Gestern Abend geriet ein 19-jähriger Ägypter im Bus in einen Streit mit einer Gruppe Südamerikaner. Dabei wurde der junge Mann mit einem Messer getötet. Mehr als drei Dutzend wütende Moslems Nordafrikaner machten daraufhin im Nordosten Mailands Jagd auf die dort ansässigen Lateinamerikaner und versetzten sie in Angst und Schrecken.

Die „Jugendlichen“ zerschlugen Schaufenster, zerstörten Autos, setzten Müllcontainer in Brand und skandierten anti-italienische Parolen vor dem ägyptischen Konsulat. Denn wenn es einen der ihren trifft, muss der böse Gastgeberstaat gleich mitverteufelt werden.

SpOn schreibt:

Viele Anwohner des Problemviertels sorgen sich jetzt um die öffentliche Sicherheit: „Was mir am meisten Angst macht, ist, dass man einen tiefen Hass spürt, einen Wunsch nach Rache“, sagte eine Bar-Besitzerin aus der Via Padova dem Blatt.

Mailands Vizebürgermeister Riccardo De Corato von der Berlusconi-Partei „Popolo della libertà“ machte am Sonntag die hohe Ausländerkonzentration verantwortlich für das Chaos. Inzwischen seien solche Kämpfe an der Tagesordnung, das Viertel um die Via Padova schon längst „ein Pulverfass“. In Mailand leben laut seinen Angaben insgesamt 200.000 Ausländer, von denen sich 40.000 illegal im Land aufhielten. Die Auseinandersetzung zwischen südamerikanischen und nordafrikanischen Migranten würde auf Kosten der Mailänder ausgetragen, erklärte De Corato.

Das Ausmaß des Chaos auf den Mailänder Straßen, wird in folgenden Bildern deutlich (weitere Fotos finden Sie hier):

Wenn die Lega Nord als Reaktion darauf fordert, alle Beteiligten auszuweisen, gilt sie als „ausländerfeindlich“. Wir können wirklich auf kein Talent verzichten.

» Ausführlicher Bericht auf Dolomitengeist.

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

162 KOMMENTARE

  1. „Gestern Abend geriet ein 19-jähriger Ägypter im Bus in einen Streit mit einer Gruppe Südamerikaner. Dabei wurde der junge Mann mit einem Messer getötet.“

    was für ein bedauerlicher einzelfall!
    wurde da etwa ausnahmsweise zurückbereichert?

  2. Ich hätte jetzt gern die gute alte Böhmer zitiert, aber langsam kennt dieses Zitat wirklich ein jeder. Darum spare ich mir das Ganze jetzt und heute.

    Und falls es jemand interessiert: Ich bin gerade von einem hervorragenden Abendessen in einer bayerischen Vorzeigegaststätte heim gekommen. Das war eine Wohltat: Münchner Schnitzel (mit Käse, Schinken und süßem Senf), dazu Kartoffelsalat, flankiert mit etlichen Halben Augustiner Weißbier. Und das Schönste: Nur anständige Leute in dem Lokal; hauptsächlich Deutsche, aber auch Österreicher und ein paar Italiener (ausnahmsweise „Südländer“ wie ich sie mag).

    Es gibt sie also noch, die schönen Seiten an Deutschland. Leider nicht mehr allzu viele.

  3. Unsere Polizei in Europa ist eben nicht auf Bananenrepublik eingestellt. Sie werden das nur in den Griff kriegen, wenn sie hart durchgreifen. Alles andere wird von diesen Leute als Schwäche angesehen und ausgenutzt.
    Das sind alles Leute, die aus Ländern kommen, in denen die Bürger sich ganz sicher nciht mit der Polizei anlegen würden.

  4. Darum werden die moslems gewinnen: Sie sind aggressiv, hart und halten zusammen. Erwischt es einen von ihnen, rächt sich der Rest der „umma“.

    Wie sieht es nun bei den Ur-Europäern aus? Am erschreckendsten fand ich den Beitrag, in dem das Schicksal einer jungen Frau dargestellt wurde:

    Sie wurde von einem Ausländer vergewaltigt, der die Tat mit seinem Handy aufzeichnete. Die Frau kam danach in psychotherapeutische Behandlung, beging jedoch trotzdem nach einiger Zeit Selbstmord.
    Der Ausländer wurde vom Richter „mangels Beweisen“ freigesprochen. Die Mutter des Opfers hat den Täter nach der Gerichtsverhandlung mit tränenerstickter Stimme beschimpft. Der Vater ist völlig lethargisch und konnte die Anwesenheit des Täters nicht ertragen, so dass er bei der Verhandlung nicht anwesend war.

    Zusammengefasst: Wenn eine Deutsche vergewaltigt wird und der Täter nicht bestraft wird, so verzweifeln die Angehörigen und ergeben sich in ihr Schicksal.

    Würde man denselben Richterspruch in einem islamischen Land tätigen, so hätten vermutlich Richter, Rechtsanwalt, Staatsanwalt und Täter das ganze aufgebrachte Dorf gegen sich und würden 2 Minuten später am nächsten Baum hängen.

    Wenn wir unsere Feinde besiegen wollen, müssen wir lernen, was sie so stark macht: ihr Zusammenhalt

    Solange die Europäer solche Schicksale wie das von mir geschilderte mit einem Schulterzucken hinnehmen, wird der islam ein Land nach dem nächsten erobern. Weil es immer auf das Verhältnis „die moslems“ gegen „einen Europäer, dem keiner hilft“ hinausläuft.

  5. Die Italiener sind sehr wehrhaft bei solchen Problemen, man erinnere sich nur an den G8 Gipfel in Genua.
    Wobei da das vorgehen in meinen Augen doch ein wenig hart war.

  6. Vor gut 2 Stunden habe ich auf meinvz die Gruppe:

    “Aktion Linkstrend stoppen” – Initiative der CDU-Konservativen

    gegründet.
    Jetzt vor ca 30 Minuten wurde ich aufgrunddessen von meinvz/studivz gelöscht !!!!!!

    Es ist UNGLAUBLICH wie stark die Meinungsdiktatur in so großen Communities herrscht.

    und es geht noch weiter!!

    Sämtliche FPÖ-Gruppen mit mehreren Hunderten Mitgliedern wurden auch gelöscht auf Studivz !!!

    Bis vor kurzem waren noch einige FPÖ auch BZÖ Gruppen da.

    Sie sind jetzt auch alle weg !!

    bedenliche Grüße
    Thomas Lachetta

  7. Drei Dutzend. Sind ca. 36 oder? Wo ist denn der italienische Bürger? Die hätten mal zu hunderten jeder ein Knüppel nehmen sollen und ab vor die Türe um den Idioten mal zu zeigen wer Chef ist.

    Und dasselbe Problem haben wir in DE. Wenn es Draußen Krach gibt, Fenster zu und Fernseher lauter.

    Deswegen beherrschen ein paar gewaltbereite Idioten ein ganzes Land.

  8. @#5 inga (14. Feb 2010 20:42)
    Kennst Du den Film „Demolition Man“? In einer Friede-Freude-Eierkuchen-Welt der nahen Zukunft spuckt man nicht mal mehr auf die Straße. Als ein tiefgefrorener Killer wieder auftaut, macht er eine ganze Polizeieinheit platt, von der einer verzweifelt sinngemäß sagt: „Wir sind Polizisten! Wir sind nicht dazu ausgebildet, uns mit Schlägern auseinanderzusetzen!“

    An der Stelle
    „200.000 Ausländer, von denen sich 40.000 illegal im Land aufhielten.“
    dachte ich spontan an die Szene aus „Es muss nicht immer Kaviar sein“, wo die Deutsche Wehrmacht das alte Hafenviertel in Marseille räumt und damit die dortige Unterwelt aushebt.

  9. Welt-online hat kurz berichtet, aber offenbar sofort wieder rausgenommen; ansonsten das übliche „gesammelte Schweigen“ in den Medien. In Italien gibt es glücklicherweise die inländerfreundliche Lega Nord, die die Krawalle thematisieren wird.

  10. Die Italiener haben wenigstens noch ein paar Leute in der Regierung, denen ich zutraue, das Problem in den Griff zu bekommen.

    Bei uns würde es heißen: Das ist nicht der Duktus der Kanzlerin. Wir müssen das Problem jetzt gemeinsam lösen, dürfen aber nicht überstürzt vorgehen. schnarch.

  11. Könnte man nicht CFR als Vermittlerin und Streitschlichterin schicken? Sie könnte den Mailändern mal erklären, dass die Zugereisten nur um Anerkennung und Achtung ihrer Lebensleistung bitten.

  12. Will jemand wiessen, wie es dort aussieht, wo der „deutsche“ Nachwuchs der Muselmanen gehegt wird?
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0213/magazin/0001/index.html

    Eine Berliner Nachwuchs“lehrerin“ berichtet aus dem Schmelztiegel Berlins, aus Wedding. Nicht nur der Umgang der netten Kleinen mit der Autoritätsperson ist unterhaltend, auch die At der Arbeitsaufnahme der „Pädagogin“ ist bemerkenswert.

    Zu Sprache kommt auch die weit vorangeschrittene Teilung Berlins: Auf der einen Seite Wedding mit Brüsseler Ausländerverhältnissen und gleich daneben der bürgerliche Teil von Mitte. Nicht weit entfernt, aber zwei Welten.

    Wer wissen möchte, wo unsere spätere Elite gebildet wird und was wir daraus erwarten können, sollte den Artikel lesen anstatt der Karnevalssendung auf ARD zu folgen.

    Sechs Klassen von der siebenten bis zur neunten Stufe waren mir anvertraut worden, 23 Wochenstunden, 139 Schüler mit Namen, die mir fast alle fremd waren. Hassan, Ceylan, Koloud, Aysa, Fatih. Einwandererkinder der ersten oder zweiten Generation aus der Türkei, Palästina, Bosnien, Tunesien. In manchen Klassen war auch ein Dennis dabei oder eine Vicki. Sie kauten Kaugummi im Unterricht, standen einfach auf und brüllten ihre Nachbarn an. Ich war entsetzt und suchte verzweifelt Parallelen zu meiner eigenen Schulzeit. Ich fand keine.

    Ständiges Zuspätkommen. Türen werden aufgerissen, Schüler aus anderen Klassen brüllen in den Raum: „Hurensohn. Opfer. Scheiß Jude. Fresse. Guck nach unten, Frau.“ Kollegen, die älter sind, werden krank. Hörsturz, Burn out.

    Es platzte aus mir heraus: „Ihr seid wie die Affen, ihr brüllt ohne Anstand, wie in einem Scheiß-Zoo ist das hier.“
    Aygül meldete sich: „Das sag ich dem Direktor, dass Sie Affen zu uns gesagt haben.“
    „Bitte, nur zu. Ich sagte: Wie die Affen. Wie die Affen und das schwöre ich auch vor Frau Merkel.“
    „Wer ist Frau Merkel?“
    „Spuck endlich den Kaugummi aus, oder willst du einen Tadel?“
    „Tschüh, ich habe keinen Kaugummi, ich schwöre.“
    „Auch auf deine Mutter?“
    „Abuuuuuh“- im Chor.

    „Stellt euch vor, ihr seid von einem Tag auf den anderen in New York, was würdet ihr tun?“, fragte ich. „Wie die Sprache lernen? Wie Geld verdienen? Wo wohnen, Freunde finden?“
    „Gibt’s da auch Hartz IV?“, war die erste Frage. Meine Schüler wussten offensichtlich, dass man damit gut durchkommt.
    „So was gibt’s nur hier – verlassen würde ich mich darauf nicht“, sagte ich. „Und in zwanzig Jahren sieht das hier wahrscheinlich auch anders aus.“

  13. Bei der CDU gibt es den Qualitätspolitiker Nobert Islammert, der heute folgenden Unfug aus dem Rotweingürtel plärrte:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article6390232/Lammert-wirbt-bei-Migranten-fuer-Einbuergerung.html

    Bundestagspräsident Norbert Islammert (CDU) wirbt bei Migranten für eine verstärkte Bereitschaft zur Einbürgerung. „Unser Problem in Deutschland ist nicht eine zu hohe Zuwanderung, sondern die zu geringe Einbürgerung“, sagte Islammert.

    Im Radio hörte ich, dass heute ein 20jähriger von zwei „Jugendlichen“ in Hamburg schwer verletzt wurde. Im wurde gegen den Kopf getreten, als er bereits bewusstlos am Boden lag.

    Waren die TäterInnen MohammedanerInnen?

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  14. Nähere Tatumstände sind bisher nicht bekannt.

    Mehr als drei Dutzend wütende Nordafrikaner versetzten nach dem Mord das Viertel im Mailänder Nordosten mit einer Jagd auf Lateinamerikaner

    Interessant: Tatumstände nicht bekannt, aber der Spiegel plädiert schon mal auf Mord.

    Wie würde denn die Betrachtungsweise des Spiegels in D sein, wenn der Täter aus der Wahabitenanstalt käme? Dann vielleicht Notwehr, Unfall mit Todesfolge?

  15. So, hier nun Focus zum aktuellen Vorbürgerkrieg in Deutschland:

    http://www.focus.de/panorama/welt/hamburg-passagier-in-linienbus-krankenhausreif-gepruegelt_aid_480183.html

    Hamburg

    Passagier in Linienbus krankenhausreif geprügelt

    Zwei junge Männer haben in einem Hamburger Linienbus einem 19-Jährigen schwere Kopfverletzungen zugefügt. Das spätere Opfer hatte sich von lauter Musik gestört gefühlt, die die beiden mit einem Handy abspielten.

    Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, schlugen die Täter ihn am Samstagmorgen zunächst nieder. „Sie traten und sprangen auch weiter auf dessen Kopf, als der 19-Jährige bereits erkennbar wehrlos am Boden lag.“ Erst als andere Fahrgäste sich einmischten, ließen sie von ihrem Opfer ab. Die bespuckten laut Polizei noch andere Fahrgäste, stiegen aus und flüchteten. Der Verletzte wurde auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht. Die Mordkommission und das Landeskriminalamt übernahmen die Ermittlungen.

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  16. @19

    Wow ! Ja, man merkt schon gar nicht mehr, wie sehr man manipuliert wird. Gut, dass dir solche wichtigen Kleinigkeiten (wie mit dem „Mord“) auffallen.

    Am besten ist echt, man liest die Artikel der MSM nur Wort für Wort und fragt sich jedesmal: „Ist das nicht gelogen?“

  17. #2 greyman

    Geht es los? Geht es los?

    Spinnst? Was soll losgehen?
    Es reicht wenn manche ausgewiesen werden und andere die Nägel geschnitten bekommen.
    Wir auf PI sind froh wenn das grundlegend thematisiert wird und deutliche Konsequenzen nach sich zieht.
    Mehr wollen wir doch gar nicht.

  18. @21Eurabier

    Wenn zwei moslems in einem koreanischen Bus einen älteren Fahrgast zu Boden schubsen und auf ihn eintreten würden, so wäre nach dem 1. Tritt Schluss.

    Gehacktes kann kein 2. Mal zutreten.

  19. @#6 killerbee (14. Feb 2010 20:44)

    Darum werden die moslems gewinnen: Sie sind aggressiv, hart und halten zusammen. Erwischt es einen von ihnen, rächt sich der Rest der “umma”.

    Zweimal falsch.
    Sie geben sich martialisch nur solange sie wissen, dass sie nichts zu befürchten haben.
    (wie zum Beispiel in Europa, wo man sie nie in die Schranken weist und aus ihrer Sichtweise somit Schwäche zeigt)

    Sobald es echte Gegewehr gibt, verwandeln sie sich in einen Haufen Feiglinge. Denn wenn sie ihr Gesicht (ihre Ehre) verlieren könnten (z. Bsp. eine Attacke, die nach hinten losgeht), nehmen sie ganz schnell reissaus.
    (oder was glauben Sie, warum Moslems fast immer nur Schwächere und diese in Gruppen angreifen).
    (Hinweis: Ich habe bis vor kurzem mehr als ein halbes Jahrzehnt in einem mohamedanischen Land gelebt und weiss, wovon ich rede.)

    Und die Umma ist auch nur eine ideologische Wortwunschwolke, die es gar nicht gibt.

    Man sieht es als Tourist nicht, aber wenn man unter ihnen lebt, erkennt man sehr schnell, dass das mohamedanische Zusammenleben auf Verlogenheit, Rassismus, Kastendenken, dümmliche Ehrbegriffe, kompletter geistiger Vereinseitigung, Neid und Gier beruht.
    Da gibt es keinen wirklichen Zusammenhalt.

  20. #24 killerbee (14. Feb 2010 21:08)

    Hamburg liegt aber nicht in Korea und so werden sich die Deutschen auch weiter brav auf die mohammedanische Schächtbank treiben lassen!

    In Hamburg regiert grün-grün!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  21. Die italienischen Panzer haben zwar nur einen Vorwärtsgang und drei Rückwärtsgänge, aber wenn es hart auf hart kommt, klärt das die Mafia, da bin ich mir ganz sicher, da steckt mehr Geld hinter als vielen lieb ist. Hab mal einen Bericht gelesen, in dem wurde beschrieben, wie eine Libanesen oder Marrokaner Bande ins Drogengeschäft eingestiegen ist. Die Spaghettis haben alle abgeknallt die am Anfang Mucken gemacht haben, dananch war Ruhe!

  22. @25 apophis akbar

    Ich will ihre Kenntnisse keinesfalls in Frage stellen. Sicherlich ist es in einem Land mit moslemischer Mehrheit mit dem Zusammenhalt der moslems untereinander auch nicht so weit her, weil da die einzelnen Splittergruppen auch aufeinander losgehen. Aber ich bin mir sicher, dass sie ihre Streitigkeiten beiseite schieben, wenn es um gemeinsame Aktionen gegen „ungläubige“ geht. Und das ist eben der große Unterschied; hier erfolgt selbst in Zeiten wie diesen keine merkbare Solidarisierung der Urbevölkerung.

    Wären wir nur ansatzweise so solidarisch untereinander wie die moslems, so wäre der Spuk hier schnell vorbei. Aber wir sind halt alle ein bißchen träge und egoistisch geworden und das ist ein wichtiger Grund für die jetzige Situation.

  23. #25 Apophis Akbar (14. Feb 2010 21:09)

    Die ägyptische Luftwaffe gab 1967 beim Länderspiel Israel : Ägypten nach drei Stunden auf.

    König Hussein wurde vorher von Israel gebeten, still zu halten, dann zeigte das jordanische Radar eine Luftflotte von Ägypten aus nach Israel fliegen, Hussein dachte, die ÄgypterInnen würden Israel bombardieren und so griff der Mohammedaner Hussein Israel feige an. Sein Problem: Es waren israelische Mirage, die ägyptischen MiGs gab es nicht mehr!

    Die MohammedanerInnen sind nur dort stark, wo die Gegner schawch sind!

  24. Wie lange werden wir „gewisse Bevölkerungsgruppen“ noch mit dem Schutzgeld in Form von Steuerzahler-Hartz IV ruhig stellen können?

    http://www.derwesten.de/nrz/niederrhein/Staedte-am-Niederrhein-stehen-vor-dem-Ruin-id2556019.html

    Duisburg. Die Städte am Niederrhein klagen über eine katastrophale Finanzsituation. „Wir werden erdrosselt“, sagt der Kämmerer der Stadt Moers. Die Duisburger ächzen unter einer Schuldenlast von über drei Milliarden Euro. Doch selbst drastische Einsparungen helfen kaum.

    Nein! Den Schlüssel zum Duisburger Rathaus haben die Möhnen nach dem Sturm nicht gleich weggeworfen. Wenn sie sich ernsthaft für die Finanzsituation der Stadt interessierten, hätten sie es vermutlich sofort getan.Denn die Stadt Montan ist der Schulden-Spitzenreiter am Niederrhein.

    Insgesamt sind es 3,042 Milliarden Euro. Rein statistisch gesehen, ist allein für die Verbindlichkeiten der Stadtverwaltung jeder Duisburger mit 6146,77 Euro in den Miesen. Und täglich kommt rund ein Euro hinzu.

  25. #12 koranreader (14. Feb 2010 20:47)
    Drei Dutzend. Sind ca. 36 oder? Wo ist denn der italienische Bürger?

    Abwarten. Das sind ja gute Nachrichten. Nur zerstörte Strassenzüge und heruliegende Leichen werden die Gutmenschen aufwecken.

    Wenns dann wirklich warm wird werden sich diese Leute noch wundern wies abgeht.

  26. #24 Islamdebatte (14. Feb 2010 21:01)

    Angenommen die drehen Deine Karre auf links. Dann kannst Du ja daneben stehen und klatschen.

  27. #29 Apophis Akbar (14. Feb 2010 21:09)

    Sehe ich genauso. Aber wer, wenn nicht die Bevölkerung soll die in die Schranken weisen?

    Es fängt doch schon im Kleinen an. 2 Musels bedrohen in der S-Bahn einen Fahrgast. 50 Leute stehen blöd rum und schauen betroffen zu Boden.
    Wenn nur die Hälfte dieser 50 die beiden mal ordentlich durchkloppt und sowas jeden Tag diesen Idioten passieren würde, was glaubst Du wie oft die noch Lust haben, andere zu belästigen.

    Bürger, steht auf und wehrt Euch.

  28. Das ist halt Multi-Kulti. Wollt ihr die totale Bereicherung ? Wollt ihr sie totaler und radikaler als ihr euch sie je vorgstellt habt ?

  29. #39 Schweizerlein (14. Feb 2010 21:26)

    Abwarten? Wie lange denn noch? Ich habe noch nie lange gezögert um Jemanden zu helfen. Wenn jemand von mehreren Personen bedroht wird, Tele raus und volles Rohr vor die Birne. Wenn jeder so handeln würde, wäre schon längst Ruhe im Karton.

    Und hier liegt das Problem. Es wird abgewartet bis sich das Problem von selbst erledigt. Wir sind schon so gut wie erledigt.

  30. Ich stehe 1000%ig auf Seiten der Latinos. Lieber ein Pablo Escobar als Allah Hu Akbar! Doch, im Vergleich zu Mohammed war Escobar ein Chorknabe, und er hat auch nicht seine eigene Religion gegründet!

  31. Araber gönnen sich gegenseitig die Butter auf dem Brot nicht.Im Kontakt mit Arabern muss man eines gleich von Anfang an klarmachen, entweder bist du der Chef oder er.
    Sie haben dort eine sehr ausgeprägte Hierarchie.
    In Ägypten habe ich oft einen feigen Satz gehört, wenn Probleme drohten:“Oh, I must go, I must go!“ da sie sehr viel Angst vor der Obrigkeit haben.Je geschickter jemand dort Lügen,Tricksen,Einschüchtern und kommandieren kann, desto leichter kann er im Alltag manövrieren.
    Hier in Europa bekommen sie kaum Konsequenzen oder Grenzen aufgezeigt.Das legen sie uns als Schwäche aus, denn dann sind sie die Chefs und die islamische Ideologie tut ihr übriges.

  32. # 49

    List und Hinterhalte haben dort auch kein Geschmäckle. Im Gegenteil, je perfider, desto besser und desto größer die Bewunderung für den intriganten Hinterhalt.

    Och, schön.

  33. Hab mir vorhin den „Weltspiegel“ auf ARD angetan. Da gabe einen Beitrag zum geplanten Burkaverbot in Frankreich und einen über ein Waisenhaus in Pakistan.

    Über Sarkozys Initiative hieß es sinngemäß, dass diese lediglich ein Ablenkmanöver vor den Auswirkungen der Wirtschaftskrise sowie ein Stimmenfang am äußeren rechten Rand der Gesellschaft. Interessanterweise wurde eine Veranstaltung gezeigt, in der sich ein Franzose algerischer Abstammung vehement für die französisch-republikanischen Werte aussprach und sich kurz danach gleich körperlich mit Gegen-Aktivisten auseinandersetzte.
    Am Anfanfg des Beitrags wurde eine sympathische Burka- (nein, es war ein Niqab, man konnte die Augen sehen!)Trägerin interviewt. Wie immer: Alles halb so schlimm. Erstens ist es nur ein Stück Stoff und zweitens fällt dieses unter das Recht auf freie Religionsausübung.
    Wurde alles unwidersprochenund unkommentiert gesendet.

    Dann der Beitrag aus Pakistan: Das Waisenhaus kümmert sich hauptsächlich um ausgesetzte Säuglinge, die entweder direkt dort abgegeben oder irgendwo aufgefunden werden. Die gute Frau, die das alles betreibt, sagte so sinngemäß: Es werden fast nur Mädchen abgegeben, wenn mal ein Junge dabei ist, ist er behindert. Und dann noch wörtlich:

    Keine Mutter gebe ihr Kind freiwillig ab, aber in Pakistan könne es viele Gründe geben, dass eine Mutter dazu gezwungen wird. Entweder ist es eine Behinderung, oder die Kinder werden von Verwandten abgegeben, weil es ein uneheliches Kind ist. Das akzeptiert unsere Gesellschaft nämlich nicht und sieht es als Verbrechen an der ganzen Familie an. Dieses Kind beschmutzt dann die Brüder, die Schestern, alle, und damit die ganze Familie.

    Das wußten wir Interessierte zwar schon, aber im Weltspiegel wurde das nun gänzlich unkommentiert berichtet. Als ob das nun mal eine unumstößliche Tatsache sei (was sie auch ist) und kein Anlass für leise Kritik. Im Christentum ist es Pflicht und gereicht zur Ehre, Schwachen und Hilfebedürftigen beizustehen, Im Islam beschmutzen die unehrenhaft zur Welt gekommenen die EHRE der gesamten Familie. Wer weiß, wieviel dieser kleinen Beschmutzer so nebenbei entsorgt werden

  34. @ 11, Thomas.

    Das ist Deutschland. Die Rotfront marschiert
    in festem Schritt und tritt und hat ihre Reihen dicht geschlossen.

    Wir dürfen uns aber davon nicht beeindrucken lassen.

    Man kann uns versuchen überall zu zensieren,
    aber den Mund zukleben kann man uns nicht!

    Die Wahrheit kann man nicht unterdrücken,
    auch als Rotfront nicht.

    MilitesChristi

  35. #51 karl.koch (14. Feb 2010 21:55)

    Deswegen versteht sich das Merkül auch so gut mit Sarkozy. Europas Politiker treiben mit ihrer Biobevölkerung nur eines: Taqyia nämlich. Die Verarschen uns solange bis es knallt. Den Zeitpunkt bestimmen die. Irgendwann kommt morgens im Rundfunk: „Die Banken sind bis auf weiteres geschlossen“. Dann ist es soweit.

  36. #12 koranreader (14. Feb 2010 20:47)

    Drei Dutzend. Sind ca. 36 oder? Wo ist denn der italienische Bürger? Die hätten mal zu hunderten jeder ein Knüppel nehmen sollen und ab vor die Türe um den Idioten mal zu zeigen wer Chef ist.

    Und dasselbe Problem haben wir in DE. Wenn es Draußen Krach gibt, Fenster zu und Fernseher lauter.

    Deswegen beherrschen ein paar gewaltbereite Idioten ein ganzes Land.

    Geht’s noch?! Warum sollen wir denn unser Leben aufs Spiel setzen und uns mit dem Mob prügeln? Wozu haben wir unsere Polizei?!
    Dass die hart durchgreifen und solche Idioten ausgewiesen werden, dafür sollten wir sorgen!
    Erst wenn das nicht hilft, sollten wir selbst vorgehen, aber dann bitte organisiert.

    In diesem Fall hätte die Polizei die Uzi reinhalten können oder alle festnehmen und anschließend ausweisen. Wird das passieren? – Wohl eher nicht…

  37. #54 Exported_Biokartoffel (14. Feb 2010 22:09)

    Das Dumme ist dabei nur, das die Polizei höchstens von den zuständigen Inneministerien die bösen Nazis einzulochen. Die werden wohl angewiesen sein, bei Muselgewalt in ihrer Hütte zu bleiben.

    Wenn der Bürgerkrieg kommt, wird sowieso Blut fließen. Daran führt kein Weg vorbei. Wenn die EU Diktatur erst mal auf Touren ist, können wir einpacken.

  38. #27 Jochen10 (14. Feb 2010 21:06)
    So ist es. Eine wichtige Funktion von PI ist die Vernetzung und gegenseitig Informationsbeschaffung; Aufkläung über den Islam, Verbreitung der Infos zur multi-Kulti-Kriminalität und zu Islam-etc.-Veranstaltungen.
    Das alles ist schon ziemviel viel.

  39. Warum ist der Ägypter in Mailand und nicht in
    Ägypten wo er hingehört? Trotzdem herzliches Beileid und mein Mitgefühl an seine ganze Sippe 🙂

  40. #7 Imperial_Cllge (14. Feb 2010 20:44)

    Was machen die in Mailand?

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3550085,00.html

    What is the most popular name for children born in the Italian city of Milan? The city’s municipality reported what some may find a strange turn of events on the subject: The names Mahmoud, Ahmad, and Hamid are currently the most popular names given to infants born in the economic capital of Italy.

  41. …Tele raus und dann gehts los…
    Das ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass ich gar keinen Schlagstock haben darf und dann vor Gericht erscheinen muss, wenn ich mich nicht schnell genug verdrücken kann, bevor die Polizei kommt. Auch muss ich damit rechnen, dass möglicherweise Gut-oder Bessermenschen mir in den Rücken fallen und der Polizei Hinweise geben, wohin ich mich verdrückt habe.

  42. #56 johannwi (14. Feb 2010 22:17)

    Da kann man aufklären was man will. Wenn 10% der PI Leser „Rechts“ wählen ist das schon viel. Mir reicht hier schon wieder der Blog um die CDU Debatte. Da gibt es genug Meinungen, dass die CDU reformierbar sei. Solange die Altparteien weitergewählt werden und so wird es sein, hat Deutschland fertig.

    Ich wette schon mal, dass es weder PRO NRW noch die REPS in den Landtag schaffen. Ich lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren.

    Nächste Wette: ein paar Hundert kommen für PRO NRW am 28.03.10 zur Demo an der Merkez Moschee und mindestens 10000 Militante sind die Gegner.

  43. #10 ZdAi

    Ein bischen hart? Kuckt dir mal bei youtube “ Die Gipfelstürmer“ an!
    Die haben Schulmädechen Krankenhausreif geknüppel ohne das die was gemacht haben.

    #8 killerbee

    Aber macht das nicht gerade insere Kultur aus, eben nicht gleich wie die Tiere los zu gehen?!
    Wenn Justiz und Politik ihre Arbeit richtig machen würde, käme es gar nicht so weit aber die Eliten wollen einen Bürgerkrieg.

    Es ist alles bewusst und geplant!

    Es ist nur die Frage ob man ihnen den dann gerade nicht liefern sollte.

  44. #59 Ostberliner (14. Feb 2010 22:28)

    Das ist falsch. Der Teleskopschlagstock ist ab 18 frei verkäuflich und darf zur Notwehr eingesetzt werden. Ich habe mal Zivilcourage gezeigt und einem Mann geholfen. Der Angreifer war ein Musel. Als ich den vom Angriff auf den Mann abhalten wollte (erst mal ruhig mit Worten) wollte der mich angreifen. Ich habe dem aus Notwehr eine Bierpulle quer durch die Fresse gezogen. Der sah danach ganz schön scheiße aus. Ein paar Wochen später bekam ich eine Anklageschrift. Nachdem ich den Sachverhalt schriftlich geäußert habe, bekam ich Post ob ich mit der Einstellung des Verfahrens einverstanden wäre.

    Ich würde Jedem empfehlen so zu handeln. Nur exzessive Notwehr ist strafbar. Wenn man den Angreifer abgewehrt hat und noch munter weiter draufkloppt dann wird man bestraft.

  45. Die Latinos werden sich das nicht gefallen lassen von den Moslems da kommt sicher noch was nach. Jedenfalls muss man auf Seite der Latinos stehen die den Moslemsmob zeigt wos lang geht.

  46. #66 koranreader (14. Feb 2010 22:43)

    Das Problem ist nur, wenn die Sache einmal aktenkundig ist, kommt der Südländer über seinen Anwalt an deine Adresse. Und wenn der zusammen mit 20 Brüdern und Cousins Sonntag morgen vor deiner Tür steht, ist das ziemlich uncool (und die Polizei hat in diesem Augenblick garantiert gerade keinen Einsatzwagen frei).

  47. Würde mich wirklich interessieren was geschehen würde wenn die Europäer sich in deren Länder so aufführen würden.
    Da gäbe es wohl sofort Krieg.

  48. #68 Plondfair (14. Feb 2010 22:48)

    Auch falsch. Der Idiot kannte angeblich andere Landsleute die Kampfsport machen. Ich habe seitdem weder den noch andere Musels hier randalieren sehen. Und das ist schon über 3 Jahre her. Die werden den Teufel tun, danach genauso scheiße auszusehen. Die sind bei weitem nicht so mutig wie die meisten hier meinen.

  49. Auch in Deutschland sollten die Südamerikaner und Deutschen mal endlich dankbar sein für so viel Bereicherung und als Dankeschön mal zurückbereichern !

  50. #8 killerbee (14. Feb 2010 20:44)
    Darum werden die moslems gewinnen: Sie sind aggressiv, hart und halten zusammen. Erwischt es einen von ihnen, rächt sich der Rest der “umma”.

    Wenn wir unsere Feinde besiegen wollen, müssen wir lernen, was sie so stark macht: ihr Zusammenhalt

    Solange die Europäer solche Schicksale wie das von mir geschilderte mit einem Schulterzucken hinnehmen, wird der islam ein Land nach dem nächsten erobern. Weil es immer auf das Verhältnis “die moslems” gegen “einen Europäer, dem keiner hilft” hinausläuft.

    Danke killerbee, daß Sie den Zusammenhalt der Mohammedaner angesprochen haben.

    Vor über 1 Jahr schrieb ich in diesem Blog, daß die Mohammedaner uns in dieser Hinsicht – ihrem unerschütterlichen Zusammenhalt – haushoch überlegen sind. (Auch mein Schwager, auf dessen Meinung ich großen Wert lege, ist davon absolut überzeugt).
    DIESER ZUSAMMENHALT ist das Wesentliche, ist erste Priorität!

    DAS müssen wir Deutschen leider erst wieder lernen.

    Einer für Alle, Alle für Einen!

    Nur zusammen sind wir stark!

  51. #70 koranreader (14. Feb 2010 22:53)

    Unter den Südländern sind viele Maulhelden („Ich kann krass Kickboxen, Alder“), aber es gibt auch genug, die das wirklich machen. Ich habe mir neulich einmal die Starterliste für die Deutsche Meisterschaft angeschaut – manche Vereine scheinen nur Mitglieder aus dem Orient und dem Balkan zu haben. Und eines ist klar: wer keine 40 Stunden in der Woche arbeitet, hat viel Zeit zum Trainieren.

  52. #29 Apophis Akbar (14. Feb 2010 21:09) Du hast vollkommen recht,große Fresse mit Messer oder genug Kumpels dahinter.Wenn sie alleine sind ,dann sie sie stinkfreundlich.Genau die selben Leute!So ist es wenn man kein Charakter und kein Gesicht hat.Stolz ?das ich nicht lache,worauf denn?

  53. @Die autochthonen Deutschen*

    Kümmert euch lieber um euren Probleme. Die Italiener sind ebenfalls eingeschüchtert. Ihr habt leider alle ein falsches Bild. Die Brutalität der Moslems und der Latein-Amerikaner kennt keine Grenzen – zumindest für die Deutschen der jungen Republik nicht.

    *Witz des Jahres

  54. @ 59 Ostberliner (14. Feb 2010 22:28)……….
    Das ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass ich gar keinen Schlagstock haben darf und dann vor Gericht erscheinen muss

    leute ich habe mir einen schönen alten spazierstock zugelegt, mit massivem messingknauf. denke nicht das mir die polzei den verbieten darf.

  55. Ich bin Italienerin, ich habe die Nachricht in der italienischen Zeitung gelesen. Wisst ihr, wie alles angefangen hat? Im Bus hat ein Südamerikaner AUS VERSEHeN einem Ägypter den Fuß getreten!!! Dann wurden die MSM wütend und haben die Latinos angegriffen, bis ein Ägypter getötet wurde. Pech gehabt!

  56. #27 Jochen10 (14. Feb 2010 21:06)

    #2 greyman

    Geht es los? Geht es los?

    Spinnst? Was soll losgehen?
    Es reicht wenn manche ausgewiesen werden und andere die Nägel geschnitten bekommen.
    Wir auf PI sind froh wenn das grundlegend thematisiert wird und deutliche Konsequenzen nach sich zieht.
    Mehr wollen wir doch gar nicht.

    gestern war der wortlaut im pi-strang http://www.pi-news.net/2010/02/frp-keine-aerztliche-hilfe-fuer-illegale-einwanderer/
    noch ein ganz anderer. sinngemæss: man kann nicht alle ausweisen, was ist mit der menschlichkeit, wir sind doch christen, das uebliche blabla.

    #72 bine (14. Feb 2010 23:04)

    DAS müssen wir Deutschen leider erst wieder lernen.
    Einer für Alle, Alle für Einen!
    Nur zusammen sind wir stark!

    das lernt ihr nie! das wollt ihr doch gar nicht. wenn ich die neiddebatten und klimadiskussionen in deutschen foren betrachte wird mir einiges klar. die masse ist verblødet und verweichlicht. hauptsæchlich daran interessiert, andere zu belehren.

  57. #75 Dr.Demokrat (14. Feb 2010 23:12)

    @Die autochthonen Deutschen*

    Kümmert euch lieber um euren Probleme. Die Italiener sind ebenfalls eingeschüchtert. Ihr habt leider alle ein falsches Bild. Die Brutalität der Moslems und der Latein-Amerikaner kennt keine Grenzen – zumindest für die Deutschen der jungen Republik nicht.

    *Witz des Jahres

    in islamischen und latin amerikanisken lændern gilt ein menschenleben wieviel?
    dort hausen die menschen in favellas, mord und raub als normaler lebenserwerb. wo kommen denn die drogen wie kokain, marihuana, opium her? und wie wird um die marktposition gekæmpft? mit ebensolchen mitteln, wie sie jetzt in italien auffællig sind. ich glaube dies ist nur ein ganz normaler bandenkonflikt, der nichts mit religion oder kultur zu tun hat. es geht nur um geld.

  58. #34 killerbee (14. Feb 2010 21:19) da gebe ich dir allerdings auch recht ,ich lese deine Beiträge immer aufmerksam.Ich höre gerade in den Nachrichten,neue Therapie gegen Krebs.Seit meiner Schulzeit höre ich das.Genau das brauchen wir für den Islam,eine neue Therapie! Islam ist heilbar,mit erfreulichen Nebenwirkungen. Nicht mehr lügen müssen,keine Inzucht mehr usw.usw.

  59. #60 johannwi (14. Feb 2010 22:17)
    Ja, schon richtig, aber nur im Internet zu schreiben, wird nicht viel bringen. Es müssten große Veranstaltungen stattfinden, Unterschriften-Sammlungen organiziert werden, die Deutschen müssten streiken, öffentlich protestieren, also, alle demokratischen Mittel nutzen, die der Antiislamisierung dienen können.

  60. #64 koranreader (14. Feb 2010 22:35)
    Du bist ja ziemlich wehrhaft, nicht schlecht….
    Wir dürfen uns keine Illusionen über die Bereitschaft der „Leute“ machen, bei Wahlen aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit auszubrechen.
    Dazu sind die meisten durch PC in allen Bereichen viel zu sehr konditioniert worden. Wenn man schon im Kindergarten auf politisch korrektes Verhalten achten muß, wenn man schon beim Arbeitsvertrag eine Selbstverpflichtung „gegen Rasssismus“ unterschreiben muß, dann wird es bei Wahlen erst mal keine „Überraschungen“ geben. Das Phänomen „Schill“ war eine echte Ausnahme und so nur in einem Stadtstaat möglich.
    Trotzdem bleibe ich optimistisch. Nach Duisburg fahre ich natürlich hin (ist ja auch nicht so weit weg….), schon um ganz persönlich mein Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit wahrzunehmen. Und selbst wenn es für Parteien wie Pro (erwartungsgemäß) keine Erfolge geben sollte:
    Steter Tropfen höhlt den Stein.
    Irgendwann, hoffentlich nicht zu spät, ist es soweit. Dann wissen alle Leute, dass „der Kaiser nackt ist“. Will sagen: Multi-Kulti geht nicht und ist katastrophal gescheitert. Wie restriktiv dann gegengesteuert wird, íst dann noch die Frage.

  61. Die Amerikaner haben ein Latinoproblem, daß sich nicht viel von unserem „Südländerproblem“ unterscheidet. Überall wo die westlichen Kulturen Völker aufnehmen, die geistig noch vor einigen Jahrhunderten angesiedelt sind, ist der Niedergang vorprogrammiert.
    Ghettos, Slums und überbordende Kriminalität.

  62. #78 kein dhimmi (14. Feb 2010 23:18)

    noch ein ganz anderer. sinngemæss: man kann nicht alle ausweisen, was ist mit der menschlichkeit, wir sind doch christen, das uebliche blabla.

    Es gibt gestandene Ausländer aus Südland die demokratisch wie wir denken.
    Keiner von denen die hier ernstgenommen werden und bestimmt nicht die Blogbetreiber kommen auf den Gedanken eine Necla Kelek oder Mina Ahadi auszuweisen, nicht einer!

    Hier auf PI geht es zwar oft scharf her, aber wir kämpfen um nicht mehr und nicht weniger als um den Erhalt unsere Werte.
    Oft genug wurden hier sogar ziemlich links Stehende zitiert oder kamen zu Wort weil sie wichtige Grundwerte uneingeschränkt mit uns teilen. Solche Leute (leider zu wenige) stehen uns weit näher als so manche „konservative“ von der CDU … die uns ohne mit der Wimper zu zucken aalglatt an Allahs Hetzmeute verraten.

    Und es ist egal wo die herkommen.

  63. #81 ellai (14. Feb 2010 23:30)
    Ja, da gebe ich dir recht. Falls du in NRW wohnst, könnte man da in nächster Zeit diverse Parteiveranstaltungen besuchen, besonders solche im Rahmen von Diskussionsmöglichkeiten. Schon wenn Leute anwesend sind, die kritische Fragen stellen, kommen die Verantwortlichen völlig aus dem Konzept (s. REgensburg).
    Für den Rhein/Main-Raum empfehle ich den Kontakt zu
    pi.mainkinzig@yahoo.de
    Die tun was….

  64. #70: „Und eines ist klar: wer keine 40 Stunden in der Woche arbeitet, hat viel Zeit zum Trainieren.“

    Womit wir wieder beim Problem des überbordenden Sozialstaats als Auslöser, Quelle und Verstärker allen Übels: ohne wären sie nicht hier, ohne hätten sie keine Zeit zum Kickboxtraining und ohne würden sie eine Vorstrafe fürchten wie jeder anständige Arbeiter.

    Lösung:

    1) Ein Sozialkonto anlegen, pro Person maximal 5 Jahre lang Sozialhilfe zahlen. Pro Jahr normaler Arbeit wird ein halbes Jahr des Kontos wieder aufgefüllt. Ist das Konto leer, gibt es nichts mehr. Null. Egal was passiert.

    2) Vorstrafen kürzen das Sozialkonto: 6 Monate, egal ob Bewährung oder nicht = 6 Monate weniger Sozialhilfe. Wer zu 5 Jahren Haft verurteilt wird, muss sofort nach dem Knast einen Job finden oder Hunger leiden.

    Bevor jemand mich für unsozial hält:

    3) Arbeitsrecht für jeden. 5 EUR/Stunde für Bürgerarbeit, Parks säubern, an der Ampel die Fußgänger bewachen, Omas über die Straße helfen, in bunten Uniformen die Fußgängerzone vor Müll bewachen. Jede Stunde gibt 5 EUR, jeder kann von 7-17 arbeiten. Es werden keine Fragen gestellt, nur eine Registierungskarte, damit der Lohn aufs richtige Konto kommt.

    Wer halbtags woanders arbeitet und zuwenig zum Leben hat, geht den restlichen Tag zur Bürgerarbeit. (=Hinzuverdienst klar)

    Wer woanders zuwenig verdient, kündigt und geht zur Bürgerarbeit. (=Mindestlohn klar)

    Es stehen mehrere verschiedene Bürgerarbeitsagenturen zur Verfügung (=Vermeidung von Monopol und Zwangsarbeit klar)

    Wer bedürftig ist, hat auch Zeit zum Arbeiten. (=Menschenwürde klar)

    Wer keine Zeit zum Arbeiten hat, ist nicht bedürftig. (=Schwarzarbeit klar)

    So einfach ist das. Keine Bürokratie, keine Diskussion, keine Schwarzarbeit.

    Personalausweis zeigen, Schippe nehmen, los gehts.

  65. #85 Jochen10 (14. Feb 2010 23:44)
    Sehe ich genauso. Ich weiß nicht, ob „kein Dhimmi“ dich hier mißverstanden hat und habe auch nicht alle Beiträge verfolgt.
    Für mich steht fest, dass eine Necla Kelek „uns“ viel näher steht als manche völlig im „Dialog“ aufgegangenen CDU-Aktivisten und Kirchenfunktionäre.
    Mina Ahadi ebenfalls, obwohl sie als überzeugte Kommunisten sicher etliche andere Ansichten haben dürfte.
    Der Hinweis auf viele/manche „Migranten“, die ähnlich denken, ist sehr wichtig. Das denke ich auch, nur werden sie sich ggfs. hüten, das so deutlich auszuprechen. Wir wissen alle, warum.
    Wer das tut, wird ja umso heftiger angefeindet (Kelek usw..).

  66. #73 Plondfair (14. Feb 2010 23:07)

    Kickboxen gegen einen harten Gegenstand ist aber sehr schlecht.

  67. Ach, wie gehen sie mir langsam auf den Geist!
    Das Unwort des Jahres (endlich erkannt) : „Bereicherung!“

  68. #83 johannwi (14. Feb 2010 23:36)

    Ich fahre auch nach Marxloh. Du wirst mich schon erkennen. Linker Arm – Alientattoo. Kannst mich mit Deinem PI Namen anquatschen. Wir werden uns schon verstehen. Da bin ich mir sicher.

  69. Fakt ist: Südamerikaner ersticht Nordafrikaner. Warum sollte Italien oder Mailand daran schuld sein?

  70. #81 ellai (14. Feb 2010 23:30)

    Mit den Veranstaltungen hast Du natürlich recht. Aber Du musst auch kommen. Nur Propaganda bringt nichts. Sagt ihr mal alle wer nach Marxloh kommt. Ich führe dort alle PI Namen schriftlich auf. Und nach der Demo stelle ich mal alle Namen hier rein, die vorher kommen wollten und dann doch nicht da waren. Das wird sicher blamabel.

  71. War das, was die Nordafriker da veranstaltet haben, jetzt ein „Pogrom“, oder kann man davon nur sprechen, wenn sich das Volk mal gegen die Bereicherung wehrt? Es gibt mitunter ja heftige Debatten darüber, was man als Pogrom bezeichnen darf.

  72. #96 WahrerSozialDemokrat (15. Feb 2010 00:12)

    Wo bleibt Dein Stichwort. Lange nicht gehört: „Pipi Langstrumpf – Claudia Fatima Roth“?

  73. Was hier auf PI seltsam ist, obwohl für mich nicht seltsam, ist der Aufruf sich mit seinem PI Namen auf der Demo in Marxloh bei mir zu melden. Nicht mit seinem persönliche Namen. Ganz anonym, keine Fotos, kein richtiger Namen. Oder hat hier einer Angst nach Marxloh zu kommen?

    Ist die überwiegende Mehrheit hier nur Tastaturtäter?

  74. Ich habe mit keinem von den Schreibtischantimislammisten Mitleid, der mal irgendwann am Baukran hängt. Ich werde mich verteidigen und zwar bis zum letzten Blutstropfen. Lieber kaputt als sich den Musels und der EU Diktatur zu beugen. Das ist mein Beitrag zur Freiheit Deutschlands, meiner und anderer Kinder. Denn Kinder sind am wenigsten Schuld an dem ganzen Mist.

  75. #76 Wotan (14. Feb 2010 23:12)

    „Leute ich habe mir einen schönen alten spazierstock zugelegt, mit massivem messingknauf. denke nicht das mir die polzei den verbieten darf.“

    Das warten wir mal ab! Irgendwann wird ein Rentner die Geduld verlieren und mit seiner Gehhilfe einem einen auf den Kopf geben! Wenn er dann auch noch bei der Hitler-Jugend war, ist er definitiv ein Rassist und Selbstverteidigung gilt für Rassisten nicht!

    Spätestens dann wird man nach dem Gehhilfeschein rufen! Und wenn man kein ordentliches Führungszeugnis hat oder unter Rassismus-Verdacht steht wird er verwehrt, um dennoch mobil zu sein, kann man einen nicht zu integrierenden Arbeitslosen beantragen, dessen Harz 12 man dann zahlen muss.

    Willkommen im Land der Vollidioten!

    Frei.Wild bei ORF „Südtirol Heute“ am 23.11.2009
    http://tinyurl.com/yhm4qzd

  76. Schreibtischantimislammisten = Schreibtischantiislamisten. Bin gerade sauer und habe etwas schnell getippt.

    Ich sehe Euch in Marxloh. Ach nee, die Meisten kommen doch nicht.

  77. #101 WahrerSozialDemokrat (15. Feb 2010 00:39)

    Der nächste Antiislamtastaturweltverbesserer. Du hast zwar bei PI intelligenzmäßig mit am meisten drauf, aber bis auf hohle Phrasen wird wohl nicht viel bei rumkommen. Na, Hauptsache du machste Dein Kreuz nicht bei den Altparteien. Ist nun mal nicht jeder Braveheart.

  78. MUS MACHEN

    #8 killerbee (14. Feb 2010 20:44) „Darum werden die moslems gewinnen: Sie sind aggressiv, hart und halten zusammen. Erwischt es einen von ihnen, rächt sich der Rest der “umma”. … Zusammengefasst: Wenn eine Deutsche vergewaltigt wird und der Täter nicht bestraft wird, so verzweifeln die Angehörigen und ergeben sich in ihr Schicksal.“

    Killerbee hat recht. Diese Waschlappenahftigkeit ist das eigentliche Problem.

    Auch die Geschichte von #25 Eurabier (14. Feb 2010 21:05), „Passagier in Linienbus krankenhausreif geprügelt“, ist typisch. Eigentlich hätten die anderen Fahrgäste aus den Typen Mus machen können- und müssen. Aber nichts passiert. Feigheit halt.

    Ich hoffe, daß in Mailand morgen die Latinos Jagd auf die Mohammedaner machen. Und vielleciht ein paar um….. – Ihr wißt schon. Es ist einfach Zeit. Es muss was geschehen.

  79. So, ich gehe mal pennen. Den Tele immer bereit. Den Rest erledigen dann meine zwei Rottis. So kann ich immer in Ruhe schlafen und brauche kein Schiss vor ein paar Musels zu haben. Gute Nacht Deutschland. Gute Nacht Antifa, Tastaturwüteriche, CDU/CSU, FDP, GRÜNE, LINKE Wähler. Ich werde mir wohl eine Internetplattform suchen müssen, wo es mehr um Taten als um leere Worte geht. Die Musels machen es uns jeden Tag vor: Vier gegen Einen, vor Gericht für allen Scheiß klagen und immer schön durchkommen. Das ist Deutschland. Eine super Eurokratie mit feigen Bürgern und Duckmäusern. Und alle hoffen auf ein paar Geert Wilders die uns retten. Hurra, wir haben kapituliert.

  80. #103 koranreader

    Muss ich mich jetzt beleidigt fühlen???

    Oder war es einfach nur beleidigend gemeint?

    Gehörst wohl eher zur schlagenden Verbindung! Dann kannst du mich ja in Duisburg, während ich über hohle Phrasen nachdenke, beschützen 😉 Schon mal Dank im Voraus!

  81. #104 Mtz (15. Feb 2010 00:48)

    Und der Witz ist, dass die Waschlappen in der überwältigenden Mehrheit sind und trotzdem zitternd vor der Flimmerkiste sitzen. Hallo Waschlappen, es ist Zeit Euch einzuseifen. Die Musels warten schon.

  82. #106 WahrerSozialDemokrat (15. Feb 2010 00:58)

    Hast Du Dich beleidigt gefühlt? Ich habe Dir doch mehr Intelligenz bescheinigt als den meisten hier. Man muss nur einige Leute mal an der Ehre packen. Ich wollte auf meine Provokationen nur mal ein paar Statements. Wir können in Marxloh gerne mal einen Treffpunkt ausmachen. Die Aufforderung gilt für jeden PI Blogger.

  83. #84 Steppenwolf (14. Feb 2010 23:43)

    Die Amerikaner haben ein Latinoproblem, daß sich nicht viel von unserem “Südländerproblem” unterscheidet. Überall wo die westlichen Kulturen Völker aufnehmen, die geistig noch vor einigen Jahrhunderten angesiedelt sind, ist der Niedergang vorprogrammiert.
    Ghettos, Slums und überbordende Kriminalität./blockquote>

    Verzeihung, aber das ist Quatsch – fahr mal nach Süd-/Mittelamerika! Man lebt dort keinesfalls hinter dem Mond. Das Problem mit den amerikanischen „Südländern“ ist nur, dass man sich unfreiwillig (im Gegensatz zu uns, wir forcieren das ja noch!!!) eine Unterschicht eingefangen hat, die eben gerade nicht geistig noch vor Jahrhunderten angesiedelt ist, sondern der Geist für „geistig“ bei ihr schlicht nicht vorhanden ist. Wie bei unseren ostanatolischen Ziegenhirten eben auch… Trash.
    Das hat aber in der Vergangenheit in den Staaten bisher immer recht gut geklappt, auch die europäischen Einwanderer bis ins 20. Jhd. gehörten nicht gerade zu den klügsten ihres Landes. Das hatte sich nach wenigen Generationen geändert. Bei unseren Ziegenhirten ist es aber nach ein paar Generationen oft noch schlimmer, also stimmt da was nicht…
    Und nun die Preisfrage: was ist bei denen anders? Na?

  84. Verflixt! Editiere:

    #84 Steppenwolf (14. Feb 2010 23:43)

    Die Amerikaner haben ein Latinoproblem, daß sich nicht viel von unserem “Südländerproblem” unterscheidet. Überall wo die westlichen Kulturen Völker aufnehmen, die geistig noch vor einigen Jahrhunderten angesiedelt sind, ist der Niedergang vorprogrammiert. Ghettos, Slums und überbordende Kriminalität.

    Verzeihung, aber das ist Quatsch – fahr mal nach Süd-/Mittelamerika! Man lebt dort keinesfalls hinter dem Mond. Das Problem mit den amerikanischen “Südländern” ist nur, dass man sich unfreiwillig (im Gegensatz zu uns, wir forcieren das ja noch!!!) eine Unterschicht eingefangen hat, die eben gerade nicht geistig noch vor Jahrhunderten angesiedelt ist, sondern der Geist für “geistig” bei ihr schlicht nicht vorhanden ist. Wie bei unseren ostanatolischen Ziegenhirten eben auch… Trash.
    Das hat aber in der Vergangenheit in den Staaten bisher immer recht gut geklappt, auch die europäischen Einwanderer bis ins 20. Jhd. gehörten nicht gerade zu den klügsten ihres Landes. Das hatte sich nach wenigen Generationen geändert. Bei unseren Ziegenhirten ist es aber nach ein paar Generationen oft noch schlimmer, also stimmt da was nicht…
    Und nun die Preisfrage: was ist bei denen anders? Na?

  85. #87 phoenix.ger
    re Zwangsarbeit und Reichsarbeitsdienst
    ________________
    Gibt dieses Board nicht vor, GEGEN Sozialisten sowohl von rechts als auch von links zu sein?? Warum tummeln sich dann trotzdem hier soviele rotbraune Faschisten?
    Wundert es, dass ein Poster namens „WahrerSozialdemokrat“ den Gedanken der Zwangsarbeit sofort aufgreift? Mich nicht.
    Was haben die werten Sozen denn dagegen, dass sich das dt. Volk ein Sozialsystem eingerichtet hat, damit keiner unserer Volksgenossen hier verhungern muss, so wie andere Länder auch?
    Nur weil die Sozen das Geld genommen und ihren gliebten Einwanderern in den Arsch geschoben haben, sprich, unser Sozialsystem nicht nur dt. Staatsbürgern, sondern der ganzen Welt zugänglich gemacht haben, Leuten, die niemals was eingezahlt haben, anders als als die USA, die schützen ihr Sozialsystem und damit ihre Staatsbürger vor internationaler sozialistischer Ausbeutung, sollen WIR Deutschen jetzt auf unser Sozialsystem verzichten und Zwangsarbeit leisten, im Falle einer Arbeitslosigkeit?!
    Nachdem also die Sozen und ihre Muslim-Freunde alles abgeräumt haben, was in den Kassen war?
    Wahrscheinlich sollen wir in Zukunft die Moscheen auf Knien blankwienern als „Bürgerarbeit“, uns dabei von messerstechenden, musl. Analphabeten beglupschen lassen, das Murkel anbeten und alljährlich auf der Murkel-Parade türkische und EU-Flaggen schwingen…

    Wer solche Ansichten vertritt, ist nicht gegen die Islamisierung, sondern möchte dem dt. Volk schaden und zwar größtmöglichst. 😡

  86. #108 koranreader

    Bzgl. Marxloh

    PI-Köln wird vertreten sein, diskutiert sich wahrscheinlich aber Tot bzgl. NPD Extraveranstaltung und überlegt ob es nicht besser ist irgendein Sondersüppchen zu kochen! (Sorry an PI-Köln, war mein Eindruck)

    Da ich pro Mitglied bin, werde ich dran Teilnehmen, wenn mir auch der Kongress als sinnvoller erscheint, als der Sternmarsch, der vermutlich so wie Dresden verlaufen wird!

    Bei der Grundsteinlegung Moschee-Köln-Ehrenfeld fand ich die PI-Aktion besser gedacht, an der Umsetzung werden wir noch arbeiten müssen!

    Aber PI ist nicht pro und nicht BPE und da muss ich trennen! Da in allen Gruppierungen auch unterschiedliche, mal überschneidende, aber doch oft auch differierende Intentionen sind! Es ist nur meine Verbindung! „Reichsbanner Schwarz Rot Gold“ liegt mir auch am Herzen und die Filmchen auch. Sorry, aber ich muss auch Arbeiten und Sport machen und ab und zu will ich auch einfach Freunde und Familie treffen, einfach nur mal so! Da kann man nicht überall dabei sein!

    Alle soviel wie er/ sie kann, alle nach ihren Möglichkeiten und nach dem eigenen Mut! Und nach meiner ersten Teilnahme, bei einer pro Demo musste ich mich schon Arg sammeln! Ich habe noch nie soviel Hass mir gegenüber gesehen! Das muss man auch erst mal aushalten können!

    Und die Filmchen mach ich gar nicht für euch oder irgendwen, sondern nur für mich! Damit ich weiß worum es geht!

    WSD-Film: Deutsche Trümmerfrauen! Deutsche Zukunft?
    http://tinyurl.com/yczzps3

    R.A.D. – Zivilcourage – Wir alle haben was zu verlieren!
    http://tinyurl.com/y8gmqlb

    Und bitte spare dir in Zukunft irgendwen als Schreibtischantiislamisten zu verunglimpfen! Alle nach ihren Möglichkeiten!
    Ist nur eine Bitte!

  87. #111 Exported_Biokartoffel

    A….loch!

    Wo war denn bei #87 phoenix.ger von „Zwangsarbeit und Reichsarbeitsdienst“ die Rede!

    Es gab die freie Wahl dabei 😉 Ach nee, du bezahlst lieber freiwillig, jeden der nicht arbeiten will! Ach nee, widerspricht dir mit der Kritik wieder selber! Den Check ich nicht!

    Du tiefstes aller U-Boote

    Du hast es einfach nicht verstanden was phoenix.ger schrieb und ich habe zumindest nachdenken darüber belegt und außerdem ist das mit den 5 Jahren maximale Sozialhilfe erklärte amerikanische Politik. Da mag man mich aber berichtigen und der Rest zielte auf Freiwilligkeit ab, um nicht nach 5 Jahren Dummheit ins Bodenlose abzugleiten, wenn man dann will!

    Dein Hass auf Andersdenkende macht dich blind!

  88. #112 WahrerSozialDemokrat (15. Feb 2010 01:35)

    Ich habe morgen Urlaub. Muss erst Dienstag wieder ran. Sport ist natürlich wichtig. Familie ist noch wichtiger. Deswegen kriege ich auch ne Krawatte wenn ich mich in meiner Freizeit um Sachen kümmern muss, die eigentlich selbstverständlich sind. Nämlich die Bewahrung unserer Demokratie. Die ist mir am Allerwichtigsten. Dafür kämpfe ich nun mal.

  89. #112 WahrerSozialDemokrat (15. Feb 2010 01:35)

    Ab und an muss der Baum der Freiheit auch nit Blut begossen werden. Frei nach Thomas Jefferson.

  90. #112 WahrerSozialDemokrat (15. Feb 2010 01:35)

    mit nicht nit – bin müde und gehe jetzt pennen.

    Ab und an muss der Baum der Freiheit auch mit Blut begossen werden. Frei nach Thomas Jefferson.

  91. OT zum Anschlag auf eine Bäckerei in Poona
    http://www.pi-news.net/2010/02/anschlag-auf-deutsche-baeckerei-in-indien/

    Zu Osho der Text aus Wikipedia
    „Schon 1991 wurde er von einer einflussreichen Tageszeitung zusammen mit anderen Figuren wie Gandhi und Buddha als einer von zehn Menschen genannt, die das Geschick Indiens am entscheidendsten beeinflusst hätten; in seinem Fall dadurch, dass er „den Geist zukünftiger Generationen von den Fesseln der Religiosität und des Konformismus befreit“ habe.[121] Zwei Jahre nach seinem Tod wurde die komplette Ausgabe seiner Bücher in die Bibliothek des indischen Parlaments aufgenommen, eine Ehre, die vor ihm nur Mahatma Gandhi zuteil geworden war.“

    Ich hatte in diesen Kreisen die genialsten Diskussionen mit christlichen Priestern, Hinddus, Buddhisten, Bahhais und Atheisten etc. Religion und Lebensumstände sind kein Hindernis für offenen Meinungsaustausch.
    Die indische Polizei und Armee sind regelmässig bei Stressbewältigungskursen anzutreffen.
    Ein wirklich weltoffener Ort.Die ganze Welt zu Gast und friedlich vereint, wie man so schön sagt.
    Nur die „Ideologie der immer wieder Stänkerer und besser Gläubigen“ hat damit offensichtlich Mühe. Man hat’s versucht, aber irgendwann realisiert, dass diese Leute einfach nicht in der Lage sind, über Ihre „Religion“ zu reflektieren. Unterdessen trifft man auf dem Campus keine Anhänger dieser Ideologie mehr. Die Vorgespräche hat schon lange kein arabischer Moslem mehr überstanden.

    Die müssen draussen bleiben und hassen vor allem diesen tiefgreifenden Ansatz
    „den Geist zukünftiger Generationen von den Fesseln der Religiosität und des Konformismus befreit“. Man stelle sich vor. Jeder Mensch hat die gleichen Rechte, egal, welche Religion, welches Alter oder welches Geschlecht. Das trifft diese Anhänger eines „Wir moslemischen Männer sind die Besseren und wer das nicht glaubt wird niedergemetzelt“ Propheten im Innersten.
    Ich habe den Satz eines Alteingesessenen noch in Erinnerung, der meinte: „Die kannst Du vergessen. Jede Diskussion vergeblich. Das einzige, das so ein Hirn noch lüften kann ist ein künstlich erzeugtes Loch zwischen den Augen“.

  92. #114 koranreader

    In diesem Sinne werden wir Seit an Seit kämpfen! Wenn einer fällt werden wir ihn aufheben! Keiner bleibt zurück! Doch wer uns unser schönes Land entfremden will, kann kein Freund sein! Wir müssen aufrecht im Geist und Gewissen sein, wahre Demokratie unser Ziel strebend und Christus in der Not Hoffnung geben!

    Die Verbindung von Verstand und Hand, muss das Herz sein!

    Zitat, Giordano Bruno, italienischer Mönch, Philosoph und Dissident, 1548-1600:
    „Oh, daß die Deutschen ihre wahren Kräfte kennen und ihren Fleiß höheren Zielen zuwendeten; sie würden nicht mehr Menschen, sie würden Götter sein, denn göttlich ist der Geist dieses Volkes!“
    Hart an der Grenze, aber ist ja auch 400 Jahre her und es war ein Italiener 😉 Oooh, ich entschuldige mich gerade……..

  93. OT?
    NL: Wieder Attacken marokkanischer „Großfamilien“ in Krankenhäusern. Nach dem Vorfall in Bergen op zom im Dezember ist jetzt u. a. in Harderwijk medizinischer Personal durch eine marokkansiche Großfamilie bedroht worden. Der Artikel ist im Algemen Dagblad ganz schnell nach „hinter“ verschwunden, ganz im Gegensatz zu den vielen meist empörten Reaktionen (34).
    http://www.ad.nl/ad/nl/1012/binnenland/article/detail/463260/2010/02/13/Opnieuw-incident-Marokkaanse-familie-in-ziekenhuis.dhtml

  94. #113 WahrerSozialDemokrat (15. Feb 2010 01:53)

    #111 Exported_Biokartoffel

    A….loch!

    Wo war denn bei #87 phoenix.ger von “Zwangsarbeit und Reichsarbeitsdienst” die Rede!

    Es gab die freie Wahl dabei 😉 Ach nee, du bezahlst lieber freiwillig, jeden der nicht arbeiten will! Ach nee, widerspricht dir mit der Kritik wieder selber! Den Check ich nicht!

    Du tiefstes aller U-Boote

    Du hast es einfach nicht verstanden was phoenix.ger schrieb und ich habe zumindest nachdenken darüber belegt und außerdem ist das mit den 5 Jahren maximale Sozialhilfe erklärte amerikanische Politik. Da mag man mich aber berichtigen und der Rest zielte auf Freiwilligkeit ab, um nicht nach 5 Jahren Dummheit ins Bodenlose abzugleiten, wenn man dann will!

    Schon wieder werde ich als „U-Boot“ bezeichnet. Was für ein U-Boot soll ich denn bitte schön sein? Ein amerikanisches? Ein russisches vielleicht? Oder was für eins?
    Ich weise hier nur darauf hin, wenn hier sozialistisches Gedankengut verbreitet wird.
    Davon hören wir ja auch gerade aus der CDU genug heutzutage, aber ebenso von den Grünen und der SPD.
    Maximal 5 Jahre Sozialhilfe in den USA? In welchem Bundesstaat? Und wie sieht es dann mit der Arbeitslosenhilfe in den USA aus?
    Und Mindestlohn?
    Die USA haben einen Mindestlohn, ergo müssen wir auch einen haben. Oder nicht?
    Vor allem aber sollten wir erstmal so viele Jobs haben/schaffen wie in den USA bzw. unseren Arbeitgebern beibringen, dass auch Menschen über 45 immer noch arbeitsfähig sind! 😡
    Warum redest Du Dich hier also mit den USA heraus? Vergleichst Äpfel mit Birnen?
    Ohne das eine nicht das andere.
    Wenn Du schon die USA anführst, dann sollten wir ERSTMAL wie die USA unser Sozialsystem vor der Ausplünderung durch Zuwanderer schützen und nicht JEDEN hier hereinlassen

    ohne medizinische Tests, (also auch Aidskranke kommen hier rein und können den Virus ungefragt weiter verbreiten)
    ohne Erkundungen über kriminelle Vorgeschichte,

    und das ist nur bei den Fällen, die unbedingt aufgenommen werden müssen!
    D.h. darüber hinaus gibt es noch weitere Hürden bei einer US-Einwanderung, die es bei uns gar nicht gibt!
    Wusstest Du, dass ein Türke bevorzugt vor einem US-Bürger einen Arbeitsplatz in D bekommt?
    D.h., nur wenn der Arbeitsplatz nicht mit einem EU-Bürger oder einem Türken besetzt werden kann, darf ihn der Ami bekommen…

  95. Das Problem mit solchen Prolls ist, dass man sie nur unter Kontrolle bekommt, wenn man ihnen zeigt, was Exekutive bedeutet.
    Wenn man die Betroffenen immer nur konsequent ausweisen und dies in den Medien veroeffentlichen wuerde, waere das schon genug Abschreckung.

    Solche Zustaende sind der Grund warum ich Nick Griffin wuensche, dass er bei der kommenden UK-Wahl richtig abraeumt.
    Dies wuerde ein Signal an alle anderen EU-Staaten senden.

  96. Wo ist da ein Problem?…..Geistig und Seelisch Verwilderte Ausländer raus und zwar sofort, gilt für alle Länder, es ist keinen Land der Welt zuzumuten Wilde aus anderen Ländern zu beheimaten, was ist daran so schwer zu begreifen…????????

    Gruß

    PS: um solche Leute haben sich nur die Herkunftsländer zu kümmern und sonst niemand!
    Irgentwelche Verarmungsursachen und sonstiger angeblichen Ungerechtigkeiten haben da nicht als Argument zu gelten, fertig aus.

    Niemand hatt doch die latente Pflicht, Abartige von woanders her aufzunehmen……mit einer geregelten Zuwanderung hatt das eh nichts zu tun.!

  97. Ich meinte natürlich geregelte Einwanderung, denn Zuwanderung wie Asyl und Familiennachzug ist nur subversiv gesteuert.

    Gruß

  98. #122 Exported_Biokartoffel

    „Ich weise hier nur darauf hin, wenn hier sozialistisches Gedankengut verbreitet wird.“

    Das ist auch gut so! Besser eine eigene Meinung vertreten als Freund und Feind durcheinander zu werfen. Aber mir sozialistisches Gedankengut vorzuwerfen ist schon harter Tobak! Du überliest einfach das Wahrer/b> in meinem Namen und ich gebe zu Bedenken, mit dem Begriff Wahr wurde mehr gelogen als der Wahrheit kund getan!

    Ich will auch keine USA, ich will Deutschland!

    Türkei den Türken!
    Deutschland den Deutschen!
    USA den USA-ahnen! 😉 nee Amerikanern!

    Aber dafür muss man mal auch über den Tellerrand hinaus schauen. Ich finde das „Schweizer-Renten-Modell“ sympathisch aber so nicht übertragbar! Wenn ich alle Lösungen hätte, würde ich hier keine „Phrasen“ versemmeln!

    Und wenn du dir in Ruhe morgen alles durchliest, wirst du entdecken, das du mich nicht belehren musst, sondern evtl. einfach mal freier wirst!

    Und um dich total zu verwirren:

    WSD-Film: Silvio Gesell Das Freigeld
    http://tinyurl.com/yalte95

    Da musst du jetzt durch!

  99. Ich kenne Latinos und ich kenne Musels zur Genüge. Man kann Latinos in keinster Weise mit Mohammedanern vergleichen, höchstens mit Italienern. Ein Mullah, der einer echten Latina eine Burka aufzwingen will oder das muslimische Kopftuch, findet sich SEHR SCHNELL in der nächsten Tonne wieder.

    Und das ist auch gut so. Ich habe ja sogar schon vorgeschlagen, uns Zuwanderer aus Lateinamerika zu holen. Wo würdet Ihr lieber Essen gehen, im südamerikanischen Steakhaus oder im türkischen Dönerladen? Na also!

  100. !Welcome to the EU-Irrenhouse-!

    Es ist, als ob das gesamte politische, wirtschaftliche und kulturelle Establishment in der ganzen westlichen Welt, links, mittig oder rechts, eines Tages aufwachte und beschloss, dass wir ab jetzt im globalen Zeitalter leben und das alle kulturellen und religiösen Unterschiede irrelevant sind und die Ära der Nationalstaaten beendet ist.
    Konsequenterweise sollten wir daher auch nicht versuchen, unsere Landesgrenzen aufrecht zu erhalten. Jene, die etwas anderes vorschlagen, sind Rassisten und religiöse Eiferer.

    Deutschland raus aus dieser EU!!!!!!!!!!!!!
    Und penetrante Moslems raus aus Europa!!!!!!!!!!!!!!!!

  101. und das alle kulturellen und religiösen Unterschiede irrelevant

    Was natürlich eine glatte Heuchelei ist. Man braucht nur genauer hinzusehen, mit welchen Tricks die Behörden und die Polizei das Demonstationsrecht mißliebiger Gruppen faktisch unterlaufen.

  102. Jeden Tag werden in Europa Menschen von Jugendlichen Muslimen mit Messern angegriffen verletzt oder getötet.
    Und die Justiz lässt meist milde walten, da ist es doch normal das die Jugendlichen Muslimen denken sie hätten das Messern Gewalt Monopol!
    Sie fühlen sich jetzt beleidigt und in ihrer ehre verletze, da es jetzt auch mal einen von ihnen getroffen hat. Denn damit das ein Ungläubiger ein Messer hat und vor allem das er sich erfolgreich zur Wehr setzt damit rechnen die Muslime meist nicht.

    Und ich bin mir sicher das die Südamerikaner nicht mit dem Streit begonnen haben!!!

  103. Toll, wegen der Ausländermassen (ob legal oder illegal) wird das hier genauso abgehen. Da ist es doch ein Wahnwitz Türken und Arabs mit Uniform und Waffe auszustatten.

  104. Man stelle sich vor, deutsche Jugendliche würden ( von der Polizei weitgehend unbehelligt ) Jagd auf Türken machen, sobald ein Deutscher nach anatolischer Art gemessert wird.

    Der Attatürk-Flughafen müsste Sonderschichten fahren, wegen der ganzen Flüchtlinge.

  105. #91 koranreader (14. Feb 2010 23:53)

    Kickboxen gegen einen harten Gegenstand ist aber sehr schlecht.

    A propos „harte Gegenstände“, schau dir einmal das Video in #41 an.

  106. Die einen sind so überflüssig wie die anderen an der Lokation. Die sich das Aufenthaltsrecht verdient haben reinlassen und die anderen schnellstmöglich rausschmeißen. Zugverbinungen sind ausreichend vorhanden, freie Bruttoregistertonnen derzeit ebenfalls.

    WO LIEGT DAS PROBLEM ?

  107. „Nicht zu viel Zuwanderung, sondern zu wenig Einbürgerung ist unser Problem!“

    sagt die CDU! Die Jungs einfach einbürgern, somit Europa für Muslime noch attraktiver machen und dann mit wehenden Fahnen, geführt von Politversagern und Geisteskranken, im Sauseschritt gen Untergang!

  108. Museln machen auf der ganzen Welt ärger.
    Weg mit Ihnen….raus aus Europa…setzt endlich Bürgerwehren und Militär gegen diese geistig minderbemittelte Inzuchtbrut ein.

  109. #137 Plondfair (15. Feb 2010 09:13)

    Ich sprach von Kickboxen. Die Lieblingssportart einiger Musels. Und die können sowas nicht. Ich hatte vör längerer Zeit mal Taekwondo gemacht. Da habe ich kein Musel gesehen. Oberstes Gebot bei Taekwondo ist Disziplin. Ist für die Musels aber nicht das Wahre.

  110. #141 Sepp Bayern (15. Feb 2010 11:28)

    Auf das Militär würde ich aber weniger zählen. Das kann nur unsere Regierung einsetzen. Und unsere Regierung ist für die Zustände verantwortlich. Und die hat es auch noch so gewollt.

  111. ZITAT
    „Die ausländerfeindliche „Lega Nord“ nutzte die Vorkommnisse für Parteipropaganda: Der EU-Abgeordnete der Regierungspartei, Matteo Salvini, forderte die sofortige Ausweisung für alle Beteiligten sowie Kontrollen im Brennpunkt-Viertel“
    Die Zeiten werden kommen, wo sowas nicht mehr „ausländerfeindlich“ sondern Standard ist.

  112. #89
    Goldene Worte, kluge, völlig berechtigte Gedanken…aber in einer links-linxlinx-verseuchten EU giltst du für sowas als ein nazi
    mit grauen habe ich gesehen, daß die scheiß-grünen in umfragen extrem zugelegt haben- das pro-lesben-merkel grunzt schon in die grüne richtung

    WER GRÜN WÄHLT FÖRDERT DEN ISLAM!

  113. Der arme Musel,vieleicht kann man die Sache noch so drehen,das der Zurückbereicherte,als Märtyrer durch kommt.Immerhin könnte er sich ja in diesem Fall im Paradiese dumm und dämlich vögeln.

  114. „Vorurteil“
    Aus dem „Welt“ Artikel:

    „Die ERMORDUNG eines jungen Ägypters“
    „…der MÖRDER des jugendlichen Ägypters wurde bisher jedoch noch nicht gefasst.“

    Wie kommt die „Welt“ darauf, dass es ein Mord war? Fehlt da nicht der Zwischenschritt eines Gerichtsurteils?

    Hierzulande wäre es wahrscheinlich so:
    Musel sticht Latino:
    Warnstich, Affekthandlung, Verbotsirrtum, etc.
    Latino (etwa gar ein Christ?!) sticht Musel:
    heimtückischer Mord in einem besonders schweren Fall.

    Aber das ist natürlich nur ein Vorurteil 😉

  115. #47 Garde (14. Feb 2010 21:43)

    Würde auch gern mitmachen, bin allerdings 62
    und gesundheitlich angeschossen.
    Bitte hier im blog melden bei Interesse am Kontakt.
    Gruss
    Yogi

  116. Deutschland raus aus dieser EU!!!!!!!!!!!!!

    Unmöglich, vergiss es und frag bitte nicht warum!

  117. Es hat alles angefangen, weil in einem Bus ein Latino aus Versehen einem Ägypter den Fuß getreten hat, dann waren die Ägypter sooo beleidigt, dass sie die Latinos direkt brutal angegriffen haben, und haben Pech gehabt, weil die Südamerikaner nich so solche Weicheier sind wie manche Europäer, und sie haben zurückgefeuert. Pech für die Moslem, manchmal treffen sie auf welche, die sich nichts gefallen lassen.

  118. Sowas kann theoretisch auch hierzulande geschehen. Ein Grund dafür, dass Polizeibeamte in von Muslems besiedelten Stadtgebieten häufig zur „Deeskalation“ Straftaten garnicht erst verfolgen und bei Delikten Gnade vor Recht ergehen lassen.
    Trotzdem genügt oft schon ein kleiner Anlass, um solche bestialischen Muslem-Pogrome zu evozieren.
    Zudem stellt sich natürlich die Frage, wer in diesem konkreten Fall den tödlich verlaufenden Streit begonnen, bzw. ausgelöst hat.
    Ich hab da auch so meine Vermutungen.

  119. Frau Roths Kommentar dazu, Herrlich endlich hat nicht nur die Türkei so viele schöne Probleme endlich hat es auch Italien. Italien hat ja auch „Sonne, Mond und Sterne“ und bald haben wir das auch in Deutschalnd.

  120. Das grösste Problem mit den Moslems ist, daß wenn sie sich mal in einen Stadtviertel breit gemacht haben, daß dann Niemand mehr dort etwas zu Melden hätte. Sie betrachten dies als Ihr „Terretorium “ . Die Latinos haben es eben nicht hingenommen, denn der italienische Grund ist für alle Nationen da, nicht nur für die Herrenrasse

  121. #149 Rechtsliberalharzer

    Man mag fast auf totale Überschuldung und Betrug bei den Zulassungsvoraussetzungen hoffen, um einen Grund dafür zu liefern.

    Ich wusste übrigens nicht, dass es in Italien vermehrt Südamerikaner gibt, aber bislang waren die anscheinend genauso penetrant aggressiv, wie unsere Vietnamesen, Griechen, Japaner….., also wundert mich das nicht, warum es nicht endlose Integrationdebatten in der internationalen Presse darüber gab.

    Mein Fazit daraus – Südamerikaner sind Neonazis!

  122. Ich stell mir gerade vor, ein paar tausend Finnen würden sich so in Kairo aufführen. Ob wir das wohl in der Tagesschau zu sehen kriegten?

  123. Erst raus aus Europa … dann aus der Welt!

    Für eine Welt ohne Islam und anderen faschistoiden Ideologien!

  124. weitere zwanzig Autos und Motorräder wurden beschädigt, und dann wurden gezielte Fenster
    eingeschmißen von fünf Geschäften, die von Latinos betrieben werden. „Was geschehen ist, ist das Ergebnis der Regierung von dieser Stadt und dieses Landes -, sagt Ahmed – Dies ist erst der Anfang hier

    Jetzt hat auf einmal die Regierung Schuld, für das Verhalten der muslimischen Kulturbereicherer.
    Die Schuld hat die Regierung ganz sicher, nämlich daß sie Ihnen den Lebensunterhalt, die Miete , den Strom, die TV-Gebühren, den kaputten Kühlschrank, das Telefon bezahlt.
    Als Dank dafür , beschädigen sie Unschuldigen Bürgern ihr Eigentum (Autos) und Tanzen den Staat auf der Nase herum.

    Dies ist erst der Anfang, sagte Ahmed, aber jeder Anfang hat auch ein Ende, ihr braucht nur warten, bis die
    Mafia die Gesetze der Strasse in die Hand nimmt, dann könnt ihr schnellstens das Köfferchen packen.
    http://www.unita.it/news/italia/95067/milano_viaggio_nella_babele_violenta_e_multietnica

  125. Wenn man in Deutschland glaubt, daß Berlusconi oder die Lega tatsächlich mit der Problematik der Invasion Italiens durch Maghrebinen und dergleichen Fremdlinge wirklich seriös umgehen, der irrt gewaltig. Natrlich brüllen lautstark hie und da paar Leghisti. Aber es passiert: NICHTS. Maroni, Lega, INneminister, meint eben man müsse Vorkehrungen treffen um sogenannte Ausländerghettos zu vermeiden. Bedeutet nun, daß jetzt diese Barbaren über das ganze Land per Quotenschlüsser verteilt werden sollen und nun auch die letzten Mohammeddanerfreien Refugien der Italiener nun von den Islamern besetzt werden. Ein ähnlich gefährlicher Rohrkrepierer wie die sogennante „ausländerquote“ in den Schulen.
    Ich bin froh, daß ich meine Kinder in Übersee habe studieren lassen und diese dort auch geblieben snd und nicht in dieses im totalen Niedergang begriffen Land mit seiner heuchlerischen Politik zurückgekehrt sind.
    Padanier, seiner Zeit Gründungsmitglied der Lega Nord

  126. Gott sei Dank , wurde der Ägypter nicht durch einen autochonen Italiener in das Paradies von Allah befördert, denn in den Falle hätten wir dann auch in Italien einen „Marva-Fall “ gehabt.
    Dann hätte sich wohl Berlusconi wie die Deutschen bei der ägyptischen Regierung Entschuldigen müssen. Falls er das nicht tun würde, dann hätten sich schon Deutschlands Politiker und Medien für Italien entschuldigt.
    Denn sie möchten ja allzugerne bei den Linken in Italien Einfluß nehmen.
    Die CDU ist ja schon Linker, wie die DC in Italien. Solche Islamische Kniefallschmarotzer muss man da erst mal suchen gehen, wie es der Marva-Fall in D/ deutlich gemacht hat. Wenn der ägyptische Aussenminnister für alle Fälle antanzen müsste, wo Italiener Opfer von Ägyptern wurden, da könnte er gleich den Wohnsitz nach Italien verlegen, ansonsten kann er ja jeden Tag mit den Flugzeug anreisen.

Comments are closed.