Vielleicht ist es dem ein oder anderen PI-Leser bei seinem letzten ALDI-Besuch auch schon aufgefallen: Bei ALDI (Süd) gibt es jetzt die türkische Pizza „Lahmacun“ aus 100% Rindfleisch. Was nicht auf der Verpackung steht: Das Fleisch ist, wie uns der Hersteller – die Firma Einhaus – versicherte, natürlich halal.

Es stammt also von Tieren, denen bei vollem Bewusstsein mit einem langen, spitzen Messer ein Schnitt quer durch Halsschlagader, Speise- und Luftröhre geführt wird. Angeblich blutet das Tier so besser, und nur so könne der gläubige Muslim das Gebot befolgen, sich des Blutgenusses zu enthalten. In Wahrheit unterscheidet sich der Ausblutungsgrad von betäubten und unbetäubten Tieren nicht.

ALDI wird’s egal sein – die neue Pizza halal erfreut sich bei der muslimischen Klientel großer Beliebtheit.

Kontakt:

» ALDI Süd: mail@aldisued.de
» Einhaus: askunden@einhaus-vertrieb.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

149 KOMMENTARE

  1. Meine Frau ist Filial-Leiterin bei ALDI.

    Ich weiss, dass viele Angebote aus dem Halal-Sortiment entfernt wurden, wenn genug Leute da sind, die dagegen protestieren.

  2. Hier zeigt sich doch nur wieder einmal an einem ganz konkreten Beispiel, wie weit die bisher stets gescheiterte Eroberung des (ehemaligen) Abendlandes jetzt bereits vorgedrungen ist.
    Schlaft mal schön weiter!

  3. Ich war mal dabei als auf einer Alm ein schottisches Hochlandrind notgeschlachtet wurde …… dabei oeffnete der Bauer die Halsschlagader seines Rindes mit einem scharfen Messer.

    Stundenlang hatten mehrere Personen und ich uns um das stark leidende Tier gemueht. Als der spaet eintreffende Tierarzt nicht wirklich helfen konnte blieb die Toetung als letzter Ausweg ……

    Ohne irgendwelche Betaeubungen empfand ich dass das Rind friedlich hinueberschlief …. nach all den Qualen der vorherigen Stunden hatte ich den Eindruck, dass dies wie Wegschlafen war …..

    Ich weiss nicht wie das bei gesunden Tieren ist …. die stehen …. die Kuh konnte schon vorher seit mehreren Stunden nicht stehen.

    Ich weiss durch einen Filmbericht, dass das Druchtrennen insbesondere der Luftroehre eine in sadistischer Teufelei ausgelebte Bestialitaet ist ……. DAS HAT NICHTS MIT SANFTEM HINUEBERWECHSELN ZU TUN …..da die Tiere sofort zu ersticken beginnen … nur boese Seelen suchen Seelen im Entseelungsvorgang Schmerzen zu vergroessern und Angst zu machen….

  4. Wie sie die Menschen quälen, so machen sie das auch mit den Tieren!
    Kehlen bei vollem Bewusstsein durchtrennen!
    Und ALDI hofiert diese Barbaren auch noch!
    Wo gibt es eigentlich in Saudi-Arabien oder im Iran Schweinfleisch zu kaufen?

    Ein Moslem sagte mir einst, Schweinefleisch essen macht aggressiv…
    …Ich wusste gar nicht, dass die Moslems so viel davon verzehren!

  5. Sicher ein schönes Gefühl für Mohammedaner, wenn das Blut in die Luftröhre eindringt und das Tier oder der Mensch erstickt oder wie bei den geköpften Menschen, wenn das Messer dann noch auf die Wirbel trifft und weitersäbelt.
    Nick Berg und all die anderen lassen grüssen, ich habe diese Videos hier nicht verlinkt! Sie sind zu grauenhaft! Das anfängliche Schreien, die Angst, das gurgelnde Geräusch, als die Kehle durchschnitten wird!

    So wie die Mohammedaner ihre Geiseln martern, so bereiten sie sich auch ihr Mahl zu!
    Das ausfliessende Blut opfern sie ihrem Blutdämonen!
    Was für eine grausame Teufelsreligion!

  6. viele Argumente mit Vorbehalten gegen Muslime kann ich nachvollziehen.
    Das Problem mit dem Schächten jedoch nicht.

    Es kann doch nicht sein, dass es keine Problem darstellt wenn Mitglieder einer relativ kleinen Glaubensgemeinschaft Tiere bei uns zum Metzgern schächten und es dann ein Problem ist wenn Mitglieder einer anderen Glaubensgemeinschaft auch schaächten.

    Wobei ich das Schächten ethisch nicht als problematisch an sehe. In beiden Fällen ist das Tier hinterher nicht mehr lebendig.
    Ob die Tiere sich im Schlachthof mit Bolzenschussgeräten besser fühlen kann man sicher nur schwer beurteilen.

  7. In der Tat auch ich habe mir diese Videos angeschaut.

    Das hat gesessen.

    Seitdem leide ich unter Depressionen. Es ist manchmal so schlimm gewesen, dass ich meinen Berater darum gebeten habe, ob er irgend ein Medikament kennt, das hilft zu vergessen.

    Ich war in der Behandlung für Posttraumatisches Stress Syndrom. Aber das hat auch wenig geholfen. Diese Bilder kriege ich einfach nicht aus dem Gedächtnis.
    Besonders die Tötung des Südkoreaners hat mir den Rest gegeben.

  8. Was mich wundert ist das es euch anscheinend nicht stört wenn ihr euch Fleisch kauft was aus der Massentierhaltung stammt. Wo Tiere mit Antibiotika voll gepumpt werden auf engsten Raum vor sich hin vegetieren.
    Ihr ganzes Leben lang.

    Dies ist dann Tier freundlich und es stört die Leute nicht wenn sie in ihren Hamburger beißen oder ihr Fleisch aus dem Supermarkt kaufen.

    Es ist logisch das Aldi und andere Märkte mittlerweile solche Kost verkaufen.
    Diese Unternehmen denken ja Marktwirtschaftlich.

    Falls in Deutschland eine enorme Nachfrage nach Hammelfleisch herrschen würde gäbe es auch das bei Aldi &Co

  9. @#9 maure

    Was mich wundert ist das es euch anscheinend nicht stört wenn ihr euch Fleisch kauft was aus der Massentierhaltung stammt.

    Doch, mich stört das!
    Aber was hat das mit dem elenden Ende beim mohammedanischen Schächten zu tun?
    Wir auf dem richtigen Lande halten nichts von Massentierhaltung, haben Fleisch gesunder Hühner und Schweine, freilaufend, Rinder von der Wiese, ohne Antibiotika!
    Alles öko, seit eh und je…ohne Neuerfindung grüner Nestbeschmutzer!

  10. #5 Zenta Schweinefleisch essen macht aggressiv

    es macht nicht aggressiv, es macht schwul. das behauptet jedenfalls die ahmaddyia sekte bis heute vollen ernstes als begründung für das verbot von schweinefleisch:

    Dieses Verbot gründet sich nicht allein auf die Möglichkeit, dass das Schweinefleisch durch Trichinen verseucht sein kann, was in den heissen Ländern, in denen Islam sich zuerst verbreitete, oft der Fall ist. Hingegen liegt dem Verbot eine Ernährungsphilosophie zugrunde, die davon ausgeht, dass jedes Nahrungsmittel auf eine gewisse Weise bestimmte Moralverhalten im Menschen stärke oder schwäche. Konkret, dass durch die Aufnahme von Nahrung das moralische Verhalten des Menschen beeinflusst wird. Das Schwein gilt als Tier, das schamlos ist. Es ist ein Allesfresser, frisst auch das Fleisch von Artgenossen, es hat zudem Neigungen zu einem ausschweifenden Sexualleben und zur Homosexualität.

    http://www.ahmadiyya.ch/ zu den faq die frage 3

  11. Massentierhaltung wird immer mehr verpönt, darüber diskutiert man hierzulande schon recht heftig, zu Recht!
    Für Moslems ist das indiskutabel, Tierschutz?
    Wo man nicht mal das Leben anderersglaubender Menschen achtet?
    Man besteht weiter auf das Kehle durchschneiden!

  12. @1 Alessandro-Sergio.

    Ja, das stimmt, über den PROFIT lässt sich so manches islamisierungsproblem lösen.

    Man könnte z.b. im Aldi sagen, daß man mit diesem Angebot nicht einverstanden ist und nicht nur das Produkt selber nicht kauft, sondern die tiefkühlecke generell meidet.
    oder gleich den ganzen Laden.

    Ich kaufe ohnehin nahezu nie bei Aldi, seit ne Freundin mir mal gesteckt hat, wie „toll“ das Betriebsklima dort ist.

    Ok, und die aldi-läden liegen in meiner gegend strategisch-fahrtechnisch nicht so günstig…lol

  13. @#16 Moggy @1 Alessandro-Sergio.

    Ja, das stimmt, über den PROFIT lässt sich so manches islamisierungsproblem lösen.
    Man könnte z.b. im Aldi sagen, daß man mit diesem Angebot nicht einverstanden ist und nicht nur das Produkt selber nicht kauft, sondern die tiefkühlecke generell meidet.
    oder gleich den ganzen Laden.
    Ich kaufe ohnehin nahezu nie bei Aldi, seit ne Freundin mir mal gesteckt hat, wie “toll” das Betriebsklima dort ist.

    Das halte ich genauso!
    Bei ALDI gehört Stress und Mobbing zum Alltag!
    Geschäftsführer sind oft junge Bengels oder Frauen, nicht mal 25 Jahre, ohne Kenntnis der Menschenführung, aber mit ellenbogenhaftem Geltungsdrang gegenüber den alten Hasen!
    Man ist ja der Chef!
    Der Chef meiner Bekannten, noch grün hinter den Ohren, kam uneingeladen zu ihrer (40.)Geburtstagsfeier, total besoffen oder auch angekifft, so sah der jedenfalls aus.
    Frass und soff wie ein Loch und machte sich mit seinem unqualifiziertem Geseihere total peinlich zum Löffel!
    Ich fragte sie, „Ist das wirklich Euer Chef?“
    Sie nickte…ein Rotzlöffel ist das!

  14. Siehe unter Punkt 13.

    Ich habe hier einen Absatz aus der sechsseitigen deutschen Übersetzung des sogenannten „doomsday document“ abgetippt. Es handelt sich um Papiere, die man im Gepäck der Attentäter des 11.09.2001 gefunden hat. Das arabische Original nebst deutscher Übersetzung, Erläuterungen und Kommentaren findet man in

    Kippenberg, Hans G. u. Tilman Seidensticker: Terror im Dienste Gottes. Die „geistliche Anleitung“ der Attentäter des 11. September 2001. Frankfurt u. New York 2004.

    Die letzte Nacht.

    1.Untereinander einen Treueeid zu sterben treffen und das Erneuern der Intention.
    – Das überflüssige Körperhaar abrasieren und sich parfümieren.
    – Die große rituelle Waschung vornehmen.

    2. Den Plan von allen Seiten gut kennen; damit rechnen daß der Feind reagiert und Widerstand leistet.
    3. Die Suren at-tauba (Nr. 9) und al-anfal (Nr.8) lesen und über ihre Bedeutung nachdenken und darüber, was Gott den Gläubigen an ewiger Gnade für die Märtyrer bereitet hat. Einer der Propheten-Gefährten sagte: “Der Prophet Gottes befahl uns, sie vor dem Kriegszug zu rezitieren. Daraufhin rezitierten wir sie, machten viel Beute und blieben unversehrt.”

    4. Besinne dich auf den unbedingten Gehorsam in dieser Nacht, denn du wirst mit den entscheidenden Situationen konfrontiert sein, in denen es 100 % auf unbedingten Gehorsam ankommt. Bezähme dich, mache dich selbst verstehen, überzeuge dich und sporne dich dazu an. Gott -er ist erhaben – sagt: “Und gehorcht Gott und seinem Gesandten und streitet euch nicht, sonst gebt ihr damit auf und seid zu Untätigkeit verurteilt! Und seid geduldig! Gott ist mit denen, die geduldig sind (Koran 8:46).
    5. In der Nacht aufbleiben und dringlich um Hilfe zum Sieg, Stärkung, klaren Triumph, Erleichterung des Vorhabens und unsere Unentdecktheit beten.
    6. Viel rezitieren. Wißt, daß die beste Rezitation die des edlen Korans ist. Soweit ich weiß, gibt es dazu eine Übereinkunft der religiösen Gelehrten. Dabei reicht uns aus, daß der Koran das Wort des Schöpfers des Himmels und der Erde ist, dem du begegnen wirst.
    7. Reinige dein Herz und säubere es von Makeln und vergiß oder ignoriere etwas, dessen Name Welt ist. Die Zeit des Spielens ist vorbei, es ist die wahre Verabredung gekommen. Wie viel Zeit unseres Lebens haben wir vergeudet! Warum erfüllen wir nicht in Zukunft jene Stunden mit gottgefälligen Taten und frommen Handlungen?
    8. Sei heiter, denn zwischen dir und deiner Hochzeit liegen wenige Augenblicke, mit denen das glückselige, gottgefällige Leben und die ewige Gnade mit den Propheten, den Rechtschaffenen, den Märtyrern und den Frommen beginnt. Welch gute Gefährten sind das! (Koran 4.69) “Wir bitten Gott um seine Huld. Sei optimistisch, denn der Prophet – Gott segne ihn und schenke ihm Heil – “liebte den Optimismus in allen seinen Angelegenheiten”.
    9. Sodann richte dein Augenmerk darauf, wie du agierst, wenn du in eine schwierige Lage gerätst, wie du dort standhältst und immer wieder bestehst. Und wisse, “daß das, was dir zugestoßen ist, dich nicht verfehlen konnte, und das, was dich verfehlt hat, dir nicht zustoßen konnte”, und das diese Prüfung von Gott – er ist erhaben und groß – stammt, um deinen Rang zu erhöhen und dir für deine Sünden Sühnung zukommen zu lassen. Darüber hinaus wisse, daß dies nur einige Augenblicke dauern wird und dann mit Gottes Erlaubnis schnell vergehen wird. Glückwunsch dem, der der großen Belohnung Gottes teilhaftig wird. Er, der Erhabene spricht: “Oder meint ihr, ihr würdet ins Paradies eingehen, ohne daß Gott vorher diejenigen von euch, die um seinetwillen Krieg (djihad) geführt haben, in Erfahrung gebracht hat, und ohne daß er diejenigen in Erfahrung gebracht hat, die geduldig sind?” (Koran 3:142)
    10. dann denkt an das Wort Gottes, des Erhabenen: “Ihr habt euch ja den Tod gewünscht, noch ohne ihm begegnet zu sein. Nun habt ihr ihn leibhaftig zu Gesicht bekommen.” (Koran 3:143) Erinnert euch danach an das Wort: “Wie manche geringe Schar hat schon mit Gottes Erlaubnis über eine große gesiegt” (Koran 2:249) und des Wortes: “Wenn Gott euch zum Sieg verhilft, gibt es niemanden, der über euch siegen könnte. Und wenn er euch im Stich läßt, wer könnte euch dann, nachdem er ausgefallen ist, zum Sieg verhelfen? Auf Gott sollen die Gläubigen vertrauen”. (Koran 3:160)
    11. Du und deine Brüder, rezitiert Gebete und bedenkt ihre Bedeutung! (Die Gebete des Morgens und des Abends – die Gebete der Stadt – die Gebete des Ortes – die Gebete des zusammentreffens mit dem Feind usw.)
    12. Achte auf: dich – den Koffer – die Kleidung – das Messer – deine Ausrüstung – deinen Ausweis – das FT (Flugticket?) deinen Reisepaß – alle deine Papiere.
    13. Prüfe deine Waffe vor der Reise und noch einmal unmittelbar vor der Reise. “Jeder von euch muß sein Messer schärfen und seinem Schlachtopfer (schnell) Frieden geben.”

  15. Lidl hat neuerdings auch ein neues Pizzasortiment. Es scheint so, daß auch hier moslemische Schächtmethoden über den Vertrieb neuer Produkte Einzug gehalten haben könnten.

  16. Da beißt sich doch die Katze in den Schwanz.
    Geschächtetes Fleisch macht aggressiv.Hat glaube ich, etwas mit Adrenalin des Tieres zu tun. Gibt man einem Hund nur rohes blutiges Fleisch, so wird dieser auch aggressiv.

  17. #16 Moggy (11. Nov 2007 22:08)
    #18 Zenta (11. Nov 2007 22:15)

    Eueren Ausführungen ist nichts hinzu zufügen.

    Es ist leider so. Am schlimmsten finde ich aber, wie die moslemische Kunden mit den Kassiererinnen umgehen. Aber das ist nicht nur bei ALDI so.

  18. Schon die alten Hethiter hatten das Schwein zum Sündenbock erklärt, es hatte den „bösen Blick“!
    Vor ihren Feldzügen gegen das Ägypten Pharao Ramses II. metzelten sie Schweine als Opfergabe nieder.
    Der Brauch, diese nicht zu essen, muss sich auf diese Region erhalten haben, denn die Hethiter beherrschten das Gebiet, wo ehemals die archaischen (sagen wir trojanischen) Griechen lebten, ebenso fast das gesamte heutige türkische Territorium weit nach Osten.
    Nach ihnen kamen dann die Perser, wieder die Griechen unter Alexander, die Römer, Byzantiner, Mongolen und viel viel erst die Osmanen im 15. Jahrhundert!

    Nun, ernährungstechnisch sind wir dieser zurückgebliebenen Primitivkultur Islam auch im Vorteil!

  19. Gibts einen Unterschied zwischen HalalFleisch udn Koscheres Fleisch?
    Ich glaube es gibt wichtigere Sachen als das Schaechten….
    Die grünen kommen bei der Thematik aber in eine Zwickmühle – Tierschutz udn Muslimschutz *g*
    Da Tiere aber nicht waehlen können – Türken die nen deutschen Pass geschenkt bekommen haben aber schon wird es wohl klar sein für was sich die Grünen hier entscheidne weren….

  20. #21 warlord (11. Nov 2007 22:21) Da beißt sich doch die Katze in den Schwanz.
    Geschächtetes Fleisch macht aggressiv

    quelle???

  21. Im Prinzip muss man ganz genau aufpassen da man heut zu tage hinten rum beschissen wird. Da besteht zum Beispiel die Füllung von Ravioli aus der Kühltruhe bei Penny aus Hähnchenfleisch (???) steht aber auch nur hinten auf der Inhaltsangabe und nicht vorne drauf. Bin ich auch erst drauf gekommen als das irgendwie Sch… schmeckte.

  22. #13 Weiterdenker (11. Nov 2007 22:01) Gibt’s bei ALDI auch koscheres Fleisch?

    Materiell wäre es das selbe wie Helal-Fleisch, nur mit dem Unterschied, dass es Juden gibt, denen es nicht ausreicht, wenn Fleisch islamrechtlich gesehen helal ist.

    Oder anders ausgedrückt wäre koscheres Fleisch immer helal (da geschächtet), aber nicht umgekehrt.

  23. #26 Merowig (11. Nov 2007 22:27)

    Beim Schächten produziert die Nebenniere des Tieres extrem viel Adrenalin, die NICHT ABGEBAUT werden können (wie denn, wenn das Tier danach stirbt?).
    Dieses Hormon bleibt im Fleisch und gelangt über das Essen in den Körper des Mohamedaners, der wiederum aggressiv wird aber nicht weiss warum, denn er kennt die Zusammenhänge nicht, da er zu dumm ist, um sich zu informieren.

    Gute Nacht und Servus

  24. @29 – Ja, Danke 🙂

    Den bösen Reinfall erleben Moslems bei der Kalbsleberwurst – da ist nämlich i.d.R. deutlich mehr Schweinefleisch enthalten.

    Zum Thema Halal / Koscher: das gibt es bei Airlines ja schon seit längerem

  25. @#22 Alessandro-Sergio (11. Nov 2007 22:24) #16 Moggy (11. Nov 2007 22:08)
    #18 Zenta (11. Nov 2007 22:15)

    Eueren Ausführungen ist nichts hinzu zufügen. Es ist leider so. Am schlimmsten finde ich aber, wie die moslemische Kunden mit den Kassiererinnen umgehen. Aber das ist nicht nur bei ALDI so.

    In einem Supermarkt in der Nähe erlebte eine Kollegin, wie eine junge Muslima sich dreist vordrängeln wollte!
    Eine alte Dame war daraufhin sehr empört!
    Der Pinguin meinte herablassend: “Was regen Sie sich auf! Das gehört sowieso bald alles uns!”

    Und hier noch was Lustiges von hanlonsrazor:

    „Fundstück! Ist zwar OT, aber köstlich:
    Als ich Zivi war kam mal eine Gruppe von Türken zu uns in die Jugendherberge und ich war dafür zuständig mich um den Transfer zwischen Küche und Mittagstisch zu kümmern. Die Türken bestellten natürlich alle Rindswürstchen, aber als ich die normalen Schweinewürstchen in das Esszimmer brachte, haben sie sich wie Tiere darauf gestürzt und gefressen, wie die letzten Schweine. Um so mehr hat mir mein Satz gefallen, als ich wieder kam mit den Rindswürstchen in der Hand: >>Wer bekommt nun die Rindswürstchen?

  26. Diese Diskussion ist imo verlogen und zmso lächerlicher, lächerlich, wenn man dumpf und unsachlich rumpolemisiert wie Zenta.

    Schächten Juden nicht auch? Haben die Juden jetzt auch eine „grausame Teufelsreligion“? Ist unsere Massentierhaltung als human zu bezeichnen?

    Man mag sich ja drüber unterhalten, was Aldi Süd da treibt, aber den Bogen von Pizza halal hin zu Nicholas Berg zu spannen hat schon was Wahnhaftes.

  27. Wer kennt sich aus – kann das sein?

    „Dies ist deshalb für alle von grundsätzlicher Bedeutung, weil die jüdisch-orthodoxen Schächtbefürworter als Forderer eines qualvollen Schächtablaufes, ja nur einen kleinen Teil der Schlachttiere selber essen. Das sind 15 – 20% des Schlachtgewichtes, während der Rest des Tieres ungekennzeichnet in den allgemeinen Fleischhandel gelangt und angeboten wird. Die geforderte Kennzeichnung des Fleisches der nach dem jüdischen Ritus unbetäubt geschächteten Tiere wurde abgelehnt.“

    ??

    http://www.halal.de/wuf_s02.htm

    Schaut Euch ‚mal um auf

    http://www.halal.de

  28. Hühner leiden ja auch unter Stress wenn Sie in Legebatterien sind – sind jetzt Stresshormone in allen Eiern?
    Wenn ne Kuh zum Schlachthof transportiert wird hat Sie sicherlich auch Angst udn Stress – also muesst defacto in allem Fleisch solche Hormone nun sein…

    Wie gesagt gibt schlimmere Sachen als Halalfleisch O_o

  29. #30 Alessandro-Sergio (11. Nov 2007 22:34)
    #26 Merowig (11. Nov 2007 22:27)

    Beim Schächten produziert die Nebenniere des Tieres extrem viel Adrenalin, die NICHT ABGEBAUT werden können (wie denn, wenn das Tier danach stirbt?).
    Dieses Hormon bleibt im Fleisch und gelangt über das Essen in den Körper des Mohamedaners, der wiederum aggressiv wird aber nicht weiss warum, denn er kennt die Zusammenhänge nicht, da er zu dumm ist, um sich zu informieren.

    —–

    Danke, diese Zusammenhänge erklären vieles…

  30. Hmmm… Ich habe nicht unbedingt ein Problem damit. Ich meine, ich werde, wenn ich im Dezember nach Hause fliege, mal wieder Wal essen. Zugegeben, ich hasse Walfleisch, aber… der arrogante Westen geht mir mit seiner „Oh ihr Walmörder“ Propaganda und dumme PR Aktionen von Möchtegern-Schauspielern (die dabei sogar unsere Gesetze brechen; hoffentlich werden sie nächstes Mal verhaftet und abgeschoben, mit Einreiseverbot) auf den Nerv.

    Und bevor sich jeder über das Fleisch bei Aldi mockiert… warum beschwert sich niemand über die barbarischen Lebendtiertransporte durch die ganze EU (auch noch subventioniert)? Schlachtvieh wird von Polen nach Spanien gekarrt. Ohnre Rücksicht auf Verluste. Das ist doch pervers! Aber wo ist der Aufschrei? Zweierlei Maß? Sieht so aus.

  31. @Manson
    Die Juden betäuben die Tiere wenigstens, obwohl ich auch sagen muss, dass die Fleischindustrie irgendwie widerwärtig ist, deshalb bin ich (fast) Vegetarier, obwohl ich ab und zu doch mal Fleisch esse, aber es wird weniger.

    Ich finde aber nicht, dass man ‚den Bogen überspannt‘ wenn man den Vergleich zwischen Schächten und Nick Berg zieht.

    Und hier noch eine Warnung an alle Neugierigen: Tut Euch die Enthauptungsvideos nicht an, das meine ich ernst!
    Ich habe monatelang daran geknabbert, bis ich es halbwegs verarbeitet habe, obwohl ich im Job/Studium schon sehr Heftiges gesehen habe.

  32. #27 Fuchur: „Komisch, da hat PI irgendwie vergessen, drauf hinzuweisen, dass auch die Juden schächten. Heuchler.“

    Ach schau her… es gibt bei Aldi auch koscheres Fleisch?

    Falls du nicht merkst, worum es hier geht, bist du kein Blitzmerker 🙂 und falls du es merkst, selbst der Heuchler

    Übrigens: wenn hier einige – wie ich – fordern, das so etwas in D verboten wird, ohne Ausnahmen für jegliche Religionsgemeinschaft, dann hat noch keiner dazugeschrieben: aber koscher ist okay.

  33. #33

    „Schächten Juden nicht auch?“

    – eine genauso „geniale“ Frage, wie „bringen Christen nicht auch Menschen um?“

    Frage doch mal irgendeinen aufgeklärten Juden, wie er wohl zum Schächten steht.
    Auf dem Schächten beharren nur die religiösen Fanatiker, klein an der Zahl, dafür aber mit großem Geltungsdrang. Und die sind kein Haar besser als ihre mohammedanischen Kollegen.

  34. @Micha
    Die Juden betäuben die Tiere, bevor sie sie schächten, allein schon deshalb, weil ein betäubtes Tier nicht so zappelt in seiner Agonie.

  35. Zitat: „Die Juden betäuben die Tiere wenigstens…“

    Gibt’s hier mal ’nen Fachmann für diese Fragen? Das ist doch der springende Punkt! Ich dachte, koscher heißt automatisch ‚ohne Betäubung‘ ?!?

  36. #45 nonconformicus
    Du irrst. Uberhaupt habe ich bei euch xenophoben Spinnern bei PI das Gefuehl, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ihr den Juden die Fensterscheiben einwerft.

  37. @nonconformicus

    Ja, das habe ich vergessen anzufügen, dass solche Riten bei den progressiven Israelis und Juden durchaus als archaisch gelten und unproblematisch geändert werden können.

  38. wenn ich die Pizza bei Aldi entdecken sollte, hat mich Aldi gesehen. Nur der Boykott des übrigen Sortiments kann Aldi zur Raison bringen.

  39. #42 AKM

    „Und bevor sich jeder über das Fleisch bei Aldi mockiert… warum beschwert sich niemand über die barbarischen Lebendtiertransporte durch die ganze EU (auch noch subventioniert)?“

    Tja, die Grünen sollen wohl vor langer Zeit mal dagegen protestiert haben. 😉
    Übrigens, Unsinn, dass „niemand“ protestiert. natürlich wird protestiert, und es wird von Verbrauchervereinigungen Druck gemacht.

    Aber wenn du schon aus der Ecke bist, sind dir nicht die Tiertransporte per Schiff aus Australien und Neuseeland in den Nahen Osten bekannt? Allah mags nämlich, wenn lebende Wesen ihm zu Ehren frisch geopfert werden.
    Und was denkst du, wieviel Tiere aus der EU immer noch in den Nahen Osten gekarrt werden?
    Die EU ist ein Monster.

    Ich kauf bei meinem Fleischer ein. Da weiß ich was ich hab.

  40. #47 Micha (11. Nov 2007 23:13)

    Zitat: “Die Juden betäuben die Tiere wenigstens…”

    Gibt’s hier mal ‘nen Fachmann für diese Fragen? Das ist doch der springende Punkt! Ich dachte, koscher heißt automatisch ‘ohne Betäubung’ ?!?

    So weit ich weiß ist es sowohl halachisch als auch islamrechtlich erlaubt, die Tiere vorher zu betäuben. Nach deutschem Recht ist das ja sogar geboten.

  41. @AKM,
    über diese Lebendtiertransporte haben sich seit vielen Jahren unzählige Tierschützer und -Organisationen nicht nur beschwert, sondern sind mit allem, was ihnen möglich war, dagegen vorgegangen. Haben teils sogar das eigene Leben gegen diese Mafia riskiert.
    Diese Lobbys sind stärker, sie haben Unterstützung in der Politik, es geht um sagenhafte Subventionen.
    Das Leiden der Tiere bedeutet denen nichts. Es hat in der Vergangenheit dazu viele TV-Reports gegeben. Also nichts mit zweierlei
    Maß, es wurde bis jetzt bis auf leicht verbesserte Vorschriften zum Tränken nichts erreicht, es gleicht einem Kampf David gegen Goliath…
    Es geht auch nicht nur um Subventionen, vielmehr wollen islamische Länder lebende Rinder und Schafe zum Schächten. Ein endlos trauriges Thema im Tierschutz.

  42. @Micha

    Bitte zitiere meinen ganzen Text.
    Ich habe geschrieben, dass die Betäubung der zu schlachtenden Tiere nicht auf Mitleid zurückzuführen ist, sondern lediglich der Effektivität zuzuschreiben ist.

    Argumente wie ‚Adrenalinausstoß‘ usw. sind natürlich Stuss, da das vegetative Nervensystem auch im Zustand der Bewusstlosigkeit funktioniert.

  43. *immernoch nict die Aufregung versteht*

    Jungs in Italien werden Singvögel mit Netzen gefangen. Vieh wird durch ganz Europa transportiert, Masentierhaltung, Bolzenschussgeraet ist auch nicht ohne…
    Ich werde aber weiterhin Fleisch essen!!!

    Was mir wirklich auf die Nerven geht ist die faschistoide PETA..

  44. #49 rashaba (11. Nov 2007 23:15) #45 nonconformicus
    Du irrst. Uberhaupt habe ich bei euch xenophoben Spinnern bei PI das Gefuehl, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ihr den Juden die Fensterscheiben einwerft.

    Nicht alle hier sind REP oder NPD Anhaenger 😉 (wuerd auch stark behaupten es handelt sich um eine Minderheit)

  45. Die Türken panschen Schweinefleisch in ihren Döner, aber bei ALDI ist das Fleisch halal.
    Deutschland Ende 2007, ein Land am Rande des Wahnsinns.

  46. #51 musli_weg (11. Nov 2007 23:16)

    “ wenn ich die Pizza bei Aldi entdecken sollte, hat mich Aldi gesehen. Nur der Boykott des übrigen Sortiments kann Aldi zur Raison bringen.“

    Da wird man sich bei Aldi aber fürchten –

    die milliardenschweren Gebrüder Aldi gehören mit zu den Reichsten in Deutschland!

    Für einen Boykott von Aldi, Lidl & Co. gibt es inzwischen zu viele Arme in Deutschland. Erst kommt das Fressen und dann die Moral.

  47. @ #49 rashaba

    Bis du Moslem? Dann sage ich dir: das könnte dir wohl so passen, aber da kannst du lange drauf warten. Eine einfache Gesetzeslage genügt, dann erwarten wir hier einfach nur, dass sich daran gehalten wird. Und nun rate mal, welcher Bevölkerungsgruppe ich zutraue, sich an bestehende Gesetze zu halten?

    Bist du keiner? Dann verstehe ich dein Posting nicht.

    @ #55 Mistkerl „Bitte zitiere meinen ganzen Text…“

    Ich lese hier zugegeben gerade etwas flüchtig. Zudem scheint hier keiner genau Bescheid zu wissen. Ich warte jetzt mal ab, ob sich nicht noch ein Fachmann meldet und wenn nicht, schreibe ich hier erst wieder rein, wenn ich das für mich geklärt habe. Dann erstmal gute Nacht!

  48. @Merowig

    Der Bolzenschuss ist eigentlich sehr gut, solange er professionell ausgeführt wird, leider kommt er für koscheres Fleisch nicht in Frage, da der Bolzenschuss das Tier tötet, so dass es nicht mehr ‚aktiv‘ ausbluten kann, da dass Herz versagt.

    Ich habe im Studium mal eine Leiche präparieren müssen und es ist wirklich schwierig das Blut rauszukriegen und durch Formalin zu ersetzen; wäre halt einfacher, wenn das Herz noch schlüge…

  49. @#60 Micha
    Klick mal auf rashabas nick – dann kommt ein Link zu einem Kibbuz – soviel dazu das er Moslem ist 😉

    @#61 ich beziehe mic auf den einen Link auf Halal.de http://www.halal.de/wuf_s01.htm wo Hirnmasse dank Bolzenschussgeraet im Körper verteilt wird.
    Lecker in Zeiten von BSE….

  50. #49 rashaba

    „#45 nonconformicus
    Du irrst. Uberhaupt habe ich bei euch xenophoben Spinnern bei PI das Gefuehl, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ihr den Juden die Fensterscheiben einwerft.“

    Hört, hört.
    Jetzt kommt der Herr Wichtig mit der Nazikeule.

    Es soll wohl Leute geben, die zu faul sind, ihre Fenster zu putzen. Und die ganz cleveren unter ihnen lassen sich ihre Fenster einwerfen, damit die Versicherung sie als „Opfer xenophober Spinner“ entschädigt.
    Nur so, als Gleichnis. 😉

  51. Doppelmoral:
    Wir werden hier mit Gammelfleisch-Dönern vergiftet und die Herren Kulturbereicherer fordern für sich mal wieder Extra-Würste?!
    Auch für sie gilt das Grundgesetz Art. 20a!

  52. #62

    Wie soll denn Hirnmasse dank Bolzenschußgerät im ganzen Körper verteilt werden?
    Irgendwie kann ich mir diesen Schuß nicht so richtig vorstellen.

    Übrigens, BSE ist doch gar nicht so kritisch. Wieviele sind denn nachweislich an BSE gestorben? 1,2,…10?
    Das war doch nur eine Aktion zum Abbau der Rindfleischüberproduktion.

    Die Geflügelüberproduktion wurde mit Hilfe der Vogelgrippe abgebaut.
    In andren Ländern (Rußland z.B.) wird der Geflügelbestand nach Möglichkeit geimpft, hier aber gleich weiträumig bei Verdacht umgebracht. Haben wir keinen Impfstoff? Ein Schelm, wer Arges dabei denkt.

    Wieviele Tonnen Gammeldöner wurden verdaut, bevor man einen Händler dingfest machte? Und?
    Die Berliner scheinen noch zu leben… Und Gemmelfleisch wird sicher auch weiter in den Döner und andre undefinierbaren Fleischerzeugnisse reingemacht.

    Ich sags nochmal. Die EU ist ein Monster.

  53. #65 Lausebengel (11. Nov 2007 23:54) Doppelmoral:
    Wir werden hier mit Gammelfleisch-Dönern vergiftet und die Herren Kulturbereicherer fordern für sich mal wieder Extra-Würste?!
    Auch für sie gilt das Grundgesetz Art. 20a!

    Niemand zwingt dich Dönner zu fressen – selber schuld – desweiteren kommt fast alles Dönnerfleisch aus Deutschland….
    Und das Aldi Halalfleisch führt ist glaube ich keien Reaktion auf eine Forderung dsondern Reaktion auf Nachfrage….

    #66 nonconformicus (11. Nov 2007 23:55) #62

    Wie soll denn Hirnmasse dank Bolzenschußgerät im ganzen Körper verteilt werden?
    Irgendwie kann ich mir diesen Schuß nicht so richtig vorstellen.

    les den Artikel – wurde nahe an der Lunge gefunden – mit der Wucht der Bolzen da reingepfeffert wird wunderts mich nicht.
    Ist eine Tatsache das Hirnmasse im Körper gefunden wurde – laesst sich nicht wegleugnen…

    Diese bereits im Jahre 1978 von Mackey und Derrick publizierten Daten zeigen deutlich, dass schon der Bolzenschuss mit großer Wahrscheinlichkeit BSE-Infektiosität aus dem Gehirn durch den Blutkreislauf in den Körper bringen kann. Wird zusätzlich der Rückenmarkzerstörer eingesetzt, dann ist auf jeden Fall mit einer Kontamination von Muskelfleisch durch kleinste Partikel aus dem Gehirn zu rechnen. Da sich die Prionen auch außerhalb der Zellen im Gehirn bewegen, können diese noch leichter als Gehirnfetzen oder Bakterien die feinsten Adern passieren.

    Mackey,B.M.; Derrick,C.M. – Contamination of the deep tissues of carcasses by bacteria present on the slaughter instruments or in the gut – Journal of Applied Bacteriology 1979 Apr; 46(2): 355-66

    haben auch die Amis entdeckt – also nix mit muslimische Forschungsfakes wenn das Argument folgen sollte

    Übrigens, BSE ist doch gar nicht so kritisch. Wieviele sind denn nachweislich an BSE gestorben? 1,2,…10?

    laut Webseite des Robert Kochinstitutes gab es 146 Fälle vom Creuzfeldt Jacobs Syndrom allein in UK bis jetzt (Stand Maerz 2004)
    Fälle gabs auch in Frankreich, Irland,Niederlande…..

    Sind schon mehr als deine 10…

    Da das nicht über nacht kommt sondern Jahre dauert bis man sich das bemerkbar macht bleibt abzuwarten was noch hier kommen mag.

  54. Es wäre schön, wenn Aldi auch koscheres Fleisch anbieten würde. Wenn man nicht gerade in Frankfurt wohnt sind koschere Lebensmittel nicht einfach zu bekommen.

  55. Wenn Aldi so ein Zeug verkauft. OK. Lasst sie es in die arabisch-türkischen Leute verkaufen.
    Geht nicht hin. Und gut ist’s.

    Überall wo türkisch-arabisches Zeug verkauft wird, muss man nicht kaufen.

  56. Hallo. Vielleicht bin ich naiv oder verstehe einige Dinge nicht richtig . Juden schächten doch auch oder??.Was ist also schlimm daran, wenn Muslime es tun?. Worin liegt der Unterschied??. Kann mir das jemand erklären?.

    Gut, ich weiss das Juden keine Massentranporte an koscheren Fleisch durch die halbe Welt kutschieren, aber das kann doch nicht Bestandteil der Kritik sein ?

  57. Greenpeace mag ich nicht….

    Sind genau solche Ökoterroristen wie PETA

    Hie ein Brief von Peta an Arafat:
    http://www.peta.org/feat/arafat/

    a ist ein Tierleben mehr wert als Menschenleben – vollkommen verabscheungswürdig.
    Peta ist nur ein anderer Auswuchs des Selbsthasses im Westen

  58. #46 Mistkerl (11. Nov 2007 23:12) @Micha
    Die Juden betäuben die Tiere, bevor sie sie schächten, allein schon deshalb, weil ein betäubtes Tier nicht so zappelt in seiner Agonie.

    http://www.hagalil.com/judentum/koscher/schaechten/schaechten-1.htm

    Die Vorbereitungen zum Schächten enthalten den Tiertransport, die Haltung im Schlachthof, das Führen der Tiere in die Schlachthalle sowie das Immobilisieren des Tieres und das Fixieren des Kopfes vor dem Schächtschnitt.

    Da das Schächten am gesunden unbetäubten Tier durchgeführt werden muss, muss das Tier immobilisiert werden.

    Ich habs andersrum in Erinnerung – Juden betaeuben die Tiere in der Regel nicht – es gibt aber im Islam „Rechtsgutachten“ die das Betaeuben erlauben (udn adere die es ablehnen)

  59. #71 Merowig

    kommt drauf an.PETA und Greenpeace mag ich auch nicht,aber…..objektiv betrachtet,gibt es tiere,die „mehr wert“ sind als menschen.
    damit meine ich geschützte und bedrohte arten,keine nutztierhaltung.ich bin auch entschieden gegen gewalt.
    aber es gibt beispiele,wo menschen gegen tiere den kürzeren ziehen.in einigen afrikanischen nationalparks gibt es schwer bewaffnete ranger,die nach kurzer warnung auch gebrauch von diesen waffen machen,hab sogar mal eine reportage gesehen,wo wilderer tatsächlich getötet wurden,weil sie elefanten jagten.wie sagte der ranger da so passend:“von den elefanten gibts nur noch ein paar tausend,von uns menschen ein paar milliarden.“

    also bevor mich hier einer als militanten tierschützer darstellt…..ich will nur sagen,es kommt immer auf das tier und die situation an.schächten ist allerdings echt unnötig qualvoll……von tiertransporten brauchen wir gar nicht reden.

  60. Das Ranger auf Wilderer schiessen ist OK für mich – vorallem weil die Wilderer selber skrupellos sind und auch ueber Leichen gehen.

    Das Schaechten sehe ich nicht als besonders grausam an – Tiertransporte wuerde ich allein aus ökonomiscen Gründen verbieten – das ist eher eien Folge vom europaeischen Subventionsdschungel.

    Hatte nen chinesischen Komilitonnen in England und mit dem über chinesische Essgewohnheiten diskutiert.
    Das mit Affenhirn vom lebenden Viech ist keine Urban Legend….
    Was fuer mich neu war – Esel.
    Kochendes Wasser wird immer wieder ueber den Schenkel von nem Esel der am Leben ist gegossen bsid as Fleisch da duch ist – und dann wird das dme lebendigem Tier rausgeschnitten….
    Der hatte auch nen Bekannten aus Taiwan der in York studierte – den haben die nach taiwan zurueckgeschickt aufgrund seiner „Essgewohheit“ – hatte im Park eine Ente erlegt udn dann im WOhnheim zubereitet – Putzfrau hat Überreste vom Kadaver (Federn etc. im Muelleimer gefunden)…

    Im Westen werden Hummer aber auch lebendig gekocht – und die Viecher haben auch schmerzen! (Mag aber eh keine Meeresfruechte/Hummer von dher betrifft mich das weniger)

    Bei aller Tierliebe – das Schaechten dauert in der Regel keine Ewigkeit, zweifle dsa das Tier deutlich mehr Stress unterliegt als der Kuh die das Bolzenschussgeraet kriegt….

  61. @ # 10 Zenta
    Der Kopf ist ja noch dran…die Musels lernen von klein auf an, diese abzuschneiden! Vor allem die von Ungläubigen oder Gefangenen!
    …ich vermute mal Zenta, das ist schon der positive Einfluss der europäischen Gemeinschaft . Sozusagen der Einfluss des kulturellen Dialogs mit den Vollpfosten,
    – sozusagen der Euroislam, dass die Köpfe der Ungläubigen in Hamburg und Berlin nicht mehr abgeschnitten – , sondern die Leute nur noch ausgeblutet werden. dieser nicht zu unterschätzende Fortschritt im kulturellen Miteinander wird von den Massenmedien meiner Ansicht nach gar nicht richtig gefeiert. Aber wer weiss, vielleicht kriegen die Kulturbereicherer ja bald einen eigenen Feiertag, der diese Entwicklung vom robusten zum mehr hin zu feinem Tun würdig .

  62. Aehm, da steht „Lahmacun“ drauf. Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist das Teig mit diversen Auflagen drauf. Kann man auch tuerkische Pizza nennen, wenn man will. Das gibts aber in ganz Festlandasien, bis hin nach China. Nur da heisst natuerlich anders. Diese Zubereitungsart ist aelter als der Islam und hat damit erstmal nicht viel zu tun.

    Sich darueber aufzuregen – auch wegen Halal usw. – ist irgendwo uebertrieben. Ob das Vieh nach einer langen Leidenszeit in der Massentierhaltung unter islamischem Ritus seine gequaelte Existenz aushaucht, ist mir…irgendwo nicht so ganz wichtig.

    Es gibt bei dem Thema Islam Themen, die mehr Beobachtung verdienen. Halal oder nicht. Wenn Aldi mit Tiefkuehl-Lahmacun oder Fruehlingsrollen Geld macht, dann ist das erfreulich. Man muss den Kram ja nicht kaufen. Zumal ich Zweifel habe, dass viele MiHiGrus das Zeug mit nach Hause nehmen. Mama Aishe macht das besser und billiger.

    Der typische Kaeufer duerfte eher der Kuffar-Single sein, der sich auch die Pizza Napoli mit Heim nehmen wuerde.

    Es gibt auch Leute die rauchen kubanische Zigarren, ganz ohne Castro-Fans zu sein.

  63. So viel Unkenntnis…
    1. Der „europäische“ – und in Deutschland übrigens gesetzlich vorgeschriebene – Schlachtvorgang unterscheidet sich vom Schächten tatsächlich nur durch den Einsatz des Bolzenschussgerätes, welcher – richtig eingesetzt – das Rind betäubt, aber nicht tötet. Dem so betäubten Rind wird analog zum Schächten der Hals geöffnet – das Tier blutet aus, nicht mehr und nicht weniger als beim Schächten auch. Von missglückten Bolzenschüssen, die das Tier sofort töten, auf die Technik allgemein zu schließen ist ja wohl gezielter Stuss.
    2. Wer glaubt eigentlich, dass die „halal“ geschächteten Tiere vorher nicht all die Massentierhaltung und Transporte erleiden müssen, wie die anderen auch?

  64. @67: „desweiteren kommt fast alles Dönnerfleisch aus Deutschland….“

    bist du so sicher? in der schweiz gilt fleisch als swissmade, wenn das rind aus osteuropa kommt und in der schweiz nur geschlachtet wird!!! bezweifle, dass dies in deutschland anders ist…

    allgemein sehe ich das problem mit dem schächten echt nicht. die meisten viecher leiden sowieso vom übelsten ob mit oder ohne schächten…

  65. Hier schreiben alle von gequälter Existenz der Tiere in Massentierhaltung- glaubt ihr alles, was im Fernsehen kommt????
    Milchkühe z.B. haben inzwischen sogar eine Art „Wasserbett“ an ihrem Liegeplatz, damit diese sich wohler fühlen und mehr Milch geben.

    Und zum Schächten schreibt Beate Klein:
    „Da in Neuseeland, Schweden und Littauen die Ultrakurzzeit-Betäubung von allen Religionsgemeinschaften akzeptiert wird, gibt es in der Tat keinen Grund, darauf zu verzichten.“
    Somit dürfte das hier auch bald erledigt sein…

  66. Nur zur Info!

    Es hat nicht mit Religion oder irgendeiner Ideologie, aber ich esse weder Fleisch vom Rind noch vom Schwein, Etten und Gänse sowieso nicht.
    Alle Warmblüter die mich in die Augen schauen könnten, stehen bei mir nicht auf dem Speiseplan.
    Ausgenommen: Truthahn, Hähnchen, Fische und Krustentiere.
    Als Jäger habe ich früher nur alte und schwache Tiere erlegt.

  67. #13 Weiterdenker (11. Nov 2007 22:01) Gibt’s bei ALDI auch koscheres Fleisch?

    Bestimmt nicht.
    Und wenn irgendwo jüdische Produkte zu kaufen sind, dann sind sie um ein vielfaches teurer als diese Halalprodukte für Moslems.
    Voriges Jahr im Vorfeld zu Weihnachten hatte ist beim Marktkauf die Matze ausgegangen. (Das ist irgendwas wie Salzgebäck, nur aus Mehl, Wasser und Salz, schmeckt gut und ist gut für Diät)

    Als ich eine Angestellte (südländischer Typ) fragte, wann sie wieder bekommen, fragte sie mich zurück, ob ich es für einen religiösen Brauch brauche.

    Und diese Wochen habe ich wieder mir in den Kopf gesetzt, bei den Modeschmuckläden nach Davidsterne zu fragen – Natürlich mit einem Kreuzchen am Hals. Und da sie nirgendwo hatten, wunderte ich mich mindestens in zwei Läden laut darüber, dass sie aber Terroristentücher (Palästinensertücher) im Sortiment hatten. (Natürlich gab es manchmal einige knallenge junge Kopftücher im Laden, vor allem samstags)

    Ich hatte in der ganzen Stadt nur ein einziges Davidsternchen gesehen, unter viel anderem Klimbim an einem Armbändchen für 12,95 E ansonsten sind alle Sternchen fünfzackig gewesen.

  68. Je nun, Beate legt nach bei ihrem obsessiv verfolgten Lieblingsthema. – Ein thread allein reichte wiohl nicht? 😉

    Ich stand am Freitag bei Aldi vor dieser Pizza und habe das Angebot mit Interesse studiert. Leider ist sie nicht koscher. Daher bleib sie liegen.

    🙂 Aber ich finde es gut und im übrigen selbstverständlich, daß es so etwas zu kaufen gibt. Der markt regelt die Nachfrage. Schließlich toleriere ich auch Euer Schweinefleisch, Eure Schnecken und Eure Hummer in den diversen Ladentheken.

    Viel Spaß noch beim eifernden Geifern!

  69. @ #4 (der sich AUSGERECHNET 🙂 „Cherub“ nennt):

    Ich weiss durch einen Filmbericht, dass das Druchtrennen insbesondere der Luftroehre eine in sadistischer Teufelei ausgelebte Bestialitaet ist…

    Tja, wird der Schmonzes vom VGT gewesen sein.

    So entsteht „Wissen“, hahahahaha 😀

    Lerne und wisse: Schächten ist die drucklose, rasche, in EINEM Schnitt erfolgte Durchtrennung der beiden Halsschlagadern UND der Venen UND der Luft UND der Speiseröhre… – schmerzfrei und durch Volumenmangelschock zu sofortiger Bewußtlosigkeit führend.

    Wer nur die Luftröhre schneidet, ist ein Tierquäler, wer nur eine(!) Schlagader schneidet, ist ein Scharlatan… – beides hat mit Schächten nichts zu tun.

    Die Rede von der „sadistischen TEUFELEI“ ist immerhin, auf Juden bezogen, eine bekannte fast zwei Jahrtausende alte CHRISTLICHE Tradition, siehe Lieblingszitat der Nazis
    Johannes 8,44

    Ja, und der Martin Luther hat’s gern aufgenommen und seinerzeit schon zur „Kristallnacht“ aufgerufen…

  70. wer fleisch verschlingt von lebend wesen
    kennt die bedingung des genusses – dessen tod
    manch magisch angehauchtes denken
    mag meinen je qualvoller der tod so leckerer das fleisch

  71. @merowig
    Ich habe nicht bezweifelt, dass das Gammelfleisch aus Deutschland stammt. Die Frage hierbei ist eher, wer es gewissenlos weiterverarbeitet und -verkauft.
    Trotzdem: Schächten ist und bleibt Tierquälerei. Und das gilt sowohl für Moslems als auch für Juden!

  72. Schächten ist eine streng standardisierte Tötungsmethode, die mit den betsialischen Schaumorden durch islamische Terroristen nichts zu tun hat.
    Trotz Durchschneiden der Luftröhre ist das Tier bei sachgerechter Durchführung nach etwa 3 Sekunden bewußtlos.
    Die hier in doch etwas voyeuristischer Art vorgetragenen Vorgänge, wenn man bei einem Menschen oder Tier ERST die Luftröhre und dann mit Latenz die Halsschlagadern durchschneidet, sollten beim Schächten nicht zu beobachten sein.
    Nicht sachgerechte Tötungen mit qualvollem Verenden der Tiere gibts auch in nicht islamischen Schlachthöfen.
    Kein Grund also hysterisch zu werden.

  73. Wisst ihr wie McDonalds ihre „McRib“ grillt?

    In einer Schutzfolie… wie diese Braten-Kunststoff-Luft Folien.

    Grund ist, das das Schweinefleisch nicht mit den Flächen in Kontakt treten darf, auf denen auch anderes Fleisch gebraten wird. Das macht man um die religiösen Gefühle der Moslems nicht zu verletzen. Ausserdem muss den moslemischen Arbeitern von McDonalds dann nicht zugemutet werden, Schweinefleisch anzufassen.

  74. Zum Schächten nur soviel:
    Ich halte es für gut, sich mal eine sachgerechte Schächtung anzuschauen, dann wäre es aber aus mit der allgemeinen Ablehnung dieser Art TÖTUNG – denn das bleibt es – so oder so.
    Ohne Eier zu zerschlagen kann man bekanntlich kein Omelett machen.
    Bei den Juden gibt es Schächtung seit jeher, man braucht eine spezielle Ausbildung, um diese durchzuführen, das Messer selbst erfährt eine besondere Behandlung und darf keine noch so kleine Scharte aufweisen.
    Und wisst Ihr was.. zu Zeiten des alten Testaments durften nur die Priester schlachten. Das leuchtet mir ein, nur die durften vor Gott auf dem Altar Leben nehmen.
    Heutztage kann aber jeder Dussel ein Messer nehmen und zum Schlachtefest lebende Tiere gleich zu Hackfleisch verarbeiten, ohne Bezug zu dessen Leben, was er unbedarft nimmt. Das nenne ich Verrohung der Sitten.
    Schaut euch mal die Berge Abfall in türkischen Vorstädten zum Schlachtefest an, wenn jeder Papi sein eigenes Opfertier zerlegt.
    Dem entgegen ist das jüdische Schächten ein gut durchdachtes Ritual.
    Und wir als Europäer haben leider auch keinen Bezug mehr zu dem, was so in den Auslagen der Händler liegt.
    In Folie gezogene Ware, seelenlos und ohne Namen. Auch mir ist es lieber, mein Fleisch beim Metzger im Ort zu kaufen. Tiere nur aus der Region, man kann, wenn man will, sogar den Namen des Rindes oder des Schweins erfahren.
    Kein Wild aus dem Gross – oder Supermarkt mehr.
    Man kann sich beim örtlichen Forstamt auf eine Liste setzen lassen um Wild zu erstehen.
    Sollte man die Kenntnisse haben, kann man es selbst zu Hause zerlegen.
    Dies nur als Tipp.

  75. Und , was ist daran auszusetzen ? Aldi verkauft immer noch Schweinefleisch . Erst wenn das nicht mehr möglich ist , weil es den Muslimen stört , erst dann wird es gefährlich .

  76. #85

    „…Schließlich toleriere ich auch Euer (sic) Schweinefleisch, Eure Schnecken und Eure (sic) Hummer in den diversen Ladentheken…“

    „EUER“
    Na, wie gut, daß man so wieder mal seine Sonderstellung (Geburtsrecht?) präsentieren kann! Wie war das doch gleich mit der Parallelgesellschaft?
    Bezeichnenderweise taucht „Chaim“ nur beim Schächtthema auf. Ich warte nur, bis dieser „Schechter“ auch noch erscheint…

  77. Aldi verkauft eben nun einmal genau die Waren, für die es einen Markt gibt.

    So what ?

    Dass es solche religiösen Albernheiten wie Schächten und Schweinefleischverbot im 21. Jahrhundert (leider) immer noch gibt, kann man nun wirklich nicht den Discoutern anlasten.

    Die Religionen sind an solchen Auswüchsen schuld, nicht Aldi !

  78. #67 Merowig

    Also da muß ja das Bolzenschußgerät mit einer Panzerfaust verwechselt worden sein.
    Im übrigen kann man Versuchsmethodiken so manipulieren, daß fast beliebige Resultate erreichbar sind.

    laut Webseite des Robert Kochinstitutes gab es 146 Fälle vom Creuzfeldt Jacobs Syndrom allein in UK bis jetzt (Stand Maerz 2004)
    Fälle gabs auch in Frankreich, Irland,Niederlande…..

    Sind schon mehr als deine 10…

    Ich habe aber von BSE geschrieben. 😉

    Bei Creuzfeld-Jacob ist noch immer nicht nachgewiesen, daß BSE die Ursache ist. BSE könnte eine Ursache sein.
    Der Schluß, daß BSE C-J verursacht, gründet sich auf Ergebnissen genialer englischer Forscher, die BSE-infiziertes Material DIREKT ins Hirn von Mäusen injizierten.

    Mit so einer Methodik könnte man jedoch an allem möglichen erkranken. 🙂

  79. Ab wann kann man denn Pelzmäntel und Elfenbein bei Aldi bestellen?

    Seit denen der Tierschutz egal ist dürften sich neue Märkte öffnen.

    Bedauerlicherweise werden aber die lieben Grünen die sich ja ansonsten so für Tierrechte stark gemacht haben hier mal ein Auge zudrücken. Denn wenn man Tiere im Namen Allahs quält ist es ja etwas ganz anderes als wenn man Tiere im Namen der Mode quält. Die Tiere wissen diesen Unterschied zu schätzen in ihren letzten, langen minuten und stunden.

  80. @97 nonconformicus

    Das war schon mal vor Monaten. Dermaßen deja vu, dass es nicht mal die Mühe wert ist, auf ihn einzugehen. Damals ist die arme Tiqva auf ihn reingefallen, sie glaubte, er sei ein gutmeinender Jude.

    Das ist der Vorteil der Registrierung. Wobei ich mir fast sicher bin, dass er noch einen Nick hat.

    Aber genau dieses „EUER“ ist gut herausgepickt, damit hat er sich entblößt. Ich frage mich, was er von mir tolerieren würde, wenn wir in der Türkei oder in Mekka wären. Denn hier hat er nichts zu tolerieren sondern sich zu integrieren.

  81. @ Schlaumeier Chaim

    Wenn „halal“ und „koscher“ bedeuten, daß Tieren bei vollem Bewußtsein die Kehle durchgeschnitten wird, dann gehört beides in Deutschland verboten! So einfach ist das!

    Bei dem Thema ist es mir schnuppe, ob man von „Islamophobie“ oder „Antisemitismus“ spricht.

  82. Aldi unterstützt damit die Tierquälerindustrie. Wo bleibt der Aufschrei bei den Grünen ? Oder ist „Grün“ nun nicht mehr öko sondern islamo ?

  83. @ 103 LeKarcher

    Merke: Die Grünen sind für Tierschutz, Gleichberechtigung von Frauen, Frieden in der Welt – außer, diese Dinge beschneiden die Vorschriften des Islam. Dann sind im Zweifel letztere wichtiger.

  84. Wenn ihr schon zu Recht über die Praktiken des halal geschlachteten Tieres berichtet, dann aber bitte auch über das koschere Schlachten, das im Gegensatz zum islamischen Schlachten jegliche Betäubung grundsätzlich verbietet.

    Gäbe es diesen Artikel auch, wenn koschere Pizza bei Aldi verfügbar wäre ?

  85. #70

    Überall wo türkisch-arabisches Zeug verkauft wird, muss man nicht kaufen.

    Mh, diese Aussage erinnert mich irgendwie entfernt an etwas, was man in den 30er Jahren an den Türen jüdischer Geschäfte lesen konnte.

    Diese „Diskussion“ ist … *beep* … manchmal pack ich mir hier echt an den Kopf …

  86. @107 manson

    Mh, diese Aussage erinnert mich irgendwie entfernt an etwas, was man in den 30er Jahren an den Türen jüdischer Geschäfte lesen konnte.

    Und diese Antwort erinnert mich so sehr an die Inquisition, die neulich Eva Hermann öffentlich hinrichten wollte. Fährst du denn noch Autobahn? Das haben nämlich auch die Nazis erfunden.
    Darf denn unsere Armee Waffen besitzen? Auch die Nazis hatten welche…

  87. Bei ALDI wundert mich diese Tatasache nun gar nicht, da laufen so viele unlautere Aktionen…

    Man denke nur an die Knebelbedingungen für Lieferanten: Mittelständische Unternehmen werden bespielsweise gezwungen, zu expandieren, zu modernisieren, auszulagern und haben sie es dann getan, sagt ALDI gerne auch mal: Ätsch, nö, jetzt wollen wir doch nicht mehr. Ware wird sowieso nur in Komission genommen. Die Aldi-Einkäufer sind desweiteren durchaus dafür bekannt, daß sie Ihre Zulieferer gerne auch mal ein bischen rumscheuchen. Nur durch Aktionen dieser Art kann der Konzern Spitzenqualität zu Dumpingpreisen anbieten, das sollte eigentlich jedem hier klar sein. Halal läuft halt…

    Worauf ich hinaus will: Bei ALDI ist es nun wirklich absolut unangebracht, mit moralischen Maßstäben zu messen…

  88. #85 Chaim

    Was bin ich glücklich, das ein Gast die
    Gewohnheiten seines Wirtsvolkes toleriert.
    Man wird dafür sorgen, dass dies auch noch in Zukunft so sein wird!!!

  89. #108 Kybelien

    Echt, daran erinnert Dich das? Hm, ich nehm das mal so hin. By the way, Die Autobahn wurde nicht von den Nazis erfunden, mein Lieber. Waffen gabs auch schon vorher, von daher kommt die Retourkutsche etwas flügellahm daher.

    In dem Artikel, der nach dem hier kommt, ist „verlogen und doppelmoralisch“ zu lesen. Dieser Artikel hier ist es auch, die „Diskussion“ umso mehr. Eigentlich nicht schwer, das zu erkennen.

    So, ich ess jetzt lecker Gänsestopfleber…

  90. Beim Schächten interessiert mich eher die Tatsache, dass das Tier rituell geschlachtet wird. Wenn ALDI ihren christlichen Kunden das Fleisch zumutet, das im religiösen Akt Allah geweiht wurde, möchte ich wissen, ob ALDI ihren moslemischen Kunden auch Fleisch zumuten würde, das vom katholischen Pfarrer während einer religiösen Zeremonie mit Weihwasser geweiht wurde? Vielleicht sollten wir dazu übergehen für jede Religion ein extra Würtchen zu weihen.

  91. #112 Hombre

    Das ist natürlich ein ganz wesentlicher, quasi metaebenenverhafteter, ideeller Gesichtspunkt…Aber Aldi mutet „uns“ das Fleisch doch in verhüllter Form zu und essen muss man´s auch nicht und wenn man´s isst, wachsen einem bestimmt nicht gleich ein Bart und ein Turban und überhaupt ist es Ausdruck magischen Denkens, in ritualem Setting gewonnenes Fleisch habe per se schädigende Wirkung…

    Ich persönlich finde den Begriff „ISLAMOPHOBIE“ ja mitunter (!!) schon zutreffend…*fg*

  92. Solch einen Pizzaersatz meine ich auch beim Edeka oder Penny gesehen zu haben.
    Da schaue ich noch mal nach ob das die selbe Firma ist.

  93. Aldi verkauft nicht geschächtetes Fleisch, sondern das Fleisch geschächteter Tiere.

    Ich bin mir aber nicht sicher, ob dieses Thema uns in der Sache irgendwie weiterbringt. Du kannst mit solchen Themen (Robbenbabies, Delphine in Thunfischnetzen usw./Abtreibung funktionioniert da übrigends nicht) die Menschen kurzfristig emotionalisieren, aber nicht ihr Denken beeinflussen. Das würde ich allerdings auch für unlauter halten. Guck mal, die quälen Tiere, deswegen sind die ganz besonders böse. Finde ich ein bißchen naiv. ich persönlich habe eine relativ sachliche Position in diesen Fragen. So weit ich aber weiß, ist zumindest das koschere Schächten eine vernünftige Angelegenheit, wie das bei den Muslimen abläuft, weiß ich nicht.

  94. @ #113 ratloser (12. Nov 2007 12:32)

    Solange ALDI nicht mit offenen Karten spielt (das Produkt auszeichnet) ist es ein Zumuten.
    Ferner wissen die meisten Menschen nicht (in meiner Umgebung fast alle), was das Wort „Halal“ bedeutet – auch die Verkäuferinen bei ALDI sind ahnungslos. So kann man durch die Hintertür einseitig(!) eine Religion bevorzugen.

    Aber du hast schon Recht:
    „Nicht das, was durch den Mund in den Menschen hineinkommt, macht ihn unrein, sondern was aus dem Mund des Menschen herauskommt.“

    Mir ging es um die Heimlichtuerei und einseitige Bevorzugung.

  95. wieso tritt pi eigentlich nicht gegen das schächten bei den juden auf? ist das was ein jüdischer „aktionskünstler“ hermann nitsch macht denn was besseres?

  96. @ #117 jetztkommtdieflut (12. Nov 2007 14:36)

    Würde ALDI kosches Fleisch den Nichtjuden aufwingen wollen, wäre ich genauso dagegen.

    Mahlzeit.

  97. #118 wolaufensie

    dessen Happenings waren moderne Kunst und seine sexuellen Präferenzen deckten sich altersbezogn mit denen von Moralblckwart Volker Beck – Sie Ignorant!!! *fg*

  98. #116 Hombre (12. Nov 2007 13:11) @ #113 ratloser (12. Nov 2007 12:32)

    Solange ALDI nicht mit offenen Karten spielt (das Produkt auszeichnet) ist es ein Zumuten.
    Ferner wissen die meisten Menschen nicht (in meiner Umgebung fast alle), was das Wort “Halal” bedeutet

    Ich wuerds schon als wichtig erachten das Halal draufsteht – dann koennen Leute die Schaechten ablehnen den Kauf vermeiden und Leute die Halal ablehnen aber nicht koscher 8so wie ich) koennen das auch vermeiden zu kaufen….
    Ansonsten tuerkische Pizza … das ist genauso ein Witz wie iranischer Hamburger…

  99. #111 Manson (12. Nov 2007 11:59) #108 Kybelien

    So, ich ess jetzt lecker Gänsestopfleber…

    Das ist verdammt lecker!!

  100. #13 Weiterdenker (11. Nov 2007 22:01)
    Gibt’s bei ALDI auch koscheres Fleisch?

    Dir ist klar, dass dieses Tier dann ebenfalls geschächtet wurde?

  101. #122 Merowig

    aber nur wenn sie nicht aus China kommt….

    im übrigen machen hier alle so, als hätten sie noch nieeeee was beim Türken gegessen und wenn ja, seien sie immmmmer darauf hingewiesen worden, wie das Fleich im Döner produziert wurde…

    PS: „türkische Pizza“ ist die eingedeutsche Bezeichnung für „Lahmacun“ und das ist nun wirklich orginär türkisch.

    Ich finde das Thema ja auch witzig, aber wir sollten versuchen, den Ball flach zu halten, damit aus witzig nicht lächerlich wird…

  102. #41 NoDhimmi (11. Nov 2007 23:07)
    #30 Alessandro-Sergio (11. Nov 2007 22:34)
    #26 Merowig (11. Nov 2007 22:27)

    Beim Schächten produziert die Nebenniere des Tieres extrem viel Adrenalin, die NICHT ABGEBAUT werden können (wie denn, wenn das Tier danach stirbt?).
    [SNIP]
    —–

    Danke, diese Zusammenhänge erklären vieles…

    Quelle? Ich meine, wirklich eine Quelle, nicht irgend ein anderes Blog oder so?

  103. #125 thisnickwasfree

    Suppi, jetzt kommen die Hobby-Physiologen zum Zug…gibts hier irgendwo ne Archivierfunktion??!! Damit kann man ja nen ganzen Abend bestreiten….

  104. @55 Mistkerl
    Zitat:
    Argumente wie ‘Adrenalinausstoß’ usw. sind natürlich Stuss, da das vegetative Nervensystem auch im Zustand der Bewusstlosigkeit funktioniert.

    Dem würde ich nicht ganz zustimmen, denn Adrenalinausstoss (es ist ein Stresshormon) erfolgt auf einen, wie auch immer gearteten, Reiz. Und dieser Reiz mus natürlich erst mal wahrgenommen werden, das is bei Bewusstlosigkeit nur schwer möglich.

  105. #124 ratloser (12. Nov 2007 15:35) #122 Merowig

    aber nur wenn sie nicht aus China kommt….

    Wenn dann Frankreich natuerlich

    PS: “türkische Pizza” ist die eingedeutsche Bezeichnung für “Lahmacun” und das ist nun wirklich orginär türkisch.

    Danke wieder was dazugelernt.

  106. #127 Biker (12. Nov 2007 15:38) @55 Mistkerl
    Zitat:
    Argumente wie ‘Adrenalinausstoß’ usw. sind natürlich Stuss, da das vegetative Nervensystem auch im Zustand der Bewusstlosigkeit funktioniert.

    Dem würde ich nicht ganz zustimmen, denn Adrenalinausstoss (es ist ein Stresshormon) erfolgt auf einen, wie auch immer gearteten, Reiz.

    Und der Tiertransport zum deutschen Metzger der das Blzenschussgeraet nutzt ist auch ein reiz udn auch Stress fuer das Tier – ergo ist die ganze Diskussion laecherlich hier (zu spaet ratloser fuer deine Warnung 😉 )

  107. #127 Biker

    Merowig kam mir zu vor…wenn die Säue den Schlachthof betreten, sind die Nebennieren schon komplett ausgelutscht…glaubs mir…da kommt nix mehr raus…

    und zu Merowig: ich las letztens, dass 80% des weltweiten Gänseleberbedarfs mittlerweile aus China kommt (die haben die Stopftechnologie aus FRankreich bezogen) und auch Frankreich mehr Gänseleber aus China importiert als selber herstellt!

  108. #124 ratloser (12. Nov 2007 15:35) #122 Merowig

    aber nur wenn sie nicht aus China kommt….

    im übrigen machen hier alle so, als hätten sie noch nieeeee was beim Türken gegessen und wenn ja, seien sie immmmmer darauf hingewiesen worden, wie das Fleich im Döner produziert wurde…

    Doch. Bis zum Karikaturenstreit habe ich. Ich mag die balkanische Küche und die türkische Küche ist im grunde nichts anderes.

    Was das gestopfte Gänseleber betrifft, so gut schmeckt sie gar nicht und ist darüber hinaus ungesund (nicht nur für die Gans). Solche Sachen sind tatsächlich Tierquälerei und ich glaube nicht, dass man so viel verpasst, wenn man sie nicht ißt.

  109. Was nicht auf der Verpackung steht: Das Fleisch ist, wie uns der Hersteller – die Firma Einhaus – versicherte, natürlich halal.

    Wenn es nicht auf der Verpackung steht (nicht einmal auf Türkisch), dann ist es wahrscheinlich gelogen.

  110. #134 Kybelien (12. Nov 2007 16:23)
    Doch. Bis zum Karikaturenstreit habe ich. Ich mag die balkanische Küche und die türkische Küche ist im grunde nichts anderes.

    Ich hab seit ueber 8 jahren nichts mehr vom tuerken gekauft – Döner hat mir eh nie soo gut geschmeckt – in England paarmal beim pakistanischen Imbis ntgedrungen geween – wenn man um drei Uhr nachst aus der Bibiliothek heimkommt war leider nichts mehr offen imbisstechnisch.

    Was das gestopfte Gänseleber betrifft, so gut schmeckt sie gar nicht und ist darüber hinaus ungesund (nicht nur für die Gans). Solche Sachen sind tatsächlich Tierquälerei und ich glaube nicht, dass man so viel verpasst, wenn man sie nicht ißt.

    Wir brauchen uns gar nicht streiten ob die Gänseleberpastete nun schmeckt oder nicht.
    Mir schmeckts sehr – dafuer mag ich aber keine Kirschen und Meeresfrüchte – xy mag aber Kirschen und Meeresfürchte – das ist genauso sinnvoll sich über die Lieblingsfarbe zu streiten….

    Ungesund? Mir egal – ich wieg ca 75 kg udn bin 1,88m gross – Nichtraucher und Alkohol nur hin und wieder – treib auch Sport.
    Ich bezweifle das mein Verzehr von Pate de Foie gras meine Lebenserwartung jettzt um zwei Jahre verringern wird – sowas wirkt lächerlich – desweiteren isst man sowas ja auch nicht taeglich.
    Desweiteren glaube ich an ein selbstbestimmtes Leben – jeder weiss am besten was gut oder schlecht fuer ihn ist.
    Nur die Kommunisten meinen immer das das gemeine Volk nicht weiss was gut fue reinen ist.
    Und keine Angst – ich bin nicht in Deutschland krankenverschert (zumindest nicht zur Zeit) – du musst nicht fuer meien behandlung aufkommen

    @ratloser danke fuer den Hinweis – ich hab eine Bekannte in der Auvergne mit Verbindungen zu lokalen Betrieben – werd die mir mal bitten was rueberzuschicken was nicht aus China kommt 😉

  111. @ 135
    genauso ist es!

    Wie lange hat es gedauert, bis der Begriff BIO
    gesetzlich geschützt wurde.

    Bei HALALi wirds warscheinlich ähnlich ablaufen. Erst mal irgendwas behaupten, und erst wenns gesetzliche Richtlinien gibt, dann mal weitersehen.

    Was ich in dieser ganzen langen Diskussion vermißt habe, ist der ganz, ganz alte Witz:

    Wie macht man sich zuhause eine türkische Pizza?
    Auf den Herd kotzen, und auf 3 stellen.

    Schade, kennt wohl keiner mehr.

  112. Leute, was regt ihr euch auf? Halal Pizza gibt es schon lange im Kaufland (Lidl Stiftung Neckarsulm?) ! Habt ihr schon mal daran gedacht, daß der Döner beim Türken um die Ecke auch Halal sein muß und ihr geschächtetes Tier esst? Religion hin – Religion her, das muß ich mir aber nicht antun!

  113. #136 Merowig (12. Nov 2007 16:41)

    Du, über das gestopfte Gänseleber brauchen wir uns nicht streiten. Ich stehe nun mal nicht so darauf. Normales Geflügelleber ja, aber das gestopfte ist mir einfach zu fettig.

    Ansonsten bin ich nicht so ein Moralapostel, ich gehe niemand missionieren. Mein einziges Problem ist mit dem Islam, weil das wirklich verkehrt ist und weil die meisten Menschen da draußen zu ahnungslos ins Messer laufen.

    @137 Re-Saulus:
    Den Witz kannte ich nicht. Aber ist guuut!

  114. @Kybelien:

    Wenn du sagst, die Stopfleber sagt dir nicht zu, weil zu fett – dann kann und muss ich das akzeptieren. Auch wenn ich Fett für den besten Geschmacksträger halte.

    Aber Tierquälerei? Sagen wir mal so… du kennst Gänse? Für mich sind das recht robuste, streitbare Gesellen. Wie sagt man so schön „mit ihren Flügeln können sie einem Mann den Arm brechen“. Und auch der Schnabel ist nicht ohne. Und dann erzählen Leute, diese Tiere werden zu Hunderten mehrmals täglich gezwungen, gegen ihren Willen Futter zu sich zu nehmen…

  115. @willow soweit ich weiss werden die Viecher wirklich zwangsernaehrt – in Deutschland ist dies verboten.

    Aber das sind Tiere welche zur Nahrungsaufnahme dienen herrgottnochmal!

  116. @Merowig:

    Ja klar, Trichter in den Hals und los…!

    Aber wie gesagt, Enten und insbesondere Gänse sind außerordentlich selbstbewußte und sensible Tiere. Was sie nicht wollen, das passiert nicht. Deshalb lassen sie sich auch immer nur von derselben Person „füttern“.

    Übrigens wurde das alles schon bei Pharaonen´s erkannt, sowohl, daß die Viecher sich vor ihren Langstreckenflügen wenn möglich ganz allein mästen als auch, daß sie sich das einigermaßen bereitwillig (in den ersten zwei drei Tagen sind die schon irritiert) auch durch den Geflügelhalter gefallen lassen. Auch die geschmacklichen Vorzüge dieser Betreuung haben die Schreiber der Pharaonen festgehalten….

  117. 12. November 2007:

    „Rechte blasen zum Sturm“

    Panikreaktionen der etablierten Parteien zum angekündigten pro-NRW-Wahlantritt in Dormagen.

    Das hat gesessen: Der landesweite Aktionstag der Bürgerbewegung pro NRW vor einer Woche in Dormagen hat regelrechte Panikreaktionen bei den etablierten Parteien der Chemiestadt im Rhein-Kreis Neuss ausgelöst. In insgesamt 6 (!) Artikeln beschäftigt sich die führende Tageszeitung in Dormagen, die „Neuss-Grevenbroicher Zeitung“ (NGZ), am Samstag im Kommunalteil ab Seite 1 mit dem Phänomen pro NRW. „Rechte blasen zum Sturm“ titeln die besorgten Journalisten, gefolgt von einem großen Hintergrundbericht, einem themenbezogenem Interview mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden, einem Kommentar und drei weiteren Artikeln zum Engagement von pro NRW in Dormagen.

    http://www.pro-koeln-online.de/

    http://www.islamisierung.info

  118. beweise!

    einhaus ist eine deutsche firma, schächtung ist in deutschland verboten. also hat die deutsche firma einhaus das fleisch aus dem ausland importiert (das wäre legal). es findet sich ausserdem nirgends (abgesehen von pi) ein hinweis auf geshcächtetes oder halales fleisch der firma einhaus…

    fragen über fragen, typisch pi…

  119. @ChadKroski

    Es wurde gesagt „Das Fleisch ist, wie uns der Hersteller – die Firma Einhaus – versicherte, natürlich halal.“

    Nicht mehr aber auch nicht weniger. Erkundige dich doch selbst, Kontakt:

    » ALDI Süd: mail@aldisued.de
    » Einhaus: askunden@einhaus-vertrieb.de

    Mal im Vertrauen, kannst du dir vorstellen, was das für Konsequenzen nach sich ziehen würde, wenn PI das „einfach nur so“ behaupten würde, so ganz ohne Hintergrund? Meinst du, Aldi und Einhaus hätten keine Rechtsanwälte?

    Armer Kerl…

  120. Das Tier, das ich essen möchte, muß ich eigenhändig (oder jemand an meiner Stelle) zu Tode bringen können. Ich mache das so schonend wie möglich, aber ich selbst (oder jemand, der diesbezüglich mein Vertrauen hat) muß es machen. Was ist daran so schwierig? Jedes Tier, das ich esse, bin ich bereit selbst zu töten. Alles andere wäre Heuchelei.

    Wenn Ihr das Töten von Tieren verabscheut, dann lasst doch die Finger von allen tierischen Proteinen.

  121. Wir sollten mal einer oder mehreren Tierschutzorganisationen schreiben. Da zeigt sich auch, welche der Unterstützung wert ist. Kürzlich haben sie, glaube ich, bei Dr. Oetker Erfolg gehabt mit einer Kampagne gegen Käfigeier*, warum nicht auch Aldi unter Druck setzen? Bitte macht alle mit, je mehr Post desto besser. Da leider die Kommentare auf 24 Std. begrenzt sind, kommt die Antwort dann woanders.

    * die nicht nur für Tierquälerei sorgen, sondern auch die Verbreitung von Vogelgrippe etc. erleichtern, also genau das Gegenteil dessen, was die Agrarlobby und ihre Handlanger in der BundesreGIERung behaupten

    http://jf-archiv.de/archiv07/200743101933.htm
    19.10.07 / Tierschutz auf dem Rückzug / Agrarpolitik: Bundesrat und Bundestag mißachten den Grundgesetzartikel 20a / Neue Geflügelpestverordnung

  122. @147 boanerges

    Wegen der Geldwäscherei/Ummahunterstützung esse/kaufe ich grundsätzlich keine muslimischen auf dem Markt angebotenen Speisen. Das hat aber nichts mit der Art der Tötung der Tiere zu tun.

Comments are closed.