Von WOLFGANG HÜBNER | Ohne ausreichende konsumierbare und bezahlbare Energie gibt es keine modernen lebensfähigen Gesellschaften. Wer das bezweifeln sollte, mag sich erst vom drohenden großen Blackout eines Besseren belehren lassen. Drohend deshalb, weil in Deutschland das im wahrsten Sinne lebensgefährliche Experiment gewagt wird, alle international vorrangig genutzten Quellen von Energie auszusortieren und ausschließlich auf regenerative Energiequellen zu setzen. Im einzigen Staat auf der ganzen Welt ist das nicht nur der Plan von irgendwelchen energiepolitischen Träumern, sondern mit dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 24. März 2021 höchstrichterlich und damit politisch verbindlich festgeklopft.

Wie dramatisch und folgenreich diese Karlsruher Entscheidung unter dem Vorsitz des Merkel-Karrieristen Stephan Harbarth bereits ist und erst recht noch werden wird, ist nur wenige Monate später bereits zu beobachten: Die deutsche Politik läuft mit offenen Augen in eine Energiekrise mit bereits spürbaren, demnächst schon unabsehbaren Konsequenzen. Die voraussichtliche Beteiligung der Grünen an der kommenden Bundesregierung wird diese bedrohliche Situation noch verschärfen. Denn die Grünen können nur mit völligem Gesichts- und ruinösem Vertrauensverlust die unbedingt notwendigen Maßnahmen und Kursänderungen mittragen, die anstehen, um eine Fehlentwicklung mit einschneidenden ökonomischen und sozialen Folgen zu verhindern.

Diese Maßnahmen hat ein überparteiliches Bündnis von Fachleuten und Experten (Video oben: Livestream-Pressekonferenz vom 19. Oktober in Berlin) in einem Papier mit dem Titel „Forderungen an die Klima- und Energiepolitik der nächsten Bundesregierung“ festgehalten, das Achgut.com am Mittwoch veröffentlicht hat.

Natürlich ist zu erwarten, dass diese Forderungen in den Koalitionsverhandlungen der drei Parteien weitgehend oder sogar völlig unbeachtet bleiben. Denn die Grünen müssten bei aller Wendigkeit und Heißhunger auf Ministerposten aus dem politischen Spiel aussteigen, käme es anders. Das ändert überhaupt nichts an der Richtigkeit, Dringlichkeit und Notwendigkeit dieser Forderungen. Denn ihre Ignorierung wird unweigerlich zu  vielfältigen Verwerfungen führen, die eine Staatskrise zur Folge haben können und auch dürften.

Die einzige wirkliche Opposition im Bundestag hat geradezu eine Erfolgsgarantie, wenn sie das Energieproblem zum Hauptthema macht. Kein anderes der nicht wenigen deutschen Probleme ist für viele Millionen Menschen so konkret erfahrbar und ihre Existenz berührend wie Energiekonsum und seine Kosten – ob für die Heizung, für Mobilität, für den Haushalt, für Unterhaltung und Kommunikation. Deshalb ist das Energiethema besser als alle anderen Themen für eine Massenmobilisierung gegen die irrsinnige Fehlentwicklung geeignet.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

51 KOMMENTARE

  1. Vielleicht werden nach vollzogener Energiewende Strom und Wasser rationiert; d.h. man wird beides zu bestimmten Tages- oder Nachtzeiten abstellen.

  2. Für mch als Naturwissenschaftler ist es nahezu unglaublich, dass ein deutsches Gericht den angeblich von Menschen gemachten Klimawandel als eine Tatsache (!) in ein Urteil einfließen lässt.

    Wer sich alle Details mit Prognosen und weiteren Unwägbatkeiten der Einzelgutachten zum sog. Klimawandel anschaut, der erkennt, dass es keinesfalls eine einheitliche Meinung oder gar Beweisführung „der Wissenschaft“ gibt.

    Gerichte setzen in der Regel auf Belegbares, also auf Beweise.

    Dass ein Gericht aufgrund von Mutmaßungen, die gemeinhin Glaubenssache sind und deshalb als „das Klimamärchen“ bezeichnet werden, ein solches Urteil fällt, lässt tief blicken.

    Die Klimadiskussion und die Gutachtenlage lässt sich – sehr vereinfacht – an folgendem Beispiel verdeutlichen:

    Nehmen wir den Bereich der Medizin:
    Gutachter A stellt fest, dass überlange Fußnägel ungesund sind.
    Gutachter B stellt fest, dass dieser Befund eigentlich nur zutrifft, wenn jemand Schuhe trägt.
    Gutachter C diagnostiziert bei einem Patienten mit überlangen Fußnägeln eine Psychose.
    Gutachter D kommt angesichts der Vorgutachten zum Ergebnis, dass der Patient durchaus in absehbarer Zeit durch diese Faktoren einen Herzinfarkt bekommen könnte.
    Zwar gibt es noch keinen Beweis dafür, dass jemals ein Patient aufgrund überlanger Fußnägel einen Herzinfarkt bekam, aber es k ö n n t e ja durchaus mal eintreten ….

    So ähnlich ist m. E. die Gutachtenlage im Hinblick auf den angeblich von Menschen gemachten Klimawandel zu bewerten.

  3. Atomkraft war gestern , und von wegen Energiekrise , so wird das gemacht !

    demnächst auch in Deutschland (?) zur „Grün“ politischen Umsetzung der Energiewende . . . Meldung vom 13.07.2012

    Stromerzeugung für Strafnachlass in Gefängnissen . . . . Häftlinge radeln in die Freiheit

    Die Fahrräder im Gefängnis speisen Energie in Autobatterien. Diese Elektrizität, umgewandelt in 110 Volt, speichert wiederum eine Sammelbatterie. Allabendlich an die Stadtpromenade gebracht, lässt der Akku dort die Laternen leuchten. Das Gefängnispersonal und die Gemeinde sind von dem Projekt begeistert.

    damit man sich das vor Augen hält, so sieht das dann aus , siehe . . . 1.06 Min. Netzfund Video … klick ! zweiter Link … klick !

  4. Der gesamte Komplex der Erneuerbaren Energie ist „auf Sand gebaut“.

    Ganz wesentlich:
    Was die grüne Klima-Lügerei betrifft, so ist insbesondere die Wirkung von CO2 bei zahlreichen Wissenschaftlern umstritten.

    Auch die Messungen sind oftmals völlig falsch angelegt!

    Neue CO2-Resultate stellen Forscher aus Bern nun in der Fachzeitschrift «Science» vor.
    Anhand der Bohrkerne rekonstruierten sie das Klima vor rund 330 000 bis 450 000 Jahren – eine Zeit, die zwei Warm- und dazwischen eine Eiszeit umfasste. Die neue Methode erlaubte dabei eine zeitliche Auflösung von 300 Jahren im Mittel, wie Christoph Nehrbass-Ahles erklärt, der Erstautor der Studie.
    Ein frischer Eisbohrkern:
    Wie sich dabei zeigte, sind schnelle CO2-Anstiege laut Aussagen dieser Wissenschafter ein weitverbreitetes Merkmal unseres Klimasystems, sie können sogar während Warmzeiten stattfinden. Dass es zu solchen sprunghaften Anstiegen kommen kann, wenn im Übergang von einer Eis- in eine Warmzeit schmelzende Eismassen in Grönland oder der Antarktis die Ozeanzirkulation erheblich störten, wusste man bereits.
    Die Forscher fanden nun allerdings in ihren fein aufgelösten Daten auch in Warmzeiten zwei solcher Sprünge. Wie es zu diesen kam, ist laut Aussagen der Forscher noch unklar.

    ABER:
    Die Heilige Greta der Grünen, die weiß es natürlich schon.
    Wie einfältig muss ein Mensch sein, um alle diese grünen Prophetien als „Wahrheit“ einzuordnen. Für das Klima gibt es keinen Schalter – wie sich das diese ungebildeten FFF-Kinder vorstellen – oder auch Merkel, Baerbock, Lindner un Co. es sich wohl infantil ausmalt?

    Wetter (und damit Klima) bedeutet physikalisch

    „ein nichtlineares Chaosgeschehen“ –

    und dieses Chaos kann man zwar in kleinen Teilen ausschnittweise annähernd berechnen (oder versuchen, es zu berechnen) – nie aber in der Gesamtheit und nie für lange Zukunftszeiträume.

    Das lernt eigentlich jeder Physiker im ersten Semester.
    Aber die heutige grüne Maxime heißt: Bildung stört den Glauben!

  5. auch interessant.

    „SPD und Grüne werden in der neuen Ampel-Koalition darauf drängen, daß die Bundesbank – die einstige D-Markt-Wacht-am-Main – in ihrem Sinne neu gefärbt wird. Dies wird eine der wichtigsten ersten Personalentscheidungen der nächsten Koalition sein. Die FDP dürfte viel zu schwach sein, um einen ordoliberalen Kandidaten zu nominieren.

    Wer auch immer ins Chefbüro im Betonklotz an der Frankfurter Wilhelm-Epstein-Straße einziehen wird, es ist letztlich nur noch von sekundärer Bedeutung. Im 25-köpfigen EZB-Rat besitzen die „Südländer“ inklusive Frankreich längst eine bequeme strukturelle Zweidrittelmehrheit, Christine Lagarde an der Spitze.

    Deutschland, allenfalls noch von Österreich, den Niederlanden und früher gelegentlich Finnland unterstützt, wird den Zug in die weitere Notenpresse-Finanzierung der überschuldeten Staaten nicht aufhalten können.“

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2021/die-bundesbank-wird-nach-links-gerueckt/

  6. An der grünen Irrenanstalt die si(h in den Redaktionsstuben des Mainstreams wie ein Virus verbreitet haben,geht kein Weg vorbei.

    Solange die Bevölkerung den Reflex auf Selbsterhaltung zurükerlangt,geht es sehenden Auges in die Katastrophe…

  7. Da sich der Kurs der neuen Ampel Regierung in Sachen Energierzeugung sicher nicht ändern wird, sehe ich in Zukunft für Deutschland schwarz. Und zwar im wahrsten Sinn des Wortes, denn wenn es zu einem großen überregionalen Blackout kommt, wird der nicht innerhalb von Stunden enden sondern eher in Tagen oder sogar Wochen, wenn es schlimm kommt.
    Daher habe ich mit eine 29,9 KWp PV Anlage mit zwei 10KW Senec Speichern installieren lassen.
    Und egal wann der Blackout kommt, ich habe Strom und zwar Tag und Nacht. Im Sommer und im Winter, denn mein Autarkiegrad liegt bei fluffigen 86%. Das reicht sogar noch für eine Wärmepumpe wenn der Ölpreis weiter steigt.

  8. .
    Wenn der
    Energiefluß
    dann ernstlich
    ins Stocken gerät,
    werden die linken Klima-
    und Multikultispinner endlich
    mit der rauhen Re-ali-tät mal so
    richtig Bekanntschaft machen
    und erleben wie wenig ihr
    Propandamüll dann
    noch gefragt ist.
    Ein Chaoskurs
    kann halt nur
    im Chaos
    enden.
    .

  9. Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel, und selbst wenn es ihn gäbe, hätte Deutschland mit unter 2% an menschengemachten weltweiten CO2 Ausstoß keinen Einfluss darauf.
    Jeder Euro, der hierzulande für diesem Hirnschiss ausgegeben wird, ist zum Fenster hinausgeworfen.
    Schade ums schöne Geld. Leider muss ich diesen Blödsinn mit meinen Steuern mitbezahlen.

  10. … und das es gerade massiv beginnt, dass sich 2015 wiederholt, ist keine entscheidendes Thema?

    Ich zahle lieber 3 Euro fürs Benzin, statt Steuern für die Stütze von Asylforderern. Dank der Ampel, die ein neues 2015 geradezu begrüßt und Grünen, die Polen lieber sanktionieren will als beim Schützen der Grenze zu helfen, werden wir bald beides tun dürfen …

  11. Auch ich lehne die „Energiewende“ und die damit verbundene Rohstoffverschwendung ab. Ich habe jedoch nichts dagegen, wenn man Kohle und Atom durch neue Technologien ergänzt. Einen Anteil von 30% Wind/ Sonne/ Bio halte ich für angemessen. Kohlekraftwerke werden auch nach 2038 hauptsächlich im Winter hochgefahren.

    Man möge bedenken: Nordseeöl versiegt, Holland liefert kein Gas mehr, der Brennwert von Kohle wird weltweit immer schlechter und die Kosten (Energieaufwand) für Förderung steigen, selbst Uran wird knapp.

  12. passend zu Thema,

    bin mal gespannt wann diese Idee zur Energiewende hier im Land auch verwirklicht wird

    Stromerzeugung für Strafnachlass in Gefängnissen

    Gefangene fahren Fahrrad im Gefängnis speisen Energie in Autobatterien. Diese Elektrizität wird umgewandelt in 110 Volt, speichert wiederum eine Sammelbatterie. Allabendlich an die Stadtpromenade gebracht, lässt der Akku dort die -E-Autos Aufladen- … Laternen leuchten.

    damit man sich das vor Augen hält, so sieht das dann aus , siehe . . . 1.06 Min. Netzfund Video … klick ! zweiter Link … klick !

  13. Polen hat und wird diesen Wahnsinn niemals mitmachen, weder in der Energie- noch in der Asylpolitik. Das man Polen vorwirft, die Regierung mache sich die Justiz zu willen – nun, wie sieht es denn in Deutschland aus, wenn sich Verfassungsrichter mit Frau Merkel zu einem „Abendessen“ treffen? Deutschland soll sich mal lieber schön an die eigene Nase fassen. Da ist eine Nähe, die es so nicht geben dürfte.

    Genauso sicher wie das Amen in der Kirche ist es, das uns das allen noch ganz gehörig auf die Füsse fallen wird. Politiker halten eine Weile ihren „Kopf in den Sand gesteckt“ und „Aussitzkurs“ durch. Noch hat Deutschland Reserven. Aber genauso wenig wie es ohne bezahlbare Energie auskommen wird, genauso wenig kann es sich auf Dauer leisten, die halbe islamische und afrikanische Welt durchzufüttern.

    Die Grünen erwarten noch mehr als Frau Merkel es tat, das eine Straßenbahn ohne Schienen fährt – aber sie werden von der Realität irgendwann – auch wenn es freilich dann zu spät ist – von der Realität eingeholt. Und auch die 90 Prozent der Wahlberechtigten, die es bei ihrer Stimmabgabe immer noch nicht begriffen haben, das es eine Alternative gegeben HÄTTE.

    In Polen sieht man die deutsche Entwicklung mit Sorge und zunehmenden Unverständnis. Man hat einfach zu lange unter der Knute anderer Mächte gelebt und man hat energiepolitisch sehen müssen, wo man bleibt.

    So werden wir Deutschen dann also in Zukunft den fehlenden Strom in Polen und Frankreich zukaufen. Die Oberschlesische Steinkohle – Glück auf, der Steiger kommt auch da noch immer! – sowie den Elsässischen Atomstrom. Falls man uns nicht den Hahn zudreht, denn es gibt Strömungen in beiden Ländern, die Deutschland nicht so wirklich wohl gesonnen sind…….

    Ich denke, weiter steigende Benzinpreise sollten aber schon ein Denkanfang sein. In den Medien wird neuerdings verbreitet, 43 Prozent der Deutschen seien für eine längere Weiterlaufzeit der AKWs. Egal, wie es weitergeht, die Realität lässt sich nicht austricksen. Die Polen haben das erkannt und einige andere Länder – wie z b Dänemark auch – da ist jetzt Ende mit allzu toleranter Migrationspolitik.

  14. Heute wurde im Staatsrundfunk die neueste rot-grüne Gehirnblähung zum Thema „Energie“ durchgegeben, vorerst noch ohne Sondermeldungsfanfare. Es geht, nein diesmal nicht um Windräder oder Atomkraft, sondern um die Autofahrer. Diese sollen jetzt und in der Zukunft nicht mehr bremsen, weil dadurch Energie verschwendet wird, sondern ihre PKW sanft ausrollen lassen, am besten mit ausgeschaltetem Motor. In der Eingewöhnungsphase wird es dann wohl zu einer gewissen Häufung von Auffahrunfällen kommen, aber was tut man nicht alles für die Umwelt!

  15. Schaut euch Södolf an, wie Adolf in seinen letzten Tagen, ungepflegt und selbstverwahrlost

    Scheinbar kann er es nicht verkraften, dass die Menschen in Deutschland nicht im gewünschten Ausmaße auf die Spaltung durch die Corona-Legende hereingefallen sind und es mit dem 80 % Sieg für die CDU nicht geklappt hat. trotzdem man versucht hat die Erkenntnisse der Massenpsychologie über das Corona-theater gezielt zum eigenen Machterhalt zu nutzen.


    Södolf sieht aus als würde er bald an der Flasche hängen. Schickt ihm mal eine Flasche Stroh 80!

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/s%C3%B6der-warnt-vor-ende-epidemischer-lage/ar-AAPMkn4?ocid=msedgntp

  16. Schnatterlena Bärlauch will kein Gas aus Nordstream 2.

    Sie will offensichtlich aus sämtlicher Energieversorgung aussteigen und sich lieber auf Kobolde verlassen.

    Und dieses Stück Dummfic* will zukünftig mit regieren.

    Mein Gott Walter! 🙁

  17. Kalle 66 21. Oktober 2021 at 13:57

    ich habe mir vorne kleinere räder dran gemacht, dann rollt das auto immer bergab, spart enorm….

  18. Das System wird in der Tat in wenigen Wochen an der Energie-Ideologie zerschellen. Das ist mir seit einiger Zeit klar. Die Frage ist nur wie viele Tote es geben wird.

  19. Deshalb ist das Energiethema besser als alle anderen Themen für eine Massenmobilisierung gegen die irrsinnige Fehlentwicklung geeignet.

    ———————
    Es gibt keine Vokabel, die ausdrücken kann was sich abspielt. Aber es muß von höchster Stelle geplant sein, es ist unmöglich, dass Deutschland diesen Mord und Selbstmord alleine geplant hat.

  20. INGRES 21. Oktober 2021 at 14:20

    ich habe eben im radio gehört, dass die „ampel“ wahrscheinlich bis weihnachten stehen soll.

    also, noch zwei monate zeit schinden…

  21. nicht aufregen, die dinge nehmen ihren lauf.

    „Mehr Parität wagen: Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin nominiert
    Das Versprechen von Olaf Scholz, das künftige Bundeskabinett paritätisch zu besetzen, wäre der SPD fast auf die Füsse gefallen. Jetzt soll eine Frau das zweithöchste Amt des Staates besetzen, um eine reine Männerriege in der Staatsspitze zu verhindern. Aber wer ist Bärbel Bas überhaupt?“

    https://www.nzz.ch/international/zur-nominierung-von-baerbel-bas-als-bundestagspraesidentin-ld.1651384

  22. Noch viel wichtiger als die Energiepolitik ist die Kuffnuckenpolitik!

    Das linksgrüne Schweinsgesindel versagt bei beidem! 🙁

  23. Was absehbar fehlen wird:

    Energie
    Holz
    Kupfer
    Graphit
    Lithium
    Magnesium
    Zink
    Zulieferteile von überall
    Halbleiter
    Container
    Containerschiffe
    Lkw-Fahrer
    Entladefläche
    Ingenieure
    Meister
    Gesellen

    … to be continued …

    Dies könnte zum plötzlichen, unerwarteten Tod der Industrie hierzulande und anderswo führen.

    Stehen die Bänder wegen zusammengebrochener Lieferketten erstmal still, können sie auch die Finanzgenies Draghi und Lagarde mit noch so viel Spielgeld nicht wieder zum Laufen bringen.

    Von mir geschätzter Zeitpunkt für Dodo-Schland: zwischen April und Juni 2022.

    🎢

  24. Der DLF meldet gerade, dass die Schuh- und Lederwarenbranche am Biden liege. Asien liefert nicht mehr.
    Als nächstes kam dann eine Meldung über den Kampf gegen Rechtsextremismus. Und dann eine über eine illegal betriebene Schule von Querdenkern. Also ich werde versuchen so lange wie möglich zu überleben. Mehr will ich nicht mehr sagen.

  25. die armen leute können schon mal üben wie es ist……..

    „Stromausfall in 50 000 Haushalten
    Umgestürzte Bäume und herabfallende Äste haben am Donnerstag Stromleitungen beschädigt und so für einen Stromausfall gesorgt. Etwa 50 000 Kunden seien ohne Strom, teilte ein Sprecher der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom am Nachmittag mit. Der Ausfall betreffe Teile Brandenburgs, Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringen. „Alle Mitarbeiter (…) sind im Einsatz, um die Stromversorgung schnellstmöglich wiederherzustellen“, teilte der Sprecher mit.“

    „Bild“

  26. Barackler 21. Oktober 2021 at 14:39

    Was absehbar fehlen wird:

    Spannend wird es ab dem Moment in dem Moha-Mett, BiPoc und kriminelles „buntes“ Ges.i.nd.. sich wegen mangelnder Waren, Kraftstoff, … bei Knut-Ulf und Heinz-Inge die Haustüre eintreten um an die begehrten Dinge mit Gewalt zu gelangen.

    Wenn im Winter bei Minustemperaturen für ein paar Tage der Strom ausfällt.

    Es werden dann „bunte“ Spiele.

    Ganz speziell bin ich auf die Gesichter:Innen der Queeren-Community und der Häschdäger von:

    #keinmillimeternachrechts

    #wirhabenplatz

    #bunt

    #vielfalt

    #openborders

    #toleranz

  27. INGRES 21. Oktober 2021 at 14:20
    ich habe eben im radio gehört, dass die „ampel“ wahrscheinlich bis weihnachten stehen soll.
    ————————-
    Sehr schön, jetzt brauchen wir nur noch die Jahreszahl.

  28. Nur kein Halbleiter-Nationalismus. Zunächst muss die ganze Welt mit Halbleitern ausreichend versorgt sein, wobei besonderes Augenmerk auf Afrika gerichtet werden muss. Wir brauchen eine EU-Lösung.

    🖤

  29. Die sogenannte Energiewende wird allen schon wegen der Unbezahlbarkeit ins Leere laufen, allerdings vorher mit der Vernichtung von hunderten Milliarden an Steuergeldern.

    Zum Selbernachrechnen:
    Von dem Spurengas CO2 sind 0,038% in der Luft vorhanden, davon sind 96% von der Natur und 4% von Menschen. Deutschland hat davon wiederum einen Anteil von 2% also vom Gesamten CO2 0,08%. Hier nahezu im Alleingang das Weltklima zu retten, zeugt von einem gewissen Größenwahn. Aber rechnen wir weiter:

    Laut Gutachtem des Fraunhofer Instituts vom 5.12.2015 kostet die Energiewende bis 2050 5.342 Milliarden Euro. Das sind pro Einwohner 66.775 € – für eine vierköpfige Familie also 267.100 €. Da kann ich nur sagen: „Wir schaffen das!“, besonders wenn alle Fachkräfte aus dem Ausland, Rentner, Pensionäre und Hartz-IV-Empfänger tatkräftig und vor allem finanziell mithelfen.

  30. Das Land ist verloren. Kein Wunder, wenn viele einer debilen Kreatur aus Schweden folgen. Grüne sind vollkommen Kompetenzlos. Auf Fachleuten aus der E-Technik hört ja niemand. Man kann Kraftwerke nicht so einfach hoch – oder runterfahren.

  31. Die CO2-Steuer ist praktisch Ablasshandel so wie im Mittelalter. Wie damals bekommt man für Geld ein gutes Gewissen. Irgendwelche Leute bereichern sich daran. Für das Klima ändert sich durch Zahlungen nichts.

  32. Naja, aber das Konglomerat aus internationalen Sozialisten, CO-2-Gläubigen und rassistischen Buntvolksdesignern wollen diese „Revolutionierung“ von Wirtschaft, Staatsvolk und Kultur.

    Nur aus Trümmern lässt sich etwas Neues bauen.

  33. INGRES 21. Oktober 2021 at 14:44

    Der DLF meldet gerade, dass die Schuh- und Lederwarenbranche am Biden liege. Asien liefert nicht mehr.

    Meine letzten Schuhe, die ich bei einem deutschen traditionsversandhaus bestellt hatte, wurden direkt aus Polen geliefert.

    Unter Mutti sind wir also auch aus der unbeherrschbaren Technologie des Schuhsterhandwerks ausgestiegen.

  34. @ arminius arndt 21. Oktober 2021 at 13:41

    Ich zahle lieber 3 Euro fürs Benzin, statt Steuern für die Stütze von Asylforderern.

    —————-

    Um Gottes Willen, weder noch! Das Auto bedeutet Freiheit, Individualverkehr bedeutet Freiheit, deshalb ist er ja den Linken aus ideologischen Gründen so verhasst. Privat fahren die natürlich auch lieber Porsche Targa als E-Smart und lieber Auto als in den miefigen Bussen und Bahnen. Wir hier auf dem flachen Land wissen das Auto – ich zudem noch Motorrad und Roller – viel mehr zu schätzen als die meisten Städter. Die gegenwärtigen Spritpreise sind nicht bloß eine einzige Unverschämtheit, sondern eine Niedertracht gegenüber den freiheitsliebenden Menschen und der Landbevölkerung. Es ist eine Art kommunistische Bedarfssteuerung mit der Knute der Preises, deren Drahtzieher – also zum Beispiel die komplette alte und neue Bundesregierung – ohne Wenn und Aber in den Knast gehören.

  35. Bild: 50.000 ohne Strom durch Sturm. Heute ist es der Sturm, morgen ist es die Politik der Grünen mit 80.000.000 ohne Strom. Gewöhnt euch dran ihr habt es ja gewählt.

  36. Deutschland hatte noch nie eine moderne Gesellschaft, alles, was sich hierzulande „bewegt“ hat, ist aufgezwungen, nicht erfahren, nicht ge- und erlebt. Die heutige Gesellschaft ist allein durch die Zuwanderung von Millionen Steinzeitlern keine moderne mehr und wird es auch nicht mehr werden. Energiekrise hin oder her.

  37. arminius arndt
    21. Oktober 2021 at 13:41

    Ich zahle lieber 3 Euro fürs Benzin, statt Steuern für die Stütze von Asylforderern.
    ++++

    Ich auch!
    Die Mehrkosten beim Tanken wären überschaubar!

    Für importierte Kuffnucke* gehen indes ca. 20 % unserer Steuern drauf!

    Nämlich ca. 150 Milliarden €/Jahr!
    (30.000 €/Jahr für 5 Millionen Kuffnucke*).

    Das gesamte Steueraufkommen beträgt in Deutschland ca. 750 Milliarden €/Jahr!

  38. mir war deutschland bis 2010 modern genug. zumindest hat man hier bei uns auf dem land von der „modernität“ nichts mitbekommen. goldene zeiten von 1970cirka bis 90er aber bis 2010 gings noch. davor deutscher muff , alte idioten die uns jungen irgendwas erzählt haben , das uns nicht interessiert hat und jetzt erzählen uns die nxxxer was. aber das geht mir noch mehr am ARXXCH vorbei.

  39. und autofreie sonntage hatten wir mitte der 70er ja auch schon, nix neues on the western front.

  40. Die Energiekrise ist hausgemacht.

    Frau Dr Merkel wäscht ihre Hände in Unschuld, denn sie hat alles richtig gemacht und nur immer das allerbeste gewollt.

    Leider hat ihr niemand erklärt, wie das so mit Energie funktioniert. Aber das ist sie nicht selber schuld.

  41. Das Ziel linksgrüner Politik ist der Völkermord an den weißen, autochthonen Deutschen. Sei es durch Impfen, Aushungern, Djihad. Ganz egal womit – für die grünen Menschenhasser zählt nur eins: Hauptsache tot!

  42. Als Kinder haben wir im damals im Herbstwind fröhlich unsere Drachen steigen lassen.

    Die FFF/Greta Generation pisst sich in die Hose und faselt vom Klimawandel. Info: Sturm im Herbst ist völlig normal.

  43. Ich denke, das ganze CO2-Theater richtet sich gegen Russland. Die haben noch genug Öl und das bedeutet Macht. Außerdem glaubt man irriger Weise, mit so ein bisschen CO2-Sparen (in Deutschland) wird die Erde wieder kühler, die USA wieder gemäßigter und Russland soll zugefroren bleiben. Wird es aber nicht.

    Die CO2-Maßnahmen sind ein Fliegenschiss gegen Sonne und Weltall.

  44. „Großbritannien hat wieder Kohlekraftwerke in Betrieb genommen. Und Wladimir Putin hat Europa gerade daran erinnert, dass seine Brennstoffversorgung vom guten Willen Russlands abhängt. Die aufkommende Energiepanik zeigt, wie sehr das moderne Leben von ausreichend viel Energie abhängt: Ohne diese Energie können Rechnungen nicht mehr bezahlt werden, in den Häuser wird es kalt, und Unternehmen kommen zum Stillstand.“

    https://eike-klima-energie.eu/2021/10/21/der-energie-schock/

  45. Ist es nicht schön, wenn Idioten, welche von Nichts Alles, von Allem aber nichts verstehen, die ReGIERungsgeschäfte leiten dürfen?

Comments are closed.