Es erinnert etwas an das Verschwinden von historischen Trotzki-Fotos, nachdem dieser bei Stalin in Ungnade gefallen war. Aber bei Stalins grünen Nachfolgern ist Daniel Eichler (l.) keineswegs in Ungnade gefallen – er ist ihnen nur peinlich.

Seit heute fehlen nämlich in der Galerie der grünen Nachwuchshoffnungen genau sieben Bilder. Das wird wohl damit zu tun haben, dass nach der JF und PI heute auch die BILD über das gemeinschaftliche Urinieren auf die Deutschlandfahne beim Jugendkongress der Grünen berichtet. Ausdrücklich erwähnt wird dabei ein Name: Daniel Eichler aus Aschaffenburg, Jungfunktionär der bayrischen Grünen und nebenher auch engagiert bei linksextremistischen Gruppierungen wie der Roten Hilfe. Sein Bild und das seiner „Mitpinkler“ gehört zu den verschollenen Galeriefotos – wie gut, dass PI die Beweise rechtzeitig gesichert hat.

» Kontakt: info@gruene.de

Update: Das Fahnenpinkeln war nach Ansicht der Grünen nur vorgetäuscht

Offenbar ist man grünerseits nicht bereit, für die Fahnenschändung Verantwortung zu übernehmen, im Gegenteil: Es habe sich hier um eine gestellte Szene und somit um Kunst gehandelt.

Stellungnahme der Grünen per Mail (Quelle: Gudrun Eussner):

Moin!

Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es sich um gestellte Fotos handelt (so die Aussage des Bundesvorstandes der Grünen Jugend).

„Es hat niemand auf die Fahne gepinkelt. Paragraph 90a wirkt hier nicht, da nur die Vermutung des Pinkelns im Raum steht. Zeugen und Zeuginnen können bejahen dass NCIHT gepinkelt wurde und es vielmehr ein künstlerisch-satirischer Akt war (gestelltes Foto, das man gerne kritisieren darf!)“

Das ändert aber nichts daran, dass sich die „Medien“ am rechten Rand darüber freuen (Junge Freiheit und Altermedia). Die Bilder sind inzwischen von der Homepage gelöscht, angeblich „aus bildrechtlichen Gründen“.

Leider ist so eine Aktion nicht förderlich für berechtigte Kritik an Nationalismus und „Deutschland über alles“-Denken.


KV Mitte

Auch wenn das „über der Fahne stehen und die Hosen herunter lassen“ Kunst und kein echtes Fahnenpinkeln gewesen sein sollte, zeigt die Reaktion der Grünen eine deutliche Verantwortungsscheu. Man will nicht dazu stehen, schreibt von einem „künstlerisch-satirischen Akt“ und davon, die Fotos seien aus „bildrechtlichen Gründen“ verschwunden.

So oder so bleibt die Fahnenschändung bestehen, mit oder ohne „künstlerisch-satirischen Akt“ und erreicht das Gegenteil dessen, was die Aktion angeblich bekämpfen will: Wenn man dauernd Salz in die Deutschland-Wunde streut, ist es alles andere als „förderlich“, sondern nur Nährboden für wirklichen Extremismus.

» Eussner: Die Grüne Jugend und ihr antifaschistischer Kampf

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

176 KOMMENTARE

  1. „Den drei grünen Pinklern drohen jetzt Strafanzeigen wegen der Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole (§ 90a StGB) und bis zu drei Jahre Gefängnis“

    Sehr gut ! Kann man die Anzeige auch online einreichen ?

  2. Bei meiner politischen Arbeit liegt mir besonders der Internationalismus am Herzen.

    Ja, das merkt man, du verlotterter Schulbankdrücker… Welch’s Schweinderl hätten’s denn gern?

    Die Türkische, Saudische oder doch lieber die Rote Fahne im Bundestag?

    Achso… ach huch… die Bierfahne wird’s sein.

  3. Irgendwie glaub ich, dass die Bild-Journalisten bei PI (und bei der JF) regelmäßig mitlesen.

  4. Es gab bei Bild-online einen kleinen Artikel – ansonsten ist aber scheinbar noch nicht viel durchgesickert-leider.
    Man sollte mal den ganzen Grünen (Roth, Özdemir, Beck, Künast, …) eine Mail schreiben und sie fragen, ob sie sich offentlich davon distanzieren und die Tat gutheißen oder das (symbolische) Urinieren auf die deutschlandfahne tolerieren. Da wäre ich mal auf die Antworten gespannt.

  5. Vielleicht will der kleine Pisser ja auch nur provozieren und das Foto war gestellt.

    Könnte bei den grünen Geistesgrößen schon sein. So von wegen dem revolutionären Habitus und so.

    Dass unter dem Che-T-Shirt ein Pimmel rauskommt, glaub ich fast nicht. Ist zumindest keiner zu sehen…… 🙂

  6. vor vielen Jahren ging ein Kollege von mir nach der Demonstration zum 1.Mai ordentlich Bier saufen, er war dann rechtschaffen voll. In diesem Zustande dann hat er zwei oder drei der überall aufgehängten DDR-Fahnen runtergerissen. Das wurde dann geahndet mit einer Woche Untersuchungshaft in Berlin-Hohenschönhausen und anschließend einem Monat Haft, nicht zu reden davon, daß sein geplantes Studium außerhalb jeder Reichweite war.
    Leider sind die jetzigen Vaterlandsverächter von Grün und Links vor derartiger Strafe sicher, schließlich kann man als Sympathisant solcher Knallchargen in hohe und höchste Staatsämter aufsteigen.

  7. Das Unterdrücken, Verfälschen und Unterschlagen von Bild- und sonstigen Informationen ist bei den linken Zecken ganz normal, auch wenn es nur um Triviales geht.

    Remember Sarah Hummerknecht…

  8. Wenn diese **** so weitermachen, könnte es einer in ein paar Jahrzehnten zum Außenminister schaffen.

  9. würden die auch auf die grüne Fahne des Propheten pinkeln. Dazu sind die bestimmt zu feige, denn die Strafe wären bestimmt nicht nur ein erhobener Zeigefinger und evtl. ein paar Sozialstunden.

  10. Gibt es eine Telefonnummer? Ich würde gern mal mit diesem Schätzchen reden … 🙂

  11. „Bei meiner politischen Arbeit liegt mir besonders der Internationalismus am Herzen.“

    Dann fang‘ mal an, Du Internationalist, nacheinander auf alle Fahnen zu pissen.

    Wenn Du ganz großes Glück hast, schneiden sie Dir den Pimmel noch vor dem Kopf ab. Glück auf!

  12. #3 almighurt

    Ich wäre für eine Plattform wie z.B. volksverräter.de mit Veröffentlichung aller „Kontaktdaten“ solcher Personen; sicher auch keine zu verachtende Bestrafung…

  13. #1 ralf2008 (04. Jun 2008 19:08)

    Sehr gut ! Kann man die Anzeige auch online einreichen ?

    Selbstverständlich, umso mehr, desto besser.
    Einfach bei der Online-Wache deines Landes, Namen, Sachverhalt, betr. Personen schildern.
    Dann Beweismaterial mitsenden (Fotos und Links – am Besten die von Bild)
    Der Strafanzeige wird nachgegangen, egal wo Du diese einreichst.

  14. Daß „Bild“ das überhaupt aufgreift, hat Signalwirkung. Vielleicht werden aus den 12% vielleicht doch nur 6%. Dann wird es spannend. Die SPD demontiert sich z.Z. selbst, der biografische Hintergrund unserer Kanzlette wird vielleicht im Zuge mit der Bloßstellung Gysis auch noch offenbar. Dann könnten alternative rechtskonservative Parteien echte Chancen haben, signifikant über 5% zu landen. Das Süppchen muß nur am kochen gehalten werden. Dafür gibt es PI, die Grüne Pest und die „BILD“.

  15. man stelle sich die empörung der linksrotgrünen vor, wenn man bilder veröffentlichen würde, wie sich einer mit dem kommunistischen manifest oder dem koran den hintern abwischt, oder aber auf ein wahlplakat der grünen seine blase entleert.

    sofort würde bei denen das nazibarometer platzen und nazigroßalarm ausgelöst werden.

  16. Jaja, immer erst groß auf den Käse hauen und dann hinterher den Schwanz einziehen.

    Könnte ja auch einen Karriereknick bedeuten, wenn der zukünftige Arbeitgeber mal seine Kandidaten vor dem Vorstellungsgespräch durchgooglet und dann feststellt, was Daniel Eichler so in seiner Freizeit tut.

    Aber bei Daniel Eichler gehe ich davon aus, dass der sowieso nie einer normalen Berufstätigkeit nachgehen wird, sondern eher so wie Claudia Roth oder Sebastian Edathy oder Niels Annen das Thema Erwerbsarbeit völlig auslässt und gleich in die vom Steuerzahler fianzierte Phrasendrescherei überwechselt.

  17. Meine Haupinteressensgebiete im Themenberreich Internationales sind die Umsetzung der Menschenrechte, Friedenspolitik und Entwicklungspolitik. Weitere mir wichtige Themen sind unter anderem Tierbefreiung, Antifaschismus und Antirepression.

    Bei meiner politischen Arbeit liegt mir besonders der Internationalismus am Herzen. Nach meiner Vorstellung sollte unsere politische Arbeit immer das Ziel haben, die gesamte Welt zu verbessern und nicht nur das Konstrukt Deutschland.

    „Konstrukt Deutschland“ – warum macht die CDU keine kampagne und leitet ein Verbotsverfahren gegen dies Verfassungsfeindliche Gruppierung ein? – achso, die Grünen sind ja deren neuer Koalitionspartner.

    hat jemand eine Idee, was das für ein Shirt ist was diese grüne verfilzte Ratte da trägt? SKA-P, wofür steht das?

  18. Eine weiter Parallele zwischen MohammedanerInnen und Bürgerkrieg 90/Die GrünInnen:

    Sie können austeilen aber nicht einstecken, sie geben die Themen vor, sie definieren, wer ein Nazi ist, sie fordern, aber sie geben nichts, sie diffamieren den Andersdenkenden, sie sind prä-faschistisch und antisemitisch!

    Ja, es macht MohammedanerInnen und GrünInnen keinen Spaß, sich rechtfertigen zu müssen, das ist die zugedachte Rolle an Christen, Israelis, Amerikaner, CDU, CSU und ganz wichtig: Die immer weniger werdenden Nazis!

    Die Tatsache, dass Bild darüber berichtet, zeigt, dass Millionen Leser die landesverräterischen Aktivitäten der Jung-GrünInnen mitbekommen haben.

    Nach dem höchsten moralischen Massstab einer Claudia Fatima Roth oder eines Hans-Mohammed Ströbele-Ströbbels müsste nun entweder ein Parteiausschlussverfahren gegen den JunganarchistIn Daniel Eichler eingeleitet werden oder aber die GrünInnen-Spitze muss die Verantwortung übernehmen und zurücktreten!

    Wer mit einer Kampagne Dr. Peter Krause zu Fall bringt, der muss seinen eigenen Rücktritt „aushalten“!

    Auch sollte die zuständige Staatsanwaltschaft tätig werden, das Schänden eines Hoheitszeichens der Bundesrepublik Deutschlands ist genauso strafbar wie Hakenkreuz-Schmierereien!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  19. #4 Teddy Mohammed (04. Jun 2008 19:14) Irgendwie glaub ich, dass die Bild-Journalisten bei PI (und bei der JF) regelmäßig mitlesen.

    Das ist mir auch schon aufgefallen, die Bild gefällt mir immer besser. ^^

  20. Meine Anzeige ist raus.
    Alles schön dokumentiert, mit Links zur Bild-Zeitung, Namen, Ort des Geschehens, etc…

    Die Grünen werden bald von den Männern in Grün hören.

  21. Hammerknallergeil! 🙂

    Das dürfte Stimmen kosten. Blödheit sollte bestraft werden.

    Das Pinkeln auf die Staatsflagge von einem der sich Daniel Eichler nennt,
    und man höre und staune – oho…
    Europa-Koordinator und Mitglied (die kleinste Eichel)im Bundesgnadenausschuss der grünverdattelten Umweltaktivisten!

    Und der will von Steuerzahlern für´s Pinkeln bezahlt werden…och…nö…

    Ich plädiere für die Höchststrafe: einmal den Deutschen Bundesadler putzen und alle Deutschlandflaggen noch dazu!

  22. der kleene daniel erfüllt mit seinem ché t-shirt wirklich alle klischees: vielleicht sollte man ihm, wenn er die sache durchgestanden hat, zum trost ein neues schenken, vielleicht dieses hier oder auch eins mit diesem motiv.

  23. Anzeige für fahnenpinkler? Welches Gesetz soll das sein? Beleidigung des Deutschentums?

  24. Die Kampagne, mit der LandesverräterIn Claudia Fatima Roth Herrn Dr.Peter Krause als Justitminister des Freistaates Thüringen verhindert hat:

    http://www.claudia-roth.de/29036.0.html?&no_cache=1&expand=78066&displayNon=1&cHash=a2d8020669

    Nach massiver Kritik hat Peter Krause (CDU), Kandidat für den Posten des Thüringer Kultusministers, den Verzicht auf das Amt erklärt. Die grüne Bundesvorsitzende Claudia Roth und Astrid Rothe-Beinlich, frauenpolitische Sprecherin und Mitglied im Bundesvorstand, begrüßten die Verzichtserklärung von Krause.

    Sie verdeutliche, „warum die Kritik an ihm mehr als berechtigt war.“ Trotz seiner Publikationen „im rechtsradikalen Dunstkreis“ habe sich Krause „ungebrochen stur und frei und jeder besseren Einsicht“ gezeigt, so Roth und Rothe-Beinlich.

    Weiter kritisierten beide den Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus (CDU), der entgegen der Kritik an Krauses Publikationen, noch bis gestern an ihm festgehalten habe. „Historische Verantwortung ist für Althaus kein Bestandteil seiner Politik“, so Roth und Rothe-Beinlich. Aufgrund dessen sei ein Politik- und Regierungswechsel in Thüringen „überfällig“. (05.05.2008)

  25. Laut JF hat bereits heute morgen jemand Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Köln erstattet,je mehr Anzeigen desto besser.
    Diese Flaggenpinkelei ist auch eine Beleidigung aller unserer Soldaten, die unter dieser Flagge ihr Leben einsetzen um dieses „Konstrukt“, wie Eichler Deutschland bezeichnet, weltweit zu verteidigen!

  26. Meine Mail an die Claudi:

    Frau Roth

    Wird ihre Partei weiterhin den Verbotsantrag gegen die NPD unterstützen, nachdem nun auf dem Bundeskongress der Jugendorganisation eindeutig deutlich geworden ist, dass die Grünen eine verfassungs- und deutschfeindliche Partei sind?
    (Bepinkelung der Deutschlandflagge durch grüne Präsidiumsmitglieder)

    Wie glaubwürdig sind solche „lupenreinen Antidemokraten“, die anscheinend bei den Grünen einen satten Nährboden gefunden haben, wenn es darum geht, „verfassungsfeindliche Parteien“ auf dem rechten Rand zu verbieten?

    Wird sich die Partei des Steinewerfers und potentiellen Polizistenmörders Joschka Fischer in Zukunft offen zur antidemokratischen und antideutschen Haltung bekennen?

  27. EU löst wegen Atom-Zwischenfalls in Slowenien europaweiten Alarm aus

    Zum Glück leben wir sicherer, wenn wir alle eigenen Reaktoren abgeschaltet haben und auch keine exportieren, wie man sieht…

  28. Mich würde interessieren ob die Grünen, die uns als Deutsches Volk regiert und representiert haben, hier Strafanzeige erstatteten?!

    Nicht nur eigentlich, sie müssten definitiv. Ansonsten würde das als Straftatsvereitelung gelten.

    Eine Schande was heutzutage für ein Gesocks herumläuft.

  29. Da anpinkeln bei den „Grünen“ eine akzeptierte politische Stellungnahme ist freue ich mich schon auf den nächsten „Grünen“ Infostand in der Fussgängerzone.

  30. #23 CH4200 (04. Jun 2008 19:48)

    SKA-P
    wird im Internet als Punkband mit sozialkritischen Texten angepriesen; unter anderem heißt es

    Aufgrund eines Liedes mit dem Titel Intifada wurde Ska-P von einigen linken Gruppen in Deutschland Antizionismus vorgeworfen. So gab es einen offenen Brief der „Rätekommunistisch-anarchistischen Gruppe in Freiburg“ an das E-Werk in Freiburg mit der Forderung, ein für den 13. Dezember 2003 geplantes Konzert abzusagen. Das Konzert fand trotz des Protestbriefes statt. Die Band machte jedoch mehrmals klar, dass sie nichts gegen Israel hat, lediglich die momentane Politik des Staates Israel ablehnt.

  31. Hahaha …. erst großkotzige pinkler, jetzt erbärmliche hosenscheisser … dumm gelaufen … eine strafanzeige ist garantiert raus.

    übrigens existiert eine pdf-datei die eines der bilder als inhalt hat. titel = „wir feiern uns selbst“

    wir haben die datei gesichert und auf unserem server zum download bereit gestellt.

  32. Meine Anzeige ist raus.
    Alles schön dokumentiert, mit Links zur Bild-Zeitung, Namen, Ort des Geschehens, etc…

    Die Grünen werden bald von den Männern in Grün hören.

    Lebst Du auf Lummerland? Das Verfahren wird selbstverständlich eingestellt, schneller kannst Du gar nicht schauen.

    Was wäre wohl los gewesen, wenn ein JU-Präsidiumsmitglied auf eine türkische Fahne gepieselt hätte?

  33. Wo ist der Aufschrei der Gerechten, die sich sonst immer ins Bild werfen? Die Fahne der Demokratie; die Fahne derer, die zu den Waffen gerufen werden und uns unter dieser Fahne verteidigen sollen und den Eid darauf schwören, dies auch ehrenhaft zu tun; die Fahne auf Bundesgebäuden, auf den Parlamenten? Hätten die Affen die türkische Fahnme bepinkelt, wäre der Staatsschutz ausgerückt! Keine Sondermeldungen in Rundfunk und Fernsehen, keine Sondersitzung des Parlaments – nichts! Der Schäuble müßte rotieren, wenn er das sieht! Aber er scheint nichts zu wissen????

  34. man stelle sich mal vor pöse menschen hätten aus der deutschen fahne mit hilfe eines bildbearbeitungsprogrammes eine türkische gemacht……ob die bubis immer noch so grinsen würden.

    aber es ist ja “ nur “ die deutsche !

  35. Was ich schlimmer finde als diese kleine grüne verfilzte Laus:

    In einer funktionierenden Demokratie müsste eine „Volkspartei“ wie die CDU jetzt eine Debatte anstossen die sich gewaschen hat, mithilfe der BLÖD und im Sog der EURO.

    Aber da wird sicher nix kommen von diesen Schwanzlutschern der CDU. In zehn Jahren wird dann jeder der verweigert die deutsche Fahne zu bepieseln sofort vom „Netz gegen nazis“ enttarnt und fliegt im Hubschrauber nach Karlsruhe!

  36. Aber trotzdem:
    Noch wichtiger wären jetzt massenhaft Mails an die CDU/CSU – Leute, ein paar vernünftige gibt es ja noch:

    Norbert Geis, Gauweiler, Koehler

  37. #42 Wotan (04. Jun 2008 20:07)
    „man stelle sich mal vor pöse menschen hätten aus der deutschen fahne mit hilfe eines bildbearbeitungsprogrammes eine türkische gemacht…“

    Was nicht ist, kann ja noch werden.

    „Frisch Gesellen, geht zur Hand!“

    Als Internationalist ist es ihm ja egal, ob er auf eine deutsche, türkische, iranische oder afghanische Fahne pisst, er hat für keine Nation eine Präferenz.

  38. http://www.gruene-jugend.de/ueberuns/ba/_node/personen/eichler.html

    Sieht irgendwie eher nach dem Lebenslauf eines MLPD-Genossen aus. Irgendwie passt dieses MenschIn nicht so ganz zu den arrivierten grünen Mülltrennungsspiessern….obwohl irgendwie auch doch. Wenn er erstmal sein Studium an der Josef-Stalin-Universität erfolgreich abgebrochen hat und dazu im AStA-Referat für internationalistischen Schwulismus tapfer gegen Rechts gekämpft hat, wird er bestimmt mal das nächste BundeskanzlerIn.

  39. Das ist ja mal schade. Da das ganze in Bonn passierte, war ich ja frohen Mutes, dem Hemdchen mal zufällig zu begegnen (Bonn ist klein) und mich mit ihm mal näher über sein schlechtes Benehmen zu unterhalten. Da kommt der verlauste Schmock aber doch tatsächlich aus Bayern.

    Übrigens, ein Ordnungsgeld für öffentliches Urinieren sollte mindestens dabei rauspringen. Den (§ 90a StGB) könnt ihr in dem Fall knicken, da der nur angewandt wird, wenn es sich um offiziell angebrachte Symbole handelt.

  40. Ohje, jetzt ist Hussein Obama also Kandidat der Demokraten
    http://oe1.orf.at/inforadio/91651.html?filter=4
    und wie es aussieht, wird er jetzt versuchen, Clinton und ihre Wähler zu gewinnen.
    Wenn das klappt, hat MCCain kaum eine Chance:-(

    Leider

    Denn laut Umfragen liegen Obama und MCCAIN gleichauf.
    Also ganz ohne Hilfe von Clinton

    Es wird spannend

  41. Und warum nicht politisch-inkorrekt diesen Aufruf unterstützen, um zu zeigen, dass 40 Jahre linksgrüner Gehirnwäsche für die Katz waren, die nächsten Wochen als Albtraum für Rütli-Borats, Imame, 68er und antisemitische AntifaschistInnen und natürlich auch für Daniel Eichler:

    http://www.jungefreiheit.de/index.php?id=268&tx_ttnews%5Btt_news%5D=824&tx_ttnews%5BbackPID%5D=&no_cache=1

    Fotowettbewerb
    AUFRUF

    „Schwarz, Rot, Gold wir stehn zu dir! Auf den Rängen schallt es im Chor: ‘Deutschland vor!’“ Ja, was Oliver Pocher da vor zwei Jahren zum Gassenhauer des Sommermärchens 2006 machte, feiert plötzlich wieder fröhlich Urständ: Deutschland im Schwarz-Rot-Gold-Fieber. Ob Gesicht, Kleidung oder Auto. Schreber­garten oder Bal­kon, nichts ist unmöglich.

    Also ran an Kamera und Fotohandy, per E-Post das schönste schwarzrotgoldene Motiv „schießen“, an die JUNGE FREIHEIT senden, und dann mit etwas Glück und Geschick – und frei nach dem Motto „Schwarz, Rot, Gold. Wir steh’n auf eurer Seite“ – einen von allen JF’lern signierten Fußball gewinnen.

  42. Sorry, aber denen passiert doch nichts und peinlich? Glaub ich auch nicht.
    Vielleicht noch etwas unangenehm, weil Ihnen die Dummheit aus dem Gesicht spricht..

    Grüne Jungs eine ordentliche hinter die grünen Ohren und a Ruah is…

  43. Der linksgruene Poebel auf dem Vormarsch.

    Man braucht nur die Aeusserungen der Berliner Jusovorsitzenden anzusehen, die dabei ist, die Linke noch von links zu ueberholen. Das soll ihr mal jemand nachmachen.

  44. Um eins kann man die Türken ja beneiden. Wäre das ganze in der Türkei passiert und hätte irgend so ein kleiner Knilch die türkische Fahne beschmutzt, wäre innerhalb von Stunden ein wütender Mob zu seinem Haus gezogen um ihm so dermaßen mit schlagkräftigen Argumenten von seinem Fehlverhalten zu überzeugen, dass er erst nach Monaten das Krankenhaus verlassen hätte. Und das nur, um anschließend von der Justiz wegen „Beleidigung des Türkentums“ zu 10 Jahren Haft verurteilt zu werden.

    Dabei lieben die Grünen doch, allem voran Claudia Fatima Roth alles türkische und deren Sitten und Gebräuche. Vielleicht sollten wir einiges davon auch hier einführen ?

  45. Daniel Eichler:

    „Nach meiner Vorstellung sollte unsere politische Arbeit immer das Ziel haben, die gesamte Welt zu verbessern und nicht nur das Konstrukt Deutschland.“

    Ein Fall für den Psychater, der Junge.

  46. #57 ProErwin

    Hm, welche politische Gruppe spricht denn bei dem gegenwärtigen Deutschland auch von einem Konstrukt … ?

  47. Bei der Grünen Jugend gibt es übrigens eine echt-stylisch aufgemachte Seite, auf der man sich zu diversen Mailinglisten eintragen kann:

    http://www.gruene-jugend.de/elisten/

    meine Vermutung ist, daß das der Ersatz für das mittlerweile nicht mehr vorhandene „Offene Forum“ der Grünen Bundestagsfraktion ist. Dieses Forum wurde geschlossen, weil es der Fraktion zu peinlich war, was für eine Diskussionskultur ihre Mitglieder und Sympathisanten an den Tag legten 😉

  48. Der Bepinkler der deutschen Fahne wird demnächst einen EU-Kultur Preis erhalten, denn die Identitäten von Personen und Länderkulturen sind unerwünscht in einem EU-Empire.
    Wir sind bitte alle gleich – mindestens in der Mittelmeerunion, die im Juli besiegelt wird. Unsere Steuergelder gehen vornehmlich an islamische Anrainerstaaten dieser Mittelmeerunion – damit wir gleich werden.
    Die dämlichen EU`ler, die sich nie geistig mit dem Islam auseinandergesetzt haben, wissen einfach nicht, dass sich der Islam mit seiner Streitmacht Ummah niemals gleichmachen wird. Er wird unser EU-Geld verschlingen, uns zu Dhimmis, Sklaven oder Widerstandskämpfern machen – macht es schon.
    Die Elite, die dieses Empire will,ist entweder dämlich oder will unter sich bleiben. Wer aber arbeitet dann für sie?
    Und das ist der Knackpunkt. Muslime arbeiten grundsätzlich nicht für Nichtmuslime, schon gar nie geistig. Erfinden nichts, produzieren hauptsächlich Kinder und kämpfen ihr ganzes Leben lang für ihren Frieden, der nur mit der Islamisierung der ganzen Welt für gläubige Muslime eintritt: der Islam kommt aus der Wüste und hinterlässt Wüste.
    Sie möchten eine Welt-Wüste!
    Weiß das die EU-oder Weltelite?

  49. Ach ja, das schöne Aschaffenburg,liebevoll
    „Aschebersch“ genannt von den Einheimischen
    (auch ich war oft mal da), ein herrliches Städtchen, wie im Bilderbuch. Alfons Goppel, 16 Jahre lang bayerischer Ministerpräsident, war
    hier mal 2. Bürgermeister, vor Beginn seiner
    steilen Karriere auf Landesebene. Goppel war ein wirklich gütiger Mann, still, bemüht. Das Schicksal hat mir auch seine Bekanntschaft damals geschenkt.

    Aus dem schönen Aschaffenburg kommt also der Bursche, der die Fahne geschändet hat.

    Ja, Daniel, Dein sonstiges Engeagement zeigt, daß Du bei Sinnen bist und weißt, was Du tust.
    Du bist strafmündig und kommst vor Gericht. Denn ein Lausbubenstreich ist Deine Tat ja wirklich nicht mehr. Empfange also Dein Urteil und mach sowas nie wieder, ellebetsch(Dialekt)!

    Und Besserung, ein braver Mensch werden. Dann wirst Du Deinen Weg machen !

  50. @haiduk

    Dieses Forum wurde geschlossen, weil es der Fraktion zu peinlich war, was für eine Diskussionskultur ihre Mitglieder und Sympathisanten an den Tag legten 😉

    das forum selbst ist noch da und sogar mit neuem thread:

    http://mail.gruene-mail.de/phorum/read.php?14,139060

    der user schreibt dort:

    @ Redaktion: löschen Sie diesen Link („Link gelöscht, MfG, Online-Redaktion“) dito oder verweisen Sie auf den Thread („Thread geschlossen Angehörige der Grünen Jugend schänden eine Deutschlandfahne“)“ auf den man über das geisterhafte Thema weiter diskutieren könne (Konjunktiv) bzw nicht, weil geschlossen. Ihre Reaktionsmethoden bei Peinlichkeiten der Ihren dünken mich totalitär!

    vielleicht geht ja doch noch was.

  51. #63 HUNDEPOPEL (04. Jun 2008 21:17)
    „Ach ja, das schöne Aschaffenburg,liebevoll
    “Aschebersch” genannt von den Einheimischen“

    …und vom Rest des Bundeslandes weniger liebevoll:“ A***loch von Bayern“,

    obwohl, um diesen Titel streitet jetzt auch ein Jungfunktionär der Grünen.

  52. #54 Eurabier

    Die 40 Jahre Gehirnwäsche waren definitiv „für die Katz“. Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Kritik der Lehrergewerkschaft GEW am Patriotismus, den die WM vor zwei Jahren ausgelöst hat. Die haben sogar eine Uralt-Broschüre wieder aufgelegt in der die Abschaffung des Deutschlandliedes als Nationalhymne gefordert wurde. Den rotweinschlürfenden Altbolschewisten blies daraufhin der Gegenwind so heftig in die Ziegenbärte, dass sie eiligst zurückgerudert sind. Ein Eigentor
    🙂

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,421923,00.html

  53. Aber, aber,
    Sir Observer, so fein, so distinguished British,
    ich halte mir den Bauch vor Lachen, den Dreh
    mit dem Aloch kannte ich noch nicht.

    Jetzt werden wir dazu im Baströckchen tanzen !

    igitt,igitt,ho,ho,ha,ha,hi,hi !

    See you later,
    it´s Tango !

  54. Tja Eichler, du Minusgehirn. So schnell kanns vorbei sein mit der politischen Karriere hahaha…

    ANDERERSEITS:
    Mir war auch schon oft danach, auf die Fahne dieser linksfaschistoiden Bündesrepüblik zu pinkeln…

    Von meinem Balkon wehen jedenfalls die Stars&Stripes.

  55. #7 Total meschugge (04. Jun 2008 19:19)

    Völlig egal, ob es wirklich tröpfelte und die Fahne nass wurde.

    Allein das So-tun-als-ob reicht aus.

  56. Also bin hier ja auch erst seit ein paar Tagen registriert, aber es ist doch schon interessant wieviel Druck man allein vom Internet aus aufbauen kann. Ist schon sehr belustigend wie den 3 heroischen Junggrünen alles um die Ohren fliegt.
    Mehr davon. 😉

  57. #10 Highroller
    neeeee, um Steinmeiers Job zu übernehmen, hätten sie schon drauf scheißen müssen…

    #7 Total meschugge
    Die Fahne ist bereits dann „beschmutzt“ wenn sie mutwillig mit dem Boden in Berührung gebracht wurde…

    #49 observer812
    Gute Idee!!!
    Und dann das Bild an die Hetz-Hyrriet sowie die ortsansässigen „grauen Wölfe“ geschickt…
    😉

  58. OT

    DressurelitIn Bax vom Kreuzberger KinderstürmerIn TAZ fordert die MohammedanerInnen im schwarz-rot-gold-Land auf, öfter gegen MohammedanerInnenkritiker zu klagen:

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/oefters-mal-vor-gericht/

    Das Urteil gegen Brigitte Bardot hat eine zivilisierende Wirkung
    Öfters mal vor Gericht

    KOMMENTAR VON DANIEL BAX

    Öfters mal vor Gericht
    Daniel Bax (37) ist Redakteur im Meinungsressort der taz. Foto: taz

    In Deutschland muss das Urteil erstaunen. Gerade hat ein französisches Gericht die Exschauspielerin Brigitte Bardot wegen „Volksverhetzung“ zu einer Geldstrafe von 15.000 Euro verurteilt. Die militante Tierschützerin hatte in einem offenen Brief über die rituelle Schächtung von Schafen beim islamischen Opferfest geklagt und sich dabei mal wieder abfällig über Muslime geäußert.

    Im Vergleich zu dem, was hierzulande zuweilen über Muslime gesagt und geschrieben wird, nehmen sich die Äußerungen der Französin, die mit einem Mitglied der rechtsextremen Front National verheiratet ist, freilich eher harmlos aus: Muslime würden ihr Land „zerstören“ und „uns ihre Handlungsweisen auferlegen“, hatte sie geschrieben.
    Anzeige

    Bardot ist eine Wiederholungstäterin und schon mehrfach wegen ähnlicher Delikte verurteilt worden. Das liegt schlicht daran, dass es in Frankreich eine kritische Öffentlichkeit gibt, die solchen Salonrassismus nicht einfach goutiert: Gleich drei Menschenrechtsorganisationen hatten diesmal gegen sie Klage eingereicht.

    Muslimische Verbände in Deutschland sind in dieser Hinsicht wesentlich zurückhaltender. Sie halten es für kontraproduktiv, gegen jede unqualifizierte „Islam-Kritik“ vor Gericht zu ziehen, weil sie fürchten, sich damit nur den Ruf als notorische Querulanten einzuhandeln oder diesen noch zu verstärken. Sie setzen auf den Dialog mit der Mehrheitsgesellschaft und appellieren an die Vernunft, um Vorurteile aus der Welt zu räumen. Sie sind vermutlich auch schlicht überfordert, um sich gegen jede einzelne Anfeindung zur Wehr zu setzen.

    Diese Zurückhaltung ist falsch. Denn es hätte eine zivilisierende Wirkung, wenn muslimische Verbände häufiger vor Gericht ziehen würden, um gegen Beleidigungen und Diffamierungen ihrer Glaubensgemeinschaft zu klagen. Wenn Prominente mit Vorbildcharakter nicht in der Lage sind, zwischen sachlicher Kritik und übler Nachrede zu unterscheiden, dann können ihnen vielleicht die Gerichte dabei helfen. Noch besser wäre es natürlich, würde die deutsche Öffentlichkeit die Muslime damit nicht alleine lassen.

  59. Was eine peinliche Figur. Auf dem rotzgrünen Politpinklerfoto hat er noch ein blutrotes T-Shirt mit Che Guevara Aufdruck an.
    Na dann blicken wir mal in die Lebensgeschichte des Che Guevara den der „Gutmensch“ Daniel Eichler offensichtlich so verehrt.

    Nach der Einnahme der kubanischen Hauptstadt Havanna wirkte der „Che“ führend in den Revolutionsgerichten mit, welche zahlreiche Todesurteile gegen politische Gegnern verhängten. 179 Erschießungsopfer seiner Tribunale können als gesichert gelten, Schätzungen gehen von bis zu 2000 Opfern aus.
    Che Guevara zeichnete sich insbesondere durch seine Härte gegenüber politischen Gegnern und Deserteuren aus. Während seiner Zeit als Ankläger wurden im Gefängnis La Cabaña ehemalige Anhänger des Batista-Regimes, Kollaborateure und Vertreter des US-Geheimdienstes, sowie sonstige Regimegegner verurteilt. Guevara richtet in dieser Zeit ein so genannte Lager für Besserungsarbeit auf der Halbinsel Guanahacabibes ein. Dorthin sollen nicht nur Dissidenten, sondern auch Homosexuelle geschickt worden sein.

    Na da hat ja unser moralisch sauberer Daniel E. dem die Tierrechte wahrscheinlich mehr als die Menschenrechte am Herzen liegen so richtig schöne Vorbilder. Irgendwie gewinne ich den Eindruck das das alles nicht gerade nach einer einem Angehörigen der zukünftigen geistigen Führungselite aussieht. Wenn jemand als Gutmensch bei AI Amnesty International mitmacht aber gleichzeitig offensichtlich einen ausgeprägten privaten Fetish für kommunistische Massenmörder hat kann einem das schon etwas bigott vorkommen.

  60. Ich hoffe, daß es zu einer Anzeige wirklich kommt.
    Bis jetzt habe ich mich hier im Forum zurückgehalten, aber das geht jetzt wirklich zu weit. Es ist ja nicht nur ein böser Jungenstreich, den ich noch irgendwie nachvollziehen kann. Es ist die Art wie eine Partei, die einamal Teil der Bundesregierung war und teil einiger Landesregierungen ist, handelt.
    Ich bin gespannt wie das mögliche Urteil gegen den verdächtigen Daniel E. ausgehen wird. Vermutlich wird er doch eh, wenn überhaupt, zu zwei Stunden Sozialarbeit in irgendeiner sozialen Eirichtung verurteilt.
    Seine Sozialprognose dürfte bei ihm, als 19jährigen Jugendlichen, äußerst günstig sein. Er hat daß Zeug zum zukünftigen Vizekanzler. Diese Zukunft sollte mann/inn nicht verbauen.

  61. Appendix zu dieser ekelhaften Schändung eines Hoheitszeichens.

    Was werden Volker Bock und Spaniel-Hohn Bandit
    bei dieser Geschichte fühlen, mindestens einer von ihnen war „Knabenerzieher“ ………

  62. Schon 76 Anfragen nach einer Antwort auf Abgeordnetenwatch!

    Diese Fragen kann Claudia Fatima Roth nicht mehr löschen lassen, sie weiss nun, dass sie genauso unter medialer Beobachtung steht wie ihre politischen Gegner den linksgrünen TugendwächterInnen ausgesetzt sind.

    Wollen wir auf diese Ihre Antwort gespannt sein, machen wir aus der medialen JägerIn einer GejagtIn!

    Drehen wir einfach den grünen Kampagnenspieß um, zeigen wir Ihr, dass die Dressurelite der 68er-TotalversagerInnen die Blog-Szene unterschätzt hat!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee heisst wieder Kölner Dom!

  63. „Schade das ich nicht zufällig vorbeigelaufen bin…“

    Ich darf hier leider nicht schreiben, was ICH getan hätte …

    Er hätte es aber sein Leben lang nicht vergessen … 🙂

  64. Wenn ich an der Stelle von PI wäre, dann würde ich die Fotos von Daniel Eichler gut archivieren.
    Wer weis?
    Vielleicht bringt es der hoffnungsvolle Nachwuchspolitiker Daniel Eichler noch einmal zum deutschen Außenminister.

  65. Ich könnte den Arschlöchern ja mal in ihr grünes Gesicht pinkeln. Das wäre auch nur ein Akt der Barmherzigkeit. Schließlich zahlt man bei Huren viel Geld für sowas.

    Ich würde es kostenlos machen.

  66. Provokativ:

    Wie stark ist der Islam doch, in Gefolge seiner Anhänger, im Vergleich zu unseren politischen, gesellschaftlichen und religiösen Konflikten und Streitereien.
    Der Islam, und wird er auch von uns geächtet in aller Form, kennt diese Widersprüche nicht und das macht ihn so gefährlich.

    Der Islam, ein Werkzeug Satans, hat ein klares Ziel. Und dieses ist sehr ausgereift wie wir alle festellen im Jahre 2008.

    Die Frage ist: Was haben wir dem zu entgegnen?

  67. #76 Eurabier

    Diese Zurückhaltung ist falsch. Denn es hätte eine zivilisierende Wirkung, wenn muslimische Verbände häufiger vor Gericht ziehen würden, um gegen Beleidigungen und Diffamierungen ihrer Glaubensgemeinschaft zu klagen.

    Stimmt! Es ist ja eine Unverschämtheit, dass sich die Kaffir nicht als Viehzeug und Schweine betiteln lassen wollen. Eine solche Verweigerungshaltung gegenüber den „Wahrheiten“ der Religion des Friedens ist Rassismus in Reinkultur. Da ist der ungläubige TAZ Schreiber gut beraten, wenn der dem Mohammedaner rät, vor Gericht zu ziehen, um sich den Scheinetitel gerichtlich verordnen zu lassen.

  68. „Offenbar ist man grünerseits nicht bereit, für die Fahnenschändung Verantwortung zu übernehmen, im Gegenteil.“

    Dass Herr Ströbele, der RAF-Sympatisant, vorbestraft ist, dass Joschka Steine geworfen hat und dass viele Parteimitglieder täglich Straftataen nach dem Betäubungsmittelgesetz beghen, stört doch auch keinen . Was stört, ist der rechtstreue Deutsche, und alle Leistungsträger der Gesellschaft. Also bekämpft man dies, zum Beispiel mit Ökoterror, dümmlicher Abzocke und Einwanderungsdschihad.

  69. Hat jemand mal den Steckbrief auf der Grünen-Seite von diesem Voll…., äh Herrn Eichler gelesen?
    Da weiß man ja, was auf einen zukommt. Aber Wähler der Grünen gibt es ja noch immer anscheinend genug, die das alles dufte finden.

  70. „Es habe sich hier um eine gestellte Szene und somit um Kunst gehandelt.“

    Aha. Und bei den Mohammed-Karikaturen handelt es wohl nicht um Kunst…

    Diese Relativisierungen immer…

  71. und es vielmehr ein künstlerisch-satirischer Akt war
    und es vielmehr ein künstlerisch-satirischer Akt war
    und es vielmehr ein künstlerisch-satirischer Akt war

    …das geht mir, wie durch dessen Wiederholungen dargestellt, jetzt schon die ganze Zeit durch den Kopf.

    Wenn dies Beispiel einer Erklärung Schule machen und die Sache straffrei bleiben sollte, so ist gewiss der Tag nicht fern, an welchem Neonazis den rechten Arm ausstrecken und und es vielmehr ein künstlerisch-satirischer Akt war sagen werden können.

  72. “Es habe sich hier um eine gestellte Szene und somit um Kunst gehandelt.”

    Könnte man sich mit den türkischen und iranischen Flaggen auch so „künstlerisch“ ausdrücken?

  73. „Als grüner AnarchistIn kann man es zum Vizekanzler bringen“

    Richtig von dir Eurabier, man muss das I GROSS schreiben, weil ja jeder Mensch gleichzeitig Männlein und Weiblein sein kann, auch unser Joschka.
    Das Gender Mainstreaming macht’s möglich.
    Die GrünInnen und Gazpromgerd- in sowas waren se gut. Und im Steuern erhöhen, abzocken (Ökosteuer)Arbeitsplätze vernichten, das Recht beugen (man erinnere sich zum Beispiel an die Schmiernkomödie im Zusammenhang mit dem zuwanderungsgesetz im Bundesrat), daneben Porree und Gänseblümchen.
    Und ein Außenminister ohne Schulabschluss, kann zum Star werden, weil er mal Seine geworfen und Turnschuhe getragen hat.

  74. Ihr habt doch alle keine Ahnung.
    Das ist ein happening.
    DAS IST KUNST!
    Ein Zeichen gegen die Globalisierung, oder so.
    Das wird Euch CFM schon verklickern.

  75. Das ändert aber nichts daran, dass sich die “Medien” am rechten Rand darüber freuen (Junge Freiheit und Altermedia). Die Bilder sind inzwischen von der Homepage gelöscht, angeblich “aus bildrechtlichen Gründen”.

    Leider ist so eine Aktion nicht förderlich für berechtigte Kritik an Nationalismus und “Deutschland über alles”-Denken.

    KV Mitte

    Schön aus der Affäre gezogen – mit Kunst lässt sich ja alles bekanntlich vertuschen.
    Aber es sagt alles über das Denken dieser Leute aus, für einen demokratischen Staat sind nicht.

    KV – das schreiben doch immer solche Prostituierten in ihre Rotlichtanzeigen rein.
    Was das wohl bedeutet?

    Wenn es ja nur Kunst war, warum wurde es bloß so schnell von der Grünen-Seite verbannt? Wie seltsam auffällig, nicht wahr? Und mit Deutschland-Über-Alles-Denken, damit hat sich der grünformierte SA-Trupp wohl nur selbst gemeint, der anderen diktierte Meinungsaussagen vorschreibt!!!

  76. Zum Fahnenpinkler Thema:
    Die GrünInnen waren ja schon immer ganz besondere „Natursektfreunde“. Iss schön warm und irgendwie auch voll ökologisch korrekt.
    Aber man kann ja unsere „erfolgreichen“ jung Günen irgendwie auch verstehen. Ständig unterdrückt vom grünen Feminat brauchen sie halt ab und zu auch mal ein psycho. Ventil. Da wird dann schon mal öffentlich auf den Fahnenfethish gepisst. Also Stehpinkeln eigentlich bei den GrünInnen total Oberpfui. Naja vielleicht klappts ja dann auch wieder mit der Potenz ohne Hilfsmittel.

  77. #98 Arno S. (04. Jun 2008 22:49) Ihr habt doch alle keine Ahnung.
    Das ist ein happening.
    DAS IST KUNST!
    Ein Zeichen gegen die Globalisierung, oder so.
    Das wird Euch CFM schon verklickern.

    Ich bin Künstler und so einer erklärt Scheiße für Kunst. Aber ich denke, er hat damit nur Millionen Deutsche dazu auffordern wollen, alle selbst zum Künstler, bei der EM, zu werden.

    ALSO WISCHT EUCH ALLE MIT DER TÜRKISCHEN FAHNE DEN ARSCH AB – ES IST JA NUR KUNST!!!! 😉 🙂

    KANN ALSO AUCH NICHT VERKLAGT WERDEN! 🙂

  78. Zu gut – es tut sich doch was.

    Nachdem ich gestern abend von dieser Nachricht so ,,bepisst“ war, hab ich mal tief durchgeatmet und mich dann an die Tastatur gesetzt und Bild.online, welt.online, der JU, der CDU/CSU, dem Bundesverband der Grünen und Hr.Özdemir nette emails geschrieben.

    Deshalb freut mich diese Entwicklung umso mehr. Engagement (und selbst nur per Internet) lohn sich ab und zu doch.

  79. Der Eichler ist in Wahrheit ein ganz extrem rechter, „Konstrukt Deutschland“ hört sich an wie „OMF-BRD“.

  80. sollte jetzt nicht arrogant klingen, nur hat mich das aufgeregt und freue mich deshalb schweinisch darüber :).

  81. @100 Mohammed Adolf

    Wird nicht zur Zeit über den Typen verhandelt, der Koransuren auf Toilettenpapier gedruckt hat?

  82. GLEICHES RECHT FÜR ALLE ODER…;-)
    DIE DEMOKRATIE LEBT!

    UND WEHE; DANN KOMMT SO NE GRÜNE BAZILLE DAHER UND ERKLÄRT MIR; MEINS SEI KEINE KUNST!!!!

  83. Wegen der „Urheberrechte“:
    Wer sich die Bilder herunterlädt, kann dann die Fotoinformationen ansehen, vielleicht bringt es wem was, z.B. Bild pic_imgp3494_7334_thumb.jpg (Mitte, Vorlesungsraum):

    Kamera
    Fabrikat PENTAX Corporation
    Modell PENTAX *ist DL
    Software *ist DL Ver 1.03
    Datum/Zeit 2008:05:23 18:38:31
    Bild
    Belichtungszeit 1/30 s
    F-Zahl f/3.5
    Belichtungsprogramm Normalprogramm
    ISO Geschwindigkeitsquoten 200
    Original Datum/Zeit 2008:05:23 18:38:31
    Digitalisiertes Datum/Zeit 2008:05:23 18:38:31
    Wert der Belichtungsabweichung0
    Messmodus Punkt
    Blitz Blitzlicht aufgeblitzt [an]
    Farbraum sRGB
    Pixel X Dimension 499 pixels
    Pixel Y Dimension 332 pixels
    Wahrnehmungsmethode Ein-Chip Farbbereichssensor
    individuell erstellt Normaler Prozess
    Belichtungsart Autom. Belichtung
    Weißabgleich Automatischer Weißabgleich
    Brennweite in 35mm Film 27 mm
    Bilderfassungsart Standard
    Kontrast Normal
    Sättigung Normal
    Bildschärfe Normal
    Objekt Entfernungsbereich Nahaufnahme
    Verschiedenes
    Exif-Version 2.21

    Da hat einer ganz faul aus seinr Kamera hochgeladen.

  84. #106 Weiterdenker (04. Jun 2008 22:57) @100 Mohammed Adolf

    Wird nicht zur Zeit über den Typen verhandelt, der Koransuren auf Toilettenpapier gedruckt hat?

    Stimmt da war doch was. Aber in Deutschland gibt es ja zwei verschieden-gemessene Schuhe.
    Bei dem einen ist es Kunst, beim anderen ist es…Rassismus…?

    Und die eigentlichen Oberfaschisten/rassisten des eigenen Volkes bleiben unentdeckt. Seltsame Abmessungen sind das…fragt sich das Volk, was nicht gefragt wird? Die Faschospitze ist im vollem Gange.

    Jetzt weiß ich auch wer dran schuld ist, warum die Kunst immer mehr zu Scheiße verkommen ist!

    #103 Schweinshaxe (04. Jun 2008 22:54) Moin!

    Wenn ich künstlerisch-satirisch auf den Parlamentsstuhl von Claudia Fatima kacke, ist das dann auch Kunst?

    Ja, natürlich was denn sonst. Frau Fatima Clüdüa Börek-Roth`s Sa-Truppen haben es ja zur Kunst ausgerufen, also kann man sich auch an den Regierungs- und Erziehungsauftrag halten, den die GRÜNEN hiermit ganz öffentlich ausgerufen haben: In Türkenfahnen darf also auch geschissen werden, Leute..! 🙂

  85. Offenbar ist man grünerseits nicht bereit, für die Fahnenschändung Verantwortung zu übernehmen, im Gegenteil: Es habe sich hier um eine gestellte Szene und somit um Kunst gehandelt.

    Hier kommt der eigentliche Skandal zu Tage. Von Gründer Seite legt man nach und beschreibt die Flaggenschändung höhnisch als „Kunst“. Am Ende versucht man nach alter grüner Schule die Kritiker mit der Nazikeule zu erschlagen. In einer demokratischen Partei hätte es ein Ausschlussverfahren gegeben, anstatt sich mit den Pissern zu solidarisieren und mit widerlichem Hohn die Falggenschändung als „Kunst“ auszugeben.

    Es entlarvt die Grünen im Allgemeinen, die auf unsere Verfassung im Rahmen ihrer Amtseinführung geschworen haben. Was sind die Eide von Fischer, Künast und Trittin – die Vorbilder dieser Flaggenschänder – wert? Wir lernen gerade von den Grünen, dass sie das Urinieren auf die Flagge als Kunst verstehen. DAS haben sie von Fischer und Trittin gelernt. Fischer hat früher Leuten ins Gesicht geboxt, wenn diese nicht seine politischen Ansichten hatten. „Commandante“ nannte man ihn bei der „Proletarischen Union für Terror und Zerstörung“. Nachdem ein Polizist mit einem Molotowcocktail schwer verletzt wurde, wurde eine Anklage wegen Mordversuch fallen gelassen, weil keine hirachichen Strukturen bei den Steinewerfern erkennbar waren. Ja, da lachte wohl der „Commandante“. Und sein politischer Nachwuchs pisst heute auf die Fahne und die Grünen nennen es Kunst.

    Die gleichen Pinkler werden in wenigen Jahren keine Hemmungen haben, die Hand zum Eid vor dieser Fahne zu erheben.

    Ich weiß jetzt, was Grüne Eide wert sind!

  86. Hatte ich nicht gelesen, dass Herr Klein-Eichel, der Antifa angehört, die Anarchie lebt und als Staatskorsett sicherlich für hervorragend hält.

    Wer die Freiheit sich bitter erkauft hat, was auch das Fahnenpissen jetzt als Kunst, dem Irrsinn gleich macht, hat der Herr wohl nicht geschichtlich nachgelesen. Alles ist dreckig – Deutschland verrecke! Herr lebe hoch der Nationalheld des neuen Faschismus! Che Gueavara- du bist mein Gott!

  87. Die grüne Nachwuchsjugend pisst also auf die Deutschlandfahne … was ist daran so ungewönlich, der grüne Ex-Umweltminister und Parlamentarier weigert sich doch auch die Deutschlandhymne zu singen.

  88. „Grüne Jugend“
    Berlin08 – Das Festival für junge Politik und junge Kultur
    Freitag, 13.06.2008 bis Sonntag, 15.06.2008, 23:59 Uhr

    Aus dem Programm,u.a.:

    Freitag, 13.06.2008: „Pisser Eichler“ von der Künstlergruppe „Die 3 Inkontinenten“ bepisst im Rahmen eines künstlerischen happenings unten aufgeführte Fahne:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Saudi-Arabiens

  89. Da hat einer ganz faul aus seiner Kamera hoch geladen.

    Sowas kommt wohl öfter vor, bei diesen Typen hatte da auch schon sowas „entdeckt“ wenn solche wie die Ihren Web Terror machen und dann den Kameratyp mit eingelesen lassen.

    aber eigentlich wollte ich was dazu sagen:

    Offenbar ist man grünerseits nicht bereit, für die Fahnenschändung Verantwortung zu übernehmen, im Gegenteil: Es habe sich hier um eine gestellte Szene und somit um Kunst gehandelt.

    Mhh sagen wir mal, „jemand“ malt ein paar Bilder von einer „Person“ die vor über 1400 Jahren im Großraum des heutigen Saudi Arabien gehaust haben soll,von dem aber keiner weiß wie dieser wirklich ausgesehen hat, weil seine „Fans“ in dem Buch was dieser ANALphabet ja angeblich durch höheren (wohl eher tieferen) Beistand erhalten bzw. „geschrieben“ haben soll —- mhh ist das dann auch Kunst ??

    Und was sagt Dänemark dazu ???

  90. weil seine “Fans” in dem Buch was dieser ANALphabet ja angeblich durch höheren (wohl eher tieferen) Beistand erhalten bzw. “geschrieben” haben soll

    soll heissen:
    weil seine “Fans” in dem Buch was dieser ANALphabet ja angeblich durch höheren (wohl eher tieferen) Beistand erhalten bzw. “geschrieben” haben soll, Abbildungen verboten haben.

  91. Die größte Sauerei ist ja, das sich dieses miese kleine Machoschwein zum Pissen nicht hingesetzt hat, sondern in seiner dominant-männlichen Arroganz die Fahne im Stehen bepisst hat.

    Das sag ich der Claudi, die wird ihm den Schwanz lang ziehen.

  92. #118 Total meschugge

    Täuschen Sie sich da mal nicht! Fatima Roth kann angeblich auch im Stehen pinkeln, sagen Jürgen und Renate.

  93. So, man gibt also zu, dass es eine gestellte Szene ist und das man es dann veröffentlicht hat.
    War da nicht mal was mit vortäuschen einer Straftat, welches auch strafbar ist?

  94. #21 bluewing (04. Jun 2008 19:46)
    bei özdemir auch eine, aber nur zwei Interessierte.

  95. Wahrscheinlich ist das ganze so eine Art archaisches Initiationsritual.

    So wird man in die Grüne Jugend (heißen die eigentlich GJ?) aufgenommen. Nur wer einen ordentlichen Strahl auf die Fahne pullern kann, darf Mitglied werden.

  96. http://www.abgeordnetenwatch.de/cem_oezdemir-651-12363.html

    Sehr geehrter Herr Özdemir,

    da Sie bei den Grünen für das Thema Inneres zuständig sind, geht meine Frage an Sie.

    Ich habe gerade gelesen, dass beim Bundeskongreß der grünen Jugend vom 23.-25. Mai in Bonn Mitglieder der grünen Jugend die Nationalfahne der Bundesrepublik Deutschland durch Urinieren auf die Flagge geschändet haben.
    Quelle: jungefreiheit.de

    Dies ist nach §90a des Strafrechts (Verunglimpfung staatlicher Symbole) strafwürdig.

    Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Farben der Nationalfahne im historischen Kontext gesehen a) für Freiheit im Sinne der Befreiungskriege gegen die napoleonische Fremdherrschaft stehen, b) Ausdruck des demokratischen Strebens in der Revolution von 1848 sind und nicht zuletzt c) die Farben der von Faschisten und Kommunisten verhassten Weimarer Republik sind.

    Inwiefern wird dieser Vorfall, denn beim Anblick der Schänder kann von ,,Dummjungenstreich´´ keine Rede mehr sein, Konsequenzen nach sich ziehen? Fehlt es in der Nachwuchsorganisation der Grünen an Aufklärung über die demokratischen Traditionen der Nationalfahne?
    Bekennt sich die grüne Jugend zur Demokratie und Freiheit in Deutschland, oder werden dort autoritäre Systemstrukturen angestrebt?

  97. Bepissen gehört irgendwie zum grünen Selbstverständnis. Machen die dauernd.

  98. Auch dieser Typ soll gefälligst ein Statement zu dieser schändlichen Aktion abgeben:

    ja wobei den muss man entsprechend ansprechen.

    Ey Alde CHÄM,
    bist Du krass macke ??

    was die machen mit Fahne von Kartoffeland, die wohl dumm, ey wir wollah doch machen Hammer und Si…ähhhh Halbmond drauf ey alder

    isch schreibe isch bin

    ali dschihatt

  99. ich pisse auf das parteikonstrukt „die grünen“.
    und ich hoffe, daß demnächst möglichst viele menschen sich vor den abgeordnetenbüros der „grünen“ erleichtern.
    dann kann scharia-luise beck wieder sagen „das müssen wir aushalten“.

  100. ..Mitglied der „Roten Hilfe“. War nicht auch die liebe Frau Drohsel (Jusos) in diesem Verein. Und ist sie nicht auf öffentlichen Druck ausgetreten, wegen linksextremistischer Einstufung der Gruppe?
    Interessant fand ich den Hinweis auf die künstlerische Darstellung. Merke: Auf die Flagge urinieren ist Kunst, Clopapier mit Koranversen ist Verhetzung. Das soll mal einer kapieren.

  101. Bäh, dieses Pullern ist irgendwie …. grün … vulgär …. komisch sexualisiert …. darf ich sagen pervers oder ist das nicht pc? Meine Frau ist Ausländerin, wenn ich ihr erkläre, dass Leute eine Fahne vollpullern (ihre, meine, andere Nationalität), nun, die erkläürt die Leute für krank. Mit Recht.

  102. @132

    Ach Gott, das ist ein Waldorfschüler aus Kleinmachnow…naja denn…

    Wäre er ein Gesamtschüler aus Neukölle, dann wäre er sicher nie bei den Grünen gelandet.

    Ein Waldorfschüler aus Kleinmachnow kennt Arabergangs ja höchstens aus dem Internet (im TV werden die ja nicht gezeigt).

  103. @DomusKopek:

    meine staaltich geprüfte grüne Grundschullehrerin mit Sandalen in den 80-ern meinte immer man solle nie mit Vorurteilen durch die Welt gehen … ich stelle fest, sie hatte unrecht: Webmaster Grüne Jugend … Schule:Freie Waldorfschule, MSN: leeres-glas@…, Fotograf des Bildes „grüne Jugend pisst auf die Deutschlandfahne“?

  104. Die 10 Original-Screenshots der Grünen Jugend Webseite werden hier nicht sofort veröffentlicht, denn:
    „Your comment is awaiting moderation.“

    Bin ich ein böser Junge, oda was?
    Den Mist haben die Grünen Jungs sich selber eingebrockt.
    Ich habe nur rechtzeitig auf den Auslöser gedrückt.

  105. Bilda aus Schilda:

    Awaiting-moderation-Umgehungs-Taktik-1:

    tinyurl dot com slash 6z8qgq
    tinyurl dot com slash 5zz6vm
    tinyurl dot com slash 6rpffc
    tinyurl dot com slash 5cu6js
    tinyurl dot com slash 6qbypv
    tinyurl dot com slash 5fbeh6
    tinyurl dot com slash 59l4uv
    tinyurl dot com slash 5lqbhk
    tinyurl dot com slash 6oyrbv
    tinyurl dot com slash 5swduo

  106. #23 CH4200

    hat jemand eine Idee, was das für ein Shirt ist was diese grüne verfilzte Ratte da trägt? SKA-P, wofür steht das?

    S Sonderschulabgänger
    K Kein
    A Abschluß
    -P -Pleite

  107. Gerade in SAT1 Nachrichten wurde die Pinkelattacke auf deutsche Staatsymbole thematisiert einschließlich Foto – Grüne und deren Jugend distanzieren sich schon fleissig!

  108. Was sind die GrünenInnen doch für ein unglaublich asozial-durchgeknalltes Gesocks!

  109. #142 Freya

    Wollte ich auch grad schreiben, SAT 1 brachte tatsächlich ne Meldung. Habe auch ZDF MoMa geschaut, in den Nachrichten kam selbstverständlich keine Meldung.

  110. Auch in der Bild auf der wichtigen Seite 1. wird das Foto gezeigt wie auf der Flagge uriniert wird….

  111. Was für Knallköpfe…. und dann das Kommentar, wir distanzieren und ausdrücklich von diesen Fotos….laden sie aber auf unsere Website gleich auf Seite 1 hoch !?!?

    Boing das grüne Lügengerüst bricht so langsam ein…

    und überhaupt wundert es mich, das die Grünen solche kapitalistischen und unökologischen Medien wie das Internet benutzen und dieses nicht boykotieren oder anurinieren !?

    Ganz großes Kino, hoffentlich kriegt das die Bevölkerung mal mit, was eig. so abgeht.

  112. Sehr schön, das ganze zieht Kreise…

    Ich glaube es gibt kaum ein anderes Land auf dem Globus, bei dem die Jugendorganisation einer ehemaligen Regierungspartei (!) auf die Idee käme, die Nationalflagge zu schänden.

    Sie urinieren auf jeden Deutschen, auf alles was deutsch ist. So sieht also die Grüne Zukunft aus. Widerlich.

  113. die schöne Claudia Fatima wurde mittlerweile 2 mal zu dem Thema auf Abgeordnetenwatch befragt, keine Antwort bisher. Die Resonanz ist beeindruckend:
    Frage 1:

    174 Interessierte warten auf diese Antwort

    Frage 2:

    81 Interessierte warten auf diese Antwort

  114. „Grüne Stellungnahme“ aus dem Welt-Kommentarbereich:

    http://www.welt.de/politik/article2068769/Junge_Gruene_sollen_auf_Fahne_uriniert_haben.html#article_readcomments

    Julia Seeliger meint:
    05.06.2008, 10:23 Uhr

    Ich weiß, dass nicht uriniert wurde, weil ich beim Bundeskongress anwesend war. Dies wurde im Übrigens schon gestern BILD und anderen Medien mitgeteilt. Das scheint dort aber nicht durchzudringen – ein Skandal macht nun mal ne Nachricht.

    Um so schlimmer, dass die „gute WELT“ da trotzdem mitmacht. Mich enttäuscht das echt. WELT und „Junge Freiheit“ in einem Boot. Hätte ich nicht gedacht!

  115. #154 Hausener Bub (05. Jun 2008 10:30)

    Julia Seeliger meint:
    05.06.2008, 10:23 Uhr

    Ich weiß, dass nicht uriniert wurde, weil ich beim Bundeskongress anwesend war. Dies wurde im Übrigens schon gestern BILD und anderen Medien mitgeteilt. Das scheint dort aber nicht durchzudringen – ein Skandal macht nun mal ne Nachricht.

    Um so schlimmer, dass die “gute WELT” da trotzdem mitmacht. Mich enttäuscht das echt. WELT und “Junge Freiheit” in einem Boot. Hätte ich nicht gedacht!

    So ein widerliches Pack, da kommt nicht ein Wort der Entschuldigung, aber gleich hinterher der Angriff wie man auch noch so unverschämt sein kann, das zu thematisieren, bzw. auch noch die Nazikeule auspacken.

    Einfach widerlich.

    Stimmt das mit der Bild, haben die es tatsächlich auf der Seite 1 gebracht?

  116. Julia Seeliger meint:

    05.06.2008, 11:27 Uhr

    Bei uns Grünen ist das nicht so Top-Down. Sollte die Mitgliederversammlung oder der Bundesausschuss der Meinung sein, dass Eichler sich etwas zuschulden hat kommen lassen (sicherlich hängt das auch von den Anzeigen ab, die ja offenbar bei der Staatsanwaltschaft Bonn eingegangen sind) und dass er nicht mehr tragbar ist, dann wird er nicht mehr gewählt. Von oben entscheidet bei uns Grünen niemand. Zumal es gar nicht um die Grünen geht (dort ist E. gar nicht Mitglied), sondern um die Grüne Jugend.

  117. Die Menschheit definiert ihr Zugehörigkeitsbewußtsein nun einmal über Symbole. Und bei einem Symbol kommt es darauf an, für was es steht. Die schwarz-rot-goldene Flagge hat nun einmal nicht sehr viel verbindede Symbolik zu bieten. In einem anderen Kommentarbereich verweist ein Kommentator unter dem Pseudonym „Theo Retisch“ auf das Hambacher Fest von 1832. Als symbolstiftendes Ereignis für die deutsche Kokarde reichlich dürftig. Angeblich sollen auch Franzosen und Polen auf dem Hambacher Schloß gewesen sein. In einer zeitgenössischen Lithographie sieht man aber nur Fahnen mit den Farben Gold, Rot, Schwarz.
    Auf einem Fresko aus der Kohl-Zeit auf dem Schloß, wurden auch französische und polnische Fahnen hinzugedichtet. Wie lächerlich. Nein, mit dieser Fahne kann einen nichts verbinden, außer man ist Fußballfan. Sie ist u.a. das Negativsymbol von vierzig Jahren kommunistischer deutscher Diktatur und wird in Zukunft, durch den Halbmond bereichert, auch das Symbol des Türkentums in Deutschland sein.

  118. #155 No-go-Area-fuer-Deutsche

    seit heute morgen, 5:45 uhr laß ich meine hunde vor dem grünen parteibüro beinchen heben …. bin mal gespannt wann sich das gesindel anfängt aufzuregen … hahaha

    Dann sagst du einfach, daß das ein künstlerisch-satirischer Akt war. 😉

  119. #161 prausnitzer

    Die Menschheit definiert ihr Zugehörigkeitsbewußtsein nun einmal über Symbole. Und bei einem Symbol kommt es darauf an, für was es steht. Die schwarz-rot-goldene Flagge hat nun einmal nicht sehr viel verbindede Symbolik zu bieten.

    Wenn du das so siehst, solltest du dir ernsthaft überlegen, in ein Land auszuwandern, das deinen Vorstellungen eher entgegenkommt.

  120. Daniel Eichler mit durchgestrichenem Hakenkreuz und einer Armhaltung, die man auch als lässigen Hitlergruß deuten kann. Adolf Hitler selber grüßte manchmal auch so.

    tinyurl dot com slash 5mz44f

  121. #154 Hausener Bub (05. Jun 2008 10:30)

    Julia Seeliger meint:
    05.06.2008, 10:23 Uhr

    Ich weiß, dass nicht uriniert wurde, weil ich beim Bundeskongress anwesend war. Dies wurde im Übrigens schon gestern BILD und anderen Medien mitgeteilt. Das scheint dort aber nicht durchzudringen – ein Skandal macht nun mal ne Nachricht.

    Um so schlimmer, dass die “gute WELT” da trotzdem mitmacht. Mich enttäuscht das echt. WELT und “Junge Freiheit” in einem Boot. Hätte ich nicht gedacht!

    So ein widerliches Pack, da kommt nicht ein Wort der Entschuldigung, aber gleich hinterher der Angriff wie man auch noch so unverschämt sein kann, das zu thematisieren, bzw. auch noch die Nazikeule auspacken.

    Einfach widerlich.

    Stimmt das mit der Bild, haben die es tatsächlich auf der Seite 1 gebracht?

    KUNST IST DAS JEDENFALLS NICHT UND WER DIE BILDER KURZ NACHDEM SIE ENTDECKT WORDEN SIND VOM SEINER SEITE SCHMEISST HAT AUF ALLE FÄLLE WAS ZU VERBERGEN!

    Selbst wenn sie nicht wirklich uriniert hätten, aber dar Antideutsche Grundgedanke, dass man so etwas dem Grünen Nachwuchs beibringt ist unveränderlich faschistisch gegen den eigenen Staat gerichtet!

  122. #163 Plondfair

    Ich sehe es nicht nur so, es ist faktisch so. Und ob ein Leben unter den sich immer mehr in der BRD konkretisierenden politischen und gesellschaftlichen Zuständen, denen wir machtlos ausgeliefert sind, in Zukunft noch lebenswert sein wird, ist fraglich. Es gibt wirklich viele Länder, die ihre Bürger, im Gegensatz zu diesem Land, nicht wiederholt zum Objekt gesellschaftlicher Experimente machen.

  123. http://www.gruene-jugend.de/aktuelles/show/443339.html

    Aktuelle Stellungnahme
    05.06.2008: Die SprecherInnen der GRÜNEN JUGEND Bundesverband Kathrin Henneberger und Jan Philipp Albrecht erklären zu den aktuellen Berichten über einen Vorfall am Rande des vergangen Bundeskongress:

    Eine Stellungnahme gegenüber der rechtsgerichteten Jungen Freiheit kam und kommt für uns nicht in Frage. Wir sehen mit großer Besorgnis, wie Rechtsextreme diesen Vorfall missbrauchen, um über das Internet gegen eine demokratische Jugendorganisation wie die GRÜNE JUGEND aufzuhetzen und dabei sogar zu Gewalttaten aufrufen. Geschichtsrevisionismus und Fremdenfeindlichkeit sind und bleiben ernsthafte Probleme für den liberalen Rechtsstaat in der Bundesrepublik und müssen stärker als zuvor bekämpft werden. Dafür tritt die GRÜNE JUGEND auch in Zukunft ein.“

    😀

  124. Was soll denn die Aufregung? Die Politik der Grünen war doch noch nie was anderes als Piinkeln auf die Deutschen.

  125. …und noch ein neuer Artikel im Focus (der zweite):

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fahnen-verunglimpfung-gruene-jugend-nimmt-suender-ins-gebet_aid_306607.html

    Der Vorstand bedauert, dass das Foto kurzzeitig auf die Homepage gelangt war. „Wenn uns das Foto im Internet oder sogar die Aktion selbst aufgefallen wäre, hätten wir das natürlich sofort unterbunden“, sagt Albrecht. Allerdings sei der Vorfall am Rande einer Veranstaltung mit mehr als 250 Teilnehmern passiert. „Es ist nicht möglich, alle Teilnehmer eines Jugendkongresses ständig zu überwachen, und das wollen wir auch überhaupt nicht.“ Disziplinarische Maßnahmen der Partei haben die drei wohl nicht zu befürchten.

    […]

    Die grünen Polit-Novizen vermuten derweil hinter dem Wirbel um das Foto auch eine Kampagne von rechts. In einer Stellungnahme der Grünen Jugend heißt es: „Wir sehen mit großer Besorgnis, wie Rechtsextreme diesen Vorfall missbrauchen, um über das Internet gegen eine demokratische Jugendorganisation wie die Grüne Jugend aufzuhetzen und dabei sogar zu Gewalttaten aufrufen.“ Die häufig als „Sprachrohr der Rechten“ bezeichnete Wochenzeitung „Junge Freiheit“ hatte noch vor der „Bild“-Zeitung über den Vorfall berichtet.

  126. #171 Hausener Bub (05. Jun 2008 14:02)

    Egal , was sie sagen.

    Gepinkelt ist gepinkelt.
    Oder hat die Junge Freiheit sie dazu gezwungen, auf die Fahne zu pinkeln ?

  127. @ #172 inga

    Man kann den Äußerungen der Grünen-Offiziellen nur mit Abscheu begegnen.

    Aber was will man erwarten von „internationalistischen“ Fahnenpinklern und Deutschlandhassern ?

    Die vermeiden wie der Teufel das Weihwasser bei ihrer offiziellen Stellungnahme sogar die Worte „deutsch“ bzw. „Deutschland“ im Tausch mit „dem liberalen Rechtsstaat in der Bundesrepublik“.

    „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht !“
    -C. Fatima Roth

  128. #166 prausnitzer

    Und ob ein Leben unter den sich immer mehr in der BRD konkretisierenden politischen und gesellschaftlichen Zuständen, denen wir machtlos ausgeliefert sind, in Zukunft noch lebenswert sein wird, ist fraglich.

    Das ist schon klar, und da bin ich auch völlig deiner Meinung. Aber Deutschland (und damit auch die Deutschlandfahne) ist eben sehr viel mehr als die „bunte Republik Deutschland“, die einige linksgrüne Spinner in den letzten Jahren daraus gemacht haben.

  129. Wenn der Eichler mit der Eichel…vielleicht unser nächster Justizminister?…Nein im Ernst:

    Wie wäre ein großes Happening bei dem – natürlich nur vorgetäuscht – auf die Fahne der Bündnisgrünen uriniert wird und auf die Bilder von Roth, Beck, Öcttürk und Mohamed Ströbele und wie die anderen Problemgrünen so heissen. Das wäre grosse Kunst gegen eine am Rande der Gesellschaft befindliche Politkrawallgruppe.

    P.S.: Vielleicht könnte man auch noch ein Bild von dem Kölner Richter beilegen?

  130. #172 Hausener Bub

    Du hättest den letzten Absatz im focus hier posten sollen:

    In den Kommentaren eines Blogs heißt es in Bezug auf die Grüne Jugend: „Ich warte darauf, dass diese Typen mir in den Vorgarten pissen. Dann ist das Messer ruck-zuck raus …“

    Kann es sein, dass ich diesen post von PI kenne? 😉

  131. #177 Eisfee (05. Jun 2008 15:18)

    🙂

    mir kommt auch immer vieles bekannt vor…
    richtig so. nur nicht den Mund verbieten lassen.

  132. eins ist klar, den grünen Pissern geht die Klammer. Verwöhnt durch die Narrenfreiheit für alle Rotfaschisten konnten sie sich nicht vorstellen, daß das Beprunzen der BRD Fahne eine schwere Straftat ist und auch die windelweichen Staatsanwaltschaften der roten Zelle Berlin um die Einleitung von Strafverfahren nicht herumkommen werden. Ich wage zu bezweifeln, ob der Justizsenator der roten Zelle Berlin es wagen wird die Einstellung des Verfahrens anzuordnen. Schaun mer mal.

Comments are closed.