Kurzfristig am gestrigen Abend wurde auf Antrag der Kölner SPD, CDU, Grünen, Linke, FDP, Piraten und der Gruppe „Deine Freunde“ ein Antrag auf Durchführung einer Aktuellen Stunde zum Verlauf der HoGeSa-Demo am 26. Oktober auf dem Breslauer Platz eingereicht. Dem Antrag wurde stattgegeben und die Aktuelle Stunde findet heute Nachmittag im Kölner Ratssaal (Spanischer Bau) statt und wird ab 15.30 Uhr live im Internet übertragen. Sie könnte womöglich spannender werden, als man auf den ersten Blick vermutet. (JETZT mit Video!)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

256 KOMMENTARE

  1. LOL denen geht die Düse! Nur Moslems dürfen in Deutschland demonstrieren, für Deutsche gilt das wohl nicht.

    Islamwissenschaftler Martin Hartmann (1851-1918) sollte uns zu denken geben: „Islam ist eine Religion von Hass und Krieg. Es darf nicht das herrschende Prinzip in einer Nation der zivilisierten Welt werden.“

    Wo stehen wir heute?

  2. Hogesa + Burschenschaften Chance für soziale Heimatpartei in Deutschland!

    Die oligarchischen Systemparteien müssen weiter geschwächt werden!

  3. Wer soll denn da bitte die Gegenstimme erheben?? ProK ist doch nicht mehr im Rat und selbst wenn, die haben doch Distanzeritis!

  4. So lautet die Ankündigung:

    1.1 Antrag der SPD- Fraktion,
    der CDU-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die
    Grünen, der Fraktion Die Linke., der FDP-Fraktion, der Gruppe Piraten und der Gruppe Deine Freunde auf Durchführung einer aktuellen Stunde betreffend „Gewalttätige Ausschreitungen von Rechtsextremen, Rechtspopulisten und Hooligans am 26. Oktober 2014 in Köln“

    Wird bestimmt lustig. Als Vorspann und Einleitung wären die ersten 20 Sekunden dieses VIDEOS sicher angemessen.

  5. Jawoll, eine live Büttenrede aus der Prunksitzung mit dem Prinz Karneval und dem Funkenmariechen bei der Aktuellen Stunde aus dem Kölner Rat, so viel Spaß und das schon vor der HoGeSA Demo, ich bin richtig aufgeregt immer die vielen Witze, ein Schenkelklopfer nach dem anderen :mrgreen:

  6. „Sie könnte womöglich spannender werden, als man auf den ersten Blick vermutet.“

    Darf man auch erfahren,warum?

  7. @Joerg33
    Gesetzlich gibt es ja das Burkaverbot schon. Es heißt „Vermummungsverbot“ und ist leider auf Veranstaltungen beschränkt. Man sollte es ausweiten. Dies käme dann auch den Frauen zu Gute.

  8. #13 Thomasino (13. Nov 2014 14:45)

    Wenn uns Hools vor Islamisten beschützen, dann stimmt was gewaltig in dem Land nicht mehr.

    Da der Satz so missverständlich ist, bedarf er unbedingt folgender Ergänzung:
    Wenn uns Hools vor Islamisten beschützen müssen, dann stimmt was gewaltig in dem Land nicht mehr.

  9. Und – nicht vergessen:
    Es sind „unsere Söhne und Töchter“, die uns mit dem Salafismuis bedrohen (fast) Originalton von die Misere.

  10. #6 Spektator (13. Nov 2014 13:47) Wer soll denn da bitte die Gegenstimme erheben?? ProK ist doch nicht mehr im Rat und selbst wenn, die haben doch Distanzeritis!

    Man sollte sich schon vorher erkundigen, ehe man schreibt, daß jemand nicht mehr im Rat sei. Die Ratsmitglieder sind einzusehen auf der Seite der Stadt Köln.

    Und, ja man hat jetzt sicher mit der HoGeSa ein neues Feindbild im Rat. Früher wurde über Pro Köln nach dem Anti-Islamisierungskongreß im Jahr 2008 im Kölner Rat so gesprochen:

    „Verfaulte Clique des Eurofaschismus“ und „braune Soße, die in die Toilette gehört“
    (CDU-Oberbürgermeister Fritz Schramma)

    „Diese Typen sind die Pest der deutschen und europäischen Politik, und wir werden sie als solche therapieren.“
    (SPD-Politiker Jürgen Wilhelm)

    „Mit diesem Kongreß stinkt pro Köln nach braunem Exkrement, und ihre Politiker stinken mit.“
    (FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite)

    „Soll die braune Soße doch im Rhein versinken.“
    (SPD-Bezirksbürgermeister Josef Wirges)

    Das ist das linksversiffte Köln, wie es leibt und lebt, dabei eine Hochburg von Islamisten und Salafisten und Hochburg von Dieben, Einbrechern und Räubern überwiegend nichtdeutscher Herkunft.

  11. @Denis;
    es ist eigentlich rhetorisch, aber mit dem Zusatz „müssen“ wollte ich es eigentlich nicht steigern. Du hast aber leider recht…

  12. Wenn der Staat auf ganzer Linie versagt
    ist Hoogesa völlig legitim.

    Ich bin weder Hool noch Neo0Nazi sondern ein ganz normaler Bürger und Steuerzahler.

    Viel Erfolg bei der Demo am 15.11.14
    Zeigt den „Islamisten“ auf ruhige Art und Weise, dass nicht alle Deutschen hier Schlappschwänze sind.

  13. Übrigens möchte ich mich hiermit bereit erklären, als Ordner „auszuhelfen“! Wo kann ich mich melden?
    Eine Frage vermisse ich seit Längerem hier:
    Wo ist Pädathy?

  14. Es ist nicht nur der Link hier auf PI blockiert. Auch der Direktlink auf der Seite der Stadt Köln ist blockiert. Gut fünf Minuten sind vorbei, aber man sieht und hört nichts. Es kann sich natürlich jederzeit ändern, aber es wundert mich nicht. Man schaltet ja auch die Webcams in der Stadt ab, wenn es etwas Interessantes zu sehen gäbe.

    NACH der aktuellen Stunde, wenn das HoGeSa-Thema vorbei ist, wird es sicher wieder funktionieren.

    Nachzulesen ist es dann auch im Wortprotokoll, aber das kann zwei bis drei Wochen dauern.

  15. Öffentlicher Teil:
    1 Anträge auf Durchführung einer aktuellen Stunde gemäß § 5 der Geschäftsordnung des Rates und der Bezirksvertretungen
    1.1
    *
    Antrag der SPD- Fraktion, der CDU-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der Fraktion Die Linke., der FDP-Fraktion, der Gruppe Piraten und der Gruppe Deine Freunde auf Durchführung einer aktuellen Stunde betreffend „Gewalttätige Ausschreitungen von Rechtsextremen, Rechtspopulisten und Hooligans am 26. Oktober 2014 in Köln“

    also ganz vorne damit wir nix mirbekommen!! **GGGRRRR*

  16. Das wird schon noch los gehen. Die sind noch nicht so weit. Hat sich eben verzögert.

    Vielleicht müssen erst noch ein paar Salafisten beruhigt werden, die mit ihren Messern im Rathaus herum hüpfen oder OB Roters ist mit Pierre Vogel noch Döner essen. In Köln ist Alles möglich.

  17. um 15:31 lief der Direktlink und man hörte Gemurmel und Geraune im Saal ( ohne Bild) dann 2 Minuten später war der Link stumm. Das hat doch alles Methode…?!

  18. #21 LucioFulci (13. Nov 2014 15:30)

    hier der direkte Link wenn von PI aus oben eine Fehlermeldung im Stream kommt.. ( sicher haben die PI blockiert !! 🙂

    http://178.33.34.21/stadtkoeln/

    Bitte den Link von LucioFulci folgen, dann gibt es auch den Livestream zu sehen.

  19. #19 Leserin (13. Nov 2014 15:26)

    Das ist das linksversiffte Köln, wie es leibt und lebt, dabei eine Hochburg von Islamisten und Salafisten und Hochburg von Dieben, Einbrechern und Räubern überwiegend nichtdeutscher Herkunft.

    Um es einfacher auszudrücken: es sind Kölner!

    Nicht ohne Grund hatten die SGE-Hooligans im Angesicht von Kölnern schon vor 20 Jahren das folgende Liedchen parat:

    Ihr seid Kölner
    Asoziale Kölner
    Ihr schlaft unter Brücken
    Oder auf der Bahnhofsmission!

    Zu singen nach der Melodie des Rod Stewart-Songs „It’s a Heartache“.

  20. Und was machen wir jetzt so lange, bis es vielleicht mal geht? Witze erzählen? Bißchen Schabenrnack treiben? Ja, warum nicht.

    #8 Waldorf und Statler

    Also, was der Statler ist, der hatte auch noch einen oder mehrere Brüder. Und mit denen hat er diesen Klassiker eingespielt: http://www.myvideo.de/watch/1308503/flowers_on_the_wall_statler_brothers

    Das im Video sind nicht die Statler Brothers. Aber es die Original-Plattenaufnahme in technisch guter Qualität. Quentin Tarantino hat in „Pulp Fiction“ auch auf diesen Song zurückggegriffen, hier hört und „singt“ ihn Bruce Willis:
    https://www.youtube.com/watch?v=nQrndDnW1UE

    Jetzt scheint es ja doch zu gehen. Na, denn.

  21. Was ich auch bei den Fernsehsendungen schon immer wissen wollte:
    Machen wir hier eigentlich ein „private public viewing“ oder ist es ein „publich private viewing“?

  22. @47 Stefan Cel Mare: Das Lied singen die Eintracht Fans auch über uns – den „kleinen “ Nachbarn von der anderen Mainseite !

  23. Hahaha,dieser Clown von Polizeipräsident sieht aus wie Loriot ! 😀
    Herrlich ! !
    Ansonsten,das übliche, dümmliche Geschwurbel und Gelüge.

  24. @ #28 Biloxi (13. Nov 2014 15:37)

    Nach deinem Foto vom Link oben hab ich mir um diese Zeit einen “ starken Irish “ statt einen “ normalen “ Kaffee, machen müssen 😉

  25. Der Herr Polizeipräsident ist entweder unfähig oder hat ideologisch kräftig Schlagseite. Armes Köln.

  26. #64 LucioFulci (13. Nov 2014 16:06)

    17 Festgenommene waren zu wenig !!! ??? na klar, die STASI und STALIN haben da immer gründlicher gearbeitet

    Da geht’s natürlich auch um die „Quote“! Die Beförderung der höheren Dienstgrade hängt von der Zahl der Festgenommenen (Bio-)Deutschen ab! Außerdem werden auch die Tapferkeitsauszeichnungen danach bemessen (Stichwort: Zivilcourage gegen rääächtz!)

  27. an #4 Freya- (13. Nov 2014 13:41)

    LOL denen geht die Düse! Nur Moslems dürfen in Deutschland demonstrieren, für Deutsche gilt das wohl nicht.

    Vielleicht verstehe ich das Grundgesetz falsch, da steht aber in Art. 8:

    Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Eigentlich haben _NUR_ Deutsche ein Demonstrationsrecht, bei den Anderen kann man höchstens von Duldung sprechen, was ich auch gut fände!

    Aber sobald dies den Blockparteien auffällt werden sie bestimmt das GG ändern, so wie sie schon in vielen Bundesländern die Vereidigungsklausel „dem Deutschen Volke“ geändert haben. :O

  28. Habe dem schmierige und Staatschmarottzende
    Lügner und linke Faschist was sich Polizei-
    President nennt abge(würgt)
    Dieses verkommenen linke pack !

  29. SPD-Tante voll in ihrem Element:

    Rechtsextremismus, zusammenrotten, mitten in der Gesellschaft, unbedingt verhindern usw, wir Demokraten, Rechtsstaat …

    Was für eine blasierte Kuh!

  30. Wenn 4000 auf Krawall aus gewesen wären…..dann hätte es wohl richtig geknallt.
    Es ist kaum zu fassen wie über alles gelogen wird,dass sich die Balken biegen.

  31. Ist das jetzt das Funkenmariechen was gerade redet ? und wieso klatschen alle nur, warum gibt es keinen Karnevals Tusch von der Kapelle

  32. Hört sich an wie eine Übertragung aus der Volkskammer der DDR! Habe ich die falschen Link angeklickt!? 🙁

  33. Sorry, das ist nur eine PR-Veranstaltung, um die Bürger, die nach Hannover wollen als Extremisten zu diffamieren und noch unsichere abzuschrecken. Schade um die Zeit.

  34. Setzkasten der Sprechblasen:

    Jeder Satz war gegen jeden anderen austauschbar, Reihenfolge beliebig. Die SPD-Tussi braucht keinen Redenschreiber, nur einen Zufallsgenerator, und ihre Rede steht.

  35. Zitat von der SPD-Tante:

    Es muss noch mehr Prävention getan werden, da ist die gesamte Gesellschaft gefordert.

    Auf gut Deutsch: Der Kampf gegen Rechts muss verstärkt werden und mit der Gesellschaft sind die 12 Mio. Steuerzahler aus der freien Wirtschaft gemeint die das alles finanzieren sollen.

  36. der Innenminister hat „Studien“ in Auftrag gegeben,warum sich Hooligans und „Rechtsextremisten“ verbünden und auf die Strasse gehen?
    Sind die eigentlich total behämmert?
    Die Leute haben die Flutung ihres Landes mit Primaten aus aller Welt einfach satt.
    Und jetzt wird sich sich gewehrt.
    Basta!
    Um zu dieser Erkenntniss zu gelangen braucht man keine Studien
    Du Vollidiot ! !
    Allerdings zeigen solche Äußerungen wieder einmal,daß solche Typen von der realen Welt völlig entkoppelt sind.

  37. #83 Nordlaender03 (13. Nov 2014 16:16)

    Hört sich an wie eine Übertragung aus der Volkskammer der DDR! Habe ich die falschen Link angeklickt!? 🙁

    Die „Volksschädlinge“ der HoGeSa müseen natürlich „ausgemerzt“ werden!

  38. Es spricht die bunte Volksfront!

    Die Bilder und die Textexegese sind äußerst lehrreich für die Analyse und wie diese politischen Rowdies ticken.

    Heute arbeiten sie noch mit flächendeckender Propaganda und morgen????

    Wir schauen nach Hannover und sehen die Versuche das demokratische Recht auf freier Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit aufzuheben.

    Man redet von einem Rechtsstaat und meint ein entartetes sozialistisches Recht, welches Anwendung finden muss.

    Haben wir, ich denke gerade an die gerade sprechende SozialistIN, schon einmal etwas von ihr gehört, wenn es um ANTIFA- und muslimischen Straßenterror geht?

  39. Ja, unerträglich. Sprechblasen, richtig. Petelkau von der CDU mit leeren pc-Floskeln, unbeholfen!

  40. Das ist ja wirklich interessant, das mal live zu sehen. Der CDU-Typ quatscht genau den gleichen Schmarrn.

    Wie die Blockparteien in der „DDR“.

    Der durchschnittliche Deutsche ist nicht demokratiefähig, er braucht immer eine Ideologie, der er nachhecheln kann. Die hätten genau so auf dem Parteitag der SED sprechen können. Das sind alles Ideologen, aber KEINE Demokraten!

    Wir müssen diese Typen aus den Parlamenten treiben!

    P.S.: Mehr Geld im Krampf gegen rechts!

  41. Sie wissen nicht, warum der Polizeibus dort stand?
    Hat der APU auch in seinem umfangreichen Fragenkatalog thematisiert. Bin gespannt, ob die Öffentlichkeit das irgendwann erfährt. Irgendeiner muss ihn ja dort abgestellt haben.

    edit:
    bezieht sich noch auf die Rede von Herrn A.

    edit:
    bis mein Kommentar durchgeht, ist die am Ende die ganze Sitzung fertig.

    edit:
    der 3. Redner ist dran.
    Wenn doch alle einer Meinung sind, müssten sie nicht jeder einzeln ans Mikrofon gehen!

  42. Na der Polizeipräsident sollte einfach PI mitlesen, dann bräuchte er sich nicht so über den Grund der Demo und den Zusammenschluss als ansonsten verfeindet angesehener Gruppen zu wundern. PI bildet nämlich. Sogar Polizisten im höheren Dienst.

  43. „Der Versammlungsleiter bestimmt den Standort der Versammlung“ (o. ä.), hat er eben gesagt.
    –> Also, ZOB wollen wir nicht!
    Oder ist jetzt der „Versammlungsleiter“ von den Behörden?

    Ach, das war eben der Polizeipräsident!!? Da redet er also ungeniert von diesen vielen, vielen verletzten Polizisten. Am 27. Oktober hat er doch selbst gesagt, 46 von den 49 Verletzten seine durch (eigenes) Reizgas „verletzt“ worden!! Höchst unredlich!
    http://www.pi-news.net/2014/11/polizei-verbietet-hogesa-demo-in-hannover/#more-433640

    Ach, Gottchen, jetzt redet diese Tussi von „mehr Präventionsarbeit“. Und jetzt diese alten verdammten Phrasen: „Da sind wir alle gefordert“. Allerdings! Aber ganz anders, als ihr meint!

    Sie redet die ganze Zeit voll am Thema (Salafisten!) vorbei. Absichtlich, oder ist die tatsächlich so blöd?

    Und es geht weiter, jetzt ein männlicher Idiot: „tolerant, weltoffen, bunt …“

    Hopfen und Malz verloren!

  44. Der CDU-Typ:

    Gewalt gegen Polizei haben wir bisher nur von Fussballspielen gekannt.

    Hat der nicht irgendeine Klientel vergessen?
    Die Linken? Der 1.Mai?

  45. Ausgerechnet die mehrfach ’schockierte‘ Grüne hat vorhin die Frage gestellt, warum überhaupt ein Wasserwerfer bereit stand, obwohl man nichts Schlimmes befürchtete.

  46. … blablabla …
    Ich vermute, auch die folgenden Wortbeitäge sind eine Ansammlung ähnlicher Versatzstücke.
    Sie zeigen:
    a) daß nicht die geringste Bereitschaft besteht, sich nach dem Warum dieser Demos zu fragen;
    b) daß die fragliche Demo nun zum Anlaß für eine wesentlich härtere Gangart gegen ein Aufbegehren genommen wird. Dazu müssen Ziele, Teilnehmer und Ablauf der Demo in den schwärzesten Farben gemalt werden.
    Wie sieht es eigentlich mit der Opposition aus – kommt die auch zu Wort?
    Wie äußern sich die 3 AfD’ler und 2 PRO KÖLN’er?

  47. Abartig. Das erinnert mich irgendwie an die Powell-Rede vom 05.02.2003 zu Massenvernichtungswaffen im Irak. Nur das jetzt eine ganze Bande von Powells eine imagiäre Szenerie herbeiphantasiert.

    Wird heute noch einer von denen behaupten, die Hooligans hätten Massenvernichtungswaffen dabeigehabt? Ich würde nicht dagegen wetten.

    http://www.deutschlandfunk.de/plaedoyer-fuer-den-irakkrieg.724.de.html?dram:article_id=236538

    http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/irak-krieg-powell-schandfleck-meiner-karriere-1255325.html

  48. #102 Kara Ben Nemsi (13. Nov 2014 16:27)

    Wie sieht es eigentlich mit der Opposition aus – kommt die auch zu Wort?
    Wie äußern sich die 3 AfD’ler und 2 PRO KÖLN’er?

    Das wäre sicher der spannendste Part hier.

  49. Die von Bülow, hier von den Grünen, wer die heiratet bekommt das halbe Königreich dazu und drei Wünsche vom König erfüllt 😀

  50. PI-ler organisiert euch in Parteien

    und lasst uns gemeinsam die Volksfront aus den Parlamenten jagen.

    Gleiches gilt für die Verwaltungen und für die Justiz.

    Lasst uns gemeinsam die Anhänger von Bürgerkrieg90/Pädophilie aus ihren von uns finanzierten Sesseln jagen.

    Unsere Feinde sind die Kommunisten, die sich in der bunten Volksfront organisiert haben. Jede Straftat gegen Deutsche hat die bunte Volksfront zu vertreten.

    Gerade spricht ein Vertreter der Mauermörderbande von den Linken.

  51. „Griffen Kölnerinnen und Kölner brutal an….

    Hat es in Deutschland noch nie gegeben ….

    neue Formierung im rechtsextremen Lager …

    parallel dazu das rechtsextreme Lager der AfD …

    Pro Köln geht zur Nazi-Szene …“

    Agitprop eines Neo-Stalinisten im pastoralen Plauderton.

  52. #51 Gmender (13. Nov 2014 15:53)
    Warum fehlen die beiden Herren von der AFD bei der Ratssitzung?

    Vielleicht ist da die AfD Welt in Ordnung und sie ist eben eine Alternative zur SED, deren Genossen gegen den imperialistischen Klassenfeind beraten. (Schnell ein freundliches bedankenden Grußmail an die Kölner AfD rausschicken)

  53. AFD wurde ja gerade komplett in die braune rechtsextreme Ecke gestellt vom linken Volksverräter! Damit ist klar, dass die AFD mit Sicherheit nicht wird sprechen darf.

    Eine klare Grundlage für eine Anzeige wegen Verleumdung der AFD!!!

  54. Das ist alles fast dasselbe Gequatsche wie neulich im München zum Bürgerbehren von Michael Stürzenberger. Die ganze Republik isz völlig bekloppt. Diese Tussi gerade eben ist kaum noch zu toppen: eine dumme, alte Phrase nach der anderen.

    Jetzt wieder ein männlicher Idiot: „Haben Kölnerinnen und Kölner brutal angegriffen“. Was für eine unverschämte Lüge! Und jetzt die AfD, hehehe.

  55. Der „Linke“ bezeichnet sich als Demokraten und zeichnet gerade nach, wie seine Partei es macht: Eine scheinbar demokratische Partei und dahinter eine schlagkräftige Straßenkämpfer-Organisation namens „AntiFa“.

    Ok, ok, er hat AfD und Hooligans gesagt … 😉

    Ach ja, Neonazis gleich „IS“ …

    Au Mann …

  56. Wie der Stalinist redet, ist unglaublich. Eben so wie Extremisten, Kommunisten und Lügenbanden.

  57. Jetzt gehöre ich schon der Waffen SS an, es schön das mal zuhören was unsere Politiker von uns halten.

  58. Die Grüne Waldunke fängt an zu hyperventilieren:
    „Rechte Allmachtsfantasien unterbinden,Rassismus,
    Ausgrenzung,Nationalismus,Hitlergrüße“
    Anscheinend sind wir gerade noch mal am 4 Reich
    vorbeigeschrammt!

  59. Kann jemand den Pettekau(?) mal persönlich darüber informieren, dass die 46 Verletzten durch polizeieigenes Pfefferspray verletzt wurden und nicht durch die Demonstranten?

  60. Steht der Dom eigentlich noch? Es muss ja furchtbar aussehen in Köln. Schlimm. Ein Stück deutscher Geschichte wurde am 26.10.2014 durch HoGeSa, Nazis und anderes braunes Gesocks dem Erdboden gleich gemacht.

  61. Ich mach das jetzt aus, sonst werde ich mein Mittagessen noch auskotzen!

    hhahahaa…Linke mussten sich in KNEIPEN flüchten, hatten Angst um ihr Leben!!! hahahaha, was für eine Comedy, wenn es nicht so traurig wäre!

  62. Es ist wirklich depremierend. Wie konnte es soweit kommen, daß eine deutsche Großstadt komplett von debilen Idioten regiert wird. Es scheint die Demokratie hat hier auf ganzer Linie versagt.

  63. Nichts als inhaltloses, dämliches, blockpartei-linkes und heuchlerisches Blablabla. Was für ein verlogener Haufen.

    Wie in der DDR kurz vor ihrem Fall.

    Da wurden die Lügen auch immer größer und absurder.

    Köln wird an seinen linken Lebenslügen ersticken.

  64. Komisch, jetzt auf einmal sorgen sich die Politiker ganz wild um die Polizisten!

    Willkommen in der Meinungsdiktatur!

    Jetzt Afd!!!

  65. Sprechen Sie von der Warschauer Demo ? In Köln waren alle friedlich, bis auf Linke und Polizei

  66. Ohaaaaa, der AFDler spricht immerhin die linke und islamistische Gewalt an!
    Nicht schlecht trotz der auch vorhandenen Distanzeritis wieder!

  67. #53 Pablo (13. Nov 2014 15:57)

    @47 Stefan Cel Mare: Das Lied singen die Eintracht Fans auch über uns – den “kleinen ” Nachbarn von der anderen Mainseite !

    Das reimt sich doch dann gar nicht – ausser, man verwendet gleich „Kickers“.

    Und dann ist da ja auch was dran.

    Ansonsten kenne ich das noch, auf Mannheim bezogen:

    Ihr seid Mannheim
    Asoziales Mannheim!

    Passt auch wieder!

  68. Sehe ich das gerade richtig?
    Trägt dieser Stußmann unter seinem Sakko ein T -Shirt mit der Aufschrift: refugees welcome ?

  69. Ja, gar nicht übel, der AfD-Mann. Etwas feige im Blick auf die HoGeSa., aber jetzt: GRÜNE JUGEND! Insgesamt sehr ordentlich. Nicht die Phrasenleierei der gesamten Vorredner!

    Hehe, der nächste jetzt: „Das war entlarvend für die rechtspopulistische AfD.“
    Dann kann es also nicht ganz verkehrt gewesen sein.

  70. Der Typ von „Deine Freunde“ mit „refugess welcome“ ist ja auch so ein richtiger Honk.

    Das Verweisen auf andere Gewalttäter ist also typisch „rechtspopulistisch“ …

    Au weia …

    Mist, sie haben nicht schnell genügend eigene Schläger auf die Straße bekommen. Au Mann …

  71. #99 Religion_ist_ein_Gendefekt (13. Nov 2014 16:24)

    Ich habe gerade mal 2½ Minuten ausgehalten. Und diese Lügenbarone fressen unsere Steuern!

    Mit Demos können sie ja umgehen (diffamieren, kriminalisieren, verteufeln, verbieten). Aber was ihnen wehtun würde wäre ein Steuerboykott. Wie wäre es, wenn wir ein Jahr alle weniger arbeiten (=weniger „Sozialabzüge“, weniger Lohnsteuerabzug) und weniger konsumieren (weniger Mehrwertsteuer)?

    Dann müssen sie kleinere städtische Grundstücke für Moscheen bereitstellen oder weniger Geld an die Antideutschen Faschisten (AntiFa) geben oder gar ihre Diäten kürzen.

  72. Wenn man mal von dem dicken Hals, dem sehr dicken Hals, den einem das Anhören einer solchen Veranstaltung verursacht, ist es amüsant zu sehen, in welchen rhetorischen Strumpf diese Herrschaften greifen, mit welche satten Genugtuung sie die stärksten Begriffe in das „hohe Haus“ werfen. Mob, brutal, geprügelt, ekelerregend, schockiert, Vollidioten, Nazis …
    Selbst auf den AfD’ler, der mit Katzenpfötchen daherkam und praktisch keine Einwände gegen die Gesamtbewertung hatte, wird eingehauen. Weil – das gehört einfach, der ist AfD, der ist rechtsradikal.
    Wenn man denkt, daß das die Vertreter der Wähler sind, wird einem ganz schwindlig.
    Ach – er will „Antifaschisten“ rechtzeitig an den Demoort bingen, dieser Knilch von – von was? „Deine Freunde“. ALso MEINE sind’s nicht!
    Aber es geht mit noch wilderem Vokabular. Der „Pirat“ zeigt es.

  73. Junger Mann von den Freunden, was wirklich ekelhaft war, das waren die lügengespickten und die Realitäts-aussparenden Berichte sämtlicher Medien ab dem Montag!

  74. Au wacke…..ich hab´s gewusst.Ihr seid alle Nazis…!
    Ich werd jetzt..sofort ein Zeichen setzen und alle meine Buttons auf die linke Seite stecken.Jawohll.

  75. #151 Gotthilf dem Gesetz-Nehmer (13. Nov 2014 16:45)

    Leider wird das dann vermutlich ganz anders laufen! Die Renten würden kurzerhand gekürzt, Einsparungen beim Gesundheitswesen zu Lasten der Beitragszahler vorgenommen werden und – vor allem – mehr Geld für Asylbetrüger und im Kampf gegen räächtz bereitgestellt werden!
    Für diese Dinge ist immer genuig Geld da bzw. sind weitere Schulden auch kein Problem!

  76. #153

    Der linke Vogel ist sauer, weil die AFD fordert gewalttätige linke AntiSA-GewaltDemos zu verbieten.

    Dis AntifaSA gehört wohl zu den Freunden von Deine Freunde.

    Und jetzt fordert er natürlich mehr Geld für den Kampf gegen Rechts (das bürgerliche Deutschland).

  77. Der „Pirat“: Ja klar, wir müssen den Leuten noch mehr reinhämmern, dass sie ihrer Abschaffung als Volk jubelnd zuzustimmen haben! Die demografischen Indikatoren zeigen eindeutig, dass in kurzer Zeit erste Städte zuungunsten der Deutschen „kippen“ werden.
    Aber der Deutsche darf sich dagegen nicht wehren!

    Pro: Endlich, der 1. Mai wird erwähnt! Verharmlost, kleingeredet, weggelogen, genau!
    Jetzt: Die meisten Polizisten durch das eigene Pfefferspray verletzt, nur 3 in ambulater Behandlung.

  78. Hehe, jetzt kommt dieser aktuelle Affe mit Heitmeyers „Deutschen Zuständen“: „Jeder zweite Deutsche denkt, es gebe zu viele Ausländer.“ Und er ist ganz empört darüber. Hier müßte gegengesteuert werden.

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Wenn die Leute so denken, wie sie nun mal denken, dann muß man daran etwas ändern. Das ist diktatorisches Denken!

    Der PRO-Mann jetzt bringt auch etwas mehr Realismus in die Debatte. Und jetzt bringt er Albers` Pfefferspray! Das hätte der AfD-Mann auch machen müssen! Gut, der PRO-Mann.

  79. #150 Gotthilf dem Gesetz-Nehmer

    Gute Idee, denn das Geld ist das Schmiermittel für die bunte Volksfront.

    Also, optimiert eure Einkommenssteuer für 2014, besorgt euch entsprechende Software, sammelt Belege (auch für 2015 usw.)und gebt die Steuererklärung beim Finanzamt ab.

    Und wer es sich leisten kann und wo es angeboten wird sollte sich mit einem Sabbatical beschäftigen.

    Daumen hoch, Wiener!!!!!

  80. Der CDU-Mann hat gesagt, daß Jeder in Köln willkommen ist. Offensichtlich werden die Hooligans da ausgeklammert. :O

  81. Der Herr Wiener von Pro Köln der gerade redet ist bisher der einzige der die Wahrheit sagt und die Geschehnisse so kommentiert wie sie abgelaufen sind.
    Er hat recht mit dem was er sagt, allerdings höre ich anhand der Einwürfe aus dem Auditorium das die Blockpartein davon nichts hören wollen.

  82. Es ist ein Witz. Der Piraten-Typ fordert mehr „Erwachsenenbildung“. Es reicht also nicht mehr nur noch die Kinder zu indoktrinieren jetzt sollen die Erwachsenen auch noch (am besten direkt nach der Arbeit) zu Schule gehen müssen, wo sie dann von Sozialpädagogen gehirngewaschen werden.

  83. #165 Esper Media Analysis

    Der sollte mal eine Selbstreflexion starten, dann wird er vielleicht erkennen wo die Vollidioten sitzen. 🙂

    Und natürlich fordert auch er mehr Geld für den Kampf gegen Rechs.

  84. 1/2 OT:
    „Die Kreiszeitung am 13. November 2014
    Gemeinnützige Arbeit hilft bei Integration•
    Auf freiwilliger Basis sollen Flüchtlinge gemeinnützige, zum Beispiel unterstützende Arbeiten in öffentlichen Anlagen oder Hilfsdienste in Altenheimen, Kirchengemeinden oder Werkstätten übernehmen. (Die Idee dahinter ist, dem ‚leeren Alltag’ einen Sinn geben zu können.)
    900 Flüchtlinge leben zur Zeit im Landkreis,
    90 Prozent sind männliche Flüchtlinge,
    die ohne Familie aus
    Eritrea,
    Somalia,
    Sudan,
    aber auch aus Syrien
    hierher gekommen sind,
    die meisten sind zwischen 20 und 45 Jahre alt.“

    Erstaunen: Bis auf Syrer hat aktuell keiner einen ‚Kriegsgrund’ zur Flucht.
    99,9% der ‚Flüchtlinge’ sind also keine nach dem Asylgesetz.
    Qua Herkunftsland dürften allerdings 99,8% der ‚Flüchtlinge’ Moslems sein.
    Einen Teil dieser ‚Flüchtlinge’ sah ich heute in der Stadt und hörte sie (sehr) laut (Ferngespräche?) mit dem I-Phone (Standard?) telefonieren. Ich sah keinen Syrer. Ich sah ausschließlich Afrikaner – irgendwie beklemmend.

    m.E. wird das Asylgesetz massivst missbraucht – so geht es nicht. Das Gesetz muss dringend überarbeitet werden.

  85. Man sitzen da Nullen im Stadtrat. Kein Wunder, dass alle diese linksrotgrünen, bunten Städte vor die Hunde gehen.

  86. #150 Gotthilf dem Gesetz-Nehmer (13. Nov 2014 16:45)

    Aber was ihnen wehtun würde wäre ein Steuerboykott.

    Ich tue bereits seit vielen Jahren genau das, was Sie beschreiben. Darüber hinaus übe ich bewußten Konsumverzicht, kaufe Gebrauchtes oder mache selber wo immer möglich, oder importiere z.B. Technik oder Bekleidung, die sowieso in China hergestellt wird, direkt von dort und innerhalb der Zoll- und Steuerfreigrenzen. Es macht sogar zunehmend Spaß, sich mit alten Sachen zu umgeben und seinen Lieblingsstil zu finden. Es geht noch viel mehr, da bin ich sicher…

  87. Abschließend kann man wohl folgendes befriedigt feststellen.
    Durch diesen ganzen ,gigantischen Popanz um HoGeSa,den die Altparteien seit Wochen künstlich aufblasen, wird es für die nun erheblich schwerer ,ihr Schweigen zu linker Gewalt gegenüber der Bevölkerung zu rechtfertigen.
    Für antifa,grüne jugend und co,werden die Zeiten jetzt härter.
    Und das ist sehr gut ! !

  88. Das war ein politisches Lehrstück für die Schülerschaft auf der Tribüne, die vom Einheitsblock immer wieder extra begrüßt wurde.
    Da haben doch bestimmt viele aus eigener Anschauung die Demo erlebt!
    Von dieser Sitzung werden die Schüler noch ihren Enkeln berichten, wenn sie einmal in meinem Alter sind.
    Was für ein Affentheater!

  89. Das war ja wieder ne Weichspülerveranstaltung. Die Jungs und Mädels sollte man gleich zusammen nach Jordanien & Co zum Bibelverteilen schicken…

    Komisch wie man wieder aufgeklärt wird, wer alles Nazi ist. „Wir hatten Angst um unser Leben…“ Mainstream…

    Meine Meinung – und ich bin Atheist und Menschenfreund – weiter so, Leute!!! Bin zwar kein Freund der Hools und die Neonazis können wirklich zu Hause bleiben (oder endlich die 2. Klasse der Lernförderschule wiederholen), aber endlich wurde mal ein Zeichen gesetzt. Und genau das zählt.

  90. Genau wie in München stimmt die AFD wieder für diese dreckige Lügen-Resolution. Unwählbarer Haufen!!! Damit ist es amtlich!

    Ach ja, ist ja alles nur Strategieeeeee für die Machtergreifung….in einem anderen Leben vielleicht.

  91. @ Esper Media Analysis

    Moralisches Endergebnis:

    Spielvereinigung HoGeSA : Stadt Köln

    7 : 0

    und das Spiel ist noch nicht mal in der 2. Halbzeit… 😉

  92. Ich denke, das war nun für viele eine sehr lehrreiche Stunde. Lief früher unter „Politische Bildung“.

    Ein wenig fühlte ich mich an Sitzungen der Studentenparlamente in den 70ern erinnert, wenn sich die Vertreter des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW), der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD), des Marxistischen Studentenbunds (MSB) Spartakus über die richtige „Linie“ auseinandersetzten.

  93. Moralisches Endergebnis:

    Spielvereinigung HoGeSA : Stadt Köln

    0 : 7

    Am peinlichsten der Kriminelle von Pro Köln…. Diese Demo war ein gewaltiger Rückschritt für unsere Sache!

  94. #182 der dude

    Die Forderung erschreckt dich?

    Jedes marxistische System muss(!) seinen Bürgern die Gehirne waschen, ansonsten geht ein marxistisches System an seinen Lebenslügen, die so überhaupt nicht mit der realen Lebenswirklichkeit übereinstimmen, zugrunde. Die UDSSR, Vietnam, Kambodscha, China, Nord-Korea hatten oder haben Umerziehungslager. Es ist schon interessant, welche Gedanken so in den Köpfen unserer linken (anti)Demokraten rumspucken. Denn bei einem bin ich mir sicher, diese Programme „Erwachsenenbildung“ werden dann nach dem Muster gestrickt, z.B., dass die Gewerkschaften in den Firmen solche Schulungen durchziehen, natürlich auf „freiwilliger“ Basis. 😉

    Wenn die nicht gestoppt werden, werden die eine Diktatur errichten, in der die einheimischen Völker nichts mehr zu melden haben.

    http://www.sezession.de/41168/wollt-ihr-die-totale-toleranz.html

  95. Als Krönung dieser „Aktuellen Kölner Märchenstunde“ hat nur noch ein Redner der Blockparteien gefehlt, der A.Hitler persönlich bei der HoGeSa gesichtet hätte.

  96. #192 Adra (13. Nov 2014 17:08)

    Genau wie in München stimmt die AFD wieder für diese dreckige Lügen-Resolution. Unwählbarer Haufen!!! Damit ist es amtlich!

    Und genau so muss man sich die AfD im Europaparlament vorstellen. Oder in den Landtagen. Und selbst mit 9% im Bundestag, oder so.

  97. #195 Stefan Cel Mare

    Und sowas trägt die Verantwortung für eine Millionenstadt. Ich würde den meisten von denen nichtmal die Verantwortung für die Organisatioin eines Dorffestes überlassen.

  98. #198 Stefan Cel Mare
    #192 Adra

    Gottseidank war ich wegen der AfD nicht mehr so euphorisch. Somit ist die Fallhöhe in Richtung Ernüchterung nicht mehr so hoch. Wenn die so weitermachen, sind sie jedenfalls keine Alternative. Weningstens eine Enthaltung hätte drin sein müssen. Bisher haben sie überall alles mit Schwarzrotgrün durchgewunken.

  99. OT

    „Halt die Fresse, Rote Pest!“

    Ist das justiziabel?? Hab ich unlängst auf einer Abendveranstaltung nem SPD MdL gesteckt als er sich an unseren Stehtisch heranschleimte. Meine Begleiterin war recht baff, aber aus Mangel an Strassenkampferfhrung, werde ich jetzt Geistiger Hool!

    Und „zieh ab und erzähl deine Lügen woanders!“

    Strafbar??

  100. Hier wiederholt sich die Diskussion zur AfD, wie sie schon seit Monaten immer nach dem gleichen Muster abläuft.

    Die einen sind nicht zufrieden mit einigem oder vielem, sehen aber auch, daß es viel Positives gibt. Immerhin waren von dem AfD-Mann scharfe Töne zu hören, zum Beispiel gegen die Grüne Jugend, wie sie, außer von PRO, von keiner dieser anderen phrasendreschenden Pflaumen sonst auch nur annähernd zu hören waren. Für diese einen ist das Glas halb voll.

    Die anderen gewichten das Negative so stark, daß sie ein halb leeres Glas sehen. – Ich gehöre zu den einen (Glas halb voll), auch wenn ich enttäuscht über die Nicht-Enthaltung bin.

  101. Ich poste das ein bisserl ungern
    (weil soweit ich weiß von U. Meinhoff),
    aber es ist nunmal wahr:

    „Wir können euch nicht zwingen,
    die Wahrheit zu sagen –
    aber wir können euch zwingen,
    immer dreister zu lügen.“

  102. #199 BePe (13. Nov 2014 17:21)

    #195 Stefan Cel Mare

    Und sowas trägt die Verantwortung für eine Millionenstadt. Ich würde den meisten von denen nichtmal die Verantwortung für die Organisatioin eines Dorffestes überlassen.

    Oh, man sollte ihre organisatorischen Fähigkeiten nicht unterschätzen. Schon damals haben sie es perfekt hinbekommen, Demonstrationen – etwa der Art „Solidarität mit dem Demokratischen Kampuchea!“ – punktgenau hinzubekommen.

  103. not so OT

    Und der IS Jihad beat goes on, schubidubidu
    – und zwar in Österreich, hier ein recht ausführlicher Bericht über die letzten Monate.
    leider auf Englisch

    Die erwähnten Personen sind allesamt ÖsterreeicherInnen. Ähnlichkeiten mit Personen und Ereignissen in der Deutschen Wirklichkeit wären deshalb rein zufällig.

    Bei anderen Empfindungen diesbezüglich, sollten sie daher sofort zu ihrem gewählten Abgeordneten des Bundestags Kontakt aufnehmen in dieser Angelegenheit oder ganz direkt zu dem zuständigen Minister des Misères, einem gewissen Thomas Ohnehos de SANS-CONSTITUTION, auch Muttis Finest genannt.

    Sollte ihnen dieses Problem als ein generelles jeseits aller Nationalzuschreinungen erscheinen, und also schon im Islam selber verankert sein gemäß ihrer , sagen wir, Gesinnung, so lassen sie sich vom Ärztlichen Notdienst 911 in die nächste Islamophobie-sudden-stroke-Ambulanz einweisen zur umfassenden mind desinfection , Näheres regelt das neue Schariamediengesundheitsrecht, oder nutzen Sie die neue Möglichkeit für Gesetzlich-Versicherte, dass Sie in diesem Fall einen ganzen Routineselbstmord pro Monat gratis von ihrer KV (z.B. AOK) bekommen, vorausgesetzt Sie haben regelmäßig an unseren GEZ-Gesinnungslehrgängen teilgenommen und mindestens 2 (in Worten zwei) echte Illner-plus-Häckchen in ihrem TV-mind-control-check-Heft eingetragen bekommen.

    Und zwar ganz automatisch durch unser neues hacking for diversity system, das jederzeit mit ihrem TV-EEG-Eingang gekoppelt ist, und bei den Sendern aufleutet, sobald Sie die erforderte Zustimmung zeigen.
    Und das beste zuletzt, bei jedem Probe-/Regelsuicide auf AOK-Kosten pro Monat durfen Sie so Viele mit nehmen, wie sie nur wollen.

    http://pamelageller.com/2014/11/jihad-in-austria-is-active-and-growing.html/

  104. @Stefan Cel Mare

    „Oh, man sollte ihre organisatorischen Fähigkeiten nicht unterschätzen. Schon damals haben sie es perfekt hinbekommen, Demonstrationen – etwa der Art “Solidarität mit dem Demokratischen Kampuchea!” – punktgenau hinzubekommen.“

    Wie war das… unter den Blinden ist der Einäugige König…
    Ich glaube das trifft auf die heutig Veranstaltung vollkommen zu. Nur AfD & Pro NRW (beide natürlich rechter als rechts lol) haben was treffendes sagen können. Der Rest hätte zu Hause bleiben können…

    Lustig fand ich das sich die Mehrheit der Polizei selbst mich Reizgas verletzt hat. und der Rest der verletzten Polizisten hatte wohl einen Wegeunfall auf dem Weg zum ‚Dienst 🙂

  105. Wir werden ja übermorgen sehen, von wen die Randale wieder ausgeht. Linke Drecksgesocks lässt grüssen. Und wenn die Linken alles zerlegen kriegen die HOGESA wieder die Schuld. Ihr verschmierten geschmierten siffigen Politiker, wir kriegen Euch schon noch am Arsch. Eure Lügen werden nicht mehr lange standHALTEN

  106. #203 Antidote

    „Die AfD Basis tickt deutlich anders als die Führungsetagen.“

    Das ist bei der CDU nicht anders. Aber Gewicht haben nur die Führungsetagen.

  107. OT:

    Österreich, Tirol: 8- jährige Buben (Türken) ritzen Mitschüler Kreuz in Rücken

    Die unfassbaren Szenen sollen sich bereits vergangene Woche in der Volksschule 1 in Jenbach abgespielt haben. Wie die „Krone“ erfuhr, wurde ein Kind von zwei Mitschülern mit türkischen Wurzeln in der Garderobe brutal verprügelt. Tags darauf soll der Streit dann aber erst richtig eskaliert sein.

    Die jungen Raufbolde zerrten ihr Opfer in die Toilette und misshandelten es dort regelrecht. Nachdem die beiden Achtjährigen dem Buben sein T- Shirt über den Kopf gezogen hatten, sollen sie ein Messer oder einen anderen spitzen Gegenstand gezückt und ihm damit am Rücken ein Kreuz in die Haut geritzt haben.

    http://www.krone.at/Nachrichten/8-jaehrige_Buben_ritzen_Mitschueler_Kreuz_in_Ruecken-Brutale_Attacke-Story-427320

  108. #220 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Der Dschihad in Europa nimmt Fahrt auf. Ich kann mir schon gut vorstellen, wie diese „Lausebengel“ in ihrem Umfeld enigeschworen wurden. Da rollt eine gewaltige Lawine auf uns zu. Überall kippen die Mehrheitsverhältnisse, und überall wo das passiert, heißt es NoGo-Area.

  109. Bunt,bunt,bunt ist Köln,
    und bunt wird es zugrunde gehen.

    Überall das unsägliche Gelabber.
    Ich kann es nicht mehr hören.
    Es wird noch ein böses Erwachen geben. Aber nicht wegen der HoGeSa, sondern wegen dem Stiefel der Salafisten und Bereicherer im Gesicht.

  110. #170 Biloxi (13. Nov 2014 16:54)

    Hehe, jetzt kommt dieser aktuelle Affe mit Heitmeyers „Deutschen Zuständen“: „Jeder zweite Deutsche denkt, es gebe zu viele Ausländer.“ Und er ist ganz empört darüber. Hier müßte gegengesteuert werden.

    2014 bedeutet das, daß faktich 90% der Deutschen (Nicht Bundesbürger, oder dt. Staatsangehörige) denkt, es gäbe zu viele Ausländer, also Paßdeutsche ausgenommen. Die stimmen natürlich für mehr Ausländer. So kann man die Statistik fälschen.

  111. Jetzt gerade im DLF: Hooligans und Rechtsextreme

    (….) Hooligans und Neonazis sind eng miteinander verknüpft

    Andreas Kraul aus Herne; er fungierte als „Regionalleiter West“ der „HoGeSa“, den „Hooligans gegen Salafisten“. Schnell kommt er zum eigentlichen Thema: Dem Terror der Islamisten in Deutschland. „Den wollen wir jetzt stoppen!“, sagt er.

    „Wir sind ’n harter Trupp von mehreren hundert Mann. Und nur mit starken Leuten kann man was erreichen, kann man was antreiben, damit der Rest hinterher kommt. Das ist doch ganz klar. Wir sind aufgestanden. Ich hoffe, dass ihr so langsam wach werdet. Tut was für Deutschland, tut was für die EU. Lasst uns dieses Pack rauswerfen.“

    „Wir wollen keine Salafisten-Schweine! / Unser Staat!/ Deutschland, unser Land!“

    Wenn schon die Behauptung nicht stimmt, Hooligans seien unpolitisch: Stimmt dann wenigstens die These: „Bei der Zusammenarbeit zwischen Hooligans und Rechtsextremen handelt es sich um eine neue Formation? – wie NRW-Innenminister Jäger behauptet? EXIT-Gründer Bernd Wagner:

    „Nein, das ist auch falsch.“

    Die Zusammenarbeit zwischen Hooligans und Rechtsextremen gibt es laut Wagner schon seit den 70er Jahren. Um sie auf ihre Seite zu ziehen, suchten Rechtsextreme seitdem gezielt den Kontakt zu sogenannten Randgruppen:

    „Das heißt also Leuten, die mit den Verhältnissen in irgendeiner Weise unzufrieden sind. Und viele von den Unzufriedenen sammelten sich immer schon um Fußballstadien herum. Und deshalb werden sie auch bei den Neonazigruppen überall sogenannte Hooligans finden, die als Schlüsselfiguren innerhalb der Netzwerke eine bedeutende Rolle spielen.“ (….)

    http://www.deutschlandfunk.de/hooligans-und-rechtsextreme-von-politik-und-sport.724.de.html?dram:article_id=303132

  112. DLF-Sendung über Hooligans und Rechtsextreme:

    Man wird überall Verbindungen zwischen dem NSU und der Hooligan-Szene finden

    Ach nein……… ehrlich?

  113. DLF
    Die Unzufriedenen fanden sich schon immer um Fußballstadien herum.
    Die Existenz von Exit-Deutschland steht auf der Kippe – Fördergelder im nächsten Jahr ungewiß.
    NSU-Umfeld alles Hooligans.

  114. Für alle, die den Redebeitrag von Markus Wiener von Pro Köln nicht hören konnte, und für die, die ihn noch einmal nachlesen möchten, weil er so schön war:

    Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, sehr verehrte Zuschauer auf der Besuchertribüne und im Internet,

    es ist gut, dass ich an dieser Stelle die Diskussion wieder einmal zusammenfassen darf, denn ich denke, dass es wichtig wäre, dass wir auch bei diesem Thema endlich zu einer Versachlichung der Debatte kommen. Hysterie war noch nie ein guter Ratgeber in politischen Angelegenheiten. Pro Köln konzentriert sich daher lieber auf Fakten und Tatsachen.

    Fakt 1: Am 26. Oktober sind in Köln nach einem Aufruf der Hogesa rd. 5000 Menschen zusammengekommen, um gegen die Gefahr des Salafismus zu demonstrieren.
    Fakt 2: Unter den Demonstranten befanden sich auch einige hundert Neonazis und Gewalttäter, die für hässliche Parolen und Ausschreitungen mit der Polizei verantwortlich waren.
    Fakt 3: Weil diese Entgleisungen und diese Gemengelage aufgrund der Umstände und der gewählten Organisationsform schon vorher absehbar waren, haben Pro Köln und Pro NRW bereits im Vorfeld des 26. Oktober klargemacht, nichts mit dieser Demonstration zu tun zu haben. Wir haben ganz bewusst niemals dazu aufgerufen noch sonst etwas zur Organisation beigetragen, obwohl das Demonstrationsanliegen an sich, gegen den islamischen Extremismus, natürlich genau so gut von der Pro-Bewegung hätte stammen können. Soweit zu den Fakten, die wir gegen diverse anders lautende mediale Verleumdungen auch bereits juristisch erfolgreich zur Geltung gebracht haben.

    Kommen wir aber zurück zu dem, was die etablierten Parteien und die organisierte linke Szene in Politik und Medien aus den Kölner Ereignissen gemacht haben. Es wird nunmehr seit fast drei Wochen ein hysterischer Popanz sondergleichen aufgebauscht, der einen nur noch staunen lässt. Bei jeder linken 1.Mai-Demo in Berlin oder Hamburg gibt es ein vielfaches an Sachschäden, Gewalt oder verletzten Polizeibeamten, aber nach solchen Krawallorgien habe ich noch nie eine wochenlange deutschlandweite Gegenkampagne erlebt. Im Gegenteil, es wird regelmäßig verharmlost, kleingeredet und weggelogen. Ausserdem muss an dieser Stelle auch einmal festgehalten werden, dass sich der überwiegende Teil der Demonstranten am 26. Oktober friedlich und gesetzestreu verhielt. Nichts anderes sagt auch die Zahl von rd. hundert eingeleiteten Ermittlungsverfahren bei rd. 5000 Demo-Teilnehmern. Gegen 4900 Demo-Teilnehmer wird eben nicht ermittelt. Auch das gehört zur Wahrheit, auch wenn sie hier in diesem Gremium nicht populär sein mag.

    Zu den verletzten Polizeibeamten hat der Kölner Polizeipräsident Albers auf der Pressekonferenz der Polizei bereits richtigerweise ausgeführt, dass die meisten davon durch das eigene großzügig versprühte Pfefferspray verletzt worden sind. In ambulante Behandlung mussten sich zum Glück sowieso nur drei Polizeibeamten begeben. Da war z.B. die Zahl der von linken Gegendemonstranten beim Kölner Anti-Islamisierungskongress 2008 verletzten Polizeibeamten um ein Vielfaches höher. Da habe ich noch nie Klagen von den Altparteien hier gehört, im Gegenteil. Wir müssen uns wirklich in unerträglicher Weise von den Grünen anhören, dass diese Demonstrationen 2008 von linker Seite friedlich gewesen wären. Es gab Ausschreitungen. Es gab Linksextremisten, die sich in gelben Ordnerwesten als Hilfspolizei aufgespielt haben, Passanten kontrolliert haben, Leute körperlich angegriffen haben, nur weil sie sie für vermeintlich Rechte gehalten haben. Da war eine Rote SA damals am Werk und das wird hier in unerträglicher Art und Weise verharmlost von den Grünen. Auch das gehört in diesem Zusammenhang auf den Tisch, und auch dafür steht Pro Köln und Pro NRW. Man sollte also bei aller möglichen Kritik die Kirche im Dorf lassen. Weder ist am 26. Oktober in Köln die Welt untergegangen, noch kollektiv das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit mißbraucht worden.

    Wenn bei Gewerkschaftskundgebungen der linksextreme Schwarze Block randaliert, dann fordert nachher doch auch niemand das Ende der Demonstrationsfreiheit für Gewerkschaften, das wäre auch absurd. Und genau so darf auch hier keine falsche Logik angewandt werden.

    Meine Damen und Herren, die Pro-Bewegung stand immer schon an der Spitze der politischen Islam-Kritik in Deutschland. Wir haben selbst vor verschiedenen Gerichten undemokratische Einschränkungen unserer Versammlungsfreiheit aufheben lassen müssen. Wir werden daher auch nicht wegschauen, wenn nun die etablierte Politik meint, insgesamt gegen dieses politisch-islamkritische Spektrum mit Grundrechtseinschränkungen vorgehen zu können. Seien Sie versichert, dass auch bald Pro Köln und Pro NRW wieder größere islamkritische Kundgebungen durchführen werden, und selbstverständlich auch und gerade wieder hier in Köln. Das kann ich Ihnen zum Abschluss jetzt schon versprechen.

  115. #197 Religion_ist_ein_Gendefekt (13. Nov 2014 17:03)

    Ich tue bereits seit vielen Jahren genau das, was Sie beschreiben. Darüber hinaus übe ich bewußten Konsumverzicht, kaufe Gebrauchtes oder mache selber wo immer möglich, oder importiere z.B. Technik oder Bekleidung, die sowieso in China hergestellt wird, direkt von dort und innerhalb der Zoll- und Steuerfreigrenzen. Es macht sogar zunehmend Spaß, sich mit alten Sachen zu umgeben und seinen Lieblingsstil zu finden. Es geht noch viel mehr, da bin ich sicher…

    Wau! Ich bin ja nicht alleine. Danke für die vielen neuen Denkanstöße.

    Eine Frage zu den Zollfreigrenzen. Ich kenne die rund 25-€-Warenwert-Freigrenze, alles darüber wird Einfuhrumsatzbesteuert, oder gibts da noch mehr?

  116. Schade, hätte mir dieses Video gerne angeschaut, da ich jetzt Zeit dazu habe.

    Aber da kommt nichts, gar nichts 🙁

    Gibt es einen Trick, um dieses Video starten zu können ???

  117. Was muss ich da lesen: „SPD, CDU, GrünenInnen, Linke, FDP und Primaten“?

    Da hat sich der Druckfehlerteufel eingeschlichen; mir ist kein „Volksvertreter“ bekannt, der diese intellektuellen Höhen jemals erschwungen hätte und es in den Klub der Primaten geschafft hat.

    Diese dumpfen Gestalten wurden früher Straßenkehrer, Schrankenwärter und schaffen es heute sogar nur noch, bei der Asyl-Industrie (Kirche, Gewerkschaft oder öffentlicher Dienst) unterzukriechen, allenfalls gelingt es ganz wenigen, den Aufstieg zum Regalauffüller zu schaffen.

    Die allermeisten dieser dumpfbackigen Elendsgestalten enden in einer „Volks“-Partei und behaupten dann, sie wären „Volksvertreter“ (siehe Göring-Eckhard, die sogar das Pfäff_Innen-Diplom nicht gerafft hat).

    In den wenigsten Fällen langt der IQ dieser Minderleister zum Ausfüllen eines Hartz-4-Antrags; wesentlich einfacher ist es, die Unterschrift unter ein Formular zum Beitritt in die Einheitspartei zu kritzeln (Beispiele wie IM-Erika, IM-Larve usw. für das geringst-geistige Niveau gibt es im Übermaß).

  118. Unglaublich, von was für geisteskranken Politikern ich in Köln „vertreten“ werde.

    Einzig Pro Köln hat sich getraut, die Wahrheit auszusprechen. Danke dafür!

  119. Was die Frau von den Grünen gesagt hat, nämlich: „In Deutschland nimmt die Zahl antisemitischer übergriffe zu“, stimmt ja, aber dieses konkrete Problem interessiert die Frau ja überhaupt nicht. Im Gegenteil. Echt dreist dies als Argument gegen HoGeSa zu nennen.

  120. Von welcher Demo haben diese Volksverräter Parteien eigentlich geredet,bestimmt von dieser

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/randale-in-hamburg-autonome-verletzen-120-polizisten-12722530.html

    oder dieser
    http://www.youtube.com/watch?v=4bcd_UHzxAM

    Oder dieser vielleicht
    http://www.news.de/panorama/855525112/1-mai-2014-die-geschichte-der-berlin-krawalle-strassenschlachten-dgb-und-brennende-autos-tradition-der-krawalle/1/

    Der einzige der von der Kölner Demo eine Realistisch Einschätzung abgegeben hat war der Pro-Köln Mann.

  121. #237 Gotthilf dem Gesetz-Nehmer (13. Nov 2014 18:57)

    Eine Frage zu den Zollfreigrenzen. Ich kenne die rund 25-€-Warenwert-Freigrenze, alles darüber wird Einfuhrumsatzbesteuert, oder gibts da noch mehr?

    Ich muß gestehen, ich weiß es nicht. Mir ist auch nur diese Zahl bekannt. Ich habe über die Jahre einen derartigen Haß gegen die ganze Bürokratie und Überregulierung und Steuerabzocke entwickelt, daß die Wahrscheinlichkeit Straftaten zu begehen wesentlich geringer ist, wenn ich daran festhalte das meiste davon einfach zu ignorieren. Man erreicht auch keine hundert Prozent mit der beschriebenen Methode, man vermeidet nur soviel wie eben möglich das Krokodil zu füttern, ohne dafür großen Verlust an Bequemlichkeit zu erleiden. Einen Happen hier und da erwischt es schon noch, aber wenn viel mehr so handeln würden, wäre es bedeutend kleiner. Meinen größten Steuerposten lasse ich sowieso an der Tankstelle, das geht nicht anders. Und wenn der Zoll mal eine Sendung abgreift, dann ist es halt so und bleibt unter dem Strich immer noch billiger, denn die Steuern auf die Margen von Importeur und Einzelhändler werden weiterhin vermieden. Elektronikteile für ca. 50 Euro (1/3 des deutschen Ladenpreises) habe ich aber bislang ohne weiteres zugestellt bekommen. (Seit einem Jahr lebe ich übrigens nicht mehr in D — im hohen Norden sind sie zwar auch nicht klüger, aber wenigstens freundlich dabei.)

    Damit’s nicht ganz OT wird: Köln, da war doch was mit Karnevalstraditionen… Wenn Ihr zur nächsten Fassenacht Eure Politlumpen feierlich einknastet, könnt Ihr nicht mal in der Laune die Schlüssel verlieren? Verdient hätten die es ja einfach im Rhein ersäuft zu werden, aber wer will heute sich und seine Umwelt so schmutzig machen.

  122. Also ich war in Köln dabei. Hatte mein Auto an der Seitenstrasse sehen, wo die Polizei eine Gruppe Schläger zur HOGESA Demo führte. Trotz geworfener Gegenstände blieben die Hooligans ruhig. Erst als die sogenannten Gegendemonstranten versuchten, geschützt von der Polizei, geparkte Fahrzeuge zu demolieren, versuchten die es zur Freude der Polizei, zu verhindern. In diesem Abschnitt waren viele türkische Beamte eingesetzt…Zufall?

    Ich fahre Samstag natürlich nach Hannover. Von Köln aus.

  123. Übrigens wurde ein Hannover-Auftritt der Band Kategorie C verboten. Weil diese Band nämlich rechtsextrem sei. Ja wer ist das nicht heutzutage? Oma, Opa, Tante Julchen und Onkel Achim…. alle sind rechtsextrem. Und der Langhaardackel auch.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie_C_(Band)
    (ein bemerkenswert objektiver Eintrag. Typisch für die stramm-linksextreme deutsche Wikipedia)

  124. #245 Religion_ist_ein_Gendefekt (13. Nov 2014 20:44)

    Damit’s nicht ganz OT wird: Köln, da war doch was mit Karnevalstraditionen… Wenn Ihr zur nächsten Fassenacht Eure Politlumpen feierlich einknastet, könnt Ihr nicht mal in der Laune die Schlüssel verlieren? Verdient hätten die es ja einfach im Rhein ersäuft zu werden, aber wer will heute sich und seine Umwelt so schmutzig machen.

    Das offizielle Karnevalsmotto lautet dieses Jahr:

    Social Jeck – Kunterbund vernetzt!

    Noch Fragen?

  125. Wer hat das noch gehört, daß irgendeiner dieser gleichgeschalteten Fuzzis – Linker, Pirat, oder „Mein Freund“ -ganz klar und deutlich gesagt hat, man hätte die Antifaschisten besser positionieren sollen ode würde das in Zukunft tun oder so.
    Ganz offen und schamlos.
    (Finde das nicht so schnell wieder im Video und will mir den ganzen Seich nicht nochmal anhören.)

  126. Interessant!!

    HoGeSa firmiert jetzt auf der eigenen Seite mit

    H.offnung O.rientierung G.emeinschaft E.rhaltung S.icherheit A.bschiebung aller schwerkriminellen und gefährlichen Ausländer

    Gut!!

  127. Ich kann nur hoffen, daß in Köln nicht alle so bescheuert sind, wie ihre „Volksverräter“, die am grünen Tisch ihre Feindbilder zerlegen, den Volkswillen jedoch völlig ignorieren.

  128. # 247 Cendrillon

    Oma, Opa, Tante Julchen und Onkel Achim…. alle sind rechtsextrem. Und der Langhaardackel auch.
    ___________________________________________

    Selbst mein alter Mercedes 190 ist ein Nazi. Nach einer Tiger-Wäsche stellte sich heraus, dass auch er braun ist!

  129. #174 deris (13. Nov 2014 16:51)
    #181 Antidote (13. Nov 2014 16:54)
    #197 Religion_ist_ein_Gendefekt (13. Nov 2014 17:03)
    Danke an euch, fühle mich wohler beim Verzicht (auf´s Krokodilfüttern), wenn ich weiß, wir sind viele.

  130. #253 freiheitlich1 (13. Nov 2014 22:15)

    Die AfD hat, wie etwa schon in Mecklenburg-Vorpommern, allerdings auch schon für Anträge gestimmt, wenn sie sogar von der NPD kamen. Diesen Weg will die AfD, was richtig ist, weil einem Antrag zuzustimmen ist, wenn er richtig ist, egal wer ihn stellt, weiter fortsetzen!

    Labern kann man soviel wie man will. Auch tolle Parolen wie „Mut zur Wahrheit“ kann man labern ohne sie mit Inhalten zu füllen.

    Duisburg: Der AfD-Kreisvorsitzende Holger Lücht ist am Sonntag zurückgetreten und damit seiner Abwahl zuvorgekommen. Lücht hatte vor Monaten in einer offenen Abstimmung für eine NPD-Ratsfrau gestimmt und damit den Ärger von Landessprecher Marcus Pretzell auf sich gezogen. Jetzt läuft ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn.

    http://www.blu-news.org/2014/11/03/duisburger-afd-chef-zurueckgetreten/

    NIEMALS wird die AfD irgendwelche heißen Eisen anfassen. Das macht man als Systempartei eben nicht. Ganz sicher auch nicht für Anträge der NPD stimmen.

    Das sie in Muc gegen einen Bürgerentscheid (!), gefordert von mehr als 60.000 Bürgern, gestimmt haben ist für mich das deutlichste Zeichen wie weit Laberei (Wir sind für Volksbefragungen) und Wirklichkeit auseinanderliegen bei der AfD

  131. Wann ist das HOGESA T-shirt wieder lieferbar, ich will endlich eins!

    Leider kann man die HOGESA dsbzgl. nicht kontaktieren

  132. Zu: #9 Zwiedenk (14:15) „Trällert Niedecken mit BAP nicht auch ein antirassistisches Liedchen?“

    Niedecken und BAP repräsentieren für mich die Kölsche MULTIKULTI Ideologie „Köln ist bunt“ in Reinstkultur. Dahinter die ganzen „Arsch Hu“-Leute und der DuMont Verlag.

    Hin und wieder sah ich Niedecken in den ARD/ZDF Talkshows mit betroffenem Gesicht wie er die mit der Migration zusammenhängenden Probleme ignorierte.

    Aporopos ARD: Zu den „mutmaßlichen“ Unterstützern Kais B. O. , Lazhar B. O., Sofien B. O., Omar B. O. , Anouar J. , Ali Ö., Usman A., Mirza T. B. – (ein Pakistaner) und Majdi J. erhielt ich in den Nachrichten zunächst den Eindruck, dass das Deutsche seien. Ich konnte das nicht glauben und habe daher (aus BILD) die obigen Namen herausgelesen. Aber bis auf Mirza T. scheinen sie die Staatsbürgerschaft erhalten zu haben.

  133. der AfD Mann hat immerhin unsere Blockparteien und Linksextremisten kritisiert! weiter so!

    noch mutiger war aber Pro Köln!!! weiter so!

    wer nicht kämpft hat schon verloren!

  134. Die Rede des Pro-Köln-Mannes am Ende war sehr gut – sachlich, fair, nicht verharmlosend – aber die Sache am Ende korrekt auf den Punkt gebracht!

    Weiter so!

    Frau von Bülow: Ihr Engagement in allen Ehren zum Thema Vergangenheitsbewältigung! Und wenn es darum geht, die Fehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen: merkt denn bei CDU und SPD und Grüne niemand, dass sonst niemand öffentlich gegen Islamismus aufsteht? Sind die Demonstranten vom 26. Oktober alles Antisemiten und Ausländerfeinde? Mitnichten!

    Es gibt doch mit den Politiker bei SPD, Linken und Grünen ebenso Antisemiten, die die israelische Regierung als „Regime“ bezeichnen und alles tun, dass die islamistisch-palästinensischen Einrichtungen, die nichts anderes wollen, als den „zionistischen Feind“ zu vernichten, zu legitimieren und noch mit Spenden zu stärken – das ist nichts weiter als die Unterstützung einer terroristischen Vereinigung, was die EU hier tut!

    Wenn Sie davon reden, dass Sie die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen wollen, müssen Sie hier klar gegen den Islamismus sein und nicht (wie die Leute früher Hitler und die NS) diese todbringende Ideologie zu unterschätzen.

  135. Es ist offensichtlich eine Umkehrung des Schicksals, dass nun abgeblich so böse „rechtsradikale Nazis“ in Köln und in Hannover plötzlich de facto Israel und die Juden schützen, indem sie gegen die Todfeinde Israels, die Islamisten, aufstehen.

    Wer hat hier nichts aus der Geschichte gelernt? Für die Salafisten sind die Aufmärsche der HoGeSa doch bereits eine jüdische Verschwörung gegen den Islam…

Comments are closed.