Das von der Staatspleite bedrohte Griechenland hat erneut mit der Weiterleitung Zehntausender Flüchtlinge nach Europa gedroht. „Wenn sie Griechenland einen Schlag versetzen, dann sollen sie wissen, dass (…) die Migranten (Reise-) Papiere bekommen und nach Berlin gehen“, sagte Verteidigungsminister Panos Kammenos am Sonntag bei einer Sitzung seiner rechtspopulistischen Partei „Unabhängige Griechen“. Sie ist Juniorpartner in der Koalitionsregierung des linken Regierungschefs Alexis Tsipras.

Wenn unter den Flüchtlingen auch Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sein sollten, sei Europa durch seine Haltung gegenüber Griechenland in der Schuldenfrage selbst dafür verantwortlich, sagte Kammenos.

Bereits vor gut einer Woche hatte Vize-Innenminister Giannis Panousis mit einer ähnlichen Äußerung für Aufsehen gesorgt. Unter anderem hatte die Deutsche Polizeigewerkschaft daraufhin gefordert, Griechenland notfalls aus dem Schengenraum auszuschließen. Der griechische Außenminister Nikos Kotzias hatte am Freitag am Rande des EU-Außenministertreffens in der lettischen Hauptstadt Riga gewarnt, Griechenland könne zum Einfallstor für „Millionen Immigranten und Tausende Dschihadisten“ werden, sollte das Land wirtschaftlich zusammenbrechen. (dpa)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Wenn man anstelle des Wortes Flüchtling den Terminus Facharbeiter setzt, nimmt das doch einiges von seinem Schrecken;-)

    Tollhaus und Irrsinn, wohin man schaut.

  2. Das ist keine Erpressung, sondern ein Geschenkangebot. So viele hochgebildete Fackräfte auf einmal, und wir wissen doch, dass diese Leute dem Staat Millionen einbringen. Her damit, wir können auf kein Talent verzichten!

  3. Soso, die Griechen wollen Flüchtlinge als Waffe einsetzen, um Geld zu erpressen?

    Und um was werden wir in Deutschland mit den „Flüchtlingen“ erpreßt?

  4. Ach ja, diese tolle „Europäische Union“… Diese tiefe Solidarität unter den europäischen Musterdemokratien, wo nur Sach-und Fachverstand herrscht. Ein Paradies auf Erden, hier geht man als ungebildeter Halbwilder hin, hier fühlt man sich wohl. Der Rest der wirklichen Fachkräfte meidet diesen Kontinent der Verrückten wie der Teufel das Weihwasser.Machen wir uns nichts vor: Hilfe kann nur von außen kommen, dieser Kontinent ist fertig. Die EUdSSR Dikatatur hat es fertig gebracht aus Europa einen Dritte-Welt S..a…uhaufen zu machen.

  5. Der gute Mann war wohl noch nie in Deutschland!! Nur weil die Asylbetrüger unsere Steuergelder kosten, keine Ausbildung haben, teils kriminell sind und in großen Teilen lebenslang auf Kosten des Solidarsystems leben werden heißt das noch lange nicht, dass wir sie nicht wollen!

    Im Gegenteil:
    -Sie bereichern uns
    -Sie sind Fachkräfte
    -Wir zeigen gerne Willkommenskultur.

    So läuft das in Deutschland!! Dem Land, das von allen guten Geistern verlassen ist, das muss der Grieche wohl noch lernen.

  6. Früher nannte man das Erpressung! Es hilft nur noch eines. Die Grenzen werden wieder komplett dicht gemacht.
    Die Antifanten bekommen in allen Städten Demoverbot/Gegendemoverbot, damit werden genug Polizeikräfte frei, die dann nicht mehrbei den Demos benötigt werden, da bei den absolut friedlichen Pegidademos ein Polizist vorn, ein Polizist hinten jeweils reicht. Die freien Kapazitäten der Polizei können den Bundesgrenzschutz tatkräftig unterstützen. Notfalls muss man Gesetze ändern, damit sie das dürfen. Oder die Bürger berufen sich auf §20 vom Grundgesetz.

  7. Es wird kommen, wie es kommen muss: Die deutschen FlachpfeifenpolitikerdarstellerInnen werden einknicken und der unverhohlenen Erpressung nachgeben. Deutschlands Volkszertreter sind ehrlos und lassen sich (Unser Volk!!) von Jedem der daherkommt demütigen, es ist einfach zum kotzen!

  8. Klug, was Verteidigungsminister Kammenos und vorher Vize-Innenminister Panousis sagen, sie haben erkannt, dass der unkontrollierte Flüchtlingsstrom für Deutschland, Österreich, Schweden und ein paar andere Länder eine gewaltige Bedrohung ist.

    Unseren eigenen unsäglichen Politikern, die die Masseneinwanderung aus Orient, Balkan und Afrika als „Bereicherung“ und „dringnd benötigt“ fördern, wäre diese Klugheit zu wünschen.

  9. Die Argumentation der Griechen ist „ehrlich“, Drohung hat allerdings nichts mehr mit Ehre zu tun, und realistisch aber unklug.

    Wären sie cleverer gewesen, hätten sie sich der Bertelsmannstiftung bedient, die in ihrer Studie den Mehrwelt des „Migrationsstromes“ berechnet hat.

    Eine neue Untersuchung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung widerspricht solchen Befürchtungen. Demnach zahlte 2012 jeder in Deutschland lebende Ausländer durchschnittlich 3300 Euro mehr Steuern und Sozialabgaben als er an staatlichen Leistungen erhielt. Insgesamt sorgten die 6,6 Millionen Menschen ohne deutschen Pass so für ein Plus von 22 Milliarden Euro. „Deutschland profitiert finanziell also beachtlich von seiner ausländischen Wohnbevölkerung“, heißt es in der Studie, die am Donnerstag veröffentlicht wird und SPIEGEL ONLINE vorab vorlag.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/auslaender-bringen-deutschland-laut-studie-milliardeneinnahmen-a-1005217.html

    Aufgrund der Studie müssten die „Politeliten“ Griechenland eigentlich dankbar sein.

  10. Da gibt es nur eine Konsequenz :

    Schengen* vorgestern aufkündigen !

    (*wohlmöglich nur gegenüber Griechenland ?)

  11. Man stelle sich vor, Truman und Stalin hätten Griechenland und Türkei der Sowjetunion und dafür Polen und Tschechien dem Westen gegeben…

  12. Griechenland hat erneut mit der Weiterleitung Zehntausender Flüchtlinge nach Europa gedroht.

    Das ist doch keine Drohung, das machen die doch eh schon.

    Außerdem alles Ausfluss des „Friedensprojekts Europa“!

  13. Besteht für die Griechen Europa lediglich aus Deutschland?

    Die können ihre Flüchtlinge doch auch woanders hinschicken, nach Litauen oder sonstwo hin. Warum muss es eigentlich immer Deutschland sein?

  14. OT

    ALT-OB FRITZ SCHRAMMA RASTET AUS

    Kölner Moschee erst 2017 fertig

    KÖLN –
    Eklat im Moscheebeirat der Ditib! Wie wir erfuhren, rastete Beiratssprecher und Alt-Oberbürgermeister Fritz Schramma (67, CDU) aus. Ditib-Vertreter hatten erklärt, dass man die Moschee nicht vor 2017 eröffnen könne. „Mir ist wirklich der Kragen geplatzt, weil ich immer mehr den Eindruck gewinnen muss, dass man uns als Moscheebeirat nicht ernst nimmt“, bestätigt Schramma auf unsere Anfrage.

    http://www.express.de/koeln/alt-ob-fritz-schramma-rastet-aus-koelner-moschee-erst-2017-fertig,2856,30057288.html

  15. @ #17 Sabaton (09. Mrz 2015 08:30)

    Seit der Gründung Israels haben sich die Palästinenser leider versechsfacht!

  16. „Wenn Sie Griechenland einen Schlag versetzen, dann sollen sie wissen, dass […] die Migranten Papiere bekommen und nach Berlin gehen“, sagte der griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos laut Nachrichtenagentur dpa am Sonntag bei einer Sitzung seiner rechtspopulistischen Partei „Unabhängige Griechen“.

    Und wenn unter den Flüchtlingen auch Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sein sollten, sei Europa durch seine Haltung gegenüber Griechenland in der Schuldenfrage selbst dafür verantwortlich, sagte Kammenos. Kammenos Partei ist Juniorpartner in der Koalitionsregierung des linken Regierungschefs Alexis Tsipras.

  17. Ein klassisches Eigentor der Griechen. Die Deutschen Politiker sehen diese Invasoren als Bereicherung an, ohne die unsere Wirtschaft zu Grunde gehen würde. Die freuen sich nur, insbesondere die mächtige Asylindustrie.

  18. #21 Freya- (09. Mrz 2015 08:46)

    Schramma ist im Alter wohl noch naiver geworden!

    Natürlich war dieser „Moscheebeirat“ eine Mogelpackung für die dummen Kartoffeln.

    Die Kolonialverwaktung DITIB hört auf Befehle aus Ankara nicht aus Colonia!

  19. #18 Eurabier

    Wir haben damals nur die Gastarbeiterverträge mit der Türkei unterzeichnet, weil diese ein sogenannter Verbündeter des Westens war und damals weitgehend säkular. Wäre Tschechien oder Polen damals beim Westblock gewesen, so hätte man tschechische oder polnische Gastarbeiter geholt und hätte heute diese Probleme nicht. Aber Geschichte kann man bekanntlich nicht rückgängig machen.

  20. #28 RDX (09. Mrz 2015 08:54)

    Und im Ruhrgebiet (Kalifat Al-Kraft“ werden nun die Schimanskis und Swobodas durch Murat und Abdhul verdrängt…

  21. OT

    Fehde unter Brüdern

    Kopfschuss-Opfer türmt aus Wiener Krankenhaus

    Es liegt ihnen offenbar im Blut: Zuerst türmte Zarko J. (35), Stein-Häftling, kurzfristig wegen Suizid-Ankündigung in der Nervenheilanstalt Mauer in Niederösterreich untergebracht, aus genau dieser. Auf der Flucht soll er seinem Bruder in Wien in den Kopf geschossen haben. Zarko J. streitet alles ab. Jetzt aber fehlt von seinem schwer verletzten Bruder jede Spur: Er floh nach der Morgenvisite.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Kopfschuss-Opfer_tuermt_aus_Wiener_Krankenhaus-Fehde_unter_Bruedern-Story-442661

  22. OT

    STEINE GEWORFEN

    Storch „Rudi“ getötet: Tiermörder ausgeforscht

    Nach dem Tod des zweijährigen Weißstorchs „Rudi“ vor fast drei Monaten in Niederösterreich ist der mutmaßliche Tiermörder nun ausgeforscht worden. Der verdächtige 20-Jährige hält sich derzeit in seiner Heimat Kosovo auf. Er wurde bei der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Storch_Rudi_getoetet_Tiermoerder_ausgeforscht-Steine_geworfen-Story-442386

  23. Griechenland ist ein Fass ohne Boden, das was es schon von Anfang an, beim Beitritt in die EU und erst recht zum Euro. Aus politischen Gründen der „Abrundung“ des Mittelmeerraumes hat die alte EG der zehn und später die EU der 15 bei den griechischen Mogeleien immer dezent weggeschaut. Jetzt aber wird es teuer!
    Zum Glück hört bei den meisten Deutschen und anderen Europäern beim Geld der Spaß auf.
    Hier erkennt auch der letzte Michel und die letzte Marianne die Fehler der Politik und welche Folgen fachkenntnisfreie und realitätsblinde Politik hat.
    Die alte EU hat wirklich zu Frieden, Völkerverständigung und Wohlstand beigetragen – bis größenwahnsinnige Politiker ihre Kompetenzen begannen zu überschreiten.
    Schade um Europa die europäische Idee!

  24. Wenn Sie Griechenland einen Schlag versetzen, dann sollen sie wissen, dass […] die Migranten Papiere bekommen und nach Berlin gehen”, sagte der griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos

    In einem normalen Nationalstaat ohne EUdSSR (und in einem starken Staat selbst innerhalb der Asozialunion) ginge das so:

    „Ja und? Dann ist die Grenze sofort zu, Geld gibt es für Griechenland schon mal gar nicht und die durchgewinkten Horden werden postwendend über der Ägäis abgeworfen. Ach ja: Das könnt ihr euch dann auch ab sofort in die Haare schmieren:

    https://www.google.de/#q=griechenland+Deutschland+waffen

    Feddisch.

  25. #38 gegendenstrom (09. Mrz 2015 09:28)

    Moslems sind halt stolz auf ihre Tradition! Es gehört viel Mut und Tapferkeit dazu, ein wehrloses Tier zu quälen und zu töten!

    Warum hatte ich sofort bei dieser Meldung zum Hinterhalt auf Polizisten beim letzten VFB-Spiel in Stuttgart die Moslemrudel aus Bad Canstadt in Verdacht? Vor allem, weil die Angriffe gegen Polizisten mit Tieren gingen:

    Vor und nach dem Heimspiel des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC (0:0) sind durch Randale zwölf Polizisten verletzt worden, es entstand erheblicher Sachschaden und sogar eines der als äußerst robust geltenden Polizeipferde musste aus dem Einsatz genommen werden. Es war durch den Wurf eines Mülleimers verletzt worden. Vor allem aber: Es wurden drei Schüsse abgegeben.

    23.15 Uhr, Eisenbahnstraße. Ein Fahrzeug der Hundeführerstaffel fährt Streife, gerät aber in einen Hinterhalt. Etwa 80 gewaltbereite Anhänger der Stuttgarter machen plötzlich Halt und greifen das Polizeiauto an. Steine fliegen, die Widersacher sind mit Metallstangen bewaffnet. Zwei Polizisten gegen einen entfesselten Mob.

    http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/vfb-stuttgart/article138162321/Polizisten-retten-sich-mit-Schuessen-vor-Stuttgart-Fans.html

  26. Griechenland droht uns mit 1 Million
    alleinstehender Männer? ❗

    Meine griechische Nachbarin besuchte letzten Sommer ihre Mutter in Griechenland. Bei ihrer Rückkehr erzählte sie, daß dort ausschließlich nur männliche Afrikaner und Pakistaner rumlungern. Sie war schon länger nicht mehr in ihrer Heimat und war total erschrocken, als sie die vielen wilden Horden sah. Sie sah wirklich Tausende. Diese fallen nachts über die Dörfer her, rauben die Bewohner aus und klauen deren Gemüsegärten leer.
    Sie sind Selbstversorger geworden. Der griechische Staat zahlt denen nix.
    Und so nehmen sie sich, was sie brauchen. Sie jagen buchstäblich die Frauen und Mädchen. Diese trauen sich nur noch in Gruppen auf die Straßen.
    Dort herrscht in manchen örtlichen Landesteilen richtiggehend Anarchie. Leider wird in Deutschland darüber nichts berichtet, sondern es wird hier nur beklagt, wie wenig Griechenland für diese „armen Flüchtlinge“ tut. Die Griechen hassen diese vielen Afrikaner und Pakistaner. Sie wollen sie aus dem Land haben!

  27. #42 gegendenstrom (09. Mrz 2015 10:12)
    Griechenland droht uns mit 1 Million
    alleinstehender Männer? ❗

    Meine griechische Nachbarin besuchte letzten Sommer ihre Mutter in Griechenland. Bei ihrer Rückkehr erzählte sie, daß dort ausschließlich nur männliche Afrikaner und Pakistaner rumlungern. Sie war schon länger nicht mehr in ihrer Heimat und war total erschrocken, als sie die vielen wilden Horden sah. Sie sah wirklich Tausende. Diese fallen nachts über die Dörfer her, rauben die Bewohner aus und klauen deren Gemüsegärten leer.
    Sie sind Selbstversorger geworden. Der griechische Staat zahlt denen nix.
    Und so nehmen sie sich, was sie brauchen. Sie jagen buchstäblich die Frauen und Mädchen. Diese trauen sich nur noch in Gruppen auf die Straßen.
    Dort herrscht in manchen örtlichen Landesteilen richtiggehend Anarchie. Leider wird in Deutschland darüber nichts berichtet, sondern es wird hier nur beklagt, wie wenig Griechenland für diese “armen Flüchtlinge” tut. Die Griechen hassen diese vielen Afrikaner und Pakistaner. Sie wollen sie aus dem Land haben!

    Keine Sorge,
    noch 2-3 Jahre dann braucht Ihre Nachbarin nicht mehr nach Griechenland zu reisen um das sehen zu können :mrgreen: .

  28. #41 Babieca (09. Mrz 2015 09:53)
    #38 gegendenstrom (09. Mrz 2015 09:28)

    Moslems sind halt stolz auf ihre Tradition! Es gehört viel Mut und Tapferkeit dazu, ein wehrloses Tier zu quälen und zu töten!

    Warum hatte ich sofort bei dieser Meldung zum Hinterhalt auf Polizisten beim letzten VFB-Spiel in Stuttgart die Moslemrudel aus Bad Canstadt in Verdacht? Vor allem, weil die Angriffe gegen Polizisten mit Tieren gingen:

    Vor und nach dem Heimspiel des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC (0:0) sind durch Randale zwölf Polizisten verletzt worden, es entstand erheblicher Sachschaden und sogar eines der als äußerst robust geltenden Polizeipferde musste aus dem Einsatz genommen werden. Es war durch den Wurf eines Mülleimers verletzt worden. Vor allem aber: Es wurden drei Schüsse abgegeben.

    23.15 Uhr, Eisenbahnstraße. Ein Fahrzeug der Hundeführerstaffel fährt Streife, gerät aber in einen Hinterhalt. Etwa 80 gewaltbereite Anhänger der Stuttgarter machen plötzlich Halt und greifen das Polizeiauto an. Steine fliegen, die Widersacher sind mit Metallstangen bewaffnet. Zwei Polizisten gegen einen entfesselten Mob.

    http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/vfb-stuttgart/article138162321/Polizisten-retten-sich-mit-Schuessen-vor-Stuttgart-Fans.html

    Ich gehe einfach davon aus, dass die (vermutlich türkischen) Randalierer solange provozieren wollen, bis einer von ihnen angeschossen oder schwer verletzt wird, um sich dann medienwirksam als Opfer der Deutschen inszeniert zu werden.

  29. Das Ghaddafi – Muster eben.
    Raus, raus, raus mit den widerlichen Griechen.
    Grenzen dichtmachen !
    Nicht mehr „Zum Griechen“ gehen, Schafskäse gibt es auch aus der Lüneburger Heide.

    Ich weiß, daß viele Griechen in D nichts dafür können aber so ist das nunmal.
    Ich kaufe auch keine irische Butter mehr nachdem ich erfahren habe daß die Banker sich über uns lustig machten.
    Es trifft manchmal die Falschen aber so kann man sich wehren.

    Deutschland wird von Asylanten geflutet. Ein Kita-Platz eines „Flüchtlings“ bringt bei uns dem Betreiber das 3-fache ein. Selber gehört von einer Freundin ( asiatische Ausländerin , die Kindergärtnerin ist ) aber die Welt bei uns nicht mehr versteht…

  30. #43 gegendenstrom (09. Mrz 2015 10:18)

    Und auch das ist typisch: Sofort kommt der Clan des tobsüchtigen Hammer- und Messermoslems angerobbt und jault:

    Sein Lächeln, randlose Brille, tadellos gekleidet. Eine glänzende Zukunft lag einst vor BWL-Student Emrah K. (29) aus Holzminden. Nach außen freundlich und hilfsbereit – doch im Innern gequält von Wahnvorstellungen. Er musste regelmäßig Medikamente nehmen. Sein Studium brach er ab, fand keinen Job, suchte sein Heil in der Religion. Nachbarn: „Immer wieder hörten wir lautstarke Gebete aus seiner Wohnung im 2. Stock.“ (…)

    „Ein Beamter sagte auf dem Flur zu ihm, er solle Hammer und Messer weglegen. Doch er schlug die Tür zu, schrie die ganze Zeit nur ,Allah‘.“ (…)

    Die Familie des Opfers klagt an: „Emrah war krank, wir wollten, dass ihm geholfen wird. Jetzt ist er tot.“

    Dem wurde bereits geholfen. Aber wenn er die Medikamente für seine durch Inzucht und Drogenkonsum kurzgeschlossene Hirnchemie nicht nehmen will, und als der Psychopath austickt, der er per Geburt wohl ist, kommt sowas von sowas.

    http://www.bild.de/regional/hannover/spezialeinsatzkommando/vorher-hatte-er-einen-polizeihund-niedergemetzelt-33946796.bild.html

    Diese Leute sind so widerlich.

  31. Bei solchen „Drohungen“ kommt bei der dt. Asyl- und Integrationsundustrie richtig Begeisterung auf, ob der Millionengewinne, die sie mit den unnützen Asylanten über Jahre und Jahrzehnte auf Kosten der Steuerzahlen machen können.
    Wenn die Griechen wirklich Geld wollen, sollten sie nicht solche „Drohungen“ machen, die Links-Grünen stimmen sonst beim nächsten Rettungspaket für Griechenland nicht mehr zu und holen lieber die Asylanten hier rein.

  32. #48 Babieca (09. Mrz 2015 10:38)
    […]
    Die Familie des Opfers klagt an: „Emrah war krank, wir wollten, dass ihm geholfen wird. Jetzt ist er tot.“

    Dem wurde bereits geholfen. Aber wenn er die Medikamente für seine durch Inzucht und Drogenkonsum kurzgeschlossene Hirnchemie nicht nehmen will, und als der Psychopath austickt, der er per Geburt wohl ist, kommt sowas von sowas.

    http://www.bild.de/regional/hannover/spezialeinsatzkommando/vorher-hatte-er-einen-polizeihund-niedergemetzelt-33946796.bild.html

    Diese Leute sind so widerlich.

    Mir fällt sofort auf, dass ein idR für die Allgemeinheit hochgefährlicher Psychopath als Opfer dargestellt wird, wenn der „richtige“ kulturelle und ethnische Hintergrund vorhanden ist und – was für mich noch schlimmer ist – mit einem pawlowschen Handlungsmuster den Deutschen der Vorwurf gemacht wird, dass ihnen nie geholfen wurde.

  33. „Griechenland könne zum Einfallstor für „Millionen Immigranten und Tausende Dschihadisten“ werden, sollte das Land wirtschaftlich zusammenbrechen.“

    ich dachte das wäre schon lange passiert ?
    griechenland ist pleite, sie leben von dem geld das sie aus der eu bekommen. das letztemal hat es keine 10 jahre gehalten bis sie es verprasst haben… diesesmal wird es noch bis zu den nächsten wahlen halten.

    am besten sollen sie raus aus der euro zone !

    und das geld, dass man ihnen geben wollte soll man in grenzkontrollen investieren !

  34. Leider werden wir von einer führungsschwachen Mutti regiert, die zwar im Aussitzen eine „eins“ hat aber keine Courage das eigene Volk gegen diese miesen Erpresser zu verteidigen. Dem ganzen schlechten Geld, das wir im Projekt EU verbrannt haben, wird pausenlos neues gutes hinterher geschmissen. Das sollte man lassen, dafür die Grenzen mit bewaffneten Posten besetzen. Das ist alternativlos.

  35. Mit anderen Worten: Der Euro wie Schengenland sind gescheitert.

    Es gibt viele die Mohammed folgen (ISIS,Al Kaida,islamische Bruderschaft),die offenbar unter den Pseudo-Flüchtlingen sind.

  36. #4 Marie-Belen (09. Mrz 2015 07:31)

    Soso, die Griechen wollen Flüchtlinge als Waffe einsetzen, um Geld zu erpressen?

    Und um was werden wir in Deutschland mit den “Flüchtlingen” erpreßt?
    ++++++++++++++++++++++++
    Das weisst du doch!? Oder?

    Mit unserer Geschichte!
    Wie schrecklich – auf immer und ewig.

    Unser Gauckler redet doch immer wieder herbei, wie schlimm und schrecklich nur wir Deutschen sind, bestialisch, massakrierend. Da quetscht er sich sogar die Krokodilstränen aus den Augen.

    Was hat er denn in Griechenland abgelassen?

    „Mit Scham und Schmerz bitte ich im Namen Deutschlands die Familien der Ermordeten um Verzeihung“.

    Im Namen Deutschlands – was für eine idiotische Formulierung ….

    In Dresden hörte sich das anders an. Dort verwies Gauck darauf, dass Aussöhnung nicht kommen kann, wenn Wunden offengehalten und Ressentiments kultiviert werden.
    Klar, es sind ja nur deutsche Wunden….

    Aber dann kam die Keule hinterher:

    «Ein Land, das für eine Ungeheuerlichkeit wie den Völkermord steht, konnte nicht damit rechnen, ungestraft und unbeschädigt aus einem Krieg hervorzugehen, den es selbst vom Zaun gebrochen hatte.»

    Mit solchen Politiker werden wir solange niedergemacht, bis der letzte Deutsche das Zeitliche gesegnet hat.

  37. Das Boot ist noch nicht voll.
    Deutsche Politiker wiederholen doch ständig gebetsmühlenartig:
    ”Wir brauchen dringend Millionen von Zuwanderern, egal woher sie kommen”!
    Wenn da ein paar Terroristen dabei sind, ist doch egal. Hauptsache, es kommen überhaupt welche. Besonders die Edelmuslime sind erwünscht.

    .
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Iled39tspHU

    Hier tanzt ein Moslem aus Somalia aus Vorfreude auf Deutschland auf dem Altar einer florentinischen Kathedrale und preist Allah mit Koranversen! Auch pinkeln auf den Altar und weitere Kirchenschändungen sind der Tradition geschuldet! Dafür sollten wir Verständnis haben!

  38. Ja wie?

    Griechenland braucht also kein Geld, denn wer dringend benötigte Fachkräfte weiterschickt, kann nicht in wirtschaftlich-finanzieller Not sein.
    😉

  39. Keinen Cent für die Drecksgriechen! Und wenn die meinen, uns die Invasoren schicken zu müssen, habe ich ein gutes Rezept dagegen:

    Für jeden griechischen Invasor, der hochgeschickt wird, zehn per Fallschirm zurückgeschickt! Da die Seefahrer aber zu blöde sind, die Reißleine zu ziehen, automatischer Auslöser! Wir sind doch keine Unmenschen!

  40. Die Schummelgriechen sind durch,nur leichtes anheben der Mehrwertsteuer bei den Benzinpreisen gut durchzufüttern.

  41. Keine gute Idee!
    Für die Merkelregierung, die gar nicht genug Fachkräfte haben kann, wäre es nämlich ein Geschenk des Himmels, wenn die Griechen ihre Asylbetrüger schicken würden.

  42. Wie einige der Vor-Kommentatoren schon richtig bemerkt haben, ist es eigentlich nicht zu verstehen, weshalb selbst die MSM hierbei von „Erpressung“ reden ?

    Sind nicht ALLE., die zu-uns-kommen-um-zu-bleiben, eine Bereicherung – fachlich (weil als Fachkräfte ganz, ganz dringend benötigt – wir können es uns doch gar nicht leisten, dieses unerschöpfliche Potential ungenutzt zu lassen); von der Herzlichkeit und Lebensfreude einmal ganz abgesehen ?

    Wie uns diese „Studie“ von was weiß nicht wem – Institut doch vor einiger Zeit so schön erklärt hat – Deutschland gewinnt netto von jedem, die zu uns kommt, mehr, als es für ihn aufwendet.

    Also – wo soll da bitte ein Drohpotential sein, liebe MSM und griechische Regierung ?

  43. Diese Offerte der griechischen Regierung ist doch eigentlich ein Geschenk-Angebot, daß auf die fälligen Rückzahlungen verrechnet werden kann / sollte.

    Diese „Studie“ über den Nutzen der Einwanderung läßt doch, soweit ich mich erinnere, eine recht genaue Bewertung zu, wie viel uns jeder Flüchtling netto einbringt.

    Per Dreisatz läßt sich so sogar bestimmen, mit wie vielen Einwandern kommend aus Griechenland, deren Schulden bei uns getilgt wären (2 Millionen, 5 Millionen, 10 Millionen ?).

    Eine klassische win-win – Situation würde ich sagen.

  44. #65 Kolozsvar (09. Mrz 2015 14:45)
    Eine klassische win-win – Situation würde ich sagen.
    ++++
    In der Tat!
    Wenn die ganzen Zigeuner, Neger usw. eine Bereicherung wären, könnten die Griechen nicht damit drohen.
    Also, so bescheuert wie bei uns die Sozen, Grünen und die Kalifatswachtel mit der CDU/CSU, sind die Griechen nun doch nicht!

  45. Wenn die Griechen was können ist das Fordern und Erpressen – regelmäßig taucht z.B. die Forderung nach angeblich ausstehenden deutschen Reparaturzahlungen in Milliardenhöhe auf. Das Verhalten haben sie offensichtlich von den Türken übernommen und sich in den Jahrhunderten verinnerlicht als es kein Griechenland, sondern nur das Osmanische Reich gab.

  46. Unsere eigenen Politverbrecher haben schon genug Terroristen und Kriminelle ins Land geholt. Auf ein paar mehr kommt es auch nicht mehr an. Deutschland schafft sich ab.

  47. Man stelle sich mal vor Frau Merkel würde gegenüber der griechischen Regierung so eine Drohung aussprechen.

    Vor lauter Hakenkreuzen und Fotomontagen von deutschen Politikern in SA Uniformen, wäre überhaupt kein Platz mehr für andere Nachrichten in griechischen Zeitungen.

  48. #27 Eurabier (09. Mrz 2015 08:53)

    Schramma ist im Alter wohl noch naiver geworden!

    Natürlich war dieser “Moscheebeirat” eine Mogelpackung für die dummen Kartoffeln.

    Die Kolonialverwaktung DITIB hört auf Befehle aus Ankara nicht aus Colonia!

    Ich frage mich, was gerade diese dussligen CDU-Hansel für einen Narren an der Brutalo-Ideologie Islam gefunden haben. Geheime Sehnsüchte oder einfach nur kollektiv einen an der Klatsche?

  49. #68 Tiefseetaucher (09. Mrz 2015 16:19)
    Ich frage mich, was gerade diese dussligen CDU-Hansel für einen Narren an der Brutalo-Ideologie Islam gefunden haben. Geheime Sehnsüchte oder einfach nur kollektiv einen an der Klatsche?

    Sorry: Narren … gefressen haben.

  50. Hier die Bundestags-Drucksache 13/3277 vom 30.11.1995 – übrigens seinerzeit eine Anfrage der PDS – zum Thema „Reparations- und Entschädigungszahlungen für NS-Verbrechen in Griechenland II“:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/032/1303277.asc

    Ich habe leider keine Kenntnis, ob und welche Antwort diese Anfrage seinerzeit seitens der Bundesregierung erhalten hat. Weiß jemand mehr?

  51. Ein Griechischer Linksminister betreibt Erpressung

    wie es die Muslime weltweit heute tun,

    bzw. im Mittelalter die Raubritter.

    Einzige Antwort: Stop jeder weiterer Gelder ins Fass ohne Boden, die ohnehin wieder sinnlos verbraten werden, ohne dass sich etwas einen Deut aendert.

    Die Systempresse verbreitet reine Luegen, das sich da etwas zum besseren aendern wuerde, was dann in kurzer Zeit sich als Ente erweisst.

    Die Mogelkanzlerin ist fuer diese Entwicklung mit ihren Rollstuhlfahrer verantwortlich, sie haetten schon vor spaetestens 5 Jahren darauf bestehen sollen, dass Griechenland den Euro verlassen muss, ohne weitere „Hilfsgelder“ um an sich selbst zu kurieren.

    Sie hat die Milliardenrettungsschirme als „alternativlos“ bezeichnet, eine rein Luege ins Gesicht ihrer Waehler, die so dumm waren, sie erneut mit dem Posten zu betrauen.

  52. Normalerweise müsste es seitens der deutschen Politiker einen unüberhörbaren #Aufschrei (TM) geben angesichts eines solchen unverhohlenen Erpressungsversuchs, der nun auch noch wiederholt geäußert wurde. Allerdings würde das ja die Sonntagsreden über die wertvollen Fachkräfte und über die angeblich zu pflegende Willkommenskultur konterkarieren. Eine Zwickmühle nennt man das wohl, in der die deutschen Politiker da sitzen – und wir mit ihnen.

Comments are closed.