Grünenpinkler„Drei grüne Nachwuchspolitiker sollen auf die deutsche Fahne uriniert haben. Die Grüne Jugend verspricht Aufklärung – und vermutet eine Kampagne von rechts,“ schreibt Focus. Aha. Wir haben uns schon so etwas gedacht. Da sich die wahnsinnig witzige Aktion der Grünen Jugend zum medialen Eigentor entwickelt hat, können nur die „Rechten“ schuld sein. Es ist die bewährte „zum-Opfer-stilisieren“-Taktik; von einem Unrechtsbewusstsein keine Spur.

Daniel Eichler & Co. bedauern noch nicht einmal den Vorfall als solchen, sondern nur die Tatsache, dass er ins Internet gelangt ist, wo er von „rechten Kreisen“ aufgegriffen wurde, um gegen die „demokratische Jugendorganisation“ Stimmung zu machen:

Der Vorstand bedauert, dass das Foto kurzzeitig auf die Homepage gelangt war. „Wenn uns das Foto im Internet oder sogar die Aktion selbst aufgefallen wäre, hätten wir das natürlich sofort unterbunden“, sagt Albrecht.

Während islamische Symbole den Grünen heilig sind, und sei es sogar die Tabuisierung jeglicher Kritik am Juden-Massenmörder Mohammed, halten sie die Gefühle jener, denen z.B. die Symbolik der deutschen Fahne etwas bedeutet, für praktisch nicht respektwürdig. Hier kommt nicht nur die, sehr milde gesagt, distanzierte Haltung der Grünen gegenüber diesem Land zum Ausdruck, sondern zugleich eine rassistisch anmutende Doppelmoral, wo fragwürdige Symbole wie die des menschenrechtskonträren Islam höher geschätzt werden als die des Grundgesetzstaates Deutschland.

» Stellungnahme der Grünen Jugend zum Fahnenpinkler-Skandal
» info@gruene.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

171 KOMMENTARE

  1. Vermutlich waren das keine JungGrünen, sondern verkleidete Neonazis!!

    Und das war auch nicht Genosse Eichler, sondern Stefan Herre mit einer dieser LatexMasken, die man aus „Mission Impossible“ kennt.

    Die Grünen sind sowas von peinlich- aber das waren sie ja schon unter Fischer und wurden trotzdem in die Regierung (!) gewählt…

    Der Focus zitiert übrigens aus „einem Blog“ – und zwar aus dem Kommentarbereich von PI!!!
    Leider ohne Nennung…

  2. „Wir sehen mit großer Besorgnis, wie Rechtsextreme diesen Vorfall missbrauchen, um über das Internet gegen eine demokratische Jugendorganisation wie die Grüne Jugend aufzuhetzen und dabei sogar zu Gewalttaten aufrufen.“

    Jetzt sind also nicht die Fahnenpisser die Bösen sondern die „Rechtsextremen“ die den „Vorfall missbrauchen“. Ich lach mich schlapp.

  3. http://www.gruene-jugend.de/aktuelles/show/443339.html

    Das ist die Erklärung im Wortlaut!

    ——————
    „Die GRÜNE JUGEND distanziert sich ganz klar von diesem Vorfall am Rande des letzten Bundeskongresses der GRÜNEN JUGEND. Bei dieser Aktion handelt es sich nicht um eine Aktion der GRÜNEN JUGEND, sondern um das Verhalten von Einzelpersonen am Rande dieser öffentlichen Veranstaltung.

    Wir bedauern, dass die Fotos kurzzeitig unter einer großen Fülle von Bildern rund um den Bundeskongress auf unserer Homepage waren. Sie wurden nach Kenntnisnahme umgehend von unserer Homepage entfernt. Derzeit bemühen wir uns um Aufklärung der Situation. Bislang wurde von Augenzeugen klar bestätigt, dass auf die Deutschlandfahne nicht uriniert wurde, wie etwa von BILD berichtet wurde.

    Eine Stellungnahme gegenüber der rechtsgerichteten Jungen Freiheit kam und kommt für uns nicht in Frage. Wir sehen mit großer Besorgnis, wie Rechtsextreme diesen Vorfall missbrauchen, um über das Internet gegen eine demokratische Jugendorganisation wie die GRÜNE JUGEND aufzuhetzen und dabei sogar zu Gewalttaten aufrufen. Geschichtsrevisionismus und Fremdenfeindlichkeit sind und bleiben ernsthafte Probleme für den liberalen Rechtsstaat in der Bundesrepublik und müssen stärker als zuvor bekämpft werden. Dafür tritt die GRÜNE JUGEND auch in Zukunft ein.“
    ——————

    FANTASTISCH, WIE GEKONNT DIE DEN ÜBERGANG VON DEN EIGENEN FEHLERN ZU „GESCHICHTSREVISIONISMUS“ UND „FREMDENFEINDLICHKEIT“ ZELEBRIEREN!

    Erinnert mich an ´nen 3-Jährigen, der meint, er sei ein DJ!

  4. Der Certeidiger fordert Geldtrsafe, der Staatsanwalt Höchststrafe (besonders schwerer Fall), der Richter wählt die Mitte: 2½Jahre ohne Bewährung.

    § 90a
    Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)
    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt.
    Der Versuch ist strafbar.

    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

  5. Aber die Hosen haben sie vor der Deutschlandfahne heruntergelassen, wenn sich dann das „Pipilein “ verweigert hat, dann hat er natürlich “ politisch -korrekt “ reagiert:-)

  6. Schuldumkehrungs-Prinzip. Ein semantischer Standarttrick für Jungkarrieristen. Die Posse wäre perfekt, wenn jetzt die Staatsschnüffler vom Verfassungsschutz auf die Fährte der „Rechte“ geleitet würden. Die BRD kann mam nur noch als utopische Satire zur Kenntnis nehmen.

  7. Jetzt geht den „Helden“ die Muffe.
    Die „Führung“ ist schwer genervt, weil das die Grünen richtig stimmen kosten wird.
    D

    Schwarz-Rot-GESCHMACKLOS!

    Schlimmer noch: Bei den Flaggen-Pinklern handelt es sich um junge Nachwuchspolitiker. Die Fotos entstanden Ende Mai beim Bundeskongress der Grünen Jugend (GJ), der Nachwuchsorganisation der Bundespartei Bündnis 90/Die Grünen.

    Stolz präsentierte die GJ die Fotos auf ihrer offiziellen Internet-Seite. Seit wenigen Stunden sind sie allerdings verschwunden.

    Möglicher Grund: Das Bepinkeln der Bundesflagge ist streng verboten!

    Den drei grünen Pinklern drohen jetzt Strafanzeigen wegen der Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole (§ 90a StGB) und bis zu drei Jahre Gefängnis. …

    http://www.bild.de/BILD/news/politik/2008/06/04/gruene-jugend-uriniert/auf-deutschland-fahne,geo=4740204.html

  8. Nazis Gegen Rechts (05. Jun 2008 15:42)

    Blödsinn, God is a DJ 😉

    Was mich wirklich interessiert, was man als schlimmer empfindet: Auf-Die-Fahne-Pissen oder den Grünen Auswurf als Reaktion darauf.

  9. @ 8, Philipp

    Ich vermute, das war keine „öffentlich gezeigte Flagge“ im Sinne des Absatz (2).

    Den Schmierlappen wird wohl nichts passieren.

  10. Ich habe hier gelernt und erfahren, dass das strafbar ist. Danke PI 😉

    Ich als Schülerin zahlreicher 68-Lehrer wäre ja nie auf die Idee gekommen, dass es dieses Verbot gibt.

    Also : was gibt es da zu diskutieren.
    sie haben gegen das Gesetz verstoBen. Punkt.

    Eine wichtige Fragen an die Juristen :
    Warum haben wir nicht gegen die deutsche Fahne mit Erdogan und Halbmond Anzeige erstattet ?
    ( unkenntlich…)

  11. Vielleicht sollte PI und andere „rechte“ Seiten dazu aufrufen, Strafanzeige gegen diesen dreckigen Pisspagen zu stellen.

    Zudem sollten sämtliche Medien darauf aufmerksam gemacht werden.

  12. das (angedeutete) flaggenbesprengen sollte wohl irgendwie gegen „geschichtsrevisionismus“ gerichtet sein.

    der begriff geht denen kleinen ja locker flockig von den lippen. und hört sich ja auch toll an. fast so wie bei den grossen, wenn die so etwas sagen 🙂

  13. Es ist doch immer wieder faszinierend, wie man im linksgrünen Spektrum die Volte hinbekommt, auf den deutschen Staat einerseits zu pissen, andererseits vom deutschen Staat Unmengen an Kohle und Unterstützung einzufordern, sei es für die eigenen „Projekte“ (wo alles als förderungswürdig erachtet wird, was „gegen Rechts“ ist, d. h. alles, was nicht grünlinks ist oder was irgendwie mit Tieren oder Regenwald zu tun hat).

    Und natürlich lässt man sich auch gerne vom deutschen Staat mit Parlamentariersalär und -pensionen sponsorn, lässt aber gleichzeitig keine Gelegenheit aus, raushängen zu lassen, wie beschissen man den deutschen Staat findet. Echt geil. Im normalen Leben würde man so jemanden mindestens für schizo halten, aber mit normalen Maßstäben kommt man hier eh nicht weiter.

    Der Pipimann Daniel Eichler hat glaube ich heute schon die Strafe seines Lebens erhalten, denn egal wo er sich in Zukunft mal bewerben wird: Google wird seit heute hunderte von Pinkelinfoseiten über ihn auflisten.

    Daniel Eichler wird als Pipimann der Politik in die Geschichte eingehen und das Etikett wird es wohl den Rest seines Lebens nicht mehr los. Das dürfte schlimmer als jede Geldstrafe sein.

    Aber da er sowieso niemals in der freien Wirtschaft arbeiten wird, sondern mit Sicherheit ausschließlich in einigen von dem ach so doofen Deutschland gesponsorten „Projekten“, dürfte der Karriereknick mäßig ausfallen.

  14. „In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.“ – Carl von Ossietzky

  15. Meine Güte, peinlicher geht`s schon nicht mehr. Grüne: Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte wieder vergessen.

  16. Unfassbar, was sich dir Grünen da wieder erlauben. Und Schuld daran ist natürlich die rechte Junge Freiheit, weil Sie sich erdreistete diese Aktion öffentlich zu machen.
    Diese drei Fahnenpinkler sind für mich Vaterlandsverräter und gehören aus der Partei ausgeschlossen. Andersfalls sollte die Partei Die Grünen ab sofort vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

  17. #15 inga

    Eine wichtige Fragen an die Juristen :
    Warum haben wir nicht gegen die deutsche Fahne mit Erdogan und Halbmond Anzeige erstattet ?

    Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, daß es gar keine deutsche Flagge, sondern nur ein Faltenwurf von drei Stoffbahnen in den Farben schwarz, rot und gelb ist (die Orientalen sind eben verschlagen, äh, raffiniert).

    Und abgesehen davon ist von unseren Dhimmi-Politikern sowieso nichts zu erwarten.

  18. muhahahahaha! Davon hab ich geträumt – Grüne bepinkeln eine Flagge, mindestens einer der Täter ist einwandfrei als tatsächliches Mitglied der Grünen zu identifizieren, und man vermutet einen Sabotageakt von Rechts. Natürlich….manchmal frage ich mich, ob die Politik in ihrer Weltfremdheit dem Bürger per se den gesunden Menschenverstand gleich aberkennt…die Urteilsfähigkeit ist ja schon verlorengegangen, sonst würde man wenigstens gelegentlich zu wichtigen Themen Volksentscheide durchführen lassen. Richtig, so – MISSTRAUT UNS, SAGT UNS WAS RICHTIG IST DENN WIR WISSEN ES NICHT!

  19. wer sich ein wenig auskennt und im besitz der originalbilder ist wird durch den einsatz eines hex-editors folgende daten darin finden …

    datum der aufnahme … 23.05.2008 um 20:00:55
    aufgenommen mit einer Pentax Kamera mit der Software-Version 1.03 (lizensiert von Hewlett-Packard)

  20. – und vermutet eine Kampagne von rechts

    Für mich ist das nur der endgültige Beweis, dass für die Berufs-gegen-Rechts-Kämpfer der ganze ‚Kampf‘ nur ein Vorwand ist. Es gibt da eine alte Geschichte über einen Nachtwächter, der zwei Mal zum Spaß „Feuer!“ gerufen hat, und als es wirklich brannte, hat ihn niemand mehr ernst genommen …

  21. StGB § 90a Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)

    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.

    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

  22. Auf der GJ-Website schreibe Daniel Eichler:

    „Ich will die gesamte Welt verbessern und nicht nur das Konstrukt Deutschland…“

    Das erinnert mich stark an:

    „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen…“

    von Emanuel Geibel aus seinem Gedicht Deutschlands Beruf von 1861, dass von den Nationalsozialisten mißbraucht wurde. Da ist Herr Eichler ja dann in „guter“ Gesellschaft und beweist auf beeindruckende Weise seine Gesinnung.

  23. Der Vorfall liegt vollkommen auf der Linie der Logik der Grünen. Für die Grünen ist alles Dreck, was noch deutsch ist. Sie wollen alles Deutsche als „negativ“ definieren, um es abschaffen zu können. Nur haben diese Jünglinge hier noch keine Erfahrung, sie haben die Absichten der Grünen hier allzu deutlich demonstriert und auch noch den Fehler gemacht, das Ganze ins Internet zu stellen.

  24. Hab mir gleich gedacht, dass dahinter nur Bush oder die jüdische Weltverschwörung stecken kann.

  25. die pdf-datei … auch hier ist auf seite 7 das urinierbild der 3 urinalkünstler zu sehen … enthält im header einige aufschlussreiche informationen …

    erstellungsdatum/uhrzeit der pdf-datei : 25.05.2008 um 13:38:13

    erstellt wurde die Datei mit dem OpenSource-Tool Scribus in der Version 1.3.3.10

    jaja … dateien sind fürchterlich verräterisch 🙂

  26. „Wenn uns das Foto im Internet oder sogar die Aktion selbst aufgefallen wäre, hätten wir das natürlich sofort unterbunden“,

    Es gibt die Impressumspflicht, wo auch ein/e Verantwortliche/r für die Inhalte der Internetseite aufgeführt werden muß. Mir kann also keiner erzählen, daß die Bilder „wild“ auf die Homepage der Grünen „gekommen“ sind.

    http://www.gruene.de/cms/default/dok/144/144669.impressum.htm

    Zweitens sollte Herr Albrecht auch mal in die Satzung der Grünen einen Blick werfen, vornehmlich ab S. 56, § 19 Ordnungsmaßnahmen.

    http://www.gruene.de/cms/files/dokbin/32/32483.die_satzung_von_buendnis_90die_gruenen.pdf

    Dementsprechendes Handeln seitens der Parteiführung wäre angebrachter als die Vermutung, „Rechte“ hätten diese Fotos für Stimmungsmache mißbraucht. Das ist an Absurdität nicht mehr zu überbieten. Es sei denn, die Mittel für den „Kampf gegen Rechts“ müssen mal wieder erhöht werden.Diese Heuchelei k…… mich dermaßen an.

    Erstaunlicherweise wurde heute morgen in den Fernsehnachrichten auch von diesem Foto berichtet und es auch gezeigt.

  27. Kommt uns bekannt vor:

    Die typische Reaktion von Rechts-, Links- und Islamextremen …

    LOL – lächerlich und übliches Verhalten von verantwortungslosen Babys. Punkt.

  28. @vossy

    Mir kann also keiner erzählen, daß die Bilder “wild” auf die Homepage der Grünen “gekommen” sind.

    sowieso nicht, weil ja auch noch diese .pdf-datei mit dem foto existiert(e).

    @hassan kal

    “Am deutschen Wesen soll die Welt genesen…”

    besser „am grünen wesen…“. der grüne weltbildimperialismus ist manchmal ganz schön nervig.

  29. Daniel Eichler & Co. bedauern noch nicht einmal den Vorfall als solchen, sondern nur die Tatsache, dass er ins Internet gelangt ist, wo er von “rechten Kreisen” aufgegriffen wurde, um gegen die “demokratische Jugendorganisation” Stimmung zu machen:

    Tja, immer wieder die üblen „rechten Kreise“ die an allem schuld sind.

    Da wird die Claudia Fatima Roth sich aber freuen. Der asozial-dumme Bengel beweist mit diesen Äußerungen, dass er genug geistigen Sondermüll produzieren kann, um im „elitären“ Club von Bürgerkrieg90/GrünInnen mitmachen zu können.

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir zu diesem Vorzeigenachwuchs. 😉

  30. #16 DarkRonin (05. Jun 2008 15:51)

    Soviel ich weiß kann sogar jede einzelne Privatperson Anzeige erstatten. Die Staatsanwaltschaft ist bei so einem schweren Delikt veplichtet der Sache nachzugehen. Umso mehr Anzeigen erstattet werden umso besser.
    Beweise sind mit den Fotos vorhanden.
    Hoffentlich bekommen die Grünen so stark eins auf Dach, daß sie für alle Zeiten im Dreck versinken.

  31. 1.) Ermittelt jetzt der Verfassungsschutz gegen Daniel Eichler ?

    2.) Wird diese Aktion vermutlich in die Statistik rechtsextremer Straftaten aufgenommen ?

  32. Es ist die bewährte „zum-Opfer-stilisieren-Taktik“

    Grad wie die islamischen Kulturbereicherer.
    Sie haben doch sehr viel gemeinsam,z.B.die Angst vor den Islamophoben.

    Gibt es eigentlich noch ein Trikot mit Kreuz bei der Fußball-EM?
    Was machen die Schweden und Griechen?

  33. Auch bei der Welt wird eifrig kommentiert.

    Da möchte man einem oder anderem schon was antworten, z. B. dem hier:

    Patrioten_Idioten
    05.06.2008 – 14.44 Uhr

    Genau die richtige Aktion zu Zeiten des Flaggenwahns vor der EM! Zwar nicht besonders geschmackssicher und subtil, aber das Medienecho konnte wohl nur so erreicht werden.

    Würde mich freuen, wenn das inszenierte Entsetzen von Rechts zum Boomerang wird und eine Debatte anstößt, dass Nationen an sich kritikwürdige Konstrukte sind.

    Schwarz-Rot-Gold war nämlich zu allen Zeiten ein Symbol für Großdeutschland und wurde gerne auch von Rechtsextremen genutzt und bekam seine „demokratische“ Bedeutung erst in Weimar.

    Unter dieser Farben durfte man mit patriotischen Gefühlen erst Franzosen töten, dann Bücher auf der Wartburg verbrennen, ehe man sich anschickte Juden ins Visier zu nehmen. Das Ergebnis dürfte bekannt sein..
    Deswegen: Nie wieder Deutschland!

    Ich hatte immer gedacht, das mit den Juden und Nazis geschah unter der schwarz-weiß-roten Flagge, mit einem Hakenkreuz darauf. So kann man sich irren.

  34. #38 mr (05. Jun 2008 16:30)

    besser “am grünen wesen…”. der grüne weltbildimperialismus ist manchmal ganz schön nervig.

    Nicht nur das, er ist auch totalitär!

    es gibt bei diesen Leuten nur eine Meinung und das ist ihre eigene. Alles andere ist Nazi und wird in bester sozialistischer Manier diffamiert und unterdrückt.

    Und davon mal abgesehen, wenn man den Vorfall die ganze Zeit verfolgt hat, stellt man fest, dass relativ früh einige Bilder, auf denen man Gesichter erkennen konnte, verschwunden sind. Aber die Bilder über die man zu recht überall aufregt, blieben erstmal im Netz, bis es nicht mehr ging, bzw. Druck von oben kam.

    Das spricht ja wohl auch schon für sich.

  35. Laut grünen ist Rechts sowieso das Hauptproblem:

    Beer warnt vor schleichender Zunahme des Rechtsextremismus

    Hamburg (dpa/lno) – Die Grünen-Europaabgeordnete Angelika Beer hat vor einer schleichenden Zunahme des Rechtsextremismus in Deutschland gewarnt. Dabei gehe es nicht um Gewalttaten von Rechten wie am 1. Mai in Hamburg, sagte sie am Donnerstag in Hamburg bei der Präsentation einer Studie über die «Braune Gefahr in Deutschland». Vielmehr gehe es um die inzwischen hohe Vielfalt der Aktivitäten von Neonazis, sei es durch deren Auftreten auf Schulhöfen, deren Kampf um Parlamente und Köpfe oder durch rechte Rockmusik. Beer sprach von einer «neuen Qualität» und forderte im Kampf gegen Rechts eine Stärkung gesellschaftlicher Strukturen, «um sie auch wehrhaft zu machen».

  36. Rechtsextreme ? Geschichtsrevisionismus ?
    Pfff…langsam ist es nur noch zum Lachen, wie hanebüchen ein heroischer Kampf gegen Rechts konstruiert wird.
    Ich finde es erschreckend wie niedrig das intellektuelle Niveau der Erklärung ist.
    Zu meiner Gymnasialzeit haben sich Grüne öfter durch Esprit ausgezeichnet….mit DIESEN politischen Gegnern sollte man leichtes Spiel haben…

  37. #44 Kybeline

    Ich hatte immer gedacht, das mit den Juden und Nazis geschah unter der schwarz-weiß-roten Flagge, mit einem Hakenkreuz darauf. So kann man sich irren.

    Du wirst doch wohl nicht von einem Antifa-Anhänger Geschichtskenntnisse erwarten?

  38. Schon erstaunlich. Ich habe mir auf Focus Online erlaubt eine Frage zu stellen: Wenn nämlich die Szene, wie behauptet, nur gestellt ist, warum wurde sie gestellt. Welche Intention steckt denn in so einer Szenerie? Dieser Kommentar war so furchterregend und gegen die Nettiquette der Focus Redaktion verstoßend, daß er im Nirwana verschwand. Weit sind wir gekommen in Sachen Meinungsfreiheit.

  39. Kann mal jemand diesem intoleranten, nichtswissenden, grünem Dreckspack ordentlich die Leviten lesen? Das darf doch wohl alles nicht wahr sein. „Demokratische Jugendorganisation“? Weiss wenigstens einer von denen, was überhaupt Demokratie bedeutet? Verwöhnte, anti-autoritär erzogene Bazillen. Sollen die mal für eine Woche in ihr geliebtes Palästina, Türkei, Iran oder sonstige totalitäre Staaten. Kommt wohl davon, wenn man von klein auf kifft, in der Schule nicht richtig zuhört, keine Bücher liest und in seinem noblen Viertel aufwächst. Wirklich kranke Scheisse. Deutschland hat soetwas nicht verdient.

  40. Widerlicher geht’s kaum.

    Erst auf die Flagge pinkeln und sich bei den Genossen so profilieren, danach wenn’s brennt auf andere zeigen und eine Kampagne von rechts „vermuten“. Was für ein feiges Pack! Kann nicht einmal mit Anstand zugeben wenn es Mist gebaut hat. Und das wird noch mit unseren Steuergeldern subventioniert anstatt zum Teufel gejagt!

  41. …hmm, und die frage auf abgeordnetenwatch.de an clauia roth ist auch wieder verschwunden… grüne vertuschung!

  42. Grüsse an alle!
    Bin erst seit Heute angemeldet! (verzeih mir meine Schreibfehler! Grins)

    Die Grünen sind genauso wie die Muslimen! Bei verteilen immer dabei, aber wehe sie müssen selber was einstecken! Da wird auf hohem Niveau gejammert und immer sind die andere schuld, bloss sie nicht!
    Beide Lager in einem Sack und draufhauen, du triffst immer den richtigen!

  43. „Würde mich freuen, wenn das inszenierte Entsetzen von Rechts zum Boomerang wird und eine Debatte anstößt, dass Nationen an sich kritikwürdige Konstrukte sind.“

    Klar, sehe ich auch so. Wozu unterschiedliche Nationen mit ihren Kulturen? Es müssen aus allen Ecken der Welt die Ärmsten und daher zu allem Bereite rund um den Globus in völlig fremde Kulturen verschoben werden, damit Konzern XY noch den letzten Cent rausquetschen kann. Denn anatolische Bauern oder afrikanische Lagerarbeiter kommen natürlich nicht aus Marktgründen nach Deutschland oder Europa, sondern wegen des Wetters und zum Kennenlernen anderer Lebensweisen, die sie interessant finden. Wurzeln, Identität und Vielfalt braucht die Menschheit nicht, die hierdurch entstehenden und absehbaren Konflikte, Parallelgesellschaften und sozialen Brennpunkte brauchen die Wirtschaft auch nicht weiter jucken, das sind Probleme der Gesellschaft, die damit klarkommen und sie (steuer)finanzieren dürfen. Wir brauchen die globale Einheitspampe, die Vernichtung natürlich gewachsener Kulturräume zugunsten künstlicher Marktsegmente, den Weltstaat, den Weltethos, die totale Gleichmacherei von allem, seien es Kulturen, Religionen, Werte, Lebensformen, Gesetze und Vorschriften (Kondomlängen & Bananenkrümmung…) einfach von allem. Das Wichtigste ist eine Marktverflechtung zueinander kompatibler Markträume, die „flexible“ Verschieberei von Menschenmassen, damit die Bilanzen stimmen. Und als Sahnehäubchen obendrauf erklärt man, dass das hierfür treibende Motiv Menschenliebe und die Verbreitung von Multikulti sei, und hat schon die Linken als nützliche Idioten auf seiner Seite, die es zwar ganz toll finden, dass zigtausende Menschen aus anderen Ländern kommen, die mit unserer Kultur nix anfangen können, aber sich nie fragen, was eigentlich dahintersteckt oder warum so manch dicker Konzern vorbildich und gütig Kampagnen gegen Rechts sponsorn.

  44. Unter dieser Farben durfte man mit patriotischen Gefühlen erst Franzosen töten, dann Bücher auf der Wartburg verbrennen, ehe man sich anschickte Juden ins Visier zu nehmen. Das Ergebnis dürfte bekannt sein..
    Deswegen: Nie wieder Deutschland!

    …die Linke und ihr zusammen-uriniertes Geschichtsbild.

    Ideologie vor Vernunft, das wird sich bei denen nie aendern.

  45. @#53 Baschti

    …ueber welchem Sozialismusbuch bist du denn eingeschlafen?

    Soweit ich weiss leben sowohl Aktionaere als auch Mitarbeiter als auch Fuehrung selbst Multinationaler Konzerne nicht auf dem Mond, sondern „in der Gesellschaft“ und sind Menschen, keine Roboter. Gibt es hier irgendwo einen Pause-Schalter um diesem deutschen Anti-Kapitalismus Wahn wenigstens zeitweise Herr zu werden?

    http://www.ideachannel.tv/

  46. @54

    Das Geschichtsbild wurde wahrscheinlich in der Waldorfschule des Fotografen in Kleinmachnow ausgependelt.

  47. An #44 Kybeline (05. Jun 2008 16:40)

    schwarz-weiß-roten Flagge, mit einem Hakenkreuz darauf.

    Die hakenkreuzfahne war rot!

    Nicht
    Theo Retisch

  48. Zitat von Focus Online:

    Laut der Onlineausgabe der „Bild“-Zeitung soll es sich bei einem der Urinierenden um Daniel Eichler handeln, den Europa-Koordinator und Mitglied im Bundesausschuss der Grünen Jugend. Eichler schreibt auf seiner Homepage, ihm liege besonders der „Internationalismus“ am Herzen. „Nach meiner Vorstellung sollte unsere politische Arbeit immer das Ziel haben, die gesamte Welt zu verbessern und nicht nur das Konstrukt Deutschland.“ Leider sei die Grüne Jugend aber noch zu sehr „auf die Verbesserung der Lebensbedingungen in Deutschland fixiert.“

    Zitat Ende

    Wenn Dummheit weh tun würde, hätte dieser „Pisser“ nix anderes zu tun als den ganzen Tag zu schreien vor Schmerzen… „Das Konstrukt Deutschland….“ Herr wirf Hirn!

    Vielleicht sollte Herr Eichler bei El-Quaida anheuern…da fühlt er sich bestimmt wohl. Das „Konstrukt Deutschland“ wird ihn sicherlich auch weiterhin ernähren und finanzieren.

    20 Jahre alt und nur Scheiße im Hirn…. Ein besseres Argument für die Wiedereinführung der Prügelstrafe gibts eigentlich gar nicht.

  49. „Stellungnahme der Grünen per Mail:
    Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es sich um gestellte Fotos handelt (so die Aussage des Bundesvorstandes der Grünen Jugend).
    …und es vielmehr ein künstlerisch-satirischer Akt war (gestelltes Foto, das man gerne kritisieren darf!)”

    Also langsam verstehe ich nur noch Bahnhof.

    Wenn es doch ein künstlerischer Akt war dann muss man es doch nicht aus dem Netz nehmen und die „Rechten“ dafür verantwortlich machen!?

    Also ich bleibe dabei:

    Daniel Eichler ist ein großer zeitgenössischer
    Aktionskünstler, wir sollten ihn mal bei Wikipedia mit einer Seite würdigen, könnte seiner Karriere als internationalistischer Bepisser von Nationalflaggen von großem Nutzen sein.

    Sind denn die Namen seiner zwei Mitpisser, sorry, Mitwisser schon bekannt?

    Auch ihnen sollte man den Weg in die darstellende Gegenwartskunst erleichtern!

  50. Ein Migrant der hier in Deutschland lebt und arbeitet und ein normales, ruhiges und sorgenfreies Leben führen will, ist sicherlich an einem stabilen Staat, mit einem funktionierendem, auf Menschenrechten basierendem Rechtssystem, sowie an einer gesunden Wirtschaft interessiert. Selbst ihm wird es einleuchten, dass solch eine Partei wie die Grünen, die Deutschland verrecken lassen möchten, ihm auch gleichzeitig die Basis seines relativen Wohlstandes und sicheren Lebens zerstören und damit auch für ihn nicht wählbar sind.

  51. #57 novalis78

    Weißt du, es gibt auch nicht grade nur eine Form des Kapitalismus, oder? Wenn du das Verschieben von Mio. Menschen aus wirtschaftlichen Gründen als besonders wertvoll erachtest und meinst, dass zum Beispiel auch Muslime nach Deutschland strömen, weil sie Deutsche so sehr mögen, dann kann das gern deine Meinung bleiben. Ebenso, wie dass diejenigen, die davon profitieren, mitten in der Gesellschaft leben und von den Folgen selbst betroffen sind. Vielleicht mitten in der Gesellschaft rund um deren abgesicherten Villenvierteln, von denen hier auch schon oft genug berichtet wurde.

  52. Der Versuch das ganze in die Ecke der Kunstfreihteit zu rücken ist verständlich. Das ist ein juristischer Versuch damit der Strafe die den Urhebern der Strafttat blüht zu entgehen.

  53. #60 Theo Retisch (05. Jun 2008 17:20)

    Ich dachte, da war auf einem roten Feld ein weißer Fleck (Kreis?) und darin ein schwarzer Hakenkreuz.
    Ich habe genug alte Filme angesehen.

  54. Der partyspaßende und deutschenhassende Nachwuchs hat nicht nur eine schwache Blase, sondern gehört auch eindeutig der „Generation Doof“ (Hallo Dietmar N. !) an.

    Anders ist nicht zu erklären, wie Grüne bei der Geschichte der schwarz-rot-goldenen Flagge, die Kurve zum „Geschichtsrevisionismus“ kriegen:

    http://www.bundestag.de/blickpunkt/105_unter_der_kuppel/0409014.html

    Schon kurz nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten unterzeichnete Reichspräsident Paul von Hindenburg einen Erlass, wonach an Stelle der schwarz-rot-goldenen Flagge zwei Flaggen gehisst werden sollten, nämlich die schwarz-weiß-rote und die Parteifahne der NSDAP, die Hakenkreuzfahne.

    Mit dem Reichsflaggengesetz von 1935 wurden die Farben Schwarz-Weiß-Rot als Reichsfarben genannt, die Hakenkreuzfahne wurde zur National- und zur Handelsflagge erklärt.

    Ihr Hohlköpfe habt auf das falsche Deutschland gepinkelt und auf die Fahne, die mir bei meinem Leben heilig ist !

  55. Wenn das „Kunst“ gewesen sein soll, dann können die drei Herren sowie der Webmaster der Grünen Jugend dem Richter ja mal erklären, was sie mit den „gestellten“ Bildern „künstlerisch ausdrücken“ wollten.

    Ich habe bereits gestern morgen Strafanzeige wegen Verstoss gegen den § 90a StGB erstattet. Da der Tatort in Bonn war, geht dies auch ganz einfach online bei der Internetwache der Polizei NRW:
    https://www1.polizei-nrw.de/internetwache/Start/

  56. Warnung vor rechtsextremen Hackern!!
    Wie das Internetforum der Grünen schmerzlich erfahren musste, sind böse rechte Extremisten jetzt auch schon als Hackern tätig. Auf ihrer Internetseite sind Nazis eingedrungen und haben gefälschte Bilder auf der Seite platziert. Danach haben sie sich über die, auf den gefälschten Bildern abgebildeten Handlungen erbost. Dies alles haben die rechten Bestien nur mit dem Ziel gemacht, edle Gutmenschen auf das niedrigste rechte Niveau hinab zu stoßen.
    Hinweise an alle die nicht wissen wie ein Rechtsextremist zu erkennen ist: Er läuft nicht im selbst gestrickten Pullover herum, küsst nicht jeden Arsch der einem Muslimen gehört, betet nicht die Wohltäter der Menschheit Stalin und Mao an und erleichtert seine Blase nicht über der nationalen Flagge.
    Außerdem ist er heimtückisch und um keine Ausrede verlegen (schiebt immer alle Schuld auf den politischen Gegner)
    Für zweckdienliche Hinweise auf die Übeltäter, gibt es 5 kg Biokartoffel, und wahlweise eine Stalinbiografie (vom Meister selbst geschrieben), oder eine Maobibel.
    Erschlagt die rechte Brut wo ihr sie antrefft es lebe die globale grüne Linksrevolution Friede

  57. Das ist einfach nur billig und hochgradig schäbig, wie die grünen Fahnenpisser und ihre Organisation jetzt versuchen den Schwanz da rauszuziehen.

    Nein, nein – ihr braucht euch nicht rauszureden. An euren hämischen Fratzen sieht man die ganze Ablehnung gegenüber diesem Lande. So verhält man sich nicht gegenüber einem Symbol von etwas, wo man mitarbeiten will, sich einbringen will.

    Diese Tat zeigt die ganze Schizophrenie der grünLinken gegenüber der eigenen Kultur. Anstatt positiv eingestell hier etwas bewegen zu wollen, seid ihr primitive Schlechtmacher.

    So was wie ihr bringt es in keinem Beruf weit. Das sind die Typen, die immer einen Grund haben, warum alles scheiße ist, die an allem rummäkeln. Ihr seit destruktiv.

    Sowas wie ihr sollte ein Politverbot bekommen. Ihr habt bewiesen, daß ihr auf dieses Land scheißt. Dieses Land braucht eure politische Arbeit (Pisserei)nicht.

    Und noch was ist ganz schäbig: Die Unfähigkeit einzugestehen, daß das ein Mist war. Nein – das kann die Grünenorganisation nicht. Stattdessen versucht man den Spieß rumzudrehen und eine Kampagne von rechts als schuldige zu erfinden. Das zeugt von einem ganz schlechten Charakter!

  58. Das ganze PISS-IN der rotzgrünen Parasitenjugend könnte sehr wohl eine Neo-Nazi-Aktion sein; bekanntlich haßten und hassen Nazis „Schwarz-Rot-Senf“ als Symbol der (Juden)Republik und gingen für „Schwarz -weiß-rot in den Tod.“

    Die Grünen sind engültig bei den Braunen angekommen – Polizisten verprügeln konnte Joschka schließlich schon wie ein Alter (SA-Mann).

    Die „Grünen“ – für Demokraten unwählbar !

  59. Auszug aus dem Forum der Kölner CDU:

    http://www.cdu-koeln.de/thread.php?postid=5888#post5888

    Solange das Thema nicht mal von der CDU öffentlich angesprochen wird , wird sich in diesem Fall nichts – aber auch garnichts tun –

    Das ist eine Steilvorlage wie sie im Buche steht , vor dreißig jahren hätten Leute aus unserer Partei Zeter und Mordio geschrien` um das ganze publik zu machen und das ganze auf die Tagesordnung gestellt um mal allen klar zu machen , welche Partei für Deutschland – und welche Partei gegen Deutschland gestellt ist .

    Bis in die untersten Ebenen wäre dem kleinsten Bürger klar gemacht worden , das wer eine solche Partei wählen geht – gegen sich selber wählt ……

  60. Schlernhexe

    „Aber die Hosen haben sie vor der Deutschlandfahne heruntergelassen, wenn sich dann das “Pipilein ” verweigert hat, dann hat er natürlich ” politisch -korrekt ” reagiert:-)“

    Er hat die Pinkelabsicht, wie seinerzeit die Tötungsabsicht der Rabbiwarnstecher aus Afghanistan, zurückgezogen.

  61. Übrigens forderte die „Grüne Jugend“ bei ihrem vorangegangenen Kongreß (Nummer 29), in Ermangelung von Deutschlandfahnen:

    http://www.kreuz.net/article.6198.html

    Der Grundpfeiler einer „freien und toleranten“ Gesellschaft sei eine „freie und tolerante“ Familie.

    Diese und ähnliche Weisheiten finden sich in einem Leitantrag der ‘Grünen Jugend’, der auf dem 29. Bundeskongreß der Gruppierung verabschiedet wurde. Der Kongreß fand Anfang November in Würzburg statt.

    Im Mittelpunkt der „Familie“ wird eine sogenannte „Solidarität untereinander“ gestellt. Es ist das erklärte Ziel des Leitantrages, die Ehe zu vernichten:

    „Die Ehe muß dem Schutz des Grundgesetzes entzogen werden.“

    Die ‘Grüne Jugend’ fordert statt der Ehe die Einführung eines „Familienvertrages“, in dem Erwachsene familienrechtliche Fragen verbindlich regeln.

    In diesen der ‘grünen’ Phantasie entsprungenen Familien sollen auch Geschwister, „die sich lieben“, einen Familienvertrag abschließen und „Kinder kriegen“ dürfen.

    Die ‘Grüne Jugend’ will entsprechende Straftatbestände aufheben.

    Der Leitantrag will auch verhindern, daß „der Anschein entsteht“, daß es einer Mutter und eines Vaters bedürfe, um ein Kind zu erziehen.

  62. na, verwunderlich ist das ja nicht gerade. wie speziell die grünen zu deutschland stehen ist ja bekannt.
    dabei wird ja auch gar nicht groß differenziert, so das man etwa sagen würde, wir sind gegen nationalismus, nein!
    joschka „das deutsche blut muss verdünnt werden“ -fischer und die von ihm und seinesgleichen indoktrinierte chaostruppe stehen offen gegen ein starkes, bevölkerungsreiches deutschland, man will zeigen, wie aufgeklärt und easy man drauf ist, indem man zeigt:
    „seht her, wie egal uns unser eigenes land ist, wir sind wahre menschenfreunde, seht wie modern wir auch sind“

    solchen subjekten sage ich dann gerne, das ihre hehren und edlen ansichten ja ganz süß sind, aber wenn ein großteil der welt nunmal leider nicht so locker drauf ist, wird deutschland durch solche aktionen zur leichten beute für faschisten und so pack. und deswegen: reiche streber-kiddies und arztkinder die punk spielen gehört aufs maul gehauen!!! 😉

  63. @#78 boanerges
    Musste jetzt schmunzeln.
    Aber die Grünen werden schon merken, daß sie noch nicht das Nivau der Türken haben, die ja vor Gericht noch “ Scheißdeutsche “ sagen dürfen. War das ein Testlauf für die Grünen?, wie weit auch sie die Republik verschmähen dürfen?. Gut bei den Anderen wissen wir schon lange, daß sie kein Hirn haben, jetzt bestätigen auch die „Grünen “ daß bei ihnen eine Gehirnschrumpung eingesetzt hat, wird wohl mit den kulturellen „Umwelteinflüssen “ zu tun haben:-)

  64. Ichbin mal neugierig welche TV Medien dies aufgreifen, warscheinlich eher nicht.
    Warscheinlich berichtet man, daß auf der Zugspitze der Gletscher wieder un 10 Cm zurückgegangen ist 😉

  65. #79 bluecaps
    das einzige Ziel dass diese Gesellen haben war doch seit jeher Deutschland in die Anarchie zu stürzen, für alles andere bräuchte man ja ein Konzept, und da man um ein solches zu entwickeln nicht geistesgestört sein darf, fällt das eben für jene grünen und roten Landesverräter flach!
    „wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“
    Und da die Grünen eben nunmal wie Schimmel im Luft- und Lichtfreien Raum der SPD entstanden sind, wunderts nicht.
    Wobei aus meiner Sicht Ex-Kanzler Helmut Schmidt der letzte echte demokratische Patriot dieses Landes war und bis heute ist!
    Alles was danach kam waren nur noch selbstgefällige aalglatte Abzocker!

  66. In Deutschland ist bald alles Wählbar.
    Wichtig ist, daß man laut genug gegen die
    Republik gewettert hat.
    Ich könnte mich auch als Kandidat aufstellen lassen. Ein bischen friedlicher wie Fischer war ich schon, und ein bischen schöner wie die Türkenwarze sehe ich auch aus.

  67. @82 Datenreisender (05. Jun 2008 18:58) @ #81 Schlernhexe:
    SAT1 hat heute morgen darüber berichtet.

    Danke !Auf den ZDF aber nicht, wenn halt jetzt

  68. fahnenpissen hat mit den grünen nichts zu tun. grünsein heißt die deutsche fahne ehren. echte grüne würden niemals auf eine deutsche fahne pissen. wir müssen die grünen respektieren und mit ihnen einen dialüg auf augenhöhe führen. grünenphobie muß stärker bekämpft werden. einzelne grüne schlagen manchmal über die stränge, weil wir sie nicht ausreichend wählen und respektieren. wenn alle grün wählen würden, würden die sowas nicht tun. wählt also alle grün!

    hab ich was vergessen?

  69. Verlogen, faschistisch bis zum Anschlag. Kein Ehrgefühl zur eigenen Dummheit zu stehen. Lieber schiebt man es als Rechte Kampagne ab. Erbärmlich! Wirklich scheinheilig! Leider werden sie das genau so ihrem Wählervolk erklären…DIE LIEBEN GRÜNNAZIS…

  70. Man lasse sich das auf der Zunge zergehen:

    „Bislang wurde von Augenzeugen klar bestätigt, dass auf die Deutschlandfahne nicht uriniert wurde, wie etwa von BILD berichtet wurde.“

    Sorry, aber diese Fotos zeigen Leute, die auf die deutsche Nationalflagge pissen, oder haben die GRÜNEN etwa Fotomontagen ins Net gestellt?

    Ich seh‘ da grüne Pisser. Da hat sogar einer die Hosen runter! Oder nicht?

    „Eine Stellungnahme gegenüber der rechtsgerichteten Jungen Freiheit kam und kommt für uns nicht in Frage.“

    Ja, nee, is‘ klar ne‘ – als arroganter Fahnenpisser muss man sich gegenüber den konservativ-bürgerlichen Medien nicht rechtfertigen.

    „Wir (Flaggenpisser) sehen mit großer Besorgnis, wie Rechtsextreme diesen Vorfall missbrauchen, um über das Internet gegen eine demokratische Jugendorganisation wie die GRÜNE JUGEND aufzuhetzen“…

    „Vorfall“? – also doch ein Problem mit der Pisserei oder was? Da lag auch „Bild“ wohl doch nicht so falsch, gell?

    VORFALL: Ja, nee, is klar, ne! Die Pisser müssen jetzt gegen RECHTS kämpfen – weil „Rechts“ es gewagt hat, sich über die „demokratische“ Flaggenpisserei zu mokieren.

    In der TÜRKEI wären diese Fahnenpisser-DEMOKRATEN jetzt wegen „Beleidigung des Türkentums“ für 3 Jahre im Kerker gelandet.

    Diese Grün-„Demokraten“ wissen genau, wo sie hinzupissen haben. Sicher auf keine Türken-Flagge!

    Das ist wie mit den ganz Klugen unter den Muslimen, die auch genau wissen, wo sie im Dienste des Jihad große Fresse haben dürfen.

  71. Nonverbale Kommunikation

    Seht in die Gesichter, die Mimik, Haltung.

    Das drückt Alles aus, was diese Leute empfinden.

    Jedes geschriebene/gesagte Wort, jeder geschriebene/gesagte Satz … alles überflüssig …

    Jede versuchte Interpretation der Grünen „Parteigenossen“ überführt sie selber, denn der Ausdruck in den Gesichtern und die Haltung der Leute sagt alles.

    Und … es gibt die macht der Bilder … das wissen auch die grünen Propagandisten.

  72. lassen wir mal die Staatsanwaltschaft klären, wer da auf die Fahne gepisst hat. Das ist schließlich ein Offizialdelikt und die Strafandrohungen sind zumindest theoretisch saftig. In letzter Konsequenz wird zumindest die „Jugendorganisation“ der Grünen zur kriminellen Vereinigung mit allen rechtlichen Folgen.
    Laßt uns ein schönes Poster vom piss-in herstellen und mit geeignetem Text unters Volk bringen. Bei sowas müssen auch die „Grünen“ Öffentlichkeit fürchten wie der Teufel das Weihwasser.

  73. #52 melk-kuh (05. Jun 2008 16:49) verlogen durch und durch… JF und PI haben ja berichtet (und die meisten sicher auch selbst gesehen) dass nach einer ersten info an die seite erstmal nur die fotos entfernt wurden auf denen die “täter” zu erkennen waren… nix gewusst? -> erste lüge! das ganze soll nur gestellt sein und zeugen können das bestätigen -> zweite lüge!

    Das sind die größten Heuchler der Deutschen Nachkriegsgeschichte!

    Zeugen, gibt es bei PI einige mehr, die wissen wie es wirklich war, bevor die Bilder urplötzlich verschwunden sind! So macht man sich also für die Politik bereit; früh übst sich das Lügen, um später das Volk in noch größerem Maße zu belügen!

    Sollten die das Lügenspiel tatsächlich öffentlich durchziehen wollen, dann wird es wirklich eine Kampagne dagegegen geben. Und wehe die Wahrheit kommt durch BEweismittel durch, dann verlieren sie in weitres Mal, moralisch und noch mehr Wähler! 😉

  74. SPÄTESTES JETZT, WEIß MAN AUCH WARUM ES KAMPF GEGEN RECHTS HEIßT, ES DIENT NUR DAZU, UM VON DEN EIGENEN FEHLERN ABZULENKEN UND ANDERE FÜR DIE EIGENE DUMMHEIT ZU BESCHULDIGEN! UND WER EIGNET SICH DA AM BESTEN FÜR, NATÜRLICH DIE „PHÖSEN RECHTEN“!!

    SCHEINHEILIG, VERLOGEN – DAS KOSTET WÄHLERSTIMMEN!

  75. Trotz meiner Strafanzeige:
    Bitte nicht zu hart durchgreifen und unter 12 Monate Haft bitte, damit die Pisser dienstpflichtig bleiben …

  76. Jetzt: Politpinkeln gegen rechts!
    Das ist ja eine Top Ausrede und die Begründung hat ja noch mehr intellektuellen Tiefgang:

    “ Geschichtsrevisionismus und Fremdenfeindlichkeit sind und bleiben ernsthafte Probleme für den liberalen Rechtsstaat in der Bundesrepublik und müssen stärker als zuvor bekämpft werden. Dafür tritt die GRÜNE JUGEND auch in Zukunft ein.“ (Zitat von deren Homepage,http://www.gruene-jugend.de/aktuelles/show/443339.html )

    Geschichtsrevisionismus und Fremdenfeindlichkeit werden jetzt mit Hilfe von künstlerisch-pinkelnden Ausdruckstanz in der Gruppe bekämpft. Das ist ja „echte“ Zivilcourage.

    Oder waren es vielleicht doch nur ein paar angegrünte Waldorfschüler die vor dem Rest der Gruppe ganz selbstbewußt ihren Namen tanzen wollten und dabei von ihrer eignen nervösen Inkontinenz unangenehm überrascht wurden. Das wäre vermutlich noch eine beseere Ausrede gewesen als das Politpinkeln gegen Rechts.

  77. Ich hab schon immer geahnt. Willy Brandt ein Nazi, Horst Köhler ein Nazi, Helmut Schmidt ein Obernazi (der war sogar in der Wehrmacht).

    Alles Nazis für die Grünen. Denn die haben Respekt oder hatten Respekt vor der eigenen Fahne.

    Und bekanntlicherweise gibt es gute und böse Fahnen. Alle deutschen Fahnen sind böse und rechts. Alle Fahnen mit Migrationshintergrund per se gut.

    Und wer in Deutschland die eigene Fahne in Ehren hält, sein wir mal ehrlich, der ist wie dieser Brite Mosley und holt sich abends unter Absingen von Liedern wie die „Die Fahne hoch, die Reihen dicht geschlossen, SA marschiert ..“ oder „unsere Fahne flattert uns voran, unsere Fahne ist die neue Zeit, wir marschieren für Hitler durch Nacht und durch Not, mit der Fahne der Jugend …“ einen runter.

    Durch diese provokante Kunstaktion konnten die Grünen beweisen, das wir „Rechten“ immer noch Faschos sind.

  78. @ #96 Datenreisender

    Trotz meiner Strafanzeige:
    Bitte nicht zu hart durchgreifen und unter 12 Monate Haft bitte, damit die Pisser dienstpflichtig bleiben …

    Du glaubst aber nicht, dass diese P’s jemals auch nur einen Moment daran gedacht haben, irgendeinen Pflichtdienst zu leisten – und sei’s nur Gänseblümchenschutz am Straßenrand?

  79. #46 Stolze Kartoffel

    Die Beer. Ist das nicht eine BW-Offizier-Tochter, die vor lauter „blau“ den Teleprompter nicht mehr entziffern konnte?!

    Seltsam! Özdemir will aus dem EP zurück, die Beer meldet sich. Es scheint im EuropaParlament fixere Typen zu geben, als die B90/DieGrünen bieten können.

    Für mich ist das eine BankrottErklärung der GrünIntellektuellen.
    Ein Intellektueller ist jemand, der beim Intelligentwerden den Anschluß verpasst hat.

  80. Steffi Lemke, Bundesgeschäftsführerin der Grünen, ist um eine möglichst rasche Klärung bemüht. Die Grüne Jugend habe „eine schnelle Aufklärung dieses Vorfalls zugesagt“, sagte sie SPIEGEL ONLINE. „Wir wenden uns aber entschieden gegen jeden Versuch von Rechtsextremen, diesen Vorgang für Hetze und zu Aufrufen von Gewalt gegen die demokratische Jugendorganisation Grüne Jugend zu missbrauchen.“

    In der Tat – die rechtsextreme Szene nutzt die peinliche Pinkelpanne genüsslich aus. In einschlägigen Internet-Foren erregen sich Neonazis über die vermeintliche Flaggenschändung. Die sächsische NPD-Fraktion verbreitete eilig und empört, ihr Geschäftsführer Frank Ahrens habe bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Bonn Strafanzeige wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole gestellt.

    Wieder mal ein interessantes Demokratieverständnis bei Grünen und Spiegel: Was fällt einem NPDler denn ein, eine Anzeige zu erstatten! Ist ja ein Skandal, dass den Neonazis die Bürgerrechte noch immer nicht entzogen worden sind!

    Skandal!!!

  81. @ #99 Fensterzu (05. Jun 2008 20:07)

    Wenigstens Zivildienst sollten sie leisten, zum Wohle der Allgemeinheit.
    Ich selbst gehöre noch zu der Generation, wo man selbstverständlich gedient hat. Und bei der Bw hat man uns auch beigebracht, wie man mit der Flagge der Bundesrepublik beim Flaggenapell umzugehen hat, bzw. was es bedeutet, eine Flagge zu entweihen (unabsichtliche Bodenberührung reicht bereits aus) oder sogar an einen Fahnenmast zu pissen (nämlich sofortiges Einrücken ins „Cafe Viereck“).

  82. Meine E-Mail an info@gruene.de und buero@gruene-jugend.de:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    entschuldigung, aber Ihre lächerlichen Stellungnahmen
    und Erklärungsversuche kann ich leider wirklich nicht
    ernst nehmen!

    Wie auf den Fotos ganz deutlich zu erkennen ist, wurden
    Ihre armen Jung-Politiker ganz offensichtlich von rechten
    glatzköpfigen Schlägertrupps dazu gezwungen, auf die
    deutsche Flagge zu urinieren. Dabei wurden sie dann
    auch noch von den bösen Skinheads fotografiert.

    Anschliessend haben böse rechte Hacker die offizielle
    Website http://www.gruene-jugend.de gehackt und die Fotos
    heimlich auf Ihre schöne offizielle Website hochgeladen.

    Nachdem dies dann zufällig aufgefallen ist (durch eine
    „rechte Kampagne“), handelte es sich natürlich ganz
    plötzlich um „Kunst“. Offen blieb, was mit dieser Art von
    Kunst eigentlich ausgedrückt werden sollte. Etwa das
    Demokratieverständnis und das Verhältnis der Grünen
    zu unserem Staat?

    Natürlich haben die grünen Jung-Politiker auch gar nicht
    auf die Flagge der Bundesrepublik Deutschland uriniert,
    das sollte natürlich nur so aussehen (warum überhaupt?).
    Komisch nur, dass auf einem der Fotos ein nasser Fleck
    auf den Treppenstufen zu sehen ist. Es hat an dem Tag
    doch nicht zufällig geregnet, und zwar zufällig nur ganz
    genau direkt vor die Füsse dieser grünen Jung-Politiker?

    Sofern Sie nicht aktiv gegen derartige Mitglieder und
    deren strafbare Aktionen vorgehen, indem Sie sich öffentlich
    von solchen Mitgliedern distanzieren, diese umgehend aus
    Ihrer Partei ausschliessen und diese auch selbst wegen Ver-
    stosses gegen den § 90a StGB anzeigen, verlieren Sie jegliche
    Glaubwürdigkeit.

    Kritische Fragen von Bürgern zu diesem Sachverhalt,
    gerichtet an Frau Roth und Herrn Özdemir über die
    Website abgeordnetenwatch.de, wurden seltsamerweise
    nicht beantwortet, sondern kommentarlos wieder gelöscht.

    Dabei stelle ich mir gerade das empörte Geschrei von
    Frau Roth und Herrn Bütikhofer auf Ihrem Presseverteiler
    vor, würden zum Beispiel Nachwuchs-Politiker der CDU/CSU
    dabei erwischt, wie sie öffentlich auf eine türkische Flagge
    urinieren und Fotos davon im Internet veröffentlichen …

    Ich habe Ihnen früher gerne meine Stimme gegeben, weil
    ich dachte, Sie gehörten zu „den Guten“ oder seien zu-
    mindest „das geringere Übel“, aber diese Zeiten sind
    endgültig vorbei, sofern Sie nicht aktiv und konsequent
    gegen derartige Mißstände in Ihrer Partei vorgehen und
    diese aufarbeiten, sondern unangenehme Themen einfach
    auszusitzen versuchen bzw. eigene Fehler auf „Kampagnen
    von rechts“ abzuschieben versuchen!

    Mit freundlichen Grüßen

  83. Auf der anderen Seite haben sie natürlich recht ein/e echte „GrünIn“ hätte im sitzen auf die Fahne gepisst. Das kostet unter anderem für die 3 Kurzschwänze noch je 5 Euro in die Chauvikasse.

  84. Ja, ja – die bösen „Rechten“ sind natürlich mal wieder „an allem schuld“, wobei einmal mehr von grünen und sonstigen linken Nationalmasochisten konservative Patrioten dummdreist mit Alt- und Neunazis (deren „Farben“ doch bekanntlich nicht schwarz-rot-gold, sondern schwarz-rot-weiss sind) über einen Kamm geschert werden!
    Aber anstatt das frevelhafte Verhalten linksextremer „Gutmenschen“ bzw. selbsternannter „Antifas“ in der Öffentlichkeit als das zu benennen, was es ist – nämlich strafbewehrter Landesverrat! – wird dieser Skandal von der Medienmehrheit totgeschwiegen oder bestenfalls verharmlost!
    Wie groß war dagegen der öffentliche Aufschrei/die Empörung, als vor Jahren irgendein deutscher „Pinkelprinz“ im Suff und ohne böse Absicht gegen einen türkischen (sic!) Pavillion urinierte: unfassbar, wie in unserem Land mit zweierlei Maß gemessen wird!!!

  85. 77 Rheinperle (05. Jun 2008 18:43) Auszug aus dem Forum der Kölner CDU:

    http://www.cdu-koeln.de/thread.php?postid=5888#post5888

    Solange das Thema nicht mal von der CDU öffentlich angesprochen wird , wird sich in diesem Fall nichts – aber auch garnichts tun –

    Das ist eine Steilvorlage wie sie im Buche steht , vor dreißig jahren hätten Leute aus unserer Partei Zeter und Mordio geschrien` um das ganze publik zu machen und das ganze auf die Tagesordnung gestellt um mal allen klar zu machen , welche Partei für Deutschland – und welche Partei gegen Deutschland gestellt ist

    Genau das ist der Punkt.
    Nur Schweigen im Walde bei CSU/CDU.
    Ich könnte kotzen…

    Diese elendigen Feiglinge und Karrieristen!

  86. Es ist ja nicht nur dieses Photo:

    Wenn da schon jemand vom „Konstrukt Deutschland“ redet, sich als begeisterter „Antifaschist“ bezeichnet, Mitglied in der „roten Hilfe“ ist, sollte man doch wissen wie diese Partei gestrickt ist.

    Sie hassen alles Deutsche, und die CDU schmiedet munter Koalitionen mit denen!

  87. Der genannte Prinz gilt zwar allgemeinbekannt als ziemlich schmerzfrei und merkbefreit, trotzdem hat dieser „nur“ an eine olle Wand auf dem Expo-Gelände in Hannover gepisst. Ich wage wirklich zu bezweifeln, dass dieser sich ernsthaft dazu hinreissen lassen hätte, auf eine türkische Flagge zu pissen …

  88. ein Kommentar bei Indymedia:

    Die größten Kritiker der Elche…
    (Aus-)Kenner 05.06.2008 – 18:26
    „(…) blieb dem Bundesvorstand wahrscheinlich nichts weiter übrig, als sich von der Aktion dieser Mitglieder zu distanzieren (…)“ – dass ich nicht lache! Auf dem Foto mit den heruntergelassenen Hosen ist doch Ario Ebrahimpour Mirzaie zu sehen, den kenne ich doch, und der ist selbst Mitglied im Bundesvorstand! http://www.gruene-jugend.de/personen/ebrahimpourmirzaie.html

    Ich finde es gut, dass es bei der Grünen Jugend auch Antideutsche gibt – Ario, bekenne Dich dazu!

    ____________________

    Folgt man aber dem Link, ist der Typ schon aus der Liste verschwunden!
    Googeln hilft aber weiter.

  89. Grünes Meinungsdiktat?

    Ich habe einmal alle Artikel und Beiträge zum Thema zusammengefasst, dabei auch eine grüne Bloggerin in die Linksammlung aufgenommen.
    Gerade forderte mich diese wohl zu einer Überarbeitung meines Beitrages auf, wobei diese auch mit Sanktionen droht.

    Funktioniert so grüne Meinungsfreiheit?

    Schaut Ihr bitte ->hier

  90. Die Grünen waren schon immer so und die 68er waren schon immer so! Mein Vater zuckt heute noch zusammen, wenn er sieht, dass seine Töchter sich EM-Outfits in schwarz-rot-gold zulegen. Ich sehe es als sehr gutes Zeichen, dass die Medien das inzwischen als berichtenswert empfinden und eben nicht nur die Junge Freiheit. Das war vor 10 Jahren noch ganz anders. Der Wind dreht sich, so sehe ich das!

  91. Der – Fäkalien-Dschihad , scheit auf die Grünen abzufärben.

    Es gibt Geschichten, die glaubt man selbst dann nicht, wenn sie vor Gericht verhandelt werden. Mit Interesse haben wir den Fatwen (Religionsgutachten) islamischer Religionsgelehrter erst unlängst entnommen, dass der Urin des Islam-Gründers Mohammed besonders wertvoll war. Und niemand darf seither daran zweifeln, dass die Mitbürger des Feldherren Mohammed mit Genuss dessen Urin getrunken haben. Das wurde den Moslems jedenfalls in einer Fatwa verkündet (wir berichteten). Nun wird die Geschichte allerdings wahrlich unappetitlich. Denn es gibt unter manchen Mitbürgern aus dem orientalischen Kulturkreis – vorsichtig gesagt – merkwürdige Verhaltensweisen. Da verkauften Orientalen in der Nähe der britischen Universität Cardiff an die Passanten bei einem Take-away leckere braune Kuchen. Doch denen waren Fäkalien beigemischt. Irgend jemand nahm Exkremente und strich die Kuchen damit ein. Einem der Käufer fiel der merkwürdige Geschmack auf. Und er nahm den Kuchen mit zum Gesundheitsamt. Dann ging alles ganz schnell. Die Mitbürger leugneten zunächst. Dann aber haben sie gestanden. Und sie mussten eine hohe Strafe zahlen (Quelle: Daily Mail Februar 2008). Dann hat ein anderer Araber den Laden übernommen. Bei Shams M. soll nun alles wieder besser werden. Er will versuchen, die europäischen Hygienevorschriften einzuhalten. Man hielt das für einen raren und bizarren Einzelfall – und die Medien berichteten nicht weiter darüber. Denn mit einem bestimmten Kulturkreis, dachte man, habe das ja nun wirklich nichts zu tun. Doch es gibt es immer wieder solche bizarren und äußerst merkwürdigen Zufälle. In diesen Tagen etwa steht in Großbritannien der aus Algerien stammende 42 Jahre alte Mitbürger Sahnoun Daifallah vor Gericht. Er hatte die Briten auf eine bislang nicht bekannte Art kulturell bereichert: er streifte durch die Lebensmittelabteilungen von Supermärkten und verspritze dort – über den Lebensmitteln – seinen Urin. Am 14. Mai suchte er zwei Supermärkte heim, am 16. Mai zwei weitere – er hatte zuvor jeweils auf einer Toilette in eine Sprühflasche uriniert. Und dann beglückte er die Lebensmittelabteilungen mit seinen „Wohlgerüchen“ und Fäkalienkeimen. Der Mann ist sehr von sich überzeugt. Und eine Verkäuferin fragte er nebenher, was es denn kosten würde, wenn er sie vergewaltige.
    Quelle:http://www.akte-islam.de/3.html

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-513621/Shop-owners-sold-chocolate-cake-sprinkled-human-faeces.html

    Spruch: „Sage mir mit wehm du Umgehst, und ich sage dir, wer du bist“

  92. Der Focus scheint ja hier auch mitzulesen, es wurde ein User (Vorgarten) zitiert der gestern meine ich gelesen zu haben das hier geschrieben hat.

    Schön aber das dieser Vorfall genügend Aufmerksamkeit erreicht hat, und nun sucht man die schuldigen bei den Konservativen, haben die eigentlich nur noch Löcher im Kopf ??? das viele Kiffen scheint denen nicht zu bekommen, wer hat den jetzt die Fahne beschmutzt ???

  93. #109 carlos26 (05. Jun 2008 20:33)

    Auf dem Foto mit den heruntergelassenen Hosen ist doch Ario Ebrahimpour Mirzaie zu sehen, den kenne ich doch, und der ist selbst Mitglied im Bundesvorstand!

    Kompliment, Sherlock Holmes!

    Jetzt fehlt nur noch der Name des Dritten im Bunde und man kann das internationalistische und künstlerisch wertvolle Pissertrio auch durch die Eingabe eines einzigen Namens bei Google finden.

    Auf der o.g. Liste ist er nicht mehr zu finden, ich bin sicher, die Grünen haben ihn schon fristlos entlassen.

  94. #116 JJPershing (05. Jun 2008 20:50)

    Danke für die Sicherung der Fotos,ich wollte schon die ganze Zeit wissen, was da in die Mülltonne geklebt ist. Aber war ja eigentlich klar. Dreckspack.

    Ich habe einen Eid auf diese Fahne geschworen, und fühle mich natürlich auch heute noch daran gebunden.

    Was bilden sich diese kleinen Pisser(kann man ja hier getrost mal so ausdrücken) eigentlich ein, auf etwas zu pissen, das bei der Flaggenparade nicht einmal den Boden berühren darf, und für das unsere Soldaten ihr Leben einsetzen.

    Aber zur Zeit fahre ich die meiste Zeit mit einem breitem Grinsen im Gesicht durch die Gegend und erfreue mich, an den täglich mehr werdenden Deutschlandfahnen an den Autos.

    Das ist doch der Supergau, erst 2006 und dann zwei Jahre später schon wieder alles schwarz-rot-gold.

    Dann kommen die Grünen und pissen auf das, was sich die Leute voller Stolz gerade an ihre Autos montiert haben.

    Die Leute haben keine Lust, sich von diesen paar Hanseln ihre Nation kaputtmachen zu lassen.

    Ich glaube die Aktion hat ordentlich Stimmen gekostet.

    Bezeichnend hier bei ist, daß es sich bei den ganzen grünlinksbraunen Faschisten um eine Minderheit handelt, die dem Rest der Republik, ohne Rücksicht auf Verluste ihre verkorkste Sicht der Dinge aufzwingen will.

    Andere Meinungen zählen nicht, es wird der Tag kommen, wenn wir nichts dagegen unternehmen, daß die Leute nicht mehr nur von den Medien fertig gemacht werden, sondern einfach verschwinden.

  95. Ario Ebrahimpour Mirzaie

    Ah, interessant. Diese verfilzte Laus gab ja auch seine Meinung zum Besten.

    Ich bin mir sicher:
    Gestern konnte man sein linksextremistisches Gefasel noch auf der GrünenSeite lesen.
    Heute ist es seltsamerweise verschwunedn. Warum wohl?

    Ich bin dafür:
    Sofort zurück nach Teheran, kann da ja mal versuchen auf die iranische Flagge zu pinkeln, dieser kleine feige „Supermigrant“

  96. #120 Wolfrabe (05. Jun 2008 21:10)

    Stimme Dir voll zu, ich sehe Du warst ebenso wie ich etwas länger bei der Firma Krieg und Frieden mit dem Y (1/135) auf dem Kennzeichen.

    Beim Senken der Fahne soll das Tuch den Boden möglichst nicht berühren.

  97. #123 GottesRechterArm (05. Jun 2008 21:38)
    „Ist eigentlich mal irgendjemandem aufgefallen, das es 4 nicht 3 hansels sind, die auf die fahne pinkeln…
    Der 4te hat ein weisses Hemd an und steht auf der Treppe ;-)“

    …und hat noch die Hand am Latz! So der Typ Richter Riehe.

    Jetzt ist es kein Pissertrio mehr, sondern ein Quartett.

    #122 klandestina (05. Jun 2008 21:34)
    „Das ist kein Ausdruck von irgendeiner politischen Haltung, sondern pubertärer Blödsinn“, kommentiert der Grünen Rechtspolitiker und Bundestagsabgeordnete Jerzy Montag die Entgleisung gegenüber FOCUS Online. Er kann sich das peinliche Foto nur „mit zu viel Alkoholkonsum“ bei dem Trio erklären.

    Version 3.0, nach Kunst, rechter Fehlinterpretation nun der Alkohol. Irre!

  98. Nur Deppen können sich allen Ernstes „Grüne Jugend“ nennen. Jeder normal denkende Mensch assoziiert mit dem Begriff Schimmel im der Birne oder Moosbefall.

  99. Argumente haben sie keine, die grünlinken Politheinis, dafür aber jede Menge lächerliche und jetzt auch geschmacklose und peinliche Aktionen. Was einst als „Rock gegen Rechts“ begann, findet nun offenbar in „Pinkeln gegen Rechts“ seine Fortsetzung. Wer die linke Szene kennt, der weiss, da kommt noch mehr, dies war noch nicht das Ende des „Kampfes“. Wie lange soll dieser ganze Spuk noch dauern? Deutsche die ihr Land lieben sollten diesen Chaoten die einzig richtige Antwort geben: Verpisst euch.

  100. auch mein sohn und ich haben auf diese fahne einen eid geschworen, wir haben geschworen dieses land zu verteidigen, für dieses land zu kämpfen , diese schweine haben auch auf uns gepisst.

    du kleines dreckschwein, kommst dir wohl sehr mutig vor, aber die zeit wird kommen….glaube mir, dann musst du dafür rechenschaft ablegen.

    wir können warten !

  101. Zitat (danke#7):

    „Eine Stellungnahme gegenüber der rechtsgerichteten Jungen Freiheit kam und kommt für uns nicht in Frage.“
    (Grüne Jugend)

    Das Grundprinzip der Demokratie basiert auf einem rechten und linken Lager! Ignoriert man eines davon ist man Antidemokrat!

    Ich bin übrigens auch Antidemokrat. Demokratie bedeutet für mich die Herrschaft der BLÖDHEIT HOCH ZEHN!

  102. #126 observer812 (05. Jun 2008 21:48)

    Ich habe als indoktriniertes 68er-Kind jahrelang grün gewählt. Genau daran mache ich es fest, dass der Wind sich dreht! Vor 10 Jahren mussten sich die Grünen noch nicht für ihre Anti-Deutsch-Haltung rechtfertigen. Es war vielmehr cool. Heute müssen sie es!!

  103. @ Wilhelm Entenmann

    Diese Julia Seeliger von der „Grünen Jugend“ ist eine ganz stramme Parteisoldatin, die hat auch heute schon im Forum der „Welt“ diverse Unwahrheiten zum Thema verbreitet (es gäbe nur ein einziges Photo usw.).

    Sie greift den Fall der grünen Inkontinenten auf ihrer Homepage auf, und kommt dabei auch auf PI zu sprechen, wo sie u. a. behauptet, hier bei PI sei zur „Gewalt aufgerufen“ worden. Natürlich kann sie das nicht belegen, weil hier überhaupt keiner zur Gewalt aufgerufen hat, aber man kann sich im linken Spektrum damit eben so gut in Pose setzen und vom Thema ablenken.

    Sieht nett aus, die Frau, schreckt aber vor keiner Diffamierung zurück. Die wäre als Parteisoldatin und Zuträgerin bei Margot Honecker gut aufgehoben gewesen.

  104. #125 Paula (05. Jun 2008 21:40)

    Aus dem Artikel:

    Für Claudia Jobst, „Jugendkoordinatorin“ der sächsischen Linkspartei, ist das alles ein Schreckensbild, das scharf bekämpft gehört: „Da läuft wieder der Deutsche an sich mit Fahne in der Hand durch die Gegend, da wird ein Bild von einem Land verkauft, in dem die Menschen gerne leben. Das kotzt uns an“, sagt Jobst zu FOCUS Online. Schließlich sei Deutschland „ein Land, in dem die Menschen am Existenzminimum leben und in dem Rassismus herrscht“.

    Das ist ein widerliches sich selbst hassendes, verlogenes Pack. Wenn sie die Deutschen so haßt, kann sie ja einen umbringen, sich selbst.

    Und der Rest der ganzen so genannten „antideutschen“ ( wie krank ist das, sie sind gegen sich selbst?)gleich hinterher, von mir aus könne sie sich im kollektiven Selbstmord vom Reichstag stürzen und zwar auf der Seite des Eingangs über dem die Worte „Dem Deutschen Volk“ stehen, dann stimmt es wieder.

    Dann haben wir wenigstens Ruhe vor diesem Pack.

    Mein Wutpegel steigt gerade wieder, ich muß mal einen Kurzen gönnen.

  105. Mein Wutpegel steigt gerade wieder, ich muß mir mal einen Kurzen gönnen.

    Besser.

    Jetzt der Kurze. 😉

  106. #135 Paula (05. Jun 2008 22:07)

    „Sieht nett aus, die Frau,“

    Das ist alles Geschmacksache.

  107. #131 Wotan (05. Jun 2008 21:59)

    man sollte diese fotos unseren jungs in afghanistan zukommen lassen !

    Das ist die Hammeridee!

    Am besten im offenen Umschlag via Verteidigungsministerium und ihnen vielleicht nochmal erklären, wer es war, der sie in das Pulverfass geschickt hat.

  108. @ #136 Wolfrabe:

    „Das ist ein widerliches sich selbst hassendes, verlogenes Pack. Wenn sie die Deutschen so haßt, kann sie ja einen umbringen, sich selbst.“

    Volltreffer!
    Absoluter Volltreffer! 🙂

  109. @#135 Paula (05. Jun 2008 22:07)
    eine ganz stramme Parteisoldatin

    Ja, so einen Eindruck habe ich auch gewonnen.
    Ich wußte anfänglich nicht, wer Julia Seeliger ist, aber der Ton, nun, wie soll ich sagen, er kam mir doch irgendwie vertraut vor, wenn ich mich so an meine früheren beruflichen Kontakte mit Gutmenschen erinnere.
    Egal, Hauptsache solch eine aufstrebene Jungpolitikerin hat öffentlich gezeigt, was und in Sachen Meinungsfreiheit zukünftig erwarten könnte.

    Sie greift den Fall der grünen Inkontinenten…
    …die Formulierung muß ich mir merken.

    Wenn die Sache hochkocht und überläuft, dann wird auch ihr Namen dranhängen.

    Zum Schluss. Bei mir schreibt sie:
    auch wenn man im Großen und Ganzen feststellen kann, dass dieser Artikel zu den Lesenswerteren zum Thema gehört.
    Das nehme ich, mit meinem beruflichen Hintergrund in diversen Gesprächstechniken etc. geübt, jetzt aber mal voll als Lob an.
    Von einer (noch angehenden?) Technikjournalistin (wenn Wikipedia stimmt) ist das fast so viel wert wie ein Ritterschlag durch Niggemeier.

    PS: Locker bleiben und die Grünen (verbal) dort abholen, wo sie selbst stehen. 😉

  110. #140 Paula (05. Jun 2008 22:13)
    „Hier ist die Homepage von der Julia Seeliger. Die lügt wie gedruckt, wirklich bemerkenswert.“

    Wie verbogen und verlogen muss man sein, um so etwas zu schreiben? Auszug:
    „Was den Tatbestand des “Pinkelns” angeht – sehr häufig habe ich heute nach einer passenden Formulierung für diese Tätigkeit suchen müssen – so finde ich den Vorwurf völlig aus der Luft gegriffen. Ich kenne die Leute bei der Grünen Jugend, das sind linksliberale Mittelschichtskinder, ich kann mir nicht vorstellen, dass so jemand auf den Schulhof, wo er sich selbst noch aufhalten möchte, direkt vor den Eingang des Gebäudes, uriniert.“

    Die Seeliger hat mich überzeugt: Die haben garnicht gepisst, die haben einen Schwanzvergleich gemacht. Jetzt möchte ich nur gern wissen, wer den kürzeren gezogen hat, Frau S. weiss es garantiert schon, kann es aber nicht mitteilen wg. Datenschutz.

  111. Meine Mail an die Jusos der Uni heute:

    Hallo liebe Juso-Gruppe,

    ich komme aus einer klassischen Arbeiterfamilie, mein Vater hat 11
    Brüder und 2 Schwestern (war halt so damals *g*), alles klassische SPD
    Wähler, ich übrigens auch (mal). Studiert habe ich auch, also ein
    gewisses Maß an Bildung schreibe ich mir zu. Ich fands nur sehr
    peinlich, dass ihr euch auf die Liste gegen ProKöln habt setzen
    lassen. Denn das ist kein rechter Rand, da sind durchaus Demokraten
    dabei, ich kenne sie nicht persönlich und ich habe noch nie ProKöln
    gewählt (bis jetzt), aber ich wohne in einem Stadtteil, der sehr
    stark von arabischen und türkischen Nachbarn durchsetzt ist. Wenn die
    Studenten eurer Uni es schaffen und mit dem Studium genug Geld
    verdienen, dann können sie auch nach Rodenkirchen ziehen oder
    Lindenthal, nach da, wo’s schön ist. Wenn jemand von euch (wie ich)
    ein durchschnittliches Einkommen hat (trotz Studium) und 365 Tage im
    Jahr alles erdenkliche über sich ergehen lassen muss, dann bin ich mir
    sicher, dass auch viele von euch „realistischer“ und weniger
    „idealistischer“ denken.

    Dass sich Parallelgesellschaften ausgebildet haben sagen viele Türken
    selbst und ein Kopftuch bei einer 10-jährigen Schülerin kann in meinen
    Augen nur der Provokation dienen. Das Kopftuch soll den Körper
    verhüllen, um nicht zuviele sexuelle Reize auszustrahlen. Bei einer
    zehnjährigen ? Wen meinen die ? Pädophile ?

    Ich empfehle den Leuten immer Phoenix, Arte oder 3Sat, denn
    lustigerweise sieht man häufiger auf gerade diesen Sendern sehr gut
    gemachte Reportagen über das Thema Integration. Schaut Ihr nur RTL, SAT1
    und Co. ? Wenn ich von Türken spreche, die eine stärkere Durchmischung
    fordern in vielen Stadtteilen, dann sind das meist eher die, die es
    geschafft haben und zu den Akademikern gehören. Ihr verteidigt aber
    eine Spezies, die nichts mit Bildungsbürgertum gemein hat, im
    Gegenteil, Entrechtung der Frauen, Patriarchentum, religiöse
    Gewaltkonflikte, was hat dies alles mit einer Demokratie zu tun ?

    Ihr seht, ProKöln ist vermutlich demokratischer als die Juso Gruppe
    der Uni Köln. So, auch wenn ihr jetzt denkt (dat iss jetzt peschtimmt
    einer von der ProKöln, sorry, bin isch nischt…..)

    Aber ich sage gerne meine Meinung und werde dies auch öfter tun in
    Zukunft, denn ich bin froh, dass es Leute gibt, die gegen Spießernasen
    wie euch Argumente vorzutragen haben (ich meine jetzt wirklich verbale
    Argumente, weil bislang war es ja eher so, dass die ProKöln Gegner
    ausfällig geworden sind. 🙂

    Und wenn ihr mal wirklich Rechte erleben wollt, dann macht doch mal
    Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern oder schreit ne Gruppe Skinheads in
    Sachsen-Anhalt an, du als Schwuler würdest alle Ostdeutschen hassen.
    Dann wisst er glaub ich wirklich was rechte Gewalt ist *schmunzel*

    So, dann weiter viel Erfolg für eure Gruppe, lasst euch nicht hängen.

    Grüße
    Thomas
    (PS: Name von der Redaktion geändert, ha ha)

  112. Ich bin mal gespannt wie lange es jetzt noch dauert bis das ganze im Fernsehen kommt.

    Im übrigen ist es mir völlig egal ob die Herrschaften nur so getan oder wirklich Uriniert haben, Sie haben die Fahne der Bundesrepublik Deutschland in den Dreck geworfen, das reicht mir schon.

    BB wird zu 15.000 Euro Strafe und Volksverhetzung verurteilt nur weil Sie Ihre bedenken geäußert hat, und hier Urinieren (gestellt oder nicht) so ein paar Muffen auf die Fahne.

    Wie ich aber unsere Glorreiche Justiz kenne wird es wohl durch einen 68er Richter bei einer Ermahnung bleiben, mit dem Hinweis man solle doch das nächste mal eine USA Fahne benutzen LOL

  113. #125 Paula (05. Jun 2008 21:40)

    DAS wusste ich schon vorher. Von den „jungen“ Grünen dürften sich schon so einige Teile des Hirns weggekifft haben.

  114. …ähm… aus „PINKELN GEGEN RECHTS“? wird jetzt „PINKELN FÜR NAZIS“?
    Grüne Pipibubis… strullern im Namen der NPD oder was?

    Ich versteh bald garnichts mehr… am End warens sowieso die Nazis.

    Gute Nacht… 😉

  115. Egal, was sich diese „Julia See- und Schmeissfliege“, als Grünfaschistin, bereits entblösst, noch so alles sich einfallen lässt, um die Wahrheit zu verdrehen, wie sie niemals war!

    Die Wahrheit wird ans Tageslicht kommen und die Leute werden es noch erfahren. Je mehr sie an Lügen strickt, um so mehr wird das Wollknäul alle Lügen entlarven! Der Wahrheit entkommt keiner!

    Siehe auch alle die Lügenprodukte, die unters Volk, bisher verbreitet wurden (keine Ausländerkriminalität, überall nur Nazis, alle Menschen sind gleich und werden auch vor Gericht so behandelt – von wegen…)

  116. Drei grüne Nachwuchspolitiker sollen auf die deutsche Fahne uriniert haben

    Das Gedankengut, was hinter solchen Taten steht, ist bei den Grünen weitverbreitet. Mit ein Grund, warum ich diese Partei nicht mehr wählen kann. Obwohl ich viele Programmpunkte der Grünen nach wie vor für gut und richtig halte.
    Aber dieser abgrundtiefe Haß auf alles Nationale. Das ist idiotisch. Das läßt sich durch nichts rechtfertigen. Und das kann ich nicht mittragen. Mein Kreuz bei Wahlen mache ich deshalb -gezwungenermaßen- woanders.

  117. War ja klar. Zurückrudern weil es nicht mehr ging, da es zu öffentlich geworden ist.

    Kleine Entschuldigung, die nicht mal ehrlich, sondern eher einen halbherzigen Tenor.

    Im weiteren Absatz die bösen Rechten, ich denke mal das wieder mal wir, also auch ich gemeint bin, die sich erdreisten so was öffentlich gemacht zu haben.

    So eine Heuchelei ist unfassbar, wundert mich aber nicht mehr von einer Partei die Deutschland zugrunde richten will.

    Die drei Bubis die das so toll machen, werden damit entschuldigt doch nicht wirklich auf dei Fahne zu pinkeln. Das war mir auch klar das diese Minderbemittelten das nicht einmal schaffen würden vor Publikum. Hier ging es lediglich um die Symbolik, um zu zeigen was sie von Deutschland und den spießigen Deutschen Volk halten. Sie pissen halt auf uns.

    Was mir auch zeigt das die gesamte Grüne so tickt (halbherzige Entschuldigung, im gleichen Kontext andere beschuldigen und die Parteispitze hält still und toleriert).

  118. Darf ich aus der Stellungnahme herauslesen, dass die Junge Freiheit nun als rechtsextremistisch einzustufen ist?

    Träum ich oder wach ich?

  119. @#155 Erwin Mustermann (05. Jun 2008 23:39)

    spon hats auch schon mitbekommen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,557943,00.html

    Die Sprecher der Grünen betonen immerwieder, das Bepinkeln der Deutschlandfahne sei nur vorgetäuscht.
    Auf dem mittleren Foto hier:

    http://jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5b3dd4bb4b5.0.html

    …wird aber eindeutig eine nasse Deutschlandflagge unter den Füßen der beiden grinsenden Pisser zertrampelt. Auf der Treppenstufe darunter ist eine deutlich abgegrenzte Flüssigkeitslache zu sehen (rot eingekreist). Auf einem anderen Foto wird mit spitzen Fingern von einem der Pisser eine ebenfalls nasse Fahne hochgehoben.

    Wenn das öffentliche Bepinkeln und mit Füßen unserer Nationalflagge nicht mehr bestraft wird… Das kann bis zu drei Jahre Knast geben (jedenfalls in einer Republik, wo das Recht noch eine Bedeutung hat…) 🙁

    …aber wahrscheinlich wird das noch als „Kunst“ bezeichnet oder im Nachhinein noch schnell das Gesetz geändert… irgendwas fällt denen noch ein.

  120. #28 Fensterzu
    Sollte es das dritte mal brennen gehen die Leute auch hin: Nur dieses mal zum Klatschen.

  121. Der grüne Mob möge mal folgende
    Lebensweisheit in pucnto Schuldzurückweisung
    verinnerlichen, da wirklich kein Mensch ihr widersprechen kann :

    „Man mag sich drehen und auch winden, der
    A…h bleibt immer hinten !“

    Fazit: Grün hat gepinkelt !

    Prost Mahlzeit,

    und zur Entspannung von einem ereignisreichen Tag vielleicht mal in die Ferne schweifen,denn das Schlechte liegt so nah !

    Einverstanden ? Dann, mit Verlaub,

    http://www.hawaiianrainbow.com

  122. Ein feiges und verlogenes Pack ist das:

    Sollen sie doch halt mal den Mut haben und öffentlich zu ihren armseligen Überzeugungen stehen – und auch dazu stehen, dass sie auf die deutsche Landesflagge pissen.

    Aber nein, wie immer bei den Linken:
    Feiges Herumdrucksen und Herausreden.

    Die Verantwortung für eigenes Handeln und Denken übernehmen? Wie immer Fehlanzeige.

  123. @ observer 812

    “Was den Tatbestand des “Pinkelns” angeht – sehr häufig habe ich heute nach einer passenden Formulierung für diese Tätigkeit suchen müssen – so finde ich den Vorwurf völlig aus der Luft gegriffen. Ich kenne die Leute bei der Grünen Jugend, das sind linksliberale Mittelschichtskinder, ich kann mir nicht vorstellen, dass so jemand auf den Schulhof, wo er sich selbst noch aufhalten möchte, direkt vor den Eingang des Gebäudes, uriniert.”

    Das, was die grüne Kommandeuse da schreibt, ist aber ganz schön abfällig gegenüber dem Proletariat, oder? Was lernen wir aus ihrem Text? Linksliberale Mittelschichtskinder pinkeln nicht auf den Schulhof. Und was heißt das im Umkehrschluss? Das Kinder von Hartz IV-Empfängern und der Arbeiterklasse regelmäßig auf den Schulhof pissen?

    Liebe Frau Julia Seeliger: das ist jetzt aber ganz schön fies von ihnen. Wäre ich Sie, dann würde ich das jetzt petzen.

  124. #31 Hassan Kal
    Hauptschulabschluß in Kabul – oder was?
    Wenn schon solch literarische Reminiszenzen, dann doch bitte nicht in der verfälschten Variante der Pseudobildung, sondern in Form des echten Zitats:
    Macht und Freiheit, Recht und Sitte
    klarer Geist und scharfer Hieb
    zügeln dann aus starker Mitte
    jeder Selbstsucht wilden Trieb.
    Und es mag am deutschen Wesen
    einmal noch die Welt genesen.

  125. Ja was jetzt?
    Die „Aktion“ wurde doch von den Grünen zuerst als satirisch zu interpretierende „Kunst“ dargestellt, die von der Meinungsfreiheit abgedeckt wäre und sich deshalb von einer Distanzierung distanziert.

  126. @ #136 Wolfrabe

    Für Claudia Jobst, „Jugendkoordinatorin“ der sächsischen Linkspartei […]: Schließlich sei Deutschland „ein Land, in dem die Menschen am Existenzminimum leben und in dem Rassismus herrscht“.

    Die Dame hat doch ein Rad ab, alles andere, was man dazu sagen will, ist überflüssig.

  127. Dieser Fahnenkult an den Autos nervt mich auch, wenn ich das zu Fussballfreien Zeiten mache bin ich ein böser Nationalist! Aber jetzt ist es in Ordnung?
    Allerdings diese Sachen sind doch ziemlich nieveaulos und zeigen wieder einmal was man von Presse und Politik erwarten kann.
    Nachschlag:
    http://www.flickr.com/photos/27412783@N08/

  128. aus dem Google Cache:

    Ario Ebrahimpour Mirzaie, Beisitzer
    Beisitzer im Bundesvorstand
    Ario Ebrahimpour Mirzaie

    Ario Ebrahimpour Mirzaie

    Ario ist am 10.12.1985 in Köln geboren und studiert Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Seine Eltern kamen bereit 1978 aus dem Iran ins schöne Rheinland.

    Nachdem er sich mit 15 vorgenommen hatte sowohl den Jusos als auch der GRÜNEN JUGEND mal einen Besuch abzustatten, bemerkte er schnell – nicht zuletzt aufgrund der Tatsache dass sein Vater großer Joschka- Fan war – für welche Partei sein Herz schlägt. Zu seinen politischen Vorbildern zählen seit jungen Jahren WiderstandskämpferInnen wie die Geschwister Scholl und Bertolt Brecht. Ihre Biographien prägten sein Verständnis von Gesellschaft und Gerechtigkeit und zeigten ihm dass es sich lohnt für seine politischen Ziele und Ideale einzutreten und sie standhaft zu vertreten. Es ist kein Zufall dass gerade die schreckliche und kriegerische NS-Vergangenheit Deutschlands und Europas Ario politisch geprägt hat. Eines seiner ersten Bücher zu dem Thema war „Damals war es Friedrich“ von Hans Peter Richter. Seitdem verstand Ario sich als Antifaschist.

    Bevor Ario 2002 zur GRÜNEN JUGEND kam war er Leitender Redakteur der Schülerzeitung und verantwortlich für die Antifa-AG an seinem Gymnasium. Da jedoch seine politischen Vorstellungen und Ziele in der Schule schnell an ihre Grenzen stießen, beschloss er sich auf der Straße und in der GRÜNEN JUGEND Politik zu machen. Mit der GJ Köln fand er genauso motivierte und politikbegeisterte Freundinnen & Freunde. Mensch zog gemeinsam von Demo zu Demo, diskutierte über Krieg und Frieden und natürlich feierte mensch auch gemeinsam nach erfolgreichen Projekten und Aktionen.

    Mittlerweile hat er viele Wahlkämpfe hinter sich und war Mitglied der SPUNK- Redaktion. Seit dem Bundeskongress 2006 in Göttingen ist Ario Mitglied des Bundesvorstandes der GRÜNEN JUGEND. Dort möchte er eigene gute und schlechte Erfahrungen des Lebens mit in die inhaltliche Arbeit einbringen. Besonders am Herzen liegen ihm neben Drogen- und Bürgerrechtspolitik auch Integrations- und Migrationspolitik sowie LesBiSchwule Projekte. Arios Ziel ist es die Welt ein Stück weit besser und lebenswerter zu machen, sowohl im Hier und Jetzt wie auch in der Zukunft.

    Natürlich gibt es für Ario auch noch eine Welt ausserhalb der GRÜNEN JUGEND. In seiner knappen Freizeit kocht er leidenschaftlich gerne. Dies bezeichnet er als sein einziges kreatives Ventil. Ausserdem liebt Ario die Berliner Club- Szene, einen gepflegten 4/4 Takt und nette Jungs.

  129. #167 carlos26 (06. Jun 2008 11:26)

    Bitte 🙂

    Ich leg noch eins obendrauf..zum direkten Bildervergleich 😀

    http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www2.gruene-jugend.de/uploads/gremien_buvo2006_2007_3.jpg&imgrefurl=http://www.gruene-jugend.de/_node/gremien/buvo2006_2007.html&h=175&w=117&sz=10&hl=de&start=1&um=1&tbnid=AcDJk53kEYFFNM:&tbnh=100&tbnw=67&prev=/images?q=Ario+Ebrahimpour+Mirzaie&um=1&hl=de&sa=N

    Da im cache ja das Foto nicht angezeigt wird.

    Ihr könnt euch das ja mal sichern, bevor er auch verschwindet 😉

    Eventuell lässt sich ja der Dritte so auch identifizieren.

  130. @ #169 carlos26

    aus dem Google Cache:

    Mensch zog gemeinsam von Demo zu Demo, diskutierte über Krieg und Frieden und natürlich feierte mensch auch gemeinsam nach erfolgreichen Projekten und Aktionen.

    Auch hier nur noch ein Kommentar: Rad ab!

Comments are closed.