Eine bellende Bulldogge hat zwei brutale jugendliche Schläger daran gehindert, einen Mann tot zu schlagen. Grundlos haben zwei Türken (die Stuttgarter Zeitung verräts nicht) einen Kroaten lebensgefährlich verletzt. Ein zufällig vorbeikommender Hundehalter rettete dem Mann das Leben. Diese Zivilcourage ist doch wohl erlaubt? Der Hund hat ja nicht gebissen. Mehr…

(Spürnase: C. Schöpf)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Würde mich schon arg wundern, wenn der Hund wegen übertriebener Härte – die Türken sind sicherlich psychisch stark belastet worden – nicht eingeschläfert werden wird.

  2. Man wird den Odin und sein Herrchen vor Gericht zerren und aburteilen.

    Das Tier war nicht angeleint und trug keinen Maulkorb.

  3. Wetten, dass sich irgendein Ordnungsamt nun Gedanken über die erwiesene Aggressivität macht?

    Nein, natürlich nicht über die Aggressivität der Schläger sondern über die Aggressivität des vierbeinigen Hundes.

  4. falls der wackere vierbeiner zugebissen haben sollte, dann stellt sich die frage:

    wie bekommt das arme tier diesen ekelhaften mundgeruch wieder weg………..

  5. Oha mehr Geld im Kampf gegen Rechts, schließlich heißt der Hund „Odin“.

    Was soll das alles mit dieser gewalttätigen Brut noch werden? Wie wird man sie wieder los? Jeden Tag solche Meldungen, dass Türken/Araber auf brutalste Art und weise in Überzahl auf einen bereits am Boden liegenden wehrlosen Menschen einschlagen und treten. Kotzzz, Gefühlsloser Abschaum !

  6. für jugendliche Türken bis 10 Jahre Haft?? Ja wo lebt die Bildzeitung! Wir sind doch hier nicht in der Türkei. Hier gibts Kuschelurlaub und Boxtraining, dazu ein freundliches Du, Du, du vom Richter!

    Der Halter des Hundes wird jetzt erst mal befragt, ob er einen Hundeführerschein für den Kampfhund hat. Dann wird nachgesehen, ob er den Hund als Kampfhundgemeldet und die Kampfhundesteuer bezahlt hat….

    Er wird vielleicht auch bestraft, weil die Täter ja bereits auf dem Rückzug waren als der Hund sie angebellt hat. Vielleicht hat einer ein Knalltrauma vom Bellen bekommen, dann ist noch Schmerzensgeld fällig. Das wird für den Hundehalter teuer!!

  7. Oha – das ist für viele Autobahn – „Nazi“Hunde sind wieder unterwegs, natürlich mit ihrem „Adolf“ als HundeFührer.
    Nein so geht das wirklich nicht – Bitte um den theatralischen Auftritt unserer (Pädophilen)Politikerebene, um im Anschluß mehr Mittel im Kampf gegen Rechts zu fordern.

    @Logiker : Schon gelesen und für relativ gut befunden. Leider werden es wohl einige wieder „in ihren Licht“ sehen und Schaum vorm Mund haben :).

  8. das hätte für den hundehalter böse enden können.der richter hätte bestimmt geprüft, ob der halter nicht überreagiert hat. ob der hund eine steuerplakette trug. ob maulkorbpflicht vorlag und letztendlich, ob der hundeführer überhaupt berechtigt war, den hund auszuführen.

    in diesem land hat jeder schläger eine große chance straffrei davon zu kommen. die 68er sind noch lange nicht „ausgestorben“.

  9. Diese Zivilcourage ist doch wohl erlaubt? Der Hund hat ja nicht gebissen.

    Mitnichten!

    Ist ein Hund halall?

    Darf man einem Herrenmenschen die Beute entreißen?

    Und diese zarten Seelchen psychich so belasten?

    Und überhaupt: Ist das da oben der Hasso? Muß der nicht einen Maulkorb…

    Fragen über Fragen…

  10. jaja……diese menschen mit ihrer vielfältigen kultur und ihrer herzenswärme sind eine bereicherung für uns alle und wir können leider auf kein talent verzichten

    übrigens: eines der größten talente beliebte als kulturbeicherer in hamburg zu logieren und der ist dann am 11.09.2001 ins wordl trade center geflogen

  11. Recherchehilfe benötigt

    Finde folgende Artikel/Materialien nicht (benötige ich für einen Vortrag), über die hier schon öfters berichtet wurde, vielleicht könnt ihr mir helfen:

    – das (RTL?) Video, in dem zwei Polizisten zu einem Streit gerufen werden, die Situation eskaliert und die beiden Polizisten von mehreren Türken/Arabern auf offener Straße vor dem Haus verprügelt werden (Polizeiwagen steht glaub ich direkt daneben)

    – das Video, in dem englische (unbewaffnete) Bobbies von einer muslimischen Menge zurückgedrängt werden

    – die Studien, welche aufzeigen, dass die IQ-Diskrepanz zwischen Einwanderern und Einheimischen nirgends auf der Welt so hoch ist wie in Deutschland

    – der Stern TV Auftritt von Baroso, in dem er sagt, dass der Islam „im Kern gewaltätig ist“ (ich glaube das war der Stern TV Auftritt oder war das in dem WDR Film?)

    Vielen Dank

  12. in unserer boulevard-zeitung wurde angemerkt, ob die polizei (bestimmte)kriminelle handlungsweisen der öffentlichkeit vorenthalten würden. ein polizeisprecher bestritt dies natürlich auf nachfrage. es sei ihm keine weisung (von oben) bekannt.

    ****Volksverdummung****

  13. 13 meilo7 (21. Apr 2010 11:06)

    übrigens: eines der größten talente beliebte als kulturbeicherer in hamburg zu logieren und der ist dann am 11.09.2001 ins wordl trade center geflogen

    Der war jetzt aber wirklich gut. Den würde ich gerne nach Frau Merkel mailen. Denn die sagte ja im Okt. 2007 “Wir können auf kein Talent verzichten.”

  14. Das muss aufpassen – das kostet den Menschen mit Zivilcourage richtig Geld, denn Hunde sind für Mohammedaner haram.

    Daher denke ich, wird schon eine schöne Schadenszahlung wegen „Beleidigung edler muselmanischer religiöser Gefühle“ rausspringen.

    Unter vierstellig (Strafzahlung) wird dieser abgeblockte Bereicherungsversuch sicher nicht ablaufen.

  15. Grundlos haben zwei Türken (die Stuttgarter Zeitung verräts nicht) einen Kroaten lebensgefährlich verletzt.
    Zitat

    Weshalb „grundlos“?

    Natürlich gibt es Gründe und das nicht zu knapp:

    der Kroate
    – war kein Türke (reicht längst als Grund)
    – hat vmtl. keine rächende Großfamilie
    – war in Unterzahl
    – war schwächer
    – gehört ethnisch nicht zu Herrenrasse
    – gehört religiös nicht zu den Herrenmenschen

    Außerdem:
    – wird kein Richter den Tätern etwas tun
    – werden die Massenmedien es verschweigen
    – findet die Großfamilie das heldenhaft
    – werden Moslems dagegen nicht demonstrieren
    – gehört das zur islamischen Bereicherung
    – müssen wir alle das aushalten
    – ist das Töten und Unterwerfen korankonform und gegenüber Schwächeren schlicht vorgeschrieben
    … usw.

    Also bitte, was meint ihr mit „grundlos“?
    Ist ja voll rassistisch, alda!

  16. Die Schläger sind 16 und 19 Jahre alt?

    Die sind morgen wieder draussen und lachen sich ins Fäustchen.

    Im Gegensatz zum Opfer. Dass der eventuell lebenslang entstellt ist oder eine Behinderung (z.B. Lähmungen wegen geplatzter Adern im Gehirn)davonträgt, spielt mal wieder keine Rolle.

    Mittlerweile werde ich zu einem Befürworter der Sharia. Die moslems sind extrem „hart“. Ein Volk, dass über Eineinhalb Jahrtausende nur nach dem Prinzip „Auge um Auge“ zu bändigen war, wird sich deutschen Kuschelgesetzen niemals beugen. Wer also effektiv diese Gewalt bekämpfen und abschrecken will, müsste wieder öffentliche Enthauptungen wie in Saudi-Arabien durchführen.
    Das ist das einzige, was solche Menschen abschreckt.

    Wer etwas gegen die Todesstrafe hat, der kann meinetwegen fordern, dass die Täter für 20 Jahre angekettet in einem Verliess verrotten sollen, bei Wasser und steinhartem Brot.

    Wer nicht genauso hart, brutal und unbarmherzig ist wie sein Feind, verliert den Kampf. Im Moment stellt sich der Konflikt „Europa vs. islam“ in etwa dar wie der Kampf zwischen einem tollwütigen ausgehungerten Wolf und einem neugeborenen süssen Schnuffelhäschen.

    Wir sind übrigens die Häschen- bevor jemand auf falsche Gedanken kommt.

  17. Auch dieser brutale Überfall unterstreicht ei weiteres mal, daß Deutschland ein modernes, den Realitäten angepasstes Waffenrecht benötigt. Die USA sollten Vorbild sein — das dort geltende Recht kann nahtlos und rasch übernommen werden. Es bedarf lediglich des Willens dazu.

    Obama garantiert dieses Recht. Sie werden doch nichts gegen Obama haben ?

    Virginia/USA: „Waffenbesitzer fordern uneingeschränkte Rückkehr zur Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika.“

    http://www.nra.org/

    Großer Video-Bericht über die sympathischen US-Waffenträger across the ocean „on the hour“ 12.00Uhr deutsche Zeit in den RT-Nachrichten.

    http://www.rt.com/

    Wo Autorität ist, ist Zukunft.

  18. Hmmm… Ob sich Schweine so wie Hunde zum Stubentier dressieren und an der Leine führen lassen?

    Mit einem Schwein an der Leine könnte man wunderbar entspannt in gewissen deutschen Stadtteilen spazierengehen.

    Aber ein Bürgermeister á la Schramma würde das sicher bald verbieten lassen.

  19. Killerhund! Sofort töten!

    So oder ähnlich wird der Kommentar der üblichen Verdächtigen sein.

  20. Der Hundehalter muß verurteilt werden, denn er hätte wissen müssen, daß Hunde bei den Mohammedanern als unrein gelten.
    Außerdem ist das Verbellen zweier Kulturbereicherer eine Beleidigung des Türkentums.

    CLaudia Fatima Roth, unsere Islamisierungsbeauftragte ist schwer betroffen und auch ein Stück weit traurig über die Handlungsweise dieses rassistischen Hundes.

  21. Es wurde ja schon häufiger angemerkt aber bisher ist wohl nichts geschehen.

    Der Punkt ist, können wir eine Datenbank aufbauen, die die Namen, Fall und alle relevanten Adressdaten von Politikern, Juristen, Journalisten, etc. enthält, welche das die demokratische Rechtsordnung mit Füßen treten und Opfer migrantischer Gewalt, etc. verhöhnen?

    Wie können wir das angehen? Müßte eine Menüpunkt auf PI sein, nur Admins dürfen Einträge (wg. Spam) machen und die Recherche ist offen.

  22. #15 FuzzyLogic

    – das (RTL?) Video, in dem zwei Polizisten zu einem Streit gerufen werden, die Situation eskaliert und die beiden Polizisten von mehreren Türken/Arabern auf offener Straße vor dem Haus verprügelt werden (Polizeiwagen steht glaub ich direkt daneben)

    http://www.youtube.com/watch?v=XAqbplmAZXw

  23. #22 killerbee (21. Apr 2010 11:20)
    Mittlerweile werde ich zu einem Befürworter der Sharia. Die moslems sind extrem “hart”.

    Dann solltest Du aber auch wissen, daß diese extremen Strafen bei Handlungen der Mohammedaner gegen Ungläubige keine Anwendung finden, sondern nur dann wenn es sich bei den Geschädigten um wahrhaft Gläubige handelt.

    Juden und Christen sind rechtlos und stehen bekanntlich noch unterhalb von Tieren, insofern werden gegen sie gerichtete Aktivitäten nicht geahndet.

    Unsere Richter haben das schon weitgehend verinnerlicht und handeln danach.

  24. Es gibt eben Familien aus ganz bestimmten Kulturkreisen, dort werden nicht die Hunde „scharf“ gemacht, sondern der männliche Nachwuchs. Mit spätestens 16 Jahren ist der Testosteronspiegel hoch genug, dass auf die Köpfe der sich zu unterwerfenden Artgenossen losgeschlagen werden kann.

  25. Blöde Frage?

    Was ist eigentlich aus dem Bericht mit dem 14-jährigem Türken geworden, der den 16-jährigen gemessert hat?

  26. #23 HUNDEPOPEL (21. Apr 2010 11:20)

    „Auch dieser brutale Überfall unterstreicht ei weiteres mal, daß Deutschland ein modernes, den Realitäten angepasstes Waffenrecht benötigt. Die USA sollten Vorbild sein — das dort geltende Recht kann nahtlos und rasch übernommen werden. Es bedarf lediglich des Willens dazu.“

    nochmal: wovon träumst du nachts?

    in den USA hat das Recht, Waffen zu besitzen, Verfassungsrang! Und das aus mehr als gutem Grund! Damit sollte verhindert werden, daß sich jemals eine Diktatur entwickeln könnte!

    Im Gegensatz dazu das deutsche Waffenrecht: das stammt zu wesentlichen Teilen aus der NS-Zeit und gilt heute noch mit anschließenden Verschärfungen!
    Der Auslöser waren ursprünglich die heimkehrenden (bewaffneten) Soldaten aus dem I. Weltkrieg mit ihren Karabinern.
    Da es dann in D zu Bürgerkriegsähnlichen Zuständen kam (Räterepublik), kam es unter der SPD-Regierung zur ersten Entwaffnung der Bevölkerung. Diese Geisteshaltung bei den Linken hält bis heute an.
    Es ist ja gerade die Absicht, die Bevölkerung zu ENTWAFFNEN!
    Keine Diktatur läßt es zu, daß die Untertanen bewaffnet sind!

    In der Geschichte hatten immer nur freie Menschen/Bürger das Recht, Waffen zu haben!
    Sklaven nie!

    Preisfrage: sind wir frei?

  27. #4 Logiker
    Ich finde, der Tenor der Kritik in der Jungen Freiheit zeigt, wes Geistes Kind sie geschrieben hat. Das geht ideologisch glasklar Richtung NPD. Mehr Volk und weniger westliche Kultur. Kritik gegenüber der „Westbindung“, die „oktroyiert und gespenstisch“ sei, Vorbehalte gegenüber Israel und sehr seltsame Erkenntnisse über die radikale Linke, die angeblich so israelfreundlich sei. Ach du scheiße.

  28. Na wenigstens nennt die BILD Zeitung die Herkunft der Schläger. Lustig allerdings die Bemerkung am Ende des Artikels, wonach die Türken wegen „schwerer Körperverletzung“ angeklagt würden und bis zu „10 (!) Jahre Haft“ zu erwarten hätten.
    Da lacht wahrscheinlich sogar der gleichgeschaltete Zeitungsleser.
    Was dennoch bemerkenswert ist, dass, angesichts der sich immer augenfälliger anbahnenden Türken- und Moslemkatastrophe in Deutschland, immer öfter, trotz Pressezensur und Verschleierungstaktik der Regierungsbande, Namen und Herkunft der Täter an die Öffentlichkeit dringen.
    Die Häufigkeit, mit der Türken und sonstige Muslems mittlerweile als Schläger, „Ehren“mörder oder sonstige Schwerkriminelle selbst in der gleichgeschaltetetn Mainstreampresse auftauchen, zeigt deren potentielle Gefährlichkeit für die deutsche Zivilgesellschaft – trotz aller verfälschten und zurecht gelogenen Kriminalstatistiken.

  29. Und weiter geht’s im Irrenhaus Gutmenschistan:

    http://fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/hessen/2567255_Raubueberfall-auf-Pizzeria-Wiesbadens-Ex-OB-niedergeschlagen.html

    Raubüberfall auf Pizzeria

    Wiesbadens Ex-OB niedergeschlagen

    Der ehemalige Wiesbadener SPD-Oberbürgermeister Achim Exner ist am frühen Mittwochmorgen bei einem Überfall auf eine Pizzeria im Stadtteil Breckenheim zusammengeschlagen und verletzt worden. Exner erlitt eine blutende Kopfwunde, als er von einem der vier Räuber mit einem bislang noch nicht identifizierten Schlagwerkzeug verletzt wurde. Er musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

    Die Vier mit Strumpfmasken vermummten Männer überfielen die Pizzeria in Breckenheim gegen 0.30 Uhr. Sie bedrohten das 50-jährige Gastwirtsehepaar und vier noch anwesende Gäste mit einem Elektroschocker und erbeuteten mehrere hundert Euro aus der Kasse. Sie nahmen zudem den Gästen mehrere Mobiltelefone und Kreditkarten ab. Alle Überfallenen wurden nach Wertsachen durchsucht.

    Bei der Tat gingen die Räuber äußerst brutal vor und verletzten den ehemaligen Wiesbadener Oberbürgermeister Achim Exner am Kopf. Die Täter flüchteten zu Fuß.

    Interessant, daß nunmehr Pizzerias nach Mitternacht als lohnende Raubzugslokalität genutzt werden.

  30. hallo zusammen.

    weiss hier irgendjemand etwas darüber, wie gr0ß die quote der migranten in der bundeswehr ist?

    wäre interessant zu wissen, wenn es hier mit öffentlichen unruhen losgeht….

  31. #22 killerbee (21. Apr 2010 11:20)

    Wer nicht genauso hart, brutal und unbarmherzig ist wie sein Feind, verliert den Kampf. Im Moment stellt sich der Konflikt “Europa vs. islam” in etwa dar wie der Kampf zwischen einem tollwütigen ausgehungerten Wolf und einem neugeborenen süssen Schnuffelhäschen.

    Wir sind übrigens die Häschen- bevor jemand auf falsche Gedanken kommt.

    Hi…besser kann man die jetzige Situation nicht ausdrücken! 🙂

    Ach ja…man möge dem treuen tierischen Gefährten einen großen Knochen geben! 🙂

  32. #25 lorbas (21. Apr 2010 11:26)

    Zu diesem Artikel wurde eine Vielzahl von Kommentaren abgegeben. Leider waren so viele davon beleidigend, ausländerfeindlich und hasserfüllt, dass wir die Kommentar-Funktion deaktivieren mussten. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen für Leserkommentare, die Sie ganz unten am Fuß der Seite finden.

    Wen wundert es???

    @ all
    Díe Jungs haben Glück gehabt. Es gibt Hunde die fackeln da nicht lange. Gefahr erkannt – Gefahr gebannt…

  33. Tja, wer in Stuttgart nach Einbruch der Dunkelheit als Nicht-Türke/Araber unterwegs ist sollte dies eben nicht ohne abgesägte Schrotflinte. Stuttgart ist ein elendes versifftes Rattenloch, die Innenstadt kommt einer einzigen offenen Drogenszene gleich.

    Also, werte Freunde: Wenn ihr ins Schwabenländle kommt, meidet Stuttgart, gebt dort kein Geld aus….sonst unterstützt ihr nur eine Region in der Milliarden für „Stuttgart 21“ ausgegeben werden aber im gleichen Atemzug den Brunnen im Umkreis das Wasser abgedreht wird um so 30.000 Euro einzusparen.

  34. #41 phpeter (21. Apr 2010 11:52)

    #4 Logiker
    Ich finde, der Tenor der Kritik in der Jungen Freiheit zeigt, wes Geistes Kind sie geschrieben hat. Das geht ideologisch glasklar Richtung NPD. Mehr Volk und weniger westliche Kultur. Kritik gegenüber der “Westbindung”, die “oktroyiert und gespenstisch” sei, Vorbehalte gegenüber Israel und sehr seltsame Erkenntnisse über die radikale Linke, die angeblich so israelfreundlich sei. Ach du scheiße.

    Clemens schreibt:
    „Die Idee einer eigenen nationalen Geistestradition kommt ihnen offenbar nicht. Hier ist etwas aus dem Ruder gelaufen. Für eine brauchbare Auseinandersetzung mit dem Islam bedarf es eines gesunden Bezugs auf das Eigene und einer Abkehr von „zivilgesellschaftlicher“ Umerziehung.“
    Ist das jetzt schon wieder AUTOBAHN??? Herr Kerner sind sie es?

  35. …und wenn er den Hund von der Kette gelassen hätte, würden die Täter Schmerzensgeld kassieren und dem Hundehalter würde eine Haftstrafe drohen, stimmts?

  36. Schade das der Hund nicht einen von ihnen die Kehle durchgebissen hat, dieses asoziale Drecksvolk !

  37. Wurden die Ermittlungen gegen diesen Hundesohn eingeleitet? Der gehört doch eingeschläfert!

  38. Hmm, ob Herr Bundespräsident wohl auch in diesem Fall ein Bundesverdienstkreuz vergeben wird?

    Man wird wohl erst abwarten müssen, ob die Staatsanwaltschaft bei dieser Zivilcourage jede in Frage kommende Straftat beim Zivilcouragierten ausschließen kann — das ist in der Bananrepublik D gar nicht so einfach —

    und ob der Stuttgarter Stadtkämmerer keinen Verstoß gegen Steuervorschriften feststellt.

    Es könnte dann aber auch festgestellt werden, dass der Zivilcouragierte oder das Schlägereiopfer fürs Bundesverdienstkreuz zu wenig Leben gelassen haben oder die Schläger wegen des Symbols „Hund“ nun schwer traumatisiert sind.

  39. @ 24, Ossi

    Es müsste doch ein gutes Geschäft sein, eine Art „Kampfschwein“ zu züchten?

    Wäre gegen Kulturbereicherer wirksamer als jeder Hund…

  40. Hier sind schon öfters die Hunderl positiv aufgefallen!
    Die Tiere sind ums Verrecken nicht PC!
    Schon klar, dass die Musels die Hunde nicht leiden können. 😀

  41. #49 Hadubrand
    Nee, ich bin nicht Kerner. Aber ich halte nichts von der Richtung und nehme mir mal die Freiheit, das zu äußern. Dürfen Sie gerne anders sehen.

  42. #49 Hadubrand
    Aber das ich meine Kritik an der Kritik gleich gelabelt habe mit was „schlimmen“, das war schlechter Stil, das gebe ich zu. Kann mal passieren.

  43. #22 killerbee (21. Apr 2010 11:20)

    Die Schläger sind 16 und 19 Jahre alt?

    Die sind morgen wieder draussen und lachen sich ins Fäustchen.

    Im Gegensatz zum Opfer. Dass der eventuell lebenslang entstellt ist oder eine Behinderung (z.B. Lähmungen wegen geplatzter Adern im Gehirn)davonträgt, spielt mal wieder keine Rolle.

    Mittlerweile werde ich zu einem Befürworter der Sharia. Die moslems sind extrem “hart”. Ein Volk, dass über Eineinhalb Jahrtausende nur nach dem Prinzip “Auge um Auge” zu bändigen war, wird sich deutschen Kuschelgesetzen niemals beugen. Wer also effektiv diese Gewalt bekämpfen und abschrecken will, müsste wieder öffentliche Enthauptungen wie in Saudi-Arabien durchführen.
    Das ist das einzige, was solche Menschen abschreckt.

    Wer etwas gegen die Todesstrafe hat, der kann meinetwegen fordern, dass die Täter für 20 Jahre angekettet in einem Verliess verrotten sollen, bei Wasser und steinhartem Brot.

    Wer nicht genauso hart, brutal und unbarmherzig ist wie sein Feind, verliert den Kampf. Im Moment stellt sich der Konflikt “Europa vs. islam” in etwa dar wie der Kampf zwischen einem tollwütigen ausgehungerten Wolf und einem neugeborenen süssen Schnuffelhäschen.

    Sie haben leider Recht. Barbaren kann man nur mit barbarischen Methoden bekämpfen.

  44. Kein Wunder der Hund ist schließlich HARAM – hab das bereits vor 10 Jahren beobachten können, so ein Hund flößt den marodierenden türischen Jugendlichen RESPEEEKKTTT!!! ein.

  45. #1 Merodach (21. Apr 2010 10:54)

    Würde mich schon arg wundern, wenn der Hund wegen übertriebener Härte – die Türken sind sicherlich psychisch stark belastet worden – nicht eingeschläfert werden wird.

    Das Tier wird auf jeden Fall eingeschläfert. Als unreines Tier einen Muslim zu belästigen, verstößt nämlich gegen die Menschenrechte. Der Halter hinwieder landet vor Gericht unter der Anklage, sein unreines Tier auf Muslime abgerichtet zu haben (hate-crime).

  46. #56 phpeter (21. Apr 2010 12:31)
    Danke für den Kommentar.
    Ich denke nur es sollten in erster Linie deutsche Interessen zählen. Die Instrumentalisierung Israels und die damit einhergehende Legitimierung der eigenen Meinung halte ich teilweise für fragwürdig. Nicht das wir uns falsch verstehen: Israel MUSS eigene Interessen durchsetzen um bestehen zu können. Hier sind wir jadoch in Deutschland, und da ist es mir egal was der ZdJ oder wer auch immer über deutsche Interessen denkt.
    Ich erlaube mir Osimandias zu zitieren aus dem Wesel-jugendliche-schlagen-polizisten-zusammen Thread:

    #143 Osimandias (20. Apr 2010 13:39)
    Ich bin mir sicher, dass Ihren Beitrag die PI Hasser sofort kopieren, um zu zeigen das wir Rassisten sind.
    Diese verstrahlten Schafe könnten, wenn sie noch eine funktionieriende Hirnzelle hätten, damit höchstens zeigen, dass ich ein Rassist bin – man kann aber nicht sicher sein, ob sie eine haben.
    Political Correctness ist eine durch Gehirnwäsche verursachte Augenbinde, die uns daran hindert, die Realität so zu betrachten, wie sie ist.
    Keiner von uns ist frei davon. Keiner!
    In den USA morden Mexikaner schlimmer als bei uns Türken. Und von Schwarzen wollen wir erst gar nicht anfangen.
    “Rassismus” ist das Wort, mit dem uns allen – auch Islamkritikern – die Augen vor der Realität geschlossen werden, die offen zutage liegt und die unseren Vorfahren über Jahrhunderte als vollkommen unzweifelhafte Selbstverständlichkeit auch bekannt war. Wir hingegen werden gelehrt, alle großen Geister und weisen Männer unserer Vergangenheit für hinterwälderische und rückständige Idioten zu halten.
    Das ist die Tragödie.
    Islamkritik ist nur ein Einstieg in den Ausstieg aus der Lügenmatrix.

    Das bringt es auf den Punkt. Man kann das nicht oft genug wiederholen!

  47. Ach, welch kulturelle Bereicherung, Stuttgart wie ich es kenne, und der paranoide realitätsverweigernde GRÖDAZ (größter Denunziant aller Zeiten) Dietmar sitz mitten drinn, hört nix, sieht nix, sagt nix, obwohls direkt vor seiner Tür passiert. Amöbe.

    Der Besitzer und sein Hundchen sind wahrscheinlich gleich dreifach drann, denn:

    -Hunde sind haram, Beleidigung religiöser Gefühle
    – „Odin“ der Name des Hundes weist auf neuheidnische Gesinnung hin, total Autobahn, Nazi.
    – unprovozierter Angriff eines weissen Nazis auf arme Herrenmusels die nur ihrer Freizeitbeschäftigung nachgehen.

    Ich könnte kotzen bei diesem Pack! Am Boden liegende werden noch weiter brutal getreten! Ein Baum ein Strick ein Osamengenick!

    Da sind mir Hunde gerade recht.Vor allem Große schwarze. Davor haben diese Passalacken sausen wie nichts Zweites! Damals als ich noch klein war hatten wir eine deutsche Dogge. Fromm wie ein Lamm, lieb zu Kindern, lieb zu Katzen, lieb zu anderen Hunden etc. Aber wenn er jemanden erspäht hat der ihm suspekt suspekt war- meist natürlich rumstreunende Rütliborats, auch wenn das Problem damals noch längts nicht so stark war- ist er von 0 auf 1000 gekommen und hat erstmal schön gebellt.Wie schnell die Museln laufen können!

    Mittlerweile haben wir einen Golden Retriever Welpe, jetzt 10 Wochen alt, sind ja unglücklicherweise ziemlich gutmütig aber zum Glück auch sehr lernfähig, laufende Müllsäcke werden schon angebellt, aber das sontige Geschmeiss kann man damit nicht beeindrucken, die lungern schon wieder vor meinem Haus rum, jeden Tag. Überlege nun mir aus dem Tierheim zusätzlich irgendwas Scharfes zu holen, Dobermann etc., aber nachher vergiften sie ihn noch (schon mal aufgefallen, in welchen Wohngegenden am meisten Hunde vergiftet, Streichelzoos geschändet und Viecher absichtlich überfahren werden?)

    Wir sollte eine neue Hunderasse züchten, den germanischen Türkenbeisser, groß, schwarz, zottig, lieb zu Biodeutschen aber scharf darauf Kopftuchmädchen und Rütli borats zu aportieren (Scherz, mal gespannt wann das bei Didi landet)

  48. @Hausener Bub

    Interessant, daß nunmehr Pizzerias nach Mitternacht als lohnende Raubzugslokalität genutzt werden.

    Warum? Die Beute ist doch OK für das geringe Risiko. Es gibt Läden wo einige Tausende zu holen sind.
    Allerdings kenne ich auch Wirte die ihren Umsatz mit dem Leben verteidigen würden und auch das nötige Rüstzeug griffbereit haben!

  49. #62 Fieberglas (21. Apr 2010 12:57)

    Wir sollte eine neue Hunderasse züchten, den germanischen Türkenbeisser

    …:)…:)…:)

  50. #68 Zorro1967 (21. Apr 2010 13:11)

    Nimm einen Hund von ausreichender Grösse und lies ihm eine Stunde aus dem Koran vor…
    😉

    Sogar der dümmste Hund begreift, dass man dagegen was tun muss.
    Und wenns nur das Bein heben ist. 😆

  51. #3HUNDEPOPEL (21. Apr 2010 10:55)

    genau als „versuchter Totschlag“ mit einer verbotenen lebenden Angriffswaffe.

    ====================================================

    Eigene Erfahrung mit der Dreckjustiz dazu:

    Es gibt auch Schwachsinn/Schweinesrichter die bei einer verbalen Auseiandersetzung/Angriff anschliessend meinen, einer Partei ein Recht auf „fahrlässige Körperverletzung“ durch Worte zukommen zu lassen (nein es hat keinerlei nonverbale Attacken meinerseitz gegeben nur eben entsprechende Antworten )-wahrscheinlich hat sich der Drecksrichter *enke *** von der Lügenhure *täblein *** einen bl*sen lassen.
    Solche Drecksrichter „vertreilen“ dann auch eine Krankenschwester die mit 0,35%o eine Leitplanke auf der Autobahn touchiert hatte- es wird niemand verletzt- aber wie mir berichtet wurde zu einer Srrafe die Ihren Job vernichtet hat wegen eines Fahrverbotes.
    Dreckjustiz verdammte.

    JA auch diese Namen*** stehen auf der Liste.

    :mrgreen:

  52. Tatverdächtigen wird schwere Körperverletzung vorgeworfen

    auch das alter der täter wird ja genannt, was hoffen lässt das man die drecksäcke erwischt hat.

  53. Und noch ein TIP an alle:

    Wer wissen will was sich so in seiner Umgebung „tut“ einfach bei Google News einen „Alert“ erstellen:

    http://www.google.de/alerts

    Auf die Art und Weise bekommt man einiges mehr mit denn die Polizeiberichte sind al Quelle mit dabei und für sowas kann man sich ja ne neue Email Addie holen. Denn wenn die MSM Presse es nicht „berichtet“ geht es ja meistens unter.

  54. Hätte er gebissen, er würde heute nicht mehr leben, dafür hätte die deutsche Justiz gesorgt.
    Hunde fürchten die meisten Bereicherer wie der Teufel das Weihwasser. Meist wechseln sie sie sogar Strasse wenn man ihnen mit einem großen Hund entgegenkommt, VORALLEM die Männer, Frauen haben oft weniger Angst.
    Es gab bis vor kurzem in den Niederlanden die Regelung, daß große Hunde ihren Besitzern unmittelbar enteignet und von der Polizei weggenommen werden und eingeschläfert werden konnten, egal ob sie freundlich waren oder irgendetwas getan haben oder nicht.
    Ich vermute, das hängt mit dem wachsenden Bevölkerungsanteil von Bereicherern in NL zusammen und ich denke, wir Deutschen können uns in dieser Richtung auch noch auf einiges gefasst machen. Die Hundehaltung ist ein großer kultureller Unterschied. In germanischen Staaten Teil der Gesellschaft, in muslimischen exotischer Sonderfall. Die haben eh Probleme mit Tieren (genauso wie mit Frauen ;-).

  55. #41 phpeter

    Die Antideutschen sind nun mal Fakt. Ob es einem passt oder nicht zeigt es halt auch gerade die Ambivalenz des Labels „Pro Israel“ auf und das dies als eigene Identität nicht ausreicht um autentisch zu sein. Die alleinige Besinnung darauf, ruft zu recht Mistrauen hervor, das es evtl nur als Alibifunktion herhalten muss, egal was die tatsächliche Motivation ist.

  56. Eine fortschrittliche Gesellschaft darf sich diese Form der Aggression nicht gefallen lassen.

    Wenn nichts anderes hilft, müssen eben alte Rechtstraditionen wieder eingeführt werden: Im Falle des Bischofs Mixa hätte sich der Übersiebnungseid angeboten.

    Und dieser oder ein ähnlicher Fall, in der Hunde die Entfaltungsfreiheit eines noch nicht durch anerzogene bürgerliche Hemmungen domestizierten Homme sauvage beschränkt hatten, ruft geradezu nach einer Wiederbelebung der alten Tradition des Tierprozesses

  57. #38 lorbas (21. Apr 2010 11:41)
    #31 Antidote

    So eine Datei, ist längst ÜBERFÄLLIG!

    PI, bitte reagieren sie.<
    ……..
    Warum reagieren SIE nicht???
    Wie es gemacht wird, erfahren Sie von "Word Press", und von denen gibt es auch den "zipfelmützenobrigkeitssicheren" Platz auf einem amerikanischen Server.
    Ich denke, die PI- Reaktion (Freiwillige) hat genug damit zu tun, uns den blog aktuell zu halten.
    –und die anfallenden Kosten (u.A. Server) zu tragen.
    Gruss
    PS:
    http://wordpress-deutschland.org/

  58. #22 killerbee; Wir könnten uns aber auch in das süsse Schnuffelhäschen von Monthy Python verwandeln.

    Odin gebührt der goldene Bundesverdienstknochen am Pastetenband.

  59. #70 Zorro1967 (21. Apr 2010 13:11)
    #62 Fieberglas (21. Apr 2010 12:57)

    Wir sollte eine neue Hunderasse züchten, den germanischen Türkenbeisser

    …:)…:)…:)…<

    Das gabs schonmal- "Rhodesian Ritchback" wurden ursprünglich zur Jagd auf entlaufene Sklaven gezüchtet. Wie diese extrem lieben Viecher das aber bewerkstelligten (einen Sklaven zurückzuholen), wird mir ewig ein Rätsel bleben!
    Gruss

  60. Da zeigt sich doch mal wieder wie feige dieses Pack ist, ich meine eine Bulldogge ist nun wirklich kein gefährlicher Hund, die meisten können doch kaum laufen und sind doch eher kleine Hunde die man zur Not auch abwehren kann. Ich fühl mich mit meinem Riesenschnauzer jetzt auf jeden Fall wieder ein Stück sicherer.

  61. #89 cthulhu (21. Apr 2010 17:43)

    Hund gehört eingeschläfert.

    ich hoffe das war nur ein Witz!

  62. Es lief mal wieder wie stets bei Tätern aus diesem Kulturkreis ab. Immer mehrere und feige gegen einen einzelnen.

    Ich denke dass die überwiegende Mehrzahl der Deutschen gern auf diese kulturellen Bereicherungen verzichten würde.

    Und dann stelle ich mir vor, was wäre, wenn sich Deutsche in der Türkei so aufführen würden.

    Weiter stelle ich mir die taz oder die Süddeutsche vor, wenn die Täter Deutsche gewesen wären. Und ganz sicher wäre die unvermeidliche Claudia Roth wieder „tief betroffen“ und „ein Stück weit traurig.“

    Ich weiß nicht wo das noch mal alles hinführen soll…

Comments are closed.