Wahlsieger Geert WildersBei den vorgezogen Wahlen in den Niederlanden liegen nach der 21 Uhr-Prognose die Rechtsliberalen (VVD) um Mark Rutte und die Sozialdemokraten (PvdA) gleichauf bei 30 Sitzen, gefolgt von der Freiheitspartei (PVV) von Geert Wilders mit 24 Sitzen. Die Partei des bisherigen Ministerpräsidenten Jan Peter Balkenende CDA verliert 20 Sitze und ist nur noch viertstärkste Kraft.

Statement von Geert Wilders vor seinen Anhängern, Teil 1:

Teil 2:

Wilders im Interview mit dem Fernsehsender NOS.nl:

UPDATE: +++ Balkenende erklärt nach der Wahlniederlage um 22.40 Uhr seinen Rücktritt von allen Ämtern. Er übernehme die volle politische Verantwortung und werde auch kein Mandat im Parlament anstreben, sagte Balkenende vor Anhängern. Balkenende bleibt noch im Amt, bis eine neue Regierung gebildet worden ist. +++ VVD-Chef Rutte bietet Geert Wilders Verhandlungen über eine Regierungskoalition an. +++ Rede von Geert Wilders um 22.50 Uhr vor seinen Parteifreunden: „Dies ist nicht nur ein großartiger Erfolg für uns, sondern für die ganze Niederlande.“ +++

Tagesthemen zum Wahlausgang:

21.30 Uhr-Prognose:

Vorläufige Prognose 21 Uhr:

(Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print

 

405 KOMMENTARE

  1. Ein schönes Ergebnis. Leider haben wir keine PVV in Deutschland. Was das Ergebnis der Christdemokraten in Holland betrifft: Frau Merkel wird es bei der nächsten Bundestagswahl weit übertreffen.

  2. Es steht 75 zu 75 zwischen Wilders, Rechtsliberalen und Christdemokraten einerseits und dem ganzen Rest andererseits.

  3. Sehr gutes Ergebnis 🙂 Ist dies ENDLICH der Anfang der Wende in Europa? Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Trotzdem, für mich immer noch zu wenig. Geert Wilders Partei muss stärkste Kraft werden! Alleinige Mehrheit wär natürlich noch besser 😉

  4. Balkenende hat ein Ende! Herzlichen Glückwunsch an Geert Wilders für seinen bahnbrechenden Erfolg! Nun können die Pioniere der antifaschislamistischen Bewegung endlich handeln. Dafür wünsche ich eine glückliche Hand! *die sektkorken knallen lass*

  5. Fakt ist: Der Wähler hat Wilders zwar nicht zur stärksten Kraft gemacht, aber deutlich besser, als es die Umfragen letzte Woche glauben machen wollten.

    Will Rutte (rechtsliberal) regieren, wird er an Wilders nicht vorbeikommen.

  6. Jawoll! Ich flipp aus, hoffentlich koalieren die VVD und PVV mit noch einer Partei, das wär was!!!

  7. Hut ab! Alle Demoskopen haben sich mal wieder geirrt, die Wilders schon auf dem absteigenden Ast sahen. Schade, dass sich die deutsche Presse nicht mit Wahlergebnis auseinandersetzen. Ich liebe es, wenn unsere selbsternannten Meinungsführer wieder mit Schaum vorm Mund über Dinge sinnieren, von denen sie nichts verstehen!

  8. @Linkenklatscher #4

    Nein, um deine Frage zu beantworten. In der BRD gibt es keine rechte (auf konservativer Basis) Partei.
    Ob sich das ändert? Ich glaube nicht.

  9. Wenn VVD und PVV mit wem koalieren, dann mit den Christdemokraten. Aber nach der ersten Prognose fehlt auch für diese Dreierkoalition noch ein Sitz. Naja, der Abend ist noch lang.

  10. Herzlichen Glückwunsch Geerd Wilders. Eine riesige Klatsche für alle deutschen Mainstream-Medien, die werden wieder einmal schäumen.

  11. #6 WahrerSozialDemokrat

    „Mit % gibt es nix?“

    Einfach zwei Drittel nehmen, dann sind es Prozent.

    Eine 5%-Hürde gibt in den Niederlanden nicht.

  12. Na ja. Manch einer hoffte auf einen Sieg der PVV (die PVV als stärkste Kraft) oder zumindest die PVV als „zweiter Sieger“ (zweistärkste Kraft).

    Geworden ist sie nur Dritter.

  13. Eine Regierungsbeteiligung von Wilders PVV wäre in der Tat ein voller Erfolg.

    Schade natürlich, dass die Wahl nicht ein paar Monate eher war, dann wäre unser Geert jetzt wohl MP.

  14. Ein super Ergebnis.
    Ich finde es nicht tragisch, dass Wilders nicht stärkste Kraft geworden ist.
    Er wird in einer Rechtsliberalerkoalition aufblühen.
    Danke Wilders.Wann kommt endlich der deutsche wilders?

  15. Die linksliberalen Klugscheiser von DRS4 (Schweiz) lagen mit ihren lausigen Prognosen für Wilders wieder mal gründlich daneben 🙂

  16. Glückwunsch!
    Schön, dass die Unkenrufe der deutschen Medien (Wilders am Ende, Umfragen sehen schlecht aus, … hat seinen Glanz verloren) ohne größere Wirkung geblieben sind.
    Hätte das Wahlprogramm der PVV weniger radikal ausgesehen, wäre noch mehr drin gewesen. Nächstes Mal vielleicht, wenn nicht bis dahin noch mehr Musels das Wahlrecht haben.

  17. Gott sei Dank. Ein gutes Ergebnis für die PVV. Hoffen wir, dass sie viel bewegen kann. Gott segne Geert Wilders 😛

  18. #9 TITO

    Dort wird stehen, dass der „Rechtspopulist“ Geert Wilders Sitze gewinnen konnte- dann wird sich die gesamte restliche Berichterstattung um die Verlierer drehen!

  19. Ich freue mich schon auf die Kommentare in den Nachrichten und Zeitungen, die mit viel Schaum vor dem Mund gesprochen/geschrieben werden.

  20. Suuuuper-Ergebnis für Wilders, aber auch für die VVD.
    Besonders freue ich mich jetzt schon über die langen Gesichter in den deutschen Gutmenschen-Redaktionen, die schon länger über das angeblich zu erwartende „schlechte“ Wilders-Ergebnis frohlockten: man ging dort von höchstens noch 18 Mandaten aus (jetzt sind es 23).
    sehr schön.

  21. „#25 KDL (09. Jun 2010 21:28)
    Ich freue mich schon auf die Kommentare in den Nachrichten und Zeitungen, die mit viel Schaum vor dem Mund gesprochen/geschrieben werden.“

    Da geht es mir genauso, ich genieße das, wenn das Gejaule losgeht. Sollen sie giften und schimpfen, bis sie den Herzkasper kriegen!

  22. Können einige nicht rechnen? Es wird keine rechtsliberale Koalition geben. Wenn überhaupt, eine Rechtskoalition unter Einschluss der Christdemokraten und da fehlt auch noch ein Sitz.

  23. Congratulations Mr. Geert Wilders 😉

    Greets from Erkner
    Thomas Lachetta

  24. #11 weizengelb

    ziemlich genaue Prognose

    Laut Meinungsforschers Maurice de Hond kommt
    „der Rechtspopulist Geert Wilders und seine Partei PVV sind mit 17 bis 22 Sitzen nur viertstärkste Kraft. Dennoch könnte Wilders in einem Rechtsbündnis mit den Rechtsliberalen und den Christdemokraten in die Regierung kommen“.
    FTD

  25. Kann mir bitte jemand die Frage beantworten 🙂

    Vor kurzem berichtete PI-NEWS dass die Schweizerische Volkspartei eine Volkabstimmung plane, ob man kriminelle Ausländer abschieben solle oder nicht. Weiss jemand ob und wann diese Wahl in der Suisse stattfindet???

    LG
    Thomas Lachetta

  26. # 23 Gottfried von Bouillon

    Da wird genauso kommen.

    Und dann noch zwischen den Zeilen, dass Demokratie eigentlich sch**ße ist, wenn nicht grün-links-ganzlinks gewinnt!

  27. Hep Holland Hep!! Geert Wilders hat trotz aller Schmutzkampagnen die meisten Zuwächse.

    Gratuliere, von mir aus können die Holländer jetzt Fußballweltmeister werden.

  28. Dabei hatten unsere Qualitätsdrecksmedien den großen europäischen Bürgerrechtler Geert Wilders schon abgeschrieben!

  29. #36 GrundGesetzWatch (09. Jun 2010 21:35)

    Du hast aber Recht, Wilders wurde auf 22 runtergewertet. Damit fehlt jetzt ein Sitz, denn Grünlinks hat jetzt einen Sitz mehr.

  30. #38 WahrerSozialDemokrat

    vorläufige Prognose ist vor Schließung der Wahllokale
    definitive Prognose danach.

  31. nüchtern betrachtet eine herbe Enttäuschung. Als das Thema Islam mal aktuell war kam Wilders auf 40%+

  32. Übrigens: Für eine linksliberale Koalition mit der Arbeiterpartei würde es locker reichen, wenn die VVD darauf einlassen würde.

  33. Habe ich nict erst gestern/vorgestern in einem deutschen Top-Qualitätsmedium (zum A-abwischen, aber Papier zu hart) gelesen, daß Wilders praktisch erledigt sei?

    Grübel…grübel…grübel…

  34. #44 AlterQuerulant (09. Jun 2010 21:41)

    Ja schon klar und auch das ziemlich genau wohl gemeint ist!

    Aber definitiv und Prognose finde ich einfach eine merkwürdige Kombination???

  35. So wie das aussieht, hat Geert Wilders alle Chancen als Koalitionär mitzuregieren. 🙂

  36. #49 WahrerSozialDemokrat

    hast Recht aber die Niederländer haben einige andere Begriffe im Repertoire.

  37. Die CDA hat bis jetzt knapp die Häfte aller Sitze verloren, was ist da nur schief gelaufen?

    LG
    Thomas Lachetta

  38. #47 Orianus (09. Jun 2010 21:42)
    Übrigens: Für eine linksliberale Koalition mit der Arbeiterpartei würde es locker reichen, wenn die VVD darauf einlassen würde.

    Dies wäre das Ende der VVD, und Rutte ist sich dessen völlig bewußt. Insofern wird es keine linke Koalition unter Einschluß der VVD geben.

    Möglich wäre eine Koalition aus VVD, PVV, CDA und der SGP, auch wenn sich hierfür bislang verkrachte Politiker zusammenraufen müßten. Es bleibt aber spannend.

    Schön ist vor allem der Absturz der SP, welche der deutschen PDS entspricht und ein vergleichbares Wahlprogramm besitzt.

    Einziger Wermutstropfen: die Stimmengewinne für die Ökodhimmis von GrünLinks (allerdings glücklicherweise zu Lasten der beiden anderen Linksparteien) …

  39. Wilders ist der einzige mit zweistelligen Zuwächsen. Mit Abstand die höchsten Zuwächse. Der Gewinner des Abends, würde man in D sagen, wenn es die Grünen oder die Linken wären.

  40. Die Gutmenschen der deutschen MSM-Journaille kauen schon jetzt Fingernägel. Ihre keifenden „Analysen“ und „Prognosen“ waren nicht nur für die Mülltonne, sondern für das Klärwerk.

  41. WDR2 verkündete heute morgen ganz groß, dass die PVV in den Umfragen eingebüßt hätte. Schön dass das Gutmenschradio mal wieder daneben lag.

  42. Ein Tag der Freude! Aber noch kein Grund zum Jubeln. Man wird versuchen, Wilders in einer Koalition „ruhigzustellen“ und zu verbrauchen. Ziel muß eine regierungfähige Mehrheit der Islamkritiker sein.

    Immerhin, wenn wir in Deutschland wenigstens schon so weit wären…

    Wir dürfen uns trotz allem nicht entmutigen lassen.

  43. http://www.telegraaf.nl/

    „Grandioos!!!”, sms’te PVV-leider Geert Wilders woensdagavond in een eerste reactie op de voorlopige prognose van de verkiezingsuitslag. Zijn partij zou 23 zetels in de Tweede Kamer behalen, veertien meer dan nu.

  44. #11 weizengelb (09. Jun 2010 21:23)

    Hut ab! Alle Demoskopen haben sich mal wieder geirrt, die Wilders schon auf dem absteigenden Ast sahen.

    ————-

    NEIN!!
    Da hat sich gar niemand geirrt!

    Die haben dreckig und verkommen gelogen, genauso wie es im verkommenen D üblich ist.

  45. #55 Hausener Bub (09. Jun 2010 21:50)

    Die wussten schon vorher bescheid, die „definitiven“ Prognosen der letzten Tagen, waren nur für das Volk! Um das schlimmste zu verhindern! Wer wählt schon gerne jemanden auf einen absteigenden Ast?

    Gefickt eingeschädelt!

  46. 45 LosChrisos (09. Jun 2010 21:41) nüchtern betrachtet eine herbe Enttäuschung. Als das Thema Islam mal aktuell war kam Wilders auf 40%+

    Die niederländischen Qualitätsmedien haben ein paar Tage nichts negatives über die negativen Folgen der kulturellen Bereicherung geschrieben, und der Holländermichel war nicht mehr beunruhigt.

  47. #18 ruhrgebiet
    Wann kommt endlich der deutsche wilders?
    Er muss erst geboren werden, leider.

  48. #48 Bewohner_des_Hoellenfeuers (09. Jun 2010 21:44)

    Was ist denn mit ChrisUnie?

    Die gilt eher zum linken Block.

  49. Mittwoch, 09. Juni 2010, 21:32 Uhr
    Großbritannien regelt Visa-Vergabe neu Großbritannien hat die Visabestimmungen für Ehepartner von Einwanderern verschärft. Diese müssen künftig ausreichende Englischkenntnisse vorweisen. Nur dann könne ein Visum ausgestellt werden, erklärte das britische Innenministerium am Mittwoch. Die Verfügung orientiere sich an den Bestimmungen anderer EU-Staaten, hieß es weiter. Im kommenden Herbst soll die Regelung in Kraft treten. Einwanderungswillige müssen schon jetzt nachweisen, dass sie mit ihren in Großbritannien lebenden Partnern tatsächlich verheiratet sind. Zudem müssen sie in der Lage sein, für ihren Lebensunterhalt zu sorgen.

  50. #19 Jochen10
    Als ob Du unsere Superhirne nicht kennst… Ihre Prognosen sind stets ihre Wunschgedanken.

  51. #53 _Kritiker_ (09. Jun 2010 21:49)

    Dies wäre das Ende der VVD, und Rutte ist sich dessen völlig bewußt. Insofern wird es keine linke Koalition unter Einschluß der VVD geben.

    Möglich wäre eine Koalition aus VVD, PVV, CDA und der SGP, auch wenn sich hierfür bislang verkrachte Politiker zusammenraufen müßten. Es bleibt aber spannend.

    Schön ist vor allem der Absturz der SP, welche der deutschen PDS entspricht und ein vergleichbares Wahlprogramm besitzt.

    Einziger Wermutstropfen: die Stimmengewinne für die Ökodhimmis von GrünLinks (allerdings glücklicherweise zu Lasten der beiden anderen Linksparteien) …

    Mit der SGP würde es ganz knapp reichen; ob sich die VVD darauf einlassen würde?

    Du hast allerdings Recht: ein Linksschwenk Ruttes würde vom Wähler wohl als Verrat empfunden werden. Das kann er sich eigentlich nicht trauen.

  52. Und morgen in deutschen Zeitungen:

    Rechtspopulist und Islamhasser Wilders ist Gewinner des Abends !

    Rechtsruck in den Niederlanden, wie rechts ist die Niederlande ?

    NAzitum in den Niederlanden – Werden jetzt Moslems vergast ?

    Deutschland braucht noch mehr Geld im Kampf gegen rechts, Claudia Roth zeigt sich bestürzt und ist tief betroffen !

    Linke fordern Konsequenzen !

  53. Man müsste einmal ausrechnen wie viel Million Holländer Wilders gewählt haben.

  54. Hup Holland hup!

    Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven! Oranje boven!

  55. #65 Hausener Bub (09. Jun 2010 21:58)

    Sobald die Muslime wegen einer kritischen Berichterstattung die Welt-Redaktion belagern, werden sie sich entscheiden müssen!

    1. Muslime Füße küssen
    2. Am Baum hängen
    3. zu spät

  56. #64 LupulusLotarius
    Die sind in Britannistan in manchen Punkten schon etwas weiter als wir.

    #63 Orianus
    Danke.

  57. #69 Kartoffelpuffer (09. Jun 2010 22:00)

    Überschlagen würde ich sagen: Gut 1,5 Mio Holländer haben Wilders gewählt.

  58. @ #60 WahrerSozialDemokrat

    Gut erkannt !

    Ansonsten hier der lesenswerteste Schreibkram der Aktuellen Kamera, Studio A, seit mehr als zehn Jahren:

    http://www.tagesschau.de/ausland/niederlande174.html

    Parlamentswahl in den Niederlanden
    Sozialdemokraten und Rechtsliberale liegen gleichauf

    In den Niederlanden sind die Rechtsliberalen (VVD) und die Sozialdemokraten (PvdA) einer vorläufigen Prognose zufolge mit jeweils 31 Mandaten die Gewinner der Parlamentswahlen.

    Stärker als erwartet konnte nach der noch ungenauen Erhebung die Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders die Zahl ihrer Sitze von neun auf 23 erhöhen. Wilders „Partei für die Freiheit“ würde danach im 150 Sitze umfassenden Parlament drittstärkste politische Kraft.

    Regierende Christdemokraten stürzen ab

    Die Christdemokraten des bisherigen Regierungschefs Jan Peter Balkenende kamen laut der Befragung nur auf 21 Sitze. Balkenendes Mitte-Links-Regierung war Mitte Februar am Streit über den niederländischen Afghanistan-Einsatz zerbrochen. Insgesamt waren rund zwölf Millionen Wähler aufgerufen, über die Zusammensetzung der 150 Sitze zählenden Volksvertretung zu entscheiden.

    Keine der 18 zur Wahl angetretenen Parteien hatte Chancen auf eine alleinige Regierungsmehrheit. Der Wahlsieger erhält den Auftrag zur Regierungsbildung. Der Spitzenkandidat der VVD, Mark Rutte, hatte mehrfach erklärt, er wolle keine Partei für eine Koalition ausschließen.

    Das könnte dazu führen, dass der Rechtspopulist Wilders in die Regierung kommt. Er hatte bereits Interesse am Amt des Vize-Regierungschefs bekundet. Bisher hatte seine Partei nur neun Sitze im Parlament.

  59. gerade bei ZDF-heute: „… ein Koalition mit der PVV ist nicht auszuschliessen und wäre ein GROSSER Imageschaden, sowohl im Innern wie Aussen…“

    anstatt einfach mal die Fresse zu halten und das Votum des niederländischen Volkes zu respektieren, wie es sich für Demokraten selbstverständlich gehören sollte!

  60. Eben im Fernsehn „Imageverlust“ für die Niederlande!

    Scheißt auf das verlogene Image! Das macht euch nicht satt, sondern tötet euch…

    Und ist der Ruf einmal Ruiniert…

    Glück Auf! Niederlande!

  61. Ach verdammt!

    Wären die Niederländer nicht so dämlich, dann hätten die Mohs jetzt Tränen in den Augen.

  62. So der Sekt ist offen! Prost und Glückwunsch an die Niederlande! … und auch wir sollten anstoßen, liebe Freunde!

  63. Herzlichen Glückwunsch an Geert Wilders und an die PVV.

    Dieses Wahlergebnis kann als Weckruf an alle Europäischen Staaten betrachtet werden.

  64. Haben die Grünen in Holland auch eine Besatzerin an der Spitze?

  65. #80 Fighter (09. Jun 2010 22:08)

    #43 Orianus

    Dort gibt es auch nur die Anzahl der Sitze.

    Die ist aber viel wichtiger als die Prozentzahlen, denn danach richtet sich, wer mit wem regieren kann. Mit Prozentzahlen kann ich nicht dienen, aber du kannst sie dir recht leicht ausrechnen, wenn du zwei Drittel der Sitze rechnest, ganz grob überschlagen zumindest.

  66. #82 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2010 22:06)

    Eben im Fernsehn “Imageverlust” für die Niederlande!

    Wenn es rechte PArteien in allen Ländern gibt, und wir alle an Image verloren haben, sind wir doch alle wieder auf dem selben Niveau, daher nicht tragisch 😉

    Davon abgesehen schon arm, wer spricht denn von Imageverlust wenn die Türlei gegen Israel hetzt? Oder von Imageverlust wenn China wieder MEnschen hinrichtet oder von Imageverlust wenn in Rusland Oppositionelle umgebracht werden oder von Imageverlust wenn… ne du kannst foltern, mordern, erpressen, drohen, was du willst, nur du darfst niemals eins tun, in Europa national wählen. Außerhalb ja, tut ja jedes Land, nur wir dürfen halt net, führt ja nur zu bösen Taten!!! Fuck off Gutmenschen!!!!!!!!!!!!!

  67. # Marmor
    Die Niederlände sind nicht ansatzweise so dämlich wie die Deutschen. Oder glaubst du, die Medien tickten dort viel anders als bei uns? Wilders holt GEGEN die Medien rund 15 Prozent. Was holen rechtsgerichtete Parteien bei uns?

  68. #78 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2010 22:06)

    Eben im Fernsehn “Imageverlust” für die Niederlande!

    Scheißt auf das verlogene Image! Das macht euch nicht satt, sondern tötet euch…

    Und ist der Ruf einmal Ruiniert…

    Glück Auf! Niederlande!

    Wahre Worte!

  69. Gratulation auch von mir. Wieder ein richtiger Schritt gegen Eurabien.
    Wann wachen endlich unsere Politiker auf?
    Auf Dauer lässt sich keine Politik gegen den Willen des Volkes machen.

  70. Andere Frage:

    Die PVV ist doch eine Partei mit nur einem Mitglied (Geert Wilders) … das ist kein Witrz sondern wirklich wahr.

    Wer soll dann neben Geert Wilders auf den übrigen Plätzten sitzen o.O ???

    Thomas Lachetta

    PI: Die PVV ist bereits im Parlament vertreten, ebenfalls in vielen lokalen Parlamenten, Stadträten usw sowie auch im europäischen Parlament. Bisher ist es noch nicht vorgekommen, dass ein Sitz der Partei leer geblieben wäre.

  71. Wenn kümmert das Image?

    Man kann sich für Mulit-Kulturelles-Image nichts kaufen 😉

    Niederlande spart 7,5 Milliarden durch unnötige Einwanderung, naja nur so „superreiche“ Länder wie Deutschland, Frankreich und Großbritannien können sich nur noch ein „gutes Image“ leisten.

  72. Gibt es auch Hochrechnungen oder irgendwann einfach das Endergebnis, das würde die definitive Prognose wiederum erklären!

    Ist echt das erste Mal das ich mich für das Niederländische Wahlsystem und die Wahl etc. interessiere! Deswegen die Blöden Fragen…

  73. Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in den Niederlanden liegen Liberale und Sozialdemokraten laut Nachwahlbefragungen gleichauf. Demnach erhielten die Liberalen (VVD) und die sozialdemokratische PvdA jeweils 31 Sitze, wie das niederländische Fernsehen berichtete. Die Partei für die Freiheit (PVV) des Rechtspopulisten Geert Wilders kam demnach mit 23 Sitzen auf Platz drei.

    Rechtspopulist, soso. 🙂

  74. Die Polit-Blondine Marietta Slomka vom ZDF Heute Journal (280000 Euro Jahresgehalt) war auch gerade ganz entsetzt über die Gewinne der PVV. Heute früh im Morgenmagazin wurde vom Rotfunk eigentlich noch eine Niederlage von Geert Wilders vorhergesagt, weil angeblich seine Themen niemanden mehr interessieren.
    Mit dem Zweiten sieht man eben doch nicht besser.

  75. #90 r2d2 (09. Jun 2010 22:16)

    „Wann wachen endlich unsere Politiker auf?“

    Auf die würde ich nicht setzen! Nicht in Deutschland! Es muss vom Volk kommen!

    Politiker, Richter, Polizisten und Medien sind nur der Spiegel des Volkes! Und das hat vor lauter Scharm noch nicht in den Spiegel geschaut, weil es glaubt, das es unendlich hässlich ist! Wenn sie nur einmal in den Spiegel schauen, erkennen sie wie schön sie doch sind!

  76. Ich verstehe leider kein Niederländisch. Aber ich höre den Sender NOS und schnappe zwischendurch ein paar Brocken auf.

    Mein Eindruck ist, dass die PVV recht stiefmütterlich behandelt wird.

  77. Ich schau gerade NOS. Wieso sind eigentlich immer alle ausländischen Politiker um Längen sympathischer als die Deutschen Volkszertreter?

  78. Prognose: Wilders trumpft bei Holland-Wahl auf

    Den Haag (dpa) – In den Niederlanden haben die Rechtsliberalen und die Sozialdemokraten laut offizieller Prognose knapp die Parlamentswahlen gewonnen. Beide kommen demnach auf je 31 Mandate. Überraschend stark trumpfte die Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders auf. Sie konnte laut Prognose die Zahl ihrer Mandate von neun auf 22 steigern. Die bislang regierenden Christdemokraten mussten heftige Verluste hinnehmen. Die Wahl war die erste in einem Land der Euro-Zone nach dem Ausbruch der Schuldenkrise und galt daher als Stimmungstest in Europa.

  79. @orianus

    Was holen rechtsgerichtete Parteien bei uns?

    Die PVV ist keine rechtsgerichtete Partei…

  80. #99 Nordlaender03 (09. Jun 2010 22:22)

    Ich schau gerade NOS. Wieso sind eigentlich immer alle ausländischen Politiker um Längen sympathischer als die Deutschen Volkszertreter?

    Vielleicht weil du nicht so recht verstehst, was sie sagen? 😀

  81. Besonders toll fand ich eben die Sendung „Heute Jounal“ im zweiten deutschen Staatsfernsehen. Dressur-Fernsehen und Volkspädagogik vom feinsten. 🙂

    Marietta Slomka hat den Beitrag moderiert und bevor sie zu ihrer Kollegin in Den Haag rübergeschaltet hat, hat die auch noch gesagt: „Es steht ja zu befürchten, daß die Rechtspopulisten der PVV von Geerd Wilders hohe Stimmenzuwächse zu verzeichnen haben.“ Dabei hat die Dame ein sehr ernstes Gesicht aufgelegt. Die andere SchmierfinkIn in Den Haag hat das dann bestätigt und dann noch ein paar andere Sachen abgelassen. 🙂

    Der Knaller war dann, als in der selben Sendung noch das neue, ab 2013 gültige Modell für die Rundfunkgebühren vorgestellt wurde, damit ARD un ZDF auch künftig noch eine unabhängige Berichterstattung gewährleisten können. Ja nee ist klar… 😉

    Unsere Qualitätsmedien leiden unter einem ähnlichen Verlust der Realitätswahrnehmung wie seinerzeit das Regime untergehenden DDR 1.0

    Geert, you made my day! 🙂 Dank U well! 🙂

  82. #97 Orianus (09. Jun 2010 22:22)

    „Mein Eindruck ist, dass die PVV recht stiefmütterlich behandelt wird.“

    Ich würde sagen, der eindeutige Wahlsieger mit sensationellen 150% Zuwachs und somit unter den Top 3 in einem 10(!)-Parteien-Parlament, wird behandelt wie ein Leprakranker im Mittelalter!

  83. #99 Nordlaender03
    Nehme meine Ausage zurück nach dem ich die „Dame“ der PvdA sehe!

  84. #105 IK (09. Jun 2010 22:24)

    @orianus

    Was holen rechtsgerichtete Parteien bei uns?

    Die PVV ist keine rechtsgerichtete Partei…

    „Rechtsgerichtet“ ist für mich kein Schimpfwort. Das dürfte aber wohl selbstverständlich sein.

    Faktisch ist Wilders ein Radikalliberaler bzw. der eigentlich Rechtsliberale der niederländischen Politik.

  85. Plausibel ist:

    die Partij voor de Vrijheid hatte sich gegen eine Schlammschlacht derer durchzusetzen, die bis vor eineinhalb Stunden noch viel mehr Verfügungsgewalt über die politische Machtmaschinerie der Niederlande hatten. Und damit haben sie Wildersens Partei mehr zu diffamieren und stigmatisieren versucht als den Rest. Würden alle auf ihr intuitives Gefühl hören, dann wüssten sie, dass es mit diesen Prozenten wie mit der gefühlten Temperatur ist:

    reale 22 sind gefühlte 44 Sitze!

  86. In 10 Monaten geht in Sachsen-Anhalt die Post ab, wenn die OPD erdrutschartige Wahlsiege bei der Landtagswahl einfährt. Dann geht’s den Altparteien an den Kragen. Dann weht ein anderer Wind! Reformwind! Reformtornados werden wehen …

  87. Nicht eine Meldung bis jetzt im deutschen TV oder guck ich die falschen Sender? Soll der Michel von diesem unsäglichen Ergebnis nichts mitbekommen??!!

  88. Beim Zweiten hab ich gerade das gelesen:

    Die Freiheitspartei schnitt bereits bei der Kommunalwahl im März überraschend stark ab und lag bei einer landesweiten Probeabstimmung unter Schulkindern in dieser Woche ganz vorneg.

    Die neue Generation ist wohl nicht ganz der Meinung der älteren Herrschaften, seltsam das sie trotz vermehrtem Kontakt mit Muslimen in Schulen und öffentlichen Einrichtungen nicht von der Friedfertigkeit des Islams „überzeugt“ wurden.

  89. Drecks ARD und ZDF!!Darüber das der Taximörder n scheiss Yuffe ist wurd nicht EIN Wort verloren.Aber bei Wilders sofort das Maul aufreissen!Ich könnt ..

  90. #112 unrein (09. Jun 2010 22:28)

    Du drückst es etwas unverblümter aus. Da ich es nicht durchgehend verfolge, war ich etwas vorsichtig.

  91. D66 (linksliberal) macht eine echt ach so unglaublich coole und suuuuperlockere House-Party … wird natürlich übertragen – das ist so ähnlich wie bei uns im TV.

  92. Und wieder einmal wurde gezeigt, dass Umfragen einen Dreck wert sind.
    Wilders ist nicht angeschlagen, wie ich gestern noch bei Focus.de las, sondern er hat den meisten Zulauf.
    Wir erinnern uns noch an die „Umfrageergebnisse“ zur Minarttinitiative.

    Es läuft eben in der Realität nicht so wie es unsere Qualitätsmedien gerne hätten.

  93. #92 Orianus

    Ok, kommt hin. Um die 15%.

    Das war ja die am meisten prognostizierte Zahl im Vorfeld.

    Ich kannte vor der Wahl die Umfragen von 2 größeren Meinungsforschungsinstituten. Eines davon sah zuerst Wilders, zum Schluß die PvdA bei 30%.
    Wie vermutet, waren beide Prognosen völlig überschätzt. Trotzdem ist das Ergabnis für Wilders hervorragend, und die 30% für die Sozis sind glücklicherweise auch nicht eingetreten.

  94. Der Schreiberling vom Käseblättchen „ZEIT“ wird sich vor Wut den Arsch abbeissen.
    😉

  95. @124 Orianus
    Egal ob Rechtsliberal oder Radikalliberal, was ist an Wilders denn überhaupt liberal?

    Freiheit ist immer auch die Freiheit des Andersdenkenden – alles andere ist unliberal

  96. #125 Marmor:
    >> reale 22 sind gefühlte 44 Sitze! <<

    Allerdings sind in der Realität 22 Sitze mal gerade die Hälfte von 44. — Ein Kaliber .22 mag gefühlsmäßig auch ganz toll sein. Es ist dann aber doch nicht Cal .45. … Vergleichweise ist erstgenanntes eben auch witzlos.
    .
    Trotzdem achte ich Geerd Wilders Erfolg und hoffe, er kann das Beste daraus machen: Für ihn und sein Partei meinen Glückwunsch!!! Sie haben es sich verdient und das mit Recht.

  97. #106 _Kritiker_ (09. Jun 2010 22:25)

    So, zur Feier des Tages habe ich soeben meine PI-Wilders-Kaffeetasse eingeweiht, die ich bis heute im Schrank verwahrt hatte: http://tinyurl.com/34wxq2y
    Da schmeckt der Kaffee gleich doppelt gut.

    Und ich trink grad ein Bey-Pilsener, erschlagt mich nicht, hab ich geschenkt bekommen!

    Keine Werbung, nur der Fairness wegen!
    http://www.beyoglu.eu/beer/startseite/main.html

    Kann man trinken, muss man aber nicht! Selbst unser Bier wollen sie nicht! Außer an „unseren“ Frauen, Geld und Eigentum haben sie kein wirkliches Interesse an uns! OK, das war wirklich ein wenig böse…

    Hergestellt nach deutschem Reinheitsgebot! Ist aber irgendwie auch nicht korrekt? Ist das Halal?

    Geschenk bekam ich es mit dem Hinweis: „Schau mal wie die sich an uns anpassen, das klappt schon! Alles wird gut!“

    Na dann, auf Wildes! Alles wird gut

  98. Nicht lange her, Wilders In Monschau/Eifel.03.10
    Folgen: Hausverbot im Hotel Carat.
    Unerwünschte Person in Monschau
    durch Bürgermeisterin Ritter.

  99. Dass D66 und Grüne fast genauso viel gewonnen haben wie Wilders ist ein Wermutstropfen, aber das Ergebnis ist nicht schlecht (und ich freu mich, dass die SGP ihre Sitze gehalten hat 🙂 ).

    Forsa-Umfrage hingegen bei uns: F.D.P. möglicherweise bald unter der 5%-Hürde, dafür die Kommunisten bei 30% (Melonenpartei und SED).

    PS: Unser neuer Bluthilde-Beitrag befasst sich mit der humanitären Katastrophe im Gaza-Streifen.

    http://bluthilde.wordpress.com/2010/06/09/gaza-das-wahre-ausmas-der-humanitaren-katastrophe/

  100. #145 rheinhessie (09. Jun 2010 22:45)

    @124 Orianus
    Egal ob Rechtsliberal oder Radikalliberal, was ist an Wilders denn überhaupt liberal?

    Freiheit ist immer auch die Freiheit des Andersdenkenden – alles andere ist unliberal

    Eben. Gemäß deines letzten Satzes ist er eben radikalliberal, weil er der einzige ist, der die unliberalste Weltanschauung glasklar zurückweist – und damit die rechtsstaatliche Ordnung am nachdrücklichsten verteidigt.

    Das ist für mich radikalliberal.

    Jetzt spricht Wilders bei NOS.

  101. @ 131 Nordlaender03

    Die OPD ist die Offensive Partei Deutschlands, die beste Partei der Welt 😉

    Sehr pragmatisch und lösungsorientiert! Das Licht am Horizont …

  102. HAHA Konfetti und Standing Ovations für Wilders bei seinem Einzug vor die Kameras !

  103. #149 stottlemeyer (09. Jun 2010 22:49)

    Tja, Westerwelle müsste bei dem Blick nach Holland eigentlich neidisch werden – und darüber nachdenken, was er versäumt hat.

  104. Das macht nicht nur uns Mut! Sondern allen die sich noch nicht trauen!

    Aber wir müssen auf die Strasse gehen!

    Man darf und muss dem Islam kritisch gegenüber stehen! Weil wir unsere Freiheit nicht verlieren wollen!

    Gott schütze, Wilders!

  105. #136 r2d2 (09. Jun 2010 22:34)

    Wilders ist nicht angeschlagen, wie ich gestern noch bei Focus.de las, sondern er hat den meisten Zulauf.

    Mittlerweile haben die lieben Leser die Lügen satt, Focus macht Verluste und allen Mitarbeitern Abfindungsangebote.

    Die Lösung: Alle 280 Mitarbeiter erhalten ein Abfindungsangebot. Es wird einen Stellenabbau en gros geben. 40 bis 50 Jobs fallen weg. Focus Money und Focus Schule sind davon nicht betroffen. Die Erfolgsstory ist an ein Ende gekommen

    meint zumindestens die Pleitezeitung Süddyet.

  106. Das ist schoen und macht Mut.
    Nur in Deutschland wird es zu so etwas nie reichen. Der deutsche waehlt eben SPD weil die fuer die Arbeiter sind oder CDU weil das die Omi schon waehlte.
    Wer protest waehlt waehlt neue Linke.
    Alle anderen sind ja boese.

    Ne Leute macht euch mal keine Hoffung. In deutschland wird es, sollte es im uebrigen Europa langsam zurueck in die mitte kippen Prognome geben.
    Es werden Menschen wieder irgendwann nachts von der Polizei (die ja wieder im heimlichen wiederstand ist) abgeholt und irgendwo verwahrt werden. Arbeit macht frei, schon vergessen?

    Richtig die Hoffnung stirbt zuletzt. Doch in Deutschland gehen die Uhren anderst.
    Erdogan wird seine Lakaien in Berlin anrufen und dann wird die Stadtreinigung das Blut nicht abwaschen koennen. Alles alles von den boesen deutschen provuziert und von Regierung und Polizei unterstuetzt.
    Und der deutsche wird trotzdem seine Henker waehlen. Man muss ja ruhig bleiben den Ruhe ist die deutsche Buergerpflicht.

    Fuer mich wird es interessant werden wie sich in Europa ein Staat nach dem anderen frei waehlen wird. Ich glaube das die PVV in Europa Beispilkarakter bekommt. Natuerlich nicht in Deutschland die sind ja mal wieder die gutten.
    Deutschland ist schon gestern Geschichte gewesen.

  107. @ #106 C. Mori (09. Jun 2010 22:21)

    Die Polit-Blondine Marietta Slomka vom ZDF Heute Journal (280000 Euro Jahresgehalt) war auch gerade ganz entsetzt über die Gewinne der PVV.

    Im Ernst? Dieses öde Medienflittchen der „Aktuellen Kamera reloadet“ kassiert für das Wiederkäuen des ihr vorgesetzten Propagandabreis 280.000 € pro Jahr? He, Angie, alte FDJ-Propagandistin, ich besorg `s Dir für die Hälfte! Wo Du doch gerade am „Sparen“ bist.

    Don Andres

  108. @158 brazenpriss

    Danke für die Info. Solange kein Umdenken bei den Qualitätsmedien stattfindet, Schmierfinken ala Jens Jessen umworben werden und das Volk bewußt falsch informiert wird, wird es hoffentlich weiter für die Qualitätsmedien bergab gehen.
    Das Volk ist nicht so blöd wie es mancher Jounalist oder Politiker gerne hätte.

  109. Gratulation an Geert Wilders!
    Wien am 10.10.10 wird hoffentlich der nächste Meilenstein gegen die Islamisierung Europas!

  110. Auf den kommenden Zwangsgebührensendern der Desinformation wird berichtet, dass die PVV mit Wilders keine grosse Rolle spielt. Wortwörtlich!

  111. @163 HomerJaySimpson

    Fehlt nur noch die Laufschrift: „wilders erklärt den totalen Krieg“

  112. Gegen unsere Aktuelle Kamera ist das niederländische TV ja geradezu pluralistisch.

  113. Balkenende: Das gerechte politische Ende für einen, der nach dem Tod von van Gogh als erstes in eine Moschee rannte, um zu demonstrieren, daß er kein Ausländerfeind sei. Pfui Spinne…

  114. wow, die Ansprache von Wilders gerade live vor seinen Anhängern (danke für den live-stream, PI) war genial.
    meer veiligkeit, minder Islam, minder Einwanderung, Bravo!

  115. #151 Orianus (09. Jun 2010 22:51)
    Eben. Gemäß deines letzten Satzes ist er eben radikalliberal, weil er der einzige ist, der die unliberalste Weltanschauung glasklar zurückweist – und damit die rechtsstaatliche Ordnung am nachdrücklichsten verteidigt.

    Das ist für mich radikalliberal.
    Quatsch, er unterdrückt Muslime und macht sie zu Menschen zweiter Klasse, weil sie im Gegensatz zu anderen Religionsangehörigen ihre Religion nicht frei ausleben dürfen. Das ist radikal, hat aber nichts mit freiheitlich zu tun. Damit ist er eher Vergleichbar mit anderen Diktatoren.

    Vielleicht hätten Sie meine Worte noch ein 2. mal lesen sollten – ich meinte: „Wilders ist unliberal“.

  116. Glückwunsch Geert Wilders 🙂

    Dieses Ergebnis wäre (noch) in D undenkbar.

    Der Wind beginnt ganz langsam zu drehen!

    Wir hätten in D durchaus auch Politiker mit Qualität (nur leider keine entsprechende Partei), aber hier wird weiter auf den Messias gewartet.

  117. Ein klasse Erfolg!

    Wilders muss wirklich ein Populist sein, denn ich habe ihn von allen Holländern heute Abend am besten verstanden.

  118. #163 HomerJaySimpson

    N24 ist der linksfotzigste Hetzsender den es überhaupt im deutschen Bessermenschenfernsehen gibt!

  119. Ergänzung: Der obere Teil bei #172 sollte ein Zitat sein und hab ich entsprechend geqotet. Warum klappte das denn nicht?

  120. #167 r2d2
    Jetzt weiß ich auch warum die Nachrichtensender so lange gebraucht haben um zu berichten, die waren so empört wie die Muslime über den Widerstand gegen die Islamisiereung, die dachten sich, den doofen Nazis schlagen wir jetzt ein Schnippchen.
    😀

  121. #167 r2d2 (09. Jun 2010 23:06)

    genau, Blitzkrieg! ab morgen wird zurrrrrück geschossen und es rollen rechtsradikale, holländische Panzer in D ein, am Wochenende werden Köln, Hamburg und Dresden wieder bombadiert…

  122. @178 unrein

    Oh nein, ich wohne nahe Aachen direkt an der niederlänischen Grenze. Ich stell schon mal ein paar Panzersperren auf wenns recht ist.
    😉

  123. @180 HomerJaySimpson

    Wenn ich mich richtig erinnere waren es 5000 Euro. Dafür kann man eine Menge Plakate kleben.

  124. Cohen feiert gerade seine Stimmenverluste als großen Wahlsieg.
    Auf diesem Gebiet scheinen die Sozialdemokraten Erfahrung zu haben: Gerhard Schröder hat dies bei den Bundestagswahlen 2002 und 2005 ebenso gehandhabt. Dasselbe gilt für Frau Kraft in NRW 2010, die Saarland-SPD 2009 oder Herrn Maget bei den bayerischen Landtagswahlen 2008, der sich sogar ein Rekordtief von 18 % schönredete, was ihm beim Veitshöchheimer Fasching den Kommentar einbrachte: »Herr Maget, Sie haben sich ja so sehr über das Gegentor der CSU gefreut, daß Ihnen entgangen ist, daß die SPD nicht einmal den Ball getroffen hat …«

    Bei Cohens Anhängern hatte man gerade den Eindruck, daß sie absolut nicht bemerkt haben, daß sich weder die PvdA noch das linke Lager insgesamt als Wahlgewinner betrachten können. Sie haben verloren, selbst wenn die PvdA noch knapp stärkste Kraft werden sollte (was wir nicht hoffen wollen).

  125. auch von mir Glückwunsch!
    Schade dass D nie einen solchen Politiker bekommen wird!

  126. #175 Frau Kanzelbunzler (09. Jun 2010 23:11)

    #163 HomerJaySimpson

    N24 ist der linksfotzigste Hetzsender den es überhaupt im deutschen Bessermenschenfernsehen gibt!

    Rihtig,hab doch daraufhin auch gleich mal die Seite seit langer Zeit besucht, um zu schauen wie sie sich im Kommentarbereich auskotzen.Allerdings sind da nur 2 Kommentare….diese 2 lesen sich aber sehr interessant.Bin mal gespannt wann er Verbal zerfetzt wird von den N24lern.

    http://www.n24.de/news/newsitem_6113734.html

  127. #181 r2d2 (09. Jun 2010 23:16)

    Oh nein, ich wohne nahe Aachen direkt an der niederlänischen Grenze. Ich stell schon mal ein paar Panzersperren auf wenns recht ist.
    😉

    Aachen bleibt weitestgehend verschont (wird noch gebraucht als deutsche PVV-Nazibasis) dafür wird Düren wieder zu 100% dem Erdboden platt gemacht – als Strafe für Monschau!

    🙂

  128. OT:
    Reuters hat die Bilder von den „Friedensaktivisten“ tatsächlich manipuliert.
    Ich gebe zu, ich habe PI auch erst nicht geglaubt und stattdessen Reuters vertraut. Es stellt sich aber nun heraus, dass Reuters die Originalbilder erst hochgeladen hat, NACHDEM sie aufgeflogen sind. Die manipulierten Bilder wurden zudem nie entfernt und stehen weiter an erster Stelle.

    http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~E67644016E22E4509AE03BF10469BA702~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  129. Glückwunsch an Herrn Wilders, wobei es ja nun leider keinen Premierminister Wilders geben wird. Aber ist vielleicht auch besser so, sonst hätten die den vermutlich gleich umgebracht.

    Auf jeden Fall ein Ausrufezeichen so oder so, kann man nur hoffen daß sich ähnliche Parteien auch anderswo (also gerade hierzulande) etablieren können. Das niederländische Wahlsystem und der schon angestammte Liberalismus der Niederländer haben es sicherlich einfacher gemacht, aber ich glaube was in NL funktioniert kann zumindest auch im Rest von Nord und Westeuropa funktionieren. Man sollte sich von der momentanen Lage in Deutschland nicht entmutigen lassen

  130. #172 rheinhessie

    Wilders ist ein Politiker, der versucht sein Volk zu schützen und zu bewahren. Er hat mehrmals geäußert nichts gegen Moslems zu haben, die sich zu unseren Werten bekennen und sich integrieren. Er ist somit zunächst kein Moslem- bzw. Islamfeind. Da aber der Islam durch immer mehr zugewanderte radikalisierte Moslems zunehmend imperialistisch auftritt und in dieser Form schwerwiegenden Schaden für die europäischen Nationen hervorruft, muss man sich gegen solche Tendenzen wehren. Das machen leider nicht viele Politiker. Entweder aus Angst oder weil sie gekauft sind oder weil sie zu blöd sind, die Gefahr zu erkennen.
    Wilders hat sich mit dieser Form des Islam angelegt und muss dauerhaft bewacht werden. Viele Islamkritiker müssen beschützt werden, denn die Todesrate unter ihnen ist sehr hoch. Schon aus diesem Grund gebührt Wilders allergrößter Respekt für seinen Mut. Die Holländer haben ihn heute belohnt, leider nach meiner Ansicht nicht hoch genug. Aber das wird noch mehr, wenn er überlebt.
    Der Islam in der Form, wie ihn Wilders anprangert, ist der Tod der freien Gesellschaften.

  131. Spiegel Online

    Wahlen in den Niederlanden Geert Wilders droht die Entzauberung?

    Rechtspopulist Geert Wilders mit seiner Partei für die Freiheit (PVV) beherrscht immer noch die Schlagzeilen in der Niederlanden – wie schon in den vergangenen Wochen. Doch Umfragen sehen den Islamkritiker mit der wasserstoffblonden Tolle allenfalls auf Platz vier, abgeschlagen hinter der rechtsliberalen Partei für Freiheit und Demokratie (VVD), der sozialdemokratischen Arbeitspartei (PvdA) und den Christdemokraten von Regierungschef Jan Peter Balkenende.

    Drecksblatt! Jetzt könnt ihr euch in den Arsch beissen.

  132. #163 HomerJaySimpson (09. Jun 2010 23:04)

    N24 kurznachrichten unten in der Laufschrift :” Rechtsradikale drittstärkste Kraft”
    Noch Fragen zu unserer Medienlandschaft ?? ICH NICHT !!!!

    Jetzt wissen wir, daß auch bei N24 ehemalige Stasimitarbeiter arbeiten. 😉
    ——-
    #78 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2010 22:06)

    Eben im Fernsehn “Imageverlust” für die Niederlande! Scheißt auf das verlogene Image!

    Ist auch nur Rotfunk-Propaganda. Schließlich wird Holland eher an Image gewinnen, wenn ehrlichere Politik durch Wilders(die Unkostenfrage über die verfehlte Zuwanderung, erhöhte Kriminalität, usw. – das schreckt ja alles nur Touristen ab) endlich ins Land ziehen kann. Und nach den feuchten Wunschgedanken der Stasi-Journalisten ändert sich ja nicht viel für Land und Leute. Außer, wenn dann tatsächlich das Wildersprogramm umgesetzt werden sollte (was klug wäre). Dann steigt und steigt das Image Hollands, während die neidischen ideologisch verblendeten Lügenjournallaien des staatlichen Rotfunks in Stasideutschland vor Neid kotzen.

    Denn den sozialistischen Ochsen (Sozialismus), den Niemand aufhält, bedeutet Stillstand und Rückentwicklung von Wirtschaft. Und ohne Wirtschaft gibt’s auch keine Bildung, weil das Interesse erlischt ist. Dumme Menschen wollen nichts dazulernen oder haben dazu nicht das Potential. Und zusammen mit dem Islam gibt’s den absoluten Supergau von Rückschritt in allem. In tiefem unaufhaltsamen Freifall!

  133. Was nun ihr Gutmenschen??

    Endlich mal ein Lichtblick !!

    Hoffentlich wird Geert diese historische Stunde nutzen.

    Ich wünsche Ihm alles Gute.
    Gott schütze Ihn.

  134. Na fein.

    Jetzt geht in NL nichts mehr ohne uns. In wenigen Jahren geht alles in Europa nur noch mit uns.

    Die Brüsseler Eurabien-Gangster dürfen sich schon mal gute Anwälte suchen.

    Denn sie werden Rede und Antwort stehen über die letzten 20 Jahre insbesondere. Das ist sicher.
    __________________________________________
    GERISSENER KINDERSCHÄNDER WEITER AUF FREIEM FUß!
    __________________________________________

    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

  135. gmx.de hetzt schon wieder gegen Wilders: „rechtsradikal“, „ausländerfeindlich“.
    Einfach ekelhaft.

  136. Mit Abstand die meisten Sitze gewonnen, das ist doch schon ein Riesenerfolg.
    Reicht es für eine bürgerliche Mehrheit?
    Ich komm nur auf 74 Sitze. Aber ich weiß auch nicht wozu die Kleinvieh-Parteien tendieren.

  137. Schööön! Gratulation an Geert! Ein Meilenstein für das Überleben Europas!
    Die deutschen Lügenmedien haben gleichgeschaltet vom Fernsehen bis zur FTD natürlich den Absturz von Geert Wilders prognostiziert. Angeblich interessierte die Niederländer die islamisierung gar nicht mehr, sondern die Krise. Und überhaupt sei Geert wilders hölzern und ungelenk im Umgang mit dem „gemeinen Volk“ und entzaubert, es werde ein Absturz sondergleichen…
    Das war das typische Wunschdenken der linken Journaille! Morgen werden sie kreischen und zwar in den höchsten Tönen!
    Nur die österr. Kronenzeitung meldet:

    ….Die Freiheitspartei schnitt bereits bei der Kommunalwahl im März überraschend stark ab und lag bei einer landesweiten Probeabstimmung unter Schulkindern in dieser Woche ganz vorne. Sie will die Einwanderung aus muslimischen Ländern unterbinden, den Bau neuer Moscheen verbieten und eine „Kopftuchsteuer“ einführen. Ihrem 46 Jahre alten Parteichef Wilders drohen strafrechtliche Ermittlungen wegen Anstiftung zum Rassenhass. Er hat unter anderem den Koran als faschistisches Buch bezeichnet und dessen Verbot gefordert. Da Wilders immer wieder mit dem Tod bedroht worden ist, lebt er ständig unter Polizeischutz.

  138. Hut ab, aber das war abzusehen, so langsam sinkt das Schiff der Phantastenpolitiker!
    Das war mir sogar 10 Euro wert die ich der PVV gespendet habe 😉

  139. Herzlichen Glückwunsch an Geert Wilders, der kein Radikaler ist, sondern höchstens radikal ehrlich ist!

    Leider haben wir eine mit der Freiheitspartei vergleichbare demokratische Kraft in Deutschland bisher nicht.

  140. @172 rheinhessie

    Quatsch, er unterdrückt Muslime und macht sie zu Menschen zweiter Klasse, weil sie im Gegensatz zu anderen Religionsangehörigen ihre Religion nicht frei ausleben dürfen.

    Es ist sinnlos über den Begriff „liberal“ zu philosophieren. Es geht primär darum, der Bevölkerung das Grundrecht auf Leben zu sichern. Die Freiheit dessen ist einzuschränken, der anderen das Recht auf Leben abspricht (sei es nun ein gewöhnlicher Krimineller, der Leute verletzt oder tötet, um sich zu bereichern; oder ein Mohammedaner, der dasselbe aus religiösen Gründen tut).

    Das ist radikal, hat aber nichts mit freiheitlich zu tun. Damit ist er eher Vergleichbar mit anderen Diktatoren.

    Das ist jetzt schon irgendwie bizarr. Wer sich also nicht einfach von jemandem umbringen lässt, der das wünscht, ist ein Diktator?

  141. Glückwunsch an Geert Wilders und die Hoffnung,dass sich der Trend bei diversen anderen Wahlen in unseren europäischen Nachbarländern ebenfalls durchsetzt.
    Deutschland klammere ich mal aus, hier ist noch kein Fundament für einen Umbruch vorhanden.
    Mein Mitleid hält sich in Grenzen für alle,die in Wahlprognosen Verluste
    für Wilders (+13 Sitze?) vorhergesagt haben (siehe Minarettverbot Schweiz).
    Manchmal kommt es eben anders,als man denkt;-)

  142. #172 rheinhessie (09. Jun 2010 23:10)

    Wilders richtet sich ausdrücklich nicht gegen Menschen, sondern gegen eine menschenverachtende Ideologie. Hat er unzählige Male betont. Nacharbeiten bitte!

    Wenn das in deinen Augen unliberal ist, dann justiere bitte deine Definition von Liberalität. Oder verwechselst du sie mit Liberalismus?

    Scheint mir fast so.

  143. Selbst die SZ bekommt einen halbwegs neutralen Artikel hin. Da ist nichts von „rechtsradikal“ und „ausländerfeindlich“ zu hören.
    Stattdessen wird die PVV wahrheitsgemäß als „islamkritisch“ beschrieben. Gut auf den „Rechtspopulisten“ kann auch die SZ nicht verzichten. Aber immerhin ist auch ein Seitenhieb auf die Sozis drin:

    Als auffallend schwach fiel im Wahlkampf der PvdA-Spitzenkandidat Job Cohen auf. Der frühere Amsterdamer Bürgermeister war in den Debatten passiv und konfliktscheu und konnte seine Botschaft, die Schwachen in der Gesellschaft vor den Einsparungen zu schützen, nicht präzisieren. Cohen, der Wilders „eine Gefahr für den Rechtsstaat“ nannte und dessen Partei bevorzugt von niederländischen Marokkanern gewählt wird , plädierte für die Streichung der Subventionen für Haus- und Wohnungsbesitzer und Heraufsetzung des Rentenalters auf 67 Jahre.

  144. …, dass die PVV mit Wilders keine große Rolle spielt.

    Unsere Qualitätsmedien kokettieren doch mit ihrer Ahnungslosigkeit. Ich glaube, der Sebstbetrug gehört mittlerweile zu Dramaturgie im Umgang mit Islamopposition.

  145. So ich werd mich kurz auf den Weg in die Kneipe nebenan machen ( wenn sie noch auf hat ) kann mit dem Handy nur lesen, nicht kommentieren. @ PI setzt den mobile Link mal weiter hoch.
    Go Geert Go !

  146. alles gute für holland! infizirt EURABIA!
    KLASSE! 😉
    LUST AUF JÜDISCHEN HUMOR?
    der israelische blog The Mukata (zentrale der PLO die auch mal von einer idf soldatin hochgejagt wurde)
    berichtet das sekulare russische juden eine demo der linken infiltriert haben und unerkannt banner mit slogans wie „wir messern für den frieden“ , „mit uns verliert die welt die sinne“
    , „wir glauben an bla bla ba“, „leg dich nicht mit zohan an“ auf russisch stand „FAKTEN? WIR $CHE…§EN AUF FAKTEN“
    😀
    es sind tolle bilder drauf.
    THE MUQATA
    What’s a Zohan sign doing at a left wing rally in Israel?! This past Saturday afternoon and evening, Israel’s Left held a demonstration protesting Israel’s policies in the West Bank/Yehuda-Shomron, the IDF’s blockade of Hamas-run Gaza, and the interdiction of the „aid“ flotilla to Gaza. The J-Post reported that thousands attended the rally: The protestors began their demonstration with a march from Rabin Square to the Tel Aviv museum, where speeches were held. The demonstration, which was held under the slogan „The Government is Drowning Us All“, was originally planned solely to protest the occupation, but following last Monday’s deadly raid on a Turkish boat attempting to break the Gaza blockade, the rally also addressed those upset about the government’s policies in regard to the Gaza Strip and the raid that left 9 foreign citizens dead and several IDF soldiers wounded. What was not reported however, was the infiltration of the demonstration by a large group of Russian Israelis, proudly holding signs in English and Russian, that weren’t exactly in the spirit of the planned event. See for yourself. These photos and more, all appear on the NEWSru Russian language Israeli website which covered the demonstration. I’m only posting the family friendly, ones as some of the other signs are on the crude side. I’m sure Latma appreciates this one 🙂 Didn’t any of the leftists there read these signs? „We’ll Stab for Peace“ „We’ll make the world abandon reason“ „We Believe in blah-blah-blah“ „What the hell am I doing here?“ „Don’t mess with the Zohan“ One-Click Pro-Israel Activism! It takes just 1 Click to help Israel! Wherever I am, my blog turns towards Eretz Yisrael

    hallo PI ist das was für euch? 🙄

  147. #176 rheinhessie (09. Jun 2010 23:12)
    Ergänzung: Der obere Teil bei #172 sollte ein Zitat sein und hab ich entsprechend geqotet. Warum klappte das denn nicht?

    Weil du dumm bist wie Stroh.

  148. In den Niederlanden tut sich was. Gegen aller deutschen Journallistenprognosen, die in Wilders einen Ausländerhasser sehen. Was auch sonnst. Das die Menschen in Deutschland sich nicht fragen, ob es die Niederlanden, Frankreich, England und und und überhaupt noch gibt, wundert mich doch sehr. Werden doch in Deutschland von der Presse unsere europäischen Nachbarn medial ausgeblendet, damit das dumme Bezahlvolk ja nichts mitbekommt, war wirklich abgeht.

  149. #178 unrein (09. Jun 2010 23:13)

    #167 r2d2 (09. Jun 2010 23:06)

    genau, Blitzkrieg! ab morgen wird zurrrrrück geschossen und es rollen rechtsradikale, holländische Panzer in D ein, am Wochenende werden Köln, Hamburg und Dresden wieder bombadiert…

    Mit Tulpen oder Käseecken?

  150. Ich hätte nicht gedacht, daß ich mich mal wieder über etwas in der Politik so freuen könnte wie über die Wahl in Holland. Herzlichen Glückwunsch Geert Wilders! Jetzt brauchen wir so eine demokratische, aber entschlossene Leitfigur auch in Deutschland!

  151. Ein guter Tag für die Niederlande.

    Glückwunsch und alles Gute, Geert Wilders!

  152. Hat nicht erst kürzlich die VVD die Parole „innerhalb der ersten 10 Jahre keine Sozialleistungen für neue Migranten“ ins Programm aufgenommen? Ich schätze, damit hat man schon versucht, der PVV ein wenig das Wasser abzugraben, was wohl auch funktioniert hat.. spricht andererseits aber auch für die VVD und eine mögliche Regierungsbeteiligung der PVV.

    http://derstandard.at/1276043505117/Analyse-Sparen-als-Wahlprogramm

    Ich habe zurzeit sehr gemischte Gefühle, einerseits große Freude über Geert Wilders‘ Erfolg, andererseits Wut und Scham über die deutsche Berichterstattung – N 24 – und die anderen Dhimmi-Journalisten, die noch ins selbe Horn stoßen werden. Aber die Freude überwiegt heute eindeutig 🙂

  153. Die beste Koalition wäre VVD, CDA und SvdA.

    Man würde die PVV ausgrenzen, jedoch würde Geert Wilders als Oppositionsführer die Regierung vor sich hintreiben und minutenlange Reden halten dürfen, welche die Regierung zerstören 😉

    Das würde der PVV viel besser bekommen, als der Juniorpartner unter der VVD zu sein, die Erfolge würde sowieso die VVD einheimzen und deren neue „konservative Seite“.

    Außerdem würde die VVD unter einer Schwachsinnskoalition mit CDA und SvdA nichts von ihren konservativen Forderungen durchsetzen können und die Wähler würden das Gefühl bekommen, das alles außer PVV zu wählen gar kein Sinn hat.

  154. Diese bösen – bööööööööööösen Niederländer! Sie haben nicht gehorcht…

    Viele Herren über die veröffentlichte Meinung müssen in ihren Medien wohl unweigerlich über eine Art „Entschärfung“ der Demokratie nachdenken müssen, wenn sie ihre Ideologie gegen das Volk weiter durchhalten wollen.
    …wahrscheinlich wird man sich wieder irgendeine andere Erklärungen für diese erneute „Falschentscheidung“ des Souverän, ähnlich wie bei der Minarettabstimmung in der Schweiz, zurechtwürgen. Auf diesen Mist morgen bin ich gespannt…

  155. Herzlichen Glückwunsch, Herr Wilders!!

    Auf dass Ihr freiheitlicher Geist auf das deutsche Nachbarland überschlägt… Zeit wär’s!

  156. Welt Online und der Spiegel versprachen Geert Wilders einen großen Wählereinbruch.

    Jetzt sieht man, was für Idioten uns mit Nachrichten füttert!

  157. Euronews : „Der Islam und Fremdenfeindliche Geert Wilders.“

    In den Tagesthemen fast schon fair : „Der radikal Islamkritische…“

    Icke freu mir so!!!

  158. Update: „Wilders bedankt sich auch bei den deutschen Freiwilligen, die ihm geholfen haben.“

    Hat er das echt gesagt? Wo ihn doch einige hier als „Deutschhasser“ bezeichnet haben!

    Ich habe einen Traum, von einem freien Europa, ohne Welt-Demut!
    Ich habe einen Traum, von einem Europa der Nationen, mit Respekt!
    Ich habe einen Traum, von Gleichberechtigung, ohne Gleichmacherei!
    Ich habe einen Traum, von Gerechtigkeit, ohne Bevorzugung!
    Ich habe einen Traum, von Zukunft, mit Liebe und Zuversicht!

    Ich habe einen Traum, von Menschen die ihre Zukunft und die Zukunft aller Kinder schützen, verteidigen und dafür bereit sind zu kämpfen! Mit Tränen und mit Blut, für Einigkeit, Recht und Freiheit! Um das Glück der Kinder und deren Zukunft zu finden!

    Und dieses Glück der Kinder, dürft ihr nicht opfern nur des Friedenswillens!

  159. Nur die Handlanger des unaussprechlichen und seiner Inkarnationen schaffen es, den Niederlanden, das liberalste und toleranteste Volk dieser Welt vorzuwerfen, ausländerfeindlich zu sein. Hier in Deutschland hat jede S-Bahn einen Nothebel und Notausstieg, die Politik in Deutschland aber steuert führerlos mit dem D-Zug Richtung Mauer. Das ganze nur, um das Wort „Führer“ zu vermeiden. 😉

  160. Ein vorzügliches Ergebnis. Respekt!

    Ich hatte heute morgen noch Gelegenheit mit einem Holländer zu sprechen. Er lehnte Wilders mit der Begründung ab, dieser hätte nur einen Programmpunkt- den Kamp gegen den Islam.
    Dann meinte er, dass in der augenblicklichen Krise mehr gefragt sei.
    Er wollte die PvdA wählen.
    Als ich ihn darauf ansprach, warum Wilders denn seiner Meinung so zugelegt hätte gab er immerhin zu, dass es in Holland eben viele Moslems gebe.

    EIN WICHTIGER SCHRITT FÜR EUROPA!!!!!!
    ABER NOCH IST NUR EINE SCHLACHT GEWONNEN!!!!

  161. Wenn er nicht von den verlogenen Medien so schlecht gemacht würde wäre er noch viel weiter gekommen!

  162. Glückwunsch Geert!!! Danke für Deinen Mut.
    Holland geht voran, dann setzt der Dominoeffekt ein.

    Free Europe!!!

  163. Es wird Zeit, darüber zu Diskutieren, ob Demokratie noch ein sinnvolles System ist! Ihr werdet bald von alternativen „Demokratie-Formen“ hören! Hört genau hin!

    P.S. Wer kann mir erklären warum die CDA soviel verloren hat? Aus christlicher Sicht!

  164. Es hat sicher wieder was getan in Europa!

    Es sind immer kleine Schritte aber sie werden immer größer!

  165. +++ Rede von Geert Wilders um 22.50 Uhr vor seinen Parteifreunden: “Dies ist nicht nur ein großartiger Erfolg für uns, sondern für die ganze Niederlande.” +++

    Auch für uns Geerd, auch für uns. 🙂

  166. #223 Kuschelzeit mit Islam ist vorbei (09. Jun 2010 23:57)

    Wenn er nicht von den verlogenen Medien so schlecht gemacht würde wäre er noch viel weiter gekommen!

    Denke ich auch, das war sicherlich mit einkalkuliert.Gut dass das Holländische Volk da nicht beirren lassen hat, und trotzdem ein gutes Ergebnis bei rauskam.:)

  167. Ich hoffe der Wind dreht sich.

    Bin mal gespannt wie morgen unsere Presse reagiert.

    Hetzer-Nazi- Rassist -rechtsradikal-ausländerfeindlich usw.

    Oder was in der Vergangenheit auch immer gut fuktioniert hat, man schweigt ihn und seinen Erfolg einfach tot.

    Ich glaube die Hetze gegen ihn, geht jetzt erst richtig los.
    Man wird versuchen alles zu tun, das von diesem Mann keine Singnalwirkung ausgeht.
    Es wird ihnen kein Mittel zu schmutzig sein um das zu erreichen.
    Hoffe er hat gute Sicherheitsleute um sich.
    Ab Heute lebt er mehr als gefährlich.

  168. Und was heißt heute eigentlich Rechts?
    Er wird anständige Politik machen, wie ich sie auch von Sozialdemokraten erwarten würde
    – Für Recht und Freiheit und fürs eigene Volk –
    was den Verrätern aber im Traum nicht einfällt und sie so bei mir durchfallen.
    Ein Sarazin alleine reicht nicht! 🙁

  169. Interessant auch die Ergebnisse in Amsterdam: Dort dominiert die Arbeiterpartei, die vornehmlich von den dortigen, zahlreich vertretenen Moslems gewählt wird (35%).

    Die Christdemokraten sind dort mit rund 3 Prozent nur eine Splitterpartei. Die zahlenmäßig wenigen bürgerlichen Wähler dort vertrauen zu den Rechtsliberalen (16%) und den Freiheitlichen (Wilders, fast 10%). Das zeigt, dass in präekären Verhältnissen die Bereitschaft Normalbürgerlicher steigt, rechts statt Mitte zu wählen.

    In Amsterdam gewinnen übrigens auch Linksliberale und Grünlinke. Offenbar gibt es auch einen Wandel innerhalb der linksbürgerlichen Wählerschaft: Während die moslemischen Zuwanderer die Sozialdemokraten zunehmend vereinnahmt haben, werden die bürgerlichen Wähler zunehmend zu den Linksliberalen abgedrängt. So gesehen ist die Stärkung des linksliberalen Lagers (D66 und Grünlinks) Ausdruck eines tiefgreifenden, von der Einwanderung bestimmten Strukturwandels. Denn linke Bürgerliche und die traditionelle authochthone Klientel der ehemaligen Arbeiterparteien fühlen sich von ihren angestammten, von Muslimen durchsetzten Stammparteien offenbar nicht mehr vertreten.

    Die Zeichen stehen auf Polarisierung in NL. Und die bürgerlichen Linksparteien werden es sich auf Dauer nicht mehr leisten können, einen Dhimmikurs zu fahren. Holland könnte der Vorreiter für ein völlig neues politisches System werden, das auch die Medien nicht mehr werden aufhalten können.

  170. Balkenende erklärt nach der Wahlniederlage um 22.40 Uhr seinen Rücktritt von allen Ämtern. Er übernehme die volle politische Verantwortung und werde auch kein Mandat im Parlament anstreben, sagte Balkenende vor Anhängern.

    eigentlich hätte die FDJ Kanzleuse aus dem Osten nach der haushoch verloren letzten Bundestagswahl auch ihren Rücktritt von allen Ämtern erklären müssen und die volle politische Verantwortung, einchl. Parteiaustritt, für das Wahl-Desaster übernehmen müssen. Noch nicht einmal der Ausstieg von Koch und Köhler konnten das bewirken: das ist Deuschland 2010.

  171. Adieu CDA. Das ist die gerechte Quittug. Da wird überschäumende Freude sein imm Himmel.

    Zu viele alternative Kuttenbrunser haben sich eingeschlichen, Kommunisten, Ökofaschisten und sonstiges Gesocks.

    Kommt auch in Deutschland. Wie die Faust auf´s Auge.

    Hollerö Di Dudel Dö.

    Gerade am Deutschlandfunk erklärt ein Obertrottel das superschlechte Abschneiden.

    „Die CDA hat verloren, weil das Wetter schlecht war und es geregnet hat.“

    Hemmungslos dumm. Auch Aspirin hilft da nicht mehr…

  172. Trotz der nun herannahenden Hitze können sich jetzt bestimmte Leute warm anziehen, sehr warm …..

  173. #233 Orianus (10. Jun 2010 00:08)

    Gute Analyse!

    Wenn wir vor dem durchschlagenden Geburten-Dschihad das nicht hinbekommen, dann…

    Ich hab ja keine Kinder, wer sie hat, sollte darüber nachdenken!

  174. Was der Spiegel und Konsorten im Vorfeld Geert Wilders gewünscht haben, droht ihnen jetzt selber.

    Der SPIEGEL UND WELT ONLINE wurden entzaubert!

    Da war wohl der Wunsch der Vater Gedanken.

  175. #237 Freesbee (09. Jun 2010 23:59)

    Wilders ist der einzige Politiker der mich davon abhält, daß ich behaupte 100 Prozent aller Politiker wären unfähig.

    Nimm Freysinger von der SVP und auch seine Mitstreiter noch dazu. Den halte ich für einen total ehrlichen, authentischen Politiker.

    Siehe das Interview von PI-München mit ihm. Das war beeindruckend.

  176. #240 -patriot-

    Bin mal gespannt wie morgen unsere Presse reagiert.

    Na, wie wohl? Nachdem heute Abend im GEZ-Systemfunk namens ARD die Moderatorin im Interview mit der NL-Auslandskorrespondentin erst spät und offensichtlich auch nur widerwillig auf die PVV zu sprechen kam, merkte man beiden förmlich die Abneigung an.
    Morgen wird unsere linksschreibende Propaganda in die übliche Raserei verfallen und die Niederländer tadeln, dass sie völlig falsch gewählt haben und den Rechten ‚auf den Leim‘ gegangen sind.
    Da kennt unser Wächterrat von SZ, Spiegel, taz und Co kein Pardon! Ich freue mich jetzt schon auf das Gegeifer in den Gazetten!

  177. #244 Jochen10 (10. Jun 2010 00:08)

    Amen! So wünsch ich es mir!
    Aber das passt nicht!
    Omen wäre besser! So ist es mit der SPD!

    Da sind kaum noch Sozialdemokraten! Bestenfalls noch Nostalgie-Sozialdemokraten die von Brandt oder Schmidt träumen, zwei Gegensätze, aber niemals ihr Volk verleugnend und dennoch vorbereitend beigetragen! Doch jetzt hat nur noch, ich weiß es nicht, irgendwas, da zu sagen! Was auch immer, aber keine Sozialdemokratie! Und Zunge abbeißend, wenn sie sagen müssten sie sind liebende Deutsche! Nun gut, ist ihnen auch nicht wichtig…

    Kopfschütteln ohne Ende! Ich könnt heulen über meine SPD….

    Und tu es auch

  178. #251 WahrerSozialDemokrat (10. Jun 2010 00:15)

    #233 Orianus (10. Jun 2010 00:08)

    Gute Analyse!

    Wenn wir vor dem durchschlagenden Geburten-Dschihad das nicht hinbekommen, dann…

    … wird es wohl zu spät sein. Das Zeitfenster wird kleiner. Das Problem ist ja nicht einfach nur die Masse der moslemischen Einwanderer. Das Problem besteht auch darin, dass in Europa islamische Organisationen schalten und walten können, die eben diese Einwanderer aufwiegeln. Die etablierte, von deutschen Gartenzwergen gewählte Politik tut nichts, um dem entgegenzuwirken. Dabei wäre das ein Hebel, den man vergleichsweise leicht ansetzen könnte, ohne komplett politisch inkorrekt zu werden. Sie machen es trotzdem nicht.

    Das Signal, das unsere Regierungs-, Parlaments- und Medienelite an Moslems aussendet, lautet:

    Breitet euch aus! Und die machen das dann halt auch.

  179. @ WahrerSozialDemokrat (238)

    „Demokratie ist, wenn 10 Esel einen Weisen überstimmen“

    Wird nicht sehr bald ein Numerus Clausus für Parteien und Politiker eingeführt, werden viele Demokratien bald scheitern. Auch unsere Schein-Demokratie.

  180. Nachfolgendes war zwar auf die schweizer Minarettinitiative gemünzt, passt aber hier genauso:

    Wir haben Euch reingelegt

    Wir haben Euch geschrieben, dass das Streben auf dem Wege Allahs Gewalt einschliesst, und dass man das im Brief der Islamgelehrten an den Papst lesen konnte, und Ihr habt uns nicht geglaubt und den Brief zerrissen, denn so was behaupten nur Xenophobe und Rassisten.

    Wir haben Euch geschrieben, dass der Islam die Menschenrechte nur akzeptiert, wenn sie der Scharia untergeordnet sind, und dass man das im Grundsatzpapier der internationalen Islamgelehrten lesen kann, in der Kairoer Erklärung der Menschenrechte, zum Beispiel in Artikel 24, und Ihr habt uns nicht geglaubt und den Kommentar gelöscht, denn so was behaupten nur Xenophobe und Rassisten.

    Wir haben Euch geschrieben, dass die Exponenten der Schweizer Muslime, Eure Freunde, die Scharia wollen, wie sie in Interviews in euren Zeitungen gesagt haben, und Ihr habt uns nicht geglaubt, sondern Euch von jenen Exponenten beruhigen lassen, denn so was behaupten nur Xenophobe und Rassisten.

    Wir haben Euch gesagt, dass die Morddrohungen gegen Rushdie, Hirsi Ali, Wafa Sultan und Mina Ahadi etwas mit dem Islam zu tun haben und dass sie darum Polizeischutz brauchen, und Ihr habt Eure Freunde gefragt, und die haben gesagt, ach, diese Xenophoben und Rassisten.

    Wir haben Euch gesagt, dass Minarette schon von Muslimen selber als Bajonette der Eroberung bezeichnet wurden, und Ihr habt, obschon es in Euren Zeitungen stand, Eure Freunde gefragt, und die haben gesagt, ach, diese Xenophoben und Rassisten.

    Und dann habt Ihr vor der Abstimmung eine Umfrage gemacht, um das Ausmaß Eures Sieges abschätzen zu können, und wir haben gesagt, aber nein, wir wollen kein Minarettverbot.
    Da endlich habt Ihr uns geglaubt, denn wir sagten, wie es Eure Freunde machen, einfach das, was Ihr gerne hört.

    So kam es, wie es kam.

    Und jetzt behauptet Ihr, wir hätten Euch reingelegt, denn so was machen nur Xenophobe und Rassisten.

    http://minarett.blogspot.com/2009/12/wir-haben-euch-reingelegt.html
    von: Eisvogel

  181. Hallo,

    ich möchte Euch vor Euren Hochmut warnen, der Euch in tiefer Moral fallen lassen kann. Wie schon erwähnt, ist – Gerd Wilders, kein Rechter; sondern ein konservativ gerichteter, mit charisma beschmückter, Bursche, der sich explizit den Islam, in seiner politischen Auslegung und Tendenzen in Form der Scharia angenommen hat. Er selbst ist kein ‚reiner‘ Holländern, sondern besitzt jüdische und ost-asiatische Migrationshintergrund.

    Er wird nich, wie hier spekuliert wird, den Islam in Form einer Remigration beseitigen. Eher bemüht er sich der Einwanderungspolitik, der Kriminalität und einer Israelfreundlichen Außenpolitik.

  182. Oh ist das geil. Es stört mich überhaupt nicht, dass Wilders nicht stärkste Kraft in den Niederlanden wurde. Als kleinerer Koalitionspartner kann er viel mehr bewirken.

  183. #263 Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten
    Unsere Hoffnung heißt GEERT WILDERS! Und nicht Gerd… soviel Zeit muß sein!
    Du scheinst dich sehr „viel“ mit diesem Mann beschäftigt zu haben, daß du noch nicht einmal seinen Namen richtig schreibst!

  184. #205 Orianus (09. Jun 2010 23:37)

    Wenn das in deinen Augen unliberal ist, dann justiere bitte deine Definition von Liberalität. Oder verwechselst du sie mit Liberalismus?

    Ich rede von Meinungs- und Religionsfreiheit, aber nicht im unbegrenzten Sinne, sondern innerhalb gesellschaftlicher und rechtsstattlicher Grenzen (also keine Unterdrückung, Mord, Vergewaltigung, P>rügel, usw.)

    #190 Occident (09. Jun 2010 23:23)

    Wilders ist ein Politiker, der versucht sein Volk zu schützen und zu bewahren. Er hat mehrmals geäußert nichts gegen Moslems zu haben, die sich zu unseren Werten bekennen und sich integrieren. Er ist somit zunächst kein Moslem- bzw. Islamfeind

    OK, er sieht sich nicht als Islamfeind.
    Aber warum produziert er dann ein Video, in dem er den Koran auf überste kritisiert – damit legt er sich leider mit allen Muslimen an, auch mit den gut integrierten.

    Ich habe nichts dagegen, wenn Wilders radikale Muslime bekämpfen will, aber mit solchen Ideen wie der Kopftuchsteuer geht er nicht gerade zimperlich mit allen Muslimen um – egal ob radikal, konvertierten Einheimischen oder gut integrierten Ausländern. Die Holzhammermethode scheint für ihn das einzig Wirksame zu sein.

  185. War das Ergebnis für mich eine Überraschung. Ich habe mich zunächst über die hohen Besucherzahlen auf PI-News gewundert. Ich hab heute und gestern noch gar nicht daran gedacht, dass Wahlen in den Niederlanden sind. Es war ja auch recht still in den letzten Tagen bzgl. der anstehenden Wahlen. Dies war wohl die Ruhe vor dem Sturm.

  186. #261 Corinna v. H. (10. Jun 2010 00:37)

    Ja und Nein!

    Ja, weil wir züchten uns unsere eigenen Esel heran!

    Nein, wenn wir auf Esel hören, haben wir es nicht besser verdient!

    Wir werden unsere Inseln haben, aber wenn der tanzende Freizeitrest es so will! Mir tut es nicht um mich leid, krieg ich hin, mir tut es um die Kinder leid! Und nicht nur „unseren“…

  187. #263 Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten (10. Jun 2010 00:41)

    Er selbst [Wilders] ist kein ‘reiner’ Holländern, sondern besitzt jüdische und ost-asiatische Migrationshintergrund.

    Das ist uninteressant, es geht um Inhalte. Wir haben hier keine rassistischen Beweggründe.

  188. #266 rheinhessie
    „Aber warum produziert er dann ein Video, in dem er den Koran auf überste kritisiert – damit legt er sich leider mit allen Muslimen an, auch mit den gut integrierten.“
    ———————
    Den Stoff für dieses Video hat er nicht produziert, sondern der Islam!
    Er hat dieses nur öffentlich gemacht und Dokumentiert!

    Das ist der feine aber entscheidende Unterschied!

  189. @ Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten (10. Jun 2010 00:41)

    Ihr Nick stimmt nicht ganz. Er müßte heißen:

    Alevite, Mili Görüs und Konsorten

  190. #263 Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten (10. Jun 2010 00:41)

    „Hallo,

    ich möchte Euch vor Euren Hochmut warnen,… bla, bla, bla….

    Du bist ja kein U-Boot, sondern eine Mavi Marmara!

  191. Neueste Hochrechnung von 0.52 Uhr: CDA: 21 Sitze, VVD: 32 Sitze, PVV: 23 Sitze.

    Gemeinsam somit 76 von 150 Sitzen und zum erstenmal heute abend eine mögliche Mehrheit bildend …

  192. Ich habe es endgültig satt, dass Geert Wilders als Rechtspopulist bezeichnet wird. Seine PVV heißt „Partei von de Vriheit“, er ist ganz klar ein Líberaler. Einer, der die Freiheit verteidigt.

    #215 mike hammer (09. Jun 2010 23:40)

    Gute Site, schau mal bei Facebook unter Humour juif, da werden nur jüdische Witze veröffentlicht, vom Feinsten.

  193. Und wenn man das NL-Ergebnis mit D vergleicht, fällt auf, dass die Unterschiede gar nicht so groß sind, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag.

    Auch in Deutschland erudieren die Christdemokraten (Merkelfaktor) und es erstarken die linksliberalen Grünen als linksbürgerliche Alternative zu den von vielen angestammten Wählern verschmähten Sozialdemokraten. Die Linke/SED hat sich vorerst als Partei des Prekariats etabliert, vergleichbar mit den holländischen Sozialisten.

    Der Unterschied zeigt sich eigentlich vielmehr auf der rechten Seite: Hierzulande gibt es statt der rechtsliberalen VVD eine schwache, profillose FDP. Eine PVV gibt es gar nicht.

    Die Folge ist, dass in NL die enttäuschten bürgerlichen Wähler eine Alternative haben, nämlich die VVD oder – deutlich entschiedener – die PVV. In Deutschland wandern die Bürgerlichen, die frustriert sind über orientalische Einwanderung, Steuerschraube und Kriminalität, eben nicht zu wählbaren Rechtsparteien, sondern ins Lager der Nichtwähler. So erklärt sich der momentane, sich in Umfragen manifestierende Eindruck, wonach einerseits die Union nach und nach abbröckelt und die FDP immer schwächer wird und andererseits das linke Lager in Ermangelung rechtsdemokratischer Alternativen relativ zunimmt.

    Der Schlüssel in Deutschland liegt in einer rechtsliberalen Neuaufstellung der Freidemokraten und in der Konstituierung einer neuen, authentisch liberalkonservativen Rechten a la Wilders.

    Zur Zeit ist aber leider so, dass das bürgerliche Protestpotenzial wirkungslos im demoskopischen Niemandsland versandet.

  194. Glueckwuensch an Wilders! Minarett-Verbot in der Schweiz; Burka-Verbot in Belgien (und Frankreich); die Wilders-Partei drittstaerkste Kraft in Holland. Langsam tut sich endlich etwas gegen diese islamistische Seuche in Europa. Dazu traegt hoffentlich auch der Kurswechsel von Adolf Erdowahn hin Richtung Islamo-Nationalimus in der Tuerkei etwas bei. Die Leute sollen endlich AUFWACHEN!

  195. Gratulation an die Holländer und Geert Wilders!

    Zwar haben wir noch keinen GW und keine PVV in Deutschland, aber die öffentliche Meinung kann auch bei uns schnell kippen. Ein Anfang ist gemacht; jetzt müssen nur noch die MSM die Zeichen der Zeit erkennen.

    Ich würde gerne noch heute demonstrativ etwas für GW spenden und suche nach einer SICHEREN und DISKRETEN Methode. Vor einiger Zeit wurde das hier thematisiert. Wie sind eure Erfahrungen? (Online und Paypal kommen für mich nicht in Frage)

  196. WAHNSINN!!!!!!

    Guter Tag für Europa und ein guter Tag für die Demokratien und unsere Werteordnung die christlich, pluralistisch geprägt ist und nicht völlig islamisiert werden will!!!!

    Wer hier lebt soll sich anpassen und nicht der Gast noch einem im eigenen Land vorschreiben wie es zu laufen hat.

    Wenn bei mir einer zu Besuch kommt sagt er mir nicht, wie ich meine Möbel zu rücken habe!!!

    LANGE LEBE WILDERS!!!! Lang lebe die freie Meinungsäußerung und die Demokratie!

  197. #266 rheinhessie (10. Jun 2010 00:45)

    „Aber warum produziert er dann ein Video, in dem er den Koran auf überste kritisiert – damit legt er sich leider mit allen Muslimen an, auch mit den gut integrierten.“

    Und genau darum geht es, ihr Extremisten vereinnahmt und zwingt selbst die Lieben, sich bedingungslos hinter euch zu bekennen!

    Wilders legt sich nicht mit allen Muslimen an! Sondern nur mit den Mördern, Frauenfeinden, Schwulenhasser, Demokratieverachtenden, Schariakonformen, Aisha-Heirat-Akzeptierenden, Terrorisierenden an! Hat das was mit Muslimen zu tun? Nicht mit den Freien, ungefähr 0,5 %! Zuwenig!

    Und Beschneidungs-Mohammedaner sind nicht Inbegriffen!

  198. NOS-Hochrechnung von 1.11 Uhr:

    CDA 22, PvdA: 31, SP: 15, VVD: 31, PVV: 23, GrLinks: 10, ChrUnie: 5, D66: 10, PvdD: 1, SGP: 2.

    Es kommt immer noch zu leichten Verschiebungen, aber die rechte Mehrheit von 76 Sitzen scheint sich langsam ein wenig zu stabilisieren.

  199. @Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten (10. Jun 2010 00:41)
    Die Mehrheit der Leser hier und sicher alle Macher von PI sind keine stumpfen Ausländerfeinde oder „Rassisten“.
    Das haben wir mit Wilders gemeinsam, obwohl der Mehrheit in Deutschland massiv das Gegenteil eingetrichtert wird.
    Würde sich Islam am Alevitentum orientieren, hätten wir übrigens viele Probleme weniger.

    Grüße

  200. #269 Tom62 (10. Jun 2010 00:48)

    Das ist uninteressant, es geht um Inhalte. Wir haben hier keine rassistischen Beweggründe.

    Klasse!

  201. Mit unserer Spendenaktion für die PVV haben nicht zuletzt auch wir zum Sieg beigetragen!!!

  202. GEIL SO JETZT

    werden wir langsam aber sicher anfangen alle Gutmenschen und Linke Verblödete Weltfremde Antisemiten aus ihren Ämtern zu heben.

    Das war nur ein kleiner Vorgeschmack, wenn es so konsequent weiter geht, dann hat sich das Problem mit KRIMINELLEN Museln bald erledigt ^^

    FÜr den VErfassungssschutz ich rede von kriminellen nicht von allen, nun geht weiter normale Deutsche als „Nazis“ abstempeln, aber wundern euch nicht wenn mal irgendwann ein Familienmitglied von einem netten Migranten ein Messer ins Kruez gerammt bekommt, dann bitte nicht mehr nach PI schreien sondenr die verschissene Schnauze halten 😉

  203. Glückwunsch leider scheinen die deutschen Gut und Liebmenschen überhaupt nicht zu registrieren was um sie herum passiert -selbst wenn die Nationalelf den Arsch nach Mekka hebt und vor jedem Spiel ,Bier nur noch an Christen und Atheisten verkauft wird …..

  204. #273 WahrerSozialDemokrat:
    >> #263 Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten “Hallo, ich möchte Euch vor Euren Hochmut warnen,… bla, bla, bla…. Du bist ja kein U-Boot, sondern eine Mavi Marmara! <<

    Gut gekämpft Löwe, WahrerSozialDemokrat! … Nee, ist ganz ohne Ironie. PI braucht in meinen Augen mehr solche Leute wie WahrerSozialDemokrat, die auch mal die Klinge wetzen, ohne gleich ausfällig zu werden.

    Meine Hochachtung, in diesem Fall, WahrerSozialDemokrat!

  205. Mit Wilder hat die Demokratie hat gewonnen!

    Die Demokratie ist aus wahrlich intellektueller Sicht heraus ganz bestimmt, die schlechteste aller Staatsformen; mit Ausnahme aller anderen natürlich. Und die hässliche Fratze der Demokratie erkennt ein jeder halbwegs Gebildete sofort, wenn er sich nur mal ein paar Minuten mit ein paar durchschnittlichen Wählern unterhält.

    Der Wahlerfolg von Geerd Wilders zeigt aber auch wiederum, wie großartig eine Demokratie sein kann, wenn sie eben solche frischen Geister echter gesellschaftlicher per Wahlurne Geltung bekommen. Die Demokratie ist eben auch die Basis für stetige Veränderung und Chance auf echte Gerechtigkeit für letztendlich jedermann!

  206. #281 WahrerSozialDemokrat (10. Jun 2010 01:14)

    Und genau darum geht es, ihr Extremisten vereinnahmt und zwingt selbst die Lieben, sich bedingungslos hinter euch zu bekennen!

    Wilders legt sich nicht mit allen Muslimen an! Sondern nur mit den Mördern, Frauenfeinden, Schwulenhasser, Demokratieverachtenden, Schariakonformen, Aisha-Heirat-Akzeptierenden, Terrorisierenden an! Hat das was mit Muslimen zu tun? Nicht mit den Freien, ungefähr 0,5 %! Zuwenig!

    Und Beschneidungs-Mohammedaner sind nicht Inbegriffen!

    Beleidigt Wilders den Koran oder nicht? Warum ist diese Beleidigung im Fatna-Video nur für Terroristen, Mörder, Frauenfeinde, … gemeint? Woran soll ich denn erkennen, dass er gute Mulime nicht genau so kritiert bzw. die Kritik an der gesamten Religion ausmacht? An keiner Stelle im Video wird auf eine diffenzierte Sichtweise hingewiesen. Er zitiert im Video Koran-Verse, die ich im Internet teilweise anders lese bzw. anders interpretiere (Ausnahme ist allein der Schwert-Vers, über deren Interpretation sich die Gelehrten noch heute streiten). Auf diese unterschiedliche Lesungsart geht er nicht darauf ein.
    Wilders ist un meinen Augen ein Populist, der mit den Ängsten der Leuten spielt.
    Da ich selbst politisch tätig bin, ist es für mich schwer vorstellbar, wie er mit solchen undifferenzierten Sichtweisen gegenüber dem Islam Rechtsradikale aus seiner Partei fernhalten kann.

    Und bitte bezeichne mich nicht als Extremisten, nur weil ich eine andere Meinung vertrete als du. Niemand muss mit mir übereinstimmen, aber ich verteidige gerne meinen Standpunkt.

  207. Falls es wen interessiert:

    Deutscher Kader EM 1996:

    23 Gesamt (21 / 2) = 9% Migrantenanteil

    Diese zwei “Migranten” waren Mehmet Scholl und Fredi Bobic, also kann man auch von 0% reden.

    Deutscher Kader WM 2010:

    23 Gesamt (12 / 11) = 48% Migrantenanteil

    Wenn man diese Zahlen sieht, weiß man dann auch worauf es in diesem Land hinausläuft…

    Die Frage ist eigentlich nur noch wann die 100% erreicht sind? Bei dem bisherigen Tempo könnte es 2030 der Fall sein.

  208. Beleidigt Wilders den Koran oder nicht?

    Wieso beleidigt man den Koran, wenn man ihn zitiert? Das passiert überall auf der Welt und wird gewöhnlich mit schallendem „allahu akbar“-Gegrunze gefeiert.

  209. @Selberdenker,

    ich fürchte mich vor Leuten wie “Sepp Meyer“, “R2D2“ oder “Graue-Eminenz“, die das selbige Denkschema aufweisen, und in ihren hohen Alter, trotz der Erfahrung des 20. jhdt.’s, sich in die Extremenität fallen lassen – und ohne das Alevitentum zu kennen, es brüskieren. Anscheined hat PI da falsche Hausaufgaben gemacht, in dem es nur von der jüdischen Front gegen die Islamierung schreibt. Die Aleviten waren die einzigen Unterstützer Atatürks, da Aleviten die Säkularität wollten, statt die Scharia, die von den damaligen Kalifen gern zum Erhalt ihrer Macht missbraucht wurde. Wir Aleviten hatten einige Massakern dulden müssen, 7 meiner Verwandtschaft wurden umgebracht – und hier kommen dann solche Altgespenste wie Graue-Eminenz oder Wahrersozialdemokrat (Nationalsozialist) zum Vorschein und erläutern mit ihren Worten und Ansicht mir, dass sie Muslime, ob Moderat oder nicht, Pauschal hassen und verachten, da diese allein aus ihrer Herkunft nicht zivilisierbar zu scheinen sind.

    Aber, sie als Leuchturm, in dieser windigen Nacht, der mir noch die Hoffnunf übrig lässt, dass Deutschland/Europa säkulär bleibt, erlaubt Indies mir süße Träume.

    shalom

  210. # #297 rheinhessie (10. Jun 2010 02:22)

    Beleidigt Wilders den Koran oder nicht?

    Ich kann einen Menschen beleidigen, aber nicht ein Buch. Merkst du nicht, wie du – möglicherweise – unbewusst Denkschablonen übernimmst, die du gar nicht mehr reflektierst?

    Warum ist diese Beleidigung im Fatna-Video nur für Terroristen, Mörder, Frauenfeinde, … gemeint?

    Fitna! Niemand wird dort beleidigt. Es wird nur Gewalt dargestellt, die – unbestreitbar – im Namen des Islam ausgeübt worden ist. Eigentlich dürften sich gerade Muslime, die es wirklich ernst mit Frieden meinten, nicht über den Film, sondern vielmehr über den Terror echauffieren, der dort gezeigt wird. Komischerweise habe ich davon aber noch nichts gehört.

    Woran soll ich denn erkennen, dass er gute Mulime nicht genau so kritiert bzw. die Kritik an der gesamten Religion ausmacht?

    Wilders muss sich nicht für die Realität rechtfertigen, das ist das Erste. Und außerdem unterscheidet er ausdrücklich zwischen moslemischen Menschen und der – von dir Religion genannten – Weltanschauung Islam. Wilders hat mehrfach eindeutig gesagt, er habe nichts gegen Muslime, er habe nur etwas gegen den Islam – als Ideologie. Das habe ich gefühlte 200 Beiträge weiter oben aber auch schon geschrieben.

    An keiner Stelle im Video wird auf eine diffenzierte Sichtweise hingewiesen. Er zitiert im Video Koran-Verse, die ich im Internet teilweise anders lese bzw. anders interpretiere (Ausnahme ist allein der Schwert-Vers, über deren Interpretation sich die Gelehrten noch heute streiten). Auf diese unterschiedliche Lesungsart geht er nicht darauf ein.

    Informiere dich mal über den Wortlaut der Suren auf muslimischen Seiten selbst. Du wirst feststellen, dass es da nichts zu interpretieren gibt. Möglicherweise gibt es Gutmenschen, die bereit sind, dem Töten von Juden etwas Friedliches abgewinnen zu können, wenn man nur die Phantasie spielen lässt. Dann aber soll man es aber als das benennen, was es ist: Phantasterei und nicht Interpretation. Der sogenannte „Interpretationsspielraum“ erweist sich bei näherem Hingucken als Mogelpackung für Unbedarfte. Der 68er-Gesellschaft wurde es aberzogen, zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden zu können. Man nennt dieses Phänomen auch Indifferenz. 68er bezeichnen es als Differenzierung.

    Wilders ist un meinen Augen ein Populist, der mit den Ängsten der Leuten spielt.

    Wilders tritt für sein Volk, dessen tradierte Werte ein, und wird dafür von Moslems mit dem Tode bedroht. Wenn das für dich Populismus ist … dann ist Populismus möglicherweise gar kein Schimpfwort, für das du es bislang immer gehalten hast.

    Da ich selbst politisch tätig bin, ist es für mich schwer vorstellbar, wie er mit solchen undifferenzierten Sichtweisen gegenüber dem Islam Rechtsradikale aus seiner Partei fernhalten kann.

    Keine Ahnung, wofür du politisch tätig bist. Aber bevor du differenzierst, solltest du erst einmal eingehend reflektieren, sonst endet dein Engagement in beliebiger Indifferenz – in einem einerseits-andererseits-Denkbrei, das zum modernistischen Sinnbild der postmodernen Demokratur geworden ist.

  211. #303 Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten
    >> ich fürchte mich vor Leuten wie ”Sepp Meyer”, ”R2D2” oder ”Graue-Eminenz”, die das selbige Denkschema aufweisen, und in ihren hohen Alter (…) <<

    In >>meinem hohen Alter<>Islam<< nennt und mir nur als Mohammedanismus bekannt ist. Da können auch die ach so lieben Alleviten mir erzählen, dass sie ja ganz moderst wären und einen europäischen Islam anstrebten. … Der „Alte vom Berg“ und seine Meuchelmörder, die Haschraucher, die Assassinen, waren nun aber gerade nicht Alleviten? Das waren nicht zufällig eine Bande von fanatischen Selbstmordattentätern?

    In andern Worten: Das Mohammedanertum ist insgesamt eine satanische und das Leben verachtende Sekte. Ich wüsste nicht, warum man auf die Taqqiya der komplett in’s Abseits geratenen Alleviten auch nur eine Minute verschwenden sollte. Deren Oberhaupt lebst selbstverständlich in Saus und Braus (hier mal das Exemplarbeispiel gegenüber dem Papst!)

  212. #303 Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten
    >> ich fürchte mich vor Leuten wie ”Sepp Meyer”, ”R2D2” oder ”Graue-Eminenz”, die das selbige Denkschema aufweisen, und in ihren hohen Alter (…) <<

    In >>meinem hohen Alter<< also!! Troll Dich Du Einfallspinsel! … Alleviten schön und gut. Aber gilt für Alleviten, denn das Wort Allahs, der Koran, nicht mehr? … Und wenn Allah im Koran ganz klar festschreibt, dass jeder, der an ihn glaubt, Christen und Juden niemals zum Freund nehmen dürfen, dann haben das die Alleviten plötzlich vergessen? Oder haben die Alleviten einen Koran, worin das nicht stünde … oder all die anderen Hass-Suren?

  213. Wilders hat der PvdA (Arbeiterpartei) einen weiteren Sitz abgenommen und liegt jetzt bei 24 Sitzen. Das ergäbe insgesamt einen Sitz Mehrheit für CDA (21), VVD (31) und PVV (76 von 150).

  214. #207 Selberdenker (09. Jun 2010 23:36) Herzlichen Glückwunsch an Geert Wilders, der kein Radikaler ist, sondern höchstens radikal ehrlich ist!

    Leider haben wir eine mit der Freiheitspartei vergleichbare demokratische Kraft in Deutschland bisher nicht.
    @@@

    Herzlichen Glückwunsch an Geert Wilders, der kein Radikaler ist, sondern höchstens radikal ehrlich ist!

    Schöner und ehrlicher kann man es einfach nicht sagen!

    Gruß:-)

  215. Der Totengesang für IM Ferkel im Roten oder grünen Kleid

    Das verrostete Flakschiff CDU wird gerade von ihr versenkt
    Probleme mit der 5% Klausel ??? 🙂

  216. #3 20.Juli 1944 (09. Jun 2010 21:16)
    Ein schönes Ergebnis. Leider haben wir keine PVV in Deutschland. Was das Ergebnis der Christdemokraten in Holland betrifft: Frau Merkel wird es bei der nächsten Bundestagswahl weit übertreffen.

    und die werden früher kommen als man denkt! Bei so einer miserablen Politik, die gehört schon längst abgewrackt!

  217. Einfach S P I T Z E ! …dieser Geert Wilders
    so kann ein schöner Sommertag beginnen!!!!!

    …hingegen unsere Jammerfaltenvisage einfach nur zum Kotzen!

  218. #18 Israel_Hands

    Na ja. Manch einer hoffte auf einen Sieg der PVV (die PVV als stärkste Kraft) oder zumindest die PVV als “zweiter Sieger” (zweistärkste Kraft).

    Geworden ist sie nur Dritter.

    Mag sein, trotzdem doch ein toller Erfolg. Davon drittstärkste Kraft dicht hinter CDU und SPD zu werden kann eine rechtsliberale/rechtskonservative Partei in Deutschland nur träumen. Die kommen hier ja nicht mal wirklich über 1% hinaus, wie die letzte Wahl mit Pro NRW gezeigt hat.

  219. Ein großartiges Ergebnis für die Freiheitspartei und Herrn Wilders!
    Das ist nur der Anfang, ich sehe Herrn Wilders als Vorreiter für Europa.

  220. In Deutschland würde jemand wie Geert Wilders
    nicht mal ein Fernsehinterview bekommen.

    Lieber schmeissen sie die Kameras aus dem
    Fenster.

  221. #11 TITO (09. Jun 2010 21:22)

    Glückwunsch!
    Was wird wohl morgen in den MSM stehen?

    ———————————–
    Ganz sicher werden die MSM alles dafür tun, Geert Wilders und seine Politik zu diskreditieren.

    Es wird ein langer Kampf in Deutschland werden, die vertrottelte Wähler hier in die gleiche Richtung zu bringen, obwohl ganz sicher viele genauso denken wie die Anhänger Geert Wilders.

    Unsere linken Politiker-Schrate/Schrätinnen werden in Talk-Shows erklären, daß Multikulti, besonders durch Muselgranten, etwas ganz tolles ist.

    Ich denke, daß erst die Finanz- und Wirtschaftskrise mit ihren negativen Auswirkungen zum Lebensstandard viele Wähler zum Umdenken bringen wird.

    Bis jetzt wurden die „normalen“ Wahlkartoffeln durch Sozialtransfers auf Pump, finanziert durch die obere Einkommenschicht in Deutschland „auf Kurs und ruhig gehalten“.

    Ergebnis:

    CDU/CSU/FDP/SPD/SED/GRÜNE.

    Nutznießer:

    Politiker, Muselgranten, Hartz4ler, 70 % der Beamten, MSM-Fuzzies, PIIGS-Europäer und andere Versager.

    Zahlmeister:

    Handwerker, Arbeiter, Angestellte, Rentner, Unternehmer.

  222. Definitiv ein Erfolg für Geert Wilders, die Demokratie udn die Zukunft Hollands. Hoffentlich ein Anstoß für Deutschland.

  223. #320 Atheismus_ist_heilbar (10. Jun 2010 07:13)

    In Deutschland würde jemand wie Geert Wilders
    nicht mal ein Fernsehinterview bekommen.
    Lieber schmeissen sie die Kameras aus dem
    Fenster.

    ————————————–

    Da hast Du wohl leider Recht!
    Wenn doch, würde z. B. einer Fernseh-Tussy wie Bettina Schausten der Geifer literweise aus dem Gesicht herauskotzen.

  224. Gratulation!

    ABER BITTE AUF DICH SELBST AUFPASSEN!!!
    DU BIST JETZT EINE GEFAHR FÜR GEWISSE KREISE!!!

    DENK AN JÖRG HAIDER!!!!

  225. ein kleiner lichtblick in europa und wollen wir hoffen,das die ne regierungsfähige mehrheit zusammen bekommen.man weiß ja nie wie sich die anderen verhalten.

    auf alle fälle aber eine super wahl für die niederlande,ich freu mir echt nen ast ab.zumal man in deutschen“qualitätsmedien“wieder lesen konnte,das wilders an stimmen verliert und ne kleine mücke sei.

    ihr verdammten linksgutmenschlichen warzen,es wird zeit,das echte demokraten euren job bekommen und sich nicht zum handlanger fürs eigene lager machen laßen.

  226. Mr. Geert Wilders is our voice in europe!
    🙂

    Wenn wir auch eine erfolgreiche Geert Wilders-Partei für Deutschland erleben wollen, dann ist das nur DANN möglich wenn sich eine große Deutsche Zeitung endlich mal dazu bereit erklären würde zumindest neutral über eine konservative Partei zu schreiben.

    Ich sehe ja persönlich die REPUBLIKANER als wählbarste konservative Partei Deutschlands.

    LG
    Thomas Lachetta

    PS:
    Die CDU ist KEINE konservative Partei mehr!
    Evtl. noch ein paar Einzelne, vor allm in der CSU noch, aber die Partei an sich ist keinesawegs mehr konservativ.

  227. unsere qualitätsmedien lassen keine gelegenheit aus, welche gesinnung herr wilders an den tag legt. keine nachricht wird ausgelassen um auf ihn mit abwertenden hinweisen zu berichten. die pösen holländer.

  228. @Dum sapiro sapero

    naja, er wurde jetzt die letzten Stunden in den Medien oft nur noch als „Islamkritiker“ und „Rechtspopulist“ betitelt.

    LG
    TL

  229. aber wer weiss, wann es die erste SONDERSENDUNG GEGEN Geert Widers nach diesaer Wahl kommen wird 😀

    Das deutsche Fernsehen sollte endlich mal die Meinung „der anderen“ akzeptieren und nicht immer „gegen die Meinung der anderen“ Contra geben!

    LG
    Thomas Lachetta

  230. Ein großer Tag für die Freiheit Europas!!!
    Danke Geert Wilders!!! Ein schwerer Faustschlag in die grüne, fiese Fresse der Islamisten!!!

  231. Ist das normal,….das man sic als Deutscher nach den Nederlande hin gezogen fühlt?

    Ich gratuliere Wilders von ganzem Herzen!

    Weiter so Gerd.

  232. Hoffentlich erleidet Herr Wilders
    nicht einen schweren „Unfall“.
    Möge Gott dich schützen.

  233. # Krischan Piepengruen meint:
    10.06.2010 um 6:48

    “Rechtspopulist in Not!” (Deutsche Welle)

    Was der deutsche Qualitäts-Schurnalist vorgestern noch alles wußte:

    Geert Wilders – Tribun ohne Volk
    07.06.2010
    Financial Times Deutschland – ?Er wollte die Niederlande erobern, seine PVV zur stärksten Partei machen. Aber der Siegeszug fällt aus. Wegen der Euro-Krise – und wegen Wilders selbst. von …

    Almere leidet unter Geert Wilders’ Ruf
    NZZ Online – ?07.06.2010?
    In Almere ist Geert Wilders’ Freiheitspartei seit den Lokalwahlen die stärkste politische Kraft. Ein Augenschein zeigt, dass die einstige Pionierstadt …

    Verachtung ist sein Programm
    Frankfurter Rundschau – ?07.06.2010?
    Von Werner Balsen Der Eismann erkennt ihn sofort: “Da kommt das blonde Engelchen ja.” Der Verkäufer auf dem Großen Markt in Haarlem deutet auf die Gruppe, …

    Niederlande: Populismus ist Käse
    ZEIT ONLINE – ?07.06.2010?
    Die Niederlande auf dem Weg nach rechts? Von wegen: Pragmatiker werden die Wahlen diese Woche gewinnen. Die Rechten um Geert Wilders haben den Bogen …
    Niederlande: Vom Phänomen zum Phantom

    Kleine Zeitung – ?07.06.2010?
    Hollands Rechtspopulist Geert Wilders hat trotz seines raschen Aufstiegs bei der Wahl am Dienstag nur geringe Chancen. Alles schien perfekt zu passen: Der Volkstribun hinter Festungsmauern

    DiePresse.com – ?07.06.2010?
    Absperrgitter, Leibesvisitationen, Spürhunde: Der Wahlkampf des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders muss unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen … Niederlande vor Rechtsruck?

    Deutsche Welle – ?07.06.2010?
    Die Niederlande galten immer als weltoffen und liberal. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Bei den Wahlen am kommenden Mittwoch steht Rechtspopulist …
    Rechtspopulist in Not

    Tagesspiegel – ?07.06.2010?
    Vor der Wahl in den Niederlanden verliert Geert Wilders Zustimmung – weil die Krise nicht sein Thema ist. Der Stopp der Einwanderung ist sein einziges …

  234. …ein guter Tag für die Niederlande…..ein guter Tag für das freie Europa. Weg mit dem monokulturellen Islam.

    All ihr Gutmenschen, Ihr wollt Multikulti???

    Dann macht die Augen auf. Seht nach Holland und lernt!

  235. LETZTE MELDUNG NOS: Nach Auszählung von 98,2 Prozent der Stimmen, VVD 31 Sitze, PvdA 30 Sitze,PVV 24 Sitze. CDA 21, SP 15, GroenLinks 10, D66 10, ChristenUnie 5, PvdD 2, SGP 2.

    YEAHHH. Da ging ja noch was über Nacht.

  236. Ganz herzliche und ehrliche Glückwünsche an die unermüdlichen Kämpfer in unserem uns aufs Engste verbundendem Brudervolk.

    Jetzt nur nicht die Fehler der FPÖ wiederholen und sich einwickeln und austricksen lassen.
    Für Wilders fängt doch der Kampf erst an.

    In Europa gehen die Lichter AN!

  237. Ein hoch auf Wilders, der sich nicht unterkriegen lässt und weiter kämpft. In zwei Monaten ziehe ich mit meiner Familie von Düsseldorf in eine Kleinstadt am Niederrhein nahe der holländischen Grenze, wo auch sehr viele Holländer wohnen. Mit denen werden wir wunderbar auskommen. Nach 40 Jahren habe ich die Schnauze endgültig voll von der Großstadt.

  238. PVV 24 Sitze das sind 15 mehr als bei der letzten Wahl also +266% SUPER.

    Gefeliciteerd Geert Wilders alle problemen op dit succes. Niemand heeft ook een moslim meer, in Nederland en Europa.

    (kaudawalshed by Google-Translate) 😉

  239. Könnte man den Wilders und die PVV biiiiiiiittteeeeeeeee klonen??? und in andere Europäische Länder geben?? Danke

  240. #342 Uthred (10. Jun 2010 09:14)
    Ein hoch auf Wilders, der sich nicht unterkriegen lässt und weiter kämpft. In zwei Monaten ziehe ich mit meiner Familie von Düsseldorf in eine Kleinstadt am Niederrhein nahe der holländischen Grenze, wo auch sehr viele Holländer wohnen. Mit denen werden wir wunderbar auskommen. Nach 40 Jahren habe ich die Schnauze endgültig voll von der Großstadt.
    ==============================================
    Willkommen;
    Und schon mal vormerken.

    http://www.qype.com/place/112191-Wochenmarkt-in-Dinxperlo-Dinxperlo

  241. Bravo Geert Wilders!!!!!!!!!!!!!
    Trotz Medienhetze unserer Hofberichterstatter ein tolles Ergebnis.

  242. http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437BAA85A49C26FB23A0/Doc~E2FEF30A979D1485BB1962E13C328851E~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    „…Selbst wenn sich Ruttes VVD und die Christlichen Demokraten für eine Koalition mit Wilders entschieden, hätte ein solches Rechtsbündnis keine Mehrheit. Damit dürften Sozialdemokraten und Rechtsliberale gezwungen sein, trotz inhaltlicher Differenzen gemeinsam eine Regierung zu bilden. Am wahrscheinlichsten erscheint, dass beide mit den jeweils gestärkten Linksliberalen und Grünen zusammengehen.“

    Rechnerisch haben die auf jeden Fall eine Mehrheit!

    Alles klar liebe FAZ, die rechtsliberale VVD koaliert mit dem Linksblock, denen würde es gehen wie der FDP, bekäme keinen einzigen Programmpunkt in Sachen Steuersenkung durch! Wer auch immer den Artikel geschrieben habt, liebe FAZ, bitte entlasst den, bevor euch auch der letzte Leser wegrennt!

  243. So ein Wahlergebnis würde der deutsche Michel nur dann wagen, wenn ihm die GEZ-Sender 4 Wochen vor der Wahl das erlauben und einbläuen würden.

    Von alleine, wird er nicht nachdenken…

  244. Das Schönste an Geerts Sieg sind die

    K O T Z E N D E N

    Qualität-Medien und die Vorprognosen.
    Vielleicht sollten die kleinen Volontärleins doch mal zukünftig das Praktikum bei einer anderen Zeitung als der taz oder der Jungen Welt machen?!

  245. Gestern kommentierte das ARD Wilders Sieg folgendermassen:

    „…der ausländerfeindliche Rechtspopulist Wilders hat kräftig zugelegt. Wenn er in die Regierung kommt, muss er beweisen, dass er mehr auf Pfanne hat als nur plumpe ausländerfeindliche Parolen…“

    Das nennt man „neutrale“ Info…….!

  246. Die linkspopulistischen Medien sollen endlich aufhören Geert Wilders als Rechtspopulisten zu betiteln.

    10vor10 (SF) z.B. sprach gestern Abend nur noch von den «Rechtspopulisten».

  247. @ 268 WahrerSozialDemokrat

    Ja, unsere Kinder, die nächsten Generationen, werden es schwer haben, wenn es nicht sehr bald eine politische Wende gibt. Esel regieren, weil die Weisen zu feige sind, das Zepter selbst in die Hand zu nehmen. Ist ’ne Drecksarbeit, hier mal feucht durchzuwischen, aber es muss gemacht werden. Die OPD wird es richten …

  248. @Verytas: ja, wirklich auffällig, wie sämtliche deutsche medien heute gemeinsam versuchen, uns wilders als rechtspopulisten zu verkaufen.

  249. GRATULATION an Geert Wilders

    Ich hoffe nur das es so weitergeht wie bisher und die Menschen sehen das er KEIN Nazi, ähnliches oder sonstwas ist sondern sich nur um sein eigenes Land sorgt.

  250. #305 Orianus (10. Jun 2010 03:04)

    Beleidigt Wilders den Koran oder nicht?

    Ich kann einen Menschen beleidigen, aber nicht ein Buch.

    Ich berichtige. Er kritisiert den Koran und beleidigt damit die Glaubensangehörigen.

    Fitna! Niemand wird dort beleidigt. Es wird nur Gewalt dargestellt, die – unbestreitbar – im Namen des Islam ausgeübt worden ist.

    Deine Denkschablonen reflektierst du genau so wenig.
    Dass es Menschen gibt, die friedlich ihren Glauben ausleben und den Koran eben nicht als verteufelt ansehen, kommt dir nicht in den Sinn. Diese Menschen stösst Wilders genau so vor den Kopf, wie ein Katholiken-Feind, der die Engstirnigkeit der Kirche mit Bibel-Zitaten belegt.

    Informiere dich mal über den Wortlaut der Suren auf muslimischen Seiten selbst. Du wirst feststellen, dass es da nichts zu interpretieren gibt. Möglicherweise gibt es Gutmenschen, die bereit sind, dem Töten von Juden etwas Friedliches abgewinnen zu können, wenn man nur die Phantasie spielen lässt. Dann aber soll man es aber als das benennen, was es ist: Phantasterei und nicht Interpretation. Der sogenannte “Interpretationsspielraum” erweist sich bei näherem Hingucken als Mogelpackung für Unbedarfte.

    Auch wieder Denkschablonen deinerseits! Natürlich gibt es unterschiedliche Sichtweisen. Oder was glaubst du, warum Islamwissenschaftler und Religionsgelehrte sich über deren Interpretation streiten. Die Suren sind eben nicht eindeutig, allein schon die unterschiedliche Übersetzung im Video zum Vergleich der Suren auf islam.de beweisen das. Ich hoffe, du weisst, dass es auch Imame gibt, die von Vergebung, Gleichberechtigung und Frieden predigen.

    Der 68er-Gesellschaft wurde es aberzogen, zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden zu können. Man nennt dieses Phänomen auch Indifferenz. 68er bezeichnen es als Differenzierung.

    Die 68er sind allen allem schuld, oder wie? Ohne sie gäbe es keine Frauen- und Schwulenbewegung. Und differenzierte Denkweisen gab es schon lange vor der 68er-Bewegung.

  251. # g

    LETZTE MELDUNG NOS: Nach Auszählung von 98,2 Prozent der Stimmen, VVD 31 Sitze, PvdA 30 Sitze,PVV 24 Sitze. CDA 21, SP 15, GroenLinks 10, D66 10, ChristenUnie 5, PvdD 2, SGP 2.

    YEAHHH. Da ging ja noch was über Nacht.
    ——————————————-

    Ein erster Etappensieg, trotz schlechter Voraussetzungen (Wirtschafts- u. Finanzkrise).

    Die Wahlen in Holland sind jedoch ein Fanal und werden Signalwirkung haben.

    Die Reconquista für ein freies Europa der Vaterländer kann beginnen. Die Brückenköpfe im Kampf gegen die Barbarei, die Gleichmacherei und den Bolschewismus sind Holland, Italien, die Schweiz und Ungarn.

  252. Die 68er sind allen allem schuld, oder wie? Ohne sie gäbe es keine Frauen- und Schwulenbewegung.

    Wäre vielleicht besser so.

  253. Geert Wilders ist einer der mutigsten und charismatischsten Politiker der Welt.
    Im Vergleich zu ihm, erscheint die Masse der deutschen Politiker, wie Fahnen im Wind.

  254. Waaaas, unglaublich!!! PVV 2010 ist stärker als 2006 in Niederlande. Warum haben alle dumme Leute gewählt, so Pro-NRW hat verloren in NRW!!!

    WIR MÜSSEN „PRO DEUTSCHLAND“ IN JAHR 2013 WÄHLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bitte http://www.pi-news.net weiterleiten und -sagen!

  255. #358 rheinhessie (10. Jun 2010 10:49)

    „Natürlich gibt es unterschiedliche Sichtweisen. Oder was glaubst du, warum Islamwissenschaftler und Religionsgelehrte sich über deren Interpretation streiten.“
    ————————————

    Du verbreitest Lügen!!!

    Es gibt keine Interpretation des Koran, denn der ist im Gegensatz zur Bibel, die im Kontexst zur jeweiligen Zeit zu sehen ist, für alle Zeiten gültig bis zum „Jüngsten Gericht“.

    Welche Interpretationsmöglichkeit lässt denn die Aussage des Korans: „Und tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet!“

    Ein sog. Tafsir, hat ja keine Interpretatiosnmöglichkeiten, sondern er stellt die Aussagen und Gebote des Korans lediglich in den Kontext zu der Sira des „gütigen, barmherzigen Propheten“ Mohammed.

    Im Gegensatz zur Bibel, die eine Anthologie über die Offenbarung des biblischen Gottes ist (also erschaffen ist), ist der Koran das unmittelbar geoffenbarte Wort des arabischen Allahgottes, keine Wort, keine Silbe darf daher verändert werden. Der Koran ist Prä-existent (die Urschrift ist gem. islamischen Glaubensdogma im Himmel hinterlegt, um die Juden und Christen als Schriftverfälscher darstellen zu können) und bis ans Ende aller Tage (jüngstes Gericht) u n v e r ä n d e r l i c h gültig!

    Verbreiten Sie auf diesem Blog keine Lügen. Oder ist es nur Unwissen oder Uninformmierthat? Dann sollten Sie sich allerdings schleunigst mit den Glaubensdogmen des Islam und dem Koraninhalt (Hadithe) befassen.

  256. Europa rüstet sich zum Kampf. Obwohl die islamkritische Bewegung erst wenige Jahre alt ist, hat sie bereits unglaubliches erreicht.
    Und das verrückte ist, die Bundesregierung tut so, als würde sie das alles nichts angehen.
    Die haben jeden Bezug zur Bevölkerung verloren.

  257. #363 Dietrich von Bern

    Ich gebe dir Recht. Außerdem fängt das Christentum erst mit der Geburt Christi an. Das alte Testament mit seinen Gesetzestexten wurde durch das neue Testament abgelöst.

  258. Wilders Erfolg offenbart auch den Bedeutungsverlust selbsternannter meinungsbildender Medien, was mir besonders gefällt, da es kaum eine eitlere, selbstverliebtere Berufsgruppe gibt, als die der Journalisten, die uns oft selbstgerecht die Welt erklären wollen.

  259. #351 onanym007 (10. Jun 2010 10:00)

    Das Schönste an Geerts Sieg sind die

    K O T Z E N D E N

    Qualität-Medien und die Vorprognosen.
    Vielleicht sollten die kleinen Volontärleins doch mal zukünftig das Praktikum bei einer anderen Zeitung als der taz oder der Jungen Welt machen?!

    Ja, ich habe mich gestern auch schon wie Bolle gefreut bei der Aussicht auf die Zeitungen von heute.

    Bei solchen Ereignisse fällt dann immer die Maske aber sowas von runter: wie selten wird dann deutlich, wie sehr die Mehrheit deutscher Journalisten Privatmeinung und Professionelles überhaupt nicht mehr auseinandergehalten bekommen. SPON spricht zum Beispiel von Wilders „Truppe“, weil denen offenbar gleich die Kotze hochkommt, dass die Holländer nicht so abgestimmt haben wie von SPON „geplant“.

    Das war nach der Schweizer Minarett-Abstimmung schon geil: wo deutsche Journalisten und Politiker ihr Demokratieverständnis dahingehend deutlich gemacht haben, als dass man meinte, die Schweizer hätten „falsch“ abgestimmt und man müsse die Abstimmung wiederholen. Am deutschen „Demokratie“-Wesen soll die Welt genesen: man soll solange abstimmen, bis es auch der deutschen Funktionärsparade passt. Das gilt natürlich auch fürs Ausland. Solche Forderungen aus Deutschland sind allerdings ja nichts Neues für die Holländer und Schweizer. Das hatten die alles schon mal.

    Hat sich eigentlich unsere Bundesempörungswarze schon zu Wort gemeldet? Werden jetzt deutsche Gelder „gegen Rechts“ für Waffenlieferungen für einen grünen Einmarsch in Holland verwendet? Haben die Grünen schon den Flugzeugträger „Claudia Roth“ in Richtung Holland in Bewegung gesetzt (über Land natürlich und solarbetrieben)?

    Diese angefressene Berichterstattung in den Medien heute allerorten ist echt das Beste.

    Die ganze pädagogische Mühe war umsonst, die Holländer wollen einfach nicht parieren. Böse Holländer. ;-).

  260. Deutschland sollte aber jetzt schnellstens einen Antrag in Brüssel einbringen mit dem Ziel, die Niederlande aus der EU zu entfernen.

    Denn anscheinend gibt es dort zuviele Nazis.
    Oder die Holländer sind verrückt geworden. Ein Rechtspopulist übelster Sorte bekommt dort 23 Sitze? Unglaublich. Menschenverachtend. Ein Schlag gegen jede Integration friedlicher Bombenbastler.

    Ja ihr Holländer, damit habt ihr euer wahres Gesicht gezeigt. Das wäre in Deutschland nicht möglich.

    Sicher, auch bei uns gibt es Nazis, und nicht zu knapp. Aber die werden nicht gewählt. Dafür sorgt u.a. unser Demokratiegrant, die SED, äh PDS. Die hat schon immer wehrhaft die Demokratie verteidigt. Wenn nötig, mit einem Schuß in den Rücken.

    In dem Sinne. „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“.

  261. Die Politiker sagen immer nie wieder Krieg in Europa!

    Das will keiner.

    Aber mit der Islamisierung Europas erreichen sie genau das, was sie eigentlich verhindern wollen.

    Wer heute die Zeichen der zeit nicht erkennt muß blind sein!

  262. EIn toller „Sieg“ für Wilders aber im Vergleich dafür wieviel er für sein Land geopfert hat und sein Leben riskiert, hätte er eigentlich die Mehrheit verdient!

    Die Porgnosen sind keine Irrtümmer sondern Absicht. Wieso irrt man sich sonst nur um wenige Prozentpunkte und in der Schweiz wie hier wo es um „Rechtspopulisten“ geht so sehr?

    Das ist Wahlbeeinflussung. Eine Pertei der kaum Chancen gegeben wird wählt man eher nicht. Wäre ja auch eine“ verschenkte Stimme“.

  263. Die Wende hättes MIT Mehrheit schon vor 8 Jahren geben können, wenn Pim Fortuyn nicht ermordet geworden wäre.
    RIP

  264. Herzlichen Glückwunsch Herr Wilders, haben Sie keinen Bruder mit ähnlichen Ansichten und Engagement? Wir könnten so einen hier gebrauchen.

  265. Zitat:

    Der Geist der Wahrheit und der Geist der Freiheit – dies sind die Stützen der Gesellschaft.

    Henrik Ibsen

    Für Politiker und Medien ein Fremdwort!

  266. Lieber Geert Wilders,

    Sie könnten die Rettung Europas werden, denn:
    1. Sie sind kein Deutscher und somit gegen die
    „Schlechte-Gewissen-Impung“ völlig resistent
    2. Sie haben keine Stasi-Vergangenheit und somit
    sind Sie nicht erpressbar.

  267. hoffentlich nehmen wir die holländer als beispiel.beim fussball sind wir besser aber politisch sind sie uns etwas voraus.

  268. Wann kommt das endlich zu uns?

    Der Deutsche Staat ist so unglaublich doof, dass die ganze Welt über uns lacht.

    In diesem Sinne

  269. #358 Islam Apologet rheinhessie (10. Jun 2010 10:49)

    #305 Orianus (10. Jun 2010 03:04)

    Beleidigt Wilders den Koran oder nicht?
    Ich kann einen Menschen beleidigen, aber nicht ein Buch.

    Ich berichtige. Er kritisiert den Koran und beleidigt damit die Glaubensangehörigen.
    ——————————————-

    Sehen Sie, das ist eine Interpretationsmöglichkeit, die im Westen möglich ist – in den Ländern des Islam jedoch nicht!

    Geert Wilders kritisiert den Koran allerdings zu Recht, wie er ja auch Hitlers „Mein Kampf“ zu Recht kritisiert.

    Denn mehr 60 Prozent des Koraninhalts handelt vom Dschihad, dem gewalttätigen Religionskrieg, und vom Beutemachen, zur Bereicherung der umma (der besten aller Gemeinschaften auf Erden).

    Sowohl der ehemalige Prof. für islamische Geschichte, Mark A.Gabriel, als auch der Islamkritiker Jaya Gopal (Gabriels Einflüsterungen) kommen allerdings zu dem Ergebnis, dass nur das arabische Original die Aussagen des Korans wahrheitsgetreu wieder geben kann, weil wesentlich härter, brutaler und unverblümter, als die deutschen oder englischen Übersetzungen.

    Allein die Verbalwurzel „ qtl‘ = töten“ kommt 187!! mal im Koran vor, davon 25 mal im Imperativ (z.B. Sure 4, V. 89 und Sure 9, V. 4 u. 14 u. 29.

    Das Zitat: „Tötet sie, wo immer ihr sie findet!“ ist einem Zusammenhang entnommen, wo es bestens hineinpasst.

    Im Koran werden allen „Ungläubigen“ darüber hinaus mantra- mäßig immer und immer wieder die „schrecklichsten Strafen angedroht. Im Diesseits und Jenseits, die Wurzel ‚db‘ „strafen/Strafe“ ist im Koran 400 mal belegt.
    Mit geradezu sadistischer Genauigkeit werden immer wieder neue Foltern beschrieben (z.B. Sure 4, V.5, ff:, 22 ff:, 19ff:; 37 ff:, 64 ff: 44, 43 ff:, 56, 55). Von den unzähligen Schmähungen, Verunglimpfungen, Beleidigungen und Erniedrigungen der „Ungläubigen“ und „Götzenanbeter“ mal ganz zu schweigen!

    „Die Triebkraft hinter der Entstehung des Korans war nicht etwa das ewig währende und vollkommene Maß des göttlichen Willens; die bruchstückhaften Teile des Korans wurden nach dem Belieben des „Gesandten“ abgefasst; jede „Offenbarung“ war auf die Erfordernisse seiner jeweiligen politischen (militärischen) Strategie oder seiner persönlichen Neigung zugeschnitten.!“ (Gibbon, Decline and Fall of the Roman Empire, Vol. 7)

    Hat also der Koran, die „Inkarnation Gottes“ dem Islam, der jüngsten der 3 großen monotheistischen Weltreligionen etwas wirklich Neues zu verkünden. Nein!!, denn er ist zu großen Teilen aus Versatzstücken der jüdischen, christlichen und altpersischen Lehren zurechtgezimmert.

    Aber etwas grundsätzlich Neues hat der Islam doch zu bieten:

    In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion, findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodi-fiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord manifestiert.

    Und als Prophet konnte er für jede seiner Entscheidungen und Taten „göttliche Offenbarung“ geltend machen! So der der Orientalist und Islamkritiker Dr. Hans-Peter Raddatz.

    Im übrigen beleidigt jeder gläubige Moslem (ca. 80 Prozent von ca. 1,3 Mrd.) mich mindestens 5 mal am Tag. Denn jedes Gebet schließt die sog. Eröffnungssure mit ein.

    Al-Fatihah – Eröffnungssure (gehört zu jedem Gebet und ruft zum Hass gegen Juden und Christen auf, s. 7)

    1. In the Name of Allâh, the Most Beneficent, the Most Merciful.
    2. All the praises and thanks be to Allah, the Lord of the ‘Alamîn (mankind, jinns (Geister) and all that exists).
    3. The Most Beneficent, the Most Merciful.
    4. The Only Owner (and the Only Ruling Judge) of the Day of Recompense (i.e. the Day of Resurrection)
    5. You (Alone) we worship, and You (Alone) we ask for help (for each and everything).
    6. Guide us to the Straight Way
    7. The Way of those on whom You have bestowed Your Grace , not (the way) of those who earned Your Anger ( welche Deinen Zorn verdienen/herausfordern, wie die Juden – such as the Jews), nor of those who went astray ( welche irregeleitet sind wie die Christen – such as the Christians).
    (The Noble Koran)

    Wenn Wilders den Koran kritisiert, müssen die Moslems das aushalten, zumal sie offensichtlich unfähig sind, sich mit den problematischen Aussagen des Korans kritisch auseinander zu setzen. So wie die Katholiken es seit der Aufklärung aushalten müssen, dass man sich durchaus kritisch mit ihren Glaubensdogmen auseinander setzt.

    Falls sie das nicht können, sollen sie dahin gehen, wo der Pfeffer wächst bzw. zurück gehen in die „Länder ihrer Väter“, da wo der Islam Staatsreligion ist und die totalitäre pseudo-religiöse Polit-Ideologie nicht kritisiert werden darf.

  270. Bravo…und Respekt für den Mut sich nicht weiter von Multikulti-Schönredner und Medien verarschen zu lassen!Bleibt nur zu hoffen das über kurz oder lang auch bei uns die Wende kommt!Ein deutscher Geert Wilders würde bestimmt ein ähnliches Wahlergebnis in Deutschlad erhalten!

  271. Herzlichen Glückwunsch an Geert Wilders und Dank an ihn für seinen Mut und seine Entschlossenheit, für Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und gegen Faschismus zu kämpfen und immer – gegen alle Widerstände und Anfeindungen sowie unter Lebensgefahr – gekämpft zu haben. Geert Wilders gibt uns Hoffnung. Gott schütze Geert Wilders!

  272. Irre ich mich?

    Bei Bild.de war beim Bericht über den Wilders- `Sieg` doch eine Kommentarfunktion, wo 90% der Deutschen Beifall geklatscht haben…

    Inzwischen ist die Kommtarfunktion nicht mehr vorhanden.
    Kommentare der Deutschen passen nicht- Kommentarfunktion abgeschaltet?

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/06/10/niederlande-parlamentswahl-wie-gefaehrlich/ist-geert-wilders-hollands-haider-fuer-europa.html

    Alle haben Multikulti zu schlucken.
    Jegliches aufbegehren im Keim erstickt/ untern teppich gekehrt.
    Sind die Wahlen bei uns echt oder werden wir da beschissen?
    Jeder fragt sich, wer die CDU etc. wählt- und doch sind sie vorne an.
    Im Osten sind sooooo viele rechtswähler, aber in den Wahlergebnissen eher lächerlich.
    Und der Osten soll jetzt auch noch mit MultiKulti überschwemmt werden.

    In dem Land ist doch irgendwas net ganz kosher !!!!
    Wir werden wie dummvieh gehalten, was zu machen und zu denken hat, was vorgegeben wird!

  273. #381 Kaspar Hauser (10. Jun 2010 12:11) schrieb:

    Wann kommt das endlich zu uns?

    Der Deutsche Staat ist so unglaublich doof, dass die ganze Welt über uns lacht.

    In diesem Sinne

    Richtig!!! Meine hörgeschädigte Freunde aus USA lachtet, was in doofe Deutschland seit 2005 (Hartz IV) machtet. Kein Herz für Menschen mit Behinderten in Deutschland, weil es immer mehr Türken in Deutschland wächst.

    In USA gratutiert Geert Wilders!

  274. @ #386 Lena 126

    Es tut sich was.das schwappt jetzt langsam nach deutschland rüber.Schweiz, Niederlande……Deutschland! Bald können die neofaschisten,die allah anbeten, die kuffar…äh…koffer packen!der islam soll auf den prüfstand und den status der religion aberkannt bekommen.

  275. Das nachstehende Interview habe ich der heutigen Ausgabe von news.de entnommen. Hoffentlich honorieren die Wähler diese volksverräterische Einstellung diese gewählten „Volksvertreters“:

    EU-Beitritt der Türkei.
    «Unterm Strich profitieren wir Deutschen»
    Von news.de-Redakteur Christoph Heinlein

    Die CDU muss ihre Position verändern, meint Ruprecht Polenz. Der renommierte Außenpolitiker sprach mit news.de über seine Sympathien für die Türkei, über Masseneinwanderung nach einem EU-Beitritt und über die Herausforderung des Islamismus
    .
    Herr Polenz, Sie haben ein Buch geschrieben, in dem Sie den EU-Beitritt der Türkei fordern. Der Titel ist «Besser für beide». Was hat die EU eigentlich davon, wenn sie die Türkei aufnimmt?
    Polenz: Die Herausforderung für das 21. Jahrhundert ist die Überwindung der wachsenden Spannungen zwischen den islamischen Ländern und dem Westen. Die Europäische Union braucht die Türkei, weil wir in Zukunft auf steigende Öl- und Gasimporte angewiesen sein werden. Zweitens hat die EU ein Interesse daran, dass die angrenzenden Länder friedlich, stabil und wohlhabend sind. Wenn die Türkei – und das ist natürlich die Voraussetzung für einen Beitritt – die Beitrittskriterien erfüllt, dann zeigt sie, dass unser Verständnis von Rechtsstaat, von Demokratie, und Menschenrechten auch ein Modell für Staaten mit muslimischer Bevölkerung ist. Dass Islam und Demokratie also miteinander vereinbar sind. Und sie würde gleichzeitig zeigen, dass Europa keinen Kampf der Kulturen will.
    Die Bundeskanzlerin glaubt, dass diese Ziele mit einer «privilegierten Partnerschaft» besser zu erreichen sind.
    Polenz: Die Türkei steckt in einem tiefgreifenden Änderungsprozess, den wie ich denke auch die Bundeskanzlerin will, und auch die Mehrheit meiner Partei. Den vollen europäischen Rechtsrahmen nicht nur auf dem Papier zu übernehmen, sondern ihn auch in die Praxis zu überführen, setzt große Anstrengungen voraus, bedeutet auch das Überwinden von Widerständen im eigenen Land. Das schafft man nur mit einem klaren und erstrebenswerten Ziel. Die türkischen Regierungen haben uns deutlich zu verstehen gegeben, dass eine privilegierte Partnerschaft diese Attraktivität einfach nicht hat.
    Also muss die CDU ihre Position ändern?
    Polenz: Deshalb habe ich das Buch geschrieben – um meine Parteifreunde zu überzeugen, ihre Position zu überdenken. Ich habe auch daran erinnert, dass die Position der CDU in der Vergangenheit nicht immer so war wie jetzt. Noch Helmut Kohl hat klar davon gesprochen, dass, wenn die Türkei die Beitrittskriterien erfüllt, sie dann natürlich auch beitreten könne.
    Woher kommen eigentlich Ihre Sympathien für die Türkei?
    Polenz: Ich mag die Menschen. Ich habe mich mit der gemeinsamen Geschichte beschäftigt. Ich bin der Türkei zum Beispiel dafür dankbar, dass viele verfolgte deutsche Intellektuelle in den 1930er Jahren haben Zuflucht finden und an türkischen Universitäten lehren können, nachdem man ihnen das an deutschen Universitäten wegen ihrer jüdischen Abstammung untersagt hatte. Das sind Dinge, die in Deutschland nicht allzu bekannt sind. Aber es ist, neben einer Grundsympathie, vor allem eine Interessenüberlegung. Wenn wir der Türkei sagen: «Ihr werdet nicht zu uns gehören», dann wird das von den türkischen Einwanderern in Deutschland als klare Botschaft verstanden, nach dem Motto: «Und euch wollen wir auch nicht.» Und das macht eine erfolgreiche Integration unmöglich.
    Die deutsche Bevölkerung sieht das anders. Umfragen zufolge sind zwei Drittel der Deutschen gegen einen EU-Beitritt der Türkei. Sie befürchten massenhafte Zuwanderung aus Anatolien.
    Polenz: In dem Verhandlungsrahmen mit der Türkei ist, anders als bei den mittel- und osteuropäischen Kandidaten geregelt, dass jedes einzelne Mitgliedsland die Freizügigkeit mit der Türkei dauerhaft beschränken kann. Dem hat die Türkei zugestimmt.
    Würde ein Beitritt der Türkei für die EU nicht neue, teure Transferzahlungen bedeuten?
    Polenz: Wenn wir fragen, was die Türkei für die Landwirtschaft bekommen würde, was aus den Regionalfonds, wenn sie heute beitreten würde – dann kommt man auf vergleichsweise hohe Summen. Aber ich halte das für eine völlig abwegige Herangehensweise. Denn erstens steht der Beitritt der Türkei nicht heute oder morgen auf der Tagesordnung. Und zweitens müssen wir die Landwirtschaftspolitik sowieso ändern, denn es kann nicht weiter angehen, dass wir über 40 Prozent des EU-Haushalts für diesen Bereich verwenden. Auch die EU-Kommission sagt im Übrigen, dass die Kosten eines EU-Beitritts der Türkei Verhandlungssache sind. Natürlich wäre die Türkei auf längere Sicht Empfängerland. Und das kann auch heißen, dass Regionen, die jetzt zu den ärmeren gehören, dann aus der Entwicklungsförderung der EU herausfallen. Aber unterm Strich profitiert die Europäische Union als Ganzes, und insbesondere auch wir Deutschen, von einem Beitritt der Türkei.
    Sie sagen, man darf nicht auf den Status Quo schauen. Der bietet auch in anderer Hinsicht Anlass zu Zweifeln – etwa, wenn man die Lage der Christen in der Türkei anschaut, oder nationalistische Tendenzen in Justiz und Militär.
    Polenz: Die Türkei muss zu einer neuen Balance zwischen Staat und Zivilgesellschaft finden. Im Denken vieler Türken ist der Staat der Gesellschaft übergeordnet, das muss sie ändern, und zwar nicht nur auf dem Papier. Es geht um das Staatsverständnis im Justizapparat. Die Verfassung stammt noch von den Militärs aus dem Putschjahr 1980. Und natürlich geht es um die Rechte religiöser Minderheiten, insbesondere der Christen, und überhaupt um das Verhältnis von Staat und Religion. Die Form, wie die Türkei den Islam als Staatsislam praktiziert, ist mit den europäischen Vorstellungen von Religionsfreiheit nicht ohne weiteres vereinbar.
    Glauben Sie, dass die Türkei auf einem guten Weg ist? Oder kommen Ihnen manchmal Zweifel – etwa angesichts der scharfen Ausfälle von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan gegen Israel im jüngsten Drama um die Gaza-Hilfsflotte?
    Polenz: Natürlich haben wir ein Interesse daran, dass sich die Türkei weiterhin als ein strategischer Partner Israels versteht. Die gegenwärtigen Spannungen haben diese Partnerschaft in Gefahr gebracht. Die Frage ist: Würde das dadurch besser, dass wir der Türkei die EU-Perspektive nehmen? Wir haben in der Türkei zwei große Versuchungen, was die künftige Entwicklung angeht: Einen übersteigerten Nationalismus und den Islamismus, der letztlich die Demokratie in Frage stellen würde. Vor beiden Gefahren schützt die Türkei auch der EU-Prozess.
    Hat die Türkei denn eigentlich selbst noch Interesse an einem EU-Beitritt? In letzter Zeit scheint sie sich eher als eine Art Regionalmacht etablieren zu wollen und die Beziehungen zu den Nachbarn zu stärken.
    Polenz: In der Türkei gibt es tatsächlich einige, die sich jetzt die Frage stellen: «Brauchen wir die EU denn überhaupt?» Die Klügeren wissen aber sehr genau, dass die regionale Stellung der Türkei unlöslich verbunden ist mit dem EU-Prozess. Sie wissen, dass die Außenpolitik auch von der wirtschaftlichen Kapazität des jeweiligen Landes abhängt. Mit dem Beginn des Beitrittsprozesses sind die Auslandsinvestitionen in der Türkei von etwa ein bis zwei Milliarden Euro auf über 20 Milliarden jährlich angestiegen. Dazu kommt: Die Türkei ist in einem ähnlichen geostrategischen Dilemma wie Deutschland. Sie ist zu groß, um einfach balanciert zu werden, aber zu klein, um in ihrer Region unbestrittene Führungsmacht zu sein. Für Deutschland ist dieses Dilemma durch die EU aufgehoben, und einen ähnlichen Effekt hat schon der EU-Beitrittsprozess für die Türkei. Deshalb wissen die klügeren Außenpolitiker in der Türkei, wie wichtig dieser Prozess für sie ist.

    Ruprecht Polenz (64) ist Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, dem er seit 1994 angehört. Er ist Mitglied im Landesvorstand der CDU in Nordrhein-Westfalen. Der gelernte Jurist ist Vorsitzender der Christlich-Muslimischen Friedensinitiative und Kuratoriumsmitglied der Stiftung Entwicklung und Frieden.

  276. #390 GermanDeaf (10. Jun 2010 13:52)
    „Kein Herz für Menschen mit Behinderten in Deutschland, weil es immer mehr Türken in Deutschland wächst.“

    Ja, die multikulturelle Gesellschaft ist eine harte und mitleidlose Gesellschaft, wie der Ober-Multi-Kulturelle Daniel Cohn-Bendit vor einigen Jahren in einem Interview meinte.
    Sozial und gesundheitlich benachteiligte Einheimische leiden besonders daran, dass der Focus des Interesses (und der öffentlichen finanziellen Zuwendungen) auf den zugewanderten Türken und ihrer Integration liegt, weil sie so viel lauter und aggressiv fordernd auftreten.

  277. Ich möchte, nein ich will das endlich hier in Deutschland sich auch menschen zusammen tun und eine ähnliche Partei wie die des Herrn Wilders gründen!!! Wäre sofort dabei!!! BITTE, ich glaube sonst platzen hier bald eine menge menschen… Wo soll man den hier in Deutschland hin mit seiner Meihnung? Wer will Sie hören? Ausgenommen „Pi-News“. Also ich für meinen teil bin sehr froh das es diese Seite gibt!!

  278. Ich freue mich für Geert Wilders und seine Partei.

    Ab sofort sollte Wilders größten Wert auf seine persönliche Sicherheit legen. Wir wissen ja, was mit Jörg Haider passiert ist.

    Gibt es schon die ersten Aufrufe von Linksfaschisten in europäischen Parlamenten zum Boykott der Niederlande, wie es vor 10 Jahren mit Österreich geschah? Oder hat man etwa daraus gelernt, überlegt man vielleicht sogar, den Willen der Wähler wenn nicht zu respektieren, so doch zu akzeptieren?

  279. Herr Wilders – so wie sie, sehen Freiheitskämpfer aus – unsere Presseleute wären auch alle beim Adolf was geworden

  280. Auch meinen Herzlichen Glückwunsch an HEERN GEERT WILDERS aus dem Rheintal im Kölner Raum , ebenso zu unseren Nachbarn den Niederländern , vor allem die den Kämpfer Geert Wilders und seiner Partei seine Stimme gegeben haben. So einen Kämpfer gegen den Islam , für das eigene Volk, für das eigene Land brauchen wir dringend hier in Deutschland um das immer mehr nach „Links“ sinkende Schiff, wieder aufrichten.

  281. Einem demokratischen Staat, in dem der Politiker einer Volkspartei befürchten muss, von Moslems (die wohlmöglich noch von diesem Staat finanziell unterstützt werden) ermordet zu werden, weil er von seinem Grundrecht der freien Meinungsäußerung Gebrauch macht, sollte das Recht zugebilligt werden, sich dagegen zu verteidigen.
    Wer sich an die Tatsache, dass Menschen, die in Europa ihr Recht auf Meinungsfreiheit ausüben bedroht oder umgebracht werden im Laufe der Zeit „gewöhnt hat“, ist schon selbst der schleichenden Vereinnahmung durch den Islam zum Opfer gefallen.
    Europa wird das schützende Schwert gegen den Islam ungeachtet medialer Vernebelung gemeinsam Schmieden, da bin ich mir sicher.

  282. Was für ein großartiger Tag, was für ein großartiger Erfolg für Geert Wilders.

    Die Niederländer haben die faschistische Hassideologie als gesamtgesellschaftliches Problem erkannt.

    Jetzt können sie die Pest des Islamfaschismus endlich aus den Niederlanden (und mittelbar möglicherweise auch aus Europa) hinwegfegen!

    Dank u wel, Geert und Gottes Segen!

  283. Meinen Glückwunsch, ein aufrechter Mann. Ganz im Gegenteil zu den Musel Arschkriechern in Berlin.

  284. Wetten, dass die C*DU daraus nichts lernt. Die Partei der Staatsratsvorsitzenden und Erdogan-Speichelleckerin Merkül würde aufhören zu existieren, wenn sich hier ein Mann wie Wilders etablieren könnte. Geht aber in einer Diktatur leider nicht.

  285. Thomas A.   (09. Jun 2010 23:36)  
    Die Freiheit dessen ist einzuschränken, der anderen das Recht auf Leben abspricht
    (sei es nun ein gewöhnlicher Krimineller, der Leute verletzt oder tötet, um sich zu bereichern;
    oder ein Mohammedaner, der dasselbe aus religiösen Gründen tut).

    Gut auf einen der vielen Punkte gebracht. Daher noch einmal.

Comments are closed.