Karl-Josef LaumannDer nordrhein-westfälische Minister für Arbeit, Karl-Josef Laumann (CDU, Foto), setzt sich für einen höheren Migrantenanteil in den Landesministerien von NRW ein. In einem Interview mit der WAZ sagte Laumann: „Eine große Aufgabe des Arbeitsministeriums […] wird es in den nächsten fünf Jahren sein, sich erheblich um die Frage von dualer Ausbildung zugewanderter junger Leute zu kümmern. Das wird ganz entscheidend sein. Ich glaube, dass uns dies besser gelingen wird, wenn diejenigen, die sich mit dieser Frage befassen, stärker aus dem zugewanderten Teil der Bevölkerung rekrutiert sind. Dies sollte bis in die öffentliche Verwaltung hinein – die Ministerien selbstverständlich inbegriffen – gelten.“

» karl-josef.laumann@mags.nrw.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Diesen Wunsch wird ihm die neue rot-rot-grüne Regierung nach der Wahl sicher gerne erfüllen.

  2. Welcher Depp möchte jetzt noch die CDU/CSU wählen? Den sollte man wegen Hirntots von der Wahl ausschließen.

  3. D.h. die Probleme, die es in Deutschland mit jungen Türken u.a. gibt, sollten am besten von deren Landsleuten gelöst werden? Wer´s glaubt…

  4. Wer in NRW nicht Pro wählt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Auch wenn für mich Pro nur die Partei ist, die den Wahnsinn aufhalten muss, bis sich eine neue,Bundesweite Bürgerpartei aus konservativen Leuten der SPD, CDU, CSU gebildet hat.

  5. Die schleichende Islamisierung in Deutschlandistan schreitet munter voran.CDU und SPD machen Wahkampf auf den Rücken von Migranten, die mit denen gar nichts zu tun haben wollen. Das sieht man daran , wie viele „Nicht-Muslimische “ Zuwanderer in der Politik vertreten sein dürfen.
    In zehn Jahren werden sie Alle im deutschen Parlalament Arschhuch sich vor den pädophilen Propheten verneigen, gute Tag gibt es nicht mehr, sonden saleikum.
    Gläutet wird nur noch, wenn es die Moslems genehmigen, ansonst wird von Flensburg bis Reichenhall mit dem Islamjodler zugedröhnt werden

  6. CDU und SPD überbieten sich mit Angeboten bei den Migranten.

    Und die autochthonen sollen dafür arbeiten.

    Na klar! Danke! Gehen wir die Wähler aufklären.

  7. Grundgesetz Artikel 20 Absatz 4

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Wenn nicht jetzt, wann dann?

  8. #1 A Prisn (23. Apr 2010 21:38)
    Mehr Vietnamesen z.B. ?

    Daran hatte ich auch gedacht. Gut integrierte Einwanderer die unsere Kultur, Gesetze und Demokratie akzeptieren.

    Aber keine Muslime egal was welchem islamischen Land

  9. Mit anderen Worten, die Migranten sollen als unintegrierte Frischlinge erstmal in die Parteiarbeit einbezogen werden, damit sie dadurch zu ihrer Integration selbst politisch betragen können?

    Das hat Tony Blair mit seiner Labor Partei auch versucht. Die Folge war das Festbeißen der Moslems in Schlüsselfunktionen der Labor. Nun wundert sich Labor, dass die Moslems die Partei von innen umkremplen, statt umgekehrt. „Wer integriert hier wen“, das ist wohl die neue Gretchenfrage der europäischen Demokratien. Die Geister, die Blair rief, wird er nicht mehr los.

    Und so ist auch nicht damit zu rechnen, dass die „Chancen“, die Laumann den Moslems dadurch einräumen will, dass er ihnen Vertrauensvorschusslorbeeren umhängt, eine Chance für Deutschland ist.

  10. Ud was lernen die in der Partei?

    Bestimmt nicht arbeiten! Abzocken ist dort die Devise. Oder AgitProp. Bestes Beispiel: Frau Staatsratsvorsitzende geborene Kasner.

  11. Hier werden Menschen ganz offen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft bevorzugt. Ich dachte für diesen Sachverhalt gäbe es ein Begriff und der lautet Rassismus.
    Aber ich vergaß, dass Rassisten per Neusprech-Definition nur noch Einheimische und Islamkritiker sein können. Wie dumm von mir.

  12. Grundgestz
    Artikel 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  13. Dass die die Sozialfälle der ganzen Welt zu uns reinschaufeln… sei´s drum.
    Aber dass die tatsächlich sooo dumm und fahrlässig sind, die auch noch in die Regierungen zu zerren…. das ist unbeschreiblich!!!!
    Wie gedenken sie die da je wieder weg zu bekommen, wenn der Bürgerkrieg auch im Parlament angekommen ist????!!
    Die gedenken sich also selbst zu verabschieden…?
    Schade, dass sie das erst in dem Stadium dann vorhaben…!

  14. Wir werden später erzählen können, wir haben die ersten Anzeichen und Vorboten des Bürgerkriegs erlebt, eingeläutet von der CDU.

  15. #9 Unterhelm Falcone (23. Apr 2010 21:48)

    Mit anderen Worten, die Migranten sollen als unintegrierte Frischlinge erstmal in die Parteiarbeit einbezogen werden, damit sie dadurch zu ihrer Integration selbst politisch betragen können?

    Das hat Tony Blair mit seiner Labor Partei auch versucht. Die Folge war das Festbeißen der Moslems in Schlüsselfunktionen der Labor. Nun wundert sich Labor, dass die Moslems die Partei von innen umkremplen, statt umgekehrt. “Wer integriert hier wen”, das ist wohl die neue Gretchenfrage der europäischen Demokratien. Die Geister, die Blair rief, wird er nicht mehr los.

    Oder die PvdA in den Niederlanden, die nun verdutzt feststellen musste, dass die MohammedanerInnen bei den Kommunalwahlen vor ein paar Wochen ihre GlaubensbrüderInnen gewählt haben.

    http://www.pi-news.net/2010/03/importierte-auslaender-der-griff-zur-macht/

    In Enschede entstand nun Aufregung ausgerechnet in der linken Partij van de Arbeid (PvdA, ähnlich SPD) über die große Anzahl von Ausländern, die jetzt in die Fraktion kommt. Bei der Gemeinderatswahl verloren die Sozialdemokraten sechs von fünfzehn Sitzen. Von den neun verbleibenden gehen vier an Ausländer. „Wir sind die Partei von den Ausländern geworden (PvdA)“, sagt Ratsmitglied André Boersma, der nun das Feld räumen muss. „Zwaar kut“ („große Scheiße“) nannte er seine Niederlage. Auch wies er darauf hin, dass nun mit einem Mal großer Sachverstand verlorengeht. Die Ausländer Coskun Turgut, George Hanna, Shridath Salikram und Kenan Boz standen alle unten auf der Liste der PvdA, kamen aber Dank der Vorzugsstimmen spektakulär nach vorne.

    Der 40-Jährige Coskun Turgut verwies auf viele verteilte Flyer und darauf, dass er bei allen türkischen und kurdischen Vereinen vorbeiging und er bei allerlei Geschäften vorsprach. Dass vier der neun Fraktionsmitglieder bald Ausländer sind, ist seiner Meinung nach „eine Bereicherung, ein Gewinn“, der widerspiegelt, wie Enschede ist.

    Ähnliches wird aus der Gemeinde Helmond gemeldet. Unter der Überschrift „Ausländer übernehmen die PvdA Helmond“ berichtet der TELEGRAAF, dass zukünftig fünf der sechs PvdA-Ratsmitglieder Ausländer sein werden: Nacati Kaygisiz, Abdel Tijani, Karim Ajouaou und Mohammed Chahim. Die größte Überraschung ist die Nummer 21 (!) auf der Liste, Nacati Kaygisiz. Dieser Polizist marokkanischer Herkunft verdrängt die Nummer zwei der Liste, den Beigeordneten Jos Boetzkes, der als einziger Niederländer auf den dritten Platz kam. In Deutschland gibt es die Vorzugsstimme nicht, allerdings wurden aus den Parteien und vor allem aus Moslem-Lobbyvereinen immer wieder Forderungen laut, Ausländer auf vordere Listenplätze zu setzen.

    Aus Rotterdam wurde übrigens berichtet, dass die Stadtaufsicht eingesetzt werden musste in Wahllokalen der Teilgemeinde Feijenoord. Es ging dort vor allem um Meldungen, dass mehrere Erwachsene in einer Wahlkabine standen, was laut Wahlgesetz nicht erlaubt ist. Dabei war die Rede von Menschen, „die anderen helfen wollten“, zum Beispiel Ausländern, die der Sprache nicht mächtig sind. Dazu muss man wissen, dass die PvdA einige Plakate gleich auf Türkisch aufhängen ließ ohne ein einziges niederländisches Wort (siehe Foto oben). Der Spitzenkandidat von Leefbaar Rotterdam, Marc Pastors, gab weiterhin bekannt, dass Wähler ohne Legitimation abgestimmt haben und auch ohne vollständig ausgefüllte Vollmachten. Das große Gedränge machte es sehr schwierig, den Wahlvorgang zu beaufsichtigen.

  16. Mehr „Migranten“ als Richter, mehr „Migranten“ in Ministerien, mehr „Migranten“ auf Gymnasien, mehr „Migranten“ hier und dort. Kann es sein, daß die bereits vielfach geforderte Migrantenquote schon in ihrer Endphase der Planung ist und wir durch solche Forderungen uns schon mal langsam aber sicher mit dem Gedanken abfinden sollen, daß die Migrantenquote kommt, scheiß egal, welche Qualifikation vorhanden ist?

    Mir persönlich ist es völlig egal, welcher Herkunft ein Migrant ist, wenn er für „den Job“ die entsprechende Qualifikation hat. Aber es geht eben nicht um „Migranten“ – es geht in erster Linie um türkische und arabische Migranten. Man will ihnen eine Integration aufzwingen, die nicht gewollt ist. Aber eine durchaus lohnende Annehmlichkeit, sich immer in der bequemen „Opferrolle“ fallen lassen zu können.

  17. Warum nicht gleich die Sharia in Deutschland einführen. Dann können wir uns das mit Immis in der Politik ersparen und alle Muslime und Gutmenschen sind zufrieden.

  18. Als naechstes: Kostenlose akademische Titel fuer Doenerbudenbesitzer, z.b. Dr. Gammelfleisch.

    Bitte pro-NRW, blitzt diese CDU-Idioten endlich weg!

  19. Die CDU hat mächtiges Pupensausen, dass es nach der Stimmenauszählung zum Machterhalt nicht reicht. Deshalb die Arschkriecherei nicht den „Migranten“ sondern den Moslems in den Allerwertesten.
    Übrigens steht es ja schon bei Marx, dass eine riesige Arbeitslosenarmee die Lohnkosten niedrig hält. Die CDU als Wirtschaftspartei, die Parteispenden von der „Wirtschaft“ abgreifen möchte, wird schon dafür sorgen, dass immer neue „Migranten“ sich in das Arbeitslosenheer einordnen werden.

  20. OT:

    Muss Kölns dümmste PolitikerIn den Hut nehmen?

    http://www.ksta.de/html/artikel/1270457713857.shtml

    CDU will Bredehorst entmachten

    Von Andreas Damm, 23.04.10, 19:32h
    Die Kölner CDU fordert, dass der Grünen-Politikerin Marlis Bredehorst ein Teil ihrer Aufgaben aberkannt wird. Sie soll im Zusammenhang mit dem Stadtarchiv-Skandal Informationen verschleiert und nicht zur Aufklärung beigetragen haben. Die Grünen taten die Forderung als „Wahlkampf-Geklingel“ ab.

  21. Ich habe doch gleich gesagt, dass Wulff Wahlkampf für NRW gemacht hat, indem er diese Ministerin eingesetzt hat.
    Die Kosten für diesen Wahlkampf tragen übrigens die Steuerzahler!
    Diese zahlen für die Diäten und die Pensionen dieser plötzlich eingesetzten Ministerin und den anderen Alibi-Ministern von Wulff.

    Die abgesetzten Minister stehen auch noch ganz gut da – bezahlt von den Steuerzahlern.

  22. Wie immer macht die CDU den Verräter am Deutschen Volk, egal ob Berlin, Niedersachsen, NRW oder beim Rest der Verbrecherbande.

  23. Laumann bringt sich schon einmal für den Posten des Arbeitsministers in der nach der Wahl folgenden schwarz-grünen Landesregierung in Stellung. Dies war zu erwarten. Betrachtet man den Linkskurs der NRW-CDU unter Rüttgers etwas genauer, so wird schnell deutlich, daß sich dieser nicht wesentlich von dem unterscheidet, was man an Rhein und Ruhr von Rot-Grün-Dunkelrot zu erwarten hätte.

    Allein die Koalition mit der FDP hat die NRW-CDU zumindest wirtschaftspolitisch davor bewahrt, einen rein sozialdemokratischen Kurs zu fahren (wozu benötigt man eigentlich noch Frau Kraft, wenn man Rüttgers hat?). Allerdings betreibt die FDP längst dieselbe Anbiederung an den Islam wie die anderen Dhimmiparteien und ist spätestens seit der einseitigen Positionierung der NRW-FDP unter Möllemann gegen Israel nicht mehr wählbar.

    Bleibt also kaum eine andere Option, als diesmal für pro NRW zu stimmen, auch wenn man seine eigene Meinung dort möglicherweise nicht in jedem Programmpunkt zu hundert Prozent wiederfindet. Das kleinste Übel ist diese Bürgerbewegung allemal.

  24. Die CDU hat ihre Stammwählerschaft ohnehin schon lange verloren und wird in NRW ein Desaster ohnegleichen erleben.

  25. Koreaner statt Koraner

    Schöner Spruch, gehört auf nen Aufkleber. Trifft es Haargenau, denn es geht hier nicht um Rassismus, sondern um unsere Freiheit

  26. Laumann ist eigentlich ein ganz bodenständiger und vernünftiger Politiker, ich kenne etwas sein persönliches Umfeld (mein Wahlkreis). Dass auch er jetzt solche Sprüche ablässt wie Ich glaube, dass uns dies besser gelingen wird, wenn diejenigen, die sich mit dieser Frage befassen, stärker aus dem zugewanderten Teil der Bevölkerung rekrutiert sind. Dies sollte bis in die öffentliche Verwaltung hinein – die Ministerien selbstverständlich inbegriffen – gelten kann m. E. nur an ein einer fürchterlichen Infektion mit dem Laschet-virus liegen. Offensichtlich ist die CDU mittlerweile total von der Gutmenschen-Ideologie befallen. Ähnlich übrigens wie Wulffs Özgan mit ihren „Migranten-Richtern“.
    Wirklich schlimm.
    Falls ich Laumann demnächst noch auf einer Wahlveranstaltung sehe, werde ich ihn jedenfalls auf diesen Unsinn ansprechen.

  27. #26 _Kritiker_ (23. Apr 2010 22:18)
    ja, ein echtes Dilemma. Sehe ich genauso.
    Entweder Pro oder FDP (ja, ich weiß, dass die FDP auch die Islamisierung befördert). In NRW läuft es auf rot-rot-grün oder schwarz-grün hinaus. Nur mit der NRW-FDP läuft nichts (außer schwarz-gelb natürlich).
    Wie gesagt: Pest oder Cholera oder Pro oder…….

  28. So einfach wirft man sein Land den Türken zum Frass hin. Ohne jede Anstrengung werde die übernehmen einen Großteil der Städte haben sie ja schon durch Moscheen usw. zwangsbesetzt. Erst mal in islamischer Hand gibt es keine Rückgabe von Grund und Boden mehr. Das Land ist schon verloren dank solcher Heinis wie Laumann der Verräter.

  29. Vietnamesen und auch viele nicht-mulsimische Schwarzafrikaner packen das mit der Integration problemlos !

    Ihre Kinder sprechen ein akzentfreies Deutsch, sie akzeptieren unsere Rechts- und Werte-Ordnung.

    No Problem !

    Warum können so manche Muslime das nicht einmal in der dritten Generation bewältigen ? ? ?

    Sind die zu doof, um UNSERE Werte- und Rechtsordnung als verbindlich zu akzeptieren ?

    Warum leben die freiwillig bei uns ??
    Statt in einem islamischen Land, in dem sie alle Rechte und Freiheiten genießen könnten, die der Islam zu bieten hat !?!?!

  30. Duale Ausbildung? Nee, find ich gut dass die Politik sich der Migrantenkinder jetzt immerhin bis zur zweiten Klasse annehmen will. Kann man nix gegen sagen.

  31. Laumann setzt sich für einen höheren Migrantenanteil in den Landesministerien von NRW ein.
    Warum sagt er nicht was er denkt, mit Migranten meint er doch Türken

    So muß es heißen:

    Laumann setzt sich für einen höheren Türkenanteil in den Landesministerien von NRW ein.

  32. Der Dummschwätzer schwätzt:

    …. sich erheblich um die Frage von dualer Ausbildung zugewanderter junger Leute zu kümmern.

    Was bitte ist eine „duale Ausbildung zugewanderter junger Leute“?

    Die „jungen Zuwanderer“ der inzwischen hier in 4. Generation geborener Türken?

    Was zum Kuckuck ist „dual“?

    Ich kenne nur das „duale System“, der Abfall- und Recyclingindustrie, das klasse klingt, uns aber auch ein Abzockegeschäft nicht dualer, sondern mindestens dezentimaler Dimension eingetragen hat. Trotz des flotten Logos, in dem sich irgendwelche Yin und Yang-Kringel ökokompatibel im grünen Punkt ringeln.

    Ansonsten kann Laumann eine klare Meinung bekommen: Duales System für „Migranten“ (also Mohammedaner und andere)?

    Bin ich dafür. Um es mit einem alten Dual-Märchen des europäischen Kulturkreises auszudrücken: „Die Guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen.“ 🙂

  33. Es stimmt schon es gibt keine gescheite Partei mehr in Deutschland. Die FDP war für mich immer noch das kleinere Übel. Erst recht seit die Qualitätsmedien und sogar der eigene Koalitionspartner so extrem auf ihr rumhacken.
    Auf der anderen Seite machen sie auch eine Menge Scheiße, die mir absolut nicht gefällt:
    Privatisierungsfantasien wo es gar nicht nötig ist, Kuschelkurs gegenüber dem Islam, Täter- über Opferschutz und haufenweise unausgegorene Vorschläge von diesem Riesenbaby Rösler. Die Wahl wird diesmal verdammt schwierig. Ich finde wir wählen einfach zu oft. Die Regierungen hangeln sich von Landtagswahl zu Landtagswahl anstatt ihren Job zu erledigen. Ich hab‘ das Gefühl das ganze endet wieder in einer Katastrophe.
    Mir ist kein deutscher Staatenbund bekannt der älter als 50 wurde. Warum sollte es dieses Mal anders sein? Wenn man seit 1990 rechnet, haben wir noch maximal 30 Jahre. Rechnet man seit 1945 ist die Zeit schon lange abgelaufen.

  34. #36 Babieca (23. Apr 2010 22:42)

    Das duale Ausbildungssystem bedeutet bei uns:
    Ausbildung im Betrieb mit zusätzlicher Berufsschule.
    Sonst nix!

  35. # 11 Eurabier:

    „Koreaner statt Koraner.“

    Chapeau – eine wichtige Einsicht so wuchtig-prägnant vorzubringen … großartig!

    Gilt auch für andere beitragsfähige
    und -willige Nicht-Musel-Zuwanderer. (Ein guter Freund, Türkei-Liebhaber, aber nur was Urlauben anbelangt, hat eine bosnische – christliche – Schwiegertochter, die in Bayern in BWL promoviert hat und in der freien Wirtschaft erfolgreich rackert; er flippt schier aus, wenn er von den dummdreisten türkischen Anwanzern hört.)

  36. Es hat keinen Wert, sich überhaupt Gedanken über den Dummschwätzer Laumann zu machen. Bei diesem Typen kann man nur sagen: „Nomen est Omen!“.

  37. „Laumann will mehr Migranten in NRW-Ministerien“

    und ich will eine millionen euro auf meinem konto sehen.

  38. Ach Kinder bin ich froh nicht in NRW zu wohnen, ich lebe im äussersten Nordosten der Repüblik und hier sucht man Muselfrauen mit Kopftüchern oder ganz in Burkas mit der Lupe!

    Ich glaube bei euch würde ich an meinem Bluthochdruck sterben!

    Es tut echt weh!

  39. @21 schreibt:
    Deshalb die Arschkriecherei nicht den “Migranten” sondern den Moslems in den Allerwertesten.

    Ja aber sollten die Politikern nicht uns Deutschen ind en Arsch kriechen?. Koooomisch…

  40. #10 Unterhelm Falcone; Wieso TB ist doch eh weg vom Fenster. Mag sein dass er die Gesiter nicht mehr los kriegt, bloss können die ihm beim Mondschein begegnen. Den Ärger damit haben jetzt andere.

    #21 Ostberliner; Quatsch mit Scharfer Sosse, die aktuellen Arbeitslosen reichen bis zum Ende des Jahrhunderts. Da brauchts keine neuen.

  41. Laumann: “Eine große Aufgabe des Arbeitsministeriums […] wird es in den nächsten fünf Jahren sein, sich erheblich um die Frage von dualer Ausbildung zugewanderter junger Leute zu kümmern. Das wird ganz entscheidend sein. Ich glaube, dass uns dies besser gelingen wird, wenn diejenigen, die sich mit dieser Frage befassen, stärker aus dem zugewanderten Teil der Bevölkerung rekrutiert sind. Dies sollte bis in die öffentliche Verwaltung hinein – die Ministerien selbstverständlich inbegriffen – gelten.”

    Entschuldigung – sind Sie selbst ein Arschloch, oder stecken in demselbigen bei den Moslems schon ganz drin?
    Warum übergeben wir Deutschland nicht gleich? Am besten mit einem massensuizidalem Auslöschen der Deutschen? Dann kann sich hier endlich ungehemmt der bessere Islam, der ja so human und tolerant ist, ausbreiten.

    Es wird Zeit, daß der konservative Bürger den konservativen Widerstand beginnt.

  42. Tja, dumm ist, dass ein Flugzeug im Sturzflug nicht weiter beschleunigt werden kann…. – daher schießen die phantastischen Ideen unserer Politmischpoke gern so oft ins Kraut… 😉
    Fakten und Realität sind nicht so ihr Ding, schon gar nicht Naturwissenschaften…

    Es wäre soooo lustig, wenns nicht unsere Zukunft und der Untergang des heiligen Deutschland, einer Kulturnation wäre…

  43. Ich frage mich, warum unsere Polit-Verräter nicht gleich komplett zurücktreten und den Türken (bzw. der Türkei) die Hoheitsgewalt über Deutschland übergeben.

    Denn nichts anderes läuft hier doch im Schleichgang, und für den größten Teil der Bevölkerung weitgehend unbemerkt, ab.

    Landnahme durch Zuwanderung und Geburtenjihad, eine immer weiter steigende Unzahl an Moscheenbauten, (unqualifizierte) Türken, die in Schlüssel- und Machtpositionen gehievt werden, und die unser Land in wenigen Jahren übernommen haben werden, falls sich nicht endlich jemand finden sollte, der diesen Irrsinn stoppt UND vor allen Dingen auch wieder rückhängig macht.

    Pro-NRW wählen ist auf jeden Fall schon mal ein Anfang und auch absolute Pflicht, wenn man überhaupt noch eine Chance haben will, unseren, von den Volkszertretern gesteuerten Untergang, aufzuhalten.

  44. Beruhigt euch. Das ist Wahlkampfgetöse. Schon bei Böhmers Vorstoß vor einigen Wochen wurde angemerkt, dass die Verwaltungen die Bewerber nach der Qualifikation aussuchen müssen, ja müssen! Und wie bekannt sein sollte, gibt es nicht so viele qualifizierte Mohammedaner und noch weniger, die qualifiziert sind und in die Verwaltung wollen.

  45. wie heisst der Knabe ??? egal … noch ein Name, der auf die Volksverräterliste kommt …..

  46. Also ich muss ja gestehen vor 5 Jahren ein Kreuz bei der CDU gemacht zu haben!
    hab aber jetzt schon per briefwahl abgestimmt!
    Und wen wunderts,
    die CDU auch wenn laumann aus meiner „Stadt“ kommt hat kein Kreuz bekommen!

    Erst wahl, war nur Piraten möglich (sonst nur altparteien)
    und zweitstimme ging ganz klar an Pro!

  47. Washington (dpa) – Eines der umstrittensten Einwanderungsgesetze der USA ist im Bundesstaat Arizona in Kraft getreten. Die Regelung verpflichtet Immigranten künftig, stets ihre Einreisepapiere bei sich zu haben. Zivilisten können die Polizei zwingen, Einwanderer auf ihren rechtmäßigen Status zu kontrollieren. Die Unterzeichnung wurde von heftige Protesten begleitet. Präsident Barack Obama kritisierte den Vorstoß scharf. Er will das Gesetz auf seine Rechtmäßigkeit überprüfen lassen.

    Sarkozy will Gesichter sehen
    Burkaverbot im Eilverfahren

    Französische Regierung beschließt ein Verbot der Ganzkörperverschleierung. Für Touristinnen mit Burka wird dann das Schoppen auf den Pariser Champs-Elysées schwierig.
    http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/burkaverbot-im-eilverfahren/

  48. Laumann will mehr Migranten in NRW-Ministerien

    Laumann räum deinen Platz und gib ihn einem Migranten. Ist doch nicht so schwer.

  49. Erstaunlich diese Einmütigkeit in Europa.
    Muselmanen an die Macht.
    Ich kann’s nicht fassen!
    Bisher mußte jeder Zipfel der Macht immer hart erkämpft werden.
    Diesmal wird diese auf dem Silbertablett, in vorauseilendem Gehorsam (oder auf „höhere“ Anweisung?) einfach so dargeboten. Es ist schon erstaunlich.

  50. Die Zeit wird irgendwann kommen, dass solche Leute wegen Hochverrat an die Wand gestellt werden. Ich schätze mal so etwa 20 Jahre noch.
    Denn man muss wissen, dass jeder Behälter irgendwann platzt wenn man immer weiter den Druck erhöht.Mich würde mal interessieren, wo andere Leser den Zeitpunkt gekommen sehen…

  51. Hätte lieber Bauern und/oder Maschinenschlosser bleiben sollen.
    Solche dümmlichen Aussagen bei 3 Kindern!!!

  52. Es existiert ein Problem das kultureller Relativismus genannt wird. Unsere gesamte westliche Elite, ob es Politiker, Journalisten oder Richter sind, ist von ihrem Weg abgekommen. Ihr Sinn für die Realität ist auf seltsame Art und Weise verschwunden. Diese kulturellen Relativisten glauben, dass alle Kulturen gleich sind. Sie glauben, dass die islamische Kultur mit unserer Kultur gleich ist, welche auf dem Christentum, dem Judentum und dem Humanismus basiert. Unsere Kultur steht für Freiheit, für Menschenrechte, für die Gleichheit von Männern und Frauen und nicht für Gewalt und Hass.

    Zu diesen kulturellen Relativisten sage ich stolz: “Unsere westliche Kultur ist viel besser als die islamische Kultur”. Wir alle sollten Stolz auf unsere Kultur sein und diese verteidigen. Nicht wie in Ländern in welchen der Islam dominiert, haben wir ein Rechtssystem, eine Demokratie, ein funktionierendes Parlament, das Recht der freien Meinungsäußerung und eine Verfassung, welche die Regierung nötigenfalls in ihre Schranken verweist.

  53. @ #61 zouaverifle (24. Apr 2010 09:06)

    Der CIA sagt für 2020 bürgerkriegsähnliche Zustände in weiten Teilen von Europa voraus. Unter anderen für das Ruhrgebiet, das Rhein-Main Gebiet usw..

  54. Reiner Zufall
    oder absicht, dass ausgerechnet die cdu alles für die verausländerung der brd tut?

  55. „….haben wir ein Rechtssystem, eine Demokratie, ein funktionierendes Parlament, das Recht der freien Meinungsäußerung und eine Verfassung, welche die Regierung nötigenfalls in ihre Schranken verweist.“

    Du hast vergessen, dass wir unabhängige Richter haben, die für jeden nachvollziehbare Urteile sprechen und Politiker, die die Meinung des Volkes vertreten. Ausserdem eine Exekutive, die Kriminalität schon im Ansatz bekämpft und sich leidenschaftlich für die grundgesetzgarantierten Rechte der Bürger einsetzt, z.B. das Recht auf körperliche Unversehrtheit.

    *prust*

    Ja, dasselbe hab ich auch geträumt.

  56. Wir müssen alle Formen des kulturellen Relativismus beenden. Für diesen Zweck benötigen wir eine Änderung in unseren westlichen Verfassungen mit welcher festgeschrieben wird, dass die Grundlage unserer Kultur das Christentum, das Judentum und der Humanismus und nicht der Islam ist.

    Wir müssen die Massenimmigration aus islamischen Ländern stoppen, weil mehr Islam weniger Freiheit bedeutet.

    Wir müssen echte, tapfere, politische Führer wählen. Wir genießen das Privileg in einer Demokratie zu leben. Lasst uns dieses Privileg nutzen um unsere schwachen Führer durch Helden zu ersetzen. Wir benötigen weniger Leute von der Art eines Neville Chamberlain und mehr Leute vor der Art eines Winston Churchill!

    Wir müssen damit beginnen uns zu wehren. Wir müssen demonstrieren, dass Millionen von Bürgern das ständige Nachgeben satt haben und nicht mehr in Form von Unterwürfigkeitsgesten zu weiteren Zugeständnissen bereit sind. Wir müssen klar machen, dass Millionen von freiheitsliebenden Bürgern nun sagen: genug ist genug.

  57. #63 Ronald Proud (24. Apr 2010 09:35)

    „Es existiert ein Problem das kultureller Relativismus genannt wird. Unsere gesamte westliche Elite, ob es Politiker, Journalisten oder Richter sind, ist von ihrem Weg abgekommen.“

    Das Problem heißt eher: neoliberale Ideologie! Unsere Elite hat sich dem Neoliberalismus verschrieben, der nur ein Ziel und einen Wert kennt: Maximierung der Profite der Superreichen und ihrer Lakaien.
    Außerdem bestehen in Deutschland mafiaähnliche Seilschaften zwischen Politik, Wirtschaft, Justiz und den Medien. Sie wollen die ungeregelte Zuwanderung, weil sie glauben, dass die Massenzuwanderung fremder Kulturen den Zusammenhalt der Deutschen zerstört und sie zu leichter ausbeutbaren Untertanen macht. Außerdem verdienen viele bereits Priviligierte eine goldene Nase an den Zuwanderern, die als Lohndumper, Konsumenten und lukrative Objekte
    der Migrationsindustrie dienen, je schlechter integrierbar, je sozial auffälliger, umso besser.

  58. Ich finde das Zitat in diesem Thread nicht mehr, aber es ist wirklich sehr sehr entlarvend, wenn man Sätze umstellt.

    Beispiel: “Özkan will mehr Migranten als Richter”

    Klingt gar nicht so schlimm, oder? Warum nicht mehr Migranten? Aber was dieser Satz in Wirklichkeit bedeutet ist:

    “Özkan will weniger deutsche Richter”

    Wer würde denn diesem Satz noch zustimmen?

    Dasselbe gilt für “Laumann will mehr Migranten in der Verwaltung und in Ministerien”

    OK, denkt man sich. Aber wie sieht es denn aus mit:

    “Laumann will weniger Deutsche in der Verwaltung und in Ministerien”

    Genauso sollte man aus der Forderung “Mehr Förderung für Migrantenkinder”, was ja ganz toll ist, die schonungslose Wahrheit machen:

    “Weniger Unterstützung für deutsche Kinder”
    “KiTa-Plätze nur für Ausländer”

    Wer dann wohl noch die SPD wählt?

    Die Leute denken bei „mehr“ immer an „zusätzlich“. Das ist der Fehler. Man erreicht „mehr“ in Wirklichkeit nämlich dadurch, dass die Gesamtzahl gleich bleibt, sich jedoch das Verhältnis ändert. Und das läuft halt auf „weniger für Deutsche“ hinaus- ist also Rassismus in Reinkultur.

  59. Hat sich Herr Laumann schon mal gefragt, wie die Deutschen auf diese „fremden Autoritäten“ in den höchsten Ämtern ihres Landes reagieren könnten?

    (In Anlehnung an die Aussagen der neuen Sozialministerin Özkan, die deutsche Richter als „fremde Autoritäten“ tituliert.)

  60. Killerbee,

    das ist sehr richtig, was Sie da schreiben. Die Anzahl an Richtern und Ministern ist ja ziemlich konstant, das ist anders als mit „mehr Dönerbuden“, bei denen man immer noch eine dazwischen setzen kann, sodass wenn an jeder dritten Ecke eine Dönerbude steht, irgendwann eben an jeder zweiten Ecke eine steht.

    Nein, nein, bei Ämtern ist es etwas anders….

  61. Ob unsere deutschen Politiker wohl inzwischen Türkischkurse in der Volkshochschule belegt haben, damit sie sich in den Parlamentspausen noch mit ihren Amtskollegen unterhalten können?????

  62. „Hat sich Herr Laumann schon mal gefragt, wie die Deutschen auf diese “fremden Autoritäten” in den höchsten Ämtern ihres Landes reagieren könnten?“

    Ich kann dir beantworten, wie die Deutschen gefällligst zu reagieren haben:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Pflegen sie die Sharia ! Lassen sie uns daran teilhaben! (nach Böhmer, CDU. leicht verändert)

  63. “Eine große Aufgabe des Arbeitsministeriums […] wird es in den nächsten fünf Jahren sein, sich erheblich um die Frage von dualer Ausbildung zugewanderter junger Leute zu kümmern. Das wird ganz entscheidend sein. Ich glaube, dass uns dies besser gelingen wird, wenn diejenigen, die sich mit dieser Frage befassen, stärker aus dem zugewanderten Teil der Bevölkerung rekrutiert sind.

    Jeder Nichtmoslem der Kinder hat soll benachteiligt werden. Leistung und Leistungsbereitschaft werden zum Negativen erhoben. Die tun so, als ob wir bei der Qualitätssicherung in der Fertigung den Ausschuß(Müll) zum Produktionsziel machen würden.
    Hier soll die Begründung für zusäzliches Schutzgeld gegeben werden.

    Der Quotenmoslem wird kommen!

  64. Sehr schön die Angabe der E-Mail Anschrift des
    Ministers.
    Meine Mail ist raus mit dem Hinweis auf
    PRO NRW.
    Alle sollten mailen.
    Ich weiß das es Eindruck macht.

  65. Nein zur Lex Migrant,
    an Minister
    Karl-Josef Laumann

    Sehr geehrter Herr Laumann, haben Sie noch alle Nadeln auf dem Christbaum? Warum soll denn die Qualifikation nicht länger ausschlaggebend für die Festanstellung bzw. für das durch den Personalchef veranlasste Einstellen eines Menschen sein?

    Mit Ihrem nun hinzugefügten Betonen der Abstammung erinnern Sie an finsterste zwölf Jahre, in denen der Stammbaum für die berufliche Karriere zentral war.

    Wir brauchen transparente Gewährleistung und ernst gemeinte Durchsetzung der für alle geltenden Standards, keine ‚Lex Migrant‘.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Josef_Laumann

  66. #75 Peter Mueller

    ‚Der Quotenmoslem wird kommen!‘

    Allahbewusstsein per Dienstvertrag? Das wäre das Ende des säkularen Staates (freiheitliche Demokratie) und das Betreten der Allahkratie.

    Das müssen wir natürlich verhindern.

    Denn dann würde jeder plötzliche Ex-Muslim seinen steuerfinanzierten Arbeitsplatz verlieren, weil er nicht länger ausreichend allah-gottesfürchtig ist ?!

    Bülent Arslan (CDU) will das:

    http://eifelginster.wordpress.com/2007/11/15/024/

  67. Ich könnte mir einen türkischen Armenier oder ägyptischen Kopten durchaus als Integrations- oder gar Zuwanderungsminister vorstellen…

    Ausserdem wäre interessant zu wissen, wie der Migrationshintergrund festgestellt werden soll.
    Ein Grossteil der hierbefindlichen, fälschlicherweise als „Migranten“ bezeichnete Menschen, sind hier geborene Enkel von Migranten.

    Möchte man wieder Schädel oder vielleicht doch „nur“ Nasen vermessen?

  68. Frage an Laumann:
    Habt ihr nicht genügend Arbeitslose unter den Deutschen selbst, dass ihr den Migrantenanteil in den Landesministerien erhöhen wollt? Nehmt zuerst diese, bevor ihr von der Schweiz verlangt, diese zu beschäftigen.

  69. Wie verrückt muss man sein, mehr Migranten in leitenden öffentlichen Positionen die unsere persönlichen Geschicke bestimmen einzustellen.

    Scheinbar merken unsere Politiker noch immer nicht, dass es in bestimmten Gegenden, insbesondere in Großstädten in Deutschland mittlerweile einen Staat im Staat gibt.

    Politiker:
    HALLO AUFWACHEN … schaut Euch die Realität an und nicht weiter träumen.

  70. 38 Babieca (23. Apr 2010 22:42) D

    Was zum Kuckuck ist “dual”?

    Ich kenne nur das “duale System”, der Abfall- und Recyclingindustrie, das klasse klingt, uns aber auch ein Abzockegeschäft nicht dualer, sondern mindestens dezentimaler Dimension eingetragen hat. Trotz des flotten Logos, in dem sich irgendwelche Yin und Yang-Kringel ökokompatibel im grünen Punkt ringeln.
    =====================================Der deutsche Facharbeiter genießt
    weltweite Anerkennung gerade wegen seiner dualen Ausbildung.
    Bestehend aus Berufschule und innerbetrieblicher Ausbildung in Theorie und Praxis.
    Das ist dual.

  71. Wenn wir über Migranten reden, reden wir eigenartigerweise immer über Türken und Araber.

    WARUM EIGENTLICH???

    Die meißten Bürger aus anderen Ländern und das sind schließich fast 4Millionen Mitbürger, haben sich in unsere Gesellschaft eingegliedert.

  72. @ killerbee

    Ja, du hast völlig Recht. Im Gegensatz zu Dönerbuden oder Handyläden sind öffentliche Ämter ein Nullsummenspiel. Aber die Mehrheit der Deutschen begreift das nicht und lässt sich durch Aussagen wie „mehr Migranten in die Ämter zu bringen, schadet niemand“ einlullen. Das ist die perfide Taktik der Politiker: Alles wird in so kleinen Schritten gemacht, dass es nicht auffällt und auch keinem weh tut. Am Ende ist es zu spät und unumkehrbar – und die Umvolker haben ihr Ziel erreicht. Ganz ohne nennenswerten Widerstand…

  73. #78 im Gegenlicht:

    „Das wäre das Ende des säkularen Staates (freiheitliche Demokratie) und das Betreten der Allahkratie.“

    Den säkularen staat haben wir schon lange nicht mehr, falls wir ihn je hatten, war er aber mit wohlstand zugekleistert worden.

    Heute sind wir nur noch ein vasallenstaat, der seine jungen männer für die behütung von mohnfeldern in afghanistan abknallen lässt, der millione schmarotzer aus aller welt durchfüttert und ihnen nun auch noch die faktische gewalt in die hände legt.

    Reiner Zufall
    kann das nicht sein, denn diese gewaltige umvolkung kann nur voranschreiten, weil alle entscheidungsträger samt ihrer msm daran rund um die uhr arbeiten – und nun das ziel schon erreicht haben.

  74. Wer die pro bewegung nicht wählt ist selbst schuld wenn in einigen Jahren hier überhaupt nichts mehr zu melden haben.Es wird immer schlimmer das wir unterwandert werden und unsere eigenen Politiker uns für dumm verkaufen wollen und uns langsam aber sicher Biologisch „verdünisieren“ wollen.

  75. „mehr Migranten“ ist die politische Verschleierung und meint in Wahrheit „mehr Moslems“.

  76. Auch Philipp Roesler denkt in den Kategorien „Wir Migranten“ – „Ihr Deutschen“.

    Sein bekannter Spruch zu Sarrazins Lettre-Interview ist entsprechend ausgefallen:
    Sarrazin hätte damit „alle Integrationsbemühungen der letzten fünf Jahre“ kaputtgemacht.

    Es kann ja mal jemand versuchen, einen Afrikaner oder Araber davon zu überzeugen, daß es böse ist, zu den eigenen Leuten zu halten. Viel Spaß.

    Alle Menschen sind Egoisten. Alle Menschen sind Rassisten. Auf der Basis kann man zu einem Interessenausgleich kommen.

    Für wirklich selbstlose Menschen funktioniert der Kapitalismus nicht. Aber wenn alle auf ihr – auch langfristiges! – Eigeninteresse achten, funktioniert er prächitg.

    Wer da was von Egoismus plärrt, will keine Geschäftspartner, sondern Opfer.

    Türkische Politiker, ob in der CDU oder bei den Grünen, setzen sich in erster Linie für ihre eigenen Leute ein. Dann für andere Migranten. Um die Deutschen kümmern sich ja die Deutschen …

    Dieses ganz normale rassistische Verhalten wird als solches akzeptiert, vor allem von denen, die bei Deutschen ständig von „Fremdenfeindlichkeit“ und „Rassismus“ plärren.

    Das sind reine Propagandawörter, mit denen sich jeder Europäer, der vor ihnen zittert, selbst zum Opfer macht.

  77. #90 haipotenschl

    Wulff kann sich seine Wiederwahl an die Glatze nageln! Diese Dame macht ganz klar Politik für den Islam und Moslems/Türken und gegen die Interessen des deutschen Volkes. Da können wir uns ja gleich von der Türkei aus verwalten lassen!!! Wie ich schon seit den 90er-Jahren vielen Leuten gesagt habe, die deutschen Vertriebenen haben ihre Heimat verloren und wurden dann von den Politikern verraten, und auch die West-Deutschen werden ihre Heimat verlieren. Kapiert hat es keiner wie ich das gemeint habe, ich denke jetzt wird es offensichtlich. Das deutsche Volk wird aufhören zu existieren weil es seine eigene Kultur und Geschichte verrät. Wir befinden uns in einem kulturhistorischen Niedergang wie noch niemals zuvor in unserer Geschichte. Und immer daran denken, die große islamische Masseneinwanderungwelle kommt erst noch. Und die werden sich nicht die Bohne um unsere Kultur und Interessen scheren, siehe neue türkische Ministerin in NDS.

  78. Ich glaube, dass uns dies besser gelingen wird, wenn diejenigen, die sich mit dieser Frage befassen, stärker aus dem zugewanderten Teil der Bevölkerung rekrutiert sind. Dies sollte bis in die öffentliche Verwaltung hinein – die Ministerien selbstverständlich inbegriffen – gelten.”

    Mehr Vietnamesen ? JA

    Mehr Polen ? JA

    Mehr Muslime ?? NEIN

    Da Ihre Partei sich seit Jahrren erfolgreich als Judas Iskariot verdingt und täglich CRISTLICH Werte für Wahlstimmen verkauft , sollten Sie Rückgrat zeigen und sich in IDU umbenenenen

    Wohin Muslime in den Regierungen führt sieht am am Besten an Frau Özkan die nach ihrer Ernennung SCHAMLOS ihre Musel-Fratze fallen ließ

    :

    Frau Özkan, wann wird eine Muslimin Kanzlerin?

    http://www.morgenpost.de/politik/article1296680/Frau-Oezkan-wann-wird-eine-Muslimin-Kanzlerin.html

    Im Morgenpost-Interview erklärt sie:

    Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Komisch: Spanier, Italiener, Polen erkennen die “fremde Macht” an, wenn sie sich danebenbenehmen. Nur Moslems wollen eigene Richter! Wenn sie der “fremden Macht” den Schädel einschlagen können, warum soll dann nicht die “fremde Macht” auch zu Gericht sitzen? Warum brauchts denn ihresgleichen?

    Deutsche Behörden sind für “Migranten” also eine “fremde Autorität.”

    Was ist der DITIB denn für Deutschland ?

    Bei Aktiengesellschaften nennt man das “Feindliche Übernahme”.

    Was in diesem Land geschieht, kann man als “Freundliche Übergabe” bezeichnen.

    Diese „Dame“ hätte sagen sollen : wir brauchen weniger Straftäter mit Migrationshintergrund.

    Unglaublich. Das ist schon mehr als Katze aus dem Sack, das ist ein Affront.

    Deutschlands erste türkischstämmige Ministerin, und Schwupps hat die CDU wieder ein paar tausend Wählerstimmen weniger.

  79. Ich bin für deutlich weniger CDU und dafür
    für einen gesunden Anteil an Pro-NRW im
    NRW Landtag!

    Tschüss Herr Laumann!

  80. Für die, die Herr Laumann meint, sind wir
    Fremdlinge. Seine Minister-Kollegin in Nieder-
    sachsen hat es gerade ganz deutlich gesagt.
    Sie hat nur noch nicht gesagt, wie sie mit
    den Fremdlingen auf Dauer verfahren will.

  81. Hessen will ein Quote von 20%!!! erreichen. Dabei ist die Bezeichnung „Migrant“ nur ein Pseudony für Türke oder Moslem. Nur bei denen wird nämlich geworben.

    Eben nicht bei Vietnamesen.

    Wir rollen der Bevölkerungsgruppe einen roten Teppich aus, die uns am meisten schädigt. Es ist mehr als verrückt!

    Vielleicht liegt es ja daran, dass die CDU/FDP eine gewisse Affinität im Denken und Handeln zum Islam hat:

    Skrupelos, verlogen und opportunistisch!

Comments are closed.