Der Tonfall gegen die Corona-Demonstrationen wird härter. So fordert Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius quasi ein Verbot des Messengerdienstes Telegram – also ein Vorgehen nach dem Vorbild Chinas. Die Proteste sind unterdessen weiter gewachsen. Die Einzelheiten erfahren Sie in COMPACT.Der Tag am 14. Dezember. Und damit herzlich willkommen zu den wichtigsten Nachrichten des Tages. Das sind einige der Themen:

  • Corona-Demo – Jagdszenen in Erfurt
  • Antisemitismus – So böse sind Berlins Straßennamen
  • Festtage – Freddy Ritschel fragt: Wird der Weihnachtsmann verhaftet?
  • NATO-Strategie – Machen Generäle bald die Politik?
  • Das Letzte – Habermas und die Impfpflicht
Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

13 KOMMENTARE

  1. Die sind alle auf allen Straßen in jeder Stadt, Tausende wie die Ameisen nicht mehr kontrollierbar!! 🙂 🙂

    Ja, das kommt davon wenn man die Weihnachtseinkäufe verbietet!!

    Ein Jahrtausende altes GEN wehrt sich, das spricht: „Es weihnachtet sehr!“ , und die Weihnachtswanderungen lassen sich nicht unterdrücken!

  2. Aus der Serie „Nichts ist doofer `wie´ Hannover“

    .

    „Ein Student mit Corona infiziert – TiHo sagt Klausur mit 258 Studierenden ab

    Die Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) hat kurzfristig eine Klausur mit 258 Studierenden abgesagt. Der Grund: Bei einer Klausur vor einer Woche war ein Student mit Corona infiziert, jetzt sind 85 Mitstudenten in Quarantäne.

    Hannover
    Die Tierärztliche Hochschule Hannover hat am Montag von einem auf den anderen Tag eine Klausur mit 258 Studierenden abgesagt. Die Prüfung sollte am Dienstag im HCC laufen. Die jungen Männer und Frauen studieren im 11. Semester und stecken mitten in ihren Prüfungen für das Staatsexamen in Veterinärmedizin.
    85 Studierende in Quarantäne
    Das Problem: Das Gesundheitsamt hat 85 Studierende aus dem Semester in Quarantäne geschickt. Sie hatten am 6. Dezember gemeinsam in einem Hörsaal eine schriftliche Prüfung abgelegt. Diesen Montag, also eine Woche später, erfuhr die TiHo-Leitung vom Gesundheitsamt, dass einer der Teilnehmer positiv auf Corona getestet wurde.
    Studentin kritisiert Präsenzprüfungen
    Einige Studierende fragen sich jetzt, warum die TiHo auf Präsenzprüfungen besteht, statt die Klausuren online schreiben zu lassen. „Die Hochschule riskiert so, dass es zu Coronafällen und Quarantäne kommt“, kritisiert eine Studentin. Sie hätte sich außerdem auch eine Testpflicht für Geimpfte und Genesene vor der Klausur gewünscht. Die Nachverfolgung der Kontakte sei nach einer Woche nicht einfach, berichtet die Studentin. Etliche Betroffene leben in Wohngemeinschaften.

    Die TiHo erklärt dazu, dass es sich bei den Klausuren um Staatsprüfungen handelt. „Sie müssen gerichtsfest sein. Bei einer Online-Prüfung hätten wir 258 Studierende kontinuierlich per Video überwachen müssen. Zudem müssten damit alle einverstanden sein“, erklärt eine Sprecherin. Die TiHo will die Staatsprüfungen deshalb weiter in Präsenz abnehmen.
    Fast alle TiHo-Studenten sind geimpft
    Während der Klausuren müssen die Teilnehmer Masken tragen. Die TiHo verlangt von Geimpften und Genesenen keinen Test, weil gesetzlich 3G vorgesehen ist. „Sollte sich die Infektionslage allerdings verschärfen, wird allgemein über 2G plus nachgedacht werden müssen“, sagt die Sprecherin. Ungeimpfte gibt es unter den Studis kaum: Die Impfquote lag bei den Studierenden an der TiHo bereits zu Beginn des Wintersemesters bei 98,5 Prozent.
    Wann die angehenden Tierärztinnen und Tierärzte ihre Prüfung nachholen, steht noch nicht fest. Die Quarantäne für 85 der Studis geht bis zum 22. Dezember.
    Von Bärbel Hilbig“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/TiHo-Ein-Student-mit-Corona-infiziert-Klausur-mit-258-Studierenden-abgesagt

  3. In Meck- Pom wurde heute wieder
    zahlreich gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert .

    In der N3 Abendschau wußte man
    natürlich zeitaktuell ,das in Rostock,
    mindestens 100 Neonazis unter den
    Demonstranten waren !!!!!

    Wenn Straftaten von Invasoren zu
    berichten sind,dauert es meistens
    ein paar Tage, bevor man nähere
    Hintergründe kennt .
    Das am Sonntag in Rostock, ein
    Mitglied des Landtages MV, der AfD ,
    von der Antifa angegriffen und
    verletzt wurde ,ist dem NDR bislang auch keine Meldung wert gewesen!

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Tausende-demonstrieren-in-MV-gegen-Corona-Massnahmen,ndrinfo25688.html

  4. ike 14. Dezember 2021 at 20:19

    In Meck- Pom wurde heute wieder
    zahlreich gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert .

    In der N3 Abendschau wußte man
    natürlich zeitaktuell ,das in Rostock,
    mindestens 100 Neonazis unter den
    Demonstranten waren !!!!!

    —————————–

    Der Minister Meyer aus Thüringen forderte die Demonstranten auf:
    „Schauen Sie mit wem sie laufen!“

    Wenn man vor der Spritze um sein Leben und das seiner Kinder rennt,
    dann spielt das die erste Rolle: Wer läuft denn da alles mit mir?

  5. Marie-Belen 14. Dezember 2021 at 20:19; Also 3,87 Studerpel bzw enten wurden nicht gepimpft?
    Jetzt mal davon abgesehen, dass man sich bei der Prozentangabe schon etwas mehr Mühe hätte geben können um sich nicht lächerlich zu machen. Wie kann es sein, dass, wenn die 4 Ungepimpften einen Negativtest vorlegen mussten, dass bei der Prüfung, (so was lief zu Zeiten wo ich Prüfungen machte so ab, dass da immer ein Tisch leer dazwischen stand) überhaupt jemand angesteckt im Sinne von positiv getestet sein konnte.
    Das ist doch bestenfalls ein Beleg für das völlig Versagen der Pimpfung. Bei diesen Abständen wird uns doch erzählt, wär keine „Ansteckung“ möglich.

  6. Umso schlimmer es wird, umso mehr sagt mir mein Bauch:
    „bobbycar, laß Dich nicht impfen.“

    Am Ende werde ich zum Arzt gehen und kerngesund in der Irrenanstalt landen. Verrückte Welt.

  7. @ jeanette 14. Dezember 2021 at 20:18

    Sogar Weihnachtsmärkte wurden verboten. Woanders gab es Wihnachtsmärkte mit 2G. An der frischen Luft schon sinnlos.

  8. Kämpft gegen die FDP um euer GRUNDrecht auf körperliche Unversehrtheit!

    https://www.youtube.com/watch?v=drqE_WqD_w8

    —————————————————————-
    Grundrechte müssen immer da sein und das für alle. Ansonsten sind es keine Grundrechte. Diese stehen im GG drin. Aber bereits die alte Regierung hat sich nicht ans GG gehalten. Die neue macht es auch nicht.

  9. Proteste bringen nichts.
    Kluge Köpfe wandern entweder aus, gründen einen eigenen Staat oder leben auf Kosten der Allgemeingeit. Oder werden Politiker und ärgern die Wähler, das sind die schlausten. Friedliche Wirtschaftssanktionen wirken am besten. Einfach krank melden, 2-3 Wochen, dann noch ein fieses Magen-Darm-Virus, Long-Covid, positiver Schnelltest, Depression, Impfschaden, traumatisiert wegen Polizeigewalt und Rücken. Endlich mal die Wohnung aufpimpen, Sport machen und mal ordentlich ausschlafen.

  10. Wenn man kommunizieren will, tut man das. Ob Telegram verboten wird oder nicht. Sie schlagen wild um sich, nur um ihre erbärmliche Macht und Existenz zu erhalten. Dafür zerstören sie alles andere.

  11. Im Herbst 1989 haben wir auch kein Telegram gehabt, viele noch nicht mal Telefon. Und angemeldet haben wir unsere Montagsdemos auch nicht.

    Also soll die Berliner BRD ruhig drohen. Um so schneller erkennt das restliche Volk, dass hier weder Grundgesetz noch Demokratie herrschen.

    Restauration der Demokratie, in Sachsen hat es begonnen, nun in Deutschland!

    Widerstand!

Comments are closed.