PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger spricht heute um 14 Uhr auf dem Dresdner Altmarkt.

Zur 241. Pegida aus Dresden lädt das Orga-Team um Lutz Bachmann, Siggi Däbritz und Wolfgang Taufkirch an diesem Sonntag-Nachmittag um 14 Uhr zur gewohnten Kundgebung mit anschließendem Spaziergang ein. Die Pegida-Verantwortlichen wollen nach verlorenen Monaten der Scheinpandemie wieder zurück zu den Themen, die den Menschen wirklich unter den Nägeln brennen. Sprich: Islamisierung, Globalisierung, Multikulturalisierung etc. Diesen Themen versucht heute als Hauptredner nach längerer Abwesenheit der Münchner Islamkritiker und PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger gerecht zu werden, der unter anderem über neue Hintergründe zum Justiz-Skandalurteil aus Augsburg – sieben Monate Haft auf Bewährung für Kritik am Politischen Islam – berichten wird. Wichtiger Hinweis: Die Direktübertragung erfolgt heute ausschließlich über die neue zensurfreie US-Plattform GETTR. Also JETZT bitte hier anklicken!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

21 KOMMENTARE

  1. „ Die Pegida-Verantwortlichen wollen nach verlorenen Monaten der Scheinpandemie wieder zurück zu den Themen, die den Menschen wirklich unter den Nägeln brennen. Sprich: Islamisierung, Globalisierung, Multikulturalisierung etc. “

    Ob das wirklich die Themen sind, die der Mehrheit der Deutschen unter den Nägel brennen wage ich jetzt mal zu bezweifeln.

    Nicht das ich der Auffassung bin, dass man diese Themen vergessen darf. Mitnichten.

    Ich glaube aber viel wichtiger ist den Menschen hier wie sie ihre Wohnung warm halten können, nicht im Dunkeln sitzen müssen, mit dem Auto von A nach B kommen und den Kühlschrank voll bekommen ohne dabei zu verarmen.

  2. Es ist für mich völlig unverständlich wie die AfD und die ihr wohl-gesonnenen Vereinigungen den enorm großen Wählerkreis der unzufriedenen Sozial- bzw. finanziell Schwachen dermaßen vernachlässigt.

  3. Meeresfreund68 10. April 2022 at 13:06
    […]
    Ich glaube aber viel wichtiger ist den Menschen hier wie sie ihre Wohnung warm halten können, nicht im Dunkeln sitzen müssen, mit dem Auto von A nach B kommen und den Kühlschrank voll bekommen ohne dabei zu verarmen.

    Ich bin zwar erklärter Gegner des (auch bei PI) beliebten Deutschen-Bashings, wenn ich jedoch die ersten Nachrichten überfliege, dann liegen die Prioritäten ganz woanders. Und zwar wieder beim Unterschichten-Hedonismus;
    nach Abschaffung der Coronamaßnahmen ist Malle bzw. die Flüge dorthin ausgebucht und die Fußballstadien sind rappelvoll.

  4. Schützt Stürzi bei seinen Auftritten. Als Islamkritiker hat er Feinde bei Grünen und Moslems.

  5. Über PEGIDA ist die Zeit einfach hinweg gegangen, meinetwegen haben die sich auch „zu Tode gesiegt“, was sich an den stark gefallenen Teilnehmerzahlen ablesen lässt. Außerdem ist es m.E. ein strategischer Fehler, zu dem immer gleichen Thema unzählige Veranstaltungen abzuhalten, ohne das sich dazu entscheidend neue Aspekte ergeben haben.
    Bei aller Wichtigkeit des Themas „Islamisierung“, beim Großteil der Wohlstand- und Konsumbürger hat das zur Zeit keine hohe Priorität, die Leute sind erstmal froh, dass „Corona“ mehr oder weniger vorbei ist, und das die Ukraine relativ weit weg liegt.

  6. @ Das_Sanfte_Lamm

    Ich meine die Bevölkerungsgruppen, die von ca. 430 € monatlich leben müssen und davon noch Strom bezahlen dürfen. Auch müssen diese irgendwie zum einkaufen kommen. Da bleibt meist nur das Auto wenn man etwas weiter auf dem
    Land lebt. Aber auch wenn man seine Einkäufe ohne Auto erledigen kann, bleiben einem von den 430 € nicht viel über bei ca. 50 € Strom Abschlag.
    Von dem Geld müssen auch Rücklagen für Bekleidung und Reparaturen / Anschaffung von Möbeln und Elektrogeräten gebildet werden.
    Malle Urlaub ist da nicht wirklich.

  7. Darf es gruppen-interne Anomosität geben ? *

    „In München ist ein Mann bei einem Streit in der Innenstadt erstochen worden…
    jungen Mann aus Afrika handeln. …rassistischen Motiv geht die Polizei…nicht aus.
    Die Polizei fahndet …nach möglichen weiteren Beteiligten und Zeugen….
    dass es sich nicht um eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen handelte.“
    +https://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Muenchen-Mann-stirbt-nach-Streit-an-Stichverletzung

    * Nicht im München einer SPD, dort töten nur Rasisten

  8. Die Pegidazeit ist abgelaufen…
    Die Leute haben kein Interesse mehr, da sich sowieso nichts ändern wird an der Flutung Deutschlands, mit Moslems…
    Erst ein Krieg wird alles beenden und der dauert nicht mehr lange…

  9. @Meeresfreund68
    Vollkommen richtig und präzise erkannt, das verstehe ich auch nicht !

    Auch das Zentrum Automobil und Freie Sachsen sind ja jetzt auf der verfluchten „Unvereinbarkeitsliste“
    zu finden, was zum Glück aber die meisten AfD-Mitglieder, mich eingeschlossen, überhaupt nicht interessiert, man kann einfach nicht alle der AfD Wohlgesonnenen so mit der Faust ins Gesicht schlagen!

    AfD – Die beliebteste Partei Deutschlands !

  10. Wenn die Dame im pinken Kittel nicht die ganze Zeit so hektisch und übereifrig ihre Fahne schwenken würde, könnte man erkennen, um was für eine Fahne es sich handelt.

  11. OT
    Größte Krise der bunten Wehr nach Ende des eisernen Vorhangs, wo treibt sich die verantwortliche Ministerin Rum?
    In Afrika, Mali.
    Zum Truppen Besuch.
    Wer trifft solche Entscheidungen?
    Wo ist Olaf Sch.?

  12. Arthur Schramm 10. April 2022 at 14:50
    Die Pegidazeit ist abgelaufen…
    Die Leute haben kein Interesse mehr, da sich sowieso nichts ändern wird an der Flutung Deutschlands, mit Moslems…
    Erst ein Krieg wird alles beenden und der dauert nicht mehr lange…

    In der Tat hat Pegida die Umvolkung nicht beendet und wird sie auch nicht wieder rückgängig machen können.

  13. OT
    Ahr Tal Flut

    Mehr als 100 tote deutsche Opfer.
    Total versagen von Esspede und grünen Politikerinnen
    Jetzt kommt heraus: die inzwischen
    Zur Familienministerin beförderte Grüne
    Anne Spiegel machte erst Mal ganz entspannt
    4 Wochen Urlaub nach der großen Flut.
    Völlig Charakterlose Menschen, diese
    Grünen Quoten Frauen.
    Man stelle sich vor, Helmut Schmidt hätte bei der Hamburger Sturmflut seinen Posten verlassen…….nie im Leben wäre dem das eingefallen.

  14. „PEGIDA ist out“

    An die üblichen Internet-Unken:

    Es geht nicht um Trends. Trends wechseln, so wie Scheißpapier. Es geht darum, zu dem zu stehen, was man als richtig erkannt hat. Bin selbst „Internet-Maulheld“, seit dem Start von PEGIDA. War auch dreimal in Dresden mit auf der Straße. Quer durch Deutschland gekachelt – und mit vollem Herzen zurückgekommen. Konstruktive Kritik ist ok, doch ich kann nicht verstehen, wie immer wieder Leute, die selbst nix, wirklich garnix reißen, sich verächtlich über die äußern, die was tun, die für ihre Überzeugung Gesicht zeigen, die sich auch im Namen der Internet-Unken anfeinden lassen.

    Einst wird man Euch fragen:
    Was habt ihr getan?
    PEGIDA kann dann erhobenen Hauptes Antwort geben.

    „PEGIDA hat nix gebracht“

    PEGIDA hat schon jetzt viel gebracht. Sie haben aufgeklärt, haben Mut und damit Würde bewiesen. Teils hat PEGIDA den totalitären woken Sumpf an die Oberfläche gezwungen. Ich nenne ihn den „totalitären woken Sumpf“, denn links ist er ebenso wenig, wie die „Anti“fa antifaschistisch ist.
    PEGIDA hat zudem die gute Tradition der Montagsdemos lebendig gehalten, selbst wenn jetzt auch zu anderen Themen an Montagen demonstriert wird.

    Für die Freiheit! Für die Selbstbestimmung! Für den Frieden!

    Danke, Dresden!

Comments are closed.