Am Samstag fand in Berlin die von der Jungen Alternative (JA) organisierte Demonstration gegen die Impfpflicht statt. Carlo Clemens, JA-Bundesvorsitzender, zieht ein positives Fazit:

„Die Impfstreik-Demo war ein voller Erfolg: Ursprünglich angemeldet für 500 Teilnehmer, waren es am Ende laut Polizeiberichten mindestens 600, laut unseren Schätzungen 750 bis 1000. Unserem Anliegen, die Freiheit gegen immer repressivere Corona-Maßnahmen zu verteidigen, konnten wir Gehör verschaffen.

Sowohl die deutsche, als auch die internationale Presse nahmen davon Notiz. Mit diesem Echo, mit dieser Mobilisierung, haben wir nicht gerechnet, zumal wir nur wenige Tage Zeit hatten, um diese Demonstration zu organisieren. Wir werden diesen Schwung nun für unsere weitere politische Arbeit und Aktionen mitnehmen.

Die Junge Alternative ist die Parteijugend der Freiheit. Für uns sind die Freiheit und das Recht auf körperliche Unversehrtheit nicht verhandelbar. Eine Impfpflicht und all die Methoden des indirekten Zwanges, mit denen sie durchgesetzt werden soll und könnte – Bußgelder, Beugehaft, staatlich verordnete Diskriminierung – sind für uns inakzeptabel.“

Fotogalerie:

(Pressemitteilung der JA)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

25 KOMMENTARE

  1. Ich fand das, was ich gesehen habe, sehr beeindruckend. Besonders die letzte Ansprache.
    Aber:
    Das
    DEUTSCHLAND-LIED,
    das zum Abschluß gesungen wurde, war die absolute Katastrophe. Das geht gar nicht,
    Da kann ich nur raten:
    UBEN, ÜBEN, ÜBEN

  2. so muss das sein. Und nächste Woche gleich noch mal. Die Parteispitzen müssen scheinbar zum Jagen getragen werden. Wie war das doch, Herr Gauland, „wir werden sie Jagen“???

  3. @ Kulturhistoriker 13. Dezember 2021 at 15:45
    … DasDEUTSCHLAND-LIED,
    das zum Abschluß gesungen wurde, war die absolute Katastrophe. Das geht gar nicht,
    Da kann ich nur raten:
    UBEN, ÜBEN, ÜBEN
    —————————————————————————————————
    So ist das eben im einzigen Land auf der Welt, wo in der Schule die Nationalhymne NICHT gelehrt wird.

  4. Es ist gut das sowas passiert, aber es ist wenig, viel zu wenig.

    Viele Menschen haben noch nicht verstanden worum es hier geht. Die Installation einer neuen Weltmacht, wo Menschen überwacht und ohne Macht leben sollen, über die hinweg entschieden wird.

    Dieser „Pieks“ ist nur der Anfang vom Ende. Wird dieser Akzeptiert, dann können sie nach demselben Motto alles durchsetzen. Der Chip wird dann auch irgendwann kommen, zur Sicherheit der Bürger. Stell dich nicht so an, ist nur ein Pieks. Hier wurde längst die rote Linie überschritten, mit Beifall der Masse, die noch mit Wut gegen Leute reagiert, die sich dagegen entscheidet – sie wären Mörder und Schuld für jeden Krankenhaustoten.

    Die Aussichten stehen schlecht. Die Demos sind löblich, aber viel zu wenig und zu ruhig. Wir müssten eigentlich alle geschlossen stehen, gegen diese Bedrohnung, in jedem Land… aber die Spaltung war erfolgreich und sie haben uns bei den Eiern.

    Die müssten nur paar Virus-Sprüher unter den Demonstranten schleusen und dann haben sie ihre Schlagzeilen. Das alles aufzuhalten ist sehr schwierig, da viel zuviele Idioten sich von ihrer Angst und falschen Versprechungen blenden lassen haben.

    Dabei kämpfen wir, wie in einen schlechten Science-Fiction Film der leider Realität geworden ist, gegen eine noch nicht dagewesenen weltweiten Bedrohnung der Unterjochung jedes Volkes. Eine Macht, die uns entmachten durch jede Form der Kündigung und aus der Gesellschaft ausschließen kann. Die uns zu den „Bösen“ medial formen kann, zum Feindbild einer gehorchenden Masse. Die Famlien und Freundschaften zerstören kann. Wir werden erpresst durch das was wir haben. Die Freiheit genommen um sie sich zu verdienen und zuviele Menschen nehmen das noch als selbstverständlich an.

    Was wird man denn erst akzeptieren, wenn eine Hungersnot kommt? Oder wenn ein „Virus-Anschlag-Terrorakt“ wirklich viele Menschen auf Anhieb tötet? Was sind die Leute alles bereit mit sich machen zu lassen, wenn sie jetzt schon bereit waren soviel, nach sovielen Widersprüchen und keiner Übersterblichkeit, zu akzeptieren? Mir kommt es manchmal vor, als würden Eltern ihre Kinder selbst für das neuste Mobiltelefon verkaufen und umgekehrt. Soviel Loyalität und blindes Vertrauen mit Staaten, die absolut korrupt sind, das hätte man vor einigen Jahrzehnten nicht für möglich gehalten.

  5. Leider viel zuwenig. Ich gehe später auch noch auf eine Demo,bin aber immer wieder enttäuscht,wie wenig Leute teilnehmen.Das Thema mobilisiert trotz der Brisanz keine Massen,die Solidarisierung mit den Ungeimpften findet nicht statt. Ich gehe zwar hin,aber ich sehe,ehrlich gesagt,schwarz für unsere Zukunft.

  6. =================================
    Impfzwangesetz gilt ab 15.03.2022!

    —— IST DAS ALLEN KLAR? —-
    Hier gibt es schon die ersten rotierenden Köpfe und Sondersitzungen!

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/einrichtungsbezogene-impfpflicht-kommt.html

    5.700.000 arbeiten im Gesundheitswesen, siehe link unten.
    ca. 25% ungespritzt (interna Info), minus Abweichler bleiben min. 15% ungespritzt

    == bedeutet 855.000 Menschen bekommen Zutrittsverbot zum Arbeitsplatz!

    der Staatsfunk berichtet nicht darüber… Ungespritzte, die gibt es kaum….viel Spass!

    5.7 Millionen:
    https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Gesundheitspersonal/_inhalt.html

  7. Gestatten, daß ich lache?
    Deutschland wird gerade von verbrecherischen Eliten in eine totalitäre Hölle verwandelt und eine Mini-Demo von 600 Hanseln wird als „Erwartungen übertroffen“ bezeichnet? Geht’s noch?
    Wenn in einem kleinen Land wie Österreich nach Aufruf der FPÖ mehr als 100.000 Leute auflaufen – dann kann man von einem Erfolg reden!

    Die AfD muß sich zur Speerspitze eines entschlossenen, flächendeckenden Widerstandes gegen die Corona-Diktatur machen – oder sie wird schon bald nicht mehr existent sein.

  8. Berlin hat 4 Millionen Einwohner. Fast täglich gibt es heir irgendwelche Demos für oder gegen etwas. Wenn 1000 Demonstanten der JA auf die Strasse gegen, merkt das in Berlin kaum jemand.
    Erst wenn die AfD belastbare Alternativen aufzeigt, die wissenschaftlich fundiert sind, kann sioe mit mehr Zuspruch rechnen. Wogegen sie ist, ist hinreichend bekannt, wofür jedoch nicht. Hier muss sie nachbessern.

  9. Die Alternative? Die Partei, in der die meisten Abgeordneten geimpft sind um dann ihre Parteijugend vorzuschicken, weil man selbst sich nicht um Posten und Altersversorgung bringen möchte?

  10. Corona-Krise?
    In Deutschland werden 34 Krankenhäuser geschlossen.
    Mitten in der Corona-Krise werden in Deutschland 34 Krankenhäuser geschlossen.
    Dies geht aus dem Abschlussbericht des RWI-Instituts für Wirtschaftsforschung hervor.
    Es handelt sich sowohl um Komplett-Schließungen als auch Umwandlungsvorhaben.

    Die Bundesregierung stellte den Ländern mit dem ersten Krankenhausstrukturfonds für 2016 bis 2018 Mittel in Höhe von bis zu 500 Millionen Euro zur Verfügung, mit denen die Bundesländer den Abbau von sogenannten „Überkapazitäten“ fördern können, außerdem auch die sogenannte Konzentration von stationären Versorgungsangeboten sowie von nicht akutstationären lokalen Versorgungseinrichtungen.
    Dies wäre allerdings nur unter der Voraussetzung möglich, dass die Länder denselben Betrag wie der Bund aufbringen und dabei ihre Investitionsförderung nicht reduzieren würden.

    Eine der fragwürdigsten Entscheidungen, die von diesen Krankenhausschließungen in diesem Jahr betroffen war, ist unter anderem die Schließung der Lungenfachklinik am Forschungszentrum Borstel bei Hamburg, die zum Jahresende endgültig geschlossen wird.

    Prof. Karl Lauterbach
    @Karl_Lauterbach
    Jeder weiß, dass wir in Deutschland mindestens jede dritte, eigentlich jede zweite, Klinik schließen sollten. Dann hätten wir anderen Kliniken genug Personal, geringere Kosten, bessere Qualität, und nicht so viel Überflüssiges.
    Länder und Städte blockieren

    https://de.rt.com/inland/128420-mitten-in-corona-krise-deutschland/

  11. Der Totentanz auf den Hamburger Weihnachts- und Wintermärkten wird vorzeitig beendet: Glühwein allein, ohne die impfststofffreien gesunden Freunde getrunken, im fast leeren, umzäunten Tiergatter stehend, scheint nicht vielen geschmeckt zu haben! Der Hamburger Senat soll sich die Zimtstangen in den A… schieben! Die Menschen finden trotzdem zueinander!

    Statt am 29. Dez. werden darum die größten Weihnachtsmärkte der Stadt Hamburg nun schon am 23. Dez. geschlossen. Grund: zuwenig Besucher, Kontrollen zu teuer, kein Umsatz!
    https://web.de/magazine/regio/hamburg/umsatz-weihnachtsmaerkte-schliessen-23-dezember-36430362

    Fröhliche Weihnachten!
    Danke Tschentscher fürs Kaputtmachen des größten Fest des Jahres, wir werden es nicht vergessen!

    Wann schließen die Geschäfte, die Krankenhäuser, die Altenheime vorzeitig als Folge der menschenrechtsverletzenden Maßnahmen?

    Auf der Samstagsdemo – es werden jede Woche mehr! Demotermin-Zensur scheint nicht zu funktionieren – gegen die diktatorischen Maßnahmen aus dem Rathaus war allerdings die allerfröhlichste Hölle los: die Staatsmedien „berichteten“ zähneknirschend von „ein paar Tausend Demonstranten“ oder „3000“ TeilnehmerInnen! Absolut lächerlich! Es waren mindestens 14 Tausend Teilnehmer auf der Straße dieses Mal! Die Presstituierten und LohnschreiberInnen konnten trotz intensivster Suche keine „gewalttätigen Übergriffe“ finden und filmen – auf keiner Seite – und waren sehr enttäuscht. Solche Massen sah man zuletzt in Hamburg vor Jahrzehnten bei Friedensmärschen! Der lustige Zug schlängelte sich vom Hauptbahnhof, an der Alster vorbei. Viele Kinder! Sogar der Weihnachtsmann lief mit! Die Polizei: freundlich solidarisch! Ein Heidenspaß! Motto: Die Pandemie ist vorbei wenn das drangsalierte Volk nicht mehr mitmacht! Ein Demoschild drückte es aus: Pandemie der Lügen! Geimpfte und Impfstoffreie verbündeten sich gegen die faschistische Corona-Diktatur! Die Menschen haben getanzt auf den Straßen! Miteinander! Ja, natürlich ohne Maske!

    Die Spaltung der Bevölkerung (teile und herrsche! ist misslungen, zumindest in Hamburg!

    Das wird Dunkeldoktor Tschentscher, der die fröhliche ungehorsame Massendemo vom Fenster des Phönixsaals beobachten konnte, nicht gefallen haben!

    Das ist Hamburger Tradition: Die Hamburger knien nicht vor Diktatoren!

  12. Nächstes Jahr müssen 100 tausende auf die Straßen,
    allerdings wird dieser Staat „Stärke“ zeigen und diese
    Coronaterroristen so behandeln,wie man es aus
    diktatorischen Staaten gewohnt ist.
    Letztendlich muss der Kampf durch die Instanzen,
    eines Bußgeldbescheides gewonnen werden.
    Man muß alle Verwaltungen und Gerichte mit der Masse erdrücken.
    Ermittlungen,Widerspruch, und Klagen.
    Sobald die Vorgänge,nicht mehr mit einer EDV zu händeln sind,
    saufen sie ab.Davon können die Ahrtal Betroffenen ein Lied singen.
    Alles andere wird nicht funktionieren,dafür ist unser System
    schon voll auf Totalitarismus gepolt !

  13. seegurke 13. Dezember 2021 at 16:21
    Leider viel zuwenig. Ich gehe später auch noch auf eine Demo,bin aber immer wieder enttäuscht,wie wenig Leute teilnehmen.Das Thema mobilisiert trotz der Brisanz keine Massen,die Solidarisierung mit den Ungeimpften findet nicht statt. Ich gehe zwar hin,aber ich sehe,ehrlich gesagt,schwarz für unsere Zukunft.

    Fahre auch gleich los.. zur Demo
    Teile die oben genannte Erfahrung.
    Ich kann meinen Enkelkindern einmal guten Gewissens erzählen, dass ich aktiv im Widerstand war.

  14. Scheindebatten über Impfpflicht braucht man eigentlich nicht.
    Es geht doch in erster Linie darum, die Intensivstationen zu entlasten. Da wäre nichts effektiver als die 2G Regelung auf Intensivstationen auszuweiten.
    Alternativ die 3G Regelung beibehalten und nach dem Verursacherprinzip die Ungeimpften zu 70 Prozent an den entstandenen Kosten zu beteiligen, gerne auf abstottern.

  15. Bravo!!!
    Nur nicht nachlassen, sondern immer weiter machen. Der Widerstand muss noch viel grösser werden.

  16. Sehr gut. Es ist wichtig, dass auch junge Leute und Jüngere für ihre Rechte eintreten, dies hat nichts mit Rechtsextremismus, Verschwörungstheorie, Menschenhass u. ä, zu tun, es ist ein zutiefst menschliches Bedürfnis. Frei zu sein, sich frei zu entscheiden, sein Leben frei zu gestalten, zu mögen, wen man mag, unterstützen, wen man mag usw.

  17. Im Nachrichten-Laufband von ntv oder Welt stand vorhin, dass es in England den ersten Omikron-Toten geben soll.
    Wir können gespannt sein, welche Länder jetzt nach und nach (angebliche) „Omikron“-Tote melden.
    .
    Die Symptome von Omikron sollen doch sein: Schmerzen im Körper und Müdigkeit. Vielleicht sterben die Leute jetzt, weil sie einfach nur müde sind. Vielen im Volk kann man doch mittlerweile den größten Schwachsinn verkaufen.

  18. „Berlin: Impfstreik-Demo der JA hat Erwartungen übertroffen“

    Meine auch. Und schwupps, habe ich keine Angst mehr.
    Alles wird wunderbar werden und meine Erwartungen übertreffen…

  19. Impfen ist die Lösung. Nicht impfen führt zum Tod mit 0.8 % Wahrscheinlichekit.
    Ist nicht viel, oder?
    Muß aber jeder selber für sich entscheien.

  20. zu Alter Templer 18.05
    Ich empfinde ihre Antwort als eine Provokation. Denn jeder Ungeimpfte ist eigentlich ein Wohltäter der Gesellschaft. Denn er zahlt ja, zwar unfreiwillig auch anteilig an den „geschenkten“ Impfdosen mit. Wenn das so nicht akzeptiert wird – dann kann man ja den Ungeimpften ihren nicht genutzten Anteil gerne auf ihr Bankkonto überweisen. Dann können sie bei Inanspruchnahme der Coronamedizin/Genmanipulation den Ungeimpften gerne auch eine Rechnung stellen – aber sonst eben nicht.

Comments are closed.