Verleihung des 'Dhimmi-Award 2009' an Claudia Fatima RothClaudia Roth war Ende des vergangenen Jahres einsame Spitze bei PI – zumindest bei der Wahl zum „Dhimmi des Jahres 2009“. 38% aller Wähler meinten, dass sie sich unter den vielen Verharmlosern der „Friedensreligion“ ganz besonders hervorgetan hat. Wir unternahmen nun einen ersten Versuch, ihr den Preis in Form einer Karikatur von Götz Wiedenroth in ihrem Wahlkreisbüro in Augsburg zu übergeben.

Hier die Filmdokumentation über einen aufschlussreichen Tag in Augsburg:

Die Passanten-Interviews in Augsburg haben es uns wieder einmal gezeigt: Das Informationsdefizit in der Bevölkerung ist immens. Nicht zuletzt auch wegen massiver Desinformationskampagnen vieler Medien. In einem Interview wurde es auch angesprochen: Die Augsburger Allgemeine beispielsweise schreibt unermüdlich vom „friedlichen Islam“.

So ist für uns noch viel zu tun. Wenn die Bürger erst einmal Bescheid wissen, was Islam wirklich bedeutet, dann dürfte es bald vorbei sein mit dem kritiklosen Appeasement. Der Druck hierzu muss aus der Bevölkerung kommen. Die Menschen müssen sich lautstark artikulieren, dass sie sich nicht mehr für blöd verkaufen lassen wollen. Politiker biedern sich viel zu oft aus Machtkalkül an. Wie auch am gestrigen Dienstag Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bei ihrem Besuch in der Penzberger Moscheegemeinde, die trotz gebetsmühlenartiger Beteuerungen für „Modernität“ und „Toleranzbereitschaft“ jetzt zum dritten Mal im bayerischen Verfassungsschutzbericht auftaucht. Warum glaubt man muslimischen Funktionären nichts mehr, wenn sie den Mund aufmachen? Vielleicht haben wir ja schon viel zu oft die Schablonensprüche wie „Islam heißt Frieden“ und „Islam hat nichts mit Gewalt zu tun“ gehört. Denn mittlerweile glauben wir auch nicht mehr so recht, dass die Erde eine Scheibe ist. Und niemand vorhat, eine Mauer zu bauen…

Zurück zu Claudia Roth: Nachdem uns ihr persönlicher Mitarbeiter in Augsburg vorschlug, ihr den Preis doch in Berlin zu übergeben, nehmen wir ihn gleich beim Wort. Wir sind ohnehin nächste Woche dort, um uns mit vielen anderen Islamkritikern zur Solidaritätsdemo für Geert Wilders zu treffen. Mal schaun, wie Claudia Fatima reagiert.

Zum Abschluss noch einige Foto-Impressionen aus Augsburg:

»PI: Verleihung des „Anti-Dhimmi-Award 2009“

(Video: RChandler / Schnitt: Obambi / Fotos: nockerl / Text: byzanz – PI-Gruppe München)

image_pdfimage_print

 

155 KOMMENTARE

  1. Das war das Mikrofonkabel 😀

    Super Bericht. Ich wäre für gratis Korane für alle, damit sie sich endlich einmal mit dem Thema befassen.

  2. Ein sehr schönes Video, wird doch deutlich, wie gefahrenignorant durchaus intelligent erscheinende Mitbürger sind. Und diese Ignoranten stellen die absolute Mehrheit unter den Biodeutschen. Mich bestätigt dieses Video in meiner schon vor einiger Zeit getroffenen Entscheidung, mich nicht mehr islamkritisch zu engagieren. Ganz Europa ist dem Untergang geweiht, und meines Erachtens haben wir auch nichts anderes verdient. Die Natur belohnt Engagement und Kampfeswillen, alle anderen Lebewesen verschwinden nach kurzer Zeit. Für mich geht es jetzt nur noch darum, mir ein möglich bequemes Leben zu ermöglichen. Dazu gehört natürlich die Beschäftigung mit der islamischen Gefahr, um Europa rechtzeitig in Richtung ferner Länder verlassen zu können.

  3. Tja, wie auf Abgeordnetenwatch:

    „das Büro Claudia Roth“ antwortet…bla bla bla…

    😆 😯

    Die soll sich die Börek sonstwo reinschieben!

  4. Genau wie bereits gestern liefert dieses Video einen interessanten Einblick. Man erkennt ganz deutlich das die Propaganda der Medien sich leider in den Köpfen vieler Leute festgesetzt hat. Anscheinend muss es noch viel schlimmer werden, damit auch dem Letzten auffällt, was Islam wirklich heißt.

  5. Man sagt das Deutsche humorlos sind. Nein, das stimmt nicht. Mir fällt aber immer wieder auf das Grüne und Linke das Klischee des verbissenen humorlosen Deutschen erfüllen.

    Irgendwie klar das Fatima Roth nicht da war.
    Also weiter warten auf den 2.Teil.

    Grausam nur die Stereotypen:“Das kann man nicht pauschalisieren…es kommt darauf an wie man den Islam auslebt…eigentlich eine friedliche Religion usw. usw.!“ Die Verharmlosung einer faschistischen Ideologie trägt Früchte.

  6. Gratulation Byzanz !

    Wenn ich der Reporter wäre, hätte ich ganz andere Fragen an die Leute gestellt und die Antworten auf diese Fragen müssen die Leute einfach aufrütteln.

    Bei weiblichen Interviewpartnern würde ich fragen:

    „Wie kann eine Frau in islamischen Ländern beweisen, dass sie vergewaltigt wurde?“

    Antwort: „Sie braucht 4 männliche Zeugen“

    „Was passiert, wenn sie diese Zeugen nicht hat?“

    Antwort: „Steinigung“

    Ansonsten ist Frage „Halten sie den islam für eine friedliche Religion?“ ein sehr guter Aufmacher.

    Aber auf das Geschwafel: „aus dem Zusammenhang gerissen“ „nicht alle so“ „wird falsch ausgelegt“ muss immer immer immer folgendes kommen:

    Wie würden sie folgenden Vers verstehen: „Tötet die Ungläubigen, ergreift sie, etc….“

    Wenn dann rumgelallt wird von wegen „Wir sind aber doch keine Ungläubigen“ sofort den Gegenbeweis bringen „Ungläubig sind die, die sagen Jesus wäre der Sohn Gottes“.

    Wenn von den friedlichen moslems allgemein gesprochen wird, sofort die Frage: „Was passiert mit einem Christen, der in Saudi Arabien mit einer Bibel erwischt wird?“

    Antwort: „Hinrichtung“

    Ganz wichtig: Den Begriff Dhimmi erklären und die 3 prinzipiellen Auswahlmöglichkeiten für sie (Konvertierung, Tod, Schutzsteuer) nennen und historisch beweisen.

    Also lieber byzanz: Hut ab, du kommst sehr sympathisch rüber und schlägst Leuten nicht vor den Kopf. Ich finde jedoch, dass Du, wenn Du Leute wirklich „aufwecken“ willst, diese auch „gerüttelt“ werden müssen. Sofort nachfragen und die Hammerverse gleich bringen, um die Leute zu verwirren.

    Ausserdem ist Dir mit dem türkischen Christen ein absoluter Glücksgriff gelungen !

    PS: Die Surenfragmente von mir sind nicht wörtlich, mehr aus dem Kopf. Müssten aber inhaltlich korrekt sein.

  7. Klasse gemacht, solche Passantenbefragungen interessieren mich am meisten.
    Wäre schön hier öfter soetwas zu sehen.

  8. Meldet Euch mal im Forum der Augsburger Allgemeine als Türke an – Ihr hab ABSOLUTE Narrenfreiheit – ausserdem löscht sie wissentlich die Herkunft von Tätern in Pressemeldungen der Polizei Direktion Augsburg. Dumm nur, dass die Polizei ihre Pressemeldungen auch online veröffentlicht und man dann 1:1 sehen kann, dass die AZ den Lesern Informationen vorenthält, Infos vorkaut und als Mainstream Mist wieder ausspuckt

    Dieses Blatt ist nicht mehr zu lesen, es geht einfach nicht, wenn man um Informationen betrogen wird, da irgend einer in der Redaktion enscheidet, was wichtig ist und was nicht!!!

  9. Mit einen christlichen Türken kann man halt eben vernünftig diskutieren, das gilt für jeden Christen aus den islamischen Ländern, egal welcher Hauptfarbe. Nicht die Ausländer sind das Problem, sondern der Islam. Nur wird die islamfeindlichkeit als Fremdenhaß von den Linken auf alle Ausländer pauschalisiert.
    Ich kenne einen „Arbeitenden “ nigerianischen Christen, freundlich aufgeschloßen , dem seine Frau hat auch keine Probleme sich in der Gesellschaft miteinzubringen, während ein Nigerianischer Moslem den ich auch kenne, ein arroganter arbeitsloser Stinkstiefel ist, schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, und die Frau tief verschleihert, nur in seiner Begleitung das Haus verlassen darf, und hat keine Beziehung zu der Nachbarschaft, und die Gutmenschen wissen es sehr wohl, und tun dies als Einzelfall ab. Fraglich ob die Kinder , wenn sie in den Kindergarten kommen, „gebogen „werden können.

  10. ”Das kann man nicht pauschalisieren…es kommt darauf an wie man den Islam auslebt…eigentlich eine friedliche Religion usw. usw.!”

    So hätte ich auch geantwortet bevor ich PI kannte. Das ist pure Unwissenheit und weiterbabbeln von Urban Legends.

  11. Großartig. Ich kann mich aber auch killerbee anschließen. Nur wenn solche Leute, die den Islam als Friedensreliogion begreifen, mit harten Fakten konfrontiert werden informieren sie sich zu Hause weiter und können sich ihre eigene Meinung abseits der MSM bilden.

    Man sieht sich in Berlin!

  12. OT: Spiegel-Online meldet, dass Belgien die Burka verbieten will. Das Verbot soll strafbewehrt sein bis hin zur Haftstrafe. Die Online-Kommentare SpOn sind zu ca. 90% zustimmend. Es tut sich was in Europa.

  13. #4 stimmviech:

    Mich bestätigt dieses Video in meiner schon vor einiger Zeit getroffenen Entscheidung, mich nicht mehr islamkritisch zu engagieren

    Ist das dein Ernst? Bestärkt es Dich nicht vielmehr in der Überzeugung, dass noch viel mehr Aufklärungsarbeit gemacht werden muss?

  14. Die Augsburger Allgemeine hat anscheinend erfolgreich schon Dhimmi -Gehirnwäsche betrieben.Mein Mann hat da auch schon Forum schlechte Erfahrungen gemacht mit der Zensur dort. Auf eine Beschwerde meldete sich ein Redakteurin mit einen arabischen Namen. Mehr braucht man nicht mehr zu sagen

  15. @PI:
    Ihr hättet Kopien der Karikaturen zum Download bereitstellen können, ggf. gegen eine kleine Gebühr – für den geneigten Leser.

  16. Der türkischstämmige Christ beweist wieder einmal, das nicht die Herkunft eines Menschen entscheident für sein Verhalten ist, sondern die Kultur die er angehört.

    Ein gelungener Beitrag.

  17. Super Aktion!!

    Dennoch, bitte als Insider immer wieder aufs Normalo-Niveau runtershiften: Wer keine Ahnung hat, hält den Dhimmi-Award für gut – weil eine Auszeichnung -, und die Anti-Dhimmi Auszeichung für schlecht – weil Anti ist immer schlecht.
    Das hat man den Kommentaren deutlich angemerkt.

  18. Ist das im Video byzanz? Wow, das ist richtig gut und professionell gemacht. Mehr davon! Absolut professionell und nicht im Proletenstil wie Viele/s andere hier. Klasse!

  19. Es gibt eben doch noch Qualitätsjournalismus! 😎

    Es liegt mir eigentlich fern, Vorurteile zu pflegen, aber warum werde ich das Gefühl nicht los, dass der interviewte Christ aus der Türkei dem Sozialstaat ebensowenig auf der Tasche liegt wie wohl auch seine Nachkommenschaft?

    Diesen Mann empfinde ich durchaus als eine Bereicherung ❗

  20. #3 halolilo (31. Mrz 2010 18:22)
    Das war das Mikrofonkabel

    Ich wäre für gratis Korane für alle, damit sie sich endlich einmal mit dem Thema befassen

    Beim letzten Tag der Offenen Moschee haben ich und die anderen Besucher in einer IGMG-Moschee einen Gratis-Koran bekommen. Wie viele davon dann später auch wirklich darin gelesen haben, Allah-u-ahlam (Gott weiß es).

  21. Das eingeblendete Geschwalle von Fatima Roth nach der ruppigen Abweisung durch den Grünen in Augsburg ist genial. So entlarvend …

  22. Wie immer immer klasse Beitrag!

    Man kann Eure Arbeit nicht hoch genug einschätzen.

    Tausend Dank!

    Gruss

    Lindener

  23. Tolle sensible Interviews – sehr sympathischer Auftritt von PI. Das erschwert die Verleumdung von PI.

  24. Gutes Video. So sollte der politische Diskurs eigentlich immer sein. Selbst der junge Mann von den Grünen war ja ganz sachlich und keineswegs beleidigend.
    Interessant war der türkische Christ, dessen bairischer Dialekt ausgeprägter war als zB von Horst Seehofer. Der kennt halt seine Pappenheimer. Solche Leute haben aber in den Mainstream-Medien kaum mal eine Gelegenheit, sich zu äußern.

  25. @#11 FS
    So weit wird es in Deutschlandistan nicht kommen, denn laut Schäuble ist der Islam und die Burka schon ein Teil Deutschlands geworden.Euren Dhimis oder Reichstagssesellfurzer ist sogar noch zu zutrauen, daß man ein Gesetz macht, daß die diskrimierung der Burka unter Strafe stellt.

  26. #25 bademeister (31. Mrz 2010 18:47)

    Dennoch, bitte als Insider immer wieder aufs Normalo-Niveau runtershiften: Wer keine Ahnung hat, hält den Dhimmi-Award für gut – weil eine Auszeichnung

    😉 In der Tat, ein Uneingeweihter könnte denken, den Preis gibt es für jemanden, der aus Klimaschutzgründen sein Licht gedimmt hat.
    Tequila statt Taqiyya!

  27. Danke!!! Noch zum Thema Leutheusser-Schnarrenberger in Penzberg:

    Möchte Bayram Yerli das Menschen- und Gesellschaftsbild der Herren Necmettin Erbakan, Yûsuf al-Qaradâwî und Mustafa Ceric (ECFR) ganz bewusst nicht teilen? Wir säkularen Staatsbürger jeder Religion, Nichtreligion oder Ex-Religion würden das begrüßen.

    Will Herr Yerli aber auf die schariatische, die Seele rettende Herabsetzung der Frau verzichten? Der Vorsitzende der Islamischen Gemeinde Penzberg ist hier bemerkenswert undeutlich.

    Yerli scheint die Millî-Görüs-Bewegung nicht grundsätzlich abzulehnen, und Penzbergs Vorzeige-Imam Benjamin Idriz pflegte den islamischen Briefwechsel mit Yûsuf al-Qaradâwî.

    Frau Idriz und Frau Yerli bedecken ihr Haupthaar mit einem Tuch und tragen Derivate keuscher Kittel, sie propagieren also den Hidschâb und damit die vormoderne und misogyne, dabei ‚heilssichernde‘ Sexualisierung des Mädchen- und Frauenkörpers.

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bevorzugt es, das Islamische Recht nicht zu kritisieren, auch nicht die familienrechtliche Scharia.

    http://www.welt-der-frau.at/index.htm?http://www.welt-der-frau.at/viewcat.asp?ID=2253&cat=3

  28. Hammergeiles Straßenvideo!! Byzanz und Pi-München – das ist Weltklasse Jpurnalismus direkt am Volk dran – dabei neutral und aufklärend, statt verlogen verklärend!

    Auch supergeil zusammengeschnitten mit Heuchlerin Fatima Börek-Roth, die nur die übersteigerten Sorgen der Herrenrasse der Türken seit 20 Jahren in ihrer deutschen Innenaushöhlpolitik auf Augenhöhe wahrnimmt.

    Weiter so!!! Nur so wünscht man sich waschechten Journalismus!!!

  29. Super diese Befragung der Bürger.
    Sie zeigt ganz deutlich warum die Bürger
    vermutlich auch wieder die Altparteien wählen werden.
    Sie wissen zwar das es PRO, REP oder NPD gibt,
    aber sie wissen nicht warum man sie wählen soll.
    Wo doch die Musels so friedlich sind.
    Mein Vorschlag war immer :
    Weniger medienwirksame Auftritte dafür aber ständig mit Infos über Koran und Musels berichten.
    Der Wähler braucht Informationen und keine Fernsehauftritte die von den Medienvertretern
    negativ kommentiert werden.
    Den Beweis kann man in diesen Interwiews deutlich sehen.
    Keiner wusste Bescheid.!!!!!

  30. guter Text von byzanz, dankeschön.

    Ja, Informationen über die politischen und dabei größtenteils schlicht grundrechtswidrigen Ansprüche des orthodoxen Islam fehlen sehr.

  31. „Ich wäre für gratis Korane für alle, damit sie sich endlich einmal mit dem Thema befassen“

    Blödsinn, er würde genauso wenig gelesen wie
    seinerzeit „mein Kampf“

  32. #12 killerbee:

    Merci für die hervorragenden Fragenstruktur-Vorschläge. Wir werden sie in unsere nächsten Passanten-Interviews einbauen!

  33. „12 killerbee (31. Mrz 2010 18:29)
    Gratulation Byzanz !

    Wenn ich der Reporter wäre, hätte ich ganz andere Fragen an die Leute gestellt und die Antworten auf diese Fragen müssen die Leute einfach aufrütteln.“

    killerbee, du hast wie (meistens) recht.
    Sage mir aber bitte warum „unsere“ Parteien keine Aufklärung betreiben sondern „nur“ darüber informieren das sie da sind.
    Aber keiner weiß warum.

  34. Das Video hat mir auch gefallen!Ok…als ich diese Roth gesehen habe,wurde mir schlecht!

    #46 Schweigende Mehrheit (31. Mrz 2010 19:07)

    Weniger medienwirksame Auftritte dafür aber ständig mit Infos über Koran und Musels berichten.
    Der Wähler braucht Informationen und keine Fernsehauftritte die von den Medienvertretern
    negativ kommentiert werden.

    Das sehe ich auch so!Wenn man das schaffen sollte,könnte man vielleicht den einen oder anderen wachrütteln! 🙂

  35. was ich sehr geil heute in berlin tiergarten fand war wo ich mit dem fahrrad an einem kaisers vorbeigeradelt bin. da kam mir doch ein mitte 30 jahre alter türkischer herkunft stammender mann hingegen mit 2 voll bepackten tüten aus dem kaisers. er ist schnell unterwegs über weg und straße beide kaisers verkäuferinnen stürmten ebenfalls den athletischen herren hinterher und beschimpften ihn dass er diese tüten doch nicht bezahlt habe.

    In berlin bleibts Spannend zu jeder Tageszeit 🙂

  36. Heute habe ich also erfahren, dass Claudia Roth in Augsburg wohnt. Daher meine Frage: Gehört sie auch zur Augsburger Puppenkiste? Weiß jemand mehr?

  37. #55 Zorro1967 (31. Mrz 2010 19:22)

    Nein, ALLE wachrütteln.

    Bill Gates Motto war: „a PC on every desk“

    Damals, im Zeitalter von Schreibmaschine, Steno-Diktat, Karteikasten, Akte und Lochkarte.

    Hat ers dennoch geschafft?

    Bei Gott, er hat! Er war so erfolgreich, dass sich heute niemand mehr vorstellen könnte, ohne dieses Ding auch nur einen Brief zu schreiben, geschweige denn sich Pornos in der Videothek auszuleihen.

    Eine Revolution also. Indem er JEDEN quasi ZWANG, sich mit dem Thema COMPUTER zu befassen.

  38. Ich habe für die hahnebüchene Ahnungslosigkeit der Bürger nicht das geringste Verständnis!

  39. Toll, diese Videos von PI München! Beeindruckend, wie der Reporter auf die Zurückhaltung der Menschen reagiert und sie durch seine Fragen ermutigt, doch noch etwas zum Thema zu sagen. Sympathische Leute waren die Interviewten allemal.

  40. Die Aktion ist gut, aber die Awards müßten besser aussehen… Nichts gegen Götz Wiedenrotz, aber das muß kreativer werden. So wie der „Faß ohne Boden“ Preis von Pro7 Bizz damals. Da hat jeder sofort verstanden, worum es ging.

  41. Superbe!
    Otlitshno!
    Excellent!
    EIN 1A BEITRAG

    Der grüne Gutmensch-Bubi machte der Claudia Pippilotta wahrlich alle Ehre. Ein richtig nettes Kerlchen dieser „Herr-Nilsson“-Verschnitt.

  42. Wahnsinn ! Die Leute antworten wirklich 1:1 so, wie sie von den Mainstream-Medien (des)informiert werden.

  43. Vor einem Jahr hatte ich den Islam auch nur für eine etwas seltsam anmutende Religion gehalten. Irritiert hatten mich allerdings die vielen Attentate im Namen Allahs. Das kam mir schon verdächtig vor.
    Dann war ich auf PI gestoßen. Dank PI habe ich mich dann auch mit dem Koran beschäftigt, und mir waren schnell die Augen aufgegangen.

  44. Meinen herzlichen Dank an die Initiatoren dieser Aktion.
    Das Video ist klasse.
    Ihr seid einfach spitze.
    Leider gibt es in meinem Kreis keine funktionierende PI-Gruppe. Ich lebe zwischen Bielefeld und Dortmund.
    Suche noch Gleichgesinnte zum Austausch.

    Herzliche Grüße und ein gesegnetes Osterfest

    Antonio

  45. Eine Aktion währe, Koranexemplare in der Fußgängerzohne zu verteilen.
    Vielleicht könnte man einen guten Preis bei einer Sammelbestellung erzielen?
    Da könnte ja keiner was dagegen haben oder?
    😉

  46. Man braucht sich nur die Zustände in islamischen Staaten und Gesellschaften HEUTE anzuschauen.

    — Saudi Arabien
    — Iran
    — Afghanistan
    — Pakistan
    — Somalia
    — Sudan
    — Nigeria
    — Malaysia
    — . . .

    Wer danach noch immer nichts begriffen hat, der will nicht kapieren.

  47. Hallo Byzanz, das hast du klasse gemacht. Habe dich schon beim Anti-Dhimmi-Award echt positiv empfunden. Bist ein sympathischer Typ und solltest Reporter werden. Sachlich, klug und überzeugend. Respekt!

  48. Islam heisst Unterwerfung, aber unter Gott, nicht die Unterwerfung von anderen, weswegen man es auch wörtlich mit „Hingabe“ bzw. „völliger Hinagabe“ (zu Gott) übersetzen kann ein kleiner aber feiner Unterschied, der dem Herren im Video verschwiegen wird.
    Desweiteren halte ich nicht viel von solchen Stimmungsbildern, sei es in ARD, RTL, Pro7, oder eben hier, da man bei 120 Befragten immer 10 findet, die sich gut für die eigene Meinung eignen, der Rest wird dann einfach rausgekürzt, dass ist ja gang und gebe so.
    Übrigens zur Frauenunterdrückung in Religionen:
    „Desgleichen sollen die Weiber ihren Männern untertan sein“
    Originalzitat aus der Bibel.

  49. Ich fand den Türken sehr sympathisch im Video, da hat man aber auch gemerkt dass der schon leicht Angst hat seufz.

    Von denen gibts viel zu wenig, aber von dem Dreckspack viel zu viel.

  50. #74 Islamkritiker2010 (31. Mrz 2010 19:55)

    Die blonde Deutsch wollte nix sagen, obwohl sie ihre Meinung hatte. Der türkische Mitbürger hatte wenigstens Eier in der Hose. Der hat unseren Respekt verdient.

  51. #1 hypnosebegleiter

    Bla bla… Link:

    http://www.fact-fiction.net/?p=3999

    „und gehässiger Atheist….“
    Ich bin auch so ein gottloses Stück Scheiße – Abschaum und Dreck – schlimmer als das Vieh sind die Gottlosen!

    Oh, Christ! Oh, Übermensch! Oh, Gott! Oh, Reinheit!

  52. #44 Schlernhexe (31. Mrz 2010 19:02)
    Die Augsburger Algemeine würde ich höchstens geschenkt zum Hintern abwischen verwenden<
    ……….
    Das würde ich mir aber schwer überlegen!!!!
    Druckerschwärze kann durchaus toxisch sein
    (Früher gabs da mal den Bleisatz….)
    Gruss

  53. #73 lila-

    „Islam heisst Unterwerfung, aber unter Gott“

    Ja, Terror ist GÖTTLICH!

  54. Monotheismus? Nein, Danke!

    Einen „Gott“? Nein, Danke!

    Und, ja, Ihr Christen: Schopenhauer ist ein Kommunist – ein 68er, Nietzsche auch! 😉

  55. #73 lila- (31. Mrz 2010 19:54)

    Unterwefen kannst Du Dich netterweise auf der Webseite von Pierre Abu Hamza Vogel. Der Vergleich mit der Bibel durfte nicht fehlen. Das Christentum hat sich reformiert, wird und muss sich auch noch weiter erneuern. Eine Reformation im Islam ist nicht möglich und wird niemals passieren. Und das sage ich Dir hier als Atheist.

    Raus mit dem Islam aus Europa. Wenn er sich ändern möchte, dann bitte erst da wo er herkommt: In der Wüste nämlich.

  56. #73 lila-

    „“Desgleichen sollen die Weiber ihren Männern untertan sein”
    Originalzitat aus der Bibel.“

    Pauls! (Dem hat sich aber nicht „Allah“ per „Engel“ kund getan).

    Dein Vergleich ist Blödsinn.

  57. Dhimmi- award „grüne Roth“

    Bei der Übergabe des Preises darauf achten, dass die Rockermatratze* nicht besoffen ist.
    Würde sonst eventuell zu unerwarteten Reaktionen führen (z. B. Heulkrampf oder sie fällt den Übergeber des Preises an, der sich dann übergeben muss)
    Kann allerdings dauern.

    Gruss

    *siehe Google

  58. @ 76 Rechtspopulist

    Selbsterkenntnis ist die Initialzündung eines Prozesses, der zu struktureller Reinigung führen kann.

  59. #73 lila- (31. Mrz 2010 19:54)
    Islam heisst „Unterwerfung unter Allah“
    Hingabe kann man auch noch gelten lassen.
    Alles andere ist Unsinn.

    Und der Hinweis auf das Pauluszitat ist wohl in keiner Weise mit der Prügelsure 4, 34 in Übereinstimmung zu bringen…
    Ein gern genommenes Argument von Muslimen.

    In Pakistan sterben jährlich hunderte Frauen durch die Hände der Krieger Allahs, welche „den Frauen vorstehen“.

  60. #76 Rechtspopulist (31. Mrz 2010 19:58)

    „Ich bin auch so ein gottloses Stück Scheiße – Abschaum und Dreck – schlimmer als das Vieh sind die Gottlosen!“
    Das sind Sie sicher nicht,…nur manchmal ein bischen blöd 🙂

  61. @#73 lila- (31. Mrz 2010 19:54)

    Da du dich ja so toll mit dem Christentum auskennst, kannst du bestimmt auch einige Beispiele bringen, in denen christliche Frauen von ihren Männern unterdrückt werden.

  62. Da sieht man mal wieder: Das dumme Gelaber von den Grünen ist nicht mehr als heiße Luft. Die sind so von sich selbst eingenommen, dass sie keine andere Meinung gelten lassen!

  63. #85 Antitoxin (31. Mrz 2010 20:17)

    @#73 lila- (31. Mrz 2010 19:54)

    Kennt er sich nicht. Sonst würde er nicht so´n Stuß schreiben.
    Paulus schreibt singemäß “ So wie Christus für seine Gemeinde sein Leben ließ, so soll der Mann für seine Frau aus Liebe sein Leben lassen“.

  64. #73 lila- (31. Mrz 2010 19:54)
    Schön rumgejault… Man, man, man… Dein Zitat hat einen Bart, der ist länger als der des Propheten…
    Die Bibel wird nicht mehr wörtlich ausgelegt! Jedenfalls von den meisten Christen…
    Aber der Koran wird WÖRTLICH ausgelebt! (Auslegen geht ja nicht, ist ja Wort „Gottes“, also endgültig)
    Jedenfalls von den meisten Moslems…

  65. Hm, ein Kamerateam ist also schon da.

    Was wir aber wirklich brauchen, ist ein eigener Fernsehsender.

    Und den können wir erst kriegen, wenn irgendein europäisches Land auf unseren Kurs einschwenkt.

    Das könnte die Schweiz werden, Österreich, Italien oder die Niederlande.

    Oder aber wir senden von Kroatien, Rußland oder Israel aus. Vielleicht ist das auch eine Möglichkeit.

  66. @24 byzanz: Ich beschäftige mich mit dem Thema schon seit meiner Jugend, war damals bis Ende der 90er Jahre trotz Skepsis noch CDU-Wähler, bin dann wahltechnisch weit nach rechts abedriftet. Letzteres aber nur, um mich selbst im Spiegel betrachten zu können. Waum ich nicht an den Erfolg der Aufklärung glaube: in den 80er-Jahren waren noch viele gegen die Islamisierung, nur eben als typisch deutsche Untertanen nicht in kämpferischer Art und Weise. Was die CDU sagte und machte, hat diese Generation zwar mit etwas Murren, aber eben aus Untertanengeist heraus akzeptiert. Die jetzt 30-50-jährigen akzeptieren den linken Zeitgeist aber aus “ inhaltlichen“ Gründen, die Gehirnwäsche hat gegriffen. Was dieser Gehirnwäsche widerspricht, wird ausgeblendet.
    Hinzu kommt der demographische Faktor, von Volkmar Weiss unter Rückgriff auf den Aristotelesschen Kreislauf der Verfassung besten zum Untergang unserer Kultur in Bezug gesetzt. Den Glauben, durch Aufklärung was verändern zu können, halte ich für naiv. Ihr werdet es wieder mal bei der NRW-Wahl sehen. Die Pro-Bewegung-obwohl als seriöse Rechte erkennbar- wird unter ferner liefen abschneiden.

  67. Entschuldigt bitte meine Unwissenheit – ich kenne den Reporter nicht. Der macht das absolut optimal. Besser gehts nicht! Vielen Dank unbekannter Reporter – Du bist ein Ass!

  68. Dass blonde Frauen ( Freiwild für jeden Moslem) den Islam verteidigen und gut heißen…
    Man hätte ihr das Kulturgut der Gruppenvergewaltigungen durch Musels näher bringen können/sollen/müssen.

  69. #43 dergeistderstetsverneint:
    >> Tequila statt Taqiyya! <<

    Abgesehenen und losgelöst einmal vom Zusammenhang in dem das gebrauchtest, empfinde ich das als eine gar nicht mal so schlechte Parole! … Leider erwartet mich Morgen zuviel Arbeit, als dass ich sie gleich in Tat umsetzen könnte. 🙁
    😉

  70. Super geführte Straßeninterviews! Sowas würde ich mir von den Medien dieses Landes wünschen.
    PI-München hat „genial was los“ in puncto Öffentlichkeitsarbeit.

  71. klasse mit den Einspielern unserer aller Lieblingspolitikerin. Jetzt weiß man auch, was Claudia Roth mit Volksnah meint.

  72. byzanz wirkt wirklich sehr professionell. Ich hätte wohl nicht die Eier, so eine Urkunde zu übergeben und dabei in Claudias empröte Empörungsbeauftragte Augen zu schauen.

  73. #93 Schakal71 (31. Mrz 2010 20:27)
    Wie wärs mit einem Sender auf See, da gabs doch mal einen Briten John Peel hieß der,glaub ich. Das war aber zu finstersten Analogzeiten.
    Ich kann mir vorstellen, daß man einen Sender ausserhalb der Hoheitsgewässer aufbauen könnte, der sehr Leistungsfähig ist und tief in die Länder reinsenden könnte, in der Nord- oder Ostsee..

  74. byzanz und PI-München: Ihr seid großartig!!!!

    Gestern war gut, heute war noch besser!

    Macht euch nichts aus der Haarspalterei (Kritik) einiger Kommentatoren.
    Die Aktion sucht seinesgleichen!
    Auch der Videoschnitt ist gelungen.
    Alle Kritik bezieht sich auf Feinheiten… lächerlich. byzanz ist spontan, schlagfertig und sehr sympathisch, daher wohl auch die vielen unvoreingenommenen positiven Reaktionen.
    Aber es gab auch gute Vorschläge unter den Kommentaren (an euch und PI), die man aufnehmen sollte.

    #12 killerbee (31. Mrz 2010 18:29)
    Deine Beiträge sind wirklich immer lesenswert und besonders dieser!!!
    Aber die Kritik an byzanz finde ich etwas unfair. Mach doch selbst erstmal eine solche Aktion! Sich so in die Öffentlichkeit zu begeben, verlangt einiges.
    😉 Bring dich doch bei der Gruppe PI-München ein (Kontakt oben über PI-Gruppen).
    Deine Argumentation ist wirklich super auf den Punkt!

    @ all: Für alle, die meinen byzanz den Berufsberater mimen zu müssen: Ich glaube er ist längst Journalist (oder so ähnlich).
    😉
    Nichts für ungut, nur zur Info.

    Der Film zeigt in 10 Minuten sehr deutlich, wo die Probleme liegen.

  75. Hallo, habe erst jetzt bei PI reinschauen können. Also das was ihr bei PI München hinkriegt, ist schon echt toll. Und Byzanz gefällt mir suuuper. Weiter so. Das ist es, was wir brauchen. Sachlich, freundlich und bestimmt. Byzanz du bist ein netter Kerl! Ein Typ mit dem man gerne ein Bier trinken würde.

  76. Kleiner Tip :

    Ladet doch die Claudia ganz unverfänglich zu einem saftigen Döner ein, (sie wird Euch bestimmt sagen können,wo es den besten Döner in Berlin gibt),danach holt Ihr die Ehrenurkunde raus und übergebt sie feierlich.

    Bitte das erschrockene Gesicht Claudias filmen !

  77. @#109 Smyrna (31. Mrz 2010 21:33)

    Du hast doch gesehen, wie fies die Grünen drauf sind. Glaubst du, dass Claudia sich herab lassen würde,mit Menschen etwas zu unternehmen, die nicht ihrer Meinung sind oder Gedanken auszutauschen mit Leuten, die etwas anderes denken als sie? Keine Chance. Das wird nicht klappen. Die Grünen sind ideologisch so verblendet, dass dies niemals möglich ist.

  78. Ich bin aufs Neue begeistert byanz !
    Du bist jemand der sich was traut , bloß hoffe ich , dass sich dafür Anhänger der Friedensreligion rächen könnten . 🙁

  79. Byzanz: Chapeau!

    Zu Claudia im Video: Von was redet die? Man soll offen reden, die Leute nach der Meinung fragen. Das liebe Claudia ist eine Lüge. Dein orgiastisches Drüberreden, Verstehen, Austauschen, das gilt nur, wenn Dein Gegenüber eine deckungsgleiche Meinung zu Deiner besitzt. Eine echte offene Diskussion magst Du nicht. Bei Dir ist eingeladen, der Deine Ideologie nachplappert. Der Rest wird ausgegrenzt. Die Fähigkeit beide Seiten einer Medaillie zu betrachten – das fehlt Dir liebe Claudia. Ich bleibe bei meiner Meinung: Menschen, die sich, oder das eigene Volk verachten, sollten der Politik fernbleiben. Das gilt somit auch für Dich.

  80. Auch dies ein gutes Video. Mir gefällt der Interviewstil — freundlich, sachlich und menschlich.

    Wie der Grünen-Typ reagiert, ist symbolisch für den Umgang mit missliebigen Ansichten bei den Grünen. Tür vor der Nase zuschlagen, und gut ist. Es gibt doch diesen Wahlkampfspruch „Grün wirkt“ — die Indoktrinierung bei diesem Mann auf alle Fälle. Wobei ich bei Frau Roth davon ausgehe, dass sie sich einer Diskussion stellen wird.

    Höhepunkt für mich in dem Video sind die beiden jungen Leute. Sie druckst ein wenig herum, er fährt konsequent dazwischen, worauf sie sich traut, auch etwas Inkorrektes zu sagen.

  81. byzanz = 100% SUPER!!!

    Fahrt Ihr echt nach Augsburg und besucht Fathimas Büro – Ich fass es nicht wie geil!

  82. @robert oelbermann

    Es ist keineswegs Kritik, die ich an byzanz übe. Er hat eine wie schon beschrieben sehr freundliche Art, die der Sache gut tut.

    Von daher ist auch mein „Vorschlag“ nur als solcher zu sehen. Es kommt natürlich auch immer auf den Gegenüber an. Manche machen bei meiner Art zu argumentieren sofort dicht und hören byzanz zu. Andere hören mir zu und machen bei byzanz dicht. Von daher gibt es kein Patentrezept oder „die Art, islamkritik zu betreiben“. Man muss erspüren, wie der zu überzeugende tickt.

    Und meiner Meinung nach hat byzanz immer ein wenig zu früh aufgegeben und dem anderen zu viel Spielraum gegeben. Wenn zum Beispiel kommt: „Das Christentum und der islam sind beides friedfertige Religionen blablabla….“, dann hätte ich den Gegenüber schon an genau der Stelle unterbrochen und ihm mit Koranzitaten bewiesen, dass bereits diese Prämisse nicht erfüllt ist. Wenn ich mit jemandem diskutiere und sein erster Satz lautet „Da sich ja die Sonne um die Erde dreht…“, dann schalte ich ab. Weil ja bereits sein Fundament nicht stimmt.

    Von daher muss man die anderen bereits in ihrem Gedankenaufbau stören, da sie dann natürlich unglaublich ins Schwimmen kommen. Ihre Rettung ist natürlich immer „aber es sind doch nicht alle so!“ und genau dort muss man dann angreifen und sagen: „Würden Sie den Nationalsozialismus als ungefährlich einstufen, weil nicht jeder Wähler der NSDAP Juden getötet hat?“

    Es muss klar werden, dass der islam abgrundtief böse ist und der einzige Grund, warum wir noch nicht den 3. Weltkrieg haben eben darin besteht, dass moslems sich nicht an den Koran halten.

    Der Grundfehler liegt darin, dass die Deutschen denken: Friedfertiger moslem = guter moslem
    gewalttätiger moslem = versteht den islam falsch

    Dass es eben genau umgekehrt ist, das gilt es klarzumachen !! Unser Problem sind nicht moslems, unser Problem ist der Koran. Und dieses Gift macht eben aus moslems leider tickende Zeitbomben…

    Ich möchte byzanz nochmals loben. Es ist eben sehr schwierig und eine Gratwanderung: Aufklären, ohne Schulmeisterlich zu sein. Wachrütteln, ohne vor den Kopf zu stossen.

    Und meiner Meinung nach könnte byzanz eben ein bißchen mehr „rütteln“ ;-).

    Insbesondere die Sache mit „4 männliche Zeugen für eine Vergewaltigung“ oder das Leben der Dhimmis unter dem islam (der Judenstern ist eine Erfindung der moslems gewesen), dazu noch das Verhalten Mohammeds (800 kriegsgefangene unbewaffnete Juden vom Stamm der Qurayza an einem Tag enthaupten lassen und am selben Tag die Frau eines der Getöteten vergewaltigt) sollten thematisiert werden, weil wir den Gegner an der Basis angreifen müssen. Das, was er als gegeben ansieht und womit er sich immer rettet, müssen wir aufweichen.

    Wenn sich auf einmal herausstellt, dass wir nicht „Brüder“ der moslems sind, sondern in ihren Augen Ungläubige.
    Wenn sie erfahren, dass Mohammed eben nicht „Frieden“, sondern Krieg und Eroberung gepredigt hat (darum fand ich es sehr gut von byzanz, als er dem einen gesagt hat, dass islam wörtlich übersetzt Unterwerfung bedeutet- da hat man nämlich gemerkt, wie er auf einmal ins Denken kam!)
    Wenn sie erfahren, dass Mohammed eben nicht ein friedfertiger Prophet war, der Vergebung predigte und Kranke heilte, sondern ein plündernder, kinderschändender, folternder, vergewaltigender Massenmörder- was man historisch belegen kann.
    Wenn man belegen kann, dass es NIEMALS ein friedliches, gleichberechtigtes Zusammenleben gab, auch nicht im ach so tollen Spanien.
    etc. etc.

    So, viel geschrieben, hoffentlich klar geworden, worauf ich hinauswill.

    Gute n8 😉

  83. Grossartig!
    Ich finde es einfach klasse wie byzanz es immer wieder schafft Kritik,Sachlichkeit und Humor miteinander zu verbinden.

    byzanz mach weiter so du bist genial!

  84. Was auch immer Du beruflich machst, byzanz, es ist eine riesengroße Verschwendung eines Medientalents. Du kommst sehr angenehm und professionell und trotzdem „echt“ rüber. Das könnte kein Profi besser machen.

    Was Claudia Roth in ihrer Rede sagt, hört sich oberflächlich richtig gut an (wenn man jetzt mal davon rein hypothetisch davon ausgeht, dass man nicht wüsste, dass es nicht stimmt).

    Allerdings wirklich oberflächlich. Es ist nämlich schon der kleine Wurm drin, der im Detail steckt. Sie hat bei der ganzen tollen „Bürgernähe“ das Wort „informieren“ drin. Es ist mitnichten die Aufgabe von Politikern, zu informieren, das ist Aufgabe der Medien – der vierten Gewalt in der erweiterten Gewaltenteilung, die wir allerdings ohnehin nicht haben, weil Legislative und Exekutive sogar schon vom Grundgesetz her nahezu identisch sind, die Judikative hängt wenigstens nur durch Seilschaften dran. Im Grunde sind Parteien Alleinherrscher.

    Es ist Aufgabe von Politikern, zu tun, was das Volk will.

    Sie geben aber ganz offen zu, dass sie es als ihre Hauptaufgabe sehen, zu tun, was ihnen passt oder was Dritten im Hintergrund passt, und das Volk zu „erziehen“, das gut zu finden.

    Allerdings sind die Leute wie man sieht, weitgehend bereits perfekt „informiert“. Wie oft das Wort „Toleranz“ einhellig fällt, ist schon sehr auffällig. Von Medien eingeflößte Sprechblasen, ohne dass es die Menschen wissen.

    In einem muselmanischen Land könnte das Wort „Allah“ nicht häufiger fallen. Naja, so hat jeder seinen Götzen.

    Auch beim letzten Interview über Sarrazin hatte ich schwer den Eindruck, dass die Leute nicht wussten, was er eigentlich gesagt hat, sondern nur, dass es etwas war, was „vielleicht nicht ganz falsch ist, aber in zu harschem Ton“. Das ist auch eine Sprechblase.

    Wir leben leider in einer Medien-Matrix. Die Menschen sind aber nicht schuld. Sie sind großteils nett – wenn etwas bei der MEHRHEIT funktioniert, dann ist das NORMAL, dass es funktioniert. So ist das Wort „normal“ definiert.

    Der ältere Mann ganz am Anfang hat mir aber sehr gut gefallen. „Die passen mit ihrer Mentalität nicht zu uns Europäern und haben deshalb hier nichts verloren“. That’s it.

    Solche Leute brauchen den Koran auch nicht zu lesen.

  85. @osimandias 120

    Stimmt, am Anfang hat der ältere Mann auch erstmal etwas von Toleranz gefaselt, aber dann Vertrauen zu byzanz gefasst. Dann rückte er auf einmal raus mit der Sprache, hat sich hineingesteigert und am Ende kamen seine ungefilterten Gedanken aus dem Mund.

    Wenngleich dieser Mann also den Koran nicht zu lesen braucht, weil er bereits die Wahrheit weiß, so weiß er leider nur einen Aspekt der Wahrheit.

    Denn hätte byzanz nach dem Wahlverhalten des Mannes gefragt, hätte dieser zu 99% gesagt: „und darum wähle ich die CSU, weil die sich als einzige dagegenstellt“.

    Dieser Mann kann sich aber nicht vorstellen, in welchem Masse die CSU sich von dem entfernt hat, was sich die Mehrheit der Menschen unter der CSU vorstellen.

    Das ist ja die große Kunst der Politik und manche beherrschen sie so perfekt, dass sogar PI-ler darauf hineinfallen.

    Nehmen wir die Schandurteile mit Migrationsbonus. Wer wäre dafür zuständig, diesen Skandalen mal auf den Grund zu gehen? Natürlich die Justizministerin oder der Innenminister! Die sind von der FDP/CDU.

    Auf wen jedoch schimpfen die Menschen? Auf die „linksgrünen“. Die Königsdisziplin in der Politik besteht darin, dass die Wähler die Fehler der Regierung auf die Opposition oder die Vorgängerregierung schieben.

  86. Eine tolle Sache ist das. Auf die Menschen zuzugehen, ihnen die Angst nehmen zu wollen und ihnen zeigen, dass sie nicht mit ihren Ängsten und Sorgen alleine sind damit sie auch in Zukunft offen aussprechen können, was Medien, Presse und Politik unaussprechlich machen, das ist sehr wertvoll und bitter nötig. Und der Moderator mit dem Micro, ich weiß nicht wer das ist, kommt äußerst sympathisch an. Gemessen wird Politically Incorrect daran aber nicht, die Gedankenverbrecher suchen sich die schwächsten Kommentare heraus um diesen Blog zu diskriminieren. Aber so ist das nun mal, wer im Haifischbecken schwimmen will, sollte gerüstet sein. Schwache Kommentare haben die meisten Blogs und auch große Medien und Pressen. Aber daran misst man sie nicht. Man könnte hier ausschließlich Kinderlieder veröffentlichen, sie würden immer noch „Rechtsradikale“ und „Nazis“ propagieren und skandieren. Sie dulden keine anderen neben sich, allenfalls nur unter sich und sie werden jedes Mittel einsetzen, um solche Blogs Medial zu vernichten. Wenn sie selbst aber einmal ganz unten sind, werden sie „Fairness“ von anderen einfordern und sagen: Wir sind doch auch nur Menschen und: Das ist doch nur menschlich. Lasst euch nicht einlullen, behaltet eure Linie bei.

  87. In den Stellungnahmen der Passanten kann man besonders zwei Sachen erkennen.
    Auf der einen Seite die Naivität, mit der die Menschen dem Thema Islam begegnen, sei es durch Unwissenheit sei durch Ignoranz.
    Auf der anderen Seite die Verunsicherung gegenüber diesem Thema und die Tabuisierung die durch den öffentlichen Druck von Seiten der islamophilen Medien, der Politiker, der Gewerkschaften und der Kirchen etc entstanden ist.
    Anstatt etwas zu sagen, sagt man lieber gar nichts. Öffentlich zumindest. Denn wer nichts sagt, kann ja auch nichts falsches sagen. Und wenn man ein bisschen nachbohrt, platzt die Oberfläche und das Verdrängte tritt dann doch an die Oberfläche.
    Früher hiess es einmal im Volksmund: Der Mensch denkt, Gott lenkt. Heute könnte es heissen: Der Mensch dankt, der Staat lenkt.
    Die Umerziehung durch den „Marsch durch die Institutionen“, durchgeführt von unserer 68’er- Dressurelite, ist flächendeckend gelungen.

    Das Internet mit seiner Blogosphäre ist unverzichtbar geworden. Die Vielfalt und die uneingeschränkte freie Meinungsäußerung, ist somit (noch) gewährleistet. Gut das es diese gibt.

    Deshalb kann das Gebot der Stunde nur heissen:
    Nutzen wir die Möglichkeiten ! Information ist zugänglich.
    Raus auf die Straßen, auf die Plätze, Zettel verteilen, kleben, das Gespräch suchen, Unbequemes nicht scheuen. Tempus fugit !
    Nutzen wir die Möglichkeiten. Noch haben wir Zeit.

    Machen wir was draus. Carpe diem !!

  88. Wie immer: gute Arbeit und sie zahlt sich aus: der türkischstämmige vollintegrierte Mitbürger redet Tacheles. Ein verdienter Glückstreffer, ein solches Interview zu bekommen.

  89. Denn hätte byzanz nach dem Wahlverhalten des Mannes gefragt, hätte dieser zu 99% gesagt: “und darum wähle ich die CSU, weil die sich als einzige dagegenstellt”.

    Das glaube ich auch, killerbee.

    Und Du hast auch absolut Recht, dass es keineswegs nur die Linksgrünen sind, die für Multikulti stehen. Und zwar von Anfang an nicht.

    Mir kommen alle Parteien vor wie eine Einheitspartei mit unterschiedlichen Werbestrategien. Wie bei Persil und Spee. Die einen machen Werbung für diejenigen, die was Teures oder Alteingesessenes für die Wäsche wollen, die anderen machen Werbung für diejenigen, die gerne beim Waschpulverkauf sparen wollen. Ist aber das identishe Pulver drin. Die Artikel bei Aldi sind auch häufig umetikettierte Markenprodukte, die man in edleren Geschäften teurer bekommt.

    So deckt man den gesamten Markt ab und das macht die Einheitspartei auch.

    Du regst Dich sehr oft über die Menschen auf, die das nicht kapieren, und ich verstehe das auch sehr gut. Ich gehe nur noch weiter – ich glaube, es ist komplett egal, was man wählt.

    Denn die Medien-Matrix ist total, es gibt keine Überraschungen, die Wahlprognosen um Punkt 18.00 stimmen immer ziemlich genau. Das kann leicht vorher in Umfragen abgeklopft und notfalls korrigiert werden. Es stimmt natürlich nicht immer, was die Koalitionen angeht, und das soll dann auch sehr „Spannend“ sein (ich bin früher auch drauf reingefallen und empfand das manchmal so aufregend wie ein Fußball-Endspiel, inwzischen sehe ich nicht einmal mehr nach, wer gewonnen hat, es ist mir egal).

    Da wird ein riesiges Menschenexperiment durchgezogen – weil wir drinstecken, sehen wir häufig nicht, wie moströs und destruktiv es ist, man muss sich aber nurmal hyothetisch vorstellen, was jemand aus dem Jahr 1960 sagen würde, wenn er sehen würde, wie Deutschland heute aussieht, dann wird es klarer.

    Das lassen sich diejenigen, die das wollen, nicht davon kaputtmachen, dass „der Pöbel“ was Falsches wählt.

  90. Byzanz macht das hervorragend in seiner durchgehend freundlichen, sachlichen Art. Das ist genau die richtige Methode, um solche Gespräche zu führen, und er muss sich dazu auch nicht verstellen; man merkt, es entspricht seiner Persönlichkeit. Das weckt Vertrauen.

    Der Film ist gut zusammengeschnitten.

    Bin gespannt auf den Berliner Übergabeversuch!

  91. Ich bin Ü40 und habe seit der Konfirmation nicht mehr in die Bibel geguckt.
    Das machen sicher die meisten so. Religion interessiert uns nicht mehr.
    Es gibt wichtigere Sachen zB: die Kinder, Arbeitsplatz, Hobbys und besonders Sex.

    Deshalb lesen wir erst recht nicht den Koran.

    Hätte ich vor 2 Jahren nicht einen Flyer von Pro NRW im Briefkasten gehabt, dass bei mir eine Moschee gebaut wird, würde ich wohl noch immer nicht wissen was der Mo für ein Schlimmer war.
    Ich wollte mehr über die Moschee und Pro NRW erfahren und habe im Inet gestöbert.

    Ich habe fast alles was mir die Suchmaschiene geliefert hat gelesen und bei mir als Mutter gingen die Alarmglocken an.

    Die meisten Menschen, ausser denen die bereichert wurden, haben keine Ahnung was ihnen blüht.

    Vielen, vielen Dank an PI-München, ich mag euch sehr und bewundere euch! Weiter so!

  92. Ist der sympathische und ehrliche Türke im Video jetzt ein Rassist und Nazi?
    😉

  93. #74 lila- (31. Mrz 2010 19:54)

    Islam heisst Unterwerfung, aber unter Gott, nicht die Unterwerfung von anderen, weswegen man es auch wörtlich mit “Hingabe” bzw. “völliger Hinagabe” (zu Gott) übersetzen kann ein kleiner aber feiner Unterschied, der dem Herren im Video verschwiegen wird.

    Ist das so?

    Allah sagt, man müsse die Ungläubigen prügeln, bis sie sich unter Allah unterworfen haben und ihn anbeten.

    Sure 2, Vers 193: „Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist.“

    Sure 4, Vers 74: „Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn.“

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    Tja, wer verschweigt hier wem etwas?

    “Desgleichen sollen die Weiber ihren Männern untertan sein”

    Na, das klingt doch viiiel schlimmer als:

    Sure 2, Vers 223: „ Eure Weiber sind euch ein Acker. Gehet zu eurem Acker, von wannen ihr wollt; “

    Kurz: Du bist der Pascha, popp deine Alte, wann DU bock
    drauf hast; ob SIE will, muss Dich nicht interessieren, Vergewaltigung in der Ehe gibts bei Allah nicht.

    Sure 4, Vers 34: „Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie“

    Kurz: Falls Deine Alte nicht poppen will, wenn Du willst, hau ihr aufs Maul, bis sie will.
    Allah erlaubt es und Allah hat den Grössten.

    Nun ja, aber wem sag ich das?

    Alhamdulila 😉 ??

  94. Das Video zeigt gut,wie wenig viele über den Islam bescheid wissen.
    Viele Reaktionen von den Leuten darin sind haargenau gleich,wie die von Leuten,die ich persönlich auf das Thema angesprochen habe.
    Das zeigt,wir müssen Aufklären,wo es nur geht,….nicht nur bei PI selbst diskutieren,wo sowieso die meisten bescheid wissen.

    Zum Dhimmi Award würde ich den Vorschlag machen,beim nächsten mal nicht nur einen,sondern die TOP 3 „auszuzeichnen“,weil ich finde,daß es zuviele hochrangige von der Sorte gibt und zumindest der 2.und 3. auch seine „Loorbeeren“ ernten soll,anstatt verschont zu werden.

  95. #51 Schweigende Mehrheit (31. Mrz 2010 19:12)

    Richtig! Diese Koranbücher schrecken ab. Wenn ich so ein Buch vor der Nase habe, ist der erste Gedanke: „Oje, wieder soviel zu lesen!“

    Mir kam der Gedanke, 4-5 DIN A5 Blätter. Auf jeder Seite ein KoranVers mit der entsprechenden zutreffenden Illustration.

    Und das so alle sechs Wochen neu.

  96. Nun, man darf aber in der Tat nicht alle Moslems pauschalisieren.
    Ich lehne den Islam auch ab. Dennoch gibt es durchaus auch ordentliche Moslems, die aber leider die Minderheit bilden.

    So traf ich zb einen Moslem, der in meiner Schulklasse ging, mit einer Zigarette in der Hand. Ich hab ihn gefragt, warum er das macht. Immerhin darf man laut Koran nicht Rauchen.

    Er sagte, er macht nicht alles, was der Koran sagt. Er isst zwar kein Schweinefleisch. Trinkt auch kein Alkohol. Aber er tut zb auch nicht 5x am Tag gen Mekka beten. Er geht höchstens 1x die Woche zur Moschee.

    Leider bilden solche Menschen die Minderheit. Die Mehrheit der Moslems sind leider richtige Religionsfanatiker. Damit mein ich jetzt nicht, dass alle Moslems Terrorristen sind, sondern das sie ihren Glauben nicht in Frage stellen und jede infragestellung auf derbste Beleidigt wird.

    “Dhimmi“ scheint mir ein bischen zu weit hergeholt zu sein. Ich geh davon aus, dass Frau Roth nur in ihrer Gutmenschlichkeit erblindet und gar nicht weis, dass sie nur ein Instrument ist.

    Deutsche Politiker sollten für Deutsche Interessen eingesetzt werden. In manchen Augen scheint dieser Satz Nazistich zu sein, aber er ist dennoch wahr.

    In Frankreich sollten Französiche Interessen vertreten werden.
    In Italien die Italienischen Interessen
    In der Türkei die Türkischen Interessen
    In England die Englische Interessen

    usw usw.

    Ich kenn kein Land ausserhalb Europas, dass die Interessen des eigenen Volkes in den Hintergrund stellt und sich erst einmal um die Zuwanderer kümmert und deren Interessen mehr Berücksichtigt, als das, des eigenen Volkes.

    Klar muss man sich auch um die Zuwanderer kümmern. Im Gegenteil: Ich will auch Zuwanderung aus allen Ländern. Ich halte jeden Menschen für Kulturbereichernd, SOLANG ER DAS LAND IN DEM ER ZUKÜNFTIG LEBEN WILL AKZEPTIERT UND RESPEKTIERT. VON DER KULTUR UND GESELLSCHAFT. Dann wäre für mich alles in Ordnung.

    Ich respektiere JEDES Land. Ob die Europäischen Länder, Asiatiche Länder, oder Amerikanische.
    Und ich mach nicht einmal der Türkei bzw den Islamischen Ländern einen Vorwurf.
    Denn WIR haben sie alle hier reingelassen und WIR lassen ihnen alles durchgehen.

    Und so eine wie Claudia Roth verhindert Integration. Sie meint, dass jeder Türke/Araber der hier hin kommt, tun und lassen kann, was er will. Selbst wenn es Verfassungsfeindlich ist. Das ist für mich keine Demokratie. Für mich ist das eine Vergewaltigung an das Grundgesetz.

    Wie heisst der schöne Spruch nochmal?

    “Andere Länder. Andere Sitten“

    Aber bei uns in Deutschland hört sich das für mich so an:

    “Anderes Land. Deine Sitten“

    Ich hoffe, man hat grob verstanden, wie ich das alles gemeint habe 😉

    mfg Patriot

  97. Mal eine Frage an Euch alle:

    Ich habe kürzlich mit einigen Freundinnen über das Thema Islam diskutiert und habe festgestellt, dass die naiven Mädels unabhängig voneinander gesagt haben, in Wahrheit hätten im Islam ja die Frauen das sagen, nur öffentlich würde man so tun, als wäre der Mann das Alphatier.

    Jetzt höre ich das gleiche aus dem Mund einer Passantin hier im Video. Woher kommt dieser scheinbar verbreitete Irrglaube? Das ist ja unfassbar. Der Islam wird in den Köpfen meiner Freundinnen völlig verzerrt, aber warum ist das eigentlich so?

  98. Also ich habe mir mit wenigen Stunden Unterschied das Video zweimal angeschaut und finde es Spitze.

    Aber! Ja, ich weiß byzanz, aus der Warte des Betrachters hat man leicht reden, an der Front spielt dagegen die Musik…

    Ich hätte den Frauen die Sure unter die Nase gerieben, wonach sie der Acker ihres Mannes sind, auf dem er sähen darf, wann immer er will… unabhängig davon, ob sie will. Das wäre der Klopfer bei den Naivlingen gewesen.

    Und dann noch der Türke!!! Da war Fortuna aber mit Euch.

    Zu den C-F-R-Videos will ich mich mal nicht äußern. Sie waren notwendig. Aber diese Hackfresse, die niedrige Stirn… C-F-R ist immer wieder eine optische Beleidigung!

  99. Na ja, der Islam ist grün und Claudia Roth ist auch grün. Die passen wunderbar zusammen!

  100. Das Video zeigt wieder deutlich wie viel Aufklärungsarbeit noch nötig ist!

    Meine Halsschlagader ist allerdings bei C.F.R. deutlich angeschwollen…

  101. Politiksimulationen nutzen „die Migranten“ ganz gerne als Vektor für ureigendste Belange. Belang Nummero 1 ist die persönliche Versorgtheit.
    Belang Nummer 2 ist der Versuch der Eigentherapie einer psychologischen Stellgröße. Man möchte sich für irgendetwas einsetzen. Vermeintlich schwache Minderheiten bieten sich hier an. Das geht bei den genannten Kreisen soweit sich für illustre, disskriminierte Mengen wie Pädophile, „Habitate“, Molche, „Behinderte“, Mohammdaner etc. einzustzen.
    An sich ist gegen solche Beschäftigungstherapien ja nichts einzuwenden, mithin erspart man sich solche Menschen in Therpie geben oder einlochen zu müssen. Das dieses Schmierentheater aber mittlerweile als große Politik verkauft wird zeigt wie angefressen unser System ist.

    Was „die Migranten“ angeht: Wirklich nicht ein(e) Migrantin/Migrant von den dutzenden die ich kenne fühlt sich von Leuten wie CR in irgendeiner Weise „vertreten“. Klar gibt es „Mitnahmeeffekte“ wenn persönliche Vorteile versprochen werden – überdie Begründungen (und vor allem die Vehemenz mit der sie zum Besten gegeben werden) wird gelacht dass sich die Balken biegen.

  102. #142 Patriot 002

    Es geht nicht darum, dass alle, die dem islamischen Kulturkreis entstammen, verteufelt werden solle- Dissidenten und Ex-Muslime sind uns willkommen- , es geht darum, dass wir hier keine Ideologie akzeptieren, die uns im eigenen Land zu „Untermenschen“ macht! Weißt Du, es gab auch durchaus honorige, nette, kultivierte Nationalsozialisten, doch komm deshalb NIEMAND auf die Idee, dies dem Nationalsozialismus positiv anzurechnen!

  103. #143 Juge (01. Apr 2010 09:17)
    Massenpsychologie ist eine feine Sache und funktioniert am Besten bei naiven Menschleins.
    Wenn die Charmeure al la Kulturbereicherer (die meisten müssen nicht mal extrem religiös dabei sein) ihr nettes bigott unschuldiges Lächeln aufsetzen, mit (Drogen-Abzieh)Geldern, frech-dreisten Sexsprüchen und (Kampf)Stärke kleine Mädchen beindrucken erwacht die Neugier, Gruppenzugehörigkeitsgefühl passend zur Hiercharchie der Muselmachos, das falsche Mitleid, die sexuelle Hörigkeit/Geilheit auf Machosex (meist die einzige Alternative in ihrem engem Umkreis zu den meisten deutschen Weicheiern) und der bevorstehende Mutter-Kümmerinstinkt, an dem die kleinen Mädchen sich als Frau definieren, wenn sie an Fehlern kleiner Machos meinen rumerziehen zu können.

    So lange sie nicht verheiratet sind ist es ein Spiel für junge Mohammedaner. Echte Liebe ist ein großes Fremdwort für sie, speziell ein großes Fremdwort in der islamisch geprägten Soziokultur. Ernst wird es dann, wenn sie fest liiert oder gar heiraten, dann lernen die Mädchen die Familientradition und Hintergründe von Familienehre aus dem islamisch-partriachaischen Kulturkreis genauer kennen. Und dann ist es nicht mehr so einfach mit Freundinnen alleine wegzugehen, Frauenabende zu gestalten, fremde Männer nur anzugucken oder gar zu treffen, sich von ihrer Beziehung zu trennen ohne dabei die Familienehre zu beschmutzen. Kurz gesagt die naiven Mädels schauen nur mit dem ersten Blick, aber nicht in die Tiefe.

  104. #2 rossi

    „Diese Seil- oder Kabelschlinge – hm, hatte die auch eine Bedeutung?“

    Ist das nicht die berühmte seidene Schnur, die Claudia Fatima diskret zur persönlichen Verwendung überreicht werden sollte?

  105. Ganz große Klasse, Byzanz!

    Ich habe mir das Vidoe gleich heruntergeladen. Eignet sich hervorragend zur Argumentation über die naive Volksseele.

    Die Umerziehung, die bereits 1943/44 von den Alliierten geplant wurde, funktioniert hervorragend! In einer Aktennotiz von 1943 heißt es: „Wir werden die gesamte Tradition auslöschen, auf der die deutsche Nation errichtet wurde“ (UN 3/2010 S. 7)

  106. Das Problem bei solchen Passantenbefragungen ist die Auswahl. Mit der im Sinne des Initiators ausgewählten Gruppe (die von den Befragten, die anschliessend über den Sender gehen) werden wir seit Jahrzehnten in allen TV Programmen systematisch beschissen; jeder Sender trifft die seiner eigenen politischen Couleur genehme Auswahl und macht massiv Meinung. Das ist ja gerade eine der Ursachen für die grosse Diskrepanz zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung. Auch, wenn’s mir im vorliegenden Fall taugt – prinzipiell ist es die gleiche Scheiße.

  107. Hi byzanz, auf Berlin freue ich mich schon, denn Claudia Roth ist meine zweitbeste Freundin nach dem Orakelchen.

  108. Einfach genial!

    Ich wusste dass dieses grüne Würstchen den Preis niemals annehmen wird. Aber so sind sie. Wasser predigen, Barolo saufen. Alle Menschen sind gleich,aber wir sind gleicher.

    Ich mach mir die Welt, wiede wiede wiede wie sie mir gefällt**** – Herzlichst: DieGrünen

  109. Super Aktion. Ich hoffe das Deutschland endlich mal aufwacht. Das Volk muss aufgeklärt werden. Wie wir sehen besteht bezüglich der Islamkenntnisse -bei dem Großteil der deutschen Bevölkerung- ein immenses Defizit. Islam bedeutet eben nicht Frieden (was noch immer fälschlicherweise in den Schulen unterrichtet wird). Und da fängt das Problem schon an. Mir wurde schon in der Grundschule dargelegt, dass Deutschland sich für seine Vergangenheit schämen muss und dass jeder, der sich zu Deutschland bekennt oder die deutsche Fahne zeigt, ein Nazi wäre. Ich muss dazu sagen, dass meine Eltern selber nicht gebürtige Deutsche sind, wir uns aber 100% intregriert haben (fällt ja auch leicht, da wir eben keine Moslems sind 😉 ). Weiter gehts dann in der MIttelstufe mit dem Religionsunterricht, indem wie der Lehrplan auch vorsieht, die Weltreligionen durchgenommen werden. Und dort hört man ja so manch utopische Dinge über den Islam. Klar vertrauen die Schüler den Lehrbüchern und den Lehrern. Und wenn meinerseits Bemerkungen kamen, dass der Islam an sich eine menschenverachtende Ideologie sei, wurde ich immer genau von solchen Leuten, wie im Bericht zu sehen(der GRÜNE Volksverräter), als Nazi(wie lachhaft 😀 ) bezeichnet. Man beachte aber bitte die Aussage des jungen GRÜNEN Parteifutzis( verzeit meine Wortwahl):,,…da ich aber die Inhalte von PI-persönlich- nicht ganz nachvollziehen kann,…Sie kennen ja auch Sachen drauf, die nicht ganz nett sind…“
    Aja wir sehen der Horizont des jungen Mannes reicht nicht wirklich aus, um die Wahrheit, die hier wunderbar in den Berichten wiedergegeben wird, zu erfassen. Und wie wir wissen die Wahrheit ist eben auch manchmal bitter und eben nicht NETT 😀 sondern knall hart. Aber genau diese Menschen werden die ersten sein, die von der Sharia gerichtet werden.
    Zu dem Christ aus der Türkei, ist zu sagen, dass es sich womöglich hierbei, um einen Aramäer handelt. Wie viele PI Leser wissen gab es zu Zeiten des ersten Weltkrieges, in der Türkei Christenverfolgung an Aramäern, Armeniern, Assyrern und Chaldäern. Diese Menschen kennen den Islam. Sie haben ihn erlebt. Und ich hoffe, dass Deutschland nicht die selbe bittere Erfahrung machen muss. Deshalb ist jede Aufklärungsbemühung lobenswert und produktiv. Man muss speziell, die Jugend ( die leider größtenteils jetzt islamisch ist) aufklären. Man muss Ihnen in den Schulen gezielt, die Wahrheit über den Islam vermitteln. Man muss Ihnen wieder den Mut geben Fahne zu zeigen. Man muss das Nazionalbewusstsein der Menschen wecken und ihnen zeigen, dass die Freiheit , die wir in der Demokratie haben, unser höchstes Gut ist. Waren die 60 millionen Tote, die der Zweite Weltkireg gefordert hat, umsonst? Haben unsere Vorfahren umsonst gekämpft? Schaut euch den Libanon an. 15 Jahre Bürgerkrieg. Wollen wir so enden? Es gibt weltweit ca.6 millionen Maroniten( libanesische Christen) und davon leben gerade mal ca.800000 in Libanon. Wollen wir auch flüchten und in der Diaspora leben? Nein ich sage und vertrete die Meinung Geert Wilders, es ist sehr knapp aber noch nicht zu spät. Wir müssen kämpfen in vielen Bereichen ( ich meine hiermit keine körperliche Gewalt). Wir müssen zusammenhalten, Menschen dazu ermutigen keine Angst zu haben. Die Zukunft Deutschlands, welches eine in meinen Augen fazinierende Vergangenheit hat( man bedenke in allerwelt genießt Deutschland aufgrund seiner Dichter und Denker hohes Ansehen),liegt in unseren Händen. Also müssen wir handeln. Ich bete, dass es eines Tages einen Politiker wie Geert Wilders als Bundeskanzler geben wird udn die deutsche Bevölkerung wieder zu ihren wurzeln zurückkehrt.
    Viele Liebe Grüße an alle PI-News Leser und gesegnete Osterfeiertage

  110. #154 what be must must be:

    Das Problem bei solchen Passantenbefragungen ist die Auswahl

    Wir haben alle Interviews, die wir geführt haben, auch in den Beitrag reingenommen. Genauso wie auch bei den Sarrazin-Interviews, die wir hier einen Tag zuvor veröffentlicht haben. Pro und Contra, alles vertreten..

Comments are closed.