Auch heute heißt es wieder „Schließt Euch an!“, denn PEGIDA ist „gekommen um zu bleiben“, für unsere Zukunft und die unserer Kinder. Am besten wäre es natürlich, würden all jene, die begriffen haben wie ernst unsere Lage ist, sich einer PEGIDA in der Nähe ihres Wohnortes anschließen. Heute spaziert z.B. auch München, Duisburg und Kassel. Jenen, die nicht dabei sein können empfehlen wir den Liveticker vom Schloßplatz in Dresden von EPOCH TIMES.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Wichtiger Beitrag um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Mir ist im Augenblick ganz Halal.

    DÜSSELDORF –
    Peinlich! NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke (56, SPD) hat ausgerechnet beim festlichen Ramadan-Fastenbrechen zahlreiche Muslime brüskiert. Den rund 250 Gästen wurde Fleisch serviert, das nicht den islamischen „Halal“-Vorschriften entsprach. Viele Muslime ließen Lammgulasch und Hühnerspieße unberührt auf dem Teller liegen. „Das wäre nicht passiert, wenn man das Fleisch bei einem muslimischen Metzger bestellt hätte“, sagt die Kölner Landtagsabgeordnete Serap Güler (34, CDU).

    http://www.express.de/politik-wirtschaft/muslime-empoert-peinliche-halal-panne-im-nrw-landtag,2184,31064494.html?originalReferrer&originalReferrer=https://www.facebook.com/

  2. #1 Cendrillon (29. Jun 2015 18:35)
    Wichtiger Beitrag um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Mir ist im Augenblick ganz Halal.
    DÜSSELDORF –
    Peinlich! NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke (56, SPD) hat ausgerechnet beim festlichen Ramadan-Fastenbrechen zahlreiche Muslime brüskiert. Den rund 250 Gästen wurde Fleisch serviert, das nicht den islamischen „Halal“-Vorschriften entsprach. Viele Muslime ließen Lammgulasch und Hühnerspieße unberührt auf dem Teller liegen. „Das wäre nicht passiert, wenn man das Fleisch bei einem muslimischen Metzger bestellt hätte“, sagt die Kölner Landtagsabgeordnete Serap Güler (34, CDU)

    ########################%%

    Dieser beknackte Halal Schwachsinn gehört sofort abgeschafft.

  3. #1 Cendrillon (29. Jun 2015 18:35)

    Pfui Gödecke! Pfui Pfui!

    Was hast du den muslimischen Herrenmenschen da wieder zugemutet, du unterbelichtete Christenschlampe, zu nichts zu gebrauchen!

  4. „Das wäre nicht passiert, wenn man das Fleisch bei einem muslimischen Metzger bestellt hätte“, sagt die Kölner Landtagsabgeordnete Serap Güler (34, CDU).
    ——————————————–
    Bei einem muslimischen „Schächter“ sollte es wohl heißen, denn Muslime sind weder Metzger noch Schlachter, sondern Schächter, die sich dadurch auzeichnen, dass sie die Tiere lebendig ausbluten lassen.
    ——————————————–
    @IP: Warum macht ihr nichts aus Griechenland?
    Soeben wurde gemeldet, dass die Griechen den morgen fälligen Betrag an den IWF NICHT überweisen werden. Wer hätte das gedacht 🙂

  5. Die tanzen uns dem Dumm-Michel auf der Nase rum.

    Ramadan stellt die Behörden vor Herausforderungen:

    Rund ein Drittel der aktuell 5800 Bewohner der Hessischen Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge (LEA) verzichtet im Fastenmonat zwischen Sonnenaufgang und -untergang auf Essen, wie das Regierungspräsidium (RP) Gießen erklärte. Das erfordere viel Planung.

    Weil es kein Personal dafür gebe, könnten die Mahlzeiten für das Fastenbrechen nicht frisch zubereitet werden, erklärt Ina Velte vom RP Gießen. Stattdessen erhielten die Muslime in der Flüchtlingsunterkunft immer nachmittags je ein Essenspaket mit einer Tagesration an Kaltgerichten pro Tag.

    [Alles für unsere „Flüchtlinge“. Denn schliesslich ist der Gast „Flüchtling“ König.]

    Zur Planung mussten die Bewohner vorher befragt werden, ob sie an Ramadan fasten.

    Auch die Raumsituation in der Erstaufnahmestelle sei aktuell schwierig, räumte Velte ein. Aber die Muslime könnten sich trotzdem zum abendlichen Fastenbrechen (Iftar) in Gruppen zusammenfinden.

    Daneben veranstalten Gemeinden, die beim Zentralrat der Muslime in Deutschland organisiert sind, auch in Hessen Iftar-Abende mit Flüchtlingen. Größere Termine der Aktion «Deutschland sorgt für Flüchtlinge» gibt es etwa in Frankfurt, Darmstadt und Heppenheim. Ansonsten werde in allen der 44 hessischen Zentralrat-Gemeinden allabendlich das Fasten gebrochen, berichtet ein Sprecher.

    Der Fastenmonat Ramadan endet am 16. Juli. Danach feiern die Muslime drei Tage lang das Zuckerfest. (dpa/lhe)

    Remmidemmi im „Flüchtlings“heim.

    http://www.fr-online.de/zuwanderung-in-rhein-main/ramadan-fasten-im-fluechtlingsheim,24933504,31066980.html

  6. Ich würde gern zu einer Pegida in meiner Nähe gehen. Aber ich finde nach wie vor keine Informationen zu Pegidas im Norden.
    Es gab um Ostern zwei Demos in Oldenburg, aber da musste ich arbeiten. Seitdem finde ich nichts zu dortigen Spaziergängen im Netz.
    Hat jemand Infos?

  7. Apropos PEGIDA……

    Die Pegida-Spalterin und Neu- „Humanist_in“ Oertel macht jetzt in JudenhaSS.

    Macht Pegida-Oertel jetzt in Judenhass ?

    „Pegida-Spalterin Oertel beim Solidaritätsbesuch beim Kölner Berufs-Judenhasser Walter Hermann. Die Welt gerät jeden Tag ein bisschen mehr aus den Fugen. Die geistige Verwirrung wächst….“

    https://quotenqueen.files.wordpress.com/2015/06/oertel-hermann.jpg

    https://quotenqueen.wordpress.com/2015/06/28/macht-pegida-oertel-jetzt-in-judenhass/

    :shock:.

  8. #5 Cendrillon (29. Jun 2015 19:08)

    Dann solln die Kasper eben hungern. Mir reicht das Zinnober langsam! Wenn wir Kinder nicht essen wollten, gabs halt nichts und wenn wir Sonderwünsche hatten, erst recht nichts! Von wegen mittags nix essen und dann um 22:00 Uhr!

    Da war die Hausküche zugesperrt, und Freßpakete gabs auch keine! Entweder waren wir zu den normalen Essenszeiten da oder nicht…

    Schmeißt das verwöhnte Pack endlich raus !!!!!

  9. #1 Cendrillon (29. Jun 2015 18:35)

    Zum dem Halal-Schwachfug, also der üblichen islamischen Salami-Taktik und dem Sturm im Wasserglas beim Fastenerbrechen:

    1. Man beachte die Wortwahl des Express, der ganz selbstverständlich davon ausgeht, daß Mohammedaner „brüskiert“ wurden. Statt zu schreiben, daß die sich gefälligst nicht so anstellen sollen.

    2. Im letzten Jahr war genau dieses Essen kein Problem.

    3. Stufe Eins: Da lernt der Dhimmi mühsam, Mohammedanern kein Schwein zu servieren, und schon geht die Forderungspalette Islam, Islam, Islam und noch mehr Islam weiter.

    4. Stufe zwei: Halal muß also inzwischen zwingend totgequältes Tier sein. Das zwingend von einem Mohammedaner totgequält werden muß. Und über dem beim Verrecken irgend ein Allahsurenkram gebrabbelt werden muß.

    5. Stufe drei: Halal bedeutet auch, daß das totgequälte Tier und heilige Moslem-Essen auf har keinen Fall mit dem dreckigen, unreinen Kuffar-Essen in Berührung kommen darf. Also getrennte Geschirre, Herde, Kochutensilien, am besten Küchen.

    6. 2010 sind Mohammedaner genau mit dieser wiederlichen Salamitaktik voll auf die Schnauze geflogen: KFC als Hühnerbrater warb in GB mit Halal. Dann ging das Genörgel und Prozessiere von Mohammedanern los, daß KFC-Halal ja eine Mogelpackung sei, weil – siehe Punkt 4. und 5.

    https://creepingsharia.wordpress.com/2010/04/12/muslims-threaten-kfc-boycott-chicken-slaughter-not-halal-enough/

    *http://www.jihadwatch.org/2010/04/uk-kfc-goes-halal-muslims-threaten-boycott

    Ergebnis: KFC hat rigoros allen Halalkram gestrichen. :)))

    http://www.jihadwatch.org/2010/06/dhimmitude-doesnt-pay-kfc-ditches-halal-only-menu-after-poor-sales

    So geht das! Islam ist eine schwachsinnige Massenpsychose, die man auslachen statt ernt nehmen muß!

  10. Halal bedeutet auch, daß das totgequälte Tier und heilige Moslem-Essen auf har keinen Fall mit dem dreckigen, unreinen Kuffar-Essen in Berührung kommen darf. Also getrennte Geschirre, Herde, Kochutensilien, am besten Küchen.

    So geht das! Islam ist eine schwachsinnige Massenpsychose, die man auslachen statt ernt nehmen muß!

    Spätestens wenn Johannes Lafer und Rainer Sass „halal“ kochen werde ich einen Fürst-Pückler-Eisbombenanschlag durchführen. Lebkuchenmesserstecherei in der Sass’schen Halalsuppe inklusive.

    Aber nein…. eigentlich ist das alles gar nicht witzig.

  11. OT

    Schleswig-Holstein-Magazin

    Glatzen-Albig bejammert im SH-Magazin den feigen, rassistischen, fremdenfeindlichen, rechtsextremen Anschlag auf ein „Flüchtlings“heim in Lübeck.

    Den Text hat er wohl noch von Escheburg gekannt.

  12. Muslimische Großsippen haben in den Steinhütten wo sie hervorgekrochen sind kein Platz Problem wenn 22 Personen auf 12qm Hausen.
    Das wird erst thema wenn die gleichen Neukonsumenten die Links Grüne Gehirnwäsche durchlaufen haben.
    Da geht es nur noch darum Neukonsumenten Rechte einzureden die nicht mal Deutschen zugestanden werden.
    Dem Deutschen zum Trost:
    Du darfst das alles mit deinem Steuergelder BEZAHLEN,
    den linken Agitator und die Ansprüche der Neukonsumenten….
    Alles soll ja besser werden, Tausende von neuen Sachbearbeiter, in den
    Verwaltungen.(Da werden dann pro Angestellen Hunderte von zusätzlichen emal abgesondert:-) die werden dann Beantwortet und schon ist der Arbeitstag vorbei, sehr Produktiv und Zielführend, Anträge schneller zu bearbeiten,Ironie Off)Tausende von neuen Jobcenter Mitarbeiter: Da die Neukonsumenten schon so üppig in die Arbeitslosen Versicherung Eingezahlt haben, muß nunmehr auch diese Versichertenkasse von den Gutmenschen Geplündert werden!!? bis gar nicht aber ach gar nichts mehr da ist was man den Neukonsumenten( Drei beinige Stricher aus Afrika)in den Rachen werfen kann, was mag in den Köpfen dieser linken Irren nicht Stimmen

  13. @ #13 Cendrillon

    In Lübeck hat schonmal ein Libanese das Asylbewerberheim angezündet. Doch da darf es keine ausländischen Täter geben, darum der Freispruch.

  14. 3 Heisenberg73

    Pfui Gödecke! Pfui Pfui!

    Was hast du den muslimischen Herrenmenschen da wieder zugemutet, du unterbelichtete Christenschlampe, zu nichts zu gebrauchen!
    —————–
    🙂

  15. Nach dem vergangenen Freitag (26.6.2015, Strandmassaker von Sousse, Enthauptung von Lyon u.a.) sollten es heute eigentlich viele Teilnehmer sein bei PEGIDA (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes)!

  16. OT Die Hammer-Nachricht des Tages:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article143285808/Lucke-will-schwulen-Deutsch-Tuerken-als-General.html/

    Mit einer von ihm ausgewählten Führungsmannschaft will sich AfD-Chef Bernd Lucke auf dem Bundesparteitag am kommenden Wochenende in Essen nicht nur die Macht für weitere zwei Jahre sichern, sondern auch das Außenbild der AfD nachhaltig verändern. Seit ihrer Gründung schlägt sich die Partei nämlich mit dem Vorurteil herum, sie sei homophob und antiislamisch.

    Solcher Kritik sucht Lucke nun mit seinem Kandidaten für das Amt des Generalsekretärs den Nährboden zu entziehen. Seine Wahl fiel auf den nordrhein-westfälischen Vorsitzenden des Kreisverbandes Recklinghausen, André Yorulmaz, einem bekennenden homosexuellen Deutschtürken. „Er ist ein Mann, der Brücken bauen kann“, sagte Lucke.

    (Hervorhebung von mir)

    http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_eazy_kotz_graete.gif

  17. #13 Cendrillon

    „Glatzen-Albig bejammert im SH-Magazin den feigen, rassistischen, fremdenfeindlichen, rechtsextremen Anschlag auf ein „Flüchtlings“heim in Lübeck.“

    http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Kuecknitz/Brandanschlag-auf-geplante-Fluechtlingsunterkunft

    Nach meinen Informationen handelt es sich hier um einen Arbeiter- (bzw. Arbeitslosen-) Stadtteil, der eh schon recht BUNT ist. Zuvor sollte in Marzipanstadt im Stadtteil Bornkamp (Bionadeviertel, Besserverdiener) eine Erstaufnahmeeinrichtung für Schwarze und Orientale errichtet werden, 600 Nichteuropäer auf 1500 Einheimische, was Proteste der Anwohner ausgelöst hatte.

  18. #13 Cendrillon (29. Jun 2015 19:32)

    Hat sich Glatze Albig auch schon zu dem Dönerladen geäußert, der in Kiel im Erdgeschoß eines Mehrfamilienhauses hochgegangen ist und fast 30 Leute verbrannt hat? Heiße Sanierung? Die übliche orientalische Schlamperei?

    http://www.shz.de/lokales/kiel/zerstoertes-mehrfamilienhaus-bewohner-duerfen-ihr-zuhause-nicht-betreten-id10092576.html

    ———————

    Aktualisierung Wesseling: Die beiden „Großfamilien“ waren zwei kriminelle Türkensippen:

    http://www.express.de/koeln/zwei-familien-clans-massenschlaegerei-in-wesseling–ging-es-um-drogen-geschaefte-,2856,31064954.html

  19. Meiner Ansicht nach ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, die Protestbewegung mit Macht in unsere Hauptstadt Berlin zu tragen. Bärgida allein schafft dies nicht ganz. Die relative Nähe zu Dresden und Leipzig ist auszunutzen.

    Entweder am ersten oder am dritten Montag des Monats sollten in den etablierten Städten nur kleinere Standkundgebungen stattfinden, während das Gros der Menschen nach Berlin fährt. Nur so bekommt man die für die Hauptstadt nötige fünfstellige Teilnehmerzahl hin. Ist man in Berlin, wird so nah wie möglich an das Regierungsviertel herangerückt. Über einen etwas früheren Beginn (zwischen 17 und 18 Uhr) ist nachzudenken, damit die von weiter weg angereisten Menschen die Möglichkeit haben, noch am gleichen Abend wieder zu Hause zu sein.

  20. OT

    Schweizer Kabarettist und Islam-Kritiker Andreas Thiel im Deutschen Fernsehen

    Samstag, 27. Juni 2015, 21.45 – 22.45 Uhr

    In die kabarettistische Sommerpause verabschieden sich Jürgen Becker und seine satirischen Copiloten Wilfried Schmickler, Uwe Lyko sowie Zuschaueranwältin Brigitte Wummen, verkörpert von Susanne Pätzold. Die „Mitternachtsspitzen“-Crew unterstützen Mathias Tretter, Andreas Thiel und Bodo Bach.

    Die Sendung Mitternachsspitzen ist Kabarett für altlinke, treudoofe SPD-Wähler und die Protagonisten der Sendung Jürgen Becker und Wilfried Schmickler hochnotpeinlich.

    http://www1.wdr.de/fernsehen/unterhaltung/mitternachtsspitzen/sendungen/mitternachtsspitzen-juni100.html

    Habe mir den Thiel-Auftritt gerade in der Mediathek angesehen. Leider keine Spur von Islam-Kritik

  21. #22 Babieca (29. Jun 2015 20:04)

    #13 Cendrillon (29. Jun 2015 19:32)

    Hat sich Glatze Albig auch schon zu dem Dönerladen geäußert, der in Kiel im Erdgeschoß eines Mehrfamilienhauses hochgegangen ist und fast 30 Leute verbrannt hat? Heiße Sanierung? Die übliche orientalische Schlamperei?

    http://www.shz.de/lokales/kiel/zerstoertes-mehrfamilienhaus-bewohner-duerfen-ihr-zuhause-nicht-betreten-id10092576.html

    Nein.
    Aber der NDDR hat sich alle Mühe gegeben diesen Brand im rechten Licht erscheinen zu lassen.

  22. leider ist Pegida, bis auf Dresden, nicht mehr von Relevanz!
    Demo-Neustart gegen Asylmißbrauch

    Merkel heut auf heute Journal:
    70 Jahre CDU: wir sind nach USA das größte Einwanderungsland und darauf können wir stolz sein! dabei hat sie höhnisch gegrinst!
    sie muß ja nicht in Migrantengegenden leben, diese linke Sozialistin!

  23. Liebe Pi-ler, ich brauche eure Hilfe.

    Es geht um mein
    „Lieblings-Pegida-Mobilisierungsvideo“
    vom 23.2.2015.
    Bereits im Februar hatte ich nach der Musik zum Video gefragt, aber meine Frage blieb damals leider unbeantwortet.
    Es lässt mich einfach nicht zur Ruhe kommen und treibt mich in die Verzweiflung.
    Kann sich das bitte nochmal jemand anhören und mir verraten, von wem das Musikstück ist und wie es heisst?

    https://www.youtube.com/watch?v=YA4vykb8f-4

  24. #32 Simone (29. Jun 2015 21:14)

    Liebe Pi-ler, ich brauche eure Hilfe.

    Es geht um mein
    „Lieblings-Pegida-Mobilisierungsvideo“
    vom 23.2.2015.
    Bereits im Februar hatte ich nach der Musik zum Video gefragt, aber meine Frage blieb damals leider unbeantwortet.
    Es lässt mich einfach nicht zur Ruhe kommen und treibt mich in die Verzweiflung.
    Kann sich das bitte nochmal jemand anhören und mir verraten, von wem das Musikstück ist und wie es heisst?“

    Liebe Simone,

    das Musikstück ist von Hans Zimmer – Time (Inception)

    https://www.youtube.com/watch?v=RxabLA7UQ9k .

    Wenn Du genau hinhörst, wirst Du es erkennen.

    Viel Vergnügen beim Hören! 😉

    handeln

  25. #1 Cendrillon

    Genau deshalb habe ich jegliche Hoffnung verloren. Die Moslems werden nach und nach alle ihre Forderungen durchdrücken, wenn nicht heute, dann eben morgen.
    In zwanzig Jahren werden wir wohl alle Halal fressen, ganz ohne Gewissensbisse.
    Einfach zum verzweifeln.

  26. PEGIDA scheint zwar auf PI leider immer weniger Kommentatoren zu interessieren, mich aber schon. Trotz der Affenhitze (oder war es in Dresden nicht so heiß wie in anderen Teilen Deutschlands?) scheint es, den Bildern auf der PEGIDA-Facebook-Seite nach zu urteilen, recht gut besucht gewesen zu sein. Kann jemand berichten, der vor Ort war, und vielleicht auch seine Schätzung der Teilnehmerzahl zum Besten geben?

  27. #2 Cedrick Winkleburger

    Wegen diesem Affront sollte sich der NRW-Landtag sofort auflösen.
    Wo kommen wir hin, wenn die Anweisungen der künftigen Herrenrasse so leichtfertig ignoriert werden.

  28. Bin grade zurück vom Spazieren in DD. Ja, das Wetter war ausnahmsweise mal toll. Wir sind schon auf dem Hinweg von einer linken Zecke mit Fahrrad beschimpft worden, weil wir die Wirmer-Flagge dabei hatten. Die Reden sind auf Epoch Times besser nachzulesen. Da brauche ich nichts dazu aufzuschreiben.
    Vom Gesamteindruck her waren heute viel mehr Leute als vorige Woche. Vielleicht irgendwas zwischen 3.000 und 4.000 Leuten. Mich beeindrucken immer wieder die alten Leute und die Gehbehinderten. So eine Veranstaltung dauert immerhin 2-2,5 Stunden, da nimmt gerade diese Gruppe ganz schön was auf sich. Auch waren sehr viele Schilder dabei. Habe mich auch zum ersten Mal mit einem Schild humgehuckt.
    Beim Spaziergang an sich ging es heute sehr langsam voran. Das deutet immer auf eine größere Teilnehmerzahl hin. Während des Spaziergangs kam ein Konvoi mit – ich nehme an – irgendwelchen mit Blaulicht versehenen Staatslimousinen von irgendwelchen hohen Tieren vorbei gefahren. Ich glaube nicht, dass die in den gepanzerten Horntschjien die „Volksverräter“-Rufe der Spaziergänger gehört haben. Leider haben heute viele Autofahrer Stinkefinger gezeigt. Sonst gab es öfters freundliches Hupen.
    Eine wirklich lustige Idee hatte das Orga-Team mit dem Tatjana-Mobil. Als das Fzg. mit der Hexe auftauchte, dachte ich erst, das sei eine Störaktion der linken Zecken, weil ich nicht alles sehen konnte. Aber als alles ruhig blieb, kein Grölen oder sonst was einsetzte, war klar, dass es dazu gehörte.
    Alles im Allem war es eine gelungen Veranstaltung. Und mir tun jetzt die Füße weh 🙂

  29. #29 Patriot6 (29. Jun 2015 20:45)

    leider ist Pegida, bis auf Dresden, nicht mehr von Relevanz!
    Demo-Neustart gegen Asylmißbrauch

    Hallo Patriot6!

    Ich komm grad von der heutigen, 19ten, PEGIDA NRW Demo.
    Irgendwie bin ich so gar nicht Deiner Meinung.
    Mit Sätzen wie dem oben zitierten zeichnest Du ein Bild von Dir, mein Freund, aber Du hast ein falsches Bild von Pegida.
    Das bedeutet nämlich:

    Patriotische Europäer

    Das sind Menschen.
    Ausgestattet mit einer Menschenwürde.
    Die sind alle und ohne Ausnahme sehr wohl von Relevanz.

    Der Sonnerich

  30. Das wird ja immer schlimmer hier.

    Ich bin vorhin auch aus Duisburg zurückgekommen. Als ich über 30 Kommentare im Pegida-Thema sah, freute ich mich schon.

    Leider haben sich hier mal wieder fast nur die Tastaturhelden mit irgendwelchen OT-Beiträgen ausgelassen, während die Patrioten auf der Straße waren.

    In Duisburg ist nächste Woche unser 20. Spaziergang von Pegida NRW, am 20.07.15 läuft Pegida NRW OWL zusätzlich in Bielefeld.
    Da wird noch Unterstützung benötigt.

    @daskindbeimnamennennen:
    Im Norden ist Pegida schwach.
    Ob und wann in Hamburg gelaufen wird, ist schwer zu sagen, nachdem durch den Wechsel des Orga-Teams von Pegida Hamburg zu Widerstand Hamburg der geplante 30.08. entfallen ist. Am 12.09.15 ist in Hamburg der Tag der Patrioten.

    Meine Infos von Frankfurt 20.06.:
    Widerstand Schleswig-Holstein steht vor der Gründung.
    Widerstand Hamburg wird wohl erst nach dem Tag der Patrioten eine eigene Demo organisiern.
    MVGIDA und Olgida/Pegida Oldenburg wechseln möglicherweise ebenfalls zu Widerstand Ost West. Termine für Spaziergänge sind aber noch nicht bekannt.

  31. Pegida oder vergleichbare Spaziergänge sind derzeit noch immer die beste Art, sich zu artikulieren.
    Letzten Montag noch (zum 11. Mal) in Dresden (geschätzte 3.000 Teilnehmer), lief ich heute wieder in Duisburg mit (meine 31. Demo seit 26.11.14). Dort gab es erstaunlich gute, erstaunlich gut gehaltene Reden und einen neuen Curd Ben Nemsi zu hören. Sie im Netz anzuklicken, ist lohnend.
    Außerdem stellte sich der Anmelder des Spaziergangs in Bielefeld (20.7.) vor.
    Zum Schluß machten die linken Zecken richtig Streß. Leider verstand es die Polizei nach Veranstaltungsende nicht, sie an ihrem Platz zu halten, von wo sie stets über der Absperrung hängen und uns akustisch durch Beleidigungen oder überlaut aufgedrehte Musik zu stören versuchen. Sie drangen direkt bis zum Haupteingang des Hbf vor, machten immer wieder Miene, Einzelne von uns anzugreifen, so daß uns die Polizei truppweise „abführte“, und versuchten auf dem Höhepunkt des Ganzen, die Eingangstüren zu stürmen.
    Uns schien es so, als brauchte die Presse mal wieder ein paar passende Fotos oder die Polizei ein bißchen Fitnesstraining zum Feierabend, denn mit einigem Sachverstand hätte man diese Situation vermeiden wollen – ergo muß sie wohl gewollt gewesen sein.
    Und wie immer der mittlerweile schon selbstverständliche Rechtsbruch: die Friedlichen werden durch eine Gasse geifernder Irrer geleitet, die man einfach gewähren läßt.
    Aber es zeigt im Umkehrschluß wohl auch auch: Man nimmt uns noch ernst.
    Es liegt an uns allen, Pegida wieder zum Aufschwung zu verhelfen.
    Und zu diesem Strang:
    23 OT-Kommentare, bis sich endlich mal jemand zum Thema äußerte. Toll.

  32. Ein Viertel OT
    Pegida ja, Spaziergang ja, Dresden nur aus der Ferne

    Bei der 19ten Pegida NRW Demo waren es wieder ein paar mehr Leute, die sich bei bestem Wetter (welch ein Kontrast zum letzten Montag) am Portsmouthplatz versammelt haben. Diesmal waren die Reden etwas kürzer gehalten und natürlich u.a mit Bezug zu den vielen islamischen Anschlägen. Der Spaziergang, ein Schweigemarsch ohne Parolen etc., verlief vollkommen ruhig, es war fast wie anfang der 80er.
    Außerdem gabs noch Schweigeminute mit Gänsehaut, Glasbruch durch Linke, nette Bullen, Deutschlandfähnchen für alle (Danke an die Organisatoren, dafür, und für alles Andere!!!), ähh, oh und Vielen Dank und allerbeste Grüße zurück an die Dresdner!
    Von dort gabs nämlich ein sehr nettes Grußwort. Haben sich alle sehr gefreut, so mein Eindruck.

    Am Ende Warterei , weil die Polizei wegen der Gegendemonstranten unsere Sicherheit auf dem Weg durch den Duisburger HBF (Das sind vom Demo-Platz ca 100 meter) nicht garantieren kann. Soviel zum Thema Rechtsstaat.

    Es gäb noch viel mehr zu berichten, aber ihr könnt Euch ja einfach selbst mal ein Bild machen…

    DerSonnerich

  33. #42 DerSonnerich (29. Jun 2015 23:59)
    Ein Viertel OT
    Pegida ja, Spaziergang ja, Dresden nur aus der Ferne

    Bei der 19ten Pegida NRW Demo…

    Nein, das ist schon OK und zudem interessant. Für mich ist es kein OT, wenn im Thread über PEGIDA Dresden auch Berichte über andere GIDAs vom selben Tag gebracht werden.

    Was mir aber auch – wie einigen Vorkommentatoren – nicht gefällt ist, dass dieser Thread von ganzen Gebirgszügen voller OTs durchzogen ist. Man könnte daraus den (hoffentlich falschen!) Schluss ziehen, dass manche PI-Leser den Spaß an dem „Spielzeug“ PEGIDA verloren haben und nach neuen Formen der Zerstreuung dürsten.

    Dabei ist PEGIDA nach wie vor eine grandiose Graswurzelbewegung bürgerlicher Vernunft gegen den ideologischen Irrsinn des „bunten“ Zeitgeists. Nie war PEGIDA so wertvoll wie heute!

  34. #34 Heimchen am Herd
    Liebe Simone,
    das Musikstück ist von Hans Zimmer – Time (Inception)

    Oh, vielen lieben Dank, Heimchen.
    Da hast du mich auf eine ganz heiße Spur gebracht.
    Leider gibt es so viele verschiedene Versionen von dem Stück, dass es schwierig werden dürfte, exakt das Stück mit der Passage aus dem Mobilisierungsvideo zu finden. Aber, ich werde dranbleiben und nicht aufgeben.

    #40 Martin1
    Leider haben sich hier mal wieder fast nur die Tastaturhelden mit irgendwelchen OT-Beiträgen ausgelassen, während die Patrioten auf der Straße waren.

    Nur mal so zur Info:
    Nicht alle -Gidas laufen montags. Meine läuft z.B. donnerstags. Es gibt also auch Patrioten, die es sich erlauben können, montags daheim zu bleiben.

    #41 Kara Ben Nemsi
    Es liegt an uns allen, Pegida wieder zum Aufschwung zu verhelfen.

    Das sehe ich genauso. Ich würde gerne viel öfter dabei sein. Leider finde ich niemanden in meinem Umfeld, der mich begleitet. Ganz alleine als Frau in einer fremden Umgebung, umzingelt von der Antifa – nein Danke!
    Wir sollten uns viel besser vernetzen, evtl. Fahrgemeinschaften bilden, niemand sollte alleine gehen müssen.

  35. #2 Cedrick Winkleburger (29. Jun 2015 18:58)
    #1 Cendrillon (29. Jun 2015 18:35)
    Wichtiger Beitrag um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Mir ist im Augenblick ganz Halal.
    DÜSSELDORF –
    Peinlich! NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke (56, SPD) hat ausgerechnet beim festlichen Ramadan-Fastenbrechen zahlreiche Muslime brüskiert. Den rund 250 Gästen wurde Fleisch serviert, das nicht den islamischen „Halal“-Vorschriften entsprach.“
    —————————————————-

    Hier ist mal Schadenfreude angebracht! :mrgreen:

  36. 36 Tiefseetaucher (29. Jun 2015 22:28)
    PEGIDA scheint zwar auf PI leider immer weniger Kommentatoren zu interessieren, mich aber schon.
    —————————————————–

    An mir soll es nicht liegen!

    An alle PEGIDA-Teilnehmer überall: Einen HERZLICHEN DANK wie immer für euren Einsatz!

    Beharrlichkeit lohnt sich: Ein steter Tropfen höhlt den Stein!

  37. #13 Cendrillon (29. Jun 2015 19:32)

    Den Text hat er wohl noch von Escheburg gekannt.

    OT aber einen Rückblick wert!

    In Escheburg wurde der Brandstifter ja gefaßt und zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
    Vermarktungstechnisch ungünstigerweise war es aber wohl ein linker Täter, jedenfalls ein „Meeresaktivist“ und (bis dahin) Beamter.

    Wäre er auch nur annähernd mit dem Begriff „rechts“ in Verbindung zu bringen gewesen, so wäre sein Name ein Synonym geworden für „das Böse“ und der Beweis, daß immer die Rechten an allem schuld sind.

    So ist es eben mangels Ausschlachtbarkeit erledigt (bzw. evtl. gibt es noch eine Revison wegen des Beamtenstatus).

    http://www.mopo.de/umland/brandstiftung-von-escheburg-zwei-jahre-bewaehrung-fuer-kim-m-,5066728,30672404.html

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/News-Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein-Aus-der-Welt/Plaedoyers-im-Prozess-um-Brand-in-Fluechtlingsunterkunft-erwartet

  38. Daß so wenig Beiträge zu PEGIDA DD kommen, ist logisch und liegt mit Sicherheit nicht an irgendeinem „angeblichen“ Desinteresse.
    Sondern:
    Wer vor Ort dabei ist, hat selten Zeit und Gelegenheit, hier zu schreiben mit der PI-App. Und die Zuhausegelassenen können nur OT schreiben weil die Infos aus DD nicht mehr Live gesendet werden. Wäre ein Nur-Audio-Livestream einfacher zu realisieren?
    Leider kann nicht jeder dabeisein (z.B. wg. Arbeitszeiten). Vielleicht solle man mal eine virtuelle Demo erfinden. Die Teilnehmerzahl wäre interessant denn da fallen fast alle Hinderungsgründe weg.

    ___
    Nochmal OT, weil wichtig:

    #1 Cendrillon (29. Jun 2015 18:35)
    Das Beste steht am Ende des verlinkten Artikels
    http://www.express.de/politik-wirtschaft/muslime-empoert-peinliche-halal-panne-im-nrw-landtag,2184,31064494.html


    Beim Fastenbrechen vor einem Jahr habe es ebenfalls kein Halal-Fleisch gegeben. Damals habe sich niemand beschwert …

    Brüll!!!
    Das bedeutet
    1. daß die Moslemschänderin Carina Gödecke (Sharia Partei Dhimmiland) im vergangenen Jahr mit demselben Attentat erfolgreich war.
    2. daß das niemand gemerkt hat (aber dieses Mal).
    3. daß sie dann noch so blöd ist, das auszuplappern anstatt sich heimlich kaputtzulachen.
    4. und daß im vergangenen Jahr den muslimischen Opfern durch diesen Frevel genau garnichts passiert ist! Ein weiterer Beweis, daß das alles Aberglaube ist mit dem sie uns nerven!

  39. Zur OB-Stichwahl in Dresden am 5. Juli:

    Liebe Dresdnerinnen und Dresdner!

    Am kommenden Sonntag ist Stichwahltag, und Wahltag sollte Zahltag sein! Ich bitte Euch eindringlich, die Stimmauszählungen in den Wahllokalen genauestens zu verfolgen. Das ist Euer verbrieftes Recht! Ihr müßt dazu nicht einmal stimmberechtigt im betreffenden Bundesland sein. Es darf JEDE/JEDER in JEDEM Wahllokal! Falls Ihr Briefwahl gemacht habt und am Sonntag zu Besuch bei Verwandten in einem anderen Stadtteil seid, GEHT DORT ZUM WAHLBEOBACHTEN. Falls Ihr daheim seid, sprecht Euch mit Gleichgesinnten ab, wer welches Wahllokal übernimmt. Ihr müßt ein paar Minuten vor 18:00 Uhr dort sein. Laßt Euch nicht von eventuell irritierten Blicken gewisser roter Wahlhelfer beeindrucken. Nochmal: IHR seid im Recht, und das wissen alle Beteiligten! Um Punkt 6 schließt das Wahllokal, Ihr werdet KURZ (symbolisch) hinausgebeten, aber gleich wieder reingelassen. Oft ist es eine Glastür, so daß Ihr während der Minute alles im Blick habt. Dann beginnt die Auszählung. Schaut verdächtigen Wahlhelfern (oft verraten sie sich durch rote oder grüne Kleidung, kein Witz) freundlich, aber bestimmt auf die Finger. Beobachtet vor allem den Stapel Eures favorisierten Kandidaten und sorgt auch dafür, daß mit dem Stapel “Ungültige” kein Schindluder getrieben wird. Schreibt Euch die Anzahl der Stimmen auf einen Zettel und achtet darauf, daß zum Schluß bei der telefonischen Durchgabe an den Wahlleiter keine anderen Zahlen genannt werden! Der gesamte Vorgang dauert meist deutlich unter einer Stunde. Das sollte es Euch wert sein.

  40. #29 Patriot6
    leider ist Pegida, bis auf Dresden, nicht mehr von Relevanz!
    Demo-Neustart gegen Asylmißbrauch

    Dieses Statement kann man so nicht stehen lassen. Ich antworte erst heute darauf, weil ich gestern, wie an so vielen Montagen in den letzten Monaten bei der Bärgida in Berlin war und von der Bärgida kann ich dir nur sagen: Pegida und alle seine Ableger leben! Okay, wir mobilisieren aktuell nicht Tausende, wie es in Dresden der Fall ist, aber auch die Bärgida – so kommt es mir zumindest vor – wächst, zwar langsam, aber stetig.
    Und Bärgida – das muss man ganz klar sagen – macht Spaß! Wir spazieren nicht nur ruhig durch Berlin, sondern bei unseren Demos ist ordentlich Stimmung und das wird lautstark zum Ausdruck gebracht. In Berlin sind auch – was ich besonders gut finde – sehr viele junge Leute mit von der Partie. Das verdanken wir der Identitären Bewegung, die in Berlin mit läuft und auch dem Bund Deutscher Hools. Dem BDH haben wir – denke ich – auch zu verdanken, dass wir kaum blockiert werden. Es ist in Berlin einfach so, dass nicht die Bärgida Angst vor linken Krawall-Demonstranten haben muss, sondern die Lage ist hier so, dass die Hools uns gehörigen Respekt verschaffen, nicht nur bei den linken Nazis, sondern auch bei der Polizei. Das ist ein richtig gutes Gefühl und dafür möchte ich mich bei unseren Hools auch mal ganz herzlich bedanken!
    Und letztlich möchte ich mal darauf hinweisen, dass es egal ist, wie viele Patrioten auf die Straße gehen. Selbst wenn es nur vier oder fünf sind, es sind Patrioten, die sich Gedanken um unser Land. Und das ist wichtig!

    Wir sehen uns dann nächsten Montag wieder bei der Bärgida. Bis dahin. 🙂

  41. Legida in Borna muss doch auch nett gewesen sein – selbst die LVZ gesteht 150 Teilnehmer zu, Teilnehmer selbst schreiben von 260 Leuten. Für ne Kleinstadt am Rand von Leipzig nicht schlecht find ich.

  42. Als wichtigste Neuigkeit aus Dresden vielleicht:

    a) Bürgerbegehren mit der Sachsen zur Kündigung des Rundfunkstaatsvertrages verpflcihtet werden soll, wird initiiert

    b) in Dresden selber wird künftig nur alle 2 Wochen spaziert. Nächste Woche also Pause, dafür Mobilisierung nach Leipzig, am 13. dann wieder Dresden, für den 20. Juli Mobilisierung nach Chemnitz

  43. @#49 Koranthenkicker (30. Jun 2015 01:17)

    „Wer vor Ort dabei ist, hat selten Zeit und Gelegenheit, hier zu schreiben mit der PI-App. Und die Zuhausegelassenen können nur OT schreiben weil die Infos aus DD nicht mehr Live gesendet werden.“

    Naja, wer zu einem Thema nix zu sagen hat / kann, sollte vielleicht einfach mal die Fresse halten
    statt zu spammen.

  44. #53 ulex2014 (30. Jun 2015 07:31)

    Als wichtigste Neuigkeit aus Dresden vielleicht:

    a) Bürgerbegehren mit der Sachsen zur Kündigung des Rundfunkstaatsvertrages verpflcihtet werden soll, wird initiiert

    b) in Dresden selber wird künftig nur alle 2 Wochen spaziert. Nächste Woche also Pause, dafür Mobilisierung nach Leipzig, am 13. dann wieder Dresden, für den 20. Juli Mobilisierung nach Chemnitz
    – – –
    a) Das hatte Bachmann schon letzten Montag angekündigt.
    b) Das finde ich eine gute Idee! Gilt diese Regelung nur für den Sommer oder auch darüber hinaus?

    #55 Martin1 (30. Jun 2015 09:05)
    https://www.facebook.com/video.php?v=1455008241486496&hc_location=ufi
    Ein schönes Bild! Aber klar, sind höchstens 1.500 … 😉

  45. @Kara

    zu a) Ne, das Thema um das es gehen soll wurde erst gestern verkündet.

    zu b) Naja, man wird abwarten müssen wieviele Dresdner sich dann tatsächlich auf die Reise machen.

    Wenn man in Leipzig mal wieder eine vierstellige Teilnehmerzahl und in Chemnitz hohe dreistellige Zahlen hinbekommen würde, wäre dies natürlich schon fein. (Leipzig spaziert momentan ja auch nur monatlich in Leipzig selber und geht die anderen Montage mit zunehmenden Erfolg in die Kleinstädte im Umland, ein Strategie die den Chemnitz-Erzgebirglern im Frühjahr bspw nicht gutgetan hatte)

    Wobei Leipzig sicherlich kein Zuckerschlecken wird – zuletzt war die rote Gegenmobilisierung ja recht dürftig, das dürfte nächsten Montag sicherlich anders sein.

Comments are closed.