Ein 12-jähriges Mädchen aus Saudi-Arabien wurde mit einem 80-jährigen Greis vermählt und wollte sich mit Hilfe ihrer Mutter von ihm scheiden lassen – nicht weiter verwunderlich (PI berichtete). Allerdings etwas eigenartig ist, dass die Schülerin jetzt auf einmal nichts mehr von einer Scheidung wissen will und sich damit zufrieden gibt, wenn es ihrem Herrn und Gebieter gefällt, noch die Schule zu Ende machen zu dürfen.

Vermutlich wurde sie unter Zwang gefügig gemacht, so dass sie vor Gericht schließlich aussagte: „Ich stimme der Ehe zu. Ich habe keine Einwände. Dies geschieht im Respekt einer Tochter vor ihrem Vater und in Gehorsam gegenüber seinem Wunsch“.

In der AFP-Meldung steht:

Der Anwalt des Mädchens, Salah el Dabibi, sagte laut „El Riad“, er sei „empört“ über die Entscheidung. Er schloss nicht aus, dass auf Mutter und Kind Druck ausgeübt worden sei. Auch ein Vertreter der staatlichen Menschenrechtskommission, welche die Mutter des Kindes ursprünglich um Hilfe gebeten hatte, zeigte sich überrascht von dem plötzlichen Sinneswandel.

Der Fall hat seit seinem Bekanntwerden Anfang Januar für Aufsehen in Saudi-Arabien gesorgt. Die Eltern des Mädchens leben den Berichten zufolge getrennt. Die Mutter hatte versucht, die Ehe unter anderem mit dem Vorwurf der Vergewaltigung annullieren zu lassen.

Nicht nur Menschenrechtler und auf das Kindeswohl spezialisierte Anwälte hatten sich für eine Auflösung der Ehe eingesetzt. Auch die einflussreiche Schwester von König Abdallah, Prinzessin Adela bint Abdallah, hatte sich besorgt geäußert. „Ich persönlich – und viele Experten für Soziales und Bildung teilen diese Meinung – denke, dass es sich um einen Verstoß gegen die Rechte der Kinder handelt“, sagte sie der Zeitung „El Riad“.

In Saudi-Arabien ist die Verheiratung von Kindern nicht gesetzlich verboten.

Islam ist eben „Respekt einer Tochter vor ihrem Vater und … Gehorsam gegenüber seinem Wunsch“.

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

58 KOMMENTARE

  1. #1 xtranews.de (02. Feb 2010 16:41)

    Aber nicht doch, besser den deutschen Pass als gar keinen, kein Mensch ist illegal! 🙂

    Einbürgerung ist Frieden!

    Zwangsehe ist Frieden!

    Pädophilie ist Frieden!

    PI hingegen ist Nazi!

  2. Was will man erwarten?

    Das grosse Vorbild Mohammed hats mit der 6-jährigen Aisha doch vorgemacht.
    Ausser Kinderschänder war er dann noch Massenmörder, Vergewaltiger, Sodomist und Brandstifter.

    Auch das ist Islam:
    Lebe dem Propheten nach um in Allahs Puff..ähm..Paradies zur 72-jährigen Jungfrau zu gelangen.

    Nein, es sind wirklich nicht alle Kulturen gleich, manche sind und bleiben eben nur „Kulturen“.

  3. #3 Eurabier (02. Feb 2010 16:44)

    Ist „deutsches Volk“ nicht auch Nazi?

    Was will der edle Wilde dann mit ner Rassistenstaatsangehörigkeit?
    Einer islamophoben noch dazu.

    Das sollte er uns..ähm..sich doch bitte nicht antun. 😉

  4. Auch die einflussreiche Schwester von König Abdallah, Prinzessin Adela bint Abdallah, hatte sich besorgt geäußert. “Ich persönlich – und viele Experten für Soziales und Bildung teilen diese Meinung – denke, dass es sich um einen Verstoß gegen die Rechte der Kinder handelt”

    Immerhin scheint es auch in den islamischen Ländern Leute zu geben, die wohl doch ein wenig fortschrittlicher denken. Viel ausrichten können sie aber anscheinend nicht, wie man an dem Fall sieht. Oder wie seht ihr das!?

  5. Wichtig – Wichtig – Wichtig – Wichtig

    Umfrage auf der Kommunistischen Tageszeitung (TAZ) wegen der Beleidigung des israelischen Staatspräsidenten durch zwei Bundestagsabgeordnete der Kommunistischen Partei (DIE LINKE):

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/linkspartei-zofft-sich-wegen-israel/

    Die Umfrage ist auf der rechten Seite („Entscheidung des Tages“).

    Bitte abstimmen! Denn der israelfeindliche kommunistisch-nazistische Mob hat derzeit die Mehrheit!

  6. #7 nicht die mama (02. Feb 2010 16:55)

    Ist “deutsches Volk” nicht auch Nazi?

    Daher wird ja auch kräftig umgevolkt!

    Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi „verdünnt“ werden.

    Joschka Fischer, Risiko Deutschland

  7. Also Leute, jetzt seht doch das mal nicht so negativ. Ich kann da nur positives abgewinnen.

    Auf jeden Fall gibt es im islamischen Herrschaftsraum keine männerhassende Alice Schwarzer. Auch bleiben den Moslems Frauen wie Claudia Roth erspart. Und das ist doch schon was! Oder nicht?

    Und wenn ein 80-zigjähriger Moslem eine 12-jährige heiratet, wieso regt ihr euch da so auf. Das ist doch genau das Thema wo sich eigentlich unsere multi-kulit-männerhassende naiven Gutmenschenfrauen von den Grünen empören müßten!

    Mann stelle sich vor wenn ein einheimischer Deutscher ein kleines Kind heiraten würde. Da würde Claudia Roth Gift und Galle spucken. Aber da das bei den Moslems so Sitte ist kleine Mädchen zu heiraten hört man von unseren Moralspinnern bei den Grünen keinen Ton.

    Deshalb, bei solchen Themen sollte man sich als Islamkritiker zurücklehnen und das Empören unseren abgehobenen grünen Multi-Kulti-Fanatikern überlassen.

    Die sehen bestimmt die Heirat mit einem kleinen Mädchen noch als kulturelle Bereicherung!

    Wetten?

  8. OT:

    Die Stadtverwaltung Rendsburg gab heute, 15 Uhr in einer Pressekonferenz mit überregionaler Medienbeteiligung bekannt, daß vom Minarett der Centrum Moschee Rendsburg der Muezzin zwischen 6 und 22 Uhr rufen darf, soviel er will. Zum Eklat kam es, als der Ratsherr Wilken (Modernes Rendsburg) aus der öffentlichen Pressekonferenz ausgeschlossen wurde. Die Ratsfraktion der eher bürgerlichen Wählergemeinschaft Modernes Rendsburg hatte Einsicht in die Akten gefordert. Der Vorgang zur Entscheidung sei intransparent und nach Gutsherrenart gefällt worden.
    Den friedlichen Bürgern, die zumeist in der Initiative gegen den Ruf organisiert waren sowie Vertretern der Deutschen Zentrumspartei stand ein relativ großes Aufgebot an Polizei und Sicherheitspersonal gegenüber. Mit einem Hund wurde der Vorplatz untersucht, als ob Islamisierungsgegner die üblen Bombenleger wären.

    Schleswig-Holsteiner, seht Euch heute Eure Regionalprogramme an!

  9. Claudia Roth, bitte empören sie sich und ergreifen Sie Gegenmaßnahmen.
    Jagdbomber sind ja seit Kundus etwas out, ich empfehle den uneingeschränkten U-Bootkrieg gegen Hammelfrachter !

  10. Schlimm genug, dass dieses Kind mit einem 80-jährigen Wüstling verheiratet wurde, aber warum spielt denn auf einmal der angebliche Wille eines offenbar unter Druck gesetzten Kindes eine Rolle? Die „Ehe“ gehört annuliert, der alte Sack mitsamt dem Vater des Mädchens in den Knast und endlich ein Gesetz auf den Weg gebracht, welches Eheschließungen vor dem 18. Lebensjahr rigoros verbietet.

  11. Der Claudia Roth geht sowas nicht nur am dicken Hintern vorbei, sondern die unterstützt freudestrahlend diese unmenschliche „Kultur“. Mitsamt der ganzen abgrundtief bösen und hasserfüllten Gutmenschen.

    Mein Gott, die Zivilisationszerstörer leisten ganze Arbeit.

  12. Also der Standpunkt von Claudia Pipilotta Rollgardina Roth zur Zwangsehe ist ja der, dass man nix gegen die Zwangsehe macht, dann aber anschließend, nachdem die Leute zwangsverheiratet und oft damit auch vergewaltigt wurden, eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland erteilt. Das ist mal ne Logik, was? Man muss ja kein Unrecht und keine Traumatisierung verhindern, wenn man sich dann hinterher als Therapeutin aufspielen kann. (ZynModOff).

    Als Hatun Sürücü ermordet wurde, gab es außer Medieninszenierungen (Mahnwache, Filmabend) von den Grünen NICHTS, aber auch wirklich GAR NICHTS, was die Situation irgendwie verbessert hätte. Nur blabla. Im Gegenteil, die Grünen haben sogar Gegendruck gemacht, als bestimmte gesetzliche Regelungen (also Mindestalter der nachziehwilligen Ehegatten usw.) dem Treiben zumindest teilweise ein Ende setzen sollten.

    „Menschenrechte“, das ist bei den Grünen nur ein Etikett, ein Tool, um sein eigenes Prestige zu erhöhen, indem man ganz oft drüber labert. Ob man dann wirklich konstruktiv was umsetzt – das steht auf einem ganz anderen Blatt. Deutsche Medien fragen auch nicht danach (Fakten), denen reichen im Normalfall Ankündigungen und Absichtserklärungen.

    Fakt ist, dass der Beitrag zu Menschenrechten im Bereich der Zwangsehe seitens der Grünen bei NULL liegt. Richtig: bei NULL.

  13. @xtranews.de

    Einbürgerung verweigert? In Frankreich gerade wirklich geschehen!

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=11337616.html

    Der französische Einwanderungsminister Eric Besson will einem muslimischen Mann die Staatsbürgerschaft verweigern, weil dieser seine französische Frau zum Tragen des Ganzkörperschleiers zwingt. Er habe den Entwurf für eine entsprechende Entscheidung an Premierminister François Fillon weitergeleitet, erklärte Besson in Paris. In dem Fall habe eine Prüfung des Antrags auf die französische Staatsbürgerschaft und ein Gespräch mit dem Mann ergeben, dass dieser „seiner Ehefrau das Tragen des Vollschleiers auferlegt, sie in ihrer Bewegungsfreiheit bei entblößtem Gesicht einschränkt“ und den Grundsatz der Gleichheit von Mann und Frau nicht anerkenne.

    Was ist denn da los? Alles Nazis in Frankreich!?! Dachte, sie trägt das alles freiwillig?? Bricht da etwa ein Dämmchen?????

  14. #13 Eurabier (02. Feb 2010 17:02)

    Mit Verlaub, der Herr ExMinister ist ein Arschloch.

    Und zwar ein braunes. 😉

  15. bevor ich in solch einer „kultur“ leben müss werde ich lieber fälschlicherweise als nazi angesehen.nur wie kann man den leuten da drausen kla machen das man kein nazi ist.das man nur dir rechte der deutschen bevölkerung vertreten will…

  16. Volker Beck von den Grünen denkt bereits darüber nach, ob nicht vom „Islam gelernt“ werden sollte und in einer ost-westlichen Wertesymbiose sowohl die Ehe mit einer 8jährigen als auch der gleichgeschlechtliche Verkehr eines 50jährigen MdB mit einem 3jährigen Buben endlich nicht mehr diskriminiert und kriminalisiert werden könnte.

  17. Kopp-Verlag
    ich habe die Bilder gesehen. islamischer Kulturkreis? was haben diese Monster mit Kultur zu tun? Die Täter sind menschlicher Abschaum, verseucht von einer mörderischen Ideologie, die mit allen Mitteln bekämpft werden muß. Man stelle sich vor, der Islam übernimmt Europa und kontrolliert dann die französischen und kleinbritannischen Atomwaffenarsenale. Ein Alptraum ist nichts dagegen.

  18. Da gab es bestimmt viele gute Argumente,
    die das Mädchen nach reiflicher Überlegung
    überzeugten!

    Ich frage mich nur was für ein Kaliber das
    Argument hatte und welche Säure verwendet
    worden wäre und ersatzweise welches Messer
    und viele weiter unwiderstehliche „friedliche“
    Argumente das waren?

  19. Hat der 80jährige Knacker etwa die Verbraucherzentrale angerufen?

    Das Mädel sollte den Opi reiten, bis der Notarzt kommt.

  20. #15 Kreuzritter24768 (02. Feb 2010 17:05)

    Umwege sind manchmal wirksamer – die Bürger werden da ja wohl für eine Überprüfung der Bewilligung des Rufs sorgen.

  21. @r2d2

    Ja – das wär’s doch: alle „Kindsfrauen“ könnten ganz schnell zur „lachenden Witwe“ werden… Aber im Islam ist sowas wie „Lust“ ja verboten! Arme Mädchen – schickt doch Frau Roth zu denen (habe die mal am Terminal in Tegel mitsamt Entourage stehen sehen – und ich sage euch: das sah NICHT gut aus…!)

  22. @FreeSpeech

    …Humor hätten die Rendsburger dann tatsächlich! Aber glaube ja nicht, dass der kleine Drehregler für die Lautstärke sich nicht so langsam „ganz von alleine“ auf das Vielfache von 42db verstellt… Die sind eben alle vom Stamm der „Nimm“!

    Denkt doch nur mal, wie viele tolle Aktionen sich „theoretisch“ hier anböten! Die Türken haben es in der Türkei vor ein paar Wochen (war hier zu lesen) ja vorgemacht, indem sie unliebsame Volksmusik über das Internet zentral in den „Muezzin-Rechner“ einspeisten und diese zu den Gebetszeiten dann über Istanbul zu hören war…. Was ist eigentlich aus dieser „studentischen Aktionsgruppe“ geworden, die seinerzeit den Stalinisten-Kongress in Berlin erfolgreich „aufgemischt“ hat? 😉

    Einfallsreicher gewaltloser Widerstand wäre zumindest im Falle der Muezzin-Rufer sehr angebracht meine ich! 😉
    Zur nächsten Anti-Minarett/Gigantomoschee-Demo ein Lautsprecherwagen mit Muezzin-Gedöns? 😉

  23. @ chanukka

    Die Idee hatte ich neulich auch schon: mit einer „subversiven“ Aktion und guten Lautsprechern die Muezzin-Ruf mit dem „Königsjodler“ in der Version von Fredl Fesl übertönen. Da lachste wirklich Tränen, und das nimmt dem Ganzen damit die beleidigte Aura, schlägt sie aber mit den eigenen Waffen. Frei nach der Devise: Jaulen können wir auch! Und wie!

  24. Und die Winter hat doch gemeint, das Vorbild Mohammeds wäre eine Kinderfi..er gewesen…
    (und wurde wegen Verbreitung wahrhaftiger Aussagen verurteilt!)

    Kann hier aber nicht sein!
    Schließlich ist die junge Dame schon 12…

  25. @Paula

    JODLER – Das ist ja wirklich DIE IDEE!! Besser als irgendein „Hallelujah“ oder so, das nur als „Religionskrieg“ aufgefasst werden könnte!!

    Wäre der „Lacher“ in der Stadt oder zu Fasching… Meine Frage: leben in Rendsburg denn überhaupt noch ein paar „Bio-Deutsche“, die den Spass verstehen würden? Presse kann auch nie schaden! 😉

  26. @gerndrin

    …wenn ich Deinen Nick im Zusammenhang mit Deiner oben gemachten Aussage lese…

    war aber sicherlich ironisch gemeint, oder? 😉

  27. Wollen wir hoffen das die Kleine noch so lange zur Schule geht bis der alte Bock den Löffel abgibt.

  28. Islam ist eben “Respekt einer Tochter vor ihrem Vater und … Gehorsam gegenüber seinem Wunsch”.

    FALSCH: Islam = unterwerfung pur.

  29. @ PI

    Bitte versehentliches Doppelpost mit dem Youtube-Link (beide noch in der Mod) einmal löschen. Irgendwie war der erste vorübergehend nicht sichtbar.

  30. @#37 Paula (02. Feb 2010 18:25)

    das passiert immer wenn etwas in die Schleife geht kleiner TIP; Beitrag wechseln und dann zurück dann siehste den „unter Moderation“ stehenden 🙂

  31. Auch die einflussreiche Schwester von König Abdallah, Prinzessin Adela bint Abdallah, hatte sich besorgt geäußert. “Ich persönlich – und viele Experten für Soziales und Bildung teilen diese Meinung – denke, dass es sich um einen Verstoß gegen die Rechte der Kinder handelt”, sagte sie der Zeitung “El Riad”.

    Eine Frau die man unterstützen sollte!
    Auch wenn die Saudis sich vielleicht nicht stark beeinflussen lassen, aber ein paar Fanbriefe/ e-mails können nicht schaden!
    Die meisten fühlen sich von so etwas schon geschmeichelt und das könnte in Zukunft (unbewußt) Denkanstöße in die richtige Richtung geben. Auch stärkt es ihre Position in ihrer männerdominierten Welt.

    Kann jemand arabisch? Evtl. ein Brief/Mail an die o.a. Zeitung – in die Richtung „tolle Frau, großes Vorbild, mehr Berichte davon“ ?

    Das sind nur kleine Schritte, aber Klatsch und Tratsch(presse) hat eben auch Einfluß, auch (und gerade) in der arabischen Welt!

    …steter Tropfen…!

  32. Man könnte auch mal anfangen die Unternehmen zu ärgen, die dort ansässig sind, wie zum Beispiel dieses hier:

    http://www.ikea.com.sa/

    Zum Beispiel mit der Frage ob die Kinderzimmer die dort angeboten werden sowohl als Kinder als auch als „Ehe“zimmer angeboten werden –

    Ach das war pöse ??

    naja kann sein…. aber meine Meinung zu dem Dreck – Kinder „zwangzuverheiraten“ also faktisch der koranischen Dauervergewaltigung und des Missbrauches auszuliefern dürfte bekannt sein….

    dazu:
    You do your part, we do our part, together we save money.

    http://www.ikea.com.sa/index.php?option=com_content&task=view&id=24&Itemid=34

  33. Man kann Kuhkacke eben nicht polieren.
    Der Prophet selbst war ein Pädophiler.
    Seine Anhänger heute würden es nicht verstehen, wenn man ihnen verbieten würde Kinder zur Frau zu nehmen.
    Was für Mohammed gut war kann doch für seine Anhänger nicht falsch sein.
    Ekelhaft.

  34. Islam ist eben “Respekt einer Tochter vor ihrem Vater und … Gehorsam gegenüber seinem Wunsch”.

    Und ihrem Gatten, dem neuen Herren und Gebieter, dem sie verkauft wurde.

    Im Himmel lebt der große Herr, im Diesseits der kleine Herr. Wenn der kleine Herr im Diesseits noch keine jungfräulichen Huris benutzen darf, so doch wenigstens fleißige Mägde, die wenigstens als kleine oder etwas größere Mädchen (je nach Strenglebigkeit und koranischer Sittentreue) einmal als Jungfrau zu gebrauchen sind, später, entjungfert dann für die tägliche Wiederholung des Aktes und für die gröberen Dinge des Lebens.

  35. @ ComebAck

    Danke für den Tipp.

    @ chanukka

    Ich dachte ganz bewust an eine Jodler-Satire, weil Selbstironie immer ein Zeichen von einer gewissen Souveränität ist (ganz wichtig in der Konfrontation mit dem Islam). Abgesehen hat die sich überschlagende Stimme von Fesl mehr Ähnlichkeit mit dem wirklichen Muezzin-Gesang als ein normaler Jodler. Es ist die perfekte Muezzin-Verarsche. Wenn man dem den Jodler gegenüberstellt, ist es die perfekte Karikatur.

    Zum anderen können Moslems und ihre Unterstützer mit Satire absolut nicht umgehen. Und drittens hat man damit auch eher indifferente Leute eher auf seiner Seite als wenn man mit zu viel Verbissenheit oder gar beleidigter Haltung aufläuft.

    Ich hatte die Idee neulich schon für dieses Mainzer Happening. Aber das lässt sich ja jederzeit auch irgendwo anders zum Einsatz bringen. Auch im Karneval.

  36. Ach so, Teppiche knüpfen unter 16 Jahren ist bretbotrnr Kinderarbeit, die wird von westlichen Ländern verabscheut, aber der Beischlaf mit 12-jährigen Kindern manchmal schon ab 9 Jahren ist normal??

    Was sind as denn für Menschen, die es mit Kindern treiben??

  37. #52 hundertsechzigmilliarden:
    „Was sind das denn für Menschen, die es mit Kindern treiben??“

    Perverse, Sadisten, Psychopathen, Pädophile, Geisteskranke, Abschaum, Teufel in Menschengestalt.

  38. @ chanukka

    Die Einweihung eines Minaretts mit Muezzin-Gesang wäre natürlich das Sahnestück, weil dann die politische Lokal-Prominenz, Presse und die üblichen Verdächtigen (Kirchenvertreter usw.) anwesend wäre.

    Man kann so eine Jodler-Satire ja zur Not auch vom Auto aus starten, wenn man keinen Zugang zu einem Gebäude in der Nähe hat. Strom und Platz für eine ordentliche Anlage wäre natürlich auch nicht schlecht. Und dann im richtigen Moment volle Kanne aufdrehen.

    Ansonsten wäre das Thema für einen Karnevalswagen nicht schlecht, z. B. Moschee mit Minarett, von dem Gejodel kommt, als zeichen der gelungenen Integration (die natürlich niemals stattfinden wird): Königsjodler statt Allahu akbar.

    Das Schöne an dem Spot ist: es ist sehr vielseitig und relativ mobil einsetzbar.

    Ich habe mal erlebt, wie bei einer christlichen Beerdigung mittendrin von der benachbarten Moschee ein Muezzin-Ruf vom Tonband abgespielt wurde. In voller Lautstärke. Sehr geschmackvoll, sowas. Also da setzt die Phantasie schon was frei.

  39. Nachdem der christliche Gott nicht pädophil ist
    schon bedauerlich was noch für Götter herum fliegen? Nur wie lange schauen wir dabei noch zu
    und finanzieren dazu noch teilweise diese Zustände?
    Dank Israel wahrscheinlich nicht mehr allzu lange…wird dann aber auch eine schwere Zeit für unsere Isalmeinführer werden ,da will man dann doch nicht tauschen….

    Für Westerwelle sicher ein Bedürfniss die
    Bundesbürger aufzufordern den jungen Bräuten eine Aussteuer zu finanzieren ?

    Nach seinem Taliban Ausstiegs Programm muss man täglich noch dümmere Ideen befürchten.

  40. Da geht aber die Post ab, in Sau-Arabien. Dass solche Dinge (zumindestens dieser Einzelfall(TM)) öffentlich vor Gericht verhandelt werden, und die Leiden der Mißbrauchten publik werden, ist ein Fortschritt.

    Was mich nicht tröstet: Millionen von Mädchen und Frauen leiden weiter.

Comments are closed.