Das Traktat „Konstanten am Weg des jihad“ (Thawaabit ’ala darb al jihad) ist eines der besten aktuellen Bücher zum Jihad, der Anstrengung für die Sache Allahs mit Gut und Blut. Es ist Teil der Lektionsserie von Anwar al-Awlaki und dient der Ausbildung von Jihadisten. Es wurde verfasst von Scheich Yusef al-Ayeri (Yusuf al Uyayree, Foto). Er brach in jungen Jahren nach Afghanistan auf, um gegen die Russen zu kämpfen und soll ein ebenso vorzüglicher mujahid wie Instruktor gewesen sein. (Weiter auf derprophet.info)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. #1 Merkel in the Slaughterhouse (01. Aug 2016 12:33)

    Soso, Instruktor war er. So sieht er aus.
    ————————-
    Instruktor für solche die noch dümmer aussehen!

  2. „ICH LIEBE DICH, BATMAN!“ 🙂 🙂 🙂

    Der Facebook-User schreibt über einen Vorfall, den seine Mutter offenbar kurz zuvor in einem Supermarkt im US-Bundesstaat Georgia erlebt hat.

    „Der kleine Kerl war nicht älter als vier Jahre alt“

    „Meine Mama war einkaufen und trug dabei einen vollen Hijab und Jilbab (oft falsch als Burka bezeichnet). Und die ganze Zeit war da dieses Kind, das sie anstarrte. Es hörte nicht auf zu starren. Es schaute nur schockiert, mit weit aufgerissenen Augen. Der kleine Kerl war nicht älter als vier Jahre alt“, schreibt er.

    „Ganz zum Schluss, als der Junge und seine Mutter an der Kasse direkt hinter ihr waren, lehnte sich der Kleine vor und flüsterte: „ICH LIEBE DICH, BATMAN!“

  3. Hier ein Film über Moslempogrome an Christen in Aegypten und alle schauen weg:

    http://www.memritv.org/clip/en/5589.htm

    Übrigens haben Anhänger des Tötet-die-Ungläubigen-Kults in Belgien erneut einen Priester überfallen und muslimisch bereichert:

    Nur wenige Tage nach dem Mord an einem Priester bei der Geiselnahme in einer Kirche in der französischen Normandie-Stadt Saint-Étienne-du-Rouvray hat ein Flüchtling einen Geistlichen überfallen, diesmal in Belgien. Dies berichtet der Fernseh- und Radiosender RTL.

    Laut Medienberichten soll ein Mann, dessen Identität bisher nicht klar ist, bei dem 65-jährigen Geistlichen George Wanderley in der belgischen Provinz Limburg angeklopft und gebeten haben, ihn duschen zu lassen.

    Nach Geiselnahme in Normandie: London lässt britische Kirchen überwachen
    Der Geistliche habe ihm erlaubt, sein Haus zu betreten. Der Flüchtling soll dann Geld von ihm verlangt haben. Als der Geistliche die Bitte verweigerte, verletzte der Flüchtling ihn mit mehreren Messerstichen und flüchtete. Wanderley konnte den Notarzt alarmieren. Er wurde bereits operiert und ist außer Lebensgefahr.
    Die Staatanwaltschaft von Limburg ermittelt zurzeit in diesem Fall. Die Behörden gehen nicht von einem Terrorangriff aus.

    http://de.sputniknews.com/panorama/20160801/311880028/belgien-geistlicher-ueberfall.html

    Wie von jedem der eins und eins zusammenzählen kann vorhergesagt wird es die Gutmenschen zuerst erwischen und genau das tritt jetzt ein..

  4. Der Typ sieht nach jahrelangem Crack-Missbrauch aus. Das war wohl dann sein Weg zur Religion der Liebe…

  5. @#1 Merkel in the Slaughterhouse (01. Aug 2016 12:33)

    __________________________________________________________________
    „Soso, Instruktor war er. So sieht er aus.“
    __________________________________________________________________

    Ja so sieht er wirklich aus, denn:
    Das karierte Geschirrtuch und vor allem gehalten von dieser Gardienen – Kordel zeichnen ihn als besonders rechtgläubigen Furzbeter ( © Marie – Belen)aus und das reicht den Vollhonks aus PopoHebistan.

    Zumindest sieht es auf dem kleinen Bild so aus, als wäre die Kordel, so eine die der PopoAnbeter nur tragen darf wenn er mind. ein Hadsch nach Mecker machte.
    🙂

  6. Mir wird schlecht, wenn ich diesen Müll lese und mag nicht begreifen, warum ein normal denkender Mensch einen solchen Dreck des Hasses, der Vernichtung und all jene Worte von sich geben kann, die ihn außerhalb jeglichen Menschseins platziert. Es ist ihnen der Kampf und die Schlacht gegen die Ungläubigen vorgeschrieben und groß sind die Belohnungen für alle Mehrtürer, LKWs, Messerer und sonstige Hohlköpfe, die an eine Ideologie glauben, die furchtbarer und gefährlicher für jene ist, die mit diesen Unrechtgläubigen zusammenleben müssen.

  7. Dieser typische, symptomatische Gesichtsausdruck spricht einmal mehr Bände:

    Hinterhältigkeit, Verschlagenheit, Hinterlist, Täuschung, Verachtung – all das findet auch hier seinen Ausdruck.

    Und dieser Gesichtsausdruck ist keineswegs ‚einzigartig‘. – Einfach einmal darauf achten. – Hier sieht man zweifelsfrei das Spiegelbild der Seele, die vom Bösen beseelt ist.

  8. Windpockenfälle im Norden +53p – auch in NRW
    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/anstieg-von-windpocken-faellen-in-nrw-aid-1.5812255

    „Eine Ursache für den leichten Anstieg könnte die gestiegene Zahl der Flüchtlinge im Land sein…die meisten von ihnen sind nicht gegen Windpocken geimpft…

    Verlässliche Zahlen zur Anzahl der F-linge in NRW seit 2016 gibt es derzeit nicht.“

    In der freien Wirtschaft und technik sind „harte“ zahlen basis aller entscheidungen.
    der politik fehlen sie dagegen – sie schwimmt.
    schwimmen ohne rueckhalt ist toedlich,

    ohne ggf zahlendes / buessendes volk

  9. Der dumme Michel bezahlt weiter …

    Petra Hinz immer noch im Bundestag
    Schummel-Abgeordnete kassiert weiter !

    Obwohl die Ankündigung ihres Rückzugs schon elf Tage alt ist – passiert ist bis heute nichts.

    Petra Hinz (54, SPD) ist am 1. August immer noch Bundestagsabgeordnete und bezieht damit für August noch ihre Bezüge.

    Die SPD-Bundestagsabgeordnete bekommt rund 100 000 Euro Übergangsgeld und eine üppige Pension. Obwohl sie ihr Mandat freiwillig niederlegen will, stehen ihr nach dem Abgeordnetengesetz großzügige Leistungen zu.

    ? Übergangsgeld: Für jedes ihrer elf Jahre im Bundestag bekommt sie einen Monat Übergangsgeld. Höhe: wie die Abgeordneten-Diäten – derzeit 9327 Euro/Monat. Das sind zusammen rd. 102 600 Euro. Ab dem zweiten Monat werden allerdings Erwerbseinkünfte angerechnet. Auf Wunsch wird das Übergangsgeld auch doppelt so lange gezahlt, dann aber nur der halbe Betrag pro Monat.

    ? Pension: Ab dem Alter von 66 Jahren und acht Monaten steht der SPD-Frau eine Pension in Höhe von 2565 Euro zu. Dafür müsste ein Durchschnittsverdiener 84 Jahre arbeiten …

    Quelle .Bild

  10. So, habe artig auf derprophet.info gelesen.
    Natürlich nicht alle dortigen Weiterleitungen, einige las ich schon paarmal.

    Hier lohnt es sich, daß man immer etwas seiner kostbaren Lebenszeit investiert, um zu lernen, zu verstehen, weiterzuverbreiten u. begründen zu können: Islam ist eine kriegerische Religionsideologie!

    Wenn unsere Gutmenschen u. Kirchenleute nur auch derprophet.info studieren würden!

  11. Ach, der Moslem. Wie wir wissen ist der Moslem dumm. Und faul. Und nicht ganz richtig im Kopf. So, das war jetzt richtig rechte Hetze für IM Victoria. Na du Pute, bist du jetzt erregt?

    Im Kopf des Moslems dreht es sich um folgende Gedanken:

    – Neid und Eiffersucht.
    Weil er selber nichts zustande bringt, da er ja dumm und faul ist, so gärt der Neid in ihm. Die Kompensation: Dem Beneideten alles wegnehmen. Mit Gewalt.

    – Sexuelle Frustration.
    Da man rechtens erst nach der Hochzeit an eine Frau kommt, gärt es auch da jahrelang. Und dann bekommt man vielleicht eine ab, die man nicht mag. Weil gefragt wird da nicht immer. Also muss man entweder eine Rechtgläubige in den A…. beglücken, oder Ungläubige halt normal. Gewalt anwenden macht nichts, denn das darf man bei Ungläubigen. Ein weiteres Stilmittel, den Moslem zu motivieren andere zu schädigen. Und nicht vergessen: Die weiblichen Moslems verhüllen sich, vor den männlichen Moslems, nicht vor uns. Denn es gibt selten einheimische Männer, die Frauen ungefragt angehen. Sie verhüllen sich, damit die anderen Moslems nicht über sie herfallen.

    – Ehre.
    Zusammengefasst kann man Ehre als sozialen Zwang begreifen, den man als Bestandteil seiner eigenen Persönlichkeit begreift und verteidigt. Die moralisch-ethischen Werte des Westens die positiv besetzt sind heissen Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Humanität, Nächstenliebe etc. Für den Moslem definiert sich Ehre durch den Koran. Wenn es also ehrenhaft ist, sein Weib zu schächten, so wird das eben gemacht. Das hat kulturelle Gründe und liegt nicht unbedingt im Koran begründet, ich weiss. Der sieht das Steinigen vor. Nur geht das hier nicht so gut. Aber es gibt genug anderen Unrat, der als ehrenhaft gilt. Ungläubige belügen, betrügen, ausnutzen und am Ende töten. Und das möglichst „kunstfertig“.

    – Grausamkeit.
    Geboren aus grenzenloser Herrschsucht und dem Bedürfnis, jemanden der ansonsten überlegen ist zu demütigen. Total sadistisch. Dies ist dann derart abstrus, dass ich nicht schreiben kann wohin das führt. Da läuft dem Moslem das Wasser im Mund zusammen. Man stelle sich einfach vor, was man mit Gewalt und allerlei Gegenständen mit anderen Menschen machen kann. Ich stelle es mir lieber nicht vor. Ich machte einmal den Fehler, mich bei „barenakedislam“ umzuschauen. Ich kann keinem, der noch normal im Kopf ist empfehlen, sich sowas anzutun. Obwohl es für beratungsresistente Wesen vielleicht nützlich wäre.

    – Bildung.
    Die gibt es nicht im Islam, wenn man von Einbildung absieht. Ausser in Form von Koran auswendig lernen. Und weil da alles drin steht, was man braucht, braucht man im Umkehrschluss nichts, das nicht da drin steht. Die Leistungen an Bildungsstätten von der Mehrheit der Moslems ist miserabel. Deshalb u.a. sage ich dumm. Die Anforderungen an Schulen werden deswegen gesenkt, nicht die Leistungen der Moslems erhöht. Überall wo man Bildung senkt geht es bergab. Wissen kann helfen, sich zivilisiert mit anderen Leuten und Meinungen auseinanderzusetzen. Und wenn man keine Bildung hat, gemixt mit niederer Intelligenz und Impulskontrollverlust, mit Frustrationstoleranz so um 0%, gibts halt Mord und Gewalt.

    – Falschheit.
    Allah ist der grösste Listenschmid. Deshalb auch die Taq?ya. Das reicht aber noch nicht. Es wird jeder beschissen, auch Allah. Heimlich fressen während des Ramadan, heimlich poppen. Es wird Schwein verzehrt. Zakat (Armenpflege) wird ignoriert, es gibt nur Salat (Gebet, ist umsonst). Alkohol wird konsumiert. Dinge die bequem sind werden gerne in Anspruch genommen, obwohl im Koran nichts davon steht (z.B. Fahrzeuge). Liste endlos verlängerbar. Nicht dass ich nicht auch bigott wäre von Zeit zu Zeit, aber ich sage keinem, dass es nicht so ist.

    – Paranoia.
    Immer sind Moslems die Opfer, immer. Wenn ein Moslem mit seiner Karre in die Wand kracht, dann ist die Wand schuld. Wenn ein Moslem jemanden ermordet, so ist das Opfer schuld. Moslems sind immer Opfer, nie Täter. Deshalb auch das Gejammer, wenn einer erwischt wird, dann ist man ganz schnell krank. Es ist ja so weit, dass nach Mordmoslem Dingen die Gesellschaft schon selber die Ausrede sucht für den Kameltreiber. Das braucht er ja auch schon nicht mehr selber zu machen. So geht Stockholm.

    – Der Koran.
    Nichts anderes als eine paranoide Ideologie, die stets einen Feind sucht, der eigentlich gar kein Feind wäre, würde er nicht dazu auserkoren. Totale Kontrolle, die auf das Einhalten der darin festgesetzten Regeln besteht. Die Stasi war ein Dreck dagegen. Jeder Moslem ist ein IM. Da wird denunziert bis zum getno. Jede Gelegenheit wird auf der Stelle genutzt, den anderen schlecht zu machen. Und es machen ALLE mit. Das bringt Stimmung, sich gegenseitig ständig zu beäugen und es gilt: Melden macht frei! Der Beduine Mohammed, musste seine Primitivität irgendwie formulieren, um sie verbreiten zu können. Er orientierte sich zunächst an der christlichen oder jüdischen Religion. Denn der Koran ist ein Plagiat und erst noch ein ganz Schlechtes. Er wurde auch immer radikaler und menschenfeindlicher, je länger der Bettnässer halluzinierte. Bis es ein völlig entartetes Werk war, wie wir es heute kennen. Man könnte sagen:

    „Ein Buch, sie zu knechten, sie alle zu finden,
    ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden“.

    Entschuldigen Sie bitte, Herr Tolkien.

  12. OT ,
    aber eigentlich auch nicht, weil, wie schon mal geschrieben, Alles mit Allem zusammenhängt…

    Musste gerade kräftig lachen :
    In Texas gelten ab heute auch neue Waffengesetze.
    Dort dürfen jetzt Studenten bewaffnet zur Uni kommen.
    Ha, ha, ha.. na da werden ja heute einige Bio-Mamis vor Entrüstung kaum einschlafen können.
    Aber keine Sorge, Mutti wird ja hier bald die Waffengesetze auch verschärfen- dann werden bestimmt auch Korkenzieher verboten…

    So richtig den Umgang mit Waffen verschärfen ist aber auch nicht.
    Truppen-Uschi prüft gerade wie und wann die Bundeswehr im Inneren (!!!) eingesetzt werden kann.
    Das „ob“ , also ob sie überhaupt eingesetzt werden können/dürfen scheint ja damit wie immer klammheimlich geklärt zu sein.
    Ab jetzt (!!!) sollte sich wirklich jeder überlegen, ob er zu solch einer Truppe noch geht.

    Bei allen Verboten, neuerlichen Geboten, usw., fällt mir jedoch immer ein alter Satz ein :
    “ Die größte Waffe ist das Herz eines Kämpfers.“

    Im Augenblick jedenfalls, haben wir wohl Alle noch unsere Herzen….

  13. #16 LEUKOZYT (01. Aug 2016 12:56)

    Windpockenfälle im Norden +53p – auch in NRW
    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/anstieg-von-windpocken-faellen-in-nrw-aid-1.5812255

    „Eine Ursache für den leichten Anstieg könnte die gestiegene Zahl der Flüchtlinge im Land sein…die meisten von ihnen sind nicht gegen Windpocken geimpft…

    Verlässliche Zahlen zur Anzahl der F-linge in NRW seit 2016 gibt es derzeit nicht.“

    In der freien Wirtschaft und technik sind „harte“ zahlen basis aller entscheidungen.
    der politik fehlen sie dagegen – sie schwimmt.
    schwimmen ohne rueckhalt ist toedlich,

    ohne ggf zahlendes / buessendes volk
    **********************************************
    Windpocken? Polio, Hepatitis und mit den vielen Vergewaltigungen unserer vornehmlich afrikanischen Neusiedler wird sich auch AIDS verbreiten, BRUTAL UND UNGEFRAGT!

    AUFWACHEN LANDSLEUTE, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  14. Schöne Analyse vom Propheten. Und wieder sieht man: Das sprechende karierte Tischtuch hat nix anderes gemacht, als Koran, Hadith und Sunna (Ibn Ishaks Mo-Biographie), also die drei Teile der Islam-Betriebsanleitung, wiederzukäuen.

    Genau so und genau so wörtlich, wie es alle Mohammedaner und ihre „Gelehrten“ seit 1400 Jahren tun.

    Islam ist Mord und Totschlag.

  15. @ #14 Der boese Wolf (01. Aug 2016 12:53)

    Dann sind Sie bestraft dafür, daß Sie meine Antwortkommentare, die ich Ihnen die letzten Tagen schrieb, nicht lasen!

    Auch der Ahmadiyya-Koran ist sperat online, hier muß man allerdings beachten, daß diese Islamkonfession eine andere Verszählung hat. Diese war nämlich auf „Koransurenvergleich“ angepaßt gewesen.

    ++++++++++++++++++++

    DER Hit ist noch zu finden u. zwar

    HIER IST NOCH JENER KORANSUREN-VERGLEICH:
    (Sogar um eine Übersetzung erweitert!)
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    +++++++++++++++++++++

    Hier einige Koranübersetzungen online:

    koran-auf-deutsch.de/

    islam.de/13822 (Mazyek-Blog)

    ahmadiyya.de/tools/online-koran/

    muslimmarkt.de/koran/suren_d/suren.htm
    (Özoguz-Brüder)

    gutenberg.spiegel.de/buch/der-koran-5228/1

  16. 5 Athenagoras (01. Aug 2016 12:41)

    Meine Mama war einkaufen und trug dabei einen vollen Hijab und Jilbab (oft falsch als Burka bezeichnet)

    Hijab und Jilbab und Baobab und Jab-Jab und ganz platt: Mir doch egal, wie die Mohammedaner die Stoffhaufen nennen, unter denen sie ihre Frauen lebendig begraben.

  17. #6 Bernhard von Clairveaux (01. Aug 2016 12:44)
    Schema:
    1. Mohammedaner(*): darf ich duschen?
    2. Christ/Westler: komm rein (naive Nächstenliebe)
    3. Mohammedaner: Raub und Mord.

    Das gleiche Schema ist auch im großen sichtbar
    1. Mohammedaner: ich bin auf der Flucht, bitte hilf mir!
    2. Christ/Westler/Kommunist: ja, komm rein, sei mein Gast. Ich helfe Dir.
    3. Mohammedaner(*): Raub, Vergewaltigung und Mord.


    (*) „Mohammedaner“ ist definiert als jemand, der den Räuber, Vergewaltiger, Mörder und Islamisten Mohammed als Vorbild verehrt.

  18. Das einzige, was heute gleich verfasst ist wie der Islam, sind Gangs. Los Angeles, vor allem der Süden der Stadt, ist da ein musterhaftes Biotop, ein 1a Studienobjekt.

    Der „Codex“ dieser krimminiellen Banden ähnelt dem des Islams verblüffend, denn er ist durch und durch auf weltliche Macht, Brutalität, Sex, Kriminalität und Ährä ausgerichtet.

    Dem Islam ist es gelungen – und das macht ihn so einzigartig – die gesamten miesen Triebe des Menschen als „Religion“ zu bündeln, zu feiern und anzuheizen. Er ist die Anleitung zur ungehemmten Bestialität und Kriminalität.

    Widerlich.

  19. Wie man Menschen zu Monstern macht,
    hat der Teufel Arab-Allah ausgedacht,
    und den Höllen-Koran aufgeschrieben,
    warf ihn Zerberus Mohammed zu Füßen.

    😛

  20. #26 Babieca (01. Aug 2016 13:25)

    5 Athenagoras (01. Aug 2016 12:41)

    Hijab und Jilbab und Baobab und Jab-Jab und ganz platt: Mir doch egal, wie die Mohammedaner die Stoffhaufen nennen, unter denen sie ihre Frauen lebendig begraben.
    ——————————————–
    Den Text hatte ich bei Huffpost kopiert.
    Auch mir ist es scheißegal, wie die Mohammedaner ihre Käfig-Klamotten nennen. Denn kein normaler Mensch wird sich je mit so einer häßlichen, arroganten und anmaßenden „Kleidung“ in der Öffentlichkeit blicken lassen.

  21. Prophet Mohamed hat Versklavung erlaubt.

    Der radikale Prediger Ali Hammuda ist Imam der Al-Manar Moschee in der Walisischen Hauptstadt Cardiff. Dort wurde er heimlich dabei gefilmt, als er IS-Ideologie verbreitete.

    Anlässlich eines Islam-Unterrichts für junge Muslime, klärte er seine Schüler darüber auf, dass es gemäß eines Hadith, eines Spruches des Propheten Mohamed, akzeptabel sei, Sexsklavinnen zu besitzen.
    Dies gehe aus einer Interpretation des Propheten hervor:
    Gegen Ende der Zeiten werde es so wie man heute sieht, viele Kriege geben. Und im Zuge dieser Kriege werde es viele gefangene Frauen geben.
    „Als Sklaven, ja, Frauen werden versklavt“, so der Imam.
    Und dann wird ihr Herr eine Beziehung mit ihr haben, weil das im Islam erlaubt sei.
    „Es ist erlaubt, dass ihr mit einer Frau Beziehungen habt, die eure Sklavin oder eure Ehefrau ist“.
    https://www.unzensuriert.at/content/0021403-Radikaler-Prediger-lehrt-Muslime-dass-es-im-Islam-akzeptabel-sei-Sexsklavinnen-zu

  22. #35 aba (01. Aug 2016 14:23)

    Sexsklaven

    Wo immer sich Mohammedaner breitmachen, wollen sie genau das, weil es so in ihrer Betriebsanleitung steht. Auch mohammedanische Frauen sind ganz geierig darauf, um zu beweisen, daß sie ganz doll gute Mohammedanerinnen sind. Erinnert sich noch wer an das Müllsack-Gespenst Salwa El Mtayri aus Kuweit, die christliche Sex-Sklavinnen für Mohammedaner forderte?

    https://www.youtube.com/watch?v=mBcpKisAsNM

  23. #24 Maria-Bernhardine (01. Aug 2016 13:19)

    Ah, danke Maria Bernhardine, aber auch der böse Wolf hat nicht unendlich Zeit. Normalerweise schaue ich aber immer wieder mal rein, um zu sehen, ob jemand geantwortet hat. Schande über mein Haupt.

    Auf der Webseite vom ZDM gibt’s den Koran übrigens auch online.

    http://www.islam.de/13822

  24. #29 Babieca (01. Aug 2016 13:37)

    Das einzige, was heute gleich verfasst ist wie der Islam, sind Gangs. Los Angeles, vor allem der Süden der Stadt, ist da ein musterhaftes Biotop, ein 1a Studienobjekt.

    Der „Codex“ dieser krimminiellen Banden ähnelt dem des Islams verblüffend, denn er ist durch und durch auf weltliche Macht, Brutalität, Sex, Kriminalität und Ährä ausgerichtet.

    Dem Islam ist es gelungen – und das macht ihn so einzigartig – die gesamten miesen Triebe des Menschen als „Religion“ zu bündeln, zu feiern und anzuheizen. Er ist die Anleitung zur ungehemmten Bestialität und Kriminalität.

    Widerlich.
    ———————
    Satanskult!

  25. #19 Maria-Bernhardine (01. Aug 2016 12:59)

    Weil nicht ganz so oft zu finden, vielleicht noch diese abrundende Meldung für Ihr Archiv über die Ziele des IS, die von den europäischen Politikdarstellern zumeist mit „… wollen uns spalten, wir müssen zusammenstehen, blah, blub, salbaderquassel“ fälschlich behauptet werden.

    Leider in Englisch und die IS-Primärquelle habe ich nicht genauer gesucht. Mir reicht vorerst der Sekundärbeleg, wie bereits koranisch festgeschrieben und wichtigster Begründungspunkt im IS-Programm, den wahren Moslems mit guten Korankenntnissen,
    dass wir Kuffar wegen unserer Existenz und des vom Islam abweichenden Glaubens tötungswürdig seien.
    Die Überschriften:

    1. Because you are disbelievers
    2. Because you are liberal
    3. Because some of you are atheist
    4. For your crimes against Islam
    5. For your crimes against Muslims
    6. For invading our lands

    Und als IS eigene Zusammenfassung:

    „The fact is, even if you were to stop bombing us, imprisoning us, torturing us, vilifying us, and usurping our lands, we would continue to hate you because our primary reason for hating you will not cease to exist until you embrace Islam.“

    ‚Why we hate you‘: ISIS reveal 6 reasons why they despise Westerners in jihadi magazine

    http://www.mirror.co.uk/news/world-news/why-hate-you-isis-reveal-8533563

  26. Nicht zufällig zankt sich der Mohammedanismus mit jeder anderen Religion

    Es wäre zwar ein wenig ungerecht, hier allein mit dem Mohammedanismus ins Gericht zu gehen, denn dessen Unduldsamkeit, Grausamkeit und Herrschsucht findet sich durchaus auch bei den anderen neumodischen Eingottglauben, man lese hierzu einmal im alten Testament die Räuberpistole von der Einnahme Jerichos und achtete darauf wie die Auserwählten der Gottheit mit dessen Einwohnern verfahren (während freilich das Christentum seine derartigen Neigungen im Weltgericht ausleben mußte, da es anfangs eine ohnmächtige Unterschichtenreligion im Römerreich war, jedoch sich umgehend als Staatsreligion ebenso unduldsam und herrschsüchtig wie der Mohammedanismus zeigte); aber schwer fällt beim Mohammedanismus doch ins Gewicht, daß dieser in der selben Zeit, als er seine Lehren entwickelte, in den Vollbesitz der unumschränkten Herrschaft, in seinem Entstehungsgebiet gelangt; und deshalb seine Lehren seine Gläubigen in ganz anderer Weise zur Gewaltsamkeit und Unterdrückung beflügeln als das Christentum.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  27. @ #39 Der boese Wolf (01. Aug 2016 14:42)

    O, Wölfchen!
    …hab ich doch oben in Komm. 24 erwähnt

  28. Es wir Zeit, bei sich zu Hause eine Festung aufzubauen für alle, die keine Kohle zum auswandern haben. Und das dürfte die Mehrzahl der Restdeutschen sein.

  29. @ #45 paperlapap (01. Aug 2016 16:45)

    Sie meinen wohl …für alle patriotischen Deutschen, die UNSER Deutschland nicht, wie Raxxen feige das sinkende Schiff verlassen, sondern treu zu unserem Land u. Vorfahren stehen…

  30. OT

    Bereichert sich die ganze rassistische linksfaschistische Sippe Kahane am staatl. Fördertopf?

    „“Kritiker: Ist die Amadeu Antonio Stiftung ein »Steuerbetrugsmodell«?
    Gerhard Wisnewski

    Über die rassistischen Machenschaften der angeblich »gemeinnützigen« Amadeu Antonio Stiftung haben wir hier ja schon berichtet. Die hochgelobte und staatlich geförderte Organisation,

    von Justizminister Heiko Maas (SPD) zur Internetaufpasserin erkoren, fällt aber auch durch undurchsichtige Finanzpraktiken auf.

    So macht sie Geschäfte mit Familienmitgliedern der Vorsitzenden Kahane und vergibt Darlehen an wer weiß wen. Manche fragen gar, ob es sich um ein »Steuerbetrugsmodell« handelt

    (…)

    Kurz: Reißen sich die Amadeu-Leute das Geld etwa selbst unter den Nagel? Entweder als Kredit oder als Honorar für irgendwelche Lieferungen oder Dienstleistungen? Das würde man die Stiftung natürlich gerne selbst fragen, aber diese »teilt – auch auf Anfrage – nicht mit,

    worum es sich dabei handelt und ob sie gegebenenfalls Darlehen an Kahane selbst oder andere Stiftungsratsmitglieder vergeben hat oder an eine befreundete Partei/Organisation oder wen auch immer«, so Neuhof.

    Aber warum teilt die Stiftung das denn nicht mit? Gibt es da etwa etwas zu verbergen? Ist vielleicht an einem Internet-Kommentar etwas dran, demzufolge sich Familie Kahane »ein wundervolles Ernährungswerk geschaffen« habe,

    »in dem die ganze Familie an der ›Umvolkung‹ Deutschlands werkelt und daran verdient.

    (…)

    Bleibt alles in der Familie?…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/kritiker-ist-die-amadeu-antonio-stiftung-ein-steuerbetrugsmodell-.html

  31. OT

    01.08.2016
    „“Terror durch Flüchtlinge: Kanzleramt drängt Sicherheitsbehörden zu Vertuschungen
    Stefan Schubert

    Nach dem islamistischen Axt-Terror von Würzburg und dem ersten islamistischen Selbstmordbombenanschlag durch einen syrischen Asylanten in Ansbach stand das Land still. Die Verunsicherung konnte jeder in seinem persönlichen Umfeld förmlich mit den Händen greifen. Doch statt dass Merkel und ihre Mitstreiter wie angekündigt ihre ideologischen Scheuklappen ablegen und endlich dem Schutz der eigenen Bevölkerung oberste Priorität einräumen, sind jetzt Vertuschungs-Befehle und Maulkorberlässe aus dem Kanzleramt in die Öffentlichkeit geraten.

    (…)

    Altmaier hat die Behördenchefs schlicht zum Lügen verpflichtet, jegliche Wahrheiten zu verschweigen und zu vertuschen, welche eine negative Diskussion über Merkels Flüchtlingspolitik auslösen würden. Nichts anderes hat jetzt der Focus veröffentlicht, wenn auch im hinteren Teil eines langen Artikels versteckt:

    »Heftiger Streit im Kanzleramt

    Das Drama im Regionalzug nach Würzburg löste nach Focus-Informationen im Kanzleramt Anfang vergangener Woche heftigen Streit aus. Fürchtet man doch, dass erneut die Diskussion um die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung hochkocht. Teilnehmer der Sicherheitsrunde am Montagabend drängten auf eine ›Versachlichung der Debatte‹.

    Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) mahnte die Chefs der Sicherheitsbehörden, die Bevölkerung nicht zu beunruhigen. Man solle in Interviews darauf hinweisen, dass nahezu alle Attacken in Europa nicht von Flüchtlingen, sondern von einheimischen Muslimen begangen worden seien.

    Manche Behördenleiter widersprachen dem Minister. Die Herkunft Tausender junger Flüchtlinge sei unklar. Etliche seien womöglich im Terrorkampf ausgebildet – und so versiert mit Waffen wie hiesige Polizisten. Altmaier winkte ab.«

    Es ist ein Skandal sondergleichen, der in jedem anderen normalen Land der Welt einen medialen Aufschrei, einen sofortigen Rücktritt und wahrscheinlich auch einen Regierungssturz ausgelöst hätte.

    Merkels Flüchtlingsminister lügt nicht nur wissentlich, sondern verpflichtet Sicherheitsbehörden auch noch, sich dem Merkelschen Schweigekartell unterzuordnen…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/terror-durch-fluechtlinge-kanzleramt-draengt-sicherheitsbehoerden-zu-vertuschungen.html

Comments are closed.