asyl„Nach unserer momentanen Einschätzung liegen Zugangszahlen von 200.000 Erst- und 30.000 Folgeantragstellern – insgesamt also 230.000 Asylanträge – im nächsten Jahr im Bereich des Möglichen“, erklärt Manfred Schmidt, Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Er begründete diese Einschätzung unter anderem mit der Attraktivität Deutschlands für diese Personen, berichtet die Rheinische Post. 2013 wurden insgesamt 127.023 Asylanträge gestellt.

Schon jetzt kosten uns die „Flüchtlinge“ rund 1 Milliarde Euro pro Jahr. Jeder Eindringling kostet Deutschland etwa 1.300 Euro pro Monat für Unterbringung und Verpflegung. Die Kosten für Polizei- und Feuerwehreinsätze, nach diversen kulturbedingten Auseinandersetzungen oder Baumprotestaktionen, für Krankenhausaufenthalte und die Behandlung mitgebrachter Krankheiten, sowie die verursachten Schäden an Flüchtlingseinrichtungen sind darin noch nicht berücksichtigt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. Klar ist Deutschland attraktiv!
    Jeder kann hier einreisen, Kriminelle, Arbeitsfaule, Taugenichtse, Habenichtse, alle die es nicht mal in ihren Heimatländern mit ihrer Muttersprache zu irgend etwas gebracht haben, alle ohne deutsche Sprachkenntnisse, ohne vernünftige Ausbildungen, ohne Willen sich zu integrieren, alle sind hier in Deutschland herzlich willkommen. Alle bekommen ein Dach übern Kopf, Kleidung, medizinische Versorgung und Geld, alles für lau und ohne Bedingungen.
    Na wenn das mal nicht für jeden Schmogg und Schmarotzer weltweit Attraktivität auf höchstem Niveau ist!

  2. Nur weiter so! Hunger, Gewalt, Krankheit, Elend, nicht mehr zu zahlende Mieten und einen Schuldenberg, der einen fast schon erdrückt: All das braucht der Michel, um endlich wach zu werden. Dank der steigenden Einwanderungszahlen könnte dies bereits schon im nächsten Jahr eintreten. 2015 können die Weichen für eine neue Zukunft Deutschlands gestellt werden. Holt deshalb nur noch mehr Flüchtlinge und Muslime rein: Wir brauchen Multikulti jeden Tag, live und in Farbe, um zu sehen, dass es in keinster Weise funktioniert! Irgendwann kapiert es auch der Dümmste…

  3. Nur 230.000? Andernorts konnte man lesen, dass 2015 300.000 kommen werden und da es in Afrika kein Hartz IV gibt, wird es wohl 2016 munter weitere Steigerungsraten geben. 2017 wird dann die rot-rotz-grüne Volksfront Merkel ablösen und das Land unkontrolliert fluten lassen!

    Dagegen wird die Weimarer Republik ein Hort von Wohlstand und Stabilität gewesen sein!

  4. Wo ist das Problem?
    Deutsche die 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben kann man doch ohne Geschrei die Rente kürzen.
    Das sollte unserer Willkommenskultur doch gut zu Gesicht stehen.

    Schließlich benötigen wir diese Bereicherer für die zukünftige Generation. 🙂

    Was will man machen, anscheinend haben wir genau das verdient. Mangels Alternative, wobei ich die AfD mittlerweile auch für genauso krank und linksversifft halte wie CDUSPDGRÜNELINKE gibt es rein gar nichts wählbares in unserem Land die an diesem Zustand auch nur irgendetwas ändern wollen.

    Es muss erst noch viel schlimmer kommen bevor ein Umdenken stattfinden wird.

  5. Praktischer Vorschlag zur Vereinfachung der Prozedur und finalen Verdeutlichung, worum es geht:
    Einfach reinlassen.
    Nicht nachfragen.
    Keine Etikettierungsschwurbeleien mehr mit „abgelehnter/hängiger Asylantrag, Duldung, Anerkennung als Flüchtling, illegal“ usw.
    Sie wollen rein, also lassen wir sie rein.
    Ob wegen Mäntschlichkeit, Vorweihnachtszeit – wo’s in Tunesien dann so kalt wird -, Militärdienstvermeidung, Glücksrittertum oder Schmarotzergelüsten – eh wurscht, sie bleiben ja doch alle.
    Haben wir längst begriffen – könnte man dann auch einfach so nennen.

  6. #4 Eurabier (06. Dez 2014 19:29)

    Dagegen wird die Weimarer Republik ein Hort von Wohlstand und Stabilität gewesen sein!
    ______________________________________________

    Ja, nach genau 100 Jahren gewinnt die Metapher der Goldenen Zwanziger eine wahrhaft mystische Bedeutung.
    Wir werden uns nach diesen vergleichsweise ruhigen und sicheren Zeiten sehnen…

  7. #8 Mark von Buch (06. Dez 2014 19:34)

    #4 Eurabier (06. Dez 2014 19:29)

    Dagegen wird die Weimarer Republik ein Hort von Wohlstand und Stabilität gewesen sein!
    ______________________________________________

    Ja, nach genau 100 Jahren gewinnt die Metapher der Goldenen Zwanziger eine wahrhaft mystische Bedeutung.
    Wir werden uns nach diesen vergleichsweise ruhigen und sicheren Zeiten sehnen…

    Für die relative Ruhe sorgten u.a., ach was – ausschließlich die Freikorps – während die „Arbeiterpartei“ SPD schon mal die Reichswehr einsetzte, um einen Arbeiterstreik in Hamburg mit Maschinengewehren beenden zu lassen.

  8. Das wir in Europa von Idioten regiert werden, ist kaum eine Streitfrage.
    Aber was hier läuft, ist mir wirklich unerklärlich.
    Deshalb reicht es nicht mehr, alle 7 Tage eine Demo zu veranstalten.
    Hier müssen Fakten geschaffen werden…

  9. Hier eine klare Ansage eines mündigen Bürgers an diese falsche Brut:

    WIR
    WOLLEN
    EUCH
    NICHT!

    (Christliche Flüchtlinge ausgenommen. Das sind ohnehin die ärmsten Schweine.)

    NICHT
    NOCH
    MEHR
    MOSLEMS!

    ES REICHT!!

  10. Ich seh schwarz!

    Afrikaner und co. werden Deutschland kahlfressen.

    Aber der umerzogene deutsche Gutmenschentrottel will es scheinbar so!?
    Entweder weil er den Lügen von Politikern und Medien glaubt oder weil er tatsächlich so blöde ist zu denken, Neger ohne Deutschkenntnisse und Ausbildung würden unsere Renten zahlen.

  11. „Nach unserermomentanenEinschätzung…u.s.w.
    ——————————————-
    Also zum derzeitigen heutigen Zeitpunkt oder wie ?, dann werden es ehr noch mehr als 230.000
    Asylanträge, na dann “ oh Du fröhliche…“

  12. #9 Schnitzell (06. Dez 2014 19:39)

    Zur Zeit kommen allein 150 Flüchtlinge pro Tag nur in München an. Laut Oberbürgermeister Reiter könnten es aber im Frühjahr bis zu 1000 Flüchtlinge kommen. Nicht pro Monat…pro TAG !!
    ———————————————–
    An dieser Stelle frage ich mich, wie die auf 230 000 kommmen, wenn es allein in München schon 365 000 sind? Diese Trottel leiden an Diskalkulie.

  13. Das ist doch nur logisch; eine kapitalistische Regierung, die auf die Wünsche der Wirtschaft nach mehr Konsumenten hört, erhöht natürlich die Anzahl angesiedelter Menschen.

    Es geht natürlich nicht um Arbeitskräfte; die Industrie erzeugt ja jetzt schon eine massive Überproduktion. Nein, es ging die ganze Zeit nur um Konsumenten.

    Die Forderungen sind uralt und werden halt jetzt umgesetzt; die Deutschen werden in weniger als 15 Jahren ihr Land unwiederbringlich verloren haben.

    Der Artikel ist von 2010.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/sarrazin-debatte-wirtschaftsforscher-fordert-500-000-zuwanderer-pro-jahr-a-716284.html

    Der Hooton Plan befindet sich jetzt in der Umsetzungsphase und die pro-amerikanische Merkel-Regierung leistet wirklich ganze Arbeit.

    Ein Volk von 80 Millionen innerhalb von einer Generation seiner eigenen Heimat zu berauben und währenddessen bei allen Wahlen etwa 40% Zustimmung zu erhalten… RESPEKT!

  14. Das wird nicht mehr lange so weitergehen. Es wird immer deutlicher, dass die Bevölkerung diese Irrsinnspolitik nicht mitträgt.

  15. #9 Schnitzell (06. Dez 2014 19:39)

    Zur Zeit kommen allein 150 Flüchtlinge pro Tag nur in München an. Laut Oberbürgermeister Reiter könnten es aber im Frühjahr bis zu 1000 Flüchtlinge kommen. Nicht pro Monat…pro TAG !!

    ab Min 23:43
    http://www.muenchen.tv/mediathek/video/stadtgespraech-dieter-reiter-2/

    Genau das ist der Grund, warum ich als bis dahin bekennender Weihnachtsmuffel noch einmal Weihnachtsmärkte besuche – es liegt nämlich im Bereich des Wahscheinlichen, dass es bereits ab dem kommenden Jahr Weihnachtsmärkte in der bisherigen Form in vielen Städten nicht mehr geben wird.
    Zum Einen, weil sich die zumeist moslemischen Asylanten durch die christliche Symbolik provoziert fühlen und ihrem Unmut freien Lauf lassen werden, oder sobald politische Forderungen von der linksgrünroten Seite laut werden, aus Rücksichtnahme auf die Moslem-Asylanten auf christliche Symbole oder gar den Namen Weihnachtsmarkt zu verzichten, die Antifa anrückt, um als Warnung, bzw. Nachdruck für die politische Forderung mal eben einen Weihnachtsmarkt kurz und klein zu schlagen.
    Und es wird vor allem für die Damenwelt schlicht und ergreifend zu gefährlich sein, Abends Weihnachtsmärkte oder generell Innenstädte zu besuchen wenn dies von hauptsächlich jungen Männern aus Kulturkreisen belagert werden, die ein etwas anderes verhältnis zu Sexualmoral haben, als ein durchschnittlicher Mitteleuropäer.

  16. Der Michel muss bluten, leiden, hungern. Deutschland muss auf den Level gebracht werden, an dem es für die Sozialschmarotzer nichts mehr zu holen gibt. Erst dann wird die Wende eingeläutet werden können…

  17. @ #6 Kara Ben Nemsi (06. Dez 2014 19:32)

    Ich habe eine noch bessere Idee. Jedem wird gleich bei der Ankunft die doitse Staatsbürgerschaft angeboten. Wird die Annahme verweigert, muß der Michel zusätzliche finanzielle Anreize schaffen, um seine Attraktivität bei Zuwanderern zu steigern. Sollte das nicht ausreichen, könnte man allen Menschen, die eine Ansiedlung in Doitsland erwägen, bereits in ihrer Heimat die doitse Staatsbürgerschaft verleihen und den Personalausweis mit der Post zustellen.

  18. Schaut euch mal das Bild oben an und zählt, wie viele Frauen ihr seht.

    Offenbar werden nur Männer politisch verfolgt.

  19. Alle, also wirlich alle, gehören sofort und unverzüglich in ihre Heimtatländer zurückgeschickt. Wenn in ihren Heimatländern Krieg herrschen sollte, dann gehören sie in die Nachbarländer geschickt, in Länder, wo die Kultur, Sprache etc. in etwa gleich sind.
    Mehr gibt es dazu nicht sagen.
    Etwas anderes ist es, wenn das Commonwealth Länder sind, dann sollten sie auch in das Land dürfen, wo ihre Queen lebt.

  20. Dieses Land ist nicht mehr normal. Warum auch! Der Michel arbeitet für Wirtschaftsflüchtlinge wohl ca. 65% der Ankommenden. Na Bravo. Keine Arbeit, keine Produktion mehr im Land, wo sollen die alle arbeiten? ALso Hartz 4 und Vollversorgung. Wo soll das enden? Mittlerweile maulen die MIgranten, die seit Jahren hier leben, arbeiten und sich integriert haben schon über diesen Wahnsinn. Die Unternehmen können Löhne drücken ohne Ende, ein Paradies, die Wohungen sind knapp ohne Ende, klasse Mieten steigen und Altersarmut mein Wort drauf totdicher. EIne Scheißpoltik ohne Wenn und ABer, gegen die eigene Bevölkerung.

  21. Ich wußte doch immer, daß der kaltgestellte Champagner irgendwann zum Einsatz kommt…

    Ein Hurra auf die EU, ein doppeltes Hurra auf diese Bunte Republik, ein dreifaches Hurra auf unsere „Volksvertreter“ die diese herrliche Bereicherung unseres langweiligen, armseligen Lebens möglich gemacht haben!

  22. In Spanien stehen seit 2008 auf Grund der Imobilienblase zehntausende Wohnungen leer, teils ganze Wohnsiedlungen. Zaun drum und alle Schlampedusen dort rein. Infrastruktur ist da, Straßen zum dealen, Fenster zum rauswerfen, jeder dieser Sozialschmarotzer hat die Gelegenheiz zum arbeiten: Straßen fegen, andere Sozialschmarotzer bei der täglichen Lebenshilfe zu helfen….
    Wer wirklich „Flüchtling“ ist, wird sich alle Finger und Zehen nach diesen Unterkünften lecken.
    Und wem es nicht passt: der Weg zurück in die Heimat ist bekannt, ist der gleiche und genau so lang wie der in die „Flucht“richtung Europa….

  23. #24 auge.um.auge (06. Dez 2014 19:58)

    Und die 200 000 schicken wir am besten zu buschkowskY nach Neukoelln…

    nach Goslar. Der zuständige Bürgermeister kämpft noch immer für mehr Besatzer.

  24. #23 SPIEGEL-Leser (06. Dez 2014 19:56)
    Schaut euch mal das Bild oben an und zählt, wie viele Frauen ihr seht.

    Offenbar werden nur Männer politisch verfolgt.

    Wie bereits erwähnt, vor allem auf die hiesige Damenwelt wird einiges zukommen – es ist zu erwarten, dass diese Horden als erstes die Innenstädte okkupieren werden; Plünderungen dürften sehr wahrscheinlich werden und Vergewaltigungen ebenfalls.
    Einheimische Anwohner ziehen weg – raus aufs Land und die Immobilienpreise werden selbst in Hamburg und München ins Bodenlose fallen.

  25. #1 Gerd65   (06. Dez 2014 19:21)  

    Klar ist Deutschland attraktiv!
    —————-
    Und jeder der hier ankommt zückt sein iPhone, macht Bildchen und funkt allen seinen Freunden im fernen Afrika wie schön Deutschland und wie doof die Deutschen sind!

  26. #21 Burning in Flames (06. Dez 2014 19:53)
    Der Michel muss bluten, leiden, hungern. Deutschland muss auf den Level gebracht werden, an dem es für die Sozialschmarotzer nichts mehr zu holen gibt. Erst dann wird die Wende eingeläutet werden können…

    Es wird früher oder später zum furor teutonicus kommen – sobald für den Teutonen nichts mehr da ist, was es zu verteidigen gibt, wird er alles – oder was besser ist: jeden kurz und klein schlagen, der ihm im Weg steht.

  27. Willkommen in Deutschland! Wir freuen uns schon auf Krankheiten und Seuchen, die wir schon längst vergessen haben (Krätze, TBC u.v.m.) und ganz besonders freuen wir uns natürlich auf ganz unübliche Dinge wie Ebola&Co.

    Wir geben gerne Milliarden in unserem Land für Hygiene, Impfungen usw. aus, damit wir genau das, was wir bekämpfen und auch z.T. schon besiegt haben (oder noch gar nicht kennen), wieder bzw. überhaupt bekommen.

    In manche Länder, in die wir Deutsche reisen, dürfen wir noch nicht einmal Lebensmittel mitnehmen, weil die Länder Angst vor Seuchen usw. haben. Tiere (Hunde, Katzen etc.) müssen oft wochenlang in Quarantäne, bevor sie in ein Land einreisen dürfen. Aber „Flüchtlinge“ bei uns? Egal welchen Infekt, Krankheit oder Seuche sie in sich tragen – alles darf bei uns rein.

    Selbst in den sehr liberalen Niederlanden kommt ein deutscher(!) Patient in einem niederländischem Krankenhaus grundsätzlich erst mal auf die Isolierstation, denn er könnte ja mit Keimen verseucht sein.

  28. #15 Eurabier

    Hätte den selben Text ein AfD-Politiker verbreitet ,wäre morgen wieder Nazi-Alarm.

    Ich frage mich, was wohl passiert wenn das Öl versiegt. Die Ölförderländer rund um den Golf können nur durch ihre Öl-Einnahmen ihre Staatsgebilde zusammenhalten und die Menschen ruhig stellen.
    Da droht die nächste geopolitische Katastrophe .

  29. Deutsche/r/x zu werden soll jetzt endlich einfacher werden.
    Das Ministerium für Migration veröffentlicht eine Telefonnummer unter der man sich fernmündlich oder per SMS anmelden kann. Indem man die „1“ am Handy drückt ist man Deutscher. Es geht auch übers Internet. Der Personalausweis wird dann als PDF-Datei zum Ausdrucken online zugestellt. Das Ministerium rechnet mit einer Bereicherung in 2-stelliger Milliardenhöhe der lediglich Kosten von wenigen hundertmillionen Euro gegenüber stehen. Man rechnet auch damit, daß die Telefon-Nr bzw. die Internetadresse zur Anmeldung sich mit nur geringem Werbeaufwand bei interessierten Migranten weltweit verbreiten werden. Die Regierung hofft, daß sich die Attraktivität Deutschlands als Einwanderungsland, damit erhalten läßt.

  30. Wenn 230.000 prognostiziert werden, können wir getrost von 500.000 ausgehen.

    Wer sich übrigens heute die Frechheit rausnahm, sich als Mahner und Warner zu präsentieren, ist Realsatire: Manfred Schmidt (Who the f#ck is Manfred?!)… Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Im Stern bläst er sich auf wie ein Ochsenfrosch:

    „Wir sehen seit 2008, dass die Antragszahlen aus den Krisenregionen nach oben gehen. Diese Entwicklung haben wir prognostiziert.“

    😆 😆 😆 😆

    Nix da „prognostiziert“! Bonusinfo: Manfred Schmidt ist erst seit 2010 Leiter der Invasionsbehörde. Also wieder einer, der beim Systemzusammenbruch schon immer (cum grano salis) PI gewesen war…

    http://www.bamf.de/DE/DasBAMF/Aufbau/Praesident/praesident-node.html

    Selbst wenn der „apparat“ das wußte: Warum wurde das nicht kommuniziert? Aber typisch – ich widerhole: Ein Asyl-Apparatschik macht sich jetzt, wo der Scheibenhonig dampft, damit wichtig, daß er das nie wollte. Lächerlich!

    http://www.stern.de/politik/deutschland/manfred-schmidt-chef-des-bundesamts-fuer-migration-und-fluechtlinge-will-konsequentere-fluechtlingspolitik-ein-interview-2157378.html

  31. #11 Berlin53   (06. Dez 2014 19:41)  

    Das wir in Europa von Idioten regiert werden, ist kaum eine Streitfrage.
    Aber was hier läuft, ist mir wirklich unerklärlich.
    ———————–
    Und damit hast Du auch schon die Erklärung: es nicht Dummheit, sondern Absicht!

  32. Na, dann weiß man jetzt ja wozu der „Soli“ gebraucht
    wird.

    „Immer rin damit, bis das ganze Boot absäuft.“

  33. @ #33 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2014 20:06)

    …und die Immobilienpreise werden selbst in Hamburg und München ins Bodenlose fallen.

    Ganz im Gegenteil. Die Immobilienpreise werden weiter steigen, denn die Zuwanderer brauchen Wohnungen. Und das Sozialamt zahlt die Mieten zuverlässig und pünktlich.

  34. Die nicht-souveräne BRDDR muß – dank den USA und ihren nimmer endenden Kolonialkriegen – dieses Jahr 250.000 Asylanten aus den kaputtesten Regionen der Welt aufnehmen.

    Die USA selbst hingegen haben ihr Asylrecht schon vor Jahren gesetzlich gedeckelt! Und zwar auf maximal 80.000 Asylanten pro Jahr!

    Bevölkerungsdichte im Vergleich
    ——————————–
    USA: 30 Menschen pro km^2
    US-BRDDR: 230 Menschen pro km^2

  35. #44 fXckEU (06. Dez 2014 20:31)
    Die nicht-souveräne BRDDR muß – dank den USA und ihren nimmer endenden Kolonialkriegen – dieses Jahr 250.000 Asylanten aus den kaputtesten Regionen der Welt aufnehmen.[…]

    Ääääh – 250.000 pro Jahr (!) und das ist die geschätzte Mindestzahl.

  36. #43 hiroshima (06. Dez 2014 20:27)
    @ #33 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2014 20:06)

    …und die Immobilienpreise werden selbst in Hamburg und München ins Bodenlose fallen.

    Ganz im Gegenteil. Die Immobilienpreise werden weiter steigen, denn die Zuwanderer brauchen Wohnungen. Und das Sozialamt zahlt die Mieten zuverlässig und pünktlich.

    Nur irgendwann gibt es beim deutschen Arbeiter nichts mehr zu holen, um die Sozialtöpfe zu füllen, aus denen sich die linksgrünroten Parasiten ungeniert bedienen.
    Was dann?

  37. Der hat Nerven, der vornehme Herr, Präsident Manni Schmidt, vom “ Bundesamts für Migration “ uns noch 230.000 Neecher oder “ Zulu Krieger “ aus der Afrikanischen Savanne hier her holen zu wollen, Das soll der mal den hier beheimateten Leuten zu Weihnachten an den Suppenküchen oder Wärmestuben laut erzählen

  38. #43 hiroshima (06. Dez 2014 20:27)
    @ #33 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2014 20:06)

    …und die Immobilienpreise werden selbst in Hamburg und München ins Bodenlose fallen.

    Ganz im Gegenteil. Die Immobilienpreise werden weiter steigen, denn die Zuwanderer brauchen Wohnungen. Und das Sozialamt zahlt die Mieten zuverlässig und pünktlich.

    Völlig überzogener Rechtspopulismus, was Sie da schreiben! 🙂

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.oberndorf-stadt-sucht-unterkuenfte-fuer-fluechtlinge-page1.69ffee77-ade5-4a1b-9f0a-d74d74c1d7de.html

    Von wem bekomme ich meine Miete?

    Die Miete wird immer von der Stelle bezahlt, die das Objekt auch angemietet hat. Und Sie können sicher sein, niemand ist ein zuverlässigerer Mieter, als das Kreissozialamt. Da kommt das Geld sicher.

    Zumindest, solange der Steuersatz nicht 100% überschreitet und es generell noch Steuerzahler gibt…

  39. ot

    Schock auf Weihnachtsmarkt: Mann greift mit Messer an

    18.26 Uhr: Esslingen – Nach einem Messerangriff auf einen Besucher des Esslinger Weihnachtsmarktes hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln nach Angaben vom Samstag gegen den 51-Jährigen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Er soll am Freitag zunächst zwei Frauen beleidigt haben. Als ein 37-Jähriger einschritt, zückte der Mann ein Messer und wollte auf den Helfer einstechen. Dieser wehrte sich, andere Passanten kamen zur Hilfe und nahmen dem Täter das Messer ab. Verletzt wurde niemand. Als sich der Angreifer beruhigt hatte und die Menschen ihn losließen, verschwand er in der Menge. Eine Richterin ordnete die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik an.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-ticker-schlagstoecke-und-pfefferspray-polizei-beendet-hausbesetzung_id_4327307.html

  40. OT?
    Frau Dr. Angela Merkel, Diplomphysikerin, Deutsche Bundeskanzelerin, sagt: „selbstverständlich wird der Soli auch nach 2020 gebraucht, besonders auch für die strukturschwachen Bundesländer und Regionen in Westdeutschland“ – gemeint hat sie das Kalifat NordRheinWestfalistan.
    Die Abrissbirne arbeitet viel schneller als gedacht, mein lieber Freund und Dr. Ing., wohnhaft in eben diesem Kalifat, überlegt z.Zt. heftig in die Staaten aus zu wandern – mir würde sehr fehlen.
    – Nein, mein Freund ist kein Sozialpädagoge 🙂
    – Ja, hier läuft etwas total aus dem Ruder.

  41. #51 notar959 (06. Dez 2014 21:07)

    OT?
    Frau Dr. Angela Merkel, Diplomphysikerin, Deutsche Bundeskanzelerin, sagt: “selbstverständlich wird der Soli auch nach 2020 gebraucht, besonders auch für die strukturschwachen Bundesländer und Regionen in Westdeutschland” – gemeint hat sie das Kalifat NordRheinWestfalistan.
    ———————————————–
    merkel wohnt laut udo ulfkotte neben der zentrale der antlantik brücke in berlin
    merken..
    Magnus-Haus
    Am Kupfergraben 7

  42. Leider ist das kein Alptraum, sondern bittere Realität.
    Es bleibt zu hoffen, dass alle dafür Verantwortlichen möglichst bald zur Rechenschaft für diesen beispiellosen Heimat- und Volksverrat gezogen werden.

  43. Brand in Flüchtlingswohnheim in Odenthal:
    (18.33 Uhr)
    Ein Brand in einem Flüchtlingswohnheim in Odenthal hat am Samstag (06.12.2014) einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Nach Angaben der Polizei in Bergisch Gladbach wurde ein Bewohner verletzt. Das Gebäude sei völlig ausgebrannt.

    Zu dem Brand sei es nach einem Streit unter den Bewohnern des Flüchtlingsheims gekommen. Ein rechtsradikaler Hintergrund könne ausgeschlossen werden. Die Gemeindeverwaltung musste für die etwa 16 Flüchtlinge eine neue Bleibe organisieren.

    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/nrwkompakt34684.html

  44. „Nach unserer momentanen Einschätzung liegen Zugangszahlen von 200.000 Erst- und 30.000 Folgeantragstellern – insgesamt also 230.000 Asylanträge – im nächsten Jahr im Bereich des Möglichen“, erklärt Manfred Schmidt, Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

    Wenn die Regierung nicht in der Lage ist,
    die Asyl-Flut, die offensichtlich das Land überfordert, zu reduzieren,
    DANN BRAUCHEN WIR EINE ANDERE REGIERUNG.

    Entweder ändert die Regierung die Asyl-Politik
    oder die Regierung muss weg.
    Das ist schon die Frage des bloßen Überlebens.

  45. Merkel und EU-topisten müssen weg. Ansonsten ab in den Untergang. Ich sehe mittlerweile schwarz. Alles nur krank, krank, krank.
    Wann kommt das Licht am Ende des Tunnels, wenn dieser nicht endet?
    2017 wird es eine Fortsetzung der jetzigen Koalition geben mit Äinschi oder Uschi oder Rotrotgrün mit Fettmar, versprochen. Unsere Nachbarn, Kollegen, Bekannten wollen es so. Na denn…
    Albträume sind harmlos dagegen.

  46. Im Dortmunder Stadtteil Dortmund Hörde soll in einer ehemaligen Polizeiwache ein „Flüchtlings“heim für 100 „Flüchtlinge“ entstehen.Dortmund Hörde ist ein sozialer Brennpunkt mit hoher Kriminalität. Hier wohnen viele Türken, Araber und Russen. Nebenan Dortmund Hacheney mit 350 „Flüchtlingen“ in der zentralen Aufnahmestelle. Dazu noch der Neubau einer Moschee mit geplanten 50 Einfamilienhäusern und einem Altenheim für Türken.
    http://www.lokalkompass.de/dortmund-sued/politik/100-fluechtlinge-sollen-in-hoerde-unterkunft-finden-d497473.html

    Außer im kostenlosen Anzeigenblatt findet man in der Lokalpresse; Ruhr Nachrichten, WAZ und Rundschau nichts davon. Obwohl angeblich alle Anwohner brutalst möglich aufgeklärt werden sollen.

    „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig mitnehmen und umfassend informieren“, erklärt Hördes Bezirksbürgermeister Sascha Hillgeris“

  47. Für 2014 hatte man 100.000 prognostiziert. Und bis jetzt sind es bereits ca. 200.000

    Und alle sagen das war erst der Anfang. Dann wissen wir ja was die nächsten Jahre auf uns zukommt…

  48. Ich halte die Zahlen für stark untertrieben.
    Für das nächste Jahr rechne ich mit mindestens 400.000 Asylbetrügern.

    Die deutsche Politik hat auf den steigenden Asylmißbrauch nicht mit Gegenmaßnahmen, sondern sogar mit Förderung reagiert.

    Die Residenzpflicht wird gelockert, die Unterbringung und Betreuung ist fürstlich und die Aussicht, hier nach akzeptabler Wartezeit einen deutschen Pass und eine Wohnung geschenkt zu kriegen, ist ja afrikaweit bekannt.

    Alles, was hier anlandet, bleibt ja sowieso.
    Dafür gibt es tausend Gründe: Winter, Klima, staatenlos (weil Pass „verloren“), homosexuell, arbeitsscheu, terroristisch, berufskriminell usw.

    All das sind ja (wenn auch stillschweigend) anerkannte Asylgründe.

    Dagegen helfen nur die Montagsdemos.
    Sie müssen sich wie eine Flut über das ganze Land ausbreiten.

  49. #60 Lechfeld (06. Dez 2014 22:40)
    Ich halte die Zahlen für stark untertrieben.
    Für das nächste Jahr rechne ich mit mindestens 400.000 Asylbetrügern.

    Die Zahl dürfte in der Tat eher der Realität entsprechen

    Dagegen helfen nur die Montagsdemos.
    Sie müssen sich wie eine Flut über das ganze Land ausbreiten.

    Auf Dauer werden die angesichts der Massen, die kommen werden, auch nichts bringen.
    Diese Horden dürfen erst gar nicht ins Land und die hier sind, müssen raus – und das so schnell wie möglich.

  50. Also wenn ich 200.000 Flüchtling mal 1300 Euro pro Monat Rechne komme ich 260.000.000 Euro Pro Monat. Das ganze dann mal 12 Monate komme ich auf 3.120.000.000 und das sind nur die Flüchtlinge aus 2014. Und ich wette das sind nur die Kosten vom Bundeshaushalt!!! Und 100% bei weitem nicht die Wirklichen Kosten welche wir zu tragen haben. Würden die nämlich mal wirklich rauskommen, dann wäre Revolution. Krankenkosten etc. kommen auch noch dazu.

    Ich TIPPE mal auf konservative 10.000.000.000 Euro pro Jahr!!!

  51. #58 Dortmunder1 (06. Dez 2014 22:12)
    Im Dortmunder Stadtteil Dortmund Hörde soll in einer ehemaligen Polizeiwache ein “Flüchtlings”heim für 100 “Flüchtlinge” entstehen.Dortmund Hörde ist ein sozialer Brennpunkt mit hoher Kriminalität. Hier wohnen viele Türken, Araber und Russen. Nebenan Dortmund Hacheney mit 350 “Flüchtlingen” in der zentralen Aufnahmestelle. Dazu noch der Neubau einer Moschee mit geplanten 50 Einfamilienhäusern und einem Altenheim für Türken.
    http://www.lokalkompass.de/dortmund-sued/politik/100-fluechtlinge-sollen-in-hoerde-unterkunft-finden-d497473.html

    Außer im kostenlosen Anzeigenblatt findet man in der Lokalpresse; Ruhr Nachrichten, WAZ und Rundschau nichts davon. Obwohl angeblich alle Anwohner brutalst möglich aufgeklärt werden sollen.

    „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig mitnehmen und umfassend informieren“, erklärt Hördes Bezirksbürgermeister Sascha Hillgeris”

    …und wenn die Hörder Bürger kein Asylantenheim wollen und es auch offen mitteilen, wird der Herr Bürgermeister die Antifa anrücken lassen – wie es seine Kollegen in Duisburg Neumühl taten.

  52. #46 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2014 20:37)
    #43 hiroshima (06. Dez 2014 20:27)
    @ #33 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2014 20:06)

    …und die Immobilienpreise werden selbst in Hamburg und München ins Bodenlose fallen.

    Ganz im Gegenteil. Die Immobilienpreise werden weiter steigen, denn die Zuwanderer brauchen Wohnungen. Und das Sozialamt zahlt die Mieten zuverlässig und pünktlich.

    Nur irgendwann gibt es beim deutschen Arbeiter nichts mehr zu holen, um die Sozialtöpfe zu füllen, aus denen sich die linksgrünroten Parasiten ungeniert bedienen.
    Was dann?
    ———–

    was dann?
    diese frage ist kinderleicht zu beantworten: die invasoren werden sich nehmen, was sie brauchen, wer sich wehrt wird erschlagen.

    ich halte es nicht für unmöglich, dass man einheimische aus bereicherten städten unter mitnahme eines kleinen bündels vertreibt.

  53. Direkt dazu: Bei uns im Rhein-Neckar Raum dramatischer Anzug der Einbrüche (aber wo ist das eigentlich nicht der Fall in diesem scheinbar zum Plündern freigegebenen Land?!?)
    Eine Ausnahme: Die Täterherkunft wird mal genannt, die selben Vorfälle wurden in den Lokalzeitungen OHNE die Nennung Georgien erwähnt.
    „Die Polizei konnte sieben Tatverdächtige wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahl festnehmen – zwei weitere Tatverdächtige wurden nach einem Wohnungseinbruch auf frischer Tat festgenommen.“
    Haftbefehle gegen neun georgische Tatverdächtige
    Verweise ungern auf den Link, herrlich wie sich gleich einer aufregt, dass die Nationalität der Kriminellen genannt wird:
    http://www.rheinneckarblog.de/29/haftbefehle-gegen-neun-georgische-tatverdaechtige/55113.html

  54. #64 wien1529 (06. Dez 2014 23:18)

    #46 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2014 20:37)
    #43 hiroshima (06. Dez 2014 20:27)
    @ #33 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2014 20:06)

    Nur irgendwann gibt es beim deutschen Arbeiter nichts mehr zu holen, um die Sozialtöpfe zu füllen, aus denen sich die linksgrünroten Parasiten ungeniert bedienen.
    Was dann?
    ———–
    was dann?
    diese frage ist kinderleicht zu beantworten: die invasoren werden sich nehmen, was sie brauchen, wer sich wehrt wird erschlagen.
    —————–
    Polizei rufen ist dann sinnlos, die werden nicht mehr kommen. Wahrscheinlich wird es eine Scharia-Polizei geben, die die Straßen kontrollieren wird.

  55. Den Leuten da im Bild wurden wohl falsche Info gegeben, die wurden richtig heiß gemacht, nach Europa zu kommen. Wie damals die Goldsucher im Wilden Westen, fallen sie hier ein und nehmen dabei jede Unbill in Kauf. Ob einer bei drauf gehen könnte oder nicht, scheißegal.
    Glücksritter, alle zusammen.

  56. @ PI, bitte korrigiert diese Zahl von einer Milliarde. Diese stammt nämlich aus dem Jahr 2012. Und damals waren es viel weniger Flüchtlinge und zudem wurden diese nich nicht so massenhaft in Hotels untergebracht. Vielleicht kann sich Kewil oder Stürzenberger der Sache mal annehmen?

    DAS IST WICHTIG!!! PI will doch keine Falschen Tatsachen verbreiten!!!

  57. #29 Bundesfinanzminister (06. Dez 2014 20:01)

    Ich wußte doch immer, daß der kaltgestellte Champagner irgendwann zum Einsatz kommt…

    Ein Hurra auf die EU, ein doppeltes Hurra auf diese Bunte Republik, ein dreifaches Hurra auf unsere “Volksvertreter” die diese herrliche Bereicherung unseres langweiligen, armseligen Lebens möglich gemacht haben!

    Huups, Champagner kaltgestellt…

    Ist doch haram.

    Lasst uns freudentrunken den Römer heben, ja, Millionen seid ergeben, Freude schöner Götterfunlen…

    Lasst uns bereichern von denen, die des Champagniers Abstinenz genießen.

    Schöne neue Welt – Prost !

  58. Welch erfreuliche Nachricht, so kurz vor Weihnaten!
    Endlich zeigt das Werben Deutschlands um die besten Fachkräfte der Welt seine Wirkung im vollen Umfange; das Darben der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Gesellschaft hat ein Ende.

    Wie glücklich dürfen wir uns schätzen, daß diese Menschen sich von all den Staaten dieser Welt gerade Deutschland ausgesucht haben; neidvollen Blickes schauen all die zu uns herauf, welche von den künftigen Nobelpreisträgern verschmäht wurden; sich fragend, was sie wohl falsch gemacht haben.

    Ein dreifaches Hoch auf unsere Volksvertreter, die in solch weisem Handeln unseren Wohlstand sichern.

  59. Wenn es wenigstens ein “ fliegender Wechsel“wäre: d.h.für 100 000 Afrikaner heute werden morgen mindestens 100 000 wieder per Flugzeug -kontrolliert-abgeschoben!

Comments are closed.