Die rassistischen Äußerungen, die der türkische Generalkonsul Hakan Kivanç (Foto) am 22. Februar im Gespräch mit Unterstützern des Klosters Mor Gabriel getätigt hatte, haben den Mann nach Ansicht der Unionsfraktion auf seinem Posten untragbar gemacht. CDU und CSU fordern vom Auswärtigen Amt, auf die Abberufung von Kivanç zu drängen.

Anlässlich von zwei nun vorgelegten eidesstattlichen Versicherungen, die die schweren Vorwürfe gegen den türkischen Generalkonsul in Düsseldorf, Hakan Kivanc, bestätigen, erklären der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Hans-Peter Uhl und die für Extremismus zuständige Berichterstatterin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Kristina Köhler:

Gestern wurde uns von einem Frankfurter Rechtsanwalt die Hinterlegung zweier eidesstattlicher Versicherungen bestätigt, in denen die Vorwürfe gegen den türkischen Generalkonsul unterstrichen wurden. Die Versicherungen wurden von zwei Teilnehmern des Gesprächs abgegeben, die aus Sicherheitsgründen ihre Namen nicht veröffentlich wissen wollen. In ihrer Versicherung an Eides statt bestätigen die Teilnehmer, dass folgende rassistische Aussagen des türkischen Generalkonsuls gefallen seien:

„Die Deutschen, so fuhr der Generalkonsul Kivanc fort, würden, wenn sie es könnten, allen aus der Türkei ein „T“ tätowieren und ihnen das gleiche antun, was sie während der Nazidiktatur den Juden angetan haben. Den Deutschen sollten wir nicht vertrauen.“

„Die Türkei sei die einzige Schutzmacht, die alle Türken in Deutschland schützen würde. Wenn man den Deutschen die Pulsadern aufschneiden würde, würde bei ihnen braunes Blut fliessen.“

Die Vorwürfe sind damit inzwischen derart manifest, dass Hakan Kivanc nicht weiter als Generalkonsul in Deutschland tragbar ist. Wir fordern deshalb das Auswärtige Amt auf, an die Türkei einen im Diplomatenenglisch so genannten „request for recall“ zu richten, also die freundliche aber bestimmte Bitte um Abzug des Generalkonsuls aus Deutschland. Das Auswärtige Amt kann die Affäre Kivanc jetzt nicht länger mit einem Achselzucken bei Seite schieben.

Nicht nur das Auswärtige Amt quittiert die Angelegenheit mit müdem Schulterzucken. Auch in den Qualtätsmedien erzeugen die Entgleisungen von Kivanç nur ein halbherziges Echo. Ist man vielleicht im Innersten überzeugt, dass der Generalkonsul recht hat?

(Spürnasen: Tommaso und Bernd L.-S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

81 KOMMENTARE

  1. „Wenn man den Deutschen die Pulsadern aufschneiden würde, würde bei ihnen braunes Blut fliessen.”

    Wers glaubt 😉

  2. Na, dann warten wir’s mal ab. Steinmeier ist dafür in letzter Instanz zuständig, und der Gute ist doch gerade bei Türken auf Stimmenfang.

  3. Diplomaten kann man einfach ausweisen und für unerwünscht erklären!!!

    Aber Marie-Louise Beck macht es eleganter
    „Das müssen wir aushalten“

  4. Niemal wird er das Land verlassen. Aber schön daß die CDU sich zu dem Thema so klar äußert. Das gefällt mir.

  5. “Die Deutschen, so fuhr der Generalkonsul Kivanc fort, würden, wenn sie es könnten, allen aus der Türkei ein “T” tätowieren und ihnen das gleiche antun, was sie während der Nazidiktatur den Juden angetan haben. Den Deutschen sollten wir nicht vertrauen.”

    Und trotzdem kommen immer mehr Kleinasiaten nach Deutschland, um dieses Land todesmutig und im Schweiße ihres Angesichts aufzubauen.

  6. Jetzt muss ich mich in meinem eigenen Land noch von einem Türken als Nazi beschimpfen lassen. Wenn ich aber meinen Unmut über die hoge Ausländerkriminalität äußern würde, dann säße ich schon halb im Hubschrauber nach Karlsruhe.

    Das macht mich irgendwie sauer.

  7. Diese Forderung bringt der CDU ein paar Stimmen von Bürgen die sagen: Ja die CDU ist doch konservativ. Vielleicht hat der Konsul sich ja geopfert dafür…

    Wer weiß, vielleicht weist unserere Regierung auch noch ein paar Imame aus, mit Pension als Abfindung.

    Bundesweit bleibt wohl doch nur die Alternative PBC AUF und Rep. Wünschenswert wäre ein Zusammschluss derselben zu einem „Bündniss Zukunft Deuschland“.

    Sorry für meine Tagträume.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  8. Wieviele kleinasiatische Armenier und sonstige Christen haben eigentlich das Türkentum überlebt?

  9. Jetzt wird man hier auch schon zensiert…

    Meinungsfreiheit war einmal..

  10. Na wenigsten etwas funktioniert in unserem Lande doch sehr gut: Die stillschweigende Zensur unsere Qualitätsmedien…oder hat einer auch nur ein Wort über das unduldbare Benehmen des Herrn Kivanç (sein Anzug sitzt übrigens genauso schlecht wie seine Einstellung) in den TV-Nachrichten gehört? Also ich nicht…

  11. Wenn der werte Herr Konsul mit seinen Äußerungen Recht hätte, gäbe es pi-news nicht.

  12. Jetzt dürfen wir gespannt sein,
    wie sich das Auswärtige Amt
    verhält. Ich fürchte, der ist
    noch lange nicht weg.

  13. Da wird Kalif Erdogan aber gar nicht froh sein, wenn er hört was seine CDU-Dhimmis mal wieder für unverschämte Forderungen stellen!

    #6 ZdAi (06. Mai 2009 17:09)

    OT : Spiegel nennt israelischen Außenminister Liebermann einen Rassisten.
    “An sich sind Rassisten in Berlin nicht willkommen, Fanatiker habe ich immer gemieden.”

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,623144,00.html

    Naja, er zitiert ja im vorangehenden Satz die israelische „Haaretz“. Von daher ist das jetzt kein Riesenskandal.

    Aber natürlich ist der Artikel großer Mist und an weltfremdem, naiven Gutmenschentum kaum zu überbieten. Die meisten von uns PI-lern wären wohl froh, einen von Liebermans Kaliber in der Regierung zu haben. Obwohl wir uns bei weitem noch nicht in einer derart bedrohlichen Lage wie Israel derzeit befinden.

    Davon ganz abgesehen, sieht Lieberman rein optisch den Arabern ähnlicher als den meisten anderen Israelis. Schon allein deswegen ist es ziemlich dümmlich, rassistische Motive hinter seiner (berechtigten) Antipathie gegenüber den Palästinensern zu vermuten.

  14. Am Wochenende nicht die Nummer im kampf gegen Rechts vergessen! Wenn also jemand einen Antisemiten sieht – nennt sich auch gerne AntiFa – dann sofort melden. Wir wollen keine Fremdenfeindlichkeit zulassen.

    0178-407 3331

  15. #6 ZdAi

    Fiktive Warnung von Steinmeier an Lieberman:

    Europa – und auch die USA unter Präsident Obama – werden Israel dafür (mit)verantwortlich machen, wenn die Situation im Nahen Osten eskaliert.

    Lieber SPIEGEL-Redakteur Erich Follath! Eine Frage: Was wäre daran neu oder fiktiv?

    Israel kann sowieso tun und lassen, was es will, es ist immer schuld.

  16. Wer hat diese CDU Versager denn mit dem Kompressor aufgeblasen das sie sich plötzlich aus der Deckung wagen ???
    Kristina Köhler nehme ich mal da heraus, ihre mutigen Worte wurden bisher nie gedeckt, sie stand immer allein auch weil sie Schäuble widerspricht.

    Jetzt zur Wahlzeit pumpen sich die CDU/CSU Feiglinge auf, mit heißer Luft die ihnen nach den Wahlen mit lautem Blubbern aus dem Auspuff fahren.

    Während wir uns über Hochverräter und alberne Wahlplakate ärgern,
    sind Eure Arbeitsplätze Dank der immensen Steuer und-Sozabgaben längst nach Indien und China verschoben.
    Mir will ja keiner mein Orakel abnehmen, aber nach der Wahl beginnt eine Höllenfahrt die bei etlichen Leuten zum Versagen des Schließmuskel führen wird.
    http://www.ftd.de/meinung/leitartikel/:Kolumne-Wolfgang-M%FCnchau-Ausfahrt-verpasst/509711.html
    ===============================================
    Wählt trotzdem die einzige Alternative REPs bei der EUW in 4 Wochen und Sept. BTW.
    Sind sie erst im RT werden sie Sammelbecken unserer letzten Aufrichtigen und Patrioten.
    (Erststimme weiter für Deine Regionalvertreter)

  17. Der türkische Generalkonsul Hakan Kivanç ist ein Mann voller Ehre, islamisch und türkisch.
    Anderen spricht er jede Ehre ab, ein echt typisch türkischer und islamischer Wesenszug, eben echt türkisch, an diesem Mann ist nichts getürkt. Er ist ein Türke und er bestätigt alle gängigen Vorurteile, die anscheinend alle auf Türken und Muslime zutreffen. Zum Beispiel halten türkische Studenten und türkische Studenten mit deutschem Pass an ihren bewährten Traditionen fest: Diplomarbeiten und andere Universitätsabschlüsse werden teilweise gekauft, andere Personen als die zur Prüfung Angemeldeten absolvieren gegen Entgelt deren Prüfungen und anderes mehr… Backschisch- und Basar-Mentalität machen sich in Deutschland breit. Aber kommen wir zurück auf den antichristlichen und antideutschen Rassismus der Türken: Hakan Kivanç ist ein türkischer Muslim aund ein Rassist.

  18. Reiner Wahlkampf !

    Die „C“DU macht auf Volksversteher, wenn die BT-Wahl ‚rum ist, wird wieder in den Musel-Anus gekrochen, wetten ??

  19. #24

    Das mit dem Untergang nach der Bundestagswahl sag ich seit letztem Jahr. Da lacht jeder drüber. Auch als ich vor 5 Monaten sagte das wir im Frühjahr 6 Millionen Arbeitslose haben, wurde belächelt. Laut Managermagzin haben wir jetzt 7,8 Millionen.

    Außerhalb Deutschlands, auch in USA gibt es Arbeit. Ich erhalte viele Anfragen für Montagen dort. Nur Deutschland liegt platt. In allen Branchen.

    Es kommen harte Zeiten. Kauft Lebensmittel und lasst es euren Nachbarn nicht wissen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  20. Wie angekündigt: Schmiergeld schmierte wahrscheinlich tschechische Entscheidung.
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die tschechische Zustimmung zum Lissabon-Vertrag als „außerordentlich gute Nachricht“ begrüßt.

  21. #23 Baschti
    Lieberman for Germany, dann klappt’s auch hier.
    Von 16 Bundesländern sind 12 zuviel, mit Israel zusammen reichen auch 5 BL, (have a dream).
    ###############################################

  22. Noch was vergessen:
    Wie angekündigt: Schmiergeld schmierte wahrscheinlich tschechische Entscheidung
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die tschechische Zustimmung zum Lissabon-Vertrag als „außerordentlich gute Nachricht“ begrüßt.
    Mehr:
    http://fredalanmedforth.blogspot.com/

  23. die csu scheint zumindest laut eines positionspapieres, das zum teil schon umgesetzt wurde, eigentlich in eine vernünftige richtung zu steuern.
    http://www.uhl-csu.de/cm/upload/4_Jugendkriminalit_t_Problem_und_L_sungsans_tze.pdf

    wir sollten den druck auf die politische „mitte“ (so davon noch reste existieren) erhöhen, die probleme offen zur sprache zu bringen und lösungsansätze zu formulieren und zu kommunizieren.
    andernfalls wird der wachsende teil der bevölkerung, der mit diesen problemen in der alltags-erfahrung in kontakt kommt (siehe ndr gestern abend), in jenes spektrum abrutschen, das man tatsächlich als rechtsextrem bezeichnen kann. das muss man doch langsam auch in den großen volksparteien einsehen?

  24. Wenn man den Deutschen die Pulsadern aufschneiden würde, würde bei ihnen braunes Blut fliessen.

    Die Politiker und Medien, die den Typen in Schutz nehmen, würden am liebsten selber den Deutschen die Pulsadern aufschneiden, um nachzugucken ob es stimmt.

  25. „Wer da glaubt, einen Feind im Kriege durch Schonung andern Sinnes zu machen, der irrt; nur Siege bringen ihn zum Frieden.“

    Fiete der Erste
    ———————————————-
    „Juden und Deutsche haben vieles gemeinsam. Sie sind strebsam, tüchtig, fleißig und gründlich verhaßt bei den anderen. Juden und Deutsche sind Ausgestoßene.“

    Franz Kafka
    =============================================

  26. Eine schlechte Nachricht:
    Der tschechische Senat hat den EU-Vertrag angenommen.

    Tschechischer Senat stimmt für EU-Reformvertrag
    (. . . . .)
    Der tschechische Senat hat den EU-Reformvertrag von Lissabon gebilligt. Dem Vertrag stimmten 54 der 79 anwesenden Senatoren zu. Zuvor entspann sich eine stundenlange kontroverse Diskussion.
    (. . . . .)
    „Nach dem Sturz der Regierung mitten in der EU-Präsidentschaft können wir uns keine neue Schande erlauben“, sagte Topolanek vor den Abgeordneten der zweiten Parlamentskammer. Ein Nein würde das Ende der EU-Erweiterung bedeuten, warnte der Regierungschef, der nach einem gescheiterten Misstrauensvotum Ende März seinen Rücktritt angekündigt hatte.
    (. . . . .)

  27. Meine eltern wurden aus ihrer Heimat vertrieben, weil sie Christen sind und flohen nach Deutschland weil dies ja ein „christliches ???“ Land ist, und jetzt erleben sie den Selben mist in der Diaspora.

    Selbst ich als Migrant verstehe nicht warum das Deutsche Volk sich alles gefallen lässt. Wer stunk macht soll raus — Logische folgerung keiner wird mehr stunk machen und jeder ders trotzdem macht wird abgeschoben. Egal ob Grieche oder Türke. Nur ist eben klar, dass es höchstwahrscheinlich eher unsere Muselmanischen Mitbürger erwischen wird (warum ??????)

    Na weil in ihren Adern der Reine — HASS — fließt.

  28. #17 Baschti (06. Mai 2009 17:23)
    Migranten in Deutschland von Demokratie enttäuscht

    In dem Punkt stimme ich den Migranten ausdrücklich zu. Denn die heutige deutsche „Demokratie“ ist wenig demokratisch. Eine Parteibonzenherrschaft mit sehr wenig Partizipation. Aber das Thema wurde ja schon oft ausführlich auf SPIEGEL-ONLINE diskutiert. Genützt hat es bei den SPIEGEL-Bossen leider nichts. Nach wie vor ist auch der SPIEGEL nicht viel mehr als ein Werkzeug der Parteibonzen, und Kritik am System findet sich eher bei der TAZ als beim Spiegel.

    Ich halte den Beitrag des SPIEGEL-ONLINE daher für reine Verarschung.
    Fast alles, was für Systemkritiker von Interesse am Thema ist, wurde weggelassen.
    Stattdessen nur altbekannte Phrasen, Gelaber und Geschleime.
    Die Parteibonzen wird´s freuen.

  29. #32 eklatant, Du glaubst doch nicht bei den Heiligen, das ein CDU Verräter seinen Verrat zugibt ?
    Willst Du die diese Satrapen noch mit einem Votum belohnen ?
    (bring mich bitte nicht in Erregung),danke
    ==============================================

  30. Herr Kivanc wird meiner Meinung nach
    nicht abgerufen.Trotz den 2 amtlich beglaubigten Aussagen.
    Das würde die Freundschaft zwischen der BRD
    und der Türkei nachhaltig beeinflussen.

    Zu der Aussage von Plebiszit und Gehring :
    Ihr habt Recht !!!

    Viele glauben es wird besser. Das ist ein
    gefährlicher Gedanke.

    Adam

    KRIEG BEDEUTET FRIEDEN
    FREIHEIT IST SKLAVEREI
    UNWISSENHEIT IST STÄRKE
    George Owell 1984

  31. Aus der Abberufung wird natürlich nichts werden.

    Er hat doch keine relevanten Gruppen beleidigt.

  32. Dieser krawattetragende, faschistoide Demagoge aus dem Obergenozidleugnerland Türkei wäre doch der optimale Rappartner für unseren blaßen, grauhaarigen Mehlsack, nebenberuflichen Außenminister und Lösegeldbote Steinmeier.

    Deutschland warum verschließt du dich? Deutschland leg deine Karten auf den Tisch.

    Verbale Dreckeimer über diesem Land auszukippen ist ihm immerhin nicht sooo fremd. Wird bestimmt ne dicke Freundschaft.

  33. aus dem CDU-Papierchen

    “request for recall” gefällt mir.

    Die Türkei sei die einzige Schutzmacht, die alle Türken in Deutschland schützen würde.

    Natürlich ist es für die Türkei viel einfacher die Türken in Deutschland zu beschützen, weil sie hier viel sicherer leben als in der Türkei:

    Die Türkei ist ein ganz toller Beschützer:

    Die mutmaßlichen Mörder gehörten zu den lokalen Milizen, die von der türkischen Regierung mit Waffen ausgerüstet werden

    Natürlich wären diese „mutmaßlichen“ Morde nicht passiert, wenn die braunblütigen Deutschen nicht so restriktive Einwanderungsgesetze hätten.

    Ich wünsche dem verhinderten Kolonialherren Kivanç eine gute Heimreise und hoffentlich findet er noch möglichst viele Gleichgesinnte, die sich dem Schutz der Türkei anvertrauen….in der Türkei.

  34. off topic:

    Welt-Online berichtet Neues über die Hintergründe des Massakers in der türkischen Stadt Bilge.

    Die Mörder wollten die gesamte Sippe auslöschen
    (. . . . .)
    Laut „Hürriyet“ wurde das Gewaltverbrechen von Spannungen innerhalb des großen Celebi-Clans ausgelöst, dem sowohl die Täter als auch die meisten Opfer angehören. Zum einen habe es seit langem einen Streit über Landbesitz gegeben. Zum anderen sei eine Frau aus dem Familienzweig der Täter von einem Mann aus einem anderen Zweig vergewaltigt worden. Daraufhin forderte der betroffene Teil der Familie, ein Mann aus seinen Reihen solle gewissermaßen als Entschädigung eine Ehefrau aus dem Zweig des Vergewaltigers erhalten.

    Das sei aber abgelehnt worden, berichtete „Hürriyet“: Die junge Sevgi Celebi, die als Ehefrau in diesem Handel vorgesehen war, sollte mit ihrem Cousin Habip Ari aus einem dritten Familienzweig vermählt werden. Einer der Angreifer sagte der Zeitung zufolge aus, er habe versucht, die anderen Celebis von der Hochzeit abzubringen. „Aber sie wollten nicht hören.“ Daraufhin sei das Hochzeits-Massaker beschlossen worden.
    (. . . . .)

  35. #43 Adam (06. Mai 2009 18:20)

    „Herr Kivanc wird meiner Meinung nach
    nicht abgerufen.“

    Selbstverständlich nicht.
    Gab es einen Aufschrei in den Medien?
    Haben Politiker ihre bestürzt-empörten Visagen in Fernsehkameras halten dürfen?
    Haben sich Zentralräte lautstark beschwert?
    Nein.
    Es ist offenbar nichts vorgefallen, was von besonderer Bedeutung wäre.

  36. Hier glaubt doch wohl niemand, dass dieser Botschafter nach Hause geschickt wird.
    Soviel Courage hat in diesm Land kein einziger Volksvertreter.

  37. OT
    Ich war heute mittag auf der Pressekonferenz im kölner Polizeipräsidium auf der die Polizei ihr Vorgehen am Wochenende vorstellte.
    Ich war angenehm überrascht , daß sogar Steffenhagen klarmachte mit allen Mitteln gegen linke Randalierer vorzugehen. Es werden Wasserwerfer bereitgestellt und eingesetzt.
    Der Zugang zum Barmer Platz ist für alle Bürger gewährleistet. Allerdings müssen sie sich auf Waffen und Trillerpfeifen durchsuchen lassen, da die Linksgruppierung “Gegen ProKöln” dazu aufgerufen hatte, die Versammlung zu infiltrieren und zu sprengen..
    Eine Kundgebung dieser Gruppe ist verboten worden.
    Laut Polizeierkenntnissen ist mit 2000 PK-Anhängern und 8000 “Gegendemonstranten” hauptsächtlich Jugendorganisationen von der IG-Metall und Verdi zu rechnen. Diese planen 13 Kundgebungen.
    Die Polizei wird über 5000 Beamte einsetzen.

  38. #40 Mastro Cecco (06. Mai 2009 18:04)

    „Migranten in Deutschland von Demokratie enttäuscht

    In dem Punkt stimme ich den Migranten ausdrücklich zu. “

    Wenn die Migranten „von der Demokratie enttäuscht“ sind, dann heißt das im Klartext, dass sie sich über zu geringe Sozialleistungen für ihr 5 Kinder sowie Verzögerungen beim Brautimport beklagen.
    Außerdem steht bei manchen immer noch kein BMW X5 vor der Tür, obwohl wir doch wissen, dass die Migranten Deutschland wiederaufgebaut haben.

  39. Ministerpräsident Erdogan ist ein verurteilter Volksverhetzer. Warum sollte da Generalkonsul Hakan Kivanç eine Ausnahme sein?

  40. Ich werde hier nicht mehr schreiben. Dann können Sie moderieren, wen Sie wollen.
    Offensichtlich gefällt es ihnen nicht, daß mich mich im allgemeinen nicht an der hier üblichen Hetze beteilige.

  41. OT:Linker Aufmarsch verboten

    Die Kölner Polizei hat heute einen am Samstag auf dem Ottoplatz in Köln-Deutz geplanten linksextremen Aufmarsch verboten. Gegen die Veranstalter wird außerdem strafrechtlich ermittelt, denn sie hatten in einem Flugblatt dazu aufgerufen, die Durchführung des Anti-Islamisierungskongresses der Bürgerbewegung pro Köln unmöglich zu machen.

    http://www.pro-koeln.org/artikel09/060509_li.htm

  42. #14 Norbert Gehrig
    Schön das Du in der Realität zu Hause bist.
    Zu Deinen/unseren Träumen passen noch eine ganze Reihe weiterer, wie Timke, Nitzsche, DSU und Bayern Partei,-allein eine Präferenz zugunsten einer starken Kons-Partei in Berlin, würde ihnen regional ja nicht schaden.
    Gleichermaßen hätten sie eine Eintrittskarte auch oben mit zu mischen, kluge Köpfe nach oben.

    Nur wer das Machbare ausschlägt, verliert auch.

    Zweitstimme für REPs Berlin/Straßburg, Erststimme Wahlkreisstimme für regional.
    ============================================

  43. #44 DSO-Einsatz im Innern JETZT

    Du magst sogar recht haben, die §130 und
    §285 bis 189 sind ja nicht zum Schutz für Deutsche gemacht, sondern ausschließlich
    für Kulturbereicherer und deren Ideologien.

    Da rennt K.Köhler gegen Wände und bekommt nicht mal den Beistand ihrer Genossen.

    Die Frau sollte wechseln, sie wird sonst zur Gattin von Don Quijote de la Mancha.
    ============================================

  44. #19 Indianer

    Die Politiker verkaufen überall ihre Völker an die EU. Und wenn deren Macht erst richtig gefestigt ist, kommen die Direktiven nur noch von der EU, und die Scheinparlamente (Versorgungsposten für „verdiente“ Parteigenossen) nickt dann nur nohc ob, und tut zum Schein so als ob sie nocht Macht hätten. Wenn „Lissabon“ erst in Kraft getreten ist, wird eine der ersten Anweisungen sein den EU-Türkei-Beitritt einzuleiten.

  45. Na endlich wird einmal was gegen diesen Antideutschen Rassisten unternommen. Der denkt wohl auch wie so viele andere Muslime, das man jeden Deutschen ungestraft Nazi nennen darf.

  46. Natürlich hat er nichts gesagt und getan! Wie einst Faruk Sen! Unschuldslämmer! genau gesagt Muslimische Unschuldslämmer. Beide haben in dieser Republik nichts zu suchen! Wer als Einwanderer oder Diplomat meint, er kann sein Gastland verunglimpfen, muß ausreisen! Aber hier hat der Außenminister nicht den Mut, solche Leute zu entfernen! Diese Nation ist politisch ein lächerlicher Haufen! Was auch immer angefangen wird, nichts klappt. Entweder man geht in Deckung und läßt alles erst mal laufen oder die Scheckbuchdiplomatie wird angeschoben! Nun geht das mit dem „Diplomaten“ schon eine Woche! Nichts passiert! Hätte ein Deutscher Diplomat ähnliches (in Sachen Armenien) in der Türkei von sich gegeben, lange wäre er daheim!

  47. #47 Walter M (06. Mai 2009 18:52)

    Die Kommentare der Türken sind ja köstlich. Wenn ein Türke hierzulande, ob mit oder ohne deutschen Pass, im Zusammenhang mit einer Straftat auch als Türke bezeichnet wird, ist das Geschrei groß.

    Aber bei diesem Fall soll es ja plötzlich ganz wichtig sein zu erwähnen, dass es keine Türken sondern Kurden waren!

  48. Ich frage mich nur immer wieder, wenn ich sehe wie viele Menschen hier auf PI einer Meinung sind…warum bekommen die „Sonstigen“ Parteien bei Wahlen immer nur so wenig Prozent ?
    Die Sonstigen rechts von der CDU müssten mindestens 30 % haben.

    DIe CDU ist zwar noch das kleinste Übel der Etabliteren…aber auch sie haben die Islamisierung in den letzten Jahrzehnten einfach fröhlich fortschreiten lassen. Außerdem gibt es dort so Gestalten wie Schäuble, die von einem europäischen Islam träumen.
    Sie werden uns nicht retten.

  49. #6 ZdAi (06. Mai 2009 17:09) OT : Spiegel nennt israelischen Außenminister Liebermann einen Rassisten.

    Ich muß einfach fragen, wie würde denn der „gemässigte“ Abbas eingeschätzt werden ?

    Ein Abbas, der einen jüdischen Staat nicht anerkennen will, der ganz offen sagt, daß er nur Israel kennt, obwohl er genau weiß, wenn es den Staat als Judenstaat anerkennen würde, könnte er sich die Flüchtlingfrage an die Backe schmieren, das ist doch sein Kalkül, ein Vertreter einer arabischen Volksgruppe, die sich die Vernichtung der Juden in die Charta geschrieben hat, wer ist Rassist ? Ich ko……..ob der Berichterstattung gerade bei SPON…..

    Nee, nee, sie müssen es erst am eigenen Leib erfahren……auf dem besten Weg ist Europa ja….

  50. Der türkische Generalkonsul wird in Deutschland 2009 glaubwürdig zitiert:

    Wenn man den Deutschen die Pulsadern aufschneiden würde, fliesst bei ihnen braunes Blut.

    PI dazu:

    Ist man vielleicht im Innersten überzeugt, dass der Generalkonsul recht hat?

    Ich schreibe auch in anderen Internetforen. Ihr glaubt garnicht, wie recht ihr damit wirklich habt.
    Dass dieser in Deutschland insgeheim abgenickte und massenmedial offensichtlich nicht berichtenswerte „Gutrassismus“ gegen Deutsche keinesfalls Einzelfall ist, ist das wirklich Erschreckende an dieser ganzen Angelegenheit.

  51. Diese Denke sitzt nicht nur in den Köpfen vieler Türken in Deutschland.
    Nicht wenige Deutsche pflegen einen krankhaften nationalen und kulturellen Selbsthass, der dem in nichts nachsteht.

  52. Ergänzung zu #17 Selberdenker (06. Mai 2009 20:26)

    In beiden Fällen ist die Deutschlandverachtung anerzogen – von Leuten, die momentan noch fest im Sattel der Macht sitzen. In Deutschland und in der Türkei.

    sapere aude

  53. An ihren Worten könnt ihr die wahre Gesinnung eurer Gäste erkennen” (Lung Fu, 4. Jh. v. Chr.).

  54. #52 DSO-Einsatz im Innern JETZT (06. Mai 2009 18:58)

    Diese Sorte von Migranten (Muselfuzzis) kann man mit mehr Demokratie sicher nicht erreichen. Das einzige, was die wollen, ist fette Kohle – entweder durch kriminelle Handlungen oder vom Staat. Bei denen hilft nur Rückführung ins Heimatland oder Zuchthaus!!!
    :mrgreen: 😆 😈

    Zum Glück besteht die Gruppe der „Migranten“ nicht nur aus den integrationsfeindlichen Muselfuzzis.
    Die anderen, also die Integrationsfähigen und -willigen, die stehen beim Thema politische Partizipation allerdings vor den gleichen hohen Mauern wie Deutsche: Autoritär herrschende Parteiführungen, eine völlig gleichgeschaltete Parteibasis, die nur noch abnickt, was die Bosse begehren, ein Parteiapparat, der abwehrt statt zu integrieren: Das Mitmachen im Parteienstaat gestaltet sich in der Praxis alles andere als einladend und motivierend.

    Deshalb kann ich es verstehen, wenn auch diejenigen Menschen ausländischer Herkunft, die guten Willens sind, gegenüber dem abstoßenden Parteienstaat enttäuscht reagieren.

  55. #59 beissvogel
    Claus wird das Machwerk solange nicht unterschreiben bis die Iren ein zweites Mal abgestimmt haben.Kein Druck sagt er.
    Eigentlich sollte man Libertas unterstützen als Zeichensetzung für die Iren. Nur die gib’s nicht mehr in de.

    REPs nach Straßburg wählen die sind gegen den Irrsinn.

    Von 785 Sitzen sind nur 22 EUkritisch plus 44 Kons , also 66 gegen Lissabon, also stärken.
    =============================================

  56. Hm, vor den Wahlen bleibt nur wenigen unserer Politnullen nichts anderes übrig, als die Abberufung dieses Herrn zu fordern. Das laute Schweigen unserer Gutis lässt ihre Zustimmung zu solchen Äußerungen erkennen nicht daran denkend, dass sie ja auch damit gemeint sind. So groß ist ihr Hass gegen sich selbst und gegen uns. Was haben wir nur verbrochen, dass wir so behandelt werden und dieses … , dass seinen eigenen und unseren Untergang mit immer schnelleren Schritten vorantreibt, auch noch bezahlen müssen.

  57. Hi,
    Vaclav Klaus scheint die Guten genau so zu lieben wie ich.
    Buchtip:
    Blauer Planet in grünen Fesseln: Was ist bedroht: Klima oder Freiheit?
    Wäre ich jünger, wüsste ich wo ich hinginge!
    Yogi

  58. Ob die CDU sich auch nach den Wahlen so entschieden gegen türkischen Rassismus einsetzen wird?!

    Man wird sehen.

  59. Was ist los, Steppenwolf (#54)?
    Ich persönlich schätze Ihre klugen und dennoch auf den Punkt gebrachten Kommentare immer sehr.

  60. Steinmeier ist der Boss im AA. Er muß entscheiden.

    Aber besser noch wäre, die Kanzlerin entscheidet. Der türkische Rassist muß unser Land sofort verlassen. Außerdem muß klar gestellt werden, daß Erdogans Regierung in deutschen Angelegenheiten nichts zu entscheiden hat.

    Die Regierung hat die Chance, zu beweisen, daß sie deutsche Interessen vertritt.

  61. Die Türkei sei die einzige Schutzmacht, die alle Türken in Deutschland schützen würde.

    Der Konsul wurde vermutlich von Ankara aus angehalten, den Deutschen öfters Rassismus zu bescheinigen, das würde in das hinterhältige, verschlagene Konzept der Türken passen, die immer deutlicher eine Strategie nach dem Vorbild eines Endo-Parasiten betreiben. Endo-Parasiten befallen ihren Wirt von innen
    Es ist türkische Taktik, die Deutschen ständig als Rassisten und Nazis anzuklagen, irgendwann werden die Türken dann die Forderung erheben, dass eine eigene türkische Miliz oder Polizei aufgestellt werden muss, um die Türken vor den Übergriffen der Deutschen zu schützen. Neben den zahlreichen Moscheen und einer eigenen türkischen Miliz, die die türkische Zentren abschirmt, wäre Deutschland bestens präpariert, die Türkei muss dann nur noch EU-Mitglied werden, die einsetzende türkische Überflutung/Eroberung Deutschlands könnte nicht mehr aufgehalten werden.

  62. Heute werden Länder nicht mehr überfallen um sie zu erobern, heute werden Länder befallen um sie zu erobern.

  63. Schaut euch doch mal das Gesicht dieses Konulatsangestellten an, hätte es einen Schweinskopf auf, es würde kaum auffallen.
    Wobei ich unschuldigen Tieren nichts schlechtes nachsagen will.

    Gruß

  64. Interessanterweise wird heutzutage nicht in Deutschland, sondern im Land des besagten Anschuldigers, Herrn Hakan Kivanç, der TÜRKEI, Hitler’s ‚Mein Kampf‘ mit Bestsellerauflagen vertrieben udn sein Brötchengeber Herr Erdogan sympathisiert mit den Neofaschisten von PA und Hamas. Wer also ist es, der HEUTE braunes Blut hat – noch Fragen?

Comments are closed.