Im Vereinigten Kalifat Großbritannien wird ein Überschreiten der zulässigen Höchst- geschwindigkeit um mehr als das Doppelte mit sofortigem Führerscheinentzug bestraft – bei Dhimmis. Für den Rechtgläubigen Mohammed Anwar (Foto), der auf dem Wege zu seiner muslimischen Verpflichtung der gerechten sexuellen „Beglückung“ seiner Haremsdamen in Zeitnot geriet, gilt das natürlich nicht.

Er darf rasen und den Führerschein dennoch behalten. Er kann ja nicht anders.

Anwar ist ein moslemischer Restaurantbesitzer im schottischen Falkirk. Er hat zwei Haremsdamen, eine in Motherwell, die andere in Glasgow. In einer Tempo 30 (Meilen) Zone (=48 km/h) wurde der fromme Mann im August 2007 mit 64 Meilen/h zuviel = 54,5 km/h) – also mehr als doppelt so schnell als erlaubt – geblitzt.

Für Normalbürger (Dhimmis) steht auf eine derartige Geschwindigkeitsüberschreitung mindestens der sofortige Entzug der Fahrerlaubnis.

Unser Mann wurde aber nur zu 200 Pfund Geldstrafe und 6 Strafpunkten verurteilt und darf weiter rasen.

Die Begründung: Er sei Moslem und müsse schnell zwischen seinen Frauen pendeln, mit denen er „abwechselnd schläft“. Ohne Führerschein könne er seinen islamisch-ehemännischen „Pflichten“ nicht nachkommen.

Da können wir Allah ja dankbar sein, dass der Rechtgläubige nur zwei Frauen hat. Sonst müsste er vielleicht noch schneller fahren.

(Spürnase: Hausener Bub und David A.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Wir werden in Europa die Legalisierung von Ehren- und Christen-/ Judenmorden noch vor dem Jahr 2020 bekommen!

  2. Es gibt keine Satire, die unser europäisches Dhimmi-Pack nicht noch mit der Realität überholen würde.

    Wäre das am 1. April in den Medien gewesen, würde man sagen: die Aprilscherze werden auch immer durchschaubarer!

    Einfach nur ekelhaft, diese Kriecherei!

  3. #2 meinereiner (05. Apr 2008 17:14)

    Wir werden in Europa die Legalisierung von Ehren- und Christen-/ Judenmorden noch vor dem Jahr 2020 bekommen!

    Quatsch! Vorher haben die sich alle im Straßenverkehr den Hals gebrochen.

  4. Hallo
    gibt es für diese unterwürfigen Muku- Apologeten denn gar keine Schmerzgrenze mehr? Für eine Zuwanderergruppe geltendes Recht ausser Kraft zu setzen…
    schade,das Ian Stewart nicht mehr singt,um die letzten britischen Bürger aufzuwecken.
    baden

  5. #2 meinereiner

    Ich glaube eher die brechen damit den Dhimmis den Hals und nicht sich selbst..

  6. An den Pakistanis wird GB sich noch schwerer verschlucken als D an seinen Türken.

    Wohl bekomms 🙁

  7. Köstliche Geschichte,

    allerdings sollte man den Richter nachschulen. Der gute Haremsbseitzer ist nicht verpflichtet, seine Damen am selben Abend hintereinander zu beglücken. Im Gegenteil!

    Allerdings trieb es Der Grosse Pädophile Prophet Mit Dem Pickel Auf Dem Rücken (ähem, dem Siegel des Propheten) auch mit 11 Damen in einer Nacht (sahih, wie es sahiher nicht mehr geht ™ )

    Trotzdem blieb dem Unglücklichen der männliche Erber versagt.

  8. Trotzdem blieb dem Unglücklichen der männliche Erber versagt.

    Ist wahrscheinlich Imptotenzbedingt. Daher vielleicht auch der Name für die von ihm gegründete Pseudoreligion:Is lahm

  9. Mist! Schon wieder falsch zitiert. Was auf PI definitiv fehlt, ist eine Edtitierfunktion!

  10. Entschließung des Europäischen Parlaments vom 13. Dezember 2007 zur Bekämpfung der Zunahme des Extremismus in Europa
    Das Europäische Parlament ,

    – unter Hinweis auf seine früheren Entschließungen zu Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Extremismus, insbesondere die Entschließungen vom 20. Februar 1997 zu Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus(1) , vom 15. Juni 2006 zur Zunahme rassistischer Gewalt und von Gewalt gegen Homosexuelle(2) in Europa sowie auf seinen Standpunkt vom 29. November 2007 zum Vorschlag für einen Rahmenbeschluss des Rates zur strafrechtlichen Bekämpfung bestimmter Formen und Ausdrucksweisen von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit(3) ,

    Hier bitte weiterlesen:

    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P6-TA-2007-0623+0+DOC+XML+V0//DE

  11. Ich weiß, warum ich seit 1994 keinen britischen Boden mehr betreten habe.
    Die frühere „Hippness“ Londons z.B. ist immer mehr durch muselmanische Ghettos zerstört worden.

  12. Solche Richter sollte man sofort ihres Amtes entheben. Darf doch nicht wahr sein, dass die Strafe von der Religionszugehoerigkeit abhaengt.

  13. Wieder ein Anzeichen mehr, dass Labour bei der nächsten Wahl eine vernichtende Niederlage einstecken muss. Besonders weil Gorden Brown ja auch aus Glasgow ist.

  14. Die Tommis müssen ihre Labour-Dhimmis schnellstmöglichst abwählen, sonst wirds bald ein Vereinigtes islamisches Kalifatreich 🙂

  15. Das kann ich nicht glauben. Gibt es bestätigende, andere Meldungen?

    Nicht, daß das etwa eine Zeitungsente ist!?

  16. Tja, da gibts an alle Raser und Möchtgern-Schumis nur einen Rat: konvertiert zum Islam… 😉

  17. In Düsseldorf (und wohl auch anderen Städten) haben Politessen die Anweisung, bei Falschparkern in der Nähe von Moscheen ein Auge zuzudrücken.
    Wohlgemerkt NUR bei Moscheen, also nicht bei christlichen Kirchen.

  18. Sorry das jetzt hier zu schreiben:

    Aber zwei Frauen haben zu dürfen und dann noch doppelt so schnell Fahren dürfen, um den ehelichen „Pflichten“ nachzukommen?

    Ein islamisiertes Europa unter DEN Prämissen hat auch seine Vorteile… Sorry!

  19. Das ist eine Unverschämtheit, der Britische Staat sollte sich schämen. Ich frage mich, was für Leute in der Politik sitzen. Des Weiteren rätsel ich, welche Partei in Deutschland Recht vor Intoleranz vertritt.

  20. …Sonst müsste er vielleicht noch schneller fahren. Und das auch noch in einem Land in dem die Vielehe verboten ist.

  21. Tja. Würden sich die Briten mal bei den Moslems genauso aufregen wie beim Fussball, wenn sie gegen uns verlieren, dann hätten die Pakistaner nichts zu lachen.
    Oder sind die Briten mittlerweile alle abgesoffene Feiglinge. Wo ist deren Stolz?
    Die wurden doch nach dem Krieg nicht kastriert wie wir.

  22. In Düsseldorf (und wohl auch anderen Städten) haben Politessen die Anweisung, bei Falschparkern in der Nähe von Moscheen ein Auge zuzudrücken

    Gibt es hierzu ne Quelle?

  23. Das glaube nicht, dass muss eine Zeitungsente sein. Das kann einfach nicht wahr sein. Vielleicht hatte der Richter aber auch nur den Wunsch endlich wegen Dienstunfähigkeit frühverrentet zu werden.

  24. Da wurde er ja richtig hart bestraft, der Dattelpflücker. Warum haben die Richter ihm zur Belohnung nicht noch eine Anstaltspackung Viagra geschenkt! Idioten!!

  25. Ich war bisher der Meinung dass in GB Bigamie verboten ist.
    Es gibt da ein Land, da wäre der „nette Herr“ wegen fahrens mit Tötungsabsicht weggesperrt worden – in seinem Alter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Lebenslänglich.

  26. Unglaublich. Man muss sich nur mal die Gesichter deutscher Richter vorstellen:

    Richter: Warum sind sie zu schnell gefahren?
    Deutscher: Naja, ich war geil!

    Zack! 6 Therapiestunden wegen Sexssucht 1000 Euro Strafe, Führerscheinentzug, Ehefrau wird vom SEK aus der Wohnung gerettet, wegen vermeintlicher SexuellerAusbeutung 🙂

  27. @ #30

    dazu gabs hier mal ein beitrag, weiß allerdings nicht mehr ob das in düsseldorf war.

  28. #35 ScareMonger

    Zack! 6 Therapiestunden wegen Sexssucht 1000 Euro Strafe, Führerscheinentzug, Ehefrau wird vom SEK aus der Wohnung gerettet, wegen vermeintlicher SexuellerAusbeutung 🙂

    Kommt drauf an, welcher Religion der Raser angehört….

  29. Tja, man muss sich nur den triumphierenden gesichtsausdruck betrachten, dann weiss man, wer sieger im kampf um europa sein wird.
    Unsere sich vor den musels duckenden volksverräter, die ihre eigenen völker einer meinungsdiktatur unterworfen haben, haben uns längst an diese selbsternannten welteroberer verkauft, obwohl sie uns jeden tag von fdgo und grundgesetz vorfaseln.

    Keinesfalls
    Theo Retisch

  30. ich weiß ja nicht, ob man das immer so glauben kann. aber wenn es die wahrheit ist, ist es eine unverschämtheit.
    wann fängt denn mal jemand an, sich dagegen zu wehren. wir deutsche brauchen ohnehin immer viel zu lange bis wir explodieren…

Comments are closed.