Der Baum ist geschmückt, die Geschenke verpackt und der Glühwein steht auf dem Ofen. Und weil nach diesem Jahr wohl alle ein wenig Pause von der Politik brauchen, verabschiedet sich COMPACT.Der Tag mit dieser Sendung in die Weihnachtspause. Aber vorher noch einmal herzlich willkommen zu den wichtigsten Nachrichten des Tages. Das sind einige der Themen:

  • Kritischer Wissenschaftler – Weshalb Stephan Luckhaus die Leopoldina verließ
  • Rausgeschmissen – Wie Österreichs Ärzte eingeschüchtert werden
  • Böser Besuch – Hausdurchsuchung bei Gerhard Wisnewski
  • Auf und davon – Will Freddy Ritschel jetzt wirklich auswandern?
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

17 KOMMENTARE

  1. Die Gräben die die Politik zwischen den Menschen gezogen hat werden niemals mehr überwunden werden.

    Ich kenne viele die jetzt nach der zweiten Imofung radikal denken, viele die den Impfzwang wollen werden noch Ihr blaues Wunder erleben.

    Am besten den nicht Geimpften entsprechend Land zu weisen dann können wir es den Systemlingen zeigen wie es geht.

  2. Moin Wuehlmaus 23. Dezember 2021 at 19:05,
    so ein Video ist ja ganz spaßig, aber so ein 7-sekünder besagt gar nichts.
    Gut möglich, daß dem einfach sein Kugelschreiber runtergefallen ist und ere danach suchte.
    Leider ist Reitschuster nicht über jeden Zweifel erhaben, ich mach mich da irren, aber könnte Frustartikel wegen seines Rauswurfs sein. Einen Gefallen tat er sich damit jedenfalls nicht.

    Dessen ungeachtet fielen mir beim Lauterbach schon oft der irre Blick, die leiernde Sprache und nicht zuletzt die katastrophale Kauleiste auf. Alles das gilt als typische Symptome für nachhaltigen Gebrauch gewisser Substanzen.
    Was natürlich hier beim Prof. Panik nicht der Fall sein muß.
    Der grundsätzlichste Grund, so einen nicht zu wählen, liegt bekanntlich hochoffiziell vor: Parteibuch SPD.

  3. Wenn ich das Gestammele und Gestottere von Prof. Stephan Luckhaus schon höre, dann weiß ich, wie sinnlos alles ist, was sich so „Widerstand“ nennt.

  4. # Wuehlmaus 23. Dezember 2021 at 19:05

    Könnte das sein, dass der große und der kleine Lauterbach da jede Menge Spass hatten? Der schläft nicht, der genießt still.

  5. @ 18_1968 23. Dezember 2021 at 19:49

    Moin Wuehlmaus 23. Dezember 2021 at 19:05,

    so ein Video ist ja ganz spaßig, aber so ein 7-sekünder besagt gar nichts.
    Gut möglich, daß dem einfach sein Kugelschreiber runtergefallen ist und ere danach suchte.
    Leider ist Reitschuster nicht über jeden Zweifel erhaben, ich mach mich da irren, aber könnte Frustartikel wegen seines Rauswurfs sein. Einen Gefallen tat er sich damit jedenfalls nicht.

    ————————-

    Das beurteile ich komplett anders als Sie.

    Reitschuster ist ein ganz feiner Kerl, sehr freundlich und bescheiden, ich konnte am Rande einer Demo vor einem Jahr mal mit ihm plaudern, einfach klasse der Mann. Der hat sich schon so verdient gemacht und wenigstens einen kleinen Rest der Ehre des in unseren Tagen widerlich regierungs- und pharmafrommen „Journalismus“ gerettet. Und war in der BPK der einzige, der Charakter gezeigt und genau das getan hat, was Journalismus per Definition eigentlich tun sollte: Immer kritisch nachgefragt und den Finger in die offenen Wunden gelegt.

    Sein Rauswurf ist nicht einmal durch die Statuten der BPK gedeckt – die User klimbt und ich2 haben uns hier gestern gruselige Fake-News präsentiert ,- der Widerspruch seines Anwalts hat zudem aufschiebende Wirkung, somit ist er formal sogar weiterhin Mitglied der BPK. Und zwar das einzige, das allen Grund dazu hat, erhobenen Hauptes durch die Gegend zu gehen.

    Und was heißt „Einen Gefallen tut er sich damit nicht“? Dieses Video zeigt einiges, jawohl auch schon in 7 Sekunden, und es ist geradezu seine Chronistenpflicht, es zu bringen. Es geht heute sowieso schon im Internet viral.

    Es riecht sogar nach Narkolepsie, da sind solche Absencen typisch – und der Blödmann L. hat sich ja nach eigenen Angaben tatsächlich damals gegen die Schweinegrippe spritzen lassen.

  6. @ DER ALTE Rautenschreck 23. Dezember 2021 at 19:58

    Wenn ich das Gestammele und Gestottere von Prof. Stephan Luckhaus schon höre, dann weiß ich, wie sinnlos alles ist, was sich so „Widerstand“ nennt.

    ———————-

    Ich sage es Ihnen ganz offen: Beiträge wie dieser widern mich geradezu an. Leute wie Sie, die alles mies machen, was aus dem Lager der Vernunft kommt, sind mit ein Grund dafür, dass Links fast immer immer gewinnt. Luckhaus ist kein Volksredner, sondern Mathematiker. Aber das Schlimmste ist – und ja, das ist in meiner Sicht verachtenswert, werter Forenkollege! -, wie Sie den gerade so großartig in allen Teilen unseres Landes in Gang gekommenen Widerstand gegen den Corona-Terror abwerten, ja in den Schmutz ziehen. Wollen Sie andere demotivieren? Es wird Ihnen gottlob nicht gelingen.

  7. # DER ALTE Rautenschreck 23. Dezember 2021 at 19:58

    Ja, lieber Rautenschreck. Widerstand ist sinnlos. Lass dich so oft es nur geht boostern. Das hilft und macht glücklich. Versäume bitte keinen Boostertermin. Nimm besser die doppelte Boosterung mit. Es hilft und bald ist es geschafft.

  8. Werte Wuehlmaus 23. Dezember 2021 at 20:18,

    ich hab da ja nun gar nichts beurteilt.
    Natürlich hat Reitschuster seine Verdienste und er hat meinen vollen Respekt, aber daß er „Clickbaiting“ betreibt, ist offensichtlich. Soll er auch machen, der lebt ja davon, und schade, daß er nicht mehr bei Tichy zu lesen ist. Klar auch, daß er die BPK gründlich aufgemischt hatte mit seinen Fragen, der ging den Schnarchnasen da so richtig schön auf den Zeiger, und das war gut so.
    Dennoch: Die paar Sekunden des Videos besagen nullkommanix gar nichts, es könnte tatsächlich der heruntergefallene Kugelschreiber gewesen sein (auch wenn das natürlich arg nach Narkolepsie aussieht).
    Man sollte mit Videoschnipseln vorsichtig sein, nichts anderes wollte ich ausdrücken, und das hat Reitschuster eben nicht gemacht.
    Erinnern Sie noch Bilder von Helmut Kohl im „Spiegel“? Das Blatt von der Relotiusspitze hatte ja Meisterschaft darin, den Altkanzler immer so unvorteilhaft wie möglich darzustellen, gähnend, Zunge raus, oberbräsig, Söder würde sagen: „schlumpfig greinend“ usw.
    Seinerzeit fand ich das lustig, aber das war eben Gossenjournalismus, möglich durch Hochgeschwindigkeitskameras, und das Blatt konnte solches Material bezahlen.
    Heute geht alles per Video und der Manipulation stehen noch weit mehr Tore offen.
    Darum hätte ich mir doch etwas mehr gewünscht als bloß diesen Augenblick, als der mit dem irren Blick nach unten schaut. Vielleicht wollte er tatsächlich nur gucken, ob Kleinlauterbach noch da ist, wer weiß?

  9. Rundum-Framing:

    5000 „Spaziergänger“ protestieren in München: Polizei setzt nach Angriffen Schlagstöcke ein

    Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sieht in den sogenannten Protestspaziergängen gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen eine gezielte Konfrontation mit dem Staat. Es sei auch ein Missbrauch des Grundrechts auf Meinungsfreiheit, sagte Reiter am Donnerstag in München. Die jüngsten Vorfälle in der Landeshauptstadt zeigten deutlich: «Den Protestführern geht es nicht mehr nur um ihren Protest gegen die Corona-Maßnahmen, sondern sie suchen den Konflikt mit dem Staat. Auf diese neue Dimension des Protests müssen alle zuständigen Sicherheitsbehörden jetzt reagieren.»

    https://www.youtube.com/watch?v=zLnyqmHA1W0

    Motto: „Was erlaubt sich der Pöbel? Werft ihn zu Pohden!“

    Diese Politnasen sind echt das letzte! Allmählich wirkt das immer mehr wie ’89 … auch das Politbüro ist wieder dabei!

Comments are closed.