RamsauerSind es die üblichen Lippenbekenntnisse von Politikern am Anfang des Jahres? Der Landesgruppenchef der CSU, Peter Ramsauer (Foto), will künftig die Herkunft von Tatverdächtigen in der Kriminalstatistik erfassen lassen. „Die Abnahme der Ausländerkriminalität, die immer behauptet wird, ist vor allem dadurch herbeigeführt worden, dass Ausländer durch die Zuerkennung der deutschen Staatsbürgerschaft formal Deutsche geworden sind.“ Und weiter: „Wir wollen die Wurzeln aufzeigen und deswegen in der Kriminalstatistik die Herkunft der Täter deutlich benennen, egal welchen Migrationshintergrund sie haben“, sagte Ramsauer gegenüber dem Handelsblatt.

» peter.ramsauer@bundestag.de

image_pdfimage_print

 

118 KOMMENTARE

  1. “Wir wollen die Wurzeln aufzeigen und deswegen in der Kriminalstatistik die Herkunft der Täter deutlich benennen, egal welchen Migrationshintergrund sie haben”

    Aber, aber, Herr Ramsauer, ein paar Kriminelle wird es ja wohl hoffentlich noch geben, die keinen sog. Migrationshintergrund haben… 😉

  2. „Die Botschaft hör‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube…“

    @ 1
    Schon wahr, aber die stehen bald unter Naturschutz!

  3. Das Ganze wird sich zwischen WOLLEN und TUN im Nirwana auflösen, kann doch gar nicht anderst sein……..

  4. So sinke statistisch die Ausländerkriminalität, erklärte Ramsauer. Dies sei aber für die CSU eine vollkommen falsche «political correctness»

    Haben wir da etwa einen neuen Mitkämpfer für Politische Inkorrektheit ? 🙂

  5. Ich würde die Änderung ja begrüßen, frage mich aber, was davon nach dem Wahlkampf noch übrig bleibt… die CSU kommt mir (für politische Verhältnisse) momentan schon fast ein wenig zu volksnah daher.

  6. Typische CSU-Wählerverarsche.

    Da macht der Herr MP Seehofer nicht mit. Die Türkei will er jetzt ja auch in der EU haben. Da kann er doch die türkischstämmigen Gewalttäter nicht outen.

  7. Er will „die Wurzeln aufzeigen…“

    Welch ein genialer Einfall! Er will also, das gesagt werden darf, was die Vögel schon längst von den Dächern herunter pfeifen.

    Welch eine politische Leistung! Respekt! 😉

    Da muss er tunlichst aufpassen, dass er im Ernstfall schnell genug zur Seite springt, um nicht noch in die Schuss-Linie des K(r)amfes gegen rechts zu geraten.

  8. Kann man jemanden glauben, der sich in den Parteiensystemen nach oben geleckt und gebuckelt hat?
    Ich denke, nein!

  9. Naja, ein nettgemeinter Vorstoss der mal wieder irgendwo verpufft. Ausserdem ist die CSU mit ihrem Chef der sich im Krampf gegen Rechts beteiligt sowieso nicht mehr ernst zu nehmen.

  10. Würde ich nicht allzu ernst nehmen.
    Es ist Vor-Wahlkampf und jetzt kommen neben den vielen „rechtsextremen Straftaten“ auch wieder die „offenen, ehrlichen Politiker“ ans Licht gekrochen, um dem Volk nach dem Munde zu reden.
    Die Älteren werden sich erinnern an die Sprüche von Schmidt und Schröder:
    – ‚Das Boot ist voll‘
    – ‚Kriminelle Ausländer abschieben, und zwar schnell‘

    Vergessen wir nicht, dass es ein CSU-ler war, der unbedingt die Guantanamo-Häftlinge nach Deutschland holen wollte. Und auch der *Kampf gegen Rechts* wird zukünftig eines der Hauptziele der CSU sein. Wie weit dieser Kampf gehen wird, zeigt sich sicherlich nach den Wahlen.

  11. Ramsauer spricht da einen wichtigen Punkt an. Es ist ihm zuzustimmen, dass die verstärkte Einbürgerung der Musels ein beliebtes Mittel ist, die Kulturbereicherung zu vertuschen. Das zeigt der hier noch mal verlinkte Artikel aus dem Südkurier, in dem der Sigmaringer Polizeisprecher Dobler dieses Mittel anwendet.

    Die Tatsache, dass der nichtdeutsche Anteil der Tatverdächtigen über die vergangenen drei Jahre konstant abgenommen habe, sei indessen auch als ein Anzeichen dafür zu werten, dass die Bemühungen die hier lebenden Ausländer heimisch zu machen, greifen, und sich diese in unserer Gesellschaft integrierten.

    Das ist in einem langen Satz mehr gelogen, als die Polizei erlaubt. Es ist nur auf die zunehmenden Einbürgerungen zurückzuführen, dass der Anteil der Nichtdeutschen abnimmt. Durch die Einbürgerung der Musels kommt es oftmals zu einer kriminellen Enthemmung, weil ihnen keine Abschiebung mehr droht. Die Passdeutschen bereichern die Kriminalstatistik und schon allein dadurch wird der Anteil der Nichtdeutschen kleiner.

    http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/pfullendorf/art372570,3425116,2

  12. Es ist immer wieder das Gleiche, die Union, in diesem Fall die CSU, versucht ihr konservatives Profil zu schärfen und an die vielen rechtskonservativen und rechtsliberalen Wähler heranzukommen, die mittlerweile überhaupt nicht mehr wählen.

    Da wird mal ein auf Rechtsdemokratisch getan und in Richtung Rechtskonservativ geschauspielert.

    Ich persönlich mache mir in Bezug auf die konservative Ausrichtung der Union keine Ilusionen mehr.

    Die Union ist längst von den 68er-Ideologen und ihrer massiven Medienmacht, sozialdemokratisiert worden.

    Das ist alles nur konservatives Getue, ohne konservative Überzeugungen, mehr nicht.

  13. fängt aber früh an,….das übliche Wahlk(r)ampfgetöse,…und hinterher…?

    wie Mehrwertsteuer..?
    April, ..April … dieser verlogenen Bande glaube ich nichts mehr….abwählen..!

  14. Rassismus! Jeder weiß, dass diese Kriminalität soziale Ursachen hat!

    (iss ja gut, war nur ein Witz…)

  15. #12 Nachtrag

    Es ist einfach eine Sauerei, was Dobler hier macht, denn die Polizei muss auch ihre Verantwortung darin sehen, die Bürger vor Kriminalität zu warnen. Das gehört zur Kriminalitätsprävention. Dieser Verantwortung wird sie ganz und gar nicht gerecht, wenn man die Bürger über das Ausmaß der Kulturbereicherung in die Irre führt.

    Zum Beispiel sollte man die stark kulturbereicherten Teile der Innenstadt Sigmaringens zur Nachtzeit meiden. Das muss endlich den Bürgern ehrlich gesagt werden.

  16. Zwar befriedigend, was Herr Ramsauer sagt, aber die CSU/CDU ist für mich im moment nicht Wählbar…wegen Türkenfritz Schramma CDU,…

  17. Achtung! Das ist Polit-Taqiya!

    Die CSU ist und bleibt eine sozialistische Blockpartei und ist unwählbar.

    Konservative haben sich in Wahlkämpfen seit 1983 betrügen lassen. Damit muß Schluß sein!

  18. #4 byzanz (02. Jan 2009 18:22)

    „Haben wir da etwa einen neuen Mitkämpfer für Politische Inkorrektheit ?“

    Nö, ist halt Wahlkampf. Da hat schon mancher „rechts“ geblinkt (selbst Genosse Schrödersky) und ist dann am Ende doch links abgebogen (oder halt mit dem „Mainstream“ mitgefahren…)

    #3 baden44 (02. Jan 2009 18:20)

    Ich sehe schon ein Museum Deutscher Verbrecher mit folgenden Exponaten vor mir:

    Ein Lederhosen-tragender Bayer, der einem Migranten die Geldbörse klaut, ein Springerstiefel- und Bomberjacke-tragender Glatzkopf, der mit seinem Baseballschläger auf ein dunkelhäutiges Kleinkind einprügelt, eine Frau mit Bollenhut, die Feuer ineiner Moschee legt etc.

    Die Schulklassen die in das Museum geführt werden, werden so erkennen, dass es nötig war, Deutschland von den Deutschen zu befreien.

    /Sarkasmus Ende

  19. Ich halte das für reines Geschwätz
    im Bezug auf Wahlen.Niemals werden Politiker die Wahrheit den Bürgern
    so einfach präsentieren, dass würde ja bedeuten das sie uns bis jetzt belogen hätten.Das werden wir nicht erleben.

  20. Er wird schnell wieder zurück rudern, wenn die Medien zum Sturm blasen. Es gab (leider)schon zu viele CDU/CSU Politiker, die sich nach ihrem Gesagten nach den ersten Medienschelten sofort entschuldigten und alles nicht so gemeint haben wollten.

  21. @3 baden44 (02. Jan 2009 18:20)
    #Die Botschaft hör’ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube…#
    @24 Roland (02. Jan 2009 18:57)
    #NIE im Leben hat dieser Vorschlag angesichts der verkommenen Volksvertreter eine Chance auf Durchsetzung :(#

    Ich schließe mich an. Erklärungsnot/Taktik/Strategie verordnen vorübergehend eine Kreidediät.

  22. Was nützt es mir zu wissen, was ich ohnehin weiß. Seine Ansage hätte lauten müssen: Herkunft nennen und ggf. Abschiebung.
    Überhaupt nervt es mich ungemein, dass anscheinend selbst auf PI man sich damit abgefunden hat, dass in Deutschland- einem dicht besiedeltem Land- an die 17 Millionen Ausländer leben, von denen – wieviele von uns „angefordert“ wurden und wie viele doch gleich von Transferleistungen leben? Mich interessiert nicht nur, ob der hier lebende Ausländer Moslem ist, sondern inwieweit er auch von Nutzen ist. Komme gerade aus der City und habe fast ausschließlich Ausländer mit Kindern gesehen…. ab 3, oft mit dem 4. in der Röhre. Die partizipieren ALLE am deutschen Sozialstaat, ohne großartig- wenn überhaupt- was geleistet zu haben.

  23. wenn es soweit kommt haben wir das nur pi und anderen politisch unkorrekten zu verdanken.

    ich bin froh das es euch gibt, ihr habt mir und vielen anderen die augen geöffnet !

  24. Die CSU sieht ihre Felle davonschwimmen und spielt jetzt etwas „guter Bulle, böser Bulle“.

  25. #28 ralf2008 (02. Jan 2009 19:12)

    LOL

  26. Wir können unsere “Elite” nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen, immer offensichtlicher zu lügen.
    Das ist doch beinahe eine Beleidigung für alle Deutschen. Ein Geburts-Deutscher ist und bleibt ein Deutscher und ein Türke ist und bleibt ein Türke, auch wenn er auf deutschem Boden von türkischen Eltern, die sich dem Deutschen Staatswesen verweigern, geboren wurde. Der Türke kann, wenn er es will, bestenfalls Bundesbürger werden, aber niemals Deutscher. Das gleiche gilt für Marokkaner, Libanesen oder andere Muslime, die ihr eigenes Gesetzbuch mitbringen.
    Denn eine Kuh, die im Schweinestall zur Welt kommt, ist deshalb noch lange kein Schwein, oder? Unsere Politik ist abartig, zum Teil deutschfeindlich, lobbyistisch, feige und korrupt.

  27. Tätergruppen zu erkennen und andere vor ihnen zu warnen ist nicht Rassismus, sondern lebensnotwendiger Eigenschutz. Die Europäer müssen endlich aus ihrem dekadenten Tiefschlaf erwachen und die Instinkte wiedererwecken, die ihnen früher stets beim Überleben geholfen haben. Dazu gehört auch, parasitäre und kriminelle Bevölkerungsgruppen aufzudecken und auch seine Mitmenschen vor ihnen zu warnen. Noch einmal: Dies ist kein Rassismus, sondern vollkommen normales soziales Verhalten zum Schutz seiner Gesundheit und seines Eigentums, und natürlich zum Schutz seiner Familie und seinen Freunden.

    Wer gegenüber seinen Mitmenschen Gefahren gezielt vertuscht – der ist der Asoziale und Gefährliche. Die, die uns über die vorhandenen körperlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Gefahren in unser Volksgemeischaft belügen, müssen endlich zum Schweigen gebracht und übertönt werden.

  28. Man gibt also selbst zu, dass wir signifikant kriminellen die Deutsche Staatsbürgerschaft verleihen. Bzw. wenn sie die Deutsche Staatsbürgerschaft geschenkt bekommen haben, können sie hemmungslos loslegen, haben ja nichts mehr zu verlieren.

  29. Ich glaube dem Ramsauer kein Wort, bis sie es nicht auch durchgesetzt haben. Am Wahltag wird derjenige gewählt welcher gute Politik gemacht hat oder eine Partei über die sich alle anderen ärgern!

  30. Nachdem Beckstein zurückgetreten wurde, hat jetzt offenbar Ramsauer die Rolle des Rechtsaußen der CSU übernommen.

    Das darf man nicht zu ernst nehmen. Im Vorfeld der Kreuther CSU-Klausur wird jetzt in gewohnt populistischer Manier nach schlagzeilenträchtigen Themen gesucht, die über die Medien im Ohr des Wählers hängenbleiben sollen. Übrigbleiben wird davon so gut wie nichts.
    Sobald die Grünen mit dem üblichen Gutmenschen-Gezeter anfangen, wird man von Ramsauer dazu nichts mehr hören.

  31. Auf das Gerede von Politikern geb ich gar nichts. Ich werde erst wieder CDU wählen, wenn zuvor Fritz Schramma, Armin Laschet, Wolfgang Schäuble, Maria Böhmer und etliche andere dieser Partei nicht mehr angehören.

  32. Gut dass es noch Leute und Politiker vom Schlage eines Peter Ramsauer gibt!

    Sollte sich seine und die Initiative der CSU realisieren , wird es endlich aufhören, dass man das Volk der Deutschen weiterhin kriminalisieren kann. Denn dann endlich Roß und Reiter genannt.

    Und RealitätsverweigerInnen vom Schlage eines Ströbele, einer CFR, einer Frau Böhmer u.s.w., usw. kann man endlich mit realen Fakten, Fakten, Fakten ihren schönen Multi-Kulti Traum und ihre Lebenslügen vermiesen.

    Es ist ja schon eigenartig, dass lt. New York Times in Spanien 80% aller Gefängnisinsassen Muslime sind, in Frankreich sind es immerhin 70% (Tendenz steigend). Und in Deutschland?!

    Für Deutschland bekommt man wohlweislich keinerlei Zahlen, weil das die Öffentlichkeit erschrecken könnte!

  33. Der Ramsauer C*SU, kämpft angeblich selbst um seinen Posten.
    Will er noch, in höchster Not, gut Wetter machen in Bayern?

  34. Es ist doch ganz einfach, diese Parteien nicht mehr wählen. Für mich sind das zu allererst einmal die: SPD,SED und Grüne. Wer nicht konservativ Rechts wählen mag, kann z.B. die FDP stärken, von dieser Partei habe ich in dieser Hinsicht jedenfalls, noch nicht so viel „Blödsinn“ gehört. Jeder von uns muss „Wahlkämpfer“ werden, in jeder kleinen Gesprächsrunde, jede Gelegenheit muss wahrgenommen werden, sonst geht das diesmal schief, davon bin ich fest überzeugt. Wer sich für den Erhalt unseres Landes als Nation(Ablehnung EU Vertrag) und den Erhalt unserer Kultur(gegen die Islamisierung Deutschlands) einsetzen will, muss jetzt aktiv werden. Versorgt Euch mir unumstößlichen Argumenten, davon gibt es in ausreichender Menge, auch hier in diesem Forum und helft mit Deutschland zu retten.

  35. aber das geht doch nicht, man kann den deutschen doch nicht die augen öffnen. es könnte evtl. rauskommen das die gäste keine bereicherung für unser land sind.
    also belügt uns weiter.

  36. Wenn Politiker die Wahrheit sagen, meinen sie das Gegenteil.

    Des Merkels Argumentation, dass es keine Steuergeschenke gibt, ist nur der nächsten Wahlkampfagitation zuzuordnen.

    Warum ist es eigentlich ein Geschenk, wenn man etwas zurückbekommt, was einem gestohlen wurde?

  37. Wieder mal eine

    BLEND-Granate

    aus dem Hause C*SU

    Politik und Medeien sind allebestens geschult auf Täuschen und Lügen.

  38. Die, die sich für die Elite halten, bemerken, dass der Wind rauher wird und Wahlen anstehen.

    Das übliche Geplärre, um die Wähler zu korrumpieren. Nichts sonst.

  39. @28 ralf2008 (02. Jan 2009 19:12)
    #man beachte das photo UND die überschrift#

    Das ist die Dauerbotschaft im Fernsehens. Bei deutschen Personengruppen (Kindergarten, Schule etc. zeigt die Kamera nach Möglichkeit stets einen Ausländer. Botschaft: „So sehen Deutsche aus! Gewöhne dich endlich daran, störrischer Michel!“

  40. 1) Ich glaube der CDU nicht mehr. Es ist Vorwahlkampfzeit und Vorschläge dieser Art sind deshalb zu erwarten, um noch ein paar Rechte abzufischen.

    2) Mir reichen die vorhandenen Statistiken und mein gesunder Menschenverstand um mir eine Meinung zu bilden. Die neue Statistik würde daran auch nichts mehr ändern.

    3) Der Vorschlag wird sowieso zerredet und verworfen. Interessant wird vielleicht noch die Reaktion der üblichen Verdächtigen.

    4) Eine geänderte Statistik wird an der Situation auch nichts ändern. Anders ausgedrückt: Wenn ich von Migranten abgestochen werden, möchte ich nicht, daß die Tat erfaßt sondern mit einer harten Justiz geahndet wird.

    Fazit: Alles nur Scheindebatten, die nichts ändern.

  41. Es sind bald Europawahlen und der CSU drohen die riesigen Raffkesummen des Euro“parlaments“ wegzubrechen.
    Da wird mal eben schnell der „Populist“ durchs Land gejagt.
    Aber nicht vergessen den Mannichl-Hetzkommentar des CSU Vollstreckers Gottlieb (GEZ-BR) und die brachiale Sprache des Genossen Innenministers von der CSU als Schirmherr im Kampf gegen Rechts.
    Wenn es dieser Ramsauer MdB Ernst meinen würde, dann hätte er sich längst zum Schirmherr des Kampfes gegen den politsichen Islam aufgeschwungen.

  42. Diese bekanntlich völlig unverbindliche Absichterklärung weckt kaum ein müdes Lächeln. Traue keinem Politiker und der CSU gleich zweimal nicht.

  43. Prinzipiell, wäre eine solche Statistik zu begrüßen, allerdings, glaube ich der CSU nichts mehr.

    Das sollte man unter Scheindebatten abhaken, damti möchte man doch nur, die Wähler beruhigen.

  44. Ich vermisse echt den Mitstreiter No-Go-Area-Für-Deutsche und die dahinter liegende Seite „Islam heisst Frieden“. Wir haben keine Datenbank mehr, in der die ganzen Fälle von Ausländergewalt aufgezählt wurden!! Wo ist der denn abgeblieben??

  45. # 57 spiderPig

    war plötzlich komplett weg, sehr, sehr Schade. War echt eine Super-Seite.
    Warum ist sie weg, ohne Info?

  46. “Die Abnahme der Ausländerkriminalität, die immer behauptet wird, ist vor allem dadurch herbeigeführt worden, dass Ausländer durch die Zuerkennung der deutschen Staatsbürgerschaft formal Deutsche geworden sind.”

    Da kann man sich doch nur wieder aufregen, schlimm genug, das es jetzt so ist, das Straftaten von irgendwelchen Passdeutschen, auf dem Konto der Deutschen verbucht werden.

    Und die Ausländerkriminalität stetig abnimmt, da kann man mal wieder sehen, was Statistiken in dem Land wert sind, die liebe Frau Roth wird es freuen, sie fühlt sich bestätigt, alles nur Rechtsextreme die diese Straftaten begehen.

  47. Ich wähle trotzdem irgendwie sowas wie Demokratie, Hauptsache ich setze ein Zeichen gegen Rechts.

  48. Aha… wieder einmal eine Politiker-Äußerung nach dem Motto: „Herr XY möchte, dass zukünftig…“

    Entweder machen oder schweigen! Da kann der auch gleich sagen: „Hallo, liebe Bild-Zeitung. Ich hätte gerne, dass morgen auf der Titelseite steht, ich werde mich für dies oder jenes einsetzen.“

    Nichts weiter als die üblichen Lügen, um die wahlberechtigten Doofen zur entsprechenden Stimmabgabe zu bewegen. Wahlmaniupulation nach BRD-Manier.

  49. #54 spiderPig (02. Jan 2009 20:23)

    Ich vermisse echt den Mitstreiter No-Go-Area-Für-Deutsche und die dahinter liegende Seite “Islam heisst Frieden”. Wir haben keine Datenbank mehr, in der die ganzen Fälle von Ausländergewalt aufgezählt wurden!! Wo ist der denn abgeblieben??

    In die USA ausgewandert.

  50. Habe mir die vorletzten Jahre die CSU hier auch in NRW gewünscht , aber heute kannste auch “ Die „? einfach vergessen . Es ist einfach grauenhaft wo die Parteien abdriften auf die man noch ein wenig Hoffnung gehabt hatte . nun zu #40 Mark Kant , sollten die ganzen Türkenfritze, Türkenwolfgangs und wie die noch alle heißen weg vom Trog sein , warten schon einige um dieses Vemächtnis weiter zu treiben gegen das eigene Deutsche Volk , o Graus diese Nestbeschmutzer . ???

  51. Wie nicht anders zu erwarten furzt wieder einer der grössten Realitätsverweiger dagegen an:

    „Das ist wirkliche völkische Denke und der Versuch einer Ethnisierung sozialer Probleme“, kritisierte der Grünen-Politiker Beck.
    „Herr Ramsauer sollte seine Worte überdenken und sich dafür bei allen Neustaatsbürgern entschuldigen“, forderte er. In der Sache verstießen die CSU-Vorschläge zudem gegen europäische und internationale Rechtsnormen, die eine Diskriminierung aufgrund der Rasse oder der ethnischen Herkunft ausdrücklich verbieten.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/geteiltes-echo-auf-csu-vorstoss-zu-auslaendern;2119119

  52. Die SPD, Grünen und die FDP werden dieses Vorhaben verurteilen und mit Kochs Wahlkampf vergleichen. Die Medien werden auch hetzen und überhaupt, ….vergesst es.

    Dafür braucht man Standhaftigkeit und die CSU wird bei der ersten Kritik einknicken.

    LEIDER.

  53. Auf RTL gibt es übrigens bei der „ultimativen Chart Show“ Claudia Roth zu sehen und Michael Mittermeier, der Gutmensch und SPD/Grünen Anhänger auf der Kabarett Bühne. Widerlich. Macht noch heute Witze über Bush und Koch, findet der total lustig.

  54. Sehr geehrter Herr Ramsauer,

    Ich habe ueber die PI-Webseite erfahren dass sie dafuer eintreten moechten in Zukunft die Herkunft von Tatverdaechtigen in der Kriminalstatistik zu erfassen. Die ist eine ehrenwerte Absicht weil eine Frage der Wahrheit. Im Gegensatz zur Verwerflichkeit linkslastiger Vertuschungspolitik. Ich denke in unserer heutigen Lage und bei den allbekannten demographischen Entwicklungen wo es um gesellschaftspolitische Entwicklungen von bisher nie dagewesener Art und Ausmas geht, wovon wir in wenigen Jahrzehnten -ob wir wollen oder nicht- ALLE unter uns betroffen sein werden und zwar in einem Masse welches wir uns heute noch nicht so recht vorstellen koennen oder wollen, haben wir alle das Recht die Wahrheit auf dem Tisch zu haben, dies ist eine noch nie dagewesene historische Verantwortung !

    Vielen Dank
    Herbert Pedron

  55. @ #11 Humphrey
    Volker Beck

    „… völkische Denke … Versuch einer Ethnisierung sozialer Probleme“
    „Herr Ramsauer sollte seine Worte überdenken

    Vielleicht sollte Herr Beck langsam anfangen zu überdenken, ob er sich überhaupt noch mit dem deutschen „Volk“ unterhalten kann. Anzunehmen ist das bei dem geäußerten Kauderwelsch nicht mehr.

    In der Sache verstießen die CSU-Vorschläge zudem gegen europäische und internationale Rechtsnormen

    Na also, er erkennt anscheinend die Lösung schon selber wie schon viele andere vor ihm: Wenn’s im eigenen Land nicht mehr so klappt, dann wechselt man halt nach „Europa“ oder gleich ins „Internationale“, fast genau der Weg, den sein glorreicher Vorsitzender Cem ja auch schon einmal eingeschlagen hat. Wenn sie nur auch da bleiben würden …!

  56. Die Botschaft höre ich wohl, allein es fehlt der Glaube. Auch ein Herr R. wird wieder einknicken und sich mit „falsch verstanden“, „so nicht gemeint“, „Das muss man differenziert sehen“ blablabla rausreden, spätestens wenn der Karrieregegenwind kräftiger bläst.

    Was übrigens logisch nicht nachzuvollziehen ist, ist dass Kritiker einer solchen nach Herkunft differenzierten Statistik den (scheinbaren) statistischen Anstieg der „deutschen“ Straftaten als Beweis dafür sehen, dass „der/die Deutsche an sich“ ja offensichtlich immer stärker zu Kriminalität neige. Also er genau das tut, was er den Gegner vorwirft: eine Kausalität zwischen Herkunft und Kriminalitätsneigung zu sehen.

    Aber mit Logik kann man bestimmten Menschen nicht kommen, das finden die böse und rassistisch. Böse Logik, böse Realität, gaaanz böse.

  57. Nach den widerlichen Auftritten des CSU-MP Seehofer und seines CSU-Innenministers Herrmann „nach Passau“ ist diese Forderung des CSU-Landesgruppenchefs Ramsauer definitiv mit äußerster Vorsicht zu genießen.

    1. Nach den Anschuldigungen eines Polizeidirektors, den man inzwischen wohl als völlig unglaubwürdig bezeichnen kann, blasen CSU-Bonzen zur Jagd auf Neo-Nazis.

    2. Nachdem ein großer Teil der Öffentlichkeit die „offizielle“ Darstellung des Falls immer weniger glaubt und das Vorgehen der Behörden nicht gutheißt, erkennt die CSU, daß ihr und ihrer Schwester CDU aus dem Vorgang größere Nachteile entstehen können und politische Gruppierungen rechts von CDU/CSU bei den in 2009 anstehenden Wahlen Stimmen zu Lasten von CDU/CSU erhalten könnten.

    3. Ergo tut man so, als ob man sich nun verstärkt dem Problem Migrantengewalt zuwendet. Ein sehr großer Teil der Bevölkerung findet sich nämlich von Abertausenden Migrantenschlägern wesentlich stärker bedroht als von ein paar hundert kahlrasierten Neo-Nazis in Springerstiefeln.
    Aggressive Migranten sind fast jedem Deutschen schon zuhauf über den Weg gelaufen, Neo-Nazis in natura hat fast noch niemand gesehen.

    Und CSU-Ramsauer ist nicht der einzige Unions-Mann, der jetzt mit dieser Forderung kommt.

    Heute ist nämlich in der Presse zu lesen:

    Herkunft mutmaßlicher Straftäter in Polizeidatei aufnehmen

    Potsdam (dpa/bb) – Der Innenexperte der brandenburgischen CDU- Landtagsfraktion, Sven Petke, hat gefordert, die Herkunft mutmaßlicher Straftäter in die Datei und Statistik der Polizei aufzunehmen. Sie werde gegenwärtig «aus Gründen der politischen Korrektheit nicht erfasst», sagte Petke am Freitag der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Potsdam. «Dies führt zu nicht mehr hinnehmbaren Verzerrungen bei der Polizeistatistik.» Wenn beispielsweise bei Straftaten frisch Eingebürgerter die Herkunft unter den Tisch falle, führe dies zu einem falschen Lagebild bei der Ausländerkriminalität.

    Was tun ??

    Diese CDU- und CSU-Politiker müssen ständig durch Leserbriefe und durch Kommentare unter entsprechenden Online-Zeitungsartikeln an ihre Forderungen/Versprechen erinnert werden.

    Regelmäßige Schreiben und Telefonanrufe an den jeweiligen CDU/CSU-Abgeordeten (Landtag/Bundestag) vor Ort sollten diesen klarmachen, daß das Thema der Bevölkerung auf den Nägeln brennt.

    Für Abgeordnete ist Fraktionsdisziplin das Eine – permanenter Druck aus der Wählerschaft ist sicher genauso effektiv.

  58. Ob das Ministerium für Wahrheit soviel frische bayerische Bergluft verträgt?

    Erika wird wohl hastig das Fenster wieder schließen und aufgeregt mit Gysi telefonieren – der hat beste Beziehungen zu Mielke und wusste bisher immer was zu tun ist.

    Nur der Helm rettete Althaus – Unfallursache gibt Rätsel auf

    Doch der Unfall zwischen Dieter Althaus und Beate C. gibt Rätsel auf: „Es ist so, wie wenn es auf einem großen Parkplatz, wo nur zehn Autos stehen, zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen kommt“, beschreibt Petz am Freitag die mögliche Situation, die zu der Katastrophe führte. Welcher Skifahrer nun die Vorfahrt des anderen missachtet hat, ist völlig unklar.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Dieter-Althaus-Skiunfall;art122,2696542

    Althaus, der sonst mit Stirnband fährt, trägt in diesem Urlaub einen Skihelm. Er weiß nicht, dass der Helm ihm wahrscheinlich das Leben retten wird.
    Um 14.45 Uhr hat Althaus die Kreuzung erreicht. Ob er die Skifahrerin gesehen hat, die von links auf der Panoramaabfahrt auf ihn zufährt, weiß man nicht. Der Kreuzungsbereich ist mit Netzen und Gefahrenschildern „Achtung Kreuzung“ gesichert. Nach Angaben von Ortskundigen muss man dort vor der Weiterfahrt anhalten. Aber Althaus und die 41 Jahre alte Beata K. rasen buchstäblich ineinander.
    http://www.abendblatt.de/daten/2009/01/02/1000760.html?s=2

    Es dürfe „keinen Schlussstrich unter die Aufarbeitung des Stasi-Unrechts geben“, forderte Althaus. Wer für die Stasi tätig war, erfülle „in der Regel nicht die Voraussetzungen für eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst“.
    http://www.d-althaus.de/medien/interviews/welt-stasi.html

    Sollte Althaus als Spitzenkandidat und Thüringer Parteichef ausfallen, stünde die CDU im Superwahljahr 2009 vor einem Desaster – wäre ersatzlos-kopflos.

    Ich wünsche Herrn Althaus von Herzen eine gute Genesung.

    „In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat.“ –
    George Orwell

  59. Wie krank ist denn das? Ich glaube mittlerweile, beim Islam handelt es sich um eine kollektive Geisteskrankheit…

    Von mehreren Südländern ist ein Taxifahrer (48) in Billstedt verprügelt worden, weil er sie nicht mitnehmen konnte. Die etwa 20-köpfige Großfamilie war bei dem Fahrer aufgetaucht, der an der Reclamstraße auf Kunden wartete. Alle wollten in seinem Wagen mitfahren. Als der Fahrer das ablehnte, wurde er von zwei 19 und 23 Jahre alten Männern angegriffen. Einer von ihnen nutzte das Gerangel, um dem Mann die Fahrerbörse mit 150 Euro zu rauben. Als Polizisten eintrafen, wollten die Täter und Familienangehörige den Taxifahrer daran hindern, mit den Beamten zu sprechen. Später versuchten die beiden Räuber, die Schuld einem unbekannten Begleiter zu geben, der angeblich geflohen sei. Die Räuber wurden aber vom Fahrer eindeutig identifiziert. Bei ihnen fand die Polizei auch die Beute. Sie wurden festgenommen. Der Fahrer kam ins Krankenhaus.

    http://www.welt.de/welt_print/article2959398/Angriff-auf-Taxifahrer-weil-er-Grossfamilie-nicht-fahren-kann.html

  60. # 44 Holy Pig

    POL-K: 090102-8-K Vergewaltigung in Freiburg – Täter ein Kölner?

    Das Foto lässt nur „op ne eschte Kölsche“ schließen. Empfehle daher der Polizei, den Täter bei den „Funken Ruut Wiess“, bei der „Ehrengarde der Stadt Köln“, den „Altstädtern“ oder ähnlichen traditionellen Karnevals-Gesellschaften zu suchen.

    Da hat sie garantiert Erfolg. Und der Fall ist in nullkommanix gelöst!

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/1329442/polizei_koeln

  61. Mit dieser Einstellung wird der Mr Ramsauer bei seinem Chef Seehofer bestimmt punkten….

    Es geht abwärts aber noch gehts noch voran…

  62. #77 Dietrich von Bern (02. Jan 2009 21:33)

    Das Foto lässt nur “op ne eschte Kölsche” schließen. Empfehle daher der Polizei, den Täter bei den “Funken Ruut Wiess”, bei der “Ehrengarde der Stadt Köln”, den “Altstädtern” oder ähnlichen traditionellen Karnevals-Gesellschaften zu suchen.

    Vielleicht kommt der Täter aus dem Süden von Köln?

  63. #26 Humphrey
    Wie krank ist denn das?

    Von mehreren Südländern ist ein Taxifahrer (48) in Billstedt verprügelt worden, weil er sie nicht mitnehmen konnte. Die etwa 20-köpfige Großfamilie war bei dem Fahrer aufgetaucht … Alle wollten in seinem Wagen mitfahren. Als der Fahrer das ablehnte, wurde er von zwei 19 und 23 Jahre alten Männern angegriffen. Einer von ihnen nutzte das Gerangel, um dem Mann die Fahrerbörse mit 150 Euro zu rauben. Als Polizisten eintrafen, wollten die Täter und Familienangehörige den Taxifahrer daran hindern, mit den Beamten zu sprechen.

    Ja, das kann man nur noch irre nennen – oder so unverschämt, dass einem die Spucke wegbleibt. Oder – Islam.

    Sie ignorieren alles, Realität, Sitten und Gebräuche, Anstand, Eigentum der anderen, das Recht auf Unversehrtheit und Leben – und inzwischen schon in jeder dritten Meldung ganz einfach unsere Polizei und Justiz. Danke an euch alle von Kotzgrün bis Dunkelschwarz für diesen Rotz!

  64. Ein Wahlkampfthema, ganz klar. Ändern wird sich nichts. Aber zumindest ein kleiner Lichtblick: Als Wahlkampfthema lässt sich ja nur eine Problematik einspannen, die in der Bevölkerung diskutiert wird. Zumindest ist bei einigen Politikern angekommen, dass sich nicht alle für dumm verkaufen lassen.

  65. Hier noch ein Artikel aus der Taz, der davon berichtet, dass auch der niedersächsische Innenminister Schünemann(CDU) eine herkunftsbezogene Erfassung verdächtiger Straftäter in der Kriminalitätsstatistik fordert. Der Artikel hat sechs Kommentare, einer zeigt, dass man selbst bei der Leserschaft der TAZ erkannt hat, dass es in Deutschland das Problem der Kulturbereicherung gibt.

    Eine solche Kriminalitätsstatistik würde es Politikern wie Schäuble, Laschet, Böhmer schwer machen, die Bürger über die multikriminelle Kulturbereicherung weiter zu belügen. Auch wäre es dann einer Böhmer nicht mehr möglich, die gut integrierten nichtmuslimischen Zuwanderer mit den muslimischen Zuwanderern in einen Topf zu werfen, dergestalt, dass der Integrationserfolg der Nichtmuslime für die Integrationsverweigerung der Muslime herhalten muss, und die Integrationsverweigerung der Muslime den nichtmuslimischen Zuwanderern in die Schuhe geschoben wird.

    Die Perfidie dieses Vorgehens der Böhmer bringt mich noch heute in Rage.

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/innenminister-fordert-migrantendatei/

  66. Die Erkenntnis von Ramsauer haben andere schon lange.

    Willkommen im Club, Herr Ramsauer. Jetzt sind Sie auch ein Rechtsextremer.

  67. @#76 Humphrey

    Hier dürfte es sich nicht um Islamiten, sondern um Zigeuner gehandelt haben. Darauf läßt der Begriff „Großfamilie“ und auch das Rauben der Fahrerbörse schließen. – Man hat ja schließlich gelernt, die Begriffe der Medien richtig zu deuten.

  68. Wers glaubt wird selig, dieser M…. gehört zurück in die Bergdörfer, egal ob mit ohne deutschen Pass.Das wird nie was, die können und wollen keine Intregration,warum auch die blöden deutschen kriechen dort hinein, voran Claudia Fatima Roth. Es ist nur noch zum kotzen.Wert euch wählt richtig . Augen auf es ist fast zu spät1

  69. #80 Türeauf

    „Von mehreren Südländern ist ein Taxifahrer (48) in Billstedt verprügelt worden, weil er sie nicht mitnehmen konnte.„

    die 20 Mann einfach in den Kofferraum. Fertig. Verstehe nicht, wo da kein Platz sein soll :)???
    Ah, und die Meldung ist kein Scherz??
    Billstedt ist eh so ne arme Hartz-4ler Ecke. War sicher ein rassistischer Taxifahrer.
    Der Fahrer konnte durch diesen Vorfall seine eventuellen Vorurteile -dass Türken gerne stress machen und leute abziehn- abbaun.

  70. Taten, keine Worte!

    Keine etablierte Partei ist wählbar, auch CDU (Schramma) und CSU (Seehofer) nicht.

    PRO-testwahl statt Nichtwählen.

  71. Die folgende Geschichte hat zwar nicht zwingend mit Migrantenkriminalität zu tun (da Täter unbekannt), aber da Migranten bekanntlich überproportional viele Verbrechen begehen, besteht die Möglichkeit, daß …

    Weshalb ich sie hier poste: Die Geschichte ist fast zu schön, um wahr zu sein. Und wer Spaß an „stories aus good old England“ hat und gerne spöttisch-süffisante englische Texte liest, wird Spaß an der Lektüre haben. Und vielleicht auch Tränen lachen.
    Außerdem geht es um einen echten nordischen Helden bei „Burglar flees in terror after homeowner returns from New Year party… dressed as Thor, God of Thunder

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1104050/Burglar-flees-terror-homeowner-returns-New-Year-party–dressed-Thor-God-Thunder.html

  72. Ganz klar, das ist in erste Linie der Blick zu den konservativen Wählern. Des Weiteren ist ja das mit dem Lebkuchen-Ripper voll in die Hose gegangen, da muss jetzt ein Gegengewicht her. Aber so leicht dürfen wir es diesen Volksverdummlern nicht machen. Schreiben wir ihn an und verlangen eine Stellungnahme zu seinem „Geistesblitz“. Er solle aber auch erklären, wie er die entsprechenden Mehrheiten in seiner Partei organisieren kann und will. Spätestens dann muss er Farbe bekennen!

    Hier noch eine Seite für über Ausländerkriminalität, aber keinen Schreck über das erste Bild kriegen…

    Gruß Anarchie2011

  73. So sind sie, die bayerischen Bräuche.

    Schuhplattler. Fingerhakeln.

    Jüngst lernten wir das Lebkuchenmesser kennen.

    Diesmal möchte Ramsauer vom braunen Kuchen abschneiden.

    Die CSU, gleichzeitig auf der Seite der Opfer. Nun aber auch der Täter.

    Wird nicht mehr lange dauern, dann schreibt der Ramsauer hier bei PI.

    E.Ekat

  74. Ein richtiger Schritt. Ich höre zwar schon wieder die Gutmenschen die schreien das es Ausländerfeindlichkeit ist, aber ich denke das hat damit nichts zu tun.

    Um ein Problem zu lösen, hier ist es die Kriminalität, muss man überhaupt erst einmal wissen wie schlimm es überhaupt ist und in welchen Bereichen die Schwerpunkte der Kriminalität sind. Hier kann dann auch Abhilfe entstehen und damit meine ich nicht (nur) Abschiebungen.

    Nichts desto trotz. Wünschenswert wäre das Ausländer die sich hier im Land niederlassen wollen, sich ach dementsprechend benehmen, Gesetze respektieren und sich anpassen. Das erwarte ich, und was ich von anderen erwarte, lebe ich auch selbst vor.

    Und bitte, Schwerstkriminelle haben hier nichts verloren.

  75. Sehr interessanter offener Brief eines Düsseldorfer Polizisten:

    Migranten suchen auf der Straße gezielt die Machtprobe mit der Polizei:

    http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=365017

    Frage mich, wie lange das unsere Gutmenschen und ihre Schergen noch schönreden können. Es wird immer heißer, solche Entwicklungen sind die Vorboten des kommenden Bürgerkriegs.

    Eine Sozpäd-Bekannte von mir in der Betreuung jugendlicher Migranten in Frankfurt hat auf meine zugespitzte und politisch unkorrekte Prophezeiung, daß es mit unseren „Schätzen“ bald zu einem Bürgerkrieg kommen könnte überraschenderweise sofort mit massiver Zustimmung reagiert. Sie ist ja am dichtesten dran und bekommt mit was sich da zusammenbraut.

    Schuld ist bei ihr aber natürlich die böse Mehrheitsgesellschaft, die unfähigen Migranten sichern ja ihren Job…

    nora+++

  76. #9 Rechtspopulist hat recht:

    Welch ein genialer Einfall! Er will also, das gesagt werden darf, was die Vögel schon längst von den Dächern herunter pfeifen.

    Man sehe sich nur die verlogene süffisante visage von ramsauer an, dann merkt auch ein blinder mit dem krückstock, wie oberfaul diese lächerliche debatte ist.

    Die csu will uns wieder mal die augen verkleistern – und macht einen auf volkspartei.
    Im vorigen jahr faselte sie um diese zeit herum etwas von jugendcamps und abschiebung für kriminelle ausländer.
    CSU setzt auf „Mehmet-Effekt“
    Im Kampf gegen Jugendkriminalität fordert die CSU „geschlossene Erziehungsinternate“. Verstärkt sollen auch Ausländer aus EU-Staaten abgeschoben werden, wenn sie in Deutschland Straftaten begehen.

    http://www.focus.de/politik/deutschl…id_232502.html vom 07.01.08

    Und ausgerechnet aus dem verkommenen münchen wird diese nebelkerze geworfen, das anteilmässig die meisten ausländer in der brd hat….indem uns heute zur einlullung neue absichten vorgegaukelt werden, wie man lesen konnte unter:
    http://news.abacho.de/aktuelles/artikel_anzeigen/index.html?news_id=111533
    Auch in den dlf-nachrichten log man uns schon diese verdummungsaktion vor.
    CSU will Herkunft von Tatverdächtigen in Kriminalstatistik erfassen
    Und dann holt er noch weiter in anderer richtung aus:

    Zudem wolle die CSU das Vereinsrecht so ändern, dass die Scientology-Organisation verboten werden kann.

    Vom verbot der tausenden deutsch- und christenfeindlichen muselvereinen oder erst recht des koran mit seinen hundertfachen mordaufrufen ist keine rede.

    Keinesfalls
    Theo Retisch,
    sondern ganz praktisch ist nicht nur der wahlkampf hintergrund sondern die totale volksverdummung (siehe mannichl) – in ein paar monaten ist das alles vergessen gemacht und der trott geht weiter wie bisher.

  77. #41 Dietrich von Bern (02. Jan 2009 19:48)

    Es ist ja schon eigenartig, dass lt. New York Times in Spanien 80% aller Gefängnisinsassen Muslime sind, in Frankreich sind es immerhin 70% (Tendenz steigend). Und in Deutschland?!

    Für Deutschland bekommt man wohlweislich keinerlei Zahlen, weil das die Öffentlichkeit erschrecken könnte!

    Aber Herr von Bern,
    Sie wissen doch, daas man als Mohammmmedaner in Deitschland nicht in den Knast konmmt!;-)

  78. 40 Anarchie2011 (02. Jan 2009 23:45)
    So was wie Dich sollte mann hier sperren,
    ich habe gerade gegessen.
    Auserdem musste ich mir vorstellen, das wäre meine Banane gewesen!

  79. Kurzer Rückblick nach Sylvester in Berlin

    Auch in Berlin fanden wieder so einige bereichernde Straftaten statt.
    Kriminaloberkommissar in S-Bahn Prenzlau angegriffen, Böllerattacke auf einen Filmfirmaangestellten von linken Tätern (dieser erleidet Hörsturz, Täter werden aber wieder frei gelassen), ansonsten Messerattacken, keine Nationalitätsangaben, von Festnahmen keine Rede.:

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/polizeireport/113157/

    Und weiterer lustiges Treiben in Berlin:

    Erneute Autoanzündelspiele, erneute Busfahrerattacke, ein Feuerwehrverband beklagt sich über zahlreiche Angriffe
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/polizeireport/117701/index.php

    Zu den knapp 1000 Gewalttätern, welche die Polizeistation angegriffen haben, spricht sich nur die Morgenpost klar aus; es waren linke, von der Gesellschaft gelangweilte Autonome, die für ein bisschen Fun gesorgt haben (alle anderen Medien verschweigen die politische Motivation):
    http://www.morgenpost.de/printarchiv/titelseite/article1007900/Polizeiwache_in_Prenzlauer_Berg_angegriffen.html

    Sie griffen außerdem noch eine Straßenbahn an:
    http://www.newstin.de/rel/de/de-010-002360006

  80. *schmunzel* jetzt wäre ich gerne ein Schelm und denke mir in Höhe der Banane ein Körperteil von „Yes we Gem“ – dumdidum…

  81. #26 Humphrey
    „Wie krank ist denn das?…“

    http://www.welt.de/welt_print/article2959398/Angriff-auf-Taxifahrer-weil-er-Grossfamilie-nicht-fahren-kann.html

    nun, das ist natürlich eine völlige Verdrehung der Tatsachen… in Wahrheit hat es sich so abgespielt:

    Billstedt. 20 südländische Jugendliche einer libanesischen H4-Großfamilie zwischen 19 und 23 Jahren, hatten die pfiffige Idee alle zusammen in nur einem Taxi bei der nächsten „Wetten dass…?“ Sendung aufzutreten. Sie boten einem Taxifahrer 150,- € um dieses ehrgeizige Vorhaben mit seinem Fahrzeug zu proben. Der aggressive deutsche Taxifahrer (48) verstand allerdings keinen Spaß und wollte die friedlichen 20 Jugendlichen der Reihe nach, brutal, krankenhausreif zusammenschlagen weil er nämlich ein ausländerfeindlicher, rechtsradikaler Nazi ist.
    Glücklicherweise kam den wehrlosen Jugendlichen eine Polizeistreife zur Hilfe und konnte im letzten Moment die rechtsradikale Gewalttat noch verhindern. Der Nazi wurde festgenommen und vom Schnellrichter – gemäss der neuen Kampf-gegen-Rechts™ Gesetzgebung – unverzüglich zu 10 Jahren o.Bew. verurteilt.
    Die traumatisierten 20 Jugendlichen befinden sich z.Z. noch in psychologischer Betreuung in der Claudia-Roth-Stiftung „Sonne, Halbmond & Sterne“ einer Einrichtung für misshandelte Migrantenkinder auf einer türkischen Mittelmeerinsel.

  82. “Wir wollen die Wurzeln aufzeigen und deswegen in der Kriminalstatistik die Herkunft der Täter deutlich benennen, egal welchen Migrationshintergrund sie haben”, sagte Ramsauer gegenüber dem Handelsblatt.

    Ohoh, ein gefundenes Fressen für die Linken dieser Republik.

    Oder will Herr Ramsauer nicht sagen, dass es zwischen Tat und Herkunft bzw. Sozialisation des Täters einen politisch releveanten Zusammenhang gibt?

    Das ist ja beinahe schlimmer als „Autobahn“. 😀 😉

  83. flinders by courtesy of tongan health resort

    @ 100 Eraser

    Er will, Kommentator.

    Es raschelt was im Busch. Man bewegt sich. Die CSU voran, so dacht´ich´s mir.

    Gute Strategie. Das werden 70 Prozent beim nächsten Urnengang !

  84. @BUNDESPOPEL (03. Jan 2009 05:59)
    Hö?
    Ja ich will.

    Ich bin aber Berliner, der viele umbenannte-SED Wähler in seiner eher ostberlinerischen Nachbarschaft sein eigenen nennen „darf“.

    Meine Stimme allein bewegt hier leider nicht viel.

    Und was die CSU auf Bundesebene oder gar auf europäischer Ebene (das ist die politische Ebene, der es nicht minder Aufmerksamkeit zu widmen gilt als der nationalen Ebene) zu verrichten mag, steht in den Sternen.

    Ich habe meine Hoffnung in existente politische Parteien vollkommen aufgegeben.
    Wenn, dann werden sich diese auf Druck ihrer Wähler nur mit Symptomen beschäftigen, aber niemals mit den Ursachen wie bspw. die Ursachen des millionfachen Verbleibs von Gastarbeitern, Asylanten und Familienzusamengeführten in Deutschland. Diese Ursachen sind meiner Meinung nach hauptsächlich auf EU-Ebene zu suchen.

    Was dort abläuft passt auf keine Kuhhaut mehr und bedarf höchster Aufmerksamkeit.
    Zumal die EU auch mit oder ohne unsere Zustimmung auf unsere nationale Gesetzgebung Einfluss nehmen wird (das ist nicht schön; ist aber nunmal so) und es deshalb schon interessant ist, sich auf der europäischen Ebene der Politik umzuschauen und dort anzufangen politisch zu wirken.

    Oder irre ich mich und unsere nationale Gesetzgebung agiert unabhängig von derer der EU?
    Ja?
    Glaube ich nicht.

    Die CSU wird nichts bewirken, egal wie sie ausgerichtet ist. Dabei handelt es sich gerademal um eine politische Kraft auf deutscher Länderebene, die im Vergleich zur EU-Kommisssion nichts aber auch gar nichts zu entscheiden hat.

  85. falsch falsch falsch, ganz falsch: wenn wir die herkunft der täter in die statistiken aufnehmen, dann aber doch bitte nur um zu beweise, dass die kulturellen bereicherer gar nicht kriminell sind, da bösen nazis sind doch die bösen, wir kann man nur auf die idee kommen migranten wären kriminel

  86. Das ÜBLICHE Vorwahlgeschwätz der Politiker der etablierten Parteien…

    Man will wieder über 50% in Bayern…

  87. Ist zwar eine gute Idee des Herrn Ramsauer, wird aber nicht umgesetzt werden. Sonne, Mond und Sterne, die Ströbeles, Becks, Edathys usw. sind ob dieses Vorschlags wahrscheinlich schon wieder am rotieren. Und selbst wenn er umgesetzt werden sollte, es wird nicht snützen, denn Ausländer-Kriminalität benennen ist eine Sache, etwas dagegen unternehmen eine andere und spätestens da dürften unsere Gutmenschlein mit Lichterketten auf der Straße stehen.

  88. Es ist ja schon eigenartig, dass lt. New York Times in Spanien 80% aller Gefängnisinsassen Muslime sind, in Frankreich sind es immerhin 70% (Tendenz steigend).

    Aber, aber – das liegt doch bloß an den vielen Nazis in der Polizei und Justiz…

    Und was Ramsauer angeht: dann kann die CSU doch in Bayern schonmal mit gutem Beispiel vorangehen, da braucht man sich doch nicht mit (Vorwahlkampf-) Worten aufhalten…

  89. Wie hoch die Kriminalitätsrate der Muslime tatsächlich ist, lässt sich wohl am besten an den unverschämten Forderungen „inhaftierter“ Muslime ablesen, die allen Ernstes für „ihre Gefängnisse“ eigens für sie hergestellte Gebetsräume – und die Standorte der WCs sind nicht nach Mekka auszurichten!

    Wer solche humanen Forderungen erhebt, wird wohl in den Gefängnissen Deutschlands über eine starke Lobby verfügen! 🙂

  90. Habt ihr schon den neusten Artikel darüber gelesen?

    http://www.welt.de/politik/article2965054/Heftige-Kritik-an-CSU-Vorstoss-zur-Kriminalstatistik.html

    Die Meute fällt schon über Ramsauer her.

    „„Das ist rechtspopulistische Schaumschlägerei und absolut nicht hilfreich“, sagte der Vorsitzende des Innenausschusses, Sebastian Edathy (SPD), der „tageszeitung“. „Man kann Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft nicht aufspalten in Bürger erster und zweiter Klasse.“

    Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, bezeichnete den Vorstoß in der der „taz“ als „absurd“: „Eine Straftat wird doch nicht harmloser, bloß weil sie von jemandem verübt wird, dessen Vorfahren schon seit der Völkerwanderung in Deutschland gehaust haben.“

    Der Geschäftsführer der Grünen-Fraktion im Bundestag, Volker Beck, sagte zu „Handelsblatt.com“: „Die CSU scheut sich in ihrem politischen Abstiegskampf auch nicht vor der Bedienung rassistischer Vorurteile.“

    Auch Linken-Innenexpertin Petra Pau kritisierte: „Irgendwann waren unser aller Vorfahren Affen. Das weiß man und muss es daher nicht extra ausweisen.“

  91. Armer Ramsauer, wo doch dein Chef Seehofer schon auf die Migrantenwählerstimmen wartet.
    Der Schmidt Seppi in München mit Wattebällchen gegen den Musel-Ude kämpft.

    Ramsi, wenn du es ernst meinst, dann müssen wir eine neue, wirklich christlich Partei gründen. Wähler hätten wir, die wahren CSUler und die große Partei der Nichtwähler.
    Auf jeden Fall meinen Respekt für deinen Mut.

  92. Wenn Dumm-wie-Brot-sagt:

    Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, bezeichnete den Vorstoß in der der „taz“ als „absurd“: „Eine Straftat wird doch nicht harmloser, bloß weil sie von jemandem verübt wird, dessen Vorfahren schon seit der Völkerwanderung in Deutschland gehaust haben.“

    Sage ich:
    Um Ursachen bekämpfen erkennen, angehen und bekämpfen (verändern) zu können, ist eine genaue Aufschlüsselung absolut hilfreich. Gerade im Falle, wenn es bedingt durch den religiösen Hintergrund, problemlastige Ursachen ihre Mißwirkung enfalten.
    —-
    Wer darüber die Aufklärung verhindert, ist nicht nur stehengeblieben im Kopf, sondern ein blinder & auch demagogischer Aktionist! Und somit ein Gefährder unserer Grundordnung und unseres friedlichen Zusammenlebens, da solche Aktionisten selbst Mitorganisator für Unruhestiftung sind!

  93. Sehr geehrter Herr Ramsauer !

    Zu Ihrem obigen Vorschlag habe ich nur 2 Worte zu sagen : BRAVO ; Bravissimo !
    Bleibt für mich nur ein Problem übrig ! Was habe ich davon als normaler Deutscher ,der in NRW wohnt
    und der mit dem opportunistischen Gesulze von Lachet und Rüttgers leben muß !
    Als ehemaliges CDU Mitglied (22 Jahre lang )würde ich gerne mal wieder wählen gehen !
    Die CDU vertritt mich als konservativen, bürgerlichen ,christlichen Europäer leider schon lange nicht (mehr) !
    Wann endlich gründen Sie eine BUNDESWEITE CSU in der sich konservative, bürgerliche Europäer und
    Demokraten sowie Christenmenschen, die die Scharia im Abendland ablehnen, wiederfinden können ?
    Die heutige Situation ist eine völlig andere als beim Kreuther Beschluß !
    Eine bundesweite CSU Gründung würde auch den Anhängern des Rechtsstaates die Möglichkeit eröffnen,
    wieder wählen gehen zu können oder seine Stimme nicht mehr demonstrativ an Pro-Parteien oder andere
    rechte Splitter-Gruppen verschleudern zu müssen ,sondern sie wieder einer Koalition der Union aus CSU
    und CDU zukommen lassen zu dürfen !
    Über die mehr oder weniger konservative, christliche und rechtsstaatliche oder eben linksopportunistische,multikulturelle Gewichtung innerhalb einer solchen Koalition würde dann der Wähler frei zwischen CSU und
    CDU im Sinne einer ECHTEN WAHL entscheiden dürfen !

    mit freundlichen hochachtungsvollen und hoffnungsvollen Grüßen verbleibe ich

    Ihr

    KÖSCHDOC

    (Kopie meines soeben an Herrn Ramsauer gesandten mail`s; dies natürlich mit Orginaladresse )

  94. Der CSU laufen die Wähler davon!

    Zum Glück nicht zu den anderen Parteien sondern zu den Nichtwählern!

    Wenns denn eine Alternative gibt, dann wählen die Menschen auch richtig konservativ!

    Komische Forderung nach all den Jahren des Stillschweigens, die Polizei will das schon lange!

    I don’t give a dime!

  95. #13 Kölschdoc (03. Jan 2009 15:09)

    „Eine bundesweite CSU Gründung würde auch den Anhängern des Rechtsstaates die Möglichkeit eröffnen,
    wieder wählen gehen zu können oder seine Stimme nicht mehr demonstrativ an Pro-Parteien oder andere
    rechte Splitter-Gruppen verschleudern zu müssen“

    Was soll den daran verschleudert sein, daß
    „pro KÖLN“ seit 2004 im Stadtrat von Köln
    5 Volksvertreter hat,die auch wirklich das VOLK vertreten ?

    Seit dem pro KÖLN seine Mitgliederzahl mehr als verdreifacht, und wird 2009 wahrscheinlich sogar ein zweistelliges Ergebnis erzielen.

    Und in vielen anderen Städten tritt nun
    „pro NRW“ in die Fußstampfen von pro KÖLN, ob in Leverkusen, Gelsenkirchen oder bei mir im kleinen Voerde, wir sind die neue Kraft !

    Wir werden zusammen mit anderen Gruppen wie z.B. das dritte Lager wie FPÖ und BZÖ in Österreich, die haben dort zusammen knapp 30 % der Stimmen bei der letzten Bundestagswahl erhalten !

  96. #113 Kölschdoc schreibt an:

    „Sehr geehrter Herr Ramsauer !

    Zu Ihrem obigen Vorschlag habe ich nur 2 Worte zu sagen : BRAVO ; Bravissimo!“

    Da der herr ramsauer schon seit jahrzehnten in der oberliga der csu spielt, kann ihm dieses nicht entgangen sein:

    CSU richtet „Forum für Muslime“ ein
    Den Dialog mit Institutionen der organisierten Muslime starten

    Die Partei richtet dazu ein „Forum für Muslime“ ein, das der Landtagsabgeordnete Ludwig Spaenle leitet. Spaenle, der auch schon die Projektgruppe „Islam in Bayern“ für die Landtagsfraktion betreut, will dazu den Dialog mit Institutionen der organisierten Muslime starten und Einzelgespräche in verschiedenen Moscheen führen. Eine Auftaktveranstaltung soll noch vor Ostern stattfinden. Die CSU wolle Gesprächsbereitschaft signalisieren und Muslime „im Idealfall für die Mitgliedschaft“ interessieren. Das „C“ im Parteinamen sei dabei keineswegs ein Hindernis, so Spaenle.

    Und das schon vor sechs jahren und mit den Institutionen der organisierten Muslime….
    http://www.islam.de/986.php vom 22.2.03

    Nicht mal
    Theo Retisch
    kann man annehmen, dass es sich hierbei um eine massnahme gehandelt hat, die den bayern bzw. dem deutschen volke von nutzen ist, sondern treibt seine zersetzung und umvolkung weiter voran. Unter diesen umständen ist ramsauers vorschlag ein ganz perfider verdummungstrick!

  97. „Fußstapfen“ meinte ich natürlich.

    Und das dritte Lager Deutschlands werden wir zusammen mit anderen Gruppen wie z.B.
    „Arbeit, Familie, Vaterland“ vom Bundestagsabgeordneten Henry Nitzsche !

  98. Ein weiterer Statistik- Gag unserer Dressurelite.

    Die Reaktion der Politiker anderer Parteien sind Beweis, daß die garnicht wissen wollen, was in unserem Land geschieht. Bzw das die ihre Statistiken so hinpfriemeln wollen, wie es ihnen paßt.

    Bezeichnend, welche Pareteien sich an dem bashing beteiligen.

    Erst die manipulation mittels der Statistik zu Rechtsradikalen, so nun dies hier.

    Hier wollen sie garnicht nicht erheben, zu den Rechtsradikalen erheben sie zu viel.

    Die Verhinderung der Erhebung des Anteils der Migranten ist dabei in sich bereits ein Hinweis auf Rassismus. Unterstellt sie doch, daß man den vermutlich hohen Anteil straffällig werdender Migranten mit der Zugehörigkeit zu fremden Rassen erklärt würde. Was man verhindern zu müssen vorgibt.

    Wäre es tatsächlich so, daß Rassenbeteiligung ermittelt werden sollte, dann hätten die sogar recht. Darum jedoch geht es nicht.

    Behauptet wird, und belegt werden soll lediglich, daß Migranten hier überdurchschnittlich oft straffällig werden.

    Mit Rasse hat das garnichts zu tun.

    Es hat zu tun mit Gesocks, mit Abschaum, den wir anziehen, den wir angezogen haben. Den man uns in die Städte gesetzt hat. Man: das sind unsere Politiker. Allen voran die Grünen. Wir reden hier von ungebildeten und notorisch bildungsunwilligen Proleten, die uns als Kulturbereicherer aufgetischt wurden.

    Es soll nicht die Beteiligung von Rassen erhoben werden, sondern das Ausmaß der Beteiligung an Straftaten durch Zugewanderte.

    Wir führen – und verfälschen bereits – Kriminal-Statistik, um rechtsradikale Straftaten mit z.B. Schmierereien und Pubertätspöbeleien aufzufüllen, auf diese Weise also die tatsächlich wohl zu geringe Höhe eines kriminellen Rechtsradikalismus hochpumpen zu können.

    Auch dies ist mehr als nur bedenklich.

    Wir halten alles mögliche in Statistiken fest: Taten von Jugendlichen, Bildung, Geschlecht der Täter und vieles mehr.

    Ein Migranten-Hintergrund, das jedoch soll nicht ermittelt werden.

    Dies wäre womöglich bereits ein Hinweis auf latenten Rassismus, zumindest jedoch der Instrumentalisierung des Rassismus- Problems.

    Allerdings von der Seite der Verhinderer einer solchen Statistik.

    E.Ekat

Comments are closed.