Es bleibt wie gehabt: Wer sich eine Talkshow zum Thema Corona anschauen will, in der auch die Seite berücksichtigt wird, die kritisch zu den Corona-Maßnahmen steht, findet diese nicht in Deutschland, sondern beim privaten Sender ServusTV in Österreich. 

Dort treffen seit vielen Wochen jeden Sonntag ab 21:50 Uhr beim sogenannten „Corona-Quartett“ spannende Gäste aus Medizin, Wissenschaft, Kunst und Kultur aufeinander, um über aktuelle Entwicklungen rund um das Corona-Virus zu diskutieren. Was sind die neuesten Erkenntnisse? Ist die Politik mit ihren Maßnahmen auf dem richtigen Weg? Etc. pp.

Gemeinsam besprechen Experten und auch Betroffene aus verschiedenen Blickwinkeln Probleme und Lösungen, dabei kommen auch die Stimmen zu Wort, die in den großen Schlagzeilen ansonsten leicht einmal untergehen.

In der Sendung vom 6. Dezember begrüßte Moderator Michael Fleischhacker folgende Gäste:

Den Publizisten und Ökonomen Roland Tichy, der die staatlichen Corona-Maßnahmen seit Beginn der Pandemie kritisch begleitet. Eine Verlängerung des Lockdowns hält Tichy für mehr als problematisch, es wäre ausreichend Zeit gewesen, um Risikogruppen gezielt zu schützen.

Die Bevölkerung werde durch die Aussicht auf einen sicheren Corona-Impfstoff irregeleitet, kritisiert der Infektionsepidemiologe und Autor Sucharit Bhakdi. Er warnt vor den Gefahren genbasierter, weitgehend unerforschter Impfstoffe. Eine von Politik und Pharmakonzernen gewünschte, rasche Zulassung sei schlichtweg kriminell, so Bhakdi.

Die Psychotherapeutin Rose Wellek-Mestian befürchtet nach dem neuerlichen Lockdown psychische Langzeitfolgen bei Kindern. In einer ängstlichen Atmosphäre könnten Kinder schlecht bis gar nicht lernen, warnt Wellek-Mestian. Und auch die Vorfreude auf Weihnachten werde bei vielen auf der Strecke bleiben.

Vierter Gast in der Runde ist der Internist und Krebsforscher Richard Greil, der vor „deutlich zu hohen Fallzahlen“ warnt. Der zweite harte Lockdown hätte seiner Ansicht nach bereits früher kommen müssen, die Situation in den Spitälern sei „weiterhin sehr angespannt.“

Die ersten 20 Minuten des Talks gibt es auf Youtube (Video oben), die komplette Sendung auf servustv.com.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Extrem sehenswerter Beitrag zum Thema Impfungen. Insbesondere, da uns Massenimpfungen mit überhaupt nicht erforschten Corona-Impfstoffen bevorstehen, sollte man sich dieses Video unbedingt anschauen.

    Interessant sind auch die Erkenntnisse des Arztes, dass ungeimpfte Kinder praktisch nur zur Vorsorgeuntersuchung in die Praxis kommen, während geimpfte Kinder ständig irgendwelche Beschwerden haben.

    Kostenlos abonnieren: t.me/kenjebsen

  2. Die Diskussion war immerhin kontrovers. Ich sehe aber keine neuen Erkenntnisse. Richtig ist es, bei jeder Gelegenheit an die Wasserwerfer von Berlin zu erinnern. Das darf nicht ungesühnt bleiben.

  3. Ich muß sagen, besonders innerlich betroffen bin ich, wenn ich darauf gestoßen werde, was die regierenden „Politiker“, die Medien und die Beamten Kindern antun.
    Es ist so niedlich, wenn man mal ab und zu eine Kindergruppe gesehen hat, die von 2 Frauen geführt wurde. Das ist en geschäftiger lärm und ein Diskutieren.
    Einmal war mal beim Schwimmen eine Gruppe kleiner Mädchen beim Schwimmunterricht, bzw. der Vorstufe zum Leistungsschwimmen. Wie eifrig die bei der Sache waren. Herrlich und drollig. An den Wochenden platzte das Bad immer aus allen Nähten. Wer kein Abo hatte mußte lange anstehen an der Kasse.
    Das ist alles vorbei. Wer weiß ob das Bad überlebt. Das Freibad meiner Kindheit ist eh schon 30 Jahre oder länger eine Ruine.
    Was sind das nur für Bestien, die uns und vor allem Kindern das antun, ja nicht nur Corona.
    Kann es sein, dass die wirklich so böse sind oder steckt noch irgendwas anderes dahinter. Und wo ist dann die Wurzel des Bösen?

  4. Wenn man unzensierte Meinungen hören will, muss man schon auf ausländische Sender zurückgreifen. Weder im deutschen zwangsfinanzierten Regierungsfernsehen noch bei den linksverseuchten Privaten ist je ein echter Gegner der Regierungsmeinung je zu Wort gekommen. In Deutschland gibt es keine neutralen Informationen mehr sondern nur noch regierungstreuen Haltungsjournalismus. Leider sind die meisten Deutschen aber schon so verblödet, dass sie als Mitglieder von Merkels betreutem Denken die Wahrheit nicht mehr erkennen. Und solange viel zu viele auf die verlogene kriminelle Hetze der Kartellparteien gegen die AfD hereinfallen, wird es auch keine Alternativen geben.

  5. Barackler 7. Dezember 2020 at 16:16
    Die Diskussion war immerhin kontrovers. Ich sehe aber keine neuen Erkenntnisse.
    ———————————–
    Deshalb habe ich mir das ja auch nicht angesehen. Ich generier mit jeden Tag die neuen Erkenntnisse selbst. Journalisenwach ist da die Suer-Queke, aber auch sciencefiles. Anscheinend auch die Eckert-Seite, manchmal Wodrag. Und man kann auch selnst denken oder das weiter denken.

  6. Puh….
    Der Herr Richard Greil ist etwas anstrengend, positiv ausgedrückt.
    Ein richtiger „Gott in Weiß“!

    Vielleicht kriegt er sich im Laufe der Sendung noch ein.

  7. Was sagen denn unsere selbsternannten Superstrategen Merkel und Spahn dazu, die gerade einen tollen Impfplan entwickeln, dass schon ab Morgen in Großbritannien geimpf wird und bei uns erst Anfang Januar (geplant). Auf der Insel haben die sich scheinbar 20 Millionen Impfdosen gesichert.

    Angeblich ist doch die EU die Region, wo Milch und Honig fließen; aber hier im Mutterland des Impfstoffs ist keiner verfügbar und rund 500 Menschen sterben am Tag. Für Alte macht die Impferei ja schon Sinn.

    Können die nix anderes, als nur einfallslos durch Lockdown die Wirtschaft und damit auch die Staatsfinanzen und das Gesundheitswesen zu ruinieren.

  8. – Corona-Södolf –

    Kann dieses größenwahnsinnige bayerische Subjekt, das inzwischen jeden Bürger von Flensburg bis Grenzstein 147 als seinen persönlichen Leibeigenen betrachtet, bitte mal des Nachts ein Bad im Starnberger See nehmen?

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat am Montag einen Mentalitätswechsel in Politik und Bevölkerung angemahnt. Das sei das zentrale Ziel, so der CSU-Chef.

    Das „anzumahnen“, erst recht nicht bei mir und dem Privatmann, steht dir überhaupt nicht zu, du Hobbydiktator.

    Man solle nicht mehr überlegen, wie man eine Maßnahme am besten umgehen oder ausreizen könne, sondern wie man sie besser durchsetzen könne

    Jawoll! Die Obrigkeit greift durch! Untertan, gehorche!

    sagte er in einem Pressestatement vor einer virtuellen Sitzung des Parteivorstands in München.

    Selbst wenn die per Skype oder sonstwie übertragen wurde, ist die Sitzung nicht „virtuell“, sondern sie sie hat stattgefunden. Wie mich dieses „virtuell“ ankäst!

    Es gehe darum zu erreichen, dass alle in den kommenden Wochen bei den Einschränkungen mitmachten. Er wolle die gleiche Motivationslage erreichen wie beim Lockdown im Frühjahr. „Wir müssen uns bewusst machen, wie ernst die Lage ist. Die Zahl der Todesfälle steigt von Woche zu Woche.“

    Hä? Wo steigt das was von Woche zu Woche? Lüg doch nicht rum! Ruf mal an: Bundesverband deutscher Bestatter:

    Von der Verschärfung der Maßnahmen in Bayern ist Söder „fest überzeugt“ – sie seien das Richtige.

    Du mich auch! Per Ordre de Mufti – Muftis haben in der Regel keine Ahnung, nur Gesinnung – mutiert der größte Unfug regelmäßig zum „Richtigen“, weil der Mufti es verkündet!

    Oh weia! Und ich war mal vor langer Zeit dafür, daß sich die CSU über Bayern hinaus ausdehnt. Daß das so kommt – Södolf im Schlepptau der Volkskammervorsitzenden, in der es nur noch bundesweit als entscheidende Politkraft den Einheitsbrei aus CDUCSUSEDSPDGRÜNE gibt – hätte ich nicht gedacht.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article221941352/Corona-Pandemie-Soeder-fordert-Mentalitaetswechsel.html

  9. Eurabier 7. Dezember 2020 at 16:28
    Unter Merkel glitten wir vom „herrschaftsfreien Diskurs“ zur diskursfreien Herrschaft ab!
    ——————————
    Mal wieder genial. Aber ich wußte schon 1977, dass Habermas genau das wollte. Schade, dass ich in meiner Dip-Arbeit zur Wissenschaftstheorie nicht auf diesen Spruch gekommen bin. Ich hab das damals alles ernsthaft behandelt. Später habe ich immer mal daran gedacht, dass ich mit meinen diesbezüglichen Kenntnissen den größte lebende deutschen Pilosophen vom Sockel holen könnte. Aber die FAZ hat in 2001/02 nichts davon veröffentlicht.

  10. Babieca 7. Dezember 2020 at 16:33
    – Corona-Södolf –

    ———————
    Also Babieca, das ist der Herr Söder.

    PS: ich gestatte nur @Nuada Söder Herrn Söder zu nennen.

  11. INGRES 7. Dezember 2020 at 16:42

    Due Zeit hat es 1977 noch veröffentlicht, aber nicht verstanden. Was hätte geschehen können, wenn?

  12. Doppeldenk
    7. Dezember 2020 at 16:29

    „Was sagen denn unsere selbsternannten Superstrategen Merkel und Spahn dazu, die gerade einen tollen Impfplan entwickeln“

    Ob Sie es glauben oder nicht, Corona interessiert Frau Dr Merkel genauso viel wie Finanz- oder Wirtschaftspolitik. Eigentlich überhaupt nicht. Sie ist für höhere Aufgaben geboren.

    Und Frau Spahn? Die interessiert sich eigentlich nur für die Gesundheit der Berliner Stricherszene, damit ihr Ehemann nicht irgendwelche fürchterlichen Krankheiten nach Hause bringt.

    Für beide ist Corona einfach nur lästig – nicht mehr und nicht weniger. Die Vorstellung, dass Frau Merkel darüber brütet, wie man der deutschen Bevölkerung hilft, ist so absurd wie nur irgendetwas. Da ist ihr die Hochglanzpolitur ihrer Panzerwagenkolonne wichtiger.

  13. Maggus gestehe, da steckt was dahinter,
    sag’ mir die Wahrheit, wer ist diese Frau?
    Maggus, so kommen wir nicht über’n Winter,
    Irgendwas ist da, das spür’ ich genau.

    „Mit diesen Maßnahmen kommen wir nicht durch den Winter“, sagt Merkel… Merkel lobt harte Maßnahmen in Bayern

    Merkel habe die zusätzlichen Maßnahmen für Corona-Hotspots, wie sie etwa in Bayern, zuvor aber auch in Sachsen oder Baden-Württemberg beschlossen worden waren, in der Fraktionssitzung gelobt. Bund und Länder hatten sich am 25. November darauf geeinigt, dass die 16 Landesregierungen in Regionen mit besonders hohen Corona-Neuinfektionszahlen weitere Beschränkungen erlassen sollten. Dies haben aber bisher nicht alle Landesregierungen umgesetzt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article221987898/Merkel-will-neuen-Corona-Fahrplan-noch-vor-Weihnachten.html

  14. Babieca 7. Dezember 2020 at 16:33

    Also Babieca in diesem Fall hast du bezüglich virtuell ja recht.
    Aber virtuell ist schon ein sinnvoller Begriff. Es gibt durchaus Überlegungen, ob unsere gesamte Welt nicht virtuell ist, also eine Simulation. (-> Die Physik der Welterkennntnis von David Deutsch)

    Jetzt zusätzlich mit Corona kann man sich schon fragen, ob die Realität nicht tatsächlich eine Simulation ist; denn real kann das doch eigentlich nicht mehr sein.Die Frage ist natürlich, wer erzeugt die Simulation.

  15. INGRES 7. Dezember 2020 at 17:23

    Noch interessanter wäre freilich die Frage, wie Simulierte ihre Simulation erleben. Denn Lara Croft wird sich ja in der von Menschen entworfenen Simulation nicht bewußt erleben (aber weiß man es?). Das Holodeck von Raumschiff Enterprise hat den Sprung ja vollzogen.

  16. @ INGRES 7. Dezember 2020 at 16:42

    Eurabier 7. Dezember 2020 at 16:28
    Unter Merkel glitten wir vom „herrschaftsfreien Diskurs“ zur diskursfreien Herrschaft ab!
    ——————————
    Mal wieder genial.

    In der Tat eine phänomenale Formulierung des hoch geschätzten Wort-Jongleurs Eurabier, Chapeau!

  17. Eurabier 7. Dezember 2020 at 16:28

    Unter Merkel glitten wir vom „herrschaftsfreien Diskurs“ zur diskursfreien Herrschaft ab!

    Die diskursfreie Herrschaft ist Alternativlos.

    „Wir faffen daf.“

  18. @ INGRES 7. Dezember 2020 at 16:45

    Babieca 7. Dezember 2020 at 16:33
    – Corona-Södolf –

    ———————
    Also Babieca, das ist der Herr Söder.

    PS: ich gestatte nur @Nuada Söder Herrn Söder zu nennen.

    Nee, Babieca darf alles! Und „Södolf“ bzw. „Corona-Södolf“ passt gut, „Södogan“ ist auch nicht verkehrt. Das „Herr“ hat dieser sadistische Dreckshund mit der satanischen Fratze für alle Zeiten verspielt. Ich ekle mich vor diesem Menschen inzwischen, mich befällt körperliche Abscheu gegen diese Diktatoren-Kreatur und seine gesamte verschissene CSU. Sorry, ich musste mal wieder ein paar heftige Worte loswerden. Jetzt geht es mir besser. 🙂

  19. Die Österreicher machen es uns vor, wie eine Talkshow abläuft, die nicht einseitig ist oder als Tribunal verstanden wird.Wenn es so viele unterschiedliche Standpunkte zum Thema „Corona“ gibt, ist es weltfremd, diese Tatsache zu ignorieren.Besonders gut gefällt mir der Moderator, der sich meist zurückhält, aber immer eingreift, wenn es nötig ist. Er moderiert auch Talk im Hangar 7, die Sendung kommt donnerstags immer sehr spät. Dort war auch schon einmal Alice Weidel zu Gast, die von ihm genau so freundlich behandelt wurde wie die anderen Teilnehmer. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, jedoch nicht im Deutschen Fernsehen-.

  20. So, und nun wieder ganz ruhig und sachlich: Ich kann gar nicht sagen, wie ich solche Diskussionsveranstaltungen auf ServusTV genieße. Das ist intellektuell so weit über dem bodenlosen Regierungsmist angesiedelt, den einem hier in Endlosschleife die Wills, Plasbergs und Co. vor den Latz knallen. Den Regierungsmist schaue ich mir nicht mehr an, aber ServusTV ist spitze! Dass ich in dieser speziellen Diskussionsveranstaltung natürlich den Positionen Bhakdis und Tichys wesentlich mehr abgewinnen kann als dem Kurz-Schleimer Greil liegt auf der Hand, der hier auch wieder Stuss erzählt, etwa von den Langzeitfolgen, die er als erwiesen verkauft, obwohl man das ja gegenwärtig noch gar nicht beweisen kann. Außerdem scheint mir dieser Greil eine arg selbstverliebte Type zu sein. Aber egal, das hier sind echte Diskussionen, das ist Diskurs, da kommen Argumente rüber, und der Moderator ist kritisch aber doch sachlich und neutral. Ich frage mich, welche Volldeppen das sind – ok, ich kenne ja selbst welche -, die ihre wertvolle Restlebenszeit noch mit ARD oder ZDF vergeuden.

  21. @Babieca, 7. Dezember 2020 at 16:33:
    „– Corona-Södolf –
    Kann dieses größenwahnsinnige bayerische Subjekt, das inzwischen jeden Bürger von Flensburg bis Grenzstein 147 als seinen persönlichen Leibeigenen betrachtet, bitte mal des Nachts ein Bad im Starnberger See nehmen?“
    – – – – –
    Gute Idee, am besten dort, wo ohnehin schon ein Kreuz im Wasser steht.

  22. @ INGRES 7. Dezember 2020 at 16:45:

    PS: ich gestatte nur @Nuada Söder Herrn Söder zu nennen.

    Ich bin ein bisschen verwirrt, wie ich zu der Ehre komme, aber wie auch immer: Ich fühle mich geschmeichelt und werde, falls mir etwas einfallen sollte, was ich über Herrn Söder sagen möchte, gern von der freundlichen Genehmigung Gebrauch machen 🙂

  23. warum darf der größte spacko alleine unterhalten und der rest hat gerade mal 3 minuten…….

    WTF

  24. Sehr gute Sendung! Das ist der große Vorteil wenn man in einer Sendung gegensätzliche Meinungen zulässt, diese sachlich vorgetragen werden und der Zuhörer sich dann ein Bild machen kann! Ich habe 2 Erkenntnisse dazu gewonnen: Die Lage in Österreich ist in den Kliniken brisant und Prof. Bhakdi ist eine fragwürdige Person, dessen Verhalten und Aussagen mich nicht überzeugen. Dass die Impfung mit Risiken verbunden ist sehe ich auch, zumal sie im Schnellverfahren kommt.

  25. Nuada 7. Dezember 2020 at 18:57

    Sagen wir mal so, wenn @Babieca das machen würde, würde ich es ja auch akzeptieren, Aber ich weiß ja, dass die so was nicht macht. Und ansonsten kommt es schon darauf an, was Diejenige die den Söder Herrn Söder nennt sich dabei denkt. Wobei ich wiederum hinzufügen muß, dass man darin natürlich auch gute Kinderstube erkennen kann. Aber ich kann den Söder auch nicht Herrn Söder nennen.

  26. @ Antoniu 7. Dezember 2020 at 19:12

    Sehr gute Sendung! Das ist der große Vorteil wenn man in einer Sendung gegensätzliche Meinungen zulässt, diese sachlich vorgetragen werden und der Zuhörer sich dann ein Bild machen kann! Ich habe 2 Erkenntnisse dazu gewonnen: Die Lage in Österreich ist in den Kliniken brisant und Prof. Bhakdi ist eine fragwürdige Person, dessen Verhalten und Aussagen mich nicht überzeugen.

    Eine sehr eigentümliche Interpretation. Und wenn Sie Bhakdi als fragwürdige Person bezeichnen, muss ich an Ihrem gesunden Menschenverstand zweifeln. Sind Sie auch ein Regierungsfan wie User Kirpal oder ein Paniker, der zitternd durch die Straßen läuft, weil nicht alle Passanten ihr Antlitz ehrfürchtig verhüllt haben? Glaube Sie diese abartige Propagandascheiße in Sachen Corona? Soll mir egal sein. Mich überzeugt Bhakdi jedenfalls nicht nur, er begeistert mich sogar in vielen seiner Interviews, in denen nicht nur ein großartiger Wissenschaftler, sondern ein echter Menschenfreund zum Vorschein kommt. Greil ist dagegen in meiner Sicht ein abstoßend selbstverliebter Systemschwätzer, der gottlob gut Contra bekommen hat – dieser arrogante Fatzke würde sich mit Lügenbold Drosten prima verstehen.

  27. Merkel will ja nun eine weitere „Verschärfung“ der Maßnahmen: Wenn man schon in die falsche Richtung geht, dann mit aller Macht, damit man irgendwann wieder bei der richtigen Richtung landet…
    Möglicherweise droht nach Weihnachten wie im März/April die Schließung ALLER Geschäfte außer Lebensmittelhandel sowie die Einzelhaft in den Wohnungen.

  28. orvassius 7. Dezember 2020 at 20:16
    Merkel will ja nun eine weitere „Verschärfung“ der Maßnahmen:
    ———————-

    Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass Merkel über den Corona-Plan informiert ist. Aber ich meine unabhängig davon sind so was wie Corona-Maßnahmen für Merkel auch psychischer Balsam, so wie andererseits der Einsatz für die Flüchtigen aber auch Auftritte in Weiß auf dem Migrationsgipfel in Marokko. Wie sagte doch vor kurzem jemand: Die Kanzlerin oder wie man das nennen soll.

  29. @ orvassius 7. Dezember 2020 at 20:16

    Merkel will ja nun eine weitere „Verschärfung“ der Maßnahmen: Wenn man schon in die falsche Richtung geht, dann mit aller Macht, damit man irgendwann wieder bei der richtigen Richtung landet…
    Möglicherweise droht nach Weihnachten wie im März/April die Schließung ALLER Geschäfte außer Lebensmittelhandel sowie die Einzelhaft in den Wohnungen.

    Leider ist es genau so. Diese Irren erhöhen einfach die Dosis immer weiter, bis sie – sinnbildlich gesehen – das ganze Land zu Tode gespritzt haben.

  30. Ohnesorgtheater 7. Dezember 2020 at 19:22
    Corona-Impfung: Aussage Prof. Hockertz

    https://www.youtube.com/watch?v=iiTrttV7Q8A

    ————————————–
    Also ich gehe davon aus, dass man i.a. Placebos spritzen wird. Denn nach dem was ich jetzt von Hockertz gehört habe, ist die Sache zu risikoreich, zumal sie einerseits Risikogruppen impfen wollen, für die das ja doppelt gefährlich werden kann. Andererseits sytemrelevante Gruppen. Oder sie sind absolut kaltblütig und beginnen mit dem offenen Mord.

    Ich meine es bringt nichts zu meinen, es wird schon nicht viel passieren, denn es gibt bei Impfungen ja nun nicht umsonst viele Sicherheitsvorkehrungen und wenn viele davon mißachtet wurden, dann geht das ja nun nicht an.
    Und da klar ist, dass sei einen Reset wollen, muß man schon mit den Schlimmsten rechnen. Es sein denn sie mischen viel Placebos drunter.

    Da es keine Krankheit (jedenfalls nicht in nennenswertem Ausmaß) gibt können sie das beliebig steuern. Sie können beliebig zwischen Impfung, Testen und Maßnahmen switchen, bis es nicht mehr funktioniert.
    Dann können sie es aber auch beliebig verschwinden lassen. Es mag dann noch Fälle geben, aber das ist dann so wie Grippe.

    PS: ich bin Imp-Muffel. Die letzte Impfung hatte ich beim Bund 1971. Ich hatte auch nie Angst vorm impfen, im Gegensatz zu manchen Klassenkameraden. Aber nach einer, ich meine Tetanus-Impfung hatte ich vermutlich mal Nebenwirkungen. Während des Unterrichts begann es plötzlich meine ich im Kiefer zu kribbeln und Taubheitsgefühl einzusetzen. So richtig kann ich mich nicht erinnern. Ich weiß aber, dass ich während des Unterrichts darum bat nach Hause fahren zu dürfen, dem auch stattgegeben wurde (es wurde kein Arzt gerufen ich fuhr allein nach Hause). Am nächsten Tag wars aber jedenfalls wieder weg.

  31. China hat einen Plan, aber sonst kann ich keinen erkennen. Ich halte es auch für möglich, daß es gar keinen gibt, außer den Chinas, Weltmacht zu werden mit allen Mitteln. Es gibt Leute, die „führen durch Fragen“, also sie führen nicht, sondern stellen einfach Dinge und Probleme, die sie selber nicht lösen können, in den Raum und warten, wie die Geführten reagieren. Auf die Reaktion setzen sie dann wieder ein Element der „Führung“ oben drauf, aber es gibt keine innere Ordnung. Das geht einen Weile gut, bis das Kartenhaus zusammenfällt, und darin war dann einfach nichts oder der Plan eines anderen.

  32. Peter Pan 7. Dezember 2020 at 21:05
    Gut, es ist etwas gewaltig faul. Aber was jetzt genau der Plan ist, kann ich nicht erkennen.

    ——————————-
    Nun, sie wissen jedenfalls, dass das Fiat-Money am Ende ist. Krall hat es zwar jetzt wieder 1 Jahr verschoben und ist mittlerweile auch erstaunt darüber wie lange es noch läuft. Aber die Daten werden immer Schlechter.
    Ich vernute eben, dass es noch läuft liegt daran, dass die einen extrem effektiven Sozialstaat aufgebaut haben in dem nicht sichtbar ist wie die die noch was haben zu denen die schon erledigt wären
    umverteilt werden. Es sind nicht nur die Steuern usw. sondern es wird alles angezapft.
    Aber sie wissen es geht zu Ende. Und sie haben sich überlegt, wie kann den Übergang an Besten bewerkstelligen. Und da sind sie wohl au den Rahmen einer Gesundheitsdiktatur gekommen. Ob das gut geht wissen die sicher auch nicht, aber es war wohl die beste Alternative. Und jetzt probieren sie halt rum.
    Sie müssen dabei zwar alles zerstören (und ob es da einen Plan gibt, weiß ich nicht) aber sie leben noch.

  33. @ INGRES

    „Sie probieren halt rum“ trifft es wahrscheinlich auf den Kopf. Das Ganze ist ein System, das von geregelt in chaotisch übergegangen ist bzw. anfängt überzugehen, oder eine Strömung, die nicht mehr laminar sondern zunehmend turbulent verläuft. Darum findet man mit den alten Regeln oder Denkmustern auch keinen Sinn mehr. Mir ist nur klar, daß wir kurz vor dem freien Fall sind, sonst nichts.

  34. INGRES 7. Dezember 2020 at 21:13

    Ohnesorgtheater 7. Dezember 2020 at 19:22
    Corona-Impfung: Aussage Prof. Hockertz
    Was soll ein Impfstoff, wenn er offensichtlich keinen Effekt haben wird??? Siehe hier
    Prof. Kalle Klabauterbach:
    https://youtu.be/fMkc5VrQ5lE?t=7

    Man weiß nichts genaues, aber das mit aller Kraft !!!
    Und der ungetestete „Ümpfschtoff“ macht nur die Pharmaindustriellen reich !!!

  35. Der Islam hat auch noch einen Plan, halt einen primitiven. Aber der Westen hat außer philanthropischer Besoffenheit und Selbstverleugnung gar nichts. Restwohlstand und alte Pfründe, aber die schmelzen schneller als die Gletscher in den Alpen. Und das ist zum Unterschied zu den Gletschern menschengemacht.

  36. Söder verhält sich wirklich rational und hat seinen Machiavelli gelesen:
    in einer überalterten Gesellschaft, wie der deutschen, gibt es ganz viele, die gesundheitlich angeschlagen sind und sich zur Risikogruppe zählen. Die finden Söder toll und werden ihn wählen (erlebe das immer wieder in Gesprächen – bin da echt eine Minderheit mit meiner Söder-Apathie).

    Die (auch nach Wieler) zu erwartenden Impftoten, werden Tote sein, für die Söder, Spahn und Co ganz persönlich verantwortlich sind. Das müssen diese Polit-Horror-Clowns mit sich und ihrem Schöpfer ausmachen. Eine irdische Gerechtigkeit erwarte ich bei unserer bis hin zum BVerfG links-grün-versifften Justiz und den Schlafschafen in D nicht mehr.

  37. @Babieca 7. Dezember 2020 at 16:33

    Söder redet wie ein Wasserfall. Dazu legt er eine majestätische Selbstgefälligkeit an den Tag die nur schwer zu ertragen ist. Gleich dem Dauerfeuer einer Maschinenpistole schießen unentwegt Wortungetüme aus seinem Mund und zerfetzen alles was nicht rechtzeitig in Deckung geht. Der Typ redet einem buchstäblich ein Loch in den Bauch. Von daher kann ich schon verstehen, dass das Wort „Södolf“ die Runde macht.

  38. Peter Pan 7. Dezember 2020 at 21:42

    Was mir momentan nicht klar ist, woher kommt das ganze Geld was sie auf den Markt werfen. Man sagt zwar immer sie druckne es, aber das kann ja so direkt nicht stimmen. Sie nehmen ja auch Schulden auf. Da gehen sie ja dann Verpflichtungen gegen den Kreditgeber ein.

    Aber bekommen sie echt Kredit und wer sind die Geldgeber, Das können doch nur Scheichs oder private Investoren sein. Also wenn das jemand wüßte, wie das mit den offiziellen Krediten ist. Das kanns eigentlch nicht sein; denn die Schulden könnte sie iregndwann ungültig erklören.

    Also nehme ich an, dass es so läuft, dass die EZB eben tatsächlich Geld druckt und damit Schrottpapiere ankauft. Das gedruckte Geld wird an die Staaten usw. ausgezahlt. Nur die Schrottpapier haben halt kaum Gegenwert in der Zukunft. Und damit wird es dann irgendwann kein Helikoptergeld mehr geben. Und das wissen sie. Ob sie noch auf irgend welche Wunder hoffen, weiß ich nicht, zumal sie ja unbeirrt weiter an der Zerstörung der industriellen Basis arbeiten.

  39. Wenn es mit dem Impfen losgeht, wird es noch sehr viel Wirbel um die Reihenfolge geben. Wie man in der „Welt-online“ lesen kann, sollen die Bewohner von Asylbewerber-und Obdachlosenheimen noch vor der Gruppe der Erzieher und Lehrer geimpft werden und auch vor den 60-70-jährigen. Der Grund dafür sind die zahlreichen Ausbrüche von Corona, bedingt durch die vielen Menschen auf wenig Wohnraum. So wird es vorgeschlagen vom Robert-Koch-Institut. Viele der Kommentare sind nicht gerade begeistert.

  40. INGRES 5. Dezember 2020 at 23:51
    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 24. Dezember.

    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote an Heiligabend. Kann man nicht sagen, aber regulär wären es 701. Aus Respekt vor dem Datum will ich nichts weiter ausrechnen. Es werden ja viel weniger Tote gemeldet werden. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass über Weihnachten mehr Menschen sterben als gewöhnlich. Vielleicht besinnen sie sich noch und setzen die Manipulationen bei den Todeszahlen aus. Die Formel merkt das dann und dann könnte ich auch rückwirkend die Schätzung ändern. Man wird sehen wie sie sich entscheiden.

    Also ich vermute, dass ab 1.12 bei den Toten zusätzlich manipuliert wird; denn anders ist der plötzliche Anstieg nicht erklärbar. Ich werde das alles ausrechen, also die Todesrate bestimmen usw. das ist ja leicht möglich und da wird sich der Sprung dann auch zeigen. Es sind nämlich nicht nur die Infizierten-Zahlen verantwortlich. Ich muß auch mal wieder in die RKI-Berichte sehen.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66 205
    29. Nov 127 156
    30. Nov 320 329
    01. Dez 297 497
    02. Dez 263 453
    03. Dez 223 448
    04. Dez 162 431
    05. Dez 52 284
    06. Dez 97 184
    07. Dez 258 380
    08. Dez 274
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 425
    15. Dez 457
    16. Dez 499
    17. Dez 421
    18. Dez 341
    19. Dez 107
    20. Dez 233
    21. Dez 610
    22. Dez 758-1335
    23. Dez 725-830
    24. Dez 701

  41. Maxi9 7. Dezember 2020 at 23:53

    Sie spritzen den Asylbewerbern Kochsalzlösung. Danach werden sie da nicht mehr testen und die Fälle sind dann durch die Impfung angeblich weg. Bei den Obdachlosen werden sie hinlangen, da kann man fast alles vertuschen. Da können sie eventuell Nebenwirkungen testen.

  42. Peter Pan 7. Dezember 2020 at 21:05

    Gut, es ist etwas gewaltig faul. Aber was jetzt genau der Plan ist, kann ich nicht erkennen.“

    Sie haben doch sicher schon vom Great Reset gehört. Um diesen Plan durchzuziehen braucht es die Corona-Fake-Pandemie.

  43. Antoniu 7. Dezember 2020 at 19:12
    Die Lage in den Kliniken ist brisant, weil es an Pflegekräften fehlt. Da muss Krankenhauspersonal in Quarantäne, obwohl diese Menschen gar keine Symptome haben. Ursache sind die fehlerhaften Tests.

  44. Gestern habe ich bei WELT gelesen, dass die Corona-Impfung zweimal gemacht werden muss innerhalb 3-4 Wochen. Kill Gates will halt sicher gehen, dass sie auch richtig wirkt.

  45. @ INGRES 7. Dezember 2020 at 23:32

    Was mir momentan nicht klar ist, woher kommt das ganze Geld was sie auf den Markt werfen.

    Es ist gut, dass Du Dich das überhaupt fragst. Leider lässt sich das wahrscheinlich nicht in einem Kommentar erklären, weil es ein radikales Umdenken braucht, das Geldsystem zu verstehen. Bei mir hat das rund ein Jahr gedauert, obwohl es intellektuell nicht anspruchsvoll ist – das kann jeder. Aber man sperrt sich psychisch dagegen („Das KANN doch nicht sein, da würde sich doch jeder aufregen“). Es gibt aber gute Hilfen schriftlich und mit Videos und ich empfehle jedem, das zu tun.

    Ich versuche es trotzdem mal.

    Man sagt zwar immer sie druckne es, aber das kann ja so direkt nicht stimmen.

    Natürlich stimmt das nicht. Wie viele Geldscheine gedruckt werden, hängt nur von den Vorlieben der Leute ab, mit der Geldmenge hat das nichts zu tun, und die gehen auch nie aus. Wenn Du 100 Euro bar abhebst, ist nicht mehr Geld in Umlauf, denn die fehlen ja dann auf Deinem Konto.

    Sie nehmen ja auch Schulden auf. Da gehen sie ja dann Verpflichtungen gegen den Kreditgeber ein.

    So ist es. ALLES Geld entsteht durch die Aufnahme von Schulden. Also ganz einfach: Das Geld, das „sie aktuell auf den Markt werfen“, kommt daher, wo das Geld, das vorher schon da war, auch hergekommen ist. Aus Krediten. Eine andere Möglichkeit, Geld zu schöpfen gibt es nicht. Weltweit nicht!

    Und es ist egal, WER diese Schulden aufnimmt. Wenn Unternehmer und Privatleute das nicht in ausreichendem Maße tun, muss der Staat es tun. Alle Staaten tun das. Wenn man sich die Schuldendiagramme eines beliebigen Staates ansieht, ist das immer eine e-Funktion. Politiker, die damit werben, man werde die Staatsverschuldung zurückfahren, sind entweder ahnungslose Naivchen oder dreiste Lügner.

    Aber bekommen sie echt Kredit und wer sind die Geldgeber,

    Ja. beim deutschen Staat ist noch viel Luft für Kredite, haftbar sind ja die Steuerzahler, nicht die Bundesregierung! Aber durch den Lockdown haben auch zahllose Unternehmer Kredite aufgenommen, die es sonst nicht getan hätten. Das weitet auch die Geldmenge aus. Wenn Du einen Kredit von 10.000 Euro aufnimmst, sind 10.000 Euro mehr im Umlauf, als wenn Du es nicht tust.

    und wer sind die Geldgeber. Das können doch nur Scheichs oder private Investoren sei

    Es sind Banken, d.h. Insitutionen mit dem Recht, Geld aus Luft zu erschaffen. Beim kleinen Unternehmer kann das auch die Sparkasse um die Ecke sein. Die Bank muss das Geld nicht haben, um einen Kreditvertrag abzuschließen, sie braucht nur eine winzige Mindestreserve. Sie VERLEIHT es nicht! Es wird mit dem Kreditvertrag aus dem Nichts erschaffen. Bei der Tilgung verschwindet es wieder. Es kann aber niemals alles getilgt werden, das ist mathematisch unmöglich, so viel Geld ist nicht vorhanden, weil die Tilgung ja auch Zinsen umfasst, und ALLES Geld durch Kredite entsteht.

    Hinter den Banken stehen allerdings nur sehr selten Scheichs.

  46. @ Peter Pan 7. Dezember 2020 at 21:05

    Gut, es ist etwas gewaltig faul. Aber was jetzt genau der Plan ist, kann ich nicht erkennen.

    Das ist vernünftig. Es gibt ein Drehbuch, aber wir haben keinen Einblick. Man kann nur versuchen, es durch die Vorgänge zu erahnen. Das ist ein langwieriger Verständnisprozess und ich wäre SEHR vorsichtig mit schnellen Erklärungen, das wäre doch alles ganz einfach. Die kommen meist von Leuten, die sich wenig damit befasst haben. Diejenigen, die sich schon Jahre oder gar Jahrzehnte ernsthaft damit befassen, wissen es auch nicht genau. Ein großes Bild kann man aber mit der Zeit schon erkennen. Leider lässt sich das aber nur schwer weitervermitteln, man muss es sich selber erarbeiten. Hilfen dabei kann man jedoch schon in Anspruch nehmen.

    Es ist egal, wo man damit anfängt, Corona ist ein guter Ausgangspunkt, aber es gibt zahllose andere, so im Großen und Ganzen eignen sich alle Themen, die vom Mainstream verteufelt werden. Irgendwann entsteht im Kopf ein Zusammenhang und man erkennt, dass es nicht viele Verschwörungstheorien gibt, sondern nur eine.

    Ich hoffe so sehr, dass sich durch Corona viele neue Leute auf diese Reise machen.

  47. Nuada 8. Dezember 2020 at 09:12

    Also ich hab mich 2013/14 schon mal ausführlicher damit befaßt. Vorher bereits bei den Linken

    (bei denen hatte ich hohes Ansehen und Sympathie, aber leider mußte ich dann irgendwann nach Sarrazin die Sache so darstellen wie es war, bis dahin wußte ich ja noch nicht was los war und habe zwar objektiv, aber mit linker Grundhaltung kommentiert. Ja dann wars vorbei. obwohl sie mich nicht diffamiert haben. Und ich wurde nicht einmal gelöscht, nur meine Kommentare zum Islam und selbst darauf wurde noch geantwortet (*) bevor sie gelöscht waren. Ich fand das traurig, aber man kommt drüber weg)

    angefangen mir Gedanken zu machen, denn es war ja nicht alles Unsinn was die schrieben (aber sie waren halt ideologisch fixiert).

    Und in 2013/14 war ich in die AfD eingetreten und mein nächster Nachbar damals war der Reichsbürger(6 Kinder hatte der meine ich und war dann auch noch arbeitslos (als Techniker), er ist dann ausgetreten) mit dem Briefporto und der war auch „Geldtheoretiker“. Wir fuhren immer gemeinsam zu den Stammtischen und diskutierten manchmal noch 1 h danach im Wagen.
    Als nächstes war dann eine Arbeitsgruppe zum Geldsystem angedacht und ich habe da viel gelesen und die Notizen müßte ich noch haben.
    Also ich kam zu dem Eindruck, das niemand weiß was Geld tatsächlich ist.
    welche Funktion es hat, auch wenn das merkwürdig klingt, aber ich weiß, ich habe es damals gedacht und dann muß es einen Grund gehabt haben.

    Das Geldsystem selbst schien mir schon irgendwie verständlich, aber ich weiß nicht mehr, müßte ich jetzt nochmal drüber gehen. Aber mir fehlte jedenfalls die Alternative. Ich hatte eher den Eindruck man sei verdammt dieses Gelsystem zu haben, dass in der Tat notwendigerweise crashen muß. Aber ich hielt das für Schicksal, dass allenfalls hinausgezögert werden könne.
    Wachstum und Zinsen scheinen mir notwendig für technischen Fortschritt. Und dazu benötigt man halt Kapitalbildung, die aber eben irgendwann zum Zusammenbruch führt. Die einzige Möglichkeit wäre, da es ein offenes System ist, es so lange zu strecken, bis die Sonne die Erde verschluckt. Ein geschlossenes System kann vielleicht funktionieren, kann aber keinen technischen Fortschritt haben.

    Und Lucke hat auch mit technischem Fortschritt gegenüber besagtem Reichsbürger argumentiert (da war ich aber nicht dabei), als der Lucke mit seiner Geldtheorie konfrontierte. Lucke meinte (meine ich), dass der technische Fortschritt theoretisch unbegrenzt sei und damit unbegrenztes Wachstum möglich sei., was dann immer alles zurückzahlen könne (irgendwie so, ich habe noch die entsprechende Mail und kann das nachsehen). Heißt, Lucke hätte die theoretische Lösung bis zum Ende des Sonnensystems. in der Praxis sieht es leider anders aus.
    Mal sehen, wozu ich wann komme. Es liegt noch so viel anderes an.
    Und zu der Arbeitsgruppe kam es nicht. Es kamen die Turbulenzen in der AfD.

  48. INGRES 8. Dezember 2020 at 10:04

    Ach ich habe den (*) in dem Kommentar vergessen. Ich könnte noch sagen wie das mit Antworten lief. Aber spar ich mir besser. War schon sexy will ich nur sagen.
    Nein, aber ich hab mir das dort später mal wieder angesehen und einmal haben sie über Salafisten diskutiert. Sie waren so verbohrt wie man glauben sollte. Das waren je keine Antifanten und man merkte, dass sie eben doch in der westlichen Welt erzogen waren.
    Aber sie taten mir eben auch leid, wie ahnungslos sie eben letztlich waren. Die sind ja genau so mitgefangen wie wir.

  49. INGRES 8. Dezember 2020 at 10:16
    INGRES 8. Dezember 2020 at 10:04

    Ach ich habe den (*) in dem Kommentar vergessen. Ich könnte noch sagen wie das mit Antworten lief. Aber spar ich mir besser. War schon sexy will ich nur sagen.

    ———————-
    Obwohl ich kanns mir nicht verkneifen: so lief das: https://elegantwoman.org/

  50. Peter Pan 7. Dezember 2020 at 21:05
    Gut, es ist etwas gewaltig faul. Aber was jetzt genau der Plan ist, kann ich nicht erkennen.
    ——————————————–
    Was ich an diesem Kommentar so liebe, ist knappe Schlichtheit der Erkenntis.
    Irgendwie sagt er vielleicht mehr als seitenlange Analysen. Was der Plan war werden wir wohl erst erkennen, wenn er Realität geworden ist. Kann auch sein, dass er unter Corona angepaßt wurde, statt mittels Corona angepaßt zu werden.
    Und ich weiß auch immer noch nicht, ob es einen Generalplan (und schon gar nicht einen ewigen) gibt. Aber es gibt derzeit Pläne, das steht für mich fest. Und diese Pläne sind im speziellen einem Generalplan gleich, ohne dass es diesen geben muß. Der jetzige ist halt irgendwas mit „Great Reset“. Sie koordinieren sich da auch, aber ich glaube nicht, dass sie das komplett durchdacht haben.
    Allerdinsg, wenn man den Plan jetzt als Spzialfall ansieht, muß man schon sehen, dass er im Prinzip ins Jahr 1970 zurück reicht. Da bekam ich als fricher „D´Bild der Wissenschaft “ -Abonnent kostenlos „Die Grenzen des Wachstums “ des Club of Rome (Dennis Meadows, google ich gleich mal).

    Und seitdem ist auch Klaus Schwab zugange der sich jetzt am Ziel sieht.
    D.h, 1970 entstand vielleicht der aktuelle Plan in dem Corona jetzt ein weiterer Akt ist.

  51. @ INGRES 8. Dezember 2020 at 10:04

    Also ich hab mich 2013/14 schon mal ausführlicher damit befaßt. Vorher bereits bei den Linken (…)
    denn es war ja nicht alles Unsinn was die schrieben (aber sie waren halt ideologisch fixiert).

    Ja, was das Geldsystem angeht, sind auch meiner Einschätzung nach die Linken ein bisschen offener. Konservative schrecken oft sehr davor zurück, weil sie denken, das wäre kommunistisch. Das ist es aber mitnichten! Vielleicht kommt es daher, dass die Linken, die darüber reden, es automatisch in ihre Ideologie einbauen. Aber das Geldsystem an sich zu VERSTEHEN, kann gar nicht kommunistisch oder kapitalistisch oder sonst etwas sein, denn das reine Verständnis eines Mechanismus ist immer ideologiefrei.

    Also ich kam zu dem Eindruck, das niemand weiß was Geld tatsächlich ist.

    Doch, ich weiß das. Und ich bin nicht die Einzige. Prominente Politiker wie z.B. die aus der Bundesregierung wissen es – nebenbei bemerkt – auch.

    welche Funktion es hat,

    Es hat natürlich die Funktion eines Tauschmittels, ohne das kein Gemeinwesen auskommt. Das weiß auch jeder. Man kann alles Mögliche dafür nehmen, seltene Muscheln, Federn, Metalle – alles war schon in Gebrauch. In unserem derzeitigen (weltweiten!) Geldsystem nimmt man Schuldscheine dafür und DAS ist der eigentlich Trick. Dadurch ergibt sich nämlich die zweite – und wichtigere Funktion: Transfer von ECHTEN Werten (im Grunde Immobilien, Bodenschätze und Unternehmen) an diejenigen, die das Recht haben, diese Schuldscheine auszustellen. Das ist natürlich nicht die Sparkasse an der Ecke, die das Recht tatsächlich auch hat (Geldschöpfung der Geschäftsbanken), sondern die Menschen, die über mehrere Instanzen (größere Banken) dahinter stehen. Das ist im Kapitalismus so und das ist im Kommunismus auch so! Das kann gar nicht anders sein, das lässt sich durch Politik nicht beeinflussen, es ist dem herrschenden Geldsystem intrinsisch.

    Auch auf die Gefahr hin, dass es Dich kränkt, glaube ich, dass Du es noch nicht verstanden hast. Man WEISS es, wenn das eingetreten ist, es ist eine ganz extreme Erfahrung, und man merkt es auch, wenn man auf jemanden trifft, der es ebenfalls verstanden hat. Das ist aber nicht peinlich! Ich habe ewig daran rumgedoktert und bin fast verzweifelt.

    Andreas Popp ist eine gute Hilfe, zum Beispiel sein Vortrag an der Uni Mannheim

    https://www.youtube.com/watch?v=8OPSF2_htNM

    Aber es gibt viele andere.

  52. Nuada 8. Dezember 2020 at 11:12

    Also ich muß es mir nochmal vergegenwärtigen. Ich müßte die Aufzeichnungen noch haben. Obwohl sie waren auf einem Laptop bei dem die Stromzufuhr kaputt ging und ich weiß nicht, ob ich meine Notizen gesichert hatte. Notfalls muß ich die Platte ausbauen. Sonst npßte ich neu lesen,
    Aber ich weiß genau, ich meinte irgendwann: man weiß vielleicht wie die Welt aufgebaut ist, aber das Geld versteht man nicht wirklich. Und das habe ich mit Sicherheit nicht grundlos gedacht; denn da war ich in der Theorie schon ziemlich weit(auch wenn ich die Details momentan wieder vergessen habe). Aber ich sage ja, man kann viel vom System verstehen.
    Führt jetzt aber nicht weiter.
    Aber wichtig, mir fällt jetzt ein, dass ich das ja auch alles in Mails rein geschrieben habe, die noch da sein müssen.
    Denn ich habe damals als wir diskutierten dem Bekannten einen Link zu einem Video geschickt. Und wie du richtig voraussagst war der wütend und meinte seine Hilfsschüler (also die intelligenten schwer Erziehbaren könnten das besser erklären. Das habe ich dann freilich klar gestellt (muß alles noch in den Mails sein) und er ruderte dann zurück und meinte er sähe das aber als Angriff auf den Kapitalismus, was es in der Tat nicht ist. Das mit den Konservativen und der Erklärung des Geldsystem hast Du schon richtig beschrieben. Ansonsten mal sehen was ich rausfinde, was ich damals gedacht habe. Wichtig war erstmal, dass ich an die weitern Mails gedacht habe, da könnte alles drin stehen.

Comments are closed.