Hanna, Ayse, Aylin, Gülhan – vier in den vergangenen zwei Jahren in Köln ermorderte Frauen. Ermordet von ihren eigenen muslimischen Ehemännern/Freunden aus einem falsch verstandenen „Ehrgefühl“ heraus. Das Thema Ehrenmord sollte bei dieser Häufung von Fällen viele Fragen aufwerfen, doch in Köln wird geschwiegen, verharmlost und die gutmenschliche „Einzelfall“-Keule geschwungen.

Aktivisten aus dem Umkreis Köln und Aachen planten deswegen eine Aktion, die das Thema auf eine besondere Art und Weise zum Gespräch werden lassen sollte. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der Bahnhof Köln-Ehrenfeld kurzerhand in Köln-Ehrenmord umbenannt.

Die veränderten Bahnhofs-Schilder der Deutschen Bahn auf den Bahngleisen wurden von tausenden Fahrgästen am nächsten Morgen wahrgenommen. Es gab viele belustigte Reaktionen, sicherlich aber auch die ein oder andere nachdenkliche. Handykameras und Fotoapparate wurden von Berufspendlern und Schülern gezückt, die den Bahnhof Ehrenfeld jeden Morgen passieren und umso überraschter waren, den neuen Namen des Bahnhofs zu sehen. Ein Link zu aktion-gi.org auf den Schildern lud alle Menschen ein, sich weiter über das Thema zu informieren.

Gegen Mittag waren die Bahnhofsschilder wieder im Originalzustand – die Aktivisten verwendeten ausschließlich Materialien, welche die Originalschilder nicht beschädigten.

Fotos:

» Weitere Infos zum Thema Ehrenmord unter www.ehrenmord.de

image_pdfimage_print

 

58 KOMMENTARE

  1. Geniale Aktion und was sagten unsere „Ehrendialektiker“ (Muslimrat und Grüne) dazu ?
    ——————–
    OT: Deutschland nimmt zwei Terroristen aus Guantanamo auf. Aber wenn sich ein armenischer Christ in Abschiebungshaft aufhängt (letzte Woche) hört und sieht man keinen Gutmenschen und Politiker.

  2. #4 Chessie (07. Jul 2010 15:09)
    Ich habs auch gerade auf Spiegel gelesen … schöner Mist.
    Weiß jemand, wohin solche ehemaligen Häftlinge dann genau kommen? Ins Gefängnis ja sicher nicht, oder? Der, der nach Rheinland-Pfalz kommt, bekommt vielleicht in Germersheim (dem Al-Qaida-Stützpunkt in Deutschland) eine schöne Sozialwohnung …

  3. Terrorpropaganda im Internet
    Verdächtiger in Rheinland-Pfalz festgenommen

    Ein mutmaßlicher Werber für islamistische Terrororganisationen ist im rheinland-pfälzischen Montabaur festgenommen worden. Der 24 Jahre alte Mann soll Propagandamaterial in Internet-Foren verbreitet haben – unter anderem für al-Qaida. Er sitzt in Untersuchungshaft.

    Karlsruhe – Das Bundeskriminalamt hat im rheinland-pfälzischen Montabaur einen mutmaßlichen Terrorhelfer festgenommen. Der 24-jährige Syrer sei dringend verdächtig, für al-Qaida und weitere zu der Terrororganisation gehörende Vereinigungen Propaganda betrieben zu haben, erklärten die Ermittler der Bundesanwaltschaft.

    Diese wirft dem Mann vor, seit September 2007 im Internet und Blogs um Mitglieder oder Unterstützer geworben zu haben. Seit Februar 2009 soll er auch als Administrator eines deutschsprachigen Internetforums eine Plattform geschaffen haben, auf der Audio-, Video- und Textbotschaften islamistischer terroristischer Vereinigungen veröffentlicht werden. Ziel sei es gewesen, Mitglieder und Unterstützer für den Dschihad („Heiligen Krieg“) zu rekrutieren, teilte die Karlsruher Behörde am Mittwoch mit. Insgesamt soll der Mann in etwa 100 Fällen Propagandamaterial ins Netz gestellt haben.

    Der am Sonntag Festgenommene wurde am Montag einem Ermittlungsrichter am BGH vorgeführt, der gegen ihn Haftbefehl erließ. Der Fall wurde erst jetzt bekannt. Mit den weiteren Ermittlungen wurde das Bundeskriminalamt beauftragt.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,705144,00.html

  4. #1 preussenlebt (07. Jul 2010 15:04)

    Das mag zwar wichtig sein, aber bitte nicht immer OT an erster Stelle, vielleicht, wenn sich stundenlang hier nichts tut! Aber das nervt immer Beiträge, die zum Thema direkt nix sagen an erster Stelle zu lesen!

  5. #9 schnuppe (07. Jul 2010 15:13) #4 Chessie (07. Jul 2010 15:09)
    Ich habs auch gerade auf Spiegel gelesen … schöner Mist.

    Totalausfall und Mr. Meineid ( Schaden vom DEUTSCHEN Volke abwenden !) „De Maziere! gehorcht den Musl-Twins Osama und Obama

    Die Brückenköpfe Al Quaida sind eröffnet

  6. Deutschland nimmt zwei Guantánamo-Häftlinge auf
    07.07.2010, 15:04 Uhr

    Deutschland nimmt zwei Insassen aus dem US-Gefangenenlager Guantánamo auf. Das erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Koalitions- und Regierungskreisen in Berlin.

    Einer der Häftlinge soll von Rheinland-Pfalz, ein zweiter von Hamburg aufgenommen werden. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will sich um 15.30 Uhr auf einer Pressekonferenz zur Prüfung der Aufnahme von Guantánamo-Insassen äußern. Der Minister hatte diese Prüfung aufgrund einer amerikanischen Bitte um Aufnahme von Guantánamo-Gefangenen eingeleitet.

    Mehr aktuelle Infos
    Weitere Nachrichten im Überblick
    Nachrichten aus Ihrem Bundesland
    Mit dem Newsticker immer informiert
    Abgeordnetenwatch: Fragen Sie Ihren Politiker!
    Fotos des Tages: Die Welt in Bildern
    Rechtlich ist die Aufnahme eine Entscheidung des Bundes. Die Kooperation der Länder ist aber bei der Ansiedlung der Betroffenen nötig. In dem Guantánamo-Lager auf einem US-Militärstützpunkt auf Kuba hatten die USA nach den Anschlägen vom 11. September 2001 vielfach ohne Gerichtsprozesse zahlreiche Terrorverdächtige aus der ganzen Welt auf unbestimmte Zeit interniert.

  7. Super!
    Anzudenken wären z. b. auch Auftritte bei Dialog/Islam-etc-Veranstaltungen in einer Burka.
    Diese Stoffsäcke sind gar nicht mal so teuer. Das Modell in Blau wäre dann für Afghanistan-Veranstaltungen, das in schwarz für andere.

    #11 Columbin (07. Jul 2010 15:15

    Ob Frau Jelpke sich meldet oder einen ihrer MitarbeiterInnen als U-Boot anmeldet?

  8. eben in den Nachrichten gehört:
    Westerwelle macht sich für Türkei stark. Er will deshalb endlich die Diskussion über das „privilegierte-partnerschafts“-Modell beenden.
    Das sollten wir auch schnell bei PI diskutieren. Bitte link posten!

  9. eine klasse aktion so was ist einfach nur klasse ich hoffe es kommen noch weitere

  10. Danke.Super Aktion.Ihr habt mir den Tag gerettet.

    Was schreibt der Kölner Stadtanzünder dazu?

  11. #1 preussenlebt

    Wenn einen ein türkischer „Polzist“ nach den Papieren fragt in NRW oder S-H einfach den „Polizisten“ auffordern seinen deutschen Paß zu zeigen, damit er sich als deutscher Staatsbürger ausweist, wenn er Türke ist kann man ihm ja immer noch sagen das man seine Papiere nicht vorzeigen kann, weil man sie zu Hause vergessen hat. 😉 Bin kein Anwalt, aber soweit ich weiß muß man in so einem Fall das man seine Papiere vergessen hat, höchstens mit zur Wache, die nächsten 10 Jahre wird es zumindest da wahrscheinlich noch deutsche Polizisten geben. 🙂 Ansonsten muß man leider den Anweisungen des Türken folge leisten, ansonsten würgt das System dir einen rein. Und bei Widerstand gegen die türkische Staatsgewalt auf deutschen Boden werden unsere furchtbaren Juristen sicher keinen Spaß verstehen, im Gegensatz zur Kuschelbehandlung die türkischen Staftätern auf deutschen Boden zuteil wird. 🙁

  12. Die Aktion ist der Knaller! 🙂 Aber zum Nachdenken wird es die Politiker in Köln nicht bringen, im Gegenteil, die werden sich noch mehr abschotten in ihrer gutmenschlichen pro-islamischen Bunkermentalität!

  13. #16 johannwi (07. Jul 2010 15:22) eben in den Nachrichten gehört:
    Westerwelle macht sich für Türkei stark.
    Bevor Hinterlader Schwesterwelle , die FDP wieder abgewählt wird, wollen sie das Land noch so richtig schädigen

    Eine 4% Partei verkauft Deutschland.

  14. #16 johannwi

    Hajhaha, der Westerwelle, der Totengräber der FDP/Deutschlands hat ganz andere Probleme. Westerwelle kommt mit seiner Versager-Partei nämlich nicht mehr in die Parlamente in Zukunft. Aber die FDP denkt ansheinend schon wenn sie untergeht soll halt das ganze Volk gleich mit untergehen, daher der Türkei-Beitritt. Diese Mentalität unserer Politiker kennen wir ja aus der deutschen Geschichte.

  15. #22 Chessie

    Wenn der Türkei-Beitritt kommt, können die noch mehr Stadteile in „Ehrenmord“ umbenennen. Aber jetzt, wo sich die Westerwelle-FDP so stark macht für die Türkei, wird mir auch klarer, warum diese Looser-Partei die Kopfpauschale will, wir müssen dann nach dem Beitritt wahrscheinlich die gesamte Türkei in der Krankenkase Umsonst mitversichern, und nicht nur einen Teil.

  16. Die neuen Einstellungsvorrausetzungen der Polizei NRW ..

    Migrantinnen/Migranten
    Die Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger ist ein wesentliches Ziel der Landesregierung. Dazu gehört zum Beispiel, dass diesen die Möglichkeit eröffnet wird, sich in den Dienst des Landes zu stellen, in dem sie leben.
    Die Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen fühlt sich dem Gedanken der Integration in besonderem Maße verpflichtet, da Polizeibeamtinnen/Polizeibeamte mit migrantischem Hintergrund die Möglichkeit haben, ihre kulturelle Kompetenz im Sinne des Gemeinwohls einzusetzen. Auch wenn grundsätzlich alle Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in auftretenden Konfliktsituationen des polizeilichen Alltags beruhigend und deeskalierend einschreiten, so haben gerade diese Beamtinnen/Beamten in entsprechenden Situationen den Erfolg versprechenden Vorteil, dass sie mit der Mentalität ihrer Landsleute vertraut sind.

    Grundsätzlich darf in das Beamtenverhältnis nur berufen werden, wer Deutsche/Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der europäischen Union besitzt.

    Eine Einstellung in den Polizeivollzugsdienst ist jedoch auch für andere Staatsangehörige möglich, wenn an der Gewinnung der Bewerberin bzw. des Bewerbers ein dringendes dienstliches Bedürfnis besteht.

    Diese Voraussetzung ist in der Regel erfüllt,

    wenn das Auswahlverfahren erfolgreich absolviert wurde,
    wenn ein hoher Bevölkerunganteil der entsprechenden Nationalität in Nordrhein-Westfalen lebt,
    die Bewerberin/der Bewerber neben der deutschen Sprache auch die jeweilige Heimatsprache spricht und
    eine Aufenthalts-/Niederlassungserlaubnis für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland vorhanden ist.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Rufen Sie uns an!

    Gute NACHT DEUTSCHLAND !!!!

  17. Und wennn du meinst .. das Gibts nicht … das darf nicht sein ….setzen die Politiker noch einen Drauf …..

    Die FDP hat heute 2 RIESENVERBRECHEN am Deutschen Volke begangen … De meziere und der Hinterlader

  18. Das ist eine echt gute Aktion, alle Achtung!
    Auch die perfekte Umsetzung zeigt, dass man sich viel Mühe gegeben hat.
    Wir bräuchten mehr dieser Aktionen.
    Köln Ehrenmord hat meinen Tag gerettet.

  19. #12 Koltschak (07. Jul 2010 15:16)

    A: Niemand zwingt sie zum Lesen.
    B: Ehrenfeld liegt doch in NRW oder irre ich
    etwa? Ich glaube nicht.
    C: Die Kölner Polizei hat sich sicher noch
    nie mit Ehrenmorden beschäftigen müssen und
    es wird sicher keine Auswirkungen haben,
    wenn die Ehrenmörder die Polizeiuniform
    anziehen.

    Ergo, mein Link hat nichts mit Ehrenmord am Hut und daher, wie Sie schon schrieben, OT schön ans Ende der Liste, damit es auch ja niemand mitbekommt.

  20. Vergesst mal den Beitritt der Ossmanen zur EU. Erstens wollen die garnicht mehr und zweitens würde das Erdogans Machtspiele in der Musel-Welt konterkarieren.
    Viel wichtiger finde ich den neuerlichen Kuschelkus Obamas mit Israel.
    Würde mich interessieren, womit Benjamin Netanjahu dem Pseudomoslem die Nüsse gerade gerückt hat.
    Ich glaube inneramerikanische Kreise waren dabei ihn, unser aller Freund Hussein, auf die Eierschleifmaschine zu setzen.

  21. Email an die FDP
    fdp-berlin@fdp.de

    eine 4% Partei verkauft Deutschland

    Und wennn du meinst .. das Gibts nicht … das darf nicht sein ….setzen die Politiker noch einen Drauf …..

    Die FDP hat heute 2 RIESENVERBRECHEN am Deutschen Volke begangen …

    De Meziere Holt Guantanamo Terroristen GEGEN den Willen der Bevölkerung !!! ins Land ( die 24 Std von mehreren Personen beschattet werden müssen und einen Riesenkosten -und Gefahrenfaktor bedeuten)

    Herr Westerwelle eifert Herrn Möllemann nach und verbündet sich ( GEGEN den Willen der Bevölkerung) mit der Türkei , welches den Untergang der EU bedeutet

    Es wird Zeit , das sich die FDP auflöst, bevor noch mehr Schaden angerichtet wird

    Welchen Eid haben diese Politiker eigentlich gesprochen ??

    Schaden vom DEUTSCHEN Volke abzuwenden .. bestimmt nicht !!

  22. #29 Chessie
    Thomas de Maizière gehört der CDU an und ist als Innenminister für unsere Sicherheit zuständig.

  23. köln- ehrenmord
    köln- moslemfeld
    köln- neuistanbul
    …………

    wie auch immer!

  24. finde das ne tolle aktion !

    ps:#37 Haar (07. Jul 2010 16:23)

    PI

    Wieso stehe ich unter Moderation?
    ———————————————–
    vermutlich haste was über die richterin gesagt :p

  25. :mrgreen: Aktion – das ist schon mehr, als unsere verzweifelten Kommentare hier im Blog.

    Aktiv werden – es wird Zeit, über den Tellerrand hinaus zu schauen.

    Themen im Blog: Zu eng.

    Politische Wirkung erzielen – das muss endlich das Ziel sein.
    Nicht über die Pro-Bewegung in ihrer heutigen Erscheinung.
    Die Stoßrichtung ist zwar in Ordnung, aber dei Personen sind zum Teil grenzwertig.

    Wo finde ich bei PI etwas zur misslungenen Kandidatur von Laschet alias Laschtürk?

    Aus zuverlässiger Quelle ist mir bekannt, dass sich Kritik und Ablehnung an dem CDU-Dhimmi wesentlich an seiner völlig kritiklosen Islamlobhudelei und unreflektierter Migrantenlobpreisung entzündete.
    PI hat dazu sicherlich beigetragen.

    😮 BREAKING NEWS: Zwei mutmaßliche Islamiste aus Guantanamo, die die USA nicht haben wollten, werden künftig auf Steuerzahlerkosten durchgefütteert – und Schlimmeres.

    Natürlich ist Becktürk dabei

  26. #26 BePe
    Aber die FDP denkt ansheinend schon wenn sie untergeht soll halt das ganze Volk gleich mit untergehen

    So war das doch auch schon bei dem kleinen Migranten aus Österreich mit dem schwarzen Schnurrbart …

  27. Gern hätte ich die Reaktionen der deutschen Trendidioten gesehen, die in Ehrenfeld sehr zahlreich sind. Ehrenfeld ist ähnlich wie die Bonner „Altstadt“: LinksstudentInnen, MigrantInnen, Hartz-IV-BezieherInnen und einige ältere Deutsche, die es nicht mehr schaffen, die Flucht zu ergreifen. Mit zwei kommenden DITIB-Großmoscheen gibt es noch eine weitere Parallele zwischen beiden Veedeln.

  28. ich verneige mich in Ehrfucht!

    Courage und Köpfchen, das dynamische Duo – Ihr habt größtmögliche Öffentlichkeit auf eine so smarte Weise hergestellt! Ohne dabei Gefahren für Unbeiteiligte hervorzurufen und ohne das öffentliche Leben zu stören oder auch nur Sachbeschädigung zu verüben….so funktioniert´s, wir haben die besseren Argumente und mit Aktivisten wie Euch treffen wir den Querschnitt der Bevölkerung straight to heart, wie der Brite sagen würde 🙂

    DANKE!

  29. Einzige denkbare Rosenanz in den Medien: „rechtsradikale islamophobische Schmierereien“ oder so…

Comments are closed.