Gerade erfahren wir, dass zur Zeit und noch bis 21 Uhr im WDR 2 (Radio)) eine Diskussion zum Kölner Moscheebau läuft. Zuschauer können sich per E-mail oder telefonisch beteiligen. Kostenlose Hotline: 0800 5678 222 oder per Mail an wdr2@wdr.de, Livestream anhören.

Wir bitten um rege Teilnahme und wünschen viel Glück beim durchtunneln der Zensur!

» Email an den CDU-Dhimmi im Studio, Lothar Lemper: cdu-fraktion@stadt-koeln.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

40 KOMMENTARE

  1. Jetzt muss aber jeder versuchen, da mal durchzukommen, damit nicht wieder Multi-Kulti Fanatiker Reden schwingen.

    Befürchte aber hier wieder Zensur im Sinne einer wohldurchdachten Vorauswahl der Kommentare.

    Trotzdem: Versuchen ist Bürgerpflicht …

    Stichworte müssen sein: Zahlenmäßige und kulturelle Islamisierung Kölns, Moschee als Machtsymbol, Muezzin wir sicher auch bald kommen …

  2. Überlegt einfach was ihr sagt, wenn ihr beim Switchboard seid – Sonst kommt ihr nie durch

  3. Elende Propaganda Sendung, nicht ein kritisches Wort bislang, alles nur eitel Sonnenschein. 🙁

  4. Genau: Wir verweigern den Arschhochbetern die Integration, weil wir keine Moschee wollen!!!

    Blöder geht’s wohl nicht…mal abwarten, bei dieser illustren Runde kann ja noch einiges kommen.

  5. Prima: Der Faruk Sen hat Recht, die Musels haben unsere Rentenversicherung gerettet!!

    Die grapschen nicht Sozialhilfe ab – nein die haben zwischen 1961 und 1989 die Rentenversicherung saniert, denn die haben nie Anspruch auf ihre Rente erhoben!

    Wir brauchen mehr solcher Türken – und der blöde Zuhörer glaubt’s!!

  6. Frage nach den Steuern, die für die Moschee in Duisburg bezahlt wurden!

    Hier die offieziellen Zahlen:

    7,7 Millionen Euro wird der Bau mit dem 34 Meter hohen Minarett kosten.

    Knapp drei Millionen Euro steuern Europäische Union (1,58 Mio.) und das Land Nordrhein-Westfalen (1,26 Mio.) zu dem Projekt des türkisch-islamischen Kulturvereins bei.

    Sens (solche ein Widerling; meine persönliche Meinung nur) Antwort: Kein Cent wurde aus deutschen Steuermitteln bezahlt – nur 345.000 Euro für ein Begegnungszentrum.

    Der baut einen Türken nach dem Anderen, was sollte er auch anderes machen.

    Der Moderator strohdoof und wohl auch zu blöd!

    Keine Widerwort. Was habt Ihr denn für ein Radioprogramm in NRW! Und dafür werden noch Gebühren gefordert?????

  7. Unglaublich was dort verbreitet wurde, gut das ich seit Jahren kein TV und Radio mehr habe. Was für ein Dreck!

  8. #9: und der Keinen-Cent-Lügner hatte nix eiligeres zu tun als anzumerken dass man aber den Juden eine Synagoge für 2 Mio Steuergelder geschenkt hätte…

  9. ich lebe mitten im sektor, der WDR ist mein haussender. ich höre gerne einslive und gucke die regionalnachrichten…kurz: ich bin ein kind des ruhrgebiets und mit dem WDR aufgewachsen, für mich persönlich ist der WDR wie ein familienmitglied, vor allem im ausland war es immer schön dieses „stück heimat“ im radio zu hören.
    aber diesbezüglich darf man da keine objektive berichterstattung erwarten.
    so sehr ich den WDR auch mag, er ist einfach nicht das richtige organ für sowas. ich brauche gar nicht erst einzuschalten, um zu wissen in welche richtung diese diskussion gehen wird.

  10. Die grapschen nicht Sozialhilfe ab – nein die haben zwischen 1961 und 1989 die Rentenversicherung saniert

    MUH HA HA HAR HAR HAR ….

    und was bitte ist denn so nach 1989 mit dem Geld gemacht worden ?

    Das mit der Lebenslangen Steuer Nummer, was die da vorhaben hat auch sein gutes dann kann das nämlich ganz schnell nach gehalten werden…

    Wenn Lügen Schmerzen bereiten würde dann müsste das ganze da beim WDR aber sofort verarztet werden.

  11. Faruk Sen will mit Hinblick auf die Sorben, Wenden, Friesen und Dänen auf türkisch als regionale Amtssprache durch die Hintertür einführen!

  12. Gut zu sehen, daß Ihr wieder voll in Netz seid, P.I.!!

    Und es ist schade, daß man sofort so etwas lesen muß wie diese sendung im WestDhimmiUnfug..

    Ist einer von Euch durchgekommen mit dem Anrufen?

  13. dieser mix aus dudelmusik und häppchenweiser volksverdummung ist ja unglaublich. ich höre sonst sowas nicht und habe am autoradio so ein segensreiches knöpfchen, das nur einschaltet wenn verkehrsnachrichten kommen.das ist eine großartige erfindung!

  14. Ich wurde gerade noch am Schluss mit „jede Moschee ist doch eine Parallelwelt und getrennte Räume für Männer und Frauen“ genannt, aber als Antwort kam der Hammer vom CDU-Mann (kann mir jemand die Teilnehmer mailen?):
    „Wir wollen einen deutschen Islam, und hoffentlich kommt da nicht so ein Durchgeknallter, der die Politik mit der Religion vermischen will“
    Habt ihr so etwas Dooooooooooofes schon mal gehört betreffend der Diskussion um die sogenannte Religion Islam, die die Trennung von Religion und Staat nicht kennt?
    Entweder, der hat alles durcheinandergebracht, oder er leidet unter Demenz.

  15. @gw

    es hat mich auch Überwindung gekostet, dieser Sendung mit einem wichtigen Thema, die aber hauptsächlich Gedudel und Verkehrsberichte gesendet hat, beizuwohnen.

    Es ist wohl das Gefühl und der Wille :
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

  16. Die Sendung war ähnlich tendenziös wie schon der „Zu groß, zu laut, zu fremd“-Quatsch vor ein paar Tagen. Eigentlich alles eine super Sache, fast jeder ist begeistert, gelegentlich hier und da noch ein paar verängstigte Schäfchen, die halt noch etwas Nachholbedarf haben.
    Und das mit der DITIB und dem türkischen Staat…naja, dass solle man doch mal positiv sehen, schliesslich könnten es ja sonst auch Vereine wie Milli Görüs, etc. sein. >.

  17. @desperado
    Haussender usw. ich verstehe Dich gut, aber musst Du dann nicht demnächst zum Islam konvertieren wie der deutsche Junge, der die Muslima heiraten will?
    Denn etliche Muslime arbeiten im WDR !!!

  18. So laufen doch die meisten Sendungen eine Frage nach der anderen wird rausgeballert, geprüft ob stimmt was die Imane behaupten wird nicht, Ziel ist „Islam ist Friede“ und nur darum geht es doch.

  19. Ich verstehe nicht, wie es sein kann, dass sich nur Herr Giordano zu Wort meldet. Wo bleibt die Stimme von Herrn Friedmann und den Mitgliedern des Zentralrates, wenn die Deutschen jüdischen Glaubens von den Moslems angegriffen werden?
    Die Moslems hetzen doch ständig, man braucht nur die Leserzuschriften zu sammeln óder die Leserbriefe auf Broders Seite zu lesen und man bekommt das Grausen.

  20. “Wir wollen einen deutschen Islam, und hoffentlich kommt da nicht so ein Durchgeknallter, der die Politik mit der Religion vermischen will”

    Die sind schon da.

  21. Wir wollen einen deutschen* Islam ?????

    ERROR BLINK BLINK GRMPHTETZETES

    Den* gabs doch schon mal so vom 30.01.1993 abends bis zum 08.05.1945 00:00h immer ganze „1000 Jahre“.

  22. @omameume: haha nein, ich bin westphale, in keinem teil der erde kommen so viele unterschiedliche kulturen friedlich zusammen wie hier, im ruhrgebiet. hier ist es egal welche hautfarbe man hat oder welchen glauben man angehört. allerdings kristallisiert sich der islam zunehmend als totalitär, faschistisch und agressiv herraus, und immer mehr erkennen das.
    …bis auf den WDR natürlich. nicht weiter verwunderlich, du hast es ja bereits angesprochen.

  23. War leider unterwegs und konnte mir das nicht anhören – habe aber wohl nicht wirklich was verpasst, wenn ich mir die Kommentare durchlese. So nach dem Motto: Montag der Beitrag im Fernsehen war sch……, also müssen wir jetzt über das Radio versuchen, den Bürgern die Moschee „schmackhaft zu machen“.

    P.S. Schön PI wieder „richtig genießen zu können“ und schön, euch alle wieder zu treffen.

  24. Bei solchen „Diskussionen“ geht es nie um etwaige Erkenntnisgewinne, sd. nur darum den Hörer durch das ständige Wiederholen vorgefertigter Meinungen in gewünschter Weise zu erziehen.
    Da kann man auch gegen Windmühlen ankämpfen…

  25. Sowas sehe ich mich nicht an, sonst bräuchte ich Tabletten.

    Die PI-Meldungen reichen mir schon.

  26. AAARGHHH!!!

    Sowas sehe ich MIR nicht an … (Dieser Tippfehler in #31 klingt zu doof, um ihn wie in anderen Fällen stillschweigend zu übergehen.)

  27. besonders widerlich auch die unterwürfige Haltung des CDU-Dhimmies…er habe die HOFFNUNG dass sich hier ein Euro-Islam™ etabliert…ja wann denn? in 1000 Jahren oder was?…und wenn nicht?…tja, dann haben wir halt keinen Euro-Islam™, dann müssen wir halt mit dem Hirtenislam ala 622 leben, toll!

    während der Quotenmohammedaner hoch zu Roß verkündet, die europäische Demokratie und Rechtsstaatlichkeit AKZEPTIERT zu haben!!! er hat sie akzeptiert! herzlichen Dank, welch Akt der Gnade, welchen Fuß darf ich zuerst küssen aus Freude über diese unendlich tolerante Geste unserer Besatzer…?

    er betonte auch noch keine Sharia – wie in SaudiArabien zB. – einführen zu wollen…!

    danke, vielen vielen Danke oh mein Herr & Gebieter! jetzt können wir endlich alle aufatmen…keine Sharia wie in SA, sondern eher so ein Eurokompromiss…halt Sharia-light oder…naja, vielleicht aber höchstens Sharia-medium…

    toll!

  28. #33 unrein,

    ja das ist auch wieder so eine Taqqyia wie bei dem von den Grünen hofierten Tarik Ramadam:

    Der lobt dann auch, das die MohammedanerInnen natürlich die Gesetze akzeptieren müssen…

    Dann ist der Gutmensch beruhigt.

    Plötzich der Schwenk:

    „Aber solange die MohammedanerInnen im Irak, in Palästina…. unterdrückt werden…..“

    Und der Gutmensch hat plötzlich verständnis mit dem Terror und will nun alle zuhause tun, damit die MohammedanerInnen sich wohl fühlen, von Hartz-IV bis zu Schildern auf Türkisch, kein Schweinefleisch in der Schulkantine, kein Sparschwein, kein Weihnachten im Kindergarten, fünf freie Vergewaltigungen in Berlin…..

    Und wenn dann mal hierzulande die erste Bombe hochgeht, dann war halt PI mit der Hetze schuld!

    Glücklicherweise nimmt der Gutmenschenanteil hierzulande stetig ab bis natürlich auf:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-650-6018.html

  29. Sehr geehrter Herr Knuthsen,

    im Auftrag von Frau Roth möchte ich Ihnen antworten. Neue Erkenntnisse über den Islam sehe ich durch die Reportage nicht. Die Reportage liefert die alte Erkenntnis, dass jede Form von Fanatismus, Fundamentalismus und religiösem, nationalistischem oder politischem Übereifer versucht, das eigene Vorgehen mit Bezug auf eine angesehene Quelle zu begründen und zu legitimieren. Das hohe Gut des Grundrechts auf Religions- und Glaubensfreiheit darf nicht dadurch geschliffen werden, dass manche Fanatiker und Eiferer sich auf religiöse Schriften beziehen. Genauso verhält es sich mit anderen Formen von Extremismus und Gewaltbereitschaft. In der Zeit des Kalten Krieges haben wir zum Beispiel die Erfahrung gemacht, dass die Werke von Karl Marx nur bei einer kleinen Minderheit zur Legitimierung von terroristischen Aktivitäten herangezogen wurden. Die große Mehrheit der bekennenden Marxisten konnte das nicht verstehen und hat sich auch davon distanziert.

    Den Spruch „Islam bedeutet Frieden“ kenne ich nicht als Lieblingsfloskel der grünen Politiker, weil sie sich nicht in der Funktion und Verantwortung sehen, eine islamische Religionsgemeinschaft zu vertreten oder als ihre Sprecher zu agieren, sondern als Lieblingsspruch von gläubigen Muslimen, die ihr religiöses Leben wie übrigens auch die große Mehrheit der Muslime in Frieden und im friedlichen Miteinander mit anderen Menschen und Religionen führen wollen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ali Mahdjoubi
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    ALI MAHDJOUBI

    war da eine andere Antwort von einem Musel zu erwarten????

  30. “Wir wollen einen deutschen Islam,…“
    liegt mir auf der selben Linie
    wie Becks „Verhandlungen mit gemässigten Taliban“…
    Tja, die CDU ist nun auch unten angekommen…
    – ganz unten .

  31. @#9 Koltschak (16. Aug 2007 20:57)

    Wenn ich Leuten wie Faruk Sen zuhöhren muss kommt mir immer der verdacht das die Lügen.

    Faruk Sen sprech vo 5 Millionen Euro, Du sprichst hier von 7,7 Millionen.

    Die 1,58 Mio. von der EU und die 1,29 vom Land Nordrhein-Westfalen wurden auch nicht erwähnt.

    Kannst du zahlen von den Moschebau belgen? wo sind die veröffentlicht?

    Vielleicht sollte man dem WDR einen Breif schreiben und fragen warum der Moderator so schlecht vorbereitet war? Und wenn er die richtigen Zahlen wuste, warum hat er den Faruk Sen so oft wiederholen lassen das die Mosche keinen cent steuern gekostet hat?

  32. Hat jemand zufällig am Mittwoch abend im bayerischen Fernsehen das Fernsehspiel „Herr Lupo und der Muezzin“ gesehen?

    Da wollen liebenswerte Türken eine Grossmoschee bauen, und müssen sich gegen die kleingeistigen und korrupten Nazis der Urbevölkerung durchsetzen.

    Herrlich, wie bei diesem Schrott, der sogar vom Stoiber mit einem Medienpreis (ist von 1998)versehen wurde, die Realitäten verdreht werden:

    Die Deutschen misshandeln ihre Frauen, die Türken reden alle fliessend Deutsch, eine Frau mit Schleier ist die Cheffin bei den Verhandlungen. Die Frage woher das Geld kommt für den Moscheebau wird in dem Film nicht gestellt, stattdessen wird keine Gelegenheit ausgelassen dn Zuseher zu vermitteln wie verdorben die Deutschen und wie gut die Türken sind!

  33. @ Pils

    Gibt es für die EU Mittel für die Moschee eine Quelle.

    Das müsste man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Die EU unterstüzt den Bau von islamischen Moscheen in Deutschland …

    Da hört es doch irgenwo ganz auf …

    Die EU ist ohnehin eine der gefährlichsten Organisationen überhaupt. Bereits heute würde wahrscheinlich die EU intervenieren, wenn ein Land den totalen Immigrationsstopp erklären würde.

    Daran wird ohnehin zu wenig gedacht: Es wäre doch so recht eigentlich so einfach zu erklären, wir müssten, um die Stabilität des Landes und seine kulturelle Prägung zu schützen, einen Einwanderungsstopp zu erklären. Wir haben schließlich schon genug Ausländer aufgenommen und gewähren Ihnen eine Luxusversorgung.

    Es gibt ja noch andere Länder, die Migranten aufnehmen. Und wir sind ja schließlich nur von EU Ländern umgeben. Von dort könnte ja eigentlich überhaupt keiner kommen.

    Aber an solche Notmaßnahmen zur Rettung Deutschlands denkt ja niemand …

    Für diesen gewählten Weg ins Verderben werden uns unsere deutschen Nachfahren, sofern sie nicht komplett gehirngewaschen werden, noch hassen.

    „Wie konntet Ihr das zulassen?“ „Warum habt Ihr nichts dagegen getan?“ Ihr hättet doch Parteien wählen können, die gegen die Islamisierung gewesen wären …“

    Viele werden dann sagen: „Ja, das hat man ja nicht voraussehen können ….“

Comments are closed.