In seinem Erstlingswerk nimmt Jungautor Maximilian Kneller sich direkt ein „heißes Eisen“ vor: Die Defizite linker Weltanschauung.

Wir leben in einer rundum linken Welt. Mal treten sie als Lehrer am realitätsfernen Provinzgymnasium, mal als gewalttätige Linksradikale auf. Doch alle Linken haben eine Gemeinsamkeit: Sie spielen nicht nach unseren Spielregeln. Logik, Anstand, Fairness, die Kraft des guten Argumentes, der rationale Austausch von Ideen und Meinungen – all das sind Eigenschaften, die für moderne Linke keine Bedeutung mehr haben. Stattdessen setzen sie alles daran, die Welt nach ihren Vorstellungen zu formen.

Leider glauben Bürgerliche, Liberale, Konservative noch immer, dass man Linke nur überzeugen müsse und schon würden sie die eigenen Meinungen annehmen. Das ist grundlegend falsch: Stattdessen fordern Linke mehr und mehr Zugeständnisse von ihnen. Sie haben genau zwei Optionen: Entweder, Sie beugen sich dem Diktat der modernen Linke und werden selbst ein Linker – oder Sie werden als “Nazi” gebranndmarkt, weil Sie nicht über ihr Stöckchen springen.

Das erste Krautzone-Buch hat es in sich: In 20 kurzweiligen Kapiteln nimmt Autor Maximilian Kneller die “linke Welt” auseinander, erklärt, wie Linke ticken, und was man als rechtschaffener Bürger dagegen tun kann. So ist das Buch für zwei Gruppen von Leuten geeignet: Diejenigen, die bereits ein rechtes Weltbild besitzen, aber denen es an Argumenten gegen die linke Dialektik und Dauermanipulation fehlt, und dem gemäßigten liberalen Bürgertum, das sich schleichend zum Linken wandelt.

Vor allem zur Weihnachtszeit liegt allerdings ein weiterer Verwendungszweck auf der Hand: Schenken Sie es einem Linken in Ihrer Familie. Wieso nicht mal eine Diskussion mit der Frage anfangen: „Weshalb bist Du eigentlich links? Hattest Du eine schwere Kindheit oder wie kommst Du zu so merkwürdigen Ansichten? Naja, wie auch immer. Ich habe hier etwas für Dich. Das wird Dir helfen, dieses Laster endlich abzulegen.“ Ganz so wird das ganze in der Realität natürlich nicht ablaufen, aber Munition für die Konfrontation mit den „Bessermenschen“ finden Sie in dem Buch allemal.

Dem Autor gelingt es, den Linken endlich den schmutzigen Fleck auf ihrer vermeintlich ja so weißen Weste zu verpassen, den sie verdienen. Sprachlich und inhaltlich zeigt Kneller klare Kante, wenngleich das Buch trotzdem vor sachlichen Argumenten strotzt. Oder wussten Sie, dass Veganismus eigentlich ungesund ist und das Tempolimit keine Auswirkungen auf die Unfallhäufigkeit hat?

Wenn Sie also Ihre Argumente gegen Linke ordnen und unterfüttern oder schlicht einem Linken eine „besondere Freude“ zum Fest der Liebe machen wollen, haben Sie mit dem Buch „20 Gründe, mit dem Linkssein aufzuhören“ auf jeden Fall eine sinnvolle Anschaffung getätigt. Von uns gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Bestellmöglichkeit:

» Maximilian Kneller: „20 Gründe mit dem Linkssein aufzuhören“, 180 Seiten, 15 Euro – hier bestellen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

51 KOMMENTARE

  1. Solange es für das „Linkssein“ üppige Bezahlung vom Staat sowie von salonlinken Multimillionären gibt und man gratis dazu die alleinige moralische Deutungshoheit in Verbindung mit Rückendeckung durch die Justiz hat, wird niemand mit dem „Linkssein“ aufhören.
    Man wäre auch schön dumm, wenn man es täte.

  2. „Oder wussten Sie, dass Veganismus eigentlich ungesund ist und das Tempolimit keine Auswirkungen auf die Unfallhäufigkeit hat?“

    Die Gründe für das Tempolimit sind völlig andere. Sie gingen zurück auf die Zeit des 2CV und des Renault R4.

    Die meist jugendlichen linken Inhaber dieser zwei Autos ärgerten sich täglich, dass sie von PS-starken Autos überholt werden.

    Sie haben alle Hebel in Kraft gesetzt, damit der Porsche Fahrer nicht schneller fahren darf als sie.
    Es hat weder etwas mit dem Wald noch mit dem Klima zu tun, sondern es ist die Bedienung eines niederen Neidreflex.

    Die Ziele gingen sogar noch weiter. Das Verbot, dass ein Sportwagen einen R4 oder einen 2CV überholen darf!

  3. In diesem Zusammenhang muss man sich immer ein Zitat von Max Horkheimer aus dem Jahre 1943 vor Augen führen: „Je unmöglicher de Kommunismus (Sozialismus) ist, desto verzweifelter gilt es für ihn einzutreten.“ Seid wachsam!

  4. ghazawat 4. Dezember 2021 at 10:57

    „Oder wussten Sie, dass Veganismus eigentlich ungesund ist und das Tempolimit keine Auswirkungen auf die Unfallhäufigkeit hat?“
    […]

    Inzwischen sind nahezu alle Autobahnen und Bundesstrassen mit elektronischen Verkehrsleitsystemen ausgestattet und es gibt nur noch wenige Autobahnabschnitte, auf denen kein Tempolimit besteht.
    Einer der wenigen bekannten Abschnitte ist der vierspurige Teil der A5 zwischen Frankfurt/Main und Darmstadt.
    Von daher macht ein Tempolimit so gut wie keinen Sinn mehr und hätte allenfalls noch Symbolcharakter.

  5. Das_Sanfte_Lamm
    4. Dezember 2021 at 11:03

    „Von daher macht ein Tempolimit so gut wie keinen Sinn mehr“

    Das Tempolimit hat noch nie Sinn gemacht. Es war von Anfang an:

    „Er hat mehr Geld und kann sich einen teureren Wagen leisten, aber ich möchte nicht, dass er schneller als ich fahren kann“

    Die Gründe wie „Tempo 100 dem Wald zuliebe“ oder wegen den „Klimaschutz“ oder wie im Beispiel oben wegen der „Unfallhäufigkeit“ sind nur vorgeschoben.

    Man kann schlecht sagen: „ich hasse jeden, der mehr Geld hat als ich!“

  6. Die Linken (Kommunisten) werden ja vom Staat gepäppelt und verhätschelt. Die Politverbrecher brauchen sie als Schläger- u. Einschüchterungstruppe.

  7. @ Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2021 at 11:03

    … und es gibt nur noch wenige Autobahnabschnitte, auf denen kein Tempolimit besteht.
    Einer der wenigen bekannten Abschnitte ist der vierspurige Teil der A5 zwischen Frankfurt/Main und Darmstadt.

    Hehe, die Banker-Rennbahn Richtung Bergstraße…

  8. „Oder wussten Sie, dass Veganismus eigentlich ungesund ist ….“
    ************************************************
    Bin mir nicht so sicher, ob dieses Argument wirklich stichhaltig ist. Glaubt der Autor etwa, daß täglicher Fleisch-, Milch- und Zuckerkonsum gesünder sei? Zur Beantwortung dieser Frage genügt ein Blick auf die Zeitgenossen auf der Straße und in den Konsumtempeln! Mir scheint auch, daß die körperliche Verfettung mit einer geistigen Verdummung einhergeht. Wie sonst ließe sich der in jeder Hinsicht triste Zustand unseres Landes erklären?!
    Der Autor dieser Zeilen betont ausdrücklich, weder Veganer noch Vegetarier zu sein.

  9. Ideologisierte Linke sind nach meinen Erfahrungen mit sachlichen Argumenten nicht zu erreichen. Unbestreibare Fakten, die nicht in deren Ideologie passen, werden meist schlicht und einfach geleugnet. Insoweit wird das vorgestellte Büchlein keinen Linken umstimmen. Kaufen werden es nach meiner Einschätzung überwiegend Nichtlinke. Also, was soll’s?

  10. ami_de_zemmour
    4. Dezember 2021 at 11:20

    „Der Autor dieser Zeilen betont ausdrücklich, weder Veganer noch Vegetarier zu sein.“

    Weder vegan noch Vegetarier hat etwas mit „gesund“ zu tun. Der Mensch ist von dem Verdauungssystem bestimmt, ein Fleisch- und Pflanzenfresser zu sein.

    Alles was darüber hinausgeht, hat mit der Psyche, aber nicht mit der Gesundheit zu tun.

  11. kritischer Leser 4. Dezember 2021 at 11:22

    Ideologisierte Linke sind nach meinen Erfahrungen mit sachlichen Argumenten nicht zu erreichen. Unbestreibare Fakten, die nicht in deren Ideologie passen, werden meist schlicht und einfach geleugnet. Insoweit wird das vorgestellte Büchlein keinen Linken umstimmen. Kaufen werden es nach meiner Einschätzung überwiegend Nichtlinke. Also, was soll’s?

    Sobald man denen den Geldhahn abdreht, ist es bei denen mit dem Linkssein schneller vorbei als man einen lassen kann.

  12. Wie sich eine vegane Ernährung auf die Gesundheit auswirkt, hängt in erster Linie von der Lebensmittelauswahl ab. So kann eine abwechslungsreiche Ernährung aus Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst oder Getreideprodukten durchaus gesundheitsfördernd sein.

    Eine vegane Ernährung führt in der Regel aber durchaus zu Mangelerscheinungen – unter anderem bei Vitamin B12, langkettigen n-3 Fettsäuren, Protein, Vitamin D, Riboflavin, Calcium, Eisen, Jod, Zink und Selen.
    Um einem Mangel vorzubeugen, können nur eine besonders bewusste Lebensmittelauswahl, angereicherte Produkte sowie Nährstoffpräparate helfen.

    Ich selbst bin weitgehend Vegetarier, esse aber gelegentlich Wildfleisch, aber nur selbst erlegtes und einwandfrei auf Parasitenbefall beschautes Wildbret.
    Da ich nicht rauche, nur selten Alkohol genieße und so gut wie niemals leichtfertig Medikamente zu mir nehme, kann ich – in Verbindung mit der vegetarischen Ernährung – diese Lebensweise nur empfehlen. Ich bin 1,80 m groß und wiege 70 Kg und halte durch diese Lebensweise auch meine sportliche Kondition.

  13. Das Buch müsste aber in Leichter Sprache geschrieben sein. Die Konzentrationsfähigkeit ist bei Linken nicht sehr ausgeprägt. Die sind von sich selbst total überzeugt und bestätigen sich gegenseitig in ihrer Meinung.
    Die befinden sich gerade in einer Wohlfühlphase. Da bleibt nur linke Einheitsdenkpampe übrig.

  14. Oder wussten Sie, dass Veganismus eigentlich ungesund ist

    Nein, das wusste ich in der Tat nicht. Das ist in großangelegten Studien widerlegt und meine persönlichen gesundheitlichen Erfahrungen beim Umstieg auf vegan (nach 40 Jahren vegetarischer Lebensweise) waren erstaunlich.

    Und von Leuten, die andere mit Angst vor Gesundheitsschäden zu einer Lebensweise nötigen, die Quälerei und abscheuliche Massenmassaker an liebenswerten und empfindungsfähigen GEschöpfen erfordert, halte ich noch wesentlich weniger als von denen, die Angst vor Corona verbreiten.

  15. Nutzlos. In der echten Machtverteilung überrollen Linke (gängelnde, herrschsüchtige Egomanen, die ihre ganz persönlichen Befindlichkeiten allen aufzwingen wollen) einen wie die sprichwörtliche Dampfwalze. Z.B. die „Ahrtalmörderin“ (Polemik!) Anne Spiegel/Grüne, die als RP-Umweltministerin die Leute im Ahrtal einfach ersaufen ließ, und die jetzt zur Belohnung Bundesfamilienministerin wird. Was hat sie als erstes auf dem Zettel? Nicht ihr Komplettversagen. Sondern den Hirnfurz „gendern“:

    Die designierte Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) hat sich für eine einheitliche gendergerechte Sprache in Gesetzestexten und anderen Vorhaben der künftigen Ampel-Koalition ausgesprochen. „Ich finde gendergerechte Sprache wichtig, auch in staatlichen Dokumenten. Es wäre wünschenswert, wenn die Bundesregierung zu einem einheitlichen Verfahren findet.“

    Ein weiterer Knaller:

    „Bisher hängt eine unnötige und diskriminierende Bürokratie daran, wenn zwei Frauen ein Kind miteinander bekommen.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235460688/Anne-Spiegel-wuenscht-sich-einheitliche-Gender-Sprache-fuer-Ampel.html

    DAS ist Anne Spiegel:

    Bereits um 16:20 Uhr am 14. Juli hatte die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr im Landratsamt (vergeblich) um das Ausrufen des Katastrophenfalles gebeten. Sie hatte die Prognosen gesehen, wie sich die Pegelstände entwickeln würden. Doch erst, als Altenahr bereits vollkommen überschwemmt war, viele Häuser zerstört und Menschen von den Fluten fortgerissen wurden, rief der Landrat den Katastrophenfall aus. (…)
    Am späten Nachmittag des 14. Juli haben sich noch Regierungschefin Dreyer und Lewentz mit der Umweltministerin Anne Spiegel (Grüne) am Rande des Landtagsplenums ausgetauscht. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Landesanstalt für Umwelt bereits einen dramatischen Pegelstand von mehr als fünf Metern prognostiziert. Umweltministerin Spiegel ließ um 16:43 Uhr noch eine Pressemitteilung verschicken, nach der kein extremes Hochwasser drohe. Die Präsidentin des Landesamtes für Umwelt, Spiegel unterstellt, erklärte überdies, man behalte die Lage im Blick. Spiegel schlug ebenfalls keinen Alarm. (…)

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/anne-spiegel-ahr-hochwasser-bundesfamilienministerin/

    Den Ahrtal-Toten einen Namen. Ich habe mal versucht, sie rauszubekommen. Wer die unvollständigen Namen – und weitere – ergänzen kann, nur zu. Alphabetisch sortiert, 146 Namen der 133 Toten aus dem Ahrtal (+ 13 weitere aus RP):

    Wolfgang Josef B(xxx)
    Anke Rosemarie Bock
    Marion Brach
    Kerstin Karin Castillon
    Wolfgang Maria „Carlweis“ (?)
    Hans Albert Caspary
    Elvira Danino
    Brigitte Dxxx
    Miroslav Duszek
    Hanna Luise Dietz
    Susanna Johanna Dräger-Wüster + und Günter Dräger
    Ekatarina + und Alina Arkadewna Elsitratowa (?)
    Brunhilde Esch
    Peter Nikolaus Frison
    Hans Joachim Fuchs
    Inge Maria Gieler
    Wolfgang Maria Gxxx
    Anna Elisabeth Großgarten
    Herrmann Gxxx
    Marianne Petronella Hensel
    Dr. Hans. Hxx
    Roswitha Maria Hilberath
    Hermann Josef Hardt
    Marianne Margot “Hildhütter”?
    Hedwig Hoffmann
    Marianne Hofstätter
    Franz Albert Hinz
    Horst Wilhelm Huffmann
    Kurt Peter Hxxx
    Julius Hack
    Peter Herrmann
    Karl Jäger
    ?Elisabeth Jennell?
    Dieter +Klaus +Erich + Maria Jenke
    Ursula Ingrid Jork
    Ulrike + und Marc Josten
    AndreasSock Kamxxx
    Antonia Kanghoff
    Rosemarie + und Egon Kxxxhof
    Heinrich Josef Kettener
    Xxxx + Albert Nikolaus Kirchen
    Gerhard Kxxx
    Manfred Eduard Krieps
    Anna Maria Knorr
    Andreas Daniel Koch
    Karharina Maria Kxxx
    Petra Maria Lahe
    Brigitte de Lange
    Käthe Latz
    Xxx Lauder
    Elsbeth Laws
    Heinrich Lxxx
    Gabriele Limarz
    Josef Löhr + xxx
    Gerhard Karl Lörfag
    Bernhard xxx
    Mohamad Mamou
    Annalena Mayer
    Dr. Hans Meyer
    Mike Morsch
    Antonio, +Isabel, +Svenja Maria und +Yanik Morsch
    Josef Müller
    Günter Müller
    Manfred Josef Müller
    Hermann Roland Müller
    Edwin Winand Müller
    Maria Th. Müller
    Heini Günter Müller
    Petra Elisabeth Münch
    Brigitte Veronika Nietzard
    Elvira + und Johann Neufeld
    Johanna Victoria Orth
    Franz Josef Pleuger
    Renate Porschen
    Susanne Prämaßing
    Heinz Johann + und Mathilde Predeck
    Ursula Gertrud Richter
    Dr. Hans Christian Riedel
    Larissa Ruhnke
    Margot Marianne Sander
    Josef Saurbier
    Roswitha xxxx
    Brigitte Ripplinger
    Ursula Gertrud Rücker
    Margarthe Sadrinna
    Alona Schäfer
    Ingo Ekkehard Schäfer
    Elisabeth Schick
    Hubert Schick
    Gudrun Marie Luise Schimansky
    Anna Margreth Schmidt
    Gerd Georg Schmidt
    Erwin Schmitz
    Annemarie Maria Schraven
    Wolfgang Hermann Schubert
    Mario Jens Schulz
    Maria Magdalene Soscelira
    Matthias Sebastian
    Ernst Maria Clemens Simon
    Hans-Werner Wilhelm + und Margot Josefine Sorg
    Ricardo + Hildegard + und Klaus Maria Söller
    Hans-Jürgen Stratmann
    Harry Gold Tauber
    Annemarie Ullrich
    Ernst August +und + Vera Ingrid und + Anna Uhl
    Auguste Käthe Ulrich
    Günter, +Hans Georg, + Patrick, + Marion, + Maria Villing
    Thomas Wahl
    Günter Erwin + und Anja Maria Weis(xxxdel)
    Erika Dora „Viltenhaus“?
    Philipp Johann Well“port“?
    Natalie +und Nikolaus Wiesenfeld
    Erich Wiemer
    Steve Willkommen
    Gertrud Maria Wim“xxxx“
    Gabriele Anna xxx
    Karl Heinz Zimmermann

  16. “ 2G am Arbeitsplatz, oder: Berufsverbote für Ungeimpfte. Der CDU-Politiker sprach auch von Konsequenzen für die Lohnfortzahlung und das Arbeitsverhältnis: „Der Einzelne hätte keinen Arbeitsplatz mehr.“ “

    Es ist wieder so weit!

    .
    „BIESENBACH (CDU) WILL 2G AM ARBEITSPLATZ

    NRW-Justizminister fordert Berufsverbot für Ungeimpfte
    Die Politik rüstet im Kampf gegen Ungeimpfte nicht nur rhetorisch immer weiter auf. Aus NRW wird nun die Forderung laut, am Arbeitsplatz gleich 2G einzuführen. Der Jobverlust für Ungeimpfte wird dabei nicht nur in Kauf genommen.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/nrw-justizminister-2g-am-arbeitsplatz/

  17. Hier die Einsteiger Links für Interessierte. War etwas schwierig zu finden. Heute und Morgen sind Demos von Gegnern der Zwangsmaßnahmen geplant. Nachher in Berlin ist ab 13:00 Uhr die Übertragung der Demo geplant. Obwohl diese Demonstration in Berlin verboten wurde, gibt es im Netz weiter Aufrufe zum Protest. Die Polizei vermutet, dass es trotz des Verbots zu Demonstrationen kommt. Sogar „WELT“ hat dazu einen Artikel gebracht.

    Hier die geplante Live Übertragung aus Berlin nachher ab 13:00 Uhr:

    https://www.youtube.com/watch?v=mjCqSbOs7a4

    Hier die geplante Live Übertragung der Demo – „Am Marktplatz – Weihnachtssingen mit unseren Kindern“ aus Bernau bei Berlin morgen ab 16:00 Uhr:

    https://www.youtube.com/watch?v=lMoorB6XbkM

    Hier der Artikel bei „WELT“:

    *https://tinyurl.com/9kmm9j54

  18. .
    Nun, alle
    Wege der linken
    Weltverbesserer führen
    früher oder später in die Diktatur.
    Und dies ebenso zwangsläufig wie
    notwendigerweise, jedenfalls
    wenn sie nicht beizeiten
    in ihrem idiologischen
    Furor gebremst
    und gestoppt
    werden.
    .

  19. Zur Demo in Wien (12:23 Uhr). YT scheint bei den eingestellten Live Streams aus Wien zu mauern, so dass RT DE, so weit ich schaue, derzeit allein live drauf ist und überträgt.

  20. *OT*

    Vor wenigen Minuten erreicht mich eine Meldung, die meinen ganz speziellen Spezi, den Weltärztebundchef Frank Ulrich Montgomery betreffen. Er legt beim Impfzwang nach. Er sagt (wörtliches Zitat): „Wenn die STIKO allerdings die Impfung von Kindern empfehlen sollte, gäbe es keinen Grund, nicht auch Kinder in die Impfpflicht einzubeziehen.“ Das heißt, Montgomery will aus einer bloßen Empfehlung eine Pflicht machen.

    Das ist bemerkenswert gefährlich und bösartig, denn überraschend äußerte sich hingegen Karl Lauterbach (von den Medien als SPD-Gesundheitsexperte offeriert) gegen eine Impfpflicht für Kinder. Aus seiner Sicht sollten Kinder bei einer Impfpflicht außen vor bleiben.

  21. OT

    Berlin Demo. Scheint eine Umdisponierung geben zu müssen. Der Streamer hat sich vertan und das Treffen für den Beginn des Autokorsos für die Demo erwischt. Er versucht nun, die eigentliche Demo zu erreichen, indem er im Korso zur eigentlichen Kundgebung mitfährt.

  22. Babieca 4. Dezember 2021 at 12:11

    Die designierte Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) hat sich für eine einheitliche gendergerechte Sprache in Gesetzestexten und anderen Vorhaben der künftigen Ampel-Koalition ausgesprochen.
    —–
    Der Name von Frau Spiegel fiel auch in einem unangenehmen Zusammenhang mit dem Mord in Kandel.
    Da war mal was! Leider findet ich beim Stichwort „Spiegel“ und „Kandel“ nur Berichte vom Relotius. Sie ist aus RLP nach Berlin „geflüchtet“. Das „Peter-Prinzip“ vom Feinsten.

    Solange es sich finanziell lohnt mit linker Haltung vergleichsweise einfache und gutbezahlte Jobs in der öffentlichen Verwaltung, den staatlich finanzierten NGO’s oder bei der Presse zu ergattern *) wo man nicht so viel arbeiten muss und auch mal krank feiern darf, wird sich nichts ändern.
    *) Investigativ- und Fachjournalisten schließe ich aus. Ich meine Laber“Medienschaffende“.

  23. Besonders widerlich bei Linken ist ihre Doppelmoral.

    Da wird laufend von „Toleranz“ geschwafelt, aber es gibt nichts Intoleranteres als einen richtig Linken.

  24. Und für die jungen Menschen, die vom rechten Weg abgekommen sind, ein wunderbares deutsches Lied, gespielt von einem Orchester in Freiberg, in Sachsen. Herrliche Musik, mit der man Claudia R.und Konsorten dauerbeschallen sollte.

  25. Das Buch ist auch ein Impuls für einen Exkurs in die Historie. Wichtige Zeugen sollten immer wieder aufgerufen werden, da die Erinnerung an deren Arbeit systematisch von links ausgelöscht wird. Ich erinnere an Arnulf Baring und Götz Aly (sie gehören neben Joachim Fest zu den bedeutendsten Nachkriegshistorikern in Deutschland), die in den ausgehenden 1970-ern den Nationalsozialismus als linke Bewegung charakterisierten und dies auch belegten. Der „Spiegel“ brachte hierzu im November 1979 einen großen Artikel. Wie sich die Zeiten ändern. Joachim Fest als Mitherausgeber der FAZ und Leiter des Feuilletons hingegen nutzte bisweilen die Kolumnen der FAZ, um auf radikale Strömungen und Entwicklungen in der Gesellschaft aufmerksam zu machen. So charakterisierte er 1976 das Theaterstück „Der Müll, die Stadt und der Tod“ von Rainer Werner Fassbinder als Ausdruck des „Faschismus von links“, als „billige, von ordinären Klischees inspirierte Hetze“, dessen „Antisemitismus eine der Taktik und des radikalen Schicks“ zu sein scheine. Nachzulesen hier: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19. März 1976, S. 23.

  26. DFens 4. Dezember 2021 at 12:57

    Vor wenigen Minuten erreicht mich eine Meldung, die meinen ganz speziellen Spezi, den Weltärztebundchef Frank Ulrich Montgomery betreffen. Er legt beim Impfzwang nach. Er sagt (wörtliches Zitat): „Wenn die STIKO allerdings die Impfung von Kindern empfehlen sollte, gäbe es keinen Grund, nicht auch Kinder in die Impfpflicht einzubeziehen.“ Das heißt, Montgomery will aus einer bloßen Empfehlung eine Pflicht machen.

    München – Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, hat sich gegen umfassende Alterstests bei Asylbewerbern ausgesprochen. „Wenn man das bei jedem Flüchtling täte, wäre das ein Eingriff in das Menschenwohl“, sagte Montgomery der Süddeutschen Zeitung mit Blick auf die Möglichkeit, das Alter von Menschen mithilfe eines Röntgenbildes festzustellen. „Das lehnen wir deswegen ab.“

    Röntgen ohne medizinische Indikation sei „ein Eingriff in die körperliche Unversehrt­heit“, sagte Montgomery. Nach den Regeln des Strahlenschutzes sei eine Alters­feststellung nur im Rahmen eines Strafprozesses zulässig – wie im Fall der in Kandel ermordeten Jugendlichen.

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/87304/Montgomery-gegen-umfassende-Alterstests-bei-Asylbewerbern

    Kann mir jemand erklären, warum in einem Land, in dem es als unmenschlich verworfen wurde, zur Feststellung des Alters von Asylbewerbern deren linke Hand zu röntgen, in der auf den Milchpackungen stand, dass die Kühe kein Futter bekamen, das mit Hilfe von Gentechnik hergestellt wurde, jetzt ein Zwang zur Impfung mit einem neuartigen Impfstoff, der auf Gentechnik basiert, auf Begeisterung trifft?
    Ich tue mich schwer, das mit meinem Verstand zu verarbeiten. Habe ich meinen verloren? Oder manche ihren, vor lauter Angst, die täglich massiv geschürt wird? Panische Angst vor einem Virus, an dem in knapp zwei Jahren weniger Menschen gestorben sind als jährlich an den Folgen von Tabakkonsum (wer nun darauf verweist, eben wegen der drastischen Freiheitsberaubung (neudeutsch: Maßnahmen) seien diese Zahlen so, der möge nach Schweden sehen, wo die Schritte der Regierung demokratisch und liberal waren).

    *https://www.facebook.com/reitschuster/posts/5220859581262521

    https://reitschuster/wieler-totalitaeres-denken/

    Ich sehe es an mir selbst. Ich habe mir zwei spritzen geben lassen, in dem glauben ich bekomme mein Leben zurück, aber die Zeit hat mich eines besseren belehrt. Die Zustände sind schlimmer denn je. Ich sage es mit meinen Worten ich fühle mich gefickt vom System. Und da ich ein Mensch bin der viele Sachen hinterfragt wird die Sache immer mysteriöser. Aber ich verstehe jeden der sich jetzt nicht mehr spritzen lässt und werde in meinem Bekannten und Freundeskreis keine Spaltung zulassen, denn mittlerweile schäme ich mich schon das ich mich habe spritzen lassen.

  27. Ob links, ob rechts…weder die eine noch andere Seite läßt sich überzeugen, da die gefestigte Denke fest verankert ist. Das ist meine Überzeugung.

    Alleine die Unterscheidung bei den Grünen zeigt’s: Sog. „Realos“ und als Pendant die „Fundis“. Die haben ein jeder ihre eigene Sichtweise.

    Jutta Ditfurth als extremes Beispiel würde sicher nie ein „Realo“ werden als Anhängerin einer Öko- oder öko-sozialistische fundamentalen Einstellung.

    Umgekehrt ebenso.

    Die Frage ist nur für die (Un)Geschicke des Landes: Wer sitzt am Hebel und wer schreit am lautesten?

  28. gonger 4. Dezember 2021 at 13:16

    Der Name von Frau Spiegel fiel auch in einem unangenehmen Zusammenhang mit dem Mord in Kandel.

    Genau. Denn ehe sie als Umweltministerin (zuständig für Hochwasserschutz) in RLP die Leute im Ahrtal ersaufen ließ (alle brülldringenden Warnungen und Alarme waren ihr bekannt), war sie „Integrationsministerin“ in RLP. In ihre Amtszeit und Zuständigkeit fiel, wie du sagst, der Mord an Mia Valentin in Kandel 2017. Alles, was sie konnte, war auch schon damals mal wieder auf der Toten rumzutrampeln, die darob empörten Deutschen bösartig zu beschimpfen und den mörderischen Afghanen Abdul Dingenskirchen aus der Schußlinie zu nehmen. Auch PI hatte die Anne Spiegel damals klar auf dem Schirm:

    Wenn aber eine Grünen-Politikern die Möglichkeit sieht sich als Opfer zu inszenieren, weil sie im Supermarkt mal blöd angemacht wurde und böse Mails bekommt, werden sofort vom Steuerzahler entlohnte Personenschützer bereit gestellt. Anne Spiegel, die rheinland-pfälzische Integrationsministerin jener Partei, die nicht nur im Fall Mia maßgeblich verantwortlich zeichnet, weil sie die islamische Gewaltinvasion geradezu einlädt, fühlt sich bedroht.

    Schockiert sei sie, von dem Hass in anonymen Briefen und den Drohungen, sagt Spiegel, die nun offenbar an akuter Postfachphobie leidet. Eine Neubewertung ihrer Gefährdungseinschätzung durch das Landeskriminalamt wurde unverzüglich eingeleitet und seit Mitte Januar wird sie auf Schritt und Tritt von Personenschützern bewacht.

    .
    Wiederholt sei sie in Speyer, wo die 37-Jährige mit ihrer Familie lebt, zum Beispiel beim Einkaufen plötzlich angefeindet worden, heißt es. Spiegel selbst jammert über eine „bewusst herbeigeführten Verrohung der politischen Debatte“. Wie sehr genau das seitens ihrer eigenen Partei und dem Rest des linken Lagers allerdings eigentlich forciert wird reflektiert die „Gefährdete“ nicht.

    https://www.pi-news.net/2018/01/nach-mord-an-mia-gruene-inszeniert-sich-als-opfer-personenschutz/

    https://www.rheinpfalz.de/politik/rheinland-pfalz_artikel,-gr%C3%BCnen-politikerin-spiegel-trotzt-der-rechten-hetze-und-will-spitzenkandidatin-werden-_arid,1531123.html?reduced=true

    Außerdem hat Anne Spiegel sich vehement dafür eingesetzt, daß Tunesien, Marokko, Algerien und Georgien eben NICHT als sichere Herkunftsländer gelten.

    Anne Spiegel hat damals den Untersuchungsausschuß (in Mainz) zu Kandel mit blütenweißer Weste überlebt. Sie wird auch den kommenden Untersuchungsausschuß (in Mainz) zum Politversagen im Ahrtal überleben. Wir haben Verbrecher als Minister.

  29. lorbas
    4. Dezember 2021 at 13:48

    […] Aber ich verstehe jeden der sich jetzt nicht mehr spritzen lässt und werde in meinem Bekannten und Freundeskreis keine Spaltung zulassen, denn mittlerweile schäme ich mich schon das ich mich habe spritzen lassen.
    ======
    Ja, geht mir in etwa genauso!

    „Mein Covid“ scheine ich nun nach wenigen Tagen überstanden zu haben (grippeähnliche Symphtome), auch der Geschmack/Geruch kommt gaaaaaanz langsam zurück…immerhin.

    Ich glaube auch ohne Impfung hätte ich keinen schweren Verlauf bekommen. Selbst wenn: Die Wahrscheinlichkeit ist nach wie vor gering.

    Auferlegte Kontsktbeschränkungen:
    Ich hätte das jetzt eh nicht gemacht, wie es ein jeder vernünftige tut.

  30. lorbas 4. Dezember 2021 at 13:48

    Yep. Ich habe neulich hier etwas dazu geschrieben – und zwar nicht im Kommentarbereich:

    https://www.pi-news.net/2021/12/montgomery-migrantenhaende-roentgen-nein-deutsche-zwangsspritzen-ja/

    Vernunft13 4. Dezember 2021 at 13:56

    Fest steht, die Leistungen der Historiker Götz Aly, Arnulf Baring und Joachim Fest und viele andere mehr wurden und werden aus dem Bestand hochkarätiger Arbeiten aus dem Bestand des Diskurses herausselektiert und ausgelöscht. Grund: Nicht mehr nur linke Dominanz sondern mittlerweile die totale und restlose Aneignung der Deutungshoheit von links. So sieht es aus. Methodisch erinnert das an Hitler, der meinte, „dass die Zukunft restlos uns gehört“. Das Begann im Historikerstreit und als Höhepunkt die bösartigen Zumutungen der linken Gallionsfigur der Linken Jürgen Habermas. Im Disput von Joachim Fest mit Marcel Reich-Ranicki (Fest holte ihn zur FAZ) ließ sich Reich-Ranicki, nachdem diese Zeit zu Ende war, auf dem Höhepunkt des Historikerstreites vor den Karren der Linken spannen.

  31. https://www.n-tv.de/panorama/Mit-Omikron-reicht-anscheinend-auch-2G-nicht-article22974138.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Die vierte Welle zieht am Kap von Afrika zwar rasant an, Neuinfektionen steigen exponentiell an (11.353 am Donnerstag), dennoch sind laut WHO derzeit nur vier Prozent der Intensivbetten belegt.
    Südafrikas Bevölkerung hat eine hohe natürliche Durchseuchungsrate, aber nur jeder dritte Erwachsene ist geimpft.

    Viele Politiker machen die Wissenschaftler für den großen wirtschaftlichen Schaden verantwortlich, den die Omikron-Variante in Südafrika angerichtet hat, obwohl bisher alle Infizierten einen leichten Verlauf der Erkrankung erlebt haben.

    Ein Virologe sagt im privaten Gespräch: „Nächstes Mal machen wir es wie Tansania. Erzählen niemandem etwas und beten lieber drei Tage.“

  32. @ Babieca 4. Dezember 2021 at 12:11

    Sehe ich auch so. Auf Versagen folgt in Buntland Beförderung. Das zuständige Landesamt für Umwelt (LfU) isah am Nachmittag des 14.7.21 keine Katastrophe kommen, daher informierte das (grüne) Umweltministerium in einer Pressemitteilung, dass „kein Extremhochwasser droht“. Dabei hatten DWD und EFAS die Warnungen bis dahin laufend präzisiert. LfU-Chefin Sabine Riewenherm wurde zum Lohn am 1.9.21 zur Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz befördert.

    Eine Fehlleistung als Qualifikation.

  33. Korrektur zu 14:17 Uhr, da es missverständlich sein kann.

    „Das Begann im Historikerstreit…“

    Mit „Begann“ meine ich den Beginn der systematischen Ausgrenzung und Auslöschung missliebiger Positionen innerhalb der Wissenschaftsgeschichte von Links seit Anfang der 1980-er. Dies geschieht mittlerweile in totaler Weise und es ist ein Umgang mit Geschichte, der in seiner Totalität methodisch an die Denkweise Hitlers erinnert.

  34. lorbas 4. Dezember 2021 at 13:48

    Zumindest ein paar Sätze von Monty sind ganz interessant.

    https://www.youtube.com/watch?v=HyafFI_GWtY

    ALLES über die SCHWEINEGRIPPE!

    *https://www.youtube.com/watch?v=FbGan7vymVQ
    Coronavirus-Update #42: Bei der Schweinegrippe kam alles anders | NDR Podcast

    *https://www.youtube.com/watch?v=38e2Tdsf0q4
    SCHWEINEGRIPPE: Alles nur Lüge?

  35. Linkssein ist einfach zu lukrativ, zu bequem, zu einfach und bringt täglich Genugtuung durch drangsalieren, diffamieren, beleidigen der Mitmenschen, deren Geld auszugeben für Luftnummern und menschlichen Unrat und natürlich für sich und seine Mühen. Linke bestreiten alles, ausser ihren Lebensunterhalt, das meinte Helmut Schmidt dazu. Besonders die heutigen Linken, dazu gehör auch die Regierungsmannschaft, haben es in dieser Disziplin zur Meisterschaft gebracht.

  36. Besonders Linksextreme sind grade zu Impffaschisten mutiert. Wir befinden uns im Jahr 1933. Repressionen gegen kritische Menschen sind wieder extrem.

  37. lorbas 4. Dezember 2021 at 14:31

    Ist völlig ok. An den Spezi Montgomery kann man gar nicht oft genug erinnern. Das gilt auch für meinen anderen PI NEWS Spezi und ganz persönlichen Freund Christian Pfeiffer hier bei PI.

    Übrigens Christian Pfeiffer: Da soll noch einer sagen, Corona hätte nur Nachteile. Manchmal kann es zum Segen geraten. Braves Virus! Lieb lieb. Nicht das Pfeiffer, die olle Pfeife es hat, aber…

    https://www.noz.de/lokales/melle/artikel/2152911/wegen-corona-vortrag-von-christian-pfeiffer-in-melle-faellt-aus

  38. https://www.daserste.de/unterhaltung/serie/ein-hauch-von-amerika/index.html
    Vor allem eine Herz zerreißende Liebesgeschichte aus den 1950er Jahren, das ist „Ein Hauch von Amerika“ für Regisseur Dror Zahavi. Erzählt vor dem Hintergrund von Rassismus und weltpolitischen Ereignissen…

    Die Bösen im Film sind die „weißen Amis“ das Schwarzweisse Liebespaar sucht Zuflucht im damaligen „Ostberlin“ denn dort hätten sie angeblich eine Zukunft….
    Ende des Films.

  39. Ich hatte ein Erweckungserlebnis. In der Nacht erschien mir St. Fatimaklima. Ab jetzt werde ich vor PI und vergleichbaren Internetseiten warnen, werde wieder Mitglied in der EKD, werde die Grün wählen und um Beitritt ersuchen, schwul werden (gern polydamisch mit einem Dutzend Neger), allen nichtveganen Fraß aus dem Fenster schmeißen (aus Solidarität mit mobiler Minderheit, der ähnliche Entsorgungspraxis nachgesagt wird) und nachher Päderasten-, nein, Pederastendemo auf der Autobahn machen, Ziel ist Schrittgeschwindigkeit auf den Hitlerstraßen.

  40. Liebe Foristen und …..innen, ich lehne grundsätzlich generelle Kritik an Menschen wegen ihrer politischen, religiösen und sexuellen Preferenzen oder ihrer bevorzugten Ernährungsgewohnheiten ab. Wobei ich betonen muss, dass Salon- und Rolexsozialisten, Gut- und Bessermenschen, Ökofaschisten und Herzjesumarxisten nicht zu meinem Freundeskreis zählen. Es gibt aber auch Protagonisten aus dem linken Lager wie Sahra Wagenknecht oder Oskar Lafontaine, die ich wegen ihrer Ehrlichkeit und pragmatischen Denkweise schätze. Leider werden diese Persönlichkeiten immer mehr ins politische Abseits gedrängt. Ich kann nur jedem Frau Wagenknechts Beitrag zu Coronalage (siehe Link) empfehlen. An dieser fundierten Analyse der Lage könnten sich Flachhirne aus den verschiedensten politischen Lager ein Beispiel nehmen. Als letztes möchte ich noch zu Bedenken geben, dass viele soziale Errungenschaften, die wir heute als selbsverständlich ansehen, vom linken Lager erkämpft wurden. Das entschuldigt natürlich nicht den kollektiven Schwachsinn, der momentan in diesem Lager grassiert.
    https://www.sahra-wagenknecht.de/de/article/3110.2-g-und-impfpflicht-wie-die-politik-die-realit%C3%A4t-ausblendet.html

  41. …..und ich muss noch einen nachlegen. Ich glaube nicht, dass die momentanen gesellschaftlichen Verwerfungen nur mit dem rechts-links Gegensatzt zu erklären ist. Was wir erleben ist Klassenkampf von oben. Die BRD ist ein Millionärsparadies, keine Vermögenssteuer, eine zahnlose Erbschaftssteuer, keine Steuer auf Spekulationsgewinne bezüglich Immobilien nach einer gewissen Haltezeit. Und die Kinder dieser Millionäre terrorisieren die Gesellschaft mit ihren gesellschaftlichen und ökologischen Utopien.
    Die größten Leidtragenden dieser Aktionen sind einkommensschwache Bevölkerungsgruppen. Das hat mit meinem Verständnis von links nicht zu tun.

Comments are closed.