Putin hat einen großen Trumpf noch gar nicht ausgespielt, nämlich den Gegenschlag mit russischen Sanktionen gegenüber dem Westen. Eine starke Verminderung der russischen Gasversorgung oder gar ein totaler Lieferstopp wäre für die deutsche Industrie und Verbraucher katastrophal.

Von WOLFGANG HÜBNER | Für etliche ausländische Söldner, die sich aufgemacht hatten, die Ukraine im Kampf gegen Russland zu unterstützen, war die Reise nach Lemberg eine Reise in den Tod. Die treffsicheren russischen Raketen, die dort ein Ausbildungslager zerstörten, sollten eine deutliche Warnung sein für allerlei Männer, die das ultimative militärische Abenteuer suchen.

In Deutschland freuen sich die konformistischen Medien derweil daran, dass die westlichen Sanktionen unter der russischen Bevölkerung für Verdruss sorgen. Es kann keinen Zweifel geben, dass dies der Fall ist. Einmal mehr wird der Masse der normalen Menschen eines betroffenen Staates die Hauptlast von Maßnahmen aufgedrückt, die, wie Peter Scholl-Latour einst richtig erkannte, noch nie ein Regime zu Fall gebracht haben.

Es spricht wenig dafür, dass es diesmal anders ausgeht. Die Russen in Moskau, St. Petersburg oder Krasnojarsk werden schimpfen und murren, aber sie werden mitten in einem Krieg mit russischen Soldaten in der Ukraine wahrscheinlich nicht Putin stürzen. Zumal dieser einen großen Trumpf noch gar nicht ausgespielt hat, nämlich den Gegenschlag mit russischen Sanktionen gegenüber dem Westen. Doch Mitte der Woche soll bekannt werden, wie der Gegenschlag aussieht und wen er am härtesten treffen wird. Fest steht jetzt schon: Die USA kann er nicht erschüttern.

Das sieht bei Deutschland ganz anders aus. Eine starke Verminderung der russischen Gasversorgung oder gar ein totaler Lieferstopp wäre für die deutsche Industrie und Verbraucher katastrophal. Zwar ist bei der umfassenden, von den Medien stündlich  geförderten Verblödung in Deutschland nicht auszuschließen, dass es zu großen  Protestkundgebungen mit ukrainischen Nationalfarben gegen den Sanktionsterror der Russen kommen wird. Doch wird dabei nur heiße Luft abgelassen, die energetisch ungebräuchlich ist und das Gas vom Feind nicht ersetzt.

Die ach so aufgeklärte höhere oder auch nur dauerverblendete deutsche Mittelschicht, fast alle Unternehmensmanager inbegriffen, will lieber auf der moralisch „richtigen“ Seite sein als den Realitäten ins Auge zu blicken. Wenn das schief geht, wird es sehr ungemütlich in Deutschland und EU-Europa. Es droht eine spannende Woche.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

94 KOMMENTARE

  1. Mittel- und Oberschicht hoffen, dass hier nur die Unterschicht ernste Probleme bekommt. Kaum zu begreifen, dass manche das sogar für einen ausgeweiteten Krieg noch nicht viel anders sehen.

  2. Für etliche ausländische Söldner, die sich aufgemacht hatten, die Ukraine im Kampf gegen Russland zu unterstützen, war die Reise nach Lemberg eine Reise in den Tod.
    ++++

    Vielleicht haben wir ja Glück und es waren viele Linksgrüne dabei! 🙂

  3. Putin sitzt am längeren Hebel, das ist klar. Er hat uns immer zuverlässig und preislich angemessenes Gas geliefert. Es wäre Blödsinn, von Russland nun kein Öl und Gas mehr abzunehmen, denn damit schiessen wir uns in erster Linie selbst ins Knie.
    Unsere Politnarren sollen bloss keine Experimente machen, ob es ohne russisches Gas und Öl geht.
    Ich will nämlich nicht frieren. Was nützt es, wenn wir diese Energieträger von anderen Ländern bekommen, aber völlig überteuert sind.

  4. In Lemberg hat es die Richtigen getroffen. Blackwater, Söldner und Nazis.
    Wenn erst einmal die Gegensanktionen kommen und der deutsche Ottonormalverbraucher die Rohstoffzelle blechen tut, kippt bald die antirussische Stimmung hier.
    Die Russen werden es dem Wertewesten heimzahlen.
    Zu Recht!

  5. heute früh hat ukrainische Armee eine Rakete auf zivile Einrichtungen in Donezk geschossen. Dabei starben mindestens 20 Bewohner und mehrere wurden verletzt. Weit weg von dem Front. Null Info in deutschen Medien.

  6. Lieber frieren als blutgas von Kriegsverbrechern. Wenn wir von uns aus die gaslieferungen stoppen ist Russland in einem halben Jahr auf dem Stand eines dritten Welt Landes. Obwohl außerhalb von st petersburg und Moskau ist Russland heute schon ein dritte Welt Land.

  7. Ein Mensch wie Wolfgang Hübner, welcher in der Lage ist, Zusammenhänge zu erfassen und die Folgen eigenen Handelns beurteilen zu können, wäre mir als Kanzler 100 mal lieber als der derzeit herrschende strunzdumme Scholz samt seiner Mischpoke. Herr Hübner, übernehmen Sie.

  8. Ich weiß nicht, warum Idioten dieses Land regieren und Menschen mit Weitblick hier kommentieren. Anders herum wäre es mir lieber…

  9. Die Russen in Moskau, St. Petersburg oder Krasnojarsk werden schimpfen und murren, aber sie werden mitten in einem Krieg mit russischen Soldaten in der Ukraine wahrscheinlich nicht Putin stürzen.

    Stimmt, wahrscheinlich nicht. Aber im Lauf meiner Überlegungen, was das Ziel hinter dieser ganzen Geschichte sein könnte, ist mir auch eine Farbenrevolution in Russland in den Sinn gekommen. Das dürfte nicht ganz so einfach vonstatten gehen wie in kleineren Ländern, zumal Putin nicht unbeliebt ist und auch schon ein bisschen dafür gesorgt hat, dass „national emdowments for democracy“ nicht ganz ungehindert im Land austoben können. Daher ist es nicht ausgeschlossen, dass dieser Krieg zu dem Zweck provoziert wurde, die Bevölkerung in Russland unzufrieden genug zu machen, um die Kulisse der friedlichen Demonstranten mit dem Wunsch nach mehr Demokratie zu bilden, die für Farbenrevolutionen erforderlich ist.

    Für sonderlich wahrscheinlich halte ich dieses Szenario nicht, aber als Brainstorming-Beitrag taugt es vielleicht gerade so. Dass es mit Kanonen auf Spatzen geschossen wäre, ist nicht der Grund, denn Russland ist wahrlich kein Spatz. Aber das Szenario passt nicht zu meiner Vermutung, dass Putin zu den globalen Eliten dazugehört und nur die Rolle des Feindes spielt.

  10. Kulturhistoriker 14. März 2022 at 13:34

    Und hier hat keine Sau sich darauf vorbereitet.

    Siehe auch bei Hallmack.

    Die weiße Mittelschicht in Westeuropa ist zu staatsgläubig und durch Hirnwäsche, Konsum und sozialen Wohlstand sind die Überlebensinstinkte vollkommen verkümmert.

  11. Nuada 14. März 2022 at 13:40

    Stimmt, wahrscheinlich nicht. Aber im Lauf meiner Überlegungen, was das Ziel hinter dieser ganzen Geschichte sein könnte, ist mir auch eine Farbenrevolution in Russland in den Sinn gekommen. Das dürfte nicht ganz so einfach vonstatten gehen wie in kleineren Ländern, zumal Putin nicht unbeliebt ist und auch schon ein bisschen dafür gesorgt hat, dass „national emdowments for democracy“ nicht ganz ungehindert im Land austoben können. Daher ist es nicht ausgeschlossen, dass dieser Krieg zu dem Zweck provoziert wurde, die Bevölkerung in Russland unzufrieden genug zu machen, um die Kulisse der friedlichen Demonstranten mit dem Wunsch nach mehr Demokratie zu bilden, die für Farbenrevolutionen erforderlich ist.
    […]

    Russen sind (wie Polen) sehr nationalistisch gesinnt und beobachten die Entwicklung in Westeuropa mit Argusaugen. Egal ob mit oder ohne Putin oder Krieg: die komplette Degeneration wie in Westeuropa will man dort nicht.
    Daher sollten sich die NGOs besser nicht auf eine Zeit nach Putin vorbereiten, denn anders als in anderen Ländern werden die „Farbrevolutionen“ nicht den großen Zulauf , sondern auch einen Großteil der Bevölkerung gegen sich haben.

  12. Im tageslügel-Artikel, der im Hauptartikel verlinkt worden war:
    ‚Bei den russischen Angriffen auf einen Truppenübungsplatz nahe der ukrainischen Grenze zu Polen sind nach Angaben aus Moskau zahlreiche ausländische Kämpfer getötet worden. Die russischen Streitkräfte hätten „bis zu 180 ausländische Söldner“ sowie eine große Menge aus dem Ausland gelieferter Waffen „zerstört“‘
    ———————————————
    Welche Waffen waren das? Scholz‘ Panzerfäuste und Stinger-Raketen?
    Tja, ist wohl nicht so leicht, mit Waffenlieferungen da durchzukommen.
    Möchte jetzt nicht die polnische Grenze Richtung Kiew überqueren, auf einem Lastenfahrrad mit einer Stinger vorne drin. Das wäre wohl keine gute Idee.

  13. Von Moralischer Einstellung der Idioten, die voll
    auf der Schiene unserer Regierung mitfahren, würde
    ich nicht reden.
    Denn wer Moral hat, ist kein Kriegshetzer und auch nicht doof !
    Diese Menschen sind einfach nur bequeme Vollidioten,
    die jede Wahnvorstellung ihrer Machthaber wegen ihrer
    Lebens-Bequemlichkeit evtl. nur vordergründig vertreten.
    Das hat sich bei der Sozialschmarotzerfrage, am stärksten
    bei der Corona-Plandemie, sowie jetzt beim Russland/Ukraine-
    Konflikt eindeutig herausgestellt.
    Mein Nachbar scheint hier ein besonderes Vorbild für seinen
    großen Bruder zu sein. Bei den hängt gleich dreimal die Blödheit
    zum Fenster heraus. EU-Fahne, Ukrainische Fahne und Deutschland-
    Fahne. Wobei man gegen die Deutsche Fahne nichts sagen kann.
    In Verbindung mit der Ukraine und EU sollte sie aber mit
    Hammer und Sichel am Fenster wehen !

  14. Nur der geringste Teil der russischen Raketen ist wirklich treffsicher, weil mit den Präzisionswaffen auch sehr viel höhere Produktionskosten verbunden sind.
    Nun, dieser warnende Hinweis sollte dann natürlich auch für die russische Seite gelten.
    Doch so ist der Artikel wohl sicherlich nicht gemeint.
    Das Leiden ist auf beiden Seiten groß und die Ursache ist der Überfall Russlands auf die kleine Ukraine!

    Auf der russischen Seite desertieren immer mehr russische Soldaten, die diesen von Putin sinnlos geführten Krieg ausweichen wollen.
    Auch hier gilt, ihr sterbt eines vermeidbaren, unnatürlichen Todes, verursacht durch die Machtgier eines einzigen Politikers.
    Dabei haben sich die Freiwilligen aus guten Gründen in der Ukraine zum Kampf eingefunden, um die Freiheit und das Selbstbestimmungsrecht der Ukrainer zu verteidigen.

    Ihr Tod ist natürlich höchst bedauerlich und nicht mit Zynismus und Häme zu kommentieren.
    Der Angriff war feige und belegt außerdem die Nervosität der russischen Führung.
    Sie fürchtet nicht nur die ausländischen Waffenlieferungen, sondern den Zustrom von freiwilligen Kämpfern.

    Diese Hilfe kann selbstverständlich kriegsentscheidend sein!
    Wer die Souveränität der Ukraine und Freiheit der Ukrainer gewährleistet sehen will, der müsste diese Hilfe eigentlich begrüßen. Ein Krieg fordert immer Tote und Verletzte und erzeugt großes Leid.
    Genau deshalb sollte er möglichst von vorne herein vermieden und nicht anlasslos vom Zaun gebrochen werden.
    Hier liegt die wirkliche Ursache all des Mordens und Leidens in der Ukraine.

    Ich wäre genauso froh darüber, wenn sich in Deutschland Freiwillige in einer derartigen Not unseres Landes einfinden würden, um unsere Freiheit und unser Selbstbestimmungsrecht mit verteidigen zu helfen.

    Die Ukrainer haben diesen Krieg weder gewollt, noch verdient und die Schuldigen hierfür sitzen zweifelsfrei im Kreml in Moskau.

  15. Putin, beiß die Asowschen Brigaden, Blackwater und die anderen Nazis in der Ukraine weg! 🙂

  16. … ein totaler Lieferstopp wäre für die deutsche Industrie und Verbraucher katastrophal.

    Das möchte ich mit Zahlen bestätigen:

    2500 TWh / a Gesamtenergieverbrauch („Bruttoendenergieverbrauch“) von Deutschland (also Kohle + Erdgas + Atom + Erneuerbare + …).

    612 TWh wird davon in Strom umgewandelt.
    In Statistiken mir nicht immer klar, ob Strom doppelt gezählt wird (also z.B. Input Gas/Kohle… plus? Output Strom).
    Bei einer Effizienz von 40% bei Gas/Kohle-Kraftwerken wird also ca. 1500TWh/a an Primärenergie verwendet.

    Davon:
    450 TWh/a Gas aus Russland nach Deutschland. Das sind
    ca. 55% vom jährlichen Gasverbrauch in Deutschland und
    ca. 18% vom jährlichen Gesamtenergiebedarf von Deutschland.

    475 TWh/a erneuerbare Energie in Deutschland, davon
    131 TWh/a durch Windräder (aktuell ca. 30.000 Anlagen in Deutschland).

    Zum Vergleich
    11 TWh/a EIN mittleres Atomkraftwerk
    0,006 TWh/a EINE neuere Windenergieanlage (3MW bringt 6GWh/a)
    1600 TWh/a an Gas erhält die EU jährlich aus Russland

    Die 450TWh/a Gas aus Russland für Deutschland könnten naiv rechnerisch ersetzt werden durch:
    * 41 Atomkraftwerke oder
    * 75.000 Windräder (je 3MW)

    Diese naive Rechnung zeigt schon: das ist völlig unrealistisch.
    Dazu kommt noch: Probleme von Speicherung und Transport vom Strom, juristisch-praktisches (Mindest-Abstände von Siedlungen, Bürgerbewegungen, ), gute Standplätze sind schon vergeben, Zeit für den Bau (10-15 Jahre) usw.

    Quellen:
    Zahlen aus 2019 und 2020, es geht mir um die Größenordnung.
    https://www.umweltbundesamt.de/daten/energie/energieverbrauch-nach-energietraegern-sektoren
    Leopldina.org, Ad-hoch Stellungnahme 08.03.2022
    u.a.

    Wenn obige Zahlen wesentlich falsch sind, bitte gerne Rückmeldung.

  17. Das_Sanfte_Lamm 14. März 2022 at 13:41

    Die weiße Mittelschicht in Westeuropa ist zu staatsgläubig und durch Hirnwäsche, Konsum und sozialen Wohlstand sind die Überlebensinstinkte vollkommen verkümmert.
    ***********************
    „Ein betrunkener Mann (26) ist im Hauptbahnhof Hannover auf ein Kind (13) losgegangen.“
    ……….
    „Als der Junge zu Boden ging, trat und prügelte der Täter weiter auf ihn ein.“ DER MANN TRAT WEITER AUF DEN JUNGEN EIN.

    Es war 20.00 Uhr IM Hbf Hannover.
    Der Bahnhof muß voller Leute gewesen sein. Keiner hilft dem Jungen. Die Polizei wird gerufen. Zum Glück ist Polizei im Hbf Hannover stationiert.
    Wie wäre das Ganze ausgegangen, wenn keine Polizei in der Nähe gewesen wäre?
    Hier in Deutschland herrscht auch eine Art Krieg.

    .

    „Betrunkener verprügelt 13-Jährigen: Junge in Klinik gebracht

    Die Bundespolizei hat im Hauptbahnhof Hannover einen betrunkenen Mann (26) festgenommen, der auf einen 13-jährigen Jungen eingeprügelt hat und das Kind verletzte. Anschließend ging der Neustädter auf mehrere Beamte los. Der Täter hatte knapp zwei Promille intus.

    Hauptbahnhof Hannover: Polizei nimmt Angreifer fest, der auf einen 13-Jährigen eingeprügelt hat und das Kind verletzte.

    Hannover
    Ein betrunkener Mann (26) ist im Hauptbahnhof Hannover auf ein Kind (13) losgegangen. Er schlug auf den Jungen ein und fügte ihm blutende Wunden im Gesicht zu. Anschließend prügelte der 26-Jährige aus Neustadt am Rübenberge auf Beamte der Bundespolizei ein.

    Am Sonntag hatten Passanten gegen 20 Uhr die Bundespolizei verständigt, weil der Mann auf den 13-Jährigen einschlug und ihn verletzte. Als der Junge zu Boden ging, trat und prügelte der Täter weiter auf ihn ein. Das Kind musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Warum er auf den Schüler losging, ist unklar.

    Polizisten legen Täter Handschellen an
    Der 26-Jährige konnte nach kurzer Flucht von der Polizei gefasst werden. Er wehrte sich gegen die Festnahme und musste nach Angaben von Sprecher Kevin Müller gefesselt werden. Dabei verletzte der Täter einen Beamten am Arm und brach ihm vermutlich sogar die Hand. Der Betroffene musste seinen Dienst abbrechen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

    Auf der Wache drehte der Mann dann richtig auf. Dort versuchte er, mit Fußtritten und Kopfstößen weitere Beamte zu verletzen. Dabei ging auch eine Armbanduhr zu Bruch. Ein Atemalkoholtest bei dem 26-Jährigen ergab 1,97 Promille Alkohol im Blut. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an.

    Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung
    Den Angreifer erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung.

    Von Britta Mahrholz“
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Betrunkener-pruegelt-13-Jaehrigen-krankenhausreif

  18. Das Verständnis der GRÜNEN von Demokratie:

    Wahlplakate beklebt: Strafbefehl gegen Grünen-Politikerin

    Als Motiv für die „Aktion“ nannte sie den „Hintergrund der Wahlauseinandersetzung“ sowie „Debatten um Maskendeals und Korruptionsvorwürfe“ (die sich aber später als Haltlos herausgestellt haben).

    Man stelle sich nur mal vor, eine AfD-Politikerin hätte die Wahlplakate der Grünen überklebt… Staatsschutz, Beobachtung durch Verfassungsschutz, Forderung nach Parteiausschluss etc.

  19. @Das_Sanfte_Lamm 14. März 2022 at 13:53:
    Russen sind (wie Polen) sehr nationalistisch gesinnt und beobachten die Entwicklung in Westeuropa mit Argusaugen. Egal ob mit oder ohne Putin oder Krieg: die komplette Degeneration wie in Westeuropa will man dort nicht.

    Ich bezweifle ein bisschen, dass das denen angeboren ist, sondern gehe davon aus, dass sie einfach weniger Propaganda ausgesetzt sind als wir.

    Ich habe eine Dokumentation von Billy Six über Weißrussland gesehen, der provokante Titel war „Freiheit statt Demokratie“. Die überwiegend jungen Leute, die er befragt hat, waren erstaunlich zufrieden mit der Lage (ich glaube nicht, dass man in irgendeinem westeuropäischen Land so viel unbekümmerte Fröhlichkeit findet), aber er hat auch ein längeres Gespräch mit einer Oppositionellen geführt. Knapp über 30 und seit 15 Jahren „Aktivistin“! Auf seine Fragen nach dem Grund dafür kamen die typischen hohlen Textbausteine so genannter westlicher Werte, irgendetwas Konkretes, was sie stört, hat er nicht aus ihr herausbekommen. Solche Leute gibt es überall, es gab sie sogar in der islamischen Welt in ausreichender Menge, um arabische Frühlinge durchzuführen.

    Man braucht keine riesigen Menschenmassen für eine Farbenrevolution, diejenigen, die es blöd finden, haben wenig Möglichkeiten, etwas dagegen zu unternehmen.

    Aber Sie haben natürlich Recht, in Russland wäre das keine einfache Aufgabe. Schon in der Ukraine hat die russische Bevölkerung offensichtlich opponiert, vermutlich weil sie russisches Fernsehen gucken. Deshalb kam mir der Gedanke, dass die Unzufriedenheit über den Krieg und die Sanktionen dazu dienen könnten, ausreichend Leute dafür reifzuschießen. Aber wie schon gesagt, für sehr wahrscheinlich halte ich es auch nicht.

  20. @Willi Witzig
    Alles richtig, was sie ausführen. Allerdings stellt sich ein großer Teil der PI-Foristen auf Seiten Putins und damit auf die Seite de Bösen. Denn das ist es, was hier wieder sein Haupt erhebt, das Böse. Ob Hitler, Stalin oder jetzt Putin; es sind Inkarnationen des Bösen und in deren Folge unendliches Leid.
    Dass die Ukraine auch nicht voller Engel ist, ändert nichts daran.

  21. Die Söldner wissen schon Bescheid.
    Ein Mogelpaket, so wie die Impfung.
    Hauptgewinn bei B(e)iden immer der Tod!

    Auf der Verpackung steht: Ewiges Leben!
    Beipackzettel fällt weg.

  22. Zoff in der Ampel-Pampel-Regierung!

    Unser Schrumpfgermane Olaf und Robert (Rächer der Enterbten) wollen die Spritpreise nicht von den exorbitant hohen Steuern und Abgaben entlasten!

    Der Vorschlag Lindners zur Entlastung wird abgelehnt!

    Für mich nachvollziehbar!

    Schließlich werden die Steuern und Abgaben dringend zur Durchfütterung von Negern, Islamisten und Zigeunern benötigt!

    Und für die über 700 Hinterbänkler im Bundestag!

  23. Immer wieder wurde in letzter Zeit in Medien gesagt:
    Merkel/CDU … habe nicht genug vorausgedacht bzgl. Abhängigkeit von russischem Gas.

    In geringem Maß kann ich dem zustimmen.

    Aber wenn man sich die Zahlen von ganz Deutschland anschaut (s.o.) :
    2500 TWh / a Gesamtenergieverbrauch
    450 TWh/a Gas aus Russland nach Deutschland.
    11 TWh/a EIN mittleres Atomkraftwerk

    Dann bleibt für mich als Fazit:
    Deutschland IST ABHÄNGIG von Gas aus Russland und Erdöl(Benzin, …) aus arabisch-islami(sti)schen Ländern.

    Das gefällt mir auch nicht, aber das lässt sich nur minimal abmildern durch (Gas-)Speicher, LNG-Terminals, breite Streuung von Herkunftsländern, Verwendung von erneuerbarer Energie, Energieeinsparung (Verbrauch von Autos, Isolierung von Häusern, …) usw.

    Ok, das was technisch und wirtschaftlich einigermaßen sinnvoll ist, sollte gemacht werden, aber es bleibt starke ABHÄNGIGKEIT von Russland und islami(sti)schen Erdölstaaten.

    Wir werden auch die nächsten Jahrzehnte die Waffen finanzieren, mit denen die islamischen Staaten sich gegenseitig (Schiiten-Sunniten) und die „Ungläubigen“ bombardieren und wir werden auch dem Putin seine Panzer damit finanzieren.
    Da werden auch keine „Lastenfahrräder“ helfen.

    Sorry, aber ich möchte nicht zurück in die Steinzeit.

  24. Tja,
    Hüpfen gegen die Klimaerwärmung,
    elende Gensuppe gegen den Corona Tod,
    und Darkrooms für die Bunte Wehr.
    Ah ja und Panzer müssen für Schwangere geeignet sein.
    Der moralische Mittelfinger als Geheimwaffe.
    Und bald sind diese Phantastereien, Geschichte,
    an diese Stelle wird sich ein neuer Realismus,seinen Platz suchen.
    Viele sind sich noch gar nicht darüber im Klaren,was noch alles kommen wird,
    neben dem Totalitarismus und der Staatlichen Fremdbestimmung.
    Ich sehne den Tag herbei,an dem dieses Land Pleite geht,erst Deutschland,
    und dann dieses verschwurbelte Europa,und irgendwann ist weder Platz
    für die Sozialvampiere,oder im Neudeutsch „Weltgäste“,noch wird
    man von den Schwurbeljobs satt.

    Es ist an der Zeit,daß die Gehirnwindungen unserer , in weiten Teilen,
    völlig verblödeten Blagen,ordentlich entlüftet und durchgepustet wird.
    Mal schauen,ob es dann noch, in den Schlangen ,Happenings gibt,
    weil das Warten auf ein Brot oder etwas Margarine soviel Spass macht.
    Und abends geht um 20 Uhr das Licht aus,und die Heizungen fahren runter.
    Dann kann man mit dem guten Gefühl eines Weltenretters,fortrefflich schlafen
    und träumen, und so früh,daß man am nächsten Tag,
    zur Maloche,Pünktlich erscheint , mit dem Fahrrad oder den Füssen !

  25. Die Frau die nach dem Angriff auf die geburtsklinik verletzt weggetragen wurde ist gestorben ebenso das Baby.

  26. Willi Witzig 14. März 2022 at 14:02
    Nur der geringste Teil der russischen Raketen ist wirklich treffsicher, weil mit den Präzisionswaffen auch sehr viel höhere Produktionskosten verbunden sind.
    Nun, dieser warnende Hinweis sollte dann natürlich auch für die russische Seite gelten.
    Doch so ist der Artikel wohl sicherlich nicht gemeint.
    Das Leiden ist auf beiden Seiten groß und die Ursache ist der Überfall Russlands auf die kleine Ukraine!
    Auf der russischen Seite desertieren immer mehr russische Soldaten, die diesen von Putin sinnlos geführten Krieg ausweichen wollen.
    Auch hier gilt, ihr sterbt eines vermeidbaren, unnatürlichen Todes, verursacht durch die Machtgier eines einzigen Politikers.
    Dabei haben sich die Freiwilligen aus guten Gründen in der Ukraine zum Kampf eingefunden, um die Freiheit und das Selbstbestimmungsrecht der Ukrainer zu verteidigen.
    Ihr Tod ist natürlich höchst bedauerlich und nicht mit Zynismus und Häme zu kommentieren.
    Der Angriff war feige und belegt außerdem die Nervosität der russischen Führung.
    Sie fürchtet nicht nur die ausländischen Waffenlieferungen, sondern den Zustrom von freiwilligen Kämpfern.
    Diese Hilfe kann selbstverständlich kriegsentscheidend sein!
    Wer die Souveränität der Ukraine und Freiheit der Ukrainer gewährleistet sehen will, der müsste diese Hilfe eigentlich begrüßen. Ein Krieg fordert immer Tote und Verletzte und erzeugt großes Leid.
    Genau deshalb sollte er möglichst von vorne herein vermieden und nicht anlasslos vom Zaun gebrochen werden.
    Hier liegt die wirkliche Ursache all des Mordens und Leidens in der Ukraine.
    Ich wäre genauso froh darüber, wenn sich in Deutschland Freiwillige in einer derartigen Not unseres Landes einfinden würden, um unsere Freiheit und unser Selbstbestimmungsrecht mit verteidigen zu helfen.
    Die Ukrainer haben diesen Krieg weder gewollt, noch verdient und die Schuldigen hierfür sitzen zweifelsfrei im Kreml in Moskau.
    —————————————————–

    Die sterben lieber alle bevor sie aufgeben.

    Jeder wie Sie, der noch glaubt, PUTIN mit Söldnern (die schon alle von allein abhauen wegen der asozialen Zustände und Knebelverträge) und Waffenlieferungen besiegen zu können, sich mit einem riesigen Reich glauben anlegen zu können, welches nicht mal, weder von Napoleon noch von dem alten Herrn H., besiegt werden konnte, der versteht offenbar gar nicht worum es geht.

    Ganz sicher sind die armen Menschen der ukrainischen Bevölkerung die Dummen, müssen ausbaden was ihre fanatischen Bürgermeister und ihr Präsident anzetteln.

    Diese Leute treiben uns in einen Weltkrieg. Sie sollen sich PUTIN endlich fügen, damit das Blutvergießen endlich aufhört.
    Die Ukrainer sind Russen sprechen Russisch, die gehören nicht in die EU!
    Sollen bleiben wo sie sind. Das ist ein Volksstamm, der schon eine lange tragische Geschichte der Unruhen aufzuweisen hat.
    Die Europäer wollen damit nichts zu tun haben.
    Die Flüchtlinge reichen uns schon!
    Wie viele sollen es noch werden weil die drei Irren Krieg spielen wollen, Russland frech immer aufs Neue herausfordern.
    Wenn sie kämpfen wollen sollen sie allein kämpfen, nicht alle in ihre Stammesfehden mit hineinziehen, hier noch einen Atomkrieg auslösen, diese Penner!

    Man hat PUTIN mit unverschämten Sanktionen und Demütigungen jahrelang bis auf Blut gereizt. Jetzt ist es passiert. Jetzt muss man abwarten bis er sich wieder beruhigt, und ihn nicht immer aufs Neue aufregen und reizen.
    Zig Tausende rennen mit Ukraineflaggen auf die Straßen, das wird ihn nicht beruhigen.
    Dummes Pack ist das.

    Jede dumme Hausfrau würde das wissen, aber für viele scheint genau das höhere Mathematik zu sein.

    Besänftigende, kooperative Gespräche würden helfen, die keiner führen will.
    Man will weiter auf Kollisionskurs gehen, weiter das Rote Tuch vor dem wütenden Bullen ausbreiten.

    So wie de FFF Kids mit ihren Eltern gelernt haben zu reden und umzugehen, meinen sie auf diese Art ließe sich ein Krieg der Rotznasen gegen Russland gewinnen.

    Wenn die Lehrer nicht genauso dämlich und hysterisch wären, dann würden sie die Kinder von den Straßen fernhalten, so wie beim Bombenangriff, da geht auch keiner demonstrieren.
    Manchmal ist weniger tatsächlich mehr!

  27. @T.Acheles

    Rohstoffmäßig ist Deutschland massiv vom Ausland abhängig. In der Vergangenheit hat Deutschland diesen Nachteil durch Innovationen kompensiert. Das ist vorbei. Sinnlos-Studiengänge sind zwar für die rotgelben Deppen lukrativ, bringen jedoch keinen Mehrwert. Im Gegenteil, der Erhalt dieser Unis kostet noch das Geld der Steuerzahler.MINT ist nicht mehr gefragt, da für die verwöhnte Rotzjugend zu anstrengend. Wir haben uns selbst ins Knie geschossen.

  28. Die massenhafte Tötung von deutschen Frauen und Kindern im letzten Krieg durch Flächenbombardements hat den Widerstandswillen des Volkes nicht gebrochen sondern eher verstärkt.


  29. Heute werden 20 TB2 Drohne an die Ukraine ausgeliefert

    Ihr Preis von 2 bis 5 Millionen Dollar, plus Munition.

    Sie Zerstört in Ihrem Drohenleben durchschnittlich Wehrtechnik im Wert von 1.8 Milliarden Dollar.

    — Ein Schreiben vom 2022.03.02 —

    Auf der heutigen (2022.03.01) Sitzung des Sicherheitsrates zeigte Lukaschenko etwas,
    das wie eine echte Invasionskarte aussieht.

    Es zeigt ukrainische Militäreinrichtungen, die von Raketen aus Weißrussland zerstört wurden,
    Angriffsrichtungen (alles stimmt außer Odessa-Transnistrien).
    Außerdem ist die Ukraine in 4 Sektoren unterteilt.

    „https://twitter.com/i/status/1498673348183744518“

    Bei der Gelegenheit wird ein hochrangiger Soldat lang gemach.
    Andere sitzen gelangweilt, abwesend am Tisch.

    Da läuft es wohl nicht gut :-).

    Detailliert sieht man auf den Bildern, was geplant ist.
    Auch eine erweitert Europakarte und die USA hängen mit dort.

    Auch Richtung Moldawien ist ein Angriffspfeil gerichtet.

    So sehen wohl die Kriegsverbrecher von heute aus.

    Die wollen gegen die Ukrainer gewinnen. Wohl nicht.

    Die Ukrainer brauchen kein Mitleid sondern führ sprache und müssen alles bekommen was sie benötigen.

    Putins Russen leiden an Sprittmagel.

    Bayraktar TB2 neutralisierte militärische Staffeln mit Treibstoff

    „https://twitter.com/i/status/1498388026245984258“

    Haben sie genug Raketen für die Drohen. Oder Drohnen.

    Lufthoheit für die Russen ist auch nicht so gegeben.

    Ukrainische Verteidiger zerstören 3 Hubschrauber mit Russischen Besatzer!

    „https://twitter.com/i/status/1498591044098789384“

    Sammeln sie doch mal für die Militärische Unterstützung, bei den Bürgern.

    Mit derartiger Solidarität hätte niemand gerechnet.

  30. @ T.Acheles 14. März 2022 at 14:21
    „D…ABHÄNGIG …Russland und Erdöl…arabisch-…Lastenfahrräder“ helfen.“

    „Streit zwischen Kiel und Berlin über neue Ölbohrungen
    Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) hält nichts von der Idee, neue Ölbohrungen in der Nordsee zuzulassen, um unabhängiger von Russland zu werden. Der Vorschlag von FDP-Chef Christian Lindner sei unvereinbar mit dem Schutz des Wattenmeeres. “
    HAhttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Energiepolitik-Albrecht-lehnt-neue-Oelbohrungen-in-der-Nordsee-ab

    Die Ukraine besitzt Oelschieferfelder, die sich durch fracking erschliessen lassen.
    Erfahrung darin haben US-Geoprospectoren und Explorateure, aber Fracking ist poese.
    Will sagen: Es gibt genug Primaerenergielager, aber die „Aber-Sager“.

  31. Jetzt fällt den Linken, aber leider auch allen Anderen ihre „piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb“ Traumtänzerei auf die Füße, seit ewigen Zeiten nerven uns diese Roten Brüder und Schwestern, es gäbe angeblich keine Völker, Rassen, Nationen, sondern nur Menschen. Selbst das Bestehen unterschiedlicher Geschlechter wird geleugnet, Gender-Gaga.
    Schade nur, das die Realität so ganz anders aussieht. Jetzt sind plötzlich Nationalfarben angesagt (allerdings keine schwarz-rot-goldenen, versteht sich) und soldatische Tugenden sind wieder in aller Munde. Es sind sogar internationale (rote ?) Brigaden im Gespräch, andererseits wird das „Recht auf Desertion, gerade im Krieg“ gepriesen. Was denn nun? Nennt man das in der Psychiatrie nicht Bewusstseinsspaltung?

  32. Rechtspopulist 14. März 2022 at 14:48
    —————————————————–

    Hatte ich schon mal gepostet. Hat der wieder oder immer noch Corona? Obwohl…wayne.


  33. Söldner, die sich aufgemacht hatten, die Ukraine im Kampf gegen Russland zu unterstützen, war die Reise nach Lemberg eine Reise in den Tod.

    Das ist Desinformation!

    Über 20000 Freiwillige, auch gut ausgebildete Soldaten, von Weltweit.

    Canada England Frankreich…

    Die brauchen, nicht erst in einem Schulungszentrum ausgebildet werden.

    Sie Helfen direkt vor Ort.

  34. Leider weiss man wenig bis gar nichts über die Zusammensetzung der freiwilligen Söldner. Ich vermute, es werden recht viele ISIL-Schläfer darunter sein, die mal wieder was erleben und andere abschlachten und dabei noch ein paar blonde Viert-Frauen auf Zeit vergewaltigen wollen. Vorsicht ist angebracht.

    🗡️ 🗡️ 🗡️

  35. Russland hat mit Rohstoffen jeglicher Art einen Weltmarktanteil von 40 – 60%.
    Nimmt man die Ukraine noch dazu, ist es mehr.
    Das betrifft Getreide im weitesten Sinne, aber auch Rohstoffe die für Chips und Batterien benötigt werden.
    Von Öl und Gas ganz zu schweigen.
    Aber wie sagte Lindner heute: wir sind bereit, die Kosten der Sanktionen zu zahlen.
    Mich hat aber keiner gefragt.

  36. @Bedenke 14. März 2022 at 15:06

    Über 20000 Freiwillige,


    Die Freiwilligen werden ganz gezielt, nach ihren Befähigungen eingesetzt.

    Die Lebensläufe werden genau überprüft, um sie nicht zu gefährden.

    Kein Platz für Abenteurer.

    CNN 20220314 1515

  37. Nun bringen wir die Ernte für Jahrzehnte lange politische Blödeleien ein !

    Geplant war eine Gasleitung vom persischen Golf durch den Irak, Syrien, Türkei nach Europa. Das haben die US-Amerikaner erfolgreich mit europäischer Hilfe verhindert, durch den Öl-Raubzug im Irak und weiter durch den Söldnerkrieg in Syrien, wo die Leitung schon im Bau war. Auch der Syrienkrieg war ein gutes Geschäft, die Amerikaner verdienten am geklauten Öl, während der Krieg durch die Europäer finanziert wurde, um den bösen Assad zu stürzen.

    Die Idee eine Gasleitung aus Westafrika nach Norden zu bauen, und Europa durchs Mittelmeer mit Gas zu versorgen ist noch nicht einmal öffentlich bekannt, wir haben lieber in Solarpanele im sonnenreichen Deutschland und in Windkraftanlagen investiert, wobei die ersten Windkraftanlagen nun am Ende Ihrer Lebensdauer angekommen sind und kaum „umweltgerecht“ entsorgt werden können. Derweil kaufen die Taiwanesen im Augenblick alle Silizium-Wafer Fabriken in Europa zusammen, um Sie still zu legen, von einer in Burghausen (D) und einer in Sinich (I) weiss ich und das, wo wir Unmengen davon brauchen für Solarpanele.

    Was gier euphemistisch „Sanktionen“ genannt wird sind handfeste Vertragsbrüche, aber wehe, die Russen sollten es wagen genau so zu antworten an Stellen, wo uns das weh tut und die US-Amerikaner reiben sich die Hände. Die Masse bei uns wählt. „Weiterso!“ und „Mehr davon!“

    Curt Götz: „Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“

  38. @Barackler 14. März 2022 at 15:08

    Eines ist sicher: Die Russische Seele weint über den Verrat der Deutschen.


    Der Verrat liegt auf Putins Seite,

    Er hat den Russen Frieden, Freiheit, Demokratie und Wohlstand versprochen.

    Fährt ja nicht umsonst, populistisch mit einer Dreiradharley Davidson mit Russischer Fahne ein.

    Das was die russische Armee dort macht ist nach russischem Recht Verfassungswiedrig.

    Deshalb kann jeder russische Soldat Desertieren ohne bestraft zu werden.

    Asyl in Europa ist garantiert.

  39. Zusatz zu Barackler 14. März 2022 at 15:16:

    Das könnte etwas Entlastung für uns Dodos schaffen, wenn genügend gelangweilte ISIL-Schläfer und -Gefährder auf Nimmerwiedersehen in die Ukraine fahren. Von Gefangenen wird man vermutlich nichts hören.

    🦤

  40. Putin droht mit Gegenmassnahmen ? Ein wirtschaftlicher Zwerg droht den grössten Industrienationen der Welt ? Ist Putin nun endgültig grössenwahnsinnig geworden. Sicher hat er bereits den Bezug zur Realität verloren.
    Putin hat sein Land in Konflikte verstrickt, die viel Geld kosten und immer noch ungelöst sind. Auch Belarus ist nur ein Zuschussgeschäft. Am Ende wird er zum Bittsteller bei den Chinesen und von ihnen erpressbar.
    Der Kriegh in der Uklraine wird mit einem Patt enden. Die Ukraine kann Russlöand nicht besigen, aber umgekehrt wird Russland nie die Ukraine insgesamt besetzen können. Diesem Abnützungskamp von seiten ukrainischer Partisanen, deren Waffennachschub gesichert ist, steht Putin nicht durch. Zudem hat Putin seinen besten Kunden auf Dauer verloren, was sich bald bemerkbar machen wird.
    Wie schon bei Corona ruft die AfD wieder einmal hurra auf dem falschen Fuss und versemmelt das Thema. Zwar verurteilt sie auch den Überfall Russlands, lehnt aber alle Massnahmen gegen Russland ab ebenso wie Waffenlieferungen. Ebenso ist sie für Nordstream 2. Auf Deutsch – die AfD will die Ukraine den Russen auf dem silbernen Tablett sevieren.
    Der Wähler wird das zur Kenntnis nehmen und sein Wahlverhalten daran ausrichten. Der nächste Stimmungstest ist am 27. März im Saarland. Es wird die 7. Wahl in Folge sein, bei der die AfD verliert. Sie wird weiter zu einer Ostpartei schrumpfen wie die Linkspartei auch. Wenn man permanent nur die Meinung von Minderheiten vertritt, wird man selbst zur Minderheit.

  41. Es wundert nicht, daß der linksextreme OB von Leipzig, Burkhard Jung/SPD, jetzt zur Klampfe greift und „Sag mir wo die Blumen sind“ schrammelt. Er singt auch noch!

    Der OB, der seit mehr als einem Jahrzehnt (er ist seit 2006 ununterbrochen Leipzigs oberster Kader) wohlwollend zuguckt, wie Linksextremisten immer bösartiger Teile von Leipzig in Schutt und Asche legen und mitten in Leipzig einen ungehemmten, nie gestoppten, brutalen Dauerkrieg veranstalten.

    Seine Überlegung geht vermutlich in diese Richtung: „Wenn ich jetzt nicht schalmeie und schleime, zünden mir meine eigenen Linken die Bude an. Die sollen aber nur die anderen Buden anzünden und mich verschonen. Sonst kann ich nicht OB bleiben.“

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/leipzig-ob-jung-singt-vor-tausenden-teilnehmern-auf-ukraine-demo-79439368.bild.html

  42. @ Barackler 14. März 2022 at 15:16

    „Leider weiss man wenig bis gar nichts über die Zusammensetzung der freiwilligen Söldner. Ich vermute, es werden recht viele ISIL-Schläfer darunter sein…“
    Das dürften eher Putins Leute sein der wirbt in Syrien an, aber die Tschetschenen sind auch nicht ohne.

  43. Russland hat jetzt nur noch einen unabhängigen, regierungskritischen Fernsehsender, heisst es.

    1 mehr als bei uns …

    📺

  44. @HRM 14. März 2022 at 14:15

    Allerdings stellt sich ein großer Teil der PI-Foristen auf Seiten Putins und damit auf die Seite de Bösen.

    Das ist eine Fehlwahrnehmung Ihrerseits. Ich habe bei nur sehr wenigen PI-lern den Eindruck, dass sie auf Seiten Putins stehen. Ich zum Beispiel stehe auf der Seite Deutschlands, bzw. auf der Seite derer, die auf gar keinen Fall einen dritten Weltkrieg wollen. Damit glaube ich zuversichtlich, auch auf der Seite der Ukrainer und russischen Soldaten zu stehen, die heute noch leben, aber morgen nicht mehr.

    Denn das ist es, was hier wieder sein Haupt erhebt, das Böse. Ob Hitler, Stalin oder jetzt Putin; es sind Inkarnationen des Bösen und in deren Folge unendliches Leid.

    Wenn man sich von der Propaganda in so ein infantiles Pathos hineinsteigern lässt, trägt man zumindest ein bisschen dazu bei, aus großem Leid unendliches Leid zu machen. Was die veröffentlichte Meinung über Putin daherredet, ist aggressive, plumpe Kriegspropaganda – und zwar unabhängig davon, was Putin wirklich ist. Es ist scheißegal, ob er gut oder böse ist, sehr wahrscheinlich ist er eine Mischung daraus mit Tendenz zu böse. Das ist bei allen Politikern so, wenn auch meiner Einschätzung nach bei Putin etwas weniger ausgeprägt als bei westlichen Politikern. Er wirkt zumindest deutlich weniger hysterisch und fanatisch. Aber diesbezüglich kann ich mich auch irren, es mag daran liegen, dass man weniger über ihn weiß als über das hauseigene Politpersonal. Doch wie gesagt, das ist irrelevant.

    Fakt ist, er ist Regierungschefs Russlands und wer noch alle Tassen im Schrank hat, möchte mit Russland keinen Krieg und auch keinen Abbruch der guten Handelsbeziehungen.

    Kriegspropaganda wird dann eingesetzt, wenn ein Volk auf eine Kriegsbeteiligung vorbereitet werden soll. Und das Einzige, was man tun kann, um ein winziges bisschen dazu beizutragen, dass der Krieg nicht kommt, ist, die Propaganda NICHT zu fressen. Viel ist das nicht, wenn mächtige Kreise diesen Krieg wollen, dann bekommen sie ihn auch, vielleicht schieben sie bei Bedarf noch eine False-Flag-Aktion ein oder sie ziehen es durch, unabhängig davon, was wir davon halten. Trotzdem finde ich es bestenfalls infantil, die Kriegspropaganda nachzuplappern.

    Irgendwelche Putin-Lobhudeleien sind hingegen KEINE Kriegspropaganda, denn es besteht ja keine Gefahr, dass wir auf Seitens Russlands in den Krieg eintreten. Die meisten lobhudeln ihm aber gar nicht.

    Dass die Ukraine auch nicht voller Engel ist, ändert nichts daran.

    Allerdings stellt sich ein großer Teil der PI-Foristen auf Seiten Putins und damit auf die Seite de Bösen. Denn das ist es, was hier wieder sein Haupt erhebt, das Böse. Ob Hitler, Stalin oder jetzt Putin; es sind Inkarnationen des Bösen und in deren Folge unendliches Leid.
    Dass die Ukraine auch nicht voller Engel ist, ändert nichts daran.

  45. Die letzten zwei Abschnitte sind nicht von mir, sondern von HRM. Ich habe beim Zitieren vergessen, sie rauszulöschen.

  46. @ T.Acheles 14. März 2022 at 14:11
    „2500 TWh / a Gesamt…612 TWh in Strom…Effizienz von 40%
    bei Gas/Kohle-Kraftwerken wird also ca. 1500TWh/a an Primärenergie verwendet.“

    grundsaetzlich sollte man mehrfaches umwandeln von energieformen vermeiden,
    also kohle in strom und dann in waerme als heizung.
    verlustaermer und weniger leitungsaufwendig ist direktes verfeuern.
    nicht unbedingt als einzelbrandfeuerung per feststoffofen in jedem zimmer,
    aber in stadtteil oder dorfeinheiten per warmwasser/als fernwaerme.

    strom als teure/hochwertige flexible gut form und leitbare sekundaerenergie
    sollte immer im block mit waerme ggf w.-speicher erzeugt werden,
    es sei denn, man will mit minderwertigem weil schwankendem naturstrom
    via elektrolyse erst wieder gase zwecks speicherbarkeit erzeugen.

    es gibt keinen mangel an bekannten primaerenergielagern,
    nur der aufwand fuer erschliessung und nutzung steigt wie beim tiefen SK-flöz.
    gas/oel sind weltweit nicht weg, sondern werden verknappt und verspekuliert.

  47. @ ich2 14. März 2022 at 15:40
    Barackler 14. März 2022 at 15:16

    „Leider weiss man wenig bis gar nichts über die Zusammensetzung der freiwilligen Söldner. Ich vermute, es werden recht viele ISIL-Schläfer darunter sein…“

    +++++++++++++++++++++++++

    Das dürften eher Putins Leute sein der wirbt in Syrien an, aber die Tschetschenen sind auch nicht ohne.

    ********************************

    Was Putin im Irak und Syrien anwirbt, wenn es denn wahr ist, werden Schiiten und Jesiden sein, ganz sicher aber kein sunnitisches ISIL-Gelichter.

  48. Ich werde mich hüten, für eine der beiden Seiten Partei zu ergreifen.
    Denn wie immer in solchen Fällen wird das Offensichtliche bemüht, um die schlichten Gemüter zur Parteilichkeit zu drängen.
    Ich weiß es nicht, bin mir jedoch fast sicher, daß auch dieser Krieg im Vorfeld unter den Großen dieser Welt besprochen wurde.
    Putin hat sehr lange mit Biden zusammengehockt und das Ergebnis weiß bis heute keiner.
    Ich meine aber, daß es auch diesmal nicht um Menschenrechte, sondern um die Rettung des Finanzsystems geht. Anders kann man auch nicht erklären, wieso jetzt bei uns Geld verpulvert wird, als gäbe es kein Morgen. Und vielleicht gibt es den ja hinsichtlich des Euro auch nicht.
    Die Links-Grünen und alle anderen Maßnahmenversteher sollten sich wirklich mal alles bis zum Schluß durchdenken. Gegen Kälte können wir uns einen Pullover anziehen, obwohl diese Forderung bei Sarrazin einen Shitstorm auslöste. Aber hat sich mal einer überlegt, wie z.B. die Bausubstanz reagiert, wenn nicht mehr geheizt wird? Kälte ist da das geringste Übel, ich denke da an Schimmel, etc.
    Auch alles andere, was wir derzeit von Rußland beziehen und vielleicht demnächst nicht mehr bekommen, wird unserer Wirtschaft den Todesstoß versetzen.
    Ich meine, das Dümmste, was man in der heutigen Zeit machen kann ist, alle Brücken abzubrechen. Und über die Wirtschaft kommt man nach wie vor am besten ins Reden. Trump hatte das richtig erkannt und deshalb viele Erfolge z.B. in Korea oder dem Nahen Osten erzielt.
    Es gibt nicht das absolut Böse, ebenso wie es nicht das absolut Gute gibt. Um ein gerechtes Urteil fällen zu können, muß man versuchen, zu verstehen.

  49. Im übrigen spreche ich von ISIL-Schläfern, also in der EU, besonders bei uns, im Urlaubs-Park-Modus … schlafen.

  50. Einen Kommentar möchte ich jetzt doch dazu abgeben. Ich weiß ja nicht, ob Diejenigen, die hier anmaßend die Moralkeule gegen Putin schwingen (als ob irgend ein normaler Mensch Krieg gut finden würde oder die Aktion dort gut finden könnte) meinen, dass sie nicht von den Folgen der Sanktionen betroffen sein werden.

    Für mich hätte es nur eine Reaktion auf die Situation gegeben. Volle Unterstützung Putins, damit die NATO-Osterweiterung ein Ende hat und Verweigerung jeder Sanktion gegen Rußland. Moral benötige ich für diese Haltung nicht. Genug preiswert zu essen haben zu willen reicht dafür aus.

    Aber die mir überlegenen guten Menschen können gerne freiwillig für die Freiheit hungern.

  51. „Eine starke Verminderung der russischen Gasversorgung oder gar ein totaler Lieferstopp wäre für die deutsche Industrie und Verbraucher katastrophal.“
    … „dass es zu großen Protestkundgebungen mit ukrainischen Nationalfarben“

    Sollen sie machen, hab ich absolut nichts dagegen.
    Vielleicht haben piefke und Michel dann etwas Demut und Gerechtigkeitssinn (gemeint ist hier auch die „deutsche“ Bundesregierung)

    wenn russland gas- und öllieferungen einstellt, dann ist das nach dem bisherigen verhalten nur zu verständlich

  52. @ Nuada 14. März 2022 at 15:42
    @ HRM 14. März 2022 at 14:15
    „…von der Propaganda…infantiles Pathos…aggressive, plumpe Kriegspropaganda…“

    es ist auffallend, dass und mit welchen noch so plumpen stilmitteln die einheitsfront
    der medien – allen voran der staatliche lehrsenderkomplex – zur zeit arbeiten.
    2014 berichteten die gleichen Mädchen (Medien, im Sinne von „Nudden“) hysterisch
    über Ukraines historisch zahlreich eigene und zugereiste Neo-Narzis, die im Donbas
    gegen Russen wueteten, bis endlich der russe kam und fuer ruhe sorgte.
    Mittlerweile sind diese Ukrainarzis offizieller Teil der Truppen des Clowns Selensky.
    Kein Wort von den Hofschranzen der Politik.

    Das gleiche ueber die Vertreibung dieser Ukrainarzis / Befreiung des Donbas
    und die taegliche Versorgung der Donbas-republiken durch russische Truppen.
    WIE DIE LUFTBRUECKE DER ALLIIERTEN. Staatsmedien und Hofschranzen: Stille.

    auf einer demo/umzug von gegnern einer staatlichen Impfpflicht gestern in kiel
    war 1x mann in eine rus-fahne gehuellt. er nutzte das dort uebliche „offene mikro“
    am ende der kundgebung und erklaerte einmal und fuer alle, warum die fahne.
    er nannte seine info-quellen, seine ueberlegungen/gedanken/fragen, einstellung,
    und wie er zu dem schluss kam, dass solidaritaet mit rus richtig ist.
    FÜR DIESE ERKLÄRTEN AUSFÜHRUNGEN gabs beifall der Zwangsimpfungsablehner,

    und buh-rufe vom ungewaschenen, minderbemittelten rand („anti“-fanten)

  53. eule54 14. März 2022 at 14:09
    Putin, beiß die Asowschen Brigaden, Blackwater und die anderen Nazis in der Ukraine weg! ?

    Ukrainer kämpft gegen die russischen muslimischen Söldner aus Tschetschenien und Syrien und natürlich auch gegen die Wagner Nazi Truppe.

    Schon komisch die ganzen Schreiberlinge hier dauernd gegen Moslems hetzen aber Putin zujubeln der genau diese einsetzt in der Ukraine.

    Und ganz nebenbei für mich ist die AfD gestorben meine Stimme bekommt das nächste Mal keiner, schlisse mich der Nichtwählerpartei wieder an.

    In USA versuche ich die Republikaner mit meiner Stimme wieder zu verhindern.

  54. @ INGRES 14. März 2022 at 16:09

    Einen Kommentar möchte ich jetzt doch dazu abgeben. Ich weiß ja nicht, ob Diejenigen, die hier anmaßend die Moralkeule gegen Putin schwingen (als ob irgend ein normaler Mensch Krieg gut finden würde oder die Aktion dort gut finden könnte) meinen, dass sie nicht von den Folgen der Sanktionen betroffen sein werden.

    Für mich hätte es nur eine Reaktion auf die Situation gegeben. Volle Unterstützung Putins, damit die NATO-Osterweiterung ein Ende hat und Verweigerung jeder Sanktion gegen Rußland. Moral benötige ich für diese Haltung nicht. Genug preiswert zu essen haben zu willen reicht dafür aus.

    Aber die mir überlegenen guten Menschen können gerne freiwillig für die Freiheit hungern.

    ***********************

    Ich habe heute zum Top 1 des Schweizers mit Gesinnungs- und Verantwortungsethik auf Sie verwiesen. Ich weiss nicht, ob Sie das gesehen haben. Ihre Meinung würde mich interessieren.

  55. gäbe es das kleinste Indiz, dass der Täter, ein hier verwurzelt, enthemmt und stets besoffener hellhäutiger, akzentfreies Deutsch sprechender , von oben bis unten mit völkischen Symbolen, mutmaßlich heidnischen Runen und teutonischen Zeichen voll tätowiert kahl geschorener u. glatzköpfiger Kerl mit Springerstiefeln und Baseballschlägern wäre, hätte man das ausdrücklich im kleinsten Detail aufgegriffen und reißerisch geschrieben… ABER GENAU DAS HAT MAN EBEN NICHT

    OT,-….Meldung vom 14.3.2022

    Messerangriff auf Kind an Bahnhof – Staatsanwaltschaft ermittelt

    KOBLENZ. Am gestrigen Sonntag wurde in Koblenz ein Kind bei einem Angriff verletzt (Lokalo berichtete). Zeugen hätten den Angreifer überwältigt, wie die Polizei gestern mitteilte.Wie nun bekannt wurde, ermittelt die Staatsanwaltschaft Koblenz gegen einen Mann, der das Kind mit einem Messer angegriffen haben soll, wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Der Angriff ereignete sich am gestrigen Nachmittag, gegen 14.30 Uhr, unweit des Hauptbahnhofes von Koblenz. Laut Staatsanwaltschaft musste das Kind nach der Messerattacke operierte werden und befindet sich weiterhin im Krankenhaus. Es besteht keine Lebensgefahr mehr. Laut Staatsanwaltschaft gibt es bei dem 39-Jährigen Angreifer Anzeichen eingeschränkter Schuldfähigkeit zum Tatzeitpunkt. Der Mann soll heute dem Amtsgericht Koblenz vorgeführt werden.
    … klick !

  56. @Tolkewitzer 14. März 2022 at 15:55

    Ich weiß es nicht, bin mir jedoch fast sicher, daß auch dieser Krieg im Vorfeld unter den Großen dieser Welt besprochen wurde.

    Das ist auch meine Vermutung, aber ganz sicher bin ich ebenfalls nicht. Immerhin gibt es die Aussage von Klaus Schwab, Putin sei ein Young Global Leader. Das kann gelogen sein, aber es taugt zumindest als Puzzleteil unter anderen Puzzleteilen, die dafür sprechen.

    Ich meine aber, daß es auch diesmal nicht um Menschenrechte, sondern um die Rettung des Finanzsystems geht.

    Um Menschenrechte geht’s mit Sicherheit nicht und auch nicht um irgendwelche anderen hehren Ziele wie Völkerrecht oder den tapferen Kampf gegen unterdrückerische Despoten.

    Darum geht es nie, das ist immer nur die Erklärung für das gutmütige Volk. Im Grunde zeugt es ja von einem anständigen Charakter der Massen, dass sie auf solcherlei Erklärungen für Kriege anspringen und nicht etwa auf „Wir klauen denen Land und Bodenschätze“. Doch wenn man merkt, dass die eigene Gutmütigkeit für böse Ziele ausgenützt wird, reagiert man eben ein bisschen ungehalten. Und es kann zuweilen auf diejenigen, die es noch nicht gemerkt haben, kaltschnäuzig und zynisch wirken, wenn man bei irgendeinem verlogenen Rührkitsch nicht emotional wird.

    Die Rettung des Finanzsystems könnte ein möglicher Grund sein, oder aber auch die kontrollierte Abwrackung des aktuellen Finanzsystems zugunsten eines neuen, denn eigentlich ist es überfällig. Das Finanzsystem ist so geartet, dass es unmöglich ewig Bestand haben kann, sondern immer wieder einen Reset („Great Reset“?) braucht, meistens durch Krieg, aber eigentlich habe ich gedacht, dieses Mal machen sie es mit Corona und Klima. Vielleicht haben sie gemerkt, dass das nicht ausreicht, um

    unserer Wirtschaft den Todesstoß [zu] versetzen

  57. paraschuter 14. März 2022 at 16:22
    Deshalb sollte es im Rahmen der Nationalen Sicherheit besser sein, alle Russen aus Deutschland auszuweisen, damit entfällt schon ein Kriegsgrund.

    So ein Schmarren!
    Die Russen, die ab der 90er als „Spätaussiedler“ nach Deutschland kamen, haben deutsche Vorfahren.
    Sie wurden im vergangenen Jahrhundert von den Russen als „Deutsche“ diffamiert und immer wieder benachteiligt.
    Nun, wo sie es endlich geschafft haben, in die Heimat ihrer Vorfahren zurückzukehren, werden sie als Russen diffamiert und können wieder nicht in Frieden leben.
    Was wollt ihr eigentlich? Braucht ihr immer wieder ein Feindbild, um euch besser zu fühlen?
    Putin hat überhaupt keine Veranlassung, hier irgendwelche Landsleute rauszuhauen, denn selbst wenn sie hier beschimpft werden ist das kein Vergleich zu dem, was die armen Menschen im Donbass zu erleiden hatten. Aber selbst das wäre sicherlich kein Kriegsgrund gewesen, wenn die Ukraine nicht den gleichen Fehler wie Polen 1938 gemacht hätte, nämlich sich auf den Westen zu verlassen.

  58. @ paraschuter 14. März 2022 at 16:22

    Die Ukrainer sind Russen und sprechen Russisch? #janette# Ich habe selten so einen naiven Stuß gelesen! Die Ukrainer sprechen natürlich ukrainisch, das ist ein etwa so mit dem Rusischem Verwandt wie spanisch mit portugiesisch.

    Und sie sollen sich fügen?? Soll eine Frau sich auch ihrem Vergewaltiger fügen damit es bald vorbei ist?? …

    **********************

    Genau. Relax and enjoy. Empfehlung für US-Warriors (m/w/d).

    🖤

  59. @ @ paraschuter 14. März 2022 at 16:22

    Die Ukrainer sind Russen und sprechen Russisch? #janette# Ich habe selten so einen naiven Stuß gelesen! Die Ukrainer sprechen natürlich ukrainisch, das ist ein etwa so mit dem Rusischem Verwandt wie spanisch mit portugiesisch …

    *************************

    Selensky spricht Russisch und Englisch mit Biden-Akzent, wenn Sie verstehen, was ich meine …

    💡

  60. T.Acheles 14. März 2022 at 14:11
    450TWh/a Gas könnten naiv rechnerisch durch 41 Atomkraftwerke ersetzt werden …

    Korrekutur:
    Bei Gas-Strom-Umwandlung mit 40% Wirkungsgrad wären dazu 16 Atomkraftwerke nötig (nicht 41).

  61. Fakten zum groessten deutschen erdölfeld „Mittelplate“ vor Dithmarschen

    „…von bundesweit 29 Millionen Tonnen Erdöl allein 17,5 Millionen Tonnen
    in Schleswig-Holstein. Doch die Förderung geht seit Jahren zurück.“
    HAttps://www.kn-online.de/suche?query=mittelplate

  62. NUR DIE RUSSEN SIND SCHLIMMER,
    Herber Schlag gegen das organisierte Verbrechen, Intensivstraftäter und Terroristen der kriminellen Unterwelt sind gewarnt und verunsichert

    OT,-….Meldung vom 14.3.2022

    Drei Jugendliche mit Bollerwagen unterwegs – Polizei sieht Verstoß gegen Infektionsschutzgesetz

    In Neusitz im Landkreis Ansbach waren am frühen Samstagmorgen drei Jugendliche mit einem Bollerwagen unterwegs. Die Polizei sah einen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz.Beamte trafen am frühen Samstagmorgen (12. März 2022) in Neusitz im Landkreis Ansbach auf drei Jugendliche im Alter von 17, 18 und 19 Jahren.Wie die Polizei berichtet, waren sie mit einem Bollerwagen und Musikbox unterwegs. Die Beamten griffen daraufhin durch. Kein Mundschutz und Abstand:Anzeige gegen drei Jugendliche im Kreis Ansbach.Keine der Jugendlichen trug einen Mundschutz oder hielt die Abstandsregel ein, bemängelt die Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle habe sich dann herausgestellt, dass zwei der jungen Männer weder geimpft noch genesen waren. „Die Jugendlichen begründeten jedoch jeweils einen eigenen Haushalt“, erklärt die Polizei. „Gegen jeden der drei wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz vorgelegt.“ … klick !

  63. T.Acheles … Energie – Zahlen
    LEUKOZYT Kraft-Wärme-Kopplung etc.

    Ja, ich sehe auch noch Potential, aber dies sollte nicht von
    GRÜN-radikalisierten GrundlastHASSern, PhysikHASSern, WirtschaftHASSern, DeutschenHASSern und pubertierenden, linksdrehenden Schulschwänzern bestimmt werden, sondern von Technikern und Wirtschaftlern mit gesunden Menschenverstand.

  64. Putin arbeitet daran:

    „‚Russia is offering oil at a heavy discount. We will be happy to take that‘: India looks to bail out Putin as it considers taking up Moscow’s offer to buy crude oil at a reduced rate amid Western sanctions“

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-10611333/India-looks-bail-Russia-considers-taking-Moscows-offer-buy-crude-oil-discount.html#comments

    Gestern Habeck gesehen bei Anne Will… schon das zweite Mal das die Tränen bei ihm ganz nahe waren. Diese woke Schönwetter Politkinder haben nicht das Zeug um mit dieser Situation um zu gehen.

    https://www.unz.com/proberts/washington-and-moscow-vie-for-the-stupid-prize/

    „Washington and Moscow Vie for the Stupid Prize“

    Russia has no need for foreign exchange. She does not need to import energy and minerals. Russia is full of engineering and science and can make whatever she needs. The central bank can finance all internal projects. But as the Americans succeeded in brainwashing Russian economists, the Russians can’t use the powerful weapon they have at hand to bring the West to its knees begging for mercy. Moreover, the Russian economists don’t have enough sense to demand payment in rubles for their energy and minerals. This would strengthen their own currency rather than the currencies of their enemies. Why does the Russian central bank forgo the opportunity to use Russia’s exports to stabilize the Russian currency?

    The conclusion is that in the sanctions game the Russians hold all the cards but do not know how to play them.

    Roberts ignoriert, dass die Russen auch davon abgehalten werden, dass sie den Chinesen nicht komplett in die Arme getrieben werden wollen. Putin ist ein Identitärer und sieht sich als Europäer. Aber seine europäischen Kollegen liegen mit den US-Globalisten und Soros mit seinem Open-Society-Programm unter einer Decke. Der einzige Ausweg für die europäische Bevölkerung besteht darin, ihre Elite als das zu sehen, was sie ist, westliche Klone von Honecker, Jaruzelsky und Ceaucescu, und ihnen die „1989“-Behandlung zu geben. Damit dies geschieht, muss Russland Sanktionen von seiner Seite verhängen und Öl-, Gas-, Getreide- und Düngemittellieferungen einfach kürzen und an andere Orte wie China und Indien schicken.

    Tomaat-NL

  65. @ paraschuter

    Woher haben Sie Ihre Weisheiten, die Ukraine betreffend. Eine ukrainische Nationalität per se gibt es nicht. Der Osten wird überwiegend russisch orthodox bevölkert, der Westen eher römisch katholisch. Ukraine übersetzt bedeutet so viel wie Grenzland. Sagt Ihnen die Kiewer Rus etwas? War so etwas wie der Vorfahr von Mütterchen Rußland…

  66. Es ist vollkommen egal, ob Putin gut oder böse ist. Realpolitik und ein realistischer Blick auf diese antizipiert objektive Interessenlagen und auch das sich Imperien – wie verhalten? Richtig, imperialistisch!
    Das Imperium Russland wurde nach dem Zusammenbruch des Sowjetreiches marginalisiert und an den Rand des Ruins getrieben. Einen neuen Platz oder einen neue für Russland akzeptable Rolle wurde diesem weder eingeräumt noch zugewiesenen. Offenbar sollte das Relikt beseitigt werden. Doch das Imperium fasste neuen Mut und mobilisierte so gut es ging seine Selbstheilungskräfte.
    Als Rahmenfaktoren spielte dort nicht unerheblich die Rechristianisierung eine Rolle. Ein Faktum welches heute beim dekadenten Westen ungläubiges Kopfschütteln erzeugt. Mit dieser Rechristianisierung – die interessanter Weise Volk und Führung vereint und sei es nur symbolisch – ging eine pathetische Wiederkehr verlorengeglaubter Werte einher. So ist Familie ein reales Ideal – wenn auch selten gut gelebt – doch als Ideal absoluter Konsens. Diese Restaurierung konservativer Werte spielte dem Wiedererstarken des Imperiums in die Hände, da Widersacher in den eigenen Reihen plausibel als Agenten des verfaulenden Westen charakterisiert werden konnten. Dies schloss in gewissem Maße jedoch signifikant die eigenen Reihen.
    Objektiv ist den Russen klar, daß die Einhegungs- und Marginalisierungspolitik des Westens ggü. ihrem Land keinen Episodencharakter trägt, sondern fundamentaler Natur ist. Dies war eine Weile in Russland strittig – jetzt ist der Streit beiglegt und es herrscht relativ hochgradiger Konsens. Daß nun das Imperium Russland imperialistische Machtprojektionen zur Eigensicherung und Statusverbesserung vornimmt, überrascht nur weinerliche Idioten die vom Ende der Geschichte und der Höherentwicklung der Menschheit oder ähnlichem Gefasel eingelullt sind. Im Krieg sterben Menschen – jämmerlich und meist ohne jeden Sinn. Krieg ist die Qual der Völker im Dienste ihrer Herrscher. Dennoch Krieg ist existenziell und konstituierendes Element des menschlichen Seins. Solange der Mensch existiert, wird er auch Krieg führen.
    Nicht zuletzt deshalb, weil eine lange Abwesenheit des Krieges notgedrungen Generationen von schmerzunerfahrenen, hedonistisch weichgezüchteten Mimosen hervorbringt, die ihrerseits einen eigennützigen Gewaltherrscher zwingend herausfordern, diese zu seinem Vorteil als leichte Beute anzugreifen. Eine solche Schwäche wirkt geradezu zwingend einladend.
    Conclusio: Russland hat vielleicht in der Umsetzung Fehler gemacht. Jedoch musste das Imperium so handeln – oder es hätte sich als solches aufgeben müssen.
    Sinnvolle Reaktion der Ukraine wäre es gewesen sich zu ergeben, wenn das Ziel dort gewesen wäre, Blutvergießen zu vermeiden. Unter einer Völker-Anarchie gilt stets das Recht des Stärkeren. Und ist es die verdorbene ukrainische Elite, eine der korruptesten und mafiösesten der Welt wert, für deren Erhalt zu sterben? Etwas schlechteres können die Russen doch gar nicht bringen nach ihrem Sieg. Ich würde als Ukrainer freiwillig für meine Zuchtmeister ind er Regierung keinen Finger rühren.

  67. „Putin hat einen großen Trumpf noch gar nicht ausgespielt, nämlich den Gegenschlag mit russischen Sanktionen gegenüber dem Westen.“

    Bei dieser Hetze und falscher Propaganda,
    wie heißt auf russisch Schach Matt und K.O. ?

  68. @klimbt at 15.38
    Ich gehöre lieber einer Minderheit an,
    bevor ich ein minderwertiges Propaganda-Schwein werde !

  69. Soweit ich mitbekommen habe, ist der „Sanktionen-Gegenschlag“ bereits angekündigt, und er soll erheblich sein. Am Ende werden wir sehen, wer da der Hund ist, und wer der Schwanz, mit dem selbiger wackelt. Ich würde das lieber nicht ausprobieren müssen; nur uns fragt von den hohen Herrschaften, die das losgetreten haben, und von ihren Claqueuren niemand.

    Wenn schon die sich auf deutsche Städte entladenden Massenbombardements der Alliierten, mit deren „Hilfe“ sie uns bekanntlich mit ihrer Version von „Demokratie“ bekanntgemacht haben, die Deutschen nicht zum Aufgeben veranlassen konnten, werden das auch Sanktionen anderswo nicht bewerkstelligen können – und das russische Volk ist aus einem noch ganz anderen Holz geschnitzt als die verweichlichten „Europäer“.

  70. bobbycar 14. März 2022 at 18:14
    „Putin hat einen großen Trumpf noch gar nicht ausgespielt, nämlich den Gegenschlag mit russischen Sanktionen gegenüber dem Westen.“

    Bei dieser Hetze und falscher Propaganda,
    wie heißt auf russisch Schach Matt und K.O. ?

    Bobby Fischer

  71. Dunkelsachse 14. März 2022 at 13:29
    Ein Mensch wie Wolfgang Hübner, welcher in der Lage ist, Zusammenhänge zu erfassen und die Folgen eigenen Handelns beurteilen zu können, wäre mir als Kanzler 100 mal lieber als der derzeit herrschende strunzdumme Scholz samt seiner Mischpoke. Herr Hübner, übernehmen Sie.
    ————————————
    yep
    Strunzdumm würde ich nicht sagen.
    Es sind skrupelose Killer.
    Leider gibt es in Europa keine Europäischen Politiker und Regierungen mehr.
    Es sind allesamt von den amis Besatzern installierte Marionetten.
    Und die werden absolut keine Rücksicht auf die Menschen in Europa nehmen.
    Man kennt das ja schon von den amis.
    Ganz schlimm das Ganze.

  72. „Es sind allesamt von den amis Besatzern installierte Marionetten.
    Und die werden absolut keine Rücksicht auf die Menschen in Europa nehmen.
    Man kennt das ja schon von den amis.“

    Das galt damals mutatis mutandis genau so im Osten.
    Die sind dann ihre Eliten schließlich auch losgeworden, in 1989.
    Jetzt sind wir im Westen dran.
    Dreh den Hahn mal zu, Vladimir!

  73. Die Pläne der Russen:

    https://readovka.news/news/91004

    „Kremlin: large cities of Ukraine may remain under the control of the RF Armed Forces until the task of denazification of the country is fully resolved“

    Chrome > Rechtsklick > Translate in English (auch Deutsch?)

    Die Russen sollen bereits 90% des Gebiets oestlich der Dnjepr besetzt halten.

    https://intellinews.com/eastern-ukraine-has-almost-completely-fallen-but-putin-now-needs-a-peace-fast-237784/?source=ukraine

  74. Die Deutschen sollen froh sein, wenn ihnen die Russen nach dem Gas nicht noch den Weizen abdrehen. Dann dürfen sie nicht nur für die Ukraine frieren, sondern auch noch dafür hungern.
    Wie wärs mal mit mehr Rationalität? ich will weder für Russland, noch für die Ukraine kämpfen, frieren oder hungern.

  75. Es würde wirklich die Richtigen treffen, nicht nur die geisteskranken Abenteurer im Waffenrock.
    Treffen sollte es vor allem unsere Regierenden und diese kranke Barbiepuppe vom EU-Kriegsministerium.
    Ich hatte es mal verfolgt, nachdem der erste Russische Angriff verfolgte. Hysterisch aufgeladen die Bearbock, alle 5h Stunden irgendwo ein Statement aus dem Güllefass und nur noch von Sanktionen faselnd. Dann folgte ein Politiker nach dem anderem mit gleichen Gesülze im Stundentakt – mittendrin im Sanktionswahnsinn „unsere“ Barbiepuppe v.d.Leyen. Diese Sprechpuppe konnte sich Tagelang nicht mehr beruhigen.
    Im Gegensatz dazu blieb das WithHouse relativ zeitlich auf Abstand, aber drohend-energisch.
    Den Unterschied in der Wirkung konnte sogar jeder geistig Eingekesselte hier erkennen – Die Deutsche Regierung, Medien und Moderatoren sowie Nachrichtensprecher – jeder für sich, manchmal mehrfach hintereinander sulzend nach Sanktionen – Fazit: In der Kita geht es lockerer und natürlich zu. Unsere Regierung ist krank – bis ins Mark. Wenn schon Stasi-Kalotte Gauck eine Bühne bekommt und mein „Frieren für den Frieden“ – mein Gott, ich werde auf sein Grab urinieren.

  76. Tolkewitzer 14. März 2022 at 15:55
    „Ich weiß es nicht, bin mir jedoch fast sicher, daß auch dieser Krieg im Vorfeld unter den Großen dieser Welt besprochen wurde.“

    Nuada:
    „Das ist auch meine Vermutung, aber ganz sicher bin ich ebenfalls nicht. …
    Die Rettung des Finanzsystems könnte ein möglicher Grund sein, oder aber auch die kontrollierte Abwrackung des aktuellen Finanzsystems zugunsten eines neuen, denn eigentlich ist es überfällig. Das Finanzsystem ist so geartet, dass es unmöglich ewig Bestand haben kann, sondern immer wieder einen Reset („Great Reset“?) braucht, meistens durch Krieg, aber eigentlich habe ich gedacht, dieses Mal machen sie es mit Corona und Klima. Vielleicht haben sie gemerkt, dass das nicht ausreicht, um unserer Wirtschaft den Todesstoß [zu] versetzen“

    ———————————————-

    So sehe ich die Lage auch. Bin aber nicht sicher, es kann ja doch auch sein, daß Putin eben sauer war wegen des Engagements des Westens in der Ukraine und seine nationalen Interessen wahrnimmt. Beides ist möglich.
    Aber schon bevor der Krieg ausbrach, meinte auch jemand, die Corona-Impfungen seien ein Verbrechen solchen Ausmaßes, daß nur noch ein Krieg groß genug wäre, um die Menschen davon abzulenken. Das Corona-Narrativ begann ja schon zu bröckeln, der Krieg kam genau zum passenden Zeitpunkt. Dazu paßt auch, daß die russische Armee die Ukraine nicht einfach überrennt, sondern sich mit der Invasion Zeit läßt. Sonst ginge die Aufmerksamkeit ja wieder auf Corona zurück.
    Das Dumme daran ist aber, wenn es so sein sollte, wie es immer war, nämlich daß ein Kollaps der Wirtschaft und der Währungen in einen Krieg mündet, daß es dann sein kann, daß der Krieg dann auch hier bei uns geführt wird.
    Die Abschaffung der bürgerlichen Freiheiten, die Unterdrückung regierungskritischer Meinungen, die Propaganda wie 1914, das alles deutet leider schon in Richtung Krieg.
    Auch Max Otte hielt in seinem Buch „Weltsystemcrash“ einen Krieg, z.B. USA gegen China für möglich. Ich dachte noch, „Na, das kann doch nicht sein, wie soll das gehen?“
    Aber jetzt? Jemand meinte neulich, so wie unsere Regierung redet, wären wir jetzt schon im Krieg mit Russland, wenn die Atomwaffen nicht wären.
    (Widerlich z.B. wie Merz von der CDU-„Opposition“ in seiner Rede ausrief „Genug ist genug. Das Spiel ist aus!“.)
    Das müßte man sich dann wohl wie den Ersten Weltkrieg vorstellen – der immerhin die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ war -, nur mit um 100 Jahre moderneren Waffen.
    Das gefällt mir alles gar nicht, und ich denke, es bleibt weniger als ein Jahr Zeit bis sich die Dinge zuspitzen. Wer noch keinen Fluchtrucksack zusammengestellt und keine Vorräte angelegt hat, sollte sich informieren.

  77. Bedenke 14. März 2022 at 14:43

    Heute werden 20 TB2 Drohne an die Ukraine ausgeliefert

    Ihr Preis von 2 bis 5 Millionen Dollar, plus Munition.

    Sie Zerstört in Ihrem Drohenleben durchschnittlich Wehrtechnik im Wert von 1.8 Milliarden Dollar.

    ———————————–
    Ihre Drohnen interessiert kein Schwein.

  78. @ Waldorf und Statler 14. März 2022 at 16:51
    „Herber Schlag …Drei Jugendliche mit Bollerwagen… Verstoß gegen Infektionsschut…“

    danke fuer den hinweis auf die politisch gewollte realsatire.
    vorausgesetzt das stimmt – bald ist ja der 1. april … –
    ist es gut, dass sowas nach draussen dringt und dsikutiert wird.

    in keinem anderen beruf als dem des polizisten (also durchsetzer der herrschaft)
    erhalten relativ junge, lebens-unerfahrene menschen mit machtwunsch
    schon waehrend oder nach einer relativ kurzen, anspruchslosen ausbildung
    so frueh so viel macht und kontrollbefugnisse, ermessensspielraum, respekt.

    der menschliche charakter ist nie 100p gleich und aendert sich auch,
    aber der einfache polizistenschueler/polizist weiss aufgrund seiner schulnoten,
    dass er seine machtwuensche in keinem anderen beruf ausueben koennte,.
    nur sehr wenige koennen eine balance zwischen macht und buergerhilfe schaffen,
    was natuerlich ebenfalls auf ihren einsatzort/kundschaft ankommt.

    ausweis zeigen reicht, keine weiteren angaben/ kommentar oder gar poebeln.

  79. @ Heisenberg73 14. März 2022 at 19:55
    „froh sein…den Weizen abdrehen. Wie wärs mal mit mehr Rationalität?“

    Weizen passiert schon.
    „Sonnenblumenöl und Weizenmehl sind vielerorts ausverkauft.
    Bei Lidl ist das Öl bereits komplett vergriffen, Aldi Süd rationiert Speiseöl.“
    MM rechts

  80. holly100 14. März 2022 at 14:41
    „Die Frau die nach dem Angriff auf die geburtsklinik verletzt weggetragen wurde ist gestorben ebenso das Baby.“
    ———————
    Verlassen Sie sich darauf:
    Putin-Fan Thomas Röper vom Anti-Spiegel wird auch dies in Kürze als Fake News „entlarven“.

  81. Ja so ist das eben. Da will man in den Krieg ziehen und KÄMPFEN, und dann wird man, wenn man gearade auf der Toilette sitzt, von einer Rakete zerfetzt. Das wars das mit dem heldenhaften KÄMPFEN.

  82. Russland ist unter den zehn Staaten welche die meisten Bodenschätze besitzen die Nr.1. Und Deutschland ist lediglich Weltmeister in geheuchelter Doppelmoral, Gendergaga und Unisex Toiletten. Von Narren regiert und vom Islam bald abserviert. Intelligenz, früher einmal der größte deutsche Rohstoff-Faktor, hat sich ja mittlerweile außer Landes begeben.

    In Russland schlummern die größten Reserven an den wichtigen Seltenen Erden, die größten Erdgasreserven der Welt, die zweitgrößten Braunkohlereserven, die zweitgrößten Eisenerz-Reserven, die viertgrößten Steinkohlereserven und die sechstgrößten Ölreserven.

    Russland muss sich lange Zeit keine Gedanken um seine Wirtschaft machen. Die Rohstoffe unter der Sibirischen Tundra werden das Land noch für Generationen ernähren. Zum Vergleich: 65,4 Billionen Euro entsprechen der deutschen Wirtschaftsleistung von rund 21 Jahren.

    https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/wertvoller-als-alles-gold-der-erde-diese-zehn-staaten-besitzen-die-wertvollsten-bodenschaetze-der-welt_H694537435_444373/

    Fazit: Abnehmer für russisches Gas oder Erdöl findet Russland immer. Russland braucht Deutschland nicht, aber Deutschland Russland.

  83. Aus dem ehemaligen schweizmagazin.ch. Ich hab mir erlaubt das zu kopieren.
    Weltbrandstifter in Europa angekommen
    27/04/2014 10:11:00
    Editor
    Schriftgrösse:

    Viele Jahrzehnte war es auf unserem Kontinent weitgehend ruhig und es gab kaum kriegerische Handlungen. Von Ex-Jugoslawien, das völkerrechtswidrig und ohne UN Mandat niedergebombt wurde, einmal abgesehen. Unser europäischer Friede dürfte seit der Ukraine endgültig vorbei sein. Die amerikanischen Weltbrandstifter haben jetzt ihr Feuer der Zerstörung in Europa entfacht.
    Zweifellos, die Vereinigten Staaten von Amerika sind am Ende und man möchte ihnen „No friends, no hope, no future“ zurufen. Sie sind ein machtloser Riese der sich allein nur noch auf seine militärischen Muskeln verlässt und stapfen wie ein Elefant im Porzellanladen durch die Welt ohne sie zu verstehen. Das Vertrauen in den Dollar ist auf einem Tiefpunkt angelangt. Renminbi, Rubel und Euro werden ihn bald ablösen und sie fürchten, dass Russland in naher Zukunft Öl in Rubel oder Euro abrechnen wird, weil dann der Petro-Dollar stirbt. Jetzt sehen sie nur noch in der Destabilisierung Europas eine Lösung für ihr Schuldenproblem, obwohl diese so hoch sind, dass sie sie niemals werden abtragen können.
    Sie sorgen in einem letzten verzweifelten und sinnlosen Kampf dafür, dass Euro und Rubel so stark wie möglich beschädigt werden damit ihnen selbst noch der Hauch einer Überlebenschance bleibt.  Dennoch stehen die Vereinigten Staaten von Amerika vor ihrem Zusammenbruch und ihnen droht ein ähnlicher Zerfall wie einst der Sowjetunion. Es muss ihnen gelingen Europas Völker in einen Krieg zu ziehen der jedes einzelne Land auf Jahrzehnte lähmen würde. Nur so können die VSA die spärlichen Reste dessen was sie für Macht halten noch eine kurze Zeit bewahren. Dass sie dabei über die Leichen von Millionen Europäern gehen, interessiert sie nicht.
    Militärisch hatten sie als allein kämpfender Staat nie eine nennenswerte Bedeutung. Die letzten Kriege die sie gewannen waren 1848 gegen Mexico, 1898 gegen Spanien und vielleicht kann man Grenada 1985 noch dazurechnen. Deshalb gewöhnten sie sich an, alle ihre Vasallen-Staaten zum Mitmachen zu überreden oder zu zwingen. So haben sie es auch geschafft sich wie eine tödliche Seuche fast überall auf unserem Planeten auszubreiten und sind in mehr als 80 Prozent aller Staaten militärisch anwesend. Ihr engster Verbündeter Grossbritannien ist keinen Deut besser. Die Briten befinden sich seit 600 Jahren ununterbrochen im Kriegszustand und haben ihre blutige Spur in bisher in 90 % aller Länder weltweit hinterlassen die sie überfallen und ausgeplündert haben. Man kann auch davon ausgehen, dass die Briten sehr aktiv sind derzeit. Wie auch als Hauptschuldige für die beiden letzten Weltkriege, haben sie wieder grosses Interesse daran zur Entstehung eines neuen Krieges in Europa beizutragen..

  84. Für etliche ausländische Söldner, die sich aufgemacht hatten, die Ukraine im Kampf gegen Russland zu unterstützen, war die Reise nach Lemberg eine Reise in den Tod. Die treffsicheren russischen Raketen, die dort ein Ausbildungslager zerstörten, sollten eine deutliche Warnung für allerlei Männer sein, die das ultimative militärische Abenteuer suchen. Alles Schul oder Studienabbrecher, gescheiterte Existenzen
    nutzlos für die Gesellschaft!

  85. Wie lautet doch die oft zitierte Umfrage ? Mehr als die Hälfte der Deutschen befürwortet, dass wir Russland dadurch sanktionieren, dass SOFORT alle Gas- und ÖL-Abnahmen gestoppt werden.
    Und ich sage jedem dieser Ja-Sager auf den Kopf zu, dass seine Bude anderweitig geheizt wird und er sich einbildet, nicht davon betroffen zu sein. Diese Grenze kann man haarscharf ziehen !
    An dem Beispiel kann man sehen, was für ein zerrissenes Land wir mitlerweile sind, wo man am liebsten seinen Nächsten sanktioniert. Hauptsache das eigene Gutsein bekommt keine Risse. Wer NUR mit Gas heizt, keinen Ofen hat und keine Fußbodenheizung und demzufolge nicht auf Erdwärme umstellen kann, dem geht der Arsch auf Grundeis, das kümmert jene lieben Landsleute aber einen Dreck.

  86. Putin ist nicht irre oder hat Visionen. Erhandelt immer rational. Wenn er sich jetzt zu diesem Schritt entschieden hat, dann hat das seine Gründe. Und die kann jeder im Internet nachlesen.

Comments are closed.