Von DER ANALYST | Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland wurden die Grundrechte der Bürger so stark eingeschränkt, wie im Zuge der Corona-Zwangsmaßnahmen. In den kommenden Tagen ist – insbesondere in Bayern – mit weiteren Verschärfungen zu rechnen. Niemand weiß, wie oft dieser von dem im Grundgesetz nicht vorgesehenen „Seuchen-Kabinett“, verhängte Ausnahmezustand noch verlängert oder reaktiviert werden wird.

Alleiniger Experte: Christian Drosten

Bei der Beurteilung des Infektionsgeschehens stützen sich die Entscheidungsträger in Deutschland fast ausschließlich auf die Expertise des umstrittenen Virologen Christian Drosten, Lehrstuhlinhaber und Institutsdirektor an der Charité in Berlin. Der Virologe war vor etwa 10 Jahren bei der Beurteilung der Schweinegrippe schon grandios daneben gelegen und hätte damit eigentlich alle Glaubwürdigkeit verspielt. Eigentlich, aber dem ist nicht so. Er genießt weiterhin das volle Vertrauen der Bundeskanzlerin.

Dass ihn seine Fehleinschätzung von damals zudem in keiner Weise demütig gemacht hat, zeigt sein Tweet vom 4. Dezember, mit dem er auf diesen Artikel antwortet:

In dem genannten Artikel wird das Problem beleuchtet, dass es anscheinend weltweit keine einzige Studie gibt, in der das Corona-Virus einwandfrei isoliert worden wäre. Falls dies tatsächlich zutrifft, würden die Corona-Zwangsmaßnahmen, unter denen sowohl die Wirtschaft, als auch die Bevölkerung erheblich leiden, einer wissenschaftlichen Grundlage entbehren.

Ein Angebot, das Drosten nicht ausschlagen kann

Die Querdenker möchten daher, dass Christian Drosten mit ihnen zu diesem eminent wichtigen Thema in einen Diskurs tritt. Deshalb haben sie ihm ein sensationelles Angebot gemacht:

WIR BEHAUPTEN: Prof. Drosten kann keine Textstellen aus Publikationen präsentieren, die den Vorgang der Isolierung von SARS-CoV-2 und dessen Gensubstanz wissenschaftlich beweisen.

UNSER ZIEL: Kann keine Publikation präsentiert werden, müssen Kontrollversuche und das entscheidende Alignment gemeinsam mit Prof. Drosten durchgeführt werden.

UNSER VERSPRECHEN: Kann Herr Drosten in diesen gemeinsamen Versuchen unsere Behauptung widerlegen, erhält er die in diesem Pool enthaltene Summe zzgl. 10.000 EUR0 von Samuel Eckert. Kann Herr Drosten nicht liefern, werden wir sämtliche Gelder an die Spender zurückbezahlen. –

Dieses Angebot an Herrn Drosten gilt bis 31.12.2020 – In den Pool kann bis zum 18.12. einbezahlt werden

Bereits ein kleines Vermögen im Fund

Zum Zeitpunkt der Fertigstellung dieses Beitrags sind auf dem „Christian Drosten Isolat Fund“ bereits Spenden in Höhe von 70.500 Schweizer Franken (=65.257 Euro) eingegangen. Dazu kommen noch drei Großspenden von jeweils 10.000 Euro, über die Samuel Eckert in seinem Informationsvideo berichtet.

Bisher also schon fast 100.000 Euro – und das innerhalb von nur zwei Tagen! Es ist zu erwarten, dass bis zum Ablauf der Spendenfrist ein deutlich sechsstelliger Betrag zusammenkommt.

Wer sich an dem Fund beteiligen möchte, braucht nur diesem Link zu folgen.

Drosten in der Bredouille 

Mit dieser Aktion haben die Querdenker Christian Drosten im Schwitzkasten. Die Berichterstattung der Alternativen Medien und die Höhe des Betrages werden es dem Virologen unmöglich machen, so zu tun, als wisse er nichts von dem Angebot.

Selbst der mögliche Versuch, dieses Vermögen als „schmutziges Geld“ zu verunglimpfen, würde ins Leere laufen, denn Drosten braucht es ja nur für wohltätige Zwecke zu
spenden – falls er den Nachweis eines Isolats liefern kann. Die Hilfsbedürftigen würden sich freuen!

Es gibt also keine Ausrede – Drosten muss nun Farbe bekennen. Und wenn die „Spendengala“ abgeschlossen ist, wird man an der Höhe des Funds erkennen, wie ungemein beliebt der Virologe bei den Menschen ist. Mit fast 100.000 Euro in zwei Tagen hat man jetzt schon eine leichte Ahnung davon…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

232 KOMMENTARE

  1. Merkel weg, Target II Salden runterfahren, niedrige asylobergrenze
    usw. usf. bin ich konform-

    Aber was ihr / so einige in Bezug auf Corona meint…..
    da bin ich skeptisch (Opposition in der opposition-cnr).

    Nicht alle Maßnahmen waren richtig, aber wenn eine dermassen ansteckende Krankheit rund geht muss man irgendwelche Maßnahmen ergreifen oder wolln wir Party in Ischgl?
    Weihnachtsmärkte Diskos. Kneipen und Saunen usw. auf?

    Als Mensch mit geschwächten Immunsystemhalte halte ich mich eh schon zurück. Eine Bekämpgung einer solchen Krankheit geht nun mal nicht auf freiwilliger Basis.
    Hat z. B. die AfD einen eigenen Maßnahmenkatalog.

  2. Ich bin nicht mit Viren und deren Änderungen vertraut. Auch bin ich mir unsicher, ob das, was einem über die Medien berichtet wird, so der Reslität entspricht.

    Ich kenne aber 1 Krankenschwester im näheren Umfeld. Eine zweite ist Mutter einer Arbeitskollegin. (erstere davon arbeitet auf der Intensivstation)

    Beide sagen, daß das Virus wirklich gefährlich wäre für zumindest die, die eingeliefert würden. Man solle sich vorsehen und aufpassen. Der Virus (oder das Virus) wäre „kein Spaß“. Bei beiden ist im Krankenhaus A + B aber noch keine Überlastung (ist aber schon einige Wochen her)

    Aus diesem Grund der Aussagen beider glaube ich an die Gefährlichkeit, obgleich ich mir selbst um mich selbst 0 Sorgen mache.

    Als Querdenker (mitunter!) ohne Maske auf „Kopf an Kopf“ mitzulaufen halte ich für verwerflich/unverantwortlich. Bei einer Grippewelle macht man das auch nicht.

    Ich selbst hasse Masken wie die Pest und gehe nur dann an Orte mit Maskenzwang, wenn ich wirklich dorthin muß (Supermarkt/Baumarkt/Metzger).

    Ich provoziere aber auch nichts.

    Inwieweit die Maßnahmen ihre Richtigkeit haben, zweifle ich auch an.

    Beispiel:
    Ich darf einen Imbiss nicht in der sehr breiten Fußgängerzone verzehren, wohl aber in der Seitenstraße.

    Sofern sich jeder wie ich als Maskengegner verhalten würden, gäbe es diese Stagnation oder Anstieg nicht.

    Eines ist sicher: So lange einige oder mehr davon eher fahrlässig damit umgehen und die Zahlen so bleiben, verharren wir in dieser Lage zu Lasten der insb. Wirtschaft und dem Maskenzwang.

    Da wird auch die Demo Querdenker nicht daran rütteln. Der Regierungsbeschluß wird sicherlich nicht so einfach zu kippen sein.
    Eine Überlastung der Krankenhäuser wäre fatal. Noch ist es ja hier nicht dazu gekommen.

  3. „Schönes“ Wortbild, das mit den schwarzen Tasten und dem Musikschüler im zweiten Monat. Der Herr D. kommt mir hingegen wie ein Konzertpianist vor, dem man erst mal erklären muss, was ein Klavier ist. Grausam, so kann das nicht weitergehen.

  4. Nun mir war ja auch nie klar dass ein Isolat existiert. Aber es müßte ja eins existieren, denn es werden ja biochemische Funktionen des Virus beschrieben. Also das mit den Spikes, die an irgendwelche ACE-Dingsbums Rezeptoren andocken (oder so).

    Also dachte ich schon, dass es ja ein Virus mit diesen Eigenschaften geben müsse. Klar geworden ist mir das aber nie. Zumindest ist mir in der Tat nicht bekannt, dass dieses Isolat, dass dann ja vorhanden sein muß jemals mit einem bei einem Patienten gefundenen Virus verglichen wurde.
    Mit ist eh nicht klar wie man einen Erreger überhaupt isoliert und erkennt.
    Es muß ja irgendwann mal initial geschehen.
    Aber wie findet man, wenn im Körper was vorgeht den entsprechenden Erreger? Ich weiß es nicht und kann es mir momentan nicht ausdenken. Das wäre dann ja Virologie und das hab ich nicht studiert.

    Was Drosten anbelangt, der kann das natürlich als Nazi-Aktion ignorieren. Die Frage ist wie groß der Druck wird. Ich meine, das Ding geht eh irgendwann hoch, aber die Gegenseite hat längst gewonnen, sie hatte vor COV schon gewonnen; den sie weiß ja, der Crash ist nicht mehr zu vermeiden.

    PS: Also m.E. muß man ja irgendwann die Erbsubstanz des Virus entschlüsselt haben. Ja und jetzt ist mir eventuell klar, wie man dann herausfindet., welches Virus das Geschehen verursacht. Man stellt halt die These auf, dass das was man findet der gesuchte Erreger ist, wenn man ihn bei Anderen die dasselbe Krankheitsbild haben ebenfalls findet.

    Wie man allerdings überhaupt eine neue virale Struktur findet weiß ich allerdings nicht. Aber das muß ja gehen. Wenn man diese Struktur hat vergleicht man, ob man sie bei Anderen mit demselben Krankheitsbild auch findet. Nur so kann das gehen.

    Bei COVID ist es aber so gelaufen, dass Drosten seinen Test nicht am Isolat entwickelt hat, sondern an einer von den Chinesen ermittelten Gensequenz des Virus, die ihm halt im Computer übermittelt wurde.
    Die Frage wäre also, woher hatten die Chinesen die Vermutung dass es sich bei deren Kranken um genau dieses Virus handelte, das sie Drosten per Internet zugeschickt haben.
    Die Chinesen müssen bei allen Kranken eine bestimmte Struktur ermittelt haben (wenn es mit rechten Dingen zugegangen wäre). Ich stell mir das so vor: für diese Struktur hat Drosten nun einen Test entwickelt (wieso auch immer, das ist ja auch alles fragwürdig (*)). Diesen Test hat er nach China geschickt (aber ich meine es war noch krimineller, denn der Test wurde sofort von er WHO zugelassen, es wurde überhaupt nichts geprüft (*)). Die Chinesen haben damit andere Kranke getestet und der Test schlug an.
    D.H, so wäre es, wenn es überhaupt seriös gelaufen wäre. aber soweit ich weiß, wurde der Test sofort ohne Prüfung zugelassen, was dieses Papier beschreibt: (*)
    Aber wie kann nun diese Kritik geschrieben werden, wenn das Virus nicht isoliert ist (ob es mit einem bei Kranken gefundenen bei Diagnose verglichen wird ist dafür nicht relevant). Denn die Kritik nimmt Bezug auf die Gensequenz des Virus. Also dachte ich es gibt ein isoliertes Virus, das sequenziert ist. Aber es müßte natürlich beim Test gegen gecheckt werden, was ja aber beim PCR genau nicht gemacht wird. Insofern wär das isolat bisher wertlos.
    Mich wundert nun, dass kritische Fachleute das nicht erkannt haben sollen. D.h, auf welcher Basis haben die diese Kritik hier veröffentlicht?

    (*) https://sciencefiles.org/2020/12/01/fake-pandemie-rt-pcr-kann-sars-cov-2-nicht-sicher-feststellen-explosive-studie-zerstort-corman-drosten-paper/

    Habe die das auch nur auf Basis einer digital vorhandenen Sequenz geschrieben oder nehmen die Bezug auf ein Isolat? Ich habe michauch gewundert wieso Montagnier auf HIV spekulieren konnte, wenn kein Isolat existiert. Also en muß eigentlich Isolate geben.
    Aber es wird ja beim PCR nicht das Virus ermittelt und dann mit den Probe-Isolaten verglichen, sondern nur behauptet, dass die Person mit dem Virus infiziert ist. Deshalb sage ich doch immer, das es keine einzige nachgewiesene Infektion gibt.

    Also das Ding geht hoch, aber es nutzt uns nichts, die Hungersnot wird kommen. Was ich hier geschrieben habe ist unter diesem Aspekt leider irrelevant. Sie haben gewonnen. Aber es sollte sie der Zorn treffen. Deshalb ist der Kommentar sinnvoll.

  5. Angenommen Herr Drosten hat recht, angenommen er hat Unrecht.

    Unterm Strich ist dieser Virus, isoliert oder nicht gefährlicher als man mag (s. meinen ersten Post als „Quelle“).

    Das ich da den Alltag nicht wie sonst leben kann, ist für mich schlüssig. NICHT schlüssig für mich sind einzelne beschlossene Maßnahmen.

  6. Herr Drosten wird das Isolat wohl nicht nachweisen können, weil es das noch nicht gibt. Das bedeutet nach den Gesetzen der Wissenschaft wohl, dass er und auch niemand sonst behaupten darf, das Virus existierte.

    Ich unterschreibe fast jede Zeile der Kritik an dem PCR-Test. Aber wo ist die Alternative? Ich kenne bisher keine. Also müssen derzeit die Entscheidungen unter Unsicherheit getroffen werden.

    Zurück auf Null. Zurück zu Webasto. Noch nicht einmal mit dem seltenen Glück, durch chinesische Behörden vorgewarnt zu sein, gelang es, eine Weiterverbreitung zu unterbinden. Vielmehr wurde das Virus EU-solidarisch nach Spanien exportiert. Ist daran nun Herr Drosten und der PCR-Test schuld?

  7. Wenn die keine Viere isoliert haben, wonach bauen die dann die Impfstoffe. Ich lasse mich nicht impfen. Ich lasse da Merkels VIPs den Vortritt.

  8. „Er genießt weiterhin das volle Vertrauen der Bundeskanzlerin.“

    Jede größenwahnsinnige Nulpe, deren krankhafter Drang, sich selbst zu präsentieren, unser Land schädigt, genießt das vollste Vertrauen unserer größenwahnsinnigen Bundeskanzlerin. Erst das fratzenschneidende Mädchen aus Schweden, dessen „Popularität“ Merkel dazu genutzt hat, die Luft zu bepreisen.
    Dann Chef-Astrologe Drosten, Deutschlands gefährlichster Spörenkieker. Dessen unpräzise Panikmache nutzt Merkel, um selbst die Atmung der Bürger zu kontrollieren. Das hat selbst die kühnsten Phantasien dieser FDJ-Altlast übertroffen. Und von der Pharma-Mafia gibt sogar noch nen Klatscher auf ihren popo zur Belohnung.

  9. Falls die Querdenker recht haben, kann Drosten nicht gewinnen. Er weiss das genauso gut und wird sie arrogant abblitzen lassen. Mit fadenscheinigen, dafür eher beleidigenden Worten, oder bloßer Ignoranz. Wie man dies dann interpretiert, muss und kann jeder für sich entscheiden. Die Spendengelder könnte man, mit dem Einverständnis der Spender, sinnvoll einsetzen, bei denen, die unter dem Murks von Drosten, von Merkel & Co. besonders leiden müssen.

  10. Die Chefin des selbsterkorenen Virenpapstes höchstpersönlich wird ihm erklären, wie mit solchen Kleinigkeiten umzugehen ist – nämlich gar nicht. Nach einem aufmunterndem „wir schaffen das“ darf der Lockenkopf dann wieder weiter seine neuesten Panikmeldungen und Zwangsmaßnahmen gegen unsere Kinder ausbrüten.

  11. INGRES 6. Dezember 2020 at 07:18

    Das einfache Fazit aus dem was ich geschrieben habe lautet übrigens Wenn ein Isolat existiert, dann ist es wertlos, so lange es nie mit bei Kranken isolierten Isolaten verglichen wird. Und das wird ja beim PCR nicht gemacht.

    Dazu mßte das Virus kultiviert werden und unter dem E-Mikroskop verglichen werden. Oder eben gentechnisch gegen das Probe-Isolat gecheckt werden.
    Es fehlt aus meiner Sicht bisher jede Bestätigung einer Krankheit.
    Und nochmal ganz kurz wie es abgelaufen sein soll (oder müßte):

    1. Die Chinesen entdecken ein neues Krankheitsphänomen.
    2. Sie bestimmen die Gensequenz des vermeintlichen Erregers, den sie halt bei allen Kranken irgendwie erkannt haben. Wie das geht weiß ich nicht, insbesondere nicht, wie das ohne (zunächst hypothetisches) Isolat gehen soll.
    3. Drosten jedenfalls bekommt kein Isolat sondern nur digital die Sequenz desselben und entwickelt am Computer einen Test für seiner Meinung nach spezifische Komponenten der Sequenz)
    4. Diesen Test schickt Drosten nach China und die testen damit andere mit entsprechenden Symptomen und der Test schlägt an.

    Also ich meine die Chinesen müßten ein Isolat haben und daran müßten ja auch die biochemischen Eigenschaften ermittelt worden sein. Alle die daran beteiligt waren müßten auch ein Isolat gehabt haben.

    Ob dieses Isolat aber mit dem identisch wäre was in COVID-Positiv-Getesteten gefunden würde, könnte man erst wissen, wenn ein solche Isolat überhaupt bei COVID Getesteten isoliert werden würde. Aber das wird ja nicht gemacht.
    Also ich weiß nicht, das ist doch alles glasklar, dass es danach bisher weltweit keinen einzigen nachgewiesenen COViD-Fall gibt. Existieren könnten welche, aber keiner ist nachgewiesen.

  12. Christian Drosten wird wohl gerne auf dieses Geld verzichten, denn auf ihm lastet der schwerwiegende Verdacht des Amtsmissbrauchs und der Korruption durch Gefälligkeitsaussagen für Frau Merkel und Frau Spahn.

    Dafür dürfte ihm bereits vor längerer Zeit durch Jens Spahn der Posten des Gesundheitsministers versprochen worden sein.

    Du machst mich zum Kanzler, ich mache dich zum Gesundheitsminister. So der schmutzige Deal unter schmutzigen Menschen.

    Das „Ehren“kreuz am Bande wurde dem PCR-Betrüger ja schon verliehen.

    Wir alle müssen heute selbst davon ausgehen, dass selbst die Verwirrung, um die angbliche Gefährlichkeit dieses angeblichen Killervirus nur vorgespielt war.

    Es ist davon auszugehen, dass die ganz genau wissen, dass es kein Massensterben geben wird, durch dieses sog. COVID 19.

    Es handelt sich höchstens um ein harmloses Schnupfenvirus, dass ggf. in Kombination mit den wesentlich gefährlicheren Grippeviren eine gewisse Rolle spielen kann.

    Das ist der Grund wieso die uns bis zum Sommer 2021 kurz vor der BTW Wahl hinhalten.

    Dann bringen die einen Impfstoff für ein bedeutungsloses Virus, der nur entwickelt wurde um verdeckte Subventionen an die Pharmalobby auszuschütten. Sonst wäre Biontech wohl jetzt schon Pleite.

    Es wird doch immer offensichtlicher wer hier alles mit drinn hängt,

    die gesamte Pharmabranche, konnte sich gurch das Märchen vom Killervirus aus den Staatskassen vieler Länder bedienen.

    Jens Spahn wird im Vorfeld der geplanten Pandemie
    diesbezüglich allerlei bei seinen Transatlantikertreffen mit den Bill Gates Vertretern besprochen haben. Weil die Gates Stiftung viele Aktien der Pharmaverbrecher hält.

    Der Plan von Jens Spahn war jedenfalls sich als geeigneten Kanzlerkanditaten zu präsentieren, indem er so tun kann als hätte er dafür gesorgt, dass wir alle keine Maske mehr tragen müssen und uns der Seuchentod erspart geblieben ist.

    Frei nach Josef Göbbels agiert unser Jens Spahn zusammen mit der ehemaligen DDR Propagandaschlxxxxxx,

    Man muss eine Lüge nur oft genug wiederholen, die Menschen werden sie glauben.

    Aber Jens und Christian, ihr seid durchschaut und ihr werdet für jeden Tag an dem ihr die deutsche Bevölkerung mit euren Lügen gequält habt bezahlen, auch wenn sich das BVerfG in Karlsruhe zur letzten Instanz eurer Clique gemacht hat und selbst die Lüge vom Todesvirus ungeprüft als Maßstab für seine Urteile benutzt, um die Versammlungen kritischer Bürger zu verhindern so wie gestern in Bremen geschehen.

    Das BVerfG ist selbst susschließlich mit euren Parteibonzen besetzt und hat jeglicher Autorität als Hüterin der Demokratie verloren.

    Es war dies nie.

    Dondern lediglich die Hüterin, der Macht der einzig erwünschten Parteien.

    Das BVerfG ist genau so wertlos wie der politisch Instrumentalisierte verfassungsschutz.

  13. Kurt_Wiesent 6. Dezember 2020 at 07:46

    „Er genießt weiterhin das volle Vertrauen der Bundeskanzlerin.“
    —————–
    War das nicht immer der Rautenkommentar, wenn irgendein unliebsamer Mitstreiter kurz vor dem politischen Abschuss stand und dann rausgekegelt wurde?

  14. Spricht Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ihr „vollstes Vertrauen” aus, erfolgt ein Rücktritt
    in 52,17% der Fälle nach durchschnittlich 221,17 Tagen.

    Das vollste Vertrauen der Bundeskanzlerin war bisher für folgende Politiker verhängnisvoll:
    Wer Wann Rücktritt Dauer
    Franz Josef Jung 2009-11-26 2009-11-30 4 Tage
    Papst Benedict XVI. 2010-03-15 2013-02-28 1081 Tage
    Karl-Theodor zu Guttenberg 2011-02-17 2011-03-01 12 Tage

    Christian Wulff 2011-12-14 2012-02-17 65 Tage

    Annette Schavan 2012-10-15 2013-02-09 117 Tage

    Ronald Pofalla 2013-07-19 2015-01-01 531 Tage
    Hans Peter Friedrich 2012-08-01 2014-02-14 562 Tage

  15. In den L-Medien waren doch so hübsche Bilder zu sehen, Fotos aus dem Elektronenmikroskop, mit rötlichen (eingefärbten?!) Coronaviren? Das sind dann wohl lediglich Aufnahmen aus diesen Bronchiallavagen, wie sie bei Eckert genannt sind. Und auf denen beruhen dann die noch hübscheren Computersimulationen des SARS-CoV 2 mit den kleinen Stacheln, die mich immer an Seeminen erinnern.

    Irgendwie bedient diese Bildersprache angstauslösende Elemente im visuellen Gedächtnis.

  16. Willkommen in der Deutschen Desinfizierten Republik!

    Im Vorgängerstaat gab es Staatskünstler, Staatsamateure (gedoped von VEB Jenapharm), Staatssicherheitshauptamtliche und dergleichen mehr.

    Im Februar 2020 schuf das Merkelregime einen neuen Berufstypus: Staatswissenschaftlernde

    Das sind unbefristet angestellte Wissenschaftler, die sich in den Dienst der Propaganda des Merkelregimes gestellt und nun etwas zu viel vom Rampenlicht abbekommen haben.

    Denken wir an Harald Lesch, der, solange er als Schuster bei seinen Leisten blieb, brauchbare Wissenschaftssendungen über Sterne, Galaxien und Wurmlöcher produziert hat.

    Dann Ranga Yogeschwar, der schonmal in einem 5:1-Schauprozess Thilo Sarrazin medial hinrichten wollte und nun „Prof“ oder „Dr“ (keiner weiß es so genau) Christian Drosten, der die amtliche Autorität des Merkelkriegsrechts 2.0 ist.

    Ein neuer Star am Coronizont ist Viola Priesemann, die mit Modellen die Wirklichkeit beschreibt wie ein Klavierschüler die schwarzen Tasten eines Steinway-Pianos. In ihrer gut situtierten Rotweingürtelanstellung schlägt sie mal kurz einen Komplettlockdown vor, der das Land endgültig in den Abgrund reißen würde.

    Selbst unter Schröder hätten wir keine Staatswissenschaftler gehabt sondern Leute, die noch ideologiefrei an Problemlösungen gearbeitet hätten.

  17. Demonizer 6. Dezember 2020 at 08:21
    „Er genießt weiterhin das volle Vertrauen der Bundeskanzlerin.“
    —————–
    War das nicht immer der Rautenkommentar, wenn irgendein unliebsamer Mitstreiter kurz vor dem politischen Abschuss stand und dann rausgekegelt wurde?

    Nein, erst wenn er das „vollste“ Vertrauen genießt.

  18. Inwieweit stimmt denn noch die Februar-Gensequenz mit der heutiger Coronaviren überein?

    Es setzten sich doch diejenigen Mutationen durch, die sich erfolgreich verbreitet haben und das geht nur, wenn die Wirte nicht mit italienischen Militärkonvois abtransportiert werden. Kurzum, je lethaler ein Virus, desto geringer die Ausbreitungswahrscheinlichkeit.

    Ich sehe bis zum Jahresende keine 1-2 Millionen Coronatote in Schland, wie im Frühjahr von manchen Wirrologen prodrostiziert.

  19. .

    An: Drosten

    .

    Sie sind wie ein Pianist, der mit Box-Handschuhen

    .

    sein Klavier bespielen will.
    __________________________

    .

    1.) Das Klavier ist das Corona-Thema.

    2.) Ihre wissenschaftlichen Methoden sind die: Box-Handschuh.

    3.) Kakophonie.

    .

  20. Das rote Wort zum 2. Advent, angeblich um die schreckliche Corona-Seuche zu bekämpfen: „Warum nicht Weihnachten im Juni feiern?“ Ja klar, das ist doch ohnehin für die Genossen nur eine Konsumorgie und Energieverschwendung. Am besten, gleich ganz abschaffen! Ramadan wird dagegen natürlich pünktlich und ausgiebig begangen, alles andere wäre doch rassistisch und ausländerfeindlich. – Die „taz“ schreibt in dem Zusammenhang: „Wir brauchen ein Wunder.“ Wohl wahr, aber linke Spinner brauchen wir nicht!

  21. .

    Was wäre Aufgabe von Stasi-Spitzel „IM Mutti“ ?
    ______________________________________________

    .

    1.) Besten aus jeweiligen Fachgebieten (*), „pros and cons“, an runden Tisch bringen.

    2.) Entscheidung: welche Strategie ergibt geringsten gesellschaftlichen Schaden.

    3.) *: Virologen, Epidemiologen, Intensivmediziner, Public Health Experten, Ökonomen, Psychologen, (Med.) Soziologen (ja auch die ! Prof. Johannes Siegrist = Superstar)

    .

  22. Die Parallelen zu den Betrügereien um die „Relativitätstheorie“ werden immer deutlicher. (Einfach meinen Namen mit dem Stichwort – nein, nicht Drosten – „Einstein“ googeln, oder „Relativitätstheorie“.

  23. .

    (Nur eine Nase noch)

    .

    An: Eurabier 6. Dezember 2020 at 08:34 h

    .

    (…. Ein neuer Star am Coronizont ist

    Viola Priesemann,

    die mit Modellen die Wirklichkeit beschreibt wie ein Klavierschüler die schwarzen Tasten eines Steinway-Pianos. In ihrer gut situtierten Rotweingürtelanstellung schlägt sie mal kurz einen Komplettlockdown vor, der das Land endgültig in den Abgrund reißen würde. …… )
    _________________________

    .

    Nur ein Prise Priesemann „ziehen“ = Deutschland-Tod

    .

  24. Selbst wenn es zu allen Streitthemen bei Corona wissenschaftliche Grundlagen geben würde, was würde es ändern, die Entscheidungen sind getroffen.
    Es wird sich immer ein „Experte“ finden der das glatte Gegenteil von der „Wahrheit“ behauptet.
    Kindische Aktion, schade um das schöne Geld!

  25. Eurabier 6. Dezember 2020 at 08:45

    Ich sehe bis zum Jahresende keine 1-2 Millionen Coronatote in Schland, wie im Frühjahr von manchen Wirrologen prodrostiziert.
    ———
    Hatte der Chefwirrologe nicht schon von im März mit über 1 Mio C-Toten gerechnet?
    Bis heute haben wir seit März 16612 angebliche Coronaopfer, von denen nur 758 Menschen unter 60 Jahre alt waren. Komischerweise ist auf der Statista-Seite seit 27.11.2020 die Aufschlüsselung der über 100jährigen (>77) weg. Es gibt nur noch die Angabe über der über 90jährigen (3410). Mit Stand heute gab es unter den 80-89jährigen 7454 angebliche C-Opfer und unter den 70-79jährigen 3540.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

    Man schreibt hier auch nur von Leuten, die im Zusammenhang mit C gestorben sind, also ist kein Fall wirklich bestätigt oder sie wissen es nicht.
    ————-
    Bodo Schiffmann hat in irgendeiner Statistik gefunden, dass „nur“ ca 5600 „Fälle“ auf Intensivstationen gestorben sind – ich meine, das sagt doch alles !!! Wie und wo sind die 11000 gestorben? Vom Dach gefallen und das mit positivem PCR-Test???

  26. .

    (Angst machen gildet nicht. Oder doch ?)

    .

    Die kinderlose Alt-Kommunistin (Mutterkreuz-Trägerin in Blech) will überalterte

    .

    Deutsche (= manipulationsanfällig) im Alarm-Modus halten bis Bt-Wahl 2021.
    _______________________________________________________

    .

    1.) Die Dominian-Briefwahl ergibt dann das gewünschte Ergebnis: Merkel bleibt.

    .

  27. Eurabier 6. Dezember 2020 at 09:53

    Demonizer 6. Dezember 2020 at 09:24

    Jetzt muss aber mal hart durchgegriffen werden!

    https://www.welt.de/vermischtes/live221095606/Corona-live-Giffey-fuer-Einschalten-des-Verfassungsschutzes-bei-Querdenkern.html

    Giffey für Einschalten des Verfassungsschutzes bei „Querdenkern“
    ——————-
    Jawoll, jetzt schlottern den Querdenkern die Knie!!! Echt witzig! Wie greift der VS durch? Hat der sowas schon gemacht? Ist die Giffey nicht eine Doktorbetrügerin?
    Muss ich die ernst nehmen? Spaß beiseite…

  28. ich für meinen Teil habe wenig Hoffnung das der Drosten irgendwie reagiert, genießt er doch den allumfänglichen Schutz duch die polit Elite,

    Am 9.März 2020 wurden für D. die ersten durch den C- Virus verstorbenen Leute ( ein 78 Jahre alter Mann u. eine 89-jährige Frau ) )gemeldet, bin dann mal auf die Jahresrückblickenden Zahlen zum März 2021 aus dem RKI gespannt, nachdem dann zurückgerechnet aus dem Jahr 2020 dann im Vergleich zu den anderen Jahren die Zahlen der Statistischen Sterblichkeiten von Todesursachen vorliegen, dann gibt es was zu erklären und das in einem BundestagsWahljahr

  29. INGRES 6. Dezember 2020 at 08:15
    INGRES 6. Dezember 2020 at 07:18

    Hier hatte ich beschrieben, wie der Ablauf bei der Entwicklung dss PCR-Tests war, bzw. hätte sein müssen. Es kommt noch ein Punkt 5 hinzu. Und den 4. hebe ich als Schritt 4 hervor.

    1. Die Chinesen entdecken ein neues Krankheitsphänomen.
    2. Sie bestimmen die Gensequenz des vermeintlichen Erregers, den sie halt bei allen Kranken irgendwie erkannt haben. Wie das geht weiß ich nicht, insbesondere nicht, wie das ohne (zunächst hypothetisches) Isolat gehen soll.
    3. Drosten jedenfalls bekommt kein Isolat sondern nur digital die Sequenz desselben und entwickelt am Computer einen Test für seiner Meinung nach spezifische Komponenten der Sequenz)
    Schritt 4 Diesen Test schickt Drosten nach China und die testen damit andere mit entsprechenden Symptomen und der Test schlägt an.
    5. Die WHO prüft und gibt den Test frei.

    Selbst wenn es so abgelaufen wäre (das wäre ja noch halbwegs seriös, obwohl man sich fragt wie Drosten so schnell drauf war), wäre der Test um kein Deut besser und kann keine Infektion erkennen. Und es gilt: es gibt dadurch keinen einzigen nachgewiesenen Fall.

    Abgelaufen ist es aber so:

    „Schon am 13. Januar 2020 wird das Protokoll des RT-PCR Tests, den Corman, Drosten et al. am 23. Januar 2020 in Eurosurveillance veröffentlichen werden, als Protokoll zur Feststellung von SARS-CoV-2 auf der Webseite der WHO publiziert“

    „Am 21. Januar 2020 wird der Beitrag von Corman, Drosten et al. (2020), der die Entwicklung des RT-PCR-Tests beschreibt, bei Eurosurveillance eingereicht. Am 22. Januar wird er bereits zur Veröffentlichung angenommen. Am 23. Januar wird er veröffentlicht.“

    Was zwischen dem 13 und dem 21.Januar passiert ist weiß ich nicht.
    Ich würde erwarten, dass die Chinesen unter der Kontrolle der WHO in dieser Zeit die Validität des Tests geprüft haben (Schritt 4), aber es ist mir nichts bekannt.

    Also etwas detaillierter:

    1. Am 21. Januar wird das Papier zum Test zur Veröffentlichung eingereicht, dass SARS-CoV-2, als großes Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellt Zu diesem Zeitpunkt gibt es weltweit gerade einmal 6 Tote.

    2. „Wenn ein Test entwickelt wird, der auf das Vorhandensein eines Virus testen soll, dann nimmt man an, dass das Virus, das Genom des Virus, das in Proben gefunden werden soll, Ausgangspunkt der Entwicklung ist. Nicht so bei RT-PCR Der Test wurde nicht auf Basis eines lebenden SARS-CoV-2 Virus entwickelt, er wurde überhaupt nicht auf Basis von genetischem Material für SARS-CoV-2 entwickelt,“
    (sondern eben wie ich seit Monaten schreibe anhand von digitalen Mustern von SARS-Viren, ich habe das initial von Wodarg und nach und nach verstanden und dabei mein Verständnis auch erweitert, Das dauerte eine Zeit, da auch Wodarg nicht alles klar stellte)

    „Um sicherzustellen, dass ein PCR-Test auch in der Lage ist, genetisches Material des Virus zu produzieren, auf das er testen soll, ist es unablässig auf Grundlage von lebendem Virus zu testen, ob das Testergebnis auch mit dem aktuellen Virus übereinstimmt. Ein solcher Test hat für RT-PCR nie stattgefunden.“

    Also der Test ist nie validiert worden, aber durch die WHO auf der geschilderten Basis frei gegeben worden.

    Das und weiteres findet sich hier:
    https://sciencefiles.org/2020/12/01/fake-pandemie-rt-pcr-kann-sars-cov-2-nicht-sicher-feststellen-explosive-studie-zerstort-corman-drosten-paper/

    Zitate stammen aus diesem Artikel. Aber ich habe sie frei verbunden.
    Bisher ist nicht ersichtlich, dass Schritt 4, also die Validierung des Tests an Kranken in China jemals statt gefunden hat. Das wäre das Mindeste gewesen, was ich logisch erwartet hätte.

    Ja, jetzt kann sich ja jeder überlegen was los ist, wenn das so raus kommt. Also sie können es nur noch krachen lassen. um mit Notstandregelungen durchzukommen. Irgendwie so wird es kommen, Es gibt kein Entrinnen mehr.

  30. Die verschwundene Doktorarbeit, das pseudowissenschaftliche Geschwurbel mit unzähligen Widersprüchen, wirken auf mich zunehmend wie die Story eines Hochstaplers.

    Es erinnert mich an Szenen aus, Catch me if you can.

    Er wäre nicht der erste Fake Mediziner in Deutschland.

  31. Die Aktion mag ja „genial“ sein. Sie wird aber wirkungslos bleiben.

    „Genial“ im Sinne von „zielführend“ kann nur ein rechtskräftiges Urteil oder ein unanfechtbarer Gerichtsbeschluss sein.

    Bin leider kein Anwalt, aber so schwer dürfte es doch nicht sein, diese Lügner, Betrüger und Rechtsbeuger endlich unschädlich zu machen, oder?

  32. „Für das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 war prognostiziert worden, dass sich genetische Varianten ausbilden und zirkulieren würden. Sie lassen sich bei SARS-CoV-2 quasi life mitverfolgen, weil Forscher täglich Hunderte von Genomsequenzen auf die Plattform GISAID einstellen. Bis zum 2. Juli wurden dort die Daten von 58 871 SARS-CoV-2-Isolaten gespeichert.“

    aus https://www.aerzteblatt.de/archiv/214885/SARS-CoV-2-Neue-Virusvariante-ist-infektioeser-veraendert-aber-nicht-den-Verlauf-von-COVID-19

    und hier (RKI) Ultradünnschnitte von SARS-COV-2 unterm Elektronenmikroskop:
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/NRZ/EM/Aufnahmen/EM_Tab_covid.html

    Verstehe ich richtig, die Querdenker möchten nun wissen, WIE der wissenschaftliche Prozess für all diese Erkenntnisse war? Wozu? Wo das Virus und seine Folgen tagtäglich bei daran Erkrankten studiert werden kann…

    Übrigens scheint die G-Variante ja deutlich ansteckender zu sein bei gleichbleibendem Verlauf. Das Virus wird also dahingehend gefährlicher, dass man es sich leichter einfangen kann. Und das bei der erst noch bevorstehenden Kälteperiode. Nicht gut.

    Mich würde wirklich interessieren, mit welchen Maßnahmen die Querdenker dieser Pandemie begegnen würden, was ihre Strategie wäre. Man kann ja gegen alles sein, was die Regierung hier an Maßnahmen auferlegt hat, muss aber doch auch eine alternative Vorstellung hinsichtlich eines (noch) intelligenteren Bevölkerungsschutzes auffahren, um Ernst*** genommen zu werden, scheint mir. Da ich mittlerweile querbeet (hinischtlich Alters und Vorerkrankungen) auch von schweren Covid-Verläufen weiß und auch von Leuten, die sich erst dadurch von der Querdenkerbewegung distanzierten, rate ich in diese Richtung abermals zur Vorsicht bei der Begegnung mit diesem riskanten Virus wobei ich den Wunsch der Querdenker nach einem Ende der Murksel-Regierung durchaus nachvollziehen kann.

    ***der Ernst der Sache liegt hier im unkalkulierbaren Risiko bei den Veranstaltungen der Querdenker, zumindest wenn sie hierbei auf Schutzmaßnahmen wie Abstand und Maske verzichten. AmS könnten die Querdenker ihren Anschauungen einen durchschlagenderen Nachdruck verleihen, wenn sie sich an die geltenden Maßnahmen halten. Aber hier beißt sich die Katze in den Schwanz.

  33. Auffällig ist vor allem, dass Drosten bei der Präsentation sogenannter Ergebnisse permanent, mit Wertungen und Moralisierungen arbeitet.

    Wer solche Dinge in akademischer Arbeit verwendet,
    kommt fällt eigentlich sogar beim ersten akad. Grad dem Bachelor durch.

    Fortwährende Wertungen und Moralisierungen und im Falle Drostens auch Politisierungen in Verbindung mit naturwissenschaftlichen Datenanalysen, verstoßen gegen die elementarsten Grundregeln wissenschaftlichen Arbeitens.

    Mit diesem Drosten ist einiges Faul.

    Sein Blick ist unsicher und verschlagen, so als hätte er permanent etwas zu Verbergen. Er wirkt als fühle er sich nicht wohl in seiner Haut.

    Ist es das schlechte Gewissen das an ihm nagt?

    Bei Spahn ist es ähnlich.

  34. Aus einem Kommentar weiter oben:
    „Bodo Schiffmann hat in irgendeiner Statistik gefunden, dass „nur“ ca 5600 „Fälle“ auf Intensivstationen gestorben sind…“
    +++

    Offensichtlich ist es das Ansinnen in unserem Land, diese Schicksale zu vermeiden, denn, hinter jedem dieser Toten steht eine Geschichte, ein Lebens- und Leidensweg. Wenn das hier so lapidar in einer Zahl verpackt wird, fehlt mir die Empathie für all die Menschen, die hier das Pech hatten auf das Virus zu stoßen und kein Glück beim Verlauf zu haben.

    Ich empfinde es als zynisch, diese Zahlen als Beweis für „ach, ist doch nicht so schlimm“ zu nutzen.

    Und natürlich kann man jetzt sagen: Aber es sterben doch auch täglich Leute auf den Autobahnen. Oder: Krankenhauskeime… Nebenwirkungen von Medikamenten… usw.

    Aber, da verhält es sich doch genauso: Es gibt Verkehrsregeln… und Hygienevorschriften… etc.pp. D.h. es gelten überall Maßnahmen für das Allgemeinwohl und den Schutz der Bevölkerung. Sollen wir die jetzt auch alle aufgeben, um endlich frei zu sein?

  35. Die Laschets und die Masken

    Der Skandal um den Millionen-Auftrag über Masken vom Modeunternehmen van Laack geht in die nächste Runde. Armin Laschets Sohn Joe Laschet fädelte Millionen-Deal mit van Laak ein. Der Luxusmodenhersteller und Arbeitgeber von Influencer Laschet verdoppelt darauf Gewinn.

    Im Zusammenhang mit den umstrittenen Aufträgen der nordrhein-westfälischen Landesregierung an den Textilhersteller van Laack spricht SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty von einem »dilettantischen Vorgehen« des Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU), berichtet der SPIEGEL in seiner neuen Ausgabe.

    Die Regierung hat van Laack für rund 40 Millionen Euro Corona-Schutzausrüstung abgekauft. Den Kontakt zwischen beiden Seiten stellte Johannes Laschet her, der Sohn des Ministerpräsidenten. Johannes Laschet wirbt als Influencer für van Laack.

    Bei einem Auftragswert in dieser Höhe, sagt Kutschaty, sollte ein Ministerpräsident »nicht einfach mal beim Auftraggeber seines Sohns anrufen, um Vergabegespräche zu führen. Da muss er sich selbst fragen: Bin ich da eventuell befangen? Eins ist jedenfalls klar: Einem Profi wäre das so nicht passiert«.
    Johannes Laschet arbeitet seit zwei Jahren mit van Laack.

    Der Firma zufolge bekommt er dafür im Schnitt 530 Euro pro Monat. Von dem Deal zwischen der Landesregierung und dem Unternehmen hat er offenbar nicht finanziell profitiert.

    SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty hatte am Donnerstag berichtet, mehrere Firmen aus Nordrhein-Westfalen hätten auf ihre Angebote keine Antwort der Landesregierung bekommen. Die SPD befürchtet, dass diese Firmen benachteiligt worden sein könnten, und verlangt Aufklärung über das Zustandekommen des Auftrags der NRW-Regierung an van Laack über Schutzkittel im Wert von 38,5 Millionen Euro im April.

    Van Laack konnte seinen Umsatz durch den von Armin Laschet angestoßenen Deal mit der Staatskanzlei offenbar mehr als verdoppeln, wie Inhaber Von Daniels gegenüber der Branchenzeitung TextilWirtschaft berichtet. In einem Interview in einem Online-Shop sagte Von Daniels außerdem: „Jede Krise ist auch eine Chance.“

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/155866-die-laschets-und-die-masken

    Wenn man EU-Hilfen beantragt, muss man für jeden kleinen Schraubenzieher eine Ausschreibung machen und mindestens drei Angebote nachweisen können. Aber wenn es um Millionen geht, macht man einfach mal einen Deal unter Freunden. Ich dachte immer Köln ist die Stadt des Klüngels, aber Düsseldorf kann es anscheinend auch sehr gut.
    Früher wäre Laschets Rücktritt fällig gewesen. Wenn ich mir vorstelle, dass Trump so was gemacht hätte – der deutsche Mainstream würde schäumen.

  36. Es zeigt sich übrigens, dass man zwar logisch viel erreichen kann. Aber am Ende doch die Fachexpertise benötigt.
    So habe ich mich ja gefragt, wie ist de Test validiert worden? Ich dachte eben in Schritt 4, dass Drosten den Test nach China geschickt hat und dort Patienten mit Symptomen damit getestet wurden und der Test angeschlagen hat. Aber das ist natürlich viel zu unspezifisch. Nur, zu dem Zeitpunkt war nichts darüber bekannt, ob ein Isolat des Virus existiert. Also konnte ich daran nichts erdenken. Nur dachte ich natürlich, wie kann man einen Test auf dieser Basis akzeptieren. Das könne doch nicht wahr sein.
    Nun das wär ja auch nicht wahr gewesen, wenn man stattdessen ordentlich validiert hätte. Nämlich so (also auf der Basis eines Isolats)
    (Anmerkung: was im Folgenden als „aktuelles Virus“ bezeichnet wird, wäre das Isolat gewesen.)

    „Um sicherzustellen, dass ein PCR-Test auch in der Lage ist, genetisches Material des Virus zu produzieren, auf das er testen soll, ist es unablässig auf Grundlage von lebendem Virus zu testen, ob das Testergebnis auch mit dem aktuellen Virus übereinstimmt. Ein solcher Test hat für RT-PCR nie stattgefunden.“

    Aus all dem wird nicht ersichtlich, dass zu dem Zeitpunkt, als der Test frei gegeben wurde ein Ísolat existierte. Ob es mittlerweile Isolate gibt, die mit an aus COVID-Patienten extrahierten Isolaten übereinstimmen ist mir nicht bekannt. Es müßte dazu ja ein Ur-Isolat geben an dem die Prüfung vorgenommen werden könnte. Dieses Ur-Isolat müßte aufgetrieben werden. Wenn angeblich biochemische Reaktionen des Virus bekannt sind, dann müßten die an diesem Ur-Isolat ermittelt worden sein.

    Dass es also kein (Ur)Isolat gibt ist also eine Behauptung mit Pferdefuß.

    Sehr wohl stimmt, dass eben bei angeblich Covid-Positiven niemals ein Abgleich mit diesem Ur-Isolat stattfindet und damit jeder fall irregulär ist.

  37. pro afd fan 6. Dezember 2020 at 10:01
    Insolvenzanmeldung bis 2021/2022 ausgesetzt. Klar, erst müssen die Wahlen im Kasten und die Pfründe der Altparteienpolitiker gesichert sein, dann dürfen Wirtschaft und Banken zusammen krachen.

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/banken-boerse-101.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Wenn schon die ÖRR-Staatsmedien solche düsteren Horror-Meldungen veröffentlichen, kann man davon ausgehen, dass gewaltig was im Busch ist.
    Die Arbeitnehmer der freien Wirtschaft werden das durch höhere Sozial- und Steuerabgaben nicht abfedern können, da auch dort ein massiver Arbeitsplatzabbau ansteht.
    Die „Industrie 4.0“ verlässt gerade die Forschungslabore und geht raus in die Fabrikhallen.
    Im Klartext: Alleine bei Daimler werden es 30.000 sein, für die dann Ende Gelände sein wird.
    Da durch „Industrie 4.0“ nahezu alle produzierenden Sparten betroffen sein werden, kann man nicht mehr, wie früher üblich woanders unterkommen.

  38. Herr Drosten wird darauf selbstverständlich nicht reagieren.
    Dieser Schwitzkasten ist keiner.

    Im Notfall wird er argumentieren, dass es nicht darauf ankam, aufwendig den Virus zu isolieren, sondern Millionen Tote durch rechtzeitige Früherkennung zu vermeiden.

    Und dass es keine Millionen Toten gab, wird er als Beweis anführen, dass sein Vorgehen korrekt war.

    Man darf nicht vergessen, dass Frau Dr Merkel schützend ihre Hand über Drosten hält. And by the way… Hat Frau Dr. Merkel jemals einen wissenschaftlichen Beweisgrundlage für ihre abenteuerliche Politik geliefert? Eben…

    Loben sie doch einfach einen Preis aus, auf welcher Grundlage das 1,5 Grad Ziel des Pariser Abkommens berechnet wird. Er kann ruhig hundert Millionen hoch sein, er wird nicht geknackt.

  39. ghazawat 6. Dezember 2020 at 10:48

    Und dass es keine Millionen Toten gab, wird er als Beweis anführen, dass sein Vorgehen korrekt war.

    Alter Witz aus Sowjetzeiten:

    Ein Mann geht durch Moskau und klatscht dauern laut mit den Händen. Da wird er gefragt:
    „Was machen Sie da?“
    „Ich vertreibe die sibirischen Tiger!“
    „Aber ich sehe hier keine!“
    „Sehen Sie, es funktioniert!“

  40. @ Demonizer 6. Dezember 2020 at 10:53 . . . . . Gestern hat diesen ganzen NDR-Beitrag Dr, Bodo ….u.s.w.

    Danke für die Info und den Link

  41. Scharfmacher Söder will die Corona-Zügel noch fester anziehen und das vor Weihnachten. Merkel und Konsorten können die hohen Todeszahlen nicht mehr hinnehmen. Ja ne, is klar.
    Als jedes Jahr um die 20000 Menschen an Grippe starben, war das überhaupt kein Problem für die Politiker.
    Auch die Krankenhauskeime, welche ebenfalls jährlich für ca. 20000 Todesfälle verantwortlich sind, interessierte bis heute keine Sau.

    Wie lange werden wir noch warten müssen, bis es heißt: Der beste Schutz vor Corona ist Selbstmord.

  42. INGRES 6. Dezember 2020 at 10:42

    Man kann also festhalten:

    Ob ein Ur-Isolat existiert kann man nicht wissen.
    Aber der PCR-Test wurde nicht an einem Ur-Isolat validiert. Das müßte in jedem Fall nachgeholt werden. Und in diesem Sinn existiert auch derzeit kein Ur-Isolat; denn welche Relevanz sollte das haben, wenn es nicht gegen Viren aus COVID-Positiven gegen-gecheckt ist.

    Also, auch wenn das noch nachgeholt würde wäre Querdenken im Recht; denn derzeit existiert im praktischen Sinn auf keinen Fall ein Ur-Isolat.
    Aber Drosten, und die WHO können das ja nachholen.

  43. Weltweit brennen Kirchen. Meist werden sie abgefackelt. Ein muslimischer Leistungssport sozusagen ….

    In New York brannte jetzt auch eine historische Kirche ab. Das RoteNetzwerkDeutschland schreibt dazu im letzten Teil eines Artikels: „Die Ursache des Brandes war zunächst unbekannt.“ (Quelle: https://www.rnd.de/panorama/gewaltiges-feuer-in-new-york-historische-kirche-wird-zerstort-A647YMFKZTQYEO7ON6INL26HDE.html / Wenn die Ursache „zunächst“ unbekannt war, dann könnte man ja JETZT darüber schreiben. Fehlanzeige! Da liegt es ja förmlich nahe zu vermuten, dass es wieder ein heimtückischer Anschlag dieser „friedlichen Religion“ war. Andernfalls hätte die lokale Lügenpresse ja über den Täter geschrieben. Dieses „journalistische Prinzip“ der Lügenpresse kennen wir nun seit Jahrzehnten. Die bringen es einfach nicht fertig, den Täter klar zu benennen. Was nicht sein darf, kann nicht sein.

  44. Eurabier
    6. Dezember 2020 at 10:53

    „Alter Witz aus Sowjetzeiten: “

    Danke! Genau an solche Witze dachte ich, als ich diesen Satz schrieb. Ich kannte den Witz allerdings nur mit dem Elefanten Pulver.

    Dass es zurzeit lausig kalt wird, ist für Frau Doktor Merkel auch ein Argument, dass ihre Energie Politik Klima wirksam ist

  45. @ INGRES 6. Dezember 2020 at 07:18

    Fake & Propaganda

    China ist Kommunismus mit Staatskapitalismus.
    Kann man einem roten Propagandastaat überhaupt
    was glauben? Ich glaube den Kommunisten gar nichts
    von dem was sie bisher veröffentlich(t)en, ob das
    Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft, IQ-Durchschnitt
    oder irgendwelche staatl. Maßnahmen betrifft.

    Chines. Paranoia & Propaganda
    04.12.2020
    Immer verrücktere Peking-Enten!
    Deutsche Schweins-Hax’n schuld an Corona?!

    Die englischsprachige Zeitung „Global Times“, das Propaganda-Organ der Kommunistischen Partei Chinas, berichtet darüber seit Wochen täglich.

    Das Virus soll demnach unter anderem aus Brasilien, Indien und Italien stammen und nicht aus Wuhan.

    Tiefkühlkost aus den USA, Brasilien und auch aus Deutschland sollen die Ursache der Neuinfektionen in China sein.

    Schuld geben die Chinesen Rindfleisch und Garnelen aus Brasilien sowie Schweinshaxen aus Deutschland und aus Nordamerika.

    In Tianjin, einer chinesischen Hafenstadt, sagten Beamte in einer Pressekonferenz am Sonntag, dass die auf COVID-19 positiv getestete Schweinshaxenprobe in Bremen verschifft worden sei. Das Paket kam am 19. Oktober in Tianjin an und wurde am 5. November in den Ort Dezhou verschickt.

    Die offizielle Volkszeitung der regierenden Kommunistischen Partei postete am Mittwoch auf Facebook: „COVID-19 begann nicht im zentralchinesischen Wuhan, sondern kam durch importierte Tiefkühlkost und -verpackungen ins Land.“…
    +https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/corona-pandemie-chinas-dreiste-propaganda-maschine-auf-hochtouren-74251570.bild.html

    +++++++++++++++++++++

    Und hier die „gute“ Verträglichkeit, die die
    Impfstoffhersteller behaupten:
    24.11.2020
    Corona-Impfstoffe: Welche Nebenwirkungen haben sie?
    3 Impfstoffe stehen kurz vor der Zulassung. Sie sollen zu 70 bis 95 Prozent vor Corona schützen. Doch wie sicher ist ein Impfstoff, der so schnell entwickelt wurde? Was ist mit den Nebenwirkungen?
    https://www.galileo.tv/corona/corona-impfstoffe-von-biontech-und-co-welche-nebenwirkungen-haben-sie/
    Welcher Margarinehersteller macht sein eigenes Produkt schlecht?

    +++++++++++++++

    Alte Leute hätten weniger u. schwachere Nebenwirkungen gezeigt.
    1.) War die Dosis zu gering? Laut Drosten brauchen Alte die 5-fache
    Menge Impfstoff als junge Leute.

    2.) Alte sollen ja zu den bevorzugten Impflingen werden, außer
    Ärzten, Pflegekräften u. Regierungspolitikern.

    Was wird schöngerechnet?

    Übrigens: Innerhalb von 4 Wochen muß eine Zweitimpfung folgen.

    In Gütersloh wird das Impfzentrum mit einem Einzugsgebiet von bis
    20km eingerichtet. Wer ist denn so bekloppt u. gondelt da mit dem
    Bus hin, um Versuchskaninchen zu werden?

    RADIO-GT-SPD
    Kreis Gütersloh richtet Impfzentrum im NAAFI-Shop am ehemaligen Flughafen ein
    am Freitag, 27.11.2020

    Der Kreis richtet sein neues Impfzentrum im NAAFI-Shop am ehemaligen Gütersloher Flugplatz ein. Der ehemalige Supermarkt der britischen Streitkräfte ist für die Experten der beste Standort. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren unter anderem die Größe der Immobilie, die Erreichbarkeit, Sicherungsmaßnahmen, Technik, Anschlüsse, Hygiene und die örtliche Lage (Einzugsgebiet).

    Vorgabe: Je 70.000 Einwohner muss es eine Impfstraße geben. Der Kreis plant, das Impfzentrum langsam hoch zu fahren, da zu Beginn der Impfung der Schwerpunkt auf den +++mobilen Teams liegen wird. Diese werden zunächst gefährdete Gruppen, wie Pflegebedürftige, impfen. Im Kreis Gütersloh leben rund 364.000 Menschen.

    Meldung des Kreises:

    „Der Kreis Gütersloh wird sein Impfcenter im ehemaligen Supermarkt für die britischen Streitkräfte, dem sogenannten NAAFI-Shop, an der Marienfelder Straße in Gütersloh errichten. In den vergangenen zwei Tagen hatte sich ein Team des Kreises Gütersloh mit den teils bereits in der Öffentlichkeit gehandelten Standorten befasst, hat Besichtigungen vorgenommen und eine Bewertungsmatrix erstellt. Drei Standorte waren zuletzt in der engeren Wahl. Unter anderem Größe der Immobilie, Erreichbarkeit, Verfügbarkeit, Sicherungsmaßnahmen, Technik, Anschlüsse, Hygiene, örtliche Lage (Einzugsgebiet) waren Kriterien, die bewertet worden sind. Der NAAFI-Shop hatte am Ende die meisten Punkte.

    Die Entscheidung für den zentralen Standort an der ehemaligen britischen Kaserne hat viele Vorteile. Um zu prüfen, welcher Standort für die Bevölkerung am besten zu erreichen ist, wurde die Bevölkerung in drei Radien gerechnet: 10-Kilometer, 15 K..ilometer und 20 Kilometer. Vor allem in den größeren Radien – dem 15-Kilometer- und dem 20 Kilometerradius – punktet der NAAFI-Shop. Vor allem in seinem 2.0 Kilometerradius leben deutlich mehr Menschen als bei den beiden Mitbewerbern. Ein weiterer Pluspunkt ist die Verfügbarkeit. Der ehemalige Supermarkt, vor rund 15 Jahren neu gebaut, steht seit vier Jahren leer und ist zeitlich mehr oder weniger unbegrenzt als Impfcenter nutzbar. Auch die Polizei hatte im Rahmen der Erkundung sich für den Standort ausgesprochen. Aus der Zeit der militärischen Nutzung ist unter anderem noch die Einzäunung erhalten.

    Das Team Impfzentrum wird sich jetzt umgehend an die Ertüchtigung des Gebäudes machen und entsprechende Aufträge vergeben. Das Team hatte am Freitag in einer kleinen Lagebesprechung bereits einen ersten Entwurf für eine räumliche Aufteilung des Gebäudes vorgelegt. Vorgegeben ist, dass pro 70.000 Einwohner eine Impfstraße vorgesehen ist. In der ersten Simulation waren acht eingetragen.

    SENIOREN ÜBERRUMPELN:
    Geplant ist, das Impfzentrum langsam hoch zu fahren, da zu Beginn der Impfung der Schwerpunkt auf den +++mobilen Teams liegen wird, die zunächst gefährdete Gruppen, etwa Pflegebedürftige, impfen werden.“

    Zunächst soll es für Deutschland nur 26 Mio. Impfdosen geben. Jeder
    Impfwillige, der leer ausgeht, sollte froh sein, kein Versuchskaninchen
    einer großangelegten Impfstudie (durch die Hintertür) geworden zu sein.

    Einblicke in das neue Impfzentrum des Kreises Gütersloh

    Auch am zweiten Adventswochenende sind die Handwerker in dem Objekt an der Marienfelder Straße durchgehend im Einsatz – Mitte Dezember soll der Aufbau abgeschlossen sein.
    Anja Hustert
    04.12.2020 | Stand 04.12.2020, 18:02 Uhr

    Gütersloh. Das große weiße Schild an der Marienfelder Straße ist nicht zu übersehen: „Impfzentrum des Kreises Gütersloh“ steht darauf zu lesen. Wer auf das von Zäunen umgebene Gelände möchte, muss erst an einem Wachmann vorbei – Sicherheit wird hier großgeschrieben. „Von Seiten des Bundeskriminalamtes wird befürchtet, dass Kritiker der Corona-Maßnahmen versuchen könnten, in die Impfzentren einzudringen“, sagt Bernhard Riepe vom Kreis Gütersloh. Gemeinsam mit Henrik Egeler, dem Leiter der Abteilung Tiefbau, betreut er die Errichtung des Impfzentrums im Kreis Gütersloh…
    FOTO: Gebäudereiniger sind damit beschäftigt, den Fußboden so aufzubereiten, dass er den Hygienevorgaben entspricht.
    +https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22912169_Einblicke-in-das-neue-Impfzentrum-des-Kreises-Guetersloh.html

  46. ghazawat 6. Dezember 2020 at 10:48
    Herr Drosten wird darauf selbstverständlich nicht reagieren.

    ————————————
    Man kann nur vor Gericht gehen,. Praktisch gibt es in der Diktatur wohl keine Chance.

  47. ……. dorsten ….. noch mehr Schminke und die Locken noch länger und fettiger, … siehste aus wie
    Marc Bolan-T Rex……
    Das Angebot der Querdenker wird er ausschwurbeln; … wird doch nicht seinen gutdotierten Posten
    beim Lügen-RKI auf´s Spiel setzen; schließlich genießt man wie jogi jogi jogi löw mit seiner buntmannschaft das Wohlwollen der FDJ-Grökaz IM-Erika – ……….
    Also immer schön bei der Stange bleiben !!!!!!

  48. INGRES
    6. Dezember 2020 at 11:04

    „Man kann nur vor Gericht gehen,. Praktisch gibt es in der Diktatur wohl keine Chance.“

    Ein heißes Thema. Ich kenne kein einziges Gericht, das jemals eine Klage gegen Frau Dr Merkel zugelassen hat. Und denken sie an Donald Trump, wie verzweifelt er versucht, vor Gericht bestätigt zu kommen, dass es Wahlbetrug ist, wenn 105% der Wähler mehrheitlich Biden wählen.

    Nein, solange Frau Dr. Merkel ihre schützende Hand über Drosten hält, genießt er in diesem unseren Lande, in dem die Anderen gut und gerne leben, absolute Immunität!

  49. Interessant ist das mit dem Isolat für eine Klage. Praktisch wird das wohl abgewimmelt. Andererseits kann es natürlich so sein, wenn das irgendwie an die Öffentlichkeit gelangt, dann könnte was reißerisches drum entstehen. Man kann nicht wissen welche Eigendynamik entstehen kann.

    Argumentativ hat Drosten keine Chance (er ist ja eh ein Scharlatan). Er muß es ignorieren oder diffamieren. Sobald er sich drauf einläßt ist es vorbei. Mal sehen ob seine Nerven halten. Die Klage dauert ja. Und das mit dem fehlenden Isolat ist meine ich noch nicht mal Klagepunkt, hängt ja aber mit dem PCR zusammen.

  50. ghazawat 6. Dezember 2020 at 11:14

    Ich bezieh mich auf die Klage von Füllmich in den USA. Rational betarchtet seh ich praktisch keine Chance mehr. Ich lote ja nur aus was theoretisch möglich wäre.

  51. RKI Wieler möchte als sich als erster impfen, aber er nimmt Rücksicht auf die Risikogruppen
    https://www.youtube.com/watch?v=o8kRFZiUQJE

    So wirds gemacht, die anderen werden erstmal als Laborratten benutzt, du wartest und wenn da zu viele draufgehen, dann läßt du dich nicht impfen !!! Sehr überzeugend, Hr. Wieler! Man kann es so hindrehen, wie man es gerade braucht !!!

  52. INGRES
    6. Dezember 2020 at 11:20

    „Mal sehen ob seine Nerven halten. “

    Drostens Werdegang als Frau Dr. Merkels Hof Scharlatan beweist, dass er für jeden Betrug beliebig die Nerven hat. Den Mann mit dem ungepflegten Aussehen und den fettigen Haaren kann man nur sehr schwer aus dem Gleichgewicht bringen. Frau Dr Merkel, seine persönliche Gönnerin, sitzt auch alles aus. Versuchen Sie einmal, Frau Dr Merkel dazu zu bringen, sich fundiert über Energiepolitik zu äußern. Sie werden knallhart scheitern und mit irgendwelchen angelernten Plattitüden zugepflastert.

  53. AggroMom 6. Dezember 2020 at 10:44
    … bill-gates-im-fruehling-2021-herrscht-wieder-normalitaet-20221805.html
    Danke Mr. Gates. Bill knows best!
    Im Frühjahr ist alles wieder normal. Bitte glauben Sie keinen anderen Berichterstattung/Politikern/ oder gar Andersdenkenden.
    Vielen Dank. Alles wird gut.
    ——————————————-
    Danke für den Link. Wenn er das sagt, wird es wohl so sein.
    Dann ist der Virus-Spuk erstmal vorbei, dafür ist dann die große Wirtschaftskrise da.
    Und dann machen sie ihre Große Transformation. Zeitlich alles im Plan.

  54. @ Eistee 6. Dezember 2020 at 11:31

    Ich hoffe, Sie sind zu Hause in Quarantäne!!!

    Polnischer Bürger testet Eistee auf Corona! Ergebnis: Der Eistee ist positiv! Noch Fragen?
    https://www.youtube.com/watch?v=s_Hv4mjABjU
    ———-
    Sorry, etwas Spaß muss sein bei dem ganzen Mist, der in unseren Land gerade abläuft!

  55. Merkel und Drosten wissen beide dass sie lügen, wollen aber genau wie die anderen gekauften Politiker den Weisungen von Schwab (WWF) folgen und uns in die geplante Armut und rot-grüne Diktatur führen.

    Nun kann man sich langsam vorstellen, wie es in einer Gesellschaft zu einer Diktatur kommen kann, in der viele mitmachen oder wegschauen, die Kritiker noch als NAZIS bezeichnet werden und nachher will es keiner gewesen sein !!

  56. Die Grippewelle 2017/2018 war die schlimmste Grippewelle seit 30 Jahren mit 25.100 Toten innerhalb von 3 Monaten:

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106375/Grippewelle-war-toedlichste-in-30-Jahren

    WARUM WURDE DAMALS NICHT ALLES GESCHLOSSEN ???

    Die bedeutet, dass die Politiker heute den Befehl der NWO befolgen und einen Teil der Menschen per IMPFUNG vernichten will !!

    Quelle Deutsch: https://traugott-ickeroth.com/wp-content/uploads/2020/07/TranscriptDE-The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010.pdf

  57. Die Impf-Propaganda läuft auf Hochtouren.
    Bei dieser ganzen Corona-Panik geht es hauptsächlich darum, die BürgerInnen zur Impfung zu treiben.
    Deshalb wird die Angst immer weiter geschürt.

  58. Kommt Drosten, kleines Scheißerchen, bist doch sonst so geschäftstüchtig und hast mit Deinem unbrauchbaren, minderwertigen PCR-Test viele Millionen gescheffelt und Abermillionen Menschen in Hysterie versetzt, schnapp Dir die Kohle! Wenn Du kannst, aber dazu braucht Du nun – anders als bei Merkel – Argumente und wissenschaftliche Stringenz. Kann also nicht funktionieren, Du gerissener Systemschwätzer!

  59. pro afd fan 6. Dezember 2020 at 11:45

    Die Impf-Propaganda läuft auf Hochtouren. Bei dieser ganzen Corona-Panik geht es hauptsächlich darum, die BürgerInnen zur Impfung zu treiben. Deshalb wird die Angst immer weiter geschürt.
    —————
    Aber sie machen dabei dramatische Fehler wie hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=8vGu-uCXdlw
    Das ist sehr vertrauenswürdig, komplett anschauen ( ihr Narren!) ?

  60. Das_Sanfte_Lamm 6. Dezember 2020 at 11:36

    Und nun sind sie bei der Merkelpolitik mitten dabei …was denn sonst?

  61. pro afd fan 6. Dezember 2020 at 11:45
    Die Impf-Propaganda läuft auf Hochtouren.
    Bei dieser ganzen Corona-Panik geht es hauptsächlich darum, die BürgerInnen zur Impfung zu treiben.
    Deshalb wird die Angst immer weiter geschürt.

    Also ich lasse anderen gerne den Vortritt und warte erst einmal die Nebenwirkungen ab.
    Ich dachte, dass man nach Contergan aus guten Gründen strenge Zulassungsgesetze für neue Medikamente erliess und nun bringt man Impfstoffe ohne Testverfahren im Eilverfahren auf den Mark.

  62. Demonizer 6. Dezember 2020 at 11:15

    Zwischen 1933 und 1945 war das Robert Koch-Institut als staatliche Forschungseinrichtung des öffentlichen Gesundheitswesens eng in die nationalsozialistische Gewaltpolitik eingebunden.

    https://www.rki.de/DE/Content/Institut/Geschichte/ns-geschichte_node.html
    ++++++++++++++
    Da schau einer an, das RKI ließ sich also auch von den Nazis mißbrauchen und machte willig mit! Von wegen unabhängig wissenschaftlich und politisch neutral. Parallelen zur Covid-19-Histerie unserer Führerin, ihrem Tierarzt und dem Chef-Virologen mit umstrittenen Doktortitel und den Propagandamedien.

    Danke für den Link!

  63. Das_Sanfte_Lamm 6. Dezember 2020 at 11:52

    Also ich lasse anderen gerne den Vortritt und warte erst einmal die Nebenwirkungen ab.
    Ich dachte, dass man nach Contergan aus guten Gründen strenge Zulassungsgesetze für neue Medikamente erliess und nun bringt man Impfstoffe ohne Testverfahren im Eilverfahren auf den Mark .

    Markt

  64. So ist das, wenn man mitten im Text abgelenkt wird, deshalb den Satz noch vervollständigt:

    Parallelen zur Covid-19-Histerie unserer Führerin, ihrem Tierarzt und dem Chef-Virologen mit umstrittenen Doktortitel und den Propagandamedien sind unverkennbar!

  65. Meine Feststellungen sind, dass

    a) die gesamte (weltweite) Corona-Hysterie inzwischen maßlos überzogen wird und
    b) die Todeszahlen „unglaublich“ sind, weil in 90 % der Fälle gar keine Obduktion stattfand;
    c) die Aktionen zahlreicher Politiker teils dilettantisch und krass rechtswidrig ablaufen, weil sie sich auf eine Reihe ungesicherter Daten beziehen, die von teils unwissenschaftlich agierenden Fachleuten für Spezialbereiche stammen, denen aber der notwendige Gesamtüberblick einschl. der sozialen, wirtschaftlichen und psychischen Folgen völlig zu fehlen scheint.

    Herrn Prof. Drosten halte ich persönlich für einen anerkannten Spezialisten auf seinem begrenzten Gebiet. Seine Verlautbarungen und Beratungen der Kanzlerin sind aber offenbar zu oberflächlich und weit entfernt davon, sozusagen „streng gutachtlich“ umfassend fundiert zu sein.

    Als unwissenschaftlich qualifiziere ich alle vorschnellen, nicht abgesicherten „Meinungen, Vermutungen“, die Herr Prof. Drosten (und ein paar andere) lauthals z. B. in Laien-Talkshows der GEZ-Zwangs-Medien absondern.

    AKTUELL:
    Forscher des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Düsseldorf um Prof. Dr. Schaal und Prof. Dr. Adams konnten erfolgreich das SARS-Coronavirus Typ 2 aus Patientenabstrichen in Zellkultur isolieren.
    QUELLE:
    Ramani A, Müller L, Ostermann PN, Gabriel E, Abida-Islam P, Müller-Schiffmann A,Mariappan A, Goureau O, Gruell H, Walker A, Andrée M, Hauka S, Houwaart T, Dilthey A,Wohlgemuth K, Omran H, Klein F, Wieczorek D, Adams O, Timm J, Korth C, Schaal H,Gopalakrishnan J.2020. SARS-CoV-2 targets neurons of 3D human brain organoids. EMBOJ:e106230.

  66. Das_Sanfte_Lamm
    6. Dezember 2020 at 11:52

    „Also ich lasse anderen gerne den Vortritt und warte erst einmal die Nebenwirkungen ab.“

    Ich bin auch dafür, dass die Personen mit absoluter Wischtischkeit zuerst geimpft werden.

    Frau Dr Merkel als die wischtischste Person des Universum sowieso und dann die anderen wahnsinnig wischtischen Personen in ihrem Umkreis.

    Ich bin glücklicherweise nicht so wichtig und habe Zeit

  67. @ pro afd fan 6. Dezember 2020 at 11:45

    Die Impf-Propaganda läuft auf Hochtouren.
    Bei dieser ganzen Corona-Panik geht es hauptsächlich darum, die BürgerInnen zur Impfung zu treiben.
    Deshalb wird die Angst immer weiter geschürt.

    Im Augenblick ist es die Strategie dieser gruselig peinlichen Volksverdummer, so zu tun, als würde ganz Deutschland Schlange stehen, um sich diesen Mist in den Arsch jagen zu lassen, man jedoch leider nicht alle Impfwünsche gleich befriedigen könne. Der Biontech-Dreck soll zu etwas Edlem, Exquisitem hochgejazzt werden, das man unbedingt haben müsse. Lügenfressen! Alle, mit denen ich bisher über das Thema gesprochen habe, habe gesagt: „Nee, wir sind doch keine Laborratten!“ Selbst die, die an die Gefährlichkeit dieses Virus glauben, haben mir gesagt: „Das geht zu schnell und ist noch nicht richtig erprobt, ich warte lieber erstmal ab, ob bei Geimpften Nebenwirkungen publik werden“. Und ich sowie die Corona-Maßnahmen-Skeptiker und Impfgegner in meinem Familien- und Bekanntenkreis würden sich nicht mal impfen lassen, wenn man uns dafür jeweils einen Tausender zustecken würde. Diese Verbrecher sollen ihr Impfserum am besten selbst nehmen, ich empfehle ihnen, es literweise zu trinken. Widerlich!

  68. Was sind denn schon 17 767 Neu-Infischmierte ?
    … von denen keiner auch nur ein leisestes Kratzen am Halse spürt ?

    Hah ?

    Aber ab Dienstag wollen Wiehert, Pfosten, Lauterdings und Spähnle (die vier Firentiere) mit erhobener Spritze das faule Corona-Pack wieder antreiben und auf uns loshetzen

    Das muss richtig Krachen im Schädel !

    Das Quer-Pack muss sich vor Angst einschneisen !

    Und die Zahl der Eingesargten muss sich endlich erhöhen !

    Wo leben wir denn ?

    Das sind ja Zustände wie im Hochsommer ?

  69. @pro afd fan 6. Dezember 2020 at 11:45

    Die Impf-Propaganda läuft auf Hochtouren.
    Bei dieser ganzen Corona-Panik geht es hauptsächlich darum, die BürgerInnen zur Impfung zu treiben.

    Auf jeden Fall geht es auch darum, ob da nicht noch tiefere, verborgene Gründe dahinter stecken, kann man derzeit noch nicht erkennen – also ich zumindest nicht. Ich habe aber so ein mulmiges Gefühl, als ob das der Fall ist.

    Neben der Impfung war natürlich die Manipulation der Aktienmärkte und die Verlagerung der Wirtschaft vom Mittelstand zu globalen „Investoren“ durch den Lockdown ein offensichtlicher Grund, und auch eine Stabilisierung des Finanzsystems (dazu muss man es aber verstehen!) durch gesteigerte Kreditaufnahme.

    Aber all das erklärt die Maskenpflicht nicht.

    Deshalb wird die Angst immer weiter geschürt.

    Das könnte aber ein Grund für die Maskenpflicht sein, eine Psy-Op. Wenn man ständig diese Maskierten sieht, verfestigt sich auf einer unterbewussten Ebene die Gewissheit, dass wirklich eine gefährliche Pandemie tobt. Es ist natürlich nicht wie Leichenberge in den Straßen und noch nicht einmal wie diese Ganzkörperanzüge in den zahllosen Hollywoodfilmen über Pandemien, aber es geht in die Richtung. Möglicherweise dient sie auch der Schaffung eines Sündenbocks: „Wer ist schuld an den Auswirkungen?“ – „Die Maskenverweigerer!“

    Dann bleibt natürlich noch die Frage: Warum wird so großen Wert auf das Impfen gelegt? Die Antwort, dass die Pharmaindustrie dann viel Geld verdient, ist unbefriedigend. Natürlich wird damit Geld verdient, aber erstens ist die Pharmaindustrie nicht mächtig genug das durchzuziehen, zweitens wird das richtig große Geld nicht dem Verkauf von Produkten verdient (das sind Peanuts), sondern mit dem Verschieben von Börsenprodukten und drittens haben die Leute, die so etwas durchziehen können, bereits mehr als genug Geld.

    Dass die Geimpften alle tot umfallen, glaube ich auch nicht. Es wird sicher Schäden geben, aber den meisten Leuten wird wohl nichts passieren. Daher ist meine derzeitige vorläufige Vermutung, dass es um den Impfausweis geht. Man wird gezwungen sein, ein Handy zu besitzen und es immer mit sich zu führen. Das ist wie ein Chip, wirkt aber nicht einmal ansatzweise so bedrohlich.

  70. ghazawat 6. Dezember 2020 at 11:27

    Versuchen Sie einmal, Frau Dr Merkel dazu zu bringen, sich fundiert über Energiepolitik zu äußern. Sie werden knallhart scheitern

    ———————————————-
    Ja nun, die Frau hat halt die Gewalt. Ich habe immer nur gesagt, ich muß nur, von Androhung von Gewalt frei, argumentieren dürfen, dann ist die Sache entschieden. Entweder habe ich recht oder lerne was dazu.
    Unter Verhältnissen wie unter Lyssenko in der UdSSR muß man allerdings mit der eigenen Beseitigung rechnen. Diskutieren man unter diesen Verhältnissen nicht. Es geht auf Leben und Tod.

  71. ZU:
    Wuehlmaus 6. Dezember 2020 at 12:00
    „……ich warte lieber erstmal ab, ob bei Geimpften Nebenwirkungen publik werden…..“
    ZITAT ENDE.
    —————————————————————————————————————

    Sie haben die dubiosen Dinge im Zusammenhang mit der „Impf-Lüge“ drastisch beim Namen genannt!

    Ich nenne zum Thema „Impflüge“ hier nochmals als Beleg und Beispiel:

    DNA-basierte Corona-Impfstoffe sind Billigware und schnell zusammengestellt und produziert. Die möglichen Gesundheitsprobleme aus unerwünschten Wirkungen (Nebenwirkungen) sind u. a. Tumorerkrankungen und sog. Autoimmunerkrankungen (z. B. rheumatoide Arthritis oder Parkinson u. Ä.).
    Das Risiko trägt der Geimpfte, weil es schwierig sein kann, z. B. Autoimmunkrankheiten, die üblicherweise nicht sofort nach dem Impfen auftreten, sondern sich entwickeln, später ursächlich mit der jeweiligen Impfung in Verbindung zu bringen.
    Die Folge ist, dass die Haftung des Impfstoffherstellers nicht greift und der Geimpfte seine Ansprüche nicht beweisen/nicht durchsetzen kann.
    Das Risiko für den Hersteller, haften zu müssen, ist demnach relativ gering. Zudem ist er abgesichert, wenn die Behörden im Schnellverfahren nun Impfstoffe genehmigen – es haftet dann auch der Staat, aber man muss einen Impfschaden als solchen konkret nachweisen. Und diese Nachweispflicht obliegt dem Geschädigten, die er nicht erbringen kann.
    Rate jedem, der sich mit solchen Impfstoffen impfen lässt, den Impfarzt konkret nach diesen speziellen Risiken zu fragen und sich auch die zu unterschreibende Impferlaubnis genau durchzulesen.
    Jedem steht es sicherlich frei, sich impfen zu lassen. Möchte da niemanden bevormunden, aber offiziell wird so gut wie nicht gewarnt.

  72. Das geht in dien Hose.
    Schon die Chinesen hatten das Virus isoliert.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier Impfstoffe auf Basis einer erfundenen Gensequenz produziert werden 😀

  73. @ A. von Steinberg 6. Dezember 2020 at 11:57

    Herrn Prof. Drosten halte ich persönlich für einen anerkannten Spezialisten auf seinem begrenzten Gebiet.

    Nicht mal das. Er hat keine stichhaltigen Argumente, selbst auf dem begrenzten Sektor nicht, stellt sich keiner Diskussion, an der Kritikern seines Kurses sich beteiligen könnten und reiht in der Regel einen Konjunktiv an den anderen, beendet sein Geschwurbel dann aber stets mit: „Das es ja möglicherweise so gefährlich ist, auch wenn wir das nicht so genau wissen, aber vermuten, brauchen wir noch viel strengere Maßnahmen.“ Sein PCR-Test hat ihm zwar viel Kohle gebracht, ist aber eigentlich ein Beweismittel für die Staatsanwaltschaft. Dass die Gerichte nun in den USA gegen ihn tätig werden und nicht hier, ist schon bezeichnend. Spätestens bei der Schweinepest 2009 hat er sich total in die Nesseln gesetzt und seinen Namen verbrannt. Ein großkotziger Scharlatan und – sie verzeihen mir bitte diesen Begriff – Merkel-Arschkriecher vor dem Herrn, der immer nur dann ganz vorne war, wenn es ans Geldscheffeln ging. Den besten Ruf in der Szene hat immer der untadlige Bhakdi genossen.

  74. @Ewald Harms 6. Dezember 2020 at 06:32

    Merkel und Löw sitzen alles aus. Drosen nimmt sich die als Vorbild.

  75. INGRES 6. Dezember 2020 at 12:07

    Es ist ja auch nicht so, als in das Problem in Merkel persönlich iiegt. Das vielleicht auch. Kann sein, das die nicht weiß was ein Argument ist. Das weiß ja hier im Blog auch nicht jeder. Das Problem ist halt, dass sie von niemand zur Rede gestellt wird. Ich nehme an unter Lyssenko war mehr Mut und Freiheit in dieser Hinsicht. Aber natürlich hat er Gegner ermorden lassen. Das hat Merkel momentan so noch nicht nötig.

  76. Söda will seine täglichen Hirnkontakte von bisher 11 auf 2 reduzieren …

    Richtig !

    „Im Kampf gegge Gorilla müssen wir notfalls auch übers Wasser dümpeln !“

  77. INGRES 6. Dezember 2020 at 08:15
    … Dazu mßte das Virus kultiviert werden und unter dem E-Mikroskop verglichen werden. Oder eben gentechnisch gegen das Probe-Isolat gecheckt werden.
    Es fehlt aus meiner Sicht bisher jede Bestätigung einer Krankheit.
    Und nochmal ganz kurz wie es abgelaufen sein soll (oder müßte):

    1. Die Chinesen entdecken ein neues Krankheitsphänomen.
    2. Sie bestimmen die Gensequenz des vermeintlichen Erregers, den sie halt bei allen Kranken irgendwie erkannt haben. Wie das geht weiß ich nicht, insbesondere nicht, wie das ohne (zunächst hypothetisches) Isolat gehen soll….

    Ich würde sogar so weit gehen, zu behaupten, daß die Chinesen in Abstimmung mit der WHO nach einer Gen-Sequenz gesucht haben, die bei den meisten Menschen aus vorher überstandenen ähnlichen Viruserkrankungen bereits vorhanden ist.
    Dann haben sie die Welt mithilfe von Filmmaterial aus „Wohanwood“ von einem Virus überzeugt und diese Gen-Sequenz mitgeliefert.
    Wenn nun Menschen an einer zum Teil schweren Grippe erkranken, findet man diese Sequenz bei ihnen und es steht fest, daß das nur Corona sein kann.
    Findet man diese Sequenz nicht, weil keine Vorerkrankung stattgefunden oder das Immunsystem ganze Arbeit geleistet hat, so ist es nur eine Grippe.
    Win-Win! Die WHO erhält weiterhin Beiträge – von denen, denen sie nützlich war vielleicht sogar ein paar „Geschenke“ – und die Rettung des Geldmarktes ohne Krieg geht weiter. Die „Philanthropen“ verdienen sich dumm und dämlich und das Fußvolk ist eben ein bißchen ärmer. Was solls? Alles für einen guten Zweck!

  78. Irgendwo war die Tage zu lesen, dass es in Berlin Firmen und Labore gibt, die sich mit Viren als Biowaffen beschäftigen und dass Drosten da involviert ist/war?
    Was soll man Leuten wünschen, die trotz Ächtung von Biowaffen da rumfummeln und auch natürlich Spitzenreiter auf dem Gebiet sein wollen?

    Wirklich teuflische Machenschaften.
    Selbstverständlich wird man als Begründung immer den Bevölkerungsschutz nennen, der nur durch Forschung und Gegenmittel gewahrt werden kann.(Angreifer kommen mit Sicherheit immer von außen)

  79. Sollte der Wieruss erschaffen/verändert worden sein und eine weltweite Verbreitung geplant,
    dann wird zwangsläufig in den nächsten Wochen eine große Schweinerei passieren.
    Vielleicht eine neue, gefährlichere Variante, um alle Kritiker endlich zum Schweigen zu bringen,
    schwerste Repressalien von den Regierungen,
    Kriegsrecht

    Es wird wohl sein wie beim Klima.
    Rettung auf T… komm raus.
    Die Angst um die Zukunft unserer Kinder beflügelt zu aller Toleranz.

  80. 15.August 6. Dezember 2020 at 12:33

    Für das neue Bevölkerungsschutzermächtigungsgesetz braucht man nur flugs ein Virus im Kühlschrank zu haben und….

  81. Nuada 6. Dezember 2020 at 12:05

    Also ich gehe übrigens auch davon aus, dass unsere Existenz sicherer mit Corona ist, so wie sie auch die ganze Zeit sicherer durch Merkel war. Nur hat das den Preis permanenter Verarmung. Es ist lang gezogener Konkurs. Jeder der etwas besitzt finanziert die nicht Besitzenden. Durch Ersparnisse, durch Steuern durch Abgaben.

    Insofern kann man das als gewaltiges indirektes Sozialprogram bezeichnen. Es ist also derzeit verrückterweise das sozialste System aller Zeiten (deshalb quasseln sie auch von der Beseitigung der Armut bis 2030) wenn man mal unberücksichtigt läßt wer dafür bluten muß und dass die Flüchtlinge maßlos bevorteilt werden (was sie noch in den Griff bekommen müssen).

    Was ich nicht weiß, wie lange sie das alles noch durchhalten. Gefühlsmäßig meine ich, dass der Crash vielleicht sogar weniger wahrscheinlich geworden ist, durch die Billionen Verschuldungen. Aber man wird daran verarmen und nach und nach werden die Leute hops gehen, denen die Reserven ausgehen.

    Ich kann nur nicht begründen, wieso die das System durch das ganze Theater nun besser stabilisieren können als vorher. Denn ich kann mir nur vorstellen, es werden ja die Pleiten kommen und die Leute müssen ja alle gestützt werden. Wie wollen sie das im Griff halten? Nur wenn Helikoptergeld nicht zu Inflation bei Mieten und Lebensmitteln führt.

    Inflation bei Lebensmitteln muß eventuell nicht zwangsläufig kommen. Aber es muß sicher gestellt sein, dass die Lebensmittelproduzenten eben gezwungen werden weiter zu machen, auch wenn es für sie persönlich unattraktiv werden sollte.

    Außerdem konzentrier ich mich auf die Lebensmittel, weil ich sonst (neben Wohnen) nichts mehr benötige. Was aber ist mit den sonstigen Produkten?

  82. @ Peter Pan 6. Dezember 2020 at 12:42:

    Kann man von den Buben dann Bambule erwarten, wenn sie nicht mehr dies und das dürfen ohne Impfausweis?

    Glaube ich nicht. Ich gehe eher davon aus, dass die sich wesentlich bereitwilliger impfen lassen als wir Deutschen. Die machen sich doch nicht so tiefe Gedanken über Hintergründe wie wir. „Isch darf da rein, isch hab Impfausweis, Lan. Hier gugst du auf mein I-Phone“.

  83. @ Packdeutscher 6. Dezember 2020 at 11:48

    Es ist durchaus erhebend für mich, dass sich nun auch so mancher Mediziner offen gegen diesen SCANdemie-Wahnsinn positioniert:

    https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/dortmunder-arzt-zweifelt-an-corona-komme-bei-den-leichen-kaum-noch-durch-plus-1559038.html

    Auch folgender Bericht ist interessant:

    https://www.pnp.de/lokales/landkreis-altoetting/altoetting/Kein-Zutritt-mit-Maske-Arzt-behandelt-Patienten-ohne-Mundschutz-3857770.html

    Dieser bezieht sich auf folgenden Aushang in der Artpraxis von Dr. med. Hans-Ulrich Mayr in Altötting:

    Die Pandemie ist beendet!

    Sehr geehrte Patienten!

    Nachdem der Beweis erbracht wrde, daß es erstens keine Corona-Pandemie gibt und zweitens soga der Test (SARS-CoV2-PCR) mit mit Nasen-Rachen-Abstrich keine Aussagekraft übert Infektion oder Krankheit hat, ist die Pandemie beendet.

    Und wenn Sie weiter eine Maske tragen, dann sind Se selber Schuld! Aber bitte nicht in unserer Praxis!!

    Altötting, den 2. Dezember 2020

    Dr. med. Hans-Ulrich Mayr

    Dieser Aushang ist hier im Foto zu sehen bei TW:

    https://pbs.twimg.com/media/EofliM0WEAEvMKi?format=jpg

    Großartig, diese mutigen Ärzte! Ich fürchte aber, dass ihnen nun die Merkel-Söder-Schergen nachstellen werden. Man wird versuchen, ihnen die Approbation zu entziehen und die regierungshörigen Ärztekammern, schon immer ein Sammelbecken für Schleimer, die es mit der Praxis nicht so hatten, werden mitspielen. Sie werden sie nicht in Ruhe lassen, die Angst ist viel zu groß, dass andere mitziehen. Und es gibt in Deutschland mittlerweile 10.000 und mehr regierungskritische Ärzte. Es könnte zum Flächenbrand oder – wenn man so will – zur Pandemie werden. 🙂

  84. Tut mir leid, dass mein obiger Post so lang geraten ist. Der Original-Text [Drucksache 18/25338] findet sich in PARDOK, dem Parlamentarischen Dokumentationssystem des Berliner Abgeordnetenhauses. Demnach sind die Todesfälle in Berlin über den Zeitraum der letzten Monate im Vergleich zu dne zurückliegenden Jahren nicht sonderlich gestiegen.

    Frappierend auch, dass die Senatsverwaltung, die doch tut, als arbeite sie Tag und Nacht an der Krisenbekämpfung, nicht einmal sagen kann, in welchem Masse die Krankenhäuser Obduktionen durchführen.

    Diese Anfrage ist m.E. einen eigenen Artikel wert.

  85. @ Nuada

    Ja, glaube ich auch. Genau so denkt die Klientel. Was da geimpft oder gespritzt wird, ist völlig schnuppe.

  86. @ Nuada 6. Dezember 2020 at 12:51

    @ Peter Pan 6. Dezember 2020 at 12:42:

    Kann man von den Buben dann Bambule erwarten, wenn sie nicht mehr dies und das dürfen ohne Impfausweis?

    Glaube ich nicht. Ich gehe eher davon aus, dass die sich wesentlich bereitwilliger impfen lassen als wir Deutschen. Die machen sich doch nicht so tiefe Gedanken über Hintergründe wie wir. „Isch darf da rein, isch hab Impfausweis, Lan. Hier gugst du auf mein I-Phone“.

    Sehe ich ähnlich, diese Klientel ist doch viel simpler, primitiver gestrickt als wir, die zermartern sich ihr bisschen IQ nicht mit tiefschürfenden Gedanken. Denen geht doch in der Birne nur herum: „Ey Alder, wo krieg isch her größere BMW!“

  87. Sämtliche Kritiker an der Merkelpolitik , der Corona-Maßnahmen – welche durch die einzig wahren, weil linientreuen „Experten“ – werden kurzerhand mit den linken Kampfbegriffen wie : Leugner, Aluhutträger, Iidioten, „nicht dem normalen Menschenverstand-“ unzurechnungsfähige Verschwörungstheoretiker, Rechte, Rechtsextremisten, Nazis usw… geframt und etikettiert.

    Eigentlich ist es doch schon völlig egal, worum es geht, es muß der links-grün-bunten Ideologie und der Staatspropaganda des politischen Parteienkartells entsprechen, Kritik wird abgewürgt, Kritiker in alter Manier (egal ob man es mit den Nazis oder den Stalinisten vergleicht, es ist immer das selbe Prinzip!) werden sofort diskriminiert und gesellschaftlich (übernommen durch die Rolle und Macht durch die Medien). Da kann noch soviel aufgeklärt werden, über die Wirkung(-slosigkeit) von Masken, den Tests, der Verbindung zur Pharmalobby und den großen Playern….

    Die Macht der Lohn- Medien und die Trägheit (und der Erfolg der Indoktrinierung) der in Angst- und Panik gehaltenen Massen sprechen für sich!

    Somit ist ein Drosten-Pfosten unantastbar geworden, die Bemühungen der Querdenker werden durch deren stetige Verunglimpfung wie der Verbreitung solcher Lügen- Meldungen wie: „jeder dritte der Querdenker ist ein Rechtsextremist, Querdenker sind von Rechtsextremisten unterwandert, die nur auf ihre Chance warten unser System zu stürzen(MfS-Nachfolgeorganisation von Kahane), Innensenator Geisel (SED-Mitgleied mit vertuschter MfS-Vergangenheit?) will Querdenker vom VS beobachten lassen usw…einfach unwirksam gemacht. Die Medien schlagen sich auf die Seite der Demokratiehasser und Despoten, der Michel will gerne dumm bleiben und läßt wie gewohnt Unterwürfigkeit und antrainierter Obrigkeitshörigkeit nicht in seiner wohlstandsdekadenten Bequemlichkeit stören.

    Die Ketzer- und Hexenverbrennung funktioniert unter den schwarz-rotgrünen noch immer genau so gut wie seinerzeit im Mittelalter, genau wie der Ablasshandel und das Grüßen des Gesslerhutes!

    Es ist also jetzt bereits klar, wer in dieser ungleichen Wette der Gewinner sein wird, dennoch wünsche ich dem Samuel maximalen Erfolg, da er eine unbeugsame und hochintelligente Kämpfernatur ist und für mich auf der richtigen Seite steht, der Seite der Wahrheit!

  88. Irminsul
    6. Dezember 2020 at 12:40
    Drosten ist in diesem Land sozusagen Merkels Rasputin.
    ++++

    Nicht Dr. Morell?

  89. Hallo, liebe(r) Wühlmaus,
    Ich bin mir nicht sicher, ob es heute ein Video von der B96 geben wird.
    Es ist kein Youtuber vorbei gekommen. In Weigsdorf-Köblitz war heute auch sehr wenig los. Es gab zwar Sturm-Böen, aber die Leute hatten wahrscheinlich vor den neuen Restriktionen Angst.
    Ich bin am Anfang mal nach Oppach weitergefahren, da sah es schon anders aus, viele Leute im Anmarsch, allerdings auch viele Polizei-Transporter. Infos zufolge sollen die die Leute abkassiert haben.
    Ich bin nächste Woche wieder da, aber wahrscheinlich woanders.
    Sollte es irgendein Video geben, werde ich es veröffentlichen.

  90. Höcke hat gestern in Höxter unter anderem gesagt, dass man von den Querdenkern viel lernen könne, was pfiffige, kreative Ideen betrifft. Und die von Eckert und Co. ist definitiv eine – das scheinen hier viele, die fürchterlich ernsthaft das Für und Wider abwägen, gar nicht zu kapieren. Es geht hier darum, den Feigling Drosdten, der bis dato noch jeder kritischen Diskussion ausgewichen ist und eine Menge zu verbergen hat, in seiner ganzen Erbärmlichkeit bloßzustellen. Eine prima Aktion. Man muss Menschen gegen das Orwell-Regime der Angela Merkel mobilisieren, was bierernste Konservative mit der ihnen eigenen Eigenbrötelei nie schaffen. Dazu braucht es eben auch ab und zu etwas Entertainment, gerade in der heutigen Zeit.

  91. „Die Corona-Krise erschüttert Spaniens Politik und Wirtschaft ohnehin. Nun rufen auch noch frühere Offiziere in einem Schreiben an den König zum Putsch auf. Der Aufschrei ist groß.

    Die Aufrufe einer Gruppe von Militäroffizieren im Ruhestand zum Sturz der linken Regierung haben in Spanien große Empörung und Unruhe ausgelöst. …“

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_89070490/empoerung-in-spanien-ex-offiziere-rufen-zum-putsch-auf.html

    Spanien hat wohl auch noch seine „Reichsbürger“.

  92. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 6. Dezember 2020 at 13:00
    ——————————————————————
    Dazu kommt noch, das jetzt auch das Verfassungsgericht in letzter Instanz die Querdenker-Demos verbietet, die Gegen-Demos aber genehmigt. Muß man sich mal vorstellen.
    Ich finde das sehr bedenklich.

  93. @ tban 6. Dezember 2020 at 13:05

    Hallo, liebe(r) Wühlmaus,
    Ich bin mir nicht sicher, ob es heute ein Video von der B96 geben wird.
    Es ist kein Youtuber vorbei gekommen. In Weigsdorf-Köblitz war heute auch sehr wenig los. Es gab zwar Sturm-Böen, aber die Leute hatten wahrscheinlich vor den neuen Restriktionen Angst.
    Ich bin am Anfang mal nach Oppach weitergefahren, da sah es schon anders aus, viele Leute im Anmarsch, allerdings auch viele Polizei-Transporter. Infos zufolge sollen die die Leute abkassiert haben.
    Ich bin nächste Woche wieder da, aber wahrscheinlich woanders.
    Sollte es irgendein Video geben, werde ich es veröffentlichen.

    Danke für die Info, lieber tban, auch wenn diese erschreckend ist. Der Orwell-Staat lässt nun also auch in Sachsen die Sau raus und zeigt Zähne. Ich habe aber immer gesagt – sorry jetzt mal wieder, ich habe heute unbändige Lust zu fluchen! -, dass Kretschmer ein erbärmliches Ar……. Astloch ist.

  94. ghazawat 6. Dezember 2020 at 11:58

    Das_Sanfte_Lamm
    6. Dezember 2020 at 11:52

    „Also ich lasse anderen gerne den Vortritt und warte erst einmal die Nebenwirkungen ab.“

    Ich bin auch dafür, dass die Personen mit absoluter Wischtischkeit zuerst geimpft werden.

    Frau Dr Merkel als die wischtischste Person des Universum sowieso und dann die anderen wahnsinnig wischtischen Personen in ihrem Umkreis.

    Ich bin glücklicherweise nicht so wichtig und habe Zeit
    +++++++++++++++
    Ich glaube nicht wirklich, dass Frau Merkel sich impfen läßt, auch wenn sie sich freilich für die wichtigste Person des Universums hält bzw. sie von unseren schleimspurhinterlassenden Hurenmedien für eine solche gehalten wird… Genau so wie sie sich selbst weder an die Masken- und Abstandshaltung hielt (oder nur bei anwesenden Kameras hält).

    Die systemrelevanten Personen sind in erster Linie Ärzte, medizinisches Personal, Angestellte im öffentlichen Dienst, Lehrer und Kindergärtnerinnen. Man darf hier nicht im Häme verfallen, darunter sind die meisten die Opfer des Impfwahnsinns! Ein großer Teil lehnt diese Zwangsimpfung = staatlich angeordnete Körperverletzung(!) vehement ab! Nach politisch-ideologischer Bearbeitung durch Vorgesetzte soll deren Widerstand gebrochen werden, der Rest darf dann mit anderen einschneidenden Sanktionen rechnen, bis zur Entlassung und einem drohenden Berufsverbot.

    Aber Herr Meuthen bestätigte ja, dass dieses System nix mit einer Diktatur zu tun hätte….

  95. Im Söderland Bayern, wo die Maßnahmen am schärfsten sind und noch weiter verschärft werden sollen, sind die „Fallzahlen“ am höchsten.
    Man sieht, der ganze Mumpitz macht keinen Sinn.

  96. Tolkewitzer 6. Dezember 2020 at 12:18

    In der Tat, das ist tatsächlich noch wahrscheinlicher. Ich habe auch nur beschrieben, wie es in der Mindestanforderung (fpr mich als Laien) seriös gewesen wäre. Und Ich habe in Schritt 4 ja viel zu wenig verlangt. Und der ist ja nur eine Vermutung und hat ja auch nicht mal statt gefunden. Denn es ist ja definitiv die einzig wissenschaftliche Vorgehensweise bei der Validierung des Tests unterlassen worden.

  97. OT

    Heute ist – von einigen Sturmböen-Landstrichen abgesehen – in Deutschland wieder ein Dunkelflaute-Tag. Aktuell werden in D 66 GW abgefordert (in Spitzenzeiten sind es 84 GW); aktuell laufen – Datum und Zeit siehe Zeitmarke des Kommentars) alle verbliebenen Kernkraftwerke mit 100 Prozent ihrer installierten Leistung von 8,16 GW..

    Maus über die jeweiligen Balken der Energieträger bewegen, dann kommen Infos über installierte und aktuell gelieferte Leistung

    https://www.electricitymap.org/zone/DE?solar=false&remote=true&wind=false

  98. @ Heisenberg73 6. Dezember 2020 at 13:15

    Im Söderland Bayern, wo die Maßnahmen am schärfsten sind und noch weiter verschärft werden sollen, sind die „Fallzahlen“ am höchsten.
    Man sieht, der ganze Mumpitz macht keinen Sinn.

    Sehr schön, endlich kann ich Ihnen mal Recht geben! 🙂

  99. Peter Pan 6. Dezember 2020 at 13:11
    Ja, es findet eine totale Umkehr aller Tatsachen auf allen Ebenen statt.
    Es ist grotesk.

  100. Heisenberg73 6. Dezember 2020 at 13:15

    Im Söderland Bayern, wo die Maßnahmen am schärfsten sind und noch weiter verschärft werden sollen, sind die „Fallzahlen“ am höchsten.
    Man sieht, der ganze Mumpitz macht keinen Sinn.
    +++++++++++++
    Draus schließen Södolf und seine speichelleckende Propagandapresse: „Schluss jetzt mit lustig, jetzt muss eben eine Gengart härter gefahren werden, wir waren immer noch zu großzügig!“

    Es wird dann eben damit argumentiert, dass sich „immer noch zu wenige an die bisherigen Regeln halten“. Die typische diabolische Wahrheitsumkehr, nicht die Maßnahmen sind sinnlos, sie sind eben nur noch nicht extrem genug!

    Man hört es auch hier in Berlin oder Brandenburg von den Genossen Müller oder Woidke, genau wie aus den erbärmlich schlecht vorgetragenen Stammelreden einer Frau Dr. Murksel, ihresgleichen BundeskanzlerInnendarsrellerIn.

  101. Wuehlmaus 6. Dezember 2020 at 13:20
    ——————————————–
    Ich bin heute auch ziemlich enttäuscht.
    Daß die Polizei verstärkt im Einsatz sein würde, war allen klar, aber den Schwanz einziehen geht gar nicht.
    Den Widerstand brechen sie damit aber nicht, im Gegenteil.
    Es gab in den letzten Tagen viele andere Aktionen, bei Gelegenheit werde ich mehr darüber schreiben.
    Wer Interesse hat, kann fast jeden Tag zu einer Demo bzw. Veranstaltung gehen.
    Ich kann Dir versichern, daß trotz der schärferen Auflagen (und die werden noch schärfer werden) viele Protest-Aktionen stattfinden.

  102. Den Winter halten alle noch irgendwie durch. Interessant wird es im Frühjahr, wenn Viele, die jetzt von Reserven und Hilfsgeldern leben, in die Pleite gehen. Ich frage mich, wie das „vom Ende her“ gedacht ist. Aber man wird es ja erleben.

  103. Letztinstanzlich wird das von Altparteilern besetzte Bundesverfassungsgericht sich schützend über diese Verbrecherbande stellen, weil es Teil des Sytems ist, dass auf vollständige Gleichschaltung drängt.

    Medien, Armee, Executive, Judikative,

    alle zielen darauf ab für Merkel den sozialistischen EU-Superstaat zu erschaffen und unsere nationale Einheit zu zerstören.

    Dazu ist denen jedes Mittel recht.

    In Spanien und in Italien keimt jetzt Widerstand im Militär gegen die kommunistischen Verbrecher auf,
    Offiziere reden davon, dass die Regierung im Grunde genommen aus Terroristen besteht.

  104. Nuada 6. Dezember 2020 at 12:05
    Natürlich werden mit dieser Corona-Panik mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
    Dass Gates mit seinen Impfseren einen finanziellen Reibach macht, ist logisch. Auch mit den Millionen Testungen lässt sich Kasse machen. Und, für Superreiche gilt immer noch: Zuviel ist nicht genug.
    Außerdem geht es um die Bevölkerungsreduktion. Freilich werden nicht alle Menschen wegen der Impfung sterben, aber ein schöner Teil. Die Anderen werden mit langwierigen Nebenwirkungen zu kämpfen haben, was ebenfalls der Pharmamafia dienlich ist. Chronische Kranke sind dieser Verbrecherbande am liebsten.
    Und ja, natürlich geht es auch darum, unseren Mittelstand zu Gunsten von Amazon und Konsorten kaputt zu machen.

  105. Heisenberg73 6. Dezember 2020 at 13:15
    Im Söderland Bayern, wo die Maßnahmen am schärfsten sind und noch weiter verschärft werden sollen, sind die „Fallzahlen“ am höchsten.
    Man sieht, der ganze Mumpitz macht keinen Sinn.
    —–
    Im Söderland werden auch Jugendliche nachts von zwei Polizeistreifen-Wagen durch den Englischen Garten gejagt.
    Wohlgemerkt brave Jugendliche, die sich in der frischen Luft mit Freunden treffen, um ihre mentale Gesundheit aufrecht zu erhalten. Diese Kinder haben keine Waffen dabei, sie dealen nicht mit Drogen und haben sich auch sonst nichts zu schulden kommen lassen.
    Im Müllerland wäre so eine Polizeiaktion mal im Görli angezeigt….

  106. Peter Pan 6. Dezember 2020 at 13:36
    Die Insolvenzmeldepflicht wurde bis 2021/2022 verlängert. Das hat natülich einen gewichtigen Grund.
    Die Wahlen müssen noch in trockene Tücher kommen, damit die Altparteienpolitiker wieder in ihre gesicherten Posten kommen. Dann darf die Wirtschaft abschmieren.

  107. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 6. Dezember 2020 at 13:12
    Auch medizinisches Personal darf nicht gegen deren Willen zur Impfung gezwungen werden. Wir BürgerInnen haben das Recht auf körperliche Unversehrheit. Ich kenne eine Krankenschwester, deren Mutter durch eine Impfung einen schweren Schaden davon getragen hat. Sie lässt sich logischerweise nicht impfen.

  108. @Heisenberg73 6. Dezember 2020 at 13:15
    Im Söderland Bayern, wo die Maßnahmen am schärfsten sind und noch weiter verschärft werden sollen,

    +++
    … Sie erklären die Notwendigkeit hierfür in Ihrem nächsten Satz:

    „sind die „Fallzahlen“ am höchsten.“

    und resümieren:

    „Man sieht, der ganze Mumpitz macht keinen Sinn.“ wozu ich diese Frage an Sie habe: Wie würden sich die Fallzahlen denn ohne Eindämmungsmaßnahme hinentwickelt?

    München grenzt an Österreich, an den Süden, an das Einfallstor zur Welt sozusagen. Auch Kurz sieht hier einen Zusammenhang zu den steigenden Fallzahlen und reagiert wie Söder. Wohingegen es bis zum hohen Norden noch ein weiter Weg ist. Dort profitiert man dann schlußendlich vom Vorgehen Bayerns.

    In einer seriösen Betrachtung zur Verbreitung des Virus sollten diese Aspekte nicht fehlen.

    Es ist doch die Clique rund um diese „Querdenker“ selbst, die die meisten Antworten auf inhaltliche Fragen schuldig bleiben und hier primär durch Ignoranz brillieren, weshalb ich verstehen kann, wenn Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von gefährlichen Halbwahrheiten unternommen werden müssen.

  109. Der Firen-Inschmierungs-Wissenschaftler Drosten hält es für möglich, schon von einem Sack Corona getotet zu werden …

  110. Krankheits-Spahn will mit Wissens-Drosten die Impfwilligen finden, und wenn sie bis Honolulu trampeln müssten …

  111. https://dlive.tv/samueleckert

    Samuel Eckert gerade auf D-LIVE. Querdenken-Veranstaltung in Düsseldorf.

    Kurioses im Merk(el)würdigen Staat: Da Eckert keine Maske trägt, darf er – obwohl er Redner ist – nur von hinten über eine recht hohe Mauer zur Bühne, nicht von vorne. Jetzt wird gerade eine Leiter für ihn organisiert.

    Großes Kino!

  112. Kirpal 6. Dezember 2020 at 13:53

    München grenzt an Österreich, an den Süden, an das Einfallstor zur Welt sozusagen. Auch Kurz sieht hier einen Zusammenhang zu den steigenden Fallzahlen und reagiert wie Söder. Wohingegen es bis zum hohen Norden noch ein weiter Weg ist. Dort profitiert man dann schlußendlich vom Vorgehen Bayerns.

    In einer seriösen Betrachtung zur Verbreitung des Virus sollten diese Aspekte nicht fehlen.
    +++++++++++++++
    So so, der „hohe Norden“ „profitiert“ also von dem Mumpitz (ich nenne das auch so!). Sie konstruieren hier einen kausalen Zusammenhang, der nicht vorhanden ist! Daraus schlussfolgern Sie wiederum, dass die Ihre Betrachtung (also die reine Vermutung und der Verdacht, den Sie sich zusammenreimen) „zur Verbreitung des Virus in einer seriösen Betrachtung nicht fehlen dürfte“.

    Genau so sinnverkehrend argumentiert die Presse! Sie haben sich auch hier wieder mit der Verwendung des Duktus: „die Clique (!) rund um die Querdenker…“ geoutet, lieber Kirpal! Ich hatte Sie schon des öfteren überführt, ob Ihrer Propaganda!

    Welche „inhaltlichen Fragen auf die meisten Antworten“ bleiben die Querdenker Ihnen denn schuldig? Ich habe den starken Eindruck, dass Sie diese Antworten der Querdenker erst gar nicht interessieren, denn sie klären unermüdlich in verschiedensten Videos darüber auf, man muss natürlich auch zuhören und verstehen können und nicht wie Sie, ständig in Ihr indoktriniertes und ignorantes Denkmuster verfallen!

    Also, werden Sie jetzt endlich konkret und legen Sie echte Fakten zu den „ignorierten“ inhaltlichen Fragen auf den Tisch (und kommen Sie uns bitte nicht wieder mit ihren umstrittenen Statistiken des Mainstreams)!

  113. @ Kirpal 6. Dezember 2020 at 13:53

    Es ist doch die Clique rund um diese „Querdenker“ selbst, die die meisten Antworten auf inhaltliche Fragen schuldig bleiben und hier primär durch Ignoranz brillieren, weshalb ich verstehen kann, wenn Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von gefährlichen Halbwahrheiten unternommen werden müssen.

    Ach Gottchen, Sie begreifen nichts, nein, weniger als nichts! Haben Sie schon mal überlegt, dass ein politisch Unkorrekter zwingend auch Querdenker ist? Immer und zu allen Zeiten war das so und ist das so. Ach so, das tangiert sie ja nicht, Sie sind ja politisch höchst korrekt. Beileid!

    Und ihr obiges „Argument“ fällt schwer auf Sie selbst zurück und demaskiert Sie als nicht informierten Ignoranten. Ja schlimmer noch als einen, der gar nicht informiert sein will. Seit circa 9 Monaten präsentieren die Querdenker auf allen Kanälen ständig Infos zum Thema, darunter viele, viele Interviews mit Ärzten, Anwälten und Betroffenen. YouTube, D-Live und sonstige Portale wimmeln von den Videos. Da ist so viel geballte wissenschaftliche Kompetenz konzentriert, wer das nicht sieht, der ist blind oder will blind sein. Die „Gegenseite“ informiert übrigens gar nicht, die behauptet nur ab und zu was – meist zwei, drei Sätze und immer in Verbindung mit Dutzenden Konjunktiven, damit sie nur nicht auf irgendetwas festgelegt werden kann. Ihr rechthaberisches, faktenbefreites Merkel-Meuthen-Mainstream-Geblubber ist sehr anstrengend für informierte, nachdenkende und nachfragende Menschen.

  114. A. von Steinberg 6. Dezember 2020 at 11:57

    Herrn Prof. Drosten halte ich persönlich für einen anerkannten Spezialisten auf seinem begrenzten Gebiet.

    —————————–
    Nun ob Drosten ein anerkannter Spezialist will ich nicht beurteilen. Vielleicht ist er ja auch bald nicht mehr Dr,
    Ansonsten halte ich mich an das was Drosten so von sich gegeben hat und an das er angeblich wissenschaftlich abgeliefert hat.
    An Äue0erungen hat Drosten eigentlich allenfalls das von sich gegeben, was mir bereits 1960 in Klasse 4 er Volksschule bekannt war. Argumente zum Virus kenne ich nicht von Drosten, sondern von er Kritik aus dem Internet. Seit Monaten führe ich diese Argumente hier an. Von Drosten kenn ich keins von Relevanz au0er dass er zugegeben hat, dass ein Test auch andere Corona-Viren als Corona erkennt. Immerhin soweit war er wenigstens ehrlich.

    Ich kenne allerdings eine spezielle Äußerung von Drosten, die mich am seinem Verstand zweifeln ließ und ihn als reine Propagandisten ausweist.
    Das Virus nahm ja angeblich in Heinsberg seinen Ausgang (meine 2. Heimat, die ich aber seit 3 Jahren nicht mehr besucht habe.)

    Nun gingen ja im Sommer die Zahlen runter, fast bis auf Null. D.h, das Virus war, wie im Sommer üblich verschwunden und wäre nicht mehr bemerkt worden, wenn man nicht getestet hätte. Und Drosten mußte aber weiter Warnungen aussprechen.

    Heinsberg war in März/April. Nun war Sommer. Drosten warnet nun, dass sich das Virus aus Heinsberg heraus in Cluster in ganz Deutschland verbreitet haben könnte. Wie gesagt zu einem Zeitpunkt als alles Testen kaum noch half nennenswert Zahlen zu produzieren.

    Drosten behauptete also nun, das das Virus wieder aufflammen könne, obwohl die Inkubationszeiten für Entwichene aus Heinsberg längst abgelaufen waren. D.h,, wenn, dann war Heinsberg zu dem Zeitpunkt längst woanders angekommen und war in den wenigen angeblichen Fällen längst enthalten. Da konnte nichts mehr kommen und bis September kam auch nichts mehr.

    Wer also als Prof Dr. mir gegenüber einen solchen Stuss redet, dessen Qualifikation zweifle ich an. Und identifiziere das als ein Mosaikstein in der laufenden Propaganda.
    Da hinein paßt dann auch seine Äußerung er werde sich als nächstes mit Mers beschäftigen, der nächsten zu erwartenden Pandemie. Der Mann ist nicht ernst zu nehmen. Das ist ein Hochstapler.
    Was wissenschaftlich von ihm (und damit von der gesamten Pandemie zu halten ist) ist hier abschließend nachzulesen.
    https://sciencefiles.org/2020/12/01/fake-pandemie-rt-pcr-kann-sars-cov-2-nicht-sicher-feststellen-explosive-studie-zerstort-corman-drosten-paper/

    Sollte es noch ein Schlupfloch innerhalb der Diktatur geben, wird Drosten darüber fallen. Aber das ist vermutlich unwahrscheinlich, zumal wohl auh unser Überleben an der Existenz von COVID hängt. Es ist besser COVID existiert, als dass es sich als der Betrug herausstellt der es ist.

  115. Kirpal 6. Dezember 2020 at 13:53
    Immer wieder wird geschrieben, dass diese Tests nicht zuverlässig sind. Deshalb interessieren mich auch die Infiziertenzahlen nicht. Alleine Kranke mit Symptomen zählen. Was ist mit den jährlichen Grippekranken- u. Toten? Werden diese nun zu den Corona-Fällen hinzugerechnet.
    Nichts ist seriös.

  116. Eckert eben: Inzwischen stehen mit weiteren Spenden 100.000 Euro bereit, die sich Drosten nur abholen muss, wenn er was vorweisen kann ……

  117. Bin mir da ganz Sicher, das dieser Christian Drosten nicht schaft, diesen eindeutigen Beweis zu erbringen und bin deshalb dafür, das diese Spenden für die durch diese Politik gewordenen Opfer, zum Beispiel die Hilftkräfte, der Obdachlosen zur Verfühgung gestellt bekommen und das unter der direkten Veröffendlichung, beim Zwangsveröffendlichung alles dieser Mekel vepflichtetten Medien, vertreitet werden und dabei die Zahl der in Frage kommenden Obdachlosen, deutschen Bürger, damit auch alle davon erfahren was bisher tunlichst verschwiegen wird, das ganze Familien zwangsgeräumt werden, weil nach deren Einkünften, nicht mehr die Mieten zahlen können. Dabei auch die Namen derer Politiker benannt werden, die dies zu verantworden haben.

  118. Söder ruft für Bayern wieder den Katastrophenfall aus. Ist schon richtig, nur die Begründung stimmt nicht.

  119. @pro afd fan 6. Dezember 2020 at 14:34
    Kirpal 6. Dezember 2020 at 13:53
    Immer wieder wird geschrieben, dass diese Tests nicht zuverlässig sind. Deshalb interessieren mich auch die Infiziertenzahlen nicht. Alleine Kranke mit Symptomen zählen. Was ist mit den jährlichen Grippekranken- u. Toten? Werden diese nun zu den Corona-Fällen hinzugerechnet.
    Nichts ist seriös.
    +++

    Aber genau das ist doch das Problem: Die Infizierten, die so schwer erkranken, dass sie medizinische Hilfe benötigen. Es gibt zwischenzeitlich genug Kliniken, die an ihre Kapazitätsgrenze stoßen, mal abgesehen davon dass dort auch Menschen arbeiten, die auch nicht unendlich belastbar sind und sich obendrein auch infizieren können. Und die – zugegeben nicht zuverlässigen – PCR-Tests sind doch nur der Versuch, um die Gefahren einer Infektion minimieren zu können, da man hierüber weiß, wer möglicherweise eine Gefahr ist.

    Haben Sie denn einen besseren Vorschlag?

  120. @Wühlmaus & Aktenzeichen

    Sie verweisen permanent auf die vermeintlich geballte (wissenschaftliche) Kompetenz, die hinter den „Querdenkern“ stünde und berufen sich in Ihren Kommentaren ausschließlich darauf. Wenn ich dann allerdings hier mal zwischenfrage, ob sich denn bei den ganzen Querdenker-Ärzten und -Pflegern auch jene tummeln, die gerade von der Schicht auf Corona-Intensiv kommen, dann verstummen sie. Also frage ich Sie nochmal: Wieviele Ärzte/Pfleger/Medizinpersonal geht dann nach der Intensivstation einer Coronaabteilung auf diese Demos? Oder wieviele ehemalige Patienten laufen da mit? Ich befürchte nämlich, dass das jene sind, die derzeit mit leeren Praxen oder Kurzarbeit zu tun haben, fernab von den Hotspots; oder eben Leute, die noch niemanden an dem Virus verloren haben. An der Stelle frage ich abermals nach: Was ist denn dann in den Kliniken los, wie z.B. in der Schweiz, die nicht mehr wissen wohin mit den Coronakranken? Warum bauen einige Klinken in D Notstandszelte auf? Was raten Sie einem Notarzt, der keine Kapazität mehr findet in den umliegenden Kliniken, wenn er einen Coronapatienten mit schwerer Atemnot im Schlepptau hat?

    Sie sind es doch, die sich hinter den Parolen der Querdenkervertreter verschanzen und irgendwas von Freiheitsverlustängsten krakeelen und auf jene Fragen, die ich schon oft gestellt habe Maulaffen feilhalten.

    Dabei merken Sie in Ihrer Blase aber noch nicht einmal, wie Sie jeder Alternative für Deutschland das Wasser abgraben, da die meisten Menschen dann doch noch so viel Zugang zur Wirklichkeit haben, dass sie dieser Bewegung den Vogel zeigen und nicht folgen sondern sich so verhalten, dass sie kein Risiko für andere darstellen.

    Sie @Wühlmaus&Aktenzeichen denken offensichtlich, bzw. bestehen darauf, dass Ihre vom Mainstream abweichende politisch unkorrekte Meinung und Einstellung grundsätzlich und unwiderruflich ein Wahrzeichen ist, grad so als hätten Sie die alleinige Wahrheit gepachtet.

    @PI MOD möchte ich an der Stelle einmal meinen großen Respekt und Dank aussprechen, da Sie meine in dem Punkt konträre Meinung zum hier vorherrschenden Tenor überhaupt zulassen.

  121. https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/digitale-identitaet-die-blockchain-weiss-alles-kommt-die-totale-ueberwachung

    Eine Allianz von Hightech-Konzernen wie Microsoft und Accenture und der Rockefeller-Stiftung, von Hilfsorganisationen wie CARE und der Impfallianz GAVI. Zu den Kooperationspartnern zählen die US-Regierung, die EU-Kommission und das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR. ID2020 plant, ergänzend zu staatlichen Systemen, eine transnationale digitale Identität. Hier sollen alle Informationen über den Einzelnen zusammenfliessen: Ausbildungs- und Impfnachweise, Finanzstatus; Accounts bei Facebook, vom Smartphone produzierte Daten.

  122. @ Packdeutscher

    Wenn es eine Isolation des Virus gäbe, wo sind dann bitteschön die Rasterelektronenmikroskopaufnahmen?

    Trotz tausender Rachenabstriche gibt es dies bis heute nicht.

    Alleine daran wird der Betrug doch sichtbar.

    Drosten soll zu Jens Spahn geäußert haben, dass 99 % der Bürger sowieso nicht verstehen, was der PCR Test eigentlich ist.

    Man hat sich geeinigt die Story durchzuziehen, der Pöbel bzw. das Pack versteht sowiesonichts davon, wir müssen nur den Angstlevel mit Hilfe der Maske hochhalten.

    Die haben dann alle Angst um ihr Leben und ihre Gesundheit und machen was wir sagen.

    Die paar Kritiker schieben wir in die Verschwörer und Nahtsie Ecke.

  123. „Die Querdenker möchten daher, dass Christian Drosten mit ihnen zu diesem eminent wichtigen Thema in einen Diskurs tritt. Deshalb haben sie ihm ein sensationelles Angebot gemacht:

    WIR BEHAUPTEN: Prof. Drosten kann keine Textstellen aus Publikationen präsentieren, die den Vorgang der Isolierung von SARS-CoV-2 und dessen Gensubstanz wissenschaftlich beweisen.

    UNSER ZIEL: Kann keine Publikation präsentiert werden, müssen Kontrollversuche und das entscheidende Alignment gemeinsam mit Prof. Drosten durchgeführt werden.

    UNSER VERSPRECHEN: Kann Herr Drosten in diesen gemeinsamen Versuchen unsere Behauptung widerlegen, erhält er die in diesem Pool enthaltene Summe zzgl. 10.000 EUR0 von Samuel Eckert. Kann Herr Drosten nicht liefern, werden wir sämtliche Gelder an die Spender zurückbezahlen. –

    Dieses Angebot an Herrn Drosten gilt bis 31.12.2020 – In den Pool kann bis zum 18.12. einbezahlt werden

    Bereits ein kleines Vermögen im Fund“

    ——————————–

    Wie unvorsichtig manche sind…

  124. Packdeutscher 6. Dezember 2020 at 15:55

    Nun Drosten sagt:
    Als in China eine Sequenzinformation des neuen Coronavirus veröffentlicht wurde, habe man die Daten mit den Tests abgeglichen.
    dagegen sollte man doch annehmen, dass gilt:

    Wenn ein Test entwickelt wird, der auf das Vorhandensein eines Virus testen soll, dann nimmt man an, dass das Virus, das Genom des Virus, das in Proben gefunden werden soll, Ausgangspunkt der Entwicklung ist. Nicht so bei RT-PCR von Corman, Drosten et al. Der Test wurde nicht auf Basis eines lebenden SARS-CoV-2 Virus entwickelt, er wurde überhaupt nicht auf Basis von genetischem Material für SARS-CoV-2 entwickelt,

    sondern eben nur auf der Basis von digitalen Sequenzinformationen.

    Um sicherzustellen, dass ein PCR-Test auch in der Lage ist, genetisches Material des Virus zu produzieren, auf das er testen soll, ist es unablässig auf Grundlage von lebendem Virus zu testen, ob das Testergebnis auch mit dem aktuellen Virus übereinstimmt. Ein solcher Test hat für RT-PCR nie stattgefunden.

    Ich finde bei Drosten keinen Hinweis darauf, dass er seinen Test am lebenden Virus (also einem Isolat) validiert hat. Wenn nicht, dann hätte der Test initial nicht angenommen werden dürfen.

  125. mir hat eine Schwalbe folgendes ins Ohr geflüstert: der Virus stammt aus einem Labor in China. Deshalb hatten die auch diese Gen Sequenzen sofort zur Verfügung. Als der Virus Anfang Januar sich massenhaft in China ausbreitete haben die diese Gen Sequenzen an Droste geschickt. Zu der Zeit war ja in Deutschland kein einziger Fall bekannt. Der erste Fall in Deutschland trat ja erst am 28.01. auf, eingeschleppt von einer Chinesin. Der größte Fehler der Regierungen in Europa war, die Flüge von und nach China nicht sofort zu unterbrechen

    Hallo Herr Söder was nützt ihr Alarmismus, wenn hier in den Maskenzonen die „wir schaffen das und wertvoller als Gold“ zu 90% ohne Maske oder Maske unterm Kinn rumlaufen ? Keine Kontrollen zu sehen weit und breit, scheinbar haben die Ordnungsbehörden Angst, eine auf die Rübe zu bekommen wenn sie zum maskentragen auffordern. Nur die deutschen Kartoffeln tragen die Masken nach Vorschrift. Dazu kommt in den Supermärkten die 20 qm Regel pro 1 Person soll besser überwacht werden ? In der U-Bahn stehen 5 Personen auf 1 qm und dazu kommt mindestens 2 davon haben die Maske unter der Nase hängen. Aber immer auf die Kartoofeln eintreschen sie trauen sich auch nicht die Übeltäter mit dem Namen zu nennen, dazu sind sie zu feige. Kanzler Kurz in Österreich hat sich getraut. Erklären sie auch, warum 60% der mit Corona infizierten in den Krankenhäusern Zuwanderer / Illegale sind bei einem Beölkerungsanteil von rund 20% (offiziell)

  126. Der PCR-Test spricht auf 3 Aminosäuresepuenzen, die im Corona-Virus vorkommen an. Da eine der Sequenzen auch im Chromosom 8 des Menschen vorkommt, bedeutet ein positiver Test, das der Proband entweder kontakt mit einem Cprona-Virus oder mit einem Menschen hatte oder selber ein Mensch ist.

  127. hätten die Chinesen lebendes genetische Material zur Verfügung gestellt, wäre sicher festgestellt worden, dass der Virus aus dem Labor stammt und das wollten die Chinesen verhindern, deshalb nur die Gen Sequenzen. Ich bin sicher, das die genau wissen woher der Virus stammt, nur wollen die Volk Volk nicht verunsichern

  128. @ tban, Wuehlmaus und andere

    Polizei etc
    ich glaub ich hab es schon mal geschrieben

    Polizei, Ordnungsamt und auch Fahrkartenkontrollöre können in diesen Zeiten mal so richtig beweisen, dass diese ihre Daseins-berechtigung haben…..da wird gemacht was sie in vor-corona-zeiten nie gemacht haben… u.a. wegen minimaler „Verfehlungen“ bedrängen, einengen, abkassieren. (Aber nur bei bio-deutschen)
    Besonders seit März 2020 kann mir diese Berufsgruppe sowas von gestohlen bleiben.

  129. Kirpal 6. Dezember 2020 at 15:22
    Die Kliniken sind überlastet, weil sie zu wenig Personal haben. Intensivbetten und Atemgeräte stehen zur Verfügung, aber das Personal fehlt.
    Wieviele ausländische Corona-Patienten werden denn in Buntland behandelt? Darüber wird selbstverständlich nicht berichtet.
    Außerdem zählt jede/r Tote zu den Corona-Toten, welche/r als poitiv getestet wurde, obwohl diese Person überhaupt keine Symptome hatte. Für mich ist das alles unglaubhaft und unseriös.
    Dieses Virus wird für politische Zwecke missbraucht.

  130. INGRES 6. Dezember 2020 at 16:33

    Was kann man weiter sagen?

    1. Der erste Test von Drosten hätte nicht angenommen werden dürfne, da war noch kein Isolat verfügbar

    2. Wo sind die chinesischen Arbeiten zur Ermittlung der Virus-Sequenzen veröffentlicht worden anhand derer Drosten seinen Test entwickelt hat.

    3. Die Wette, das bisher kein Isolat existiert habe nicht ich abgeschlossen, sondern die Querdenker. Aber damit haben diese sich ein bleibendes Verdienst erworben, selbst wenn sie die Wette verlieren sollten.
    Denn sollte mittlerweile ein Isolat existieren, dann hätte der Drosten-Test verworfen werden müssen und ein neuer Test anhand des Isolats validiert werden müssen. denn der Drosten Test ist illegal zugelassen worden, da nicht am lebenden Virus validiert. Mir ist nicht bekannt, dass der Drosten-Test auf diese Art ersetzt wurde. Sollte Drosten sich also die Kohle abholen wollen, so sollte man nachlegen und ihn fragen, warum nicht versucht wurde seinen illegal zugelassener Test durch eine gültige, am „lebenden“ Virus durchgeführte, Validierung zu ersetzen.

  131. @ Haremhab 6. Dezember 2020 at 12:10

    Die Doktorarbeit von Merkel sei nicht unter Verschluß,
    sondern ihre Diplomarbeit, heißt es.

  132. @Kirpal, wo sollen diese Kliniken denn bitte sein ? Das ist doch genau das dümmliche Mainstream-Gesülze, welches Sie hier absondern ! Zitat von Ihnen:

    „Wenn ich dann allerdings hier mal zwischenfrage, ob sich denn bei den ganzen Querdenker-Ärzten und -Pflegern auch jene tummeln, die gerade von der Schicht auf Corona-Intensiv kommen, dann verstummen sie. “

    Ja in der Tat verstumme auch ich da und denke mir meinen Teil.

    Vielleicht haben Sie ja auch bock auf eine Wette. Ich Wette Sie finden keinen einzigen Patienten unter 70 Jahren, der nur aufgrund einer sog. Corona-Infektion auf einer Intensivstation in Deutschland behandelt werden muss.

  133. Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 17:07

    Ich krieg immer noch problemlos (mit fast 69) einen hoch, also hab ích kein Corona.

  134. @pro afd fan 6. Dezember 2020 at 17:02

    Das (mit dem fehlenden Fachpersonal) ist aber doch nur ein zusätzliches Problem, welches von diesen… hüstel*… Regierungsverantwortlichen geschaffen wurde. Und seit etlichen Jahren liegen Pläne zur Pandemiebekämpfung in den Schubladen dieser… hüstel*… an der Spitze dieses Landes, die von diesen … hüstel*… niemand beherzigt hat in etwaigen professionellen protektiven Schutzmaßnahmen.

    Ich sehe hier – neben Energiewende, Flüchtlingspolitik, Rentenpolitik etc. – ein absolutes Politikversagen und einen himmelschreiende Dilettantismus, gerade zu Beginn der Pandemie. Und jetzt humpelt man der „Angelegenheit“ halt hinterher … und selbstverständlich gäbe es genug Kritikpunkte (warum soll z.B. ein Sterbender keinen Besuch erhalten, um vor Corona geschützt zu werden?!?!)… aber eben nur bedingt das, was aus der Querdenkerbewegung entstammt mMn. Aber das erkennen die (teilnehmenden) Leute leider erst dann, wenn es sie selbst erwischt hat…

  135. *wenn ich öffentlich schreiben würde was ich von diesen Leuten halte, würde ich mich wohl strafbar machen 🙂

  136. @ Kirpal 6. Dezember 2020 at 15:47

    @Wühlmaus & Aktenzeichen

    Sie verweisen permanent auf die vermeintlich geballte (wissenschaftliche) Kompetenz, die hinter den „Querdenkern“ stünde und berufen sich in Ihren Kommentaren ausschließlich darauf. Wenn ich dann allerdings hier mal zwischenfrage, ob sich denn bei den ganzen Querdenker-Ärzten und -Pflegern auch jene tummeln, die gerade von der Schicht auf Corona-Intensiv kommen, dann verstummen sie.

    Reden Sie kein Blech, ich habe X Mal auf diese Frage mit JA geantwortet, es sind selbstverständlich genügend Praktiker, auch solche aus den Intensivstationen, unter den Querdenkern – und von denen hört man immer wieder, dass genau diese Intensivstationen EBEBN NICHT ausgelastet sind mit Corona-Patienten, nicht mal annähernd, dafür aber andere, ernsthaft Kranke abgewiesen werden müssen, um die angeordneten Corona-Kontingente freizuhalten. Wie viele Menschen dadurch bisher gestorben sind, also nicht Corona-Tote sondern Tote des offiziell verordneten Corona-Wahns, liegt im Dunkeln, aber es dürften nicht wenige sein. Im Übrigen versterben an bzw. MIT Corona fast ausschließlich multimorbide Personen gehobenen bis hohen Alters, bei deren Vorschädigungen man am Ende kaum auseinanderdividieren kann, was den entscheidenden Impuls zum Tod gegeben hat. Schon gar nicht wenn man Obduktionen verhindert, wie es die offizielle RKI-Linie ist.

    Entweder sind Sie ein ausgemachter Hysteriker oder Sie wollen uns hier alle verscheißern. Mit Ihnen führe ich ab sofort keine Diskussionen mehr. Ich vertrage dieses Schüren von Panik um jeden Preis, wie es diese – mit Verlaub – scheiß Regierung unablässig tut, kaum noch. Es ist derart absurd und menschenfeindlich! Da muss ich es nicht auch noch in einem politisch inkorrekten Portal haben. Versuchen Sie es mal im CDU-Forum, da finden Sie bestimmt Ansprechpartner auf Ihrer Wellenlänge. Oder schicken Sie eine Panikmail an Herrn Meuthen, der findet sowas bestimmt auch gut.

  137. Und ich meine hier im Blog meinten ja auch welche: Wer nicht an Corona glaunt, der soll auch im Fall des Falles nicht behandelt werden. Nun, ganz so weit gehen sie noch nicht, aber für Impfverweigerer wie mich soll dann der Versicherungsschutz entfallen, also man müßte eine Corona-Behandlung selbst tragen. Gerne, wenn dafür der Krankenkassen-Beitrag entfällt. Denn Corona ist ja die einzige Krankheit die es noch gibt. Es wird interessant. Wie ist das, wenn man wegeb Corona nicht behandelt werden will, können die einen zwingen sich behandeln zu lassen?

  138. Ich frag mich, wann einer auf die Idee kommt, sich mit Scheixxxe einzuschmieren. Da halten alle Abstand …

  139. @ Nuada 6. Dezember 2020 at 12:05

    @pro afd fan 6. Dezember 2020 at 11:45

    Die Impf-Propaganda läuft auf Hochtouren.
    Bei dieser ganzen Corona-Panik geht es hauptsächlich darum, die BürgerInnen zur Impfung zu treiben.

    —————————-

    Aber all das erklärt die Maskenpflicht nicht.

    Deshalb wird die Angst immer weiter geschürt.

    Das könnte aber ein Grund für die Maskenpflicht sein, eine Psy-Op. Wenn man ständig diese Maskierten sieht, verfestigt sich auf einer unterbewussten Ebene die Gewissheit, dass wirklich eine gefährliche Pandemie tobt. Es ist natürlich nicht wie Leichenberge in den Straßen und noch nicht einmal wie diese Ganzkörperanzüge in den zahllosen Hollywoodfilmen über Pandemien, aber es geht in die Richtung. Möglicherweise dient sie auch der Schaffung eines Sündenbocks: „Wer ist schuld an den Auswirkungen?“ – „Die Maskenverweigerer!“

    Das haben Sie prima erklärt, Nuada, und genau das ist auch meine Deutung. Die permanente Sichtbarkeit der Masken soll die Hysterie der Menschen befördern und für jedermann immer wieder sichtbar symbolisieren, dass der Tod an jeder Häuserwand lauert und man niemandem auch nur eine Millimeter über den Weg trauen sollte. Es könnte ja ein „Aussätziger“ sein, der mich infiziert. Es dient auch dem Aufeinanderhetzen verängstigter Menschen. Es ist im Übrigen ein ganz abgefeimtes, perfides Mittel der Machterweiterung mittels der Schürung von Panik. Mit Infektionsschutz haben die Merkel-Lappen jedenfalls so viel zu tun wie mein Kontostand mit dem eines Millionärs.

  140. Kirpal 6. Dezember 2020 at 15:47
    @Wühlmaus & Aktenzeichen
    … Wieviele Ärzte/Pfleger/Medizinpersonal geht dann nach der Intensivstation einer Coronaabteilung auf diese Demos? Oder wieviele ehemalige Patienten laufen da mit? Ich befürchte nämlich, dass das jene sind, die derzeit mit leeren Praxen oder Kurzarbeit zu tun haben, fernab von den Hotspots; oder eben Leute, die noch niemanden an dem Virus verloren haben. An der Stelle frage ich abermals nach: Was ist denn dann in den Kliniken los, wie z.B. in der Schweiz, die nicht mehr wissen wohin mit den Coronakranken? Warum bauen einige Klinken in D Notstandszelte auf?
    ——————-
    Das sind sicher gute Argumente. Von der WHO kommt allerdings, die Sterblichkeitsrisiko nach Corona-Infektion liege bei nur 0,23%.
    https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-weniger-toedlich-als-vermutet-article22104272.html
    Für unter 70Jährige bei 0,07%. Das wäre auf dem Niveau der gemeinen Grippe (0,09%).
    Was soll man von diesen Zahlen und gleichzeitig von den angeblich überfüllten Krankenhäusern in anderen Ländern halten? Während in Berlin zigtausende Demonstranten zusammengekommen sind, ohne daß es in den Wochen darauf zu größeren Corona-Ausbrüchen gekommen ist?
    Klar ist jeder Tote einer zu viel, aber die Frage, die man sich stellen muß, ist, ob eine Krankheit einer solchen Gefährlichkeitsstufe die Vollbremsung der Wirtschaft, die Aufhebung der Grundrechte und eine Massenimpfung mit einem nicht übereilt hergestellten Impfstoff rechtfertigt. Bei der Grippe (0,09%) würde man nicht impfen.
    Derzeit haben wir die Maßnahmen, weil der Bundestag – wiederholt – beschlossen hat, daß eine „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ gemäß § 5 IfSG vorliegt.
    Aber was, wenn er das beschlossen hat, obwohl es objektiv nicht stimmt? Zuzutrauen ist ihm das auf jeden Fall. Das ist das Problem.
    Da hat es auch keinen Sinn, wenn sich beide Seiten gegenseitig beschimpfen.
    Es muß einfach geklärt werden, wie gefährlich Corona eigentlich ist.
    Erst wenn man das objektiv und sicher weiß, kann angemessen gehandelt werden.
    So wäre das eigentlich. Leider spielt die Regierung nicht fair. Das ist der eigentliche Grund, worüber sich die Querdenker aufregen. Dafür habe ich auch Verständnis.

  141. Also, ich muß langsam sagen entweder sind zumindest alle offiziellen Menschen von Geburt bekloppt oder es ist eben perfekt abgekartet.
    Normale Menschen können nicht immer was dafür, sie müssen ja mit Strafen rechnen. Aber die Strafen-Verhänger haben dich alle pränatal einen Schuß und damit lebe ich jetzt schon 69 Jahr zusammen. Ich weiß schon, warum ich immer Einzelgänger war.

  142. @ pro afd fan 6. Dezember 2020 at 11:45

    Die Impf-Propaganda läuft auf Hochtouren.
    Bei dieser ganzen Corona-Panik geht es hauptsächlich darum, die BürgerInnen zur Impfung zu treiben.

    Das ist wirklich ganz lieb und nett gemeint und ich schätze Sie wirklich sehr, liebe pro afd fan, und stimme in vielem mit Ihnen überein, aber gendern muss man hier echt nicht. Das können wir doch getrost den Altmaiers überlassen, die mit ihren dreieinhalb Zentnern von einer Frau mittleren Alters verbal an Leib und Leben bedroht werden, doch dabei todesmutig das Gendern nicht vergessen. „Ein furchtloser Held, der auch angesichts größter Gefahren nie vergessen hat zu gendern. Eine Ikone der politischen Korrektheit“ 🙂 , wird eines Tages auf seinem Grabstein stehen.

  143. INGRES 6. Dezember 2020 at 17:33
    Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 17:07

    Ich krieg immer noch problemlos (mit fast 69) einen hoch, also hab ích kein Corona.

    ————————————————————-

    :))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Der ultimative Coronatest! Demnächst an allen Flughäfen! 🙂 🙂 🙂

  144. Wuehlmaus 6. Dezember 2020 at 17:57
    Sehr geehrter Herr Wühlmaus,
    das Lezte, um das es mir geht, ist das gendern. Für diesen Schwachsinn habe ich nichts übrig. Ich bin oft unter Zeitdruck und deswegen nutze ich Abkürzungen.

  145. Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 18:21

    Ist auch der absolute Schnelltest, wenn er von geeignetem Personal durgeführt wird (nur wenige Sekunden). Und absolut kostenneutral und natürlich. Wieso kommt die Bild-Zeitung auf so was nicht.

  146. @ Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 18:21

    INGRES 6. Dezember 2020 at 17:33
    Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 17:07

    Ich krieg immer noch problemlos (mit fast 69) einen hoch, also hab ích kein Corona.

    Na ja, funktioniert das auch noch in jeder Lebenslage, etwa wenn Sie Angela Merkel oder Claudia Roth vor Augen haben? 🙂

  147. Kaktus 6. Dezember 2020 at 17:44

    Ich frag mich, wann einer auf die Idee kommt, sich mit Scheixxxe einzuschmieren. Da halten alle Abstand …
    ___________________

    Alter Negertrick bei Abschiebungen.

  148. Nochmal: Was mich so ärgert ist, wenn gewisse Leute hier im Brustton der Überzeugung geballte ARD-ZDF-RTL-WELT-SPIEGEL-Weisheiten zum Themenkomplex Corona von sich geben – eine ganz bestimmte Userin hatte ich da immer besonders im Auge -, und dazu im Brustton der Überzeugung behaupten, die Querdenker seinen Idioten und die Wissenschaftler sowie Ärzte würden das alles ganz anders sehen.

    Dann erklärt man diesen Leuten, wie viele Ärzte und Wissenschaftler – und bestimmt nicht die schlechtesten – der Querdenken-Bewegung nahestehen und dass viele hundert Videos im Web zu finden sind, in denen Querdenker immer wieder die neueste Faktenlange zu dem Themenkomplex erörtern und Interviews mit kompetenten Persönlichkeiten dazu führen.

    Und dann kommt eine halbe Stunde später wieder so eine Phrase, dass die Querdenker Querköpfe mit null Ahnung wären und die Wissenschaft und die Ärzte, die aus der tägliche Intensivpraxis kämen, das alles vollkommen anders sehen würden. Außerdem seien es kaltblütige „Corona-Leugner“ – welcher Unsinn, keiner bestreitet dort die Existenz von Corona, nur die Angemessenheit der Maßnahmen. Und die Unangemessenheit eben jener Maßnahmen ist wirklich frappierend.

    Man sieht, dass sich diese Personen überhaupt nicht die Mühe machen, wenigstens mal einige der sehr ergiebigen Videos von – nehmen wir mal Samuel Ecket oder Bodo Schiffmann, der ja selbst ein renommierter Arzt ist – anzuschauen. Zugegeben, das ist zeitaufwändig, wie jedoch kann man Behauptungen aufstellen, wen man die Quelle nicht kennt?

    Das ist genau das, weswegen ein Jörg Meuthen bei mir für alle Zeiten unten durch ist. Dieser Mensch ohne die geringste medizinische Expertise versteigt sich auf einem Parteitag ausgerechnet der politisch inkorrekten AfD – wenn sie das nicht mehr wäre, würde ich sofort austreten – zu Angriffen auf die Querdenker, bei denen man sofort merkt, dass der Mann von Tuten und Blasen keine Ahnung hat und sich allein auf die Hetze in ARD/ZDF und das diskreditierende Geschwätz im regierungsamtlichen Neuen Deutschland in der regierungsamtlichen FAZ stützt. Das heißt, der Parteichef der einzigen Oppositionspartei übernimmt unkritisch die Sprachregelungen von Merkel/Söder und ihren angeschlossenen Funkhäusern bzw. Verkündigungsorganen. Das ist nicht nur dumm, es ist borniert und widerwärtig. Und eine Zumutung für politisch unkorrekte Parteimitglieder, die immer noch die große Mehrheit in der AfD ausmachen. Bei mir bleibt doch nicht deswegen das TV-Gerät seit inzwischen 8 Wochen still, um dann ausgerechnet von einem hochrangigen Vertreter meiner Partei denselben Megastuss wie in den Öffentlich-Rechtlichen vor den Latz geknallt zu bekommen. Und mit gewissen, zugegeben wenigen Postern hier verhält es sich ebenso.

  149. Prof. Drosten kann keine Textstellen aus Publikationen präsentieren, die den Vorgang der Isolierung von SARS-CoV-2 und dessen Gensubstanz wissenschaftlich beweisen.

    —————————–
    Man muß sich natürlich klar machen was das bedeutet. Wie macht man so etwas überhaupt? ich hatte mir gedacht, man nimmt halt mehrere Personen mit entsprechenden Symptomen und sucht nach einem allen Personen gemeinsamen Erreger. Aber ich habe keine Ahnung, wie man überhaupt einen Virus isoliert. Das muß ja wohl die Leistung von Leuten wie Robert Koch gewesen sein. Mal sehen ob ich was finde?

  150. @Wuehlmaus 6. Dezember 2020 at 17:41

    … Praktiker, auch solche aus den Intensivstationen, unter den Querdenkern – und von denen hört man immer wieder, dass genau diese Intensivstationen EBEBN NICHT ausgelastet sind mit Corona-Patienten, nicht mal annähernd, …

    +++

    Sie bestätigen damit genau das, was ich schrieb: Da tummeln sich also die Leute, die durch die Pandemie Flaute erleben… und nicht die, die die Überlastung DURCH Coronapatienten faktisch erleben und diese behandeln müssen. Danke dafür! Keine weiteren Fragen mehr!

    Dass das gesamte Management rund um Corona überdacht werden muss, ist überdies genau meine Rede. Aber das verstehen Sie ja scheinbar nicht. Alleine schon deshalb bin ich um Ihre Ankündigung froh, nicht mehr mit mir kommunizieren zu wollen, denn es ist der Tat fruchtlos.

  151. @Eistee 6. Dezember 2020 at 17:51

    Von der WHO kommt allerdings, die Sterblichkeitsrisiko nach Corona-Infektion liege bei nur 0,23%.

    +++

    Es sind hier in der Tat verschiedene Zahlen im Umlauf. Aber, bleiben wir mal bei diesem Sterberisiko: 0,23% von (potenziell) 80 Mio. sind? Und, wieviele davon würden ohne Sterberisiko dennoch in Krankenhäusern behandelt werden müssen? Wieviel Kapazität haben unsere Kliniken, vor allen Dingen hinsichtlich des notwendigen Fachpersonals?

    Merken Sie was?

  152. uehlmaus 6. Dezember 2020 at 18:33
    @ Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 18:21

    INGRES 6. Dezember 2020 at 17:33
    Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 17:07

    Ich krieg immer noch problemlos (mit fast 69) einen hoch, also hab ích kein Corona.

    Na ja, funktioniert das auch noch in jeder Lebenslage, etwa wenn Sie Angela Merkel oder Claudia Roth vor Augen haben?
    ———————————————-
    Ich meine, langsam geht das vielleicht etwas zu weit, aber auch hier habe ich eine Erinnerung. Wir haben uns im Studium mal über genau diese Problematik unterhalten. Und ich war der Ansicht: wenn man drauf liegt natürlich. Bei Merkel wär ich mir aber nicht sicher. Im übrigen möchte ich das jetzt als rein wissenschaftliche Überlegung verstanden wissen.

  153. @Wuehlmaus 6. Dezember 2020 at 18:56
    … gewisse Leute …
    +++

    Sie brauchen doch nicht um den heißen Brei zu schreiben 🙂

    Nur nochmal kurz: Ich glaube ich war der erste, der hier auf dem Forum auf die abweichende Meinung durch Ärzte hinwies und habe mich sehr früh mit diesen anderen Perspektiven beschäftigt, nur habe ich eben einen anderen Rückschluss getroffen nach intensiver Überprüfung, zumindest was die Querdenkerbewegung betrifft. Bitte behaupten Sie also zumindest was mich betrifft nicht, ich würde anderen Meinungen keine Beachtung schenken.

  154. @gamerlol 6. Dezember 2020 at 17:09

    OK. Die Wette habe ich schon gewonnen: Florian Lanz, 29 Jahre alt, ohne Vorerkrankungen… Gut, der hat die Intensivstation mit künstlichem Koma überlebt… zählt das dann nicht?

    Und was die Klinik(en) betrifft, da empfehle ich Ihnen z.B. einen Blick in die Schweiz. Ich hatte schon öfter Links zu entsprechenden Berichten eingestellt und bin es müde immer wieder Sisyphusarbeit leisten zu sollen.

  155. INGRES 6. Dezember 2020 at 19:09

    Ich hatte ja die Frage gestellt, wie isoliert man bei einer kranken Person ein Virus. Nun die Person ist krank, d.h dann wie isoliert man den Krankmacher. Was macht krank? Also da kann man von allein nicht drauf kommen. Da muß in der Materie drin sein, deshalb war ich ratlos.
    Aber der Ansatz ist: wie isoliert man den Krankmacher. Was also macht krank?

    Nun: Krankmachende Viren sind dadurch definiert, dass ihre Sequenz einmalig ist und in gesunden Organismen nicht vorkommt

    Da hat man also den Ansatz, man sucht nach einer Sequenz, die in einem gesunden Organismus nicht vorkommt. Ja, jetzt muß man also alle Artikel die behaupten, dass COVID isoliert wurde genau auf diesen Aspekt untersuchen. Ob das also nach den mal gültigen Regeln der Wissenschaft durchgeführt wurde, Aber das iat abendfüllend, aber jetzt ist mir das Grundprinzip jedenfalls klar. Man sucht nach Erbsubstanz die in einm gesunden Organismus nicht vorkommt.

  156. @ Wuehlmaus 6. Dezember 2020 at 18:56

    Dialektik für Anfänger: Die Querdenker könnten Recht haben oder auch nicht. Bitte bestätigen für Zugang zu Ebene Zwei.

  157. INGRES 6. Dezember 2020 at 19:19

    (…) Im übrigen möchte ich das jetzt als rein wissenschaftliche Überlegung verstanden wissen.

    ———————————————

    Selbstverständlich. Unter einer anderen als der wissenschaftlichen Perspektive hätte ich das auch nie betrachten wollen …

  158. Wuehlmaus 6. Dezember 2020 at 18:33
    @ Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 18:21

    INGRES 6. Dezember 2020 at 17:33
    Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 17:07

    Ich krieg immer noch problemlos (mit fast 69) einen hoch, also hab ích kein Corona.

    Na ja, funktioniert das auch noch in jeder Lebenslage, etwa wenn Sie Angela Merkel oder Claudia Roth vor Augen haben?

    ————————————————-

    Unter bestimmten Testbedingungen sind die Resultate nicht aussagekräftig …

  159. INGRES 6. Dezember 2020 at 18:32
    Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 18:21

    Ist auch der absolute Schnelltest, wenn er von geeignetem Personal durgeführt wird (nur wenige Sekunden). Und absolut kostenneutral und natürlich. Wieso kommt die Bild-Zeitung auf so was nicht.

    ————————————————-

    Eben! Auf das geeignete Personal kommt es an … von wegen Merkel oder CFR! 🙂 @Wuehlmaus

  160. INGRES 6. Dezember 2020 at 19:42
    INGRES 6. Dezember 2020 at 19:09

    Aber damit ist bei mir jetzt erstmal Schluß. Denn um die kranke Erbsubstanz (ohne Risiko von Verfälschung)zu bestimmen benötigt man diese Erbsubstanz anscheinend isoliert, sonst sind Fehler bei der Sequenzierung nicht auszuschließen. Nicht ie Sequnzierung ist akso das Problem, sondern die Bereitstellung einer reinen Struktur. Also die Isolation des Virus.
    Aber damit ist man wieder beim Problem der Isolation der möglicherweise krank machenden Struktur. Keine Ahnung wie man das macht. Aber genau das müßte ja in den Artikeln die behaupten das Virus isoliert zu haben beschrieben sein.
    Also mein vertrauen darin, dass das Virus noch nicht isoliert wurde steigt stündlich.

  161. Schwejk 6. Dezember 2020 at 20:08
    Ich krieg ihn mit 40 immer noch nicht runter….

    ———————————————

    Diagnose: absolute COVID-Immunität!

    Schön zu sehen, wie manche Dinge zum Selbstständer … äh … läufer werden … 🙂

  162. @ Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 18:21
    @ INGRES 6. Dezember 2020 at 17:33

    Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 17:07

    Ich krieg immer noch problemlos (mit fast 69) einen hoch, also hab ích kein Corona.

    ————————————————————-

    :))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Der ultimative Coronatest! Demnächst an allen Flughäfen! ? ? ?

    *****************************************************

    Beim Betreten der Maschine dann nochmal der entscheidende Kontrollgriff durch die Chef-Stewardess. Tücher sind ja vorhanden. Durchsage des Piloten: Leider verzögert sich unser Abflug um weitere 30 Minuten, weil unsere speziell ausgebildete Flugbegleiterin Renate noch einige Corona-Schnelltests durchführen muss.

  163. Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 20:12

    Ich werd mich trotzdem als einer der ersten impfen lassen. Da soll ja irgendsoein Rasen-Hemmer drin sein. Obwohl er auch bei gemähten Wiesen anspringt.

  164. @Kirpal
    Sie habe sich im Artikel geirrt: es geht hier nicht darum, dass Menschen auf Intensiv liegen, sondern darum, ob das SARS-COV2 Virus jemals isoliert wurde, damit es sequenziert werden konnte. Steht das nicht auf Amboss, wie das passiert ist. Ich hätte es jetzt da vernutet und dass Sie uns das mitteilen. Sie könnten viel dazu beitragen, dass wir entwede sofort ans Ziel kommen oder schneller. Vielen Dank im Voraus.

  165. @ Barackler 6. Dezember 2020 at 19:45

    @ Wuehlmaus 6. Dezember 2020 at 18:56

    Dialektik für Anfänger: Die Querdenker könnten Recht haben oder auch nicht. Bitte bestätigen für Zugang zu Ebene Zwei.

    Soweit zutreffend! Wenn aber immer wieder Behauptungen über sie aufgestellt werden, die eindeutig belegen, dass sich der Schreiber gar nicht mit ihnen und ihrer Expertise befasst hat, und stattdessen ARD-/ZDF-Sprech serviert, ist meine Lust, mich damit auseinanderzusetzen, tief im Kellergeschoss. Oder – um es im übertragenen Sinn mit INGRES zu sagen: Ich kriege dann keinen mehr hoch.

    So und nun noch Dialektik für Anfänger – Teil II an Sie: Sind die Querdenker eine politische Partei, die ein Grundsatzprogramm beschlossen hat und dieses strikt nach außen hin vertritt, oder eine ziemlich lose, riesengroße und auch heterogene Bürgerbewegung mit hunderten verschiedenen Meinungen, aber auch einigen verbindenden, von kaum einem bestrittenen Elementen? Könnte dann nicht folglich ein Querdenker etwas behaupten, was ich nicht teilen kann, ein anderer aber sehr wohl etwas feststellen, was ich zu 100 Prozent teile?

    Und ich bin nach monatelanger, sehr intensiver Beschäftigung mit der Querdenken-Bewegung – seit spätestens April, ich glaube, ich habe keines der schier unendlich vielen Videos seitdem nicht gesehen – dahin gekommen, das meiste für sehr gut, durchdacht und wissenschaftlich fundiert zu halten. Nicht alles, aber sagen wir mal 85 %. Das ist eine höhere Trefferquote als ich sie mit der AfD habe (ca. 70 %), in der ich immerhin Mitglied bin.

  166. Zusatz zu Barackler 6. Dezember 2020 at 20:14:

    Renate, es ging schon acht Mal heute. Aber jetzt habe ich richtig Angst. Könnten Sie bitte mal nachsehen? Ruf des Piloten: Renate, kommen Sie bitte mal ins Cockpit.

  167. Barackler 6. Dezember 2020 at 20:14
    @ Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 18:21
    @ INGRES 6. Dezember 2020 at 17:33

    Hans R. Brecher 6. Dezember 2020 at 17:07

    Ich krieg immer noch problemlos (mit fast 69) einen hoch, also hab ích kein Corona.

    ————————————————————-

    :))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Der ultimative Coronatest! Demnächst an allen Flughäfen! ? ? ?

    *****************************************************

    Beim Betreten der Maschine dann nochmal der entscheidende Kontrollgriff durch die Chef-Stewardess. Tücher sind ja vorhanden. Durchsage des Piloten: Leider verzögert sich unser Abflug um weitere 30 Minuten, weil unsere speziell ausgebildete Flugbegleiterin Renate noch einige Corona-Schnelltests durchführen muss.

    ——————————————

    Stewardess! … ich krieg den Gurt nicht zu … der Coronatest wirkt noch …

  168. @INGRES 6. Dezember 2020 at 20:22
    Stimmt, es geht hier um Ständer. Viel viel zum Thema! Also viel Spaß an der Freud‘!

  169. „Wenn wir uff Weihnachten und Ostern verzichten“, so Merkel, “verschwindet dat Firus von ganz allah

  170. Als ich klein war, dachte ich, das ist Kinderlähmung. Aber es ging nach der Impfung auch nicht weg.

  171. @Kirpal, Sie argumentieren jetzt wieder mit Ihren Intensivbetten, den Toten und verweisen auf die Schweiz. Alles verzerrend aus dem Zusammenhang gerissen und meiner Aufforderung an Sie, Ihre Unterstellungen gegen die „Clique um die Querdenker“ mit Fakten zu belegen gehen Sie stoisch aus dem Wege. Ihr Ziel ist es lediglich, gegen diese Bewegung zu hetzen, ganz im Sinne der wirklichen Clique, derer Propaganda Sie folgen.

    Ihr liebstes Argument sind die Sterbenden. Da Sie angeblich soviel Wert auf Seriosität legen, sollten Sie es besser lassen, Sterbende zu instrumentalisieren. Ganz schlechtes Niveau! Zum einen bedienen Sie sich damit nicht der Fakten, sondern schlichter Emotionen. Egal, woran eine Person im Sterben liegt, es können die Folgen eines Unfalls, Krebs oder Grippe sein, es ist einfach pervers, seine politische Meinung damit untermauern zu wollen um Andersdenkende zu missionieren.

    Zum anderen können Sie gewiss sein, dass die Ärzte und medizinisches Personal auf Seiten der Kritiker der Corona-Hysterie sehr wohl wissen, wie Sterbende leiden. Das gehört zu ihrem leidlichen Berufsalltag.

    Sie haben bisher immernoch nicht begriffen, worum es den Querdenkern geht, weil Sie zwar über diese hier abfällig richten, sich allerdings gar nicht erst mit ihren Zielen und Inhalten beschäftigen (wollen).

    Übrigens können Sie sich jetzt freuen, Södolf hat jetzt den Katastrophenfall für Bayern mit nächtlicher Ausgangssperre ausgerufen. Natürlich sind diese verschärften Maßnahmen nur zu unser aller Wohle und deshalb notwendig, um dem Virus den endgültigen Garaus zu machen und wir dann endlich wieder in die Normalität zurückfinden (die es ja bekanntlich nicht mehr geben wird, wie uns Söder, Merkel und Co. erst eben noch prophezeite. Es wird ja die „neue Normalität“, dieses Possenspiel der Politelite gut finden zu müssen. Risiken und Nebenwirkungen egal, Kollateralschäden einbegriffen und laut Bundesfinanzminister Scholz kann sich Deutschland das sogar leisten, wirtschaftlich und fiskal! Drei mal Daumen hoch!!!

    Soeben auf den Sat1-Nachrichten gebracht, was diese Querdenker für eine „rechtsradikale, gewaltbereite, verfassungsfeindliche, kriminelle Vereinigung“ ist, unter Beweisnahme von 3 Personen, die man der Hooliganszene zurechnen könnte (nein, ich meine diesesmal nicht die Schläger der Berliner Polizei). Klare Botschaft an den Doofmichel, dass es sich hier um eine Naziorganisation handeln muss, gegen die hart vorzugehen ist und neben „Reichstagserstürmung“ und „Altmaiererniedrigung durch Rechtsextremisten im Bundestag“ wieder ein Beweis dafür, dass Deutschland kurz vor der Machtübernahme durch die braunen Horden gestanden hatte, dieses mal unter dem Vorwand, Coronakritiker zu sein….

    Mutti macht alles richtig und wir brauchen wieder Lager!

  172. Vorbemerkung: Die folgenden Ausführungen könnte kleinere Fehler enthalten. Abe ich bin optimistisch, dass es vom Prinzip her stimmt.

    Meine anfängliche Frage war ja: wie kann man überhaut ein Virus isolieren? Ich dachte dann, man nimmt Proben von Kranken und sucht darin nach einem gemeinsamen Virus.
    Gelernt habe ich jetzt, dass man meint, dass Viren Sequenzen seien, die im Erbgut des Menschen normal nicht vorkommen. Also sucht man solche Sequenzen.
    Die Chinesen haben Drosten einen kompletten Erbgutstrang des angeblichen Virus vorgegeben und Drosten hat jetzt versucht bekannte Viren damit zur Deckung zu bringen. Dazu hat er Fledermausviren benutzt. Und dann wohl charakteristische Sequenzen für einen Test bestimmt.

    Das Problem ist jetzt aber, dass der von den Chinesen gelieferte Erbgutstrang ja spezifisch sein mußte, also ein Abbild des Virus in Reinform sein mußte. Sonst ist ja alles oder Vieles COVID.
    Wenn also bei der Sequenzierung durch die Chinesen eine Verunreinigung vorhanden war, dann ist auch Drostens Test nicht spezifisch, sondern kann alles Mögliche erkennen.

    Bei den Chinesen hätte sicher gestellt sein müssen, dass zur Bestimmung des Erbguts das Virus isoliert worden wäre. Da das nicht geschah, ist der Drosten-Test völlig unbestimmt Man kann nicht wissen was der mißt.

    Hierzu:

    „Der Publikation von Fan Wu et al, in Nature, Vol 579 vom 3.2.2020, in der das Genom (kompletter Erbgutstrang) des SARS-CoV-2 zum ersten Mal vorgestellt und zur Vorlage aller weiteren Alignments (Ausrichtungen) avancierte, war zu entnehmen, dass man eindeutig die gesamte aus einer Bronchiallavage (BALF) eines Patienten gewonnene RNA genutzt hatte, ohne dass zuvor eine Isolation oder Anreicherung von viralen Strukturen bzw. Nukleinsäuren stattgefunden hätte.“

    Es wird für mich immer wahrscheinliche, dass das Virus bisher nicht in Reinform isoliert wurde. Ja langsam kommt mir der Verdacht, dass so etwas überhaupt nicht möglich ist.
    Ich konnte es mir ja auch nicht erklären, wie so etwas möglich sein soll. Man habe Husten. Wie soll man da jetzt in Reinform ein krank machendes Teil finden? Es mag ja sein, dass man Sequenzen findet, die nicht im menschlichen Genom vorkommen und die daher als krank definiert sind. Aber liegen die in Reinform, isoliert als Einheit vor? Oder setzen die sich aus verschiedenen Bruchstücken unterschiedlichen Materials zusammen?

  173. @Aktenzeichen_09_2015_A.M. 6. Dezember 2020 at 21:33
    … meiner Aufforderung an Sie, Ihre Unterstellungen gegen die „Clique um die Querdenker“ mit Fakten zu belegen gehen Sie stoisch aus dem Wege.
    +++

    Ganz und gar nicht, denn ich sage stets schlicht und ergreifend, dass ich die Maßnahmen der Regierung mit all DEREN Argumenten (die auf Fakten beruhen) verstehen kann, gleichwohl ich auch Verbesserungsbedarf sehe, wie ich hier auch immer wieder betone.

    Was für Fakten wollen Sie denn hier also noch von mir? An der Stelle frage ich Sie jetzt aber zum wiederholten Male: Welchen Verlauf würde denn die Pandemie nehmen, wenn alle den Querdenkern nachgekommen würde? Und: Was würden Sie denn dem Notarzt empfehlen, der aufgrund fehlender Intensivbettenkapazität für den beatmungsbedürftigen Notfallpatienten kein freies Bett in der Nähe findet?

    Hier, aktuelle Meldung auf der WO: „In Sachsen steigt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus und immer mehr Kliniken kommen in der Pandemie an ihre Grenzen. So kann etwa das Städtische Klinikum Dresden vorerst keine Corona-Patienten mehr aufnehmen. Auch in Baden-Württemberg spitzt sich die Lage zu. Ausgangsbeschränkungen in Corona-Hotspots sollen die Pandemie eindämmen. Wie genau sie aussehen, ist noch unklar. Einzelne Kreise erlassen bereits selbst strengere Maßnahmen.

    Der WELT Nachrichten-Livestream“

    Klar argumentiere ich mit den Kapazitäten der Kliniken, den Kranken und damit drohenden Toten, denn genau DARUM (=diese zu verhindern) geht es ja in dieser Pandemie.

    Man kann mir vorwerfen, ich würde den Querdenkern nicht (mehr) zuhören, ja, aber das ist eine Entscheidung, die ich nach Abwägung der Situation gefällt habe, so wie Sie Ihre ja auch.

    So what?!

  174. Kirpal 6. Dezember 2020 at 20:46

    Sie tun mir langsam leid. Das passiert mir immer, wenn Menschen anscheinend in die Enge getrieben sind. Trotzdem: Haben Sie eigentlich gelesen (bzw. mitbekommen) was ich hier geschrieben habe zur Isolation des Virus und der Validität des darauf beruhenden Tests? Das war seit heute morgen 6h ein verdammt hartes Stück Arbeit. Da durfte ich doch wenigstens eine kleine Abwechslung zwischen durch haben.

  175. Auch im Ausland werden die „Glanzleistungen“ des GenoSSen Chr. Drosten wahrgenommen, und zunehmend mit Kopfschütteln beäugt. Dieser abgegrätete (….von Upgrade) Rettungssanitäter, fügt dem Ruf der vormaligen Charité enormen Schaden zu. => Von der Charité zur Scharlatanerie…..
    Hier schildert X22report erhellendes über die Spökenkiekerei des Premium_wüssnschaftlörs Drosten.
    https://www.bitchute.com/video/wZ1VBUBmRNwo/ – ab 32 : 20

    Währenddessen wird GenoSSe D. „in diesem unserem Lande“ vollends zum PopVip hochgejagt.
    Hier zwei Beispiele:
    Christian Drosten will auf ZSK-Konzert Gitarre spielen….
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-punk-lobeshymne-von-berliner-band-christian-drosten-will-auf-zsk-konzert-gitarre-spielen/26021546.html
    https://www.youtube.com/watch?v=5OZdKwFSWZw&feature=emb_logo

    „Zweiter Advent“ mit Prof. Dr. Christian Drosten – Leben, Arbeit und Musik – 06.12.2020
    „Ich habe gerade bei Musik einen Hang zum Düsteren…..“
    https://www.deutschlandfunk.de/virologe-christian-drosten-ich-habe-gerade-bei-musik-einen.1782.de.html?dram:article_id=488565

    Na dann kann ja nix mehr schief gehen; im Doischelan !
    👿

  176. Kirpal6. Dezember 2020 at 21:55

    Ganz und gar nicht, denn ich sage stets schlicht und ergreifend, dass ich die Maßnahmen der Regierung mit all DEREN Argumenten (die auf Fakten beruhen) verstehen kann, gleichwohl ich auch Verbesserungsbedarf sehe, wie ich hier auch immer wieder betone.
    +++++++++++++
    Hier kommen wir doch endlich auf den Punkt! Sie betrachten das Framing der gelenkten Staatspropaganda als Fakten. Genau diese „Fakten“ werden durch die Querdenker und andere Kritiker hinterfragt und als Halbwahrheiten oder gar plumpe Lügen enttarnt.
    Sie sind von den „Fakten“ der Systempresse überzeugt, ich nicht! Fakten müssen einer wissenschaftlichen Analyse standhalten und dürfen nicht sinnentstellend argumentiert werden. Genau das tut aber diese Bundesregierung, zudem werden ständig nur systemdienliche „Experten“ zitiert, jegliche Form der Kritik durch andere Virologen, Mediziner etc. wird systematisch unterdrückt. Das nennen Sie also auf Fakten basierend???

    Was für Fakten wollen Sie denn hier also noch von mir? An der Stelle frage ich Sie jetzt aber zum wiederholten Male: Welchen Verlauf würde denn die Pandemie nehmen, wenn alle den Querdenkern nachgekommen würde? Und: Was würden Sie denn dem Notarzt empfehlen, der aufgrund fehlender Intensivbettenkapazität für den beatmungsbedürftigen Notfallpatienten kein freies Bett in der Nähe findet?
    +++++++++++
    Nochmals, nun aber in Stichpunkten:
    – es gibt keine Pandemie (das wurde von der WHO selbst zurückgenommen),
    – der Verlauf der „Pandemie“ ist rein spekulativ, dennoch ist es erwiesen, dass der Maskenzwang keine medizinische Wirkung erzielt,
    – die drastische Einschränkung der Grundrechte ist durch das Virus nicht gerechtfertigt, diese Regierung hat sich mit dem Notstandsgesetz die Grundlage geschaffen, jegliche Opposition zu Kriminalisierung und bei künftigen „Pandemien“ diese wieder in Anwendung zu bringen,
    – somit dauerhafte Abschaffung der demokratischen Verhältnisse in Deutschland,
    – Querdenker sind weder Rechtsradikale, Kriminelle, noch Verschwörungstheoretiker oder Idioten, aber werden von den Machthabenden logischerweise bekämpft, so wie jeder Kritiker diese Politikerkaste, dazu sind Ihnen auch unlautere Mittel recht. Parallelen findet man in der deutschen Geschichte! Auch 1989 wurde die Opposition durch die, die Wahrheit für sich in Anspruch nehmende SED-Diktatur auf ähnliche Weise diffamiert, unterdrückt und bekämpft.
    – wieder Ihre für Ihre Argumentation typische Panikmache, der Notarzt fährt das nächste Krankenhaus an! Über Monate standen Intensivbetten bereit, Sie lauern unentwegt auf die Zahlen der Intensivbetten um sich endlich im Recht zu fühlen!

    Gegenfrage: wie lange kann es sich ein Land leisten, Intensivbetten, Ärzte und Personal zur Verfügung zu stellen, wenn die Regierung die Wirtschaft lahm legt?!

    Nein, bitte antworten Sie nicht, Sie sollen nur darüber einmal nachdenken!

  177. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 6. Dezember 2020 at 22:41 (und andere Beiträge):

    Sie haben wenigstens die zahlreichen, gut fundierten Infos, wie sie aus den Reihen der Querdenken-Bewegung Tag für Tag präsentiert werden, durchgearbeitet und begriffen, Ihre Beiträge bringen es auf den Punkt und ersparen mir reichlich Arbeit, weil ihnen nichts hinzuzufügen ist!

    Es ist für mich schrecklich, hier auf PI-NEWS immer wieder diese grauenhafte Regierungspropaganda präsentiert zu bekommen. Ich kann dieses verlogene Dauerframing nicht mehr ertragen. Die klar erkennbare Instrumentalisierung des vergleichsweise eher harmlosen Virus für eine ganz, ganz niederträchtige Agenda von Merkel, Söder und Co. ist so offensichtlich, das es mir körperlich wehtut, wenn sie nachgebetet wird. Und dann riegelt dieser geisteskranke Södogan – jawohl, Menschen mit einem derartig perversen Machttrieb, die überdies nur so vor Sadismus strotzen, sind eigentlich Fälle für die Psychiatrie – ganz Bayern ab und findet hier trotzdem noch Claqueure. Unfassbar!

  178. @Aktenzeichen_09_2015_A.M. 6. Dezember 2020 at 22:41

    Ich bin über all die von Ihnen aufgeführten Argumente im Bilde und schlußendlich, nur um Ihre letzte Frage gleich am Anfang zu beantworten: Das ist eben das Dilemma und ich sehe hier auch keine gute Lösung, bislang allerdings von keiner der verhärteten Fronten.
    *******************************************************
    „…Staatspropaganda als Fakten. Genau diese „Fakten“ werden durch die Querdenker und andere Kritiker hinterfragt und als Halbwahrheiten oder gar plumpe Lügen enttarnt.“
    +++
    Klären Sie mich bitte auf welche Lügen Sie hier meinen, z.B. gleich mal dahingehend, wenn Kliniken vor Überlastung keine Patienten mehr aufnehmen können. Z.B. heute aus Regen, einem kleinen Landkreis in Niederbayern gemeldet. Lügen hier die Kliniken? Lügen die Patienten? Wer lügt denn hier nun? Oder was daran ist nur halbwahr? Versetzen doch auch Sie sich bitte mal in die Lage eines nach Luft japsenden Patienten, für den kein Platz mehr in einer Klinik gefunden wird bzw. nur mühsam. Versetzen Sie sich doch bitte auch mal in solch eine Lagen! Wie glauben Sie, dass diese Menschen sich fühlen?

    Bitte, nehmen Sie es nicht persönlich, aber mögen Sie mir sagen, wo Sie sozialisiert wurden? Für mich klingt es so, als ob Sie Erfahrungen mit dem DDR Regime mit der aktuellen Lebenssituation „verbacken“ und vielleicht liegen unsere unterschiedlichen Ansichten auch schlicht darin begründet: Ich bin seit jeher im freien Westen verwurzelt und spüre diese Lage, so wie Sie sie beschreiben einfach nicht. Ja, es ist eine grauenhafte Zeit und jede Sorge um die Zukunft ist berechtigt auch amS, aber es bringt doch nichts, wenn wir dem Virus freien Lauf lassen, das führt doch genauso in eine Katastrophe, dafür gibt es mittlerweile doch einfach zu viele Erfahrungsberichte von Genesenen. Ich habe mich vor ein paar Tagen erst mit einer jungen Mitarbeiterin unterhalten, sie war schwer an Corona erkrankt… All diese Leute erzählen doch keinen Quatsch, keine Lügen und mir fehlt bei der Quer-Bewegung einfach der Gedanke, der Plan an und für einen Bevölkerungsschutz. Und von Seiten der Regierung fehlt mir zunächst einmal alles was zur Prävention notwendig gewesen wäre… ein weiteres Staatsversagen amS… und auch die jetzigen Maßnahmen sind doch hauptsächlich deshalb notwendig, weil die feinen Herrschaften den Sommer über hinsichtlich Wappnung vor der neuen Welle im Herbst/Winter wieder alles verpennt haben…. Vieles, wenn nicht gar alles von dem was jetzt geschieht ist doch eine Folge aus den Versäumnissen des Sommers…

    Bitte lassen Sie uns diesen Reigen endlich beenden. Wir brauchen Lösungen, die funktionieren, um dieses Land nicht vollends an die Wand zu fahren (wirtschaftlich). Und da sehe ich einfach nicht sehr viele Möglichkeiten außer einer baldigen Impfung (die hoffentlich sicher schützt und nebenwirkungsfrei ist) und alternativ bzw. bis dahin ggf. einen mehrwöchigen total Lockdown, um dieses Virus zurückzudrängen. Ich für mich sähe darin einfach kein Problem, es würde mich nicht sonderlich tangieren. Und für alle anderen muss nach praktikablen Lösungen gesucht werden. Darüber würde ich gerne diskutieren.

  179. INGRES 5. Dezember 2020 at 23:51
    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 23. Dezember. sie nähert sich unbarmherzig Weihnachten.
    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 22 Dez: 725-830.
    Anmerkung: das ist ein Mittwoch, sonst wären regulär 555 Tote zu erwarten.
    Die Spanne von 725-830 ergibt sich, wenn man einerseits die regulär zu erwartenden Toten mit den Mittwochsfaktor multipliziert. Berücksichtigt man, dass heute nur 1/2 der tatsächlich Verstorbenen gezählt wurden (*), dann bekommt man den oberen Wert von 830 zu erwartenden Toten. Es können sich auch Samstag/Sonntag umdrehen oder anders verteilen.
    (*) Ich vermute aber dass heute mindestens die Hälfte der Verstorbenen regulär gemeldet wurde. Aber es ist ja die Spanne der zu erwartenden Todesfälle angegeben.

    Also ich vermute, dass ab 1.12 bei den Toten zusätzlich manipuliert wird; denn anders ist der plötzliche Anstieg nicht erklärbar. Ich werde das alles ausrechen, also die Todesrate bestimmen usw. das ist ja leicht möglich und da wird sich der Sprung dann auch zeigen. Es sind nämlich nicht nur die Infizierten-Zahlen verantwortlich. Ich muß auch mal wieder in die RKI-Berichte sehen.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66 205
    29. Nov 127 156
    30. Nov 320 329
    01. Dez 297 497
    02. Dez 263 453
    03. Dez 223 448
    04. Dez 162 431
    05. Dez 52 284
    06. Dez 97 184
    07. Dez 258
    08. Dez 274
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 425
    15. Dez 457
    16. Dez 499
    17. Dez 421
    18. Dez 341
    19. Dez 107
    20. Dez 233
    21. Dez 610
    22. Dez 758-1335
    23. Dez 725-830

  180. INGRES 7. Dezember 2020 at 00:14

    Übrigens, wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann habe ich insgesamt bisher immer noch mehr Tote vorhergesagt als gemeldet wurden.
    8690 zu 8573 seit 1. Nov 2020 ich habe mich also bisher über 37 Tage gerechnet lediglich um 3 Tote/Tag verschätzt. Damit liege ich im übrigen viel besser als Lauterbach, der 50000 Tote bis Weihnachten geschätzt hatte.

  181. Zu Kirpal und seiner Angst, dass in der Schweiz die Intensivbetten knapp bzw. alle voll sind. Es sind noch Betten frei.
    .
    Nicht irritieren lassen, dass im folgenden Artikel oben was mit Datum 5.11.2020 steht. Der längere informative Artikel zeigt die Schweizer Daten bis 4.12.2020 an:
    .
    Corona-Grafik
    So ausgelastet sind die Intensivstationen wegen Corona
    Wie trifft die zweite Corona-Welle die Schweizer Intensivstationen? Unsere Grafiken zeigen täglich die Auslastung.
    Autor:SRF Data
    .
    https://www.srf.ch/news/schweiz/corona-grafik-so-ausgelastet-sind-die-intensivstationen-wegen-corona

  182. @Kirpal 6. Dezember 2020 at 23:43
    Ich stehe voll und ganz hinter Ihren Ausführungen.
    Eine unkontrollierte Ausbreitung wird die Länder an Ihre Grenzen bringen, jeden Covid-Kranken fachgerecht zu behandeln.

    Zu Aktenzeichen_09_2015_A.M. 6. Dezember 2020 at 22:41
    Es ist mir neu, dass die WHO die Pandemie für beendet erklärt hat, wie hier behauptet wird.
    Ich weiß, dass da so einiges unterwegs ist im Netz. Hier wird es gut erklärt, warum die Pandemie weiterhin andauert.
    https://correctiv.org/faktencheck/2020/10/22/nein-eine-hohe-sterblichkeitsrate-war-bei-der-who-nie-voraussetzung-fuer-pandemie-definition/

    Zu Rheinlaenderin 7. Dezember 2020 at 02:10
    Zu Ihrer Interpretation zur Intensivbettenbelegung in der Schweiz ist es zwar nicht falsch, zu behaupten, es sind noch Betten frei. Der Artikel sollte aber richtig gelesen und verstanden werden, er ist sehr informativ und legt dar, dass die Versorgung von schweren Covid-Fällen an ihre Grenzen gestoßen ist.
    Auszug:
    „Gemäss einer Stellungnahme vom 17. November, Link öffnet in einem neuen Fenster hat die SGI aktuell 876 Intensivpflegebetten zertifiziert – und diese Betten sind aktuell alle belegt. Bei allen weiteren «freien» Betten in der oberen Grafik handelt es sich um sogenannte «Ad Hoc»-Betten. Diese sind zusätzliche Betten, die temporär in anderen Bereichen in den Spitälern – etwa Operationssälen oder Aufwachräumen – aufgebaut wurden und nicht zertifiziert sind. Es mangelt ihnen teilweise an Geräten, Anschlüssen, Ausrüstung, Personal. Ist die Schwelle von 876 belegten Betten erreicht, muss deshalb mit Abstrichen in der Behandlungsqualität gerechnet werden.“

  183. INGRES 7. Dezember 2020 at 10:13
    @Kirpal

    Gehen wir Amboss also mal durch (obwohl ich muß noch Frühstücken)

    1. Grundimmunität: In der menschlichen Population nicht (ausreichend) vorhanden, da das Virus neuartig ist

    Contra:

    Infiziert bisher 1 184 834 Recovered 846 400
    Stefan Hockertz meine dazu als erster, dass so einen große Rate von Genesenen dafür spricht , das das Immunsystem das Virus bereits kennen müsse. Also nichts mit neu. Hockertz ist aber sicher geistig verwirrt und gefähriich.

    Eine Gruppe in Tübingen hat den Nachweis für die Vermutung von Hockertz erbracht. Es wurden in Blutproben vor 2019 Antikörper gegen SARS-COV2 gefunden. Das Virus war also vor 2019 schon da.

    Da fällt mir aber jetzt was auf: Dazu muß ja ebenfalls die vermutliche Sequenz des Virus benutzt worden sein. Da die aber vermutlich falsch isr, ist es kein Wunder, dass das Virus schon vor 2019 gefunden wird. Da ja es ja beliebig ertestbar ist.
    Daraus könnte man aber einen Hinwies darauf ableiten, dass COVID existiert oder nicht. Denn wenn der Test beliebiges ertestet, müßte COVID vor 2019 eventuelle im selben Maß vorkommen wir heute.

    Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sogleich.

  184. Amboss die 2.

    Die Ausführungen zu Reproduktion des Virus sind falsch oder nichtssagend.
    Im Sommer gab es keine Reproduktion > 1. Sämtliche Zahlen des RKI zum R-Wert sind bis heute falsch viele Betrug.

    R kann man nur bestimmen indem man sie Test-Positiv-Raten zweier aufeinanderfolgender Intervalle bestimmt. Also die Zahl der Infizierten/AbzahlTests betrachtet.
    Das RKI betrachtet fälschlich den Quotienten der Summe der Fallzahlen zweier Intervalle. Jeder T-Wert ist also bis heuet falsch. Im Sommer war jeder R Wert größer 1 ein ganz besonders schwerer Betrug. Ich wi0m nicht wieviel Jahre das Strafgesetzbuch dafür vorsieht.

    Im Sommer konnte man ja sehen, dass bis zum 15.5. die Zahl der angeblich Positiven permanent zurück ging. Was sollte da ein R, dass zufällig mal größer 1 (weil mal am Folgetag einer mehr gezählt wurde ) war überhaupt bedeuten? Es war Betrug.

    Dieses war der 2. Streich und der 3. folgt sogleich.

  185. INGRES 7. Dezember 2020 at 10:53

    Korrektur:
    Das RKI betrachtet fälschlich den Quotienten der Summe der absoluten Fallzahlen zweier Intervalle. Jeder R-Wert ist also bis heute falsch. (auch wenn R >1 ab September meist richtig war.

  186. Amboss zum 3.

    Merkmale von SARS-COV2

    Ich habe keine Ahnung wie man Merkmale eines Virus bestimmt. Ich weiß jetzt gerade mal wie man versucht ein Virus zu bestimmen. Ich verstehe noch nicht wie man dafür das Virus isolieren will.

    Aber wie kommt man auf die Merkmale und das Bild des Virus? Errechnet man das nur aus der vermeintliche Sequenz des Virus (bzw, aus den Genstrang?) Oder aus chemischen Reaktionen. Wie macht man ein Virus überhaupt unter den E-Mikroskop sichtbar? Aber die Frage gilt ja für alle Viren.

  187. Übrigens zwischendurch mal. Ich hätte auf dem Gymnasium eigentlich am Abi scheitern müssen. Zwar bin ich bis zur Oberprima gut durch gekommen.
    Aber ich bin damals, in vielen Fächern den Streik getreten. Chemie unf Religion mochte ich nicht.
    Etwas Besonderes war aber die Biologie. Denn in der Oberprima gings da um das Kleinste: DNA und RNA usw. Und ich weigerte mich (innerlich) völlig da mitzugehen. Ich sagte mir, wer denn das auf dieser Mikroebene verstehen. Ich lernte nichts. Ich weigerte mich. Mathematik war einfach aber diese kleinen Strukturen?.
    Ich hätte in Biologie und Chemie jeweils eine 6 bekommen müssen und hatte auch zwei Blaue Briefe. Aber beide Fächer wurden von 2 ca 50-55-jährigen Lehrerinnen unterrichtet. Und die redeten mich als einzigen Jungen mit dem Vornamen an (das war sonst nur bei den Mädchen üblich) und gaben mir aus Mitleid wohl jeweils die 4.
    Nach der Schule habe ich mir aber auch ziemlich schnell „Knaurs Buch der modernen Biologie“ gekauft. Neben allen anderen Büchern von Walter R. Fuchs.
    Mathematik habe ich verstanden. Aber zur modernen Biologie wieder nix. Aber jetzt muß es ja kurz vor dem Tod (nach Krall jetzt doch noch 1 Jahr) doch noch mal sein.

  188. INGRES 7. Dezember 2020 at 11:33

    Warum schrieb ich das. Nun einmal weil ich halt so bin. Mir fallen immer so viele Erlebnisse zu allen möglichen Anlässen ein. Aber ich zweifle langsam an der Mikrobiologie als Wissenschaft. Das ist so ziemlich das Einzige wovon ich nie etwas verstanden habe und mich ja sogar mal geweigert hatte. (schlecht was ich aber auch in Anatomie (also innerhalb des Pflegehelfer-Kurses), aber das ging noch).
    Jedenfalls zweifle ich mittlerweile daran, dass man Viren isolieren kann.
    Und es wär ja er Hammer, wenn die Theorie der Viren nur noch wegen Impfgeschäften am Leben erhalten würde.

  189. Amboss zum 4.

    Weitere Eigenschaften und Angriffspunkte von und gegen SARS-COV2

    Ja hier gilt dasselbe wie unter 3, Ich habe keine Ahnung, wie man die Eigenschaften eines Virus bestimmt. Aber wenn man angeblich Gegenmittel entwickeln kann, so spräche das dafür, das man Mechanismen auf dieser Ebene verstanden hat und diese Mechanismen real sind. Aber es kann natürlich viel Zufall dabei sein.

    Aber das ist jetzt ein seht interessanter Punkt. Ob Viren real sind idt fpr mich derzeit offen. Aber das Kranksein ist ja real. Wenn das nachweisbar durch ein Mittel geheilt wird? Also meine schlimme Mandelentzündung mit 16. als ich kaum noch Schlucken konnte ging durch Antibiotika weg. Ich versuche sonst immer alles von selbst wieder weg zu bekommen. Aber damals gabs keine Chance. Erst das Antibiotikum half.
    Wenn diese Mittel also helfen, dass sollte auch die Theorie über den Auslöser den Krankheit stimmen. Aber bei Viren ist das ja komplit´zierter und verborgener als bei Bakterien. Also da gibt es jetzt viel nachzudenken.

  190. Amboss zum 5.

    Jetzt kommen die angeblichen Symptome. Ja nun die meisten habe ich seit 69 Jahren immer wieder, ohne jemals zum Arzt gegangen zu sein. Hatte ich dieses Jahr ab und an auch wieder, aber ganz mild.

  191. Amboss zum 6.

    Der Rest ist Banane. Kennt man ja alles.
    Lediglich zum PCR ist eben zu sagen, dass der grundätzlich keine Infektion feststellen kann. Was da sonst noch steht ist eine Zusammenfassung des RKI und eventuell für statistische Auswertungen relevant. Muß man sehen.

    Allerdings gibt es auch kommunistische Indoktrination; denn es gibt auch eine Version für Kinder.

  192. INGRES 7. Dezember 2020 at 10:56
    INGRES 7. Dezember 2020 at 10:53

    Rchtigstellung;

    Jeder R-Wert ist also bis heute falsch. (auch wenn R >1 ab September meist richtig war.
    bedeutet:

    Der R-Wert wurde in diesem Zeitraum zwar auch falsch ermittelt. Er war auch vom Wert her i.a. falsch. Aber es war meistens richtig, dass er > 1 war.

  193. Hier gegenüber bei Netto bellt übrigens wieder ein Hund. Der denkt, das Fauchen ihn verlassen hat und hat Angst, dass es nie wieder kommt. Und da protestiert er lautstark gegen.
    Man stelle sich jetzt vor die Hunde bekämen COVID und würden das dann bellend, spreadend verbreiten. Erste Hunde sollen ja positiv sein.

    Da muß ich wieder eine Anekdote erzählen, die aufschku0reich für ideologisierte Menschen, also unsere linken Freunde ist.
    Ich habe mal ein Feature des ehemaligen WDR-Mittagsmagazin-Moderators Klaus-Jürgen Haller (der andere war Münchenhagen, aber der sah nicht so gut aus wie Haller und war nicht so spritzig) gehört als er schon in den USA in Pension war. Ich habe damals kein Mittagsmagazin ausgelassen, das was immer spannend und mit Haller besonders, weil es immer die Dönekens gab.
    Das war noch echter Journalismus und mit Pfiff.

    Bei dem Feature des pensionierten Haller ging es um den Antiamerikanismus von Hegel bis aktuell. Leider habe ich das Feature nie mehr im Text gefunden. Es war genial. Es muß 2009 gewesen sein. Also da gabs im WDR zwar keine Genialität mehr, aber es wurden noch geniale Sachen gesendet.

    Abe worauf will ich hinaus: Nun ein Argument des Anti-Amerikanismus war es, das in den USA nicht mal die Hunde bellen würden (so schlimm sei es da). Haller meinte nur. Aber selbstverständlich bellen in den USA die Hunde, wann immer es was zu bellen gibt.
    Wie gerade hier bei Netto. Aber es ist schon keine Ruhe. Frauchen ist also wieder gekommen. Und er meinte sicher, weil er gebellt hat. Also bellt er nächstes mal wieder, wenn er Frauchen nicht mehr sieht.

    PS: Frauchen ist keine Diskriminierung. Das hieß sonst (früher jedenfalls) bezüglich Hunden Herrchen.

  194. INGRES 7. Dezember 2020 at 01:14
    INGRES 7. Dezember 2020 at 00:14

    Lauterbachs aktuelle Prognose lautet 25 000 Tote bis Ende Januar. Nun gut, das könnte hinkommen oder übertroffen werden. Sollte es zu 700 Toten/Tag kommen, wie meine Formel jetzt auf den aktuellen Daten vorhersagt, dann sterben pro Monat 21000. Das wären dann 36 000 bis Ende Januar. Ich weiß aber nicht wo der Lauterbach seine Prognosen her hat.
    Mit 50 000 bis Weihnachten lag er ja nun ziemlich daneben. Das werden wohl höchstens 25 000 bezogen auf den Zeitpunkt seiner Prognose. Genau das hatte ich vorhergesagt. Aber es sieh eher nach 18000-20000 aus ab Nov 1.

  195. Drosten ist echt ein mieser Charakter, dass er den Hilfsbedürftigen diese Spende nicht zukommen lassen will.

  196. Karl Brenner 7. Dezember 2020 at 22:21

    Was ist denn nun eigentlich mit @Viva. Ich war ja nicht mit ihm einer Meinung, aber deswegen mußte er ja nicht gehen. Wird etwas passiert sein? Ich mein, wenn ich geh, dann sag ich das doch zumindest (auch wenn es niemand interessieren sollte). Ich fands immer erfrischend, wenn er von der Nachtwache wach geworden war.

    Vielleicht bringt ihn das zurück: https://www.bing.com/videos/search?q=eviva+espa%c3%b1a+lied&docid=608056245837497833&mid=DE8130FA4D7DF3015265DE8130FA4D7DF3015265&view=detail&FORM=VIRE

Comments are closed.