ESSEN, GERMANY - JULY 4: Frauke Petry, co-Chairwoman of the AfD speaks at the federal party congress on July 4, 2015 in Essen, Germany with Alexander Gauland, vice-Chairman. The AfD, a relative newcomer to the German political landscape, won seats in several state legislatures on a right-of-center campaign stressing opposition to the Euro and other conservative populist themes. More recently the party has been torn by internal strife between centrist and more right-leaning members, as well as personal antagonism between co-chairs Bernd Lucke and Frauke Petry. (Photo by Volker Hartmann/Getty Images)

Während AfD-Chefin Frauke Petry und ihr Lebensgefährte Marcus Pretzell („Björn Höcke ist mit seinen Alleingängen und ständigen Querschüssen zu einer Belastung für die Partei geworden“), scharfe Kritik an der „Nazi-Rede“ (O-Ton BILD) von Björn Höcke übten, hat sich der AfD-Vize Alexander Gauland hinter den Thüringer AfD-Vorsitzenden gestellt. „Björn Höcke hat in keiner Weise Kritik an der Erinnerung an den Holocaust geübt“, so Gauland. Wenn Höcke darauf hinweise, dass die Leistungen der deutschen Geschichte im öffentlichen Diskurs oftmals „unter der Erinnerung an diese zwölf Jahre“ verschwänden, sei das für ihn nachvollziehbar. Zuvor hatte Höcke in einer persönlichen Erklärung den Medien „eine bösartige und bewusst verleumdende Interpretation“ seiner Rede vorgeworfen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

691 KOMMENTARE

  1. Super, Gauland!

    Aber wir brauchen ALLE! AN! BORD!

    Wir brauchen von Storch! Wir brauchen Petry! Wir brauchen Holm! Wir brauchen Padzerski! Wir brauchen Poggenburg! Wir brauchen Höcke! Wir brauchen Meuthen! u.v.a.m.!!!

    Gemeinsam sind wir stark!
    Gemeinsam sind wir eine Macht!
    Gemeinsam sind wir unausstehlich für unser Gegner!

    -und das ist auch gut so!-

  2. Der gleiche Chize wie bei „Boateng als Nachbarn“…..Mensch lasst diese dusseligen Vergleiche doch sein!
    Ihr könnt machen was ihr wollt, wie ihr seht, wird das immer wieder verkehrt ausgelegt!
    Mit voller Absicht!

    Steht zueinenader!
    Dann wird das auch was im September!

  3. Es reicht,das Höcke für Entsetzen sorgt..selbst in den eigenen Reihen..

    Soll er in die NPD gehen,wenn er so unreflektiert unter dem Siegel der AfD
    seiner Selbstdarstellung frönt.

    Einem Höcke,würde ich nie meine Stimme geben.

    Seine Anhänger,müssen selbst Islamkritiker fürchten,wenn diese an ihrem Führer Kritik üben.

  4. Wenn die AfD sich so leicht von den Blockparteien dazu bringen lässt, über einem der Ihren herzufallen, wird das nix mit einem bundesweiten Wahlerfolg. Da muss man schon Einigkeit zeigen, und Solidarität!

  5. Gauland hatte auch Schulter an Schulter gemeinsam mit der Linkspartei gegen den Durchzug der NATO-Truppen auf dem Weg nach Polen protestiert.
    Es gibt einen Riss in der AfD zwischen den Mitgliedern von Ost- und westdeutschland.
    Die Richtung Höcke und Gauland ist für die meisten Westdeutschen nicht wählbar. Das sage ich als Mitglied der AfD.
    Setzt sich Höcke und Gauland durch, ist das auch nicht mehr meine Partei und die AfD wird den Weg der Republikaner gehen.

  6. Bravo, Herr Gauland!

    Wer die Rede von Björn Höcke gehört hat, muss dieser Interpretation zustimmen. Bei diesem hypersensiblen deutschen Thrauema wäre jedem zu empfehlen, nicht nur eine Nacht darüber zu schlafen, sondern zwei. Man kann sich Texte auch mehrfach anhören, nachlesen und sollte die Nazikeule endlich dorthin stecken, wo sie hingehört. Sie hat inzwischen ganze Redaktionen völlig gehirnentkorkt, sie kennen nur noch eine Richtung: Hysterie.

  7. In einer breiten Volkspartei, und das ist die AfD, sind verschiedene Flügel und „Strömungen“ das Normalste von der Welt – man muß nur einigermaßen pfleglich miteinander umgehen. Der Feind steht woanders.

  8. #1 RechtsGut

    Ja, wir brauchen alle. Ich stimme Ihnen zu.

    Dennoch folgendes – Höcke sagt in seiner Rechtfertigung:
    „Wir haben den Buchdruck erfunden, Martin Luther stieß die Reformation an. Wir sind das Land der Philosophen, Dichter, Komponisten und Erfinder. Dieser großartige kulturelle Schatz gerät uns zuweilen aus dem Blick.“

    Ja, ja. Auch manches andere gerät zuweilen aus dem Blick. Wenn es sich denn je im Blickfeld befand. Beispielsweise die sehr treffenden Äußerungen des kürzlich verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle, nachzulesen bei Michael Klonovsky:

    http://www.michael-klonovsky.de/artikel/item/307-der-ganz-europa-destabilisierende-wahnsinn-der-grenzoeffnung

    Zitate hieraus:

    „Die Strategie der Diskriminierung mußte daher darauf zielen, die AfD in der Wahrnehmung der Wähler in die Nähe rechtsradikaler oder antisemitischer Positionen zu bringen. Wenn dies gelang, konnte der verbreitete ‚Kampf gegen rechts‘ gegen die AfD gerichtet werden, und damit wäre die einzige Opposition gegen das Regierungskartell ausgeräumt.“

    „Umgekehrt bedeutet dies, daß die AfD alles vermeiden muß, was zum Erfolg dieser Strategie beitragen kann. Sie muß dabei gegen Provokateure, aber auch gegen irregeleitete Anhänger kämpfen.“

    „Die AfD wäre gut beraten, wenn sie ebenfalls *) eine solche radikale Trennung vom Antisemitismus vollzöge und alle Traditionalisten, die noch in diesen Bahnen denken, aus der Partei entfernte.“ [ *) Ergänzung: Wie Marine LePen es tat ]

    Wie soll man mit Führungspersonen der AfD umgehen, die mit völlig überflüssigen Reden – ohne jede Not – die Kraft unseres besten Schwertes schwächen – beim Kampf der Anständigen gegen eine unvorstellbare Phalanx von realitätsblinden Gegnern in Regierung, Parteien, Medien, Kirchen, Gewerkschaften?

  9. DLF hetzt gleich gegen Höcke. Da dürften der Schmierige Claus und Co wohl schon in den Startlöchern stehen.

  10. #8 lepanto2014
    Höcke spielt solo ohne Rücksicht auf die Partei zu nehmen. So kann man Wahlen nicht gewinnen.

  11. Die Rede von Björn Höcke war zwar unnötig provokativ, aber genauso falsch ist jetzt die Reaktion von Frauke Petry, die den Streit darüber in der Öffentlichkeit, insbesondere über Facebook, austrägt.

    Man reibt sich entsetzt die Augen und fragt sich, ob die beteiligten Personen allesamt mit dem Klammerbeutel gepudert sind??!!!

  12. Höckes Rede ist ein wunderbarer Indikator für den Intellekt der Öko-Sozialisten unter der Führerschaft von Frau Merkel, denn sie beherrschen die deutsche Sprache nicht.

    Sie dekonstruieren fast alles, wenn es ihnen nutzt, nutzen positive Begriffe und füllen sie mit Müll.

    Hier aber, wenn jemand die Absicht hegt, ihnen ihre Deutungshoheit inklusive des Prügels zu nehmen, dann reklamieren sie ihr Copyright auf Geschichte und ihrer Interpretation.

    Gut gemacht Höcke, machen Sie es wie Trump und jagen Sie die Meute, denn das kennen sie noch nicht.

  13. nur die AfD kann die AfD stoppen. Und anscheinend schaffen sie das, wie diese Aktion zeigt. Ich finde dieses Intrigenspiel unerträglich, wenn man auf die eigenen Parteimitglieder einprügelt und somit die Position der politischen Gegner vertritt gegen die eigene Partei vertritt. Damit wird man komplett unglaubwürdig.
    Ich werde mir daher gründlich überlegen, ob ich der AfD nochmals Spenden zukommen lasse.
    Für dieses erneute Kasperle Theater haben sie bereits viel zu viel bekommen!
    Übrigens will Höcke gegen die eklatante Fehlinterpretation seiner Rede juristisch vorgehen. Bin gespannt ob das auch auf seine sog. Parteifreunde zutrifft.
    Wie heißt es so schön, wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde.

  14. #2 SAP917 (18. Jan 2017 18:06)

    Gauland ist aber der Einzige. Alle andren AFD Politiker kritisieren Höcke

    Das ist ganz schlechter Stil.

    Abgrenzeritis. Distanzeritis.

    Schlecht. Höcke schafft UNGLAUBLICHE Aufmerksamkeit mittels dieses Skandals. Das ist alleine schon mal gut, denn wir brauchen Öffentlichkeit!

    Das Video wurde schon über 50 000 mal gesehe, auch das ist super!

    So werden auch Inhalte transportiert. Und vor allem – es wird auch die Metapolitik vorangetrieben. Wir müssen die THEMEN SETZEN, sollen eben die anderen über die hingehaltenen Stöckchen springen.

    Und das machen die ja auch artig.

    GEGNER und FEINDE der AfD können wir nicht überzeugen. Aber wir können dene VOR DEN LATZ KNALLEN!

    Und genau das macht Höcke. Sehr gut macht er das!

    Und Gauland macht das einzig richtige, der solidarisiert sich. Petry, Storch, Pretzell, Poggenburg, Meuthen, die sollten gefälligst nachziehen!

    GEMEINSAM SIND WIR STARK!

    GEMEINSAM SIND WIR EINE ECHTE GEFAHR FÜR MERKEL, die Merkel-Junta und all die anderen Terror-„Flüchtlings“-Helfer_Innen.

    Zeigen wir es ihnen!!!

  15. Ich hab das heir bei PI-news heute schon mal geschrieben: Ich finde die persönliche Erklärung von Höcke inhaltlich in Ordnung, bloß wird die niemand der für die Meinungsbildung in Deutschland zuständig ist, zur Kenntnis nehmen und anderen zur Kenntnis bringen. Herrn Höcke empfehle ich in unser allem Interesse etwas leiser aufzutreten und sich nich immerzu so missverständlich auszudrücken. Haben Sie das verstanden Herr Geschichtslehrer?!
    Lernen Sie von Philipp Jenninger: http://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutschlandarchiv/171555/ungluecklicher-staatsakt-philipp-jenningers-rede-zum-50-jahrestag-der-novemberpogrome-1938
    Das ist etwas für Geschichtslehrer und nicht für Geschichtsleerer!
    H.R
    extrem angepisst, wegen der Berichterstattung

  16. Kann die bewusste Rede mal publik gemacht werden ? Ich möchte sie gern mal vollständig lesen !!!!

  17. lest euch jetzt genau durch,was ich schreibe!!!!!!! Damit auch der Letzte den Ernst der Lage versteht! Ich war heute stundenlang in Gießen in Hessen unterwegs. nur noch 30% weisse Europäer,kein Witz. Germanien stirbt nach 5000 Jahren einen Tod in Schallgeschwindigkeit! Ich weiss nicht,wie es weitergehen soll! Es wird täglich aussichtsloser! Wir brauchen einen absoluten Aufstand!

  18. Ich erwarte ein komplettes Wahlkampf-Team der AfD. Das darin unterschiedliche Strömungen präsent sind, unterscheidet die AfD von der Einheitssosse von CDUSPDGrünenInnen und beweist, dass die AfD neben der CSU (mit Abstrichen) die einzige Volkspartei ist.

  19. Es wird Zeit, mal Klartext über Petry und Pretzell zu reden: Die gehören nicht in die Parteiführung!

    In diesem Zusammenhang würde mich mal interessieren: War Höckes Entscheidung, nicht für den Bundestag zu kandidieren, wirklich freiwillig? Oder spielten innerparteiliche Intrigen seitens Petry eine Rolle?

    Er sollte seine Entscheidung noch einmal überdenken!

  20. liebe AfDler, tut mir bitte einen Gefallen und betreibt Schadensbegrenzung. Will heissen: fangt den Hoecke ein (falls das überhaupt möglich ist), tragt euren Streit gefälligst hinter den Kulissen aus und zerfleischt euch nicht in der Öffentlichkeit!

  21. #8 Lepanto2014 (18. Jan 2017 18:10)

    In einer breiten Volkspartei, und das ist die AfD, sind verschiedene Flügel und „Strömungen“ das Normalste von der Welt – man muß nur einigermaßen pfleglich miteinander umgehen. Der Feind steht woanders.

    EXAKT!

    DER FEIND STEHT ALS BLOCKPARTEI VOR UNS!

    AUF IHN MIT GEBRÜLL!
    😀
    Oder besser: Mit scharfen Reden! Höcke macht es vor – denn die geistig-moralische Entwaffnung der Deutschen resultiert aus GENAU DEM VON HÖCKE GENANNTEN GRUND.

    Er macht also nicht „ein neues Thema auf“, sondern er geht an die Wurzeln des Übels.

    Eben ein Radikaler.

    😀

    Nicht so kleinmütig. Der Gegner flennt schon fast. Jetzt nachlegen.

    Die Feinde und Gegner, die können wir sowieso vergessen.

    Allen wohlgetan – ist eine Kunst, die niemand kann!

  22. Mutig! Ob er jetzt noch eingeladen wird, wenn echte Menschen in Talkshows diskutieren?

  23. #17 Highway
    Mit Höcke an der Spitze würde die AfD zu einer Randpartei ohne jede Aussicht auf Zukunft.

  24. Der Empörungsstadel wird wieder neu inszeniert. Wenn LinksGrüne hören wollen, was sie möchten, dann bringt sie niemand davon ab. Dann heißt es diese Empörungskünstler „links“ liegen zu lassen. Wie bei Akif´s Pegida-Auftritt: Akif hat nichts schlimmes bezüglich der Kz´s gesagt. Die LinksGrünen Verbrecher WOLLTEN ihn falsch verstehen, damit sie sich aufplustern konnten.
    Deshalb: Das müssen die LinksGrünen ertragen.

  25. #11 mavaho
    Die Wahlen werden von den „Populisten“, besser: den beim Volk Populären, die Klartext sprechen, gewonnen – nicht von den Leisetretern. Einem Teil des Bildungsbürgertums mag der Tonfall nicht gefallen – für die gibt es Meuthen.

  26. Was ist der Pretzell für ein komischer Vogel? Er ist farblos, fällt, wenn er auffällt, nur dadurch auf das er irgendwelchen Unsinn absondert oder andern aus der Partei in den Rücken fällt.
    Der Typ versucht sich auf Kosten von Höcke zu profilieren und das auch noch in einem Gossenblatt wie der „Bild. Pretzell wäre ein Grund AFD nicht zu wählen. Glücklicherweise gibt es Charaktermenschen wie Höcke, Gauland und Poggenburg.
    Pretzell ist mit den Anfängen der AFD nach oben gespült worden und hatte nichts weiter als das Glück des Ersten aber keine Befähigung zum Politiker. Es ist Zeit das er Platz macht für andere.

  27. UNFASSBAR welche bösartige Hasspropaganda gerade im DLF läuft.

    Er hätte den Holocaust geleugnet.

    Interview mit Antifa-Kasek aus Leipzig.

  28. Die AfD bekommt doch niemals die Gelegenheit,die Öffentlichkeit darüber aufzuklären, was Höcke wirklich gemeint hat, mit dem Denkmal der Schande . Jedesmal , wenn sich die Presse dankbar auf eine missverständliche Äusserung stürzt, wie z.B. „Schiessbefehl auf Flüchtlinge“,. bleibt hinterher etwas hängen und das wird dann noch monatelang aufgewärmt. Leider glauben mehr Leute als vermutet alles, was in den Fernsehnachrichten berichtet wird. Höcke macht es seinen Kritikern leider sehr leicht, ihn anzugreifen

  29. #4 mavaho (18. Jan 2017 18:08)

    Die Richtung Höcke und Gauland ist für die meisten Westdeutschen nicht wählbar.
    ———————

    Das glaube ich sofort.

    Diese Weicheier sind seit >70 Jahren umerzogen und fettgemacht worden.

  30. Mutig! Ob er jetzt noch eingeladen wird, wenn echte Menschen in Talkshows diskutieren?

    Es wäre besser wenn das nicht der Fall wäre, er lässt sich zu leicht aus der Reserve locken und quatscht sich (und seine Partei) dann um Kopf und Kragen – total unprofessionelles Auftreten, auch von der Wortwahl her („dämliche Bewältigungspolitik“ – das hat das Niveau der Sitzung eines Dorffußballvereins)!

  31. Wie auf: http://www.pi-news.net/2017/01/bjoern-hoecke-und-das-denkmal-der-schande/#comments

    heute schon zitiert:

    „Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“

    Rudolf Augstein (1998)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

  32. #24 Lepanto2014
    Wahlen werden in der Mitte gewonnen. Die AfD muss sich als neue Mitte plazieren, rechts von der CDU. Ein Höcke mag in Ostdeutschland ankommen, in Westdeutschland sicher nicht. Dort aber sitzen die meisten Wähler.
    Höcke spielt solo ohne Rücksicht auf die Partei. Das muss aufhören.

  33. Höcke gefällt sich zu sehr und macht in Ton und Stil, sowie mit bewußten, grenzwertigen Herzenstönen viel Vertrauen kaputt. Und das schon länger.

  34. #25 Falkenstein (18. Jan 2017 18:22)

    Was ist der Pretzell für ein komischer Vogel? Er ist farblos, fällt, wenn er auffällt, nur dadurch auf das er irgendwelchen Unsinn absondert oder andern aus der Partei in den Rücken fällt.
    ——————–

    Damit passt er zu Meuthen, der öffentlichkeitswirksam die AfD-Fraktion in BaWü spaltete.

    Der ist ein Maulwurf, mal sehen wie das mit Pretzell endet. Noch sitzt er ja im EU-Scheinparlament.

  35. Die Bildzeitung ist außer Rand und Band geraten. Das erinnert an die Pegida –Pirincci-Rede, wo Herr Pirincci auch bei einer Holocaustsache beschuldigt wurde ohne etwas verbrochen zu haben, seine Rede total aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Man wollte Herrn Pirinicci damals ruinieren.

    Die gleiche „Tour“ versucht man jetzt bei Herrn Höcke anzuwenden. Einmalige Chance denken die sich, jetzt ist er fällig. Endlich nach langer Zeit wieder einmal einen Aufhänger gefunden. Die empörende Aussage „1000 Jahre Deutschland“ war als Protestgrund schon abgenutzt, damit ließ sich kein Hund mehr zum Beißen hinter dem Ofen hervorlocken. Die BZ immer dankbar für etwas Neues, für eine neue „Entgleisung“!

  36. @#1 RechtsGut (18. Jan 2017 18:00)
    Super, Gauland!

    Aber wir brauchen ALLE! AN! BORD!

    Wir brauchen von Storch! Wir brauchen Petry! Wir brauchen Holm! Wir brauchen Padzerski! Wir brauchen Poggenburg! Wir brauchen Höcke! Wir brauchen Meuthen! u.v.a.m.!!!

    Gemeinsam sind wir stark!
    Gemeinsam sind wir eine Macht!
    Gemeinsam sind wir unausstehlich für unser Gegner!

    -und das ist auch gut so!-

    JA ! ! ! !

  37. Es ist ja nicht das erste Mal, dass über Herrn Höcke hergefallen wird. Die Medien liegen auf der Lauer, und schießen erst mal los. Warum hat sich noch kein Politiker, keine Medien und Presse über den Satz „Deutschland verrecke“ oder „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ geäussert? Danke Herr Gauland!!! Der Verein um Petry und Co. geht uns langsam aber sicher auf den Geist. Anscheinend streben sie eine zweite FDP an, anstatt sich hinter Höcke zu stellen, gibt man den Medien noch mehr Futter. *PFUI

  38. mavaho (18. Jan 2017 18:19)
    Klassische Stasizersetzungsarbeit, die Sie hier leisten (auch schon in anderen Fäden). Sicher aber nicht mehr von dieser Organisation bezahlt…
    Schon das dämliche Ost-West- Geschwätz stellt pure Spalterei dar. Höcke ist Geburtswessi und Gauland seit 1959 im Westen!

  39. #31 martin67
    Ich bin Mitglied der AfD und für sie ein Weichei ? Dann behaltet euren Höcke und werdet zu einer Minipartei ohne Bedeutung.

  40. Petry und Prezell sind für mich beide ICH-AG’s…die die AFD nur für ihre Vorteile nutzen.
    Hätten diese die gleichen Vorteile in anderen Altparteien,würden diese sich dort auch anpassen und alles mittragen.
    Diese beiden Personen halte ich daher für wenig glaubwürdig und haben an der Spitze in der Partei nichts zu suchen!

    Als man in Deutschland die Wahrheit noch schreiben und sagen konnte,schrieb der Spiegel-Herausgeber und Gründer Rudolf Augstein zu dem Thema das gleiche,wie es Höcke sagte..

    Dass Petry die Meinungsfreiheit wie die Altparteien nicht mag,wenn diese von gewissen Querdenkern in der eigenen Partei kommt,wissen ja viele.Diese Frau sollte schleunigst den Parteivorsitz niederlegen..

    Hier der Link zum Spiegelbericht von Rudolf Augstein

    spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

  41. Großartig so, Danke Alexander Gauland!
    Hoffe Andre Poggenburg und Leif Erik Holm werden es ähnlich sehen.

    Die Alleingänge von Petry und Pretzell sind nicht mehr länger hinnehmbar, alleine schon ist es ein Skandal wie sie sich zur Veranstaltung in Koblenz vorgedrängelt haben. Da gehören die Leute hin die am meisten mobilisieren können und nicht die die unbedingt in den Bundestag wollen.

    Das war höchste Zeit, Björn Höcke hat die Brücke zu PEGIDA geschlagen, wozu sich Frauke Petry offenbar bis jetzt zu fein war und das seit über zwei Jahren.

    Mit Frauke Petry wird die AfD niemals eine Bewegungspartei sein können, wenn diese Frau nicht in der Lage ist vor Ort bei den Menschen wo es brennt mit dabei zu sein.

    Selbst die NPD taucht bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf, wie etwa, wenn in Bautzen illegale Asylanten Deutsche angreifen.

    Björn Höcke hat alles richtig gemacht.

    Fundamental-Opposition, statt Petry und Pretzells Anbiederung an das Establishment.

    Wen hat Björn Höcke wohl gemeint, als er vor den Luckisten warnte, die so schnell wie möglich zum Establishment nach Berlin wollen zu den frei Fressen und Frei saufen Veranstaltungen und Glamour Partys.

    Ich habe Björn Höcke schon 2013 in Baden Württemberg gehört und dort warnte er schon vor den Karrieristen in der AfD.

    Aber wie gesagt, dass Frauke Petry bisher nicht zu PEGIDA gesprochen hat und sich nie direkt zu dieser Bürgerbewegung bekannt hat der viele AfDler im sächsischen Landtag ihren warmen Parlamentssessel zu verdanken haben, denn das sind die Wähler der AfD, dass ist meiner Meinung nach ein Skandal.

    Der Auftritt von Björn Höcke in Dresden war daher eine regelrechte Erlösung!

  42. Pretzell: „Björn Höcke ist mit seinen Alleingängen und ständigen Querschüssen zu einer Belastung für die Partei geworden.“

    Wenn ich böse wär, würd ich vermuten, den Herrn haben Höckes Seitenhiebe auf Karrieristen in der Partei gestört.
    Gut, dann bin ich eben böse.

  43. Justiz: Landgericht prüft Disziplinarmaßnahmen gegen AfD-Richter

    Nach dem Auftritt des AfD-Richters Jens Maier bei einer Veranstaltung der „Jungen Alternative“ in der Landeshauptstadt prüft das Landgericht Dresden Disziplinarmaßnahmen.


    Laut einem MDR-Bericht hatte Maier am Dienstagabend vom „Schuldkult“ der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg gesprochen und ihn für „endgültig beendet“ erklärt. Bei der Veranstaltung hatte auch der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke gesprochen und mit seiner massiven Kritik am Holocaust-Gedenken einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

    http://www.focus.de/regional/dresden/justiz-landgericht-prueft-disziplinarmassnahmen-gegen-afd-richter_id_6514809.html

  44. #34 mavaho (18. Jan 2017 18:25)

    #24 Lepanto2014
    Wahlen werden in der Mitte gewonnen. Die AfD muss sich als neue Mitte plazieren, rechts von der CDU. Ein Höcke mag in Ostdeutschland ankommen, in Westdeutschland sicher nicht. Dort aber sitzen die meisten Wähler.
    Höcke spielt solo ohne Rücksicht auf die Partei. Das muss aufhören.

    Höcke soll aufhören? Unfug.

    Höcke reißt im Osten gewaltiges, und wenn die lauen AfDler im Westen sich nicht gleich in Distanzeritis ergehen würden, dann wäre auch „alles schick“.

    GEMEINSAM SIND WIR STARK!

    Und wir haben eben einen Höcke-Flügel und einen Petry-Flügel und einen Storch- und Gauland-Teil.

    Wir sind super aufgestellt.

    Wenn wir uns durch Distanzeritis nicht ins Abseits stellen!

    GEMEINSAM SIND WIR STARK!

    Und das merken die Gegner. Deher das Geheule, das Geflenne, die üblen Unterstellungen.

    Und nochmal: Die Medien werden von Feinden und Gegnern gemacht. Die muss man einfach vergessen. Unsere Wähler haben sich davon schon längst unabhängig gemacht, machen wir es den Wählern nach!

  45. Egal in welcher Sendung ich Gauland gesehen habe, überzeugt hat er mich nie. Ja, er hat Argumente. Aber er hat keinen „Killerinstinkt“. Er attackiert nicht.

    Immer mit dem Kopf nach unten, immer defensiv. Über Höcke rede ich erst gar nicht – ein Patriot, aber kein Politiker.

    Petry ist dagegen für ihre Gegner eine „Bitch“ (nicht böse gemeint). Sie zerreist die alle.

    Ich bin auf der Seite von Fr. Petry. In dieser Zeit hat Höcke nichts besseres zu sagen als wieder auf die 12 Jahre einzugehen. Meine Güte, lasst doch das Thema endlich mal in Ruhe und greif diese Regierung mit Fakten an! Sie hat genug Stoff für Kritik geliefert. Lass diesen Hitler mal in Ruhe.

    Und manche schreiben: Ja, aber Höcke hat soviel Unterstützung in Thüringen. Warum wird er ausgerechnet von Pretzell kritisiert? Erst muss dieser Pretzell die gleiche Zustimmungswerte erreichen und dann kann er mitreden.

    Nein, das ist Blödsinn. Thüringen hat 2 Millionen Einwohner und NRW – 18 Millionen. Wenn Pretzell dort 10% holt und Höcke 30%(!!!) in Thüringen, dann ist der Beitrag von Pretzell immer noch größer (vorallem wenn man endlich aus der Landespolitik raus will).

    Und eins ist doch klar, Höcke braucht nicht dieses Thema um in Thüringen gut abzuschneiden. Er wird auch so gewählt. Warum dann, um Gottes Willen, kommt von ihm immer das Gleiche.

    Björn, lass doch die Geschichte! Die Geschichte schreibt der Sieger – gewinnt doch mal die Wahlen! Im Westen kannst Du mit deinen Themen nicht punkten – im Osten brauchst Du sie nicht.

    Also Einwanderung, offene Grenze, Trump, Russland, Islamismus, Terrorismus, Merkel, usw. – das sind euere Themen!

  46. #33 Union Jack (18. Jan 2017 18:25)

    Oppermann: Höcke ist ein Fall für den Verfassungsschutz
    …………………………………..
    Oppermann ist ein Fall für die Psychatrie.

  47. Björn Höcke ist Oberstudienrat für Geschichte. Als aktiver Geschichtslehrer bekam er A 14. Er war als Geschichtslehrer beliebt und behandelte auch den Nationalsozialismus.

    Er leugnet weder den Holokaust noch äußert er Sympathie mit dem NS-Regime. Im Gegenteil, er empfindet diese Phase der Geschichte als Schande. Höcke identifiziert sich nicht mit dem Nationalsozialismus sondern anderen Phasen der deutschen Geschichte.

    Auf Grundlage dieses Verständnis von Geschichte kritisiert Höcke eine (Vergangenheit-) Bewältigungspolitik die die deutsche Geschichte auf 12 Jahre reduziert.

    Der Oberstudienrat für Geschichte sei Nazipack und ein Hetzer, denke rechtsextrem, rassistisch sowie antisemitisch. Eine sachliche Argumentation vermeiden die Kritiker und reagieren emotional. Höcke wird als Feindbild wahrgenommen und die einmal gebildeten Vorurteile werden gleich auf die gesamte Partei AfD übertragen.

  48. #42 Selberdenker (18. Jan 2017 18:29)

    Pretzell: „Björn Höcke ist mit seinen Alleingängen und ständigen Querschüssen zu einer Belastung für die Partei geworden.“
    +++++++++++++++++

    Wenn ich böse wär, würd ich vermuten, den Herrn haben Höckes Seitenhiebe auf Karrieristen in der Partei gestört.
    Gut, dann bin ich eben böse.

    😀

    Aber auch hier gilt, kriegt euch wieder ein!

    GEMEINSAM SIND WIR STARK!

    Und der Gegner sitzt in den Blockparteien, in den Medien und in vielen anderen gesellschaftlichen Gruppen; die -zu Recht- bei einem Aufstieg der AfD um ihre Pfründe fürchten!

  49. „Jetzt ist es amtlich. Was viele hier geahnt haben, haben wir nun schwarz auf weiß. Moslems dürfen in Deutschland Hitlergrüße und Hakenkreuze zeigen, „Sieg Heil“ und „Juden ab ins Gas“ brüllen oder „Adolf Hitler“-Sprechchöre anstimmen, ohne Strafen durch die Justiz zu befürchten. Nach der „Juden ab ins Gas“-Demo in Essen am 18. Juli diesen Jahres, stellte die Staatsanwaltschaft Essen nun 45 der 49 eingeleiteten Strafverfahren ein.“

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/11/30/nach-juden-ab-ins-gas-demo-in-essen-45-von-49-strafverfahren-eingestellt/

  50. #21 mavaho (18. Jan 2017 18:19)

    #17 Highway
    Mit Höcke an der Spitze würde die AfD zu einer Randpartei ohne jede Aussicht auf Zukunft.

    Also sowas wie Alfa? Die noch niemals nicht in irgendein Fettnäpfchen getreten sind?

  51. #45RechtsGut
    Weiter so und es wird einen Massenaustritt aus der AfD geben. Ich kenne viele Mitglieder, die meiner Meinung sind.
    Fanatismus hat chon immer den Blick auf die Realität getrübt. Das scheint auch bei Höcke so.

  52. #39 alte Frau (18. Jan 2017 18:27)

    Es ist ja nicht das erste Mal, dass über Herrn Höcke hergefallen wird.
    ——————-

    Neulich hat das Lügen-TV einen Hetzbeitrag gebracht – über ein braunes Netzwerk.

    Und der „Hauptdarsteller“ war Höcke.
    Und das nicht, weil er angeblich nur „irgendwelche süßen Visionen von übermorgen“ verkündet!
    Lt. #296 Laurentius Fischbrand

    Er wird von den Marionetten und ihren Lohnschreibern am meisten gehaßt, weil er den Nagel auf den Kopf trifft.

  53. #14 Analytiker (18. Jan 2017 18:15)

    Kann die bewusste Rede mal publik gemacht werden ? Ich möchte sie gern mal vollständig lesen !!!!

    Die Höcke-Rede von Dresden in Wortlaut-Auszügen

    Dresden (dpa) – Mit seiner Rede zur deutschen Vergangenheitsbewältigung in Dresden hat der Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke parteiübergre

    http://www.sueddeutsche.de/news/politik/parteien-die-hoecke-rede-von-dresden-in-wortlaut-auszuegen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170118-99-928143

    Vorsicht. Sueddeutsch ist links. Besser Du schaust folgendes Video an. HD Qualität

    https://www.youtube.com/watch?v=WWwy4cYRFls

  54. martin67 (18. Jan 2017 18:23)
    Genau so ist es!Man sollte doch nicht glauben, dass solche „besorgten Mitglieder“ wie dieser Mavahoindianer uneigennützig handeln.

  55. Natürlich ist das in Berlin stehende Denkmal für die ermordeten Juden Europas eine Schande! Was denn sonst? Etwa ein Denkmal der Ehre und des Stolzes ?

    Wer so denkt ist vermutlich auch noch stolz auf 6 Millionen ermordete Juden. Aber einen Herrn Höcke missverstehen wollen, ist ja mittlerweile zum allseits beliebten Volkssport geworden, bei den Durchgegenderten.

    Und natürlich erfüllt dieses Denkmal die Aufgabe des Gedenkens an die Ermordeten, das versteht sich doch von selbst.

    Da man aber auf den Holocaust nicht stolz sein kann, ist es eben eine Schande, was da passiert ist im 3. Reich. Somit ist es ein Denkmal der Schande. Kapiert?

  56. #52 mavaho (18. Jan 2017 18:32)

    Weiter so und es wird einen Massenaustritt aus der AfD geben. Ich kenne viele Mitglieder, die meiner Meinung sind.
    ————————–#

    Die dürfen sich noch mehr Menschen aus dem Orient und Nordafrika von den Etablierten schenken lassen!!!

    Sei ihnen gegönnt.

  57. #36 martin67 (18. Jan 2017 18:26)
    #25 Falkenstein (18. Jan 2017 18:22)

    Was ist der Pretzell für ein komischer Vogel? Er ist farblos, fällt, wenn er auffällt, nur dadurch auf das er irgendwelchen Unsinn absondert oder andern aus der Partei in den Rücken fällt.
    ——————–

    Damit passt er zu Meuthen, der öffentlichkeitswirksam die AfD-Fraktion in BaWü spaltete.

    Der ist ein Maulwurf, mal sehen wie das mit Pretzell endet. Noch sitzt er ja im EU-Scheinparlament.

    Das sind die, die seit Lucke auf jeder Welle mitschwimmen, sich aber nicht authentisch zu den Menschen vor Ort bekennen.

    Björn Höcke hat oft darauf hingewiesen und ich schreibe es seit 3 Jahren in hunderte Kommentarspalten, dass das Deutsche Volk nur eine Chance hat, mit Politikern die Vor Ort bei den Menschen mit dabei sind, (das waren Petry und Pretzell noch nie, obwohl sie PEGIDA vor der Haustüre haben und unzählige Einladungen erhalten haben) – Das was Björn Höcke als Bewegungspartei beschreibt, die sowohl in den Parlamenten als auch auf der Straße vor Ort wirkt, ist der einzig erfolgversprechende Weg die Überfremdung und Islamisierung zu stoppen.

    Denn in den PArlamenten alleine wird die AfD dieses Jahr noch keine 51% bekommen um das Ruder herum zu reißen.

    Die AfD brauch daher Leute die Arbeit vor Ort leisten und sich nicht so schnell wie möglich der CDU annähern wollen nur damit sie Misnister werden können.

    Das Volk darf nicht nochmals durch Luckisten in der AfD verraten werden, deshalb muss Höcke ganz nach vorne!

  58. #34 mavaho
    Wahlen werden in der Mitte gewonnen. Die AfD muss sich als neue Mitte plazieren, rechts von der CDU. Ein Höcke mag in Ostdeutschland ankommen, in Westdeutschland sicher nicht. Dort aber sitzen die meisten Wähler.

    Eine spannende Diskussion. Meiner Meinung nach, löst sich die „politische Mitte“, wie wir sie kennen, in der nächsten größeren Wirtschaftskrise auf. Dann entfaltet auch die „multi-kulturelle Gesellschaft“ ihr volles (Zerstörungs-)Potential. Das jetzt, sind schlappe Vorgeplänkel.
    Darauf umfassend vorbereitet zu sein, ist wichtiger, als kurzfristige Wahlerfolge – wobei das kein Widerspruch sein muß.

  59. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie schwer offenbar die deutsche Sprache selbst für Deutsche zu sein scheint.

    Von den Schreiberlingen der Medien sind wir über die Jahre ja schon gewohnt, das Orthographie, Satzbildung und Rechtschreibung nicht so recht funktionieren wollen. Von Recherche und Korrekturlesen mal ganz abgesehen, die scheinen abgeschafft worden.

    Aufmerksames Zuhören und Verstehen des Gesagten sind offensichtlich auch schon degeneriert. Das konnte man an den ersten Meldungen zum NPD-Verbots-Verfahren-Ergebnis auch schon deutlich erkennen.

    Was ist an der Aussage „Denkmal der Schande“ konkret kritikwürdig?

  60. Ach so – ich brauche übrigens weder eine Alfa-Kopie (oder das Original) noch eine FDP 2.0 im Bundestag. Wofür sollte ich die auch brauchen?

  61. #36 martin67 (18. Jan 2017 18:26)

    #25 Falkenstein (18. Jan 2017 18:22)
    Was ist der Pretzell für ein komischer Vogel? Er ist farblos, fällt, wenn er auffällt, nur dadurch auf das er irgendwelchen Unsinn absondert oder andern aus der Partei in den Rücken fällt.
    ——————–
    Damit passt er zu Meuthen, der öffentlichkeitswirksam die AfD-Fraktion in BaWü spaltete.
    Der ist ein Maulwurf, mal sehen wie das mit Pretzell endet. Noch sitzt er ja im EU-Scheinparlament.

    ———————————————
    Stimmt. Die Aktion von Meuthen war unnötig und hat der Partei Schaden zugefügt. Er hatte damit nur bewiesen, wie schnell er bereit ist übers Stöckchen der Linksfaschisten zu springen. Schade!

  62. Die AfD ist durch Björn Höcke zu dem geworden was sie jetzt ist: Bekannt.

    Das weiß auch Frauke Petry. Die Reaktionen gegen Björn Höcke sind doch kalkuliert.

  63. #54 mavaho (18. Jan 2017 18:32)

    #45RechtsGut
    Weiter so und es wird einen Massenaustritt aus der AfD geben. Ich kenne viele Mitglieder, die meiner Meinung sind.
    Fanatismus hat chon immer den Blick auf die Realität getrübt. Das scheint auch bei Höcke so.

    Sowas gibt es nur, wenn man uneins wird.
    Höcke ist einer der ganz wichtigen „Skandalnudeln“ der AfD. Man soll ihn sprechen lassen, dann geht die Aufmerksamkeit hoch. Und die Wählerzahlen auch.

    Aber den Wählern muss man klarmachen, dass a) Höcke integer ist und b) die Medien immer sowieso scheixxdrexxx schreiben, schreiben müssen.

    Mit Distanzeritis verwandelt man die Vorlage von Höcke eben NICHT, sondern lässt den Angriff versanden.

    Nicht gut.

    GEMEINSAM SIND WIR STARK! Und wir brauchen alle an Bord, denn wir sind super aufgestellt, das merkt man am immensen Medienecho.

    Die SPRINGEN IM MOMENT über die Stöckchen, die Höcke ihnen hinhält. Darüber sollten wir lachen – und nicht über Höcke schimpfen!

  64. #45 RechtsGut (18. Jan 2017 18:29)

    Höcke reißt im Osten gewaltiges


    Was reißt er dort gewaltiges?

    Thüringen hat nur 2 Millionen Einwohner.

    Für die Bundestagswahl muss was in NRW gewaltiges reißen (18 Millionen Einwohner).

    Und dafür muss Höcke mal den Mund halten. In Thüringen wird er auch so gewählt, aber seine AfD-Partner aus dem Westen brauchen solche „Hilfe“ nicht.

    Schon vergessen wie Meuthen in BW durchgedreht hat? Im Westen ist nicht nur nichts neues, sondern auch alles anders.

    Lasst die Geschichte doch mal ruhen und konzentriert euch auf die Gegenwart.

  65. #12 Freiherr vom Stein (18. Jan 2017 18:13)

    Die Rede von Björn Höcke war zwar unnötig provokativ, aber genauso falsch ist jetzt die Reaktion von Frauke Petry, die den Streit darüber in der Öffentlichkeit, insbesondere über Facebook, austrägt.

    Man reibt sich entsetzt die Augen und fragt sich, ob die beteiligten Personen allesamt mit dem Klammerbeutel gepudert sind??!!!

    Es ist Wahnsinn (Höcke ./. Petry) und man fragt sich, ob es auch Methode hat.

    Höcke ist sozusagen ein Trollfütterer. Ständig gibt er den Affen (= Nazikeulenschwinger) Zucker.
    http://www.geo.de/geolino/redewendungen/2830-rtkl-redewendung-dem-affen-zucker-geben

    Er torpediert seine guten Ansätze selber.
    Und den Rest geben ihm P&P.
    Gibt es da keine Berater?

    Vielleicht sollten die mal bei Mad Mama in die Schule gehen, die hat Agitprop gelernt?
    Oder wenigstens mal einen Marketing-Kurs besuchen.

    :mrgreen:

  66. Das Problem bei der Rede war, dass sie der bösartigen Lügenpresse eine Angriffsfläche bot. Höcke sollte bei der nächsten Rede, wenn er wioeder so ein heißes Eisen ansprechen will, die Rede einem oder mehreren Vertrauten vorab zum Lesen geben. Dann wäre dieses Ärgernis mit der missverständlichen Rede nicht passiert.

  67. Petry und Pretzell sollten doch langsam wissen, dass die Manipulationspresse Aussagen von AfD-Leuten prinzipell und mutwillig falsch versteht, Aussagen nur unvollständig oder verfälscht wiedergibt und damit Stürmer-Journalismus, landläufig auch als Schweinejournalismus bekannt, betreibt.

    Höcke hat zwar auf den Putz gehauen und ein paar lose Brocken losgeschlagen, aber in der Sache hat er sich nichts vorzuwerfen.

    Einen Kult um die Schuld für die Verbrechen einer Diktatur zu betreiben, ist unwürdig, bepinkelte Betonklötze sind eines Mahnmales unwürdig und dass die Geschichte eines – unseres – Volkes auf 12 Jahre reduziert wird, ist ebenfalls eines Kultur- und Bildungsvolkes unwürdig.

  68. #18 RechtsGut
    „GEMEINSAM SIND WIR EINE ECHTE GEFAHR FÜR MERKEL, die Merkel-Junta und all die anderen Terror-„Flüchtlings“-Helfer_Innen.“

    Mit Verlaub, eine echte Gefahr ist die AfD für die hier schon länger regierende Merkel-Junta noch lange nicht. Jedenfalls nicht mit 15%.

    Um die für Deutschland verhängnisvolle Merkel-Politik zu stoppen – und genau darum geht es, nicht um irgendwelche NS-Vergangenheits-Betrachtungen – braucht es 30%.

    30% – nicht 15%!

    Nun schätzen Sie mal, wieviele Prozent an Wählerstimmen die AfD in den kommenden Wochen verlieren wird – allein wegen dieser überflüssigen Rede Höckes. Hier ist schnellste Schadensbegrenzung gefragt. Und zwar schnellstens!!!

  69. Dieser unglücklich formulierte Satz war so unnötig. Ich als Fan von Herrn Höcke muss leider auch sagen: Das war Scheisse! Aber was soll’s, es ist jetzt in der Welt.

    Bitte Herr Höcke, eine fette Entschuldigung und am besten per Video was überall gepostet werden kann. Das muss unbedingt wieder aus der Welt.

  70. OT

    So will Deutschland die Flucht aus Afrika stoppen

    Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will die Wirtschaft in Afrika ankurbeln, damit sich nicht so viele Menschen auf den Weg nach Europa machen. Mit Hilfsgeldern allein ist das nicht zu schaffen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161296977/So-will-Deutschland-die-Flucht-aus-Afrika-stoppen.html

    Dummes Zeug.

    http://cdn.static-economist.com/sites/default/files/imagecache/full-width/20101113_WOM943.gif

  71. #55 Union Jack (18. Jan 2017 18:29)

    Justiz: Landgericht prüft Disziplinarmaßnahmen gegen AfD-Richter

    Nach dem Auftritt des AfD-Richters Jens Maier bei einer Veranstaltung der „Jungen Alternative“ in der Landeshauptstadt prüft das Landgericht Dresden Disziplinarmaßnahmen.
    ……………………………………..
    „Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd“.
    Chinesisches Sprichwort

  72. Ob es Sinn macht, an die „deutsche Schande“ an so einem zentralen Ort und in derartiger Größenordnung wie in Berlin zu erinnern, sei dahingestellt.Immerhin gibt es -zig Plätze – auch in Berlin – wo an die
    Judenverfolgung gedacht werden kann.

    Eine andere Frage ist, warum in Berlin an mehreren Stellen (Straße des 17. Juni, Treptow etc.) an die siegreiche ROTE ARMEE erinnert wird? Dass solche Monumente in Rußland ihren angemessenen Platz haben, versteht sich von selbst.

    Oder hat schon mal jemand in Sedan ein Denkmal gesehen, das an den deutschen Sieg 1871 oder in Tannenberg, das den deutschen Sieg über die Sowjetunion darstellt? Oder Sewastopol ?

    Es ist eine schon verkehrte Welt: Deutschland feiert diejenigen, die unser Land besiegt haben!

  73. #75 Stefan Cel Mare (18. Jan 2017 18:37)

    Ach so – ich brauche übrigens weder eine Alfa-Kopie (oder das Original) noch eine FDP 2.0 im Bundestag. Wofür sollte ich die auch brauchen?

    RICHTIG!

    Höcke – Abteilung Angriff
    Gauland – was fürs Gemüt
    Storch – was für den Verstand
    Petry – was für den Verstand, fürs Auge, beißt aber auch ordentlich!
    Holm – kommt super rüber, sachlich, ruhig
    Padzerski – passt zu Berlin, beißt ebenfalls
    Meuthen – was für die Bildungsbürger
    Fest – was für die Intellektuellen, wird aber -sehr gut- immer bissiger

    Wir sind verdammt gut aufgestellt! Und das nervt unsere Gegner.
    Das finde ich gut.

  74. Die Linksmedien warten nur auf ein passendes Wort aus einem AfD-Politiker, dass sie dann verdreht wieder geben. Nun haben sie wieder einen medialen Aufhänger gefunden. Herr Höcke muss lautstark gegen diese Verleumder vorgehen.
    Dass sich Herr Gauland hinter ihn stellt, ist zu begrüßen. Die AfD darf sich nicht einschüchtern und mundtot machen lassen.
    Das heilige Instrument (Nazi-Keule) der Volkverräter muss angefasst werden.

  75. Ich habe Höckes Rede genau verfolgt und halte sie für richtig. Daß Frau Petry und ihr Ehemann Pretzell sich eilfertig von ihm distanzieren, weil die Mainstream-Lügenpresse und Kanaillen wie Stegner, Gabriel und der Rest der Polit-Kamarilla aufjaulen, ist völlig falsch. Es war klar, daß diese Polit-Lumpen versuchen, damit die AfD zu spalten, um deren Wahlchancen zu mindern. Ein durchsichtiges Spiel!

    Ich jedenfalls wähle dieses Jahr bei BT- und Landtagswahl (NRW) die AfD, und wenn die Hölle gefriert.

    Panzerkreuzer

    @#4 mavaho Ich bin aus dem Rheinland gebürtig und dort lebend wie meine Vorfahren. Würde Höcke hier kandidieren, ich würde ihn bedenkenlos wählen, meine Frau – gebürtige Philippina – auch!!

  76. #88 Hajo42 (18. Jan 2017 18:41)

    Ob es Sinn macht, an die „deutsche Schande“ an so einem zentralen Ort und in derartiger Größenordnung wie in Berlin zu erinnern, sei dahingestellt.Immerhin gibt es -zig Plätze – auch in Berlin – wo an die
    Judenverfolgung gedacht werden kann.

    Eine andere Frage ist, warum in Berlin an mehreren Stellen (Straße des 17. Juni, Treptow etc.) an die siegreiche ROTE ARMEE erinnert wird? Dass solche Monumente in Rußland ihren angemessenen Platz haben, versteht sich von selbst.

    Oder hat schon mal jemand in Sedan ein Denkmal gesehen, das an den deutschen Sieg 1871 oder in Tannenberg, das den deutschen Sieg über die Sowjetunion darstellt? Oder Sewastopol ?

    Es ist eine schon verkehrte Welt: Deutschland feiert diejenigen, die unser Land besiegt haben!

    Und genau darüber redete Höcke. Über die tieferen Ur-Sachen der deutschen nicht-Wehrhaftigkeit, des mangelnden Verteidigungswillens. Genau darum ging es.

    Höcke hat das Thema gesetzt – und die ganzen Nanny-Medien springen brav über sein Stöckchen, berichten extrem laut und marktschreierisch. Das bringt Prozente. Denn unsere Wähler glauben tendenziell der Lügenpresse gar nichts mehr!

  77. Es ist wieder genau dasselbe Strickmuster wie bei dem angeblich von Frau Petry geforderten „Schiessbefehl“ an der Grenze.
    Da wird von diesen Schmierenjournalisten ein einziger Satz aus einer langen Rede herausgezogen und somit aus dem Zusammenhang gerissen, und wie üblich beliebig interpretiert. Das ist eine uralte Masche linker Agitation und Propaganda. Jeder, der jetzt hyperventilierend ins gleiche Horn bläßt wie die Lügenpresse, sollte sich die Zeit nehmen, Höckes Rede vollständig zu hören oder nachzulesen und sich dann sein eigenes Urteil bilden. Diese „politisch korrekten“ Sprech-und Denkverbote in diesem Land sind einfach nur noch krank. Den Mainstream-Medien muss ja das Wasser schon bis zur Oberkante der Unterlippe stehen, wenn sie in ihrem unermütlichen Kampf gegen die AfD zu solchen miesen und durchschaubaren Methoden greifen müssen.
    „LÜGENPRESSE halt die Fresse“!
    AfD wählen, jetzt erst recht!!!

  78. OT – Recherche im Netz:

    Für die Wanderausstellung Verbrechen der Wehrmacht stellte Wolfgang Thierse kurzfristig 400.000 € bereit (2004).

    Das Berliner Holocaust-Riesen-Mahnmal (die Berliner bezeichnen es als “größtes Hundeklo auf der Welt”) kostet ihn jährlich 2 Mio € an Unterhalt, und 2006 erhöhte er den Betrag nochmal um 355.000 €.

    2007 gab es den Spatenstich zum NaZi-Museum „Topographie des Terrors“ für 60 Mio € — und 60 Mio € spendierte er 2009 auch dem polnischen Auschwitz-Museum zur Sanierung.

  79. #90 vitrine (18. Jan 2017 18:41)

    #85 GOTT HAT EIN PROBLEM (18. Jan 2017 18:40)

    Wofür soll sich Herr Höcke entschuldigen?

    Für die Wahrheit. Das ist so in postfaktischen Zeiten.

  80. @ #70 SAP917 (18. Jan 2017 18:35)
    Auch von Storch, Weidel, sogar Poppenburg , Fest und Bystrom kritisieren Höcke.
    ————

    Mit was konkret?

    Die Medien kolportieren nur Geschwurfel um den heißen Brei.

    Also was konkret stellt eine „Belastung“ dar, was konkret ist „missverständlich“?

  81. #77 vitrine (18. Jan 2017 18:37)

    Die AfD ist durch Björn Höcke zu dem geworden was sie jetzt ist: Bekannt.

    —–

    Mach mal einen Haufen vor dem Bundeskanzleramt und du wirst auch bekannt.

    Er soll die Partei erfolgreich machen. Und nicht bekannt.

  82. Verdammte Feiglinge allesamt. Alles was Björn Höcke sagt stimmt, man muss sich nur seine ganze Rede anhören und nicht nur Teile herausgreifen. Mit Petry/Pretzell wird das nichts.

  83. Volle Zustimmung.
    Pretzell ist nicht authentisch. Für den ist die AFD keine Berufung sondern die Gelegenheit zu einer gut dotierten Arbeitsstelle. Typen wie Pretzell müssen in die dritte Reihe und Höcke ganz nach vorne.

  84. Höckers hat in meinen Augen ein Problem
    Er meint, hoffentlich , das richtige.
    Es ist auch gut politisch unkorrekte reden zu halten.
    Er hätte das anders formulieren müssen und es wäre perfekt.
    Wenn er das ausdrücken wollte hätte er das , in geschliffeneren Worten , so ausdrücken können.
    Deutschland macht sich zum Sklaven des Holocaust , der aholocaust ist eine schwere Bürde der wir gerecht werden müssen, diese Bürde muss aber auch einmal abgelegt werden und darf nicht zur Selbstaufgabe werden.
    Deutschland muss sich auch an all die positiven Dinge erinnern und auch denen Gedenken die gutes für Deutschland gemacht haben.
    Während man ein Denkmal der Schande in das Herzen Deutschlands mitten in Berlin einpflanzt, während man den heutigen Syrischen Flüchtlingen Denkmäler im Kölner Dom errichtet, gedenkt man nicht den Deutschen.
    Nicht denen die nach dem Krieg aus Ihrer Heimat vertrieben wurden und Deutschland Aufbauten . Auch nicht denen die heute Opfer von Gewalt durch Ausländer werden.
    Deutschland muss die alte Bürde abwerfen und endlich wieder stolz all die positiven Dinge sein dürfen die aus unserer Kultur stammen..

    So oder so ähnlich hätte er das gleiche gesagt, Den Linken Deutschlamdhassern gleich einen Mitgegeben.

    So trampelt er wieder durch die aminenfelder und schadet der Afd

    Ich mag Höcke, das aber muss er noch lernen

  85. Höcle macht es richtig, allerdings werden bei der AfD schon hinter den Kulissen die Posten verteilt. Es ist bekannt, dass viele Höcke als Kanzlerkandidaten sehen wollen und dieser zieht im Vorfeld bereits zurück.
    Da wurden also die Posten bereits abgesprochen.
    Es sollten die Bürger gefragt werden, wen der Kandidaten sie gerne hätten und nich hinter den Kulissen sich die Posten zuschieben!
    Das ist doch so nicht demokratisch.

    Höcke löst bei der Mehrheit immer einen Sturm der Begeisterung aus bei seinen Reden.
    Petry schafft das so nicht. Sie benimmt sich emotional auch zu eingefroren, Höcke betont ständig wie sehr er dieses Land liebt und gibt sich kumpelhaft und männlich.

    Sollte Petry / Pretzell nun gegen Höcke kämpfen, dann bin ich raus aus der AfD.
    Dann kommt es wie es kommen muss.

    Letzte Chance.
    Haltet zusammen oder löst gleich die Partei auf.
    Das hat sonst keinen Sinn.
    Auf solche Postenkämpfe und Höcke vorschreiben wollen, welche Themen er behandeln darf und welche nicht, ist ebenfalls nicht demokratisch und macht alles kaputt!

    Für Höcke!

  86. Nur leider werden die Medien die persönliche Erklärung Höckes eben nicht veröffentlichen.
    Denn seine Rede ist ja das, was sie brauchen.
    Aber punktgenau.
    Es müsste ihm doch auch klar sein, das die immer genau das heraus nehmen was ihnen nützt.
    Weglassungen, Kommentare, falsche Zusammenhänge..so verzerren sie doch ständig Meinungen anderer zu ihrem Vorteil.
    Bin der Meinung dass Herrn Höckes Rede nicht gut für die Afd war.
    Und Spaltung der politischen Führung ist genau auch das was sie wollen. Weil, es verunsichert wirklich die Wähler !

  87. #36 martin67 (18. Jan 2017 18:26)
    #25 Falkenstein (18. Jan 2017 18:22)

    Was ist der Pretzell für ein komischer Vogel? Er ist farblos, fällt, wenn er auffällt, nur dadurch auf das er irgendwelchen Unsinn absondert oder andern aus der Partei in den Rücken fällt.
    ——————–

    Damit passt er zu Meuthen, der öffentlichkeitswirksam die AfD-Fraktion in BaWü spaltete.

    Der ist ein Maulwurf, mal sehen wie das mit Pretzell endet. Noch sitzt er ja im EU-Scheinparlament.

    Das sind die, die seit Lucke auf jeder Welle mitschwimmen, sich aber nicht authentisch zu den Menschen vor Ort bekennen.

    Björn Höcke hat oft darauf hingewiesen und ich schreibe es seit 3 Jahren in hunderte Kommentarspalten, dass das Deutsche Volk nur eine Chance hat, mit Politikern die Vor Ort bei den Menschen mit dabei sind, (das waren Petry und Pretzell noch nie, obwohl sie PEGIDA vor der Haustüre haben und unzählige Einladungen erhalten haben) – Das was Björn Höcke als Bewegungspartei beschreibt, die sowohl in den Parlamenten als auch auf der Straße vor Ort wirkt, ist der einzig erfolgversprechende Weg die Überfremdung und Islamisierung zu stoppen.

    Denn in den PArlamenten alleine wird die AfD dieses Jahr noch keine 51% bekommen um das Ruder herum zu reißen.

    Die AfD brauch daher Leute die Arbeit vor Ort leisten und sich nicht so schnell wie möglich der CDU annähern wollen nur damit sie Misnister werden können.

    Das Volk darf nicht nochmals durch Luckisten in der AfD verraten werden, deshalb muss Höcke ganz nach vorne!
    _____________________________

    Bei Meuthen sehe ich es nicht so, der hat beim Kyffhäusertreffen ganz ordentlich gesprochen und auch volksnah und deutschfreundlich.

  88. #96 Erich_H (18. Jan 2017 18:46)

    #77 vitrine (18. Jan 2017 18:37)

    Die AfD ist durch Björn Höcke zu dem geworden was sie jetzt ist: Bekannt.

    —–

    Mach mal einen Haufen vor dem Bundeskanzleramt und du wirst auch bekannt.

    Er soll die Partei erfolgreich machen. Und nicht bekannt.

    Eigentlich eine super Idee für den nächsten Spaziergang! 😀

    Ansonsten hast Du nicht Recht: Es gibt keine schlechte Presse – sondern nur PRESSE und KEINE PRESSE!

    Und Höcke hat sie ALLE VERARSCHT mit seinem Stöckchen, brav springen sie alle drüber.

    Gut für die AFD.

    NICHT! SO! KLEINMÜTIG!

    Sondern zu Höcke halten. Wenn überhaupt, wird HINTER DEN KULISSEN mal Tacheles geredet werden müssen. Aber meiner Meinung nach nicht über Höcke!

  89. RTL-News

    Merkelsmann-TV bläst jetzt ins Horn.

    Die haben nicht verstanden was Höcke gesagt hat bzw. haben nicht das geringste Interesse diese Aussage überhaupt verstehen zu wollen.

    Man schaue mal nach Japan: bis heute nicht die geringste Entschuldigung für WK2.

  90. #71 SAP917 (18. Jan 2017 18:35)

    Auch von Storch, Weidel, sogar Poppenburg , Fest und Bystrom kritisieren Höcke.
    ============================
    wahrscheinlich ist sogar NUR die nennung von schlesien und pommern (das diese mal deutsch waren) ein problem des jahres 2017

    ja, drescht mal aufeinader ein, dann werden wenigstens chancen verballert

  91. #102 Vekoro (18. Jan 2017 18:48) (…)Höcke löst bei der Mehrheit immer einen Sturm der Begeisterung aus bei seinen Reden.
    (..)

    Absolut richtig. Daher ist er extrem wichtig für die Partei. Eben die Abteilung Angriff und Patriotismus.

    Sehr gut, Höcke!

  92. Wenn ich so das Hetzerische bestimmter Politiker und vielen Kommentatoren vor allem im Fokus gelesen habe, könnte man denken das sind alles nur Linke, SPD, CDU, Grüne, Sympathisanten die gegen die AfD geschworen haben, betreffs; Höckes Aussagen in Dresden lesen tue ist man arg verwundert, wie so manche Leute nur ticken, die Rede noch nicht mal gründlich gelesen zu haben, so richtig verinnerlicht zu haben.? Unglaublich wie man nur möglichst gegen die AfD zu hetzen im Stande ist, denn „Die“ die uns unter die Knute halten sehen ihre Privilegien davon schwimmen. Herr Höcke lassen Sie sich nicht runterkriegen, sie sind mein Idol.

  93. Petry und Pretzell würden besser in die neoliberale FDP passen!

  94. wohin führt es,
    wenn Sprech- und Denkverbote
    ausgesprochen werden.

    manches klärt sich
    halt erst in einer Diskussion.
    und hierbei taktische Spielchen
    zu betreiben ist unehrlich.
    das tut schon unsere Regierung.

    vor der Wahl beschweigen,
    nach der Wahl wird gehandelt –
    ohne dem Bürger Hinweise gegeben zu haben.

  95. wohin führt es,
    wenn Sprech- und Denkverbote
    ausgesprochen werden.

    manches klärt sich
    halt erst in einer Diskussion.
    und hierbei taktische Spielchen
    zu betreiben ist unehrlich.
    das tut schon unsere Regierung.

    vor der Wahl beschweigen,
    nach der Wahl wird gehandelt –
    ohne dem Bürger Hinweise gegeben zu haben.

  96. #85 GOTT HAT EIN PROBLEM (18. Jan 2017 18:40)

    Dieser unglücklich formulierte Satz war so unnötig. Ich als Fan von Herrn Höcke muss leider auch sagen: Das war Scheisse! Aber was soll’s, es ist jetzt in der Welt.

    Bitte Herr Höcke, eine fette Entschuldigung und am besten per Video was überall gepostet werden kann. Das muss unbedingt wieder aus der Welt.
    ==========================
    Find ich auch.

    und finden auch andere.

    denn sich zu entschuldigen ist in diesem geschäft politischer selbstmord.

    das wollen sie doch, oder ?

  97. Können sich die AfD-Politiker nicht endlich einmal angewöhnen, um die Themen Drittes Reich, Holocaust usw. einen riesigen Bogen zu machen? Ihre Gegner lauern doch bloß permanent auf irgendeine Aussage dazu, die sie genüsslich missverstehen oder aufbauschen können. Redet von mir aus über die Steinzeit, das Mittelalter, die französische Revolution, Stalin, Pol Pot oder das 22. Jahrhundert, aber ignoriert einfach 1933-1945.

  98. #100 Falkenstein (18. Jan 2017 18:47)

    Volle Zustimmung.
    Pretzell ist nicht authentisch. Für den ist die AFD keine Berufung sondern die Gelegenheit zu einer gut dotierten Arbeitsstelle. Typen wie Pretzell müssen in die dritte Reihe und Höcke ganz nach vorne.

    Richtig, dritte Reihe muss nicht sein. Aber Höcke erste Reihe ist Pflicht. Denn er kann mitreißen und aufbauen und die Gegner und Feinde RICHTIG ÄRGERN („Irrer AfDler provoziert mit Deutschland-Fahne“), daher ist der so wichtig. So authentisch. Und sehr gut für die Partei.

    Ob Pretzell dabei ist oder nicht dabei ist, das fällt doch wirklich NIEMANDEM aus (außer Frauke).

    😀

  99. ccs (18. Jan 2017 18:39)
    Die Partei der Bildzeitungsgesäugten meinen Sie wohlß Na dann mal los…

  100. Höcke und Gauland haben wenigstens noch Eier in der Hose!

    Die Leute, die jetzt am lautesten plärren, dass sind die zukünftigen Mehrheitsbeschaffer für eine CDU-geführte Regierung mit ner weichgespülten, eierlosen AfD am Katzentisch, also ne blaue FDP 2.0…..und die werden dann von der 70-jährigen Merkel mit 2 unwichtigen Ministerien abgespeist, wie Entwicklung, Landwirtschaft, Verkehr, oder Frauen. Da könnte dann Petry Fördermittelbescheide an muslimische Frauenhäuser überreichen……

  101. #9 Cendrillon

    Ich auch!

    Mavaho: Ich bin auch aus dem Westen und wünsche mir Björn Höcke zum Kanzler.

  102. … und ich kenne einige, die WEGEN Höcke in die AfD eingetreten sind!

    Wo redet eigentlich mal Pretzell?

    Rechts neben der CSU steht nur die Wand, sprach einst F J Strauß und da brach kein Shitstorm aus!

    Armes Deutschland, die denen Du am Herzen liegst werden noch verurteilt!

  103. _______________es ist nur merkwürdig, selbst die Alt-Parteien wollten das Denkmal in dieser Form nicht.
    Für diese Parteien Schnnee von gestern, nur nicht dran erinnern.
    Aber wie stellt sich dieses Denkmal heute dar, verdreckt,vermüllt und ein Spielplatz für Touristen, eine Schande für Deutschland;
    Da kann selbst die AFD, zum Leidwesen der Alt-Parteien nicht´s dafür,was sie aber am liebsten so sehen würden.
    Hierfür ist allein der alte Rot/Schwarze und der jetzige Rot/Rot/Grüne Senat verantwortlich!

  104. Ich habe gestern bereits geschrieben:

    #167 Nomatterwhat (17. Jan 2017 22:43)

    Höcke in Bestform !

    Der Höcke ist schon ein anderes Kaliber als Dumpfbacke Petry !

    Als ich heute lesen durfte, wie die personifizierte Arroganz in Person des Marcus Pretzell sowie die Dumpfbacke Frauke Petry gegen Björn Höcke keilen, hatte ich sofort die entsprechende Abkürzung parat:

    A f D : Arroganz f…t Dumpfbacke

  105. Was Höcke gesagt hatte, entsprach alles der Wahrheit ! Bei JF las ich nun, daß sich Frauke Petry und ihr Göttergatte über Höckkes Rede mokierten was ich ganz und gar nicht gut finde !
    Wenigstens steht Gauland hinter ihm ! Wenn die sich gegenseitig zerfleischen anstatt sich zur Seite zu stehen, dann wird das nichts …

    Noch etwas, paßt zwar nicht ganz hier her, zeigt aber, auf welchen Weg sich dieses Land weiter befindet:

    Die Greifswalder Ernst Moritz Arndt Universität, deren Name bei den Studenten sehr unbeliebt ist (nachzulesen im Videotext bei arte), wird in Universität Greifswald umbenannt. Diese Uni heißt Ernst Moritz Arndt Universität seit 1933 …

    Wer Ernst Moritz Arndt war, dürfte hier sicher bekannt sein.

  106. @ #19 Hans.Rosenthal (18. Jan 2017 18:15)

    Die Jenninger-Rede damals war sehr gut!
    Sie wurde – wohl auch wegen ihrer negativen Rezeption mit den bekannten Folgen – komplett in unserer Tageszeitung abgedruckt.

    Obwohl damals eher grün/links orientiert, habe ich absolut NICHT verstehen können, wie man Herrn Jenninger mißverstehen konnte.

    Man WOLLTE ihn halt mißverstehen; und seine Parteikollegen fielen ihm allesamt in den Rücken. Eins der schäbigsten Ereignisse um das Gedenken an jene 12 Jahre.

    ( um R.v.Weizsäckers Rede wurde dagegen ein irres Bohei veranstaltet)

    Ansonsten habe ich mich zum Thema Zusammenhalt gegen politische Gegner u. Journaille, Deutungs- und Bewertungshoheit im anderen Faden klar pro Höcke ausgesprochen.
    Freut mich sehr, daß der geschätzte Herr Gauland dies ähnlich sieht.

  107. Haßzerfressene Hackfresse Ralle S. soeben auf RTL: „Nazipropaganda“.
    Unterstützt von der angeblich so schönen Sarah von der Mauermörderpartei.

  108. #104 Cendrillon (18. Jan 2017 18:50)

    Man schaue mal nach Japan: bis heute nicht die geringste Entschuldigung für WK2.

    —-

    Wenn du der AfD vorschlägst mit diesem Thema in den Wahlkampf zu gehen, dann kann die Partei das gleich sein lassen.

    Oder wie oben – die Diskussion über die Rote Armee und sowjetische Denkmäler. Einfach super. Jetzt noch den Russen die neue Welt erklären. Direkt vor den Wahlen. Wer braucht schon Russlanddeutsche, die die AfD wählen.

    Und dann wird Höcke Bundeskanzerl. Na sicher doch.

    Bist du ein politischer Berater von Merkel oder warum schlägst du solche „Argumentationen“ der AfD vor?

  109. Mir sind jedenfalls Höcke und Gauland wesentlich sympathischer als das Ehepaar Petry. (Ich hatte mich bewusst in letzter Zeit zurückgehalten, was Kritik an einzelnen AfD-lern angeht, aber die Petrys sind für mich weder Fisch noch Fleisch. In der zweiter Reihe wären sie mir wesentlich lieber.)

    Und trotzdem: Geht nicht ständig aufs Glatteis, wenn es sich vermeiden lässt. Dieses Land ist viel kränker, als es allein eine „Schuldkultur“ verursachen könnte. Die politischen Skandale und Verbrechen liegen praktisch auf der Straße. Hebt diese auf, und macht den Altparteien das Leben so schwer wie möglich. Und IHNHALTLICH für JEDEN nachvollziehbar. Provokationen nur Provokation wegen sind dabei zu vermeiden.

    GEWINNT DIE WAHL!

    Nur darum geht es.

  110. Höcke hat alles richtig gemacht, jetzt werden wenigstens die karrieregeilen Rest-Luckisten sichtbar, die nur auf der Patrioten-Welle mitgeschwommen sind, aber von der inneren Haltung nicht zum Volkserhalt und Deutschland stehen, sondern nur die eigene Karriere im Blick haben.

    Besser die Fronten werden jetzt ganz klar geklärt als kurz vor den wichtigen wahlen.

    Man muss sich doch nur ansehen wie Petry und die Luckisten schon den patriotischen AfD Landesverband Saar zerschlagen wollten.

    Nun gut sie haben sich tapfer gehalten Josef Dörr und seine Mannschaft.

    Die AfD darf sich nicht von einem Häuflein neoliberaler kaufen und korrumpieren lassen.

    Es wird sogar vermutet, dass die neoliberalen Luckisten in der AfD den Bernd Lucke wieder zurück in die Partei hieven wollen, sobald sie im Bundestag sitzen. Da wäre Björn Höcke dann natürlich ein Störfaktor.

    Deshalb die AfD darf niemals eine blaue FDP werden, sonst ist Deutschland verloren!

  111. #115 2020

    Find ich auch.
    und finden auch andere.
    denn sich zu entschuldigen ist in diesem geschäft politischer selbstmord.
    das wollen sie doch, oder ?

    Pass mal auf 2020. Die Welt hat genug Typen wie dich die in Schwarz und Weiß denken. Geh in die NPD!

  112. #72 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (18. Jan 2017 18:36

    „Bei Meuthen sehe ich es nicht so, der hat beim Kyffhäusertreffen ganz ordentlich gesprochen und auch volksnah und deutschfreundlich.“

    Würde mich sehr freuen wenn Meuthen so ist. Er sagt öfter, dass er Höcke schätze.

  113. #85 GOTT HAT EIN PROBLEM (18. Jan 2017 18:40)

    Ja geht’s noch?
    Wofür entschuldigen, bitte?
    Ein MANN steht zu seinen Aussagen.
    Punkt. Basta!

  114. KEIN KLEINMUT!

    Und das die DISTANZERITIS die Petry, den Pretzell und Fest(?) und so weiter – ey Leute, wie kleinmütig!

    Nein, vor allem die Einlassung vom völlig unbekannten, unbedeutenden Pretzell ist widerwärtig.

    Höcke ist TRUMPF. Den sollten alle in der AfD auch nutzen!

    NICHT distanzieren, sondern IMMER FESTE DRUFF!!!

    Volles Rohr den Angriff weitertragen! Sehr gut, Höcke!

  115. Wie ich schon im anderen Höcke-Strang schrieb: „Reden die wichtigen Köpfe der AfD auch einmal MITEINANDER?“ Zweifel sind angebracht, Petry und Pretzell(Lusche) machen dies, Gauland das, Meuthen jenes und dann ist da noch der Björn…So wird das nichts! Ich kann das beim besten Willen nicht begreifen warum Höcke zum jetzigen Zeitpunkt mit Blickpunkt Superwahljahr wieder so, na sagen wir mal „unsensibel“, redet bzw. handelt. Die zu behandelnden Themen spielen sich doch buchstäblich jeden Tag auf den Straßen und Plätzen dieser mittlerweile so “ bunten“ Republik ab!

  116. #17 Rentner (18. Jan 2017 18:14)

    nur die AfD kann die AfD stoppen. Und anscheinend schaffen sie das, wie diese Aktion zeigt.

    Ja, zerlegt euch nur selbst – das ist genau das, was die Gegner wollen.
    Wenn das so weitergeht, sehe ich schwarz (im doppelten Sinn!)

  117. #126 GOTT HAT EIN PROBLEM (18. Jan 2017 18:59)

    #115 2020

    Find ich auch.
    und finden auch andere.
    denn sich zu entschuldigen ist in diesem geschäft politischer selbstmord.
    das wollen sie doch, oder ?

    Pass mal auf 2020. Die Welt hat genug Typen wie dich die in Schwarz und Weiß denken. Geh in die NPD!
    =====================
    ich schätze es gesiezt zu werden
    Herr ? GOTT HAT EIN PROBLEM
    okay ?

  118. Höcke hat den WIRKLICHEN WAHLKAMPFAUFTAKT gesetzt.

    Super!

    Und alle, alle kamen. Haben geschrieben, gezetert, geflennt, geschrieen!

    Super!

    Weiter so. Das ist das Wahljahr der AfD!

    Gemeinsam sind wir für unsere Gegner eine echte Gefahr.

    Schaft zehn, hundert Höcke!

    😀

  119. Immer wenn ich denke man könnte der Petry und Anhang Pretzell trauen kommt so eine unnötige öffentliche Kollegenkritik ganz imm Sinne der Feindpresse. Charakter sieht anders aus.

  120. Ist doch klar, dass die Presse so eine Rede zerpflücken und entstellen wird, eine Steilvorlage, traumhaft verwandelt. Die ganze Holocaust-Thematik ist ein heisses Eisen und sollte gerade jetzt vor den Wahlen nicht ohne Not angefasst werden. Gewinnen kann man damit keinen Blumentopf, aber viele unentschlossene Wähler aus dem bürgerlichen Lager, gerade im Westen, verschrecken, das kann locker 2 Prozentpunkte oder mehr kosten.
    Die Wahlen 2017 sind einfach zu wichtig, um sie zu vergeigen. Das sollte sich der Herr Höcke mal hinter die Ohren schreiben und im Zweifelsfall besser mal die Klappe halten.
    Das komplette Staatsversagen, die Sicherheitspolitik und die ungeheuren Kosten der von Merkel verursachten Krise, das sind Themen die beim Wähler ziehen.

  121. #116 RechtsGut (18. Jan 2017 18:54)

    In der dritten Reihe wäre Pretzell besser aufgehoben, weil ihm dort das Podium fehlt gehört zu werden.

  122. Petry, Pretzel und Konsorten zeigen gerade was für ein armseliger Karrieristenhaufen sie sind, die die Gelegenheit wittern einen lästigen Konkurrenten auszubooten. Weiter ist da doch nichts, oder was ist an Höckes Aussagen falsch?

  123. #135 Falkenstein (18. Jan 2017 19:05)

    #116 RechtsGut (18. Jan 2017 18:54)

    In der dritten Reihe wäre Pretzell besser aufgehoben, weil ihm dort das Podium fehlt gehört zu werden.

    Also, ich würde ihm auch in der zweiten Reihe nicht zuhören.
    😀
    Aber dem Höcke!

    Höcke hat das Stöckchen hingehalten, und alle alle sprangen drüber.

    Super, Höcke!

  124. #129 Falkenstein (18. Jan 2017 18:59)

    #72 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (18. Jan 2017 18:36

    „Bei Meuthen sehe ich es nicht so, der hat beim Kyffhäusertreffen ganz ordentlich gesprochen und auch volksnah und deutschfreundlich.“
    __________________________________

    Würde mich sehr freuen wenn Meuthen so ist. Er sagt öfter, dass er Höcke schätze.

    Ich hoffe auch das er es ehrlich meint!

    Ich halte ihn zumindes nicht für intrigant, im Gegensatz zu den neoliberalen die jetzt gegen Björn Höcke geifern.

    Höcke hat alles richtig gemacht, es wurde höchste Zeit für so eine Rede.

  125. Man muss diese Aussage von B.Höcke in Kontext zu seiner gesamten Rede sehen, und da hat er völlig Recht!
    Höcke verwies auf die großartigen Leistungen der Deutschen über Jahrhunderte, die uns weltweit den Ruf „Land der Dichter und Denker“ eingebracht haben. Kaum ein Land der Welt hat soviele Nobelpreisträger, Technikpioniere, Erfinder, Wissenschaftler, Dichter und Denker hervorgebracht, wie Deutschland. Aber unsere linksgrünrot vernebelten, von Selbsthass zerfressenen und von Schuldkomplexen gelähmten Politiker und Mainstream-Medien reduzieren die deutsche Geschichte fast ausschliesslich auf 12 Jahre (1933-45). Das ist nur noch krank und grenzt an chronischer Selbstkasteiung.

    Zitat:
    „Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.
    Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden.
    Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt.“
    [Theodor Fontane]

  126. #90 RechtsGut
    Höcke – Abteilung Angriff
    Gauland – was fürs Gemüt
    Storch – was für den Verstand
    Petry – was für den Verstand, fürs Auge, beißt aber auch ordentlich!
    Holm – kommt super rüber, sachlich, ruhig
    Padzerski – passt zu Berlin, beißt ebenfalls
    Meuthen – was für die Bildungsbürger
    Fest – was für die Intellektuellen, wird aber -sehr gut- immer bissiger

    Wir sind verdammt gut aufgestellt! Und das nervt unsere Gegner.

    Ganz genau ! Und nicht die brillante, kühl-erotische Alice Weidel vergessen;)

  127. #91 Panzerkreuzer
    „Würde Höcke hier kandidieren, ich würde ihn bedenkenlos wählen, meine Frau – gebürtige Philippina – auch!!“

    Ja, welche Probleme haben wir dann eigentlich noch?
    Auch ich würde Höcke wählen – trotz seiner dummen Äußerungen.

    Aber reicht das, um die Merkel-Junta zum Abdanken zu zwingen? Meine Güte, ist das so schwer? Nein, nein, es reicht eben nicht!! Mit 15% bundesweit schafft die AfD nichts Entscheidendes! Die Merkel-Junta (ein guter Begriff!) macht einfach kalt-lächelnd so weiter wie bisher! Sie bildet irgendwelche Koalitionen, und die Bürger sehen ohnmächtig zu, wie weitere Millionen junge muslimische Männer das Land fluten … und wie dann bald jeden Tag eine Krankenschwester von fünf Afrikanern zusammengeschlagen, vergewaltigt, beraubt und bewußtlos im Freien liegengelassen werden.

    Bis zum Mai 2017 gilt es, das bürgerliche Lager zu bedienen, damit auch Ärzte, Lehrer und Apotheker in den Reihen derer, die schon länger hier leben, sich für die AfD entscheiden, und nicht abgeschreckt werden durch „missverständliche“, aber eigentlich volltrottelige Äußerungen eines Herrn Höcke!

    Über die Würde der Kölner Nafri-Täter zu schwadronieren überlassen wir den GrünInnen, deren Vorsitzende immer noch nicht zurücktrat. Wir freuten uns über den deutlichen Rückgang der GrünInnen auf 9% – und hofften, dass es bis zum Mai 2017 zum 4,5%-Scheitern reichen würde …

    Nun frohlocken die Gegner der AfD, die langfristigen Zerstörer Deutschlands, die Deutschenfeinde, über Höckes dumme Rede …

  128. Hat Deutschland ein verschrobenes Verhältnis zur eigenen Geschichte? Ja. Sollte das in einem Wahljahr debattiert werden? Nein.

    Fake News, Identitätsverständnis, NPD-Verbot usw. sind nur Scheingefechte. Sie dienen nur einem Zweck, nämlich dem Wähler von den eigentlichen Hauptkriegsschauplätzen (katastrophale Einwanderungspolitik, Migrantenkriminalität, Familiennachzugsproblematik, Auseinanderbrechen des Euroraums usw) abzulenken. Und wenn Höcke solche Reden hält, dann eröffnet er Scheingefechte, die die AfD nicht gewinnen kann. Kein Wähler wählt die AfD wegen einem falschen Geschichtsverständnis!

  129. #124 Erich_H (18. Jan 2017 18:58)

    #104 Cendrillon (18. Jan 2017 18:50)

    Man schaue mal nach Japan: bis heute nicht die geringste Entschuldigung für WK2.

    —-

    Wenn du der AfD vorschlägst mit diesem Thema in den Wahlkampf zu gehen, dann kann die Partei das gleich sein lassen.

    Oder wie oben – die Diskussion über die Rote Armee und sowjetische Denkmäler. Einfach super. Jetzt noch den Russen die neue Welt erklären. Direkt vor den Wahlen. Wer braucht schon Russlanddeutsche, die die AfD wählen.

    Und dann wird Höcke Bundeskanzerl. Na sicher doch.

    Bist du ein politischer Berater von Merkel oder warum schlägst du solche „Argumentationen“ der AfD vor?

    Nein.
    Ich denke genau das was Björn Höcke zum Ausdruck bringen wollte. Und die Gedanken sind frei. Und vermutlich denken viele Leute so. Irgendwann muss Schluss sein mit dem ewigen Schuldkult.

    Wenn man im Jahre 2012 einen Stadteil umbenennt, der 60 Jahre lang seinen Namen trug (Herrman-Röchling-Höhe) weil man aufeinmal bemerkt hat dass Herrman Röchling ein gaaaanz Böser gewesen sei… warum hat man das nicht vorher gemerkt?

    Erst wenn die letzte Strasse umbenannt wurde werden die Linken Ruhe geben. Und selbst dann noch nicht.

    Mit mir nicht.

    Ich stehe 100% hinter Höcke!

  130. ____________macht hier nicht weiter das Geschäft der Linken!!!!!!!!!!!!!!!! haltet euch zurück.

  131. Frau Pretzell-Petry ist karrieregeil und geht über Leichen. Herr Petry-Pretzell hat charakterliche „Defizite“. Sie werden ihr parteischädigendes Verhalten niemals einstellen, ihnen geht es auch nicht um dieses Land.

    Wann wirft die AfD endlich dieses Duo wegen parteischädlichem Verhalten raus?

  132. #19 Hans.Rosenthal (18. Jan 2017 18:15)

    Ich hab das heir bei PI-news heute schon mal geschrieben: Ich finde die persönliche Erklärung von Höcke inhaltlich in Ordnung, bloß wird die niemand der für die Meinungsbildung in Deutschland zuständig ist, zur Kenntnis nehmen und anderen zur Kenntnis bringen. Herrn Höcke empfehle ich in unser allem Interesse etwas leiser aufzutreten und sich nich immerzu so missverständlich auszudrücken.

    Sehe ich auch so. Man muss nicht ständig über jedes Stöckchen springen, dass einem von Journalisten hingehalten wird und man muss auch nicht ständig Skandälchen inszenieren, nur um mal wieder bundesweit ins Gespräch zu kommen. Das gilt aber für Petry ganz genauso mit völlig überflüssigen Nebenkriegsschauplätzen wie dieser „völkisch“-Debatte – so überflüssig wie ein Kropf, denn entweder man diskutiert über „politisch korrekte Sprachverbote“ allgemein oder aber man hechelt jetzt jede Woche einen neuen Begriff durch und zettelt völlig nebensächliche Debatten an, die jedes Negativ-Klischee bestätigen und am Ende völlig nutz- und sinnlos versanden.

    Und dass Petry das Ganze jetzt auch noch als Steilvorlage nutzt, um mal wieder gegen Parteifreunde zu intrigieren, war auch klar. Uff. Also manchmal kann man echt verzweifeln. Die riskieren es wirklich, die ganze Chose vor der Bundestagswahl noch in den Sand zu setzen.

  133. Höcke – Abteilung Angriff
    Gauland – was fürs Gemüt
    Storch – was für den Verstand
    Petry – was für den Verstand, fürs Auge, beißt aber auch ordentlich!
    Holm – kommt super rüber, sachlich, ruhig
    Padzerski – passt zu Berlin, beißt ebenfalls
    Meuthen – was für die Bildungsbürger
    Fest – was für die Intellektuellen, wird aber -sehr gut- immer bissiger
    Weidel – brillant, „kühl-erotisch“ (Lepanto)

    Wer führt die Liste fort!?! Ich kenne nicht alle AfDler gut genug, bitte, aber nur lobend-positives will ich hören!

  134. #99 Erich_H (18. Jan 2017 18:46)

    #77 vitrine (18. Jan 2017 18:37)

    Die AfD ist durch Björn Höcke zu dem geworden was sie jetzt ist: Bekannt.

    —–

    Mach mal einen Haufen vor dem Bundeskanzleramt und du wirst auch bekannt.

    Er soll die Partei erfolgreich machen. Und nicht bekannt.

    Um erfolgreich zu sein, ist es zwingend notwendig einen gewissen Bekanntheitsgrad zu haben. Einfach gesagt: Was ich nicht kenne, kann ich auch nicht wählen.

  135. Gauland hat doch Recht! Es kann nicht sein, dass es Leute gibt, die uns vorschreiben wie wir zu denken, erinnern und was wir zu sagen haben.

    In den 90ern war es die Auschwitz-Keule, seit den 2000ern die Antisemitismus-Keule. Letztere meistens sogar geschwungen durch internationale Organisationen mit Sitz in den USA – in unserem Land!

  136. Höcke mag ja recht haben … aber mit so einer Rede wird das nix!! Es geht doch hier nicht um uns, die höchstwahrscheinlich eh die AFD wählen, sondern um die restlichen 80-90 %.
    Besonders im Westen sind die Anspielungen und Provokationen absolut TABU. Wie kann die AFD nur bei ca. 12 % liegen, wenn über die Hälfte der Bevölkerung die Merkelpolitik ablehnt??!!
    Höcke sollte sich mit solchen Reden extrem zurückhalten.
    Das Potenzial der AFD liegt bei mindestens 30%!!!!!

  137. Der Petry ist der Erfolg in den Kopf gestiegen. So dumm kann doch keiner sein, den Kollegen schlecht zu machen.

  138. Herr Höcke meinte wohl Sinngemäß mehr Denkmähler statt Mahnmäler. Er begrüßte in der Rede auch den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses (Sitz der Deutschen Kaiser) ausdrücklich.
    Auch ich bin dafür unsere Kulturdenkmäler zu erhalten und würde gerne unsere Burgen wiederaufbauen/restaurieren, so wie die z.B. Südamerikaner und Agypter ihre Pyramiden erhalten.

  139. #136 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :))

    Weiter ist da doch nichts, oder was ist an Höckes Aussagen falsch?

    —-

    Der Zeitpunkt/Ort? Außerdem ist das eine absolut falsche Veranstaltung dafür. Er kann gern über das Thema privat reden, aber nicht auf Wahlkampfveranstaltungen der AfD.

    Wie bekloppt muss man denn sein um mit solchen Themen im Jahre 2017 in den Wahlkampf zu gehen.

    Greift diese Bundesregierung an, verdammt noch mal. Das ist euere Aufgabe. Und nicht Geschichtsunterricht. Vielleich sollte Höcke wieder mal Lehrer werden? Wenn er die Geschichte nicht loslassen kann.

    Die Grenze ist offen, die Regierung – alternativlos und der Typ diskuttiert über Holocaust. Wie dumm ist das denn? Was sind das für Schwerpunkte im Wahlprogramm?

  140. im Zuge dieser Diskussion sollte man nochmals nach USA schauen wie dort Trump seinen Wahlkampf durchgezogen und letztendlich gewonnen hat: durch Provokation und die Beibehaltung seiner Linie, durch klare Aussagen gegen die political correctness.

  141. Für eine ehemalige Unternehmerin und einen ehemaligen Rechtsanwalt und ehemaligen Immobilienentwickler, i.e. berufslose Berufspolitiker, mit jeweils einem Haufen Kinder, geht es um alles oder nichts.
    Die werden alle Register ziehen, um im warmen Sessel zu bleiben.
    Auch wenn dafür ein Höcke über die Klinge springen muß.

    Ein beurlaubter, verbeamteter Lehrer mit ebenfalls einem Haufen Kinder muß aufpassen, dass er nicht noch ein Disziplinarverfahren*) an die Backe bekommt.
    Das war’s dann nämlich.

    Sry vielmals, aber so isses.

    *)

    Nach einer Rede des AfD-Politikers Höcke hat der Linken-Abgeordnete Dehm nach eigenen Angaben Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161283739/Gabriel-entsetzt-Hoecke-verachtet-Deutschland.html

  142. Die Einzigen die bisher erfolgreich getrumpelt haben sind Höcke und Gauland!
    Alles andere sind vornehm ausgedrückt mediale Waschlappen!

    Man bedenke, und alle im Chor:

    Mit Aktivierung von Unzufriedenen und vor allen Dingen Nichtwählern gewinnt man Wahlen!
    Scheiss auf 1-2% Unentschlossene oder Wankelmütige, wenn anders herum zusätzlich 10%+X aktiviert werden können!

    Von Donald lernen, heisst siegen lernen!!!

    Ist doch nun nicht so schwer zu begreifen!

  143. 160 hiroshima (18. Jan 2017 19:13)

    Hat Petry schon wieder einen Schießbefehl gegeben?
    Will sie jetzt Björn Höcke abschießen lassen?

    HAHAHAHAHAHA
    Der war gut!
    Tja, der Schießbefehl.

    Und dann fällt die sonst ja nicht auf den Kopf gefallenen Petry dem Höcke in den Rücken? Will die ihren Bretzell in Stellung bringen. Nicht wirklich, come on, Frauke, tststssss!

  144. AfD

    Hamburg: Bürgerhaus vermietet nicht an AfD – die will vor Gericht ziehen

    Die Einrichtung verweigerte der AfD mehrfach die Vermietung. Die will das nicht akzeptieren.

    Fraktionschef Bernd Baumann sagte, es könne nicht sein, dass linksextremistische und vom Verfassungsschutz beobachtete Organisationen in dem mit Steuermitteln geförderten Bürgerhaus tagen dürften, die AfD aber keinen Raum bekomme: „Wir blicken hier in einen Abgrund einer selbstüberheblichen, kritikunfähigen politischen Linksklasse.“

    http://www.shz.de/regionales/hamburg/buergerhaus-vermietet-nicht-an-afd-die-will-vor-gericht-ziehen-id15875426.html

  145. Was mir an Höcke oder auch an Poggenburg herzerfrischend gut gefällt ist, dass beide sich nicht vorführen lassen, zu ihrer Meinung stehen und nicht über das hingehaltene Stöckchen springen. Sie wissen, dass die Welt weitergeht wenn sie nicht springen. Höcke ist das Herz und der Verstand der AFD.

  146. Danke Höcke, danke Gauland! Es gibt nichts, was an der Rede falsch wäre.
    Petry und ihr Freund werden langsam zu einer Belastung der Partei.
    Notfalls müssen wir Petry und Co. dahin schicken, wo Lucke gelandet ist: Auf dem Müllhaufen der Geschichte.

  147. #162 Rentner (18. Jan 2017 19:15)

    im Zuge dieser Diskussion sollte man nochmals nach USA schauen wie dort Trump seinen Wahlkampf durchgezogen und letztendlich gewonnen hat: durch Provokation und die Beibehaltung seiner Linie, durch klare Aussagen gegen die political correctness.

    Genau! Volle Zustimmung.

    Einfach den Schwachsinn der Lügenpresse und Blockparteien ignorieren. Bringt eh nix. Vor wenigen Sekunden wurden Pretzell und Petry im Helldeutschen Reichsradio ex-DLF voll in die Tonne getreten. Distanzeritis nutzt nichts. Gar nix.

  148. Gauland hat es in der Causa Boateng ja am eigenen Leib erfahren, wie perfide die journalistische Propaganda funktioniert.

    Die heute-Sendung um 19.00 Uhr hat wie erwartet Einzelpassagen der Rede zusammengeschnitten, die den Kontext der Rede unterschlagen. Klassische Lügenpresse.

  149. #140 Klabuster (18. Jan 2017 19:04)

    IDie ganze Holocaust-Thematik ist ein heisses Eisen und sollte gerade jetzt vor den Wahlen nicht ohne Not angefasst werden. Gewinnen kann man damit keinen Blumentopf, aber viele unentschlossene Wähler aus dem bürgerlichen Lager, gerade im Westen, verschrecken, das kann locker 2 Prozentpunkte oder mehr kosten.
    Die Wahlen 2017 sind einfach zu wichtig, um sie zu vergeigen.

    Das sehe ich auch so. Es macht mich ehrlich fassungslos, wie man jetzt im Bundestagswahljahr mit den ganzen Themen, die der AfD von den etablierten Parteien sozusagen auf dem Silbertablett präsentiert werden ausgerechnet mit einem Thema Furore machen will, mit dem man im Zweifelsfall mehr verliert als gewinnt oder wo es sich zumindest die Waage hält.

    Auch wenn Höcke hundertfach in der Sache recht hat, so muss man sich doch fragen, ob es TAKTISCH klug ist, die GESAMTE Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit ausgerechnet auf dieses Thema zu lenken und nicht auf das AKTUELLE Staatsversagen, das brennt nämlich den Bürgern derzeit wesentlich mehr auf den Nägeln.

    Kriminalität, Staatsversagen, EU, Trump usw. – DA muss man die Wähler ansprechen, aber ehrlich: Wenn man bei der AfD denkt, mit „völkisch“-Debatten oder missverständlichen Aussagen über den Holocaust auch nur IRGENDWEN aus einer anderen Partei oder von den Nichtwählern zu gewinnen, der hat doch den Knall nicht gehört.

  150. #156 Katrin (18. Jan 2017 19:12)

    Der Petry ist der Erfolg in den Kopf gestiegen. So dumm kann doch keiner sein, den Kollegen schlecht zu machen.

    Dann sollen die Kollegen halt erst denken und dann reden.

    Mit Holocaust-Themen auf Wahlveranstaltungen der AfD. Hilfe, wie bekloppt ist das denn?

    Ist das was er hier unbedingt loswerden will? Was wichtigeres hat er nicht gefunden?

  151. Elefant Höcke hat den Porzellanladen zerdeppert. Großartig.
    Dabei hat er die Lügenpresse draußen vorm Schaufenster genau gesehen, die nur darauf gelauert hat, dass der Elefant loslegt.

    Die trötet nun: „Hass-Elefant schockiert das Land!“

    Und die Fans des Elefanten hoffen nun darauf, dass die Elefantenpartei im Land des Porzellan jetzt erst richtig Stimmen gewinnt. Na dann…

  152. Herr Höcke ist damit politisch erledigt. Es stimmt, er hat nicht nicht gesagt, dass Denkmal sei eine Schande, aber seine Aussagen sind unmöglich.
    Herr Höcke schadet damit der Partei massiv und das mag bei ihm in Thüringen vielleicht einige ehemalige NPD-Mitglieder überzeugen, aber schreckt umso mehr andere Wähler ab.
    Wir haben die Flüchtlingskrise, die Eurokrise, eine Demokratiekrise, eine generelle Migrations- und Integrationskrise. Ich könnte noch viele andere gravierende Probleme aufzählen. Aber ein Holocaust-Mahnmal ist sicher nicht unser Problem.
    Die anderen Parteien warten nur auf solche Ausrutscher. Solch unnötige Aussagen machen mich wütend.

  153. Hahahaaa, sind die alle vom Fisch bespuckt! Unsere Medien beherrschen unsere Sprache nicht und geben die Schuld der AfD. Die sind bald genauso blöde wie diese Lothn (ich musste gestern mein Baby füttern, als diese Urwaldsendung lief, die sich meine Frau ansah – dazu musste ich die Musikkopfhörer abnehmen und habe hören müssen, wie blöd manche Menschen sind).

    Ich sage mal so:
    Es ist ein Denkmal der Schande = dieses Denkmal ist eine Schande, also ein schändliches Denkmal.
    Die Kirche ist ein Ort des Glaubens – dieser Ort ist ein Glaube, also man glaubt nur, es gäbe diese Kirche.
    Die Uni ist ein Ort der Bildung – die Uni ist aus Bildung, also aus der Bildung erwächst die Uni.

    Himmel hilf! Die Aussage von dem „Nazi“ ist grammatikalisch einwandfrei und für Menschen mit guten Kenntnissen über unsere Sprache überhaupt nicht missverständlich. Alle, die das missverstehen, tun es mit Absicht oder aus Dummheit. Absicht will man niemandem unterstellen.

    Den nächste, der mich vollquatscht, frage ich, ob er den Quatsch wirklich glaubt, dass dieses Gebilde dort eine Kirche ist (*aufkirchezeig*).

    Man kann auch fragen, ob der Gegenüber so nazi ist, dass er nicht findet, der Holocaust wäre eine Schande.

  154. #162 Rentner (18. Jan 2017 19:15)

    im Zuge dieser Diskussion sollte man nochmals nach USA schauen wie dort Trump seinen Wahlkampf durchgezogen und letztendlich gewonnen hat:(…)

    Der Vergleich hinkt aber gewaltig.
    Trump hat Kohle ohne Ende.
    Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt

  155. Die AfD gilt bei meinen Freunden und Bekannten als Rechtsradikal, deswegen wird sie von vielen nicht gewählt. Zu Unrecht wie wir hier wissen. Höcke hat da jetzt noch unnötigerweise eine Schippe drauf gelegt. Wenn er die Judenverfolgung als Schande für Deutschland gemeint hat ist es nicht zu beanstanden. Sollte er damit aber die angesprochene Schuld- und Schamkultur Deutschlands kritisiert haben, so hat er genau dieser Absicht zuwiedergehandelt. Das kostet Stimmen so wie Simone Peters eintreten für die Nafris. Ist Höcke ein politischer Dummkopf?

  156. Nicht OT

    Volksverräter

    Darum geht es:

    https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6chlingh%C3%B6he

    Am 31. Januar 2013 beschloss der Völklinger Stadtrat mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP und gegen den Widerstand der Linken, der NPD und der Gruppierung Pro Völklingen (bei Enthaltung der Freien Wähler und der Grünen) die Umbenennung des Stadtteils in Röchlinghöhe

    Die Umbenennung des Ortsteils von Bouser Höhe in Hermann-Röchling-Höhe nach dem Industriellen Hermann Röchling erfolgte 1956.

    In der Sitzung vom 13. August 1956 beschloss der Völklinger Stadtrat, die Umbenennung bei der Regierung des Saarlandes, Ministerium des Innern, mit Wirkung zum 24. August 1956, dem ersten Jahrestag von Hermann Röchlings Todestag, zu beantragen.[

  157. #164 VivaEspaña (18. Jan 2017 19:15)

    Für eine ehemalige Unternehmerin und einen ehemaligen Rechtsanwalt und ehemaligen Immobilienentwickler, i.e. berufslose Berufspolitiker, mit jeweils einem Haufen Kinder, geht es um alles oder nichts.
    Die werden alle Register ziehen, um im warmen Sessel zu bleiben.
    Auch wenn dafür ein Höcke über die Klinge springen muß.

    Ein beurlaubter, verbeamteter Lehrer mit ebenfalls einem Haufen Kinder muß aufpassen, dass er nicht noch ein Disziplinarverfahren*) an die Backe bekommt.
    Das war’s dann nämlich.

    Sry vielmals, aber so isses.

    *)

    Nach einer Rede des AfD-Politikers Höcke hat der Linken-Abgeordnete Dehm nach eigenen Angaben Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161283739/Gabriel-entsetzt-Hoecke-verachtet-Deutschland.html

    Dr.Dieter Dehm -DIE LINKE- beschäftigt den RAF-Mörder Christian Klar als Mitarbeiter.

    Lest euch mal Dehms Vita in der Wikipedia durch, aber passt auf, dass euch nicht die Haare ausfallen.

  158. #165 vitrine (18. Jan 2017 19:16)

    Erstaunlich, wie schnell Deutsche – ohne Grund! – einen anderen Deutschen fallen lassen.

    Tja.
    Vor allem Schießbefehl-Frauke sollte mit ihrer Bretzell mal den Ball flach halten.

    GEMEINSAM SIND WIR STARK! Man kann die Angst der Blockparteien und Lügenmedien richtig mit der Hand greifen, daher begehen sie die Unversichtigkeit und „machen“ die Höcke-Rede richtig groß.

    DANKE Lügenmedien und DANKE Gutmensch-Schuldige, ihr macht einen Bombenjob! Besser geht es nicht!

  159. wer die wahrheit nicht verträgt,kann doch grün,rot,schwarz wählen.
    oder bleibt ganz weg,was dann das gleiche wäre.

  160. #165 vitrine (18. Jan 2017 19:16)

    Erstaunlich, wie schnell Deutsche – ohne Grund! – einen anderen Deutschen fallen lassen.

    —-

    Hungert der jute Mann? Wo wurde er fallen gelassen? Es gut um den Politiker Höcke. Und das ist was ganz anderes.

    Es geht um die AfD. Es geht um Deutschland. Es geht um den politischen Sieg.

    Es geht nicht um Höckes Erfolg. Es geht um seinen Beitrag für die Partei. Stattdessen liefert er immer wieder neuen Stoff für die Presse und seine politische Gegner. Ist er nicht lernfähig?

    Was labberst du auf solchen Veranstaltungen über Holocaust. Meine Güte, was soll das?

  161. NOCH EINMAL FÜR ALLE VT’s HIER:

    HÖCKE hat Zitiert:

    „Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“

    Rudolf Augstein (1998)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

  162. #168 Cendrillon (18. Jan 2017 19:17)

    #162 Rentner (18. Jan 2017 19:15)

    im Zuge dieser Diskussion sollte man nochmals nach USA schauen wie dort Trump seinen Wahlkampf durchgezogen und letztendlich gewonnen hat: durch Provokation und die Beibehaltung seiner Linie, durch klare Aussagen gegen die political correctness.
    ++++++++++++++++++++++
    Genau! Volle Zustimmung.

    Einfach den Schwachsinn der Lügenpresse und Blockparteien ignorieren. Bringt eh nix. Vor wenigen Sekunden wurden Pretzell und Petry im Helldeutschen Reichsradio ex-DLF voll in die Tonne getreten. Distanzeritis nutzt nichts. Gar nix.

    Auch von mir volle Zustimmung. Wir müssen der herrschenden politischen Korrektheit voll ins Gesicht sch…. (hier darf sich jeder was aussuchen! )

    😀

    Oder um mit SPD-STEGNER ZU SPRECHEN: „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Blockparteien attackieren,weil sie gestrig, intolerant, linksgrünfaschistoid und gefährlich sind!“

  163. Nicht vergessen:

    Es ist vor allem auch ein Sturm im Wasserglas.

    In 3 Wochen interessiert sich keine Sau mehr dafür. Gott sei Dank.

    Aber lernen sollten ALLE Beteiligten.

    Merkel und Islam sind der Feind. Der Zusammenbruch der inneren Sicherheit, des sozialen Friedens, des Sozialsystems müssen thematisiert werden. Die Lügen der Medien usw. Und nichts anderes.

  164. #147 Kluge_Hand (18. Jan 2017 19:09)

    #91 Panzerkreuzer

    „Würde Höcke hier kandidieren, ich würde ihn bedenkenlos wählen, meine Frau – gebürtige Philippina – auch!!“

    Ja, welche Probleme haben wir dann eigentlich noch?
    Auch ich würde Höcke wählen – trotz seiner dummen Äußerungen.

    Aber reicht das, um die Merkel-Junta zum Abdanken zu zwingen? Meine Güte, ist das so schwer? Nein, nein, es reicht eben nicht!! Mit 15% bundesweit schafft die AfD nichts Entscheidendes! Die Merkel-Junta (ein guter Begriff!) macht einfach kalt-lächelnd so weiter wie bisher! Sie bildet irgendwelche Koalitionen, und die Bürger sehen ohnmächtig zu, wie weitere Millionen junge muslimische Männer das Land fluten … und wie dann bald jeden Tag eine Krankenschwester von fünf Afrikanern zusammengeschlagen, vergewaltigt, beraubt und bewußtlos im Freien liegengelassen werden.

    Bis zum Mai 2017 gilt es, das bürgerliche Lager zu bedienen, damit auch Ärzte, Lehrer und Apotheker in den Reihen derer, die schon länger hier leben, sich für die AfD entscheiden, und nicht abgeschreckt werden durch „missverständliche“, aber eigentlich volltrottelige Äußerungen eines Herrn Höcke!

    Über die Würde der Kölner Nafri-Täter zu schwadronieren überlassen wir den GrünInnen, deren Vorsitzende immer noch nicht zurücktrat. Wir freuten uns über den deutlichen Rückgang der GrünInnen auf 9% – und hofften, dass es bis zum Mai 2017 zum 4,5%-Scheitern reichen würde …

    Nun frohlocken die Gegner der AfD, die langfristigen Zerstörer Deutschlands, die Deutschenfeinde, über Höckes dumme Rede …

    Kluge Hand sieht es richtig.

    Die Äußerungen kommen genau zum falschen Zeitpunkt und sie können missverstanden werden.

  165. #166 Falkenstein (18. Jan 2017 19:17)

    Was mir an Höcke …herzerfrischend gut gefällt ist, dass beide sich nicht vorführen lassen, zu ihrer Meinung stehen und nicht über das hingehaltene Stöckchen springen.

    Das sehe ich genau anders: Höcke tut meiner Ansicht nach EXAKT das, was die Mainstreampresse von ihm haben will.

    In der Sache hat Höcke oft recht. Aber er latscht auch wirklich in JEDES Fettnäpfchen und verliert damit die Kontrolle über das mediale Geschehen. Hinterher kann er dann immer nur noch REagieren, hat das aber alles nicht mehr im Griff, genau wie Gauland in der Boateng-Sache oder Petry mit dem Schießbefehl.

    Man sollte doch langsam wissen, wie Medien funktionieren. Das heißt nicht, dass man ihnen nach dem Mund reden soll, aber doch taktisch so agieren, dass man selbst derjenige ist, der die Sache unter Kontrolle hat.

    Mich regt das langsam auf und ich halte es für geradezu kindisch, wenn AfD-Promis alle paar Wochen meinen, es gehe ausschließlich noch darum, mal wieder so ein mediales „Knallbonbon“ zu zünden, egal was, Hauptsache ein Kracher.

    Höcke hat geistig so viel drauf, gerade deswegen kann ich nicht nachvolllziehen, wieso er immerzu mit sowas auf den Schlamm haut, das hat er doch gar nicht nötig. Glaubt er wirklich, dass man mit Knallbonbons Wahlen gewinnt?

  166. Immer der gleiche Mist.
    Lernen AFD Politiker so wenig aus Fehlern?
    Sei es von Frau Petry oder von Herrn Gauland,
    es muss doch mal in die Köpfe reingehen, dass sich die AFD Politiker nicht das geringste erlauben können, was gegen sie verwendet werden kann.
    Die anderen lauern doch nur darauf.
    Ich habe einfach keine Lust mehr auf solche verbalen Böcke, die geschossen werden.
    Unser Land steht buchstäblich in Flammen, da muss sich die AFD auf das Wesentliche konzentrieren.
    Ein Mahnmal in Berlin gehört zurzeit ganz sicher nicht dazu.
    Das Hier und Jetzt bietet Angriffsfläche genug.

  167. #50 mavaho (18. Jan 2017 18:28)

    Ich bin Mitglied der AfD und für sie ein Weichei ? Dann behaltet euren Höcke und werdet zu einer Minipartei ohne Bedeutung.
    —–
    Wen meinst du denn mit Euch?

    Aha, verstanden – der Wessi belehrt der Ossi…. seit > 27 Jahren.

    Ich habe in der DDR für meine Meinung hinter Gittern Zwangsarbeit leisten müssen [für Westfirmen!].

    Als die Leidenszeit zu Ende war, da kamen die Besserwisser und erklärten uns etwas von WIR und IHR.

  168. Höcke:

    „Wir Deutschen sind das einzige Volk, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.

    Soso, das Holocaust-Denkmal ist ein „Denkmal der Schande“. Oh, Mann! Ich glaube zu wissen, was Höcke damit ausdrücken wollte, aber unglücklicher kann man das wohl nicht formulieren. Vielleicht sollte Höcke seine Reden vorher noch einmal Korrektur lesen lassen.

  169. #118 leonhard hagebucher (18. Jan 2017 18:55)
    ——-
    Die Partei der Bildzeitungsgesäugten meinen Sie wohl Na dann mal los…
    ——-

    Tut mir leid, aber ich setze als Familienvater von drei Kindern meine ganze Hoffnung auf die AfD für 2017.
    Und ich habe es an anderer Stelle bereits erwähnt: Eine Frauke Petry und einen Markus Pretzell kann ich auch meinen wahlberechtigten Kindern verkaufen.
    Wenn Hr. Höcke mit missverständlichen oder absichtlich provokanten Thesen daherkommt will ich nicht lange analysieren müssen wie er es gemeint hat oder nicht.
    Er schadet der Sache, und das weiß er!

  170. #181 RechtsGut
    —„Oder um mit SPD-STEGNER ZU SPRECHEN: „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Blockparteien attackieren..“—

    Und Pöbel-Ralle schiesst mit seinen heldenhaften Attacken regelmässig der eigenen Partei ins Knie, sehr zur Freude der AfD.
    Diesen Job übernimmt jetzt für die AfD der Herr Höcke, sehr zur Freude der Blockparteien oder wie?

  171. #93 Panzerkreuzer (18. Jan 2017 18:43)

    Ich bin aus dem Rheinland gebürtig und dort lebend wie meine Vorfahren. Würde Höcke hier kandidieren, ich würde ihn bedenkenlos wählen, meine Frau – gebürtige Philippina – auch!!

    Ebenfalls im Westen (sogar nahe Bonn) aufgewachsen, eher grün/links sozialisiert gewesen(!) kann ich nur konstatieren: Björn Höcke ist einer der besten, wahrhaftigsten Männer in der Politik überhaupt. Soll unser liebes Deutschland so lange nach ´45 endlich gesunden, benötigen wir Männer aus solchem Holz.
    Wie Sie richtig schreiben: bedenkenlos (und ganz bewußt) wählbar.

  172. Distanzeritis, taktisches Geplänkel und „Oh wir müssen vermeiden dass die Nicht-Lügenpresse nicht gut über uns schreibt“ bringt…… GAR NIX

  173. In jeder TV-Sendung mit der AfD gab es in vergangenem Jahr nur eine Frage:

    Her xyz/ Frau xyz von der AfD hat folgendes gesagt: „bla bla bla“. Distanzieren Sie sich davon?

    Und jetzt kommt Höcke mit dem gleichen Mist noch mal. Jetzt wird in jeder Sendung heißen „Höcke hat das und das gesagt – distanzieren Sie sich davon?“

    Das schadet der Partei. Und das ist nicht das erste Mal, Herr Höcke.

  174. xtina (18. Jan 2017 19:03)
    Geht mir genau so. Habe gestern hier noch Petry verteidigt… Was hat sie nur geritten?
    PI: stellt doch bitte das Video mit der Rede noch mal ein…Bitte

  175. #167 falkenstein
    Wenn Höcke Herz und Verstand der Partei ist, dann ist dies nicht mehr meine Partei.
    Höcke ist genau über das Stöckchen gesprungen, auf das die Etablierten gewartet haben.
    Er kann sagen was er will – ausserhalb der Partei. Als führendes Parteimnitglied hat er die Aussenwirkung seiner Reden zu beachten. Kann er das nicht, möge er seinem Mund halten.
    Ich werde mit anderen AfD-Mitgliedern zusammen den Parteiausschluss von Höcke fordern. Dieser Mann kostet uns mit seinen Kapriolen mehr Stimmen als unsere Gegner es vermögen.

  176. OT

    Warteraum Asyl: Aussage eines traumatisierten Soldaten

    Erding: 14-Jährige von acht Flüchtlingen vergewaltigt?

    Im Prozess begründete der Nordrhein-Westfale, er sei gemobbt und erniedrigt worden. Am schlimmsten seien jedoch seine Erlebnisse bei der Betreuung von Flüchtlingen gewesen. Richter Thomas Hippler schilderte der Soldat dabei vor allem das, was er im Warteraum Asyl in Erding erlebt habe.

    „Ich habe gesehen, wie diese Menschen (Flüchtlinge/Anmerkung der Redaktion) miteinander umgegangen sind, mit den Kindern. Wie unterschiedliche Nationalitäten und Religionen aufeinander losgegangen sind, ihr Essen auf den Boden geworfen haben“, zitiert ihn der Berchtesgadener Anzeiger.

    Am schlimmsten sei jedoch gewesen, wie er ein 14 Jahre altes zwangsverheiratetes Mädchen habe suchen müssen. Der Soldat sagte aus, es sei zuvor von acht Männern vergewaltigt worden. Blutend habe er das Kind unter einem Bett gefunden.

    Scharf kritisierte der Soldat im Prozess seine Vorgesetzten. Er habe mit keinem über die Vorfälle reden dürfen. „Fresse halten, das geht niemanden etwas an, am allerwenigsten die Medien“, sollen ihm seine Verantwortlichen laut dem Bericht eingetrichtert haben. Der Soldat kam damit nicht klar. Seine Darstellung vor Gericht endet mit den Worten: „Ich kann nicht mehr, mir geht es einfach nur noch scheiße.“ Der 28-Jährige war 2012 zur Bundeswehr gekommen – für acht Jahre als Zeitsoldat.

    https://www.tz.de/muenchen/region/warteraum-asyl-aussage-eines-traumatisierten-soldaten-14-jaehrige-von-acht-maennern-vergewaltigt-7209469.html

  177. Sehr gut, Höcke hat nicht „über den Holocaust“ geredet, sondern über die Ursachen der Wehrlosigkeit, der Wehrunfähigkeit Deutschlands.

    Und damit liegt er goldrichtig.

    Das ist das Thema, das Höcke gesetzt hat. Und damit hat er die Aufmerksamkeit erreicht. Hätte er völlig zurückhaltend geredet, hätte er nicht einen KNALLER geliefert, keine Sau würde jetzt über „Die Dresdner Rede von Höcke“ reden.

    SO GEHT POLITIK!

    Und hört endlich auf mit diesem Kleinmut!

    Die Merkel und die Merkel-Junta und Merkels Helfershelfer_Innen zur Strecke und auf die Anklagebank bringen: DA STEHT DER GEGNER!

    DER GEGNER IST LINKSGRÜN wie die Blockparteien!

  178. Ich glaube Höcke hätte auch übers kochen reden können …. irgendwo hätten die Linksversifften Medien und Pressehuren ein Wort gefunden um sich aufzuregen …. Es ist Wahlzeit … nun arbeiten Regierung und Presse , vor allem die Merkel – Propagandazeitung Bild , überschlägt sich …
    Plötzlich schreien alle auf die auf der Versagerliste der Regierenden stehen um ihren Müll abzulassen über Höcke !
    Gerade fordern 3 Politiker und 1 Anwalt ,

    Lehr-Verbot für Björn Höcke .

    Bei den Autoren des Briefs handelt es sich um die Bundestagsabgeordneten
    Eva Högl (SPD)
    und Özcan Mutlu (Grüne),
    die thüringische Landtagsabgeordnete
    Katharina König (Linke)
    und Mehmet Daimagüler, dem Nebenklageanwalt im NSU-Prozess.

    WO IST DER AUFSCHREI DER PRESSE ,WIE MERKEL UND GANZE REST DER REGIERUNG DAS DEUTSCHE VOLK AUSBEUTEN ,
    mit steuer abzocke , millionen von Asylanten auf unsere Kosten in der Hängematte schaukeln
    usw .

    Gabriel halte endlich deine blöde Klappe und kümmere die um deinen SPD Volksbetrüger , namens Joachim Wolbergs der gerade das Volk um ca.500 000 € betrogen hat !

  179. #6 mavaho (18. Jan 2017 18:08)

    Gauland hatte auch Schulter an Schulter gemeinsam mit der Linkspartei gegen den Durchzug der NATO-Truppen auf dem Weg nach Polen protestiert.
    Es gibt einen Riss in der AfD zwischen den Mitgliedern von Ost- und westdeutschland.
    Die Richtung Höcke und Gauland ist für die meisten Westdeutschen nicht wählbar. Das sage ich als Mitglied der AfD.
    Setzt sich Höcke und Gauland durch, ist das auch nicht mehr meine Partei und die AfD wird den Weg der Republikaner gehen.
    ——————

    Dann bitte FDP wählen. Zwischen Pretzell und Lindner gibt es eh keinen Unterschied. Vielleicht doch noch einen kleinen, dass Lindner besser reden kann als Pretzell. An die Wand würden beide das Land fahren wenn sie die absolute Macht hätten weil sie beide unfähig sind. Wenn man an Trump denkt, ist es immer noch harmlos was Höcke sagt. Und würde Trump sich auf diese Art nicht respekt verschaffen, würde er gar nichts bewegen können.

  180. Das perfekte Lehrstück für Auszubildende in der hiesigen Medienwelt.

    Abgesehen davon daß sich JEDER ein EIGENES Bild von Höckes Worten machen kann, war ja klar daß man hier wieder bei Akif Pirincci die Worte verdreht, Hauptsache ‚Nazi-Stories‘.. die gehen ja immer gut.

    Das SCHÖNE aber ist daß sich die Linksgrünroten sich noch sooo seeehr auf die Hinterläufe stellen können um dem noch Unentschlossenen und/oder den AFD-Interessierten Bürger/in den Kopf zu verwirren – das zieht nicht mehr, GERADE diese sind geübt darin die Lügenpresse RICHTIG zu lesen.

    P.S.:
    „Fehlanzeige, Herr Dehm !!!“

  181. #194 mavaho (18. Jan 2017 19:32)

    #167 falkenstein
    Wenn Höcke Herz und Verstand der Partei ist, dann ist dies nicht mehr meine Partei.
    Höcke ist genau über das Stöckchen gesprungen, auf das die Etablierten gewartet haben.
    Er kann sagen was er will – ausserhalb der Partei. Als führendes Parteimnitglied hat er die Aussenwirkung seiner Reden zu beachten. Kann er das nicht, möge er seinem Mund halten.
    Ich werde mit anderen AfD-Mitgliedern zusammen den Parteiausschluss von Höcke fordern. Dieser Mann kostet uns mit seinen Kapriolen mehr Stimmen als unsere Gegner es vermögen.

    ER lässt die MEDIEN übers Stöckchen springen. Und er hat enorme Aufmerksamkeit erzeugt und erreicht und bekommt sie weiter.

    Gemeinsam sind wir stark. Nicht mit Distanzeritis und nicht mit „Nettigkeit“ werden wir den Wahlkampf – nein, eher die Wahlschlacht- gewinnen. Gewinnen müssen.

    Die Gegner sind unsachlich, vernichtend, feindlich. Sie lügen, sie betrügen, sie versuchen uns persönlich und beruflich zu vernichten.

    Das werden wir auf Heller und Pfennig heimzahlen. Und Höcke gibt das Startsignal.

    Der Wahlkampf, die Wahlschlacht 2017 ist eröffnet. Es geht ums GANZE!

  182. Höcke hat mit dem Aufmachen eines völlig unnötigen Fasses ein Eigentor geschossen.
    Petry hat dann den Ball aus dem Netz geholt und noch ein Eigentor geschossen, indem sie ihm öffentlich kritisiert hat.

    2:0 für die Lügenpresse und den politischen Gegner.

    Bravo! Ganz toll. So kommt die AfD bundesweit nie über 12% hinaus, denn die paar NPD Spinner, die man mit Höcke im Osten einsammelt, wird man die Millionen Wähler, die dann im Westen lieber wieder CDU oder FDP wählen, nicht auffangen können.

    Gut, dass die AfD 2017 sowieso nirgens auch nur in die Nähe der Macht kommen wird, es ist viel zu früh!
    So ein chaotischer, zerstrittener Haufen muss erst mal in der Opposition erwachsen werden.

  183. Nichts an dem was Höcke sagt ist falsch, aber es ist strategisch kontraproduktiv für die Partei und ihr momentanes Anliegen. Man kann in Deutschland nicht einfach so die Wahrheit rausposaunen, das gibt immer Ärger. Man muß es sich leisten können und das aus einer sattelfesten Position heraus tun, z.B. als emeritierter Professor, Journalist am Lebensabend o.ä. Ist Höcke nicht Politiker genug, um das selbst zu wissen? Oder wurde er vielleicht mit Absicht da eingepflanzt, um die AfD von innen zu zerstören? In diesem Staat ist alles möglich.

  184. #198 jopi (18. Jan 2017 19:34)

    Er hat Jehova gesagt!

    Ja, und ich sage es auch nochmal: Jehoooova, Jehoooova, Jehoooova, Jehoooova, Jehoooova, Jehoooova, Jehoooova, Jehoooova, Jehoooova!

    😀

  185. Das Thema Holocaust würde ich in der sensiblen Phase des Wahlkampfes und im Etablierungsprozess der AfD ganz Außen vor lassen.

    Erst danach kann man noch mal genauer(!) auf unsere Geschichte hinschauen

  186. Höcke hat der AfD keinen Gefallen getan. Ich schließe mich da dem heutigen Kommentar in der JF an.

  187. Um mal etwas Positives aus dieser auswachsenden Diskussion zu ziehen:

    AfD-Wähler sind für kontroverse Diskussionen stets zu haben. Und das ist gut so.

    Das ist nicht die gleichgeschaltete Prozac-Schlafwagen-Partei von Angela Merkel. Und hier agieren Menschen und keine Dickdarm-Ausstülpungen von Frau M. (Altmaier,Laschet,Kauder).

  188. Das Problem mit Herrn Höckes Rede ist nur, dass die Medien sie nicht im Ganzen reinstellen. Und seine Erklärung schon gar nicht.
    Verzerren, aus-dem-Zusammenhang-reißen,lügen, das ist doch deren Metie.
    Und ob die Menschen sich auch anders informieren `könnten`steht nicht zur Debatte-sie tun es , aus vielerlei Gründen, nicht.
    Jetzt ist aber Wahljahr !!!!
    Da sollten Reden so formuliert sein, dass der Gegner absolut keinen Ansatz findet. Mit dieser Rede haben sie eine Steilvorlage.
    Das ist nicht gut !
    Wir brauchen jeden Redner.

  189. Und noch was zu meinem Beitrag weiter unten:
    Ich kann in meinem persönlichen Umfeld mindestens 10 Stimmen für die AfD in 09/17 aktivieren, aber nicht wenn ein Idiot wie Höcke querschießt!
    ————–
    Raus mit dem Idioten!
    Er schadet einer neuen bürgerlich liberalen Partei nur.

  190. wie beim schießbefehl usw.. man nutzt die trägheit seiner anhängerschaft aus und liegt großteils richtig, den von denen kümmert sich keiner um höckes rede und was er sagte.
    sie sind vom dumpfen willen zum nicht nachdenken beseelt.
    für frau petry: vielleicht einfach mal klappe halten??

  191. mavaho (18. Jan 2017 19:32)
    Haben Sie die Rede überhaupt gehört? Habe starke Zweifel daran; Sie agieren hier bestenfalls (!) wie ein von den MSM aktivierter Zombie.
    Objektiv der „geborene“ Spalter! Herr Lucke hat bestimmt noch ein Plätzchen an seiner Seite für Sie… Wenn Sie es nicht schon besetzen!

  192. Petry fällt Höcke in den Rücken, anstatt ihn zu unterstützen. Das wird nicht vergessen.
    Sollen doch die Liberalen endlich aus der AfD austreten. Wir brauchen keine weitere Lucke-Partei.

  193. Festerling hetzt auch gegen Höcke wegen dessen Rede.

    Hat „Taddel“ nicht auch mal als Pegidarednerin das „Ende des Schuldkults“ ausgerufen?

    Welchen Charakter hat diese Frau? Passt offensichtlich zu Pretzell-Petry!

  194. Ich als „Wessi“ fand seine Rede gut und ich konnte auch nichts Verwerliches oder Mißverständliches daran finden.

    Und außerdem, egal worüber er spricht, die Lügenpresse und der politische Gegner würden immer etwas finden, um ihm an’s Bein zu pixxen.

    Abschreckend finde ich da eher die „Distanzeritis“ seiner Parteikollegen.

  195. Die ganzen Politiker lachen über eure Dummheit hier , damit meine ich die Weicheier , die immer nur ein Haar in der Suppe suchen um dann wie bei Höcke zu sagen ,

    „nein so eine Partei kann ich nach dem Höcke Spruch nicht mehr wählen “

    na und , dann wählt doch weiter CDU/SPD/LINKE oder Grüne.
    Nach der Wahl sind das aber die ersten die jammern und maulen ,was Merkel und co angerichtet haben !

    Parteien sind kein Wunschkonzert ,wo jeder bestimmt der kommt rein und der kommt raus .

  196. Große Aufregung um eine reale Wahrheit? Oder nur Gedöns?
    Was ist falsch an Hökes Rede, oder was ist an seiner Rede nicht der Wahrheit entsprechend?
    Endlich sagt mal einer, was sehr viele längst denken, dass die Geschichte Deutschlands eben nicht nur die wenigen Jahre unter Hitler ausmachen, sondern wir viel mehr Geschichte haben als Hitler und Judenverfolgung. Wenn dies nicht der Fall ist, wo bleiben dann die Gegenbeweise? Nur Herumgeheule, weil jemand eine Tasache ausgesprochen hat?
    Die heutige Generation hat nichts mit dem Nazi-Reich Hitlers zu tun, die Generationen vor Hitler haben auch nichts damit zu tun und selbst die Generation bei Hitler hat keine Kollektivschuld, denn eine Schuld haben nur die, welchen man eine nachweisen kann. Behauptungen sind weder Beweise, noch sind es Wahrheiten, es sind lediglich Behauptungen.
    Ja wir haben haben eine aufgepropften Schuldkult, in dem sich nich wenige suhlen, die nie an Wahrheit und Fakten Interesse zeigen, aber ist diese Schuld überhaupt gerechtfertigt für die heutige Generation? Wenn ja, dann wieso, wodurch und warum? Was kann ein Urenkel für die Taten seines Urgroßvaters, sofern diese überhaupt bewiesen sind, also diese immer einfach behauptet werden und eine wissenschaftliche Aufarbeitung nie erfolgte? Ebenso wären wir heute schon schuldig für alle eventuellen Taten unserer zukünftigen Urenkel, die noch nicht einmal geboren sind. Ist das nicht wirklich krank? Hat man in Amerika auch Denkmäler für den Genozit an den Ureinwohnern? Aber wir haben wirklich ein Holocaust-Mahnmal für eine Sache, bei der man eine wissenschaftlich, faktische Aufarbeitung auch Ergebnis offen verbietet. Es streiten sich die unterschiedlichsten Historiker über die Zahl der Opfer, wie auch über die Tatsache, ob und wie viele Gaskammern es gegeben hat. Chemiker darüber, ob mit Zyklon B überhaupt eine Gaskammer betrieben werden konnte. Warum hat man solche Angst davor, dass Experten sich dieser Sache annehmen? Wenn die Behauptung stimmt, dann kann man doch den Beweis erbringen und allen „Leugnern“ die festgestellten Fakten unter die Nase reiben. Hat man etwas Angst davor, dass man keine Beweise bringen wird, oder kann, etwa weil es eine Lüge sein könnte?

  197. #210 Haremhab (18. Jan 2017 19:39)

    Deutsche Geschichte ist eben mehr als die 12 Jahre.

    Wenn er über die Geschichte reden will, dann soll er wieder Lehrer werden.

    Als Politiker muss er sich um die Gegenwart und Zukunft kümmert.

    Und Finger weg von NS-Zeit. Dieses Thema ist ein politischer Selbstmord – siehe Hitler.

  198. Die AfD ist ohne Höcke wie eine mechanische Uhr der man die Unruhwelle entfernt hat.

    Was kann der gute Mann dafür, dass man seine Aussagen sinnentstellt? Das ist nichts anderes als Presse und Medien mit den Aussagen von Petry, Fr. v. Storch und Herrn Gauland auch schon getan haben.

  199. Am besten äußert man sich gar nicht zur deutschen Geschichte, sondern schreibt bzw. macht wenn dann selber welche. Wer über Deutschland jenseits seiner EU-Mitgliedschaft, Flüchtlingspolitik, Energiewende, Veganertum und Gendering was sagt oder kritisiert, macht sich verdächtig. Wer dann noch meint, die 12 Jahre als poetologisch allein gefühlte deutsche Gesichte ansprechen zu müssen, kassiert die Nazikeule als eingeübtes Ritual. Deutschland wird daran zu Grunde gehen, ist es im eigentlich schon. Die AfD wird als letzte Zuckung in die Geschichte eingehen, das noch zu verhindern.

  200. Mir ist unklar, was Höcke genau bezweckt. Das er mehr als stramm rechts tickt, kann ja nun niemand mehr bestreiten. Will er testen, wie weit er in der AfD gehen kann? Lange wird das nicht mehr gut gehen, war doch klar, dass er Petry den Schaum vor den Mund treibt, nachdem sie sich bei Blaseberg abgemüht hat.

  201. Als ich gestern abend die Rede auf compact TV gehört habe, hätte ich mir nicht träumen lassen, daß das so einen Zwergenaufstand gibt. Ich fand da überhaupt nichts, gar nichts dran auszusetzen. Im Gegenteil, habe mich über „liebes Deutschland“ und „liebes Volk“ sehr gefreut und eine Träne zerdrückt.

  202. #212 Schwein im Weltall (18. Jan 2017 19:41)

    Ich als „Wessi“ fand seine Rede gut und ich konnte auch nichts Verwerliches oder Mißverständliches daran finden.

    Und außerdem, egal worüber er spricht, die Lügenpresse und der politische Gegner würden immer etwas finden, um ihm an’s Bein zu pixxen.

    Abschreckend finde ich da eher die „Distanzeritis“ seiner Parteikollegen.

    RICHTIG!

    Höcke hat ein Thema gesetzt, das ich sehr gut und richtig finde. Dumm wäre es, solch ein Thema drei Wochen vor der Wahl anzuzetteln. Aber hier stimmt der zeitliche Abstand.

    Er hat ein Thema gesetzt und ALLE, ALLE, ALLE (wir hier auch!) kamen und haben ihm die Ehre gegeben.

    Und das ist auch gut so!

  203. Typen wie Björn Höcke kosten die AfD mindestens so viele Stimmen, wie eine Simone Peter die Grünen. Eher mehr.

  204. Höcke ist eine peinliche Person, die mich davon abhält, für die AfD zu werben.

    Dieses enfant terrible hatte in Sachsen gar nichts zu suchen.

    Seine einzige Funktion in der AfD: der Partei schaden, die Parteichefin nerven.

    Er ist als Politiker nicht geeignet, da er am laufenden Band die eigene Partei in die Bredouille bringt.

    Die Art und Weise wie er redet, ist nicht zielführend und nur schwer erträglich.

    Im Vergleich mit Sarrazin ist Sarrazin für die SPD ein Glücksfall und Höcke für die AfD ein Problemfall.

  205. Merkel verstösst laufend gegen geltendes Recht ,
    wo ist da der Aufschrei in der Presse und in den Kommentaren anderer Zeitungen.
    Auch die Linken können sagen was sie wollen , da wird NIE ein linker in den Kommentaren schreiben, der oder die muss weg sonst wähle ich die nicht mehr .
    Nur bei den “ Rechten “ ist das immer so , die zerfleischen sich selber , darum kommen sie auch nie nach oben !
    Wie kleine Kinder , oooh der hat was gesagt was mir nicht passt , den wähle ich nicht mehr !

    Zerfleischt die AFd ruhig weiter, ihr habt Merkel und co verdient !

    Wie sagt Mario Barth
    “ einfach mal die Klappe halten „..
    ist besser wie nur negatives Zeug zu labern !

  206. Man kann Hoecke seine Interpretation akzeptieren,

    denn D ist das einzige Land was staendig vor und nach 45 als der grosse Suendenbock hingestellt wird,
    man erwartet weiter Kotauhaltung, Zahlungen, Selbstverleugnung bis zum geht nicht mehr.

    Im Vergleich zu anderen Maechten der Weltgeschichte, nicht zuletzt der Siegermaechte, schneidet D garnicht schlecht ab, hat saubere Haende wo andere seit hundert Jahren gewuetet haben, ohne jemals Selbstkritik geuebt zu haben, im Gegenteil.

  207. Angesichts der ganzen Kritik an Höcke hier – würde ich mal gerne wissen, was ist denn los, wollt Ihr nun wegen Höcke NICHT mehr die AFD wählen ??

    Mannomann, was stellen sich hier manche an; – dann … macht doch folgendes :
    – wählt doch Eure Mutti, oder am besten noch den Gabriel mit seinem Hofnarren-Ensemble aus dem netten Stegner usw.

  208. Ja, #220 rosemaria (18. Jan 2017 19:49)

    Es ging mir auch so.

    Ein Volk ohne Geschichte ist kein Volk, sondern ein unzivilisierter Haufen, der brutal seine vermeintlichen Rechte durchsetzt, eben genauso wie unsere Mio. Invasoren!

  209. ccs (18. Jan 2017 19:39)
    Ach was? Formulieren Sie doch bitte einen konkreten Anklagepunkt gegen Höcke in der Sache; ich sage es vorab: es wird Ihnen nicht gelingen. Bleibt die Taktik: Doch letztlich verdrehen die MSM ohnehin alles, was er sagt. Was Leute aus unserer Richtung sagen. Ob Akif, Frauke P., Alexander G., Beatrix v.Storch: Sie alle wurden schon von der Lügenpresse fertig gemacht. Und zwar, wenn wundert es, mit Lügen. Also frisch, fromm, fröhlich von der Leber weg, wenn es sachlich und nicht justizabel ist!!!

  210. #187 Claude Eckel (18. Jan 2017 19:29)

    (…) Soso, das Holocaust-Denkmal ist ein „Denkmal der Schande“. Oh, Mann! Ich glaube zu wissen, was Höcke (…)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Also Glaube = Wissen?

  211. #219 2ndsky (18. Jan 2017 19:48)

    Mir ist unklar, was Höcke genau bezweckt. Das er mehr als stramm rechts tickt, kann ja nun niemand mehr bestreiten. Will er testen, wie weit er in der AfD gehen kann? Lange wird das nicht mehr gut gehen, war doch klar, dass er Petry den Schaum vor den Mund treibt, nachdem sie sich bei Blaseberg abgemüht hat.

    Unsinn.

    Höcke ist nicht „stramm rechts“, er ist ein normaler deutscher Patriot, vertritt Ansichten die ganz normal und gut sind.

    Nur in der Linksverschiebung der Parteienlandschaft erscheint er plötzlich als „rechts“, das hat aber nur damit zu tun, dass viele schon völlig im linksextremen Bereichen unterwegs sind, nicht zuletzt unser GröKaZ!

  212. #180 Erich_H (18. Jan 2017 19:26)

    #165 vitrine (18. Jan 2017 19:16)

    Erstaunlich, wie schnell Deutsche – ohne Grund! – einen anderen Deutschen fallen lassen.

    —-

    Hungert der jute Mann? Wo wurde er fallen gelassen? Es gut um den Politiker Höcke. Und das ist was ganz anderes.

    Es geht um die AfD. Es geht um Deutschland. Es geht um den politischen Sieg.

    Es geht nicht um Höckes Erfolg. Es geht um seinen Beitrag für die Partei. Stattdessen liefert er immer wieder neuen Stoff für die Presse und seine politische Gegner. Ist er nicht lernfähig?

    Was labberst du auf solchen Veranstaltungen über Holocaust. Meine Güte, was soll das?

    Ohne diesen „Stoff“ wäre die AfD schon lange wieder in der Versenkung verschwunden.

    Obwohl die Alfa „alles richtig“ macht und „alles vermeidet“ kennt die kaum jemand.

    Worüber soll er denn Ihrer Meinung nach eigentlich „labbern“?

  213. „Was die AfD sagt ist ja schon gut, aber den Nazi-Höcke geht gar nicht!“

    SO tickt der Wessi, liebe Freunde hier im Forum aus dem deutschen Osten!

    Und wer glaubt, solche Sperenzchen mit Holocaust und Schuldkult nützen der AfD auch nur im entferntesten, der wird sehen, wie die AfD ganz schnell unter 10% rauscht!

    Ich glaub, es hakt. Da weiß man direkt, wie sich die Grünen nach Peters Blödsinn gefühlt haben.

  214. Ich dachte hier sind Jungs die etwas bewegen wollen. Derweil entpupen sich eine jede Menge Sensibilchen. Das bedeutet, das ihr auch gegen Trump mit seiner rupplichen Art seid. Wenn ihr nur Mutter Kuschi hören wollt, dann vergisst es, dann wird Pretzell, Meuthen, Petry genau so weiter machen wie bisher.

  215. #224 martin67 (18. Jan 2017 19:51)

    Ja, #220 rosemaria (18. Jan 2017 19:49)

    Es ging mir auch so.

    Ein Volk ohne Geschichte ist kein Volk, sondern ein unzivilisierter Haufen, der brutal seine vermeintlichen Rechte durchsetzt, eben genauso wie unsere Mio. Invasoren!

    RICHTIG! Und daher ist auch eine Diskussion in dieser Richtugn absolut richtig und zielführend!

    HÖCKE und die AFD!!! Jawoll!

  216. @ #3 Tabu (18. Jan 2017 18:06)
    Was ist falsch an Hökes Aussage?
    Fühlen sie sich schuldig für eine Sache, auf die sie keinerlei Einfluss hatten, weil sie nicht einmal geboren waren? Oder an Taten die nicht einmal konkret bewiesen sind? Einfach auf Grund einer langjährigen Behauptung, über die sich mehr als 60 Jahre Historiker streiten und deren Fakten nie wissenschaftlich aufgearbeitet wurden, weil sie mit einem TAbu belegt sind?
    Also einfach immer weiter Maul halten und genau so wie bisher weiter machen und niemals eine Behauptung in Frage stellen!

  217. Ist mir egal was die AfD Leute erzählen.
    Das ist mein letzter Strohhalm.
    Entweder AfD, oder ich muss dieses Land verlassen. So sieht es aus.
    Ich möchte nicht über Betonblöcke diskutieren. Mir geht es um das Tag-tägliche Gewalt. Um Milliarden an Gelder, die dem Volke zugute kommen könnten. Um bescheuerte Sendungen im Fernsehen, wo Schwarze und Zigeuner bald die Oberhand gewinnen werden. Nein! Wenn es eine Rettung gibt, dann heißt sie momentan AfD und Schluss! Alternativlos.

  218. #219 2ndsky (18. Jan 2017 19:48)

    Mir ist unklar, was Höcke genau bezweckt. Das er mehr als stramm rechts tickt, kann ja nun niemand mehr bestreiten.
    ———————

    Es geht überhaupt nicht um rechts oder links.

    Es geht nur um FÜR oder GEGEN Deutschland.

  219. Höcke ist der richtige Mann, aber zum falschen Zeitpunkt! Erst wenn sich keine Frau mehr alleine aus dem Hause traut, sämtliche öffentliche Räume und jedes Fest mit Sicherkräften gesichert werden müssen, ist die Zeit für Höcke reif. Dann wird er inerhalb kurzer Zeit ähnlich wie Trump die Massen erreichen. Bis dahin müssen die gemäßigten in der AfD die AfD nach außen vertreten.

  220. #211 ccs

    Ich kann in meinem persönlichen Umfeld mindestens 10 Stimmen für die AfD in 09/17 aktivieren, aber nicht wenn ein Idiot wie Höcke querschießt!

    Genauso sieht’s bei mir auch aus!

  221. #200RechtsGut
    Mit Wut im Bauch ist schlecht denken. Es geht hier nicht darum, wer recht hat, sondern um die Aussenwirkung für unentschlossene Wähler. Wir brauchen deren Stimmen.
    Zusammenstehen ist kein Wert an sich. Wenn ein Höcke ein solo spielt und dannn erwartet, dass alle in der Partei ihm folgen, hat er Politik nicht verstanden.
    Jeder, der nach aussen hin für die Partei in Erscheinung tritt, muss sich über die Folgen für die Partei bewusst sein. Das scheint bei Höcke ein Fremdwort zu sein.
    Petry hat es bisher gut verstanden, sich von pegida und diesem dubiosem Bachmann fern zu halten. Damit erreicht man wertkonservative Wähler, die der CDU verloren gingen, mit dem Gegröle von Höcke aber nicht.
    Was hat Trump damit zu tun ? Wir sind nicht in den USA, bei uns herschen andere Spielregeln.

  222. #227 Heisenberg73
    Als Extrem-Wessi (geographisch) habe ich den Eindruck, daß das Thema überhaupt niemanden interessiert – die Nazi-Keule ist sowas von abgenutzt, der Ruf der Presse im A….
    Deshalb sollten die Spitzen-AfDler den Ball flach halten, und gut is.

  223. #236 Ku-Kuk (18. Jan 2017 19:56)

    Ist mir egal was die AfD Leute erzählen.
    Das ist mein letzter Strohhalm.
    Entweder AfD, oder ich muss dieses Land verlassen. So sieht es aus.
    Ich möchte nicht über Betonblöcke diskutieren. Mir geht es um das Tag-tägliche Gewalt. Um Milliarden an Gelder, die dem Volke zugute kommen könnten. Um bescheuerte Sendungen im Fernsehen, wo Schwarze und Zigeuner bald die Oberhand gewinnen werden. Nein! Wenn es eine Rettung gibt, dann heißt sie momentan AfD und Schluss! Alternativlos.

    Ja, diese Wahl ist unsere letzte Chance.
    Aber vielleicht wird es gar nicht bis zur Wahl warten können, die Themen brennen. Teils im wahrsten Sinne des Wortes.

    Höcke hat gesprochen. Und nun sprechen ALLE ALLE ALLE über ihn und die phöse phöse AfD. So geht Pressearbeit heute!

    Danke, Björn Höcke!!!

  224. Der genetische Irrläufer SASCHA LOBO von SPON
    Hat in seiner sogenannten Kolumne gerade mal
    wieder DIE NEUEN NAZI ENTLARVT.
    Unter begeisterter Zustimmung des handverlesenen
    ANTIFASCHISTISCHEN SPON – FUSSVOLKS.
    Nur ein nonkonformistischer Post ließ sich
    beim Willen nicht wegzensieren:

    SusiKomm heute, 18:22 Uhr
    24. Kenne Sie einen gewissen Herrn Rudolf Augstein,
    dieser schrieb>: „Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“ Herr Lobo, jetzt kommen Sie. Auf geht’s!!

    Da ist der SPIEGEL – BEGRÜNDER RUDOLF AUGSTEIN
    (nicht zu verwechseln mit seinem KUCKUCKS – EI,
    DEM GEISTIG SEELISCH MORALISCHEN KRÜPPEL JAKOB
    AUGSTEIN)
    doch schon Recht nah dran an dem bösen Herrn Höcke

    ES MUSS ENDLICH AUF GANZER LINIE SCHLUSS SEIN
    MIT DEN DENKVERBOTEN

  225. #85 GOTT HAT EIN PROBLEM (18. Jan 2017 18:40)

    Dieser unglücklich formulierte Satz war so unnötig. Ich als Fan von Herrn Höcke muss leider auch sagen: Das war Scheisse! Aber was soll’s, es ist jetzt in der Welt.

    Bitte Herr Höcke, eine fette Entschuldigung und am besten per Video was überall gepostet werden kann. Das muss unbedingt wieder aus der Welt.

    Naja, so einfach ist das auch wieder nicht. Für was soll sich Höcke entschuldigen??

    Er poltert etwas zur Unzeit und sein Gewissen ist ihm wichtiger als Taktik. Aber entschuldigen … wie sollte die denn aussehen?

  226. #234 RechtsGut (18. Jan 2017 19:54)

    #224 martin67 (18. Jan 2017 19:51)

    Ja, #220 rosemaria (18. Jan 2017 19:49)

    Es ging mir auch so.

    Ein Volk ohne Geschichte ist kein Volk, sondern ein unzivilisierter Haufen, der brutal seine vermeintlichen Rechte durchsetzt, eben genauso wie unsere Mio. Invasoren!

    RICHTIG! Und daher ist auch eine Diskussion in dieser Richtugn absolut richtig und zielführend!

    HÖCKE und die AFD!!! Jawoll!
    —————————————

    Jawoll … auch von mir.

  227. Ich hab das schon geschätzte 100mal geschreiben, wenn die eingeschüchterten, verschreckten Deutschen nicht endlich den Stock aus dem A*sch bekommen, sich vom drückenden Korsett der PC frei machen und ihre komischen Schuldkomplexe zum Teufel jagen, dann wird das nichts mehr mit einer radikalen Politikwende,die dieses kranke Land dringend bräuchte,an ein Happy End wäre dann erst recht nicht zu denken 🙁

  228. Höcke hat die AfD mit riskanter Rhetorik wieder ins Spiel gebracht. Der Preis und das Risiko ist hoch, aber dieser Ausbruch aus der seit Wochen stattfindenden Nichtbeachtung durch die Altparteien war wichtig.

    Die entscheidende Gruppe der bisherigen Nichtwähler, also jene, welche die AfD gewinnen muss, wird die inflationären Vorwürfe gegen die AfD eher als Motivation betrachten. Bei den anderen Wählergruppen bleibt Zu und Abneigung wie gehabt.

    Petry macht Schadensbegrenzung und Gauland gibt Rückendeckung. Beide werden mit Sicherheit im April als Spitzenduo der AfD gewählt und behalten dadurch alle Strömungen der Partei unter dem Schirm. Alles halb so wild.

  229. Es wird immer deutlicher, dass Höcke Weidel, Petry, Fest und von Storch intellektuell nicht das Wasser reichen kann. Er sollte dies einsehen und nicht ständig lospoltern. Höcke blamiert die ganze Innung.

    „Ein Denkmal der Schande“…. Boy, oh, boy, oh, boy!

  230. @#234 RechtsGut

    Wer die AfD für die Geschichtsaufarbeitung braucht, sollte lieber die NPD wählen.

  231. Fraglich, ob die Rede hilfreich war. So jedenfalls gar nicht nötig. Es reicht doch vollkommen, auf die weiterhin offenen Grenzen und die verfehlte Politik der Bundesregierung zu verweisen. Das ist Wahlwerbung genug.

  232. Ich kann in meinem persönlichen Umfeld mindestens 10 Stimmen für die AfD in 09/17 aktivieren, aber nicht wenn ein Idiot wie Höcke querschießt!

    Genauso sieht’s bei mir auch aus!

    Ich höre auch leider immer wieder den Namen „Höcke“, wenn mir einer erläutert, dass die AfD zwar vernünftige Positionen habe, aber er sie aufgrund ihres ‚rechten Randes‘ nicht wählen wolle.

  233. Es ist erschreckend, wie viele AfD-Politiker sich von Höcke für seine Rede distanzieren!

    Höcke hat völlig recht, wenn er kritisiert, dass wir Deutschen nur an „die Schande“ in unserer Geschichte erinnert werden! Ich sehe darin eine wesentliche Ursache dafür, dass die rechtswidrige Invasion so duldsam ertragen wird. Viele Deutsche versuchen „die Schande“ der Vergangenheit durch eine herausragende Gegenleistung zu kompensieren! Was unmöglich ist.

    Uns wurde jegliches Selbstbewusstsein als Nation vermiest und geraubt. Das müssen wir im Interesse gegenwärtiger und zukünftiger Generationen dringend ändern!

    Als Christ glaube ich, dass die Verbrecher der Vergangenheit sich einst vor einem gerechten Richter werden verantworten müssen und keinesfalls dürfen ihre Nachkommen dafür bezahlen! Es sei denn, dass sie sich mit den Untaten ihrer Vorfahren solidarisieren. Kein Volk der jüngeren Geschichte hat sich deutlicher von den Verbrechen ihrer Vorfahren losgesagt und diese verurteilt, als wir Deutschen. Die Bereitschaft auch der dunklen Seiten seiner nationalen Geschichte in Trauer und Anteilnahme für deren Opfer zu gedenken, ist mir von keinem anderen Volk bekannt! Üblicherweise wird die eigene Geschichte schöngelogen.

    Gott segne das Deutsche Volk und heile seine Seele !!!

  234. „Und wer glaubt, solche Sperenzchen mit Holocaust und Schuldkult nützen der AfD auch nur im entferntesten, der wird sehen, wie die AfD ganz schnell unter 10% rauscht!“

    Genau so ist es. Forsa Gülle wird nächste Woche mit glühenden Backen verkünden, dass die „rechtsradikale AfD“ unter 8% gerauscht ist. Und wenn der Lügenfunk 24/7 Nazimeldungen über die AfD sendet, dann bleibt das bei den meisten Hörern so hängen.

  235. Höcke zerlegt sich selbst. Aber gut, nur weiter so. Einen besseren Gefallen kann er den Gegnern der AfD nicht tun:
    „Zweifellos müssen wir uns in unserer Selbstvergewisserung der immensen Schuld bewusst sein“ … aber muss es gleich ein Holocaustdenkmal in Berlin sein? … Wirklich? … Von der unfaßbaren Größe eines Fußballfeldes? (welch eine enorme Geld- und Platzverschwendung!) Und dann auch noch aus Beton (nein – igitt -ich fasse es nicht) mimimi …

    Aber wirklich schlimm sind diese Aussagen: „Die Bombardierung von Elbflorenz war ein Kriegsverbrechen“ und „Hiroshima und Nagasaki waren auch Kriegsverbrechen“.

    Hallo?!?! Diese Kriegshandlungen waren durchaus gerechtfertigt! Und hätten die USA nicht mit jenen beiden Bombenabwürfen Japan zur Kapitulation genötigt, so hätte das die USA das Leben noch weiterer 100.000der GI’s gekostet! (Stupid!)

    Wohl dem, der beim Geschichtslehrer Höcke keinen Unterricht hatte.

  236. Es ist an der Zeit auch mal Tabus zu durchbrechen. Und mal ehrlich, egal was gesagt wird, die Lügenpresse verdreht es doch sowieso. Ich finde nichts falsches an seiner Rede.
    Wenn man einem Kind von klein auf immer wieder sagt wie schlecht es ist, darf man sich später nicht wundern wenn es an Komplexen leidet.
    Und wir sollten aufhören uns immer wieder gegenseitig selbst zu zerfleischen.
    Für mich ist Höcke der beste Mann in der AFD!

  237. Da ist es wieder! Das typische AfD-Problem. Die Distanzeritis untereinander. Was soll das? So wird das nichts mit dem Erfolg. Jeder Redner muss doch befürchten, dass man ihm/ihr in den Rücken fällt. Dumm wie die Altparteien auch sind aber sie halten wenigstens zusammen wie Pech und Schwefel. Selbst als S. Peter ihren Nafri-Mist absonderte hielten die Kollegen zu ihr. Höckes Rede war klasse, doch man will ihn bewusst falsch interpretieren. Nun schlägt F. Petry in die gleiche Kerbe und gießt damit noch Öl in das Feuer. Frau Petry zeigt jetzt schon Merkel-„Qualitäten“. Sie beisst jeden weg, der ihr gefährlich werden könnte. Das Verhalten bleibt vielen nicht verborgen und wird viele Wähler kosten.

  238. #239antoniu
    Genau so ist es. Als Politiker muss man wissen,wann man was zur rechten Zeit sagen kann und welche Wirkung man damit erzielt. Höcke spielt den Trump und das in einem wichtigen Wahljahr. Wie kann man nur so blind-fanatisch sein.
    Von Storch lässt auf Frauen und Kinder schiessen – das hatten wir schon mal und es war fast vergessen. Diese Höcke-Suppe wird man uns bis zur Wahl servieren und sie wird Wählerstimmen kosten.

  239. Nach dem Zipfschen Gesetz oder der Pareto-Verteilung sind die Kommentare hier unten und ein paar Stränge weiter links nach der Gegenwart schon so gut wie nicht mehr vorhanden in der Wahrnehmung der Leser. Stimmt das?

  240. Na bitte, was hab ich (#165, 19:15) gesagt:

    Nach umstrittener Rede
    Entlassung von Höcke als Lehrer gefordert
    Wegen seiner umstrittenen Aussagen zum Holocaust-Gedenken fordern Politiker den hessischen Kultusminisinter auf, ein Disziplinarverfahren gegen Björn Höcke einzuleiten. Der ist in Hessen als Lehrer verbeamtet. Auch seine Partei geht auf Distanz zu ihm.
    18.01.2017

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/politiker-fordern-die-entlassung-von-hoecke-als-beamter-14690470.html

  241. @ #256 Erich_H (18. Jan 2017 20:00)

    Warum nicht gleich die lieben Grünen? Die sind doch die eigentlichen Meister im Behaupten! Schon einmal etwas vom Waldsterben gehört? Ging es um die Wahrheit einer Behauptung, dann hätten wir schon 20 Jahre keine Wälder mehr!
    Was ist den faktisch falsch an Hökes Rede?
    Fühlen sie sich schuldig an Nazitaten? Wenn ja warum?

  242. Laurentius Fischbrand (18. Jan 2017 20:01)

    Ich kann in meinem persönlichen Umfeld mindestens 10 Stimmen für die AfD in 09/17 aktivieren, aber nicht wenn ein Idiot wie Höcke querschießt!

    Genauso sieht’s bei mir auch aus!

    Ich höre auch leider immer wieder den Namen „Höcke“, wenn mir einer erläutert, dass die AfD zwar vernünftige Positionen habe, aber er sie aufgrund ihres ‚rechten Randes‘ nicht wählen wolle.

    Man darf nicht die WIRKLICHEN WÄHLER mit den ANGEBLICHEN WÄHLERN, DIE DANN ABER DOCH AUS DIESEN UND JENEN GRÜNDEN usw usw DIE AFD DOCH NICHT WÄHLEN KÖNNEN verwechseln.

    Für die WIRKLICHEN Wähler sollte man arbeiten, um die anderen ist es nicht schade. Die finden nämlich IMMER einen Grund, Höcke und die pfuibah AfD nicht zu wählen.

    Und sei es, weil die Petry zu jung oder zu kurze Haar oder weiß der Geier was…

  243. Als Strafe für alle Höcke-Basher: ihr müsst euch jetzt alle das nachfolgende Interview mit Jean-Claude HICKS Juncker anschauen im Bayrischen Fernsehen! Keine Widerrede. Strafe muss sein.

    heute · Mi, 18. Jan · 20:15-21:00 · BR
    Münchner Runde

    Wie retten wir Europa, Herr Juncker?

    Europa steht vor einer Herkulesaufgabe: Der neue amerikanische Präsident Donald Trump hält die NATO für überflüssig, der Brexit steht vor der Tür und die Flüchtlingspolitik sorgt weiter für Streit. Im Kampf gegen den Terrorismus fehlt eine einheitliche Strategie und die Wahlerfolge von Rechtspopulisten verlangen nach Antworten.

    Das Jahr 2017 wird spannend werden für Europa. BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb im Gespräch mit dem EU-Kommissionspräsidenten, Jean-Claude Juncker.

  244. #226 Erich_H (18. Jan 2017 19:46)

    Wenn er über die Geschichte reden will, dann soll er wieder Lehrer werden.
    ————-

    Wir haben doch gerade Lehrer am Werk die versuchen ein Volk ohne Geschichte zu basteln.

  245. 271 Claude Eckel (18. Jan 2017 20:04)

    Eben auf n-tv:

    Dieter Dehm (SED) stellt Strafanzeige gegen Höcke wegen Volksverhetzung.

    Dieter Dehm weiß eben, wie Politik funktioniert.
    😀
    Aber HÖCKE weiß das auch. Und der hat die Realität und die Wahrheit und die AfD auf seiner Seite!
    😀 😀 😀

  246. @#185 Hoffnungsschimmer (18. Jan 2017 19:28) und alle anderen Meckerer:

    Nochmal: Höcke hat überhaupt nichts falsch ausgedrückt, sondern so, wie es unsere deutsche Sprache vorschreibt. Wenn die Dummpresseheinis unsere Sprache nicht beherrschen, ist das nicht die Schuld der AfD oder von Höcke, sondern die Schuld der Dummpresseheinis. Und wer diesen Satz missversteht, dem solle man raten, einen Deutschkurs zu belegen.

    Schandtat = Tat der Schande
    Glücksfall = Fall des Glückes
    Schand(denk)mal = (Denk)Mal der Schande
    Denkmalschande = eine schändliches Denkmal
    –>Hätte Höcke Denkmalschande gesagt, würde ich nun an Frau Petry schreiben, diesen Herrn loszuwerden.

    Mich kotzt es an, vor der Dummheit zu kriechen und mich kotzt es an, wenn ansonsten kluge Menschen vor dieser Dummheit auf die Knie fallen und sich von der Dummheit bespucken zu lassen.

    Hier noch ein paar selten dämliche Dummheiten, die ich immer wieder in den Dummpressemedien höre: „Sinn machen“, „Unkosten“ – da kommt mir die Kotze hoch, ehrlich!

  247. #265balu9
    Dann macht in Ostdeutschland eine Höckepartei auf, am besten mit dem dubiosem Bachmann.
    Über 5 % werdet ihr damit bundesweit nicht kommen.

  248. Wer nur nach „anrüchigen“ Außerungen sucht, der kann – und WIRD – diese Aussage bewußt falsch interpretieren, so wie unsere „Qualitätsmedien“. Darum sollte Herr Höcke, auch wenn das Wort „Schandmal“ in diesem Zusammenhang schon früher, im BT, gefallen ist, seine Formulierungen, bis nach der Wahl, gut überdenken. Soweit muß ich Frau Petry recht geben.

  249. #230 RechtsGut
    Höcke ist nicht „stramm rechts“, er ist ein normaler deutscher Patriot

    So ein Quatsch! Was aus „normalen deutschen Patrioten“ und deren Fangroups wird, die so gestrickt sind, wie dieser Höcke, haben wir jahrzehntelang an rechten Splitter- und Splitterchen-Parteien beobachten können!

  250. #254 alte Frau (18. Jan 2017 19:59)

    #234 RechtsGut (18. Jan 2017 19:54)

    #224 martin67 (18. Jan 2017 19:51)

    Ja, #220 rosemaria (18. Jan 2017 19:49)

    Es ging mir auch so.

    Ein Volk ohne Geschichte ist kein Volk, sondern ein unzivilisierter Haufen, der brutal seine vermeintlichen Rechte durchsetzt, eben genauso wie unsere Mio. Invasoren!

    RICHTIG! Und daher ist auch eine Diskussion in dieser Richtugn absolut richtig und zielführend!

    HÖCKE und die AFD!!! Jawoll!
    —————————————

    Jawoll … auch von mir.
    ___________________________

    Von mir auch!!
    🙂

  251. Falls jemand meine Beiträge bisher überhaupt gelesen hat weiß, dass mir diese Frau Petry schon immer suspekt erschien, für mich ist sie eine „Spalterin“. Wer einfach seine Kinder verlässt und nun schon wieder „dicke“ ist und nur am rummotzen und ausbooten von Mitstreitern ist, ist nix anderes als ein
    Abklatsch einer Frau Merkel. Nur die, die hatte wenigstens keine Kinder sondern hat sich aller entledigt die ihr gefährlich werden konnten.
    Wer von den Höcke-Gegnern hat dessen Rede überhaupt verstanden?
    Aber nur weiter so, wenn diese Petry weiter dran bleibt, ist die AfD für mich und einige andere nicht mehr wählbar – schade!

  252. Gerade in der Aktuellen Kamera

    Dieses Holocaust-Denkmal in Berlin ist ja ein furchtbarer Klotz. Davon werden Tote nicht lebendig. Und so ein Machwerk sich in die eigene Hauptstadt stellen? Das machen nur Kranke.

  253. #275RechtsGut
    Sie irren. Höcke hat die AfD nicht auf seiner Seite. Ich werde seinen Ausschluss fordern. Ein solcher Querschläger könnte direkt vom VS sein.

  254. Ich hatte nie besonder viel Hoffnung, das die AfD das politische Ruder herum reißen kann.
    Die CDU ist inzwischen in den Modus gewechselt, neben der Diffamierung (wo Höcke stets gute Vorlagen liefert), der AfD Themen weg zu nehmen. Das hat Merkel schon bei den Linken so gemacht, nun macht sie es bei der AfD.

    Damit verliert die AfD ihr Alleinstellungsmerkmal. Ob die CDU ihre Versprechen hält, ich glaube nicht, aber viele Wähler eben schon.

    Innerhalb der AfD sieht es auch nicht gut aus, sieht man an vielen Beiträgen hier. Ost-West, Konservativer Flügel zu National-Völkischem, es wird auch untereinander Beleidigt und Diffamiert. Da ist von Professionalität keine Spur, Lager- und Wunschdenken herrscht vor. Na ja, dann sinken die Chancen auf Veränderungen eben wieder, alle dürfen am Ende ganz böse über die Schuldigen fluchen – das wirklich dicke Fell wird ihnen dann aber die tägliche Realität abverlangen. Im Prinzip ist es ja heute schon zu spät, mit einem Blauen Auge davon zu kommen. In so einer Situation eine Rede zum Holocaust zu halten und zu fordern, man müsse eine 180′ Wende einleiten, ist politisch einfach nur dämlich. Offenbar will die Mehrheit der Deutschen den bitteren Kelch wirklich bis zu Ende leeren. Es soll keiner sagen, er wisse nicht, was ihn in 20-30 Jahren erwartet, wenn die Kassen leer sind und ethnische Deutsche in großen Gebieten zur Minderheit geworden sind, Muslime die Öffentlichkeit dominieren ohne Hoffnung auf Besserung. 100% selbst schuld.

  255. Gauland hat vollkommen Recht, er hat die Rede verstanden und nicht irgendwelchen Blödsinn hinein interpretiert, den ideolgisch verbogenen Gehirne erkennen wollen.
    Endw mit dem Schuldkult!!!

  256. #113 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (18. Jan 2017 18:52)

    „Petry und Pretzell würden besser in die neoliberale FDP passen!“

    Stimmt, da könnten sie dann als Ken und Barbie ihr konservatives Familienleben zelebrieren.

  257. Dieser in der Medienlandschaft verursachte Shitstorm gegen Höcke hat ein Gutes: Seine Rede wird nun über das Internet von Massen abgerufen und viele werden darauf einen Abgleich zwischen dem, was die Medien berichten und dem was Höcke tatsächlich gesagt hat, vornehmen. In diesen wirren Zeiten ist die Sehnsucht nach Wahrheit nämlich sehr ausgeprägt, infolgedessen wird der politisch Interessierte sehr wohl feststellen können, ob die Medien lediglich zugungsten Merkels polemisieren oder sich der Wahrheit verpflichtet fühlen. Nachdem ich mir Höckes Rede angetan habe, bin ich zu der Auffassung gelangt, dass sich Gauland völlig zu Recht hinter Höcke gestellt hat!

  258. #275 RechtsGut (18. Jan 2017 20:06)

    Dehm kann unsere Sprache nicht, Dehm hat im Deutschunterricht immer eine 6 bekommen. Oder: Dehm sagt, dass das Denkmal in Berlin kein Denkmal der Schande ist, somit leugnet er den Holocaust oder, schlimmer noch, er verherrlicht ihn, denn seiner Meinung nach ist das Denkmal kein Denkmal der Schande sondern eine Denkmalschande. Höcke sollte eine Gegenanzeige wegen Volksverhetzung, Judenfeindlichkeit und nationalsozialistischem Gedankengut gegen Dehm stellen.

    Ich haue jedem auf die Finger, der aus diesem Satz von Höcke etwas negatives rausliest und glaubt, er rede schlau damit!

  259. #273 Cendrillon (18. Jan 2017 20:05)

    Ich freue mich tierisch darauf, die Speichellecker und Arsxxxkriecher zu sehen, wenn Trump in D u. EU-Brüssel auftaucht.

    So viel Ehrlosigkeit wird man selten wieder auf einmal bewundern können.

  260. Die Grünen und Frau Peter können jedenfalls heute den Sekt aufmachen, Herr Höcke hat sie mit seinem unnötigen Gelaber aus der medialen Schusslinie geholt.
    Da läuft eigentlich alles im Sinne der AfD und man schießt sich selbst ins Knie.

    Das werden noch lange Monate bis September.

  261. #203 Religion_ist_ein_Gendefekt (18. Jan 2017 19:37)

    Nichts an dem was Höcke sagt ist falsch, aber es ist strategisch kontraproduktiv für die Partei und ihr momentanes Anliegen. Man kann in Deutschland nicht einfach so die Wahrheit rausposaunen, das gibt immer Ärger. Man muß es sich leisten können und das aus einer sattelfesten Position heraus tun, z.B. als emeritierter Professor, Journalist am Lebensabend o.ä.

    Das zeigt die ganze Krux!
    Und nicht einmal jeder „im Sattel“ kann sich das erlauben. Die Uralten, die sich dann irgendwann trauen, können auch nichts mehr bewirken – sie werden eher in die Schublade „altersverwirrt“ gesteckt.

    Bitte einmal die Rede von Herrn Thor v. Waldstein hören (ytube): das allgemeine Klima im politischen Diskurs werden wir nur verschieben können (zurück in einen „normalen“ Bereich), wenn wir uns nicht den Begrifflichkeiten und Argumentationsschablonen der Blockflötenparteien und Journaille unterwerfen.

  262. #278 Pourvuque
    So ein Quatsch! Was aus „normalen deutschen Patrioten“ und deren Fangroups wird, die so gestrickt sind, wie dieser Höcke, haben wir jahrzehntelang an rechten Splitter- und Splitterchen-Parteien beobachten können!

    Dann haben Lucke und ALFA auch immer gesagt. Sie wollten nie anecken.

  263. #280Gridon
    Wechseln sie zur NPD, dort scheint ihr Platz zu sein. Ohnehin gibt es von dieser Sorte zuviele in der AfD. Ein Reiniogungsprozess scheint mehr als dringend.
    Rechtsextreme sind in der AfD nicht willkommen.

  264. Diese Selbstzerfleischung kann die AfD jetzt so gut gebrauchen wie ein Furunkel am Ars..!
    Alle Rückgriffe, Vergleiche oder Anspielungen auf die NS-Zeit müssen unbedingt und von allen in der Partei vermieden werden. Das bringt absolut nix außer Ärger und weniger Prozente bei einer der bevorstehenden wichtigen Wahlen. Der Mainstream wird immer alles bewußt missverstehen, umdeuten, falsch darstellen und in den Medien so verdreht verbreiten.

    Versetzt euch mal in die Lage eines durch die islamischen Attentate und Merkels kriminellen Aleingänge in der „Flüchtlingspolitik“ aufgeschrekten SPD- oder CDU-Wählers. Der ist sehr wankelmütig und keineswegs fest entschlossen beim nächsten mal AfD zu wählen. Er hatte vielleicht grade damit begonnen den inneren Schweinehund zu überwinden und mit einigen inneren Kämpfen vor, beim nächsten mal jetzt doch AfD zu wählen. Jetzt bekommt er aber plötzlich Gewissensbisse weil er von den Staatsmedien aus vollen Rohren zugequatscht wird: „Seht her, so denkt der Höcke, so denken sie alle – das sind doch alles bloß verkappte Nazis.“ Was macht dieser potenzielle AfD-Wähler jetzt?? Er wählt wieder SPD oder CDU, denn er will ja keines Falls ein verkappter Nazi sein. Und im übrigen gibt es ja jetzt Signale, daß man bei den etablierten Parteien die Probleme auch erkannt hat, … und die Balkanroute ist ja jetzt auch (angeblich) dicht und im übrigen wird es zukünftig nicht so schlimm kommen wie vorhergesagt, … also eine Chance gebe ich der Merkel oder dem Schulz noch.
    Ja, das redet er sich ein und ist sogar froh nochmal die Kurve gekriegt zu haben.

    Ich weiß wovon ich rede! So ging es mir selbst vor über 25 Jahren als ich das letzte mal SPD gewählt habe. (….und mir soll die rechte Hand abfaulen wenn ich das nochmal mache.)

  265. #254 alte Frau (18. Jan 2017 19:59)

    RICHTIG! Und daher ist auch eine Diskussion in dieser Richtugn absolut richtig und zielführend!

    Die Diskussion kann gerne nach den Wahlen geführt werden. Zu diesem Zeitpunkt ist das aber nicht zielführend sondern eher schädlich. Es gibt genügend Themen, die Otto Normalverbraucher unter den Nägeln brennen; Geschichtsexkurse und Holocaustdenkmaldiskussionen gehören ganz sicher nicht dazu, das interessiert MOMENTAN keine Sau.

  266. #283 Dragus1 (18. Jan 2017 20:08)

    Glaube ich eher nicht, denn wer ein bisschen Hirn benutzt, der erkennt selbst, dass unsere Genration niemals eine Schuld hatte und es endlich einmal aufhören muss unser Land und die Bürger nur auf die Jahre der Nazizeit zu minimieren. Man hat langsam die Schnauze voll von diesem jämmerlichen Schuldkult. Der zudem mehr Fragen aufwirft als Antworten bereit stellt.

  267. #256 Erich_H (18. Jan 2017 20:00)

    Wer die AfD für die Geschichtsaufarbeitung braucht, sollte lieber die NPD wählen.
    ——————–

    Nee, den Schauergeschichtenerzähler Knopp fragen!

  268. #282 mavaho (18. Jan 2017 20:08)

    Wollen Sie sich auf die Seite der Dummen stellen oder beherrschen Sie ebenfalls unsere Sprache nicht? Ersteres wäre ein Armutszeugnis!

    Ihre „Meinung“ und die „Meinung“ der Dummspucker basiert auf dem völlig dummstrunzenden Labalaba-Ghettobaba. Diese Verunreinigung der deutschen Sprache sorgt dafür, dass auch Sie als Nazi tituliert werden, haben Sie das immer noch nicht begriffen?

  269. Begreift es endlich: Selbst wenn Ihr das Ave Maria singt, die regierenden Linksparteien mit ihren Medien hören nur das Horst-Wessel-Lied heraus.

  270. #291 mavaho (18. Jan 2017 20:11)
    #280Gridon
    Wechseln sie zur NPD, dort scheint ihr Platz zu sein. Ohnehin gibt es von dieser Sorte zuviele in der AfD. Ein Reiniogungsprozess scheint mehr als dringend.
    Rechtsextreme sind in der AfD nicht willkommen.

    🙂 Oh Man, was sind Sie denn für ein putziges Kerlchen? Ich mag Menschen, wie Sie, die scheinbar die Weisheit mit der Gabel essen!

  271. Höcke hatte mit jedem einzelnen Wort recht. Dieser sch… Schuldkomplex der Deutschen, die Kriegsereignisse (immer nur aus der Sicht der Besatzer eingehämmert – bis heute) setzt sich doch wie Gift – auch noch in diesem Forum – vielen ohne jegliches Nachdenken und selbst Recherchieren ins Gehirn.
    Viele der AfD gehen jetzt gegen Höcke an – genau das, was das System will. Spaltung und wieder Spaltung – so kann die AfD – wie man so schön auf Wienerisch sagt – kein Leiberl reissen. Und wird es auch nicht – Petry ist m.M. nach auf dem besten Wege vom Verhalten her Merkel2 zu werden (alle Konkurrenten werden weggebissen), vom unsäglichen Pretzel rede ich gar nicht. Vielleicht sollten sich alle mal ein Beispiel an der Einigkeit der FPÖ in Ö nehmen. Da passt in allen Bundesorganisationen kein Blatt Papier zwischen alle Mitglieder. Rote Umfragen zeigen die FPÖ schon bei über 38 Prozent – das wird die AfD in hundert Jahren nicht schaffen, wenn sie sich weiter gegenseitig bekämpfen – und so genau das machen, was die Junta will.

  272. #268 mavaho   (18. Jan 2017 20:03)

    Als Politiker muss man wissen, wann man was zur rechten Zeit sagen kann und welche Wirkung man damit erzielt.

    Absolute Zustimmung. Genau so ist es! Alles was langwierig und mühsam aufgebaut wurde, kann durch Unachtsamkeit mit ein oder zwei Sätzen wieder zerstört werden. Es macht aber auch keinen Sinn hier mit Leuten zu diskutieren die lieber auf „Schwarz-Weiß-Rot“ schwören als auf „Schwarz-Rot-Gold“.

  273. #282 mavaho (18. Jan 2017 20:08)

    #275RechtsGut
    Sie irren. Höcke hat die AfD nicht auf seiner Seite. Ich werde seinen Ausschluss fordern. Ein solcher Querschläger könnte direkt vom VS sein.

    Lächerlich! Das Gefühl habe ich eher bei Frau Petry. Sie ist die einzige AfD-Politikerin, die in den GEZ-Sendungen auffällig viel Redezeit bekommt. Das System will die AfD verhindern – Aber wenn die AfD nicht zu verhindern ist, dann bitte mit Petry an der Spitze!

  274. Soeben nach Wochen extra die Tagesschau geguckt.

    Ist doch nicht schlecht – ist Werbung!

    Es gibt keine schlechte Werbung!

  275. #272 RechtsGut (18. Jan 2017 20:05)

    Man darf nicht die WIRKLICHEN WÄHLER mit den ANGEBLICHEN WÄHLERN, DIE DANN ABER DOCH AUS DIESEN UND JENEN GRÜNDEN usw usw DIE AFD DOCH NICHT WÄHLEN KÖNNEN verwechseln.

    Für die WIRKLICHEN Wähler sollte man arbeiten, um die anderen ist es nicht schade. Die finden nämlich IMMER einen Grund, Höcke und die pfuibah AfD nicht zu wählen.

    —-

    Für die wirklichen Wähler muss man gar nichts machen. Wir wählen die AfD aus Überzeugung.

    Und überhören großzügigerweise den Blödsinn von manchen AfD-Politikern.

  276. #291 mavaho (18. Jan 2017 20:11)

    Seit wann bestimmen Sie darüber, wer in der AfD willkommen ist und seit wann setzen Sie die Massstäbe dafür, was „rechtsextrem“ ist?

  277. Wilder Frieder, Sie sind hier der Einzige der des Pudels Kern erfasst, ansonsten springt alle hübsch weiter über Stöckchen, Gehirnwäsche wirkt unglaublich….

  278. #289 kosmischer Staub (18. Jan 2017 20:10)

    Bitte einmal die Rede von Herrn Thor v. Waldstein hören (ytube): das allgemeine Klima im politischen Diskurs werden wir nur verschieben können (zurück in einen „normalen“ Bereich), wenn wir uns nicht den Begrifflichkeiten und Argumentationsschablonen der Blockflötenparteien und Journaille unterwerfen.

    Ich kenne T.v.Waldsteins Texte und finde sie hervorragend. Das mit dem „unterwerfen“ ist so eine Sache. Ich denke, wir müssen Schritt für Schritt stärker werden, um ein Klima zu schaffen, in dem Schritt für Schritt auch immer mehr von der Wahrheit für die Öffentlichkeit annehmbar wird. Es passiert ja bereits, wenn auch um den schrecklichen Preis von Blutopfern, daß man schon mehr kritisieren kann als noch vor einem Jahr.

  279. Es ist das gleiche Theater mit der Sinnentstellung wie bei der Petry mit dem Schießbefehl. Zwei Worte umdrehen und schon kann man die AfD diffamieren…

  280. #298 Cendrillon (18. Jan 2017 20:14)

    Höcke mag in der Sache recht haben, aber das interessiert den Durchschnitts-Michel in Castrop-Rauxel oder Gelsenkirchen nicht, denn der hört in der Tagesschau, dass der Nazi-Höcke den Holocaust leugnet und wird sicher nicht im Netz nach Höckes Original Rede suchen.

    Denn was die Tagesschau sagt, das stimmt bei den meisten Leuten auch. Oder was glaubt ihr, warum 85% der Leute immer wieder Altpartei wählen, trotz der Verhältnisse?
    Wir sind hier die Minderheit.

    Man könnte sich die Haare ausreufen, wenn man bedenkt, wie viele Leute gerade im Westen Werbung für die AfD machen nur damit ein Höcke mit Themen aus der Mottenkiste wieder querschießt.

  281. #301 Fischelner (18. Jan 2017 20:15)

    Begreift es endlich: Selbst wenn Ihr das Ave Maria singt, die regierenden Linksparteien mit ihren Medien hören nur das Horst-Wessel-Lied heraus.

    D.h. aber nicht das man anfangen soll gleich die alte Nationalhymne zu singen.

    Nur weil es sie ja auch schon vor NS-Zeit gab.

    Und unsere Geschichte nicht auf 12 Jahre beschränkt werden soll…

  282. .
    Die Schuldbürger
    und Schuldbürgerinnen sind
    die Schildbürger unserer Zeit.

    Denn sie führen aus lauter Humanität
    und schlechtem Gewissen
    hierzulande die
    Barbarei
    ein.
    .

  283. Na, geht schon los, gerade „Tagesschau“ geschaut, sehe ich mir sonst nicht mehr an, Steilvorlage Höckes wurde gerne angenommen. Siggi „das Pack“ tiefenentspannt wie man den sonst nie sieht! Bla Bla Bla – ich konnte sein innerliches Grinsen sehen, der freut sich gerade ein zweites Loch in den A….! Da hat Höcke der AfD einen großen Haufen hinterlassen. Für wieviele „Normalbürger“ ist das DIE Informationsquelle? Ich glaube so knapp 10 Mio…

  284. #304 Lepanto2014 (18. Jan 2017 20:15)

    #294 Cendrillon
    Das „Denkmal“

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ich versuche mir vorzustellen,
    welche Gedanken einem Fremden (Außerirdischen)
    im Anflug auf die Erde
    beim Anblick dieses Kunstwerks wohl kommen . . .

  285. #307Erich-H
    Was sind wirkliche Wähler ? Es geht um jede Stimme in diesem Jahr, insbesondere um die Unentschlossenen und Wechselwähler. Oder wollen sie die AfD zu einem Verein der Sektierer machen ?
    Mit Höcke wird die AfD in Westdeutschland nur verlieren. Dort sitzt die Mehrheit der Wähler.

  286. Höcke hat doch eine eindeutige Klarstellung des von der Bildzeitung & Co. gehypten Satzes abgegeben.
    Und diese Klarstellung enthält nun alles, was klar macht, dass Höcke weder den Holocaust geleugnet hat, noch das Mahnmal weghaben will und schon gar nicht, dass er das ist, was die Hetze der Bildzeitung und der anderen Schmierfinken mit aller gewalt hineininterpretieren, und niemals gesagt wurde.

    Der Hass und die Hetze der Massenmedien ist doch längst durchschaut.
    Dass das Holocaustdenkmal nun wirklich nicht das Problem Deutschlands und Europas ist und man sich wundert, dass es in seiner Rede vorkommt wäre diskussionswürdig.

    Aber ihn aufgrund dieses Satzes, noch dazu i.V.m. seiner Klarstellung mit der Nazikeule zu kommen ist tatsächlich menschenverachtend und hetzerisch.
    Ich brauche übrigens die Bild und das Staatsfernsehen nicht mal im Ansatz, um meine Meinung zu generieren. Ich sehe mir die Rede an und seine anschließende Rechtfertigung und bin als erwachsener Menschen mit entsprechender Bildung durchaus in der Lage meiner Meinung dazu selbst zu vertrauen.

    Gebt mir lieber meine GEZ-Gebühren zurück!

  287. Verdammt, dieser Höcke soll bei solchen Themen einfach mal die Klappe halten.Das schreckt neue Wähler ab.Bei solchen Äusserungen kann sich der politische Gegner wunderbar auf die AfD einschiessen oder ist er vielleicht ein U-Boot des Verfassungsschutzes?

  288. Ich kenne kaum einen vernünftigen Menschen, dem das spezifisch bundesrepublikanische Mea Culpa nicht seit langem mächtig auf den Zeiger geht.

    „Es muss auch mal gut sein“ ist und bleibt das Credo der Mehrheit der Deutschen!

    Da können noch so viele Bussneurotiker dies unfein finden.

    „Irgendwann ist Schluss“, wer das nicht unterschreiben kann, braucht Hilfe.

  289. #314 Heisenberg73 (18. Jan 2017 20:21)
    #298 Cendrillon (18. Jan 2017 20:14)

    Höcke mag in der Sache recht haben, aber das interessiert den Durchschnitts-Michel in Castrop-Rauxel oder Gelsenkirchen nicht, denn der hört in der Tagesschau, dass der Nazi-Höcke den Holocaust leugnet und wird sicher nicht im Netz nach Höckes Original Rede suchen.

    Der Durchschnittswestschlafmichel bekommt von früh morgens bis spät abends das Hirn gewaschen. Mit oder ohne Björn Höcke.

  290. Was die breite Verurteilung Hoeckes anbelangt man koeennte dies auch als Nestbeschmutzung bezeichnen,

    erinnert mich dies an Trump, der von den pc eingeseiften Hammelherdebuergern der linken Globalisierer, offene Grenzen, jeder willkommen Spektrums auch staendig beleidigt, angegriffen, demonisiert wird, in D mehr wie irgendwo anders.

    Er kann eine Lebensleistung vorweisen,
    die man bei anderen vergeblich sucht, die nur mit der grossen Klappe Wind und Stunk verbreiten koennen

    Die Bedeutung und Dimension von Trump und Hoecke ist nicht vergleichbar.

    Diejenigen, die meinen wegen Hoecke sei AfD nicht waehlbar, bzw. deren Tante wuerde dies davon abhalten, mein Bedauern,

    stellen sich damit in die Reihe der Islamisierer, und Deutschlandvernichter, wo bleibt deren Verstand? Haben sie mal was von kleineren Uebel gehoert, selbst wo kein Uebel vorhanden ist?

  291. @#171 WN (18. Jan 2017 19:17)

    Danke Höcke, danke Gauland! Es gibt nichts, was an der Rede falsch wäre.
    Petry und ihr Freund werden langsam zu einer Belastung der Partei.
    Notfalls müssen wir Petry und Co. dahin schicken, wo Lucke gelandet ist: Auf dem Müllhaufen der Geschichte.

    Ich sehe es genauso.
    Viele in der AfD haben es nicht verstanden, dass Deutschland mit den demokratisch theorethischen Mitteln nicht zurück zu gewinnen ist.

    Höcke ist mir nicht radikal genug, aber gut, ich wähle AfD, sonst ist diese Zerstörungselite weiterhin an der Macht und richtet Deutschland entgültig zugrunde.

  292. Für mich ist das Mahnmal das mehr als 50 Jahre nach Kriegsende errichtet wurde eine Schande für unsere Jugend wie lange sollen wir noch für Daten büßen für Verbrechen die keiner von uns begannen hat. Die Deutschen müssen sich Ihrer Geschichte bewusst werden was sind 9 Jahre von 2000 Jahre Geschichte Ich schäme mich für unsere Linksbunten, deutschlandverecke Politiker
    In keinem Land der Welt würde ein solches Schandmal aufgebaut werden.

  293. #318 mavaho (18. Jan 2017 20:25)

    Mit Höcke wird die AfD in Westdeutschland nur verlieren. Dort sitzt die Mehrheit der Wähler.

    —-

    Richtig. Das habe ich auch schon im Kommentar

    #57 Erich_H (18. Jan 2017 18:29)

    gesagt.

    Sie haben mich also falsch verstanden. Ich bin sehr wohl dafür mehr Wähler zu gewinnen und neue Wähler zu überzeugen.

    Und genau deswegen verstehe ich Höcke nicht: Er kann keine neue Wähler mit diesem Blödsinn gewinnen.

    Und die alten Wähler brauchen das auch nicht zu hören – wir wählen die AfD aus Überzeugung.

  294. Ja, jetzt ist es so weit. Herr Höcke soll ruiniert werden! BZ schreibt schon Politiker fordern Lehramtverbot für ihn! Sicher, die Studienabbrecher, die in der Politik sitzen, denen ist der Beruf des Herrn Höcke ohnehin ein Dorn im Auge. Ein „zweites Standbein“ gönnen sie ihm nicht. Er soll tief fallen, genauso armselig wie sie selbst!

    Ein Politiker wirft Herrn Höcke sogar vor, ALLE 20 ersten Artikel des GG gebrochen zu haben!?? War es nicht sogar Herr Gabriel? Meint er auch folgenden Artikel 5 ?

    Art 5
    1 Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    Art 9
    1 Alle Deutschen haben das Recht, Vereine und Gesellschaften zu bilden.

    (Hierbei sei die Frage erlaubt, ob Ausländer jeder Couleur in Deutschland überhaupt Vereine gründen dürfen?)

  295. #314 Heisenberg73 (18. Jan 2017 20:21)

    Denn was die Tagesschau sagt, das stimmt bei den meisten Leuten auch. Oder was glaubt ihr, warum 85% der Leute immer wieder Altpartei wählen, trotz der Verhältnisse?
    Wir sind hier die Minderheit.

    Das ist richtig. Allerdings wird die Tagesschau niemals über die AfD postiv oder zumindest wahrheitsgemäß berichten.

    Wenn die AfD polarisiert hat sie weitaus bessere Chancen Wähler zu generieren, als wenn sie still in der Ecke sitzt. Siehe Alfa.

  296. Björn Höcke hat ein ausgeprägtes Geschichtsbewustsein.
    Ist man als deutsch nationaler, gleich ein Verbrecher?

  297. Einige haben immer noch nicht begriffen, worum es geht.
    Es ist in der Aussenwirkung völlig unwichtig, ob Höcke recht hat oder nicht. Es geht darum, dass er mit seinen Ausfällen der Partei schadet und Wähler verschreckt. Wenn er das nicht endlich kapiert, sollte er einfach den Mund halten.
    Es gibt soviele andere Themen. Muss er sich gerade mit diesem Mist aufs Glatteis begeben ?

  298. http://www.vorwaerts.de/artikel/spd-abgeordnete-erstattet-strafanzeige-gegen-bjoern-hoecke

    Nach seiner Hetz-Rede im Dresdner „Ballhaus Watzke“ hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier Anzeige wegen Volksverhetzung gegen Björn Höcke erstattet. „Es reicht, Herr Höcke! Immer nur reden und empört aufschreien hilft nicht viel. Daher habe ich mich entschlossen gegen Herrn AFD Höcke Strafanzeige zu stellen. Volksverhetzung ist ein schwerwiegender Straftatbestand!“, erklärte Engelmeier am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite. Konkret bezieht sich Engelmeier auf die Aussage Höckes, das Holocaust-Mahnmal in Berlin sei ein „Denkmal der Schande im Herzen der Hauptstadt“.

    Kontakt:

    Michaela Engelmeier
    Bürgerbüro
    Bahnhofstraße 2
    51766 Engelskirchen

    Telefon: 02263 96930-10

    michaela.engelmeier@bundestag.de

  299. Er hätte aber auch wissen müssen, dass er sich danach nicht mehr wehren kann. Jetzt spielt die Presse und alle anderen Parteien jo jo mit ihm.
    Er hätte eine ganz andere Rede halten können über Trumps Wahlsieg und Trumps Pläne. Trump wird bis zu unseren Wahlen wie Phönix aus der Asche aufsteigen, was auch der AfD helfen würde.

  300. @#297 Spektator (18. Jan 2017 20:13)

    Gedankenspiel: Was, wenn Pretzell und Petry Agenten sind?

    Dieser Gedanke ist mir auch durch den Kopf gegangen.
    Dem VS kann man alles zutrauen.
    Man soll die beiden Tauben im Augen behalten.

  301. Die Tagesschau hat sogar
    das Strategie-Papier der AfD gezeigt.

    Es läuft doch alles nach Plan!

    Merke: Es gibt keine schlechte Werbung!
    (Ausnahme: „Seitenbacher“)

  302. Der Zentralrat der Juden in Deutschland und der israelische Botschafter feuern nach, empören sich medial und fordern Entschuldigungen von Höcke.
    Dass der Zentralrat der Juden in Deutschland die wirkliche neue Gefahr für die wenigen verbliebenen europäischen Juden nicht wahrhaben möchte, war mir bekannt. Dass der „Zentralrat der Juden in Deutschland“ nicht für alle Juden spricht, die noch nicht aus Europa nach Israel geflohen sind, ebenso.
    Vom israelischen Botschafter jedoch hätte ich schon erwartet, dass er richtig lesen oder zuhören und dass er die wirklichen Zusammenhänge einer Rede erkennen kann.

    Höcke hat lediglich – richtig – angemahnt, dass Deutschland das einzige Land der Welt ist, dass sich ein monumentales Mahnmal für seine größte Schande errichtet hat und gleichzeitig die positiven Identifikationspunkte ausblendet, die Erinnerung daran tilgt oder abwinkend belächelt.
    Dieses unvergleichlich häßliche und im Grunde längst würdelose Mahnmal in Berlin ist längst zu einem zerfallenden öffentlichen Urinal verkommen, es macht keinen einzigen Juden wieder lebendig und ändert nicht die Bohne an der Gefahr, die aktuell in Deutschland für das kleine Häuflein verbliebener Juden vom Islamismus ausgeht.
    Es ist Symbol eines toten Schuldkult in Beton, der keine Menschen zusammenbringt, Juden und Nichtjuden sogar noch weiter voneinander entfremdet.
    Warum haben sie nicht einen Garten an gleicher Stelle angelegt mit Denkmälern jüdischer Personen der Zeitgeschichte, die Deutschland verbunden waren, die den Deutschen lieb und teuer sind?

    Heinrich Heine
    Kurt Tucholsky
    Leonard Bernstein
    Gustav Mahler
    Albert Einstein
    Sigmund Freud
    Theodor Adorno
    Heinrich Heine

    Wandelwege, Bäume, Blumen, Symbole des Lebens, des Neuanfangs!
    Im Zentrum eine Gedenktafel an die Ermordeten Massen, auf der man einen Stein niederlegen kann.
    Das hätten sich sicher viele der Ermordeten gewünscht.

    Warum nicht?
    Warum dieser düstere Schuldkult?
    Wer hat etwas davon?
    Warum spielt der israelische Botschafter dieses Spiel mit?

  303. Die Aussage von Höcke:

    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    Das ist wohl nicht falsch, aber kann leicht missverstanden und verdreht werden.

    Vorschlag für bessere Formulierung:
    Neben all dem unvorstellbaren schrecklichen Leid, den Nazi-ideologisierte Deutsche den Juden, Roma, Homosexuellen u.a. angetan haben ist es eine große Leistung von uns Deutschen, die Fehler zu benennen, aufzuarbeiten und wir haben so weit es überhaupt geht, auch vielfach Wiedergutmachung geleistet. Das Holocaust-Denkmal in Berlin ist dabei ein Zeichen von vielen.
    Von dieser Aufarbeitung können andere durchaus lernen, z.B. ist
    – der Holocaust der Verehrer vom Faschisten Mohammed (270 Mio. Opfer) längst nicht aufgearbeitet. Selbst der 1. Schritt, die Wahrheit zu benennen fehlt noch, geschweige denn das Eingeständnis von Schuld von denen, die heute noch diesen Faschisten verehren.
    – Oder der Holocaust, den der Kommunismus verursacht hat (100 Mio. Opfer) ist noch ganz am Anfang der Aufarbeitung.

    Aber wir dürfen bei der eigenen Schuld und deren Aufarbeitung nicht stehen bleiben.
    Wir dürfen unser eigenes Trauma nicht übergehen, das uns jetzt womöglich verleitet, ins andere Extrem zu fallen, wir müssten alle Welt retten und nur Deutschland (mit Merkel) könne die ganze Welt retten.
    Also nicht andere zerstören (N-Sozialismus, Holocaust)
    Aber auch nicht sich selbst zerstören (wie es aktuell von Linksideologen incl. CDU und SPD versucht wird).

    Beides ist krank.
    Aktuell wird die eigene Schuldkultur von den Linken sogar missbraucht und instrumentalisiert für deren kommunistischen Ziele.
    Zu einer reifen Persönlichkeit gehört es, beide Seiten, die helle und dunkle, zu akzeptieren und nicht eine davon auszublenden.

    Deshalb es ist sehr wichtig, auch auf unsere positiven Fähigkeiten, unsere gute Vergangenheit zu schauen:
    + deutsche Komponisten (J.S. Bach, Mozart, Beethoven, …),
    + deutsche Philosophen(Kant, Nietzsche, Schopenhauer, …),
    + Martin Luther,
    + deutsche Ingenieure (Siemens, Bosch, Porsche, …)
    + usw.

    Wir von der AfD möchten daran arbeiten, zur Mitte zurück zu kehren, zu einer gesunden Persönlichkeit, zu einem gesunden Nationalbewusstsein, einem gesunden Patriotismus, das selbstverständlich in Respekt und Frieden mit den Nachbarländern umgeht und selbstbewusst und kollegial in der EU seinen Platz einnimmt.

  304. Herrn Höckes Entgleisungen sind inakzeptabel. Ich bin klar der Ansicht von Frau Petry. Höcke schadet mit seinen Aussagen der Afd. Wir haben das Gedenken an die Vergangenheit auch in Zukunft zu tragen und nicht zu vergessen. Höcke ist im rechten Flügel und hat überzogen. Er schreckt damit Wähler ab.

  305. #301 Fischelner (18. Jan 2017 20:15)

    Begreift es endlich: Selbst wenn Ihr das Ave Maria singt, die regierenden Linksparteien mit ihren Medien hören nur das Horst-Wessel-Lied heraus.

    Sehr richtig, auf den Punkt richtig.

    Und daher hat Höcke genau das richtige gemacht: Er hat ein Thema gesetzt, alle alle alle haben es aufgegriffen, die AfD ist in aller Munde, der Dieter Dehm (SED) versucht nun ein wenig von der Aufmerksamkeit abzugreifen und erstellte eine dämliche Anzeige, zeigt damit, wie schwach und gestrig und unfähig er ist, eigene Themen ZU SETZEN und auch DURCHZUBRINGEN!

    Höcke setzt einen ordentlichen Haufen in die Landschaft (und hat ihn so groß eigentlich nicht geplant, aber was solls) und alle alle alle kritisieren nun die Duftnoten. Sehr gut.

    Alles richtig gemacht.

    Denn er hat GANZ OBJEKTIV natürlich NICHT DAS GEMACHT, was man ihm vorwirft. Daher werden die Vorwürfe in sich zusammenfallen.

    Und für möchtegern-Wähler arbeiten, sich zurückhalten, die aber eben keine Wähler SIND, dazu wäre auch mir die Lebenszeit zu schade.

    FESTE DRUFF, das ist ein gutes Rezept um Aufmerksamkeit zu generieren. Und das haben wir nun. Machen wir was draus!!!

    Einigkeit und RECHT und FREIHEIT – danach lasst uns ALLE streben, brüderlich mit HERZ und HAND!

  306. Ich habe mir die Rede nun angehört und finde nichts schlimmes daran.
    Natürlich ist das Denkmal für die ermordeten Juden Europas eine Schande! Was sonst?
    Etwa ein Denkmal der Ehre und des Stolzes?

    Unsere Deutsche Geschichte beruht nicht nur auf diesen unsäglichen 12 Jahre.

    Zudem fühle ich mich auch nicht dafür verantwortlich, habe daran nicht teilgenommen und möchte diese Zeit auch nicht zurück.

    Daher verstehe ich die ganze Aufregung um Herrn Höcke nicht.

    Mehr regt mich dieses U-Boot Petry und vor allem dieser vollkommen farblos auftretender Prezell auf.
    Die beiden wären auch in der FDP gut aufgehoben.

  307. Ich habe AfD gewählt (Abgeordnetenhaus, wegen Padzerski), finde diese Führungsriege aber nicht hilfreich. Natürlich muss Höcke Anleihen bei Wilders machen, wegen der Wählerbasis von ca. 20% in Ostdeutschland. Trotzdem kann man nicht 100%ig froh sein. Meine Meinung.

  308. #185 Hoffnungsschimmer, wenn Donald Trump so vorgegangen wäre, hätten die USA jetzt Hillary Clinton als Präsidentin.

  309. #48 alte Frau (18. Jan 2017 18:27)

    Es ist ja nicht das erste Mal, dass über Herrn Höcke hergefallen wird. Die Medien liegen auf der Lauer, und schießen erst mal los. Warum hat sich noch kein Politiker, keine Medien und Presse über den Satz „Deutschland verrecke“ oder „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ geäussert? Danke Herr Gauland!!! Der Verein um Petry und Co. geht uns langsam aber sicher auf den Geist. Anscheinend streben sie eine zweite FDP an, anstatt sich hinter Höcke zu stellen, gibt man den Medien noch mehr Futter. *PFUI
    —————————-
    Bereits in dem „Fahnenskandal“ sprang Petry sofort herbei und wollte Höcke flugs aus der Partei rauswerfen. Weshalb?
    In der Causa Meuthen vs. Rest der Fraktion in BW stand auch flugs Petry vor der Kamera, die dort gar nichts zu suchen hatte, was Meuthen ihr und auch jedem anderen dann unmißverständlich klarmachte. Meuthen oder wer auch immer erzählten später in Interviews, Bretzel hätte Meuthen angerufen und ihn verhöhnt. Die Überwerfung in der BW-Fraktion war offenbar auf deren Betreiben zustande gekommen.
    Auch erinnere ich, dass Pretzell einen Journalisten den Job kostete?
    Nun gibt es auf einmal für eine Rede Presse wie damals bei Akif Pirincci. Mit totalen Verdrehungen.
    Hat Pretzell etwa die Rede angesehen und sofort die Presse alarmiert? Würde ich dem zutrauen.
    Es ist mehr als offensichtlich, dass P+P intrigant und hinterhältig sind.
    So was kommt aber auch im Westen und ich nehme an, auch sonst überall, nicht gut an.
    Was wollen die beiden eigentlich? Eine Pretzell-Petry-Partei und alle anderen rauswerfen und diskreditieren von Meuthen bis Höcke?

  310. Wenn der Sturm sich nicht legt in den nächsten 2 Wochen, bleibt nur eine Möglichkeit das Höcke mit Pegida eine Partei gründet, quasi der rechte Flügel der Partei zu Pegida übergeht. Pegida würde auch auf 5% kommen und die AfD auf 20%.Später können beide Parteien zusammen arbeiten.

  311. Bis auf wenige Ausnahmen lese ich hier nur Mainstreamgeblöke.

    Das Bauernopfer Höcke wird wohl dem liberalkonservativen Einerlei zum Fraß gereichen.

    Schade eigentlich, schade, daß sich Borniertheit nicht regulieren läßt.

    Aber was soll`s, eure „Demokratie“ wird es schon richten und alles wird wie vorher.
    (keine Sorge)

    Das wollt ihr doch, tief in eurem systemvergifteten Inneren:

    „Die Demokratie ist tot, lang lebe die Demokratie.“

    Und noch etwas:

    Die Alternaive zu D-Land, hat Höcke garnicht verdient.

    Rührt Euch,

    IHR LUSCHEN!

  312. #336 Dortmunder Buerger (18. Jan 2017 20:35)

    Beifall! Ich applaudiere!
    Nur so – und nicht anders – funktioniert’s!

  313. @#301 Fischelner (18. Jan 2017 20:15)

    Begreift es endlich: Selbst wenn Ihr das Ave Maria singt, die regierenden Linksparteien mit ihren Medien hören nur das Horst-Wessel-Lied heraus.

    So ist es. Den linken Medien geht es nur um Zerstörung Deutschlands. Jeder, der sich für Rettung Deutschlands einsetzt, ist automatisch ein NAZI.

    Höcke sollte demnächst vielleicht dieses Lied zur Auflockerung vorsingen: 😉

    Buenos Dias Paloma Blanca
    https://www.youtube.com/watch?v=SFxZnPuWfwM

  314. Sie werden die Empörungsmaschine gegen die AfD maximal hochfahren – völlig unbeeindruckt von den Tatsachen.
    Dabei werden sie mit Zuckerbrot und Peitsche die Kämpfe innerhalb der AfD befeuern.

    Die AfD wäre dumm, wenn sie das jetzt nicht erkennt und die Nummer nicht entsprechend offensiv abwehrt.

  315. 336 HendriK. (18. Jan 2017 20:40)

    Herrn Höckes Entgleisungen sind inakzeptabel. Ich bin klar der Ansicht von Frau Petry. Höcke schadet mit seinen Aussagen der Afd. Wir haben das Gedenken an die Vergangenheit auch in Zukunft zu tragen und nicht zu vergessen. Höcke ist im rechten Flügel und hat überzogen. Er schreckt damit Wähler ab.

    Höcke hat gar nichts überzogen. Er will nur endlich, dass diese Geschichte in einen Rahmen gesetzt wird einer 1200jährigen deutschen Geschichte.

    Und nicht 12 Jahre oder 120 Jahre.

    Höcke nutzt der AfD enorm. Und all diese Wähler, die ANGEBLICH die AFD wählen würden, wenn da nicht so Natsiehs wieder Höcke wären, diese Wähler -begreift das endlich- die wählen NIE UND NIMMER eine AfD, die etwas bewirken könnte.
    Diese Wähler wollen nicht gestört werden, wollen eignentlich auch keine Veränderung.

    Und die finden IMMER EINEN GRUND, am Ende doch nicht -leider, leider- AfD wählen zu können.

    Und wenn es die Haarlänge der Petry ist (zu kurz) oder die Brille von der Storch (steht ihr gut!).

    Nein, auf diese Wähler kann man pfeifen. Weil man mit übertriebener Rücksichtnahme diese NICHT erreicht, aber den politischen Gegner eben mit „feste druff“ ordentlich piesacken kann.

    Das ist dann Teil zwei der Übung, beispielsweies mit Augstein-Zitaten!

    😀

  316. #342 plantagenet (18. Jan 2017 20:42)

    (…) Trotzdem kann man nicht 100%ig froh sein. Meine Meinung.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    100 Prozent gibt’s nie!
    (Außer in einer Diktatur!
    . . . und die schaffen meist auch nur 98%)

  317. Einerseits
    Aus der Sicht der Linksideologen (also Grüne,Linke, SPD, CDU) sind AfD, PI, Pegida etc. „Konterrevolutionäre“, die beseitigt gehören, in den Gulag gehören (aber den gibt es leider gerade nicht). Bisher ist der Kommunismus über 100 Mio. Leichen gegangen. Zum Glück werden diese Ideologen doch noch deutlich durch unsere Demokratie ausgebremst.
    Aber sie versuchen mit allen Mitteln, drehen die Wörter herum, versuchen mit üblen Lügen alles so hinzudrehen, die AfD und andere „Konterrevolutionäre“ (mund)tot zu machen.

    Die Aussage von Höcke:

    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    ist da gefundenes Fressen und wird z.B. durch die SZ so verdreht:

    AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine «Schande»

    Anderseits
    Die AfD muß dringend professioneller werden im Bereich Strategie und PR.
    Weitere Beispiele sind ungeschickte Äußerungen bzgl. Schießbefehl und Nachbar Boateng.
    Provokationen sind sinnvoll und zeigen, wo die Linksextremisten sich getroffen fühlen.
    Aber wann, was und von wem sollte aus einem gemeinsam, strategischen Überlegung heraus folgen. Es sollte nicht jeder hier und da mal ein Faß aufmachen.
    Von daher sollte der Hoecke deutlich zurück gepfiffen werden oder einen Posten im Hintergrund erhalten.
    Solche Korrekturen auch nicht spontan öffentlich von Petry, wenn es zu spät ist, sondern intern in der kleinen Runde.

  318. #333Dortmunder Buerger
    Mit diesem Ton werden sie aus der AfD eine kleine Sektiererhäufchen machen, aber sicher keine Wahlen gewinnen.

  319. Warum muss sich ein Thüringer Vorsitzende ständig dermaßen in den Vordergrund drängen und der Partei eine überflüssige Debatte aufdrängen ?

  320. Herrlich, das Getöse, das Höcke mit seiner Rede entfacht hat!

    Wahlschlacht 2017 – wir kommen.

    Und -linksgrüne Astlöcher, aufgepasst- wir werden genauso giftig, persönlich und unfair zurückschlagen. Wir werden im stillen hinterlistig, gemein und mit harten Bandagen kämpfen.

    Ihr habt uns zu Pöbel, Pack und „Abgehängten“ erklärt, ihr werdet sehen, was ihr davon habt!

  321. Mit Höcke wird gerade dasselbe gemacht wie mit Akif nach dessen Dresdner Rede. Auch seine Worte wurden bewusst falsch dargestellt. Er ging mit seinem Anwalt (Steinhöfel) juristisch dagegen vor und gewann. Sie haben ihn nicht klein gekriegt.

    Höcke geht jetzt auch gerichtlich dagegen vor. Hoffentlich hat er auch so einen guten Anwalt wie Steinhöfel.

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/?hc_ref=PAGES_TIMELINE&fref=nf

    Das größte Problem sind allerdings die „Parteifreunde“ aus den eigenen Reihen.

  322. #346 Synkope (18. Jan 2017 20:46)

    Die Aussage von Höcke:

    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    ist da gefundenes Fressen und wird z.B. durch die SZ so verdreht:

    AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine «Schande»

    Die gehören verklagt bis ihnen Hören und Sehen vergeht.

  323. #335 Synkope (18. Jan 2017 20:40)

    Die Aussage von Höcke:

    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“
    ————–
    Mit diesem Satz hat er doch nicht die Opfer gemeint.
    Er findet den Platz nicht für richtig. Darüber haben sich aber auch schon andere pro und contra gestritten vor dem Bau. Waren das damals auch Nazis?

  324. Björn Höcke wird der nächste MP in Thüringen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Auch wenn Thüringen nur annähernd 2 Mio Wähler hat, im Vergleich zu NRW (ca. 18 Mio), besizt die AfD durch Stimme im BR dadurch bedeutend mehr Macht, als die NRW-AfD mit vielleicht 12% der Stimmen in der Opposition. Das nur mal zur Relativierung mancher Aussagen hier. Sein Mut zur Wahrheit (übrigens AfD-Motto) wird ihn dahin bringen. Anpasser und Nichtverschrecker werden immerwährend in der Opposition sein, mit fest gebundenen Händen. Ich sag es nochmal, daß die AfD mit P u.P ein böses Erwachen haben wird.

  325. Hatte Höcke nicht bei einem seiner letzten verbalen Ausfällen hoch und heilig versprochen, sich zu mäßigen?

    Man kann sich offenbar nicht auf ihn verlassen. Sobald er den Mund aufmacht, muss der Rest der AfD sich Sorgen um das Partei-Image machen.

    Irgendwann muss es Konsequenzen geben. Sonst funkt dieses enfant terrible bei den aktuellen Wahlkämpfen weiter destruktiv dazwischen.

    Ich begrüße die Anzeige von dem Linksradikalen. Leider ist ihm niemand in der AfD zuvor gekommen.

    Solange Höcke weiter die Atmosphäre vergiftet, werde ich keine Werbung für die AfD machen.

  326. Ein kleine, quasi unbedeutende Veranstaltung der Jugendorganisation einer Partei findet statt. Kein Hahn hätte danach gekräht, fast niemand hätte sich dafür interessiert. Höcke hält eine für ihn typische Rede. Wer Höcke vor dieser Rede nicht mochte wird ihn jetzt auch nicht mögen, wer Fan ist ist es immer noch. Wer in ihm den Leibhaftigen sieht pickt sich einen kurzen Satz aus einer einstündigen Rede, der irgendwie irgendwas mit dem Holocaust zu tun hat, heraus und bastelt sich daraus einen antisemitischen Neonazi. Ich bin schon n bisschen erschrocken, wieviele PI’ler dem Rauschen des morschen und vermoderten Qualitätsblätterwaldes anheim fallen. Selbst wenn Höcke morgen den nahen Osten inkl Israel und „Palästina“ befrieden würde – es wäre der Gossen-Journalie und der Eliteria nicht recht, er wird, insbesondere in diesem bedeutenden Wahljahr, immer das wahrhaft Böse sein. Die AfD sollte jetzt die Chancen die dieser „Skandal“ bietet nutzen. Seit September letztens Jahres findet sie im TV nicht mehr statt. Es wird jetzt genug Gelegenheit geben sich im TV zu äußern. Höcke sollte sich dem heißen Stuhl von RTL anbieten.

  327. Bin hin und her gerissen, weiß nicht, was ich von all dem halten soll.
    Höcke hat doch bestimmt genug Intelligenz um sich unverfänglicher zu äußern? Was hat ihn da geritten? Auf der anderen Seite, sind wir schon so weit, dass die Politische Korrektheit jetzt auch in der AfD zum Maß der Dinge wird? Und dieses Thema ist imgrunde eines der unterschwelligen Grundübel und Mitursachen, die uns dahin gebracht haben, wo wir gerade stehen. Er schießt gewiss oft übers Ziel hinaus. Er sollte lernen, mehr Fingerspitzengefühl an den Tag zu legen. Doch was Petry und Anhang da öffentlich so abliefern, kotzt mich erst recht gewaltig an. So sehr ich sie, Pretzell, von Storch, Gauland bisher geschätzt habe, dieser Haufen wird nicht an Äußerungen eines Höckes scheitern, sondern er wird sich auf das Unprofessionellste selbst zerlegen. Bin von Petry so richtig enttäuscht. Als ich die letzten Diskussionen nach HartAberFair – mit einer mehr als blassen Petry – mitbekommen habe und man sich in der politischen Landschaft als angekommen gefeiert hatte, wurde mir so richtig mulmig. Die AfD soll nicht ankommen, sie soll den politischen Sauhaufen ausmisten. Und wie kann man dieses „Partei der Reichen und Superreichen“ einfach so stehen lassen… kopfschüttel… da fehlt der AfD wahrscheinlich tatsächlich das umfassende wirtschafts- und sozialpolitische Konzept, dass die breite Masse mit ins Boot holt. Wir haben mindestens sechs bis sieben Millionen versteckte Dauerarbeitslose. Werden die von der AfD abgeholt?
    Von Trump lernen, bedeutet siegen lernen, und nicht sich verschämt ständig zu rechtfertigen.
    Gut gemacht, ihr von der AfD. Weiter so. Dann kann’s ja munter in den Abgrund gehen.
    Wenn die Deutschen sich gegeneinander richten, sind sie – ob links oder rechts oder Mitte – unerbittlich bis zum Untergang, trifft wohl auch intern auf die AfD-Dilletanten zu….
    Jetzt, wenn es darauf ankommt, macht ihr so einen Scheixx… Bin ziemlich ernüchtert. Wer soll wann wie etwas reißen? Ich habe noch kleine Kinder… Habe bis jetzt nie daran gedacht auszuwandern, kam nie in die Tüte. Doch so langsam beschleicht mich ein ungutes Gefühl. Wofür soll ich nochmal hier in Deutschelande kämpfen?

  328. Egal wie Höcke es gemeint hat

    Wenn er den Holocaust anspricht, dann bitte mit dem gebotenem Feingefühl, Anstand und der nötigen Inneren Haltung.

    Traurig, Herr Höcke!

  329. Konstruktive Kritik an Petry
    Sie hat sich spontan distanziert.
    Aber wie wäre es mit ruhiger Überlegung zusammen mit Strategie und PR-Experten und ein paar Stunden später z.B. diese Schritten nach außen (zusammen mit Höcke) :
    a) Die guten Aussagen von Höcke herausstellen
    ich habe es hier versucht
    #335 Synkope   (18. Jan 2017 20:40)

    b) Medien und Parteien als Lügenpresse entlarven, wo sie die Aussagen von Höcke bewußt verdreht haben

    c) evt. eingestehen, dass Höcke manches etwas kurz ausgedrückt hat

  330. #356 Selberdenker (18. Jan 2017 20:50)
    Die Medien sagen, was Hitler behauptet hätte: Das Denmkal ist kein Denkmal der Schande, sondern eine Denkmalschande, also ein schändliches Denkmal.

  331. #342 Selberdenker (18. Jan 2017 20:38)

    Der Zentralrat der Juden in Deutschland und der israelische Botschafter feuern nach, empören sich medial und fordern Entschuldigungen von Höcke.
    Dass der Zentralrat der Juden in Deutschland die wirkliche neue Gefahr für die wenigen verbliebenen europäischen Juden nicht wahrhaben möchte, war mir bekannt. Dass der „Zentralrat der Juden in Deutschland“ nicht für alle Juden spricht, die noch nicht aus Europa nach Israel geflohen sind, ebenso.
    Vom israelischen Botschafter jedoch hätte ich schon erwartet, dass er richtig lesen oder zuhören und dass er die wirklichen Zusammenhänge einer Rede erkennen kann.

    Höcke hat lediglich – richtig – angemahnt, dass Deutschland das einzige Land der Welt ist, dass sich ein monumentales Mahnmal für seine größte Schande errichtet hat und gleichzeitig die positiven Identifikationspunkte ausblendet, die Erinnerung daran tilgt oder abwinkend belächelt.
    Dieses unvergleichlich häßliche und im Grunde längst würdelose Mahnmal in Berlin ist längst zu einem zerfallenden öffentlichen Urinal verkommen, es macht keinen einzigen Juden wieder lebendig und ändert nicht die Bohne an der Gefahr, die aktuell in Deutschland für das kleine Häuflein verbliebener Juden vom Islamismus ausgeht.
    Es ist Symbol eines toten Schuldkult in Beton, der keine Menschen zusammenbringt, Juden und Nichtjuden sogar noch weiter voneinander entfremdet.
    Warum haben sie nicht einen Garten an gleicher Stelle angelegt mit Denkmälern jüdischer Personen der Zeitgeschichte, die Deutschland verbunden waren, die den Deutschen lieb und teuer sind?

    Heinrich Heine
    Kurt Tucholsky
    Leonard Bernstein
    Gustav Mahler
    Albert Einstein
    Sigmund Freud
    Theodor Adorno
    Heinrich Heine

    Wandelwege, Bäume, Blumen, Symbole des Lebens, des Neuanfangs!
    Im Zentrum eine Gedenktafel an die Ermordeten Massen, auf der man einen Stein niederlegen kann.
    Das hätten sich sicher viele der Ermordeten gewünscht.

    Warum nicht?
    Warum dieser düstere Schuldkult?
    Wer hat etwas davon?
    Warum spielt der israelische Botschafter dieses Spiel mit?
    —————————————

    Ich lehne eine Kolektivschuld des Deutschen Volkes, in Bezug auf die Vergangenheit für den Zeitraum von 1933-45, komplett ab.

    Wir sind im Jahre 2017 und diese Generation hat mit der Vergangenheit nichts zu tun.

  332. AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine «Schande»
    ————————
    Diese Verdrehung müsste eigentlich jedes Gericht beanstanden. Eigentlich könnte die AfD den Spieß umdrehen und alle verklagen die das Gegenteil daraus ableiten. Tut die AfD dies nicht, verliert sie Punkte.

  333. Denkmal der Schande heißt nicht, dass das Denkmal eine Schande ist, sondern der Anlass für dieses Denkmal – also der Holocaust – sei eine Schande.

    Und das wird der Herr Höcke wohl auch gemeint haben.

    Aber unsere Lügenpresse wird sich alles genauso zusammenschustern wie mit der KZ-Rede von Akif Pirinçci.

  334. #373 Synkope (18. Jan 2017 20:56)

    Höcke hat es so ausgesprochen wie die deutsche Grammatik ihn zwingt, es zu tun. Widersinn: Die deutsche Grammatik wird, von der Politik unterstützt, so gelehrt, wie Höcke es beispielhaft vorführte. Nun soll diese Grammatik also böse sein. Hmm!

  335. Weil so viele Medien und Politiker Höcke das Wort im Mund umdrehen, könnte die AfD sogar einen Strick daraus drehen indem sie massiv alle verklagt die Höcke falsch zitieren. Dann wären es wieder Pluspunkte.

  336. #377 Hannover_aner (18. Jan 2017 20:56)

    Meine Rede! Aber die Medien „machen Sinn“ und sorgen für „Unkosten“ und für Grammatik haben die ebenfalls nichts übrig.

  337. Kommentator zille hat es oben weiter ja richtig beschrieben.
    #94 zille1952 (18. Jan 2017 18:45)
    Den Mitgliedern der alten Garde passt die ganze AFD nicht. Ob sie bei ihrer Ausrichtung 5° weiter links oder rechts tendiert, ist dabei unerheblich.
    Petry und von Storch haben es erlebt mit dem angeblichen „Schießbefehl“.
    Herr Björn Höcke wird demnächst 45.
    Hätte er in den zurückliegenden Jahren irgendwelche Sympathien einschlägiger Art geäussert, so wären sie in diesem linksversifften Land registriert worden.

    Ausser kruden Unterstellungen kann man ihm nichts anhängen. Mehr muß ich nicht wissen.
    Noch zum Thema AFD und liberal ?
    Dieser Richtungstreit wurde auf dem Essener Parteitag entschieden. Wer den liberalen Weg gehen will hat Alfa oder die FDP zur Auswahl. Da sind die Liberalen in guten Händen. Die Mehrheit der Basis hat sich wohl für einen deutlich konservativen Kurs entschieden.
    Und genau hier ist das Alleinstellungsmerkmal.

  338. Höcke hat die AfD mit riskanter Rhetorik wieder ins Spiel gebracht. Der Preis und das Risiko ist hoch, aber dieser Ausbruch aus der seit Wochen stattfindenden Nichtbeachtung durch die Altparteien war wichtig.

    Die entscheidende Gruppe der bisherigen Nichtwähler, also jene, welche die AfD gewinnen muss, wird die inflationären Vorwürfe gegen die AfD eher als Motivation betrachten. Bei den anderen Wählergruppen bleibt Zu und Abneigung wie gehabt.

    Petry macht Schadensbegrenzung und Gauland gibt Rückendeckung. Beide werden mit Sicherheit im April als Spitzenduo der AfD gewählt und behalten dadurch alle Strömungen der Partei unter dem Schirm. Alles halb so wild.

  339. #368 fozibaer (18. Jan 2017 20:52)
    #335 Synkope (18. Jan 2017 20:40)
    Die Aussage von Höcke:
    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“
    ————–
    … nicht die Opfer gemeint.

    Ich verstehe ihn so, dass er die krankhafte und ewige Fixierung auf die deutsche Volksschuld beenden will.

    Aber der Satz ist schon etwas kurz und mißverständlich.
    Ich erwarte von einem AfD-Politiker, dass er/sie sich klar ausdrücken, die Trolle nicht füttert und gerade beim Holocaust auch eine Sensibilität hat. Das bedeutet nicht tabuisieren, sondern vernünftig ausdrücken, wenn es an sensible Themen geht.
    Der Höcke ist da anscheinend nicht der Passende (ich kritisiere nicht seinen Inhalt, sondern die (un)geschickte und (un)diplomatische Art).

  340. 373 Steinhauer

    Genau , mann muss den gegner keine so grosse muntion geben!
    Die warten nur drauf!

  341. #374 Steinhauer (18. Jan 2017 20:55)

    Hat er, hat er! Dass die Schonallie die deutsche Sprache nicht beherrscht, ist nicht seine Schuld. Er sprach den Satz so aus, wie er durch den deutschen Lehrplan gezwungen wird. Hätte er diesen Satz anders gesagt, dann wäre ein Antisemitismusverdacht gegen Höcke gerechtfertigt.

    ER SPRICHT ES RICHTIG AUS!!!

  342. #295 Reiner07
    Es geht nicht um den Schuldkult, es geht um Tabu-Themen. Tabu-Themen funktionieren dadurch, das sie jene, die sie ansprechen, automatisch in die Defensive drängen. Jeder Politprofi weiß das. Als ob es dabei um „Wahrheit“ ginge. Tabus sind ritualisierte Reaktionen auf einige wenige gesellschaftlich tabuisierte Tehmen und sie folgen einem psychologischen Grundmuster, das der rationalen Argumentation nur in ausnahmefällen zugänglich ist. Wenn man sich zum Holocaust äußert, ist das ein Minenfeld. Da muss man seine Rede so ausformulieren, das sie nicht mißverstanden werden kann, selbst böswillig nicht.

    Das kann Höcke offenbar nicht oder er wollte es nicht.

    Die einen werden sich fragen, warum das Thema bei Höcke oder der AfD so wichtig ist, die anderen, warum er so dumm ist, sich derart Angreifbar zu machen, wieder andere, ob die aktuellen Probleme vielleicht so groß sind, das Höcke lieber von der Vergangenheit redet, weil er sonst nichts kann?

    Weitere Tabu-Themen: Positive Leistungen Hitlers oder Schlagkraft der Wehrmacht.

    Da kann Höcke dann als nächstes zu referieren, am besten, wenn die Regierung gerade wieder Mist gebaut hat, da hilft das der AfD ganz bestimmt. Er ist ja schlau, er findet bestimmt auch beim nächsten mal wieder das richtige Thema und Zeitpunkt.

  343. ungeschickter Satzbau bei einer öffentlichen Rede – hatten wir das nicht schon einmal?

    Richtig – Pirincci war’s bei Pegida.

    Während Pirincci so schnell nicht wieder öffentlich auftreten kann, soll es bei Höcke ok sein. Na dann.

  344. Verdammt noch mal, hört endlich auf, Euch öffentlich gegenseitig zu kritisieren. Die Kritik schadet mehr als die Rede selber. Oder tauchen jetzt passend zu den Wahlen die Typen auf, die die AfD abschießen wollen? Ich persönlich kann nichts Verwerfliches an der Rede von Herrn Höcke erkennen. Haben P & P die „Rede“ überhaupt gehört?

  345. „Denkmal der Schande“ ist missverständlich. Und die Rede von Weizäcker von 1985 war richtig. Wir arbeiten eine schlimme Vergangenheit auf. Schaut in die Türkei – die leugnen den Völkermord an den Armeniern. Wir sollten an der Seite der Juden stehen und das tun wir auch. Was bringt Höcke das ? Geht es nicht um die Problematik der Asylpolitik ?

  346. Mein Bauchgefühl sagt mir, das es die AFD im Wahljahr total verkackt. Das liegt nicht an den richtigen Aussagen eines Herrn Höcke oder eines Herrn Gauland, sondern an dem empörten Getue der sogenannten besseren AFD-Klientel.
    Anstatt gemeinsam gegen den Strom einer Altparteien-Einheitsfront anzukämpfen, reiht man sich dort ein und übernimmt den Gleichschritt. Somit bekämpft man die eigenen AFD Mitglieder, die Dinge beim Namen nennen und verunsichert potentielle Wähler.
    Außerdem wird die AFD von ehemaligen Altparteien-Mitgliedern unterwandert, welche sich weiter am Milchtrog laben wollen.
    Das wird nicht gut gehen, hoffentlich habe ich unrecht.

  347. #406 HendriK. (18. Jan 2017 21:05)

    Ist es nicht! Und ich wiederhole mich noch tausendmal, wenn ihr nicht aufhört!

    Schandtat = Tat der Schande
    Glücksfall = Fall des Glückes
    Schand(denk)mal = (Denk)Mal der Schande
    Denkmalschande = eine schändliches Denkmal

    So wie Höcke es gesagt hat, ist es grammatikalisch völlig richtig und nach den Regeln unserer Sprache absolut unmissverständlich!

  348. Entweder hat Herr Höcke es vorsätzlich darauf angelegt, dieses Theater hervorzurufen, oder er ist ein Idiot. Ich halte ihn nicht für einen Idioten.

    Es gibt zu diesem Thema derzeit nichts Richtiges, was man sagen kann. Aber noch ist es nicht strafbar, konsequent überhaupt nichts dazu zu sagen. Und genau das halte ich jetzt auch hier ein.

  349. Die AFD muss das jetzt ein und für alle mal klären. Fest, Bryston und Poggenburg haben völlig Recht. Änderungen am Geschichtsbild der Deutschen sind im Augenblick wirklich zweitrangig. Höcke und auch Gauland sind daher keine Patrioten, sondern wirklichkeitsferne Spinner. Beide sollten ihrer Partei und Deutschland den guten Dienst erweisen, als Fraktionsführer am besten gleich in die dritte Reihe zurückzutreten.

  350. #404 plantagenet (18. Jan 2017 21:03)

    ungeschickter Satzbau bei einer öffentlichen Rede – hatten wir das nicht schon einmal?

    Richtig – Pirincci war’s bei Pegida.

    Während Pirincci so schnell nicht wieder öffentlich auftreten kann, soll es bei Höcke ok sein. Na dann.
    ————–
    Wenn die AfD daraus noch einen Erfolg machen will, muss sie alle verklagen die Höcke nicht richtig zitiert haben. Das würde ein Echo geben und die AfD über längere Zeit in den Schlagzeilen halten.

  351. Björn Höcke ist die Stimme des einfachen Volkes!
    Klartext ist angesagt und keine Schönfärberei, statt Herrn Höcke den Rücken zu stärken, erneute Kritik aus den eigenen Reihen. Das macht mich traurig.

    Für mich ist Björn Höcke der einzige wahre Patriot, der die Massen begeistern und der uns aus der „Deutschland schafft sich ab“ Spirale retten kann.

    Wir müssen zurück zu unseren deutschen Wurzeln – Schluß mit „KultiMulti“! Wir müssen uns nicht für unsere Vergangenheit aus längst vergangenen Zeiten schämen.
    Wir die Nachkriegsgeneration haben damit nichts zu tun!
    Damit muss endlich Schluss sein und nichts anderes hat Herr Höcke gesagt.
    Wo ist das Problem?

  352. #185 AlterSchwabe

    der Notstand wird ausgerufen,
    die Buntewehr wird im Innern eingesetzt,
    AM bekommt Führervollmachten.

    gegen dieses Problem mit Höcke
    sind alle Probleme Deutschlands
    P e a n u t s

  353. #301 Dragus1 (18. Jan 2017 20:08)

    Ich hatte nie besonder viel Hoffnung, das die AfD das politische Ruder herum reißen kann.
    ————————

    Die AfD soll ja nicht regieren, auch nicht mit-, sondern jeden Tag den Finger in die eitrigen Wunden legen, wie sie das in allen vertretenen Landtagen tut.

    Wenn sie mit-regieren würde, ist sie sofort Systempartei.

    Jeder kann sich über YouTube die Arbeit in den Landtagen ansehen, über die die verlogenen MSM kein Wort verlieren.

  354. #78 misop (18. Jan 2017 18:37)

    auch wenn ich finde, dass Höcke hier unnötigerweise durch ein Minenfeld latscht, was die Schweinepresse draus macht ist wieder mal ein Knaller

    Höcke: „Schande ins Herz der Hauptstadt gepflanzt“

    den Teil mit dem Denkmal lassen wir einfach mal weg so wirds griffiger…

    http://www.heute.de/thueringer-afd-chef-hoecke-mit-holocaust-mahnmal-schaden-ins-herz-der-hauptstadt-gepflanzt-46348160.html

    Im Link selbst heißt es: „Schaden ins Herz der Hauptstadt gepflanzt“.

  355. @#297 Spektator (18. Jan 2017 20:13)

    Gedankenspiel: Was, wenn Pretzell und Petry Agenten sind?

    #332 ketzerhammer (18. Jan 2017 20:35)
    Dieser Gedanke ist mir auch durch den Kopf gegangen.

    Dem VS kann man alles zutrauen.
    Man soll die beiden Tauben im Augen behalten.

    Dem VS würde ich sogar zutrauen, dass sie hier Agenten einschleusen. Spektator und ketzerkammer ihr seid verdächtig. Ich werde euch mal im Auge behalten.

  356. Genau richtig,Herr Gauland! Die Nichtwähler muss man hervorlocken!(Neben den Unzufriedenen,CDUlern,Linken,SPDlern und von anderen Kleinstparteien).

  357. #412 EndofRome (18. Jan 2017 21:09)

    Fest, Bryston und Poggenburg haben völlig Recht. Änderungen am Geschichtsbild der Deutschen sind im Augenblick wirklich zweitrangig.
    ——————————-

    Sollen wir noch länger die vaterlandslosen Gesellen spielen, zu denen uns die Amis gemacht haben mit ihren Lizenz-Medien?

  358. #388 Lichterkette (18. Jan 2017 20:53)

    Hatte Höcke nicht bei einem seiner letzten verbalen Ausfällen hoch und heilig versprochen, sich zu mäßigen?
    ———————————————
    Von welchen ,,Ausfällen„ sprechen Sie?

  359. #417 Claude Eckel Der VS ist überall,nicht ganz so schlimm wie die Welt-Gestapo(=NSA) aber sie sind überall in der deutschen Gesellschaft.Letztlich wird es nix nützen,die Probleme sind real(Infrastruktur,sozialer Zusammenhalt,Islamisierung,Bruch und Verluderung des Rechtsstaates,Zurückfallen im Bildungsbereich,usw.).

  360. #410, Iche: es ist in dem Zusammenhang trotzdem unglücklich geäußert. Es gibt für mich, eine No Go und das ist ein Infragestellens des Gedenkens an den Holocausts und die Verurteilung der Naziverbrechen. Und es wird eben so wahrgenommen. Wir haben es leider mit rechtsextremen Äußerungen zu tun. Wir brauchen eine moderne Partei, wie Petry sie führt ohne solche Querschläger. Ich bin für unser Land mit seinen Werten, für Menschlichkeit.

  361. Die in einem fortwährenden Deja vu hyperventilierenden LÜGENmedien sind alle auf Systemkurs, und so sehr mit der Abschaffung und Zerstörung Restdeutschlands beschäftigt, daß ihnen durch die selbstauferlegten Scheuklappen wesentliches entgeht.

    Tagtäglich werden wir bei NTV, N24, ARTE, PHÖNIX etc. in einem anhaltenden Looping mit Hitlers Schäferhund, Hitlers Bergfestung, Hitlers Schnürsenkel, Görings Frauen u. a. bei (Schuld)Laune gehalten.
    Dazu wird uns täglich die „eiskalte“ PaulchenPanther- rrrächzTerroristin Zschäpe „unverpixelt“ vorgeführt und wichtig gemacht, das Scheitern eines NPD_verbots lamentiert etc……

    Gleichzeitig wird von dieser lügenMEDIEN- DreSSur_Elite übersehen, oder höchstens nur so nebenbei notiert, daß der jetzige Strafantragsteller DEHM, einem „links“_Terroristen und verurteilten Mörder im Bundestag eine Anstellung besorgte, oder eine verurteilte „links“_Terrorist_in Inge Viet auf „Deutschland verreckeDemos“ mitMARSCHIERT und weiterhin als „prominentes“ Zugpferd der Links_Faschisten Agitation betreibt und verfassungsfeindliche Bestrebungen hegt.

    Aber der Brüller ist das Schweigen der medienLEMMINGE zu den Machtdemonstrationen thörkischer Imperialisten/Faschisten in Janitscharenuniform mit Fanfare, Schellenbaum und Banner des osmanischen Reiches/Graue Wölfe in Nürnberg und vor dem Brandenburger Tor(!). Ebenso die Provokation der TürkenNAZIS in Dortmund am letzten Sonntag….

    Was macht denn die KAHANE-Maas_Behörde ????

    Äsen sie, schlafen sie, oder machen sie happa happa ??????

  362. @Cendrillon
    „Der Durchschnittswestschlafmichel bekommt von früh morgens bis spät abends das Hirn gewaschen. Mit oder ohne Björn Höcke.“

    Das verbleibende deutsche Prekariat/Rentner können das demnächst direkt mit dem zuwandernden islamischen Prekariat aus diskutieren.

  363. #420 Hansa (18. Jan 2017 21:15)

    Die Likes auf der AFD Seite, steigen immer weiter nach oben.

    —————
    Auf der thüringischen?

  364. So redet Trump
    Es gibt fast keinen Satz, der freie Energien frei setzt, natürlich bei denen die bereit sind noch einmal die Ärmel hoch zu krempeln. Bei den Gutmenschen ist eh schon Hopfen und Malz verloren, die finden trumps Reden als weltuntergang.
    Das sagte Trump:

    Die anstehende Trump-Präsidentschaft hat auch die Polarisierung im US-Kongress verschärft. Mehrere dutzend Abgeordnete der Demokraten haben angekündigt, die Vereidigungszeremonie zu boykottieren.
    „Das ist okay, denn wir brauchen die Plätze dringend“, sagte Trump dazu dem TV-Sender Fox News. „Ich hoffe, sie geben mir ihre Tickets.“

    Finden sie auf Epoch Times.

  365. „…sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    Warum steht das wohl dort ?
    Es ist nicht ein Denkmal der Schande, sondern DAS Denkmal UNSERER Schande und es wurde dort nicht einfach HINGEPFLANZT!

    Er kann ja gerne der Meinung sein das es an einem anderen Ort besser steht, dann soll sich klar und nicht so mißverständlich ausdrücken.

  366. #3 Tabu
    Ahh – Fakten benennen, Tatsachen aussprechen ist also „Selbstdarstellung“. Der Mann benennt Fakten, Fakten, Fakten. Er begnügt sich – im Gegensatz zu Ihnen – nicht damit, Polemiken in den Raum zu werfen. Da beißt die Maus – leider – keinen Faden ab.

  367. Interessant, wieviel auch hier wissen, was „den westdeutschen Wähler“ abschreckt bzw, was “ voll Nazi“ ist. Sie scheinen in der Amtszeit von Angela Merkel viel gelernt zu haben! Frau Petry und Herr Pretzel aber anscheinend nicht denn man kann einer Frau Merkel viel und alles nachsagen aber sie würde keinen aus ihren Reihen öffentlich vorführen, wie es die beiden wiederholt tun.

  368. So wie Höcke es gesagt hat, ist es grammatikalisch völlig richtig und nach den Regeln unserer Sprache absolut unmissverständlich!

    Es wird aber mißverstanden, gerade in diesem Moment von einer Menge Leute.
    Er hätte auch die vielfältigen Möglichkeiten der deutschen Sprache nutzen und unzweideutig sagen können: „das Denkmal, das von der deutschen Schande zeugt“.

    Ehrlich gesagt unterstelle ich ihm, dass er die Zweideutigkeit seiner Formulierung genau beabsichtigt hat.

  369. #423 HendriK. (18. Jan 2017 21:17)

    Pff, Sie sagen also (und ich äußere mich jetzt total überspitzt, in dem Wissen darüber, was Sie meinen):

    (Denk)Mal der Schande (also Schand(denk)Mal) ist No Go. Ich schlussfolgere: Sie meinen also das Gegenteil von Höcke`s Aussage, also in Berlin steht eine Denkmalschande (schändliches Denkmal) und machen sich damit zu einem Volksverhetzer und Antisemiten. Ich habe es weiter oben bereits x-fach erwähnt: DIE DEUTSCHE PO-LI-TIK ZWINGT, ZWINGT, ZWINGT HÖCKE ZU DIESER SEMANTIK, wenn er sagen will, dass der Holocaust eine Schande war, denn die DEUTSCHE PO-LI-TIK LEHRT DIESE GRAMMATIK UND SEMANTIK AN DEN SCHULEN UND UNIVERSITÄTEN, SIE BRINGT ES UNSEREN KINDERN GENAU SO BEI, GENAU SO! Herrgott!

    Die Kirche ist ein Gebäude des Glaubens – Ihrer Logik zufolge glaubt man also nur, dass die Kirche als Gebäude existiert.

    Kriegsgebiet – Gebiet des Krieges und nicht Krieg des Gebietes
    Glücksgefühl – Gefühl des Glücks und nicht Glück des Gefühls
    Friedensnobelpreis – Nobelpreis des Friedens und nicht Frieden des Nobelpreises

    Machen Sie sich doch nicht auch noch zum Linkskonvertiten!

  370. Seit über 70 Jahren täglich immer schlimmer – mit der Wirkung für die meisten Menschen:

    „Wenn ich morgens meine Augen öffne, sind meine Gedanken nicht mehr meine Gedanken.“

  371. Die meisten AFD Anhänger, stehen zu Höcke. Frauke Petry,bekommt harten Gegenwind, auf der AFD Seite.

  372. Höcke hat alles richtig gemacht.

    Wir haben jetzt Klarheit über die Person Petrys: Sie ist eine Karrieristin, die mit der Medienmeute mitschreit, wenn es ihr nützlich erscheint.

    Petry ist eine Schande für die AfD. Raus mit ihr!

  373. #423 HendriK. (18. Jan 2017 21:17)
    Hören Sie sich Höckes Rede direkt an und lesen Sie seine Klarstellung und nicht nur das, was die Systemmedien über seine Rede schreiben!

    Danach werden Sie Ihre Meinung ändern!

  374. #154 RechtsGut (18. Jan 2017 19:11)

    Wer führt die Liste fort!?! Ich kenne nicht alle AfDler gut genug, bitte, aber nur lobend-positives will ich hören!

    Martina Böswald, Freiburg. Die AFD-eigene Variante von „Bones“. Exzellent für Rechts- und Justizwesen.

  375. #301 Dragus1
    „Die AfD soll ja nicht regieren, auch nicht mit-, sondern jeden Tag den Finger in die eitrigen Wunden legen, wie sie das in allen vertretenen Landtagen tut.“
    Das wird nicht reichen für einen Kurswechsel, allenfalls, um kleinere Veränderungen des Status Quo zu erreichen, den Erosionsprozess zu verlangsamen.

    Länder wie die USA, GBR, Ungarn, Polen, so langsam auch Österreich/Holland, bekommen national-konservative Mehrheiten zusammen. Das es in Deutschland nicht funktioniert, liegt eindeutig an der Unfähigkeit der verschiedenen rechten Strömungen, strategisch zu denken und sich zusammen zu raufen. Das System kümmert sich immer um alle, da gehören auch alle dazu, die im System, sprich in Deutschland, leben.

    Die Frage ist, ob man Klug genug ist, in dem System an der Macht zu sein oder von ihr getreten zu werden. Eine weitere Option gibt es nicht.

  376. #432 Laurentius Fischbrand (18. Jan 2017 21:25)

    Denkbar, dass er es beabsichtigte, aber egal ob oder ob nicht – ich bin der Überzeugung, dass wir diesen Sprachgenies der deutschen Sinnmacher- und Unkostenpresse ihre Dummheit gehörig um die Ohren klatschen müssen! Seit wann, bittscheen, ist das Denkmal in Berlin kein Denkmal der Schande mehr sondern ein schändliches Denkmal?

  377. #438 Lichterkette (18. Jan 2017 21:28)

    Ihre Rhetorik erinnert mich an „Sinn machen“ und „Unkosten“, denn Sie beherrschen die deutsche Sprache nicht.

  378. 435 Hansa   (18. Jan 2017 21:26)  
    Die meisten AFD Anhänger, stehen zu Höcke. Frauke Petry,bekommt harten Gegenwind, auf der AFD Seite.
    ———
    sind dieselben Schreihälse wie hier..

    Zum Glück gibt es hier noch vereinzelt Stimmen der Vernunft.

    Lichterkette..mavaho..und noch so drei bis vier.

  379. #9 Cendrillon (18. Jan 2017 18:10)
    „Je suis Höcke“

    Moi, aussi.

    Meine Favoriten: Höcke, Bystron, Poggenburg.
    Auch Gauland.
    Sollten sich Leute wie Petry und Pretzell
    durchsetzen, ist die AfD am Ende.

  380. Jegliches völkisches Gedankengut ist den Deutschen (und Europäern überhaupt) ausgetrieben worden. DAS ist die Ursache für die schlimmen Verwerfungen der Postmoderne.
    Ohne den völkischen Flügel der AfD, den Höcke wie kein anderer repräsentiert, ist die AfD nichts wert.

  381. Ich bin auf Seite von gauland und höcke. Das Paar Petry und pretzell halte ich für dubios. Petri steigt ihre gesteuerte Popularität zu Kopf. Sie ist ein Fang der Massenmedien. Sie wird von den Mainstream-Medien forciert, um einen Keil in die AFD zu treiben. Flügelkämpfe sollen die Partei zerreiben. Björn höcke verfügt als Geschichtslehrer über fundiertes Fachwissen. Punkt um.

  382. #437 Heinz
    „Hören Sie sich Höckes Rede direkt an und lesen Sie seine Klarstellung und nicht nur das, was die Systemmedien über seine Rede schreiben!

    Danach werden Sie Ihre Meinung ändern!“

    Seine Klarstellungen hätten Teil der Rede sein müssen, dann wäre sie nicht so leicht gegen die AfD nutzbar. Wie soll man das jetzt also bewerten? Meint man es gut mit Höcke, darf man fest stellen, das ihn das Thema überfordert.

  383. #444 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) (18. Jan 2017 21:35)

    Und weil wir gerade bei den Architekten im Dienste der Politiker sind: Schaut Euch mal das Armeemuseum (Militärhistorisches Museum) Dresden an, vor allem als Luftbild. Was fällt Euch auf?!

  384. #445 pidding (18. Jan 2017 21:38)

    Ich halte Double Pi (jajaja) für klasse Menschen, allerdings nicht für besonders eloquent, deshalb sind sie auch für die Unkosten- und Sinnmacherpresse ein gefundener Fang (wobei ich immer mehr Indizien sehe, die mir sagen, die lügen wirklich nicht, diese Medien, sondern die sind wirklich so dumm).

  385. #433 Iche. Nein garantiert mache ich mich nicht zum Linkskonvertiten. Wenn man sagt: Schandfleck meint man auch einen Ort, der hässlich und vermüllt ist. Aber es ist Haarspalterei. Wir brauchen einen modernen Patriotismus. So wie in den USA, wo man stolz darauf ist, Amerikaner zu sein. Ja wir sollten nicht „büßen“ , aber wir müssen trotzdem das Gedenken beibehalten.

  386. #267 martinfry
    Super!

    Hier etwas ausführlicher und aus dem Original

    Titel vom Spiegel 49/1998: ist die Schuld verjährt (Titelbild mit „Arbeit macht frei“)

    Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist.

    Aber man darf Auschwitz auch nicht für Zwecke der Tagespolitik instrumentalisieren.
    Damals klang das taktlos, wenngleich es doch auch richtig war.

    Aber können wir unsere Nachkommen darauf verpflichten, unsere persönliche Scham weiterzutragen?

    Von Rudolf Augstein
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

    Also inhaltlich hat Höcke das wohl gemeint.
    Aber der Spiegel hat es vernünftiger ausgedrückt.
    Und die Linken mißbrauchen das natürlich hingebungsvoll.

    Ziel der AfD sollte jetzt nicht eine Isolierung und Distanzierung vom Höcke sein, sondern eine sachliche Aufarbeitung vom Thema (aber vielleicht nicht (alleine) mit Höcke, wenn er wohl recht hat, aber sich ungeschickt ausdrückt).

  387. #406 Irminsul (18. Jan 2017 21:04)
    Meine Familie, meine Freunde, meine Kollegen und ich, wir stehen 100% hinter Björn Höcke!

    Hauptseite der Bundes AFD

  388. #451 Lichterkette (18. Jan 2017 21:43)

    Sowohl Höcke, als auch seine Fangemeinde, wären bei den Holocaustleugnern von der NPD besser aufgehoben.

    Was soll denn dieser Rundumschlag?

    Kleine Denksportaufgabe für Dich: Warum ist Holocausleugnung in der BRD ein im StGB (!) verankerter Straftatbestand?

  389. #387 Rittmeister (18. Jan 2017 20:53)

    Ich sag es nochmal, daß die AfD mit P u.P ein böses Erwachen haben wird.

    Dazu muss man kein Prophet sein. Wir haben demnächst Wahlen im Saarland – mit einem Afd-Landesverband, der im wesentlichen die Zeit damit verbringen muss, um sein Überleben zu kämpfen; und zwar gegen den AfD-Bundesvorstand(!) – und in NRW mit Pretzell. Noch Fragen?

  390. #448 HendriK. (18. Jan 2017 21:41)

    Schandfleck – Fleck der Schande (1933-1945) und nicht Schande des Flecks

    Nein, es ist keine Haarspalterei (Spalterei der Haare, nicht Haarerei der Spalte). Die deutsche Sprache verlangt, dass Höcke so redet. Die deutsche Sprache definiert, was Höcke gesagt hat.

  391. #450 HendriK. (18. Jan 2017 21:41)

    Aber es ist Haarspalterei. Wir brauchen einen modernen Patriotismus.

    Genau. Die Deutschen bewahren nur noch die Asche auf, das Feuer haben sie ausgehen lassen.

  392. @Mavaho
    ,,#17 Highway
    Mit Höcke an der Spitze würde die AfD zu einer Randpartei ohne jede Aussicht auf Zukunft.“

    Genau.
    Durch Leute wie Sie.

    Steht zusammen! Wie EIN Mann!

  393. So wie Frauke Petry auf die Rede von Björn Höcke reagiert, zeigt, sie hat keine Qualitäten für eine Parteiführung. Sie will vermeintlich qualifizierte Konkurrenten ausschalten.

  394. Jeder Angehörige des Altparteienabschaums der um den Wiedereinzug in den Bundestag fürchten muss, fühlt sich jetzt dazu berufen eine Strafanzeige gegen Björn Höcke zu stellen.

    Hoffentlich bezahlen dieses Staatsabkassierer auch die Gerichtskosten aus eigener Tasche.

    Lest euch die Vita von Dieter Dehm auf Wikipedia durch! Er ist heute der Arbeitgeber vom RAF Mörder Christian Klar!

    Die Linke droht aus dem Bundestag zu fliegen, weil sie in den östlichen Bundesländern durch die AfD ihre Basis verloren hat und in den alten Bundesländern war DIE LINKE noch nie von Bedeutung.

    Höcke sollte diese Rede in jeder Deutschen Stadt halten.

    Die Altparteienpolitiker wollen alles verbieten was nicht ihrer Meinung ist, dieses dreckige linke Meinungsfaschistenpack.
    Sie haben es bei der NPD 2 mal nicht geschafft und sie werden auch Björn Höcke und die AfD nicht klein kriegen.

  395. ##451 Hansa (18. Jan 2017 21:46)
    #406 Irminsul (18. Jan 2017 21:04)
    Meine Familie, meine Freunde, meine Kollegen und ich, wir stehen 100% hinter Björn Höcke!

    Hauptseite der Bundes AFD

    Tut mir leit, wollte einen anderen Antworten.

  396. Sind Politiker eigentlich grundsätzlich dämlich? Direkt nach der dummen Peter von den Grünen sich eine Zielscheibe auf die Stirn zu malen zeugt nicht von viel Verstand. Netter Idioten-Staffellauf! Das Gauland hier in unsäglicher Naivität den Schulterschluß übt, macht es nicht besser. Mit Rechthaberei gewinnt man keinen Wahlkampf. So wird das nichts, und am Ende muss ich doch auswandern…

  397. @ccs

    ,,Raus mit dem Idioten!
    Er schadet einer neuen bürgerlich liberalen Partei nur.“

    Na, Sie sind mir ja ein Liberaler…..

  398. #449Lichterkette
    Genau das ist auch meine Meinung. Man muss in der AfD aufpassen, dass nicht ehemalige NPD-Anhänger die Partei dominieren und damit zerstören.
    Sektierer haben schon manche Partei zerstört.
    Insbesondere auch die Hetze mancher AfD-Mitglieder und deren Putinversteher stimmen bedenklich. Mit Wertkonservativ hat das nichts mehr zu tun.

  399. Gestern abend habe ich die komplette Rede Björn Höckes gehört und, einschließlich des Passus mit dem „Denkmal der Schande“, sachlich für richtig befunden. Der Mann hat einfach nur recht. Der Zusammenhang erklärt sich für die schlichten Naturen aufs Beste, wenn sie sich die nachgeschobene Erklärung Höckes zu Gemüte zu führen, statt den dümmlichen Populismus und die Hetze der Einheitsmedien widerzukäuen, die die Sache darum „falsch verstehen“, weil sie „falsch verstehen“ wollen.

    Höcke hat in der besagten Rede noch weitere Dinge gesagt, wobei auch hier (so ginge mir gestern durch den Kopf) wahrscheinlich viele derer, die diese Dinge gehört haben, kaum begriffen haben werden, was er damit eigentlich gesagt hat. Es ist also an der Zeit, daß die AfD ihren internen Kindergarten, der reflexartig über alles springt, was ihm die o. g. Medien als „Stöckchen“ hinhalten, aufräumt.

    Ich habe daher für die Einlassungen Petrys, Pretzell und andern einschlägigen Leuten in der Sache keinerlei Verständnis. Ich sehe auch nicht, daß Höcke der Partei geschadet hätte. Was der AfD schadet, sind genau solche Verhaltensweisen, die nichts als Unverständnis durch eigenen Mangel an Bildung und auch an Unreife zutage fördern, und dabei, als Folge dieser Unwissenheit und Unreife, einer Spaltung der Partei letztlich Vorschub leisten.

  400. @Dragus1

    Ihre Annahme, dass Deutschland ein Staat wie jeder andere ist, ist naiv. Sie haben ja selbst das Tabu erwähnt, was eine national-konservative Partei in Deutschland zu einem Schattendasein verdammt.

    Vor ein paar Monaten erst hat Amerika den Deutschen den Verkauf der Firma Aixtron an China v e r b o t e n.
    Schon allein diese Nebensächlichkeit zeigt wie es um die Souveränität steht.

    Und dann kann man VW erst 14 Mrd und dann nochmal 5 Mrd erpressen, obwohl kein Mensch von der Firma geschädigt wurde. Würde diese Zahlungen an alle Staaten gleichermaßen gehen, wäre VW pleite. Dann musste die Deutsche Bank 5 Mrd zahlen und die Tochter T-Mobile 500 Mio.

    Was hätte wohl ein Hollande gesagt, wenn man so mit französischen Unternehmen umgesprungen wäre.

  401. #460Tom62
    Dann möge Höcke seine eigene Partei aufmachen. Es würde ein Ossi-Heimatverein. Im Westen stösst er weitgehend asuf Ablehnung. Solche Fanatiker kommen dort nicht an.

  402. @Gott hat ein Problem

    (Was ist denn das für ein Name?)

    ,,Bitte Herr Höcke, eine fette Entschuldigung und am besten per Video was überall gepostet werden kann. Das muss unbedingt wieder aus der Welt.“

    Eine Entschuldigung hat in der Politik noch nie geholfen. Einen Schritt vorgehen! Nicht zurück! Nachlegen! Den Gegner nicht zu Atem kommen lassen!

    Von Donald Trump lernen.

  403. Die Rede von B. Höcke war deftig, aber im Rahmen des erlaubten !!!

    Und trotzdem war es ein reines Eigentor der „AfD“

    Die Anzeige des „linken“ Politikers kann man unter Ulk abbügeln, weil NULL Chance, ….

    …. aber das B. Höcke einen Saal mit ca 500 Menschen in Dresden, der sogenannten Hochburg der F.Petry zum kochen bringt, war NICHT überlegt

    Das musste ja direkt einen indirkten Zoff auslösen, der dann auch prombt folgte, indem der Ehemann von Frau Pretzel (geborene Petry sich zu Wort gemeldet hat.

  404. Frauke Petry sagt, auf der Bundes AFD Facebook Seite. Björn Höcke ist eine Belastung für die Partei.

    Meine Güte Frauke, das ist auch nicht so gut, wie sie reagieren!

    Kann man das nicht hinter verschlossenen Türen regeln…

  405. #436 Titan

    „Wir haben jetzt Klarheit über die Person Petrys: Sie ist eine Karrieristin, die mit der Medienmeute mitschreit, wenn es ihr nützlich erscheint.“

    Punktlandung, besser kann man es nicht beschreiben.

  406. @ Rittmeisteer

    Wir haben ja schon eine Wette laufen und ich würde wieder mit ihnen wetten, das Höcke keine MP in Thüringen wird. Er müsste dann schon 50% holen. Alles darunter würde zum Zusammenschluss der „domkratischen Parteien“ führen. Notfalls moderiert vom Bundespräsidenten Steinmeier.

    Deutschland steht unter genauer Beobachtung und Kontrolle. Notfalls wird man eingreifen….

  407. In der BLÖD-Zeitung steht jeden Tag was von Nazi-Bindestrich. Die Redaktion besteht aus linken Antideutschen. Die leben in der Vergangenheit, die Psychos und Merkel-Fans.

  408. #465Hansa
    Ich habe als Mitglied dieser Partei langsam die Schnauze voll von den internen Unterschieden. USA-bashing, Putinjubler, völkische Worthülsen und fehlende Professionalität lassen einem die Lust an der Mitarbeit vergehen.
    Lange sehe ich mir das nicht mehr an, dann donnert es und es wird aus dem Nähkästchen geplaudert.

  409. Noch etwas, die AFD hat Gott sei Dank noch eine Alice Weidel. Und die afd ist die einzigste Partei, die sagt, der Islam gehört nicht zu Deutschland. Noch sagt sie dies. Wer weiß, ob diese Aussage bei diesen Konstellationen nicht doch eines Tages persönlichen Machtinteressen geopfert wird. Einigen traue ich dies zu.

  410. Jetzt merken sie wohl sie können Höcke nicht viel anhaben, und es wird jetzt so dargestellt, als hätte die AFD ihre liebe Last mit ihm!

    Hauptsache Herrn Höcke verhöhnen, minimieren und besudeln, einen mächtigen Redner, der sich nicht stummhalten lässt, mit faulen Eiern bewerfen aus Wut! Mehr können sie nicht tun!

  411. Entweder sind viele hier zu blöd, das gesprochene Wort zu verstehen, oder zu faul, sich zu informieren und lesen statt dessen lediglich die Überschriften der Schundpresse.
    Höcke hat mit jedem Wort recht und wenn seine Parteikollegen statt ihm den Rücken zu stärken, in selbigen fallen, ist auch die AfD für mich nicht wählbar.
    Petry muß doch wissen, wie es läuft, seit ihrer Schießbefehl-Hatz.
    Die AfD soll nicht den Linken und den Medien gefallen, sondern sie muß anecken! Nur Reibung erzeugt Wärme.
    Ich fürchte, die meisten Ossis sind doch mehr für das klare Wort, während viele Wessis lieber labern. Ausnahmen bestätigen die Regel!
    Dann wähle ich lieber die, denen es scheißegal ist, was die Gegner über sie sagen, aber ihrer Linie treu bleiben.

  412. #464detektor
    Im Gegensatz zu ihnen kenne ich Frau von Storch und Frau Petry persönlich und kenne auch ihren politischen Standpunkt.
    Mit Petry kann man Wahlen in Gesamtdeutschland gewinnen. Mit Höcke kann man nur in Ostdeutschland punkten. Das ist zu wenig.
    Glauben sie denn wirklich, dass diesen völkischen Sprüche bundesweit ankommen ? Eine NPD-light wird unter 5 % landen. Dafür sich einzusetzen lohnt nicht.

  413. #393 Lichterkette (18. Jan 2017 20:53)

    Ich begrüße die Anzeige von dem Linksradikalen. Leider ist ihm niemand in der AfD zuvor gekommen.

    An appeaser is one who feeds a crocodile, hoping it will eat him last.

  414. #479 mavaho (18. Jan 2017 22:10)

    Lange sehe ich mir das nicht mehr an, dann donnert es und es wird aus dem Nähkästchen geplaudert.

    Sie sollten sich schämen!
    Offenbar sind Sie in der falschen Partei.
    Eine neue Volkspartei muß verschiedene Strömungen haben.
    Oder würde sich jemand über die Linke oder die Grünen aufregen, daß sie einen linken, einen Realo- und einen Wirtschaftsflügel haben?

  415. 487tolkewitzer
    Sie haben das beste Rezept, um aus der AfD ein Sektierergrüppchen zu machen.
    Wenn die AfD scheitert, dann an ihren Mitgliedern aus Ostdeutschland. Die meisten von ihnen haben nie verstanden, wie Politik funktioniert. Und so verhalten sie sich auch.

  416. @ccs

    ,,Raus mit dem Idioten!
    Er schadet einer neuen bürgerlich liberalen Partei nur.“
    ——————————————–
    Das ist doch aber gerade seine Aufgabe, den bürgerlich liberalen Parteien zu schaden, oder wollen Sie FDP und ALFA im Bundestag? Björn Höcke erfüllt als Mitglied einer rechtskonservativen Partei seine Aufgaben vorbildlich.

  417. Wenn Herrn Höcke im Wesentlichen eine unpassende Aussage zum Mahnmal und daraus gefolgert ein fragwürdiger Umgang mit der deutschen Vergangenheit vorgeworfen wird – so ungefähr ja auch der Zentralrat der Juden in Deutschland – , wie wäre es dann mit folgendem Vorschlag zum angemessenen Umgang mit unserer Vergangenheit:

    – wir reißen dieses unsägliche Stelenfeld ab und verlegen zeitgleich die deutsche Botschaft in Israel nach Jerusalem (so wie Trump es vorhat)?

    DAS hätte Symbolkraft. Dusseliger Beton hat keine!

  418. #435 FailedState (18. Jan 2017 21:23)

    #420 Hansa (18. Jan 2017 21:15)

    Die Likes auf der AFD Seite, steigen immer weiter nach oben.

    —————
    Auf der thüringischen?

    Wo ist das? Wie ist die Entwicklung!

  419. #488 mavaho (18. Jan 2017 22:16)

    Sie müssen es ja dringend nötig haben.

    Woher wollen Sie übrigens wissen, wer hier wen kennt?

  420. #490tolkewitzer
    Falsche Partei ? Was die AfD für eine Partei sein soll, gehen die Meinungen speziell zwischen Ost und West weit auseinander.
    Höcke sollte sich schämen, der AfD so zu schaden.
    Für solche Typen spiele ich nicht den Wasserträger. Ich werde mit Parteifreunden seinen Ausschluss fordern.
    Unterschiedliche Richtungen ? Nein, es geht um Grundsätzliches. Mit Höcke wird aus der AfD eine NPD-light. Es wäre ihr Ende.

  421. Höcke hat weder den Holocaust verharmlost oder relativiert, noch eine Nazi-Rede gehalten. Wo er Recht hat, hat er Recht. Andere Völker haben ebenfalls immensen Dreck am Stecken (z. B. Stichwort Stalinismus) und die stellen sich trotzdem kein Denkmal für die Abermillionen Opfer roten Terrors in Moskau auf. Dieser Hinweis Höckes wird natürlich jetzt absichtlich oder aus Dummheit so ausgelegt, dass es der Sache der AfD schadet. Und alle fallen wieder über die Nazi-Stöckchen. Wie gahabt. Alles läuft prima.
    Hätte Höcke dagegen gesagt: Deutsche raus oder Deutschland, du mieses Stück Scheiße; wäre er wahrscheinlich von allen gefeiert worden, z.B. vom Udo L. und Consorten…

  422. #491 Iche (18. Jan 2017 22:19)

    Mal so zum Nukleus eines zusammengesetzten Substantives und wo dies steht: Denkmal der Schande, Schanddenkmal und nicht Schande des Denkmals, also Denkmalschande.

    Komm mal runter, Iche. Offenbar blickst du es selbst nicht so ganz.

    Wir sprechen hier über das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, auch Holocaust-Mahnmal genannt. Und jetzt kommst du und willst hier in fünfzehn hanebüchenen „Grammatik-Beiträgen“ erklären, dass der Ausdruck „Schand-Denkmal“ hierfür eine korrekte Bezeichnung wäre?! Wtf?

  423. 496vitrine
    Ich habe mich enorm bei der Berlinwahl engagiert und muss nun zusehen, wie ein Döskopp von Höcke das umwirft, was aufgebaut wurde.
    Ziel muss es sein, der AfD ein konservativ-bürgerliches Image zu erarbeiten. Nur dann gewinnt man Mehrheiten. Irrläufer wie Höcke schaden nur.

  424. #488 mavaho (18. Jan 2017 22:16)

    Glauben sie denn wirklich, dass diesen völkischen Sprüche bundesweit ankommen ?

    Wie ich weiter oben schon mal anmerkte, ist die Nichtachtung völkischer Belange ursächlich dafür, wenn es einem Volk an den Kragen geht.
    Wenn das nicht verstanden wird, tja…

    Im Kleinen versteht´s doch auch jeder. Wenn man sich um seine eigenen Sachen nicht kümmert, wird es auch kein anderer tun!

    Und wenn die „völkischen Sprüche“ nicht (mehr) „ankommen“, dann ist die Identität dahin. Und ohne Identität wird Schland/Europa bald nur noch ein Haufen von Bevölkerungen sein. Wahrscheinlich kommt es so.

    Bei Dir jedenfalls hat die Gehirnwäsche ihr Ziel erreicht, wahrscheinlich zuckst Du zusammen, wenn das Wort „völkisch“ fällt.

  425. Kann man diesen mavaho nicht mal rauswerfen? Der bringt uns Westdeutsche ja alle in Mißkredit.

  426. Ach, und noch etwas, JUNGE FREIHEIT:

    am Ende eurer Artikel fragt ihr immer nach einer Spende, wenn der Artikel gefallen hat.
    Ich sage dazu:

    Gerne, wenn ich im Gegenzug jedes Mal bei euch Geld einziehen darf, wenn ihr wieder einmal, so wie heute im Höcke-Artikel, die Gelegenheit zum AfD-Bashing mit Kusshand entgegennehmt!

    Unfassbar, dass ausgerechnet eines der seltenen regierungskritischen Medien den Etablierten bei ihrem „teile und herrsche“ derartig zuarbeitet! Ihr solltet euch schämen, JF!

  427. Wer sich hier aufregt, hat nichts verstanden Dabei ist seine Rede gut halten worden. Textverständnis kann man auch lernen.

  428. #503 rosemaria (18. Jan 2017 22:29)

    Kann man diesen mavaho nicht mal rauswerfen? Der bringt uns Westdeutsche ja alle in Mißkredit.

    🙂

  429. #497 mavaho (18. Jan 2017 22:23)

    #490tolkewitzer
    Falsche Partei ? Was die AfD für eine Partei sein soll, gehen die Meinungen speziell zwischen Ost und West weit auseinander.
    Höcke sollte sich schämen, der AfD so zu schaden.
    Für solche Typen spiele ich nicht den Wasserträger. Ich werde mit Parteifreunden seinen Ausschluss fordern.
    Unterschiedliche Richtungen ? Nein, es geht um Grundsätzliches. Mit Höcke wird aus der AfD eine NPD-light. Es wäre ihr Ende.
    ________

    So ist es!

  430. Wenn Björn Höcke aus der Partei ausgeschlossen werden sollte (was nicht passieren wird, nur weil ein mavaho das so möchte), würde die AfD sehr sehr viele Mitglieder verlieren, und das nicht nur in Mitteldeutschland.

  431. Heute knallen bei den Grünen der SED CDU FDP und besonders der SPD die Sektkorken. PROST!!!!
    Wie blöd kann mann nur sein. Höcke macht die Peter und zementiert die 12%. Mehr wird’s wohl nicht, für viele in meinem Umfeld ist die AFD unwählbar. Bin total angefressen!

  432. #501 mavaho (18. Jan 2017 22:26)

    Die Medien sind empört, der ZdJ empört sich (vertritt übrigens nicht alle Juden in Deutschland) und Sie machen sich gleich in die Hose. Warum warten Sie nicht erst einmal ab und gucken ob wirklich alles „umgeworfen wird, was aufgebaut wurde“?

  433. Sieht ganz so aus, als ob die AfD es doch noch schafft, sich im Wahljahr selbst zu zerlegen. Schade, denn eine starke AfD hätte manches bewirken können.

    Aber kein Wunder bei so Typen wie Björn Höcke, der soviel rhetorische und stimmliche Fähigkeiten hat, wie Goebbels Unterhose und bei dem man ständig das Gefühl hat, er wolle es seinem hinkenden Vorbild gleichtun. Das Ergebnis: eine schlechte Karikatur!

    Bei Pirinçci hat man es richtig gemacht und ihm das Mikrofon entzogen – warum nicht bei Höcke?
    Dann könnte es noch klappen!

    P.S. An all die, die meinen, man würde den armen Björni ja so schrecklich missverstehen und hier semantische Klaubereien betreiben:
    Wenn sich ein Politiker in einer so heiklen Frage so missverständlich ausdrückt, hat so jemand an einem Rednerpult nichts verloren.

  434. Stimme Tolkewitzer zu, aber bitte nicht auch noch in die Kerbe Wessis gegen Mitteldeutsche hauen.

  435. ZDF: mit-holocaust-mahnmal-schaden-ins-herz-der-hauptstadt-gepflanzt

    Ein Freudsches nichtkorrigiertes Vertippen des ZDF im Link- nun für alle Tage gespeichert und per google auffindbar.

    Danke für den Link #78 misop (18. Jan 2017 18:37)
    http://www.heute.de/thueringer-afd-chef-hoecke-mit-holocaust-mahnmal-schaden-ins-herz-der-hauptstadt-gepflanzt-46348160.html

    Zwei mächtige Fehler in zwei Tagen beim Zwangsgebühren-ZDF – Arbeitsüberlastung ? Wahrnehmungsverzerrung ?

  436. #492 mavaho (18. Jan 2017 22:19)

    487tolkewitzer
    Sie haben das beste Rezept, um aus der AfD ein Sektierergrüppchen zu machen.
    Wenn die AfD scheitert, dann an ihren Mitgliedern aus Ostdeutschland. Die meisten von ihnen haben nie verstanden, wie Politik funktioniert. Und so verhalten sie sich auch.

    Wow!
    Ich bin alt genug, noch die Parteien so zu kennen, daß jede ihr Wählerklientel hatten.
    So konnten alle Bürger die Partei wählen, die am besten zu einem passt.
    Seit die Parteien die Wähler der anderen Parteien zu sich locken wollen und dafür ihre Programme anpassen, geht es Deutschland immer schlechter.
    Die AfD wird niemals die Linken, die FDP- die SPD-Wähler auf ihre Seite ziehen können. Wenn sie das versucht, verprellt sie die Konservativen und die rechten Wähler, die so sehr auf eine Alternative gewartet haben.
    Aber gut, ich habe ja keine Ahnung von Politik, Sie werden das schon machen…

  437. #450 Synkope (18. Jan 2017 21:46)
    #267 martinfry

    Wie schon im ersten Thread vermutet: dieser Rudolf Augstein war einfach voll der Nazi.

    Wahrscheinlich sogar Holocaustleugner…

  438. #492 mavaho (18. Jan 2017 22:19)

    487tolkewitzer
    Sie haben das beste Rezept, um aus der AfD ein Sektierergrüppchen zu machen.
    Wenn die AfD scheitert, dann an ihren Mitgliedern aus Ostdeutschland. Die meisten von ihnen haben nie verstanden, wie Politik funktioniert. Und so verhalten sie sich auch.
    ——————————————-
    Wir haben sehr wohl verstanden, wie Politik funktioniert. Wir haben sogar Erfahrungen mit einer Diktatur und diese erlauben es uns, selbst zu entscheiden, wohin unser Weg gehen soll. Leider konnten wir 1990 bei der herrschenden Euphorie nicht ahnen, daß wir vom Regen in die Traufe kamen. Wir erwarteten einen freien und souveränen Rechtsstaat und bekamen ein Kalifat. Bei allem Verständnis, aber das lehnen wir konsequent ab und stehen fest zu unserer Meinung und kämpfen dafür.

  439. Die „Junge Freiheit“ läuft auch Amok, indem sie unqualifizierte Artikel verfasset, ohne auf die Rede überhaupt einzugehen.

    Vor Jahren war dieses Blatt schon Pro Lucke, jetzt Pro Petry.

    Liegt wohl daran, das die „Junge Freiheit“ es versäumt hat in der ersten Reihe zu stehen wie es z.B. das Compakt-Magazin macht.

    Auch die Bürgerbewegung PEGIDA war denen schon immer ein Dorn im Auge

  440. #510 rosemaria (18. Jan 2017 22:37)

    Stimme Tolkewitzer zu, aber bitte nicht auch noch in die Kerbe Wessis gegen Mitteldeutsche hauen.

    Ich möchte nichts entzweien und kenne auch viele gute Patrioten im Westen.
    Aber 40 Jahre unterschiedlicher Geschichte scheint sich doch auch heute noch in der Empfindlichkeit gegenüber klaren Worten bemerkbar zu machen.

  441. #3 Tabu (18. Jan 2017 18:06)
    Einem Höcke,würde ich nie meine Stimme geben.
    Seine Anhänger,müssen selbst
    Islamkritiker fürchten

    So so einer der die Weisheit mit der
    Schöpfkelle gefressen hat.
    Persönliche Erklärung von Höcke zu seiner Rede
    Gauland ob acht vor dem muste dich jetzt fürchten.
    Der Nick ist Programm, alles Tabu oder was nu.

  442. Keine Angst um die Prozente der AFD bei Wahlen. Die Block und Altparteien werden in der Zukunft noch so viele Fehler machen, dass die AFD Partei Zulauf erhält und gewinnt und gewinnt zwangsläufig. Leider, könnte ich dazu auch sagen.

  443. #489 mavaho (18. Jan 2017 22:16)

    Im Gegensatz zu ihnen kenne ich Frau von Storch und Frau Petry persönlich

    Dann wissen Sie doch bestimmt auch, welche Farbe Trixis Strümpfe haben und wie Frauke riecht?

    Ich find Sie lustig.

  444. #360 ralf2008 (18. Jan 2017 20:32)

    Da sollte man die Frau Engelmeier doch gleich auch wg Volksverhetzung anzeigen.

    Sie sagt sich öffentlich dagegen aus, das Holocaustmahnmal ein Denkmal der Schande zu nennen. Was ist es denn dann, Frau Engelmaier? Was war denn der Holocaust, wenn er keine Schande war?

    Frau Engelmaier bezeichnet Holocaust nicht als Schande!

    Irre SPD-Frau verklagt jeden, der den Holocaust als Schande bezeichnet.

    Die kruden Thesen der SPD-Frau Engelmaier: Holocaust keine Schande!

  445. Bis zur Bundestagswahl ist noch lange Zeit. Bis dahin stehen uns Deutschen noch einige Denkanstöße ala Breitscheidplatz ins Haus, davon bin ich überzeugt.
    Erstmal der Karneval, sie können nicht das ganze Rheinland drei Tage lang absichern wie Köln zu Silvester.
    Dann der ganze Sommer, mit leichtbekleideten Frauen und den notgeilen Neumerkelianern, die sowas noch nie gesehen haben.
    Da gewinnt auch das gutbürgerliche westdeutsche Beamtenmilieu ganz neue Erkenntnisse.

  446. #482 Wolperdinger (18. Jan 2017 22:07)

    @ Rittmeisteer

    Wir haben ja schon eine Wette laufen und ich würde wieder mit ihnen wetten, das Höcke keine MP in Thüringen wird. Er müsste dann schon 50% holen. Alles darunter würde zum Zusammenschluss der „domkratischen Parteien“ führen. Notfalls moderiert vom Bundespräsidenten Steinmeier.

    Deutschland steht unter genauer Beobachtung und Kontrolle. Notfalls wird man eingreifen….
    ——————————————–
    Ja, die Wette läuft und ich bin immer noch zuversichtlich. Die AfD wird in Thür. garantiert mehr als 35% holen. Damit ist ihr das Vetorecht bei jedwedem Versuch, die Verfassung zu ändern, sicher (Ausländerwahlrecht u.s.w.). Die angesprochene Einheitsfront wird definitiv nicht funktionieren, selbst wenn man es mit Gewalt versuchen würde, nur um Höcke zu verhindern,denn der dann entstehende Druck von der Straße bringt dieses Konstrukt zu Fall. Insofern schränke ich ein, daß er nach dem Scheitern der Einheitsfront MP wird, aber er wird es.

  447. #517rittmeister
    Wann habt ihr gelernt, wie man demokratische Mehrheiten gewinnt ? Das geht nicht mit dem Kopf durch die Wand. Die AfD ist keine ostdeutsche- sondern eine gesamtdeutsche Partei. Und es ist nunmal so – die Mehrheit der Wähler ist in Westdeutschland. Entsprechend muss man agieren, wenn man politischen Erfolg bei Wahlen haben will. Ob Höcke das jemals begreift ? Ich bezweifle es. Er scheint der Meinung, überall sei Dresden.

  448. Man darf sich nicht wegen fragwürdiger Effekthascherei für andere angreifbar machen.
    Ich verstehe aber auch nicht, wieso sich Frauke Petry-Pretzell zu dieser Sache überhaupt geäußert hat. Man muss nicht über jedes Stöckchen springen, schon gar nicht, wenn ein Parteikollege von hinten angegriffen wird.
    Zum Holocaust-Denkmal habe ich meine eigene Meinung.
    Ich war entsetzt, was ich in Berlin als angebliche Gedenkstätte sehen musste.
    Klotzen statt Kleckern ist hier die Devise gewesen. Hauptsache war wohl, dass die hässlichen Betonblöcke ohne territorialen historischen Bezug zum Holocaust in der Nähe des Reichstages und der alliierten Botschaften viel Platz einnimmt. Vordringlich kein Ort des Gedenkens, sondern eher eine Versteck-Spielwiese oder ein Parcour-Sportplatz für internationale Gäste, die gar nicht mitbekommen, wo sie sich eigentlich befinden.
    Es hätte sicherlich würdigere Plätze und Ausdrucksformen des Gedenkens gegeben.

  449. Höckes Rede war im Kern nicht falsch. Aber dumm und zweideutig und provokant gewollt. Was will er damit bezwecken? Sein eigenes Ego. Damit gewinnt man keine Wähler sondern vertreibt sie. Er macht das nicht zum ersten Mal. Früher habe ich ihn noch verteidigt, jetzt bin ich richtig sauer. Er macht uns den ganzen Wahlkampf kaputt. Man könnte bald meinen, er macht das mit Absicht. Ist er ein V Mann?Gerüchte gibt es schon in der AfD. Kann sein das er im Osten viele Fans hat, aber im Westen werden die Wahlen gewonnen. Viele in der Basis im Westen sind Stinksauer.

  450. Zu seiner Rede sollte man auch seine persönliche Erklärung zu seiner Rede durchlesen.Da wird manches verständlicher.

    Das Problem heutzutage ist es doch, dass Journalisten und Politiker anspruchsvolle Texte nicht mehr verstehen oder verstehen wollen.
    Sarah Wagenknecht wird mit ihrer Strafanzeige Schiffbruch erleiden.

    Am schlimmsten finde ich es, dass F.Petry und M.Pretzelt B.Höcke öffentlich in den Rücken gefallen sind.Mit solch kleinicher Angst wird keine Wahl gewonnen.

    Das ist unmöglich.Die sollen sich doch endlich ein Beispiel an Donald Trump nehmen und nicht bei jedem Furz und Hups der Medien und Politiker den Arsch zusammenkneifen.

  451. Die „Junge Freiheit steht auf dem gleichen Stufe wie dieser linke D. Dehm, der heute angeblich eine Anzeige gemacht hat

    Beide (die Junge Freiheit wie auch der Linke Dehm) argumentieren mit Halbsätzen und völlig aus dem Kontext gerissen.

    So kritisiert die „Junge Freiheit der Halbsatz „wir wollen den vollständigen Sieg“ OHNE auf den Kontex vorher, noch nacher einzugehen – das ist billiger populistischer Journalismus !!!

    B. Höcke hat gesagt, sinngemäß und O-Ton::
    „Wir als AfD streben einen „vollständigen Sieg“ an mit 50 + x und wenn wir das nicht erreichen, dann werden wie in eine Regierung gehen, als stärkste Kraft, sonst nicht.

    Diese „Junge Freiheit“ toppt jetzt sogar die System-Medien wie Focus, Spiegel oder Welt und ist nur erbärmlch !!!

  452. 501 mavaho   (18. Jan 2017 22:26)

    Höcke sollte sich schämen, der AfD so zu schaden.
    Für solche Typen spiele ich nicht den Wasserträger

    504 mavaho

    Ich habe mich enorm bei der Berlinwahl engagiert und muss nun zusehen, wie ein Döskopp von Höcke das umwirft, was aufgebaut wurde.
    Ziel muss es sein, der AfD ein konservativ-bürgerliches Image zu erarbeiten. Nur dann gewinnt man Mehrheiten. Irrläufer wie Höcke schaden nur.

    —————–

    Es ist gekommen,wie ich in Beitrag 3 schrieb..

    Von 504 rosemaria  wird gefordert mavaho rauszuwerfen
    und 510 Irminsul schreibt  

    „Schleich dich, du linker Troll!“

    Danke mahavo für dein Engagement für die AfD in Berlin..
    Die einen reißen sich den Hintern auf und die anderen reißen alles wieder ein..

    Wer nicht für Höcke ist,wird von Dumpfbacken zum Feindbild erklärt..so dumpf,wie Höcke selbst..

  453. #529 SAP917 (18. Jan 2017 23:01)

    Höckes Rede war im Kern nicht falsch.


    … Viele in der Basis im Westen sind Stinksauer.

    Wasch mich, aber mach mich nicht naß.

    So wird das nichts.

    Wie hätten´s die Westdeutschen denn gern? Ein bißchen rumschleimen, ein bißchen rumdrucksen, Dialog hier, Rechtfertigung da?

    Er macht Euch den Wahlkampf kaputt? Was denn für ein Wahlkampf? Das, was Höcke macht, DAS ist Wahlkampf.

  454. Höcke ist für die AfD gefährlicher als alle etablierten Altparteien zusammen. Keine Partei kann mit einer Kritik der AfD schaden, nur sie selber schafft das und das macht sie besser als die anderen. Die AfD braucht keine Feinde wenn sie einen Höcke in der Partei hat! Dieser Typ hätte es sogar als Mitglied der NPD geschafft, daß die NPD von den Richtern des Budesgerichtshof diese Woche verboten worden wäre. Der Höcke entwickelt sich zum Stegner der AfD. Könnte es sein, daß Björn Höcke in wirklichkeit ein eingeschleuster V-Mann von Heiko Maas und Anetta Kahane ist?

  455. #530 sakarthw14 (18. Jan 2017 23:03)

    Zu seiner Rede sollte man auch seine persönliche Erklärung zu seiner Rede durchlesen.Da wird manches verständlicher.

    Ein Politiker, der eine persönliche Erklärung zu seiner Rede abgeben muss, damit sie richtig verstanden wird, hat an einem Rednerpult nichts verloren. Erst recht nicht, wenn er für seine Partei im Wahljahr ein gutes Ergebnis holen will.

    Entscheidend ist, was beim Wähler „hängenbleibt“. Im Fall von Höcke lässt sich das mit vier Buchstaben zusammenfassen: N, a, z, i.

  456. #531 HBS (18. Jan 2017 23:04)

    B. Höcke hat gesagt, sinngemäß und O-Ton::
    „Wir als AfD streben einen „vollständigen Sieg“ an mit 50 + x und wenn…

    51% AfD = 100% Abschiebung hat er gesagt, wörtlich. Dafür habe ich AfD gewählt. Dafür haben viele andere AfD gewählt. Und das scheint vielen Emporkömmlingen in der AfD nicht klar zu sein.

    Höcke hat bisher für die AfD in Sachsen-Anhalt und Meckpomm jede Menge Stimmen akquiriert! (Obwohl er im Landtag Thüringen ist.) Merkt das mal endlich.

  457. Die Kommentare der meist westdeutschen Sesselpatrioten hier sind unter aller Sau. Kein nennenswerter Protest auf der Straße, aber klugscheißen und quertreiben.

    Wir Sachsen möchten uns das auf einer uns angeblich wohlgesonnenen Plattform verbieten. Wir stehen auf der Straße, wir stehen im Sturm, wir wollen siegen und jedes mal die Hetze aus den „eigenen“ Reihen. Hier muss die Moderation mal ein Machtwort sprechen.

    „Man müsste“ „ihr müsst“ „also ich würde“ blabla: MACHEN!!! Wessi!!!

    Ps. tapfere echte Patrioten aus dem Westen sollten sich hier nicht angeprochen fühlen

  458. Zum Denkmal der Schande in Berlin:
    Was sagte noch M.Walser am 11.10.1998:

    „In der Diskussion um das Holocaustdenkmal in Berlin kann die Nachwelt einmal nachlesen, was Leute anrichteten, die sich für das Gewissen von anderen verantwortlich fühlten. Die Betonierung des Zentrums der Hauptstadt mit einem fußballfeldgroßen Alptraum. Die Monumentalisierung der Schande.‘ Er sprach sogar von einer ,Instrumentalisierung unserer Schande zu gegenwärtigen Zwecken‘.Aus “ Persönliche Erklärung von B.Höcke zu seiner Dresdner Rede.

    Architekt P.Eisenmann zum Betonmahnmal in Berlin:
    “ Sogar der Architekt des Mahnmals, Peter Eisenman, ein Jude, wies 2005 auf die Problematik hin, die Schuld zum Kern nationalen Gedenkens zu erheben. In einem ,Spiegel‘-Interview sagte Eisenman: ,Natürlich nahm der Antisemitismus in Deutschland in den Dreißigern überhand, ein schrecklicher Moment in der Geschichte. Aber wie lange fühlt man sich schuldig?‘ Und weiter: ,Ich hoffe, dass dieses Mahnmal, mit seiner Abwesenheit von Schuldzuweisung, dazu beiträgt, über diese Schuld hinweg zu kommen. Man kann nicht mit Schuld leben. Wenn Deutschland das täte, müsste das ganze Volk zum Therapeuten gehen.‘ Aus “ Persönliche Erklärung von B.Höcke zu seiner Dresdner Rede „.

  459. Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.

    Rudolf Augstein

    http://sezession.de/56961/

  460. @Mavaho

    In Ostdeutschland kandidiert die AfD doch gar nicht!
    Sie irren sich!
    Lediglich in Mitteldeutschland mischt sie sich in die Politik ein.

    Ich bin übrigens Wessi, wohne in Niedersachsen. Mein Vetter ist Mitti, der wohnt in Sachsen. Meine Oma war Ossi, die kam aus Ostpreußen.

  461. Ein Herr Höcke sollte folgendes wissen:

    Wenn man sich in dieser Zeit und diesem System mit einer Rede exponiert muss man auf jedes Wort achten!
    Ich habe vor Jahren (noch vor AFD Zeiten) einmal eine politische Rede gehalten vor kleinerem Publikum und einem anwesenden Journalisten. In dieser Rede habe ich einmal das Wort „Arisch“ verwendet in einem völlig anderen und ironischen Zusammenhang.

    Dieses eine Wort hat der Journalist herausgepickt und mich zum Rechtspopulisten erklärt. Es gibt einiges was ich daraus gelernt habe: es gibt in diesem Land „Tabuwörter“
    und
    das sind fast immer Wörter, die in irgendeinen Zusammenhang mit dem NS-Regime gebracht werden können. Also: JEDES Wort zählt.
    Die gesamte Rede zählt dann nicht mehr.

    Ergo: man muss seine Rede dreimal auf solche Wörter prüfen.
    Je emotionaler man ist, desto schwerer wird einem dies fallen.
    Und Herrn Höcke halte ich für sehr emotional.

  462. #534 Pourvuque (18. Jan 2017 23:10)

    Ein Politiker, der eine persönliche Erklärung zu seiner Rede abgeben muss, damit sie richtig verstanden wird, hat an einem Rednerpult nichts verloren.

    Na Du bist ja der Stratege. Ohne solche Reden würde die AfD in den Mainstream-Fakenews gar nicht vorkommen! Sie würde einfach totgeschwiegen. Nun die Frage: Was ist besser?

  463. Kann man diesen mavaho nicht mal rauswerfen? Der bringt uns Westdeutsche ja alle in Mißkredit.

    #mavaho Schleich dich, du linker Troll!

    Grundgütiger, sobald hier mal einer eine etwas andere Meinung hat, soll er mundtot gemacht werden, abhauen, schweigen. Und sich dann im nächsten Topic wieder über die Stasi-Methoden der Linken aufregen.
    Bei solch Rechten wird mir angst und bange.

  464. #479 Gurnemanz   (18. Jan 2017 22:00)

     
    @Gott hat ein Problem

    (Was ist denn das für ein Name?)

    Nach 7 Flaschen Bier wäre mir auch was eingefallen wie „Gurnemanz“. Nennt man so nicht die Leute die bei Trump die Stiefel lecken?

  465. #527 mavaho (18. Jan 2017 22:58)

    #517rittmeister
    Wann habt ihr gelernt, wie man demokratische Mehrheiten gewinnt ? Das geht nicht mit dem Kopf durch die Wand. Die AfD ist keine ostdeutsche- sondern eine gesamtdeutsche Partei. Und es ist nunmal so – die Mehrheit der Wähler ist in Westdeutschland. Entsprechend muss man agieren, wenn man politischen Erfolg bei Wahlen haben will. Ob Höcke das jemals begreift ? Ich bezweifle es. Er scheint der Meinung, überall sei Dresden.
    ——————————————
    Wir haben das 1989 auf der Straße gelernt und damit ein ganzes Regime weggefegt und wir tun es wieder, wenn es sein muß. Das sind eben so Erfahrungen mit dem was geht und was geht nicht. Entscheidend ist der Wille und Standhaftigkeit. Wir haben es auf jeden Fall schon bewiesen und daher kommt auch unser Selbstbewußtsein.

  466. #539 survivor (18. Jan 2017 23:16)

    Keine Sorge, der weiß das. Der weiß das sogar sehr genau. Sogar bei einer Rede im kleinen Kreis in Schnellroda gab´s einen Sturm im Wasserglas. Mittlerweile kann man die rotrotgrüne Empörung voll einkalkulieren – und das macht er. Und es bringt Punkte.

  467. #533 Pourvuque

    Das denke ich nicht.Ich bin der Meinung, dass die potentiellen Wähler ,die damit angesprochen werden sollen, die dies schon richtig verstanden haben.

    2016 hat doch zur Genüge gezeigt, dass Journalisten und minderbegabte Politiker in Bund land durchwegs alle Reden, Interviews( Petry, v.Storch, Gauland ) bewußt mißverstanden haben oder aufgrund ihres niedrigen IQ einfach nicht verstehen können.

    Zudem war die “ Persönliche Erklärung….“ schon aus rechtlichen Gründen notwendig und ein geschickter Schachzug.

  468. Höcke wird von den Medien eine gewisse Funktion zugewiesen, die des Rechtsaußen der AfD, der eigentlich ein verkappter Nazi ist. Wenn er für diese Funktion kene (vermeintlichen) Anhaltspunkte böte, würden sie ihn dafür nicht nehmen. Dazu würden aber auch viele andere taugen, nun haben sie ihn aber einmal auf dem Kieker.

    Dumm nur, dass die innerparteilichen Gegner ihn deswegen ausgrenzen und sich bei den Blockparteien einschleimen und Höcke schaden wollen. Damit bestätigen sie das von den Medien gemalte Zerrbild. Das ist schon ziemlich übel.

  469. #504 mavaho (18. Jan 2017 22:26)

    (…)

    Ziel muss es sein, der AfD ein konservativ-bürgerliches Image zu erarbeiten. Nur dann gewinnt man Mehrheiten. Irrläufer wie Höcke schaden nur.

    (…)

    Charakter zählt für mich mehr als Image.

    Wenn Sie die AfD als gut platziertes Produkt anbieten möchten, bitte.

    Ich sehe die AfD – und alles was sich um diese Partei seit 3-4 Jahren formiert hat – als eine heilige Mission.

    In diesem Forum erschienen schon die Namen derer, gegen die Sie heute so naseweis aufmüpfen, da war an so etwas wie die AfD noch gar nicht zu denken. Wer seit so vielen Jahren für die rechte Sache streitet, der möchte die AfD nicht zu einem liberal-spiessbürgerlichen Karrieristenverein verkommen sehen, der war froh, als Lücke flog und der wird auch den Verlust anderer Lauer freudig begleiten.

    Am Ende steht der Sieg des rechten Flügels.

    Und dann werden die Lauen, die wie Spreu im Wind sind, sich wieder um die sturmfest-erdverwachsenen scharen.

    So wird es sein.

  470. Höcke ist einer der Besten. Er hat NICHTS Falsches gesagt. Und genau das ist das Problem. GESAGT. Nehmt euch ein Beispiel an Trump!!! Tabuwörter… Falsch. Wir müssen weg davon, den Etablierten zu fragen, welches Theama wie angesprochen werden darf. Höcke hat auch die Angriffe auf Dresden 1945 angesprochen und als VÖLKERMORD eingeordnet. Und genau das war es auch. Ein TABUWORT. Warum? Wenn die AfD sich durchsetzen will, dann MUSS die davon abrücken,von diesen Tabu Themen. Sonst ist die historische Chance vorbei, und die Radikalen setzen sich durch. Wollen wir das?

  471. #539 Laurentius Fischbrand (18. Jan 2017 23:21)

    Grundgütiger, sobald hier mal einer eine etwas andere Meinung hat, soll er mundtot gemacht werden, abhauen, schweigen. Und sich dann im nächsten Topic wieder über die Stasi-Methoden der Linken aufregen.
    Bei solch Rechten wird mir angst und bange.

    Sehe ich auch so.
    Mit anderen Meinungen soll man sich auseinandersetzen oder wenn es keinen Sinn macht, sie ignorieren.
    Rausschmeißen, vertreiben, etc. ist nur ein Zeichen von Schwäche.
    Keiner kann von sich behaupten, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein.

  472. #540 GOTT HAT EIN PROBLEM (18. Jan 2017 23:23)
    #479 Gurnemanz (18. Jan 2017 22:00)

    @Gott hat ein Problem

    (Was ist denn das für ein Name?)

    Nach 7 Flaschen Bier wäre mir auch was eingefallen wie „Gurnemanz“. Nennt man so nicht die Leute die bei Trump die Stiefel lecken?

    ———–

    O weh! Wohl auch lieber Saturday Night Fever statt Karfreitagszauber?

  473. #154 RechtsGut (18. Jan 2017 19:11)

    Höcke – Abteilung Angriff
    Gauland – was fürs Gemüt
    Storch – was für den Verstand
    Petry – was für den Verstand, fürs Auge, beißt aber auch ordentlich!
    Holm – kommt super rüber, sachlich, ruhig
    Padzerski – passt zu Berlin, beißt ebenfalls
    Meuthen – was für die Bildungsbürger
    Fest – was für die Intellektuellen, wird aber -sehr gut- immer bissiger
    Weidel – brillant, „kühl-erotisch“ (Lepanto)

    Wer führt die Liste fort!?! Ich kenne nicht alle AfDler gut genug, bitte, aber nur lobend-positives will ich hören!
    ——

    Petr Bystron, AfD-Landesvorsitzender Bayern
    Will sich von Uli Hoeneß „entlarven lassen“ ….

  474. #497 mavaho (18. Jan 2017 22:23)

    #490tolkewitzer
    Falsche Partei ? Was die AfD für eine Partei sein soll, gehen die Meinungen speziell zwischen Ost und West weit auseinander.
    Höcke sollte sich schämen, der AfD so zu schaden.
    Für solche Typen spiele ich nicht den Wasserträger. Ich werde mit Parteifreunden seinen Ausschluss fordern.
    Unterschiedliche Richtungen ? Nein, es geht um Grundsätzliches. Mit Höcke wird aus der AfD eine NPD-light. Es wäre ihr Ende.
    ——————————————

    Höcke war jeden Montag auf der Straße in Erfurt wie auch die Ossis bei PEGIDA in Dresden. Wo wart ihr dämlichen Wessi-Eunuchen? Shoppen? Ich höre immer nur Besserwessi-Geplapper im Deadlock der Political Correctness Ayatollahhoheit westl. Medienkraken und sonst nix. Zuhause erbärmlich den Schwanz einziehen vor der ANTIFA, ja das könnt ihr perfekt und von hintern Sofa klugscheißen! Ihr erbärmlichen Feiglinge! Wegen euch wegguckenden schweigenden politisch ach so kleveren Schwanzeinziehern konnten sich doch die 68er und Grünen mit ihrer ANTIFA dummdreist wie eine Pest über dieses unser Land ausbreiten und die Herzen und Hirne der Menschen vergiften. Wegen euch haben wir diesen Selbsthaß vor allem unter westdeutschen Jugendlichen, die lieber mit Shoppen angelenkte Multikulti-Dshimmis sein wollen, anstatt das ihr ihren mal beibringt ihre Heimat, Angehörigen, Nachbarn und ihr Volk zu schützen, zu erhalten und verteidigen.

  475. Björn Hoecke hat auf drastische Weise auf den Schuldkult aufmerksam gemacht.Man braucht bloß auf die Themen einiger Fernsehdokumentationen zu schauen entweder das 3.Reich und die Judenverfolgung oder der 2.Weltkrieg sind die beherrschenden Themen.Unsere Geschichte wird nur auf die Zeit von 1933-1945 reduziert. Es ist traurig das ein ehemaliger Botschafter der USA darauf hinweisen muss das wir auch stolz auf unser Land sein können weil wir der Welt wunderbare Kulturgüter und hervorragende technische Errungenschaften geschenkt haben.Nur zwei Beispiele die Musik von Johann Sebastian Bach wird auf der ganzen Welt gerne gehört und gespielt. Die Erfindung des Automobil soll das alles soll vergessen sein?Die Geschichte besteht doch nicht nur aus dunklen Kapiteln

  476. #545 motorradspezi (18. Jan 2017 23:28)

    Höcke ist einer der Besten. Er hat NICHTS Falsches gesagt. Und genau das ist das Problem. GESAGT. Nehmt euch ein Beispiel an Trump!!! Tabuwörter… Falsch. Wir müssen weg davon, den Etablierten zu fragen, welches Theama wie angesprochen werden darf. Höcke hat auch die Angriffe auf Dresden 1945 angesprochen und als VÖLKERMORD eingeordnet. Und genau das war es auch. Ein TABUWORT. Warum? Wenn die AfD sich durchsetzen will, dann MUSS die davon abrücken,von diesen Tabu Themen. Sonst ist die historische Chance vorbei, und die Radikalen setzen sich durch. Wollen wir das?

    So ist es.
    Selbstbewußtsein und direktes Wort fürchten die Linken, wie der Teuifel das Weihwasser. Deshalb versuchen sie immer wieder zu diffamieren und zu lügen, nur um den Gegner zu spalten.
    Wenn wir auf dieses perfide Spiel eingehen, haben wir keine Chance.
    Auch wenn ein Verbündeter mal etwas sagt, was uns nicht so gefällt, müssen wir zu ihm stehen.
    Unter Freunden kann man Kritik üben. Das macht man aber von Angesicht zu Angesicht und nicht in der Öffentlichkeit.
    Anders wird das nichts!

  477. Zwei Aspekte: 1. Man höre sich doch einfach mal (ohne Gebrüll und Schnappatmung) an, was der Mann zu sagen hat. Es ist die Wahrheit, nichts als die (gerne zu leugnende) Wahrheit.
    2. Natürlich schadet das dem Ruf, macht angreifbar (der politische Gegner schreckt vor keiner Verdrehung zurück – siehe Pirinci oder Petri mit dem angeblichen „Schießbefehl“ etc. etc.).

    Tja, schwer zu prognostizieren. Mir persönlich spricht der Höcke aus der Seele. Und Figuren wie der Pretzell erinnern mich an die herrschende Unkultur der Einheitspartei.

    Was das bei Erna Müller an der Wahlurne bewirkt … auf jeden Fall nicht das, was die sog. „Meinungsforscher“ aufgrund großzügiger Auftragsgelder meinen prognostizieren zu müssen. Sicher scheint: Der Wahlausgang 2017 wird keine Verbesserung für die Deutschen bringen. Selber schuld!

  478. Hoecke macht’s gut! Was die LUEGENMEDIEN sagen – wen schert’s? Die Deutschen verstehen ihn schon

  479. #550klarofit
    Naja, billiges Ossi-Wessi-bashing, das kennt man.
    Nur ein kleiner Hinweis – die Linkspartei ist ein Ossiheimatverein, der im Westen kaum vertreten ist. So gut seid ihr ja auch nicht.
    Auch mit der Wende ist das nicht ganz so toll gelaufen. Warum habt ihr Honecker und Konsorten nicht aufgeknüpft ? Und warum gehen Alstasis auch in Dresden ohne Probleme über die Strasse ?
    Es gibt einen Riss in der AfD zwischen Ost- und westmitgliedern. Wenn sich Leute wie Höcke nicht zurückhalten, wird die AfD scheitern. Es wäre schade. Deshalb unterstütze ich Petry.

  480. Politisch korrekte Hysterie, völlig an den Tatsachen vorbei – im „politisch inkorrekten“ Kommentarbereich.
    Sowas habe ich in über 10 Jahren hier nicht erlebt.

    Bleibt doch mal auf dem Teppich, bewertet doch mal das, was wirklich gesagt wurde und nicht die Wirkung von groß angelegter, absolut berechenbarer, verdrehender und boshafter Medienhatz!

    Die treiben euch wie die Lemminge vor sich her! Euch und die AfD!
    Es ist erschreckend, wie ihr rennt!

    Hier läuft gerade wieder der Versuch, jemanden ohne sachliche Grundlage, mit Unterstellungen und Falschmeldungen fertig zu machen.

    Es it die Methode Pirincci, die sie abspulen!

    Merkt das denn wirklich keiner?

    Was innerhalb der AfD abgezogen wird, ist eine schwere Enttäuschung und unglaublich dumm.

    Interne Kritik an Höcke öffentlich auf Medienlügen der Gegner der AfD aufzubauen – das ist das Letzte.

    Erst die Distaziererei von PEGIDA, jetzt das…
    Pretzell ist für mich erledigt. Petry scheint weiterhin nicht begriffen zu haben, worum es in Deutschland geht und dass sie ihren Feinden nicht gefallen kann.

    Der politische Feind bricht gerade durch eure Reihen, AfD! Ihr Schwert ist die Lüge!

    Ihr tut gerade genau das, was sie wollen!

    Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht,…

  481. Vor 10min lief bei Phoenix die Rosa Luxemburg-Gedächtnisfrisur rum und erzählte den Idioten vorm Bildschirm wie die AfD sich doch jetzt als Nazi-Partei entlarvt habe und dies jetzt auch den Wahlzombies auffallen würde.

    Nur falls auch hier Leute anwesend sind, die der Meinung sind, SED und AfD wären die „Opposition“ und beide hätten doch so große Schnittmengen. Derartiger Irrsinn ging ja erst vor 2 Wochen durch das Netz, auch wenn ich mich gerade nicht erinnere wo genau das stand und ich nicht zu suchen gedenke.

  482. 501 mavaho   (18. Jan 2017 22:26)
    Höcke sollte sich schämen, der AfD so zu schaden.
    Für solche Typen spiele ich nicht den Wasserträger

    504 mavaho
    Ich habe mich enorm bei der Berlinwahl engagiert und muss nun zusehen, wie ein Döskopp von Höcke das umwirft, was aufgebaut wurde.
    Ziel muss es sein, der AfD ein konservativ-bürgerliches Image zu erarbeiten. Nur dann gewinnt man Mehrheiten. Irrläufer wie Höcke schaden nur.
    —————–
    Es ist gekommen,wie ich in Beitrag 3 schrieb..

    Von 504 rosemaria  wird gefordert mavaho rauszuwerfen.

    510 Irminsul schreibt  
    „Schleich dich, du linker Troll!“

    Danke mahavo für dein Engagement für die AfD in Berlin..
    Die einen reißen sich den Hintern auf und die anderen reißen alles wieder ein.

    Wer nicht für Höcke ist,wird von Dumpfbacken zum Feindbild erklärt..so dumpf,wie Höcke selbst..

    Und an die Ossis hier..
    fast hätte man euch noch zum 40.Parteitag gratulieren können,wenn Gorbatschow nicht gewesen wäre..
    Solange,habt ihr euch gegenseitig bespitzelt..

  483. #482 Detektor (18. Jan 2017 22:05)

    Hier sind wieder social bots unterwegs (mavaho etc.).

    Sieht so aus…

    Aber die gute Nachricht für diese ist, dass die EU gerade die Grundregeln für „Menschenrechte“ von Bots, die auf Technologien wie Artificial Intelligence und Machine Learning basieren, festlegt.

    Es gibt für sie also Hoffnung aufs Überleben.

    Nein, das ist kein Witz. Es sind auch keine Fake-News.

  484. #556 Selberdenker

    Politisch korrekte Hysterie, völlig an den Tatsachen vorbei – im „politisch inkorrekten“ Kommentarbereich.
    Sowas habe ich in über 10 Jahren hier nicht erlebt.

    Da sind wieder viele Namen dabei, die man vorher noch nicht gesehen hat. Spricht dafür, daß wieder PR-Agenturen mitmischen.

  485. #555 mavaho (18. Jan 2017 23:49)
    Leben Sie Ihre Gewaltphantasien auf der SA-ntifa Seite aus! Bis hierher konnte man ja noch geduldig mit Ihnen sein, aber es gibt Grenzen. Bitte verlassen Sie den demokratischen Sektor!

  486. #550 KlaroFit (18. Jan 2017 23:39)

    Danke für den Klartext. Dürften auch die Pisageschädigten verstehen, die bei Höcke Verständnisprobleme haben.

  487. Falls Petry die AfD-Korrektness einführen will, kann ich auch direkt Merkel wählen!

    Ansonsten hechelt man als selbstbewusste Parteierste nicht der Lügenpresse nach! Grundsätzlich!

  488. #560 Selberdenker (18. Jan 2017 23:50)

    Guter Kommentar!
    .

    Interne Kritik an Höcke öffentlich auf Medienlügen der Gegner der AfD aufzubauen – das ist das Letzte.

    Das Frauke hat schön öfter eine weiche Haltung gegenüber den Lügenmedien durchblicken lassen. Beispielsweise verwendet sie bewußt nicht den Begriff Lügenpresse, um bei den Journalisten, von denen sie hofft, daß sie einst vielleicht mal positiv über sie schreiben könnten, nicht in Mißkredit zu geraten. Für diese Anbiederungshaltung ggü. den Systemmedien wird sie von eben denen regelmäßig auf ihr hübsches Maul gehauen. Das hat sie wohl noch nicht so richtig verstanden, denn sie macht den Fehler immer wieder.

  489. Die Kalte und der Blasse bringen nichts wirklich Neues in die politische Arena.

    AfD hat ohnehin Erfolg trotz ihres Personals!

    Mit oder ohne dem Blassen – das Ergebnis wäre das Gleiche.

    Die Kalte hat schon eine Anhängerschaft, überschätzt mir aber ihre Wirkung nicht.

  490. Was will man eigentlich von einer Petry mit ihrem NRW-Lover erwarten, die sich selbst privat noch nicht einmal zur Treue und Standhaftigkeit familiär berufen und in der Lage sehen?

    Mit Ehebrechern in der Führung wird sich nie etwas ändern an der Führung!

  491. Ist schon erstaunlich was manche hier für eine rechthaberische Haarspalterei betreiben um Höckes Rede und natürlich deren Inhalt bzw. Aussage zu verteidigen, hervorzuheben dabei der wohl neue „Guru“ der deutschen Sprache mit Namen „Iche“. Bloß, darum geht es doch eigentlich nicht zuvorderst, jedenfalls ist dies meine bescheidene Meinung. Mir bleibt es einfach schleierhaft warum Höcke zum jetzigen Zeitpunkt eine derartige, eventuell missverständliche Formulierung gewählt hat. (Auch wenn er damit im Kern Recht hat) Ist es sein zu großes Ego oder vermisst er einfach seine Tätigkeit als Lehrer für Geschichte? Oder war er einfach nicht gut in Mathematik und er ist daher der Auffassung dass 1+1=3 ergibt? Ein Schritt nach dem Anderen sollte doch die momentane Devise der AfD sein, nur Höcke fällt mal wieder mit der Tür ins Haus, eröffnet einen zur Zeit unsinnigen „Nebenkriegsschauplatz“ dessen Bearbeitung die AfD eventuell in wirkliche Schwierigkeiten bringen könnte! Ich halte das einfach für kontraproduktiv. Es gibt doch jetzt wirklich genug andere Themen! Dessen ungeachtet finde ich die vorschnellen Reaktionen von Petry, die ich mittlerweile wirklich für eine nicht teamfähige Selbstdarstellerin und Karrieristin halte sowie von Pretzell (wie konnte der bloß innerhalb der AfD soweit nach Oben kommen) für großen Mist. Das zeigt einfach, dass der „Kampf“ in der Führungsspitze der AfD weiterhin tobt und viele ihr eigenes Spiel betreiben, zum Nachteil der Partei welcher sie vorstehen! (Und das im Superwahljahr)

  492. #555 mavaho ,

    ihre Kommentare sind einfach nur dämlich.
    Null Ahnung von Deutscher Geschichte, wahrscheinlich in einer “ Zwergenschule “ gewesen.
    Ein Spalter…Ost und West AfD ?????
    Vom Leben in der ehemaligen DDR null Wissen, aber davon reichlich.

    Noch einen schönen Abend und Tschüß !!!!!!

  493. Petry ist angezählt – und sicher nicht HÖCKE

    Pretzell ist unbekannt – gänzlich!

    Alfa ist ja schon vergeben, da würde sich doch Romeo ganz gut machen…

    Als liberal-spiessbürgerliches Kuschelnest

  494. Die „Junge Freiheit“ ist erbärmlich !!!

    Erst hecheln die dem bern Lucke nach, jetzt der frauke Petry und dann zerreisßen die noch ganze Sätze aus dem kontext wie dieser Linke, der die Anzeige gegen B. Höcke gestelt hat., die NULL Chancen hat. überhaupt angenommen zu werden

  495. #558 Selberdenker (18. Jan 2017 23:50)

    Politisch korrekte Hysterie, völlig an den Tatsachen vorbei – im „politisch inkorrekten“ Kommentarbereich.
    Sowas habe ich in über 10 Jahren hier nicht erlebt.

    Ah, doch, doch. Ich erinnere mal an den Beginn des „arabischen Frühlings“, als ein keineswegs kleiner Teil die „Rebellen“ bejubelte, die sich „mal eben über Facebook und Twitter“ zusammengefunden hatten.

    Leute haben mich stundenlang dafür beschimpft, dass ich wahrheitsgemäss berichtet hatte, wie eine Gruppe „Rebellen“ in Ägypten einen Panzer gekapert hatte, um von dort aus fahnenschwenkend „Allahu Akbar“ zu rufen.

    Das war alles gar nicht wahr.

    Na klar. Dummerweise liefen diese Bilder auf Euronews in Dauerschleife.

    Danach hiess es „Einzelfall“.

    Menschen glauben nicht das, was sie sehen oder hören, sondern das, was sie glauben wollen. Etwas, was von den Lügenmedien weidlich ausgenutzt wird.

  496. Wir brauchen keine angepasste AfD gegenüber dem Mainstream.
    Man muß damit anfangen die Wahrheiten laut und deutlich auszusprechen.
    Das einzig wichtige ist halt,daß die AfD auf dem Boden des Rechtsstaates und ihrer Gesetze bleibt.
    Bachmann äusserte ja ähnliches auf einer der letzten Pegida Versammlungen,Trump wäre nicht das geworden,was er nun ist,wenn er auf die Polarisierung,verzichtet hätte.
    Der AfD muss es gelingen,entsprechende Nichtwähler zu mobilisieren,es werden sich nicht genug Wähler von den Etablierten abwenden um so eine pol.Veränderung herbeiführen zu können.

  497. Und wer meint, Höcke hätte aus taktischen Gründen oder es wäre ungünstig und tut uns keinen Gefallen, ist doch letztendlich immer noch ein geistig linksversiffter Mitspieler!

    Befreit euch mal von eurem ewigen Schuld-Nazi-Denkmal-Komplex im Kopf:

    Da ruft einer Nazi und schon steht ihr da wie die dressierten Hunde und kläfft indoktriniert herum…

  498. Noch etwas, haben hier einige den Schuss nicht gehört? Hört doch mal mit diesem bescheuerten Ossi-Wessi Gekeife auf! Ich, Ex-Ossi, Montagsdemonstrant in Leipzig und seit 25 Jahren halt Wessi!

  499. #574 Stefan Cel Mare (18. Jan 2017 23:57)

    Aber die gute Nachricht für diese ist, dass die EU gerade die Grundregeln für „Menschenrechte“ von Bots, die auf Technologien wie Artificial Intelligence und Machine Learning basieren, festlegt.

    Hier der Link dazu:

    https://www.theguardian.com/technology/2017/jan/12/give-robots-personhood-status-eu-committee-argues?CMP=Share_AndroidApp_Tweet

    Immerhin gibt es ja auch noch ein Leben jenseits der Höcke-Petry-Blase…

  500. #552 KlaroFit (18. Jan 2017 23:39)

    Höcke war jeden Montag auf der Straße… Wo wart ihr dämlichen Wessi-Eunuchen?

    Viel interessanter ist doch die Frage, warum der egozentrische Eierschaukler Höcke mit seinen peinlichen Art erst in den Osten gehen musste, um auf ein geneigtes Publikum zu treffen.

  501. #28 mavaho:

    Mit Höcke an der Spitze würde die AfD zu einer Randpartei ohne jede Aussicht auf Zukunft.

    Genauso ist es, deshalb hat Petry gut daran getan, sich heute von Höcke zu distanzieren. Ich wiederhole mich: Sie sollten Höcke diskret kaltstellen und ihn vor allem daran hindern, weitere öffentliche Reden im Namen der AfD zu halten.

    PI:

    Zuvor hatte Höcke in einer persönlichen Erklärung den Medien „eine bösartige und bewusst verleumdende Interpretation“ seiner Rede vorgeworfen.

    Süß! Höckes Rede braucht man nicht „bösartig“ zu interpretieren, man muss sie nur im O-Ton zitieren wie eben die „Tagesthemen“, das reicht, alles andere erledigt „Döskopp“ Höcke selbst.

  502. # 582 der_gouverneur;
    Ein Schritt nach dem Anderen sollte doch die momentane Devise der AfD sein, nur Höcke fällt mal wieder mit der Tür ins Haus, eröffnet einen zur Zeit unsinnigen „Nebenkriegsschauplatz“ dessen Bearbeitung die AfD eventuell in wirkliche Schwierigkeiten bringen könnte!
    ———————————————
    Björn Höcke hat die Lügenpresse und behinderte Altparteienpolitiker zu einem sehr frühen Zeitpunkt im Wahlkampf gezwungen, bereits ihre vermeintlich schwerste Waffe, die Nahsikeule; einzusetzen. Es ist ja auch so ziemlich die einzige Waffe, die sie besitzen. Damit haben sie ihr Pulver relativ zeitig verschossen und das ist sehr gut. Gleichzeitig wurde rechtzeitig offenbart, wer in der Partei, wo steht und sich wie verhält. Die Basis sieht jetzt auf jeden Fall klarer. Das Doppel-P hat sich als politisch korrekt und systemaffin offenbart und ihre persönlichen Ziele stehen über denen der Partei. Das nennt man Karrieristen!

  503. #570 Selberdenker (18. Jan 2017 23:50)

    Es it die Methode Pirincci, die sie abspulen!

    So ist es.

  504. #581 WahrerSozialDemokrat (19. Jan 2017 00:06)

    Was will man eigentlich von einer Petry mit ihrem NRW-Lover erwarten, die sich selbst privat noch nicht einmal zur Treue und Standhaftigkeit familiär berufen und in der Lage sehen? Mit Ehebrechern in der Führung wird sich nie etwas ändern an der Führung!

    Lass mich raten: selbst nicht verheiratet und kinderlos?

  505. #582 der_Gouverneur (19. Jan 2017 00:08)

    Ich kann Ihren Einwand sehr gut nachvollziehen, dass es unklug erscheint, derzeit solche Themen, die ja nur zu Missverständnissen einladen, überhaupt aufzugreifen.

    Warum muss er denn ausgerechnet über so was sprechen.

    Warum muss er wieder vom „Kriech“ reden?

    Ja, es wäre einfacher, einfach nicht mehr über „den Kriech“ zu reden – am besten niemals mehr! Dann wäre Ruhe und alles wäre gut.

    Das wäre aber ein einseitiger Waffenstillstand. Denn die „andere Seite“ redet je länger je mehr vom alten Krieg. Vom Holocaust, von Auschwitz, von der SS, von Schuld und Schuldigen, von Verantwortung und Scham und auch von Schande.

    Und es gilt noch entscheidende weltanschauliche Schlachten zu schlagen um diesen „Kriech“. Ganz entscheidende Schlachten, weil dies enormen Einfluss auf unser Selbstverständniss als Nation und als Volk hat.

    Dass der Fliegerbombenangriff auf Dresden ein Kriegsverbrechen war und ist – darüber besteht überhaupt kein Zweifel unter zivilisierten Menschen. Dennoch muss diese Wahrheit laut und deutlich ausgesprochen werden.

    Solche Themen greift Höcke auf. Das sind die Themen, die uns im Kern betreffen! Wen interessiert da noch die Vermögenssteuer? Und andere liberale Flunkereien.

    Unser Volk muss vom Krieg genesen!

    Und da ist jede Rede, die das wieder thematisiert, wie ein kleiner Riss in der grossen Mauer des Schweigens und der Verleumdung, die uns, unsere Vorfahren und unsere Nachkommen bei lebendigem Leibe einmauert.

    Höcke rührt ans Herz!

    Die Schmerztruhe in unserer Seele muss geöffnet werden – an dieser Heilung kommen wir nie vorbei, wollen wir als Volk eines Tages wieder frei atmen können.

  506. #595 WahrerSozialDemokrat (19. Jan 2017 00:30)

    Am besten macht die Petry mit ihrem Lover „den Lucke“ und gründet die Beta-Partei… Verschwinden dann auch einfach im politischen Nirvana!

    Lass mich raten: selbst gar kein AfD-Mitglied, weil an den Aufnahmekriterien gescheitert?

  507. Für mich eine zwiespältige Angelegenheit.
    Zwiespältig insofern, als mir schon klar ist, was Höcke zum Ausdruck bringen wollte – und das ist im Grundsatz auch in Ordnung. Andererseits hat er aber den Systemschranzen einen veritablen Befreiungsschlag ermöglicht. Ihre professionell geheuchelte Entrüstung zeigt, dass sie wieder frisches Selbstbewusstsein getankt haben. Dabei waren sie bereits so herrlich in der Defensive, da ihnen Trump und die Angst davor, dass dieser weltweit das linke Weltbild als selbstverliebten, realitätsfernen Bullshit bloßstellt und die Political Correctness auf die Müllhalde der Geschichte kippt, ihr ganzes spießiges Bestmenschen-Dasein verhagelt.

    Die fette Kuh im Kanzleramt reibt sich gerade die angefressenen Fingerkuppen vor Vergnügen, dabei lag das Scheusal schon so schön am Boden, mit dem Stiefel von „Siegfried“ Trump auf ihrem feisten Corpus.

    Sagen wir so, es war inhaltlich in Ordnung, was Höcke von sich gegeben hat, taktisch aber unklug. Einem intelligenten Mann wie Höcke musste es klar sein, dass man jede Silbe seiner Rede sezieren und aus dem Zusammenhang reißen würde. Am Boden liegende Gutmenschen und Meinungsführer, denen gerade die Meinungsführerschaft entgleitet, sind nun mal besonders bösartig und gefährlich.

    Höckes „Message“ in der besagten Redepassage habe ich so verstanden, dass er den wahnhaften Schuldkult attackiert, der in der Tat kontraproduktiv ist und die Menschen, die hier und heute leben und handeln müssen, lähmt sowie auf etwas fixiert, das sie weder zu vertreten noch zu verantworten haben. Wir Deutschen neigen offenbar zu solchen Kulten und auch dazu, diese ins Irrsinnige zu übersteigern.

    Ich werde den Merkel- und Rosh-affinen Dummschwätzer-Professor Jäckel, den ich dereinst für einen klugen Mann hielt, nie vergessen, wie er sich bei der Einweihung jenes Berliner Denkmals im Schuldkult gesuhlt hat, um sich schließlich als geläuterten Helden selbst zu inszenieren. Widerwärtig!

    Und noch etwas: ich bewundere das jüdische Volk und den Staat Israel, jedoch selbstbewusst und ohne Scham. Ich brauche meinen Kopf nicht schuldbewusst gegen die Klagemauer zu schlagen, um zu sehen, welch kluge und gebildete Menschen dieses Land hat und wie vorbildlich es seine Existenz verteidigt, umgeben von unzivilisierten, affektgesteuerten Barbaren, die es in grenzenlosem Hass auslöschen möchten.

    Ich sage es noch deutlicher: ich liebe Israel, verachte jedoch diese schmierigen Verbands- bzw. Zentralratsfunktionäre a la Knobloch, Schuster etc., die ihren wahren Gegnern in den Hintern kriechen und versuchen, im Bett der Angela Merkel zu kuscheln. Das ist dumm, unter aller Würde – und solche Repräsentanten hat dieses großartige Volk nicht verdient.

  508. Die AfD muss sich nochmals spalten!

    Guter Zeitpunkt genau jetzt! Spätestens nach Wahldebakel in NRW! Da kommt die eh nur unter 5% und dann ist Petry mit ihrem Lover weg…

    Denn NRW-AfD ist deren Ziel: Alle „Rechten“ wegmobben…

    Und noch ne Linkspartei mit Nazi-Angst braucht keiner!

  509. #600 Lichterkette (19. Jan 2017 00:36)

    Lass mich raten: selbst gar kein AfD-Mitglied, weil an den Aufnahmekriterien gescheitert?

    Wieso raten? Hab hier oft geschrieben, das ich Mitgliedschaft beantragt habe, wurde auch zum Gründungsparteitag NRW eingeladen und ab dann gibt es selbst nach mehrmaliger Nachfrage keine Reaktion von der AfD.

    Selbst letztjährige erteilte Einzugsermächtigung bzgl. Fördermitgliedschaft bleibt unbeantwortet und uneingezogen.

    Also noch nicht einmal ein einfaches Nein! Geschweige mal Rücksprache. Nur einfach Nichts.

    Selbstverständlich habe ich beim Aufnahmeantrag auch meine 22 jährige Mitgliedschaft bei der SPD (davon 10 Jahre in aktiver Parteiarbeit) angegeben! Ob es daran lag?

  510. Finde es erbaermlich, wie der Alte Sozialdemokrat gegen die engagierte und bewaehrte Dr.Petry unter aller Sau hetzt,

    die Gewaehlte Vorsitzende der AfD, die in vielen Diskussionen ihr Bests gab und sicherlich Sympathie und Waehler fuer AfD an Land zog.

    erst mal nachmachen Vielschreiber und .Klugscheisser………..
    was haben Sie denn vorzuweissen im Kampf gegen Merkelsystem Herr Sozialdemokrat?

    Wir leben in 2017, nicht mehr im Mittelalter, falls Sie dies noch nicht mitgekriegt haben.

  511. Höcke hat recht, denn selbst den angeblich aufgeklärten PI-ler fehlt es an nationalem Selbstbewusstsein und Heimatliebe!

    Und ein Volk was das u.a. nicht hat, wird und verdient es auch nicht zu überleben…

    Da könnt ihr über Grenzen, Gesetze, Linke oder Muslime euch noch so sehr beklagen! Absolut egal!

  512. #602 WSD

    NRW wird unser Cannae

    Die AfD ist in NRW nicht Fisch, nicht Fleisch, nicht Vogel – sie ist gar nichts, sie ist nicht einmal präsent.

    Wie bereits gesagt, sie wird wenn überhaupt trotz ihres Personals gewählt.

    „Is mir scheissejal, wer dat is, hauptsach et rappelt!“

    Es wird sich wohl ein Deutschland der zwei Geschwindigkeiten herausbilden, hüben und drüben.

    Jedenfalls ist nach NRW Pretzell nicht mehr haltbar, dann ist er aber für die Kalte auch nicht mehr brauchbar, dann übernimmt der Flügel – die letzte und einzig richtige Verpuppung dieser deutschen Hoffnung, der AfD.

  513. #440 Dragus1 (18. Jan 2017 21:30)

    Das wird nicht reichen für einen Kurswechsel, allenfalls, um kleinere Veränderungen des Status Quo zu erreichen, den Erosionsprozess zu verlangsamen.
    ————————-

    Daß eine 4 Jahre alte Partei einen totalen Umschwung nach ca. 70 Jahren erreicht, ist ein Wunschtraum.

  514. #604 WahrerSozialDemokrat (19. Jan 2017 00:57)

    Höcke hat recht, denn selbst den angeblich aufgeklärten PI-ler fehlt es an nationalem Selbstbewusstsein und Heimatliebe!
    ———————

    Ja, das ist sehr bedenklich.

  515. Höcke kann es einfach nicht lassen, immer mal wieder über das Ziel hinaus zu schießen.

    Natürlich werden seine Aussagen auch aus dem Zusammenhang gerissen. Aber gerade deshalb muss man seine Worte besser abwägen, wenn man in der Öffentlichkeit steht.

    Das kostet die AfD wertvolle Stimmen im Bürgertum. Höcke tagt nicht für eine Spitzenposition, so traurig das ist!!!

  516. Was nimmt sich Petry eigentlich heraus??

    Höcke führt einen der stärksten Landesverbände!

    Vergrätzt sie Höcke, vergrätzt sie Tausende Höckianer.

    Mit ihrer spiessigen Abstandnahme von allem, was irgendwie „zur Zeit wenig hilfreich“ ist, gewinnt sie sicher nicht einen Bruchteil der Leute, die Sie vergrault.

    Die, die jetzt Jaulen, waren eh keine AfD Wähler, sondern „liebäugelten“ nur… ach, Ihr werdet noch zu Märzgefallenen.

  517. Höcke ist zumindest bekannter als Petry!

    Und lieber wollen die Menschen in einer Talkshow den Höcke erleben als ne Petry!

    Höcke in einer Talkshow angekündigt, würde die Zuschaltquoten und Werbeeinnahmen sprengen! Bei Petry ist man nur noch froh, wenn sie der Wagenknecht keine Koalitionsverhandlungen anbietet…

    Ansonsten bin ich der Meinung, Höcke sollte Bild verklagen, wegen Begriff „Nazi-Rede“!

  518. Petry hat den Charme einer tiefgefrorenen Kratzbürste. Und das sage ich seit ich Sie vor 2 Jahern zum ersten Mal persönlich erlebt habe.

    Ohne einen Charme-Kurs wird das nichts beim Volk.

    Und sie sollte nicht immer von der Puitick sprechen und den Puitickern …

    P O L I T I K

  519. #570 Selberdenker

    Es it die Methode Pirincci, die sie abspulen!

    Es ist die Methode Hohmann.

    Petry ist jetzt die Merkel der AfD.

  520. #375 ALI BABA und die 4 Zecken (18. Jan 2017 20:43)
    Bis auf wenige Ausnahmen lese ich hier nur Mainstreamgeblöke.

    Das Bauernopfer Höcke wird wohl dem liberalkonservativen Einerlei zum Fraß gereichen.

    Schade eigentlich, schade, daß sich Borniertheit nicht regulieren läßt.

    Aber was soll`s, eure „Demokratie“ wird es schon richten und alles wird wie vorher.
    (keine Sorge)

    Das wollt ihr doch, tief in eurem systemvergifteten Inneren:

    „Die Demokratie ist tot, lang lebe die Demokratie.“

    Und noch etwas:

    Die Alternaive zu D-Land, hat Höcke garnicht verdient.

    Rührt Euch,

    IHR LUSCHEN!
    ___________________________

    Die Lusche sehen Sie jeden Tag im Spiegel!!!

  521. #609 francomacorisano (19. Jan 2017 01:01)

    Höcke kann es einfach nicht lassen, immer mal wieder über das Ziel hinaus zu schießen.

    Natürlich werden seine Aussagen auch aus dem Zusammenhang gerissen. Aber gerade deshalb muss man seine Worte besser abwägen, wenn man in der Öffentlichkeit steht.

    Das kostet die AfD wertvolle Stimmen im Bürgertum. Höcke tagt nicht für eine Spitzenposition, so traurig das ist!!!
    _______________________

    Das sehe ich leider genauso, obwohl er mein persönlicher Favorit ist.

  522. Nichts ist leichter, als so zu schreiben, dass kein Mensch es versteht; wie hingegen nichts schwerer, als bedeutende Gedanken so auszudrücken, dass jeder sie verstehen muss.

    Arthur Schopenhauer
    (1788 – 1860), deutscher Philosoph

  523. 589 WahrerSozialDemokrat (19. Jan 2017 00:19)

    Da ruft einer Nazi und schon steht ihr da wie die dressierten Hunde und kläfft indoktriniert
    herum…
    ——————————————–
    Du hast recht , aber das gibt es nur bei „Rechten“
    die zerfleischen sich gegenseitig .

    So blöd sind nicht mal Linke .

    Habe noch nie so viele neue Namen hier gelesen,
    Sind das Merkels Propagandaschreiber ?

    Die heute hier gegen Höcke bellen , denen empfehle ich dringend die AFD nicht zu wählen!

    Wählt weiter eine Partei die euch belogen und betrogen hat , sucht euch was aus CDU/SPD/GRÜNE/LINKE …da seit ihr besser aufgehoben , vor allem die beglücken euch mit Millionen Neger und Moslems , zocken euch weiter mit Steuer ab,
    GEZ für Propaganda , sogar Oberbürgermeister von der SPD landen im Knast , da habt ihr dann wieder einen Grund die SPD nicht zu wählen ,dann vielleicht doch besser die Grünen , ach ne der Volker Beck nimmt Drogen, dann doch besser Merkel …..wie krank ist dieses Volk !

  524. Richtig gemacht Herr Höcke!… wie immer…

    schön weiter provozieren, nicht locker lassen…. ALLE unbequemen Themen ansprechen…. damit diese nicht totgeschwiegen werden können…

    eines Tages werden die Meinungsfaschisten in den Medien müde davon… vor allem weil sie sich mit den Themen auseinanderzusetzen brauchen!….. und die Argumente gehen aus…..deren Waffe STUMPFT ab… wird abgenutzt..

    und dann merkt man erstaunt, dass die Decke beim blossen Erwaehnen des II. WKs nicht einstürzt…

  525. SCHAUT WAS DIE AKTUELLE REGEGIERUNG EUCH
    BESCHERT ….

    Lohnerhöhung 2-4% ???

    Super dann schaut mal wie die Preise sich in Deutschlnd entwickelt haben !!
    SO WERDET IHR ABGEZOCKT !!

    sind die Preise am stärksten gestiegen

    Ware Preisänderung in %
    Gurken 105,5%
    Kohl 26,0%
    Butter 25,2%
    Kürbisse, Aubergine, Mais 22,1%
    Leichtes Heizöl 21,9%
    Modeschmuck 21,4%
    Feldsalat, Lauch, Sellerie 20,9%
    Ananas-, Erdbeerkonserve 17,5%
    Paprika 17,4%
    Computerprogramme 14,6%
    Kopf-, Eisbergsalat 13,7%
    Tomaten 12,4%
    Kindershirt 12,3%
    Zoomobjektiv 12,2%
    Sachbuch 11,1%
    Sauerkirschen 10,7%
    Digitale Kamera 10,6%
    Kleid, Rock für Mädchen 10,5%
    Pkw-Diesel plus 10,3%
    Kinderhose 10,1%

    Super , Frau Merkel wir wählen sie wieder …egal was sie uns antun !

  526. Ich habe es in einem anderen Bericht schon geschrieben:

    Was Höcke sich heute geleistet hat, ist in etwa so,

    also würde man in einem Wespennest stochern, in der Hoffnung ein paar Tropfen Honig zu ernten,

    während ganze Bienenvölker danach schreien, dass man endlich ihren Honig ernten möge, weil sie nicht mehr wissen wohin damit.

    Höcke träumt von 51%, wenn er so duselig weiter redet, werden es bald keine 10 % mehr sein.

    Höcke hat heute 3 alte Nazis,
    die ihn bewusst so böse verstehen wollen,
    wie ihn die selbst ernannten Gutmenschen verstanden haben wollen,
    als Wähler gewonnen,
    aber er hat 30.000 kritische Geister, die Merkel wahrlich nicht mögen, verprellt.

    Deutschland hat übrigens nicht wegen des Holocausts ein gebrochenes Verhältnis zu sich selbst,
    sondern wegen der radikal linken, alles und jeden verachtenden 68er. Nicht die Juden treten unser Land mit Füßen, sondern unsere vielen radikal Linken – und einige wenige extrem Rechte, die aber nicht einmal mehr das Verfassungsgericht als Gefahr sieht.

  527. Warum muss Höcke diese Gedenkstätte in Berlin noch einmal aufwärmen, auch wenn sie in der Tat hässlich ist?

    Aber wie viele Bürger interessiert das denn???

    Die Menschen machen sich Sorgen um ihre Sicherheit, gehen mit Angst in die U-Bahn, können nicht mehr locker Joggen, müssen sich auf Volksfesten fürchten und können sich selbst in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher fühlen!

    Die Menschen machen sich Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder, um ihr Erspartes und um ihre Rente.

    Und die Menschen wollen nicht mehr Melkkühe und Stimmvieh sein, sondern dass man ihnen wieder zuhört und dass es gerecht zugeht.

    Mit diesem Themen muss die AfD die etablierten Parteien vor sich her treiben und nicht mit einer zweideutigen Gesichtsstunde!

  528. #620 lfroggi (19. Jan 2017 02:37)

    Habe noch nie so viele neue Namen hier gelesen,
    Sind das Merkels Propagandaschreiber ?

    Habe ich auch bemerkt. Deshalb nehme ich die Drohungen mit den Parteiaustritten nicht so ernst. Das ängstigt nur schlichte Gemüter.

    Und die hier unter neuen Namen schreiben, werden zu 90% sowieso nie die AfD wählen.

  529. #513 Irminsul (18. Jan 2017 22:32) #mavaho
    Schleich dich, du linker Troll!

    ja, den Eindruck bekommt man!

    #626 francomacorisano (19. Jan 2017 03:26)

    Warum muss Höcke diese Gedenkstätte in Berlin noch einmal aufwärmen, auch wenn sie in der Tat hässlich ist?

    Aber wie viele Bürger interessiert das denn???

    Die Menschen machen sich Sorgen um ihre Sicherheit, gehen mit Angst in die U-Bahn, können nicht mehr locker Joggen, müssen sich auf Volksfesten fürchten und können sich selbst in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher fühlen!

    Die Menschen machen sich Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder, um ihr Erspartes und um ihre Rente.

    Und die Menschen wollen nicht mehr Melkkühe und Stimmvieh sein, sondern dass man ihnen wieder zuhört und dass es gerecht zugeht.

    Mit diesem Themen muss die AfD die etablierten Parteien vor sich her treiben und nicht mit einer zweideutigen Gesichtsstunde!

    Langsam frage ich mich: Hat denn IRGENDJEMAND, der sich hier in die anti-Höcke-Ecke begibt, denn seine ganze Rede gehört?

    Höcke hat SEHR RICHTIG erkannnt, dass es um die UR-SACHEN der geistigen Wehruntüchtigkeit geht. Es geht ihm nicht darum, das Gedenken an den Holocaust zu verhindern oder lächerlich zu finden, sondern er kritisiert das völlig aus dem Rahmen gefallene Gedenken der eigenen Herkunft, des eigenen Volkes.

    Also: Er versucht zu vermitteln, dass eben ein „deutsches Bewusstsein“ als Ort der geistigen Heimat eines Volkes NICHT auf ein historisches Verbrechen gegründet werden soll. DAS ist der PUNKT. Das ist auch die UR-SACHE für die deutsche Wehrlosigkeit, die deutsche Anmaßung, der ganzen Welt helfen zu wollen.

    Was Höcke damit natürlich auch tut – er legt damit die Axt an einen „Gründungsmythos“ von Besserdeutschland und an einen Herzens-Glaubens-Mythos der BUNT- Gut- und Bessermenschen.

    Wenn Du diesen Gutmenschen „ihren“ Holocaust wegnimmst, dann ist da NICHTS MEHR, was sie zusammenhält. Der Holocaust ist der Gründungsmythos der gesamten Gutmensch-Spinner und Bahnhofsklatscher, der gesamten Kader-Linken bei den Grünen, Frankfurter Schülern.

    Wenn Du DENEN SAGST: „Holocaust, Hmmm, komisch, ich war damals noch nicht geboren, meine Eltern waren auch noch nicht geboren oder zu jung um wirklich Schuld haben zu können, hmm, nein, ICH HABE KEINE SCHULD und ich HABE KEINE VERANTWORTUNG“ – dann implodieren dies Linksgrünen, dann implopdiert das linke Millieu.

    GENAU DAS MACHT HÖCKE.

    Und er macht es gut. Er verdient jede Unterstützung. Und Frauke Petrys und alle möglichen anderen in der AfD – man kann auch zurückrudern zu Höcke.

    Indem man sagt, dass „man miteinander gesprochen hat und völlig klargeworden ist, was Höcke meinte. Und dass die Meldungen darüber natürlich mieseste Meinungsmache der Medien gewesen sind. Das hätte ich nach meiner eigenen Erfahrungen mit dem „Schießbefehl“ mir stärker klarmachen können. Und Höcke hätte sich etwas klarer, genauer formulieren können, das hat er nun versprochen.“

    Springt ALLE über euren Schatten und eint die AfD, die alle Flügel braucht.

    Wir sind eine große Volkspartei der Mitte, die reicht von ehemals CSU bis ehemals SPD. Links davon steht die Blockpartei.

    Wir müssen aufpassen, dass wir nicht als Maßstab eine lächerliche FDP als „Vorbild“ nehmen. Nein, die alte SPD ist eher ein Vorbild. Mit ihren mehreren Flügeln und Positionen. Die fast schon „getrennt marschierten“, aber gemeinsam Wahlen gewannen.

  530. #627 Ezeciel (19. Jan 2017 03:51)

    #620 lfroggi (19. Jan 2017 02:37)

    Habe noch nie so viele neue Namen hier gelesen,
    Sind das Merkels Propagandaschreiber ?

    Habe ich auch bemerkt. Deshalb nehme ich die Drohungen mit den Parteiaustritten nicht so ernst. Das ängstigt nur schlichte Gemüter.

    Und die hier unter neuen Namen schreiben, werden zu 90% sowieso nie die AfD wählen.

    Das deckt sich auch mit meinem Eindruck! Es sind hier so Namen unterwegs, die man kaum je wahrnahm…

    hmm….

  531. Björn Höcke wurde im vergangenem Jahr zweimal im niederländischen ÖR interviewt. Meiner Meinung nach ein Politiker mit weit überdurchschnittlichen metapolitischen Inhalt und eloquenter als Wilders. Er ist der einzige deutsche Politiker den ich kenne der Trump-Potential hat

  532. Zu dem groben Klotz des linksgrünversifften Parteienkartells mit ihren immer schlimmer werdenden Zumutungen in der Tagespolitik gehört ein besonders schärfer Keil. Danke Björn Höcke!
    Hier ein YouTube Link von dem „Mann mit dem Hut“: Bravo Herr Höcke! Schmeißt die Petry aus der…

    https://youtu.be/RL_bv6QEfF8

  533. Ich verstehe Höcke nicht. Was soll 2017 in einem Wahlkampfjahr das Thema NS und Juden-Denkmal? Das erinnert alles an eine Rede aus dem Jahr 1933. Und dann noch in einem verrauchten Wirtshaussaal und mit mieser Kamera-Qualität. Gibt es keine anderen Themen wie dieses baulich merkwürdige Denkmal? Das ganze Thema ist daneben in 2017. Es bietet nur den Medien eine tolle Möglichkeit die AFD auf Augenhöhe mit dem NS-Regime zu bringen. Die Judenvernichtung war das Dümmste was die Deutschen jemals gemacht haben. Israel zeigt uns heute, was Deutschland in Zukunft droht, wenn die Islamisierung weiter geht. Höcke müßte Israel eigentlich direkt loben, als Fels in der Brandung im tiefen Steinzeit-Islam.

  534. Die Juden und z.B. die russischen Christen wählen alle AFD. Die russischen Christen zu 100%. Es sollten mehr Juden mitsamt der israel. Armee und dem israel. Geheimdienst hier sein, um den hiesigen Systemen zu zeigen wie es wirklich geht. Mit unseren einheimischen Nullen und Unfähigen erreicht man nichts, siehe den Anschlag in Berlin.

  535. @Alvin

    Klingt wie, als hättest Du die Rede nur in sehr kleinen Ausschnitten gesehen.

    Und Deine Nazi-Vergleich klingt, als wärst Du von der Gegenseite.

  536. Weiter so liebe AFD und Hr. Höcke und Co, dann seit ihr wieder bei 5% und so bedeutungslos wie die NPD. Die NPD ist so eine Lachnummer geworden (Mitgliederzahl), dass sie nicht einmal vor Gericht als eine ernsthafte „Nummer“ angesehen wird. Nur noch belächelt von den 4 Richtern in Khe. Weiter so AFD, der Abstieg geht wesentlich schneller wie der Aufstieg. Ihr müsst einmal sehen, wie z.B. ältere CDU-Wähler oder Oma und Opa oder Teenager diese Höcke-news sehen. Das sind die, die gerade auf dem Weg WAREN die CDU & Co. nicht mehr zu wählen. Höcke ist der ideale Mann für eine Partei in FDP-Größe, aber nicht für eine Partei im 30 % Bereich.

  537. Die AFD mit Höcke geht den bekannten FDP-Weg. Wer wählt schon eine Partei, die ggf. nicht die 5% erreicht?

  538. Ach ja. Mir geht es eigentlich darum, dass die AFD auf 20% zu steuert und dann darüber hinaus. Ab und zu muß man dann auch den deutschen Wähler im Auge behalten, so machen es gerade fast alle Parteien. Pi ist beim typischen Wähler nicht bekannt.

  539. Ich kenne die Höcke Rede nur in Fragmenten und es mag ja alles schön und gut sein, was er da vom Stapel gelassen hat. Dennoch hat er in einem wichtigen Wahljahr völlig ohne Not eine Baustelle aufgemacht, diekeiner braucht. Wäre die AfD ein Fußballverein sollte der Trainer Höcke für die nächste Zeit auf die Ersatzbank setzen, aber nicht aufs Spielfeld lassen. Wie kann man dem Gegner nur derartige Steilvorlagen liefern und dadurch potenzielle Wähler abschrecken? Im Vertrieb nennt man sowas Auftragsabwehr…

  540. Ist schon irre, wie tief selbst hier bei PI-News die Denkverbote und die Tabus verinnerlicht worden sind.

    Nochmal: Höcke hat nichts schlechtes gesagt, schon gar nicht in IRGENDEINER WEISE den Holocaust „geleugnet“, kein bisschen.

    Höcke versucht genau da anzusetzen, wo die Verbote und Tabuzonen von den Linken VERFÜGT worden sind.

    Genau die müssen zusammenbrechen. Diese Gebilde bringt man durch provozierendes Nichtbeachten zur Implosion.

    Genau das macht Höcke. Und wenn alle dem Vorkämpfer Höcke hinterhergehen und KÄMPFEN, dann kann ich euch versprechen: WIR SCHAFFEN DAS!

    Höcke hat großes geleistet, durch die Skandalisierung ist das Thema extrem heiß… jetzt kann man also das Eisen schmieden.

  541. Eine AFD bei 10 Prozent nutzt gar nichts. Also, liebe Höcke-Enthusiasten, die ihr so gerne Eure patriotischen Sch…..heraushängen lasst, feiert weiter in Eurer Blase. Bleiben die Grenzen halt offen. Aber wir alle sollten es uns noch einmal klarmachen: Im September 2017 rollt der letzte Zug aus dem Bahnhof.

  542. Kanzler Höcke 2021! Vorher wird sicher so einiges passieren. Mal sehen, ob es dann das politische Gebilde EU oder BRD noch gibt … darauf würde ich nicht wetten.

  543. Das Problem ist, das die Leute die Rede nicht hörten, oder lasen. Sondern nur den einen aus dem Zusammenhang gerissenen Satz serviert bekommen.

    Da geht es Höcke nicht anders als Karl Marx. Der hat auch nie gesagt, „der Proletarier hat kein Vaterland“, nein, das vollständige Zitat sagt das Gegenteil aus.

    Petry und Pretzell atmen für mich den Geist von Alfa. Sie kommen mir vor, als wäre Ihnen nur ein Posten wichtig…nicht der grundlegende Wandel. Ich hätte es damals gut befunden, wären sie mit Lucke gegangen..

  544. #418 Irminsul (18. Jan 2017 21:06)

    Liebe Linke hier, schreibt doch bitte auf euerm Hausportal „indydoof“ weiter. Eure Meinung ist hier nicht gefragt.

    ———-

    Es wird regelmäßig über Linksgrüne geklagt, die gegen jeden – der nicht ihrer Meinung ist – die Nazi-Keule schwingen. Sie sind da gar keinen Deut besser, und ebenso intolerant, nur eben mit umgekehrtem Vorzeichen (also der mit der Linken-Keule).

    Und dann dieser aussagekräftige Name „Irminsul“. Wie oft haben Nazis mich nicht schon für Ihre Sache zu gewinnen versucht, mit ihrer gar traurigen Mär vom Blutgericht zu Verden, und dass der bitterböse Karl ihren Vorvätern deren ach so tollen „Glauben“ ausgetrieben hat.

    Deshalb meine ich, dass Sie derjenige sind, der sich besser auf anderen Portalen ausmären sollte.

  545. Bei Rußland Today hat sich die Rede auch anders angehört. Kritisiert hat auch deas Rußland Today die Rede. Bei ARD und ZDF war 20 % geschnitten. Bei ARD und ZDF wöre sogar die Frage berechtigt, ob Sie nicht eine Straftat vorgetäuscht. Das setzt natürlich voraus, daß auf Grund der verkürzte Version für die Staatsanwalt eine Straftat annehmbar ist! Ich bin kein Jurist!

  546. #640 EndofRome (19. Jan 2017 06:29)

    Eine AFD bei 10 Prozent nutzt gar nichts.

    Eine FDP 2.0 mit 51% nutzt noch viel weniger. Es wäre vielmehr die grösste Selbstverarschung, die sich je ein Volk geleistet hat.

    Und im Falle der Deutschen in der Tat vermutlich auch die letzte…

  547. 505, Claude Eckel: Achso? Ich dachte, wir reden über das Göthe-Maldenk in unserer Stadthaupt. Ach, bin ich dumm!

  548. #17 RechtsGut (18. Jan 2017 18:14)
    Das ist ganz schlechter Stil.

    Abgrenzeritis. Distanzeritis.

    Das größte Problem überhaupt im rechten Lager!!!!

    schon lange lange vor der AFD in der seinerzeit noch konservative Köpfe beinhaltenden CDU-FDP- den REPS, den PRO- Parteien usw.

    dieses andauernde , zwanghafte „sich distanzieren müssen“

    das weiß auch der linke gegner, Pickt sich – wie hier- eine Maus bzw. Einen Sturm im Wasserglas und konstruiert daraus einen elefanten!

    umd SCHWUPPS! fallen die doofen Rechten wieder über sich selber her und distanzieren sich von ihren Kollegen und sich selbst bis teils zur selbstzerfleischung.

    MANNMANNMANN!

    als ob ich jemals mitbekommen hab, daß Gysi, Küstenbarbie und das ganze linke spektrum sich von tausenden „Aktionen“ ihrer Antifa distanziert hätten, was vielviel naheliegender und dringender wäre als einen Satz aus dem zusammenhang zu reißen und sich daran aufzugeilen.

    genauso wie BOATENG-Nachbar und SCHIEß-befehl-Petry.
    liebe AFD:

    nicht immer drauf reinfallen und reflexartig rumrudern!!!!

    in zukunft sowas einfach unkommentiert lächelnd stehen lassen und höchstens sagen
    „Bitte lese jeder den Text im zusammenhang und bilde sich seine meinung.“

    sonst machts nämlich die BILD und was dabei rauskommt, wissen wir doch!

  549. Der Schuldkult und Geschichtslügen sind die Fundamente auf der BRD steht, die Wahrheit muß sich gehör verschaffen. Zitat von Walter Lippmann,,War ein einflussreicher US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und politischer Kommentator. „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher der Besiegten und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.“   Das Zitat ist auch gut und Zutreffend für BRD „Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht.“

  550. #587 Stefan Cel Mare (19. Jan 2017 00:15):

    Menschen glauben nicht das, was sie sehen oder hören, sondern das, was sie glauben wollen.

    Ja. Und zwar in einem sehr viel größeren Ausmaß, als jeder von sich (!) annimmt.

    Etwas, was von den Lügenmedien weidlich ausgenutzt wird.

    Sie schaffen das Gerüst der Matrix, ausgeschmückt und lebendig wird die Illusion in den Gehirnen der Leser/Zuhörer.

    Es ist möglich, das zu ändern, aber nicht ganz einfach. Wer sich nicht daran erinnert, wie er die bewusste und konzentrierte Anstrengung dazu unternommen hat, lebt in der Matrix.

    Es gibt vermutlich mehrere Wege dazu. Religiöse Menschen können darum beten (bei nicht Religiösen funktioniert vielleicht analog regelmäßige Meditation „ich sehe klar“). Ein Trick (einer von mehreren) ist vor allem auch, dem BILD-Aufruf „Bild dir deine Meinung!“ nicht mehr zu folgen.

    Mit der Zeit entwickelt sich schon eine, aber man sollte das nicht sofort tun, es stört das klare Beobachten, wenn man sich gleich reinziehen lässt.

    Es fällt auf, dass die meisten Kommentare hier Meinungskommentare sind, also entweder „Höcke hat recht“ oder „Höcke hat unrecht“ und diese Meinung verteidigen/untermauern. Das ist nicht notwendig, Herr Höcke tut, was er will, und Frau Petry tut ebenfalls, was sie will. Sie brauchen keine Unterstützung von uns. Wir haben die Freiheit, das ganze wie ein Theaterstück zu BEOBACHTEN.

  551. Eben auf FB gefunden…Lest und fallt vom Glauben ab…Der SPIEGEL:

    Zitat R. Augstein Spiegel 11/98 : „Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“ Kommt eben darauf an, wer was sagt… http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

  552. Eins steht fest. Wenn die AFD jemals auf die Idee käme, Herrn Höcke wegen seiner authentischen Auftritte aus der Partei auszuschließen, dann würde niemand mehr die AFD wählen! Dann hätten sie ihre Glaubwürdigkeit verspielt! Herr Höcke ist das aufrichtigste „Pferd im Stall“! Und Herr Gauland der Fuchs!

    Beide sind die Säulen der AFD! Petry und Pretzell die schnellen Pferde!!! Alle zusammen ein prächtiges Gestüt auf einem bodenständigen, stolzen Gehöft!

  553. #556 Spektator (18. Jan 2017 23:28):

    Charakter zählt für mich mehr als Image.

    Wenn Sie die AfD als gut platziertes Produkt anbieten möchten, bitte.

    Ich sehe die AfD – und alles was sich um diese Partei seit 3-4 Jahren formiert hat – als eine heilige Mission.

    Das spricht sehr für Sie und Ihren Charakter. Aber die AfD ist eine politische Partei. Und als solche ist sie tatsächlich ein gut platziertes Produkt – rechtzeitig vor der (2013 selbstverständlich schon geplanten) großen Invasion von 2015 designt und auf den Markt geworfen.

    Die meisten ihrer Anhänger finden das auch gut, wie Sie hier sehr schön beobachten können. Egal ob jemand Höckes Aussage gut oder schlecht findet – BEIDE Seiten argumentieren vor allem damit, ob das Stimmen bringt oder Stimmen kostet.

    Die heilige Mission gibt es dennoch und ganz bestimmt haben auch einige AfD-Mitglieder irgendwann daran Anteil (vielleicht jedoch nicht unbedingt die öffentlich bekannten). Aber AfD und AfD-Mitglieder ist nicht das gleiche! Sie verhalten sich zueinander wie Vogelkäfig zu Vogel.

  554. #620 lfroggi (19. Jan 2017 02:37)

    Habe noch nie so viele neue Namen hier gelesen,
    ————————-

    Hier fliegst du ganz schnell raus. PI ist nicht immer politisch unkorrekt.

  555. #651 Reiner07 (19. Jan 2017 08:17)

    Es interessiert wahrschein viel mehr als man ahnt! Es geht um eine Schuld, die von uns allen keiner hat!
    —————————–
    Schuld ist Geld.

    Vorhin kurz vor acht Uhr stelle ich den DLF an. Das erste Wort war „Endlösung“.

    Der Tag ist für mich gelaufen, besonders was danach noch geboten wurde.

  556. #640 EndofRome (19. Jan 2017 06:29)

    Eine AFD bei 10 Prozent nutzt gar nichts. Also, liebe Höcke-Enthusiasten, die ihr so gerne Eure patriotischen Sch…..heraushängen lasst, feiert weiter in Eurer Blase. Bleiben die Grenzen halt offen. Aber wir alle sollten es uns noch einmal klarmachen: Im September 2017 rollt der letzte Zug aus dem Bahnhof.

    Glaubst Du, eine AfD die der Politik der Etablierten nach dem Munde redet, hat bessere Chancen?
    Wenn keine klaren Unterschiede mehr erkennbar sind, ist es leicht für die Einheitsparteien, diese Positionen zu übernehmen und dann wählen die Leute doch lieber das Original.

  557. #638 Max Rockatansky (19. Jan 2017 06:27)

    Ich kenne die Höcke Rede nur in Fragmenten und es mag ja alles schön und gut sein, was er da vom Stapel gelassen hat. Dennoch hat er in einem wichtigen Wahljahr völlig ohne Not eine Baustelle aufgemacht, diekeiner braucht. Wäre die AfD ein Fußballverein sollte der Trainer Höcke für die nächste Zeit auf die Ersatzbank setzen, aber nicht aufs Spielfeld lassen. Wie kann man dem Gegner nur derartige Steilvorlagen liefern und dadurch potenzielle Wähler abschrecken? Im Vertrieb nennt man sowas Auftragsabwehr…

    Hätte Höcke gesagt, Bayern München ist eine tolle Mannschaft, wäre ihm sofort unterstellt worden, frauenfeindlich zu sein und Petry hätte schnell betont, daß auch die Frauen die Möglichkeit hätten, in dieser Mannschaft mitzuspielen.
    Die Empörung lebt von der Dummheit der massen und wer darauf hereinfällt und sich pflichtgemäß entschuldigt, macht sich schwach und angreifbar.
    Hätte Petry gesagt, „Herr Schuster, mit Verlaub, wenn Sie der deutschen Sprache unkundig sind, sollten Sie bei Herrn Höcke einmal in die Schule gehen, ihn aber nicht falsch widergeben“, hätte die AfD die Lacher auf ihrer Seite. So bringt sie sich ohne Not ins Abseits – und das liegt nicht an Höcke, der eine wunderbare Rede gehalten hat.
    Wer sich gegen offensichtliche Lügen verteidigt, statt den Lügner zu entlarven, zieht immer den Kürzeren.

  558. AfD, bleibt geschlossen, verdammt nochmal! Jeder muss seinen Senf dazugeben. Fragt doch erst mal bei Gauland nach, bevor ihr das Maul aufreißt.
    Manchmal glaube ich, das ist der einzige wirklich sachliche und clevere Politiker, den das Land noch hat. Schade, dass er nicht 20 Jahre jünger ist.

  559. Da zerlegen sich die anderen Parteien gerade alle schon selbst, und die AfD muss nur die Füße stillhalten, aber Höcke muss mal wieder irgendwelchen Senf vom Stapel lassen. Dieser Mann schadet der Partei enorm. Statt die Fehler der anderen aufzuzeigen so ein dummes Geschwätz. Danke Höcke! Wir haben viel Schaden aufzuräumen in Deutschland und brauchen endlich eine starke Opposition. Statt hier um breite Wählergruppen und einen Widerstand aller aufrechten Bürger zu werben, wird den Systemlingen und linken Hetzern Munition gegen die AfD geliefert.

  560. Super Herr Höcke! Der Schlag hat gesessen! Ruhig mal verranztes olles Porzellan zerschlagen. Weiter so! Genau so hat es Trump gemacht.
    Auch wenn die verfetteten Westdeutschen das nicht gut finden. Das ist kein Maßstab. Jeder kann sehen, wie degeneriert der Westen ist, wie weit dort die Umvolkung vorangeschritten ist und wie wenig zugleich dort dagegen aufbegehrt wird. Bitte sehr, baut doch die Mauer wieder auf – durchlässig für Deutsche in beide Richtungen – dicht für Invasoren in Richtung Mitteldeutschland. Dann hat jeder die Wahl, ob er mit den Linksverdrillten untergehen oder im Restrumpfdeutschland Deutscher bleiben will.

  561. #421 Nuada   (18. Jan 2017 21:09)
     
    „Entweder hat Herr Höcke es vorsätzlich darauf angelegt, dieses Theater hervorzurufen, oder er ist ein Idiot. Ich halte ihn nicht für einen Idioten.
    Es gibt zu diesem Thema derzeit nichts Richtiges, was man sagen kann. Aber noch ist es nicht strafbar, konsequent überhaupt nichts dazu zu sagen. Und genau das halte ich jetzt auch hier ein.“

    **********************************************

    Immerhin zumindest eine leise Stimme, die den ohrenbetäubenden Lärm übertönt.

    WAS will uns der Dichter uns damit sagen? – Nur selten eine sinnvolle Fragen, wenn man sich mit der Inszenierung der Demokratie befaßt.
    WARUM sagt der Dichter darüber etwas? WARUM gerade jetzt?
    WAS alles will der Dichter nicht sagen, wenn er ständig etwas sagt?

  562. #661 Doktor (19. Jan 2017 09:39)
    „Auch wenn die verfetteten Westdeutsche…“

    Lass das Getrolle, Genosse.
    Dieses ewige Aufeinanderhetzen der eigenen Landsleute nervt.

  563. #663 schmibrn (19. Jan 2017 09:51)

    Dieses ewige Aufeinanderhetzen der eigenen Landsleute nervt.
    —————–
    Noch ist es nach fast 30 Jahren immer noch so, dass sich die Mitteldeutschen erklären lassen sollen, dass sie die Zurückgebliebenen sind, die fast noch in Erdhöhlen gehaust haben.

  564. #656 Tolkewitzer (19. Jan 2017 08:40)
    Hätte Petry gesagt, „Herr Schuster, mit Verlaub, wenn Sie der deutschen Sprache unkundig sind, sollten Sie bei Herrn Höcke einmal in die Schule gehen, ihn aber nicht falsch widergeben“, hätte die AfD die Lacher auf ihrer Seite.
    So bringt sie sich ohne Not ins Abseits – und das liegt nicht an Höcke, der eine wunderbare Rede gehalten hat.
    Wer sich gegen offensichtliche Lügen verteidigt, statt den Lügner zu entlarven, zieht immer den Kürzeren.

    Danke für diese sehr wahren Worte!

    Leider durchschauen die meisten Schlafmichels aber das dahinter steckende psychospielchen nicht und so bleibt – forciert durch die Linksmedien- nur hängen:

    „Petry will an der verminten Grenze kulleräugige fassbombenflüchtlingsbabys wegballern“

    „Gauland will nicht neben Boateng wohnen“

    „Höcke-Goebbels relativiert den Holocaust“

  565. Noch einmal für alle, die es einfach nicht begreifen wollen. Diesmal in militärischer Diktion: Die AFD hat nur wenige Bataillone und die muss man an dem Frontabschnitt einsetzen, wo der Gegner schwach ist und Sch..gebaut hat. (D.h. Innere Unsicherheit, Eurorettung und Energiewende) Höcke aber verschießt unser Pulver an einer Stelle, wo der Gegner jahrzehntelang Zeit hatte (durch die ideologische Kontaminierung des Schul- und Universitätsbetriebes), ein Stellungssystem mit Minenfeldern, Stacheldraht, starken Reserven und schwerer Artillerie aufzubauen. Da greifen eben nur Idioten an und Höcke ist unbestreitbar ein solcher.

  566. #661 Doktor „Weiter so! Genau so hat es Trump gemacht.“:
    Ich habe nichts gegen Herrn Höcke. Ich habe auch nichts gegen Herrn Trump. Aber ich denke, dass diese Methode von Trump hier nicht funktioniert.
    Mir geht es vor allem um den Erfolg der AfD. Denn mit einem schlechten Ergebnis kann sie nichts bewirken.

  567. #658 match90 : Ich bin auch ein Fan von Herrn Gauland. Nur von der FAZ hat er sich vorführen lassen.

  568. #314 Heisenberg73 „Wenn die AfD polarisiert hat sie weitaus bessere Chancen Wähler zu generieren, als wenn sie still in der Ecke sitzt. „:
    Ich denke, die Leute sind nicht so weit. Man muss die Wähler dort abholen, wo sie stehen. Und ich denke ein nationales Bewußtsein oder ein Geschichtsbewußtsein haben nur wengie in diesem Land.
    Herr Byrston von der AfD Bayern macht gute Aktionen: Z.B. eine Aktion, die sagen sollte, Strauß würde heute in der AfD sein.
    Oder auch die AfD Berlin, als sie verschiedene Gruppen ansprach.
    Mit Geschichte gewinnt man keine Wähler. Man muss mit Aktionen die Ängste der Menschen aufgreifen und auf den Punkt bringen („Der hat Recht!“).

  569. #646 Iche (19. Jan 2017 07:14)

    505, Claude Eckel: Achso? Ich dachte, wir reden über das Göthe-Maldenk in unserer Stadthaupt. Ach, bin ich dumm!

    „Göthe“?! Muhaha! Wer Goethe mit ö schreibt…

  570. Ich bin nach 45 geboren.
    Wer sich schuldig fühlt, soll für die U-Boote und Waffen zahlen. ich nicht.

  571. #648 der erste2
    Super auf den Punkt gebracht.
    Unschuldige Deutsche wurden so umerzogen, dass sie beim Wort „Holocaust“ vor lauter kuschen gleich in die Hose machen. Ohne die jahrzehntelange Geschichtsfälschung wäre der jetzige Wahnsinn gar nicht möglich. Dieser Zustand muss sich ändern, die Bürger müssen über alle geschichtliche Vorfälle normal reden dürfen, ohne gleich eine Schnappatmung zu bekommen. Die Wahrheit muss auf den Tisch!

  572. Anders als viele hier glauben, spricht Höcke m.E. mit seiner Rede keineswegs eine marginale Minderheit – auch nicht in Westdeutschland – an: Im Grunde kann doch kaum ein Mensch mehr diese ewigen „Asche auf mein Haupt“-Veranstaltungen ertragen, auf deutsch gesagt „kotzt es die Leute an“, dies gilt auch für die Konzentrierung des Geschichtsunterrichts an deutschen Schulen „auf die 12 bösen Jahre“. Wie krank muss ein Volk eigentlich sein, um sich über Generationen hinweg (die nächsten 1000 Jahre?) eine Mitverantwortung und eine nie abzutragende „Schuldhypothek“ für die unmenschlichen und schrecklichen Taten einiger seiner Urgroßväter aufdrücken zu lassen (darum geht es nämlich eigentlich). Das Ziel dahinter ist doch offensichtlich und wird von Links-Grün-Vertretern auch mitunter auch klar formuliert: das deutsche Volk soll verschwinden, also ob seiner immensen und nie wieder gutzumachenden Schuld, de facto kollektiven Selbstmord begehen und durch „bessere“ Menschen aus aller Welt ersetzt werden. Selbst wer von den derzeit Herrschenden nicht nur in Deutschland sondern weltweit dieses Maximal-Ziel nicht (unterbewußt) im Auge hat weiß ganz genau, dass man diese vorgebliche und künstlich aufrechterhaltene „Erbschuld“ dauerhaft in politische und sonstige Vorteile ummünzen kann.

    Das von Höcke angesprochene Thema ist in Deutschland zweifelsohne die „Mutter aller Politically Correctnis“: Um den Bann zu brechen, muss dieses Thema auf den Tisch!

  573. Wer jetzt versucht, die AfD-Oberen gegeneinander auszuspielen, handelt ganz im Sinne der Medien und liefert damit weitere Steilvorlagen. Die Hetzkampagnen der Medien – alles in meinen Augen deutlich mehr als nur fake – lassen erahnen, wie dieser BT-Wahlkampf ablaufen wird. Umso wichtiger ist es, dass die Parteiführung der AfD ihre parteiinternen Querelen nicht in der Öffentlichkeit austrägt und sich so zu Getriebenen von dümmlichen Schlagzeilen macht. Schlagzeilen mit einem unterirdischen Wahrheitsgehalt sind das populistische Geschäft der Etablierten. Spontane öffentliche Reaktionen darauf sind absolut kontraproduktiv. Das heißt natürlich nicht, dass man sich Verleumdungen aller Art gefallen lassen muss und gelegentlich wird man wohl auch vor Gericht gehen müssen ohne dabei gleich den Eindruck einer beleidigten Leberwurst zu erwecken.

    Grundsätzlich aber sind es die Fakten, die dem Wahlvolk durch die AfD bekannt gemacht werden müssen, um darstellen zu können, mit welchen Lügen wir derzeit regiert werden…

  574. #672 NieWieder (19. Jan 2017 10:13)
    Sicher kann man Trump nicht 1:1 auf die bunte Republik übertragen, denn noch ist der Leidensdruck nicht groß genug, in der aktuell US-kontollierten Besatzungszone mehr als in der früheren SBZ. Aber ich denke der Kurs stimmt. Höcke ist seiner Zeit voraus. Wenn der Karren erst richtig tief im Dreck steckt, wird man betteln, einen Mann wie Höcke vorn dran zu haben.

  575. #683 Rainer

    Wenn Sie richtig liegen, dann müssten ja alle Deutschen, die angeblich so zahlreich unter ihrem anerzogenen Schuldkomplex leiden, sich bald mit Dankadressen an B. Höcke überschlagen.

  576. 6 mavaho   (18. Jan 2017 18:08)  
    Gauland hatte auch Schulter an Schulter gemeinsam mit der Linkspartei gegen den Durchzug der NATO-Truppen auf dem Weg nach Polen protestiert.
    Es gibt einen Riss in der AfD zwischen den Mitgliedern von Ost- und westdeutschland.
    Die Richtung Höcke und Gauland ist für die meisten Westdeutschen nicht wählbar. Das sage ich als Mitglied der AfD.
    Setzt sich Höcke und Gauland durch, ist das auch nicht mehr meine Partei und die AfD wird den Weg der Republikaner gehen.
    ———
    Mit ihrer Vorstellung einer AfD habe ich nichts gemeinsam.

  577. An die AFD

    Laßt euch nicht spalten.

    Das ist doch genau das was die Verräter-Altparteien wollen. Lernt von den Altparteien – Die würden sich niemals von irgend etwas oder von irgendjemanden distanzieren.

    Wenn wir alle zusammenhalten, aber nur dann, können wir die Wende schaffen.

  578. 635 Alvin   (19. Jan 2017 06:01)  
    Weiter so liebe AFD und Hr. Höcke und Co, dann seit ihr wieder bei 5% und so bedeutungslos wie die NPD. Die NPD ist so eine Lachnummer geworden (Mitgliederzahl), dass sie nicht einmal vor Gericht als eine ernsthafte „Nummer“ angesehen wird.—
    ——-
    Auch, so ein kleiner linker Spaßvogel und warum belästigt ihr dann immer wieder das Verfassungsgericht mit solch einer „bedeutungslosen“ Partei ??
    Nein bist du spaßig

  579. #683 Reiner07 (19. Jan 2017 11:14)

    Das Kunstzwort Holocaust ist der Abwürger für jede Art von Zweifel und Diskussion. Das unbeliebte, aufgedrücke Mahnmal für eine bisher unbewiesene immer behauptet Sache, an der jede wissenschaftliche Forschungsarbeit verboten scheint, ist selbst für einige Juden eine peinliche Geschichte.

    Holy shit! Jetzt gibt er es uns schriftlich, der Reiner. Du bist hier falsch; hier ist nicht das NP.D-Forum.

    Dass Leute wie Reiner07 nun hier den Holocaust anzweifeln, ist auch ein Resultat der unbedachten Höcke-Rede. Höcke ist ein Dampfplauderer mit einem Hang zur Heimattümelei. Fürchterlich.

  580. #637 Alvin (19. Jan 2017 06:09)

    Pi ist beim typischen Wähler nicht bekannt.
    *******************************************
    Und dies zu ändern ist Aufgabe derer, die
    hier täglich lesen und kommentieren!!
    Nur wenn es uns gelingt, täglich mindestens
    zwei der bisher nur von ARD/ZDF/Bild/Spiegel/ Welt u.a. informierten Mitmenschen über die Existenz von PI und ähnlich gelagerte Foren aufzuklären, wächst die Chance auf eine höhere Prozentzahl der AfD am 24.September 2017!!

  581. Ich kann Höcke nur zustimmen, wir müssen nach vorne schauen und wieder stolz auf unsere Eltern und Großeltern sein, denn diese haben, mit den Naziverbrechen nichts zu tun, sie haben uns diesen relative Wohlstand erarbeitet. Herr Obermann soll doch einmal die SPD CDU, Grüneund Linke vom Verfassungsschutz überprüfen lassen, denn diese zerstört die Zukunft unser Kinder und Enkel

  582. #691 rz6vvz (19. Jan 2017 14:09)

    Ich kann Höcke nur zustimmen, wir müssen nach vorne schauen und wieder stolz auf unsere Eltern und Großeltern sein,
    ——————–
    Ich las gerade in einem anderen Strang:

    Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen.
    Wer die Gegenwart nicht versteht, kann die Zukunft nicht gestalten.

  583. Allen Aufhübschungen der Medien zum Trotz, gegenüber gewisser Aussagen von AfD‘lern haben die der Partei zur allgemeinen Verwunderung -ganz im Gegenteil – derer nicht sonderlich geschadet. Daran wird auch der versuchte Stelen-Klau Höckes nichts ändern! Ob es Erikas Hydra, von neuerdings berufsmässig angestellten Foren – Trollen gelingt, mehr Wirkung durch Spaltversuche zwischen den
    ost/west Angehörigen und Sympathisanten der AfD im Allgemeinen und der Führungsriege Im Besonderen, – zu erzielen – bleibt abzuwarten.

  584. Wer war denn eigentlich von den hier Schreibenden schon mal am Holocaust Mahnmal?

    Ich finde es richtig, dass es dieses Mahnmal gibt. Ich finde nur, es kam reichlich spät und die technische Ausführung könnte besser sein (typischer Berliner Baupfusch).

    Ich würde mir auch ein zweites Mahnmal für den Völkermord an den Armeniern wünschen. Habe dafür auf einer Unterschriftenliste unterschrieben. Ich finde, dafür kann man gar nicht genug werben.

    Was Höcke betrifft, sollte er sich auf Thüringen konzentrieren. Und sich vor allem die nächsten Monate geschlossen halten, damit die Wahlergebnisse anderer Landesverbände nicht von diesem unsozialen Egozentriker ruiniert werden. Es wäre geradezu unverschämt, würde er weiter Negativ-Schlagzeilen produzieren.

    Einen Warnschuss durch ein Parteiausschlussverfahren fände ich daher mehr als angebracht.

  585. #694 Lichterkette   (19. Jan 2017 15:58)  

    „Ich würde mir auch ein zweites Mahnmal für den Völkermord an den Armeniern wünschen.“

    1) An welchem Ort? Was haben wir Deutschen mit dem Völkermord an den Armeniern zu tun?
    2) Warum gerade die Armenier? Hungerholocaust in der Ukraine? Brandbomben- und atomarer Massenmord in Japan? Killing fields in Kambodscha? Massenschlachten unter Mao?

  586. #695 Vielfaltspinsel (19. Jan 2017 16:06)

    Hungerholocaust in der Ukraine?
    ———————-

    Was du dir denkst.

    Die haben längst ein richtiges HC-Mal.

  587. Nochmals zurück zur B.Höckes Rede.

    Seine Rede war m.E sehr wichtig.Das Tabu-und Deutungsmonopol der herrschenden NOMENKLATURA muß um jeden Preis aufgebrochen werden.Ersteres ( Tabumonopol ) bedeutet, es gibt Wissenschaftler, Medienleute und Politiker, die übereingekommen sind uns zu belehren, was ein TABU zu sein hat.

    Die deutsche Geschichte basiert nicht nur auf die 12 Jahre Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten und sie darauf beschränken zu wollen, ist wahrlich ein Armutszeugnis und gereicht nur dem ehemaligen kriminellen Taxifahrer J.Fischer, aber auch den GRÜNEN, zur Ehre. Andererseits ist es ein Hinweis, dass man endgültig mit Deutschland, der deutschen Geschichte, der Kultur und deutschen Sprache ein für alle mal gründlich aufräumen will.Das deutsche Volk soll aus dem Inventar der Völker und Nationen für immer verschwinden.

    B.Höcke hat nun seinen Finger in diese offene
    Wunde, genannt SCHULDKULT, gelegt und zwingt seine politischen znd intellektuellen Widersacher sich endlich mit der deutschen Geschichte in seiner ganzen Breite auseinanderzusetzen.

    Nun zu etwas, was vielleicht fremdartig wirken könnte, aber mit der Rede B.Höckes und den darauffolgenden Reaktionen zu tun hat.

    Pawlow hatte im Verlauf seiner Experimente über den ZUsammenhang von Speichelfluß und Verdauung beobachtet, dass bei Zwingerhunden schon die Schritte des Besitzers SPEICHELFLU? auslösten, obwohl kein Futter in Sicht war.

    1905 gestaltet er ein aussagekräftiges Experiment.Auf die Darbietung von Futter, folgt Speichelfluß ( unbedingter Reiz – unbedingte Reaktion ), auf das Ertönen eines Glockentons nichts. Wenn aber der Glockenton wiederholt im engen zeitlichen Zusammenhang mit dem Anbieten von Futter ertönt. reagieren die Hunde schließlich auf den TON ALLEIN MIT SPEICHELFLUß.Dies nannte Pawlow KONDITIONIERUNG.

    Eine weiter Entdeckung machte Pawlow 1927, als er bemerkte, dass ein Hund, der sich nach einer Morphiuminjektion regelmäßig erbrach, auch dann erbrach, wenn er lediglich eine Kochsalzlösung gespritzt bekam.

    Nun möge jeder Leser bei PI beide Experimente und deren Ergebnisse auf die heutige NOMENKLATURA übertragen.
    Auf die derzeitig Debatte übertragen, bedeutet es meiner Meinung nach, dass sobald bestimmte Schlüssel-und Reizwörter fallen, die einem Zusammenhang mit dem Dritten Reich gestellt werden, wie Verrat, Verräter, Autobahnbau, Mütterkreuz, Mütterrente, Volk, völkisch etc., sofort, d.h. ohne großes Überlegen,d.h. Ausschaltung der Denkfunktion, und Kenntnis der tatsächliche Rede bzw. Textes, die NOMENKLATURA im GLEICHKLANG wie ein PAWLOWSCHER HUND reagiert, weil sie seit Jahrzehnten so konditioniert ist.

    Ein Großteil des deutschen Volkes, behaupte ich einmal, würde froh sein, wenn er wieder ohne Schalter im Gehirn und unbekümmert seine Meinung sagen dürfte.Und zwar in aller Offenheit und in der Öffentlichkeit.

  588. Herr Höcke hätte nur ein Wort einfügen und vom „Denkmal an die Schande“ sprechen müssen. Das hätte zwar den linken Shitstorm nicht verhindert, aber wohl die Verwirrung in der AfD vermieden. Natürlich wird alles absichtlich und böswillig missverstanden. Schon das große 1×1 wäre rassistisch, da es nicht im Koran vorkommt und den geistigen Horizont vieler Neuankömmlinge und evtl. auch einiger Politiker übersteigt.
    Frau Petri hat wohl vergessen, wie sie im Februar 16 wegen ihrer Bemerkung zum Waffengebrauch beschimpft wurde. Jetzt aber schließt sie sich der Interpretation der Linkspresse reflektionslos an. Ich halte das für eine charakterlose Schleimerei.

  589. @#666 Vielfaltspinsel (19. Jan 2017 09:47):

    WAS will uns der Dichter uns damit sagen?

    Welche Absicht er ursprünglich hatte, wissen wir natürlich nicht. Aber in diesem Fall haben wir ja eine Erklärung des Dichters höchstpersönlich. (Und eigentlich sollte man annehmen, dass er von Anfang an wissen musste, dass ein lautes Geschrei anheben und diese Erklärung notwendig werden wird).

    Ich habe sie gelesen. Ich finde, sie lässt keine Fragen offen.

  590. #698 cuchullain   (19. Jan 2017 17:13)
     
    „Herr Höcke hätte nur ein Wort einfügen und vom „Denkmal an die Schande“ sprechen müssen.“

    ************************************************

    Das ist kein Deutsch, „Denkmal AN“ (irgendetwas), gips nich. Und Höcke ist auch nicht Roth oder Merkel.

  591. P und P sind Wessis – H ein Ossi, jetzt ist mir klar warum die AfD im Westen so wenig Mitglieder hat, die Glühlampen sind alle und Gold verkauft man auch nicht mehr !

  592. Jetzt aber schließt sie sich der Interpretation der Linkspresse reflektionslos an. Ich halte das für eine charakterlose Schleimerei.

    ——
    Habe es nie so deutlich erlebt, diese Stimmungsschwankungen während der Schwangerschaft!

  593. Ich finde nicht RIchtig das Petry jetzt einen auf spaltung macht. Höcke ist mal einer der richtig überzeugt mit dem sind 40% drin bei der Wahl. aber da kommt nix, die haben alle angst und am Ende kackt die afd ab deswegen.,

  594. #699 Nuada   (19. Jan 2017 17:58)  

    „Aber in diesem Fall haben wir ja eine Erklärung des Dichters höchstpersönlich. (Und eigentlich sollte man annehmen, dass er von Anfang an wissen musste, dass ein lautes Geschrei anheben und diese Erklärung notwendig werden wird).
    Ich habe sie gelesen. Ich finde, sie lässt keine Fragen offen.“

    **********************************************

    Auf gar keinen Fall! Sie unterstreicht noch einmal ganz dick, wie ich „Denkmal der Schande“ eh von vornherein gelesen habe. Wem noch ein innigliches Verhältnis zu unserer deutschen Muttersprache erhalten geblieben ist, dem dürften zum Verständnis da auch keine großartigen Steine im Wege liegen.

    Wiederhole noch einmal mit meinen Worten den wichtigsten Satz in dieser Debatte: Niemand steht unter dem Zwang, an jedem Ort, zu jeder Zeit ein jedes Thema zu kommentieren, auch und besonders dann nicht, wenn dieses von äußerst delikater Beschaffenheit ist.

    Politik lebt davon, daß der Laie leicht zum Jubeln geneigt ist, wenn der Politiker die Aussagen A und B und C tätigt, und seiner Klientel A und B eine wichtige Herzensangelegenheit sind. In Ganovenkreisen (z.B. Bank- und Versicherungsgewerbe) spricht man vom Bauen einer Ja-Straße. So läßt sich am leichtesten ein Giftpapier C unter die Leute bringen.

    Wäre viel ergiebiger, mal grundsätzlich ganz kühl und nüchtern zu untersuchen, wie eine Branche grundsätzlich funktioniert, als aufgeregt am Körnchen A oder B zu knabbern und sich über Pro und Kontra zu ereifern.

  595. Wieso unterstützt von der AfD-Spitze nur Herr Gauland Björn Höcke? Sch so, er hat wohl als einziger auch die Rede von Björn Höcke gehört. Das erklärt einiges. Wenn die anderen „Spitzen“ glauben, wenn sie sich an die Massenmedien anbiedern, würden sie etwas gewinnen, dann haben sie sich gewaltig getäuscht. Die Schlammschlacht der MSM hat gerade erst begonnen. Wer jetzt schon zurück zieht, hat schon verloren! Etwas mehr Standhaftigkeit wäre nötig. Das war erst die harmlose Einleitung des Medienvernichtungsfeldzug gegen die AfD! Dagegen hilft nur Solidarität! Herr Gauland hat vorgemacht wie es geht.

  596. Berlin, 18. Januar 2017. Zur Kontroverse um die „Dresdener Rede“ von Björn Höcke erklärt AfD-Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel, Spitzenkandidatin der AfD in Baden-Württemberg für den Bundestag:

    „Die AfD ist eine zukunftsorientierte Partei. Sie steht für die Korrektur der Fehlentwicklungen der Gegenwart und nicht für die Revision der Vergangenheit. Unsere Wähler erwarten von uns Antworten auf das Versagen der etablierten Parteien bei den brennenden Fragen unserer Zeit, wie Euro-Desaster, Energiewende, Einwanderung ohne Kontrolle. Solche unsäglichen, rückwärtsgewandten Debatten sind überflüssig und kontraproduktiv. Herrn Höckes Alleingänge schaden der Akzeptanz der Partei bei den Bürgern.“

    Ich glaube, da irrt Frau Dr.A.Weidel ganz gewaltig.Sie vergiesst dabei etwas grundlegendes:Eine Korrektur und somit eine neue Richtung in die Zukunft kann es nur geben, wenn das Kernproblem und die pathologischen Verhaltensweisen der deutschen Nachkriegsgeschichte verstanden worden sind.Die Diagnose muß stimmen, die Symptome richtig zugeordnet werden, erst dann kann die erfolgversprechende Therapie eingesetzt werden.

    Ansonsten muß ich Frau A.Weidel, bei all ihrer Intelligenz zurufen, dass sie dieselben Fehler macht wie die Altparteien nicht über den pathologischen deutschen Selbsthaß zu debattieren.In der ganzen Welt schüttelt man ob dieser Zustände in Deutschland seit längerem den Kopf.

    Es kann keine Zukunft geben in Deutschland Deutschland, wenn Selbstbewußtsein und eines sich seiner überzeugenden Identität unsicheren Volkes fehlt.Da hilft die ganz Zukunftsorientierung nichts.Der SCHULDKULT muß endlich vom Tisch.
    Dem muß sich auch eine AfD, Frau Dr.A.Weidel stellen.

    Sie ist Mitglied des Bundesprogrammkommission und leitet den Bundesfachausschuß für EURO und WÄHRUNG.Ich denke, dass sie für die geschichtsphilosophischen Aspekte der Höcke-Rede nicht die ausreichende Kompetenz besitzt.
    Sie ist eine Frau für die Ökonomie und nicht für die Geschichte.

Comments are closed.