In der türkischen Fernsehserie „Tal der Wölfe“ wird überdurchschnittlich viel gestorben. Erst kürzlich sorgte sie für Aufregung, weil Israel sich dafür entschuldigen musste, vor den Kopf gestoßen gewesen zu sein, weil die Israelis darin als brutale Mörder hingestellt wurden (PI berichtete). Eine Studie einer Doktorandin der Gazi-Universität hat jetzt ergeben, dass in den 55 Folgen der ersten Staffel 411 Menschen ermordet und 152 verletzt werden. 111mal kommt es zu Schießereien, 110 Fälle von Folterung sind zu sehen und drei Vergewaltigungen.

Eine spätere Zählung aus anderer Quelle ergab bis zur Folge 76 eine Gesamtzahl von 2400 Leichen, eine erschreckend hohe Quote von mehr als 31 Toten pro Film, die fast jede westliche Krimi-Serie als Kindergartenthriller aussehen lässt. Aber das ist alles ganz „normal“ und wer was anderes behauptet, ist ein beleidigender Staatsfeind der Türkei, der sich offiziell entschuldigen muss.

Filmausschnitt mit den „bösen“ Israelis, die von den türkischen Wölfen erledigt werden:

(Spürnase: Rechter Europäer)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

79 KOMMENTARE

  1. NUR 3 Vergewaltigungen? Der Film entspricht doch niemals der Realität…

    Diese Moslembande vergewaltigt doch sonst alles Weibliche ohne Kopftuch, das nicht schnell genug vom Acker kommt….

  2. Beeindruckend, wie bei 1:45 das Blut an den Judenstern spritzt. Da lacht das Naziherz!

    Man stelle sich das mal bei GZSZ mit einer türkischen Flagge vor…

  3. OT
    Was ist das denn? Schaut euch mal so lange es noch geht die „Südländer“-Meldung im ksta an, also vor allem die vielen durchweg politisch inkorrekten Kommentare!
    http://www.ksta.de/html/artikel/1262873726590.shtml
    Oft sehr deutlich „akzentuiert“. Erstaunlich, dass dies beim ksta noch durchgeht, wo doch sonst eine gewisse „Vorauswahl“ getroffen wird.
    Vermutlich soll etwas Druck aus dem Kesse gelassen werden….

  4. Wer schaut sich denn solch einen Schwuchtelfilm an?? Diese feigen und hinterfotzigen Waschlappen können doch erst 3 Tage vor Kriegsende jemanden den Krieg erklären. Ja an Zivilisten wie die christl. Armenier, da konnten sie die großen Maxe spielen, Frauen und Kinder in Massen umbringen, das fällt leicht….

  5. 1. Die schauspielerischen Leistungen sind unterirdisch. Viel mehr erwartet man von einer türkischen Serie aber auch nicht.

    2. Ich konnte in dem Filmausschnitt überhaupt keine Israelis finden. Die sprechen alle türkisch miteinander, nicht einziger spricht hebräisch.

    Außerdem sehen die auch alle wie Türken aus.

    Das mit der israelischen Fahne muss ein Versehen sein.

    Außerdem hätten es Israelis wohl kaum nötig in der Türkei krumme Sachen zu machen.

    3. Das mit den Autos ist ja wohl ein schlechter Witz. Und dann die Schuhe und die Anzüge. Als ob sich ein türkischer Staatsdiener solche Kleidung leisten könnte.

    4. Sie haben auch vergessen den Schauspielern die obligatorischen weißen Tennissocken zu den billigen Schuhen zu geben.

  6. 411 Menschen ermordet und 152 verletzt. 111 mal kommt es zu Schießereien, 110 Fälle von Folterung sind zu sehen und drei Vergewaltigungen.

    Komisch, mittlerweile ein ganz normaler Tag in einer deutschen Großstadt.

  7. Was ist das? Meine Meinung ist:
    Die Macher haben irgendeinen Egoshooter adaptiert, Wunschdenken! Türkisches Wunschdenken! Diese …….

  8. mit den Staffeln „24 – Twenty Four“ kann diese B-Produktion nicht mithalten.

    Ich bleibe Jack Bauer und seiner Handlungsweise weiterhin treu.

  9. Abwarten , spätestens in zwei Jahren läuft das ganze im GEZ Fernsehn. Um auch den Migranten unter den Zuschauern ( Zuschauer nicht Zahler) auch mal was bieten zu können. Haben ja schliesslich einen Anspruch drauf. Selbstverständlich im türkischen Original um die genialität der Dialoge nicht zu verfälschen.

  10. da hat ein Türke 100 Euro investiert und einen Film gedreht. Werbung über japanische Kleinwagen ist niveauvoller !

  11. Dass dort soviel Blut fließt, ist eigentlich dem allgemeinen Trend nach mehr Gewalt und mehr Blut geschuldet.

    Die vom Muselterrorismus und der täglichen Gewalt aus diesem Kulturkreis abgestumpfte deutsche Bevölkerung braucht ebenso eine höhere Dosis, um noch zu reagieren.

    Was allerdings zu denken gibt, sind die Handlungsrahmen, die ja zweifellos einer politischen Richtung folgen.

    Der Mossad wird überall im Westen eigentlich mehr bewundert, als verteufelt. Hier dagegen ist das islamistisch konform, wie bei der Hamas. Der Mossad bedroht das Leben von Babies und ist nur darauf aus, Leute zu quälen.

    Da ist es nur ein Schritt zum Organraub oder der ofiziellen Anerkennung der „Protokolle der Weisen von Zion“, wie es der klassische Islamfascho schon lange macht.

    Die Türkei gehört genau dahin, wo sich sich im Moment positioniert: ins Mittelalter, aber nicht in die EU.

    Aber, wie sagte doch unsere Bannerträgerin des Sozialismus in der Hürryiet so schön:

    „Wir brauchen Euch!

  12. was war dassssssS?????? ?!

    ANGRIFF DER KILLERTUNTEN?

    und die ausdrucksvollen gesichter mann die schlagen tatort um längen!!!!!!

    wenn du den ganzen tag sowas und aljasira guckst
    kannst du doch nur noch verblöden.

    übrigens gibt es in der türkei die erste fammilie die das zweibeinige laufen aufgegeben hat wenn das schule macht und gefördert wird gibt es noch hoffnung. lol

  13. Korrekt Deutsche Passat und BMW Alter!
    Was kann man sonst zu diesem Türk-Tatort sagen.

    I prefer the sign: „No entry“, to the one that says: „No exit“.

  14. Die Zahl der Toten ist nicht gar so relevant.
    Relevant ist die Stoßrichtung:
    Gegen die USA
    Gegen Israel
    Gegen Christen!

    Und sowas will in die EU…

  15. Nun, dies ist exakt die nachgewiesene „Palästinenser“-Taktik der Verwendung „menschlicher Schutzschilde“ aus Frauen und Kindern, die diese Nazis (d. i. durchaus nicht polemisch gemeint) den Israelis in die Schuhe schieben. Die übliche Propaganda nach der Methode „Haltet den Dieb, sprach der Dieb“.

    Dies ist, wie auch die Hetze in den üblichen arabischen Medien, bis in Einzelheiten hinein 1:1 deckungsgleich mit der Propaganda des sog. dritten Reiches. Im Grunde ist Beides aus demselben Schlund der Hölle gekrochen. Dazu passen dann auch die überreich präsentierten Gewaltszenen. In der Tat sind genau diese Leute es, die ihre Gewalt und ihren Haß in die Gesellschaft tragen, während die Politik in diesem Falle natürlich besonders „laut“ schweigt.

  16. Die Türken haben sich mit Israelis geeinigt. Sie gelangten zu dem Schluss, dass sie Feinde sind.

  17. …dass in den 55 Folgen der ersten Staffel 411 Menschen ermordet und 152 verletzt werden. 111mal kommt es zu Schießereien, 110 Fälle von Folterung sind zu sehen und drei Vergewaltigungen.

    das ist doch genau das, was der musel zu sehen wünscht. das entspricht seiner „religion“, das entspricht seinem leben, denn: islam = friede

  18. Na, Israel hat sich für das – ähh, etwas „undiplomatische“ – Verhalten dem türkischen Geschäftsträger gegenüber entschuldigt.

    In anderen Fernsehserien und Kinofilmen wird auch viel gestorben, im kalten Krieg waren vorzugsweise Russen oder Nord-Koreaner die Feinde des Westens. Auch „24“ ist nicht gerade zimperlich.

  19. Pure Nazi-Propaganda, wie man es von diesen gelöscht kennt. Mir fällt auf, daß die anti-semitische Hetze völlig ununterscheidbar wird. Der Film könnte von Nazis, Moslems oder Bolschewisten gedreht worden sein.

  20. stell dir vor, wenn schon im „Frieden“ soviele sterben, wieviele sterben dann erst im Eroberungs-Krieg der Moslems??

  21. Ja, wirklich eine wahnsinnig schöne Sendung. Sehr gut gemacht, großartige Schauspieler, tolle Storyline, differenziert ausgearbeitete Charaktere. Und so weiter.

    Saugeil auch die unsagbar dilettantische „Stürmung“ des Hauses.

    Was aber am vielsagendsten ist: man betrachte das Filmplakat zu dieser wirklich schönen und wertvollen Sendung und vergleiche das mit der Gangsta-Ästhetik der uns so überreich bereichernden Bereicherer:

    http://www.resimland.net/data/media/105/www.resimland.net_kurtlarvadisi_pusu.jpg

    Was sagt uns das?

  22. Das seh ich mir nicht an, sonst überwältigt mich wieder der H*** auf diese Primitivlinge.

    Man stelle sich vor, in Israel würde ein solcher Film gegen die Türken oder die Palis gedreht und ausgestrahlt – die gesamte westliche Presse würde schäumen.

    In keinem westlichen Land wäre eine derart primitive, gewaltpatriotische Propaganda-Hass-Filmerei denkbar.

    (BTW: Gegen eine hohen Bodycount in TV-Serien habe ich an sich nichts einzuwenden. Meine Lieblings-Serie „24“ lässt pro Staffel (= 24 Folgen) bis zu 500 Menschen ableben.)

  23. #27 Weiterdenker (16. Jan 2010 19:04)

    Na, Israel hat sich für das – ähh, etwas “undiplomatische” – Verhalten dem türkischen Geschäftsträger gegenüber entschuldigt.

    Dann sollen die Kleinasiaten doch ihren Botschafter abziehen und am besten gleich noch die EU-Beitrittsverhandlungen abbrechen und aus der NATO austreten. Ach so, ihre Landsleute können sie bei der Gelegenheit gleich auch noch mitnehmen. Wir versprechen auch, daß wir tief betroffen und ein Stück weit traurig sind (wenigstens ganz kurz).

  24. Idiotische Story. Die glauben doch selber nicht, dass irgend jemand Kinder von Türken klauen würde.

  25. Warum wird diese Serie nicht synchronisiert und im deutschen GEZ-Fernsehen gesendet? Sonst ist doch auch alles kulturelle Bereicherung, was aus der Türkei kommt. Das etwa nicht? Unverständlich.

  26. Dagegen war ja „4 Panzersoldaten und ein Hund“ große Filmkunst und realistisch! (Die Ossis 50+ werden sich erinnern! – Als Kind habe ich es weggesteckt, daß die Deutschen in dieser Serie immer böse und dämlich waren, und die Polen im russischen Panzer ganz tapfer und edel. Ob das immer so war, habe ich damals nie in Frage gestellt. Unsere Großväter haben mit uns nie über den Krig gesprochen, und die Großmütter nie über die Einquartierung.)

  27. Vor ein paar Jahren lief in deutschen Kinos der abendfüllende Film „Tal der Wölfe“. Scharen türkischer Familien strömten ins Kino und spendeten Applaus, als einem Amerikaner langsam ein Messer ins Herz gebohrt wurde. Der den Juden unterstellte Organraub durfte ebenfalls nicht fehlen.
    Für mich als einzigen nichttürkischen Besucher war dieser Kinoabend ein unvergessliches Erlebnis.

  28. Mir ist immernoch nicht klar was die türkische Regierung da jetzt machen soll.

    Wo genau zieht man denn die Grenze zwischen Meinungs-Pressefreiheit und Volksverhetzung?

    Was war denn Rambo II und Rambo III

  29. Und während dessen, lenkt man mittels „Deutsche Vergangenheit“ davon ab, dass in den islamischen Länder seit Jahrhunderten Juden (und sonstige Nichtgläubige)konsequent und systematisch verfolgt werden.

    Wer solche Fakten kleinredet ist wohl der wahre Nazi.

  30. Aha! Während bei uns im Fernsehen diese dämliche Kaiserin Sissi und Sandalenfilme liefen, sendete TV Morgenland also diese instruktive Djihad-Anleitung. Unsere beiden Kulturkreise passen ja wirklich geil zusammen.

  31. mal abgesehen von der dilettantischen Schauspielerei, es muss ja wohl um eine Botschaft oder Ähnliches handeln, denn sonst würde die Flagge nicht gehisst sein, was halten die eigentlich von den israelischen Sicherheitsleuten? Glauben die, die wären so einfach verschwunden, während sie seelenruhig in das Haus eintreten, den Mann (der sich NIE hinter einer Frau verstecken würde) niederknallen und ungeschoren aus dem Haus können?

    Türkeyboy, bevor du dich einmal umdrehst, hat dich der Sniper auf dem Dach schon längst erledigt, das hat man immer wieder bei den gemeinsamen Manövern gesehen…..

    Lasst sie in Ruhe…..zu dem Rest äussere ich mich gar nicht.

  32. #39 Ned Flanders (16. Jan 2010 19:59)
    Mir ist immernoch nicht klar was die türkische Regierung da jetzt machen soll.

    Wo genau zieht man denn die Grenze zwischen Meinungs-Pressefreiheit und Volksverhetzung?

    Was war denn Rambo II und Rambo III
    _____________________________________

    Rambo war etwas anderes, hier geht es um den Kampf gegen den Westen, der USA und vor allen Dingen um antisemitischen Blutlügen (wie schon Aftlonbladet, wie die Protokolle der Weisen von Zion) gegen Juden.

    Was der Staat, der ja sich als guter Freund der Israelis und der USA verstand, hätte tun können?

    Angeführt wird unter anderem auch das Argument, die Serie wäre ja im privaten Sendern gelaufen nun, hier die Erklärung dazu, dass die „Regulationsbehörde“ (die alle Sendungen kontrolliert) sehr wohl Einfluss auf die Sendungen hat.

    Anfang 2007 wurde mit der Ausstrahlung einer Fortsetzung begonnen. Die neue Serie Kurtlar Vadisi – Terör (siehe oben) handelt vom Terrorismus im Südosten der Türkei. Nach Ausstrahlung der ersten Folge, wurde die Serie durch die türkische Regulationsbehörde für Hörfunk- und Fernsehsender RTÜK abgesetzt, um eine „Provokation“ der in der Türkei lebenden Kurden zu vermeiden.

    Und für gute Geschäftspartner geht das nicht? Ich meine, wenn man gute Verbindungen pflegen will? Und was hat Erdogan nicht alles vergangene Woche im Libanon abgelassen, und hat man die Ausladung schon vergessen? Ne, ne, der Islamist Erdogan geht auf Konfrontation und die Gutmenschen verstehen es nicht.

    Zieht Euch warm an, auch hier in Deutschland, da kommt noch einiges auf euch zu…..

  33. #43 Zahal (16. Jan 2010 20:40)

    Was der Staat, der ja sich als guter Freund der Israelis und der USA verstand, hätte tun können?

    Die guten Freunde der Türkei sitzen im Iran, in Syrien, bei der Hamas und Hizbollah. Die EU und die NATO werden nur gebraucht, um die Rechnungen zu bezahlen.

  34. #33 C. Mori (16. Jan 2010 19:46)

    Idiotische Story. Die glauben doch selber nicht, dass irgend jemand Kinder von Türken klauen würde.

    Vielleicht doch. Als Spielkameraden für Orang-Utan-Waisenkinder. 😉

  35. Man stelle sich vor: Der israelische Botschafter in der Türkei wird von der dortigen Regierung einbestellt und auf einem niedrigen Sofa platziert. Und der Türke sitzt erhöht und schaut auf seinen Gast herab – da möchte ich wetten, wäre man nicht so erstaunt über eine entsprechend empörte Reaktion seitens der israelischen Regierung gewesen. Immer dieses verdammt verlogene Messen mit zweierlei Maß !

  36. @ Zahal

    Was genau war denn an all den US Filmen und Serien anders die Wahlweise Russen, Chinesen, Vietnamesen, Araber, Deutsche………

    … als menschenverachtendes Gesocks dargestellt haben.

    Versteh mich nicht falsch, ein Fehler legitimiert keinen anderen Fehler. Auch in meinem Augen gehört derart unfrieden stiftende Propaganda aus dem Programm genommen, aber das gleiche muss man sich dann schon auch auf die Flagge schreiben lassen.

    Man kann nicht immer auf Meinungs und Pressefreiheit pochen und dann von anderen verlangen sie müssen Zeug aus dem Programm nehmen. Genauso angewidert wie die sich von Karrikaturen fühlen, fühlen wir und eben von diesem Schund.

    Ned

  37. Jaja,die blutrünstigen Juden,das Tätervolk – sie ermorden friedliche Muslime,aus reiner Geldgier natürlich.
    Wohl typisch das ganze für die „Neue Türkei“ unter der Knute des Turko-Faschisten Erdogan.

    Übrigens : Schröder hatte bei seiner Rede in der Uni Bayreuth (Dezember 09)Erdogan als künftigen Friedens-Nobelpreisträger vorgeschlagen !
    Kein Sylvesterscherz,sondern eine Meldung aus dem Spiegel-Heft 1/2010 (Ziemlich zum Schluß des Heftes).

  38. Blödsinn.

    Israleis und Türken sind gut befreundet.
    Gerade eben wieder ein vertrag über den Kauf mehrerer Spionageflugzeuge abgeschlossen.

    Diese Serie ist nur fiktiv.

  39. Hallo liebe Leute, die Nazitürken von Politikcity scheinen hier ihre Ableger einzuschleusen. Zumindest wenn man dem User M4V3R!CK glauben darf.

    Er schreibt:

    Ich finde es lustig .

    Und eine kleine Anmerkung:

    PI News wird bereits zum Teil unterwandert und infiltriert . Unter anderem auch von Deutschen mit türkischem Migrationshintergrund.

    Geiler Usernahme, entweder hat er zuviel TopGun gesehen oder er ist ein Hütchenspieler nd denkt er könne pokern.

    Da das Türkenvolk immer schnell mit dem Messer bei der Hand ist und vor Mord nicht zurückschreckt, weil sie in Deutschland keine Bestrafung zu befürchten haben, rate ich allen dazu mit der eigenen Adresse vorsichtig zu sein. Gebt sie nicht jedem, der euch darum bittet.

  40. Also man stelle sich in Deutschalnd so eine ganze Serie vor. Uups die regten sich schon wegen „einer“ Tatort Folge auf.

    Im Gegensatz zur türkischen Serie aber würde es hier nicht um Fiktion sondern um die Realität gehen. Die letzten Wochen lieferten genug Stoff für eine ganze reale Serie.

    Fragt sich nur noch welcher ÖR Sender den Mumm hat diese zu produzieren und vor allem zu senden!!! Uiii dann wären das alles Rassisten. 😉

  41. #47 Ned Flanders (16. Jan 2010 21:04)
    Diese Gleichsetzung von türkischem Film und den Karrikaturen („Unfrieden stiftende Propaganda“) kann ich so nicht nachvollziehen.

    Objektive sind die Karrikaturen keine „Propaganda“, denn dann wären sie in irgendeiner Form von staatlicher/religiöser o.a. Seite organisiert worden. Die Westergard-Karrikatur setzt sich ganz konkret mit dem Problem des Terrors in islamischen Namen auseinander.
    Der türkische Film (habe ich nicht gesehen, daher beziehe ich mich nur auf das hier Geschriebene) ist offfensichtlich reine Propaganda ohne eine „Auseinandersetzung“ mit etwas konkretem.

  42. #50 Megendorpe (16. Jan 2010 21:25)
    Und jetzt? Das PI auch offen für Knalltüten ist, ist doch bekannt und jetzt? Sollen die es doch versuchen, doch sind die meisten so dermaßen vollhaarig im Hirn, daß es eher lustig als ärgerlich ist, sich mit denen auseinanderzusetzen…
    Und an die „moderaten“ Türken, es gibt euch nicht, ihr seid alle gleich in euer Art! Leider.
    Bin ich jetzt Nazi, wie der Ritter von der traurigen Gestalt behauptet hat?
    Wahrscheinlich, aber lieber so als eine Weicheilusche der BWLlerfraktion.
    Und ist der Ruf erst ruiniert,
    lebt sich gänzlich ungeniert…

  43. #44 Plondfair (16. Jan 2010 20:44)

    Die guten Freunde der Türkei sitzen im Iran, in Syrien, bei der Hamas und Hizbollah. Die EU und die NATO werden nur gebraucht, um die Rechnungen zu bezahlen.

    Das wissen die Israelis mittlerweile sehr gut, die sind ja nicht blöd, es war auch nur eine „rethorische“ Frage. 🙂

    Guter Artikel dazu:

    Während eine handvoll türkische Demonstranten gegen das israelische Vorgehen lautstark protestierte und der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan die israelischen Angriffe im Gazastreifen als „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ bezeichnete, griff die türkische Luftwaffe kurdisches Gebiet an -, und die Weltgemeinschaft erklärt: nichts (!).

    http://www.cicero.de/259.php?kol_id=10812

    hahaha……

  44. #53 Don.Martin1 (16. Jan 2010 21:47)

    Bin ich jetzt Nazi, wie der Ritter von der traurigen Gestalt behauptet hat?

    Klar. Alles Nazis – außer Mutti.

  45. „Tal der Wölfe“ ist ein Propaganda-Film der übelsten Sorte. Es ist mentale Kriegsvorbereitung der Form „um 5.45 müssen wir zurückschiessen, weil die unseren Sender angegriffen haben“. Der Völkermord in Ruanda und Burundi wurde ähnlich vorbereitet, da hat man jahrzehntelang den Kindern eingeredet, dass man die Angehörigen der anderen Volksgruppe töten müsste, weil die irgendwas verbrochen hätten. Fakten spielen da keine Rolle. Es ist Vorbereitung zum Mord, Motivations-Training für Kapitalverbrechen a la „Yes, we kill“.

  46. #49 Imperial_Cllge (16. Jan 2010 21:24)
    Blödsinn.

    Israleis und Türken sind gut befreundet.
    Gerade eben wieder ein vertrag über den Kauf mehrerer Spionageflugzeuge abgeschlossen.

    Diese Serie ist nur fiktiv.
    __________________________________________

    Na, wieder am Trollen?

    Hat dir nicht schon das Nordische Licht etwas zu deinem Nick gesagt?

    Imperial Colleg London: Nichtsdestotrotz umfasst die Studentenorganisation des UCL auch religiöse Gruppen. Von 2006 bis 2007 war Umar Farouk Abdulmutallab, der Ende 2009 durch einen gescheiterten Sprengstoffanschlag auf ein Passagierflugzeug bekannt wurde, Präsident der islamischen Gesellschaft der Studentenorganisation.Islamisch unterwandert diese College. Schöner Nick.

    Die Türkei spielt mit gezinkten Karten, man traut ihr in Israel nicht mehr und das ist gut so. Wenn sie trotzdem unbemannte Drohnen verkauft, dann nur auf Grund dessen, weil die Türkei noch viele Schulden bei den Israelis hat.

    Türkische Israel-Gegner wollen Barak festnehmen lassen – gute Freunde ja……

    Israel-Gegner in der Türkei wollen den israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak während eines für Sonntag geplanten Besuches in Ankara festnehmen lassen. Barak solle sich wegen Kriegsverbrechen im Gaza-Streifen verantworten, erklärten die beiden islamischen Menschenrechtsorganisationen Mazlum-Der und Özgür-Der nach Beantragung der Festnahme laut Presseberichten. Baraks Besuch folgt auf eine schwere Krise in den türkisch-israelischen Beziehungen in den vergangenen Tagen.

    Barak will in Ankara mit seinem türkischen Amtskollegen Vecdi Gönül und Außenminister Ahmet Davutoglu sprechen. Neben Bemühungen um eine Verbesserung der Beziehungen geht es um ein seit Monaten geplantes millionenschweres Rüstungsgeschäft: Die Türkei will von Israel unbemannte Spionageflugzeuge kaufen. Aus dem türkischen Verteidigungsministerium verlautete, der Weg zu dem Geschäft sei frei. Die Türkei will zehn Überwachungsflugzeuge des Typs „Heron“ für umgerechnet rund 128 Millionen Euro kaufen. Die Geräte sollen vor allem zur besseren Überwachung der kurdischen Rebellengruppe PKK eingesetzt werden.

    Türkei WILL, ob sie kriegt, steht auf einem anderen Blatt

  47. Wir brauchen einen Fernsehsender.

    Wir haben dermaßen viel Stoff für unser Programm, und darüber hinaus gibt es noch dermaßen viele weitere konservative Themen…

    Das wäre wirklich unser Durchbruch.

  48. #47 Ned Flanders (16. Jan 2010 21:04)

    Was genau war denn an all den US Filmen und Serien anders die Wahlweise Russen, Chinesen, Vietnamesen, Araber, Deutsche………

    … als menschenverachtendes Gesocks dargestellt haben.

    Siehst du den Unterschied nicht? Gibt es keine für Dich? Es werden alte antisemitische Klischeès bedient, der blutlüsternde Jude ect.

    Versteh mich nicht falsch, ein Fehler legitimiert keinen anderen Fehler. Auch in meinem Augen gehört derart unfrieden stiftende Propaganda aus dem Programm genommen, aber das gleiche muss man sich dann schon auch auf die Flagge schreiben lassen.

    Man kann nicht immer auf Meinungs und Pressefreiheit pochen und dann von anderen verlangen sie müssen Zeug aus dem Programm nehmen. Genauso angewidert wie die sich von Karrikaturen fühlen, fühlen wir und eben von diesem Schund.

    Was meinst du mit das Gleiche? Weil Ayalon ihn so gehandelt hat? Nun die Türken wissen, was damit gemeint ist, und dort sollte es auch ankommen, Kritik an Israel sind wir gewohnt, genau wie Euch das Wort Nazi so langsam kalt lässt, weil es nicht treffend ist, so ist der Israeli gewohnt, daß er von der gesamten presse abgewatcht wird, was noch harmlos ausgedrückt ist.

    Was soll es also? Wichtig war, daß sie wissen…..

  49. „Das Tal der Wölfe“ spiegelt die türkische Realität wieder.

    Haß, Gewalt, Blut, Vergewaltigung.

    Brüssel hegt klammheimliche Freude, daß die Saat aus dem Tal der Wölfe überreich aufgegangen ist in sämtlichen europäischen Metropolen.

    So wird auch hierzulande alles etwas anatolischer. Eine Grundlage für die weitere Eurabisierung.

    BOK. (türk. SCHEISSE)

  50. @zahal

    Versucht doch nur, meine Glaubwürdigkeit zu untergraben, weil du sonst nichts zu melden hast, außer dem üblichen Geschwätz.
    Ich teile deine Meinung nicht.

    Ein Semester habe ich an der UCL als International Student studiert und was bitte soll da unterlaufen sein?
    Wohl eher von Chinesen, die hab ich dort öfter gesehen als Britons.

    Soll ich mich nicht mehr nach einem netten College bennen dürfen, weil so’n Hobbysprengmeister auf diesem College war?
    Darf ich in Zukunft nicht mehr nach Österreich, weil Adi von dort kam?

    Mo***

  51. Wen wunderts?

    Der Film :kotz: zeichnet dieselbe Mentalität, die eine Mehrheit der Türken tagtäglich hier in Deutschland selbst an den Tag legen.

    Wäre es eine deutsche Serie, das Vierte Reich stünde kurz vor der Ausrufung ;-).

    Aber so „muss“ eben jeder, auch Israelis, diesen Auswurf türkischer „Kultur“ als löblichen Akt der Bewahrung derselben gut finden und selbstverständlich auf Kritik verzichten.

    Merke: Nur Xenophobe und Rassisten lehnen fremde „Kulturen“ und deren Ergüsse ab.

    Auch wenn der Dreck einfach nur in den Augen brennt.

    PS: Wieviele Wölfe gibts eigentlich noch in Deutschland? Das Schafereissen ist den Wölfen offensichtlich nicht gut bekommen.

  52. Wäre eigentlich eine großartige satire: der davidstern wird mit blut vollgespritzt, hinter dem ermordeten juden steht ein buch im regal mit „economics“ als titel, und die polizei fährt mit einem bmw vor! plumper und billiger kann man israelfeindlichen irrsinn kaum rüberbringen.

    der selbe dreck von einem deutschen satiremagazin: applaus!

    der selbe dreck ernstgemeint von einem deutschen sender: wo bleibt der staatsschutz?

    aber unsere bereicherer meinen das ja nicht so. WIR verstehen sie falsch!!!

    nur die antwort, wie wir sie denn verstehen sollen, bleiben sie uns schuldig.

    ein schelm, der denkt, die intention dieser „krimiserie“ sei vom türkischen fernsehen nicht geduldet/ gewollt… in den türkischen medien gibt es schließlich keine zensur!

  53. Ha, habe einen Artikel aus dem Spiegel gefunden, der den Film treffend beschreibt:

    Türkischer Kinohit schürt Kulturkampf

    Es geht um verletzte Ehre, Rache und Antiamerikanismus. Ein extrem einseitiger Film über den Irak-Krieg, der den Kampf der Kulturen schürt. Seit Donnerstag hatte „Tal der Wölfe“ in Deutschland bereits 130.000 Zuschauer, obwohl er nur mit einer geringen Kopienzahl (65) gestartet ist.

    In der nächsten Szene wird klar, dass es hier nicht um Aufklärung, sondern um das Schüren von Ressentiments geht: Ein jüdischer Arzt operiert im Stile des Nazi-Arztes Dr. Mengele den geschundenen Körpern die Nieren heraus. Zu sehen sind Transportbehälter mit der Aufschrift: Tel Aviv, Israel, London, Großbritannien. Antisemitische Hetz-Legenden im Breitwandformat. Im Berliner Publikum, das vor allem aus jungen Männern türkischer Herkunft besteht, wird vor allem dann geklatscht, wenn wieder ein Amerikaner dran glauben muss.

    Ja, ja unter den Türken gibt es keinen Antisemitismus.

    Der amerikanische Oberbefehlshaber Sam ist ein Schlächter, der wahllos Leute erschießt und auf einer Hochzeit unbescholtener Bürger ein Blutbad anrichtet. Und er ist ein christlicher Eiferer. In einer stillen Stunde kniet er vor einem Jesusfigur am Kreuz und verspricht, dass er nicht ruhen werde, bis auf diesem Flecken Erde das Reich Christi errichtet sei.

    Und es geht gegen den Westen.

    Es ließe sich darauf mit einer Lehre aus dem Mohammed-Konflikt antworten: Nicht alles, was erlaubt ist, ist in der derzeit aufgeheizten Stimmung zwischen Orient und Okzident auch klug. So sehen das auch Kritiker in der Türkei, die befürchten, dass der Film nationalistische und religiöse Gefühle anheizen werde. Die türkische Tageszeitung „Hürriyet“ prophezeit gar: „Die Partei, die sich die Botschaft des Films zu eigen macht, wird die nächsten Parlamentswahlen haushoch gewinnen.“

    http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,400677,00.html

    Dennoch werden nach Schätzungen der Produzenten in den nächsten Wochen fünf Millionen Türken den Film sehen, davon eine halbe Million in Deutschland. Nicht alle werden den Film bloß als Fiktion betrachten, sondern als Beschreibung eines realen Kampfes: Wir gegen die.

    Genau das vermittelt der Film.

  54. Sarkasmus on

    …55 Folgen der ersten Staffel 411 Menschen ermordet und 152 verletzt werden. 111mal kommt es zu Schießereien, 110 Fälle von Folterung sind zu sehen und drei Vergewaltigungen…

    Nur ? Das können türkische Migranten in Deutschland besser.

    Sarkasmus off

    War das wirklich Sarkasmus oder die verleugnete Statistik muslimer Gewalt in Deutschland ?

  55. @ Zahal

    Als Nazi beschimpft zu werden lässt mich ganz sicher nicht kalt.

    Aber grundsätzlich ist das Tal der Wölfe natürlich Bockmist übelster Sorte. Da sind wir uns einig. Grund dafür ist das er hass säht zwischen Völkern. Jetzt ist das aber in meinen Augen nichts neues nur weil Israel drann glauben muss. Irgendjemand muss halt immer drann glauben bei dem Mist. Jahrelang wahrens die Deutschen und die Russen, neuerdings die Araber (nicht ganz unverdient) nun eben auch mal die Israelis. Die Israelis selbst sind mir mit Abstand das sympathischte Völkchen im Nahen Osten, aber vollkommen frei von Fehlern sind sie auch nicht. Wenn ich aber jetzt die Israelis als nicht fehlerfrei hinstelle schwingt in nicht allzu weiter Entfernung einer die Antisemitisumus Keule. So gehts eben auch nicht. Grundsätzlich gehört das provozieren von Kulturen abgeschafft da es rein kontraproduktiv ist.

  56. @ Zahal

    Als Nazi beschimpft zu werden lässt mich ganz sicher nicht kalt.

    Aber grundsätzlich ist das Tal der Wölfe natürlich Bockmist übelster Sorte. Da sind wir uns einig. Grund dafür ist das er hass säht zwischen Völkern. Jetzt ist das aber in meinen Augen nichts neues nur weil Israel drann glauben muss. Irgendjemand muss halt immer drann glauben bei dem Mist. Jahrelang wahrens die Deutschen und die Russen, neuerdings die Araber (nicht ganz unverdient) nun eben auch mal die Israelis. Die Israelis selbst sind mir mit Abstand das sympathischte Völkchen im Nahen Osten, aber vollkommen frei von Fehlern sind sie auch nicht. Wenn ich aber jetzt die Israelis als nicht fehlerfrei hinstelle schwingt in nicht allzu weiter Entfernung einer die Antisemitisumus Keule. So gehts eben auch nicht. Grundsätzlich gehört das provozieren von Kulturen abgeschafft da es rein kontraproduktiv ist.
    @
    Die Menschen sollen endlich mal merken, das die Zuwanderung nach 1980 eben solche Personen betrifft, die das aufsaugen was “ im Tal der Wölfe“ so gesehen wird, was auch logisch ist , denn im Gegensatz zu den früheren Gastarbeitern , sind sie nur neidische, geistig verformte und überaus verblödete Leute die auch mal an Europa schnuppern wollen, die bauen sich echt was auf in ihrer verblödeten Form dess Seins und die Politik ist “ Gutmenschlich“…leider aber nicht gutmenschlich zu der arbeitenden Bevölkerung und der Deutschen im Besonderen.

    Da ist man dann hart…..die wird umgevolkt….und muß noch arbeiten, zur Not als 1€ Jobber.

    Aber das eigentliche Problem ist die fehlende Aufklärung, daran muß unbedingt gearbeitet werden ohne wenn und aber.

    Die Linken und die Grünen sind da vor 25 Jahren auf was hineingestochen, das sie sich unnütz für das Land, für sich selbst zunutze machten.

    Damit muß endlich mal Schluß sein…..und zwar bald….Politik ist dafür im Augenblick unnütz……die Bevölkerung braucht ein Wissen das im Leben tragfähig ist.
    PI ist da durchaus bereichernd in der Form.

    Gruß

  57. Inglourious Basterds war um einiges schlimmer und absolut Deutschen-Feindlich. Da hätte ich mir einen ähnlichen Artikel gewünscht…

  58. @ Zahal

    Unbestritten dürfte aber sein, daß Israel durch eigene Interessenlage über einen sehr langen Zeitraum die Türkei bei ihrem EU-Beitrittswunsch unterstützte.

    Und es ist nicht von ungefähr, daß es auch jüdische Interessenverbände waren/sind (siehe das Nabucco-Projekt), die die Türkei zu extrem großspurigen Auftreten in der EU-Beitrittsfrage ermunterten.

    Wenn jetzt Israel die nun großspurige Türkei am Hals hat, und sei es durch einen an Blödheit nicht zu unterbietenden Film (im Grunde aber eh türkisches Filmniveau), dann soll bitte schön wer dagegen aufstehen ?

    Warnungen an Israel, durchaus nicht antisemitischer Natur, den dummfrechen Charakter der Türkei nicht zu unterschätzen, wurden als Nazigedankentum zurückgewiesen !

    „Die Geister, die ich rief, die werd ich nicht mehr los“! Zauberlehrling Israel ?

  59. @ Ritter 1

    Warnungen an Israel, durchaus nicht antisemitischer Natur, den dummfrechen Charakter der Türkei nicht zu unterschätzen, wurden als Nazigedankentum zurückgewiesen !

    “Die Geister, die ich rief, die werd ich nicht mehr los”! Zauberlehrling Israel ?

    Wahre Worte! Übrigens geht es den Amerikanern ähnlich, die bekamen die Dankbarkeit der Türken, dafür das sie das Land in die Nato holten, militärisch hoch rüsteten und sich für einen EU Beitritt aussprachen, auch schon zu spüren.

    Es kommt ja nicht von ungefähr, dass die Türken auch gerade in der islamischen Welt niemand leiden kann.

    Nur unsere verblödeten EU Gutmenschen glauben immer noch daran, eine in Europa eingebundene Türkei sei eine Bereicherung und ein Sicherheitsgarant in Nahost.

    Das Gegenteil wird der Fall sein. Für das, was Türkenführer Erdogan vom Stapel lassen wird, sobald die Türkei EU-Vollmitglied ist, werden die Sperenzchen der Kaczynskibrüder wie ein Kindergeburtstag erscheinen.
    Die Türkei wird mit ihrer dummdreisten, unverschämten Art Brüssel gehörig aufmischen und aus dem Grund bin ich mittlerweile sogar für einen Türkeibeitritt. Und zwar so schnell wie möglich.

    Erstens wird dies das Ende der EUDSSR und der Brüssler Apparatschniks und zweitens sind wir dann noch in der demographischen Mehrheit und ich persönlich bin noch jung genug um zu kämpfen, wenn hier in Europa der nächste Türkenkrieg ausbricht.

    Hier übrigens mal eine Übersicht darüber, wie oft die Anatolier schon versucht haben Europa zu bereichern

    http://de.wikipedia.org/wiki/Türkenkrieg#.C3.9Cbersicht_der_T.C3.BCrkenkriege

    Man muss leider zugeben, dass ihre Chancen ( dank unserer linksgrünen Gutmenschen ) noch nie so gut standen wie heute 🙁

  60. Super Sendung, spiegelt doch den türkischen Alltag wahrheitsgetreu wieder (bis auf das mit den Juden)

  61. #73 Ritter 1 (17. Jan 2010 09:08)
    @ Zahal

    Unbestritten dürfte aber sein, daß Israel durch eigene Interessenlage über einen sehr langen Zeitraum die Türkei bei ihrem EU-Beitrittswunsch unterstützte.

    Natürlich, weil man an ein laizistisches Staatsgebilde glaubte, übrigens im Einvernehmen mit den USA, seit dem Islamisten Erdogan scheint sich die Situation aber zu drehen, das kann NIEMAND voraussehen oder? JEDER Staat vertritt erst einmal seine eigenen Interessen, das ist normal, alles andere wäre selbstmörderisch.

    Und es ist nicht von ungefähr, daß es auch jüdische Interessenverbände waren/sind (siehe das Nabucco-Projekt), die die Türkei zu extrem großspurigen Auftreten in der EU-Beitrittsfrage ermunterten.

    Siehe oben, Israel hat auch Milliarden an High Tech der Türkei geliefert, hat Piloten ausgebildet, Spezialeinheiten, und das über Jahrzehnte, umso mehr ist man von dem Kurswechsel der Türkei enttäuscht, der eigentlich nur einem selbstgefälligen Politiker zu verdanken ist.

    Wenn jetzt Israel die nun großspurige Türkei am Hals hat, und sei es durch einen an Blödheit nicht zu unterbietenden Film (im Grunde aber eh türkisches Filmniveau), dann soll bitte schön wer dagegen aufstehen ?

    1.) Geht es nicht nur um den blödsinnigen Film, das war wohl nur das Tröpfchen des berühmten Fasses und 2.) Keine Bange, Israel wird nicht DICH fragen 🙂

    Warnungen an Israel, durchaus nicht antisemitischer Natur, den dummfrechen Charakter der Türkei nicht zu unterschätzen, wurden als Nazigedankentum zurückgewiesen !

    Frage, wer hat gewarnt? Übrigens hat auch Israel schon lange Europa vor der Islamisierung gewarnt, haben sie hingehört? Also, man kann die Fehler der Vergangenheit nur korrigieren, nicht wieder gutmachen.

    “Die Geister, die ich rief, die werd ich nicht mehr los”! Zauberlehrling Israel ?

    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger heisst die Maxime 🙂

  62. #74 Eugen von Savoyen (17. Jan 2010 10:14)

    Wahre Worte! Übrigens geht es den Amerikanern ähnlich, die bekamen die Dankbarkeit der Türken, dafür das sie das Land in die Nato holten, militärisch hoch rüsteten und sich für einen EU Beitritt aussprachen, auch schon zu spüren.

    Und nicht nur den Amerikanern, auch den Europäern, ansonsten sehe ich das ähnlich.

    Es kommt ja nicht von ungefähr, dass die Türken auch gerade in der islamischen Welt niemand leiden kann.

    Das Problem liegt darin, daß die Türkei Hegemonialansprüche stellt und laut Erdogan mit dem Gedanken spielt, das osmanische Reich wiederzubeleben.

    Nur unsere verblödeten EU Gutmenschen glauben immer noch daran, eine in Europa eingebundene Türkei sei eine Bereicherung und ein Sicherheitsgarant in Nahost.

    Auch das ist ein wenig Obami geschuldet, der sich ja bis vor kurzem immer noch verstärkt um den Beitritt der Türkei in die EU stark gemacht hat.

    Das Gegenteil wird der Fall sein. Für das, was Türkenführer Erdogan vom Stapel lassen wird, sobald die Türkei EU-Vollmitglied ist, werden die Sperenzchen der Kaczynskibrüder wie ein Kindergeburtstag erscheinen.
    Die Türkei wird mit ihrer dummdreisten, unverschämten Art Brüssel gehörig aufmischen und aus dem Grund bin ich mittlerweile sogar für einen Türkeibeitritt. Und zwar so schnell wie möglich.

    Richtig, auch hier liebäugeln sie mit der Hegemonialstellung.

    Erstens wird dies das Ende der EUDSSR und der Brüssler Apparatschniks und zweitens sind wir dann noch in der demographischen Mehrheit und ich persönlich bin noch jung genug um zu kämpfen, wenn hier in Europa der nächste Türkenkrieg ausbricht.

    Vertu dich mal nicht, sollte die Türkei in die EU kommen, werden sie zusammen mit den anderen Turkvölkern mehr als die Hälfte der EU Bewohner stellen, also werden die europäischen Völker in der Unterzahl sein. Google mal.

    Man muss leider zugeben, dass ihre Chancen ( dank unserer linksgrünen Gutmenschen ) noch nie so gut standen wie heute

    Nicht nur der Deutschen, sondern europaweit, siehe die neue Aussenministerin und den neuen belgischen Präsidenten, die den Weg schon aufgezeichnet haben, PI hat mal davon berichtet.

    http://www.pi-news.net/2009/11/lernen-wir-den-praesidenten-von-europa-kennen/

    http://www.pi-news.net/2009/11/britin-catherine-ashton-wird-eu-aussenministerin/

    Einfach noch einmal in Erinnerung rufen.

  63. Ach Übrigens:

    Sonntag, 17. Januar 2010 von ih Redaktion

    Ayalon droht mit Ausweisung des türkischen Botschafters

    Israels Vizeaußenminister Ayalon hat heute gedroht, den türkischen Botschafter Oguz Celikkol aus Israel auszuweisen, sollte im Staatsfernsehen der Türkei die volksverhetzende anti-Israelische Serie „Tal der Wölfe“ weiter gesendet werden. In der Serie werden die Israelis als Kinderschlächter dargestellt. Dies hat bereits dazu geführt, dass in Ankara Tausende Türken gegen Israel demonstrierten. Aber auch andere Botschafter könnten Gefahr laufen, ausgewiesen zu werden, sollten ihre Länder Hetze gegen Israel betreiben oder unterstützen. Man ist nicht mehr bereit, ein solches Verhalten reaktionslos hinzunehmen.

    http://www.israelheute.com/default.aspx?tabid=179&nid=20388

    #64 Imperial_Cllge (16. Jan 2010 22:42)
    @zahal

    Versucht doch nur, meine Glaubwürdigkeit zu untergraben, weil du sonst nichts zu melden hast, außer dem üblichen Geschwätz.
    Ich teile deine Meinung nicht.

    Ich versuche nicht, deine Glaubwürdigkeit zu untergraben, sondern ich erinnere mich an deine letzte Stellungnahme, mehr nicht.

    Ein Semester habe ich an der UCL als International Student studiert und was bitte soll da unterlaufen sein?
    Wohl eher von Chinesen, die hab ich dort öfter gesehen als Britons.

    Ja, stimmt schon die UCL ist eine freie Universität, bei der die meisten Studierenden einer bestimmten Religion angehören, die bRiten studieren lieber woanders.

    Soll ich mich nicht mehr nach einem netten College bennen dürfen, weil so’n Hobbysprengmeister auf diesem College war?
    Darf ich in Zukunft nicht mehr nach Österreich, weil Adi von dort kam?

    Nein natürlich nicht, aber die Auswahl eines Nicks geschieht nun einmal aus bestimmten Gründen, dazu kommen dann die Beiträge, denen man sehr viel entnehmen kann. Mich würden die Muslime nicht stören, wenn sie andere Menschen in Ruhe leben lassen würden (Menschenrechte beachten, Religionsfreiheit gewähren, keinen Hass auf Andersgläubige verbreiten, zumal den Hass auf Juden und nicht durch ihren Koran indoktroniert und zum weltweiten Djihad animieren würden.) Schau dir die Weltkarte der Konflikte an und du weisst, warum sie geschehen. Der Islam hängt in der Schei…… und wird auch nicht heraus kommen, solange er diese Ansprüche nicht revidiert, denn wirkliche Apartheid praktizieren die Muslime, siehe allein Mekka.

    Mo***

    Bei dem Namen hast du ein Sternchen vergessen, Moses heisst das sicherlich nicht.

  64. #70 Ned Flanders (17. Jan 2010 01:23)
    @ Zahal

    i>Als Nazi beschimpft zu werden lässt mich ganz sicher nicht kalt.

    Dann dürftest du aber hier nicht posten, hier werden die User schon als Nazis verungimpflicht.

    Aber grundsätzlich ist das Tal der Wölfe natürlich Bockmist übelster Sorte. Da sind wir uns einig. Grund dafür ist das er hass säht zwischen Völkern. Jetzt ist das aber in meinen Augen nichts neues nur weil Israel drann glauben muss. Irgendjemand muss halt immer drann glauben bei dem Mist. Jahrelang wahrens die Deutschen und die Russen, neuerdings die Araber (nicht ganz unverdient) nun eben auch mal die Israelis.

    Zu deiner Kenntniss, es ist nicht das erste Mal, daß antisemitschen Filme in der Türkei gezeigt werden und es geht auch nicht allein um den Film. Es geht darum, daß er 1.) die Türken noch weiter israelfeindlich werden lässt, denn er beeinflusst die Jungen. 2.) Erdogan fährt bewusst einen antiisraelischen Kurs, denke an Davos, denke an die Ausladung von den gemeinsamen Manövern mit den USA, denke daran, daß die Türkei anstatt dieser Manöver sich an syrisch, libanesische Manöver angeschlossen hat, denk daran, daß Erdogan dem Iran in den Hintern kriecht, denk daran was er vergangene Woche im Libanon von sich gegeben hat, einmal reicht es, Und ist Israel nur diesen Mal am Pranger? Verfolgst du die Nachrichten nicht? Weltweit wird gegen Israelagiert (UNO, NGO’s, sogenannte Friedensbewegungen, Verleihung von Auszeichnungen an Israelgegnern wie Felicia Langer und Henning Mankell, die offen zur Vernichtung Israel aufrufen, antisemitische Klischeès bedienen (Aftlonbaldet – Blutlüge) palarabische Propaganda übernehmen, das ist schon ein Unterschied, ob man die Deutschen als kleinbürgerlich, und andere Nationalitäten negativ darstellt.

    Die Israelis selbst sind mir mit Abstand das sympathischte Völkchen im Nahen Osten, aber vollkommen frei von Fehlern sind sie auch nicht. Wenn ich aber jetzt die Israelis als nicht fehlerfrei hinstelle schwingt in nicht allzu weiter Entfernung einer die Antisemitisumus Keule.

    Wer ist schon fehlerfrei? Die israelische Bürokratie ist eine Katastrophe (Baugenehmigungen zum Beispiel), aber nicht nur für arabische Israelis, sondern für alle, langsam mahlen die Mühlen, viel zu langsam.
    Und hier bei PI und auch anderwo wird dich sicherlich keiner als antisemtisch darstellen, wenn deine Kritik sachlich und kompetent dargestellt wird, das Problem dabei ist, daß viele eben Israel „kritisieren“ aus den o. g. Gründen und ohne die Hintergründe zu kennen, eben nur weil sie den Mainstreammedien glauben.

    So gehts eben auch nicht. Grundsätzlich gehört das provozieren von Kulturen abgeschafft da es rein kontraproduktiv ist.

    Eben so geht das nicht und zwar von KEINER Seite aus, sag den Feinden Israels und der Juden, sie sollen aufhören zu provozieren, weil es wirklich kontraproduktiv ist. 🙂

    Shalom

  65. Die türkischen Fernsehfritzen, die diese Serie produzierten, liefern das nächste Beweisstück dafür, dass die Türkei überhaupt nicht in ein europoäisches Staatenbündnis gehört.

Comments are closed.