gerhart_hauptmann_schule1Schwarze auf Hausdächern, bewaffnet mit Brandsätzen und Drohungen gegen Staat und Ordnungsmacht. Man könnte meinen, hier handle es sich um ein Bild aus einem afrikanischen Krisengebiet. Nein – das kann man derzeit in Berlin-Kreuzberg erleben. Die sich auf dem Dach der seit Monaten besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule befindlichen „Flüchtlinge“ sind mit Molotow-Cocktails, Messern und Gasflaschen bewaffnet und drohen der Polizei mit den Brandsätzen und dem Senat mit Suizid. Ihre linken „Bodentruppen“ versuchen derweil Teile der Stadt in Schutt und Asche zu legen und drohen nicht nur Innensenator Frank Henkel in einem Bekennerschreiben mit „Kugeln“.

(Von L.S.Gabriel)

Nach dem erfolglosen Räumungsversuch Mitte der Woche hatten sich etwa 40 Besetzer auf dem Dach des ehemaligen Schulgebäudes verschanzt (PI berichtete). Seither wird nicht etwa durchgegriffen und wieder Recht und Ordnung hergestellt (wie es in solchen Situationen durchaus das Recht der Polizei wäre), sondern es wird verhandelt.

Der Berliner Kurier berichtet:

Im Konflikt um die Flüchtlinge in der besetzten Schule in Berlin-Kreuzberg zeichnet sich keine friedliche Lösung ab. Die übrig gebliebene Flüchtlingsgruppe will das Gebäude auch nach vier Tagen nicht freiwillig verlassen, wenn sie kein Bleiberecht in Deutschland erhält. Das sichert ihnen der Berliner Senat allerdings nicht zu.

Daher ist es nicht ausgeschlossen, dass die Polizei in Absprache mit dem Innensenator auch gegen den Willen des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg das Gebäude in den nächsten Tagen räumt.

Der Bezirk will eine friedliche Lösung durchsetzen. Die Polizei kann aber in Abstimmung mit dem Innensenator nach dem Sicherheits- und Ordnungsgesetz die Zuständigkeit an sich ziehen, wenn sie eine gefährliche Situation in dem besetzten Gebäude annimmt.

Bezirksstadtrat Peter Beckers sagte: „Wir wissen nicht, wie lange wir hier noch das Hausrecht haben.“ Flüchtlinge hatten damit gedroht, vom Dach zu springen, sollte die Polizei eingreifen.

Tatkräftige Unterstützung auf linksfaschistische Antifa-Art gab es in der Nacht zum Freitag. Da wurden vor der Tür des Amtsgerichts Tempelhof-Kreuzberg in der Möckernstraße Autoreifen in Brand gesteckt und Brandsätze gegen das Eingangstor geschleudert, das daraufhin in Flammen aufging.

Die Berliner Morgenpost berichtet:

Der Anschlag sei ein „kleiner symbolischer Akt im Kampf gegen die herrschenden Zustände“, heißt es in dem nicht namentlich unterzeichneten Schreiben, das sich auch auf die aktuellen Vorkommnisse rund um die nach wie vor von einigen Flüchtlingen besetzte Gerhard-Hauptmann-Schule bezieht.

Das Bekennerschreiben enthält zudem Drohungen gegen den Baustadtrat des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, Hermann Panhof (Grüne), und Innensenator Frank Henkel (CDU). „Kugeln für Hermann Henkel Panhof“, heißt es etwas verworren in dem Text.

Freitagnachmittag stürmte zusätzlich rund ein Dutzend linke Unterstützer den Amtssitz des Innensenators.

Vor der besetzten Schule versucht Bezirkssprecher Sascha Langenbach vergeblich, der linken Journaille den Sachverhalt zu erklären. Der Reporter ist aber offenbar gar nicht an Fakten interessiert, sondern unterbricht sein „Interview-Opfer“ mehrmals und beantwortet sich seine Fragen lieber selbst, bevor er seine Aufmerksamkeit ganz einem der Linksradikalen auf dem Areal der Schule widmet.

Zeitgleich erfolgt im Hintergrund offenbar eine Festnahme, die sofort in unqualifizierter Weise kommentiert wird. Der von den Beamten am Boden Fixierte kreischt medienwirksam, während einer der anwesenden Gutmenschen, nach dessen Auffassung Rechts- und Gesetzesbruch wohl als Menschenrecht anzusehen ist, hysterisch „Verteidigen Sie die Menschenrechte“, brüllt.

Hier das Video dieser absurden Veranstaltung:

Drei Afrikaner gaben eine Pressekonferenz“ und erklärten, dass sie nichts falsch machen würden, forderten Bleiberecht und drohten damit, dass, sollte die Schule geräumt werden, einige vom Dach springen würden. Sie forderten das Ende der Residenzpflicht, denn es sei ein Menschenrecht, hinzugehen, wo man wolle und man habe auch das Recht hier zu sein, sagt ein mit einem dicken Goldring geschmückter „armer zu unterstützender Flüchtling“.

Dreistigkeit trifft politische Hilflosigkeit! Einmal ganz abgesehen von der Absurdität, dass mittlerweile offenbar jedes Flüchtlingsheim einen eigenen Pressesprecher hat, sind das hier nur etwa 40 „Aktivisten“. Was wird geschehen und wozu wird man bereit sein, wenn eine Vielzahl von „Flüchtlingen“ unterstützt von linken Anarchisten kampfesbereit gegen Recht und Gesetz in Deutschland und Europa in die „Schlacht“ ziehen?

Hier das Video der „Pressekonferenz“:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

147 KOMMENTARE

  1. Das Hausrecht liegt aktuell bei er Polizei und nicht mehr beim Bezirksamt. Das wurde ihm von der Polzei entzogen. Las es vor 3 Stunden, hab aber Link nicht mehr.

  2. Kriminelle und Verrückte geben Pressekonferenzen, Linksradikale unterstützen sie … Berlin ist wirklich ein multikulturelles Irrenhaus.

  3. Das Land Berlin gibt pro Jahr xxx Euro für Polizei und Justiz aus und hat yyy Steuerzahler, damit ließe sich ausrechnen, was der Berliner mit Steuerzahlerhintergrund an staatlichem Gewaltmonopol zu finanzieren hat.

    Können sich nicht die Berliner Steuerzahler mit xxx/yyy Euro verweigern, weil es kein staatliches Gewaltmonopol mehr gibt und dieses ergo nicht mehr finanziert zu werden braucht?

  4. Die „Pressekonferenz“ erinnert an Völkerschauen wie sie am Ende des 19.ten Jahrhunderts stattfanden.

  5. Ich finde das ehrlich gesagt – noch – eher belustigend. Und wahrheitsfördernd. Jedenfalls solange es sich auf Kreuzberg beschränkt und derart gestaltet. Denn es zeigt der Bevölkerung sehr konkret und plastisch, wie schlappschwänzig und versagerisch die linke Berliner sog. „Politik“ ist.

  6. Super,

    der deutsche Staat ist nicht nur „unfähig“ sondern auch „erpressbar“

  7. Sie forderten das Ende der Residenzpflicht, denn es sei ein Menschenrecht, hinzugehen, wo man wolle und man habe auch das Recht hier zu sein, sagt ein mit einem dicken Goldring geschmückter „armer zu unterstützender Flüchtling“.

    Nach meiner Meinung haben sie durchaus das Recht, wieder dorthin zu gehen, wo sie hergekommen sind.

  8. #6 Demokrat007 (28. Jun 2014 17:40)

    Super,

    der deutsche Staat ist nicht nur “unfähig” sondern auch “erpressbar”

    Zum Glück wurde die Landshut 1977 entführt, heute wäre Ben Wisch nach Mogadischu gereist und hätte alle Somalis einen deutschen Pass angeboten anstelle die GSG9 einzusetzen!

  9. Zum ersten Video mit dem „empörten Journalisten“:
    Was für ein Affentheater ????

  10. +++
    #6 Demokrat007 (28. Jun 2014 17:40)

    Super,

    der deutsche Staat ist nicht nur “unfähig” sondern auch “erpressbar”
    +++

    Weder, noch!
    Der deutsche Staat hat bereits kapituliert und keiner will es wissen

  11. Die Neger sind der Spielball und die Linken die Drahtzieher. Diese Entwicklung konnte jeder Hobbypsychologe voraussagen. Jedes Nachbarskind kriegt es verdammt schnell mit, wenn Eltern die Schuld nur bei den eigenen Kindern suchen.
    Die Politiker sind von den Medien und ihren Linken Stichwortgebern weichgeklopft und an die Wand gefahren. Es gibt keinen Millimeter Rückzugsraum mehr in denen sie sich verkriechen und keinen Schritt mehr den sie rückwärts treten können. Und genau das ist nun das Ergebnis: Alle, wirklich alle Eingewanderten (Nachbarskinder) tanzen uns auf die Nase herum. Anders wäre es ja wohl unnormal gelaufen….

  12. Meine Güte. Berlin lässt sich vorführen.
    Die müssten auf meinem Dach sitzen.

    Warum holt die keiner runter?
    Wenn das Schule macht, dann wird es lustig.

    Flüchtlinge, die hier Schutz suchen. Von Linken und Grünen aufgehetzt (von CDU/CSU/SPD gedeckt). Das erfüllt den Straftatbestand des Landfriedensbruch.

    Was macht eigentlich Herr Po-Bereit?
    Der sitzt bestimmt mit Fatima Roth zusammen und wettet, wie lange die dumme Bevölkerung das noch hinnimmt.

  13. “Kugeln für Hermann Henkel Panhof” Ich will hier nichts herbeireden oder verharmlosen. Aber erst wenn es „Systemträgern“ an den Kragen geht, werden die „da Oben“ wach.

  14. Bei unseren rotgrünen Spinner in Berlin gilt der alte Spruch:

    „Die ich rief, die Geister, werd‘ ich nun nicht los.

    Da kann man sich beruhigt zurücklegen und genießen wie sich die rotgrüne Irren-Ideologie selber zerlegt.

    Linksfaschistische und aller Realität entrückte Anitfa-SA-Schläger-Einheiten und primitive Lampedusa-Neger haben in Berlin Narrenfreiheit!

    Was kommt als nächstes?

    Die Forderung die Umlaufbahn des Mondes zu verlegen? Oder es nie wieder in Berlin regnen zu lassen?

    Lassen wir uns überraschen! 😆

  15. @ #14 Aktiver Patriot

    Ich habe bereits Strafanzeige gegen diese “Flüchtlinge” erstattet!

    Die wird 10000000000% eingestellt.

  16. @ #16 Powerboy

    ie Forderung die Umlaufbahn des Mondes zu verlegen? Oder es nie wieder in Berlin regnen zu lassen?

    Das wär doch was, zumindestens das Ende der Menschheit. 😉

  17. Das ist schon der BUNTE MAIDAN.

    Demnäst wird Berliner Werchowna Rada Rathaus gestürmt und die Negerin vom Platanenaum
    www. pi-news.net/2014/04/berliner-willkommenskultur/
    zum Häuptling des Berlinerstans (ohne Grenzen versteht sich) erklärt.

  18. @ #18 Tirola

    Viel einfacher. 10 Polizeidiensthunde und das Ding ist erledigt. Kein Polizist muss aufs Dach.

  19. Was fordert die Anitfa-SA in Berlin?

    “Kugeln für Hermann Henkel Panhof”

    Jetzt weiß ich ehrlich nicht ob ich mich ärgern oder ob ich mich freuen soll!

    😆

  20. Der einzige Nachteil, der aus dem gemeinsamen Hüpfen vom Dach für Deutschland erwüchse, wäre die Umbenennung zahlloser weiterer Straßen und Plätze überall in unserer Heimat durch linke Gehirnwäsche-Experten. (Das ist wirklich penetrant und ärgerlich!) Für den Rest gibt es Bestatter. Lieber ein Ende mit „Schrecken“ (der bei genauerer Betrachtung gar keiner sein muß).

  21. Die Saat geht auf!

    Hätte der Berliner Senat von Anfang
    klare Grenzen gesetzt, wäre es nicht
    soweit gekommen.

    Von den Parks und Bäumen nun auf die Dächer!
    Von der Straße in die Wohnungen der Bürger?
    Wartet nur ab….
    bald werden sie uns als Geiseln nehmen,
    wenn ihre Bedingungen nicht erfüllt werden!

    Wir sollten auf alles gefaßt sein!!!

  22. Solche Zustände MÜSSEN gewollt sein! Mir kann kein Mensch erzählen, dass so etwas normal ist. Wie sagte noch einer der Rockefellers: Wir benötigen eine ganz große Krise, und die Leute schreien nach dem starken Staat ( meine Worte, ich habe keine Lust das genaue Zitat rauszusuchen). Und wenn der dann da ist, was haben wir dann?

  23. Wieso steigen die Lampedusa-Neger aufs Dach?

    Ich dachte die gehen auf Bäume wenn sie Forderungen an die deutsche Gast- und Aufnahme-Gesellschaft haben!

    😆

  24. Das Dickerchen mit dem Goldring kommt aus dem Sudan. Genau das, was wir hier brauchen. Der in die Mitte wirkt die ganze Zeit wie zugedröhnt; der rechts grunzt irgendwas von „Lager“ und „no free movement“.

    Afrika ist groß. Und tschüß!

  25. @ #23 Koranschredder

    Der einzige Nachteil, der aus dem gemeinsamen Hüpfen vom Dach für Deutschland erwüchse, wäre die Umbenennung zahlloser weiterer Straßen und Plätze überall in unserer Heimat durch linke Gehirnwäsche-Experten.

    Davor haben die Behörden ja Angst, dass die vom Dach springen.

    Wäre kein schöner Anblick.

    Allerdings ist jeder selbst verantwortlich für sein Leben.

    Ich bin mir aber sicher, die werden bald vom Dach geholt.

  26. Warum die alle (aus anderen BL) nach Berlin wollen und das Ende der Residenzpflicht fordern:l

    http://www.taz.de/!138266/
    DEALER IM GÖRLITZER PARK
    „Gras kaufen wir von den Deutschen“

    – Interviews mit afrikanischen Dealern –

    Auszug:

    Hier im Park verdient man manchmal 50 Euro in ein paar Minuten, je nachdem, wie es so läuft.
    (B. aus dem Senegal)

    „Ich war gerade zu Besuch bei meiner Schwester in England, das war 1995, da habe ich eine deutsche Austauschschülerin kennengelernt.
    Wir haben uns gleich ineinander verliebt.
    Ohne Visum habe ich mich im Reisebus nach Halle an der Saale geschmuggelt und erst 4 Jahre später eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen, als unsere erste Tochter zur Welt kam.
    Später sind wir gemeinsam nach Berlin gezogen und haben uns schließlich getrennt.

    Ich arbeite als Gebäudereiniger, aber schwarz.
    Zu D-Mark-Zeiten habe ich fast 14 Mark pro Stunde bekommen, das war viel Geld.
    Heute sind es gerade mal 7 Euro/Std., das ist nichts.

    Für das Geld will ich mir nicht von anderen sagen lassen, was ich zu tun habe.

    Mein Lebensmotto lautet: Everyday is a holiday.

    Ich bin lieber mein eigener Boss und gehe,
    wenn es mir passt, circa 3x die Woche putzen.
    An den restlichen Tagen bin ich im Park und verkaufe nebenbei etwas Gras.
    (B. aus Gambia)

    „Bevor ich vor 3 Monaten nach Berlin kam, habe ich 11 Jahre lang in Portugal gelebt und habe auch einen portugiesischen Pass. Dort war ich als Bauarbeiter tätig.
    „Keiner von den Jungs im Park würde hier stehen, wenn er einen richtigen Job hätte. Auch wenn er dort nur 5 Euro in der Stunde verdienen würde.
    (S. aus dem Sudan)

    Ps: gewisse Widersprüche erklären sich von selbst….

  27. Berlin ist in der Frage, wie gegen Kriminelle eingeschritten wird, weltweit einmalig.
    Vor etwas über 20 Jahren gab es in Berlin rechtsfreie Räume. Inzwischen ist es die gesamte Stadt. Geschuldet ist dies absolut nicht der Polizei, sondern den Linksextremisten im Berliner Senat und Rathäusern. Im Ostteil der Stadt gibt es im Grunde keinen Supermarkt, wo nicht vietnamesische Zigarettenhändler ganz offen gegen Gesetze verstoßen – das seit auch über 20 Jahren. NICHTS passiert. Die so genannte Hauptstadt ist weltweit (ich weiß, wovon ich hier spreche) bekannt, dass jeder machen kann, was er will. Und Fräulein Wowereit ist das Symbol für die Untätigkeit schlechthin…

  28. Tja, mit den Untetrschlupf für Drogendealer ist es jetzt wohl vorbei. Immerhin sind 5 min. Fußweg zum Görlitzer Park optimale Arbeitsbedingungen gewesen. Da muss man schon mal auf den Putz hauen. Und ihre treuesten Kunden krähen jetzt am lautesten.
    Wer keine Freunde mehr findet sucht sich abgelehnte Scheinasylanten und missbraucht sie für ihr wahnhaftes Weltbild.
    Eine guten Nebeneffekt hat das ganze. Die antideutschen sind untereinander verstritten.

  29. Drei Afrikaner gaben eine Pressekonferenz“ und erklärten, dass sie nichts falsch machen würden,

    Nichts?

    Alles machen sie falsch, angefangen von der illegalen Einreise, über den illegalen Goldringerwerb mit Gifthandel, bis hin zur Erpressung unseres Staates.

    Und darum wollen wir sie nicht hier bei uns haben, ganz einfach.

    forderten Bleiberecht und drohten damit, dass, sollte die Schule geräumt werden, einige vom Dach springen würden. Sie forderten das Ende der Residenzpflicht, denn es sei ein Menschenrecht, hinzugehen, wo man wolle und man habe auch das Recht hier zu sein, sagt ein mit einem dicken Goldring geschmückter „armer zu unterstützender Flüchtling“.

    Geil, illegale Einwanderer, Drogenhändler, Gewaltbereite, Mohammedaner, Voodoo-Priester, Albinojäger, Jungfrauen-gegen-Aids-Vergewaltiger, Brandstifter, Sachbeschädiger, Hausbesetzer und Vor-Arbeit-Flüchtende definieren jetzt schon die „Menschenrechte“.
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Und nächstens kommt dann der Negerkönig für Deutschland und macht sich mausig.

    Nein, so wird das nichts.

    Raus!

  30. @ #29 Berlin53

    Leider weiß der Gutmensch in Berlin darüber nichts.

    Wenn ich was sage, heißt es immer, Du übertreibst.

    Po-Bereit sollte dorthin fahren, aufs Dach gehen und den Jungs einen äh einzeln runterholen. 😉

  31. #28 Schmutzfink (28. Jun 2014 18:03)

    Sie müssen ja nicht hinfahren und sich das angucken.

    Ich bin allerdings der Meinung, daß enthauptete und gemetzelte Christen in Muslimländern, die dabei mit Handykameras gefilmt werden, weitaus brutaler zugerichtet sind als ein Neger, der in Kreuzberg vom Flachdach fällt.

  32. Kriminalstatistik 2013
    Berlin lockt immer mehr Verbrecher an
    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/kriminalstatistik-2013-berlin-lockt-immer-mehr-verbrecher-an,7169126,27621138,item,1.html

    Mit der wachsenden Einwohnerzahl Berlins und der Reisefreiheit in Europa steigt auch die Kriminalität in der Hauptstadt an.

    Zugenommen haben besonders Betrügereien mit EC- und Kreditkarten, Diebstähle von Autos und aus Autos (+16,8%), Kellereinbrüche und Taschendiebstähle.
    An diesen Taten haben nach Erkenntnissen der Polizei reisende Diebe aus dem Ausland einen hohen Anteil.
    Unter den verdächtigen „Autoknackern“ haben 63% keinen deutschen Pass.
    Die Zahl der Taschendiebstähle stieg auf knapp 20.800 und ist damit die höchste der vergangenen 10 Jahre.
    Der Anteil der Kinder und Jugendlichen unter den ermittelten 659 Verdächtigen nahm von 13,3% auf 17,3% zu.
    80% der Verdächtigen stammen nicht aus Deutschland.

  33. Die Berliner können sich die Karten für den Zirkus sparen, den haben die jetzt auf ihrer Strasse.

  34. Ganz Deutschland schaut gespannt auf Berlin!
    Egal, wie es ausgeht…..

    Eine Entscheidung muß her.

    Diese Dach-Aktion ist ein glattes Eigentor!
    Damit steht es 1:0 für die Asylgegner!

  35. OT

    A propos linkes Dreckspack: Hat irgendwer mitbekommen, daß dieses widerliche Volk in HH einen 83-jährigen Juden umgehauen hat, als er an einer (von der Deutsch-israelischen Gesellschaft organisierten) Demo für die Freilassung der entführten israelischen Teenager teilnahm? Und das Pack dann auch noch auf seine Tochter eintrat, als sie ihm zur Hilfe kam?

    Ich auch nicht. Totenstille. Lese es gerade in der Jerusalem Post. Die es von der Jüdischen Allgemeinen hat. Die Mistkerle waren von ATTAC:

    Um 17 Uhr hatten sich etwa 30 Menschen zu einer Mahnwache am Jungfernstieg versammelt. Wenige Minuten später tauchten Gegendemonstranten auf, die auf die Situation palästinensischer Gefangener in Israel aufmerksam machen wollten. Sie hätten zur Gruppe ATTAC gehört.

    Ein erster Gegendemonstrant habe einen über 80 Jahre alten Mann derart heftig zu Boden gestoßen, »dass er eine Wunde am Kopf erlitt und so ungünstig fiel, dass er nicht mehr laufen konnte. Ein Krankenwagen musste ihn ins Krankenhaus bringen.« Als die Tochter des Verletzten ihrem Vater habe helfen wollen, sei sie ebenfalls von dem Gegendemonstranten getreten und von einer weiteren Gegendemonstrantin aggressiv beschimpft worden. Noch vor Ort sei Strafanzeige gestellt worden.

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/19500

    http://www.jpost.com/Jewish-World/Jewish-News/German-Jewish-leader-condemns-attack-on-elderly-man-at-rally-for-kidnapped-teens-360365

  36. q #37 Koranschredder

    Doch, ich würde mir das anschauen. Wohne gar nicht soweit entfernt. 10 Minuten.

    Mich würden Sie nur verhaften, weil ich mit diesem ganzen Linken in Streit geraten würde.

    Ich bin allerdings der Meinung, daß enthauptete und gemetzelte Christen in Muslimländern, die dabei mit Handykameras gefilmt werden, weitaus brutaler zugerichtet sind als ein Neger, der in Kreuzberg vom Flachdach fällt.

    Das ist natürlich nicht zu vergleichen, als wenn einer vom Dach springt.
    Nur sollten wir solche Vergleiche in Deutschland (noch) nicht haben.

  37. Schland hat fertig!
    Raus mit den verantwortlichen „Politikern“.
    Raus mit den betreffenden „Asylanten“.

  38. Wo sind die Flüchtlinge genau her?
    Vor wem sind sie geflüchtet.
    Bitte jetzt aber keine Polemik sondern echte Fakten.

  39. #46 Schmutzfink (28. Jun 2014 18:37)

    Ich wohne am Tegeler See. Ist noch frei von solch einem Müll. 😉

    Das ist bei 10 Minuten Entfernung eine äußerst optimistische Einschätzung! 🙂

  40. Wasser abstellen und die haben 24/7 Ramadan. In einer Woche ist das Problem gelöst.

  41. @ #48 Koranschredder

    Das ist bei 10 Minuten Entfernung eine äußerst optimistische Einschätzung! 🙂

    Wenn die Autobahn frei ist, schaffe ich das locker. 😉

  42. Die können sich ja wie King Kong an der Abflußleitung herabhangeln. Dann haben die Moslems dieser Welt vielleicht weniger zu lachen und zu feiern als damals, wo die Opfer des 11. September sich verzweifelt aus den Fenstern des WTC begaben.

  43. Ich weiss auch nicht was hier nun wieder das Problem sein soll. Man schmeisst einfach 2,3 Traenengasgranaten rauf und schon ist Ruhe auf Deutschen Daechern.

    Der Staat wird nicht einmal mit Negern auf den Daechern fertig.
    Deutschland ist nur noch dumm.

  44. Was soll denn dieser Kindergarten da in Berlin? Gebäude räumen, diese Kriminellen und garantiert nicht notleidenden Verbrecher auf dem Dach sofort abschieben, und gleichzeitig ein lebenslanges Einreiseverbot aussprechen, fertig!

    Danach dieses hochkriminelle antifaschistische Gesindel vorknöpfen, und jeder, der im Rahmen dieser Räumung Straftaten begeht, sofort einsperren, Mindestsstrafe 1 Jahr ohne Bewährung aufwärts, sämtliche staatliche Alimente fristlos streichen, und in Berlin wird wieder Gesetz und Ordnung herrschen!

  45. #50 Schmutzfink (28. Jun 2014 18:45)

    Hab schon auf Google-Maps geschaut. Aber ich fühlte mich dort nirgendwo sicher. Berlin ist nicht jedermanns Sache. (Damals, vor Maueröffnung, aber heute?) Ich würde heute in keine Großstadt oder ihre Randgebiete mehr ziehen. Selbst wenn ich dort verwurzelt wäre. Auch nicht ins Ruhrgebiet.

  46. Europawahl 2014
    Land Berlin CDU 20,0 Gruene 19,1 SPD 24,0 Die Linke16,2

    Noch Fragen?

  47. @ #56 Koranschredder

    Da wo ich lebe in Berlin, ist die Welt fast noch in Ordnung.

    Allerdings sieht man hier auch immmer mehr Kopftücher.

  48. #61 Schmutzfink (28. Jun 2014 18:58)

    Ich hab mal früher in HH gewohnt. Der Ort ist mittlereile für Mitteleuropäer unbewohnbar. Aber es war schon damals ganz schlimm.

  49. Es galt einmal kurz und bündig der gute und präzise formulierte Satz : „Mit Terroristen wird nicht verhandelt!“

    …In kurzer Zeit haben sich nun die ganzen Verhältnisse so geändert, dass dieser Satz mit gleicher Präzision heute heißen müsste : “ Mit Terroristen wird bevorzugt verhandelt!“

    Deutschland und seine gesamte politische Führungsriege in Berlin – macht sich vor der ganzen zivilisierten Welt – lächerlich, weil sie öffentlich damit den Eindruck erweckt, irgendwie wie „behämmert“ dazustehen und offenbar nicht weiß (oder wissen will), wie in solchen Fällen – angemessen und auch mit der gebotenen Härte zu reagieren ist…

    …Entsprechend harte Reaktionen hätten auch entsprechend abschreckende Wirkungen – die Untätigkeit der Behörden und das mangelhafte bis unterlassene konsequente Durchgreifen – gegen solche Personen aber – provoziert immer nur wieder neue und erweiterte Forderungen durch diese zumeist auch ungebetenen Gäste…

  50. Sollen sie sich doch den Suizid begehen…

    Nich nur immer Androhen – Machen 😈 !!!

    Der Herr im ersten Video Schreit u. Wimmert, als ob ihm wie, bei Gaddafi damals, etwas gegen seinen Willen in den Popo gesteckt wird…

    2. Video

    „We demand our rights“

    Sie verstehen (oder wollen nicht), daß sie sich als illegale Eingereiste nicht so mir nix dir nix auf die allg. Asyl- und Bleiberechtsbestimmungen beharren können und das sie in Abschiebehaft gehören. In jeder Nation auf dem Planeten ist das so! Wieso glauben sie, die DDR2.0 Verwaltung, Justiz u. Politik im schwulen Berlin auf ihre Forderungen hin erpressen zu können 👿 ?

    Scheiß Gottverdammter Deutscher Schuldkomplex !!!

  51. Wenn man die richtige Hautfarbe hat, kann man der Polizei seine Forderungen in den Block diktieren.

  52. Ich will die DDR 1.0 wiederhaben! Ein Stein auf einen Polizisten in Uniform, und kaum zehn Minuten später war Ruhe im Sack und das Thema gegessen. Nein, vieles von da will ich auf gar keinen Fall zurück, aber manches schon.

  53. Was hätten wohl all unsere Vorfahren Jahrhunderte lang mit diesen Typen gemacht? Hätten die sich dieses absurde Schauspiel – dieses Kasperletheater – länger als einen Tag bieten und sich auf der Nase rumtanzen lassen? Wir wissen es alle: Wohl kaum!

    Das Schlimmste ist: Man „gewöhnt“ sich daran, und hält das Kaputte für normal. Die linken Gutmenschen verkaufen unserer Bevölkerung diese, wie Pilze nachwachsenden, Asylschnorrer als „Flüchtlinge“. Von denen mir immer weitere 100.000 aufnehmen müßten.

    Ein irrer, abnormer Zustand, der schleunigst beendet und abgestellt gehörte! Aber die sog. „Politik“ ist untätig. Was wiederum in einem Vertrauensverlust unserer Bevökerung und in einem schwindenden Sicherheitsgefühl resultiert.

  54. #49 My Fair Lady
    Wasser abstellen….

    6/14 Duisburg:
    türkische Bäckerei „Kader Usta“ –
    Betreiber erschossen

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/mord/hinrichtung-auf-offener-strasse-36564138.bild.html

    Bei dem Täter soll es sich um den Inhaber der türkischen Bäckerei „Kader Usta“ handeln, das Opfer soll der Sohn des Besitzers sein.

    Bekannte berichten von Streit um Geld, das Ladenlokal sollte neu vermietet werden, obwohl der Inhaber eine Menge investiert hatte.

    Nach Mietrückständen hatte der Vermieter Strom und Wasser abgestellt, so dass der Geschäftsbetrieb in Gefahr war.

    6/14 Berlin-Schöneberg:
    Döner-Imbisses „Gözleme“ –
    Betreiber vor Lokal erstochen

    http://www.morgenpost.de/bezirke/tempelhof-schoeneberg/article129028203/Vor-Imbiss-niedergestochen-Haftbefehl-gegen-Taeter.html

    Zu den möglichen Hintergründen der Tat gibt es im Umfeld sehr unterschiedliche Darstellungen.

    Offene Rechnungen, ein offenbar nur mündlich geschlossener Pachtvertrag und ein möglicher neuer Interessent für das Geschäft könnten die Hintergründe für die Tat sein.

    Zudem soll das Opfer der tödlichen Messerattacke diverse Rechnungen, beispielsweise für Strom und Wasser, nicht beglichen haben.

    Für Engin C. Grund genug, nach einem neuen Pächter Ausschau zu halten.

  55. Wenn die Exekutive die Leute da nicht runter holt, werden es vielleicht ein paar besorgte Bürger tun.

  56. Die Kreuzberger Bürgermeisterin Herrmann (Grüne/Bündnis90) kann sich ja mal einen runterholen.

  57. #47 James Cook
    Wo sind die Flüchtlinge genau her?
    Vor wem sind sie geflüchtet?
    Bitte jetzt aber keine Polemik sondern echte Fakten.

    :

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/straftaten-der-fluechtlinge-haeufen-sich-unwuerdige-bedingungen-in-besetzter-schule,10809148,27350218.html
    Alles gut also in der Gerhart-Hauptmann-Schule?
    „Nein“ konterte Götz Müller von der CDU:
    „Die Alternative wäre es, die Gesetze zu achten und die Flüchtlinge dorthin zurück zu schicken, wo sie ein Obdach hatten.“
    Die meisten Flüchtlinge kamen aus anderen Bundesländern nach Berlin.

    desweiteren:
    Baustadtrat Hans Panhoff (Grüne):
    „Dass Leute aus der Schule außer Haus mit Marihuana zu tun haben, ist kein Geheimnis.“


    und lt. eigenen Aussagen der „Flüchtlinge“:
    siehe #29 chironex

  58. Wenn alle von denen, die schon einmal vergewaltigt oder anderen sonstwie Gewalt angetan haben, Suizid begehen, ist mindestens die Hälfte der Besetzer weg. Die Linken wissen gar nicht, wen sie da unterstützen. Oder sie wollen unserem Volk bewusst schaden.

  59. Versuchte Räumung…was für ein lächerlicher Staat. Aber Autochthonen wird die Haushaltssteuer von diesem kriminellen Repressionssystem auf kriminelle Weise abgezogen, und verantwortungsvolle christliche Eltern, die ihre Kinder von dem staatlichen sexuellen Mißbrauch („Zwangsgenderisierung“) zu schützen versuchen, wie Schwerstverbrecher behandelt, nämlich eingekerkert.

  60. ..es gibt doch den Notstand -Paragraphen, mal bei wicki stöbern… mein beschränkter Verstand sagt mir, es IST eine Notstandsituation! ..und entsprechend kann die Bevölkerung reagieren/agieren… oder??

  61. Also mir gehen die Negerinnen links und rechts am Rand tierisch auf die Nerven jeden Tag. Die gucken recht lieb, sind’s aber nicht, warte ab.Nicht Negerinnen, ich meine negerkinder

  62. Wie hier der Staat vorgeführt wird zeugt von dessen Schwäche oder auch von Mitschuld und grüner Irrenpolitik, die den Senat durchdringt. Es ist nicht mehr möglich, geordnete Zustände herbeizuführen, weil Linke und Antifa, HartzIV-Bezieher und DGB, Asylantenverbände und „Kampf gegen Rechts“-Bündnisse dies verhindern (wollen). So entsteht ein weiterer rechtsfreier Raum, der nicht mehr zu beherrschen ist.

  63. Die Berliner kriegen das was sie gewählt haben,mein Mitleid hält sich in Grenzen.
    Es muß noch „dicker“ kommen.

  64. Solche Zustände werden durch „deeskalierende Zurückhaltung“ erst erzeugt. Diese autonome Brut weiß, daß damit ein Katz- und Maus-Spiel eröffnet wird. Diese Deeskalation ist in Wirklichkeit der Treibstoff für Gewalt, Terror und Gesetzesbruch.

  65. Also neee, ich weiß nicht…

    Wenn ich als armer verfolgter Flüchtling irgendwo aufgenommen werde. Wenn ich mit allem was ich brauche überreich versorgt werde. Wenn man mich besser stellt als einen eingeborenen Rentner oder Arbeitslosen. Wenn ich ohne Arbeit ein Leben wie im Paradies habe und auf allen Ämter zuvorkommendst und bevorzugt behandelt werde, würde ich bestimmt keine Brandflaschen auf die Dummköpfe werfen, die mir das alles durch ihre Arbeit und durch Einschnitte bei Rente und Krankenkasse bezahlen.

    Sowas geht wahrscheinlich nur in einem Land mit Blockparteiregierung (und Opposition) und überwiegend schafsdoofen Wählern und Arbeitstrotteln.

  66. 28.06.2014 15:10
    Mainz, Polizei löst nicht angemeldete Demonstration auf

    Freitag, 27.06.2014, 19:35 bis 21:35 Uhr

    Am Freitagabend konnten etwa 25 Personen am Münsterplatz festgestellt werden, die ein bemaltes Bettlaken mit der Aufschrift „Refugees Welcome! Solidarität mit den Flüchtlingen in Berlin“ mitführen. Sie skandierten unter anderem „Solidarität mit Flüchtlingen! Bleiberecht für Alle!“

    Am Schillerplatz erfolgte durch die Polizei eine Ansprache an die Gruppe, um einen Versammlungsleiter ausfindig zu machen und das weitere Vorgehen, wie z.B. die Festlegung der Aufzugstrecke, zu besprechen. Keiner der Teilnehmer reagierte auf die Ansprache und die Gruppe setzte ihren Zugweg über Höfchen, Schusterstraße, Lotharstraße und Neubrunnenplatz in Richtung Kaiserstraße fort. Hierbei wurde auch nicht auf den Straßenverkehr geachtet.
    In der Grünanlage der Kaiserstraße erfolgte eine nochmalige Ansprache der Polizei, die wiederum zu keiner Reaktion führte.
    Die Versammlungsbehörde der Stadt Mainz, bei der diese Versammlung nicht angemeldet wurde, entschied daraufhin, dass die Versammlung aufzulösen sei.

    Über die Lautsprecheranlage eines Streifenwagens wurde den Teilnehmern mitgeteilt, dass die Versammlung aufgelöst ist. Von allen Teilnehmern wurden die Personalien festgestellt.

  67. #70 gegendenstrom (28. Jun 2014 19:22)
    OT

    Asylbewerber in Bayern – Herbergssuche 2014
    Wo man hinschaut, alles rappelvoll!

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/asylbewerber-in-bayern-herbergssuche-1.2017933

    .

    Doch keine Zeltstadt für Asylbewerber in München!
    Garagen und LKW-Hallen als Unterbringungsmöglichkeiten gefunden!

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fluechtlinge-in-muenchen-doch-keine-zeltstadt-fuer-asylbewerber-1.2021703

    Das wird alles noch ganz schlimm enden!!!!!!

    Mein Vorschlag wäre:

    Noch einmal ein paar hunderttausend oder von mir auch eine Million junger kräftiger Männer eventuell mit Söldnerhintergrund oder sonstiger Bürgerkriegserfahrung aus Afrika, Islamien oder von wo auch immer herholen und denen dann freie Hand geben.

    Einfach sagen: Dort ist der Rotweingürtel. Dort ist alles was ihr braucht und wollt. Macht was ihr wollt. Keiner wird euch stören…

  68. hoffentlich besetzen sie in Berlin die Büros von Merkel, Pop-Siggi und das von der grünen Warze Roth.

  69. Man könnte meinen, hier handle es sich um ein Bild aus einem afrikanischen Krisengebiet.“
    —————————————————

    Berlin IST ja schon lange ein Afro-Turko-Islamo-Krisengebiet. Von wegen Hauptstadt der BRD!

  70. In Berlin-Kreuzberg, in Frankfurt und in Bremen dürfen sie das meinetwegen sogar. Dort fing alles an. Dort haben sich die ganzen Multikultis gesammelt und alle normalen Menschen sind sowieso schon weggezogen.

    Sollen diese Städte ganz Deutschland die Zukunft vor Augen führen.

  71. #86 KarlSchwarz

    Mein Vorschlag wäre:

    Noch einmal ein paar hunderttausend oder von mir auch eine Million junger kräftiger Männer eventuell mit Söldnerhintergrund oder sonstiger Bürgerkriegserfahrung aus Afrika, Islamien oder von wo auch immer herholen und denen dann freie Hand geben.

    Ich fürchte, bei 1 Million ist noch lange nicht Schluß! 🙁
    .

    Kriegsbericht vom Dach, die zwote:
    Es gibt das Gerücht bei twitter, daß weitere protestierende „Asylbewerber“ in die Schule wollen!
    Ist da eine Neubesetzung geplant???

    Der Grünen-Ströbele war auf dem Dach bei den Besetzern, um mit ihnen zu sprechen!

    https://twitter.com/ohlauerinfo?f=realtime

    WER ist eigentlich dieser emsige „Ohlauer“?

  72. Wenn man Neger, Moslem oder Zigeuner ist, braucht man diesen Staat nur zu erpressen.
    Nach den staatlichen Ohnmachtsanfällen bekommen sie sofort alles vorne und hinten reingeschoben, zum Hohn unserer Rentner und hart arbeitenden Bevölkerung!

    Ich würde es auf die Jumping-Drohungen ankommen lassen!
    Und gegen Molotowwerfer, also versuchte Mörder, ist der Einsatz von Schusswaffen gerechtfertigt, falls man sie nicht mit Tränengas und 50 bar von der Straße gespült kriegt.

  73. #91 gegendenstrom (28. Jun 2014 20:27)

    Kriegsbericht vom Dach, die zwote:
    Es gibt das Gerücht bei twitter, daß weitere protestierende “Asylbewerber” in die Schule wollen!

    Aber sicher nicht zum Lernen!

  74. Als gesetzestreuer Bundesbürger erwarte ich von den verantwortlichen Beamten in den Behörden, dass die kriminelle Aktion der Asylanten bis Sonntag Abend, zur Not mit körperlicher Gewalt, beendet wird, da ich ansonsten über meinen Rechtsanwalt Strafanzeige wegen des Verdachts auf Rechtsbeugung im Amt gem § 339 StGB gegen die jeweiligen Verantwortlichen stellen werde.

  75. …ähm

    wo verrichten die auf dem Dach eigentlich ihre Notdurft?
    Haben die Eimer und Flaschen dabei?
    Oder halten die den Hintern übers Dach?

  76. Schaut auf diese Stadt was nach vielen Jahren die Politik hat zu Stande gebracht!
    Ich bin jetzt sehr gehässig weil ich das hab immer vorausgesagt…freue mich und hoffe das es noch schlimmer kommen möge !

  77. Bezirksstadtrat Peter Beckers sagte: „Wir wissen nicht, wie lange wir hier noch das Hausrecht haben.“

    Herr Beckers, wir wissen nicht, wie lange wir noch Hausrecht in unserem Deutschland haben!

  78. Kann man den Scheinasylanten und Asylbetrüger in meiner Gegend nicht ein Ticket nach Berlin schenken?

    Sollen doch alle Asylschmarotzer, alle Lampedusa-Neger und alle anderen asozialen Invasoren nach Berlin. Dort braucht man als Asylbetrüger nur auf einen Baum oder ein Dach klettern und schon klappt das mit dem Fünf-Sterne-Hotel, oder mit den anderen Sonderwünschen!

    Und dann sollte man wie in der ehemaligen DDR eine große Mauer um Gesamtberlin bauen und diese wie damals mit Selbstschussanlagen und Stacheldraht ausbruchsicher machen! Und natürlich sofort die Länderfinanzausgleichzahlungen einstellen.

    Die rotgrünen Irren in Berlin gehören in ihrem eigenen Saft, bzw. mit ihrer eigenen Idioten-Ideologie, weich gekocht.

    😆

  79. Diese Situation könnte man ganz leicht mit etwas Gestank in der Umluft verändern
    oder etwa nicht ?

    Aber auf keinen Fall mit Gewalt !

  80. …Wo ist das Problem????????????
    Erklärt den angeblichen „Mittleren Osten Flüchtlingen, das die STARK PIGMENTIERTEN ORTSFREMDEN EUCH EUREN Deutschen PASS mit LEBENSLANGER KOSTENLOSEN VOLLVERSORGUNG vorenthalten…und der Zweck erfüllt die Mittel????
    Was das denn fürn Scheiss????????
    …mitten in Deischlan….JAAAAAA…
    Wir werden Weltmeister….im Fussball…in der Aufnahme…in der Verlassenheit von Firmen….in den AUSSAGEN der WIRTSCHAFTSWEISEN…..
    ICH BIN STOLZ EIN WELTMEISTER ZU SEIN!!!!
    …und danach soll die BW NUR Abstand von mir nehmen……
    …mit sozialistischem Gruss….?

  81. die scheinen langsam Rekrudenmangel zu haben

    Ohlauer Infopoint @OhlauerInfo · 4 Min.

    [2156] #ohlauer #oplatz #refugeeprotest Am OPlatz werden für 0-6 Uhr noch dringend Schichten gebraucht 015210653380

    und wie soll das jetzt weitergehen? Die Lage spitzt sich ja immer mehr zu. Die Forderungen sind selbst fuer Berlin unmoeglich zu erfuellen.

    Was jetzt auch Berlin macht, es hat so und so verloren. Laufen lassen geht auf Dauer nichtmehr . Raeumen geht wahrscheinlich nurnoch mit Gewalt, da man ja auch Benzin verschuettet hat und sich saemtliche Linksradikale ,auch Bands darauf eingeschworen haben.

    Ist der Bande eigentlich klar auf was das hinauslaeuft? Sind die wirklich zu daemlich das zu begreifen, dass man nicht die ganzen Probleme dieser Welt loesen kann ,schon garnichtfinanzierbarist. Einknicken geht nimmer , das waere endgueltige Gesetzesaufhebung und das geht nichtmal bei der Links Gruenen Regierung mehr durch.

    Hermann und Co ist klar, dass sie jetzt unmittelbar vor dem Ende ihrer Luftschloesser stehen. Darum hat sie ja auch fein formuliert, „die haben keine Exitstrategie“ – uebersetzt „es gibt keinen Ausweg mehr“

    Jetzt kann man das schon langsam als „12 Uhr Mittags“Situation betrachten, auch was das ganze Links Gruene Weltbild betrifft.

    Es kann gut moeglich sein, dass sich anhand Dieser Situation Alles entscheidet!

  82. Ein sogenannter Rechtstaat, der nicht mal mit einer Horde Krimineller fertig wird ist eine absolute Lachnummer.
    Erster Schritt:
    Einheimische Unterstützer dieser Kriminellen festnehmen.
    Zweiter Schritt:
    Kriminelle kampfunfähig machen, einsammeln und nach Afrika abschieben.
    Das wäre der Ablauf in jedem Rechtstaat, der Anarchie verhindern will. Doch nicht in Buntland. Hier regieren schon kriminelle Anarchisten und Volksverräter…

  83. Die Schein-Asylantenheime sind alle überfüllt. Bald werden auf allen Flachdächern in Deutschland Zelte aufgebaut und Dach-Neger nisten sich dort ein.

    Ich war gestern beim ALDI meines Vertrauens und wer waren da die neuen Reinigungs-„Fachkräfte“? Zwei Schwarzafrikaner, Männlein und Weiblein.

    Es wird immer dunkler in Deutschland.

  84. Ich persönlich würde Kreuzberg vollstopfen mit Flüchtlingen. Zigeuner, Islamisten, Türkenfaschos, eben all das, was die Linken haben wollen.

  85. Es ist schon eine verzwickte Situation ,in der jetzt Hermann und Co stecken. Wowereit laesst Die mal machen. Dafuer gibt er nicht seinen Hintern her.

    Esist klar,wasjetzt bald passieren wird, schon alleine aus Sicherheitsgruenden. Aber dann ist da wirklich was bisher Unvorstellbares los.Warum wohl berichten fast nur linksradikale Medien daruber und Focus etc halten sich vornehm zurueck?!

    Ohlauer Infopoint @OhlauerInfo · 12 Sek.

    [2220] #ohlauer #oplatz #berlin Jetzt gleich wird versucht eine Dusche reinzubringen von der aliwitischen Gemeinde http://wp.me/p4Lz6J-3w

  86. Die Berliner Drohungen erinnern mich stark an das, was „das unverbesserliche Kollektiv“ am 21.12.2013 anläßlich der Hamburger Flora-Krawalle absonderte (stark gekürzt):

    Das Traurige zum Schluss: Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich. Nicht weil wir das Blutbad wollen. Sondern weil die Bullen uns jeden Raum genommen haben, den wir uns dann mit aller Gewalt zurückerobern müssen. Um atmen zu können.

    Wer sich mit dem Kontext dieser Aussage den Abend verderben möchte, kann gerne auf einer sattsam bekannten linksextremistischen Website danach suchen…

  87. #95 Gemeiner Typ (28. Jun 2014 20:39)

    Als gesetzestreuer Bundesbürger erwarte ich von den verantwortlichen Beamten in den Behörden, dass die kriminelle Aktion der Asylanten bis Sonntag Abend, zur Not mit körperlicher Gewalt, beendet wird,

    Es ist zum Weinen, aber darauf können Sie lange warten. Denn immer mehr staatliche und vor allem kommunale Stelle arbeiten direkt mit der Antifa zusammen. Game over.

  88. #108 Amanda Dorothea

    Jo, die Alewiten spendieren ein Gartenschlauch für 50 Oecken! Ich lach mich tot! 🙂

    “Wir haben eine Dusche im Baumarkt besorgt und möchten sie euch jetzt überbringen.Wir solidarisieren uns mit Eurem Kampf gegen die Asylpolitik und für Bleiberecht. Die Dusche ist kein großer Beitrag, aber eine Geste. Ein solches Modell ist für 50 Euro in jedem Baumarkt erhältlich. Wir verstehen nicht, warum der Bezirk den Einbau weiterer Duschen so lange verhindert hat!”

    Die Alewitische Gemeinde wird die Dusche um 22:30 Uhr an der Ohlauer Straße/Ecke Reichenberger Straße anliefern.

    ##################

    #keinpixelbreit @Sunflowermind · 4 Min.

    [2248] #Ohlauer @peaceforsudan: Auf dem Dach wird gesungen, getanzt und gelacht. Die Leute hier sind toll, kraftvolle Stimmung.

    https://twitter.com/Sunflowermind/status/482989689734189056

    Die machen sich keinen Kopp um ihr Dasein, läuft doch alles prima!
    Lustig ist das Asylantenleben!

  89. Nachtrag:

    Ich dachte, die wollten sich umbringen???
    Und jetzt saufen, tanzen und feiern sie???

  90. #111 gegendenstrom (28. Jun 2014 23:04)

    Es ist ja auch ein Unding, dass man ueberhabut Leute in das Gebaeude laesst. Sowas ist eigentlich nur bei Geiselnahme moeglich, damit der Geiselnehmer bis zum Einsatz der SEK ruhig haelt.

    Warum die nicht alle Zugaenge versperren?

    Ich frage mich sowieso was hier genau vorbereitet wird. Wiegesagt-Gesetzesaenderung geht nicht.

    Eventuell will man ja das Blutbad, weil das NSU Maerchen nicht mehr zieht- ich weis ja auch nicht. Aber ALLEN Beteiligten ist klar, dass es nicht so weitergehen kann und daher haette man ja auch vorher Alle Besatzer diskret im Lande verteilen koennen, mit allen ungerechtfertigten Vorteilen.

    Aber warum tut man das nicht? Warum wird auf volle Eskalation geschalten?

    Und warum berichten nur noch die linksradikalen Medien wie BZ, Tagesspiegel darueber, aber nichtmehr Focus , Welt und seltsamerweise auch nichtmehr der linke Spiegel?

    Irgendwas stimmt da gewaltig nicht!

  91. #113 Amanda Dorothea

    DAS würde ich auch sagen, daß da was nicht stimmt! Das verhaltene Verhalten gewisser Medien macht stutzig.

    Außerdem: KUGELN? Wann, wieso, warum? Das wäre das Dümmste, was diesen Subjekten einfallen könnte! Es läuft doch alles prächtig!

  92. Deutschland ein einziges Gutmenschen Irrenhaus!

    Dieses Land, ist nicht mehr mein Land, diese Politkreaturen sind Landesverräter, diese Unterstützer sind Feinde ebenso, wie diese Besatzer aus Lampedusien!

    Deutschland meine Heimat, soll Lampedusiert werden, geflutet von de Irren der Religion des Todes und Negern die uns hassen, für die wir die Leibeigenen sind!

    Was hat man nur aus unserer Heimat gemacht, und wer hat uns dahin geführt!?

    Die Lumpen von Übersee, haben ihren Anteil daran!

    Freunde, wir steuern auf einen Krieg zu, der sowohl in Europa, gegen die Besatzer des Islam als auch gegen die Lumpedusianer geführt werden wird, als auch ein EU Krieg gegen Russland!

    Nur was haben die Eliten, von einem verbrannten Europa?

    Früher hätte ich gesagt: Knüppel aus dem Sack und druff!

    Heute denke ich mir, dahinter muß ein Plan stecken, der dies alles bewilligt und absegnet!

  93. #114 kolat (28. Jun 2014 23:21)

    Ich bin ja kein Polizeipsychologe, aber es faellt schon auf, dass auch gerade dieses“ singen ,tanzen“ ziemlich aufgesetzt wirkt, andererseits man dringends Hilfsradikale und Schlafplaetze benoetigt. Dazu die immer“Hallo Wach“ Situation, die ja auch den normalen Anwohnern aufdie Nerven geht.

    Heute schrieb breits einer auf Tagesspiegel, dass er nunmehr seit mehreren Tagen nicht mehr zur Ruhe kommt und es immer Krach gibt, er aber berufstaetig ist ,wie auch einige andere Anwohner und diesen Terror auch noch bezahlen muessen.

    Dazu sind diese Stoerer viele verwoehnte Mittelstandskinder hat er geschrieben, aber selbst ist diese Situation kaum noch zu ertragen.

    Jeder Arzt kann das bestaetigen, dass diese Situation auch aus diesem Grund zur Eskalation fuehrt, aufBeiden Seiten ,aber besonders auch auf Seiten der Berufstaetigen.

    Das ist Allen Beteiligten auch klar!

    Also was wird da jetztkonkret vorbereitet?

  94. #113 Amanda Dorothea

    Schau mal hier:
    2014juni28demo-berlin
    https://www.youtube.com/watch?v=oN6tWZkwt6s

    Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!

    Keine Ahnung, was da läuft!
    Für Dienstag, den 01. Juli 2014 ist eine bundesweite Demo aller Unis und Schulen, gegen die Asylpolitik Deutschlands angekündigt.

    Tja, momentan bin ich tatsächlich ratlos!

  95. #117 gegendenstrom (28. Jun 2014 23:40)

    Also schon wieder so eine Zwangsveranstaltung gegen jegliches Rechtund unter Missbrauch von Kindern und Jugendlichen.

    Derweile ist auch hier Allen Beteiligten klar, dass man an den Asylgesetzen, die ja sowieso nicht richtig umgesetzt werden, man nichts aendern kann, schon auch von der EU Seite her.

    Auch wenn Deutschland ueber Gebuehr Scheinasylanten aufnimmt, selbst die EU setzt da diverse Grenzen und damit verdirbt es sich Deutschland auch mit den uebrigen Laendern.

    Ansonsten koennte ja rein offiziell es freie Fahrt geben und direkt nach Deutschland.

    Nur ist es selbst den EU Narren klar, dass dies schon aus Platzmangel nicht geht, mal ganz zu schweigen von der Finanzierbarkeit.

    Ich glaube nicht ,dass die Verantwortlichen Organsiatoren so naiv sind. Da steckt noch ein ganz anderer Plan dahinter.

    Das die Polizisten ihre Haut fuer so ein Unding riskieren..die muessen doch auch Familien haben und mit Lebensversicherungen schaut es auch nicht mehr so gut aus.

    Das ist ein ganz perfider Plan der da laeuft und dieser Plan wird umgesetzt IN Deutschland , nicht in den Nachbarstaaten, nein, dafuer muss Deutschland wieder sich opfern.

    Was fuer ein..dafuer gibts keine Worte.

  96. #97 gegendenstrom (28. Jun 2014 21:02)

    Das wäre DIE Schlagzeile:

    Flüchtling beim Scheissen vom Dach gefallen!

    Oder, morgen soll es Gewitter geben in Berlin:

    Asylbewerber beim Scheißen vom Blitz getroffen

    :mrgreen:

    Gute Nacht!

  97. Ohlauer Infopoint @OhlauerInfo · 4 Sek.

    [2349] Gleich werden Videos von Refugeeprotesten auf Leinwand an Ohlauer Ecke Reichenberger gezeigt #ohlauer #refugeeprotest #berlin

    Koennte man unter Terror und Ruhestoerung auch zusammenfassen. Eswird wirklich darauf angelegt. Kein Normalbuerger schaut sich das um Mitternachtan! Nichteinmal Samstags. Das ist schlichte Provokation!

  98. @#58 Schmutzfink (28. Jun 2014 18:54)

    Ich hoffe unsere Politik regelt das.
    Ansonsten sehe ich Schwarz für Berlin.

    Im wahrsten Sinne des Wortes 😀

  99. Da haben wirs- genau was der Kommentarschreiber heute auf Tagesspiegel geschrieben hat.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article129571327/Nerven-der-Anwohner-rund-um-besetzte-Schule-liegen-blank.html?wtmc=google.editorspick&google_editors_picks=true

    Von der Lausitzer- bis zur Ohlauer-Straße hat die Polizei den Bereich zwischen Wiener- und Reichenberger Straße abgesperrt.

    Und mittendrin sitzt Martin Schuffenhauer und bangt, ob er nächsten Monat die Ladenmiete zahlen kann. Es kommen keine Kunden mehr, denn in die Sperrzone darf nur, wer sich als Anwohner ausweisen kann. „An uns Ladenbesitzer denkt keiner“, schimpft Schuffenhauer. Sein Umsatz ist von rund 400 Euro an Wochentagen und 1.500 Euro am Wochenende auf null geschrumpft. „Wir kriegen hier keine Informationen, niemand weiß, wie lange dieser Ausnahmezustand noch andauern soll.“ Deswegen schickte der Geschäftsführer einen Brief an Frank Henkel (CDU).

    Die Stimmung im Kiez ist gereizt. Den Frust bekommen die Beamten an den Absperrgittern zu spüren. Ein Fahrradfahrer flucht laut, dass er einen „Riesen-Umweg“ fahren müsse, eine Passantin steigt kurzerhand durch die Gitter und läuft los, ein Polizist rennt ihr hinterher. „Wir tun hier auch nur unseren Job“, sagt ein Beamter zerknirscht. Und dass die weiträumige Absperrung nötig sei, weil Demonstranten sonst durch die vielen verbundenen Hinterhöfe zu der besetzten Schule vordringen könnten.

    Die der Anwohner auch. Michele Kolwe steht die Müdigkeit ins Gesicht geschrieben. Sie wohnt über dem Infopunkt. Jede Nacht laufe dort laute Musik, „das ist reinster Nervenkrieg“, sagt die Kreuzbergerin. Ihr Sohn sei Gebäudereiniger, müsse um zwei Uhr aufstehen, „der schläft überhaupt nicht mehr“. Die Anliegen der Flüchtlinge könne sie zwar verstehen. Aber die momentane Situation sei unhaltbar. Die Geduld der meisten Nachbarn ist überstrapaziert.

  100. BILD

    40 Flüchtlinge besetzen eine Schule Anarchie in Berlin
    Sie drohen mit Selbstverbrennung und halten so die Hauptstadt zum Narren

    Die zuständigen Kommunalpolitiker „dulden“ die Besetzung, sehen zu, wie die ehemalige Schule immer wieder zum Anziehungspunkt auch für Schwerkriminelle wird

    In den anderthalb Jahren der Besetzung zählte die Polizei rund 90 Einsätze an der Schule.

    Doch: Die verbliebenen 40 Flüchtlinge trauen dem Angebot nicht, wollen auf dem Dach bleiben, obwohl ihnen ein weiteres Gespräch mit Innenstaatssekretär Bernd Krömer (CDU) in einer Kirche in der Nähe sowie freies Geleit beim Verlassen der Schule angeboten wurden. Wendungen, die man sonst nur aus Agentenfilmen kennt. Bis gestern Abend war die Schule noch immer in der Hand der Besetzer. Nach dem Pannen-Flughafen BER scheint Berlin eine neue unendliche Geschichte zu haben.

    http://www.bild.de/news/inland/fluechtling/anarchie-in-berlin-36589128.bild.html

  101. #118 Amanda Dorothea (28. Jun 2014 23:52)

    Natürlich steckt da ein perfider Plan dahinter. Im weitesten Sinne will die neue Weltordnung im Zuge der weltweiten Sozialisierung und Gelichmachung eine Umvolkung von mehreren Hundert Millionen Menschen von a. arm nach reich, b. niedriger IQ zu hohem IQ c. farbig zu weiß. Ziel ist eine Weltbevölkerung mit mittelbraunem Teint und einem IQ, der niedrig genug ist um nichts zu hinterfragen und hoch genug ist um arbeiten zu können. Das Ganze wird von bekannten Investoren finanziert. Die meisten davon kommen aus den USA.

    Die Politiker sind deren Marionetten und befehlen alles von oben nach unten weiter und die im letzen Glied Ausführenden beobachten Sie gerade. Wer da nicht spurt verliert seinen Job, oder wird fertiggemacht.

    Diese Pläne sind älter und dazu wurden H4 und die Asylgesetze und die hohen Asylgelder geschaffen.

    Nutznießer sind die DAX-Konzerne bis hin zu den Lebensmittelkonzernen und den Versicherern. Die Zentralafrikaner geben zuhause 1 Euro am Tag aus und wenn es hoch kommt 30 bis 50 Euro im Monat. Hier können sie bereits mit H4 für Singles fast das 30-fache ausgeben. Multiplizier das mal mit einigen Hundert Millionen Familien! Zudem sind das alles billige Arbeitskräfte. Die Leute gehen natürlich automatisch dahin, wo die Löhne, Asylgelder und H4 – Leistungen (in anderen Ländern Sozialleistungen) am höchsten sind.
    Das ist jetzt etwas grob umschrieben. Das steckt jedoch dahinter.

  102. Andererseits:

    Der Schauplatz ist Berlin, die Stadt der linksextremistischen Bundesregierung und von Wowis linksextremem Senat. Könnte schlechter sein. Die Folgen gescheiterter Politik unmittelbar vor Augen.

    Darf ruhig noch näher ans Regierungsviertel heranrücken, am besten bis auf Merkels Schoß.

    Wir brauchen in Deutschland endlich wieder Politiker, die für ihr Fehlverhalten persönlich und unmittelbar haften!

  103. #125 kolat (29. Jun 2014 01:58) Andererseits:

    Der Schauplatz ist Berlin, die Stadt der linksextremistischen Bundesregierung und von Wowis linksextremem Senat. Könnte schlechter sein. Die Folgen gescheiterter Politik unmittelbar vor Augen.

    Darf ruhig noch näher ans Regierungsviertel heranrücken, am besten bis auf Merkels Schoß.

    Wir brauchen in Deutschland endlich wieder Politiker, die für ihr Fehlverhalten persönlich und unmittelbar haften!

    —-

    Die Leute gehen dahin, wo denen die höchste Aufmerksamkeit zukommt, wo die Städte und Gemeinden rot-grün versifft sind und wo das Leben pulsiert. Außerdem gehen sie dorthin, wo sie bereits Kontakte haben und wo sie ich mit Ihresgleichen austauschen können. Da stehen Berlin und einige andere Großstädte an erster Stelle.

    Es gab vor einigen Wochen einmal Berichte über einen Landgasthof in Bayern in dem die Asylanten trotz 4 Sterne Umfeld partout nicht bleiben wollten und in Städte verlegt wurden.

    Auf dem Land spielt sich jedoch nach und nach das Gleiche ab, nur langsamer und unauffälliger.

  104. Das eigentlich Ärgerliche ist, wie gesagt, dass wir in Deutschland nicht genauso gegen solche Typen vorgehen wie es in den USA geschehen würde.

    Das muss sich endlich ändern!

    Vorbild: USA!

  105. Nicht zu glauben dass unsere Politiker und die Polizei sowas duldet. Wozu wird den Politikern überhaupt Geld in den Arsch geblasen dass sie zuläßt das Asyl-Gesetze mit Füßen getreten werden?

  106. #65 RechtsGut (28. Jun 2014 19:06)

    Ja vor allem der Salafistenkoran , macht sich doch immer wieder gut. Dachte ja das eigendlich , dass die Politik Salafisten als Gefahr wahrnimmt.

    Was nun auch nicht passt , das die Flüchtlingszahlen hier steigen, aber die Polizei nicht gestärkt wird.

    Was passieren wird ist folgendes, steigende Kriminalität , wodurch die Fremdenfeindlichkeit zunehmen wird, was ja jetzt schon der Fall ist , man beachte mal viele Leute die früher als neutral galten.

    Bin mal gespannt wann die ersten Pogrome hier abgehen, seitens der autochromen Bevölkerung, würde mal 1-2 Jahre tippen, wenn überhaupt so lange.

  107. Berlin ist das Irrenhaus Deutschlands, außer vielen dummen Sprüchen, einem Chaosflughafen, Misswirtschaft und linker Gesinnungsdiktur ist vor dort kaum etwas vernünftiges zu zu sehen.
    Dabei könnte man so einfach diese ganzen Pro-Asyl-Idioten mit ihrem Gutmenschentum bloßstellen. Einfach mal Ernst machen und alle diese Erpresser festnehmen und wenn ein Gutmensch kommt kann man ihm dann die Bürgschaft für so einen Schützling anbieten. Wie viele linke Maulhelden werden so eine Bürgschaften übernehmen?
    Ganz bestimmt „KEINER“ freiwillig!
    Was sie von anderen verlangen sind sie nie bereit persönlich selbst zu tun!

  108. ich wundere mich echt über die deutschen, und vorallem über diejenigen bürger die in solchen städten wie berlin oder neuköln leben… haben die nicht die schnauze voll von sowas^ ?! … dieses land ist echt nicht zu fassen.

    was napoleon vor 200 jahren über die deutschen sagte kann man 1zu1 auf die heutige zeit übertragen…

  109. Schwarze auf Hausdächern, bewaffnet mit Brandsätzen und Drohungen gegen Staat und Ordnungsmacht. Man könnte meinen, hier handle es sich um ein Bild aus einem afrikanischen Krisengebiet.

    __________________________________________________

    !Das ist ein Afrikanisches Krisengebiet!

  110. @ #116, #122 Amanda Dorothea

    ein Beispiel dafür, daß es auch in Berlin anders gehen kann, WENN die Voraussetzungen stimmen:

    geschehen am Dienstag, 10.12.2013:

    wegen Ruhestörung (zu laute Musik) rückt um 06:44 Uhr bei einem Nicht-Mihigru die Polizei an, um eine Feier aufzulösen und läßt die Wohnung räumen….
    daß diesem dann noch ein „motherfucker“ rausrutschte, kostet ihn jetzt 500 EURO; das ganze übrigens nur so billig, weil er vorher noch nie „aus der Rolle fiel“…

    http://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/schimpfwort-kostet-adligen-500-euro

    was ich nicht verstehe:

    Die Nachtruhe von 22.00 bis 6.00 Uhr und die Sonntags- bzw. Feiertagsruhe ganztags sind dabei einzuhalten.
    http://www.berlin.de/umwelt/aufgaben/laerm-nachbarschaft.html

  111. was die echten Fachkräfte betrifft:

    Hertha-Star Ramos – Führerscheinbetrug ?
    http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/polizei-ermittelt-gegen-hertha-star-ramos

    Das LKA Berlin ermittelt gegen Ramos wegen Betrugsverdacht und des Verdachts des Missbrauchs von Ausweispapieren!
    Er soll, so ein Ermittler zur B.Z., am 7. Mai in der DEKRA-Niederlassung Strausberg (Brandenburg) bei der theoretischen Führerscheinprüfung betrogen haben.
    Der unglaubliche Vorwurf:
    Ramos soll einen sogenannten „Stellvertreter“ in die Prüfung geschickt haben, der aber die echten Ausweispapiere von Adrian Ramos vorgelegt haben soll.

  112. Ich musste lachen, als der eine sagte, bei Akzeptanz (Asylanspruch) würde er keine weitere Hilfe fordern und der andere meinte, er würde nachher arbeiten und nicht vom Staat leben.

    Es ist nicht zu übersehen: Die Neger sind hier nur die Neger der Linken. Die Linken sind die eigentlichen Drahtzieher hinter der ganzen Organisation.

  113. #136 RDX

    “ Die Linken sind die eigentlichen Drahtzieher hinter der ganzen Organisation.“

    Die Linken sind nur die nützlichen Idioten, die dem Ganzen einen gutmenschlichen Anstrich geben sollen.

    Die eigentlichen Drahtzieher sitzen gut verschanzt in ihren Chefetagen.

  114. Nur mal zum Vergleich:

    Lebensmüde?
    „Superman“ von Kran gepflückt

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/lebensmuede—superman–von–kran-gepflueckt,7169126,27643958.html

    Erfahrene Polizisten rufen beruhigende Wort hoch, da klettert „Superman“ runter, lässt sich ohne jeden Widerstand „pflücken“, sich abführen und wird wegen des Einsatzes bald zur Kasse gebeten.
    300 Euro gehen an die Feuerwehr, 25 Euro an die Polizei.

    Was kostet dann wohl der Einsatz an der Gerhart-Hauptmann-Schule und vor allem wen?

    Ps: Antwort brauch ich nicht.

  115. Da sagt dieser Sprecher, es ist Benzin im Haus und Menschen die sich anzuenden wollen. Warum wird denn das Benzin nicht entfernt vom Menschenretter. Man muesste ihn deshalb anklagen, wegen unterlassener Hilfeleistung und vorsaetzlicher Gefaehrdung von Sachwerten und Personen. Ausserdem ist struktureller Rassismus erkennbar. Das Wort „Menschen“ wird anstatt Personen, Leute oder sonstiger spezifischer Bezeichnungen der migrantischen Besetzer verwendet. Hier wird das Wort Mensch also nur in Hinblick auf die Herkunft der Neger benutzt. Die Antifaschisten wollen sich selbst nicht anzuenden aber zusehen wie es die Neger machen, damit sie ihre BRD-kranke Opfer-Retter-Menschenrecht-Neurose bedienen koennen.

  116. Es ist natürlich klar, das diese SCHEIN-FLÜCHTLINGE (Kriminelle die wissen wo am meisten zu holen ist) die VORARBEIT FÜR DIE KOMMENEN GAZA-STREIFEN-VERHÄLTNISS in Deutschland schaffen.

    Die Islamos ALLER Arten, planen eifrig ihren Dschiad. Solls ein Kaufhaus sein, Krankenhaus, Kindergarten, Disco, Kino, Jahrmarkt etc., oder ein ganzer Strassenzug (Ne satte Infraktur an Moslembewohndern UND MOSSCHEEN ist ja gegeben), oder vielleicht ne ganze Stadt?

    Hm, die BRD hat viel zu bieten. Ja, HIER LOHNT SICH VERBRECHEN!!!!

    UND MACHT SPASS!!!

    ALLAH UND MOHAMMAND FINDEN BLUT AUCH SO GUT, ABER NUR HALAL AN TIEREN IST ZU LANGWEILIG!

    SUPI!! 😆

  117. Wochenschau @ it’s best: Früher hieß das SA-Fernsehen. Das Video wurde von leftvision gemacht. Warscheinlich aus Geldern für Krampf-gägän-Rächts finanziert. Die Faschisten von heute sind wirklich überzeugt von ihrer ‚eigenen‘ Meinung. „Kein Mensch ist illegal“ soll wohl von der eigene Deliquenz ablenken.

    Wenn man sich ein bisschen mit ‚leftvision‘ befasst, wird schnell klar, daß es nicht um ‚diese Menschen‘ geht, sondern um Propaganda einer gewissen Ideologie der Deutschland-Verrecke-Fraktion!

  118. Das Berliner Blödbunt-Dummvolk dürfte einfach keinen Pfennig mehr von anderen, arbeitenden Bürgern erhalten. Für nichts. Die würden verhungern, lebensunfähig wie sie sind.

  119. Als Neger aus dem sonnig warmen Afrika käme es mir nie in den Sinn ins nasskalte und versiffte Berlin zu ziehen. Diese kriminellen Schlepper müssen denen gewaltig etwas vorgaukeln.

  120. @Rechtsgut #65

    Wenn ich schon die aggressive Mimik von dem sehe weiß ich was man davon zu erwarten hat!

  121. #97 gegendenstrom (28. Jun 2014 21:02)

    …ähm

    wo verrichten die auf dem Dach eigentlich ihre Notdurft?
    Haben die Eimer und Flaschen dabei?
    Oder halten die den Hintern übers Dach?
    ——————————————

    Nun ja

    Von irgendwas müßen die Jungs doch schließlich leben.

  122. Und ich dachte die Presse hätte nach der Geiselnahme von Gladbeck gelernt, daß man Straftäter während der Begehung einer Straftat nicht interviewt?

    Offensichtlich wird der sog. „Pressekodex“ von Fall zu Fall unterschiedlich interpretiert :O

  123. #140 Joseph Pistone (29. Jun 2014 13:04)

    „Es ist natürlich klar, das diese SCHEIN-FLÜCHTLINGE (Kriminelle die wissen wo am meisten zu holen ist) die VORARBEIT FÜR DIE KOMMENEN GAZA-STREIFEN-VERHÄLTNISS in Deutschland schaffen.“

    Klar, die EU plant schließlich schon seit einigen Jahren, dass noch mindestens 50 Millionen aus Afrika in Europa anzusiedeln sind. Was wir zur Zeit erleben ist die Vorhut, die in jeder Hinsicht die Grenzen austesten will und deshalb besonders dreist auftritt.

Comments are closed.