[…] Mein Vater ist in Marokko geboren und kommt aus einer religiösen Familie. Er hat in Frankreich studiert und später meine deutsche Mutter geheiratet. Sie war Übersetzerin, hat ihn nach Deutschland geholt und zwei Kinder bekommen: Meinen acht Jahre jüngeren Bruder und mich. Als Kind durfte ich nicht mit auf Klassenfahrt, stattdessen lernte ich Suren in der Koranschule auswendig und bekam Schokolade dafür. Mein Vater war, seit ich denken kann, gewalttätig. Es dauerte sehr lange, bis meine Mutter es nicht mehr aushielt und in eine andere Wohnung zog, um das Trennungsjahr einzuleiten. Doch die anstehende Scheidung wollte mein Vater nicht akzeptieren. Vor vier Jahren hat er sie erstochen. (Lesenswerter Aritkel in der WELT)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

101 KOMMENTARE

  1. Der Artikel ist wirklich gut! Treffend beschrieben ist auch die „Sozialarbeiterarmee“.

    Absolut unverständlich dass der Mörder nach nur vier Jahren in Freiheit geht! Aber natürlich, es gibt keinen „Migrantenbonus“. Das bilden wir uns alle nur ein!

  2. Einzelfall, er ist psychisch gestört hat nichts mit dem Islam zu tun, Islam ist Frieden, jeder Zuwanderer ist Bereicherung, das müssen wir aushalten.

  3. Hätte die gute Frau nicht dem naiven Gesalber der linken Systemmedien Glauben geschenkt und sich statt dessen eigene Gedanken über den netten Mohammedaner gemacht- sie würde heute noch leben.
    So ist sie halt ein weiteres, gutgläubiges Opfer in der Statistik der Bereicherung Europas.
    Wäre sinnlose der Tod eines Menschen nicht solch eine Tragödie, könnten einem die Worte „Selbst schuld, wenn man sich mit so einem Typen einlässt!“ leichter über die Lippen gehen…

  4. Die Kommentare zu diesem bewegenden Artikel sind ja voll PI….. Leider ist der Kommentarbereich bereits geschlossen.

    Erstaunlich, dass ein solcher Artikel in weltonline erscheint. Vielleicht ist ja noch nicht Hopfen und Malz verloren. Hoffen wir es.

  5. Man kann bloß hoffen, daß solcherlei Geschichten von vielen jungen Frauen gelesen werden, denen damit die Augen geöffnet werden und denen somit ein ähnliches Schicksal erspart bleibt.

  6. Die „Bereicherungslehre“,wie sie im Buche steht.
    Und es zeigt auch ausführlich,wie primitiv und dumm die Moslems sind!
    Weder Anstand,Benehmen noch Menschlichkeit können diese ***Gelöscht!*** Andersartigen entgegenbringen!
    Für die sind wir ja,wie hier alle wissen,“Lebensunwürdig“,weshalb diese Affen auch ständig irgendwelche primitiven Überlegenheitsgebahren veranstalten.
    Joke mode on:
    Aber das darf man ja nicht sagen,dass ist doch „voll Nazi“.
    Joke mode off
    Dummes Buntland…

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem sachlich bleiben und Pauschalisierungen vermeiden, vielen Dank! Mod.***

  7. Nur ein weiterer EINZELFALL der ausdrücklich attestiert, das Täterschutz wohlklingender Humanismus ist. Was sind schon „20“ Messerstiche ? Eine negative Theaterszene, ein Familien-Drama.
    Der Koran ist unsere Verfassung, der Djihad unsere Verpflichtung und Töten auf dem Weg Allahs unsere höchste Erfüllung.

  8. …in der Klasse meines Kindes hat sich auch die -typisch blonde- Deutsche Mutter eines anderen Schülers einen Tunesier a.d. Urlaub „mitgebracht“.

    Interessant ist, das ALLEN Mitschülern bereits klar ist, das dann das Kind auch Moslem ist… es besteht seitens der Mitschüler überhaupt keine andere Möglichkeit der Betrachtung…

    Wer sich -so wie ich- einen richtigen Hass auf die deutschen H… ausfrauen holen will der schaut heute Abend um 21:15 RTL II (Der Traummann)… ich werde die Nacht nicht schlafen können aber egal…

  9. Ja, und erst die fleißige, beherzte und gutmenschelnde Einmischung des evang. Gefängnispfarrers, der nicht die geringste Ahnung davon hat, was „Ehrenmorde“ sind ….
    Ehrenmorde sind Morde wie jeder andere Mord auch – und daran gibt es juristisch nicht das Geringste zu deuteln. Und Morde im Affekt sind Morde, die nicht längst geplant und beabsichtigt wurden. Ein Mord im Affekt liegt hier nicht vor, weil der „Ehrenmörder“ alles genau geplant hatte. Dass er ein Messer bei sich trug, das er später für die Tat benötigte, spricht dafür, dass hier ein Mord unter Heimtücke geplant war – also nichts mit Affekthandlung!

  10. Ich verweise bei der Gelegenheit auch noch mal auf die ganzen Lebensbeichten auf 1001Geschichte.de Tatsächlich muss man von „Beichten“ sprechen. Denn führt man sich diese geballte romantikverklärte Naivität der Damen vor Augen, die immer wieder irgendwelche Beduinen importieren, bloss weil diese ihnen ein paar Tage lang im Urlaub erfolgreich die Nummer des selbstlosen übergroßzügigen Gastgebers vorgespielt haben,kommt man nicht umher, zum Schluss zu kommen, dass dt. Frauen ein großer Teil des Problems sind mit ihrem harmonievertrottelten Weltverständnis und hollywoodverklärten Vorstellungen von“der großen Liebe“ und was Menschen tatsächlich zusammenhält in Beziehungen. Da glauben diese Weiber ja offenbar je exotischer, desto erfolgsversprechender.

    Das Problem zieht sich ja auch durch alle Bevölkerungsschichten. Fängt an bei der aufgedunsenen Hartzerin, die sich vom Lampedusaneger bereitwillig schwängern lässt, weil sich der Rest dafür nun wirklich zu schade ist, und ihm damit den Weg freimacht sich in Deutschland einzunisten, geht weiter über die alternde Dame der Mittelschicht, die aus ihrem Tunesienurlaub den „sanften Beduinen“ einschleppt und endet auch nicht bei der jungen Akademikerin, die „nicht alle Einwanderer/Flüchtlinge über einen Kamm scheren will“ und die findet „Deutschland muss wegen seiner Vergangenheit auch mal teilen können“ und will in ihrer systemkonformen Rechtsstaatgläubigkeit einfach nicht anerkennen, wie sehr unsere Demokratie und unsere der christlichen Nächstenliebe geschuldeten Errungenschaften wie Asyl von genau denen missbraucht werden, die Christen in ihren eigenen Ländern verfolgen und töten, um dann nach getaner Arbeit in Dhimmideutschland ihre ihnen zustehende Vollalimentierung einzustecken und noch ein paar Dutzend Dschihadisten auszubrüten, die den Rest per „Demokratie“ erledigen.

    Frauen am Gesellschaftssteuer – Ungeheuer!

  11. OT:

    „Identitäre Wien“ mobilisieren gegen EU, Multikulti und Islam

    Jetzt kündigen sie für 17. Mai kurz vor den EU-Wahlen die erste Demo in Wien an: „Gegen Multikulti, Masseneinwanderung und Islamisierung. Für Heimat, Freiheit und Tradition! Für Europa Nostra, denn wir sind seine Erben“, schreiben sie auf ihrer Wiener Facebook-Seite.

    Mehrere deutsche identitäre Bewegungen haben ihr Kommen zugesichert.

    http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/art23652,1009592

  12. Die Kommentare im geschlossenen WELT-Kommentarbereich sagen alles!

    Wieder ein Opfer des mörderischen linksgrünen Multikulturalismus, der mehr Todesopfer in Deutschland gefordert hat als die ach so gefährliche Kernkraft!

  13. #12 Adra (28. Apr 2014 17:06)

    Die menopause frustrierter, linksgrün-unattraktiver Henna-SchlampInnen ist die beste Einbürgerungskampagne!

    Ich bin heute mal im Pirincci-Modus! 🙂

  14. In unserer kleinen, beschaulichen Stadt mit kaum mehr als 250.000 Einwohnern haben wir regelmäßig solche „Ehrenmorde“.
    Die Muslime hier sind zudem in den letzten Jahrzehnten extrem gläubig geworden. Sah man vor 20-30 Jahren kaum eine Frau mit Kopftuch, sieht man heute gut 50% dieser Frauen mit Kopftuch o.ä., teils gar mit Burka rumlaufen.

  15. Umma Kingdhim ist in Sachen multikulturellen Bürgerkrieg dem verschlafenen Michl um 10-20 Jahre voraus, nun ist die linksgrünen DressurelitInnen verwundert:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article127392910/Rechtspopulistische-Partei-in-Umfragen-erstmals-vorn.html

    Großbritannien

    Rechtspopulistische Partei in Umfragen erstmals vorn

    Ukip-Chef Farage wettert gegen Brüssel, aus der zweiten Reihe pöbeln seine Leute gegen Schwarze und Muslime. Beides verfängt bei den verunsicherten Briten – und setzt Premier Cameron unter Druck.

  16. @ Mod.***
    (“Ehrenmord”
    Warum mein Vater meine Mutter erstach……

    zwar ot, dennoch SEHR interessant ❗

    ***LINK Gelöscht!***)

    den link hättest Du stehen lassen können zu diesem brisanten ot von mir im vorangegangenen Bericht ❗ Hast ihn einfach gelöscht weil er unter den ersten 10 erschienen ist. Aber die WICHTIGKEIT habt ihr erst nach knapp einer Stunde erkannt, dass er HIER doch noch auftaucht……..

  17. Der Durchschnittsmoslem ist nun einmal grenzdebil, gewalttätig und bis ins Mark krank. Das rührt von seiner inzestuösen Vermehrung. Was kann man von Wesen erwarten, die gerade erst amöbenartig aus der Ursuppe gekrochen und mit einem perversen Überheblichkeitsgefühl ausgestattet sind. Wie hasserfüllt müssen die rotgrünen Spinner sein, um diesen ***Gelöscht!*** in so großer Zahl ins Land zu lassen. Meine Wut ist grenzenlos, wenn ich solche Artikel lese!

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem sachlich bleiben und Pauschalisierungen vermeiden, vielen Dank! Mod.***

  18. Wir sollten das in einem Thread erörtern:

    Nun habe ich doch die WELT erwischt, wie sie die Geschichte gefälscht hat!

    Um 14:20 noch konnte man lesen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article127338482/Den-Muesli-Gulag-umweht-ein-Hauch-von-Nordkorea.html

    Den Müsli-Gulag umweht ein Hauch von Nordkorea

    Kaum 15 Fahrradminuten vom Bundeskanzleramt entfernt liegt Kreuzberg. Dort regiert die grüne Bürgermeisterin Monika Herrmann. Lichtjahre entfernt jeder bundesdeutschen Realität.

    Linksgrüne Schreiberlnge vergleichen Kreuzberg mit Nordkorea!

    Was schreibt die WELT-Dressur jetzt?

    17:20
    Berlin-Kreuzberg

    Im Fundi-Biotop gelten ganz eigene Stammesgesetze

    Kaum 15 Fahrradminuten vom Bundeskanzleramt entfernt liegt Kreuzberg. Dort regiert die grüne Bürgermeisterin Monika Herrmann. Lichtjahre entfernt von jeder bundesdeutschen Realität.

    Warum ich das poste?

    Nun, wenn die AfD die EU mir Nordkorea vergleicht, dann geht das natürlich gar nicht und dann muss die WELT-Dressur natürlich ihre eigenen Artikel umbennenen:

    http://www.welt.de/politik/europawahl/article127404965/AfD-setzt-auf-Wahlplakat-Nordkorea-und-EU-gleich.html

    Z
    17:26

    Europawahlkampf

    AfD setzt auf Wahlplakat Nordkorea und EU gleich

    In Niedersachsen sorgt ein AfD-Wahlplakat für Aufregung. Es fragt: „Was haben das dicke koreanische Kind und die EU gemeinsam?“ Die Partei nennt es ein „Plakat auch zum Schmunzeln“.

    PI macht es der linksgrünen Schmierenjouranille aber auch nicht eben einfacher! 🙂

  19. Diejenigen, die fuer diese Zustaende und Justiz zustaendig sind, gehoeren vor ein unabhaengiges Gericht, was Deutsche Interessen und jene des Gesetzes vertritt.

    Deutschland eine sterbende Gesellschaft auf dem Weg zum vermuellten Slum.

  20. #23 Eurabier (28. Apr 2014 17:37)

    Saubere Dokumentation. Als ich die geheuchelte Empörung im Artikel über das AfD-Nordkorea-Plakat las, dacht ich sofort „ihr Pharisäer schreibt doch selber just jetzt über Müsli-Gulags und Nordkorea“. Und zack, futsch war es!

    😀

  21. Der Artikel machtt fassungslos.

    Einerseits hat ihre gute Mutter den fehler gemacht und ein Moslem ins Land geholt,was durchaus zeigt wie vollkommen verblödet manche Frauen sind. Sie setzen mit so einer Schleusung ihr Leben und das ihrer Mitbürger aufs Spiel.
    Es ist eigentlich die gerechteste Strafe die so einem Gutmenschen widerfahren kann.

    Das unsere linksverblendeten Behörden zu nix gut sind das ist das traurigste.
    Bis mann kapiert das die Sozialarbeiter in diesem Land (vom Jugendamt bis zum Gefängnispfarrer) keinerlei funktion haben ausser den Selbsterhaltungstrieb durch Sinnlose Projekte und sichh selber die Taschen voll zu machen, bis dahin kann es schon mal Opfer geben.

    Nach welchen Massstäben unsere Justiz urteilt ist für mich spätestens seit dem Urteil gegen Christian Holz für mich nicht mehr nachvollziehbar. Die haben wahrscheinlich ähnliche Absichten wie die Sozialarbeiter: Selbsterhaltungstrieb und Taschen voll machen.
    Natürlich möchten sie dabei nicht (wie auch die Sozialarbeiter) vom Bürger und seinen unschönen Problemen belästigt werden.

  22. #25 Babieca (28. Apr 2014 17:50)

    Journalist sein macht keinen Spaß mehr in Zeiten von Blogs, auch schon vom Salär her! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  23. Bin zutiefst erschüttert … dass uns dieser DRECKIGE SCHEISS Tag für Tag den Tag vermiest.

  24. Es muß erst noch zig-tausend solcher Fälle geben, bevor Dummweibchen lernt, daß Wasser und Eis nicht vereinbar sind.

    Selbst wenn Mohamed studiert hat, kannst du ihm nicht weiter trauen, als du deinen Kühlschrank schmeißen kannst.

    Sorry. Mein Mitleit mit der Dame hält sich in komplett engen Grenzen.
    Sie wußte es vorher. Also wollte sie es so.
    Hätte sie einen (deutschen) Alkoholiker getroffen. DEN hätte sie wohl kaum geheiratet.

  25. Welche verkommenen Subjekte sitzen da am Richterstuhl und lassen einen Mörder mit Totschlag davon kommen?

    Manchmal wünsche ich mir, dass diese Subjekte irgendwann selber an die Reihe kommen …

  26. #6 Beteigeuze (28. Apr 2014 16:46)

    Man kann bloß hoffen, daß solcherlei Geschichten von vielen jungen Frauen gelesen werden, denen damit die Augen geöffnet werden und denen somit ein ähnliches Schicksal erspart bleibt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    „Meiner ist gaaaanz anders“. Und überhaupt, wenn sie sich was sagen lassen, dann von einem schönen jungen Mann oder wenigstens einem Mann der sie interssiert., alle anderen sind Naaaatzi, sollten sie Bedenken äussern.

  27. #32 noreli

    “Meiner ist gaaaanz anders”.

    Genau so ist es.
    Selbst wenn der Moslem den die neuverliebte deutsche Gutmenschenfrau ins Land schleust schon seine 3 Ehefrauen zuvor umgebracht hat, dann sagt die deutsche Gutmenschenfrau:

    „Bei mir wird alles ganz anders, ich werde ihn ändern“

  28. #33 unverified__5m69km02 (28. Apr 2014 18:03)
    ***off topics***
    Moslems nähen junger Frau Mund und Auge zu !
    http://michael-mannheimer.info
    War das der Fake mit der Japanerin ?
    Hatten wir schon.

    Zum Thema: religionsmix- Ehen zw. emanzipierten Europäerinnen und Kombination Moslem plus Hitzkopf geht selten gut.
    Sollte man offensiv ablehnen. Ist auch nicht schlimm oder abwertend.
    Moslems tun das ja auch, stört ja auch nmd

  29. Soll man jetzt Mitleid haben? Mit einer Deutschen, die einen Moslem heiratet?

    Habe ich nicht. Heutzutage kann man sich in einer freien Informationsgesellschaft informieren. Das heißt jede Frau muss wissen worauf sie sich einlässt.

    Das Schicksal der Frauen, die dem Islam dennoch auf den Leim gehen oder sogar durch ihn umkommen haben diese Frauen selber zu verantworten.
    Einen weiteren großen Anteil an Schuld hat in dieser Frage die Medienwelt, die es unterlässt die deutsche Bevölkerung aufzuklären; das grenzt meines Erachtens dann sogar an verbrecherischem Volksverrat durch Politiker und Medien.

  30. Die Mär, dass bei Ehrenmorden von deutschen Gerichten kein Islamrabatt gewährt werde, geht ja auf eine Dissertation zurück, in der das wissenschaftlich untersucht worden sei. Das MPI-Freiburg hat mit dieser Diss geprotzt und behauptet in einer Pressemitteilung, bei den Ehrenmorden zeigt
    sich ab dem Jahr 2002 ein klarer Trend zu höheren Strafen, der nicht auf
    den Einfluss tatbezogener Faktoren wie z.B. die Opferzahl zurückzuführen ist. Dieser Wandel steht im Einklang mit einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom Februar 2002, in dem entschieden wurde, dass Taten mit Ehrhintergrund in der Regel als Mord aus niedrigen Beweggründen zu bewerten sind, und nur ausnahmsweise eine Verurteilung wegen Totschlags in Betracht kommt. Dieser Rechtsprechung folgen die Landgerichte seither, es wurden in den Urteilen zwischen 2002 und 2005 deutlich häufiger lebenslange und zudem höhere zeitige Freiheitsstrafen verhängt.
    Als Strafmilderungsgrund wurde der Ehrhintergrund seit 2002 nur noch in 11 % der Fälle
    berücksichtigt; in den früheren Urteilen betrug dieser Anteil 50 %

    http://www.mpicc.de/shared/data/pdf/pm_01_14_ehrenmorde_justiz.pdf.

    In dem Artikel sind zwei Ehrenmorde, die nach verhandelt wurden, genannt, bei denen auf Totschlag erkannt wurde. Es zeigt sich wieder einmal, was für ein Lügenpack sich bei den wissenschaftlichen Juristen tummelt, vor allem dann, wenn sie damit beschäftigt sind, die zunehmende Unterwanderung unseres Rechtsstaates durch die Scharia abzuleugnen.

  31. Die Liebe kann vieles überdecken.
    Wenn aber der Alltag einzieht und die erste Verliebtheit verflogen ist, zeigt sich auf welchem Fundament die Beziehung steht.

    Eine gemeinsame Kultur kann da vieles erleichtern. Kritisch wird es häufig, wenn zwei unterschiedliche Kulturen aufeinander prallen, da fehlt dann die gemeinsame Basis und es kommt zum Knall.

    Vorhersehbar, aber durch die rosarote Brille der Verliebtheit wollen viele die unüberbrückbaren Differenzen am Anfang einer Beziehung nicht sehen oder wider besseren Wissens nicht Wahr haben.

    Multi-Kulti ist nicht nur der Killer für eine funktionierende Gesellschaft, er ist leider oft auch der Killer für eine Beziehung. Leider häufig auch im wörtlichen Sinne!

  32. #22 Schluss mit lustig (28. Apr 2014 17:32)
    Der Durchschnittsmoslem ist nun einmal grenzdebil, gewalttätig und bis ins Mark krank. Das rührt von seiner inzestuösen Vermehrung. Was kann man von Wesen erwarten, die gerade erst amöbenartig aus der Ursuppe gekrochen und mit einem perversen Überheblichkeitsgefühl ausgestattet sind. Wie hasserfüllt müssen die rotgrünen Spinner sein, um diesen ***Gelöscht!*** in so großer Zahl ins Land zu lassen. Meine Wut ist grenzenlos, wenn ich solche Artikel lese!
    ********************************************
    PI sollte solch rechtsradikalem Mob keine Bühne bieten. Ekelhaft!

  33. @#11 Moralist (28. Apr 2014 17:03)

    dazu passend auch: Ich sehe einen gutgewachsenen jungen Neger engumschlungen mit einer potthässlichen deutschen Hartzvierlerin, dick, fett, unförmig, dummer Gesichtsausdruck, auf der Straße entlang schlendern. Für sie die große Liebe, für ihn der „Sesam öffne dich-Schlüssel“ zum deutschen Sozialstaat. Dreht er ihr ein Kind an, ist der Typ hier nicht mehr rauszukriegen 🙁

  34. OT
    Die AfD spricht ja gern von den Blockparteien als den „Altparteien“, von denen sie sich in vieler Hinsicht unterscheide. Da hat die AfD recht. Von deren Phrasendrescherei hebt sie sich zum Beispiel wohltuend ab.

    Die Grünen kritisierten, der AfD fehle es an „demokratischem Mindestanstand“.

    http://www.welt.de/politik/europawahl/article127404965/AfD-setzt-auf-Wahlplakat-Nordkorea-und-EU-gleich.html
    (#23 Eurabier 17:37)

    Was soll das denn sein, „demokratischer Mindestanstand“? Gibt es auch einen diktatorischen Mindestanstand? Und überhaupt, ausgerechnet dieses verlogene, bigotte Pack wagt es, den schönen deutschen Begriff „Anstand“ in den Mund zu nehmen?! Man denke einmal an diesen Begriff – und lasse dabei Figuren wie Trittin, Roth und Özdemir vor seinem geistigen Auge erscheinen. Grotesk!

    „Wer Nordkorea und Europäische Union gleichsetzt, dem geht es nicht um den Euro oder eine Reform der EU, sondern um die Zerstörung des europäischen Friedensprojekts EU und den Rückfall in den Nationalismus des 19. Jahrhunderts“, betonte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck.

    Dieser widerliche Kotzbrocken Beck muß natürlich auch wieder sein dummes Maul aufreißen. Die ganze Rhetorik erinnert doch schon stark an Propagandaphrasen aus dem ZK der SED. Aha, jetzt wissen wir es: die AfD ist gegen den Frieden. Abweichler in der DDR waren auch immer sofort „gegen den Frieden“.

  35. #33 unverified__5m69km02 (28. Apr 2014 18:03)

    Diese „Neuigkeit“ wurde in aller Ausführlichkeit hier auf PI abgehandelt. Der Thread wurde jedoch recht schnell gelöscht, weil es sich ganz klar um eine Ente handelte!

  36. OT!
    Rassismus im ZDF Vorabendprogramm! O-Ton SOKO 5113: „Machen Sie Ihren Kindern klar, daß der „Schwarze Mann“ nicht nur draußen im Park lauert!“
    Ich fass es nicht, das ZDF diskriminiert Schwarze!

  37. #41 Clemenceau

    Irgend eine Meinung zum Artikel? Oder langts dafür einfach nicht? Dann hopp hopp zurück unter den Stein unter dem du hervorgekrochen bist …

  38. #43 Biloxi

    Hihi. Ausgerechnet die Grünen, deren Jugendorganisation sich weigert von der linksextremen Terrorunterstützervereinigung „Rote Hilfe“ Abstand zu nehmen und Doppelmitgliedschaften weiterhin duldet.

  39. Das irre Kuschelurteil ermuntert den Mörder, sich als Opfer zu fühlen, statt Reue zu empfinden.
    Deshalb wird er nach seiner Freilassung zu einer großen Gefahr für seine Kinder.

  40. #42 noreli (28. Apr 2014 18:19)
    @#11 Moralist (28. Apr 2014 17:03)

    dazu passend auch: Ich sehe einen gutgewachsenen jungen Neger engumschlungen mit einer potthässlichen deutschen Hartzvierlerin, dick, fett, unförmig, dummer Gesichtsausdruck, auf der Straße entlang schlendern. Für sie die große Liebe, für ihn der “Sesam öffne dich-Schlüssel” zum deutschen Sozialstaat. Dreht er ihr ein Kind an, ist der Typ hier nicht mehr rauszukriegen 🙁
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Reg Dich nicht auf…die ganzen Neonazis und Rechtsradikalen kriegt man auch nicht raus. Was stört da schon ein „Neger“ ???

  41. OT: Zum PI-Artikel von gestern: Paul Weston in GB verhaftet /2014/04/eilmeldung-paul-weston-gestern-in-gb-wegen-islamkritischer-rede-verhaftet/

    Hier ist ein ausführlicher Bericht einschl. Video mit einem darin eingebetteten Interview mit Paul Weston von Liberty GB über den Vorfall in Winchester, wo er nach wenigen Minuten wörtlichen Zitierens von Winston Churchill von der von einer Passantin herbeigerufenen Polizei verhaftet wurde:
    http://libertygb.org.uk/v1/index.php/home/root/news-libertygb/6390-video-paul-weston-could-face-2-years-in-jail-for-quoting-churchill
    Ihm drohen übrigens zwei Jahre Haft!

    Ich habe allerdings den Eindruck, es handelt sich um einen geschickt eingefädelten Coup von Weston, den man als überaus smart und clever kennt. Wie man auf dem Video sehen kann, hat er die Passagen aus Churchills Buch auswendig rezitiert; bei seiner Verhaftung hat er lt. dem verlinkten Interview der Polizei gegenüber nicht erwähnt, dass es sich um Churchill-Zitate handelt. Es ist nicht auszuschließen, dass er vorhat, das politische System in GB vorzuführen, das einerseits ehrfurchtsvoll dem großen Sohn Großbritanniens ergeben ist, andererseit aber jemanden, der heute Churchills Worte gebraucht, ins Gefängnis steckt. Das wird noch interessant…

  42. #49 Clemenceau

    Ja wir haben genug Dummköpfe im eigenen Land, aber warum sollen wir uns dann noch haufenweise Islamofaschisten und sonstige Minderleister aus aller Herren Länder ins Land holen?

  43. Im Unterricht werden Mädchen im Schulbuch Sozialkunde Gymnasium der etwa 7. Klasse aufgefordert sich nicht nur mit Giovanni sondern auch mit Murat als Freund (im weitesten Sinne )abzugeben.
    Klingt irgendwie vermittelnd, kann aber beim “falschen” Murat derbe danebengehen.

  44. #51 heartofstone (28. Apr 2014 18:38)
    #49 Clemenceau

    Ja wir haben genug Dummköpfe im eigenen Land, aber warum sollen wir uns dann noch haufenweise Islamofaschisten und sonstige Minderleister aus aller Herren Länder ins Land holen?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    bitte sachlich bleiben: es war die Rede von _einem_ „Neger“

  45. Liebe Juristen und liebe interessierte Öffentlichkeit: Es gibt keinen Grund, sich zufrieden zurückzulehnen.

    Wohl wahr.

    Wenn junge Musliminnen Opfer von Missbrauch durch Angehörige werden, sind sie besonders wehrlos. Egal, welcher Art von Gewalt sie ausgesetzt sind, sie wagen es kaum, Hilfe zu suchen. Denn nichts erscheint verwerflicher, als die Schande aus der Familie hinauszutragen.

    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

  46. In solchen „Kulturkreisen“ gehört es zum Tagesgeschäft, mal eine Frau zu ermorden.
    Dort ist es schlimmer, beim Ladendiebstahl erwischt zu werden. Das müssen wir Deutsche langsam lernen – es sind kulturelle Unterschiede.
    Was soll da ein deustchen Strafgesetzbuch?

  47. Es gibt keinen Moslembonus vor deutschen Gerichten? Eine Unverschämtheit sowas zu behaupten.

    Fragte mich vor Jahren eine deutsche Nachbarin um Rat. Ihre Nichte wolle einen Türken heiraten. was ich davon hielte. Gar nichts, sagte ich, wenn die Nichte sich viel Kummer und Leid ersparen wolle, dann solle sie die Finger von dem Kerl lassen. Sie solle nicht glauben, weil mein moslemischer Ehemann und ich zur Zeit gut zusammenlebten müsse das immer so sein.
    Eine Stunde und mehr hab ich meiner Nachbarin alle Nachteile solcher Verbindung näher gebracht und sagte am Ende, es würde nichts helfen, ihre Nichte werde nicht hören wollen. So war es auch.

    Circa eineinhalb Jahre später fiel mir das Gespräch wieder ein und ich fragte meine Nachbarin, wie es ihrer Nichte ginge. Furchtbar, sagte sie, er hat sie wieder verprügelt, hat sie von Anfang an mit einer Türkin betrogen, hinten auf meinem Hof steht ihr Auto, sie versteckt sich bei mir, sie will sich scheiden lassen.
    Kurze Zeit später zogen mein Ehemann und ich in einen anderen Ort und durch Zufall traf ich etwas später einen gemeinsamen Bekannten. Schrecklich, sagte er, der Mord an der Nichte deiner Nachbarin. Ich war geschockt. Ja, sagte er, der Türke habe sie erstochen und ihre Mutter, die sie schützen wollte, auch noch fast. Hat 15 Jahre bekommen, ist aber in Berufung gegangen und dann waren es nur noch 7,5 Jahre, bald kommt er wieder raus.
    Und warum hatte er sie erstochen? Die Deutsche wollte sich scheiden lassen und die drei Jahresfrist, um unbegrenzten Aufenthalt in Deutschland zu bekommen, waren noch nicht um! Das sind natürlich keine niederen Beweggründe für einen Türken und ein deutsches Gericht.

  48. Liebes PI-Team: Könnt ihr Näheres ermitteln, hier der Typ Ajari? Alle Personendaten (zwei Kinder, Marokko, Übersetzerin…)passen nämlich zu einer meiner früheren Kolleginnen, die ich aber in keiner Datenbank mehr finde. Jetzt erfahr´ich wohl den Grund. 🙁

  49. @#29 LinksLiegenLassen (28. Apr 2014 17:55)

    Danke für den Hinweis auf den Wahl-o-mat! Aber es wird wohl taktischerweise wieder darauf hinauslaufen, dass ich nicht die Partei wähle, die bei mir auf Platz 1 erscheint. :-/

    1. REP 85,5%
    2. AUF 80,3%
    3. PRO 77,6%
    4. AFD 67,1%
    5. NPD 65,8%
    6. CDU 59,2%
    7. FW 56,6%
    8. CSU 53,9%

  50. Das Schicksal trifft in erster Linie die Kinder. Die können nichts dafür, daß sich die Mutter einen Mann ausgesucht hat der erst später sein wahres Gesicht gezeigt hat.
    Da hilft auch keine Aufklärung um weitere Fälle zu verhindern. Wer frisch verliebt ist nimmt keinerlei Ratschläge an und ist Argumenten sowieso nicht zugänglich. Erst recht gilt das für “ hässliche “ Frauen die froh sind wenn sich einer überhaupt um sie kümmert. Das alles nur Taktik ist, interressiert die nicht. Kritik von Aussen oder Warnungen binden sie nur noch stärker an den “ Partner „.
    Der Fehler liegt auch bei der Justiz, die diese Entwicklung bei einem dann kommenden Prozess nicht sehen will und nicht berüchsichtigt.
    Gegen die selbsternannten Friedensstifter und Versöhner wie Sozialarbeiter und Pfarrer ist kein Kraut gewachsen. Die interressiert auch nur das sie ihre Mission erfüllt haben, ob das den Leuten wirklich gut tut ist dabei egal. Man kann der Frau nur wünschen, daß sie ihr Leben hoffentlich weitgehend unbehelligt leben kann und sie eventuell auch etwas für ihren Bruder tun kann.

  51. #54 Clemenceau

    Na und? Da hat einer so wie er anno dazumal in der Schule gelernt hat „Neger“ gesagt. In unzähligen Büchern steht auch noch „Neger“. Soll man die jetzt alle auf den Scheiterhaufen werfen? Wenn sie wert legen auf PC Umgangsformen, sind sie hier komplett falsch … oder wie man bei uns sagt … ein Neger ist ein Neger. Punkt. Akzeptieren oder verschwinden … verstanden?

  52. Eine völlig verblendete Europäerin ohne Geschichts- und Zugehörigkeitsbewußtsein, ohne
    reale Bodenhaftung, zudem auf AMIGA-Kurs, bringt einen ähnlich, nur anders verblendeten Korananhänger mit alle seiner kulturellen Fragwürdigkeit in unser Land.
    Auf daß er sich hier mit seinem ganzen Unwissen, seiner sogenannten Kultur und seiner Borniertheit breit macht, für Nachwuchs sorgt und sich offenbar nicht einen Deut um die Gesellschaft und deren Traditionen, Werte und Überzeugungen schert, in die er einbricht. Bis es dann auch der verblendeten Europäerin zuviel wird und sie ihr importiertes Problem der deutschen Gesellschaft aufhalst.
    Daß sie dabei ihr Leben läßt, gehört vielleicht mit zum Nordafrika-Deal.
    Daß sie ihre Kinder gefährdet, ist verbrecherisch.
    Solche Frauen widern mich an.
    Leider sind sie Legion:
    http://www.1001geschichte.de/

  53. #68 Babieca

    Die deutsche Gesinnungsjustiz ist aber heftig am arbeiten. Wann werden eigentlich die unzähligen Aufrufe, Plakate und Werbespots von linksextremen Drecksvereinen und Parteien wie Antifa, Grüne und den Linken verboten ….

  54. #9 unverified__5m69km02 (28. Apr 2014 16:53)

    Genau das ist neben der verlogenen Politik von Merkel und Genossen das weitere Übel: die Medienhuren. Über jeden Dreck unter dem Fingernagel wird ein Film gedreht, es kann gar nicht dumm genug dahergehen, aber die wahren Probleme werden ausgeklammert. Von solchen barbarischen Ehen sollte man Filme bringen, könnte auch ruhig im Kino sein. Aber das geht ja nicht, dann zahlt die Millionen?schwere deutsche Filmförderung nicht. Verlogene Halunken.

  55. Gut, daß es solche Artikel noch gibt, allerdings steht zu befürchten, daß diese demnächst total wegzensiert werden. Allzu heftig wird hier der Sozialarbeitermafia und dem Pfaffen-Gesocks die Maske der Scheinheiligkeit heruntergerissen.

    Damned, it’s the ISLAM!

  56. #60 Eisenwolf (28. Apr 2014 19:01)

    Bitte nicht mehr auf diese Propagandakiste um die USS Donald Cook reinfallen, die hier schon ein paar mal durch die Kommentare geisterte und deren „Original-Meldung“ von Ria Novosti gestreut wurde. Bei aller Hitze des Medien-Gefechts: In diesem Fall hat die russische Propaganda agiert wie einst Comical Ali im Iran: „Die Amerikaner begehen zu tausenden vor den Mauern Bagdads Selbstmord!“

    Der Zerstörer ist weder in einen Hafen „geflüchtet“ – der hatte ein ganz normales Besuchsprogramm in Konstanza/Rumänien; noch hat da irgendwer um Entlassung nachgesucht (was für eine eigenartige Vorstellung der Marine), noch wurde da Aegis „lahmgelegt“. Über die Flugversuche und Provokationen der Russen haben die sich totgelacht (übrigens ein ganz normales Manöver beider (!) Seiten, sowie irgendwer irgendwo übt und auftaucht), und nun sind sie wieder im Mittelmeer.

    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41562/1.html

    http://www.tt.com/home/8304582-91/us-kriegsschiff-uss-donald-cook-verl%C3%A4sst-schwarzes-meer.csp

  57. Am Ende des Artikels der Hinweis auf:
    http://ehrenmord.de/

    Ja, das kultursensible Verständnis für den Täter ist ausgeprägter als für die Opfer. Denn der Täter ist ja selbst ein unschuldiges Opfer einer bösen Rassistengesellschaft, die permanent Ressentiments schürt.

    Dummerweise widerlegt seine Tochter diese Rechtfertigungsabsurdität links-bunter Integrationsversager.

  58. Ich lese Berufsbedingt jeden Tag verschiedenste Zeitungen, und in den letzten 1-2 Monaten haben solche „PI“ Artikel sprunghaft zugenommen… ich glaube die etablierten Blätter passen sich notgedrungen langsam dem Weltbild ihrer Leser an da der Leser sich immer weniger an der Nase rumführen lässt, langsam wurde es peinlich wenn jeder Artikel von 90% der Leserkommentare verrissen wurde… hochinteressante Entwicklung. Man beachte auch den beeindruckenden Artikel in der Berliner Morgenpost über Kreuzberg der hier heute verlinkt wurde…

  59. #75 Evidenzler

    Die Originalschlagzeile lautete „Im Müsli-Gulag …“

    Da war wohl einer der Volontäre zu voreilig … 😉

  60. #49 Clemenceau (28. Apr 2014 18:32)

    Reg Dich nicht auf…die ganzen Neonazis und Rechtsradikalen kriegt man auch nicht raus. Was stört da schon ein “Neger” ???

    Könnten Sie nicht mal ein Bild von einem Ihrer Neonazis und Rechtsradikalen posten. Ich möchte auch mal einen sehen!

  61. Also Tolkewitzer, dass ist jetzt nicht sehr hilfreich… es tummeln sich hier schon ein paar krude Rassisten, diese ständigen „maximal pigmentiert“ „Neger im Baum “ etc Kommentare lösen bei mir auch einen Brechreiz aus. Und ich liebe Bananen und mag keine Schlauchäpfel, ich Pöhser Gutmensch

  62. OT: ARTE-Doku gestern Nacht über Moscheebau – zu sehen HIER:
    http://www.livingscoop.com/watch.php?v=MTM2NQ==
    VORSICHT!!! Nur für Hartgesottene. U.a. bezeichnet Bezirksbürgermeister Josef Wirges pauschal alle Kritiker des Moscheebaus öffentlich als „Häuflein mit rechtsextremistischen Vorstellungen“. Die Polizei weigert sich, mit AfD-Mitgliedern zu reden. Bei der Bürgerversammlung werden Kritiker aus dem Saal geschmissen.

    Kommentare bitte HIERHIN:
    http://www.arte.tv/guide/de/038787-000/halbmond-ueber-koeln

  63. #67 Bertha

    Aufklärung würde helfen, solche schrecklichen Vorfälle zukünftig zu verringern bzw. ganz zu vermeiden.
    Dazu fehlt den Deutschen nur leider der Gemeinsinn.

  64. Fangen jetzt die U-Boote an, sich gegenseitig abzuschießen?
    Ihr seid zu dämlich, um nicht aufzufallen.
    DAS HIER IST PI UND KEIN ZOO!

  65. Messern will gelernt sein!
    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-toedlicher-messerstecherei-in-kreuzberg-behoerden-suchen-fieberhaft-nach-unterbringung-fuer-fluechtlinge_id_3805368.html

    „Verschiedene Kulturen erzeugen geladene Stimmung vor Ort“

    Ich sage es ja, die „Kulturen“ sollen dort bleiben wo sie herkommen! Wenn ich die Bereicherer auf dem Foto sehe könnte ich nur … ihr wisst schon.

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ (Maria Böhmer / CDU)

  66. #82 Proleteus (28. Apr 2014 20:23)
    Da müsstest Du den ganzen Tag kotzen, weil Rassismus nichts ist, was die Rechten für sich gepachtet haben.
    Jeder Wellensittich paart sich nur mit Wellensittichen und ihm wird niemals einfallen, einen Sperling zu vergewaltigen. Oder hast Du schon mal gesehen, daß sich ein Gnu mit einer Giraffe gepaart hat, obwohl beides Säugetiere sind?
    Das ganze Rassismus-Gequatsche ist eine Erfindung von Döspaddeln, die nicht wahrhaben wollen, daß sie trotz allen materiellen Schnickschnacks ein Teil der Natur sind.
    Mit der Moralkeule tun sie genau das, was sie sogenannten Rassisten vorwerfen, nämlich sich über andere zu erheben, indem sie den Eindruck erwecken, daß sie etwas besseres seien.

  67. es gab mal so reiter, die ham sich gekuemmert , um bestimmte angelegeheiten,

    das war nach so einem buergerkrieg

  68. Tollkewitzer

    Was für einen verqueren Blödsinn sie verzapfen. Sie kennen nicht einmal den Unterschied zwischen Rasse uns Spezies. Schwarze, Weisse und Gelbe paaren sich genauso wie Schäferhund und Dackel wenn man Sie lässt, Gnu und Giraffe sind aber verschiedenen Spezies die sich nicht paaren können. Oder glauben Sie die Brasilianer sind aus dem Ei geschlüpft? Der bielleicht dümmste Vergelich den ich zum Thema je gehört habe 🙂

  69. #88 Proleteus (28. Apr 2014 21:06)
    Wikipedia:
    …Der Rassebegriff avancierte insbesondere im 19. Jahrhundert zu einer anpassungsfähigen und flexiblen Ordnungskategorie fast beliebiger sozialer und kultureller Entitäten…

  70. #63 MaHei (28. Apr 2014 19:05)

    Dito, Reps bei mir auch ganz vorne (89%), AfD gerade mal 59%. Interessant wäre zu wissen, ob auch die Republikaner realistische Chancen auf einen Sitz haben…

  71. Sie … hat ihn nach Deutschland geholt und zwei Kinder bekommen

    Frage: Als was wäre eigentlich jemand bezeichnet worden, der sie schon damals genau davor gewarnt hätte, was dann geschehen ist?

    Antwort: Die Frau selbst wäre so jemandem ins Gesicht gesprungen und hätte „Ausländerfeind, Rassist, Nazi“ gebrüllt. Die gesellschaftliche Hinrichtung wäre die unvermeidliche Folge gewesen.

  72. Nur Artikel wie solche, können etwas bewegen. Die Leute aus den islamischen Kulturkreisen müssen sich selber von diesem Wahn befreien. Wir können ihnen dabei nicht wirklich helfen. Der Widerstand muss aus diesen Ländern und von den Leuten selber kommen.

    Uns Deutschen kauft keiner mehr was ab …

  73. Für mich ist es unverständlich, wie man sich als Frau in solch abartige Machmuts “ verlieben „kann, wenn sie solche Pfeifen aus dem Urlaub mitbringen, sollte man ihnen gleich die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen und sie gleich mit ihrem Machmut zurück in dessen Heimat schicken.Dafür habe ich 0 Verständnis.

  74. Die Worte dieser mutigen jungen Frau in allen Ehren, aber in Deutschland gilt: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.“ Und das hat die extreme Linke verinnerlicht und sie hat es ins Innerste des Wesens der Deutschen transportiert – wie eine Zecke die Hirnhautentzündung. Und weil das so ist, können wohl in Deutschland eine Million Muslime und Ex-Muslime die krankhaften Ansichten der islamischen Kultur offen aussprechen – sie werden einfach nicht gehört werden. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

  75. #89 Tolkewitzer

    Ja und inwiefern steht dieser Wikipediaeintrag in Zusammenhang mit dem unsinnigen Vergleich den Sie gezogen haben??? Was haben „soziale und kulturelle Entitäten“ mit verschiedenen Spezies zu tun? Jetzt sind Sie aber etwas durcheinandergekommen mein Lieber…

  76. G R A U S A M ! ! !
    Der faschistische ISSLAM
    und seine deutschen ISSLAMKOLLABORATEURE ! ! !°

  77. #94 gesges (28. Apr 2014 23:34)

    Der deutsche Mann ist für die xenophile, verständnisvolle aber latent ignorante deutsche durchgegenderte Frau nicht attraktiv. Denn Er kocht, putzt freiwillig, füttert die Kinder und streitet nicht sondern diskutiert.
    Deshalb fehlt der deutschen Frau von heute, die männliche Schulter zum Anlehnen, die männliche Hand, die sie entweder aus der Sche**e zieht oder auch abwatscht.

    Wirkliche Kerle mit Machtanspruch auch in der kleinsten WBS-Bude findet die Sozialtouristin mit Aubergine-gefärbtem Henna-Haar natürlich auch auf den ersten Blick: Es darf ein Nordafrikaner sein. So schön ursprünglich und unverdorben muss er sein. Beim Sex kennt er nur die härtere Gangart, auch gut.

    Asiaten sind für deutsche Frauen nicht interessant, viel zu langweilig. Der Araber gilt als unzähmbar, das reizt viel mehr.
    Nein, es gibt in der deutschen Frau keinen schlummernden „positiven Rassismus“ der sich nach überlangen primären Geschlechtsorganen sehnt, obwohl man dem langweiligen deutschen Ex immer gesagt hat „auf die Größe kommt’s doch gar nicht sooo sehr an“.

    Heute fängt die Dame schön barbarische Ohrfeigen und verdrängt die Frage immer häufiger: Warum musste es der Tunesier eigentlich nochmal sein? Warum trage ich jetzt Kopflappen und lasse meine Söhne aus erster Ehe auch gegen ihren Willen beschneiden? Na, weil Mahmut das so angeorndet hat.

    So herrscht wieder ein Mann im Emanzenhaushalt, das Emma-Abo wird gekündigt. Und sogar der Batik-Kurs findet nun ohne die ach so sozial engagierte Stadträtin der Grünen statt. Ach, bei der kommenden Gemeinderatswahl tritt sie nicht mehr an, weil der Ehemann …. nein, weil sie findet jetzt, sie hat genug für die Gesellschaft geleistet und wünscht sich mehr Zeit für ihre neue Liebe und ihr Privatleben.
    Freitags darf sie sich nun im Frauenraum der örtlichen Moschee integrieren.
    Nur wehe, sie hätte jetzt einen Arzttermin. Ihr Tunesier sieht das nicht gern, wenn sie mit anderen Männern spricht.

  78. #14 Adra (28. Apr 2014 17:06)

    Ihrer Analyse der deutschen Frauen in verschiedenen Lebenssituationen kann man nur beipflichten. Ergänzend kommt hinzu, dass sich die allermeisten von ihnen trotz hoher Bildung absolut nicht für Politik interessieren, ich sehe das in der eigenen Familie. Alles Negative wird ausgeblendet, und natürlich wirkt die allgegenwärtige Propaganda. Frauen glauben an „das Gute“, zucken reflexartig vor allem zurück, was „Rechts“ angesiedelt ist, haben null Bezug zu Islamkritik (lasst die doch in Ruhe!) und verschließen bewusst die Augen vor Kriminalität und Asylbetrug, Dreck und Verwahrlosung. Der Niedergang findet in ihrer Wahrnehmung nicht statt, solange noch so schöne bunte Zeitschriften voller Kochrezepte, Gartentipps, Yogaanleitungen und Ernährungsberatung erscheinen.
    Und angesichts ihres Bevölkerungsanteils von rund 50% muss man sich über die entsetzlichen kontinuierlich verheerenden Wahlergebnisse nicht wundern.

  79. #99 Urviech
    Den von dir beschriebenen Frauentyp kenne ich ebenfalls, aber bitte vergiss nicht, dass bei pi nicht nur Männer kommentieren.
    Die besten Kommentare schreibt hier in den letzten Monaten regelmässig eine Frau. Oder ist „Babieca“ etwa ein Mann?

  80. Tja, er studierte – wie Mohammed Atta. War aber dennoch nicht mental im Abendland angekommen. Bildung ist eben kein Garant für Integration. Wieder eine dieser vielen Lügen, die die linken Schwachmaten sich selbst und auch uns kredenzen.

Comments are closed.