Die Stadt Donezk steht seit Tagen unter Beschuss, allerdings wohl nicht von den Russen.

Von KEWIL | Man muss das für die Einfaltspinsel in unserer Politik – also fast alle – und für die Dumpfbacken und notorischen Lügner in den Medien – ebenso fast alle – immer wieder repetieren: Russland kämpft jetzt seit Wochen im russlandfreundlichen Teil der Ukraine, also im Donbass, ziemlich rücksichtsvoll, denn es will doch die eigenen Freunde nicht umbringen und ihr Land und Eigentum nicht zerstören, das man jetzt übernehmen wird.

Die russlandfeindliche Selenski-Junta in Kiew dagegen, für die der Donbass Feindesland ist, schießt und knallt dort bedenkenlos überall rein, zerstört alles nach Herzenslust, killt dort rücksichtslos Zivilisten als Geiseln und die eigenen Landsleute, die im Donbass ja auch „Ukrainer“ sind, und schiebt dann alles Russland in die Schuhe und die westliche Presse übernimmt diese Fake News..

So hat die Tagesschau am 13. Juni den Beschuss von Donezk berichtet, und diese Tatsache grottendumm, und hinterhältig den Russen in die Schuhe geschoben und nicht korrigiert. Aber warum sollten die Russen sich selbst beschießen? Dass Selenski aber eine Geburtsklinik in Donezk beschossen hat, kam natürlich nicht in unserem Staatsfernsehen.

Auch Mariupol wiederholt sich. Dort saßen über 2000 ultranationalistische Asow-Söldner in den Bunkern des Stahlkombinats Asow fest, vor sie von den Russen als Kriegsgefangene und Kriegsverbrecher festgenommen und abtransportiert wurden. Und jetzt sitzen ähnlich viele Ultranationalisten mit hunderten Zivilisten, die sie als Geiseln genommen haben, in den Bunkern des Chemiewerks Asot in der belagerten ostukrainischen Stadt Sjewjerodonezk und hoffen, dass sie im Schutz der Geiseln fliehen können, denn ihnen droht von Russland dasselbe. Dabei ist sonnenklar, dass die Russen die zivilen Geiseln jederzeit ziehen lassen.

Auch bei der Reduzierung der Gasliefermengen durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 nach Deutschland um 40 Prozent wird nur die Hälfte berichtet. Es gibt Verzögerungen bei Reparaturarbeiten durch die Firma Siemens, teilte Gazprom mit. Ein Gasverdichteraggregat sei nicht rechtzeitig aus der Reparatur zurückgekommen. Aber warum, steht in deutschen Medien selten! Stattdessen der Vorwurf, Russland nehme das als Vorwand, um uns zu erpressen. Aber Siemens Energy hatte am Dienstag bestätigt, Gasturbinen nicht an Gazprom ausliefern zu können. Und warum?

Aus technischen Gründen könne das aber nur in Montreal gemacht werden, hatte Siemens Energy am Dienstag erklärt. Doch die kanadischen Sanktionen lassen es nicht zu, dass wir wieder an Russland liefern können.

„Vor diesem Hintergrund hatten wir die kanadische und deutsche Regierung informiert und arbeiten an einer tragfähigen Lösung“, sagte eine Firmensprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Und Spiegel Online hatte am Dienstag berichtet, die deutsche Bundesregierung bemühe sich bei der kanadischen Regierung um eine Ausnahmegenehmigung von den Sanktionen.

Dieser Zusatz steht bei Telepolis, aber die meisten deutschen Medien schreiben darüber nichts, und unsere Sanktionspolitiker sagen, Russland lüge. Denn der Westen will nicht zugeben, dass seine Sanktionen ihm selber auch schaden. Natürlich kann Russland lügen, aber unsere Politik und Presse lügen jedes Mal hoch 10!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. Wenn ihm die Russen keine toten Zivilisten liefern, dann macht Herr Selinskyi sich seine toten Zivilisten selber.

    Und das schon lange und das ausgesprochen erfolgreich, um die bösen Russen zu dämonisieren. Wieso eigentlich rettet Herr Selinskyi die westliche Demokratie in der Ukraine, wo er doch als erstes die Opposition verboten hat?

  2. Laut „antispiegel“ ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft gegen Alina Lipp und hat sogar einen
    größeren Geldbetrag von Ihrem Konto geraubt und dasselbe wurde inzwischen auch gekündigt !

    Zustände wie in einer Bananenrepublik !

    Hoffentlich stellt Sie Strafanzeige gegen diese Staatsanwaltschaft, da kommt ja einiges an Delikten
    zustande, Rechtsbeugung, Vortäuschen von Straftaten,………………

  3. Wirtschaftliche und zivilisatorische Insolvenz-Verschleppung unserer endverwahrlosten sogenannten Eliten. Aber nur noch wenige Tage.

    Ab geht’s in den Abyss.

    🎢

  4. Nur dem humanen, rücksichtsvollen Verhalten des russischen Heeres ist es zu verdanken,daß die ukrainischen Bastarde mit ihrem verbrecherischen Clown noch die große Fresse haben .Eine entschlossene,knallharte russische Armee hätte dieses verkommene Dreckland schon längst platt gemacht!

  5. Das liegt auch im Interesse der Russen und ausserdem begehen sie keinen Brudermord. Im Gegensatz zur Ukraine, deren Ziele, resp. die Ziele der USA und der Nato, andere sind. Nicht nur die Rückeroberung der russischfreundlichen Gebiete in der Ukraine, sondern die Krim dazu und, wenn möglich, den Sturz Putins. Am liebsten wäre es ihnen, sie könnten sich die Bodenschätze gleich mit einverleiben, ausser Dummland, das geht wie immer leer aus.

  6. Ein echter Kewil mal wieder. Es sei ihm ins Stammbuch geschrieben – nicht ein einziger russischer Soldat hat das Recht, sich in der Ukraine aufzuhalten. Deshalb ist für jeden aller Kriegsschäden nur die russische Armee verantwortlich. Dass Russland anders handeln würde, wenn es nur könnte. sollte seit dem Sturm auf Kiew, der tüchtig in die Hose ging, klar sein. Puti führt den Kreig wie im 2. WK. Seine Artellerie macht alles platt, was sich in Frontnähe befindet, um dann den Rest mit seiner Infanterie abzuräumen. Bald werden westliche Waffen eintreffen. Dann kommt zurück was jetzt entgegenkommt.
    Was die Gaslieferungen betreffen – das angeblich so grosse Russland ist bei seiner Gaslieferung auf Teile von Siemens angewiesen. Solcher Ersatzteilmangel wird sich weiter verschärfen und die Russenindusrtie zum Stillstand bringen, auch im Rüstungsbereich.

  7. buntstift
    16. Juni 2022 at 17:27

    „Nicht nur die Rückeroberung der russischfreundlichen Gebiete in der Ukraine, sondern die Krim dazu und, wenn möglich, den Sturz Putins.,“

    Dieser größenwahnsinnige Komiker hat tatsächlich gesagt, dass er erst darüber nachdenkt, Russen Gespräche anzubieten, nachdem er Russland besiegt und die Gebiete einschließlich der Krim befreit hat.

    Ich hatte eigentlich erwartet, dass ich in der deutschen Presse Analysen über den Geisteszustand dieses korrupten Multimillionärs lese, aber ich habe außer begeisternden jubelnden Zuschriften nichts gesehen.

  8. Wie bekommen jetzt jede Menge Erdgas von Israel. Das waren ja schon immer unsere besten Freunde … und erst die Ägypter …

    Dass das im günstigsten Falle mindestens 7 Jahre dauern wird mit der Pipeline, verschweigen unsere MSM. Erdogan hat nämlich andere Pläne mit einer eigenen Pipeline und deshalb seine diplomatischen Beziehungen zu Griechenland gerade reduziert oder abgebrochen. Also eher 7 Jahre + X.

    Wäre sicher auch mal einen kleinen Artikel hier wert.

    🦊

  9. klimbt 16. Juni 2022 at 17:30
    Ein echter Kewil mal wieder. Es sei ihm ins Stammbuch geschrieben – nicht ein einziger russischer Soldat hat das Recht, sich in der Ukraine aufzuhalten. Deshalb ist für jeden aller Kriegsschäden nur die russische Armee verantwortlich. Dass Russland anders handeln würde, wenn es nur könnte. sollte seit dem Sturm auf Kiew, der tüchtig in die Hose ging, klar sein. Puti führt den Kreig wie im 2. WK. Seine Artellerie macht alles platt, was sich in Frontnähe befindet, um dann den Rest mit seiner Infanterie abzuräumen. Bald werden westliche Waffen eintreffen. Dann kommt zurück was jetzt entgegenkommt.
    Was die Gaslieferungen betreffen – das angeblich so grosse Russland ist bei seiner Gaslieferung auf Teile von Siemens angewiesen. Solcher Ersatzteilmangel wird sich weiter verschärfen und die Russenindusrtie zum Stillstand bringen, auch im Rüstungsbereich.
    ———————————————————
    Ein echter „klimbt“ mal wieder.
    Sie wandeln weiterhin im Tal der Ahnungslosen und lassen sich von unseren Staatsmedien nach Strich und Faden betrügen.

  10. So langsam setzt sich auch im mainstream die Wirklichkeit durch, nämlich dass die Ukraine (und damit der Wertlos-Westen) diesen Krieg krachend verlieren werden.
    Das war eigentlich von Tag 1 an klar. Allerdings sind Fakten ja in den hiesigen Medien und Altparteien uninteressant, es zählt dort ausschließlich Wunschdenken und Pseudomoral.
    Auch in Kiew wird man langsam begreifen, dass man besser mit Moskau verhandelt hätte, so lange noch Zeit war. Die Waffen und Milliarden, die man in die Ukraine geschickt hat, sind verloren. Die Sanktionen haben nur dem Westen selbst geschadet. Nach dem Afghanistan Desaster jetzt noch das Ukraine Desaster.

  11. Schaut euch mal die Zahlen an,
    da werden selbst 2 stellige Todesraten noch
    zur Meldung aufgebrezelt,Hauptsache man beweist
    mal wieder,daß der böse Russe der Schlächter vor
    dem Herren ist.
    Hallo? Es ist Krieg,und der Russe geht nun wirklich
    vorsichtig mit der Zivilbevölkerung um.
    Da war der große Tsunami,in seinen Auswirkungen
    weitaus grausiger.
    Oder damals Bomber Harris in Dresden !

  12. In Sewerodonezk sind ca 500 Auslaendische Soeldner eingekreist, Amerikaner, Briten Polen. Berichtet Innenminister der Republik Lugansk.

  13. Und ist die Lügenpropaganda noch so stark, den Siegeszug von Russland halten weder Ochs noch Esel
    auf !
    Die Ukraine wird für diese von ihr verursachten Kriegsschäden noch teuer bezahlen werden, dabei
    sind die Kosten für die Opfer und Toten des Krieges noch gar nicht eingerechnet !
    Wie ich schon sagte, die Ukraine aufteilen und gut ist es, ein Unruheherd weniger auf der Welt !

  14. In welchen Ländern dieser Erde könnte eigentlich ein Ami, ein EU-Europäer oder ein Brit ohne Personenschutz mit seinem Fähnchen durch die Gegend laufen, bevor er vom Mob erschlagen würde. Ein Deutscher hätte mancherorts noch Aussenseiterchancen wegen Fussball und 12 Jahren.

    Aber Russland ist isoliert.

    🖤

  15. .
    .
    Der verlogene Westen schweigt…

    Selenski ist ein Krimineller, Steuerhinterzieher, Verbrecher und Massenmörder.. Er hat vor dem Krieg seine ukrainische Armee und Asow-Söldner im Donbass, tausende russischstämmige Bürger ermorden lassen. Das ist bewiesen. Er hat sie alle abschlachten lassen. .
    .
    Das will man im Westen nicht hören. und feiert Selenski jetzt als großen Held.. Ekelhaft!
    .
    Aber das ist typisch Westen.. Gleich und Gleich gesellt sich gerne..
    .
    .
    Russland MUSS gewinnen.
    Russland MUSS gewinnen.
    Russland MUSS gewinnen.
    Russland MUSS gewinnen.
    .
    .
    Deutschland ist wieder der Verlierer!
    Deutschland ist wieder der Verlierer!

  16. Heisenberg73 16. Juni 2022 at 17:42
    So langsam setzt sich auch im mainstream die Wirklichkeit durch, nämlich dass die Ukraine (und damit der Wertlos-Westen) diesen Krieg krachend verlieren werden.
    Das war eigentlich von Tag 1 an klar. Allerdings sind Fakten ja in den hiesigen Medien und Altparteien uninteressant, es zählt dort ausschließlich Wunschdenken und Pseudomoral.
    Auch in Kiew wird man langsam begreifen, dass man besser mit Moskau verhandelt hätte, so lange noch Zeit war. Die Waffen und Milliarden, die man in die Ukraine geschickt hat, sind verloren. Die Sanktionen haben nur dem Westen selbst geschadet. Nach dem Afghanistan Desaster jetzt noch das Ukraine Desaster.
    —-Unvermeindlich. Weil es einfach Objektiv ist- der Westen hat keine Resourcen mehr. Er ist predesteniert zu verlieren.

  17. Maitre 16. Juni 2022 at 17:52
    @Klimbt – „Artellerie“ ist gut! Die schießen mit Tellern!

    —Oder die bemahlen die Tellern! Art- Kunst!

  18. Russland legt ganze ukrainische Städte in Schutt und Asche (= „rücksichtsvoll“)

    Kein einziges Haus, keine Straße, keine Brücke auf russischem Staatsgebiet wurde angegriffen und beschossen
    (= „rücksichtslos“)

    Dialektik von Idioten

  19. Eine Episode aus Vorgestern. Ukrainer haben bei Sewerodonezk eine Bruecke ueber den Fluss- Sewerskij Donetz gesprengt, um seinen Kriegern den Rueckzug zu erschwehren. Manche Ukrainer trotz dem flohen-im Schwimmen ueber den Fluss. Russische Komandiere gaben Befehl- auf die Schwimmende nicht schiessen….

  20. rotgold 16. Juni 2022 at 18:03
    Russland legt ganze ukrainische Städte in Schutt und Asche (= „rücksichtsvoll“)

    Kein einziges Haus, keine Straße, keine Brücke auf russischem Staatsgebiet wurde angegriffen und beschossen
    (= „rücksichtslos“)

    —Doch . In Brjansk uns auch Belgorod Oblasts. In Belgorod oblast gar Oeldepot. Und- Republiken von Lugansk und Donezk ganze 8 Jahre lang und getoetet sind 14 000 Zivilisten da. Sorfaeltiger sich informieren!

  21. .
    .
    Mrd. über Mrd. dt. Steuergeld für ein korruptes Verbrecherland Ukraine..
    .
    Seltsam .. für Deutsche war nie so viel Geld da.. und wenn dann nur Almosen..
    .
    Das dt. BRD-Regime muss abgelehnt und abgewählt werden..
    .
    Russland muss gewinnen.. Für die Sicherheit Russlands und Europas..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ukraine fordert vor Kiew-Reise Panzer von Scholz
    .
    Für 350 Millionen Euro hat die Bundesregierung in den ersten drei Kriegsmonaten Rüstungsgüter in die Ukraine geliefert. Das reicht Kiew aber bei weitem nicht. Vor dem erwarteten Scholz-Besuch wird der Druck erhöht.
    .
    Vor dem bald erwarteten Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Italiens Regierungschef Mario Draghi in Kiew dringt die Ukraine auf Waffenlieferungen in großem Umfang..
    .
    Der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, forderte von Scholz die Zusage von Leopard-Kampfpanzern und Marder-Schützenpanzern. „Ohne deutsche schwere Waffen wird es uns leider nicht gelingen, die gewaltige militärische Überlegenheit Russlands zu brechen und das Leben von Soldaten und Zivilisten zu retten“, sagte Melnyk der Deutschen Presse-Agentur.

    .
    https://www.freenet.de/nachrichten/politik/deutsche-ruestungsgueter-fuer-350-millionen-euro-in-die-ukraine-40441226.html
    .
    .

    Ich fordere.. keine Waffen in die Ukraine.
    .
    Ich fordere.. kein Geld in die Ukraine.
    .
    Ich fordere.. alle Ukrainer ausweisen.

    .

  22. @Werner, 18:17 Uhr

    „In Russland ist nach Angaben der Region Brjansk erneut ein Dorf an der Grenze zur Ukraine von dem Nachbarland aus beschossen worden.“ Ein Mann wurde dabei verletzt,

    https://orf.at/stories/3269589/

    Wenn das so ist, Werner, haben Sie und Kewil natürlich Recht, die Ukrainer sind rücksichtslos und die Russen rücksichtsvoll. Ich nehme alles zurück.

  23. Drohnenpilot
    16. Juni 2022 at 18:14

    .
    .

    „Für 350 Millionen Euro hat die Bundesregierung in den ersten drei Kriegsmonaten Rüstungsgüter in die Ukraine geliefert. “

    Die Summe ist schlichtweg gelogen wie so gut alles. Um diese Zahl zu erfinden, wurde ein fiktiver Zeitwert erfunden.

    Da liegt der Zeitwert für einen Helm schon mal bei 1,50 € und für ein Gewehr bei 2 €.

  24. rotgold 16. Juni 2022 at 18:17
    @Werner, 18:17 Uhr

    „In Russland ist nach Angaben der Region Brjansk erneut ein Dorf an der Grenze zur Ukraine von dem Nachbarland aus beschossen worden.“ Ein Mann wurde dabei verletzt,

    https://orf.at/stories/3269589/

    Wenn das so ist, Werner, haben Sie und Kewil natürlich Recht, die Ukrainer sind rücksichtslos und die Russen rücksichtsvoll. Ich nehme alles zurück.
    — Nicht notwendig. Jeder darf glauben an das, was er will. Am Ende wird klar wer recht hatte.

  25. .
    .
    Oooohhh.. keine Lust mehr!!
    .
    Na dann kann der Krieg in der Ukraine ja nicht so schlimm sein wenn die heiligen u. verwöhnten Wohlstands-Ukrainer KEINE LUST mehr haben in DE zu bleiben. Aber LUST dt. Steuergeld und Gesundheitsleistungen zu nehmen haben sie immer. Sie können sofort gehen.. niemand hat sie eingeladen.
    .
    Alle Ukrainer raus..
    Melnyk raus.
    .
    Russland muss gewinnen
    Russland muss gewinnen
    Russland muss gewinnen
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Krieg :
    .
    Melnyk: Ukrainer haben „keine Lust“ in Deutschland zu bleiben

    .
    Der ukrainische Botschafter hat das Verhalten Deutschlands erneut kritisiert. Viele seiner geflüchteten Landsleute würden der Bundesrepublik den Rücken zukehren wollen.
    .
    Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk hat konkrete Zusagen von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei dessen geplanter Reise nach Kiew gefordert. Gegenüber der sagte Melnyk, man sollte sich in Deutschland Gedanken darüber machen, wieso viele Ukrainer „keine Lust haben, hierzubleiben“. Melnyk zufolge kehren mittlerweile mehr ukrainische Geflüchtete Deutschland den Rücken als hierher kommen.
    .

    https://www.berliner-zeitung.de/news/krieg-melnyk-ukrainer-haben-keine-lust-in-deutschland-zu-bleiben-li.235693

  26. ghazawat 16. Juni 2022 at 18:19
    Drohnenpilot
    16. Juni 2022 at 18:14

    .
    .

    „Für 350 Millionen Euro hat die Bundesregierung in den ersten drei Kriegsmonaten Rüstungsgüter in die Ukraine geliefert. “

    Die Summe ist schlichtweg gelogen wie so gut alles. Um diese Zahl zu erfinden, wurde ein fiktiver Zeitwert erfunden.
    — Der Westen kann nicht ohne Luegen. Das habe ich schon lange her verstanden. Da wird nur gelogen. Und die meisten koennen es gar nicht mehr feststellen, da kein Point of reference vorhanden.

  27. Melnyk: Ukrainer haben „keine Lust“ in Deutschland zu bleiben
    — Na , viele Deutsche auch nicht!

  28. Gerade bin ich auf folgenden Artikel gestoßen: „Selenskyj-Regierung ordnet die Vernichtung von 100 Millionen Büchern an“. Am 19. Mai 2022 wies das ukrainische Ministerium für Kultur und Informationspolitik das Ukrainische Buchinstitut an, alle in Russland veröffentlichten, auf Russisch veröffentlichten oder aus dem Russischen übersetzten Werke zu vernichten.

    Laut der Direktorin des Buchinstituts und ehemaligen Präsidentin des Verlagsforums, Oleksandra Koval (Foto), geht es darum, mindestens 100 Millionen Bücher zu vernichten, die das Böse vermitteln. Einige Werke werden von Universitätsbibliotheken aufbewahrt, um von Forschern über den Ursprung des Bösen untersucht zu werden.(…)
    Diese Informationen wurden vom ehemaligen schwedischen Außenminister Carl Bildt maskiert, der am 21. Mai (inzwischen zurückgezogen) eine Nachricht auf Twitter veröffentlichte, in der er Russland beschuldigte, ukrainische Bücher verbrannt zu haben; einfach eine falsche Unterstellung.

    Aus diesen Ereignissen können zwei Lehren gezogen werden:
    Eine solche Vernichtung von Büchern hatte es seit dem Zweiten Weltkrieg und den Nazi-Autodafés nicht mehr gegeben.
    Die NATO ist sich voll bewusst, was passiert, sonst hätte sie nicht versucht, die Nachricht zu verwischen.“
    https://www.voltairenet.org/article217288.html
    koppie des Twitters von Carl Bildt im Artikel enthalten.

  29. @ klimbt 16. Juni 2022 at 17:30

    Mittlerweile sollten ihnen doch aufgegangen sein, daß Ihnen Ihre aus dem Spiegel und all den anderen „bunten“ Propagandaschleudern 1:1 abgekupferten und mit Haß und Hetze angereicherten Lügenmärchen keiner mehr abnimmt. Wie wär’s mit dem Kommentarbereichen der ARD? Dort dürfen Sie, dank eifriger Zensoren völlig ungestört von unsereins, Ihre russophoben und dabei allzu billigen Ergüsse samt Rechtschreibschwierigkeiten gerne in der ersten Reihe ejakulieren und werden für Ihre Dummheiten sicherlich reichlich Beifall erhalten.

  30. Klimbt, was machen Sie noch hier, so tapfer mit dem Mundwerk, gehen Sie kämpfen, dann sind Sie glaubhaft, Maulhelden haben wir schon genug

  31. Danielleveline 16. Juni 2022 at 18:33
    Gerade bin ich auf folgenden Artikel gestoßen: „Selenskyj-Regierung ordnet die Vernichtung von 100 Millionen Büchern an“. Am 19. Mai 2022 wies das ukrainische Ministerium für Kultur und Informationspolitik das Ukrainische Buchinstitut an, alle in Russland veröffentlichten, auf Russisch veröffentlichten oder aus dem Russischen übersetzten Werke zu vernichten.
    — Oho! Selenobobose in Saloreich sind grundlicher als deren Vorbild- Adolf!

  32. 14:21 Selenskij traf sich mit Draghi, Macron und Scholz. Die Veranstaltung ist aus politischer Sicht bedeutungslos. Sie werden kommen, sie werden gehen, sie werden viele Feste feiern. Aber Sie sind ein Teil einer blutigen Serie von Anschlägen auf dem Dombas ( Geburtskliniken ect. ) die diese Leute mitverantworten.

  33. Theo65
    16. Juni 2022 at 18:39

    „14:21 Selenskij traf sich mit Draghi, Macron und Scholz. Die Veranstaltung ist aus politischer Sicht bedeutungslos. “

    Aber sie ließen sich gerade zu lustvoll von Herrn Selinskyi ungewaschen, unrasiert im Unterhemd beleidigen. Statt dass sie Jackett und Krawatte ausgezogen haben und das Hemd aufgeknöpft, weil angeblich formlose Kleidung angesagt war.

    Und dann wurde ihnen zu Ehren Luftalarm gegeben, obwohl niemand in der Nähe war. Man hat Herrn Scholz direkt angesehen, wie sehr er sich gegruselt hat.

    Er ist eine Beleidigung für das Amt eines Bundeskanzlers!

  34. .
    .
    Scholz reist nach Kiew!
    .
    Scholz erhält neue Befehle!
    .
    Scholz Oberbefehlshaber sitzen in
    .
    US besetzen Ramstein
    .
    Washington
    .
    und Kiew..

    .
    Der dt. Steuerknecht muss bezahlen und Fresse halten.
    .
    Soviel zu einem „souveränen“ DE!

  35. Ja, sch… die Ukraine mit Waffen, Panzern, Raketen so
    voll, daß sie wie ein Schrottplatz aussieht, voller gestapeltem
    Metall u. gar nichts mehr gehen, fliegen oder fahren kann…

  36. Maria-Bernhardine 16. Juni 2022 at 18:53
    Ja, sch… die Ukraine mit Waffen, Panzern, Raketen so
    voll, daß sie wie ein Schrottplatz aussieht, voller gestapeltem
    Metall u. gar nichts mehr gehen, fliegen oder fahren kann…
    — Und das alles von Steuermichel bezahlt…..

  37. AKTUELL!
    .
    .
    Die Sanktionen gegen Russland wirken…..

    ..
    eeehhh…. Sorry gegen deutsches Dummland wirken.

    .
    Wer solche Politiker im eigenen Land hat braucht keine Feinde im Ausland..

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Ölembargo :
    .
    Mega-Deals:
    .
    Indien kauft russisches Öl und verkauft es teuer nach Europa

    .
    D.ie EU hat die meisten Ölimporte aus Russland als Strafe für die Invasion in der Ukraine verboten, doch gerade Indien profitiert davon. Wie ist das möglich?

    https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/mega-deals-indien-kauft-russisches-oel-und-verkauft-es-teuer-nach-europa-li.235748

  38. ghazawat 16. Juni 2022 at 18:49

    Selenski hätte zur allgemeinen Belustigung von Scholz, Marcron, Draghi und Klaus noch seine P*mmel-Piano-Show von 2016 darbieten können (nein, er hat nicht wirklich mit dem Dödel Klavier gespielt). „Vier Penisse für ein Hava Nagila“. Oder so. Wer es noch nicht kennt: 6 Minuten. Kein Witz! Kann man auch schnelldurchlaufen lassen:

    https://www.youtube.com/watch?v=oua0Puihrkc

  39. Einem Volk, dass sich auf Geheiss eines homosexuellen Bankers irgendeine fix zusammengemixte Genbrühe spritzen lässt kann man jeden Dreck erzählen. So ein Deppenvolk wird alles glauben, von Marias unbefleckter Empfängnis bis hin dass der 6. Booster nötig ist glauben die Vollidioten einfach alles.

  40. Babieca 16. Juni 2022 at 18:56
    ghazawat 16. Juni 2022 at 18:49

    Selenski hätte zur allgemeinen Belustigung von Scholz, Marcron, Draghi und Klaus noch seine P*mmel-Piano-Show von 2016 darbieten können (nein, er hat nicht wirklich mit dem Dödel Klavier gespielt). „Vier Penisse für ein Hava Nagila“. Oder so. Wer es noch nicht kennt: 6 Minuten. Kein Witz! Kann man auch schnelldurchlaufen lassen:
    — Ein Tallent ist und bleibt ein Tallent.
    Aber! Was fuer Macht haben die Amerikaner,wenn die alle seine Vasallen zur einem Pimmelclown schicken koennen. Und die fahren!

  41. Die Gründe, warum Russland in der Ukraine interveniert hat

    Vor dem Hintergrund der tagesaktuellen Meldungen und Diskussionen wird mit der Zeit vergessen, was der Grund dafür war, dass Russland sich Ende Februar zu der Intervention in der Ukraine gezwungen gesehen hat.

    https://tinyurl.com/4rz6bsvs

  42. Babieca
    16. Juni 2022 at 18:56

    „Oder so. Wer es noch nicht kennt: 6 Minuten. Kein Witz! “

    Und dieser billige Zotenreisser wird als Held der Ukraine vom deutschen Parlament mit Standing Ovations bejubelt? Es ist so unfassbar!

  43. Was sind das für schreckliche Zeiten, jeden Tag Kriegsberichte, Anschuldigungen und Gezerre. Und niemand ist in der Lage diesen Wahnsinn zu stoppen.Mit einem vereinten, blühenden Europa hat das nichts zu tun.

    Herr Schlotz wird in Kiew bis auf die Unterhose abgezogen und wir Deutsche müssen für diesen Krieg bezahlen und bluten. Die Ukrainer lachen sich bestimmt schlapp wenn Herr Schlotz halb nackt nach Germoney zurückkehrt. Man ihm dort gesagt wer nach wessen Pfeife tanzt.

  44. ghazawat 16. Juni 2022 at 19:04
    Babieca
    16. Juni 2022 at 18:56

    „Oder so. Wer es noch nicht kennt: 6 Minuten. Kein Witz
    ——
    …und der Dicke darf beim Mitspielen auch die Hosen runterlassen, ich denke DAS Lustspiel ist Herrn Scholz & Co unbekannt.
    Ich würde sagen damit hat sich die Ukraine als EU-Mitgliedskandidat disqualifiziert.
    Aber vielleicht gefällt Frau v.d. Leyen DAS?

  45. Babieca: Ich habe mal den Beitrag 5 minutes with the dick auf tichyseinblick als Leser bringen wollen zusammen mit dem bekannten Wort des Franzosen Buffon:
    Le style c’est l’homme, hat dieser halbkritische Blog natürlich nicht gebracht.
    Schweigen wir von den phantastischen Artikeln von Heros Th Spahn dort.

  46. Anscheinend gibt es eine „europäische Familie“, welcher die Ukraine und noch so ein Bettelland angehören soll.

  47. Neunzehnhundertvierundachtzig
    16. Juni 2022 at 19:49

    „Anscheinend gibt es eine „europäische Familie“, welcher die Ukraine und noch so ein Bettelland angehören soll.“

    Es wird alles so schnell vergessen.
    Noch 2015 bescheinigte die europäische Union der Ukraine das völlige Fehlen von rechtsstaatlichen Verhältnissen.

    Laut der Kommission wären die Zustände in der Ukraine katastrophal.

    Ich kenne die Ukraine seit längerem und ich kann bestätigen dass sich an den rechtsstaatlichen Verhältnissen in den letzten sieben Jahren nichts geändert hat, es ist nur noch schlimmer geworden.

    Wieso die Ukraine plötzlich zu einem Beitragskandidat werden soll, erschließt sich mir schlichtweg nicht.

  48. ghazawat 16. Juni 2022 at 17:32: Heute wars ja wieder ganz übel. Meine Mutter hört sich den Schmarrn auf Fönix oder wo das lief gern an, obwohl sie das ganze eh nicht mehr versteht. Sedingsbums wieder mal ungewaschen im wochenalten Tarn-T-Shirt. Dass sich der Typ nicht schämt. Dabei hiess es aus dem Präsipalast.
    Ich frag mich nur, warum die Russen da nicht ein paar etwas grössere Raketen hingeschossen haben.
    Also nicht die kleinen Panzerfäuste sondern schon mit etwas mehr Wumms.
    Es träfe auf keinen Fall den falschen.

    Mantis 16. Juni 2022 at 19:28; Aus unerfindlichen Gründen ist die EU ganz scharf drauf, die übelsten Hungerleider als Mitglieder zu kriegen. Oder gehts vielleicht wirklich bloss darum, uns zu ruinieren, schliesslich, im Zweifelsfall kommt immer noch irgendein linker Spinner daher und sagt, Och, durch den Brexit hat die EU keine Ahnung 15Mrd weniger Einnahmen davon übernehmen wir gerne 2/3.

  49. „Von KEWIL | Man muss das für die Einfaltspinsel in unserer Politik – also fast alle – und für die Dumpfbacken und notorischen Lügner in den Medien – ebenso fast alle – immer wieder repetieren: Russland kämpft jetzt seit Wochen im russlandfreundlichen Teil der Ukraine, also im Donbass, ziemlich rücksichtsvoll, denn es will doch die eigenen Freunde nicht umbringen und ihr Land und Eigentum nicht zerstören, das man jetzt übernehmen wird.“

    Da kannst du repetieren, bis du schwarz wirst, das wissen die.
    Es geht bei diesem herbeigeplanten Krieg ausschließlich um die Rettung des Dollar und des Rothschildschen Finanzsystems. Deshalb v.d.L.: „Die Ukraine MUSS gewinnen!“
    Die FED-Eigner (Rothschild, Loeb, Kühn, Warburg, Morgan, etc) kennen keine -ÜBERHAUPT KEINE- Skrupel, wenn es um ihr Hauptinstrument zur Umsetzung der NWO, den Dollar, geht. Die opfern jeden und alles. Die Nato und die CIA sind Kampftruppen der FED-Eigner, die Transatlantiker und Jungen Globalen Führungskräfte sind nur herangezogene Marionetten (Wer weiß, wie die auf ihren Schulungen konditioniert werden). Genau wie beim Krieg gegen die Dollar-Bedroher Hussein und Gaddafi wird Europa gleich miterledigt. Guck dir mal den Stand des Dollar und des Euro vor dem „arabischen Umsturz“ und hinterher an. Der Dollar steigt auch jetzt wieder, der Euro fällt auch jetzt wieder.

    Den FED-Eignern gehört der Dollar, und damit gehören ihnen die USA.

    PIs Leitlinien:

    „Der andere große Sündenbock unserer Zeit sind die USA. Über die Politik einer Großmacht lässt sich immer kontrovers diskutieren, doch das Bild von den USA, wie es europäische Medien mittlerweile entworfen haben, ist – zumindest solange ein „Republican“ US-Präsident ist – geprägt von einer Anti-Haltung, die seit ’68 aus einer subkulturellen Minderheitenmeinung heute offenbar zum gesamtgesellschaftlichen Konsens geworden ist. Bei aller berechtigten Kritik – die USA sollten mit demselben Maßstab gemessen werden wie jede andere Nation. Die bisher vorherrschende Methode bei den Amerikanern besonders strenge moralische Maßstäbe anzulegen, bei deren Kontrahenten auf allen Feldern aber recht nachlässig zu sein, nennen wir „diffamierend“ und lehnen sie als „Feindbildpflege“ ab.“

    die USA sollten mit demselben Maßstab gemessen werden wie jede andere Nation.

    Das ist der einzige stimmige und unbedingt umzusetzende Satz.

  50. rotgold
    16. Juni 2022 at 18:03

    Wenn Leute, die nicht lesen können, andere Leute als Idioten bezeichnen, finde ich das irritierend.

    Sie auch?

  51. Babieca 16. Juni 2022 at 18:56

    ghazawat 16. Juni 2022 at 18:49

    Selenski hätte zur allgemeinen Belustigung von Scholz, Marcron, Draghi und Klaus noch seine P*mmel-Piano-Show von 2016 darbieten können (nein, er hat nicht wirklich mit dem Dödel Klavier gespielt). „Vier Penisse für ein Hava Nagila“. Oder so. Wer es noch nicht kennt: 6 Minuten. Kein Witz! Kann man auch schnelldurchlaufen lassen:

    https://www.youtube.com/watch?v=oua0Puihrkc

    Dem Ambiente nach zu schliessen war dieses Niveau-Limbo wohl keine Show für den ukrainischen „Pöbel“, eher für die „Eliten“, die „Gebildeten“, die Dekadenzia.

    Und jedem, der meint, wie blöde wir Deutschen doch sein müssten, weil „wir“ die Politiker wählen, die „wir“ wählen, dem sei doch mal dieses Filmchen empfohlen.

    „Wir“ sind ganz offensichtlich nichtmal ansatzweise das blödeste Volk innerhalb der EUdSSR.

  52. ghazawat 16. Juni 2022 at 20:03

    uli12us 16. Juni 2022 at 20:03

    Die EUdSSR ist auf Expansion gebürstet und nimmt alles und jeden, den sie nur kriegen kann.

    Masse statt Klasse.
    Dem Obersten Sowjet der EUdSSR kann es egal sein, wieviele Steuern den Bürgern in den „reichen“ Provinzen abgepresst werden und in den armen Provinzen versickern.
    Die Folgen von Veruntreuung, Misswirtschaft und Korruption haben auf das Gesochse in Brüssel keine negativen Auswirkungen.

  53. Tom62 16. Juni 2022 at 18:35

    @ klimbt 16. Juni 2022 at 17:30

    Mittlerweile sollten ihnen doch aufgegangen sein, daß Ihnen Ihre aus dem Spiegel und all den anderen „bunten“ Propagandaschleudern 1:1 abgekupferten und mit Haß und Hetze angereicherten Lügenmärchen keiner mehr abnimmt. Wie wär’s mit dem Kommentarbereichen der ARD? Dort dürfen Sie, dank eifriger Zensoren völlig ungestört von unsereins, Ihre russophoben und dabei allzu billigen Ergüsse samt Rechtschreibschwierigkeiten gerne in der ersten Reihe ejakulieren und werden für Ihre Dummheiten sicherlich reichlich Beifall erhalten.
    —————————————————————–
    mein lieber Tom62, vergessen sie nicht, das unser von
    allen geliebter Systemtroll schon zwei mal die
    Sonderschule abgebrochen hat, damit wäre das Gelächter
    über ihn bei der ARD bis hier zu hören. Seine Enkel müssen regelmäßig
    hundert mal an die Schultafel schreiben, unser Opa ist
    Legastheniker und niemand will ihm zuhören, geschweige
    lesen was er so von sich gibt. Ich habe hier noch nie einen solchen
    renitenten Idioten wie ihn bemerkt, aber noch ist nicht
    alle Tage Abend. Irgendwann muß er wieder zurück in die Geschlossene.
    Da wartet bestimmt schon sein Trollkumpel -bedenke- um die
    22. MPU zu absolvieren, die Voraussetzung zur Rechtschreibprüfung
    für 6. Klasse Schulabbrecher.

  54. @ DFens 16. Juni 2022 at 20:06
    Zum Penis Exkurs in diesem Strang:

    Sollte ich je auf die Idee kommen, so zu musizieren, käme nur ein Schlagzeug in Frage. Selbstverständlich ein angemessenes Schlagzeug:

    https://www.musik-anzeigen.com/pictures/45c96087cde47f10a709b4cb4f5f4.jpg

    Wie gut, dass Selenkski nicht Harfe spielte. Er wäre zwischen zwischen den Saiten hängen geblieben. Was kommt als Nächstes? Malt er Bilder mit seinem eigenen Kot?
    —————
    Apropos Harfe, mit welchem Küchengeräte hat die Harfe ähnlichkeit?
    https://www.campingwagner.de/product_info.php?info=p65969&campaign=bing&msclkid=8f011cb135b61247252c7e1a4cd7d367&utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=DE%20%7C%20Eigenlager%20%7C%20Smart%20Shopping%20%23SSCPLA&utm_term=4583245523744634&utm_content=Anzeigengruppe
    Da fällt der PiXX in Scheiben.

  55. Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst ich traue keinem von Byden obwohl meine Gunst nicht beim Komiker liegt. Hat denn jemand Zahlen über Lieferungen in beiden Richtungen Ukraine Russland. Gas Öl Ausstattung Kernkraftwerksausrüstung, mir sind merkwürdige Dinge zugetragen worden die ich bis jetzt nicht verifizieren kann….?????


  56. Da ist man mal ein par Tage nicht am schreiben, da wachsen die Verschörungtheorien in den Himmel.

    Böse Welt aber auch. Alle sind gegen einen.

    Hauptsache man bestätigt sich selber, gegenseitig, mit den Myhten, da ist die Weltblase in Ordnung.

    Da vereinsamt man nur mit den Absurditäten.

  57. LUFTALARM GIBT ES IN KIEW, WENN VETRETER
    SOLCHER LÄNDER KOMMEN, die der Selenski-Junta
    zu zögerl. mit Solidarität, d.h. Waffenlieferungen sind.
    Bärbock ist devot genug. Scholz ein Bremsklotz:

    10.05.2022
    Der niederländische Außenminister Wopke Hoekstra hat wegen eines Luftalarms bei seinem Besuch in der ukrainischen Hauptstadt Kiew eine Zeit lang in einem Bombenkeller verbringen müssen. Der 46-Jährige brachte sich vor einem geplanten Treffen mit Bürgermeister Vitali Klitschko in Sicherheit, als die Sirenen vor russischen Luftangriffen warnten. Hoekstra war mit dem Zug gemeinsam mit Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) nach Kiew gereist und hatte mit ihr einige Termine wahrgenommen.

    Baerbock selbst war dem Vernehmen nach nicht betroffen von der Schutzmaßnahme. Die Ministerin hatte zuvor erklärt, dass auch nach dem Abzug der russischen Truppen aus der Region Kiew der Krieg in der Ukraine nicht vorbei sei. „Es kann an jedem Ort dieses Landes eine Rakete einschlagen“, sagte sie.
    +https://www.stern.de/politik/ausland/ukraine-krieg–luftalarm-in-kiew—niederlaendischer-aussenminister-im-bombenkeller-31844730.html

    Kurz nach der Ankunft von Bundeskanzler Olaf Scholz in Kiew ist in der ukrainischen Hauptstadt Luftalarm(Anm.: Immerwieder Trick 17) ausgelöst worden. WELT-Reporterin Tatjana Ohm berichtet aus Kiew. 16.06.2022

    +++

    Kanzler nach Kiew-Reise
    Wann ist die Ukraine in der EU, Herr Scholz?

    Datum:
    16.06.2022, 20:28 Uhr

    Die Ukraine soll eine EU-Beitrittsperspektive bekommen. Dafür will sich Kanzler Scholz einsetzen. Das bedeute Hoffnung, aber auch „viel Anstrengung“, sagt er im ZDF.

    ➡ Es gehe nun darum, die Gesellschaft zu demokratisieren, bestimmte Rechtsstaatsfragen und das Problem der Korruption zu lösen…

    Scholz machte auch klar, dass es nicht nur um die Ukraine gehe, sondern auch um andere Länder, etwa die Westbalkan-Staaten, „die schon das erste Mal im Jahr 2003 ein Beitrittsversprechen bekommen haben“…

    Jetzt gehe es darum, die verschiedenen Sichtweisen der Mitgliedsländer der EU zusammenzuführen, betonte der Kanzler. Auf dieser Basis müsse dann gemeinsam entschieden werden, und zwar so, „dass die Europäische Union einig und zusammenbleibt“.
    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/scholz-interview-besuch-ukraine-krieg-russland-100.html
    Gut gemacht, Olaf! Laß Dich nicht hetzen.
    Die EU sollte sich den faschistischen Pleite- u.
    Oligarchestaat nicht so schnell ans Bein binden.

    Der Worte sind nie genug gewechselt,
    Laßt keine vorschnellen Taten sehn!
    Indes ihr Komplimente drechselt,
    Kann etwas Nützliches geschehn:

    Russischer Ex-Präsident Medwedew zweifelt,
    ob es die Ukraine in 2 Jahren noch gibt
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/russischer-ex-praesident-medwedew-zweifelt-ob-es-die-ukraine-in-2-jahren-noch-gibt/

  58. (:::)

    Ben Hodges* war bis 2017 Oberbefehlshaber der
    US-Truppen in Europa. Er hält die russische Armee
    für „kurz vor dem Ende“.

    (Daher wiegelt er gegen Rußland auf.)

    Der 64-jährige Ex-Militär begründet seine These mit einer Beobachtung: So hätten die Russen und die prorussischen Separatisten über die Hälfte ihrer Präzisionsgeschosse verfeuert, erklärt er dem Stern, und diese Waffen könne der Kreml wegen der westlichen Sanktionen mittel- und langfristig nicht ersetzen.

    Hodges kritisiert ferner die Haltung des Westens gegenüber Russlands. „Wir haben zu viel Angst“, meint er und fordert: „Wir brauchen eine mutigere Führung. Die russische Armee muss geschlagen werden. Putin muss als Besiegter dastehen. Dann erst kommen wir in eine Position der Stärke.“
    (Anm.: Was heißt „Wir“?)

    Trotz der Niederlagen im Donbass gibt es auch aus Kiew zuversichtliche Töne. Wenn die ukrainische Armee entsprechende Waffen erhalte, könne sie „das Territorium befreien“, sagte Präsident Wolodymyr Selenskyj am Montagabend (13. Juni) in seiner täglichen Video-Ansprache. Dies betreffe nicht nur die ostukrainische Stadt Sjewjerodonezk, sondern auch „Mariupol und die Krim. Wir brauchen einfach genügend Waffen, um das alles sicherzustellen“, erklärte das ukrainische Staatsoberhaupt: „Unsere Partner haben diese.“ Auch einer seiner engsten Berater prophezeit eine Wende durch die schweren Waffen aus dem Westen.

    „Wir brauchen Langstreckenartillerie, Mehrfach-Raketenwerfer, Panzer, gepanzerte Truppentransporter und Drohnen“, sagt Oleksiy Arestovych der Bild-Zeitung (hinter einer Bezahlschranke): „Wenn wir eine ausreichende Menge haben, werden wir den Krieg gewinnen. Als der Westen uns 120 Einheiten Langstreckenartillerie gab, änderte sich die Lage an der Front sofort. In drei Tagen verloren die Russen die Geschwindigkeit ihrer Offensiven.“…
    https://www.merkur.de/politik/ukraine-krieg-news-wladimir-putin-russland-armee-verluste-us-general-zr-91611693.html

    +++++++++++++++++++++++

    *Frederick Benjamin „Ben“ Hodges (* 16. April 1958 in Quincy, Florida) ist ein Generalleutnant a. D. der United States Army. Hodges war in seiner letzten Verwendung vom 5. November 2014 bis Dezember 2017 Commanding General der US Army Europe (auch als 7. US-Armee bezeichnet) und damit Oberkommandierender der US-Landstreitkräfte für das Gebiet von Europa und der Nachfolgestaaten der Sowjetunion einschließlich Russlands…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Frederick_B._Hodges
    Ausführlicher hier, engl. Wiki:
    +https://en.wikipedia.org/wiki/Ben_Hodges

  59. Russland rücksichtsvoll? Schade was sich PI im Ukraine-Krieg leistet … Russland hat nichts in der Ukraine verloren. Oder soll die Türkei in einigen Berliner Stadtteilen aufmarschieren um diese zu befreien, weil in manchen Strassenzügen mehrheitlich Türken leben?

  60. Ben Juda 16. Juni 2022 at 21:52

    Netter Versuch, aber: Denkfehler! Seit 2014 ist es die Kiewer Regierungsclique, die mit Artillerie und Mörsern willkürlich in den Donbas hineinballert. Im Gleichnis mit Berlin hieße dies, dass die Bundesregierung jahrelang Neukölln oder Kreuzberg mit Fernbeschuss belegt. Weiterer Unterschied: Russen im Donbas leben in ihren historisch angestammten Gebieten. Neukölln und Kreuzberg hingegen gleichen einer Landnahme.

  61. Mein Fazit von heute:
    Die 3 Musketiere plus dem Deutsch-Rumänen (Johannis ist ein Rumänen-Deutscher, das ist o.k., Siebenbürgen, also kein Dracula) haben dem Komiker gar nichts versprochen. Nur angekündigt.
    Die Ukraine gehört zur „europäischen Familie“ hat Scholz gesagt. Eine „Familie“ kann man sich bekanntlich nicht aussuchen. Bis die ersten Panzer aus Deutschland kommen ist die Ukraine weg.

    EU-Beitritt: Kandidat. Also wie beim ‚Bachelor‘.
    Gegen einen EU-Beitritt des ärmsten Landes Europas (das war ja schon bereits vor dem Krieg so) werden die „Sparsamen 4“ (also DK, Austria, Holland und ???) stimmen plus Orban natürlich aber auch die Südländer werden begreifen daß der Kuchen immer kleiner wird denn Deutschland kann bald nicht mehr alle Länder durchfüttern.
    Nordmazedonien kann immerhin gut Fußball spielen aber Albanien brauchen wir auch nicht. In der Wirtschaftskrise verdienen die Zuhälter kein Geld mehr.
    Die Ukraine wird erst am St.Nimmerleinstag EU und bis dahin sind sie längst ‚russifizizeirt‘.

  62. .
    Oooohhh.. keine Lust mehr!!
    .
    Na dann kann der Krieg in der Ukraine ja nicht so schlimm sein wenn die heiligen u. verwöhnten Wohlstands-Ukrainer KEINE LUST mehr haben in DE zu bleiben. Aber LUST dt. Steuergeld und Gesundheitsleistungen zu nehmen haben sie immer. Sie können sofort gehen.. niemand hat sie eingeladen.
    .
    Alle Ukrainer raus..
    Melnyk raus.
    .
    Russland muss gewinnen
    Russland muss gewinnen
    Russland muss gewinnen
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Krieg :
    .
    Melnyk: Ukrainer haben „keine Lust“ in Deutschland zu bleiben
    ———
    Wunderbar! Endlich versteht man sich mal wieder.
    Ich auf die auch nicht. Dann haut doch endlich ab und lasst uns in Ruhe mit eurem Krieg.
    In meinem Umfeld denken immer mehr Leute so.
    Der Fakt ist jedoch in der Tat daß die Flixbusse NACH der Ukraine ausgebucht sind weil die Frauen inzwischen in D H4 beziehen, keine Restriktionen mehr befürchten müssen bei Abwesenheit, ihre Kinder und Hunde bei Verwandten geparkt haben und für den Tag nach dem Krieg alles vorbereiten. Was die Nataschas vorbereiten??? Ich komme einfach nicht drauf…

  63. Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit!

    Alle die sich mit diesem Konflikt beschäftigen, sollten den Grundsatz jedweder journalistischen Recherche beachten, immer ALLE Seiten zu sehen, über das Geschehen zu BERICHTEN, keine Partei zu ergreifen und vor allem das Geschehen zu erklären, ohne es zu interpretieren. Das gilt für den vorliegenden Bericht ebenso, wie für unsere politiknahe Medienlandschaft, die aus Sorge um die Wirtschaftsdominanz über die Politik versuchen Deutschland immer weiter in das Kriegsgeschehen zu verstricken.

    Es gibt keine Guten und Bösen in diesem Krieg, sondern schlichtweg 2 Konfliktparteien, die unterschiedliche Sichtweisen auf die Ursachen, die Kriegsführung, und den zukünftigen Status der Ukraine haben. Ein Beispiel für eben jene unterschiedliche Betrachtungsweisen der Zerstörung ziviler Infrastrukturen: Aus der Sicht der Ukraine bombardiert Russland Zivilisten. Aus russischer Sicht können die Angriffseinheiten schlichtweg nicht mehr zwischen Zivilisten und Kombattanten unterscheiden, seit sich Zivilisten bewaffnen, ins Kampfgeschehen eingreifen und reguläre ukrainische Militäreinheiten, mit schweren Waffen, mitten unter Zivilisten operieren. Aus neutraler Sicht kommt hinzu, dass in jedem Krieg Waffenirrläufer Zivileinrichtungen treffen, die Aufklärung fehlerhafte Ziele liefert und Soldaten im Gefecht oftmals überfordert bis vollständig gleichgültig dem gegenüber sind, wen sie treffen, solange sie damit den Gegner ausschalten.

    In diesem Sinne hoffe ich auch auf der Seite von PI künftig wieder sachlichere Berichte zu sehen, in denen sich Autoren wieder mit dem realen Geschehen beschäftigen. Bei unseren politikunterstützenden Massenmedien habe ich diese Hoffnung dagegen längst aufgegeben. Denn dort schreiben die Verantwortlichen seit langen aufgrund ihrer eigenen Agenda im Sinne von Lobbyisten.

  64. Artikel: „Es gibt Verzögerungen bei Reparaturarbeiten durch die Firma Siemens, teilte Gazprom mit. Ein Gasverdichteraggregat sei nicht rechtzeitig aus der Reparatur zurückgekommen. Aber warum, steht in deutschen Medien selten! Stattdessen der Vorwurf, Russland nehme das als Vorwand, um uns zu erpressen.“
    ———————————-
    An Länder, die an meinen Gegner schwere Waffen liefern, damit dadurch meine Soldaten getötet werden, würde ich (als Rußland) überhaupt kein Gas liefern.

  65. Eistee 16. Juni 2022 at 23:17
    Artikel: „Es gibt Verzögerungen bei Reparaturarbeiten durch die Firma Siemens, teilte Gazprom mit. Ein Gasverdichteraggregat sei nicht rechtzeitig aus der Reparatur zurückgekommen. Aber warum, steht in deutschen Medien selten! Stattdessen der Vorwurf, Russland nehme das als Vorwand, um uns zu erpressen.“
    ———————————-
    An Länder, die an meinen Gegner schwere Waffen liefern, damit dadurch meine Soldaten getötet werden, würde ich (als Rußland) überhaupt kein Gas liefern.
    ______________________
    yep
    Warum Russland seine Feinde noch unterstützt ist mir auch unbegreiflich.
    Deutschland und die EU wurde vom Schurkenstaat amerika der Krieg befohlen.
    Nichtsdestotrotz ist Deutschland und europa aktiv den Krieg beigetreten und muss bekämpft werden.

  66. ISLAMISCHES GLAUBENSBEKENNTNIS SKANDIERT

    Ein Mob in Stuttgart weckt Erinnerungen an 2020-Krawalle

    In Stuttgart ist es vor wenigen Tagen zu großen Protestversammlungen aus dem migrantischen Milieu gekommen: Videos zeigen, wie ein Mob Polizisten umringt und unter anderem das islamische Glaubensbekenntnis skandiert. Grund war wohl eine kleine islamkritische Demo in der Innenstadt.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/ein-mob-in-stuttgart-weckt-erinnerungen-an-2020-krawalle/

  67. Eistee 16. Juni 2022 at 23:17
    Artikel: „Es gibt Verzögerungen bei Reparaturarbeiten durch die Firma Siemens, teilte Gazprom mit. Ein Gasverdichteraggregat sei nicht rechtzeitig aus der Reparatur zurückgekommen. Aber warum, steht in deutschen Medien selten! Stattdessen der Vorwurf, Russland nehme das als Vorwand, um uns zu erpressen.“
    ———————————-
    An Länder, die an meinen Gegner schwere Waffen liefern, damit dadurch meine Soldaten getötet werden, würde ich (als Rußland) überhaupt kein Gas liefern.
    ———–
    Das ist wohl eher so:
    Siemens will natürlich Geld für seine Reparaturleistung haben was verständlich ist, aber darf in Kanada von Putin nicht in konvertierbarer Währung bezahlt werden (also in Can D oder USD). Siemens darf auch keine Rubel annehmen. „Umrubeln“ verstößt gegen die Landesgesetze. In D wäre es möglich.
    Putin hat genügend konvertierbare Währungen nur wird er sie nicht los weil sie nicht angenommen werden darf. Daher erlauben sich Siemens das Pfandrecht über das Gerät auszuüben was legitim ist.

  68. nicht die mama 16. Juni 2022 at 20:32
    Babieca 16. Juni 2022 at 18:56

    ghazawat 16. Juni 2022 at 18:49

    Selenski hätte zur allgemeinen Belustigung von Scholz, Marcron, Draghi und Klaus noch seine P*mmel-Piano-Show von 2016 darbieten können (nein, er hat nicht wirklich mit dem Dödel Klavier gespielt). „Vier Penisse für ein Hava Nagila“. Oder so. Wer es noch nicht kennt: 6 Minuten. Kein Witz! Kann man auch schnelldurchlaufen lassen:

    https://www.youtube.com/watch?v=oua0Puihrkc

    Dem Ambiente nach zu schliessen war dieses Niveau-Limbo wohl keine Show für den ukrainischen „Pöbel“, eher für die „Eliten“, die „Gebildeten“, die Dekadenzia.

    Und jedem, der meint, wie blöde wir Deutschen doch sein müssten, weil „wir“ die Politiker wählen, die „wir“ wählen, dem sei doch mal dieses Filmchen empfohlen.

    „Wir“ sind ganz offensichtlich nichtmal ansatzweise das blödeste Volk innerhalb der EUdSSR.

    ——————————————

    Was zum …! Bin einfach nur sprachlos! 😮

    Aber früher war’s nicht besser … Man lese nur hier:

    https://www.welt.de/kultur/article9278348/Die-wilden-Sex-Spiele-im-Jagdschloss-Grunewald.html

  69. Nun schaue ich nach längerer Zeit mal wieder hier rein. In den Leitlinien steht immer noch „proamerikanisch und proisraelisch“. Bin ich. Aber was ist „kewil“? Offensichtlich Putin-Versteher. Und wer ist Putin? Ein bekannter Mörder („Nowitschok“) und Angriffskrieg-Verbrecher. Kann man proamerikanisch und proisraelisch und gleichzeitig Putin-Fan sein? Wohl kaum.

  70. gonger 17. Juni 2022 at 00:58
    „Daher erlauben sich Siemens das Pfandrecht über das Gerät auszuüben was legitim ist.“
    ——————————
    Mal sehen, ob Du das in ein paar Monaten nach drei bis vier eiskalten Nächten ohne Heizung auch noch so siehst.

  71. cbcve01 17. Juni 2022 at 02:03

    Was bist du für’n Fritz ? Stell dich doch bitte mal vor… !

  72. Maitre 16. Juni 2022 at 17:52
    @Klimbt – „Artellerie“ ist gut! Die schießen mit Tellern!
    ——————————————————
    Wenigstens steuert der armselige Troll immer was zur Erheiterung bei !

  73. cbcve01 17. Juni 2022 at 02:03
    Nun schaue ich nach längerer Zeit mal wieder hier rein. In den Leitlinien steht immer noch „proamerikanisch und proisraelisch“. Bin ich. Aber was ist „kewil“? Offensichtlich Putin-Versteher. Und wer ist Putin? Ein bekannter Mörder („Nowitschok“) und Angriffskrieg-Verbrecher. Kann man proamerikanisch und proisraelisch und gleichzeitig Putin-Fan sein? Wohl kaum.

    —————————————————–
    Wohl extrem verwirrt ? Schreiben Sie Ihren gequirlten Unsinn in anderen Foren,nervende,hirnkranke Trolls gibts hier wahrlich genug !

  74. Wie immer schonungslos was Kewil schreibt, in unserer Einheitssystempresse nur gezielte Desinformationen.

  75. Bei Wahrheitsgemäßer Berichterstattung wäre die Unterstützung der Ukraine in der deutschen / europäischen Bevölkerung sicher ganz negativ !

    Aus dem korrupten Selensky (noch vor einem Jahr in der Presse) ist nur ein Heiliger geworden, dem man die Füße küsst !

    Dabei verheizt er und seine Kumpane aus den USA und den EU Ländern, die Ukrainischen Soldaten ohne Rücksicht auf Verluste !

    Jeder der diesem faschistischen Regime Waffen liefert will den Krieg nicht beenden und ist eine MITMÖRDER & NAZI!

    Diese üble Scheinheiligkeit des Westens spricht Bände !

    Übrigens, es sind nicht mehr als 50 Länder (von 192) die sich den Sanktionen angeschlossen haben !!

    8 Jahre haben die westlichen Länder geschwiegen als es zu Kriegsverbrechen, Morden und Schikanen seitens UA im Donbass kam !!

    Sie haben geschwiegen, bzw. Russland dafür verantwortlich gemacht, das UA die verbindlichen Abkommen von Minsk nicht umzusetzen gedachte !!

  76. Jeder vernünftige Mensch will Verhandlungsfrieden, aber auch hierzulande haben sich einige Leute zu weit aus dem Fenster gelegt und gemeint, dass Russland nicht gewinnen darf.

    Nun ja jeder darf seine eigene Meinung haben, aber Russland hat längst gewonnen und in der Zwickmühle sitzt der Scholz und das gönne ich ihm.

    Wer einen primitiven Zotenreißer und kriminellen Kriegsverbrecher wie Selensky mit Standing Ovations begrüßt hat, es nicht besser verdient !!

  77. Gerade aus JF-Online gelesen:

    „Mit drastischen Worten stimmt der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, die Deutschen auf den Winter ein.

    Gasmangel und Preise, die „Schockwellen durch das Land“ jagen, werde es geben. Vermieter sollen Heizungen drosseln. Es werde Insolvenzen geben.

    Müller erwartet weiter steigende Gaspreise und kräftige Nachzahlungen.

    Außerdem werde es im Winter zu einen dramatischen Gasmangel kommen, so daß die Vermieter die Heizungen drosseln müßten, damit Gas gespart werde.

    In den Wohnungen könnte es unangenehm kalt werden.

    Herr Kinderbuchautor, das Ganze läßt sich wieder in den Griff bekommen, wenn die idiotischen Sanktionen der (H)Ampelmänner*innen gegen Rußland sofort rückgängig gemacht werden !!

    Im Übrigen ist ein Friedensvertrag mit Rußland überfällig, werter Gedächtnislücken-Olaf !!!

  78. Die Überschrift des Spiegel-Artikels lautet „Angebliche Arbeiten an Nord Stream 1

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-russland-sanktionen-der-eu-werden-richtig-teuer/

    Von „angeblichen Arbeiten“ kann jedoch keine Rede sein, wie man in dem Artikel erfahren kann. Der Spiegel setzt jedoch darauf, dass viele Leser den Artikel gar nicht lesen, sondern dass die Überschrift die gewünschte Wirkung erzielt und die vom Spiegel gewollte und befeuerte anti-russische Stimmung weiter anheizt.

    Dazu trägt auch die Einleitung bei, die so formuliert ist, dass Gazproms Aussage unglaubwürdig gemacht wird:

    „Grund soll eine verzögerte Reparatur sein: Russland will die Gaslieferungen durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 deutlich reduzieren. Der Betreiber Gazprom macht Siemens für die Probleme verantwortlich.“

    In dem Artikel erfährt der Leser dann aber, dass tatsächlich ein Problem vorliegt, denn ein Gasverdichteraggregat ist nicht von der Reparatur zurück nach Russland gekommen, wie Siemens bestätigt.

    Interessant ist der Grund dafür, den der Spiegel dann auch mitteilt:

    „Siemens Energy teilte am Abend mit, eine Gasturbine für einen Verdichter zur Druckerhöhung des Erdgases in der Ostseepipeline werde derzeit in Kanada überholt.

    »Aus technischen Gründen kann die Überholung dieser aeroderivativen Gasturbinen nur in Montreal durchgeführt werden«, hieß es in der Presseerklärung.

    »Aufgrund der von Kanada verhängten Sanktionen ist es für Siemens Energy derzeit nicht möglich, überholte Gasturbinen an den Kunden zu liefern. Vor diesem Hintergrund hatten wir die kanadische und deutsche Regierung informiert und arbeiten an einer tragfähigen Lösung.«“

    Entgegen dem, was der Spiegel in der Überschrift und der Einleitung seines Artikels suggeriert, ist es also nicht Gazprom, das die Gaslieferungen nach Europa reduziert, sondern es ist Kanada, das wegen seiner Russland-Sanktionen ein entscheidendes Bauteil nicht zurück nach Russland lässt !!!

  79. @ cbcve01 17. Juni 2022 at 02:03

    …was ist „kewil“? Offensichtlich Putin-Versteher. Und wer ist Putin? Ein bekannter Mörder („Nowitschok“) und Angriffskrieg-Verbrecher.

    Über die Geschichten mit der Vergiftung von Personen, die „Putin der Leibhaftige himself“ angeordnet haben soll, „wüßten“ auch Sie nichts außer durch Verlautbarungen „westlicher“, vornehmlich britischer, Quellen. Das ist vor allem dann interessant, wen man den „Vergifteten“ erst medienwirksam in die Charité bringt, dann aber in das Land derer, die ihn gerade erst „vergiftet“ haben sollen, wieder ausfliegen läßt. Es liegt im Auge des meist mehr oder weniger naiven Betrachters, so etwas für wahr halten zu wollen.

    Kann man proamerikanisch und proisraelisch und gleichzeitig Putin-Fan sein? Wohl kaum.

    Jemand, der darauf hinweist, daß es für diesen Krieg Anlässe gegeben hat und noch gibt, die jenseits russischer Verantwortlichkeiten liegen, weil sie aufseiten westlicher (Brüssel, Berlin, Pentagon, NATO) und der davon abhängigen ukrainischen Politik zu suchen sind, ist deswegen sicherlich kein Putin-Fan. Und pro-Amerikanisch bedeutet ebenso nicht, die gerade exerzierte Politik in den Staaten nicht kritisieren zu dürfen, sondern bezieht sich auf die amerikanischen Werte wie Freiheit, Fleiß und dergleichen, die gerade unter Biden immer mehr abhanden kommen.

  80. Präsident Zelenski auf frischer Tat ertappt, wie er die Beweise von Biolaboren vernichten lässt?

    https://uncutnews.ch/praesident-zelenski-auf-frischer-tat-ertappt-wie-er-die-beweise-von-biolaboren-vernichten-laesst/

    Die russische Zeitung „Iswestija“ hat ein Dokument veröffentlicht, aus dem hervorgehen soll, dass der ukrainische Präsident Zelenskij am 24. Februar die Vernichtung aller Unterlagen über die Biolabore angeordnet hat.

    Im März warf Russland den Vereinigten Staaten „biologische militärische Aktivitäten in der Ukraine“ vor. Die damalige Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, wies die Anschuldigungen als „lächerlich“ zurück und erklärte in einer Reaktion, dass „sie offensichtlich dazu dienen, den ungerechtfertigten Angriff auf die Ukraine zu rechtfertigen“.

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnte, dass „potenziell gefährliche Viren oder andere Krankheitserreger als Folge des Krieges aus ukrainischen Labors freigesetzt werden könnten“. Die WHO riet der ukrainischen Regierung daher, gefährliche Krankheitserreger vorsorglich zu vernichten.

    Die WHO betonte, dass es sich hierbei um wissenschaftliche Forschung in Zusammenarbeit mit den USA, der Europäischen Union und der WHO selbst handelt“.

    Letzte Woche gab das Pentagon zu, dass die USA in den letzten 20 Jahren 46 Biolabore in der Ukraine unterstützt haben.

  81. Baubeschreibung veröffentlicht
    Ukraine droht mit Zerstörung von Krim-Brücke
    17.06.2022, 08:17 Uhr

    Die Brücke auf die Krim entstand, nachdem Russland die Halbinsel annektiert hatte.

    Im Jahr 2014 annektiert Russland die Halbinsel Krim, baut anschließend eine Brücke als Direktverbindung. Nun veröffentlicht der ukrainische Militärgeheimdienst die angebliche offizielle russische Baubeschreibung – und nutzt diese als eine Drohung.

    In ihrem Abwehrkampf gegen Russland sieht die Ukraine auch die wichtige russische Brücke auf die Halbinsel Krim als militärisches Ziel. Als eine Art Drohgebärde veröffentlichte der ukrainische Militärgeheimdienst eine angebliche offizielle russische Baubeschreibung der Brücke mit Details der Konstruktion. Die Echtheit des knapp 300 Seiten langen Dokuments ist nicht sofort zu überprüfen.

    Am Mittwoch hatte der ukrainische General Dmytro Martschenko gesagt, wenn die Ukraine die dafür notwendigen Waffen erhalte, sei die Zerstörung der Brücke „Ziel Nr. 1“. Schließlich rolle der russische Nachschub über die Brücke auf die Krim und von dort weiter in den Süden der Ukraine. Die mit Milliardenaufwand gebaute, 18 Kilometer lange Brücke über die Meerenge von Kertsch verbindet seit 2018 das russische Festland und die vier Jahre zuvor annektierte Halbinsel.

    In Moskau betonte Kremlsprecher Peskow, dass alle Vorkehrungen für die Sicherheit der Krim getroffen seien. Der Kreml kenne die neuen Drohungen aus Kiew gegen die Brücke. Aus Moskau hatte es schon vorher Drohungen gegeben, im Fall eines Angriffs auf das Bauwerk die ukrainische Hauptstadt Kiew zu bombardieren.

    Außenminister Sergej Lawrow sagte, Martschenkos Drohung widerspreche den Zusagen von Präsident Wolodymyr Selenskyj gegenüber westlichen Partnern. Dieser habe zugesichert, Waffen mit hoher Reichweite nicht zu Angriffen auf russisches Territorium einzusetzen. Allerdings betrachtet die Ukraine die Krim weiter als ihr Staatsgebiet. … ntv

  82. Die russischen Truppen haben inzwischen alle Wohnviertel in Sjewjerodonezk eingenommen, die ukrainischen Verteidiger haben sich in der Industriezone rund um das Chemiewerk verschanzt. Evakuierungsversuche von Zivilisten, die ebenfalls in der Anlage ausharren sollen, sind bislang gescheitert.

    Tagesschau

  83. 06:44 Uhr
    IMK-Chef Herrmann weist Melnyk-Kritik zurück

    Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Joachim Herrmann, hat die Vorwürfe des ukrainischen Botschafters in Deutschland, Andrij Melnyk, strikt zurückgewiesen, ukrainische Flüchtlinge fühlten sich in Deutschland nicht willkommen. „Das ist eine Unverschämtheit und geht vollkommen an der Realität vorbei. Das ist einfach falsch“, sagte der CSU-Politiker und bayerische Innenminister der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

    Hermann betonte, in Deutschland gebe es eine sehr große Hilfsbereitschaft und Willkommenskultur – auch fast vier Monate nach Beginn des russischen Angriffskrieges in der Ukraine. „Es ist eine Beleidigung gegenüber diesen Tausenden von deutschen Familien, die bereit waren und immer noch sind, Flüchtlinge bei sich zu Hause aufzunehmen und zu begleiten“, kritisierte Herrmann.

    Tagesschau

  84. 02:20 Uhr
    Kanada im Gespräch mit Deutschland wegen Turbine

    Kanada sucht gemeinsam mit Deutschland nach einer Lösung für eine dort gewartete Turbine vom Siemens Energy Konzern für die Nord Stream 1 Pipeline. „Die kanadische Regierung befindet sich in aktiven Gesprächen mit Deutschland über die fraglichen Turbinen, und wir arbeiten an einer Lösung“, sagt ein Sprecher des kanadischen Ministers für Naturressourcen in einer Erklärung. Der Elektrotechnik-Konzern Siemens Energy kann in Kanada überholte Gasturbinen derzeit wegen der Russland-Sanktionen nicht an die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 liefern. Der russische Gazprom-Konzern hatte zuvor erklärt, Verzögerungen bei der Reparatur von Gas-Kompressoren durch Siemens beschränkten derzeit die Kapazität der Ostsee-Pipeline.

    Tagesschau

  85. Anmerkung André Tautenhahn:

    Das ist ja nun verwirrend. Siemens selber hatte doch mitgeteilt, dass es in der Tat Reparaturarbeiten gebe und eine Gasturbine derzeit in Montréal überholt werde. Diese könne von dort aber nicht zurückgeliefert werden, weil die von Kanada verhängten Sanktionen gegen Russland dem entgegenstünden. Das klingt ganz anders als der Spin des Wirtschaftsministers, der nun auf einmal von den europäischen Sanktionen spricht. Um die geht es aber gar nicht, sondern um die Kanadischen, weshalb es ja wohl auch die Gespräche gibt.

    Nachdenkseiten

  86. Anmerkung Christian Reimann:

    Nicht zu fassen! Wenn „nach Reparaturarbeiten mehrere Kompressoren des deutschen Siemens-Konzerns am Startpunkt der Pipeline“ fehlen sollten, kann nicht ernsthaft „von einer politisch motivierten Entscheidung“ ausgegangen werden. Vielmehr sind insbesondere die grünen Pannen-Minister mit Unterstützung zahlreicher „Qualitätsmedien“ dabei, die Beziehungen zu Russland weiter zu beschädigen – aus einer „politisch motivierten Entscheidung“. Medien wie „Spiegel“ und Bundesminister Habeck wollen den „schwarzen Peter“ auf jeden Fall Russland zuschieben. Zugleich soll so wohl auch vom Versagen der Sanktionen gegen Russland abgelenkt werden, denn diese wirken hierzulande negativ auf breite Teile der Bevölkerung – und eben weniger gegen Russland. Dabei hat das Magazin noch am Tag zuvor über „von Kanada verhängten Sanktionen“ berichtet …

    Nachdenkseiten

  87. 15. Leserbrief

    Sehr geehrter Herr Warweg,

    der heutige Beitrag über die Frechheit der Tagesschau lässt einem wieder die Zornesröte ins Gesicht steigen. Er ist nur ein Beispiel von vielen dafür, mit welchen Lügen, bewussten Auslassungen und verkürzten Darstellungen das Volk manipuliert wird.

    Seit dem Maidan 2014 verfolge ich die Ereignisse in der Ukraine mit wachsendem Interesse und gehöre deshalb nicht zu den Opfern der seitdem immer stärker eskalierenden Desinformationskampagne.

    Was mich am meisten ärgert, ist die gespielte Ignoranz von Politik und Medien hinsichtlich der Ereignisse, die letztendlich zu dem heutigen Kriegszustand geführt haben. Wohlweislich wird totgeschwiegen, dass das auf die Regierung Janukowitsch folgende Parlament ungesetzlich ins Amt kam, da in der Rada hierzu nicht die erforderliche Mehrheit gegeben war. Demnach handelte es sich um einen Putsch. Aber was macht das; den großen “Beschützer” USA wusste man ja hinter sich, nachdem er diesen Putsch mit Millionen Dollars herbeigeführt hatte.

    Dass sich ein Teil des ukrainischen Volkes, nämlich die im Donbass lebende Bevölkerung (in Politik und Medien “Separatisten” genannt), nicht damit abfinden wollten, unter einer Putschregierung, die ihnen auch noch ihre Muttersprache verbot, zu leben, leuchtet ein und ist legitim. Seit 2014 wird der Donbass von der ukrainischen Armee beschossen, Städte und Dörfer wurden zerstört und14.000 Menschen haben ihr Leben verloren. Darüber war in unseren Medien herzlich wenig zu erfahren.

    Die Abspaltung der Krim wird von unseren Politikern und Medien ausschließlich als “Annexion durch Russland” bezeichnet; Immerhin fand dort zuvor ein Referendum statt, bei dem die überwiegende Mehrheit für einen Beitritt zu Russland stimmte, wohingegen z.B.im Kosovo ohne Befragung des Volkes brutal über deren Köpfe hinweg vom “Wertewesten” die Abspaltung von Serbien beschlossen und durchgeführt wurde. Ein eklatantes Beispiel für Messen mit zweierlei Maß.

    Wer für das Massaker in Butscha verantwortlich ist, ist bis dato nicht geklärt, Aber einhellig behaupten Politiker und Medien, dass die russische Armee diese Schandtat verübt hätte. Und so geht es Tag für Tag weiter; letztes Beispiel siehe oben.

    Wie weit wird die Dummheit unserer Politiker und ihrer willfährigen Kollaborateure in den Medien noch gehen? Warum muss Deutschland die Ukraine mit Waffen und Millionen Geldbeträgen versorgen? Die Ukraine ist nicht unser Bündnispartner und hat den Krieg in ihrem Land bewusst herbeigeführt (wahrscheinlich auf Befehl des großen transatlantischen Bruders, der jetzt als einer der Stellvertreter fungiert) oder jedenfalls nichts getan, um ihn zu vermeiden, z. B. sich mit seinem mächtigen Nachbarn zu einigen, anstatt ihn jahrelang zu provozieren.

    Angesichts dieser schwer erträglichen Gegenwart lässt die Zukunft leider nichts Gutes erwarten!

    Gruß
    G. Fernekes
    Nachdenkseiten

  88. Sanktionen…

    Es ist so aber witzig, aber deswegen wiederhole ich es gern.

    Japan hat mutig Sanktionen gegen Russland verhängt. Es darf die Luxusklasse der Uhren von Seiko und Citizen nicht nach Russland exportiert werden.

    Die normalen Uhren von Seiko und Citizen natürlich in beliebiger Menge. Man will ja schließlich Russland im Kampf gegen die Ukraine bestrafen…

  89. Seiko…

    Es gibt in Japan tatsächlich Leute, die sich fragen wer sich eigentlich bei dem Exportverbot der Luxusuhren selber bestraft.

    Es wird offensichtlich die japanische Uhrenindustrie bestraft, während das Verbot für Russland lächerlich ist.

  90. ANTI SPIEGEL BERICHTET

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/russland-veroeffentlicht-neue-informationen-ueber-die-us-biowaffenprogramme-in-der-ukraine/#comment-72259

    Das bestätigt unsere Befürchtungen, dass es in der Ukraine zu zahlreichen Verstößen gegen das humanitäre Völkerrecht kommt, wie es unter anderem im Nürnberger Kodex und in der Deklaration des Weltärztebundes von Helsinki festgelegt ist.

    Dazu gehören: die freiwillige Zustimmung einer Person zur Teilnahme an einem Experiment, die Information über die durchgeführte Forschung, die Vermeidung unnötigen körperlichen und seelischen Leidens während eines Experiments sowie Folter, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung.

    Ich möchte auch darauf hinweisen, dass zwischen 2017 und heute mehrere Dutzend Ausbrüche von Hepatitis A in 12 Regionen der Ukraine gemeldet wurden, in denen vom Pentagon kontrollierte biologische Anlagen betrieben werden.

    Mehr als 10.000 Menschen sind erkrankt, in den meisten Fällen wurde die Ursache der Krankheit nicht festgestellt.

    Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Weltgesundheitsorganisation die Ukraine 2015 zu einem Hochrisikoland für den Ausbruch der Kinderlähmung erklärt hat und dass der Kampf gegen diese besonders gefährliche Krankheit eine klare Priorität darstellt. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  91. Seiko…

    Es wäre genau dasselbe, wenn Frankreich Russland dadurch bestraft, in dem Frankreich keine Straßburger Gänseleber Pasteten in Terrinen von 500 g exportieren darf. Die normalen Terrinengrößen sind natürlich von dem Exportverbot ausgenommen und das Ganze wird stolz als Sanktionen gegen Russland verkauft.

    Und Deutschland ist man offensichtlich noch bescheuerter.

  92. Noch einmal Seiko, weil es so unglaublich ist.

    Japan hat tatsächlich Sanktionen gegen Russland verhängt, indem es Seiko und Citizen den Export von ihrer Luxusuhren Marke verboten hat.

    Die normalen Uhren dürfen in beliebiger Menge nach Russland exportiert werden. Wer das für völlig aber witzig hält, genau so ist es!

  93. Westliche Kriegspropaganda verfehlt ihre Wirkung

    Europäer mehrheitlich für einen Frieden in der Ukraine

    https://www.freiewelt.net/nachricht/europaeer-mehrheitlich-fuer-einen-frieden-in-der-ukraine-10089568/

    Die Europäer wollen mehrheitlich, dass der Krieg in der Ukraine so schnell wie möglich beendet wird. Die westliche Kriegspropaganda verfehlt ihre Wirkung, selbst in Deutschland wollen 49 Prozent ein Ende des Krieges.

    Das auch dann, wenn die Ukraine Territorien abgeben müsse.

    Das zeigt eine neue Umfrage des European Council on Foreign Affairs (ECFR).

    Besonders interessant sind die Zahlen der Erhebung für Deutschland. Trotz medialer Dauerbeschallung und der Kriegspropaganda aus den Reihen der Altparteien sind die Deutschen nicht dazu zu bringen, die Kriegsbegeisterung von Habeck, Baerbock oder Scholz zu teilen.

    49 Prozent der Befragten sind für ein sofortiges Ende des Krieges, egal unter welchen Bedingungen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  94. Das Eigentor

    https://www.rubikon.news/artikel/das-eigentor-3

    In der Absicht, Russland zu schaden, demontiert sich die westliche Wertegemeinschaft selbst.

    von Michael Ewert
    .
    In guter Absicht Schlechtes zu bewirken, kann man noch als einen netten Versuch werten. Umgekehrt gibt es, wie es in Goethes Faust heißt, Kräfte, die stets das Böse wollen und stets das Gute schaffen.

    Was soll man aber nun vom Verhalten der NATO-Länder halten? Das Böse zu wollen — nämlich Russland zu zerstören — und damit nicht einmal zu reüssieren, kann man nur noch als peinlich bezeichnen.

    Da wollte der Westen Russland mit seinen Sanktionen ausknocken — aber siehe da: Der Gegner steht noch.

    Durch Liebesentzug wollte man den globalen Rivalen weichkochen, doch Putins Riesenreich hat sich anderweitig getröstet.

    Mit China zum Beispiel, das Russlands Gas gern annimmt: der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, die den USA und ihren Verbündeten noch zu schaffen machen wird.

    Selbstüberschätzung, unangebrachter moralischer Furor und mangelnde strategische Klugheit könnten dem krisengeschüttelten Europa nun eine historisch einzigartige Talfahrt bescheren: wirtschaftlich, machtpolitisch wie auch „moralisch“.

    Das Personal an der Sanktionsmaschinerie drehte völlig durch.

    Die Hetzpropaganda sowie die Ausfälle vermeintlich führender Politiker waren unüberhörbar von dem Eindruck geleitet, in gut zwei Wochen sei Russland auf Grund der Allmacht westlicher Weltenlenker finanziell, wirtschaftlich und politisch am Ende. Doch es kam anders.

    Welches Wunder eilte Russland zu Hilfe? Zur Schande des Westens war kein Wunder erforderlich.

    Es reichte die abgrundtiefe Dummheit westlicher Funktionsträger bei ihren strategischen Planungen.

    1997 warnte Joseph Biden noch vor einer Ausweitung der Nato nach Osten: Sie würde Russland in die Arme Chinas treiben.

    Nach dem Maidan-Putsch und den der EU von Barack Obama wegen des Krim-Debakels aufgezwungenen Sanktionen hingegen hatten sich die strategischen Ziele ganz offensichtlich geändert. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  95. kewil 17. Juni 2022 at 09:51
    Anmerkung Christian Reimann:
    Nicht zu fassen! Wenn „nach Reparaturarbeiten mehrere Kompressoren des deutschen Siemens-Konzerns am Startpunkt der Pipeline“ fehlen sollten, kann nicht ernsthaft „von einer politisch motivierten Entscheidung“ ausgegangen werden. Vielmehr sind insbesondere die grünen Pannen-Minister mit Unterstützung zahlreicher „Qualitätsmedien“ dabei, die Beziehungen zu Russland weiter zu beschädigen – aus einer „politisch motivierten Entscheidung“. Medien wie „Spiegel“ und Bundesminister Habeck wollen den „schwarzen Peter“ auf jeden Fall Russland zuschieben. Zugleich soll so wohl auch vom Versagen der Sanktionen gegen Russland abgelenkt werden, denn diese wirken hierzulande negativ auf breite Teile der Bevölkerung – und eben weniger gegen Russland. Dabei hat das Magazin noch am Tag zuvor über „von Kanada verhängten Sanktionen“ berichtet …
    Nachdenkseiten
    ——————————————————-

    Das sind Halunken. Die machen Dinge, weil Putin einfach nicht so reagiert wie sie es wünschen und erwarten, wie sie kalkulieren. Sie provozierten ihn solange, um zu bewirken, dass er das Gas abdreht. Da er aber unberechenbar ist, nicht nach deren Pfeife tanzt, sondern tanzen lässt, sind sie stinksauer müssen jetzt das Gas irgendwie selbst abdrehen (Siemens als Handlanger?), um ihre perfiden kriminellen Wirtschaftspläne durchführen zu können. DAS GAS MUSS weg (entweder um ein Chaos auszulösen und eine Inflation einzuleiten, die GRÜNE ENERGIE voranzutreiben) und RUSSLAND muss Schuld sein. Die Sanktionen wurden vielleicht auch eingeführt, um Gegensanktionen zu provozieren. Anders kann man sich das bald nicht mehr erklären.
    Beschwerden kamen ja auch schon auf, dass es eine Frechheit wäre, dass Putin sich nicht wehrt. (Assowerk).

    SIE TUN AUF JEDEN FALL ALLES, UM EINEM FRIEDEN AUS DEM WEG ZU GEHEN!!
    FRIEDENSVERHANDLUNGEN SCHON IM ANSATZ ZU VERMEIDEN!
    Sie meiden jegliche Friedensverhandlung wie der Teufel das Weihwasser.

    Das ist schon äußerst merkwürdig!!
    Das hat es in den Nachkriegsjahren so noch nie gegeben.

Comments are closed.