Die Vertreter der Landesverbände und rund 320 kommunale Integrations- und Ausländerbeiräte sorgen sich um ausländische Eltern, weil der schwarz-gelbe Koalitionsvertrag bereits bei mangelnden Deutschkenntnissen der Eltern von einer Bedrohung des Kindeswohls spreche.

Die Koalition hat vereinbart, dass Eltern in diesem Fall zu Integrationskursen verpflichtet werden können. Das ist unerhört! Das wäre ja wohl noch schöner, wenn Ausländer in Deutschland deutsch lernen müssten und ihre Kinder auch! Lobend äußerten sich die Ausländerbeiräte über den Fortgang der Islamkonferenz. Da wird die Des-Integration so schön festgeschrieben.

Die Saarbrücker Zeitung berichtet:

Dass im Koalitionsvertrag bereits allein mangelnde Deutschkenntnisse als Bedrohung des Kindeswohls betrachtet würden, sei mehr als überzogen, erklärte die Bundesversammlung der Beiräte am Sonntag nach einer Sitzung in Saarlouis.

Die Koalition hat vereinbart, dass Eltern zu Integrationskursen verpflichtet werden können, falls ihre mangelnden Kenntnisse das Kindeswohl gefährden.

Zwar seien im Koalitionsvertrag viele wichtige Themen der Einwanderungs- und Integrationspolitik berücksichtigt, viele Aspekte seien aber auch zu vage formuliert.

Positiv bewerteten die Vertreter der Landesverbände und rund 320 kommunalen Integrations- und Ausländerbeiräte die geplante Ausweitung von Sprachkursen, Pläne zur frühkindlichen Sprachförderung und eine Regelung zur vereinfachten Anerkennung ausländischer Abschlüsse sowie die Fortsetzung der Deutschen Islamkonferenz.

Dass eine doppelte Staatsbürgerschaft laut Koalitionsvertrag weiterhin nicht zur Debatte stehe, sieht der Integrationsrat kritisch. Auch eine Verbesserung der rechtlichen Situation von Ausländern und die notwendige Stärkung der Antidiskriminierungspolitik blieben vollständig aus.

Die Delegierten wählten Karamba Diaby (43) aus Halle zu ihrem neuen Vorsitzenden. Der bisherige Vorsitzende Memet Kilic hatte nicht mehr für das Amt kandidiert.

(Spürnase: Florian G.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. Es gibt nicht mal genügend Lehrer für unsere Kinder. Wer soll denn noch diese Klientel unterrichten?

    Wer es bezahlen soll, ist ja wieder klar und bedarf keiner weiteren Nachfrage.

  2. Die Frauen auf dem Bild lernen gerade wie man Anträge für Sozialhilfe und Wohngeld korrekt ausfüllt.

  3. OT Der Radio Tip Journal am Vormittag Kontrovers Das Kreuz mit der Volksabstimmung – Müssen wir die
    Angst vor dem Islam ernster nehmen? Studiogäste: – Bekir Alboga,Dachverband
    Türkisch-Islamische Union – Sebastian Edathy, SPD-MdB, Mitglied der Arbeitsgemein-
    schaft Migration und Integration – Hans-Hermann Tiedje, Publizist Hörertel.:00800-44644464
    Hörerfax: 00800-44644465 dlf.kontrovers(a)dradio.de

  4. Wenn die Ausländer auf zwei Beinen laufen können, gibt es überhaupt keinen Grund sie zu irgendetwas zu verpflichten, dann werden ihre Kinder bestimmt eines Tages Brüder und Schwestern von Claudia Roth.

  5. Auszug aus den Einwanderungsregeln für Kanada:

    http://www.cic.gc.ca/english/immigrate/skilled/apply-who.asp

    3. If you meet these minimum requirements, your application will then be processed according to the six selection factors in the skilled worker points grid. The six selection factors are:

    * your education
    * your abilities in English and/or French, Canada’s two official languages
    * your work experience
    * your age
    * whether you have arranged employment in Canada, and
    * your adaptability.

    You must also show that you have enough money to support yourself and your dependants after you arrive in Canada.

  6. D“Die Vertreter der Landesverbände und rund 320 kommunale Integrations- und Ausländerbeiräte sorgen sich um ausländische Eltern,….“

    Ja warum wohl? Weil die Integrations – und Ausländerbeiräte ihr Arbeitsexistenz den nicht-integrierbaren Muselmanen in Deutschland zu verdanken haben. Würden die sich integrieren wäre ihre Arbeitsstelle überflüssig, so einfach ist das. Hier entsteht ein Ausländerbeiräte und weiß-Gott -was für ein Wasserkopf, den der Steuerzahler zu bezahlen hat. Seit den 70er hat sich der Anteil der Türken die sich am Bruttosozialprodukt beteiligen nicht erhöht, obwohl Millonen Türken seit den 70ern dazukamen. Mit anderen Worten, alle Politiker haben den Deutschen zum Unterhalt dieser Türken zwangsverpflichtet.

  7. Klar darf man an anatolische Ziegenhirten keine allzuhohen Ansprüche stellen, haben die doch die Intelligenz ihrer Schützlinge: Fressen, vermehren, Revier verteidigen und nicht gefressen werden.

  8. #8 RChandler (07. Dez 2009 09:02)

    Sie meinen sicher den „migrantisch-indutriellen Komplex“, jene VersorgungspostInnen für Heitmeyer-AbsolventInnen, die lediglich Steuermiiliarden verbraten und nichts, aber auch gar nichts zum Wohlstand dieses unseres Landes beitragen!

  9. #10 Nordisches_Licht (07. Dez 2009 09:04)

    Kindergeld / Vorlage eines Kontoauszuges
    Sie können den Bezug von Kindergeld durch Vorlage eines Kontoauszuges nachweisen, in dem Sie
    nicht erforderliche Angaben unkenntlich machen können.

    Aha, die Einkünfte durch illegale Tätigkeiten mit dem Edding bearbeiten und schon gibt es mehr Hartz IV, in Neukölln bis zu 4300 Euro/Monat!

  10. #7 Eurabier

    Aber dann würde doch kaum noch eine türkische „Bereicherung“ statt finden, wenn die kanadischen Kriterien in Deutschland Anwendung finden. Und wer soll dann eure Renten bezahlen?

    Die Kanadier kann man wirklich nur als Rassisten bezeichnen

    [/zyn]

  11. #8 RChandler (07. Dez 2009 09:02) und #11 Eurabier (07. Dez 2009 09:05)

    Genau das finde ich auch so erbärmlich! In den Schulen stapeln sich die Schüler in den Klassen bis zum Dach, Lehrermangel gerade in den naturwissenschftlichen Fächern, Quereinsteiger in Physik sollen in manchen BL schon bei 40% liegen (also Physiklehrer, die wenig bis nichts von Methodik des Lehrens verstehen) und für dieses Klientel werden Milliarden und Abermilliarden verschossen. WARUM sind die alle hier? Warum lässt unser Staat das zu? WAS haben meine Kinder denen getan, dass ihre Zukunft in ihrem Vaterland infrage gestellt werden muss?

  12. Haha! Karamba Diaby aus Halle! Seit seinem Studium hat der nichts mehr gemacht, als staatliche Kohle abzugreifen. Ein fürtrefflich Integrierter.

    http://www.karamba-diaby.de/

    Immerhin spricht und schreibt er ordentlich Deutsch und so, liebe Kinder, wenn Ihr fleißig Deutsch lernt, dann werdet ihr auch mal so einen unproduktiven Posten besetzen, wie Projektleiter im Bereich Migration und Integration zu sein, und Deutschen zu erzählen, wie sie sich anzupassen haben.

    Also immer mit viel Feingefühl und bitte keine Forderungen, wie selbst für ihre Existenz aufzukommen. 🙂

  13. Das Foto gibt die Realität wieder. Eine Kollegin
    von mir hat zwei Söhne, der eine geht in den Kindergarten, von 20 Kindern sind 9 Türkischer
    Herkunft, der andere geht in die Schule dort sind 11 von 20 Kinder Türkischer Herkunft. Das ganze in der hessischen Provinz. Das die Zahl der Türken „nur“ rund 4 Millionen betragen soll halte ich für eine Lüge.

  14. #13 Eurabier (07. Dez 2009 09:08)

    Mohamedaner arbeiten hier nur mit Barbeträgen, die lassen sich im Nachhinein nicht nachweisen.

    Nur offizielle Gelder werden über offizielle Konten abgewickelt.

  15. #7 Eurabier (07. Dez 2009 09:02) Auszug aus den Einwanderungsregeln für Kanada:

    http://www.cic.gc.ca/english/immigrate/skilled/apply-who.asp

    3. If you meet these minimum requirements, your application will then be processed according to the six selection factors in the skilled worker points grid. The six selection factors are:

    * your education
    * your abilities in English and/or French, Canada’s two official languages
    * your work experience
    * your age
    * whether you have arranged employment in Canada, and
    * your adaptability.

    You must also show that you have enough money to support yourself and your dependants after you arrive in Canada.
    _____________________________________________

    @eurabier,

    also echt – das ist ganz schön autobahn von den Kanadiern, dass sie die einreiseregeln nur in Englisch oder Französisch haben. mann sollte diesen akömmling von biber- und bisonjägern verklagen. echt hey, einreiseregeln nur auf französich und englisch, der amtssprachen von kanada – solch eine frechheit. ich verlange von der kanad. botschaft eine adäquate übersetzung in deutsch , kisuhali, urdu, und gazangkhulu. man kann kann ja nie wissen. die wollen sich doch wohl nicht mit den antragstellern aus diesen ländern verscherzen, oder???? 😉

    diese kanadier sollen sich gefälligst ein beispiel an deutschland resp. österrecich nehmen. da gibst für die wichtigsten anträge formulare in den sprachen kurdisch, türkisch und serbokrotatisch etc. so muss es sein. 😉

  16. @ #21 lorbas (07. Dez 2009 09:18)

    Das die Zahl der Türken “nur” rund 4 Millionen betragen soll halte ich für eine Lüge.

    Richtig erkannt – die Zahl der Türken hierzulande dürfte etwa 14 Mio betragen. Diese „nur 4 Mio“ beziehen sich höchstwahrscheinlich auf diejenigen Türken, die noch keinen deutschen Pass haben.

  17. #24 Denker (07. Dez 2009 09:23)

    14 Mio. ist zu hoch, dann wären wir fiskalisch-physisch bereits kollabiert!

    Aber 5-6 Mio. werden es wohl sein!

  18. #20 Nordisches_Licht (07. Dez 2009 09:17)

    Florida Wolf war wenigstens Deutscher und ihm wurde der Prozeß gemacht. (ich weis nicht mal wie der ausging)
    Ein Kanack darf das.

  19. #16 nockerl (07. Dez 2009 09:12)

    Wollt Ihr ne öffentliche Koranverbrennung durchführen?
    Und die türkische und die anderen Fahnen der Mohamedaner abfackeln?
    Einen Todesschwur aussprechen?
    sagt schon!!!!!!

    Das wäre glatt schlimmer als die Minarettablehnung 😉

  20. #29

    Tja endlich wehrt sich mal einer.

    Ich finde es richtig so zumal es wie üblich ein feiger Angriff aus dem Hinterhalt war.

    Natürlich wird diesem Polizisten jetzt im Genderschwuchtelmainstreamland Germanistan die Hölle heiss gemacht werden, aber es war eindeutig NOTWEHR.

  21. @ #25 Eurabier (07. Dez 2009 09:25)

    14 Mio. ist zu hoch, dann wären wir fiskalisch-physisch bereits kollabiert!

    Das glaube ich nicht, denn der deutsche Steuermichel ist extrem belastbar! Und der Geldtoph des Arbeits- und Sozialministeriums ist der größte von allen: der hat pro Jahr mind. fünfmal soviel Geld zu verteilen, wie der Bundeswehr zugestanden wird.

  22. #24 Denker (07. Dez 2009 09:23)

    @ #21 lorbas (07. Dez 2009 09:18)

    Das die Zahl der Türken “nur” rund 4 Millionen betragen soll halte ich für eine Lüge.

    Richtig erkannt – die Zahl der Türken hierzulande dürfte etwa 14 Mio betragen.

    Wenn Sie den Anteil der Türken in Berlin auf die ganze Bevölkerung hochrechnen. Was natürlich grotesk ist.

    Aber schwadronieren Sie ruhig weiter. Ein bisschen Slapstick am Morgen befreit von Kummer und Sorgen.

  23. #31 Denker (07. Dez 2009 09:36)

    Und der Geldtoph des Arbeits- und Sozialministeriums ist der größte von allen: der hat pro Jahr mind. fünfmal soviel Geld zu verteilen, wie der Bundeswehr zugestanden wird.

    Das Problem ist nur, bei einem Anteil von 42,6% am Bundeshaushalt ist nicht mehr viel Luft nach oben.

  24. #10 Nordisches_Licht

    #4 nonkonformist

    Die Frauen auf dem Bild lernen gerade wie man Anträge für Sozialhilfe und Wohngeld korrekt ausfüllt.

    Überflüssig, die gibs auch in türkisch !

    Das nützt bei Analphabeten allerdings auch nicht viel.

  25. #33 Nordisches_Licht (07. Dez 2009 09:41)

    Mit ihrem Dummschwall verhindern Leute wie Sie eine weitergehende Akzeptanz von PI. Aber das merken Sie wahrscheinlich gar nicht.

  26. Diese Veranstaltung wurde sicherlich von
    der Integrationsindustrie gesponsert.
    Bitte, schaut Euch die Integrationsaktivitäten
    des Bundes an:
    Stand 04.08.2005
    € 208.000.000.- für Sprachförderung !
    Bundesagentur für Arbeit
    € 22.300.000.- Sprachförderung in 2004
    Bundesministerium für Familie
    € 192.000.000.- Maßnahme gegen Fremdenfeindlichkeit.
    Da wird unser Geld nach allen Regeln der nicht
    vorhandenen Kunst, verbraten.
    Übrigends. Die Frauen auf dem Bild haben es
    nicht nötig Anträge für Sozialhilfe auszu-
    füllen. Die füllen Kaufverträge für einen BMW
    Geländewagen aus und unterhalten sich auf
    türkisch was Klimaanlage bedeutet.
    Ist doch einfach nur noch lächerlich was hier
    abgeht.

  27. Deutsche Politiker aller Parteien setzen nicht mehr auf das Deutsche Volk, sondern auf die muselmanischen Völker in unserem Land. Sie sind längst zu Mehrheitsbeschaffer bei den Wahlen geworden. Gerhard Schröder kann davon ein fröhliches Lied singen. Die vergangenen Wahlen haben gezeigt, daß wir über den Wahlausgang nichts erreichen, weil die Deutschen nicht mehr wählen gehen. Die Volksabstimmung ist uns verwehrt, also müssen wir mit dem Rückenwind der aus der Schweiz kommt, losmarschieren. Wir dürfen nicht aufhören Aktionen auf die Beine zu stellen, dazu gehören auch Demonstrationen für Demokratie und Meinungsfreiheit etc. Die Schweiz hat das europäische Bewußtsein für die islamische Bedrohung im Volk geschärft, hinzu kommt, daß jetzt auch ein frischer Wind in einige muffige Redaktionsstuben weht. Wenn wir stark genug sind, werden wir sehen, daß die Politiker um uns herumschlawenzeln.

  28. #25 Eurabier (07. Dez 2009 09:25)

    #24 Denker (07. Dez 2009 09:23)

    14 Mio. ist zu hoch, dann wären wir fiskalisch-physisch bereits kollabiert!

    Sind wir doch längst. Was meinen Sie, werdem der deutschen Steuerkartoffel nach der NRW Wahl noch für Sauereien zugemutet. Abschaffung der Arbeitnehmersparzulage und der Steuervergünstigung Sonn- und Feiertagsarbeit sind erst der Anfang. Man konnte es doch schon lesen, dass der Staat seine hoheitlichen Aufgaben ab 2011 massiv zurückfahren will. Und, lieber Eurabier, nicht vorzeitig über evtl. Entlassungen wegen Privatisierungen im öD jubeln: auch dort gibt es „sone und solche“ Beschäftigten und viele von denen sind bei weitem nicht so gut gestellt, wie oft behauptet wird. In Berlin z.B. hat man viele Horet „privatisiert“, da gibt es ei mir bekanntes Beispiel von einem Hort, der „beschäftigt“ 2 Leute in Vollzeit mit fettem Einkommen als Geschäftsführer, dazu kommt noch eine halbe Geschäftsführerstelle und das gesamte pädagogische Personal ist im Minjobverhältnis angestellt. Keine Überstundenbezahlung, keine RV, keine eigene KV usw. Das Ganze bei ca 100 Kindern..

  29. “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.”
    Helmut Schmidt, “Ausser Dienst”, S. 236 2008

    “Es war sicher ein Fehler, so viele Ausländer ins Land zu lassen.”
    Helmut Schmidt, “Filder-Zeitung” 5.2.93

    “Wenn das so weitergeht, gibt´s Mord und Totschlag, denn es sind zu viele Ausländer bei uns.”
    Helmut Schmidt “Frankfurter Rundschau” 28.11.94

    “Wir brauchen eine eindeutige und schnelle Abschiebepraxis für alle Fälle, in denen der Antrag abgelehnt wird.
    Der Art. 16 GG verlangt nicht, daß Asylbewerbern die volle Sozialhilfe zusteht,
    einschließlich vollständiger Sanierung ihrer Zähne auf Kosten der Sozialämter.”
    Helmut Schmidt, “Neue Revue” 13.10.92

    “500.000 Menschen jährlich, das ist einfach zuviel.
    Kein Volk der Welt würde es ertragen,
    wenn jedes Jahr eine halbe Million Ausländer dazukommt, wie bei uns.
    Dieses Land ist führungslos und es ist anzunehmen, daß die Dilettanten, die zur Zeit regieren, nicht dazulernen.”
    Helmut Schmidt, “BILD” 6.9.92

    “Die Vorstellung, daß eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müßte,
    sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, mit möglichst vielen kulturellen Gruppen, halte ich für abwegig.”
    Helmut Schmidt, “Frankfurter Rundschau” 12.9.92

    “Aus Deutschland darf kein Einwanderungsland gemacht werden.
    Das erträgt die Gesellschaft nicht.“
    Helmut Schmidt, “Stuttgarter Nachrichten” 15.9.92

  30. #36 Heiner und sonst keiner (07. Dez 2009 09:48)

    Das sind Fakten, mein Herr !

    Ausländeranteil in der Metropolregion Hamburg: 8,8%
    •Ausländeranteil in Hamburg: 14,3%

    •Rd. 450 Tsd. Menschen mit Migrationshintergrund in Hamburg (rd.
    25,7%)

    •Gruppe der 6-18 Jährigen mit Migrationshintergrund in Hamburg:
    rd. 45%

    •Gruppe der 15-20 Jährigen mit Migrationshintergrund in Hamburg:
    rd. 36%

    http://www.diakonie-hamburg.de/fix/files/doc/WS-4-Kommunikation-intern-extern-Mueller.pdf

  31. #31 Denker
    Und der Geldtoph des Arbeits- und Sozialministeriums ist der größte von allen: der hat pro Jahr mind. fünfmal soviel Geld zu verteilen, wie der Bundeswehr zugestanden wird.

    Die für die Mohammedaner aufgewendeten Finanzmittel sollte man den Herkunftsländern in Rechnung stellen bzw. von den gewährten Entwicklungshilfsgeldern abziehen.

  32. #35 Nordisches_Licht (07. Dez 2009 09:41)

    In HH ist jeder 2. (Glaube unter 14 J.) schon Moslem !

    Das halte ich durchaus für realistisch. Im Fernsehen hat man schon Klassen gesehen, in denen kein einziges deutsches Kind war.

  33. #47 Plondfair (07. Dez 2009 10:02)

    Natürlich !

    Kann ich auch ein Lied von singen,

    auf meiner damaligen Berufsschule auf

    St.Pauli:

    99,99 % Migranten von denen wiederum 99,99 % definitiv zu den sg. Südländer zuzuordnen waren !

    Da war jeden Tag die Cops da mit nen Rotenschein (Haftbefehl).

    War so richtig „Chicago Style“ 🙂

  34. Das wäre ja wohl noch schöner, wenn Ausländer in Deutschland deutsch lernen müssten und ihre Kinder auch!

    Es wäre schon viel geholfen, wenn Inländer es lernen würden, dass man nicht „deutsch lernen“ schreibt, sondern „Deutsch lernen“ – die Sprache Deutsch wird groß geschrieben!

  35. #9 Eurabier (07. Dez 2009 09:02)

    Das Geschreibsel mag für gebildete weiße Europäer gelten. Ansonsten fahr mal einfach nach Toronto.
    Da darfst du dich wie in Kaschmir fühlen. Lauter Bereicherer die fahren, als ob sie einen Eselskarren dirigieren und eine großmäulige Polizei, die scharf drauf ist, Fahrer von Autos mit US-Nummernschildern blöd anzumachen.

  36. # 19 Civis:

    auf welcher Erde wohnst und in welchem Land??

    Hier in Deutschland wird uns doch seit 20 Jahren von den Politikern erzählt, dass es immer weniger Kinder gibt. Also müssten doch zuviele Lehrer, zuviele Unis und Schulen da sein und zuviele Kitas….

    Die Schulen in denen die Zuwanderer deutsch lernen sollen sind fest in Zuwandererhand…! Und da dauert die Schulung natürlich viel länger, da gibts viel länger Geld….

  37. #50 hundertsechzigmilliarden (07. Dez 2009 10:30)

    In Deutschland- wenn es denn noch so heisst.
    Nun, die Klassen der Gymnasien sind proppevoll und Lehrer fehlen unentwegt. Zu jedem Schulanfang erfahren wir Eltern, was schon wieder nicht unterrichtet werden kann, weil entsprechende Fachlehrer fehlen. So ist Physik bei meinem einem KInd insghesamt 2 Schuljahre ausgefallen und als dann endlich ein Lehrer da war, war es ein „unausgebildeter“, der nicht wusste, wie er den Stoff vermitteln soll. Solche und ähnliche Geschichten höre ich von vielen Eltern und über viele Schulen. Bei meinem anderen Kind hat man Philosophie abgesagt, das in einem Bundesland, welches Islamunterricht in STAATLICHEN Schulen anbietet. Ich bin nur noch fassungslos und fühle mich echt schlecht. Was haben unsere Kinder diesem Staat getan, dass sie so vernachlässigt werden und ihnen eine so beschissene Zukunft zugemutet wird?

  38. #9 Eurabier; Hatte ich mir auch mal angetan, das durchzuarbeiten. Nach deren Kriterien, vorausgesetzt ich verwechsels nicht mit nem anderen Land käm ich aktuell grade noch rein, nächstes Jahr wärs aber allein vom Alter her vorbei.

    #22 lorbas; Ist sie auch, wir haben 22Mio Mihigrus, Die Anzahl der Türken unter den einwnaderern war immer rund 40%, ergibt alleine knapp 9 Mio. Wenn man dann noch die hohe Kinderzahl berücksichtigt und dass es auch noch andere Moslems gibt, wird man realistisch auf rund 15Mio Molems kommen.

  39. #51 Civis: In den hessischen Gymnasien sind die 7. Klassen bei den Lehrern die unbeliebtesten: Die sind voll mit bildungsresistenten Jungorientalen, die gegen den Rat der Lehrer aufs Gymnasium geschickt wurden, dort zwei Jahre in der Siebten den Unterricht bremsen und dann rausfliegen…

  40. Die Muselinas auf dem Foto könnten schon mal ihre Kopftücher als Zeichen ihres Integrationswillens ablegen.

    Ach ja ich habs vergessen….Musels wollen sich ja nicht integrieren.
    Wir haben uns anzupassen.

  41. Der Herr Diaby hat sogar eine Doktorarbeit geschrieben, Thema „Schadstoffbelastung hallescher Kleingartenanlagen“.

    Wenn ich gewußt hätte daß es so einfach ist einen Doktortitel zu kriegen hätte ich auch promoviert. Andererseits, ohne Migrantenbonus …

  42. Hallo, civis
    >Was haben unsere Kinder diesem Staat getan, dass sie so vernachlässigt werden und ihnen eine so beschissene Zukunft zugemutet wird?<
    Ganz einfach: SIE SIND DEUTSCHE!!!!-
    und damit dem grünen Unrat nicht genehm…..
    (10 Prozent der Deutschen sind Stammwähler des grünen Gewerfs!!!)
    Noch Fragen??

  43. Eltern ohne Deutschkenntnisse, die sich zumal auch nicht um Deutschkenntnisse bemühen, gefährden nicht das Kindeswohl?

    Vor Jahren sah ich mal eine längere Reportage über eine Familie, die seit Generationen geistig zurückgeblieben ist, d.h. ein geistig zurückgebliebener „Großvater“ ehelichte eine ebenso geistig zurückgebliebene Frau, bekam mit ihr Kinder, die nicht klüger wurden, die wiederum heirateten und ebenfalls Kinder bekamen, die nun die Sonderschule besuchen. Die debilen Eltern bekamen nun aber über das Jugendamt ihre ebenso debilen Kinder weggenommen, weil ihre Dummheit sie nicht befähige, ihre Kinder großzuziehen und diese dann eben keine Chancen hätten. Die totunglücklichen Kinder, in Heime und Pflegefamilien gesteckt, besuchen nun nach wie vor die Sonderschule.

  44. Von 1971 bis 2000 ist die Zahl der Ausländer in der Bundesrepublik von 3 Mio. auf 7,5 Mio. gestiegen. Die Zahl der erwerbstätigen Ausländer blieb demgegenüber unverändert bei rund 2 Mio.

    Diese Leute sind nicht in den Arbeitsmarkt, sondern in die Sozialsysteme eingewandert.

    Normalerweise sind Auswanderer/Einwanderer Leute, die überdurchschnittlich fit, leistungsbereit und flexibel sind. Leute, die Entbehrungen ertragen und hart arbeiten. Leute, die bereit sind, sich anzupassen. Menschen, die auch in ihrem Herkunftsland grundsätzlich etwas hätten erreichen können.

    All das trifft auf den Großteil der Einwanderer, die nach 1971 nach Deutschland eingewandert sind, nicht zu. Diese Menschen haben durch ihre Einwanderung in unsere Sozialsysteme bereits mehr erreicht, als sie durch Arbeit jemals hätten erreichen können. Daran wird auch der 375ste Sprachkurs und noch mehr „Antidiskriminierungspolitik“ (= in Wahrheit durch nichts gerechtfertigte Bevorzugung) nichts ändern. Hier wird nur Geld verbrannt. Geld, das wir gar nicht mehr haben, sondern uns leihen müssen.

  45. Große Länder auf unserer Welt dürfen bei der Einwanderungspolitik Nazi sein, nur wir Deutschen/Europäer nicht. Wir haben doch schon lange nichts mehr zu melden, wir werden systematisch ausgeschlachtet und zwangsislamisiert. Das Bild oben ist in keiner Weise übertrieben. Toll nicht, die Männer und die Imame der Mädchen genießen Religionsfreiheit in Deutschland, aber die Mädchen, eingepackt wie Pinguine am Nordpol genießen noch nicht mal das Grundrecht der Menschenwürde und das Menschenrecht. Der Ehemann steht oft auch schon fest. Die geheuchelte Religionsfreiheit der Ideologie Islam steht über das Recht der individuellen Selbstbestimmung. Religionsfreiheit oder besser Ideologiefreiheit steht in Europa über das Recht des einzelnen Menschen. Viel Blut ist in unser Boden geflossen, um dieses Recht und diese Freiheit zu erkämpfen. Ich weiss nicht was ich sagen soll, ich habe manchmal das Gefühl, große Teile der Bevölkerung haben das kognitive Denken eingestellt. Die Freiheit VOR Religion und Ideologie wird gar nicht mehr beachtet.

  46. #61 Grant (07. Dez 2009 12:06)
    Von 1971 bis 2000 ist die Zahl der Ausländer in der Bundesrepublik von 3 Mio. auf 7,5 Mio. gestiegen. Die Zahl der erwerbstätigen Ausländer blieb demgegenüber unverändert bei rund 2 Mio.

    Diese Leute sind nicht in den Arbeitsmarkt, sondern in die Sozialsysteme eingewandert….

    Diese Menschen haben durch ihre Einwanderung in unsere Sozialsysteme bereits mehr erreicht, als sie durch Arbeit jemals hätten erreichen können. Daran wird auch der 375ste Sprachkurs und noch mehr “Antidiskriminierungspolitik” (= in Wahrheit durch nichts gerechtfertigte Bevorzugung) nichts ändern. Hier wird nur Geld verbrannt. Geld, das wir gar nicht mehr haben, sondern uns leihen müssen.

    Das kann man gar nicht oft genug wiederholen und betonen: Geld, das wir nicht haben und Geld, das wir auch niemals zurückzahlen können!

    Der Normalbevölkerung läßt sich kaum vermitteln, warum der Griff in ihre Lohntüte über steigende Steuern und Abgaben immer dreister wird, der armen Bevölkerung, daß die Sozialhilfe nicht mehr finanzierbar sei, den Rentnern, daß die Rentenberechnung den leeren Kassen folgen muß, wenn immer wieder millionen- und milliardenschwere Projekte angeleiert werden….

  47. Dieses Integrationskasperletheater „unserer“ Politiker welches sie rund um den Islam aufführen ist bald vorbei. Der von den Politikern herbeifantasierte Wirtschaftsaufschwung findet nicht statt:

    Oktober: Deutsche Industrie rutscht drastisch ins Auftragsminus

    Erwartet wurde von „Experten“ und Politikern ein kräftiges Auftragsplus. Die werden heute ziemlich blöde aus der Wäsche schauen. 🙂 Die Krise schwellt weiter, und ist noch lange nicht vorbei. Meiner Meinung nach, haben wir den Höhepunkt noch gar nicht gesehen!

    http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur-nachrichten/herber-rueckschlag-deutsche-industrie-rutscht-drastisch-ins-auftragsminus;2495395

    Geld haben unsere Politiker ja schon lange nicht mehr um oben genannte Misstände zu finanzieren, jetzt werden den Politikern auch die Schulden ausgehen um das alles zu finanzieren.

  48. Für jede Gesellschaft ist es wichtig ein „Wir“-Gefühl für den Zusammenhalt zu entwicklen.

    Das fängt mit der Familie an, geht über die Nachbarschaft, Dorf/Stadt, Region und Land.

    Am Ende der Kette steht die Nation, die sich über Gemeinsamkeit, Identiäten, Kultur, etc. definiert.

    Die „Classe Politique“ hatte alle Kettenglieder in Deutschland und Europa zerstört, erhebt aber den Anspruch auf Macht, Steuern und Gehorsam.

    Das soll funktionieren? Glauben die Menschen aus irgendwelchen Beiräten, in der Regel keine Deutschen, uns hier Vorschriften machen zu können, obwohl ihre Heimatgesellschaften ihre organistaorische Inkompetenz schon mehrfach bewiesen haben.

    Was für ein wahnsinniger Anspruch, der nur bei Pisas-verblödeten deutschen Amtsträgern funktionieren kann.

  49. DA FREUT SICH DER ZWANGSGEBÜHRENFUNK:

    Er ist 42 Jahre alt, leidenschaftlicher Schauspieler und hat erreicht, was noch keine „Langnase“ vor ihm geschafft hat: Volker Helfrich ist zwar noch nicht der ganz große Film- und Fernsehstar in China, aber er ist dabei, auf der rotchinesischen Leinwand deutliche Spuren zu hinterlassen. Vor etwa vier Jahren kam „Fuleke“, wie er in China genannt wird, und was ungefähr „Glückskeks“ bedeutet, in das asiatische Land, um einen Sprachkurs zu belegen. Helfrich war so fasziniert von China, dass er mehrfach zurückkehrte und schließlich beschloss, in diesem fernen Land die Herausforderung anzunehmen und sich dort eine Existenz aufzubauen. Das ging anfangs mehr schlecht als recht, mit kleinen Rollen in Film- und Fernsehproduktionen, als Fotoassistent in Pekings größtem Werbestudio und anderen Mini-Jobs. Inzwischen ist daraus eine kleine Erfolgsstory geworden. Helfrich, alias Fuleke, spricht heute fließend Mandarin, spielt in Fernsehserien und Kinofilmen, in opulenten Historiendramen, Katastrophenfilmen und in Komödien – und ist mehr und mehr gefragt. Sein Fanclub wächst, vor allem den Damen gefällt sein westlicher Charme. Doch für den Erfolg muss Volker Helfrich einiges leisten, deutlich mehr als seine chinesischen Kollegen. Und er muss sich auf die andere, fremde Lebensweise einlassen. Vor allem bedeutet das: arbeiten bis zum Limit, weitaus weniger verdienen als im Westen und im Alltag mit anderen gesellschaftlichen und politischen Regeln umgehen als in Europa.(!!!) Dabei spielt er gleichzeitig die Rolle eines Kulturbotschafters, will seinen Teil zur Völkerverständigung beitragen – und das alles mit ansteckender Begeisterung.

    Aber, halt… komisch:
    Wer aber auch nur annähernd so etwas von islamischen Zuwanderen bei uns verlangt, ist sofort Rassist und Nazi. Schöne, neue GEZ-Welt…

  50. Wer HartzIV und Sozialhilfe abgreift ohne Deutsch zu können, der hat 12 Stunden am Tag Zeit für Integrationskurse. Die Kinder kann man derweil in den Kindergarten schicken, damit sie Deutsch lernen und nicht in der sozialen Hängematte landen.

  51. #67 Stolze Kartoffel (07. Dez 2009 14:51)

    Wer HartzIV und Sozialhilfe abgreift ohne Deutsch zu können, der hat 12 Stunden am Tag Zeit für Integrationskurse.

    Und selbst wenn Mehmet und Ayse aus Südostanatolien schön brav jeden Tag in ihren Integrationskurs wackeln – glaubst du, daß diese Hinterwäldler jemals einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgehen werden?

  52. Bildung ist der Schlüssel.
    Bildung aber nix für Mohammedaner, weil sonst zweifeln und Koran in Frage stellen. Lieber dumm bleibe, nix arbeiten und Geld von scheiße Deutschland kassieren.

  53. Die allerbeste Lösung ist, alle Ausländer, die hier noch nie gearbeitet haben, sofort des Landes zu verweisen.

    Es gibt KEINEN Grund, solche Leute weiter zu alimentieren.

    Und danach schauen wir uns die anderen Ausländer an.

    Wer (leider) schon eingebürgert ist, und seine Kinder nicht ausreichend erziehen kann/will wird unter Druck gesetzt.
    Die Freiheit dieser „Problemfamilien“ wiegt weniger, als die freiheitlichen Grundrechte der Gemeinschaft, da es sicher ist, dass diese „unerzogenen“ Kinder auf Dauer der Gesellschaft massiv schaden werden (Kriminalität, Sozialhilfekarriere, eigene unerzogene Kinder usw.).

    In Berlin konnte sich ein Zivil-Polizist nur noch dadurch schützen, dass er eine scharfe Waffe einsetzen musste.

    Und wie, bitte schön, hätte sich ein „normaler Büürger“ wehren können ?

    Egal, welche Nationalität die 5 Täter hatten: wollen wir in solch einer Gesellschaft leben, in der man sich nach 21:00 Uhr nicht mehr auf die Straße trauen kann, weil man der Gefahr des Mordes ausgesetzt ist !!!?

    Oder wollen die Politiker solch eine Gesellschaft, um mittels der (unwissend missbrauchten Gewalttäter) eine Gesellschaft aus ängstlichen Menschen zu erziehen ??!

  54. #67 Stolze Kartoffel (07. Dez 2009 14:51)

    Wer HartzIV und Sozialhilfe abgreift ohne Deutsch zu können, der hat 12 Stunden am Tag Zeit für Integrationskurse.
    ———–

    Im Zusammenhang mit der Debatte um Sarrazin hat man im (ich glaube rbb war es) Türken gefragt, wie sie zu dessen Äusserungen stehen. Am dreistesten eine recht junge Türkin, wohl hier aufgewachsen aber mit Importgatten, beide arbeitslos und Hartzis, die da sagte, dass sie nicht arbeiten würde, müsste sie das Kopftuch abnehmen. Mir blieb die Spucke weg. Die leben hier voll finanziert vom deutschen Staat, die hat ihren Muslegatten reingeholt, der bekommt Hartz IV und einen „Integrationskurs“ bezahlt und die Tusse meint, sie geht nicht arbeiten? Das sollte sich mal ein deutscher Arbeitsloser wagen, Bedingungen zu stellen- dessen Leistungen, so er denn überhaupt welche bekommt, sind fluggs um 30% gekürzt und haste nicht gesehen, sind die bei 0. Ich empfinde nur noch Wut, wenn ich an die Türken und anderen Moslems mit diesen Verhaltensweisen denke. So ein kackfreches Gesindel. Und die Politik guckt zu, sagt nichts und hofiert die noch. Ist das widerlich!

  55. #64 BePe

    Oktober: Deutsche Industrie rutscht drastisch ins Auftragsminus

    Erwartet wurde von “Experten” und Politikern ein kräftiges Auftragsplus.

    Ich hoffe, die haben nicht auf einer „Telefonumfrage“ von Emnid vertraut, die ja seit Bild-Zeitung stellvertretend für alle deutschen Menschen und deren Meinung steht. Wir sind schon am Ende, nur keiner traut es sich zu sagen. So sieht es aus …

  56. #70 srg (07. Dez 2009 15:57)

    Egal, welche Nationalität die 5 Täter hatten: wollen wir in solch einer Gesellschaft leben, in der man sich nach 21:00 Uhr nicht mehr auf die Straße trauen kann, weil man der Gefahr des Mordes ausgesetzt ist !!!?

    Um 21:00 Uhr hast du auch schon längst in deinem Bettchen zu liegen, damit du am nächsten Tag wieder die Jizzya für unsere neuen Herrenmenschen erwirtschaften kannst.

  57. Mich traf gestern fast der Schlag, als ich in einem Pixi-Buch mit dem Titel „Conni kommt in die Schule“ dieses Bild gefunden habe:

    http://mixx-es.de/board/uploads/post-4-1252267052.jpg

    Um schön politisch korrekt zu sein wurde hier eine unterdrückte Kopftuch-tragende Türkin die gleich Zwillinge geworfen hat dargestellt.
    Warum keine Negerin, Indianerin oder Eskimofrau?
    So werden schon die Kleinsten daran gewöhnt, daß Muselfrauen was ganz normales sind.

    Vielleicht hat der Zeichner als stillen Protest das Schwein an der Wand über die Frau platziert.

  58. #76 Sauerland Patriot:
    OMG ein Schweinebild an der Wand. Wenn das entdeckt wird, ist aber jemand beleidigt.

  59. #73 Mike Melossa (07. Dez 2009 16:12)

    #64 BePe

    Oktober: Deutsche Industrie rutscht drastisch ins Auftragsminus

    @Mike Melossa gehense mal davon aus das durch die Bank 2009 1/3 weniger produziert wurde als 2008 also werden auch bald 30% weniger Leute benötigt werden…… aber die Arbeitslosenzahlen fallen ja und die Erde ist eine Scheibe….

    Der Knall kommt er kommt bald.

  60. @ 3 ichauch

    @ 69 Gegendemonstrant

    Ja, wer ist sich nicht zu schade, so ein „Klientel“ zu unterrichten, ihm die deutsche Sprache und deutsche Werte zu vermitteln (oder es zu versuchen) für einen Lohn, der jeder Beschreibung spottet (sofern man nicht schon 45+ und verbeamtet ist).

    Ja, wer erlebt täglich die Bildungsresistenz von Türken und Arabern („Vallah!“) und die durch den Islam betriebene Desintegration („die werden alle in der Hölle schmoren“ – gemeint waren die Wissenschaftler)…

    Ja, wer tut sich diese Scheiße täglich an?
    Ratet mal…

    Immerhin bleibt ein wenig Zeit für: http://kairos.myblog.de/

  61. #78 ComebAck
    #73 Mike Melossa

    Das Minus basiert auf realen Zahlen, und kann nur bedingt gefälscht werden, daher hört man auch so wenig darüber. Der Konsument soll halt nihct verschreckt werden.

    Übrigens, heute haben 240 Staatsanwälte, Steuerfahnder etc. die anscheinend völlig koruppt Landesbank BBW gestürmt! Die BRD-Eliten haben auf allen Ebenen total abgewirtschaftet! Deshalb wird meiner Meinung nach auch die Klimakatastrophe nirgendwo so hochgespielt wie in der BRD. Die Eliten wollen sich dem Volk als Retter des Weltklimas anbiedern. Immer wenn die Eliten eines Volkes am Ende sind, suchen sie sich einen äußeren Feind, diesmal ist es der Klimawandel.

    Großrazzia

    LBBW-Vorstände unter Untreueverdacht

    Tiefer Fall der ehemaligen Musterbank: Über 200 Polizisten durchsuchen Büros der Landesbank Baden-Württemberg sowie Privatwohnungen.

    http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:grossrazzia-lbbw-vorstaende-unter-untreueverdacht/50047309.html

    Die Eliten verkaufen uns nicht nur an den Islam, sie machen sich auch noch schamlos die eigenen Taschen voll!

  62. Zu hohe Anforderungen an „ausländische“ Eltern?
    Den meisten ausländischen Eltern ist keine Anforderung zu hoch!
    Nur die Rechtgläubigen, die an das dumme Geschwätz ihres falschen Propheten glauben, stellen in diesem Fall ausnahmsweise keine Forderungen (im Sinne von Eigeninitiative, Engagement oder einfach nur aus persönlichem Anspruch)! 🙂

  63. Die Vertreter der Landesverbände und rund 320 kommunale Integrations- und Ausländerbeiräte sorgen sich um ausländische Eltern,

    Man sieht keine „Ausländer“ auf dem Bild. Nur Moslems. Also brauchen die 8-10 Millionen Moslems in Deutschland rund 320 kommunale Integrations- und Ausländerbeiräte. Wer bezahlt die?

  64. Mann beachte die ungläubige vorne links auf dem Bild. Da wird sich doch ein Schari´a Gericht finden lassen das die ungläubige zu hundert Stockschlägen verurteilt. LOL

  65. Der Islam muss reformieren. Der Türkei muss der Einwirkungsbereich für alle Moscheen in Europa eingeschränkt werden und kontrolliert werden. Sachlich, geistig, und kulturell. Dem muss Einhalt geboten werden. Kopftuchmädchen sind out. Wo sind wir hier eigentlich? Ich kenne Burka und Kopftuchfrauen, die auf dem Arbeitsmarkt verloren haben. Das darf weder eingeführt noch geduldet werden. Was für eine Beleidigung an die Frau im Grundwesen und die Aufgabe am selbstständigen sichern der eigenen Existenz. Das Tschador ist eine Beleidigung an die persische Frau und das Kopftuch ist ein Türkenspleen, das ist der Beitrag der letzten 40 Jahre. Viele Türken würden mir dafür Recht geben. Burka ist dahingehend das Endstadium. Ja, aber das sehen die Leute nicht, noch nicht. Wir verurteilen junge Menschen zu etwas abgrundtiefes, weil wir nicht Einhalt gebieten und notfalls drastischer werden.

Comments are closed.