osnabrueckDie Folgen der Kriege in aller Welt werden in Osnabrück spürbar. Die Mieter eines Wohnheims in der früheren Landwehrkaserne in Eversburg müssen raus, weil die Stadt die Wohnungen für Kriegsflüchtlinge braucht. „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter. Aber dass alle etwa 30 Mieter unter Missachtung der Kündigungsfrist binnen drei Wochen ausziehen sollten, ärgert ihn gewaltig. (Weiter in der NOZ)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

139 KOMMENTARE

  1. Wenn wegen Gentrifizierung gekündigt wird, ist aber Rabatz in den schicken linksgrünen Zeitungsredaktionen.

  2. Erst wird man aus der Wohnung geschmissen um Asyl den Arsch zu pudern und dann werden wir aus dem Land geworfen!

  3. Tja, wenn die Neu-Plus-Deutschen anrücken, muss der ethnisch Minus-Deutsche das Feld räumen.

    Alles Andere wäre Rasssisssmusss.

  4. „Dafür hat er Verständnis“, der Mieter ! ? Bei so einer Antwort, sollte er das Feld besser in 3 Tagen räumen.Denke ich an die Deutschen in der Nacht……

  5. Fremde und Linke sind halt lauter auf deutschen Straßen als der dumme Michel!

    Und nun fragt euch mal, wovor die Politiker mehr Angst haben?

    Vor dem dummen braven Steuerzahler oder vor den Straßen-Krawallis…

  6. Wieso ausziehen ? Was würde denn ein Asylerpresser in dieser Lage machen ? Kein Mieter ist illegal ! 😉

  7. Das ist erst der Anfang, zuerst erwischt es die Allerschwächsten, die sich kaum wehren können, aber es wird immer weitere Kreise ziehen. Deutsche raus – Plus-Deutsche rein, so bezeichnet man doch die Neusiedler, die hier als sogenannte „Flüchtlinge“ ankommen.
    Und die Leute, die man auf die Straße setzt, wo sollen die hin? Ins Obdachlosen-Asyl? Fehlanzeige, da sind schon Neger und Zigeuner drin. Bleibt ja noch der Platz unter der Brücke, Hauptsache den armen „Refugees“ geht es gut, die sind ja so was von traumatisiert …
    wenn sie nicht gleich ne Wohnung und Hartz 4 kriegen. Also Deutsche, was wartet ihr noch, ihr seid es den armen Menschen schuldig, schließlich habt ihr sie ja auch total ausgebeutet und überhaupt … *Ironie off*

  8. DAS IST DOCH WOHL ALLES NICHT WAHR, ODER????
    Hier kommen Invasoren ungerufen und ungebeten in UNSER LAND und der Depp von Mieter sagt auch noch, er habe DAFÜR Verständnis???
    Schland IST verblödet!

  9. Bin gespannt, wann die ersten Deutschen in Ghettos zwangsumquartiert werden. Dann klingelt es morgens an der Tür: „Guten Tag Herr Michel, sie dürfen einen Koffer mitnehmen.“ Und bis zum Schluss glaubt er, so schlimm wird es schon nicht werden…

  10. Wenn ich wegen diesen Asylbetrügern aus dem Haus gescheucht würde , ich würde beim Auszug die Hütte abfackeln. Wenn ich da nicht wohnen darf dann die auch nicht !

  11. Deutschen Behörden sind Deutsche sch***egal –
    sie haben Anweisung, das Wohl der „Neubürger“ über alles andere zu stellen – „alternativlos“ natürlich, Mutti hat’s gesagt, da müssen wir durch.
    Leute, wacht endlich auf und wählt die, die für euch eintreten und nicht die, die auf euch eintreten!

    Aber wenn sogar ein Betroffener sagt, er habe dafür Verständnis, dann ist der Weg zum Aufstand offenbar noch sehr weit. Die Erziehung zum Gutmenschen hat perfekt gewirkt …

  12. Auszug aus dem Artikel der NOZ ———-

    “ Die Stadt sei aber in der Pflicht, Unterkünfte für weitere 333 Menschen zu schaffen, die in den kommenden Monaten in Osnabrück erwartet werden. Das Land Niedersachsen rechnet in der nächsten Zeit mit insgesamt 13200 Flüchtlingen “
    ———————————————–

    Na dann, Oh, Du fröhliche……..

  13. Man kann den Spieß ja mal umdrehen und die Wohungen so hinterlassen, wie es sonst „Flüchtlinge“ und Zigeuner tun: Wände beschmiert und demoliert, Kabel aus der Wand gerissen, Teppich versaut, Badezimmer und Küche absolut verdreckt und verkeimt, Fenster beschädigt, Rohre verstopt und so weiter.

    Dann fühlen die sich doch gleich richtig heimisch. 😉

  14. „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter.

    Der soll nicht vergessen die andere Backe auch noch hinzuhalten.

  15. was machen die nur wenn einige nicht ausziehen??
    die Eingeborenen rausprügeln??? mischen wir uns ein, und motivieren die jetzigen Mieter zum Widerstand. „Kein Mieter ist illegal“ „Kein Eingeborener ist illegal“
    ich bin gespannt, wie lange das noch funktioniert.

  16. Das sind alles Meldungen, die der AfD beim Aufstieg helfen.
    Die dummen Politiker peilen das nur nicht.
    Heute meinte unsere Zonenwachtel im TV, so schlecht können wir ja nicht sein, laut der Umfragen. Lächerlich!

  17. nicht OT
    +++Top und der absolute Knaller:+++
    In Dortmund wird ab heute der neue Studiengang „Sozialarbeiter“ sofort auf die Bedürfnisse der Armutszuwanderer aus Süd Ost Europa Ausgerichtet!!!!!!!
    Statt sich diese Unverschämte Massen Zuwanderung zu „verbeten“, wird gehätschelt und versorgt was das das Hochschulden Land NRW so zu bieten hat.
    Übrigens Staats Schulden: Mir sind Grade die Zahlen nicht so Geläufig waren das 2 oder 3 Billionen?
    Wird nicht jetzt schon die Hälfte der Steuern nur für Zinsen ausgegeben?
    ++++++++++++++++++++++++
    Text auf WDR 2:(Bitte vorher Setzen)
    http://www1.wdr.de/radio/nachrichten/wdr345/radiohomepage183460.html

  18. @ #15 Chaosritter

    Man kann den Spieß ja mal umdrehen und die Wohungen so hinterlassen, wie es sonst “Flüchtlinge” und Zigeuner tun: Wände beschmiert und demoliert, Kabel aus der Wand gerissen, Teppich versaut, Badezimmer und Küche absolut verdreckt und verkeimt, Fenster beschädigt, Rohre verstopt und so weiter.

    Nur mit dem Unterschied, dass wir dann zur Kasse gebeten werden. 😉

  19. Ich denke, einer der großen Stärken der Masseneinwanderungspropaganda ist das pseudochristliche Denken, wie man es aus der evg. Kirche kennt und ich vermute auch, dass das mit ein wichtiger Grund ist, warum sich die meisten Menschen nicht trauen, dieser Masseneinwanderungs- und „Flüchtlings“-Katastrophe zu widersprechen.

    Kann es denn christlich sein, wenn man ein ganzes Volk dazu zwingt, massenhaft Menschen aufzunehmen und zu verköstigen und deren kulturelle Unarten ertragen zu müssen oder ist es nicht eher christlich, wenn sich ein Individuum dazu entscheidet, mit den Mitteln, die er hat, zu entscheiden, wo er damit hilft?!

    Also ich kann, nur um es zu veranschaulichen, behaupten, dass ich schon mehrere Menschen bei mir aufgenommen habe vor längerer Zeit, um diesen zu helfen! Doch das war MEINE Entscheidung! Es wurde mir nicht aufgezwungen und ich konnte entscheiden, WEM ich helfe und WIE! Doch die Massen an Flüchtlingen, die hier dieses Land wie in Berlin erpressen und sich aufführen wie eine offene Hose, sind Glücksritter! Die meisten davon haben schlicht kein Recht auf Asyl! Deutschland KANN nicht die Probleme der ganzen Welt lösen, indem es alle Menschen aufnimmt, die es in ihrem Land nicht schaffen, aus was für Gründen auch immer. Oder nicht schaffen WOLLEN und hier das leichte Leben erhoffen!

    Wie kann man das als christlich ansehen, wenn die Einbruchsraten steigen und andere grausame Verbrechen, die klar an die Kulturen gebunden sind, die hier massenhaft einwandern? Ist das christlich gegenüber den Opfern, wenn man die Wahrheit verschweigt und stattdessen dieses Land ins Chaos treibt?! Das ist meiner Ansicht nach nicht christlich, sondern Verblödung und Gewissensberuhigung! Wirklich helfen tut das niemanden, wenn man Gauner hier das Land erpressen lässt oder Roma-Horden ganze Stadtteile und ihre Menschen überlässt!

  20. Hilfe: hat jemand wirklich belastbare (also notfalls schriftlich nachweisbare) Zahlen was denn so ein Flüchtling die ‚öffentliche Hand‘ im Monat kostet?

    … die heute hier vorgestellten Zahlen aus der CH scheinen mir etwas hoch, oder?

  21. Unglaublich. Mit welchem Recht schmeißen die Mieter raus?
    Die haben zudem auch noch Verständnis dafür.
    Ich würde da aber Rabatz ohne Ende machen.

  22. ZU ALLEN ZEITEN HAT ES KRIEGE UND MISSSTÄNDE IN SÄMTLICHEN KULTUREN GEGEBEN,

    …aber was haben Deutschland bzw. Nordeuropa mit all diesen MenschenMASSEN plötzlich zu tun?

    WARUM sollen wir das Auffanglager und Überlaufbecken für Verfehlungen Dritter- und Islamoländer sein?

    Wo Probleme anfallen, da müssen sie auch gelöst werden. Wobei jedes Volk auch seine ihm arteigene Kultur hat. Was aus unserer Sicht Arm bedeutet, ist nicht auf Dritte- und Islamoländer übertragbar, weil diese Länder sich in einem entsprechenden Evolutionszeitraum befinden, der ihren natürlichen Lebensverhältnissen entspricht, die sich nur durch eine suksessive Entwicklung verändert und verbessert.

    FRAGE: Waren die Neandertaler arm, weil sie kein Handy, kein warmes Wasser oder kein Elekroauto hatten?

    Ich sag nur IRRENHAUS! 🙂

  23. Die 30 Mieter sollen man froh sein, aus diesen Unterkünften (s. Foto) rauszukommen. Das kann ja nur besser werden.

    Die Kündigungsfrist ist natürlich unterirdisch, aber wenn der Staat alle Kosten, Papierkram usw. übernimmt, dann können auch die 30 Mieter zufrieden sein, die dann bestimmt bessere Wohnungen bekommen. Ich wünsche es ihnen.

  24. Was sind denn das für „Wohnheime“? Ich frage mich nämlich, ob nicht vielleicht ganz normale Wohnraummietverhältnisse vorliegen. Die Folge wäre dann, dass diese praktisch nicht kündbar wären. Was im Vertrag steht ist irrelevant, es kommt auf das konkrete Schuldverhältnis an.

  25. Das ist erst der Anfang, Besitzer von Einfamilienhäusern mit leerstehenden Einliegerwohnungen sollten sich möglichst schnell um solvente Mieter kümmern, bevor ein Grossclan , Pardon, eine Flüchtlingsfamilie einquartiert wird.

  26. Zuerst trifft es städtische Wohnungen, dann städtische Wohnungsbaugenossenschaften, und am Ende wird man auch die Privateigentümer in die Pflicht nehmen.

  27. @ #26 Made in Germany West
    Naja, es wird bestimmt kein schlechter Tausch gewesen sein, wer sonst lässt sich innerhalb der Kündigungfrist darauf ein?

  28. OT – Buchtipp!

    Empfehlung: kaufen!!!

    Gekaufte Journalisten – Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken
    (Autor Udo Ulfkotte, Buch erschienen am 11.09.2014)

    Ulfkotte:

    Ich schäme mich für die FAZ gearbeitet zu haben!!!

    Völlig unabhängig von möglichen schweren Folgen habe ich – zunächst mit dem Finger auf mich selbst zeigend – aufgeschrieben, wie korrupt Leitmedien sind. Ich habe aufgeschrieben, wie ich bei der FAZ für Artikel geschmiert wurde und wie die FAZ sich für Unternehmen mit Gefälligkeitsberichten prostituiert hat. Nie zuvor ist ein Journalist in Deutschland aufgestanden und hat detailliert aufgeschrieben/dokumentiert, wie er selbst geschmiert wurde. Ich schäme mich heute dafür. Ich kann es nicht ungeschehen machen. Und es macht es nicht besser, dass meine Vorgesetzten das so wollten und nachweislich abgesegnet haben.

    http://www.netzplanet.net/ich-schaeme-mich-fuer-die-faz-gearbeitet-zu-haben/13757

    Brisante Lektüre!
    Hier werden die Journalistenschweine mit Namen genannt. oha

  29. Also bitte!
    Mieter müssen nicht Flüchtlingen, sondern illegalen Sozialschmarotzern weichen!

  30. OT – gut zu wissen !

    Bundesweiter Blitz Marathon Donnerstag 18. Sep. ab 6.00 Uhr bis Freitag 6.00 Uhr, vormerken und Wecker ( Handy mit Erinnerung ) stellen und Ärger, Stress und Geld sparen

    Quelle: Spiegel Online Auto

  31. @#18 Kriegsgott (15. Sep 2014 19:12)

    Und zu Gauck stand heute in der Presse das 78% seine bisherige Arbeit als gut bewerten. Nur 13% der Befragten sehen sie eher kritisch. 51% würden es begrüßen, wenn Gauck 2017 das Amt für weitere fünf Jahre übernehmen würde. Umfrage im Auftrag der Bild.

    Wenn 51% in wiedersehen wollen, was ist dann mit den anderen 49%? Nicht mein Präsident.

  32. #19 Mautpreller (15. Sep 2014 19:13)
    nicht OT

    Übrigens Staats Schulden: Mir sind Grade die Zahlen nicht so Geläufig waren das 2 oder 3 Billionen?
    Wird nicht jetzt schon die Hälfte der Steuern nur für Zinsen ausgegeben?
    ++++++++++++++++++++++++
    Text auf WDR 2:(Bitte vorher Setzen)
    http://www1.wdr.de/radio/nachrichten/wdr345/radiohomepag
    ____________________________

    Schulden Deutschland oder besser: BRDGmbH

    8(!!!) BILLIONEN SCHULDEN!

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0CCgQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.pi-news.net%2F2013%2F05%2Fdeutschland-hat-8-billionen-euro-schulden-selbstzerstorung-des-wohlfahrtsstaates%2F&ei=Qx8XVPH3EebH7AbkzoF4&usg=AFQjCNFqtxuI94pKG59XfupVwQzG-Q04jg&bvm=bv.75097201,d.bGQ

    und ca. 15 Millionen Arbeitslose, Aufstocker, Umschüler, Herausgerechnete über 58 Jährige…

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCEQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.karl-weiss-journalismus.de%2F%3Fp%3D1863&ei=yB8XVMadNYj07Abj_oHICg&usg=AFQjCNGDizwzYbnAwbfWi23qLjCLKp_8_Q&bvm=bv.75097201,d.bGQ
    ________________________

    KANN MIR JEMAND SAGEN, FÜR WAS WIR DANN DIESE INVASION von NICHT zu UNSERER KULTUR passenden UNGEBILDETEN, MOHAMMEDANERN, KRIMINELLEN u.s.w. BENÖTIGEN?????

  33. @9 unverified: Unser Anwesen mit 1000 m² und 2 großzügigen Einfamilienhäusern drauf ist in der 4. Generation in Familienbesitz ! Bevor mir irgendein Neger oder sonstirgendwas über die Schwelle kommt, fange ich hier höchstpersönlich den Bürgerkrieg an !

  34. #22 notar959 (15. Sep 2014 19:15)
    Hilfe: hat jemand wirklich belastbare (also notfalls schriftlich nachweisbare) Zahlen was denn so ein Flüchtling die ‘öffentliche Hand’ im Monat kostet?

    … die heute hier vorgestellten Zahlen aus der CH scheinen mir etwas hoch, oder?

    Ich hatte irgendwo im Netz einmal eine grobe Berechnung aufgeschnappt bzw. am Rand wahrgenommen, die in etwa darlegte, wenn man in Deutschland die Gesamtkosten für H4 „Transferleistungen“ auf die Zahl der Empfänger linear pro Kopf umlegt, könnte man pro Person ca. 4.500 – 5.000 € direkt bar auszahlen (wenn ich mich recht erinnere).
    Wenn man von dieser Summe den Betrag subtrahiert, der beim Empfänger ankommt, kann man sich in etwa ausrechnen, was auf dem Weg dahin die Sozialindustrie und ihre Mitarbeiter verschlingen.
    In der Schweiz dürfte es nicht anders sein.

  35. #27 Markus Oliver (15. Sep 2014 19:17)
    Was sind denn das für “Wohnheime”? Ich frage mich nämlich, ob nicht vielleicht ganz normale Wohnraummietverhältnisse vorliegen. Die Folge wäre dann, dass diese praktisch nicht kündbar wären. Was im Vertrag steht ist irrelevant, es kommt auf das konkrete Schuldverhältnis an.

    Ich gehe davon aus, dass wenn es eine zur städtischen Wohnanlage umgebaute ehemalige Kaserne ist, dass dort hauptsächlich sozial Schwache wohn(t)en.
    Eine Wohnungsbaugesellschaft, die Wert auf solvente Mieter legt, dürfte kaum Interesse an Rambazamba mit Zigeunern, Tschetschenen und nigerianischen Dealern haben.

  36. Man sollte den Leuten einmal verdeutlichen, welchen Parteien sie das zu verdanken haben – und wie sie sich bei der nächsten Wahl dafür „bedanken“.

  37. Ich bin unsagbar wütend! Das nimmt Züge einer ethnischen Säuberung an! Warum hat dieser Heini dafür Verständnis? Er wird vor die Tür gesetzt, damit Schmarotzer aus aller Herren Länder es gemütlich haben.

    Steht bei mir einstmals jemand vor der Tür, um mich der Wohnung zu verweisen, damit man dort „Flüchtlinge™ “ einquartieren kann, dann werden sie mit all in meiner Macht stehenden Gegenwehr rechnen müssen. Da geht niemand schadlos raus.

    Warum wehren sich die Mieter nicht?

  38. #38 Klara Himmel (15. Sep 2014 19:23)
    @#18 Kriegsgott (15. Sep 2014 19:12)

    Und zu Gauck stand heute in der Presse das 78% seine bisherige Arbeit als gut bewerten. Nur 13% der Befragten sehen sie eher kritisch. 51% würden es begrüßen, wenn Gauck 2017 das Amt für weitere fünf Jahre übernehmen würde. Umfrage im Auftrag der Bild.

    Wenn 51% in wiedersehen wollen, was ist dann mit den anderen 49%? Nicht mein Präsident.

    Derartige Umfragen sind in etwa so aussagekräftig wie eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung oder vom Kriminologischen Institut Hannover.
    Ähnliches gilt für die Gästelisten und den in Polit-Talksendungen der ÖRR platzierten Claqueure .
    Wer so etwas für bare Münze nimmt, zieht sich auch die Hose mit der Kneifzange an.

  39. Was sind das denn für Idioten???
    Was wollen sie sich denn noch gefallen lassen??!!

    Ich verstehe das einfach nicht! Wir haben einen Mieter in unserem 3-Familienhaus und das Mietrecht ist ziemlich pro Mieter. Man ist fast schon „enteignet“ bis auf Weiteres, wenn man sich einen Mieter ins Haus holt. Als normaler Vermieter gibt es nur Eigenbedarf, was sehr strengen Bedingungen unterliegt und eklatantes Fehlverhalten des Mieters, was man aber auch erst sehr lange dokumentieren und beweisen müsste, bevor man nur irgendeine nennenswerte Chance hätte, einen Mieter aus einer Wohnung zu bekommen.

    Warum machen diese Leute nicht eine Sammelklage über den Mieterbund?! Wenigstens probieren könnten sie es! Mit einer neuen Wohnung, besonders wenn man vielleicht eh schon arbeitslos ist, wird es sicher schwer wenn immer mehr Invasoren untergebracht werden müssen in der Stadt.

    Wie kann man sich da so einfach geschlagen geben und das Feld räumen, bloss weil man seine pisselige Kündigungsfrist nun wenigstens eingeräumt bekommt?

    Seit wann ist der Vermieter mit den Invasoren verwandt, dass es irgendwie Eigenbedarf sein könnte?Haben die Mieter sich irgendwas vorzuwerfen? Miete nicht gezahlt? Wahrscheinlich nicht! Normalerweise reagieren Gerichte sehr empfindlich pro Mieter, wenn sie den Eindruck haben, dass Mieter rausgeschmissen werden sollen, weil der Vermieter mehr Geld zu verdienen gedenkt mit dem Wohnraum.

    Wie so oft in letzter Zeit, man braucht gar nicht auf die Invasoren zu schimpfen, die sich hier ins gemachte Nest setzen, wenn ihnen der dummdeutsche Michel dieses untertänigst zur Verfügung stellt und auch noch Vollkasko bezahlt auch wenn es ihn selbst in die Gefahr der Obdachlosigkeit bringt.

    Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln!!!
    Wenn nicht bald was passiert, drehe ich schon allein ob dieser sich stetig an Irrsinn steigernden Meldungen durch!!!

  40. Die Kündigungsfrist wird einfach mal ignoriert, man spekuliert eiskalt darauf, das viele Mieter keine Rechtschutzversicherung haben und sich auch sonst keinen Anwalt leisten können, und bei einem offiziellen Schreiben dann schon gehen.

  41. „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter.

    Hahaha, der „Darwin-Award“ an den größten Volltrottel in Osmabrück geht an diesen Typ.

  42. #38 Klara Himmel (15. Sep 2014 19:23)

    @#18 Kriegsgott (15. Sep 2014 19:12)

    Und zu Gauck stand heute in der Presse das 78% seine bisherige Arbeit als gut bewerten. Nur 13% der Befragten sehen sie eher kritisch. 51% würden es begrüßen, wenn Gauck 2017 das Amt für weitere fünf Jahre übernehmen würde. Umfrage im Auftrag der Bild.

    Stichwort „kognitive Dissonanz“.

    „Umfragen“, in denen weder Wortlaut noch die befragte Menge offengelegt werden, taugen bestenfalls zum Einwickeln von Fischköpfen.

    Mit dieser Art der Zuschauerdenokratie
    („Wie würden Sie…“, „Was wäre wenn…“) soll den Leuten einerseits Mitbestimmung, andererseits ein geschöntes Meinungsbild vorgeGauckelt werden.

    Abgestimmt wird aber nicht heute (bezogen auf die inflationären „Politbarometer“, „Deutschlandtrends“) und den Bundespräsidenten „wählen“ ganz andere!

  43. Was mir auch nicht in den Kopf geht – gibt es in diesem Land keine patriotischen Rechtsanwälte, die einfach aus Prinzip solchen Leuten anbieten würden, sie im Rahmen einer Sammelklage zu unterstützen?

    Für jeden Kuffnucken findet sich ein Allah-Brudda oder ein Vaterlandsverräter, der diesen aus aus der noch so perfidesten Mord und Totschlagkiste raushaut, aber für seinesgleichen hat der Deutsche kein Herz. Wäre ich Rechtsanwältin würde ich für so eine Sache im Zweifel Nachtschichten schieben!!! Damit könnte man wirklich was bewirken. Aber nein…die vertreten lieber deutschemordende Kuffnucken!

    Trauriges Land! Kein Wunder, dass es sang und klanglos unterzugehen droht!!

  44. Zum Hauptthema:
    Ich vermute, daß den Mietern eine gleichwertige oder bessere Wohnung versprochen wurde, bei Übernahme aller Umzugskosten? Nur warum hat bringt dann die „Flüchtlinge“ nicht gleich da unter, wo die Mieter unterkommen sollen?
    Weil man sie alle in einem Block haben möchte und die Mieter über die ganze Stadt verteilt werden?

    Was steht denn im Artikel der NOZ dazu, leist dort jemand regelmäßig mit?
    Ich werde mich ganz bestimmt nicht irgendwo registrieren, nur um einen Artikel lesen zu können.

    Ein Versuchsballon fürchte ich, dem vermutlich bald härtere Schritte folgen werden.

    Schon unheimlich, erst vor zwei Monaten wurde bei PI spekuliert, daß Zwangs-Einquartierungen kommen werden und schon holt uns die Realität ein.

    Das Schlimmste, „Volksvertreter“ und Medien nehmen es „alternativlos“ hin, denn das Gute kommt bekanntlich immer von oben.

  45. #27 Kriegsgott (15. Sep 2014 19:16)
    @ #19 Mautpreller
    2.2 Billionen Euro!

    http://www.staatsschuldenuhr.de/
    ______________________________________

    DAS sind die OFFIZIELL zugegebenen Schulden!
    Genau wie der Betrug mit den Arbeitslosenzahlen!!
    Siehe mein Post:

    #39 FanvonMichaelS. (15. Sep 2014 19:24)

  46. #44 Untergang (15. Sep 2014 19:33)
    Ich bin unsagbar wütend! Das nimmt Züge einer ethnischen Säuberung an!

    Ich poste einfach noch mal einen älteren , aktualisierten Beitrag von mir:

    Dazu müsste man sich ein wenig die Mühe machen und ein wenig in der Geschichte der alten Bundesrepublik um das Jahr 1980 herum wühlen.
    Mit Amtsantritt Kohls kam die “geistig-moralische Wende” mit der Kohl (!) und seine damaligen Innenminister Schäuble (!) und Zimmermann den sogenannten “Radikalenerlass” nicht mehr anwendeten und somit selbst übelsten Anhängern Maos und Pol Pots ermöglichten, von nun an im öffentlichen Dienst zu arbeiten und dadurch gesellschaftliche Schlüsselpositionen zu besetzen.
    Gleichzeitig schaffte es die damals noch relativ junge Partei “Die Grünen” unter dem Deckmantel “Umweltschutz” die bis dahin untereinander heillos zerstrittene Linke Westdeutschlands zu einigen und kündigte ihren “Marsch durch die Institutionen” an, der anfangs milde belächelt wurde , da man dem Großteil der Grünen der ersten Stunde, dessen Wurzeln in radikalkommunistischen Splittergruppen lagen, Derartiges intellektuell nicht zutraute.
    Jedoch fielen die Ideen der Grünen als selbsternannte “Gesellschaftsmodernisierer” oder “Gesellschaftsingenieure” vor allem bei der traditionell linksliberalen deutschen Journaille auf fruchtbaren Boden, die den “Marsch durch die Institutionen” mit allen Kräften unterstützten. Mit dem Resultat, dass sich heute der von den Altlinken übernommene abgrundtiefe Deutschenhass und die Forderung zur Abschaffung Deutschlands bis in die Köpfe der Journaille vorgearbeitet und festgesetzt hat – was der deutsche Normalbürger tagtäglich und nicht nur immer unverblümter über alle möglichen Medienkanäle aufs Brot geschmiert bekommt, sondern die Abschaffung Deutschlands immer konkreter in die Tat umgesetzt wird

  47. „Kein Mensch ist illegal!“

    Ein deutscher Mensch in Deutschland ist da offenbar ausgenommen.

    „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter.

    Da hat man dann ein besonders serviles, zum selbstlosen Bückling umerzogenes und mit der Xenophobie-Keule weichgeklopftes Stück Mensch erwischt, den Ziel-Deutschen, sozusagen.

    Aber was sagen die restlichen Mieter dazu, dass sie in ihrem Land, das ihre Vorfahren erschaffen haben und auf das sie ein unveräusserliches Recht haben, vom Vermieter und ihrer Regierung offensichtlich als Mensch 2. Klasse mit verminderten Rechten angesehen werden?

    Ach so, Deutschland für Deutsche ist ja ein ganz, ganz schlimmer Spruch, finden zumindest die, welche Deutsche gerne noch weiter entrechten würden.

  48. Der ganze Asylwahn ist nur durch den eklatanten Bruch des geltenden Rechts möglich.
    Es werden massenweise Asylanten aufgenommen, die durch sichere Länder einreisen.

    Der bunte Staat hat den eigenen Bürgern den Krieg erklärt.
    Jeder Euro, den der bunte Staat spart, wird für neue Invasoren verwendet.
    MACHT DEM BUNTEN STAAT DEN ASYLWAHN SO TEUER WIE ES NUR GEHT!

    DIE MIETER SOLLEN SICH WEIGERN!
    Die Stadt muss ihnen entweder eine saftige Entschädigung zahlen oder Wohnungen zur Verfügung stellen oder die von Mietern gefundenen neuen Unterkünfte bezahlen.

    KEIN FUSSBREIT DEN INVASOREN!

  49. Es wird immer verrückter. Gebt mal bei Google News den Suchbegriff „Flüchtlinge“ ein. Da kann man nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

  50. Für so was hat der auch noch verständnis!! Und was ist wenn er keine Wohung finden sollte??? Pennt er dann auf der Straße?? Kaputes Deutschland!! Echt Kaput!! Vor kurzem hat im übrigen ein CDU Politiker gefordert man sollte in seiner Privat Wohnung Flüchtlinge aufnehmen!! Dann sollte er am besten damit gleich anfangen!!
    Wenn jemand denn Artiel im Netz findet kann er diesen ja hier rein stellen!!

    ***Den gibt es schon auf PI: CDU-Abgeordneter Patzelt fordert Aufnahme von “Flüchtlingen” in Privatwohnungen – LG, PI-Moderation***

  51. Tja, Doofdeutsche, wie lange soll das noch so weiter gehen? Warten wir wieder, bis es im Ausland knallt oder gehen wir schön brav unter wie weiland die Indianer? Bloß: Letztere haben sich gegen ihren Untergang noch gewehrt.

  52. #48 EasyChris (15. Sep 2014 19:35)

    Die Kündigungsfrist wird einfach mal ignoriert, man spekuliert eiskalt darauf, das viele Mieter keine Rechtschutzversicherung haben und sich auch sonst keinen Anwalt leisten können, und bei einem offiziellen Schreiben dann schon gehen.

    Die Kündigungsfrist KANN nicht irgnoriert werden, die steht im Gesetz und das kann niemand aushebeln. Im Übrigen steht im Artikel auch glasklar, dass man sich daran selbstverständlich hält (was auch sonst). Leider liest nicht jeder die Artikel, die er kommentiert.

  53. GRENZDEBILITÄT, allüberall, auch- in meinem Spam-Ordner habe ich eine Nachricht angeblich von der ing-diba gefunden:
    Betreffzeile:
    „Ihr Konto wurde begrenzdt“

    Naja, wer der deutschen Sprache mächtig ist, braucht dafür keinen Spam-Filter 😉

  54. #49 Heisenberg73 (15. Sep 2014 19:40)

    „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter.

    Hahaha, der “Darwin-Award” an den größten Volltrottel in Osmabrück geht an diesen Typ.

    Das ist nur ein Fake. Hat vielleicht ein paar Euro bekommen oder eine nette andere Wohnung oder sonstwas. Kein Mensch würde sonst Verständnis haben. Der Zeitungsleser soll nur für dumm verkauft werden 😉

  55. #61 Zwiedenk (15. Sep 2014 20:08)

    Das ist richtig, die haben sich gewehrt, leider aber viel zu spät.

    Schön blöd waren die, die Indianer.
    Die dachten auch am Anfang „Ach, die paar Einwanderer, das ist doch kein Problem. Wir haben doch noch Platz. Seid doch tolerant …“

  56. Schaut mal auf Hildesheim hir geben sich schon Deutsche den Bruderkuss,weil sie vermindert ihr dasein frusten.sonst gibt es was auf,s Maul. Und dis ist erst der anfang,Wir sterben duch Volksverat.Und glaubt mal nicht das die wider abhaun.Wir sint weicheier.Sie beklaun uns freun sich auf unserre teilweisse leicht bekommene Fraun.
    ICH VERTRAU AUF Die AFD

  57. Zusammenhalt + Kündigungsschutz §§

    Mehr ist dazu wirklich nicht zu sagen. Der Eigentümer hat

    NULL CHANCE

  58. „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter. Aber dass alle etwa 30 Mieter unter Missachtung der Kündigungsfrist binnen drei Wochen ausziehen sollten, ärgert ihn gewaltig. (Weiter in der NOZ)
    —————————————–
    Die Geister die ich rief:
    Und nicht vergessen, bei der nächsten Wahl immer wieder schön den “Block“ wählen … ha, ha, ha

    Der totale Wahnsinn:
    Es werden immer noch die gewählt, die ihren eigenen Wählern ins Gesicht spucken …

  59. #68 baschewa (15. Sep 2014 20:20)
    Zusammenhalt + Kündigungsschutz §§

    Mehr ist dazu wirklich nicht zu sagen. Der Eigentümer hat

    NULL CHANCE

    Es stellt sich die Frage, ob man nicht besser auszieht, weil wenn man als neue Nachbarn Zigeunerfamilien, nigerianische Zuhälter und Dealer und als Sahnehäubchen tschetschenische Radikal-Moslems hat, dürfte die Wohnqualität neue, nicht gekannte Dimensionen erreichen.

  60. #2 Dr.Antiislam (15. Sep 2014 18:47)
    Erst wird man aus der Wohnung geschmissen um Asyl den Arsch zu pudern und dann werden wir aus dem Land geworfen!

    Der bunte Staat hat dem eigenen Volk den Krieg erklärt.
    Die einheimische Bevölkerung wird konsequent durch Invasoren aus der 3.Welt ersetzt.
    Und dann wundert sich mancher, dass so viele Leute Putin mögen.

    Noch ein Paar Jahre solcher Politik und Putin wird Europa ohne einen einzigen Schuss einnehmen können und wird überall als Befreier begrüßt.

    Man sagt, Putin sei korrupt und diktatorisch.
    Die westlichen „Eliten“ sind aber VÖLLIG VERRÜCKT geworden.
    Wenn schon, dann lieber ein korrupter Diktator als eine Bande der Verrückten – mit Diktator bleibt man zumindest am Leben.

    Eine andere Frage ist, ob Putin dieses verkommene Europa noch will.

  61. ich will endlich verstehen warum ein großteil der deutschen einfach nicht KAPIERT was hier geschieht. im gegenteil warum hat dieses volk jeglichen willen verloren? ich will verstehen, warum unsere ansichten nicht die mehrheit der bevölkerung wiederspiegelt.

    angefangen von der kanzerlin bis zum bettler…die können doch nicht wirklich alle so dermaßen bescheuert sein. ich meine das müssen doch bei jedem mit einem IQ über 60 alle alarmglocken angehen, bei solchen geschehnissen. Ich verstehe nicht warum die alle so kaputt sind. das ist doch nicht normal.

    naja die werden alle geheilt …. leider nicht auf die sanfte art und weise.

  62. #61 Zwiedenk (15. Sep 2014 20:08)
    Tja, Doofdeutsche, wie lange soll das noch so weiter gehen? Warten wir wieder, bis es im Ausland knallt oder gehen wir schön brav unter wie weiland die Indianer?

    Indianer bekamen Reservaten und leben dort nicht schlecht (auf jeden Fall besser als vor der Invasion der Weißen).

    Für uns sind keine Reservaten vorgesehen – wir werden durch Invasoren aus der 3.Welt ERSETZT.
    Europa soll in einem 3.Welt Slum untergehen.

  63. Mich freuts! Ich finds gut!

    Ist noch vieeeeel zu wenig, die rausgeschmissen werden.

    Nicht 30, nicht 300 oder 3000 müssen rausgeschmissen werden.

    Nein!! 300.000, noch besser wären 3.000.000!

    Doch selbst dann glaube ich, kapiert der doofe Deutsche immer noch nicht wohin die Reise geht.

    Selbst hier kapieren es viele noch immer nicht!

    Es sind KEINE INVASOREN!! Invasoren gibt man keine Wohnung, Sozialleistungen und ein sattes Taschengeld.

    Es sind beabsichtigt angelockte Siedler!

    Gewünschten Siedlern stellt man Land und Werkzeuge zur Verfügung – in der BRD eben Wohhnung und Kohle. Wo ist der Unterschied?

    Nicht nur linksgrünen Gutmenschen, sondern vor allem die CDU wählenden Mittelschichtler muss man aus ihren schick eingerichteten Wohnungen schmeißen. Achtkantig und am Besten mit der Auflage, noch die teure Inneneinrichtung zurückzulassen um es den Zukunftsdeutschen so angenehm wie möglich zu machen.

    CDU-Wähler gehören nämlich zu der Spezies „Geisteskranker Egoist mit null Hirn“

    Wie anders wäre es sonst möglich, bei Wahlen regelmäßig 40% +X einzufahren.

    Für alle, die noch die Mutti wählen und sich über den obigen Artikel aufregen:

    Martin Gillo (CDU) Zitat:

    „Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter! Es wird ein Zeitalter sein, in dem wir Herkunftsdeutschen in unserem Land die Minderheit darstellen werden. Wie werden wird dann behandelt sein wollen? Freundlich, höflich und dazugehörig zu den Zukunftsdeutschen? Oder werden wir uns damit zufriedengeben, als geschützte Minderheit zumindest geduldet werden? Ist es okay, wenn wir dann so behandelt werden, wie wir die Zukunftsdeutschen heute noch oft behandeln?

    Ich schlage vor, dass wir uns genau anschauen, wie diskriminierend wir heute noch mit den Zukunftsdeutschen umgehen. Genauso werden sie mit uns dann umgehen.“

  64. Die Unterstützer der Besetzer der Thomaskirche haben ein Video veröffentlicht!

    Titel:
    „Die Hinterfotzigkeit des Berliner Innensenators im Umgang mit den Berliner Flüchtlingen — Unsere Doku“

    http://www.vice.com/de/vice-news/der-kampf-um-die-guertelstrasse-berlin-fluechtlinge-cdu-599

    Ab 00:28 heißt es:

    „Vor anderthalb Jahren hatten die Flüchtlinge in Kreuzberg den Oranienplatz besetzt,
    um gegen die Abschiebung und für eine vollwertige Eingliederung in das deutsche Sozialsystem zu protestieren“.

    Gehts noch? Hallo?
    Das deutsche Sozialsystem ist für die Leute,
    welche da eingezahlt haben, und nicht für Sozialschmarotzer!

  65. Dies werden nicht die letzten Deutschen sein, welche den fremdländischen Invasoren zwangsweise ihre Wohnungen bzw. Häuser überlassen müssen.
    Noch vor wenigen Wochen brachte der CDU-MdB-Hinterbänklerniemand Martin Patzelt seinen Landsleuten den trügerisch-heuchlerisch als freiwillig getarnten „Vorschlag“, Okkupanten bei sich zu Hause aufzunehmen – selbstredend ohne mit bestem Beispiel voran zu gehen. Daher wird es baldigst politische Vorstöße geben, parallel zu Vertreibungen aus den angestammten Heimstätten, ein auf Immobilien- bzw. Wohnraumbesitzer zielendes Gesetz zur Unterbringungspflicht respektive zum zwangsweisen Bereitstellen von Wohnraum zu erlassen. Allen anderen Zeitgenossen wird eine zusätzliche Zwangsabgabe auferlegt, um die notorischen Asylerpresser u. deren verwaltungstechnischen Unterstützungsapparat zu alimentieren.

    Da flattert unter Nichteinhaltung der gesetzlichen Frist völlig unvermittelt die Wohnungskündigung innerhalb von drei Wochen -welche gnädigerweise auf drei Monate abgeändert wird- ins Haus/in die Wohnung, mittels der offensichtlich anständige u. bisher unproblematische Mieter gezwungen werden, afrikanischen Landnehmern die heimischen vier Mietwänden zu überlassen. Doch wie gehirngewaschen u. indoktriniert, wie einfältig u. dümmlich muss man sein, um diese Ungeheuerlichkeit zu goutieren mit: „Dafür habe ich Verständnis“ ???

  66. Massenschlägerei auf der Friedensstraße in Altenhagen

    https://www.facebook.com/BlaulichtREPORTHagen/photos/pb.326596033250.-2207520000.1410807517./10152471997288251/?type=1&theater

    +++ Massenschlägerei in Altenhagen +++

    Gegen 17.00 Uhr kam es nach ersten Ermittlungen in Altenhagen im Bereich Friedens-/ Alleestraße zu einer ersten Auseinandersetzung zwischen einem lebensälteren und einem jugendlichen oder kindlichen Beteiligten. Beide erhielten Unterstützung durch Familienangehörige und Freunde, sodass die Polizei zu einer Schlägerei mit 30 Beteiligten gerufen wurde.

    Mit dem Eintreffen der ersten Streifenwagen hatte sich die Anzahl der Beteiligten auf etwa 70 Personen erhöht und die Stimmung war aufgeheizt. Menschen allen Alters mit türkischen Wurzeln waren mit Anwohnern aneinander geraten, deren Wurzeln in Syrien liegen. Aufgrund der Aufregung erliet eine ältere Frau einen Schwächeanfall und musste im Krankenhaus versorgt werden.

    Um die Emotionen der Kontrahenten zu beruhigen, forderte die Leitstelle Unterstützung bei den umliegenden Behörden an und mit über einem dutzend Streifenwagen konnte die Ansammlung aufgelöst werden. Gegen 18.15 Uhr entließ der Einsatzleiter die ersten Fremdkräfte und Streifenwagen patroullierten verstärkt in dem Wohnviertel.

    Die Personalien von sechs Menschen, die sich in der Anfangsphase deutlich hervorgetan hatten, wurden festgehalten, ein politischer Hintergrund des Konflikts liegt nicht vor, die weiteren Ermittlungen dauern an

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Hier ein Link mit Zensur, im Bild sind die Beteiligten verschwommen dargestellt.

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/massenschlaegerei-auf-der-friedensstrasse-in-altenhagen-id9822640.html

  67. Lustig, der Artikel in der NOZ verlinkt seinerseits zu einem Artikel von 2013, in dem das neue Konzept für die ehemalige Kaserne gelobt wird. „Grüne Mitte Eversheide“ hieß das Projekt, und es wird geschwärmt über „intensive Einbeziehung der Menschen aus der Nachbarschaft“ und „hochwertige Freiraumplanung mit Spielflächen und Grün“. Das dürfte sich jetzt erledigt haben.

  68. Ich hoffe die Betroffenen ziehen vor Gericht. Das ist einfach nur eine Sauerei. Wo werden sie unterkommen? Sind Spenden notwendig? Wenn ja wo kann man spenden?

  69. Der „Leidensdruck“ dieser „Republik“ ist einfach noch nicht hoch genug, aber ich bin zuversichtlich..es wird feste daran gearbeitet. 😀

  70. Ähnlich erging es vor ein paar Tagen Mieter in einem Plattenbau im Osten. Da wurde Strom und Wasser abgestellt usw.; Ältere Mieter sollten rausgeekelt werden, um anschließend das große Geschäft mit den Scheinasylanten zu machen…
    Irgend ein TV Sender hatte darüber berichtet…

  71. Das ist alles erst der Anfang,
    das Ende des dämlichen deutschen Michels ist doch längst besiegelt, man glaubt es nicht!!!!

    (…)Bewerben ohne deutschen Pass?
    Als Ausländer in den öffentlichen Dienst? Das geht doch gar nicht! – Geht doch!
    Bewerben ohne deutschen Pass
    Du möchtest im öffentlichen Dienst arbeiten, hast aber Befürchtungen nicht genommen zu werden, weil Du keinen deutschen Pass hast?
    Kein Problem! Der öffentliche Dienst braucht Menschen aller Nationalitäten! (…)
    http://www.wir-sind-bund.de/WSB/DE/Jugendliche/ohneDtPass/ohnedtpass-node.html

  72. #77 gegendenstrom (15. Sep 2014 21:03)

    Das deutsche Sozialsystem ist für die Leute,
    welche da eingezahlt haben, und nicht für Sozialschmarotzer!

    Nö, ALG2 und andere Grundsicherungen sind nicht beitragsgebunden.
    Auch deutsche Selbständige, die nie in die Arbeitslosenversicherung einzahlen mussten, bekommen im Notfall Hartz4.
    Der von dir berechtigt kritisierte Missbrauch findet auf anderer Ebene statt.

  73. Daran sieht man doch, wie viel wir im eigenen Land noch wert sind. Da wird sich lieber um wildfremde Menschen gekümmert, als an die eigenen Landsleute zu denken.
    Nirgendwo wird der Deutsche so mies behandelt wie im eigenen Land.

    Woanders schätzt man uns mittlerweile wieder sehr. Ich hab z.B. viele Zuschriften auf Facebook während der Fußball WM von Menschen aus anderen Ländern bekommen, bei denen einem nicht nur zum WM Titel gratuliert wurde, sondern sie einen gefeiert haben, weil man Deutscher ist. Sie schrieben wir hätten eine tolle Mentalität und wären eine große Kulturnation(!).

    Das Groteske dabei ist ja, man wird dort für die Werte gefeiert, die Grüne und Linke hier immer als so altmodisch und hässlich ansehen und am liebsten komplett abschaffen wollen.

  74. „Die Folgen der Kriege in aller Welt werden in Osnabrück spürbar.“

    Außer in Syrien gibt es nirgendwo Krieg, außer man denkt sich als Praktikant der NOZ welche aus, um den Ansturm der Asylschwindler rechtfertigen zu können.

  75. „Dafür habe ich Verständnis“, sagte ein Mieter.

    Diese ehrlose Gestalt hätte bestimmt auch dafür Verständnis, wenn ihm der „Asylant“, der in seine Wohnung zieht, ein Messer reinhauen würde.

  76. Über 60 Jahre lang wurden die Deutschen entsolidarisiert. Das Wort VOLKSGEMEINSCHAFT wurde ausgemerzt.

    Dafür kamen die 68er der verbrecherischen Frankfurten Schule und propagierten die Selbstverwirklichung und -bestimmung.

    Ergebnis:

    Jeder ist sich selbst der Nächste!
    Aber herumjaulen, wenn andere, wie die Russlanddeutschen, aber auch die Türken u. a., zusammenhalten und etwas schaffen.

    Die Osnabrücker Einwohner sollten sich in Grund und Boden schämen, dass sie nicht für ihre Mitbewohner auf die Strassen gehen.

  77. Mich würde interessieren, wieso keiner von euch auf die Idee gekommen ist zu fragen, warum diese Muslime nicht nach Saudi Arabien auswandern.

    Merkel kriecht dem Obama in den Hintern (nichts neues) und Obama kriecht den Saudis in den Hintern. Warum der Obama den Saudis?

    Habt ihr euch schon mal gefragt warum? Warum lassen wir uns unseres Europa versauen und keiner erlaubt sich zu fragen, wieso die Muslime nicht in das wohlhabende Saudi Arabien gehen dürfen? Die Emirate wären doch das naheliegendste, nicht wahr?

  78. Haben wir den schon wieder Sozialismus?

    Wenn ich Vermieter einer Wohung bin und im
    Vertrag steht 3 Monate Kündigungssschutz,
    dann darf ich die Mieter dann auch rauswerfen.

    Und es ist völlig allein meine Sache, ob ich
    anschliessend die Wohnung an meine Oma, eine
    Zigeunerfamilie oder
    dem örtlichen Rockerclub vermiete.
    Es ist mein Eigentum!

    Wenn ich dann zu blöd bin, die Kündigung rechtzeitig
    abzuschicken: OK, mein Problem!
    Die gesetzliche bzw vertragliche Kündigungfrist beträgt
    dann immer noch drei Monate!
    Steht auch so im Artikel!
    Niemand fliegt eher raus!
    Es gibt keine Enteigung oder vorzeitige Räumung!

    Warum lesen den Artikel viele hier nicht einfach mal zu Ende?

  79. Besonders zynisch oder auch nur geschichtsvergessen ist der Kommentar der NOZ dazu:
    (…)
    Diese Sache ist vom Tisch. Was bleibt, ist das ungute Gefühl, dass unser Gemeinwesen nicht die richtigen Antworten auf die Herausforderungen hat, die die Kriege im Nahen Osten oder die Not in Afrika stellen. Sind wir fähig zusammenzurücken, wie die Generation nach dem Krieg, die sich gewiss noch gut an Einquartierungen erinnern kann?(…)

    (hervorgehoben von mir)

    Da setzt dieser Schreiberling tatsächlich die Aufnahme von vertriebenen und ausgebombten Deutschen im eigenen Land gleich mit der Aufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen aus aller Welt.

  80. #96: Ja, das nervt mich auch immer. Meine Vorfahren wurden auch aus Pommern vertrieben, aber das kann man doch nicht mit irgendwelchen Afrikanern oder Arabern gleichsetzen.
    Die im Krieg vertriebenen waren alles Deutsche, haben die gleiche Sprache gesprochen usw. während das hier wildfremde und kulturfremde Menschen sind. Das ist etwas ganz anderes.

  81. Das geht aber noch dreister:

    Edingen-Neckarhausen (DE) – Anwohner sind enttäuscht und schockiert. Sie mussten wegen der angeblichen Abbruchsreife eines Gebäudes ausziehen, doch stattdessen zogen Asylanten in das Haus ein. Abriss wurde 2010 vom Gemeinderat beschlossen. Leute zogen aus. 2012 kamen die Asylanten. Ob das Haus noch steht weiß ich leider nicht.

  82. Die 3 Monate Kündigungsfrist gelten nur für den Mieter.
    In einem normalen Wohnraum-Mietvertrag kann der VERmieter NICHT kündigen, nur wenn der Mieter 2 Monate nicht zahlt, oder sich heftigst daneben benommen hat.
    Es ist unbedeutend, was dazu im Mietvertrag steht. § 573 BGB.
    Die Kündigung ist einfach eine Unverschämtheit.

    Abgesehen davon, warum werden die Flüchtlinge nicht in einem günstigen EU-Land untergebracht (z.B. Bulgarien Faktor 10 geringere Kosten). Oder noch besser: in der Nähe ihrer Heimatländer?
    Ich dachte, unsere Komunen sind verpflichtet, wirtschaftlich zu handeln?

  83. #97 Tastenspieler

    Vor allem kann man bei den allermeisten Asylanten nicht im geringsten von Vertreiben reden. Die kommen mehr als freiwillig, die zahlen sogar jede Menge Kohle für die Schlepper, die sie ins gelobte Sozialparadies bringen sollen.

  84. Normalerweise ist im privaten Mietrecht eine Kündigung des Mieters praktisch unmöglich – es sei denn, er bezahlt seine Miete nicht.

    Der Trick hier ist der folgende: Die Bewohner dieses „Wohnheims“ sind die Untermieter des eigentlichen Hauptmieters. Wird nun vom eigentlichen Vermieter dem Hauptmieter gekündigt, so müssen auch die Untermieter ausziehen. Jedoch natürlich auch nur dann, wenn der Hauptmieter, also der Verein, der die Häuser wohl allesamt gemietet hat, die Kündigung akzeptiert und einfach so hinnimmt. Die ganzen Untermieter können nicht gegen die Kündigung durch den Vermieter vorgehen, weil er nicht ihr direkter Vermieter also ihr Ansprechpartner ist.

    In normalen Mietverträgen, wo man also selbst der Mieter ist, und die Gegenseite ist der Vermieter, ist es praktisch unmöglich, dass man gekündigt wird, damit da Asylanten einziehen, oder wer auch immer.

    Und auch in diesem Fall verwundert es mich, dass das so möglich ist, denn normalerweise entscheiden dennoch Gerichte so etwas nach der sozialen Härte. Es ist in Deutschland praktisch unmöglich, Mieter einfach auf die Strasse zu setzen. Also irgendwo fehlen hier auch Details in den Zeitungsmeldungen, die das ganze juristisch plausibler erklären, was hier vorgeht.

  85. #96 johann zusammenrücken,
    über den Satz bin ich auch gestolpert.
    Da wird hinterrücks eine links-faschistische Ideologie verbreitet: „alle rein“ um das deutsche Sozialsystem zu zerstören.

    Der Typ schreibt auch: „Mieter müssen ihre Wohnungen räumen, um für Flüchtlinge Platz zu machen.“
    Nein, LÜGE. Sie müssen nicht Platz machen.
    a) Ein Vermieter kann so nicht kündigen
    b) Unterbringung der Flüchtlinge in der Nähe ihrer Konflikt-Heimat
    c) Nach Zusammenhängen Fragen: Sind es Muslime, deren Angehörige im Dschihad kämpfen und demnächst die Deutschen vertreiben?

  86. Über 90% der „Asylanten“ sind Wirtschaftsflüchtlinge, also Asylbetrüger.
    Warum läßt man überhaupt nur einen dieser Leute ins Land? Anträge sollten nur ausserhalb von Deutschland in deutschen Botschafen angenommen werden. Die werden in Ruhe geprüft. Wenn bewilligt, dann wird denen ein Platz in Bulgarien zugewiesen oder besser ausserhalb der EU. Wenn ihnen das nicht paßt, haben sie anscheinend auch keine Angst um ihr Leben, sondern wollten einen auf Sozialtourismus machen.

  87. Ich glaub ich spinn, das kann doch so nicht der Realität entsprechen, oder?! Deutsche Mieter werden rausgeworfen für Wirtschaftsflüchtlinge? Ich kann mich grad noch nicht aufregen, weil ich nicht glaube, dass es tatsächlich so ist?

  88. OT

    Auf Phoenix wird gerade ganz übel auf die AfD und ihre Wähler gekübelt. Besonders schlimme treibt es „Journalist“ Sergej Lochthofen.

  89. OT

    Gerade läuft in der ARD eine Reportage über einen Gerichtsvollzieher, der das zweifelhafte Vergnügen hat, Gerichtsurteile im Mannheimer Stadtviertel Jungbusch zuzustellen, das zu 80% von Ausländern z.B. aus Osteuropa bevölkert wird.

  90. #106 Jackson (15. Sep 2014 22:52)
    Ich kriege immer wieder die kalte Wut, wie das im Report über den bemühten Gerichtsvollzieher gezeigte in Deutschland toleriert wird. Arbeitslos, seit Jahren, trotzdem keine Sprachkenntnisse, Schulden machen, Dreck, asozial.

  91. Bei uns hier im Ort, Vorort von Stuttgart, schaltet die Gemeinde regelmäßig Anzeigen, um Wohnungen für Asylanten anzumieten. Es werden Höchstpreise, auch für Baracken, versprochen… Bisher waren wir hier von Negern und Lumpenköpfe verschont geblieben… Ich stehe kurz davor auszuwandern. Immerhin habe ich studiert und zähle nicht gerade zu den Geringverdienern – sollen für mich 20 Analphabeten nachrücken – Schland ist sowieso hoffnungslos verloren oder glaubt jemand wirklich noch daran, dass ein Ruck durch Deutschland gehen wird?

  92. @#78 gegendenstrom (15. Sep 2014 21:03)

    „Die Hinterfotzigkeit des Berliner Innensenators im Umgang mit den Berliner Flüchtlingen — Unsere Doku“

    Der Titel sagt schon alles. Die Macher dieses Film könnte man auch Linke Unterstützer nennen. Einseitig, verzerrend, absolut unsachlich, Fakten werden unterschlagen oder verdreht. Von Neutralität keine Spur. Journalistisch ein Griff ins Klo.

  93. @ #110 Punch (15. Sep 2014 23:06)

    Nein, es wird kein Ruck mehr durch dieses Land gehen.

    „Bei uns hier im Ort, Vorort von Stuttgart, schaltet die Gemeinde regelmäßig Anzeigen, um Wohnungen für Asylanten anzumieten. Es werden Höchstpreise, auch für Baracken, versprochen…“

    Und eben darum, weil der gemeine BRD-ling, Geldgeil ist, von Egoismus getrieben und Konsum sein goldenes Kalb ist,eben darum geht kein Ruck durch dieses Land.

    Der Deutsche verkauft seine Mutter, wenn die Rendite stimmt.

    Wirtschaft, Karriere, IFO-Index, Dax und Guthabenzinsen, sind diesem Menschenschlag wichtiger als Volksgemeinschaft, Familie und Freundschaft.

  94. #108 gegendenstrom (15. Sep 2014 23:03)
    ja, danke, der Welt-Artikel ist wirklich bemerkenswert. Auf relativ sachliche Weise stellt er die Positionen der AfD dar. Der Schreiber meint wohl, dass dies allein schon empörungswürdig ist. Dabei sind das alles mehr oder weniger CDU-Positionen von vor 20 Jahren.

  95. #88 Klara Himmel

    5 Farbanschläge auf Parteibüros (CDU,SPD,Grüne). Bekennerschreiben von links.
    —————————————
    In Berlin passiert jeden Tag ein kommunistischer Anschlag.

    Was tun die Politik und Polizei?

    Nichts!

    Sie wissen ja angeblich nicht mal wer das war…..

  96. #77 Joerg33 (15. Sep 2014 21:00)

    Selbst hier kapieren es viele noch immer nicht!

    Es sind KEINE INVASOREN!! Invasoren gibt man keine Wohnung, Sozialleistungen und ein sattes Taschengeld.

    Es sind beabsichtigt angelockte Siedler!

    Ich habe mal gepostet:

    „Bei Asylanten / Flüchtlingen wird angenommen, dass sie ASYL suchen (also eine provisorische Bleibe) und zurückgehen, sobald die Zustände in der Heimat sich bessern.
    Die allermeisten bleiben aber hier für immer und ewig.

    Das sind also, keine Asylanten / Flüchtlinge.
    Sie kommen, um hier zu SIEDELN.
    Da sie niemand eingeladen hat, sind es INVASOREN.

    WIR BRAUCHEN KEINE WILLKOMMENSKULTUR, SONDERN EINE EFFEKTIVE ABWEHR.“

    Ich glaube, es ist müßig zu streiten,
    ob es Siedler oder Invasoren sind
    und ob die „Eliten“ idiotische Verbrecher oder verbrecherische Idioten sind.
    Für die Praxis spielt es keine Rolle:
    so oder so – es geht um Vernichtung von uns / des Landes.
    Und da sind wir einig.

    Ich persönlich glaube immer noch, dass die degenerierten „Eliten“ eher verbrecherische Idioten sind, weil sie selbst im multiethnischen Chaos untergehen werden – es sind im Grunde Selbstmörder.
    Das Zitat von Martin Gillo bestätigt es (vorausgesetzt natürlich, dass er nicht lügt, sondern wirklich es so meint).

    Ich muss aber zugeben, dass es immer schwieriger wird, die heutige Asylflut nur mit Idiotismus zu erklären – es sieht schon schwer nach Absicht (Verbrechen) aus.

  97. #19 Klara Himmel (15. Sep 2014 19:11)
    „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter.
    Der soll nicht vergessen die andere Backe auch noch hinzuhalten.

    Ist nicht mehr zeitgemäß.

    Zeitgemäß ist,
    die Hose runterziehen, sich bücken und die Beine spreizen.

  98. Es ist gewollt. Die Frage ist nur, von wem…
    Anderswo hat kürzlich jemand kommentiert:

    Eines Tages wird es heißen: Deutsche raus aus Deutschland.

  99. #111 Joerg33 (15. Sep 2014 23:18)
    @ #110 Punch (15. Sep 2014 23:06)
    Nein, es wird kein Ruck mehr durch dieses Land gehen.

    Das heutige westliche Wirtschaftsmodell (globaler Kapitalismus) bevorzugt die Masseneinwanderung (= modernes Mittel der Gewinnmaximierung).
    Und die alten (und deshalb weitgehend degenerierten) west-europäischen Ethnien sind zu schwach geworden, um diesem Trend effektiven Widerstand zu leisten.
    Widerstand kann eventuell nur von den eingewanderten Ost-Europäern (jüngere Ethnien) kommen.

    Ich möchte mich irren, aber die Logik sagt, dass die Prognose negativ ist.
    Die noch nicht degenerierten Europäer (die z.B. hier schreiben) sollen langsam überlegen, wie sie sich retten können.
    Unser Vorteil ist, dass wir zumindest wissen, wohin die Reise geht.

    Mehr dazu:
    www. pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen

  100. #111 Joerg33 (15. Sep 2014 23:18)

    Der Deutsche verkauft seine Mutter, wenn die Rendite stimmt.

    Heute sind wir so weit,dass wegen kurzfristiger Renditen mittelfristig sogar Selbstmord begangen wird.
    Man verdient kurzfristig mit Masseneinwanderung und geht nur ein Paar Jahrzehnte später im multiethnischen Chaos unter.

    Die Unfähigkeit, sogar an die eigene Zukunft (geschweige an die Zukunft von eigenen Kindern) zu denken, ist das Zeichen der sehr fortgeschrittenen Degeneration.

    Aber nichts Neues auf dieser Welt.
    Siehe das spätrömische Reich.

  101. Gewalt im Fußball
    Kopftritte und Jagdszenen schockieren Essener Amateurfußball

    (…)Frank Westerbeck, der „Kreiskonfliktberater“ im Fußballkreis 13, hatte am Montag dagegen bereits den Spielbericht des Unparteiischen vorliegen: Danach soll der 21 Jahre alte Juspo-Spieler seinen Gegenspieler nach einem Foul mit einer Kopfnuss kurz vor Spielende niedergestreckt und mehrmals auf ihn eingetreten haben – mit den Fußballschuhen ins Gesicht. Westerbeck: „Wenn es so war, ist das ganz klar eine gefährliche Körperverletzung. (…)

    Kopftritte und Jagdszenen schockieren Essener Amateurfußball | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/kopftritte-und-jagdszenen-schockieren-essener-amateurfussball-id9825879.html#plx1352565842

    Kopftritte und Jagdszenen schockieren Essener Amateurfußball | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/kopftritte-und-jagdszenen-schockieren-essener-amateurfussball-id9825879.html#plx1032100959

    Und hier die Namen der beteiligten Spieler/Kopftreter:

    http://www.fussball.de/spiel/kreisliga-c-gruppe-2-kreis-essen-nord-west-kreisliga-c-herren-saison1415-niederrhein/-/spiel/01LF7FTIBC000000VV0AG813VS6BAE7G#!/section/course

  102. Hm komisch ausgerechnet die Stadt Osnabrück plakatiert seit vergangenem Jahr bundesweit in den Bahnhöfen, daß man sie doch besuchen kommen soll. Sie sei ja so interessant und historisch wertvoll.

  103. Deutschland und das deutsche Volk haben den Untergang verdient. Weil wer so blöd ist, Fremde hofiert, aber die eigenen Leute wie den letzten Dreck behandelt, der soll untergehen. Leider, aber inzwischen denke ich so. Dieses Land hat fertig, es geht den allermeisten noch viel zu gut. Wie sonst können sie noch die Parteien wählen, die für ihre eigenen Landsleute nur Verachtung übrig haben?

    Aber der Mieter ist ja das Paradebeispiel des verblödten und naiven Deutschen (Gutmenschen). Bin gespannt, ob die Nachmieter seiner Wohnung auch Verständnis hätten, wenn sie in ihren Herkunftsländern Platz für den gekündigten deutschen Mieter bzw. die Anwohner des Hauses machen müssten. Die Antwort denke ich wissen alle hier!

    „Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!“ (Lenin)

  104. Die Kündigung ist unwirksam, da es keinen Grund für eine Kündigung gibt, kein Eigenbedarf, keine Mietschulden(?).
    Der Kündigung widersprechen und wohnen bleiben, aber wer will schon mit Asylpöbel zusammen wohnen.

  105. #124 V8 (16. Sep 2014 07:32)
    Wie sonst können sie noch die Parteien wählen, die für ihre eigenen Landsleute nur Verachtung übrig haben?
    —————————————————–
    Vor allem,wieso geht der Großteil unzufriedener Deutscher garnicht wählen???

  106. Wahrscheinlich werden wir auch irgendwann mal „Verständniss“ dafür haben das die uns an den Kragen wollen.

  107. #125 Istdasdennzuglauben

    Vor allem,wieso geht der Großteil unzufriedener Deutscher garnicht wählen???

    Weil viele von denen denken, egal was man wählt, es ändert sich eh nichts, desweiteren ich alleine kann mit meiner Abgabe meines Votums nichts ändern. Ja, wenn paar Millionen so denken ist ja klar, dass sich nichts bewegt und die Zustände (leider) immer schlimmer werden.

    Es gibt genügend gute Alternativen, welche solche Zustände beseitigen wollen. Einfach die Parteiprogramme durchlesen und dann dementsprechend das Votum setzen. (Nebenbei stellt sich nur die Frage, ob die Pseudo-Etablierten es jemals zulassen werden, ihre Macht abzugeben).

  108. #129 Enkelkind 16.09.14 12:58

    Tja,so was spricht sich natürlich rum. Man kann mittlerweile gar nicht mehr soviel essen wie man k…tzen könnte.

  109. #124 V8 (16. Sep 2014 07:32)

    „Deutschland und das deutsche Volk haben den Untergang verdient. Weil wer so blöd ist, Fremde hofiert, aber die eigenen Leute wie den letzten Dreck behandelt, der soll untergehen.“

    Leider scheint diese seltsame Störung im deutschen Volkscharakter drin zu stecken, also keine guten Aussichten für die Zukunft.
    Schon Kaiser Napoleon erkannte damals, dass sich die Deutschen als einziges Volk lieber untereinander zerfetzen, statt gemeinsam gegen den Feind von Außen anzugehen. Solche Zustände bereiten den Boden für Diktaturen, was denn auch die Geschichte zeigte.

  110. Wie bitte? Unter Missachtung der Kündigungsfrist innerhalb von drei Wochen ausziehen?
    Das ist eindeutig ein Rechtsbruch unserer Gesetze!
    Soweit sind wir also schon in unserem so genannten Rechtstaat…diese Landesverräter dürfen auf keinen Fall damit durchkommen, denn sonst ist dem Rechtsbruch Tür und Tor geöffnet…

  111. In Heidelberg wurde in Ergänzung zu Karlsruhe ein neues zusätzliches Auffanglager für WirtschaftsFlüchtlinge eingerichtet.

    THW, Rotes Kreuz und Behörden haben sich die Beine ausgerissen, um innerhalb eines halben Tages(!) eine ehemalige US-Kaserne dafür herzurichten. Kaum stehen die Tische, haut auch schon ein gewisser Husam ordentlich darauf. Er verlangt „eine Lösung, sonst trete er in den Hungerstreik“.

    Die Concierge der Bereicherer Integrations­ministerin Bilkay Öney ist bereits fleißig bei der Integrations­arbeit und hat die erste Münchnerin unter den Flüchtlings­babys ausgemacht. 😯
    Alles hier nachzulesen.

    Da Bayern einen Aufnahme­stopp verhängt hat und Öneys Abstammungs­logik ganz gewiss einer durch­schaubaren, politisch-medialen Hinterlist zu verdanken ist, wird mit weiteren urbayerischen Flüchtlingen zu rechnen sein. Damit es den Flüchtlingen also an nichts Heimeligem fehlt, bitte ich um Zusendung des Rezepts für Original Münchner Weißwürste – die mit ordentlich Schweine­rückenspeck – an das grün-rote Integrations­ministerium.

    Dirndl, Lederhosen, Seppelhüte und Haferlschuh können hier abgegeben werden.

  112. #132 Midsummer

    Leider scheint diese seltsame Störung im deutschen Volkscharakter drin zu stecken, also keine guten Aussichten für die Zukunft.
    Schon Kaiser Napoleon erkannte damals, dass sich die Deutschen als einziges Volk lieber untereinander zerfetzen, statt gemeinsam gegen den Feind von Außen anzugehen. Solche Zustände bereiten den Boden für Diktaturen, was denn auch die Geschichte zeigte.

    Ich kann Ihnen nur zustimmen, leider! Aber das ist Fakt und Sie haben Recht mit Ihren Ausführungen.

  113. Was sagen zu solchen Sachverhalten eigentlich die Mietervereine? Es würde mich sehr interessieren, ob diese hier ebenfalls – wie in anderen ’normalen‘ Fällen – weiterhin mieterschützend frei agieren dürfen, oder aber ob diese staatlicherseits Restriktionen erhalten werden. Ich selbst wohne glücklicherweise(?) in einer nicht-städtischen Immobilie. Ansonsten würde ich mich gleich selbst einmal direkt an den hiesigen Mieterverein wenden – mit einer prophylaktischen Anfrage.

  114. besser spät als nie….

    @ #78 gegendenstrom

    und hier geht´s zu einer „Doku“, die die Hinterfotzigkeit der Unterstützer und ihrer Unterstützer aufzeigt:

    rbb abendschau vom 14.09.:
    http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20140914_1930.html

    ab 09:44 geht es um die obdachlosen VIP-Touristen aus anderen deutschen Bundesländern,
    die „zu Gast“ in der St.-Thomas-Kirche in Kreuzberg waren und nun von dieser Kirchengemeinde in angenehmeren Unterkünften versorgt und betreut werden, bis sich noch besseres gefunden hat…
    ……

    direkt im Anschluß ab 10:46 geht es mit wenigen Worten um eine „Messerattacke am Alexanderplatz“:

    …die nicht erwähnenswerten Details hierzu aus der BZ:
    http://www.bz-berlin.de/tatort/sie-stritten-um-einen-schlafplatz
    Erneut Messerstecherei am Alex
    Sie stritten um einen Schlafplatz
    3 obdachlose Männer stritten um einen Schlafplatz. Die Situation eskaliert.
    Es ist gegen 22.25 Uhr, als sich 2 wohnungslose Männer aus Polen unter der S-Bahnbrücke zwischen Rathausstraße und Weltzeituhr niederlassen.
    Der 32-Jährige und sein Freund (29) wissen offenbar nicht, dass bereits 1 obdachloser Lette (39) diesen Platz für sich beansprucht.
    Die beiden Polen geraten mit dem Mann in Streit, da zieht der Lette plötzlich ein Messer.
    ……

    ab Min 21:58
    ging es dann um ein Sommerfest der STADTMISSION am Hauptbahnhof unter dem Titel
    „Das Beste – All inclusive“ mit über 1000 Gästen
    (zu sehen u.a. ein Informationsstand mit der Überschrift: „Wohnungslos-was dann ?“
    *
    *

    für die in der Stadt weilenden angeblich obdachlosen „Flüchtlinge“ war dieses Angebot wohl nicht gut genug ?

  115. und zu guter Letzt noch den hier:
    Neues aus der Gerhart-Hauptmann-Schule

    http://www.morgenpost.de/berlin/article132270981/Polizei-nach-Streit-mit-Fluechtlingen-an-Hauptmann-Schule.html

    … der davor war auch nicht schlecht:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/militante-unterstuetzer-der-fluechtlinge-linksextremisten-bekennen-sich-zu-anschlag-auf-polizeiauto/10662124.html
    Auszug:
    Auch an diesem Tag beschäftigte sich der Stadtrat mit der Zukunft der Schule.
    Nach seinen Angaben will der Bezirk die Zahl der Schlafplätze in der Schule von 70 auf etwa 150 erhöhen.
    Hintergrund ist die stark steigende Zahl von Asylbewerbern.

    Der in der Schule verbliebene harte Kern von Flüchtlingen lehnt diese Idee des Bezirks aber als „Lager“ strikt ab, berichtete Panhoff.

    Wie berichtet,
    hat der Bezirk den Flüchtlingen zugesichert
    , aus der Schule ein „Zentrum“ für politische Arbeit zu machen.

  116. #124 V8 (16. Sep 2014 07:32)
    Deutschland und das deutsche Volk haben den Untergang verdient. Weil wer so blöd ist, Fremde hofiert, aber die eigenen Leute wie den letzten Dreck behandelt, der soll untergehen.
    —————————————————–
    Auch ein gewisser Her Hit.war der Meinung,wenn der Deutsche so schwach ist und gegen ein „Untervolk“ verliert dann soll er mit untergehen.
    Aber uns gibt es immer noch!

  117. NACHSCHLAG !

    Neues aus der Anstalt Bananistan:

    das Wetter ist schön, die Karawane on tour…next stop :

    Flüchtlinge besetzen
    Bundesgeschäftsstelle der Grünen

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/protest-in-berlin-fluechtlinge-besetzen-bundesgeschaeftsstelle-der-gruenen/10713586.html

    11:10 Uhr

    Nach Auskunft einer Sprecherin der Grünen haben 30 bis 40 Flüchtlinge und Unterstützer die Bundesgeschäftsstelle der Partei in unmittelbarer Nähe der Charité in Mitte besetzt.

    Bundesgeschäftsführer Michael Kellner spreche momentan mit den Besetzern, um deren Forderungen zu erfahren.

    Um 11.30 Uhr wollen die Besetzer in einem Pressegespräch auf ihre Forderungen aufmerksam machen.

Comments are closed.