Merkel am Samstag beim Besuch des Krankenhaus-Labors in der Berliner Charité, wo ihre Impfung stattfinden wird.

Es ist kein Geheimnis, dass die Anzahl jener, die ohne Wenn und Aber bereit sind, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen, sobald sich für sie die Gelegenheit ergibt, stetig abnimmt. Zudem gibt es zu denken, dass insbesondere beim medizinischen Personal Skepsis vorherrscht. Die Bedenken hinsichtlich der Sicherheit des Vakzins mit der kürzesten Entwicklungsdauer und Testphase in der Geschichte der modernen Medizin sind nicht von der Hand zu weisen.

Dieses Problem ist selbstverständlich auch den politischen Entscheidungsträgern bekannt, die eine Impfrate von mindestens 70 Prozent der Bevölkerung anstreben, um eine „Herdenimmunität“ zu erreichen.

Deshalb hat sich nun die Bundeskanzlerin zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen. Wie das Bundeskanzleramt am Samstag bekannt gab, wird sich Angela Merkel am 26. Dezember, dem zweiten Weihnachtstag, in einer Live-Sendung in der ARD, im Anschluss an die Tagesschau, vor laufender Kamera als Erste gegen das Corona-Virus impfen lassen.

„Querdenker“ überwachen die Prozedur

Dabei hat das Bundeskanzleramt an alles gedacht: Um Gerüchten vorzubeugen, der Kanzlerin würde statt des Impfstoffs nur eine Kochsalzlösung verabreicht, wird eine Abordnung der „Querdenker“, bestehend aus zwei Fachärzten und einem Notar, den kompletten Vorgang von der Abholung des Impfstoffs im Werk bis zu dessen Verabreichung, überwachen.

Wie die Pressestelle des Bundeskanzleramtes mitteilte, will Angela Merkel mit dieser Geste das gespaltene Land versöhnen, Impfgegnern den Wind aus den Segeln nehmen und den „Querdenkern“, die sich zu einer bedeutenden außerparlamentarischen Kraft entwickelt haben, die Hand zur Versöhnung reichen. Wie weiterhin bekannt wurde, hat Merkel ihr Kabinett und die Ministerpräsidenten der Länder aufgefordert, es ihr gleich zu tun. „Wir schaffen das“, wiederholte Merkel gegenüber ausgewählten Pressevertretern bei ihrem Besuch des medizinischen Laboratoriums am Samstag in der Berliner Charité ihren  berühmten Ausspruch aus dem Jahr 2015.

Auch Kritiker der Kanzlerin müssen einräumen, dass Merkel mit diesem überraschendem Schritt ihre Vorbildfunktion beispielhaft erfüllt und sicherlich viele Skeptiker, die durch verstörende Videos dem Impfen eher verhalten gegenüberstehen, zum Umdenken bringt. Die Geschichte wird sich an die Immunisierung Merkels vor laufender Kamera als positiven Gegenpol zur Grenzöffnung im Jahr 2015 erinnern.


Anmerkung: Liebe Leser, selbstverständlich ist dieser Beitrag – ausgenommen der Zeilen über die Impf-Skepsis vieler Bundesbürger – frei erfunden. Sie können ihn also je nach Geschmack als „Fake-News“ oder Satire einordnen. Vielleicht aber auch als „Nudging“ für die Bundeskanzlerin, denn eines müssen Sie zugeben: Es wäre doch eine brillante Idee, oder? Die Querdenker, die an dieser Stelle ausdrücklich für ihren Widerstand gelobt werden sollen, wären sicherlich gerne vom Anfang bis zum Ende der Prozedur per Livestream mit dabei…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

154 KOMMENTARE

  1. Wenn das bei den Ztteranfällen mal gut geht. Aber sie wird sicher die Raute dabei machen. Irgendjemand sollt freilich öffentlich fordern, dass der Inhalt der Ampulle vor der Impfung geprüft wird. Auch der Einstich muß überwacht werden.

  2. Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung fordert Impfverweigerer auf, im Krankheitsfall auf alle Notfallmaßnahmen zu verzichten.

    ————————–
    Glaubr der Faschisten-Scheißer, dass ich ins Krankenhaus gehen würde? Ich lege mich dann zu Hause zum Sterben.

  3. Merkel will sich am zweiten Weihnachtstag impfen lassen!

    dann soll der Impfstoff für diese Person auch Live , vor aller Augen der Bevölkerung aus einer mit hunderten mit Impfstoff-Dosen gefüllten Lostrommel zufällig gezogen werden
    .
    Denn wir erinnern uns, Meldung vom 17.10.2009 . . . . Schutz vor Schweinegrippe

    Kanzlerin und Minister sollen speziellen Impfstoff erhalten

    Kanzlerin und Minister sollen nach Spiegel-Informationen mit speziellem Impfstoff vor Schweinegrippe geschützt werden. Beamte von Ministerien und nachgeordneten Behörden ebenso.Das Vakzin enthält KEINE umstrittenen ZUSATZSTOFFE im Gegensatz zum Impfstoff für den Rest der Bevölkerung … klick !

  4. Eigentlich schade, dass so eine vertrauensbildende Maßnahme nicht statt findet, bzw. es nur vereinzelt Führungskräfte gibt, die selbst voran gehen.
    Vielleicht sollte die Blöd Zeitung mal eine Kampagne starten: führende Politiker zeigen sich bei der Impfung, im normalen Impfzentrum, ohne Privatarzt usw.
    Und das kommt dann auf die Titelseite: ich habe mich imofen lassen. Als Gegenpol und leuchtendes Beispiel im Gegensatz zu: ich habe abtreiben lassen.

  5. Mekel braucht sich nicht impfen lassen. Sie ist bereits immun gegen Grundgesetz, Demokratie,Rat medizinischer Fachleute und der Wahrheit.

  6. .INGRES 19. Dezember 2020 at 11:24

    Katzen ziehen sich übrigens zurück, wenn sie merken, dass ihre Zeit gekommen ist. Es muß ganz dunkel sein. Wenn mein Körper und Mein Wille etwas so harmlosem wie COVID nicht rnehr trotzen kann, was soll das dann noch.
    Vielleicht habe ich es ja im Frühjahr mehrfach überstanden, Da hatte ich einige Male die Anfänge des grippalen Infekts, wie ich das immer (häufig habe). Ist eine Schwäch bei mir.

  7. .

    Kinderlose (Mutterkreuz-Trägerin in Blech) Alt-Kommunistin und

    .

    Stasi-Spitzel IM „Mutti“ impfen lassen (in aller Öffentlichkeit) ?
    ____________________________________________________________

    .

    1.) Ja, gerne.

    2.) Aber bitte nur unter notarieller Aufsicht.

    3.) Restmenge der Ampulle in unabhängiges chemisches Labor zu Analyse.

    .

  8. INGRES 19. Dezember 2020 at 11:22
    Wenn das bei den Ztteranfällen mal gut geht. Aber sie wird sicher die Raute dabei machen. Irgendjemand sollt freilich öffentlich fordern, dass der Inhalt der Ampulle vor der Impfung geprüft wird. Auch der Einstich muß überwacht werden.
    _________________________
    Anmerkung lesen – Satire!

  9. Wie gesagt, Abholung des Impfstoffs ist zu kurz gedacht. Der müsste schon an einem vorab geheim (so dass nur diejenigen, die das abholen übernehmen, davon wissen) per Los bestimmten Zeitpunkt aus der laufenden Produktion entnommen werden. Wenn der ganz offiziell abgeholt wird, dann kann man fast drauf wetten, dass nicht das drin ist, was drauf pappt.

    hhr 19. Dezember 2020 at 11:30; Ausserdem, so ein Virus hat auch seinen Stolz, das weigert sich, mit Es in Kontakt zu kommen.

  10. Politiker und Mediziner stellen schon öffentlich Forderungen, welche wir seit dem 3. Reich nicht mehr vernommen haben:
    Die Zuteilung von hochwertiger, medizinischer Intensivbetreuung nur nach politischem Wohlverhalten.
    Der totalitäre Staat kehrt zurück.
    Legitim wäre hingegen, beispielsweise Raucher bei der Auswahl hintenanzustellen, da sie ihren Notstand aktiv und entgegen ärztlichem Rat selbst herbeigeführt haben.

  11. Eil: Merkel will sich am zweiten Weihnachtstag impfen lassen!
    Ja und jetzt, was geht uns das an??

  12. @ hhr 19. Dezember 2020 at 11:30

    Merkel braucht sich nicht impfen lassen. Sie ist bereits immun gegen Grundgesetz, Demokratie,Rat medizinischer Fachleute und der Wahrheit.

    So ist es. Die Dame ist vor allem geradezu perfekt immunisiert gegen jeden Anflug von Mitmenschlichkeit und Empathie, aber dafür gibt es in IRR-LAND 2020 ja sogar Empathie-Preise.

  13. Schon beim Lesen des Beitrags – also bevor ich am Ende las, daß es eine Satire ist – war mir klar, daß das nicht stimmt. Ich habe mich gefragt, ob heute der 1. April ist.

    Und: Ich bin heute gehässig. Schade, daß sie es nicht wirklich tut. Vielleicht wären wir sie dann bald los.

  14. Das Merkel will sich gegen das Virus impfen lassen? Wie infam; sie ist das Virus…..

  15. Dann kann ich ja am 3. Weihnachtstag die Böller krachen lassen, wenn die Führerin sich nach dem Impfen „zittrig“ fühlt und abdankt.

  16. So, ich bin zurück aus der Todeszone (I-Wert 711).
    Also, ist schon alles sehr komisch.
    Das Schiebeschild an meinem Transporter habe ich nicht gebraucht, keine Corona-Toten bzw. Corona-Kranke auf den Straßen.
    Die Straßen voller Autos, ebenso die Parkplätze und überall Menschen, die todesmutig einkaufen. Respekt!
    Ich war in 4 Geschäften (bin ja überall in der Gegend als maulkorbbefreit bekannt), sobald es irgendwie möglich ist, werden die Maulkörbe „außer Funktion gesetzt“.
    Habe einige gute Gespräche geführt, wenn die Politmaden wüßten…
    Heute auch keine Zombies mit Maulkorb im Auto und auf dem Fahrrad.
    Also ich muß mich schon wundern. Für eine total verseuchte Todeszone mit über dem Limit arbeitenden Krematorien ganz schön normaler Alltag, die Sachsen sind eben todesmutig und wollen einfach nicht auf die Politiker-Drohungen hören (wenigstens ein großer Teil).
    Übrigens: laut amtlichen Zahlen sind die Kapazitäten an freien Intensiv-Betten sowohl in Sachsen allgemein als auch im Landkreis Bautzen im Besonderen von gestern zu heute angestiegen.
    Sind das auch Falsch-Meldungen?

  17. Die kinderlose Kanzlerin hat sich zuerst gegen Masern, dessen Impfstoff „leider“ und „zufällig“ nur im Zusammenhang mit 3 anderen Impfstoffen zu verabreichen ist, vor laufenden Kameras unter notarieller Begleitung zu impfen !!!
    So wie sie unsere Kinder mit brutalster Gewalt – unter Androhung der Zerstörung der Familie, Existenzvernichtung und Heimeinweisung- gezwungen hat zu impfen!
    Ich finde es empörend wenn Gauland der Deutschen Presse-Agentur ( FAZ) erklärt: Eine Zwangsimpfung gegen Covid-19 lehne er und seine Partei ab, aber Zwangsimpfungen anderer Leute Kinder seien ok.: „Ich habe grundsätzlich nichts gegen eine Impfpflicht, beispielsweise wenn es um die Masern-Impfpflicht für Schulkinder geht“. Das ist ekelhaft! Er sagt nichts anderes als: Mit anderen, sogar Kindern könnt ihr machen was ihr wollt, mit mir aber nicht!“ Körperverletzung nur bei Kindern – wer solche Politiker hat brauht keine Feinde! Vielleicht ist er auch zu alt um die Ungeheuerlichkeit seiner Aussage noch zu bemerken!

  18. Und hoffentlich verträgt sich der kaum erprobte Impf-Cocktail mit den anderen Medikamenten, die die schwerkranke geliebte Kanzlerin gegen ihre Zitteranfälle (Neuroleptika? Psychopharmaka?) bei der deutschen Hymne nehmen muss! Die Frau sieht doch schon jetzt – das lässt sich auch mit dem dicksten Make-up nicht vertuschen – so krank aus das ein Arzt eigentlich gar nicht impfen dürfte!

  19. @ PI .- Team zum evtl. thematisieren. . . . . Informationspflicht

    Aus der Sammlung unglaublicher Corona Geschichten , . . . . . heute

    OT ,. . . . Meldung vom 18. 12. 2020 – 19:38

    Statt Feuerwerk: Kölner sollen Silvester das Licht ein und ausschalten

    Auszug aus Text, Kölner sollen ihre Fenster zum Leuchten bringen, Weil Silvester in diesem Jahr möglichst ohne Böller stattfinden soll, hat die Stadt Köln ihren Bürgern eine Alternative vorgeschlagen, wie sie das neue Jahr begrüßen sollen: Statt Feuerwerk am Himmel und auf den Straßen, plant die Stadt ein „Lichterfeuerwerk“. Auf Twitter riefen die Behörden dazu auf, die Fenster bunt zu bekleben und das Licht in der Wohnung immer wieder an und aus zu schalten – schön Corona-konform jeder bei sich zuhause, versteht sich. Disco-Beleuchtung per Lichtschalter – der Traum jeden Kindes. Die Idee wird wohl zumindest alle Kinder begeistern, die endlich mal so oft auf dem Lichtschalter herumdrücken können, wie sie wollen. Bei den Twitter Usern löst die Aktion jede Menge Spott aus. „Vielleicht hätten die Initiatoren selbst mal das Licht im Kopf anmachen sollen“, findet ein User. Andere schlagen vor, dass man dazu noch auf Kochtöpfe schlagen und die Alarmanlagen einschalten solle, um den Lärm des Silvesterfeuerwerks zu simulieren. . . . „Mit unserer #Silvesterfenster-Aktion wollen wir trotz der Pandemie-Lage den Übergang ins neue Jahr ein wenig farbenfroher gestalten“, erklärt die Stadt Köln bei Twitter. Das Jahr 2020 hätte allen viel abverlangt. Mit der Aktion wolle man „ein lächelndes Gesicht“ zeigen.Wegen der Corona-Pandemie hat die Stadt das Zünden von Feuerwerk an öffentlichen Orten untersagt. Unter anderem rund um den Dom, in der Altstadt, auf den Brücken, am Rheinufer und in Ausgehbereichen darf nicht geböllert werden. Der Verkauf von Feuerwerk und Pyrotechnik soll nach einem Beschluss von Angela Merkel und den Ministerpräsidenten in diesem Jahr ohnehin in ganz Deutschland verboten werden.Die Stadt Köln will mit dem Böllerverbot an öffentlichen Plätzen nun verhindern, dass sich Menschenansammlungen bilden oder durch Unfälle mit Feuerwerk die Krankenhäuser noch mehr belastet werden. Denn auch wenn kein Feuerwerk verkauft wird, bliebe das Zünden von Raketen aus dem Vorjahr oder aus dem Ausland faktisch erlaubt. https://www.rtl.de/cms/statt-feuerwerk-koelner-sollen-silvester-das-licht-ein-und-ausschalten-4671352.html

  20. Als erwachsener Mensch, vernunftbegabt, kann man dies alles nur noch als eine Art
    Ersatz-Kasperl-Theater mit „Tri-Tra-Trullala“
    einordnen.

    Ob sich diese Frau Merkel impfen lässt oder nicht, fällt in die infantile Kategorie
    „Ein Sack Reis ist in China umgekippt!“

    Wer sich von diesem (für mich: widerlichen) Impf-Schauspiel als denkender Mensch beeindrucken lässt, sein eigenes Handeln sogar danach bemisst, dem ist m. E. nicht mehr zu helfen.

  21. uli12us 19. Dezember 2020 at 11:43
    Richtig! Das wird doch vorher schon so genau eingefädelt, dass die Politprominenz niemals das Gates-Serum bekommt.
    Außerdem gibt es bei den „Querdenkern“ mittlerweile bestimmt auch schon V-Männer.

  22. Toller Beitrag!

    Die Überschrift habe ich noch geglaubt, aber bei der

    Abordnung der „Querdenker“

    war’s dann klar.

    Im Grunde hat mich aber schon das schwer irritiert:

    Um Gerüchten vorzubeugen, der Kanzlerin würde statt des Impfstoffs nur eine Kochsalzlösung verabreicht

    Sie nehmen Misstrauen und so genannte Verschwörungstheorien (das mit der Kochsalzlösung wäre eine!) zwar durchaus zur Kenntnis, aber sie entkräften das NIEMALS mit Beweisen! Sie würden das nicht einmal in den Fällen tun, wo es möglich wäre, zum Beispiel dann, wenn Frau Merkel wirklich impfbereit wäre – was ich nicht einmal für vollkommen ausgeschlossen halte.

    Das Ziel ist nicht, dass die Leute überzeugt werden, irgendetwas – z.B. den sinnvollen Lockdown oder die segensreiche Impfung oder die noch segensreicheren Asylanten – für wahr zu halten. Das Ziel ist, dass die Leute glauben. Ohne Beweise glauben und sogar angesichts schlagender Gegenbeweise glauben!

    Man muss nur beobachten, wie sie auf Misstrauen reagieren. Selbst in Fällen, in denen Kritiker irrtümlich falsch liegen (kommt vor, das ist menschlich), widerlegen sie diesen Unsinn nicht sauber mit Argumenten, sondern mit Beschimpfungen, sinnlosem Lärmen, und der „keine Plattform bieten“-Nummer.

  23. könnte man es nicht vorziehen? So könnte uns vielleicht die Qual der „Weinachtsansprache“ erspart bleiben.

  24. Wir müssen kämpfen, ohne wird es nicht mehr gehen

    Und auch die Thomas Hempels müssen weg, die sind das Gift für die Demokratie und für ein freies Leben

    Thomas Hempel | 19.12.2020 | 11:31 Uhr
    Lockdown Fetischisten ….
    ich bin auch für einen entsprechenden Lockdown der durchaus streng gehandhabt werden sollte. Bin ich nun Ihrer Meinung nach Herr Fleischhauer ein Lockdown Fetischist? Vielleicht nehmen viele den Virus auch einfach nur ernst und sind sich glücklicherweise der Realität bewusst? Ich bin es, ich hab den Virus mit all seinen Facetten in der eigenen Familie erlebt und da betone ich gerne noch einmal, ja mit all seinen Facetten. Deshalb finde ich solche Aussagen auch einfach nur unpassend, aber ganz ehrlich, nicht überraschend wenn sie von Ihnen Herr Fleischhauer kommen.

  25. Eine Bekannte arbeitet in einer sehr großen Münchner Klinik und sie meinte, man hätte einige Tage Listen, bezüglich Impfbereitschaft für das Personal ausgelegt. Per Rundmail kam nun das Ergebnis.
    Nur 30% des Personals beabsichtigen sich zu impfen. Zieht man noch jene Kollegen ab, welche sich nur in vorauseilendem Gehorsam oder aus Angst um den Arbeitsplatz eingeschrieben haben, dann sind wahrscheinlich nur 20 bis 25% tatsächlich an einer Impfung interessiert.

    Das ist verdammt wenig!!

  26. @ A. von Steinberg 19. Dezember 2020 at 12:05

    Ob sich diese Frau Merkel impfen lässt oder nicht, fällt in die infantile Kategorie
    „Ein Sack Reis ist in China umgekippt!“

    Ich kann auch nicht recht begreifen, warum das vielen so wichtig ist. Man wird das vermutlich in Regierungskreisen mittlerweile zur Kenntnis genommen haben. Deswegen halte ich es nicht einmal für ausgeschlossen, dass so eine Impf-Show im Fernsehen abgezogen wird. Drei amerikanische Ex-Präsidenten haben ja schon angekündigt, dass sie dazu bereit sind, kann sein, wir bekommen das auch. Kann sogar sein, das ist echtes Impfserum. Ist mir doch egal, wenn irgendwelche Politiker für die Karriere das Risiko eingehen, in fünf Jahren Parkinson oder Krebs zu bekommen. Deshalb muss ich das noch lang nicht auch bekommen wollen.

    Ist hier irgendjemand, der sich heute nicht impfen lassen möchte, seine Entscheidung aber ändern würde, wenn Frau Merkel es tut?

  27. .
    Impfstoff-Tote = Corona-Tote?
    .
    Werden alle tausende Deutschen die grausam an dem frühzeitigen Impfstoff sterben oder verrecken auch zu den Corona-Toten dazu gezählt?
    .
    Fragen über Fragen?
    .
    .

  28. Find ich gut. Die, die der Bevölkerung das Impfen empfehlen sollten mit gutem Beispiel voran gehen.

  29. Die ist doch schon „ge-impft“

    Bei Bilderberg, Atlantik Brücke, Goldman & Sachs, German Marshall Font, Soros, …

    (Leider bricht die Verbindung zu PI-NEWS immer wieder ab)

  30. Waldorf und Statler 19. Dezember 2020 at 12:01

    ein umtriebiger Anwalt hat für Niedersachsen das Böllerverbot gekippt……Da werden diverse Verbotsfetischisten aber ganz schön jaulen.

  31. Also, das ist das erste Mal, daß ich auf eine solche Satire reingefallen bin. Mich hat auch das Foto nicht stutzig gemacht, ich habe es einfach als ein geschöntes angesehen. Beim genaueren Lesen hätte mir auch auffallen müssen, daß sie niemals Querdenker zuziehen würde, und auch der Termin, 26. Dezember paßt nicht zu ihr. Wer weiß, welche Tips, die Satire zu erkennen, noch in dem Text stehen!

    Nun sinniere ich darüber, warum ich all das überlesen habe, und ich komme zu dem Schluß, daß ich die ständige Unterdrückung, Gängelung, Erziehung, Belehrung usw. nicht mehr aushalten kann und geradezu danach lechze, endlich einmal etwas Positives von der Seite zu erfahren.

    Wenn es mir schon so geht, die bei einer Erklärung der Kanzlerin, daß 2×2=4 wären, erst einmal Hinterlist vermuten und nachrechnen würde, wie geht es dann Bürgern, die dieser Frau positiv gegenüberstehen? Die glauben ihr einfach alles, die wollen gar mehr davon!

  32. .
    .
    DANKERSCHÖN für das Weihnachtsgeld..
    .
    einmal ..
    500.000 Euro
    und
    200.000 Euro…
    .
    Die ekelhaften arabischen/türkischen/libanesischen Mafiaclans sagen DANKERSCHÖN für das Weihnachtsgeld..
    .
    Durch Merkel… keine Innere Sicherheit.. deshalb AfD wählen.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Zwei Tage nach Vorfall bei Ikea
    .
    Erneut Geldtransporter in Berlin überfallen

    .
    Am Dienstag erbeuten drei bewaffnete Räuber an einem Möbelhaus in Schöneberg einen Geldkoffer und flüchten. Kurze Zeit später kommt es in Treptow zu einer ähnlichen Tat. Rund 70 Beamte sind im Einsatz. Doch von den Tätern fehlt jede Spur.
    .
    In Berlin hat es den zweiten Überfall auf einen Geldtransporter innerhalb von drei Tagen gegeben. Diesmal seien im Einkaufszentrum Park Center Treptow gegen 16 Uhr zwei Geldboten überfallen worden, sagte eine Sprecherin der Berliner Polizei. Vermutlich sei ein Geldkoffer erbeutet worden. Die Polizei gehe von mehreren Tatverdächtigen aus.
    .
    https://www.n-tv.de/panorama/Erneut-Geldtransporter-in-Berlin-ueberfallen-article22243411.html

  33. Find ich richtig. Immer nach systemrelevanter Wischtischkeit impfen. (Aber nicht mit Salzwasser, sondern mit der echten, ungetesteten Mutationsbrühe!)
    Erst Politiker der bunten Blockparteien und ihre Pharma-Lobbyisten, die Mitarbeiter der Öffentlichen Propaganda-Anstalten und andere Kostgänger der steuerzahlenden Klasse. Dann niemand, und man kann abwarten, wo und wann sich seltene Immunerkrankungen, seltene Krebsarten und dreiäugiger Nachwuchs ohne Arme einstellt.

  34. Aus der Presse ist doch hinlänglich bekannt, dass es mehrere verschiedene Impfstoffe gibt.

    Da stellt sich doch zwangsläufig die Frage: „Welcher dieser Impfstoffe wird denn der Frau verabreicht?“

    Ausserdem, was will sie denn mit einer öffentlichen Zurschaustellung bewirken? Auf mich wirkt so eine PR-Aktion abstossend!

    Vor allem sollte nicht unbeachtet bleiben, dass dieses Virus lediglich Mittel zu einem ganz anderen Zweck ist!

  35. Nachtrag

    Ist es nicht bei Diktatoren üblich, mehrere Doubles zu haben . . . wer also wird da wirklich geimpft . . . ?

  36. Diese Corona-Plandemie offenbart uns viele hässlichen Wahrheiten:

    – Den größten Unsinn verbreiten die, deren Arbeitsplätze am sichersten sind. Für die reicht schon ein Fall von akuter Heiserkeit im Bekanntenkreis, um die Zerstörung der Wirtschaft eines ganzen Landes zu rechtfertigen.

    – Mit der heute schon nicht mehr nachvollziehbaren These „Uns geht´s doch hier gut.“ glauben die auch die nächsten Jahrzehnte an ungebremstes Wachstum und Wohlstand in diesem Land. Dass dieser Wohlstand erarbeitet und erhalten werden muss, daran können die offenbar hier und heute nicht denken. Dies scheint außerhalb deren Vorstellungsvermögens zu liegen.

    – Für die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen scheinen die Zeugen Coronas kein Gefühl zu haben. Billigend wird der Niedergang deutscher Wirtschaftskraft in Kauf genommen, nur um das Leben einiger am Ende ihres Lebensweges Angekommenen um wenige Monate zu verlängern. Ob die das selber überhaupt wollen, darüber gibt es keine Informationen. Ich jedenfalls möchte in solchen Zuständen nicht auf Dauer leben. Für die in den Altenheimen Eingeschlossenen ist dies alles um ein Vielfaches schlimmer.

    – Unter dem Vorwand der Notwendigkeit zur Bekämpfung einer Plandemie akzeptieren die Zeugen Coronas, den Rück- und Abbau von Menschen- und Bürgerrechten. Gerade wer im Osten unseres Landes bewusst die Zustände in der ehemalige DDR erlebt hat, sollte doch sehr kritisch dem Wiedererstarken dieser antidemokratischen und totalitären Strukturen gegenüberstehen. Das ganze Gegenteil ist der Fall, all das Schlimme von damals scheint in 30 Jahren regelrecht vergessen zu sein. Es drängt sich förmlich der Eindruck auf, dass diese Menschen sich in Diktaturen offenbar wohlfühlen.

    – Die gleichen Enthirnten, die den Anti-Atom- oder Klimaidioten unhinterfragt im Panikmodus hinterher rannten, rennen jetzt den Coronazis hinterher. Dieses panische Klientel hat sich nicht verändert, eher sogar noch erweitert.

    – Wenn uns Andersdenkenden die Zeugen Corona vorwerfen, sie hätten kein Interesse daran, auf Grund unseres Verhaltens Opfer der Corona-Plandemie zu werden, dann stelle ich fest, dass ich infolge der Dummheit dieser Zeugen Coronas nicht auf die uns garantierten Bürger- und Menschenrechte verzichten will. Diese werden nämlich nicht nur temporär ausgesetzt, sondern dauerhaft abgeschafft.

    Fazit: Man kann dummen Menschen nicht helfen. Diese müssen ihre negativen Erfahrungen selbst machen und daraus lernen. Wenn die Sozialbeiträge und Lebenshaltungskosten steigen, die Gehälter verharren, die individuelle Mobilität abgeschafft wird … deren Häuser von denen in Besitz genommen werden, die sie brauchen … wenn die Überwachung und Repression ausufert, dann erst werden diese dummen Menschen begreifen, wohin ihr heutiges Verhalten sie geführt hat. Bittere Pille für all die, die das heute schon begriffen haben ist, dass wir alle unter den Folgen zu leiden haben. Die Folgen werden dazu führen, dass auf Jahrzehnte hier eine geteilte Gesellschaft existiert.

  37. Ich bin gerade vom Einkaufen zurück; dabei habe ich folgende Schlagzeile in der Bildzeitung gelesen:

    „Ethikrat – Professor rät : `Wer nicht geimpft ist, soll auch nicht beatmet werden!´

    Finde den Fehler!

  38. Vermutlich bekommt sie eine harmlose Grippeimpfung. Der Blödmichel ist zufrieden und rennt den Impfzentren die Bude ein.

  39. Drohnenpilot 19. Dezember 2020 at 12:27
    Impfstoff-Tote = Corona-Tote?
    Werden alle tausende Deutschen die grausam an dem frühzeitigen Impfstoff sterben oder verrecken auch zu den Corona-Toten dazu gezählt?
    Fragen über Fragen?
    —————
    Nein, das wird nicht so sein, zu auffällig! Solche Toten werden an ihren Erkrankungen gestorben sein, oder sie hatten den Impfern nicht gesagt, daß sie Allergiker sind. Die Corona-Toten bleiben alle diejenigen, die an ihren Erkrankungen sterben aber die Drosten-Molekülteilchen aufweisen, die auch im Coronavirus vorkommen, plus die drei Prozent der Altersgruppen 75-85+, die tatsächlich am Virus starben.

  40. Marie-Belen, auch ich habe die Schlagzeile gesehen, in der Druckausgabe hieß es meiner Erinnerung nach:
    „Knallhart-Ansage von Ethikrat-Professor: Impfung oder Verzicht auf Beatmung“
    Das bedeutete für mich klar: Von oben bestimmt, gibt keine Beatmung.
    Im Internet heißt es:
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/ethik-rats-mitglied-lasst-euch-impfen-oder-verzichtet-auf-beatmung-74529170,view=conversionToLogin.bild.html
    Impfen lassen – oder auf Beatmung verzichten!
    Hans-Jörg Vehlewald veröffentlicht am
    19.12.2020 – 11:04 Uhr

    Es ist eine Mahnung an Menschlichkeit und Verantwortung jedes Deutschen. Und eine knallharte Ansage an alle, die sich dennoch dem Impfen verweigern!

    Prof. Dr. Wolfram Henn (59), Humangenetiker der Saarland-Uni und Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung, hat einen Brandbrief an alle Corona-Impf-Verweigerer geschrieben.

    Er fordert alle Impf-Verweigerer auf, im Krankheitsfall auf alle Notfallmaßnahmen zu verzichten! Was hinter der Forderung steckt – und was der Experte „Querdenkern“ und Co. zu sagen hat, lesen Sie mit BILDplus.
    Das ist für mich mit das Übelste, was ich in der BRD je gelesen habe, DDR ist nicht schlimm genug für eine solche Haltung.

  41. AggroMom 19. Dezember 2020 at 12:44
    ———————————————
    Und andere Menschen müssen 60 EUR berappen, weil sie unter freiem Himmel den Maulkorb nicht über die Nase gezogen habe.
    Wutstau –> Eruption –> Polizeigewalt?

  42. UAW244 19. Dezember 2020 at 12:25

    Eine Bekannte arbeitet in einer sehr großen Münchner Klinik und sie meinte, man hätte einige Tage Listen, bezüglich Impfbereitschaft für das Personal ausgelegt. Per Rundmail kam nun das Ergebnis.
    Nur 30% des Personals beabsichtigen sich zu impfen. Zieht man noch jene Kollegen ab, welche sich nur in vorauseilendem Gehorsam oder aus Angst um den Arbeitsplatz eingeschrieben haben, dann sind wahrscheinlich nur 20 bis 25% tatsächlich an einer Impfung interessiert.

    Das ist verdammt wenig!!

    Tja, dabei möchte man meinen, dass gerade die, welche mit dem seuchenbedigten Siechtum im direkten Kontakt stehen, am ehesten dem Siechtum entgehen und sich impfen lassen wollen.

    Das gibt für mich zwei Möglichkeiten:

    1. Das Klinikpersonal hat den stärksten Trieb des menschlichen Individuums, den Selbsterhaltungstrieb, verloren.
    Was ich aber für unmöglich halte.

    2. Das propagierte Massensterben existiert nicht.

  43. Danielleveline 19. Dezember 2020 at 12:54

    Tja, das passt zu unserer Regierung, dass einer, der ganz offensichtlich in wertiges, weil geimpftes und folgsames, und unwertes, weil ungeimpftes und unfolgsames, Leben unterscheidet, in einen Ethikrat gesetzt wird.

  44. Nuada 19. Dezember 2020 at 12:26

    Ist hier irgendjemand, der sich heute nicht impfen lassen möchte, seine Entscheidung aber ändern würde, wenn Frau Merkel es tut?

    —————————————
    Ich habe darüber vor vielen Jahren schon mal nachgedacht. Ich weiß, dass ich offen gelassen habe, ob das jemand beeindruckt. Auch habe ich es offen gelassen, ob Politiker glauben, dass es jemand beeindruckt.

    Schwieriger war es zu entscheiden warum Politiker es machen. Ich meine sie wollen Präsenz zeigen. Aber es ist schwierig. Jedenfalls unterliegen sie dem Druck es zu machen. Obwohl es wahrscheinlich keinerlei Effekt hat, ist der Druck da.
    Ich würds vielleicht so sagen. Es ist der „Vorbild sein-Druck“, auch. wenn er in solchen Fällen fehl am Platz ist und diese Politiker das Gegenteil von Vorbildern sind.

  45. „Niemand hat die Absicht, eine Impfpflicht einzuführen“.

    Natürlich nicht. Eine direkte Pflicht wird es nicht geben, aber mit Sicherheit eine indirekte.

    Wenn du nicht geimpft bist kannst Dieses und Jenes nicht mehr tun und dein Leben ist im Axxxx.

    Willst du das? Nein?! Dann „musst“ du dich impfen lassen.

    Warum haben wir eigentlich vergessen, das wir allesamt selbständig denkende Individuen sind?

    Weil wir von den Regierenden lediglich als „Herde“ (von dummen Schafen) gesehen werden (Stichwort: Herdenimmunität).

  46. @ Goldfischteich 19. Dezember 2020 at 12:34

    Wer weiß, welche Tips, die Satire zu erkennen, noch in dem Text stehen!

    Kein Link!

    Normalerweise wäre “ Wie das Bundeskanzleramt am Samstag bekannt gab“ mit einem Link unterlegt. Das ist mir aber beim Lesen auch entgangen.

  47. INGRES 19. Dezember 2020 at 13:00
    Nuada 19. Dezember 2020 at 12:26

    Ich weiß auch wann ich schon mal darüber nachgedacht habe. Als nämlich, ich meine, ein britischer Politiker vor laufender Kamera BSE-Rindfleisch gegessen hat. Aber da gings dann ja eher darum die Panik zu beseitigen.

  48. Jetzt habe ich das doch wirklich geglaubt. Man sollte einen Artikel eben zuendelesen, bevor man ihn kommentiert. ?
    Aber trotzdem mal weitergesponnen:
    Selbst wenn man bis zur Abholung des Impfstoffs zurückgeht, weiß man immer noch nicht, ob VOR dieser Abholung alles mit rechten (nicht linken) Dingen zugegangen ist.
    Wenn gelogen werden SOLL, finden sich IMMER Wege dafür. Auch was Umfragen und Wahlen angeht, übrigens…

  49. Danielleveline 19. Dezember 2020 at 12:54

    Neben dieser neuen Ethik, die sich da vor mir präsentierte, habe ich mich dann auch noch lautstark im Geschäft darüber ausgelassen (Die Schlange zur Kasse reichte über den Zeitungsstand hinaus):
    „Was soll das denn heißen; ich dachte, wenn man geimpft ist, braucht man per se keine Beatmung….“

    Hoffentlich hat diese Bemerkung bei einigen Leuten einen Denkprozeß in Bewegung gesetzt!

  50. AggroMom 19. Dezember 2020 at 12:44
    https://www.rtl.de/cms/spd-reiseservice-in-der-pandemie-sorgt-fuer-aufregung-4668820.html
    ———–
    Der inzwischen vom Virus befallene Staatspräsident Frankreichs veranstaltet auf Steuerzahlerkosten große Dîners für politische Freunde und für Parteifunktionäre der Opposition, außer dem Rassemblement National, so geschehen am letzten Mittwoch. Zwölf kernige Männer saßen um den Tisch, angeblich ein Riesentisch mit großen Abstandsmöglichkeiten, ähnlich wie im Film vom „Kleinen Lord“. Wer’s glaubt! Man hätte sich per Mikrofon verständigt. Die Franzosen schütten sich aus vor Lachen!

    Peter Schweizer: Do as I say – not as I do ist zeitlos gültig für die linken Moralapostel. Darauf beruht ihre Geschäftsidee. https://www.penguinrandomhouse.com/books/162970/do-as-i-say-not-as-i-do-by-peter-schweizer/

    Schon ihr Vorbild Jean-Jacques Rousseau erklärte, man müßte erst einmal alle Tatsachen vergessen, da sie bei der Schaffung der neuen Gesellschaft nur stören. Nicht umsonst heißt die linke Zeitschrift „Neue Gesellschaft“ so, wie sie heißt. https://www.frankfurter-hefte.de/

  51. AggroMom 19. Dezember 2020 at 12:44
    *https://www.rtl.de/cms/spd-reiseservice-in-der-pandemie-sorgt-fuer-aufregung-4668820.html
    ———–
    Der inzwischen vom Virus befallene Staatspräsident Frankreichs veranstaltet auf Steuerzahlerkosten große Dîners für politische Freunde und für Parteifunktionäre der Opposition, außer dem Rassemblement National, so geschehen am letzten Mittwoch. Zwölf kernige Männer saßen um den Tisch, angeblich ein Riesentisch mit großen Abstandsmöglichkeiten, ähnlich wie im Film vom „Kleinen Lord“. Wer’s glaubt! Man hätte sich per Mikrofon verständigt. Die Franzosen schütten sich aus vor Lachen!

    Peter Schweizer: Do as I say – not as I do ist zeitlos gültig für die linken Moralapostel. Darauf beruht ihre Geschäftsidee. https://www.penguinrandomhouse.com/books/162970/do-as-i-say-not-as-i-do-by-peter-schweizer/

    Schon ihr Vorbild Jean-Jacques Rousseau erklärte, man müßte erst einmal alle Tatsachen vergessen, da sie bei der Schaffung der neuen Gesellschaft nur stören. Nicht umsonst heißt die linke Zeitschrift „Neue Gesellschaft“ so, wie sie heißt. https://www.frankfurter-hefte.de/

  52. Schönes Foto von der strahlend glücklichen, jungen Merkel. Muss noch aus der Zeit vor dem Untergang der „DDR“ stammen.

  53. :-Das wären natürlich eine Aktion, mit dem das System bei den Leuten, die durch die Beobachtung diverser politischer Entscheidungen dieser Dekade zumindest Skeptiker wurden, die nun sozusagen -was ganz allgemein das Vertrauen in die Führung betrifft- auf der Kippe stehen, viel -des zweifelsohne in den letzten Jahren verlorengegangenen- Vertrauens zurückgewänne. Merkel -gerne gemeinsam mit unserem Herrn Bundeskanzler Kurz- als Early Adopters, als Betatester … ich muss gestehen, dass würde mich schon ein wenig beeindrucken.
    Ich habe übrigens versucht, mich ein wenig über mRNA-Technologien schlau zu machen – diese hat scheints ziemlich beachtliches Potential: damit wird man in bereits in nächster Zukunft so einiges erreichen wollen. Gänzlich ungefährlich sollen diese neuen High-Tech-Produkte sein: so bestünde aufgrund der geringen Halbwertszeit der RNA keinerlei Gefahr einer Kontamination der eigenen DNA – bzw. wären hierfür laut Wikipedia – Zitat: noch zwei zusätzliche Enzyme nötig, die in menschlichen Zellen nicht vorkommen.
    Da stellen sich dann natürlich Fragen: beispielsweise warum niemand für etwaige Impfschäden aufkommen möchte, wo die Sache doch so sicher sei … also produktionsbedingt fehlerbehaftete Chargen bzw. schlichten Ärztepfusch mal ausgenommen: wenn man die Lobeshymnen der Systemmedien -mE. mehr oder zumindest weniger rein theoretische Modelle- auf diesen neuen Impfstoff liest, kann man schließlich nur zu einem Schluss kommen – nämlich: Hurra, wir sind alle gerettet! Nur würde es mich wundern, sollte es wirklich so glattgehen.

  54. .
    .
    Das sind Merkels illegale Gäste!
    .
    30 abgelehnte Asylbewerber davon 27 Schwerkriminelle und ein Gefährder!
    .
    Und das ist nur die minimale Eisspitze.. Es müssten Hunderttausende/Mio. Merkelgäste abgeschoben werden. AfD übernehmen sie.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Abgelehnte Asylbewerber
    .
    Erster Flug seit März –
    .
    Deutscher Abschiebeflug in Afghanistan gelandet

    .
    Wegen der Corona-Pandemie wurde zuletzt nicht mehr abgeschoben. Nun ist erstmals seit Langem wieder ein Flug aus Deutschland in Kabul gelandet. An Bord waren 30 abgelehnte Asylbewerber.
    .

    https://www.welt.de/politik/ausland/article222684086/Abschiebeflug-aus-Deutschland-in-Afghanistan-gelandet-zum-ersten-Mal-seit-Maerz.html
    .
    Es dauert keine 4 Wochen dann sind alle wieder hier in DE..
    .
    Richtigen Grenzschutz gibt es ja nicht!

  55. Ich möchte einmal einen Blick in die Zukunft werfen! Wenn die globale Elite und die von ihr gesteuerten Regierungen jetzt erfolgreich ihre Ziele verwirklichen können, dann heisst dies, es kommt die Impflicht für jedes neues Virus bzw. die jährliche Spritze und in späteren Jahren die auch noch die Organspendepflicht. Die Menschen werden sich schnell an die regelmäßigen Impfungen gewöhnen und dann ist auch der Zeitpunkt gekommen, wo man den Menschen alles verabreichen kann, wie z.B. Chips, Antischwangerschaftsgene, krankmachende Gene etc.
    Nebenbei wird man weiterhin einen Großteil der Bevölkerung dumm halten durch Sport-, Spiele und Konsumablenkung. Diese Dummen dienen dann später den Eliten als Ersatzteillager für benötigte Organe. Schöne neue Welt!

  56. Danielleveline 19. Dezember 2020 at 12:54
    Prof. Dr. Wolfram Henn (59), Humangenetiker der Saarland-Uni und Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung, hat einen Brandbrief an alle Corona-Impf-Verweigerer geschrieben.
    ————–
    Er fordert alle Impf-Verweigerer auf, im Krankheitsfall auf alle Notfallmaßnahmen zu verzichten!
    Müßten dann nicht auch Raucher, Alkoholiker, Rennfahrer, Sportler, die sich Gefahren aussetzen usw. ebenfalls solche Verzichtserklärung unterschreiben?

  57. Korrektur:
    dann heisst dies, es kommt die Impflicht für jedes neue Virus bzw. die jährliche Spritze und in späteren Jahren dann auch noch die Organspendepflicht.

  58. Ja … dieser Schnellimpfstoff könnte das Potential von Contergan allein schon deshalb übertreffen , weil in kürzester Zeit enorm viele Menschen geimpft wurden . Ich möchte es nicht heraufbeschwören , aber auch Contergan hatte eine Zulassung , die Folgen waren eine gesundheitliche Katastrophe . Ich hoffe , die Politiker haben sich das gut überlegt , denn in der ersten Hilfshysterie werden besonders die Gutmenschen blind .
    Wenn selbst Ärzte inzwischen Zweifel hegen und sich nicht gern impfen lassen wollen , dann wird mir ziemlich mulmig und ich warte dann doch lieber ab .

  59. Antoniu 19. Dezember 2020 at 13:12
    Franzosen sind heute schon mit elf (!) Pflichtimpfungen versorgt.

  60. @ INGRES 19. Dezember 2020 at 13:00

    Ich habe darüber vor vielen Jahren schon mal nachgedacht. Ich weiß, dass ich offen gelassen habe, ob das jemand beeindruckt. Auch habe ich es offen gelassen, ob Politiker glauben, dass es jemand beeindruckt.

    Ich will das auch offen lassen. Es ist schwer einzuschätzen. Es gibt zwar schon eine ganze Menge Leute, denen ich das zutrauen würde, aber ich gehe davon aus, dass solche Herzchen sich sowieso impfen lassen.

    Ich habe mich nur gefragt, warum gerade hier bei PI so viele so scharf darauf sind, dass Politiker es tun. Möglicherweise sind sie das aber gar nicht, sondern wollen mit der Forderung danach nur darauf hinweisen, dass Politiker es NICHT tun (das könnte aber in die Hose gehen).

  61. Mit Coronazis & Covidioten über die Lage im Land zu reden, führt zu keinem brauchbaren Ergebnis. Zu Dogmen erklärter Unsinn geht aus deren Köpfen einfach nicht raus. Argumente u. Fakten bewirken auch kein Nachdenken, eher noch das Gegenteil.

    Ich bin aus dem Grunde dazu übergegangen, Coronazis & Covidioten folgendes zu fragen:

    – Wenn die Plandemie ewig andauert, wie lange seid ihr bereit, mit Einschränkungen zu leben? Seid ihr bereit für den Rest eures Leben im Lockdown zu leben?

    – Welchen Beitrag leistest du persönlich, um die Plandemie zu bekämpfen? (Hier muss man ggf. noch nachfragen, warum nicht eigene Finanzen und Immobilienbesitz zum Kampf gegen Corona mobilisiert werden!)

    – Was machst du, wenn aus der derzeit vorübergehenden Aussetzung von Bürger- und Menschenrechten die neue Normalität wird?

    Wie eingangs bereits erwähnt, sich auf einen Austausch von Fakten und vorportionierten Medienmeinungen einzulassen, bewirkt bei Coronazis & Covidioten nichts. Diese mit den Folgen all dessen zu konfrontieren, bringt sie dagegen in Erklärungsnöte. Selbst wenn argumentiert würde, all diese Maßnahmen wären nur temporär, das Korn des Misstrauens wurde eingepflanzt und sollte dann dieser Fall tatsächlich werden, könnte das eines Tages zu einem Umdenken zu mindestens bei Covidioten führen.

  62. :mrgreen: ++ FakeNews ++ FakeNews ++ FakeNews ++ :mrgreen:

    Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung fordert Impf-RISIKO-Leugner(*) auf, im Krankheitsfall auf alle Notfallmaßnahmen zu verzichten oder zumindest aus eigener Tasche zu bezahlen (Vorkasse).


    ImpfRISIKO-Leugner(*), das sind Leute, die sich „gegen Corona“ impfen lassen und dabei das Risiko von Nebenwirkungen LEUGNEN leugnen, obwohl die Impfstoffe nur wenige Monate geprüft wurden statt den sonst üblichen min. 10 Jahre (teils wohl 15-20 Jahre).

    #Contergan
    #Pandemrix

  63. owowowow! Seid bloß vorsichtig! Demos und Satire mit Querdenkern verstoßen gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung und also bis auf weiteres verboten! Was Satire ist bestimmen immer noch andere!

  64. Ich denke mal da wird wie üblich eine gigantische Propanganda-Show in unserem Staatsfernsehen zelebriert und die selbst ernannte linke Gott-Kaiserin-Führerin wird sich medienwirksam ein Salzwasser-Plazebo spritzen lassen. Sicher ist sicher!

  65. Penner 19. Dezember 2020 at 13:14
    Eine Ärztin in meiner nahegelegenen Kleinstadt sagte einer Patientin, dass sie eigentlich immer zu den Impfbefürwortern gehörte. Gegen Corona würde sie sich aber nicht impfen lassen.

  66. Drohnenpilot 19. Dezember 2020 at 12:27
    Ich denke schon.
    Hitlergrußzeiger aus dem linksextremen oder islamistischen Bereich werden ja auch zu den rechtsextremen Fällen gerechnet.

    Sämtliche Fälle werden einfach in die Statistik einberechnet. wo man sie gerade braucht.

  67. bange Fragen:
    wird es auch bei den Nebenwirkungen eine Frauenquote geben?
    ist es Rassismus, wenn ich mich nicht impfen lasse?
    ist ein Impfgegner ein Antisemit? (Kahane glaubt das jedenfalls)
    hat ein Querdenker überhaupt ein Recht auf Impfung?

  68. Nuada 19. Dezember 2020 at 12:26
    Ist hier irgendjemand, der sich heute nicht impfen lassen möchte, seine Entscheidung aber ändern würde, wenn Frau Merkel es tut? “

    Und wenn sie sich zusammen mit dem Kommunistenpapst, Soros, Schwab und Gates impfen lassen würde, gibt es bei mir eine klares NEIN.

  69. Nuada
    19. Dezember 2020 at 13:17
    @ INGRES 19. Dezember 2020 at 13:00

    Ich habe mich nur gefragt, warum gerade hier bei PI so viele so scharf darauf sind, dass Politiker es tun.
    ++++

    Natürlich, weil die meisten pi-Kommentatoren auf Nebenwirkungen hoffen! 🙂

  70. Hatte vorhin ein etwas skurriles Erlebnis in der Apotheke in der nächstgelegenen etwas größeren Gemeinde. Habe ein Rezept eingelöst und beiläufig auch mal nach den drei von Merkel persönlich angerotzten Gratis-Masken gefragt, wollte eigentlich nur mal sehen, was das für ein Scheißkram ist. Der Apotheker versicherte mir daraufhin mit tausend Entschuldigungen, dass der Lieferant ihn im Stich gelassen habe und er seit Tagen vergeblich auf die Nachlieferung warte. Ich sagte ihm dann, es sei schon gut und wäre kein Problem, mein Wochenende würde nicht schöner werden, wenn ich das Zeugs hätte. Er darauf nochmals, wie peinlich es ihm sei, denn er hätte es seinen Kunden schon mehrmals versprochen. Ich darauf: „Wissen Sie, ich bin sowieso nicht überzeugt von der ganzen Geschichte, bin nämlich Querdenker, jetzt wissen Sie, wie ich dazu stehe.“

    Darauf schaltete sich eine ältere Frau ein, so um die 68 vielleicht, die gerade Medikamente für 620 Euro (!) gekauft und in bar bezahlt hatte (keine Ahnung ob gegen Krebs oder Schweißfüße, weiß auch nicht, ob das evtl. nur vorgelegt war und von irgendeiner Privatkasse zurückgezahlt wird). Ich merkte richtig, wie die beim Stichwort „Querdenker“ zusammenzuckte und eine Diskussion mit mir anfangen wollte. Auf das Stichwort bzw. den Stichsatz von mir (zum Apotheker gesprochen) „mir geht es blendend, ob ich nun diese Masken habe oder nicht“, schaltete sie sich ein. Dann müsse ich umso mehr besorgt sein, Maske zu tragen, um andere zu schützen, meinte sie. Ich hatte keine Lust auf tiefergehende Diskussionen und entgegnete „Und wer schützt mich vor dem hochgefährlichen Angela-Merkel-Virus?“ Diskussion beendet! Nur, und das war ganz witzig: Der Apotheker war, nachdem ich mich „geoutet“ hatte, besonders freundlich zu mir und erklärte mir, dass auch die neuen Masken kaum Schutz vor Viren böten und man sie eigentlich nach zwei- oder dreimaliger Benutzung in die Tonne kloppen könne. Es sei eigentlich nur ein besserer „Spuckschutz“. Beim Wegfahren habe ich übrigens gesehen, wie die Olle mit ihren 620-Euro-Medikamenten ins Auto stieg und gar nicht daran dachte, ihren Maulkorb abzuziehen. Alles klaro!

  71. Wenn die Satire wiederkehrt, wird sie nicht sagen „Ich bin die Satire“.
    Sie wird nichts sagen und die Leute werden annehmen sie wäre ernst.

  72. M. E. sollte sich Claudia Roth zuerst impfen lassen.
    Vielleicht hätte sie ja Glück, dass bei ihr als Nebenwirkung ein 2. Kopf wächst, mit dem sie dann denkt und damit z. B. eine Berufsausbildung absolvieren könnte.

  73. hhr 19. Dezember 2020 at 13:39
    bange Fragen:
    wird es auch bei den Nebenwirkungen eine Frauenquote geben?
    ist es Rassismus, wenn ich mich nicht impfen lasse?
    ist ein Impfgegner ein Antisemit? (Kahane glaubt das jedenfalls)
    hat ein Querdenker überhaupt ein Recht auf Impfung?

    Ich bin ja schon überfordert mit der Frage
    das Virus, der Virus oder die Virusin

    Übrigens nur zur Info:
    Wussten Sie, dass ausgewachsene Corona-Männchen bis zu 2 Meter weit springen können?

  74. Wuehlmaus 19. Dezember 2020 at 13:44

    “ Beim Wegfahren habe ich übrigens gesehen, wie die Olle mit ihren 620-Euro-Medikamenten ins Auto stieg und gar nicht daran dachte, ihren Maulkorb abzuziehen. Alles klaro!“

    Wenn die Olle dann einen Unfall baut, kann’s u.U. sehr teuer für sie werden.

  75. Spanferkel beschließt Impfverordnung Risikogruppen zuerst. Und hier treibt sie die Spaltung voran. AfD müsste Klage einreichen. Sie gehört nicht der ersten Gruppe an. Spekulativ die Politiker*innen werden mit zuerst geimpft und das gemeine Fuss-Volk zuletzt!

  76. AggroMom 19. Dezember 2020 at 13:55

    „Ich bin ja schon überfordert mit der Frage
    das Virus, der Virus oder die Virusin“

    Da Viren ja sehr klein sind, müsste ein einzelnes eigentlich Virusette oder Virusino heißen.

  77. Ich finde das nicht witzig, was es wohl sein soll.
    Der aktuellen verherrenden und zerstörerischen Situation im Land nicht angemessen.

  78. AggroMom 19. Dezember 2020 at 13:55
    „Ich bin ja schon überfordert mit der Frage
    das Virus, der Virus oder die Virusin“
    ========================
    Da im Tierreich die Gehirne, Gott sei Dank, nicht so ausgeprägt sind wie beim Mensch, wenn auch da mehr oder weniger, gibt es entpr. dort solche krankhaften Gender- bzw. sex. Phantasien nicht.

  79. Das Merkel soll geimpft werden?

    Sollse den Schäuble, den Soroš und ihre Entourage gleich mitnehmen. Und ihre geliebte Claudia Fatima Roth, dumme Göre Eckhardt und Sawsan…;-)

  80. Drohnenpilot 19. Dezember 2020 at 12:27; Klar, die haben doch dieses RNA Zeugs intus, was damit bestimmt wird.

    Drohnenpilot 19. Dezember 2020 at 13:11; Wenns nicht die persönlich sein müssen, dann dauerts weniger wie nen Tag, wahrscheinlich bloss wenige Stunden. Vielleicht ist der Flieger sogar noch aufm Rückflug, dann sind die schon da.

    hhr 19. Dezember 2020 at 13:39; Müsste eigentlich, auch bei den mit C-Toten sollte man ne Quote einführen, einfach weil da Männer deutlich überrepräsentiert sind. Ist ja voll antigaga, rassistisch. Noch wichtiger wär ne Schwulen und selbsterfundenes Geschlecht Quote.

  81. AggroMom 19. Dezember 2020 at 13:55
    Ich bin ja schon überfordert mit der Frage
    das Virus, der Virus oder die Virusin

    Ich denke, mit Virus*in kannst Du nichts falsch machen.
    Nicht das sich die weiblichen, trans, homo, lesbisch* Virus* irgendwie benachteiligt und diskriminiert fühlen!

  82. Der hoch geschätzte Kollege tban hat hier immer interessante Beobachtungen aus seiner Leichenberge-P(l)andemie-Region zu schildern mit dem irrsinnigen „Retter der Menschheit“ Kretschmer dahinter. Hier bei mir ist auch alles abgeriegelt – und ich bezweifle sehr, dass in dieser ohnehin strukturschwachen Region, in der schon vor Corona in den meister Kleinstädten leere, aufgegebene Geschäftsräume den Gesamteindruck prägten, die gebeutelten Einzelhändler mehrheitlich nochmal auf die Beine kommen. Es tut sich ansonsten aber rein gar nichts – davon indes besonders viel. Hier herrscht (un)gepflegte Langeweile vor. Dazu nochmal meine Schilderung der letzten Nacht:

    Man muss sich dieses skurrile Szenario mal geben: Ich wohne in eine ganz entlegenen Winkel, einem Mini-Dörfchen, das nur von Wald, viel Wald, und Feldern umgeben ist. Ich habe das vor 5 Jahren bewusst so gewählt, um der widerlich und hässlich gewordenen Großstadt zu entgehen, und bis heute keine Sekunde bereut.

    Aber der eigentliche Gag: Die Leute, nennen wir sie die Dorfgemeinschaft, haben hier einen gewissen Rhythmus, der sich wohl über lange Zeiträume eingespielt hat. Ab spätestens 7 ist hier alles aktiv und um 19 Uhr ist der (nicht vorhandene) Bürgersteig heruntergeklappt. Da trifft man niemanden mehr auf der Straße an, immer Sommer vielleicht schon mal noch jemanden um 20 Uhr.

    Ich als „Outlaw“ bin aber Nachtmensch und verfasse nachts 75 % meiner Texte für meine Auftraggeber. Wenn ich meinen Job erledigt habe, fällt oft eine große Anspannung von mir und dann gehe ich raus, egal was gerade auf der Uhr steht, ob ich nun spazieren gehe, mit dem E-Bike herumfahre oder was auch immer. Ich kann also mit Fug und Recht behaupten, dass mir nach 19 Uhr das gesamte Dorf gehört.

    Und hier gilt nun im ganzen Kreis, der ohnehin sehr ländlich strukturiert ist – es wimmelt hier von Dörfern, die kaum größer sind als meines -, diese absurde Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr. Diese betrifft hier wirklich nur mich, da nur ich überhaupt in jener Zeit draußen sein könnte. Die Chance, auf einen Fuchs oder ’ne Wildsau zu treffen – die „verirren“ sich auch schon mal ins Dorf und wenn nicht, trifft man sie an der Landstraße -, sind ungleich größer als einen richtigen Menschen zu sehen.

    OK, kurze Rede, langer Sinn (oder so): Da ich nicht einsehe, mir von Herrn Bouffier, dem Apportierpinscher der Kanzlerin, meinen Lebensrhythmus vorschreiben zu lassen, ignoriere ich diese Scheiße einfach und gehe dann raus, wenn es mir danach ist. Ehrlich gesagt mache ich das jetzt sogar extra, auch wenn ich keine Lust habe, denn gegen solchen Blödsinn muss man wenigstens ein kleines bisschen zivilen Ungehorsam zeigen. Ausgangssperre auf dem flachen Land – wie bescheuert ist das denn, sagt doch mal selbst, liebe Leute!

    Nun ja, gestern bin ich erst sehr spät rausgekommen, so kurz vor Mitternacht. Wie üblich, aber auch ohne Ausgangssperre normal, alles wie ausgestorben. Ich bin 20 Minuten durch die Kälte gestapft und dann zurück, weil man wirklich die Hand vor Augen nicht gesehen hat und ich meine Taschenlampe vergessen hatte, es war extrem finster, kein bisschen Mond sichtbar und alle Straßenlaternen natürlich lange ausgeschaltet. Man musste aufpassen, nicht in irgendeinem Acker zu landen.

    Es war irgendwie skurril, wie in einem Alptraum, nicht der kurze nächtliche Spaziergang, sondern die Szenerie. Man bzw. ich hatte nämlich das Gefühl, wie es einer vor Jahrzehnten vielleicht gehabt haben könnte, der aus der DDR flüchten wollte – natürlich nur eine leise Ahnung, da hier und heute (noch) nicht mit einem echten Risiko verbunden. Dennoch hätte es mich in dieser Stockfinsternis nicht gewundert, wenn plötzlich lauter grelle Scheinwerfer angegangen wären und eine Lautsprecherstimme ertönt hätte: „Sie haben gegen die Ausgangssperre des Landkreises XYZ verstoßen und sich damit eines schweren Vergehens nach Paragraph XYZ schuldig gemacht. Bitte treten sie mit erhobenen Händen drei Schritte vor, bis wir Sie abholen und in Gewahrsam nehmen.“ Irre was, man weiß letztlich nicht mehr, ob man wach ist oder träumt.

    Fakt ist aber, ich wurde nicht verhaftet, keine Sau war da (die waren alle in ihren Stallungen) – wie immer in jenem Dörfchen seit Menschengedenken.

  83. Selbstverständlich bekommt die Alte nur Kochsalzlösung injiziert – und wenn man zuvor die Etiketten austauscht. Glaubt denn ernsthaft jemand, die Profiteure und Initiatoren dieser ökonomischen und sozialen Krise würden sich sich dem Risiko eines eilig zusammengemixten und kaum erforschten Impfstoffs aussetzen, um dann die Früchte der eigenen Arbeit nicht mehr geniessen zu können?

  84. Vielleicht erwartet uns ja ein Weihnachtswunder,
    aber ich wette,daß mindestens ein Dutzend Notärzte
    vor der Türe warten werden.
    Aber Spass beiseite,Merkel ist Merkel und es sind ihre Gene.
    Das heisst noch lange nicht,daß die Coronasuppe ungefährlich
    sein muss.
    Und solange die Fragen nach Sinn und Verlässlichkeit,wozu auch
    immer,nicht geklärt sind,muss es jedem selber überlassen bleiben,
    ob er sich nun impfen lässt oder nicht,und zwar ohne Framing.
    Aber das wird nur ein unerfüllter Wunschtraum bleiben.
    Ich lasse mich Grippe impfen,seit Jahren,ich vertrage sie gut
    und habe auch noch nie Pickel davon bekommen,aber bei diesem
    Coronazeugs werde ich sicher 2 Jahre warten,und dann nochmal entscheiden.
    Aber,das ist meine Entscheidung,und nur meine.
    Und Politikern glaube ich noch nicht einmal,
    das Schwarze unter den Fingernägeln!

  85. @ Dunkeldeutschland 19. Dezember 2020 at 13:55

    Spanferkel beschließt Impfverordnung Risikogruppen zuerst. Und hier treibt sie die Spaltung voran. AfD müsste Klage einreichen. Sie gehört nicht der ersten Gruppe an. Spekulativ die Politiker*innen werden mit zuerst geimpft und das gemeine Fuss-Volk zuletzt!

    Also wer noch irgendwas in der Birne hat – und man sagt mir nach, ich würde zumindest noch über Restbestände an Hirnmasse verfügen -, will überhaupt auf keine Impfliste kommen, jetzt nicht und in 100 Jahren nicht. Ich fühle mich höchstens geehrt, wenn ich in deren Prioritätenliste nicht vorkomme.

  86. Ach ja,noch eins zum Thema Grippeschutzimpfung.
    Entgegen der Ankündigung von Spahn,sie wäre ausreichen vorhanden,
    habe ich über 4 Wochen warten müssen,bis das Serum,und nach Apothekerauskunft,
    in kleinen,nicht ausreichenden Mengen,geliefert wurde.
    Wahrscheinlich kochen se all im Maggi Kochstudio,die Cornasuppe zusammen,
    ansonsten ist so eine glatte Lüge vom Spahn nicht einzuordnen!

  87. Mindy 19. Dezember 2020 at 11:43
    @INGRES 19. Dezember 2020 at 01:19

    Ich hatte gedacht, ich könnte diesen Kommentar noch in http://www.pi-news.net/2020/12/maennerdiskriminierung-geldbusse-fuer-pariser-buergermeisterin/
    unterbringen. Das wurde aber während ich kommentierte geschlossen. Die Uhr geht falsch, denn der erste Kommentar war 14:29 und das haben wir jetzt erst. Aber egal. Dann den Kommentar hier. Vielleicht wird er ja auch hier gesehen.
    ——————————————————-
    Die Emanzipation führt uns nicht in die Burka, sondern wird die Frauen dauerhaft daraus befreien, wenn dann endlich alle Menschen begreifen, daß Gleichberechtigung und Gleichstellung für alle Seiten nur von Vorteil sein können. Dann bräuchte keiner mehr bevorteilt werden oder sich benachteiligt fühlen.
    ———————————————–

    Ich sehe, es ist noch 20 Minuten auf. Hans Olaf Henkel hat diesen Zustand aus meiner Sicht sehr schön beschrieben: Er wies darauf hin, dass er in vielen muslimischen Ländern gewesen sei. Aber nirgendwo habe er erlebt, dass Frauen dort so behandelt würden wie es sich gehört.

    Das hat er schön gesagt. Aber für mich heißt das eben, dass sie zunächst mal Frauen sind und bleiben. Und dann kann sich alles Andere entwickeln. Hat sich ja auch, aber da es pervers überzogen (und gekapert) wurde, hat es sich längst wieder nicht nur rück entwickelt, sondern eben abartig untergangsreif pervertiert.

  88. Der Artikel hier mag zwar im Ursprung spaßig gemeint sein, stellt aber aus meiner Sicht eine „prognostische“ Real-Satire
    recht beeindruckend dar.

    Dies kann man durchaus als mögliche Realität auch kommentieren!
    Es gibt in der Tat bestimmt etliche TV-Zuseher, die sich durch solch eine Reality-Show überreden ließen.

    Man bedenke:
    Die Ex-US-Präsidenten (sicherlich ohne Donald Trump) wollen solch ein Impf-Theaterstück in USA zelebrieren.

    Andererseits (ganz allgemein mit Humortaste geschrieben):
    Welcher ästhetisch empfindliche Mensch möchte eine arg fettleibige Matrone
    – auch noch teilentblößt –
    unter dem frenetischen Jubel ihrer Dienerschaft bei einer Spritzen-Orgie sehen?
    Ich bin kein Fachmann für sowas, aber wäre das nicht eher eine Sado-Maso-Kategorie?
    Igitt! Es schauen schließlich auch Kinder zu …..
    Geht also gar nicht.

  89. Ich wusste gar nicht, dass man sich gegen Zittern bei der Nationalhymne impfen lassen kann?
    Ich sollte glaube ich mal den Text lesen..

  90. Frau Merkel lässt sich impfen ?
    Liebe Pharmaindustrie ! Wenn da was schief geht, sind eure schönen Milliarden weg.
    Also lasst euch was einfallen. Vielleicht so ähnlich wie VW ?
    Da Merkel sich nicht untersuchen lassen oder auf den Prüfstand muss, habt ihr allerdings bessere Karten.

  91. Eil: Merkel will sich am zweiten Weihnachtstag EINCHLÄFERN lassen!….das würde mir gefallen ! ! ! !

  92. Das Merkel und andere Polit-Bonzen werden sich live in Fernseh- Shows eine Spritze geben lassen, keine Frage. Ob da drin dann der dem niederen Volk verordnete Impfstoff oder eine eher Dr. Morell erinnernde Plörre steckt ist die andere Frage.

  93. Blimpi 19. Dezember 2020 at 14:26; Grippe kann zum einen eine, wirklich lebensbedrohliche Krankheit werden und zwar auch für U80 Leute und zum anderen ist diese Impfung, ein seit Jahrzehnten bewährtes Mittel um zumindest grössere Infektionen gefährdeter Gruppen einzuschränken. Bei dem C-Zeugs handelts sich dagegen um was angeblich völlig neues, dazu gentechnisch verändert, ohne irgendwelche Tests, die den Namen wert sind. Als chronisch gesunder von einigen kleinen Erkältungen die Jahre über mal abgesehen, die ich aber nicht als Krankheit, sondern lediglich als lästig ansehe, werd ich den Teufel tun und mir irgendeine ungetestete Brühe mit potentiell krebserregender, allergieauslösender Wirkung spritzen lassen.
    Klar ein krebskranker, dem die Ärzte ohnehin nur mehr wenige Monate geben, dem sind solche Nebenwirkungen herzlich gleichgültig, jemand gesundem sollten sies aber nicht sein.

    A. von Steinberg 19. Dezember 2020 at 14:39; Es war ja die Rede von Ex, the Donald ist ja wenigstens bis zum 20 kein Ex. Und hoffentlich danach auch nicht.

  94. .

    Hinrichtung per Giftspritze,

    .

    live im TV, ich weiß nicht. Gut: Satire darf (fast) alles.
    ___________________________________________________

    .

  95. Also, der zweite Weihnachtstag ist fake.
    Der tatsächliche Termin ist der 1. April des Jahres, in dem die Bunte Republik klimaneutral sein wird.

  96. Liebe MOD:
    Wenn und falls dieser Irsinn irgendwann vorbei sein sollte, könnt Ihr dann bitte ein PI Wochende mit allen Kommentatoren veranstalten?

    Ihr Lieben, ich bin froh, dass es Euch da draußen gibt. Ohne Euren Humor und Input wäre ich schon durchgedreht. Danke!

  97. Mein erster Gedanke war Satire, aber er kam nicht richtig durch. Gelesen habe ich das nicht. Ich fands nicht wichtig und wohl eben Satire. Die Kommentare habe ich aber realistisch abgegeben. Deshalb nennt man ja so etwas auch Realsatire.

  98. „Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung fordert Impfverweigerer auf, im Krankheitsfall auf alle Notfallmaßnahmen zu verzichten.“
    Gott sei Dank, denn dann steigen die Corona-Überlebenschancen ganz enorm oder werden erst ermöglicht. Denn jeder Corona-Tote unterstützt das aktuelle Programm der Partei.

  99. Was mich im erstem Moment auch stutzig machte war, das da „eil“ statt !eilt“ stand. Gelesen habe ich das aber immer noch nicht, Das wars mir nicht wert, Zeit ist kostbar.

  100. Selbstverständlich unter Aufsicht eines Notars aus einem unabhängigen Land…Australien,Russland,Indien,Schweiz…egal.

  101. ZU:
    uli12us 19. Dezember 2020 at 15:50

    A. von Steinberg 19. Dezember 2020 at 14:39; Es war ja die Rede von Ex, the Donald ist ja wenigstens bis zum 20 kein Ex. Und hoffentlich danach auch nicht.
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————————————————————————————–
    Ist schon klar.
    Mal im Ernst, dem Donald würde ich solch eine Sado-Maso-Vorstellung auch durchaus zutrauen. Ich nehme an, dass er seinen golfigen Astralkörper samt goldener Föhnfrisur komplett in die Kamera halten würde.

    Ähnliches aber bleibt uns glücklicherweise bei Merkel (zunächst) erspart, wenn es bei der Fake-Nachricht bleiben sollte. SICHER kann man sich aber nicht sein.

    Mag sein, dass spätestens dann, wenn die Impf-Center im Januar weitgehend leer bleiben, Merkel sich veranlasst sehen k ö n n t e („Um Gottes Willen, bitte nicht!“), die Impf-Show voll abzuziehen.

    Einige Querdenker würden dann wohl das TV-Gerät „quer fressen ….“ Die GEZ-Zwangs-Medien würden vermutlich die Heldenhaftigkeit gebührend loben – und Steinmüller würde den Tag als „Heldinnen-Gedenktag“ ausrufen. H. M. Broder würde vermutlich kommentieren: „Jetzt ist sie voll durchgeknallt!“.
    Warten wir´s ab.

  102. INGRES 19. Dezember 2020 at 14:33
    Mindy 19. Dezember 2020 at 11:43
    Demon Ride …

    —————————–
    Ich kann PI nur auffordern einen eigenen Stragn zum Thema aufzumachen und dann sehen wir mal weiter!

  103. BionTech ist seit Gründung nur mit Krebsforschung und Entwicklung von Medikamenten zur Krebsbehandlung tätig. Wunder, die haben zufällig eine Mischung gefunden um Covid zu vernichten.
    Deutschland hat sich für das schlechteste Vakzin entschieden.

  104. Und wieviel milionen mochte seine Frau nun von der Flugesellschaft.?

    Oder Hatte der Mann kurz davor ein Impfung bekommen?

  105. Welchen Impfstoff bekommt sie denn, bzw. Welcher wird in dem Werk hergestellt? Läuft es wie bei der Schweinegrippe das die Bundesregierung 200.000 impfdosen für sich bestellt hat ohne die gefährlichen Zusatzstoffe,während der normal bürger die Zusatzstoffe in die Vene gejagt bekommt?

  106. Es gibt einfach Meldungen, die nicht untergehen dürfen.

    Heute wurde (zum ersten Mal?) wieder in Fukushima geernteter Reis verkauft. Ja die Leute kaufen.

    Und vor einiger Zeit wurde in der „Todeszone“ von Fukushima ein Museum zur Tsunami-Katastrophe eröffnet. Und nein, es gibt keine Zweifel über die Anzahl von „Strahlen Toten“…

  107. OT ganz bestimmt:
    So viele neue Namen hier binnen Wochen.
    Da bin ich ja ganz entzückt 🙂
    Sooooo viele Neuanmeldungen………, das muß an Corona liegen…

  108. MEIN UNWORT DES JAHRES: Kulturschaffende*

    Vorbelastet durch Nazis u. Kommunisten, von
    der Trotzkistin Merkel u. Fans wiederbelebt.

    Nach eigenem Verständnis vertrat Trotzki die ursprünglichen, international ausgerichteten leninschen Lehren der russischen Oktoberrevolution im Gegensatz zur späteren Verdrehung durch den Stalinismus (Sozialismus in einem Land).

    Im Gegensatz zu der von Stalin vertretenen These vom möglichen „Sozialismus in einem Land“ stand Leo Trotzki für einen konsequenten Internationalismus. Nach seiner Theorie der permanenten Revolution kann der Sozialismus als Übergangsgesellschaft zum Kommunismus nur auf internationaler Ebene funktionieren, weswegen die ganze Welt durch eine Revolution vom Kapitalismus befreit werden müsse.

    Eine unter anderem von trotzkistischen Bewegungen verwendete Methode ist jene des „Entrismus“, der offenen oder verdeckten Mitarbeit in Parteien und Organisationen. Ziel kann dabei sein, die eigene Ideologie zu verbreiten, Mitglieder zu gewinnen, den Kurs der Organisation zu verändern, in Zeiten der Marginalisierung beziehungsweise des Verbots revolutionärer Organisationen nicht vollständig vom politischen Geschehen isoliert zu sein oder eine legale politische Arbeitsmöglichkeit zu haben…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Trotzkismus

    ++++++++++++++++++++++++++

    *Diese in den 1920er Jahren erstmals aufgekommene Bezeichnung hat spätestens durch Nationalsozialismus und DDR-Kommunismus eine eindeutig politische, linientreue Bedeutung erhalten. Joseph Goebbels formulierte 1934 für den „Völkischen Beobachter“ einen „Aufruf der Kulturschaffenden“, Adolf Hitler als Reichspräsident zu bestätigen. Der Text enthielt folgendes Bekenntnis:…

    Von der NS- zur DDR-Vokabel

    In der DDR blieb das Wort jedoch vielgenutzt erhalten… Deswegen klingt das Wort für viele Menschen mit DDR-Vergangenheit gewohnt und oft auch unproblematisch. Doch ist es untrennbar mit der einst herrschenden kommunistischen Ideologie verbunden. Nach der Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann wiesen unter anderem linientreue Schriftsteller die „Hetze aus der BRD“ zurück. Das „Neue Deutschland“ überschrieb am 22. November 1976 die Stellungnahmen mit dem Satz: „Überwältigende Zustimmung der Kulturschaffenden der DDR zur Politik von Partei und Regierung“. Ein Vorwurf lautete, Biermann habe „Kunst ohne parteiliche Haltung“ betrieben.

    ‚Kulturschaffende‘ gegen ‚Hetze‘ und für ‚Haltung‘

    Nicht nur die Klage über „Hetze“ und die Forderung nach „Haltung“ hören wir heute immer öfter, auch die „Kulturschaffenden“ sind zurück…

    ‚Merkel sichert Kulturschaffenden Unterstützung zu‘

    Ohne Scheu verwendet dabei die Bundesregierung selbst das vorbelastete Wort…

    „Merkel sichert Kulturschaffenden Unterstützung zu“, verkündet sie und gibt „Informationen für Kultur- und Medienschaffende“, wie das Geld am besten abzurufen sei.
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/podcast-kulturlandschaft-1751550

    Kulturschaffende Staatskünstler

    Auch die Kultusministerkonferenz gibt jetzt einen Überblick über „aktuelle Hilfsprogramme für Kulturschaffende“…
    +https://www.kmk.org/aktuelles/artikelansicht/kultur-mk-bittet-bund-um-weitere-unterstuetzung-fuer-kulturschaffende-und-kultureinrichtungen-in-der-c.html

    Ein Gastbeitrag von Thomas Paulwitz
    +https://reitschuster.de/post/die-kulturschaffenden-sind-zurueck/

  109. Ich bin beim Anblick des Fotos skeptisch geworden. So sah Merkel vielleicht vor zehn Jahren aus. Der viele Alkohol und die zu fetten Speisen haben deutliche Spuren bei ihr hinterlassen. Merkels Propaganda-Abteilung macht daraus: Merkel hat sich für uns alle kaputtgeschuftet.

  110. Josef Mengele ist zurück!

    Ein Professor der Mitglied des Ethikrates des Bundestages ist fordert Verweigerern der Hochrisikoimpfung im Falle einer Infektion nötige lebenserhaltende Beatmungen zu verweigern.

    In den Tod mit dem Covidiot!

    Für Impfschäden will der feine Herr Professor, der hier zur Begehung der Straftat Nötigung öffentlich aufruft, aber selbst nicht haften.

    Erschreckend, was für Geister sich hier im Umfeld von Frau Merkel wie Scheisse in der Güllegrube oben aufschwimmend ansammeln konnten.

    Totalitäre Verbrechernaturen wie man sie nur im Stalinismus oder NS-Berbrecherstaat vermuten würde.

    Auch der berufslose CDU Nichtsnutz und saarländische Ministerpräsident Tobias Hans fordert aktuell Impfverweigerer gegenüber Geimpften zu benachteiligen.

    Bekommt dieser Lurch der im Leben noch nie einer geregelten Arbeit nachgegangen ist, etwa auch Geld von den Impfstoffpanschern?

  111. @INGRES 19. Dezember 2020 at 14:33

    Komme leider jetzt erst dazu, zu antworten, vielleicht lesen Sie das noch.

    Der Herr Henkel hat vollkommen erkannt, das Frauen in den islamischen Ländern nicht das sein dürfen, was sie sind. Er hat auch damals 150 000 Mark gespendet für die Verstärkung des Einsatzes für die Rechte der Frauen, vor allem in der islamischen Welt. Das war für ihn sicherlich viel Geld, meine Hochachtung für diesen Einsatz. Ein Tropfen auf den brandheißen Stein für die Frau der islamisierten Männerwelt.

    Nein, Ingres, die Emanzipation an sich ist kein Rückschritt für die Männerwelt, ganz im Gegenteil. Das ist vielleicht ein Momenteindruck, aber langfristig ein Vorteil für alle. Sie muß ja irgendwo anfangen und sich entwickeln, und sie entwickelt sich, der Beginn liegt ja gerade mal 100 Jahre zurück, das nach hunderten Jahren von Unterdrückung. Die grundlegenden Beziehungen zwischen den Geschlechtern sind doch nicht in Stein gemeißelt, wer hat sie denn vorgegeben?
    Ich kann Ihre Argumente aus der Männerperspektive nachvollziehen, das war’s dann aber auch.
    Was ich in jungen Jahren nicht verstanden habe, war die Tatsache, daß ich zwar meinen Ingenieur in Chemie machen durfte, eigene Leistung vorausgesetzt, wurde auch bezahlt von der großen Frankfurter Chemiefabrik, mir wurde aber sehr deutlich gemacht, daß ich als Frau Ingenieur keine Zukunft in dieser Branche habe, weil das eben Männersache ist. Das war doch damals schon nicht gerecht, oder wie sehen Sie das? Die Betonköpfe haben mir die Zukunft verbaut, so sehe ich das.

    Und dabei belassen wir es auch.

    Wo ist eigentlich Barackler? Wissen Sie was?

  112. linux88 19. Dezember 2020 at 17:02
    Zusatzstoffe sind sehr wichtig. Wenn die Geimpften schon nicht sterben, dann sollen sie wenigstens ihr Leben lang mit Nebenwirkungen zu kämpfen haben.

  113. Die soll sich Karfreitag impfen lassen. Dann hat sie die Chance, zu Ostern wieder aufzuerstehen, falls es schief läuft.

  114. Mindy 20. Dezember 2020 at 00:52

    Zuerst zum wichtigeren Teil, zu @Barackler: Nein, ich weiß nichts. Er hatte mir noch die Frag gestellt, ob ich es ernst meine mit der Theorie, dass eine Verwschörung laufe, die zur Machtergreifung der BIG Techs, usw. führe, insbesondere in Verbindung mit dem Wahlbetrug in den USA usw.
    Ich hatte ihm dann eine Antwort gegeben, aber auch vergeblich auf eine Reaktion gewartet.
    Zuletzt hatte er sich davor zu der Sache mit Ibiza-Strache geäußert. Und de letzten Kommentar hat er dann dazu zu einem darauf folgenden Artikel gegeben. Seitdem frage ich mich auch was ist, weil ich auch immer nach Barackler gesucht habe.

    Nun zu den Frauen, die beschäftigen mich schon seit ich ein kleiner Junge war.
    Ich könnte ein Buch drüber schreíben, aber das wäre zurzeit eher lebensgefährlich, deshalb lieber hier im Kommentarbereich. Es würde reichen wenn ich hier eins drüber kriege.

    Ich sehe das alles viel komplizierter und habe das vor 7/8 Jahren hier ausgeführt. Dazu will ich jetzt aber auch nichts weiter sagen. Nur vieleicht eins.

    Ich bestreite, dass Frauen jemals unterdrückt wurden, außer im Islam, aber selbst da muß vom Ursprung her zwischen natürlicher Rolle der Frau und dem künstliche Aufsatz durch Mohammed unterscheiden. Heute ist das natürlich dort eine Vergewaltigung der Frauen, aber in Urzeiten waren die Rollen natürlich festgelegt und das was sich evolutionär entwickelt kann nicht mehr künstlich beseitigt werden.

    D.h, was unter Unterdrückung der Frau läuft hat es im christlichen Einflußbereich nie gegeben. Sondern auch hier war die Rolle er Frau natürlich vorgegben (un die ist über das Kinder kriegen nunmal stärker eingeschränkt als die männliche Rolle) und es entwickelte sich gegenüber der Frau die Ritterlichkeit und der Kavalier.
    Dann gab es mehr Freizeit und dadurch bekamen auch die Frauen mehr Möglichkeiten. Ich kenn die Stories aus der Mathematik und muß immer lachen wie die Betonköpfe dagegen argumentiert haben. Aber einige führende Männer haben mit ihrer Autorität dagegen gehalten und einfach die Leistung gesehen. Ich bin immer gerührt, wie diese Frauen das durchgestanden haben.
    Aber glauben Sie mir, ich weiß wie pervertiert das heute ist (was nicht heißt, dass es nicht heute auch Frauen gibt, die durch Leistung ihren Mann stehen, ich habs ja selbst in Studium und dann im Beruf erlebt (*)). und wenn ich weiter schreibe würde ein Buch daraus. Deshalb will ich hier shließen. Gegen Frauen hab ich nichts, aber gegen Feminismus schon.

    (*) Aber Ích kenne auch die Unterschiede. Die Männer haben im IT-Job (wobei das bei uns sicher auch speziell war weil da so viele Junggesellen waren), nach Feierabend weiter gebastelt und gespielt die Frauen nicht. Und die Frauen werden auch nicht basteln und spielen, wenn sie keine Familie haben. Es gibt einfach diese Unterschiede. Und man muß diese Unerschiede akzeptieren. Das ist schon in der Schule wichtig.

  115. Wenn einmal in D veroeffentlicht werden darf,
    was „Mutti“ Merkel alles fuer Fehlentscheidungen begangen hat,
    diese allen verstaendlich erklaert werden incl. den Kosten in Milliarden, die sie verursachten,
    die Flutung mit niemals integrierbaren Moslems aus Asien, allen Winkeln des Erdballs, zunehmend aus Afrika
    genannt Multikulti alles fuer Kurz und Langzeitauswirkungen haben incl. Pflasterung des Landes mit Moscheen und deren direkten Einfluss auf ihre Besucher,

    werden sich viele an den Kopf greifen, wie sie auf so etwas reinfallen konnten.

    Ein Grund sind die der DDR identischen Propaganda und Luegen Medien, die Verteuflung jedes einzelnen und der AfD als EINZIGE echte Oppositionspartei, die Wahrheit auszusprechen und ein Stopp dieser Fehlpolitik zu verlangen. Dafuer wird sie vom System, allen Altparteien verteufelt, statt wie in einer Demokratie ueblich dafuer anerkannt und akzeptiert zu werden.

Comments are closed.