SchäubleEinen Tag vor der dritten Islamkonferenz hat Innenminister Schäuble in einem STERN-Interview weitere Unterwerfungsgesten (Neusprech: Handreichungen) der deutschen Mehrheitsgesellschaft gegenüber den Muslimen angekündigt.

Ermöglichen will der Innenminister beispielsweise die Unterrichtung eines friedlichen Islam an deutschen Schulen.

Wenn Muslime sagen, wir möchten Religionsunterricht, so wie für Katholiken und Protestanten oder Juden, dann muss der Innenminister sagen, dass ihn das Grundgesetz zur Neutralität verpflichtet. Wir haben Religionsfreiheit.
(…)
Haben Sie ein Interesse daran, dass an den Schulen eine friedliche Auslegung des Islam gelehrt wird?
Ja. Für Hassprediger gibt es keinen Raum an deutschen Schulen.

Der Koran, der die Grundlage für einen friedlichen Islam liefern soll, müsste zuvor allerdings erfunden werden, Herr Schäuble.

Entschieden besteht Schäuble auf die Teilnahme muslimischer Mädchen am Sport-, Schwimm- und Sexualkundeunterricht – während die Abmeldungen sich häufen, oft genug unterstützt und ermutigt von Schäubles bevorzugten Dialogpartnern. Lügt der Mann sich selbst in die Tasche oder schaut er bewusst mit fest verschlossenen Augen an der Realität vorbei?

Kontakt:

Wolfgang Schäuble
Bundestagsbüro
Platz der Republik 1
11011 Berlin
fon: 030 – 227 7 26 00
fax: 030 – 227 7 67 44
wolfgang.schaeuble@bundestag.de

(Spürnase: Datenreisender)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

237 KOMMENTARE

  1. “ Wer nicht will, dass seine Tochter unter diesen Bedingungen aufwächst, wer diese Bedingungen vielleicht sogar für unerträglich hält, der muss sich entscheiden und dorthin gehen, wo seine Tochter so aufwachsen kann, wie er es sich vorstellt „

    is doch schon einmal ein richtiger Ansatz, ich hoffe es wird nicht an der praktischen Umsetzung scheitern…..

  2. Ein friedlicher Islam an deutschen Schulen hört sich ja mal wieder sehr beruhigend an. Da es aber nach Abu Erdogan nur einen Islam gibt, wo kommt plötzlich dieser „friedliche“ Islam her?

    Der Islam wird bestimmt nicht „friedlich“ bleiben, wenn islamische Mädchen wirklich zum Schwimm-, Turn oder Sexualkundeunterricht sollen. Dann wird man schon sehen, was in der Realität passiert. Vielleicht lassen diese Vorkommnisse die Nicht-Muslime aufwachen.

    Möchte ich wirklich mal sehen, wie das in Schulen funktionieren soll, wo über 80 % Islamerkinder sind.

  3. Seien wir also gespannt, welcher Unfug morgen wieder auf der MohammedanerInnentum-Konferenz herauskommen wird!

  4. #2 hasenbrot (12. Mrz 2008 21:34)
    ” Wer nicht will, dass seine Tochter unter diesen Bedingungen aufwächst, wer diese Bedingungen vielleicht sogar für unerträglich hält, der muss sich entscheiden und dorthin gehen, wo seine Tochter so aufwachsen kann, wie er es sich vorstellt “

    Ich habe noch (etwa 3/4 Jahr her) das Bild des aus Guantanamo entlassenen Türken vor Augen, der mit seiner Tochter lieber in Deutschland als in der türkei leben wollte, weil er sie hier richtig islamisch erziehen konnte. Die Kleine ging mit Kopftuch zur Schule, was sie in der Türkei (noch) nicht darf.

  5. wenn ich bedenke, dass deutsche kinder notfalls auch mal von der polizei in die staatliche anpassungsanstalt gebracht werden, frage ich mich ernsthaft, mit welchen mitteln herr schäuble durchsetzen will, was er da so von sich gibt.
    der kann bestehen, worauf er will, wenn da nicht auch mal das gesetz ANGEWANDT wird, tut sich nix!

    aber wem erzähl ich das…… 🙁

  6. Irgendwie habe ich auch nicht wirklich daran gezweifelt, dass es zu weiteren Zugeständnisssen aka Handreichungen kommen wird.

  7. Bitte bitte, ich habe nur einen Wunsch als gläubiger Katholik und Christ:

    Rettet dieses schöne Land so lange es unser aller liebgewonnenes Deutschland noch existiert, ansonsten versinken wir in frühzeitliche Barbarei und grobschlächtiger Willkür, mit eisernem Terror und Morden von wilden, nur dem Trieb gehorchenden islamischen PARA- Assasinen, die unsere gutgläubigen freundlichen deutschen Mädchen aufs brutalste vergewaltigen werden mit Willkür ermorden oder neben 10 anderen Frauen in den Keller sperren und die Burka drüber schmeissen — bitte liebe BRD Regierung …. hört nur ein einziges Mal auf uns hier in PI, denn wir haben erkannt, welche SATANISCHE GEFAHR IN UNSEREM DEUTSCHLAND SCHLUMMERT UND AM ERWACHEN IST !!!

  8. Vergesst Schäuble, vergesst Merkel, vergesst die CDU. Wählt endlich euren Anliegen gemäß.

    Ansonsten: Beschwert euch nicht.

  9. #11
    Mach ich, Studium in England und dann ab in die USA. Und in 10-20 Jahren mit der US-Armee wiederkommen und Europa redemokratisieren.

  10. Rechtzeitig zur morgigen Konferenz:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Integration;art122,2493463

    Deutschtürken fühlen sich unerwünscht
    Jeder zweite Deutschtürke fühlt sich in der Bundesrepublik nicht willkommen und seine Interessen von Bundeskanzlerin Merkel nur unzureichend vertreten. Die CDU-Integrationsbeauftragte Maria Böhmer wirbt unterdessen für mehr Vertrauen.

    BERLIN – Eine neue Umfrage heizt die Debatte über die Integration von türkischstämmigen Migranten in Deutschland an. Demnach hat jeder zweite Deutschtürke das Gefühl, in der Bundesrepublik unerwünscht zu sein. Eine große Mehrheit sieht sich zudem von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht vertreten. Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, forderte Merkel zu verstärkten Integrationsbemühungen auf. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), warb um mehr Vertrauen.

    Der Umfrage zufolge glauben 78 Prozent der Deutschtürken nicht an Merkels Versprechen, sie sei auch ihre Kanzlerin. 58 Prozent fühlen sich in Deutschland unerwünscht – bei den Frauen sind es sogar 68 Prozent. 89 Prozent forderten, die deutsche Gesellschaft sollte stärker auf die Gewohnheiten der türkischen Einwanderer Rücksicht nehmen.

    Deutschtürken wollen ihre Kultur bewahren

    Zudem äußerten 92 Prozent die Überzeugung, es sei wichtig, „dass die Türken in Deutschland ihre eigene Kultur bewahren“. Unter dem Strich sind jedoch die meisten Deutschtürken zufrieden mit der Entscheidung, nach Deutschland zu gehen. Knapp zwei Drittel bejahten die Aussage, es sei richtig gewesen, mit der Familie in die Bundesrepublik gekommen zu sein. 31 Prozent sehen das anders.

    Böhmer betonte: „Das in der Umfrage dargestellte Meinungsbild zeigt, dass wir noch mehr tun müssen, um das Zugehörigkeitsgefühl der türkeistämmigen Zugewanderten zu Deutschland zu stärken.“ Wichtig sei neben Maßnahmen zur Verbesserung der Lebenssituation ein „herzliches Signal des Willkommens“.

    Böhmer fügte hinzu: „Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“ Gerade türkische Zuwanderer der ersten Generation hätten mit ihrer Arbeitskraft erheblich zum Wohlstand in Deutschland beigetragen.

    Türkische Gemeinde: Merkel soll mit uns reden

    Kolat mahnte, notwendig seien „vertrauensbildende Maßnahmen“ der Bundesregierung. So sollte Merkel die türkischstämmigen Bürger zu einer Großveranstaltung einladen und mit ihnen sprechen. Dies wäre ein „gutes Signal“. Die Türkische Gemeinde sei gerne bereit, eine derartige Veranstaltung gemeinsam mit der Kanzlerin zu organisieren.


    Kolat warb zudem für ein kommunales Wahlrecht für Migranten. Damit könne den Menschen ein stärkeres Zugehörigkeitsgefühl vermittelt werden. Insgesamt müssten die „Teilhabechancen“ von Menschen nichtdeutscher Herkunft verbessert werden.

    Der Vorsitzende des Islamrates, Ali Kizilkaya, forderte von der Bundesregierung eine verstärkte Förderung von Migrantenkindern. Bildung sei eine wichtige Voraussetzung für Integration. Kizilkaya betonte, die Möglichkeiten für einen sozialen Aufstieg von Migranten müssten verbessert werden. Die Migrantenverbände seien zu einer größeren Zusammenarbeit mit der Bundesregierung bereit.

    Und morgen die Forderungen der Portugiesen, Spanier, Griechen, Inder, Niederländer, Brasilianer, Chinesen….

    Oh, die wollen gar keine Konfernz?

  11. #6 ilex

    Kopftuchverbot in den Schulen wäre der nächste Schritt.

    Zu glauben wir könnten 4Mio. Moslems in den nächsten Flieger setzen, ist ziemlich naiv.

    Bisher war man der Meinung, man müsse diesen Leuten nur jeder Wunsch von den Augen ablesen und sie würden uns dann lieb haben.
    Dieser Ansatz ist grandios gescheitert.

    Also sollten wir diesem Kulturkreis das Leben in unserem Land so unangenehm wie möglich machen. Wenn sie merken, dass wir dazu bereit sind unser Kultur- und Wertesystem agressiv zu verteidigen und dieses mit dem ihrigen nicht vereinbar ist, werden sie dieses Land hoffentlich freiwillig verlassen.

  12. Entschieden besteht Schäuble auf die Teilnahme muslimischer Mädchen am Sport-, Schwimm- und Sexualkundeunterricht – während die Abmeldungen sich häufen, oft genug unterstützt und ermutigt von Schäubles bevorzugten Dialogpartnern.

    Zitat muslim-markt „Gemäß den religiösen Geboten des Islam erreicht ein Mädchen spätestens mit 9 Mondjahren die religiöse Reife (siehe z.B. „Antworten auf Rechtsfragen, As-Sayyid Ali Al-Husayni Al-Khamene’i, erster Teil, erläuterte Übersetzung, 1997, Islamisches Zentrum Hamburg, Seite 12) und hat danach sowohl alle religiösen Rechte als auch Pflichten. Die Jahreszählung erfolgt nach dem islamischen Mondkalender, und 9 Mondjahre entsprechen ca. 8,5 Sonnenjahren. Zu den Pflichten der dann jungen Frau gehört u.a., daß sie Ihren Körper (bis auf Gesicht und Hände) vor fremden Männern und Jugendlichen verhüllt. Dieses führt dazu, daß unsere Tochter Chadidscha Fatima Zeynep nunmehr in Zukunft mit einem Kopftuch am Unterricht teilnehmen wird.“

  13. Ausgehend von der oben beschriebenen Ausgangssituation beantragen wir, daß unsere Tochter Chadidscha Fatima Zeynep von dem bevorstehenden koedukativen Schimmunterricht befreit wird.

  14. Schade, dass ich nicht so gut malen kann wie Herr Wiedenroth. Sonst würde ich jetzt einen Wolf im Schafspelz malen, dem Schäuble die Hand reicht. Und diese Hand verschwindet im Maul des Wolfes. Aufschrift „Islam“.

  15. #2 hasenbrot
    du mißverstehst wieder einmal die Bundesrepublik und die Herrscherkaste:
    Du hast dich anzupassen, ansonsten darfst du momentan auch (mit deiner tochter) wegziehen (vielleicht Frankfurt/Oder).

    Ihr scheint unseren Staat alle noch nicht so ganz zu verstehen…

  16. #12 Vintersorg

    Das hatten wir doch schon 2x mal, meinst Du wirklich das ist das Opfer wert?

    Ich glaube so langsam wir lernen es nie.

    Biermann hat leider Recht wenn er sagt:

    …sie haben aus ihrem verlorenen Hitler-Krieg nur eine dumpfbackige Lehre gezogen: „Nie wieder Krieg!“

  17. Wann verdammtnochmal gehen wir endlich zu zigtausenden auf die Straßen und machen deutlich dass wir den Islam strikt ablehnen? Wann stürzen wir endlich die Politiker, die ihr eigenes Volk verraten und uns lachend ins Gesicht lügen???

  18. An staatlichen Schulen kann von mir aus der Religionunterricht ganz abgeschafft werden.
    Der christliche Religionsunterricht hat mit dem Christentum in der Regel nichts mehr am Hut, ein islamischer Religionsunterricht wird demgegenüber den Islam im Reinformat lehren.

  19. #16 MozartKugel (12. Mrz 2008 21:49)

    OT: Tv-Tipp auf Arte

    der zweite Weltkrieg aus Sicht der USA!

    Danke Amerika für eure Hilfe!

    Sorry aber Ken Burns‘ „The War“ ist teilweise genauso schlecht wie sein „The Civil War“. Es werden zu viele harte Fakten, die aber extrem wichtig wären, einfach ignoriert. Genauso wie seine Bürgerkriegsdoku ist auch „The War“ eine Umfärbung der Geschichte von „wie es war“ zu „wie wir es gerne sehen würden“.

  20. Langsam wiedern mich diese Weicheier um CDU/SPD an. Mit der heutigen Bundestagsfraktion der SPD und Kurt Beck als Vorsitzenden hätten die schon 1924 die Hakenkreufahne gehisst, als die ersten Braunhemden durch München marschierten. Kurt Schumacher als auch Konrad Adenauer würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie sehen müssten was diese degenerierten Volksvertreter aus ihrem Deutschland gemacht haben!

  21. # 21 frundsi

    Ich glaube du hast Hasenbrot nicht richtig verstanden. Ich glaube er meinte es so, daß „der muss sich entscheiden und dorthin gehen, wo seine Tochter so aufwachsen kann, wie er es sich vorstellt“ bedeuted, daß derjenige dahin gehen soll, wo er herkommt.

  22. man muss weg kommen vom andauernden fördern sondern sollte mal langsam anfangen zu fordern.in der 4.generation wirds langsam zeit.ich frage mich immer warum italiener,spanier und andere kulturen net die probleme haben wie die musels?es ist zum kotzen

  23. Die Integration verlangt von denen in Deutschland lebenden Muslimen […] darüber hinaus die vollständige Beachtung der deutschen Rechtsordnung und der Werteordnung des Grundgesetzes.

    Ha, ha Herr Schäuble, die Moslems werden sich allenfalls nur scheinbar daran halten, solage sie eine Minderheit im „Haus des Krieges“ sind. Wenn sich die demografischen Verhältnisse erstmal zu ihren Gunsten gewandelt haben, wird sich das schnell ändern.

    Mit Moslems macht man keine Verträge!

  24. Wählt endlich euren Anliegen gemäß.

    Ansonsten: Beschwert euch nicht.

    Na, haben wir heute schon wieder zuviel gepichelt?
    Wen soll man denn da wählen? NPD etwa? Also die vertreten meine Anliegen sicher nicht.
    Reps? Also erstmal glaube ich auch nicht, dass die meine Anliegen vertreten, aber das ist eh egal, denn die habe ich noch nie auf einer meiner Wahllisten gesehen….

  25. Böhmer forderte in der „Süddeutschen Zeitung“: “…Zuwanderer sollen im deutschen TV präsenter werden. Wir brauchen die türkisch-stämmige Nachrichtensprecherin als Normalfall“.

    Wenn ich Türken im TV sehen will, dann schau ich „Aktenzeichen XY … ungelöst“…

  26. #28 Bundeskanzlerin

    man muss weg kommen vom andauernden fördern sondern sollte mal langsam anfangen zu fordern.in der 4.generation wirds langsam zeit.ich frage mich immer warum italiener,spanier und andere kulturen net die probleme haben wie die musels?es ist zum kotzen

    Wenn du seit den Zeiten des Propheten (möge er in der Hölle schmoren) immer nur innerhalb der engsten Familie heiraten würdest, hättest du auch Probleme.

  27. eigentlich ist es doch ganz einfach. damit die deutsche gesellschaft aufwacht, und sich der gefahr bewusst wird, müssen sie die zeit haben die realität zu erkennen. die fehlt den meisten, weil sie fleissig arbeiten.
    zudem tickt die demographische uhr gegen uns. eine rasche lösung könnte deshalb wie folgt aussehen:
    alle(!) wählen ab sofort nur noch „die linke“ damit unser land schnell wirtschaftlich an die wand gefahren wird.
    ein ende des sozialstaates wäre nicht weit, und ein bürgerkrieg durchaus wahrscheinlich.

    und einen bürgerkrieg den würden wir nicht jetzt nicht verlieren, UND SCHON GAR NICHT GEGEN TÜRKEN!

    (ironie dabei: die linken, die multi-gekulti propagieren, sind gleichzeitig deren totengräber)

  28. #24 Rucki (12. Mrz 2008 21:58)
    An staatlichen Schulen kann von mir aus der Religionunterricht ganz abgeschafft werden.
    Der christliche Religionsunterricht hat mit dem Christentum in der Regel nichts mehr am Hut, ein islamischer Religionsunterricht wird demgegenüber den Islam im Reinformat lehren.

    Wäre insofern bedenkenswert, dass damit der dem Islam zugespielte Vorteil wegfällt. Möge sich der Pfarrer um seine Herde kümmern, der Imam tut es ja auch.

  29. Ist doch eine gute Sache von Herrn Schäuble. Der deutsche offizielle Islam, im kritischen Schlaglicht von Christentum und den anderen Weltreligionen, dem Humanismus – Fragen, denen sich auch das Christentum selbst zu stellen hat. Die Moslemverbände können dann nicht anders als zuzustimmen oder einen nicht grundgesetzkonformen Islam fordern. Die deutschen Moslems der nächsten Generation werden weder von den Barbaren des Orients anerkannt, noch erkennen sie diese als gesellschaftstauglich an.

    @#28 Bundeskanzlerin (12. Mrz 2008 22:05)
    „man muss weg kommen vom andauernden fördern sondern sollte mal langsam anfangen zu fordern.in der 4.generation wirds langsam zeit.“

    Richtig. Aber wenn man Deutscher ist, wird man solange nur gefördert, wie man ein extrem Schwacher oder ein Idiot ist. Sobald man einen Vorsprung an Kultur, Talen, Wissen etc hat, wird man behandelt wie Abschaum.
    Warum spiele ich nicht den Schwachsinnigen, um meinen Lebensunterhalt mit Stütze zu bzahlen? Ich muß schwachsinnig sein, es nicht zu tun…

  30. Ich habe mir lange überlegt, ob ich sowas posten soll, aber als ich letzten Sonntag
    Abend im Gottesdienst saß schoss mir dieser Gedanke durch den Kopf und war plötzlich
    als klares Bild zu erkennen:

    Was wäre wenn in naher Zukunft eine Gruppe islamischer Dschihadkämpfer in einen
    christlichen Gottesdienst stürmen hier in Deutschland, die Türen stehen für jeden
    sperrangelweit offen, jeder kann rein im Gegensatz zu den Moscheen —-

    WENN SIE DANN —

    1) Den Priester auf dem Altar schächten

    2) Minderjährige Ministrantinnen vor den Augen der Gläubigen brutalst misshandeln und
    vergewaltigen (die Gläubigen werden mit Waffengewalt in Schach gehalten mit der
    Aussage, „es passiert Euch nichts wenn ihr stillhaltet“ „beruhigt“, wie die Terroristen von 9/11 gesagt
    haben, wir steuern den nächsten Flughafen an, in Wahrheit aber ins WTC geflogen sind

    mit Konsequenz Tod für alle)

    3) Minderjährige Ministranten ebenfalls rigoros schächten, das bedeutet übrigens

    AUSBLUTEN lassen durch sauberen Schnitt mit einem Messer durch die Kehle und der
    Halsschlagader !!

    4) Danach Ermordung aller Gläubigen auf den Kirchenbänken mit MG Salven

    5) Die deutsche Polizei dann außen vor der Tür nicht einschreitet um Deskalation zu
    bewirken ….. die Täter vielleicht laufen lässt oder nach einer Nacht
    Untersuchungshaft wegen nichtiger Gründe laufen lässt ??

    WAS WÄRE DANN ?????

    WO SIND DIE GRENZEN DER MORAL IN DEUTSCHLAND, DIE GRENZEN DER TOLERANZ ?????

    ICH SEHE KEINE !!!!

  31. #32 paukenschlag

    Böhmer forderte in der “Süddeutschen Zeitung”: “…Zuwanderer sollen im deutschen TV präsenter werden. Wir brauchen die türkisch-stämmige Nachrichtensprecherin als Normalfall“.

    Klar, und die deutsch-stämmige gehört ins Raritäten-Panoptikum.

    @#31 Transatlantic Conservative: Wissen Sie zufällig, wann der Film erscheinen soll?
    Die Erwartung (zumindest bei mir) wächst und wächst, in Anbetracht der Panik, die schon vorher gemacht wurde.

  32. Lausitzer Rundschau: Islamkonferenz sucht Wege zur Integration Niedrige Erwartungen

    Cottbus (ots) – Es war ein viel versprechender Ansatz, als Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) im September 2006 Vertreter aller islamischer Richtungen zur Deutschen Islamkonferenz einlud. Das Verhältnis zwischen dem Staat und den in Deutschland lebenden Muslimen sollte auf eine tragfähigere Grundlage gestellt und der Islam in Deutschland besser integriert werden. Davon freilich ist bislang nicht viel zu sehen. Auch vor der heutigen, dritten Plenarsitzung beklagen liberale und unabhängige Muslime die Übermacht der im Zentralrat der Muslime zusammengeschlossenen, eher konservativen Gruppen und kündigen den Rückzug an. Wann immer der Eindruck erweckt wurde, nun gehe es voran, meldeten sich diverse Teilnehmer zu Wort, die alle Zwischenergebnisse deutlich von sich wiesen. Denn der Islam in Deutschland ist weiterhin extrem zersplittert. Viel zu erwarten ist deswegen auch heute nicht. Will die Islamkonferenz den Eindruck widerlegen, dass interreligiöse und interkulturelle Dialoge oft nur aus unverbindlichem Geschwafel auf höherem Niveau bestehen, ist noch jede Menge Arbeit nötig. Doch desto öfter die Konferenz zusammenkommt, desto stärker wird der Eindruck, dass das außer Schäuble eigentlich niemand will.
    http://www.presseportal.de/pm/47069/1153437/lausitzer_rundschau/rss

  33. Wer hat mit dem Krieg in den Städten Europas angefangen.Die Moslems,die immer mehr und mehr fordern.Bildung ist genug vorhanden wenn sie es auch wollen ,komisch andere Ausländer kommen klar nur die Moslems nicht.Und naturlich können wir sie ausweisen,den widerlichen kORAN VERBIETEN ALLE MOSCHEEGÄNGER MIT SAMT IHREN IMMANEN AUSWEISEN UND NATÜRLICH DIE KRIMINELLEN MACHOS.Die CDU besonders die oberen Etagen sind sowas von verblendet und sowas von Vaterlandverräter,die untere CDU wird mundtot gemacht.

  34. Wissen Sie zufällig, wann der Film erscheinen soll?
    Die Erwartung (zumindest bei mir) wächst und wächst, in Anbetracht der Panik, die schon vorher gemacht wurde.

    Hallo Fenris,

    der Film soll am 28.03. gezeigt werden.
    Inwiefern die Reaktionen ausfallen, wird wohl davon abhängig sein inwieweit es gelingt, die Inhalte so gut es geht von der breiten Masse fern zu halten.
    Viel hochexplosives Potential bietet sich aber definitiv.

  35. Bei „Hart aber Fair“ hat Hellmuth Karasek gerade angesprochen, dass Ypsilanti ihr Kind auf eine Privatschule schickt und sie gelogen hat, als sie sagte, sie täte das nur, weil keine öffentliche Schule in der Nähe sei.

  36. #40 Fentanyl:
    Hallo Fentanyl,
    danke für die Information. Wäre natürlich großartig, wenn der Film bei PI gehostet würde.
    Könnte die tägliche Besucherzahl einmal wieder über die 30.000 bringen.

  37. Hart aber Fair:

    Testkalifat NRW im Bundes-PISA-Rankig auf Platz 14 von 16, nur noch getoppt von Hamburg und Bremen!

    Je höher der MohammedanerInnenanteil, desto schlechter die schulischen Leistungen!

    Übrigens gehen im Testkalifat 1/6 aller lernbereiten Gymnasiasten auf Privatschulen!

  38. #30 The Twelfth Viking

    Dann gründe deine eigene Partei. Vorschlag:

    FSC
    Die freie, sozialdemokratische Christenpartei.

    Da bekommt dann jeder der denn Schuß noch nicht gehört hat sein Stückchen „alte BRD“.

    Nur Schade das die Welt drum herum sich weitergedreht hat.

    Habe fertig, Flasche leer – Du verstehn?

  39. #43 Eurabier: Irgendwann hat doch jemand hier geschrieben, dass NRW weitaus besser abschneidet, wenn man die Kulturbereicherer einmal ganz bösmenschlich herausrechnet. Kommt mir nicht abwegig vor.

  40. #14 hasenbrot (12. Mrz 2008 21:48)
    Wenn sie merken, dass wir dazu bereit sind unser Kultur- und Wertesystem agressiv zu verteidigen und dieses mit dem ihrigen nicht vereinbar ist, werden sie dieses Land hoffentlich freiwillig verlassen.

    Das kann schon mal ganz gesetz- und verfassungskonform damit anfangen, dass man dem Islam keine Sonderrechte zugesteht (wie den lachhaften Betraum in der Berliner Schule). Und dann in der Tat die Religionsfreiheit insofern einschränken, dass man dem Islam den Status einer Religion aberkennt, wenn er nicht auf bestimmte Komponenten verzichtet (gibt sicher Juristen, die das begründen können).

  41. Also kann man doch nicht meckern, das ist doch eine recht klare Ansage. Der Mann ist Innenminister und steht nicht am Biertisch oder schreibt anonym im Internet.

    Man kann sich beklagen, dass nicht genug gegen den Kulturimperialismus der Orientalten getan wird, aber es ist unbestreitbar, absolut unbestreitbar, dass die Islamkritik und die Ablehnung archaischer Verhaltensweisen einen deutlich großeren Platz auf dem Marktplatz der Meinungen erhalten hat – ist doch was … Ermutigendes.

  42. #44 Bundeskanzlerin (12. Mrz 2008 22:34)

    ist leider nicht der trailer zum film am ende steht 2006

  43. Schäuble, aus Respekt vor dem Islam sollten Sie die Scharia für einzelne No-go-Areale für Deutsche zulassen. Schließlich liegt es nur an den Deutschen, daß die Integration nicht funktioniert. Holen Sie alle Repressalien für deutsche Nichtmohammedaner aus Ihrem Repertoire heraus, lieber Schäuble.

  44. tut mir leid freunde; heute bin ich nicht in der lage einen kommentar abzugeben… ich musste mich beim lesen mehrfach übergeben

  45. #46 Fenris (12. Mrz 2008 22:36)

    Die PISA-Studie ohne MohammedanerInnen hat gezeigt, dass wir um einige Ränge nach oben kommen würden, ich habe jetzt aber keinen Link parat.

    Genauso hat vor ein paar Jahren bei Jugend Forscht ein vietnamesisch-stämmiger Schüler als Bester abgeschnitten, der das deutsche Schulsystem lobte, weil es ihm gute Lernbedingungen geboten hatte!

    Tja, manche Migranten jammern nicht sonder spucken in die Hände!

  46. #52 Eurabier

    Genauso hat vor ein paar Jahren bei Jugend Forscht ein vietnamesisch-stämmiger Schüler als Bester abgeschnitten, der das deutsche Schulsystem lobte, weil es ihm gute Lernbedingungen geboten hatte!

    Wurde der gar nicht gebrieft?

  47. Dann gründe deine eigene Partei. Vorschlag:

    FSC
    Die freie, sozialdemokratische Christenpartei.

    Du gibst also zu, dass dein Statement von eben insofern falsch war, als dass es keine für uns wählbare Partei gibt und deine „selbst schuld“ -Aussage damit null und nichtig wird?
    „Uns“ deshalb, weil NPD hier für niemanden und Reps für quasi niemanden wählbar ist.

  48. PS: Habe ein sehr guter Freund von mir ist Italiener. Wir waren zusammen in der Grundschule und haben zusammen Abitur gemacht. Er sieht das Problem mit islamischen MiHiGrus auch so wie wir hier. Ich habe ihn bei Gelegenheit einmal gefragt, ob er sich jemals durch einen Lehrer diskriminiert gefühlt hat. Seine Antwort: Nein.
    Also die bösen Nazi-Deutschen müssen mit ihrem menschenverachtendem Rassismus offenbar selektiv umgehen. Ein diabolischer Plan, um die Religion des Friedens zu bekämpfen.
    Natürlich könnte man auch einmal fragen, ob nicht bestimmte Gruppen durch ihr Verhalten selbst zu der Ablehnung beitragen, die ihnen entgegenschlägt.

  49. De Koran Film

    G. Wilders über den koran…

    rofl… „Hier, zoo slecht! En hier die omslag! Zooo slecht!“ xD

  50. „… die vollständige Beachtung der deutschen Rechtsordnung und der Werteordnung des Grundgesetzes.“ – Da hat sich Wolfgang Mustafa Schäuble ja einen hübschen Wischiwashitext ausgedacht. Da sagt Ali: Das beachte ich alles sehr gerne. Ich richte mich sogar danach – WENN ES MIT KORAN UND SCHARIA VEREINBAR IST.

    Und was soll das wabblige „Werteordnung“.

    „Alle Artikel des Grunsgesetzes werden von allen in Deutschland lebenden Moslems als ohne Einschränkung verbindlich anerkannt.“ So hätte es heißen müssen.

    Aber Wolfgang Mustafa weiß schon, was er tut …

  51. #41 Fenris (12. Mrz 2008 22:30)

    Bei “Hart aber Fair” hat Hellmuth Karasek gerade angesprochen, dass Ypsilanti ihr Kind auf eine Privatschule schickt und sie gelogen hat, als sie sagte, sie täte das nur, weil keine öffentliche Schule in der Nähe sei.

    NEIN! NEIN! Das Ypsilanti hat nicht gelogen, das Ypsilanti ist nur falsch verstanden worden.

    Denn: Ihr Kind braucht wegen der Arbeit von Mammi eine Ganztagsbetreuung. Und deshalb die PRIVATSCHULE!

    Ganztagesschulen gibts in ganz Deutschland, nur in Hessen wohl nur in Form der Privatschule!

    Also die Lügentusse ist nur falsch verstanden worden. Pöse, pöse Medien!

  52. #56 The Twelfth Viking

    Lieber The Twelfth Viking,

    auch wenn du dich sicherlich für furchtbar schlau & durchtrieben hältst: du wirst von mir keine Aussage bzgl. Präferenz erhalten.

    Löse das Problem für dich ganz persönlich und lasse dich nicht vom Herdentrieb mitreissen.

    Wahlen sind geheim und das nicht ohne Grund.

    Unsere Grundordnung gibt uns dafür nicht nur die Freiheit, sondern sie fodert dazu auf

    Drückeberger, Relativierer, Appeaser, Feigling, Bedenkenträger oder Mitglied einer Partei aus der Mitte unserer Gesellschaft?

  53. „Wichtig sei neben Maßnahmen zur Verbesserung der Lebenssituation ein “herzliches Signal des Willkommens…“

    Aber liebe Frau Böhmer,

    welche „Signale“ neben Harz IV bis zum Einzug in Allahs Reich, Wohnung, die Möglichkeit der Vielweiberei – natürlich mit Vollkaskoabsicherung bei der Krankenkasse, Prunkmoschee in bald jeder Stadt, könnten denn noch von der Gesellschaft ausgehen?

    Ich glaube Frau Böhmer sie sollten sich mal kritisch fragen, ob nicht bereits die vorhandenen „Signale“ nicht dazu führten, eine frühere Gastfreundschaft in eine dauerhafte Ablehnung dieser „Bereicherung“ bei der Mehrheit umzuwandeln.

    Und Herr Schäuble, bitte machen Sie sich nicht weiter lächerlich mit Ihrer Anbiederung. Sie werden nichts damit bewirken!

  54. Schade, dass PI keinen Artikel zur heutigen „Hart aber Fair“-Sendung hatte. Wäre interessant gewesen, da es auch um Fragen der Elitenbildung geht.

  55. Von mir aus können die ihren Religonsunterricht in der Schule haben.
    Aber mit Sonderrechten HAT SCHLUSS ZU SEIN
    Würden die Muslime von ihrem Basarverhalten abrücken, bestände auch keine Notwendigkeit sich täglich 5 mal in den Staub zu schmeisen oder die Töchter die Zeche zahlen zu lassen.
    Anständiger Umgang im täglichen Miteinander sollte auch denen letztentlich Religion genug sein.
    Um mehr sollte es in keiner Religion nicht gehen.
    Zusätzliche Schleimerei, egal vor welchem Gott ist ekelhaft und höchst suspekt.

  56. NEIN! NEIN! Das Ypsilanti hat nicht gelogen, das Ypsilanti ist nur falsch verstanden worden.

    Denn: Ihr Kind braucht wegen der Arbeit von Mammi eine Ganztagsbetreuung. Und deshalb die PRIVATSCHULE!

    Ganztagesschulen gibts in ganz Deutschland, nur in Hessen wohl nur in Form der Privatschule!

    Also die Lügentusse ist nur falsch verstanden worden. Pöse, pöse Medien!

    Die ARD Rückt jetzt aber ganz schön nachr Rechtsaussen…hihihi

  57. Schäuble liefert Handreichungen?

    Dann, Herr Schäuble, viel Spass bei der Befriedigung der Moslems.

    Hoffentlich spritzt Ihnen dabei nichts ins Auge.

    Zudem, überanstrengen Sie sich aber bitte nicht.

  58. Dieses Interview ist nichtssagend, da viel zu kurz und auch nicht hintergründig genug. Eines ist mir aber aufgefallen:

    Schäuble gibt offen zu, dass Muslime und ihre Religion in Deutschland noch nicht als Religion anerkannt sind.

    „Allerdings müssen die Muslime selbst die Voraussetzungen dafür schaffen, dass sie als Religionsgemeinschaft anerkannt werden.“

    „Wir werden auf der Islamkonferenz viele Handreichungen liefern, wie die Muslime in Deutschland als Religionsgemeinschaft anerkannt werden können.

    Ich wiederhole mich gerne, denn es stellt sich doch die schon oft gestellte Frage, wie eine „Religionsgemeinschaft“, die in Deutschland noch nicht anerkannt ist, die Freiheiten der im GG verankerten Religionsfreiheit geniessen kann. Bedarf es dazu nicht erst mal der Anerkennung als Religion???

    Aber manchmal hat Schäuble auch „Lichtblicke“:

    „Wer nicht will, dass seine Tochter unter diesen Bedingungen aufwächst, wer diese Bedingungen vielleicht sogar für unerträglich hält, der muss sich entscheiden und dorthin gehen, wo seine Tochter so aufwachsen kann, wie er es sich vorstellt.“

    Das ist doch mal eine Aussage, die ich sogar unterstützen kann. Dennoch ist Schäuble für mich völlig undurchsichtig.

  59. ich möchte für meine kinder das beste. das bedeutet unter anderem vermeidung des kontaktes mit dumpfbacken kültürbereicherern, muslimfreundlichen religions- oder ethiklehrern und anderen blinden weichspülern. deshalb besuchen sie eine christliche schule.
    hier ist jeder willkommen sofern er die christliche lehre und deren wertvorstellungen akzeptiert. unterrichtet wird nur eine religion, die christliche. als atheist war mir der wunsch meiner kinder, eine christlich ausgerichtete schule besuchen zu dürfen eine selbstverständlichkeit. eine selbst gewählte religionszugehörigkeit ist bestandteil der religionsfreiheit und kann nicht vorenthalten werden. der vergleich mit inhalten und zielen einzelner religionen in der erziehung ist selbstverständlich und sollte allen frei zugänglich sein. dazu gehört toleranz und innere freiheit. dies ist von den meisten muslimen, speziell deren „offizieller“ vertreter nicht zu erwarten. herr schäuble rollt sich selbst ins aus während er gleichzeitig grundrechte und verfassungsgemäße vertragsinhalte unserer gesellschaft und ich unterstelle ihm, bewusst verletzt.
    wenn ich ein musel wär, wär ich beleidigt.
    doch ich geh in hoffnung weiter wählen.

  60. Herr Schäuble, ich bedaure Ihre (4?) Kinder und Enkel sehr,

    denn auch sie werden eines Tages unter den Folgen Ihrer jetzigen pro-Islam Entscheidungen schmerzhaft leiden müßen.

    Vaterlandsverräter!

  61. #63 Phoenix:

    Weißt du was? Du machst da was falsch. Hier: Normalerweise, wenn mich irgendson Typ übers Internet anmacht, dann werd ich sauer. Auch wenn’s mir natürlich scheißegal sein kann, was so einer über mich denkt. Aber bei dir… ich sitze hier nur und lache…

    Erstmal finde ich es furchtbar, wie einige Menschen denken sie wären furchtbar schlau, indem sie irgendwem irgendwelche Abischten unterstellen, wobei diese Unterstellungen aufgrund des vorherigen postings garnicht zulässig sind. Ich wollte dich zu keiner Stellungnahme bzgl. deiner polit. Ausrichtung drängen, auch wenn ich mich schon etwas gefragt habe, wen du denn wählst, wenn du die Mitte-Parteien scheiße findest, die CDU von diesen aber trotzdem noch als von den Grundwerten am wenigsten abwegig bezeichnest, aber trotzdem meinst es gäbe gute, wählbare Parteien in D… Da bleiben per Ausschlussverfahren ja nur noch Reps und NPD übrig.
    Und wie du ja bereits richtig bemerkt hast, sind die Wahlen hier geheim. Trotzdem hast du wohl zuviel verraten.

    Drückeberger, Relativierer, Appeaser, Feigling, Bedenkenträger oder Mitglied einer Partei aus der Mitte unserer Gesellschaft?

    Hm? Wie, watt, sprichst du mit mir? ???? ?????!

  62. Hm? Wie, watt, sprichst du mit mir? ???? ?????!

    Anstatt der Fragezeichen sollte hier eigentl. „Utzan teneg“ stehen, aber kyrillische Zeichen erlaubt PI wohl nicht…

  63. Wie war das noch? Wenn deine Feinde zu stark sind, sollst du ihnen die Hand küssen und dann abhacken?

  64. Übrigens kommt im Laufe der Sendung Stern TV (RTL) noch ein Beitrag über Frau Metzger. Eine Ted-Umfrage, ob es in Hessen Neuwahlen geben soll, gibt es auch.

    Neuwahlen:

    ja: 0137 – 100 100 1
    nein: 0137 – 100 100 2

  65. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.”

    Frau Böhmer kann damit nicht die Moslems meinen, die in Deutschland sind.

    Die meisten von denen kennen keine Kultur, sie sind nicht herzlich und Lebensfreude habe ich bei einem Moslem leider noch nicht erlebt.

  66. #72 The Twelfth Viking

    Ich habe keine Partei in meinen Posts genannt – Du hast NPD und REP mit meinem Nick in Verbindung gebracht.

    Du hast mir Aussagen in den Mund gelegt – und gehofft ich würde drauf abfahren.

    Ich hatte mir sowas in der Art schon gedacht und was zum Nachdenken vorbereitet:
    http://www.youtube.com/watch?v=avyhxxBtbAs

    Dafür muß man die pol. Quadratwurzel ziehen können. PQ-Formel nicht vergessen, sonst ist Polung vielleicht falsch.

  67. Irgendwie komme ich zu dem Schluß, daß alle unsere Politiker der beknackten Grünen nacheifern, die neulich im Frankfurt auf berechtige Einwände der deutschen Bevölkerung meinte: Wenn es ihnen hier nicht gefällt, dann müssen sie eben umziehen.
    Das und genau das erwarte ich von diesen Politikern: Sie sollten z.B. nach Bagdad ziehen , oder Teheran, oder Gaza!

  68. „Wir haben Religionsfreiheit.“

    Ist damit auch gemeint, daß alle gesetzlichen Vorschriften des Korans (der für Muslime immerhin ein Gesetzbuch ist, so wie unser GG, unser BGB oder unser StGB für uns Gesetzbücher sind !) von Muslimen in Deutschland befolgt werden müssen ?

    Z.B. die „religiöse“ Vorschrift, daß Männer ihre Frauen gemäß Koran Sure 4 Vers 34 schlagen müssen, wenn sie deren Widerspenstigkeit befürchten ?

    Das ist in Deutschland verfassungswidrig !!

    Siehe GG Artikel 2 Satz 2.

    Geht’s noch absurder ?

    Echnaton

  69. #43 Eurabier (12. Mrz 2008 22:33) Hart aber Fair:

    Testkalifat NRW im Bundes-PISA-Rankig auf Platz 14 von 16, nur noch getoppt von Hamburg und Bremen!

    Bei Lauterbach ist bekannt, dass der nur Unsinn erzählt. Ganz übel fand ich die hochgezüchtete Schülerin aus Bayern. Da hat die Gutmenschengehirnwäsche ganze Arbeit geleistet.

  70. #79 Echn Aton

    Der Islam ist keine Religion.
    Es ist eine politische Ideologie und faellt daher genauso wenig unter Religionsfreiheit wie die Baader Meinhof Bande.!
    Und Glueckwunsch zur Verfassung. Die muss nagelneu sein …

  71. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.”

    Davon hab ich noch nicht zuviel bemerkt in meinem Berufsalltag.
    Es finden sich erstaunlich viele Invaliden, Frührentner, Depressive und Adipöse bei den türkischen Frauen.(auch bei älteren Männern).
    entwurzelung, Unvereinbarkeit der Kulturen,
    „Heimweh“.etc.
    Dagegen bei den jungen Männern ein hohes Aggressionspotential.
    Insuffizienz in jeder Hisicht, die in Fitneßcentern und krimineller Aktivität kompensiert wird.

  72. #80 ProRatio81

    Ganz übel fand ich die hochgezüchtete Schülerin aus Bayern. Da hat die Gutmenschengehirnwäsche ganze Arbeit geleistet.

    Ich war auch erschrocken.

  73. Ich habe keine Partei in meinen Posts genannt – Du hast NPD und REP mit meinem Nick in Verbindung gebracht.

    Ah – Ich sehe du hast den Schadensbegrenzungs-Modus aktiviert. Ja, natürlich habe ich selbst diese Parteien mit dir in Verbindung gebracht. Weil aus deinen Postings hervorgeht, dass du ihnen wohl sehr zugeneigt bist (auch ohne, dass du sie beim Namen nennst). Ich gehe sogar davon aus, dass du NPD-Wähler bist – also noch extremer als Reps. Denn Reps sind ja offensichtlich nicht überall wählbar. Es macht keinen Sinn, in ein Internetforum zu gehen, wo Leute aus ganz Deutschland (und darüber hinaus) sind, um dann allen vorzuwerfen, dass sie eine bestimmte Partei nicht wählen, die ja aber nichtmal auf ihren Wahlzetteln steht. Und genau das hast du ja getan.
    Daher bin ich mir jetzt recht sicher, dass du offenbar überzeugter NPDler bist.

    Du hast mir Aussagen in den Mund gelegt – und gehofft ich würde drauf abfahren.

    Wie gesagt: Nö.

    Ich hatte mir sowas in der Art schon gedacht und was zum Nachdenken vorbereitet:
    http://www.youtube.com/watch?v=avyhxxBtbAs

    Darf ich diesen geistigen Querschläger so deuten, dass du meinst, ich sei Sozialist?
    Wie kommt man denn auf sowas?
    Wollen sie am Ende gar noch etwa ein politisches Outing von mir? Klar, wieso nicht. Ihre Extrawurst gibts mit Senf umsonst dazu: Ich hätte in Deutschland gerne eine Partei wie die SVP. VB oder Fianna Fáil würde ich aber auch ohne zu zögern wählen.

  74. Der friedliche Islam soll in Deutsch vermittelt werden ? (welcher friedliche eigentlich ,die Opec?)-keine schlechte Idee… Allerdings sollte die Vorstellung das Deutschland damit zur islamischen Aufkärung anleitet, vielleicht verglichen werden mit Hitlers Ideen von einem tausendjährigen Reich.
    Das gerade Herr Schräubele sich berufen fühlt dem Islam eine Aufkärung zu verpassen ist vielleicht nur damit zu erklären das er sich auch gern in Geschichtsbüchern wiederfinden würde .Totalüberwachung in Deutschland ist wohl auch so ein Mittel der zukünftigen islamischen Aufklärung? Einfacher wäre es Öl und Wasser wieder zu trennen und vor allem würde es mehr Menschenleben in Zukunft retten als solche Phantastereien,aber es gibt Menschen welchen anscheinend egal ist wie sie im Geschichtsbuch landen.

  75. ihr könnt sagen was ihr wollt der mann ist, aus welchem grund auch immer, in seiner position für unser land und volk gemeingefährlich geworden.

    soll:
    innenminister = innere sicherheit für uns deutsche.

    haben:
    schäuble = innere sicherheit für angreifer auf staat, volk, sozialsystem und kulturelle werte.
    unsicherheit und angst für uns deutsche.

  76. # 79 echnaton.
    natürlich besteht religionsfreiheit, doch der islam ist keine religion sondern ein diskriminierendes faschistisches und totalitäres weltbild.
    das haben die volkstreter nur noch nicht kapiert, und das GG gilt immer.

  77. #85 The Twelfth Viking

    Auch dieser neue Scheitel vermag mein Gemüt nicht zu erhitzen.

    Neuer Nick und krumme Thesen – das ist wohl ein Troll gewesen

    Get a life!

  78. “Handreichungen”: Erst der kleine Finger, dann die ganze Hand und irgendwann ist die Hand dann ab (siehe Scharia)!

  79. #81 Transatlantic Conservative

    „Der Islam ist keine Religion.
    Es ist eine politische Ideologie und faellt daher genauso wenig unter Religionsfreiheit wie die Baader Meinhof Bande.!
    Und Glueckwunsch zur Verfassung. Die muss nagelneu sein …“

    Laut http://dejure.org/gesetze/GG/2.html :

    „(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.“

    Allerdings ergibt sich daraus ein sehr unangenehmer Gedanke :

    Wenn in „diese Rechte“ !! „nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden“ darf, stellt sich die Frage, welches „Gesetz“ gemeint ist !!

    🙁

    Hoffentlich NICHT das „Gesetz“ von diesem drolligen Gartenzwerg Ballaballah !

    Echnaton

  80. In Italien haben auf dem Höhepunkt des Mafiaterrors nach einem Trauergottesdienst für einen von der Mafia ermordeten Richter alte Frauen italienische Regierungsmitglieder angespuckt.
    Darüber sollte man mal nachdenken.

  81. Get a life!

    /done

    Und nein – Dein Scheitel interessiert mich nun echt nicht. Dein Bartwuchs auch nicht.

  82. Hallo, Herr Schäuble. Sie sind Innenminister von Deutschland.

    Sie bekämpfen vehement den Islamismus, indem Sie u. a. eine 6-Monatsfrist für die Speicherung von Telefongesprächen und Email-Inhalten als Gesetz verifiziert haben. Von Videoüberwachung – die uns bisher wirklich gutgetan hat (kriminologisch)- oder biometrischem Pass wollen wir ja garnicht einmal anfangen zu reden. Kein Problem: der Islamismus muss bekämpft werden.

    Der primitive Stachel der Zivilisation.

    Sie sind nicht, bitte entschuldigen Sie, der Außenminister der Türkei. Ebenfalls sind Sie nicht der Papst. Oder sonst jemand, der über eines anderen Glauben kundig sprechen könnte.

    Sie sind unser Innenminister. Beglücken Sie bitte „rektal“, wen Sie wollen, aber ganz bestimmt nie mehr unsere islamischen Freunde.

    Die würden sich denn dann noch direkt daüber freuen.

    Peinlich berührt, besser gesagt peinlichst –
    Isabella: wird der das je lesen?

  83. #93 The Twelfth Viking

    Schade daß Sie schon aufgeben, ich hatte doch inständig gehofft Sie würden sich mit meiner Kernaussage auseinandersetzen.

    Als Manöverkritik: Sehr gut wie Sie die Nuance der Groß-/Kleinschreibung adaptiert haben. Respekt.

    P.S.: Ich habe es, in anderen Gefilden & anderem Nick, schon zu offiziellen Ehren im norwegischen Trollregister gebracht – es gibt eine Akte über mich

  84. # The Twelfth Viking
    „Ich hätte in Deutschland gerne eine Partei wie die SVP. VB oder Fianna Fáil würde ich aber auch ohne zu zögern wählen.“

    So so, Du wartest also auf eine „gute“ rechte Partei hier in Deutschland, da kannst Du bis zum Sankt Nimmerleinstag warten!

  85. „” Wer nicht will, dass seine Tochter unter diesen Bedingungen aufwächst, wer diese Bedingungen vielleicht sogar für unerträglich hält, der muss sich entscheiden und dorthin gehen, wo seine Tochter so aufwachsen kann, wie er es sich vorstellt “

    Diese Aufforderung…dieser Vorschlag…dieser Ratschlag richtet sich ganz offensichtlich an die genuine deutsche Bevölkerung….

  86. #87 ragnar1

    # 79 echnaton.
    „natürlich besteht religionsfreiheit, doch der islam ist keine religion sondern ein diskriminierendes faschistisches und totalitäres weltbild.“

    Das habe ich schon in meinem „Islam-Prinzip“ dargestellt,

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2007/09/das_islam_prinzip.pdf

    und
    http://islamprinzip.wordpress.com/about

    und bin derzeit dabei, es im „Glossar Islam“ zu präzisieren !

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2008/03/glossar_09-03-2008.pdf

    Siehe Downloads (PDF) oben rechts auf dieser Seite.

    Für tatkräftige Unterstützung wäre ich SEHR dankbar !

    Echnaton

  87. #96 Isabella1166
    Isabella, Schäuble sieht alles, weiss alles, was dagegen wir wissen oder vermuten zu wissen ist kläglich.
    Schlimm daran ist nur, dass vieles von diesen Staatsdienern ohne jegliche Legitimation gemacht wird, für uns Deutsche zählen ja nur Spass und Reisen und unseren Politikern sieht keiner auf die Finger, immer das selbe, Resignation ist angesagt

  88. Schade daß Sie schon aufgeben, ich hatte doch inständig gehofft Sie würden sich mit meiner Kernaussage auseinandersetzen.

    Was? Zwischen dem Scheitel, dem „get a life“ und dem Trollvorwurf war eine inhaltliche Aussage versteckt? Tut mir echt leid, ich glaube die musst du für mich nochmal kurz zusammenfassend darstellen, ich hab da nämlich echt keine gefunden. Und das ist keine Ironie. Ganz ruhig: Solltest du dich dafür entscheiden, es mir zu erklären, dann erkläre es mir einfach so, wie du es einem kleinen Kind erklären würdest.

    So so, Du wartest also auf eine “gute” rechte Partei hier in Deutschland, da kannst Du bis zum Sankt Nimmerleinstag warten!

    Ne ne, ich wünsche mir eine solche Partei, aber ich mache mir keine Hoffnungen, dass es hier sowas geben wird, bevor der ganze Laden zur Hölle fährt.

  89. #87 ragnar1

    “natürlich besteht religionsfreiheit, doch der islam ist keine religion sondern ein diskriminierendes faschistisches und totalitäres weltbild.”

    Das habe ich schon in meinem “Islam-Prinzip” dargestellt,

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2007/09/das_islam_prinzip.pdf

    und bin derzeit dabei, es im “Glossar Islam” zu präzisieren !

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2008/03/glossar_09-03-2008.pdf

    Siehe Downloads (PDF) oben rechts auf dieser Seite.

    Für jede Unterstützung wäre ich dankbar !

    Echnaton

  90. Das Justizministerium scheint anderer Auffassung zu sein. Ein Ministeriums-Sprecher erklärte gegenüber der Tageszeitung „taz“: „Solange keine staatliche Anerkennung einer islamischen Religionsgemeinschaft erfolgt ist, fallen Imame nicht unter diese Vorschrift.“

    siehe taz

  91. TC: darum ging es doch. Weder Sie oder ich haben da etwas missverstanden.
    – das war ein fast vergessenes Stilmittel namens Ironie.

    – der gute Schäuble ist es, der nicht mehr weiß, was er gesagt, getan und angekündigt hat. Doch nicht wir.
    Isi

  92. #102 The Twelfth Viking

    Ganz ruhig: Solltest du dich dafür entscheiden, es mir zu erklären, dann erkläre es mir einfach so, wie du es einem kleinen Kind erklären würdest.

    Der Wunsch ist verständlich – aber man darf nicht ohne Grund erst ab 18 wählen. Kinder pol. zu instrumentalisieren ist nicht angebracht.

    Was der User D Mark in Post #98 geschrieben hat ist seine Sache – nicht meine – aber Ihre?
    Was habe ich damit zu tun?

    In gespannter Erwartung
    Ihr Phoenix

  93. Der Wunsch ist verständlich – aber man darf nicht ohne Grund erst ab 18 wählen. Kinder pol. zu instrumentalisieren ist nicht angebracht.

    Also nicht. Wie enttäuschend. Das heißt also, die Behauptung du hättest sowas wie Argumente gebracht ist – mal wieder – nicht anderes als heiße Luft ohne Bedeutung.
    Wo wir gerade dabei sind: Du musst mich nicht siezen. Die Frau an der Supermarkttheke macht das auch noch nicht. Aber die gratis Scheibe Wurst bekomme ich auch nicht mehr, sowas Blödes.

    Was der User D Mark in Post #98 geschrieben hat ist seine Sache – nicht meine – aber Ihre?
    Was habe ich damit zu tun?

    Garnichts. Ich habe die beiden Zitate nicht klar voneinander abgetrennt da ich davon ausgehe, dass jeder hier noch dazu im Stande ist, sein eigenes Geschriebenes von dem der anderen zu unterscheiden. Auch ohne hinweisendes Neonschild. Dazu wird’s doch noch reichen, auch zu so später Stund‘?

  94. #102 The Twelfth Viking

    Telefon!

    Eisenbieger ist am Apparat!

    Eisen-wer? hab ich da wieder einen Film verpasst, den alle außer mir kennen und auf den das anspielt?
    Vielleicht ist es auch einfach schon zu spät.

  95. Dieser Schäuble wird immer ekelhafter.
    Dabei wäre doch alles so einfach. Ein kleiner Schubser zur richtigen Zeit an richtiger Stelle, und das Problem wäre gelöst. Die Vorarbeit ist ja erfolgreich beendet.

  96. Ich hab die letzten Jahre viele Prognoseberichte großer westlicher Thinktankts hinsichtlich der Islamisierung Europas gelesen und dabei die Hoffnung verloren.

    Ich glaube, dass auch der Innenminister diese Prognosen kennt und, dass alle es längst wissen, aber es keiner zu sagen wagt.

    Wir werden moslemisch, alle, ob wir wollen oder nicht. Die Prognosen unterscheiden sich nur in den Schätzungen über den Zeitraum, nicht jedoch über das Ergebnis.

    Zerfetzt mich nicht in der Luft bitte. Ich bin Christ und werde es wohl auch immer bleiben …. aber was wird aus den Kindern und Enkel.

    Ein Zitat über den 1. Weltkrieg passt auf das aktuelle Bild hier am Kontinent: „Und in Europa gingen die Lichter aus“

  97. Der Herr Innenminister sitzt mit übelsten Islamisten am Tisch, VS warnt sogar und Herr S. zeigt Ignoranz wie selten:

    http://www.welt.de/politik/article1793482/Schaeuble_fuer_islamischen_Religionsunterricht.html

    A.W. Eisele meint:
    12.03.2008, 23:33 Uhr
    Ich kriege schon wieder einen dicken Hals!

    Ist Herr Schäuble schon so degeneriert, dass er immer noch nict begriffen hat, dass der ISLAM alles andere als eine friedliche und friedfertige Religion ist?

    Ist es Herrn Schäuble immer noch nicht klar, dass es in Deutschland bereits „sogenannte islamistische Friedensrichter“ gibt welche bereits jetzt nach der „Scharia“ be- und verurteilen? Dazu sollte HerrSchäuble doch mal den ZDF-Bericht vom 10. März 2008 ansehen. Hier der Link:

    http://heutejournal.zdf.de/ZDFde/inhalt/0/0,1872,1021120_idDispatch:7463334,00.html

    Wie es tatsächlich um die Islamisten bei uns in Deutschland steht, sollte vielleicht der Auszug aus der nachfolgenden Schrift verdeutlichen, welche bei den betroffenen tatsächlich sowas ähnliches wie gesetzlichen Charakter hat:

    Zitat:

    Aus der Schrift „Der islamische Staat“ von Sir Muhammad Zafrullah Khan:

    „Wiederum ist das Ideal ein Staat, in dem das Oberhaupt des Staates Autorität sowohl in weltlichem als auch geistlichen Bereich ausübt“

    S. 2

    „Die Institution des Kalifats hat somit sowohl weltlichen als auch religiösen Charakter.“

    S. 3

    „Es wird angenommen, dass Religion eine Privatangelegenheit ist, die jedes Individuum eben privat betrifft und die deswegen keine direkte Beziehung mit den politischen, sozialen oder ökononomischen Aspekten des Lebens haben sollte, die ja nicht nur die Beziehungen von Individuen betreffen, sondern auch jene von Gruppierungen, Gemeinschaften und Nationen mit sich und untereinander. Diese Vermutung ist nicht gerechtfertigt.“

    S. 12

    „Die Strafe für Diebstahl oder Raub ist das Abschlagen der Hand des Verbrechers. […] Es muss aber angemerkt werden, dass obwohl die vorrangige Bedeutung des Ausdrucks, den der heilige Quran in diesem Zusammenhang benutzt, das tatsächliche Abschlagen der Hand verlangt, die zweitrangige Bedeutung entsprechend der arabischen Sprache auch als eine Beschränkung der Handlungsfähigkeit des Verbrechers ausgelegt werden kann, was heißt, das er dann Gefängnisstrafe bedeutet.[…] Einige dieser Strafen mögen sehr streng klingen, aber dann, wenn sie weise ausgeübt werden, haben sie sich, wie die Erfahrung beweist, als sehr heilsam erwiesen.“

    Vielleicht hat Herrn Schäuble ja nur noch keiner gesagt, dass wir bereits von den Islamisten in unserem eigenen Land unterdrückt werden. Ich lehne jegliche Art von Entgegenkommen gegen das Islamisten-Pack ab.

  98. Kürzlich kam auf den ÖR ziemlich spät Nachts eine Sendung über Kemal Atatürk.
    In dem Zusammenhang tauchten Namen und Begriffe, wie Enver Pascha und Kalifat auf.

    Eben stöberte ich auf Wikipedia herum und möchte mal meine Erkenntnisse mit euch teilen.
    Beim Durchlesen historischer Ereignisse tauchen auch heute noch relevante Begriffe auf und es offenbaren sich äußerst interessante Zusammenhänge.

    Deutsche Politik hat in der Hinsicht schon viele historische Handreichungen unternommen. Schäuble ist da nicht der erste.

    So, hier der Link http://de.wikipedia.org/wiki/Ismail_Enver

    und noch einer http://de.wikipedia.org/wiki/Basmatschi

  99. Wer in einer Moschee beten will oder Islamuntericht haben will, soll das gefälligst in der Türkei, Libanon Iran usw tun, NICHT HIER IN DEUTSCHLAND Scheuble ist ein Volks und Landesverräter ( Himmler der zweite )mit seinen GeStaPo gesetzen, das haben wir ja eh den fliegenden Teppichen zu verdanken. Er hohlt noch mehr rein, mit dem Hintergedanken , noch mehr Kriminalität und er hat wieder freie hand nach noch schärferen Gesetzen

  100. #48 ilex (12. Mrz 2008 22:37)

    Das kann schon mal ganz gesetz- und verfassungskonform damit anfangen, dass man dem Islam keine Sonderrechte zugesteht (wie den lachhaften Betraum in der Berliner Schule).

    Die Demokratie tut sich immer schwer, sich gegen solche Angriffe zu verteidigen.

    Vom „cuius regio, eius religio“ des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation bis zur Grundgesetz 1949 war es ein sehr langer und blutiger Weg.

    Jede Demokratie westlichen Musters hat sich auf ihre Fahnen geschrieben Gesetze unabhängig von der Herkunft und der Kultur eines Menschen
    anzuwenden.

    Zweifellos ist der Islam eine Religion, wenn auch keine die wir mögen.

    Die Diskussion wird heuchlerisch geführt.

    Versteht mich bitte nicht falsch, ich lehne die islamische Unterwanderung Europas auf das allerschärfste ab.

    Aber ist es nicht so, daß z.B: in Köln die Baugenehmigung für die Moschee verzögert wurde, wegen angeblicher Parkplatzprobleme?

    Oder das im Ruhrgebiet Muezzinrufe per Tonband verboten worden sind, weil sie gegen Lärmschutzbestimmungen verstießen? Ein paar schlaue Türken klagten damals gene die Lärmbelästigung durch die Glocken einer nahestehenden Kirche und die Volksseele tobte.

    Wenn ich Türke gewesen wäre, hätte ich es genauso gemacht.

    Unsere Politiker haben nicht den Mut zu sagen, wir wollen keinen Islam in Deutschland. Nein, man verschanzt sich hinter Verwaltungsvorschriften, führt Dialoge und gibt nach, in der Hoffnung, daß die Zuwanderer endlich mal zufrieden sind.

    Die Diskussionslinie um den gEbestraum am Berliner Gymnasium wird offiziell so verlaufen: Die Politik wird argumentieren, die Störung des Unterrichtes muß vermieden werden. Die Türken werden uns das GG vorlesen.

    Der Kompromiß wird auf längere Sicht so aussehen, daß an Schulen mit einem Mindestanteil an Muslimen auf Beschluß der örtlichen Schlleitung die Stunden entzerrt werden. Ich habe jetzt keine Ahnung um wieviel Uhr mitteleuropäischer Zeit die Müslime genau beten müssen. Aber sie werden z.B. die zweite Stunde um 9:35 Uhr enden lassen und die 3. Stunde fängt erst um 10:00 Uhr an. Dafür wird die große Pause vorverlegt. Jeder kann dann selbst entscheiden, ob er beten geht oder nicht. Das gleiche dann noch mal in der Mittagszeit.

    Wie will man das verhindern, wenn man die Gesetze nicht ändert. Meine Eltern waren Siebenten-Tags-Adventisten (ein kleine evangelische Freikirche). Adventisten feiern nicht den Sonntag, sondern wie die Juden den Sabbat. Also war ich von der 1. Klasse bis zum Abitur von der Teilnahme am Unterricht am Samstag befreit. Deswegen mußten teilweise Klassenarbeiten verlegt werden. Rechtgrundlage war natürlich die grundgesetzlich garantierte Religionsfreiheit.

    Das hat keinen interessiert. Es gab auf der Schule mit 1400 Schülern nur zwei Adventisten und wir haben niemanden bedroht und keine Bomben gelegt.

    Wenn wir also unsere Freiheit gegen den Islam verteidigen wollen, dann müßen wir bereit sein, einen Teil unserer Freiheit aufzugeben.

    Im Grunde genommen würde dann in den Gesetzen stehen Christen, Juden, Hindus, usw. geniessen Religionsfreiheit, manche Religionen aber nur eingeschränkt. Das Nähere regeln Verwaltungsvorschriften.

    Nun weiß aber jeder Jurastudent, daß die Grundrechte laut unserer Rechtsordnung unabänderbar sind. Sie dürften nicht mal mit einer 100 % Mehrheit in Bundestag und Bundesrat abgeschafft oder geändert werden.

    Ich als Laie denke, es gäbe nur einen Weg dem Islam entsprechende Grenzen zu setzen. Die Verfassungsrechtler und Rechtstheoretiker müßten müßten eine Analogie zwischen der Ideologie des Nationalsozialismus und dem Islam herausarbeiten.

    Dann wäre es ein leichtes den Forderungen der muslimisches Verbände durch gesetzliche Verbote Einhalt zu gebieten.

    Wieder einmal ist Dänemark der Vorreiter:
    Dänemark: Koran soll wegen verfassungswidrigkeit verboten werden

    SIAD [Stop Islamiseringen af Danmark] hat jetzt einen anwalt gefunden, der
    sowohl kompetenz wie mut hat, um unsere verfassungssache zu führen.

    SIAD will die teile des korans verboten haben, die gegen die dänische
    gesetzgebung verstossen, gemäss §67 og §69 der verfassung. §67 sagt warum,
    §69 wie das gemacht werden soll.

    Darüberhinaus wollen wir sehen, ob §78/2 dazu benutzt werden kann
    vereinigungen zu verbieten, die durch gewalt oder durch drohungen mit gewalt
    wirken. Damit müsste jede moschee gechlossen werden, bis die ungesetzlichen
    teile des koran entfernt sind. Wir sammeln momentan geld für die
    rechtssache, nähere informationen, fragen und antworten unter tel +45 9677
    1784, oder schreibt an retssag@siad. dk .

    Quelle:http://newsgroups.seducy.de/artikel/596696/DerTag-Schweiz/D%E4nemark:_Koran_soll_wegen_verfassungswidrigkeit_verboten_werden.html)

  101. Vielleicht kriegt die Union so endlich mit, was ihr die Wahlergebnisse verhagelt. Warum sollte sich ein Konservativer in das Wahllokal bemühen, wenn ausschließlich Linksparteien zur Wahl stehen?

  102. Lösung: Die Religionsfreiheit aus dem Grundgesetz raus nehmen und von mir aus im BGB verankern. Klar regeln, daß nationale Gesetzgebung über der Religionsfreiheit steht und alle Probleme sind gelößt!

    …vorausgesetzt, man setzt das Gesetz endlich mal durch…

    Alles vorbei….
    Schächten geht nicht, Tierschutz geht über RF. Schulgesetzgebung geht über RF. Kommt ein Mädchen nicht mit zum Schwimmen-> Note 6. Keine Versetzung. Es muss Konsequenzen haben. Es muss Rücksicht auf die Gesetzgebung genommen werden, nicht auf Gefühle. Religion, Gott, übernatürliche Figuren…. blödsinn. Und seine Werte aufgeben wegen einem Haufen von Psychopathen… das geht gar nicht.

    Ich empfehle das Buch „Der Gotteswahn“. Toll geschrieben. Zeigt ganz deutlich die Dummheit der Menschen im Bezug auf Religionen. Glaubt einer an übernatürliches, so benötigt er professionelle Hilfe. Glauben viele dran, ist es Religion. Statt ner Klinik für Psychartrie, bauen se ne Kirche.

    Der Mensch ist dumm….!!!

    So ich geh jetzt ins Bett, um Morgen wieder lesen zu dürfen was irgendwelche Habbaks im Namen ihrer Religion wieder angestellt haben… Deutschland und Europa soll sich was schämen!!!

  103. Im ersten Kommentar zum gegenwärtigen Thema sagt pozilei: „Beim Wort “Handreichungen” dreht sich mir der Magen um.“ Mir geht es ebenso, ohne dass ich genau angeben könnte, warum das so ist. Der Begriff „Handreichung“ ist vieldeutig; mir ist er vor allem als Bezeichnung von Schriften der Evangelischen Kirche untergekommen, die zum Teil als Argumentationshilfen, zum Teil aber auch als Handlungsanweisungen gemeint waren. Dem Begriff haftet aus meiner Sicht etwas unangenehm Schulmeisterndes, Belehrendes, Besserwisserisches an; die genannten Anmutungen hatten immerhin zur Folge, dass ich solche Schriften stets mit besonderer Aufmerksamkeit, ja, besonderem Misstrauen gelesen habe. Tröstlich ist jedoch, dass Handreichungen wie die weitaus meisten Ermahnungen, Belehrungen und Ratschläge im allgemeinen nicht die geringsten Wirkung auf das Denken und Handeln der jeweiligen Zielgruppe ausüben. Ich vermute vielmehr, dass die Frage nach einem Islamunterricht in den Schulen in erster Linie ein juristisches Problem ist (bislang ist der Islam hierzulande keine anerkannte Religionsgemeinschaft), denn wenn man einen Islamunterricht zuließe, könnte man auch Instruktionen in Scientology, Adventismus, Mormonentum und was der Glaubensüberzeugungen mehr sind nicht verbieten. Am besten wäre es nach meiner Ansicht, wenn der Staat die religiöse Unterrichtung und Unterweisung den Kirchen (beziehungsweise den Religionsgemeinschaften) überließe und die Schulen lediglich ein Fach namens „Religionskunde“ anböten, da auch der kämpferischste Atheist nicht leugnen kann, dass Glaubensvorstellungen in der menschlichen Gesichte eine unübersehbar große Rolle gespielt haben und – wie wir alle wissen – besonders in den islamischen Ländern auch heute noch spielen.

    Noch eine Anmerkung: Der unmittelbar vor meiner Stellungnahme zu lesende und vor dem Schlafengehen ausgestoßene Seufzer meines Mitkommentators mit Namen Keuz-Ritter lautet: „Der Mensch ist dumm… !!!“ Was mich angeht, hat er zweifellos recht; allerdings hat mich noch mehr als der Begriff „Handreichung“ seit jeher die in fast jeder (Sonntags-)Rede zu vernehmende Wendung „Der Mensch“ gestört. Sofern Kreuz-Ritter vom Mars kommen sollte oder gar vom Andromedanebel, ist er natürlich berechtigt, so etwas über „den Menschen“ zu behaupten. Sollte er aber ein Erdenbewohner sei wie wir, so müsste es auf jeden Fall „Wir Menschen sind dumm… !!!“ heißen. Sehr viel netter hat es übrigens der österreichische Dichter Nestroy ausgedrückt: „Der Mensch ist gut; bloß die Leute sind schlecht.“

  104. Wie oft muss man es eigentlich noch sagen?
    Der Islam ist weit mehr als eine Religion.
    Muslimen religiöse Freiheit zu gewähren, heißt
    ihnen auch politische Freiheit zu geben und wenn man bedenkt wie Selbstkritikfähig und Tolerant der Islam ist…
    Vielen Dank Herr Schäuble, dass Sie die Realität nicht sehen wollen.

  105. Ausländerfeindlichkeit
    Erdogan fordert „strenge Maßnahmen“
    Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat von der Bundesregierung ein entschiedenes Vorgehen gegen fremdenfeindliche Gewalttaten gefordert.

    Notwendig seien „strenge Maßnahmen“, sagte Erdogan der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom Donnerstag. Er fügte hinzu: „Ich habe Verwandte in Deutschland, und sie sagen mir: Wir haben Angst.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/auslaenderfeindlichkeit_aid_264944.html

  106. Klar – hätte man Hitler auch mehr Handreichungen gemacht, wäre es ganz sicher nicht zum Krieg gekommen.

  107. Ehrlich gesagt kann ich es nicht mehr hören…“Wir werden dies tun …Wir werden jenes tun …Wir werden hier Dialog führen…wir werden dort Dialog führen…Wir werden hier mehr Geld für Integration aus geben …Wir werden dort noch mehr Geld in Integration investieren !“
    Mir hängt das ganze Dialog und Integrationsgequatsche sowas von zum Hals raus. Weil im Endeffekt, wie bedankene sich selbst integrierte Ausländer dafür , siehe dazu: Walid Nakschbandi ! Mehr fällt mir nicht dazu ein !

  108. Die sog.Handreichung sollte gleich mal bei den so verhätschelten und als so moderat eingestuften Ahmaddyas Muslimen pakistanischer Prägung getestet werden,welche mit Schäubles Hilfe 100 Moscheen bauen wollen.
    Die werden den Handschlag nämlich ablehnen und schnell ihre Frauen in separate Kammern sperren.
    Schäuble ist dabei unsäglichen Schaden für das deutsche Volk anzurichten!Er hat keine Alternative als Anbiederung,alles andere würde Konfrontation mit den Musel-Verbands-Kalifen bedeuten.

  109. erst an die schule, dann islamische fakultäten für den europäischen islam:

    sehr interesantes interview:

    http://www.tagesschau.de/inland/islamkonferenz2.html

    Zitat:
    tagesschau.de:
    Was halten Sie von dem Konferenzziel, einen „deutschen Islam“ zu schaffen?

    Djafari:
    Ich würde eher von einem europäischen Islam sprechen.
    Es geht um die Vereinbarkeit von islamischen Werten und der westlichen Lebensrealität. Wenn es in einigen Jahren gelingt, theologische Fakultäten in Deutschland zu gründen, die einen aufgeklärten Islam lehren, und wenn die dort ausgebildeten Religionslehrer in den Schulen einen entsprechenden Religionsunterricht erteilen, dann sind erste Voraussetzungen für die Entstehung eines europäischen Islam geschaffen.

    Zitat ende

    bemerke:
    es geht um die vereinbarkeit von islamischen werten und westlichen Lebensrealität..
    … annäherung der wertesysteme…

    von unseren Gesetzen ist in dem ganzen interview nicht einmal die rede. Sie sind es nicht wert erwähnt zu werden.
    Unser Grundgesetz ist nicht der Rede Wert.

  110. Gerade läuft ein Interview mit Laschet im DLF … Gut, daß ich noch nicht gefrühstückt habe…

  111. Natürlich hat Schäuble Angst… berechtigt, wenn man Erdogans neueste Worte liest

    „Notwendig seien „strenge Maßnahmen“, sagte Erdogan der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom Donnerstag. Er fügte hinzu: „Ich habe Verwandte in Deutschland, und sie sagen mir: Wir haben Angst.“

    Erdogan verwies auf seinen Besuch am Ort der Brandkatastrophe in Ludwigshafen im Februar. Er betonte: „Seit ich aus Deutschland zurück bin, hat es an verschiedenen Orten zehn weitere Feuer gegeben.“ Er bedauerte zugleich, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht an seiner umstrittenen Kundgebung in Köln teilgenommen hat. Er habe diese Veranstaltung zusammen mit Merkel machen wollen. Der Ministerpräsident fügte hinzu: „Sie wollte erst kommen, dann nahm sie davon Abstand.“ Dabei wäre es „bedeutungsvoll“ gewesen, wenn Merkel nach Köln gekommen wäre.“

    10 neue rechtsradikale Brädne alleine seit seinem Besuch!

    Mit „strengen Massnahmen“ – meint er vielleicht KZ mit unbotmässigen Deutschen auf Deutschem Boden mit Türkischem Wachpersonal?

    „Dabei wäre es „bedeutungsvoll“ gewesen, wenn Merkel nach Köln gekommen wäre.“ – Natürlich ware es bedeutungsvoll gewesen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es hätte bedeutet, dass das Merkel selbst innerhalb Deutschland zum Türkischen Führer anreisen muss.

  112. #132 Denker

    Erdogan im Focusartikel:

    „Seit ich aus Deutschland zurück bin, hat es an verschiedenen Orten zehn weitere Feuer gegeben.“

  113. http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~EAFEE8611EC414F2B8CCDE8249D31BF26~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Erdogan:

    „Seit ich aus Deutschland zurück bin, hat es an verschiedenen Orten zehn weitere Feuer gegeben. Nun erfahren wir, dass in Briefkästen Hassbotschaften geworfen wurden, zusammen mit Streichhölzern…“

    „Die deutsche Regierung muss aber strenge Maßnahmen ergreifen. Am Tor des Hauses von Ludwigshafen sah ich Nazizeichen. Man sagte mir, es sei vor langer Zeit angebracht worden. Ich habe Verwandte in Deutschland, und sie sagen mir: Wir haben Angst. Wir stammen aus einer Zivilisation, die Respekt gegenüber anderen hervorgebracht hat. Wir lieben die Geschöpfe des Schöpfers wegen. Wenn wir auf Liebe aufbauen, haben wir untereinander Frieden.“

    Und sowas in einer konservativen (rechten) deutschen Zeitung. Mir kommt gleich das Frühstück hoch!

  114. #141 TheSilencer (13. Mrz 2008 07:44)

    Erdogan weiss es…

    Vielleicht sollte man unseren Türkischen Mitbürgern generell untersagen, mit offenem Feuer und Licht umzugehen und Elektroinstallationen grundsätzlich nur von einem geprüften deutschen Elektriker durchführen zu lassen.

  115. @ #140 D Mark

    an verschiedenen Orten :

    also zB.: Kabul, Bagdad, Gaza, ….

    oder was meint der Typ sonst mit „verschiedenen Orten“

  116. #143 Prosemit (13. Mrz 2008 07:48)

    Als Ergänzung könnte man noch den Verkauf von Wachsmalstiften an unsere jungen Türkischen Mitbürger untersagen – oder nur gegen Vorlage des Personalausweises. Es würde die Zahl Rechtsradikaler Schmierereien wahrscheinlich dramatisch verringern.

  117. etwas umgestickte Rede aus Australien im Stern Forum:

    Knuffiman (13.3.2008, 6:55 Uhr)

    Jetzt ist es aber mal gut

    „EINWANDERER, NICHT DEUTSCHE, MÜSSEN SICH ANPASSEN“.
    Akzeptiert es, oder verlasst das Land.
    Wir haben es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt.
    Seit den terroristischen Anschlägen in der Welt spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der
    Mehrheit der Deutschen.
    Diese Kultur ist über Jahrhunderte
    gewachsen. Wir sprechen überwiegend DEUTSCH, nicht Libanesisch, Chinesisch, Japanisch,
    Russisch, Türkisch, Jugoslawisch oder andere Sprachen.
    Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt …. lernt unsere Sprache!
    Die meisten Deutschen glauben an Gott. Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang,
    nein – es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen
    und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese
    Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.
    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.
    Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor
    einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat
    zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.
    Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir
    verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.
    Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.
    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben
    verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch
    einen weiteren Vorteil unserer großartigen Deutschen
    Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:
    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!
    Wenn ihr hier nicht glücklich seid, dann GEHT! Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr
    habt gebeten hier sein zu dürfen.
    Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.“

  118. #23 Stolzer Harbi (12. Mrz 2008 21:58)

    Wann verdammtnochmal gehen wir endlich zu zigtausenden auf die Straßen und machen deutlich dass wir den Islam strikt ablehnen? Wann stürzen wir endlich die Politiker, die ihr eigenes Volk verraten und uns lachend ins Gesicht lügen???
    ………………………………………….

    Anscheinend ist die Mehrheit der Bevölkerung mit der Islamisierung zufrieden und einverstanden oder wie erklären sich ansonsten die Wahlergebnisse.
    Wir, die Gegner dieser Entwicklung sind offenbar nur eine kleine Minderheit und müssen uns dem Willen der Mehrheit beugen.

  119. Schäuble ist ein Witz.

    Genauso wie seine Partei, die CDU.
    Unter Ihr sind doch die meisten Moslems ins Land gekommen, und ihre Familienpolitik ist für die demographische Misere in unserem Land verantwortlich.

    Naja, schön das die CDU-Führung auch diesmal geschlossen hinter der nächsten Kindergelderhöhung steht. Dann können die gleichen Leute wie in den letzten 40 Jahren gefördert werden.

    Achja, und Betreuungsgeld soll es auch noch geben! Herrlich, da können sich Musliminnen voll und ganz auf das „Totgebären“ unseres Volkes konzentrieren.

  120. Hierzu nun wieder der Tagesspiegel:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/Betraeume;art141,2493652

    Beträume für Muslime haben in Schulen nichts zu suchen
    Wenn Richter rückwärts richten: In Berlin sind viele stolz auf den atheistischen Touch der Stadt. Doch jetzt wollen Verwaltungsrichter, dass ein muslimischer Gymnasiast in der Schule beten darf, wie es ihm sein Glaube befiehlt.
    In Berlin haben viele die Bayern verspottet, als die mit dem Anti-Kruzifix-Urteil des Bundesverfassungsgerichts haderten und eine Sonderregelung fanden, um Kruzifixe unter bestimmten Umständen in den Schulen aufhängen zu können. Die Bayern, so schien es, brauchten etwas länger, um in der aufgeklärten Gegenwart anzukommen, in der Gott eine diskrete Privatsache ist.

    Jetzt wollen Berliner Verwaltungsrichter, dass ein muslimischer Gymnasiast in der Schule beten darf, wie es ihm sein Glaube befiehlt. Und nicht nur das: Damit die Schule ihrer Pflicht zur Neutralität in religiösen Angelegenheiten genügt, muss sie dem Schüler und seinen Glaubensbrüdern Zutritt zu einem „nicht ohne weiteres zugänglichen Bereich des Schulgeländes“ verschaffen.

    Wenn nicht ein Oberverwaltungsgericht diesen Beschluss kassiert, wird es an Berliner Schulen Beträume für muslimische Kinder und Jugendliche geben. Wenn dieses Denken Schule macht, werden wohl die Stundenpläne neu getaktet werden müssen. Eine erstaunliche Entwicklung – aber keine wünschenswerte.

    Immer wieder hat es in den vergangenen Jahren wichtige politische und rechtliche Streitereien über den Umgang mit religiösen Fragen gegeben. Nach dem Streit um die Kreuze kam der um die Lehrerin, die mit dem Kopftuch unterrichten und nach dem Recht dieses in Glaubensdingen neutralen Staates verbeamtet werden wollte. Gerade im Kopftuchstreit hat der Berliner Senat eine unaufgeregt-kluge Regelung gefunden: Er fordert Neutralität im Umgang mit religiösen Symbolen von den Angehörigen aller Konfessionen. Das hat in einem früher mal christlichen Land etwas Geschichtsvergessenes – aber nur so kann eine liberale, freie Gesellschaft funktionieren: Freiheit auch als Freiheit von der Belästigung durch religiöse Symbole.

    Die Berliner Verwaltungsrichter haben sich mit ihrer Gebetsentscheidung gegen diese Entwicklung gestellt. Sie berufen sich auf das Grundgesetz und die „Freiheit des Glaubens“ – und missachten den Artikel 3 der Verfassung, in dem es heißt, niemand dürfe wegen seiner religiösen Anschauung benachteiligt „oder bevorzugt“ werden. Was dem muslimischen Gymnasiasten Recht ist, dürfte muslimischen Protokollführerinnen bei Gericht, Polizisten, Kindergärtnerinnen oder Lehrern billig sein. Schau’n mer mal, wozu das gut ist.

    Auf dem langen Weg zur integrierten, aufgeklärten Gesellschaft war der Punkt erreicht, an dem die sogenannte Mehrheitsgesellschaft erkannte, dass sie etwa in den Aufwendungen für Bildung erhebliche Vorleistungen erbringen muss. Dafür kann und muss sie von den Einwanderern erwarten, dass sie sich auf die offene Gesellschaft einlassen. So will die Islamkonferenz an diesem Donnerstag über islamischen Religionsunterricht diskutieren. Das würde die Integration voranbringen. Aber wer eine öffentliche Schule besucht, sollte davon ausgehen, dass die Schule neutral ist. Sonst ist er auf der falschen Schule.

  121. Mit der Aussage, daß derjenige nicht hierherpaßt, dem unsere Werte nicht behagen, hat Schäuble vollkommen Recht.

    ABER: Für mich läuft die Islamkonferenz nach folgendem Prinzip ab:
    1 Schritt vor (der wird von den Muslimen übersehen) und dann 5 Schritte zurück (die werden von den Muslimen gefordert und gemacht)

    Am Ende wird unser Deutschland und die Bürger, die dazu stehen verkauft.

    Praktisch die gesammte Politikerbandbreite im Bundestag wirft unsere Interessen einfach weg.
    Wie schäbig

  122. „Maria Böhmer fügte hinzu: „Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/auslaenderfeindlichkeit_aid_264944.html

    Wo lebt diese naive Frau ?
    Ist die wirklich so naiv oder tut sie nur so ?
    Mann ist mir übel 🙁

  123. Den Satz habe ich erst jetzt gelesen 🙁

    „Haben Sie ein Interesse daran, dass an den Schulen eine friedliche Auslegung des Islam gelehrt wird?“

    Herr Schäuble hätte korrekt antworten müssen, dass er diese Frage nicht beantworten kann, weil es per Definitionem keine Auslegung des Koran gibt.

    Der Quran als das unabänderliche direkte Wort Allahs kann und darf weder interpretiert, noch ausgelegt, noch relativiert werden. Er ist so seit Anbeginn der Zeit gültig. Wort für Wort.

  124. In seinem Gespräch mit Giordano am 2. März 2008 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung sagte Schäuble zu Giordano:
    „Wir sagen (den Muslimen und) auch den Leuten von Milli Görüs: Ihr müsst die Regeln unserer Rechtsordnung achten, dann seid ihr willkommen. Wenn nicht, müsst ihr die Strenge des Gesetzes spüren.“
    Entschieden besteht Schäuble auf die Teilnahme muslimischer Mädchen am Sport-, Schwimm- und Sexualkundeunterricht – während die Abmeldungen sich häufen.
    Schlimm für die Abmelder, denn sie werden laut Schäuble nun die Strenge des Gesetzes zu spüren bekommen.-
    Schäuble ist für die von ihm bekleidete Position ungeeignet!

  125. #40 max (12. Mrz 2008 22:29)

    Wer hat mit dem Krieg in den Städten Europas angefangen.

    Wer einen Krieg „angefangen“hat ist unwichtig. Wichtig ist, wer ihn gewinnt.

  126. ==============================================
    #125 almighurt (13. Mrz 2008 02:57)

    Auszug: (Zitat)

    „Nun weiß aber jeder Jurastudent, daß die Grundrechte laut unserer Rechtsordnung unabänderbar sind. Sie dürften nicht mal mit einer 100 % Mehrheit in Bundestag und Bundesrat abgeschafft oder geändert werden.“
    (???)
    ==============================================

    Grund g e s e t z änderung: 2/3 Majorität von Bundestag u n d Bundesrat

    Aufhebung von Grund r e c h t e n durch Verfassungsänderung

    Von der Einschränkung eines Grundrechtes durch Gesetz ist die Frage zu unterscheiden, ob Grundrechte im Wege der Verfassungsänderung beseitigt werden können.

    Da eine Verfassungsänderung grundsätzlich zulässig ist, könnte ein solches Vorhaben nur an der Ewigkeitsgarantie des Art. 79 Abs. 3 GG scheitern. Diese schützt aber unmittelbar nur die Artikel 1 und (nicht: bis) 20 vor Änderungen.

  127. Merkels „Handreichungen“ kommen uns noch viel teurer zu stehen: 16.000.000.000€ für Eurabia („Mittelmeer-Union).

    Kritischer Text vom Deutschlandradio: http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3189003,00.html„… Dieser Plan stammt noch aus dem so genannten Barcelona-Prozess der EU, der nach dem Willen von Deutschland und Frankreich in die Mittelmeer-Union übergehen soll. … Schon heute gibt die EU im Rahmen des Barcelona-Prozesses Milliardenbeträge für den Mittelmeerraum aus. Zwischen 2000 bis 2006 flossen auf diese Weise 5,3 Milliarden Euro aus dem EU-Budget an Mittelmeerpartner von Algerien über die Palästinensergebiete bis Syrien. Dieses Geld soll nun für die neue „Union für das Mittelmeer“ zur Verfügung stehen. Nach Schätzung der deutschen Bundesregierung könnten das zwischen 2007 und 2013 immerhin 16 Milliarden Euro sein. … „
    – Einer wird nicht gefragt: Der europäische Steuerzahler. EU: Maul halten und bezahlen. Horror-Staatsverschuldung: Macht ja nix, sollen unsere Kinder und Enkel bluten.

    http://balder.org/zed/euromedde

  128. Nun ist es wieder einmal so weit. Unser Innenminister Herr Wolfgang Schäuble will noch viel „Handreichungen“ zu Gunsten der Moslems liefern. Ob sich Herr Schäuble schon mal gefragt hat, wo sind eigentlich die Grenzen für die Religionsfreiheit? Was macht Herr Schäuble,wenn alle anderen Religionsgemeinschaften ihre Interessen anmelden. Also nicht nur die Christen, Juden oder Moslems, sondern auch noch alle Sekten und Naturreligionen. Dann werden wir vor lauter Religionsfreiheit von den Religionen bestimmt. Was hat das dann noch mit Demokratie zu tun. Auf diese Art und Weise werden höchstens die Paralellgesellschaften zementiert. Die Religionen dienen schließlich auch nur der Identifikation und Abgrenzung. Der Untertanengeist gegenüber den Interessen der Nichtdeutschen hat schon Ausmaße von Selbstverachtung.

  129. Manchmal habe ich den Eindruck, viele naive Liebhaber von „Multikulti“ haben im Urlaub andere Länder, Menschen, Speisen kennengelernt und in der unbeschwerten Athmosphäre der Ferien hat das gefallen. Nun denken sie, wäre doch schön das alles auch immer zu Hause zu haben, dieses bunte abendlich exotische Leben.

    Das ist natürlich ein schwerer Irrtum. Es einzusehen, kostet natürlich eben die Überwindung, die man immer braucht, um Illusionen aufzugeben. Da beginnt man dann erst nachzudenken, wenn in Berlin nahezu wöchentlich ein Busfahrer abgestochen wird.

    Daneben gibt es natürlich die weitaus gefährlichere Variante des politischen Kalküls (z.B. fundamentalistische „Gutmenschen“), die bei „Multikulti“ ein Wählerreservoir vermuten, um ihre Gesellschaftsvorstellungen durchzusetzen. Manchmal spürt man direkt den Ekel dieser Leute gegen ein normales Deutschland.

    Persönlich hat mich die WM 2006 insofern gefreut, als dass viele endlich mal ganz unbefangen wieder deutsche Fahnen flattern ließen. Aber auch da gab es ja die bekannten Miesmacher.

  130. #162 ilex (13. Mrz 2008 09:54)

    Das schwarz-rot-goldene Fahnenmeer 2006 war der Supergau für die 68er-Dressureliten!

  131. Danke für die Verlinkung des Texts, Philipp. Darum geht es.

    Und der Herr Innenminister führt eine Show auf und beschäftig den Verstand der Leute, die ein gewisses Unbehagen fühlen und besorgt sind, mit Schwimmunterricht.

  132. „Frau Merkel auch Kanzlerin der Türken…?“

    Frau Merkel ist Mitglied der EU Eliten.

    Neue Staatsideologie der EU ist, daß das neue
    Staatsvolk auf eine neue Überstaatlichkeit hin
    zu orientieren ist und nationalstaatlich zu desorientieren ist.

    So gesehen ist Frau Merkel nicht Kanzlerin
    der Deutschen, da sie den Deutschen ja nicht wirklich helfen will, ihre Kultur gegen die Türken zu bewahren.
    So gesehen ist Frau Merkel aber auch nicht Kanzlerin der Türken, da sie den Türken ebenfalls nicht helfen will, ihre Kultur zu bewahren.
    Denn „Kultur bewahren“ stört im Modell
    „Neue Überstaatlichkeit“.

    In einer Mischung aus Kalkül und Feigheit läßt
    man das Raumgreifen des Islam und türkisch-nationalstaatlichen Selbstbehauptungswollens
    auf Kosten deutscher/europäischer Positionen zu, um den schwächeren Gegner – das eigene,
    teilweise uneinsichtige Staatsvolk – mit dem stärkeren Gegner – dem völlig uneinsichtigen
    Staatsvolk sowie der völlig uneinsichtigen Glaubensgemeinde
    MATT ZU SETZEN und sich selbst als Führungselite machtvoll strukturiertes Handeln
    und die historische Haftbarkeit dafür zu ersparen.

  133. Schäuble ist ein Verräter ! Die CDU ist für mich nun definitif unwählbar geworden. Religion ist Privatsache und hat in Schulen nichts zu suchen.Eine Ausnahme bildet hier unsere Jüdisch-Christliche Wurzel !

  134. Er, Schäuble, leidet wahrlich noch unter seiner Schussverletzung.

    So blind kann niemand, besonders nach den Vorfällen in Ludwigshafen, der Rede Erdogans und den täglichen Meldungen türkisch/islamischer Übergriffe sein, das ist pathologisch bedingter Realitätsverlust.

  135. An allen Problemen sind natürlich mal wieder die Ausländer im Speziellen die Muslime, EU, korrupte Medien und Politiker schuld. Viele machen es sich sehr einfach diesbezüglich.
    Geht doch selbst in die Politik wenn die vorhanden Personen alle so unfähig sind.
    Hier werden immer Große reden geschwungen und was wird davon in die Tat umgesetzt?
    Wie viele Tausend Pi ler haben den an den Demos teilgenommen?
    Wie viele sind in die Politik gegangen um was zu ändern?

    Man kann ja von dieser Konferenz halten was man will, allerdings den hier lebenden Muslimen ständig zu unterstellen sie würden versuchen dieses Land systematisch Zerstören mit Billigung der hiesigen Elite finde ich persönlich sehr lächerlich.

    Die Gesellschaft hat sich selbst innerhalb von 2-3 Generationen stark von ihren Christlichen Wurzeln gelöst. Das Problem der Kinderlosigkeit ist ebenfalls hausgemacht.
    Man kann sich sehr wohl in eine Gesellschaft integrieren ohne dabei seine eigene Nationale und Kulturelle Identität aufzugeben.

  136. Welche Partei kann ich wählen, wenn ich keine Nazi-Parolen will, aber die Muslime gerne auf der anderen Seite unserer Grenze sähe? Hat da jemand einen Tip?

  137. #148 Tabro (13. Mrz 2008 08:36) #23 Stolzer Harbi (12. Mrz 2008 21:58)

    Wann verdammtnochmal gehen wir endlich zu zigtausenden auf die Straßen und machen deutlich dass wir den Islam strikt ablehnen? Wann stürzen wir endlich die Politiker, die ihr eigenes Volk verraten und uns lachend ins Gesicht lügen???
    ………………………………………….

    Anscheinend ist die Mehrheit der Bevölkerung mit der Islamisierung zufrieden und einverstanden oder wie erklären sich ansonsten die Wahlergebnisse.
    Wir, die Gegner dieser Entwicklung sind offenbar nur eine kleine Minderheit und müssen uns dem Willen der Mehrheit beugen.

    Keine der im Bundestag vorhandenen Parteien ist an den Deutschen interessiert noch vertritt es deren Interessen.

    Mit Argumenten wird dem nur schwer beizukommen sein. Es geht wahrscheinlich nur über eine Doppelstrategie.

    1) Parteineugründung, da scheint PRO-Köln u.a PRO-Gründungen eine Alternative zu sein.

    2) Knallharte soziale Ausgrenzung von Politikern, Bürokraten und Apologeten des Islams. Die müssen unter „Feuer“ genommen werden. E-Mails, Diskussionen, Mahnwachen, etc. Die dürfen keine Ruheräume mehr finden.

  138. # 169 maure

    „Man kann sich sehr wohl in eine Gesellschaft integrieren ohne dabei seine eigene Nationale und Kulturelle Identität aufzugeben“

    Ja, aber nur wenn die kulturelle Identität nicht diametral den Wertevorstellungen der Gesellschaft entgegensteht, in die man sich integrieren soll. U

    nd die islamische Sozialisierung führt zu einem Wertesystem, das mit dem unserer Gesellschaft (noch) nicht kompatibel ist.

    Und nun?

  139. So sehe ich das auch, Phoenix21.

    Die islamische und türkisch-nationalistische Gehirnwäsche der Moslems verhindert, dass sie sich so leicht von den EU-Eliten gehirnwaschen lassen wie wir, die wir völlig leer und offen waren, das zugelassen haben.

    Moslems sind daher gegenüber der politisch korrekten Dressur widerborstiger und vor allem neigen Teile ihrer Gemeinschaft auch zu höchst gefährlicher Gewalt, deshalb werden sie intensiver hofiert als wir.

    Dressiert werden sollen sie aber auch. Da der Islam auch gewisse transnationalistische Elemente hat und vor allem totalitäre, werden diese möglicherweise teilweise übernommen, um es den Moslems einfacher zu machen. Und warum das Rad an den Stellen neu erfinden, wo es Mohammed bereits – seiner Zeit weit voraus – erfunden hat?

  140. 169 maure:
    [i]hier lebenden Muslimen ständig zu unterstellen sie würden versuchen dieses Land systematisch Zerstören mit Billigung der hiesigen Elite finde ich persönlich sehr lächerlich. [/i]

    Bist Du neu hier? Niemand unterstellt „den“ (allen) Muslimen kollektiv irgendwas. Aber die Lehre des *Islam* selber ist mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung unvereinbar.
    Um sie vereinbar zu machen, müßte der Islam selber kritisch diskutiert werden. Und genau das geschieht nicht durch ewiges Nachgeben auf islamische Forderungen.

    Und das, liebe(r) maure, sagen auch moderate und Ex-Muslime. Und auf die sollten wir hören, und nicht auf die Vertreter der Islamverbände.

  141. Neues von den „Jugendlichen“:

    Polizei fasst mutmaßliche BVG-Gewalttäter

    Am Dienstag veröffentlichte Videoaufzeichnungen hatten auf die Spur des mutmaßlichen Täters geführt, bei dem es sich um den 16-jährigen Türken Kutulus M. aus Wedding handeln soll.

    … … …

    Auch im Fall des niedergestochenen Busfahrerers konnte die Polizei Fahndungserfolge vermelden. Aufgrund von Zeugenaussagen und weiteren Ermittlungen waren zwei Männer namens Selcuk B. und Mehmet S. schnell als Verdächtige ins Visier der Kripo geraten.

    … … …

    Selcuk B. ist bereits wegen einiger Betrugs- und Eigentumsdelikte polizeibekannt. Sein mutmaßlicher Komplize Mehmet S. gilt als einer der Drahtzieher der Krawalle im Wrangelkiez, bei denen sich Ende 2006 knapp 100 Personen zusammenrotteten und Polizisten attackierten, die zuvor zwei minderjährige Straßenräuber festgenommen hatten.

    http://www.morgenpost.de/desk/1792611.html

  142. Ich habe heute morgen im Radio gehört, dass ein erstes Ergebnis der Gespräche sei, dass der Islamunterricht in deutscher Sprache erteilt werden soll!
    1) Toll, dass eine Selbstverständlichkeit schon als Verhandlungsergebnis dargestellt wird!
    2) Wieviele der Kulturbereicherersprösslinge sind überhaupt in der Lage, einem Unterricht in deutscher Sprache zu folgen?

    Mannmannmann,… Schäuble geh bitte sofort in den Ruhestand!

  143. #162ilex

    „supergau für die dressureliten – deutsches
    fahnenmeer 2006…“

    Man muß sich aber vor Augen führen, was es bedeutet, wenn ein Land, nur um einmal einen
    wärmenden Bezugspunkt „zum Eigenen“ zu spüren
    auf ein Jahre vergangenes Fußballfest rekurrieren muß.

    Bei dem auch noch die Wahrscheinlichkeit für
    die deutsche Mannschaft greifbar war, den Titel zu erringen.
    Und selbst dabei habe ich im Bekanntenkreis viele distanzierende und abwertende Äußerungen
    gehört : Die WM, och Gott, jetzt auf einmal so
    ein Fahnentheater, näää – und : für mich ist
    die WM gelaufen und : für mich ist das nix….

    Psychologisch – worum es geht :

    Damit etwas Deutsches hochgehalten wird, muß es schon 10 Jahre in Folge nachhaltig qualitativ „nach meßbaren Kriterien“ dominiert haben -„sonst ist das für mich nicht
    nachvollziehbar…usw.“

    Also wenn Deutschland nicht dauernd gegen die ganze Welt gewinnt, geht die Fahne runter.
    Das ist aber pervers, „das Eigene“ hat gut zu sein, nur weil es das Eigene ist !
    Eine gewisse Protektion und dogmatische Überhöhung „des Eigenen“ ist normative
    Überlebensbedingung.
    Der Vater stützt die Tochter, auch und gerade wenn sie eine Fünf schreibt.
    Der Deutsche sagt zu seiner Nation, nöööö, Du bist nicht meine Tochter.

    Man möchte das Alles gerne nach den Prinzipien des share holder value abwickeln –
    wenn „das Eigene“ nicht nachhaltig Profite für
    möglichst geringen Einsatz abwirft, wird zuerst dem Managment das Mißtrauen erklärt
    und dann das ganze Unternehmen verkauft…
    nicht mehr profitabel….

    Der Deutscheuropäer irrt nur grausam insofern…
    DAS EIGENE IST NICHT ABWÄHLBAR
    DAS EIGENE IST UNVERKÄUFLICH

  144. das schreibe ich schon seit geräumer zeit: die linken multi-kulti-romantiker sind letztendlich nicht so schlimm, wie die „konservativen“ des landes: während man den „romantiker“ einfach stroh in den köpfen = dummheit unterstellen kann, handeln die anderen aus gründen des kalten kalküls (geschäftemacherei,wählerpotential, vielleicht sich sogar einschmeicheln wollen bei den künftigen herren).

  145. Ich sehe das als Zeichen der Resignation vor der Übernahme durch die Muslime. Vielleicht ist Schäuble einfach ein Realist, ein Visionär?

  146. Schäuble will also Islamunterricht „um den Hasspredigern Konkurrenz zu machen“. Ich habe eine bessere Lösung: Hassprediger konsequent und ohne Wenn und Aber ausweisen.

  147. Frau missbraucht? Polizist „Kamiar M.“ angeklagt

    Vorwurf: sexuelle Nötigung. Der 29-Jährige steht nicht zum ersten Mal im Verdacht, sich an einer Frau vergangen zu haben.

    Mitten im Gespräch stürmten plötzlich fünf Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) das Büro, nahmen ihn fest. Das MEK wurde gerufen, da er seine Dienstwaffe bei sich führte.

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/03/13/857889.html

    Bitte den Namen des Polizisten genau lesen!!!

    Es ist wohl ein Polizist mit islamischem „Migrationshintergrund“ Siehe:

    „Kamiar“, bedeutet auf Dari, dem afghanischen Persisch, „der Erfolgreiche“
    http://www.islamfaz.de/17.10.05Archiv.htm

  148. Hat schon mal jemand gemerkt, daß es sich um eine „geheime Islamkonferenz“ handelt ?

    Es wird nur verlautbart, aber die Öffentlichkeit ist nicht zugelassen.

    Ansonsten gab es neue Handreichungen für den Berliner Busverkehr:

    http://www.morgenpost.de/content/2008/03/13/berlin/951816.html

    Erneut Busfahrer angegriffen

    Dass der öffentliche Nahverkehr wegen des Streiks derzeit nur sehr eingeschränkt rollt, tut der Gewalt in Bussen und Bahnen ganz offensichtlich keinen Abbruch.

    Am Dienstagvormittag wurde erneut ein Busfahrer angegriffen und verletzt. In Neukölln traf es einen im BVG-Notdienst eingesetzten Fahrer eines privaten Busunternehmens.

    Der 64-Jährige wurde von zwei Männern attackiert, aus dem Bus gezogen und verletzt auf der Straße liegen gelassen.

    Er hatte sich zuvor geweigert, die Täter noch in den bereits hoffnungslos überfüllten Bus einsteigen zu lassen.

    Darauf drangen die Männer in den Bus ein und gingen auf den Fahrer los.

  149. OT: Habt ihr den Indonesien Artikel bei SPON gesehen?
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,541114,00.html

    Da fehlen mir die Worte. Ein paar Zitate daraus:
    „Indonesien gilt als Vorbildnation für den gemäßigten Islam“
    „In Indonesien protestiert man ohne Blut“
    „…die indonesische Variante des Islam gilt als moderat und modern. Deswegen wird Indonesien im interkulturellen Dialog mit dem Westen gern als ‚leuchtendes Beispiel der Hoffnung‘ herausgestellt.“

    Und jetzt ein Satz, nur ein Satz aus Wikipedia:
    „Auf den Molukken in Indonesien wurden seit 1999 über 3.000 Christen umgebracht.“

    Was sagt das Auswärttige Amt zum Leuchtenden Beispiel des Moderaten Islam?

    Laut SPON das:
    „Martin Kobler, Kultur- und Kommunikationschef im Auswärtigen Amt, spricht deshalb von einer ’sympathischen Ausprägung des Islam‘. Der ehemalige Botschafter in Kairo und Bagdad und Ex-Vertraute von Joschka Fischer sieht mit der jungen indonesischen Verfassung ‚alle Voraussetzungen gegeben, dass Religion mit Demokratie vereinbar‘ ist.“

    Komischerweise finde ich auf der Homepage des AA aber sowas:
    „In Indonesien ist es seit 2002 mehrfach zu Bombenanschlägen islamischer Extremisten gekommen. Am 12. Oktober 2002 kostete ein Anschlag auf eine Diskothek in Bali 202 Menschen das Leben. Am 5. August 2003 kamen bei einem Anschlag auf das Hotel Marriott in Jakarta 13 Menschen und am 9. September 2004 bei einem Anschlag auf die australische Botschaft 10 Menschen ums Leben. Dem jüngsten Anschlag vom 01. Oktober 2005 auf Bali fielen 19 Menschen zum Opfer.“

    Gottseidank weiß SPON besser Bescheid. Schreibt euch diese Sätze hinter die Ohren, PI’ler:

    „Westmedien ’schreiben den Terrorismus hoch'“
    und
    „Die Muslime sind nunmal so“.

    Alles klar.

  150. #171 ratloser

    Die Kulturelle Identität der hier lebenden Muslime und deren Werte Verständnis ist höchst Unterschiedlich.

    Selbst innerhalb eines Kulturkreises oder Nationalität gibt es schon erhebliche Unterschiede.
    Kommen die Leute aus größeren Städten wie z.B. Ankara, Istanbul haben diese Leute teilweise ein Völlig andere Einstellung und ein viel Westlich orientierten Lebensstil als wenn die aus dem hintersten Anatolischen Dorf kommen.

    Es wird in den Medien und allgemein oft der Eindruck erweckt , das es nur türkische Muslime in Deutschland gäbe was schlichtweg falsch ist. Die Türken sind die größte Gruppe drängen sich aber auch immer mit ihren Gehabe in den Mittelpunkt.
    Die Unterschiede dieser völlig verschiedenen Kulturkreise mit stark abweichenden Werte Vorstellungen sind teilweise sehr groß.

    Die Gruppe der Deutschen Muslime hiermit meine ich jetzt keine Deutschen mit Migrationshintergrund wächst ja ebenfalls beträchtlich.
    Diese Personen entstammen ja aus der Deutschen Gesellschaft.

  151. #172eisvogel

    Schön ist es ja, übereinstimmmend etwas festzustellen.
    „Weichgespülte Hirne“ nannte es
    mal ein Kommentator hier.

    Aber all das ist sehr prosaisch.
    Was ist mit realer Aktion ?
    Dieser Ruf ertönt hier mittlerweile öfter.
    Und oft von unberufener Seite.

    Es tauchen auch Ansätze hier auf dem Forum auf:
    1.
    Maßnahmen auf PR Ebene
    Von Handzettel über Gebäudebhängung bis professionelle Polit-PR inklusive Fernsehspots.
    2.
    Maßnahmen auf juristischer Ebene –
    ein konzertiertes Wirken von Anwälten, die sich alle Fälle vorknüpfen, bei denen geltendes Recht zugunsten politisch gewünschter Ergebnisse gebogen wurde und öffentlichkeitswirksam Schadensersätze erstreiten.
    So wie es die Baader Meinhoff Anwälte getan haben.
    3.
    task force für die Beobachtung der Vorgänge
    um die EU Gründung und ihre Verfassungswidrigkeit – Stichwort Schachtschneider

    Auf alle diesen Anknüpfungen findet sich hier nicht DER KRÜMEL EINER REAKTION – nur weitere
    situative Aufgeregtheit….
    gibt es irgendwo weitere Foren im Hintergrund,
    auf denen die Werkzeuge bereitgelegt werden ?
    Dann meine e-mail benutzen

    Es ist Zeit, aufzubrechen.

  152. Wer hätte das vor 30 Jahren noch gedacht. Der Westen war damals noch vollauf damit beschäftigt, seine Geistes-Explosion, die er vor 400 Jahren in Gang setzte, zu interpretierten, zu bearbeiteten und weiterzuführen.

    Giordano Bruno*1548, Galilei*1564, Shakespeare*1564, Spinoza*1632, Newton*1643, Leibnitz*1646, Bach*1665, Voltaire*1694, Kant*1724, Jefferson*1743, Mozart*1756, Gauß*1777, Darwin*1809, Koch*1843, Nietsche*1844, van Gogh*1853, Churchill*1874, Einstein*1879 sind nur einige von hunterten Leuchtfeuern Europas und der USA.

    Heute aber wird der Westen von hinten her aufgerollt. Eine vor 1400 Jahren zusammengestoppelte Sammlung arroganter und aggressiver Sprüche eines Kriegsherren – genannt Koran – reißt in Europa langsam die noch jungen Pflänzchen des Humanismus, der Aufklärung und der Demokratie aus.

    Wer sich dagegen wehrt und auf die Barrikaden steigt, wird mit Todesdrohungen belegt und auch tatsächlich getötet. Ein sogenannter moderater und friedlicher Islam, von dem immer gesprochen wird, ist nur eine Schimäre, da weit und breit nur eine allgemein von fast allen Muslimen gewünschte absolute Wortgläubigkeit und ein absolutes Denk- Schreib- und Zeichenverbot über die kriegerischen islamischen Religionsgründer und heutigen „geistlichen Würdenträger“ zu bemerken ist.

  153. Geht doch selbst in die Politik wenn die vorhanden Personen alle so unfähig sind.

    Die vorhandenen Politiker sind nicht unfähiger als wir. Das, was als Unfähigkeit erscheint, ist ihre Arbeitsplatzbeschreibung. Wenn jemand von uns in die Politik ginge, wäre er entweder sofort wieder draußen oder genauso „unfähig“.

    Du, lieber maure, bist auch nur eine Laborratte. Eine, die man mit einem Stück Käse aus dem Käfig mit der Aufschrift Marokko (Tunesien, Algerien…) in den Käfig mit der Aufschrift Deutschland gelockt hat. In diesem Käfig sitzen aber schon zig Millionen einheimischer Laborrattten. Deine „Kollegen“ (wenn auch vermutlich nicht Du persönlich) bringen das totalitäre, internationalistische Element des Islam mit. Wir bringen die politische Korrektheit und die sexuelle Freiheit bis hin zur Dekadenz mit. Jetzt sollen wir uns das gegenseitig beibringen …wenn eine Reihe von uns draufgehen, ist das nicht so schlimm. Es stört Forscher nicht, wenn ein paar Ratten verrecken, dazu sind Laborratten ja gedacht. Es bleiben schon noch genug übrig.

    Das anvisierte Ergebnis ist eine total verblödete und lenkbare Masse lauter individueller Laborratten, die keinerlei Gemeinschaftsgefühl mehr haben.

    Möglicherweise ist es am Ende der fundamentalistische Islam, der das Experiment zerstört und den Experimentatoren die Kehle durchbeißt. Wenn die EU-Eliten in einem Terroranschlag in die Luft fliegen würden, würde ich das selbstverständlich aufs entschiedendste verurteilen (ungefähr so wie die EU-Eliten Terroranschläge in Israel verurteilen), aber man müsste natürlich irgendwie lernen, es auszuhalten, oder?

    Aber leider ist das Ergebnis, das wir dann bekommen, auch nicht wünschenswert.

  154. #169 maure, das Problem ist der Islam und nicht die Menschen die diesen blind befolgen.Ich mache meine eigene „Politik“ indem ich versuche Menschen die ich kenne bzw kennenlerne (bsp) das wahre Gesicht des Islam aufzuzeigen.

  155. Habe die Rede des australischen Ministerpräsidenten an die Email des Ministers geschickt, ob´s hilft??????????

  156. # 184 maure

    „Die Kulturelle Identität der hier lebenden Muslime und deren Werte Verständnis ist höchst Unterschiedlich.“

    Die ach so große Varianz dessen, was unter dem friedlichen Zeltdach des Islam vereint ist – eine Schimäre, mein Lieber….leider…es gibt nur islamisch oder nicht islamisch…es gibt keine Emanzipation IM Islam, nur VOM Islam…

    „Kommen die Leute aus größeren Städten wie z.B. Ankara, Istanbul haben diese Leute teilweise ein Völlig andere Einstellung und ein viel Westlich orientierten Lebensstil als wenn die aus dem hintersten Anatolischen Dorf kommen.“

    Das stimmt, deswegen forcierten die kemalistischen Türken auch das soziokulturelle Experiment der „Gastarbeiter“…man exportierte innenpolitisches Konfliktpotential nach Deutschland….

    Jetzt fluten die „Rechtgläubigen“ die türkischen Oasen der Säkularisierung…Erdogans Partei hat ihnen dafür den Boden bereitet…viel Spaß dabei noch! *fg*

    „Es wird in den Medien und allgemein oft der Eindruck erweckt , das es nur türkische Muslime in Deutschland gäbe was schlichtweg falsch ist. Die Türken sind die größte Gruppe drängen sich aber auch immer mit ihren Gehabe in den Mittelpunkt.
    Die Unterschiede dieser völlig verschiedenen Kulturkreise mit stark abweichenden Werte Vorstellungen sind teilweise sehr groß.“

    Stimmt, „Palästinenser“ und Libanesen, Kosovoalbaner und Algerier sind noch weniger kompatibel mit unserer Gesellschaft – und nun?

    „Die Gruppe der Deutschen Muslime hiermit meine ich jetzt keine Deutschen mit Migrationshintergrund wächst ja ebenfalls beträchtlich.
    Diese Personen entstammen ja aus der Deutschen Gesellschaft.“

    Die Gruppe „eingedeutschter“ Muslime wächst am stärksten….Diese „entstammen“ NICHT „der Deutschen Gesellschaft“. Sie bekamen einen deutschen Pass geschenkt…that´s all…Mitglied der „deutschen Gesellschaft“ sind sie leider nur formal, staatsrechtlich…kulturell und sozial jedoch keineswegs….

    Die Zahl der echten „Konvertiten“ wächst absolut gesehen langsam…das Potential an verletzten Seelen, deren Symptom sich in Annahme des islamischen Glaubens Linderung zu verschaffen hofft, ist begrenzt.

    Jedoch sind sie aufgrund der brisanten Kombination des totalitären Charakters der angenommenen Religion und ihrer seelischen Störung brandgefährlich.

  157. Keine UN-Sonderbotschafterin

    Wirbel gab es auch um den Titel „UN-Sonderbotschafterin“, mit dem die gebürtige Somalierin seit 1997 auftritt. Dirie sei nur bis 2003 in dieser Funktion für den UN-Bevölkerungsfonds (UNFPA) tätig gewesen, bestätigte der Sprecher der Organisation, Abubakar Dungus. Die prominenten Botschafter würden für bestimmte Projekte angeworben, wenn dieses abgeschlossen seien, ende meist auch die Rolle der „Goodwill Ambassadors“, begründete Dungus das Ende der Sonderbotschaft.

    Diries Manager sagte, er habe erst heute, Mittwoch, ein Mail von der UNO bekommen, dass der Titel „Sonderbotschafterin“ nur bis 2003 gültig gewesen sei. Auf der Homepage der UNO war die Autorin am Mittwoch nach wie vor als „Goodwill Ambassador“ angeführt.

    http://www.kurier.at/nachrichten/wien/140536.php

  158. @ #188 Eisvogel

    Du, lieber maure, bist auch nur eine Laborratte. Eine, die man mit einem Stück Käse aus dem Käfig mit der Aufschrift Marokko (Tunesien, Algerien…) in den Käfig mit der Aufschrift Deutschland gelockt hat.

    Ein echter Eisvogel-Hammer.

  159. Doch jetzt wollen Verwaltungsrichter, dass ein muslimischer Gymnasiast in der Schule beten darf, wie es ihm sein Glaube befiehlt.

    Oh, du wunderbares deutsches Scheiss-Recht! Ich werde mal eben meine eigene Religion gründen, die mir befehlen wird, alle Moslems anzuspucken.
    Wird nicht klappen, sagt ihr nun bestimmt. Richtig! Und warum nicht? Weil ich „Moslems“ und nicht „Christen“ geschrieben habe. Wäre letzteres der Fall, hättet ihr euch auf meine Spuck-Attacken gefasst machen müssen.

    Für Mohammedaner sollte daselbe Recht in Deutschland gelten, wie für Christen in osmanischen Ländern: gar keines! Null Toleranz!

  160. #188 Phoenix21 (13. Mrz 2008 10:54)
    Maßnahmen auf juristischer Ebene –
    ein konzertiertes Wirken von Anwälten, die sich alle Fälle vorknüpfen, bei denen geltendes Recht zugunsten politisch gewünschter Ergebnisse gebogen wurde und öffentlichkeitswirksam Schadensersätze erstreiten.

    Ist das nicht erstmal der vielversprechendste Ansatzpunkt? Deshalb ist ja das Berliner Urteil mit dem „Betraum“ für den einsamen Musel so gefährlich, weil die Konsequenzen daraus unheimlich weitgehend sind. Hier kann vielleicht noch zuerst verlorenes Terrain wiedergewonnen werden. Es gibt doch sicherlich einige qualifizierte Juristen unter den PI-Lesern und Bloggern. Vielleicht einen Streifond für solche gerichtlichen Auseinandersetzungen gründen. Und die Öffentlichkeitswirksamkeit nicht unterschätzen. Über Gerichtsurteile wegweisender Bedeutung wird immer ziemlich ausführlich berichtet.

  161. Schäuble, Synonym für Inkompetenz, Verantwortungslosigkeit und Liederlichkeit gipfelt mal wieder und integriert wenns nicht anders geht, auch mal in Abwesenheit. Nun hat der Erzpinsel auch noch den Islamunterricht in der Schule auf die Tagesordnung gesetzt. Wer fällt diesem Geisterfahrer endlich in den Arm? Aber von diesen politischen Rohrkrepierern haben wir in allen Parteien, und auch reichlich in der CDU. Meine Wahlentscheidung steht fest, keine Toleranz mit Politikern, deren Nase ins unermessliche wächst.

  162. Heute vormittag um 11 Uhr trat der neue Pressekodex in Kraft. Etwa 560 Beiträge im spon-Forumsthread zu Schäubles Religionsunterrichtprojekt verschwanden sang- und klanglos im Orkus…und der Thread begann einfach aufs Neue…

    Schöne neue Welt in Deutschland 2008….

  163. #201 ilex

    „Ist das nicht erstmal der vielversprechendste Ansatzpunkt? “

    Die Parteien bestimmen die Legislative, die Judikative (via Richterernennung) und sind de facto gegenüber der Exekutive weisungsbefugt.

    Noch Fragen?

  164. #203 ratloser (13. Mrz 2008 11:52)
    Ja, Nichtstun und wie das Karnickel auf die Schlange starren bringt auch nicht viel weiter.
    Es kann ja nicht die Lösung sein, alles erstmal so weiter treiben zu lassen und hoffen, dann den großen Bürgerkrieg zu gewinnen.

  165. Schäuble ist heute auf einer Veranstaltung zur Grundsteinlegung für den von der CDU gewünschten zukünftigen Bürgerkrieg.

  166. Necla Kelek kritisiert muslimische Verbands-Funktionäre in der Islam-Konferenz

    „In den Arbeitsgruppen vermitteln die Verbände das Gefühl: Wir sind zwar hier, aber wir gehen nicht auf euch ein“, sagte sie der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). „Die Verbandsfunktionäre haben schon ein klares Konzept im Kopf. Und sie sind nicht bereit, wirklich etwas anderes zu akzeptieren.“ Ein Beispiel sei die Frage danach, wie sie das Grundgesetz interpretieren. „Sie sagen, sie stehen dahinter. Dann nehmen sie die Religionsfreiheit und erklären, diese beinhalte die muslimische Kultur. Aber die Religionsfreiheit bedeutet auch, dass der Einzelne geschützt ist, dass er auch vor dem Glauben geschützt ist, wenn er nicht gläubig ist.“ Doch dies blendeten die Funktionäre aus.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2008-03/artikel-10333480.asp

  167. #208 Humphrey (13. Mrz 2008 12:20)

    Doch dies blendeten die Funktionäre aus.

    Auch Necla Kelek geht nicht auf das wirkliche Problem ein. Die Funktionäre blenden nichts aus. man muss sie nur gezielt auf den einen Punkt ansprechen. Dann werden sie antworten, sie MÜSSEN so antworten – wenn sie nicht gerade lügen 😉

    „Wir können das Grundgeset und die Gesetze Deutschlands nur so weit akzeptieren, wie sie mit der Scharia vereinbar sind. Alles, was darüber hinaus geht, muss leider Allah persönlich ändern. Und da haben wir ein kleines Problem. Mohammed war der letzte Prophet, ein neuer kommt nicht also muss allles so bleiben, wie seit Mohammeds Tod bestimmt ist.“

  168. oder anderst gefragt:

    Muß man den Mordversuch an Schäuble vor einigen Jahren, aus heutiger Sicht, noch bedauern?????

  169. Zit#161 Philipp (13. Mrz 2008 09:46) Merkels “Handreichungen” kommen uns noch viel teurer zu stehen: 16.000.000.000€ für Eurabia (”Mittelmeer-Union).

    at

    Diese ganze Eurabia Scheiße und Mittelmeer Union muß weg!
    Und Sarkozy und sein Spusi Merkel mit.
    Und am besten alle EU- Fuzzis entlassen.
    Mein Hals wird immer dicker.
    16 Milliarden, davon das meiste aus Deutscland
    (größter Einzahler in die EU)!
    und dann noch mehr Analphabeten bzw. Moslems nach Europa, die unsere Kultur kaputtmachen.
    Nein, und nochmals Nein.
    Das muß an die breite Öffentlichkeit.

  170. #170 rete

    Welche Partei kann ich wählen, wenn ich keine Nazi-Parolen will, aber die Muslime gerne auf der anderen Seite unserer Grenze sähe? Hat da jemand einen Tip?

    Ich tendiere zur Zeit zu „BIW – Bürger in Wut“. hier ist der Link

  171. #214 Kreuzotter

    Ich bitte um Löschung dieses menschenverachtenden, schwachsinnigen Beítrags!

  172. Herr Schäuble, was haben wir Ihnen getan?

    Es ist zum Mäusemelken, dass Leute, die in sehr hohen Positionen sind und die Geschicke des Landes relevant mitsteuern, so abgrundtief unwissend sind.

    Natürlich ist Schäuble kein dummer Mensch und er weiß schon wovon er redet, aber nur, weil er glaubt, dass alle anderen Leuten absolut unwissend sind.

    Jeder normal denkende Mensch sieht, dass der Islam der Koran und die Hadithen ist/sind.

    Islamismus existiert nicht.

    Es gibt keine Steigerung, der Islam ist halt schon der Superlativ.

  173. #37 True7 (12. Mrz 2008 22:21) Ich habe mir lange überlegt, ob ich sowas posten soll, aber als ich letzten Sonntag
    Abend im Gottesdienst saß schoss mir dieser Gedanke durch den Kopf und war plötzlich
    als klares Bild zu erkennen:

    Was wäre wenn in naher Zukunft eine Gruppe islamischer Dschihadkämpfer in einen
    christlichen Gottesdienst stürmen hier in Deutschland, die Türen stehen für jeden
    sperrangelweit offen, jeder kann rein im Gegensatz zu den Moscheen —-

    WENN SIE DANN —

    1) Den Priester auf dem Altar schächten

    2) Minderjährige Ministrantinnen vor den Augen der Gläubigen brutalst misshandeln und
    vergewaltigen (die Gläubigen werden mit Waffengewalt in Schach gehalten mit der
    Aussage, “es passiert Euch nichts wenn ihr stillhaltet” “beruhigt”, wie die Terroristen von 9/11 gesagt
    haben, wir steuern den nächsten Flughafen an, in Wahrheit aber ins WTC geflogen sind

    mit Konsequenz Tod für alle)

    3) Minderjährige Ministranten ebenfalls rigoros schächten, das bedeutet übrigens

    AUSBLUTEN lassen durch sauberen Schnitt mit einem Messer durch die Kehle und der
    Halsschlagader !!

    4) Danach Ermordung aller Gläubigen auf den Kirchenbänken mit MG Salven

    5) Die deutsche Polizei dann außen vor der Tür nicht einschreitet um Deskalation zu
    bewirken ….. die Täter vielleicht laufen lässt oder nach einer Nacht
    Untersuchungshaft wegen nichtiger Gründe laufen lässt ??

    WAS WÄRE DANN ?????

    WO SIND DIE GRENZEN DER MORAL IN DEUTSCHLAND, DIE GRENZEN DER TOLERANZ ?????

    ICH SEHE KEINE !!!!

    nach innen wird man einen freudentaumel veranstalten, nach aussen wird man abstreiten, daß das moslems waren bzw. erklären, daß das ohnehin die deutschen waren.

    diese strategie hat sich doch bewährt.

    wissen sie denn nicht, daß wahrheit im islam irrelevant ist?

  174. @E.Ekat

    Meinst Du die Auswanderung der Einwanderer (welche wohl…)?

    Wenn nicht, dann muss ich leider sagen, dass ich zwar dieses Land liebe, aber den Staat (BRD) verachte.

    Ich verstehe echt nicht, warum der Islam schöngeredet wird, bzw. Politiker, ‚Christen‘ und andere Verbrecher, so von dem Koran schwärmen.

    Etwas stimmt hinten und vorne nicht, leider weiß ich nicht, warum der aufgeklärte Westen der Meinung ist, dem Islam Tür und Pforte aufmachen zu müssen.

    Ich sehe den Islam als Hölle auf Erden an.

  175. re 221
    Der deutsche Staat („Bunzreplik“, Zitat Martin Walser) bekommt immer mehr die Züge eines abgehalfterten Schutzgelderpressers ( „Der Pate I“), der zwar noch brave Bürger abkassiert, diese aber nicht mehr schützen kann und sich bei den wirklich bösen Jungs in die Hosen sch…

    Zeit für einen „Don Corleone“ ?

  176. „Entschieden besteht Schäuble auf die Teilnahme muslimischer Mädchen am Sport-, Schwimm- und Sexualkundeunterricht -“

    Hoffentlich ziehen die das durch. Die Islamisten werden das nicht mitmachen, wenn man ihre Mädchen mit westlichen Gedankengut „versaut“ und hoffentlich gehen.

  177. Die Politiker leben in ihrem Wolkenschloss und schauen mit einer Arroganz auf uns herab, dass das schon unerträglich ist.

    Es wird so langsam Zeit, dass es ein Volksentscheid gibt, ob wir einer Islamisierung des Deutschen Volkes wollen oder nicht.
    So etwas lässt das Volk entscheiden und nicht dessen Gesetzesvertretern, die eigene Interessen verfolgen.
    Aber nun gut.
    Vielleicht wachen die „da oben“ mal auf,
    wenn es hier zu geht wie in London, Barcelona, New York, Bagdad usw..
    Aber jede die Gesellschaft bekommt das, was sie verdient.

  178. #24 Rucki

    in den siebziger Jahren wurden die christlichen Pfarrer aus den Schulen gejagt, und jetzt kommt der Imam und der moslemische Gebetsraum durch die Hintertür in die Schule rein. Und diegleichen, die die cristlichen Pfarrer verjagt haben, bejubeln die Islamisierung der Schulen. Christliche Eltern sollten fordern, dass in den Schulen Kapellen eingerichtet werden, wo christliche Schüler Andacht halten können.

  179. @BePe

    Es gibt so etwas wie ‚Islamismus‘ nicht.

    Es gibt ja schließlich auch keinen Koranismus.

    Der Islam ist die 1., 2., 3. und 4. Gewalt in einem Buch (die 4. Gewalt sind die Medien), welches die ultimative Wahrheit verheißt.

    Koran und Hadithen haben sowas von recht…

  180. re 221
    Der deutsche Staat (”Bunzreplik”, Zitat Martin Walser) bekommt immer mehr die Züge eines abgehalfterten Schutzgelderpressers ( “Der Pate I”), der zwar noch brave Bürger abkassiert, diese aber nicht mehr schützen kann und sich bei den wirklich bösen Jungs in die Hosen sch…

    Und genau genommen hat er damit auch recht. Da die repressiven Elemente des Staates eher auf Resozialisierung den Repression ausgelegt sind, greifen sie nicht bei Personen, die sich allenfalls im Rahmen einer archaischen Stammesgesellschaft sozialiseren wollen. Folgerichtig werden sie soweit möglich ignoriert (wenn nicht sogar hoffiert) während den Staatsbürgern mit entsprechendem Selbstverständnis konsequent gesagt wird: „Für Euch reicht es noch !“
    Siehe die Vorfälle in Leipzig: Hier gibt es inzwischen zumindest das Gerücht, dass auf Seiten der ‚Herausforderer‘ tschetschenische ‚Profis‘ (mit dem Hintergrund der Kapitalaquise für den Djihad) mitmischen – da will selbstverständlich kein Provinzpolizeichef in die Schusslinie. Also werden die Vorfälle zum ‚Platzhirschtum‘ reduziert.

  181. Zitat #186 maure (13. Mrz 2008 10:50)

    Die Gruppe der Deutschen Muslime hiermit meine ich jetzt keine Deutschen mit Migrationshintergrund wächst ja ebenfalls beträchtlich.
    Diese Personen entstammen ja aus der Deutschen Gesellschaft.

    Was meinst du damit? Sind das diejenigen aus der Gruppe der „deutschen Schnallen“, so wie viele Muslime deutsche Frauen bezeichnen, die einen Mohammedaner geheiratet haben und nun durch ihren „Patriarchen“ davon „überzeugt“ wurden zum Islam überzutreten, und diejenigen aus der deutschen männlichen Bevölkerung die eine Mohammedanerin geheiratet haben und von deren Verwandtschaft „überredet“ wurden, Mohammedaner zu werden und sich beschneiden zu lassen?

    Freiwillig wird kaum ein geistig gesunder Deutscher zum Islam konvertieren.

  182. In dem interview sagt Schäuble aber auch sinngemäß : Wem es nicht passt, dass seine Tochter unter den hiesigen Bedingungen aufwächst, soll woanders hingehen.
    Hoffentlich sagt er das auch auf der Muselkonferenz laut und deutlich und auch sonst bei jeder Gelegenheit.

  183. #214 Kreuzotter (13. Mrz 2008 12:43)
    Ist schon über die Grenze zur Menschenverachtung. Vom guten Geschmachk garnicht zu reden. Hau Deinen Giftzahn mal in den richtigen Gegner.

  184. @blonder
    Natürlich sieht er ihn nicht. Es gibt, was Schäuble angeht, nicht viele Varianten. Entweder ist er naiv, böswillig oder verzweifelt. Alle drei Möglichkeiten sind in seiner Position nicht akzeptabel.
    Leute, ich verstehe diesen Staat nicht mehr. Und so langsam will ich es auch nicht mehr…

  185. Anscheinend wurde Schäuble damals von dem Attentäter nicht nur in den Rücken sondern auch noch in den Kopf getroffen. Anders sind solche verblödeten Entscheidungen nicht zu deuten.

  186. Der hier verlinkte Film von Wildeers muss entweder eine Persiflage sein, oder ich glaub es sonst nicht. Das – wenn es so in Europa veröffentlicht wird, kann ja wohl kaum ernsthaft diskutiert werden. Bitte um Aufklärung.

Comments are closed.