merkel-melkkuhGanz Europa spricht von Merkel und erwartet ihren Wahlsieg. In den letzten Wochen war sie europaweit auf den Titelbildern mehrerer ausländischer Blätter wie etwa dem Economist (Abb.). Sie wird regelrecht überhöht. Warum? Ganz einfach. Die EU erwartet eine Änderung ihrer Politik. Die EU will nicht mehr sparen, wenn man das Sparen nennen kann, was Merkel bisher forderte. Oder um es kurz zu machen: die EU erwartet mehr deutsches Geld!

Die ZEIT schreibt dazu ihren üblichen EU-bedüdelten Quark, aber ihre Leser sind in dieser Hinsicht offensichtlich nicht ganz so dumm. Leser akutan schreibt:

Ein „Schrei nach Poesie“??? Das einzige wonach Europa wirklich schreit ist Geld. Und davon ist immer weniger verfügbar. Der Traum vom europäischen Wohlstandsreservat ist ausgeträumt, das Gefasel von Marshallplänen und „mehr Europa“ kann darüber auch nicht hinwegtäuschen. Das Aquivalent zu wie vielen Marshallplänen wurde mittlerweile allein für Griechenland verbrannt? Das nur am Rande. Zwar zieht die Mehrheit der Europäer es offenbar vor, nach wie vor im Tiefschlaf zu verharren, anstatt sich mit der Realität auseinander zu setzen, über kurz oder lang werden sie von dieser aber ohnehin eingeholt werden. Für die deutschen Steuerzahler z.B, kommt die erste Rechnung nach der Wahl.

Leser Muttimania:

Europa hofft auf neues Geld …das trifft den Nagel doch deutlich direkter. Frau Merkel ohne Geldtasche ist für Europa so uninteressant wie Taschenrechner aus Nord-Korea.

Und derartige Kommentare überwiegen – eigentlich bei allen deutschen Zeitungen, die in den letzten Tagen EU-freundliche Artikel lancieren wollten. Wir stimmen ein – und darum muß morgen die AfD gewählt werden! Sie ist unser letzter Strohhalm, um Mutti zu bremsen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Man einige Leute für immer verarschen und man kann alle Leute eine gewisse Zeit lang verarschen, aber man nicht alle Leute für immer verarschen (Abraham Lincoln). Dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen, wir wählen AfD.

  2. Europa hofft auf Merkel! Warum?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Weil sie bezahlt!
    Ohne Rücksicht auf die deutschen Steuerzahler!

  3. Die Leute müssen überhaupt nicht unbedingt ans Geld denken auch wenn das implizit dahinter steht. Die Journalisten können einfach nicht aus ihrer Europa-Haut und den eingefahrenen Gleisen heraus. Es ist auch bei so einem Blatt ein erschreckendes Niveau. Ich hatte den Economist jahrelang abonniert. Auf einzelnen Sach-Gebieten war er interessant und qualitativ hochwertig zu lesen. Ich weiß nicht wie es heute ist. Aber das Thema Europa ist eben so verfahren und lebensgefährlich und wird auch lebensgefährlich werden, dass der Journalismus auch deswegen sich das nicht eingestehen kann. Es ist also sicher auch ein psychologisches Phänomen. Auch Hans Olaf Henkel sieht ja angeblich keinen Knall. Nun das kann im Sinne der Vorhersicht der Zukunft nicht wissen. Deshalb hoffe ich, dass er recht hat. Andererseits müssen die Schulden zurückgezahlt werden. Wie das ohen zumindest einen gestreckten (Steuern, massive Abgaben, Leistungseinschnitte, Total-Rasur der Sparer) Knall passieren soll, wei0 ich nicht. Allein deshalb, kann der Economist nicht die Wahrheit schreiben. interessanterweise halten da auch alle (auch AfD eingeschlossen) da zusammen. Ansonsten würde es eben auch Panik geben. Auch ich zieh mein Geld nur langsam von der Bank ab. Kaufe und genieße aber davon erheblich mehr als früher. Wenn das viele tun, wird die Wirtschaft hochgehalten. Durch ein soilches Verhalten kann ein „freies“ System ja auch reagieren. Aber die Schulden sind zu groß. Die Zeche muß gezahlt werden. Ich weiß wie gesagt nicht, ob man das strecken kann. Und das weiß eben auch der Economist nicht. Deshalb trottet er im Trott mit.

  4. Nur die Rumänen und Bulgaren , von denen Deutschland den sozialen Untersatz aufnimmt loben Merkel,
    andere in RUM. sagen sogar, bei Rot-Grün würde es
    Ihnen noch besser gehen. Aber mindesten mehr als die Hälfte der EU möchte ein komplett neuen Kurs
    in D/ , sie befürchten daß es mit einer großen Koalition nicht besser wird, mit-Rotgrün
    eine Migrantenschwemme
    die Europa nicht mehr verkraften könnte!

  5. Ackermann-Freundin Merkel ist seit Anfang ihrer Amtszeit eine devote Handlangerin der alles (auch Merkel) beherrschenden Finanzmafia und der Großkonzerne, in deren Interesse sie arbeitet. Sie hat bisher sehr gut funktioniert, deshalb soll sie bleiben, wird sie von Wirtschaftsblättern wie dem Economist natürlich auf den Sockel gehoben.
    In ihrem Wahlwerbespot gibt sich die eiskalte Neoliberale raffinierterweise als warmherzige Landesmutti im roten Hosenanzug.

  6. @#5 ingres (21. Sep 2013 07:48)

    Lese gerade, dass Bofinger die Erbschaftssteuer erhöhen will. Das wiederum betrifft mich nicht. Ich werde nichts erben. Mein Eltern haben nach dem Krieg nur das Hemd auf dem Leib gehabt und alles was sie gespart haben geht jetzt für Pflege drauf. Alles. Hätten sie sich wie alle anderen schadlos gehalten, hätten sie im Rückblick auch auf Kosten der Allgemeinheit ein Haus bauen können usw. Aber meine Eltern waren grundanständige Menschen und haben sich auch das verkniffen, wofür sie und indirekt auch ich heute bestraft werden. Aber dieses Pisser- und Scheißer System kann mich nicht.
    Mein Eltern haben mir aus ihrem Erbgut Dinge vererbt die schon seit 61 Jahren erheblich wichtiger und befriedigender sind als die Teilhabe am Pisser- und Scheißer System.

  7. #3 Hammerhai (21. Sep 2013 07:42)

    Europa hofft auf Merkel! Warum?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Weil sie bezahlt!
    Ohne Rücksicht auf die deutschen Steuerzahler!
    ————–
    Alle hängen am Tropf von Big Spender Mutti. Aber die Sorge ist unbegründet: auch bei Rot-Rot-Grün werden die Aggregate für die morbiden Pleitestaaten nicht abgeschaltet! – Es sei denn, die AfD knipst an den Schaltern!

  8. Für die deutschen Steuerzahler z.B, kommt die erste Rechnung nach der Wahl.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    So ist es!

    Und zwar sollen die verbliebenen ca. 20 Millionen deutschen Netto-Steuerzahler in den nächsten 10 Jahren ZUSÄTZLICH zu den ohnehin viel zu hohen Steuern noch

    ca. 530.000 €/Kopf bezahlen!

    Darin sind noch nicht einmal diverse weitere Billionen € Hilfe, welche Frau Makel von uns für die Bongo-Bongo-Staaten (Portugal, Italien, Frankreich, Irland, Griechenland und Spanien) offensichtlich gerne bereitstellen möchte, enthalten!

    Hier die Berechnung:

    Bereits heute sind durch die Pleiteländer, allen voran Griechenland, zusätzlich mit den nicht bezahlten Rechnungen für Target 2, über

    ca. 1,3 Billionen € für immer verloren!

    Die öffentlichen Haushalte in Deutschland (Bund, Länder, Kommunen) haben

    ca. 2,3 Billionen € Schulden.

    In den nächsten 10 Jahren kommen noch

    ca. 7 Billionen € implizite Schulden

    für Beamtenpensionen, das Gesundheitswesen und für die Sozialkassen, bes. für die Rentenanstalten, hinzu.

    Mit den vorgenannten Kosten ergibt das

    ca. 10,6 Billionen €!

    In Deutschland zahlen aber nur ca. 20 Millionen Menschen (von 40 Million) Netto Steuern.
    Die anderen ca. 20 Millionen Steuerzahler bekommen über Sozialtransfers ihre gezahlten Steuern zurück!

    D. h., die o. a. 20 Millionen Steuerzahler müssen alles zahlen!

    Das bedeutet, das in den nächsten ca. 10 Jahren jeder Steuerzahler pro Kopf

    ca. 530.000 € Steuern
    =====================

    bezahlen muss, um den o. a. Saldo von 10,6 Billionen € auszugleichen.

  9. Wahlhilfe für die AfD von Helmut Schmidt (kann man nicht oft genug zitieren):

    Die Zukunft der Europäischen Union und unserer gemeinsamen Währungsgruppe aus 17 Staaten ist höchst zweifelhaft.

    Spätestens im Laufe des Jahres 2014 werden wir Deutschen – vor allem wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage in Griechenland, in Portugal und in anderen Ländern Südeuropas – von allen Seiten zur Kasse gebeten.

    Und das, obwohl Frau Merkel das Volk darauf eingestimmt hat, dass wir nicht zahlen werden.

    Das ist eine sehr unerfreuliche Situation und viele werden das nicht gerne hören. Aber es wird sich schon in wenigen Monaten herausstellen, dass es die Wahrheit ist.

    http://www.bild.de/politik/inland/bundestagswahl/steinbrueck-schmidt-schroeder-im-bild-interview-32435648.bild.html

    Hätte Lucke dasselbe gesagt, hätte der tumbe Peer gleich reflexartig vor „Rattenfängern“
    „gewarnt“.

    So kriegt der Betäubte gar nicht mit, dass ihm der Meister da gerade ein Ei ins Nest gelegt hat.

    🙂

  10. Europa, insbesondere die EU und der Euro ist doch für jeden sichtbar gescheitert.

    Jedes System das künstlich mit Geldzahlungen am Leben erhalten werden muss kollabiert zwangsläufig über kurz oder lang. Das kann jeder bestätigen der schon mal bei einem Schneeballsystem teilgenommen hat. Und nichts anderes ist der Pleite-Euro. Ein Schneeballsystem, wo der Kollaps schon vorprogrammiert ist.

    Mit unseren Milliardenzahlungen wird der Kollaps des Euros noch ein paar Jahre hinausgezögert. Aber wenn es knallt dann ziehen uns die Schulden-EU-Länder mit in den Abgrund!

    Aber nicht vorher noch auf unser Kosten groß Party gemacht zu haben! 😉

  11. #9 Aktiver Patriot

    Das Höllenfeuer hat Frau Merkel bereits entfacht, als sie die No-Bailout-Klausel bzw. die Verträge von Maastricht brach.

    Es war aus gutem Grunde niemals vorgesehen gewesen, dass Länder wie Deutschland andere Länder/Banken retten.

  12. @ Hammerhai
    Bitte sachlich bleiben, Italien hat noch keinen Cent abgerufen, sei es ESM-ESF, und ist immer noch
    der drittgrösste Einzahler in den EU-Topf, vielleicht sollte man diese Einzahlung einstellen, denn
    die EU verbrennt sinnlos das Geld ausserhalb der EU mit Hilfsgeldern
    Warum sollte wir die Agrarsuvenbtionen in D/ mitfinnanzieren?

  13. Der angebliche Sparkurs sieht so aus, dass die Euro-Länder 2012 500 Milliarden Euro an neuen Schulden aufnahmen.

  14. Ist doch eh egal wer nach der Wahl als Gewinner auf dem Papier steht.
    Wir befinden uns in den ideologischen Fängen der sogenannten Grünen.
    Keiner hat den Mut, neue Wege zu gehen und uns von dieser wahnwitzigen Ökodiktatur zu befreien.

  15. Was passiert eigentlich, wenn das mit dem „letzten Strohhalm“ nicht klappt? Buchen dann am Montag alle die Tickets nach Paraguay?

    Oder wird doch noch auf den „allerletzten Strohhalm“ gewartet?

  16. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfragen-vor-der-wahl-merkel-muss-die-afd-fuerchten-a-923619.html
    Umfragen vor der Wahl: Merkel muss die AfD fürchten

    Für die Demoskopen ist die Euro-kritische Partei jedoch schwer zu fassen. Stammwähler hat sie noch keine, das macht Prognosen schwer – die AfD ist die einzige echte Unbekannte bei dieser Wahl. Schafft sie tatsächlich den Sprung über die fünf Prozent, könnte sie das Machtgefüge der etablierten Parteien gründlich durcheinander wirbeln.

    Aha…

  17. #16 Domingo (21. Sep 2013 08:13)

    http://www.focus.de/finanzen/news/euro-rebellen-vor-sprung-ins-parlament-schreckensszenario-nach-der-wahl-mit-der-afd-droht-der-wirtschaftskollaps_aid_1107526.html
    Schreckensszenario nach der Wahl – Mit der AfD droht der Wirtschaftskollaps

    Aha…
    ————–
    Jetzt werden die schweren Geschütze in Stellung gebracht. – Fehlt nur noch, dass die Grünen der AfD die Schuld geben für den Klimawandel (wegen Erhitzung der Gemüter).

  18. #20 Stefan Cel Mare (21. Sep 2013 08:20)

    Was passiert eigentlich, wenn das mit dem “letzten Strohhalm” nicht klappt? Buchen dann am Montag alle die Tickets nach Paraguay?

    Oder wird doch noch auf den “allerletzten Strohhalm” gewartet?
    ————
    Warum so sarkastisch? – Nichts ist alternativlos 😉

  19. #12 Powerboy (21. Sep 2013 08:09)
    Europa, insbesondere die EU und der Euro ist doch für jeden sichtbar gescheitert.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Der Euro wäre aber ohne die vielen Vertragsbrüche zu den Stabilitätskriterien sicherlich nicht gescheitert.

    Die Einhaltung der Maastrich/Lissaboner-Verträge, allen voran dazu die „No-bail-out-Klausel“, hätte die Bongo-Bongo-Staaten zur Ausgabendisziplin und zur Erhöhung ihrer Wettbewerbsfähigkeit gezwungen!

    Die Konstruktion des Euros, maßgeblich hinsichtlich der Stabilität von Deutschland beeinflußt, war also gar nicht so schlecht.

    Der Druck durch die Kommunisten und Sozen (sie unterscheiden sich lediglich im Enteignungsgrad) in den Bongo-Bongo-Ländern, unbedingt soziale Füllhörner übers Volks gießen zu müssen und die Politik des billigen Geldes haben dazu geführt, dass diese Staaten über ihre finanziellen Möglichkeiten gelebt haben, weshalb die Stabilitätskriterien zum Euro letztlich gebrochen wurden!

  20. #20 Stefan Cel Mare (21. Sep 2013 08:20)
    Was passiert eigentlich, wenn das mit dem “letzten Strohhalm” nicht klappt? Buchen dann am Montag alle die Tickets nach Paraguay?
    Oder wird doch noch auf den “allerletzten Strohhalm” gewartet?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Dann würde ganz sicher leeres Stroh gedroschen!

  21. König Jose Manuel der I. hat vor ein paar Monaten eine Kommission eingesetzt, die Vor- und Nachteile von Eurobonds untersuchen soll.
    Mit dabei ist die ehemalige deutsche Wirtschaftsweise Beatrice Weder- di Mauro.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Seine Majestät nicht auch das Ergebnis schon vorgegeben hat.

    Ohne die AfD sind wir komplett ausgeliefert.

    In meiner Heimatstadt habe ich nicht ein einziges AfD-Plakat hängen sehen.
    Die meisten abgerissenen Plakate liegen von Anfang an zerknüllt im Dreck, der Rest ist ganz verschwunden.

  22. #17 Domingo (21. Sep 2013 08:13)

    http://www.focus.de/finanzen/news/euro-rebellen-vor-sprung-ins-parlament-schreckensszenario-nach-der-wahl-mit-der-afd-droht-der-wirtschaftskollaps_aid_1107526.html
    Schreckensszenario nach der Wahl – Mit der AfD droht der Wirtschaftskollaps

    Aha…

    Sehr lesenswert die Kommentare unter diesem Artikel. Der Inhalt und das unsägliche Niveau des Textes werden fast ausnahmslos auseinandergenommen.

    Wenn jetzt noch die AfD in den Bundestag kommt, glaube ich, dass die Deutschen Demokratie gelernt haben.

    Los geht’s! Für die Freiheit!

  23. Seehofer wird mit seiner Maut nicht durchkommen!
    Er müsste da die EU-Verträge anschauen. In Italien sind die Autobahnkonzessionen in Privatbesitz.
    Da zahlt jeder Italiener ,der die Autobahn benutzt, da gibt es keine Vignette wie in ÖST.
    Seehofer tut gerade so, daß zbsp. in Italien nur Ausländer bezahlen müssten.
    Wenn der Seehofer keine Autobahn zahlen möchte, kann er ja die Staatsstrassen benutzen.
    Ausserdem ist die LKW-Maut in Italien vergleichsweise um 50% billiger wie in Deutschland!
    Und wenn ich die Holländer anschaue, die in der Ferienzeit mit ihren Wohnwägen die Autobahn verstopfen
    dann ist die Maut nur gerecht!.

  24. #16 R. St (21. Sep 2013 08:10)
    @ Hammerhai
    Bitte sachlich bleiben, Italien hat noch keinen Cent abgerufen…
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Kommt aber noch!
    Italien ist nämlich auch total Pleite!

    Hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit leidet Italien insbesondere durch seine südlichen Landesteile!

    Dem überwiegend deutschsprachigen Südtirol geht es beispielsweise ziemlich gut!
    Deshalb würden die Südtiroler drei Kreuze machen, wenn sie sich von Italien seperieren könnten!

  25. „…Oder um es kurz zu machen: die EU erwartet mehr deutsches Geld!

    Da gibt es nur eines:

    Wer nicht will, daß seine Lebensleistung für die wirren Träume eines Schwarzgeld-Tölpels geopfert wird, wer nicht will, daß seine Rente gestohlen wird für die Eitelkeit dümmlicher Provinzpolitiker, wer nicht will, daß die Zukunft seiner Kinder und Enkel verpfändet wird, der wählt AfD.

  26. Was ich unter Pisser- und Scheißer-System verstehe (habe den Ausdruck immer benutzt, obwohl ich erst seit Sarrazin und dann durch die Seite hier in vollem Umfang der Richtigkeit meiner ewigen Einschätzung gewahr wurde)konnte man gerad wieder im WDRII anhören. da wurde über den Wahlkampf als ernst zu nehmende Angelegenheit ernsthaft, gut ein bißchen Kabarett war auch dabei, berichtet. Schrecklich eine solche Tätigkeit haben zu müssen, um sich damit sein Geld zu verdienen. Ich meine die Leute da sind schlecht, haben angeneheme Stimmen usw., aber alles gleichgeschaltet. Ich habe ja 5 Jahre auch kein Radio gehört. Davor war ich ja trotz grundsätzlich korrekter Beurteilung des Systems ziemlich ahnungslos. Eher noch links und nahm die Lügerei in erster Linie wegen HartzIV wahr. Wenn ich jetzt so rund um die Uhr pro Sinti und Roma und die syrischen Flüchtlinge usw, höre, dann dnek ich, genau so, wie du das jetzt 2,5 Jahre lang auf PI liest. Aber wenn man das dann alles in natura hört, von einem Sender, den man mal geschätzt hat, das ist schon bizarr. Der Unterschied ist frappant. Wenn man das auf PI liest iost das das eine, aber live, unfassbar.

  27. @#30 ingres (21. Sep 2013 08:46)

    Ui Ui Ui, da habe ich mich schlimm verschrieben:

    „Ich meine die Leute da sind nicht schlecht, ….“

    sollte das heißen.

  28. #17 Domingo (21. Sep 2013 08:13)
    http://www.focus.de/finanzen/news/euro-rebellen-vor-sprung-ins-parlament-schreckensszenario-nach-der-wahl-mit-der-afd-droht-der-wirtschaftskollaps_aid_1107526.html
    Schreckensszenario nach der Wahl – Mit der AfD droht der Wirtschaftskollaps

    Aha…

    Wenn das Euro-Konstrukt derart wackelig und fragil ist, daß schon das Überschreiten der 5%-Klausel durch eine neue kleine Partei alles zum Einsturz bringt, dann sieht doch jeder was für ein lächerliches Gepfusche der provinziell-eitle Bimbeskanzler, der Gashändler, der Taxifahrer, Rolli und Mutti da gebastelt haben.

    So ein kranker Murks kann also mit noch so viel Geld nicht gerettet werden. Wenn unsere Ersparnisse, unsere Renten, die Zukunft unserer Kinder und ganz Europas dafür weggeworfen werden sollen, daß sich dieser Mist noch ein paar Monate länger hält, dann ist das ein Verbrechen.

  29. #27 Hammerhai
    Dem überwiegend deutschsprachigen Südtirol geht es beispielsweise ziemlich gut!
    Deshalb würden die Südtiroler drei Kreuze machen, wenn sie sich von Italien seperieren könnten!
    Da hast du Recht, je schneller Italien Pleite geht, um so schneller bringen wir die Selbstbestimmung durch!

  30. Der Spiegel 1993, also vor 20 Jahren:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13680340.html

    Le Figaro, altberühmte Tageszeitung Frankreichs, verglich Maastricht frohgemut mit dem Versailler Vertrag von 1919, der beträchtlich zum Zweiten Weltkrieg beigetragen hat. So ließ er sich vernehmen:

    Die Gegner von Maastricht fürchten auch, daß die
    Einheitswährung und die europäische Zentralbank die
    Überlegenheit der Mark und der Bundesbank festigen
    würden. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Wenn der
    Vertrag angewandt wird, muß Deutschland seine Geldmacht
    teilen, die es heute gebraucht und mißbraucht, indem es
    sich die Wiedervereinigung vom Ausland bezahlen läßt.
    Deutschland wird zahlen , sagte man in den zwanziger
    Jahren. Heute zahlt es: Maastricht, das ist der
    Versailler Vertrag ohne Krieg.

  31. #11 Hammerhai (21. Sep 2013 08:05)

    Ich meine die Rechnung stimmt nicht ganz. Es sei denn die 7 Billionen implizite Schulden beziehen sich auch auf die nächsten zehn Jahre. Müssen also in den nächsten zehn Jahren beglichen werden. Aber Renten und Pensionen werden ja nicht im vorhinein abgegolten, in den nächsten zehn Jahren also nur ein Teil davon. Aber ansonsten wird es eher noch erheblich schlimmer.

  32. Immer wieder lesen wir von „Finanzlöchern“, „angespannten Landeshaushalten“, „Sparmaßnahmen“!

    Dabei prahlt Schäuble von Rekordsteuereinnahmen!

    Wo geht das Geld hin, cui bono?

    Warum müssen Eltern am Wochenende Klassenräume streichen und Schuldächer reparieren?

    Warum sehen Straßen in Bochum aus wie 1980 in Karl-Marx-Stadt?

    Warum müssen sich Polizisten im Dienst verprügeln lassen und auf das Weihnachtsgeld verzichten?

  33. Interressant ist trotzdem die deutsche Medienlügenpropaganda über Berlusconi.
    Italien hat jetzt mit Letta die 68zigste Regierung in 64 Jahren , der Linke Prodi (PD) hatte
    die Staatsverschuldung von 60 auf 114 % zu verantworten, und S.B. hatte sie auf 118 % gehoben, durch die
    Zinslast. Die deutschen Medien tun gerade so, daß alle linkskommunistischen Regieungsbündnisse
    die oft nicht mal ein halbes Jahr regiert haben, besser gewesen wären. Am längsten hat B.regiert.
    Von mir aus können die deutschen Medien euch alle für dumm verkaufen, aber nicht jemanden, der
    über sechzig Jahre in diesen Land lebt, um mich über Italien zu informieren, brauche ich keine deutschen
    Medien, weil ich kann jeden Tag italienische Medien lesen, und die sind selbstkritisch genug!

  34. Im Jahre 1013, also vor 1000 Jahren, wurden mehr Autos zugelassen als heute und mehr Glühbirnen produziert, auch gab es mehr Torfkraftwerke:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article120237993/Im-Mittelalter-war-es-schon-genauso-warm-wie-heute.html

    Im Mittelalter war es schon genauso warm wie heute

    Wir haben das wärmste Klima aller Zeiten? Stimmt nicht unbedingt: Im Mittelalter gab es schon einmal so warmes Wetter, sagt der Weltklimarat – und distanziert sich damit von seiner eigenen These.

  35. Ja , ja…

    „Ganz Europa spricht von Merkel und erwartet ihren Wahlsieg. In den letzten Wochen war sie europaweit auf den Titelbildern mehrerer ausländischer Blätter wie etwa dem Economist. Sie wird regelrecht überhöht…“
    ———————————————————-

    Bis kurz nach den Wahlen. Dann darf sie auf den Titelseiten €uropäischer Blätter wieder Hakenkreuzarmbinde tragen.

    Wetten daß ?

    :mrgreen:

  36. Ekelhaft, wie diese trübe Trine mit ihren fast auf dem Boden hängenden Mundwinkeln so kurz vor der Wahl nochmals aus allen medialen Rohren gehyped wird!
    Die ganze Geschichte ist für mich allerdings ziemlich stringent. Diese verlogene Regierung samt der verlogenen Opposition bzw. die neue verlogene Regierung samt der neuen (angestrebten) verlogenen Opposition, wollen nun rasch letzte Nägel mit Köpfen machen, uns endgültig zur Brüsseler Kolonie werden lassen und zum erbschuldigen Zahlmeister des gesamten Kontinents inklusive Nordafrika und Nahem Osten. Organisierter Hochverrat würde ich es nennen.
    Da hat man eine Heidenangst davor, dass vielleicht 40 AfD-Abgeordnete im nächsten Reichstag sitzen könnten, die das alles thematisieren und immer wieder bohrende, unangenehme Fragen stellen.
    Wie sehr will man uns eigentlich noch verscheißern!? Der Hosenanzug muss weg bzw. – da dies einstweilen noch nicht gelingen wird – muss ihm das Regieren erschwert werden, sonst heißt es Finis Germaniae.

  37. #22 Hammerhai (21. Sep 2013 08:25)
    #12 Powerboy (21. Sep 2013 08:09)
    Europa, insbesondere die EU und der Euro ist doch für jeden sichtbar gescheitert.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Die Einhaltung der Maastrich/Lissaboner-Verträge, allen voran dazu die “No-bail-out-Klausel”, hätte die Bongo-Bongo-Staaten zur Ausgabendisziplin und zur Erhöhung ihrer Wettbewerbsfähigkeit gezwungen!

    ———————————-
    Ja, ja, aber genau da habe ich das damals nicht verstanden. Denn ich fragte mich, wie kann unterschiedlichen Wirtschaften dieselben Stabilitätskriteiren überstülpen. D. h. wenn ein Lanf in der Rezession ist kann man ihm doch nicht unbedingt die 3% Klausel und hohe Zinsen zumuten. (ich habe das freilich nicht zu Ende gedacht und geglaubt ich würde das insgesamt nicht verstehen). D. h. mit anderen Worten das Konstruktionsprinzip war zwar formal OK, aber irreal!!!!!!! Und das hat dann eben auch ein Hans Olaf Henkel nicht gesehen. Da kann er sich nicht mit dem Konstruktionsprinzip rausreden.
    Der erste der gegen die 3% Stabilität verstieß war auch, wie ich mich genau erinnern kann, übrigens Deutschland!!!. Ich erinner mich noch an die Debatte über die Strafe und dachte, was soll eine Strafe: Deutschland braucht doch niedrige Zinsen und höhere Ausgaben, weil es schwächelt. Was soll da eine Strafe, obwohl sie nach Konstruktionsprinzip geboten war.

  38. Ein Satz zu der Kritik an denen, die PRO, Freiheit o.ä. wählen: Respektiert ihre Wahlentscheidung!
    Denn jede Stimme, die nicht an die Blockparteien geht, ist gut für das Land.
    Im übrigen hoffe ich, dass die AfD die FDP im Bundestag ablöst.
    Es ist beschämend zu sehen, wie Brüderle und Co. beim CDU- Wähler um die Zweitstimme bettelt.
    Das hat doch mit Demokratie rein gar nichts mehr zu tun.
    Widerlich!

  39. #40 7berjer

    Nichts kommt von den Milliarden-Rettungspaketen bei der Bevölkerung in den Krisenländern an, ein Ende der Krise ist deshalb nicht abzusehen.
    Während Frau Merkel südeuropäischen Ländern ein striktes Spardiktat unterwirft und sie in Ländern wie Griechenland verhasst ist, gehen Milliarden unserer Steuergelder an „notleidende“ Banken, die sich verspekuliert haben bzw. versacken in dunklen Kanälen.

  40. #15 Midsummer (21. Sep 2013 08:10)

    „Es war aus gutem Grunde niemals vorgesehen gewesen, dass Länder wie Deutschland andere Länder/Banken retten.“

    Sind Sie sicher, das das so stimmt? Wirklich sicher?
    Ich glaube, es entwickelt sich ALLES völlig nach Plan. Dieses Systemn war von Anfang an dazu konzipiert, Deutschland kaputtzumelken und somit klein zu halten.

    Diese ganzen Verträge waren lediglich notwendig, um den bitteren Geschmack ein wenig abzuschwächen. Das war nur „maskirovka“.

    Unsere europäischen Freunde haben es, trotz zweier verherender Kriege, nicht geschafft, die dominierende Rolle Deutschlands (die eigentlich ganz natürlich ist, da Deutschland nun mal die stärkste Volkswirtschaft ist und somit auch politischer Hegemon sein müßte) auf dem Kontinent zu verhindern.

    Nun versuchen sie es eben durch Inklusion……

  41. Hallo Frau Merkel,wie viel zahlt Südtirol für die Schuldentilgung Italiens?
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/01/24/euddssrhallo-frau-merkelwie-viel-zahlt-sudtirol-fur-die-schuldentilgung-italiens/

    Monti hatte in seiner Amtsszeit 30 mal die Südtiroler Autonomie verletzt, er hat uns über
    eine Milliarde Euro betrogen!Geld , daß er nie hätte bekommen dürfen.
    Und das wurde nie von Merkel oder den EU-Bossen kritisiert, so viel zur Solidarität von Merkel gegenüber
    Südtirol
    Bei ihren letzten Südtirolurlaub gab es keinen musikalischen Empfang mehr und die Presse
    brachte gerade noch zwei Zeilen, daß sie Urlaub machte, wobei auch wir für die Sicherheit zahlen mussten!
    Das kostete uns mehr, wie Hotelrechnung ausmachte!

  42. Ich geh jezt zur Poat. Mit blauem Kurzarm Polo Hemd. Weider ein bißchen Geld retten. Vielleicht werden ja übers Wochenende schon die Banken dicht gemacht, denn die Experten fordern Schuldenschitte und damit Währungsreform. Also ich glaube nicht, dass es an diesem Wochenende passiert, aber man sollte jetzt auch Geld zu Hause in den Tresor tun. Ich versuche ja nicht zur Panik beizutragen, aber das Risiko jetzt natürlich hoch, dass man rasiert wird. Andererseits ist bei einer Währunsgreform ja auch des Geld im Privattresor nichts mehr wert. Was solls also?

  43. #20 Stefan Cel Mare (21. Sep 2013 08:20)

    Was passiert eigentlich, wenn das mit dem “letzten Strohhalm” nicht klappt? Buchen dann am Montag alle die Tickets nach Paraguay?

    Oder wird doch noch auf den “allerletzten Strohhalm” gewartet?

    Ich bin schon letztes Jahr ausgewandert. Eigentlich hatte ich das erst für später geplant. Ausschlaggebend für mein „vorzeitiges“ Auswandern war das Ergebnis der LTW in NRW. Obwohl die Salafisten dort kurz vor den Wahlen ihr Unwesen getrieben hatten und in den Großstädten des Landes die Auswirkungen der Islamisierung schon sichtbar sind, kam die Freiheit nur auf knapp über ein Prozent. Ich halte den deutschen Wähler für ziemlich bescheuert. Ich hoffe zwar darauf, dass die AfD den Sprung in den Bundestag schafft, aber bei diesen Wählern in Deutschland ist dies lange noch nicht sicher.

  44. #37 Eurabier

    Deutschland geht es gut, es gibt keine Probleme, dies ist die beste Regierung aller Zeiten:
    Die Steuereinnahmen sinken seit August (Krise erreicht Deutschland?), die Exporte brechen weg und das Wirtschaftswachstum von schlappen 0,5 % ist rezessionsverdächtig.

  45. Monti wurde von Merkel mit den Bilderbergern an die Regierung geputscht, aber nicht
    die Wirtschaft und Arbeitsplätze zu retten, sondern das Geld von Goldman Sachs die sinnlos
    den italienischen Mafiaunternehmen in Süditalien faule Kredite nachgeschmissen hat, auch die deutsche Bank
    hat fleisig mitgezockt, deshalb brauchte es Monti, um marode Baken zu retten, geblutet
    hat jede arbeitende italienische
    Familie mit einer Steuerbelastung von über 3000 Euro!

  46. Was morgen zu wählen ist,ist nicht eine neue Regierung,sondern eine neue Opposition,die diesen Namen auch verdient.

  47. Klar wollen viele EU-Staaten eine Fortführung der ausgemerkelten und alternativlosen deutschen EU-Politik. Hauptsache das Geld der deutschen Steuerzahler fließt und Bürgschaften in Billionenhöhe werden zugesagt.

    Derweil wird dann der deutsche Steuerzahler mit Steuererhöhungen, steigenden Energiepreisen, Islamisierung, Armutszuwanderung und kollabierenden Kommunen belohnt. All die Jahre harter Reformen die uns zugemutet wurden, kommen nun anderen zugute. Und als Bonus obendrauf die Altersarmut. Ebenfalls alternativlos. Schönen Dank.

    Deshalb gilt, morgen diese Regierung nicht zu bestätigen.

  48. Auf dem Titelbild des Economist“ heißt es „One woman to rule them all“. Das ist natürlich eine Anspielung an „Herr der Ringe“: „One ring to rule them all“. Das wird im Deutschen stets mit „Ein Ring, um alle zu knechten“ übersetzt, also nicht etwa mit „regieren“ für „rule“. Darin sieht man, wie die anderen Europäer über uns Deutsche denken. Aber das Geld aus Deutschland nehmen sie dennoch gerne…

  49. #36 ingres (21. Sep 2013 08:58)
    #11 Hammerhai (21. Sep 2013 08:05)
    Ich meine die Rechnung stimmt nicht ganz. Es sei denn die 7 Billionen implizite Schulden beziehen sich auch auf die nächsten zehn Jahre.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ja, die implizite Schulden beziehen sich auf die nächsten 10 Jahre. Hatte ich auch so erwähnt (u. a. im letzten Absatz).

    —————–

    Aber ansonsten wird es eher noch erheblich schlimmer.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Das steht zu befürchten!
    Besonders wenn die übrigen Bongo-Bongo-Länder (außer wie bereits durch Griechenland/Zypern geschehen) zur Kasse bitten werden und Frau Makel erneut nachgeben wird.

    Derzeit könnte uns nur die AfD davor beschützen!
    Wehe uns, wenn sie Sonntag nicht in den Bundestag käme!

  50. OT:
    Was ich immer schonmal ansprechen wollte. Ich war gerade im Kurzarm 20 Minuten draiußen unterwegs. Laut wetter.de hat es hier gerade 9 C.

    Nun bin ich nicht sehr kälteempfindlich. Aber ich muß da mit Sarrazin ein Hühnchen rupfen. der hatte ja HartzIV Empfänger mal verhöhnt, dass die sich einen Pullover in der Wohnung anziehen sollten. Sarrazin selbst machts ja bei 16 C in der Wohnung. (Wäre interssant, wieweit der außerhalb der Wohnung geht, bis 9 C oder darunter, wohl kaum, denn dabei helfen unter anderem Muskelepolster die permanent nervöse Enerdie erzeugen)
    Aber wie ist der Wohnung, damit hatte Sarrazin ja HartzIV Empfänger verhöhnt. Nun ich bin auch da natürlich ähnlich widerstandfähig wie draußen.
    Aber draußen und drinnen ist ein Unterschied. Woran es genau liegt weiß ich jetzt nicht. Draußen ist mir bei derselben Temperatur grundsätzlich wärmer als im Haus. (könnte was mit der Luftfeuchte zu tun haben usw., deshalb ja auch der sinnvoelle Vorschlag des Lüftens, weiß man aber auch ohne Sarrazin). Aber auch im Haus kann man einen leichten Pullover anziehen und muß bis 17 C eigentlich dann nicht heizen. Es gibt aber zwei Problemzonen die Sarrazin bei seiner Verhöhnung vergessen hat: Die Füße usn die Nase (da kann man auch keine Muskeln antrainieren)! Das wird unterhalb von 18 C bereits unangenehm.
    Kam mir gerade mal so wieder in den Sinn.

    PS.: nichts gegen Sarrazin, er hat mich ja aufgeweckt und schreibt ja extrem vieles richtig. Aber auch Sarrazin ist Kind des Systems und hat halt seine Grenzen. Irgendwie hat Adorno also schon recht gehabt, wenn er sagte: „Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“ Aber diese Aussage war bei ihm leider totalitär angehaucht.
    Weil (fast) jeder seine Grenzen hat, sollte man übrigens auch nach der Wahl nicht zu 100% streng mit der AfD sein. Aber das wird dann im einzelnen spannend.

  51. #5 ingres (21. Sep 2013 07:48)

    – – – – –

    Warum sollten Journalisten aus ihrer Haut wollen? Sie leben doch gut davon, dass sie das schreiben, was man ihnen vorschreibt!

  52. Vor genau einhundert Jahren hoffte Europa nicht nur auf Deutschland, sondern schaute im Jahre des silbernen Thronjubiläums Kaiser Wilhelms II. voll Bewunderung auf ein grundsolides, kerngesundes, wirtschaftlich, wissenschaftlich und kulturell florierendes Land. Welch ein beispielloser Abstieg seither ! Hätte man sich 1918 nicht von den deutschen Fürsten und insbesondere nicht vom damaligen König von Preußen getrennt, wäre uns viel Ungemach erspart geblieben – von dem durch den Moslemfreund Hitler ausgelösten 2. Weltkrieg, über den Holocaust (dem auch so viele deutsch-jüdische Patrioten zum Opfer fielen), die Zerstörung der deutschen Städte im Bombenkrieg, bis hin zur desaströsen Finanz- und Eurokrise unserer Tage. Nach all diesen Erfahrungen aus hundert Jahren kann man somit feststellen: Deutschland und Europa stünden heute auf jeden Fall besser da, wenn man S.M. 1918 nicht nach Doorn verbannt hätte.
    Mit der vom ‚Economist‘ als Säulenheilige dargestellten ‚Mutti‘, konnte es im Übrigen Deutschlands letzte wirkliche ‚Landesmutter‘, Kaiserin Auguste Viktoria, auf jeden Fall aufnehmen !

  53. #44 Midsummer (21. Sep 2013 09:16)
    #40 7berjer
    … gehen Milliarden unserer Steuergelder an “notleidende” Banken, die sich verspekuliert haben bzw. versacken in dunklen Kanälen.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Nun ja – hinter den “notleidenden” Banken stehen immer private oder öffentliche Geldgeber oder Geldnehmer!

    Was öffentliche Geldgeber oder Geldnehmer betrifft, sind es die Steuerzahler!
    Die werden aber nicht danach befragt, was mit ihrem Geld bei den Banken geschehen soll!

    An sich sind die Banken nur Dienstleister für finanzielle Geschäfte.
    Die Banken machen natürlich Fehler, wenn sie die Bonität der Geschäftspartner nicht ausreichend überprüfen.
    Oft dürfen sie die Bonität auch gar nicht überprüfen, wenn Politiker sich in die Geschäfte einmischen!
    Siehe besonders die Landesbanken oder auch die EZB.

  54. Charakteristisch für die Schlafmützenmentalität und Obrigkeitshörigkeit der Deutschen ist die Frage, warum es in Deutschland keine Revolution geben kann?
    Antwort: Weil auf dem Rasen vor dem Bundestag ein Schild steht: „Betreten verboten!“

  55. #59 WahrerSozialDemokrat (21. Sep 2013 10:38)
    Frankreich fordert europäische Arbeitslosen-Versicherung.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Frankreich ist auch nur ein Bongo-Bongo-Land in der EU.
    Den Bongo-Bongo-Ländern fällt alle 5 Minuten etwas Neues ein, um an das Geld der deutschen Steuerzahler zu kommen!

  56. ich hätte da noch einen:

    https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash2/562170_10151430819126716_1321227358_n.jpg

    … nur zur Erinnerung. Was kostet uns der Euro (Wahlplakat der ?DU von 1999)

    a) Muß Deutschland für die Schulden anderer Länder aufkommen?

    Ein ganz klares Nein! Der Maastricher Vertrag verbietet ausdrücklich, daß die Europäische Union oder die anderen EU-Partner für die Schulden eines Mitgliedstaates haften. Mit den Stabilitätskriterien des Vertrags und dem Stabilitätspakt wird von vornherein sichergestellt, daß die Nettoneuverschuldung auf unter 3 % des Bruttoinlandsprodukts begrenzt wird. Die Euro-Teilnehmerstaaten werden daher auf Dauer ohne Probleme ihren Schuldendienst leisten können.
    Ein Überschuldung eines Euro-Teilnehmerstatts kann daher von vornherein ausgeschlossen werden.

    … Ende der Märchenstunde

  57. Ackermann-Freundin Merkel ist seit Anfang ihrer Amtszeit eine devote Handlangerin der alles (auch Merkel) beherrschenden Finanzmafia und der Großkonzerne, in deren Interesse sie arbeitet.
    (#7 Midsummer 21. Sep 2013 07:53)

    Exakt! Rot-Grün würde zwar noch bereitwilliger deutsches Geld und deutsche Interessen für „mehr Europa“ und für den Euro opfern, aber Merkel macht es etwas geschickter, so daß es für das doofe Volk weniger ersichtlich ist, wie sehr es ausgenommen wird. Im Endeffekt läuft es aber aufs selbe hinaus. Man weiß schon, was man an Merkel hat.

    Die Sache mit der „Finanzmafia“ mit ihrem Oberschurken und Goldman-Sachs-Spezi Draghi an der Spitze wird hier hervorragend dargestellt, insbesondere in den Kapiteln 6 und 7: „Unheilige Dreifaltigkeit der drahtziehenden Zentralbanken“ und „Draghis Wille geschehe“.
    http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-zu-merkels-euro-politik-ueber-den-ausverkauf-der-deutschen-interessen/8820862.html

    Wer das gelesen hat, weiß, wie der Hase läuft! Dringende Leseempfehlung!

  58. #57 ingres (21. Sep 2013 10:15)

    Ganz einfach: draussen bewegt man sich in der Regel. Drinnen dagegen eher weniger und nur kurzfristiger. Von Ausnahmen wie Grossreinemachen o.ä. mal abgesehen.

  59. EINKAUFAKTUELL
    Ein Service der Deutschen Post
    wöchentl. TV-Programm mit Werbung

    Wird immer samstags verteilt in einer Folie,
    mit Werbezetteln von u.a. Supermärkten anbei.

    (Etwa 2 – 3 x im Jahr bekommen wir das Werbesset nicht, schrieb dann an die Post
    kundenservice@deutschepost.de
    und bekam jeweils unterschiedliche Antworten, mal patzige, es sei die Sache der Post, ob und wann sie es verteile, bis Entschuldigungen, verspätete Nachlieferungen und unnötig zig-fach oder gar keine Nachlieferung letzte Woche, dafür einen Entschuldigungsbrief mit zwei Briefmarken zu je 58 Cent und der Anmerkung, ich dürfe am Briefkasten nicht „Keine Werbung!“ stehen haben. Habe ich natürlich nicht! Denn ich möchte auch andere Gratiszeitungen.
    Bei Marktkauf trage ich mich jeweils in eine Liste ein, wenn ich die Werbung nicht bekommen habe, damit die Firmen Druck machen können.

    Natürlich kann es nicht der Laune der Post überlassen sein, schließlich zahlen die Firmen, daß ihre aktuelle Werbung Kunden rechtzeitig erreicht. Ich schneide mir immer Sonderangebote aus, von Dingen die ich mag bzw. brauche und richte meinen Einkauf danach.)

    +O WUNDER, GESTERN FREITAG WURDE DAS WERBESET SCHON VOM POSTBOTEN ZUGESTELLT!!!
    NOCH NIE ZUVOR KAM ES FREITAGS!!!

    +RATET MAL WESHALB!

    ++Auf dem neuen „Einkaufaktuell“ ist die MERKEL vorne drauf, Mund-Kinnpartie geglättet, Doppelkinn entfernt mit entsprechenden CDU-Slogan und Ankündigung eines Interviews auf Seite 3…

    MERKEL IN ÜBER 19 MIO. HAUSHALTE:

    „“Einkaufaktuell überzeugt mit neuem Reichweitenrekord

    15.07.2013 – Die wöchentliche Auflage von Einkaufaktuell liegt bei bis zu 19,13 Millionen Haushalten(!) in 23 konsumstarken Ballungsräumen…““
    http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?pfach=1&n_firmanr_=101724&sektor=pm&detail=1&r=539029&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0

  60. In der heutigen BILD wirbt Merkel mit ihrem – alles weglächelnden – Konterfei in einer Großanzeige mit dem Slogan:

    Deutschland ist stark,
    und soll es bleiben!

    Das trifft zu mit – einer kleinen Ergänzung:

    Deutschland ist stark VERSCHULDET,
    und soll es bleiben!

  61. OT:
    Bin selbst nicht das Rechtschreibgenie und oft zu faul, etwas genauer nachzuforschen, aber:

    Beim „Pädos Nein Danke“ Button oben links scheint sich ein Idiotenapostroph eingeschlichen zu haben. Macht garantiert einen schlechten ersten Eindruck.

  62. Neue Allensbach-Umfrage Regierung und Opposition gleichauf

    20.09.2013 · Zwei Tage vor der Bundestagswahl bleibt es spannend: Sollte die AfD ins Parlament einziehen, könnte die große Koalition die einzige Option werden. Ergebnisse einer aktuellen Allensbach-Umfrage für die F.A.Z.
    Von Günter Bannas und Thomas Holl
    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/neue-allensbach-umfrage-regierung-und-opposition-gleichauf-12582910.html?icid=maing-grid7|germany|dl1|sec1_lnk3%26pLid%3D210217

  63. In dieser festgefahrenen Diskusion sind paar Sachen die ich Prolet
    nicht verstehe.

    Wenn ein Grieche von der Bank Geld bekommt, davon deutsche Waren
    kauft und nix zurückzahlt
    Dann ist die Bank schuld und wird abgewatscht?….warum ?
    Das ICH jetzt keinen Credit von der Bank bekomme daran seid IHR
    schuld.

    Glaubt der Michel wirklich das es „Sein Geld“ ist das verpulfert wird?
    Hat er „sein Geld“ denn je gehabt? Würde er mehr Geld und weniger
    Steuern haben wenn die dingbums Bank mit dem Gelddrucken aufhört?
    Steigt MEIN Lohn wenn sich der REICHE einschränkt anstatt das Geld
    sinnlos zu verprassen auf Festsen wo ich arbeite.

    Würde das Griechen-Geld jetzt direkt den deutschen Pensionen
    zugeschlagen, ist es für die Jungen Leute ja auch weg.
    Das ewiges Wachstum geht nicht… wissen wir alle, egal in welcher
    Währung aber noch schleppt es sich dahin.
    Abtauchen ist angesagt, der Staat ist nicht dein Habera,
    Eigenverantwortung und anständig bleiben…man kann sich seine Arbeit ja aussuchen.

    Nicht dem Rbbin Hood nachlaufen, dem Grünen Wegelagerer. Der hat
    nämlich nicht nur keine Steuern bezahlt, sondern den Steuerbeamten
    aufgelauert, den Hals durchgeschnitten und „unser Steuergeld“ für
    seinen Clan geraubt. Davon lebt der grüne Clan auch heute noch.
    Von Geburt bis zum Tod von „unseren Steuergeld“
    Andere Kulturen nennen das Jyzia oder so.

    Dann ist noch „Mutti“, an deren Brust der Michel Geborgenheit sucht.
    Mutti….Mutter, welches Kind hat jemals an diesen Titten gesäugt?
    DAS ist „unser Geld“….reine Fantsie.

  64. Vor allem ist natürlich außerordentlich wichtig, dass es „One Woman“ (dos ziigi jetzt erst auf bayrisch) ist die ruled. Den politkorrekten Kniefall muß man natürlich auch noch machen. Die Qualität des „One Woman“ (Frauen sind so Spitze, dass sie alles regieren, mein lieber Mann) zu hinterfragen verbietet sich natürlich allein schon deshalb, weil man dann ja die Qualität des Euro und der „Europa-Rettung“ in Frage stellen müßte. Das schützt das „One Woman“ natürlich zusätzlich. Wie erbärmlich ist das doch alles.

  65. Ein ungewöhnlich scharfsinniger Klartext-Artikel in der Mainstream-Handelsblatt! Was ist denn da los?!!

    Über den Ausverkauf der deutschen Interessen

    http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-zu-merkels-euro-politik-ueber-den-ausverkauf-der-deutschen-interessen-seite-all/8820862-all.html

    Alles Kriminelle aus Vorsatz!!!:

    „Als eine führende deutsche Tageszeitung vor ein paar Jahren Draghis Verstrickung in die berüchtigten Währungs-Swap-Geschäfte mit Griechenland, mit denen das Land sich in die Euro-Zone mogelte, zu recherchieren begann, bekam eine führende Zeitung Deutschlands einen höchst unfreundlichen Anruf, sie möge die Untersuchungen sofort einstellen. Eben selber „Rat“ ereilte das Blatt auch in Bezug auf das Unterwertverschachern italienischen Staatsbesitzes an internationale Finanzinvestoren und Investmentbanken in den neunziger Jahren, als Draghi noch Staatssekretär im italienischen Finanzministerium war.“

    … ein wirklich super und klar artikulierter Artikel von einem Londoner Professor

  66. ob die Afd in den Bundestag einzieht oder nicht
    (ich hoffe auf >10%)wird sich nichts ändern.
    Das schlimmste was kommen kann und ich bin davon überzeugt,das die CDU mit den roten Spacken eine große Koalition bilden.
    Das Merkel wird so oder so Kanzlerin.

    Nach meiner Meinung kann es nur eine Änderung geben wenn der deutsche Arbeitsmann seine Arbeit für 2-3 Monate niederlegt und nicht mehr arbeiten geht.Und 2-3 Monate kann man überbrücken event. Harz4 ;-))
    Wenn keine Steuereinnahmen fließen kann auch nichts gezahlt werden.

    Mir ist zwar klar das dieses eine utopische Idee ist aber man sollte mal darüber Nachdenken.

  67. 85 auf einen Schlag – ein merkwürdiger Erfolg!

    Flensburg | In der Nacht zu Samstag hat die Flensburger Bundespolizei bei einer Kontrolle auf der Autobahn 7 kurz vor der dänischen Grenze einen italienischen Reisbus mit 85 Flüchtlingen, vermutlich aus Syrien aufgegriffen. Die Beamten zogen den Doppeldecker-Reisebus gegen 3.30 auf den Parkplatz Altholzkrug um die Insassen zu kontrollieren. Schnell stellte sich heraus, dass dies ein Volltreffer war. In dem Bus befanden sich 85 Personen, darunter gut 30 Kinder, auch viele Kleinkinder.

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/panorama/reisebus-mit-85-fluechtlingen-gestoppt-id3702131.html

    85 Flüchtlinge ohne Papiere werden von der Polizei für Deutschland „reserviert“!

    Nun wollen die schon nicht nach Deutschland, und müssen trotzdem hier bleiben!

    Mein Gott, wie blöd ist das denn? Haben wir denn noch nicht genug davon???

  68. #59 WahrerSozialDemokrat   (21. Sep 2013 10:38)
    Frankreich fordert europäische Arbeitslosen-Versicherung

    Ich glaube, unter dem “Europäischen Gedanken“ verstehen unsere Freunde, wie sie bequem an unser Geld kommen können.

  69. #41 Tiefseetaucher (21. Sep 2013 09:07)

    „Ekelhaft, wie diese trübe Trine mit ihren fast auf dem Boden hängenden Mundwinkeln so kurz vor der Wahl nochmals aus allen medialen Rohren gehyped wird!“

    Klar, muss sie gehyped werden, sonst wäre sie nicht mehr an Macht, wenn man ihre Leistungen betrachtet. Welche Erfolgsbilanz hat die „trübe Trine“ aufzuweisen, die nur dann europhorisch wird, wenn sie sich selbst lobt? Was hat sich während 8 Jahren Merkel in unserem Land verbessert?
    Die Europolitik ist gescheitert, die Krise nicht beendet. Wir haben heute den zweitgrößten Niedriglohnsektor, die niedrigste Geburtenrate der Welt, prekäre Jobs ohne Planungssicherheit, die ärmsten Rentner, niedrige Familienvermögen und müssen schuften bis wir tot in die Kiste fallen.

  70. Es ist nicht schwer zu erraten, warum das so ist:
    Man hofft auf eine deutsche Kanzlerin , die in einer großen Koalition von den Sozen gezwungen werden wird, die Schulden der Dolce-vita-Staaten über die Auagabe von Eurobonds zu übernehmen.

    Da sind dann die deutschen Sparer ihre sauer zurückgelegten Groschen los und die Dolcevitisten ihre Schulden.
    Ein wunderbarer Deal!

  71. Europa erwartet Merkels Wahlsieg, weil sie auf mehr Geld von Merkel hofft.

    40%, die bisher CDU wählen wollten, hoffen, dass Merkel weniger Geld Europa gibt (wer noch mehr Geld für Europa will, wählt SPD).

    Es sind die genau entgegen gesetzten Hoffnungen.

    Nach allen bisherigen Erfahrungen wird Merkel die Hoffnungen Europas erfüllen und nicht die des deutschen Wählers.

  72. #71 Schüfeli (21. Sep 2013 14:39)
    40%, die bisher CDU wählen wollten, hoffen, dass Merkel weniger Geld Europa gibt (wer noch mehr Geld für Europa will, wählt SPD).
    Es sind die genau entgegen gesetzten Hoffnungen.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Deshalb AfD wählen!
    Wen sonst?

  73. Egal welche Partei(en) ab Montag realistisch das Sagen haben werden: Niemand wird es riskieren, mal eben kurz alle Verträge und Zusagen zu brechen und irgendwelche Geldhähne zu zudrehen. Dann würde nämlich, da leider bereits einige europäische Staaten samt ihren Banken mittlerweile auf beängstigende Art und Weise von unseren deutschen Steuergeldern abhängig sind, in kürzester Zeit ganz Europa inclusive Deutschland brennen. Genau deshalb – und auf Grund der übernommenen immensen Bürgschaften – sind wir um des lieben Friedens willen wahrscheinlich auch vorläufig bis zum letzten Hemd auf Dauer erfolgreich erpressbar.

    Leider ist aber auch diese Strategie (weiteres Festbeißen an EU und Euro, ständige – angeblich alternativlose – unkalkulierbare Rettungsmaßnahmen und Zugeständnisse) letztendlich Selbstmord, wenn auch auf Raten. Die gravierenden Fehler, die auf der Geburt des Euro (entsprungen aus mittlerweile zerrütteten ungleichen EU-Partnerschaften) basieren und zu den gravierenden akuten Problemen geführt haben sind bekannt, aber – wie ein gordischer Knoten – im jetzigen heiklen Stadium nicht gefahrlos ohne weiteres lösbar. Egal welche noch so klugen Hypothesen und Überlegungen auch aufgestellt werden: Angesichts des Tatsache, dass gerade Deutschland – als wirtschaftliche Exportnation – produzieren und exportieren MUSS, ist es auch wiederum hochsensibel von den anderen Europäern und deren Kaufkraft abhängig. Um im wahrsten Sinne des Wortes „zu überleben“, sind wir gezwungen einen hohen Preis dafür zu zahlen, um auch weiterhin möglichst viele Arbeitsplätze zu schaffen, zu produzieren und zu exportieren. Ein jahrzehntelang bewährter Kreislauf, deren Durchbrechen daher gerade auch für uns mit nicht kalkulierbaren wirtschaftlichen und sozialen Risiken behaftet ist. Zumal unsere innere Sicherheit zunehmend wegen der mittlerweile unkontrollierbaren globalen Armutseinwanderungen, zunehmender Kriminalität, Verslumung und radikalem Islamismus gefährdet ist, so dass wir auch im eigenen Land auf einem hochexplosiven Pulverfass hocken!

    Eine rot-grüne Regierung würde sowohl den wirtschaftlichen Zusammenbruch wie auch den schleichenden gesellschaftsstrukturellen Verfall Deutschlands – trotz, bzw. gerade wegen der Versprechen für „mehr soziale Gerechtigkeit“ und Freizügigkeit (von der mit Sicherheit sämtliche anderen Völker und ethnischen Minderheiten – aber nicht wir Ureinwohner – profitieren werden) beschleunigen.

    Deshalb wäre es sehr zu begrüßen und äußerst wichtig, dass eine seriöse Partei wie die AfD unbedingt den Sprung in den Bundestag schafft, um auf die brisanten Geschehnisse und die gesellschaftspolitische Entwicklung unseres Landes – ggf. unter einer schwarz-roten Regierung (?) – ein wachsames Auge zu halten und (wenn auch vorerst nur bedingt) Einfluss nehmen zu können.

  74. #70 Alberich (21. Sep 2013 14:18)
    Man hofft auf eine deutsche Kanzlerin , die in einer großen Koalition von den Sozen gezwungen werden wird, die Schulden der Dolce-vita-Staaten über die Auagabe von Eurobonds zu übernehmen.

    Das Problem ist aber, dass die Sozen sie gar nicht zwingen müssen. Das macht die Pfarrerstochter schon von ganz alleine. Diese Frau hat noch keiner Rettungsorgie den geringsten Widerstand entgegengesetzt. Sie betreibt nur taktische Spielchen und stellt phasenweise Scheinforderungen in den Raum, um am Ende doch alles dienstbeflissen abzunicken. Sie will das so, sie will die Auflösung unseres Nationalstaats und sie will Groß-Europa. Alles andere sind Lügenmärchen und taktische Finten dieser Seelenverkäuferin und ihrer Berater.

  75. #73 Tiefseetaucher

    Natürlich hat Frau Merkel nichts gegen Rettungsorgien mittels unserer Steuergelder, die schließlich für ihre Freunde bei den Banken sind. Sie versprach voriges Jahr, mit ihr gäbe es keine Eurobonds solange sie lebe (das ist bei ihren Wählern hängen geblieben), am nächsten Tag ließ sie über die besonders pefiden Eurobonds den ESM abstimmen, sodass das Bundesverfassungsgericht ihr Einhalt gebieten musste. Frau Merkel betreibt Wählertäuschung.

  76. Historisch ist das ein Stück aus dem Tollhaus: Ausgerechnet jener Sektor, der immer als der allerprivateste galt – der Finanzsektor – wird zum Schrittmacher eines neuen Sozialismus. Das ist eine reife Leistung.

    Das war schon immer so,die Hochfinanz liebt den Sozialismus und fördert ihn:

    http://www.whale.to/b/xfakfz6amarx.jpg

    The top Communist leaders have never been as hostile to their counterparts in the West, as the rhetoric suggests. They are quite friendly to the world’s leading financiers and have worked closely with them, when it suits their purposes. As we shall see in the following section, the Bolshevik revolution actually was financed by wealthy financiers in London and New York. Lenin and Trotsky were on the closest of terms with these moneyed interests both before and after the Revolution. Those hidden liaisons have continued to this day and occasionally pop to the surface, when we discover a David Rockefeller holding confidential meetings with a Mikhail Gorbachev in the absence of government sponsorship or diplomatic purpose.

    http://www.wildboar.net/multilingual/easterneuropean/russian/literature/articles/whofinanced/whofinancedleninandtrotsky.html

  77. Ich verstehe wirklich nicht, falls morgen um 18.00 Uhr wieder die Blockparteien in die Regierung einziehen…

    Endlich steht eine Alternative zur Verfügung.Es ist die allerletzte Chance !!! Also Leute geht wählen und zwar die AfD. Aber wem sage ich das ??? Die pi-ler wissen ja wen sie wählen sollen, oder 😉

    PS: Bei uns gibt es morgen eine Volksabstimmung..

    1. Abschaffung der Armee (die Grünen mal wieder, zum vierten Mal)
    2. Zwangs-Impfungen :mrgreen:
    3. Ladenöffnungszeiten 😆

    Bei mir gabs 3x ein NEIN

  78. Für die deutschen Steuerzahler kommt die erste Hochrechnung direkt nach der Wahl.

    Das Ziel von „Europa über alles“ ist, Deutschland bankrott zu kriegen, viel fehlt nicht mehr – aber was kommt dann ?

  79. Der Gatte von Merkel soll doch vor wenigen Jahren mit Bargeld in Heathrow aufgefallen sein und Merkel soll ein Haus in Paraguay besitzen …

    Weiß da jemand was ?

  80. #100 rasmus

    …und Merkel soll ein Haus in Paraguay besitzen …

    Weiß da jemand was ?

    Da gabs mal einige Artikel, sogar mit Bild des Anwesens in Paraguay . Mittlerweile im W³ unauffindbar.
    Vermutlich alles gelöscht.
    Angeblich baut sie aber jetzt in MV ein Haus.

  81. #73 Stefan Cel Mare (21. Sep 2013 11:15)
    #57 ingres (21. Sep 2013 10:15)

    Ganz einfach: draussen bewegt man sich in der Regel. Drinnen dagegen eher weniger und nur kurzfristiger.

    ——————————————-

    Ja als mir das nochmal in den Sinn kam, kam mir die Bewegung auch als wahrscheinlichste Erklärung. Dann hätte Sarrazin aber sagen müssen, dass die HartzIV Leute sich bewegen sollen. Eventuell Heimtrainer, Hantelbak, Rudergerät. Würde bei entsprechendem Erfolg auch das Selbstbewußtsein stärken.
    Übrigens Sport treiben ist HartzIV Beziehern tatsächlich mal von einem Politiker empfohlen worden (ich meine CDU). Ist auch icht völlig von der Hand zu weisen, aber auch nicht die Lösung.

  82. #97 Simbo   (21. Sep 2013 17:39)
     
    PS: Bei uns gibt es morgen eine Volksabstimmung..
    1. Abschaffung der Armee (die Grünen mal wieder, zum vierten Mal)
    2. Zwangs-Impfungen
    3. Ladenöffnungszeiten

    ***************
    Im Kanton Tessin kommt noch die Abstimmung über die Burka dazu.
    Wir sind gespannt, ob unsere Medien den Rank finden…

  83. #100 rasmus (21. Sep 2013 18:13)

    Der Gatte von Merkel soll doch vor wenigen Jahren mit Bargeld in Heathrow aufgefallen sein und Merkel soll ein Haus in Paraguay besitzen …
    ————–
    Die mögen dort keine linken Pfarrerstöchter!

  84. #104 1. Advent 2009

    Ein beeindruckendes Interview! Die Deutschen werden von ihrer Regierung belogen und betrogen, leben anscheinend weit unter ihren Verhältnissen aber den Wenigsten ist die miserable Lage in Deutschland bewusst. Nur Ausländische Medien dürfen nämlich die Wahrheit schreiben:

    „Gehen Sie einmal in Barcelona über die Strassen, und dann in Berlin. Der Unterschied ist frappant. Wir sind Export-Vizeweltmeister, aber unsere Strassen haben Schlaglöcher und unsere Schulen zerfallen. Mein Sohn traut sich in seinem Gymnasium nicht mehr auf die Toilette, weil die Zustände derart erbärmlich geworden sind.“

Comments are closed.