donaueschingen1Das Chaos rund um die täglich anwachsende Zahl der illegalen Eindringlinge im Land wird größer, die Forderungen der angeblich vor Krieg und Elend Geflohenen immer dreister und die Wahl der Mittel steht kurz vor der Eskalation. Aktuell akute Schauplätze sind Griebo, ein Ortsteil von Wittenberg in Sachsen-Anhalt, Rothwesten in Fuldatal im Landkreis Kassel und Donaueschingen in Baden-Württemberg. In Griebo traten gestern etwa 30 Illegale, nur 48 Stunden nach ihrer Ankunft im „Land ihrer Träume“, in einen Sitz- und Hungerstreik. Sie fordern eigene Wohnungen, denn sie hätten nicht erwartet, einen „Ort wie ein Gefängnis, ohne jede Privatsphäre“ vorzufinden in Deutschland. Die angebotene Erstunterbringung verweigern sie.

(Von L.S.Gabriel)

Ähnlich wie in Griebo ist den „schutzsuchenden Fachkräften“ auch in Rothwesten die fast komplett sanierte Unterkunft nicht gut genug. Das Untergeschoß ist fertig, nur in den oberen Räumlichkeiten sind noch Handwerker zugange:

rothwesten1

Schon wenige Stunden nach ihrer Ankunft gab es Ärger. Ein Teil der Syrer, Afghanen und Pakistani zeigten sich herb enttäuscht. Die Ausstattung der Gebäude war nicht luxuriös genug und die Lage offenbar nicht zentral genug. Sie fordern eigene Wohnungen im Zentrum von Kassel. Einige der angeblich von der Flucht Erschöpften und zu Umsorgenden weigerten sich überhaupt auch nur ihre Markenrucksäcke auszupacken und machten sich auf den Weg nach Kassel.

Eine Steigerung dieser grassierenden Unzufriedenheit gab es in Donaueschingen. Dort kam es am Dienstag zu einem Großeinsatz der Polizei, als etwa 400 Enttäuschte sich zusammenrotteten, um gegen eine geplante Verlegung von etwa 250 bereits Registrierten vorzugehen. Diensthabende aus mehreren Polizeirevieren wurden zusammengezogen, um die Lage unter Kontrolle zu halten.

Aber schon am Donnerstagmorgen mussten die Beamten erneut anrücken. Ein Sicherheitsbeamter hatte mehrere versteckt gelagerte zu Hieb- und Stoßwaffen präparierte Eisenstangen und Latten gefunden und die Polizei alarmiert.

Im Polizeibericht heißt es:

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, beziehungsweise in den frühen Morgenstunden des Donnerstag wurden von dort stationierten Security-Mitarbeiter unter einer Hecke direkt neben einem als Wohnraum ausgelegten Gebäude zehn längere und kürzere Eisengewindestangen sowie in der Folge zehn unterschiedlich lange Holzlatten und weitere ähnliche Gegenstände aufgefunden. Offensichtlich waren diese dort von einem (oder mehreren) Unbekannten zur Verwendung als Hieb-, Stoß oder auch Stichwaffen bereitgelegt worden.

Da die Gegenstände offensichtlich zu Waffen umfunktioniert worden waren, kann man wohl davon ausgehen, dass die mit unserer Willkommenskultur unzufriedenen Traumatisierten vor hatten, den bewaffneten Aufstand zu proben. Konnten sie ja bereits zwei Tage davor nur mit viel Mühe davon abgehalten werden, in einer großen Gruppe Richtung Innenstadt zu ziehen.

In Anbetracht der Tatsache, dass nach wie vor täglich Tausende dieser zum Teil hochaggressiven, spätestens nach ihrer Ankunft schwer enttäuschten und in kurzer Zeit extrem frustrierten Personen ins Land strömen, die Unterbringungsmöglichkeiten daher auch in gleichem Maß täglich knapper werden, ist es keine Frage mehr, ob die Situation eskalieren wird, sondern nur noch wann. Aber aus heutiger Sicht ist zu erwarten, dass – auch wenn die ersten Horden Desillusionierter in zerstörerischer Absicht hasserfüllt durch unsere Straßen ziehen -, es keine politische Abkehr von der Willkommensdiktatur geben wird. Man wird wohl weiter die Augen verschließen vor der sich anbahnenden Katastrophe und den hart erkämpften Frieden in Deutschland wegen eines selbstauferlegten völlig irrationalen Schuldkomplexes opfern.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

258 KOMMENTARE

  1. Wenn Sie unbedingt eine eigene Wohnung haben wollen, dann muss man sie vom ersten Tag an mit der harten Realität des deutschen Wohnungsmarktes konfrontieren! Kohle an die Sonne 3 Monatsmieten Kaution, Verdienstabrechnung und ne blütenreine SCHUFA! Wer das nicht präsentieren kann der soll uns Deutsche mal gepflegt am… GÖTZ VON BERLICHINGEN!
    Ab in den Bus (den Airbus) mit der Elite aus Kuffnuckistan und zurück in die Paläste aus 1001 Nacht (scheinen ja vieeel besser zu sein als eine frisch sanierte Unterkunft in Deutschland) z.B Palmyra und zurück an die Universitäten, Hochschulen und Chemielabore und Hi-Tech Companys in der Islamischen Welt!

  2. Wenn’s den Herren mit ihren Markenrucksäcken hier nicht gefällt, sollen sie doch ein paar digitale Atlanten für ihr iphone (woher haben die eine Inlands-SIM-Card nur her – eine syrische SIM hat kein Roaming!) geschenkt bekommen.

    Danach können die Herren ihr Glück auf dem Fußmarsch nach Schweden suchen – wandern soll ja auch sehr gesund und sportlich sein. Beim langsamen Wandern akklimatisiert man auch besser beim Marsch durch diverse Klimazonen.

  3. Das war zu erwarten, Hungerstreik, Randale wenn es nicht nach den Vorstellungen der Herrenmenschen geht.
    Angekommen in der Realität !
    Wie lange dauert es noch bis die Gutmenschen dort ankommen ?

  4. In Anbetracht der Tatsache, daß diese Koranindoktrinierten Nichtmoslems als „Ungläubige“, Minderwertige, Dhimmis usw. betrachten, die ihnen „im Haus des Krieges“ zu Diensten zu sein haben, tickt vermutlich in Ihnen eine Überzeugung dieser Art: „Und bist du mir nicht gut genug, so schlag ich dir den Schädel ein!“

  5. Sie sind als unsere Mörder gedungen worden, warum also wundert sich jemand, dass sie Waffen haben?

  6. An unsere DEutschen und Passdeutschen Politiker:

    IHR HABT DIESEM GESINDEL DEN SOZIALEN FRIEDEN IN UNSEREM LANDE ZUM FRASS VORGEWORFEN!
    WOLL IHR WIRKLICH KRIEG IM LAND?
    WENN EURE TRUPPEN SICH HIER NICHT ANSTÄNDIG BENEHMEN UND SCHNELLSTENS WIEDER ABZIEHEN, DANN WERDEN WIR DEN FEHDEHANDSCHUH AUFNEHMEN UND DIE RÜCKEROBERUNG UNSERER HEIMAT WIRD BLUTIG! HINTERHER IST ALLERDINGS FÜR EUCH DANN AUCH KEIN PLATZ MEHR HIER IN MITTELEUROPA UND EURE
    VOLLVERSORGUNG BIS ZUM TOD; DIE KÖNNT IHR GEPFLEGT VERGESSEN!

  7. Es ist in der muslimischen Forderer-Kultur unüblich, Verantwortung für die eigenen Gefühle, Gedanken und Taten zu übernehmen. Alles ist Allah. So sind bspw. Frauen regelmäßig daran schuld, wenn Männer notgeil werden und Vergewaltungen verüben. Und so sind natürlich auch die bösen Deutschen daran schuld, daß die Moslems den leeren Versprechungen der Schlepper (zu denen auch Angela Merkel gezählt werden darf) auf den Leim gegangen sind.

  8. Diese Kulturbereicherer haben wir Mutti Merkel und Konsorten zu verdanken. Aber die Politik hat das Wehklagen der Asylforderer schon erhört und schmeißt unsere Bevölkerung aus ihren Wohnungen, siehe Nieheim in NRW. Jetzt darf jeder Mieter einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft mit der Angst leben, seine Wohnung zu verlieren und obdachlos zu werden.

  9. Eigene Wohnungen in der Kasseler Innenstadt.

    Na sichi!
    Ham wa nur drauf gewartet.

    Waffenlager gefunden.
    Drogen wohl besser versteckt, oder?

    Zwei Tage hier und machen schon Ärger.

  10. Die Regierung kann noch und noch Normal-Deutsche aus ihren Wohnungen werfen, das wird nichts nützen! Denn bei Normal-Deutschen sind keine goldenen Wasserhähne zu finden…

    Die Regierung muss die Reichen, Journalisten, Politiker und die linkesten der Linken aus ihren Häuser werfen!!! Genau dort sind die goldenen und versprochenen Wasserhähne zu finden!

    Will die Elite in Frieden leben, muss sie endlich ihrem Rufen weichen!

    Diese Willkommens-Elite kann sich nur noch entscheiden, entweder die oder wir „schlagen sie kaputt“…

  11. Man ist auch von offizieller Seite bemüht, „schlechte“ Nachrichten nicht unbedingt den Steuetrzahlern mitteilen zu müssen. So gab es unlängst in Großlager Kassel-Calden einen Reizgaseinsatz und sogar die Lügenpresse war überrascht, dass die Polizei sehr spät an die Öffentlichkeit ging:

    http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/polizei-gespraech-nach-reizgas-attacke-caldener-zeltlager-5554604.html

    In der Caldener Zeltstadt sind 60 Menschen mit Reizgas verletzt worden. Wir sprachen mit Polizeisprecher Jürgen Wolf, warum die Öffentlichkeit nicht informiert wurde.

    Wenn bei einem Fußballspiel 60 Menschen durch Reizgas verletzt worden wären, hätte die Polizei sicherlich eine Mitteilung veröffentlicht. Warum haben Sie über den Vorfall in Calden nichts berichtet?

    Jürgen Wolf: Wir haben uns gegen eine Pressemeldung entschieden. In unserer Bewertung haben wir berücksichtigt, inwieweit die Öffentlichkeit durch den Vorfall betroffen ist. In diesem Fall standen die polizeilichen Ermittlungen im Vordergrund. Würde sich ein ähnlicher Vorfall in einem Stadion oder einem Festzelt ereignen, wäre aufgrund der unmittelbaren Außenwirkung eine Veröffentlichung eher zielführend gewesen, um auch einen Zeugenaufruf zu integrieren.

    Oder gibt es gar eine Anweisung aus dem hessischen Innenminsiterium oder gar der Staatskanzlei?

  12. …der deutsche Gutmensch, wird dem neuen Gott „Willkommenskultur“ sicher gerne seine Wohnung opfern und in ein Zelt umziehen! Wenn er nicht selbst darauf kommt, dann wird Mutter Terrorangela und ihre Kumpanin LassdieDeutschenLeiden beim Umdenken etwas nachhelfen.

  13. Die Wahrheit will doch keiner wissen.
    Erlebe ich so tagtäglich, alle schwallern wie zugedröhnt nur von „wir müssen den armen Menschen helfen“, als ob sie etwas Whiskas für eine streunende Katze extra in den Einkaufskorb legen.

    Ich frage mich echt, ob die Leute alle so DUMM sind, weil nur so kann man das eigentlich noch erklären.
    Jeder der halbwegs denken kann, muss doch einfach SEHEN, dass anhand solcher Bilder locker mehr als nur ein Hungerstreik möglich ist.

    (Vor allem wie abartig, dass „halbverhungerte, von den Strapazen der Flucht gezeichnete“ sich direkt in einen Hungerstreik begeben. Ich würde mir erst mal den Wanst vollhauen und 14 Tage pennen….;-) )

  14. Es gibt eben 2 Arten von Menschen, die einen haben einen gesunden Menschenverstand und diejenigen, die das nicht haben, die suchen fleissig nach Alternativen.

    Ich persönlich finde in diesem Bezug „Marktwirtschaft“ gut. Warum die „Flüchtlinge“ verteilen? Die sollen in den Ort gehen, wo sie am liebsten hin wollen. Wer die besten Unterkunftsmöglichkeiten bietet, der kriegt am meisten „Flüchtlinge“. Das kann man von klein auf bis weltweit praktizieren.

    Bei den Ungarn werden sie lt. eigenen Aussagen wie „Hunde“ gehalten, also will dort niemand hin. Wenn die blinden Politiker das nicht hinkriegen, muss eben die einheimische Bevölkerung „unbequem“ werden.

  15. Kein 4-Sterne-Hotel mit Wellness-Oase in der Nähe? Das tut mir aber leid.
    Dann los, Sachen packen und wieder ab nach Hause in die alte gute Stube.

  16. Aber bitte. Deutschland ist doch das Land, wo Milch und Honig fließt. Es wird Zeit für einen Flüchtlingssoli! Merkel wird anordnen, dass den Biodeutschen das Weihnachtsgeld weggemerkelt wird und Bischof Overbeck („Wohlstandsverluste wegen der Flüchtlinge sind unvermeidlich und zumutbar.“), der mit 11.000 Gehalt, 220qm Dienstwohnung und VW Phaeton als Dienstwagen, bereit schon die passende Büßermesse vor.

  17. furchtbar..alles wie fast überall dunkle Gestalten an Männern.
    Man sieht doch,dass diese nur zu uns kommen,da diese meinen,dass die sich direkt ins gemachte Bett legen können.
    Was kommt als Nächstes?
    Unsere fatale schlimme Regierung und ihre gutmenschliche Anhängerschaft haben es zu verantworten,wenn es in unserem Lande bald knallt.
    Keiner hat uns gefragt,ob wir diese Invasion von diesen Millionen an männlichen dubiosen Gestalten überhaupt wollen.
    Das wird kein gutes Ende nehmen.
    Diese schlimme Merkel und ihr Gefolge sollten direkt zurücktreten.
    Und die überwiegend illegalen Einwanderer,die hier noch unverschämte Forderungen stellen,sollten direkt abgeschoben werden.
    Ansonsten ebbt diese Massenflut nie ab.

  18. Es geht ein Riss durch das rotzgrüne Regime:

    Auf der einen Seite die Münchner SpezialdezernentIn Brigitte Meier und der Grüne OB von Tübingen, Boris Palmer und auf der anderen Seite das Politbüro um Thomas Oppermann und StudienabbrecherIn Katrin Göring:

    Meier erkannte, dass Heulen auch ein Hilferuf ist und hat letzte Woche in Berlin auf die Lage an der Südfront hingewiseen, was in der SPD-Baracke auf Ratlosigkeit stieß. Und Palmer wurde gestern bei SEDillner als Vertretung von Roland Tichy, Roger Köppel und Thilo Sarrazin eingeladen und wirkte für einen Grünen ausgesprochen nüchtern und realistisch, denn auch er kämpft an der Front und nicht im grünen Bunker in Berlin, wo THW- und Feuerwehrdivisionen verschoben werden, de es eigentlich gar nicht mehr gibt! 🙂

    Wann wird man in Berlin die soawjetische Artillerie hören? 🙂

    In 1-2 Wochen oder wenn der erste Schnee fallen wird?

  19. Das mit den Markenrucksäcken und Klamotten fällt mir auch auf, erinnert mich an eine „Austattung“.
    So wie bei den Linken Aktivisten, die auch durch die Bank weg mit nigelnagelneuen schwarzen Shirts und Jeans der offenbar gleichen Bekleidungsfirma aufwarten, wenn wo ein „politisches Statement“ gesetzt werden soll.

    Die Flüchtlinge sollen wohl möglichst „unauffällig“ wirken…..

  20. Nun ja… Es ist ja Opferfest und hier ist wohl noch nicht genug Blut geflossen.

    Unsere „neuen Mitbürger“ wurden wohl nicht kultursensibel genug begrüßt… bzw. „willkommen geheißen“, wie das ja jetzt neudeutsch heißen muß.

  21. Wie geistig und charakterlich verkommen muß
    man denn sein wenn man diesen Leuten noch
    ihre Protestschildchen schreibt(das werden die
    sicher nicht selber gemacht haben)?
    Was soll das?
    Bleibt nur zu hoffen das wenn den Forderungen
    nachgegeben wird man nach dem Verursacherprinzip vorgeht.Sollen ruhig die
    Schildchenschreiber als erste aus ihren Hütten.

  22. Wenn die jetzt noch herauskriegen wie man „Eigenbedarf“ auf ein Pappschild malt, sehe ich schwarz für deutsche Hausbesitzer.

  23. „Land ihrer Träume“ Aus der Traum. Ab in den nächsten Zug und raus aus Deutschland. Wenn jemand nicht essen oder trinken will, hat man das zu akzeptieren. Und auf eigene Faust durch Deutschland zu reisen geht mal auf gar keinen Fall. Wartet mal ihr lieben Gutmenschen, bis sie euch ihr wahres Gesicht zeigen. Denke einige von euch machen sich dann in die Hose. Begreift es endlich, das was hier in unser Land will ist das Böse, der Abschaum der Menschheit.

  24. Da die Unterbringungsmöglichkeiten zur Neige gehen, der Strom neuer Invasoren aber nicht abreist, werden die Behörden bald zur „Verdichtung“ übergehen. Wer vorher zu zweit in einem Zimmer war, findet diese dann plötzlich als Viermannstube vor. Dann geht das Geschrei erst richtig los.

  25. #1 sophismos
    Die sim-Karten haben die neuen Herren von den Telefongesellschaften kostenlos erhalten und zwar von allen, in Schland ansässigen Netzanbietern bzw Betreibern!

    Ich bin gespannt, wie unsere Gutis die kommenden Unruhen wieder gutreden wollen!

  26. Ich denke, da sitzen irgendwelche linken Anwältinnen, die den „Flpchtlingen“ erzählen, was sie zu sagen haben.

    So läuft das ja auch bei der neverwnding story „Lampedusa in Hamburg“.

    Gerade gesehen: die Tagespropaganda meldet, die Große Koalition möchte den Flüchtlingsstrom aus dem Kosovo, Albanien und Mazedonien „begrenzen“. Warum nicht unterbinden?

  27. Das Hauptproblem ist, dass man dem Bürger nie die Wahrheit sagt und das eigene Volk für dumm verkauft !

    Bei der letzten EU Beratung wurde davon gesprochen, dass 18 Länder, insbesondere Deutschland sich nicht an bestimmte Asylgesetze gehalten hat, wo es um sage und schreibe 40 Gesetzesbrüche ging und man davon lediglich ein paar beim Namen nennt!!!

    Natürlich ging es um geeignete Unterkünfte, die überall fehlen, um fehlende Arbeitsplätze, wo Deutschland mit seiner ehrgeizigen Werbepropaganda von einem Fachkräftemangel sprach und auch um die zu langsame Registrierung der angeblichen Menschen.
    Zuletzt wurde von der Stasi Presse noch darüber geredet, dass natürlich wieder einmal andere Länder die Schuld dafür tragen, dass eine Registrierung versäumt wurde.

    Fakt ist , dass wir viel mehr arbeitslose haben , als es uns vorgegaukelt wird, dass es an Wohnungen fehlt und , dass wir unkontrolliert wirklich Jeden Verbrecher in unser Land gelassen haben.

    Da der Regierung der Arsch auf Grundeis liegt, arbeitet man ja fieberhaft an Konzepten, wo es erst einmal zu der 1 Mio € Frage ging, wo die Ursachen für dieses Problem sind .
    Dass es nicht nur an der Waffenlieferung liegt, sondern unsere Frau Merkel mit ihrem Außendienstverkäufer Gauck eine gezielte Propaganda für die Reise ins Paradies gemacht haben, wird verschwiegen.
    Eine Merkel sagt frech im Stasi Radio, dass wir gemeinsam das Problem schaffen werden.
    Vor ein paar Tagen redete sie nur von einer Bereicherung und auf einmal ist es ein Problem, welches sie zu 90 % alleine verursacht hat!!!

    Ich hoffe, dass viele noch Deutsche langsam mal wach werden.

  28. –OT–

    Käufliche Demonstranten: 41.263,20 Euro vom Land Thüringen für die richtige Gesinnung

    Das Land Thüringen hat jahrelang professionelle Demonstranten dafür bezahlt, dass sie sich zu Demonstrationen von Rechten einfinden.
    Noch einmal langsam und zum mitschreiben: Die Landesregierung Thüringen hat Demonstranten dafür bezahlt, dass sie gegen Rechte demonstrieren.

    http://sciencefiles.org/2015/09/24/kaeufliche-demonstranten-41-26320-euro-vom-land-thueringen-fuer-die-richtige-gesinnung/

    Ich hasse diese Verräterbagage. Damit meine ich nicht nur die Apparatschniks in der Politik, sondern und ganz besonders auch die Deutschen, die für ein paar Cent ihre Heimat verraten.

    Was für ekelhafte abgrundtief widerwärtige Gestalten haben wir da bloß in Deutschland?

  29. ich habe immer Leningrad vor augen, menschen am strand, in cafes!
    1 Monat später war die Stadt zerstört!
    so sieht es in Deutschland aus!
    die verstecken Eisenstangen und andere waffen!???
    und wir haben auf ganz Deutschland schön verteilt, hundertausende von denen!
    Wahnsinn!!!!

  30. Und das von Karlsruhe gekippte Betreuungsgeld geht an…..?

    Richtig!

    http://www.derwesten.de/politik/bund-stockt-hilfen-fuer-laender-auf-8040-euro-pro-fluechtling-id11125304.html#plx1731156384

    Zudem würden 500 Millionen Euro für den sozialen Wohnungsbau bereitgestellt sowie 350 Millionen Euro für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge. Wie es weiter hieß, erhalten die Länder auch weitere Mittel für Kita-Ausbau und Familienpolitik. So sollen die freiwerdenden Mittel aus dem gekippten Betreuungsgeld dafür auf die Länder verteilt werden.

  31. #7 WahrerSozialDemokrat

    In Deutschland gehören den oberen 10 Prozent der Bevölkerung über 60 Prozent der Vermögenswerte und den unteren 50 Prozent gehören gerade mal 2,5 Prozent. Wobei anzumerken bleibt, dass die wenigsten der 10 Prozent durch ehrliche Arbeit zu ihrem Vermögen gekommen sind. Die meisten der oberen 10 Prozent predigen die Willkommenskultur, während die unteren 50 Prozent unter den Asylforderern zu leiden haben. Den täglichen Verteilungskampf mit den Asylforderern dürfen Rentner, Arbeitnehmer und kleine Selbstständige führen. Die Bonzen, Funktionäre und Superreichen sind das volksverräterische Pack.

  32. Heute habe ich mir einen Tag frei genommen, weil ich seelisch sowas von im Arsch bin.
    Ich opfere seit Wochen meine ganze Kraft nur dafür mit einer vorsichter Haltung mit meinem gesamten Bekanntenkreis über dieses Thema zu reden und sie vor Allem zum Widerstand gegen die neue Stasi aufzufordern.
    Gestern hab ich mit einem sehr gutem Freund telefoniert, der auch alles so schrecklich findet, aber seine Meinung dazu hat mich fast vom Sessel gehauen.
    Er meinte, ich finde was da abgeht auch sowas von schlimm, aber wir können daran doch nichts ändern.
    Ich bin der Type, der sich damit nicht belastet und ich denke es wird sich eh einiges wieder einrenken.

    Nach diesen Worten habe ich ihn mal ins Gebet genommen und gesagt, wenn jeder so denken würde, haben wir hier mit großer Sicherheit in wenigen Jahren einen islamischen Staat, wo wir ungläubligen nichts mehr zu lachen haben.
    Ich hab gesagt, wir müssen wählen und wir müssen uns egal wie engangieren und nicht zugucken wie man unser Land ausraubt.
    Erst nach einer Stunde war er ein wenig einsichtig und sagte immerhin zu wissen, dass er die AFD wählt.
    Ich glaube dass viele hier noch nicht wach sind!!!

  33. #33 Wecker (25. Sep 2015 08:08)

    Ich hoffe heuer auf einen Winter mit bis zu – 30 Grad.
    Dann viel Spaß beim Sitzstreik.

    Und zwar in unseren Wohnzimmern!

  34. Frau mit Kampfsport-Tritt den Kiefer gebrochen: Ein 28-Jähriger hat am Dienstag im Hauptbahnhof Köln drei Menschen ohne ersichtlichen Grund angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Einer 33 Jahre alten Kölnerin brach er mit einem Tritt den Kiefer, einen Bahnmitarbeiter verletzte er am Auge. „Der Angriff ist für uns unerklärlich. Wir gehen davon aus, dass sich Opfer und Täter nicht kannten“, sagte die Sprecherin der Bundespolizei, Martina Dressler. Der Täter kam mit auf die Wache, dort rastete der Mann erneut aus und kam auf ärztliche Anweisung in eine Psychiatrie. In der Kleidung des Angreifers fanden die Ermittler außerdem ein Messer mit einer zwölf Zentimeter langen Klinge – die Waffe wurde beschlagnahmt. Über den Schläger ist nicht viel bekannt. „Er stammt aus Estland und hat in Deutschland kein Aufenthaltsstatus“, sagte Dressler. Warum sich der Mann in Köln aufhielt, ist unklar.

  35. #10 ThorHammer (25. Sep 2015 07:50)

    …der deutsche Gutmensch, wird dem neuen Gott „Willkommenskultur“ sicher gerne seine Wohnung opfern und in ein Zelt umziehen!
    ———————————————
    Das wird der Gutmensch sicher nicht tun.
    Der typische Gutmensch stellt zwar immer absurdere Forderungen auf, zahlen sollen aber immer die anderen.

  36. In Griebo traten gestern etwa 30 Illegale, nur 48 Stunden nach ihrer Ankunft im „Land ihrer Träume“, in einen Sitz- und Hungerstreik.


    Okay, Jungs, wenn Ihr nichts eßt, wird es billiger für uns. Macht weiter.

    Jemand sollte den Asylos mal den Link zu PI geben, damit sie auf den Boden der Tatsachen zurückkommen.

  37. Gefährliche Langeweile

    Junge muslimische Männer, die wochenlang unbeschäftigt in Heimen warten – kann das explosiv werden?

    Die größten Integrationsprobleme, warnen Verbände, drohten von jungen männlichen alleinstehenden Asylbewerbern. Ihrer müsse man sich besonders annehmen.
    Und gerade von ihnen gibt es besonders viele. Ob Syrer oder Afghanen, Eritreer, Nigerianer oder Albaner – die meisten Asylbewerber, etwa sechzig bis siebzig Prozent, sind laut dem Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen männlich und zwischen 18 und 30 Jahre alt. 80 Prozent – und damit insgesamt einige Hunderttausend in Deutschland – sind Muslime, und es handelt sich dabei um sunnitisch-arabische, nicht um türkische Muslime.
    Zehntausende sollen sich bereits in Deutschland ihrer amtlichen Registrierung entzogen haben. Niemand weiß, wo sie stecken.
    Meist sind es junge Männer, die in Flüchtlingsheimen wie etwa in Suhl eine Schlägerei anzetteln. Oder, wie neulich zwischen München und Berlin, einen Zug per Notbremsung stoppen und herausspringen, weil sie sich nicht verteilen lassen, sondern selber bestimmen wollen, wo sie leben werden.
    Darum wächst mancherorts die Befürchtung, dass einige dieser jungen Männer bald frustriert sein könnten. Dass einige sich abwenden, einigeln, Banden bilden oder sich religiösen Extremisten anschließen könnten.
    Im Kanzleramt und auf Sicherheitskonferenzen der Polizeibehörden und Nachrichtendienste sind junge männliche muslimische Asylbewerber deshalb ein großes Thema. Am 29. September wird sich die Bundeskanzlerin mit zivilgesellschaftlichen Organisationen treffen. Auch da soll die Sprache auf die jungen Männer kommen.Dennoch zeigen die Ergebnisse jahrzehntelanger Forschung: Gerade junge männliche Muslime tun sich oft besonders schwer mit Ablehnung und Misserfolg. Etliche fühlen sich in ihrer Ehre und Männlichkeit verletzt, brausen in ihrem Frust schneller auf, suchen Halt in extremen Formen ihrer Religion und pochen auf Autorität und die strenge Einhaltung traditioneller Geschlechterrollen Ebenso entscheidend sei es, sagt Reiner Klingholz, Direktor des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, Flüchtlinge über die deutsche Kultur, die wesentlichen deutschen Verfassungsrechte und über den Umgang von Mann und Frau zu unterrichten: „Wir brauchen einen Masterplan! Das ist überlebensnotwendig.“ Das will auch Ulrike Helwerth vom Deutschen Frauenrat der Kanzlerin beim Treffen am 29. September sagen.
    http://www.zeit.de/2015/39/fluechtlingsunterkuenfte-langeweile-beschaeftigung-aggression

  38. OT

    Zossen: Polizeikontrolle eskaliert mit Schüssen
    „In Zossen ist in der Nacht zu Donnerstag eine Polizeikontrolle völlig außer Kontrolle geraten. Zwei Polizisten sind dabei verletzt worden. Die Polizisten hatten zuvor auf ein Auto geschossen, deren Insassen sich gewaltsam einer Kontrolle entzogen. Damit nicht genug. Am nächsten Morgen sorgte dann ein Bombenalarm am Bahnhof für Aufregung.(…)“ http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Zossen-Polizeikontrolle-eskaliert-mit-Schuessen

  39. Wenn ich einer von den Burschen wäre, würde ich mir 10 Kumpane suchen, und in den grünen Wohnvierteln der Besserverdienenden mit ausgeprägter Willkommenskultur auf eigene Faust nach Wohnraum suchen.
    Mal sehen, ob die Degenerierten überhaupt noch die Polizei rufen, oder ihre Schuldkomplexe geduldig abtragen…

  40. #7 WahrerSozialDemokrat (25. Sep 2015 07:42)

    Die Regierung kann noch und noch Normal-Deutsche aus ihren Wohnungen werfen, das wird nichts nützen! Denn bei Normal-Deutschen sind keine goldenen Wasserhähne zu finden…

    Jeder der sich rausschmeißen läßt, ist selbst Schuld! Mit „Eigenbedarf“ läßt sich eine solche Kündigung nicht begründen, denn der meint den privaten Vermieter, der die vermieteten Räume für „eigene“ Familienmitglieder nutzen will.

    Auch mit der inneren Sicherheit und Ordnung kann man nicht kommen, schließlich werden mit den neuen Wohnungslosen die Probleme nur umgeschichtet. Abgesehen davon hat ein Staatsbürger allemal mehr Rechte als solche hergelaufenen Illegalen.

  41. Gastwirt schrieb um 7.30 Uhr:

    „Das war zu erwarten, Hungerstreik, Randale wenn es nicht nach den Vorstellungen der Herrenmenschen geht.
    Angekommen in der Realität !
    Wie lange dauert es noch bis die Gutmenschen dort ankommen?“

    Wie lange es dauern wird, bis wirklich alle Gutmenschen in der Realität angekommen sind – das kann natürlich niemand vorhersagen. Eines dürfte jedoch sicher sein: unter denjenigen, die gegenwärtig noch ihr gesamtes Herzblut und einen Großteil ihrer offenbar reichlich vorhandenen Zeit der Räffjutschie-Betüddelung widmen, dürften solche und ähnliche Vorfälle auf die Dauer doch einen Umdenkprozess auslösen.

    Ich schließe nicht aus, dass etliche von denen, die vor Wochen noch heiße Tränchen über das Schicksal der armen, armen Räffis vergossen haben, mittlerweile insgeheim oder sogar offen auf unserer Seite stehen. Und es werden immer mehr – dafür sorgt schon die oben anhand einiger Beispiele geschilderte Dankbarkeit der ungeladenen Gäste!

    Siehe hierzu auch meinen Kommentar Nr. 8 in diesem Strang:
    http://www.pi-news.net/2015/09/naechste-migrantenwelle-nimmt-kurs-auf-europa/

    Übrigens, auf meinem Arbeitsweg heute früh am Rande des Gendarmenmarkts im Herzen der Hauptstadt sah ich einen Aufkleber mit folgender Losung (Losung = Waidmannsausdruck für die Exkremente bestimmter wildlebender Säugetiere, z.B. Füchse):

    „Es gibt nicht zu viele Flüchtlinge, es gibt nur zu viele Rassisten.“

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. (Aber hinterher gut ausspülen!!)

  42. Hier könnte die Bundeswehr mal zeigen, was sie gelernt hat, als sie sich am Hindukusch auf die jetzigen Zustände in Deutschland vorbereitet hat.

    Obwohl…das sind ja auch ziemliche Weicheier geworden, der einzige mit ein bißchen Schmackes war Oberst Klein (ich habe meine Meinung über die Tanklasterbombardierung gründlich revidiert, da ich davon ausgehe, dass uns die Medien damals auch schon gründlich belogen haben und es doch größtenteils Taliban waren, die da beseitigt wurden).

    Aber vielleicht haben ein paar aus Afghanistan gelernt, dass „Deeskalation“ oder Zugeständnisse nichts bringen, wenn man auf den neuen Herrenmenschen trifft und dass direkt beim ersten Mal „brutalsmöglichste“ Gewalt angeraten ist, wenn man ihn und seinesgleichen Respekt für die geltenden Regeln beibringen möchte. Das gilt besonders, wenn er in Truppenstärke unterwegs ist.

    Was die fordernden Invasoren betirfft, hier müsste man eigentlich ein paar Tränengasgranatan in die Sitzgruppe schießen und ein, zwei Hundertschaften ´drüberschicken, danach das Gesindel verpacken und nach Afghanistan verbringen oder wo sonst leere BW-Transporter unterwegs sind. Dann wäre auch Platz für die echten Flüchtlinge (wobei man dieses halbe Dutzend dann erstmal finden müsste)…

  43. Die heutige Presseschau des DLF klingt wie „Wir hauen den Kanzler“ – Kanzlerdämmerung???
    Im Tenor alles PI-taugliche Erzeugnisse der ‚WahrheitsPresse’:

    Stichworte:

    BERLINER ZEITUNG: „Na also: Auf dem Krisengipfel im Kanzleramt ist … die Politik … endlich auch im Krisenmodus angekommen. Das ist spät …

    THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG geht auf die … Rede vom Kanzler ein: “In ihrer Regierungserklärung lieferte Merkel ziemlich wolkige Erklärungen … Milliarden für Asyllager … wirtschaftlicher Aufbau Afrikas. Das ist naiv – oder irreführend. … Nur große Optimisten glauben, dass das … funktionieren wird. Merkel schafft’s nicht! … die Worte ‚Begrenzung’ und ‚Grenzsicherung’ hat sie vermieden. Auch deshalb erhielt … de Maizière tosenden Applaus von der Unionsfraktion, … … De Maizière spricht aus, was … CDU-Politiker denken, sich … aber nicht trauen zu sagen …“

    RHEINPFALZ: „Letztlich geht es um die Frage: Wann sind die Grenzen der Belastbarkeit erreicht? … Die Bundesregierung täte gut daran, sich dieser Frage … anzunehmen statt sich … zum Handeln zwingen zu lassen.“

    Die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG: … Merkel … direkte Gespräche mit … Assad: „Merkels Äußerung … mutet … wie ein Zeichen der Rat- und Hilflosigkeit an … ein schöner Erfolg für Assad, schließlich schlägt das … der Kanzler der moralischen Supermacht Deutschland vor.

    NORDBAYRISCHER KURIER: „Hinter dem Sinneswandels des Kanzlers, … den syrischen Despoten in Verhandlungen einzubeziehen, steht nackte Verzweifelung; … Angela Merkel hat … keinen … Plan für die Beendigung des Bürgerkrieges.“

    Wer es direkt lesen möchte: http://www.deutschlandfunk.de/aktuelle-presseschau.354.de.html

    Ich grüße bei dieser Gelegenheit die hier mitlesenden Vertreter unserer ‚Wahrheitspresse’ ganz herzlich im Kampf ‚Merkel muss weg’ , danke.

  44. Bus Vorfahren lassen und einladen und dahin wo sie hergekommen sind

    Astor-Hotel in Syrien.

    Schnell weg mit solchen gewaltbereiten Gesindel.

    Sonst wird bald Blut fließen.

    Dann Merkel.
    Das habe ich alles nicht gewollt.Ich liebe euch doch alle.

    Raus und die Merkel weg.

  45. #37 Wecker (25. Sep 2015 08:14)
    icher gerne seine Wohnung opfern und in ein Zelt umziehen!
    ———————————————
    Das wird der Gutmensch sicher nicht tun.
    Der typische Gutmensch stellt zwar immer absurdere Forderungen auf, zahlen sollen aber immer die anderen.
    —————————————-
    Aber
    Die minderbemittelten Mieter aus den Gemeindebauten sollten sich langsam mit diesen Wohnbedingungen vertraut machen.
    Danach kommen jene, denen die Hypothek des Eigenheims um die Ohren flog, weil diese durch den Flüchtlingsunterkunft bedingten Wertverfall der Immobilie nicht mehr gedeckt ist. (Geschicktes Platzieren von Containern in Unmittelbarer Nähe von Neubaugebieten und der Dominoeffekt kann einsetzen.)
    Dann kommen die auchtochtenen Opfer von Zwangszuweisungen, die aus ihren Häusern und Wohnungen rausgemobbt bzw. -geekelt wurden.

    Unwahrscheinlich? Nein, siehe
    http://www.pi-news.net/2015/09/stendal-soldaten-muessen-asylanten-weichen/

  46. Man sollte möglichst schnell eine Smartphone-App in allen relevanten Asylforderer-Sprachen entwickeln, in der die Herrschaften nach Videobegrüßung durch einen radikalen Kalifen direkt an alle relevanten Adressen verwiesen werden, das heißt unter anderem die Parteibüros der Linken, der Grünen, von SPD und CDU, die Redaktionsgebäude aller Medienunternehmen inklusive ARD und ZDF, die Zentralen von Pro Asyl und ähnlichen Unternehmen der Asylbranche sowie die katholischen und evangelischen Bischofssitze. Dies verbunden mit Karten und Fotos der Örtlichkeiten und Navigationshilfen mittels GPS, Letztere idealerweise wieder mit der Stimme des besagten Kalifen. Dort könnten die „Schutzsuchenden“ dann ausgiebig und lustvoll gegen ihre „Diskriminierung“ protestieren.

  47. #24 PackEr (25. Sep 2015 08:02)

    Da der Regierung der Arsch auf Grundeis liegt
    Nein
    arbeitet man ja fieberhaft
    Nein
    Ich hoffe, dass viele noch Deutsche langsam mal wach werden.
    Keine Chance.
    (Stand 25.9.2015)

  48. #8 Eurabier (25. Sep 2015 07:46)

    Jürgen Wolf: Wir haben uns gegen eine Pressemeldung entschieden. In unserer Bewertung haben wir berücksichtigt, inwieweit die Öffentlichkeit durch den Vorfall betroffen ist.

    So eine linke Bazille. Bei irgendwelchen Beziehungstaten ist die Öffentlichkeit 0 % betroffen und trotzdem werden sie medial verbreitet.

  49. Schockierend guter Artikel heute in Deutsche- Wirtschafts-Nachrichten (DWN)

    Kostprobe:
    „…Wer dieser Tage in Ungarn mit ganz normalen Leuten spricht, bekommt zu hören: „Das ist Wahnsinn, wir verstehen die Deutschen nicht mehr. Niemand weiß, wie Hunderttausende aus einer völlig anderen Kultur zu integrieren sein sollen. Es ist ein Alptraum.“…
    Angela Merkel folgt dagegen einer unbekannten Agenda. Sie ist gespenstisch und geeignet, Demokratie und Rechtsstaat in Deutschland nachhaltig auszuhöhlen…“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/25/das-grosse-experiment-merkels-unbekannte-agenda-mit-den-fluechtlingen/

  50. Gestern waren 137 013 Besucher bei Pi.

    Alle meine Kommentare stehen seit gestern unter Moderation; werden aber verspätet veröffentlicht.

  51. Wer Augen hat, kann seit Jahren sehen, wie sich diese stets gewaltbereiten Primitiven bei der kleinsten Verstimmung, beim leisesten Anflug schlechten Laune in ihren Ländern benehmen: Ein enthemmter Mob, der plündert, brandschatzt und mordet.

    Und sowas marodiert jetzt in Millionenstärke durch Deutschland.

  52. Na das wird ja noch lustig, ich bin mal gespannt wann der Marsch der Enttäuschten und Traumatisierten sich Richtung Berlin bewegt.

    Schließlich ist ja die Beschwerde bei der Welcome Mutti angebracht!!

    Unfassbar was hier abgeht!!!

  53. Und deutsche Obdachlose?

    Hungerstreikerei und das Hochhalten von Schildern haben ihnen wahrscheinlich deutsche Linke empfohlen.
    In der Türkei würden diese Männer damit erst garnicht anfangen.
    Ein „traumatisierter Flüchtling“ wäre, wie jeder deutsche Obdachlose von der Straße, dankbar für ein sauberes Bett, frische Kleidung, einen warmen Herd und über über eine warme Mahlzeit. Das wird ihnen alles von uns geschenkt – ein Dankeschön kommt jedoch nicht.
    Wäre ich Gastgeber, würde ich solche unverschämten Männer, notfalls mit Polizeigewalt, in Busse packen lassen und zum Teufel jagen, um mich um die wenigen echten Flüchtlinge, die Frauen, Alten, Behinderten und Kinder intensiv kümmern zu können.

    Wer als angeblich verfolgter Gast, schon wenige Tage nach Ankunft oder sogar schon bei seiner Ankunft, seinen Gastgebern derart Ärger macht, verspielt sein Gastrecht.
    Das ist in jeder gesunden menschlichen Kultur so – nur nicht im kranken Westeuropa.

  54. Der Krieg gegen das Deutsche Volk läuft schon längst. Doch das hier zeigt eine ganz neue Dimension (von „Qualität“ kann man ja nicht sprechen)

    Kündigung der städtischen Wohnung in Nieheim (NRW) wegen Flüchtlinge

    http://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/kuendigung-wegen-fluechtlingen–mieter-in-nieheim–nrw–muessen-wegen-eigenbedarf-ausziehen-6465914.html

    oder hier etwas ausführlicher
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146825325/Fuer-Fluechtlinge-gekuendigt-Das-war-wie-ein-Tritt.html

    Wer jetzt noch schläft im Land der Gutmenschen, der braucht sich nicht wundern, wenn er morgens aufwacht und in seinem Bad ist ein Kerl, der gerade den Teppich in Richtung Osten ausrollt.

    Aber ehrlich gesagt, muss ich in Anbetracht der Meldung oben eher kotzen.

  55. „… auch wenn die ersten Horden Desillusionierter in zerstörerischer Absicht hasserfüllt durch unsere Straßen ziehen -, es keine politische Abkehr von der Willkommensdiktatur geben wird.“

    Es sei denn, selbst der dämlichste aller deutschen Michels hat endlich den Kanal voll und nimmt selbst die Holzlatte in die Hand, um diese Invasoren dahin zu jagen, wo sie hergekommen sind! Allein mir fehlt der Glaube – aber träumen wird man ja wohl noch dürfen …

  56. Gerade in Focus online
    als ehemaliger „Ostafrikaner“, der im Noden Kenias unterwegs war sage ich:
    Gegen diese Menschen, denen ein Menschenleben weniger Wert ist wie ein Bündel Mira/Kaat haben wir sozialisierte Michels keine Chance, es ist nur der Zeitpunkt abzuwarten bis all diese Männer Ihre Stärke erkennen – dann Gnade uns nicht einmal mehr Gott

    Zitat (Wikipedia) von Houari Boumedienne am 10 April 1974 vor der UN-Vollversammlung : „Eines Tages werden Millionen Männer die südlichen Breitengrade verlassen, um sich in den nördlichen Breitengraden niederzulassen, und sie kommen nicht als Freunde hierher, denn sie ziehen aus, um zu kämpfen und zu siegen, und sie werden durch ihre Söhne siegen, die Gebärmütter unsrer Frauen werden uns den Sieg bringen.“ Tja, mir scheint, es ist soweit … und Frau Merkel öffnet ihre Arme und winkt alle rein.

  57. …wie ich schon mehrfach betont habe… der STAAT Deutschland wird in Zukunft ALL SEINE KRAFT darauf verwenden… das DEUTSCHE VOLK von Protesten abzuhalten…

    …das beginnt im Internet und endet bei „Demonstrationsverboten“…

    …WEIL: der STAAT Angst vor der GEWALT der MOSLEMS hat…PUNKT.

  58. Dabei ließen auch hier wieder die zur Neutralität verpflichteten Beamten eine gehörige Portion Defätismus durchblicken, die dem abgeklärten Zuhörer fast mehr Angst macht. Durch eine Entscheidung der Bundesregierung sei es zu einem beispiellosen Ansturm von Asylsuchenden gekommen, der letztlich wieder in geregelte Bahnen gelenkt werden müsse, hieß es.

    Man wähnt sich im Jahr 1945, als es darum ging, die Judentransporte vor den Allierten zu rechtfertigen. Nichts haben die heutigen BRD-Insassen aus der Geschichte gelernt. Nichts. Der Deutsche bleibt ein Polit-Zombie. Nur diesmal in Gutmensch-Kostümierung.

    http://www.zukunftskinder.org/?p=52091#more-52091

  59. Heute nacht hier In den Niederlande schon in 2 fluchtlingsunterkunften krawalle.

    Nach 3 tage schon meckern das sie keinen wohnung bekommen!

  60. Eltern haben wenig Verständnis für Flüchtlingsquartiere in Turnhallen

    Stuttgart. Eltern pochen trotz Einquartierung von Flüchtlingen in Schulsporthallen auf regulären Sportunterricht für ihren Nachwuchs. «Auf keinen Fall dürfen – wie im letzten Jahr in einigen Berufsschulzentren geschehen -, schulische Sporthallen über das ganze Schuljahr hinweg als Unterkunft zweckentfremdet werden», heißt es in einer Stellungnahme des Landeselternbeirates (LEB).

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Eltern-haben-wenig-Verstaendnis-fuer-Fluechtlingsquartiere-in-Turnhallen-_arid,1048960.html

  61. Sie fordern eigene Wohnungen, denn sie hätten nicht erwartet, einen „Ort wie ein Gefängnis, ohne jede Privatsphäre“ vorzufinden in Deutschland. Die angebotene Erstunterbringung verweigern sie. Ähnlich wie in Griebo ist den „schutzsuchenden Fachkräften“ auch in Rothwesten die fast komplett sanierte Unterkunft nicht gut genug.

    Erinnert an das Märchen vom Fischer und sin Fru. Sie sitzen im ärmlichen Pi$$pott, Fischgeist hilft, Frau wird immer unersättlicher und gieriger, am ende tut es einen Donnerschlag und sie sitzen wieder in ihrem Pi$$pot.

    So sehe ich auch das Ende der Invasoren. Gestern zur Abwechslung mal wieder R.E.D. gesehen. Motivieren statt Illner-Runde. Rollenvorbild: Cleaner-Agentin Victoria. Hier elegant im Abendkleid mit angemessenem Einsatzmittel:

    https://www.youtube.com/watch?v=hl_JJRmfcIk

  62. Rheinberg: Versuchte Vergewaltigung im Asylheim
    „Der Angeklagte hatte im April ein zehnjähriges Mädchen in sein Zimmer in der Unterkunft auf der Orsoyer Straße gezogen. Gestern befasste sich die auswärtige große Strafkammer in Moers mit dem Fall. „Bitte verzeihen Sie mir, ich habe einen Fehler gemacht“, ließ der 28-Jährige von seinem Übersetzer vortragen. An die Einzelheiten der Tat wollte er sich nur auf wiederholte Nachfragen und auf Vorhalte bisher gemachter Aussagen erinnern. Ganz sicher, so gab er an, habe er das Kind weder geschlagen noch mit einem Messer bedroht, beteuerte er. Den sexuellen Missbrauch räumte er nach anfänglichem Leugnen ein. Das Mädchen war im April mit seinen Eltern bei Verwandten in der Unterkunft zu Besuch gewesen. Als es vom Spielen ins Gebäude zurückkam, habe der Mann sie gepackt, in sein Zimmer gezogen und aufs Bett geworfen, hatte die Zehnjährige nach der Tat berichtet. Und weiter: Mit einem Messer und mit einem Schraubendreher habe er sie bedroht und ihr ins Gesicht geschlagen. Als sein Handy klingelte, schrie das Kind so laut, dass der Mann sie gehenließ. „Ich glaube nicht, dass mein Gehirn richtig arbeitet. Deswegen habe ich die Sache auch gemacht“, sagte der psychisch kranke Mann vor Gericht. In dem Zimmer wohnte er mit seinem Vater. Einige Monate zuvor war er aus Pakistan gekommen. Dort habe er in der Landwirtschaft gearbeitet. Eine Schule habe er nie besucht, könne nicht lesen und schreiben, gab er an. In der Vergangenheit hörte er Stimmen. Das sei durch die Medikamente aber jetzt nicht mehr so. Nun gehe es ihm besser. Am Tattag habe er „schmutzige Filme“ gesehen, räumte er ein. So etwas habe er auch mit dem Kind machen wollen. Für die Tat kann er aufgrund seiner Erkrankung nicht bestraft werden. Um eine weitere Gefährdung der Allgemeinheit zu verhindern, wird er dauerhaft in der Psychiatrie untergebracht, entschied das Gericht.“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/versuchte-vergewaltigung-im-asylbewerberheim-aid-1.5418080

    Ameke: Marokkaner rastet aus
    Nachdem kurz vor dem Weihnachtsfest 2014 ein 39-jähriger Tunesier einen 26-jährigen Mann aus Guinea niedergestochen hatte, ist es am Mittwochabend erneut zu einem Zwischenfall gekommen. Ein 30-jähriger Bewohner aus Marokko rastete gegen 20.50 Uhr völlig aus. Einige der Anwohner hörten zunächst nur laute Schreie. Nicht zu überhören war wenig später ein lautes Scheppern, als die Glasscheibe der Eingangstür des Heims zerbarst. Ferner gingen zwei weitere Türen zu Bruch. Außerdem wurden ein Schrank und die Spüle beschädigt. „Der Grund ist uns nicht bekannt“, erklärte Susanne Dirkorte von der Pressestelle der Polizei. Weitere Personen seien aber nicht zu Schaden gekommen. Die übrigen Bewohner hätten die Polizei verständigt. Nach dem Eintreffen der Beamten habe sich der Marokkaner relativ schnell beruhigt. Schwierigkeiten habe es allerdings mit der Verständigung gegeben. Noch in der Nacht sei mit der Beseitigung der Schäden begonnen worden, berichten Anwohner, die durch den Vorfall aufgeschreckt worden waren und das Geschehen aus der Ferne beobachtet hatten. Die Haustür wurde erneuert.“ http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Drensteinfurt/2124821-Randale-in-Fluechtlingsunterkunft-Marokkaner-rastet-aus

    Aalen: Streit in Asylbewerberunterkunft
    „Ein Asylbewerber aus einer Unterkunft in einer Kreisgemeinde kam trotz vermutlichen Hausverbots am Mittwochabend in die Unterkunft nach Aalen, Ulmer Straße. Dort kam es zu Streitigkeiten mit einem 21 Jahre alten Mann gleicher Nationalität.
    Der 20-Jährige versuchte eine Tür einzutreten. Bisherigen Erkenntnissen zufolge kam es auch zu körperlichen Übergriffen auf andere Bewohner, die leichte Verletzungen zur Folge hatten. Nach seiner Festnahme zeigte er sich auf dem Polizeirevier weiterhin unflätig. Er spuckte auf den Boden und versuchte die Beamten mit den Füßen zu treten. Er kam schließlich in Polizeigewahrsam.“ http://www.schwaebische-post.de/836448/

    Rottenburg: Fahrlässige Brandstiftung die Ursache?
    „Auch zwei Wochen nach dem Brand in einem Flüchtlingsheim ist noch unklar, was genau das Feuer ausgelöst hat. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, wird die Ermittlungsgruppe deshalb nun aufgelöst. Es hätten sich weder Hinweise auf einen Brandanschlag mit fremdenfeindlichem Hintergrund noch Hinweise auf einen technischen Defekt als Brandursache ergeben. Stattdessen könnte das Feuer wegen fahrlässiger Brandstiftung entstanden sein. So hätten Befragungen der Bewohner ergeben, dass auf den im Flur stehenden Sitzmöbeln – wo das Feuer ausgebrochen war – gelegentlich geraucht worden sein soll.(…)“ http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.asylheim-in-rottenburg-fahrlaessige-brandstiftung-die-ursache.f98efca6-2848-490c-824b-4c6b223c8e8a.html

  63. ES BRENNT IN DEUTSCHLAND

    Leider kann ich nicht zeitnah kommentieren, stehe seit gestern unter permanenter Moderation!

    „Celle und Loy
    Feuerwehr-Akadamie wird Flüchtlingsunterkunft

    Um Wohnraum für Flüchtlinge zu schaffen, schließt Niedersachsen bis auf Weiteres die Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy (Kreis Ammerland) und Celle. Vorläufig werde es keine Ausbildungen für Feuerwehrleute in Niedersachsen mehr geben, sagte ein Sprecher des Innenministeriums.

  64. #12 schrottmacher (25. Sep 2015 07:51)

    Bei den Ungarn werden sie lt. eigenen Aussagen wie „Hunde“ gehalten, also will dort niemand hin.

    Das mit den Hunden ist auch so ein andauernder Sprachkaugummi, von frechen Invasoren in alle Richtungen gleichzeitig gedehnt. Die schaffen es auch in Deutschland, in einem Atmezug darüber zu jammern, daß sie „wie Hunde behandelt“ werden, um Sekunden später zu jammern, daß hier „jeder Hund besser als sie behandelt“ wird.

    Ja watt denn nu, ihr Einzell-Einsteins?

    :D.

  65. Jetzt reicht es, jetzt reicht es wirklich.
    Wenn diesen Eindringlingen die Unterbringung nicht paßt, können sie ja zurückgehen.
    Wir haben sie nicht gerufen und

    WIR WOLLEN SIE NICHT!

    HAUT AB, IHR UNERWÜNSCHTEN MITESSER!!!

  66. Diesen Menschen wurden Häuser und ungeahnter Wohlstand versprochen.
    In Relation zu ihrem bisherigen Leben erwarteten sie nun sich öffnende Himmel.

    Stattdessen werden sie von minderwertigen Kuffar zusammengetrieben und in Massenunterkünfte gesteckt, dieweil die Kuffar alle in Villen prächtig wohnen.
    Warum sollte ein Gottgefälliger darben und den Kuffar SEIN Haus und SEIN dolce vita überlassen?

    Wer sich die Minderwertigkeit von Kuffar noch nicht richtig verinnerlicht hat, der sollte sich dieses Video ansehen und den erklärenden Bericht durchlesen.
    Präsident Mahmoud Abbas, in bester Stimmung:

    https://www.youtube.com/watch?v=VfZHJWJJz7M&feature=youtu.be

    http://haolam.de/artikel_22518.html

    Mir ist bewusst, dass dieses Beispiel für muslimische Werte-Parameter brisant ist – daher möchte ich gleich anfügen, dass erzorthodoxe Juden in gleichem Umfang fürchterlich sind!

  67. Obdachlose sollten mal in den Hungerstreik treten. Frage an die Kommunalpolitiker, wie könnte eure Hilfe aussehen, der Winter steht vor der Tür? Ich nehme euch die Antwort ab. Gar nichts werden wir tun. Die Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge haben Priorität.
    http://www.t-online.de/wirtschaft/immobilien/id_64788342/obdachlose-in-deutschland-anzahl-wegen-hoher-mieten-steigend.html

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  68. zum Zeitartikel Kommentar 42

    Faellt Euch was auf? Bisher wurden wir doch als Nazis und Rassisten beschimpft,je regelrecht mundtod gemacht, teilweise verfolgt, bestraft, nur weil Wir die Tatsachen benannt haben,dass 70 Prozent mindestens nur Maenner da repfutschieren und davon mindestens 80 Prozent Moslems sind- also von wegen Familien, sowie dass diese Moslems kriminell und aggressiv sind-dann waren wir aber „Vollnazis“- nun schaue da, ploetzlich,wos zu spaet ist, bringen es selbst die Medien!!

  69. Frau Merkel, ich weiß nicht was Sie treibt und
    was in Ihrem Kopfe tatsächlich vorgeht. Aber ich sehe und erlebe täglich, wie dieses Land
    durch fragwürdige Fremdmenschen in heilloses
    Chaos gestürzt und getrieben wird. Und ich
    behaupte, daß für die meißten von denen die
    von Ihnen so oft zitierte ..Würde des Mensch-
    en.. herzlich egal ist. Dafür brauchen wir uns
    nur die Heimatländer des sog. (Unheil-)Pro-
    pheten anzuschaun. Anstelle das sie ihren
    Glaubensbrüdern- und Schwestern aus den
    Kriegsgebieten millionenfach eine vorüber-
    gehende Heimat bieten würden, verweisen sie
    Sie des Landes. Dafür veranstalten Sie lieber
    eine schwachsinnige Wallfahrt und nehmen über
    300 Tote in Kauf. Vielleicht ist das auch die
    Strafe Ihres Mörderpropheten und Allah-Gottes.
    Das, Frau Merkel, sollten Sie öffentlich an-
    sprechen und die Länder auffordern endlich
    Ihren Kulturangehörigen die Türe zu öffnen.
    Hier jedenfalls muß ein für alle mal Schluß
    sein, um auch nur noch einem Mohammedaner
    Asyl zu gewähren. Diese mohammedanische Kul-
    tur bringt für uns Alle, auch für Sie,Frau
    Merkel, nur Krieg und Verderben. Hören Sie
    auf die Warnungen von Abdel Samad und nicht
    auf irgendwelche Mohammedaner-Funktionäre!

  70. #63 einerderschwaben (25. Sep 2015 08:43)

    Gerade in Focus online
    als ehemaliger „Ostafrikaner“, der im Noden Kenias unterwegs war sage ich:
    Gegen diese Menschen, denen ein Menschenleben weniger Wert ist wie ein Bündel Mira/Kaat haben wir sozialisierte Michels keine Chance, es ist nur der Zeitpunkt abzuwarten bis all diese Männer Ihre Stärke erkennen – dann Gnade uns nicht einmal mehr Gott.

    … und dazu noch die DauerEntschuldigungsLüge „Das konnte ja Keiner ahnen, das da so viele kommen“.

    Heute Nacht im ARD der Film „DER MARSCH“ 00:20 – 01:53.

    Der Marsch ist ein britisches Fernseh-Drama aus dem Jahr 1990, das auf einem Drehbuch von William Nicholson basiert. Er geht von einer unbestimmten Zukunft aus, in der aufgrund des Klimawandels große Teile Afrikas unbewohnbar geworden sind und in Europa die rassistischen Spannungen zugenommen haben. Das damalige Zukunfts-Szenario ist heute unerwartet aktuell geworden.

    „Während der Marsch über Libyen, Algerien und Marokko auf dem Weg ist, setzt sich die Kommissarin intensiv für eine Verhandlungslösung ein, doch sie scheitert bei den verschiedenen europäischen Gremien ebenso wie an der kompromisslosen Haltung El-Mahdis, der sich nicht davon abbringen lassen will, Europa zu erreichen. Eine hoch gerüstete „Europa-Sicherheitsbrigade“ wird indes mobilgemacht, und der afroamerikanische US-Präsidentschaftskandidat Brown nutzt den Marsch für seine Wahlkampfzwecke aus, indem er sich als Teil der „Show“ inszeniert und die Flüchtenden bewaffnen will.

    … ziemlich viel Weitsicht für einen Film von 1990 …

  71. Aus einem „campact“-newsletter:

    Zitat:

    Bald prangt überall: Flüchtlinge willkommen

    während die Politik noch diskutiert, packen tausende Menschen in ganz Deutschland mit an und helfen Flüchtlingen vor Ort. Überall wird gespendet, bekommen die Menschen einen privaten Schlafplatz, leisten Ärztinnen und Krankenpfleger freiwillig Dienst. Doch die Stimmung droht zu kippen. Pegida erhält in Dresden wieder Zulauf. Und Innenminister Thomas de Maizière will jetzt das Asylrecht einschränken. Das Bild von Deutschland als Land mit einer neuen Willkommenskultur – verschwindet es, kaum, dass es da ist?

    Es ist jetzt an uns, ein öffentliches Zeichen zu setzen! Wir wollen zeigen: Die Mehrheit in Deutschland heißt Flüchtlinge willkommen und stellt sich dem Hass entgegen. Also schicken wir zehntausenden Campact-Aktiven im ganzen Land ein Willkommens-Paket, in dem sich farbenfrohe Plakate und Aufkleber befinden. Darauf steht: „Refugees Welcome“ – Flüchtlinge willkommen.

    ……..

    Noch im Januar haben wir erlebt, dass eine breite Bewegung mutiger Bürger/innen es schaffen kann, die Stimmung zu drehen. Als die Menschenfeinde von Pegida gegen Flüchtlinge hetzten, stellten sich ihnen Zehntausende in den Weg. Ich bin mir sicher: Wenn wir jetzt genauso entschlossen handeln, schaffen wir es erneut, die Menschenfeinde in die Schranken zu weisen.“

    Zitat Ende

  72. Ist mir egal ob ich Schuld bin an den Fluechtlingen, nun sind sie da!

    Koennen wir so eine Person uns weierregieren lassen, weiter uns zerstoeren lassen uns weiter der NWO verkaufen lassen?!

  73. OT

    „Die Münchner tz berichtet, dass die Münchner Polizei angewiesen worden sei, den Medien keine Zahlen über die nach Deutschland einreisenden Flüchtlinge zu geben.“

    Ich verstehe immer noch nicht das Endziel? Dass das gewollt ist, sollte inzwischen klar sein. Aber was genau steckt dahinter? Destabilisation von Europa? Aber für wen und was?

  74. #16 Namenlose (25. Sep 2015 07:55)

    Das mit den Markenrucksäcken und Klamotten fällt mir auch auf, erinnert mich an eine „Austattung“.

    In Frankreich genau das gleiche. „Syrer“ motzen und jammern, posieren aber in teuerem Fummel in megateurer Wohnung vor Eifelturm. Das erste Bild in diesem Artikel…

    http://www.welt.de/politik/ausland/article146780701/Was-soll-ich-hier-tun-Putzen-verkaufen.html

    …spricht Bände. Den Tränendrüsen-Riemen muß man nicht lesen. Die Kommentare schon. Z.B. der:

    Mensch, da haben die 3 es geschafft dem Tod und der Zerstörung ihrer Heimat zu entkommen und das Erste was sie nach ihrer langen und beschwerlichen Reise tun ist zu Hollister und Ralph Lauren zu gehen und für 200 EUR Shirts zu kaufen. Danach noch zum Makler und die Top-Wohnung mit Blick auf den Eifelturm angemietet (Miete in der Lage -aus eigener Erfahrung in Paris- >3000 €/mtl), die sich kaum ein Pariser selbst leisten kann – die pendeln nämlich morgens hauptsächlich aus der Peripherique ins Zentrum.

    Was die „armen Flüchtlinge“ so alles dabei haben, zeigt auch diese Fotostrecke „Ein Blick in die Taschen der Flüchtlinge“, eingebettet in diesen Artikel:

    http://www.welt.de/vermischtes/article146832398/Hat-die-ARD-Angst-vor-den-Fluechtlingsgegnern.html

    Dazu die Geschichten von den Irakern, Afghanen und „Syrern“, die bei mir intensive Ablehnung dieser Subjekte hervorrufen. Auch hier sind die Kommentare erfreulich kenntnisreich:

    Das erste Bild ist bezeichnend. Louis Vuitton Geldbörse und Iphon. Hätte ich auch gerne. Kann ich mir aber nicht leisten

  75. In Deutschland zaehlen Asylanten mehr als wie die eigene Bevl,oelkerung.

    Der Grund
    da Deutschland kein soverener Staat ist, wird die eigene Bevoelkerung juristisch als Sache bezeicnet, also Mittel zum Zweck.

    In USA im Handwerkelsregister ist die BRD als Firma eingetragen.

    Drum auch die Bezeichnug, PERSONALAUSWEISS, dass Volk der BRD ist sozusagen das Personal der Firma BRDD.

    MRRKEL UND KONSORTEN SIND DIE GESCHAFTSFUEHRUNG, NACHZULESEN IM INTERNET.

    Das Buch heisst
    Wehe wenn das die Deutschen wuessten.

    Viel Spass beim INFORMIEREN!

  76. Das ist mir alles zu eindimensional. Ich kann die Leute verstehen, was nicht heißen soll das ich ihre Taten gutheiße. Wenn ich aufgrund der infantil, naiven Botschaften der deutschen Behörden und Offiziellen mein komplettes altes Leben hinter mir gelassen und riskiert hätte, weil mir praktisch das westliche Konsumparadies auf dem Silbertablett versprochen wurde und ich dann in so einer freudlosen Kaserne lande in der ich für unbestimmte Zeit gestrandet bin, wäre ich auch verdammt sauer. Eben weil diese Leute nicht vor Krieg und Tod geflohen sind, sondern zum größten Teil aus der relativen Sicherheit eines Flüchtlingslagers sind die so sauer. Versetzt euch mal in deren Lage. Die sind wohlfeilen und selbstherrlichen Einladungen der hiesigen Machthaber gefolgt und stellen jetzt fest, daß sie ein Flüchtlingslager gegen ein anderes getauscht haben und zwichendurch ihr gesamtes Vermögen geopfert und ihr Leben riskiert haben.

    Zu den Drahtziehern dieser Katastrophe gehören nicht nur krimminelle Schleuser sondern auch Migrationsmotivierer in Politik und Medien. Die sind der Feind, den es zu bekämpfen gillt und die Ursache für Verstimmungen bei Bevölkerung und Migranten. Die Migranten werden in gewisser Weise genau so von diesen Großkopferten verarscht wie das deutsche Volk. Die Migranten werden erst mit der Zeit merken auf was für ideologische Traumtänzer sie da hereingefallen sind. Da sind viele in Deutschland und insbesondere hier bei PI schon weiter.

    Wenn ihr nur auf die Flüchtlinge eindrischt, macht ihr es dem System verdammt einfach euren Standpunkt zu diskreditieren. Genau die Arschlöcher, die diese Menschen hier in diese prekäre Situation gelockt haben, werden sich da hinstellen, mit dem Finger auf euch zeigen und sagen: „Seht her, die haben was gegen Ausländer. Alles Nazi-Pack! Wir haben es euch schon immer gesagt!“

  77. # 80 hoppsala

    Völlig richtig.
    Ich begreife einfach nicht, warum dieser intellektuelle, emotionale und moralische Offenbarungseid einer offensichtlich nicht mehr zurechnungsfähigen Polikerin keine entsprechnede Würdigung gefunden hat.

  78. #58 Eurabier (25. Sep 2015 08:39)

    Ihr Nick gefällt mir irgendwie! 🙂

    „Wenn die Deutschen bald keine Mietwohnung mehr haben, sollen sie doch in Eigentumshäusern wohnen!“
    Wobei meine Namensvetterin wohl die Vorgängerin des heutigen wohlstandsverwahrlosten Gutmenschenpacks war. Es bleibt zu hoffen, dass die dann auch das Schicksal von Marie teilen… 😉

    Zu den Forderungen der Invasoren: die Forderung nach 2.000 € pro Monat seitens einiger österreichischer „Flüchtlinge“ war defintiv echt, siehe…

    Bereits am 15. September 2015 kam es in einer Asylwerberunterkunft im Bezirk Völkermarkt zu einem angeblichen Hungerstreik von rund 20 Asylwerbern. Diese Personengruppe hat bereits vor längerer Zeit in Österreich um Asyl angesucht, ihr diesbezügliches Verfahren ist aber bis dato noch nicht abgeschlossen. Mit dem angekündigten Hungerstreik wollten sie eine Beschleunigung bzw. den zeitnahen Abschluss ihres Asylverfahrens erreichen. Konkret erwarteten sie die Ausstellung von Reisepässen sowie 2.000,- Euro im Monat vom Staat.

    Dazu wird festgehalten, dass Fremde, denen in Österreich Asyl gewährt wurde, während der ersten 4 Monate nach Asylgewährung (wie auch während des Asylverfahrens) Anspruch auf Grundversorgung haben. Danach erhalten sie – wenn sie kein eigenes Einkommen beziehen – die Mindestsicherung, gegebenenfalls auch die Familienbeihilfe, wie auch ein Reisedokument.

    Die Asylwerber forderten nicht einfach einen fiktiven Betrag von 2.000,- Euro, sondern errechneten diesen Betrag aus den in Österreich geltenden Sätzen, der ihnen und ihren Familien nach positiven Abschluss des Verfahrens bzw. nach weiteren 4 Monaten in der Grundversorgung zustehen würde.

    http://www.polizei.gv.at/ktn/presse/aussendungen/presse.aspx?prid=6A7A4877333439354A57303D&pro=1

  79. Eurabier (25. Sep 2015 07:59)

    „Hat die ARD Angst vor den Flüchtlingsgegnern?“

    Allein die Verwendung des Neuwortes „Flüchtlingsgegner“ zeigt, dass man auch bei der WELT eifrig in die Tüte mit triefendem Propagandavokabular greift.
    Da möchte ein Schreiberling seinen Job nicht verlieren, da bröckelt keine mediale Einheitsfront.

  80. Wir werden es wieder hören.Nur der Name ändert sich ständig.
    „Ich war es nicht,das Merkel wars“

  81. Leipzig: Mehrere Verletzte bei Massenschlägerei
    „(…)Syrer und Afghanen waren am Donnerstagabend aneinandergeraten. Teilweise haben sich laut Polizei mehr 100 Menschen geprügelt. Der Auslöser des Streits war zunächst unklar. Im Vorfeld soll es laut Polizei zu einer Bedrohung mit einem Messer gekommen sein. Weitere Details konnte die Sprecherin dazu nicht nennen. Zahlreiche Polizisten konnten die Situation am späten Donnerstagabend beruhigen, hieß es. In der Unterkunft leben derzeit etwa 1 800 Flüchtlinge. Laut Polizei weigerte sich eine Gruppe Afghanen nach der Schlägerei in der Halle zu bleiben. Weil es auf die Schnelle für sie keine andere Unterkunft gab, blieben sie über Nacht vor der Halle.“ http://www.sz-online.de/sachsen/mehrere-verletzte-bei-massenschlaegerei-zwischen-fluechtlingen-3208135.html

    Meppen/Haren: Brandstiftung in Unterkunft
    „Vor dem Schöffengericht Meppen hat am Mittwoch der Prozess gegen einen marokkanischen Asylbewerber begonnen. Dem Mann wird Brandstiftung und Körperverletzung vorgeworfen. Der Fall hatte im April für Aufsehen gesorgt: Dem 21-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, nach einem Streit mit anderen Bewohnern am Morgen des 2. April 2015 in der Unterkunft an der Brückenstraße in Haren einen Mülleimer angezündet und damit ein Feuer in dem ehemaligen Schulgebäude ausgelöst zu haben.(…)“ http://www.noz.de/lokales/meppen/artikel/619616/asylbewerber-bestreitet-brandstiftung-in-harener-unterkunft

    Immendingen-Hattingen: Mit Messer verletzt
    „Zu einer tätlichen Auseinandersetzung ist es am Mittwochabend, kurz von 21 Uhr gekommen, bei der ein Jugendlicher mit einem Messer leicht verletzt worden ist. Auf dem Parkplatz vor einer Asylbewerberunterkunft gerieten der Jugendliche und ein 22-Jähriger in Streit. Zunächst wurde dem 17-Jährigen mit dem Tode gedroht und in der Folge mit einem Messer in den Oberarm gestochen. Warum die beiden aus Serbien stammenden Männer in Streit gerieten ist noch unklar. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung gegen den 22-Jährigen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3130919

    Föching: Prügelei in Turnhalle
    „Zu Streitereien mit Handgreiflichkeiten ist es am Mittwoch in der Asylbewerberunterkunft gekommen. Dabei wurden vier Männer, je zwei Eritreer und zwei Somali im Alter zwischen 24 und 26 Jahren leicht verletzt. Wie die Polizei berichtet, gerieten gegen 21 Uhr in der Turnhalle mehrere Bewohner in Streit. Die Auseinandersetzung eskalierte, so dass die Beteiligten mit Holzstielen und anderen Gegenständen aufeinander einprügelten. Die Polizei Holzkirchen mit Unterstützung von drei weiteren Streifen konnte schlichten und die Kontrahenten trennen. Währenddessen geriet einer der Beschuldigten erneut mit anderen in Streit und beging eine weitere Körperverletzung, indem er eine Ohrfeige austeilte. Nachdem die Beamten diesen Hauptaggressor, einen Eritreer, festgenommen und zur Polizeiinspektion gebracht hatten, kehrte wieder Ruhe ein. Die Ursache und der Verlauf des Streits kann erst durch weitere Ermittlungen geklärt werden. Laut einem Sprecher der Polizei erwartet den 21-Jährigen eine Strafanzeige, er sei nun wieder in der Turnhalle zurück.“ http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/streit-foechinger-turnhalle-5559124.html

  82. #15 Eurabier (25. Sep 2015 07:54)
    Wann wird man in Berlin die soawjetische Artillerie hören?
    —————————————-
    25. April 2016…. im Kanzlerbunker.
    Merkel: „Woher kommt der Beschuss!?“
    Gabriel:“Wir haben keine Informationen, meine
    Kanzlerin“!
    Merkel greift erbost zum Handy und ruft Flinten-Uschi an: „Sagen Sie, von der Leyen, woher kommt der Beschuss“??
    Flinten-Uschi: „Meine Kanzlerin, es handelt sich um Fernfeuer, eine IS-Batterie ist bei Marzahn in Stellung gegangen“!
    Merkel: „Was ?…das sind ja nur 12 Kilometer ist die IS schon so nahe…. man sollte die ganze Bundeswehrführung sofort aufhängen“!!!!
    Merkel zu Gabriel: „Die IS steht schon vor Marzahn und ich erfahre das quasi auf Nachfrage“!!!

    Parallelen zum Film „Der Untergang“ wären rein zufällig. Ironie off.

  83. Ist es nicht eigenartig? Jetzt ist das 4 Milliarden-Paket wasserdicht und auf einmal fällt denen ein, daß es ja noch sichere Herkunftsländer (Albanien, Kosovo, Montenegro) gibt. Und im Gegenzug zu den 4 Mrd. darf künftig schneller abgeschoben werden? Ist das ein Deal?

    Wir werden wieder richtig verarscht.

  84. Auf gemerkt:
    Jetzt wo Deutschland Offiziell ein Einwanderungsland ist,
    Machen die Einwanderer die „Regeln“ keiner der
    Irren im politischen Berlin legt veto ein.
    Noch mal zum Mitschreibem:
    Deutschland ist Einwanderungsland,
    die Einwanderer machen die Regeln
    uns Rest Deutschen bleibt,
    wird dürfen, nein müssen das Bezahlen,
    und am Wochenende die Unterkünfte Pflegen….

  85. Nachtrag Fehlerbbehebung!

    soveraener Staat
    Handelsregister
    Merkel und Geschaeftsfuehrung

    Sorry Text ist haengen gebleben:-)

  86. Landkreis Wittenberg, Sachsen-Anhalt:

    SED-Landrat verfügt über Turnhalle, Bürger sind dagegen…

    Nur irgendwann müssen auch die Bürger Klartext reden, die eiern noch politisch korrekt herum.
    Die brauchen noch lange, bis sie endlich begreifen: Flutung stoppen, Invasoren rausschmeißen. Das ist die einzige ehrliche Antwort.

    http://www.mz-web.de/wittenberg-graefenhainichen/notunterkunft-fuer-fluechtlinge–halle-in-straach-steht-nicht-zur-verfuegung-,20641128,31814184.html

  87. Wenn ich Geld hätte, würde ich nen 5 Sterne-Reisebus chartern und die alle zur Adresse Am Kupfergraben 6 in berlin karren, da wohnt Mutti. Wenn die in der Erwartung hierher kommen, Mutti baue ihnen ein Haus, dann soll sich unsere Rautengängerin gefälligst persönlich drum kümmern.
    „In Griebo traten gestern etwa 30 Illegale, nur 48 Stunden nach ihrer Ankunft im „Land ihrer Träume“, in einen Sitz- und Hungerstreik“
    Na dann verreckt von mir aus doch, undankbares Pack! Dann belastet ihr wenigstens nicht unsere Kassen! Die Mittel, die ihr ablehnt, sind durch sauer verdientes Geld finanziert worden!
    Ich weine euch keine Träne nach!

    Da werden sich aber viele Willkommenskulturlinge wundern. Opas guten Mantel oder Omas alte Strickjacke sind nicht fein genug für die Asylbetrüger. Ich werfe mittlerweile sämtliche ausrangierten Kleidungsstücke in die Mülltonne.
    Vorgestern erst hab ich in den Nachrichten gesehen, wie ein Asülbetrüger einem kroatischen Wasserflaschenträger den Arm weggeschlagen hat und stattdessen signalisierte, dass er GELD wolle!

  88. Österreich: Geheimer Asylbericht sorgt für Wirbel
    „Riesenaufregung um ein geheimes Dokument mit brisantem Inhalt aus dem österreichischen Innenministerium, das den deutschen Behörden zugespielt wurde: Durch den Flüchtlingsansturm sei die „innere Sicherheit“ nicht mehr gewährleistet, heißt es dort. Das Ministerium dementierte umgehend – obwohl das Beamten-Papier existiert: Der ORF veröffentlichte am Mittwochabend in der „ZiB 2″ erste Ausschnitte des Dokuments, krone.at hat das gesamte Dossier.(…)“ http://www.krone.at/Oesterreich/Fluechtlinge_Geheimer_Asylbericht_sorgt_fuer_Wirbel-Sicherheit_in_Gefahr-Story-473508

  89. #92 Westkultur (25. Sep 2015 09:13)

    …auf einmal fällt denen ein, daß es ja noch sichere Herkunftsländer (Albanien, Kosovo, Montenegro) gibt. Und im Gegenzug zu den 4 Mrd. darf künftig schneller abgeschoben werden? Ist das ein Deal? Wir werden wieder richtig verarscht.

    Nicht nur, daß es der übliche Deal ist (in der deutschen Politik kommt keine einzige vernünftige, notwendige Entscheidung zustande, weil alles IMMER ein Deal ist), sondern es ist eine doppelte Verar$$e: Die kirchenbesetzenden Zigeuner in HH klagen gerade via Deutscher Asülindustrie, allen vorweg der widerliche Norman Paech (der auch schon im Fall Marwa eine ganz böse Rolle gestielt hat) vor dem Bundesverfassungsgericht klagen, daß die Balkanländer für Zigeuner nicht sicher sind. Deshalb „alle hierbleiben“.

  90. Es ist bezeichnend, die einen ziehen unkontrolliert herum basierend auf ihr bestens organisiertes innereuropaeisches Netztwerk und zocken das solidarische System ab.
    Andere ruesten gar bereits zu Tumulten.

    Es ist abzusehen, dass alle sozialen Systeme zersetzt werden und dann Tumulte Europa in eine Kriegszone verwandeln.

    Alles dies was wir jetzt schon haben, ist eine Entwicklung, die abzusehen war, Jahre gebraucht hat und von der jetzigen Politik, so scheint es, bewusst gefoerdert wurde.

    Widerstand aufzubauen wird schwierig, da die meisten abwandern werden (z.T. basiert auf falschen Optimismus).
    Die Globalisten-Elite bekommt, was sie will.

  91. Babieca: könnten sich Zigeuner anpassen und integrieren, wäre es kein Thema.

    Stattdessen ziehen sie von Land zu Land und wundern sich, warum niemand sie mag.

  92. #45
    Orient schreibt: „(…) Abgesehen davon hat ein Staatsbürger allemal mehr Rechte als solche hergelaufenen Illegalen.“

    Ja? Wirklich?
    Wenn -wie unlängst in Lübbecke/NRW geschehen- aus Schulen (Schulen, also nicht nur Turnhallen) ratzfatz Schüler und Lehrer weggeräumt werden, wenn -wie vielerorts erwogen und teils praktiziert- Enteignungen erfolgen, um auswärtige Fachkräfte und Akademiker standesgemäß unterzubringen, wenn wir in unserer Meinungs- und Religionsfreiheit eingeschränkt werden, um deren Empfindungen nicht zu verletzen, wenn wir uns in absehbarer Zeit vermutlich schon gar nicht mehr in bestimmte ‚No go-Areas‘ (zumindest nicht als Frau oder nach Einbruch der Dunkelheit) reinzugehen trauen, und wir das Ganze auch noch finanzieren dürfen, … dann wage ich oben zitierte Aussage -zumindest deren faktische Gültigkeit- vorsichtig anzuzweifeln…

  93. b> „Unter gangs Maschinerie“ nimmt Fahrt auf,
    Düsseldorf: Bundesweit erster Integration Point für Flüchtlinge startet
    Christiane Schönefeld, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, rechnet mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen, aber die Investition in die Bildung der Asylbewerber verhindere Langzeitarbeitslosigkeit.
    Habe zum Thema einen Radio Beitrag gehört:
    90 % (in Worten neunzig Prozent ) der Einwanderer haben keine Ausbildung!!!
    Die Dame Arbeitet an der Front, und die genannte Zahl von 90% wiederspricht der
    von der „Bertelsmann Stiftung“ gemachten Aussage:
    Alles Fachleute , alles Spezialisten ohne Probleme lntegrierbar….

  94. Österreich verlängert Grenzkontrollen um 20 Tage
    „Aufgrund des hohen Flüchtlingsandrangs hat Deutschland schon vor wenigen Tagen die Ausdehnung der Grenzkontrollen beantragt. Auch Österreich will nun nachziehen und die Maßnahme um zusätzliche 20 Tage verlängern. Danach wären noch einmal weitere 30 Tage möglich. Insgesamt dürfen nach EU-Vorgabe die Kontrollen die Dauer von zwei Monaten nicht überschreiten. Konkret soll die neue Verordnung am Samstag um 00.00 Uhr in Kraft treten.“ http://www.vienna.at/fluechtlinge-oesterreich-verlaengert-seine-grenzkontrollen-um-20-tage/4465671

    Österreich schickt Illegale zurück nach Bulgarien und Rumänien
    „Für viele Flüchtlinge in Europa könnte Österreich die nächste Sackgasse werden. Das Land hat damit begonnen, Flüchtlinge in andere europäische Länder zurückzuschicken. Die südeuropäischen Transitländer müssten sich auf Tausende abgewiesene Migranten aus dem Norden einstellen, sagte Innenministerin Mikl-Leitner. Die Migranten würden beispielsweise in Serbien und Kroatien kaum Asylanträge stellen, obwohl bereits diese Länder sicher seien. “Wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe, haben wir in Österreich – glaube ich – mehr als 5.000 oder 5.500 Menschen zurückgebracht, hier vor allem auch nach Bulgarien, Rumänien.”(…)“ http://de.euronews.com/2015/09/24/oesterreich-schickt-fluechtlinge-zurueck-nach-bulgarien-und-rumaenien/

  95. Ich hoffe, die verwenden ihre Smartphones um ganz schnell ungeschönte Berichte in die Heimat zu schicken. Merkel betrügt nämlich nicht nur uns Steuerzahler sondern auch die Scheinasylanten mit ihren falschen Versprechungen. Ist schon ätzend, da löst man in Afghanistan seinen Haushalt auf, verkauft sein Haus und landet in Deutschland im Zeltlager statt in der 3-Zimmerwohnung. Da Weg zurück ist also versperrt. Die Lösung sind heute Dachlatten und morgen Kalashnikovs.

  96. Durch den VW-Skandal ausgelöst wird es eine große Delle im Export und dadurch auch zu noch mehr Arbeitslosen von heute schon real ca. 6 Millionen kommen.
    Ich persönlich rechne dann mit deutlich mehr als 8 Millionen Deutsche auf Beschäftigungssuche.
    Die Steuereinnahmen werden dadurch stark einbrechen, die Neuverschuldung wird wieder drastisch zunehmen und die Kosten für die Asylbetrüger werden explodieren.
    Ebenso werden durch die höhere Arbeitslosigkeit die Kosten für Hartz-4 explodieren.

    Zur Absicherung der inneren Sicherheitslage wird natürlich kein Geld zur Aufstockung der Polizei verfügbar sein.

    Was passiert wohl dann?

    Unsere Politiker ahnen es wie immer natürlich noch nicht! 🙁

  97. @diskutant23 (25. Sep 2015 09:09)

    Da ist schon was dran, was Du schreibst. Doch: Wenn Menschen um ihr Leben rennen mußten, wenn sie dem sicheren Tod entflohen sind, dann sind es – wie der Name schon sagt – Flüchtlinge.
    Wer die Situaltion der Flüchtlinge ausnutzt, um auf ihre und auf Kosten der Menschen im Land ihrer Wahl einen höheren Lebensstandard zu ergattern, der handelt moralisch fragwürdig.
    Solche Leute fahren auf der Schiene „Flüchtling“ und landen so zwangsläufig auch in einer Flüchtlingsunterkunft.
    Ich stimme Dir zu, dass die Verantwortlichen für die Invasion Merkel und all die lockenden Bessermenschen sind.
    Ich kann aber nicht die Spur von Verständnis für Leute aufbringen, die sich fälschlicher Weise als Flüchtlinge ausgeben, auf der Flüchtlingswelle mit in mein Land ströhmen und sich dann noch beschweren, wenn sie wie Flüchtlinge untergebracht werden.
    Es wäre gut, wenn solche Leute hier sehr bald wieder verschwinden würden, weil wir das sonst nicht packen.

    – Wir müssen jetzt dringend deutliche Signale nach Arabien und Afrika senden, dass wir in Deutschland am Limit sind.
    Merkel müsste das tun (falls sie die reale Außenwelt überhaupt noch mitbekommt).

    – Grenzkontrollen müssen durchgeführt werden, notfalls mit Unterstützung der Bundeswehr.
    Gegen Schleuser über die grüne Grenze muß vorgegangen werden.

    – Dann müssen wir uns in Ländern, wo das jetzt schon möglich ist, kundig machen, wie man Asylverfahren systematisch im Schnelldurchgang abwickeln kann.

    – Dann müssen wir abgelehnte Asylbewerber konsequent abschieben – ohne dem Trallala und dem wilden Geschrei der obligatorischen deutschen Bessermenschen irgendeine Beachtung zu schenken. Die deutsche Polizei muß sich in dieser Situation unbedingt durchsetzen, sonst geht das hier in die Hose.

    – Nur wenn die ersten Schritte ohne Wenn und Aber gegangen werden, können wir uns geregelt, vernünftig und angemessen den echten Flüchtlingen zuwenden.

    Darf ich träumen?

    Ich fürchte, die werden weiter fluten, bis sie die Kontrolle verlieren.

    Hoffntlich senden die Luxus“flüchtlinge“ kräftig Bilder von ihrem eigenen Müll und von den einfachen Unterkünften in die Heimat.

  98. „Unter gangs Maschinerie“ nimmt Fahrt auf:
    Liebe Österreicher:
    Keine Grenzkontrollen bitte ,bitte Deutschland braucht die „Einwanderer“!!!
    Jetzt wo die Automobilindustrie „am Arsch“ ist,
    die Zulieferer schon über Entlassungen nachdenken
    Ist Unsere Grosse Chance der Export Schlager:
    Willkommen Kultur als Job „Motor“

  99. In Griebo traten gestern etwa 30 Illegale, nur 48 Stunden nach ihrer Ankunft im „Land ihrer Träume“, in einen Sitz- und Hungerstreik.

    Ein Sitz- und Hungerstreik ist KEINE arabische/islamische Form des Protests! Niemand in deren Herkunftsländern käme auf die abwegige Idee, dass man irgendjemanden damit erpressen könnte, dass man nicht isst und nicht ins Bett geht.

    Ein solches Verhalten ist sehr „westlich“.

    Man muss sich also schon fragen: Woher wissen die schon 48 Std. nach Ankunft, dass man unsere Gutmenschen und unseren Staat mit so was unter Druck setzen kann?

    Nun, dafür gibt es einen Leitfaden, den so genannten Rough Guide, der in großen Massen in den Herkunfts- und Transitländern verteilt wird:

    Der ganz „spezielle Reiseführer„, der vollständig in arabischer Sprache verfasst ist, klärt potentielle Zuwanderer explizit über ihre Rechte innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten auf und gibt Tipps, wie man die innereuropäischen Sozialsysteme unterwandert und bestmöglich ausnutzt.

    Das Buch hält Migranten außerdem explizit dazu an „auf Rechte zu pochen“ und ist vollgepackt mit Telefonnummern von Helfern, Ratschlägen, Empfehlungen, Landkarten und Tipps zu den besten Reiserouten, um ungehindert in die EU zu gelangen. Finanziert und herausgegeben wird die Publikation von der Organisation „W2EU„, eine Nichtregierungsorganisation (NGO) die zum Open-Society-Netzwerk des US-Milliardärs George Soros gehört.

    Das ist der Teil des Kaninchenbaus, den die Medien eisern verschweigen, das wird niemals Thema einer Talkshow, EU-Debatte oder öffentlichen Diskussion sein.

    Das ist die Spitze eines Eisbergs, den wir nicht sehen sollen. Googeln und dann von Link zu Link springen lohnt sich wirklich.

  100. Frankreich will nicht mehr als 30.000 Flüchtlinge aufnehmen
    Aus französischer Sicht muss Deutschland weiter die Hauptlast der Flüchtlingskrise tragen. Paris will keinesfalls mehr als die 30.000 vereinbarten Flüchtlinge aufnehmen. Der Grund ist klar: Im August stieg die Arbeitslosigkeit in Frankreich erneut auf ein Rekord-Hoch.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/25/frankreich-will-nicht-mehr-als-30-000-fluechtlinge-aufnehmen/

    Ps: Das ist doch ein Witz- Frankreich paar Tausend , Deutschland Millionen!! Das obwohl Franklreich sogar weniger Einwohner und mehr Grundflaeche hat!!

  101. Überfälliger Artikel in der FAZ (lesenswert):

    In Großbritannien ist die deutsche Willkommenskultur nicht populär. Britische Kolumnisten sprechen mit Blick auf Deutschlands Flüchtlingspolitik gar von Tugendprahlerei und moralischen Zuchtmeistern. …Das Magazin „The Spectator“ zeichnete die Bundeskanzlerin auf seinem Titelblatt als eine von sich selbst berauschte Loreley. Eingehüllt in eine Deutschland-Fahne sitzt Angela Merkel auf einem Felsen und lockt mit der Harfe, während zu ihren Füßen Menschen ertrinken. „Merkels tragischer Fehler“ lautet der Titel. Darunter: „Ihr Lockruf gefährdet das Leben von Flüchtlingen.“…

    Es sind vor allem die britischen Medien, die über die Krise anders berichten als die deutschen. Als es zu Auseinandersetzungen zwischen ungarischen Grenzschützern und Flüchtlingen kam, zeigte die BBC, wie junge Männer Tore eintraten und Steine warfen. In der ARD-Tagesschau waren die drastischsten Bilder nicht zu sehen – stattdessen Frauen und Kinder, die vor dem Tränengas der Sicherheitskräfte flohen. Entsprechend unterschiedlich kommentierten die Reporter das Geschehen. …
    Der Kolumnist Tim Montgomery wunderte sich über den „Unilateralismus“, mit dem Berlin Verträge wie die von Dublin oder Schengen außer Kraft gesetzt habe. Andere sehen Deutschland gar in der Rolle des moralischen Zuchtmeisters, der die anderen Mitgliedsländer mit einem oktroyierten Quotensystem dauerhaft gegen sich aufbringen werde.

    SEHR LESENWERTER ARTIKEL! Zum vollständigen zweitseitigen Text geht es hier:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/kritik-aus-grossbritannien-die-deutschen-wirken-sehr-unsympathisch-13813916.html

  102. Deutschlland ist kein reiches Land, sondern reich an Schulden, ( insgesamt 2 / 6 Billionen gesamt also 8 Billionen ).

    Deutschland ist reich an fleissigen Menschen und Firmen, aber leider auch reich an dekadenten Politiker, die ihre eigene Bevoelkerung beluegen und betruegen.

    Diese Politgarde fuehrt Deutschland in den Untergang.

  103. #58 Eurabier
    #47 Anton Marionette

    Ja richtig, Marie Antoinette („… dann sollen sie doch Kuchen essen“) passt wegen ihrer Arroganz und mangelnder Empathie gegenüber dem einfachen Volk perfekt zum heutigen Establishment. Aber immmerhin bekam sie ihre gerechte Strafe …

    #69 Babieca

    Ich habe als Kind/Jugendlicher sämtliche Märchen der Brüder Grimm gelesen. Manche waren in einer merkwürdigen Sprache geschrieben und schwer zu verstehen, habe mich aber durchgebissen. 🙂 Wie auch das von dir genannte „vom Fischer und sin Fru“. Ich dachte es sei Holländisch, wahrscheinlich war es aber Niederdeutsch. Wie auch immer, die Allegorie auf Unersättlichkeit/Gier passt perfekt auf die aktuelle Situation.

  104. Asylirrsinn: Fordern und protestieren

    Das verstehe wer will, denn die Asylindustrie scheut keine Kosten.

    So gibt es am Samstag in Halberstadt ein Open-Air Konzert auf dem Domplatz unter dem Motto:

    Laut und bunt für mehr Toleranz
    Stars wie Johannes Oerding und Boogie Pimps, Infant King und Yiriba werben auf dem Halberstädter Domplatz für Toleranz.

    Veranstalter ist die Stadt Halberstadt. Die Kosten von 87?000 Euro</b stammen aber nicht aus der Stadtkasse, sondern …

    … "Die Stadt hat das Geld lediglich im Auftrag des Landes von Fördermittelgebern wie der Friedrich Christian Flick-Stiftungen entgegengenommen und für die Konzert-Organisation ausgegeben."

    Desweiteren:
    "Die Radio SAW-Moderatoren Warren Green und Jan Seifert sprechen mit Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU), Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke (Linke) und Susanne Krause-Hinrichs, der Geschäftsführerin der Flick-Stiftung. In einer zweiten Runde diskutiert die Landes-Integrationsbeauftragte Susi Möbbeck mit Maik Reichel, dem Direktor der Landeszentrale für politische Bildung."

    Da verpulvern die linken Asyl-Lobbyisten Steuergelder unter sich wie zu DDR-Zeiten

    http://www.volksstimme.de/lokal/halberstadt/20150924/open-air-laut-und-bunt-fuer-mehr-toleranz

  105. Griebo ist ein kleines Dorf an der Elbe mit 578 Einwohnern. [Wiki]

    Diese Halle beherbergt auch die Feuerwehr, vor der die Okkupanten sitzen.

    Und sie liegt inmitten einer idyllischen Siedlung aus den 30er Jahren!

    Die Grieboer sind sauer.

    Man darf gespannt sein, wie das weitergeht.

    So lebten DEUTSCHE Übersiedler 1989 in Gießen:
    http://www.spiegel.de/video/video-1002665.html

    Keiner machte Randale, keiner streikte, keiner stellte Forderungen!

  106. Wie leben die denn in deren Heimatländer ???????
    Anscheinend müssen ProAsyl, die Rote SA und andere Linksextremisten die nicht einmal aufstacheln.
    Im Zeichen der modernen Telekommunikation wissen diese Vögel, was sie sich erlauben können.
    Wenn es denen nicht passt, sollen die abhauen Ganz einfach ! Und beim Hungerstreik würde ich denen auch nicht helfen. Aber der deutsche Staat wird auch hier mit Medizinern Gewehr bei Fuss stehen.
    Und welche wollen im Zentrum von Kassel leben. Ja sicher ! Dann merkt doch der dümmste Mensch, dass die nur aus rein wirtschaftlichen Gründen hier sind.

    Das ist aber nur der Vorgeschmack auf das, was kommen wird. Wenn die schon so dreist sind,obwohl die gerade mal angekommen sind, werden die auch vor anderen Dingen nicht zurückschrecken.
    Es ist auch die Mentalität, die auf das deutsche Dumpfbacken-Verhalten trifft. In deren Ländern gibt es zur Not auch was an den Hals, wenn die sich benehmen.
    Hier fordern die einfach Dinge und dem wird auch nachgegeben. Die tasten sich immer weiter vor, bis sie wie die Libanesen alles im Griff haben.
    Es kotzt mich immer mehr an. Vor allem weil es nicht nur 30.000 wie bei den Libanesen sind, sondern Hunderttausende, eher wahrscheinlich schon zwei Millionen. Und ein nicht unerheblicher Teil von Arschlöchern, um es mal direkt auszudrücken.

    Wahrhaft politisch verfolgte Menschen würden heilfroh sein, dass sie in Sicherheit leben. Sie würden sich auch erst einmal arrangieren mit einer Massenunterkunft. Sie würden dort auch für Ordnung sorgen und alles sauber halten. Sie würden sich bemühen, es ein wenig muckelig zu bekommen.
    Und wenn ich wieder daran denke, wo die Vögel herkommen und wie die da leben kann nur laut lachen.

    Und ständig kommt das Pressediktat von der kleinsten Lokalzeitung bis zum grossen bundesweiten Lügenblatt und sagt, dass wir alle willkommen heissen sollen.
    Ich nicht ! Ich bin hier sogar viel härter und für die australische Linie. Ganz einfach.
    Denn Dankbarkeit zeigen nicht mal die s.g. Flüchtlinge, die 30 Jahre hier sind. Von Sozialleistungen lebend, zumeist nicht angepasst und zu allem Überfluss kriminell.
    Ausnahmen bestätigen die Regel und die nimmt die Lügenpresse immer als Beispiel als wenn alle so wären.
    Doch wer bestimmte Ecken von Bremen aufsucht, die von Libanesen beherrscht werden, wird anders denken.
    Nicht dass etwa Marxloh, Do-Nordstadt, Schalke und Altenessen besser wären. Und das sind größtenteils die Nachkommen von Gastarbeitern.

    Die Alten werden immer weniger. Lasst euch mal erzählen wie unsere deutschen Flüchtlinge sich verhalten haben. Ordentlich und respektvoll. Die waren vollkommen beengt untergebracht. Ob nun innerhalb der zerbombten Grossstädte und Städte unserer Landes. Oder weiter in der Fläche die nicht so zerbombt war, wo eben auch viele aus der kalten Heimat aufgenommen wurden. Die haben sich auch eingebracht. Die kann man nicht einmal im Ansatz mit den heutigen sogenannten Flüchtlingen vergleichen. Aber die Volksverräter machen es und das ist unfassbar.
    Die heutigen Flüchtlinge treten sofort in den Hungerstreik treten, wenn ihnen was nicht passt. Oder machen einen kleinen Bürgerkrieg im Asylheim. Oder belästigen Deutsche massiv oder vergewaltigen sie gleich.. Oder stehlen ohne Not. Wenn unsere Kriegsflüchtlinge gestohlen haben, haben sie das getan, weil die wirklich Kohldampf hatten. Und das auch in der Regel beim Bauern oder wo Obstbäume waren. Denn es gab keine überfüllten Supermärkte und Taschengeld.

  107. #120 eule54 (25. Sep 2015 09:44)
    #124 Mautpreller (25. Sep 2015 09:51)

    … habe ich mir mal die Entwicklung einiger Rohstoffpreise angeschaut.
    Die Preise sinken, wenn die Nachfrage abnimmt.
    Die Nachfrage nimmt ab, wenn die globale Produktion abnimmt.

    Ölpreis, Sorte Brent:
    http://www.ariva.de/chart/images/chart.m?z=a101622813~b126~wXXL~Uall~W1
    Kupfer:
    http://www.ariva.de/chart/images/chart.m?z=a101622754~b126~wXXL~Uall~W1
    Schiffsfracht-Index:
    *http://en.sse.net.cn/resource/img/update/scfiallen.png

  108. „Schutzsuchende“ sollen das sein? Wer wirklich Schutz vor Verfolgung oder Krieg sucht, für den ist die letzte Bruchbude wie ein Paradies. Aber diese Leute suchen keinen Schutz, die suchen schlicht ein Leben im Luxus – von dem sie ganz einfach erwarten, dass wir das für sie erwirtschaften.
    Und unsere Politiker verteilen tatsächlich unser Geld mit vollen Händen unter diesen dreisten, immer unzufriedenen Förderern. Als Dank wird es dann zu Ausschreitungen und Übergriffen gegen uns Deutsche kommen.

    Wer solche Politiker hat wie wir, der braucht keine Feinde mehr.

  109. Richtig lustig wird es, wenn die erwarteten Steuereinnahmen einbrechen.
    VW zum Beispiel wird dieses Jahr verstärkt Rücklagen bilden wegen der zu erwartenden Sanktionen, so daß allein der Stadt Zwickau dieses Jahr ca. 10 Millionen Euro fehlen, wie eben in den Nachrichten gebracht.
    Die anderen Autobauer werden folgen.

    Holt bloß schnell Eure Notgroschen von der Bank!

  110. Frau Merkel sollte die entstandenen Missverständnisse schnellstens im persönlichen Gespräch korrigieren, ihre Gäste haben Merkels Einladung offensichtlich mit falschen Vorstellungen verknüpft.

    Blöd nur, dass „*otze“ wohl die harmloseste Bezeichnung sein wird, die ihr Lieblingsvolk für die Königin Deutschlands finden wird und Siggi Pop eine neue Packrede verfassen müsste – wenn er das nach der Veranstaltung überhaupt noch kann.

    Also Deckel auf den Topf und das Sicherheitsventil blockiert, dass ja kein Dampfaustritt auf den steigenden Druck hinweist.

    Öl ins Feuer!

  111. Das die BRD kein soveraener Staat ist, kann man nachweislich unter UPIK.de nachlesen.

    Dort gibt es die Eintraege im US Handelsregister.

    Es gibt auch keine Deutschen Staatsbueger.
    So wird ein ganzes Volk betrogen und belogen, darum auch der ganze Asylantenirrsinn.

    Die Geschaeftsfuehrerin Merkel will aus Deutschland einen anderen Staat machen.

    Das ist jetzt die Beste Gelegenheit!

  112. #130 HBS (25. Sep 2015 10:06)

    Stars wie Johannes Oerding und Boogie Pimps, Infant King und Yiriba werben auf dem Halberstädter Domplatz für Toleranz.

    Stars????
    Waren Stars früher nicht Künstler, die man kannte – und nicht solche gescheiterten DSDS-Kandidaten, die ihr kümmerliches Dasein mit Volksverdummung fristen müssen?

    Übrigens, je schlechter die Nachrichten von der Front sind, umso mehr wird im Hinterland für Unterhaltung ausgegeben.
    Seit wann wird jeden Tag in der Woche Fußball in der 1. und 2. Liga gespielt? Je mieser die Stimmung, desto häufiger „englische Wochen“. Und dann nicht mehr nur zusätzlich mittwochs, sondern jetzt auch noch dienstags und donnerstags.
    Mir schwant schlimmes – die Front rückt näher!

  113. NACH MASSENSCHLÄGEREI

    Polizei stürmt Leipziger Asyl-Messehalle

    Leipzig – Großeinsatz für die Leipziger Polizei in der Neuen Messe!

    Nach einer Massenschlägerei in Halle 4 konnten die Beamten erst mit einem Großaufgebot (40 Fahrzeuge) die Situation unter Kontrolle bekommen.

    Mehr als 900 Syrer, 252 Afghanen und 216 Iraker unter den insgesamt mehr als 1800 Bewohnern hatten am Donnerstag das Opferfest Eid-al-Adha, den höchsten islamischen Feiertag, begangen.

    Doch nach Sonnenuntergang kam es erneut zum Spannungen in der für die Vielzahl an Flüchtlingen viel zu kleinen Messehalle. „Die Lage eskalierte in einer Schlägerei zwischen Syrern und Afghanen, an der letztlich etwa 100 Personen beteiligt waren“, sagte Polizeisprecherin Katharina Geyer am Freitagmorgen.

    Nach BILD-Informationen wurden einige der Bewohner auch mit dem Messer verletzt. Vor Ort wurde ein Zelt für Sanitäter und Verletzte aufgebaut. Die Hintergründe für die Gewalt-Eskalation sind bislang unbekannt!

    Die Afghanen weigerten sich schließlich, in ihre Unterkunft zurückzukehren. Die Polizei ließ die Menschen auf der Freifläche vor der Messehalle campieren.

    Die Stimmung in der temporären Asylunterkunft am Rande der Stadt galt seit Tagen als angespannt, wie DRK-Koordinator Reiko Pöschl (48) noch zuvor gegenüber BILD erklärte.

    Bereits am Montagabend war es zu einer Schlägerei unter Asylbewerbern gekommen. Gegen einen 24-jährigen Mann wird wegen Körperverletzung ermittelt.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/messe-leipzig/polizei-stuermt-asyl-unterkunft-42713332.bild.html, Bild, 25.09.2015 – 02:59 Uhr

  114. Sure 33, Vers 27: Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.

  115. Hungerstreik ist Erpressung und Erpressung ist eine Straftat!
    Illegaler Grenzübertritt ist eine Straftat!

    Straftäter gehören ausgewiesen. Sofort!

    Vorschlag für die AfD:
    Bringt einen Vorschlag ein, wonach mit einem afrikanischen Land ein Vertrag geschlossen wird, daß alle Asylsuchenden dort untergebracht werden, bis über ihren Antrag entschieden ist.
    Hierfür werden die Betreffenden mit der AIDA-Flotte hingeschafft.
    Im Gegenzug erhält dieses Land pro Kopf und Tag 1 Euro für Unterbringung und Verpflegung.
    Ich bin sicher, die afrikanischen Länder werden sich um diesen Auftrag streiten!
    Und uns kostet es einen Bruchteil und kann aus den laufenden Entwicklungshilfegeldern bestritten werden.

  116. Die Unterkunft gefällt nicht?
    Die Lage ist zu schlecht?
    Das Essen schmeckt nicht?
    Das Taschengeld ist zu niedrig?

    Dann sollten wir die Herrschaften ins Flugzeug setzen und nach Hause schicken.

  117. Wir denken es werden immer mehr die aufwachen ?

    NEIN dem ist leider nicht so , aufwachen tuen nur die , die auf einmal selber betroffen sind
    von Bereicherung.

    Auf einmal merken sie wie es ist , beklaut zu werden , die Strassen voller Müll ,ohh meine Tochter wird bepübelt usw.

    ICH HOFFE NUR DAS DIE MENSCHEN AUCH WIRKLICH AUFGEWACHT SIND UND FÜR EINE ANDERE LINIE SIND WENN ES AN DIE WAHLURNE GEHT ?

    Ich gewöhne mir jetzt an , jeden der meckert zu fragen , was haben sie gewählt ,
    CDU/SPD/FDP/GRÜNE oder Linkes Gesindel ?
    Bejahen sie eine Partei, bekommen sie ,

    Meine Antwort:
    Gehen sie mir nicht auf den Kecks mit ihrem gejammer , wer solche Parteien wählt hat es nicht anders verdient , geknechtet und ausgenommen zu werden . 70 jahre lasst ihr euch schon verarschen und seid immer noch nicht schlau geworden, ihr habt kein Mitleid verdient , sondern nur Verachtung !

    6 Milliarden =6 tausend Millionen!!
    werden für die Sozialschmarotzer aufgebracht ,
    vorher war kein Geld für Strassen oder Obdachlose oder für sonstige Anschaffungen da,
    WO KOMMT DAS GELD auf einmal HER ??

  118. Asylirrsinn die nächste:

    Wohnraum für Flüchtlinge: Kleinstadt kündigt zwei Mietern

    Um Platz für Flüchtlinge zu schaffen, hat die ostwestfälische Kleinstadt Nieheim zwei Mietern von städtischen Wohnungen gekündigt.

    Hierbei handele es sich um «Kündigungen aus berechtigtem Interesse» nach § 573 des Bürgerlichen Gesetzbuches, sagte der Bürgermeister der Stadt, Rainer Vidal (parteilos). Der Grund für den Schritt sei die große Zahl alleinreisender junger Männer, die der Stadt zugewiesen werden. Viele private Vermieter seien bei deren Unterbringung zurückhaltend. Deshalb müsse die Stadt eigenen Wohnraum suchen, um die Männer in Gruppen unterzubringen.

    Der Deutsche Mieterbund äußerte Kritik an dem Vorgehen. Es sei «rechtlich problematisch und politisch katastrophal», sagte ein Sprecher. Es gehe bei dem Paragrafen um Eigenbedarf, der nur von natürlichen Personen und nicht von Städten oder Unternehmen in Anspruch genommen werden dürfe, so der Mieterbund. Außerdem sei es keine Lösung, Mietern zu kündigen, um Flüchtlinge unterzubringen. Man spiele so die deutsche Bevölkerung und die Flüchtlinge auf dem Wohnungsmarkt gegeneinander aus.

    In Nieheim wohnen derzeit 71 Asylbewerber. In Zukunft sollen pro Monat rund 20 hinzukommen, sagte Bürgermeister Vidal. Die städtische Turnhalle werde nicht für die Unterbringung genutzt. Aufgrund von Schul- und Vereinssport seien dann mindestens 1000 Menschen betroffen und nicht nur einige wenige, sagte Vidal weiter.

    Mit einer Mieterin habe sich die Stadt Nieheim bereits geeinigt, bis August 2016 könne sie noch in der städtischen Wohnung leben, so der Bürgermeister. Bekanntgeworden war die Maßnahme der Stadt, weil die andere Mieterin Kritik geübt hatte. Die 51-Jährige habe jedoch noch bis Mai 2016 Zeit, sich eine neue Wohnung zu suchen. Hierbei wolle die Stadt helfen, sagte Vidal. Vor allem für Alleinstehende gebe es ausreichend Wohnraum, es fehle aber an Platz für größere Gruppen.

  119. Wer jetzt immer noch Merkel und die Deutschlandvernichter waehlt, macht sich schuldig gegenueber der Geschichte.

    Die Dekadenz in unserem Land, wird sich eines Tages fuer ihr unverantwortliches handeln verantworten muessen, auch wenn diese jetzt noch meinen, durch die jetzige Konstelation, keine Verantwortung uebernehmen zu muessen.

    Der Tag wird kommen!

  120. #25 D Mark (25. Sep 2015 08:03)

    „http://www.welt.de/politik/ausland/article146773014/Wer-sind-die-mysterioesen-Aufwiegler-am-Grenzzaun.html

    Waren die Krawalle organisiert?“

    Sehr guter Artikel, danke für den Link!

    Auch diese „Hungerstreiker“ werden ganz sicher gesteuert und aufgewiegelt.
    Von welchen, die Deutschland und die deutsche Gesellschaft hassen und / oder von den Profiteuren der Asylindustrie.
    Diese Kriegsgewinnler, wie ich sie durchaus nenne, statten die „Flüchtlinge“ mit allem Wissenswerten aus, wie man in der BRD maximale Leistungen erpresst, wie man Straftaten ohne Folgen begeht, wie man Verfahren endlos in die Länge zieht, wo und wie und bei wem man auf die Betroffenheitsdrüse drückt usw.

    In den Welt-Kommentaren sieht jemand den Soros als heimlichen Strippenzieher, Ziel sei die Destabilisierung EU-Europas.
    So ganz abwegig erscheint mir das nicht.

    Das Ganze müsste zur unmittelbaren Einrichtung zentraler Großsammelstellen führen, mit starker Wachmannschaft und strenger Ein- und Ausgangsregelung und selbstverständlich ohne Extras oder gar Taschengeld (ok, W-Lan sollen sie von mir aus haben, kostet nicht viel und führt im Idealfall zu Abschreckungseffekten).

    Aber dann schreit die Presse gleich wieder was von Konzentrationslagern und darum schrecken auch die wohlmeinenderen Politiker vor dieser naheliegenden Zwischenlösung zurück.

  121. Egal was unsere Bereicherer materiell bekommen, es nützt ihnen letztlich wenig. Da scheint beim Großteil alles zu fehlen was einen Menschen in unserer Kultur ausmacht. Ich sehe vor allem Steinzeitmenschen mit Keulen in der Hand vor mir, und dazu ein Lügensystem, das diese Horden alles ungestraft machen lässt und deren Vergehen gezielt verheimlicht.

    Ich hebe heute noch ordentlich Geld von meiner Bank ab und rüste mich für den Notfall, mein Vertrauen ist im Eimer.

  122. @KDL:

    „… dann sollen sie doch Kuchen essen“

    hat Königin Marie Antoinette nie gesagt. Das kann mittlerweile sogar der Mainstream nicht mehr weglügen. (Wikipedia)Es ist ein Zitat von Rousseau, das dieser einer nicht näher bezeichneten Prinzessin in den Mund gelegt hat… zu einem Zeitpunkt, als Marie Antoinette noch ein 9-jähriges Mädchen am österreichischen Hof war.

    Das Zitat ist pure Hetze, wie wir sie auch heute noch kennen. Hier ist der sehr berührende „letzte Briefdieser wahrhaft königlichen und ungeheuer anständigen Frau.

    Es mag hier OT sein. Aber vielleicht erkennt der eine oder andere ein Muster. Und erkennt auch, wie vieles, was wir ganz sicher zu wissen glaubten, einfach nur dreiste Lüge und Hetze ist – in diesem Fall sogar eine, die Jahrhunderte überdauert hat.

    Was wir heute erleben, ist nicht neu.

    Die französische Revolution hat sehr viel mit ISIS gemeinsam.

  123. Ja, das übliche Islamische Geschäftsmodell:

    Nicht-Islamische Länder und deren Völker bauen unter viel Arbeit und Mühe ihre Länder und Gesellschaften auf.

    Kaum läuft es wie am Schnürchen, treten die Islamis, und das zu ALLEN ZEITEN, auf den Plan. Da außer Koranauswendiglernen, Gewalt und Elend nix bei ihnen produziert wird, wollen sie in de Westen „Immigrieren“ und ihr „Goldendes Zeitalter“ erleben.

    Sowas nennt auch parasitär.

  124. Frankreich/ Elsass
    Eine meiner Nachbarinnnen hat Bockmist gebaut. Dafuer gehoert sie bestraft, denn es kann nicht angehen unter verschiedenen Namen sich bei Telefongesellschaften zu registrieren und 40 Tausend Euro zu vertelefonieren. Das ist klar. Problem nur dabei, sie ist Mutter von mehreren Kindern und kleinen Zwillinigsmaedchen. Auf die Kleinen war das Jugendamt eh schon scharf ,aber bisher keine grossen Anhaltspunkte gehabt. Man kann damit halt gutes Geld bekommen. Nun kommt Mama ins Gefaengnis fuer fast 6 Monate. Ihre Schandtat stand in der Zeitung, mit ihrem Vollem Namen, ohne Abkuerzung, Alter und Wohnort. Da wird keinerlei Ruecksicht genommen und diese Frau hat in ihrem Leben nie wieder eine Chance Fuss zu fassen.
    Jetzt laufen aber da draussen Moerder, Vergewaltiger, Koerperverletzer frei mit Fussfessel ,oder Armband mit Chip rum. In der Zeitung stand ueber Jene entweder garkein Name ,oder mit Abkuerzung.So laeuft das heute bei der Justiz.

  125. halb OT

    Entwürdigend oder praktisch?

    Hamburger Erstaufnahmen: Aufregung um Flüchtlingsbänder

    In mehreren zentralen Erstaufnahmen (ZEA) wurden am Mittwoch die Flüchtlinge gezählt und registriert. Dabei bekamen sie erstmals Armbänder, die sie bis zum Wochenende tragen sollten. Laut „taz“ bezeichneten sowohl einige Flüchtlinge als auch Mitarbeiter die Aktion als „menschenverachtend“.

    http://www.mopo.de/politik/entwuerdigend-oder-praktisch–hamburger-erstaufnahmen–aufregung-um-fluechtlingsbaender,5067150,31895576.html?dmcid=sm_fb_p

    Ein Hauch vom Judenstern liegt hier vergleichsweise in der Luft. Kommentare lesen.

  126. Das was bisher nur in einzelnen Asylantenlagern passiert ist, nämlich der Aufstand von Enttäuschten, denen Merkel und Gauck (nicht vergessen!) das Blaue vom Himmel versprochen haben, wird sich verstärken wenn die Asylanten im kalten Winter in den Zeltlagern, Baumärkten und Turnhallen aufeinander hocken.
    Es gibt ja zur Zeit zu wenig Doppelbetten aber wenn die kommen wird’s noch enger als früher in der Soldatenstube oder Jugendherberge.

    Die Asylanten werden marodierend durch die Straßen ziehen. Wenigstens weiß ich wo Til Schweiger wohnt 😉

    Der Abgas-Skandal wird der Autoindustrie und ihren unzähligen Zulieferern, Spediteuren, Exporteuren Hunderttausende von Arbeitsplätzen kosten und dann benötigen wird nicht einmal alle deutschen oder alteingesessenen, integrierten, ausländischen, echten Fachkräfte mehr.
    Darüber schreibt die Lügenpresse (noch) nicht.

    Hier noch etwas aus dem ganz hohen Norden:
    Eines der ältesten und traditionsreichsten Kinderheime auf Sylt (das hat wirklich nichts mit Schicki-Micki zu tun) soll Asylantenheim werden:
    http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/fuenf-staedte-heim-bald-unterkunft-fuer-300-fluechtlinge-id10790081.html

    Erst mal nur im Winter aber ist der Asylant erst einmal im Haus geht er niemals wieder raus.

    Noch durchgedrehter: Weitere „Flüchtlinge“ sollen auf Fähren hausen :

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/fluechtlinge-sollen-auf-faehren-in-sh-wohnen-id10799106.html

    Mein Tipp dazu : Landgewinnung vorantreiben wie einst im Neuländer Koog, auch heute noch unter Insidern A.H.-Koog genannt. Macht aber eine Menge Arbeit.

  127. #150 Nuada (25. Sep 2015 10:52)

    Die französische Revolution hat sehr viel mit ISIS gemeinsam.
    ————-

    Quatsch, die FR stand unter einem ganz anderen Vorzeichen. Sie war ein Prozess der Aufklärung, und da wo gehobelt wird, fällt wir wir wissen auch Späne. Die FR war ein „weg vom Aberglauben und Irrationalismus“, die Isis-Psychopathen wollen genau, wie per se der Islam, das Gegenteil.

  128. #1 Hans.Rosenthal (25. Sep 2015 07:29)

    Damit ist alles gesagt.
    Als Deutscher schickt man dich bestenfalls zur Bahnhofsmission. Nix Hilfe, nix Wohnung, nix Medizin, keinen Cent, kein trockenes Brötchen, nicht mal ein Feldbett unter der Brücke, solange nicht alle Formulare ordnungsgemäß ausgefüllt, alle Beweise der Mittellosigkeit bis ins Detail erbracht wurden und alle Kniefälle vor den Beamten in mindestens dreifacher Ausführung stattgefunden haben.

  129. 154 eule54 (25. Sep 2015 10:58)

    Dazu sollte Deutschland eine Antonov 225 anmieten. Da passen ca. 1000 Asylbetrüger rein!

    Das hier ist auch eine Option. Die müssen dann nur noch ablegen und die Massen zurück an die afrikanische/türkische Küste befördern. SH:

    Das Land will zwei große Schiffe mit Platz für 3600 Personen chartern. In welchem Hafen sie liegen sollen, ist noch nicht bekannt.

    Nach Informationen des shz führt das Land Gespräche mit verschiedenen Reedereien. Angedacht ist, zwei große Fähren zu mieten: die „SNAV Toscana“ und die „AF Claudia Prima“. Beide Schiffe fahren derzeit im Mittelmeer und bieten Platz für insgesamt 3600 Passagiere. Die „Toscana“ wird während der Wintermonate regelmäßig als Unterkunft vermietet. So war sie zum Beispiel 2014 anlässlich der Olympischen Winterspiele in Sotschi als Hotel im Einsatz. Von März bis Mai 2015 diente sie auf den Shetlands (Schottland) als Unterkunft für Arbeiter, die eine Gasverarbeitungsanlage installierten.

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/fluechtlinge-sollen-auf-faehren-in-sh-wohnen-id10799106.html

    Wunderbar. Fahrtüchtige Schiffe. Und den Invasoren mit „Fluchterfahrung“ – neuerdings auch als „auf ihrer Reiseflucht erlebten sie“ … beschrieben – sind Kähne ja auch vertraut.

    Tschüß!

  130. #153 Klara Himmel (25. Sep 2015 10:57)

    All-Inklusive-Touristen werden oftmals auch mit Armbändern gekennzeichnet. Darüber hat sich meines Wissens noch niemand beschwert.
    Wo genau ist der Unterschied?
    Ok, die Touristen BEZAHLEN für die Rundumversorgung…

  131. #150 Nuada

    Oh, das wusste ich nicht. Da kann man mal sehen, wie hartnäckig sich manche Lügen halten können. Eigentlich hatte ich ja gedacht, dass im Laufe von Jahrhunderten die Lügen aus den Geschichtsbüchern verschwinden, und nur die wahren Fakten erhalten bleiben – jedenfalls in aufgeschlossenen Gesellschaften. Aber das ist wohl eine zu naive Vorstellung.

    Ich empfehle bei der Gelegenheit den französischen Film „Leb wohl, meine Königin!“. Der beschreibt das Schicksal von Marie Antoinette aus Sicht einer Zofe – und ist der Königin durchaus wohlgesonnen.

  132. #46 Amanda Dorothea

    Zehntausende sollen sich bereits in Deutschland ihrer amtlichen Registrierung entzogen haben. Niemand weiß, wo sie stecken.
    _________________________________

    Gestern war ja in Welt online zu lesen, daß sich wohl Leute, die seit Jahren legal in anderen Ländern leben, z.B. unter die Flüchtlinge in Ungarn gemischt haben, um da Randale an der Grenze anzuzetteln.

    Vielleicht handelt es sich bei den abgängigen Flüchtlingen ebenfalls um Leute, die bereits länger in anderen EU-Ländern legal leben, und da sie hier wegen der Abgängigkeit nicht registriert werden können, haben sie die Möglichkeit mit ihrem eigenen (oder falschen) Pässen wieder in die „umkämpften“ Grenzregionen zu reisen, um dort weiter Randale zu machen.

    Vielleicht sollte man doch einmal dazu übergehen, in den Sonderbussen- und Zügen, von der Bundespolizei von allen erwachsenen Personen Fingerabdrücke zu nehmen.

    Dann wüsste man wenigstens, wer verschwunden ist, und könnte ggfs. auch eine Suche über internationale Datenbanken starten.

  133. Für alle, die meinen, der Michel sei aufgewacht, oder mache sich angesichts der Lage Sorgen, oder die Mehrheit würde der Zonenwachtel nach ihren Einladungen an alle Mühseligen und Beladenen der Welt nicht mehr trauen, der lese folgenden Artikel und schaue sich die wöchentliche Umfrage zu den Parteien an.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-mehrheit-der-deutschen-findet-kontrollen-an-eu-grenzen-gut-a-1054686.html

    Die Gehirnwäsche und das „Bildungssystem“ wirken. Die Frage ist nur cui bono?

  134. #150 Nuada (25. Sep 2015 10:52)


    @KDL:

    „… dann sollen sie doch Kuchen essen“

    hat Königin Marie Antoinette nie gesagt.

    Keine Ahnung, jedenfalls war mit „Kuchen“ ehedem nicht unbedingt die feine Backware gemeint, sondern Nahrungsmitteln aus den Resten der Getreideverarbeitung, etwa Gärrückstände. Meist verfütterte man das Zeug an das Vieh, aber in der Not lassen sich daraus halbwegs schmackhafte und nahrhafte Speisen bereiten.
    In modernen Überlebenshandbüchern finden sich dazu Rezepte, aber auch in „Tante Helgas Kriegskochbuch“ (o.Ä.).
    Sollte Marie Antoinette das also tatsächlich doch dem Volk zugerufen haben, muß das nicht zwingend eine Verhöhnung der Hungernden darstellen, es könnte auch ein guter Rat einer praktischen Haushälterin gewesen sein.

    #159 Lucius (25. Sep 2015 11:04)


    #153 Klara Himmel (25. Sep 2015 10:57)

    All-Inklusive-Touristen werden oftmals auch mit Armbändern gekennzeichnet. Darüber hat sich meines Wissens noch niemand beschwert.

    Jeder Festivalbesucher kennt das.
    Ist praktisch und ich fühlte mich damit vielleicht modisch beeinträchtigt, aber nicht in meiner Menschenwürde verletzt.

    Die Linkspresse denkt natürlich gleich an KZ-Tätowierungen und Auschwitz, das ist bei denen pawlowscher Reflex.

  135. #28 PackEr (25. Sep 2015 08:02)

    Das Hauptproblem ist, dass man dem Bürger nie die Wahrheit sagt und das eigene Volk für dumm verkauft !
    ————————————————-
    Ach , diese Ausrede zählt ?

    Es steht nirgendwo das man den Medien oder der Lügenpresse glauben muss .
    Es steht auch nirgendwo das man sich nicht überall informieren darf.
    SCHULD IST DAS VOLK SELBER ,WENN ES SICH DUMM HALTEN LÄSST !

    Aufstehen heisst, weg von den Parteien die uns seit 70 Jahren belügen !
    EGAL WAS SIE UNS VERSPRECHEN ,
    GLAUBT IHNEN KEINE WORT !

  136. 11:22 Luisa Hofmeier
    Nach dem Fund mehrerer zu Schlagwaffen umfunktionierter Eisenstangen und Latten in einer Flüchtlingsunterkunft in Donaueschingen in baden-Württemberg sind die Hintergründe weiter unklar. Man könne nicht ausschließen, dass der Vorfall am Donnerstag mit der geplanten Verlegung einiger Flüchtlinge zusammenhänge, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

    Am Dienstag hatten sich rund 400 Menschen in der Unterkunft versammelt, um ihren Unmut gegen die Pläne des Regierungspräsidium in Freiburg lautstark kund zu tun. Demnach sollen nach Polizeiangaben 250 bereits registrierte Flüchtlinge verlegt werden. Beamte hatten die aufgebrachte Menschenmenge wieder beruhigen können. (dpa)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlinge-in-europa-fluechtlingskrise-im-live-ticker-13786125.html

    http://www.badische-zeitung.de/donaueschingen-knueppel-in-fluechtlingsheim-entdeckt-polizeieinsatz

  137. #162 P. Erle (25. Sep 2015 11:11)
    #46 Amanda Dorothea
    Zehntausende sollen sich bereits in Deutschland ihrer amtlichen Registrierung entzogen haben. Niemand weiß, wo sie stecken.
    ++++

    Macht doch nichts.
    Die werden durch ihre kriminellen Vergehen schon bald von der Polizei nachregistriert.

    Übrigens wird die Neuverschuldung Deutschlands auch dadurch wieder ansteigen, weil für die „Flüchtlinge“ neue und größere Gefängnisse gebaut werden müssen.

  138. Den Weg kennt ihr ja soch, und eure Iphon-Navi wird es euch zeigen – nur jetzt umgekehrt:
    München-Salzburg-Wien-Budapest (sagt schöne Grüße an Herrn Orbán)-Röszke-Belgrad-Mazedonien-Griechenland-Türkei-Wüste, MARSCH, MARSCH!!!

  139. Da’s offenbar daheim am schönsten ist, jeder einzelne ein illegaler Eindringling ist (selbst wenn vereinzelt tatsächlich ein Syrer drunter ist, hat der wenigstens ein halbes Dutzend sichere Länder durchquert) und er es mit Erpressung versucht, was eine Straftat ist, gibts in dem Fall nur eins RAUS

    #107 BenniS; Auch heute in Nürnberg 8 Stück oder so von den Hungerstreikern sind im Krankenhaus und werden für (wenn man die üblichen Sätze rechnet) wahrscheinlich 1000€/Tag wieder aufgepäppelt. Warum lässt man den Leuten nicht ihren Willen, wenn sie verhungern wollen, sollen sie doch. Auch wenn ich vom Helmut Schmidt nichts halte, das hätts bei ihm nicht gegeben.

    #27 Jakobus; Da müsste man erstmal feststellen, wieviele der Syrer tatsächlich aus Kosovo usw kommen.

    #51 Anton Marionette; Das mit dem Tanklaster war damals in Ordnung und auch heute noch. Das war wieder mal ein amerikanischer Stellvertreterkrieg. Danach wurde der zuständige Minister von ebenfalls den Amis offentlich hingerichtet, was zu solchen Gestalten wie Flintenuschi geführt hat.

    #61 BadReligion2.0; Gute Idee, aber wo kriegen wir auf die schnelle Millionen an Bauarbeitern her, die, wenn alle in Berlin sind, die Stadt schnell einmauern. So wie damals in der Tätterä. Dann hättens die Berliner schön kuschelig und der Rest Deutschlands hätt seine Ruhe.

    #71 Joppop; In Berlin mags ja grade noch angehen, das galt früher wenigstens als absoluter Mietermarkt. Aber München, Frankfurt, Stuttgart waren schon seit Jahrzehnten ein Vermietermarkt. Das führte dazu, dass man Monate suchen musste, um eine halbwegs brauchbare Wohnung zu kriegen. Und die Situation hat sich durch hunderrttausende
    Asylbetrüger noch wesentlich verschärft.

    #92 diskutant23; Sehr treffende Beschreibung von wenigstens 90% der sogenannten Flüchtlinge.

    #94 Anton Marionette; Die waren ja unheimlich bescheiden, bloss 2000€ im Monat
    da geht doch noch ein Riese mehr. Wenn die davon die tatsächlichen Kosten bezahlen müssten, hätten sie keine Versicherung und müssten hungern. Dazu jedes Monat noch ein paar Hunderter an Schulden.
    Vielleicht kennt noch jemand Alexander Borell
    der sagte immer „Das Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön“

    #117 Mautpreller; Warum so umständlich, bei der Bahn gibts doch so nen Point da muss man bloss fo gegen tegration umtauschen.

    #119 jim.zoidberg; Affgarnixstan ist doch ein riesiges Land mit ungefähr der 5 fachen Fläche, aber grade der halben Bevölkerung von Deutschland.
    Da wär doch Platz genug für sämtliche moslemischen Asylbetrüger. Mit dem Geld, was eine vierteljährliche Unterbringung bei uns kostet, lässt sich dort doch sicher ein ordentliches Häuschen aufbauen.

  140. Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich k…… möchte. Liebe PI-ler, gründen wir doch einach eine Partei, PdN, Partei der Nichtwähler. Bei jeder Wahl auch ohne Wahlwerbung kommen wir locker auf 45%. Warum geht das einfach nicht?

  141. Umfragen der Meinungsmscher und der Luegenmedien kann man eh nicht trauen.

    Die sind alle fehlgeleitet und unerliegen dem Diktat der kranken Politik im staatenlosen Deutschland.

  142. @Josef Pistone:

    Die FR war ein „weg vom Aberglauben und Irrationalismus“

    Ich weiß, dass uns das so beigebracht wird, ich war auch in der Schule.

    Es ist leicht, den Aberglauben anderer zu erkennen. Schwieriger ist es, den eigenen zu erkennen. Das dauert und ist schmerzlich.

  143. #171 Lausbub

    Für eine neue Parteigründung ist die Zeit zu knapp. Die nächsten Wahlen kommen zu spät. Jetzt muss das deutsche Volk handeln! Nur wenn sofort massenhafter Protest durch die Strassen hallt, besteht noch eine reelle Chance, das Ruder herum zu reissen. Die konservativen Kräfte müssen ihre ideologischen Grabenkämpfe beenden und vereint gegen diesen Irrsinn aufmarschieren.

  144. #88 Eurabier (25. Sep 2015 09:02)

    Absetzungsbewegungen des Ancien Regime?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-thomas-de-maiziere-sieht-schuld-fuer-krise-bei-angela-merkel-a-1054665.html

    Kritik an seinem Management der Flüchtlingskrise weist Innenminister Thomas de Maizière zurück. Nicht er, sondern Angela Merkel sei für die Situation verantwortlich.
    ___________________________

    Da hat de Maizière recht. Er sollte allerdings schon mal seine Koffer packen. Denn bisher hat Frau Merkel jeden weggebissen, der ihr auch nur einen Hauch an der Macht kratzen könnte.

    Ich sage nur „Anden-Connection“. Davon ist keiner mehr da. Und viele andere, die nach der „Anden-Connection“ kamen, auch nicht mehr.

  145. Lügen der Lügenpresse werden dazu immer dreister. Aufgrund eines offensichtlich falschen Fotos stellt die Huffington Post gleich den ganzen Vorfall in Frage:

    http://www.huffingtonpost.de/2015/09/23/fluchtling-sachsen-freital-nazis-_n_8181048.html?obref=outbrain-www-fol

    Hab den Schmierfinken gleich mal die Meinung gegeigt:

    „Der Bericht ist FALSCH. Das FOTO mag vielleicht GESTELLT sein — nicht aber der Bericht dazu! Hier der Screenshot vom Wochenkurier Freiberg incl. des Original-Berichts der Polizeidirektion Chemnitz. Ist ja wirklich bedauerlich, dass die Kassiererin nicht ein Selfie von sich mit „Mann mit Machete“ machte, da war sie vermutlich nicht geistesgegenwärtig genug. Sorry für den Sarkasmus, vermutlich hatte sie einfach Todesangst, wer nicht? Wirklich unglaublich, was man sich hier von der Lügenpresse bieten lassen muß! Nicht nur, dass tagtäglich Fakten verschwiegen oder verdreht werden, nun wird gar noch behauptet, Dinge, die sich ereigneten, seien gar nicht passiert. Orwell läßt grüßen. Freundliche Grüße von mir gibt es dazu nicht, dass wäre zuviel Ehre für Leute wie Sie. Falls obiger Screenshot-Link nicht funktioniert, lesen Sie bitte das:

    http://www.wochenendspiegel.de/asylbewerber-greifen-nettomarktmitarbeiterin-mit-pfefferspray-und-machete-an-polizei-gibt-warnschuss-ab/

    Sie sollten sich wirklich was schämen…“

    Nicht dass ich Hoffnung hätte, die würden das wirklich mal tun.

  146. Hier wird klar, daß auch Journalisten die Invasion mit Tips und Tricks anheizen. Steffen Schwarzkopf ist n24-Reporter. Er hat „Flüchtlingen“ bereits in Mazedonien zig Rosinen über Deutschland in den Kopf gesetzt, ihnen Tips gegeben, was sie in Deutschland verlangen und fordern können. Ein Mohammed schickt ihm jetzt auf Englisch eine überschwengliche Dankesmail aus Dessau-Roßlau, die vermutlich schon in ganz Islamien und Afrika rum ist. Kondensiert:

    Habe Appartment in Innenstadt, kriege umsonst Deutschkurs, kann umsonst zur Uni, werde Fachkommunikation, Übersetzer oder Journalismus studieren – ach ja, und ich mache gerade ein Praktikum bei den Grünen.

    Das ist KEIN Witz:

    https://twitter.com/S_Schwarzkopf/status/647312835547131904

    Ebensowenig ist es ein Witz, daß Neger und Islamer in den „Flüchtlings“-Unterkünften Tags in die Ecken und nachts auf schlafende Frauen pinkeln. Die BW hat das geleakt. Letzter Absatz, klick auf die Lupe macht groß:

    https://img3.picload.org/image/pdadlgc/tmp_32562-img_20150925_0802443.jpg

  147. #96 Claude Eckel (25. Sep 2015 09:11)

    Das muss man gesehen haben! Die Koran-Irren zeigen hier ganz offen ihren Hitler Mohammed-Gruß und die Trottel vom Dienst des NDR merken es nicht, sondern freuen sich noch, diese Killer ablichten zu dürfen.
    ______________

    Es gibt keinen „Mohammed-Gruß“. Was es gibt, sind Symbole die Sympathie und/oder Zugehörigkeit zum IS signalisieren.

    Man sollte das mal genauer analysieren und genau wie den „Hitlergruß“ verbieten lassen.

  148. #171 Lausbub (25. Sep 2015 11:29)

    Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich k…… möchte. Liebe PI-ler, gründen wir doch einach eine Partei, PdN, Partei der Nichtwähler. Bei jeder Wahl auch ohne Wahlwerbung kommen wir locker auf 45%. Warum geht das einfach nicht?
    ————————————-
    Das funktioniert nicht weil Nichtwähler eben nicht zur Wahl gehen. Sonst wären das ja Wähler.
    Ich vermute mal 50% sind schlichtweg faul und die anderen haben die Hoffnung aufgegeben, d.h. sie finden sich in der Parteienlandschaft nicht wieder.
    Kurzfristige Abhilfe könnte nur ein Putsch der von Merkel weggebissenen Partei“freunde“ bewirken.
    Auf die AfD können wir nicht warten, die Zeit drängt sonst haben wir Ende 2015 1,5 Mio. Asylanten und Ende 2016 inkl. Familiennachzug 5 Millionen.

  149. Wo sind die Gaffer auf den Photos? So ein Sitzstreik ist doch ein Event, den die Bevölkerung nicht verpassen will. Sie hat ja sonst nichts zu lachen.

  150. #180 Lausbub

    Soweit ich weiß, hatte die Partei 2013 nur im Land NRW eine Zulassung, stand also dort auf dem Wahlzettel, in den anderen Bundesländern nicht.

    Was gonger sagt ist allerdings richtig. Wenn die Wähler partout nicht zur Urne gehen wollen, dann ist das Angebot nutzlos.

  151. Merkel hat mit der Einlandung an alle Asoziale der Dritten Welt sich von Deutschland bewirten und vollversorgen zu lassen die Büchse der Pandora geöffnet.

    Die zu uns kommenden Asozialen, Raubnomaden, Kriminellen und Scharia-Krieger zeigen ganz offen was sie mit unserem Land und seinen Bewohnern machen werden, wenn man ihnen nicht Einhalt gebietet.

    Zu Knüppeln umfunktionierte Eisenstangen in Flüchtlingsheim entdeckt

    Donaueschingen (dpa/lsw) – Auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) haben Sicherheitsmitarbeiter mehrere offensichtlich zu Schlagwaffen umfunktionierte Eisenstangen und Latten entdeckt.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Zu-Knueppeln-umfunktionierte-Eisenstangen-in-Fluechtlingsheim-entdeckt-_arid,1048976.html

  152. Reelle persönliche Wohnerfahrung mit Asylbewerbern :
    1 Asylbewerber aus dem Kongo,der nach 2 Jahren Hausens (Dreck ohne Ende in der vorher super renovierten Wohung) Post stapelweise Inkassobüro – Briefe sowie offene Haftbefehle( Beuch von der Polizei).
    Syrische Familie mit 3 Kindern in neu eingerichtete renovierte Wohnung von der Stadt, ständig Meinungsverschiedenheiten wegen Kinderwagen im engen Flur bei 86 qm 2 Wohnfläche. Nach Auszug derselben Familie verdreckte Wohnung,neue Möbel 2 Jahre alt auf Strasse auseinandergeschlagen, weil es gibt ja neue in der neuen Wohnung laut Familienvater. Zudem als er nach 3 Monaten eine Arbeitserlaubnis bekam, leider nicht mehr aus psychischen Gründen dann nicht mehr arbeitsfähig ( Orginalausspruch Warum soll ich für 1500 € morgens früh aufstehen, wenn ich vom Amt 1900 € ohne Arbeit bekomme).
    So sieht die Realität aus.
    Danke, aber nein Danke.

  153. #189 P. Erle (25. Sep 2015 12:14)

    WAS, schon gelöscht? Wie gut, daß ich das Dokument gerade noch aufhatte. Screenshots vorhanden.

  154. https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/sparkassen-geldautomaten-ausgefallen-092717917.html?bcmt_s=m#ugccmt-container

    Hier passt es noch am ehesten hin. Was’n da los? Gibt’s jetzt kein money mehr in Germoney? Alles weg? Alles nach Griechenland geschickt? Oder haben alle Refjutschies gleichzeitig ihre Simsalabimkarten da reingesteckt? Ich glaube nicht an einen zufälligen Softwarefehler oder an einen zufälligen Ausfall im Rechenzentrum. Da steckt mehr dahinter. ES GEHT LOS!!!

    Posten auf yahoo relativ zwecklos, werde da immer häufiger gelöscht. (Nein, dort heiße ich nicht Bärbelchen).

  155. Unter anderem schrieb ich dort noch: „Es geht los, Michel. Jetzt!“ Und: „Wenn das wirklich nur ein technisches Problem ist, dann können unsere vielen zugewanderten IT-Fachkräfte das ja sicherlich ganz schnell beheben. Zu irgendwas müssen sie ja gut sein.“

    Alles weg, innerhalb von Sekunden.

  156. #153 Klara Himmel (25. Sep 2015 10:57)

    halb OT

    Entwürdigend oder praktisch?

    Hamburger Erstaufnahmen: Aufregung um Flüchtlingsbänder

    In mehreren zentralen Erstaufnahmen (ZEA) wurden am Mittwoch die Flüchtlinge gezählt und registriert. Dabei bekamen sie erstmals Armbänder, die sie bis zum Wochenende tragen sollten. Laut „taz“ bezeichneten sowohl einige Flüchtlinge als auch Mitarbeiter die Aktion als „menschenverachtend“.

    http://www.mopo.de/politik/entwuerdigend-oder-praktisch–hamburger-erstaufnahmen–aufregung-um-fluechtlingsbaender,5067150,31895576.html?dmcid=sm_fb_p

    Ein Hauch vom Judenstern liegt hier vergleichsweise in der Luft. Kommentare lesen.

    ——————

    Das mit den Bändern finde ich gut. Man sollte ergänzend gleich darauf vermerken „verwertbar bzw. „nicht verwertbar„, frei nach der weitsichtigen Feststellung von Fatima Nichtsnutzia-Roth vom 08.09.15 bei Meischberger.

  157. Das wird ein böses Ende nehmen wenn all erwachen
    Die Asylanten kommen mit Vorstellungen hierher die ansatzweise nicht zu erfüllen sind. Blöd, wenn man hierherkommt weil es in Deutschland Arbeit gibt aber nicht in der Lage ist diese auszuführen

    Hier wird es einen extremen Frust geben
    Gestern sagte noch eine Bekannte die massiv in der Flüchtlingshilfe ist das es momentan viele extrem enttäuschte gibt die massiv unter Druck stehen
    Unter Druck weil die von den Familien, Dörfer. hierher geschickt wurden um Geld zu bringen.
    Es gibt aber kaum Jobs für die. Um die wenigen “ prügeln “ sich immer mehr
    Der Verteilungskampf unter den Flüchtlingen wird immer stärker
    Zu sehen auch bei meinem Italien Urlaub wo gefühlt 30-50 Afrikaner um den Dom in Florenz legen und alle das gleiche Produkt zu verkaufen versuchten
    Wir haben das regelmäßig beobachtet. Verkauft wurde kaum etwas
    Um das wenige das verkauft wird, prügeln sich immer mehr Asylanten

    Die Asylanten stehen massiv unter Druck um Geld zu liefern
    Das kann bei den meisten nur in der Kriminalität enden

    Das böse Erwachen kommt. Auch für uns die noch nicht wach sind
    Bin mir sicher das es zu einem extremen Rechts Ruck kommen wird
    Zudem werden immer mehr zu Gewalt greifen und sich wehren

  158. #200 katharer (25. Sep 2015 12:52)

    Das wird ein böses Ende nehmen wenn all erwachen
    Die Asylanten kommen mit Vorstellungen hierher die ansatzweise nicht zu erfüllen sind. Blöd, wenn man hierherkommt weil es in Deutschland Arbeit gibt aber nicht in der Lage ist diese auszuführen

    Hier wird es einen extremen Frust geben

    ————-

    Das war in Deutschland noch nie anders.

    Jubelnd 1914 losgezogen und im Hungerwinter 1916/17 aufgewacht, 1918 in den Hintern gekniffen, 1945 auf den Trümmern gesessen, Dieses Volk lernt nun mal, wenn überhaupt, nur auf die Harte.

  159. #39 Wecker u.a.

    Ich freue mich auch schon auf einen eisigen Winter-soll ja auch Parasiten vernichten !!

    Schafe in den Stall, sonst werden die nicht nur zum Schächten gestohlen,. sondern auch wegen der Winterwolle…..

    P.S.: Zur Zeit kann man nur noch zynisch sich abreagieren.

  160. Deutschlands Lohnschreiber:

    Schloß Holte-Stukenbrock(26400 Einwohner, 400 je qkm, OWL) hat bereits 800 Fremdlinge(davon 300 in Vollversorgung durch die Stadt) beherbergt, das neue Zeltdorf wird derezit mit 1000 weiteren geflutet. Dazu eine Journalistin der NW, die vermutl. gar nicht vor Ort war, so klingt nämlich der Artikel, trotzdem behauptet sie:

    „Das Engagement der Bürger bleibt ungebrochen.“
    (Birgit Guhlke, 22.09.2015, Neue Westfälische)
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/schloss_holte_stukenbrock/schloss_holte_stukenbrock/20576012_Fluechtlinge-beziehen-Zeltstadt.html

    RÜCKBLICK:

    13.Okt.2014
    Schloß Holte-Stukenbrock Flüchtlinge demonstrieren

    Die in der Sporthalle(?) untergebrachten Menschen(Was sonst?) fordern Normalität und Schulbesuch für die Kinder

    Schloß Holte-Stukenbrock. Einige Flüchtlinge in Stukenbrock-Senne sind sehr unzufrieden…

    Gestern Morgen demonstrierten sie in der Polizeischule, kündigten an, im Freien campieren und in Hungerstreik treten zu wollen.

    Die Behörde handelt(kuscht) – und schickt die Menschen heute in eine andere Einrichtung.

    Seit den frühen Morgenstunden stehen und sitzen etwa 20 Flüchtlinge auf dem Rasen am Eingang in der Polizeischule. Sie haben sich Schilder aus Pappkartons gebastelt. Darauf steht in Englisch zum Beispiel: „Wir wollen unsere Rechte“…

    Die meisten der Demonstranten stammen aus Syrien, einer aus Eritrea. Manche sind seit 20 Tagen in Stukenbrock-Senne, manche schon seit kurz nach dem Start der Einrichtung Anfang September. Sie alle wohnen in der Sporthalle, insgesamt leben dort 44 Menschen(Was sonst?)…

    Mohamad Hamdan ist gelernter Vertriebler und spricht fließend Englisch. Er bemängelt, dass viele seiner Bekannten bereits in Städte vermittelt worden sind, er und andere seit Wochen aber herumsitzen müssen und nichts machen können…

    Kenan(Ankerknabe?) demonstriert ebenfalls. Er ist 15 Jahre alt und seit zwei Jahren nicht zur Schule gegangen, sagt er in gebrochenem Englisch.

    „Wir sind vor dem Krieg geflohen und hierhin gekommen, um mit unseren Familien eine Zukunft zu haben“, sagt Hamdan. „Wir haben hier eine Unterkunft und Essen. Aber wir wollen ein normales Leben führen…“ DAS DER DEUTSCHE MICHEL ZU BEZAHLEN HAT, GELL!
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/schloss_holte_stukenbrock/schloss_holte_stukenbrock/11274316_Fluechtlinge-demonstrieren.html

    (Anm. d. mich)

  161. Liebe Asylanten,

    die Ihr natürlich mehr wollt !!!

    WIR VERSTEHEN DAS
    OK OK
    DOCH BEI DEN KLEINEN GIBT ES KEINEN PORSCHE IN DER GARAGE, LEST EINFACH IN DEN ZEITUNGEN WER EUCH VON DEN PROMINENTEN UND POLITIKERN WILLKOMMEN HEISST !!!

    JA GENAU – ÜBERFALLT DIE, DIE HABEN GELD, SCHMUCK, PORSCHE UND VIEL, GANZ VIEL GELD ZUHAUSE…..DORT , JA DIE GROSSEN VILLEN. UND DIE HEISSEN EUCH WILLKOMMEN

    HOLT ES EUCH

  162. Komisch dass man von alldem (Hungerstreiks, Waffen etc.) nichts in unseren unzensierten Nachrichten hört. Und nun ein Zitat, das mehr sagt:

    ZITAT ANFANG —– verfasst von Leserzuschrift E-Mail, 24.09.2015, 12:42

    Sehr geehrte Foristen,

    Dr. Hugo Müller-Vogg (Ex-FAZ-Herausgeber) twitterte auf seinem Account über die letzte CDU-Fraktionssitzung folgendes:

    Merkel in der Fraktionssitzung genervt: „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“

    https://twitter.com/HugoMuellerVogg/status/646335297173737472

    Da frage ich Sie, werte Foristen, ist diese Frau noch bei Sinnen?

    Ich jedenfalls bin sprachlos! —- ZITAT ENDE

  163. #205 Babieca (25. Sep 2015 13:07)

    Zu den geleakten BW-Dokumenten („Flüchtlinge“ in Erfurter Messehallen pinkeln tagsüber in die Ecken und nachts auf Frauen): Dokumente wieder online. Lang leben Mirrorseiten:

    http://pho.to/9jj5i

    http://pho.to/9jj5u
    ———

    Hammer!

    Ist übrigens: VERSCHLUSSSACHE – NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH (VS-NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH, VS-NfD) was besagt:

    Die Kenntnisnahme durch Unbefugte – als u.a. durch uns hier – kann für die Interessen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder nachteilig sein.

  164. #129 Paula:

    Überfälliger Artikel in der FAZ (lesenswert):

    Von Jochen Buchsteiner, dem Londoner FAZ-Korrespondenten, sollte man dazusagen, war Montag ein Vierspalter auf Seite 10. Man sollte jeden Journalisten namentlich hervorheben und loben, der in diesen hysterischen Tagen die Realität realistisch beschreibt. Wie gestern auch Rainer Wehaus von den „Stuttgarter Nachrichten“.

    Buchsteiners großes Verdienst ist es, dass er die Unterschiede in der Berichterstattung herausgearbeitet hat:

    Es sind vor allem die britischen Medien, die über die Krise anders berichten als die deutschen. Als es zu Auseinandersetzungen zwischen ungarischen Grenzschützern und Flüchtlingen kam, zeigte die BBC, wie junge Männer Tore eintraten und Steine warfen. In der ARD-Tagesschau waren die drastischsten Bilder nicht zu sehen – stattdessen Frauen und Kinder, die vor dem Tränengas der Sicherheitskräfte flohen. Entsprechend unterschiedlich kommentierten die Reporter das Geschehen. Während das deutsche Fernsehen ein unverhältnismäßiges Vorgehen der Ungarn nahelegte, sprach der BBC-Reporter von der „Verteidigung der Grenzen“ und bezweifelte, dass sich die Flüchtlinge mit diesem Gewaltausbruch „neue Freunde“ gemacht hätten.

    Und dass er an die gute alte Melanie Phillips erinnert hat, lange nichts von dieser tapferen Streiterin gegen die Islamisierung Europas gehört:

    Die Kolumnistin Melanie Phillips brachte den Begriff der – frei übersetzt: Tugendprahlerei ins Spiel. Sie beschäftigte sich mit den Konsequenzen der „lemminghaften“ politischen Korrektheit in Deutschland: „Wenn Leute, die ihre Kultur verteidigen wollen, von den liberalen Eliten im Stich gelassen und als Nazis stigmatisiert werden, treibt man sie in die Arme von echten Rassisten und Faschisten.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/kritik-aus-grossbritannien-die-deutschen-wirken-sehr-unsympathisch-13813916.html

    Tugendprahlerei – „This has been called ,virtue signalling‘”, schreibt Phillips, mehr kann man bei der „Times“ leider nicht umsonst lesen.

  165. #206 Metaspawn (25. Sep 2015 13:08)

    Über das Bild eines „syrischen Flüchtlingskinds“ habe ich mich heute auch schon amüsiert. Das Ding folgt einer in ganz Islamien bekannten und in Varianten immer wieder kopierten Stilvorlage, nur, daß in der Regel der zerbombte Teil das „arme Palästina“ ist, daß von bösen Israelis zerstört wird.

    Dumme Propaganda.

    Das malen Arab-Kinder üblicherweise:

    https://www.google.de/search?q=palestinian+children+draw&espv=2&biw=1366&bih=655&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0CB8QsARqFQoTCImx2JeIksgCFco5GgodRbUE0Q#tbm=isch&q=drawings+of+palestinian+children

  166. Buchsteiner macht leider auch den Fehler, das englische Wort „liberal“ mit liberal zu übersetzen, wo links gemeint ist.

  167. Schon gemerkt, Griebo ist überall in Deutschland.
    Immer weiter so REFUGEES WELCOOOOOOOOOME!!!

    – Erst wenn der letzte Mieter aus seiner Wohnung herausgeklagt wird um Platz für Refugees zu machen…
    – Erst wenn die Staatskassen geplündert und pleite sind und die Kommunen ins finazielle Desaster gefahren sind…
    – Erst wenn die letzte Immobilie beschlagnahmt, verstaatlicht und als Asylantenheim umfunktioniert
    wurde…
    – Erst wenn jede deutsche Frau zwischen 14 bis 70 Jahren sexuell genötigt und bereichert wurde…
    – Erst wenn jeder authochtone deutsche Mann zwischen 14 bis 70 Jahren krankenhausreif verprügelt wurde…
    – Erst wenn das Grundgesetz aufgrund der Asylforderer völlig ausser Kraft gesetzt wurde…

    …wird auch der letzte Gutmensch begreifen, dass er sich selbst zum `Refugee`im eigenen Land gemacht hat.

  168. #207 Metaspawn (25. Sep 2015 13:08)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-syrisches-kind-malt-ergreifendes-bild-fuer-bundespolizisten-a-1054729.html

    Also selbst als überzeugter Kunstbanause würde ich mal ganz stark anzweifeln, daß das Bild überhaupt von einem Kind gemalt wurde. Kennt jemand einen Kunstlehrer oder besser Kusnsttherapeuten dem er das mal vorlegen kann? Oder einem Psychologen?
    Die Darstellung der Personen ist nicht Kinderbild-typisch und mehr Fehler hätten Kinder bestimmt gemacht. Die Symbolik von Flaggen etc. ist ebenfalls reines Erwachsenenzeug.
    Wer kann das mal begutachten lassen?

    Meine Vermutung ist, daß das genauso wie die Merkel-Plakate von den Linksgrünen Schleuserhelfern jemandem untergeschoben wurde.

    Hatte ich schon erwähnt, dass ich den Wirt unserer Eckkneipe überzeugen konnte, den SPIEGEL für die Gäste abzubestellen?

    Sehr gute Aktion!

  169. Das sind keine Einzelfälle,die werden nur unter der Decke gehalten.
    Man schaue sich mal die Rede von Innenminister Saarland Bouillon an,selbst er redet von überzogenenem Anspruchsdenken…
    Hier die ganze Wahrheit von ihm und die lässt sich sehr gut anschauen,danach wußten auch die Kabinettsmitglieder was die Stunde geschlagen hat…

    https://www.youtube.com/watch?v=Lb5juByR_y8

  170. @#124 Selberdenker (25. Sep 2015 09:49)

    Du hast Recht. Ich hab auch nur echte Kriegsflüchtlinge gemeint, aber das hätte ich besser mal in einem Satz klar gestellt.

  171. Ja klar, ein echter Kriegsflüchtling nimmt natürlich auf seiner Flucht Stift und Papier mit, lernt plötzlich Englisch zu schreiben und weiss wie man nach Westlicher Mentalität mit Hohlphrasen fordert. Ein Schelm wer dabei böses Denkt!

  172. #8 Asylantis geht unter (25. Sep 2015 07:39) Frauen daran schuld, wenn Männer . . . Vergewaltigungen verüben . . daran schuld, dass die Moslems den leeren Versprechungen der Schlepper (zu denen auch Angela Merkel gezählt werden darf) auf den Leim gegangen sind.

    Sehr gute ZURECHTRÜCKUNG!

    Die Arabs und Muslims und Blackisten scheinen ja auch einen so mickrigen Intelligenzquotienten zu haben, dass sie nicht von alleine drauf kommen, dass man ihnen einen Bären aufgebunden hatte mit utopischen Versprechungen!

    Jetzt haben wir im Land Hunderttausende mit utopischen Erwartungen, die sich bewaffnen, um sich an uns zu rächen, weil wir ihre Erwartungen zunichte gemacht haben und nicht so funktionieren, wie sie es sich vorgestellt haben! Wir sind also die unschuldigen Schuldigen, wie immer! Die Strafen werden folgen, macht euch auf was gefasst!

  173. #218 Babieca

    Ich habe das Bild mal genau angesehen: Das ist nie im Leben ein Original Kinderbild, sondern eine Auftragsarbeit. Man beachte das primitve Haus rechts und dann die gut gezeichnete Personengruppe davor. Auch die bunten, korrekt gefärbten und angeordneten Flaggen passen niemals zum Rest. Vielleicht hat ja ein kleines Kind tatsächlich die Grundstruktur gemalt, ein anderer hat es dann aber „aufgepeppt“. Was für eine primitive Propaganda!

  174. #170 johann (25. Sep 2015 11:23)

    11:22 Luisa Hofmeier
    Nach dem Fund mehrerer zu Schlagwaffen umfunktionierter Eisenstangen und Latten in einer Flüchtlingsunterkunft in Donaueschingen in baden-Württemberg sind die Hintergründe weiter unklar. Man könne nicht ausschließen, dass der Vorfall am Donnerstag mit der geplanten Verlegung einiger Flüchtlinge zusammenhänge, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

    Am Dienstag hatten sich rund 400 Menschen in der Unterkunft versammelt, um ihren Unmut gegen die Pläne des Regierungspräsidium in Freiburg lautstark kund zu tun. Demnach sollen nach Polizeiangaben 250 bereits registrierte Flüchtlinge verlegt werden. Beamte hatten die aufgebrachte Menschenmenge wieder beruhigen können. (dpa)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlinge-in-europa-fluechtlingskrise-im-live-ticker-13786125.html

    http://www.badische-zeitung.de/donaueschingen-

    ********************************************************************************************
    ES WIRD SICH INTERNATIONAL ERST BERUHIGEN, WENN RANDALIERENDE MUSELMANISCHE SOGENANNTE FLÜCHTLINGE IN NENNENSWERTER ZAHL VON SICHERHEITSKRÄFTEN ERSCHOSSEN WERDEN, DANN ERST SPRICHT ES SICH HERUM, DASS MAN MIT DEN DEUTSCHEN BESSER „NICHT DEN MOLLI MACHT“!!!
    EIN PAAR ERLEGTE KUFFNUCKEN WURDEN MILLIONEN ANDERE GLEICHGESINNTE NICHT AUF DIE BLÖDE IDEE BRINGEN HIER IN DEUTSCHLAND ZU RANDALIEREN!
    H.R

  175. #217 Koranthenkicker (25. Sep 2015 13:53)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-syrisches-kind-malt-ergreifendes-bild-fuer-bundespolizisten-a-1054729.html

    Also selbst als überzeugter Kunstbanause würde ich mal ganz stark anzweifeln, daß das Bild überhaupt von einem Kind gemalt wurde. Kennt jemand einen Kunstlehrer oder besser Kusnsttherapeuten dem er das mal vorlegen kann? Oder einem Psychologen?
    Die Darstellung der Personen ist nicht Kinderbild-typisch und mehr Fehler hätten Kinder bestimmt gemacht. Die Symbolik von Flaggen etc. ist ebenfalls reines Erwachsenenzeug.
    Wer kann das mal begutachten lassen

    —————

    Guter Ansatz. Da merkt man selber wie naiv man ist. Natürlich haben Sie mit Ihrem Ansatz recht. Inzwischen weiß man ja auch längst, dass dieses ertrunkene Flüchtlingskind mehrfach am Strand in verschiedene Perspektiven gerückt bzw. umgebettet wurde um „nachhaltige“ Bilder zu erhalten. Daneben ist dann noch rausgekommen, dass der Vater selber Schlepper ist usw.

  176. 219 Blimpi (25. Sep 2015 14:00)

    Das sind keine Einzelfälle,die werden nur unter der Decke gehalten.
    Man schaue sich mal die Rede von Innenminister Saarland Bouillon an,

    https://www.youtube.com/watch?v=Lb5juByR_y8

    ————–

    Die Rede ist Klasse. Die trockene Rhetorik, das mangelnde Rednertalent lässt tiefe Sachlichkeit aufkommen. Man muss natürlich vor allem auf die Worte zwischen den Zeilen achten. Immer, wenn er sagt: „Wir können es schaffen“, meint er nämlich das Gegenteil. Der Mann ist bereits angekommen. Sollte sich jeder anschauen bzw. anhören.

  177. Da müssen nun aber schnell Merkel und Gabriel hin fahren.
    Dann Kann Merkel wieder sagen, das ist nicht mein Deutschland und Gabriel könnte diesie Leute doch als Pack beschimpfen
    Es ist nicht mehr zu fassen und solche Leute holen wir ins Land

  178. Der ARD-Text meldet, dass BaWü-Wirtschaftsminister Nils Schmid und Gattin Tülay mit Flüchtlingen das Opferfest gefeiert haben. „Es ist ein Fest“, wird Schmid zitiert, „wo wir teilen, wo wir Solidarität üben.“ Wir? Ist Schmid konvertiert?

  179. @ Heta

    Das penetrant dackelhafte Verhalten von Schmid gegenüber seiner Tülay und dem Islam im allgemeinen goutieren die Baden-Württemberger laut neuester Umfrage so, dass die SPD von 23,1 auf 17 % gerutscht ist, wie gestern zu lesen war.

    Ok, das ist keine wirkliche Verbesserung im Gesamtkonzept, aber vielleicht wacht ja jemand mal auf im „Pack“-Raum im Willy-Brandt-Haus.

  180. Sitzstreik? Hääh? Wo sind die Panzer wenn man sie braucht? Es gefällt euch hier nicht ? Ihr gefällt mir auch nicht in meinem Land. Also Haut ab unter dem Stein aus dem ihr hervorgekrochen seid. Tschüß

  181. Leipzig: Hintergrund der „Rangeleien“ in Messehalle 4

    Update 12:15 Uhr: Ausgang aller Streitigkeiten soll die Bedrohung eines 11-jährigen syrischen Mädchens durch einen 17-jährigen afghanischen Staatsangehörigen gewesen sein, der dabei ein Messer in der Hand gehalten habe.

    Das Mädchen soll vor diesem Konflikt geflohen sein und ihren Onkel verständigt haben. Der wiederum habe sich aufgebracht dem 17-Jährigen genähert, um ihn zur Rede zu stellen.

    Zwei Mitarbeiterinnen des DRK, die vor Angst vor der aufgebrachten Menge flüchteten, befinden sich derzeit jedoch in ärztlicher Behandlung. Eine der Frauen (27) stürzte bei der Flucht und brach sich dabei die Kniescheibe, die zweite Frau erlitt einen Schock – beide Mitarbeiterinnen sind derzeit dienstunfähig.

    Neuen Erkenntnissen zufolge sollen es keine 100, sondern 200 beteiligte Personen aus Syrien und Afghanistan sein.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/massenschlaegerei-100-asylbewerber-leipzig-messe-15205

  182. Wenn die Verantwortlichen die entsprechenden Gesetze und Verordnungen gelesen hätten, dann wüssten sie, dass ohne Herkunftsnachweis (Pass) eine Einreise schon von vornherein nicht in Frage kommen kann.

    Wenn die EU Schleusertagungen finanziert und Städte wie München das auch noch fördern, dann kann man daraus nur schließen, das dies alles so gewollt ist.

    http://iss2015.eu/

    Vor diesem Hintergrund kann man sich alles diskutieren sparen.

  183. #232 Paula:

    FAZ-Leser Sieweke: „Bitte, liebe SPD, holt auch noch Herrn Stegner und Frau Fahimi als Wahlkampfredner, dann schafft ihr es, unter 10% zu rutschen.“

    Die BaWü-Grünen dagegen bleiben stabil und legen sogar noch um einen Punkt auf 26% zu, der beste Beweis, dass Deutschlands Wähler nicht ganz richtig in der Birne sind. AfD: 5 %.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/umfrage-in-baden-wuerttemberg-keine-mehrheit-fuer-gruen-rot-13822157.html

    Aber ist Nils Schmid zum Islam konvertiert? Es gab da immer wieder Gerüchte.

  184. #196 Babieca (25. Sep 2015 12:33)

    #189 P. Erle (25. Sep 2015 12:14)

    WAS, schon gelöscht? Wie gut, daß ich das Dokument gerade noch aufhatte. Screenshots vorhanden.
    _______________

    Kannst Du den bitte mal hochladen und einstellen?

    Danke schön!

  185. DEUTSCHE, was alles muß noch in eurem Land passieren, damit ihr euch wehrt?

    Vom Sofa aus gibt es keine Revolution – wehrt euch!

  186. #231 Schmid muss konvertiert sein. Es ist Ungläubigen gar nicht erlaubt, an islamischen Festen oder rituellen Handlungen teilzunehmen.

  187. #206 Babieca (25. Sep 2015 13:07)

    Zu den geleakten BW-Dokumenten („Flüchtlinge“ in Erfurter Messehallen pinkeln tagsüber in die Ecken und nachts auf Frauen): Dokumente wieder online. Lang leben Mirrorseiten:

    http://pho.to/9jj5i

    http://pho.to/9jj5u
    _____________________

    Danke! So weit war ich vorhin noch nicht mit dem Lesen.

  188. Chemnitz: Vier Verletzte bei Messerstecherei
    „Offenbar hatten rund 20 albanische und tunesische Aylbewerber, die in Chemnitz-Kappel in der Lützowstraße dezentral untergebracht sind, das muslimische Opferfest gefeiert und waren dann in Streit geraten. Ein Tunesier wurde dabei schwer verletzt und lag mit einem Messer im Rücken am Boden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurden die Beamten gegen 21.15 Uhr gerufen, wo bereits vier Männer (zwei 23-Jährige, 24, 25) verletzt waren. Einer der 23-Jährigen und der 24-Jährige hatten offenbar Stichverletzungen und mussten umgehend ins Krankenhaus gebracht werden. Ein 18-jähriger Tatverdächtiger wurde unterdessen bereits festgenommen und befindet sich aktuell im Gewahrsam bei der Polizei.“ https://mopo24.de/nachrichten/chemnitz-messerstecherei-luetzowstrasse-vier-verletzte-15200

    Tarmstedt: Sudanese randaliert in Unterkunft
    „Bei einem Vorfall in der Unterkunft für Asylbewerber im Wendohweg sind am späten Montagnachmittag zahlreiche Fenster zu Bruch gegangen, große Teile des Inventars wurden ebenfalls zerstört. In einer psychischen Ausnahmesituation hatte ein 20-jähriger aus dem Sudan die Beherrschung über sich selbst verloren und mit einem schweren Hammer um sich geschlagen. Damit zertrümmerte er alle Fenster und das Mobiliar. Menschen kamen nicht zu Schaden. Als gutes Zureden zu keinem Erfolg führte, riefen die Verantwortlichen die Polizei um Hilfe. Die Beamten trafen auf einen Scherbenhaufen. Auch sie versuchten zunächst mit Worten auf den jungen Mann einzuwirken. Da jedoch eine Eigengefährdung zu befürchten war, ergriffen die Polizisten den Randalierenden und brachten in ihre Gewalt. Dem 20-Jährigen wurden durch einen Notarzt Beruhigungsmittel verabreicht. Anschließend brachte ihn ein Rettungswagen mit Polizeibegleitung zur ärztlichen Versorgung in das Rotenburger Diakoniekrankenhaus.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59459/3116377

  189. #217 Koranthenkicker (25. Sep 2015 13:53)

    #207 Metaspawn (25. Sep 2015 13:08)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-syrisches-kind-malt-ergreifendes-bild-fuer-bundespolizisten-a-1054729.html

    Also selbst als überzeugter Kunstbanause würde ich mal ganz stark anzweifeln, daß das Bild überhaupt von einem Kind gemalt wurde.
    ______________________

    Doch, das ist schon identisch für ein Kind.
    Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren haben in etwa so einen Malstil.

    Es gibt aber auch Kinder, die auch wenn sie älter sind, nicht gut malen können, und das auch bei älteren Kindern dann so aussieht. Und es gibt Kinder, die sehr gut zeichnen können und im gleichen alter viel bessere und detaillierte Zeichnungen anfertigen können.

    Wie gesagt, ich halte das Bild schon für authentisch, also von einem Kind gemalt.

    Evtl. hatte es Hilfe dabei bzgl. des Motivs und jemand hat dem Kind gesagt, was es zeichnen soll.

    Interessant wäre zu wissen, in welchem Land Polizei evtl. „Polizi“ genannt wird.

    Vielleicht war es ja gar kein syrisches Kind.

  190. Bei uns wollte ein „Flüchtling“, nach dem er die Unterkunft in einem Bürgerhaus gesehen hatte, Geld für ein Zugticket nach Österreich haben.
    Er wollte mal schauen, ob die Unterbringung dort besser ist. 🙂

  191. Gebt ihre Unterkünfte Menschen, die sich darüber freuen: ECHTEN Flüchtlingen oder einheimischen Obdachlosen. Und hindert sie um Gotteswillen nicht am Hungern, es dürfen gern ein paar weniger werden.

  192. Jetzt fangen sie an: mit der Beschlagnahme von Wohnungen für Flüchtlinge, in Berlin-Kreuzberg trifft es eine Luxus-Immobilie aus der Gründerzeit! Für Flüchtlinge! Die CDU sträubt sich noch. Auch Saarlands Klaus Bouillon, der die Lage immerhin realistisch beschrieben hat, sprach ja von „zuweisen“: „Wir werden zuweisen müssen.“ Wen wem? Familie Müller hat ein Gästezimmer und muss Ali und Mustafa aufnehmen?

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fluechtlinge-in-berlin-zwangsvermietung-von-luxusimmobilien-13821718.html

  193. Wie kann man sie bloß so schlecht behandeln…
    Schmarotzen!!
    Jeder Illegale soll angemessen behandeln werden, also i.d.R. Untersuchungshaft mit Brot und Wasser und danach Abschiebung.

  194. Es sind doch Regierung und die bolschewistische Kampfpresse, die diesen armen Schweine in aller Welt erzählen, Deutschland sei das Land der Willkommenskultur wo man mit Luftballons und Jubel begrgrüsst wird; das Land wo Hartz und Honig fliessen, das allen Menschen Arbeit (5.000 Euro/Monat), Haus und einen 3er BMW gibt.

    Und wo sind denn jetzt all die Willkommensklatscher hin? Die könnten denen doch mal erzählen, dass das wohl nichts wird mit den großen Träumen. Das trauen sie sich nicht, Zivilcourage haben sie nur, wenn sie eine friedliche Pediga-Kundgebung niederbrüllen.

  195. #249 Heta (25. Sep 2015 15:54)

    Jetzt fangen sie an: mit der Beschlagnahme von Wohnungen für Flüchtlinge, in Berlin-Kreuzberg trifft es eine Luxus-Immobilie aus der Gründerzeit! Für Flüchtlinge! Die CDU sträubt sich noch.

    Gentrifizierung einmal anders.

    Sollen sie testhalber ruhig mal machen – es gibt kein besseres Mittel, als die ultralinke Szene in Berlin gegen die Flüchtlingspolitik zu mobilisieren, als wenn billige Altbauimmobilien luxussaniert werden. Und unsanierte Altbauten mit Ofenheizung und Etagenklo wie in besetzten Häusern usw. sind natürlich für Refugees nicht zumutbar, also alle mal rin in die schnieken Parkett-/Stuck-Immobilien am Fraenkelufer.

  196. #245 P. Erle (25. Sep 2015 15:39)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-syrisches-kind-malt-ergreifendes-bild-fuer-bundespolizisten-a-1054729.html

    Also selbst als überzeugter Kunstbanause würde ich mal ganz stark anzweifeln, daß das Bild überhaupt von einem Kind gemalt wurde.
    ______________________

    Doch, das ist schon identisch für ein Kind.
    Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren haben in etwa so einen Malstil.

    Es gibt aber auch Kinder, die auch wenn sie älter sind, nicht gut malen können, und das auch bei älteren Kindern dann so aussieht. Und es gibt Kinder, die sehr gut zeichnen können und im gleichen alter viel bessere und detaillierte Zeichnungen anfertigen können.

    Wie gesagt, ich halte das Bild schon für authentisch, also von einem Kind gemalt.

    Evtl. hatte es Hilfe dabei bzgl. des Motivs und jemand hat dem Kind gesagt, was es zeichnen soll.

    Interessant wäre zu wissen, in welchem Land Polizei evtl. „Polizi“ genannt wird.

    Vielleicht war es ja gar kein syrisches Kind.

    ———–

    Im Grunde auch egal. Kinder malen oder auch nicht. Was draus gemacht wird, darauf kommt es an und das ist saublöde Propaganda, die mir an der Stelle am Arsch vorbei geht. Abgesehen davon sind die wenigsten dieser Leute, die da gerade zu uns kommen Kinder bzw. Mädchen, wie wir lange wissen. So wot? kann man da nur sagen.

  197. #254 Mirage (25. Sep 2015 17:26)

    #251 Klabuster „Und wo sind denn jetzt all die Willkommensklatscher hin?“

    Denen ist das Klatschen vergangen.

    Zur Erinnerung:

    https://www.youtube.com/watch?v=JkfFBwGKbCU

    Ab der 3. Minute wirds… interessant.

    ——————-

    Gott diese Lämmer! So peinlich dieser Gesang. Ja, die Saalfelder haben es sich verdient, alles was jetzt und demnächst mit denen passiert.

  198. @KDL:

    Oh, das wusste ich nicht. Da kann man mal sehen, wie hartnäckig sich manche Lügen halten können.

    Ich weiß das auch noch nicht so furchtbar lange. Es ist im Grunde heute nicht mehr so wichtig, sondern nur ein ganz kleines Puzzleteil. Interessant ist aber, dass sich diese Lüge nicht nur gehalten hat, sondern enorm weit verbreitet bekannt ist. Selbst höchst ungebildete Leute, die sich an fast nichts aus dem Geschichtsunterricht erinnern können, kennen es. Wie es dazu kommt, dass das menschliche Gedächtnis etwas als Wahrheit aufnimmt oder zum einen Ohr rein und zum anderen rauslässt, ist eine höchst faszinierende Frage.

    Danke für den Filmtipp. Den merke ich mir. Ich bin sowieso immer auf der Suche nach guten Filmen – die meisten modernen kann ich wegen der penetranten Propaganda (Neger gut – Weiße böse, Powerfrauen – männliche Weicheier) nicht ertragen.

  199. Ich höre nur noch FORDERN – dieses magische Wort!
    Meine magische Antwort dazu: Zurücktransportieren, damit sie sich in ihrem Heimatland eine komfortablere Bleibe errichten können. Sicher finden sie in ihrer Heimat auch bessere Bekleidungs-, Lebensmittel, und Geldspender!
    Tschüss und ab die Post!

    Ein wirklicher Flüchtling FORDERT NICHT; er ist froh einen Unterschlupf gefunden zu haben und akzeptiert diesen widerspruchslos und ohne zu meckern.

    Alle anderen sind Abzock- und Schnorrlinge.

  200. Nach der
    schweren Traumatisierung auf der Flucht
    kommt nun die
    schwere Enttäuschung in Deutschland.

    Fordernde Habenichtse, tlw. ohne Berufsqualifikation, tlw. sogar ohne Schulbildung. Auf dem dt. Arbeitsmarkt nicht zu gebrauchen.

    Aber fordern, fordern, fordern…

    Solch unverschämte Aktionen und Hungerstreiks sollte man endlich zum Anlass nehmen, die Echten und Dankbaren von den Unechten und Dreisten zu unterscheiden.

  201. Wenn die Berichte stimmen, werde ich mich bewaffnen. Jeder Asylant der mir oder meiner Familie dann zu nahe kommt wird dann……
    Mein voller Ernst.
    Das was diese Menschen hier an finanzieller Unterstützung bekommen dafür mussten andere ihr ganzen Leben arbeiten.
    Dafür sollte Frau Dr.Merkel und Herr Gabriel gesteinigt werden. Würde ich mal als neue Sitte einführen.
    Bis bald

  202. (… In Griebo traten gestern etwa 30 Illegale, nur 48 Stunden nach ihrer Ankunft im „Land ihrer Träume“, in einen Sitz- und Hungerstreik. Sie fordern eigene Wohnungen, denn sie hätten nicht erwartet, einen „Ort wie ein Gefängnis, ohne jede Privatsphäre“ vorzufinden in Deutschland. Die angebotene Erstunterbringung verweigern sie. (…)

    Was heißt hier Wohnungen? Das ist doch unmenschlich. Natürlich muss jeder Flüchtling eine eigene Villa mit Swimmingpool kriegen. Und einen eigenen Butler und eine eigene Haushälterin.

Comments are closed.