greiveDumm, dümmer, WELT! Zwei grenzdebile „Qualitätsschreiberlinge“ der WELT, Martin Greive (l.) und Anne Kunz (r.), wollen beweisen, daß AfD-Chef Bernd Lucke ein unterdurchschnittlicher Professor sei, den man darum als Politiker nicht ernstnehmen müsse. Alles, was er sage, sei mehr oder minder Quatsch. Natürlich finden diese beiden Volldeppen Politiker wie den Taxifahrer Joschka Fischer, die Tonsteinescherben-Ansagerin Claudia Roth, die abgebrochene Theologie-Studentin Göring-Eckhardt, den Kriegsdienstverweigerer Trittin, den Studienreferendar Gabriel und die bis 2050 um 2 Grad Celsius abgekühlte DDR-Fühsikerin Merkel viel glaubhafter. Mit welchem unterirdischen Idiotenlevel darf man in der WELT noch schreiben? Die Leser des Blatts treten den Artikel fast einstimmig in die Tonne – und wählen bald AfD!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

97 KOMMENTARE

  1. So ist das. Wenn man nichts kann und weiß, kann man auch nicht angegriffen werden.
    Fatima Roth oder die Hexe aus Hänsel und Gretel und Co. sind alles keine vergleichbaren Gegner für Prof. Lucke.
    Ich verstehe immer noch nicht, was die Journaille damit bezwecken will.

    Sie treiben alle Wähler zu der AfD und das ist gut so. Bitte noch mehr solcher Hartz 4 Beiträge. 😉

  2. Das schlimmste an der ganzen Sache ist, dass solche Gestalten, immer wieder an die Oberfläche treiben, egal in welchem System. Der Begriff „Systemlinge“ beruht auf solchen Subjekten.

  3. Martin Greive und Anne Kunz, nicht mal „google“ kennt ihre Namen.

    Und solche Nobodies kritisieren Prof. Lucke?

  4. Ich glaube die zwei Witzfiguren auf dem Foto sind vom AfD Mediendienst für ihre Werbekampagne bezahlt worden. MACHT WEITER SO!

  5. Fazit: Der durschschnitts-Professor hat absolut keine Ahnung von dem, was er tut.

    Alles klar, liebe Welt 😀

    Mal Abseits von Lucke:

    Mein ex mathe prof musste ein Jahr komplette Auszeit vom Lehrbetrieb nehmen, um zu forschen.
    Und so geht es 90% der Profs.

    Deutsche Unis und Hochschulen sind im internationalen Vergleich hoffnungslos unterfinanziert und haben zu wenige Profs/Doktoranden/Wiss. Mitarbeiter pro Student, so dass entweder nur forschen oder nur Lehrbetrieb drinn ist.

    Wer also nicht gerade auf einer gepamperten „Elite“ Uni lehrt, hat nur wenig Zeit und mittel für die eigene Forschung.

  6. Man sollte sich trotzdem die Namen merken.

    Wer weiß, was die Zukunft so bringt; die beiden könnten es dann als „Wendehälse“ versuchen.
    Daraus wird nichts!

  7. Die Welt hat in letzter Zeit etliche gute Artikel gebracht, war jetzt mal wieder einer für die unterste Schublade dran?

    Was für ein geschmackloses Geschreibsel! – Die Medien hätten mal die Kompetenz von C.F.Roth, Joschka Außenminister und dem fetten Erzengel auf den Seziertisch legen sollen.

    Aber nee, das sind ja Linke, und Linke sind per se die Guten, Kompetenten, Wissenden, allein schon aufgrund ihres Linksseins.

  8. Diekmanns Umfaller war kein Betriebsunfall.
    Er war der Startschuss für eine neue Springer-„Strategie“ gegenüber dem Souverän.
    Die sind jetzt auf der anderen Seite.
    Wohl bekomm’s!

  9. …die AfD auf allen Ebenen zu denunzieren ist politisch gewollt und somit ein MUSS für jeden MSM – Schreiberling… ich habe somit für derlei „Journalismus“ kein Verständnis aber ich verstehe es…

  10. Was die Qualitäts-Journallie so an Dünnem von sich gibt, interessiert den geneigten PI-Leser schon lange nicht mehr. Dennoch sollten solche Verfehlungen hier immer wieder aufgezeigt und dokumentiert werden, um uns ständig vor Augen zu halten, wie wertvoll PI ist.
    Die zwei Gehirn-Athleten lassen so einen Müll doch nur vom Stapel, um sich beim Chefe einzuschleimen.

    Noch ein OT:
    Damit die geschundenen rumänischen und bulgarischen Fachkräfte nun einfacher und schneller an unsere Steuer-Knete kommen, gibt’s jezt eine App:

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/hartz-4/app-fuer-rumaenen-und-bulgaren-37723092.bild.html

    Wenn’s nicht so traurig wäre, könnte ich fast lachen.

  11. Wer in diesem Land vorankommen will, muss mit der Masse mitziehen.Das haben diese beiden Dumpfbacken erkannt.Ist doch ein ganz gesunder Egoismus.

  12. Ich find’s prima. Alles im grünen Bereich.
    Sollten jedoch Welt, Spiegel & Co. anfangen, positiv über die AfD zu berichten, läuft in der Partei was schief…

  13. Das läuft ganz anders! Die Welt hat die Journalisten eingespart. Die Praktikanten basteln einen zufälligen und möglichst sinnlosen Text zusammen. Die eigentliche Arbeit, nämlich das fundierte argumentieren, überlassen sie den Lesern im Kommentarbereich. Funktioniert doch bestens.
    Gewöhnungsbedürftig, aber warum eigentlich nicht?

  14. Ich halte dagegen:

    Katrin Göring-Eckardt;
    die mit der Berufsbezeichnung „Theologin“ dargestellt wird, jedoch gerade einmal für drei Semester eingeschrieben war und angebliche Bürgerrechtlern in der DDR gewesen sein soll – nur ist ihr Name nirgendwo bei den damaligen Bürgerrechtlern zu finden.

    Claudia Roth;
    angebliche „Theaterwissenschaftlerin“ – der Rest ist bekannt

    Joschka Fischer
    der als einzigen Bildungsabschluss einen Personenbeförderungsschein innehat

    Daniel Cohn-Bendit und Sebastian Edathy,
    die beide mit ganz speziellem Expertenwissen glänzten …

    Martin Schulz,
    Schulabbrecher – der als Bürgermeister von Würselen einen finanziellen Totalschaden hinterliess

    Wenn man weiter recherchiert , kommen mit Sicherheit weitere Vitas dieser merkwürdigen Heiligen ans Tageslicht, die anscheinend niemanden stören, solange die auf der „richtigen“ Seite stehen.

  15. Der Artikel in der (vor langer, langer Zeit lesenswerten) WELT ist Quark.

    Allerdings ordne ich den wieder einmal mit Kraftausdrücken aller Art ausgestatteten Beitrag des PI- Starjounalisten K. auch nicht viel besser ein.

    Schade, auf welch Simpel-Niveau Political Incorrect angekommen ist.

  16. Das „WELT“ – Niveau ist auch langsam auf Erbsengröße geschrumpft…..dieser junge Rotzlöffel und die Tussi verstehen wahrscheinlich überhaupt nicht, über was Herr Luke redet !

  17. OT
    „IRISCHE GASTARBEITER“

    für wie blöd halten diese Schreiberlinge die Leser eigentlich???

    http://www.maz-online.de/Lokales/Dahme-Spreewald/Platzverweis-gegen-aggressive-Camper

    1. wer ist mit dem Wohnwagen unterwegs und stellt sich hin wo er will
    2. wer scheißt und pisst alles voll, da die Benutzung von Toiletten nicht zu seinem kulturellen Erbe gehört
    3. wer klaut, was es zu klauen gibt

    GENAU: IRISCHE GASTARBEITER!!!

    Diese Drecksjournallie…

    Viele arbeiten als selbstständige Handwerker und bieten ihre Arbeiten in der Umgebung an.

    ja genau, nur dass die „Auftragserteilung“ meist nicht durch den Kunden erfolgt, wodurch der Auftraggeber zum Opfer wird.

  18. Ich glaube, weder die SchmierfinkInnen von der WELT noch die linksgrünen Nichtsnutze mit StudienabbrecherInnenhintergrund sind auch nur ansatzweise in der Lage, die im Artikel gezeigte Matrixrechnung aus der Habilitationsschrift von Professor Bernd Lucke zu verstehen.

    Linke, Grüne und Journaillen: Schmarotzende NichtsnutzInnen!

    Komme mir nun keiner damit, es gäbe einen SED-Politiker, der als Rechtsanwalt und Notar (!!!) tätig war und dafür „promovieren“ musste!

    Gysis „Dissertation“ zum Dissidenten ausspää, ähhh „verteidigen“ hatten den gehaltvollen Titel:

    „Zur Vervollkommnung des sozialistischen Rechtes im Rechtsverwirklichungsprozess“.

    Naja, im „sozialistischen Recht“ hat man Oppositionelle in den Gulag geworfen!

  19. Das “WELT” – Niveau ist auch langsam auf Erbsengröße geschrumpft…..dieser junge Rotzlöffel und die Tussi verstehen wahrscheinlich überhaupt nicht, über was Herr Luke redet !
    ___

    Wie kommen Sie denn darauf, dass die das verstehen könnten? Rätselhaft. Ich les das Blatt noch nicht einmal kostenlos im Flieger. A.C. Springer, möge er bequem ruhen, würden sich 3x im Grabe umdrehen.

  20. Haben wir heute auch in der Firma diskutiert, was für einen abstrusen Unfug diese beiden Milchgesichter ablassen!

    Das kann man doch beim besten Willen nicht für voll nehmen!

  21. Die Welt ist schon lange auf meiner URL Blocklist. Solch eine Ansammlung reiner Propagandaartikel brauche ich nicht lesen.

  22. #23 Jacqueline Rossburg (22. Sep 2014 20:08)

    Allerdings ordne ich den wieder einmal mit Kraftausdrücken aller Art ausgestatteten Beitrag des PI- Starjounalisten K. auch nicht viel besser ein.
    _______________________________________________

    Eine in der Rhetorik bewährte Methode, den politischen Gegner bloßzustellen ist, ihm auf dessen eigenen Niveau zu begegnen…

  23. Tja. Die neuen „wichtigen“ ProfessorInnen oder was auch immer dürfen ausschließlich „Gender-Forschung“ betrieben und tiefrot wählen.

  24. Das Schmierfinken-Mäuschen oben rechts sieht ja noch ganz nett und süß aus. Das ist es dann aber auch schon.

    Was ist mit dem anderen Spacken? Ist der überhaupt schon erwachsen und aus der Schule?

    Es ist schon traurig, mit ansehen zu müssen, auf welches unterirdische Niveau die einstige Qualitäts-Zeitung „Die Welt“ heruntergekommen ist.

  25. Manchmal kommt es mir so vor, als sei die Welt sowas wie das Äquivalent von Ria Novosti, ein Sprachrohr der Regierung, dass mittels Desinformation Gesinnungssteuerung betreiben soll.

  26. wollen beweisen, daß AfD-Chef Bernd Lucke ein unterdurchschnittlicher Professor sei,
    —————————————–
    Ja, die Astrophysiker, Neurochirurgen, Molekularbiologen, Raketenkonstrukteure und Nobelpreisträger der Zentral Afrikanischen Steppe oder aus den Transsilvanisch Karpatischen Zigeuner Dörfern können dann den Job für den Prof. Lucke übernehmen, die sind viel besser :mrgreen:

  27. Man kann davon ausgehen, daß ab jetzt bei Springer nur noch eine Devise zählt:
    Rettet Mutti!
    (vor der AfD)
    Und weil die Not so groß ist und für subtilere Methoden offensichtlich keine Zeit bleibt, muß halt die Holzhammer-Methode herhalten.
    Und die verwegene Hoffnung, daß die Leser auch tatsächlich so dämlich sind, wie es sich die Riesen-Journalisten dieser „Qualitäts-Zeitung“ in ihren kühnsten Träumen ausmalen.

  28. #39 peter789 (22. Sep 2014 20:21)

    Kewil benutzt mir zuviel Schimpfwörter.
    _______________________________________________

    Sie können ein Arxxxloch natürlich auch als rektalen, kreisförmigen Muskel mit homoerotischer Anziehungskraft bezeichnen; es ist und bleibt trotzdem was es ist…

  29. Für mich sind Doktor- und Professorentitel bei Politikern zweitrangig.
    Ich würde meine Stimme auch einem Gysi oder einem ehem. Taxifahrer geben, so sie anständige Politik machen und mit klarem Verstand Entscheidungen treffen würden.

  30. Selbst wenn es Professoren gibt, die mehr veröffentlicht haben: Herr Lucke hat ja trotzdem einen weitaus höheren ökonomischen Sachverstand als die meisten anderen Politiker. Der Artikel in der Welt ist einfach peinlich. Das ist so, wie wenn jemand ohne nennenswertes Vermögen über einen Multimillionär herzieht, dass der es nicht mal zum Milliardär gebracht habe. 🙂

  31. #42 Felix Austria (22. Sep 2014 20:26)

    Der Blog heißt aber – PC Incorrect
    _______________________________________________

    Hab‘ ich ja auch so verteidigt, Mensch…

  32. Die beiden noch-pubertären Presse-PraktikantenanwärterInnen sollten folgendes arabische Sprichwort beherzigen:

    Den Vogel, der morgens früh singt, fängt am Abend die ISIS

    womit wir bei der Schicksalsfrage des heutigen Abends angekommen sind:

    soll man oder nicht sich den harten und meistens unfairen WDDR-Blasezwerg mit seiner handverlesenen Pro-Islam-Sabbelrunde antun? Die Besetzungsliste sieht auf den ersten Blick ziemlich entsetzlich aus.

  33. #35 Tritt-Ihn

    Dieser Mensch ist nicht zu gebrauchen. Absolut überqualifiziert. Wenn ich mir da die regierenden Nullen ansehe, wäre Lucke Perlen vor die Schweine geworfen.

  34. Hatte den Artikel schon vorher gelesen und dachte eigentlich, dass es sich bei diesem peinlichen Geschmiere eigentlich nur um kürzlich aus der Schule entlassene 18jährige Praktikanten handeln könnte.

  35. Bei dem Fuzzi auf dem Foto sieht man deutlich an den Augen das da kein Licht brennt. Abgesehnen davon ist der noch so jung das warscheinlich noch die Windel im Schritt kneift. Zu der Trulla kann man nur sagen hochgeschlafen weil nichts in der Birne.

  36. Was ich nur nicht verstehe ist, wenn man die AfD diffamieren wollte, hätte man bestimmt keine Kommentare zugelassen.
    Die Kommentare sind ja auf absoluten PI Niveau.

    Ich denke wir haben bei der Welt Freunde. 😉

  37. #50 Lepanto2014 (22. Sep 2014 20:33)

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article117388891/Nigerianerin-zwang-Frauen-mit-Voodoo-Zauber-zur-Prostitution.html

    Man beachte die Bildunterschrift:

    Laut einer Studie der Europäischen Union werden jährlich um die 25.000 Menschen nach Deutschland eingeschleust und zur Prostitution gezwungen

    Das ist ja schon mal eine konkrete Aussage zu einem nennenswerten Anteil der „Fachkräfte“. Dafür werden die also von unseren Volkszertretern so dringend benötigt.

  38. #48 Jean Paul Marat (22. Sep 2014 20:31)

    „Typische vorgehensweise der linken Kampfpresse, wenn du einem Gegner politisch nicht bei kommen kannst, dann diffamiere ihn persönlich!“

    Springer ist aber nun mal nicht links.
    Friede Springer ist aber gut mit Mutti befreundet und ihr immer gerne behilflich…

  39. Das ist die NeuAuflage von „Hinz und Kunz“.
    Diesmal mit weiblichem Anteil.
    Das am Niveau zu erkennen ist.

  40. Hätte ich das Abo dieses, ich muss es so ausdrücken, SCHMIERENMACHWERKS nicht schon vor etwa 1 1/2 Jahren gekündigt, spätestens nach diesem Artikel wäre endgültig Schluss gewesen. Vorteil: wegen der abgrundtiefen Dummheit der „Qualitätspresse“ und der glasklaren Durchschaubarkeit solcher Artikel bekommt die AfD immer mehr Wählerstimmen.

  41. Die Welt schickt also schon die Jüngsten ins Gefecht! Doch wo sind die alten gedienten Krieger? Halten sich wohl schon zurück, um sich ihren Ruf nicht zu ruinieren.

  42. Die Hürriyet wird sich auf die Story der beiden “ Enthüllungs Journalisten “ schon drauf stürzen, das ist “ Watergate “ für Arme

  43. 2 junge Hüpfer und vermutlich gerade von der Uni gekommen, wollem einem erfahrenen Mann, der seit Jahrzehnten arbeitet, quasi vorwerfen, dass er nichts geleistet habe?
    Lächerlicher geht’s kaum.

  44. Da mussten 2 Nobodies mit VWL-Diplomabschluss und vielen abgesessenen, unbezahlten Praktika quer durch die darbenden Blätterlandschaft der BRD abgerabeitet mit dem Hintern vor allem, bevor man sie zu besseren Hartz4-Konditionen kürzlich bei Springer schanghaite endlich mal, wohl eine Auftragshetzarbeit gegen die AfD abliefern.

    Eigentlich Routine, auch bei Springer, aber eben nicht für Sitzpseudoriesen und Dauer-Praktika-Phlegamtiker solcher Hartneckigkeit und Impertinenz.
    Kurzum: es brauchte eben 2 von dieser Sorte, mindestens, die obendrein noch ihren gezwirbelten Kritik-Strahl bündeln mussten, für irgendeinen erwartbaren Effekt.

    Wie anders sollten die Mündel sonst Vormund werden, und die Nobody-DiplomandInnen ohne irgendein klitzekleines Exzellenzquäntchen einem Prof.Lucke das Wasser reichen können und jener AfD mit Wasserlassen beikommen zu wollen, oder umgekehrt.

    So kurz vor dem neuerlichen Absturz ins ewige Praktikum musste sie einfach liefern. Tricks hin , Saubere Journaille her. Letztlich stellt sich automatisch durch die Umgebung , wie ein Gottesgeschenk, so ein Spin-off-Effekt wie das Pheromon-induziertes gemeine Menstruieren dabei ein. Welches Phänomen vorallem in allen großen Zucht-und Mastschweinebetrieben zu beobachten ist:

    Durch die penetranten Schweinefäkalien-Düfte wegen schlechte Lüftens sychronsieren sich auf die Dauer die Sexual-Zyklen der Sauen, wie die Wissenschaft inzwischen es erklärt, eine Art Gleichschaltung durch die Mediendüfte oder Duftmedien ist dadurch gegeben. Und darauf war man hier bei Springer wohl auch aus, primär und schweinisch wie man ist.

    Und was ist bei der (unbezahlten Pratikums-?)Auftragsarbeit dieser ‚Nachzuchttalente‘ letztlich hinten herausgekommen, wie Helmut Kohl gesagt hätte: Wir erwischen sie dabei, öffentlich und ohne jede Scham nun, wie sie unbeirrbar wieder und wieder gegen den Mond anzuschiffen sich mühen, in dem sie ihren AfD-Prof. Lucke, oder was sie dafür halten, wähnen, vor lauter Notgeilheit nach einem festen Journaille-Job, (und eben auch herrührend aus der sozialen Sackgasse, die die Journaille gegenwärtig insgesamt für nur mittelmäßig gebildete und begabte reifere Jugend jeseits der 30 zweifelsohne objektiv darstellt.)

    Die armen simplicii und simpliciiInnen!

  45. #5 Kriegsgott (22. Sep 2014 19:45)

    Obwohl, die Schnecke da oben könnte ich in meinem Betrieb gebrauchen. 😉
    ————
    Wieso? – Hast Du ein Etablissement? 😉

  46. Überall wird derzeit gegen die AfD extrem Stimmung gemacht. Hat der sprechende Hosenanzug etwa wieder den Bundespresserat und die Fernsehmafia zusammengetrommelt und eine entsprechende Anweisung herausgegeben? Totschweigen funktioniert wohl nicht mehr, dann wird eben mit Dreck geschmissen.

  47. So schlimm ist der Artikel jetzt nicht. Ein eher harmloser Versuch Lucke zu diskreditieren im Vergleich mit dem Rest der antideutschen Schundpresse.

  48. #71 BRDDR (22. Sep 2014 22:45)

    Die Antwort auf die Frage:
    Ja, es sieht sehr danach aus!
    Sie schreckt ja auch sonst nicht davor zurück, den Medien Anordnungen zum Lügen zu geben.

  49. 22 September 2014

    „“Evangelische Kirche und CDU verurteilen Gewalt gegen Lebensschützer.

    AfD-Abgeordnete von Storch: Volker Beck ist „geistiger Brandstifter“ – Beck hatte Teilnehmer in die Nähe des Rassismus gerückt.

    (…)

    LINKSEXTREMER ANSCHLAG AUF LEBENSSCHÜTZER-BÜRO

    Wie Lohmann weiter berichtete, verübten am Vortag des Marsches Linksextremisten einen Anschlag auf ein Büro des Bundesverbandes in der Hauptstadt. Durch eine Farbattacke seien unter anderem Beratungsräume und eine Kleiderkammer mit Babyausstattungen unbrauchbar gemacht worden. Fensterscheiben sowie die Fassade der angrenzenden denkmalgeschützten katholischen Kirche wurden beschädigt. Unbekannte brüsteten sich auf der linksextremen Internetplattform linksunten.indymedia mit dem Anschlag.““
    http://www.kath.net/news/47643

  50. Ich glaube, wir irren uns alle!

    Die WELT Online kann solch spät pubertierenden nur durch Schaden sich freuenden Schreibkräften nicht mehr im Schreiberteam halten. Die sollen entlassen werden,und man brauchte einen Grund. Und der Artikel ist eigentlich nicht schlimm, nur entsetzlich doof.
    2 solcher Luschies, die haben früher schon bei der Schul-AG „Schülerzeitung“ geschwänzt, auf deren Karriere kommt es nicht so an.

  51. Für Leute wie Greive und Kunz – die selbst am Ende der Hackordnung stehen, aber den herrschenden Eliten zuarbeiten- haben die Amerikaner jetzt einen schönen neuen Begriff erfunden: „lumpenintelligentsia“.

    Ja, ich mag die Amerikaner – tausend Antideutsche können mir nicht einreden, dass ich „eigentlich“ antiamerikanisch bin. Die amerikanische Rechte hat eine glückliche Hand bei der Prägung von Wörtern und Wendungen. Und hier ist es sogar ein Beispiel deutsch-amerikanischer Freundschaft, eine Lehnbildung aus dem deutschen „Lumpenproletariat“ – Marx‘ Bezeichnung für Leute, die arm sind wie Proletarier, die aber keine Selbstachtung haben, die sich nicht mit anderen Proletariern solidarisieren, sondern sich von den Bossen (hier: Medienbossen) kaufen lassen.

  52. #3 Heisenberg73 (22. Sep 2014 19:43) Martin Greive und Anne Kunz, nicht mal “google” kennt ihre Namen.

    Und solche Nobodies kritisieren Prof. Lucke?

    Können sie gerne machen. Jeder kann jeden kritiseren. Wieso denn nicht??
    Nur sollten sie ARGUMENTE haben und nicht irgendetwas ad hominem daherfaseln.

    Sehe mal wie NICHTS, womit Prof. Lucke ARGUMENTATIV angegriffen oder gar widerlegt wird.

  53. Während sich die etablierten Parteien im Politfilz verfangen hätten, so offenbar die Hoffnung der Wähler, regiert bei der AfD die unbestechliche Wissenschaft.

    Was quasseln diese inkompetenten, kleinen Schreiberlinge denn davor sich hin.

    Bei der AfD gilt zunächst einmal das ARGUMENT. Und Leute wie Prof. Lucke sind gedanklich und methodisch gebildet genug, dieses zu einer kritischen und FAKTENgebundenen Analyse der Zustände zu verwenden.

    Wenn geistig minderbemittelte Schreiberlinge wie die von „Die Welt“ nicht dazu fähig sind, sollten sie sich erst gar nicht mit Prof. Lucke anlegen.

    Mit der angeblich unangreifbaren Wahrheit ziehen sie ins Feld gegen Euro-Rettung, Energiewende, Frauenquote und andere Verblendungen.

    Was heißt ihr „angeblich“??? Wenn geistig minderbemittelte Schreiberlinge wie diese auch nur ansatzweise in der Lage wären, ARGUMENTATIV und FACHLICH den Argumenten der AfD Paroli zu bieten, hätten sie das schon längst freudig getan.

    Das ist ja auch Sinn und Zweck eine ECHTEN DISKUSSION, dass man ARGUMENTEN, die für oder gegen eine Sache sprechen, abwägt und sich dann je nachdem dafür oder dagegen entscheidet.

  54. Deutlich schärfer fällt das Urteil eines anderen Kollegen aus, der seinen Namen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, um sich vor Gegenangriffen aus dem Lager der AfD zu schützen:

    Ja, ne, is klar … geht es noch DÜMMER????

    Ich nehme an, der „Kollege“ hat auch bisher mit seiner Erfindung des Warp-Antriebs zurückgehalten, weil er befürchtet, die AfD würde diesen zunichte machen, gell??? 🙂 🙂

    Geht es noch DÜMMER???

    Es ist aber gerade für eine ECHTE WISSENSCHAFT ein Anzeichen, dass man mit offenem Visier ARGUMENTE und POSITIONEN austauscht, um dadurch untersuchen zu können, wer mit welchen „Thesen“ näher an der Erkenntnis liegt.

    Und welche „Gegenangriffe“ befürchtet diese „Kollege“ denn?? Wird die AfD einen Stoßtrupp der SA schicken und seine Familie als Geisel nehmen??? Solch schlimme Sachen macht die AfD?? Echt??

  55. Habe den Artikel auch gestern gelesen. Mir ist fast der Hut hochgegangen. In einem Leserkommentar stand, dass dieser Artikel hart an übler Nachrede vorbeischrammt. Und dem kann ich nur zustimmen. Der gesamte Artikel baut sich auf der angeblich einen Publikation auf. Das stimmt schon einmal nicht. Lucke hat seit 1991 zahlreiche Veröffentlichungen – alle auf Englisch.

    Da ich selbst im Akademischen bin, finde ich die Tendenz, den „Wert“ eines Wissenschaftlers anhand der veröffentlichten Publikationen zu messen, vollkommen unsinnig. In den USA mag das noch damit zu rechtfertigen sein, dass Professoren dort publikationszwang haben, d.h. mindestens ein bis zwei Artikel pro Jahr veröffentlichen müssen. Wie überall, wo Zwang herrscht, kommt dann eben auch viel Müll. Es gibt aber auch in Deutschland viele Professoren, die jede noch so kleine Notiz im lokalen Blatt als Publikation in ihren Lebenslauf eintragen; andere dagegen schreiben eben nur „Selected“ – Lucke – hinein.

    Im Übrigen hätte ich mir in einem Artikel mit dem Thema „kleine Leuchte“ dann auch eine profunde Abrechnung gewünscht. Aber die beiden Autoren des Artikels haben eben nicht einmal die grundlegenden Kenntnisse, um die Arbeit des Herrn Lucke zu beurteilen. In meinem Fach gibt es auch Professsoren, die jeder kennt, und es gibt jene, die eben irgendwo vor sich hin forschen; von denen ich noch nie ein Papier gelesen habe, die aber sicher profunde und solide Arbeit leisten. Was kommt als nächstes? Wissenschaftliche Qualität wird dann gemessen, wie weit oben man in google erscheint?

    Zu der Beziehung Wissenschaft-Politik will ich nicht weiter kommentieren; das haben alle Vorredner schon getan und dem ist nichts hinzuzufügen.

    PS: Wie „rechts“ Herr Professor Lucke steht, sieht man, wenn man seinen Lebenslauf anschaut. Herr Lucke hatte 1990 einen Forschungsauftrag von der DDR erhalten und war Berater der dortigen Regierung … nur mal so viel dazu…

  56. Fazit:
    Das letzte Aufgebot ,Schreiberlinge der Schülerzeitung ausgeliehen
    Journalisten wurden sich nicht auf das Niveau begeben. Insbesondere wenn es gegen Akademiker
    geht.
    Oder doch der letzte Versuch an die Auflage der
    Bild zukommen

  57. Diese Reaktion der ausgedienten Altparteien war absolut vorhersehbar!Viel wird da noch kommen! Denn 10 und 12 Prozent der AfD werden nicht so einfach hingenommen!Da werden noch einige in den Dreck gezogen.

  58. Was wollen uns die Autoren der WELT damit sagen? Wer nichts wird, wird Politiker? Das wissen wir doch schon lange! Die Fachkompetenz von Lucke in Ökonomie kann sich sicherlich mit jedem anderen Wirtschaftsexperten in der Politik messen. Also was soll das Schmierentheater?

    Lucke ist sich übrigens im wesentlichen in seiner Haltung zum Euro mit Hans-Werner Sinn einig ist (der zum wiederholten Male zum wichtigsten Wirtschaftswissenschaftler Deutschlands „gekrönt“ wurde). Und Lucke hat einen wesentlichen Vorteil: er versteht sogar die Argumente seiner gegnerischen Fachkollegen.
    Was für ein Vorteil gegenüber Politikern, die schon mal brutto und netto verwechseln oder nicht mal wissen, wie groß das Haftungsrisiko Deutschlands in der Eurokrise ist!

  59. Erst einmal Glückwunsch, wer ohne zu erbrechen solche Artikel lesen kann!
    Seit geraumer Zeit schreiben überproportional viele aus der Generation Doof bei den sogenannten deutschen Multikulti Printmedien.

    Der durchschlagen Erfolg dieser Politik schlägt sich direkt in der Zahl der Entlassungen nieder. UND DAS IST GUT SO :mrgreen:

    P.s.: Nur dank diverser Blogs weis ich überhaupt, was die mittlerweile so absondern.

  60. Diese Deppen sind ja typische Abgänger heutiger Journalistenschulen, wo objektive Berichterstattung ein Fremdwort ist, und wo alle Abgänger auf linkstendenziöse Ideologie eingeschworen werden. Das Resultat ist transparenter Azubi-Mist.

    Schon das Zählen von Publikationen zeigt wie oberflächlich da recherchiert wurde. Wie viele hat Einstein in seinem Leben veröffentlicht? Zwei oder drei? Wohl nicht viel mehr! Schön doof das alles.

  61. Haha. Zwei 25Jährige erklären uns die Welt. Lucke wird es kalt lassen. Was juckt es die Eiche, wenn die Sau sich an ihr wetzt . . .

  62. @29 Eurabier

    „StudienabbrecherInnenhintergrund“

    Das ist ja ganz out! Es heißt:

    „Studienabbrecher*innenhintergrund“. Mit dem Sternchen soll auf die vielen verschiedenen Arten, sich als „es“ fühlen zu können, hingewiesen werden.

    Wahrscheinlich suchst Du ewig Gestriger auf Grünenveranstaltungen auch noch nach dem Herrenklo?

    Oder gehst vielleicht noch nicht einmal hin?

    Fragen über Fragen . . .

  63. @47 Mark von Buch

    „#42 Felix Austria (22. Sep 2014 20:26)

    Der Blog heißt aber – PC Incorrect
    _______________________________________________

    Hab’ ich ja auch so verteidigt, Mensch…“

    Stimmt. Hat er.

  64. Diese beiden System Apparatschiks können mich mal kreuzweise. Wenn die glauben, dass deren ihre Billig Proganda fruchtet, täuschen Sie sich gewaltig!

    Entweder erkennen sie nicht die Realtität oder sie wollen sie nicht erkennen. Mir auch egal, die Realität holt sie alle mal ein. Auch diese beiden Realitätsverweigerer!

  65. #90 V8 (23. Sep 2014 08:29)

    „Entweder erkennen sie nicht die Realtität oder sie wollen sie nicht erkennen.“

    Sie dürfen die Realität nicht erkennen. Ansonsten ist es vorbei mit der Karriere und auch aus mit dem fürstlichen Judaslohn für den gehobenen Lebensstil.

  66. Macht Euch Listen/Dossiers über linke Journalisten.
    Es ist ganz einfach:
    Installiert einen PDF-Writer als virtuellen Drucker. Dann kann man Online-Artikel vollständig und unverfälschbar abspeichern indem man über das Menü des Internetbrowsers auf “drucken” geht. Die pdf-Dateien kann man dann archivieren und auch komprimieren.
    Aber Achtung: Wenn das BRD-Regime merkt daß seine Macht schwindet, wird es verstärkt zu willkürlichen Verhaftungen und Hausdurchsuchungen von Regimegegnern kommen.
    Speichert die Dossiers auf Micro-SD Karten ab. 32 GB gibt es schon für 20 Euro. Die lassen sich überall verstecken. Gleichzeitig kann man seine Daten auf weltweiten Servern speichern.
    Nach der Wende dann, kann man das BRD-Unrecht mit diesen Daten in einer zentralen Erfassungsstelle aufarbeiten und die Täter ihrer gerechten Strafe zuführen (Nürnberg 2.0)

    Ich denke, wenn die Wende kommt, wird die Berufsbezeichung “Journalist” quasi der unterschriebene Haftbefehl sein. Bei Vielen wird das Verfahren mit einer “Sühneabgabe” abgeschlossen sein wegen “Mitläufertum”. Etliche Fälle dürften aber für einige Zeit an der frischen Luft arbeiten bzw. gesiebte Luft atmen

  67. Die linken Schmierfinken bei Wikipedia sind gleich auf dieses Pamphlet eingestiegen und haben den Artikel verlinkt und die angeblich „ambivalente wissenschaftliche Leistung“ von Prof. Lucke in den Text übernommen.

    So macht man das!

  68. Die Medien sind inzwischen längst die erste Macht im Staat.
    Eine beunruhigende Entwicklung, die sich während der letzten 20 Jahre vollzogen hat.
    Wir schimpfen viel auf die Politiker, insbesondere den Linksruck der CDU.
    Warum gibt es diesen Linksruck?
    Weil die linksversifften Medien, linke Politiker hochjubeln und konservative Politiker „kaputtschreiben“. So wie Lucke jetzt. Da finden sich dann immer Formulierungen wie „Fischen am rechten Rand“ „Lufthoheit über die Stammtische“.
    Das haben die vaterlandslosen Schmierfinken die letzten 20 Jahre aber auch mit dem konservativen Flügel der Volksparteien gemacht.
    Deswegen sind die Volksparteien immer linker geworden! Weil sich 80% aller Journalisten links verorten!
    Die Politiker richten sich nach der durch die Medien „veröffentlichten Meinung“. Diese Überzeugungen und Richtungen (Ausländer, Umwelt, USA, Homolobby etc.) müssen sie folgen, um erfolgreich zu werden.
    Und es ist diese Medienmacht, die in der BRD mit aller Gewalt gebrochen werden muß!
    Dann wäre nach einer Wende sogar die SPD überlebenswert, denn es hätten wieder bürgerlich-konservative Strömungen in der SPD eine Chance, klassische Arbeiter- und Sozialpolitik zu machen. Man bedenke daß Sarrazin und Helmut Schmidt immer noch SPD Politiker sind!

  69. #95 Uschi Obermayer

    „Deswegen sind die Volksparteien immer linker geworden! Weil sich 80% aller Journalisten links verorten!“

    Der Strippenzieher im Hintergrund ist allerdings das mächtige global agierende Monopolkapital, das sich durch die Gleichschaltung die Festigung seiner Macht und seiner Pfründe verspricht.

  70. Deutlich schärfer fällt das Urteil eines anderen Kollegen aus, der seinen Namen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, um sich vor Gegenangriffen aus dem Lager der AfD zu schützen: „Lucke ist als Forscher zwar nicht völlig klinisch tot,..

    bla, bla, blub.

    Nette Sitten sind im wissenschaftlichem Betrieb inzwischen eingekehrt. So aus dem Hinterhalt mit Dreck schmeißen.
    Würde mich echt interessieren wer dieses armselige Würstchen ist.

  71. Dass sich ausgerechnet linksgrüne Vollpfosten, oft genug ohne Ausbildung und Studienabschluss, die noch nicht einen einzigen Tag in ihrem Leben wirklich gearbeitet haben, über Prof. Luck auslassen, ist an dreckiger Infamie nicht zu überbieten!

  72. #98 Freies Land ®

    Diese Lucke kritisierenden Professoren scheinen nur in der Phantasie der beiden Praktikanten zu existieren, ansonsten könnte man Namen nennen.

  73. #98 Freies Land ® (23. Sep 2014 11:50)

    Deutlich schärfer fällt das Urteil eines anderen Kollegen aus, der seinen Namen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, um sich vor Gegenangriffen aus dem Lager der AfD zu schützen: “Lucke ist als Forscher zwar nicht völlig klinisch tot,..

    bla, bla, blub.

    Nette Sitten sind im wissenschaftlichem Betrieb inzwischen eingekehrt. So aus dem Hinterhalt mit Dreck schmeißen.
    Würde mich echt interessieren wer dieses armselige Würstchen ist.
    —————-
    Dass auch im wissenschaftlichen Betrieb gelegentlich unter der Gürtellinie gekämpft wird ist nicht ungewöhnlich, allerdings geschieht dies intern und vor fachkundigem Publikum – wozu diese beiden Würstchen wohl nicht gehören!

  74. #28 Marbod pi
    Die nennt man in Irland Tinker.
    Es sind keine Zigeuner wie wir sie kennen, aber sie benehmen sich so.

  75. Vor der Brandenburg-Wahl hatten Linke Assivisten angekündigt, die AfD mit allen legalen und illegalen Mitteln zu bekämpfen. Linker Schweinejournalismus gehört natürlich auch dazu, sogar ganz vorne.
    Die Bild schreibt heute: Schock, Eurohasser über 10 %!
    Das ist purer Schweinedschurnalismus – purer Müll.
    Jeder normale Bürger muß das boykottieren und diese Lügner finanziell austrocknen.

  76. Der AfD wird alles mögliche unterstellt, sie sei rechtsaußen, rückwärtsgewandt, reine Protestpartei usw.

    Neulich wurde ihr sogar vorgeworfen, sie suche sich andere Themen (Familie, Energie, Sicherheit), um nicht als Ein-Themen-Partei zu erscheinen.

    Ja wie denn nun?

    Da das alles beim Wähler keine Wirkung hinterläßt, wird nun die Kompetenz von Lucke in Frage gestellt.

    Und das ausgerechnet von zwei BWL-Frischlingen.

    Und dann auch noch als Journalisten, wo doch in dieser Branche eine 6 in Mathe und mäßige bis gar keine Abschlüsse geradezu Einstellungskriterium sind.

    Die moderne Makroökonomie (die Prof. Lucke lehrt) bedient sich in großem Umfang mathematischer Verfahren (Wahrscheinlichkeitsrechnung, Spieltheorie u.a.).

    Davon haben diese Praktikanten doch nicht den blassesten Dunst.
    Also können sie sich auch keinerlei Urteil über seine Kompetenz anmaßen.

    Das Ganze zielt eher in eine andere Richtung.

    Die CDU holte im Wahlkampf 2002 Prof. Kirchhof ins Boot.
    Dieser sehr honorige Experte wurde von Schröder in übler Weise als weltfremd und überstudiert diffamiert.

    Das zeigte Wirkung und darauf hofft man auch dieses Mal.

    Aber auch diese Hetze wird gegen die AfD, die seit ihrer Gründung einen Senkrechtstart hingelegt hat, nicht funktionieren.

    Nun ist Lucke für mich auch nicht die Idealbesetzung an der Parteispitze.

    Gauland mit seiner väterlichen oder Höcke mit seiner forschen Art wären mir da lieber, gerne auch als Duo.

    Aber darüber werden die AfD-Mitglieder schon richtig entscheiden.

  77. Seit Juli sitzt er hier als Abgeordneter der Alternative für Deutschland (AfD), seine Körpersprache wirkt so, als sei er deprimiert von der um ihn herum versammelten Inkompetenz. Er sei erschüttert, sagt Lucke mit pastoraler Mine. (SIC!)

    Und euch zwei Rotzblagen sollte man über ein pastorales Minenfeld jagen! Die elementarsten Rechtschreibregeln nicht beherrschen, aber sich in jeder Zeile, mit jedem Satz, jedem Wort hass- und hämetriefend über die angeblich „üerschaubare“ wissenschaftliche Leistung eines Prof. Lucke mokieren… das ist ja MEGA-PEINLICH!

    Die eigentliche Drecksarbeit lassen diese bösartigen journalistischen Grünschnäbel lästernde Fachkollegen erledigen – bis hin zu einem obskuren, namenlosen Phantom.

    Fazit: Klassisches Eigentor! Allzu offensichtliche Dreckschleuder-Propaganda bei gleichzeitiger allzu offensichtlicher journalistischer Unfähigkeit. Der Jüngling Martin Greive sieht aus wie ein idealtypischer Junge-Union-Pimpf. Das würde auch seinen abgründigen Groll gegen Lucke erklären.

    Wirklich schlimm ist: Sogar DIETER NUHR macht jetzt mit beim primitiven AfD-Bashing:

    http://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/satire-gipfel/videos/die-sendung-vom-18-september-2014-102.html

    …ab Minute 1:37 ! Aber es applaudiert niemand!

Comments are closed.