Statistiken sind nur gut, wenn man sie selbst gefälscht hat. Diese Binsenweisheit gilt auch für die Statistik der Bertelsmann-Stiftung von Migrationsforscher Herbert Brücker (kl. Foto) zur Einwanderung in Bezug auf die Einnahmen in den Sozialkassen. Die Studie fördert zutage, dass Zuwanderer über 2000 Euro Mehreinnahmen pro Jahr in die Sozialkassen spülen. Ein Neu-Zuwanderer beschert der Sozialversicherung über einen gesamten Lebenszyklus hinweg durchschnittlich Mehreinnahmen von deutlich über 14.000 Euro.

Klingt erstmal gut, ist vor allem geeignet, die Zuwanderung als volkswirtschaftliche Bereicherung zu akzeptieren und den Dummen vorzugaukeln, dass die Einwanderer später unsere Renten bezahlen. Es bedarf aber keiner geistigen Höchstleistungen, um zu erkennen, dass da etwas gewaltig faul ist. Die Einnahmen gelten nämlich selbstredend nur für arbeitende Zuwanderer. So wird nicht die Frage behandelt, wieviel denn die arbeitslosen Zuwanderer den Kassen wieder entnehmen. Dies dürfte sich bei den hohen Arbeitslosenzahlen gerade bei den Ausländern auf ein Vielfaches dessen belaufen, was ihre wenigen arbeitenden Kollegen in die Kassen einzahlen. Zum anderen gibt die Studie keine Auskunft darüber, welche Einwanderer hier tatsächlich untersucht wurden. Sind es die Messerfachkräfte aus dem ominösen Südland oder die Taschendiebstalfachkräfte aus den östlichen Gefilden (Brücker: „Rumänen und Bulgaren gehören zu den am besten integrierten Ausländergruppen in Deutschland“)? Sie werden wohl kaum je einen Cent in die Rentenversicherung einzahlen, dafür aber zigtausend Euro kosten. So wird der zahlende deutsche Michel einmal mehr für dumm verkauft.

Kontakt:

» herbert.bruecker@iab.de

(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse trotz aller Kontroversen in der Sache um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Wenn man sich unseren Arbeitsmarkt anschaut, ist klar, dass Zuwanderung, egal woher, zu sinkenden Löhnen bzw. steigender/stagnierender Arbeitslosigkeit führt. Von der Verfügbarkeit bezahlbaren Wohnraumes in den Ballungsgebieten ganz zu schweigen.

  2. Wieviele von den Zuwanderern arbeiten denn hier? 10 Prozent? Und wenn in 100 Jahren die letzten alten Deutschen röchelnd in ihren Betten liegen, glaubt jemand, die Zuwanderer werden sich dann aufopfernd um sie kümmern?

  3. Trotzdem wundert es mich, dass man dieses Jahr doch recht wenig von Neujahrsbabys liest.
    In einem Zeitungsartikel gab es eine Bilderserie der ersten fünf, die war recht aufschlussreich.
    Das erste war eine fast normale Familie, jedenfalls keine Abiturienten, dann folgten dicke Alleinerziehende und ein verheiratets Kopftuch.

    Wie heißt das erste Baby dieses Jahr in Bremen? Lautes Schweigen. Mohamed Miri?

  4. http://www.tagesspiegel.de/politik/chef-des-staedtebunds-im-interview-viele-zuwanderer-werden-ausgenutzt/9276712.html

    Warum sind die Kommunen überfordert?

    Die Armutszuwanderung konzentriert sich auf bestimmte Städte wie zum Beispiel Duisburg, Dortmund oder Berlin. Da geht es um Zuwanderer mit sehr geringer Bildung, manche sind sogar Analphabeten, die kein Wort Deutsch oder Englisch sprechen. Sie haben kaum eine Chance, einen Job zu finden, gerade in Städten, wo die Langzeitarbeitslosigkeit ohnehin hoch ist. Diese Menschen haben außerdem oft keine Krankenversicherung und keine ordentliche Unterkunft. Deshalb fordern wir mehr Unterstützung vom Bund und den Ländern.

  5. mann muss sich fragen was für ein Abitur haben die Forscher. Gesammtschule ??? oder noch nicht mal dass

    Liebe Landsleute ich fühle mich bei den Aussagen ganz einfach nur “ Verarscht “ Sorry für den ausdruck

    Heinz

  6. Migrationsforscher Herbert Brücker

    Das Wort „Migrationsforscher“ gehört doch in Anführungszeichen, oder nimmt den Herbert Brücker jemand ernst?

  7. Diese Gutmenschen-Propaganda-Lügen werden immer primitiver und plumper!

    Nicht nur dass analphabetische und asoziale Zigeuner aus Rumänien und Bulgaren von der Gutmenschen-Propaganda zu Ärzte und Ingenieure erklärt werden, jetzt soll auch noch die Abzocke unserer Sozialleistungen uns angeblich einen finanziellen Gewinn bringen.

    Aber sind diese plumpen Propaganda-Lügen nicht in Wahrheit Durchhalteparolen um die Bevölkerung weiter dumm zu halten und zu desinformieren?

    Soll damit nur die rotgrüne und naive gutmenschliche Schein-Welt weiter künstlich am Leben erhalten werden?

    Mich persönlich erinnert die jetzige Gutmenschen-Propaganda wegen der nicht mehr zu übertreffenden Primitivität und Plumpheit an die Nazi-Propaganda im Zweiten Weltkrieg.

    Damals hat die Systempropaganda der Nazis als die Russen schon in Berlin einmarschierten auch behauptet, „Der Endsieg ist nah“!

    Und wie heute haben das auch nur ganz dumme Menschen und fanatisierte System-Ideologen geglaubt!

    😉

  8. Ich hab mir gerade die Vita von diesem Herrn „Prof. Dr.“ Herbert Brücker angeschaut. Soziologie und Politik Politik studieren das reicht für eine Kariere im akademischen Elfenbeinturm ohne jeglichen Realitätsbezug. Deshalb zahle ich auch so hohe Steuern um diese „akademischen“ Schmarotzer für teures Geld durchzufüttern.

  9. Nach all den Jahren der Migrationsförderung werden wir die wahren Kosten der Eroberung unserer Sozialkassen niemals erfahren, genauso wenig wie über die Spender, die Herr Kohl bis heute verschweigt.
    Die Wahrheit ist wahrscheinlich so beunruhigend, dass das Verschweigen der Wahrheit eine humane Geste für Ausgelieferte ist.

  10. Warum aber will Rotterdam nicht von den neuen „Chancen“ profitieren?

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/den-haag-und-rotterdam-verweigern-sich-rumaenen-und-bulgaren.html

    Den Haag und Rotterdam verweigern sich Rumänen und Bulgaren

    01.01.14

    Wie ein Akt der Verzweiflung mutet an, was die Städte Den Haag und Rotterdam mit Blick auf den 1. Januar geplant haben. Da seit Beginn des Jahres für die Bürger Rumäniens und Bulgariens in der gesamten EU die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit gilt, legen es die beiden niederländischen Großstädte auf eine offene Konfrontation mit der EU an.
    Mit einem simplen Verwaltungstrick wollen sie verhindern, dass es zu einem Ansturm auf den niederländischen Arbeitsmarkt kommt. Bürger der beiden südosteuropäischen Staaten sollen von den Verwaltungen Den Haags und Rotterdams keine Bürgerservice-Nummer ausgehändigt bekommen. Wer diese Nummer nicht vorweisen kann, darf legal in den Niederlanden keine Arbeit annehmen. Der Plan läuft de facto auf einen Bruch von EU-Recht hinaus. Drohungen und massiver Druck aus Brüssel dürften die Folge sein. Offen ist obendrein, ob der von den Kommunen befürchtete Massenzustrom überhaupt noch aufzuhalten ist. „Sie werden kommen, und sie werden massenhaft kommen“, so die Befürchtung eines Rotterdamer Stadtrats.
    Doch die Niederländer sind nicht allein. Auch in London wurden inzwischen Pläne angekündigt, die auf eine Kraftprobe mit Brüssel hinauslaufen. Arbeitslose EU-Ausländer sollen in Zukunft erst nach einer dreimonatigen Frist und nur für die Dauer von sechs Monaten Anspruch auf staatliche Unterstützung haben, so Premier David Cameron. Für EU-Ausländer wird zudem das Wohngeld gestrichen.

    Die Pläne werden nicht ohne Folgen für andere Länder bleiben. Zu befürchten ist, dass die auswanderungswilligen Rumänen und Bulgaren, unter ihnen überwiegend Roma, noch stärker als bisher nach Österreich und Deutschland drängen werden. N.H.

  11. Man kann richtig drauf warten. Die Bertelsmann-Stiftung ist spätestens nach zwei Woche mit einer Studie am Start, die genau das Gegenteil beweisen soll, zu aktuellen beunruhigenden Entwicklungen.

  12. Dann soll der gute Mann sie doch bei sich zuhause aufnehmen.

    In den grünen Hochburgen in Freiburg, Göttingen,, etc wohnt sicher kein Zigeuner und bei den Kommunisten im Berlin Mitte auch nicht!

    Das Gesindel will immer nur, daß die „anderen“ die Zigeuner aufnehmen, nicht aber sie selbst

  13. Und warum jammern einige Bürgermeister herum?
    Sie wollen Geld.
    Warum?
    Sie müssten doch froh sein bei so viel Bereicherung …!?
    Vermutlich lügen die Bürgermeister.
    Oder sie sind Rechtspopulisten und müssen deshalb sofort gemobbed werden.

    Noch schlimmer:
    Rot-Grün verspricht 7,5 Mio. € den Komunen für die Migranten.[1]

    Damit stellen sie alle Migranten unter Generalverdacht,
    sie würden gar nicht arbeiten wollen oder können.
    Rot-Grün diskriminiert damit alle Migranten!
    Rot-Grün ist rassistisch!

    Entsprechend der wissenschaftlichen Untersuchung des Migrantenforschers muß es umgekehrt sein:
    Für jeden Migranten geben die Komunen die Hälfte der Einnahmen an den Bund ab,
    also 1000€/Jahr.

    http://www1.wdr.de/themen/politik/armutszuwanderung102.html

  14. Eine staunenswerte Zahl zur fehlgeschlagenen Integration in den Arbeitsmarkt hat vor einiger Zeit die Bundesausländerbeauftragte veröffentlicht: Von 1971 bis 2000 ist die Zahl der Ausländer in Deutschland von 3 Millionen auf etwa 7,5 Millionen gestiegen. Die Zahl der erwerbstätigen Ausländer hat sich jedoch nicht bewegt: Sie blieb bei rund 2 Millionen. 1973 (dem Jahr des Anwerbestopps) waren 65 Prozent der Einwanderer auf dem Arbeitsmarkt beschäftigt, ein Jahrzehnt später waren es nur noch 38 Prozent. Ein Großteil der Zuwanderung nach Deutschland, die seit dem Anwerbestopp hauptsächlich ungesteuert über Familienzusammenführung erfolgte, ging also nicht in den Arbeitsmarkt, sondern in die Sozialsysteme.
    (…)
    Damit Einwanderer dem Wohlfahrtsstaat nutzen, müssen sie und ihre Nachkommen mehr in die Sozialsysteme einzahlen als entnehmen. Allerdings arbeiten und verdienen sie dafür nicht genug. In den Niederlanden beispielsweise beziehen 40 Prozent der Einwanderer überwiegend Sozialleistungen als Einkommen. In Deutschland liegt die Quote der Arbeitslosen unter Ausländern bei über 20 Prozent, hat die Integrationsbeauftragte Maria Böhmer jüngst festgestellt. Das ist eine doppelt so hohe Arbeitslosenquote wie unter Einheimischen.
    (…)
    In Berlin, worauf Thilo Sarrazin sich bezog, sind rund ein Drittel der Menschen mit Migrationshintergrund arbeitslos. Von den Türkischstämmigen hat fast jeder Zweite keine Arbeit, ergab eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Wer nicht erwerbstätig ist, trägt nicht zur Finanzierung des Sozialstaats bei, sondern belastet diesen. Nach einer Berechnung des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) ist die Lebensspanne, in der türkische Einwanderer im Durchschnitt mehr in die Sozialsysteme einzahlen, als sie herausbekommen, 16 Jahre kürzer als bei den einheimischen Deutschen, und die Beiträge sind geringer.

    (Der Beitrag ist von 2009)

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/migration-einwanderung-in-die-sozialsysteme-1900654.html

  15. Wir haben in Deutschland doch genügend qualifizierte Arbeitslose. Auch viele Ältere sind darunter.

    Warum werden die denn nicht erst mal beschäftigt, bevor man auf noch nicht mal deutschsprechende Ausländer zurückgreift?

    Vor allem auch im Hinblick darauf, dass unterqualifizierte Arbeiten sowieso vielfach von Maschinen verrichtet werden und es in dem Bereich kaum noch Arbeit gibt.

  16. Heinz Buschkowsky: Wir glauben, dass sich derzeit rund 10 000 plus X Rumänen und Bulgaren in Neukölln niedergelassen haben. Seit dem 1. Januar besteht völlige Freizügigkeit. Man benötigt keine Tricks wie Gewerbeanmeldungen mehr, um offiziell in Deutschland leben zu können. Ein Lehrer verdient in Rumänien rund 300 Euro. Da ist bei uns für manche Familien das Kindergeld höher. Allein das reicht als Motivation.

    http://www.berliner-woche.de/nachrichten/bezirk-neukoelln/artikel/33144-buergermeister-heinz-buschkowsky-ist-fuer-wohnungen-auf-dem-tempelhofer-feld/

    Die Zahl der osteuropäischen Hartz-IV-Empfänger steigt stark. “Gegenüber dem Jahr 2007 hat sich die Zahl der rumänischen Hartz-IV-Bezieher auf 14.700 verdoppelt. Die Zahl der bulgarischen Hartz-IV-Empfänger hat sich in der gleichen Zeit vervierfacht, auf 15.300”, sagte Heinrich Alt, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA), der “Rheinischen Post”.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article121873680/Zahl-bulgarischer-Hartz-IV-Empfaenger-vervierfacht.html

  17. diese „Wissenschaftler“ gehen immer in ihren Rechnungen von den Rumänen-Deutschen aus, die in den letzten 3-Jahrzehnten gekommen sind. Die sind natürlich gut integriert, denn die sprachen bei der Einreise sehr gut Deutsch und waren sehr gut ausgebildet.

  18. #2O Wilhelmine

    Ja, genau ! KOTZ !!!!

    In d e r e n Ländern können die gebären, soviel sie wollen, aber n i c h t in Deutschland bzw. Europa.

    Ich kann die nicht mehr sehen!

    Die k r i t i s c h e Masse ist schon längst überschritten!!!

  19. Die Studie fördert zutage, dass Zuwanderer über 2000 Euro Mehreinnahmen pro Jahr in die Sozialkassen spülen.

    Sachlich richtig. Alle miteinander schon. Vermutlich sogar einiges mehr.

    Die Frage ist allerdings, welche Mehrausgaben der Sozialkassen für alle diese Zuwanderer den genannten Mehr einnahmen </b pro Jahr gegenüberstehen. Wurde das auch untersucht? Die Rosstäuscher, Fälscher und Bauernfänger in Politik, Medien und Sozial"wissenschaften" haben immer noch nicht begriffen, warum ihre Lügen und Verdrehungen immer weniger verfangen und versuchen ganz einfach weiterhin die alte Tour der Verdummung.

  20. – Prognosen sagen voraus, dass die Gesundheitssysteme von Bulgarien und Rumänien zusammenbrechen werden, wenn die Ärzte tatsächlich wie erwartet massiv in andere EU-Staaten auswandern
    – Der Fluch der EU besteht darin, dass sie von Berufspolitikern geleitet wird, die niemals in ihrem Leben in einem wirklichen Job außerhalb des klinisch sauberen Elfenbeinturms der Parteien-Herrschaft gearbeitet haben…….

    – …Weil dieser (Sachverstand) jedoch in Brüssel, Berlin, Paris und all den anderen politischen Zentren weitgehend fehlt, steuert Europa auf ein verlorenes Jahrzehnt zu.

    – Sprachliche, kulturelle und soziale Bindungen gibt der Durchschnittsmensch nicht einfach auf – er kann sich in der Regel nur verschlechtern, wenn er nicht zweisprachig aufgewachsen und extrem hoch qualifiziert ist.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/02/eu-freizuegigkeit-der-grosse-fetisch-der-keine-arbeitsplaetze-schafft/

  21. Am Tag arbeiten für das Füllen unserer Sozialkassen, nachts als Mitternachtsschlosser.!!!

    Wahnsinn, diese Kondition !!!

  22. OT: Die friedlichen Anhänger der Friedensreligion zeigen mal wieder wie extrem friedlich der Islam doch in Wirklichkeit ist:

    Kenia: Zehn Verletzte bei Anschlag in Touristenort

    Eine Granate detonierte in einer Bar südlich des kenianischen Touristenzentrums Diani Beach, das dicht bei Mombasa liegt. Die Explosion verletzte mindestens zehn Menschen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article123455193/Zehn-Verletzte-bei-Anschlag-in-Touristenort.html

    Islam ist Frieden! 🙂

  23. „Personen mit Migrationshintergrund beziehen deutlich seltener staatliche Transferleistungen als Menschen ohne Migrationshintergrund“, sagt auch Brücker.“

    Beispiel Hartz IV:

    Fast 18 Prozent der in Deutschland lebenden Ausländer erhalten Hartz-IV-Leistungen. Damit empfangen sie mehr als doppelt so häufig Hartz IV wie Deutsche.

    Darf man den sog. Experten nun als dummen Lügner bezeichnen oder ist eher verlogene Drecksxx angebracht?

  24. @pi-news

    der artikel von der rp strotzt nur so vor falschaussagen

    ich würde sogar sagen, dass dieser text ein skandal ist. da kann man mehr draus machen!

  25. Bulgarische und rumänische Ärzte und Ingenieure und selbst die bewährten südländischen Fachkräfte und Spezialisten arbeiten sogar die Feiertage durch!

    Einbrecher nutzen Silvester aus – Hoher Sachschaden in Eisinger Firma

    Pforzheim/Enzkreis. Die Serie von Einbrüchen in Pforzheim und dem Enzkreis hält auch über den Jahreswechsel an. Die Polizei wurde zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen zu sechs Einbrüchen gerufen.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Einbrecher-nutzen-Silvester-aus-Hoher-Sachschaden-in-Eisinger-Firma-_arid,461524.html

  26. #28 Fassungslos

    Stimmt, der Artikel von RP lügt. Das kann man aber nicht Brückner anlasten, dessen Zahlenmaterial sieht ganz anders aus.

  27. OT
    Ich finde dieser Treppenwitz wäre einen eigenen Artikel wert : Klimalügner die das Schmelzen des Eises in der Antarktis „dokumentieren“ wollten müssen mit erheblichem (CO2-) Aufwand gerettet werden weil sie „überraschend“ in ebendiesem Eis festsitzen

  28. Die Lügen werden immer dummdreister, weil die Panik steigt, dass denen der ganze Laden bald um die Ohren fliegt.

    Heute früh so gegen 6.00 Uhr zeigte die BBC Vorort-Bilder aus Rumänien und Bulgarien.

    Schon lange vor Mitternacht stiegen dort Tausende mit Sack und Pack in Busse und Bahnen, Richtung Westen.
    Die Politiker kündigten an, es wären zum großen Teil Ärzte und Ingenieure, die aus diesen Ländern zu uns kommen..haha

    Die Leute, die ich da sah, werden wir vermutlich in den Städten als Bettler, Diebesbanden u.ä. wieder finden.

  29. #32 0815 (02. Jan 2014 10:24)

    Und zwar unter der Rubrik: „Linksgrüne Ideologie trifft auf knallharte Realität“

  30. Die öffentlich-rechtlichen GEZ zwangsfinanzierten Verblödungsmedien

    2014 das Jahr wo ein Alptraum Real wird oder
    „Der Grosse Hinterzimmer Deal:“
    Die öffentlich-rechtlichen GEZ zwangsfinanzierten Verblödungsmedien berichten im Dauerfeuer:
    Masseneinwanderung ist Alternativ los und gut ,weg Demografie oder so.
    Im Gegenzug erhält die GEZ die Lizenz zum Geld Drucken ,Sprich jeder Haushalt hat
    seinen Obolus an die „öffentlich-rechtlichen GEZ zwangsfinanzierten Verblödung Medien “ abzudrücken,ohne wenn und aber.
    z.B.:(Zitat)
    die Tagesschau,
    das wichtigste Organ unserer Demokratie, wo Hand verlesene, speziell ausgebildete Reporter und Nachrichtensprecher Sie mit jenen Informationen versorgen, die wir für wirklich wichtig halten.

  31. Welche Einwanderer meint dieser Bertelsmann-Knilch denn? Junge spanische Akademiker etc.? Dann stimmt´s möglicherweise mit der wirklichen Bereicherung unserer Sozialsysteme…

    Wenn er dies allerdings auf die „Einwanderer“(=Okkupanten) aus Mohammedanien, Negerien und Ziganien bezieht, dann lügt er vorsätzlich.

  32. Wie kann jemand, der erst im Erwachsenenalter (und davon ist im Normalfall auszugehen) in unser Land kommt denn im Schnitt (also über die Dauer seines Aufenthalts) jünger sein, als ein hier geborener? Sterben die auch früher?

  33. #32 Powerboy (02. Jan 2014 10:20)
    Bulgarische und rumänische Ärzte und Ingenieure und selbst die bewährten südländischen Fachkräfte und Spezialisten arbeiten sogar die Feiertage durch!

    Einbrecher nutzen Silvester aus – Hoher Sachschaden in Eisinger Firma

    Pforzheim/Enzkreis. Die Serie von Einbrüchen in Pforzheim und dem Enzkreis hält auch über den Jahreswechsel an. Die Polizei wurde zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen zu sechs Einbrüchen gerufen.

    #37 Eurabier (02. Jan 2014 10:31)
    #32 0815 (02. Jan 2014 10:24)

    Und zwar unter der Rubrik: “Linksgrüne Ideologie trifft auf knallharte Realität”

    Eigentlich schade, dass die Zigeuner, Verzeihung – Einbrecher, sich eine Firma in einem abgelegenen Gewerbegebiet ausgesucht haben.

    Vernünftig wäre es , wenn sie sich die Viertel aussuchen würden, in denen die Grünen, SPD und Linkspartei jeweils zweistellige Wahlergebnisse einfahren.

  34. Wenn man mal alle Kosten zusammenrechnet, die uns alle Zuwanderer seit Einführung der Bundesrepublik gekostet haben, war das nicht einmal ein Bruchteil von dem was uns die Geldverleiher und deren Lakaien in den Parlamenten gekostet haben.
    Mich regen die nicht einmal einen Bruchteil soviel auf wie die Schlipsträger in den Geldverleihhäusern!

  35. Wer wissen will, wie solche Schmarotzer, die keine Glühbirne alleine einschrauben können, im linksversifften Hochschulbetrieb der BRD zu ihren Titeln gekommen sind, muß sich unbedingt (Lesespaß garantiert!) Jan Fleischhauers Buch
    „Unter Linken“ reinziehen. Danach gibt es keine 46 Kommentare mehr. Die erübrigen sich nämlich dann von selbst.

  36. Prof Brücker / Auffaller / Die Zeit
    Siehe hier

    http://www.pi-news.net/2013/08/zeit-lugen-wir-profitieren-von-zigeunern/#comment-2267758
    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Zu den „Zeit-Experten“ fällt mir ein:

    Sahara, Ölbohrcamp geht in Flammen auf

    Ami schnappt si eine Flasche Whisky und rennt nach Norden Richtung Küste. Der Russe schnappt sich eine Fl. Wodka und hinterher.

    Der Deutsche schnappt sich eine Kanne Kaffe und die Zeitung „Die Zeit“.
    Nur der Deutsche kommt an – die anderen beiden verdursten.

    Der Deutsche wird gefragt: Wieso hast Du es denn geschafft?

    Antwort: Ich hab mich hingesetzt, Kaffee getrunken und „Die Zeit“ gelesen – prompt kam mir der Kaffee hoch.

  37. #41 Mautpreller (02. Jan 2014 10:35)
    Die öffentlich-rechtlichen GEZ zwangsfinanzierten Verblödungsmedien

    2014 das Jahr wo ein Alptraum Real wird oder
    “Der Grosse Hinterzimmer Deal:”
    Die öffentlich-rechtlichen GEZ zwangsfinanzierten Verblödungsmedien berichten im Dauerfeuer:
    Masseneinwanderung ist Alternativ los und gut ,weg Demografie oder so.
    Im Gegenzug erhält die GEZ die Lizenz zum Geld Drucken ,Sprich jeder Haushalt hat
    seinen Obolus an die “öffentlich-rechtlichen GEZ zwangsfinanzierten Verblödung Medien ” abzudrücken,ohne wenn und aber.
    z.B.:(Zitat)
    die Tagesschau,
    das wichtigste Organ unserer Demokratie, wo Hand verlesene, speziell ausgebildete Reporter und Nachrichtensprecher Sie mit jenen Informationen versorgen, die wir für wirklich wichtig halten.

    Ein aus dem Saarland stammender alter Herr behauptete noch im Oktober 1989, zum vierzigsten Geburtstag des Arbeiter- und Bauernstaates, dass dieses Land zu den zehn führenden Wirtschaftsnationen der Welt gehört, in dem alle Menschen glücklich sind – während hinter ihm die überfüllten Züge aus Prag vorbeifuhren und die VoPo in Schutzkleidung die Strecken bewachte, weil einige Tausend versuchten, auf die fahrenden Züge zu kommen.

    2014 – man hört nicht auf, uns mit Studien zu beweisen, wie gut es uns geht und was für eine rosige Zukunft uns die neuen Zuwanderer von den Anrainerstaaten des Schwarzen Meer sowie aus Afrika bringen werden.
    Nur die verdammte Realität will beim besten Willen nicht zu diesen Studien passen, aber das bekommt man auch noch irgendwie hin.

  38. Lügen mit Statistik:

    Seitdem es die Freizügigkeit etwa für die Polen gebe, sei deren Arbeitslosenquote in Deutschland rasant um fünf Prozentpunkte gesunken.

    aha, von wieviel auf wieviel? und in absoluten Zahlen? ich vermute mal: waren vor ein paar Jahren noch 25% von 500.000 arbeitslos (=125.000), sind es nun „nur“ noch 20% von 1Mio. (=200.000) – toll, also minus 5% gleich 75.000 mehr!

    Wie stets nach der Devise: Solange noch etwas mehr als 50% an der Kasse bezahlen, ist es nicht schlimm wenn der Rest ohne zu bezahlen rausgeht – alles im grünen Bereich, wir machen ja noch Gewinn!

  39. Der Herr Migrationsforscher wird als beamteter Staatsdiener dafür bezahlt, die Politiklügen der Regierenden, und seien sie noch so krude und offensichtlich falsch, zu verbreiten. Schon immer galt:
    „Wes Brot ich es, des Lied ich sind“.

    Auch kann so jemand seine Forschungsgelder, nicht wie seriöse Wissenschaftler auch bei der Wirtschaft einwerben, sondern muss ausschließlich auf die und durch Bund und EU finanzierten Forschungstöpfe zurückgreifen. Das geht natürlich nur, wenn man sich denen wohl- und politisch korrekt gesonnen gibt.

    Die aufgestellte Rechnung darf zu Recht als Milchmädchenrechnung bezeichnet werden.

  40. #2 ingres (02. Jan 2014 09:15)
    Verdammt gute Idee!!!

    Warum bin ich nicht früher darauf gekommen… wir als politisch Interessierte + PI-Konsumenten kennen doch alle Tricks der Wirtschaftsflüchtlinge…

  41. WEHRET DEN ANFÄNGEN!
    Im Grunde genommen sind Herbert Brücker und seine „geistes“- sowie „politikwissenschaft“lich geprägten Konsorten nichts anderes als verkappte Neo-Nazis, die uns alle dermaßen abgrundtief in die Schexxxe reiten wollen, damit unterm Strich dereinst selbst Hitler&Co. noch richtig gut wegkommen!

  42. Statistiken sind nur gut, wenn man sie selbst gefälscht hat. Diese Binsenweisheit gilt auch für die Statistik der Bertelsmann-Stiftung von Migrationsforscher Herbert Brücker (kl. Foto) zur Einwanderung in Bezug auf die Einnahmen in den Sozialkassen.

    Neues vom und für den Sklavenmarkt der Eurokratie: Die Seriosität und Unabhängigkeit der diversen Bertelsmann-Verlautbarungen entspricht in etwa der der Protagonisten der Neuen-Welt-Ordnung aus Bilderbergern & Co. Hier hinein gehört auch die einschlägige Propagandaorganisation INSM (so genannte „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“). Dieser Richtung entsprechend, ist das m. E. allein auch zu interpretieren.

    Es geht um Augenwischerei; der dahinter stehende Wunsch ist letztlich, den Arbeitsmarkt insofern zu verzerren, indem das Angebot an Arbeitskräften durch möglichst hohen Zustrom von außen künstlich erhöht wird, um die Löhne zu drücken. Solange wir drei Millionen Arbeitssuchende im Lande haben, wobei das nur die „offizielle“ Zahl ist (gerechterweise sollten zudem die mit eingerechnet werden, die ohne Zuschüsse vom Statt von ihrer Hände Arbeit trotz Vollzeit nicht existieren können), brauchen wir und über ein zusätzliches Angebot von AK nicht unterhalten.

    Die Studie fördert zutage, dass Zuwanderer über 2000 Euro Mehreinnahmen pro Jahr in die Sozialkassen spülen. Ein Neu-Zuwanderer beschert der Sozialversicherung über einen gesamten Lebenszyklus hinweg durchschnittlich Mehreinnahmen von deutlich über 14.000 Euro.

    Die Stiftung „fördert“ dies durch aus nicht zutage, sondern sie unterstellt es; wie im Artikel richtigerweise angesprochen, ist dies eine Berechnung, die den (gewünschten) Idealfall voraussetzt; das wird jedoch weder durch das Lohngefüge noch durch den zu erwartenden Beschäftigungsgrad hergeben. Eine „Statistik“ unter vielen, die man solange schöngerechnet hat, bis sie endlich, endlich das hergibt, was das im Zustand möglichst hochgradiger Verdummung zu haltende deutsche Volk glauben soll, damit es Ruhe gibt.

    Um dem noch einen „wissenschaftlichen“ und „hochseriösen“ Anstrich zu geben, dürfen natürlich auch diverse Pseudo-Berufe, deren Inhaber wunschgemäß solches „ermitteln“, wie der eines „Migrationsforschers“, nicht fehlen – alles Leute, die für eine entsprechende Pseudo-Industrie tätig sind, die die Welt nicht braucht, die aber letztlich Milliarden verschlingt.

  43. #55 Jean Paul (02. Jan 2014 11:40)

    WEHRET DEN ANFÄNGEN!
    Im Grunde genommen sind Herbert Brücker und seine “geistes”- sowie “politikwissenschaft”lich geprägten Konsorten nichts anderes als verkappte Neo-Nazis, die uns alle dermaßen abgrundtief in die Schexxxe reiten wollen, damit unterm Strich dereinst selbst Hitler&Co. noch richtig gut wegkommen!

    Das ist in der Formulierung sicher übertrieben, hat aber einen gewissen Wahrheitsgehalt dadurch, daß im Grunde die mehr oder weniger direkten Nachfolger derselben Kreise, die Hitler finanzierten und hoch brachten, auch dahinter stehen dürften.

  44. Die zuständigen Stadtkämmerer sind schon Glatzköpfig weil sie sich schon all ihre Haare
    rausgerissen haben weil sie nur noch solches zu verwalten haben !

  45. Die Bertelsmannstiftung arbeitet eng mit Wirtschaft und Merkelregierung zusammen.

    Dieser seltsame Verein, wirtschafts-und regierungsnah, hat eine sehr aufdringliche Art, seine einseitig konzernfreundliche (neoliberale) Ideologie der deutschen Bevölkerung aufzuzwingen. Bertelsmann bedient sich dabei gerne willfähriger angeblicher Migrationsforscher.

    Wer die wahren Kosten der Massenzuwanderung erfahren möchte (bisher Billionen Euro und ein großer Teil der Staatsverschuldung), sollte das Buch von
    U. Ulfkotte lesen:
    „Kein Schwarz, kein Rot, kein Gold,
    Armut für alle im Lustigen Migrantenstadtl“.

  46. Ein Neu-Zuwanderer beschert der Sozialversicherung über einen gesamten Lebenszyklus hinweg durchschnittlich Mehreinnahmen von deutlich über 14.000 Euro.
    ++++

    Abgesehen davon, dass der Betrag erlogen ist – dafür brauche ich nur 3 Monate und kein ganzes Leben!

  47. OT
    Irak immer mehr in den Händen von „Islamisten“, also von praktizierenden Mohammedanern.

    Islamistische Rebellen haben die Kontrolle über Teile der irakischen Städte Ramadi und Falludscha übernommen. Beobachter berichteten am Donnerstag, dutzende Lastwagen mit schwer bewaffneten Männern würden durch die Straßen im Osten Ramadis fahren und über Lautsprecher Lieder spielen, in denen die Extremistengruppe Islamischer Staat im Irak und der Levante (ISIL) verherrlicht werde. Sicherheitskräfte waren auf den Straßen der Stadt, in der am Montag gewaltsam ein Protestlager aufgelöst worden war, nicht zu sehen.

    Laut einem Vertreter der Sicherheitskräfte brachten die Kämpfer der mit dem Terrornetzwerk Al Qaida verbündeten Gruppe auch die Hälfte von Falludscha unter ihre Kontrolle. Die andere Hälfte werde von bewaffneten Stammesangehörigen kontrolliert. Am Mittwoch hatten Aufständische in Falludscha vier Polizeiwachen in Brand gesetzt und hunderte Häftlinge befreit. Auch zwei Militärfahrzeuge wurden in Brand gesetzt und Waffen gestohlen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/irak-islamistische-rebellen-sind-auf-dem-vormarsch-12734286.html

  48. http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2012/11/23/kosten-der-migration-in-der-brd/

    Die verdienen die Hälfte bis ein viertel eines Westeuropäers! DIE DIFFERNEZ zwischen Westeuropäer und Osteuropäer macht das LOHNDUMPING aus. Die veridenen nichst sondern die nhemn aus dem erzielbaren mehrverdients eiens deustchen acharbeitesr ihren Erträge.

    ~~~

    Gemessen in Kaufkraftparitäten betrug im Jahr 2005 das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in den acht neuen Mitgliedsstaaten aus Mittel- und Osteuropa (NMS-8)1 gut die Hälfte des BIP der bisherigen Mitgliedsstaaten (EU-15). In Bulgarien und Rumänien, die zum 1. Januar 2007 beigetreten sind, beträgt es sogar nur rundein Viertel (Eurostat 006).

    http://www.migration-boell.de/web/migration/46_1072.asp

  49. Es gab sie immer, die Gunsterschleicher des Verderbens. Sie lügen „wie gedruckt“. „Will jemand einen Sparren zuviel ins Dach uns narren.“ „Narrenhände beschmieren alle Wände.“

  50. Falls die Bertelsmann Stiftung Posten für dummes Geschwafel bei hohem Gehalt vergibt, könnte ich ja auch bewerben.
    Wie auch immer.

    Der Herr Brücker scheint unter extremen Bewußtseinsverlust zu leiden.

    Das Statistische Bundesamt hat folgende Daten ermittelt. Beispielweise von den mehrern hunderttausenden Bulgaren und Rumänen die in den letzten Jahren nach Deutschland gekommen sind, haben es nur knapp 40% geschaft hier in Brot und Arbeit zu finden. Etwas über 60% hängen am Tropf der Sozialsysteme.
    Wie sich aus der Summe ein positiver Überschuß errechnet, weiß wohl allein Herr Brücker.

    Wo Herr Brücker gibt es das Zeug zu kaufen was Sie konsumieren?

  51. #4 derhesse (02. Jan 2014 09:19)
    „Wieviele von den Zuwanderern arbeiten denn hier? 10 Prozent?“
    Ich weiss es nicht. Ich bin ein Zugewanderter und lebe hier seit 34 Jahren. In dieser Zeit habe ich immer gearbeitet, Steuern gezahlt und noch keinen Cent aus dem Sozialsystem bekommen.
    Allerdings bin ich ein Nichtmohammedaner und daher für Migrationsforscher und sonstige Lügenschmarotzer uninteressant. Meine Einzahlungen, und die von vielen-vielen anderen integrierten Zuwanderern helfen die Statistik schönzurechnen.
    Herr Brücker und seine Kollegen lügen aus Eigeninteresse: ohne den ungebremsten Zustrom von Migranten wären sie längst arbeitslos.
    Rumänen und Bulgaren mit zahlreichen Kindern bekommen hier allein so viel Kindergeld, was sie zuhause nicht mal als Ingenieur oder Arzt verdienen könnten. Kindergeld in Rumänien 7 bis 11 Euro im Monat, Ingenieursgehalt zwischen 200 und 300 Euro. Hier bekommen Ungelernte mit zwei Kindern schon mehr und haben Zeit für „freiberufliche“ Anschaff-Tätigkeiten…
    Deutschland sollte den Bedürftigen hier die Hilfesätze ihrer Heimat auszahlen. Dann wäre der Spuk ganz schnell vorbei.

  52. Wir haben 5 Mio. Arbeitslose und brauchen ständig neue „Fachkräfte“.

    Die Schizophrenie in der Berichterstattung und Zahlenspielereien werden immer unerträglicher.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12187137/Fast-ein-Drittel-der-Muslime-in-NRW-lebt-vom-Staat.html

    „Arbeitslose und Migranten kriegen die meisten Kinder“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13525808/Arbeitslose-und-Migranten-kriegen-die-meisten-Kinder.html

    Im Pflegebereich werden Arbeitsplätze abgebaut da sie nicht mehr finanzierbar sind.

    Medizinische Hochschule Hannover z.b. will Arbeitsplätze abbauen, stand vor geraumer Zeit in der HAZ.
    Das geht zu Lasten der Motivation sagen die Arbeitnehmervertreter.

    Wo sind denn die supertollen unbesetzten Stellen?

    In der Fleischverarbeitung??

    Have a nice day.

  53. Hier mal zur Abwechslung ein bisschen Satire.
    Natürlich lässt sich der „türkische“ Gastarbeiter auch durch „rumänischen/bulgarischen“ ersetzen.
    Uralt (aus den 70er Jahren) aber immer noch aktuell !
    —————————————–
    Brief von einem türkischen Gastarbeiter an
    seine Frau
    —————————————–
    Suleika, mein liebe Frau
    Ich nix mehr arbeiten am Bau. Auch viele Kolega schon entlassen. Polier sagt: nix mehr Geld in Kassen.
    Doch Du nix denken das sei schlimm, ich trotzdem froh und munter bin,
    denn Allah hat mich nicht verdammt, war gestern schon beim Arbeitsamt.
    Weil ich noch ein Jahr Aufenthalt, komm nicht nach Hause ich so bald.
    Muss meiden noch Moschee und Tempel, zeig Arbeitsamt Papier, macht Stempel.
    Das ganze Arbeit, nix mehr bücken und kann noch immer Geld dir schicken.
    Hier scheint mir alles wie verhext, brauch nur noch schlafen, Konto wächst.
    Und ganz bestimmt bis nächsten Winter zahlt Arbeitsamt mir Geld für Kinder.
    Ich bin jetzt schon drei Jahre fort, vielleicht hast Du noch Kinder dort?
    Wo ich nix weiss ist ganz egal, Du musst mir melden nur die Zahl.
    Und schleunigst schicken mir nach hier von Amt beglaubigtes Papier.
    Du sollst mal sehen wie dann munter, Einkommen rauf und Steuer runter.
    Heut Zahnarzt sagen ganz gewiss bis Montag hab ich neu Gebiss.
    Vielleicht wenn es ist Allahs Wille, bis andern Mittwoch neue Brille.
    Das alles macht mir viel gut Spass, weil alles zahlt die Krankenkass.
    Wenn Ostern Oma kommt, will sehen, das Sie auch kriegt so schöne Zähn,
    damit nix warten muss beim Essen, bis Opa fertig hat gegessen.
    Weil es doch immer besser ist, dass jeder eigenes hat Gebiss.
    Wir sind kleine Kolonie und spielen Karten oft bis früh.
    Du Deutschland schönstes Land der Welt, nix Arbeiten und viel Stempelgeld.
    Ich wohn im Altbau, noch ganz nett mit Wasser, Strom und Plumpsklosett.
    Ist Zimmerchen auch ziemliche klein, fühl ich mich wohl als wie daheim.
    Und Hausbesitzer lässt mich walten, kann mir sogar Kaninchen halten.
    War erst heut morgen noch eins krank, habs raus gemacht aus Kleiderschrank.
    Hab ganzen Tag es noch bewacht und dann am Abend notgeschlacht.
    Das gleich verkauft, dann wieder weiter an einen Freund – auch Gastarbeiter.
    Hast du auch unser Zelt geflickt von Geld, was ich Dir hab geschickt?
    Halt Einsamkeit noch ein Jahr aus, dann bring ich Geld und bau ein Haus.
    Vermiete Zelt dann mit viel List an deutsch Familie, die Tourist.
    Will wohnen im Nomadenzelt und zahlen mir viel schönes Geld.
    Will wandern dort im Wüstensand weiss nicht, wie schön sein eignes Land.
    Und nun ich machen Brief jetzt Schluss, will senden Dir ganz viele Gruss.
    Bleib schön Gesund, grüss alle Lieben.
    Sag Ihnen Ali hat geschrieben aus Deutschland, schönstes Land der Welt,
    wo man für Faulheit noch kriegt Geld,
    denn wenn Vertrag hier ist am Ende, komm ich in Heimat noch mit Rente.
    Vorbei ist Armut, Not und alles — Deutschland, Deutschland über alles.
    Dein Ali

  54. Gerade war auf ARD der durchgeknallte Laschet (CDU) auf der ARD zu hören. Mit strahlestem Lächeln verzählt der den Leuten am Fernseher, dass wir die Armutseinwanderungen aus Bulgarien und Rumänien dringstens brauchen, um den Fachmangel gerade im Handwerk auszugleichen.

    Der Typ ist eine der Irresten, die bei der CDU im Vorstand rumlaufen. Die Merkel wird den wahrscheinlich an die Fernsehfront geschickt haben.
    Die verblöden und verdummen einen, wo sie nur können. Jetzt noch mehr mit der SPD zusammen.

    Verdammtes politisches Pak, was Deutschland kaputt macht.

  55. @11, powerboy
    …Mich persönlich erinnert die jetzige Gutmenschen-Propaganda wegen der nicht mehr zu übertreffenden Primitivität und Plumpheit an die Nazi-Propaganda im Zweiten Weltkrieg.
    ——————
    Hältst Du wirklich die jetzigen Gutmenschen für jemals intelligenter als die NS- Propaganda? Immerhin hat Dr. Josef Goebbels den Reichsrundfunk erfunden- und das Modell funktioniert immer noch. Einschliesslich GEZ. Schlandsche Guties wären dazu zu blöde. Aber sie nutzen dieses Geschenk des Führers an diejetzige Staatsmacht weidlich…

  56. Die Studie fördert zutage, dass Zuwanderer über 2000 Euro Mehreinnahmen pro Jahr in die Sozialkassen spülen.
    ———————————-
    Das ist ein Druckfehler mit den SOZIALKASSEN.

    Es muss heissen:

    SOZIALINDUSTRIE

  57. Ein Neu-Zuwanderer beschert der Sozialversicherung über einen gesamten Lebenszyklus hinweg durchschnittlich Mehreinnahmen von deutlich über 14.000 Euro.

    Selbst wenn es so wäre, die 14.000 Euro sind ein Witz!

  58. Die Studie fördert zutage, dass Zuwanderer über 2000 Euro Mehreinnahmen pro Jahr in die Sozialkassen spülen. Ein Neu-Zuwanderer beschert der Sozialversicherung über einen gesamten Lebenszyklus hinweg durchschnittlich Mehreinnahmen von deutlich über 14.000 Euro.

    Ein österreichischer Politiker der nach Deutschland einst einwanderte, sagte über die deutsche Politik: `Umso grösser die Lüge, umso mehr Menschen folgen ihr `

    Auf die o. g. Ausage des `Migrationsforschers` übertragen heisst das, umso dreister und dummer die Lüge, umso grösser ist der Grad der Volksverdummung

  59. Klar man bucht 2000 € von den Kommunal-, Landes- und Bundeshaushalten an die ARGE, die zahlt das dann KV, LVA, bzw BfA und AV, dann stimmt diese Mafiabuchhaltung.

  60. Die Einnahmen gelten nämlich selbstredend nur für arbeitende Zuwanderer.

    Werden die zigeunischen Bettler / Betrüger / Diebe / Einbrecher auch gezählt?

    Die „arbeiten“ doch auch (nach ihrer Sitte und Moral) und sogar viel.

  61. Interessant ist, das sobald die ersten Verbalreflexe auf die zu erwartende Zuwanderung in buntschlands und westeuropas Sozialsysteme kommen, die gutmenschsozialistische Propagandamaschine mit „äusserst glaubwürdigen“ Zahlen argumentiert. Und das obwohl die emotionale Argumentation eigentlich ihre Stärke ist.

    1945 argumentierte die Propaganda der nationalen Sozialisten zuerst mit Durchhalteparolen, danach und Wunderwaffen und Luftnummern wie der Armee Wenck die Berlin entsetzen sollte.

    1989 erklärte der internationale Sozialist und Staatsratsvorsitzender Honecker: „Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf!.“

    Das Ende der nationalen und internationalen Sozialistendiktaturen kennen wir. Das Ende der gutmenschlichen deutet sich an.

    Deutschland experimentierte 3 Mal mit dem Sozialismus:

    Nach dem Nationalen wurde es geteilt,
    nach dem Internationalen wieder vereint,
    nach dem Gutmenschlichen wird es nicht mehr zu finden sein!

    Buntschland, SR der EUDSSR, im Jahre 7 der Verträge von Lissabon

    semper PI!

    Peter Blum

  62. #70 bona fide et al,

    wenn Politik und „Migrationsforscher“ also recht mit ihrer Behauptung der „wertschöpfenden Mehreinnahmen“ für die diversen Bundes- und Landeskassen haben,

    dann ist allerdings das Geheule der Kommunen und Städte unglaubwürdig und sie lügen.

    Beides zusammen, für den gleichen Tatbestand, ist unlogisch, passt nicht zusammen.

    Entweder es ist Einwanderung in die Sozialkassen oder es sind wertschöpfende Zuwanderer.

  63. #79 Rohkost

    Vollkommen richtig und es verwundert mich immer wieder, dass wir Europäer aus dem letzten Jahrhundert nichts gelernt haben und weiterhin vollkommen verrückte und wahnsinnige Menschen mit politischen Aufgaben betrauen.

    Warum machen wir das???????

    Ich für mein Teil werde micht nicht mehr für diese Deutschland und Europa engagieren. Wozu den auch? Ich suche mir meine Nische und optimiere meine persönliche Situation.

    Warum soll ich mir denn jeden Tag die „Nazikeule“ geben lassen, ständig den „gezückten Adolf im Anschlag“ gegenüberstehen und das nur deshalb, weil ich eine politisch inkorrekte Frage stelle.

    Das muss ich wirklich nicht.

  64. Ein Neu-Zuwanderer beschert der Sozialversicherung über einen gesamten Lebenszyklus hinweg durchschnittlich Mehreinnahmen von deutlich über 14.000 Euro.

    oh man! Eine einzige ins deutsche Sozialsystem eingewanderte 6-köpfige Armuts-Familie bekommt pro Jahr schon ca. 27000 Euro an Sozialhilfe ausgezahlt. Und wir haben viele von denen im Land.

    Die Wahrheit ist,

    der Schaden durch die Masseneinwanderung beträgt bis heute über

    1 Billion Euro!

    Staat müsste vier Billionen Euro für die Zukunft zurücklegen
    http://www.welt.de/welt_print/article2201517/Staat-muesste-vier-Billionen-Euro-fuer-die-Zukunft-zuruecklegen.html

  65. #81 BePe

    Die Gesamtverschuldung Deutschlands beträgt ca 2 Billion.
    Die 1 Billion, die uns die ungeregelte Massenzuwanderung bisher gekostet hat, sind also die Hälfte der gesamten Staatsverschuldung.

    Ein Staat, der in Wirklichkeit schon pleite ist, der bereits 2 Billionen Schulden hat, kann unmöglich noch Billionen für die Zukunft zurück legen, um noch mehr sinnlose und megateure Zuwanderung finanzieren zu können.

  66. Mir fällt nur dazu ein:

    „Man kann sie nicht dazu zwingen die Wahrheit zu
    sagen,
    aber man kann sie dazu zwingen immer dreister
    lügen zu müssen.“

  67. Wobei man sagen muss, dass es tatsächlich auch Bereicherungen gibt. Ich kenne z.B. eine Chemikerin aus Rumänien, die sehr nett ist und in der Forschung an der Uni arbeitet. Sie wollte ursprünglich nicht in Deutschland belieben, hatte dann aber eine Stelle angeboten bekommen.
    Den Rumänen haben wir geschichtlich auch viel zu verdanken, u.a. durch Vlad Dr?culea und seinen Widerstand gegen das Osmanische Reich.

    Wir müssen uns trauen, die Zuwanderer so auswählen, dass wir auch etwas davon haben. Das ist das eigentliche Problem in Deutschland. Die Rumänen selber können für unsere hausgemachten Probleme nichts.

  68. Das Foto da oben wirkt ein bißchen wie Grobi aus der Tonne: „Hier ist doch alles in bester Ordnung!“ Brücker schafft’s bestimmt noch mal zum Müllionär.

  69. #85 jopi (02. Jan 2014 17:23)

    Wir müssen uns trauen, die Zuwanderer so auswählen, dass wir auch etwas davon haben. Das ist das eigentliche Problem in Deutschland. Die Rumänen selber können für unsere hausgemachten Probleme nichts.

    Das ist völlig richtig, und auch diejenigen, die letztlich in die hiesigen Sozialsysteme einwandern, nutzen lediglich das aus, was man ihnen anbietet. Das kann ich nicht gut finden, aber verdenken kann ich ihnen das nicht.

    Man muß letztlich immer danach fragen, wem das Ganze nützt. Es nützt exakt denen, die besonderes Interesse an den politischen Verwerfungen haben, die daraus entstehen; sie profitieren davon und können darüber hinaus allen Kritikern daran wirkungsvoll mit der Rassisten-Keule winken.

    Die Kritik am Zustrom derjenigen, die auf solche Einladungen hierher kommen, hat mit „rassistischen“ Erwägungen jedoch überhaupt nichts zu tun; man richtet sich damit i. d. Regel nicht gegen die Menschen an sich, sondern gegen eine falsche und gefährliche Politik, die diesen Leuten das Blaue vom Himmel verspricht, weitere Verwerfungen am hiesigen Arbeitsmarkt und im Sozialgefüge erzeugt und darüber hinaus ebenso wirkungsvoll wie nachhaltig für ein Ausbluten der betreffenden Länder sorgt: Die gesamte Propaganda mit den „Fachkräften“, die aus diesen Ländern uns „angeblich) bevölkern sollen, ist gerade aus dem Grunde nichts als Heuchelei.

  70. Irgendwie verstehe ich den Satz nicht:

    Die Studie fördert zutage, dass Zuwanderer über 2000 Euro Mehreinnahmen pro Jahr in die Sozialkassen spülen. Ein Neu-Zuwanderer beschert der Sozialversicherung über einen gesamten Lebenszyklus hinweg durchschnittlich Mehreinnahmen von deutlich über 14.000 Euro.

    Also wenn ein Zuwanderer 2000 EUR jährlich in die Kassen „spült“. Wieso dann in einem „Lebenszyklus“ nur 14000 EUR.

    Ich arbeite nun schon 30 Jahre lang. Wenn ich in Rente gehen kann (sofern ich das erlebe) werde ich, der mit 16 angefangen hat, um die 50 Jahre gearbeitet haben (je nachdem wo das Rentenalter dann sein wird)

    Das wären dann in meinem „Lebenszyklus“ 50 x 2000 EUR = 100000 EUR. Wie kommt der Unterschied zustande? Leben die nur 7 Jahre hier und fallen dann tot um?

  71. Dagegen: Niederländische Daten Anno 2010:

    Die Masseneinwanderung von nicht-westlichen Immigranten kostet € 7,2 Milliarden jährlich. Nicht-westliche Einwanderer nutzen stärker die öffentlichen Güter, und zahlen weniger Steuer als der durchschnittliche Niederländer. Nicht-westliche Einwanderer leben auch oft von der Sozialhilfe, sind häufiger arbeitsbehindert und arbeitslos. Schließlich sind nicht-westliche Einwanderer überräpresentatiert in der Kriminalität, die zusätzliche Kosten verursacht.

    Totalkosten 1980 – 2010 der Masseneinwanderung von nicht-westlichen Immigranten: € 216,4 Milliarden. Damit wurde unser Erdgasvorkommen (Wert: € 225 Milliarden) verjubelt.

    http://www.elsevier.nl/web/Nieuws/Politiek/266116/Massaimmigratie-kost-Nederland-7-miljard-euro-per-jaar.htm

  72. “ So wird nicht die Frage behandelt, wieviel denn die arbeitslosen Zuwanderer den Kassen wieder entnehmen.“

    Bei solchen gefakten Studien wird auch absichtlich ausgeklammert, dass angesichts von reell ca 12 Millionen Arbeitslosen und Unterbeschäftigten und viel zu wenig freien Stellen die derzeitige ungebremste Zuwanderung unzählige deutsche Arbeitnehmer vom Arbeitsmarkt in die Sozialhilfe verdrängt! Die Hartz-IV-Leistungen der zusätzlichen deutschen Arbeitslosen müssen ebenfalls bezahlt werden. Wenn die in die Arbeitslosigkeit verdrängten deutschen Arbeitslosen Rente beziehen, ist die oft so niedrig, dass wiederum Grundsicherung notwendig ist usw. Das alles ist sehr sehr teuer.

  73. So etwas nenne ich „Populismus“. „Migranten-Populismus“. Die tun auch nichts anderes als das, was sie anderen immer vorwerfen.

  74. Solange die Guten nichts tun wird es weiter gehen mit der Ausplünderung unseres Deutschen Volkes !
    Und nicht nur die Ausplünderung ist geplant sondern auch die Ausrottung unseres Volkes . Die ganzen europäischen Völker wollen die Politiker vernichten . Es ist alles so geplant ,die Politiker handeln vorsetzlich ! Vorsetzlicher Völkermord durch Invasionshaften Moslems -Zigeuner und Neger .z.b. Italien wird schon im Innern bedroht durch die Invasion der Flüchtlige und Mohammedanbeter .Und so sieht es in jedem europäischen Land aus .
    Die europäischen Armeen schauen zu oder machen mit, wie ihre eigenen Völker ausgelöscht werden soll .
    Die GRÜN-ROT-LINKEN-SA-ANTIFA handeln im Auftrag der Politiker in Europa .Sie haben den Auftrag die Polizei zuzerstören um die Gewaltherrschtschaft zuübernehmen .z.b.Deutschland- Die Antifa wurde von Trittin und seine Genossen von den GRÜNEN damals gegründet .
    Jede Lüge ist diesen Europa und Deutschlandzerstörer recht um unser Volk zuverarschen . (Kairorer-Schandvertrag)

    Die Asylantenflut ist männlich – Vergewaltigung normal !
    gefunden auf : http://www.islamnixgut2.blogspot.de

  75. Leider ist es wohl so, dass der ansich gute europäische Gedanke durch die Unfähigkeit der Politik zerstört wurde und mittlerweile die europäischen Völker nicht mehr einander vertrauen.

    Ja, ich unterstütze gerne die Freizügigkeit aller Europäer, aber es muss klar sein, dass faule Menschen und Trittbrettfahrer eben nicht die Sozialsysteme ausplündern können.

    Dazu braucht wir klare Regelungen. Wenn das die europäischen Politiker und ihre Beamten nicht hinbekommen, sind sie eben dafür nicht ausreichend qualifiziert.

    Staat mit Gender, etc. sich zu beschäftigen brauchen wir dort qualifizierte Fachleute und keine Kranken.

Comments are closed.