tiegerEs ist gespenstisch: Eine Mutter nutzt das Angebot der Grundschule ihrer Tochter zu einem Tag der offenen Tür und nimmt interessiert am Unterricht teil. Die junge, engagiert wirkende Lehrerin spricht über Tiere, fragt, welche Tiere die Kinder kennen, schreibt die Tierarten, die ihr zugerufen werden, an die Tafel. Und dann, die Mutter traut ihren Augen kaum, steht da, groß und deutlich: Tieger. Und das Erstaunliche daran: Das war kein Fauxpas, keine einmalige Fehlleistung, wie sie vorkommen kann, sondern hatte System, war Konsequenz der Methode, mit der die junge Lehrerin selbst schreiben gelernt hatte: nach dem Gehör!

Schreiben, wie man spricht, ohne dabei korrigiert zu werden – das könnte die Kinder traumatisieren -, wird schon seit geraumer Zeit praktiziert und zeitigt nun seine sichtbaren Erfolge: das Ende der Orthographie… (Ein super Beitrag zum Thema in der FAZ von Professor Konrad Paul Liessmann, der darüber auch eine Streitschrift verfasst hat: „Geisterstunde. Die Praxis der Unbildung“, die jetzt in den Buchhandel kommt!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

118 KOMMENTARE

  1. Ich bin weg und ich gehe weck.
    Wäre doch eigentlich richtig oder?
    Da aber ich gehe weck von weggehen kommt, wird es ich bin weg geschrieben.

    Deutsch ist aber auch wirklich manchmal eine Zumutung. 😉

  2. Die Logik ist völlig falsch, man schreibt nicht wie man spricht, sondern man spricht wie mal schreibt. Ohne mühsames Pauken der richtigen Schreibung von Wörtern geht es eben doch nicht. Das haben aber die Leute wohl noch nicht gemerkt.
    Zum Glück gibt es heutzutage überall
    Rechtschreibkorrektur am PC und Handy, die sowas auffängt.

  3. …und in der 3. Klasse wird dann bei einem Großteil der Kinder eine Lese-Rechtschreib-Schwäche festgestellt!? Echt dämlich!

    Bin froh, daß das an unserer Schule nicht praktiziert wird!

  4. #2 EasyChris (30. Sep 2014 21:44)

    Zum Glück gibt es heutzutage überall
    Rechtschreibkorrektur am PC und Handy, die sowas auffängt.

    ——————–
    Nützt nüscht, wenn man nich weiß, wie’s richtig geschrieben wird. Sieht man an zahlreichen Kommentaren auf sozialen Netzwerken. Und Satzzeichen werden heutzutage auch überbewertet! 😉

    Komm wir essen Opa! 😀 😀 😀

  5. Ali bleibt aber ein Ali, da fällt mir nichts anderes ein. 😉

    Ich glaube wenn das hier so weiter geht, kann ich morgen ein Rechtschreibkurs besuchen.

  6. „der Methode, mit der die junge Lehrerin selbst schreiben gelernt hatte: nach dem Gehör! “

    Ich schreibe immer nach dem Geruch.

  7. „Ich geh‘ Bäcker!“

    …Das achtjährige Mädchen imitierte derweil den Slang ihrer Mitschüler und verkündete morgens am Wochenende: „Ich geh‘ Bäcker!“ Währenddessen, erinnert sich Unger, steckte die Schule alle Energie in das jahrgangsübergreifende Lernen von Schülern der ersten und zweiten Klasse. „Da blieb für deutsche Grammatik nicht mehr genug Zeit.“ Für die Ungers war klar: So kann es nicht weitergehen. Sie meldeten ihr Kind auf der evangelischen Grundschule im Nachbarbezirk Neukölln an – und hatten Glück. Sie bekamen einen Platz. Jette geht jetzt dort in die dritte Klasse. „Seitdem sie dort ist, ist ihr selbst erst klar geworden, wie schwierig es für sie vorher war.“…

    http://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

    Spasten, Kartoffeln und Sarrazin-Säure

    http://www.pi-news.net/2011/03/spasten-kartoffeln-und-sarrazin-saure/

  8. Wo is der Proplemm? Wen i sprech dan veastet mi jeda! Aba bei schreibe und so dan nix kappiren de Deppa!

    I glaub das i so schlau schreiba tua, des mi de deppa net verstähe

  9. …stellt sich langsam die Frage, ist es, global gesehen, wirklich ein sooo großer Verlust, wenn dieses marode runtergewirtschaftete Land untergeht?

  10. Mir egal, ob es nun rechts oder rächtz geschrieben wird.

    Die Hauptsache ist, es wird rechts gewählt.

  11. Wo ist denn diese Grundschule? Ich tippe mal auf Berlin oder Bremen!

    Es muß einem Angst und Bange werden wenn man sieht, wie der Berufsnachwuchs an unseren Schulen verdorben wird. Die mittelfristigen Folgen für die Wirtschaft und damit den Wohlstand in Deutschland werden verheerend sein!

  12. Und wenn alle ihren regionalen Dialekt schreiben hat Deutschland endgültig ferttich. Obendrauf noch Denglisch.
    Dann brauchen wir Pi Bayern, Norddeutschland usw. sonst können wir uns nicht mehr verständigen.
    Gef**kt eingeschädelt.

    Es wird immer mehr dafür gesorgt das Mitarbeiter der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur sich nicht einig werden und sich immer mehr zerstreiten.

  13. OT

    Burbach wohl doch kein Guantanamo! Wie wird der neue NRW-Innenminister heißen?

    http://www.derwesten.de/politik/heimleiter-rechtfertigt-sich-ohne-wachleute-geht-es-nicht-id9887415.html#plx47665198

    Journalisten des „Siegerland Kuriers“ und von „Spiegel Online“ haben mit ihnen gesprochen. Sie schildern übereinstimmend ein katastrophales Bild von „unkontrollierbaren“ Zuständen in dem Haus, einen „rechtsfreien Raum“. Bilder belegen demnach zugemüllte Duschen, Kot und Erbrochenes auf den Fluren, stapelweise Unterwäsche und Hygieneartikel mit Menstruationsblut auf Toiletten. Es habe Tage gedauert, bis sich jemand darum gekümmert habe.

    Zahlreiche Flüchtlinge seien „äußerst schwierige Charaktere“ gewesen, heißt es in den Berichten. Einer habe sich immer wieder den Bauch mit einem Messer „zerfurcht“. Feuerlöscher seien durch das Heim geworfen worden. Die Wachleute fanden sich mit ihrer Personalstärke von vier bis sechs gegenüber rund 700 Flüchtlingen in einer Situation der Unterlegenheit.

    Nicht einmal die bei einigen Anlässen alarmierte Polizei habe geholfen. In der Lokalzeitung erhebt der S. genannte Wachmann den Vorwurf, ein Polizist habe gesagt: „Das nächste Mal holen wir den erst ab, wenn ihr den fünf Stunden bearbeitet habt.“

    SPD-Jäger, sie haben sicher Ansprüche auf ein hohes Ruhegehalt, oder?

  14. OK, Sprache wandelt sich immer. Was haben unsere Großmütter gemeckert.
    Allerdings was heute abläuft, nämlich dieses Türken-Deutsch oder Denglisch ist einfach eine Zumutung und hat mit deutscher Sprache nichts zu tun.

    Ein geistigeres und innigeres Element
    als die Sprache hat ein Volk nicht.
    Will ein Volk also nicht verlieren,
    wodurch es Volk ist, will es seine Art
    mit allen Eigentümlichkeiten bewahren,
    so hat es auf nichts mehr zu achten,
    als daß ihm seine Sprache nicht
    verdorben und zerstört werde.
    Ernst Moritz Arndt (1769 – 1860)

  15. #8 Sebastian_Nobile (30. Sep 2014 21:50)

    ..brauchen wir keine Bildung, sondern einen Waffenschein..

    Wir brauchen auch keinen Waffenschein, sondern Waffen.
    Wer sich noch an Gesetze und Verträge hält ist dümmer als unsere Lumpeneliten™, die tun das nämlich schon lange nicht mehr.

  16. Ach, was will man von einer jungen Lehrerin!

    Da schreibt sogar eine Schulleiterin
    (Gottlieb-Daimler-Gymnasium, Schulleiterin Verena König, Beruf: Deutschlehrerin) ihr Grußwort auf der offiziellen Internet-Seite des Gymnasiums mit Fehlern.

    Siehe PI-Strang
    Stuttgarter Gymnasium: “Multikulturelle Feier zum Fest der Werte” statt Adventsgottesdienst

    #106 Smile (16. Dez 2013 18:45)

    Die Homepage der Schule kurz angeschaut und das Profil der Leiterin gelesen, in ihrem “Grußwort” beim Überfliegen gleich FÜNF Fehler entdeckt:

    1.”Nach 20 Jahre Unterrichtens” (?) (entweder nach 20 Jahren des Unterrichtens oder nach 20 Jahren Unterricht!) 2. “Im letzten Schuljahr erprobten wir erproben wir” ( Original so im Text doppelt) und im gleichen Satz:
    3. “das diffenzierte Arbeiten” ( ? – gemeint ist wohl das differenzierte!)
    4. “Mit unseren Eltern und Schüler” ( gemeint : Schülern – mit wem ? Dativ – den Schülern ! Das ist ja wie Deutsch für Ausländer hier!)
    5. „Alle am schulleben Beteiligten” ( Schulleben klein geschrieben! Jetzt hört`s aber auf!

    Wer als SCHULLEITERIN (!!!) und OSTD in einem kurzen Text so dermaßen viele Fehler macht, das dann auch noch mit diesen Fehlern online stellt, dient wirklich als hervorragendes Beispiel seinen vielen Schülern (die hier hoffentlich fleißig mitlesen und das morgen im “GDG” schön kommunizieren! ( Ich mach’ mir mal den Spaß, wetten, daß die Fehler übermorgen korrigiert sind ?!?

    Mit der Kommasetzung steht Frau Direktorin auch auf Kriegsführung, habt Ihr es erkannt… (gleich zwei oder dreimal…!!!)

    Na hoffentlich unterrichtet die Dame kein Deutsch, oh-hoppla, das ist ja doch der Fall, au weia !!!

    Wie das (Bunt)land so auch Lehrer.

  17. @ #17 Eurabier
    Schweine bleiben halt Schweine.
    IM Jäger hat heute eine lückenlose Aufklärung verlangt. Dieser Heuchler.

  18. #16 Jackson (30. Sep 2014 21:59)

    Die mittelfristigen Folgen für die Wirtschaft und damit den Wohlstand in Deutschland werden verheerend sein!
    ________________________________________________

    Selten so’n Blödsinn gelesen.
    Die Wirtschafts- und Wissenschaftseliten aus Afrika und Großarabien geben sich hier die Klinken in die Hand.
    Der komprimierte Zustrom aus Wissen,Fähigkeiten und Fertigkeiten, aus geballter, historisch gewachsener Größe und unbändigem Willen, sich zu vervollkommnen, wird uns Deutschen zeigen, zu welcher gigantischen Leistung die Völker Allahs in der Lage sind!

  19. Das war doch letztes Jahr schon mal Thema im Spargel, Focus hat auch schon mal was drüber gebracht. Hier in Bayern wurde der Unsinn auch mal versucht, mittlerweile aber glücklicherweise wieder auf die herkömmliche Weise umgestellt.

  20. Kufr is todeer wi toot
    Klar Mann!
    Iss Lamm wirt sigr

    Murat nix esse kann
    Schwein
    Murat viel Fresse haut
    rein

    Schweinebakke
    Deutsche Kakke

    cihat cihad cihatt
    jihat jihad cihaat
    Islahm haat sex seulen

    un isse fride total Mann!

  21. Nach dem Gehör! So ein Unsinn. Jede Aussprache ist individuell (Dialekte, etc.) und deshalb nicht zu gebrauchen.
    Am Anfang steht das korrekt geschriebene Wort, welches sich visuell einprägt. Weitere Hilfestellung bieten dann die Aussprache, grammatische Ableitungen oder auch der motorische Schreibablauf. Jeder Mensch vereinigt diese „Zugänge“ zur richtigen Schreibweise jeweils unterschiedlich stark; so prägt sich dem einen das Wort schon nach mehrfachem Hinsehen ein, der andere muß es einige Male richtig hinschreiben.
    Der Lehrer muß seiner Klasse alle diese Möglichkeiten bieten.
    So war das früher, und da klappte es mit der Rechtschreibung auch.

  22. Es muß einem Angst und Bange werden wenn man sieht, wie der Berufsnachwuchs an unseren Schulen verdorben wird. Die mittelfristigen Folgen für die Wirtschaft und damit den Wohlstand in Deutschland werden verheerend sein!

    Warum? Dafür kommen doch die dringend benötigten Fachkräfte aus aller Welt um diese Lücke wieder zu schliessen (:

  23. #23 Mark von Buch

    Stimmt, das hatte ich doch glatt übersehen!

    Na, dann brauchen wir uns ja keine Sorgen mehr zu machen … 😉

  24. #8 Sebastian_Nobile (30. Sep 2014 21:50)

    Genau so ist es, der Tag wird kommen.

    Und jeder der es nicht glaubt, ist mindestens genauso bescheuert wie diejenigen die behaupten der Islam ist Frieden.

  25. #20 Schüfeli (30. Sep 2014 22:06)

    Wer als SCHULLEITERIN (!!!) und OSTD in einem kurzen Text so dermaßen viele Fehler macht, das dann auch noch mit diesen Fehlern online stellt, dient wirklich als hervorragendes Beispiel seinen vielen Schülern (die hier hoffentlich fleißig mitlesen und das morgen im “GDG” schön kommunizieren! ( Ich mach’ mir mal den Spaß, wetten, daß die Fehler übermorgen korrigiert sind ?!?

    Mit der Kommasetzung steht Frau Direktorin auch auf Kriegsführung, habt Ihr es erkannt… (gleich zwei oder dreimal…!!!)

    Na hoffentlich unterrichtet die Dame kein Deutsch, oh-hoppla, das ist ja doch der Fall, au weia !!!

    Wie das (Bunt)land so auch Lehrer.
    _______________________________________________

    Schulleiterin in der „BRD“ wird frau durch das entsprechende Parteibuch und die korrekte Gesinnung gegen Rechts. Hilfsweise wegen des Kampfes gegen Klimaerwärmung…

  26. Guten Morgen!
    Natürlich ist Verblödung ein Hauptbildungsziel! Was habt ihr denn gedacht?
    Man könnte problemlos nur solche Leute einwandern lassen, die halbwegs mit dem mitteleuropäischen Standard an Bildung, schon im Alphabet, mithalten können. Es „geschieht“ aber genau das Gegenteil. Hunderttausende Analphabeten oder Geringintelligente werden reingeschaufelt.
    Die, die das verantworten (nicht unsere Polit-Marionetten), verfolgen damit auch reale Zwecke:
    Deutschland ist zu erfolgreich, weil es zu deutsch ist. Ohne deutschen Wirtschaftserfolg hätte es keine Weltkriege gegeben, schon der Handelskonflikt mit England (s. „Made in Germany“) war Anlass zu weitreichenden Plänen, wie man das große Volk in Europa schwächen könne – übrigens seit Jahrunderten auch französische Politik (Westfälischer Friede, Ludwig XIV., Napoleon, Poincaré, Mitterrand).
    Deutschland wird verblödet, damit es nicht mehr so leistungsfähig ist – denn Unterschiede sind bekanntlich „ungerecht“. Dazu dient der Bologna-Prozess (Verblödung auf Universitäten), Verkürzung der Schulzeiten (Verblödung auf Gymnasien) und faktische Schaffung der Einheitsschule für alle und jede (natürlich mit Menschenrecht auf Abitur).

    Na gut, so läufts erst mal. Schade, aber schuld sind andere. Es muss erstmal krachen, so wie bei der Bundeswehr, dann kööönnnte es eine Diskussion über den richtigen Weg geben.

  27. Und dass nur niemand auf die Idee kommt, an die Tafel „Tigger“ zu schreiben.

    Das hat zwar auch nichts mit dem Schimpfwort für Neger zu tun, klingt aber ähnlich und immerhin könnte das dann auch so gemeint sein.

  28. IS(i)S-Lahm isst perfekgt Mann!

    Surren beseer wi Hurren!

    Huren: Krieg und Suren

    Huris is wenn Paradis mache Puffff

  29. Wer finanziert den linksgrünen Nichtsnutzen den hohen Lebensstandard, wenn wir keine CNC-Fräsmaschinen mehr verkaufen können?

    Linksgrüne Nichtsnutze sind ein selbstterminierendes System!

    Linksgrüne Nichtsnutze haben allerdings keine intellektuellen Ressourcen, um dieses auch nur ansatzweise zu begreifen!

  30. Es gibt da jetzt zwei Herren aus Weimar, die bei dem Thema wie wild in ihren Gräbern rotieren dürften, wetten?

    Aber was solls…..

    Um es mal mit dem Teil einer Strophe aus einem Lied von Freiwild zu sagen;

    Das Land der Denker gibts nicht mehr,
    das Land der Dummen um so mehr.

  31. #19 Eurabier (30. Sep 2014 22:02)

    OT

    Burbach wohl doch kein Guantanamo! Wie wird der neue NRW-Innenminister heißen?

    http://www.derwesten.de/politik/heimleiter-rechtfertigt-sich-ohne-wachleute-geht-es-nicht-id9887415.html#plx47665198

    Journalisten des „Siegerland Kuriers“ und von „Spiegel Online“ haben mit ihnen gesprochen. Sie schildern übereinstimmend ein katastrophales Bild von „unkontrollierbaren“ Zuständen in dem Haus, einen „rechtsfreien Raum“. Bilder belegen demnach zugemüllte Duschen, Kot und Erbrochenes auf den Fluren, stapelweise Unterwäsche und Hygieneartikel mit Menstruationsblut auf Toiletten. (Hätte ich jetzt nicht gedacht. 🙄 ) Es habe Tage gedauert, bis sich jemand darum gekümmert habe.

    Zahlreiche Flüchtlinge seien „äußerst schwierige Charaktere“ gewesen, (Hätte ich jetzt nicht gedacht. 🙄 ) heißt es in den Berichten. Einer habe sich immer wieder den Bauch mit einem Messer „zerfurcht“. Feuerlöscher seien durch das Heim geworfen worden. Die Wachleute fanden sich mit ihrer Personalstärke von vier bis sechs gegenüber rund 700 Flüchtlingen in einer Situation der Unterlegenheit.

    Nicht einmal die bei einigen Anlässen alarmierte Polizei habe geholfen. In der Lokalzeitung erhebt der S. genannte Wachmann den Vorwurf, ein Polizist habe gesagt: „Das nächste Mal holen wir den erst ab, wenn ihr den fünf Stunden bearbeitet habt.“

    SPD-Jäger, sie haben sicher Ansprüche auf ein hohes Ruhegehalt, oder?

    Tja wenn Realität auf Wunschdenken trifft. Die „Refugees Welcome“ 🙄 benehmen sich wie bei sich zu Hause, nämlich wie die Hottentotten (wobei ich diese nicht beleidigen möchte), vermutlich auch der Grund warum die bei sich zu Hause weg sind.
    Wenn dann den schlechtbezahlten Wachleuten deutschenfeindliche Parolen und andere gegen Weiße gerichtete rassistische Äußerungen an den Kopf geworfen werden und diese wie auch immer reagieren ist das Geschreie durch die Gutmenscheria groß.

  32. Diese Grundschullehrerin steht mit ihren mangelhaften Deutschkenntnissen nicht allein.

    Vor ein paar Tagen versuchte sich bei „Wer wird Millionär“ eine Deutschlehrerin als Publikumsjoker. Es ging um die richtige Schreibweise von „Immigranten“. Zur Auswahl standen zum Schluß „Emi- und Imigranten“ und „Emi- und Immigranten“.

    Dreimal darf geraten werden, für welche Version sich die Frau Lehrerin entschieden hat. Genau, die erste!

  33. Als graphologischer Gutachter erkennt man auch noch an der Schreibweise des „g“: Die Lehrerin hat Sexprobleme. Hitler hatte übrigens auch Sexprobleme. Graphologie ist eine Wissenschaft des Mossad. Damit hat man auch Saddam Hussein richtig eingeschätzt.

    Im Übrigen ist Rechtsschreibung® voll Autobahn.

  34. #36 nicht die mama (30. Sep 2014 22:25)

    Und dass nur niemand auf die Idee kommt, an die Tafel “Tigger” zu schreiben.

    “Tigger” ❗ ❓ 😯 Um Gottes Willen, hektisch im Kreis …

    Ein weißer Junge, durch seine Hautfarbe von Natur aus für rassistische Umtriebe anfällig, fragte einen Klassenkameraden, ob er „braun sei, weil er aus Afrika komme“. 😯
    Uns wird schlecht beim Niederschreiben dieser Frage gegenüber einem von uns verehrten, stark pigmentierten Mitglied unserer Gesellschaft.
    Das Verbrechen ereignete sich in der Griffin Primary School im britischen Hull. Der Tatort war der Sandkasten der Grundschule. Der siebenjährige Täter Elliot Dearlove wurde durch den Direktor der Schule in Gewahrsam genommen, die 29-jährige Mutter, Hayley White, wurde telefonisch darüber benachrichtigt, dass ihr Sohn in einen rassistischen Zwischenfall verwickelt wurde.

    http://www.zukunftskinder.org/?p=17889

    Rassismus bei Dreijährigen?

    Britische Behörden legen Maßnahmenkatalog vor.

    In einem 366-seitigen Maßnahmenkatalog 😯 fordert der britische Kinderschutzverein Erzieher und Kindergärtnerinnen zum Handeln auf.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rassismus-bei-dreijaehrigen/1275244.html

  35. #1 Kriegsgott (30. Sep 2014 21:43)

    Ich bin weg und ich gehe weck.
    Wäre doch eigentlich richtig oder?
    Da aber ich gehe weck von weggehen kommt, wird es ich bin weg geschrieben.

    Deutsch ist aber auch wirklich manchmal eine Zumutung. 😉

    „weck“ ist die umgangssprachliche Bezeichnung für „Brötchen“.

    „Ich gehe weck“ ist also nach dem neuen Schwulhof-Duden für „Isch pesorke misch Prötschen.“ vergeben. Man könnte auch „Ich geh‘ Bäcker“ sagen, wenn da nicht mangels näher bestimmter Uhrzeit der ehrliche Broterwerb (im Sinne von bezahlter Arbeit* missverstanden werden könnte.
    🙂

    *) Die Professionelle im obigen PI-Artikel würde es vermutlich eher „Ausbäutung“ nennen.

  36. Ich wünschte wirklich, mich würde endlich jemand aufwecken. Von allein aus diesem Alptraum zu erwachen, scheint mir nicht möglich zu sein. Oder ist das etwa die Strafe für die Verfehlungen des vorangegangenen Lebens? In dem Fall will ich aber wissen, was ich verbrochen habe, um eine solche Strafe zu verdienen.

    Von wegen „ich geh Bäcker“, ich geh kaputt an all dem Irrsinn in diesem Narrenhaus hier.

  37. Meine Kinder gehen auf eine Privatschule und da wird in der Unterstufe (Klasse 1-4) auch nach dem „Gehör“ geschrieben. Dahinter verbirgt sich ein Konzept das sicher nichts mit „Analphabetismus“ zu tun hat.

    Ich versteh also nicht was der Betrag soll, aber die Kinderlosen PI-Leser können ja gern noch weiter ein paar dümmliche Kommentare posten ohne sich mal zu informieren, warum man das in manchen Grundschulen so lernt.

    ps. in beiden Klassen meiner Kinder gibts keine Ausländer

  38. #1 Kriegsgott
    Also bei uns im angeblich dialektgefärbten Südwesten gibt es einen deutlich hörbaren Unterschied zwischen weg (fort) und weck (Imperativ Singular von wecken). Und übrigens auch zwischen Weg (Pfad) und Weck (Brötchen).

    Man hört zwar Leute, die statt weg „wächchch“ und statt Weg „Weeech“ sagen, aber das sind dann Migranten. 🙂

  39. Und was nützt es uns jetzt, richtig schreiben zu können?

    Jetzt bedauern wir, dass wir im Fach “aufdieFressehaun“ nicht besser aufgepasst haben.

    Alles ist zu seiner Zeit wichtig.
    Prioritäten können sich ändern.

  40. #2 EasyChris

    Zum Glück gibt es heutzutage überall
    Rechtschreibkorrektur am PC und Handy, die sowas auffängt.

    Nicht zum Glück, denn so sind die Lernunfähigen nur noch schwer erkennbar.

  41. Das ganze hat System: Babylonisches Sprachgewirr zu stiften, sodaß sich am Ende niemand mehr versteht.

    Es begann mit der Rechtschreibreform, die keine Vereinfachung, sondern Verwirrung stiftet, bis hin zu Sprachvorschlägen gewisser Genderistinnen, die unsere Sprache in eine Babysprache zurückverwandeln würden.

    Die Sprache an sich wurde aber schon sehr viel früher manipuliert: Linke 68er gaben den Wörtern neue Bedeutungen, sodaß ältere Texte heute von vielen nicht mehr verstanden werden.

  42. Mal eine Frage in die Runde hier: War das einer von uns?

    IS-Tötungsszene nachgestellt

    Mysteriöse „Scharia-Polizei“ provoziert in Leipzig

    Rätselhafte Aktion in Dresden: Auf dem Marktplatz hat eine Gruppe vermummter Männer eine Tötungsszene des IS nachgestellt. Einer der Männer trug eine Warnweste mit der Aufschrift „Scharia-Polizei“. Ein anderer schwang eine Machete. (…)

    http://www.focus.de/politik/deutschland/is-video-nachgestellt-mysterioese-scharia-polizei-provoziert-in-leipzig_id_4171579.html

  43. #6 normalofrau (30. Sep 2014 21:48)

    …und in der 3. Klasse wird dann bei einem Großteil der Kinder eine Lese-Rechtschreib-Schwäche festgestellt!? Echt dämlich!

    Bin froh, daß das an unserer Schule nicht praktiziert wird!


    Noch nicht wird!

  44. Hallo Verfassungsschutzmitleser: Bitte lest unbedingt den Beitrag von
    #98 Smile (30. Sep 2014 22:57)
    im Artikel „Gemeinsam gegen Salafisten“.
    Danach kündigt ein „Anour Moustapha“ aus Hamburg an, demnächst Kuffar abzustechen.

    Eintrag von
    Anour Moustapha:

    “Also ich kann nur für mich reden das ich nicht auf Gewalt aus bin aber wenn die kuffar das wollen und weiterhin so hetzen dann werd ich mit der erste sein der sticht !!!!”
    28. September um 22:50

    Habt Ihr das notiert: Anour Moustapha
    hier mit Foto sogar:
    https://www.facebook.com/anour.sarpong?fref=hovercard
    Wohnhaft in Hamburg, beteiligt an der Streetdawa “Lies” (= Lügen) Propaganda, Aufruf zum Dschihad, IS/ISIS Unterstützung in Hamburg. Fan von Prinz Fero (der Fuck Israel gleich auf seiner Startseite hat).(…)

  45. #58 Fischelner (30. Sep 2014 23:00)

    #6 normalofrau (30. Sep 2014 21:48)

    …und in der 3. Klasse wird dann…

    Bin froh, daß das an unserer Schule nicht praktiziert wird!

    Demnächst auch in ihrer Schwule:

    Verhütungsunterricht

    Vom Kindergarten in die Schule, nach Wunsch des Staates in die Ganztagsschule. Wenn die Pornographie noch nicht zu Hause zur Familienunterhaltung gehört hat, dann zeigen sich die Kinder entsprechende Videoclips auf dem Handy. Mit 9 Jahren beginnt der Verhütungsunterricht, genannt Sexualkunde, weil sie nun ins Alter kommen, wo die niedlichen Kinderspiele eine höchst unerwünschte Folge haben können: Schwangerschaft. Wie in Ingolstadt geschehen, fährt man die lieben Kinder in Bussen zu Aufklärungsveranstaltungen, wo sie üben, Kondome über Plastikpenisse zu ziehen, um sich so für den „Kondomführerschein“ zu qualifizieren.

    Homosexualisierung im Unterricht

    Ab zehn Jahren setzen in den Schulen die Werbungs- und Schulungsmaßnahmen zur Homosexualität (lesbisch, schwul, bi und trans) ein, noch nicht überall so krass wie in Berlin, Hamburg und München, aber mit einheitlicher Ausrichtung. Eine „Handreichung für weiterführende Schulen“ des Senats von Berlin zum Thema „Lesbische und schwule Lebensweisen“ ist eine ausgefeilte Anleitung zur Homosexualisierung der Schüler, auszuführen in „Biologie, Deutsch, Englisch, Ethik, Geschichte/Sozialkunde, Latein, Psychologie“. Infomaterial, Vernetzung mit der örtlichen Homoszene, Einladung an Vertreter/innen von Lesben und Schwulenprojekten in den Unterricht, Filmveranstaltungen und Studientage zum Thema sollen angeboten und durchgeführt werden. Im Unterricht sollen Rollenspiele stattfinden, …

    http://www.gabriele-kuby.de/buecher/verstaatlichung-der-erziehung/

    Jetzt hr fernsehen: Sterben für Allah.

  46. Wenn es genügend Leute gibt, die Tiger mit ie schreiben, sagt der Duden, dass auch diese Schreibweise richtig ist. So läuft das immer.

  47. Vor einigen Jahren erhängte sich der Ex-Freund eines Mitgliedes der Mädchen-Rap-Gruppe „Tic Tac Toe“, was der Spiegel in seinen besseren Zeiten zum Anlass nahm, in einer seiner Druckausgaben einen Zustandsbericht über das Stadtviertel abzugeben, wo die Rapperin und ihr Exfreund aufwuchsen – und der Artikel hatte es wirklich in sich.
    Ich muss sagen, über die Beschreibung der Zustände dort war ich damals erschüttert; die Schulabbrecher- und Arbeitslosenquote jenseits von Gut und Böse und nahezu alle ! Mädchen landeten später als Prostituierte im Rotlichtmilieu, weil sie auf Grund ihrer mangelnden Lese- und Schreibfähigkeiten für keine Berufsausbildung befähigt waren.
    Zustände, die in 5-10 Jahren überall herrschen werden.

  48. #51 @gamerlol
    Zitat:
    Meine Kinder gehen auf eine Privatschule und da wird in der Unterstufe (Klasse 1-4) auch nach dem “Gehör” geschrieben. Dahinter verbirgt sich ein Konzept das sicher nichts mit “Analphabetismus” zu tun hat.

    Ich versteh also nicht was der Betrag soll, aber die Kinderlosen PI-Leser können ja gern noch weiter ein paar dümmliche Kommentare posten ohne sich mal zu informieren, warum man das in manchen Grundschulen so lernt.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Na komm schon, erzähl uns das tolle Geheimnis, damit wir nicht dumm sterben…

  49. Das ganze nimmt schon Kafkaeske Züge an, da gibts so eine Geschichte von einem Mann, der für alltägliche Gegenstände neue Namen erfand, irgendwie auf den ersten Blick sogar eine nette sympathische Geschichte. Wie bei Kafka üblich endete sie natürlich in einer Katastrophe, weil der gute Mann natürlich von niemandem mehr verstanden wurde.
    Dasselbe passiert doch unseren Kindern auch, wenn sie schreiben wie sie sprechen, wie wollen die dann ein Buch oder auch nur die Zeitung (wobei’s Zeitungen vom Wortschatz her in sich haben) lesen, wenn sie gar nicht wissen, wie die Wörter richtig geschrieben aussehen. Die Sache ist nicht ganz so einfach wie bei dem einen Satz, der gerne mal mit komplett verdrehtem Inhalt auftaucht. Angeblich reicht der erste und letzte Buchstabe, aber halt wirklich nur angeblich. Wers nicht glaubt braucht bloss mal Schüttelrätsel probieren,

    #45 Jackson; Immigranten darf man doch gar nicht mehr sagen, das heisst doch jetzt Flüchtlinge.

    #51 gamerlol; Dann solltest dir vielleicht besser eine andere Privatschule suchen. Für so einen Unsinn auch noch (freiwillig) Geld ausgeben. Sicher klingts beim ersten hören ganz nett, die Kinder haben keinen Stress, schreiben wie sie’s hören usw. Dummerweise kriegt man die auf diese Weise erworbenen teilweise (das mit dem Tiger ist da eher noch harmlos, wie oft begegnet einem so ein Viecherl schon in freier Wildbahn) gravierenden Fehler dann nur mit wesentlich grösserer Mühe, wie es gekostet hätte, es gleich richtig zu lehren, wieder aus den Kindern raus.

    #54 TFr; Rechtschreibkorrektur, naja wers braucht. bei mir ist nahezu jedes Wort rot unterstrichen, wenn das englische System installiert ist, ist das normal, aber auch in deutsch ists nicht viel besser. Schliesslich weiss das Prog ja nicht, was man schreiben wollte. Noch übler ist Autokorrektur, da kann dann schon mal was völlig anderes rauskommen, als was man geschrieben hat.

  50. Der Witz dran ist, dass zum Beispiel bairische Kinder in diesem Fall „Tiger“ an die Tafel schreiben, weil im bairischen Dialekt der Tiger mit „kurzem I“ gesprochen wird.

    Verbildete Blödis bei der nichtsnutzigen Arbeit.

    Erst wenden die Kinder Zeit und Lernarbeit auf, um es falsch zu lernen und dann lässt man die Kleiner erneut Zeit und Lernarbeit azfwenden, um das Falsche aus den Köpfen zu kriegen und gegen das Richtige zu ersetzen.

    Da sollten die Kleinen lieber spielen und andere, für Kinder sinnvollere, Tätigkeiten als doppelt zu lernen ausüben.

  51. Nicht nur das „Kiez-Deutsch“ (also das Türkengestammel) verbreitet sich unter deutschen Kindern, ich der Habitus wie Handschlag und Küsschen auf die Wange bei Begrüßung (und das bei bei 16 jährigen Burschen – früher wäre man dafür als schwul ausgelacht worden, aber weil die Araber das so machen, machen wirs halt nach!)

  52. Wie in der DDR.

    😀

    Sinnlose Arbeit um der Beschäftigung Willen.

    Neun Arbeiter fertigen einen Gartenzwerg und der Zehnte zerschlägt den Zwerg und kehrt die Scherben weg, aber toll, alle hatten Arbeit.

  53. ich verstehe auch nicht, was das soll. ich habe damals lesen und schreiben parallel in gleich zwei schriften gelernt (lateinisch und kyrillisch) mit richtiger schreibweise. sind die kinder von heute dümmer, oder will man sie dumm haben?

    „Schantall, tu ma die oma winken!“

  54. #51 gamerlol (30. Sep 2014 22:41)

    Meine Kinder gehen auf eine Privatschule und da wird in der Unterstufe (Klasse 1-4) auch nach dem “Gehör” geschrieben. Dahinter verbirgt sich ein Konzept das sicher nichts mit “Analphabetismus” zu tun hat. …

    Wenn sich die Grundschüler mit einer Sache beschäftigen, bei der sie selbst schreiben, ist gegen das Schreiben nach Gehör zunächst nichts einzuwenden.
    Zweifel am Konzept sind aber dann angebracht, wenn der Lehrer es falsch an die Tafel schreibt, und das auch noch nach jahrelang gefestigter Überzeugung.
    Wie kann bzw. soll unter diesen Voraussetzungen der Weg aus der Falsch-Schreibung je gelingen?

    … fragt sich ein Vater.

  55. #58 Fischelner (30. Sep 2014 23:00)

    Bis das bei uns in Sachsen eingeführt wird, sind wir mit der Grundschule durch! 😉

    #61 lorbas (30. Sep 2014 23:12)

    Nix gegen Aufklärungsunterricht, aber das reicht ja wohl ab der 5. Klasse allemal noch! Und dieser Homo-Unterricht können sie stecken lassen!

    Übrigens, seit mein Kind neben dem einzigen Moslem in unserer Klasse sitzen muß, gibt’s regelmäßig Fred Ferkel http://www.katjes.de/veggie-garten/veggie-produkte/fred-ferkel.html als Leckerli in die Brotbüchse! 😀 😀 😀

  56. #70 Aaliyah (30. Sep 2014 23:30)
    ich verstehe auch nicht, was das soll. ich habe damals lesen und schreiben parallel in gleich zwei schriften gelernt (lateinisch und kyrillisch) mit richtiger schreibweise. sind die kinder von heute dümmer, oder will man sie dumm haben?

    “Schantall, tu ma die oma winken!”

    Um das zu verstehen, sollte man vielleicht in der Geschichte der alten Bundesrepublik in den Zeitraum 1978-1980 zurückgehen, als sich eine neue Partei , die sich „Die Grünen“ nannte, auf den Weg machte, um mit dem „Marsch durch die Institutionen“ das nach ihrer damaligen Definition „reaktionäre“, „verkrustete“, „spiessige“ und „verstaubte“ Gesellschaftssystem der BRD zu „modernisieren“ – was sie auch konnten, als – man höre und staune – niemand geringerer als Helmut Kohl als eine seiner ersten Amtshandlungen zusammen mit dem damaligen Innenminister (ich glaube es war Zimmermann) im Rahmen der geistig-moralischen Wende den sogenannten Radikalenerlass nicht mehr anwendete, was für die Protagonisten der Grünen freie Fahrt bedeutete, sich und ihre kranke Ideologien in Redaktionsstuben, Ämtern und vor allem: in den Lehrerzimmern wie Metastasen eines Krebsgeschwürs auszubreiten.
    Dieser soziale Trümmerberg, den vor allem die Grünen mit ihrer Ideologie auftürmten, wird nie wieder abgetragen werden können.

  57. … korrigiert zu werden – das könnte die Kinder traumatisieren

    Welch ein Witz! Wenn Kinder durch Irgendwas traumatisiert werden, dann durch das, was manche Mitschüler ihnen antun oder auch nur durch diverse (z.T. äußerst brutale) Videoclips, die auf deren Handys ausgetauscht werden. Das ganze ist wieder mal ein Nebenkriegsschauplatz, um vom eigentlichen Krieg abzulenken.

  58. #72 normalofrau (30. Sep 2014 23:40)

    #58 Fischelner (30. Sep 2014 23:00)

    Bis das bei uns in Sachsen eingeführt wird, sind wir mit der Grundschule durch!

    Das Floriansprinzip „Verschon mein Haus, zünd’s andere an“ (egoistischer Wunsch, von einschneidenden Maßnahmen selbst verschont zu werden.)

    #61 lorbas (30. Sep 2014 23:12)

    Nix gegen Aufklärungsunterricht, aber das reicht ja wohl ab der 5. Klasse allemal noch! Und dieser Homo-Unterricht können sie stecken lassen!

    Fragt sich nur worin man „ihn“ stecken lässt. 😉

  59. 2006 stand in der „Zeit“ der schöne Satz: „Die Lehrerschaft der Bundesrepublik Deutschland rekrutiert sich aus dem unteren Leistungsdrittel der Abiturjahrgänge.“

    Kein weiterer Kommentar!

  60. Leider habe auch ich das Problem mit der Rechtschreibung.
    Bei Aufsätzen hieß es immer Inhalt gut Rechtschreibung 6.
    Da rasselt man schnell durch das Schulsystem. Gott sei Dank gibt es den 2. Bildungsweg der mir doch noch eine relativ gute Kariere ermöglichte.

    Daher bin ich gespalten in der Betrachtung einer Benotung der Rechtschreibung. Ich kenne einige Betroffene denen es so geht wie mir und einen vergleichbaren Weg gegangen sind wie ich. Heute exzellente Ingenieure sind, Firmen gegründet haben mit heute 20 MA,

    Probleme in der Rechtschreibung dürfen keine Karieren zerstören!,,

    Nun die andere Seite wo ich auch betroffen bin.
    Mein Sohn musste in der Grundschule auch nach Gehör schreiben.
    Auf dem Gymnasium wird dann ab Klasse 5 die Rechtschreibung richtig verlangt und ab Klasse 7 auch außerhalb der Diktate benotet.
    Er ist ein guter Schüler mit einer entspannten 2,0 nach der 5 Klasse ohne extrem viel zu tun. Die Rechtschreibung hat Ihn aber richtig böse erwischt und er tut sich mit dieser extrem schwer Aufsätze 1 oder 2. Diktat 6.
    durch Nachhilfe in der Schule und einer hervorragenden Lehrerin dazu der Studierten Mutter konnte er das zweite Diktat auf eine 4+ verbessern mit Tendenz nach oben.
    ENGLISCH und jetzt auch Französisch laufen ordentlich, da er die Wörter gleich auswendig gelernt hat.
    Normalerweise würde ich Ihn auf mind 3 in der Rechtschreibung einschätzen.
    Das lernen nach Gehör ist für mich Bulshit, vor allem da ab Klasse 5 komplett umgedacht wird.

  61. Wichtig @ PI: Bitte Artikel dazu:

    Asylbewerber
    Heimleiter rechtfertigt sich: „Ohne Wachleute geht es nicht“

    „Steinzeitliches Sozialverhalten“
    (….)
    Massenschlägerei, Randale, Beleidigung. Drogenmissbrauch, Alkoholgelage, Diebstahl: Auszüge aus dem Polizeibericht für Hemer, Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge. Als ein Bewohner im März einen anderen mit einem Zaunpfahl fast totschlägt, schreibt der Bürgermeister einen Brandbrief nach Düsseldorf: Er fürchtet um die Sicherheit in seiner Stadt. Wofür ein Flüchtlings-Heim einen Sicherheitsdienst überhaupt braucht? „Die würden hier sonst die Einrichtung auseinandernehmen“, sagt Horst Labrenz, ihr Leiter.

    Der ist ein Freund offener Worte und beschönigt nichts. Die Zugangszahlen in Hemer seien „der reine Irrsinn“, sie sind jetzt 200 Menschen über dem Limit. An jeder Ecke entstehen da Schlangen, selbst die an der Essensausgabe wird von Sicherheitsleuten bewacht. „Rassismus in Reinform“ beobachtet Labrenz zwischen den Volks- und Religionsgruppen. Besonders problematisch: junge Männer aus Nordafrika. Sie sind es, die im Polizeibericht am häufigsten auftauchen, der Heimleiter bescheinigt einigen von ihnen „steinzeitliches Sozialverhalten“.
    (….)

    Heimleiter rechtfertigt sich: „Ohne Wachleute geht es nicht“ | DerWesten – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/wp/politik/heimleiter-rechtfertigt-sich-ohne-wachleute-geht-es-nicht-id9887415.html#plx902192807

  62. Jetzt ist es amtlich, was wir schon längst spüren:
    DIE BUNTE REPUBLIK VERBLÖDET.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article132042821/Deutsche-Jugend-geringer-gebildet-als-die-Eltern.html

    Deutsche Jugend geringer gebildet als die Eltern

    Demnach verfügen in Deutschland nur 24 Prozent der 24- bis 64-Jährigen, die weder Schüler noch Studenten sind, über einen höheren Bildungsstand als ihre Eltern. Der Durchschnitt aller OECD-Länder beträgt 38 Prozent; Spitzenreiter im Ranking ist Russland.

  63. #76 lorbas (30. Sep 2014 23:47)

    Das Floriansprinzip “Verschon mein Haus, zünd’s andere an” (egoistischer Wunsch, von einschneidenden Maßnahmen selbst verschont zu werden.)

    Asche auf mein Haupt! 😉

  64. #79 katharer Es geht doch gar nicht um Noten, die gibts doch in der Grundschule ich glaube in ganz Deutschland, zumindest bis zur dritten gar nicht mehr. Grade Kinder, die sich viel leichter tun, etwas zu lernen, sollten das doch sinnvollerweise gleich richtig lernen. Man muss den Zwergerln ja nicht ganz zu Anfang schon lateinische Ausdrücke für Satzbestandteile um die Ohren hauen. Auch ein aufnahme- und lernwilliges Kind wird sich schwer tun, irgendwelche Wörter, die es bisher richtig gemacht hatte, (nicht wirklich, aber weils nicht korrigiert wurde) nun plötzlich anders, dafür aber richtig zu schreiben und lesen.

    #82 Schüfeli; Unglaublich, und das obwohl das Abi heute mit dem Quali von 1970 vergleichbar ist.

  65. Die Drecks-FAZ hat es gerade nötig, die sog. „Rechtschreibreform“ zu kritisieren: Erst machte sie nicht mit, um später doch nachzuziehen. Nach einem Jahr besann man sich eines besseren und stellte wieder zurück, doch dabei blieb es dann nicht, sondern später wurde wieder auf „neu“ umgestellt. Was für eine Bigotterie! Den gleichen Eiertanz der dreimaligen Orthographieumstellung vollzog übrigens auch die Blödzeitung.

    Und nun kritisiert die würde- und ehrlose FAZ im zwangsdegeneriertem Schlechtschrieb diese „Reform“! Für wie dämlich halten die Schmierenjournalisten ihre Leser eigentlich?

  66. #64 Das_Sanfte_Lamm (30. Sep 2014 23:18)
    Vor einigen Jahren erhängte sich der Ex-Freund eines Mitgliedes der Mädchen-Rap-Gruppe “Tic Tac Toe”, was der Spiegel in seinen besseren Zeiten zum Anlass nahm, in einer seiner Druckausgaben einen Zustandsbericht über das Stadtviertel abzugeben, wo die Rapperin und ihr Exfreund aufwuchsen – und der Artikel hatte es wirklich in sich.
    Ich muss sagen, über die Beschreibung der Zustände dort war ich damals erschüttert; die Schulabbrecher- und Arbeitslosenquote jenseits von Gut und Böse und nahezu alle ! Mädchen landeten später als Prostituierte im Rotlichtmilieu, weil sie auf Grund ihrer mangelnden Lese- und Schreibfähigkeiten für keine Berufsausbildung befähigt waren.
    Zustände, die in 5-10 Jahren überall herrschen werden.

    Es ist ja auch nicht alles schlecht am Spiegel. Das Archiv, in dem sie die gesamte Printausgabe online gestellt haben, ist wirklich gut und die Suchfunktion funktioniert. Hier ist der Artikel „Der Block kennt keine Gnade“ über das Armenviertel von Iserlohn aus 1997, 17 Jahre her, kaum zu glauben.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8693942.html

  67. #51 gamerlol (30. Sep 2014 22:41)

    Meine Kinder gehen auf eine Privatschule…
    —–
    Auch da ist nicht alles nur Positives. Hängt ja vom Lehrkörper und der Zusammensetzung der Klasse ab. Da könnten Sie, wie Sie schreiben Glück haben. Habe auch 3 Schulkinder. Sie werden klassisch unterrichtet, also gleich richtig schreiben. Bei neuen nicht geübten Wörtern wird ein Fehler nicht bewertet, aber angestrichen!!!
    Das Schreiben nach Gehör ist Schuld an den späteren Lern- und Leseschwächen. Zitat aller Lehrer, die ich kenne. Wenn sich ein Kind für lange Zeit etwas Falsches einprägt, was passiert dann wohl?

    Inzwischen traue ich dem Osten Deutschlands mehr an schulischer Kompetenz zu. Sagt auch die Statistik.

    Übrigens haben Sie viele Fehler gemacht, Rechtschreibung und Kommasetzung. Ich kann das auch gut, vor allem nachts. 😉

  68. #77 resistent

    2006 stand in der “Zeit” der schöne Satz: “Die Lehrerschaft der Bundesrepublik Deutschland rekrutiert sich aus dem unteren Leistungsdrittel der Abiturjahrgänge.”

    Das ist nicht verwunderlich.
    Man will keine eigenständig denkende fachkompetente Lehrer, sondern Vollstrecker, die die ideologische Agenda umsetzen.

    Dementsprechend besteht das Lehramtsstudium nur aus einem abgespeckten Fachstudium, durch das man sich leicht durchmogeln kann. Der Rest ist „Pädagogik“ und „Didaktik“, Pseudowissenschaften vergleichbar mit Genderismus, in denen man die Noten nach Belieben vergeben kann.

    Die endgültige Auswahl erfolgt im 2. Staatsexamen, das völlig willkürlich ist.

  69. Ist doch alles halb so wild. Der `Tieger` wird im Neusprechbuntland so geschrieben weil er sich aus den Worten `Tier` und `Jäger` zusammensetzt. Mit ein bisschen Phantasie und der Ausschaltung einiger Gehirnaktivitäten ist Neusprechbuntlanddeutsch in Null komma nix erlernbar. Wo kämen wir denn hin, wenn wir all unsere `restlichen Kinder aus biodeutscher Erzeugung` zu Fachkräfte ausbilden die dann den masseneinwandernden `Fachkräften` aus Rumänien und Bulgarien die Jobs wegnehmen.

    IRONIE OFF

  70. #86 chemikusBLN (01. Okt 2014 00:50)
    Es ist ja auch nicht alles schlecht am Spiegel. Das Archiv, in dem sie die gesamte Printausgabe online gestellt haben, ist wirklich gut und die Suchfunktion funktioniert. Hier ist der Artikel “Der Block kennt keine Gnade” über das Armenviertel von Iserlohn aus 1997, 17 Jahre her, kaum zu glauben.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8693942.html

    Das war 1997 – eine Zeit, in der man es manche Woche nicht abwarten konnte, bis Montags die Ausgabe im Briefkasten lag und man Lesestoff für die ganze Woche hatte.
    Einen ähnlichen Artikel gab es einmal über eine Strasse in Wiesbaden, die durch Zuzug von Türken degenerierte – der in er Tonart geschrieben war, die man heute beim Spiegel selbst als „rechtsextrem“ bezeichnen würde.

  71. Ich habe bis vor kurzem nicht gewusst, dass es so etwas überhaupt gibt. Aber ich schlage mich oft mit Deutschen herum, die nicht einen einzigen Satz korrekt geschrieben zu Stande bekommen. In den letzten Jahren muss ich selber zugeben, dass auch ich mehr und mehr Fehler produziere, die ich nicht immer dem Computer zu Last legen kann. Die unsägliche neue Rechtschreibung hat mich da verwirrt. Früher, auch in der Schule, habe ich bei 1000 Wörtern 1-2 Rechtschreib- und 1-3 Kommafehler gehabt. Heute würde ich das auf 3-5 Rechtschreib- und 6-10 Kommafehler schätzen. Hinzu kommt, dass ständig neue Wörter hinzukommen, die ich nicht kenne.

    Im Deutschen hätte Schreiben nach Hören zumindest Sinn – im Gegensatz zum Englischen, wo gesprochenes und geschriebenes Wort ja so weit auseinander liegen. Allerdings nur, wenn die entsprechenden Regeln bekannt sind, z.B. Dehnungsregeln, Dehnungs-e und i etc.

    Ich schätze diese Methode sehr skeptisch ein. Sie zielt weniger auf effizienteres Lernen als auf Wohlfühl-Stunde. Die Schüler sollen eben nicht mit so bösen Dingen wie Grammatik belästigt werden. Ich sehe dies auch aus dem Englischunterricht hier in China, am Goethe-Institut und anderen privaten Institutionen. Da verschwindet die Grammatik vollständig. Sprache, also Deutsch lernen, wird dann zum Auswendiglernen. Denn die Schüler verstehen ja gar nicht, warum X gleich x ist, sondern wissen es nur.

  72. Man braucht ja nur Richtung Facebook schauen. Die Leute, die über 30 sind, die schreiben fast alle immer alles richtig. Bei den jüngeren Menschen dagegen gibt es sehr viele, die extrem viel falsch schreiben.
    Ich hab sogar schon solche Sachen wie „Wier“ gesehen. Den Unterschied zwischen „seid“ und „seit“ kapiert auch keiner mehr. Genauso bei „ihn“ und „ihm“. Bei „Er gab ihm den Brief“ schreiben dann viele: „Er gab ihn den Brief.“
    Auch die Art wie Sätze gebildet werden: „Ich geh Kino“…..“Gehst du Aldi?“
    Wenn jemand früher einen Film gesehen hat, dann schrieb er Sachen wie: „Der Film bestach durch eine außergewöhnliche spannende Handlung und starke Charaktere. Nur das Ende kam zu abrupt und ließ zu viele Fragen offen.“
    Heute liest man meist nur noch:“Der Film ist echt Hammer“ oder „Der Film ist scheiße.“
    Alles ist nur noch Hammer oder Scheiße. Keine anständige Argumentation mehr und keine komplexeren Sätze. Das können viele nicht mehr, weil sie es wohl nicht mehr gelernt haben.
    Ich finde es fürchterlich, weil ich die deutsche Sprache liebe und sie jetzt immer mehr abgestumpft wird. 🙁

  73. #48 lorbas (30. Sep 2014 22:39)

    Hier schreiben ja viele „richtiges“ Deutsch. Nun ist PI News nicht gerade links. Irgendwann wird man(In) auf die Idee kommen, dass die Schreibfehlerquote in einem umgekehrten Verhältnis zur politischen Gesinnung steht: Je weniger Schreibfehler umso rechter.
    Gossensprech als Gradmesser für Toleranz und angepasste Weltanschauung.

    Irgendwie vermag ich das nicht als Ironie zu kennzeichnen, denn nichts ist mehr unmöglich.

  74. Die deutsche Industrie braucht bildungsferne Unterschichtler für Arbeiten, die unsere Fachkräfte und Bereicherer aus dem Morgenland auch nicht tun. Ist doch klar: Ali im tiefergelegten Benz mit Niederbordreifen und 4 Auspuffrohren stellt sich doch nicht an ein Fließband. Verschtehsch du? Rassistische Diskriminierung wäre das obendrein eine Gegenleistung für die Staastsknete zu fordern, die er abgreift.
    Also: Wir brauchen noch weitere Kontingente an Tieger-Menschen. Alles klar?

  75. #83 normalofrau (01. Okt 2014 00:03)

    #76 lorbas (30. Sep 2014 23:47)

    Das Floriansprinzip “Verschon mein Haus, zünd’s andere an” (egoistischer Wunsch, von einschneidenden Maßnahmen selbst verschont zu werden.)

    Asche auf mein Haupt! 😉

    Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. 😀

  76. Haz schoon jemant gepracht:

    tieger muß klein geschrieben werden:
    Denn: nur das, was man anfassen kann, wird groß geschrieben

    Und daß die neue „rechtschreibung“ sowieso für den ar… ist, sieht man am ergebnis bei das und daß.
    Die deppen, die „das“ und „daß“ (ß = sz – bei sütterlin noch zu erkennen: langes s und z) nicht auseinander halten konnten, können auch „das“ und „dass“ nicht auseinander halten!
    Kann man übrigens hier auch bei seeehr vielen kommentatoren sehen.

  77. Und später müssen die Kinder dann alles mühsam umlernen, um nicht als Legastheniker zu gelten.

    Ob man die nun gut findet oder nicht: Wozu hatten wir eigentlich eine Rechtschreibreform einschließlich der Überarbeitungen?

  78. Die haben schon viel früher mit den Manipulationen am Menschen begonnen.Mir ist als Kind schon sehr vieles aufgefallen, was sich mit gesundem Menschenverstand nicht erklären lässt.
    Einige Dinge in der Rechtschreibung bekomme ich bis heute nicht gebacken! 😉 Bin so +/- 50 J. Lehrer fielen oft negativ auf, weil sie es einfach NICHT drauf hatten, Kindern etwas altersgerecht zu vermitteln.Dachte jahrelang, die müssen ja aus ihren Fehlern gelernt haben und ändern das…. (falsch gedacht!) Meine Süße ist knapp 20 und nachdem wir uns für 2 Jahre u.a. räumlich voneinander trennen mussten,ist sie wie Gehirn gewaschen.Erschreckend.Nicht mehr die alte.Komplett unfähig selbstständig zu denken.Danke ,Schexxx Regierung mit all euren Arsxxx Kriechern.
    Achtet mal bitte mit auf Kinder, erschreckend jung u.a. , die bewusst auf Radwegen, bevorzugt alte & ältere Menschen zum umfallen provozieren. Bin viele Km täglich unterwegs und was ich so erlebe , kann man schon pervers nennen… Leider kein Witz.

  79. Ich hab es ja schon immer gesagt: „Das wichtigste an der Orthographie ist die Rechtschreibung“.

  80. @ Tastenspieler

    Schön beschrieben
    Ich lach mich kaputt wenn im Fußball von Verträgen gesprochen wird.
    Es heißt nur noch: Ich habe 2 Jahre Vertrag
    Egal ob Spieler , Trainer, Manager oder andere.
    Der Spieler xy hat noch 2 Jahre Vertrag.
    Er hat 2 Jahre Vertrag und bleibt.
    Ich habe noch 2 Jahre Vertrag …
    usw, usw
    Das wird mittlerweile selbst von den Reportern übernommen

  81. @ Uli12 US

    Wir sind uns eins und doch anderer Meinung

    Selbstredend muss es sofort richtig gemacht werden. Viele Schulen schwenken wieder um , während andere mit dem Schwachsinn erst beginnen.
    Daher das Beispiel meines Sohnes der nach Gehör lernen musste und nun ab Klasse 5 “ richtig“ schreiben muss.
    Was extrem frustrierend ist und noch frustrierender wird wenn in sämtlichen Arbeiten die Rechtschreibung mit Benotet wird.
    Dadurch wird mein Sohn , der begeisterter Schüler ist, extrem demotiviert.
    Viele andere Schüler fallen dadurch durch das Rost obwohl das können( außerhalb der Rechtschreibung ) für eine hervorragende Ausbildung reicht.

    So war es bei mir. Durchgereicht vom Gymnasium zur Hauptschule . Hauptsächlich wegen der Rechtschreibmängel.

    Ich bin ein absoluter Gegner vom Lernen nach Gehör.
    Habe es aber selbst nicht erlernen können als es “ richtig“ unterrichtet wurde.
    Wie viele andere auch.

    Die Lehrerin die “ Tieger“ geschrieben hat, lernte die Rechtschreibung mit Sicherheit auch “ richtig“

    Daher werden sehr viele andere Komponenten zur Sprachlichen Verdummung führen.
    Wenig lesen, PC, Fernsehen. Multikulti mit entsprechender Umgangssprache,
    Vorleben in der Familie usw, usw,
    Wir haben mit unserem Sohn von Baby an immer wie mit einem Erwachsenen gesprochen. Gutschi, Gutschi , Balla, Balla , da Ball … usw gab es nie. Immer klare Sätze. Dadurch hat er einen extrem guten Wortschatz und fragt seit jeher nach wenn er Wörter nicht versteht.

    Trotzdem fällt er , wie ich, in der Rechtschreibung durch.
    Er hat es neu, ich alt gelernt.
    Das Leben wird dadurch schulisch erschwert . Ist aber kein Grund mehr das er durchgereicht wird.

    Wie gesagt. 2 Herzen in der Brust.

  82. #45 Jackson

    Gut beobachtet. Ein Wahnsinn war das!

    Auch ich bin vor blanken Entsetzen fast aus dem Fernsehsessel gekippt, als die von Deutschkenntnissen anscheinend völlig unbeleckte „Deutschlehrerin“ – ich glaube sie war nebenbei sogar Schulleiterin – die arme Jauch-Kandidatin per Erpertenjoker um ihr bereits erspieltes Geld gebracht hat.

    Runtergerasselt auf 500€!
    Unbildung kostet eben richtig Geld, im Kleinen wie im Grossen.

  83. Es ist die perfekte Verbloedung. Schrift ist gerade was anderes als Sprechen. Es ist eben nicht Sprechen aufzuschreiben sondern eine Erweiterung der Sprache. Analphabeten koennen Buchstabieren, muehsam kleine Texte lesen u.s.w, sie koennen aber keine Schriftsprache visuell verstehen wenn es nicht zurueck in Umgangssprache hoerbar gemacht ist. Kinder werden zu Analphabeten erzogen.

  84. Kann diese Beobachtung bestätigen. Die Methode des phonetischen Schreibens ist wohl die einzige, die Kinder mit dem einschlägigen MiHiGru die Grundschule bestehen lässt…….

    „Vischahs Vrids vihscht vrische Viehsche.” Wenn Sie das ohne größeres Nachdenken entziffern können, dann haben Sie vermutlich ein Kind in der ersten oder zweiten Klasse Grundschule…..“

    http://landesverband.bayernpartei.de/2012/wieder-ein-bildungsexperiment-phonetisches-schreiben/

    Lesd des ma is witsisch geschribn 😉

    sämba bi!

  85. #51 gamerlol (30.Sep 2014 22:14)

    +++ dahinter verbirgt sich ein Konzept …

    Speziell Konzepte die sich ‚verbergen’ ergeben unkontrollierte Folgen.
    Ich habe 3 Kinder (Danke) und wir haben zusammen 5 Kinder . Eines davon ist jetzt Lehrerin. Während der Ausbildung in Berlin und Hamburg konnte sie natürlich auch den Schulalltag kennen lernen. Ihre Erkenntnis: Niemals Lehrerin in einer Grundschule. Warum? Weil sie „nicht die blöden Kinder von blöden Eltern unterrichten KANN – im Sinne von: hoffnungsloses Unterfangen. ‚Schreiben nach Gehör’, ‚Inklusion’ und weitere pädagogische Spitzfindigkeiten sind nach ihrer Meinung „völliger Blödsinn“. – Das Alphabet besteht aus 30 Buchstaben (einschl. Umlaute), daraus werden Silben, daraus Worte und daraus Sätze, fertig. Und, was viele vergessen, 2 x 2 = 4.

  86. @ Peter Blum
    Schöner Bericht

    Wie würde der Comedian Maddin “ Tieger“ schreiben.
    Daaas iiist eeei. Tieeeeschaa

    Interessant wird’s mit der Rechtschreibung in Sachseb/ Dresden oder Tiefsten Bayern

  87. Am letzten Freitag hat eine junge Grundschullehrerein als Einzeljoker bei Jauch eine deutsche Rechtschreibfrage falsch beantwortet.
    Es geht rasant bergab…

  88. Im leebtzscher Zoo hamse de Diescher geglaud !

    — Was, de Genigsdiescher ??

    Nee, de Handiescher !

  89. Die von unserer linken Bildungselite vorangetriebene Vereinfachung der Lehrinhalte sollte keinesfalls beim Fach Deutsch aufhören!
    Ob Mathematik, Chemie, Geographie, Physik- alle dortigen Regeln müssen flexibel gehandhabt werden; nur so gelingt es, Herrschaftswissen auszumerzen!

  90. Es ist so, die auf diese Art den Schülern zwangsverordnete Verblödung zielt nicht nur auf eine schleichende Analphabetisierung ab, es ist vielmehr so, wie schon Orwell erkannte- nimmt man Menschen die Begrifflichkeiten, um bestimmte Gedanken auszudrücken.. nimmt man ihnen über kurz oder lang diese Gedanken selbst, weil keine Begrifflichkeiten mehr existieren, um sie mitteilen zu können. Diese Verstümmelung einer der präzisesten Sprachen zielt also v.a. auf eine Verstümmelung des Denkens!

  91. #41 WH6315 (30. Sep 2014 22:27)

    Es waren zwei Herren aus Weimar,
    die reiherten in einen Eimer:
    Ein Tieger mit -e-
    tut den Augen doch weh!
    Es sei denn, man ist Mutter Beimer!

  92. Ist sowieso alles falsch!

    Ein gedschänderter „Tieger“ muß Tieg@ oder
    TiegerX heißen!

  93. OT
    FIXXXIE-FIXXXIE-FIXXIE ALS KLASSENZIEL:

    DAS NEUESTE VON AKIF PIRINCCI:

    Akif Pirinçci
    16 Std. · Bonn · Bearbeitet ·
    NEUES VON DER GRÜNEN JUGEND:
    Liebe Frauen*InterTrans und überhaupt Gern-von-hinten-genommen-Werdende,
    das vorläufige Programm der BundesFrauen*InterTranssibirenexpreß-Konferenz ist jetzt fertig! Einen detaillierten Ablaufplan findet ihr beim Arzt eures Vertrauens. Auch der Reader mit vielen Infos zur Veranstaltung ist jetzt online! Nur nicht im Internet oder auf diesen Smartphones oder wie man die Dinger nennt, weil die nicht aus Baumrinde hergestellt sind. Zahnbürste, Gleitgel und fünf Kilo Mett pro Person mitbringen. Wir Frauen*InterTrans von der GRÜNEN JUGEND sind nämlich wie ihr auf den Fotos auf unserer Homepage sehen könnt so fett wie Zementsilos, weil wir uns rein vegan ernähren.
    Freitag ab 17 Uhr werdet ihr in der Uni-Klinik „Die Klapse“ in Leipzig empfangen und um 18:30 Uhr ist dann die offizielle Begrüßung durch die Wärter mit den akkurat gebügelten Zwangsjacken.
    Um 19 Uhr veranstalten wir eine Diskussion zum Thema Popkultur & Sexismus. Punkt 1: Warum müssen auf „Porn Tube“ Frauen*InterTrans diesen … diesen … diesen … wie nennt man die nochmal? … Arschlöchern erst aufwendig einen blasen, bevor sie sich nageln lassen? Punkt 2: Gehört Claudia Roth zur Popkultur, also was Poppen betrifft? Und parallel gibt es leckere Snacks von der GRÜNEN JUGEND Leipzig! – konkret Mett.
    Samstag geht es um 10 Uhr mit verschiedenen methodische und inhaltlichen Workshops, wie zum Beispiel zu den Themen „Hegemoniale Männlichkeit“ oder „politisch geförderte Frauenbilder“ weiter. Danach geht es noch weiter mit „Hegemoniale Claudia-Roth-Nacktbilder“ – als Warnung! Nach einem veganen Mittagsessen (Mett) werden wir uns mit anderen feministischen Organisationen vernetzten und am frühen Abend könnt ihr euch in den praktischen Workshops mit beispielsweise T-Shirt Druck, einer Stadtführung oder Yoga entspannen. Oder einer entspannten Finger-in-das-Arschlöchlein-Massage, was Yoga um zehn Shankara übertrifft. Allerdings solltet ihr das nicht während der Stadtführung durchführen. Wegen euren Atombombenärschen. Sieht scheiße aus. Nach dem Abendessen gibt es dann ein schönes Abendprogramm mit Cem Özdemir als Clown Aladdin mit der Energiesparlampe, der seine eigene Beschneidung persifliert! Super lustig. Besonders an der Stelle, wo er sich in dieses Frauen*InterTrans-Ding verwandelt, weil da unten nix mehr übriggeblieben ist.
    Am Sonntag beschäftigen wir uns vormittags wieder mit inhaltlichen Workshops wo ihr euch z.B. mit Frauenbildern in Filmen (u.a. dem Stereotyp des „Manic Pixie Dream Girl“) auseinandersetzen könnt. Gut, jetzt fragt ihr euch bestimmt: Was’n das für’n Scheiß? Ähm, hat, glaub ich, auch was mit der Arschlochmassage zu tun. Danach vernetzten wir uns untereinander und quatschen über feministische Bewegungen bundesweit und vor Ort. Und wir quatschen viel, weil ein jeder von uns mindestens eine Tonne wiegt, so daß wir nicht aufstehen können – wegen der veganen Ernährung. Was bleibt uns anderes übrig? Um 14:30 räumen wir dann noch schnell zusammen auf und fahren anschließend glücklich und ein bisschen feministischer zurück nach Hause Mett ist dann alle.
    Kommt zur BF*ITK! Wir freuen uns schon auf ein spannendes Wochenende mit euch – und auf eure fetten Ärsche!

    EIN KOMMENTAR VON AKIF ZU:
    http://www.gruene-jugend.de/bfitk_programm#gothere

  94. Den besten Satz, den ich zu diesem Thema mal gelesen hatte:

    „So wie jemand spricht und schreibt, so denkt er auch.“

    Wenn also jemand sich sprachlich nicht mehr ausdrücken kann, keine ganzen Sätze mehr bilden kann, dann leidet auch seine Denkfähigkeit darunter. Er kann keine komplexen Dinge mehr erfassen, nicht mehr nuancieren, sondern sieht alles nur noch auf eine platte Art und Weise.

  95. #59 Claraphyll

    „Hamburger“ und „Migrant“ sind aus süddeutscher Sicht keineswegs einander ausschließende Attribute. Damit meine ich allerdings nicht die „Hamburger“ im Veedel, sondern die Hamburger ohne Gänsefüßchen – aber z. B. in Sindelfingen.

    Isso.

Comments are closed.