jihadVor kurzem wurde ich gefragt: Warum sollte man eigentlich den Islam bekämpfen? Die knappe Antwort lautet: Weil der Islam uns bekämpft und da er weder Grenzen noch Gnade kennt, wird er uns bekämpfen, bis wir besiegt sind, oder wir ihn – hoffentlich – aufhalten werden. Ziel der Islamideologie ist die Beherrschung der ganzen Welt und ein zentraler Teil jeder muslimischen Praxis ist die Verbreitung des Glaubens mit allen nur verfügbaren Mitteln, bis er die ganze Erde vollständig umspannt. Schon seit dem 6. Jahrhundert, als Mohammed, der Gründer und selbsternannte Prophet des Islams (der vielleicht niemals existiert hat), auszog, um Nachbarstädte zu erobern, zu töten, zu verstümmeln, zu vergewaltigen und um Menschenmassen zu versklaven, hat der Islam seine unterdrückerische und destruktive Doktrin so weit wie möglich verbreitet.

Christliche, jüdische, hinduistische und buddhistische Länder und Kulturen wurden von den nie enden wollenden Wellen von Jihadisten (arabisch: Mujahedeens) zermalmt, 270 Millionen Nichtmuslime wurden getötet, die meisten von ihnen auf außerordentlich barbarischem Weg.

Die neuesten Eroberungen in Afrika, dem Nahen Osten und die westlichen Städte, die bis vor kurzem noch keine Scharia kannten, sind kein neues Phänomen.

Es ist eine weitere Phase eines 1400 Jahre alten Krieges gegen Nichtmuslime, mit dem Ziel die muslimische Macht über Nichtmuslime zu konsolidieren und der islamischen Herrschaft über Demokratie und Menschenrechte.

Durch Millionen von Muslimen, die vor ihren selbsterschaffenen Grausamkeiten in den Westen fliehen, verbreitet sich der Islam in Länder, die noch vor kurzem muslimfrei waren. Bürger in Osteuropa und den baltischen Staaten, die denken, dass Westeuropa das Problem ohne ihre Hilfe regeln kann, sind naiv und unsolidarisch.

Es ist an der Zeit, dass die demokratische Welt zusammensteht. Weil die Natur des Islams sich letztendlich überallhin verbreitet, ist sowieso keiner sicher.


nicholai sennelsHier geht es weiter in dem hervorragenden Artikel „Warum wir den (politischen) Islam bekämpfen?“ des Psychologen, Redners und Buchautors (Among Criminal Muslims) Nicolai Sennels (Foto), der gestern bei europe news erschienen ist. Es handelt sich um eine der bisher besten, klarsten und umfassendsten Darstellungen, mit was wir es zu tun haben und wie wir dieser existentiellen Gefahr begegnen müssen. Prädikat: Ausgezeichnet!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Der Wohlstand, die soziale Ueberversorgung bes. in Westdeutschland,

    haben die Bevoelkerung „verwirrt“ verdorben, kinderfeindlich, materialistisch und antideutsch werden lassen,

    die am liebsten von Fliege bis Asylbetrueger

    ein Leben wie im Paradies bieten moechten und

    dabei nicht merken, dass sie auf den falschen

    Leim der Rot/Gruen/anti konservativen Union unter Merkel reingefallen sind,

    der ihnen eine Diktatur ala EUDSSR, marxistischen Internationalismus,

    Armut mit Unfreiheit bescheren wird.

  2. Der Islam muss bekämpft werden, weil der falsche Prophet seine satanischen Verse im Zustand größter geistiger Unzurechnungsfähigkeit vom Erzengel Luzifer soufliert bekam. Ein solches Elaborat, das unter diesen üblen Halluzinationen zustande kam, darf auf gar keinen Fall als Regelwerk für eine faschistoide Ideologie herhalten, die uns zudem noch als „Religion“ verbrämt verkauft wird.

    *~():-> Scheißkerl!

  3. Es ist eine gewaltige Ideologie die für die Expansion auch die Frauen als Gebärmaschinen mit einschließt und dies auch in ihrer Gesellschaftsordnung gemäß islamischer Tradition kompromisslos durchzieht.

    Damit sprengt jede islamische Minderheit über Kurz oder lang jede nicht-muslemische Gesellschaft in der sie sich breit macht.

    Ideologie: Abrogationsprinzip – der Islam hat immer Recht! Ist eine sich von vornherein über alle anderen erhebende Art sich zu exponieren. – Wenn ich mir überlege: Man sagt uns immer wie „wenig“ Menschen mit islamischen Hintergrund hier leben, wir aber jetzt schon mit derartig vielen Nachrichten mit islamische Inhalten (beinahe schon rund um die Uhr) konfrontiert sind, dann gnade uns Gott wenn das noch mehr werden!!!

  4. nicht die einzelnen Moslems sind die Gefahr, sondern DER Islam. Das hat übrigens auch schon Ralph Giordano festgestellt. Nur wird das in den Qualitätsmedien ignoriert. Wenn wir die Ausweitung dieser Pest nicht bekämpfen, werden wir daran zu Grunde gehen.

  5. Es liegt noch ein langer steiniger Weg vor uns:

    http://web.de/magazine/politik/islamischer-staat-terror-defensive-30344058

    Man beachte die Prognose der Wissenschaftler und ich persönlich denke, das ist noch ganz gewaltig untertrieben.

    Anfang des Jahres legten drei Wissenschaftler im Fachblatt „Foreign Affairs“ eine mögliche Strategie für das weitere Vorgehen gegen den IS dar. Für Syrien aber fiel viel ihre Prognose düster aus: „Für die nächsten zwei Jahre dürfte Syrien unlösbar bleiben.“

    Das bedeutet noch mindestens 2 Jahre Fremdbesuch mit all seinen Konsequenzen…

    Ob Merkel nach diesen Prognosen nochmals antritt, wenn Deutschland kurz vor dem Platzen ist…???

  6. Ein erneut brillianter Essay zu der Politideologie der Unterwerfung, der hoffentlich Beachtung in einer medial indoktrinierten Welt findet, die über das Morgen entscheiden muss…

  7. Im Kosovo haben auch Christen und gemäßigte Muslime über Generationen hinweg in der gleichen Staße gewohnt, bis das Zeichen kam.

  8. Wir können uns dem Islam in unserem Land nicht mehr entziehen.

    Der Islam gehört wirklich zu Deutschland, gegen unseren Willen

    Jeden Tag, stundenlang, Radio, Fernsehen (wer sich’s antut), Zeitungen (auch für Nichtleser, die Überschriften springen einen an), in Geschäftsvierteln, in täglichen Gesprächen, überall.
    Es gibt kein Alltagsleben ohne Islam mehr.
    Die Indoktrination ist weitaus schlimmer und widerlicher als sie zu DDR-Zeiten jemals war.

    Wenn ich in Berlin Bahn fahre, löse ich definitiv immer ein Ticket.
    Nicht wegen der Kontrollen unbedingt.
    Aber der Fahrschein gibt mir innere Sicherheit. In manchen Situationen schaue ich mir einfach die Aufschrift an und finde etwas Halt, sie sagt mir, daß ich rein formal noch in Deutschland bin.

  9. Zur Information:Islam und Dresden hatte schon einmal viel miteinander zu tun. In Dresden war die Mullah-Schule der SS. In der SS-Schule wurden islamische Feldgeistliche für die drei muslimischen SS-Divisionen ausgebildet! Die Nazis mochten den Islam, weil er ihnen ähnlich war. Der bedeutenste muslimische Würdenträger seiner Zeit, der Großmufti von Jerusalem Mohammed Amin al-Husseini, war SS Gruppenführer und Ehrengast des Führers.

  10. Alles, was Nicolai Sennels bisher geschrieben hat, ist super. Er hat straffällige Jugendliche betreut, Dänischstämmige und Moslems, und die Unterschiede herausgearbeitet. Das war mal ein Augenöffner für mich. Auch dieser Essay ist wieder genial.

  11. Um dem Terrorismus – auch von IS und Co. – zu begegnen, ist Einigkeit gefordert in der internationalen Gemeinschaft, darüber sind sich die syrische Regierung wie die religiösen Führer, islamische wie christliche (!) einig. Anläßlich des 100. Jahrestags des Genozids an den Armeniern aber auch christlichen Syrern im Osmanischen Reich bekam die AKP-geführte Türkei mit ihrem Neo-Osmanischen Imperialismus und dem Terroristensponsoring in Syrien eine – sicher nicht wenigen wohltuende – Breitseite ab (s. http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iii/)
    Im Irak hat sich der IS offenbar eine neue Chikane gegen ihre erbeuteten (jazidischen) Sklavinnen einfallen lassen (www.mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/

  12. #11 Bommel (14. Jan 2015 18:37)

    Im Kosovo haben auch Christen und gemäßigte Muslime über Generationen hinweg in der gleichen Staße gewohnt, bis das Zeichen kam.
    —————————————————————————————————
    Mich hat der Bericht eines Kosovaren sehr beeindruckt, und ich habe ihn bis heute nicht vergessen, vielmehr er ist mir plötzlich wieder präsent gewesen, nämlich, daß sein moslemischer Nachbar, mit dessen Familie sie über Generationen friedlich zusammengelebt haben und sogar Feste gefeiert haben, sich plötzlich und unerwartet gegen sie gewandt und mitgeholfen hat, den größten Teil seiner Familie abzuschlachten.

  13. OT
    Interessantes Video:

    Genozid am deutschen Volk?

    In dem Video geht es die ersten 15 Minuten um die dramatisch niedrige Geburtenrate der Deutschen, und der Propagierung der Masseneinwanderung als Lösung des Problems, und zu welchem unerfreulichen Ergebnis die ewige Masseneinwanderung zwangsläufig führen wird.

    Besonders interessant wird das Video ab ca. Minute 15-23. Da wird die These aufgestellt, dass die Deutschen deshalb so wenige Kinder bekommen, weil wir Deutsche in der BRD quasi in einer geistigen Gefangenschaft gehalten werden, und daher sinkt die Geburtenrate der Deutschen genauso wie bei jedem anderen Säugetier welches in Gefangenschaft gehalten wird (alle Säugetiere bekommen im Zoo wenige oder gar keine Nachkommen).

    Aber seht selbst, das Video lohnt sich, besonders für die Deutschen, die sich noch nie mit dem Thema beschäftigt haben.
    https://www.youtube.com/watch?v=QqEUQL32UOE

  14. Neustart PEGIDA-FRANCE
    Online seit Sonntag 11.1.12 Uhr

    Die andere Seite wird seit 15.12 nicht mehr gepflegt. Frage:

    „Qui soutient la PEGIDA en France ?! (Wer unterstützt PEGIDA“. Antworten:

    „Stefane: Moi. (Ich)
    Herve: je vous soutien pegida (Ich unterstütze sie PEGIDA)
    Arnaud: Jusqu’à la mort! (Bis in den Tod)

    Sie bitten um viele „Likes“.

    https://www.facebook.com/pegidafr?ref=ts&fref=ts

  15. ..und Deutschland trödelt!

    Perso-Entzug für Terroristen erst ab Sommer… kam grade in den Nachrichten

  16. Der Islam hat jetzt wieviel — nach belastbaren Zahlen ungefähr zu 5% Anteil an diesem Land. Die wahrscheinlich höhere Dunkelziffer mal außen vor, beansprucht er jetzt bereits gefühlte 95% unserer Aufmerksamkeit, weil wir schon auf Schritt und Tritt darauf zu achten haben, was wir denken und sagen und welche unserer eigenen Sitten und Gebräuche und Freiheiten, ja sogar Rechtsgrundsätze dem Islam nicht gefallen und er sich dadurch dauerbeleidigt und diskriminiert sieht. Was rauchen unsere Politiker für ein Zeug, daß sie deren frechen Forderungen so derart hinterherhecheln, oder sollen wir vielleicht besser fragen, von wem werden sie mittlerweile bezahlt? Da hat sich in den letzten Jahren etwas am politischen Klima verändert, das stinkt so gewaltig nach Verrat daß es nicht mehr zu übersehen ist. Diese Bombe wird explodieren, auf die eine oder andere Weise. Niemand kommt dabei ungeschoren davon.

  17. Das Ressentiment gegen den Propheten des Islam kommt daher weil Mohammed vermutlich ein Überlebender des untergegegangenen Atlantis war, vermuten “Wissenschaftler”. Insofern hat der Islam eigentlich nichts mit Islam zu tun, sondern mit Atlantis… Allerdings hat auch Atlantis nichts mit dem Islam im engeren Sinne zu tun. Es ist der Atlantismus der etwas mit dem Islamismus zu tun hat, das sollte klar sein.

  18. Statt den Islam zu bekämpfen, wird es in Europa immer absurder. Neues aus GB: Die Oxford University Press, einer der namenhaften Buchverlage der Insel, hat seinen Autoren ausdrücklich verboten, in Büchern über Schweine oder Gerichte vom Schwein zu schreiben. Das Wort „Schwein“ darf nicht einmal mehr verwendet werden, um Mohammedaner nicht zu beleidigen. Galoppierender Irrsinn auf Stelzen:

    http://www.jihadwatch.org/2015/01/oxford-university-press-bans-mention-of-pigs-in-books-to-avoid-offending-muslims

  19. Der Artikel von Nicolai Sennels macht mir Mut.
    Wenn es gilt uns Katholiken über den Islam zu belügen, dann ist Alois Glück immer dabei.
    „Bibel, Tora und Koran sind Bücher der Liebe, nicht des Hasses“.
    http://www.domradio.de/themen/islam-und-kirche/2015-01-09/nach-dem-attentat-von-paris
    Alois Glück:
    Wir werden auch nicht dulden, wenn angesichts der schrecklichen Taten in Paris Hass gegen Anhänger einer Religion geschürt wird, die für den Terror missbraucht wird und wurde. Hass ist keine Antwort auf Hass. Und Intoleranz keine Antwort auf Intoleranz.
    So ein Heuchler, der Lüge müssen wir durch Aufklärung begegnen, uns zu unterstellen, wir wären von Hass erfüllt, um uns dadurch zu diffamieren, ist ganz sicher nicht die feine Art. Für uns Katholiken gilt die Regensburger Rede von Papst Benedikt. Mohammed hat nur Schlechtes und Inhumanes gebracht, vor allem, dass er lehrte seinen Glauben mit dem Schwert zu verbreiten. Das kann nicht Gottes Wille sein. Nein, die Terroristen missbrauchen nicht den Islam, richtig ist vielmehr, dass der Islam Religion missbraucht.

  20. Nach den islamistischen Terroranschlägen in Paris hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) davor gewarnt, Islam und Terror in einen Topf zu werfen. Der Terrorismus habe mit dem Islam so wenig zu tun wie etwa der Terrorismus der Roten Armee Fraktion (RAF) mit dem Christentum, sagte er am Dienstag in Stuttgart.
    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kampf-gegen-den-terror-gruen-rot-setzt-auf-islamunterricht.ab469615-8452-4343-adf7-8a7109ffd389.html
    Dumm, dümmer, Kretschmann. Niemand käme auf die Idee anzunehmen, die RAF habe aus christlichen Motiven heraus gehandelt. Es war die Ideologie des Marxismus, die Wohlstandskinder zu Mördern werden ließ. Bei den muslimischen Terroristen ist es eine Ideologie, die als Religion daherkommt, die sie zu Mördern macht. Der Mohammed hat nur Schlechtes und Inhumanes gebracht, vor allem dass er seinen Anhängern predigte, seinen Glauben mit dem Schwert zu verbreiten und das auch selbst machte. Es ist neben dieser Ideologie auch die Vorbildfunktion des Religionsgründers, die den Islam für uns Deutsche so gefährlich macht. Wenn man nun auf islamischen Religionsunterricht setzt, wird man die muslimischen Schüler auf den Allahkrieg gegen uns Deutsche einschwören. Es gibt nur eine Möglichkeit, mit der die Schule auf muslimische Schüler einwirken kann, und das ist ein Ethikunterricht, in dem unsere Werte vermittelt werden. Für Karl Jaspers sind Sokrates, Konfuzius, Buddha und Jesus die maßgebenden Menschen. Wenn man sich hingegen Mohammed, Hitler, Stalin, Pol Pot zum Vorbild nimmt, wird daraus nichts Gutes entstehen.

  21. ot

    Lokales:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Attacke-gegen-Zuschauer-mit-Geldbusse-geahndet

    Hannover.

    Angeklagt wegen Körperverletzung waren der damalige Spielertrainer des SV Degersen, Zeki K., sowie der damalige SV-Stürmer Yakup K.

    Sie hatten den Wennigser Zuschauer geschlagen und getreten.

    Die beiden Hitzköpfe kamen mit einem blauen Auge davon: Amtsrichter Jens Buck stellte das Verfahren mit einigen Auflagen ein.

    So muss der 31-jährige Zeki K. 400 Euro in die Mannschaftskasse der Wennigser zahlen, auf den 19-jährigen Yakup K. warten 60 Stunden gemeinnütziger Arbeit und ein Gespräch mit der Jugendgerichtshilfe.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hagida-Organisator-gehoert-der-rechten-Szene-an

    Der Versammlungsleiter der Hagida-Kundgebung stammt nach HAZ-Informationen aus der rechten Szene.

    Olaf Schulz, der auch die nächste Demo in zwei Wochen angemeldet hat, engagiert sich seit geraumer Zeit bei der ausländer- und islamfeindlichen Bewegung der „Identitären“.

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Fernsehen/Aerger-um-tanzende-Vagina-im-Kinderfernsehen

    Wie weit darf Aufklärung gehen? Um diese Frage dreht sich der Streit, den ein Beitrag im schwedischen Fernsehen ausgelöst hat.

    In einer Kindersendung war ein Musikclip mit tanzenden Geschlechtsteilen zu sehen – was dem Sender harsche Kritik einbrachte.<<

    Irre.

    Have a nice day.

  22. Ball mit Lösungen flachhalten, erst wenn ALLE das Problem wirklich in seiner ganzen Tragweite erkannt haben, …!!!

  23. Je mehr sich hier breitmachen, um so frecher werden sie.

    In Köln wollen sie am Tag des Mordes an Jesus Christus eine grosse Fete feiern.

    Das ist schon der Gipfel der Dreistigkeit.

    Aber was wollen sie feiern?

    Die Verstümmelung ihrer Jungs!

    Während der Karfreitag, kalendarisch festgelegt, der grösste Trauertag der Christen ist, will diese unzivilisierte Bande ausgerechnet provokativ eine große islamische Beschneidungsfeier mit Gesang, Tanz und Festmahl veranstalten.

    Das Kölner VG hat es verboten. Mal sehen, wie das OVG in Münster die Sache sieht….

    Aber es gibt keine Islamisierung……!

  24. Was wohl die Lügenpresse schreiben würde, wenn irgend ein Verrückter in die oben abgebildeten Menge Menschenhasser mit ihren Hassplakaten und Mordaufrufen eine Handgranate geworfen hätte. Wahrscheinlich hätte man die Hassplakate verpixelt.

  25. Ääääh…
    zu Zeiten des römischen Kaiserreiches
    baute man den Limes, echt… der
    brachte es auch nicht.

  26. Ein radikaler Moslem schneidet dir den Kopf ab. Ein moderater Moslem hofft, dass ein radikaler Moslem dir den Kopf abschneidet.

  27. Ich stimme mit den Ausführungen von Nicolai Sennels weitgehend überein, nur eine Forderung gefällt mir nicht. ‚Den Ländern der Dritten Welt Geld zahlen, damit sie weniger Kinder bekommen.‘ Das Gegenteil ist der Fall.
    Meine ersten bewusst als Kind wahrgenommenen Nachrichten waren: Hungersnot in Afrika und Krieg in Nahost. Seitdem (oder schon früher, das entzieht sich meiner Kenntnis) werden Entwicklungshilfe-Gelder transferiert und haben zu einer Verminderung der Kindersterblichkeit geführt (das finde ich auch gut) aber gleichzeitig auch zu einer Bevölkerungsexplosion beigetragen.
    Diese überzähligen Söhne stehen jetzt vor unserer Haustüre und begehren Einlass. Es muss erst einmal sichergestellt werden, dass diese Gelder auch der Bevölkerung zugute kommen und nicht nur den korrupten Herrschern zu einem Leben in Luxus verhelfen. Und die Facharbeiter-Kreativität (Designer-Stühle aus Holzplanken) sollten die m.E. auch besser in ihrem eigenen Land ausleben.

  28. Die nie gewollte, sondern hochverräterisch eingeschlichene „Zuwanderung“, wird durch die ganze offizielle Diskussion bereits als fest installiert angesehen.
    Man sagt es doch mittlerweile ganz offen.
    Also Ende, Aus, Vorbei, niemals wieder ein deutsches Vaterland in „Eintracht“ und reiner Lebensfreude. Selbstbestimmt schon gar nie mehr. Das war es, nach etwa 40 000 Jahren nordischer Völkerexistenz.
    Die „Forderungen“ der Pegida, als auch die gelegentlichen Aktivitäten der Blockparteien zielen doch nur darauf ab, an ein paar Stellschrauben zu drehen und eine kurze Ruhepause zu liefern. Diese wird genutzt, um noch mehr Fremde in unser einstmals lebenswertes Land zu schaufeln.
    Wir haben vermutlich mehr 24 000 000 Fremde im kleinen Deutschland und nach früheren Angaben davon etwa 12 000 000 Moslems. Das sind ganze Länder wie Dänemark, Niederlande usw. zusammen.
    Aus der Nummer kommt keiner mehr so schnell raus.
    Ich will auch nicht mit „moderaten“ Arabern oder Afrikanern leben.
    Kaum ein Deutscher möchte das in echt.
    Es wird somit Zeit sich zur Wahrheit, also zum Existenzrecht der Deutschen, in eigener Selbstbestimmung, zu bekennen.
    Alles andere ist nur Wischiwaschi und führt, so oder so, früher oder eben später, zu unserem Untergang.
    Der Koran und das alles, wäre doch anders herum überhaupt nicht unser Problem.
    Hatten wir 1905 ein Problem mit Moslems?
    Na also.

  29. Das Ministerium für Wahrheit und Bereicherung gib bekannt:
    Deutschland hat mit den Deutschen nichts zu tun. Die Angelegenheiten Deutschlands liegen in besten Händen beim Islam und dem osmanischen Herrscher.

  30. Sehen wir uns an, WER auf den Gegendemos antritt. Junge Menschen, denen man täglich vorbetet, dass die Vielfalt unsere Chance ist. Sie wurden bereits in eine bunte Welt geboren, erleben diese vermutlich als normal.
    Es dürfte sehr schwierig werden, diesen, sehr wichtigen Teil unserer Bevölkerung dazu zu bewegen, sich ernsthaft mit dem Islam auseinander zu setzen. Wenn wir sie überzeugen könnten, wäre das eine Option, die Mut macht.

  31. #21 BePe (14. Jan 2015 19:02)

    “Islam gehört zu Deutshland Debatte

    Jüdischer Verband AJC greift Merkel an….“
    ++++++++++++++++++++++++++
    Ja,aber…..

    Die Juden stellen sich hier ( wieder einmal) auf Moslemseite.

    Die Aussage ist, dass der Islam es nicht nötig hat, von Merkel ins Deutschland hineingepresst zu werden.

    Ich verstehe da geradezu eine Unterstützung des Islam, sein eigenes Süppchen schön separat weiter zu kochen.

    Also nicht, Arme Deutsche, die kriegen den Islam aufgedrückt.
    Sondern Islam, sei stark. Lass dich nicht verbiegen.

    Im harmlosesten Fall bedeutet deren Aussage:

    Merkel: Der Islam gehört zu Deutschland.
    Die Juden: Na klar….sowieso, brauchst du gar nicht zu betonen.

  32. Egal ob der uns bekämpft oder nicht!

    Es ist eine verfluchte Menschenschinderreligion und solange er das Leben bekämpft gehört er selbst bekämpft.

    Wer so ein Virus am Leben lässt gefährdet alle und auch sich selbst!

  33. Durch Millionen von Muslimen, die vor ihren selbsterschaffenen Grausamkeiten in den Westen fliehen, verbreitet sich der Islam in Länder, die noch vor kurzem muslimfrei waren.

    Das ist der entscheidende Satz: Wovor fliehen denn Millionen von Menschen auf der ganzen Erde: Vor Moslems! Entweder vor ihren eigenen Glaubensgenossen, oder aus Angst, als Ungläubige versklavt oder umgebracht zu werden, oder weil unter moslemischer Herrschaft kein Land gesund, wohlhabend und selbstbestimmt sein kann!

    Die wenigen Mohammed-Kolonien, denen es gut geht, haben ohne jede eigene Leistung Öl unterm Hintern und brauchen westliche Hilfe, um damit stinkreich zu werden – und jede Hilfe für ihre geliebten Schwestern und Brüder in armen Ländern abzulehnen.

    Das ist Mohammedismus in reinster Form.

  34. #41 Heidewachtel (14. Jan 2015 20:23)

    Die nie gewollte, sondern hochverräterisch eingeschlichene “Zuwanderung”

    Es wird somit Zeit sich zur Wahrheit, also zum Existenzrecht der Deutschen, in eigener Selbstbestimmung, zu bekennen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++

    Absolut richtig!
    Das ist unser einziges „Problem“ als Deutsche.

    Unser Selbstbestimmungsrecht, um zu verhindern, dass wir vernichtet werden.

    Auf allen Ebenen erfolgt neben der physichen Vernichtung durch Umvolkung und Geburtenverweigerung die totale Gehirnwäsche.

    Das Wort VOLK ist zum Unwort geworden, wir sollen eine „Gesellschaft“ sein.
    Heimat und Vaterland kommen im Vokabular der Vasallen nicht mehr vor. Die Franzosen besingen ihre blutigen Fehden – unsere Kinder lernen vor Weihnachten in den Schulen etwas zu plärren wie Dschingelbell usw.

    Im DLF redet Rainer Burchhardt von
    „Pegidas völkischer Fratze!

    Aber ausgerechnet das wichtigste Thema bezügl. unserer Existenz wird überall unterdrückt, das ist dann doch zu politisch inkorrekt.

    Jeder Patriot wird zum Nazi gestempelt. Mal sehen, wie lange das noch wirkt.

  35. Jeder einzelne Absatz lesenswert!!! Sehr gut! Absoluter Lesebefehl!
    VERBREITEN!!!

Comments are closed.