In der Sportstadt Riesa findet an diesem Wochenende der 13. Parteitag der Alternative für Deutschland statt. Wir übertragen im Live-Stream aus der SACHSENarena, wenn die Delegierten aus den Landesverbänden über die künftige Ausrichtung der größten Oppositionspartei Deutschlands abstimmen. Mit Spannung erwartet wird auch die Wahl des neuen Vorstandes, die für den heutigen Freitag auf der Tagesordnung steht.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Ehrlich gesagt graut es mir als AfD-Mitglied, was da heute abläuft, denn es werden die Weichen gestellt,
    ob die AfD in die Bedeutungslosigkeit verschwindet oder ob es einen starken Aufbruch geben wird,
    diesen allerdings nur mit Herrn Höcke !

  2. Oberfeld 17. Juni 2022 at 09:34

    Zustimmung! — Karlsruhe-Land hat jedenfalls jetzt die richtigen Delegierten dort hingeschickt!

  3. Hoffentlich erkennen die Delegierten, daß ein Kuschelkurs mit den Altparteien nichts, aber auch gar nichts bringt. Die Menschen wollen klare Ansagen und mutiges Vorgehen!

  4. Ja, zu B. Höcke. Er ist ja fast ein Nachbar mit seinem Wohnort im Schatten der Ruine Hanstein.

  5. Manche meinen, Höcke sei der Weisse Ritter, der die AfD wieder neues Leben einhaucht und wieder Wahlen gewinnen lässt. Tatsächlich ist er nur einer der Sargnägel der AfD. Ausserhalb seiner Blase wird er als zweit- bis drittklassischer Provinzpolitiker wahrgenommen, der viel Unsinn redet und alles andere als liberal-konservativ ist. Der Verlust von 6.000 Mitgliedern hat seine Gründe.

  6. Auf der Homepage der BLÖD (Bild Zeitung) kann man ein Video sehen, wie unsere Gutmenschen Dumpfbacken immer mehr verblöden.

    Ein Goldstück beraubt einen Handwerker, und die Passanten helfen dem Dieb. Aus Angst als Rassist zu gelten. Am Schluss greift er nach der Geldtasche und rennt davon.

    Unbedingt ansehen: Bild.de (Raubopfer wird von Zeugen bedrängt)

  7. Ich möchte aus dem Höcke-Strang noch mal den Ausspruch von W. I. Lenin aufgreifen:

    Schlimmer als der, der nicht sehen kann, ist der, der nicht sehen will.
    Das dürfte ja auf einige der AfD zutreffen.

  8. @shipa

    Da wäre der bei mir aber ganz genau an den Richtigen gekommen, hätte ihm erstmal eine gescheuert
    und dann meine Sachen an mich genommen, festgehalten und an die Pozilei übergeben !

  9. Oberfeld 17. Juni 2022 at 10:59

    Das wäre juristisch wohl auch in Ordnung, Jedermanns-Paragraph, und bedrohtes Eigentum darf auch mit angemessenem Körpereinsatz geschützt werden. Wie denn sonst? — Strafbar gemacht haben sich die Nichthelfer, unterlassene Hilfeleistung.

  10. Unglaublich: Diskreter „Tipp“ aus Karlsruhe ans Kanzleramt?
    Komplizenschaft statt Gewaltenteilung?
    ➡ Die Kanzlerin und ihre Richter: Viel zu gute Freunde

    Was nun die Bild berichtet, schlägt dem Fass aber endgültig den Boden aus.
    ( https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/verfassungsgericht-bewahrten-richter-merkel-vor-frueherem-urteil-80414340.bild.html )
    Die AfD hatte zunächst einen Eilantrag gegen Merkels Aussagen und deren Veröffentlichung auf der Internetseite der Kanzlerin gestellt. Über diesen hätte das Gericht dann schon im Sommer 2020 eine Entscheidung treffen müssen, so das Blatt: „Wenn die Regierung nicht vorher die Merkel-Ansagen zu Thüringen von den Web-Seiten der Bundesregierung gelöscht hätte. Damit entfiel die für den Eilantrag erforderliche Eilbedürftigkeit – und das Gericht hatte keinerlei Entscheidungsdruck mehr.“

    Was das Blatt dann schreibt, ist ein Hammer: „Grund für die Löschung soll nach „Bild“-Informationen ein dezenter Hinweis aus den Reihen des Gerichts gewesen sein“. Das Verfassungsgericht selbst wollte einen langen Fragenkatalog der Zeitung am Mittwoch nicht beantworten.

    https://reitschuster.de/post/unglaublich-diskreter-tipp-aus-karlsruhe-ans-kanzleramt/

  11. @lorbas

    Ex Kanzleramtschef Peter Altmaier und Verfassungsrichter Peter Müller sind dicke Busenfreunde, die sich gemeinsam zum Skatspiel treffen, oder hin und wieder zusammen Fußballvereine in den CDU Wahlkreisen besuchen.

    Ihr neues Mädchen heißt Nadine Schön.

    Noch fragen?

  12. Nahm mir jetzt zwischendurch in meinem Savannen-Büro mal die Zeit, um in den AfD-Parteitag hineinzuhören und zu sehen, was da so abgeht.

    Mein erster Eindruck:

    Ein Sammelsurium an Tagesordnungs-Bürokratie, offenbar keine Konzentration auf das Wesentliche, Abstimmungen oft 50:50, was beweist, wie gespalten die Partei ist. Von 519 delegierten meist nur 450 anwesend, einige beim Kaffeetrinken oder beim Sonnenbaden?

    Beim Grußwort des sächsischen AfD-Fraktionsvorsitzenden Jörg Urban hörte ich anfangs kurz zu und schaltete jetzt aus. Zeitverschwendung!

    Durch nichts, durch gar nichts unterscheidet sich sowas Langweiliges von einem CDU-Parteitag. Da fehlt doch jede mitreißende Vorwärtsstrategie, jede optische und sprachliche Ausstrahlung – das ist mehr oder weniger desaströs, was ich als ersten Eindruck mitbekam.

    Ich gewann als ersten Eindruck, dass sich dort mehrheitlich „satte“ Funktionäre tummeln, die vermutlich gar nicht wissen, was sie als „Alternative“ denn eigentlich bewirken müssten. Viele der Delegierten sitzen ihre Abgeordneten-Mandate gut bezahlt aus und „machen auf Parteitag“

  13. Woher weiß denn der Atomkraft-Lobbyist und damit offenbar Greta-Anhänger Herr Hilse, dass „Energie nicht verloren gehen kann“? – Na, dann ist doch alles gut! – Er ist eben ein Halbwisser. Der noch nie mit leerem Tank am Straßenrand stand.

  14. Eilt!

    Lauterbach und weite Teile der Rot Grünen Bevormundungssozialisten, planen eine Maskenpflicht von Oktober bis Ostern und vergleichen dies schwachsinnigerweise mit einer Winterreifenpflicht.

    Dabei ist längstens belegt, dass die Masken keinerlei Auswirkung auf das Infektiongeschehen haben.

    Im Gegenteil,

    zur Zeit der Maskenpflicht hatten wir stets steigende Inzidenzen.

    Und außerdem, woher nimmt der Staat sich das Recht, kerngesunden, vitalen und resilienten jungen Menschen ein halbes Jahr pro Kalenderjahr eine Maske im Gesicht aufzuzwingen?

    Wozu war dann überhaupt die Impfung gut, wenn man dann immer noch eine Maske tragen soll?

    Eine weitere Maskenpflicht ist doch ein Eingeständnis dafür, dass die ganze Impferei keinen Schutz vor dem angeblichen Mördervirus bietet?

    Wird Zeit diese Willkürverbrecher zu stoppen, die die eigens geschürte Angst der Menschen dazu benutzen, um sich als selbsternannter Retter Wohlgefallen bei den Wahlen zu erheischen.

    Die Angst der Alten ist das politische Kapital, auf welches diese bösartigen Verbrecher spekulieren.

  15. Läuft doch alles bestens für Dich, klimbt!

    Höcke-Antrag zur Beschleunigung des Verfahrens abgelehnt. Da weiß man doch gleich, welche Leute dort sitzen auf dem Parteitag. Nämlich die Vertreter Deiner Strömung. 🙁

  16. @ OStR Peter Roesch 17. Juni 2022 at 11:52
    Oberfeld 17. Juni 2022 at 10:59
    Das wäre juristisch wohl auch in Ordnung, Jedermanns-Paragraph, und bedrohtes Eigentum darf auch mit angemessenem Körpereinsatz geschützt werden. Wie denn sonst? — Strafbar gemacht haben sich die Nichthelfer, unterlassene Hilfeleistung.
    ————————–
    VORSICHT: Ich kann jedem in so einer Situation nur raten, sich nicht einzumischen.
    Das hat nichts mit unterlassener Hilfeleistung zu tun. Diese ist immer dann unzumutbar, wenn eine erhebliche Gefahr für den Helfer besteht.
    Genau davon kann man hier ausgehen. Dem Helfer hilft dann niemand – auch später nicht, wenn er möglicherweise für den Rest seines Lebens behindert ist.
    In so einer Situation gilt: Sofort 110 wählen!

  17. @ bobbycar 17. Juni 2022 at 16:19

    Der „Liberal Mut“ meinte doch bei Twitter einmal: Die AfD ist eine slawisch unterwanderte Partei. Stimmt leider und ist ziemlich erschreckend! 🙁

  18. An den Freudschen Fehlleistungen von Herrn Hilse merkt man, dass er für die Atom-Lobby auftritt, aber nicht für die AfD.

  19. Wenn schon: Zitronenkern-Kraft. Noch eine Verbesserung: Es geht um Energie, nicht um Kraft. — Super Fachleute, die hier die Atomwirtschaft promoten.

  20. Annie Crane 17. Juni 2022 at 16:20

    „In so einer Situation gilt: Sofort 110 wählen!“
    ———————————————————————————————-
    Das eben wurde auch nicht gemacht. Im Gegenteil, der zur Nothilfe in einem widerrechtlichen Angriff hat noch versucht, das Opfer mit seiner Stellungnahme einzuschüchten: „Sie dürfen den Mann nicht anfassen!“ So ein Quatsch. Der Nichthelfer gehört hinter Gitter.

  21. Ganz Deutschland liegt in Trümmern (sinnbildlich), der Ukraine Krieg ist kurz vor einer Eskalation in einen Weltkrieg, und die AFD ist mit der Abstimmung zu irgendwelchen kleinkarierten Anträgen zu irgendeinem Tagesordnungspunkt minderer Wichtigkeit beschäftigt.
    Ich weiß wirklich nicht, ob diese Partei die Ernsthaftigkeit ihrer Mission begriffen hat !

  22. Die AfD promoted die Atomwirtschaft, mit hirnrissigen Argumenten. Mein Austritt rückt näher.

  23. dexit 17. Juni 2022 at 17:41

    Hat sie nicht. Die AfD eiert wieder wie schon immer herum, weil sie ins System will, aber etwas anderes vortäuschen muss.

  24. zu
    dexit 17. Juni 2022 at 17:41
    ———————————————
    ZITAT:
    „…Ich weiß wirklich nicht, ob diese Partei die Ernsthaftigkeit ihrer Mission begriffen hat.“
    ZITAT ENDE.

    Diese Partei – so wie sie sich jetzt darstellt und geführt wird, ist desolat. Unfähig. Ein Ausbund an Unprofessionalität.

    Ich schaute mir nochmals
    >> ausschnittweise
    das Geschehen auf dem Parteitag im Video an.

    Es ging um Befragungen des derzeitigen Vorstands durch Deligierte, die von den Herren Chrupalla und Brandner beantwortet wurden.

    Moniert wurde, dass gegen den Ex-Vorsitzenden Meuthen wegen „Mandatsraubes“ unprofessionell agiert worden sei, sogar ein teures Gutachten bestellt worden war, aber alles ohne Aussicht auf Erfolg und arg kostenträchtig.

    Ebenfalls ist gegen das ausgeschlossene Mitglied Kalbitz fruchtlos vorgegangen worden mit Anwaltskosten im sechsstelligen Bereich.

    Aus den Antworten der oben genannten Vorstandsmitglieder entnahm ich eine Unprofessionalität der Vorstandarbeit, die haarsträubend zu nennen ist.

  25. @ klimbt 17. Juni 2022 at 10:21

    Manche meinen, Höcke sei der Weisse Ritter, der die AfD wieder neues Leben einhaucht und wieder Wahlen gewinnen lässt. Tatsächlich ist er nur einer der Sargnägel der AfD. Ausserhalb seiner Blase wird er als zweit- bis drittklassischer Provinzpolitiker wahrgenommen, der viel Unsinn redet und alles andere als liberal-konservativ ist. Der Verlust von 6.000 Mitgliedern hat seine Gründe.

    Sie werden und sicherlich die Quellen jenseits von ARD, ZDF und Spiegel nennen können, aus denen Sie Ihre diffamierenden Anschuldigungen werden beweisen können. Wenn nicht, wäre es besser, Sie blieben still. Meinungsfreiheit impliziert kein Recht auf die Verbreitung von Fake-News und anderen Unsinn.

    Die Verluste liegen durchaus nicht an Herrn Höcke, sondern an Blasenbewohnern wie Ihnen, die ukrainische Clowns in Flecktarn-Anzügen, die im Bundestag ihre Unverschämtheiten absondern dürfen, dafür mit „Standig Ovations“ hofieren und der Ansicht sind, die AfD müsse eine weitere FDP werden, da Ihnen Ihre eigene Version davon nicht genügt. Damals habe ich genau den Verlust vorhergesagt, der dann auch eingetreten ist.

    Eine AfD, die so wird wie alle anderen, braucht keiner. Das hat das sprunghafte Wachstum der „Partei der Nichtwähler“, in die viele nun ehemalige AfD-Wähler sich geflüchtet haben, eindrucksvoll unter Beweis gestellt, und ja, das mußte selbst auch in Thüringen oder Sachsen anhand der Kommunalwahlen sichtbar werden. Nur Ihr Feindbild Höcke, an dem Sie Sich sinnlos abarbeiten, kann nichts dafür.

  26. @A. von Steinberg

    Habe Ihnen ja schon im anderen Strang geantwortet und hier noch ein Nachbrenner, den ich bevor ich
    gefahren bin, noch sehr positiv aufgenommen habe und zwar, daß Christine Baum eine Gedenkminute
    zum 17. Juni angemahnt hat, wäre wohl sonst vergessen worden, Sie gehört auch zu dem Personenkreis,
    den ich sehr schätze.

  27. @OStR Peter Roesch 10:06

    Ebenfalls Zustimmung, wir haben auch die richtigen Leute hingeschickt, auch ein KSK-Soldat ist dabei !

    Mit kameradschaftlichen Grüßen in allerdeutlichst verschärfter Form !

Comments are closed.