Von MANFRED ROUHS | Die Bundesrepublik Deutschland ist zum ersten Mal seit ihrer Gründung im Jahr 1949 von einem anderen Staat mit militärischen Mitteln angegriffen worden. Nichts anderes als genau dies war die unterseeische Sprengung beider Nordstream-Pipelines, die von skandinavischen Seismologen festgestellt worden ist.

Für die deutschen Massenmedien ist klar, wer dahintersteckt: Die bösen Russen. „Thank you, USA“, kommentiert dagegen der ehemalige polnische Verteidigungsminister Radoslaw Sikorski das Ende von Nordstream. August Hanning, der frühere Chef des Bundesnachrichtendienstes, geht davon aus, dass der Angreifer früher oder später ermittelt werden wird. „Es wird Aufnahmen von Überwachungen geben, das lässt sich langfristig kaum verheimlichen“, schreibt die „Bild“-Zeitung.

Aber da könnte er sich irren. Neben Kampftauchern und Mini-U-Booten kommen auch ferngesteuerte Unterwasser-Drohnen für die Tatausführung in Betracht. Die Sprengsätze, die angesichts des hohen Drucks in der Leitung von mehr als 100 bar nicht allzu groß gewesen sein müssen, können schon vor Wochen deponiert worden sein. Die Pipelines werden unter Wasser nicht videoüberwacht. Wer soll kleine Unterwasser-Drohnen beobachtet haben, die weit entfernt von den Explosionsorten ins Wasser gesetzt worden sein können und die lange schon weggetaucht waren, als Nordstream zerbarst?

Klar, die Russen hätten einen solchen Angriff ausführen können. Die USA und die Ukraine aber auch, die zudem ein starkes Motiv hätten, russische Gaslieferungen an Deutschland dauerhaft zu unterbinden. Die Russen dagegen würden sich mit einer solchen Aktion ins eigene Fleisch schneiden. Sie verlieren kurzfristig ein Druckmittel und büßen langfristig die Möglichkeit ein, wieder kostengünstig Gas gen Westen verkaufen zu können.

Falls die Russen in der Nordsee irgendetwas sprengen, dann eher Baltic Pipe, die Alternative zu Nordstream, durch die Erdgas von Norwegen nach Osteuropa fließen soll. Falls es da demnächst ebenfalls kracht, dann war das sozusagen der Gegenschlag.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Computer



Laptops



Xiaomi Redmi Smartphone



Konfuzius-Tee



TechNews

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. Wiederholung wg Extra-Thematisierung
    LEUKOZYT 28. September 2022 at 00:55

    Zur kommenden Öffnung der polnischen „Balticpipe“ NOR-POL –
    praktischerweise kurz nach Demolierung der Schweizer „NS 1/2“ durch Unbekannt :

    Der Pole hat „sein“ Vorzeigerohr mit ca 25p deutscher Steuergelder gebaut –
    dem deutschen Anteil an der EU-Finanzierung. Daher bestehen Nutzungs-Ansprüche.
    https://germany.representation.ec.europa.eu/news/gas-von-norwegen-nach-polen-eu-geforderte-baltic-pipe-eroffnet-2022-09-27_de

    Und Polen bettelt bereits
    „Die Gaslieferungen hatte der polnische Regierungschef Mateusz Morawiecki bei einem Besuch in Oslo vereinbart. Zwei Monate später rief er Norwegen auf, die „außergewöhnlichen Gewinne“ aus dem Gasverkauf zu „teilen“. Norwegen reagierte reserviert. Ein Sprecher von Equinor betonte am Freitag, das Gas werde zum Marktpreis geliefert. (AFP)“

    FAZ:
    „Ohnehin ist die Menge der bereits vertraglich vereinbarten Lieferungen die große Unbekannte bei der Baltic Pipe. Polens Gaskonzern hat mitgeteilt, für 2023 mindestens 3,5 Milliarden und vorige Woche mit der norwegischen Firma Equinor weitere 2,4 Milliarden Kubikmeter vereinbart zu haben.“
    HAhttps://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/neue-gaspipeline-zwischen-daenemark-und-polen-eroeffnet-18346857.html

  2. .
    .
    USA/NATO wollen den Krieg gegen Russland!
    .
    Die USA mit seiner Vasallen-Nato suchen einen Grund für den Krieg mit Russland!
    .
    Stoltenberg träumt schon vom Bündnisfall.. Angriff auf NATO-Territorium…
    .
    .
    So war es im Irakkrieg auch.. Sadam hatte angeblich Chemiewaffen.. also rein und alles platt machen…… sorry…keine Chemiewaffen..
    .
    .
    DE ist wieder der Verlierer!
    .
    .
    .
    Warum sollte Russland NS1 und NS2 sprengen wenn sie nur den Hahn zudrehen müssen. Das versteht sogar jeder Vollpfosten..
    .
    Demenz-Scholz weiß ganz genau wer es war. Darf es aber nicht sagen.
    .
    .

  3. Das wird alles sehr sportlich. Ich nehme mal an, daß sich die „robuste“ Reaktion der EU (wie immer das aussehen soll), gegen einen möglichen Verdächtigen mit Sicherheit nicht richten wird. Mal sehen, was so konstruiert wird. Das Gleiwitz von 2022 heißt Bornholm! (MvB)
    ___________________

    EU über Nord-Stream-Lecks: „Ergebnis einer vorsätzlichen Handlung“
    Jede vorsätzliche Störung der europäischen Energieinfrastruktur werde „mit einer robusten und gemeinsamen Reaktion beantwortet“.

  4. Wenn die Russensoldaten ukrainisches Hoheitsgebiet verlassen, haben wir wieder Frieden in Europa. So einfach könnte es sein.

  5. @ROUHS:
    Sie vergessen zu erwähnen, daß sich die USA quasi selbstvernichtet hätte, käme heraus, daß sie es waren. Das Risiko für die USA dies getan zu haben, ist wohl viel zu groß für den Nutzen. Dann müßten sie absolut sicher sein nicht entdeckt zu werden.

  6. .
    .

    Härteste Sanktionen gegen die USA?
    .
    Falls sich herausstellt, was natürlich nicht so kommt, das die USA diesen Terrorakt gegen Deutschland vollzogen haben und DE von den USA angegriffen wurde.. Wird es dann von der EU und DE härteste Wirtschaftssanktionen gegen die USA geben?
    .
    .
    Ich weiß .. ich wäre da ein wenig naiv zu glauben das es so kommt.. ..
    .
    Frage für meine politisch interessierte Katze!
    .
    .

  7. Drohnenpilot 28. September 2022 at 21:23

    Demenz-Scholz weiß ganz genau wer es war. Darf es aber nicht sagen.

    Selbst wenn er es wüsste, hätte er es schon wieder vergessen.

  8. „Keiner war’s!“
    Dushan Wegner, 28.09.22
    „In Nord Stream sind Löcher, aber keiner war’s. USA drohten, dass sie das Projekt stoppen wollen, aber sowas meinten sie bestimmt nicht. Wer war’s dann? Der Russe? Die Straßenkleber gar?! Nein, es war niemand. Gehen Sie weiter, es gibt nichts zu sehen…

    Wie in Deutschland und der EU üblich, wird natürlich auch gemunkelt, dass Russland hinter dem Anschlag stecken könnte. Ich vermisse ein plausibles Motiv, lasse mich aber gern belehren. Kann Putin nicht einfach das Gas abdrehen, wenn er nicht liefern will? Eine logische Erklärung wäre, dass er mit defekten Leitungen von Verträgen entbunden wäre, doch es bleibt die Frage, was ihn motivieren sollte, seine Einnahmen zu mindern.“
    https://twitter.com/ABC/status/1490792461979078662

  9. Mir fällt auf, dass dieser Terrorakt/Angriff in den Medien weitestgehend eher auf Sparflamme gekocht wird.
    Das ist nun wahrlich kein Kavaliersdelikt, das Ding hat eine Hausnummer, aber was für eine!

  10. @ SozialeMedien1980 at 21:33

    Wieso sollte es die USA stören, wenn sie
    aufflögen? Wer wollte/könnte sie bestrafen?
    Wurden die USA jemals bestraft, etwa für
    die Atombomben auf Japan, den Vietnamkrieg,
    Die halbe Million tote Kinder im Irak, die Albright
    zugab?
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=56226

  11. .
    .
    Wenn die NATO/USA keinen „Schuldigen“ findet, weil er aus dem eigenen Lager kommt, gibt’s ja diese hier noch zur Auswahl!
    .

    Dr. No,
    .
    Fantomas
    .
    der Schurke Goldständer
    .
    Joker von Batman
    .
    Iwan der Schreckliche
    .

  12. Visiting 28. September 2022 at 21:50

    Mir fällt auf, dass dieser Terrorakt/Angriff in den Medien weitestgehend eher auf Sparflamme gekocht wird.
    Das ist nun wahrlich kein Kavaliersdelikt, das Ding hat eine Hausnummer, aber was für eine!
    ————————–
    Sehe ich auch so.
    Das ist so was, wie 9/11 ohne menschliche Opfer.

  13. „Wer sprengt Baltic Pipe?“

    Sprengen tut nicht der Auftraggeber oder sein Finanzier.
    So wenig, wie Berlins Haschhändler im Görlitzer Park zu Hause im Asylheim
    Hasch anbauen, oder der marokkanische Importeur im EU-Drogenzentrum Holland.

    Die Hinterfrauen und Hintermänner des Terrors müssen nicht mal schwimmen können.
    Für sie sind mindestens 3x Ecken zum ausführenden Sprengstofftaucher wichtig,
    alle mit unterschiedlichen Machtebenen, Sprachen, Möglichkeiten – alles was verwirrt.
    Und alles auch nichts neues, sondern Standard guter Presse und Ermittlungsarbeit.

    Die Sache ist noch zu frisch, geprägt von Spekulationen, Allgemeinwissen, Rauschen.
    Ich setze auf Assemblierung der Puzzleteile, von ÜW-Kameras, Beobachtungen von
    Informanten, Hinweisen von insidern, Protokollen der Daten-Überwachung, leaks.

    Stück für Stück, aus jeder Ecke, jeden Tag wirds das netz ein bischen spannender.
    Wie damals bei Merkels Handyüberwachung durch NSA, GCHQ, Mossad, Australien etc.
    Das kam am Ende auch raus, und passiert ist… erm …

  14. „…eher Baltic Pipe…Erdgas von Norwegen nach Osteuropa fließen soll.“

    Durch „Baltic Pipe“ fliesst nicht Erdgas von NOR nach POL.

    Es fliesst von der Hauptpeipeleine NOR-GER aus Deutschland via DEN nach POL
    HAhttps://www.rnd.de/politik/polen-baltic-pipe-die-nachste-ostsee-pipeline-kommt-bestimmt-2P3NQNK37NAUJONPBVTHC7U2CE.html

  15. Unterhalten sich zwei Demente:
    Du Joe, die wollen, das NS 2 in betrieb geht, sonst gibt es Aufstände.

    Mach Dir keine Sorgen, Olli. Sieh nur zu das P, DK, S und Deine Leute weggucken.

  16. Die Hardcore-Amerika-Fans
    bei Tichys & Co. drücken sich
    am Elefanten im Raum vorbei:

    „Wer war es? Diese Frage muß derzeit offenbleiben.
    Wichtiger noch ist der Blick auf die Folgen.“
    (Holger Douglas, Tichys Einblick)

    „Nord Stream und die Berliner Wahl
    Zwei mal hat’s geknallt – was passiert
    jetzt mit Deutschland?“
    (Roland Tichy)

    Zum Thema Nordstream – von Reichelt,
    Reitschuster u. AchGut gar nichts.

    Die Putinhasser von „Junge Freiheit“
    schwimmen im Mainsstream mit:
    :::Unterdessen spekulierte die Washington Post über Methoden wie im Kalten Krieg, die in Bezug auf die beschädigten Nord-Stream-Röhren zu beobachten seien. „Rußland eröffnet eine neue Front in seinem Energiekrieg gegen Europa. Erstens hat es die Gasversorgung bewaffnet und Lieferungen gestoppt, auch über die Nord-Stream-Pipeline. Jetzt greift es möglicherweise die Energieinfrastruktur an, die es früher zum Transport seiner Energie verwendet hat“, schrieb die US-Zeitung:::
    https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2022/sabotage-an-nordstream-pipelines/

    Dushan Wegner drückt sich drumherum:
    „Nein, es ist nicht sinnvoll zu sagen, »wer es war«. Frau Neubauer oder die Straßenfestkleber waren es gewiss nicht. Und hoffentlich ist es auch etwas voreilig vom polnischen Ex-Außenminister, den USA zu »danken« (siehe alexander-wallasch.de, 27.9.2022).
    https://www.dushanwegner.com/keiner-wars/

  17. Es wird wieder über die AfD in der Tagesschau und in heute berichtet.
    Hausdurchsuchung und Ermittlungen in der Bundesgeschäftsstelle,
    wegen Verfahren aus 2017.

    Na ja, die AfD ist auch näher an 20% als an 5 % .

  18. Alexander Wallasch zitiert Torsten Heinrich:

    Die Rede ist hier von TORSTEN HEINRICH, einem sehr sprachgewandten Militärhistoriker M.A.,

    der zum Ukrainekrieg via Youtube-Kanal „Militär & Geschichte mit Torsten Heinrich“ mittlerweile regelmäßig zigtausende Zuschauer mit seinen Einschätzungen vertraut macht. Heinrich sendet auch live und beantwortet Zuschauerfragen.

    Hier ein Ausschnitt aus Heinrichs aktueller Livesendung von heute Abend zu den Gaslecks in der Ukraine:

    “Wer hätte ein Interesse daran? Will Russland Europa im Winter erpressen? Aber Russland kann die Pipelines einfach abstellen. Es mag irgendwelche Verträge geben, die irgendwas erfordern, die irgendwas machen, aber Russland hat sich auch nicht ans Budapester Memorandum gehalten.

    Also dass Russland jetzt plötzlich Deutschland weiter Gas liefert, auch wenn es kein Gas liefern will, halte ich für keine realistische Option. Wenn Sie irgendwie versuchen, einen Vertrag auf Teufel komm raus am Leben zu halten, dann könnten Sie einfach hingehen und wieder behaupten, dass irgendwelche Turbinen kaputt sind. Dann könnten sie die sabotieren oder ähnliches.

    Ich sehe keinen Grund für Russland, die Pipelines zu zerstören. Im Gegenteil. Denn von russischer Seite betreibt man dieses Spiel ja, indem man hofft, dass die deutsche Wirtschaft so weit kollabiert, dass die deutsche Bevölkerung ihre Regierung, die die Ukraine unterstützt, zum Teufel jagt. Und (dass) anschließend eine Regierung an die Macht kommt – sei es eine Minderheitsregierung aus AfD und Linkspartei oder sei es sonst irgendeine Regierung, die einfach vor dem Druck der Straße und der wirtschaftlichen Notwendigkeit einknickt, jede Unterstützung für die Ukraine stoppt und anschließend dann als Gegenleistung vielleicht sogar verbilligtes Gas aus Russland erhält. Denn wir dürfen nicht vergessen: Deutschland ist ein sehr zentraler Verkehrsknotenpunkt innerhalb Europas.“

    (:::)

    ➡ Auf diese Art und Weise gibt es keine Möglichkeit mehr für Deutschland, zu kapitulieren. Ich meine, Deutschland kann noch kapitulieren, aber Russland kann kein Gas mehr liefern, wenn die beiden Pipelines weg sind, wenn der Volksaufstand kommt, weil im Winter die Öfen ausgehen, die Menschen zu frieren anfangen. Und man hört ja jeden Tag von einer Firma, die dicht macht, weil sie sich das Gas nicht mehr leisten kann, von Bäckern, von den Toilettenherstellern und so weiter.

    Wenn also dort dann der Druck der Straße so groß würde, dass die aktuelle Regierung gestürzt wird oder sie im letzten Moment die Kurve kriegt und nachgibt, dann hat sie schlicht keine Möglichkeit mehr, Gas zu kaufen.

    Russische Agenten würden eher sinnvollerweise irgendwelche LNG-Terminals sprengen. Das würde viel mehr von russischer Seite Sinn ergeben, weil dann die Alternativen verringert würden und die russischen Pipelines sozusagen am Schluss das einzige wäre, was übrig wäre. Das heißt meines Erachtens, wenn wir davon ausgehen, dass es eine gezielte Sprengung war, dann setze ich mir hier jetzt offiziell den Aluhut auf.

    Wie gesagt, das ist ein reines Gerate. Aber für mich ist die größte Motivation von unseren Partnern beziehungsweise sogar von Seiten der Ukraine. Wobei die technisch nicht in der Lage sein dürfte, diese beiden Pipelines auszuschalten, weil sie damit effektiv ein Kollaboration-Regime in Deutschland verhindern.

    Ein Regime, das Russland freie Hand in der Ukraine gibt, solange nur das Gas kommt. Es kann schlicht kein Gas mehr kommen, wenn die Pipelines weg sind.

    Also das ist jetzt mein Gerate. Sie können sich ihr eigenes denken. Es kann am Ende doch rauskommen, dass es die Russen waren. Technisch sind sie ohne Zweifel dazu in der Lage. Mal davon abgesehen, dass sie theoretisch die Sprengladungen schon beim Bau hätten anbringen können. Auch das wäre eine Option.

    Also wir wissen nicht, wie lange die Sprengladungen dort schon lagen. Theoretisch kann es sogar noch irgendeine andere Erklärung geben, dass es keine Sprengladung war, auch wenn ich das für unwahrscheinlich halte.

    Ich würde tendenziell irgendeine westliche Macht erwarten, die auf diese Art und Weise sicherstellen will, dass Deutschland nicht kapituliert.

    Und ich bin in vergangenen Livestreams ja mal darauf eingegangen auf die Frage und da habe ich gesagt, ein bisschen überspitzt könnte man sagen: Dies wird ein Wettlauf sein, wer zuerst kapituliert: Deutschland oder Russland…
    https://www.alexander-wallasch.de/politik/thank-you-usa-polnischer-ex-aussenminister-dankt-den-usa-fuer-sprengung-der-pipelines

  19. Mauritz 28. September 2022 at 22:39

    Das ist natürlich viel wichtiger wie ein Angriff auf unsere Energieversorgung, diese Journaillen sind Stützpfeiler der bundesrepublikanischen Demokratie.

    Ohne sie keine Ampel.

  20. Korrektur zu LEUKOZYT 28. September 2022 at 22:24
    „Es fliesst von der Hauptpeipeleine NOR-GER aus Deutschland via DEN nach POL“

    Der Übergabepunkt der Haupt-Peipeleine NOR-GER (an der Kueste nahe Emden)
    an den Abzweig zum Festland Dänemarks liegt in DEN Nordsee-Gewässern.
    So, wie die EU-cofinanzierte „Baltic Pipe“ deutsche Gewässer in der Ostsee umgeht.

    Bei einem spontanen Undichtwerden an 3x Stellen hätte Däneland also den Ärger.

  21. Drohnenpilot 28. September 2022 at 21:55

    .
    .
    Wenn die NATO/USA keinen „Schuldigen“ findet, weil er aus dem eigenen Lager kommt, gibt’s ja diese hier noch zur Auswahl!
    .

    Dr. No,
    .
    Fantomas
    .
    der Schurke Goldständer
    .
    Joker von Batman
    .
    Iwan der Schreckliche
    .

    Es gäbe noch weitere Verdächtige …
    .
    Die Olson Bande
    .
    NSU 2.0
    .
    irgendein obskures rechtes „Terrornetzwerk“ das plötzlich auftaucht in Verdacht gerät und von dem man dann niemals mehr etwas hört oder liest. 😉

  22. „Wer sprengt Baltic Pipe?“
    Zwar aktuell ds Thema Nr. 1. ->
    Man hat ja zur Zeit des Ukraine Krieges und mit Corona Granate Lauterbach ebenso mit Kindergarten Wirtschaftminister Habeck mit allem gerechnet, inkl. Rücktritt ….. aber mit einer Unterwasser Sprengung der Pipline in der Ostsee von Unbekannt als letztes. Wirklich? Vielleicht hat die fff Verrückte L. Neubauer aus dem Hause Millionärs Reemtsma die bereits das Aus der Gaslieferung durch Sprengung ankündigte, erst jemand anders auf die Idee gebracht, vielleicht Jo Biden oder die Ukraine Klitschkow`s im Inkognito Auftrag von dem Komiker im Kriegsmodus ? Alles ist möglich um Deutschland weiter zu schädigen bis nichts mehr geht -ausser Grün mit echtem Blut an den Händen !
    Und… im Deutschen Fernsehen gibts heute noch eine weitere überraschende Schlagzeile. Hayden Pannetiere die USA ex Frau von Ukraine Boxer Wladimir Klitschko sprach heute Exclusiv über ihre Scheidung, ihre Tochter Kaya während des Ukraine Krieges und über ihre jahrelange Alkohol und Drogensucht. Hoppla gibts dies überhaupt bei solchen „Über-Gutmenschen“ mit der Moralmonstranz und aktueller goldener Kamera, überhaupt?
    Frage : was war /ist nun wesentlich wichtiger im total abgestürzten Deutschland Absurdistan??
    Info Nr. 1 und INfo Nr2 ? Ich frag ja nur! Alles ist bei uns möglich!

  23. Die Bundesrepublik Deutschland ist zum ersten Mal seit ihrer Gründung im Jahr 1949 von einem anderen Staat mit militärischen Mitteln angegriffen worden. Nichts anderes als genau dies war die unterseeische Sprengung beider Nordstream-Pipelines, die von skandinavischen Seismologen festgestellt worden ist.

    Damit aber ist letztlich der Kriegsfall ausgelöst worden. Zeit für die „Bunten“ Einheitsmedien natürlich, einerseits Schuldzuweisungen zu verteilen, die ihren Verschwörungstheorien und Narrativen vom pathologisch bösen Putin am ehesten entgegenkommen, aber in sich völlig unschlüssig sind, andererseits aber zu vertuschen, was es offenbar zu vertuschen gibt. Da die Russen wohl kaum ihre eigenen Strukturen zerstören werden, mit den sie Geld verdienen oder zumindest bisher (solange man sie ließ) verdient haben, ist es jedoch kaum wahrscheinlich, daß sie dahinterstecken.

    Stellen wir also die einfache und uralte Frage, wem es nützt. Sie wird uns auch hier zum Täter führen. Die Hinweise auf ein zu der Zeit stattgefundenes NATO-Manöver und gerade erst von den US aus der Region offenbar zurückgezogenen Fahrzeugen tut ihr übriges. Natürlich darf auch der Dank der ewig russophoben wie deutschenfeindlichen Polen bei all den Indizien nicht fehlen. Der rosarote Elefant steht im Raum – er ist sozusagen geradezu raumfüllend.

    Da die deutsche Politik den US-Amerikanern (respektive deren „tiefen Staat“) sowie ihrem zentralen Unterwerfung- und Erfüllungsorgan in Europa, der NATO, gegenüber stets die Position eines sich gerne prügeln lassenden, unterwürfigen, ehrlosen und charakterschwachen Hundes eingenommen hat, der stets mit dem Schwanz wedelt, während man ihn schlägt, statt sich wenigstens laut bellend gegen den Schläger zu wenden, werden wir aus dieser Quelle eine Aufklärung wohl kaum zu vermuten haben.

    Die „Empörungen“ aus der Propagandaküche Brüssels sind dabei völlig unwichtig. Sie sind nichts anderes als ein Schauspiel, der uns auf die üblichen falschen Fährten locken soll. Nichts würde sich besser machen als ein Rußland, das denen die Kriegsgründe liefert, um endlich, endlich in Rußland auch offen einfallen zu können und damit den feuchtesten aller feuchten Träumen der Eurokraten, Scharfmachern und Kriegstreibern zu entsprechen.

    Ihr könnt uns mal kreuzweise. Wir ergeben uns euch nicht.

  24. Scheisse oo7 hat versagt …und jetzt auch noch Defcon2 …wie sollen wir Mobil machen ? Wer steht ausser der gesäuberten Buntwehr mit ihrem Denuntiationsprogramm zur Verfügung ?-Ist es Strack-Zimmermann –
    unsere Wunderwaffe ?Wird sie die von ihr befohlene Eskalation abkühlen ?

    Zumindest findet das mal ein Ende jetzt

  25. SABOTAGE – DIE GAS-ADERN EUROPAS SIND BESCHÄDIGT! – NORD STREAM ZWEI? NORD STREAM EINS? NORD STREAM KEINS!

    Die deutsch-russischen Gaspipelines Nord Stream 1 & 2 sind spätestens seit den steigenden Energiepreisen in aller Munde. Der Betrieb von Nord Stream 1 musste aufgrund von Wartungsarbeiten eingestellt werden. Deshalb sind momentan alle Augen auf Nord Stream 2 gerichtet.

    Doch nun haben wir folgendes Problem: NORD STREAM KEINS!

    Laut Tagesspiegel sollen gestern beide Pipelines durch gezielte Anschläge beschädigt worden sein. Dem Bericht zufolge „könnten ukrainische oder mit der Ukraine verbundene Kräfte dahinter stecken.“

    Dementsprechend hätte man nur noch “ Jamal–Europa“ als funktionierende Gas-Ader, die das Blut der deutschen Wirtschaft befördern könnte. Eine Pipeline, die von der sibirischen Halbinsel Jamal durch Russland, Weißrussland und Polen verläuft und anschließend Deutschland erreicht.

  26. @ Maria-Bernhardine 28. September 2022 at 23:04

    Ausgerechnet die CIA aber lenkt nun den Verdacht auf Putin: Die Russen hätten ihre eigenen Pipelines zerstört. Die Medien verbreiten das schon munter weiter.

    Das ausgerechnet der US-amerikanische Außengeheimdienst, der wohl selber dahinterstecken wird, sich entsprechend ungerufen „zu Wort“ meldet, war völlig klar: „Haltet den Dieb“, schreit der Dieb, „er hat mein Messer im Rücken!“ – Nichts Neues unter der Sonne.

  27. nicht die mama 28. September 2022 at 23:26

    In dem Video zeigt sich Neubauer gut gelaunt und schmunzelnd. Wie ernst es die Fridays-For-Future-Aktivistin mit dieser Äußerung meint, bleibt offen. Neubauer bezieht sich offenbar auf eine ostafrikanische Rohöl-Pipeline. Diese soll ab 2025 Uganda mit Tansania verbinden und entscheidend dabei helfen, die Armut in den beiden Ländern zu lindern.

    Die Pipelines in der Ostee liegen in 70m Tiefe, das ist etwas für Spezialisten. Zudem muß man über Möglichkeiten verfügen die Pipelines am Meeresboden orten und zu finden.
    Das ist kein Kindergeburtstag.
    An drei Stellen wurde gesprengt. Die Sprengsätze können mit Auslöser schon eine Weile dort sitzen.
    Interessant ist auch das Auffällig: Die dänische Marine war bereits mit Spezialkameras vor Ort, bevor die ersten Gasblasen aus der Ostsee stiegen. https://www.mmnews.de/wirtschaft/187893-video-nord-stream-explodiert-wer-steckt-hinter-der-sabotage

  28. lorbas 28. September 2022 at 23:29

    Laut Tagesspiegel sollen gestern beide Pipelines durch gezielte Anschläge beschädigt worden sein. Dem Bericht zufolge „könnten ukrainische oder mit der Ukraine verbundene Kräfte dahinter stecken.“

    Bereitet da etwa jemand die Notbremse für die Schlawinski-Unterstützung vor?
    Wenn sich dann noch herausstellt, dass die Ausrüstung dazu aus unseren gespendeten Bundeswehrbeständen stammt, gibts Rücktritte.

  29. lorbas 28. September 2022 at 23:35

    Natürlich waren das Spezialisten mit militärischer Ausbildung und Ausstattung und nicht die pubertierenden Klimakids, darum ja auch Bauernopfer.

  30. Vorsicht mit Mutmassungen aller Art, der der genannten Beschuldigten hatten einen Grund dazu, der allerdings inhuman und verbrecherisch ist, gleich 2 Milliardenpipelines zu demolieren, womoeglichst unbrauchbar zu machen.
    Hoffe eines Tages kann klipp und klar bewiesen werden, wer dahintersteckt, daran kann sich dann die D Politik orientieren, die nur noch reagiert und taumelt, ein Armutszeugnis fuer Vorgaengerregierung sowie Ampel, die genau da weitermachen, wo Vorgaenger aufhoerte, mit gleichen Ergebnissen, die langfristig verheerend sind.

  31. „Thank you, USA“, kommentiert dagegen der ehemalige polnische Verteidigungsminister Radoslaw Sikorski das Ende von Nordstream

    ———————————————

    Wer solche Verbündeten hat, braucht keine Feinde mehr …

  32. Die Bundesrepublik Deutschland ist zum ersten Mal seit ihrer Gründung im Jahr 1949 von einem anderen Staat mit militärischen Mitteln angegriffen worden. Nichts anderes als genau dies war die unterseeische Sprengung beider Nordstream-Pipelines, die von skandinavischen Seismologen festgestellt worden ist.

    ———————————————-

    Wird Pfuschi von den Laien jetzt Russland den Krieg erklären???

  33. nicht die mama 28. September 2022 at 23:41

    Das ist ein gezielter Angriff auf die deutsche Energieversorgung, früher hätte man das so eingeordnet und zwar als Kriegerklärung.
    Heute jedoch haben wir die HAmpelregierung und das Staatsfernsehen und da kommt dann ein Hausdurchsuchung bei einer Oppositionspartei auf das Tablet und nicht die Sabotage zweier Pipelines an insegsamt drei Stellen.
    An den Tafeln werden die Schlangen, die Straßen immer schlechter, die Inflation immer höher, die Preise steigen an und der Winter steht vor der Tür.
    Es bleibt spannend. Wie lange kann man dem Michel in die „Fresse schlagen“ bis er ENDLICH aufwacht und seinen Arsch hochbekommt?

    Geschichte schreibt man an der frischen Luft und nicht auf dem Sofa.

  34. @ Hans R. Brecher 28. September 2022 at 23:47
    BRD „…angegriffen … Sprengung beider Nordstream-Pipelines,“

    Es handelt sich um zus. 4x Rohre. Von NS1 ist 1x intakt, aber die Pumpe rostet in Köln.

  35. lorbas 28. September 2022 at 23:17
    Drohnenpilot 28. September 2022 at 21:55

    .
    .
    Wenn die NATO/USA keinen „Schuldigen“ findet, weil er aus dem eigenen Lager kommt, gibt’s ja diese hier noch zur Auswahl!
    .

    Dr. No,
    .
    Fantomas
    .
    der Schurke Goldständer
    .
    Joker von Batman
    .
    Iwan der Schreckliche
    .

    Es gäbe noch weitere Verdächtige …
    .
    Die Olson Bande
    .
    NSU 2.0
    .
    irgendein obskures rechtes „Terrornetzwerk“ das plötzlich auftaucht in Verdacht gerät und von dem man dann niemals mehr etwas hört oder liest.

    ———————————————

    Die Olson-Bande hat mal in einem deutschen Bunker an der jütländischen Küste nach einem Nazi-Goldschatz gesucht …

    Die Reichsbürger-Armee kommt jedenfalls nicht in Frage. Mit einem Luftgewehr kann man keine unterseeischen Sprengungen durchführen …

  36. Was Compact-TV auch anspricht, schrieb ich
    heute schon, nämlich, daß die USA Deutschland
    zwangen, die Pipelines zu sabotieren, evtl. mit
    Dänemark zusammen, ähnl. wie bei der
    Nuklearen Teilhabe: USA bestimmen, wann,
    wo u. gegen wen u. unsere Bundeswehr muß,
    äh darf sie „freiwillig“ abwerfen.

    Auch interessant, daß sich Kanzler Scholz in
    die Corona-Quarantäne flüchtete, noch gar
    nichts zum Anschlag auf die Pipelines
    öffentl. sagte.

    Wenn es der Hiwi der Amis, GB sagt,
    dann wird es schon stimmen, gell:

    +++ 22.45 Uhr: Britische Sicherheitskreise geben Russland die Schuld an dem mutmaßlichen Sabotageangriff auf die Nord Stream-Gaspipelines. Das berichtet die Times und nimmt auf eine „britische Verteidigungsquelle” Bezug. Ein Anschlag sei „wahrscheinlich vorsätzlich und geplant“ mit einem Sprengsatz durchgeführt worden, der angeblich Wochen vor seiner Detonation ins Meer geworfen wurde.

    +++ 22.20 Uhr: Fregattenkapitän und Experte für maritime Sicherheit Göran Swistek*, hat bei ZDFheute die Situation eingeschätzt. Die verwendete Menge an Explosivstoffen sei nicht frei auf dem Markt verfügbar. „Die werden wahrscheinlich militärischer Natur sein“, sagt Swistek.

    Insgesamt liege der Schwerpunkt klar auf Russland. Neben Russland haben nach Angaben von Swistek Deutschland, Schweden und Polen zwar U-Boote in der Ostsee. Wegen der niedrigen Tiefe des Meeres sei es jedoch eher unwahrscheinlich, dass diese zum Anbringen der Explosivstoffe verwendet worden seien.
    https://www.fr.de/panorama/news-nord-stream-1-2-pipelines-sabotage-russland-ukraine-zr-91814558.html

    +++++++++++++++++++++

    *Komischer Vogel
    https://www.swp-berlin.org/wissenschaftler-in/goeran-swistek
    Göran ist als eine mittelalterliche schwedische Form von Georg ein häufig vergebener schwedischer männlicher Vorname.[1][2] Eine andere Form des Namens ist Jöran. (WIKI)

    Der Familinenamen Swistek klingt in
    meinen Ohren polnisch.

  37. lorbas 28. September 2022 at 23:53

    Ganz Deiner Meinung.

    Und…
    Geschichte wurde in den seltensten Fällen von Mehrheiten geschrieben.

  38. Bei dieser beschissenen Politik unserer Jammergestalten, wundert mich nichts mehr. Baerböckchen sofort zurückpfeifen, Faeserin kümmere Dich um alle Kriminellen Ausländer in Deutschland, schiebe endlich alle angelehnten Schmarotzer ab, oder tritt zurück. Liebes Ausland, Ihr könnt gerne Deutschland größtmöglichen schaden, aber dann, gibt’s kein Geld mehr und Ihr könnt „schauen“, wo Ihr bleibt. Was will die Welt, ohne unser Geld

  39. @ Hans R. Brecher 28. September 2022 at 23:55
    @ lorbas 28. September 2022 at 23:17
    @ Drohnenpilot 28. September 2022 at 21:55
    „Wenn die NATO/USA keinen „Schuldigen“ findet,… Die Reichsbürger-Armee…“

    Der Panzer-Sammler von Heikendorf *
    „Läuft es auf eine Bewährungsstrafe für den Panzer-Eigentümer hinaus?“
    HAhttps://www.kn-online.de/schleswig-holstein/laeuft-es-auf-eine-bewaehrungsstrafe-fuer-den-panzer-eigentuemer-hinaus-4G6VFLO3ZU73BJBUAW2UI4GTAQ.html

    * dessen Wk2 „TIGER“ so geheim ist,
    dass die Bundeswehr-Inst gegen Bezahlung bei der Restauration mitwirkte,
    und er bei der Schneekatastrophe 78 (Vorgaenger der Energiekatastrophe 2022)
    beim Raeumen oeffentlicher Strassen half.

  40. @ Maria-Bernhardine 28. September 2022 at 23:57
    „Menge an Explosivstoffen sei nicht frei …verfügbar. …militärischer Natur“

    Tucker Carlson spricht auf FOX von einigen hundert Pfund TNT.
    Das ist viel selbst für betonummantelte Stahlrohre, schneidende Wirkrichtung,
    Wasser dämpft, bremst, SpStoff/Zünder/Elektrik kann bei 8bar Seewasser feuchten,
    also mehr Sofortsprengung per Schnur als Zeitverzögerung über Tage/Wochen.

    Laienhaft mit Vorwissen, werte Schapphüte vom Amt Fräser/Heldenschwank.

  41. @ Hans R. Brecher at 23:47

    Wird Pfuschi wohl nicht tun, aber mehr
    schwere Waffen liefern u. noch mehr
    Milliarden in die Ukraine buttern.
    Pfuschi weiß doch, daß es der Russe
    nicht war, sondern Amis u. oder Briten,
    während Deutschland u. Dänemark
    Schmiere standen. Scholz zieht derweil
    seine Bettdecke übern Kopf, er habe Corona.

    Das war die Rache des Wertewestens für
    das Referendum in der Südukraine. Außerdem
    kommen o.g. Anschläge Deutschland gelegen gegen
    deutsche Bürgerproteste. Und den USA, um
    unsere Wirtschaft auszudünnen, den Grünen
    in der Ampel u. auf der Welt u. dem WEF-Krake
    eh passend. WWF-/WEF-Zögling
    Bärbock sagte doch schon vor Monaten,
    wir werden nie mehr Gas von Rußland kaufen.

    11.05.2022
    Baerbock in Kiew: Deutschland wird
    „für immer“ auf russische Energie verzichten
    (stern.de) u. hier als Videoclip, knapp 2 Min. lang
    https://www.youtube.com/watch?v=1yV8Ju9TJbk

    Was ist eigentl. mit der alttüddeligen Lambrecht?

  42. „Suum cuique“
    Lambrecht lehnt Entfernung des
    umstrittenen Feldjäger-Mottos ab
    Stand: 26.09.2022
    +https://www.welt.de/politik/deutschland/article241271799/Feldjaeger-Motto-Lambrecht-lehnt-Entfernung-des-Emblems-Suum-cuique-ab.html

    Mittwoch, 28.09.2022 12:54 von dpa-AFX
    Lambrecht: Marine beteiligt an Aufklärung
    nach Pipeline-Vorfall[sic]

    „Die Umstände dieses beunruhigenden
    Ereignisses[sic] müssen nun schnell geklärt
    und die Verantwortlichen identifiziert werden.“
    +https://www.ariva.de/news/lambrecht-marine-beteiligt-an-aufklrung-nach-10348437

    „Die Beschädigung der Pipelines zeigt uns auch, wie wichtig eine starke Marine innerhalb einer leistungsfähigen Bundeswehr für die Sicherheit unseres Landes und die unserer Verbündeten ist“, betonte Lambrecht. Daher werde die Bundesregierung die Modernisierung der Deutschen Marine „als Teil einer starken Gemeinschaft von Ostseeanrainern“ vorantreiben.

    Die Ministerin verwies auf die geplante Beschaffung von Seefernaufklärern, Fregatten der Klasse 126, neuen Marinehubschraubern und den Bau neuer U-Boote. Hinzu kämen weitere Einheiten wie Korvetten und Flottendienstboote und nicht zuletzt der Erwerb der MV-Werften…
    https://www.n-tv.de/politik/Deutsche-Marine-hilft-bei-Aufklaerung-an-Pipeline-Lecks-article23617213.html

  43. Maria-Bernhardine 28. September 2022 at 23:04
    Pipeline-Terror: CIA beschuldigt Putin

    […]

    Lässt man die Unfälle der russischen Marine Revue passieren, kommt man auch als Laie unweigerlich zum Schluss, das die Russen zu solchen Operationen nicht in der Lage sind – weder technologisch noch personell.

  44. Habe gerade mit einem Bekannten von der Ostküste in Kanada geschrieben, er berichtet ähnliche Dinge was die Inflation betrifft. Dort zahlt man für 12 Klopapierrollen inzwischen 20 CAD, entspricht bei guter Qualität in etwa unserem Preis. Das einzige was dort noch billiger ist als bei uns (natürlich aufgrund eigener Vorkommen) ist Öl und Gas. Ein Liter Benzin dort derzeit CAD 1,80 natürlich so ein Preis unvorstellbar bei uns aber was Energie angeht fährt deren Soros Jünger Trudeau natürlich den gleichen Kurs wie wir.

  45. Der Hamburger Steuerpflicht-Vergesser Demenz-Olaf –
    als „Scholzomat“ Chef der fehlbesetzten DDR („Dümmste Deutsche Regierung“) –
    bewertet angebl. Misserfolge der russischen Streitkräfte in der Ostukraine“ wie folgt:

    „Putin reiht Fehler an Fehler“…könnte diesen Krieg sofort beenden,
    indem er seine Truppen zurückzieht und danach auf Gespräche mit Kiew setzt.“

    Fehler an Fehler…sowas kann in Demenz-Olafs Hampel-Ampel ja nicht passieren.

  46. MICHAEL KLONOVSKY
    28. September 2022

    Heute im Bundestag sagte ein Sprecher der Bundesregierung (in einer nichtöffentlichen Sitzung), egal wer die beiden Pipelines gesprengt habe, jetzt könne immerhin niemand mehr im Winter für ihre Wiederinbetriebnahme demonstrieren.

    Anscheinend sind sie inzwischen vollkommen schamlos.

    https://www.klonovsky.de/wp-content/uploads/2022/09/5301064592430055329_121-1-768×677.jpg

    Bei Klonovsky gibt es noch
    echte Glühbirnen zu kaufen,
    weil sie so schön wärmen
    https://www.klonovsky.de/2022/09/28-september-2022/

  47. @ Maria-Bernhardine 29. September 2022 at 00:43
    „…Die Ministerin verwies auf die geplante Beschaffung …“

    … von Wuestentretern farblich zum Sturmgepäck passend in Damengroessen,
    damit selbst hochrangige Soldatinnen nicht ihre Privat-Pumps mitnehmen müssten.

  48. Eine nachvollziehbare Spekulation des Autors, interessant zu lesen.

    Nur, es drückt mich sehr, einen infantil anmutenden Fehler zu korrigieren.

    Das Wort „KAMPFTAUCHER“ entspricht einer naiven Kindersprache, die es nicht besser wissen können.
    Es gibt keine KAMPFTAUCHER im Sinne des Wortes.
    Ich selbst war MINENTAUCHER in der Bundesmarine. Dann gibt es dort auch noch KAMPFSCHWIMMER. Seit der Gründung der KSK (Kommandospezialkräfte) gibt es auch innerhalb dieser Truppengattung spezialisierte Taucher-Einheiten, die in enger Kooperation mit Minentauchern u. / o. Kampfschwimmern zusammen arbeiten, wenn es der jeweilige Auftrag erfordert.
    Und es gibt NAVY SEALS in Englisch sprachigen Seestreitkräften. Dort ist die Aufgabenverteilung noch vielfältiger.
    Unterwasser Sprengungen in 70 Metern Tiefe werden grundsätzlich von Minentauchern vorgenommen, weil diese die zugehörige TIEFTAUCHAUSBILDUNG haben. Kampfschwimmer werden taktisch bis maximal 10 Metern Wassertiefe eingesetzt. Diese nehmen auch Sprengungen vor, aber eben an Objekten, die nicht wesentlich tiefer als 8-10 Meter unter der Wasseroberfläche liegen. Das können Hafenanlagen, Talsperren, Schiffe, Schleusen und vieles andere sein. Aber, wie gesagt, die Minentaucher sind für solche Einsätze vorrangig eingesetzt. Weiter sind die Minentaucher auch für Minen- u. Bombenräumungen über – u. Unterwasser zuständig, auch für andere Sprengmittel der taktischen Kampfführung.

    In diesem Fall mit diesen Pipelines möchte ich anmerken, das es nicht zwingend militärische Kräfte gewesen sein müssen, die diesen Sabotageakt vollzogen haben. Denn, wie der Autor schon richtig anmerkt, kann es durchaus auch ein entfernt gelegenes Wasserfahrzeug gewesen sein, von dem aus eine UW-Drohne ferngelenkt die Sprengladung an das Objekt verbracht hat. Technisch ist es kein Problem, das zu erledigen.
    Um aber bei Militär zu bleiben, bin ich persönlich der festen Überzeugung, das es sich hier um ein kleines U-boot gehandelt haben kann, so, wie es bei der Bundesmarine bis vor ein paar Jahren noch im Dienst war. Das wäre die kleine 205er-Klasse, die es jetzt nicht mehr gibt bei den Deutschen. Von dort aus könnten im getauchten Boot Kampfschwimmer aus einem geflutetem Torpedorohr heraus geschwommen sein und eine durchaus tragbare, an dem Pipelinekörper anhaftende Sprengladung angebracht haben. Dieser Einsatz kann bereits vor einiger Zeit in einer dunklen Nacht stattgefunden haben. Die Sprengladung(gen) wurden entweder per Fernzündung, sicherer aber per voreingestellter Zeitzündung aktiviert und zur Detonation gebracht.
    Die Untersuchungen müssten weiträumig um die Sprengstelle(n) herum durchgeführt werden und auch der Meeresboden muß akribisch nach Resten der Bombe, bzw. des Zündmechanismus abgesucht werden. Je länger es dauert mit der Untersuchung vor Ort zu beginnen, desto geringer ist die Chance, den Hersteller, bzw. das Fabrikat der Bombe(n) zu ermitteln, somit auch den / die Initiatoren der Sprengung.
    Abschließend mein Eindruck: Das war eine sehr gut durchdachte und sehr gut durchführte Sabotageaktion, die auf absolute Professionalität der Täter hinweist. ??

  49. @ VISITING

    Was nützt es denn, wenn ganz Westeuropa nach dem Anschlag wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen hin- und her rennt?
    Zuerst einmal muß ermittelt werden, WER es getan hat. Dann kann man auch die angemessene Reaktion ins Ziel bringen.

  50. Alles ziemlich verwirrend im Moment – und so wird es vermutlich auch bleiben. Eine gute Analyse mMn auf dem yt Channel von FinanzmarktWelt.de

    https://www.youtube.com/watch?v=7pmWup4Wx6M
    Nord Stream: Anschlag auf Europa – wer war es? Marktgeflüster
    —– ———-
    Nordstream 1+2 RIP*** good riddance *** Es gibt eben Länder, von denen die halbherzigen Zusagen deutscher Politiker in bezug auf russischen Gasverzicht lediglich als Lippenbekenntnis eingestuft wurden ….… Also haben sie nun Taten folgen lassen, um ev. künftigen Erpressungs-Aktionen vonseiten RU vorzubeugen.
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende !

    Als US-Pres. Trump bereits vor vier Jahren die Deutschen auf die Gefahr der einseitigen Energie-Abhängigkeit von RU hingewiesen hatte, wurde er dafür von deutschen „Volksvertretern“ arrogant ausgelacht .

    Hier das peinliche Zeitzeugnis:
    https://weltwoche.ch/daily/donald-trump-prophezeite-deutschlands-abhaengigkeit-von-russischem-gas-und-erntete-nichts-als-spott-und-haeme/

    „Rückblickend war es eine Friedensrede, die Donald Trump 2018 vor den Vereinten Nationen hielt. Realistisch, ungeschönt – und aktueller denn je.
    [..] Trump in weiser Voraussicht: Wer einem einzigen Anbieter vertraue, mache sich verwundbar.
    Wie man es auf keinen Fall machen sollte, illustrierte er am Beispiel Germany: «Deutschland wird vollkommen abhängig von russischer Energie werden, wenn es nicht sofort seinen Kurs ändert.»
    Seine Prophezeiung blieb ungehört. Mehr noch: Die Deutschen im Plenum – Aussenminister Heiko Maas und sein Chefdiplomat Christoph Heusgen – quittierten die Rede mit Gelächter [..]“

  51. “ Gasleck an Lkw: Vollsperrung auf A42 in Richtung Dortmund “
    +https://www.zeit.de/news/2022-09/28/gasleck-an-lkw-vollsperrung-auf-a42-in-richtung-dortmund

    TÜV warnte bereits im Februar: „Den Dichtung ist brüchig, da kann Gas raus!“
    Fahrer fuhr Russengas, bis Sanktion. Ende. Polenfahrer haben Tour bekommen,
    Nun Leck, mitten auffe Bahn. „Scheisse, und das als Kettenraucher. „

  52. @ DFens 29. September 2022 at 01:37
    “ Es gibt noch viele Pipelines. “

    In Kiel führt ein Abwasserrohr vom Ostufer zum Klärwerk aufm Westufer.
    Schöne Suppe, wenn da der Russe/Pole/Ukrainer/FFF was sprengt.

  53. Das Pentagon kündigte eine neue „Portion“ Militärhilfe für die Ukraine an.
    – 18 HIMARS und ihre Munition,
    – 150 gepanzerte Mehrzweck-Radfahrzeuge (HMMWV),
    – 150 taktische Fahrzeuge zum Schleppen von Geschützen,
    – 40 LKW und 80 Anhänger für den Transport von schwerem Gerät,
    – 2 Radargeräte für unbemannte Flugsysteme,
    – 20 multifunktionale Radargeräte,
    – Gegenmaßnahmen für unbemannte Flugsysteme von Titan,
    – taktische Kommunikationssysteme, Überwachungssysteme, Optik,
    – Ausrüstung für die Entsorgung explosiver Gegenstände,
    – kugelsichere Westen und andere Feldausrüstung,
    – Finanzierung von Schulung, Wartung und Support.“

    „Exklusiv NATO-Streuminen in Torskoi gezündet
    …mit Streumunition mit deutschen Minen getroffen wurde DM-1399
    …ähnliche Minen in der Nähe von Makeevka (nicht der neben Donetsk)
    entlang der Autobahn Svatovo-Newskoye-Torskoye-Liman verstreut waren.“

    „Die Ukraine nutzt westliche AT2-Minen,
    die unter die Ottawa-Minenverbotskonvention fallen

    Heute wurden auf dem WarGonzo-Kanal Fotos von Panzerabwehrminen veröffentlicht, die mit Cluster-Sprengköpfen von HIMARS- oder MARS-II-Raketen ausgestattet sind, die jetzt von den Streitkräften der Ukraine aktiv eingesetzt werden. Bei näherer Betrachtung der im Gebiet der Siedlung Torskoje aufgenommenen Fotos wird deutlich, dass sie Panzerabwehrminen AT2 zeigen, die zuvor bei Großbritannien, Deutschland und Norwegen im Einsatz waren.

    Es ist bemerkenswert, dass diese Mine laut Experten nur formal Panzerabwehr ist, da sie sehr empfindliche Zünder hat und effektiv gegen Infanterie eingesetzt werden kann. Nach der Unterzeichnung der Ottawa-Konvention, einem Vertrag, der die vollständige Vernichtung aller Bestände an nicht gerichteten Antipersonenminen vorsieht, beschloss Italien, seine Bestände von 45.000 Einheiten dieser Waffen vollständig zu beseitigen.

    Überraschenderweise hat Deutschland vor wenigen Tagen offiziell die Lieferung von Raketen mit AT2-Minen angekündigt. Im Rahmen des nächsten Lend-Lease-Acts wurden 500 Raketen und zwei MARS-II-Trägerraketen in die Ukraine transferiert. Und jetzt können diese Minen auch dazu verwendet werden, die Zivilbevölkerung der befreiten Gebiete zu töten.“
    HAhttps://t.me/wargonzo/8505

  54. „deutsche“ Auswanderer Tomislav 😉

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/auswanderer-tomislav-j-60-der-killer-vom-ende-der-welt-81466688.bild.html

    Aus der Luft betrachtet wird deutlich, wie traumhaft schön der deutsche Auswanderer Tomislav J. (60) und seine Partnerin Ruth H. (53) auf der Azoren-Insel Pico lebten, ganz einsam, nur einen Steinwurf entfernt von den Klippen der Küste.

    *https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/nach-nord-stream-angriffen-ministerin-fuerchtet-attacken-in-deutschland-81466612.bild.html

    https://www.haz.de/lokales/umland/garbsen/landtagswahl-2022-djenabou-diallo-hartmann-gruene-im-haznp-kandidatencheck-2WE6G5R5ZEBHFRRA56JF3FGEH4.html

    Darum will ich gewählt werden:
    (weil ich blöd, fett, faul bin, wie meine Vorbilder Rotz und Langwiebreit)

    Weil ich für ein rassismuskritisches und chancengerechtes Niedersachsen im Landtag sorgen will.

    Denn niemand sollte aufgrund der Hautfarbe ausgegrenzt werden.

    Niedersachsen ist ein Einwanderungsland.
    (asoziale Multi-Kulti-Kloake)

    Ich bin selbst vor 17 Jahren aus dem westafrikanischen Guinea nach Deutschland gekommen.

    (Warum eigentlich?)

    Die schlechten Lebenserfahrungen in unserer Gesellschaft führten mich 2012 zu den Grünen. <<<

    🙂 🙂

    Meine schlechten Erfahrungen mit N….. und K…….. führten mich zur AfD.

    Warum geht sie dann nicht wieder zurück?

  55. @ MKULTRA 29. September 2022 at 02:50
    „…Ich bin selbst …“

    also ohne Schlepper oder Heiratsversprechen für Teddywerfer ?

    „… vor 17 Jahren aus dem westafrikanischen Guinea nach Deutschland gekommen.“
    zu Fuss, per Rad, LKW, Luftmatratze, als Fachkraft für Siemens oder Bettler ?

    „Die schlechten Lebenserfahrungen in unserer Gesellschaft …“
    Meiner Gesellschaft. Woran mag das 2005 für Bettler aus Guniea gelegen haben ?

    „… führten mich 2012 zu den Grünen. <<<
    Für die Grünen Verlierer ist ein Bettler aus Ghana allerdings Idealbesetzung,
    dann ist ihr Vorbild sicher der Märchenonkel und Gasbettler Robbie FlieWaTüüt"

  56. ÜBLER FAUXPAS BEI KONFERENZ
    Biden wähnt TOTE Politikerin im Publikum
    Und das, obwohl er erst im August zu ihrem Tod kondolierte

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/uebler-fauxpas-us-praesident-joe-biden-waehnt-tote-politikerin-im-publikum-81467740.bild.html

    Na Klasse! Hoffentlich drückt er nicht aus Versehen den Atomknopf, weil er glaubt, die Fernbedienung vom TV in der Hand zu halten oder weil er den Atomkoffer mit seinem Handy verwechselt. („Ich drücke immer wieder den roten Knopf, aber beim Vermittlungsamt meldet sich keiner!“)

  57. Interessant auch wie die Erzeugnisse des US-amerikanischen Axel Springer Verlags WELT und BLÖD die US-Nato-Propaganda auf die Spitze treiben: Putin ist schuld. Für Alles. Haha. Wer glaubt das? Leider nicht nur klimbt. Sondern 90% der Doof-Michels.

  58. Am besten wäre es wenn Google das Glasfaserkabel kappen würde nach Europa, und das Deutsche in andere EU-Länder, an Beiden möchte ich nicht gensen, Ich kenne Jemanden in meinen Ort, bestimmt nicht Arm, der hat sich vor TV-Händy -iInternet verabschiedet ,das eintige was er braucht im Brand oder Notfall, das FIX-Tel der Schwester,Er sagt, ich will von den ganzen Schei..am besten nichts mitbekommen

  59. Wie wahr, wie wahr!
    Zweifellos ein guter Artikel mit starken Argumenten.
    In den Mainstream-Medien ist man sehr bemüht, die naheliegenden Tatmotive ins Gegenteil zu interpretieren und Russland unter starken Tatverdacht zu stellen.

    Es passt diesen Herrschaften das wohl eindeutig Naheliegende möglichst nicht in Erwägung zu ziehen, mit einem sehr starken Tatmotiv, die USA!
    Der amerikanische Präsident hat schon vor dem Ukraine-Krieg die russischen Erdgasleitungen nach Deutschland boykottieren wollen und entsprechende Drohungen ausgesprochen. Die Energieunabhängigkeit Deutschlands durch das russische Erdgas war ihm ein gewaltiger Dorn im Auge und nicht nur ihm!

    Alles spricht dafür, dass diese Sabotage von den Amerikanern vorgenommen wurde mit dem wohl plausibelsten Tatmotiv.
    Wer solche „Freunde“ hat, der brauch keine Feinde mehr!

    In die gleiche Richtung geht der freiwillige Verzicht des grünen Habecks auf das russische Erdgas. Viele Bürger spüren die Auswirkungen dieser desaströsen, hauptsächlich gegen sie selbst gerichteten Fehlentscheidung dieser Ampelkoalition mit ihren irrationalen, selbstzerstörerischen Sanktionsmaßnahmen gegen Russland.

    Es geht den Amerikanern ganz klar um die wirtschaftliche Entkopplung Deutschlands mit Russland.
    Nicht nur, dass wir Deutsche das vielfach teuere Drecksgas der Amerikaner abnehmen, daher ein Milliardengeschäft der Amerikaner sichern sollen, sondern auch die Bindung Deutschlands unter amerikanischer Kontrolle in einem transatlantischen Wirtschaftsraum.

    Es geht den Amerikanern daher nur darum, einen allmählich entstehenden eurasischen Wirtschaftsraum mit allen denkbaren Mitteln dauerhaft zu unterbinden.

    Wenn die Russen ein in ihrem Interesse liegenden Sabotageakt vornehmen würden, dann wäre dieses in der Tat die neue Baltic-Pipeline!
    Polen und die baltischen Staaten kämen ebenfalls als Saboteure für den Anschlag infrage.
    Und selbst die Franzosen hätten ein noch höheres Tatmotiv als die Russen, die ünrigens nur durch die Stellung des Gasharns die Gaslieferungen nach Deutschland unterbinden könnten.
    Warum sollten sie das Eigentum von Gazprom mutwillig zerstören?
    Dieses macht überhaupt keinen Sinn.

  60. nicht die mama 28. September 2022 at 22:46
    Mauritz 28. September 2022 at 22:39

    Das ist natürlich viel wichtiger wie ein Angriff auf unsere Energieversorgung, diese Journaillen sind Stützpfeiler der bundesrepublikanischen Demokratie.

    Ohne sie keine Ampel.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    „Die Tagespresse ist das Grundübel der modernen Welt, das wird sich im Laufe der Zeit mit immer größerer Deutlichkeit erweisen. Die Degenerationsfähigkeit der Presse kennt buchstäblich keine Grenzen, denn sie kann in der Wahl ihrer Leser immer noch tiefer sinken. Zuletzt wird sie jenen Abschaum der Menschheit aufputschen, den kein Staat und keine Regierung beherrschen kann.“
    Sören Kierkegaard, 1813 – 1855 (!)

  61. P.S.
    Die frühen Warnungen der CIA an die Bundesregierung vor einem möglichen Sabotageakt könnten auch verblümte Drohungen gewesen sein.

  62. Willi Witzig 29. September 2022 at 08:58
    Wie wahr, wie wahr!
    Zweifellos ein guter Artikel mit starken Argumenten.
    In den Mainstream-Medien ist man sehr bemüht, die naheliegenden Tatmotive ins Gegenteil zu interpretieren und Russland unter starken Tatverdacht zu stellen. …
    ———————-
    In den französischen Medien tobt es ebenfalls: Russland war’s!

  63. Ich habe eine starke Tendenz die USA oder die Ukraine als größte Nutznießer und damit Hauptverdächtige zu sehen. Aber mal ehrlich:

    Wir leben in einer Welt die dermaßen von Satelliten und Sensoren beobachtet wird das es Informationen zu den Tätern geben muss die entsprechend ausgebildete Spezialisten finden werden. Gut, die Frage ist ob wir als Öffentlichkeit die Antworten erhalten werden. Und ebenso ist die Frage auch ob wir die Antworten erhalten wollen, denn keine der möglichen Antworten lässt eine einfache Reaktion zu.

    Üble Geschichte, Gott schütze unser Deutsches Vaterland!
    Peter Blum

  64. Man nenne mir einen vernünftigen Grund, warum Putin seine eigenen Pipelines in die Luft jagen sollte?

    Ich empfehle das bereits erwähnte Video: https://youtu.be/jLb0QeCQF_I

    ab Minute 3:49min

    Wem nutzt es? Gerade mehren sich die Rufe nach einer Öffnung und Inbetriebnahme von NS2 und „bumm“ sind die Pipelines kaputt…ein Schelm…

  65. Aus welchen Irrenanstallt hohlt sich die ARD ZDF doch al die Grenzdebielen „“Experten““ ????!!!
    Oder, wieviel bekommen die bezahlt fur diesen Schwachsinn ?
    Ach ja, Dumm von mir, wo auch die Coronaaaaaa Experten und Virologen her kamen , naturlich.

  66. Mal eine grundsätzliche Frage:

    Was ist eigentlich mit Frau Luisa Neubauer?

    Sie hat Anschläge gegen die Pipeline angekündigt, Sie hat genug Geld um diese Anschläge zu finanzieren, Sie hat die entsprechend radikalisierten grünen Bolschewiken an der Hand. Weil doch gerne das Bild des Elefanten im Raum bemüht wird.

    Nur mal so.
    Peter Blum

  67. Mal eine Betrachtung ohne Voreingenommenheit..
    Fridays for future kommen wg. fehlendem knowhow natürlich nicht in Frage, die Ukraine ist viel zu weit weg und sehr mit den Russen beschäftigt.. haben die überhaupt U_Boote ??
    USA, zu gefährlich, wenn es raus käme.. auch nicht wahrscheinlich, dass sie dann vorher warnen. Dann wäre die Entdeckungsgefahr ja größer, wenn darauf mit Überwachung reagiert worden wäre..
    Natürlich nützt es Russland.
    Die beiden Pipeline werden laut Ankündigung unseres vollständigen Verzichts auf russisches Gas nicht mehr gebraucht.. wirtschaftlicher Schaden also gleich NULL, dafür steigt kurzfristig zumindest der Gaspreis.. da kann man mehr verdienen.
    UND NATÜRLICH passt das in die russische Strategie, Angst und Verunsicherung im Westen zu produzieren, heute mit der Atombombe drohen und morgen eine Pipeline sprengen.
    Und natürlich ist das eine Riesen-Warnung,… schaut her, wie wir Euch vernichten können, wenn wir nur wollen. Nicht mit Panzern , sondern mit Zerstörung Eurer (unserer) Wirtschaft.. die Norwegen oder Baltic Pipeline liegen genau so ungeschützt im Meer..
    und wie soll die NATO dann reagieren, eigentlich ein Angriff auf uns, aber schwer zu beweisen…
    Wenn die USA wollte, dann dürften sie ohne NATO zusammen schon längst dort gegen Russen kämpfen, denn sie haben im Budapester Abkommen Sicherheits-Garantien für die Ukraine übernommen… dafür brauchen sie also keine Pipiline zu sprengen..
    Und das ist auch das Argument gegen das ständige USA bashing…. sie dürften, wenn sie wollten mit Soldaten eingreifen, machen es aber nicht, damit keine Amerikaner gegen Russen direkt kämpfen. ..

  68. @ phugling 29. September 2022 at 10:31
    Mal eine Betrachtung ohne Voreingenommenheit..
    Fridays for future kommen wg. fehlendem knowhow natürlich nicht in Frage,
    —————————————————————————–

    Sind Sie sich da sicher? Für Geld kann man Sprengstoff kaufen und Söldner anheuern! Frau Neubauer hat Geld. Nur mal so zu „natürlich nicht in Frage“. Das ist keine Vermutung, aber ausschließen sollte man den Täterkreis auch wieder nicht. Immerhin wurden von dieser Gruppierung Anschläge angekündigt, und jetzt sind Anschläge passiert. Da ist es doch zumindest legitim mal eine Stellungnahme unter Eid zu fordern, oder?

    Sie denken mit dem Verstand eines Menschen der nie auf die Idee käme sich mit Klebstoff auf eine Autobahn zu kleben, vergessen Sie das nicht. Zumindest hoffe ich das Sie derartige Hobbies nicht pflegen.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  69. Heute Morgen im WDR5 Morgenmagazin mit Ulrike Römer im Gespräch mit einem „Sicherheitsexperten“ zum Thema „mutmaßliche Sabotage“ an den Pipelines in der Ostsee. Der Schuldige ist schnell gefunden: Russland.
    Kein Sterbenswörtchen über die Umweltterroristinnen von FFF (Luisa Neubauer und Konsorten) die nach eignen öffentlichen Angaben Pipelines in die Luft jagen wollen; kein Sterbenswörtchen über den EU-Koordinator Herrn Sikorski aus Polen, welcher schon öffentlich den US-Amerikanern (CIA,etc.) für die Sprengung der Pipelines dankte. Tja, so geht DESINFORMATION und LÜCKENPRESSE im öffentlichen, von allen Bürgern zwangsweise bezahlten, ROTFUNK aus Köln. Ein offensichtliches Problem wird aus Angst (vor was eigentlich?) nicht von allen Seiten beleuchtet. Geht so die einst legendäre journalistische Sorgfalt?
    Die Vorwürfe der baltischen Staaten hingegen wurden allerdings untermauert.
    Ich könnte im Strahl kotzen.
    H.R

  70. Ich glaube kaum, daß die Russen ihre eigene Pipeline
    sprengen, mit der sie mit ganz Europa Geschäfte machen
    wollten.

    Der/die Täter durften eher bei den Amis, den Briten oder
    auch nicht abwegig, der Ukraine zu suchen sein.

    Im Übrigen müßte jetzt sofort an der Stelle in 100 m Tiefe
    nach Spuren gesucht werden, so schnell wie möglich,
    bevor Der und Strömung Reste und evtl. Hinweise auf
    die Tatausführung und damit die evtl. Täter gesichert
    werden können.

    Wozu haben wir Kampftaucher und sowas bei der Marine?

  71. klimbt 28. September 2022 at 21:27

    Wenn die Russensoldaten ukrainisches Hoheitsgebiet verlassen, haben wir wieder Frieden in Europa. So einfach könnte es sein. “

    Sehr humorvoll. Am besten, Putin schenkt Russland der CIA. Dann ist hundertprozentig Frieden.

  72. Was nach meiner Meinung immer noch zu kurz kommt: Die Hampel-Dödel in Berlin prahlen ja damit, dass die Gasspeicher inzwischen zu über 90% gefüllt sind und man damit für den Winter ja ganz gut vorgesorgt habe. ABER ! Deutschland hat bis letztes Jahr für rd. 20 Mrd im Jahr Erdgas importiert. Jetzt rechnet man mit 300 Milliarden! Worin besteht denn die Leistung wenn man zu 15-fach höherem Preis die Speicher voll macht? Mit diesen Preisen kann kein Endverbraucher leben und vor allem ist damit die energieintensive Industrie nicht mehr konkurenzfähig. Verarmung, Pleiten, Abwanderung der Wirtschaft…! Ein üblicher Verdächtiger Terrorstaat – der mit dem (dort) billigen Frackinggas wirbt ja schon eifrig um die Neuansiedlung der hier in D ruinierten Unternehmen.

  73. @ Anita Steiner 29. September 2022 at 07:26
    Am besten wäre es wenn Google das Glasfaserkabel kappen würde nach Europa, und das Deutsche in andere EU-Länder, an Beiden möchte ich nicht gensen, Ich kenne Jemanden in meinen Ort, bestimmt nicht Arm, der hat sich vor TV-Händy -iInternet verabschiedet ,das eintige was er braucht im Brand oder Notfall, das FIX-Tel der Schwester,Er sagt, ich will von den ganzen Schei..am besten nichts mitbekommen
    —————————-
    Dazu muß man nicht das Kabel kappen, die Endpunkte in London und Alexandria reichen. Dann sind zugriffe nach außerhalb Europas nur noch über sekundäre Ltg’s möglich.

  74. @ Peter Blum
    Was Sie gelistet haben , kann man kaufen… obwohl ich nicht glaube, dass Neubauer sich mit ihrer „hohen“ Moral an Söldner wenden würde,
    Mit dem Kaufen schwieriger, wird s dann bei U_booten, die diese Tiefen schaffen, Kampftaucher, die in den Tiefen aussteigen können… das haben nur Armeen zur Verfügung und auch die Ukraine ist eher eine Land-macht wie Österreich.. deren „Flotte“ ist ein Witz..
    Und Pipelines gibt es auch an Land… da braucht man nur einen Spaten zum Ausbuddeln …

  75. Von einem Land, welches Deutschland besetzt hält resp. welches Ökoterroristen finanziert, damit sie derartige Anschläge durchziehen. Biden wie Neubauer haben, jeweils voneinander unabhängig, aber möglicherweise nicht zufällig, angekündigt, gegen die Pipelines vorzugehen. Egal, wer es denn direkt oder indirekt war, es ist mehr als nur ein Angriff auf die Energieversorgung und damit die Wirtschaft. Aber das kleine feige Deutschland wird sich fügen, wird Gas von Verbrechern aus dem Orient resp. dem Osten wie Aserbaidschan beziehen zu horrenden Preisen, damit nicht nur der Wohlstand verschwindet, Deutschland wieder seine angestammte Rolle als Armenhaus in Europa einnimmt, sondern wodurch noch andere Ziele verfolgt werden.

  76. phugling 29. September 2022 at 10:31
    Mal eine Betrachtung ohne Voreingenommenheit..
    Schöner kann man nicht zeigen, daß man unvoreingenommen ist. Danke!

  77. @ phugling 29. September 2022 at 11:47

    Ihre Argumente leuchten ein. Vor allem das mit dem Spaten. Nun, wir werden sehen was herauskommt.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  78. @ Kapitaen 29. September 2022 at 10:55
    Ich glaube kaum, daß die Russen ihre eigene Pipeline
    sprengen, mit der sie mit ganz Europa Geschäfte machen
    wollten.

    Der/die Täter durften eher bei den Amis, den Briten oder
    auch nicht abwegig, der Ukraine zu suchen sein.

    Im Übrigen müßte jetzt sofort an der Stelle in 100 m Tiefe
    nach Spuren gesucht werden, so schnell wie möglich,
    bevor Der und Strömung Reste und evtl. Hinweise auf
    die Tatausführung und damit die evtl. Täter gesichert
    werden können.

    Wozu haben wir Kampftaucher und sowas bei der Marine?
    ——————–
    Vergessen Sie es, noch viel zu gefährlich. Erst muß der Druck aus der Ltg sein, dann kann man an die Lecks. Jetzt sieht man noch nichts, weil die aufsteigenden Blasen zuviel Schlamm aufwirbeln und für eine starke Aufwärtsströmung sorgen. Wie im Aquarium über dem Sprudelstein, nur Millionen mal stärker.

  79. @ Peter Blum 29. September 2022 at 10:50
    ————————
    Mit Sekundenkleber irgendwo festkleben ist keine gute Idee, das ist Mir einmal im Lager passiert. Man klebt fest und keiner ist in der Nähe. Man hat zwei möglichkeiten: 1.) Warten bis einer kommt und hilft, kann des Nachts aber dauern. 2.) Losreissen. Zum Glück war es nur ein Karton, so das nicht das Fell am Karton, sondern Pappe an der Hand klebte.

  80. Kommt Greta nicht aus der Ecke oder hatte Friday For Future nicht so etwas vor. Ach, war nicht am Freitag der Anschlag.

    Wollte auch mal etwas, in Verschwörungstheorien, machen.

    Wer hat die meisten Vorteile, ist tagelang im Gespräch, was dem Geltungsbedürfnis schmeichelt, lenkt von seinen Problemen ab oder Droht, und wollte kein Erdgas mehr nach Europa schicken. Richtig.

    In Kaliningrad war eine Sabotagetruppe. Ferngesteuerte Unterwasserdrohen, sind auch vorhanden.

    Es gibt sonst keinen, bis auf den Einen, der in oder an der Ostsee Anrainer ist. Der feindlich gesinnt ist.

Comments are closed.