jihad01_200.jpgDass PI islamophob, gar rechtsextremistisch sei, wird uns regelmäßig von roten, grünen und sogar einigen liberalen Gegnern vorgehalten. Unsere muslimischen Mitbürger dürfen sich dagegen erlauben, etwas offener auszusprechen, wo auch den Scheinheiligen der Gutmenschenfraktion in Wahrheit der Schuh drückt: PI bekennt sich zu Israel. Damit sind wir „Sklaven der Zionisten“. Einfach eklig finden das die Muslime und lassen sich bei dieser Gelegenheit hinreißen, noch etwas mehr von ihrer Gesinnung preiszugeben.

Das muslimische Forum Ahlu sunnah.de wird von einem Mitbürger namens Hakan Citlak aus Marburg betrieben. Große Sorgen macht man sich dort um den wachsenden Erfolg von PI. Dabei ist es weniger die islamkritische Einstellung als das Bekenntnis zu Israel, was den Muslimen die Ekelpickel ins Gesicht treibt.

Die folgende Diskussion, aus der wir die Highlights wiedergeben, beweist einmal mehr die geistige Übereinstimmung der Anhänger der Religion des Friedens mit nationalsozialistischem Gedankengut. Wenn unsere muslimischen Mitbürger nicht per Migrationshintergrund über jeden Verdacht erhaben wären, könnte das glatt ein Fall für den Staatsanwalt sein. Da heißt es zum Beispiel nach einem Hinweis auf unsere beeindruckenden Besucherzahlen:

Mektubat: Akhi, das ist wohl die ekeligste Seite im Netz 😉
Woher weißt du eigentlich das es sich um Zionisten handelt?

ansargroup: Die sind pro-israelisch eingestellt und dies zeigt wem sie in Wirklichkeit dienen. Auch wenn sie vllt nicht persönlich Zionisten sind, so sind sie deren treue Sklaven. Beim Durchstöbern dieser jüdisch beeinflussten Seite erkennt man es leicht.

(…)

ansargroup: Sie haben am meisten Angst davor, dass die Menschen über ihre primitiven und unmenschlichen Pläne aufgeklärt werden.
Deswegen zensieren und bestrafen sie jeden, der ihnen zu nahe tritt.

Und die Statistik des PI zeigt die Richtung, in die das deutsche Volk gelenkt werden soll.
Die Zionisten versuchen von sich selbst abzulenken, indem sie versuchen die Europäer gegen den Islaam zu hetzen.

al Kurdi: So lange jeder einzelne von uns die Sunnah so vernachlässigt, wie wir es heute tun, werden niemals wieder erstärken. Die Muslime heute arbeiten nicht, sie schlafen, währen die Kuffar Tag und Nacht arbeiten um uns zu schwächen. Warum waren die Osmanen so stark, warum war Rasulullah (sal Allahu ‚alayhi wa salam) und seine Sahaba so stark ? Weil ihr Iman vollkommen war.

ansargroup: Akhiyy Revan, ich denke du weisst worauf ich hinaus wollte. Solange man fremdbeherrscht ist kann man nicht von wahrer Belebung der Sunnah reden.

(…)

ansargroup: Besitzt Israel ein Existenzrecht?
Die friedlichen Juden können gerne unter der Herrschaft der Muslime leben, wie es auch vorher der Fall war.Es ist auch Fakt dass viele Juden mittlerweile auswandern, weil sie diese verbrecherische „Politik“ stört.
In vielen muslimischen Ländern leben Juden,Christen und Muslime friedlich miteinander.

Tarikat-ul-Ashikin: Palästina wurde von den Engländern besetzt. Allen Muslimen war es verboten Waffen und ähnliches zu besitzen. Bis 1945 kamen aus verschiedenen Regionen der Erde Juden. Wie zum Beispiel aus Russland , Polen , Schweiz , Belgien und so weiter und so fort.

1945 waren die Engländer dann plötzlich weg… Nun standen die Araber ohne Waffen und ohne Schutz dort. Was die Juden gemacht haben kann sich dann jeder selbst vorstellen. Dies ist die Wahrheit , aber jeder will schweigen. Vielleicht muss man es ja auch… Wieso – kann sich auch jeder selbst denken;)

ansargroup: Da die Juden, die in Europa lebten, schon assimiliert waren, wollten sie natürlich nicht nach Israil gehen,warum auch?
Im Vorfeld muss man natürlich wissen, dass die Zionisten den 1. und den 2. Weltkrieg und die Gründung Israils schon um 1900 geplant hatten.
Und dann sollte man noch wissen, dass Hitler von den Zionisten finanziell unterstützt wurde.

Hitler kannte jedoch die Pläne der Zionisten durch die Protokolle der Weisen von Zion.
1933 erklärte das Weltjudentum den Deutschen den Krieg, indem sie unter anderem auch Deutschland boykottierten.

Aus diesem Grund waren die Juden im Reich natürlicherweise eine Gefahr für die innere Sicherheit.Hitler wollte die europäischen Juden (wie auch Frankreich) auf Madagaskar ansiedeln.Dies gefiel den Zionisten jedoch nicht und sie ergriffen Maßnahmen und hetzten die Briten,Franzosen,Amerikaner und die Russen gegen das deutsche Reich auf und es kam schließlich zum Krieg.
Deutschland wurde besiegt,besetzt und zum Bluten verurteilt obwohl die Zionisten ihnen diesen Krieg aufzwungen.
Deutschland kriecht heute noch auf den Knien vor Israil und der USA.
Dies geschah in Europa.

Eins sollte man nicht vergessen und das ist, dass die Zionisten keinen Frieden wollen,dies beweisen allein die letzten 60 Jahre des palästinensischen Volkes.
Es gibt viele Belege dazu,dass es den Zionisten um die Weltherrschaft geht und um die Versklavung der Menschheit. Und dazu müssen sie den Nahen Osten kontrollieren und dass geht nur durch Terror und Tyrannei.

Sie hetzen z.B die Völker und Nationen im nahen Osten gegeinander auf um die Kontrolle zu bewahren, ansonsten würden sich die muslimischen Länder zusammenschließen und das würde dem Westen und besonders Israil nicht gefallen.

Da Israel auf Unrecht gegründet wurde hat es auch kein Existenzrecht.
Es sollte einem nicht entgehen, dass arabische und viele andere Länder von den Zionisten beeinflusst werden.

Offen bleibt die Frage, was mit dem Holocaust war. Auch von den Zionisten aufgezwungen? Oder soll er womöglich geleugnet werden, wie es viele Muslime ja mehr oder weniger offen tun?

Für rechtsextremistische Straftaten im Internet gibt es bei Hagalil ein Meldeformular.

(Spürnase: Bernd v. S.)

UPDATE: Der Link zur zitierten Seite wurde mittlerweile von den Forenbetreibern Ahlu Sunnah abgeschaltet. Inshallah kann man aber noch andere interessante Themen lesen: Ungläubige hauen

Im Bedarfsfall helfen wir gerne mit unseren Screenshots aus, z.B. mit diesem:

ansargroup.jpg

image_pdfimage_print

 

143 KOMMENTARE

  1. Das einzige, was hier ekelig ist, ist das, was Muslime über Juden schreiben und denken, und auch ihre sogenannte „Religion“, diese totalitäre Gesellschaftsordnung Islahm.

    Übrigens, wissen Muslime eigentlich, daß die Erde rund ist und daß sie folglich, wenn sie sich zum „Gebet“ in Richtung Mekka verneigen, gleichzeitig ihre Ärsche nach Mekka strecken ?
    War nur mal so ’ne Frage 😉
    Also Muslime, bitte hier einloggen und antworten !

    Echnaton

    http://islamprinzip.wordpress.com/about
    http://islamprinzip.wordpress.com

  2. So lange jeder einzelne von uns die Sunnah so vernachlässigt, wie wir es heute tun, werden niemals wieder erstärken. Die Muslime heute arbeiten nicht, sie schlafen, währen die Kuffar Tag und Nacht arbeiten um uns zu schwächen.

    So,so…wovon träumen diese Herrschaften? Von einer islamischen Weltgemeinschaft? Wie krank muß man sein und wie beleidigend ist ihre Sprache…

    Allerdings halte ich nichts von Denunziation. Dann sind wir nicht besser.

    Es hilft auch nichts zu beleidigen. Man muß tätig werden, damit in Deutschlnad nicht eines Tages wieder eine faschistische Ideologie die Macht ergreift.
    Was dann käme wäre das Ende unseres Landes und unseres Volkes. Aber selbst dann wird es noch Entschuldigungen für die Muslime geben. Sie waren dann zu gut integriert und haben sich eben wie Deutsche verhalten.

    Mir wirds langsam Angst und Bange…

  3. „Deswegen zensieren und bestrafen sie jeden, der ihnen zu nahe tritt.“

    Oh mein Gott, wo bin ich nur hier hingeraten. Faustschäge und Fusstritte an die Tür, das muss die PI-Polizei sein, sie wollen mich zensieren und bestrafen. Aber lebend kriegt Ihr mich nicht Ihr -Piiiiiiiieeeep- ! Eher setze ich meinem Leben ein Ende. Trommeln aus der Finsternis, sie kommen….ahhhhhrg 🙂

  4. Daß PI israelsolidarisch ist, ist positiv, vielen Kommentatoren geht es leider aber nicht um Freiheit gegen Tyrannei, was nirgendwo deutlicher beim Thema Israel werden kann, sondern es geht ihnen gegen „die Musels“.

    Wer einfach nur gegen „die Musels“ ist, kann mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit durchaus auch selbst totalitär denken.

  5. „Es gibt viele Belege dazu,dass es den Zionisten um die Weltherrschaft geht“

    „Die friedlichen Juden können gerne unter der Herrschaft der Muslime leben“

  6. @Oppodeldoc:

    Dochdoch, wir sind nicht gegen „die Musels“ wir sind gegen ihre verbrecherische Ideologie – ebenso wie wir gegen jede andere Form von politischem Extremismus sind, rechts wie links.

    Und das genau ist vielen ein Dorn im Auge, denn nur rechter Extremismus ist nach Meinung Vieler böse, alles andere ist eigentlich lieb… hier dagegen gilt „keine Toleranz für Intolerante.“

  7. Der Kommentator „Katze“ wird herausgeschnitten. Hier wird genau das gemacht, was man den „Gegnern“ von Pi immer wieder vorwirft. Die Stimmen die einem in den Kram passen, zitiert man, diejenigen die nicht passen verschweigt man. In diesem Fall sogar, um sich, ganz nach dem Motto „Viel Feind, viel Ehr'“ ein wenig aufzuspielen…
    Ich kann da nur auf #4 Ocelldefoc verweisen.

  8. #4:
    „Wer einfach nur gegen “die Musels” ist, kann mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit durchaus auch selbst totalitär denken.“

    Ich hoffe, daß Du im Irrtum bist, denn PI geht es, nach allem was ich hier bislang gelesen habe, tatsächlich um die Ablehnung dieser widerwärtigen Gewalt- und Staatsterror-Ideologie ISLAM !

    Muslime sind Menschen wie Du und ich (auch wenn sie weit eher zu Gewalt und Intoleranz neigen als viele andere) – nur sind sie sehr zu bedauern, weil sie in ihrer „Religion“ als Geiseln gehalten werden, da auf Apostasie nach islamischem „Recht“ die Todesstrafe steht !

    Das ist so wie einst in der DDR, wo die Menschen als Geiseln eines totalitären Systems gehalten wurden.

    Echnaton

    http://islamprinzip.wordpress.com/about
    http://islamprinzip.wordpress.com

  9. @#4 Ocelldefoc

    Stimmt. Was ist schlecht daran, totalitär zu denken?

    In der Islamfrage, keine Kompromisse. Bischen Lepra gibt es nämlich nicht.

    Und Borgdrohnen sind ziemlich nett, solange sie vom Kollektiv getrennt sind.

  10. @Jacob Chroyph :

    Ich lese hier schon länger mit, und „abweichende“ Meinungen und Argumente werden hier nicht „zensiert“ – insbesondere verglichen mit linken Sites und Blogs herrscht hier tatsächlich Meinungsfreihet. Versuche es mit Fakten und Argumenten und du wirst dehen, keine Zensur, auch bei Ansichten die hier als völlig konträr gelten. Aber bitte keine Beschimpfungen oder auch kriminelle Aufrufe… das wird zurecht gelöscht.

  11. @ #13 D.N. Reb

    um das ganz klar auseinanderzuhalten:

    was den Islam in seiner Teilrolle als politischer Ideologie betrifft, sollte man bei allem, was mit unserer demokratischen Zivilgesellschaft nicht vereinbar ist, kompromißlos sein … und da gibt es sehr viel, wo diese Haltung nötig ist.

    Auf keinen Fall werde ich etwas unterstützen, das an sich gegen „die Musels“ ist, weil „es halt Musels sind.“
    Totalitäres Denken ist nie akzeptabel, die Ablehnung des Islams sollte immer aus dem Gedanken resultieren, daß dieser mit unseren Freiheiten unvereinbar ist; aber nicht aus blindwütigem und widerwärtigem Ressentiment, wie es etwa bei „Pro Köln“ vertreten wird.

  12. #14 willow
    Mit dem Löschen von Beiträgen ist das so eine Sache. Was gelöscht wurde kennt meistens nur der Verfasser, von mir wurden auch schon Beiträge gelöscht die weder Beschimpfungen noch kriminelle Aufrufe waren. Ich hatte den Autoren des Artikels kritisiert, da ich seinen Artikel schlecht fand. Dazu muss ich aber auch sagen, dass dies eine Ausnahme war. Zweitens kann ich nicht sehen, das konsequent zu Gewalt aufrufende Beiträge gelöscht werden. Einige hier haben es drauf ihre Beiträge so zu verfassen, dass jeder weiß worauf es hinausläuft, der Verfasser sich aber mit „pointierter Ironie“ oder ähnlichem herausreden kann.

    Zudem gibt es hier eigentlich zwei Sorten Kommentatoren. Auf der einen Seite Leute, die glauben es gäbe die Möglichkeit eines gemässigten Islams der zu tolerieren ist. Auf der anderen Seite Leute die alles was mit Islam zutun hat prinzipiell ablehnen. Zu solchen Kommentaren zähl ich zB #13 D.N. Reb.
    Diese Unterschiede werden hier aber praktisch nie herausgearbeitet.

  13. Wer hetzt denn gegen den Islam auf PI? Niemand. Aber die eine oder andere Gewaltsure und der eine oder andere Aufruf zu Mord und Totschlag aus dem an einen im Drogenrausch befindlichen Mörder, Räuber, Dieb und Kinderschänder „übermittelten“ Koran wird hier schon mal zitiert …
    Das Moslems nicht gerade als arbeitsam gelten und gehäuft in der Kriminalstatistik vorkommen liegt sicher nicht an den Juden oder den christlichen Europäern …

  14. Die folgende Diskussion, aus der wir die Highlights wiedergeben, beweist einmal mehr die geistige Übereinstimmung der Anhänger der Religion des Friedens mit nationalsozialistischem Gedankengut.

    Also Leute, da diskutieren drei Typen in einem muslimischen Forum, das sind wahrscheinlich sowieso sächsische Neonazis mit Moslem-Nicks, und ihr macht daraus einen Generalverdacht gegen alle Muslime…

    Aber im Ernst: Aus persönlichen Gesprächen mit nicht wenigen Türken kann ich leider nur bestätigen, dass das hirnbefreite Geschwätz wie in zitiertem Forum gängige Meinung bei ~50% – auch der „gut integrierten“ – Moslems ist.

  15. Mal ganz ehrlich:

    Früher wäre mir die Kinnlade ob solch grober Dummheit und Nichtwissenwollen bis auf den Boden heruntergefallen.

    Heute hingegen stelle ich fest, dass dies oben Zitierte zu einem großen Teil bei „moderaten“ Muslimen (meinen netten Kommilitonen an der Uni) zur ideologischen Grundausstattung gehört.

    Man sollte wenigstens die ganzen Radikalen (Mili Görüs, Graue Wölfe, Straftäter, Ditib, etc.) schnellstens rauswerfen, die werden Deutschland sonst noch in Schutt und Asche legen.

    Ein Depp ist, wer glaubt, dass deren Hass sich auf Juden bechränkt.

  16. wie heißt es doch noch noch auf arabisch? Die Hunde bellen, aber die Karawane zieht weiter.
    Die Kalifatschisten können rumheulen wie sie wollen, es wird PI nicht aufhalten.

  17. #16 Jacob Chroyph (25. Nov 2007 17:21)

    Zudem gibt es hier eigentlich zwei Sorten Kommentatoren. Auf der einen Seite Leute, die glauben es gäbe die Möglichkeit eines gemässigten Islams der zu tolerieren ist. Auf der anderen Seite Leute die alles was mit Islam zutun hat prinzipiell ablehnen.

    Der Irrtum dabei ist ja eigentlich der, dass ein „gemässigter Islam“ von den islamischen Entscheidern ganz klar abgelehnt wird. Siehe Recep Erdogan, der es beleidigend findet, von gemäßigtem und fundamentalistischem Islam zu sprechen. Sinngemäß: Islam ist Islam, Punkt.

  18. Tarikat-ul-Arschkind Ashikin (Freud, du Hund und deine Versprecher) scheint nicht zu wissen, daß es dort einmal ein jüdisches Reich mit König gab.

    Sollte aber nicht überraschen. Mit Bildung sind diese Leute ja nicht gerade gesegnet. Bildung ist für einen aufrechten Muslim nur insofern wichtig, als daß er den Koran kennt. Alles andere, unwichtig.

    Eben typische Barbaren. Nur daß sie keine roten Bärte haben.

  19. Au weia , schreiben die einen Mist,
    im wahrsten Sinne des Wortes „Wahnsinn“ !

    Ich bin echt ein Fan von solchen Freakshows,
    wie die Musels da oben abhalten und ich weiss ,
    dass man über Behinderte eigentlich nicht lachen sollte, – aber ich kann nicht anders …. sie fühlen sich einfach zu wohl in ihrer Behinderung.
    Ich schmeiss mich gleich wech…! 🙂

  20. #20 Zvi_Greengold (25. Nov 2007 17:29)

    Heute hingegen stelle ich fest, dass dies oben Zitierte zu einem großen Teil bei “moderaten” Muslimen (meinen netten Kommilitonen an der Uni) zur ideologischen Grundausstattung gehört.

    Da hätte ich auch noch ein nettes Zitat aus einem Gespräch mit „Ali Normaltürke“:
    „Hitler war der beste Politiker, den Deutschland je hatte, weil der hat den Deutschen Stolz gegeben,…“

  21. Offen bleibt die Frage, was mit dem Holocaust war. Auch von den Zionisten aufgezwungen?

    So bizarr es klingt: in diesem Weltbild wird das auch verbreitet – es diente angeblich den Zionisten dazu, die Fußvolk-Juden davon zu überzeugen, Europa zu verlassen.

    Das ist noch geisteskranker und widerwärtiger als Holocaustleugnung.

    Diese Ansichten sind absolut nicht ungewöhnlich unter Moslems.

  22. Witz des Tages:
    „In vielen muslimischen Ländern leben Juden,Christen u.Muslime friedlich miteinander“

    Könnte die Jemand aufzählen???

  23. Für alle die hier schreiben, folgenden Gedanken: Die Medien und die Politik sind so konform in Ihrem Appeasement gegenüber dem radikalen politischen Islam, weil die 68er den Marsch durch die Institutionen geschafft haben. Aber die werden jetzt langsam alt, werden bald pensioniert. Das gibt jedem die Chance, seinen eigenen Marsch durch die Institutionen anzutreten und wenn man als Gruppe in eine Partei eintritt und eine ordentliche Seilschaft bildet, dann sollte das zu was führen.
    Nur so’n Gedanke.

  24. #27 Motzkugel
    Na klar, Deutschland, Dänemark, Schweden… u.s.w, oder dachtest Du etwa an den nahen Osten?

  25. #15 Ocelldefoc (25. Nov 2007 17:19)

    Totalitäres Denken ist nie akzeptabel, die Ablehnung des Islams sollte immer aus dem Gedanken resultieren, daß dieser mit unseren Freiheiten unvereinbar ist; aber nicht aus blindwütigem und widerwärtigem Ressentiment, wie es etwa bei “Pro Köln” vertreten wird.

    Welche blindwütigen und widerwärtigen Ressentiments werden denn bei Pro Köln vertreten? Klär mich doch bitte mal auf *lieb gugg*

  26. #19 JJPershing (25. Nov 2007 17:27)

    [quote]Also Leute, da diskutieren drei Typen in einem muslimischen Forum, das sind wahrscheinlich sowieso sächsische Neonazis mit Moslem-Nicks, und ihr macht daraus einen Generalverdacht gegen alle Muslime…[/quote]

    Nein… DAS macht doch keiner… können SIE sich das vorstellen? Das SOETWAS denkbar ist? :O

    Dann stammen ja wahrscheinlich entlarvende Nazi-Kommentare im Internet von getarnten Linken, Linksextreme Kommentare von getarnten Beamten, vertrauliche Berichte von NP-Doppelagenten und … oh-Gott-oh-Gott. Wahrscheinlich bin ICH Redakteur bei FAKT, Panorama oder Kontraste…

    *lol*

    Ich muss unweigerlich an lustige Brettspiele wie „Scotland Yard“ oder das megageniale „Incognito“ denken…

  27. #30 CD
    Also ich hab mal auf den Seiten von Pro Köln querglesen, hört sich ganz vernünftig an, kann keine widerwärtigen Ressentiments erkennen. Taten sprechen natürlich lauter als Worte, aber ich hab noch von kein pro Kölner gehört der sich in die Luft gesprengt hat.

  28. ich haette niemals fuer moeglich gehalten, dass was in deutschland gerade passiert, jemals wieder auch nur die geringste chance haette.
    ein staendig wachsendes, aggressiv-aktives erbe des dritten reiches.
    fuer mich und viele andere extrem beaengstigend.
    shalom
    J.

  29. @ #30 CD

    Du weißt selbst, daß Pro Köln in der Vergangenheit immer wieder Sachen mit der NPD gedreht hat. Auf Demonstrationen haben auch schon mal Leute Plakate wie „Sicherheit für deutsche Bürger, nicht für Friedman & Co.“ getragen.

    Ich weiß schon, was ich sage und Du brauchst nicht den Unwissenden zu spielen!

  30. Pro Köln hat eine nach außen hin weitgehend saubere Fassade, die schnell einreißt, wenn deren Mitglieder bspw. auf der Straße in Aktion treten.

  31. @ #32 Bendolino (25. Nov 2007 18:07)

    Eben drum, aber da man ja nie auslernt, würde ich von Ocelldefoc doch ganz gerne mal wissen, welches diese blindwütigen und widerwärtigen Ressentiments denn nun sind, von denen er/sie schreibt.

  32. #35
    Oceldefoc weiß das nämlich!

    Von einem, der mal einen kannte, der mal was gehört hat von jemandem der heute PI gelesen hat und da eine äusserung von einem „oceldefoc“ las.

  33. Das Sache ist doch, selbst wenn Pro Köln ein paar „Sachen“ mit der NPD „gedreht hat“, wer kann’s ihnen wirklich verübeln? Wenn einen alle anderen Parteien im Stich lassen, was soll man tun? Natürlich sucht man sich Verbündete, vielleicht nicht unbedingt die Besten, aber was bleibt einem da übrig? Alleine kämpfen? Klingt schön, aber in der Realität?

  34. #16 Jacob Chroyph (25. Nov 2007 17:21)

    Zudem gibt es hier eigentlich zwei Sorten Kommentatoren. Auf der einen Seite Leute, die glauben es gäbe die Möglichkeit eines gemässigten Islams der zu tolerieren ist. Auf der anderen Seite Leute die alles was mit Islam zutun hat prinzipiell ablehnen.

    Kleines Gedankenexperiment: Ersetze einfach „Islam“ mit „Nationalsozialismus“ oder „Faschismus“ … klingt richtig gut 😉

    Zudem gibt es hier eigentlich zwei Sorten Kommentatoren. Auf der einen Seite Leute, die glauben es gäbe die Möglichkeit eines gemässigten Faschismus der zu tolerieren ist. Auf der anderen Seite Leute die alles was mit Faschismus zu tun hat prinzipiell ablehnen.

    Gegen Menschen, die solchen Unfug schreiben würdest du zu Recht Sturm laufen. Aber in Bezug auf den Islam scheint dir das sinnvoll und richtig. Vermutlich glaubst du auch an gemäßigte Islamisten und gemäßigte Taliban. „gemäßigter Islam“ ist ein ähnliches Konstrukt wie „demokratischer Sozialismus“ … wurde auch schon mit der unbefleckten Empfängniss verglichen, aber soetwas soll es ja zumindest vor 2000 jahren wenigstens schon einmal gegeben haben – im Gegensatz zu den andere beiden Konstrukten. 🙂

  35. „In vielen muslimischen Ländern leben Juden,Christen und Muslime friedlich miteinander.“

    Wenn es nicht so ernst gemeint wäre, müsste man über diese glatte Lüge lachen.

    Welche Staaten meint man denn hier?

    MfG Bariloche

  36. #29 Bendolino (25. Nov 2007 17:54)

    #27 Motzkugel
    Na klar, Deutschland, Dänemark, Schweden… u.s.w, oder dachtest Du etwa an den nahen Osten?

    Aber auch dort kann das Zusammenleben nicht wirklich friedlich genannt werden…

  37. #33 Ocelldefoc (25. Nov 2007 18:09)

    Du weißt selbst, daß Pro Köln in der Vergangenheit immer wieder Sachen mit der NPD gedreht hat. Auf Demonstrationen haben auch schon mal Leute Plakate wie “Sicherheit für deutsche Bürger, nicht für Friedman & Co.” getragen.

    Mit verlaub, die einzige Quelle, die ich zu diesem ‚Plakat‘ gefunden habe, ist diese. Und nun soll ich mir also von einer linksradikalen Hetzvereinigung erklären lassen, wer und was rechtsradikal ist? Zudem beachte man die ‚Sprache‘ dort und vergleiche sie mit der auf Pro Köln. Na, wem fällt was auf? Und zu guter letzt, es wurden dem ‚Bericht‘ Fotos beigestellt, doch seltsamerweise nicht eines mit denen im Text beschriebenen Wortlaut *grübel*.

    PS: Apropos Wortlaut, der war laut Indymedia übrigens NICHT „Sicherheit für deutsche Bürger, nicht für Friedman & Co.“ sondern „Polizeischutz für Poller Bürger – nicht nur für Friedman & Co.“, und schon wieder meine Frage: Na, merkt jemand was?

    Ich belasse es nun aber mit dem OT 😉

  38. Zitat aus dem Artikel: „1933 erklärte das Weltjudentum den Deutschen den Krieg“

    Ich hatte da mal läuten hören, die PISA-Studie offenbart einen erheblichen Bildungsrückstand der MiHiGru – Fraktion.

    Was ich nicht wußte: dass man sich ganz ohne teure Studie so leicht davon überzeugen kann.

    Aber vielleicht war die Studie auch dafür nötig, die Schuldverteilung an dem Problem so zu steuern, dass die Mihigrus so gar nichts dafür können …

    #1: „Übrigens, wissen Muslime eigentlich, daß die Erde rund ist und daß sie folglich, wenn sie sich zum “Gebet” in Richtung Mekka verneigen, gleichzeitig ihre Ärsche nach Mekka strecken ?“

    Das funktioniert anders: da das so wäre, ist das ein klarer Beweis dafür, dass die Erde nicht rund sein kann. Sonst hätte der vom Allwissenden geleitete Prophet eine solche Gebetshaltung doch nie zugelassen!

    #8: “Es gibt viele Belege dazu,dass es den Zionisten um die Weltherrschaft geht”, “Die friedlichen Juden können gerne unter der Herrschaft der Muslime leben”

    Wenn Islamanhänger innere Widersprüche erkennen könnten, gäbe es sie nicht.

    #30: „Welche blindwütigen und widerwärtigen Ressentiments werden denn bei Pro Köln vertreten? Klär mich doch bitte mal auf *lieb gugg*“

    Neulich war einer hier, der kurz vor seiner Löschung noch betonte, er sei keine Nazi, sondern NPD-Mitglied. Das war, wenn ich mich nicht irre (nachlesen geht ja nicht mehr 😉 ) , ein Pro(ll)kölner.
    Gabs denn wirklich keinen CDUler oder FDPler oder meinetwegen einen von der Partei der bibeltreuen Christen, der da den Vorsitz machen wollte? Oder einfach nur einen bis dato unpolitischen Bürger, so wie in Heinersdorf? Wirklich nur ex-NPDler, die sich da zur Verfügung gestellt haben?

  39. gerade habe ich gesehen, dass mein kommentar publiziert wurde.
    dabei viel mir auf, dass ich mich zu oberflaechlich eingebracht habe. das liegt wohl in meiner etwas aelteren natur.

    was ich eigentlich beschreiben wollte ist meine wachsende angst vor der haesslichen entwicklung dieser tage, die schon mitte des letzten jahrhunderts in deutschland in absoluter schrecklichkeit uferte.

    muslime/islame sind keine schlechtere oder bessere menschen/religion auf diesem planeten.

    sie haben den generellen hass den man ihnen entgegen bringt nicht verdient. genausowenig wie die juden damals.

  40. #10 Jacob Chroyph
    Stimmt, der Beitrag von Katze ist mir auch im Original-Blog aufgefallen und ich habe mich schon gewundert. Aber wer sagt, dass in dem Islam-Forum nur Moslems Beiträge schreiben dürfen (ich glaube kaum, dass jeder der dort posted zuvor ein Glaubensbekenntnis mit allen bekannten Konsequenzen ablegen muss). Und außerdem ist dieser Beitrag im besten Deutsch geschrieben (OK, es gibt viele Muslime, die perfekt deutsch können).

    Und wenn doch, was sagt das aus? Es gibt auch Moslems, die eine vernünftige Meinung haben. Und der Trend in dem Blog ist eindeutig extrem Israel-feindlich. Warum sollte PI ausgerechnet den einen positiven von vielleicht 100 negativen zitieren – das würde das Bild völlig verzerren.

    Ach ja, wenn man obigen Link anklikt, dann wird man nach den Login-Daten gefragt. Man kommt also nicht mehr rein. Ist das neu? Ich kam in das Forum, weil ich einen Link in einem anderen Thread gefunden hatte (diesen finde ich aber nicht mehr).

  41. Oh Gott,
    man glaubt es kaum, dass solche Deppen unter uns wohnen.

    Und ungestraft…..

    Das sollte mal ein Deutscher sagen und schreiben.

    Mit wird öbel und slecht!!!!

  42. ich muss leider zugeben das ich den Yusuf (der seine exfreundin ermorden möchte, auch in der plauderecke des forums dort zu finden), nedim89 wegen hetze, und ansargroup ebenso wegen hetze vorgestern angezeigt habe.

    mal sehen.. meine letzte anzeige ging innerhalb von 7 tage über die bühne, der täter wurde suspendiert und degradiert. ich finde es immer schön beamte anzuzeigen…

  43. OT: Noch ein Schmankerl:

    Sultan Muhammad:

    (Sure 29,14). Da er ja die Sintflut überstand lebte er mehr als 950 Jahre.

    Selam Aleikum, Wie ich mitbekommen habe lebte hz Nuh mer als 950 Jahre. meine frage ist lebte nur hz Nuh so lange oder alle Menschen zu damaliger zeit?

    und ich habe auch mal gehört das der Islam sagt das die Menschen früher größer waren als bäume, stimmt das?

    Abdin:

    Die früheren Menschen lebten in der Tat länger. Genaueres ob nun deren Zeitfluss auch wie die unsrige war wer weiss. Wir wissen aus der modernen Physik dass die Zeit biegbar und krümmbar ist also relativ „fliesst“. Allahu teala ist allmächtig und er kann bewirken dass Menschen länger leben.

    http://www.ahlu-sunnah.de/forum/showthread.php?t=1980

  44. #50 Max Emanuel

    Ich hab ne Frage, und zwar erlebe ich oft wie sich Muslime mit den Kafirs schlagen. Aber das Problem ist, nicht der Kafir fängt an sondern der Muslim. Also der Muslim wird handgreiflich. Wie sollte ich mich da verhalten

    Dabei ist die Anzwort doch so einleuchtend auf der Hand liegend. Der Kafir fängt, so Allah will, immer an. Alleine durch seine Existenz beleidigt er das Auge des Rechtgläubigen. So ist es die Pflicht eines wahren Muslim, ihn zu schlagen. Sollte der Kafir danach aber demütig um Vergebung bitten, soll man aufhören ihn zu schlagen, denn wahrlich, Allah ist barmherzig…

  45. Korrektur zu meinem Beitrag „#46 KDL … Ach ja, wenn man obigen Link anklickt, dann wird man nach den Login-Daten gefragt. Man kommt also nicht mehr rein.“ Ich habe mittlerweile entdeckt, dass man sehr wohl in das Sunnah-Forum reinkommt. Ich habe die Auswahlbox „gehe zu“ übersehen“. Sorry. Damit ist der letzte Absatz überflüssig.

  46. @ #44 CD

    daß das auch auf Indymedia zu lesen war, wußte ich nicht, aber ich hatte die Information ohnehin von jemand anderem, der mit Indymedia & Co. gar nichts zu tun hat.
    Für Indymedia gilt übrigens: „Auch ein blindes Huhn pickt ab und zu ein Korn.“

    Neulich meinte ein „Pro Köln“-Anhänger hier im Kommentarbereich (sein Kommmentar wurde gelöscht), daß man in Deutschland einen „Adolf Hitler ohne Judenhaß“ bräuchte. So in etwa dürften einige in dieser Partei ticken.

    Ich bin mir sicher, daß viele in dieser und ähnlichen Parteien willkürliche Gewalt seitens des Staates oder des „Volkes“ gegen „die Musels“ befürworten.

  47. ich brauche eure hilfe …. könnt ihr mir (Duah) gebete aufschreiben die gegen Scharze Magisch (Black Magic) Hilfen … ich habe mit bekommen das ein feid von mir black magic für mich gemacht hat… ich verstehe die leute gar nicht mehr .. ersten’s tut man alles jemanden zu Hilfen und am ende wirst du von Black magic atakiert

    Noch ein Schmanckerl aus dem Ahlu.Sunnah 🙂

  48. #54 Ocelldefoc (25. Nov 2007 19:53)

    Auch ich bin fuer GEWALT GEGEN KORANBEKENNER ……

    Etwa Gewalt dieser Art wie sie Kahlsa praktiziert.

    Ich wuerde ZWANGSUNTERRICHT FUER KORANBEKENNER BEFUERWORTEN ….. damit solche die Hintergruende ihres Luegenbekenntnisses durchschauen.

    ….und ich wuerde auch diese Gewaltanwendung fuer richtig schaetzen, dass alle solche, die sich nach diesem ZWANGSUNTERRICHT FUER DAS MUSELTUM ENTSCHEIDEN gewaltig aus Europa rausfliegen …….. doch um zu vermeiden, dass solche sich andernorts gegen Menschen vergehen sollten solche in Besserungsanstalten eingewiesen werden.

    Die Antartkis halte ich fuer diese Besserungsanstalt besonders geeignet.

  49. @ #30 CD (25. Nov 2007 17:59)

    Mich wundert es immer wieder, wie blind hier bei PI Antisemiten in die Hände gespielt wird. Nur weil die linken jemanden als Nazi bezeichnen, heißt das noch lange nicht, dass er keiner ist. Es heißt einfach gar nichts.

    Erst mal zur in letzter Zeit hier so häufig gelobten NPD:

    Ich sehe nur einen Weg, sich mit der NPD auseinanderzusetzen und das ist ihr verheerender geschichtspolitischer und weltanschaulicher Ansatz: Sie sieht sich in der Tradition des Nationalsozialismus, sie will den vermeintlich guten Kern des Dritten Reiches retten, in ihren Publikationen verhöhnt sie den nationalkonservativen Widerstand, in dessen Tradition wir uns sehen und feiert Otto Ernst Remer, der den 20. Juli 1944 niedergeworfen hat als Helden. Die NPD integriert die neo-nationalsozialistische Szene, spektakulär ist die Wahl von Jürgen Rieger, einer der Symbolfiguren dieser Szene, in den NPD-Parteivorstand, die feierliche Aufnahme in die NPD von Friedhelm Busse, einem der namhaftesten Neonazi-Aktivisten und letzten Bundesvorsitzenden der 1995 verbotenen FAP in die NPD. …

    Und da sage ich: Die NPD und das sie in ihren intellektuellen Köpfen an der Spitze repräsentierende Milieu ist ein politischer Gegner, der jedem positiven nationalen Ansatz nicht nützt, sondern schadet.

    http://www.jf-archiv.de/archiv07/200739092167.htm

    Die Junge Freiheit ist bei weitem kein linkes Hetzblatt!

    Zu Pro-Köln sei angemerkt, dass sie zum Beispiel, wenn ich das richtig sehe, mit Freuden an dem Treffen teilgenommen haben, das in dem verlinkten Brief beschrieben wird.

    Ich glaube nicht, dass sich Pro-Köln, oder sogar die NPD, ernsthaft gegen die Islamisierung einsetzen. Wenn überhaupt, sehe ich ein wenig Symbolpolitik von Pro-Köln, im Gegenzug aber große Nähe prominenter Mitglieder zur NPD.

    Wenn ich meine Stimme an die Pro-Bewegung verschenken würde, glaube ich kaum, dass ich damit gegen die Islamisierung gehandelt hätte. Im Gegenteil: Wahrscheinlich hätte ich die Situation nur noch schlimmer gemacht.

    Es ist abartig, wenn, nicht bloß Stimmen gestohlen werden, sondern man auch noch verarscht wird, und die eigenen Stimme gegen einen verwendet werden.

  50. @ #59 Abendlaub

    stimmt. Nicht mal die Junge Freiheit will noch etwas mit „Pro Köln“ zu tun haben!

  51. ?????? ??????? ?????????? ??? ?????????? ???? ????? ?????????? ?????? ?????? ???????? ????? ?????????????? ????? ????? ??????????? ???????? ?????? ?????????? ??? ???????

  52. ansargroup:[..]
    Und die Statistik des PI zeigt die Richtung, in die das deutsche Volk gelenkt werden soll.
    Die Zionisten versuchen von sich selbst abzulenken, indem sie versuchen die Europäer gegen den Islaam zu hetzen.

    Auweia 🙂
    Man gut das ich jetzt weiß warum ich so gegen den friedliebenden Islam bin. Ich bin ein jüdischer Nationalsozialistischer deutscher Zionist, obendrein noch dumm da ich nicht verstehen will, dass der Islam doch wirklich etwas supergutes ist. 🙁

    @Musels und Muslimas

    Ich formuliere es mal so, seid euren deutschen Gastgebern gegenüber respektvoll, höflich, freundlich und ehrlich. Passt euch den Gegebenheiten hierzulande, auch äußerlich an. Trefft euch auch einmal mit deutsche zusammen auf eine „Cola“ in der Eckkneipe und nehmt auch eure Frau mit, denn dass ist hier normal. Lebt eure Religion in Bescheidenheit aus, denn dass hier ist ein christlich abendländisches Land. Achtet die Menschenrechte, die Frau, die Gleichheit vor Gott, entsagt Gewalt in jeglicher Hinsicht. Wohnt bewusst neben Herr Müller und nicht in euren Gettos. Sprecht, versteht und schreibt deutsch.

    Passt euch einfach an, wie auch ich mich ohne auch nur überhaupt zu zögern „bescheiden“ anpassen würde wenn ich mich in ein fremdes Land begebe, sei es auch nur zum urlauben.

    Ich hätte überhaupt keine Probleme das oben genannte umzusetzen und wenn nicht, habe ich in diesen Land auch nichts verloren, ich würde mich sonst „schämen“ so ein Bild von mir abzugeben.

    Passt euch das nicht?, warum in „Gottes Namen“ verschwindet ihr nicht einfach.

    @Moderate Islamisten 🙂

    Ich scheere nicht alle über einen Kamm, ich weiss, und kenne auch ein paar (wenige), dass nicht alle so ein armseeliges Bild von sich abgeben und oben genanntes auch leben. Aber gerade diese Gruppe sollte die Verpflichtung haben mit ihren Landsmännern kritisch, öffentlich und differeziert umzugehen, denn schließlich werden auch die moderaten in Mißkredit gezogen.

  53. #62 William Dexter

    Passt euch das nicht?, warum in “Gottes Namen” verschwindet ihr nicht einfach.

    Weil sie zu Hause nicht fürs Herumgammeln und Kinder produzieren bezahlt werden?

  54. @50: Immerhin wissen wir jetzt, wie wir sie beschimpfen können, wenn sie mal wieder mit kommen. Man bezeichne einen scheinheiligen Muslim fortan als

    oder doch lieber als Intoleranten?

    Es ist schon eine dumme Sache: Wenn wir Christen uns genau so benehmen wie die Mehrzahl intoleranter Moslems, dann sind wir nicht einen Deut besser. Aber sollen wir einstecken? Nein.

  55. #57 KiraSteinkamp
    Da fällt mir nur noch Frank Sinatra ein… „That old black magic has me in it’s spell. That old black magic that you weave so well.“

  56. @ Cherub Ahaoel

    man soll ja nicht immer nur kopfschütteln und sich denken „püh, die sind ja mischugge“.
    sondern auch mal was tuen.

    ansonsten nützt PI ja herzlich wenig.. es ist lediglich der anstoss etwas zu tun, letztendlich liegt es bei uns selber – wollen wir was tuen? „oder ach nein gleich kommt doctor house.“

  57. @ #61 Douglas
    höh? deutsch? english gehe auch.
    wenns sein muss auch ivrit, kann noch den ein oder anderen satz.

  58. #58, danke Cherub!! Stimme dir voll zu!

    #54 ocelldefoc:

    Ich bin mir sicher, daß viele in dieser und ähnlichen Parteien willkürliche Gewalt seitens des Staates oder des “Volkes” gegen “die Musels” befürworten.

    Nachdem die willkürliche Gewalt der Musels von Staatsseite und Politik Jahre und Jahrzehnte lang billigend in Kauf, ich muss sogar sagen: -logisch- offenbar gut geheißen wird/wurde, bin auch ich für Gewalt:
    Für Gewalt gegen Gewalttäter, die bisher mit Samthandschuhen angefasst werden, nachdem sie zum 120.Mal unschuldige, harmlose Menschen mit ihrer Gewalt und Primitivität überzogen haben.

    Hier sind Menschen, die haben offenbar mehr schlechte Erfahrungen zu verarbeiten als du.

    Wir Menschen mit massenhaft schlechten Erfahrungen (wir laufen einfach mit offenen Augen durch unser Land, lesen kritisch hochwertige Quellen) sind es einfach Leid, dass wir pausenlos mit Ansage der Gewalt der Musels (die sind es allermeist, auch wenn es massiv verschleiert wird!) tatenlos ausgesetzt werden.

  59. Bewegen tut man nur politisch etwas, es sei denn man springt auch auf dem Zug „Gewalt“ auf. Da sich politisch nichts tut, im Gegenteil, wird es früher oder später wohl auf das andere hinnauslaufen.

    Das pro Köln (NRW) in einen Topf mit der NPD geworfen wird, halte ich für falsch. Letztendlich wird „jede“ Partei die rechts der Mitte entsteht dieses Image inne haben, die Presse tut dann den Rest dazu damit dieser Eindruck entsteht. Soweit ich das bisher beurteilen kann, ist die gemachte Politik von pro Köln in ordnung und ich bin froh das es endlich mal eine wählbare Partei in dieser, ja schon fast stalinistischen Politikgesellschaft gibt.

    Erst wirklich mit auseinander setzen, und dann urteilen. Ansonsten zeigt sinnvolle Alternativen, außer die denkbar schlechteste von allen, „nicht wählen“.

  60. Ja,so ist also die Suche nach der Wahrheit hinter der Wahrheit. Aber solchen Blödsinn, gepaart mit religiöser Lüge, habe ich lange nicht gehört oder gelesen…
    Klar wird es immer einfacher, die Geschichte der Verbrechen des Dritten Reiches für die eigene religiöse Ideologie zu benutzen, weil der Zeitabstand dazu immer größer wird. Wir müssen die Zeugnisse davon (z. B. Konzentrationslager) erhalten und in der Geschichte des Faschismus forschen, damit nicht andere religiöse Rattenfänger ihr Kapital daraus schlagen können.

  61. Diese Kommentare (auf dem islamischen Weblog)
    bestätigen nicht nur die faschistoiden Einstellungen sondern auch die islamische Unfähigkeit zwischen Wahrheit und Mythos unterscheiden zu können/zu wollen.
    Aber sicherlich ist dies auch wieder eine „böse“ und „rassistische“ Aussage.
    Viele Moslems nehmen es mit der Wahrheit nicht so genau bzw. verstehen gar den Begriff „Wahrheit“ nicht. Das ist unter Andersgläubigen im Orient aber allgemein bekannt (Einst war es auch im Okzident bekannt – es finden sich Hinweise in der Literatur).

  62. Also hier noch Sahnestück von http://www.ahlu-sunnah.de

    Soweit ich weiss bist du verpflichtet deinem Bruder zu helfen, fals er von einem Kafir geschlagen wird.
    Ausserdem ist das im Islam nicht so wie im Christentum vonwegen Wenn du in eine Backe kriegst dann halte auch die andere.

    Man kann unmittelbar handeln in dem man den Kafir in gleichermassen Verletzt wie er dich verletzt hat. Aber keine Rache Akt volziehen zB am nächsten Tag dahingehen und sich sozusagen an ihn rächen. Das wäre selbst justiz.

    Aber wenn ein Kafir die Mutter von einem Muslim beleidigt kann der Muslim nicht bei beleidigung bleiben, weil das würde dem Kafir nichts anhaben wenn man auch seine Mutter beleidigt.
    Von daher ist dort eine Faust ins Auge oder Kinn (wie die Brüder empfohlen haben) legitim.
    Ich weiss nicht ob es wünschenswert ist, aber man sollte den Kuffar nicht das gefühl geben, dass sie was besseres sind oder stärker sind.
    Muslime sind keine schwächlinge oder fightlinge. Sie haben Ehre und Stolz.
    Vergisst nicht Brüder wer vor nicht langer Zeit die ganze Welt zu Zittern brachte. Das wahren die Muslime. Und sie haben ihren Feinden nichts ins gesicht gelächelt und sie zum Tee eingeladen.
    Sie waren hart zu den Kuffar.
    […]
    weiterhin sagt Allah (sw):
    „Muhammad, der Gesandte Allahs, und diejenigen, die mit ihm sind. Sie sind hart zu den Ungläubigen, aber barmherzig zueinander.“
    (Al-Fath 48, Aya 29)

    Womit (mal wieder) eindeutig geklärt wäre, wie sich muslimische Sozialisisation wirklich äußert.

    Quelle:
    Poster: „Yusuf“ ,21.11.2007, 01:45, Post #26
    http://www.ahlu-sunnah.de/forum/showthread.php?t=2405&page=2

  63. frisch ausm ahlu sunnah forum (beitrag vom admin):

    Hab das mal in den Brüderbereich verschoben.
    Diverse Kuffar-Foren machen sich über diesen Thread lustig und besprechen schon juristische Schritte gegen dich Yusuf, wegen den vermeindlichen Morddrohungen.

    <<<<.. oh, schein ich wohl nicht der einzige zu sein? nur leider hilft in sicheren bereich verschieben garnichts. wenn die justiz das als gefährlich erachtet.. störung des öffentlichen friedens yusuf 🙂

  64. Hallo Museldeppen,
    Ich bin stolz ein Zionistensklave zu sein und arbeite Tag und Nacht, um euch zu schwächen und zu bestrafen. Jeden T

    Herzlichst
    Ihr Zionistenkuffar

  65. uups, zu früh abgeschickt.
    Sollte heißen:

    Jeden Tag, wenn ich meine Anweisungen aus Jerusalem per Brief gelesen habe, mache ich mich an’s Werk und beeinflusse arabische Länder mit dem zionistischen Gift und dem Unrecht.

  66. Muslime sind keine schwächlinge oder fightlinge. Sie haben Ehre und Stolz.

    Ach ne, wirklich? Kann mir jemand erklären was ein „fightling“ ist? Ist das sowas wie ein Entling? Oder ein Engerling?

    Was mich aber fasziniert ist: dieser Blog ist doch in Deutschland, oder? Und diese Jungs schaffen es nicht auch nur einen einzigen Satz ohne massive Rechtschreibfehler zu schreiben? Die leben doch in Deutschland und gehen/gingen dort zur Schule! Auweia… Meine ex-Freundin spricht besser Deutsch (und die hat’s „bloß“ als Fremdsprache studiert) als diese „Integrierten“.

    PS: wann ließen die Muslime „die Welt erzittern“? Ich kann mich nicht daran erinnern. Die Hunnen und Mongolen waren schließlich keine Moslems.

  67. Ach, und daß die Kuffar Tag und Nacht rackern, um damit den moslemischen Herrenmenschen die Sozialhilfe, Kindergeld, Entwicklungshilfe zu bezahlen, kommt den Nobelpeisanwärtern natürlich nicht in den Sinn.

  68. #83 Polymod (25. Nov 2007 21:44)

    Ach, und daß die Kuffar Tag und Nacht rackern, um damit den moslemischen Herrenmenschen die Sozialhilfe, Kindergeld, Entwicklungshilfe zu bezahlen, kommt den Nobelpeisanwärtern natürlich nicht in den Sinn.

    Das ist nur Dschizya; das steht ihnen als Mohammedanern zu.

  69. Ein wenig OT: Jetzt berichtet auch SPON über den Fall mit dem verurteilten Vergewaltigungsopfer in Saudi-Arabien:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,519541,00.html

    Der Ehemann der Veruteilten meint:

    Verantwortlich für ihre Misere sei jedoch nicht das saudische Rechtssystem, sondern einer der drei Richter, der sich von Anfang an seiner Frau gegenüber „gemein“ verhalten habe.

    Klar, einem Rechtssystem, das die Verurteilung einer Frau ermöglicht, die sich mit einem nicht verwandten Mann TRIFFT (nicht schläft, nota bene), ist wirklich nichts vorzuwerfen. Mittlerweile denke ich nur noch, dass diese Menschen einem zwar Leid tun können, aber so etwas scheint in diesen Ländern ja einen recht breiten Konsens zu finden. Aber meine Bitte an alle die hier lesen: Niemals darf so etwas in unserem Land möglich sein. Daran lasst uns alle arbeiten.

  70. #27 Motzkugel

    “In vielen muslimischen Ländern leben Juden,Christen u.Muslime friedlich miteinander”

    Könnte die Jemand aufzählen???

    Deutschland, Frankreich, Groß Britannien, Niederlande, Belgien, …

  71. nachdem was ich auf diesem thema bisher erfahren habe, kann ich wohl kaum damit rechnen, dass jemand hier meine bedenken teilt.

    ich wuensche, dass friede mit und um euch sein werde.

  72. Also ich für meinen Teil bin lieber Sklave eines Zionostischen Systems in dem Menschenwürde Meinungsfreiheit herrschen in dem alle Menschen vor dem Gesetz (bei uns nur leider offizell) gleich sind.
    Als ein „freier“ Muslim in einem islamischen Gottesstaat.
    Ich bin sogar so verückt das ich für meine Herren und ihr System sterben würde

  73. #46 KDL
    Du hast recht. Katze hatte angegeben Christ zu sein. Macht den PI-Beitrag aber auch nicht sinnvoller.

    #41 willow
    Das ist schwachsinn, den man hier immer wieder liest.

    zu j. weissmann (wer auch immer dahinter steckt):
    Ich glaube die deutsche Gesellschaft ist demokratischer als sie hier scheint.

  74. Ich glaube nicht, daß PI undemokratisch ist. Ich drehe jetzt mal den Spieß um: Man möge mir einen einzigen islamischen Staat zeigen, der eine echte Demokratie ist. Danach können wir darüber diskutieren, ob PI demokratisch ist oder nicht.

    Außerdem: Demokratie steht nicht für Toleranz gegenüber undemokratischen Kräften. Und die Jungs auf Ahlu sunnah sind eindeutig anti-demokratisch. Die deutsche Gesellschaft mag „demokratischer“ sein, die deutsche Gesellschaft scheint aber „Demokratie“ mit „bedingungsloser Kapitulation“ gleichzusetzen.

  75. #33/#47 J. weissman
    Komischer Zufall! Ausgerechnet jetzt, meldet sich ein angeblicher Jude an und sieht das Dritte Reich wiederauferstehen. Gut, eigentlich hast Du ja auch recht damit, wenn Du den muslimischen Judenhass meinen würdest. Die werfen den GröFaZ höchstens vor, zu wenig Juden ermordet zu haben).

    Die Märchenerzähler aus 1001 Nacht erzählen immer die gleiche Leier. „Den Holocaust gab es gar nicht“ und zwei Minuten später: „Die Juden waren selber schuld und hatten es auch verdient“.
    Was auch immer gut ankommt: „Wir Moslems werden hier genauso fertiggemacht, wie die Juden damals“. Damit beweist Ihr aber nur, wie ihr geflissentlich den Holocaust verharmlost und sogar für eure Zwecke einspannt.
    Dann noch das Umschalten zwischen Überlegensheitwahn („Wir haben Deutschland aufgebaut“) und Minderwertigkeitskomplex („Wenn nichts aus mir wird, dann ist das die Schuld der Deutschen“), funktioniert mühelos (egal wie realitätsfremd es auch ist).
    Bei der Gesprächsaufklärung im Einsatz hab ich die Erfahrung gemacht, dass die jeden Scheiß erzählen, denn Du hören willst (schleimen) und Absprachen solange gelten, bis man zur Tür draußen ist. Allein der gelegentlich gefallene Satz: „Hitler – gutes Mann“, erschien wirklich ernst gemeint.

    #88 J. weissman

    nachdem was ich auf diesem thema bisher erfahren habe, kann ich wohl kaum damit rechnen, dass jemand hier meine bedenken teilt.
    ich wuensche, dass friede mit und um euch sein werde.

    Vielleicht teilst Du ja mal unsere Bedenken bezüglich:
    1. Hass auf die Juden und ihre „beeinflussten Freunde“,
    2. Muslimische Geschichtskenntnisse.

    @J. weissman
    Dir kauf ich beim besten Willen nicht ab, dass Du ein Jude bist. Alle Juden die ich kennen lernte, waren gebildet und die hier her kamen, lernten schnell die deutsche Sprache. Andere sind 30 Jahre hier und haben nichts gelernt.

  76. #81 Plondfair

    Zionistische Sozialhilfe ist halal, und zwar aus folgendem Grund:

    Die Sozialhilfe, die die deutsche zionistische Republik Deutschland an Muselgranten zahlt, kann von diesen nämlich als „jiza“, also Ungläubigensteuer interpretiert werden.

    Explizit:
    Sozialhilfe wird als BEWEIS der muslimischen Überlegenheit interpretiert, da die Demokratie, schlecht und „kuffr“, den überlegenen Muselmanen Tribut in Form der Soz.-Hilfe zahlt.

    Diese Interpretation ist bei Moslems Gang und Gäbe. Die lachen uns dafür aus, dass wir denen Geld geben und beschimpfen dann noch als Zionisten.

    Wobei ich überhaupt keine Probleme damit habe, Zionist genannt zu werden, sind doch die Zionisten, diejenigen, die den Musels so in den Arsch treten, wie sie es verdient haben. 🙂

  77. #91 Takekaze

    Kleiner Denkfehler: Demokratie wird im Islam als eine westliche Ideologieform, ja geradezu als eine Art staatliche Konsumreligion interpretiert.

    Islamische Demokratie? In einem Staat in dem die Sharia gilt, kann keine Demokratie herrschen.
    Und ein muslimischer Staat ist kein solcher ohne Scharia.

    Und wenn Du jetzt vielleicht die Türkei als weltlichen UND islamischen Staat ins Feld führen willst – OK, aber: tick … tick … tick …

  78. was den Islam in seiner Teilrolle als politischer Ideologie betrifft, sollte man bei allem, was mit unserer demokratischen Zivilgesellschaft nicht vereinbar ist, kompromißlos sein … und da gibt es sehr viel, wo diese Haltung nötig ist.

    Und wie muss nach Ihrer Meinung diese Kompromisslosigkeit aussehen?

    Auf keinen Fall werde ich etwas unterstützen, das an sich gegen “die Musels” ist, weil “es halt Musels sind.”
    Totalitäres Denken ist nie akzeptabel, die Ablehnung des Islams sollte immer aus dem Gedanken resultieren, daß dieser mit unseren Freiheiten unvereinbar ist; aber nicht aus blindwütigem und widerwärtigem Ressentiment, wie es etwa bei “Pro Köln” vertreten wird.

    Irgendwie konfus, was Sie schreiben. Auf der einen Seite sprechen Sie von Kompromisslosigkeit. Anscheinend wissen Sie nicht, dass der Islam in seinem Anspruch totalitär ist, so zumindest ist die Historie und wird bestätigt von dem, was gegenwärtig in Europa passiert.
    Da die Regierungen Europas das ebenfalls nicht realisieren und die eigene Bevölkerung in ihrer mehrheitlichen Meinung nicht wahrnehmen, gründen sich Bürgerinitiativen, die dem Volk eine Stimme versuchen zu geben.
    Und soweit ich informiert bin, nimmt Pro-Köln die Interessen der jenigen auf, die mit dem betonieren des Islam in Form von Riesen-Islamcentern nicht einverstanden sind.

  79. Ich will ja nicht beleidigen! Wirklich Nicht! Aber, was die obigen Diskutanten verbreiten, ist schlicht als „paranoid“ zu bezeichnen.

    Sätze wie Die Zionisten versuchen von sich selbst abzulenken, indem sie versuchen die Europäer gegen den Islaam zu hetzen. und Es gibt viele Belege dazu,dass es den Zionisten um die Weltherrschaft geht und um die Versklavung der Menschheit. Und dazu müssen sie den Nahen Osten kontrollieren und dass geht nur durch Terror und Tyrannei. sind reinste Paranoia! Diese Leute leiden unter einem Wahn! Haben panische Angst vor den „Mächtigen“, die alles kontrollieren und lenken!

    Hitler hatte auch seine Paranoia, genauso wie Stalin! Und weil man Angst vor den alles lenkenden und kontrollierenden Juden hatte, musste man sie umbringen!

    In Wirklichkeit geschehen solche Verbrechen, weil paranoide Staatsmänner die Macht über ein gut bewaffnetes Heer hatten.

    Auch Saddam Hussein war paranoid. Vermutete überall Spione und Leute, die ihn umbringen wollten. Und weil er aufgrund seiner Paranoia soviel Angst hatte, ermordete er einige und erreichte damit, dass ihn manche tatsächlich umbringen wollten.

    Doch Paranoia ist nicht das einzige Element im obigen Text. Das andere ist ein sehr geringer Bildungsstand. Die Leute wissen sehr wenig über die Geschichte Palästinas und stellen objektiv falsche Behauptungen auf:
    Bis 1945 kamen aus verschiedenen Regionen der Erde Juden
    Stimmt nicht! Noch heute kommen Juden aus verschiedenen Regionen. Sehr viele kamen übrigens aus den arabischen Staaten!
    1945 waren die Engländer dann plötzlich weg…
    Blödsinn! Die Engländer verließen nach der Entscheidung der UN am 29. November 1947(!!!) in den folgenden Monaten nach und nach Palästina wobei sie ganz und gar nicht den Arabern die Waffen wegnahmen, sondern ihnen vielmehr halfen. Die Juden waren immer wieder sehr empört über das Verhalten der Briten!!!

    Dieses historische Nichtwissen solcher Leute ist erschreckend! Und vermutlich auch der Grund für Ängste und für dumme Verschwörungstheorien!

  80. Zur Klärung mal an alle, die irgendwie glauben, die Nazis hätten ja doch irgenwie irgendwo einen guten Kern und wenn die nur nicht gegen die Juden…
    Also nur mal zur Klärung: Nichts hat Deutschland (dem deutschen Reich) mehr geschadet als die Nazis, riesige Staatsgebiete verloren, das Land verwüstet, die Menschen verwüstet und seit Generationen die Frage darf ich eigentlich auf Deutschland stolz sein. Die hervorragendsten Geister aus dem Land getrieben oder getötet, die herausragende Stellung in Wissenschaft, Technik und Kultur auf Jahrzehnte verloren. Den Begriff Deutschland mit Bestialität verbunden.
    Wer solche Mißgeburten wieder als Regierung haben will, der suche sich doch ein anderes Forum, eins für Deppen.
    Hier geht es darum zu verhindern daß sich solche Zustände wiederholen!

  81. #33/#47 J. weissman
    Und dies noch an Sie, Herr Weismann. Blindwütiger Hass kommt im Moment im wesentlichen vom Islam, wir versuchen die Menschenrechte und zwar auch gerade die der Muslime gegen den (politischen) Islam zu verteidigen. Natürlich sondern hier auch immer mal wieder ein paar Dummschwätzer Unsinn ab, aber die meisten Beiträge hier haben ein hohes Niveau. Ich hab lange nicht mehr so viel so schnell gelernt.

  82. Mann was ist das nur für eine Seite. Das schockierende ist ja immer noch das du davon ausgehen kannst das die alle so denken, aber diese achul-Sunnah sind ihrem Hass (oder besser Dummheit) wenigstens ehrlich und lügen nichts was vom Multikulti.

    An alle Muslime.
    Ja Ich bin ein Kafir und unterstütze Menschenrechte, Demokratie Israel und alle anderen Länder des Dar al Harb wo man halbwilden Primaten wie euch findet. Das ist halt der Unterschied zwischen uns von PI und euren minderbemittelten Freunden den Dhimmies und der Ummah. So, jetzt mach Ich mal etwas Zina und trink ein Bier und wünsche euch das ihr bei „Shirk“ erwischt werden und von einem Bruder aufgeschlitzt werdet weil Ihr MTV geschaut habt.

    (wieder viele arabische Begriffe LOL)

  83. @Richy macht dir mal ein account dort, am besten 2, ein mit weiblich und den anderen männlich.

    und dann ab in die brüder-/schwesterecke.
    da bekommste das grauen für die zukunft.

    wenn ein 20jähriger fragt was die weissliche flüssigkeit ist, die aus seinem pillum ab und an bei grosser erregung kommt.

    Jungfrau, 20, Wahhabit, Sucht Sklavin für’s leben.

  84. Wenn die Moslems dieser Seite meinen…dann bin ich eben ein verblendeter Sklave. Ich stehe zehnmal lieber auf der Seite von Kultur, Menschenrechten, Freiheit und Bildung als auf der Seite primitiver Ego-Schwächlinge, die ihr Leben auf die Hirnw**se eines epileptischen Händlers mit Größenwahn ausrichten.

  85. #92 unglauebiger und andere.

    ich lebe seit vielen jahren nicht mehr in deutschland. gruende fuer ein beduerfnis zur rueckkehr verblassten im laufe dieser zeit.

    erst vor wenigen jahren habe ich, durch bestimmte geschehnisse und ihre, bis zum heutigen tag global-horrenden folgen wieder angefangen mich fuer die welt um mich herum zu interessieren. der alltag kann blind und taub machen.
    momentan liegt mein augenmerk auf deutschland/europa.
    ich bin nicht gaenzlich ‚jungfrauelich‘. natuerlich weis ich zb. um das eckelhaft und behuetete haustier NPD, dessen bestand sich mir seit anbeginn der zeit nie auch nur im geringsten rechtfertigen konnte.
    allein diese jahrzehntelange ‚anwesenheit macht es schon schwer deutschland zu verstehen, denn zu respektieren.

    innen wie aussenpolitisch wird der kurs der neuen deutschen regierungskoalition schon mancherorts als faschistoid bezeichnet. dessen schliesse ich mich an.
    eine gezielte mischung zwischen wirtschaft-medien-religion, wobei die politik nur noch eine billig unterhaltsam willige exekutive darstellt.
    im konfusionierenden rahmen dessen, geben sich sozialer unfriede, antisemitismus, sonstiger ‚fremdenhass, kriegsbeteiligung und anderes uebel die hand.

    bezueglich meiner herkunft sollte ich mich nicht rechtfertigen.
    mein benutzername ist fictiv und ich habe das wort shalom oft benutzt ohne dafuer diskreditiert zu werden. nichts desto trotz besagt dies nichts ueber meine herkunft und sollte unwissenderweise nicht gegen mich verwendet werden.

    ich bin gerne bereit diese unterhaltung weiterzufuehren, aber nicht unter dem bisherigen niveau. vielleicht gibt es jemand, der diesen dialog auf etwas dezentere art und weise fuehren moechte.
    das bisher erfahrene war mehr als nur primataer. no offense

    wieviele menschen sollen, durch diese art dialog‘ auch auf hoeherer ebene, noch sterben.
    das macht keinen sinn.

  86. oh mann herr weissmann…wachen sie auf!

    die NPD soll unser „haustier“ sein?
    Unsere Kellerassel vielleicht.

    Und dieses „Niveau“-Gerede können Sie sich auch sparen, die Leute, die hier schreiben haben langsam die Schnauze voll, da wird der Ton halt etwas ruppiger. Es ist langsam vorbei mit „dezent“. Wenn Sie Fragen haben, fragen Sie, aber nehmen Sie den Zeigefinger runter.

  87. #101 Herr Weismann
    Was sind denn Ihre Grundsätze? Sie sind besorgt, o.k., aber das sind wir auch. Interessanter ist was halten Sie für die richtige Politik? Was sollen denn die Grundsätze in der Politik sein, wenn nicht Menschenrecht und Demokratie? Und das ist das was wir fordern, ohne wenn und aber, ohne falsche Rücksichtnahme auf einen ‚Ausländer‘-Status(wir sind alle Welt- Inländer), das fordern wir von unseren Politikern. Was wir hassen ist die grenzenlose Toleranz, die keine Werte kennt und es wagt solche Worte wie’gemäßigter Taliban‘ überhaupt in den Mund zu nehmen, die noch für Leute die Bomben an Ihre Kleinkinder binden (Anschlag auf Benazir Bhutto), die Entschuldigung finden, das diese vielleicht ‚verzweifelt‘, oder eben irgendwie kulturell anders geprägt sind. So, jetzt muss ich arbeiten.

  88. „Im Vorfeld muss man natürlich wissen, dass die Zionisten den 1. und den 2. Weltkrieg und die Gründung Israils schon um 1900 geplant hatten.
    Und dann sollte man noch wissen, dass Hitler von den Zionisten finanziell unterstützt wurde.“

    So, dass muss man also „wissen“??
    Wenn das kein Geschichtsrevisionismus der plumpesten und blödesten Sorte ist. Die drehen sich ihre verkorkste Welterklärungstheorie so hin wie sie sie brauchen.
    „Weltgeschichte, wie auch Politik, sind wie ein Urwald- und keine Schneise die man in diesem Urwald schlägt erklärt gleich den ganzen Urwald!“ (H.Diwaldt)

  89. @ zvi_greengold

    wenn sie von niveau und dezenz nichts halten, gestehe ich ihnen dass durchaus zu, wobei ich in keinster weise gewillt als auch nur faehig waere in einem ruppigen ton zu kommunizieren.

    @ bendolino

    was sind meine grundsaetze?
    es geht doch nicht um meine grundsaetze.
    sollte man nicht auch die westlich undiplomatische politik und die dazugehoerenden militaerischen eskalationen vieler jahrzehnte im mittleren osten in bezug nehmen.
    den tod vieler hundertausender, unschuldiger menschen muss man doch auch in die jetzige situation mit einbeziehen.
    welch ‚grenzenlose toleranz gewaehren wir diesen menschen auf ihrem eigenen grund und boden.

    nur so als anfang, bis sie von der arbeit zurueck sind.

  90. #101 Weißmann

    innen wie aussenpolitisch wird der kurs der neuen deutschen regierungskoalition schon mancherorts als faschistoid bezeichnet. dessen schliesse ich mich an.

    Kennen Sie das Spiel, wer als erster Nazi schreit, hat gewonnen? Sie scheinen dieses Spiel gerade zu spielen. Ich finde dieses Spiel allerdings ausgesprochen albern.

    PS:
    Ihre Beiträge sind schwer lesbar. Orthographie und Zeichensetzung sind keine faschistischen Folterinstrumente sondern helfen, einen Text zu strukturieren und seine Lesbarkeit zu erhöhen!

  91. Die Weltnetzseite „PI“ gehört in Sachen Aufklärungsarbeit und Information über den Islam bzw. der Islamisierung zur Gruppe „besonders lesenswert“. Jedoch die unkritische Haltung gegenüber Israel und den USA ist schon beinahe unerträglich. Auf wessen drängen sind den überhaupt so viele Fremde in unsere Heimat gezogen ?? Warum genießen Juden moralische Immunität?? Ich glaube während wir uns mit den Musels beschäftigen sitzt ein lachender Dritter in der Ecke und reibt sich die Hände.

  92. 90 Jacob Chroyph (25. Nov 2007 22:44)

    #41 willow
    Das ist schwachsinn, den man hier immer wieder liest.

    Ja, natürlich, für Typen wie dich ist es natürlich „Schwachsinn“ wenn jemand nicht zwischen guten und bösen Diktaturen unterscheiden will sondern prinzipiell etwas gegen solche menschenverachtenden Unrechtssysteme hat… du solltest dir vielleicht doch mal neben all dem berechtigten „Kampf gegen Rechts“ (womit du hoffentlich Rechtsextremismus meinst und nicht alles Nicht-Linke) die Zeit nehmen und dich über die Verbrechen des Sozialismus/Kommunismus oder auch die systematischen Unmenschlichkeiten mit denen die Verbreitung des Islam verbunden war und ist informieren – ich empfehle dir da gerne Lesestoff 😉

  93. wissen Muslime eigentlich, daß die Erde rund ist und daß sie folglich, wenn sie sich zum “Gebet” in Richtung Mekka verneigen, gleichzeitig ihre Ärsche nach Mekka strecken ?

    Der ist echt gut 🙂

  94. # J. Weissman schrieb: „den tod vieler hundertausender, unschuldiger menschen muss man doch auch in die jetzige situation mit einbeziehen.
    welch ‘grenzenlose toleranz gewaehren wir diesen menschen auf ihrem eigenen grund und boden.“

    Das ist höchstinteressant: wer hat den diese „hunderttausende, unschuldige Menschen“ umgebracht? Und was heisst „grenzenlose Toleranz auf ihrem eigenen Grund und Boden“?
    Wenn Herr Weissman nicht ein Fake aus deutschen Antiimp-Linken Kreisen ist, dann gehört er zu einer verschwindenden Minderheit in Israel oder in Diaspora, nämlich zu den Leuten wie Uri Avneri, Zuckermann, Zimmermann, Felicia Langer, Amira Hass oder Ilan Pappe.

  95. @#101 J. weissman

    Nichtssagende Worthülsen, absolutes Kauderwelsch! Ein totales Durcheinander in Wort und Ausdruck!
    Ich will Dir aber trotzdem keinen Konsum von Alkohol oder Drogen unterstellen.

  96. #63 Douglas (25. Nov 2007 20:37) ?????? ??????? ?????????? ??? ?????????? ???? ????? ?????????? ?????? ?????? ???????? ????? ?????????????? ????? ????? ??????????? ???????? ?????? ?????????? ??? ???????

    Was soll dieses Gekritzel voller Drohungen?
    Du bist hier in einem deutschen Blog in Deutschland!
    Wenn Du arabisch kritzeln willst, gehe zurück ins geheiligte Morgenland!
    Was wollt Ihr Mohammedaner eigentlich bei uns, ausser uns auf der Tasche zu liegen, uns zu beschimpfen, zu beklauen, Gewalt anzudrohen, wo doch bei Euch in der Reeligion des pädophilen Wüstenräubers alles besser ist?

    Ihr seid im Mittelalter stehengeblieben, menschlich und technisch! Ihr uns überlegen?
    Ich lach mich kaputt!
    Ihr habt Euch seit 1200 Jahren nicht mehr weiterentwickelt, nun seid Ihr voller Neid und hass auf das, was unser freiheitlich-kreatives Denken und Forschen erreicht hat!
    Achso, in jeder entscheidenden Schlacht haben die Mohammedaner den Allerwertesten voll gekriegt!
    Sei es von Karl Martell, sei es von Prinz Eugen, Jan Sobieski, den Saporosher Kosaken, immer und überall wurde der mittelalterlich-grausame Islam LETZTENDLICH zurückgeschlagen!
    Immer mehr Menschen dieser Welt erkennen das Krebsgeschwür ISLAM, das verhindert, dass alle Menschen Brüder sein können!
    Wir glauben länger als Ihr, an einen barmherzigen, verzeihenden Gott, der kein Blut fordert, wie Euer Blutdämon der abgehackten Köpfe und Gliedmassen oder durchschnittenen Kehlen!

    Wir glauben an einen gütigen, verzeihenden Gott, der kein Blut säuft, wie Euer Prophet und Wüstendieb, der die Bibel abkupferte und mit seinen Gewaltphantasien und Drohungen gegen Andersglaubende spickte!
    Der soll von GOTT kommen?
    Nein, vom Gegenspieler, der das Blut und töten liebt…der Scheitan!

  97. # Zenta – Man muß doch nicht unhöflich werden.
    Jeder der zuhört kann vielleicht lernen, wen man beleidigt der hört nicht mehr zu!

    # Herr Weismann,
    die meisten Muslime sterben durch die Hand anderer Muslime. Auch unsere Gutmenschenpresse lässt ständig den Eindruck entstehen als würden im Irak viele Muslime durch die Amerikaner getötet, das ist völlig falsch. Schiiten töten dort Sunniten, Sunniten Schiiten und al Qaida alle, die nicht den ‚Gottesstaat‘ wollen und alle zusammen töten Christen und Juden und jeden anderen der Ihnen nicht in den Kram passt. Dieser ganze Konflikt wurde unter Saddam nur deshalb unterdrückt, weil dieser ebenfalls 10tausende, (vor allem Schiiten) töten ließ.
    In diesen Teil der Welt etwas Zivilisation zu bringen, ist den Versuch Wert, schade das gerade die, die von Ihm profitieren werden, ihn im Moment so entschieden ablehnen.

  98. Gebe den Moslems Freiheit, sie werden zeigen, was sie unter Freiheit verstehen, Anarchie, Chaos, gegenseitiges Abschlachten im Namen Allahs!
    Sie sind heute da, wo wir vor Jahrhunderten waren!
    Ob sie jemals auf unserem Niveau ankommen?

  99. Kann mal jemand das Geschreibsel von Freund # 63 Douglas übersetzen? Man weiß doch gern, mit welchen Worten man gerade beleidigt wird, oder sollte ich mich irren?

  100. # 114 Nein Zenta, geben den Moslems Aufklärung und Freiheit und Sie werden sich entwickeln! Es gibt keine zweitklassigen Menschen, nur zweitklassige Ideologien, die die Entwicklung und das Denken hemmen.

  101. @#116 Bendolino
    # 114 Nein Zenta, geben den Moslems Aufklärung und Freiheit und Sie werden sich entwickeln! Es gibt keine zweitklassigen Menschen, nur zweitklassige Ideologien, die die Entwicklung und das Denken hemmen.

    Da magst Du durchaus Recht haben!
    Man ist nur dabei, sich vehement gegen Aufklärung zu wehren, denn der Islam ist nicht reformwillig-oder fähig!
    Im Augenblick ist es eher umgedreht, man ist dabei, den Westen über die Schönheiten des Islam aufzuklären und immer mehr Verrückte fallen drauf rein!

    Islam heisst ja schliesslich falsch übersetzt „Frieden“!

  102. #116 Bendolino

    Gebe den Moslems Aufklärung und Freiheit und Sie werden sich entwickeln!

    Das ist sehr optimistisch. Die mohammedanische Ideologie hat eine Menge Sicherheitsmechanismen eingebaut, die genau dies verhindern sollen.
    Weiß eigentlich jemand, ob man die Folgen einer Gehirnwäsche ohne den Einsatz von Medikamenten therapieren kann?

  103. @#118 Arminius (26. Nov 2007 09:30) #116 Bendolino

    Gebe den Moslems Aufklärung und Freiheit und Sie werden sich entwickeln!

    Das ist sehr optimistisch. Die mohammedanische Ideologie hat eine Menge Sicherheitsmechanismen eingebaut, die genau dies verhindern sollen.

    Sicherheitsmechanismen, die unmittelbar gegen die körperliche Unversehrtheit, gegen Leib und Leben gerichtet sind!

  104. Arminius

    Man kann eine Gehirnwäsche rückgängig machen, indem man noch eine Gehirnwäsche macht.Das machen regelmäßig Eltern deren Kinder von Moonies (Moon-Sekte) umgedreht worden sind.
    Ist hier natürlich eher nicht anwendbar. Auf lange Sicht hilft nur Überzeugen, auf kurze Sicht nur angemessene Verteidigung.
    Ich versteh bei vielen ja den Frust, ich seh nur keinen Sinn darin ihn ständig hier rauszulassen, weil dieses Forum die Chance bietet Leute zu überzeugen(es hat schließlich auch mich überzeugt), man sollte die nicht abschrecken.

  105. Gebe den Moslems Aufklärung und Freiheit und Sie werden sich entwickeln!

    Es gibt Dinge, die kann man nicht geben, die muss man wollen und sich selber erarbeiten. Außerdem arbeitet die gesamte gutmenschliche Dhimmiwelt daran, den Moslems Aufklärung und Freiheit penetrant aufzudrängen. Ich hasse den Islam und mag die Moslems nicht – aber in dem Punkt kann ich verstehen, dass ihnen gelegentlich der Ekel vor diesen aufdringlichen, lästigen Pädagogen hochkommt.

    Ich bin eher dafür: Hört ihnen genau zu, nehmt es ernst, was sie sagen, hört auf, ihnen zu unterstellen, dass sie was ganz anderes meinen als sie sagen, hört auf, an ihnen rumzupsychologisieren und sie als Material für selbstgerechte Erziehungsversuche zu verwenden, lest ihre Grudlagenliteratur, seht Euch ihre Geschichte an, seht Euch ihre Taten an … und entscheidet auf der Grundlage, ob es wünscheswert ist, dass sie in unseren Ländern sind, oder nicht.

    @J.weisman: Vielleicht lesen Sie mal den Eingangsartikel – wie wär’s?

    Vielleicht fällt Ihnen dann auf, WER hier hasst, bevor Sie uns das unterstellen und vor Empathie mit diesen Judenhassern auf den Erdboden sinken?

    Ich finde auch, dass Ihr Auftauchen ausgerechnet bei diesem Artikel Anlass zu Misstrauen gibt. Sorry, wenn’s falsch ist – aber genausogut könnte man auch bei Flughafenkontrollen einen Zirkus veranstalten, weil man ja selber kein Terrorist ist und dennoch kontrolliert – aka mit Misstrauen behandelt – wird. Solange das Gedankenlesen nicht erfunden ist, brauche wir das Misstrauen.

    Und in diesem Forum steht, dass PI von Zionisten kontrolliert sei und wir die Sklaven von Zionisten seien. Das denken diese Leute (und viele andere Moslems) WIRKLICH von Leuten, die israelfreundlich sind.

    Was also liegt näher als mit „Shalom“-Getue hier den „Zionisten“ zu geben und uns zu befehlen, die Moslems nicht so zu hassen und uns zur Sau zu machen? Und die Wahrheit komplett zu verdrehen?

    Das ist nicht das erste Mal bei PI, dass ein Moslem auf die geniale Idee kam, uns in Verkleidung als Jude Befehle zu erteilen. Und das habe ich auch schon in anderen Foren erlebt.

    Das geht schief. Und das geht deshalb schief, weil wir NICHT Sklaven der Zionisten sind (sie wollen gar keine haben), sondern Freunde Israels.

    Das ist ein Unterschied – auch wenn Sie ihn vielleicht nicht kapieren.

  106. #121 Eisvogel
    Ich red auch nicht von Pädagogik, wie sie im Moment betrieben wird. Aber wenn die Moslems Ihre kriegerischen Ideologie nicht ablegen, dann wird es Krieg geben, also überzeugen wir sie doch besser vorher, sollte das nicht möglich sein dann eben nachher, aber irgendwann müssen wir sie vom Sinn eines friedlichen Zusammenlebens überzeugen, wenn wir selbst in Frieden leben wollen. Pädagogik hin oder her, oder eben die israelische Variante, die Mauer.

  107. Aber wenn die Moslems Ihre kriegerischen Ideologie nicht ablegen, dann wird es Krieg geben,

    Natürlich wird der Dschihad immer wieder irgendwo aufflammen (der Islam hat blutige Ränder, und der Dschihad tobt nicht erst in der Zukunft, sondern jetzt zur Zeit an vielen Orten der Welt und er wird es immer tun) und dank unserer genialen Politiker mit großer Wahrscheinlichkeit auch hier, wo es eigentlich nicht sein müsste, weil bis vor wenigen Jahrzehnten keine Moslems anwesend waren.

    Den gibt es seit 1400 Jahren zwischen Moslems und dem Rest der Welt. Joseph Farah ist der Ansicht, wir haben die Weltkriege a href=“http://acht-der-schwerter.freehostia.com/2006/08/07/ist-das-der-dritte-weltkrieg/“>falsch nummeriert.

    Ich sehe keine Chance, die Moslems dazu zu bewegen, den Islam abzulegen – und dieser IST die kriegerische Ideologie. Und zwar mit keinen Mitteln.

    Das einzige, was man tun könnte, ist ihnen klar zu signalisieren, dass sie KEINE Chance haben, dass man nicht einmal gewillt ist, ihnen den kleinen Finger zu geben.

    Dafür sehe ich im Moment leider keinerlei Anzeichen.

  108. Islamo-Fascism Petition

    Islamic Jihadists around the world have declared war on America, Israel and the West and have made clear that:
    The goal of the Islamo-Fascist jihad is world domination
    The Islamo-Fasacist Jihad demands the suppression of all Infidels
    The Islamo-Fascist Jihad is a war against Women
    The Islamo-Fascist Jihad is a war against Gays
    The Islamo-Fascist Jihad is a war against Christians
    The Islamo-Fascist Jihad is a war against Jews
    The Islamo-Fasacist Jihad is a war against non-religious people

    In opposition to this, we affirm four key principles denied by the jihadists and threatened by them:
    The right of all people to live in freedom and dignity
    The freedom of the individual conscience: to change religions or have no religion at all
    The equality of dignity of women and men
    The right of all people to live free from violence, intimidation, and coercion

    We call upon all campus political, cultural, ethnic and religious groups to stand with us in opposing all forms of religious supremacism, violence and intimidation.

    http://www.terrorismawareness.org/petitions/63/islamo-fascism-petition/

    .

  109. Es ist schon merkwürdig, dass ausgerechnet diejenigen ständig von Sklaverei und Ünterdrückung faseln, welche selbst per Definition an Allah versklavt sind, und von Allah dazu angehalten werden, mit Gewalt andere
    zu unterwerfen!

    Zur Erinnerung:

    Islam heißt Unterwerfung!
    Ein Muslim ist Allahs absoluter Sklave!

  110. Gebe den Moslems Aufklärung und Freiheit und Sie werden sich entwickeln!

    Ich möchte dazu etwas sagen:
    Freiheit, genauso wie Respekt, bekommt man nicht einfach geschenkt. Man verdient sie sich. Wir können den Moslems keine Freiheit geben. Wie auch? Sollen wir jetzt in alle moslemischen Länder einmarschieren und sie aufklären? Die Schafhirten im hintersten Afghanistan werden uns das ganz sicher glauben. Wenn die Moslems Freiheit und Aufklärung wollen, müssen sie die selbst finden. Sie müssen selbst den Islam reformieren. Wir Ungläubigen, wir Affen, wir Schweine, wir Sklaven der Zionisten können das nicht für sie tun.

  111. Also, dieses Ahlu Sunnah Forum verwirrt mich nun etwas: da steht geschrieben, dass

    Musik eine kontrollierte List der Nichtmuslime sei</blockquote. Also hat Steinmeier den Anti-Deutschland-Song nur mit dem Wölfe-Musel aufgenommen, um diesen zu täuschen und auszutricksen? Taqqiya verkehrtrum? Und dann steht da noch

    Sobald die Lieder aus Sachen bestehen, die verboten sind oder jemanden von Pflichten abhalten, wird es verboten. Wenn sie jedoch frei sind von den oben genannten Sachen (und werden nicht mit Musikinstrumenten begleitet), dann ist es erlaubt sie zu singen

    . Also hat der Vorzeige-Musel gegen die Musik-Fatwa gehandelt und ist also doch ein lobenswertes Beispiel unserer Gesellschaft? Bin verwirrt… Im Ernst, jenes Forum bietet wirklich stundenlange Unterhaltung mit teilweise haarsträubenden Kommentaren.

  112. #38 nonconformicus (25. Nov 2007 18:22)

    So ähnlich…

    Gehen 2 Indianer zu ihrem Medizinmann und fragen:

    „Kannst Du uns sagen, wie in diesem Jahr der Winter wird?“

    Der Medizinmann schmeißt einen Haufen kleiner Steinchen auf den Boden und sagt: „Das wird ein sehr kalter Winter, sammelt viel Holz zum Heizen.“

    Am anderen Tag kommen noch einige Indianer zu ihm und fragen dasselbe. Auch ihnen sagt er: „Sammelt viel Holz.“

    Auch von anderen Stämmen kommen die Indianer und immer sagt er dasselbe. „Sammelt viel Holz!“

    Doch der Medizinmann ist sich nicht ganz sicher. Er denkt sich: „Ich muß doch mal beim Wetteramt anrufen, ob das denn auch richtig ist.“ Gesagt – getan. Er geht zum Telefonieren und fragt den Herrn vom Wetteramt: „Können Sie mir bitte sagen, wie in diesem Jahr der Winter wird ? “

    Der Herr vom Wetteramt antwortet ihm:

    „Das wird ein ganz harter Winter! Die Indianer sammeln Holz wie die Blöden…“

  113. @Fracas Muhabbet ist nun nach ansicht vieler „wahrer“ muslime kein echter muslim. Muhabbet rasiert sich und macht musik.

    andrerseits gibts etwa 68 verschiedene richtungen im islam, wer sieht da schon durch zu welcher muhabbet gehört? die hamas macht doch auch musikvideos.. und gelten trotzdem als ultra radikal.

  114. Tiqvah hat mal folgenden Witz erzählt (ungefähr so):
    „Ein alter Araber will seinen Mittagsschlaf unter einen Baum halten. Kleine Kinder spielen in seiner Nähe und machen Krach, so dass er nicht einschlafen kann. Also lügt er und sagt zu den kleinen Rackern: „Lauft vor zum Markt, da verschenkt ein Händler Bonbons“. DIe Kinder laufen zum Markt und der Alte könnte jetzt endlich seinen Mittagsschlaf halten, doch er kann nicht einschlafen und grübelt: „Wie kann ich denn jetzt nur schlafen, wo ich mir doch auch ein paar kostenlose Bonbons abholen könnte“.

    #101 Johnny weissmüller
    Deine abstrusen Versuche die Realität zu verbiegen, sorgen unfreiwillig für Heiterkeit. Dieses Geflenne, wonach ihr wie die Juden unter den Nazis behandelt werden, passt gut zum obigen Dünnpfiff.
    Deine seichte Show ist leicht zu durchschauen. Da wird also wiedermal muslimischer Antisemitismus und Hass auf Ungläubige entlarvt und schwuppdiwupp, kommt einer vorbei, macht auf Jude und stört sich natürlich an unseren Aussagen zu den Judenhassern (aber „natürlich“ nicht an den Aussagen der Judenhasser).

    Diese Aussage:

    bezueglich meiner herkunft sollte ich mich nicht rechtfertigen.
    mein benutzername ist fictiv und ich habe das wort shalom oft benutzt ohne dafuer diskreditiert zu werden. nichts desto trotz besagt dies nichts ueber meine herkunft und sollte unwissenderweise nicht gegen mich verwendet werden.

    passt zu den anderen Unsinn.
    Wer hat Dir deine Herkunft zum Vorwurf gemacht? Wo wirst Du diskreditiert, weil Du das Wort Shalom benutzt? Du hast das alles benutzt um auf Jude zu machen, der das Dritte Reich wieder auferstehen sieht, es sei den wir schweigen zum islamischen Antisemitismus. Diese widerliche Masche, machen wir Dir sehr wohl zum Vorwurf und ist genauso gerechtfertigt, wie zum muslimischen Antisemitismus, nicht zu schweigen (sei doch froh, dass wenigstens die deutsche Presse zum muslimischen Antisemitismus schweigt – WIR aber nicht).

    ich bin gerne bereit diese unterhaltung weiterzufuehren, aber nicht unter dem bisherigen niveau. vielleicht gibt es jemand, der diesen dialog auf etwas dezentere art und weise fuehren moechte.
    das bisher erfahrene war mehr als nur primataer. no offense

    Das ist auch typisch für Unterhaltungen mit richtigen Moslems. Man hat keine Argumente, man kann sich nicht zum gequälten Unschuldsengel hochstilisieren und die Nazikeule zieht erst recht nicht, also wird einfach mal nach „niveauvollen“ Dialüg geschrien.

    #116 Bendolino

    Nein Zenta, geben den Moslems Aufklärung und Freiheit und Sie werden sich entwickeln!

    In den 60/70ern machten die Araber auf aufgeklärte Sozialisten (Taqiyya). Was wurde daraus? „Gib“??? den Moslems Aufklärung – können sie dann überhaupt noch Moislems sein? Aufklärung widerspricht ihrem „heiligen“ Buch, also würde das Grundgerüst des Islams unweigerlich zusammenbrechen.

  115. Sachmal #132 sachichdoch, sind deine Kommentare eigentlich bekifft oder irgendwie philosophisch tief und ich versteh’s nur nich.
    Fracht sich der bendolino.

  116. # 133 Ungläubiger Also wenn jemand meint er kann kein Moslem mehr sein wenn er aufgeklärt ist, dann stört mich das nicht. Aber natürlich kann man niemand Aufklärung geben, die muss er schon wollen, insofern war meine Einlassung natürlich etwas seicht. Im Iran gibt es aber zum Beispiel durchaus Widerstand gegen die herrschende Mullahkratie und es wird darauf ankommen wer die Oberhand behält.

  117. Im Iran gibt es aber zum Beispiel durchaus Widerstand gegen die herrschende Mullahkratie und es wird darauf ankommen wer die Oberhand behält.

    Wahrscheinlich die mit den Baukränen.

    Aber selbst wenn die anderen sich durchsetzen würden, wären die fast 30 Jahre Mullahregime eine schreckliche Zeit gewesen – etwas, das wir nicht brauchen und das wir auch nicht riskieren sollten.

    Und auch selbst dann – wenn der Iran z.B. zu einer Art Marokko oder Jordanien oder gar Atatürk-Türkei würde – wäre das immer noch etwas, was ich hier nicht will.

    Eine liberale Demokratie wird mit Moslems nicht fertig. Wenn eine gewisse Anzahl im Land ist, braucht man eine Diktatur oder sie verursachen Chaos und Bürgerkrieg. Man kann sie mit nicht-islamischen Diktaturen im Griff halten, die Sowjetunion konnte das recht gut und die chinesischen Moslems kommen auch nicht auf die Idee zu randalieren, die wissen, dass da notfalls mit dem Panzer drüber gefahren wird.

    Aber so einen Staat wollen wir doch nicht!

    Reichen 1400 Jahre Islam wirklich immer noch nicht, um zu glauben, dass er in KEINER Ausprägung wünschenswert ist?

  118. natuerlich macht es weniger bis gar keinen sinn jetzt hier zu ‚behaupten ich sei kein muslim/islame, linker..
    andererseits schmeichelt mir der verdacht (#110)zu leuten wie: uri avnery, amira haas, ilan pappe, ……zu gehoeren.

    @bendolino
    „Man muß doch nicht unhöflich werden.
    Jeder der zuhört kann vielleicht lernen, wen man beleidigt der hört nicht mehr zu!“
    „geben den Moslems Aufklärung und Freiheit und Sie werden sich entwickeln! Es gibt keine zweitklassigen Menschen, nur zweitklassige Ideologien, die die Entwicklung und das Denken hemmen.“

    danke fuer dieses verstaendnis fuer dialog.

    #133
    ‚johnny weissmueller hat mich tatsaechlich kurz auflachen lassen.
    der kommentar dann nicht mehr.
    wohl nicht der einzige seiner art und um nicht weiterhin mit variablen unterstellungen ‚geschmueckt zu werden, lasse ich es gut sein.

    friede scheint nicht einfach zu sein…fuer niemanden.

  119. #138 Johnny weissmüller

    der kommentar dann nicht mehr.
    wohl nicht der einzige seiner art und um nicht weiterhin mit variablen unterstellungen ‘geschmueckt zu werden, lasse ich es gut sein.

    Das ist sehr schade! Ich hätte mich jetzt sehr gefreut, wenn Du bspw. das:
    Da wird also wiedermal muslimischer Antisemitismus und Hass auf Ungläubige entlarvt und schwuppdiwupp, kommt einer vorbei, macht auf Jude und stört sich natürlich an unseren Aussagen zu den Judenhassern (aber “natürlich” nicht an den Aussagen der Judenhasser).
    „entzaubert“ hättest. Steht doch alles da (inklusive deiner Nazikeulen), wo sind da also „variable Unterstellungen“? Hier haut nur einer „variable Unterstellungen“ raus – nämlich DU.

  120. #121 Eisvogel
    Klasse!

    #112 Zenta
    Das war beleidigend, polemisch, verkürzend und mit Wut geschrieben, mit anderen Worten: Ich fand’s einfach nur richtig gut 🙂

Comments are closed.