Im Prozess um den von der Elfenbeinküste stammenden Judenmörder Youssouf Fofana (Foto), der Ilan Halimi aus Geldgier und Judenhass brutal zu Tode gefoltert hatte, gab es eine überraschende Wendung. Der Bruder von Youssouf dem selbsternannten „Barbaren“, Daouda Fofana, hat gegen den Haupttäter ganz unverblümt ausgesagt: “Du hast einen Unschuldigen verbrannt. Mörder, verrecke!”

Daouda Fofana, der zum Lebenslauf seines Bruders, Youssouf Fofana, befragt wurde, trat sichtlich erregt in den Zeugenstand und rief: “Was kann ich sagen? Es ist eine Schande, es ist eine Schande für unsere Familie, es ist eine Schande für alle Menschen, die den Namen Fofana tragen.” Dabei schaute Dauouda Fofana geradewegs seinem Bruder Youssouf in die Augen (weshalb die Richterin ihn ermahnte, sich dem Gericht und nicht dem Angeklagten während seiner Aussage zuzuwenden).

Anschließend kam es zu einem rabiaten Wortgefecht zwischen den beiden Brüdern, worin Youssouf betonte:

“Ich bin stolz. Ich haben einen Juden getötet”.

Daraufhin schrie Daouda seinen Bruder an:

“Du wirst in der Hölle verbrennen, so wie du diesen armen Unschuldigen verbrannt hast. Du bist ein Mörder, verrecke…” Youssouf drohte daraufhin seinem Bruder: “Ich werde dein Foto ins Internet stellen, und du wirst auch verrecken” (bereits zu Prozessbeginn hatte Youssouf Fofana den Geschworenen gedroht, ihre Fotos würden per Internet verbreitet werden, je nach Urteilsspruch könnte ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt werden).

Das Wortgefecht und auch andere Aussagen Youssouf Fofanas zeigen, wie tief der Judenhass bei vielen Muslimen geht.

(Spürnase: Monka)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. Das Wortgefecht und auch andere Aussagen Youssouf Fofanas zeigen, wie tief der Judenhass bei vielen Muslimen geht.

    Ich sah letztens auf ntv eine Doku über Anti-Semitismus im Islam, der Schuldige war letztenendes wieder der böse Europäier der den Judenhass angeblich in den Nahen Osten gebracht haben soll, kein Wort davon das der Anti-Semitismus im Koran selbst verankert ist.

    http://www.westdemokraten.net.tc

  2. Dieses Wortgefecht zeigt vor allem, wie primitiv und gewaltbereit dieser Menschenschlag ist.

  3. #3 hackschnitzel
    Was hättest du denn dem Mörder erzählt?
    Sein Bruder hat sich schon sehr treffend geäußert … genau wie jeder vernünftige Mensch.

  4. @Wotan:

    „(…) Nach einer repräsentativen Studie des Allensbach-Instituts unter Migranten leben 69 Prozent gerne in der Bundesrepublik. (…)“

    Klar. Denn die zufriedenen 69% sind genau die 69%, die Sozialhilfe bekommen.

  5. Zum Glück war der judenmörder kein weißer Europäer (solchen Fall gab es die letzten 50 Jahre auch glaube ich nicht)
    Sondern ein Farbiger Moslem !! „Das ist dann „sicher nicht so schlimm“ Wenn auch die Religion sicher eher nicht erwähnt wird bei der Verhandlung!!

    Judith Wolter bei
    Pro Hannover 2. Tag der Freiheit am 20.06.2009
    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisrae lisch

  6. #2 LinksLiegenLassen
    Jetzt lies Dir den von Dir verlinkten Artikel noch mal in ruhe durch bevor Du hier so ein Müll schreibst. Es waren nicht die Bibeln der Soldaten,

    Er hatte vor rund einem Jahr von einer Kirche in den USA Bibeln erhalten, die in die beiden wichtigsten afghanischen Sprachen Paschtu und Dari übersetzt worden und zur Verteilung unter der Bevölkerung bestimmt waren.
    Es handelt sich um den Verabscheuungswürdigen Versuch der Missionierung, es war der einzig Vernünftige Schritt diesen Müll zu Verbrennen um die dadurch enstandene angespannte Lage zu entschärfen.

  7. #2 LinksLiegenLassen
    Jetzt lies Dir den von Dir verlinkten Artikel noch mal in ruhe durch bevor Du hier so ein Müll schreibst. Es waren nicht die Bibeln der Soldaten,

    Er hatte vor rund einem Jahr von einer Kirche in den USA Bibeln erhalten, die in die beiden wichtigsten afghanischen Sprachen Paschtu und Dari übersetzt worden und zur Verteilung unter der Bevölkerung bestimmt waren.

    Es handelt sich um den Verabscheuungswürdigen Versuch der Missionierung, es war der einzig Vernünftige Schritt diesen Müll zu Verbrennen um die dadurch enstandene angespannte Lage zu entschärfen.

  8. Da das französische Gericht wohl aus den bekannten Gründen nicht das der Schwere der Tat angemessene Urteil fällen wird, muß der Fofana Rechenschaft ablegen gegenüber einem Gericht, das nicht von dieser Welt ist.

    Dessen Urteile sind unbestechlich.

  9. Den Kerl sollte man zuu lebenslänglicher Zwangsarbeit – mit der Peitsche im Rücken – verurteilen.

  10. #8 Bad Religion, #9 Bad Religion, #11 Bad Religion (14. Jun 2009 12:08) Sorry, funzt nicht

    Verabscheuungswürdig sind hier höchstens deine wiederholten Schwachsinns-Postings.

  11. Versteht mich nicht falsch, ich finde es gut, dass offenbar nicht alle in der Familie Fofana Dreck sind, aber WO war Youssouf Fofana als sein Bruder den armen Kerl zu Tode gefoltert hatte?
    Und wieso hat er nichts unternommen, oder sich wenigstens bei der Polizei gemeldet?

  12. Das Wortgefecht und auch andere Aussagen Youssouf Fofanas zeigen, wie tief der Judenhass bei vielen Muslimen geht.

    Vor allem zeigt das Wortgefecht was wir hier auch stets sagen und wofür es hier im Blog Beispiele gibt: Es gibt auch vernünftige Mohammedaner.

  13. #12 LinksLiegenLassen
    Na wenn Du Dir als Lügner a’la ARD ZDF …. gefällst, dann lass ich Dich mal besser Links liegen.

  14. Zitat: „…hatte Youssouf Fofana den Geschworenen gedroht, ihre Fotos würden per Internet verbreitet werden, je nach Urteilsspruch könnte ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt werden.“

    Das verlangt hier unerschrockene, mutige Geschworene!

    Können wir davon ausgehen, dass 12 mal zufällig solche besonderen Persönlichkeiten ausgewählt wurden?

    Oder ist unter solchen Umständen nicht eher anzunehmen, dass hier ein objektives Urteil gar nicht mehr möglich ist?

    Ich glaube, genau hier sehen wir wie unter einem Vergrößerungsglas, warum der Rechtsstaat mit solchen Neandertalern gar nicht fertig werden KANN.

    Denn zu einem rechtsstaatlichen Grundprinzip gehört u.a. die Gestaltung eines Gerichts, wonach der Angeklagte seine Urteilenden zu Gesicht bekommt. Das setzt aber voraus, dass sich alle dieser Gerichtsbarkeit unterwerfen, sprich: die Unantastbarkeit der Richter und Geschworenen anerkennen.

    In diesem Fall würde ich davon ausgehen: ein garantiert unabhängiges Urteil wäre nur noch möglich, wenn der Angeklagte keine Kenntnis der Namen, Adressen und des Aussehens der Geschworenen erlangen kann, und das bedeutet: Anonyme Geschworene!

    Und das bedeutet: Aufgabe wesentlicher rechtsstaatlichen Prinzipien.

    Oder habe ich hier irgend etwas übersehen? Dann klärt mich bitte auf.

    Falls nicht, denke ich gerade darüber nach: Richter Riehe bekommt einen eindeutigen Anruf, am nächsten Tag spricht er ein Urteil: zum 40. Mal gibt es Bewährung – – –

    Da passt was, oder? Ist sogar noch einfacher: man braucht gar nicht 12 Leute zu schocken, einer reicht.

  15. Bei dem ganzen Geschwale geht es doch wieder nur um die „Ehre“ der Familie. Das der einen Juden ermordet hat interessiert die doch gar nicht. Es würde mich sehr wundern wenn die Familie des Mörders sich bei der des Opfers entschuldigt hätte.

  16. #16 le waldsterben
    „man braucht gar nicht 12 Leute zu schocken, einer reicht.“
    Nein ich glaube nicht, wenn 12 Leute auf Schuldig plädieren hat sich der Richter danach zu Richten.

  17. #16 le waldsterben
    Das würde bedeuten das der Rechtsstaat vor Kriminellen kapituliert. Die Lösung für das Problem wären härtere Strafen. Wenn man den Mörder nach seiner Drohung gegen die Geschworenen ausgepeitscht hätte, würde er sich das nächste Mal überlegen was er sagt. Unser größtes Problem im Kampf gegen diese Fanatiker ist der Humanismus.

  18. #19 pilotmen
    Härtere Strafen wäre schon mal ein anfang, zb. 1 Jahr pro Bedrohten, macht schon mal 13 Jahre (einschließlich Richter) vorweg bevor irgendwer ein Urteil fällen konnte.

  19. “Ich bin stolz. Ich haben einen Juden getötet”.

    Da sieht man, was auf uns zurollt. Die letzten, die stolz auf Judenmord waren, trugen Totenköpfe auf ihren schwarzen Uniformen.

  20. @ 6, Hackschnitzel

    Kein Wunder, dass man sich bei Vergleich des Lebensstandards hier und weit hinten in der Türkei wie im Paradies fühlt.

    Und das ohne Arbeit, ausser Kinder machen.
    Fehlen nur noch die 72 Jungfrauen zu Lebzeiten.
    Aber da wird uneren Berufsgutmenschen auch noch was einfallen.

    Und wenn wenigstens die 31% der sich hier unwohl fühlenden die Kurve kratzen würden, wäre die Entlastung schon fühlbar.

  21. #17 pilotmen (14. Jun 2009 12:34)

    Bei dem ganzen Geschwale geht es doch wieder nur um die “Ehre” der Familie. Das der einen Juden ermordet hat interessiert die doch gar nicht. Es würde mich sehr wundern wenn die Familie des Mörders sich bei der des Opfers entschuldigt hätte.

    Wie das? Wo liegt die Schul der Familie?

  22. OT: Schäuble lobt Russlanddeutsche für Integrationsleistungen

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2009/06/bundestreffen_russlanddeutsche.html

    In diesem Zusammenhang lobte Bundesminister Schäuble das Engagement der Spätaussiedler: „Sie können stolz darauf sein, dass sich bei der Evaluation unserer Integrationskurse gezeigt hat, dass die russlanddeutschen Spätaussiedler zu den aktivsten und erfolgreichsten Teilnehmern der Sprachkurse gehören.“ Auch die aktuelle Studie des Berlin-Instituts habe gezeigt, wie erfolgreich sich die Spätaussiedler in Deutschland integrieren.

    In Anbetracht dieser Leistungen sei es unverständlich, die deutsche Identität der Russlanddeutschen in Frage zu stellen, erklärt der Minister: „Die Deutschen in Russland haben gelitten, weil sie trotz ihrer Loyalität zu Russland immer auch Deutsche geblieben waren. Sie sind hergekommen, weil sie hier als Deutsche leben und sich einbringen wollen. Wenn sie nun in das Land ihrer Ahnen zurückkehren, dann sind sie Deutsche unter Deutschen und nicht Teil einer russischsprachigen Diaspora.“

  23. @ #14 Ausgewanderter (14. Jun 2009 12:21)

    Zeigt wohl mehr das schwarzafrikanische Mohammedaner intelligenter sind und nicht so anfällig für Geisteskrankheiten wie Türken und Araber sind.

    Hatte im April das „Vergnügen“ in Bangkok neben einer Moschee zu wohnen, die überwiegend von Ausländern besucht wurde.
    Die eine Hälfte waren Schwarzafrikaner die versuchten sich zu integrieren – sprachen oder versuchten Thai zu sprechen, nahmen an Songkanfest teil und waren ruhige freundliche Menschen. Anders die Nordafrikanische/Arabische Herrenmenschen die sich wie ein Mob aufgeführt haben.

  24. Mich würde einmal interessieren ob der Judenhass der Schwarzen von den Linken als Rassismus gewertet wird. Wahrscheinlich nicht, da Neger ja als Opfer der Weißen keine Rassisten sein können und Juden in den Augen der Muslime auch gar keine Menschen sind.

  25. –Ironie on–

    Folgende Frage beschäftigt mich: Wird Youssouf eine Art Ikone der europäischen Nazi-Bewegung?

    Youssouf ist Muslim. (Nazis lieben Moslems)
    Youssouf ist Judenhasser. (Nazis lieben Judenhasser)
    Youssouf ist ein Farbiger. (Nazis hassen Ausländer/Schwarze/Nicht-Weiße)

    Antifa-ler dürften Youssouf ebenfalls mögen, ist er doch per se gut (farbig, Muslim) und scheucht ebenfalls Juden durch die Straßen, wie die Antifa-ler letztes Jahr einen Juden durch Köln gescheucht haben. Okay, den Mord finden Antifa-ler sicher nicht so tolle, aber die bösen Israelis sind ja irgendwie selber schuld – wegen Siedlungen und Unterdrückung der „friedlichen“ Hamas.

    –Ironie off–

    Seufz.

  26. @#23 Ausgewanderter

    Wie das? Wo liegt die Schul der Familie?

    Es geht nicht um die Schuld der Familie des Täters sondern um die Solidarität mit der Familie des Opfers. Aber diese gibt es bei der Mörderfamilie wohl nicht.

  27. Mich würde einmal interessieren ob der Judenhass der Schwarzen von den Linken als Rassismus gewertet wird.

    Nein. Das geht nicht. Rassisten können nur Weisse und Christen sein. ebenso haben sie das Gewohnheitsrecht auf Völkermord.

    Araber, die 400.000 Schwarzafrikaner abschlachten sind weder Rassisten noch begehen sie einen Völkermord. Deshalb muss man sich auch nicht darum kümmern.

    Wenn Weisse sich hingegen in Serbien sich mit Dunkelhäutigen anlegen, dann muss die NATO bomben.

    Alles klar?

  28. Ach, die Juden habe ich vergessen. Die Juden begen in Gaza auch rassistisch motivierten Kindsmord. Ganz klar! Ebenso die Amerikaner und Briten im Irak und in Afghanistan.

    Araber sind per se keine Rassisten. Sie hassen und morden zwar alles was anders ist, aber das hat ja nichts mit Rassismus, sondern mit der früheren Kolonisierung der Weissen zu tun. Der Antisemitismus stammt ja auch aus Europa. Da können die armen Araber nichts dazu. Noch Fragen, Kienzle?

  29. @bad religion

    „Es handelt sich um den Verabscheuungswürdigen Versuch der Missionierung, es war der einzig Vernünftige Schritt diesen Müll zu Verbrennen um die dadurch enstandene angespannte Lage zu entschärfen.“

    das ist schon absolut ekelhaft, was du da von dir gibst!

  30. #34 schweinsleber
    Kannst Du nicht Vernünftig Antworten, fehlen Dir die Argumente ?

  31. bei dir brauche ich keine argumente weil sie nicht nötig sind!
    so einem wie dir gehört popo grün und blau gehauen!

  32. #36 schweinsleber
    Kannst Du nur Beleidigen oder kommen eventuell doch noch Argumente?
    Nochmals WARUM ?

  33. niemand hat das recht bibeln, egal in welcher sprache, zu verbrennen!

    und wer das auch noch schlau findet, ist bei mir unten durch!

  34. #37 schweinsleber
    Schon in ordnung, Du bist also der Meinung das eine Militärische „Friedensmission“ als aller erstes einmal Hass zu schüren hat.

  35. ach nein du bist beleidigt, wie niedlich…

    dann schmeckt dir die eigene medizin und es gibt noch viel mehr davon!

  36. klar doch bibeln schüren hass!

    du bist ja ein ganz lustiger geistiger tiefstflieger.

    das einzige was dort hass schürt, sind die durchgeknallten bombenleger und killer.

  37. #39 schweinsleber
    Der Kloran gehört demnach auch nicht Verbrannt. Und Wer entscheidet über „Recht und Unrecht ?“ Du ?
    Ich sage „Niemand hat das Recht zu Missionieren“ is das jetzt Recht oder Unrecht ?

  38. #38 Bad Religion (14. Jun

    Willst du behaupten dein plumper Kultur- bzw. Religionsrelativismus auf SPIEGEL-Niveau ist mit Argumenten angereichert?
    Bitte, mach dich nicht lächerlich.
    Das Evangelium ist Freiheit und kann somit beim Demokratisierungsprozess des Irak nur hilfreich sein. Das ist ja keine gewalttätige Christianisierung, Familien, die es möchten, wird eine Bibel in Landessprache geschenkt, daran ist meiner Meinung nach nichts auszusetzen – zumal es für viele Iraqis wohl die einzige Möglichkeit gewesen wäre, von Jesus Christus überhaupt zu erfahren. Aber reg dich nicht auf, man hat sie ja ohnehin verbrannt.

  39. schon mal überlegt, wie sich die gläubigen christen in yankeeried, die für ihre soldaten beten?

    schon mal überlegt?

    da kommt einem die galle hoch, wenn man so etwas liest…

  40. #45 LinksLiegenLassen
    „Familien, die es möchten, wird eine Bibel in Landessprache geschenkt,“
    Wo hast Du das denn aufgeschnappt ? Im Artikel ist davon nicht die Rede.

  41. man schändet keine religiösen symbole basta!

    und dazu gehört auch das verbrennen dieser!

    das ist unter jedem grunzviehhund!

  42. Hi,schweinsleber und bad religion-
    wunderschön, wie Ihr Euch gegenseitig ankläfft!
    Das freut insbesondere das Grüne und liefert denen wunderbare Argumente (dazu reichts bei denen gerade noch- und zum „Kindersex ist Menschenrecht“ ala Grün).
    Uns und „unserem“ Forum schadets allerdings enorm.
    Etwas Zurückhaltung wäre vielleicht angebracht
    Gruss Yogi

  43. #48 schweinsleber
    Noch mal die Frage, Hast Du den dazu gehörigen Artikel gelesen ?
    Ist Dir dabei entgangen das es selbst der „Kaplan“ war Welcher als «Massnahme zum Schutz der Truppe» diese dinger Verbrannte ? So und jetzt darfst Du noch mal Überlegen.

  44. #17 pilotmen (14. Jun 2009 12:34)

    Bei dem ganzen Geschwale geht es doch wieder nur um die “Ehre” der Familie. Das der einen Juden ermordet hat interessiert die doch gar nicht. Es würde mich sehr wundern wenn die Familie des Mörders sich bei der des Opfers entschuldigt hätte.

    Wie das? Wo liegt die Schuld der Familie?

  45. wieso fragst du das immer noch?

    zu deinem leidwesen ja

    und zwar beide, da ich auch des englischen mächtig bin…

    und damit es dir ein deinen kopf geht…

    es ist mir herzlich wurscht,wer das gemacht hat und dieser kaplan gehört aus der kirche geschmissen.

    mir geht es nur darum, das sie sie verbrannt haben und besonder was DU für einen GAGA dazu geschreiben hast.

    hast du das jetzt begriffen ! ? !

  46. #53 schweinsleber
    Nö, und sowas werde ich auch hoffentlich Nie Begreiffen, wie man die Unversehrtheit eines Block Papiers Über Menschenleben stellen kann.
    Für mich ist sowas Verachtungwürdig.

  47. dann bin ich hat in deinen augen verachtungswürdig… das ist mir doch wurscht!

    die bibel ist ja so gefährlich.
    die muss man gleich abfackeln, ist ja auch die einige lösung… das man damit mio. gläubigen menschen ins gesicht pinkelt, ja das kommt diesen flachgeistern sicher nicht in den sinn.

    vielleicht leigt es auch daran, das es christen sind und keine moslems.

    und ich habe damit kein problem, das man zu schutz der truppe, die bibeln eingezogen hat, aber, und hier kommt das grosse aber!

    man hätte sie in eine kiste packen können und sie nach hause schicken können… und sie sicher nicht auf den müll schmeissen und dann verbrennen.

  48. #55 schweinsleber
    Du scheinst den Artikel nicht gelesen zu haben, sonst wüßtest Du das die Gefahr, das die Dinger wieder dort unten landen zu groß war. Steht da alles drin, müßtest halt nur mal Lesen.

  49. zum letzten mal:

    sie hätten die bibeln nicht zerstören müssen. es hätte n andere lösungen gegeben, aber nein, man entscheidet sich für die dümmste.

  50. #57 schweinsleber
    Richtig, es hätte eine andere Lösung gegeben, nämlich erst garnicht soetwas in den jeweiligen Landessprachen zu Drucken um es DA UNTEN zu verteilen. Man überlege sich mal den Perviden Plan der dahinter stecken muß. Cristen werden da Verfolgt, jeder Einheimische der solch ein Buch besitzt schwebt in permanenter Lebensgefahr. Wer in der jetzigen situation dort Unten solche Bücher verteilt ist auf keinen Fall an Frieden Interressiert. Und dar diese Bücher nur zu diesem Zweck gedruckt wurden, war die Verbrennung die einzig Logische Entscheidung.
    Sie dürfen Ihre Bibel ja pflegen wie Sie wollen, dadurch passiert ja auch Niemandem etwas,(setze ich jetzt mal vorraus) aber diese Bücher waren nur zu einem einzigen Zweck Erstellt worden, um die Situation dort Unten weiter am Kochen zu halten, bzw. noch mehr Eskalieren zu lassen. Sowas finde ich nun mal Verabscheuungswürdig.


  51. ja da steckt siiiiicher ein pöse, pöse verschwörung dahinter… das ich nicht gleich darauf gekommen bin…

    die bibel als massenprovokationswaffe, kurz MPW09…

  52. #59 schweinsleber
    Jetzt mal Hand aufs Herz. Wiviel Menschenleben bist Du bereit zu Opfern damit man Überall Missioniert ?
    Und würdest Du auch Dein eigenes Leben dafür hergeben, oder nur das von US Soldaten ?

  53. LOL Frieden hatte das irakische Volk auch unter Saddam, Demokraten ruhten dann in Frieden, verscharrt in einem der unzähligen Massengräber in Saddams Irak.
    Es muss einen Frieden in Demokratie und Freiheit geben, ansonsten ist er nichts wert.
    Deshalb ist es viel wichtiger, das Evangelium zu verbreiten, als einen Frieden aufrecht zu erhalten, der beispielsweise keine Religionsfreiheit ermöglicht.

    Die Geschichte ist auf jeden Fall einen eigenen PI-Artikel wert.

  54. @bad religion

    “Es handelt sich um den Verabscheuungswürdigen Versuch der Missionierung“

    Och ne! Und wie nennt man die Zwangsbeglückung des Islam der hunderte Moscheen i. D. baut in Gegenden wo nicht mal 50 Mulus leben?! Mulus die Christen u. Juden schlachten wenn sie nicht zB. zur Satanssekte Islam wechseln wollen? Das ist Zwangsmissionierung oder wie nennt man das Teufelswerk des Islam der keiner anderen Religion Toleranz gegenüber übt? Hirnkranke Riesenscheisse die unser Leben zerstört. Europa ist ruiniert zerstört alles was unsere Oma Opas aufgebaut haben werden sie kaputt machen. Bald ist nur mehr ein Trümmerhaufen a la islam. länder vorhanden. Dank der Berufsgutmenschen die das befürworten und unterstützen. Der Teufel soll sie gleich holen!

  55. #64 Masho
    Ich weiß nicht wie „man“ das nennt, ich nenne auch das, „Das Verabscheuungswürdige Verhalten Unserer Volksverräter“
    Allerdings Rechtfertigt das noch lange nicht das Verteilen von Bibeln in Gebieten in denen man für den Besitz eines solchen Buches Gefoltert und Ermordet werden kann.

  56. „#59 schweinsleber
    Jetzt mal Hand aufs Herz. Wiviel Menschenleben bist Du bereit zu Opfern damit man Überall Missioniert ?
    Und würdest Du auch Dein eigenes Leben dafür hergeben, oder nur das von US Soldaten ?“

    ich gebe gar kein menschenleben preis.

    und trotzdem verbrennt man keine bibeln oder andere religiöse symbole.

  57. dieser Hundesohn! Ich bekomme einen solchen Hass auf solche Leute, ich bin nicht besonderst stark, aber läuft mir so einer mal über den weg , dann seh ich einfach nur noch rot!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  58. @ Bad Religion wieso bist du noch nicht gesperrt?

    MAN VERBRENNT KEINE BIBELN! Man unternimmt nichts gegen kein religiöse Schriften.Solange sie keinen anderen anbelangen in irgendeiner einschränkenden Weise soll jeder haben was er will. Deshalb sind mir auch Konfuzius weisheiten egal, da sie mich nichts angehen.Ebenso die heiligen Schriften der Hindus etc.
    Was den Koran angelangt :
    Er mischt sich in MEIN Leben ein, ergo habe ich auch mich dagegen zur Wehr zu setzen.
    Ich verbrennte gerne 1000000 Korane wenn ich mich so gegen ihn zur Wehr setzen kann.

  59. @Bad Religion

    blos nicht den islam verärgern gell „Bad Religion“. schön geduckt halten ist wohl deine device.
    du warst bestimmt auch damit einverstanden dass die polizei in duisburg die israel flagge mit gewalt aus dem fenster eines bürgers geholt hatte, um die musels nicht zu provozieren.
    jaja so sind die Bad Religion´s dieser welt. immer schön arschkriechen und blos den islam nicht verärgern.
    weisste was du bist? ne pfeiffe

  60. #14 masho: Der Teufel hat sie bereits geholt, unter seinem Passnamen „Mohammed“…

  61. “ Wer Bücher verbrennt, verbrennt irgentwann auch mal Menschen“

    Gruß

    PS: Aber etwas Feuer würde den Koranlesern sicherlich nicht schaden.

Comments are closed.