In der zweiten Auflage erschienen und aktueller denn je: Florian Willets "Wie uns die Parteien über den Tisch ziehen!".

„Führung bedeutet, die Leute so über den Tisch zu ziehen, dass sie die Reibung als Nestwärme empfinden“: Haha, der war nicht schlecht!

Aber mal ehrlich – läuft es in der Politik nicht ziemlich genau so? Gerade vor der Bundestagswahl sollte man sich noch einmal klarmachen, mit welchem Instrumentenköfferchen unsere Damen und Herren Politiker zu Werke gehen.

Florian Willet ist Verhaltensökonom, Rechtswissenschaftler und Kommunikationspsychologe. Sein Interesse gilt der Meinungsbildung. Wie funktioniert sie? Welchen Verzerrungen unterliegt sie? Wann, warum, und inwiefern haben wir es mit „Machtpolitik“ zu tun, wenn der Wähler derweil dabei denkt, es gehe um eine Art fairen, demokratischen Interessenkonflikt? Wer wird weshalb eigentlich als „Verschwörungstheoretiker“ etikettiert?

Willet (übrigens nicht nur Mitglied im Hochbegabtenclub Mensa, sondern auch Pressesprecher des Sterbehilfevereins Dignitas) entzaubert in „Wie uns die Parteien über den Tisch ziehen!“ den parlamentarischen Trickkasten in 31 schlagkräftigen Kapiteln. Seinem Buch ist ein Aphorismus von Norbert Bolz vorangestellt: „Je geringer die politische Kompetenz, desto größer der moralische Anspruch.“

Dieses Diktum gilt es nun zu beweisen – indem die perfiden Mechanismen der Politikmaschinerie (und hier bleibt von links bis rechts kein Auge trocken!) bloßgelegt werden. Willet kommt sämtlichen Psychotricks der Demokratieindustrie auf die Spur: Von „Moralkapitalismus“, dem „Basta!“-Diktum (Gerhard Schröder) und den „Gerechtigkeitsjahrmärkten“ über „Zahlendeutungshoheit vergrößern“ bis hin zu den Stichworten „Gegenargumente als unzulässig erklären“, „Populismus unterstellen“.

Doppeldoktor Willet erklärt, wie Indoktrination und Manipulation funktionieren. Die Mechanismen sind gar nicht mal kompliziert, wenn man sie einmal aufgezeigt bekommen hat. Aber dann denkt man noch mal neu nach…

Willets Buch ist bereits in der zweiten Auflage erschienen. Das dürfte an der einzigartigen Vorstellung dieser Trickkiste liegen.

» Florian Willet: „Wie uns die Parteien über den Tisch ziehen! Ein Blick in die machiavellistische Trickkiste“ – hier bestellen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

36 KOMMENTARE

  1. Eigntlich solte das Führer-Prinzip nicht gelten. Das hatten wir mal.

    Nicht die Parteien oder deren angehöhrigen geben die Leine vor, was der bürger wünscht, sondern Parteien machen den Bürgern eien angebot seien interssen umzusetzen.

    Daran Krankt die Demokrtatie.

    Eine professionelle Regierung sieht sich als Erfüllungsgehilfe, Sachwalter, des Bürger ohne eigene ideologische Interessen.

  2. Hier mal ein richtig perfides und bösartiges Zeitdokument des ÖRR.

    Dieses sollte unbedingt geteilt, diskutiert und in die Öffentlichkeit gebracht werden.

    Bin gespannt (etwas naiv, ich weiß)ob es eine Gegendarstellung gibt…..

    https://youtu.be/8gOF83mqojg

  3. Unsere Parteien streben 5.000 Bundestagsabgeordnete und mehr an.

    Außerdem mindestens 500 Bundestagsvizepräsidenten incl. Stellvertreter.

    Falls nicht wiedergewählt, natürlich eine Apanage von > 10.000 €/Monat und Freibier für sich und die Verwandtschaft bis ab Lebensende!

    Außer für die AfD natürlich!

  4. Die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht ! So läuft heute „Demokratie „ in Deutschland !
    Die Parteien müssen entweder abgeschafft , oder die Parteien müssen in Ihren Einfluss auf Ihre jeweiligen Abgeordneten unter Strafandrohung beschnitten werden !
    Bundesrichter dürfen niemals einer Partei angehört haben oder ein Amt bekleidet haben für eine Partei !
    Andernfalls können wir den Rechtsstaat einfach abschaffen !
    Jeder Kanzler oder Bundespräsident kann vom Volk in einer Volksabstimmung jederzeit abgewählt werden , wenn 60% dafür stimmen !!

  5. Euthanasie-Agent Willet

    „Willet (übrigens nicht nur Mitglied im Hochbegabtenclub Mensa,
    sondern auch Pressesprecher des Sterbehilfevereins Dignitas)“

    Sterbehilfe = Euthanasie: Stirb schneller
    Deutscher, mach Platz für Neger; Afghanen
    u. andere Muselmanen! Wir sagen Dir, wann
    Dein Leben nicht mehr lebenswert sei. Die
    Rentenkassen sind leer. Und überhaupt, man
    denke doch nur an die vielen Siechenden,
    Chronischkranken, Behinderten u. Alten, die
    an Apparaten hängen. Krankenhäuser, die
    nur verdienen wollen. Wir vom Sterbenachhilfeverein
    machen die Intensibetten rein!

    Das ist ein Verbrecher u. von dem lese ich nichts. Nicht mal
    diesen Artikel, womit er u. sein mörderisches
    Gedankengut dort u. hier infiltriert, lese ich zu Ende.

    Unter dem Vorwand, die Parteien u. ihre Machenschaften zu
    entlarven, impft er seine Mord-Propaganda in die Leserschaft
    ein. Abartig, hinterlistig, machtgierig! Pfui, Teufel!

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaeste/florian-willet-100~_v-gseagaleriexl.jpg
    Und hier ist der Leibhaftige
    https://who-is-hu.de/sites/wih8/files/styles/gallery_full/public/1993/gallery-1000_florian_wollet_nov_0242.jpg?itok=qSFVR6IZ

    1977 in Heidelberg) ist ein deutscher Wirtschaftsjurist, Ökonom, Kommunikationspsychologe und Buchautor.

    Nach einer früheren Tätigkeit im Bereich der Vermögensverwaltung befasst Willet sich als promovierter Wissenschaftler und Dozent seit 2002 mit den Gebieten Neuropsychologie und Verhaltensökonomie und ist Experte für verzerrte Meinungs- und Urteilsbildung. Er berät Juristen, Berufspolitiker, Familienunternehmer und Start-up-Unternehmen.

    Willet ist Mitglied von Mensa in Deutschland und Gastautor der Achse des Guten.[1][2][3][4][5]

    Ist Achgut bescheuert, einen Mordanstifter aufzunehmen?

  6. Willet – Der Soziale Schwan – Wo Kahneman, Taleb und Darwin auf Marx stossen

    „Der Soziale Schwan“ ist eine dringende Leseempfehlung für alle Fans und Freunde des New-York-Times-Bestsellers „Der Schwarze Schwan“. Dr. Florian Willet besitzt sechs Hochschulabschlüsse auf Gebieten von Recht, Ökonomie und Psychologie. Er entwickelt eine umfassende Theorie der Verhaltensökonomie, die Verhaltensökologie, Evolution und Kognition einschliesst. Neben Thomas Pikettys Thematik der Kapitalakkumulation bezieht er Erkenntnisse Nassim Talebs und insbesondere Arbeit von Daniel Kahneman ein, dessen Lebenswerk der Aufdeckung kognitiver Verzerrung gewidmet ist. Darüber hinaus greift er einige Aspekte politischer Theorie auf, mit denen er Karl Marx nahekommt. Ein neues Paradigma ökonomischer Theorie, basierend auf Konzepten von: …
    https://www.amazon.de/Soziale-Schwan-Kahneman-Darwin-stossen/product-reviews/1520329237/ref=cm_cr_dp_d_show_all_btm?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews

  7. VORWURF DER STRAFVEREITELUNG IM AMT
    Staatsanwaltschaft durchsucht Bundesministerien

    Im Bundesfinanzministerium und dem Bundesjustizministerium finden nach BILD-Informationen seit Donnerstagmorgen Durchsuchungen der Staatsanwaltschaft Osnabrück statt!

    Zuerst hatte der „Spiegel“ berichtet und sich dabei auf einen Sprecher der Ermittlungsbehörde berufen.

    Insgesamt sind vier Beamte der Osnabrücker Polizei und sechs Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft im Einsatz. Bei der Durchsuchung geht es um ein Ermittlungsverfahren aus dem Jahr 2020 gehen. Es besteht der Verdacht auf Strafvereitelung im Amt.

    https://www.bild.de/politik/2021/politik/staatsanwaltschaft-durchsucht-bundesfinanz-und-bundesjustizministerium-77626024.bild.html

  8. Zu@Maria-Bernhardine 09.08.2021at11:46h
    Danke für Ihre Erhellunng zu diesem Smarten . Gut..dass es hier Menschen gibt , die sich vom Aufmacher nicht gleich blenden lassen .

  9. „Je geringer die politische Kompetenz, desto größer der moralische Anspruch.“ Das gilt nicht nur Politiker, sondern für einen Großteil der Gesellschaft, vor allem die Generation null und nix und deren Eltern.

  10. Zum Glück passiert ja sonst nichts auf der Welt …

    Erdrutschsieg der Opposition in Marokko. Regierungspartei fällt von 125 auf 12 Sitze.

    Alles inmitten von heftigen Streitigkeiten mit Spanien und Algerien.

    Arabischer Frühling.

    Es wird viele Flüchtlinge geben.

    Mal sehen, ob das Militär übernimmt und was aus der Monarchie wird.

    👑

  11. Der Artikel http://www.pi-news.net/2021/09/spezialkontrolle/ lässt sich nicht kommentieren obwohl er noch nicht „closed“ ist.

    Der Satz „Die Kolonialmacht [USA] hat nach den Zwei-plus-Vier-Verträgen eben das Recht, alle Besatzungsrechte weiter bis 2099 wahrzunehmen“ ist falsch. Stationierung unterliegen dem politischen Willen, also dem Bundestag, also den Wahlen. Das die Medien in der Hand großer Investoren, Konzerne und der US-Geheimdienste sind, und die Menschen falsch und tendenziell informieren, ist eine andere Sache.

  12. Barackler
    9. September 2021 at 12:18
    Und in China essen sie Hunde.

    Zum Glück passiert ja sonst nichts auf der Welt …
    ++++

    Naja, Hundefleisch ist (physiologisch) gesünder, als z. B. Schweinefleisch. 🙂

    Asiaten, die Hundefleisch essen, sind weniger fett als wir.

    Im Fernsehen kam mal eine Sendung über Hundeschlächter.
    Da hatte ein Schweizer u. a. eine geräucherte Sennhundkeule im Angebot.

    Die Empörung darüber war größer, als über den Holocaust.

    *hüstel hüstel*

  13. …und wieder einmal erinnere ich an den immer noch aktiven „Parteienkritiker“ Prof. Hans Herbert von Arniim und seine Publikationen.

  14. „Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem, können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben.“

    Montagu Norman, Gouverneur der Bank von England 1920 bis 1944, bei einer Ansprache vor der Bankiersveranstaltung der Vereinigten Staaten von Amerika in New York 1924

  15. Ich werde hier permanent zensiert!
    Geht dieses anderen auch so?
    Diese Löschungen meines Kommentars gehen seltsamerweise mit den Werbeeinspielungen einher.
    Es erscheint zunächst ein schwarzer Bildschirm, die von geöffnete Seite wird wieder neu aufgebaut und der Kommentartext ist verschwunden.
    Meine Texte werden u.a. durch ein wirres, oft verzögertes Springen des Cursers verfälscht oder gar auf Anhieb gelöscht.

    Diese Manipulationen vonmaußen gegen meinen Willen sind eine Straftat, die kritische Beiträge unterbinden sollen.
    Sie finden offenbar bei Medien statt mit größerer Reichweite.

    Es kann also durchaus sekn, dass ihre Texte gänzlich unterdrückt werden und nur von ihnen gelesen werden können, andere Nutzer des Forums ihren Kommentar jedoch überhaupt nicht erkennen können, daher praktisch nicht da ist. Eine solche Methodik wird seit Jahren schon in den USA als zensorisches Mittel angewandt.

    Es wird also mit allen miesen Tricks gearbeitet, um fundierte Kritik an den bestehenden Machtkonstellationen zu verhindern.
    Seien sie also auf der Hut und kreativ!

  16. Ich gebe natürlich nicht auf!

    Es sind nicht die Parteien, die uns über den Tisch ziehen, sondern ganz bestimmte, die so genannten Kartellparteien aus CDU/CSU, SPD, Die Grünen, die Mauermörderpartei „Die Linke“ und nicht zuletzt die FDP.

    Die AFD ist die einzige nennenswerte echte Opposition zu diesem unseriösen, antidemokratischen Block, rechtsstaatlich, demokratisch und bürgernah, die eben diese Machenschaften der Kartellparteien gegen das eigene Land verhindern wollen.
    Doch dazu muss der Bürger diese Partei auch wählen!
    Wer nicht zur Wahl geht und ordentlich seine Stimme abgibt, der wählt letztlich alle, dsher auch diejenigen, die ihn immer und immer wieder über den Tisch ziehen wollen.

    Die echte Alternative ist ja da. Sie muss nur in der Breite der Wählerschaft ordentlich wahrgenommen werden können. Dass es hierbei Probleme gibt, muss wie im Fall der AFD nicht selbstverschuldet sein, sondern ist die Folge von verfassungswidrigen Machenschaften der konkurrierenden, meist Regierungsparteien.

    Ein Parteienwettbewerb sollte deshalb inhaltlich stattfinden können und ausgewogen sein, damit sich der Bürger hinreichend über die unterschiedlichen Positionen der einzelnen Parteien ein wirkliches Bild machen kann, um so seine Wahl nach seinen eigenen Interessen treffen zu können.
    So sollte es idealerweise sein!

    Die Realität sieht in Deutschland dagegen leider äußerst bedenklich aus und lässt große Sorgen um unsere Demokratie und Freiheit aufkommen.

  17. @lorbas 9. September 2021 at 13:15

    „Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem, können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben….“

    Montagu Norman, Gouverneur der Bank von England 1920 bis 1944, bei einer Ansprache vor der Bankiersveranstaltung der Vereinigten Staaten von Amerika in New York 1924

    Sehr interessantes Zitat.

    Es ist vielleicht kein Fehler, sich einmal Gedanken zu machen, welche Fragen ein Gouvrneur der Bank of England stattdessen für bedeutsam halten könnte. Vielleicht SIND die es ja sogar wirklich?

  18. Willi Witzig
    9. September 2021 at 13:35
    Ich werde hier permanent zensiert!
    Geht dieses anderen auch so?
    —-
    Ja . Aus heiterem Himmel. Ohne das ich was „Böses“ geschrieben hätte – awaiting Moderation..
    Ich kann mich öfters auch stundenlang nicht einloggen…

  19. Alles was Dr. Dr. (blabla und sonst noch) Willet hier als so neu anpreist ist regelmäßigen PI-Lesern doch längst bis Unterkante Oberlippe bekannt. Jeder von uns könnte ein Buch darüber schreiben.

  20. „Doppeldoktor Willet erklärt, wie Indoktrination und Manipulation funktionieren. Die Mechanismen sind gar nicht mal kompliziert“
    Natürlich ist es nicht kompliziert, sonst könnten die Vollpfosten in Politik und Medien das ja nicht ständig durchziehen. Eins habe ich in mittlerweile Jahrzehnten Diskussionen mit Andersdenkenden, seien das Familienmitglieder, Kollegen oder sonstwas gelernt: Die Leute wollen gar nicht wissen, dass oder gar wie sie manipuliert werden. Du kannst jemanden nicht aufwecken, der sich schlafend stellt.

  21. Maria-Bernhardine 9. September 2021 at 11:46
    Das passt doch gut: Die Leute, die sich für schlauer als den Rest halten sind der Meinung, dass sie diesem Rest das Leben oder eben Ableben diktieren können.

  22. Willi Witzig 9. September 2021 at 13:35
    „Ich werde hier permanent zensiert!
    Geht dieses anderen auch so?
    Diese Löschungen meines Kommentars gehen seltsamerweise mit den Werbeeinspielungen einher.“
    ————————————————–
    Bei Ihren regelmäßig sehr langen Kommentaren würde ich Ihnen raten, diese offline zu schreiben. Öffnen Sie ein privates File auf Ihrem Rechner und schreiben Sie da in aller Ruhe Ihren Kommentar rein. Wenn Sie fertig sind, speichern Sie den Kommentar in die Zwischenablage. Dann gehen Sie in den Kommentarbereich und fügen Sie den kompletten Kommentar in einem Rutsch hinein. So dürften Sie keinerlei Probleme mit Löschungen bekommen.

  23. @Maria-Bernhardine
    Gehts auch nbe Nummer kleiner?
    So richtiges Leid scheinen sie ja noch nicht kennengelernt zu haben…

  24. Bei der Migration werden wir immer belogen und betrogen. Angeblich wegen Fachkräftemangel, aber die meisten sind Analphabeten. Solche hier niemand. Oder kürzlich bei Afghanistan. Die Anzahl der Ortskräfte wurde immer größer. Doch auch da kamen zuerst Kriminelle nach Deutschland.

  25. Hurra, die Staatsanwaltschaft ist im Finanzministerium, also im Hause Scholz zu Gast, sogar die Tagesschau berichtet:https://www.tagesschau.de/inland/bundesfinanzministerium-durchsuchung-101.html

    Wieder krumme Geschäfte, Hinweise wurden nicht bearbeitet, tolle Sachen dabei: Drogen- und Waffenhandel, Terrorismusfinanzierung. Davor schon CumEx und Wirecard.

    Der Kanzlerkandidat der Sozis ist total angefressen, hätte es gern weiter unter den Teppich gekehrt, frei nach dem Motto: Das macht doch nichts, das merkt ja keiner! Nur, es sind nicht alle so schlafmützig wie der Scholzomat. Und auch das Justizminsterium ist ins Visir geraten, auch hier sind die Sozis verantwortlich, die Verbraucherverarschungsministerin Lambrecht, die auch die Bauern würgt.

    Ich hoffe, so wie der mit heißer Luft gefüllte Scholz die Umfragewerte nach oben gezogen hat, zieht nun die schlaffe Hülle, der man die heiße Luft herausgelassen hat, die Umfragewerte der SPD nach unten wie der Amboss den Kojoten Karl.

    Scholz hat fertig, und tschüß.

  26. Demokratie: das ist die Kunst, sich an die Stelle des Volkes zu setzen und ihm feierlich in seinem Namen, aber zum Vorteil einiger guter Hirten, die Wolle abzuscheren.
    Romain Rolland (1866-1944), franz. Schriftsteller, Nobelpreisträger 1915

  27. @ Aggro Mom:

    Ich kann mich öfters auch stundenlang nicht einloggen…

    Probieren Sie das Einloggen über die Chronik, d.h. einen älteren Artikel von Pi vom Browser aufrufen und dort einloggen.

    Hat bei mir bei den genannten Probs geholfen.

  28. An Penner 11:40

    Ihre 60 % zur Politikerabwahl würde man, bei so Idioten in der Bevölkerung, nie erreichen.
    Außerdem müsste zu aller erst der ÖRR beseitigt werden und nur objektive, ehrliche und faire Medien erlaubt sein.

  29. An Willi Witzig 13:35

    Ich komme seit Januar 2021 mit meinen Kommentaren überhaupt nicht mehr durch.
    Ich schreibe ein Kommentar, schicke ihn weg und er erscheint nicht.
    Dann schickte ich zur Probe das Wort „Test“ los, es erschien nicht.
    Deshalb sendete ich dieses Wort gleich nochmal hinterher.
    Da konnte ich dann die Nachricht lesen, dass ich diesen Kommentar (Wort „Test“) doch gerade schon einmal gesendet hätte.
    Das alles geschah unter meinem ursprünglichen Pseudonym: a_s_s_c_n + _u_u_a_a_ .
    Ich schreibe diese Buchstaben nicht zusammen, damit ein evtl. Hacker nicht darauf aufmerksam wird.
    Sonst könnte meine „neue“ Identität und „neues“ Pseudonym AUC auch wieder verhindert werden.
    PI wird hierbei nicht dahinterstecken.
    Somit kann ich jetzt seit einer Woche wieder mit Kommentaren teilnehmen.

  30. Der Herr Florian Willet ist also Mitglied im Hochbegabtenclub Mensa.

    Auch ich bin seit 01.01.2009 Mitglied bei Mind (Mensa in Deutschland).
    Allerdings, habe ich meine Kündigung, bei diesem Verein, zum 31.12.2021 ausgesprochen.
    Folgendes hat mich dazu bewogen:
    Mensa versendet mehrmals im Jahr Hefte an Mitglieder.
    Als dann im letzten Jahr diese ganze Corona Hysterie los ging, war ich schon richtig gespannt auf die nächste Ausgabe.
    Ich erwartete, bei so viel klugen Köpfen, mehrere Berichte, Äußerungen und Kommentare ala Herrn Prof. Dr. S. Bahkdi `s.
    Ich freute mich schon, auf eine Lektüre mit vernünftigen Aussagen.
    Und was erschien dann ?
    Es war kein einziger Bericht zu lesen, der sich mit dem Thema Corona auseinander setzte.
    Corona und seine staatlichen Einschränkungen wurde einfach als „alternativlos“ gegeben akzeptiert.
    Sie befragten lediglich 20 Mensa- Mitglieder danach, wie sie, mit den jetzigen Gegebenheiten, zurecht kommen.
    Da war nur von einer Person, ein äußerst leichter Missmut heraus zu hören.
    Und das war es, bis zum heutigem Tage.
    Dann bekam ich mit, dass auch einige Mitglieder aus dem Verein entfernt wurden, da sie in Mensaforen, wohl auch schon einmal „derbere“ Worte gegenüber andere Foristen verwenden würden.
    Man nannte auch zwei Beispiele dieser „Beschimpfungen“.
    Diese Wörter waren harmlose Pillepalle Wörter, die vielleicht im Kindergarten vorkommen.
    Es war z.B., so etwas wie „du Döskopp“.
    Da wäre es meiner Meinung nach besser gewesen ,solche „Sensibelchens“ zu entfernen, als die Täter.
    Die Mensa Vereinssatzung verpflichtet in allen Punkten zur Neutralität. Dieses halten sie nicht mehr ein. So hecheln sie mittlerweile auch der BLM Bewegung und dem Kampf gegen Rassismus hinter her. Das Wurde von den „entfernten“ Mitgliedern ebenfalls bemängelt.
    So ist man diese Querulanten gut losgeworden.

    Intelligenz hat nichts mit Klugheit zu tun.
    Das ist keine Bescheidenheit, sondern Tatsachse.
    Weniger Intelligente können klüger sein, als Intelligentere.
    Ich vergleiche es immer mit zwei Regenfässer.
    Die Intelligenz ist das Fassungsvermögen, die Klugheit ist der Inhalt.
    Bei diesem Beispiel ist ein volles 300 Liter Fass klüger, als ein halbvolles 500 Liter Fass.

    Bei den Mensa Mitgliedern sind alle nachweislich Intelligent, etliche auch klug, aber nur wenige besitzen anscheinend Verstand.
    Zu mindestens nicht die, die das Sagen im Verein haben und die Vorgaben machen.

Comments are closed.