Auf den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann ist Verlass. Auch wenn andere Spitzenpolitiker wie Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Kirchenvertreter wie der evangelische Landesbischof Johannes Friedrich nach Penzberg pilgern und dem dortigen Imam Bajrambejamin Idriz ihre blinde Solidarität versichern, steht Herrmann wie ein Turm in der Schlacht.

Schließlich kennt er den Verfassungsschutzbericht genau und weiß, was der Imam, der in München ein Zentrum für den Islam in Europa (ZIEM) errichten will, hinter den Kulissen so alles treibt. Und so spricht Herrmann in der Münchner Abendzeitung Klartext:

Im Konflikt mit der Islamischen Gemeinde Penzberg verschärft der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) den Ton. Der CSU-Politiker bezichtigte den örtlichen Imam Benjamin Idriz in der „Welt am Sonntag“ laut Vorabbericht der Lüge: Ein Problem sei, dass Imam Idriz „einfach gelogen“ habe. Dieser habe immer wieder angegeben, dass es keine Kontakte mehr zwischen der Islamischen Gemeinde Penzberg und verfassungsfeindlichen Organisationen gebe.

„Das ist einfach falsch. Die Wahrheit ist, dass nicht irgendwer irgendwelche Kontakte pflegte, sondern dass Herr Idriz persönlich in ständigem telefonischen Kontakt mit Spitzen dieser radikalen Organisationen stand“, kritisierte Herrmann. Deswegen sei „hier große Vorsicht geboten“.

Idriz

Dass es dieser Herr Idriz mit der Wahrheit oft nicht so genau nimmt, konnten Islamkritiker der PI-Gruppe München schon mehrfach erleben. Er bestritt bei einer Veranstaltung der Münchner Grünen auf Nachfragen dreist, dass im Koran in Sure 4 Vers 34 das Schlagen der Frauen bei Widerspenstigkeit gefordert werde. Er behauptete, dass es in der „wahren“ Koran-Übersetzung von Mohammed Asad anders dargestellt sei, was sich bei Überprüfung freilich als falsch erwies, denn auch dort steht „beat them“. Er stritt im weiteren ab, die Murabitun zu kennen, obwohl er ihnen Interviews gibt und er stellt sich bewusst dumm, wenn er auf das ihm äußerst unangenehme Thema „Verzicht auf die Scharia“ angesprochen wird. Mittlerweile wurde auch bekannt, dass er ein Fernstudium an dem als fundamentalistisch eingestuften französischen Privatinstitut in Château Chinon absolviert hat, an dem laut Spiegel der Vorrang der Scharia vor weltlichem Recht gelehrt werden soll.

Je mehr man den Spuren dieses Imams folgt, desto deutlicher werden seine Verstrickungen in fundamentalistische Milieus. Fatal für Teile der Münchner CSU, die in ihm lange Zeit einen Vertreter des sagenumwobenen „moderaten Euro-Islams“ sahen. Erst kürzlich versuchte der Vorsitzende des CSU-Integrationsausschusses noch, mit Idriz hinter den Kulissen eine fadenscheinige Vereinbarung zu schließen, was das Innenministerium aber Gott sei Dank unterband. Herrmann bleibt seiner Linie laut AZ treu:

Herrmann verteidigte zugleich die Tatsache, dass die Gemeinde im bayerischen Verfassungsschutzbericht genannt wird. „In der Gemeinde wird sehr viel positive Arbeit geleistet. Das ist gar keine Frage“, sagte er. Das Problem aber sei, dass in der Gemeinde auch Menschen unterwegs seien, die Kontakte „zu mehr als problematischen Personen unterhalten“ und führende Positionen bei der Islamischen Gemeinde Deutschland und Milli Görüs hätten, die als radikal gelten.

Die Islamische Gemeinde Penzberg war erst kürzlich vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof mit ihrem Eilantrag gegen die Nennung im Verfassungsschutzbericht 2008 gescheitert. Idriz‘ Rechtsanwalt Hildebrecht Braun strengt jetzt ein Hauptsacheverfahren an und will durch alle Instanzen gehen. „In der mündlichen Verhandlung wird der Imam die Richter überzeugen“, sagte Braun. Wenn nicht, „dann ist der Weg zum Bundesverwaltungsgericht oder dem Bundesverfassungsgericht offen“.

Es kann gut sein, dass der Imam in der mündlichen Verhandlung die Richter überzeugen könnte, aber nur dann, wenn sie von den Fakten über den Islam keine Ahnung haben. Idriz wickelt seit Jahren alle seine Besucher in Penzberg mit wohlfeilen Sprüchen über seine modernen Ansichten ein. Erst dann, wenn er kritische und faktengestützte Nachfragen bekommt, fällt die Maske des Wolfes im Schafspelz. Und so ist zu hoffen, dass die Richter des Hauptsacheverfahrens in Sachen Islam vorbereitet sind. Ein Zentrum für Islam in Europa in München mit ihm als Imam wäre mehr als verhängnisvoll.

(Text: byzanz / Foto. RChandler – PI Gruppe München)

image_pdfimage_print

 

141 KOMMENTARE

  1. jeder moslem lügt, ganz einfach weil er von seiner eigenen religion belogen wird.

    anders gesagt, hier liegt ein latent sado-masochistisches verhältnis zur wahrheit vor.

  2. Also, wenn ich in Bayern leben würde, wäre ich schon längst in der CSU drinnen. Die CSUler sind zumindest noch ein weng konservativ.

    Aber was kannste sonst wählen?
    Pro? Nein, die sind mir einfach zu unprofessionell.

    Die Reps?? würde ich wählen, hätten sie mher Stimmen.

    Deswegen gehöre ich zu den NICHTWÄHLERN^^

    Sorry, ist so.

    Thomas Lachetta

  3. Lügen haben kurze Beine, das werden die Mohammedanner auch noch zu spüren bekommen 😉

  4. Wir müssen uns daran gewöhnen, dass jeder Mohammedaner von seiner Religion dazu getrieben wird, Christen und Juden den Hals abzuschneiden oder sie zumindest zu belügen, bis sie uns den Hals abschneiden können.

    Für uns Europäer ist solches Denken unvorstellbar, deshalb gibt es so viele GutmenschenInnen. Es fehlt ihnen die Intelligenz diese Tatsache zu erkennen.

  5. Nein der lügt doch nicht, das ist nur Taqiyya. Ein guter Imam beherrscht das wie der Zahnarzt das Bohren. Und es ist vom Koran in Notsituationen (d.h. immer) erlaubt. Also alles im grünen Bereich!

  6. An alle GutmenschenInnen: Informiert Euch mal an geeigneter Stelle (Koran, Hadithen, Fatwas) was die Mohammedaner mit Juden, Christen, Atheisten, und Schwulen machen sollen, und glaubt nicht, dass Ihr dem entgeht, wenn Ihr Wohlverhalten übt.

    Wohlverhalten beschleunigt den Vorgang.

  7. Jetzt überlegt doch mal, was passieren würde, wenn ein Imam oder andere Islamvertreter zugeben würden, der Koran befehle ihnen, die Juden und Christen bei nächstbester Gelegenheit blutig zu bekämpfen und die Scharia einführen zu wollen bzw. zu müssen, weil dies das im Koran definierte Ziel ihres Glaubens wäre.
    Dann würden sie keinen Fuß mehr vor den anderen bekommen. Also erklären sie, daß der Islam friedlich sei und so ganz anders. Genau das steht ja auch im Koran: Die Moslems sollen sich anpassen, solange, wie sie in der Minderheit sind. Der Koran ist ein strategisches Kriegsbuch! Und genau das ist für viele unvorstellbar, schließlich hat eine Religion ja friedlich zu sein.

  8. Welch ein Beitrag!

    wir haben es mit einem Imam zu tun…

    …und was stellen wir fest? Richtig! Dass er sich wie ein Imam benimmt.
    Wie hätte man auch irgendetwas anderes erwarten können? 🙂

  9. Die kleinen Kinder von Türken, Arabern und Nordafrikanern lügen schon dass die Heide wackelt und ohne rot zu werden…

    Das lernen die schon von Kindesbeinen an…

    Ich erlebe das tagtäglich bei meinen direkten Nachbarn…

  10. #5 Kreuzzug 2.0 (25. Jul 2010 23:19)

    „Also alles im grünen Bereich!“

    Du bist nicht mehr auf dem Stand der Dinge: nicht „grün“ – bei uns ist ab sofort „bunt“ angesagt. Bunt muss die Welt aussehen. Also: alles im bunten Bereich! 😉

    Dieser Imam ist auch schön „bunt“ schillernd…

  11. Wenns auch noch ned lang her is: Aber ich will jetzt noch Mal an das Interview mit Prof. Karl-Albrecht Schachtschneider erinnern – das reicht eigentlich schon. Seiner Aussage nach gilt die Religionsfreiheit nicht für den Islam, weil verfassungsfeinlich…

  12. OT :

    WELT online:

    ZENSUR

    oder:

    HOSENSCHEISSER GEGENÜBER FRUST-TSUNAMI

    Ist euch auch aufgefallen, dass die WELT online in letzter Zeit immer häufiger immer schneller die Kommentarseite schließt, wenn frustrierte Schwarz-Geld-kritiker ihre Stimme erheben ?

    Neuestes Beispiel:

    WELT berichtet:

    „Rechts von CDU und CSU – Jeder Fünfte

  13. Herr Hermann ist aber mutig und vielleicht dumm
    Dass er das Wort radikal im Zusammenhang mit einem Imam verwendet…

    Solche Leute werden bekanntlich aus Fraktionen ausgeschlossen, die u.a. Leute gut kennen,
    die bei solchen Themen sich und ihren Hund umbringen und Bücher schreiben – wie morgen eins rauskommt…
    Darüber wird man aus Pietät und Rücksicht nicht groß berichten.

  14. Sorry – vertippt; hier Fortsetzung:

    „Jeder fünfte würde neue konservative Partei wählen“

    Artikel um 23.25 Uhr erschienen, Kommentare nach 48 Meldungen abgeblockt (abge-bloggt ?).

  15. Deutsche Rechtsanwälte wie Hildebrecht Braun die Personen/Asylanten aus islamischen Ländern, die aufgrund ihrer Religion bewusst lügen und täuschen dürfen, wenn es ihnen Vorteile verschafft vor einem deutschen Gericht sind Verräter am deutschen Volk und am Deutschen Staat.

  16. Auf Hermann ist Verlass? Warum lässt er dann seinen Worten keine TATEN folgen und schmeißt Idriz raus und alle, die wie er umstürzlerische Gedanken hegen?

  17. Schön, daß Herr Herrmann solch klare Gedanken hat und die auch noch öffentlich äußert.

    @ Rechtspopulist:

    Das soll doch alles besser werden durch eine Imamausbildung an den Unis. Die nennen sich dann auch nicht mehr Imam, sondern Versöhner. 😀 Schöne neue Welt. 😉

  18. @ #10 Rechtspopulist: Bald wird noch bunter, wenn alle Frauen farbenfrohe Kopftücher tragen. Wär das nicht was???

  19. Eigendlich sind wir es immer , die auf Grund des falsch interpretierten Kol Nidre, als Lügner und Meineid Leistende bezeichnet werden.

    Im Islam ist Lügen und bewußte Täuschung Ungläubiger aber nicht nur erlaubt, sondern als geboten, Bestandteil der weltweiten Islamisierung.

  20. Schade, dass die CSU nur in Bayern wählbar ist. Nicht nur in puncto „Innere Sicherheit“ ist die CSU anderen Bundestagsparteien meilenweit überlegen, sondern meiner Meinung nach auch in Fragen der sozialen Kompetenz.

  21. Und wieviel € kostete diese Erkenntnis?

    Mit gesundem Menschenverstand könnte man einen Haufen Geld sparen.

  22. OT. Hab ich euch doch gesagt, dass das Urteil gegen Ramelow ein Sieg in der Niederlage ist. Die Kräfte, die Hände ringend nach dem Koalitionspartner suchen, der entweder eine Rotgrüne Minderheitsregierung ermöglicht oder eine braunrotrotgrüne Koalition sicherstellt, melden sich schon zu Wort:

    Führende Politiker von SPD und Grünen rügen das Urteil und fordern ein Ende der Beobachtung durch den Verfassungsschutz.

    Weit über 100 Millionen Opfer hat der Realsozialismus bisher generiert. Darunter nicht wenige Sozialdemokraten. Aus dieser massenmordenden Tradition kommt Die Linke und darin befindet sie sich auch heute noch, so auch in der sogenannten Europäische Linken, eine Zusammenschluss kommunistischer Parteien, darunter stalinistische.

    Politiker von SPD und Grünen und genehme Medien werden es schon schaffen, diese Dreckspartei, die eigentlich verboten und deren Mitglieder verurteilt gehören, aus der Beobachtung des Verfassungsschutz zu nehmen und schon in kurzer Zeit wird jeder Kritiker daran in die rechte Ecke gestellt werden.

  23. Ethnische Europäer als Menschen zweiter Klasse: Rabatte nur für Muslime

    In der britischen Stadt Croydon gibt es einen städtischen Friedhof. Er wird mit Steuergeldern finanziert. Man behandelt in Croydon, wo es immer mehr Moslems gibt, aber nicht mehr alle Menschen gleich. Ein Grab auf dem städtischen Friedhof kostet für Muslime 2.383 Pfund, während Nicht-Muslime 2.927 Pfund bezahlen müssen – also 544 Pfund mehr. (Quelle: http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/religion/7907419/Council-graveyard-charges-Muslims-less-for-burial-plots.html ).

  24. Sind das die Fachkräfte, die wir brauchen?

    Mönchengladbach: Sozialschmarotzer kassiert 160.000 Euro für Scheinehen

    Ein Marokkaner aus Viersen soll für die Vermittlung von Scheinehen mit marokkanischen Bürgern 160.000 Euro kassiert haben. Zusammen mit seinen Gesinnungsgenossen stand der in Deutschland von Hartz-IV lebende Zuwanderer wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs vor Gericht. Eine Zeugin schilderte am Freitag eindrücklich, wie die illegalen Heiratsvermittler vorgegangen sein sollen. Über eine Bekannte habe der Hauptangeklagte sie kontaktiert und ihr 4.000 Euro dafür geboten, einen Marokkaner zu heiraten. „Wir sind dann nach Marokko geflogen, dort habe ich meinen neuen Ehemann getroffen“, sagte die 22-Jährige im Gerichtssaal. Nach nur fünf Tagen seien alle erforderlichen Behördengänge erledigt gewesen. „Der Angeklagte hat dafür den Beamten Geld zugesteckt“, erinnerte sich die Zeugin. Nachdem sie nach Deutschland zurückgekehrt war, bereute die 22-Jährige die Tat und erstattete Selbstanzeige. Der Hauptangeklagte bestritt zunächst alle Vorwürfe. Nie habe er von marokkanischen Familien Geld genommen oder Deutschen Geld geboten. Er habe nur eigene Verwandte, etwa die Cousine seiner Frau, mit einem Deutschen „verkuppeln“ wollen, um ihnen den dauerhaften Aufenthalt in Deutschland zu ermöglichen. Nach Stunden widerrief er seine Aussage und legte ein Teilgeständnis ab. „Es stimmt fast alles“, sagte der 53-Jährige. (Quelle: http://www.rp-online.de/niederrheinsued/moenchengladbach/nachrichten/Scheinehe-Angeklagter-gesteht_aid_885419.html ).

  25. Ist doch wie bei dem Iman, ich glaube es war Australien, der seine Moschee beschädigte u. dabei gefilmt wurde.

    Dann rief er die Polizei machte Anzeige wegen Sachbeschädigung. Er merkte die Kamera nicht oder hat sie schlicht vergessen.

    Beim Interview sagte er zu den Vorwürfen das die Kamera und Filmaufnahmen die ihn zeigen „getrickst und manipuliert“ seien.

    Den Mann hinterm Mikrofon nannte er Lügner!!

    Obwohl man Beweise in der Hand hat wird ein Moslem trotzdem lügen, schon aus Gewohnheit.

  26. Ein Iman der lügt? Wer hätte das gedacht?
    Ich bin Erschüttert!

    Ironie off

    Woran erkennst man das ein Moslem lügt?
    Wenn er die Lippen bewegt.

    Wenigstens hat Bayern noch einen Innenminister mit einem A.. in der Hose. Wenn ich da an mein schönes NRW denke….. moment mir kommt gerade die Galle hoch.

  27. … ein sehr gut recherchierter und gut geschriebener informativer PI-Bericht! Weiter so, ihr in München!

    An den Fakten zeigt sich, wie viele Imame eben genau die TAQUIA (Täuschung der Ungläubigen), die Mohammed fordert, umsetzen. Nach aussen reden sie moderat, und nach innen sind sie korantreue Islamisten…

    Wir beten, dass so klare Leute wie Minister Hermann in Politik und Witschaft in Spitzenämter kommen! Solche Leute braucht unser Land!

  28. Eva Hermann glaubt an Eingreifen göttlicher Mächte bei Loveparade-Unglück.
    Eva Hermann meldete sich im Rahmen des Loveparade-Unglücks zu Wort. Sie vergleicht die Veranstaltung mit biblischen Szenen aus Sodom und Gomorrha und sieht die Veranstaltung als Sex- und Drogenorgie, die auch noch mit öffentlichen Mitteln finanziert werde.

    Für Hermann ist die Veranstaltung das Sinnbild des geistigen und kulturellen Untergangs unserer Gesellschaft. Sie spricht der Veranstaltung jede kulturelle Relevanz ab und sieht gar teuflische Mächte am Werk.

    In ihrem Resümee geht Eva Hermann sogar so weit, das geschehene Unglück als Wirken göttlicher Mächte zu erklären, die das gottlose Treiben beenden wollten. Sie spricht von einer Erleichterung, die sie angesichts des Endes der Loveparade empfindet.
    http://www.shortnews.de/id/841981/Eva-Hermann-glaubt-an-Eingreifen-goettlicher-Maechte-bei-Loveparade-Unglueck
    Ich kann mir nicht helfen, aber ich muss ihr Zustimmen, wie bei den HottenTotten sagte immer mein Vater.

  29. Ich bin „konservativ“:

    Ich glaube immer noch daran, dass die frei veröffentliche Meinung zu annähernd richtigen Ergebnissen führt. 😉

  30. Ich bin „konservativ“:

    Ich glaube immer noch daran, dass die frei veröffentliche Meinung zu annähernd richtigen Ergebnissen führt. 😉

  31. Ich bin „konservativ“:

    Ich glaube immer noch daran, dass die frei veröffentliche Meinung zu annähernd richtigen Ergebnissen führt. 😉

  32. Ich bin „konservativ“:

    Ich glaube immer noch daran, dass die frei veröffentliche Meinung zu annähernd richtigen Ergebnissen führt. 😉

  33. OT
    Wichtig – Unbedingt weiterverbreiten:
    Jetzt mit deutschen Untertiteln:
    Zusammenfassung der Ereignisse der Marman-Ereignisse (“Free Gaza Flotte”)

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=2424

    Es ist wichtig, dass möglichst viele Leute diese Videos sehen! Sie berichten nicht nur von einem türkischen Kriegsschiff in der Nähe der Gazaflotte, sondern von der gewaltätigen Vorbereitung, der professionellen Angriffe durch die Islamisten (u.a. Disksaegen gegen Enterleitern etc.), sondern auch über die vielen Fälle, wo von den ‘Aktivisten’ Feuerwaffen eingesetzt wurden, u.a. schon Sekunden nach der Ankuft des ersten Soldaten auf dem Dach (wo noch keine Waffen entwendet wurden), von fremden Patronenhülsen, von den Entführungen, und machen vor allem klar, wie kompliziert die ganze Aktion war und wie oft die israelischen Soldaten von allen möglichen Seiten angegriffen wurden und dass die Angreifer todeswütig und fest zum Kampf entschlossen waren…

  34. Spitz nervt!

    Ist Eva Hermann eigentlich Muselmanin? Wer so einen Scheiß labert, kann ja wohl nicht ganz orientiert sein. Das ist unerträglich, was die da von sich gegeben hat. Neben einer widerlichen Verhöhnung der Opfer auch noch dieser kaputte kranke religiöse Wahn! Ekelhaft. Habe sie früher immer verteidigt wegen der Nummer mit dem unerträglichen Kerner. Ab jetzt nicht mehr. Wer so einen religiösen Quatsch produziert, kann von mir keine Unterstützung erwarten. Ich verabscheue jede Form von Gotteswahn.

  35. Idrizchen ist durch und durch ein Lügner, habe ich ja schon früher festgestellt, wir werden noch einiges von ihm hören. Er soll sich mal in Ruhe mit den Untaten seines selbsternannten Propheten beschäftigen.

  36. #16 Patrona Bavariae (25. Jul 2010 23:37) Deutsche Rechtsanwälte wie Hildebrecht Braun die Personen/Asylanten aus islamischen Ländern, die aufgrund ihrer Religion bewusst lügen und täuschen dürfen, wenn es ihnen Vorteile verschafft vor einem deutschen Gericht sind Verräter am deutschen Volk und am Deutschen Staat.

    Merke das Motto von Winkeladvokaten , die beeits genau wie ein Musl Lügen und verdrehen ist :
    „Pecunia non olet“ (zu deutsch:(Musl-) Geld stinkt nicht)

  37. #3 lorbas (25. Jul 2010 23:18) Lügen haben kurze Beine, das werden die Mohammedanner auch noch zu spüren bekommen
    @@@
    Da ja Lügen kurze Beine haben, dürfte es mit der Weiterpflanzung nicht weit her sein, weil ja dann irgentwann die Geschlechtsorgane nur noch über den Boden schleifen. :mrgreen:

    Gruß

  38. Hm, sind wir mal ehrlich.

    Die CDU, hat mit kräftiger Unterstützung der CSU, unser Land dorthin geführt, wo es heute steht. In absehbarer Zeit zum Bürgerkrieg.

    Auf der Kommandobrücke mit dabei, FDP, SPD, Grüne und LINKE. Meine Damen und Herren, sie denken, dies wären eventuell Geschlechtskrankheiten, nein es sind Parteien die unser Land vor die Wand fahren.

    „Auf den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann ist Verlass.“

    Mich freut der überschwengliche Optimismus des Verfassers. CSU-Wählen auf die ist Verlaß!

    Oder auch: Eurabia! Die CSU ist Mitschuld, daß deine Enkel später zu Allah beten müssen.

  39. Was sagt eigentlich „Mutti“ dazu, dass sie demnächst statt im Hosenanzug in einem anständigen Rock mit Kopftuch durch die Gegend rennen darf und bei „Kopfschmerzen“ oder „Müdigkeit“ von Ihrem Partner legitim den Hintern versohlt bekommt???

  40. „In der mündlichen Verhandlung wird der Imam die Richter überzeugen“, sagte Braun.

    Naja, da lassen wir uns doch mal überraschen. Denn vor dem Verwaltungsgericht herrscht Wahrheitspflicht. Lügt der Pfaffe dort und das fliegt auf, findet er sich ganz schnell vor dem Strafrichter wieder. Da darf er dann lügen.

  41. O.T.
    ****

    Der Bayerische Rundfunk meldete heute um 05.34 Uhr, daß das Nachrichtenportal „WikiLeaks“ bislang streng geheime Dokumente über das Engagement in Irak/Afghanistan veröffentlicht hat.

    http://wikileaks.org/

  42. Sommertheater.

    Während er poltert, sorgt der bayerische Integrationsbeauftragte M. Neumeyer dafür, das hinter den Kulissen alles rund läuft.

    Neumeyer stellte Penzberg bei einer Veranstaltung in Aschaffenburg als besonders gelungenes Beispiel für Integration dar, und empfahl dort ebenfalls für die Moschee zu sein. Was der dortige CSU Stadtteilchef auch dankend mit den Worten begrüßte: Ich will die Moschee, nur ohne Minarett. Die Aschaffenburger haben beides bekommen.

    Das ist das Spiel: Böser Bulle, guter Bulle. Vielleicht auch auf Hinblick, das die CDU/CSU rechts ein Vakuum hinterlassen hat,und nun durch den „Europäer“ Wilders auch in Deutschland die Möglichkeit besteht, das eine erfolgreiche National Liberale Partei entstehen kann, die die letzten Konservativen Wähler abziehen wird.

    Bis dahin jedoch: Wir brauchen eine starke APO.

    Macht mit bei BPE Pax Europa.Auch in der Schweiz kann man Mitglied werden ! Infos bpeosthessen@ymail.com

  43. @1 adorjan

    „jeder moslem lügt, ganz einfach weil er von seiner eigenen religion belogen wird.“

    Sehe ich (ein bißchen) anders:

    Zwar gehört zur islamischen Religion die Lüge wie das Fett zum Kugellager, aber grundsätzlich ist die Lüge allen Gesellschaften mit gering ausgebildetem sozialem Netz eigen. Wie schon Sarrazin richtig bemerkte, gibt es in vielen dieser Länder keine TelNr 110 und jeder muß sich selbst zu helfen wissen. Die staatlichen Autoritäten dienen nicht in allererster Linie dem Schutz des Bürgers, sondern stopfen sich so schnell wie möglich selbst die Taschen voll und bauen ansonsten ihre Macht aus. Jeder gegen jeden. Diese Tatsache ist im Volkswissen Allgemeingut und wird keiner ernsthaften Diskussion ausgesetzt. Das Zusammenleben der Bevölkerung beruht im wesentlichen auf Gewalt und Machtausübung. Kompromiß- und Konsensdenken gilt als schwächlich und lebensuntüchtig. Der Lügner kann sich sogar einer gewissen Bewunderung und eines Respekts erfreuen, sieht man ihn doch als durchsetzungsfähig und lebenstüchtig an. Vor diesem Hintergrund ist jede, aber auch jede Interaktion mit Moslems, auch und gerade denen, die in westlichen Gesellschaften geboren sind, zu bewerten.

  44. Sein Anwalt Hildebrecht Braun schwärmt von Trojanisches Pferd der Extremisten als „Leuchtturm der Integration“.

    Schuldig ! Herr „Anwalt“

    Pecunia Non Olet , Nicht wahr ?? besonders wenns arabisches ist ,,,,

  45. @ #4 mylordbiker43 (25. Jul 2010 23:18)
    „Wir müssen uns daran gewöhnen, dass jeder Mohammedaner von seiner Religion dazu getrieben wird, Christen und Juden den Hals abzuschneiden oder sie zumindest zu belügen, bis sie uns den Hals abschneiden können.

    Für uns Europäer ist solches Denken unvorstellbar, deshalb gibt es so viele GutmenschenInnen. Es fehlt ihnen die Intelligenz diese Tatsache zu erkennen.“

    Diese Eigenschaft gibt es bei noch einer orientalischen Religion. Auch der gegenüber können die Gutmenschen sie nicht erkennen.

  46. Gerade Körting im Morgenmagazin … ( Gegen das Buch von Fr. Heisig

    <i<Stotter, stotter ..ich meine .. Haben wir doch im Griff in Berlin ähhhh… keine geschlossenen Heime in unserem FREIHEITSSTAAT

    So was von Unfähigkeit ..Unglaublich WAS für Voll-Tro… doch an wichtigen Stellen schalten und walten

  47. Wie kam das so schön in dem Film Klassenkampf zum Ausdruck: Wer sich nicht wehrt, klein beigibt und über alles mal in Ruhe reden will, ist noch stärkeren und härteren Schikanen ausgesetzt. GutmenschInnen haben im Konfliktfall keine Chance.

  48. Imam Idriz lügt

    Das hat er mit allen seinen „Berufskollegen“ gemeinsam, das gehört sozusagen zum Handwerkszeug eines Imam.
    Aber außer Herrmann scheint das sonst noch kein Politiker bemerkt zu haben.

  49. „Es kann gut sein, dass der Imam in der mündlichen Verhandlung die Richter überzeugen könnte, aber nur dann, wenn sie von den Fakten über den Islam keine Ahnung haben. Idriz wickelt seit Jahren alle …“

    Wenn der Herr Imam z.B. aus politischen Gründen nicht verurteilt werden soll, dann finden sich Mittel und Wege dies zu vermeiden. Egal, was in welchem Gesetz steht!
    Da braucht man nicht ‚mal mehr persönliche Erfahrungen um das zu begreifen.
    Kirsten Heisigs Schicksal spricht doch Bände… !

  50. man sollte sie wirklich einfach rauswerfen, anstatt sich von den „Beziehungen“ zu lösen versuchen diese Vereine auf Gerichtswege akzeptiert zu werden und klagen und klagen und beschäftigen unentwegt unsere Gerichte.
    Solche leute kann man schon gar nicht mehr respektieren.

  51. Nur scheinbar mutig, grundsätzlich falsch!
    Zitat: > Ein Zentrum für Islam in Europa in München mit ihm als Imam wäre mehr als verhängnisvoll < Richtig verstanden: Zentrum – ja, lediglich dieser Iman – nein?
    Tolle Logik, die Bombe bleibt, nur der Zünder soll ausgetauscht werden? Sehr beruhigend!

  52. „In der Gemeinde wird sehr viel positive Arbeit geleistet. Das ist gar keine Frage“

    Auf die der gewöhnliche deutsche Bürger gerne verzichten kann.

    „In der mündlichen Verhandlung wird der Imam die Richter überzeugen“, sagte Braun. Wenn nicht, „dann ist der Weg zum Bundesverwaltungsgericht oder dem Bundesverfassungsgericht offen“

    Übersetzung:
    In der mündlichen Verhandlung wird der Imam die Richter schon hinter´s Licht führen. Sie haben doch von Taqiya keine Ahnung. Den Koran und andere islamische Schriften haben sie nie gelesen. Und wenn ja, dann die falsche Übersetzung. Sollte es in erster Instanz nicht klappen, werden wir weitere Justizresourcen und Steuergelder verbraten.

  53. #31 lorbas (26. Jul 2010 00:55)

    Eva Hermann glaubt an Eingreifen göttlicher Mächte bei Loveparade-Unglück.
    Eva Hermann meldete sich im Rahmen des Loveparade-Unglücks zu Wort. Sie vergleicht die Veranstaltung mit biblischen Szenen aus Sodom und Gomorrha und sieht die Veranstaltung als Sex- und Drogenorgie, die auch noch mit öffentlichen Mitteln finanziert werde.

    Für Hermann ist die Veranstaltung das Sinnbild des geistigen und kulturellen Untergangs unserer Gesellschaft. Sie spricht der Veranstaltung jede kulturelle Relevanz ab und sieht gar teuflische Mächte am Werk.

    In ihrem Resümee geht Eva Hermann sogar so weit, das geschehene Unglück als Wirken göttlicher Mächte zu erklären, die das gottlose Treiben beenden wollten. Sie spricht von einer Erleichterung, die sie angesichts des Endes der Loveparade empfindet.
    http://www.shortnews.de/id/841981/Eva-Hermann-glaubt-an-Eingreifen-goettlicher-Maechte-bei-Loveparade-Unglueck
    Ich kann mir nicht helfen, aber ich muss ihr Zustimmen, wie bei den HottenTotten sagte immer mein Vater.

    Ihre und auch die Worte von Frau Hermann erinnern mich stark an das hier:
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=8940

    Bisher hatte ich eigentlich viel von Frau Hermann gehalten, aber was sie da ablässt ist unter aller Sau.

    Waren Sie mal auf der Loveparade und haben sich Ihr eigenes Bild gemacht? Nicht nur das aus den Medien? Ich schätze nein.
    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, ich habe dort keine Sex-Szenen gesehen, außer Sie halten einen Kuss für öffentlichen Sex.
    Es soll auch vorkommen, dass „normale“ Menschen sich ohne Drogen und Alokoholexzesse amüsieren wollen, bzw. einfach nur tanzen. Was ich nicht abstreiten will, dass übermäßig viele Drogenkonsumenten dort sind, aber hier werden wieder alle Stereotypen unter ein Dach gepflanzt. Dass bei über 1 Mio. Menschen ein paar Verrückte dabei sind die mal eben blank ziehen ist auch klar. Hieraus auf eine verkommene Gesellschaft zu schliessen ist doch einfach nur dumm.

    Aber viel Spass mit Ihrem verbohrten Weltbild…

  54. Taqiyyah (3:28, 5:51) Seppel Idriz!

    http://newstime.co.nz/no-sharia.html
    Google Übersetzung von dem original arabischen Quran
    http://translate.google.de/?hl=de&tab=wT#ar|en|%D8%A7%D9%84%D8%B1%D9%91%D9%90%D8%AC%D9%8E%D8%A7%D9%84%D9%8F%20%D9%82%D9%8E%D9%88%D9%91%D9%8E%D8%A7%D9%85%D9%8F%D9%88%D9%86%D9%8E%20%D8%B9%D9%8E%D9%84%D9%8E%D9%89%20%D8%A7%D9%84%D9%86%D9%91%D9%90%D8%B3%D9%8E%D8%A7%D8%A1%D9%90%20%D8%A8%D9%90%D9%85%D9%8E%D8%A7%20%D9%81%D9%8E%D8%B6%D9%91%D9%8E%D9%84%D9%8E%20%D8%A7%D9%84%D9%84%D9%91%D9%8E%D9%87%D9%8F%20%D8%A8%D9%8E%D8%B9%D9%92%D8%B6%D9%8E%D9%87%D9%8F%D9%85%D9%92%20%D8%B9%D9%8E%D9%84%D9%8E%D9%89%20%D8%A8%D9%8E%D8%B9%D9%92%D8%B6%D9%8D%20%D9%88%D9%8E%D8%A8%D9%90%D9%85%D9%8E%D8%A7%20%D8%A3%D9%8E%D9%86%D9%92%D9%81%D9%8E%D9%82%D9%8F%D9%88%D8%A7%20%D9%85%D9%90%D9%86%D9%92%20%D8%A3%D9%8E%D9%85%D9%92%D9%88%D9%8E%D8%A7%D9%84%D9%90%D9%87%D9%90%D9%85%D9%92%20%D9%81%D9%8E%D8%A7%D9%84%D8%B5%D9%91%D9%8E%D8%A7%D9%84%D9%90%D8%AD%D9%8E%D8%A7%D8%AA%D9%8F%20%D9%82%D9%8E%D8%A7%D9%86%D9%90%D8%AA%D9%8E%D8%A7%D8%AA%D9%8C%20%D8%AD%D9%8E%D8%A7%D9%81%D9%90%D8%B8%D9%8E%D8%A7%D8%AA%D9%8C%20%D9%84%D9%90%D9%84%D9%92%D8%BA%D9%8E%D9%8A%D9%92%D8%A8%D9%90%20%D8%A8%D9%90%D9%85%D9%8E%D8%A7%20%D8%AD%D9%8E%D9%81%D9%90%D8%B8%D9%8E%20%D8%A7%D9%84%D9%84%D9%91%D9%8E%D9%87%D9%8F%20%D9%88%D9%8E%D8%A7%D9%84%D9%84%D9%91%D9%8E%D8%A7%D8%AA%D9%90%D9%8A%20%D8%AA%D9%8E%D8%AE%D9%8E%D8%A7%D9%81%D9%8F%D9%88%D9%86%D9%8E%20%D9%86%D9%8F%D8%B4%D9%8F%D9%88%D8%B2%D9%8E%D9%87%D9%8F%D9%86%D9%91%D9%8E%20%D9%81%D9%8E%D8%B9%D9%90%D8%B8%D9%8F%D9%88%D9%87%D9%8F%D9%86%D9%91%D9%8E%20%D9%88%D9%8E%D8%A7%D9%87%D9%92%D8%AC%D9%8F%D8%B1%D9%8F%D9%88%D9%87%D9%8F%D9%86%D9%91%D9%8E%20%D9%81%D9%90%D9%8A%20%D8%A7%D9%84%D9%92%D9%85%D9%8E%D8%B6%D9%8E%D8%A7%D8%AC%D9%90%D8%B9%D9%90%20%D9%88%D9%8E%D8%A7%D8%B6%D9%92%D8%B1%D9%90%D8%A8%D9%8F%D9%88%D9%87%D9%8F%D9%86%D9%91%D9%8E%20%D9%81%D9%8E%D8%A5%D9%90%D9%86%D9%92%20%D8%A3%D9%8E%D8%B7%D9%8E%D8%B9%D9%92%D9%86%D9%8E%D9%83%D9%8F%D9%85%D9%92%20%D9%81%D9%8E%D9%84%D9%8E%D8%A7%20%D8%AA%D9%8E%D8%A8%D9%92%D8%BA%D9%8F%D9%88%D8%A7%20%D8%B9%D9%8E%D9%84%D9%8E%D9%8A%D9%92%D9%87%D9%90%D9%86%D9%91%D9%8E%20%D8%B3%D9%8E%D8%A8%D9%90%D9%8A%D9%84%D9%8B%D8%A7%20%D8%A5%D9%90%D9%86%D9%91%D9%8E%20%D8%A7%D9%84%D9%84%D9%91%D9%8E%D9%87%D9%8E%20%D9%83%D9%8E%D8%A7%D9%86%D9%8E%20%D8%B9%D9%8E%D9%84%D9%90%D9%8A%D9%91%D9%8B%D8%A7%20%D9%83%D9%8E%D8%A8%D9%90%D9%8A%D8%B1%D9%8B%D8%A7

  55. Welch Naivität. Welch Unwissenheit.

    Ein Innenminister, der sich wundert, dass er von einem Imam belogen wird!!!

    Wahrscheinlich hat er Moslems als Berater gewählt, also den Bock zum Gärtner gemacht.

    Wie einfältig sind denn diese Politiker?

    Herr Innenminister, das Belügen von Nichtmoslems, um den Islam zu fördern, ist PFLICHT für JEDEN Moslem.

    Wann setzen sich diese „volksvertreter“ endlich einmal tatsächlich mit dem Islam auseinander, ohne dem Taqqya-Gefasel immer wieder aufzusitzen???

  56. Alles Gerede und mehr oder weniger fruchtlose Dikussionen.
    Was aber bleibt ?

    Der Islam in Europa wächst und gedeiht.
    Er hat seine mächtigen Förderer, in deren Interesse es liegt, das er sich in Europa ausbreitet.

    Alles andere ist Ablenkung vom wesentlichen. Egal wer hier seinen Senf dazu gibt, ob Schavan, Özkan, Erdogan, Merkel, Böhmer oder sonstwer.
    Alle Argumente gegen die „Kulturbereicherung“ werden von den „Herrschenden“ ignoriert, da sie sie selbst schon kennen.
    Nicht umsonst soll diese Diskussion nach dem Willen einer unerfahrenen Ministerin rundweg verboten werden. Andere wissen, es geht eleganter. So läuft es seit Jahrzehnten.

    Das Ziel steht und kommt immer näher.
    Wir haben uns doch schon öfter die Augen gerieben und darüber gewundert, was alles möglich ist in Europa (Lissabonvertrag, „Bankenrettung“, „Rettungspaket“).
    Verfassungsfeindlich oder nicht – Alles ist möglich !

  57. Besser eine späte Erkenntnis als wie so oft in der Islam Diskussion keine Erkenntnis.

    Aber leide fallen die meisten Politiker vor allem in NRW und Niedersachsen immer noch auf die Lügen der Islam-Funktionäre herein!!!

  58. „Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter von Kirsten Heisig“
    ist auf Platz 3 der Amazon Verkaufscharts.
    Um so mehr es lesen, um so mehr wachen hoffentlich auf.

  59. lorbas ich kann gegen Atomkraft sein und Goamusik lieben und mich trotzdem gegen den Islam richten. Ein bischen mehr Weltoffenheit bitte und btw (das bedeutete „by the way“, was „nebenbei bedeutet)) es macht Spass sich zu Musik zu bewegen. Der für die Toten mit-verantwortliche McFit Millionär Schaller, wird leider nicht hart genug bestraft. Sowie die Duisburger Politiker. Nieder mit dem Islam!

  60. O T !

    Die „QualitätsjournalistInnen“ der FAZ scheinen „aufgerüttelt“ zu sein. In einem schon fast alarmierenden Artikel im Zusammenhang mit der ehemaligen Jugendrichterin Heisig berichtet Regina Mönch, in der FAZ:

    „Rettet die Kinder, bevor es zu spät ist:
    Wenn sie vor Gericht stehen, ist es zu spät: Die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig hat mit ihrem Buch „Das Ende der Geduld“ eine Streitschrift verfasst, die uns aufrütteln muss.“

    http://www.faz.net/s/RubD3A1C56FC2F14794AA21336F72054101/Doc~EDE0D95E2F78146769DB31CD354AE9DE8~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Auch Pamela Geller beleuchtet die causa Kirsten Heisig in ihrem Blog atlas_shrugs:

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/07/cover-up-in-death-of-berlin-judge-who-exposed-muslim-drug-mafia-importing-palestinian-kids-into-germ.html

  61. Ach übrigens,

    das Kalifat Al-Laschet (1945 – 2009 Nordrhein-Westfalen) hat jetzt auch eine Aygül Özkan, allerdings geschickter versteckt als Staatssekretärin, die WAZ jubelt:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Zuelfiye-Kaykin-als-bestes-Vorbild-fuer-Integration-id3274872.html

    Integration : Zülfiye Kaykin als bestes Vorbild für Integration

    Nachrichten, 23.07.2010, Sigrid Krause

    Essen. Eine WDR-Dokumentation über den Alltag in einer Essener Hauptschule bringt das Thema Integration wieder auf den Tisch. Die Staatssekretärin für Integration, Zülfiye Kaykin, fordert eine mutige Zukunftsdebatte.

  62. #30 lorbas (26. Jul 2010 00:48)

    Noch ein kleiner Beitrag aus dem Forum:

    „Was für ein schöner Gegensatz dazu ist es doch wenn man an der Kaaba augrund der grossen Menschenmassen dort stirbt und man so vor Allah auferstehen wird sub7anAllah… Wie nah Recht- und Irreleitung doch beieinander liegen.“

    Also es muß wirklich herrlich sein, an der Kaaba totgetrampelt zu werden……..
    Dazu fällt mir nix mehr ein.

  63. Es heisst Islam = Frieden und nicht Islam = Wahrheit. Wahrheit liegt im Weine und den lehnen Muslime ab. Ergo lehnen Muslime Wahrheit ab.

  64. #31 lorbas (26. Jul 2010 00:55)

    „In ihrem Resümee geht Eva Hermann sogar so weit, das geschehene Unglück als Wirken göttlicher Mächte zu erklären, die das gottlose Treiben beenden wollten.“

    Ach, und wenn mal wieder in Mekka irgendwelche Pilger totgetrampelt werden, dann war’s dem Allah auch zuviel – oder wie?

  65. #72 Eurabier (26. Jul 2010 09:30)

    „Die Staatssekretärin für Integration, Zülfiye Kaykin, fordert…

    Weisse Bescheid!
    Das Wort „Fordern“ kann man ja wirklich bald nicht mehr hören.

  66. @#70 FabiusMaximus (26. Jul 2010 09:03)

    ach übrigens, die Seite http://www.ahlu-sunnah.com gehört dem

    Tarek Saidi
    Woelfnitzer Ring 75
    01169 Dresden
    Tel: +49 176 29586544
    Email: tarek.saidi@arcor.de

    leider bin ich nicht sein Nachbar
    ———————————————-

    ich leider auch nicht-es gäbe für die nachbarschaft jede menge schweineschnitzel vom grill für umme.dazu noch etwas rockmusik und zum ausklang jüdische musik 🙂
    bin zwar kein jude,aber so manches stück ist hörenswert und vor allem,man fühlt die lebensfreude.

    damit hätte ich einen beitrag zu gepflegten nachbarschaft geleistet glaube ich.
    einbauen könnte man auch ein spiel-steinigung leicht gemacht-tips für anfänger…..

  67. #76 Rechtspopulist (26. Jul 2010 09:55)
    #72 Eurabier (26. Jul 2010 09:30)

    “Die Staatssekretärin für Integration, Zülfiye Kaykin, fordert…”

    Weisse Bescheid!
    Das Wort “Fordern” kann man ja wirklich bald nicht mehr hören.

    —————————————-

    Es gibt da noch jemanden der „fordert“:

    „Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) will die Einwanderungshürden für ausländische Fachkräfte senken. Die Gesellschaft spüre heute Bevölkerungsrückgang und Facharbeitermangel, sagte Schavan im Deutschlandfunk. Das bedeute, dass die Attraktivität Deutschlands für Fachkräfte aus aller Welt erhöht werden müsse.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article8629366/Schavan-will-Zuwanderung-fuer-Fachkraefte-erleichtern.html

    Ausserdem forderte sie den Familiennachzug nach Deutschland zu erleichtern (in den DF- Nachrichten).

    Also denn, hereinspaziert, ihr Araber und Türkenclans !
    Wir haben weiteren Bedarf an „Fachkräften“. Es fehlen uns weitere Dönerschneider, Beutelschneider, Vergewaltiger, Totschläger, Import/Export- Menschenhändler, Internet- und Wettbürogeldwaschanlagen und diverse andere Messerkünstler.

  68. #3 lorbas (25. Jul 2010 23:18)

    Lügen haben kurze Beine, das werden die Mohammedanner auch noch zu spüren bekommen

    Bei Gott, ein frommer Wunsch, der hoffentlich bald in Erfüllung geht.
    Allerdings sind diese islamistischen Lügenbeine gar nicht so kurz, und unsere lieben Politiker helfen aus Gewinnsucht auch noch dabei, sie zusätzlich auf überlange Stelzen zu setzen. .

  69. Sorry für OT, aber das habe ich eben noch an Herrn Henkel wegen des Ultimatums an Stadtkewitz geschickt:

    Sehr geehrter Herr Henkel,

    um gleich einleitend eine Formulierung von Ihnen zu verwenden: „Mit blanken Unverständnis“ habe ich Ihr Ultimatum an den Abgeordneten Rene Stadtkewitz zur Kenntnis genommen.

    Sie echauffieren sich dabei über die Einladung des „Rechtspopulisten“ Geert Wilders und schlagen einen Bogen, daß die CDU auf Achtung der Menschenwürde und Toleranz bauen würde.

    Davon mal abgesehen, daß der Begriff „Rechtspopulist“ ein lächerlicher Kampfbegriff ist, der den politischen Gegner diffamieren soll, verunglimpfen Sie damit den Leiter einer Partei, die in unserem Nachbarland Holland zur drittstärksten Kraft geworden ist und von Vielen als einer der besten Politiker Europas angesehen wird. Wenn man seine Reden verfolgt, seine unaufgeregte, überaus intelligente Argumentation, kommt man nicht umhin, dieses Urteil zu fassen.

    Aber was noch viel schlimmer ist: Die CDU scheint sich im Moment geradezu zu überschlagen, dem Islam ihre Ehrerbietung zu beweisen, was die letzten Tage (Schavan: – Türken seien erfolgreich, – Erleichterung von Zuwanderung, – Islamunterricht ist gelebte Religionsfreiheit oder Frau Özkan, die einen knallharten Versuch unternahm, die Pressefreiheit zugunsten muslimischer Befindlichkeiten einzuschränken.) ja mal wieder beredt bewiesen haben. Sie befindet sich damit weiter auf dem Weg, die ganzen Links-Parteien in diesem Land noch weiter links überholen zu wollen.

    Die Blindheit gegenüber den Anforderungen unserer Zeit ist gerade von der CDU äußerst schmerzhaft für jeden mündigen Bürger wahrzunehmen. Gerade im Islam ist die Menschenwürde und die Toleranz „Ungläubigen“ und Frauen gegenüber keinesfalls gewährleistet. Wenn Sie den Koran und „Mein Kampf“ gelesen haben sollten, dann wüßten Sie, daß der Vergleich geradezu zwingend ist – und dieser übrigens von Churchill getroffen wurde.

    Die aktuellen sozial-politischen Verwerfungen durch die zugelassene Einwanderung von eher inkompatiblen Menschen nimmt praktisch jeder in der Bevölkerung wahr – und hier besonders die ehemaligen CDU-Wähler. Nur die CDU selbst scheint gerade auf einem Husaren-Ritt in den Untergang zu sein. Es ist für die CDU besonders peinlich, wenn die Wahrheit von Köpfen der SPD kommt wie Sarrazin oder Buschkowski.

    Aber machen Sie und Ihre Partei-Kollegen nur weiter Politik gegen den Willen ihrer ehemaligen Stammwähler-Klientel, wir werden es Ihnen bei der wohl auch nach aktuellen Umfragen in der Zwischenzeit unausweichlichen Gründung einer neuen rechtskonservativen Partei mit unserer Stimme für diese danken.

    Mit freundlichen Grüßen

  70. Integration : Zülfiye Kaykin als bestes Vorbild für Integration

    Nachrichten, 23.07.2010, Sigrid Krause

    Essen. Eine WDR-Dokumentation über den Alltag in einer Essener Hauptschule bringt das Thema Integration wieder auf den Tisch. Die Staatssekretärin für Integration, Zülfiye Kaykin, fordert eine mutige Zukunftsdebatte.

    Ja, ich fordere auch was: Abschaffung der von der arbeitenden Bevölkerung finanzierten Staatssekretärsposten für Integration. Sowas braucht man nicht. Entweder die Einwanderer integrieren sich und passen sich an – nicht etwa die Einheimischen an die Einwanderer – oder nicht. Im letzteren Fall müssen sie eben wieder gehen. Das ist in den echten Einwanderungsländern auch so.

    Überhaupt gehören solche Posten und Pöstchen, die nicht den unmittelbaren staatlichen Aufgaben dienen, GESTRICHEN!
    Vor einigen Wochen erschien in der Wirtschaftswoche ein Artikel, in dem ein Einsparvolumen an unnötigen Ausgaben in Höhe von 170 Milliarden festgestellt wurde. Wobei ich hinzufügen möchte, dass man das Institut für Friedens- und Konfliktforschung auch gleich einsparen könnte, da dessen Empfehlungen für Einsparungen der Bundeswehr keiner nüchternen Analyse entstammen, sondern eher einem linksgrünen Postenergatterer. Aber ansonsten war das eine Offenbarung, vor allem die Solarenergiesubventionen.

    Nach der Abschweifung nochmal zur GEFORDERTEN „Diskussion“: Wozu denn. Was für eine Diskussion soll denn das sein? Wir haben genug von Einwanderung, Gelderverschwendung für unnütze (Oh! Böser Nazi! Böser Nazi! DRAUF GESCHIS…EN!!!) kriminelle Einwanderer und fordernde Bereicherer (Fällt diesem überbezahlten, unproduktiven Geldverbrennschwätzern eigentlich noch die Widersprüchlichkeit ihres Gefasels auf?). Hat diese staatsdurchgefütterte Zülfiye Kaykin auch was „richtiges“ gelernt? Kann die auch ohne ihren Posten leben?
    Zukunftsdebatte? Ja, was ist denn mit dem deutschen Volk. Kulturell werden wir doch immer ärmer. Die Dialekte und überliefertes Brauchtum verschwinden, Identität durch Ersetzung der Bevölkerung auch, und dem Rest wird das Nazitum vorgehalten. Dafür sitzen Kommunisten in den Parlamenten, bei den Medien und z.T. in der Regierung.
    Man kommt vor lauter Wut und Ärger gar nicht mehr zum Kotzen! 🙁

  71. Und unsere völlig beknackten „Eliten“ freuen sich über den endlich in Deutschland angekommenen „gemäßigten“ islam.
    Surrounded by idiots.
    about and about.

  72. #61 Anton:

    Zentrum – ja, lediglich dieser Iman – nein?

    Das ist eine Interpretation Ihrerseits und steht so nicht im Artikel. Wenn Sie die PI-Gruppe München kennen würden, dann kämen Sie nicht auf eine solche Folgerung..

  73. #3 lorbas

    Wenn sich das bewahrheiten sollte, wird ja ein alter Muslim-Macho-Traum wahr:
    „Eier bis zum Boden“!

  74. »Zülfiye Kaykin fordert…«

    Teilt Ihr EURE Forderungen mit!

    Zülfiye Kaykin,
    Staatssekretärin für Integration
    im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, NRW:
    Von 1985 bis 2003 Schuhverkäuferin
    Seit 1994 Mitglied der SPD
    Bis 2002 Vorstand der DITIB Duisburg
    Von 2003 bis 2010 Geschäftsführerin der »Begegnungsstätte«
    der Duisburger DITIB-Moschee Marxloh
    2004 Preis des „Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage«
    und jetzt kommt’s:
    2007 Bundesverdienstkreuz!

    Mailadresse Ministerium:
    info@mags.nrw.de

  75. Entschuldigung für die harten Worte.
    Verarschen kann ich mich alleine. Da
    brauche ich keinen IMAM dazu.
    Ich kann der CSU nur raten sich auf
    Bundesebene euszubreiten. Meine Stimme
    hätten die.

  76. Und noch einmal OT: Das ging gerade an Frau Schavan raus:

    Sehr geehrte Frau Schavan,

    mit Befremden habe ich Ihren, ich möchte es mal so nennen, zuwanderungspolitischen Amoklauf vom Wochenende verfolgt.

    So bezeichneten Sie Islam-Unterricht in unseren Schulen als gelebte Religionsfreiheit und notwendigen Dialog. Sie sprechen in diesem Zusammenhang von „Vorurteilen – und da wird’s dann so langsam albern. Denn wir sprechen hier nicht von Vorurteilen sondern von wohl abgestimmten Urteilen, die wir uns im Laufe der Jahre gebildet haben. Nur „unsere“ Politiker sehen sich offenbar dazu in der Lage, angesichts der realen Lage der Menschenrechte besonders für Frauen in den islamischen Ländern, der Entwicklung dieser Rechte in den muslimischen Enklaven in Europa (z. B. in den Schulen mit mehrheitlich muslimischem Anteil) und der knallhart teilweise faschistoiden Aussagen im Koran und den Hadith (von der Sharia ganz zu schweigen) etwas von „Vorurteilen“ zu faseln.

    Weiterhin wollen Sie die Zuwanderung von sogenannten Fachkräften erleichtern. Ich würde vorschlagen, daß gerade Sie in ihrer Position mal endlich Ihren Job ernst nehmen und sich primär um die Bildung der in diesem Lande lebenden Menschen kümmern – und uns nicht noch weitere Menschen ins Land schleppen. So verschleppen Sie ja in geradezu sträflicher Weise den Universitäts-Betrieb durch Nichttätigkeit hinsichtlich des Streiks der Studenten. Eine Freundin von mir ist kurz vor Studien-Abbruch, weil es ja nun einfach nicht mehr weitergeht.

    Und der „Höhepunkt“ Ihrer Einlassungen von diesem Wochenende war, daß sie den türkischen Integrationswillen, ausgerechnet der Türken, loben. Als herausragende Beispiele nennen Sie dabei einen in seiner Leistung eher weniger konstanten Fußballspieler, der mehr Geld in Deutschland verdienen wollte, aber während der Nationalhymne lieber Koranverse zitiert und die türkische Ministerin, die schon mal deutsche Richter als „fremde Autoritäten“ sieht und zugunsten ihrer muslimischen Freunde das deutsche Presserecht abschaffen wollte.

    Bei Ihren Einlassungen ignorieren Sie auch völlig, daß die türkischen Zuwanderer nach wie vor eine katastrophale Schulabschlussquote haben, von in der dritten oder vierten Generation nach wie vor bestehenden Sprachproblemen! und solch netten „Bereicherungen“ wie Zwangsehen und zunehmender Gewalt bis hin zum Deutschenhass mal ganz abgesehen.

    Sehr geehrte Frau Schavan, man kann sich nicht des Eindrucks erwehren, daß Sie schon ganz im Sinne Ihrer Parteikollegin Frau Özkan hier in einem Zwiesprech in „bester“ Orwellscher Manie üben. Aber machen Sie und Ihre Partei-Kollegen nur weiter Politik gegen den Willen ihrer ehemaligen Stammwähler-Klientel, wir werden es Ihnen bei der wohl auch nach aktuellen Umfragen in der Zwischenzeit unausweichlichen Gründung einer neuen rechtskonservativen Partei mit unserer Stimme für diese danken.

    Wir lassen uns nicht mehr länger von Ihnen und Ihren Kollegen für dumm verkaufen, jeder kann sehen, daß Sie die Unwahrheit sprechen und die Bevölkerung täuschen, was auch immer Ihre Motive sein mögen.

    Mit freundlichen Grüßen

  77. #54 hypnosebegleiter (26. Jul 2010 05:42)
    …Der Bayerische Rundfunk meldete heute um 05.34 Uhr, …

    So früh? ZUmindest B5 beginnt doch erst um 6 Uhr

    #67 Nikephoros II. (26. Jul 2010 08:28)
    …Das war einmal. Auch Neumeyer hat dazugelernt:

    Ich hab Neumeier mal im Vortrag gehört. Er hat betont, dass das, was sein Amt verlangt, nicht unbedingt mit dem übereinstimmt, was er selber denkt.
    Das stimmt nun mal. Aber besser so, als dass er aus Gewissensgründen hinwirft und dann übernimmt Herr Barfuß, dem Augsburg (?) seine schöne Moschee verdankt.
    Übrigens sprach sich Neumeier ganz klar gegen Muezzinruf aus.

  78.   @Feuerzange #80 (26. Juli 2010 09:18)
      Der für die Toten mit-verantwortliche McFit Millionär Schaller, wird leider nicht hart genug bestraft.

      Wird er auch nicht, da seine Juristen die Eventverträge mit den Behörden sehr klever formuliert wurden.
      Abgesehen davon ist es absolut verwerflich und geprägt von Rücksichtslosigkeit, wenn sich solch ein Mensch auch noch „Unternehmer“ schimpft! Eine Schande!  

      Sowie die Duisburger Politiker.

      Diese Volksverräter gehörten hinter Schloss und Riegel. Sie sind dafür verantwortlich, denn sie haben sich auf diese Verträge eingelassen. Soviel Dummheit kann doch garnicht sein!
      Armes NRW, was mußt du noch alles verlieren?! Mit Wehmut denk ich immer an dich.

      Hoffentlich bleibt Bayern noch eine letzte Bastion.

  79. SEid lieber Vorsichtig mit der CSU, die wenden z.T. auch Methoden und Verfahren an, die man ansonsten nur von ganz wo anders kennt.

  80. Ich sag mal Spielbankenaffäre und Behinderung von der Teilnahme an Wahlkampfveranstaltungen von anderen Parteien und Entfernung von Plakaten durch die Stadtwerke, wenn der „Stoiber kommt“ etc.

  81. #103 Ceausescu (26. Jul 2010 11:25)

    [….] Hoffentlich bleibt Bayern noch eine letzte Bastion.

    Hoffentlich kapseln sich Bayern und Baden-Württemberg bald gemeinsam von Deutschland ab und gründen ihren eigenen Spitzenstaat !

    Thomas Lachetta

  82. Auch merkur-online berichtet über die Vorwürfe des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann gegen den Penzberger Imam Benjamin Idriz. Und dieser Artikel hat einen Kommentarbereich. (Aber nach meiner Erfahrung werden bei merkur-online Kommentare gelöscht, die Links enthalten.)

    Innenminister Herrmann: Penzberger Imam lügt

    Penzberg – Der Streit um die Islamische Gemeinde im oberbayerischen Penzberg (IGP) spitzt sich weiter zu: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) wirft dem örtlichen Imam Benjamin Idriz vor, die Öffentlichkeit zu täuschen.
    Das betreffe vor allem seine Beziehungen zu verfassungsfeindlichen Organisationen.
    (. . . . . .)
    “Das Problem ist auch, dass Imam Idriz einfach gelogen hat“, sagte Herrmann weiter. “Die Wahrheit ist, dass nicht irgendwer irgendwelche Kontakte pflegte, sondern dass Herr Idriz persönlich in ständigem telefonischen Kontakt mit Spitzen dieser radikalen Organisationen stand.“
    (. . . . . .)

  83. Lügen ist ein hartes Wort.
    Vor Gericht wird gerne das Wort „Unwahrheit“ verwendet.
    Bei Mohammedanern sote man sagen: Er praktiziert Taqqya

  84. „Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“ Johannes 8:44

    Warum zitiere ich das hier und was hat das mit dem Islam zu tun? Jesus spricht zu JENEN Juden, die geistig nicht von Abraham abstammen; dieses gilt aber auch für alle Muslime, denn sie stammen überhaupt nicht von Abraham ab (anders als sie uns weiß machen wollen) und sie lügen wie gedruckt und sind somit nicht aus der Wahrheit, sondern vom Teufel…

    Denn die Lüge und die List sind des Teufels Tricks.

  85. @#107 r2d2
    „Lügen ist ein hartes Wort.
    Vor Gericht wird gerne das Wort “Unwahrheit” verwendet.
    Bei Mohammedanern sote man sagen: Er praktiziert Taqqya“

    Sehe ich auch so, und ich würde den Paragraphen 153 StGB (Falsche uneidliche Aussage) auch nicht mehr für Muslime anwenden; Artikel 3 GG muss für sie ausgesetzt werden, denn ansonsten könnten die Muslime von fremden Autoritäten – also deutsche Richter – diskriminiert werden.

    Muslime lügen wie gedruckt, insbesondere auch dann, wenn es um den Islam geht:
    Islam bedeutet Frieden steht nach wie vor auf Rang Eins der gewaltigsten Lügen der Weltgeschichte.

  86. @91 terminator

    Danke für diesen Brief an Henkel. (nicht Olaf!)
    Er war hinreichend und vollständig, wird aber mit Sicherheit unbeantwortet im Papierkorb landen. Dennoch war er notwendig, ich war nur zu faul, auch etwas zu schreiben. Ausserdem hast Du alles gesagt, was zu sagen war. Nochmal: danke.

  87. Hallo #91 terminator
    Geb uns doch bitte die Adresse des Herrn Henkel.
    Er sollte förmlich zugeschüttet werden mit unserer Meinung.
    TyronBooker
    (ehem.CDU)

  88. #97 Jim Panse (26. Jul 2010 11:08)

    »Zülfiye Kaykin fordert…«

    Teilt Ihr EURE Forderungen mit!

    Zülfiye Kaykin,
    Staatssekretärin für Integration
    im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, NRW:
    Von 1985 bis 2003 Schuhverkäuferin

    Also…eine Al Bundi der Politik. Googelt mal nach, was für einen Status ein Schuhverkäufer in den Staaten hat. 😉

  89.   @Thomas Lachetta #106 (26. Juli 2010 12:10)
      Hoffentlich kapseln sich Bayern und Baden-Württemberg bald gemeinsam von Deutschland ab und gründen ihren eigenen Spitzenstaat!

      So weit würde ich nicht gehen. Es wäre besser, daß sich das Rest-Deutschland an diesen beiden Bundesländern mal ein Beispiel nehmen würde. 😉

      So oder so, Bayern bleibt Bayern; das ist so und bleibt so.
      Nur wünschte ich mir manchmal einen Politiker nach dem Format eines FJS. Vielleicht klappt’s ja beim nächsten Mal mit Joachim Herrmann.

  90. Ich muss einfach auf den zweiten Kommentar eingehen:
    @Thomas Lachetta:

    „Die Reps?? würde ich wählen, hätten sie mher Stimmen.“

    SOWAS DUMMES HABE ICH NOCH NIE GELESEN! NOCH NIE! Nichtmal die gebündelte Dummheit des Korans kommt an diesen Satz ran!

  91. @thomas…wenn Du nicht wählst,verschenkst Du Deine für uns so wertvolle Stimme!!! Ich habe das Thema schon öfters angesprochen-was sollen wir wählen ?? Die Hauptsache ist,das wir alle dieselbe Partei wählen…sonst werden unsere Stimmen zu sehr gestreut…die Parteien sollten fusionieren !Oder sollte Wilders einen Ableger seiner Partei hier starten mit Stadtkewitz als Vorsitz…

  92. Zitat…
    #1 adorjan (25. Jul 2010 23:10) jeder moslem lügt, ganz einfach weil er von seiner eigenen religion belogen wird.

    anders gesagt, hier liegt ein latent sado-masochistisches verhältnis zur wahrheit vor.“

    Mit Verlaub, das ist eine erbärmliche Behauptung.

  93. Allah ist der beste Listenschmied.
    Im Islam ist das Belügen von Ungläubigen eine Tugend, wenn es denn dem Djihad und der Scharia dient.
    Nur das Belügen von anderen Moslems ist ethisch unverzeihlich.

    Noch Fragen zu Ildriz!

    Der ist ein Scharia-Mohammedaner durch und durch!

  94. Ja Herr Herrmann ist spitze!

    Am Wochenende wurde über 1200 Polizisten vereidigt (NN online):

    Zitat

    Mehrere der neuen Beamten haben einen Migrationshintergrund, und bringen für ihre spätere Tätigkeit nützliche Fremdsprachenkenntnisse mit. Unter ihnen seien selbstverständlich auch Muslime, sagte Herrmann und betonte, dass der Kampf gegen den islamistischen Terror kein Kampf gegen den Islam sei. Aus diesem Grund saß auch ein Imam auf der Gästetribüne – neben Politikern und diversen Kirchenvertretern.

    Ok, also der Kampf gegen den Naziterror, war also auch kein Kampf den Faschismus – gut, haben wir verstanden.

    Der Imam auf der Tribüne ist ein guter, also der richtige Imam.
    Er lehnt, wie die meisten seiner Kollegen sicher hunderte von Gewaltverse im Koran ab, ist mit einer Atheistin verheiratet, geht gegen die Sharia offen auf die Strasse und hat auch bei unzähligen Einweihungsfeiern von Kirchen und buddhistischen Tempeln in den islamischen Ländern ein Zeichen für mehr Toleranz, Menschenrechte anderer und für die Demokratie gesetzt…

    Herrmann sagt auch:

    Es geht um das wichtige Thema, dass wir eine Ausbildung von deutschsprachigen Imamen brauchen, die auf unserer Rechtsordnung basiert und mit ihr in Einklang steht.

    Und die neuen Beamten legen schon mal zur Eingewöhnung ihren Eid vor den richtigen V.I.P.’s ab. Na, den muslimischen Beamten ist’s sicher ein innerer Reichsparteitag – uuups. So allmählich wird’s doch, es geht voran. Immer ein bisschen mehr, in verdaubaren Stücken.

    Was für ein harter Hund der Herrmann. Buh, dann sind wir ja mal begeistert. Irgendwie hat der Mann für jeden etwas dabei.

    So und jetzt dummer Wähler, wieder das Kreuzchen dort setzen, wo Du es stets getan hast…

  95.   @schmibrn #119 (26. Juli 2010 13:58)
      Herrmann sagt auch:
      Es geht um das wichtige Thema, dass wir eine Ausbildung von deutschsprachigen Imamen brauchen, die auf unserer Rechtsordnung basiert und mit ihr in Einklang steht.

      Das ist eine juristische Zwickmühle! Also kann’s das nicht geben. Der Herrmann ist eben ein Fuchs.
      Eine Gefahr sehe ich lediglich bei seiner Person, doch er hat seine Guards.

  96. Trotz Lichtblick Herrmann ist die C*SU unwählbar.
    Hier in München gabs schon öfter erfolgreiche Ermittlungen gegen Mohammedanervereine, zum Beispiel im „Verein“ an der Freisinger Landstrasse.
    Das Ergebnis?
    Null.
    Die betreffenden „Vereine“ existieren immernoch und die Funktionäre verbreiten ihren Islammist ebenfalls weiterhin.
    Weder wurde ein einziger „Verein“ geschlossen, noch wurde ein einziger Hardcoremohammedaner rausgeschmissen.

    Was soll also nun die Aussage Herrmanns bewirken, wenn es bisher für Mohammedaner keine Konsequenzen hatte, extremistisches Gedankengut zu verbreiten?

    Ich darf mal meine Kristallkugen bemühen…

    Herrman wird weiterhin den „Islamophoben“ geben, die C*SU wird rechte Wählerstimmen abgreifen, Idriz bleibt Imam, die Penzberger Desintegrationsmoschee bleibt Desintegrationsoschee und die Münchner Desintegrationsmoschee wird trotz allem gebaut.
    Weiterhin werden alle „Islam ist Frieden“ mantramässig vor sich hin brabbeln bis sich das Münchner ZIEM für die im Koran verbotete und daher von Mohammedanern verweigerte„Integration“ ebenso als Griff ins Klo erweisen wird, wie das Wunder von Marxloh.
    Konsequenzen?
    Wiederum keine.
    Die Moschee ist nunmal hier und die Mohammedaner sind keinesfalls eine Bedrohung sondern eine Bereicherung, der Islam ist willkommen und erwünscht…blablablablubb….

    Basta, ende mit der Verarschung.
    Angekreuzt wird nur bei Parteien, die in ihrer Gesamtheit den Islam ablehnen und auf der Ausweisung von ausländischen Verbrechern und Staatsfeinden bestehen und für die die Aberkennung von erteilten Staatsangehörigkeiten ebenfalls kein Tabuthema ist.

    Kurz: Ich kreuze dort an, wo Linke die Krätze kriegen.

  97. @
    Loveparade, Eva Herman und Wiglaf Droste: Reichsparteitag der geilen Raver
    von André F. Lichtschlag

    Kritik an der Hofberichterstattung vom unglücklich gestörten kulturellen Höhepunkt des Jahres in Duisburg

    Die „Bild“-Zeitung („Ist sie braun oder nur doof?“) hetzt heute mal wieder gegen Eva Herman. „Die Skandal-Moderatorin“, so das Blatt mit dem Großgedruckten, verglich nämlich „auf der Internet-Seite ihres Verlages das Loveparade-Drama mit Sodom und Gomorrha“. Gemeint ist ein Artikel Eva Hermans für den Kopp-Verlag. „Bild“ titelt: „Eva Herman verhöhnt Opfer der Loveparade“.

    Nun ist es tröstlich, dass Deutschlands geilste Zeitung seit zwei Tagen mit unzähligen höchst pietätvollen Berichten wenigstens nicht auch noch die Opfer in jeder ihrer Zeilen verhöhnt. Doch was hatte Eva Herman geschrieben? Tatsächlich war es in erster Linie eine Medien- und Politik-Kritik. Daran nämlich, dass diese vorbehaltlos und übermäßig eine Veranstaltung subventionierten, an deren kulturellen Wert Zweifel durchaus zulässig sind.

    Oder eben mit Eva Herman, die sich auf die Worte des neuen Bundespräsidenten bezieht: „Dieses ‚friedliche Fest fröhlicher junger Menschen’ ist in Wahrheit eine riesige Drogen-, Alkohol- und Sexorgie, geplant, genehmigt und zum Teil finanziert von der Stadt Duisburg und NRW. Als handele es sich um eine Kultur-Veranstaltung auf höchstem Niveau, waren Politik und Medien, allen voran der öffentlich-rechtliche WDR, schon im Vorfeld um eine lückenlose Berichterstattung bemüht.“ Wer sich, so Herman, „die Bilder der Loveparades aus den zurückliegenden Jahren ansieht, glaubt, in der Verfilmung der letzten Tage gelandet zu sein, wie sie in der Bibel beschrieben werden. Viele der Partygäste wirken auch in diesem Jahr bereits lange vor dem Unglück wie ferngesteuert. Betrunken oder vollgekifft, mit glasigen Blicken, wiegen sich die dünn bekleideten Körper in rhythmischem Zucken wie in Trance.“ Viele Mädchen, hat Herman gesichtet, „haben den Busen blank gezogen, manche sind fast völlig nackt. Sie wiegen sich in ekstatischer Verzückung im ohrenbetäubenden Lärm, Begriffe wie Sittlichkeit oder Anstand haben sich in den abgrundtiefen Bassschlägen ins Nichts aufgelöst.“

    Die „Bild“, so die ehemalige Tagesschau-Moderatorin, „hatte im Internet schon lange zuvor getrommelt für die ‚geilste Party der Welt’! Und überträgt im Internet die Veranstaltung mit prominenten Moderatoren: Oliver Pocher und Lebensgefährtin Sandy Meyer-Wölden melden sich immer wieder aus dem ‚geilen Getümmel’, sie interviewen Promis wie die Klitschko-Brüder oder DSDS-‚Stars’, und wollen diesem Sodom und Gomorrha damit das Flair einer normalen Veranstaltung verleihen.“

    Die diesjährige „Loveparade“ stand unter dem Motto „The Art of Love“. Liebe? Fragt Herman: „Oder Triebe? Man muss nicht ausgesprochen prüde sein, um sich hier nach kurzer Zeit mit Grausen abzuwenden. Riesige dunkle Wolken der Enthemmung und Entfesselung treiben über dem Geschehen, die jungen Menschen wirken, als hätten sie jegliche Selbstkontrolle abgegeben, ekstatisch und wie im Sog folgen sie dem finsteren Meister der sichtbaren Verführung. Zudem, das wird auch schnell deutlich, birgt das ‚friedliche Fest fröhlicher, junger Menschen’ in Wirklichkeit eine Menge Aggressionspotential. Der Alkohol und die Drogen wirken schnell, viele kommen bereits am Nachmittag in völlig verglastem Zustand an. Unkalkulierbar reagieren sie teilweise, als die Sicherheitskräfte eingreifen.“

    Was Herman nicht erwähnt: Die Party wurde gleich neben den 19 Toten in unveränderter Lautstärke einfach stundenlang weitergefeiert. Die Veranstalter wollten „keine erneute Massenpanik“ mit einem Abbruch riskieren, heißt es offiziell. Könnte es nicht auch sein, dass man vielmehr eine Massenaggression der aufgeputschten „geilen Raver“ befürchtete?

    Aufschlussreich war die Live-Übertragung des WDR mit Moderatoren, die angetreten waren zu feiern, und die dann immer wieder traurig ins Mikrofon grienten: „Die Party ist hier vorbei“ – während die Tonspur anderes verriet, auch im Bildhintergrund die Massen ekstatisch zuckten und die Herumstehenden bedröhnt grinsten. War das Unglück nicht dadurch entstanden, dass Teilnehmer übermütig und wie man hört „wütend“ Wände und Absperrzäune emporkletterten? Aufgeputscht durch einiges mehr als eine Dose Red Bull?

    Eva Herman hat sich erlaubt, genau darauf hinzuweisen. Niemand, fügt sie hinzu, „wird jetzt natürlich, angesichts der Zahl von nahezu zwanzig Toten und den weiteren zahlreichen, zum Teil schwerverletzten jungen Leuten, über die entfesselten Auswüchse der ‚geilsten Party der Welt’ berichten, die symbolisch doch nur für den kulturellen und geistigen Absturz einer ganzen Gesellschaft steht. Kritik an dieser Veranstaltung war schließlich auch schon in den letzten Jahren politisch unkorrekt. Denn wir alle, die Jungen wie die Alten, sind doch ‚total cool’, oder?“

    Selten, so die 51-Jährige, „wurde ein Begriff mehr durch den Dreck gezogen als bei der Loveparade. Man fragt sich verzweifelt, welche Definition von Liebe die jungen Menschen durch derartige und leider selbstverständlich gewordene Falschbezeichnungen für das eigentlich Schönste und Höchste in dieser Schöpfung erhalten müssen?“ Schließlich aber schießt Eva Herman weit über das Ziel hinaus: „Das amtliche Ende der Loveparade dürfte besiegelt worden sein! Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen. Was das angeht, kann man nur erleichtert aufatmen! Grauenhaft allerdings, dass es erst zu einem solchen Unglück kommen musste.“

    Diesen höchst zweifelhaften Wink Gottes auszurichten hätte Eva Herman besser einem amerikanischen Fernsehprediger überlassen. Der hat wenigstens Routine darin. Es ist allerdings auch irgendwie bezeichnend, dass selbst der zuständige deutsche Pfarrer im zufällig am Abend des Unglücks gesendeten ARD-„Wort zum Sonntag“ kein einziges Wort der Mahnung an der Veranstaltung verliert. Ganz im Stile des mitravenden Bundespräsidenten outet auch er sich als ein kritikloser Freund der Loveparade: „Loveparade heißt wörtlich übersetzt: Liebesparade. Hunderttausende kommen zusammen, um miteinander Musik zu hören, zu feiern und zu tanzen.“ Amen. Wer solche Kirchen hat, braucht sich auch über Politik und Medien nicht zu wundern.

    Einmal mehr gilt: Lesenswertes findet man nur noch ganz am Rande, bei Herman und dem Kopp-Verlag vielleicht. Oder bei der Linksaußenpostille „Junge Welt“, wo Wiglaf Droste heute unter „Friedlich, fröhlich, tot – ein deutsches Sommermärchen“ die Sache so kommentiert: „Die Verlautbarungen der Kondolenzkamarilla ließen nicht lange auf sich warten: Merkel, Wulff et cetera versicherten sich selbst ihrer Fähigkeit, Schmerz, Trauer, Entsetzen und ähnliche Mediengefühle auszustellen. Wider solch routinierte Ausscheidungen hilft das antidotische Reimen: Mensch, bleibe heiter, du kennst es ja schon: Je hohler, je pleiter, desto mehr Inflation.“ Droste, einmal in Fahrt, gibt Gas: „Politikerhafte Pietätsheuchelei muss man den meisten der verbliebenen Love-Parade-Teilnehmern immerhin nicht vorwerfen; sie feierten einfach weiter.“

    Während Droste sich „noch fragte, warum immer die dümmsten Nüsse überleben und das auch noch allen erzählen müssen, hörte“ er „weiter WDR – die Moderatorin im Studio sprach mit den Ich-bin-hier-draußen-schwer-professionell-vor-Ort-Reportern über Menschen, die tatsächlich gestorben waren, und alles war mit lockeren Beats unterlegt. Das Inhumane hat viele Gesichter – eins davon ist die plaudernde Partyvisage samt Plapperzunge, die alles in die Breite schwatzt und, sei es nur aus Furcht vor Entdeckung der eigenen Flachheit, jede potentielle Tiefe unterbindet. Es winden sich die Hirne, es singt der Rundfunkchor: Je weicher die Birne, desto härter ’s Brett davor.“

    Am „erstaunlichsten“ empfindet Droste, „dass niemand abließ zu jammern, ‚friedliche und fröhliche junge Menschen hätten doch nur feiern und ihren Spaß haben wollen’ – obwohl die sich den von ein paar Abgängen doch gar nicht verderben ließen. Die unnz!-unnz!-stumpfe Technomasse leugnet ja nicht, dass es Kollateralschäden gibt – und überlässt das händeringende Bedauern darüber den professionellen Glitsch- und Glibberkomödianten aus Politik und Medien. Die ihrerseits dann große Gefühle entdecken für Leute, denen nur eine Rolle zugedacht ist: die von Brot-und-Spiele-Empfängern.“

    Auch Droste benennt den Medienhype, auf seine Art: „Unterstützt von seiner Lebensgefährtin Sandy Meyer-Wölden, McFit und Bild.de war Oliver Pocher aufgeboten, bei der Love Parade zu moderieren. ‚Ein Traum wird wahr: Ich werde aus dem Auge des Hurrikans der wummernden Bässe die größte Party der Welt in die Wohnzimmer bringen.’ Verkündete Pocher, Kretin aus Herkunft, Neigung und Profession. In dieser Kreatur ist die Gemeinheit und Niederträchtigkeit einer ganzen WM-Fanmeile gebündelt. Soviel zu fröhlich und friedlich – aber so ist das mit den deutschen Sommermärchen: Sie sind eben keine Volkserzählungen mit wahrem Kern, sondern im Gegenteil kalkulierte, glatte Lügen.“

    Herman übrigens rudert heute schon ein wenig zurück: „Sollten sich vor allem Familienangehörige, Freunde und Solidargemeinschaften in ihrem Pietätsgefühl verletzt sehen, so tut mir dies aufrichtig leid.“ Peinliche politikerhafte Pietätsheuchelei, die sie nicht nötig hat, und die flüssiger als flüssig daherkömmt.

    Sicher, man kann es ohnehin auch ganz anders sehen als Herman oder Droste – und einfach mitfeiern bei der nächsten Loveparade oder, da diese nun ausfällt, ersatzweise eben beim übernächsten Gay Pride. Oder man stellt korrekt liberal fest, dass abgesehen von der Subventionierung streng genommen kein Problem vorliegt, schließlich feiert jeder freiwillig das Fest, das ihm gefällt. Nicht mal Herman oder Droste wollen das allerdings irgendwem verbieten.

    Vielleicht irrt sich ja Herman auch, und eine Gesellschaft, die eine vermeintliche Loveparade als ersatzreligiöses Hochamt zelebriert, ist am Ende doch überlebensfähig. Es käme auf den Versuch an. Womöglich lassen sich irgendwann den Pillendöschen auch Reagenzgläschen für alle nackerten Teilnehmerinnen beigeben und so doch der Raver-Nachwuchs züchten, der gleich nach der Geburt dann bequem in der Krippe für alle entsorgt wird. Womöglich werden ob dieser wunderbaren Zukunftsaussichten auf eine schöne neue Liebeswelt auch die noch resistenten Pinguin-Damen der Moslems mit wehenden Fahnen zur „westlichen Kultur“ überlaufen. Nichts ist schließlich unmöglich.

    Aber Zweifel wird man noch äußern dürfen. Beim Kopp-Verlag, so hört man, fiel ob des großen Zulaufs am Wochenende mehrmals der Server aus.
    http://ef-magazin.de/2010/07/26/2381-loveparade-eva-herman-und-wiglaf-droste-reichsparteitag-der-geilen-raver

  98. Was gibt es da noch zu diskutieren, dieses Islam-Zentrum gehört abgelehnt und verboten.

    Weitere Diskussionen sind überflüssig!

  99. Imam Benjamin Idriz Lügt:::::::und das wird sogar vom Koran und ihrem scheinheiligen Propheten gefordert:::::::…es ist eindeutig zu verstehen das ein moslem jedes recht hat, (täuschung.lügen), um den islam zur weltherrschaft zu bringen und überhaupt alles darf da ja ihr „DARK GOD“ an ihrer seite ist und wir UNGLÄUBIGEN haben sowieso keine rechte…….und das steht im Arabischen Original….Aussagen ihres Propheten

  100. Anfrage an Radio Jerewan:
    Kann man Islam essen?
    Antwort:
    Nein, aber die islamischen Schriften kann man zum Klopapier recyclen.

  101.   @marooned84 #109 (26. Juli 2010 12:30)

      …dieses gilt aber auch für alle Muslime, denn sie stammen überhaupt nicht von Abraham ab…

      Sie stammen sehrwohl von Abraham ab, dem „Wildeselmensch“ Ismael, sein Sohn von der Magd Hagar. Er wurde mit seiner Mutter sprichwörtlich in die Wüste geschickt. Der Bund Gottes wurde mit Isaak geschlossen, der Sohn seiner Frau Sarah (Genesis 16, 12 und 17, 19).

      Die Musels berufen sich bewußt nur auf Abraham in der Unkenntnis derer, welche die Schrift nicht kennen, und falls doch, so lügen sie und behaupten Ihrerseits, die Schrift wäre eine Fälschung und nur ihr Koran wäre das Non-plus-ultra.

      …und sie lügen wie gedruckt und sind somit nicht aus der Wahrheit, sondern vom Teufel…
    Denn die Lüge und die List sind des Teufels Tricks.

      Wie wahr, wie wahr! 

  102. Was wäre denn nun also die besser Lösung (das kleinere Übel): Türkische Polizisten aus Asien anfordern, oder mehr noch nicht ganz migrierte Türken zur Unterstützung der reduzierten Deutschen Polizei einzustellen?
    Lügen müssen sie scheinbar alle?

  103.   @M.L.K 100 #128 (26. Juli 2010 16:07)

      Was besser wäre?  Chinesische Rollmöpse im Taquya-Mantel auf Hammelohren an Ramadan-Soße. Also etwas als bleibende Erinnerung.

  104. @#127 Ceausescu

    Du hast mich nicht verstanden! Aber immerhin in dem zweiten Punkt sind wir uns einig.
    Mohammed hat sich einen Cocktail aus Juden- sowie Christentum und den Mondgott Kult der Sabäer gebraut; die Bibel warnt uns alle vor dem Islam. Siehe Altes Testament, das ich ebenfalls kenne.

    Die Muslime glauben zwar an vier Offenbarungsschriften (Thora, Psalmen, Evangelien und Koran), behaupten indes permanent, dass sie von Menschen verfälscht worden sind. Teil des Islams, diese Auffassung, aber der Teufel weiß, dass er ansonsten bloß gestellt wird, wenn Muslime die Bibel wörtlich nehmen würden…

  105. @#130 marooned84

    Korrektur an mich selber: Die Muslime glauben natürlich nur, dass die Thora, die Psalmen sowie die Evangelien gefälscht sind, der Koran ist natürlich die Wahrheit, weil er nicht verändert worden ist… Stichwort Tahrif! Ich hatte das gerade vergessen, nicht dass hier Ungereimtheiten aufkommen.

  106.   @marooned84 #130 (26. Juli 2010 16:26)

      Ich hab‘ Dich schon verstanden. Mir ging es nur um eins der Themen der Musels über Abraham. Falls Du auch andere Kommentarbereiche hier mitlesen konntest, solltest meine Einstellung/Glauben kennen. Falls nicht, frage mich.

      Nun, über die Entstehung des Islams ansich ist hier nicht der richtige Ort zu plaudern, denn es ginge tief in den Mystizismus hinein (Kaaba) bis zum Beginn (Ismael und Hagar). 

  107. @# 126 Gyaur

    … und die es probiert haben müssen noch heute fünf mal am Tag erbrechen!

  108. #67 Nikephoros II.

    Nun da kann ich nicht konform gehen.

    Hätte Herr Neumeyer in der Bürgerversammlung den anwesenden Aschaffenburgern genau das über Penzberg gesagt, was er anschließend in kleinem Kreis sagte, hätten die Stadträte wohl auch nicht anders entschieden, aber jeder hätte gewusst, das eine Moschee niemals zur Integration sondern zur Segration beiträgt.

    Herr Neumeyers persönliche Meinung mag ja PI sein, aber wer stellt sich hinter ihn?Keiner, weder in der Partei noch die Bürger. Verständlich das er heute so und morgen so redet.

    Würden die Münchner jede Woche zu tausenden Mahnwachen veranstalten, könnte aus dem Gepolter des Innenministers und Reden Herrn Neumeyers eine Politikwende, zumindest in Bayern entstehen.

    Aber die CSU ist wahrscheinlich schon zu geschwächt, um die Kurve zu kriegen.

    In der Jungen Union stehen fähige Nachwuchspolitiker bereit, die die Probleme der Zeit erkennen und benennen. Aber sie stehen unter Druck.

    Vielleicht überlebt die CSU eine neue Parteigründung.

    Aber schon Pauli hat gezeigt, wie schwach die CSU geworden ist.

    Wichtig ist es die APO zu stärken. Als möglichst bei BPE Pax Europa mitarbeiten!

    Auch Schweizer haben nun die Möglichkeit, beizutreten. Ziel ist die Gründung der BPE Pax Europa Schweiz!

    Infos bpeosthessen@ymail.com

  109. Ein aufrechter Minister mit diesen Informationen hätte die betroffenen Mohammedaner längst ausgewiesen…

  110. #117 Metalstorm (26. Jul 2010 13:28)

    @thomas…wenn Du nicht wählst,verschenkst Du Deine für uns so wertvolle Stimme!!! Ich habe das Thema schon öfters angesprochen-was sollen wir wählen ?? Die Hauptsache ist,das wir alle dieselbe Partei wählen…sonst werden unsere Stimmen zu sehr gestreut…die Parteien sollten fusionieren !Oder sollte Wilders einen Ableger seiner Partei hier starten mit Stadtkewitz als Vorsitz…

    —-

    Aber du weisst doch bestimmt selbst ganz genau dass die Stimmen an rechte (manchmal auch an linke) Parteien desöfteren „verloren“ gehen.

    Der NPD wurden in Gera Stimmen geklaut.
    Der Linkspartei wurden im Saarland Stimmen geklaut.
    Und Pro Köln wurden in Köln auch schon Stimmen geklaut.

    Je nachdem wer als WAHLHELFER arbeitet und wie seine Gesinnung ist komt es AB und ZU mal vor dass gültige Stimmen entweder „ungültig“ gemacht werden oder „gar nicht erst gezählt“ ODER GAR „FALSCH“ gezählt werden.

    Wenn die REPs was reißen wollen müssen sie PRÄSENT sein ! Die Medien müssten „gut“ über sie sprechen, Werbekampagnen gestartet werden und und und… aber man sieht doch von denen nichts, ausser einmal im JahresQuartal mal ne Meldung auf PI.

    Meine Aussage war auch nicht ganz richtig. Ich war schon öfter wählen, nur manchmal eben nicht. (hat aber auch oft den Grund gehabt weil ich schon SEHR SEHR oft umgezogen bin) und ich hätte teils 500km zur Wahlbude fahren müssen^^

    Die andere Frage ist, wen soll ich wählen?

    Die CDU bei den Landtagswahlen?
    Damit ich 500 Euro Studiengebühren zahlen soll?

    Die Reps dies sowieso nicht auf 5% schaffen?

    Pro Köln/NRW, die andere Teilnehmer (welche aus Frankreich angereist sind) auf dem AIK 2008 als FREAKS bezeichnet haben????
    Nein Danke.

    Thomas Lachetta

  111. Auch wenn andere Spitzenpolitiker wie Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Kirchenvertreter wie der evangelische Landesbischof Johannes Friedrich nach Penzberg pilgern und dem dortigen Imam Bajrambejamin Idriz ihre blinde Solidarität versichern,(…)

    Vielleicht fällt für diese Zeit(geist)genossen die Lüge auch mit unter „Religionsfreiheit“.
    Eigentlich ist es wahrscheinlich eh egal, wenn einflussreiche Islamvertreter in Deutschland Unwahrheiten oder blanken Irrsinn für von sich geben. Die Doktrin schreibt klar vor, dass negative Dinge nichts mit Islam zu tun haben – daran hällt man sich.
    Ausserdem entscheiden einige wenige Machthaber in diesem Land, was die Mehrheit der Menschen erfährt und was sie nicht erfährt – und diese wenigen Herrschaften sind zumeist stramm auf Linie der besagten Doktrin.

  112.   @justice70 #140 (26. Juli 2010 20:14)
      Die Menschen lieben Märchen und Lügen.

      Und was ist mit fliegenden Teppichen?Gibt’s die jetzt also doch?! Vermutlich haben sie unter der ständigen Beanspruchung von Bücklingen darunter gelitten und so ihre Flugfähigkeit verloren. Kann auch sein, daß die Füße doch nicht sauber sind, denn Wasser allein genügt wohl nicht.
      Also, was ist denn nicht ganz sauber?Deren Lügen oder deren Märchen? Jetzt fällt’s mir ein: Deren Köpfe. So viel wirres Zeug erzeugt nun mal Staub.

Comments are closed.