Folge der Islamisierung: An jedem einzelnen Tag werden im Durchschnitt zwei Mädchen oder Frauen in Deutschland von Männergruppen vergewaltigt!

Von SIGI WALKER, BPE | Laut Bundeskriminalamt werden in Deutschland jeden Tag zwei Frauen Opfer einer Gruppenvergewaltigung. Jeder zweite Tatverdächtige hat keine deutsche Staatsangehörigkeit. Häufig kommen die Männer aus islamischen Ländern wie Afghanistan, Syrien, Irak und Pakistan. Viele begehen ihre Taten sogar während des laufenden Asylverfahrens.

Dann gibt es da noch Männer, häufig Migranten, die Frauen verbal belästigen oder im Vorbeigehen auf den verlängerten Rücken schlagen. Die Liste der Angriffe auf Frauen ist bekannt und endlos lang.

Jeder, der beispielsweise in Ägypten in einem öffentlichen Bus gefahren ist, weiß, dass Frauen im Gedränge schon mal schnell zwischen die Beine oder an die Brust gegriffen wird, oder es reibt sich jemand von hinten an einem. Das ist alles bekannt und nicht nur ein ungehöriges Verhalten charakterschwacher Macho-Männer, sondern eben auch Bestandteil des Politischen Islams, um Frauen einzuschüchtern, von der Straße zu vertreiben, „auf ihren Platz zu verweisen“ und der männlichen Dominanz gegenüber Frauen sowie der Verachtung gegenüber der westlichen Kultur und den europäischen Männern Ausdruck zu verleihen.

All diese Verbrechen gegen Frauen, aber auch gegen Männer, werden hierzulande sowohl von der Presse als auch von der Politik weitestgehend totgeschwiegen, obwohl es eigentlich einen nationalen Aufschrei geben müsste. Zumal sich doch beide angeblich für die Gleichberechtigung und die sogenannte Emanzipation einsetzen, was angesichts des großen Schweigens nur noch eine Lachnummer ist.

Schon im Koran ist in Sure 33 Vers 59 zu lesen, dass Frauen sich etwas von ihrem Gewand herunterziehen sollen, damit sie erkannt und nicht belästigt werden. Mit anderen Worten, die anderen Frauen können eben auch als Freiwild angesehen werden, was wir auch hierzulande zur Genüge erleben müssen.

In der moslemischen Welt kann zudem das Halten von Sexsklavinnen durchaus üblich sein. Schließlich rechtfertigt der Koran in Sure 70 Vers 30 Sex mit Sklavinnen:

Und die, die ihre Sinnlichkeit im Zaum halten, außer gegenüber ihren Gattinnen oder was ihre rechte Hand an Sklavinnen besitzt, denn sie sind hierin nicht zu tadeln.

Schon der Kriegsherr Mohammed hielt sich einige Sklavinnen als Gattinen, was auch im Koran in Sure 33 Vers 50 festgehalten ist:

O Prophet, Wir haben dir zu heiraten erlaubt: deine Gattinnen, denen du ihren Lohn gegeben hast, das, was deine rechte Hand an Sklavinnen besitzt von dem, was Allah dir als Beute zugeteilt hat.

In der Sira, der Lebengeschichte des Propheten, ist belegt, dass Mohammed diese Erlaubnis von Allah auch praktisch anwendete, beispielsweise nach dem Überfall auf die Banu Mustaliq im Dezember 627 n.Chr.:

Nach dem Sieg über die Mustaliq wurden die Frauen, Kinder und der Besitzt als Beute verteilt. Und Aische, die Gattin des Propheten erzählte folgendes: Als der Prophet die Gefangenen als Beute verteilte, geriet die sehr schöne Djuwairiya in den Anteil des Thabit ibn Qais. Sie wollte sich selber freikaufen und kam deshalb zum Propheten. Aische sagte, dass sie eine Widerwilligkeit gegen sie empfand, da sie wußte, dass der Prophet Djuwairiya mit den selben Augen sehen würde, wie Aischa sie sah. Und Mohammed sagte: Ich werde das Geld für Deinen Freikauf selber bezahlen, und Dich selber heiraten.

Nach dem erfolgreichen Angriff auf die Banu Quraiza, ebenfalls im Jahre 627, wurden alle männlichen geschlechtsreifen Mitglieder dieses Stammes geköpft. Die Frauen waren Kriegsbeute. In der Sira ist beschrieben:

Nach der Schlacht ließ der Prophet die Gefangenen im Gehöft der bint Harith einsperren, dann ging er zum Markt von Medina, dort wo er noch heute ist, und befahl, einige Gräben auszuheben. Als dies geschen war, wurden die Quraiza Gruppe für Gruppe geholt und in den Gräben enthauptet. Danach wurden die Kinder, die Frauen und der Besitz unter den Muslimen verteilt. Eine der gefangenen Frauen, Raihana bint Amr, behielt der Prophet für sich selber, und sie blieb in seinem Besitz, bis er starb. Als er ihr vorschlug sie zu heiraten, bat sie ihn, er möge sie lieber als Sklavin in seinem Besitz behalten.

Mohammed verschenkte auch Frauen aus der Kriegsbeute an seine Anhänger. Im Zuge der Angriffe auf Khaibar ist zu lesen:

Eine der Festungen, die fiel, war Qamis. Hier nahm Mohammed einige Frauen gefangen, darunter Safiya und zwei ihrer Cousinen. Safiya nahm der Prophet für sich selber. Dihya vom Stamme Kalb hatte Mohammed gebeten, Safiya ihm zu überlassen. Als Mohammed diese dann aber für sich selber aussuchte, schenkte er dem Dihya die beiden Cousinen. Alle Gefangenen von Khaibar wurden unter den Muslimen verteilt. Der Prophet verbot ihnen aber u.a. Geschlechtsverkehr mit den Schwangeren unter den Gefangenen.

Mohammed erlaubte seinen Kriegern ausserdem den Geschlechtsverkehr mit Frauen von eroberten Stämmen, was in den Hadithen dargestellt ist. Beispielsweise in Sahih al-Bukhari 4138, Buch 64, Hadith 459:

Wir gingen mit dem Boten Gottes gegen die Banu al-Mustaliq und erhielten Gefangene von den arabischen Gefangenen und wir begehrten die Frauen und das Zölibat wurde uns schwer, und wir wollten coitus interruptus (Al-Azl) mit ihnen praktizieren. Und wir sagten: Wie können wir coitus interruptus praktizieren, ohne vorher den Propheten, der unter uns weilt, zu befragen. Wir befragten ihn darüber und er sagte: Es ist besser für euch keinen coitus interruptus zu praktizieren, denn wenn jede Seele prädestiniert ist zu existieren, so wird sie existieren.

Dadurch war der uneingeschränkte Geschlechtsverkehr gestattet. Wenn eine Sklavin davon schwanger wurde, war es eben Allahs Wille. Beschrieben in Sahih Muslim 3384:

Jabir b. Abdullah berichtete, dass ein Mensch den Apostel Gottes befragte: Ich habe ein Sklavenmädchen mit dem ich coitus interruptus (Al-Azl) praktiziere. Darauf antwortet der Bote Gottes: Dies wird nicht verhindern, was Allah beschlossen hat. Darauf antwortete der Mensch: Bote Gottes, das Sklavenmädchen von dem ich sprach, ist schwanger geworden, worauf der Bote Gottes erwiederte: Ich bin der Diener Gottes und sein Bote.

Wenn Sklavinnen bereits mit Ungläubigen oder Polytheisten verheiratet waren, stellte es ebenfalls kein Hindernis für Geschlechtsverkehr dar. Sahih Muslim 1456, Buch 17, Hadith 41:

Abu Said al Khudri berichtete, dass bei der Schlacht von Hanain der Bote Allahs eine Armee zu Autas aussendet, um zusammen mit ihnen zu kämpfen. Nach der Schlacht und nachdem sie Gefangene genommen hatten, schien es, als ob sich die Kämpfer des Geschlechtsverkehrs mit den gefangenen Frauen enthalten wollten, da ihre Ehemänner Polytheisten waren. Da sendete Allah, der Höchste, betreffend dieser Sache herab: „Und Frauen, die schon verheiratet sind, ausser denen, die deine rechte Hand besitzt“.

Das bedeutet, diese Frauen waren den moslemischen Kriegern zum Geschlechtsverkehr erlaubt. Alle Hadithe sind bei sunnah.com nachzulesen.

Die Sklaverei wird in manchen islamischen Ländern bis heute praktiziert. Wikipedia beschreibt im Eintrag „Sklaverei im Islam“:

Mohammed und seine Zeitgenossen besaßen, erbeuteten, erwarben, verkauften und befreiten Sklaven oder benutzten Sklavinnen als Konkubinen. Über die Jahrhunderte waren der Sklavenhandel und die Sklavenarbeit wichtige Wirtschaftsfaktoren in der islamischen Welt. Sie wurde erst durch die kolonialistische Einflussnahme der europäischen Staaten, die sich ab dem frühen 19. Jahrhundert bemerkbar machte, schrittweise in den meisten muslimischen Staaten abgeschafft. Bis heute existieren aber in einzelnen mehrheitlich islamischen Ländern sklavereiähnliche Rechtsverhältnisse fort.

So wurde im Osmanischen Reich 1854/55 auf Druck der europäischen Großmächte ein Edikt zum Verbot des Sklavenhandels erlassen. Daraufhin kam es allerdings zu Protesten u.a. von Händlern im Hedschas (westlicher Teil von Saudi-Arabien, wo sich Mekka und Medina befinden), die das Verbot der Sklaverei als anti-muslimisch verurteilten. Im Auftrag des Scherifen gab der führende Gelehrte von Mekka eine Fatwa heraus, in der die Türken zu Apostaten erklärt wurden, und er rief zum Dschihad gegen sie auf. Als es daraufhin zu einem anti-osmanischen Aufstand kam, wurde der Hedschas in dem osmanischen Erlaß von 1857, der die Sklaverei verbot, ausgenommen.

Da diese Verbrechen an Frauen in Koran, Sira und Hadithe als Normalität hingestellt werden, ist die Verantwortung des Politischen Islams für das diesbezügliche Verhalten nicht weniger Moslems eben nicht von der Hand zu weisen. Es lässt sich auch nicht durch schöngeistiges Gerede verändern.

Diese Taten des Frauenhasses sind also keine bedauerlichen „Einzelfälle“ von „psychisch Kranken“, wie immer wieder gebetsmühlenartig wiederholt wird, sondern sie sind Bestandteil des Programms. Für dieses Klientel sind unsere Gesetze und unser Strafmaß ohnehin nur lächerlich und eine Gesellschaft, die sich weigert, die Frauen des eigenen Landes vor Gewalt zumal von Fremden zu schützen, ist für sie nichts als ein Haufen voller Schwächlinge und/oder ehrloser Hunde. Und weil das so ist, wird die Bevölkerung dieses Landes samt ihrer Ordnungskräfte bestenfalls respektlos, verdeckt agressiv und/oder übergriffig behandelt.

Und obwohl dies viele Politiker wissen, glauben sie in ihrer ideologischen Verblendung und in ihrem Multikultiwahn, der – wie die Geschichtsbücher uns lehren – immer in den eigenen Untergang führt, dass sie dieses Klientel mit Reden vom Humanismus, Menschenrechten, Gleichberechtigung und bunten Fahnen bekehren können. Diese Wahnvorstellung wird auf dem Rücken der einheimischen Frauen ausgetragen, die sie dafür großzügig ans Messer liefern.

Neben Politikern und einer Presse, die nicht Willens sind, die Stimme für die eigene Bevölkerung zu erheben, hat ausserdem ein Konglomerat aus verschiedenen Faktoren zu der katastrophalen Situation in diesem Land geführt: Eine entgleiste Gerichtsbarkeit der internationalen Gerichtshöfe sowie des EuGHs mit seiner obzönen Auslegung der Genfer Flüchtlingskonvention und der europäischen Menschenrechtskonvention, die alle schützt, nur nicht die eigenen Bürger der entsprechenden Länder. Wir haben ausserdem einen Wildwuchs an Vereinen, Organisationen, NGOs und Beratern, die versuchen, z.B. mit jahrelangen Prozessen, jedes Asylverfahren mit negativem Ausgang zu verhindern, und wir haben die Sogwirkung durch die sozialen Leistungen.

Aus der Not der einheimischen Bevölkerung heraus, wurde nun in Österreich, das unter dem selben Problem leidet wie Deutschland, zum Schutz der einheimischen Bevölkerung ein Zehn-Punkte-Programm zur Abwehr von Gewalttaten durch Asylanten/Migranten ausgearbeitet, das sinnvoll und effektiv ist und von einem normalen Menschenverstand zeugt, wie z.B:

– Sofortiger Abbruch des Asylverfahrens/Migrantentitels von straffälligen Asylbewerbern/Migranten bei jeder Form einer Straftat und sofortige Ausserlandesbringung.

– Aberkennung des Asylstatus/Migrantentitels bzw. sonstiger Schutztitel bei jeder Form von Straftat und sofortige Ausserlandesbringung.

– Einführung der Sicherungshaft für gefährliche Asylbewerber/Migranten.

– Abschiebungsoffensive auch nach Syrien und Afghanistan.

– Regelmäßige Überprüfung der Aktualität der Fluchtgründe von Asylbewerbern/Migranten.

– Umsetzung von Rückführungszentren in Drittstaaten.

Es wäre dringend zu empfehlen, dass sich Deutschland an dem Vorbild Österreich orientiert, um einen internationalen Paradigmenwechsel zu erreichen. So sollten keine Asylanträge mehr auf europäischem Boden gestellt werden dürfen, ausser von Personen, die aus unmittelbaren Nachbarländern stammen.

Der Inhalt dieses Briefes ging an folgende Politiker:

Olaf Scholz SPD Bundestag
Armin Laschet CDU Landtag NRW
Annalena Baerbok Grüne Bundestag
Christian Lindner FDP Bundestag
Markus Söder CSU
CSU Landtag
Annegret Kramp-Karrenbauer CDU Bundestag
Ralph Brinkhaus CDU
Fraktion CDU/CSU Bund
Wolfgang Kubicki FDP
SPD Fraktion Bund
Parteivorstand SPD Bund
Ruprecht Polenz CDU Bundestag
Steffen Seibert CDU
Günter Krings CDU Mönchengladbach und Berlin
Elmar Brok CDU EU-Parlament
Ursula von der Leyen Europäische Kommission Brüssel
Die Basis Vorstand
Die Frauen – feministische Partei
Links-Fraktion Bund

An alle Politiker erging die Aufforderung zu einer Antwort betreffend der von ihnen geplanten Gegenmaßnahmen. Vom Büro Merkel kam die Antwort, das Schreiben solle an das Ministerium des Inneren gesendet werden, was erfolgte. Horst Seehofer hat diesen Brief somit ebenfalls erhalten.

Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) wird an diesem Thema weiter dranbleiben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

163 KOMMENTARE

  1. Dieses Recht gilt für alle Zeiten. Nicht ein Wort der göttlichen Botschaft darf verändert werden. Beim islamischen Staat IS wurden Jesidinnen als Sklaven gehalten.

  2. Lassen wir die Mohammeds mit allen deren Perversitaeten!
    Schuld sind die BRD regierende von USA eingesetzte Administration. Und die besteht reichlich aus Weibern und/oder Pervertierten.
    Die haben alle diese Mohammeds nach BRD geholt. Samt deren Ideologie und Praxis.

  3. Tolle Zusammenfassung über die betreffenden Koransuren!

    Nur – die Gegenseite hat doch so schöne (erfundene) Wortkreationen zur Verniedlichung und Schonung aufgestellt:
    Verbotsirrtum, Haftempfindlichkeit, „Schubsen“ statt Stoßen usw.

  4. Der Islam ist schon im Privatleben der Gläubigen politisch,da die Errichtung eines Gottesstaates und die Verachtung gegen Ungläubige schon bei der normalen Freitagspredigt gepredigt wird.
    Liebe und Großzügigkeit gibt‘s nur für Glaubensbrüder,Kuffar sind gut zum Geld abpressen und deren Frauen gegebenenfalls zum notzüchtigen.
    Diese Verachtung für Ungläubige spürt man instinktiv bei jedem Moslem.

  5. Liebe und Großzügigkeit gibt‘s nur für Glaubensbrüder,Kuffar sind gut zum Geld abpressen und deren Frauen gegebenenfalls zum notzüchtigen.
    Diese Verachtung für Ungläubige spürt man instinktiv bei jedem Moslem.
    —- ist so! Und darum um so mehr muessen wir im Klarem sein wer unsere Feinde sind.

  6. Immer mehr Landwirte beklagen, dass ihr Vieh von Wolfsrudeln gerissen wird. Linksgrün-pädophile Wolfsschützer nennen das ein normales Verhalten der Tiere und forcieren die weitere Ansiedlung.

    Hausaufgabe: Finde Analoginnen!

  7. Noch eine Ergänzung.
    Wir haben hier im Dorf schräg gegenüber in einem schönen neuen Mehrfamilienhaus eine syrische Familie mit 4 Kindern.Die erfüllen alle Klischees.Der Vater ist der Patriarch,die Frau natürlich mit Kopftuch und nur in Begleitung einer der Söhne unterwegs,die darf nicht alleine das Haus verlassen.Dazu gibt es ältere Gutfrauen,die diese Familie heftig betüdeln.Die Söhne sind in der Dorfschule nicht beliebt und wie gewohnt kleine ,jähzornige Paschas.Schuld an Auseinandersetzungen sind immer die anderen.Es wird ihnen dann immer zugutehalten,daß sie traumatisiert sind.
    Das ist einfach deren Mentalität,das wollen unsere Leute einfach nicht verstehen.
    Bei Festlichkeiten z.B. auf dem Sportplatz essen die Kinder nicht einmal eine Butterbrezel oder hausgemachten Kuchen.Wenn man fragt warum,dann heißt es,da wäre Schwein drin.Daß Butter aus Kuhmilch ist,das ist unbekannt.Die haben eine panische Angst vor ‚Schwein‘.

  8. Der Mohammedanismus richtet sich ganz offensichtlich nach den Wünschen und Gefühlen der Männer aus.

    Frauen werden auf ihre sexuelle Rolle reduziert. Und Sklavinnen sind eben in jeder Beziehung Sklavin.

    Man sieht in Afghanistan, wie schwer ist für die Männer ist, das schnöde und langweilige Christentum anzunehmen. Nicht mal Lustknaben sind erlaubt.

  9. Die wissen wollten, was Islam im realen Leben tatsächlich bedeutet, wussten es spätestens ab den 70iger Jahren als sich die Türken** hier *machten und der Rest glaubte allzu gern an orientalische Märchen.
    Die Bahnhofsklatschen mit ihren Teddys waren zu 90% Weibchen auf der Suche nach einem exotischen Prinzen. Dieses Kümmerergetue gab es nämlich nie für dt. Bedürftige. Spazierengehen mit dt. Senioren oder Obdachlosenhilfe sind halt nicht so sexy Zielgruppen.
    Die Eine oder Andere hat die Quittung dann erhalten.
    Doch das ist erst der Anfang. Die Dominanz und Macht der neuen Herrenmenschen wird jedem weiblichen Wesen in diesem Siedlungsgebiet, egal welchen Alters, egal ob Musel oder nicht den Rest ihres Lebens erhalten bleiben. Es ist nur eine Frage wieviel Übergriffe das Weiblein verträgt, bisndie knappen Klamotten im Schrank bleiben und die Weiblein aus den Partyszene/Parks und später von der Straßen verschwinden. Die Angst wird ihr Leben im öffentlichen Raum diktieren.

  10. seegurke 30. August 2021 at 09:35
    Noch eine Ergänzung.
    Wir haben hier im Dorf schräg gegenüber in einem schönen neuen Mehrfamilienhaus eine syrische Familie mit 4 Kindern.Die erfüllen alle Klischees.Der Vater ist der Patriarch,die Frau natürlich mit Kopftuch und nur in Begleitung einer der Söhne unterwegs,die darf nicht alleine das Haus verlassen.Dazu gibt es ältere Gutfrauen,die diese Familie heftig betüdeln.Die Söhne sind in der Dorfschule nicht beliebt und wie gewohnt kleine ,jähzornige Paschas.Schuld an Auseinandersetzungen sind immer die anderen.Es wird ihnen dann immer zugutehalten,daß sie traumatisiert sind.
    Das ist einfach deren Mentalität,das wollen unsere Leute einfach nicht verstehen.
    Bei Festlichkeiten z.B. auf dem Sportplatz essen die Kinder nicht einmal eine Butterbrezel oder hausgemachten Kuchen.Wenn man fragt warum,dann heißt es,da wäre Schwein drin.Daß Butter aus Kuhmilch ist,das ist unbekannt.Die haben eine panische Angst vor ‚Schwein‘.
    —-Na, dann haben wir noch Schwein gehabt! Wenigstens jemand von dem die Angst haben!
    Aber ernst- In eine normale Gesellschaft und Land wurden solche schon laengst rausgeworfen. oder wenn es nicht ginge, ignoriert und ausgegrenzt. Warum ihr- BRDler geht mit solchen noch zusammen?! Werde raten- kein Rueckgrat?

  11. seegurke
    30. August 2021 at 09:35

    „Die haben eine panische Angst vor ‚Schwein‘.“

    Gerade für Multikulti ist es unabdingbar, dass es in den Schulen und in den Kindergärten wöchentlich mindestens einmal Schweinefleisch als Pflichtessen gibt.

    Die Kinder sollen schon früh Toleranz lernen und begeistert einen Schweinebraten essen. Wer ihnen den Schweinebraten verweigert, treibt Sie in die Isolation und in den Separatismus. Toleranz muss schon im kindergarten gelernt werden!

  12. Ach ja.

    Montag 30. August, 10 Uhr.

    Wolkenverhangener Himmel, 14 Grad aber keine Regen. Natürlich läuft die Heizung auf vollen Touren.

    Eigentlich heize ich Juli und August eher Seiten, aber die CO2-Steuer von Frau Dr Merkel wirkt offensichtlich so gut, dass man darüber nachdenken kann, sie ein paar Cent billiger zu machen, damit es wärmer wird.

    Auf der Zugspitze schneit es. Ich hoffe, dass die Webcam funktioniert und das nicht die Bilder vom letzten Winter eingespeist werden.

    Laut Frau Dr Merkel ist die Zugspitze schon seit langem Schnee und eisfrei. Sie wird mich doch nicht angelügt haben?

  13. Eurabier 30. August 2021 at 09:34
    Immer mehr Landwirte beklagen, dass ihr Vieh von Wolfsrudeln gerissen wird. Linksgrün-pädophile Wolfsschützer nennen das ein normales Verhalten der Tiere und forcieren die weitere Ansiedlung.
    —-Analoginnen! sind erkennbar. so gar viele.
    Wissen Sie, ich lebe in einem noch relativ normalem Land ,bevoelkert von grosstenteils noch normalen Menschen. Bei uns ist der Wolf zu Hause. Immer gewesen. Leute haben gelaernt mit dem zusammen zu leben. Und haben keine Angst von dem .Wir haben Respekt, aber kein Angst. In Volksmund nennt man den Wolf hier uebersetzt- Hund Gottes.Und wenn der uebergriffg wird, wird er erschossen. Legal, illegal, Sch.. egal! Als Jagdziel ist er uninteressant, da nicht essbar. Aber Zweifels ohne, erfuellt er seine, sehr wichtige Aufgaben in Natur. er sorgt fuer eine Gesunde Wildpopulation und fuer Waldwuchs. Hat auch einem schoenen Fell….
    Ob Wolf nun geeignet waere in einem so dicht besiedeltem, ja, zersiedeltem Land wie BRD, mag ich bezweifeln.

  14. Also Vergewaltigung droht den Frauen ja dann nicht mehr in dem Ausmaß, wenn der Islam herrscht. Wohl (wie ich mich von @Babisca mal habe überzeugen lassen, öffentliche Belästigung.
    Aber ich weiß es jetzt nicht. Es ist ja so, dass in islamischen Ländern Frauen die Vergewaltigung selbst angelastet wird. Aber es kann dort doch nicht so viele Vergewaltigungen geben. Davon habe och noch nie gehört. Ich versteh den Widerspruch jetzt nicht.

    Die Vergewaltigungen sind das Problem des schwachen Westens, der die Moslems wegen Antirassismus nicht bestraft.

  15. ghazawat 30. August 2021 at 09:55

    Ob Mojib Latif gerade auf der Zugspitze die Thermometer überprüft?

    Hat Merkel schon den Chef des Deutschen Wetterdienstes gefeuert?

  16. ghazawat 30. August 2021 at 09:55
    Ach ja.

    Montag 30. August, 10 Uhr.
    ———————————————————
    Bei uns ist es auch sehr frisch,12 Grad.Der Hund haart und schiebt schon das Winterfell nach.
    Eine Freundin hat einen Feigenbaum im Garten,die Feigen sind winzig und steinhart,das wird wohl nichts mehr dieses Jahr.Die Apfelernte wird auch schlecht ausfallen.
    Wir warten immer noch auf den heißesten Sommer seit Menschengedenken.
    Frau Merkel denkt ja alles immer vom Ende her,wer kann schon ihre intelligenten Überlegungen verstehen.

  17. INGRES 30. August 2021 at 10:03

    In manchen mohammedanischen Ländern wird dem Vergewaltigungsopfer die Schuld gegeben.

  18. Dann gibt es da noch Männer, häufig Migranten, die Frauen verbal belästigen oder im Vorbeigehen auf den verlängerten Rücken schlagen.
    ————————————
    Ich meine, man darf da in er Öffentlichkeit nicht hin langen (das dürfen Frauen allenfalls in der Werbung bei Männern) , Aber wer da als Mann nicht hin langen will, muß zum Psychiater.

  19. Der Politische Islam bedroht Frauen auch in Deutschland

    Thema Politik, Islam und Frauen..

    wir erinnern uns, Sebastian Krumbiegel .( die Linke ( klick ! ) und Sänger der die Prinzen ) . am 11.01.2016 mit dem TV-Sender N24 nach den Übergriffendurch Fremdländer und Moslems in der Silvesternacht von Köln

    Zitat . . . “ Sie ( die Opfer, die Frauen ) sollen es nicht so aufbauschen, dass so etwas passiert ist völlig normal wenn soviel Männer zusammen kommen und etwas trinken “ … klick !

  20. seegurke 30. August 2021 at 09:35

    Noch eine Ergänzung.
    Wir haben hier im Dorf schräg gegenüber in einem schönen neuen Mehrfamilienhaus eine syrische Familie mit 4 Kindern.Die erfüllen alle Klischees.Der Vater ist der Patriarch,die Frau natürlich mit Kopftuch und nur in Begleitung einer der Söhne unterwegs,die darf nicht alleine das Haus verlassen.Dazu gibt es ältere Gutfrauen,die diese Familie heftig betüdeln.Die Söhne sind in der Dorfschule nicht beliebt und wie gewohnt kleine ,jähzornige Paschas.Schuld an Auseinandersetzungen sind immer die anderen.Es wird ihnen dann immer zugutehalten,daß sie traumatisiert sind.
    Das ist einfach deren Mentalität,das wollen unsere Leute einfach nicht verstehen.
    ————————————–
    Warum sollen die Mohammels auch nur im Entferntesten auf die Idee kommen irgendwas in ihrem Leben zu ändern. Die Ehefrau gehorsam zu Diensten erzogen und die dt. Gutfrauen machen sich mit Inbrunst zum Robert. Bieten sich sozusagen als freiwilige Sklaven an, wie sauer Bier. Vom Staat bekommen die Mohammels üppigst Geld per Automaten an der Wand rausgerückt (ohne einen Handschlag dafür zu tun) und wenn mal einer der männlich Geborenen kriminell auffällt gibts von der Richterinnenriege ein zärtlich gehauchtes Du,Du,Du.

  21. INGRES 30. August 2021 at 10:07
    Ich meine, man darf da in er Öffentlichkeit nicht hin langen (das dürfen Frauen allenfalls in der Werbung bei Männern) , Aber wer da als Mann nicht hin langen will, muß zum Psychiater.
    — Sagen wir so- Beim manchen Exemplaren. Aber es gibt gewisse Normen. Und die muessen eingehalten werden. Eisern!Ich darf wollen, aber ich darf nicht gelangen!

  22. wernergerman 30. August 2021 at 10:13
    INGRES 30. August 2021 at 10:07
    Ich meine, man darf da in er Öffentlichkeit nicht hin langen (das dürfen Frauen allenfalls in der Werbung bei Männern) , Aber wer da als Mann nicht hin langen will, muß zum Psychiater.
    und noch was. Wenn ich eine Tochter haette, habe, leider, keine. Nur einem Sohn. Und jemand, egal mohammed, neger, oder weiser Schwuchtel da gelangen haette, wurde ich son alle Muehe geben, dass er das nie wieder tut! Egal was es mir kosten wurde!

  23. OT

    Als neulich in Neuseeland ein einziger Wuhangrippefall auftrat, hat ObergutmenschIx Jacinda Ardern das Land stillgelegt.

    Nun ist dort jemand an der mRNA-Impfung gestorben, was müsste nun folgerichtig geschehen?

    https://www.welt.de/vermischtes/live230889917/Corona-aktuell-Erste-Impf-Tote-in-Neuseeland.html

    Eine Frau in Neuseeland starb nach der Biontech-Impfung an einer Herzmuskelentzündung. Sie ist damit die bisher einzige unter zwei Millionen geimpften Neuseeländern.

  24. Eurabier 30. August 2021 at 10:06
    INGRES 30. August 2021 at 10:03

    In manchen mohammedanischen Ländern wird dem Vergewaltigungsopfer die Schuld gegeben.

    —————————
    Das hatte ich ja gesagt, ich hatte sogar gesagt in allen. Aber ich habe noch nie davon gehört, dass Vergewaltigung dort das Problem ist, wohl öffentliche Belästigung. Aber man müßte doch auch was von Vergewaltigung im großen Stil wissen, wenn sie dort in großem Ausmaß stattfinden würde. Denn das wäre ja ein ungleich größeres Problem als öffentliche Belästigung.

  25. Wir haben auf der einen Seite mit der katholischen Kirche ein teil vom Mittelalter hinter uns gelassen und holen uns auf der anderen Seite das neue Mittelalter wieder rein. Die so was dulden und forcieren sind in meinen Augen Verbrecher. Die muss man nicht lange suchen ,wer die wahren Verbrecher in Deutschland sind.

  26. Eurabier
    30. August 2021 at 10:04

    „Ob Mojib Latif gerade auf der Zugspitze die Thermometer überprüft?“

    Herr Latif ist ein Phänomen. Ich habe ihn schon vor 20 Jahren für einen elenden Schwätzer und Vollidioten gehalten. Aber er ist in den öffentlichen Medien auch heute noch die Konifere, die zur Klimakatastrophe befragt wird.

  27. Es gibt viele Scheisslaender- in huelle und Fuelle in Westeuropa, auch Kanada und USA, aber die schlimmsten sind NZ und Australien. Das sind echte Mnschenhasserlaender, dumm wie deren Schafe dazu! Die lassen deren eigene Buerger aus dem Ausland gar nicht rein – die durfen nicht nach Hause kehren! es gibt hunerttausende die im Ausland ausharren muessen.
    Es gibt ein Russischer Bestsellerautor- Investmentmanager , efolgreicher. Tischakov, er wer in 1990ern in NZ. Hat ueber das Land nur gesagt- Da sind 100 Millionen Schafe und 4,5 Millionen Hammeln…..

  28. „Der Politische Islam bedroht Frauen auch in Deutschland“ –
    der „unpolitische Islam“ auch.

    Ich halte es mit Erdogan, „Islam ist Islam“ und wie der zu leben ist, erfrage ich bei den Aktivist:Innenden des Islamischen Staats, seit die Taliban, typisch Politpöstchenjäger mal wieder, etwas schwächeln.

    Zusammengefaßt: Mir egal, ob Mohammedaner politisch ist oder nicht, die Ideologie gehört zurückgedrängt und das beste Mittel dafür ist und bleibt die konsequente Abschiebung.

  29. Drehhofer sollte den Nürnberger-Schweinswürschteltest einführen.
    Wer bei der Einreise nicht mindestens 3 Nürnberger- Würstchen (mit oder ohne Senf) verputzt, bekommt weder Asyl noch Dauer-Aufenthaltserlaubnis.
    Wer die Grundrechte in anderen Bereichen zur Disposition stellt, sollte sich nicht ausgerechnet beim (Missbrauch des) Asylrecht(s) auf das Grundgesetz berufen können!

  30. Maas und Weil sind völlig beratungsresistent und wollen noch mehr junge Männer mit Anhang nach Deutschland holen:
    Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich nach dem Ende der Evakuierungsmission ebenfalls offen für die Aufnahme von weiteren Flüchtlingen aus Afghanistan gezeigt und keine feste Anzahl für sein Bundesland ausgegeben. „Wir haben keine Obergrenze. Bei den Ortskräften und ihren Familien reden wir über einen überschaubaren Kreis von Menschen. Mir kann niemand erzählen, dass es für sie in Deutschland keinen Platz gäbe. Aber auch darüber hinaus ist natürlich manches möglich“, sagte Weil der „Rheinischen Post“ (Montag). Rücktrittsforderungen gegen Außenminister Heiko Maas (SPD) wies Weil natürlich zurück. So viel Solidarität unter Verlierern muss natürlich sein.

    Der Mörder von Mia V. kam als 14 jähriger Mufl aus Afghanistan.

  31. Dieser Artikel ist sinnlos, denn Frauen wählen überwiegend Parteien, die für die Willkommenskultur stehen. Auch wählen junge deutsche Frauen mittlerweile lieber Partner aus dem islamisch-migrantinischen Umfeld als sich mit gleichaltrigen gegenderten deutschen Kartoffeln einzulassen. Das ist die Realität!

  32. Mantis 30. August 2021 at 10:32
    Maas und Weil sind völlig beratungsresistent und wollen noch mehr junge Männer mit Anhang nach Deutschland holen
    — das sind Feinde. Nichts anderes.

  33. @seegurke 30. August 2021 at 09:35

    „Bei Festlichkeiten z.B. auf dem Sportplatz essen die Kinder nicht einmal eine Butterbrezel oder hausgemachten Kuchen.“

    Warum wird das Gesindel überhaupt eingeladen? Die sollen nach Hause, Heimat aufbauen.
    Ich würde als Anbieter von Leckereien immer Schild aufstellen: „Mit Schwein!“ oder, etwas lustiger, „Heute schon Schwein gehabt?“, auch wenn ich ausschließlich Mineralwasser und Äpfel im Angebot hätte.
    Neben übergriffigen Mohammedanern hätte man dann auch Ruhe vor ebensolchen Veganern.

  34. 18_1968
    30. August 2021 at 10:26

    „Ich halte es mit Erdogan, „Islam ist Islam“ und wie der zu leben ist, erfrage ich bei den Aktivist:Innenden des Islamischen Staats“

    Man mag es kaum glauben, man wusste schon vor 150 Jahren alles, was man zum Thema Islam überhaupt nur wissen kann. ALLES!

    Vor etwa 50 Jahren ist alles, was man zum Islam wusste, mit großer Absicht vergessen worden. Es muss ein einzigartiger Kraftakt gewesen sein, den Islam als friedfertig und menschenfreundlich umzudefinieren.

  35. „politische “ kann komplett weggelassen werden,
    diese , wie die meisten Bundesbürger auch immer noch glauben, „Religion“ ist eins,
    sowohl Religion als auch Weltanschauung,
    schreibt Stürzi doch auch immer selbst.
    Wahrscheinlich muss die BPE das aber immer so formulieren, damit nicht weitere Klagen auf sie zukommen

  36. D Mark 30. August 2021 at 10:32
    Dieser Artikel ist sinnlos, denn Frauen wählen überwiegend Parteien, die für die Willkommenskultur stehen. Auch wählen junge deutsche Frauen mittlerweile lieber Partner aus dem islamisch-migrantinischen Umfeld als sich mit gleichaltrigen gegenderten deutschen Kartoffeln einzulassen. Das ist die Realität!
    — Als eine junge Frau in BRD, haette ich auch erhebliche Schwierigkeiten einem geeignetem Partner/Mann zu finden. die Degenaration und Dekadenz ist da zu weit fortgeschritten. Ob dann nun zur Negermohammeds auszuweichen, ist zu weit geholt. Dann vielleicht direkt einem Schimpanse…..

  37. .

    Google Wort-Vorhersage spinnt

    .

    An: ghazawat 30. August 2021 at 09:57 h
    Hmmm.

    Eigentlich sollte es angelogen heißen. Aber google weiß alles besser

    ________________________________________

    .

    Kleiner Tipp: Text vor dem Abschicken noch einmal komplett genau durchlesen.

    Ich selbst lese sogar zweimal. Trotzdem stecken dann auch noch manchmal kleine unentdeckte Fehler drin.

    Das ist meiner Tagesform geschuldet. Oder, weil ich auch viel nach Mitternacht schreibe: Müdigkeit.

    .

    Friedel

    .

  38. Islam :Schlechtes Karma!
    Politischer Islam: Untergang!
    Nie und niemals sollte die Westliche Welt mit solchen Führungen zusammenarbeiten oder gar Zugeständnisse machen!

  39. INGRES 30. August 2021 at 10:20

    Aber ich habe noch nie davon gehört, dass Vergewaltigung dort das Problem ist, wohl öffentliche Belästigung. Aber man müßte doch auch was von Vergewaltigung im großen Stil wissen, wenn sie dort in großem Ausmaß stattfinden würde.

    Sie kommt in großem Ausmaß vor. Nur wird sie mit aller Macht unter der Decke gehalten und kein Hahn kräht danach. Man darf nie den Fehler machen, diese schamvoll wie rasend vertuschende „Ehr“-Unkultur mit unserer zu verwechseln. Diese „Schamkultur“ bringt die vergewaltigten Frauen entweder per Familie um, weil sie „Schande“ gebracht haben, oder verheiratet sie – ganz nach Islam – mit dem Vergewaltiger. Nur eins geschieht nie: Öffentlich darüber reden, gar Statistiken anlegen. Die Männer wissen das alle. Vergewaltigungen sind quasi straffrei. Hauptsache, man redet nicht darüber. Und all die toten Frauen sind dann einfach „weg“. Es gibt keinerlei Andenken an sie. Auch die Familien schaffen es, sie in Bruchteilen von Sekunden aus ihrem Gedächtnis zu löschen. Als hätte es sie nie gegeben.

    Wer darüber vollkommen entsetzt war, istder amerikanische Journalist Bruce Bawer. Er lebte lange in NL, ehe er nach Norwegen zog und dort die Staatsbürgerschaft annahm. Er recherierte bei Somalis, die – in Norwegen! – ihre Töchter umgebracht hatten, weil sie von anderen Somalis vergewaltigt wurden. Er war fassungslos, was für absolut framdartigen Bestien er gegenüberstand. Auch und gerade die Frauen, oft die Mütter der einvernehmlich umgebrachten Töchter. Außer einer humanoiden Gestalt verbindet die NICHTS mit einem Europäer. Beschrieben ist das in seinem Buch „While Europe slept. How Radical Islam is Destroying the West from Within“. Es erschien 2006. Damals tobte der Islam schon übel. Heute ist die Islamisierung mit Riesenschritten vorangekommen.

  40. Mantis
    NDS MP Weil ist ein typisches ESPEDE Gewächs, war auch mal OBerbürgermeister von Hangover.
    Bei mir im Landkreis , Niedersachsen aber dicht dran an Hamburg, gab es auch schon diverse
    Straftaten durch Affganen.
    In Winsen/Luhe wurde die alte MTV Sporthalle von einem, oh Wunder, 17 jährigen Affg.angezündet,
    die diente als Unterkunft für Illegale. Nur mit viel Glück gab es keinen Personenschaden.
    Der Täter hat sogar noch versucht, die Feuerwehr am Löschen zu hindern.
    Er wurde zu 7 Jahren verurteilt. Wahrscheinlich läuft er schon bald wieder frei rum, abgeschoben wird ja nicht.
    Auch gab es schon Messerangriffe, auch auf Frauen.

  41. Der Teddybär am Münchner Hauptbahnhof als subtile Botschaft von Anna Charlotte und Lea-Sophie: „Nimm mich!“

  42. .

    Wetter oder Klima ?

    .

    Leider werden hier im Strang von Foristen, die sonst intelligente Beiträge schreiben, die Begriffe „Wetter“ und „Klima“ durcheinander gebracht.

    .

    Friedel

    .

  43. „Laut Bundeskriminalamt werden in Deutschland jeden Tag zwei Frauen Opfer einer Gruppenvergewaltigung.“

    Dann ist die Dunkelziffer um einiges höher. Andererseits gibt es nicht wenige Frauen, die freiwillig ins Asylantenheim mitlatschen und sich dann wundern, wenn der halbe Wohnkomplex über sie herfällt. Und in den Diskotheken und Clubs gibt es genug dumme Weiber, die sich von Ali & Co. anquatschen und nach Hause bringen lassen. Und wenn dann auf dem Heimweg Alis Freunde hinzukommen und auch ihren Spaß wollen, ist es zu spät, sich Gedanken zu machen.

  44. Gerade Frauen brüllen am lautesten „gegen Rächz“ und „wir haben Platz“. Sollen sie nun die Medizin schlucken, die sie uns verordnen. Von unseren Altvorderen haben wir gelernt: Sei vorsichtig mit Fremden! Wer ganz bewußt jahrhundertealte Wahrheiten als falsch deklariert muß eben auch die Konsequenzen tragen.

  45. @ghazawat 30. August 2021 at 10:35

    „Vor etwa 50 Jahren ist alles, was man zum Islam wusste, mit großer Absicht vergessen worden. Es muss ein einzigartiger Kraftakt gewesen sein, den Islam als friedfertig und menschenfreundlich umzudefinieren.“

    Daran erkennt man, wie unglaublich kräftig die Menschheit ist, besonders in Deutschland, daß die das schafft!
    So ähnlich wie manche es schaffen, gegen jede Vernunft Gendersprech zu erbrechen oder wie Klimafans es hinbekommen, immer wieder neuesten schaffsinn zu glauben und nachzuplappern.
    Aktuelles Beispiel, haben Sie bestimmt Freude dran: Im DLF hieß es in alarmierender Erwartung des Sturms in der Karibik, das werde fürchterlichstes Unwetter seit 1850 (!).
    So ähnlich, wie jüngst zur Überschwemmung in Deutschland, „schlimmste seit 1804“ usw.
    Die Klimadeppe schaffen es dank enormer Kraftanstrengung, auh offensichlichste Widersprüche im Weltbild auszublenden.

    Solchen Leuten ist dann natürlich auch der Islam Religion des Friedens.

  46. ghazawat 30. August 2021 at 10:35

    Es muss ein einzigartiger Kraftakt gewesen sein, den Islam als friedfertig und menschenfreundlich umzudefinieren.

    ——————
    Wenn das mal nachvollziehen könnte, ob und wie das passiert ist. Ich weiß, dass mir beim Lesen von „Durch die Wüste“ (Karl May) 1964 oder 1965 beim Urlaub in Cochem an der Mosel die Sache mit dem „Giaur“ und damit der Islam verdächtig vorkam. Ob ich vorher schon was vom Islam gehört hatte, weiß ich nicht. Natürlich hatte ich Hauffs Märchen und die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht (von Scheherezade) gelesen (Ali Baba und die 40 Räuber oder Zwerg Nase, bzw. Kalif Storch. Aber sonst weiß ich nicht, wie ich mit dem Islam in Kontakt kam.
    Später waren es halt die Anschläge in Israel usw. Und dann der Fanatismus um die Kaaba, also die Steinigung des Teufels. Das war mir alles sehr suspekt. Also wie und ab wann wurde der Islam gesund gebetet?

  47. @friedel_1830 30. August 2021 at 10:45

    „Leider werden hier im Strang von Foristen, die sonst intelligente Beiträge schreiben, die Begriffe „Wetter“ und „Klima“ durcheinander gebracht.“

    Darüber kann ich mich auch ärgern. Die Witterung scheint zudem nahezu völlig aus Wortschatz verschwunden.
    Das ist ähnlich betrüblich wie Verwendung von Wörtern wie „muslimisch“ oder „Muslim / Muslima“. Es heißt Moslem oder Mohammedaner.

  48. OT
    Politik Versagen auf allen Ebenen, in allen Bundesländern,
    aber speziell dort, wo GRÜN etwas zu sagen hat, also mitregiert, oder eben nicht regiert,
    sondern alles so laufen läßt……..siehe z.B. Berlin, Rigaerstr. oder Görlitzer Park
    In Laschett NRWs Hauptstadt Düsseldorf gibt es rund um den HBF das sog.“Magrebh Viertel“,
    das gab es auch schon vor Laschett, dort leben ca. 2.500 kriminelle „Nafris“( aus den nordafrikanischen Urlaubsländern). die meisten wohl ohne Aufenthaltsberechtigung in D, aber die Grünen verhindern im Bundesrat die Einstufung der Herkunftsländer als „sichere Herkunfstländer“, und somit wird auch nicht oder nur wenig dorthin abgeschoben. Wie gesagt, es sind Urlaubsländer ( u.a.Marokko), viele Europäer fahren da hin,
    um sich zu erholen, aber laut Grüne ist es für die Einheimischen da zu gefährlich.
    Und die jeweiligen Koalitionspartner, meist SPD oder CDU, machen da fröhlich mit,
    weil ihnen die deutschen Bürger völlig schnuppe sind.

  49. Babieca 30. August 2021 at 10:43

    Das hätte ich jetzt nicht gedacht (allenfalls rein logisch im Hinterkopf, um den Widerspruch aufzulösen). Dass es öffentliche Belästigung gibt, davon hatte ich mich ja durch Deine Bilderstrecke damals überzeugen lassen.

    Aber ich sehe ja derzeit viele Berichte über Frauen in „modernen“ islamischen Ländern. Klar beklagen sich dann erwachsene Frauen (z.B. eine Anwältin ohne Kopftuch an einem geheimen Strand bei einer geheimen Fete ), dass sie nicht ohne den 10 jährigen Bruder aus den Haus durfte (oder darf) usw. Aber diese Frauen machen trotzdem einen sehr selbstbewußten Eindruck im Umgang mit ihrem Schicksal. Ich habe natürlich
    immer überlegt, ob diese Dokus getürkt sein könnten. Also auf Vergewaltigung in großem Stil als Problem wäre ich nie gekommen, wenn man diese selbstbewzußten Frauen reden hört.

  50. Araber-Mob fällt über einheimische Frauen und Männer her, schlägt ein Opfer bewusstlos
    Wien. Plötzlich näherte sich eine Gruppe von acht jungen Männern (ca. 17 bis 20 Jahre, mit Migrationshintergrund, offenbar aus dem arabischen Raum). Die Bande provozierte, pöbelte, wurde handgreiflich, zückte Messer. Und dann flogen auch schon die Fäuste. Weiterlesen auf krone.at

    nicht nur Frauen auch einheimische Männer bekommen Prügel.

  51. In Winsen(Luhe gab es mal den Fall, das eine Frau morgens um 06.00 Uhr auf dem Weg zur Arbeit
    vergewaltigt wurde, der Täter ( Nafri) wurde schnell ermittelt, und er wurde auch von der Polizei schnell festgenommen. Dann stellte man fest, das er für diese Tat doch nicht der Täter war,
    es war ein anderer Nafri( sehen ja alle irgendwie ähnlich aus), welcher auch noch mit Haftbefehl gesucht wurde. Den traf die Polizei an der Meldeandresse in der Illegalen Unterkunft an.
    Das heißt im Klartext, wenn die Polizei den per Haftbefehl gesuchten Mann rechtzeitig verhaftet hätte, wäre die arme Frau vom dem auch nicht vergewaltigt worden.
    Wie schon geschrieben, Versagen auf allen Ebenen, überall.

  52. ghazawat 30. August 2021 at 09:55
    Ach ja.

    Montag 30. August, 10 Uhr.

    Wolkenverhangener Himmel, 14 Grad aber keine Regen. Natürlich läuft die Heizung auf vollen Touren.
    +++
    vorgestern und gestern 9..11°C, sehr viel Regen, nachts hat es hier auf den Bergen geschneit.

  53. @ seegurke 30. August 2021 at 09:35
    Dann erklären Sie denen doch mal das in Deutschland mit Schweinegülle gedüngt wird und deshalb Schwein in jedem Lebensmittel ist. Da sich die Nährstoffe mit dem Grundwasser verteilen, fressen selbst Schafe mit Schwein gedüngtes Gras. So gesehen ist jedes Lebensmittel das in Deutschland produziert wird Haram! Deren Reaktion wäre bestimmt interessant.

  54. Jeder 2. ohne deutschen Pass ist also ein potenzieller
    Vergewaltiger ?
    Was ist, wenn man die Islamisten bereits mit deutschen
    Pass dazu zählt ?
    Dann sind es wahrscheinlich 95 Prozent !
    Herr Walker Sie machen bereits bei der Analyse Fehler !

  55. @zarizyn 30. August 2021 at 10:58

    Ihr Kommentar ist keinesfalls „OT“, er trifft doch den Kern des Problems. weit mehr meines Erachtens als der eigentliche (leider BPE-typisch nicht enden wollende) Artikel. Das Problem ist nämlich weniger die Art und Weise dieser Ideologie-Krankheit, sondern vielmehr die Anzahl der Infizierten.
    Schiebt man großzügig Mohammedaner ab, gern auch in 3. oder gar 4. Generation, hätten die fanatischen Imame kaum Publikum und Sache wäre erledigt.
    Darum Abschieben, Abschieben, Abschieben!
    Ein kurzes Wort allgemein zur Urlaubslandargumentation: Die würde ich streichen. Es ist etwas völlig anderes, ob man als Devisentourist in einem Lande weilt oder man dort ansässig ist. Jeder geübte Migrationsfan würde solche Vorlage gern aufgreifen…
    Ansonsten sollte ganz ungeachtet von Urlaub nach Nordafrika, aber auch Kenia, Eritrea, Syrien (kann man auch urlauben) usw. konsequent rückgeführt werden.

  56. .
    .

    Hölle Deutschland!
    Hölle Deutschland!
    Hölle Deutschland!
    .
    Für uns Deutsche wird die Hölle im eigenen Land noch größter.

    .
    .
    Unsere deutschen Frauen und Kinder werden die Vergewaltigungs-Hölle und den Mord-Terror in DE am eigenen Leib erfahren.
    .
    .
    Keine dt. Frau und unsere Kinder werden mehr sicher sein.
    Deutschland wird zum zweiten Afghanistan.
    .
    Deutschland ist das dicht besiedelte Land in Europa und das merkel-Regime stopft immer mehr nicht-westliche Fremde in unsere Städte. Wir zählen die dt. Opfer!
    .
    Die Sicherheit und Unversehrtheit der dt. Bevölkerung geht diesem dt. Merkel -Regime am Arsch vorbei. Tote und vergewaltigte Deutsche sind halt nur Kollateralschäden in Merkels Asylwahnsinn!.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ausreise auch über Landweg Maas:
    .
    Noch Zehntausende sollen nach Deutschland

    .
    Nach dem Abzug der Bundeswehr aus Kabul lotet Außenminister Maas Möglichkeiten für die Ausreise der noch im Land ausharrenden Menschen aus. Eine Variante wäre der Weg über die grüne Grenzen. Eine andere die Aufnahme der zivilen Luftfahrt.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/Maas-Noch-Zehntausende-sollen-nach-Deutschland-article22771919.html
    .
    .

    „Nach Truppenabzug zivile Flüge“
    .
    Taliban versprechen Ortskräften die Ausreise

    .
    Die Bundesregierung ist massiv unter Druck, weil Tausende afghanische Helfer in Kabul festsitzen. Nun versprechen die Taliban dem Chefdiplomaten des Auswärtigen Amtes, dass nach dem Abzug aller Truppen zivile Flüge für Ortskräfte möglich sein werden. Doch Zweifel sind angebracht.
    .

    https://www.n-tv.de/politik/Taliban-versprechen-Ortskraeften-die-Ausreise-article22764630.html
    .
    .
    Schützt eure Frauen und Kinder. Es gibt keine Tabus!
    Schützt eure Frauen und Kinder. Es gibt keine Tabus!
    Schützt eure Frauen und Kinder. Es gibt keine Tabus!
    Schützt eure Frauen und Kinder. Es gibt keine Tabus!
    .
    .

  57. Der Politische Islam bedroht Frauen auch in Deutschland

    Es ist der Islam als solcher.
    Etwas wie „politischen Islam“ gibt es nach meiner Meinung nicht, dieser Begriff ist, ähnlich wie „Islamismus“ eine Art Marketing-Begriff, um den Islam und den Ist-Zustand, den er überall, wo er sich ausbreitet, hervorruft .

  58. Es kommt nix von nix.
    Die Westler bereiten selbst durch ihr Tun das Gericht.
    Jesaja3 und 5, sowie der Prophet Micha beschreiben Zeiten, die ganz genau so waren.
    Manch ein Leser wird bei Micha erkennen- ach, der schreibt ja von uns.

    Wenn in einer Freikirche des Pastors Tochter mit Hotpants in den Gottesdienst kommt, die kürzer sind als der Arsch, und dann die Predigt noch über Hesekiel geht, wo dieser vor dem Tron Gottes steht und von dessen Heiligkeit er um sein kleines Leben bangt,
    dann hat die Schamlosigkeit den Geist Gottes verdrängt.
    Jaja, natürlich liegt es an den Augen des Mannes, er muss ja nicht hinschauen.
    Diese Mohamedanerinvasion wird uns lehren was es heißt dem lebendigen Gott ab zu sagen und die eigenen Vorstellungen als Maßstab zu nehmen.666- Menschengemachtes in Reinstkultur.

  59. Das_Sanfte_Lamm 30. August 2021 at 11:16
    Der Politische Islam bedroht Frauen auch in Deutschland
    Es ist der Islam als solcher.
    Etwas wie „politischen Islam“ gibt es nach meiner Meinung nicht, dieser Begriff ist, ähnlich wie „Islamismus“ eine Art Marketing-Begriff, um den Islam und den Ist-Zustand, den er überall, wo er sich ausbreitet, hervorruft

    …zu banalisieren und als etwas harmloses darzustellen

  60. @ D Mark 30. August 2021 at 10:32:

    Auch wählen junge deutsche Frauen mittlerweile lieber Partner aus dem islamisch-migrantinischen Umfeld als sich mit gleichaltrigen gegenderten deutschen Kartoffeln einzulassen. Das ist die Realität!

    Ganz sicher nicht.

    Die ganz überwiegende Mehrheit der deutschen Frauen wählt deutsche Männer, 85 Prozent der Paare sind deutsch-deutsch. Lediglich 7 Prozent sind binational (der Rest ist ausländisch-ausländisch). Diese 7 Prozent umfassen allerdings auch deutsche Männer mit ausländischen Partnerinnen, was ein bisschen häufiger vorkommt als der umgekehrte Fall. Es sind also gerade mal rund 3 Prozent.

    Unter den ausländischen Partnern deutscher Frauen stellen Türken die Mehrheit (19 Prozent), aber darunter dürften viele Türkinnen mit deutschem Pass sein, die einen jungen Mann aus dem Heimatdorf nach Deutschland holen oder einen hier lebenden Türken ohne deutschen Pass heiraten – umgekehrt ist es nämlich nahezu gleich (14 Prozent). Danach folgen Italiener und Österreicher als ausländische Lieblingspartner deutscher Frauen – nicht wirklich migrantisch-islamisch 😉

    Es gibt selbstverständlich Frauen, die sich auf amouröse Abenteuer mit Moslems und Afrikanern einlassen, aber das sind sehr wenige. Solche Paare fallen jedoch im Stadtbild (und wohl auch in der Kriminalstatistik) auf wie bunte Hunde, während man normale Paare gar nicht beachtet. Deshalb entsteht ein verzerrtes Bild. Aber migrantisch-islamisch ist alles andere als die bevorzugte Wahl deutscher Frauen, und junge deutsche Männer sind auch in den seltensten Fällen gegendert. Beides wird nur von der Propaganda so dargestellt. Es ist ohne Zweifel erwünscht, klappt aber gottlob nicht so richtig.

  61. @Das_Sanfte_Lamm 30. August 2021 at 11:16

    Natürlich, aber wohl auch eine Art Schutzschild gegen strafrechtliche Verfolgung.

  62. Der Afghanistan-Einsatz des Westens dauerte zwanzig Jahre, sechzehn davon regierte Angela Merkel. In dieser Zeit amtierten vier amerikanische Präsidenten und vier deutsche Verteidigungsminister. Sie kamen und gingen, nur die Kanzlerin blieb. Afghanistan war Merkels Krieg. Man kann allerdings nicht behaupten, dass sie sich je dafür interessiert hätte.

    https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/afghanistan-abzug-es-war-merkels-krieg-sie-hat-ihn-verloren-ld.1642294

  63. Man kann diese komplette Mohammedaner-Sache in ein paar Sätzen charakterisieren:

    1. Es handelt sich im Wesentlichen um eine Ideologie, nur in Teilen überhaupt um eine Art Religion. Deshalb ist es für mich fraglich, ob der Islam (= Unterwerfung) überhaupt in irgendeiner Form „Religionsschutz“ genießen kann.
    2. Das „Lehrbuch“ des Islam ist der Koran – er enthält rund 50 Tötungssuren und legitimiert die Tötung von sog. „Ungläubigen“ (worauf sich zahlreiche Islamisten-Gruppen wie Taliban und IS berufen).
    3. Der sog. „politische Islam“ ist ein Kunstbegriff, denn diesen Islam gibt es nach dem Koran nicht.
    4. Der Koran und seine Scharia-Lebensform ist gegen jede zivilisierte europäische Kultur gerichtet, denn Lebensrecht und Gleichberechtigung von Mann unbd Frau werden definitiv eingeschränkt bzw. bekämpft.
    5. Jeder Grundschüler, aber auch jeder Politiker sollte eine neutrale Übersetzung des Korans lesen, um zu begreifen, welchen (teils abscheulichen) Inhalt der sog. Prophet dort an die „Gläubigen“ transportiert.

    Bei alledem muss man selbstverständlich fairerweise feststellen, dass längst nicht alle Mohammedaner den Koranauftrag erfüllen (wollen). Zum Glück gibt es auch friedliche Modhammedaner, die den Koran zwar als ihr „Heiliges Buch“ ansehen, aber nicht danach handeln und sich vergleichsweise tolerant in die europäische Gesellschaft und Kultur einordnen.

  64. Bei uns haben die Männer gelernt sich zu beherrschen, weitgehend.
    In den Gedanken laufen aber die gleichen Taten als Wünsche ab, die Pornoindustrie boomt.
    Dem natürlichen-„evolutionsgeschaffenen“ Trieb soll widerstanden werden.
    Genau so wie der Selbstschutz/ Selbsterhaltung.
    In der Schule sollst du den Lehrer rufen, auf der Arbeit den Chef und bei Angriff die 110 wählen.
    Alles dazwischen ist kriminell.
    Micha 1Vers 16-“ verzärtelte Kinder“
    Nun werden in Massen Männer eingeschleust, die so nicht sind.
    Die sich nehmen was sie brauchen und vor unserer Kultur Ekel empfinden.
    Deutschland ist für die wie ein Hurenhaus.
    Schülerinnen mit 12 laufen schon herum wie die Nutten in Hamburg,
    kannte man früher nur aus Filmen.
    Aber zum Glück lassen Filme wahr werden was sie beabsichtigen.
    Und diese alte Vorcoronamentalität wollen wir wieder haben-
    ich brauch das nicht.
    Mir ist mittlerweile egal was in den Städten passiert.
    Hochmut kommt vor dem Fall

  65. Es werden nicht nur Frauen bedroht, sondern unser gesellschaftliches Zusammenleben.
    „Zusammenleben mit Muslimen in Deutschland -Gestaltung der christlichen Begegnung mit Muslimen“
    https://www.ekd.de/Literaturempfehlungen-629.htm
    Herausgeber ist die Evangelische Kirche!
    Dort steht u.a.:“ Christen und Muslime nebeneinander vor dem einen GOTT. Zur Frage gemeinsamen Bestens.Eine Orientierungshilfe, hrsg. von der Evangelischen Kirche im Rheinland 1998″.
    „Die Orientierungshilfe der Evangelischen Kirche im Rheinland stellt Ähnlichkeiten und Verschiedenheiten im Gottesverständnis von Muslimen und Christen dar. Sie sagt von daher, dass beide- mit den Juden- vor demselben GOTT stehen;…………..“
    Da kann man sehen, wohin die Reise für uns geht!
    Die Kirche hat wohl das 1.Gebot gestrichen.
    Allah hat keinen Sohn!

  66. In unserem Nachbarhaus ziehen jetzt Türken ein.
    Es ist mir lieber als eine verblendete Ökomischpoke mit FFF-Gören,
    die die Polizei rufen, wenn ich den Rasen mähe.

  67. NACHTRAG:
    Die vermutliche Minderheit friedliebender Mohammedaner sollte sich ehrlich und massiv zu Wort melden und zudem jene Tötungs-Suren des Korans als mindestens unangemessen bzw. unzeitgemäß bezeichnen – und sie klar und vernehmbar öffentlich ablehnen.

    Hört man dazu etwas, sieht man da was an Protest?

    Nein – auch diese friedlichen Mohammedaner haben offenbar erhebliche Angst vor ihren Glaubenskumpanen bzw. den sog. Gotteskriegern!

    Beispielsweise heißt es in Sure 9, Vers 5:
    „Und bekämpft die Ungläubigen, wo ihr sie findet!“ Sure 2,
    Vers 216 besagt: „Es ist euch vorgeschrieben, zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.”
    Auch Sure 2, Vers 191 fordert: “Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben, denn Verfolgung ist schlimmer als Töten!“
    Diese Sätze scheinen eindeutig.
    Wer diese Suren verteidigt, steht nicht auf dem Boden europäischer Zivilisation und des Grundgesetzes. Mehr muss man gar nicht wissen – aber weniger sollte es auch nicht sein.
    Insbesondere die Islamverbände müsste der Staat entsprechend durch Zwangsmaßnahmen zur Ablehnung der Tötungssuren definitiv verpflichten. Keine dieser Aufforderungen zum Töten dürfte in einer Moschee oder Schule publiziert werden. Und wer sie publiziert, müsste hart bestraft werden.
    Das aber wird staatlich nicht verordnet – im Gegenteil, Islamverbände bekommen in D noch staatliche Fördermittel. Nach meiner Rechtsauffassung ist eine solche Tolerierung und Finanzierung aus Steuermitteln nahezu kriminell – solange die Tötungssuren nicht wenigstens durch Verbote ausgemerzt werden.

    Immerhin rekrutiert sich aus diesen Tötungssuren auch zunehmender Anti-Semitismus in Deutschland.
    Die GEZ-Zwangsmedien verheimlichen dies zur Schonung der Mohammedaner stets. Ihre Lesart (= Propaganda) ist, dass es „Rechte“ seien, die anti-semitisch agieren.

  68. Es ist auch der Wut geschuldet, dass schöne europäische Frauen, besonders auch die ganz Jungen, diese Habenichtse nicht haben wollen. Deshalb belästigt man sie umso mehr, um seine Wut und Aggressionen an ihnen auszulassen. Von den Schleiereulen werden sie auch gehasst, denn es sind trotz allem Konkurrentinnen, nach denen sich die Männer der verschleierten täglich die Augen ausstarren.

    Wenn eine junge Frau in kurzem Kleid attraktiv durch die Gegend läuft und belästigt wird, dann heißt es noch von den eigenen neidischen, missgünstigen und schadenfohen Geschlechtsgenossinnen, die von der Natur benachteiligt wurden: „Na ja wenn du auch so herumläufst!“

    Es gibt unter den Frauen keine Solidarität. Neid, Missgunst, Eifersucht und Schadenfreude spielen die größte Rolle!

  69. Gibt es eine unpolitischen Islam?

    Der Islam zeigt sich manchmal „light“ um
    neue Anhänger einzufangen, um feindl./christl.
    Länder/Völker einzulullen u. zu täuschen; die Zügel
    werden dann später straffgezogen. Da können
    durchaus Jahrzehnte dazwischenliegen.

  70. Nuada 30. August 2021 at 11:21

    Die ganz überwiegende Mehrheit der deutschen Frauen wählt deutsche Männer, 85 Prozent der Paare sind deutsch-deutsch. Lediglich 7 Prozent sind binational (der Rest ist ausländisch-ausländisch). Diese 7 Prozent umfassen allerdings auch deutsche Männer mit ausländischen Partnerinnen, was ein bisschen häufiger vorkommt als der umgekehrte Fall. Es sind also gerade mal rund 3 Prozent.

    Unter den ausländischen Partnern deutscher Frauen stellen Türken die Mehrheit (19 Prozent), aber darunter dürften viele Türkinnen mit deutschem Pass sein, die einen jungen Mann aus dem Heimatdorf nach Deutschland holen oder einen hier lebenden Türken ohne deutschen Pass heiraten – umgekehrt ist es nämlich nahezu gleich (14 Prozent). Danach folgen Italiener und Österreicher als ausländische Lieblingspartner deutscher Frauen – nicht wirklich migrantisch-islamisch

    Es gibt selbstverständlich Frauen, die sich auf amouröse Abenteuer mit Moslems und Afrikanern einlassen, aber das sind sehr wenige. Solche Paare fallen jedoch im Stadtbild (und wohl auch in der Kriminalstatistik) auf wie bunte Hunde, während man normale Paare gar nicht beachtet. Deshalb entsteht ein verzerrtes Bild. Aber migrantisch-islamisch ist alles andere als die bevorzugte Wahl deutscher Frauen, und junge deutsche Männer sind auch in den seltensten Fällen gegendert. Beides wird nur von der Propaganda so dargestellt. Es ist ohne Zweifel erwünscht, klappt aber gottlob nicht so richtig.

    Jein.
    Inzwischen wird in Deutschland in der Werbeindustrie nahezu ausschließlich die Konstellation „Dunkelhäutiger Mann – weiße Frau“ als DAS Idealbild einer glücklichen Beziehung suggeriert.

    Ich war vor einiger Zeit über einen Artikel zu diesem Thema gestolpert, der auf einer französischen Studie aus den Neunzehnhundertsechzigern ! basierte, die man damals noch in Zeitungen wie dem „Figaro“ publizierte – heute wäre vergleichbares in ganz Westeuropa völlig undenkbar.
    Damals war es hauptsächlich ein Problem der sozialen Unterschichten in den berüchtigten Trabantenstädten Frankreichs, dass sich junge weiße Mädchen einen Dunkelhäutigen als Partner wählen, um sich dadurch Schutz vor den männlichen Bewohnern der Hochhaussiedlungen zu holen.

    Ich denke, in der mittelbaren Zukunft wird das auch hier in der gleichen Art stattfinden und hauptsächlich eine Frage der Zugehörigkeit einer sozialen Schicht sein wird.

  71. Wenn eine junge Frau in kurzem Kleid attraktiv durch die Gegend läuft und belästigt wird, dann heißt es noch von den eigenen neidischen, missgünstigen und schadenfohen Geschlechtsgenossinnen, die von der Natur benachteiligt wurden: „Na ja wenn du auch so herumläufst!“

    Es gibt unter den Frauen keine Solidarität. Neid, Missgunst, Eifersucht und Schadenfreude spielen die größte Rolle!
    — Ja. So sind nun mal die Weiber. Da kann man nichts aendern.

  72. Wie das in der Realität aussieht wurde gestern von Babieca und einem WELT Leser treffend geschildert:

    Babieca 29. August 2021 at 17:30

    Leserkommentar aus der Welt zu diesem Thema:

    Wir holen uns das Problem ins Land. Gratisflug für diejenigen, die hier genauso leben wie in ihrem Land und sich gar nicht ändern WOLLEN. Kein anderes Leben leben WOLLEN. Was ist mit unseren jungen Frauen? Wir haben hier im ländlichen eine Diskothek. In den letzten Wochen wurden hier junge Frauen angegrabscht und wenn sie nicht gefügig waren, wurden sie auf der Tanzfläche zusammengeschlagen!!! Und unsere jungen Männer? Auf dem Parkplatz niedergestochen. Das muss man sich mal bitte vorstellen!!! Und wir fliegen diese Mentalität hier gratis ins Land? Super! Ich fühle die von den Wahlplakaten versprochene Sicherheit NICHT

  73. Buchtipp:
    *******
    Der von mir geschätzte Deutsch-Ägypter Hamed abdel Samad (Buchautor) hat beeindruckende Tatsachen veröffentlicht, die jedem Gutwilligen die Augen über den Islam öffnen!
    Der Autor und Islamkritiker schwarz-links-grün lackierten System-Nachplapperer ist ein ERSTKLASSIGER Autor, sehr kenntnisreich, scharfsinnig – ein wirklicher Kulturbereicherer!

  74. Inzwischen wird in Deutschland in der Werbeindustrie nahezu ausschließlich die Konstellation „Dunkelhäutiger Mann – weiße Frau“ als DAS Idealbild einer glücklichen Beziehung suggeriert.

    Ich war vor einiger Zeit über einen Artikel zu diesem Thema gestolpert, der auf einer französischen Studie aus den Neunzehnhundertsechzigern ! basierte, die man damals noch in Zeitungen wie dem „Figaro“ publizierte – heute wäre vergleichbares in ganz Westeuropa völlig undenkbar.
    Damals war es hauptsächlich ein Problem der sozialen Unterschichten in den berüchtigten Trabantenstädten Frankreichs, dass sich junge weiße Mädchen einen Dunkelhäutigen als Partner wählen, um sich dadurch Schutz vor den männlichen Bewohnern der Hochhaussiedlungen zu holen.

    Ich denke, in der mittelbaren Zukunft wird das auch hier in der gleichen Art stattfinden und hauptsächlich eine Frage der Zugehörigkeit einer sozialen Schicht sein wird.

    — Nein zur Zoophilie!

  75. „Wenn man nicht wüsste, dass der Koran Gottes Wort ist,
    könnte man meinen, ein Mann hätte ihn geschrieben.“
    Dieter Nuhr

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  76. Nuada 30. August 2021 at 11:21

    Gender klappt natürlich im Prinzip überhaupt nicht. Aber Gender herrscht. Der Sozialismus hat ja auch nicht geklappt, aber er hat geherrscht und das Endergebnis gebracht.
    Ich wei0 allerdings nicht, wieweit deutsche Jugendliche nicht doch ins Hintertreffen geraten. Ich nehme sie in der Öffentlichkeit nicht wahr. Als ich noch an Wochenenden im Ruhrgebiet unterwegs war habe ich häufig Gruppen von mohammedanischen Jungmännern gesehen. Aber niemals von deutschen Jugendlichen.
    Ich kann mich wohl an Grüppchen von deutschen jungen Frauen erinnern.
    es kann natürlich auch sein, dass die deutschen Jungs halt mit der Freundin an der Hand unterwegs waren und ich das nicht so registriert habe.
    Was mir wohl aufgefallen ist, wie stämmig viele dieser Mohammedaner sind (freilich dann meist etwas Ältere) . In Essen gabs da echte Kleiderschränke (groß dazu, a la Klitschko). Die Jugendlichen waren super gestylt und sahen sehr unternehmungslustig aus, aber waren i.a. normalwüchsig. Aber im Alltag beobachte ich hier auch zunehmend recht stämmige so 18-jährige.
    Beim Fitness hatten die deutschen Schüler nicht allzu viel drauf. Die Mohammedaner hatten alle dicke Arme, aber dünne Waden, was darauf schließen läßt, dass sie geschluckt haben.

    Ganz allgemein muß ich sagen, dass die Mohammedaner hier vor dem Wettbüro neben mir einen männlicheren Eindruck machen als deutsche Männer. Ich weiß natürlich nicht wie die deutschen Frauen das sehen.

  77. Islam eine „Religion“?

    Nö.

    Mohammed hat die Religion missbraucht
    für sein krankhaftes Ausleben von Macht, Sex und Gewalt.

  78. Es sind ALLES JUNGE KERLE, Taugenichtse, die hier ihr Unwesen treiben!
    Und man holt immer noch mehr von diesen Human Resources ins Land!
    Faul, frech, notgeil, ungebildet und aggressiv wie dumm!
    Meistens sogar noch drogenabhängig und straffällig in ihren eigenen Ländern.

    Und was sie auf ihrer „Reise“, genannt „Flucht“ alles angestellt haben bevor sie hier aufschlugen, das sickert nur hin und wieder durch, wenn mal einer erwischt wird, den man dann wieder laufen lässt in ein anderes Land schickt, um ihn billig loszuwerden. Erst wenn er dort was anstellt und wieder erwischt wird, kann es sein, dass die „Zusammenhänge“ ans Licht kommen.

    Das Mindeste was man tun kann ist einen Drogentest bei den Ankömmlingen zu veranlassen, wenn es schon zum Coronatest nicht reicht, auch keine polizeilichen Führungszeugnisse (nicht mal Pässe) vorliegen..
    Danach kann man sie aufteilen.
    Dann weiß man schon wo sie hingehören und hinpassen.

  79. @ Luise59 30. August 2021 at 11:30
    Wenn Allah in der Bibel erwähnt wird, dann höchstens als Chef der Kellerabteilung!

  80. INGRES 30. August 2021 at 11:45

    Gender klappt natürlich im Prinzip überhaupt nicht. Aber Gender herrscht. Der Sozialismus hat ja auch nicht geklappt, aber er hat geherrscht und das Endergebnis gebracht.
    Ich wei0 allerdings nicht, wieweit deutsche Jugendliche nicht doch ins Hintertreffen geraten. Ich nehme sie in der Öffentlichkeit nicht wahr. Als ich noch an Wochenenden im Ruhrgebiet unterwegs war habe ich häufig Gruppen von mohammedanischen Jungmännern gesehen. Aber niemals von deutschen Jugendlichen.
    Ich kann mich wohl an Grüppchen von deutschen jungen Frauen erinnern.
    es kann natürlich auch sein, dass die deutschen Jungs halt mit der Freundin an der Hand unterwegs waren und ich das nicht so registriert habe.
    Was mir wohl aufgefallen ist, wie stämmig viele dieser Mohammedaner sind (freilich dann meist etwas Ältere) . In Essen gabs da echte Kleiderschränke (groß dazu, a la Klitschko). Die Jugendlichen waren super gestylt und sahen sehr unternehmungslustig aus, aber waren i.a. normalwüchsig. Aber im Alltag beobachte ich hier auch zunehmend recht stämmige so 18-jährige.
    Beim Fitness hatten die deutschen Schüler nicht allzu viel drauf. Die Mohammedaner hatten alle dicke Arme, aber dünne Waden, was darauf schließen läßt, dass sie geschluckt haben.

    Ganz allgemein muß ich sagen, dass die Mohammedaner hier vor dem Wettbüro neben mir einen männlicheren Eindruck machen als deutsche Männer. Ich weiß natürlich nicht wie die deutschen Frauen das sehen.

    Ich kann versichern, dass Si Ihre Wahrnehmung nicht täuscht.
    Auch und erst recht das Öffentlichkeits- und Strassenbild sind die Resultate der jahrzehntelangen psychischen „Entmännlichung“ des weissen Mannes durch (zugegebenermassen nicht einmal ungeschickte) Hirnwäsche.
    Allenfalls Ausländern und Fußballern wird noch gestatt, „maskulin-männlich“ zu wirken und sich ein Betthäschen, Pardon eine Spielerfrau zu halten, ansonsten ist es ruckzuck „toxische Männlichkeit“ und als Prominenter hat man bei solchen Dingen schnell massive Probleme am Hals.

  81. Wollen die Frauen mehr Sicherheit? Es macht den Eindruck, als wollten sie das nicht, sonst würden sie endlich gegen diese Halbwilden und ihr Gebaren protestieren bzw. demonstrieren. Aber sie lassen sich viel lieber mit ihnen ein.

  82. Zehn-Punkte-Programm in Österreich …
    — (1)

    Puh, die sind ja voll islamfeindlich!
    :mrgreen:

    Diese Rechtspopulisten wollen einfach die ehrenvolle und vom Grundgesetz zugesicherte Religionsausübung der Verehrer vom EhrenRäuber, EhrenVergewaltiger und EhrenDschihadisten Mohammed verbieten,
    und damit diskriminieren!

    :mrgreen:

  83. Zehn-Punkte-Programm in Österreich …
    — (2)

    Ein guter Anfang, aber nur die Spitze vom Eisberg.
    Die Ursache muss grundsätzlich behandelt werden:

    Wer den EhrenVergewaltiger Mohammed als Vorbild verehrt,
    gehört NICHT nach Deutschland
    (Österreich, ….)

  84. INGRES 30. August 2021 at 11:01

    Also auf Vergewaltigung in großem Stil als Problem wäre ich nie gekommen, wenn man diese selbstbewußten Frauen reden hört. (…)

    Diese selbstbewußten Frauen – auch noch vor westlichen Kameras – stellen etwa 0,5 Prozent der islamischen Frauen dar. Sie sind die Lieblinge von westlichen Fernsehsendern, ihre Adressen werden rumgereicht und die Dokus sind immer dieselben: „Seht, die islamischen Länder entwickeln sich.“ Es ist ein Trugbild. Ein Wunsch. Derselbe Wunsch, der bei unseren Politversagern zum Schönreden der Lage in Afghanistan geführt hat.

    Wenn sich der Islam auch nur einmal schüttelt, sind diese „Frauen in modernen islamischen Ländern“ weg vom Fenster.

    Ich muß immer an Gaddafis hochgelobte „Amazonen-Garde“ – seine weiblichen Leibwächter (die hier, mit denen er immer Europa tourte: https://www.news18.com/photogallery/india/muammar-gaddafis-famous-female-bodyguards-803411-13.html) denken, die er sich zum Amüsement hielt. Hat nach seinem brutalen Ende, hat während des Kämpfe, je einer irgendwas von diesen Frauen gehört? Weiß jemand, was aus ihnen geworden ist? Ich habe – von Deutschland aus – elend lange hinterherrecheriert. Niemand weiß nichts, was aus diesen Frauen geworden ist. Angeblich löste sich die Frauen-Garde („Jungfrauen“) auf und beschuldigte Gaddafi, sie vergewaltigt zu haben. Auf jeden Fall war ihre Kampfkraft Null und sie waren allein von Gaddafis Gnade abhängig.

  85. EhrenVergewaltigung gehört zu Deutschland
    [Angellahu Merkel(nix) ]

    Dies folgt aus
    „Islam gehört zu Deutschland“
    [Staatsverratsvorsitzende Angellahu Merkel(hix)]

    und Islam =EhrenVergewaltigung von Ungläubigen
    und ALLE Mohammedaner verehren den EhrenVergewaltiger Mohammed als ihr Vorbild.

  86. Warum schreibe ich EhrenVergewaltigung?

    Aus der Sicht von Mohammedanern gilt:
    ALLES was Mohammed getan hat, ist vorbildlich und ehrenvoll.

    Mohammed hat die Kriegsbeute vergewaltigt (s.o.)
    Ergo ist Vergewaltigung (von Ungläubigen) etwas ehrenvolles und erstrebenswertes …

    Gutmenschen, Kommunisten und andere Deutschenhasser sind ganz begeistert darüber, wollen noch mehr dieser Verehrer vom EhrenVergewaltiger Mohammed in unser Land importieren.
    Sie verkaufen das als „bunt“.
    Wer das kritisiert, ist „Rechtspopulist“, wird in den (sozialen) Gulag deportiert (Neudeutsch: Cancel Culture).

  87. Wie deutsche Steuerzahler dem kriminellen Al-Zein-Clan ein Luxusleben finanzierten
    Leverkusen, NRW. Millionen-Villa dank Hartz IV: Die Familie soll sich über Bedarfsgemeinschaften fast eine halbe Million Euro vom Jobcenter Leverkusen erschlichen haben. Alle nicht inhaftierten Familienmitglieder durften jedoch schon am Tag nach der Razzia wieder in die Villa einziehen. Weiterlesen auf m.bild.de

    Der Chef des Jobcenters sollte seinen Job machen, bzw. zurückgetreten werden.

  88. Das einzige Gute ist noch, dass man sie an ihrer Haut- und Haarfarbe schon von weitem erkennen kann, und schon von weitem einen Bogen um sie machen kann und reißaus nehmen kann.
    Dieses Glück haben die Franzosen beispielsweise nicht in einer Bevölkerung, wo auch die Einheimischen dunkelhaarig etc sind.

  89. Babieca 30. August 2021 at 12:01

    Ich habe das ja immer im Hinterkopf gehabt, wenn ich diese Dokus sehe (ich seh so was gerne, neben Dokus aus anderen Bereichen). Aber dann würden ja auch diese Dokus gezielt getürkt sein. So richtig wollte ich mir das nie klar machen, weil natürlich auch einfachere Frauen zu Wort kommen und alle reden von Emanzipation. Gut das mit der Emanzipation hätte mir vielleicht verdächtig vorkommen müssen, aber es sieht so zwanglos echt aus. Ist ja ein Hammer, wenn die das so fälschen könnten und würden.
    Ich betone, ich war zwar argwöhnisch, aber konnte mich nicht so recht entschließen.

  90. Kommentar dazu vom Bundesminister für Rassenhygiene (CDU)

    „Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen“

    #BuntIstDieBessereRasse!
    #Lebensborn

  91. buntstift 30. August 2021 at 11:56

    Wollen die Frauen mehr Sicherheit? Es macht den Eindruck, als wollten sie das nicht, sonst würden sie endlich gegen diese Halbwilden und ihr Gebaren protestieren bzw. demonstrieren. Aber sie lassen sich viel lieber mit ihnen ein.
    ———————————

    Das ist doch Quatsch.
    Gehen sie mal dorthin wo die Studenten feiern, dort sehen sie solche Leute nicht bei diesen Feiern.
    Denn bei Gleichgesinnten im Geiste haben diese Taugenichtse nichts zu bieten, keiner will sie und sie gehen dort auch nicht hin.

    Nur ganz junge Mädchen meistens aus armen Verhältnissen lassen sich mit denen ein.
    (Davon mag es unterdessen auch genug geben).
    Es gibt ja immer mehr arme Familien, Alleinerziehende etc.

  92. „In Rettungsfliegern nach Deutschland:
    Darunter Vergewaltiger und Männer mit gefälschten Papieren

    Was man inzwischen weiß, so Claus Strunz bei Bild-LIVE, dass sich vier Straftäter darunter befinden, davon zwei Vergewaltiger und auch mehrere Männer mit gefälschten Papieren. Die Frage ist: Sind vielleicht auch Leute gekommen, die die Taliban geschickt haben?“
    https://politikstube.com/in-rettungsfliegern-nach-deutschland-darunter-vergewaltiger-und-maenner-mit-gefaelschten-papieren/

  93. Deutschland: Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  94. Warum bewaffnen sich viele Frauen? Auch Männer wirds unwohl…Ein pensionierter Krimininalbeamter der ehrenamtlich für den Weißen Ring
    arbeitet, sagte bei Jetzt red i (BR3 FS): Die Opfer werden von der Politik Alleingelassen.

    Aus dem Netz………….. Wer Dokus aus dem Sudan, Niger, Lybien, Marokko,Afghanistan usw. gesehen hat, der weiß das Männergruppen dort ganz normal sind. Keine normaldenkende Frau wagt sich dort nach 17.00 Uhr aus dem Haus. Und bevor irgendjemand mir vorhält ich hätte dies aus dem Fernsehen. Nein, ich war über 25 Jahre als Bauingenieur in diesen Ländern und habe die Verhältnisse direkt vor Ort über Jahre kennengelernt. Wenn das zu uns kommt, was in diesen Gebieten der Normalzustand ist, dann gute Nacht Europa! Sexualdelikte | Polizei fasst Tatverdächtigen! BABENHAUSEN/EGG A.D.GÜNZ, LKR. UNTERALLGÄU. Ein dringend Tatverdächtiger wurde von der Polizei gefasst. Ihm werden mehrere Sexualdelikte zur Last gelegt. Er wird heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gestern Nachmittag war eine Spaziergängerin am östlichen Badesee bei Babenhausen mit ihrem Hund spazieren. Dabei wurde sie von einem Fahrradfahrer bedrängt, weshalb die Frau ihren Hund in das Auto sperrte und versuchte Wegzufahren. In diesem Moment schmiss der Unbekannte nach derzeitigem Kenntnisstand die Frau in den Wagen und verging sich dort an ihr. Die Frau schaffte es danach sich von ihm zu befreien und
    wegzufahren. Zuhause verständigte sie die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, welche sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen einleitete; in diese waren neben einer Vielzahl von Polizeibeamten der umliegenden Dienststellen auch die Bereitschaftspolizei und ein Polizeihubschrauber eingebunden.
    Nahezu zeitgleich erreichte die Einsatzzentrale ein weiterer Notruf. Der Anrufer teilte mit, dass er soeben eine schwer verletzte Frau angetroffen habe. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei
    wurde diese am selben See von einem zunächst Unbekannten angegangen, der sie gleich in eine der dortigen Umkleidekabinen drängte. Dort wendete er starke körperliche Gewalt gegen die Frau an, verletzte sie dadurch und verging sich an ihr. Währenddessen versuchte sich die Frau mit einer zufällig mitgeführten Haushaltsschere zu wehren und verletzte den Täter
    dabei. Glücklicherweisekam zu diesem Zeitpunkt der unbeteiligte Mann zufällig vorbei, wurde auf den Vorfall aufmerksam und ging in Richtung des Opfers und des Täters. Dieser rannte daraufhin weg. Auf die Frau aufmerksam geworden informierte der Spaziergänger sofort die Polizei. Unmittelbar darauf war die Fahndung erfolgreich: Beamte der Polizei Illertissen und Memmingen stellten einen Mann, welcher als dringend Tatverdächtig gilt. Der 25-Jährige räumt zwar ein vor Ort gewesen zu sein, bestreitet bislang aber weitere Verdächtigungen. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete die Vorführung des Eritreers vor den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Memmingen an. Diese wird im Laufe des Tages erfolgen. Beide Opfer wurden ärztlich behandelt. Bei der Kriminalpolizei Memmingen
    wurde eine Ermittlungsgruppe zur weiteren Aufklärung der beiden Taten eingerichtet. Kripo und Staatsanwaltschaft sehen einen Zusammenhang mit dem Delikt vom Montag in Egg a.d. Günz als wahrscheinlich an.(PP Schwaben Süd/West, 12 Uhr, ce)
    Anmerkungen: Aus Gründen des Opferschutzes werden die Altersangaben der Frauen nicht genannt. Die Art der jeweiligen Gewaltanwendung und weitere Details zum Ablauf können aus Gründen des Ermittlungsschutzes derzeit nicht veröffentlicht werden. Wir bitten um Verständnis.

    https://www.youtube.com/watch?v=CVnTpEaGNU0

  95. Früher war es Sexismus, Frauen zu bedrängen, heute ist es Rassismus, sich als Frau dagegen zu wehren (Cahit Kaya)

    Von Thomas Böhm

    Wie immer wenn es in Deutschland darum geht, Täter zu schützen und Opfer zu verhöhnen, müssen die Journalisten den geschockten Bürgern auch im Falle der Kölner „Silvesterknallerei“ verklickern, dass es sich bei den bösen Jungs auf keinen Fall um „Flüchtlinge“ handelt:

    „Die Täter haben nichts mit der aktuellen Flüchtlingswelle zu tun“, sagt ein Polizeisprecher. Die Täter würden über Nordafrika und Frankreich nach Deutschland reisen…

    Deutschland: Welle von Vergewaltigungen durch Migranten

    Englischer Originaltext: Germany: Migrants‘ Rape Epidemic

    Obwohl sich die Vergewaltigung schon im Juni ereignete, verschwieg die Polizei sie fast drei Monate lang, bis die lokalen Medien darüber berichteten. Wie dasWestfalen-Blatt schreibt, lehnt die Polizei es ab, Verbrechen öffentlich zu machen, an denen Flüchtlinge und Migranten beteiligt sind, weil sie Kritikern der Masseneinwanderung keine Legitimation verleihen will.

    In einer Flüchtlingseinrichtung in Detmold wurde ein 13-jähriges muslimisches Mädchen von einem anderen Asylbewerber vergewaltigt. Berichten zufolge waren das Mädchen und seine Mutter aus ihrem Heimatland geflohen, um einer Kultur sexueller Gewalt zu entkommen.

    Gut 80 Prozent der Flüchtlinge/Migranten in der Münchener Aufnahmeeinrichtung sind männlich. … Der Preis für Sex mit weiblichen Asylsuchenden beträgt 10 Euro. (Bayerischer Rundfunk)

    In der bayerischen Stadt Mering, wo am 12. September in 16-jähriges Mädchen vergewaltigt wurde, hat die Polizei Eltern davor gewarnt, ihre Kinder ohne Begleitung aus dem Haus zu lassen. Im bayerischen Pocking ruft die Schulleitung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Eltern dazu auf, ihre Töchter keine freizügige Kleidung tragen zu lassen, um „Missverständnisse“ zu vermeiden.

    Köln: Gejagt wie Vieh! Merkels Bahnhof

  96. https://www.1001geschichte.de/unsere-wahren-geschichten/
    Bezness auch unter den Flüchtlingen

    Uns gehen immer mehr Berichte zu, dass auch manche Flüchtlinge die Heirat, oder auch nur ein Kind mit einer/m Europäer/in als bequemsten Weg sehen, um an die begehrte Aufenthaltserlaubnis zu kommen und vor der Abschiebung bewahrt zu werden. Dafür ist ihnen jedes Mittel recht. Die dafür auserkorenen Frauen und Männer werden sowohl finanziell als auch emotional ausgebeutet, in dem ihnen die große Liebe vorgeheuchelt wird, bis das Ziel erreicht ist. Aber nicht immer geht es um vorgetäuschte Liebe. Auch Freundschaften und Helfersyndrome werden oft gnadenlos ausgenutzt.

  97. Das_Sanfte_Lamm 30. August 2021 at 11:55

    Also ich weiß, als ich 14 war kaufte ich mir die erste „Schlägerjacke“ (fühlte mich doppelt stark) und war auch stolz darauf, dass mich dann 16/18-jährige als Halbstarken titulierten, obwohl ich ja 2 Jahre zu jung war. Damals waren diese Halbstarken ein geflügelter Begriff und haben die Straßen bevölkert und auch auf die Schwester aufgepaßt. Also so ein wenig ein natürlich mohammedanisches Prinzip (aber einfach so wie die Natur eigentlich ist).

    Das alles kann man auch in alten Filmen noch sehen. Z. B. mit Peter Kraus („Der Pauker“). Aber auch die Schwester wurde als Versorgerin der Familie dargestellt. Im weitesten Sinn gehört auch der Marlon Brando Motorrad Film da rein.

  98. Babieca 30. August 2021 at 12:01

    INGRES 30. August 2021 at 11:01

    Also auf Vergewaltigung in großem Stil als Problem wäre ich nie gekommen, wenn man diese selbstbewußten Frauen reden hört. (…)

    Diese selbstbewußten Frauen – auch noch vor westlichen Kameras – stellen etwa 0,5 Prozent der islamischen Frauen dar. Sie sind die Lieblinge von westlichen Fernsehsendern, ihre Adressen werden rumgereicht und die Dokus sind immer dieselben: „Seht, die islamischen Länder entwickeln sich.“ Es ist ein Trugbild. Ein Wunsch. Derselbe Wunsch, der bei unseren Politversagern zum Schönreden der Lage in Afghanistan geführt hat.

    Wenn sich der Islam auch nur einmal schüttelt, sind diese „Frauen in modernen islamischen Ländern“ weg vom Fenster.

    Ich muß immer an Gaddafis hochgelobte „Amazonen-Garde“ – seine weiblichen Leibwächter (die hier, mit denen er immer Europa tourte: https://www.news18.com/photogallery/india/muammar-gaddafis-famous-female-bodyguards-803411-13.html) denken, die er sich zum Amüsement hielt. Hat nach seinem brutalen Ende, hat während des Kämpfe, je einer irgendwas von diesen Frauen gehört?

    —————————–

    Ja, wo ist Gaddafis schöne Tochter abgeblieben, die blonde Ikone, die Claudia Schiffer Nodrafrikas? Als ihr Vater starb musste sie schwanger flüchten mit ihren kleinen Kindern, ihr Mann tot.

    Man hat nie mehr etwas von ihr gehört. Hochgebildet, westliche Einstellung und Kleidung auch „spektakulär“.

    Ein WELT Artikel lautete: „Nur Aisha ist in Sicherheit“. Das ist aber schon lange her, genau genommen war es im Sommer 2015.
    Nicht mal DIE WELT weiß wo sie steckt!

    https://www.welt.de/politik/ausland/article144572776/Vom-moerderischen-Gaddafi-Clan-ist-nur-Aischa-davongekommen.html

    Claudia Schiffer Nordafrikas runterscrollen für Photo von ihr

  99. lorbas 30. August 2021 at 12:21
    Deutschland: Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“
    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.
    —- Selber schuld. Ich haette in so ein Schwimmbecken nicht gegangen. Ich gehe nicht da wo negermohammeds sind . Und meinem Kind es nicht gestatte.

  100. @T.Acheles 30. August 2021 at 11:45

    Im Islam sind u.a. Justiz, Gesetze, Religion, Gesellschaft usw. miteinander verbunden. Daher ist da immer mehr. Einen unpolitischen Islam wird es deswegen auch nicht geben.

  101. Nach: „Islamismus hat nix mit Islam zu tun“
    folgt nun: „islamische Frauen haben nix mit Islamismus zu tun“.

    Hier z.B.: „Wenn islamische Frauen keine Burka/Kopftuch tragen, wird alles gut!
    (Ik schwör! Beim Barte der/die/das/divers/pervers Prophet(m*w*d*x)in!!!)
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus233374487/Afghanistan-Integration-Hier-wird-keine-Burka-getragen.html

    Was übersehen wird:
    Frauen
    – geben sich bereitwillig für GebährDschihad-Produktion hin
    – kontaminieren ihre eigenen Kinder mit dem mörderischen Wertesystem des Islams: die Verehrung vom EhrenVergewaltiger, EhrenGeburtenDschihadisten und islamistischen Eroberer Mohammed.
    Diese TäterINNEN werden als OpferINNEN verkauft.

    Es sind also die VerehrerINNEN des Vergewaltigers Mohammed,
    die das faschistische Gewalt-System wesentlich stabilisieren!

    Oder konstruktiv:
    Hier könnten weltweite Kampagnen ansetzen:
    den betroffenen Frauen helfen, sich vom EhrenVergewaltiger und EhrenMassenMörder Mohammed zu distanzieren.

    Bzgl. Afghanistan wird aktuell immer wieder gefragt:
    Warum kämpfen die Männer [ nicht mit Waffen]?

    Aber dies faschistische Krebsgeschwür lässt sich nur punktweise mit Waffen bekämpfen.
    Warum gehen die Frauen (die jetzt alle in Deutschland „gerettet“ werden wollen),
    nicht zu ihren Männern und sagen: Distanziert Euch vom EhrenVergewaltiger und Islamistischen Eroberer Mohammed?

    +———————————————–
    | afghanische Frauen | ohne H4
    +———————————————–
    | afghanische Frauen | mit Courage
    +———————————————–

    Und die afghanischen Männer (euphemistisch: „schutzbedürftige Ortskräfte“), könnten zu den mit ihnen bekannten, befreundeten und verwandten Taliban sagen: Distanziert Euch vom MassenMörder und EhrenVergewaltiger Mohammed …

    Da sehe ich den wesentliche Lösungsansatz.
    ❗ im Wesentlichen ohne Waffen
    ❗ am Wertesystem

  102. Haremhab 30. August 2021 at 12:41
    @T.Acheles 30. August 2021 at 11:45

    Im Islam sind u.a. Justiz, Gesetze, Religion, Gesellschaft usw. miteinander verbunden. Daher ist da immer mehr. Einen unpolitischen Islam wird es deswegen auch nicht geben.
    — Ach so? und in BRD etwa nicht???

  103. INGRES 30. August 2021 at 12:31

    Also ich weiß, als ich 14 war kaufte ich mir die erste „Schlägerjacke“ (fühlte mich doppelt stark) und war auch stolz darauf, dass mich dann 16/18-jährige als Halbstarken titulierten, obwohl ich ja 2 Jahre zu jung war. Damals waren diese Halbstarken ein geflügelter Begriff und haben die Straßen bevölkert und auch auf die Schwester aufgepaßt. Also so ein wenig ein natürlich mohammedanisches Prinzip (aber einfach so wie die Natur eigentlich ist).

    Das alles kann man auch in alten Filmen noch sehen. Z. B. mit Peter Kraus („Der Pauker“). Aber auch die Schwester wurde als Versorgerin der Familie dargestellt. Im weitesten Sinn gehört auch der Marlon Brando Motorrad Film da rein.

    Zu „meiner“ Zeit galten die gespiegelte Sonnenbrille, Jeansjacke und der Fuchsschwanz am verchromten Rückspiegel der 50er (die Kinder der „Reichen“ fuhren damals 80er) als männlich und obercool.

  104. @ Das_Sanfte_Lamm 30. August 2021 at 11:37

    Jein.
    Inzwischen wird in Deutschland in der Werbeindustrie nahezu ausschließlich die Konstellation „Dunkelhäutiger Mann – weiße Frau“ als DAS Idealbild einer glücklichen Beziehung suggeriert.

    Das ist ohne Zweifel richtig. Und wenn man diese Bilder sehr genau analysiert, dann ist häufig (auf Fotos fröhlicher Gruppen) im Hintergrund ein weißer junger Mann, der irgendwie schwach, schwul und nebensächlich aussieht, während der Vordergrund von einem strahlenden Schwarzen/Orientalen und einer selbstbewusst wirkenden weißen Frau geprägt ist.

    Ich höre abends zum Einschlafen gern Hörbücher, vor allem Krimis. Egal aus welchem Land – eine solche Konstellation ist eigentlich auch da immer dabei, bei amerikanischen interessanterweise aber auch immer wieder die umgekehrte. Die Propaganda kommt wirklich mit dem Holzhammer. Ich glaube fast, die Autoren werden von den Verlagen genötigt, das einzubauen, es kann aber natürlich auch sein, dass sie von selber wissen, dass sie das müssen, wenn sie ihr Werk verkaufen wollen. Neulich habe ich mich so geärgert, da war es ganz raffiniert gemacht. Eine männliche Hauptfigur wurde äußerst sympathisch dargestellt – einfühlsamer, vernünftiger, humorvoller Ehemann – und erst nach über der Hälfte des Buches wurde beiläufig erwähnt, dass er schwarz ist, natürlich im Zusammenhang damit, dass er im Studium diskriminiert wurde, was er aber ohne Groll weggesteckt hat. Das hat mich so gestört, ich hatte ein ganz anderes Bild von ihm im Kopf. Es war ein englisches Werk.

    Das durchdringt alle Bereiche. Und natürlich bleibt das nicht ohne Wirkung. Aber wir müssen das ja nicht auch noch propagieren, indem wir auch in den Chor einstimmen, es wäre die Regel. Tatsächlich ist es in der Realität immer noch die große Ausnahme.

  105. @ T.Acheles 30. August 2021 at 12:16
    Kommentar dazu vom Bundesminister für Rassenhygiene (CDU)

    „Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen“

    #BuntIstDieBessereRasse!
    #Lebensborn
    —————————–
    Der kommt Mir vor, wie ein Winzer der einen guten Jahrgang gekeltert hat und um ihn zu verbessern ins Fass schei**t.

  106. @ jeanette 30. August 2021 at 12:17
    buntstift 30. August 2021 at 11:56

    Wollen die Frauen mehr Sicherheit? Es macht den Eindruck, als wollten sie das nicht, sonst würden sie endlich gegen diese Halbwilden und ihr Gebaren protestieren bzw. demonstrieren. Aber sie lassen sich viel lieber mit ihnen ein.
    ———————————

    Das ist doch Quatsch.
    Gehen sie mal dorthin wo die Studenten feiern, dort sehen sie solche Leute nicht bei diesen Feiern.
    Denn bei Gleichgesinnten im Geiste haben diese Taugenichtse nichts zu bieten, keiner will sie und sie gehen dort auch nicht hin.

    Nur ganz junge Mädchen meistens aus armen Verhältnissen lassen sich mit denen ein.
    (Davon mag es unterdessen auch genug geben).
    Es gibt ja immer mehr arme Familien, Alleinerziehende etc.
    ———————————————–
    Nicht jede kann sich einen Schäferhund zum Schutz halten. Also sind Alternativen gefragt.

  107. Der Islam wird sich hier niemals integrieren und die Verachtung der Moslems ist uns immer sicher.
    Deshalb sollten diese Leute nicht hierherkommen.

  108. @ T.Acheles 30. August 2021 at 12:41
    Nach: „Islamismus hat nix mit Islam zu tun“
    folgt nun: „islamische Frauen haben nix mit Islamismus zu tun“.

    Hier z.B.: „Wenn islamische Frauen keine Burka/Kopftuch tragen, wird alles gut!
    (Ik schwör! Beim Barte der/die/das/divers/pervers Prophet(m*w*d*x)in!!!)
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus233374487/Afghanistan-Integration-Hier-wird-keine-Burka-getragen.html

    Was übersehen wird:
    Frauen
    – geben sich bereitwillig für GebährDschihad-Produktion hin
    – kontaminieren ihre eigenen Kinder mit dem mörderischen Wertesystem des Islams: die Verehrung vom EhrenVergewaltiger, EhrenGeburtenDschihadisten und islamistischen Eroberer Mohammed.
    Diese TäterINNEN werden als OpferINNEN verkauft.

    Es sind also die VerehrerINNEN des Vergewaltigers Mohammed,
    die das faschistische Gewalt-System wesentlich stabilisieren!

    Oder konstruktiv:
    Hier könnten weltweite Kampagnen ansetzen:
    den betroffenen Frauen helfen, sich vom EhrenVergewaltiger und EhrenMassenMörder Mohammed zu distanzieren.

    Bzgl. Afghanistan wird aktuell immer wieder gefragt:
    Warum kämpfen die Männer [ nicht mit Waffen]?

    Aber dies faschistische Krebsgeschwür lässt sich nur punktweise mit Waffen bekämpfen.
    Warum gehen die Frauen (die jetzt alle in Deutschland „gerettet“ werden wollen),
    nicht zu ihren Männern und sagen: Distanziert Euch vom EhrenVergewaltiger und Islamistischen Eroberer Mohammed?

    +———————————————–
    | afghanische Frauen | ohne H4
    +———————————————–
    | afghanische Frauen | mit Courage
    +———————————————–

    Und die afghanischen Männer (euphemistisch: „schutzbedürftige Ortskräfte“), könnten zu den mit ihnen bekannten, befreundeten und verwandten Taliban sagen: Distanziert Euch vom MassenMörder und EhrenVergewaltiger Mohammed …

    Da sehe ich den wesentliche Lösungsansatz.
    ? im Wesentlichen ohne Waffen
    ? am Wertesystem
    ——————————————-
    Was Sie vorschlagen wäre für die betreffenden in den meisten Fällen Selbstmord!

  109. Thema Islam und Frauen . . . kann das wahr sein ?, schon gehört ,

    ein zehnjähriges ( 10) afghanisches Mädchen soll irgendwo im Iran ein Kind geboren haben, siehe Netzfund Video aus dem Krankenhaus … klick !

  110. seegurke 30. August 2021 at 13:14
    Der Islam wird sich hier niemals integrieren und die Verachtung der Moslems ist uns immer sicher.
    Deshalb sollten diese Leute nicht hierherkommen.

    Der Islam KANN sich nicht in andere Gesellschaften integrieren, da es seine Kultur in ihrer Gesamtheit und die damit einhergehenden mohammedanischen Lebensregeln unmöglich machen.

  111. Nicht zu vergessen die Pogrome gegen deutsche Frauen Silvester 2015, deren Täter die Justiz und die Politik abgelehnt hat zu verfolgen und zu bestrafen! Wir werden das nicht vergessen.
    Nicht nur das, Heiko Mass trat noch nach, schritt mit schleimigen Grinsen vor den Kameras und freute sich sichtlich über die gelungene Party; den Gefallen, den die Gäste an unseren Frauen gefunden hatten! Er stellte die Pogrome als tolle Begegnungen der Einheimischen und der Gäste dar; eine Party, die (kicher, kicher) etwas wild wurde – platzend vor Gastgeberstolz! Das kann auch seine neue Frau, mit keiner Anti-gewaltkampagne – wieder sauberkriegen!
    Diese deutschen „Jungfrauenopfer“ ähneln den der Rechtlosigkeit und der Frauenverachtung im Islam durchaus! Die Regierung hat deutsche Frauen: Großmütter, Mütter, Schwestern, Freundinnen, Ehefrauen, Töchter, Enkelinnen den Fremden zum Fraß vorgeworfen! Und sie es tut es weiter. Weiße Frauen sind ihre Geschenke an die „edlen Wilden“ aus den fernen Gestaden, in denen „ein Mann noch ein Mann sein darf“ und nicht mit Gender belästigt wird. Geschiet den Weibern auch durchaus mal recht dran erinnert zu werden wie großzügig man sie mit ziemlich (zu) weitgehenden Rechtsgeschenken verwöhnt hat, denkt sich da mancher Incel. Die Toten sind lediglich unbequeme Kollateralschäden der Multikultipolitik. Ich hätte nicht gedacht, das bei diesem Gastgebertum eine Madame an der Spitze steht. Häßliche alte Politikerinnen setzen sich am lautesten für die jungen fremden Männer ein. Sie wissen warum. Die nehmen jede, wenn was für sie dabei rausspringt. Denne sie kommen aus Kulturen, in denen selbst Geschlechtsverkehr mit Tieren akzeptiert ist (der ist für unverheiratete und finanziell arme, unverheiratbare Männer vorbehalten als Ventil und zum Schutz der verheirateten Frauen geduldet).
    Jeden zweiten Tag eine Gruppenvergewaltigung. Tote Frauen und Mädchen gehören zu den Nachrichten, die nur noch zur Kenntnis genommen werden. Ihre bloße Erwähnung und Kritik führt zu Verdächtigung, Ausgrenzung und Verfolgung der KritikerInnen. Die politische Linke erinnert gerda diesbezüglich an eine Sekte. Die toten Frauen werden mit Opferstolz gesehen.
    Spricht ein weißer Mann eine Aishe an, begibt er sich in Lebensgefahr. Quälen Ausländer weiße Frauen, ist der weiße Mann nicht gewillt (weiße Frauen haben genug Rechte von uns gewährt bekommen, sind „emanzipiert“ – die sollen sich gefälligst selber helfen!), nicht mal seine nahen weiblichen Verwandten zu schützen. Sie sind kampfunwillig und kampfunfähig und feige. Das kann nur Verachtung auslösen bei den Tätern wie Opfern.
    Politik IST Gewalt. Aber vorderste Aufgabe der Politik ist es die Bürger und Bürgerinnen des eignen Landes zu schützen! Darauf haben sie einen Eid geschworen. Sie haben ihn alle gebrochen. Die Veruracher, die sektiererischen Gastgeber, an denen das Blut der Frauen klebt gehören meiner Ansicht nach ALLE ins Gefängnis!!!! Die Verbrechen der Schreibtischtäter werden nicht vergessen und niemals vergeben werden.

  112. Na und ? Sind es nicht diese Frauen , die genau das suchen und gar in den Islamischen Staat als 2.oder 4.Frau diesen Leuten dienen ! Kein Mitleid … denn gerade Frauen verachten die AfD . Denn die AfD möchte solche Männer hier nicht haben . Es muss erst noch viel , viel schlimmer werden , einige Frauen können gar nicht genug davon kriegen .

  113. Penner 30. August 2021 at 13:36

    Na und ? Sind es nicht diese Frauen , die genau das suchen und gar in den Islamischen Staat als 2.oder 4.Frau diesen Leuten dienen ! Kein Mitleid … denn gerade Frauen verachten die AfD . Denn die AfD möchte solche Männer hier nicht haben . Es muss erst noch viel , viel schlimmer werden , einige Frauen können gar nicht genug davon kriegen .
    ——————————–

    Von welchen Frauen reden Sie denn?
    Weil eine die AFD nicht wählt, kann sie vergewaltigt werden?
    Ist das Ihre Aussage?

  114. Penner 30. August 2021 at 13:36

    Na und ? Sind es nicht diese Frauen , die genau das suchen und gar in den Islamischen Staat als 2.oder 4.Frau diesen Leuten dienen ! Kein Mitleid … denn gerade Frauen verachten die AfD . Denn die AfD möchte solche Männer hier nicht haben . Es muss erst noch viel , viel schlimmer werden , einige Frauen können gar nicht genug davon kriegen .
    ——————————–

    Noch ein Zusatz, vielleicht stimmt Sie das gnädig:

    Die meisten Vergewaltigten, und Massenvergewaltigten sind noch gar nicht im wahlfähigen Alter!

    Schlimm genug.
    Dann kommt noch so ein Kommentar.

  115. Penner 30. August 2021 at 13:36

    Na und ? Sind es nicht diese Frauen , die genau das suchen und gar in den Islamischen Staat als 2.oder 4.Frau diesen Leuten dienen ! Kein Mitleid … denn gerade Frauen verachten die AfD .
    ————————

    Und wegen solcher radikaler Leuten wie Ihnen wählen immer weniger die AFD, und das nicht nur Frauen auch Männer.

  116. Islam = struktureller Rassismus gegen Frauen

    ALLE Mohammedaner verehren den EhrenVergewaltiger Mohammed als ihr Vorbild.
    Damit ist die Vergewaltigung von Frauen (insbesondere ungläubige Frauen ohne Kopftuch) in der Struktur des Islams tief verankert.
    Vergewaltigung als „schlecht“ zu bezeichnen, wäre eine Beleidigung (!) von Mohammed, denn dann wären seine Vergewaltigungen ja auch schlecht …
    Und wer den Propheten beleidigt, muss getötet werden (Apostasie…).

    Was sagen die Linken „Aktivisten“ zu diesem strukturellen Rassismus?
    Oder ist mancher strukturelle Rassismus gleicher?

  117. Penner 30. August 2021 at 13:36
    Na und ? Sind es nicht diese Frauen , die genau das suchen und gar in den Islamischen Staat als 2.oder 4.Frau diesen Leuten dienen ! Kein Mitleid … denn gerade Frauen verachten die AfD .
    ————————————

    Dazu muss man noch sagen die AFD wird ja schon seit 6 Jahren intensiv gewählt.
    Und was hat sich geändert?
    Aus „einfachen“ Vergwaltigungen wurden unterdessen Gruppen- und Massenvergewaltigungen!
    Wie es aussieht, bedarf es schon mehr als eine AFD!

    Und wäre kein Lockdown gewesen, dann wären noch mehr Vergewaltigungen passiert.
    Wollen Sie einen Lockdown für immer als Ausweg?

  118. Ich teile zwar nicht jede Meinung dieses Artikels, möchte aber ergänzend erklären:

    Frauen können nach einer Vergewaltigung gegeißelt werden, wenn sie keine vier Zeugen (!) für das Verbrechen anführen können. Das ist nicht bloß graue Theorie, sondern kommt vor. In der Wikipedia steht leider nichts Konkretes hierüber

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hadd-Strafe#Sonstige_Vergehen

    , wohl aber in Büchern von Christine Schirrmacher oder Mathias Rohe.

  119. Zu@janette30.08.2021 at 14:09h
    Sie haben völlig Recht … es bedarf mehr als eine AfD . Aber zumindest müssten zunächst gewisse rechtliche Grundvoraussetzungen vorhanden sein und ich denke , dass wäre nur mit der AfD z.Zt. machbar !
    Wobei ich eher für eine radikale Lösung des Problems wäre und das ist für mich den stinkende Kopf dieses Staates mit Stumpf und Stiel zu entfernen !!

  120. Zu Janette noch , bitte erst meinen Kommentar , dann versuchen zu verstehen , was ich damit sagen möchte und erst dann antworten . Würde vieles vereinfachen und das Verständnis wäre möglicherweise nachhaltiger . Grins … immer locker bleiben … es geht nur um einen Diskurs.

  121. Schon seltsam, dass gerade die Frauen die Gefahr des Islams überhaupt nicht erkennen wollen oder können.
    Oder sehnen sie sich insgeheim doch nach der starken Hand?

  122. Penner 30. August 2021 at 14:28

    Zu Janette noch , bitte erst meinen Kommentar , dann versuchen zu verstehen , was ich damit sagen möchte und erst dann antworten . Würde vieles vereinfachen und das Verständnis wäre möglicherweise nachhaltiger . Grins … immer locker bleiben … es geht nur um einen Diskurs.
    ————————

    Freche Antworten ohne vernünftige Argumentation brauche ich nicht!
    Was ist an Ihnen noch zu verstehen?
    Sind Sie auch eine Frau?
    Solch einen dummen, frauenfeindlichen Kommentar, der nur signalisiert, dass Sie von diesem ernsthaften „Frauenproblem“ durch Vergewaltigung, Belästigung etc., offenbar von Frauen gar nichts verstanden haben!
    Nur mal hier Ihren dummen Frust über alles ablassen.

  123. Artikelüberschrift:

    „Der Politische Islam bedroht Frauen auch in Deutschland“

    Stimmt nicht, denn der Islam ist immer politisch. Der euphemistisch „unpolitisch“ oder „gemäßigt“ genannte Islam zeichnet sich dadurch aus, dass er nur vorübergehend „unpolitisch“ oder „gemäßigt“ daher kommt. Der Islam teilt die Welt in Dar al Harb und Dar al Salam. Das war immer so und wird sich nie ändern, denn ein Islam ohne den Kampf (Jihad) zwischen Dar al Harb und Dar al Salam ist kein Islam mehr. Des Pudels Kern des Islam – sein unabänderliches Wesen hängt ausschließlich an den Mehrheitsverhältnissen. Dabei gibt es unabhängig von Region und Zeit immer einen Punkt ohne Umkehr! Die Scharia funktioniert wie eine chinesische Fingerfalle oder das Maul eines Hechtes. Es gibt kein zurück! Das hat Dr. Peter Hammond in seinem Buch „Slavery, Terrorism and Islam“ mit wissenschaftlichen Methoden festgenagelt.

    Ich habe aber durchaus hier und da ein wenig Verständnis für die Verwendung des Euphemismus „politischer Islam“. Für Anfänger und Unkundige in Sachen Islam kann diese Formulierung vorübergehend helfen, um überhaupt das Thema Islam auf den Tisch zu bringen und dort zu halten. Ich weiß, dass mein Verständnis umstritten ist. Aber ich meine, dass sich der über die Bande gespielte Begriff „politischer Islam“ bei interessierten Leuten alsbald von selbst erledigen wird, da sie selbst den Blödsinn der Formulierung „politischer Islam“ erkennen.

    Wie sehen das die gestandenen PI Damen und PI Herren hier? Klartext von Anfang an oder den Zwischenschritt verwenden?

  124. Penner 30. August 2021 at 14:19
    Zu@janette30.08.2021 at 14:09h
    Sie haben völlig Recht … es bedarf mehr als eine AfD . Aber zumindest müssten zunächst gewisse rechtliche Grundvoraussetzungen vorhanden sein und ich denke , dass wäre nur mit der AfD z.Zt. machbar !
    Wobei ich eher für eine radikale Lösung des Problems wäre und das ist für mich den stinkende Kopf dieses Staates mit Stumpf und Stiel zu entfernen !!
    ——————————————–
    Diese Änderungen, die Sie notfalls am liebsten mit Gewalt herbeiführen würden, wenn Sie könnten, haben aber nichts mit Zivilisation und mit Diplomatie schon gar nichts zu tun. Es ist eher ein Kleinkindertraum!

    Wer den anderen dominieren, übertrumpfen, belehren und mit eigenem Wissen glänzen will, den anderen, so wie Sie, sogar radikal entfernen will, schadet sich zuletzt nur selbst.

    Lernen Sie lieber, sich der Rolle Ihres Gegenübers anzupassen. Ausloten, abgleichen anpassen. Diplomatie ist ein Tanz, bei dem jeder Schritt sorgsam und fein geführt werden muss.

    Wer das nicht kann soll auf den Fußballplatz, selbst da muss er sich anpassen.

  125. Es ist viel trivialer, finde ich: Ich orientalischen Ländern steht eine Muslima in der Regel unter dem Schutz ihres Bruders, Vaters, Ehemanns o.ä.
    Wenn sich also jemand an einer Frau vergreift kann er davon ausgehen, dass er es mit dem Beschützer zu tun kriegt und das wird in der Regel schmerzhaft und/oder sehr teuer. Und das mit einer sehr hohen Aufklärungsquote. Daher lässt es der orientalische Mann lieber sein, sich an fremden Frauen zu vergreifen.

    Bei uns darf aber Vater, Bruder, Ehemann nicht schützen, sondern der allmächtige Staat mit seinem Gewaltmonopol. Nur die Stäätin nutzt das Monopol nicht, sondern versagt kläglich. Normalerweise würde müsste klar sein: Frau belästigt: U-Haft->demütigendes Gerichtsverfahren–>Haftstrafe–> Ausweisung/Abschiebung: In der Heimat weiß das jeder und Mann ist der Looser.
    Unter diesen Umständen würde es kaum einer wagen sich an einer Frau zu vergreifen.

    Die Wirklichkeit sieht leider sehr anders aus.

  126. Noch etwas zum Buch von Dr. Peter Hammond „Slavery, Terrorism and Islam“, bereits erschienen im Jahr 2010 (siehe 14:32 Uhr):

    Unverständlich ist für mich die Tatsache, das bis dato nach meiner Kenntnis nur das englische Original und keine Fassung in deutscher oder anderer Übersetzung erschienen ist. Wer hat eine Erklärung dafür? (Rhetorische Frage, weil sich kein Verlag findet, der sich in Gefahr begeben will?) Merkwürdig!

  127. Ich wette darauf, dass mindestens eine von den Kühen
    auf dem Bild die Grünen wählt und wenn es nur die
    Vogelscheuche ist !

  128. guevara 30. August 2021 at 14:30
    zur erinnerung, einige mohammedaner merken es auch:
    https://www.youtube.com/watch?v=Au8EI1s6j9Y&ab_channel=TV-JournalistImadKarim


    [Ägyptischer Fernsehmoderator Omer Adib zu Anschlägen in Brüssel
    14.12.2016]

    Danke für diesen sehr empfehlenswerten Link!
    Er spricht die wesentliche Probleme an und bringt das voller emotionaler Power rüber!

    Aber erschreckend das Video ist von 2016
    nur knapp über 1000 Aufrufe 🙁

    Dies Video sollte im Bundestag gezeigt werden !!!
    Danach Fragen an Michael Stürzenberger (o.ä.)

  129. „Heirate oder du stirbst“In Deutschland leben Hunderte Mädchen in Kinderehen – ihr stilles Leid lässt sich lindern

    Sie wollen einfach nur Kind sein – doch sie haben keine Wahl: Mitten in Deutschland leben Hunderte Minderjährige in Kinderehen – oft weil sie von ihren Eltern dazu gezwungen werden und die Behörden überfordert sind. Über das stille Leid der Mädchen, die Ja sagen müssen – und wie wir es lindern.

    Mehr:

    https://www.focus.de/perspektiven/heirate-oder-du-stirbst-in-deutschland-leben-hunderte-maedchen-in-kinderehen-ihr-stilles-leid-laesst-sich-lindern_id_12482399.html?obref=outbrain-fol-web&cm_ven=focus_outbrain

  130. @ nuada: Ich glaube fast, die Autoren werden von den Verlagen genötigt, das einzubauen, es kann aber natürlich auch sein, dass sie von selber wissen, dass sie das müssen, wenn sie ihr Werk verkaufen wollen.

    das dürfte keine frage sein. es sind überwiegend auftragsproduktionen. und der beauftragte weiß, was der auftraggeber will. auch gerne gesehen sind immer wieder bemerkungen zu rääächts oder ein bischen klima.

    das gehört zum bildungsauftrag der systemmedien.

  131. T.Acheles 30. August 2021 at 15:27
    guevara 30. August 2021 at 14:30

    Auch von mir: Danke für den Link! Kannte ich nicht. Ist nun herunterladen und in meinem Archiv.

  132. DFens 30. August 2021 at 14:32

    – Islam/“politischer Islam“ –

    Wie sehen das die gestandenen PI Damen und PI Herren hier? Klartext von Anfang an oder den Zwischenschritt verwenden

    Ich bin für Klartext von Anfang an. Für mich gibt es nur den Islam (der mit seiner ganz engen Verwindung aus Politik,Staatsrecht, Familienrecht, Privatrecht, Wirtschaftsrecht, Kriegsrecht, aus privatem, politischem religiösen, wirtschaftlichen, familiären, ein unverdauliches totalitäres Konglomerat bildet, das man nicht nach „der politische Islam“ oder „der wirtschaftliche Islam“ oder der „Moscheeislam“ auflösen kann. Genausowenig wie „Islamismus“ oder der „militante Islam“. Islam ist Islam.

    Weil aber alle Islamkritiker, sowie sie als Prominente in der Öffentlichkeit vom Islam sprechen, bis zum Ruin und Privatboykott vor Gericht gezerrt und mit Prozessen überzogen werden, ist es da für die Betroffenen wahrscheinlich als Taktik klug, vom „politischen Islam“ zu reden.

    Ich als kleines Licht kann mir den Luxus erlauben, vom Islam als Islam zu reden und ihn zu 100 Prozent abzulehnen.

  133. Die Madels sollten mal durch Amsterdam, Rotterdam, Gouda,Utrecht oder 15 andere Niederlandische stadte so rumlauffen, merren die sofort wie weit der Islam bereits sich eingefressen hat , hier.

  134. Babieca 30. August 2021 at 17:02

    Prominente Islamkritiker taktisch klug? Ja, das ist auch mein Gedanke! Es ist angemessen und gut so, gewissermaßen verbaler Pragmatismus und notwendiger Kompromiss.

    Weiter: Hihi, die Art, wie auch ich kleines Licht in meinem Umfeld über den Islam rede, praktiziere ich genau wie Du, siehe letzter Satz Deines Kommentars. Babieca…Babieca…was soll das mit uns noch werden? Wenn das Universum tatsächlich aus energetischen Strings besteht, dürften sich aufgrund des Resonanzeffektes unsere Schwingungen irgendwann in der Ewigkeit überlagern. Wir werden sehen…

  135. Gibt es einen einzigen Islamisten, den der Politische Islam interessiert?
    Wer hat diesen Schwachsinn erfunden?

  136. Ein wirklich großartiger Kämpfer schwört darauf. Aber der ist kein Islamist, sondern aus Bayern.
    Der hat an nur einem Tag im Jahr Unrecht. An diesem Tag fehlt ihm die Sichtweise komplett.
    Ansonsten immer top.

  137. bobbycar 30. August 2021 at 18:59

    Ja. Fast vergessen und notwendig zu ergänzen: Der Islam bedroht nicht nur Frauen. Er bedroht auch Männer, er bedroht Kinder und überhaupt alle, die zu den Ungläubigen gehören. Die Art und Weise der Bedrohung hängt einzig und allein davon ab, wie stark der Einfluss des Islam in einer Gesellschaft, einer Straße, einer Region, einer Stadt oder eines Landes ist. Je stärker der Einfluss, desto weniger Schminke benötigt der Islam. Irgendwann steht er dann völlig ungeschminkt in Natura mit seinem ganzen Wesen vor den Ungläubigen. Erst dann kann der Islam unverfälscht erlebt werden. Die Baukräne im Iran 1979 können ein Lied davon singen.

  138. Alles soll europaeisiert und vermischt werden!
    „Erstmals tagt Europa-Akademie für Religionen in Deutschland “
    https://www.domradio.de/themen/interreligi%C3%B6ser-dialog/2021-08-30/ein-bisschen-ein-tabu-thema-erstmals-tagt-europa-akademie-fuer-religionen-deutschland
    Dort steht u.a.:“Es geht unter anderem darum , das Thema Religionen auf die europäische Agenda zu setzen. Das ist
    In Europa ein bisschen ein Tabu-Thema mit der Konsequenz, dass man es heute mit einem weitgehenden
    ANALPHABETENTUM zu tun hat. Die Leute wissen häufig nicht einmal , was eigentlich die Mitglieder der eigenen Religion glauben und was der Sinn von Ritualen ist………..“

    Na, da hat die Kirche ganze Arbeit geleistet. Was sie bemängelt , hat sie selbst zu verantworten!
    Ich kann mich noch gut erinnern , an den Kommunionunterricht von Kindern von Bekannten.Die Kinder mussten
    Bilder mit bunten Farben ausmalen ( das war vor ca.30 Jahren)!
    Darum klappt es wohl auch besser mit der Islamisierung unseres Landes, weil die Leute so wenig von ihrer eigenen Religion kennen.

  139. Wintersonne 30. August 2021 at 10:47

    „Laut Bundeskriminalamt werden in Deutschland jeden Tag zwei Frauen Opfer einer Gruppenvergewaltigung.“
    ========================
    Ich schätze mal sind Bio-deutsche, die es NOCH wagen die vergewaltigung anzuzeigen.
    Musliminnen würden das niemals wagen, es wäre der garantierte tod für sie und schande für die familie

  140. Wer nicht hören will muss fühlen!
    Es ist der hauptsächlich der weibliche Teil der Bevölkerung der Sozis, Grüne und Willkommenskultur wählt.
    Also lassen wir sie auch den Preis für Dummheit und Naivität bezahlen.
    Wie mancher anständiger Ehemann wird hier durch karrieregeile, selbstdarstellungsverückte Hühner in die Scheidung mit anschliessendem Ruin getrieben?
    Wir werden unsere Länder freikämpfen müssen, ja mit Gewalt. Aber es ist noch nicht so weit, erst werden die dummen Mannsweiber sich in die letzten Bretterbuden verkriechen, und die Jungen werden merken das ihr iPhone nicht die Rettung verspricht.

  141. mir egal, die Frauen hätten die Macht mit ihrer Masse an Wählerstimmen etwas dagegen zu unternehmen, wenn nicht, könnte man das ganze in „gewollt“ einordnen.

    Mir als Kerl ist das ehrlich mittlerweile vollkommen egal. Welche Nachteile hätte ich zu erwarten? Verschwindend gering.

    Warum soll ich für unsere Frauen „Kämpfen“ wenn die es selber nicht wollen oder sehen? Wie gesagt, es wurde oft genug gewarnt, aufgeklärt, etc etc, mir ab sofort vollkommen wurscht. Sollen sie mit ihrer Wahlentscheidung leben, ich muß es ja auch.

  142. Der Islam, wie auch immer er sich nennt, genannt wird, er verbirgt seine wirklichen Absichten, wer dies genau wissen will, muss sich die Zeit nehmen eine autorisierte Uebersetzung des Korans zu lesen, bzw. zu beobachten, was weltweit in Moslem Laendern vor sich geht.

    Es ist ueblich, dass bei einer Uebernahme der Macht durch Islam, das Land in einen radikal auf Koran+Scharia festgelegten Konstrukt gebaut wird, wo nur diese als gesetzliche Grundlage anerkannt und benutzt sind. Gnade denen, die glauben aus der Reihe tanzen zu koennen.

    Bedankt Euch bei denen, der, die die Voraussetzungen fuer diese Entwicklung gelegt haben.

  143. Zu@janette 30.08.2022at 14:40h
    Entschuldigung … selten so etwas dummes gelesen . Werde auf solch einen Unsinn nicht mehr Antworten .
    Also wir leben also in vollkommen verschiedenen Welten . Es gibt keine Gewalt gegen Frauen in Deutschland und wenn , dann soll man fair sein und das Aushalten . Manoman … es geht hier auch um strukturelle Gewalt des Staates , der uns das aufzwingt und dagegen Friede, Freude , Eierkuchen einsetzen ist mir zu dämlich . Nichts für ungut … aber irgendwie haben Sie den Schuss nicht gehört ! Mit Ihnen zu diskutieren ist einfach zwecklos und sinnlos ; jedenfalls für mich !!

  144. Man sieht doch das Bild, 1 Gebot sie hassen Gold sprich Blond. Man kann es doch lesen im Quell, aus der Geschichte.

  145. Eurabier 30. August 2021 at 09:34
    Immer mehr Landwirte beklagen, dass ihr Vieh von Wolfsrudeln gerissen wird. Linksgrün-pädophile Wolfsschützer nennen das ein normales Verhalten der Tiere und forcieren die weitere Ansiedlung.

    Hausaufgabe: Finde Analoginnen!
    ———
    Wenn die Wölfe unser Vieh fressen, dann werden wir uns wohl vegan oder vegetarisch ernähren müssen.

Comments are closed.